Page 1

AUSGEWÄHLTE

RUNDREISEN IN KLEINGRUPPEN

CHINA I INDONESIEN I ÄTHIOPIEN I MADAGASKAR I COSTA RICA I ISLAND I NORWEGEN I AZOREN I MADEIRA I USBEKISTAN I KASACHSTAN I KIRGISTAN I GEORGIEN I ARMENIEN I BALTIKUM I RUSSLAND I RUMÄNIEN April 17 – Oktober 17 1


S BEI UN N E H C U B LOHNT SICH!

GRATIS LIMOUSINEN-SERVICE Gratis Limousinen Transfer zum Flughafen! Bei Buchung Ihrer Pauschalreise aus dem vorliegenden Katalog inkl. Flug und einem Gesamtpreis über CHF 10‘000.– werden Sie von einem Privatchauffeur zu Hause abgeholt (20 km inkl.). Zusatzkilometer CHF 3.50.

GRATIS LOUNGE ZUGANG Geniessen Sie die Wartezeit am Flughafen Zürich entspannt in einer Lounge. Bei Buchung Ihrer Reise aus dem vorliegenden Katalog schenken wir Ihnen ab einem Gesamtbetrag von CHF 7500.– den Lounge Zutritt (max. 2 Personen). Weitere Infos auf Anfrage.

24 STUNDEN ERREICHBAR / BETREUUNG VOR ORT Bei uns sind Sie gut aufgehoben! Auf unserer Notfallnummer sind wir jederzeit erreichbar. Vor Ort haben Sie immer eine lokale, teilweise deutschsprechende Kontaktperson.

HOSTESS AM FLUGHAFEN Bei unseren Gruppenreisen empfängt Sie ab ca. 6 Teilnehmern eine Bischofberger-Hostess am Flughafen Zürich und ist Ihnen beim Check-in behilflich. Am Gate werden Sie den anderen Reiseteilnehmern vorgestellt.

HOHER QUALITÄTSSTANDARD Dank jahrelanger Erfahrung und einer engen Zusammenarbeit mit unseren Leistungsträgern werden wir unseren eigenen, hohen Qualitätsansprüchen gerecht. Wir behalten uns vor, eigene, teilweise strengere Qualitätsmerkmale zu berücksichtigen, daher entspricht unsere Bewertung nicht immer mit den offiziellen, vom Hotel angegebenen Sternen überein. 2 2


Die Welt entdecken – mit Rundreisen von Bischofberger Reisen

INHALTSVERZEICHNIS CHINA

Aufregendes Reich der Mitte China mit Tibet

4 – 8 5–6 7–8

INDONESIEN

9 – 11

10 – 11

Naturerlebnis Sumatra

ÄTHIOPIEN

Kulturelles Äthiopien

12 – 14 13 – 14

MADAGASKAR 15 – 17

Erlebnisreise Madagaskar

COSTA RICA

Costa Rica‘s Höhepunkte

ISLAND

Kräftespiel der Elemente Juwelen der Insel

NORWEGEN

Das versteckte Inselparadies

MADEIRA

Farbenfrohes Madeira

USBEKISTAN

21 – 24 22 – 23 24

25 – 27

28 – 30 29 – 30

31 – 33 32 – 33

34 – 36 35 – 36

KASACHSTAN / KIRGISTAN

37 – 39

Erlebnisreise Zentralasien

GEORGIEN

38 – 39

40 – 42

Kulturelles Georgien 41 Nachprogramm in Armenien 42

BALTIKUM Baltische Hauptstädte und Kurische Nehrung

43 – 45 44 – 45

RUSSLAND

46 – 47

RUMÄNIEN

48 – 49

WEITERE RUNDREISEN

50 – 51

3 3

19 – 20

Klassisches Usbekistan

ALLGEMEINE VERTRAGS- UND REISEBEDINGUNGEN Bitte beachten Sie die Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen von Bischofberger Reisen AG, die Sie zusammen mit Ihrer Bestätigung / Rechnung erhalten. Auf Anfrage schicken wir Ihnen diese gerne zu und Sie finden sie auch auf unserer Webseite www.bischofberger-reisen.ch.

18 – 20

Zauber der Südfjorde 26 Klassisches Norwegen Mietwagen 27

AZOREN

16 – 17

Von St. Petersburg nach Moskau im Zug 47

Siebenbürgen und die Moldauklöster 49


CHINA China, das Reich der Mitte, lässt Sie schon mit seiner geographischen Grösse den Facettenreichtum des Landes erahnen. Peking gilt als Tor zu China. Hier entdecken Sie einmalige historische Zeugnisse einer bewegten Vergangenheit. Sei es eine Reise auf dem Yangtse bei einer Flussfahrt, ein Abstecher nach Tibet oder die Entdeckung der Metropolen Peking und Shanghai - China bietet für jedermann etwas.

Einreise: Schweizer Bürger benötigen einen Reisepass der mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültig sein muss. Visum: Wird durch uns organisiert. Impfungen: Keine Impfungen vorgeschrieben. Zeitunterschied: Plus 6 Stunden im Sommer, plus 7 Stunden im Winter. Währung: Yuan (1 Franken = 6.89 CNY, Stand Dezember 16). Sprache: Mandarin, in den Städten auch Englisch. Religion: Die Mehrheit der Chinesen bekennt sich offiziell zu keiner Konfession. Anerkannt sind Buddhismus, Christentum, Islam und Daoismus. Hauptstadt: Peking.

Einwohner: ca. 1‘350 Mio. Fläche: China: 9‘571‘302 km2. Politisches System: Volksrepublik. Reisezeit: Der Sommer im Norden ist warm, manchmal bis zu 38°C. In Zentralchina, im Yangtse Tal und Shanghai sind die Sommer lang, heiss und feucht. Für eine Reise sind Frühling und Herbst zu empfehlen. Mitbringsel: Jadeschmuck, Stickereien, Kleidung aus Seide oder Kaschmirwolle, Gemälde und Schnitzereien aus Stein, Holz und Bambus. Essen & Trinken: Dim Sum (gedünstete Häppchen). Der chinesische Tee ist weltberühmt.

Monat Peking Tagest. in °C Regentage Tibet Tagest. in °C Regentage 4

Verhalten/Kleidung: In China ist zurückhaltende Kleidung angemessen. Trinkgeld: Wir empfehlen pro Person/ Tag: pro Reiseleiter ca. US$ 2.–, pro Fahrer US$ 1.–. In Restaurants zwischen 5% und 10% Trinkgeld. Sehenswürdigkeiten: Chinesische Mauer, Yangtse Fluss, Terrakotta-Krieger von Xian und viele mehr.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. 1 2

4 2

11 2

21 3

27 5

31 6

31 12

30 9

26 5

20 2

10 2

3 1

7 0

9 0

12 1

15 1

19 5

22 10

21 15

20 15

19 10

17 4

11 2

7 0


Peking – Xian – Chengdu – Hangzhou – Shanghai

China

Exklusiv Bischofberger

Pandabär in Aufzuchtstation

Knallbunt breitet China auf dieser Rundreise seinen grossen Fächer für Sie aus und präsentiert schillernde Superlative, chinesische Kultur und Geschichte im Kompaktformat.

Aufregendes Reich der Mitte 16 Tage bereits ab CHF 3690.–

1. Tag: Zürich – Peking. Direktflug mit Swiss von Zürich nach Peking. 2. Tag: Peking (M). Morgens Landung in Peking. Anschliessend besuchen Sie den Sommerpalast, der einzige erhaltene kaiserliche Garten der Qing-Dynastie. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Peking. 3. Tag: Peking (F). Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben die Möglichkeit zu einem fakultativen Besuch der Grossen Mauer bei Mutianyu. Mit dem Bau der Grossen Mauer wurde vor über 2000 Jahren begonnen und sie kann ohne Zweifel als Weltwunder bezeichnet werden. Übernachtung in Peking. 4. Tag: Peking (F/M/A). Heute bummeln Sie über den Platz des Himmlischen Friedens. Anschliessend besichtigen Sie die Verbotene Stadt mit Hochzeitskammer, Schatzausstellungen, kaiserlichem Garten und Theater. Am Nachmittag besuchen Sie den HimPeking

China Xian

Shanghai

Chengdu Yichang Chongqing

Hangzhou

8. Tag: Chengdu (F/A). Heute besuchen Sie die weltbekannte Pandabären-Aufzuchtstation mit etwa 600 ha Fläche. Die Forschungs- und Aufzuchtstation wurde im Jahr 1987 gegründet. Am Nachmittag Besuch im Volkspark in Chengdu. Übernachtung in Chengdu. 9. Tag: Chengdu – Chongqing (F/A). Weiterfahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Chongqing. Bevor Sie auf das Yangtse Kreuzfahrtschiff einschiffen, unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in Chongqing. Übernachtung an Bord. Grosse Mauer

melstempel und geniessen eine traditionelle Peking Ente zum Abendessen. Übernachtung in Peking. 5. Tag: Peking – Xian (F/A). Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Xian. Nach Ankunft Besichtigung der 600-jährigen Stadtmauer aus der Ming Zeit. Übernachtung in Xian. 6. Tag: Xian (F). Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug zur Terrakotta Armee mit über 6000 lebensgrossen Soldaten und Pferden aus Terrakotta. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Xian. 7. Tag: Xian – Chengdu (F/A). Besichtigung der 1250 Jahre alten Grossen Moschee im moslemischen Viertel. Abends Flug nach Chengdu. Übernachtung in Chengdu.

Terrakotta Krieger in Xian 5

10. – 11. Tag: Yangtse Flussfahrt (F/M/A). Heute beginnen Sie die Flussfahrt durch die drei Schluchten Qutong, Wu und Xiling. Für die Erkundung der kleineren Schluchten steigen Sie auf kleine Boote um. Nach der Passage des Schleusensystems des Drei Schluchten Damms erreichen Sie Yichang. Übernachtungen an Bord. 12. Tag: Yichang – Hangzhou (F/A). Heute besichtigen Sie den eindrücklichen Staudamm. Die Staumauer am Yangtse gehört zu den gigantischsten Projekten in China. Nach der Ausschif-


Aufregendes Reich der Mitte

China

Die Verbotene Stadt in Peking

Höhepunkte

Verbotene Stadt Terrakotta Armee in Xian Pandabären-Aufzuchtstation Yangtse Flussfahrt

fung erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Flug nach Hangzhou. Übernachtung in Hangzhou. 13. Tag: Hangzhou – Shanghai (F/M). Sie bummeln durch das Altstadtviertel He Fang Jie und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Westsee. Weiterfahrt mit dem Zug nach Shanghai. Übernachtung in Shanghai. 14. Tag: Shanghai (F/M). Besichtigung des über 400 Jahre alten Yu-Gartens und Bummel im ehemaligen Konzessionsgebiet Xintiandi mit seinen

eleganten Boutiquen, Restaurants, Bars und Geschäften. 15. Tag: Shanghai (F). Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben die Möglichkeit zu einem fakultativen Ausflug zum Wasserdorf Fengjing. Übernachtung in Shanghai. 16. Tag: Shanghai – Zürich (F). Morgens Transfer zum Flughafen und Direktflug mit Swiss nach Zürich.

Pauschalpreise pro Person in CHF Nr 01 02 03 04 05

von/bis 12.05. – 27.05.17 26.05. – 10.06.17 14.07. – 29.07.17 01.09. – 16.09.17 15.09. – 30.09.17

Mindestteilnehmer: 10 Personen

aa 3790 3690 3790 3690 3690

a 4770 4670 4770 4670 4670

Zuschläge Obligatorisch: Visum CHF 100.- (vor Abreise) Fakultativ: Ausflug Grosse Mauer Tag 3 CHF 100.– • Ausflug Wasserdorf Fengjing Tag 15 CHF 80.– • Flug Business Class auf Anfrage

Vorgesehene Hotels Peking: Xian: Chengdu: Schiff: Hangzhou: Shanghai:

Yangtse-Schiff Century Legend

Prime Hotel **** Grand Mercure Xian **** Tibet Hotel **** MS Century Legend***** Haiwaihai Crown *** Sunrise on the Bund ****

Inbegriffene Leistungen • Linienflüge Zürich – Peking / Shanghai – Zürich mit Swiss und alle erwähnten Inlandflüge in Economy Class • Sämtliche Flughafentaxen CHF 515.– (Stand Dez. 16) • 11 Übernachtungen in guten Mittelklasshotels • 3 Übernachtungen auf Kreuzfahrtschiff «MS Century Legend» • F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen • Mahlzeiten, Transfers und Besichtigungen gemäss Programm • Durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort • Erfahrene Bischofberger-Reiseleitung • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Schweizer Reiseleitung Herr Jürg Abplanalp begleitet Sie auf Ihrer Reise durch China als Reiseführer und «Einführer» in die wunderbare chinesische Welt. Er wird Sie auf den Reisen 1, 2 und 4 begleiten. Auf den Reisen 3 und 5 wird Sie Frau Verena Ruhm als erfahrene Reiseleitung begleiten.

Jürg Abplanalp 6


Shanghai – Chengdu – Lhasa – Xining – Peking

China mit Tibet

Tibetische Frauen

Begeben Sie sich auf die Spuren des Dalai Lamas und tauchen Sie ein in die Traditionen Tibets. Erleben Sie auf dieser Zubucherreise die Höhepunkte des Landes in Kombination mit den pulsierenden Städten Chinas.

China mit Tibet 15 Tage bereits ab CHF 3590.–

1. Tag: Zürich – Dubai. Nachmittags Abflug von Zürich nach Dubai. 2. Tag: Dubai – Shanghai. Am Nachmittag Ankunft in Shanghai. Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Shanghai. 3. Tag: Shanghai (F/M). Vormittags Ausflug zum Wasserdorf Zhujiajiao. Zurück in Shanghai bummeln Sie über den Bund und durch die Einkaufsstrasse Nanjing Road. Übernachtung in Shanghai. 4. Tag: Shanghai (F/M). Heute besuchen Sie den aus der Ming-Zeit stammenden Yu Garten, der in raffinierter Gartenbaukunst angelegt ist. Anschliessend Besuch des Jade Buddha Tempels, mit der lebensgrossen Buddha Statue. Übernachtung in Shanghai. 5. Tag: Shanghai – Chengdu (F). Transfer zum Flughafen für den Flug nach Chengdu. Nach Ankunft Stadtrundfahrt mit Besuch des historischen Stadtkerns. Übernachtung in Chengdu. Mongolei Peking

China Xining

Chengdu Lhasa

Shanghai

8. Tag: Lhasa (F/M). Heute besuchen Sie den Dschokhang-Tempel sowie den Sommerpalast Norbulingka, die ehemalige Sommerresidenz des Dalai Lama. Übernachtung in Lhasa. 9. Tag: Lhasa (F). Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Fakultativer Ausflug: Bahnfahrt nach Shigatse, Besuch Kloster Tashilunpo, Bummel über den Markt in Shigatse, Mittagessen. Am Abend Rückfahrt nach Lhasa mit dem Zug. 10. Tag: Lhasa – Xining(F). Nach dem Frühstück Transfer zum Bahnhof. Gebetsmühlen

6. Tag: Chendu – Lhasa (F/M). Am Morgen besuchen Sie die Panda-Aufzuchtstation, in der ca. 60 Pandabären leben. Anschliessend Transfer zum Flughafen und Flug nach Lhasa. Nach Ankunft in Lhasa Transfer zum Hotel. Die Hauptstadt und Zentrum des tibetischen Buddhismus liegt auf einer Höhe von 3‘658 m. Damit Sie sich an die Höhe gewöhnen können, steht der Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung in Lhasa. 7. Tag: Lhasa (F/M). Der heutige Tag steht im Zeichen des Potala Palastes. Einst war er der prachtvolle Wohn- und Regierungssitz des Dalai Lama, heute ist der Palast ein Museum der tibetischen Hochkultur. Am Ende des Tages besuchen Sie die Klosteruniversität Sera. Übernachtung in Lhasa.

Shigatse in Tibet 7

Bahnfahrt über Golmund nach Xining, eine der spektakulärsten und höchst gelegenen Bahnstrecken der Welt. Übernachtung im Zug in Soft Sleeper 4-Bett Kabinen. 11. Tag: Xining – Peking (M). Gegen Mittag Ankunft in Xining. Sie unternehmen einen Ausflug in das nahe gelegene Kloster Kumbum. Anschliessend Tranfer zum Flughafen und Flug nach Peking. Übernachtung in Peking. 12. Tag: Peking (F/M). Heute besichtigen Sie die Grosse Mauer bei Badaling. Übernachtung in Peking.


Eindrückliche Rundreise China und Tibet

China mit Tibet

Potala Palast in Lhasa

Höhepunkte

Wasserdorf bei Shanghai Lhasa als Zentrum des tibetischen Buddhismus Potala Palast in Lhasa Himmelstempel in Peking

13. Tag: Peking (F/M). Sie besuchen den Himmelstempel, welcher den Ort symbolisiert, an dem der Kaiser mit dem Himmel in Kontakt trat. Übernachtung in Peking. 14. Tag: Peking – Dubai (F). Frühstück im Hotel. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abends Transfer zum Flughafen für den Flug nach Dubai. 15. Tag: Dubai – Zürich (F). Weiterflug nach Zürich. Landung am Nachmittag.

Pauschalpreise pro Person in CHF

Gut zu Wissen Diese Rundreise wird mit zusammen mit internationalen Gästen durchgeführt. Die Grösse beträgt durschnittlich 15 Personen. Programmänderungen vorbehalten.

Nr 01 02 03 04 05 06 07

von/bis 30.03. – 13.04.17 27.04. – 11.05.17 01.06. – 15.06.17 29.06. – 13.07.17 03.08. – 17.08.17 31.08. – 14.09.17 12.10. – 26.10.17

aa 3590 3590 3590 3690 3690 3690 3690

a 4040 4040 4040 4140 4140 4140 4140

Mindestteilnehmer: 2 Personen

Inbegriffene Leistungen • Linienflüge Zürich – Shanghai/Peking – Zürich mit Emirates jeweils via Dubai und Inlandflüge in Economy Class, Basis U-Klasse • Flughafentaxen CHF 440.– (Stand Dez. 16) • 11 Übernachtungen in Mittelklasshotels • 1 Übernachtung im Nachtzug von Lhasa nach Xining in 4-Bett-Kabinen • F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen • Transfers, Besichtigungen und Mahlzeiten gemäss Programm • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Zuschläge Obligatorisch: Visum CHF 100.– (vor Abreise) Fakultativ: Ausflug in Lhasa Tag 9 CHF 300.– • Flug Business Class ab CHF 3790.–.

Vorgesehene Hotels Shanghai: Ambassador Hotel***(*) Chengdu: California Garden*** Lhasa: Dhood Gu*** Peking: Dongfang*** Marktstrasse in Peking

Dim Sum 8


INDONESIEN Indonesien liegt, vom Äquator durchzogen, in den tropischen Gewässern Südostasiens. Der Inselstaat hat einen unglaublichen kulturellen und geografischen Reichtum zu bieten. Unberührte weisse Sandstrände, dramatische Vulkangebirge, terrassenförmige Berghänge und tropischer Regenwald warten darauf erkundet zu werden.

Reisezeit: Tropisches Monsunklima mit ausgeprägten regionalen Unterschieden. Der Ostmonsun bringt trockenes Wetter (Juni – September), der Westmonsun bringt Regen (Dezember – März). Ganzjährig gibt es Niederschläge. In den Bergen kann es kühl werden. Essen & Trinken: Nahrungsgrundlage ist der Reis. Die Gerichte sind jeweils gut gewürzt. Spezialitäten sind unter anderem Rijstafel (Mischung aus einer Vielzahl von Fleischsorten, Gemüse, Salaten, Fisch und Curry) und Sate (pikant gewürztes, gegrilltes Rindfleisch, Fisch, Schweinefleisch, Hähnchen oder Lamm am Spiess mit Erdnusssauce).

Einreise: Schweizer Bürger benötigen einen mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass. Visum: Kein Visum erforderlich. Impfungen: Keine Impfungen vorgeschrieben. Typhus-Impfung wird empfohlen. Zeitunterschied: Plus 5 Stunden im Sommer, plus 6 Stunden im Winter. Währung: Rupiah (1 Franken = 13‘324.00 IDR, Stand Dezember 16). Sprache: Indonesisch. Religion: 88% Muslime, 9% Christen. Hauptstadt: Jakarta. Einwohner: ca. 253,6 Mio. Fläche: 1‘904‘569 km2. Politisches System: Präsidentielle Demokratie.

Monat Sumatra Tagest. in °C Regentage 9

Verhalten/Kleidung: Beim Besuch religiöser Stätten müssen die Schuhe ausgezogen werden. Schultern und Oberschenkel sollten bedeckt sein. Trinkgeld: Wir empfehlen pro Person/Tag: pro Reiseleiter ca. US$ 2.–, pro Fahrer US$ 1.–. In Restaurants sind bis zu 10% Trinkgeld üblich.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. 31 8

31 6

33 8

34 9

34 9

32 8

34 6

32 7

32 9

31 6

31 7

30 10


Medan – Tangkahan – Bukit Lawang – Berastagi – Toba See

Indonesien

Elefanten in Tangkahan

Lassen Sie sich verzaubern von den Geräuschen des Regenwaldes, bewundern Sie die Akrobatik der Orang-Utans, erfrischen Sie sich an der üppigen Natur Sumatras und geniessen Sie die Herzlichkeit der Menschen.

Naturerlebnis Sumatra 15 Tage bereits ab CHF 4150.–

1. Tag: Zürich – Singapur. Abflug am Vormittag mit Singapore Airlines nach Singapur. 2. Tag: Singapur – Medan – Tangkahan. Morgens Ankunft in Medan. Fahrt nach Tangkahan, welches am Rande des Gunung Leuser Nationalparks liegt. Sie durchqueren verschiedene Städte und Dörfer und gewinnen einen ersten Eindruck von der Fülle Sumatras. Übernachtung in Tangkahan. 3. Tag: Tangkahan (F/A). Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Elefanten. Zuerst waschen Sie zusammen mit den Mahouts die Elefanten im Fluss und kommen anschliessend in den Genuss eines Elefantenritts. Willkommensdinner und Übernachtung in Tangkahan. 4. Tag: Tangkahan – Bukit Lawang (F). Nach dem Frühstück fahren Sie mit Jeeps durch Dschungel, Kautschukund Palmölplantagen bis nach Bukit Lawang, ein kleines, sympathisches

Indonesien Tangkahan Bukit Lawang

Medan

Berastagi

Tuktuk

terwegs besuchen Sie das im Bau stehende Schutzprojekt «Orangutan-Haven». Ankunft in Berastagi, welches als Luftkurort gilt und nicht nur von den Touristen wegen seiner kühlen Temperaturen geschätzt wird. Übernachtung in Berastagi. 10. Tag: Vulkan Sibayak (F). Frühmorgens Aufbruch zum Krater des Vulkans Sibayak. Die 3-stündige Wanderung führt in eine atemberaubende

Touristendorf. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Bukit Lawang. 5. Tag: Dschungeltrekking (F/M/A). Aufbruch zum zweitägigen Dschungeltrekking. Sie wandern am Rand des Gunung Leuser Nationalparks und werden mit grösster Wahrscheinlichkeit Orang Utans, Gibbons und Hornbills sowie weitere Tiere sehen und hören. Übernachtung in sehr einfachen Zelten am Flussufer. Hinweis: Wer sich körperlich nicht so fit fühlt oder nicht im Dschungel übernachten möchte, kann auch geführte Tagesausflüge in den Dschungel unternehmen und abends im bequemen Bett übernachten. 6. Tag: Rafting nach Bukit Lawang (F). Rafting mit zwei Steuermännern auf zusammengebundenen Autoreifen den Fluss hinunter bis zum Hotel in Bukit Lawang. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Bukit Lawang. 7. Tag: Bukit Lawang (F/A). Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung in Bukit Lawang. 8. Tag: Bukit Lawang – Medan (F). Nach dem Frühstück Fahrt nach Medan. Sie besichtigen den Sultan Palast, die Grosse Moschee, den Chinesischen Tempel und die Altstadt. Übernachtung in Medan. 9. Tag: Medan – Berastagi (F). Heute fahren Sie nach Berastagi. Un-

Ausblick im Gunung Leuser Nationalpark 10

Stein- und Schwefellandschaft. Nach dem Rückweg können Sie sich in den nahgelegenen heissen Quellen entspannen. Übernachtung in Berastagi. 11. Tag: Berastagi – Toba See – Insel Samosir (F). Nach dem Frühstück Fahrt durch Wälder und Plantagen zum Toba See. Die Überfahrt von Parapat zur Insel Samosir geniessen Sie auf einem romantischen Boot. Übernachtung in Tuktuk auf der Insel Samosir.


Naturerlebnis Sumatra

Indonesien

Batakhäuser auf Samosir

Höhepunkte

Hautnaher Kontakt mit Elefanten Abenteuerliches Dschungeltrekking Wanderung zum Vulkan Sibayak Begegnungen mit der Batak Kultur

12. Tag: Samosir (F). Sie entdecken die Toba-Batak-Kultur mit ihren typischen, auf Pfählen errichteten Häuser mit den mächtig geschwungenen Giebeldächern. Sie besuchen eine traditionelle Tanzzeremonie und die Königsgräber in Tomok. Übernachtung in Tuktuk auf der Insel Samosir. 13. Tag: Toba See (F). Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es empfiehlt sich ein Spaziergang durch

Tuktuk, um sich von der Batak-Kultur inspirieren zu lassen. Übernachtung in Tuktuk auf der Insel Samosir. 14. Tag: Toba See – Medan – Singapur (F). Nach dem Frühstück Fahrt nach Medan. Abends Flug nach Singapur. 15. Tag: Singapur – Zürich. Weiterflug nach Zürich. Landung am Morgen.

Pauschalpreise pro Person in CHF Nr 01 02

von/bis aa a 06.05. – 20.05.17 4150 4640 09.09. – 23.09.17 4150 4640

Zuschläge Flug Business Class auf Anfrage.

Mindestteilnehmer: 4 Personen

Gut zu Wissen Der Hotelstandard ist nicht gleichwertig wie in Europa. Die Hotels und Lodges sind teilweise einfach. Wir haben jeweils die bestmöglichen Hotels ausgewählt. Diese Reise ist geeignet für Leute in guter körperlicher Verfassung. Diese Reise wird zusammen mit anderen deutschsprachigen Gästen durchgeführt. Die Gruppengrösse beträgt maximal 14 Personen.

Inbegriffene Leistungen • Linienflüge Zürich – Medan – Zürich mit Singapore Airlines jeweils via Singapur in Economy Class, Basis W-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 455.– (Stand Dez. 16) • 12 Übernachtungen in den erwähnten Hotels • F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen • Alle erwähnten Mahlzeiten, Transfers und Besichtigungen gemäss Programm • Schweizer Reiseleitung • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Vorgesehene Hotels Tangkahan: Jungle Lodge Bukit Lawang: Ecolodge Medan: Aryaduta *** Berastagi: Sibayak *** Samosir: Tabo***

Schweizer Reiseleitung Von Haus aus Rechtsanwältin und Mediatorin, reiste die Zürcherin Beatrice Fischer im Jahr 2012 für längere Zeit nach Indonesien. Zurzeit lebt sie mit ihrem indonesischen Mann und dem gemeinsamen Kind in Zürich und bietet als freiberufliche Reiseleitung Reisen nach Indonesien an. Sie spricht fliessend Deutsch, Indonesisch und Englisch.

Indonesische Kinder 11

Beatrice Fischer


ÄTHIOPIEN Äthiopien bietet einige der höchst gelegenen und verblüffensten Landschaften des afrikanischen Kontinents. Auch kulturell ist Äthiopien ein reizvolles Ziel mit nicht weniger als acht UNESCO Weltkulturerbestätten. Äthiopien ist das einzige Land in Afrika, welches nie vollständig kolonialisiert war. Daher hat das Land seine einzigartige Kultur bewahren können. Die eigenen Schriftzeichen und Sprachen, sowie die starke nationale Identität zeichnen die Äthiopier aus.

Einreise: Schweizer Bürger benötigen einen mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass. Visum: Das Visum wird bei Ankunft erstellt. Kosten ca. EUR 45.– bis 72.–. Impfungen: Gelbfieber-Impfung, Typhus-Impfung sowie Malaria-Prophylaxe werden empfohlen. Zeitunterschied: Plus 1 Stunde im Sommer, plus 2 Stunden im Winter. Währung: Birr (1 Franken = 22.33 ETB, Stand Dezember 16). Sprache: Amharisch. Religion: 60% Christen, 30% Muslime.

Hauptstadt: Addis Abeba Einwohner: ca. 96 Mio. Fläche: 1‘104‘300 km² Politisches System: Demokratische Bundesrepublik. Reisezeit: Sehr feucht oder trockenheiss in den Ebenen bis 1000 m Höhe und vergleichsweise kühl im Hochland über 2500 m. Häufige Niederschläge zwischen Juni und September. Beste Reisezeit ist im Herbst und Frühling. Essen & Trinken: Das äthiopische Nationalgericht ist We‘t, besteht aus Fleisch, Huhn oder Gemüseeintopf in scharfer Sauce und wird mit weichem

Monat Addis Abeba Tagest. in °C Regentage Süden Tagest. in °C Regentage 12

Fladenbrot serviert. Zu den typischen Spezialitäten zählen Shivro und Misir (Kichererbsen- und Linsengerichte). Der Gebrauch von Besteck ist unüblich. Verhalten/Kleidung: Am beste leichte Kleidung mit langen Ärmeln. Beim Besuch religiöser Stätten sollten Schultern und Oberschenkel bedeckt sein. Trinkgeld: Wir empfehlen pro Person/ Tag: pro Reiseleiter ca. US$ 2.–, pro Fahrer US$ 1.–. In Restaurants sind bis zu 10% Trinkgeld üblich.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. 23 2

24 5

25 8

24 10

25 8

22 15

21 25

21 25

22 15

24 5

24 2

24 2

30 2

32 2

30 5

28 14

25 10

24 5

23 3

24 3

26 3

27 9

28 10

28 5


Addis Abeba – Arba Minch – Jinka – Konso – Goba

Äthiopien

Konso Region

Tauchen Sie ein in die einzigartige Kultur Äthiopiens, mit seinen unzähligen Volkstämmen. Es warten authentische Begegnungen und wunderschöne Landschaften auf Sie.

Kulturelles Äthiopien 16 Tage bereits ab CHF 4290.–

1. Tag: Zürich – Dubai. Abends Flug von Zürich nach Dubai mit Emirates. 2. Tag: Dubai – Addis Abeba (A). Am Mittag Ankunft in Addis Abeba. Nachmittags Entdeckung der Hauptstadt. Übernachtung in Addis Abeba. 3. Tag: Addis Abeba – Arba Minch (F/M/A). Nach dem Frühstück Fahrt nach Arba Minch. Es erwartet Sie üppige grüne Hügellandschaft. Übernachtung in Arba Minch. 4. Tag: Arba Minch – Chamo See – Arba Minch (F/M/A). Am Vormittag besuchen Sie das Volk der Dorze in deren Dorf. Anschliessend folgt eine Bootsfahrt auf dem Chamo See, wo Sie Ausschau halten nach Flusspferden und Krokodilen. Übernachtung in Arba Minch. 5. Tag: Arba Minch – Jinka (F/M/A). Heute fahren Sie nach Jinka. Unterwegs besuchen Sie den Markt von Key Afer, der von verschiedenen Völkern des Omo Tals besucht wird. Übernachtung in Jinka.

Addis Abeba

Äthiopien

Langano See Hawassa

Jinka Turmi

Arba Minch Konso

Goba

2011 UNESCO Weltkulturerbe. Die Konso sind berühmt für ihre terrassenförmige Landwirtschaft, ihr streng geregeltes Dorfleben und ihre Traditionen. Übernachtung in Konso. 10. Tag: Konso – Hawassa (F/M/A). Ca. 8-stündige Fahrt nach Hawassa, die Hauptstadt der südlichen Völker, die auch den Spitznamen «Stadt der endlosen Liebe» trägt. Übernachtung in Hawassa. 11. Tag: Hawassa (F/M/A). Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können die Stadt Hawassa besuchen Mursi Stamm

6. Tag: Jinka (F/M/A). Fahrt durch den Mago Nationalpark zum Stamm der Mursi, einer der eindrücklichsten Stämme Afrikas. Nachmittags Besuch des Ari Volkes, versierte Viehzüchter und Imker. Übernachtung in Jinka. 7. Tag: Jinka – Turmi (F/M/A). Nach dem Frühstück reisen Sie weiter nach Turmi. Hier lernen Sie den faszinierenden Stamm der Hamer kennen. Übernachtung in Turmi. 8. Tag: Turmi (F/M/A). Heute besuchen Sie den Stamm der Dassanech, die für ihr Nomanden-Leben und ihren interessanten Körperschmuck bekannt sind. Zudem erwartet Sie die Überquerung des Omo Flusses im Einbaum. Übernachtung in Turmi. 9. Tag: Turmi – Konso (F/M/A). Fahrt nach Konso. Die Region ist seit

Hamer Frau 13

oder sich im Spa verwöhnen lassen. Übernachtung in Hawassa. 12. Tag: Hawassa – Dinsho – Goba (F/M/A). Nach dem Frühstück fahren Sie nach Dinsho. Hier unternehmen Sie einen lockeren, aber erlebnisreichen Spaziergang in der Umgebung des Bale Mountain Nationalparks. Weiterfahrt nach Goba und Übernachtung. 13. Tag: Goba (F/M/A). Heute erkunden Sie den Bale Mountain Nationalpark, das Zuhause von vielen Hochland Vögel. Abends Rückkehr nach Goba und Übernachtung.


Kulturelles Äthiopien

Äthiopien

Volk im Omo Tal

Höhepunkte

Einzigartige Landschaften Konso Region Begegnungen mit unterschiedlichsten Stämmen

14. Tag: Goba – Langano See (F/M/A). Sie fahren zum Langano See. Hier können Sie sich am Ufer des Sees entspannen. Übernachtung am Langano See. 15. Tag: Langano See – Addis Abeba – Dubai (F/M). Fahrt nach Addis Abeba. Nachmittags Flug nach Dubai. Übernachtung in einem Flughafenhotel in Dubai. 16. Tag: Dubai – Zürich. Morgens Weiterflug nach Zürich. Landung am frühen Nachmittag. Mindestteilnehmer: 4 Personen

Pauschalpreise pro Person in CHF

Gut zu Wissen Diese Rundreise wird von einer Schweizer Agentur vor Ort organisiert und zusammen mit anderen deutschsprachigen Gästen durchgeführt. Die Grösse beträgt maximal 8 Personen. Der Hotelstandard ist nicht gleichwertig wie in Europa. Die Hotels und Lodges sind teilweise einfach. Wir haben jeweils die bestmöglichen Hotels ausgewählt.

Nr 01 02 03 04 05 06 07

von/bis 16.04. – 01.05.17 14.05. – 29.05.17 11.06. – 26.06.17 09.07. – 24.07.17 06.08. – 21.08.17 03.09. – 18.09.17 01.10. – 16.10.17

aa 4290 4290 4290 4390 4390 4290 4290

a 4860 4860 4860 4960 4960 4860 4860

Zuschläge Obligatorisch: Visum EUR 42.– bis 75.– (bei Ankunft) Fakultativ: Flug Business Class ab CHF 3690.–

Addis Abeba

Inbegriffene Leistungen • Linienflüge Zürich – Addis Abeba – Zürich mit Emirates jeweils via Dubai in Economy Class, Basis U-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 450.– (Stand Dez. 16) • 13 Übernachtungen in den erwähnten Hotels • F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen • Mahlzeiten, Transfer und Besichtigungen gemäss Programm • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Vorgesehene Hotels Addis Abeba: Ambassador *** Arba Minch: Paradise Lodge Jinka: Eco-Omo Lodge Turmi: Busca Lodge Konso: Kanta Lodge Hawassa: Haile Resort *** Goba: Wabeshebele Langano: Sabana Lodge

Bale Berge 14


MADAGASKAR Schon der Inselname lässt an ein tropisches Paradies denken und weckt Erinnerungen an den Geruch von würzigem Kaffee und süsser Vanille. Madagaskar überrascht mit einem facettenreichen Landschaftsbild und einer einzigartigen Flora und Fauna. Unternehmen Sie eine eindrucksvolle Reise durch ein immergrünes Paradies mit tropischen Wäldern, atemberaubenden Schluchten, fruchtbarem Ackerland, ausgedehnten Trockensavannen und weissen Stränden.

Hauptstadt: Antananarivo. Einwohner: Ca. 20 Mio Einwohner aus 18 unterschiedlichen Volksstämmen. 60% sind jünger als 18 Jahre. Politisches System: Von Frankreich unabhängig und seit 1992 eine Republik. Reisezeit: In Madagaskar herrscht ganzjährig feuchtwarmes Tropenklima, grob unterteilt in zwei Jahreszeiten: eine heisse, regenreiche Periode von November – April und eine kühle, trockene von Mai – Oktober. Dennoch bringt die gebirgige Struktur starke regionale Unterschiede und wenn man die Gegebenheiten aller Gebiete der Insel betrachtet, lohnt sich eine Reise zwischen April und November.

Einreisebestimmungen: Schweizer Bürger benötigen ein Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Visum: Bei Ankunft ca. EUR 30.–. Impfungen: Es sind keine Impfungen erforderlich. Die Mitnahme einer Malaria-Prophylaxe wird hingegen empfohlen. Zeitunterschied: Plus 2 Stunden im Winter, plus 1 Stunde im Sommer. Währung: Ariary (1 Franken = MGA 3259.–, Stand Dezember 16). Kreditkarten sind nur bedingt und mit Angabe des entsprechenden PIN verwendbar. Zwecks Geldwechsel lohnt sich die Mitnahme von Euro und Dollar. EC-Karten werden nicht akzeptiert. Landessprache: Französisch und Malagasy. Religion: Der Grossteil der Einwohner lebt mit Naturreligionen. 40% der Bevölkerung sind katholische und protestantische Christen und nur ein kleiner Restteil ist dem Islam und dem Hinduismus zugetan.

Kleidung: Je nach Ort und Reisezeit reicht Baumwoll- / Sommerkleidung. Im Hochland sind ein warmer Pullover, Regenschutz, festes Schuhwerk und Handschuhe für allfällige Trekkingtouren empfehlenswert. Essen & Trinken: Die Küche Madagaskars ist so variationsreich wie die Menschen. Das klassische Essen besteht aus Reis, der mit verschiedenen Saucen, Fleisch, Gemüse und scharfen Gewürzen gereicht wird. Selbst zum Frühstück gibt es häufig mit Zucker und Obst vermengten Reis. Gerne getrunken wird madagassisches Bier, lokale Weine, Rum sowie stark gesüsster und frisch aufgebrühter Kaffee.

Monat Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Tagestemp. in C° 31 32 32 30 30 29 29 29 30 8 7 6 7 7 8 9 9 Sonnenstd. p. Tag 8 7 5 12 17 12 6 5 4 5 Regentage 15

Okt. Nov. Dez. 31 31 31 9 8 8 6 8 11


Mit Menschen und Lemuren auf Du und Du

Madagaskar

Dorf im Hochland

Unberührte Natur, tropische Regenwälder und eine beeindruckende Tierwelt – das Reiseziel Madagaskar bietet viel Abwechslung. Die viertgrösste Insel der Welt liegt geheimnisvoll und wie ein kleines Paradies im Indischen Ozean und wartet darauf, entdeckt zu werden.

Erlebnisreise Madagaskar 21 Tage bereits ab CHF 4590.–

1. Tag: Zürich – Antananarivo. Flug mit Air France über Paris nach Antananarivo. Ankunft in Antananarivo am späten Abend und Fahrt zum Hotel. Übernachtung in Antananarivo. 2. Tag: Antananarivo (F). Ausflug nach Ambohimanga. Übernachtung in Antananarivo. 3. Tag: Antananarivo – Ampefy (F). Nach dem Frühstück Fahrt entlang der Nationalstrasse nach Ampefy. Unterwegs Besuch eines Lemurenparks, welcher über 9 Lemurenarten verfügt. Übernachtung in Ampefy. 4. Tag: Ampefy (F). Spaziergang zum Aussichtspunkt «Ilot de la Vierge» und zu den Kaltwasser-Geysiren bei Analavory. Übernachtung in Ampefy. 5. Tag: Ampefy – Andasibe (F). Frühmorgens Rückfahrt in Richtung Antananarivo. Unterwegs Besuch eines Reptilienparks. Weiterfahrt zum bekannten Nationalpark in Andasibe. Am späteren Abend unternehmen Sie

Sainte Marie Antananarivo Antsirabe Ambositra Fianarantsoa

Akanin'ny Nofy Ranomfana Manakara

eine Nachtwanderung um Lemuren, Chamäleons, Baumfrösche und weitere landestypische Tiere bei Nacht zu erleben. Übernachtung in Andasibe. 6. Tag: Andasibe (F). Morgenwanderung mit einem lokalen Reiseleiter durch den Nationalpark Analamazaotra. Am Nachmittag Erkundigung der Lemureninsel. Übernachtung in Andasibe. 7. Tag: Andasibe – Akanin`ny Nofy (F). Frühmorgens Fahrt nach Brickaville und weiter nach Manambato. Hier werden Sie von einem Motorboot abgeholt. Fahrt über den Pangalanes Kanal zum Reservat Akanin`ny Nofy, welches sich auf einer Halbinsel befindet. Übernachtung im Reservat. 8. Tag: Akanin`ny Nofy (F). Morgendliche Wanderung durch einen Lemurenpark. Abends unternehmen Sie einen Bootsausflug um die seltene Lemurenart Aye-Aye zu sehen. Übernachtung im Reservat. 9. Tag: Akanin`ny Nofy – Tamatave – Foulpointe (F). Fahrt mit dem Motorboot bis zur Hafenstadt Tamatave und weiter bis nach Foulpointe. Besichtigung des alten Forts. Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Foulpointe. 10. Tag: Foulpointe – Sainte Marie (F/A). Überfahrt mit der Fähre auf die Pirateninsel Sainte Marie und Übernachtung. 11. Tag: Sainte Marie (F/A). Nach dem Frühstück Besichtigung der Pirateninsel. Zwischen Juli und September

kann vor Ort eine Walbeobachtung gebucht werden. Übernachtung in Sainte Marie. 12. Tag: Sainte Marie – Antananarivo (F). Transfer zum Flughafen und Flug nach Antananarivo. Rest des Tages zur freien Verfügung und Übernachtung in Antananarivo. 13. Tag: Antananarivo – Antsirabe (F). Heute fahren sie nach Ambatolampy. Besuch eines Ateliers, welches Kochtöpfe herstellt. Weiterfahrt nach Antsirabe und Besuch einer Edelsteinschleiferei. Danach Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Antsirabe. 14. Tag: Antsirabe – Ambositra – Fianarantsoa (F). Landschaftlich reizvol-

Markt 16

le und kurvenreich Fahrt über Ambositra nach Fianarantsoa. Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Fianarantsoa. 15. Tag: Fianarantsoa – Manakara (F). Frühmorgens Fahrt mit dem Dschungelexpress über 67 Brücken und 48 Tunnel nach Mankara an die Südostküste. Die Zugfahrt dauert gut acht Stunden. Übernachtung in Manakara. 16. Tag: Manakara – Ranomafana (F). Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Am frühen Nachmittag Fahrt nach Ranomafana. Kleine Wanderung am Abend. Übernachtung in Ranomafana. 17. Tag: Ranomafana – Sahambavy (F). Besichtigung des Nationalparks


Erlebnisreise Madagaskar

Madagaskar

Chamäleon

Höhepunkte

Hautnahe Kontakte mit Lemuren Pirateninsel Sainte Marie Begegnungen mit der Bevölkerung

Ranomafana, mitten im Regenwald. Weiterfahrt zum Sahambavy See. Übernachtung in Sahambavy. 18. Tag: Sahambavy – Ambositra (F). Fahrt nach Ambositra. Besuch eines Schnitzkunst-Ateliers. Übernachtung in Ambositra. 19. Tag: Ambositra – Antsirabe (F). Heute fahren Sie durch das Hochland nach Antsirabe und unternehmen eine Stadtrundfahrt. Anschliessend Ausflug

zum Andraikiba See. Übernachtung in Antsirabe. 20. Tag: Antsirabe – Antananarivo (F). Fahrt nach Antananarivo. Besuch des Handwerkmarktes. Abends Transfer zum Flughafen. 21. Tag: Antananarivo – Zürich. Nach Mitternacht Flug via Paris nach Zürich. Landung am Nachmittag.

Pauschalpreise pro Person in CHF Nr 01 02 03 04 05 06 07 08

Mindestteilnehmer: 2 Personen

von/bis 01.04. – 21.04.17 06.05. – 26.05.17 03.06. – 23.06.17 08.07. – 28.07.17 12.08. – 01.09.17 09.09. – 29.09.17 30.09. – 20.10.17 04.11. – 24.11.17

aa 4590 4590 4590 4590 4690 4690 4760 4760

a 5220 5220 5220 5220 5320 5320 5390 5390

Zuschläge Obligatorisch: Visum ca. EUR 30.– (bei Ankunft) Fakultativ: Business Class auf Anfrage

Inbegriffene Leistungen • Flüge Zürich – Antananarivo – Zürich via Paris mit Air France in Economy Class (L) • Sämtliche Flughafentaxen CHF 355.– (Stand Dez. 16) • 19 Übernachtungen in den erwähnten Mittelklasshotels Basis Frühstück • Alle Besichtigungen und Transfers gemäss Programm • Deutsch- und englischsprechende Reiseleitung vor Ort • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Madagassisches Mädchen

Gut zu wissen Diese Reise wird zusammen mit internationalen Gästen durchgeführt. Die Reise ist geeignet für Leute in guter körperlicher Verfassung. Programmänderungen vorbehalten.

Vorgesehene Hotels Antananarivo: Hotel Belvedere Ampefy: Le Relais de la Vierge Andasibe: Forest Lodge Akanin‘ny Nofy: Palmarium Foulpointe: Manda Beach Sainte Marie: Lakana Antsirabe: Flower Palace Fianarantsoa: Villa Sylvestre Manakara: Parthenay Club Ranomafana: Chez Gaspard Sahambavy: Lac Ambositra: Grand Hotel

Queens Palace in Antananarivo 17


COSTA RICA Costa Rica wird auch die «Schweiz Mittelamerikas» genannt. Der erste Eindruck ist überwältigend! Faszinierende Landschaften wechseln sich ab: dichte Nebelwälder, das karibische Tiefland, Schildkrötenstrände, unzählige Pflanzen und Tiere und noch vieles mehr. Entdecken Sie das wunderschöne und vielfältige Costa Rica in Begleitung einer Deutsch sprechenden Reiseleitung.

Einreise: Schweizer Bürger benötigen einen mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass. Visum: Für Schweizer Bürger ist kein Visum erforderlich. Impfungen: Für die Einreise nach Costa Rica sind keine Impfungen vorgeschrieben. Zeitunterschied: MEZ -7. Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Costa Rica. Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter -7 Std. und im Sommer -8 Std. Währung: Costa-Rica-Colón (CRC) (1 CHF = 571,61 CRC). Stand November 2016. Sprache: Amtssprache ist Spanisch. Englisch und Kreol werden ebenfalls gesprochen. Religion: 76% Katholiken, 13.7% Protestanten und Bahai-Minderheit. Hauptstadt: San José. Einwohner: 4‘814‘000 (Stand Juni 2016). Fläche: 51‘060 km2.

Politisches System: Präsidialrepublik. Reisezeit: Grundsätzlich gilt als optimale Reisezeit für Costa Rica die Trockenzeit, von Ende November bis April. Bis Ende Juli kann Costa Rica gut bereist werden. Die stark ausfallenden Regenfälle in den Monaten Mai – Oktober sollten für Reisen zu dieser Zeit bedacht werden. Da sich das Klima stetig verändert, kann es auch sein, dass es von Mai - Oktober kaum regnet. Essen und Trinken: Überall im Land, aber natürlich besonders in den grossen Städten, gibt es zahlreiche Restaurants, in denen Sie die verschiedenen Speisen und Getränke des Landes probieren können. Die Speisen sind mehrheitlich spanisch geprägt, wobei regionale Zutaten eine zentrale Rolle spielen. An der Karibikküste finden Sie zudem jamaikanische Einflüsse, die sich in exotisch, mild gewürzten, mit Kokosmilch und

Monat San José Tagest. in °C Regentage 18

Chili verfeinerten Fisch- und Fleischgerichten widerspiegeln. Trinkgeld: Wir empfehlen pro Person/Tag: $1.– bis 2.– für den Chauffeur, $ 2.– bis 3.– für den Reiseleiter. In den Restaurants werden ca. 10%, im Hotel 10% bis 11% Trinkgeld erwartet. Kleidung: Im Allgemeinen benötigen Sie das ganze Jahr über leichte Sommerkleidung, die schnell trocknet sowie leichte Überbekleidung für kühlere Nächte und Gebiete in höheren Lagen. Badekleidung gehört an den Strand. Wir empfehlen, unbedingt auch gute Schuhe (die auch nass werden dürfen) und einen Regenschutz mitzunehmen.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. 24 3

24 1

26 1

27 4

27 17

27 20

26 20

26 21

27 22

26 22

25 10

24 4


Costa Rica‘s Höhepunkte

Costa Rica

Vulkan Arenal

Lassen Sie sich auf dieser Reise in ein kleines Paradies einführen. Mit dem Vulkan Poás, den Nebel- und Regenwäldern, den Mangrovensümpfen und den Küstenregionen erwarten Sie die spannendsten Naturschauplätze. Costa Rica‘s Höhepunkte warten auf Sie.

Costa Rica‘s Höhepunkte 12 Tage bereits ab CHF 2870.–

1. Tag: Zürich – San José. Direktflug mit Edelweiss Air nach San José. Anschliessend Transfer in Ihr Stadthotel. 2. Tag: Vulkan Poás – La Fortuna (F/A). Am Vormittag fahren Sie zum Vulkan Poás und können den enorm grossen Krater bestaunen. Nachmittags erreichen Sie das Dorf La Fortuna, wo Sie ein entspannendes Bad in den Thermalquellen geniessen und wo Sie übernachten. 3. Tag: Puerto Viejo de Sarapiqui (F). Der Tag beginnt im Arenal Nationalpark und Sie unternehmen einen Spaziergang. Geniessen Sie die schöne Aussicht auf den Arenalsee und die umliegende sanfte Hügellandschaft. Bei San Miguel erreichen Sie eine organische Kaffeefinca und lernen diese kennen. Die Fahrt geht weiter nach Sarapiqui und Übernachtung. 4. Tag: Puerto Viejo de Sarapiqui (F/M). Heute steht ein Besuch bei der Familie Gómez auf ihrer Finca Surá auf dem Programm. Don Rodolfo führt

La Fortuna

Puerto Viejo de Sarapiqui Tortuguero

Selva Bana. Vulkan Poas Guápiles Turrialba

San José Guayabo

Costa Rica

tionalen Nachtausflug zum Strand buchen, an dem die Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. 6. Tag: Tortuguero Nationalpark (F/M/A). Auf einer aufregenden Tour durch die Kanäle des Tortuguero Nationalparkes beobachten Sie die heimische Tierwelt beim Erwachen. Mit etwas Glück können Sie Krokodile, Affen, Schildkröten und viele andere Tierarten beobachten. Anschliessend unternehmen Sie einen Spaziergang, wobei Sie Frösche, Schmetterlinge und Vögel in freier Natur entdecken. Nach einer Pause werden Sie zu einer weiteren Bootstour durch die Kanäle eingeladen. 7. Tag: Tortuguero – Selva Bananito (F/M/A). Die Reise geht weiter nach

Pura Vida

Sie zu seinen Zitrusgewächsen und Ananasplantagen. Es geht weiter zum Trimbina Regenwaldreservat, wo Sie auf einem Spaziergang den üppigen Wald geniessen und mit etwas Glück Affen, Faultiere, Nasenbären und verschiedene Vogelarten entdecken. Danach lernen Sie alles Wissenswerte über Schokolade bei einem einheimischen Führer. Übernachtung in Sarapiqui. 5. Tag: Guápiles – Tortuguero (F/M/A). Heute geht es weiter nach La Pavona oder Cano Blanco, beides wichtige Produktionsorte für Bananen. Sie unternehmen eine Bootstour entlang der örtlichen Kanäle, vorbei an wunderschönen Inseln bis nach Tortuguero. Die Schildkröten werden hier von Einheimischen geschützt und Sie haben die Möglichkeit, gegen einen Zuschlag von USD 2.– das Schildkrötenmuseum zu besuchen, zahlbar vor Ort. Zwei Übernachtungen in Tortuguero. Hinweis: Von Juli bis September können Sie einen op-

Vulkan Poás 19

Guápiles und Sie fahren in die Hafenstadt Limón. Hier können Sie mit etwas Glück beobachten, wie ein grosses Containerschiff beladen wird. Mit einem 4x4 Fahrzeug fahren Sie zum Dorf Bananito und Zimmerbezug in der gemütlichen Lodge. Hier geniessen Sie die absolute Abgeschiedenheit von der Zivilisation, um noch besser in die Natur, die Sie umgibt, eintauchen zu können. Sie verbringen den ersten Abend bei Kerzenschein und Dschungelkonzert. 8. Tag: Selva Bananito Lodge (F/M/A). Der Tag beginnt mit einer Vogelbeobachtungstour im Schutzgebiet. Hier können bis zu ca. 300 Vogelarten gesichtet werden. Anschliessend folgt eine naturgeschichtliche Wanderung zu den Muchila Bergen.


San José – La Fortuna – Puerto Viejo – Tortuguero – Turrialba

Costa Rica

Tukan

Höhepunkte

Bootsfahrt auf den Kanälen von Tortuguero Ananasplantage von Don Rodolfo Regenwaldreservat Vulkan Poás

9. Tag: Cahuita Nationalpark – Turrialba (F). Den Tag verbringen Sie im Cahuita Nationalpark, welcher ca. 1068 Hektar Regenwald schützt und einsame Strände bildet. Sie fahren zurück in die Region um die Vulkane Irazú und Turrialba. Zimmerbezug im Stadtteil La Suiza. 10. Tag: Turrialba (F/A). Heute lernen Sie den Campus der Universität für tropische Landwirtschaft CATIE kennen. Abends geniessen Sie die costaricanische Küche bei einem Koch-Workshop mit Holzofen. 11. Tag: Guayabo Monument – San José – Zürich (F). Sie entdecken die wichtigste archäologische Ausgrabungsstätte, das Guayabo Monument. Anschliessend fahren Sie über die malerischen Dörfer Santa Cruz und Pacayas nach San José. Rückflug nach Zürich. 12. Tag: Zürich. Ankunft in Zürich am Nachmittag. Individuelle Heimreise. Mindestteilnehmer: 2 Personen

Pauschalpreise pro Person in CHF

Vorgesehene Hotels

Badeverlängerung

San José: Tryp San José La Sabana***(*) La Fortuna: Arenal Paraiso*** Sarapiqui: La Quinta de Sarapiqui*** Tortuguero: Mawamba Lodge*** Turrialba: Casa Turire***(*) Puerto Viejo: Cariblue***

Geniessen Sie anschliessend erholsame Badeferien im Hotel Cariblue Beach and Jungle Resort. Diese 3-Sterne-Anlage ist vom Dschungel umgeben und ist ideal, um die Tropen zu geniessen. Eine Mischung aus italienischer und costaricanischer Küche erwartet Sie in den beiden Hotelrestaurants. Die in einem herrlich tropischen Garten gelegene Anlage mit 2 Pools, Jacuzzis und Spa ist speziell für Ihr Wohlbefinden gestaltet. Den Strand Cocles erreichen Sie in nur 2 Gehminuten, in dem Sie die Strasse überqueren. Ein idealer Ort, um die südliche Karibikküste zu entdecken. Das Cariblue kommt einem Mittelklasshotel gleich und ist ideal für Naturliebhaber, die einen ruhigen Urlaub mit sehr gutem Service an einem schönen karibischen Strand geniessen möchten. Der Transfer bis San José dauert ca. 4.5 Stunden. Basis im Doppelzimmer, 4 Nächte, Superior Zimmer inkl. Frühstück und Transfers: ab CHF 560.– pro Person

Hinweise Unsere Exklusive Bischofberger Costa Rica Rundreise (Daten von Februar bis April 17) finden Sie in unserem Rundreisen Katalog, Winter 2016/17. Falls Sie die Badeverlängerung im Hotel Cariblue buchen, endet für Sie die Rundreise in Turrialba am 11. Tag morgens und es erfolgt der Transfer zum Hotel Cariblue.

Hängebrücke 20

Nr 01 02 03 04

von/bis 09.05. – 20.05.17 06.06. – 17.06.17 05.09. – 16.09.17 31.10. – 11.11.17

aa 2890 2890 2870 2870

a 3200 3200 3180 3180

Zuschläge Fakultativ: Nachtausflug Eierablage der Meeresschildkröten am 5. Tag CHF 38.– Fakultativ: Flug Business Class ab CHF 2295.–

Inbegriffene Leistungen • Linienflüge Zürich – San José – Zürich mit Edelweiss Air in Economy Class, Basis S-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 490.– (Stand Dez. 16) • 10 Übernachtungen in Mittelklasshotels • Mahlzeiten gemäss Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Alle erwähnten Eintritte, Ausflüge und Transfers • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort • Ausreisesteuer Flughafen Costa Rica USD 29.– • Reiseführer • Kundengeldabsicherung


ISLAND Willkommen im Land der Gegensätze! Das Land aus Feuer und Eis fasziniert durch seine Vielfältigkeit. Island, der westlichste Staat Europas und das Land mit der nördlichsten Hauptstadt der Welt, bietet Ihnen wunderschöne Landschaften. Hier treffen Tradition, Moderne und Fortschritt in vielen Facetten aufeinander. Erleben Sie all das, was Island so einzigartig macht: atemberaubende Natur mit unzähligen Gletschern und Vulkanen, die berühmten Wasserfälle, die Geothermische Wärme & Quellen, das desolate Hochland und eine herrliche Stille und Ruhe innerhalb des Landes. Einreise: Schweizer Bürger benötigen einen mind. 3 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass oder eine Identitätskarte. Visum: Für Schweizer Bürger ist kein Visum nötig. Impfungen: Keine spezifischen Impfungen vorgeschrieben. (Allgemeine Impfungen z.B. Hepatitis, Diphterie, Starrkrampf empfohlen). Zeitunterschied: Minus 2 Stunden im Sommer, minus 1 Stunde im Winter. Währung: Isländische Krone (ISK) (1 CHF = 117,90 ISK). Stand November 2016. Sprache: Nationalsprache ist Isländisch. Englisch und Dänisch sind sehr verbreitet. Religion: Evangelisch-Lutherisch 80%, Römisch-Katholisch 3%, andere 5%. Hauptstadt: Reykjavík. Einwohner: 336‘060 (Stand Juni 2016). Fläche: 103‘125 km2. Politisches System: Parlamentarische Demokratie. Reisezeit: Falls Sie keine konkreten

Pläne haben, empfiehlt sich eine Reise zwischen Ende Juni und anfangs September. Während diesen Monaten liegen die Temperaturen durchschnittlich bei 10 bis 15 Grad Celsius und die Nächte sind sehr kurz. Reisen ins Hochland sind nur in den Sommermonaten möglich. Im Spätsommer (August-September) ist Island am farbenreichsten. In den Sommermonaten halten sich auf den Klippen die berühmten Papageitaucher zum Brüten auf, während die Küsten zahllose Wale anlocken. Für Winteraktivitäten und Nordlicht-Beobachtungen bieten sich die Monate Oktober - März an. Essen und Trinken: Die traditionelle isländische Küche ist einfach und bäuerlich: Fisch, Fleisch, Kartoffeln und Milchprodukte. Sowohl bei Fisch als auch bei Fleisch wird sehr auf Qualität geachtet. Island ist ein Volk, das gerne und viel isst. Isländischer Lachs ist eine besondere Delikatesse. Sehr beliebt ist eingelegter Hering. Besondere Leckerbissen sind unter anderem auch geräuchertes Lammfleisch und Quark. Monat Tagest. in °C Regentage

21

Der Kaffee ist in Island relativ günstig und man kann in Cafés für den Preis von einer Tasse so viel trinken, wie man will. Trinkgeld: In Hotels und Restaurants sind Service und Taxen inbegriffen. Ein Trinkgeld wird nicht erwartet. Kleidung/Verhalten: Für Ausflüge benötigt man gegen Wind und Regen schützende Kleidung, warme Wollsachen und feste Schuhe; für die naturgeheizten Freibäder Badezeug. Sportlich zwanglose Garderobe ist die Regel, doch für schicke Restaurants und zu gesellschaftlichen Anlässen ziehen sich die Isländer elegant an. In Island herrschen strickte Verhaltensregeln, welche man als Gast respektieren sollte; man sollte zum Beispiel vor jeglichem Betreten eines Hauses – egal ob Gasthaus, Wanderhütte etc. – die Schuhe ausziehen, um Verschmutzung zu vermeiden. Das Gleiche gilt auch beim Besuch eines Schwimmbades. Zäune auf dem Land sollte man immer wieder verschliessen, denn sie dienen dazu, die Schafe einzusperren.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. -2.9 1 1.5 3 6 7.5 12 13 8 2 -1.7 -3 17.6 16.8 18.8 17.1 14.9 17 17.4 17.9 17.7 18.8 16.9 18.8


Kräftespiel der Elemente

Island

Papageitaucher

Die Reise führt Sie nicht nur zu den Höhepunkten des Landes, sondern auch in abgelegene Gebiete, die nur mit Geländefahrzeugen erreicht werden können. Täglich sind leichte bis mittlere Wanderungen (ca. 2 Std. gesamt pro Tag) geplant.

Kräftespiel der Elemente 11 Tage bereits ab CHF 4480.–

1. Tag: Zürich – Reykjavik. Flug nach Keflavik und Transfer zur Unterkunft in Islands Hauptstadt. Abend zur freien Verfügung. Übernachtung in Reykjavik. 2. Tag: Reykjavik – Geysire – Südküste (F/A). Am Morgen Treffen mit der Reiseleitung. Die Rundreise beginnt mit der Fahrt zum Geothermalgebiet Haukadalur mit den berühmten Geysiren und weiter zum imposanten Wasserfall Gullfoss, der über mehrere Stufen in eine tiefe Schlucht fällt. Sie fahren zum Wasserfall Seljalandsfoss, hinter dessen Wasserschleier man entlangwandern kann. An der Südküste locken die schwarzen Strände bei Vik und Übernachtung. 3. Tag: NP Skaftafell – Gletscherlagune Jökulsarlon (F/A). Der Weg führt Sie heute zu Europas grösstem Gletscher, dem eindrucksvollen Vatnajökull. Im Nationalpark Skaftafell wandern Sie zum Wasserfall Svartifoss. Anschliessend geht es weiter durch

Myvatn-Gebiet Stykkisholmur

Akureyri Reykholt

Island

Gullfoss Reykjavík Hveragerdi Keflavik Grindavik Kap Dyrholaey

die Sandwüste Breidamerkursandur zur Gletscherlagune Jökulsarlon. Die Bootsfahrt in der Lagune (inklusive) zwischen den treibenden Eisbergen ist beeindruckend. Übernachtung im Südosten Islands.

Vögel, die Vegetation und die Lavaformationen machen das Gebiet zu einem Paradies für Naturfreunde. Im Geothermalgebiet von Namaskard, wo es brodelnde Schlammquellen gibt, zeigt Ihnen die Natur ihre prächtigen Farben. Sie lassen den Tag im Myvatn Naturbad ausklingen. Das entspannende Bad im warmen Geothermalwasser ist sehr empfehlenswert, fakultativ ca. CHF 30.–. Eindrücklich sind die Dämmerburgen Dimmuborgir. Verschiedene Wandermöglichkeiten bieten sich heute an.

4. Tag: Hochlandgebiet Landmannalaugar (F/M/A). In Kirkjubaejarklaustur verlassen Sie die Ringstrasse in Richtung Hochland. Über Pisten und durch Furten erreichen Sie die Feuerspalte Eldgja und das farbenprächtige Liparitgebirge Landmannalaugar mit der heissen Badequelle. Der Tag lädt zum Wandern ein, bevor Sie an den Ausläufern des Vulkans Hekla übernachten.

7. Tag: Akureyri – Skagafjord – Hrutafjord (F/A). Nach einem kurzen

5. Tag: Hochlandroute Sprengisandur – Akureyri (F/M/A). Ein Tag voller Höhepunkte steht an. Auf der Sprengisandur-Hochlandpiste gegen den Norden durchfahren Sie, gesäumt von den Gletschern Hofs- und Vatnajökull, schwarze Lava- und Aschewüsten und befinden sich in Islands grösster Einöde. Lieder und Volkssagen berichten von der unheimlichen Atmosphäre, von Trollen und Elfen, die auch heute noch im Hochland ihr Unwesen treiben sollen. Letzte Stopps bevor Sie wieder die Zivilisation erreichen: Wasserfall Aldeyjarfoss mit skurrilen Basaltsäulen und den Götterwasserfall Godafoss. Übernachtung in Nordisland (2 Nächte). 6. Tag: See Myvatn – Natur-bad Myvatn (F/A). Die Sehenswürdigkeiten rund um den See Myvatn, die

Reykjavik Mitternachtssonne 22

Stadtrundgang in Akureyri fahren Sie entlang kleiner Fischerorte in die Hochburg der Islandpferdezucht, den Skagafjord. Hier erreichen Sie Varmahlid. Übernachtung in der Region Hrutafjord. 8. Tag: Halbinsel Snaefellsnes (F/A). Umrundung der Snaefellsnes-Halbinsel, einem erloschenen Vulkangebiet, das von einer mächtigen Eiskappe überragt wird – für Jules Verne der Eingang zum Mittelpunkt der Erde. An der südlichen Küste mit Fischerdörfern erwarten Sie bizarre Felsformationen und markante Vogelklippen. Übernachtung auf der Halbinsel.


Kräftespiel der Elemente

Island

Seljalandsfoss

Höhepunkte

Berühmte Geysire Gletscherlagune Jökulsarlon Götterwasserfall Godafoss Naturbad Myvatn

9. Tag: Borgarfjord – Thingvellir – Reykjavik (F). Auf dem Weg nach Reykjavik umrunden Sie den Hvalfjördur und erreichen den Nationalpark Thingvellir (UNESCO Welterbe), welcher historisch und geologisch interessant ist: Hier wurde Islands Parlament im Jahr 930 gegründet und die Plattengrenzen von Nordamerika und Europa machen die Kontinentaldrifts verständlich. Die Reise endet mit einer Rundfahrt in Reykjavik, nach der sich die Reiseleitung verabschiedet. Abend zur freien Verfügung und Übernachtung in Reykjavik.

10. Tag: Reykjavik. Geniessen Sie einen Tag in Reykjavik, der Ihnen zur freien Verfügung steht. Möglichkeit für optionale Ausflüge.

Pauschalpreise pro Person in CHF Nr 01 02 03 04

11. Tag: Reykjavik – Zürich. Frühmorgens Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückflug nach Zürich. Individuelle Heimreise. Mindestteilnehmer: 2 Personen

von/bis 17.06. – 27.06.17 08.07. – 18.07.17 22.07. – 01.08.17 12.08. – 22.08.17

aa 4480 4480 4480 4480

a 5520 5520 5520 5520

Gut zu wissen Diese Reisedaten werden mit Schweizer Reiseleitung durchgeführt, max. 14 Personen. Weitere Daten mit Deutsch sprechender Reiseleitung auf Anfrage.

Reykjavik

Gullfoss 23

Inbegriffene Leistungen • Direktflüge mit Icelandair Zürich – Reykjavik – Zürich in Economy Class, Basis O-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 140.– (Stand Dez. 16) • Flughafentransfers in Island • Rundreise gemäss Programm im hochlandtauglichen Geländebus mit Deutsch sprechender Reiseleitung (2. – 9. Tag) • 10 Übernachtungen in landestypischen Hotels oder Gästehäusern • Mahlzeiten gemäss Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Alle Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm • Reiseführer • Kundengeldabsicherung


Juwelen der Insel

Island

Höhepunkte

Gletscherlandschaft Vatnajökull Wasserfall Gullfoss Kap Dyrholaey Gebiet des Myvatn Sees Gletscherlagune

Auf der klassischen Route entlang Islands Ringstrasse werden die sehenswertesten Landschaften erkundet. Eine Reise für alle, die die Insel aus Feuer und Eis in kurzer Zeit kennenlernen wollen.

1. Tag: Zürich – Reykjavik. Flug nach Keflavik mit Icelandair und Transfer zur Unterkunft in Islands Hauptstadt. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Reykjavik. 2. Tag: Thingvellir NP – Geysire – Gullfoss (F/A). Am Morgen Treffen mit der Reiseleitung und Start der Rundreise. Heute erkunden Sie das Gebiet um den grössten Binnensee des Landes im gleichnamigen NP Thingvellir (UNESCO Weltkulturerbe). Das Geothermalgebiet Haukadalur mit den berühmten Geysiren, die Wasserfälle Gullfoss, Seljalandsfoss und Skogafoss sind weitere Höhepunkte des Tages. Übernachtung in Südisland. 3. Tag: Kap Dyrholaey – Skaftafell NP – Vatnajökull (F/A). Am Gletscher Myrdalsjökull entlang gelangen Sie zum Kap Dyrholaey. Ein Spaziergang durch das Lava- und Sandergebiet darf nicht fehlen. Fahrt zum Nationalpark Skaftafell, wo es schöne Möglichkeiten zu leichten Wande-

Myvatn-Gebiet Akureyri Reykholt

Island

Gullfoss Reykjavík Hveragerdi Keflavik Grindavik Kap Dyrholaey

Egilsstadir

Juwelen der Insel 8 Tage bereits ab CHF 2245.–

rungen gibt. Der Weg führt Sie zum eindrucksvollen Vatnajökull, Europas grösstem Gletscher. Übernachtung am Fusse des Gletschers. 4. Tag: Gletscherlagune – Ostfjorde – Egilsstadir (F/A). Heute entdecken Sie die Gletscherlagune Jökulsarlon, in der Eisberge von der Lagune auf das offene Meer treiben. Von Höfn fahren Sie in die Ostfjorde. Durch tiefe Täler und hohe Fjorde erreichen Sie Egilsstadir und Übernachtung. 5. Tag: See Myvatn – Akureyri (F/A). Über die einsame und mondähnliche Hochebene gelangen Sie in das Gebiet des Sees Myvatn. Im Geothermalgebiet, wo es brodelnde Schlammquellen, Sümpfe und dampfende Erde gibt, zeigt Ihnen die Natur ihre prächtigen Farben. Weiter geht es in Richtung Akureyri und zum Godafoss, dem Wasserfall der Götter. 6. Tag: Skagafjord – Borgarfjord (F/A). Kurze Stadtrundfahrt in Akureyri, der Hauptstadt Nordislands. Auf dem Weg zum Borgarfjord im Westen durchfahren Sie den Skagafjord, das Zentrum der isländischen Pferdezucht. Im Borgarfjord-Gebiet werden Sie die grösste Heisswasserquelle der Welt besichtigen und Übernachtung. 7. Tag: Westisland – Reykjavik (F). Die Rundreise endet in der Hauptstadt mit einer Stadtrundfahrt. Die Reiseleitung verabschiedet sich. Fakultativ ist ein Ausflug zur berühmten Blauen Lagune möglich. Bustransfer inkl. Eintritt Mai – Sept. ca. CHF 105.– pro Person,

muss vor Abreise gebucht werden. Übernachtung in Reykjavik. 8. Tag: Reykjavik – Zürich (F). Frühmorgens Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückflug nach Zürich. Individuelle Heimreise. Mindestteilnehmer: 10 Personen

Als Privatreise

Abreise jeden Dienstag möglich vom 16.05. – 05.09.17 von/bis 16.05. – 29.05.17/ 01.09. – 30.09.17 30.05. – 31.08.17

aa

a

2245

2740

2355

2895

2 Personen auf Anfrage

Inbegriffene Leistungen

Gut zu wissen

• Direktflüge mit Icelandair Zürich – Reykjavik – Zürich in Economy Class, Basis O-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 140.– (Stand Dez. 16) • Flughafentransfers in Island • Busrundreise gemäss Programm mit Deutsch sprechender Reiseleitung (2. – 7. Tag) • 7 Übernachtungen in landestypischen Hotels oder Gästehäusern • Mahlzeiten gemäss Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Alle Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Die Reise wird mit Gästen aus deutschsprachigen Ländern durchgeführt. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl ist 20 Personen.

Myvatn Gebiet 24

Pauschalpreise pro Person in CHF


NORWEGEN Norwegen – das Land der Fjorde, der tiefblauen Seen, der blau leuchtenden Gletschern und der wundersamen Wasserfällen. Natur gibt es reichlich zu entdecken im Land der modernen Wikinger. Die Trendstädte Oslo und Bergen bieten skandinavisches Design und Kneipen ohne Ende. Fahren Sie mit der berühmten Flåmbahn und erleben dabei eine der spektakulärsten Zugstrecken der Welt – mit Panoramablick über eine Landschaft, die zu den wildesten und grossartigsten Landschaften der norwegischen Fjorden zählt. Lassen Sie sich von den malerischen Küstenorten im Süden verzaubern.

Einreise: Schweizer Bürger benötigen eine während des Aufenthaltes gültige Identitätskarte oder gültigen Reisepass. Visum: Für Schweizer Bürger ist kein Visum nötig. Impfungen: Keine spezifischen Impfungen vorgeschrieben. (Allgemeine Impfungen z.B. Hepatitis, Diphterie, Starrkrampf empfohlen). Zeitunterschied: Kein Zeitunterschied zur Schweiz. Währung: Norwegische Krone (NOK) (CHF 1 = NOK 8.4) Stand November 2016. Sprache: Norwegisch (Englisch wird verstanden und gesprochen). Religion: Evangelisch-Lutherisch 75%, Römisch-Katholisch 2%, andere 21%. Hauptstadt: Oslo. Einwohner: Ca. 5.2 Mio. Fläche: 385.200 km2. Politisches System: Parlamentarische Demokratie – Der König hat repräsentative Aufgaben. Reisezeit: Das Frühjahr und der Sommer von Mai bis September bieten

für Outdoor-Aktivitäten den richtigen Rahmen. Die langen Tage im sommerlichen Norwegen machen den Aufenthalt im Freien angenehm. Ab Mai wird es v.a. im südlichen Norwegen spürbar wärmer, ausserdem fällt im Mai in Norwegen relativ wenig Regen. In höheren Lagen können aber noch Pässe gesperrt sein. Essen und Trinken: Die Küche in Norwegen wird sehr stark von der Natur beeinflusst. Dank der über 24‘000 Kilometer Küste, gehört frischer Fisch auf jede norwegische Speisekarte. Aber auch Fleischgerichte, die mit Kartoffeln und Gemüse serviert werden, sind sehr populär. Zum Nachtisch gibt es Beeren, oftmals in Kombination mit Waffeln und Sahne. Trinkgeld: In Hotels und Restaurants sind Service und Taxen inbegriffen. Ein Trinkgeld wird nicht erwartet. Kleidung: Da das Wetter in Norwegen von Tag zu Tag sehr unterschiedlich sein kann, sollten Sie eine Monat Tagest. in °C Regentage

25

Auswahl an Bekleidung dabei haben, die Sie bei Bedarf in Schichten tragen können. Darüber hinaus sollten Sie mindestens einen warmen Pullover, einen wasserdichten Mantel und bequeme Schuhe oder Turnschuhe dabei haben. Im Sommer können Sie dünnere und leichtere Bekleidung wählen. Aber denken Sie daran, dass auch im Sommer die Abende und Nächte kühl sein können, vor allem in den Bergen. Verhalten: «Uns geht es gut, dir soll es auch gut gehen» – das ist das Motto der Norweger. Sie sind ausserordentlich freundlich und zuvorkommend, wenn auch etwas zurückhaltend. In Norwegen gilt das Jedermanns Recht, dass bedeutet, dass Sie die Natur als Aufenthaltsort frei nutzen dürfen, natürlich mit der gebürtigen Rücksichtsnahme. Zudem darf man überall (ausser auf bezeichneten Grundstücken und in der Nähe von Wohngebieten nur mit Einwilligung der Besitzer) campen und rasten.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. 3.5 3.8 6 9 14 17 18.2 18 14.6 1.3 6.8 4.6 19 15 17 13 14 11 15 17 20 22 17 21


Zauber der Südfjorde

Norwegen

Höhepunkte

Wikingermuseum Wasserfall Voringsfossen Bergen Geirangerfjord Flåmbahn

Norwegen – ein Traumland zum Kennenlernen. Eine Reise mit unzähligen Höhepunkten: die Hauptstadt Oslo, die Hansestadt Bergen, reizvolle Fjorde, eine Fahrt mit der berühmten Flåmbahn und vieles mehr.

1. Tag: Zürich – Oslo. Linienflug von Zürich nach Oslo mit Swiss, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Übernachtung in Oslo. 2. Tag: Oslo – Al (F/A). Ihr Norwegen Erlebnis beginnt mit einer Stadtrundfahrt durch Oslo, auf der Sie einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Entlang des Tyrifjords erreichen Sie den kleinen Ort Al am Fusse des norwegischen Gebirges und Übernachtung. 3. Tag: Al – Bergen (F/A). Freuen Sie sich auf eine der vielleicht schönsten Städte Norwegens – die alte Hansestadt Bergen. Auf dem Weg dorthin passieren Sie die karge Hardangervidda, die grösste Hochebene Europas mit zahlreichen Seen. Nordeuropas grösster Rentierbestand ist hier heimisch. Sie erleben den berühmten Wasserfall Voringsfossen. In Bergen erwartet Sie eine Stadtführung und Übernachtung. 4. Tag: Bergen – Skei (F/A). Ihre Reise führt Sie weiter nach Voss. Sie haben hier die Möglichkeit, einen Teil der

Oppdal

Alesund Skei

Norwegen Ål

Bergen Oslo

Zauber der Südfjorde 8 Tage bereits ab CHF 1690.–

Strecke mit der Bergen- und Flambahn zurückzulegen (optional zubuchbar). Sie unternehmen eine Bootstour auf zwei Ablegern des Sognefjords, den Naeroyfjord (UNESCO Weltnaturerbe) und Aurlandfjord nach Flam. Sie fahren in die Berge nach Skei und überqueren den Fjord mit der Fähre. Übernachtung in Skei. 5. Tag: Skei – Alesund (F/A). Mit den offenen Troll Autos und einem kleinen ca. 2 km langen Fussmarsch können Sie ganz nah an den Gletscher herankommen (optional zubuchbar). Es erwartet Sie der Geirangerfjord (UNESCO Weltnaturerbe) von der Wasserseite aus und Sie sehen die steil abfallenden Talwände mit Wasserfällen. Übernachtung in Alesund. 6. Tag: Alesund – Oppdal (F/A). Der Höhepunkt des Tages ist die Fahrt auf der Trollstigenstrasse. Weiter fahren Sie dem Langfjord und Tingvollfjord entlang und durch das Sunndalen nach Oppdal. 7. Tag: Oppdal – Oslo (F). Ihr nächstes Ziel Lillehammer lernen Sie auf einer Panoramafahrt kennen. Ein Besuch im Maihaugen Freilichtmuseum bringt Ihnen die Kultur Norwegens näher (optional zubuchbar). Am Mjosa-See entlang, dem grössten See Norwegens, gelangen Sie zurück nach Oslo. Übernachtung in einem Flughafenhotel. 8. Tag: Oslo – Zürich (F). Transfer zum Flughafen und Rückflug. Individuelle Heimreise. Mindestteilnehmer: 2 Personen

Vorgesehene Hotels Oslo: Børsparken ***(*) Al: Thon Hallingdal *** Bergen: BW Plus Hordaheimen *** Skei: Thon Jølster ***(*) Alesund: Scandic Parken ***(*) Oppdal: Quality Skifer ***(*) Flughafen: Scandic Oslo Airport ***(*)

Pauschalpreise pro Person in CHF Abreise jeden Sonntag möglich vom 28.05. – 27.08.17 von/bis 28.05. – 04.06.17 05.06. – 27.08.17

a 2100 2340

Zuschläge

Inbegriffene Leistungen

Fakultativ: Flug Business Class ab CHF 260.– Ausflüge müssen vor Abreise gebucht werden). Fakultativ: Fahrt mit der Flambahn in 2. Klasse (Tag 4) CHF 65.– pro Person Fakultativ: Trollauto zum Briksdal Gletscher (Tag 5), mind. 2 Personen, CHF 35.– pro Person Fakultativ: Eintritt Freilichtmuseum (Tag 7) CHF 18.– pro Person

• Linienflüge Zürich – Oslo – Zürich mit Swiss in Economy Class, Basis Classic Tarif, W-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 120.– (Stand Dez. 16) • 7 Übernachtungen in Mittelklasshotels • Mahlzeiten gemäss Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Alle erwähnten Besichtigungen • Transfers Tag 1 und 8 vom/ zum Flughafen • Fahrten im modernen Reisebus • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Gut zu wissen Die Reise wird mit Gästen aus deutschsprachigen Ländern durchgeführt. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl ist 15 Personen.

Rentier 26

aa 1690 1930


Mietwagen Rundreise

Norwegen

Höhepunkte

Wasserfälle Stabkirchen Schneebedeckte Gipfel Fjorde Fjord

Erleben Sie Norwegen auf klassischem Weg und auf eigene Faust. Entdecken Sie auf dieser individuellen Reise zahlreiche Höhepunkte wie das Bergdorf Geilo, Bergen, den Sognefjord, Telemark und natürlich die Hauptstadt Oslo.

1. Tag: Zürich – Oslo. Linienflug von Zürich nach Oslo mit Swiss, Entgegennahme des Mietwagens und Fahrt zum Hotel. Übernachtung in Oslo. 2. Tag: Oslo – Geilo (F). Heute fahren Sie durch malerische Täler hinauf zum gemütlichen Bergdorf Geilo und Übernachtung. 3. Tag: Sogndal (F). Sie fahren über das landschaftlich reizvolle Hochplateau mit schneebedeckten Gipfeln zum weltberühmten Sognefjord. Möglichkeit für einen Stopp bei der spektakulären Borgund Stabkirche. Übernachtung in Sogndal. 4. Tag: Sogndal – Bergen (F). Heute fahren Sie weiter entlang des einzigartigen Sognefjords mit steilen Bergen und vielen Möglichkeiten für Fotopausen. Die Fahrt geht weiter durch die Berge und zur wunderschönen Hafenstadt Bergen. Zwei Übernachtungen in Bergen. 5. Tag: Bergen (F). Besuchen Sie das Hanseatische Museum oder Trollhaugen, das Heim des Komponisten

Norwegen

Sogndal

Bergen

Geilo Oslo Telemark Vrâdal

Klassisches Norwegen mit Mietwagen 10 Tage bereits ab CHF 2090.–

Edvard Grieg. Sie können auch mit der Standseilbahn, Fløibanen, auf den Berg Fløyen fahren und dort die fantastische Aussicht geniessen (optional zubuchbar). 6. Tag: Bergen – Vrådal (F). Sie überqueren die Berge und fahren entlang des Hardangerfjords in die Wiege des Skisports, Telemark. Zwei Übernachtungen in Vrådal. 7. Tag: Telemark (F). Entdecken Sie das einzigartige Telemark. Fahren Sie z.B. in das Dorf Rjukan, welches 2013 einen Sonnenspiegel erhalten hat, da es hier im Winter durch die Berge für 6 Monate keinen Sonnenschein gibt. 8. Tag: Vrådal – Oslo (F). Auf dem Weg durch die Berge nach Oslo kommen Sie an Kongsberg vorbei. Wir empfehlen hier einen Ausflug zu den Silberminen oder zu den Hadeland Glaswerken (optional zubuchbar). Zwei Übernachtungen in Oslo. 9. Tag: Oslo (F). Ein ganzer Tag steht Ihnen zur Verfügung, um die grossartige Hauptstadt kennenzulernen. Machen Sie einen Ausflug zum Vigeland Skulpturenpark, dem Wikingermuseum oder dem Kontikimuseum, königlichen Schloss oder bummeln Sie durch die Einkaufsstrasse Karl Johans Gate. 10. Tag: Oslo – Zürich (F). Abgabe des Mietwagens am Flughafen und Rückflug. Individuelle Heimreise. Mindestteilnehmer: 2 Personen

Vorgesehene Hotels Oslo Geilo Sogndal Bergen Vrådal

Thon Opera **** Vestlia Resort ***(*) Quality Sogndal *** BW Plus Hordaheimen *** Quality Straand **(*)

Inbegriffene Leistungen • Linienflüge Zürich – Oslo – Zürich mit Swiss in Economy Class, Basis Classic Tarif, W-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 120.– (Stand Dez. 16) • 9 Übernachtungen in Mittelklasshotels • Mietwagen für 10 Tage, Kat. VW Polo oder ähnlich inkl. Vollkaskoversicherung (CDW), unbegrenzte Kilometer • (F = Frühstück) • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Fischerboote 27

Pauschalpreis Abreise täglich von/bis 01.05. – 15.06.17 15.08. – 31.10.17 16.06. – 14.08.17

aa

a

2160

2630

2090

2560

Preise pro Person in CHF Ein Zuschlag für den Mietwagen im Juli und August 17 wird erhoben. Preise auf Anfrage.

Gut zu wissen Bei der Mietwagenübergabe ist eine gültige Kreditkarte erforderlich.


AZOREN Nur bei uns – Azoren Rundreise mit Thomas Kröling. Auf halbem Weg zwischen Europa und Amerika sind die Azoren immer noch eine besondere Welt, die jahrhundertelang Treffpunkt für Piraten, Atlantiksegler, Walfänger oder Abenteurer waren. Die Azoren setzen sich aus neun Inseln zusammen, die einen Archipel im Atlantik bilden. Faszinierend sind vor allem die vielen Vulkane, Kraterseen oder Schwefelquellen, in denen man sogar baden kann. Wer Erholung, Ruhe und die Nähe zur Natur sucht, ist hier genau richtig.

Einreise: Schweizer Bürger benötigen einen während des Aufenthaltes gültigen Reisepass oder gültige Identitätskarte. Visum: Es ist kein Visum erforderlich. Impfungen: Keine Impfungen vorgeschrieben. Zeitunterschied: Minus 2 Stunden. Währung: Euro (1 Franken = 0.92 EUR). Stand November 2016. Sprache: Die Landessprache ist Portugiesisch. Französisch und Englisch sind die geläufigsten Fremdsprachen. Religion: Vorwiegend römisch-katholisch. Hauptstadt: Ponta Delgada (auf der Hauptinsel São Miguel). Einwohner: Ca. 250`000. Fläche: 2‘333 km2. Politisches System: Autonome Region. Die Azoren gehören zwar zum portugiesischen Staatsgebiet, haben

aber eine eigene Regierung. Trotzdem sind sie von Portugal abhängig. Reisezeit: Auf den Azoren herrschen das ganze Jahr sehr angenehme Temperaturen. Die beste Reisezeit ist der Sommer. Von Juni bis September ist es durchschnittlich 25°C warm. Im Winter wird es zwar nie ganz kalt und selten unter 15°C, das Klima kann aber stürmisch und feucht sein. Mitbringsel: Leinenstoffe, Spitzen, Wollsachen, Töpferwaren und Tee sind beliebte Mitbringsel von den Azoren. Essen & Trinken: Jede Insel der Azoren hat ihre eigene Spezialität. Allgemein isst man viel Fisch und Käse. Die Azoren sind bekannt für ihren Tee. In São Miguel befindet sich die einzige Teeplantage in ganz Europa. Ausserdem gibt es spezielle exotische Marmeladen und eine scharfe Chilisauce, die «Piri Piri» heisst. Monat Tagest. in °C Sonnenstd. p. Tag Regentage 28

Kleidung: Auf den Azoren empfehlen wir Ihnen bequeme, leichte Sommerkleidung dabei zu haben sowie eine Kopfbedeckung, da die Sonneneinstrahlung stark ist. Trinkgeld: Gute Leistungen und freundliche Bedienung sollten honoriert werden. Wir empfehlen pro Person/Tag: pro Reiseleiter ca. EUR 2.–, pro Fahrer ca. EUR 1.–. Normalerweise gibt man in Restaurants und bei Taxifahrten 5% Trinkgeld. Sehenswürdigkeiten: Vulkane & Kraterseen: Bekannt ist der Lagoa do Fogo, ein Kratersee, der inmitten des Agua de Pau liegt. Sehenswert sind die heissen Quellen Caldeiras und die Geysire im Tal von Furnas, einem Vulkankrater. Der Lagoa das Sete Cidades ist ein See im Krater Vulkans Sete Cidades und besteht aus zwei Teilseen. Die beiden Häfen in Horta und in Ponta Delgada sind idyllisch und einen Ausflug wert.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. 4 7 12 18 24 29 32 33 30 7 7 8 10 11 13 14 13 12 4 4 5 3 2 1 1 0 0

Okt. Nov. Dez. 23 17 12 9 8 7 1 3 4


Lissabon – Sao Miguel – Faial – Pico – Terceira

Azoren

Exklusiv Bischofberger

Unser er! Bestsell

Ponta Delgada

Entdecken Sie die prachtvollen Landschaften und die historischen Städtchen der Inseln Sao Miguel, Faial, Pico und Terceira. Geniessen Sie die einmalige Vielfalt der Azoren. Millionen von Hortensien, eigene Weine und die aussergewöhnliche Küche sind nur einige Highlights dieser einmaligen Rundreise. 1.Tag: Zürich – Lissabon (A). Flug nach Lissabon. Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt in dieser eindrücklichen Stadt und besichtigen einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Lissabons. Übernachtung in Lissabon. 2.Tag: Lissabon – Ponta Delgada (Insel Sao Miguel) (F/A). Flug nach Ponta Delgada, Begrüssung durch Ihren Reiseleiter und Transfer in Ihr Hotel, wo Sie die nächsten drei Nächte verbringen werden. 3.Tag: Sete Cidades und Ponta Delgada (F/M). Der Tagesausflug führt Sie zuerst in die vielleicht schönste Landschaft im Archipel, nach Sete Cidades. Vom Aussichtspunkt Vista do Rei blicken Sie in den Krater und entdecken die zwei meist fotografierten Seen der Azoren: Lagoa Azul in blauer und Lagoa Verde in grüner Farbe. Je nach Wetter unternehmen Sie eine kleine Wanderung am Kraterrand entlang. Am Nachmittag besichtigen Sie Ponta Delgada, die Azoren-Metropole. Das

Lissabon

Portugal

Das versteckte Inselparadies 10 Tage bereits ab CHF 2990.–

Vulkanausbrüche, genannt Capelinhos. Der Hauptort Horta mit dem grössten Yachthafen der Azoren ist vor allem im Sommer Stützpunkt von Atlantik-Seglern. Ein «Muss» ist der Besuch im Café Sport bei Peter, dem Treffpunkt aller Segler. Am späteren Nachmittag halbstündige Überfahrt nach Madalena auf der Insel Pico. Zimmerbezug im Hotel in Madalena, wo Sie drei Nächte verbringen werden. 6.Tag: Pico – fakultativer Ausflug Wal- und Delfinbeobachtung (F/A). Der Tag steht zur freien Verfügung. Fakultativ können Sie an einem ca. 3-stündigen Bootsausflug zur Wal- und Delfinbeobachtung teilnehmen. Sie haben die Möglichkeit, Delfine und Wale mit der Kamera «einzufangen». Kos-

Geysir

schmucke Zentrum wird Sie begeistern. Rückfahrt ins Hotel. 4.Tag: Vulkanismus – Ganztagesausflug auf Sao Miguel (F/M). Nach dem Frühstück Besichtigung der Kleinstadt Vila Franca do Campo und Weiterfahrt zum Furnas-See, wo Sie entdecken, welch gewaltige Kräfte im Erdinneren tätig sind. Nun fahren Sie in den Thermalkurort Furnas mit seinem grossen Park. Zu Mittag geniessen Sie ein typisches Gericht von Furnas. Nachmittags geht der Ausflug weiter zum Aussichtspunkt Pico do Ferro und zur einzigen Teeplantage Europas in Gorreana. Danach Rückweg zum Hotel in Ponta Delgada. 5.Tag: Ponta Delgada – Horta (Insel Faial) – Madalena (Insel Pico) (F/M). Frühes Frühstück (falls verfügbar) und Fahrt zum Flughafen. Flug nach Horta auf der Insel Faial, die wegen der im Sommer blühenden Fülle von Hortensien auch die «Blaue Insel» genannt wird. Im Westen der Insel sehen Sie die Folgen der letzten

Blaue Hortensien 29

ten: EUR 60.– pro Person, die Sie direkt vor Ort in bar bezahlen. 7.Tag: Walfang und Rebberge – ganztägige Inselrundfahrt (F/M). Tagesausflug auf der Insel Pico. Hier ist die Landschaft wechselhaft: von kahlen Vulkanlandschaften bis zu üppig grünen Landstrichen. Der Vulkan Pico, höchster Berg Portugals, thront über den Dörfern und Rebbergen mit den schwarzen Lavasteinmauern. Sie fahren entlang der Südküste bis Lajes, dem ehemaligen Walfangzentrum der Insel. Hier besichtigen Sie das sehr interessante Walmuseum. Wein und Wale waren seinerzeit die Haupteinnahmequellen von Pico, bis 1987 der Walfang verboten wurde. Nach dem Mittagessen in Lajes durchqueren Sie die Insel.


Das versteckte Inselparadies

Azoren

Ihr Reiseleiter

Thomas Kröling ist vor 20 Jahren aus Deutschland ausgewandert und lebt seither auf den Azoren. Als Kunstgeschichtler kennt er nicht nur die Kultur und Historie dieser aussergewöhnlichen Inselgruppe, sondern wird als Landeskenner mit vielen Informationen Ihre Reise bereichern. Er begleitet Sie auf dieser Rundreise.

Sete der Insel San Miguel Blick Cidades über denauf Atlantik

Höhepunkte

Historische Orte und Pilgerstätten Krater und fruchtbare Lavaerde Walbeobachtung und Weindegustation

Weiter geht es entlang der Nordküste nach San Roque do Pico, zur letzten walverarbeitenden Fabrik auf den Azoren, heute ein sehenswertes Museum. Über Cachorro, einem kleinen Dorf, wo alle Häuser aus schwarzem Vulkanstein erbaut sind, geht es zurück zum Hotel. 8. Tag: Pico – Angra do Heroismo (Insel Terceira) (F/M). Vormittags Flug nach Lajes und Fahrt nach Angra do Heroismo. Nach dem Mittagessen lernen Sie bei einem Stadtrundgang die Hauptstadt der Insel kennen. Sie wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Typisch für Terceira sind die

farbenfrohen Heiliggeisttempel. Zwei Übernachtungen in Angra do Heroismo. 9.Tag: Inselrundfahrt (Insel Terceira) (F/A). Der Ausflug beginnt mit der Fahrt entlang der Südküste nach Sao Sebastião. In Praia da Vitória, dem schmucken Hafenstädtchen, haben Sie Zeit für einen Spaziergang durch die malerischen Gassen. Weiterfahrt durch die Caldeira de Guilherme Moniz, dem grössten Krater des Archipels, zum eindrucksvollen Vulkanschlot Algar do Carvao. Im Weinanbaugebiet Biscoitos besuchen Sie das einzige Weinmuse-

um der Azoren mit anschliessender Degustation. Rückkehr nach Angra do Heroismo. 10.Tag: Terceira – Lissabon – Zürich (F). Fahrt zum Flughafen. Flug über Lissabon zurück in die Schweiz. Ankunft in Zürich am Abend. Mindestteilnehmer: 10 Personen Wichtige Information: Das Programm oder die Daten können sich wegen den Flugplanänderungen verschieben oder ändern.

Pauschalpreise pro Person in CHF Nr 01 02 03 04 05

von/bis 29.05. – 07.06.17 19.06. – 28.06.17 03.07. – 12.07.17 07.08. – 16.08.17 04.09. – 13.09.17

aa 2990 2990 3150 3190 3100

a 3420 3420 3580 3620 3530

Als Privatreise

2 Personen ab CHF 4270.–

Zuschlag Vorgesehene Hotels Lissabon: Olissippo Marquês de Sá **** Ponta Delgada: The Lince *** Madalena: Caravelas *** Angra do Heroismo:Angra Garden***

Insel Terceira

Berg Pico 30

Fakultativ: Flug Business Class ab CHF 780.–

Inbegriffene Leistungen • Flug Zürich – Lissabon – Ponta Delgada / Terceira – Lissabon – Zürich mit TAP Portugal und alle erwähnten Inlandflüge in Economy Class • Sämtliche Flughafentaxen CHF 230.– (Stand Dez. 16) • 9 Übernachtungen in den erwähnten Mittelklasshotels oder ähnliche • Stadtrundfahrt in Lissabon • F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen • Alle erwähnten Transfers und Besichtigungen gemäss Programm • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort • Reiseführer • Kundengeldabsicherung


MADEIRA Madeira ist ein absolutes Naturparadies. Wer für die schönste Zeit des Jahres Ruhe und Erholung sucht, der findet beides bei seinen Ferien auf der portugiesischen Atlantikinsel. Als Wanderparadies und Blumeninsel ist die Vulkaninsel weltweit bekannt. Sie gehört zu den «makaronesischen» Inseln, zu denen auch die Kapverden, die Kanaren und die Azoren gehören. Madeira ist auch ein Paradies für Liebhaber alter historischer Gebäude. Die Hauptstadt Funchal liegt in einer wunderschönen Bucht mit einem sauberen Hafen, in dem zum grössten Teil Kreuzfahrtschiffe vor Anker liegen. Einreise: Schweizer Bürger benötigen einen während des Aufenthaltes gültigen Reisepass oder gültige Identitätskarte. Visum: Es ist kein Visum erforderlich. Impfungen: Keine spezifischen Impfungen vorgeschrieben. (Allgemeine Impfungen z.B. Hepatitis, Diphterie, Starrkrampf empfohlen). Zeitunterschied: Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Sommer und im Winter jeweils -1 Stunde. Währung: Euro (1 Franken = 0.92 EUR). Stand November 2016. Sprache: Amtssprache ist Portugiesisch. Die geläufigsten Fremdsprachen sind Englisch und Französisch. Religion: Römisch-katholisch (84,5%). Protestantische, muslimische und jüdische Minderheiten. Hauptstadt: Funchal. Einwohner: 267‘785 (Stand 2011). Fläche: 741 km². Politisches System: Madeira ist eine Autonome Region Portugals mit eigenem Inselparlament bestehend aus 50 Mitgliedern und einem Inselpräsident. Trotzdem ist sie von Portugal abhängig.

Reisezeit: Auch wenn das Klima der Küstenregionen Kaliforniens ähnelt, so wirkt das Meer klimatisch ausgleichend. Grundsätzlich ist die Insel wegen ihrer milden Winter und den relativ sonnigen Sommern ohne die ganz grosse Hitze sehr beliebt. Die optimale Reisezeit für Madeira dürfte aber im Zeitraum von Mai bis September liegen. Mitbringsel: Wein, Kuchen, Textilien, Korbwaren und Blumen. Essen und Trinken: Die Küche Madeiras ist geprägt von Fisch, Fleisch und den Früchten der Insel. Mit diesen Zutaten werden in einer bäuerlich rustikalen Küche sehr schmackhafte Gerichte gekocht, gebraten und gegrillt. Die häufigsten Fische in der Küche sind der schwarze Degenfisch aus der Tiefsee und der Thunfisch. Typisch für die portugiesische Küche ist ebenfalls der Stockfisch, getrockneter Dorsch oder Seelachs. Trinkgeld: Gute Leistungen und freundliche Bedienung sollten honoriert werden. Wir empfehlen pro Person/Tag: pro Reiseleiter ca. EUR Monat Tagest. in °C Regentage

31

2.–, pro Fahrer ca. EUR 1.–. In Restaurants sind 5 – 10% Trinkgeld üblich. Kleidung: Für reine Erholungsferien ohne grössere Aktivitäten genügt im Sommer (Juli bis September) leichte Kleidung. In den übrigen Monaten aufgrund der sinkenden Temperaturen auf Madeira empfehlen sich zusätzlich Pullover und Windjacke. Stabile Schuhe für Spaziergänge und Wanderungen sind wichtig. Bei Touristen ist sportliche Kleidung angesagt. Zum Tee im Reid’s Palace Hotel wird man nicht in Sportschuhen oder mit Rucksack eingelassen. Sehenswürdigkeiten: Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Madeira finden sich in der atemberaubenden Natur und Landschaft wieder. Diverse Naturschutzgebiete, Klippen, ein botanischer Garten, Museen, eine Korbflechten-Schauwerkstatt und viele weitere Sehenswürdigkeiten warten auf Sie.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. 19 19 20 21 22 23 25 26 25 24 22 20 6 5 4 3 0 0 0 0 0 4 5 7


Ausflüge Madeira

Madeira

Bucht mit Felsen

Ganztagesausflug Santana – Porto da Cruz – Sao Lourenco – Machico

Halbtagesausflug Blandy’s Garten & Nonnental

Die Tagesfahrt führt in den Osten der Insel nach Ribeiro Frio, inmitten des ursprünglichen Lorbeerwaldes gelegen. Santana besticht vor allem durch die vielen strohgedeckten Häuser, die teilweise noch bewohnt sind. Über den Portela-Pass führt die Tagesetappe nach Sao Lourenco, dem östlichsten Punkt der Insel und weiter nach Machico. Sie haben Zeit für einen Bummel durch die Gassen der Stadt und entlang des kleinen Hafens (Mittagessen nicht inkludiert). Privat geführt mit Deutsch oder Englisch sprechendem Fahrer, täglich möglich. Preis ab 2 Personen: CHF 85.– pro Person

Die Blandy’s Garten sind nicht nur wegen ihrer reichen Sammlung von subtropischen und europäischen Bäumen, Blumen und Sträuchern berühmt. 50‘000 Pflanzen, 70 Gattungen, 300 Arten und über 4000 Varietäten, der Garten ist ein Orchideen-Dschungel. Vom Aussichtspunkt Eira do Serrado blicken Sie über das Tal und tief unten auf den Ort Curral das Freiras, den «Stall der Nonnen». Der Ort trägt den Namen, weil Nonnen während eines Piratenüberfalles auf Funchal hierher flohen (Inklusiv Eintrittskarte im Blandy’s Garten, Kastanienkuchen und Kirschlikör). Privat geführt mit Deutsch oder Englisch sprechendem Fahrer, täglich möglich. Preis ab 2 Personen: CHF 70.– pro Person

Ganztageswanderung Ribeiro Frio / Portela

Halbtagesausflug Bootsfahrt «Rota dos Cetaceos»

Eine der schönsten Levadas Madeiras. Der Lorbeerwald, in dem es Bäume wie Lorbeer und Weissholz und Vögel wie die schwarze Amsel gibt, gilt als UNESCO Weltnaturerbe. Diese Wanderung verläuft über 10 km und kann von jedem, der gut zu Fuss ist, bewältigt werden. Die ersten acht Kilometer wandern Sie ohne Steigung. Die letzten zwei Kilometer wandern Sie bergab zum Aussichtspunkt Miradouro da Portela. Schwierigkeitsgrad Mittel; Dauer ca. 4 Stunden; Länge 10 km. Privat geführt mit Deutsch oder Englisch sprechendem Fahrer und Reiseleiter, täglich möglich. Preis ab 2 Personen: CHF 240.– pro Person

Lernen Sie ganz aus der Nähe einige der 28 Spezies von Walarten kennen, die diese Gewässer bewohnen. Während Ihres Besuches auf Madeira ist es Pflicht, einen Ausflug zur Wal- und Delfinbeobachtung zu unternehmen. Während einer Bootsfahrt werden folgende Tiere häufig beobachtet: Delfine, Pottwal, Brydewal und Schildkröten. In Gruppen und in verschiedenen Sprachen geführt, täglich möglich. Transfers Hotel – Hafen – Hotel inklusive. Preis: CHF 75.– pro Person

32


Farbenfrohes Madeira

Madeira

Hotel Belmond Reid’s Palace

Erleben Sie Madeira ganz nach Ihren Vorstellungen und Wünschen. Planen Sie Ausflüge und Erlebnisse individuell und erholen Sie sich im Grandhotel Belmond Reid‘s Palace oder im Hotel Pestana Carlton.

Farbenfrohes Madeira 8 Tage bereits ab CHF 1350.–

1. Tag: Zürich – Funchal. Frühmorgens Flug von Zürich nach Funchal auf Madeira. Anschliessend erfolgt der Transfer zu Ihrem ausgewählten Hotel in Funchal. Assistenz im Hotel und Übernachtung. 2. Tag: Funchal (F). Frühstück im Hotel. Am Morgen beginnen Sie die Stadtrundfahrt durch Madeiras Hauptstadt. Sie besichtigen den Garten Santa Catarina und «Jardim Municipal». Der Besuch der Kathedrale steht ebenfalls auf dem Programm. In der Markthalle «Mercado dos Lavradores» treffen Sie auf die Blumenverkäuferinnen in den farbenfrohen Trachten sowie auf subtropische Früchte. Südländisches Flair erwartet Sie in den Einkaufsstrassen und in der Altstadt von Funchal. Sie haben die Möglichkeit, den berühmten Wein in einem madeirensischen Wein-

keller zu probieren. Hoch über der Stadt ist der ehemalige Wohnsitz der Familie Reid, heute der Botanische Garten. Neben Orchideen gedeihen hier zahlreiche tropische und subtropische Pflanzen und der Blick über die Bucht von Funchal ist spektakulär. Übernachtung in Ihrem ausgewählten Hotel. 3. – 7. Tag: Aufenthalt auf Madeira (F). Die Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, diverse Ausflüge zu machen oder Sie entdecken die Blumeninsel auf eigene Faust. Übernachtungen in Funchal. 8. Tag: Funchal – Zürich (F). Am Vormittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich. Individuelle Heimreise. Mindestteilnehmer: 2 Personen

Pestana Carlton Madeira

Belmond Reid‘s Palace

Inbegriffene Leistungen

Verbringen Sie die schönsten Tage im Jahr im luxuriösen Hotel Pestana Carlton Madeira***** mit zwei grossen Swimmingpools und direktem Zugang zum tiefblauen Atlantik. Geniessen Sie den herrlichen Blick über den Atlantik. Ruhen Sie sich am grossen Aussenpool mit erwärmtem Salzwasser aus oder spielen Sie Minigolf oder Tennis. Das Hotel befindet sich 10 Minuten zu Fuss vom Stadtzentrum Funchal entfernt und der Transfer vom und zum Flughafen dauert 20 Minuten.

Das luxuriöse Belmond Reid‘s Palace***** in Funchal liegt inmitten einer üppig bewachsenen subtropischen Gartenanlage mit faszinierendem Ausblick über den Atlantik. Seit mehr als einem Jahrhundert gilt das Hotel als ultimativer Rückzugsort. Erholen Sie sich bei einer entspannenden Massage im Spa oder lassen Sie sich in den diversen Restaurants mit bester Küche verwöhnen. Das Hotel liegt 24 km entfert vom Flughafen und in 1,8 km erreichen Sie das Zentrum von Funchal.

• Flüge Zürich – Funchal – Zürich mit Edelweiss Air in Economy Class, Basis Classic Tarif, Q-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 130.– (Stand Dez. 16) • 7 Übernachtungen im ausgewählten Hotel • Transfers • F = Frühstück • Halbtagesausflug in Funchal mit Botanischem Garten und Weinprobe • Betreuung vor Ort • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Zuschläge

Pauschalpreise pro Person in CHF Hotel Reid‘s Palace Madeira ***** Saison 1 Saison 2

aa

a

2590 2680

4190 4345

Saison 1 01.04. – 30.06.17 01.10. – 31.10.17 Saison 2 01.07. – 30.09.17 Hotel Pestana Carlton aa Madeira ***** Saison 1 1350 1485 Saison 2

Fakultativ: Flug Business Class ab CHF 390.– Fakultativ: Halbpension Hotel Belmond Reid‘s Palace CHF 92.– pro Person/Nacht, Hotel Pestana Carlton CHF 43.– pro Person/Nacht.

Hinweise a 1590 1805

Saison 1 17.04. – 30.04.17 11.05. – 09.07.17 / 21.08. – 31.10.17 Saison 2 10.01. – 16.04.17 01.05. – 10.05.17 / 10.07. – 20.08.17

Weitere Ausflüge und Zimmerkategorien stehen Ihnen zur Auswahl. Preise und Details auf Anfrage, wir beraten Sie gerne. Aufgrund der Verfügbarkeiten ist es von Vorteil, die Ausflüge im Voraus zu buchen.

Abreise im April mit Edelweiss jeden Samstag, Dienstag und Donnerstag. Abreise von Mai bis Oktober mit Edelweiss jeden Samstag und Dienstag.

33

Blumen auf Madeira

Portugal

Madeira Funchal

Spanien

Marokko


USBEKISTAN Ein Land wie Samt und Seide, das alle Sinne umschmeichelt – das ist Usbekistan. Hier nimmt so manche Geschichte aus 1001 Nacht ihren Anfang. Ein Teil der antiken Seidenstrasse, die durch das Land führte, zeigt die gewaltige Leistung der damaligen Händler. Die Endung «-tan», eine ursprünglich persische Endung im Namen, unterstreicht die kulturelle Beziehung zu anderen turksprachigen Ländern.

Einreise: Schweizer Bürger benötigen einen mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass und zwei freie Seiten. Visum: Das Visum wird bei Ankunft erstellt. Kosten ca. US$ 85.–. Impfungen: Keine Impfungen vorgeschrieben. Zeitunterschied: Plus 3 Stunden im Sommer, plus 2 Stunden im Winter. Währung: Sum (1 CHF = 3.138 UZS) Stand November 2016. Sprache: Usbekisch, teilweise auch Russisch. Religion: Überwiegend muslimisch (88 %), russisch-orthodoxe (9 %) und jüdische Minderheiten. Hauptstadt: Taschkent. Einwohner: Ca. 29 Mio. Fläche: Ca. 447‘400 km2. Politisches System: Republik, Präsidialdemokratie mit Zweikammernparlament. Reisezeit: Usbekistan wird durch kontinentales Wüstenklima beherrscht. Die Sommer in Usbekistan sind normalerweise heiss und wolken-

los. Das Tiefland kann von Mai bis Anfang Juni und von September bis Anfang Oktober sehr angenehm sein. Der Mittsommer (Mitte Juli bis August) ist mit Temperaturen bis 40 °C in Taschkent und 50 °C im südlichen Usbekistan extrem heiss. Die beste Reisezeit ist im Frühjahr und im Herbst. Mitbringsel: Teppiche, Seidenstoffe, Holzarbeiten, Schatullen, Keramiken, Kupfer- und Messingarbeiten sowie Gewürze. Essen & Trinken: Nationalgericht Plov mit Hammelfleisch, Schaschlik, Non Brot, Entrecôte, Koteletts und Strogan. Beliebtes Getränk ist der Tschai Tee. Verhalten/Kleidung: Beim Betreten eines Hauses zieht man die Schuhe aus, lässt aber die Socken an. Berührungen oder Zärtlichkeiten zwischen Mann und Frau werden in der Öffentlichkeit nicht geduldet. Leichte Baumwollkleidung ist empfehlenswert. Eng anliegende Kleidungstücke sind unMonat Tagest. in °C Regentage

34

angebracht. Auch Männer tragen in der Öffentlichkeit selten kurze Hosen oder ärmellose Oberteile. An religiösen Orten müssen Schultern und Beine bedeckt sein. Trinkgeld: Trinkgelder sind für viele Reiseleiter ein wichtiger Bestandteil ihres Salärs. Als Richtlinie gelten pro Person/Tag: US$ 1.50 für den Fahrer, US$ 3.– für den Reiseleiter. In Restaurants bis zu 10% Trinkgeld. Sehenswürdigkeiten: Die Altstadt in der modernen Hauptstadt Taschkent, die geschichtsträchtige Stadt Samarkand, die sehenswerte Altstadt mit ihren engen Gassen und zahlreichen Moscheen und Basaren in Buchara und die fast unbewohnte Stadt Chiwa, die sich seit dem 18. Jahrhundert kaum verändert hat.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. 1 5 9 20 24 26 36 34 22 19 8 3 8 8 9 8 5 3 1 0 0 3 6 8


Taschkent – Samarkand – Buchara – Chiwa

Usbekistan

Exklusiv Bischofberger

Gur Emir Mausoleum

Im Herzen Zentralasiens reihen sich drei Oasenstädte entlang der antiken Seidenstrasse. Die ehemaligen Herrscher versuchten sich mit architektonischen Meisterwerken zu überbieten. Sie entdecken blaue Kuppeln, schlanke Minarette und verwunschene Paläste. Öffnen Sie Ihr Herz für die glanzvolle Vergangenheit dieses Landes. 1. Tag: Zürich – Taschkent. Am Nachmittag Flug mit Turkish Airlines nach Istanbul und Weiterflug nach Taschkent. 2. Tag: Taschkent (F/A). Morgens Ankunft in Taschkent und Transfer in Ihr Hotel. Sie können das Zimmer sofort beziehen. Der Morgen bleibt zur Erholung. Am Nachmittag erleben Sie auf einer ausführlichen Stadtrundfahrt die Sehenswürdigkeiten dieser einmaligen Stadt. Zwei Übernachtungen in Taschkent. 3. Tag: Taschkent (F/A). Nach dem Frühstück besichtigen Sie am Morgen weitere Sehenswürdigkeiten von Taschkent wie zum Beispiel den bekannten Theaterplatz oder das Erdbeben-Denkmal. Am Nachmittag besuchen Sie die Keramikwerkstatt der Rahimov Familie. 4. Tag: Samarkand (F/A). Heute verlassen Sie Taschkent und fahren mit dem Zug nach Samarkand. Die Stadt gehört zu den ältesten Städten der Welt

Chiwa

Klassisches Usbekistan 13 Tage bereits ab CHF 2490.–

7. Tag: Buchara (F/A). Heute fahren Sie mit dem Zug von Samarkand nach Buchara. Nach der Ankunft besuchen Sie das historische Lyabi Haus. Drei Übernachtungen in Buchara. 8. Tag: Buchara (F/A). Ausführliche Stadtbesichtigung in der Stadt der Moscheen und Minarette. 1997 beging die Stadt eine offizielle 2‘500-Jahr Feier. In ihren Anfängen war sie ein bedeutendes Zentrum des Persischen Reiches. Den einst legendären Reichtum verdankt die Stadt der Tatsache, dass sie ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt an der südlichen Seidenstrasse war. Hier befindet sich auch das höchste bekannte Architekturdenkmal Mittelasiens, das Kalon Minarett. Am Abend erleben Sie eine Folk Show (falls verfügbar).

Zug von Taschkent nach Samarkand

und wurde im 14. Jh. von den Iranern gegründet. Zu Wohlstand gelangte die persische Stadt durch den Handel mit den nördlichen und östlichen Regionen. Die berühmte Seidenstrasse verläuft durch Samarkand. Nachmittags Stadtrundfahrt und drei Übernachtungen in Samarkand. 5. Tag: Samarkand (F/A). Heute folgt eine umfassende Besichtigung dieser sagenumwobenen Stadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Ein Höhepunkt ist sicher der berühmte Registanplatz. Traditionelles Abendessen in einem usbekischen Familienrestaurant. 6. Tag: Schahr-e Sabs (F/A). Eine landschaftlich reizvolle Fahrt bringt Sie nach Schar-e Sabs. Heute lässt sich die Vergangenheit dieser Stadt nur noch an der riesigen Ruine des Ak Sarai, des weissen Palastes, erahnen. Rückfahrt nach Samarkand. Sie fahren zum Dorf Koni Ghil und lernen mehr über die Herstellung von Seidenpapier.

Antike Gefässe in Samarkand 35

9. Tag: Buchara (F/A). Nach dem Frühstück geht die Besichtigung dieser einmaligen Stadt weiter. Von den 144 erhalten gebliebenen Denkmälern sind die ältesten die Zitadelle und das Mausoleum der Samaniden, dessen gemustertes Gemäuer in Abhängigkeit von der Beleuchtung ein sich ständig änderndes Ornament bildet. Sie fahren nach Gijduvan und besuchen eine Keramikwerkstätte. 10. Tag: Buchara – Chiwa (F/M/A). Heute fahren Sie nach Chiwa. Dabei durchqueren Sie die eindrückliche Wüste Kysylkum, die «Rote Wüste», die von Schildkröten und Eichhörnchen bewohnt ist. Unterwegs Fotostopp am Amudaryo Fluss. Zwei Übernachtungen in Chiwa.


Entlang der grossen Seidenstrasse

Usbekistan

Keramikkunst

Höhepunkte

Moscheen, Minarette und Medresen Sagenumwobenes Buchara Kunst und Kultur an der grossen Seidenstrasse

11. Tag: Chiwa (F/A). Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt in dieser einmalig erhaltenen Altstadt. Die Stadtmauern und die unzähligen Koranschulen und Moscheen sind Zeugnis islamischer Architektur. 12. Tag: Chiwa – Taschkent (F/A). Flug nach Taschkent und Übernachtung. 13. Tag: Taschkent – Zürich. Transfer zum Flughafen und Rückflug. Mindestteilnehmer: 7 Personen

Zusatzprogramm

Pauschalpreise pro Person in CHF

12. Tag: Nukus und Savitsky Museum (F/M/A). Besuchen Sie die Ruinen von Ayazkala und Toprakkala. In Nukus besichtigen Sie das Savitsky Museum. Abends Flug nach Taschkent und Übernachtung. Zuschlag pro Person: Basis: CHF 220.–

Nr 01 02 03 04 05 06

Mindestteilnehmer: 7 Personen

von/bis 13.04. – 25.04.17 04.05. – 16.05.17 25.05. – 06.06.17 15.06. – 27.06.17 07.09. – 19.09.17 12.10. – 24.10.17

aa 2590 2490 2490 2490 2590 2590

a 2870 2770 2770 2770 2870 2870

Unsere Hotels Die Hotels in Usbekistan entsprechen noch nicht überall dem westlichen Standard. In Taschkent gibt es ausgezeichnete Hotels, doch ausserhalb der Hauptstadt haben wir meistens kleinere Mittelklasshotels reserviert. Diese zeichnen sich durch einen speziellen Charme, eine gute Lage und Freundlichkeit aus. Bitte beachten Sie, dass die Unterkunft innerhalb der Gruppe in verschiedenen Hotels erfolgen kann und dass die Zimmer z.T. unterschiedliche Grössen aufweisen.

Inbegriffene Leistungen • Flüge Zürich – Taschkent – Zürich mit Turkish Airlines jeweils via Istanbul und Inlandflüge in Economy Class, Basis S-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 320.– (Stand Dez. 16) • Alle erwähnten Besichtigungen, Transfers und Mahlzeiten gemäss Programm • 12 Übernachtungen in Mittelklasshotels • F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Vorgesehene Hotels Taschkent: Ramada ***(*) Samarkand: Platan *** Buchara: Amelia *** Chiwa: Arkanchi **(*)

Zuschläge Obligatorisch: Visum ca. US$ 85.– (bei Ankunft) Fakultativ: Flug Business Class ab CHF 2700.– Wüste Kysylkum

Samarkand 36


KASACHSTAN / KIRGISTAN Kasachstan ist vor allem Vielfalt: Es gibt Steppenland, tatsächlich nehmen auch Wüsten und Hochgebirge einen bedeutenden Teil seiner Fläche ein. So gross wie das Land und vielfältig wie seine Landschaften ist die Tier- und Pflanzenwelt. Kirgistan ist ein beeindruckendes Gebirgsland und ist ein Treffpunkt von verschiedenen Nomadenvölkern mit reich an Tradition. Das Leben in den grossen Städten, wie Bischkek, spielt sich fast europäisch ab. Auf dem Lande haben die Kirgisen ihren ursprünglichen Lebensstil bewahrt. Einwohner: Kirgistan: ca. 5.57 Mio., Kasachstan: ca. 17 Mio. Fläche: Kirgistan: 199.900 km², Kasachstan: 2.724.900 km². Politisches System: Parlamentarische Republik, beide Länder. Reisezeit: Frühling und Herbst sind am besten für den Besuch der tieferen Lagen geeignet. Die Monate Juli und August sind am besten dazu geeignet, um im Hochgebirge zu wandern. Die Durchschnittstemperaturen liegen dann bei 20 bis 25°C und bei über 3000 Metern meist bei bis zu 15°C. Essen und Trinken: Schaschlik (Hammelstücke über Kohlefeuer gegrillt) und Lipioschka (rundes, ungesäuertes Brot) werden oft am Strassenrand angeboten. Plov: zentralasiatisches Gericht aus gebratenem Reis mit geschnetzelten Steckrüben. Restaurants servieren nach 22:00 Uhr keine Speisen mehr. Schwarzer oder grüner Tee sind die beliebtesten Getränke.

Einreise: Schweizer Bürger benötigen für die Einreise einen mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass. Visum: Kirgistan: Die Visumpflicht für Schweizer Bürger wurde definitiv aufgehoben. Dies gilt für einen Aufenthalt bis zu 60 Tagen. Kasachstan: Die Visumpflicht für Schweizer Bürger wurde befristet bis 31.12.17 aufgehoben. Dies gilt für einen Aufenthalt bis zu 16 Tagen. Impfungen: Keine spezifischen Impfungen vorgeschrieben (Allgemeine Impfungen z.B. Hepatitis, Diphterie, Starrkrampf empfohlen). Zeitunterschied: Plus 4 Stunden im Sommer, plus 5 Stunden im Winter, beide Länder. Währung: Kirgistan: Kirgisische-Som (KGS) (1 CHF = 68.17 KGS), Kasachstan: Tenge (KZT) (1 CHF = 343.07 KZT). Stand November 2016. Sprache: Kirgistan: Kirgisisch, Russisch, Kasachstan: Kasachisch, Russisch. Religion: Kirgistan: Moslems 70%, Russisch-Orthodox 26%, andere 2%, Kasachstan: Moslems 70%, Christen 26%. Hauptstadt: Kirgistan: Bischkek, Kasachstan: Astana.

Monat Kirgistan Tagest. in °C Regentage Kasachstan Tagest. in °C Regentage

37

Jan.

Trinkgeld: Die Preise in Kirgistan und Kasachstan sind niedrig, die Löhne und der Lebensstandard ebenfalls. Trinkgelder werden deshalb in den üblichen Berufsgruppen – Hotels, Restaurants – gern angenommen. Kleidung & Wetter: Am Abend benötigt man warme Kleidung. Wanderschuhe, Handschuhe, Windjacke und Mütze gehören ebenfalls ins Gepäck. Das Wetter ändert sich oft unvorhergesehen, in Bischkek wird es im Sommer bis zu 35 Grad warm. In den höhergelegenen Orten und in den Bergen ist es tagsüber warm und abends und in der Nacht wird es kühl. Verhalten: An religiösen Orten müssen Schultern und Beine bedeckt sein, Frauen müssen ihre Haare ebenfalls bedecken. Der Konsum von Alkohol ist erlaubt, jedoch gibt es einige Restaurants oder Cafes, die den Konsum von Alkohol verbieten.

Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.

5 9

6 9

13 12

22 12

27 12

31 10

32 8

32 5

28 5

21 8

13 9

7 9

-10 7

-9 4

-4 4

9 4

20 6

25 8

27 6

24 7

18 5

8 7

-3 6

-9 6


hikistan

Almaty – Basshi – Karakol – Jety Oguz – Son Kul – Bischkek

Kasachstan/Kirgistan

Exklusiv Bischofberger

Burana Turm

Kasachstan und Kirgistan liegen im Nordosten Zentralasiens, mitten im Herzen des Kontinentes «Eurasien». Ein Teil der antiken Seidenstrasse führt durch Kirgistan. Lassen Sie sich von einer aussergewöhnlichen und beeindruckenden Natur in Kombination mit Kultur inspirieren.

Erlebnisreise Zentralasien 12 Tage bereits ab CHF 2690.–

1. Tag: Zürich – Almaty. Am Nachmittag Flug mit Turkish Airlines nach Istanbul und Weiterflug nach Almaty. 2. Tag: Almaty (F/M/A). Am frühen Morgen Ankunft in Almaty und Transfer zum Hotel. Es bleibt Ihnen Zeit, sich zu erholen. Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine Stadtrundfahrt. Sie spazieren ins Altstadtviertel, besuchen den Panfilovtsev Park, die Zenkov Kathedrale, das Abai Theater, den «grünen Markt» sowie weitere interessante Sehenswürdigkeiten. Abendessen und Übernachtung in Almaty. 3. Tag: Almaty – Tamgaly-Tas – Almaty (F/M/A). Nach dem Frühstück fahren Sie nach Tamgaly und besichtigen die Steinschnitzereien des Bronzezeitalters, ein UNESCO Weltkulturerbe, sowie weitere Sehenswürdigkeiten des Ortes. Mittagessen unterwegs. Rückfahrt nach Almaty und Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung in Almaty. 4. Tag: Almaty – Basshi (F/M/A). Heute verlassen Sie Almaty und fahren in Richtung Basshi in den Altyn-Emel

Kasachstan Basshi Almaty

Bischkek

Son Kul

Kochkor

Karakol

Kirgistan China

8. Tag: Karakol – Jety Oguz – Kochkor (F/M/A). Nach dem Frühstück Fahrt zur Jety Oguz Schlucht, berühmt wegen den roten Felsformationen, die sieben Stiere und ein gebrochenes Herz darstellen. Weiterfahrt entlang des Issyk-Kul Sees nach Kochkor. In Bokonbaevo machen Sie einen Halt, um die Tradition der Falkenjagd kennen zu lernen. Übernachtung in Kochkor. 9. Tag: Kochkor – Son Kul (F/M/A). Sie fahren zum Son Kul See, auf einer Höhe von 3016 m.ü.M. Der See ist auch bei den Einheimischen beliebt, die im Sommer mit ihren Familien und ihrem Vieh hierher kommen. Sie übernachten in traditionellen Jurten. WICHTIG: In den Jurten gibt es keine Betten, Sie übernachten auf Matratzen. 10. Tag: Son Kul – Bischkek (F/M/A). Nach dem Frühstück in der Jurte Fahrt

National Park. Unterwegs besuchen Sie Kapchigay, wo Sie das Nekropolis Grabmal besichtigen. Abendessen und Übernachtung in einem familiären Gasthaus. 5. Tag: Basshi (F/M/A). Nach dem Frühstück sind weitere Sehenswürdigkeiten im Alty-Emel National Park geplant. Sie fahren durch den Park zum Landschaftsdenkmal «Singing Dune», eine 150 m hohe Sanddüne zwischen felsigem Gebirge. Eine spektakuläre Seltenheit! Weiter besuchen Sie die «Aktau Chalk Mountains», markante Schluchten aus vielen farbigen Fels-Schichten. Auch sind hier Spuren von ausgestorbenen subtropischen Pflanzen und versteinerten Knochen alter Tiere gefunden worden. Abendessen und Übernachtung in einem familiären Gasthaus. 6.Tag: Basshi – Charyn – Karakol (F/M/A). Heute sind Sie den ganzen Tag unterwegs nach Karakol in Kirgistan (Fahrt dauert ca. 8 Stunden). Unterwegs machen Sie einen Halt beim Charyn Canyon. Im Laufe des Tages Überquerung der Grenze nach Kirgistan. Nach Ankunft in Karakol geniessen Sie ein Abendessen. Übernachtung in Karakol. 7. Tag: Karakol (F/M/A). Eine Rundfahrt in Karakol mit Besuch des Museums von Mikhail Prjevalsky gibt Ihnen einen Überblick über die Stadt. Ausserdem besichtigen Sie die Russisch Orthodoxe Kirche sowie die Moschee im Dungan Stil. Abendessen bei einer uighurischen Familie. Übernachtung in Karakol.

Basar in Bischkek 38

über Bergstrassen nach Bischkek. Unterwegs besuchen Sie den Burana Turm, gelegen an der Seidenstrasse. Neben dem Turm befinden sich Ruinen einer alten Stadt Namens Balasgyn. Übernachtung in Bischkek. 11. Tag: Bischkek (F/M/A). Heute entdecken Sie die Hauptstadt von Kirgistan. Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt mit Besuch des Eichenparks sowie Besichtigung der Russisch Orthodoxen Kirche. Nachmittags fahren Sie zum Nationalpark Ala Archa. Abends Essen mit Folklore Programm. Übernachtung in Bischkek. 12. Tag: Bischkek – Zürich (F). Morgens Transfer zum Flughafen. Rückflug via Istanbul nach Zürich. Mindestteilnehmer: 5 Personen


Nationalparks, Schluchten und Hochgebirgsseen

Kasachstan/Kirgistan

Schlucht in Kasachstan

Höhepunkte

Steinschnitzereien des Bronzezeitalters Übernachtung in traditionellen Jurten «Singing Dune» Schluchten Issyk-Kul See

Fakultative Ausflüge

Wichtige Informationen

Reiten in Son Kul USD 15.– pro Pferd/ Tag. Anmeldung bis 1 Tag vor dem Ausflug und Zahlung beim Reiseleiter vor Ort.

In den Jurten sind die Toiletten und Duschen ausserhalb des Jurten Lagers und in Einzelkabinen (Männer und Frauen benutzen die gleichen Kabinen). Diese Reise wird allen Reisenden empfohlen, die keine Probleme mit langen Bergstrassenfahrten haben. Im Sommer wird es in Kasachstan und in Kirgistan tagsüber oft sehr heiss und abends und in der Nacht sehr kühl.

Pauschalpreise pro Person in CHF Nr 01 02 03 04

von/bis 16.06. – 27.06.17 14.07. – 25.07.17 11.08. – 22.08.17 04.09. – 15.09.17

aa 2690 2690 2690 2840

a 3060 3060 3060 3210

Unsere Hotels Die Hotels in Kasachstan und Kirgistan entsprechen noch nicht überall dem westlichen Standard. Diese Reise verlangt zum Teil Bereitschaft zum Komfortverzicht. Die sanitären Anlagen in den Jurten befinden sich ausserhalb der Jurten. Wir haben auf dieser Reise einfache Mittelklasshotels reserviert. Bitte beachten Sie, dass die Unterkunft innerhalb der Gruppe in verschiedenen Hotels erfolgen kann und dass die Zimmer z.T. unterschiedliche Grössen aufweisen.

Inbegriffene Leistungen • Flüge Zürich – Almaty / Bischkek – Zürich mit Aeroflot jeweils via Moskau in Economy Class, Basis E-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 150.– (Stand Dez. 16) • 10 Übernachtungen in Mittelklasshotels oder Jurten (Basis 2 Personen in 1 Jurte) oder ähnliche • F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen • Besichtigungen und Transfers gemäss Programm • Mineralwasser während der Reise (1 Liter pro Person/Tag) • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Vorgesehene Hotels Almaty: Karakol: Kochkor: Son Kul: Bischkek:

Otrar ***(*) Amir *** Gasthaus Jurten Lager Plaza ***(*)

Zuschläge Fakultativ: Flug Business Class ab CHF 1590.– Auch als Privatreise buchbar, Preis auf Anfrage.

Jurten Lager

Abendessen in Jurten 39


GEORGIEN Wussten Sie, dass der Ursprung des Weines aus Georgien stammt? Zahlreiche altehrwürdige Kirchen und abgelegene Klöster, viele UNESCO Weltkulturerben finden Sie in Georgien und Armenien, diesen ersten christlichen Ländern an der Kreuzung von Orient und Okzident. Wilde Gebirgszüge, tiefe Schluchten, muntere Flussläufe, weite Hochländer und schneebedeckte Gipfel werden Sie beeindrucken.

Einreise: Schweizer Bürger benötigen einen mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass. Impfungen: Keine Impfungen vorgeschrieben. Zeitunterschied: Plus 3 Stunden (Sommer und Winter). Währung: Lari (1 CHF = 2,48 GEL), Stand November 2016. Sprache: Amtssprache ist Georgisch. Religion: Überwiegend georgisch-orthodox, daneben russisch-orthodox und muslimisch (mehrheitlich Kurden). Hauptstadt: Tiflis. Einwohner: ca. 5 Mio. Fläche: 69‘700 km2. Politisches System: Präsidialrepublik.

Reisezeit: Das regionale Klima ist durch die grossen Höhenunterschiede unterschiedlich. Die Höchsttemperaturen im Juli erreichen 34 °C. Die besten Monate sind Mai bis Oktober. Mitbringsel: Kunstgewerbeartikel aus Seide, Keramik und Holz, Gemälde, Stickereien und Schmuck. Essen & Trinken: Gerichte mit gegrilltem Fleisch und Kalbfleisch, Lammfleisch, Spanferkel. Getränke: Wein und Kaffee. Verhalten & Kleidung: Bequeme Kleidung, gutes Schuhwerk und ein Pullover oder eine Jacke sind angebracht. Beim Betreten eines Hauses zieht man die Schuhe aus, lässt aber die Socken an. An religiösen Orten müssen Schultern und Beine bedeckt sein.

Monat Georgien Tagest. in °C Regentage

40

Trinkgeld: Trinkgelder sind für viele Reiseleiter ein wichtiger Bestandteil ihres Salärs. Als Richtlinie gelten pro Person/Tag: EUR 2.– für den Fahrer, EUR 3.– für den Reiseleiter. In Restaurants bis zu 10% Trinkgeld. Sehenswürdigkeiten: Narikala-Festung, Schatzkammer des Kunstmuseums, Rustaveli-Prospekt, Dschwari Kirche, Swetizchoveli Kathedrale, Höhlenstadt Uphlisziche.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. 5 4

7 5

12 6

18 8

23 10

28 9

31 6

31 6

26 5

20 6

13 4

7 4


Tiflis – Gremi – Telavi – Sighnaghi – Gudauri

Georgien

Höhepunkte

Weindegustation Sighnaghi, die «Stadt der Liebe» David Gareji Felsen Kloster Mzcheta, die alte Hauptstadt Georgiens Ananuri Festung

Tiflis

Diese Reise nach Georgien führt Sie in die grandiose Landschaft des Kaukasus. Bewundern Sie die einmaligen Zeugnisse einer fast dreitausend Jahre zurückreichenden Geschichte. Viele der Sehenswürdigkeiten werden in der Liste des UNESCO Weltkulturerbes geführt. 1. Tag: Zürich – Tiflis. Abendflug von Zürich nach Tiflis. 2. Tag: Tiflis (F/A). Ankunft am frühen Morgen und Transfer ins Hotel. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Tiflis. 3. Tag: Gremi – Zinandali – Telavi (F/A). Fahrt nach Gremi, die Stadt galt als einer der wichtigsten Orte auf der Seidenstrasse. Weiterfahrt nach Tsinandali und Besuch des Museums von Fürst Aleksander Tschawtschawadse. Im Weinkeller werden Sie an einer Weindegustation teilnehmen. Sie fahren weiter nach Telavi und entdecken hier das historische Zentrum der Stadt. Übernachtung in Sighnaghi. 4. Tag: David Gareji – Tiflis (F/A). Am frühen Morgen fahren Sie nach Sighnaghi, die auch «Stadt der Liebe» genannt wird. Sie gilt als die kleinste Stadt von Kachetien. Anschliessend fahren Sie zum David Gareji Felsen Kloster, das im 6. Jh. erbaut wurde und zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Georgiens zählt. Weiterfahrt nach Tiflis, wo Sie auch übernachten werden. Gudauri Ananuri

Georgien Gremi

Tiflis

Zinandali Sighnaghi David Gareji Monastari

Kulturelles Georgien 8 Tage bereits ab CHF 2190.–

5. Tag: Tiflis (F/A). Den heutigen Tag widmen Sie allein der wunderschönen Hauptstadt mit den bekannten Schwefelbädern, der Metechi Kirche und dem Maidan Platz. Sie werden mit der Seilbahn zur Narikala Festung befördert, von der Sie einen atemberaubenden Panoramablick auf Tiflis geniessen. Nach einem Besuch im historischen National Museum entdecken Sie weitere kulturelle Sehenswürdigkeiten. Übernachtung in Tiflis. 6. Tag: Ananuri – Kazbegi – Gudauri (F/A). Heute fahren Sie nach Mzcheta. Sie ist die alte Hauptstadt Georgiens und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Hier werden Sie die Dschwari Kirche und die Swetizchoweli Kathedrale besichtigen. Anschliessend fahren Sie in Richtung Gudauri. Auf dem Weg machen Sie einen Stopp bei der Ananuri Festung. Übernachtung in Gudauri. 7. Tag: Kazbegi – Tiflis (F/A). Heute überqueren Sie den Kreuzpass und erreichen Kazbegi. Bei gutem Wetter haben Sie Sicht auf den zweit grössten Gipfel Georgiens – Kazbegi. Die Fahrt geht weiter zur Dariali Schlucht und zu dem Gveleti Wassefall, bevor Sie wieder in Tiflis ankommen und übernachten. 8. Tag: Tiflis – Zürich. Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich oder Beginn des Nachprogrammes in Armenien. Mindestteilnehmer: 2 Personen

Pauschalpreise pro Person in CHF

Unsere Hotels Tiflis: Astoria *** * Sighnaghi: Kabadoni ***(*) Gudauri: Carpe Diem *** ( )

Inbegriffene Leistungen • Flüge Zürich – Tiflis – Zürich mit Lufthansa jeweils via München in Economy Class, Basis Classic Tarif, W-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 200.– (Stand Dez. 16) • 7 Übernachtungen in Mittelklasshotels • F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen • Besichtigungen und Transfers gemäss Programm • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort (3. – 8. Tag) • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Nr 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12

von/bis 30.04. – 07.05.17 14.05. – 21.05.17 31.05. – 07.06.17 14.06. – 21.06.17 30.06. – 07.07.17 14.07. – 21.07.17 31.07. – 07.08.17 14.08. – 21.08.17 31.08. – 07.09.17 14.09. – 21.09.17 30.09. – 07.10.17 14.10. – 21.10.17

aa 2190 2190 2190 2190 2190 2190 2190 2190 2190 2190 2190 2190

a 2510 2510 2510 2510 2510 2510 2510 2510 2510 2510 2510 2510

Zuschläge Gut zu wissen Die Reise wird mit Gästen aus deutschsprachigen Ländern durchgeführt. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl ist 15 Personen.

Fakultativ: Flug Business Class ab CHF 300.–

Armenien Orthodoxe Kirche in Tiflis 41


Nachprogramm Armenien

Armenien

Höhepunkte

Wehrklöster Haghpat und Sanahin Dorf Garni Höhlenkloster Geghard Etschmiadzin, das religiöse Zentrum Armeniens

Eriwan und das Ararat Gebirge

Entdecken Sie die Höhepunkte von Armenien. Viele Kirchen und Klöster zeugen vom Reichtum der armenischen Kultur. Viele der Höhlenstädte und Klosteranlagen werden in der Liste des UNESCO Weltkulturerbes geführt.

Nachprogramm in Armenien 6 Tage bereits ab CHF 1190.–

1. Tag: Sadachlo – Eriwan (F/M). Fahrt zur georgisch-armenischen Grenze bei Sadachlo. In Armenien angekommen besichtigen Sie die Klöster Sanahin und Haghpat. Einzigartig schön ist der Glockenturm in Haghpat, der auf dem höchsten Punkt der Klosteranlage steht. Weiterfahrt zum Sewansee, auch «blaue Perle von Armenien» genannt. Tagesziel ist Eriwan, wo Sie übernachten. 2. Tag: Eriwan (F/A). Nach dem Frühstück Fahrt nach Etschmiadzin, religiöses Zentrum der Armenier und Hauptsitz der armenisch-apostolischen orthodoxen Kirche. Zurück in Eriwan besuchen Sie die Genozid-Gedenkstätte und unternehmen eine Stadtrundfahrt. Übernachtung in Eriwan. 3. Tag: Kloster Khor Virap (F/M). Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Kloster Khor Virap. In diesem Kloster wurde Gregor der Erleuchter 13 Jahre gefangen gehalten, bis er schliesslich den armenischen König zum ChristenGeorgien

6. Tag: Eriwan – Zürich. Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich. Individuelle Heimreise.

tum bekehrte. Bei einer Familie werden Ihnen hausgemachte Gerichte zum Mittagessen serviert. Zudem degustieren Sie hausgemachten Rotwein. Übernachtung in Eriwan. 4. Tag: Umgebung Eriwan (F/M). Vormittags Besuch des Höhlenklosters Geghard, ein berühmter Wallfahrtsort der Armenier. Sie lernen das 4170 Jahre alte Dorf Garni kennen. Rückfahrt nach Eriwan und Übernachtung. 5. Tag: Eriwan (F). Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entdecken Sie Eriwan auf eigene Faust. Übernachtung in Eriwan.

Inbegriffene Leistungen • Flüge Eriwan – Zürich mit Austrian Airlines via Wien in Economy Class, Basis Classic Tarif, W-Klasse • 5 Übernachtungen in einem Mittelklasshotel • F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen • Besichtigungen und Transfers gemäss Programm • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort (1. – 4. Tag) • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Sadachlo

Aserbaidschan

Armenien Eriwan

Türkei

Iran

Kirche mit Sewansee 42

Pauschalpreise pro Person in CHF Nachprogramm

aa

5 Nächte, Basis 2 Personen

1190 1400

a

Vorgesehenes Hotel Eriwan: Hyatt Place ***(*)


BALTIKUM Obwohl die drei Länder ein gemeinsames Schicksal haben, sind sie sehr verschieden – genau das macht den Reiz der drei Länder Estland, Lettland und Litauen aus! Es ist eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne. Die Kultur spielt eine zentrale Rolle im Leben der Balten und auf dem Land scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Tauchen Sie ein in diese spannenden Länder und erfahren Sie ihre Geschichte!

Einreise: Schweizer Bürger benötigen eine mind. 3 Monate über das Rückreisedatum gültige Identitätskarte oder gültigen Reisepass. Visum: Ein Visum ist nicht erforderlich. Impfungen: Keine Impfungen vorgeschrieben. Zeitunterschied: Plus 1 Stunde (Sommer und Winter). Währung: Estland, Lettland und Litauen: Euro (1 CHF = 0,92 EUR) Stand November 2016. Sprache: Estland: Estnisch, Lettland: Lettisch, Litauen: Litauisch. Russisch ist nach wie vor verbreitet. Religion: In Lettland und Litauen vorwiegend römisch-katholisch, in Estland sind die meisten Menschen konfessionslos. Hauptstadt: Estland: Tallinn, Lettland: Riga, Litauen: Vilnius. Einwohner: Ca. 7 Mio., alle drei Länder zusammen. Fläche: 175‘117 km2, alle drei Länder zusammen.

Politisches System: Alle drei Länder Republiken. Reisezeit: Warme Sommer, Frühling und Herbst sind relativ mild. Kalte Winter, oft mit starken Schneefällen. Der Niederschlag ist relativ gleichmässig über das Jahr verteilt. Die beste Reisezeit ist von Mai bis September. Mitbringsel: Hübsche Souvenirs sind Bernstein, Kunstgewerbeartikel aller Art, Leinenstoffe und kunsthandwerkliche Artikel (u.a. Weidenkörbe und Töpferwaren). Essen & Trinken: Kartoffelpfannkuchen, geriebene Kartoffeln mit Hackfleischfüllung (Litauen), graue Erbsen und Hefeteigtaschen, Sauerampfersuppe (Lettland), Fleisch- und Geflügelgerichte (Estland). Beliebte Getränke sind Minus, Miestins, Kwass und Birkensaft. Kleidung: Im Sommer sollte man leichte Kleidung dabeihaben, aber immer auch leichte Wollsachen mitnehmen, da es in den Morgen- und Abendstunden doch recht kühl werMonat Tagest. in °C Regentage

43

den kann. Eine Regenjacke sollte man auf jeden Fall mitnehmen. Trinkgeld: Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer sind immer freiwillig und ein Ausdruck der Zufriedenheit der Gäste. Wir empfehlen ein Trinkgeld von gesamt EUR 10.– für die durchgehende Reiseleitung und EUR 5.– für den Busfahrer pro Person. Trinkgelder in Restaurants sind in den Rechnungen enthalten. Sehenswürdigkeiten: Litauen: Wasserburg in Trakai, Europäische Kulturhauptstadt 2009 Vilnius, Kurische Nehrung, Berg der Kreuze in Siauliai. Lettland: Barockschloss Rundale, Gutmannshöhle bei Sigulda, Gauja-Nationalpark, Schmalspurbahn Gulbene-Aluksne, historischer Stadtkern der Hauptstadt Riga. Estland: Hauptstadt Tallinn, älteste baltische Stadt Tartu, Inseln.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. -7 -7 -3 0 9 17 19 19 13 8 1 -4 18 15 12 11 12 9 13 15 14 16 18 19


Vilnius – Nida – Riga – Tallinn

Baltikum

Schöne Sommerlandschaft

Diese Reise führt Sie durch die drei Länder des Baltikums. Die spannenden und aufstrebenden Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn stehen im Gegengewicht zu den weiten Landschaften der Nationalpärke und kulturellen Besichtigungen. Entdecken Sie mit uns das charmante Nordost-Europa!

Baltische Hauptstädte und Kurische Nehrung 8 Tage bereits ab CHF 1390.– 1. Tag: Zürich – Vilnius (A). Linienflug mit Lufthansa über Frankfurt nach Vilnius. Angekommen in der litauischen Hauptstadt erfolgt der Transfer in Ihr Hotel. Vor dem Abendessen wird Ihnen das Reiseprogramm vorgestellt inkl. Willkommensdrink. Übernachtung in Vilnius. 2. Tag: Trakai – Kaunas (F/A). Auf einer Stadtrundfahrt lernen Sie die barocke Hauptstadt Litauens kennen. Am Nachmittag geht es weiter nach Trakai. Die Inselstadt, die man über zwei Holzbrücken erreicht, ist für ihre imposante, gotische Wasserburg berühmt. Anschliessend Fahrt nach Kaunas, Abendessen mit Nationalgerichten und kulinarischer Show. Auf dem Menü stehen litauische Spezialitäten: sommerliche Rote-Bete-Suppe und gefüllte Kartoffelklösse, genannt «Cepelinai». Übernachtung in Kaunas. 3. Tag: Nida (F/A). Nach dem Frühstück erwartet Sie ein Altstadtrundgang durch Kaunas, der zweitgrössten Stadt des Landes. Weiter geht die Fahrt Rich-

tung Ostsee, wo Sie mit der Fähre zur Kurischen Nehrung übersetzen. Dieser schmale Landstreifen gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Nach dem Hotelbezug besichtigen Sie Nida inklusive eines Besuches im Thomas Mann Haus. Abendessen in einem landestypischen Restaurant mit frischem Fisch, dem beliebten Gericht der Kurischen Nehrung. Übernachtung in Nida. 4. Tag: Klaipeda – Rundale – Riga (F/A). Nach der Fährüberfahrt zum Festland bummeln Sie durch die Altstadt Klaipedas. Das ehemalige Memel erlangte Bedeutung als das «Tor zur See» aber auch durch die historische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und dem Simon-Dach-Brunnen. Anschliessend fahren Sie nach Riga und besuchen unterwegs die Pilgerstätte «Berg der Kreuze» bei Siauliai. Hier finden Sie Tausende von Kreuzen in allen denkbaren Grössen. Sie besuchen das prachtvolle Schloss Rundale, das sich der Herzog im 18. Jh. als Sommerresidenz errichten lies. Abendessen und Übernachtung in Riga. 5. Tag: Riga (F/A). Nach dem Frühstück entdecken Sie die Hauptstadt Lettlands auf einer ausführlichen Stadtrundfahrt. Die baltische Metropole beeindruckt vor allem durch die mittelalterliche Altstadt und das imposante Jugendstilviertel, die vielen Plätze und die charmanten Grünanlagen. Sie haben die Möglichkeit, den grössten Bauernmark des Landes, den sogenannten «Bauch Rigas» zu besuchen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien

Verfügung. Am Abend geniessen Sie lettische Spezialitäten, zu denen u.a. ein Roggenbrotdessert mit Schlagsahne gehört. Übernachtung in Riga. 6. Tag: Nationalpark Gauja – Tallinn (F/M). Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter nach Tallinn. Unterwegs besichtigen Sie den malerischen Nationalpark Gauja, der sich im grandiosen Tal der Gauja, des zweitgrössten Flusses Lettlands, erstreckt. Ein besonderes Juwel ist hier die im 13. Jh. errichtete Bischofsburg Turaida. Der Bauernhof «Zipari» empfängt Sie zu einem zünftigen Mittagessen. Die Weiterfahrt führt

Kathedrale in Kaunas 44

Sie schliesslich nach Tallinn und Sie beziehen Ihr Zimmer. Erste Bekanntschaft mit der Hauptstadt Estlands machen Sie beim Abendessen in Eigenregie. Übernachtung in Tallinn. 7. Tag: Tallinn (F/A). Nach dem Frühstück lernen Sie die mittelalterliche geprägte Hauptstadt auf einer Stadtrundfahrt kennen. Das historische Zentrum Tallinns konnte sein mittelalterliches Gesicht unverändert erhalten und ist eine wahre Perle von kulturhistorischem Rang. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abschiedsabendessen in einem mittelalterlichen Restaurant, das


Vilnius – Nida – Riga – Tallinn

Baltikum

Tallinn

Höhepunkte

Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn Kurische Nehrung Nationalpark Gauja Prachtvolles Barockschloss Bauernmarkt in Riga

im Herzen Tallinns in einem hunterjahre alten Haus liegt und kulinarische Gaumenfreuden anbietet. Übernachtung in Tallinn. 8. Tag: Tallinn – Zürich (F). Am späteren Nachmittag Rückflug via Frankfurt nach Zürich. Individuelle Heimreise. Mindestteilnehmer: 2 Personen

Gut zu wissen

Pauschalpreise pro Person in CHF

Die Reise wird mit Gästen aus deutschsprachigen Ländern durchgeführt. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl ist 25 Personen.

Nr 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10

von/bis 05.05. – 12.05.17 12.05. – 19.05.17 26.05. – 02.06.17 09.06. – 16.06.17 23.06. – 30.06.17 30.06. – 07.07.17 07.07. – 14.07.17 25.08. – 01.09.17 01.09. – 08.09.17 22.09. – 29.09.17

aa 1390 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1390

a 1670 1790 1790 1790 1790 1790 1790 1790 1790 1670

Verlängerungsmöglichkeit für einen Städteflug nach St. Petersburg möglich. Details und Preise auf Anfrage.

Zuschläge Fakultativ: Flug Business Class ab CHF 340.– Fakultativ: Mittagsimbis in Trakai mind. 2 Personen, CHF 12.– pro Person Fakultativ: Kanalfahrt in Riga mind. 2 Personen, CHF 26.– pro Person Fakultativ: Besuch Luscher & Matiesen Weinfabrik in Tallinn (Führung, Eintritt und Weinprobe) mind. 2 Personen, CHF 42.– pro Person

Riga

Inbegriffene Leistungen • Linienflüge Zürich – Vilnius/Tallinn – Zürich mit Lufthansa jeweils via Frankfurt in Economy Class, Basis Classic Tarif, V-Klasse • Flughafentaxen CHF 180.– (Stand Dez. 16) • Transfers, Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm • 7 Übernachtungen in Mittelklasshotels oder ähnliche • Mahlzeiten gemäss Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Ab 7 Personen Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort (2. – 7. Tag) • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

Vorgesehene Hotels Vilnius: Kaunas: Nida: Riga: Tallinn:

Best Western **** BW Santaka **** Nerija *** Radisson Blu **** Euroopa ****

Kurische Nehrung 45


RUSSLAND Vergoldeter Zarenprunk, protzige Denkmäler aus der Zeit der Sowjetunion und eine ultraschicke Grossstadtkultur – die Russische Föderation besitzt so viele Gesichter, wie es ihre Grösse vermuten lässt. St. Petersburg: Unter Peter dem Grossen auf Schlamm und Wasser errichtet, fesselt diese grossartige Stadt im nördlichen Russland mit eleganten Brücken; grosszügige Granitdeiche schützen die Flüsse und Kanäle, die sich kreuz und quer durch die Stadt ziehen. Moskau: Die blühende Metropole ist die Heimat des berühmten Bolschoi-Theaters und des beeindruckenden Kremls. Konzerthallen, schöne Geschäfte, angesagte Restaurants und trendy Clubs gibt es im Überfluss an der Moskwa. Einreise Schweizer Bürger benötigen einen Reisepass, der mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültig sein muss. Visum: Ein Visum ist erforderlich. Auf Wusch holen wir für Sie das Visum ein. Kosten: CHF 200.– pro Person. Impfungen: Keine spezifischen Impfungen vorgeschrieben. (Allgemeine Impfungen z.B. Hepatitis, Typhus, Polio, Diphterie, Starrkrampf empfohlen). Zeitunterschied: Moskau/St. Petersburg: Sommerzeit: +1 Stunde, Winterzeit: +2 Stunden. Währung: Russischer Rubel, 1 CHF = 65,26 RUB (Stand November 2016). Sprache: Amtssprache ist Russisch. Religion: Hauptsächlich russisch-orthodox. Hauptstadt: Moskau. Einwohner: 142,5 Mio. (Schätzung 2014). Fläche: 17‘075‘400 km². Politisches System: Präsidialrepublik seit 1991. Präsident nimmt eine starke Stellung ein und wird für sechs Jahre gewählt. Reisezeit: Grosse jahreszeitliche Schwankungen und regionale Unter-

schiede. Generelles lässt sich kaum sagen, ausser, dass man auf alles vorbereitet sein sollte. In Nordrussland sind Frühling und Herbst kühler als in Mitteleuropa. Milder ist es an der Ostseeküste. Die beste Reisezeit ist von Mai – September. Mitbringsel: Matrjoschkas, die bunt bemalten Holzpuppen, Schatullen mit Märchenmotiven, geschnitztes Spielzeug und Malereien auf Holz. Essen und Trinken: Eines der berühmtesten russischen Gerichte ist Borschtsch, eine Suppe aus roter Beete, die heiss mit saurer Sahne serviert wird. Boeuf Stroganow (geschnetzeltes Rinderfilet in saurer Sahne geschmort) und Ikra oder Krasnaja Ikra (schwarzer oder roter Kaviar) sind weltweit bekannt. Eines der beliebtesten Getränke ist Monat St. Petersburg Tagest. in °C Regentage Moskau Tagest. in °C Regentage

46

Tschai (schwarzer Tee). Wodka wird oft mit Gewürzen und Kräutern aromatisiert. Trinkgeld: Ein Betrag zwischen 5 und 10% vom Rechnungsbetrag ist für Kellner und Taxifahrer üblich. In gehobeneren Restaurants werden zum Teil schon 5 – 15% Trinkgeld auf die Rechnung gesetzt. Reiseleitung: CHF 2.– pro Person/Tag. Kleidung: Kleidung für heisses bis kaltes/nasses Wetter (1 Pullover, 1 Windjacke, Sommerkleidung) gehört ins Reisegepäck. Solide, bequeme Schuhe zum Gehen in den Städten, einen Regenschirm und/oder Regenjacke dürfen ebenfalls nicht fehlen. Sehenswürdigkeiten: Moskauer Kreml, Basilius-Kathedrale, Eremitage, Roter Platz, Schloss Peterhof, Peterund-Paul-Festung, Katharinen Palast.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.

-6.1 -5.2 0.1 10 9 9

7 7

15 19.6 21.3 19.3 13.8 7.4 1.2 -3.2 7 9 10 11 12 12 12 13

-8 11

6 9

12.5 16.8 19.2 17.1 11.4 5.6 -1.5 -5.2 8 11 12 10 11 11 12 12

-6 9

-1 8


St. Petersburg – Moskau

Russland

Höhepunkte

Hochgeschwindigkeitszug St. Petersburg Moskau Wodkaverkostung Basilius Kathedrale in Moskau

Auf dieser Rundreise erwarten Sie interessante Besichtigungen in St. Petersburg und in Moskau. Reisen Sie komfortabel im Hochgeschwindigkeitszug Sapsan von St. Petersburg nach Moskau und sehen Sie, wie die schöne Landschaft an Ihnen vorbei zieht. 1. Tag: Zürich – St. Petersburg. Vormittags Linienflug mit Swiss nach St. Petersburg. Anschliessend Transfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung in St. Petersburg. 2. Tag: St. Petersburg (F/M). Heute unternehmen Sie eine Panoramatour in St. Petersburg. Sie machen einen kurzen Spaziergang durch das Dostojewski Viertel und besuchen die St. Vladimir Kirche. Ein Besuch der Peter-und-PaulFestung darf nicht fehlen. Sie schlendern durch den Kuznechny Lebensmittelmarkt und geniessen ein Mittagessen. 3. Tag: St. Petersburg (F). Sie entdecken St. Petersburg am Vormittag auf eigene Faust. Am Nachmittag besuchen Sie die Eremitage, welche an der Newa liegt und eines der grössten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt ist. 4. Tag: St. Petersburg – Moskau (F). Eine Besichtigung des Katharinen Palastes und dem dazugehörigen Park steht auf dem Programm. Sie fahren zum Bahnhof und treten die Reise mit dem Hochgeschwindigkeitszug Sapsan

Von St. Petersburg nach Moskau im Zug 8 Tage bereits ab CHF 1520.–

nach Moskau an (Dauer: ca. 4 Stunden). Übernachtung in Moskau. 5. Tag: Moskau (F/M). Heute steht die Panoramatour durch Moskau auf dem Programm. Lebendig und modern konkurriert die russische Hauptstadt mit den weltweit besten Kulturdestinationen. Sie geniessen eine kleine Wodkaverkostung und besuchen das Nowodewitschi Kloster. Der Besuch der Moskauer Metro wird Sie beeindrucken. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. 6. Tag: Moskau (F). Ein weiterer Höhepunkt steht auf dem Programm: Sie besichtigen den Kreml und seine Kathedralen. Ausserdem besuchen Sie die Tretjakow Galerie. 7. Tag: Moskau (F). Sie nutzen den Tag, um Moskau ausgiebig und individuell zu entdecken. 8. Tag: Moskau – Zürich (F). Zeit zur freien Verfügung und Transfer zum Flughafen. Abends Landung in Zürich. Individuelle Heimreise. Mindestteilnehmer: 2 Personen

Pauschalpreise pro Person in CHF Nr 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12

von/bis 30.04. – 07.05.17 14.05. – 21.05.17 28.05. – 04.06.17 11.06. – 18.06.17 25.06. – 02.07.17 09.07. – 16.07.17 23.07. – 30.07.17 06.08. – 13.08.17 20.08. – 27.08.17 03.09. – 10.09.17 17.09. – 24.09.17 01.10. – 08.10.17

aa 1520 1580 1760 1760 1760 1670 1670 1670 1670 1670 1670 1670

a 1850 1910 2220 2220 2220 2000 2000 2000 2000 2000 2000 2000

Zuschläge Fakultativ: Flug Business Class ab CHF 620.– Fakultativ: Business Class im Zug CHF 115.– Fakultativ: First Class im Zug CHF 205.– Fakultativ: 6x Abendessen im Hotel CHF 180.– Obligatorisch: Visum Russland CHF 200.– (vor Abreise)

Vorgesehene Hotels St. Petersburg: Radisson Sonya **** Moskau: Marriott Tverskaya ****

Inbegriffene Leistungen • Linienflüge Zürich – St. Petersburg / Moskau – Zürich mit Swiss in Economy Class, Basis Classic Tarif, W-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 110.– (Stand Dez. 16) • 7 Übernachtungen in Mittelklasshotels • Mahlzeiten gemäss Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Alle erwähnten Transfers und Besichtigungen • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort während den Besichtigungen • Hochgeschwindigkeitszug St. Petersburg – Moskau in Economy Class • Reiseführer • Kundengeldabsicherung

St. Petersburg

Russland

Gut zu wissen Die Reise wird mit Gästen aus deutschsprachigen Ländern durchgeführt. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl ist 15 Personen.

Katharinenpalast 47

Moskau


RUMÄNIEN Ausserhalb von Bukarest scheint in Rumänien die Zeit stehen geblieben zu sein. Auf Felsvorsprüngen stehen alte Ritter- und Kirchburgen, wovon die meisten zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt worden sind. Das touristisch noch unberührte Rumänien begeistert nicht nur durch seinen grandiosen Kulturschatz, den alten Traditionen und Bräuchen, sondern auch mit seinen warmherzigen Bewohnern. Lernen Sie dieses fesselnde Land mit seinen wunderschönen mittelalterlichen Städten und den mit Malereien überzogenen Klöstern kennen.

Einreise: Schweizer Bürger benötigen eine mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültige Identitätskarte oder gültigen Reisepass. Visum: Ein Visum ist nicht erforderlich. Impfungen: Keine Impfungen vorgeschrieben. Zeitunterschied: Plus 1 Stunde (Sommer und Winter). Währung: Lei (1 CHF = 4,16 RON). Stand November 2016. Sprache: Amtssprache ist Rumänisch. Es wird auch Französisch, Englisch und zum Teil Deutsch gesprochen. Religion: 86,7% rumänisch-orthodox; ausserdem Protestanten, Muslime und Juden. Hauptstadt: Bukarest. Einwohner: Ca. 19 Mio. Fläche: Ca. 238‘391 km². Politisches System: Republik.

Reisezeit: Die Winter sind kalt und durch starke Schneefälle gekennzeichnet. Im Sommer ist es heiss. Das Klima ist je nach Region kontinental bis mediterran geprägt. Die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober. Mitbringsel: Stickereien, Tonwaren, Stoffe, Holzschnitzereien, Artikel aus Leder und Metall, Teppiche, Glasmalereien, Schmuck und Seidenkleider. Essen & Trinken: Die meist gekochten Gerichte von Rumänien sind Mamaglia (schnittfester Maisbrei) oder das rumänische Gulasch (Tocanà). Ausserdem kocht man auch viele verschiedene Eintöpfe. Empfehlenswert sind zudem die rumänischen Weine oder das einheimische Bier. Kleidung: Im Sommer genügt leichte Kleidung, aber auch leichte Wollsachen für kühle Abendstunden sowie eine Regenjacke sollten in Ihrem Gepäck nicht fehlen. Monat Bukarest Tagest. in °C Regentage

48

Trinkgeld: Trinkgelder sind für viele Reiseleiter ein wichtiger Bestandteil ihres Salärs. Wir empfehlen pro Person/ Tag: EUR 2.– für den Reiseleiter und EUR 1.– für den Fahrer. In Restaurants ca. 10% Trinkgeld. Sehenswürdigkeiten: Bukarest: Athaenäeum, Triumphbogen, Parlamentpalast, das zweitgrösste Gebäude der Welt. Biertan: Kirchenburg, welche im Weinlandgebiet Siebenbürgens liegt und zum Weltkulturerbe erklärt wurde, Altstadt mit Geburtshaus des Grafen Draculas. Bran: Burg Bran, welche sehr oft mit der Legende des Grafes Dracula verbunden wird – deswegen auch Dracula-Burg genannt. Sinaia: Schloss Peles.

Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.

1 7

3 7

10 6

18 8

24 9

27 10

30 8

30 7

25 6

18 6

10 7

4 6


Siebenbürgen und die Moldauklöster

Rumänien

Höhepunkte

Moldauklöster Schloss Peles Atemberaubende Karpatenlandschaft Bukarest – Hauptstadt Rumäniens Sibiu – Kulturhauptstadt Europas 2007

Schloss Peles

Siebenbürgen zählt zu den schönsten Regionen Osteuropas. Geprägt von der deutschen Geschichte bieten mittelalterliche Städte wie Schässburg, Kronstadt und Hermannstadt zahlreiche sächsische Kirchenburgen und Schlösser. Geniessen Sie die herrliche Landschaft! 1. Tag: Zürich – Bukarest (A). Mittags Abflug nach Bukarest mit Swiss. Nach Ankunft gniessen Sie einen Stadtrundgang durch die Hauptstadt. Abendessen mit Folkoreprogramm und Übernachtung in Bukarest. 2. Tag: Bukarest – Sibiu (F/A). Vormittags geht die Reise nach Siebenbürgen weiter. Sie besichtigen das Kloster Cozia. Sie unternehmen einen Stadtrundgang in der berühmten Hermannstadt Sibiu. Traditionelles Abendessen bei Bergbauern und Übernachtung in Sibiu. 3. Tag: Biertan – Targu Mures (F/A). Heute fahren Sie nach Medias und besichtigen die Margarethenkirche. Danach steht Ihnen eine malerische Fahrt nach Biertan bevor. Weiter geht es nach Schässburg, wo Sie einen Stadtrund-

Siebenbürgen und die Moldauklöster 8 Tage bereits ab CHF 1230.–

benden Landschaften des Bicaz-Kammes nach Siebenbürgen fort. In Prejmer entdecken Sie die sächsische Kirchenburg (UNESCO). Transfer nach Brasov und Übernachtung. 7. Tag: Brasov – Bran – Brasov (F/A). Morgens besichtigen Sie die Dracula Burg, die auf einem Kalksteinfelsen liegt. In Brasov (Kronstadt) unternehmen Sie einen Stadtrundgang und besichtigen die Schwarze Kirche mit einem 87 Meter hohen Turm, die das grösste gotische Gotteshaus zwischen Istanbul und Wien ist. Übernachtung in Brasov. 8. Tag: Brasov – Sinaia – Zürich (F). Heute geht es nach Sinaia, die «Perle der Karpaten», eine der beliebtesten Reiseziele Rumäniens. Das Schloss Peles verzaubert seine Besucher mit seiner Dekoration und Möbelierung in italienischer und englischer Neorenaissance. Anschliessend Transfer zum Flughafen in Bukarest und Flug in die Schweiz. Mindestteilnehmer: 2 Personen

gang unternehmen und das Geburtshaus Draculas näher kennenlernen. Übernachtung in Targu Mures. 4. Tag: Bistritz – Suceava (F/A). Morgens besichtigen Sie die Stadt Targu Mures mit ihrem berühmten Rosenplatz und orthodoxer Kathedrale. Weiterreise nach Bistritz, eine der sieben Städte, die von den Sachsen gegründet wurde und über den Tihuta Pass nach Suceava und Übernachtung. 5. Tag: Moldauklöster – Piatra Neamt (F/A). Heute geniessen Sie eine ausführliche Tour durch die Moldauklöster. Besuch des Klosters Moldovita, Sucevita und Voronet aus dem 15. Jahrhundert. Weiterreise nach Piatra Neamt und Übernachtung. 6. Tag: Prejmer – Brasov (F/A). Sie setzen die Reise über die atemberau-

Gura Humorului

Bistritz Targu Mures Biertan Sibiu Brasov Bran

Rumänien

Neamt Prejmer Sinaia Bukarest

Bulgarien

Sibiu 49

Pauschalpreise pro Person in CHF Nr 01 02 03 04

von/bis 07.04. – 14.04.17 09.06. – 16.06.17 04.08. – 11.08.17 22.09. – 29.09.17

aa 1230 1390 1230 1230

a 1395 1555 1395 1395

Gut zu wissen Die Reise wird mit Gästen aus deutschsprachigen Ländern durchgeführt. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl beträgt 16 Personen.

Vorgesehene Hotels Bukarest: Novotel ***(*) Sibiu: Golden Tulip ***(*) Targu Mures: Plaza ***(*) Gura Humorului: BW Bucovina ***(*) Piatra Neamt: Central Plaza***(*) Brasov: Cubix ***(*)

Inbegriffene Leistungen • Linienflüge Zürich – Bukarest – Zürich mit Swiss in Economy Class, Basis Classic Tarif, T-Klasse • Sämtliche Flughafentaxen CHF 120.– (Stand Dez. 16) • 7 Übernachtungen in guten Mittelklasshotels oder ähnliche • F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen • Alle Besichtigungen, Transfers und Mahlzeiten gemäss Programm • Deutsch sprechende, erfahrene Reiseleitung vor Ort • Reiseführer • Kundengeldabsicherung


Weitere faszinierende Rundreisen Rundreisen Marokko Marokko ist ein Land der Gegensätze, ein Land wie aus dem Bilderbuch. Besuchen Sie die faszinierenden Königsstädte mit ihren Palästen, die bunten Souks in der Medina, geniessen Sie die exotischen Gerichte und lassen Sie sich verzaubern durch die Gastfreundschaft, die einzigartige Kultur und die zahlreichen Schätze, die dieses Land zu bieten hat. Gruppen- und Privatrundreisen finden Sie in unserem Marokko Katalog.

Rundreisen VAE Die Vereinigten Arabischen Emirate bieten Badefreuden und Wüstenzauber. Erleben Sie eine Region voller Kontraste mit alten Moscheen und futuristischer Architektur sowie mit orientalischen Märkten und eleganten Einkaufzentren. Entdecken Sie die Emirate auf einer unseren Rundreisen. Sie finden diese in unserem Arabien Katalog.

Rundreisen Oman Das Sultanat Oman bietet mit seinen faszinierenden Kontrasten von Wüsten, Bergen und Stränden sowie allen Annehmlichkeiten einer modernen Metropole zahlreiche Gelegenheiten zum Erkunden und Entdecken. Musandam im Norden bietet majestätische Fjorde, während der Süden mit unberührten Sandstränden, grossartigen Wüsten, und üppigen Oasen auf Sie wartet. Rundreisen finden Sie in unserem Arabien Katalog.

Rundreise Iran Das ehemalige Persien ist ein faszinierendes Land mit vielen Facetten und einer bewegten Vergangenheit. Hier finden Sie Höhepunkte der Architektur; die Säulen von Persepolis, die Kuppeln von Isfahan oder die märchenhafte Imam Moschee. Iraner sind äusserst gastfreundlich und zeigen die Schönheit und kulturellen Schätze ihres Landes mit Stolz. Die Iran Rundreise finden Sie in unserem Arabien Katalog.

50


Weitere Rundreisen

Rundreise Israel Israel liegt auf einer Landbrücke zwischen Asien und Afrika und blühende, bewaldete Hügellandschaften stehen im Kontrast zu beeindruckenden Wüsten. Dazu die historischen und kulturellen Stätten neben pulsierenden Städten, kosmopolitisches Lebensgefühl neben tiefer Religiosität – Israel vereint interessante Gegensätze. Tauchen Sie ein und lassen Sie sich von Israels facettenreichen Gesichtern in den Bann ziehen. Die Israel Rundreise finden Sie in unserem Arabien Katalog.

Rundreisen in Asien Asien bietet einen unglaublichen Reichtum an Kultur und Natur. Entdecken Sie auf unseren Rundreisen die Höhepunkte eines Landes oder kombinieren Sie mehrere Länder miteinander. In unserem Ausgewählte Rundreisen Katalog finden Sie eine Auswahl an Rundreisen mit Abreisen bis im April 2017.

Rundreisen Indischer Ozean Die Inseln im Indischen Ozean sind ein Traum für jedermann. In erster Linie Badeinseln, können die Paradiese aber auch auf einer Rundreise entdeckt werden. Zum Beispiel hat die Vulkaninsel La Réunion durch ihre abwechslungsreiche Landschaft und grossem Spektrum an sportlichen Aktivitäten viel zu bieten. Rundreisen finden Sie in unserem Indischen Ozean Katalog.

Rundreisen mit Zug und Schiff Einmal im Leben die legendäre Strecke der Transsibirischen Eisenbahn fahren. Oder mit dem Schiff durch Myanmar schippern. Diese Rundreisen und viele mehr finden Sie in unserem Fluss- und Zugreisen Katalog.

51


Unsere Reisekataloge Jetzt bei uns gratis bestellen

MAROKKO

RUNDREISEN I AUSFLÜGE I HOTELS I GOLF I MIETWAGEN

ARABIEN ORIENT

AUSGEWÄHLTE

RUNDREISEN

INDISCHER OZEAN

IN KLEINGRUPPEN

DUBAI I ABU DHABI I SHARJAH I AJMAN I RAS AL KHAIMAH I FUJAIRAH I OMAN I MUSANDAM I BAHRAIN I QATAR I JORDANIEN I IRAN I ISRAEL

CHINA I INDONESIEN I ÄTHIOPIEN I MADAGASKAR I COSTA RICA I ISLAND I NORWEGEN I AZOREN I MADEIRA I USBEKISTAN I KIRGISTAN I KASACHSTAN I ARMENIEN I GEORGIEN I ASERBAIDSCHAN I BALTIKUM I RUSSLAND I RUMÄNIEN

MAURITIUS I LA RÉUNION I SEYCHELLEN I MADAGASKAR I MALEDIVEN I SANSIBAR

FLUSS- UND ZUGREISEN

Zugreisen

ZARENGOLD I REGISTAN I IRAN I BALKAN I GOLDENER AHORN Fluss-/Schiffsreisen

MEKONG I MYANMAR I AMAZONAS I SPITZBERGEN Januar 17 – April 18

April 17 – Oktober 17

November 16 – Oktober 17

April 17 – Oktober 17

April 17 – März 18

Dufourstrasse 157 | CH-8008 Zürich | Tel. 044 384 93 93 | www.bischofberger-reisen.ch | info@bischofberger-reisen.ch Sie erreichen uns: Mit dem Auto: Zürich City auf der Bellerivestrasse Richtung Küsnacht, nach Bushaltestelle Chinagarten links einbiegen in die Hornbachstrasse, reservierte Parkplätze vor dem Haus. Mit dem ÖV: Bus Linie 912 oder 916 bis Zürich Chinagarten, Tram Linie 2 oder 4 bis Zürich Fröhlichstrasse. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr, Samstag: 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr (Juli und August am Samstag geschlossen)

Garantiert hin und zurück!

52

Ausgewählte Rundreisen (April 17 - Oktober 17)  

China, Indonesien, Äthiopien, Madagaskar, Costa Rica, Island, Norwegen, Azoren, Madeira, Usbekistan, Kasachstan, Kirgistan, Georgien, Armeni...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you