Page 1

WELTWEIT HAUTNAH Reise-Musik-Abenteuerfestival 12. & 13. 03. 2011, Altes AKH, Wien

www.weltweit-hautnah.at


2


Diashows, Live-Musik & Fotoausstellungen Beim 3. Reise-Musik-Festival „Weltweit hautnah“ präsentieren wir Ihnen ein Programm zwischen Abenteuer & Reportage, Grenzerfahrungen & gelebten Träumen, Begegnungen & Erfahrungen. Sie können mit Andreas Pröve im Rollstuhl durch Indien reisen oder mit den Seenomaden in ihrem Kultvortrag auf einem Segelboot 8 Jahre die Welt umrunden. Wandern Sie mit einem Esel auf dem Jakobsweg oder in Kuba auf den Spuren der Musik. Zum Abschluss werden Sie der Greenpeace Fotograf Markus Mauthe in die größten Waldgebiete und Bruno Baumann als „Wüstengänger“ durch die mächtigsten Wüsten der Welt führen. Das Festival „Weltweit hautnah“ soll helfen, den Blick zu schärfen, Vorurteile abzubauen und das Verständnis scheinbar so fremder Kulturen zu fördern. Es ist uns ein Anliegen, den Respekt und das Einfühlungsvermögen, Mensch und Natur gegenüber, zu unterstützen. Freuen Sie sich auf ein Festivalwochenende voller Begegnung, Unterhaltung und Begeisterung!

KARTENPREISE Einzelvorträge Abendkassa: Tageskarte Abendkassa: 2-Tageskarte Abendkassa:

€ 12/€ 10 € 40/€ 32 € 70/€ 60

Vorverkauf: € 10/€ 8 Vorverkauf: € 32/€ 27 Vorverkauf: € 60/€ 50

VERANSTALTER Verein zur Völkerverständigung, Integration & interkulturellen Bildung Pascal Violo & Bernhard Brenner, Birkengasse 39, 3100 St. Pölten LOCATION Altes AKH/Campus/Hof 2/C1, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien Der Weg wird am gesamten Campus gut ausgeschildert. VORVERKAUFSSTELLEN Alle Bank Austria Filialen*, alle Ö-Ticket-Verkaufsstellen*, Freytag & Berndt (1, Kohlmarkt 9), Uniportier * (zzgl. Vorverkaufsgebühren) KARTENRESERVIERUNGEN + INFOS office@allesleinwand.at, www.weltweit-hautnah.at

3


Carmen Rohrbach

JAKOBSWEG – Mit dem Esel durch Frankreich Samstag, 12.03.2011, 11.00 Uhr Millionen von Menschen sind seit dem Mittelalter auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela gepilgert, geleitet von der Jakobsmuschel, dem Symbol des Weges. Im Mittelalter überzog ein engmaschiges Wegenetz das heutige Europa, viele dieser alten Pilgerpfade werden allerorten wieder entdeckt. Bekannt ist vor allem der spanische Teil der Strecke, der camino, den Carmen Rohrbach bereits vor vielen Jahren gefolgt ist. Diesmal hat sie sich für Frankreich entschieden. Wie die Strahlen eines Fächers laufen die verschiedenen Routen durch das Land, um sich an den Pyrenäen zu vereinen. Die Pilgerin wählte die via podiensis, die in Le Puy beginnt. Begleitet von Esel Chocolat gerät die Pilgerreise zu einer intensiven Begegnung mit Menschen, Landschaften und der geheimnisvollen Geschichte dieses mittelalterlichen Weges. Infos unter www.carmenrohrbach.de Carmen Rohrbach signiert am Büchertisch

4


Andreas Hollinger

NATIONALPARK GESÄUSE – Wilde Natur im Kletterreich Samstag, 12.03.2011, 14.00 Uhr

Andreas Hollinger (Jahrgang 1973) ist im Gesäuse aufgewachsen. Dort findet er seit über 20 Jahren alpine Abenteuer als Kletterer und Wanderer. Seit dem Jahr 2003 leitet er den Fachbereich „Präsentation“ bei der Nationalpark Gesäuse GmbH. In der Multivision wandern Hollinger und Heinrich Hess, der als einer der bedeutendsten Erschließer des Alpenraums gilt, gemeinsam durch das Naturjuwel Gesäuse. Die Stimme von Heinrich Hess (1857 – 1946) ist vorvertont und wurde vom bekannten Schauspieler Florentin Groll gesprochen. Vieles hat sich seit den Zeiten von Heinrich Hess auch hier in den Ennstaler Alpen verändert: so ist das Gesäuse zum jüngsten Nationalpark Österreichs geworden. Die Gesäuse- Schau begibt sich auf eine Spurensuche in die Vergangenheit und fördert zahlreiche historische Blickpunkte zu Tage. Sie macht aber auch eine Entdeckungsreise in die Gegenwart und zeigt das einsame Naturjuwel Gesäuse von unbekannten Blickwinkeln. Infos unter www.andreas-hollinger.at 5


Andreas Pröve

ABENTEUER GANGES – Im Rollstuhl durch Indien Samstag, 12.03.2011, 17.00 Uhr „Abenteuer Ganges” ist die spannende Geschichte einer 2500 km langen Reise zu den Quellen des heiligen Flusses. Was das Lebensziel eines jeden Hindu ist, unternimmt Andreas Pröve im Rollstuhl. Auf seiner achten Reise durch den Subkontinent rollt er in Eisenbahnen, Bussen und mehr als 1000 km „Handarbeit” zur Wiege des Buddhismus, zu den heiligsten Orten der Hindus und durch das versunkene Reich der Moguln. Mit dem Lauf des Ganges gerät er ins alljährlich stattfindende Holi-Fest. Niemand kann sich der Flut der Farben entziehen, wenn von Balkonen und Dächern, aus Fenstern und Türen alles in eine riesige Dunstwolke aus Farbpulver gehüllt wird. Einmal in 12 Jahren hat der Strom in Hardwar am Oberlauf die seltene Fähigkeit, die Menschen von ihren Sünden zu befreien. Dann kommen mehr als 10 Millionen Pilger zur Kumbh Mela, dem großen heiligen Bad. Hautnah erlebt er die tiefe Religiösität, die Freude und das Glück der Menschen. Weiter reist Andreas Pröve flussaufwärts, bis er schließlich in einer abenteuerlichen Trekkingexpedition sein Ziel, das Quellgebiet im Himalaja erreicht. Infos unter www.proeve.com Andreas Pröve signiert am Büchertisch

7


FOTO- UND FILMTAGE

Einige Tage mit Gleichgesinnten verbringen und sich ganz den Themen Fotografie, Video und Präsentation widmen. Wir haben unser Angebot erweitert und zwei fotografische Highlights in unser Programm aufgenommen. Neben der Herbststimmung in der Ramsau werden wir dieses Mal den sagenumwobenen Ort Hallstatt mit seiner bekannten Fronleichnams-Prozession besuchen. • Tolle Fotografie in traumhafter Umgebung • Originaltonaufnahmen • Zeitraffer • Filmen mit Spiegelreflexkameras • Panoramafotografie • RAW-File Workflow • Alle Schritte zur Erstellung einer HDAV Show Wir werden in kleinen Gruppen arbeiten, wobei wir gemeinsam eine HDAVShow erstellen. Sie können unter Anleitung fotografieren, filmen und Ihre Show in Wings Platinum produzieren. Nach den Fotoausflügen werden wir in einem eigenen Seminarraum arbeiten. Begleitpersonen können an den Exkursionen, jedoch nicht an den Workshops teilnehmen.

HALLSTATT

22.-26.06.2011

Sagenwelt und Fronleichnamsprozession Preis: € 870,- inkl. Halbpension

RAMSAU

21.-25.09.2011

Herbst und Almabtrieb Preis: € 850,- inkl. Halbpension

Info und Buchung: office@fuess-av.at, +43 (0)1 924 75 98 www.fuess-av.at


Doris Renoldner & Wolfgang Slanec

SEENOMADEN – 8 Jahre um die Welt Samstag, 12.03.2011, 20.00 Uhr 1989 fahren sie mit ihrem winzigen Segelboot Susi Q von Europa los. Ohne Geld und High Tech, doch dafür mit einer gehörigen Portion Mut und Neugierde. Doris, gerade 22, hat vom Segeln keinen blassen Schimmer. Wolf dagegen war schon mal ein Jahr mit einem Boot unterwegs. 1997 kehren sie zurück. Dazwischen liegen acht Jahre, 40 Länder und 43.000 Seemeilen. Eine Weltumsegelung, die alles andere als schnurstracks rundherum führt. Vor den Kanaren entgehen sie knapp einer Kollision mit einem Dampfer. Über den Atlantik navigieren sie noch mit dem Sextanten. In einem Südseeatoll lernen sie, dass Leben und Sein mehr zählt als Haben und Besitz. Sie tauchen auf der Insel Puluwat in die vergangene Zeit der Sternennavigatoren ein. Im Indischen Ozean bleiben sie zwei Monate auf einem unbewohnten Atoll und ernähren sich von Fisch und Kokosnüssen. Im Roten Meer wettern sie den schwersten Sturm der Reise ab. Sehr persönlich und einfühlsam nehmen die beiden Seenomaden ihr Publikum mit auf die Reise. Dieser legendäre Kultvortrag ist eine Liebeserklärung an das Meer und das Leben und zugleich die Geschichte einer Selbstverwirklichung. Infos unter www.seenomaden.at

Die Seenomaden signieren am Büchertisch

9


Bruno Maul

CUBA – MENSCHEN MACHT MUSIK Sonntag, 13.03.2011, 11.00 Uhr Zusammen mit Tontechniker Martin Treppesch reiste der Allgäuer Fotograf Bruno Maul per Fahrrad, Bus und Bahn quer durch Kuba und fand den Kontakt zu jungen kubanischen Musikern. Professionelle Tonaufnahmen begleiten die Fotografien und vermitteln die Vielfalt kubanischer Musik. Bruno Mauls Reportage erzählt humorvoll von engagierten Musikern und der typisch kubanischen Lebensfreude. Erleben Sie Kuba von Reggae bis Salsa, von Heavy Metal bis Hip Hop mit all seinen wunderbaren Menschen und dem einzigartigen Lebensstil. Sensibel zeichnet Bruno Maul das Bild der Jugend im ständigen Zwiespalt aus sozialistischer Lebensfreude und Perspektivlosigkeit. Und er kommt zu dem Schluss: MENSCHEN MACHT MUSIK! www.zeichnen-mit-licht.de

11


Karl Lueger

MONGOLEI – hautnah erlebt Sonntag, 13.03.2011, 14.00 Uhr Karl Lueger durchquert das Land Dschinghis Khans mit Pferden, Kamelen, Yaks und sogar mit Schlauchbooten. Die großartigen Bilder aus den unendlichen Weiten der Mongolei veranschaulichen die Vielfalt der Landschaft und die Begegnungen mit Menschen der verschiedenen Volksgruppen. Mit im Gepäck sind ganz frische Fotos von den Rentier-Nomaden. Die Expedition von Karl Lueger war die erste, die die letzten Rentier-Nomaden bei -40°C im Winter besucht hat. Das Ergebnis sind einzigartige Fotos und Geschichten. Karl Lueger berichtet in seiner Live-Reportage über das Leben der Nomaden und ihren Heiligtümern: von den Rentiernomaden der Tundra über die Adlerjäger bis zur Wüste Gobi. www.nomadeaufzeit.at Karl Lueger signiert am Büchertisch

13


Markus Mauthe

FOTO-WORKSHOP – 10 Schritte zur besseren Fotografie für Anfänger und Fortgeschrittene Samstag, 12.03.2011, 10-16 Uhr Seminarort: Büro FuessAudiovision, Reithofferplatz 16/1, 1150 Wien Seminarbeitrag: € 198,-(inkl. MwSt.), maximal 12 Teilnehmer Anmeldungen unter office@fuess-av.at Warum erscheint die in der Erinnerung so farbenfrohe Landschaft auf dem fotografierten Bild später eher blaß und unaufregend? Was ist zu tun, damit man seine eigenen Fotografien mit einem guten Gefühl an die Wand hängen kann, anstelle eines gekauften Kalenders? Wie schafft man es die Anzahl der Bilder, die nach einer Reise im Papierkorb landen, deutlich zu reduzieren? Alle Menschen, die sich solche und ähnliche Fragen stellen, sind bei meinem FotoWorkshop genau richtig. Ich zeige Ihnen wie sich mit einfachen Mitteln die Qualität ihrer Bilder deutlich verbessert. Nicht das hohe Maß an Technikverständnis ist oftmals der Schlüssel zum besseren Foto, sondern ein gewisses Gefühl für Lichtsituation und Bildaufbau. Dieses Gefühl zu entwickeln steht im Mittelpunkt meines Kurses. In zehn Einzelschritten vermittle ich handwerkliches Grundwissen aus 20 Jahren Berufserfahrung.

14


Markus Mauthe

PLANET DER WÄLDER Sonntag, 13.3.2011, 17.00 Uhr

Es gibt sieben große Urwaldgebiete auf unserer Erde. Der Fotograf Markus Mauthe hat alle bereist und präsentiert sie nun auf der Leinwand. Urwälder sind nicht nur Orte bezaubernder Schönheit sondern Lebensraum unzähliger Pflanzen und Tierarten. Den Besucher erwarten spannende Geschichten aus den tropischen Regenwäldern Amazoniens, Afrikas und Asiens, den gemäßigten Regenwäldern Kanadas und Patagoniens und den kalten Wäldern Sibiriens und Lapplands. „Planet der Wälder“ ist ein Vortrag, der Sehnsüchte weckt und Lust macht, ursprüngliche Wildnis selbst zu erleben. Markus Mauthe arbeitet als engagierter Naturschützer innerhalb der globalen Waldkampagne von Greenpeace mit am Ziel, die noch vorhandenen Urwälder für kommende Generationen zu bewahren. Denn kaum einer weiß, dass schon 80 Prozent aller natürlichen Wälder von unserer Welt verschwunden sind. Dieser Vortrag soll Menschen für die Natur begeistern. Natürlich soll er auch zeigen, wie sich jeder Einzelne in seinem Alltag mit einfachen Mitteln für den Urwald einsetzen kann und dabei gleichzeitig aktiv zum Klimaschutz beiträgt. Infos unter www.markus-mauthe.de 15


Bruno Baumann

DER WÜSTENGÄNGER Sonntag, 13.3.2011, 20.00 Uhr „Weisheit der Wüste“ – Sahara, Gobi, Takla Makhan „Die Welt hatte sich auf zwei Elemente reduziert: Sand und darüber Himmel.” Fasziniert von der großen Stille und der völligen Weltabgeschiedenheit dieser Landschaft, drängt es ihn immer wieder, die Schönheit der Wüste zu erleben. Aber auch, sich ihren Gefahren auszusetzen. Einsamkeit, Verlorenheit, auch Todesgefahr sind als Preis nicht zu hoch. Bruno Baumann kennt alle großen Wüsten der Erde und hat so viele Expeditionen in das Land ohne Wasser unternommen wie wohl kein anderer Europäer heute. Er durchquerte die Takla Makan auf den Spuren von Sven Hedins Todeskarawane, er bereiste durch das Ennedi und das Tibesti-Gebirge in der Sahara und war viele Male in der Gobi, bis er dann im letzten Jahr das schier Unmögliche riskierte und gewann: Das Herzstück der Gobi, diesen Himalaya aus Sand zu bezwingen, ohne Begleiter und Kamele… „Weisheit der Wüste“ ist das persönliche Resümee, das Bruno Baumann nach seinen Wüsteneerfahrungen gezogen hat. Mit seinen Bildern und Kommentaren vermittelt der bekannte Abenteurer das Faszinosum der Landschaft seines Herzens. Infos unter www.bruno-baumann.de

17


Eine Vielzahl an Partnern und Ausstellern sind am Reise & Abenteuerfestival WELTWEIT HAUTNAH beteiligt. Hiermit wollen wir uns für die gute Zusammenarbeit herzlich bedanken. WELTWEITWANDERN – Gehen & Erleben, Reisen für alle Sinne FUESS AV – Der kompetente Partner für professionelle Projektion STUMPFL – Show Control Technology ALPENVEREIN WIEN – Alles zum Thema Berge & Klettern WIEN ENERGIE – Das Unternehmen versorgt 2 Millionen Menschen in und um Wien CAT – Zügig unterwegs zwischen City und Airport FALLE CAMPINGWELT – Österreichs größter Campingund Outdoorfachmarkt ARR – Erlebnisreisen, Kulturreisen & Fotoreisen JACK WOLFSKIN – Draussen zu Hause – alles fürs Outdoor Erlebnis FREYTAG & BERNDT – reiche Auswahl an kartographischen Produkten und Reiseliteratur GREENPEACE – Gewaltfrei, unabhängig, international – im Dienste des Naturschutzes MARKTCHECK – Die Seite für bewußte Konsumenten FAIR TRADE – setzt sich für bessere Arbeitsbedingungen und faire Handelsbedingungen ein. SAGYA – Das Afrika Restaurant bietet kulinarische Köstlichkeiten auf dem Festival STEPPENWOLF – alles für Ihr Outdoor Erlebnis SÜDWIND – setzt sich für die Verringerung der Kluft zwischen Nord und Süd ein LATEINAMERIKA INSTITUT – Sprachkurse & Kulturprogramm rund um Lateinamerika WELTCAFE – Atmosphäre zum Fair-weilen, das 1. Café mit 100% Fair Trade & Bio Angebot ONE WORLD – Fragen der internationalen Entwicklung und der sozialen Gerechtigkeit RESPECT – Institut für Integrativen Tourismus und Entwicklung

kalan.at

KALAN – Die Weltmusiker bereichern das Festival mit ihren stimmungsvollen Klängen DJ THOMAS DIVIS – Der Südwind Redakteur wird Samstag Abend das Foyer zum Tanzen bringen

18


Ausstellungen + Co Beim Festival WELTWEIT HAUTNAH erwartet Sie neben hochkarätigen Abenteuervorträgen auch ein vielfältiges Rahmenprogramm. Erleben Sie die Welt mit allen Sinnen! Die Musiker der Weltmusik Formation „Kalan“ werden alle Vorträge musikalisch einstimmen und, wie im letzten Jahr, das Publikum mit ihren kreativen Klangideen begeistern. Für interkulturellen Flair sorgen kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt vom Afrika Restaurant „Sagya“, ein kleiner Bazar und die beiden Fotoausstellungen. Franz Gerdl zeigt eindrucksvolle Portraits der „Völker Südostasiens“ und Marc Graf das Sultanat „Oman“ in großformatigen Bildern. Die Ausstellungen sind kostenlos und an beiden Festivaltagen im Foyer zu betrachten. Neu im Festivalprogramm ist die Globetrotterparty, die am Samstag im Anschluss an die Vorträge bis 1 Uhr früh im Foyer bei freiem Eintritt stattfinden wird. Dj Thomas Divis von der Südwind Agentur wird Sie dabei mit wunderbarer Weltmusik zum Tanzen bringen. Besuchen Sie auch die SÜDWIND Maquila Bar: Erwürflen Sie einen Fair Trade Cocktail. Je nachdem ob Sie Glück (wie ein reicher Manager) oder Pech (wie ein Plantagearbeiter) haben, zahlen Sie das Doppelte oder gar nichts.

19


WELTWEIT HAUTNAH Reise-Musik-Abenteuerfestival 12. & 13. 03. 2011, Altes AKH, Wien Vortragsprogramm Sa, 12.03.2011 11 Uhr, Carmen Rohrbach: JAKOBSWEG – Mit dem Esel durch Frankreich 14 Uhr, Andreas Hollinger: NATIONALPARK GESÄUSE – Wilde Natur im Kletterreich 17 Uhr, Andreas Pröve: ABENTEUER GANGES – Im Rollstuhl durch Indien 20 Uhr, Seenomaden: 8 JAHRE MIT DEM BOOT UM DIE WELT

So, 13.03.2011 11 Uhr, Bruno Maul: KUBA – Auf den Spuren der Musik 14 Uhr, Karl Lueger: MONGOLEI – hautnah erlebt 17 Uhr, Markus Mauthe: PLANET DER WÄLDER 20 Uhr, Bruno Baumann: DER WÜSTENGÄNGER

Rahmenprogramm Sa, 12.3., 10-16 Uhr FOTOWORKSHOP mit Markus Mauthe (im Fuess AV Büro) Sa, 12.3., 22-01 Uhr GLOBETROTTER PARTY im Foyer mit Weltmusik Dj Thomas Divis Alle Vorträge werden von der Weltmusik Formation KALAN musikalisch eingeleitet. Während des gesamten Festivals gibt es kulinarische Köstlichkeiten vom Afrika Restaurant „Sagya“, einen bunten Bazar und die beiden Fotoausstellungen „Völker Südostasiens“ von Franz Gerdl und „Oman“ von Marc Graf.

www.weltweit-hautnah.at

Alles Leinwand 2011  
Alles Leinwand 2011  

Diashows Alles Leinwand 2011

Advertisement