Page 8

Einsatz nützlicher Bakterien für eine verbesserte Leistung in der Putenproduktion Die Putenproduktion bringt ihre ganz eigenen Herausforderungen mit sich, einschließlich einer Steigerung der Wachstumsrate, Erhöhung der Nährstoffaufnahme und Verringerung bakterieller Darmerkrankungen. Durch den eingeschränkten Einsatz von Antibiotika werden diese Probleme noch vergrößert, aber die Ergänzung des Futters mit PoultryStar® liefert nützliche Bakterien zur Wiederherstellung des Leistungsniveaus. Die Geflügelindustrie hat in letzter Zeit erhebliche Veränderungen erlebt. Dazu gehören genetische Verbesserungen, vorbeugende Krankheitsbekämpfung, verstärkte Biosicherheitsmaßnahmen und die Einführung moderner intensiver Produktionsmethoden. Diese Veränderungen wurden aufgrund einer gesteigerten Nachfrage nach tierischem Eiweiß durchgeführt. Im Zeitraum von 1990 bis 2005 stieg der Verbrauch von Geflügelfleisch in den Entwicklungsländern um 35 Millionen Tonnen (Narrod et al., 2007). In Ländern, in denen die Erzeugung von rotem Fleisch keine Option ist, war Putenfleisch ein allgemein anerkannter Ersatz. Allerdings ist die Produktion von Putenfleisch, wie alle anderen Nutztiersektoren auch, mit

ZUSAMMENFASSUNG • Druck seitens der Verbraucher treibt die Reduktion des Antibiotikaeinsatzes in der Putenproduktion voran • Ohne Antibiotika entsteht ein Leistungsunterschied • Die Ergänzung des Futters mit Futtermittelzusätzen kann dazu beitragen, den Leistungsunterschied zu vermeiden • Die Ergänzung des Futters mit PoultryStar® führte zu einer vermehrten Futteraufnahme und einem höheren Endgewicht 8 SCIENCE & SOLUTIONS

Luis Valenzuela MSc Produktmanager

komplexen Herausforderungen verbunden, wie beispielsweise der Notwendigkeit, die Wachstumsleistung und die Nährstoffaufnahme zu fördern und das Auftreten bakterieller Darmerkrankungen zu verringern.

Mit weniger Antibiotika mehr erreichen Wachstumsförderung und Futterverwertung sind Themen, die für alle Putenmäster relevant sind. Vielerorts war der Rückgriff auf Antibiotika für Geflügel für den nicht therapeutischen Gebrauch unerlässlich, um mit der steigenden Nachfrage nach sicherem und preiswertem tierischem Eiweiß Schritt zu halten. Allerdings hat der zunehmende Druck von Verbrauchern, Lebensmitteleinzelhändlern und Aufsichtsbehörden die Reduktion des Einsatzes von Antibiotika bei landwirtschaftlichen Nutztieren vorangetrieben. Hinzu kommt, dass die Entwicklung pathogener Bakterienstämme, die gegenüber bestimmten Antibiotika resistent sind, die Wirksamkeit von Antibiotika gefährden könnte, wenn eine Behandlung erforderlich ist. Es wurde bereits ein Anstieg der Empfänglichkeit für bestimmte Infektionen infolge von Immunsuppression oder Veränderungen der Mikrobiota des Darms beobachtet (National Research Council, 1980).

Rückenwind dank nützlicher Bakterien Um den unerwünschten Wirkungen antibiotischer Wachstumsförderer (AGP) entgegenzuwirken und den Antibiotikaeinsatz insgesamt zu verringern, wurden neuartige Futtermittelzusätze und prophylaktische Substanzen entwickelt, wie beispielsweise phytogene Additive, organische Säuren, Probiotika, BIOMIN

Profile for BIOMIN

Science & Solutions #55 Geflügel (Deutsch)  

In dieser Ausgabe: Die Auswirkung von Mykotoxinen bei Puten; Einsatz nützlicher Bakterien für eine verbesserte Leistung in der Putenprodukti...

Science & Solutions #55 Geflügel (Deutsch)  

In dieser Ausgabe: Die Auswirkung von Mykotoxinen bei Puten; Einsatz nützlicher Bakterien für eine verbesserte Leistung in der Putenprodukti...

Profile for biomin