__MAIN_TEXT__

Page 4

Die Bedeutung der Darm­ gesundheit in der antibiotika­ freien Schweineproduktion Die steigende Nachfrage nach anti­ biotikafreiem Schweinefleisch bedeu­ tet, dass die Produzenten Alternativen für das Krankheitsmanagement finden müssen. Die Erkenntnis über eine optimale Darmgesundheit ohne Antibiotika wird nicht nur eine gleich­ bleibende sondern eine verbesserte Leistung ermöglichen. Im vergangenen Jahrzehnt wurde der Großteil des antibiotikafreien Schweinefleischs in den USA von mittelgroßen Produzenten erzeugt. Heute stellen größere Produzenten in den USA und anderen Ländern aufgrund der steigenden Verbrauchernachfrage und der Aussicht auf Premiumpreise auf eine antibiotikafreie Produktion um. Dennoch können mehrere Herausforderungen die Rentabilität leicht gefährden. Dazu zählen eine höhere Mortalität (insbesondere in der Phase nach dem Absetzen), Schwankungen des Marktgewichts, eine Zunahme der Tage bis zur Vermarktung und höhere Behandlungskosten, wenn ein Eingreifen erforderlich ist. In vielen Märkten gibt es keine offiziellen Richtlinien für die Aufzucht von antibiotikafreien Schweinen. Jeder Produzent muss sein eigenes Programm für die antibiotikafreie Produktion von der Geburt bis zur Schlachtung oder während der Wachstumsperiode entwickeln, die im Rahmen der Bezeichnung "antibiotikafrei aufgezogen“ definiert ist. Daher können Produzenten selbst entscheiden, welche Tools und Praktiken sie übernehmen bzw. aufgeben, um ihre Rentabilität sicherzustellen. Die größte Herausforderung bei der antibiotikafreien Schweineproduktion besteht in der Prävention von Erkrankungen des Atemwegs- und Verdauungstraktes. In diesem Artikel stellen wir Strategien zur Prävention von Problemen des Verdauungstraktes vor, indem wir eine Übersicht über jede Komponente der Darmgesundheit durchgehen.

Was ist Darmgesundheit? Der Darm wird gemeinhin als Gastrointestinaltrakt (GIT) verstanden, dem Ort, an dem die Verdauung und die Nährstoff­

4 SCIENCE & SOLUTIONS

Santa María Mendoza PhD Technische Leiterin Schweine aufnahme erfolgen. Ein gesunder Darm maximiert die Extraktion und Nutzung von Nährstoffen für das Wachstum der Tiere. Aufgrund der Komplexität und überlappenden Funktionalität ist die Darmgesundheit nicht exakt definiert. Die meisten Forscher sprechen jedoch über vier Bereiche: die Mikrobiota, die Darmintegrität, das mukosale Immunsystem und die Darmmorphologie (Abbildung 1).

Frühe Etablierung der Mikrobiota Die Mikrobiota besteht aus kommensalen und pathogenen Mikroorganismen, die sich im Lumen des Gastrointestinaltrakts befinden (Abbildung 2). Diversität und Umfang der Mikrobiota haben eine direkte Auswirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden der Tiere. Die Etablierung der Mikrobiota beginnt unmittelbar nach der Geburt. Ein neugeborenes Ferkel wird auf natürliche Weise mit einer Mikrobiota aus seiner Umgebung infiziert. Die Mikrobiota der Sau und die Hygiene der Abferkelbox spielen für die Etablierung der Mikrobiota im Ferkel eine zentrale Rolle. Für die Prävention von Krankheitsausbrüchen sind Hygiene und Biosicherheit von entscheidender Bedeutung.

ZUSAMMENFASSUNG • Die Produktion von antibiotikafreien Schweinen gelingt nur mit einem Verständnis für die Darmgesundheit • Die vier Komponenten der Darmgesundheit sind die Mikrobiota, die Darmintegrität, das mukosale Immunsystem und die Darmmorphologie • Futtermittelzusätze können von der Geburt an zur Förderung der Darmgesundheit beitragen, indem sie die Nährstoffaufnahme und die Wachstumsraten verbessern

BIOMIN

Profile for BIOMIN

Science & Solutions No. 52 - Deutsch  

In dieser Ausgabe: Die Bedeutung der Darmgesundheit in der antibiotikafreien Schweineproduktion; 6 entscheidende Faktoren für ein erfolgrei...

Science & Solutions No. 52 - Deutsch  

In dieser Ausgabe: Die Bedeutung der Darmgesundheit in der antibiotikafreien Schweineproduktion; 6 entscheidende Faktoren für ein erfolgrei...

Profile for biomin