Page 8

Dr. med. vet. Diego Ing. (BSc) André

Padoan Van Lankveld

Technische Leiter Schweine

Durch richtiges Absetzen zum Erfolg

Photo: David Evison/Fotolia

Erfolgreiches Absetzmanagement erfordert einen ganzheitlichen Ansatz, der alle wichtigen Aspekte berücksichtigt: das Verhalten der Ferkel, die Bedeutung qualitativ hochwertiger Ernährung für Sauen nach dem Abferkeln und für Absetz- bzw. Aufzuchtferkel sowie der Einsatz von Futtermittelzusatzstoffen zur Förderung der Darmgesundheit und zur Bekämpfung von pathogenen Erregern.

Wann absetzen Ein vernünftiges Absetzalter liegt zwischen dem 21. und 28. Tag. Dies entlastet die Muttersau von den zu hohen Anforderungen an die Milchleistung und erspart den Ferkeln den durch frühzeitiges Absetzen unnötigen Stress. Die EU-Gesetzgebung schreibt derzeit eine Laktationsdauer von 28 Tagen als obligatorisch vor. In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass die Milchproduktion der Sau nach 5 Wochen drastisch absinkt. Betriebsmanagement, epidemiologische Aspekte und die Tatsache, dass die Immunität der Ferkel im Alter zwischen 14 und 28 Tagen am schwächsten ist, sind Faktoren, die bei der Festsetzung des Absetzalters berücksichtigt werden müssen.

6

D

ie Fütterung von Sauen während der Laktation ist eine komplexe Angelegenheit. Moderne Sauen gebären heute viele Ferkel. Daher ist während der Trächtigkeit eine adäquate Ernährung (Konditionierung) erforderlich. Nach dem Abferkeln geraten die Sauen in eine katabole Stoffwechsellage. Dann ist eine qualitative hochwertige Fütterung wichtig, um eine gute Milchleistung der Sauen zu erreichen. Mithilfe der richtigen Futtermittelzusätze werden Energie- und Nährstoffbedarf der Sauen sogar während eines heißen Sommers gedeckt. Neben einem gut geplanten Fütterungsplan trägt auch die Hygiene im Abferkelstall dazu bei, die Anwesenheit von pathogenen Keimen im Darm der Sau zu minimieren. Abferkeln Das Anfüttern der Ferkel in den Abferkelboxen ab Tag 5 nach der Geburt verringert den Energiebedarf an die Sau und löst bei den jungen Neugeborenen die Sekretion von Enzymen aus. Am Tag 21 der Laktation trinkt ein Ferkel im Durchschnitt einen Liter Milch, was für die Muttersau sehr hohe Ansprüche

an eine ausreichende Milchproduktion stellt. Es ist daher wichtig, das Absetzalter der Ferkel sorgfältig abzuwägen. Frühzeitiges Absetzen spart der Sau Energie, stellt jedoch eine große Herausforderung für die Ferkel dar. Ein Absetzgewicht von 6 kg zu erreichen stellt für die Ferkel bereits eine enorme Leistung dar und alles unter diesem Gewicht erfordert vom Betriebspersonal einen hohen Grad an Kompetenz, insbesondere bei großen Würfen. Ferkelaufzucht Absetzeinrichtungen und Verfahren wie das isolierte Frühabsetzen (Segregated Early Weaning/SEW) oder das Medicated Early Weaning (MEW) haben viel zur Erleichterung des frühen Absetzens und zur Verbesserung des Gesundheitsstatus der Herde beigetragen. Das Rein-Raus-Verfahren gilt als Meilenstein in der Tierproduktion. Wie sich gezeigt hat, besteht eine starke positive Korrelation zwischen der Körpermasse vor dem Absetzen und der Expression von bekannten Genen, die den Appetit stimulieren. Sobald der Zeitpunkt für das Ende der Laktation festgelegt ist, besteht der nächste Schritt darin, die Ferkel auf eine Ernährung

Science & Solutions

Profile for BIOMIN

Science & Solutions #2 Schweine (Deutsch)  

In dieser Ausgabe: Deoxynivalenol im Darm - Was passiert genau?; Durch richtiges Absetzen zum Erfolg

Science & Solutions #2 Schweine (Deutsch)  

In dieser Ausgabe: Deoxynivalenol im Darm - Was passiert genau?; Durch richtiges Absetzen zum Erfolg

Profile for biomin