Issuu on Google+

WEINE. MENSCHEN. NATUR. GENUSS PUR.


Jan Plagge, Bioland-Pr채sident


Unsere Erfolgsgeschichte dreht sich nicht um große Zahlen. Sondern um die Leidenschaft für die Arbeit in und mit der Natur. Sie handelt von der Überzeugung, dass echter Genuss nur ganzheitlich und nachhaltig geschaffen werden kann. Ein Pionier des Weinbaus bei Bioland ist Wolfgang Marzolph: „1979 erntete ich stolz meinen ersten Silvaner mit 86° Oechsle – natürlich biologisch angebaut. Daraufhin stellte ich einen Mitgliedsantrag beim Bioland-Verband. Damals arbeiteten rund 350 Bauern und Gärtner nach den Richtlinien des organischbiologischen Landbaus – aber keine Winzer.“ Pioniere wie Wolfgang Marzolph und Heiner Sauer aus der Pfalz oder Wilhelm Rinklin aus Baden bereiteten den Weg des Bioland-Weinbaus. Ihrem Beispiel sind mittlerweile über 265 Winzerinnen und Winzer aus allen Weinregionen Deutschlands und aus Südtirol gefolgt. Heute sind sie etablierter Teil der Bioland-Gemeinschaft, die als Bauern, Gärtner und Imker nach dem Bioland-Leitbild leben und arbeiten.

Pionierleistung ökologischer Weinbau


Heiner Sauer (auf dem Foto als kleiner Junge), Bioland-Mitglied seit 1987


Was macht Bioland-Weinbau aus? Ganzheitlicher Ansatz: Das natürliche Kreislaufprinzip ist Vorbild. So werden organische Reststoffe beispielsweise als Dünger zurückgeführt.

Weniger ist mehr: Im Weinberg verzichten wir auf den Einsatz chemisch-synthetischer Spritzmittel und Dünger. Und auch im Keller greifen wir nur ein, wenn nötig. Leben und leben lassen: Nützlinge aus der Pflanzenund Tierwelt werden gefördert und sorgen für einen gesunden Weinberg. Artenvielfalt sorgt für ein natürliches Gleichgewicht. Vordenker und Trendsetter: Mit Pionierarbeit setzen wir neue Impulse – zum Beispiel durch Nutzung neuer Sorten und innovativer Techniken. Teil einer starken Gemeinschaft: Im Verbund mit Bauern, Gärtnern und Imkern erzeugen wir hochwertige Lebensmittel – und echten Genuss.

Nicht nur im Abgang nachhaltig!


Charakterköpfe – mit Hingabe, Leidenschaft und festem Willen Wir streben nach unverfälschtem Genuss – dabei ist die Natur Grundlage, Vorbild und Füllhorn aus dem wir schöpfen. Es ist unsere große Leidenschaft, die Weinberge im Einklang mit der Natur zu bewirtschaften. Ein funktionierendes Ökosystem ist die natürliche Basis für gesunde Weintrauben und unsere gesamte Arbeit. Unsere Ernte veredeln wir jedes Jahr aufs Neue zu hochwertigen Bioland-Weinen mit filigraner Aromenstruktur, die naturbelassenen Genuss garantieren. So reich unsere Weinberge an Arten sind, so vielseitig sind auch die Charaktere und Handschriften unserer Winzerinnen und Winzer. Aus dem Zusammenspiel von Natur und Mensch entstehen individuelle Weine mit Charakter. Schmecken Sie es schon?

Hier stimmen Basis-, Herz- und Kopfnote


Im Kreislauf wirtschaften – mit Verantwortung und Genuss Für uns Bioland-Winzer ist der ökologische Weinbau Teil einer ganzheitlichen Agrar- und Lebensmittelkultur. Als Wertegemeinschaft mit den Bioland-Bauern, -Gärtnern und -Imkern tragen wir gemeinsam Verantwortung für unsere Wirtschaft, Kultur und Zukunft. Informieren Sie sich und werden Sie Teil einer Wertegemeinschaft , die Verantwortung für unsere Zukunft übernimmt: Als Erzeuger, Verarbeiter, Händler und als Kunde in der eigenen Region! www.bioland-prinzipien.de

7

Lebensqualität durch unsere Arbeit auch für die Zukunft erhalten.

6

Natürliche Lebensgrundlagen bewahren – wir schonen die natürlichen Ressourcen und gehen verantwortungsvoll damit um.


1

Im Kreislauf wirtschaften – mit der Natur als Taktgeber.

2

Bodenfruchtbarkeit und Bodenleben im Weinberg fördern.

3

5

Biologische Vielfalt im Weinberg fördern – für gesunde Reben und nachhaltigen Genuss.

4

Wein als Kulturpflanze und den Weinberg als Kulturlandschaft pflegen und fördern.

Wertvolle Lebensmittel erzeugen – mit Bauern, Gärtnern, Imkern und der Natur den BiolandTisch decken.


Matthias Hรถfflin, Bioland-Mitglied seit 1987


Der Weinberg lebt Kräftige und vitale Reben, die uns charaktervolle und herausragende Weine liefern, wachsen nur in einem lebendigen, gesunden Boden. Voraussetzung dafür ist eine große Artenvielfalt. Denn nur ein stabiles Ökosystem reguliert sich weitgehend selbst und ist langfristig autark. Der Erhalt des natürlichen Gleichgewichts gehört daher zu den Hauptzielen im Bioland-Weinbau. In einem vitalen Weinbergboden tummeln sich abertausende Bakterien, Pilze und Würmer. Diese quicklebendige Wohngemeinschaft unter Tage versorgt jeden mit dem, was er braucht. So lockern Regenwürmer den Boden, graben ihn um und bahnen Wege für Wurzeln und Wasser. In Zusammenarbeit mit den Bodenorganismen verwandeln sie abgestorbenes Material in wertvolle Nährstoffe – neudeutsch: Recycling. Oder Leguminosen, die Luftstickstoff binden und die Weinpflanze damit nähren. Dieses Zusammenspiel von Natur, Klima, Boden und Mensch nennt man auch Terroir.

Terroiristen aus Überzeugung


Multikulti im Bioland-Weinberg In unseren Weinbergen zeigen artenreiche Lebensräume kunterbunte Vielfalt. Dafür stehen die Rebstöcke gerne Spalier. Phacelia, Ringelblume, Malve und der kleine Wiesenknopf bilden beispielsweise ganzjährig attraktive Lebensräume für zahlreiche Nützlinge zwischen unseren Rebstöcken. Ob Schmetterling, Hummel, Schwalbenschwänzchen oder Feldhamster – sie alle sind herzlich willkommen, um den Lebensraum Weinberg im Gleichgewicht zu halten. Deshalb sind chemisch-synthetische Spritzmittel bei uns tabu. Es gilt das Prinzip: Vorbeugen statt bekämpfen. Die gezielte Ansiedlung von Nützlingen steht im Vordergrund. Darüber hinaus stärken wir die Reben mit natürlichen Substanzen wie Tees oder Gesteinsmehlen und fördern ihre Vitalität und Abwehrkräfte gegen Krankheiten und Schädlinge. Sollte es dennoch zu einem starken Krankheitsbefall kommen, reagieren wir mit „sanftem“ Pflanzenschutz. Hier hat sich der Einsatz von Schwefel- und Kupfermitteln bewährt. Die eingesetzte Menge reduzieren wir jedoch auf ein Minimum.


Brigitte Corvers, Bioland-Mitglied seit 2013


Mit Neugierde, Engagement und Wissen haben wir alles im Blick: Von unten nach oben. Bei unserer täglichen Arbeit schauen wir vom Weinberg bis zum Himmel. Denn Sonne und Mond, Regen und Sturm bestimmen neben den Bedürfnissen der Reben in großem Maße unser Tun. Vorwärtsgehen mit Rückschau. Der Erfahrungsschatz vergangener Generationen ist uns wertvolles Erbe – stetige Weiterentwicklung und Verbesserung sind unser Antrieb. Der Erhalt alter Rebsorten und der Anbau neuer Züchtungen wie zum Beispiel Piwis sind für uns kein Widerspruch, sondern logische Konsequenz.

Nach links und rechts. Im Austausch mit der Gesellschaft leben wir Verantwortung für das Wohl unserer Mitmenschen, der Natur und zukünftiger Generationen.

Wussten Sie, dass wir Bioland-Winzer… auf ca. 1/3 der möglichen Erntemenge verzichten? So werden bestmögliche Qualität und höchste Traubengesundheit sichergestellt. unsere Reben beispielsweise mit Orangenöl, Backpulver oder Ackerschachtelhalm stärken und schützen, auf chemisch-synthetische Pestizide aber verzichten? jedes Jahr hohe nationale und internationale Auszeichnungen für unsere Weine erhalten?


Klaus Wolf, Bioland-Mitglied seit 1984


Minimalismus für maximalen Genuss Guter Wein wird im Weinberg gemacht. Deshalb setzen wir beim Ausbau unserer Weine im Keller auf kontrolliertes Nichtstun. Die natürlichen Aromen aus dem Weinberg und die jahrgangstypische Charakteristik bleiben in unseren Weinen erhalten und werden durch sorgsame Vinifikation verfeinert. Eingriffe in den Gärund Reifeprozess beschränken wir auf das Notwendige und geben den Weinen viel Zeit zum Reifen. Als Minimalisten verzichten wir weitestgehend auf Hilfsstoffe. Aber auch in unserem Keller geht es nicht ganz ohne Schwefel – er dient dem Schutz der Weine vor Oxidation. Jedoch begrenzen wir den Schwefeleinsatz auf das absolut notwendige Maß und verwenden nur ein Drittel der üblicherweise eingesetzten Menge. Im Keller vollenden wir, was im Weinberg gereift ist und bringen Ihnen exzellente, charakterstarke, unverfälschte Weine in die Flasche. Zahlreiche nationale wie internationale Auszeichnungen belegen: Bioland-Weine bringen höchsten Genuss!

Wir sind KellerMinimalisten


Für höchste Genusserlebnisse schenken wir Ihnen reinen Wein ein Ein Glas Bioland-Wein zu frischem Brot und kräftigem Käse oder zum saftigen Steak mit knackigem Salat – alles erzeugt von unseren Bioland-Kollegen. So schließt sich der Kreis aus Verantwortung, Genuss und purer Lebensfreude. Dank unserer großen Vielfalt an Rebsorten, Regionen und Winzern findet sich für jeden Geschmack oder Anlass ein passender Bioland-Wein. Dabei prägen die natürlichen Aromen der Weinberge unsere Weine ebenso wie die individuellen und charakterstarken Persönlichkeiten der Bioland-Winzer: Natürlich spannend und individuell.

Wir Bioland-Winzer arbeiten alle nach den strengen Bioland-Richtlinien. Mehr dazu auf: www.bioland.de/wissenswertes


Stefan Kuntz, Bioland-Mitglied seit 1990


s Si e di re kt be i un Me hr er fa hr en n un s de fin e Si . rn Bi ol an d- W in ze r iv en Ka rt e un te au f de r in te ra kt www.bioland.

Herausgeber: Bioland - Verband für organisch-biologischen Landbau e.V. Kaiserstraße 18 55116 Mainz Tel 0 61 31-239 79-0 Fax 0 61 31-239 79-27 info @ bioland.de www.bioland.de

© Bioland e.V., Stand:05/2016

de

Gestaltung www.merzpunkt.de Bildnachweis Bioland e.V., S. Herpich, K. Polkowski, H. Sauer, T. Weiter

überreicht durch:


Bioland Broschüre - Wein