Issuu on Google+

HONIGBIENEN NATUR VIELFALT GENUSS


Gutes für die Bienen bringt besten Honig – natürlich in Bioland-Qualität. Bioland steht für nachhaltiges Wirtschaften, Klima- und Umweltschutz, Artenvielfalt und besonders hochwertige Lebensmittel. Dafür setzen sich unsere Bioland-Imker ein. Aber was macht Honig zum Bioland-Honig? Auch wir können den Bienen nicht sagen, wo sie hinfliegen sollen. Warum unser Honig trotzdem Bio ist und was ihn so besonders macht, erfahren Sie hier!

Herzlichst Jan Plagge, Bioland-Präsident


Was macht die Bioland-Imkerei aus? Umsichtige Haltung: Durch einen behutsamen Umgang mit unseren Bienen fördern wir ihre Gesundheit und werden ihrer Art gerecht – ohne bedenkliche Behandlungsmittel. Schönes Zuhause: Die Bienenstöcke der Bioland-Bienen werden im Wesentlichen aus Naturmaterialien gebaut. Hohe Reinheit und sichere Qualität: Honig und Wachs unserer Bienen werden regelmäßig von unabhängigen Kontrollstellen überprüft. Möglichst reines Wachs ist die Grundvoraussetzung für gesunde Bienen und beste Honigqualität. Immer Bio: Wir belassen den Bienen einen Teil des Honigs als Winterfutter und ergänzen die Vorräte zusätzlich mit Zuckersirup, ausschließlich aus biologischem Anbau. Regionale Herkunft: Unser Bioland-Markenzeichen garantiert Ihnen die Herkunft aus dem Bioland-Verbreitungsgebiet (Deutschland oder Südtirol).

Vollkommenheit unter Dach & Fach


Helga Pausch, Bio-Imker in


Ohne die Biene müssten wir auf wichtige Lebensmittel verzichten. Durch ihre Bestäubung macht sie eine funktionierende Landwirtschaft erst möglich! Industrialisierte Landwirtschaft und Monokulturen mit Pestizideinsatz machen den Honigbienen das Leben allerdings zunehmend schwer. Deshalb profitieren sie stark von der ökologischen Wirtschaftsweise unserer Bioland-Kollegen in Landwirtschaft, Wein- und Obstbau. Die Biene gilt als Indikator für eine intakte Umwelt. Je vielfältiger und ökologischer die Umgebung ist, umso besser geht es den Bienen. Im Gegenzug sorgen sie mit ihrer Bestäubung für eine artenreiche, gesunde Umwelt. Sie sind also viel mehr als Honiglieferantinnen.

Wichtigste Fluggesellschaft der Erde!


Als Bioland-Imker setzen wir uns – ebenso wie die Bioland-Bauern – tagtäglich für Artenschutz und biologische Vielfalt ein. Zur Einhaltung der strengen Richtlinien haben wir Bioland-Imker uns gerne verpflichtet. Wir wollen die ökologische Landwirtschaft fördern und die Natur nicht unnötig mit Giftstoffen belasten. Das wiederum kommt der Biene zugute – und somit uns allen! www.bioland-tiere.de

7 6

Alles greift ineinander


1

Bioland fördert biologische Vielfalt

2

Blütenpracht auf den Feldern

Genuss und Nutzen für den Menschen

3

Eine Lebensgrundlage für Bienen

5

Naturnahe Arbeit der Bioland Imker

4

Bienen bestäuben Blumen und Pflanzen

Bienen sammeln leckeren Honig


Honigsüß Bienen sind Meisterinnen der regionalen und saisonalen Ernährung. Sie sammeln den Nektar von den blühenden Pflanzen oder den Honigtau und machen daraus leckeren Honig, den sie in die Wabenzellen im Bienenstock einlagern. So entsteht über das Jahr ein vielfältiges Angebot an Honigsorten. Wenn alles in voller (Blüten-)Pracht steht, sammeln die Bienen mehr Honig, als sie selbst für die Aufzucht ihrer Brut benötigen. Dieser Überschuss wird von uns Imkern geerntet.

3 x um die Welt für 1 Glas Honig Wussten Sie, dass… … Bienen durch den sogenannten Bienentanz miteinander kommunizieren und sich so gegenseitig die besten Futterplätze verraten? … rund drei Viertel unserer heimischen Nutz- und Wildpflanzen eine Bestäubung benötigen? … die Bestäubung durch Bienen weltweit mit einer jährlichen Arbeitsleistung im Wert von 100 Milliarden Dollar bewertet wird?


Neben Honig sammeln die Bienen auch Pollen und Propolis. Darüber hinaus stellen sie ihr eigenes Wachs her. Das Bienenwachs ist ein echtes Allround-Talent und oft für Bio-Produkte unersetzbar: Von Kerzen über Kosmetik bis hin zur Lebensmittelwirtschaft, seine Einsatzbereiche sind ausgesprochen vielseitig. Dabei ist uns BiolandImkern die natürliche Reinheit unserer Produkte ein zentrales Anliegen. Der Pollen wird als Nahrung für die Bienenbrut gesammelt. Er hat viele wertvolle Inhaltsstoffe und wird häufig als natürliches Nahrungsergänzungsmittel genutzt. Aus gesammeltem Baumharz und anderen Zutaten stellen die Bienen Propolis her, die im Bienenstock verbaut wird. Durch ihre keimhemmende Wirkung schützt sie das Innere des Bienenstocks vor Infektionen durch Bakterien, Viren oder Pilzen. Viele unserer Kunden schätzen Wachs, Pollen und Propolis als wertvolle Imkereiprodukte.

Superfood & Saubermacher!


In einem Glas Bioland-Honig stecken: wertvolle Enzyme, die erhalten bleiben, weil der Honig von der Wabe bis ins Glas sehr schonend gehandhabt wird Bioland-Qualität, deren Einhaltung jedes Jahr unabhängig kontrolliert wird die sorgfältige Arbeit der Bioland-Imker, die Umwelt und Bienen schützen ein Beitrag zur Artenvielfalt und zu blühenden Landschaften die regionale und saisonale Palette an Geschmack: von Frühjahrsblüten über Tannen- bis Lindenblütenhonig nicht zuletzt: leckerer Honig-Genuss!

Artenvielfalt auf’s Butterbrot


Biol and -Imk er mit ihre n wer tvol len Imk erpr odu kten in Ihre r Reg ion find en Sie auf der inte rakt iven Kart e unte r www.bioland.de

Herausgeber: Bioland - Verband für organisch-biologischen Landbau e.V. Kaiserstraße 18 55116 Mainz Tel 0 61 31-239 79-0 Fax 0 61 31-239 79-27 info @ bioland.de www.bioland.de

© Bioland e.V., Stand:05/2016

Gestaltung www.merzpunkt.de Bildnachweis Bioland e.V., Sonja Herpich, die Honigwanderer, Albrecht Pausch

überreicht durch:


Bioland Broschüre - Honigbienen