Page 1

Bildung stiftet Freiheit Programm März-August 2018

1


2


Bildung schafft Möglichkeiten „Die Freiheit, schlauer zu werden“ – diese treffende Überschrift las ich vor kurzem in den „Salzburger Nachrichten“. Sie hat mich sofort angesprochen, beschreibt sie doch kurz und vielleicht auch etwas provokant, was das Ziel oder die Absicht unseres Bildungshauses und damit dieses Bildungsprogrammes ist: Das Privileg der Bildungsfreiheit, welches wir in Südtirol dankenswerterweise erfahren dürfen, wollen wir mit dieser Ausgabe der Programmzeitung unterstreichen. Eine Ausgabe, die in einem neuen Layout erschienen ist, und hoffentlich auch Ihren Gefallen findet. Freiheit heißt dabei nicht, dass es keine Grenzen und keine Beschränkungen gibt. „Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt“ – dies schrieb der bekannte Philosoph Immanuel Kant. Und so halten wir es auch im Bildungsbereich. Die Freiheit zur Bildung ist ein kostbares Gut, das, wenn es missbraucht wird, ins Gegenteil verkehrt werden kann. Dies hat zur Folge, dass der Schutz dieses kostbaren Elementes unser aller Auftrag ist. Die Freiheit der Bildung habe ich erst jüngst an einem weiteren Beispiel erfahren: Auf der Karriereplattform „xing“ wurde der Begriff der Freiheit in einem Artikel wie folgt dargelegt: War es in den 1970er und 1980er-Jahren noch üblich zu fragen, weshalb die oder eine andere Fortbildung gemacht wurde, ob sie etwa für den Job vonnöten sei, so ist heute eher das Gegenteil der Fall. Die Frage lautet heute oft: Wie? Du machst keine Fortbildungen? Der Wert der Bildung und Weiterbildung hat sich gewandelt. Sie wird nicht mehr als notwendiges Übel betrachtet, sondern wird als persönliche und berufliche Bereicherung wahrgenommen. Bildung schafft Möglichkeiten, sich selbst zu reflektieren, für sich und seine Entscheidungen Verantwortung zu übernehmen und für sie einzustehen. Diese EntscheidungsFREIHEIT stärkt den Menschen und macht ihn frei. Allzu oft meinen wir, es anderen recht machen zu müssen: Dabei sollten wir stets beachten: Der einzige Mensch, für den ich verantwortlich bin und dem ich es recht machen soll, bin ich selbst. Diese Freiheit im Denken, im Sprechen und im Handeln wünschen wir Ihnen von Herzen. Gleichzeitig empfehlen wir Ihnen unser neues Bildungsprogramm. Es freut uns, wenn auch für Sie etwas dabei ist und wir Sie schon bald im Bildungshaus Kloster Neustift begrüßen und kennenlernen dürfen.

Andreas Wild, Direktor Bildungshaus Kloster Neustift

3


Bildungsprogramm Aus dem Bildungshaus

Gesundheit

Bildung stiftet Freiheit S. 4

Bewegung und Entspannung S. 48

Freiheit unter den Wolken S. 5

Ernährung S. 49

Über den Wolken S. 6

Massage und Körperarbeit S. 52

Raus mit uns! Vom freien Spiel in der Natur S. 9

Komplementäre und alternative Heilmethoden S. 57

Einblicke S. 10

Persönlichkeitsentwicklung S. 59 Fastenangebote S. 60

Bibel

Lehrgänge S. 62

Bibel S. 14 Pastoral S. 15

Beruf Führung und Management S. 66

Kultur

Gesundheitsförderung S. 68

Nähen und Textilgestaltung S. 20

MedAT S. 70

Natur- und Kunsthandwerk S. 23

Mit Bravour älter werden S. 71

Literatur und Schreiben S. 26

Seminare S. 72

Kunstakademie Kloster Neustift S. 27

Lehrgänge S. 78

Wein und Köstlichkeiten S. 28

Arbeitssicherheit S. 84

UmWelt

Service

Kräuter S. 32

Information und Anmeldung, Verpflegung und Übernachtung, Anreise und mehr S. 88

Wald und Bäume / Garten S. 34 Naturnahes Leben S. 35 Lehrgänge S. 38 Umweltwerkstatt S. 42 Sommerangebote für Kinder S. 44

4


Aus dem Bildungshaus

Bildung stiftet Freiheit Der Zusammenhang zwischen Bildung und Freiheit tritt in der öffentlichen Diskussion eher in den Hintergrund. Wie hängen Bildung und Freiheit zusammen und wie können sie sich gegenseitig unterstützen? Dazu bedarf es zunächst einmal einer Annäherung an den Freiheitsbegriff: Freiheit kann im Sinne der Bibel als befreit sein vom Kreisen um sich selbst und als frei sein für andere(s) verstanden werden. Sie gründet in der Zusage der bedingungslosen Annahme Gottes aller und in dem glaubenden Vertrauen darauf. Diese Freiheit bedarf der immer neuen Rückbindung an Gott und sein Wort. Sie ist das Resultat aus dem Zusammenspiel zwischen menschlicher Anstrengung und göttlichem Geschenk. Es wird deutlich, dass Freiheit zwei Pole hat, einen individuellen und einen gemeinschaftlichen. Freiheit hat immer mit mir und meiner Person und gleichzeitig mit meinem direkten oder indirekten Gegenüber zu tun. Die Spannung zwischen mir als einzelnem und der Gemeinschaft in der ich lebe, hat die Menschen schon in biblischen Zeiten beschäftigt. Ich empfehle Ihnen in diesem Zusammenhang die Lektüre des 1. Korintherbriefes des Apostel Paulus. Genau an der Spannung zwischen Individuum und Gemeinschaft setzt Bildung im Idealfall an. Meine Bildung dient nicht nur mir und meinen Privatinteressen. Bildung schafft Raum auch und gerade für andere. Hier wird auch eine große Versuchung von Bildung sichtbar. Nämlich nur die eigenen Bedürfnisse und das private „Wohlfühlen“ in den Vordergrund zu stellen. Wenn Bildung nur noch mir und meinen Zielen dient, dann hat sie ihren Sinn verfehlt. Bildung stiftet Freiheit, wenn es ihr gelingt, meinen persönlichen Blick für die anderen und die gesamte Schöpfung zu öffnen. Bildung stiftet Freiheit, wo sie den kritischen Verstand schärft, um ihn anschließend nicht nur für Eigeninteressen einzusetzen. Bildung stiftet Freiheit, indem Grundlagen für ein Miteinander von Menschen geschaffen werden.

Artur Schmitt CR, Präsident Bildungshaus Kloster Neustift

6


Aus dem Bildungshaus

Freiheit unter den Wolken „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.“ Dieses Lied von Reinhard Mey kennen viele Menschen und die erste Zeile beschreibt die große Sehnsucht nach Freiheit ohne Grenzen. Gibt es unter den Wolken Freiheit ohne Grenzen? Könnten wir ohne Widerstand überhaupt leben? Im Laufe der Geschichte war es der Widerstand von Menschen, die ihr Leben für die Freiheit eingesetzt haben. Zahlreiche Geschichten schildern die Mühe unserer Vorfahren auf dem Weg in die Freiheit. Sie reichen von der Bibel bis in unsere Gegenwart. Die äußere Freiheit ist ein hohes Gut und in vielen Ländern der Erde wird sie verhindert. Egal wie groß die äußere Freiheit sein mag, jeder Mensch sollte sich seiner inneren Freiheit bewusst werden. Innere Freiheit bedeutet mehr, als ohne Rücksicht zu sagen, was man denkt oder tun und lassen zu können, was man will. Ohne Bereitschaft zur bewussten Selbstbegrenzung gibt es keine Freiheit im Sinn von Menschlichkeit. Selbstbegrenzung bedeutet, zu erkennen, dass auch andere leben wollen. In der gesunden Selbstbegrenzung versuche ich mich in die Lage anderer hineinzuversetzen und wenigstens zu ahnen, wie es ihnen geht. Jede und jeder von uns hat diese innere Freiheit, zu wählen. Zum Beispiel kann ich Ärgernisse für mich behalten und muss diese nicht sofort per SMS oder Whatsapp anderen mitteilen. „Die Freiheit liegt in der Wahl“, schrieb Max Frisch und insofern hat die Entscheidung, welche Dinge ich anderen mitteile mit meiner persönlichen Wahl zu tun. Die innere Freiheit hat eine Zwillingsschwester, sie heißt Verantwortung. Könnte es sein, dass die Verantwortung der Preis für unsere Freiheit ist? Gibt es einen Ort „unter den Wolken“, an dem wir unsere persönliche Freiheit leben können? Es ist wohl kein Ort, den wir auf der Landkarte finden oder mittels GPS erreichen können. Es ist der Ort, an dem unser Herz zu Hause ist und die Zufriedenheit und Dankbarkeit zum Verweilen einlädt. Die Freundschaft ist so ein Ort. Freundschaft ist das Höchste, was Menschen miteinander verbindet und dieser Ort braucht Pflege. Freundschaft gedeiht durch Freude an gemeinsam empfundenen und erlebten Werten. Sie wächst durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen und durch Verbundenheit in frohen und schweren Zeiten. Die meisten Freundschaften verwelken wie eine Zimmerpflanze, die nicht gegossen wird. Vielleicht bedeutet Freiheit, Freundschaft zu pflegen, ohne daran zu denken, wofür sie gut ist und ob mir mein Tun nützt. Dann könnten wir auch „unter den Wolken grenzenlose Freiheit“ erleben. Dies sind Augenblicke, in denen wir frei sind von Sorgen und Ängsten. Wer mit einer guten Freundin oder einem besten Freund seine Gedanken und seine Erfahrungen teilen kann, erlebt, wie das permanente Bemühen, etwas tun zu müssen verschwindet. Ohne „Leisten-Müssen“ könnte Vertrauen und Geborgenheit spürbar werden, die uns die Freiheit schenkt und wir erleben die Botschaft des Liedes von Reinhard Mey: „Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man, Blieben darunter verborgen und dann Würde, was uns groß und wichtig erscheint, Plötzlich nichtig und klein.“

Inge Patsch, Logotherapeutin, Gründerin des Tiroler Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse

7


Aus dem Bildungshaus

... muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Reinhard Mey besingt hier, was wir gerne mit Freiheit verwechseln: Ungebundenheit, den Wegfall von Strukturen und Hierarchien. Aber wenn auch „alle Ängste, alle Sorgen“ dort oben weg sind, Zeitmangel, ein belastender Beruf, Krankheit: Weg sind auch Konzerte, Internet, Gefäßchirurgie, öffentlicher Verkehr oder Waldspaziergänge. Denn jeder Baum – igitt! – ist ein lebendes hierarchisches System. Stattdessen nur noch Wasserdampf. Ist das Freiheit? Freiheit dagegen mit dem Wegfall von Notwendigkeit zu definieren, führte schon Arthur Schopenhauer zu dem Folgegedanken, dass absolute Freiheit mit dem Zufälligen, dem Chaos gleichzusetzen wäre. Und kann unser Wille jemals frei sein, oder bestenfalls unsere Handlungen? Wie der Königsberger Meister formulierte, kann man zwar manchmal tun, was man will, aber kann man wollen, was man will? Wenn man z.B. einen Kreativkurs besuchen will, kann man bestimmt viele Gründe dafür anführen. Darüber hinaus spielen aber in das Zustandekommen dieses Wollens noch unzählige unbewusste und unkontrollierbare Faktoren hinein, von frühkindlichen Erlebnissen bis zu visuellen Eindrücken der letzten Autofahrt. In unserem Gehirn spielt ständig ein gewaltiges Konzert, von dem nur wenige Töne überhaupt ins Bewusstsein dringen. Willensfreiheit ist ein schönes Wort, kaum mehr. Besucht man während einiger handlungsfreier Tage den Kurs tatsächlich, fühlt man sich – weil Wollen und Können ausnahmsweise deckungsgleich sind – frei. Man beschäftigt sich nicht mit Notwendigem wie Berufsarbeit oder Reifenwechsel, sondern mit Überflüssigem, z.B. der Schönheit eines handgeschriebenen Buchstabens. Denn durch maschinelle Schriftproduktion ist das händische Schreiben überflüssig und somit erst zur Kunstform, zur Kalligraphie geworden: Im 16. Jahrhundert die Buchschriften, derzeit in einem letzten Schritt die Schreibschriften. Die Englische Schreibschrift (Copperplate) der Titelzeile war im18. und 19. Jahrhundert die Gebrauchsschrift des britischen Empires für Handelsbücher, Verträge oder Rechnungen. Daher rief noch vor zehn Jahren der britische Kalligraph Donald Jackson empört: „Copperplate is NOT calligraphy!“ Genauso wie Kupferstich oder analoge Fotografie wechselt heute aber auch die Handschrift vom Nützlichen des Alltagsgebrauches ins Überflüssige der bildenden Künste. Hier kann spielerisch verändert, überhöht und interpretiert werden und die entstehenden Werke sind allein durch die Zufriedenheit, die ihre Kreation und Betrachtung in uns auslöst, nützlicher als jeder verzweifelte Konsum. Copperplate is calligraphy.

Eva Pöll, freischaffende Kalligrafin und Grafikerin

8


Fr. 13.04. – So. 15.04.2018

Die kalligrafische Handschrift und ihre Vielfalt Zeit: Fr. 13.04., 15.00 Uhr – So. 15.04.2018, 17.00 Uhr Referentin: Claudia Dzengel Teilnahmegebühr: 280 Euro

Fr. 20.04. – So. 22.04.2018

Uniziale Zeit: Fr. 20.04., 15.00 Uhr – So. 22.04.2018, 17.00 Uhr Referentin: Ute Gräber Teilnahmegebühr: 380 Euro

Fr. 15.06. – Sa. 16.06.2018

Kalligraphie für Einsteiger Zeit: Fr. 15.06. – Sa. 16.06.2018, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr Referentin: Eva Pöll Teilnahmegebühr: 130 Euro

Fr. 19.10. – So. 21.10.2018

Humanistische Kursive Zeit: Fr. 19.10., 15.00 Uhr – So. 21.10.2018, 17.00 Uhr Referentin: Ute Gräber Teilnahmegebühr: 380 Euro

Fr. 30.11. – Sa. 01.12.2018

Weihnachten, kalligraphisch verpackt Zeit: Fr. 30.11. – Sa. 01.12.2018, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr Referentin: Eva Pöll Teilnahmegebühr: 130 Euro

9


Seminar

Humor und Leichtigkeit im Beruf

Referent Moshe Cohen unterrichtet in Zirkusund Clownschulen, Gründer von „Clowns without Borders“ (USA), San Francisco Beitrag € 202,Teilnehmende max. 20 Termin Di. 29.05.2018, 10.00 bis Mi. 30.05.2018, 17.00 Uhr Veranstaltungsnummer: 18-0605

Entfalte deinen humorvollen Ausdruck und löse schwierige Situationen mit mehr Leichtigkeit Humor ist eine oftmals unzureichend genutzte Facette menschlichen Ausdrucks. Wir bedienen uns manchmal des Humors, um Spannungen in Konflikten zu lösen, Belastungen zu verringern und um Stress abzubauen. Die humorvollste aller Ausdrucksformen betrifft die nonverbale Kommunikation: Gesten, Blicke, Mimik und auch der Tonfall der Stimme spielen hier eine große Rolle. Das Seminar ist ein Impuls, die aktive Entdeckung unseres humorvollen Aus-

drucks sowie die innere und äußere Wahrnehmung von uns selbst zu fördern. Wir setzen uns damit auseinander, wie wir eine von Humor und Leichtigkeit geprägte Haltung in der beruflichen Praxis effektiv einsetzen können. Mithilfe des Körpertheaters, der ClownTheatertechnik und Achtsamkeit werden die Teilnehmer / innen ihre Fähigkeiten im Ausdruck des improvisatorischen und spontanen Humors verbessern. Sie lernen, Humor in schwierige Emotionen wie Angst, Wut oder Frustration einfließen zu lassen und ihre Fähigkeiten zu aktivieren, Probleme, Risiken und Misserfolge anzuerkennen und mit ihnen umzugehen. n

1. Early Life Care Konferenz

Referierende u.a. Heidelise Als, USA Katharina Braun, Dortmund Karl Heinz Brisch, München / Salzburg Christiane Druml, Wien Thorsten Fischer, Wien Sabine Haas, Wien Katharina Kruppa, Wien Giovanni Maio, Freiburg Claudia Reiner-Lawugger, Wien Christine Rinner, Dornbirn Irmela Wiemann, Weinbach Alexandra Wucher, Bregenz Beitrag € 290,Termin Do. 10.05.2018, 13.00 bis Sa. 12.05.2018, 13.00 Uhr

Familien unter HOCH-STRESS

Veranstaltungsnummer: 18-0196

Internationale und interdisziplinäre Konferenz mit Workshops Wenn ein Baby in eine Familie hineingeboren wird, bedeutet dies für alle Beteiligten eine besondere Freude. Neben Glücksgefühlen sind alle gefordert, sich an die neue Situation anzupassen, damit alle als Familie auf einen guten Weg kommen. Es gibt aber Familien, die sind – manchmal von Anfang an – unvorstellbaren StressBelastungen ausgesetzt. Die Bedingungen bei Konzeption, Schwangerschaft, Geburt und früher Entwicklung des Säuglings können durch extremen HOCH-STRESS gezeichnet sind. Dies sehen wir etwa bei Probleme mit der Konzeption und vielen Fehlgeburten, Fehlbildungen des Fötus, Schwangerschaftskomplikationen, Totgeburten,extremerFrühgeburt,Behinderung des Säuglings, vor- und nachgeburtlicher psychiatrischer Erkrankung der Mutter

oder des Vaters, Verluste und Trennungen während der Schwangerschaft, Gewalt und Bedrohungen in und außerhalb der Familie, Folter, Flucht und Vertreibung. Welche Auswirkungen haben solche Erfahrungen von HOCH-STRESS auf die Entwicklung des Säuglings und auf seine Beziehungen in der Familie? Wie können sie bewältigt werden? Gibt es Möglichkeiten der Begleitung, Beratung, Therapie und Prävention, die hilfreich sein könnten. n Zielgruppe: Alle Fachleute, die mit den Lebensereignissen „Schwangerschaft“, „Geburt“, „Eltern werden“ und „1. Lebensjahr“ befasst sind. Kooperation mit Institut für Early Life Care an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität und dem Universitätslehrgang Early Life Care

St. Virgil Salzburg Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg, T: +43 ( 0 ) 662 65901 514, anmeldung@virgil.at, www.virgil.at


Aus dem Bildungshaus

Raus mit uns! Vom freien Spiel in der Natur Spielen ist für die Kindesentwicklung wichtig. „An die frische Luft gehen“ tut gut. Diese Erkenntnisse sind allgemein bekannt. Relativ neu ist aber, dass man sowohl dem freien Spiel als auch dem Aufenthalt in der Natur eine positive Wirkung nachweisen kann. So belegen wissenschaftliche Studien und Publikationen (z.B. von Faber Taylor & Kuo, Raith & Lude, Gebhard, Renz-Polster & Hüther, Weber), dass Natur wirkt – auf Gesundheit und Psyche von Kindern und Erwachsenen. Die Natur stellt einen Erfahrungs- und Entwicklungsraum dar, in dem Kinder ihre Lebenskompetenzen erspielen: Gleichgewicht, Motorik, Koordination, Sinneswahrnehmung, Konzentration, Kreativität und soziale Kompetenzen – um nur ein paar Beispiele zu nennen – werden wie von selbst trainiert. Der starke Aufforderungscharakter der Natur animiert die Kinder, aktiv zu sein, in einer Tätigkeit zu versinken, sich Herausforderungen zu stellen – Fähigkeiten, die man im Alltag braucht. Spielen ist eine wichtige Form des Lernens. Im freien Spiel üben die Kinder neue Fertigkeiten, probieren neue Rollen aus und lernen voneinander, angepasst an ihre Interessen, ihr individuelles Tempo und ihre Fähigkeiten. Das freie Spiel ermöglicht den Kindern, Selbstwert zu entwickeln, selbstwirksam zu sein. Sie erleben sich als Akteure und entscheiden, was sie spielen, wie lange, mit wem und nach welchen Regeln. In unserer modernen, leistungsorientierten Gesellschaft haben Kinder immer weniger Zeit und Gelegenheit, frei und selbstbestimmt zu spielen – sei es, weil sie neben Kindergarten und Schule ein dichtes Freizeitprogramm haben, sei es, weil sie keine Minute ohne Aufsicht sind (Stichwort: Aufsichtspflicht!). Der oft gehörte Satz: „Wir können nicht raus gehen, wir haben keine Zeit und wohnen in der Stadt“ gilt aber nicht! Viele denken bei Natur an unberührte Blumenwiesen und menschenleere Wälder. Dabei ist Natur viel mehr. Selbst eine Regenlacke, eine Steinmauer oder ein Hinterhof bieten Natur. Sie geben Kindern Raum und Zeit, neues zu entdecken, zu forschen und zu spielen. Kinder haben intuitiv ein Gespür für solche Erfahrungsräume – das zeigt sich bei einem beliebigen Spaziergang, wenn sie so lange in die Lacke hüpfen, bis die Gummistiefel mit Wasser gefüllt sind, wenn sie fasziniert dem Flug einer Libelle zuschauen oder die Ritzen einer Mauer untersuchen. Es liegt an den Erwachsenen, ihnen diese Freiräume und Auszeiten zu gönnen. Wir unterstützen die Kinder in ihrer Entwicklung, wenn sie ohne „Bespaßung“ ihren Interessen nachgehen können. Es braucht nur wenige Hilfsmittel und etwas Zeit, den Kindern den Erfahrungsraum Natur zu öffnen.

Elisabeth Tomasi, Naturpädagogin, Ökologin und Green Care Absolventin

11


Aus dem Bildungshaus

Einblicke Das Bildungshaus ist ISO-zertifziert

„Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis“

Im Oktober 2017 nahm das Bildungshaus die ISO-Zertifizierung entgegen. Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001:2015 wurde zum ersten Mal im Haus angewandt, bisher wurde nach den Richtlinien der EFQM (European Foundation for Quality Management) gearbeitet.

Was Platon schon vor 2.500 Jahren wusste, konnten über 65 Schulklassen gemeinsam mit der Umweltwerkstatt in der Natur ausprobieren. Über 1.500 Schüler konnten mit Becherlupe, Bestimmungsschlüssel und der eigenen Nase spannende Naturphänomene entdecken, z.B. Libellen beim Schlüpfen und trocknen beobachten oder die Inhaltsstoffe einer Edelkastanie beim Verkosten „erschmecken“. Im Mittelpunkt dabei steht das eigene Erfahren und Erleben der Natur und ihrer spannenden Zusammenhänge.

Artur Schmitt CR, Präsident des Bildungshauses, betonte, dass mit der Zertifizierung ein Prozess angestoßen wurde. „Die ISOZertifizierung sehen wir nicht als Abschluss, sondern als Geburtsstunde des Qualitätsmanagements im Haus“, sagte er. Der Auditor Wolfgang Pölz verglich die Entwicklung des Qualitätsmanagements mit der Entwicklung eines Kindes. „Es macht verschiedene Phasen durch, entwickelt sich weiter und wird dadurch stärker“, betonte er. Der Bildungshaus-Direktor Andreas Wild unterstrich die Bedeutung der Zertifizierung für die Weiterentwicklung des Hauses. „Heute die Bereitschaft notwendig, Neues zu lernen und auf Bestehendem aufzubauen“, sagte er. Der Stiftsverwalter Urban von Klebelsberg begrüßte die Zertifizierung. „Die ISO-Norm weist eine hohe Bekanntheit auf und verspricht Qualität“, sagte er.

Wald, Wasser, Wiese – auf den ersten Blick eher langweilige Themen – die man in der Schule irgendwann mal abhacken durfte, wurden so für Südtiroler Schulklassen aus dem ganzen Land von Toblach über Jaufenthal bis Algund und Leifers Forschungs- und Arbeitsraum für den Naturkundeunterricht, aber auch für Kunst, Mathe und für´s Leben: > Wie viele Beine hat eine Spinne? > Warum verfärben sich die Blätter im Herbst? Und wie entstehen welche Farben? Kann man sie sammeln und bewahren? > Wie kann ich eine Biene fangen und wieder frei lassen, ohne sie zu verletzen? AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL

PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE

Abteilung Natur, Landschaft und Raumentwicklung

Ripartizione Natura, paesaggio e sviluppo del territorio

Dank für langjährige Treue Der 24. November ist der Gedenktag der Stifter und Wohltäter des Klosters, insbesondere des Reginberts und der Christina von Säben. Im Kloster Neustift fand an diesem Tag die Erntedankfeier für alle Mitarbeitenden statt. Alljährlich werden bei dieser Gelegenheit verdiente und langjährige Mitarbeitende geehrt. – unter ihnen fanden sich diesmal auch drei aus dem Bildungshaus: Ulrike Niederwolfsgruber wurde für 15 Jahre im Bildungshaus geehrt. Seit 10 Jahren sind Markus Mitterhofer und Barbara Prader in Neustift tätig. Seit 30 Jahren arbeitete Urban von Klebelsberg im Kloster Neustift. Prälat Eduard Fischnaller verglich die Arbeit des Stiftsverwalters mit dem Stamm eines Baumes, der die verschiedenen Äste und Abzweigungen zusammenhält. „Diese Aufgabe ist Urban von Klebelsberg in den Jahren als Stiftsverwalter sehr gut gelungen“, führte er aus. Die Feierlichkeiten fanden im Stiftskeller statt. Vorher feierten die Mitarbeitenden gemeinsam mit den Chorherren die Heilige Messe, der Prälat Eduard Fischnaller vorstand.

12


Für die Zukunft gerüstet Am 29. November wurde den Absolvent/innen der Lehrgänge „Master in Management und Unternehmensführung“, „Naturcoach“ und „Südtiroler Wanderleiter“ die Zertifikate verliehen. Die Umweltwerkstatt des Bildungshauses feierte gleichzeitig ihren Jahresabschluss. Begegnung, Dialog und Orientierung – diese Schlagworte beschreibt das Bildungshaus in seinem Leitbild. Sie passen aber auch hervorragend zu den Lehrgängen, deren Absolvent/innen nun gefeiert wurden. „Dialog ist bei der Unternehmensführung unentbehrlich, ebenso treten wir mit der Natur in Dialog, wenn wir unterwegs sind“; sagte der Direktor des Bildungshauses, Andreas Wild. Artur Schmitt CR, Präsident des Bildungshauses, unterstrich, dass die Bewegung ebenfalls ein verbindendes Element der verschiedenen Lehrgänge sei. „Keiner der drei Lehrgänge kommt ohne Bewegung aus“, sagte er. Die Orientierung im globalen und lokalen Zusammenhang erläuterte Landesrat Richard Theiner. Obwohl die Menschen über viele negative Phänomene Bescheid wüssten, fehle oft die Einsicht und ein verändertes Verhalten. „Orientierung kann nicht zwangsverordnet, sondern muss von jedem bewusst gelebt werden“, unterstrich er.

30 Jahre Stiftsverwalter Urban von Klebelsberg Mit 31. Dezember 2017 verließ Urban von Klebelsberg das Kloster Neustift. Seit 30 Jahren stand er diesem und auch dem Bildungshaus als Stiftsverwalter vor. Sein Nachfolger ist Fabian Schenk. Als Urban von Klebelsberg am 01. Juli 1987 seinen Dienst aufnahm, war im Stift vieles anders – so war es z.B. noch möglich, mit dem Auto bis zur Basilika zu fahren. „Dies war ein langes Projekt, das über 25 Jahre in Anspruch genommen hat“, sagte er bei der heurigen Erntedankfeier. In seiner Zeit als Stiftsverwalter wurden bis auf zwei – das Steinmetzhaus und die „Halle“ – alle Gebäude baulich verändert. Größere Umbauarbeiten betrafen etwa das Schülerheim. In den letzten Jahrzehnten steigerte das Bildungshaus seine Tätigkeit von anfangs 100 auf 900 Veranstaltungen. Die Stiftsführungen begleiteten rund 1,4 Millionen Menschen durch die Klosteranlagen, die Küche zauberte rund 3 Millionen Speisen auf die Teller. Während die Kellerei zunächst rund 400.000 Flaschen produzierte und diese in drei Länder verkaufte, sind es heute rund 800.000 Flaschen, die in 40 Staaten exportiert werden. Die Sor-

te Kerner hat sich dabei besonders etabliert und zur Hauptsorte des Hauses entwickelt. Urban von Klebelsberg hat in den letzten 30 Jahren eine umsichtige Führung bewiesen und es geschafft, den Betrieb vorbildlich zu führen. „Als Mensch hat Urban von Klebelsberg Werte vorgelebt und Mut bewiesen, Investitionen anzugehen und in die Tat umzusetzen“, so der Direktor des Bildungshauses, Andreas Wild. Er schaffte es, Synergien zwischen den verschiedenen Bereichen zu schaffen und gemeinsame Anliegen weiterzubringen. Das Bildungshaus dankt dem scheidenden Stiftsverwalter von Herzen für seinen Einsatz und sein Engagement. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft, viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit auf dem weiteren Lebensweg. In seine Fußstapfen tritt nun Fabian Schenk. Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit und heißen ihn herzlich in unserem Kreis willkommen!

13 Personen freuten sich über den Abschluss des Masterlehrgangs „Management und Unternehmensführung“. Die Ausbildung zum/r Wanderleiter/in schlossen 20 Personen ab. „Natur zeigt Wege“ – das ist das Leitmotiv des Lehrgangs „Naturcoach“: 19 Personen freuten sich über diesen Abschluss.

13


Die jüdische Tradition kennt eine Fülle an inspirierenden Texten. Sie berühren durch einfache und klare Bilder. Die einzigartige Beobachtungsgabe für die leise und unauffällige Seite der Welt lehrt die kleinen, oft aber wesentlichen, Dinge des Lebens zu achten. Überzeugen Sie sich selbst am Beispiel der folgenden Geschichte: Rabbi Hillel verabschiedete sich von seinen Schülern und verließ das Lehrhaus. Sie folgten ihm, um ihn zu fragen, wohin er gehen wolle. „Ich gehe, um ein frommes Werk zu tun.“ antwortete der Rabbi. „Was für ein frommes Werk denn?“ wollten die Schüler wissen. „“Ich gehe ins Bad.“ „Ins Bad??“ riefen die Schüler erstaunt. „Was bitte soll daran denn fromm sein?“ Das sagte der Rabbi: „ Ihr seht hier überall Statuen und Bildnisse der Fürsten aufgestellt. Vor dem Theater, an den öffentlichen Plätzen; und ihr könnt beobachten mit welcher Sorgfalt sie immer wieder gereinigt werden und von Staub frei gehalten werden. Verdient da unser Leib, der ja nach dem Bilde Gottes gemacht ist, nicht auch dieselbe Sorgfalt und Ehre? 14


Bibel

Bibel Bibel

S. 14

Pastoral

S. 15

15


Bibel

Bibel

Sa. 17.03.2018

Die große Woche in Jerusalem – Passionsgeschichte nach Markus 11-16 Der Evangelist Markus ordnet die großen Ereignisse in Jerusalem im Zeitraster einer Woche und legt damit den Grundstein für die Karwoche: Der Blick auf die gesamte Woche zeigt die Gewitterwolken, die bereits vor der Gefangennahme Jesu aufziehen. Die „Blitze des Karfreitags“ (Bischof Reinhold Stecher) leuchten bereits hinein

in den Ostermorgen. Der Abschluss des Evangeliums öffnet die Tür für das Wirken des Auferstandenen bis heute und darüber hinaus: „Der Herr stand ihnen bei und bekräftigte das Wort durch die Zeichen, die es begleiteten.“

Termine: Nordtirol: Do. 15.03.2018, 19 – 21.30 Uhr, Osttirol: Fr. 16.03.2018, 19 – 21.30 Uhr, Südtirol: Sa. 17.02.2018, 14 – 16.30 Uhr

Referent: Pfarrer Franz Troyer, Leiter Bibelpastoral Innsbruck

Sa. 21.04.2018

Der Stamm und die Zweige – Juden und Christen In welcher Beziehung stehen Juden und Christen eigentlich zueinander? Was berechtigt die Christen, sich immer wieder über die Juden zu erheben und über sie und ihr Dasein vor Gott zu richten? Der Apostel Paulus bietet mit der Ölbaummetapher im Kontext des gesamten Römerbriefes herausfor-

dernde Antworten darauf. Diese werden wir uns näher ansehen. Referent: Bruder Miro Matekic, ofmcap, Innsbruck Termine: Nordtirol: Do. 19.04.2018, 19 – 21.30 Uhr, Osttirol: Fr. 20.04.2018, 19 – 21.30 Uhr, Südtirol: Sa. 21.04.2018, 14 – 16.30 Uhr

Tiroler Bibelkurs Nach den guten Erfahrungen der bisherigen Tiroler Bibelkurse setzen das Bildungshaus Osttirol, die Diözesanstelle für Bibelpastoral Innsbruck, das Bildungshaus Kloster Neustift und das Katholische Bildungswerk Tirol den Tiroler Bibelkurs 2017/18 fort. Ziel ist es, Menschen für die Beschäftigung mit dem Wort Gottes zu begeistern und zu befähigen. Angesprochen sind alle, die persönlich und in ihren Gemeinden das Wort Gottes lebendig halten wollen. Auch wer bisher den Tiroler Bibelkurs noch nicht besucht hat, ist herzlich eingeladen. Sie können sich jeweils einen der drei Veranstaltungsorte aussuchen. Zielgruppe: Lektoren, Leitende von Wort-Gottes-Feiern, Andachten und Bibelrunden Gebühr: 10,00 Euro je Einzeltermin, 50,00 Euro für alle Veranstaltungen

16


Mo. 16.04.2018

Das Evangelium auslegen und deuten Die biblischen Lesungen sind das Herzstück jeder Wort-Gottes-Feier. Gerade deshalb stehen Leitende vor der Herausforderung, die Kernbotschaften des Textes zu verkünden. Wie sich eine Kernbotschaft, ausgehend von der Heiligen Schrift, erarbeiten lässt, ist der Schwerpunkt des ersten Teiles des Kurses. Im zweiten Teil erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die

Grundlagen und Grundregeln zwischenmenschlicher Kommunikation und in praktischen Übungen werden verschiedene Arten von Rede erarbeitet.

steiner, Ritten, Bildungsreferentin im Bildungshaus Termin: Mo. 16.04.2018, 16.30 – 20.30 Uhr Gebühr: 20,00 Euro inkl. Abendessen

Zielgruppe: Leitende von WortGottes-Feiern Referent/innen: Artur Schmitt CR, Vahrn, Präsident des Bildungshauses und Renate Rotten-

Fr. 23.03.2018

SpiritNIGHT „Einen lebendigen Glauben erleben!“ ist das Ziel der Spiritnight im Kloster Neustift. Unter Mitwirkung der Jugenddienste Bozen-Land und Wipptal/Sterzing wird dieses Ziel umgesetzt.

An diesem Abend finden auf dem gesamten Klostergelände Workshops und Seminare zu verschiedensten Themen statt. Natürlich kommt dabei auch der Spaß nicht zu kurz.

Diese Veranstaltung mit Erlebnischarakter richtet sich an Jugendliche, die sich mit dem Thema Glaube und Spiritualität auseinander setzen möchten.

Termin: Fr. 23.03.2018, 16.30 – 21.30 Uhr Gebühr: 12,00 Euro inkl. Verpflegung

Sa. 24.03.2018

SpiritDAY „Einen lebendigen Glauben erleben!“ ist das Ziel des Spiritday im Kloster Neustift. Unter Mitwirkung der Jugenddienste Brixen und Unteres Pustertal wird dieses Ziel umgesetzt. Diese Veranstaltung mit Erlebnischarakter richtet sich an Jugendliche, die sich mit dem Thema Glaube und Spiritualität auseinander setzen möchten.

An diesem Tag finden auf dem gesamten Klostergelände Workshops und Seminare zu verschiedensten Themen statt. Natürlich kommt dabei auch der Spaß nicht zu kurz. Termin: Sa. 24.03.2018, 9.30 – 16 Uhr Gebühr: 15,00 Euro inkl. Verpflegung

17

Bibel / Patoral

Bibel


Bibel

Sa. 02.06.2018 Pastoral

Singseminar „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ Siegfried Fietz ist einer der kreativsten deutschen Liedermacher und Komponist bekannter Lieder wie „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ und „Gottes guter Segen sei mit euch“. Singen ist ein wichtiges Kulturgut, es fördert Teamgeist und Kommunikationsfähigkeit. Verbunden mit christlichen Inhalten erweitert das Singen das soziale Miteinander.

eine Liederreise mitzunehmen. Menschen die bis vorher nur im Badezimmer hinter verriegelter Türe leise vor sich hingeträllert haben, singen plötzlich laut den Chorus mit – eine besondere Stimmung eben. Siegfried Fietz gelingt es, Schwingungen der Leute aufzugreifen – er agiert nicht nur als Künstler, sondern re-agiert auf sein Publikum, geht auf dessen Bedürfnisse und Wünsche ein.

Durch das Sing-Seminar erfahren die Teilnehmenden Kreativität und Freude beim gemeinsamen Erarbeiten geistlicher Lieder. Der Sänger versteht es, jeden einzelnen auf eine subtile nicht aufdringliche Art auf

Referent: Siegfried Fietz, Greifenstein Termin: Sa. 02.06.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 60,00 Euro inkl. Mittagessen

Frühjahr – Herbst 2018

Veranstaltungen für Pilger Die Jakobsgemeinschaft Südtirol organisiert in Zusammenarbeit mit dem Bildungshaus Kloster Neustift konkrete Pilgerangebote. Wer Lust darauf hat „mit den Füßen zu beten“, ist herzlich eingeladen. Gebühr: 20,00 Euro/Jahr (inkl. Pilgerversicherung) Information und Anmeldung: Direkt im Bildungshaus Der Südtiroler Jakobsweg Pilgerwanderungen in Abschnitten von Bozen nach Schloß Goldrain. Bozen – Andrian: Sa. 05.05.2018 Andrian – Lana: Sa. 30.06.2018 Lana – Rabland: Sa. 29.09.2018 Rabland – Schloss Goldrain: Sa. 20.10.2018 Pilgern im Jahreslauf > Pilgerwanderung von Jenesien nach Langfenn. Mit Andacht und Pilgersegen

18

> Pilgerwanderung am Jakobsweg von Kastellaz (Tramin) nach Schloss Sigmundskron (Frangart) > Pilgerwanderung auf dem Ahrntaler Jakobsweg von St. Jakob nach St. Johann am Gedenktag des Heiligen Jakobus > Jahresausklang auf dem Jakobsweg von Feldthurns über Kloster Säben nach Klausen Jenesien – Langfenn: Sa. 24.03.2018 Tramin – Frangart: So. 01.07.2018 St. Jakob – St. Johann: Mi. 25.07.2018 Feldthurns – Klausen: Sa. 03.11.2018


Pastoral

Bibel

März – September 2018

Kompetentes Begleiten in Trauersituationen Die Begleitung von Angehörigen nach einem Verlust – sei es durch Trennung, Tod oder den Verlust von Arbeitsplatz, Wohnung, Lebensperspektive – kann persönliche und fachliche Anforderungen stellen. In dieser Fortbildung lernen Sie, eigene Haltungen und Fähigkeiten zu entwickeln, mit denen Trauernde in angemessener Weise unterstützt und auf ihrem Weg der Abschiedsbewältigung und des Neuanfangs begleitet werden können. Trauernde Menschen machen oft die Erfahrung, dass Familien und Freunde nicht wissen, wie sie mit ihnen umgehen sollen. Sie fühlen sich überfordert, sind verunsichert oder stehen nur kurz als Gesprächspartner zur Verfügung. Hier setzen dann Angebote der Begleitung in Form von z.B. Trauercafés oder Trauergruppen an.

Referent/innen: Getrud Ströbele, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Zusatzstudium Erwachsenenbildung, zertifizierter Lehrgang zur Erschließung der Trauer bei Dr. R. Smeding, zertifizierte Anthropoenergetik, Lehrbeauftragte an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München und Rudi Sampt, Kastelruth, Theologe, Trauerbegleiter Termin: Fr. 09.03. – Sa. 08.09.2018, insg. 9 Tage in 4 Modulen Gebühr: 680,00 Euro

Im Verlauf der Schulung üben Sie konkret, wie Sie Angebote für Trauernde außerhalb der Situation von Einzelgesprächen gestalten und auch leiten können. Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung zum Lehrgang erfolgt per Anmeldeformular.

19


Bibel

Nadel und Faden halten die Seele zusammen, sagt ein Sprichwort. Kein Wunder, dass sich das Nähen in den vergangen Jahren für viele zum schönsten Hobby der Welt gewandelt hat – es ist schnell zu erlernen und durch die Mischung aus Entspannung und Konzentration vergeht die Zeit wie im Fluge. Und nicht zuletzt ist es wohl die Freude, am Ende eine eigene Kreation in den Händen zu halten, die zur Begeisterung für diese besondere Tätigkeit beiträgt. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken unserer Nähkurse ab Seite 20 und der Lust am Selbermachen.

20


Kultur

Kultur Nähen und Textilgestaltung S. 20 Natur- und Kunsthandwerk

S. 23

Literatur und Schreiben

S. 26

Kunstakademie Kloster Neustift

S. 27

Wein und KĂśstlichkeiten

S. 28

21


Nähen und Textilgestaltung

Kultur

Sa. 03.03.2018

Nähkurs Hoodie (Kapuzenpulli) Trendige Hoodies für Klein und Groß sind immer angesagt. Inhalte: > Schnittmuster lesen > Ggf. Zeichnen einer Teilung – und was zu beachten ist > Zeichnen einer Kängurutasche oder seitlicher Eingriffstaschen > Nähen eines Hoodies mit Taschen/ Teilung/Kapuze/Bündchen > Setzen von Ösen > Tipps und Tricks rund um Kordeln, Gestaltung verletzungssicherer

Kordeln an Kinderkleidung > Gestaltung des Halsabschlusses > Tipps und Tricks zum Nähen mit Nähmaschine und Overlock > Stoffkunde zum Thema Sweat Zielgruppe: Fortgeschrittene mit Näherfahrung von Jersey/Sweat Termin: Sa. 03.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 73,00 Euro inkl. Handout und Goodiebag, zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

i Unsere Nähkurse Das Bildungshaus bietet eine bunte Vielfalt an Nähkursen, für Anfänger, Fortgeschrittene, Kinder und Erwachsene. Alle Kurse finden in Kooperation mit Alpinschnuller aus Sand in Taufers statt. Referentinnen sind Claudia Leimegger und ihr Team von Alpinschnuller.

Sa. 17.03.2018 / Do. 31.05.2018

Keine Angst vor der Overlock Die Overlock ist nicht mehr aus dem Nähalltag der Hobbyschneider wegzudenken. Doch die Bedienung ist ganz anders und viele haben Angst vor der Overlock. Die wird dir in diesem Kurs definitiv genommen. Inhalte dieses Kurstages: > Was kann eine Overlock und was kann sie nicht > Worauf ist beim Kauf einer Overlock zu achten > Aufbau einer Overlock, Einfädeln

> 4-Faden- und 3-Faden-OverlockNaht > Rollsaum, Wellensaum, Kräuseln mit der Overlock > Erkennen und Beheben von Fehlern > Nähen von Ecken/Kurven/ Rundungen > Beginn und Ende der Naht > Nähen einer Leggings mit der Overlock > Tipps und Tricks rund ums Nähen

Sa. 14.04.2018 / Do. 09.08.2018

Richtig Maß nehmen Richtig Maß nehmen ist gar nicht so einfach – es ist wichtig zu wissen, wie man wo zu messen hat, wie man auf einem Schnittmusterbogen die richtige Größe findet und ggf. kleine Anpassungen macht. Inhalte: > Wir lernen uns zu Vermessen > Erstellen eines Übersichtsblattes der eigenen Maße > Figürliche Besonderheiten > Vermessen und Auswahl der geeigneten Schnittmustergröße

22

> Durchführen kleiner Anpassungen > Tipps und Tricks rund ums Nähen Zielgruppe: Fortgeschrittene mit Kenntnissen im Nähen Termin 1: Sa. 14.04.2018, 9 – 17 Uhr Termin 2: Do. 09.08.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 73,00 Euro inkl. Handout und Goodiebag, zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

Zielgruppe: Alle, die mehr über die Overlock wissen wollen Termin 1: Do. 17.03.2018, 9 – 17 Uhr Termin 2: Do. 31.05.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 63,00 Euro inkl. Handout und Goodiebag, zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen


Sa. 19.04.2018 / Sa. 01.09.2018

Wir nähen eine Damenbluse Legere Blusen braucht Frau immer. Außerdem wird es Zeit sich an neue Materialien zu getrauen. Wir nähen legere Damenblusen aus leichtem Viskose- oder Modaljersey oder Viskosevoilè. Es stehen die beiden Blusenvarianten vom Foto zur Auswahl. Der Schnitt muss erworben werden. An diesem Kurstag machen wir folgende Dinge: > Warenkunde Viskose/Modal > Vermessen und Auswahl der

geeigneten Schnittmustergröße > Verschiedene Ausschnitt-Variationen (Beleg, Kräuseln, Falten, Bündchen) > Grundlagen Verarbeitung Webware > Ggf. Anfertigen von Knopflöchern mit der Nähmaschine > Anfertigung der Bluse mit Nähmaschine und Overlock > Tipps und Tricks rund ums Nähen

Zielgruppe: Fortgeschrittene mit Kenntnissen im Nähen von Oberteilen Termin 1: Sa. 19.04.2018, 9 – 17 Uhr Termin 2: Sa. 01.09.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 73,00 Euro inkl. Handout und Goodiebag, zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

Sa. 05.05.2018 / Do. 23.08.2018

Nähkurs für Anfänger Du hast Lust auf Nähen? Dann bist du bei unserem Anfängerkurs genau richtig. Inhalte: > Welche Nähmaschine für was > Was sollte eine ordentliche Nähmaschine können > Einfädeln und Aufspulen des Garns > Welche Nähfüße wofür > Grundlegende Maschinenstiche und ihre Verwendung > Grundlagen zum Nähen von Jersey > Kleine Stoff- und Nadelkunde

> Nähhelferlein > Anfertigen einer Kappe aus Jersey oder Sweat Zielgruppe: Absolute Anfänger ohne jegliche Vorkenntnisse Termin 1: Sa. 05.05.2018, 9 – 17 Uhr Termin 2: Do. 23.08.2018, 9–17 Uhr Gebühr: 73,00 Euro inkl. Handout und Goodiebag, zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

Do. 17.05.2018

Schnitt von meinem Lieblingsshirt kopieren Jeder kennt das: Man hat ein Lieblingsshirt im Schrank, das schon löchrig ist und nicht mehr schön, aber man findet kein gleiches mehr. Wir kopieren den Schnitt deines LieblingsT-Shirts und du kannst es dann so oft nachnähen wie du magst. Inhalte: > Abnehmen des Schnittes von deinem Lieblingsshirt > Vermessen und Zeichnen des Schnittes auf Papier > Abnäher einzeichnen und kleine

Anpassungen machen > Beginnen das Werkstück zu Nähen (wenn ausreichend Zeit ist) > Tipps und Tricks rund ums Nähen Zielgruppe: Fortgeschrittene mit Kenntnissen im Nähen von Oberteilen Termin: Do. 17.05.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 73,00 Euro inkl. Handout und Goodiebag, zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

23

Nähen und Textilgestaltung

Kultur


Nähen und Textilgestaltung

Kultur

Sa. 07.07.2018

Wir nähen eine Tasche Taschen hat Frau nie genug. Darum nähen wir eine Tasche. Es stehen zwei Grundmodelle zur Auswahl. An diesem Kurstag machen wir folgende Dinge: > Stoffkunde Taschenstoffe > Warenkunde Einlagenstoffe fürs Taschennähen > Erstellung eines einfachen Schnittes > Tasche nach Schnitt anfertigen > Verarbeiten von Einlagestoffen

> Innentasche mit Reißverschluss einarbeiten > Gurt/Henkel anbringen > Verschiedene Verschlüsse > Tipps und Tricks rund ums Nähen Zielgruppe: Fortgeschrittene mit Nähkenntnissen Termin: Sa. 07.07.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 73,00 Euro inkl. Handout und Goodiebag, zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

Do. 26.07.2018

Anfängernähkurs für Kinder Wenn Mama näht wollen die Kinder auch. Dieser Kurs richtet sich an Mädchen und Jungen, die gern Nähen mit der Maschine lernen wollen. Inhalte: > Grundlagen der Nähmaschine > Einfädeln und Aufspulen des Garns > Welche Nähfüße wofür > Grundlegende Maschinenstiche und ihre Verwendung > Kleine Stoff- und Nadelkunde

> Nähübungen > Nähen einer kleinen Kosmetiktasche mit Reißverschluss Zielgruppe: Anfänger von 9 bis 15 Jahren Termin: Do. 26.07.2018, 9 – 14.30 Uhr Gebühr: 63,00 Euro inkl. Lunchpaket, Handout und Goodiebag, zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

Sa. 28.07.2018

T-Shirt-Variationen nähen T-Shirts in verschiedenen Varianten dürfen in keinem Schrank fehlen. Wir nähen T-Shirts mit verschiedenen Ausschnitt-Varianten. An diesem Kurstag machen wir folgende Dinge: > Rundhalsausschnitt, V-Ausschnitt, Knopfleiste, Kragen > Welcher Ausschnitt ist für was geeignet und wie wird er verarbeitet > Ausschnitt mit Bündchen oder Beleg verarbeiten > Ausschnitt mit Knopfleiste

24

> Kragen am T-Shirt > Tipps und Tricks rund ums Nähen Zielgruppe: Fortgeschrittene mit Kenntnissen im Nähen von Oberteilen Termin: Sa. 28.07.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 73,00 Euro inkl. Handout und Goodiebag, zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen


Sa. 03.03.2018

Lampen aus Ton Lass dich vom warmen Schein des Lichts entführen. Spiel mit dem Licht. Mit wenigen Handgriffen und null Vorkenntnissen gestaltet jeder Kursteilnehmende seine ganz persönliche Lampe aus Ton.

Referentin: Barbara Baldessari, Sterzing, Referentin für Kreativ- und Handwerkskurse mit Naturmaterialien Termin: Sa. 03.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 60,00 Euro zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

Jeder wie es ihm gefällt. Völlig frei, was Muster, Farbe und Design anlangt. Jede Lampe ist ein Unikat und ist Ausdruck der Kreativität jedes einzelnen Teilnehmenden.

Sa. 14.04. + Sa. 21.04.2018

Schmuck aus Ton Lust auf Neues? Auf Farbe? Auf das Kreativsein? Was gibt es Schöneres als sich seinen neuen Schmuck, passend zum eigenen Geschmack, selber zu machen. Gestalten Sie Ihren Schmuck aus Ton genauso, wie Sie ihn haben möchten. Spielen Sie mit den unterschiedlichsten Formen und Farben. Kombinieren Sie Ton mit Holz. Seien Sie kreativ. Finden Sie

Ihren ganz persönlichen Stil. Sie werden sehen, Sie werden Spaß dabei haben. Referentin: Barbara Baldessari, siehe „Lampen aus Ton“ Termin: Sa. 14.04. + Sa. 21.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 125,00 Euro zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

Sa. 28.07.2018

Ton trifft Holz Aus einem im Wald gefundenen Holz, Ast oder Wurzel schaffst du eine Tonschüssel. Da kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und somit ein harmonischen, einzigartigen Gegenstand gestalten, der Holz mit dem Ton vereint. Das Stück Holz ist der Anfang aus dem man eine Schüssel, Vase oder Teller formt. Mit der anschließenden Glasur werden zusätzlich außerordentliche Farben und Effekte erzeugt.

Referentin: Barbara Baldessari, siehe „Lampen aus Ton“ Termin: Sa. 28.07.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 60,00 Euro zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

25

Natur- und Kunsthandwerk

Kultur


Natur- und Kunsthandwerk

Kultur

Sa. 10.03.2018

Aus der Flechtwerkstatt Den Garten verschönern mit Selbstgeflochtenen: An diesem Tag können Sie eine lebende Kugel flechten, an der Sie lange Freude haben werden. In der restlichen Zeit können Sie noch gerne eine herkömmliche Kugel oder eine Ranke flechten.

mit langjähriger Erfahrung als Referentin, Altenpflegerin Termin: Sa. 10.03.2018, 9 – 17.30 Uhr Gebühr: 55,00 Euro zzgl. Materialspesen nach Bedarf vor Ort zu bezahlen

Referentin: Christine Messner, Vahrn, Flechtausbildung Winterschule Ulten, Flechtkünstlerin

Sa. 05.05. – So. 06.05.2018

Bogenbaukurs Bogenschießen gehört zu den beliebtesten Trendsportarten, da es Konzentration, Kraft, Ausdauer und eine Stärkung der Rückenmuskulatur vereint. Aus der präzisen Jagdwaffe mittelsteinzeitlicher Jäger hat sich ein Sportgerät entwickelt, welches heutzutage aus modernsten Werkstoffen gefertigt wird und durch aufwendige Konstruktionen über eine hohe Treffsicherheit verfügt. Besonders reizvoll ist allerdings das Schießen mit einem selbstgebauten Bogen, der mit einfachen Werkzeugen aus einem simplen Stück Holz geschnitzt worden ist und den modernen Sportbögen in nichts nachstehen muss. Durch den Verzicht auf elektrische Maschinen ist der Bau des Bogens mindestens genauso entspannend und meditativ wie das Zielen auf die Scheiben. Empfohlenes Mindestalter ist 12 Jahre, da es etwas Kraft und Ausdauer braucht und eventuell die Mithilfe eines Erwachsenen. Die benötigten Werkzeuge können untereinander ausgetauscht werden, so dass nicht jeder die komplette Ausrüstung besitzen muss.

26

Zielgruppe: Bogenschützen und handwerklich Interessierte Referent: Philipp Schraut, Girlan, Natur- und Landschaftsführer, Mitarbeiter ArcheoParc Schnals Termin: Sa. 05.05. – So. 06.05.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 160,00 Euro zzgl. 10,00 – 15,00 Euro Materialspesen vor Ort zu bezahlen


Fr. 20.07.2018

Glasfusing – Kleine Accessoires selbst gemacht Imm Kurs können verschiedene Schalen, Glasbilder und Kreuze hergestellt werden (max. ca. 38 x 38 cm). Es wird das Glasschneiden erklärt werden. Auf dem Grundglas können dann die Kursteilnehmer mit verschiedensten Glasfritten, Glaspulver und Glasstäbe ihre Stücke kreativ gestalten. Zur Auswahl stehen verschiedenste eckige, sowie runde Schalen.

Die gestalteten Glasstücke werden von der Kursleiterin mitgenommen und gebrannt werden und werden nach Hause versandt werden. Referentin: Sabine Schimani, Oberwaltersdorf, Art Clay Silver Teacher Termin: Fr. 20.07.2018, 14.30 – 18.30 Uhr Gebühr: 35,00 Euro zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

Es können im Kurs ca. 4 – 5 Schalen hergestellt werden. Die Materialkosten sind im Kursbeitrag noch nicht enthalten (Materialbeitrag ab ca. 60,00 Euro plus 18,00 Euro für das Brennen von 3 Glasstücken, jedes weitere Glasstück 6,00 Euro).

Sa. 21.07.2018

Individueller echter Silberschmuck aus Art Clay Silver Art Clay Silver ist eine Technik, mit der Sie echten Silberschmuck wie Ohrringe, Anhänger und Ringe auf einfache Weise selbst kreieren können. Es besteht aus Feinsilber, Bindemittel und Wasser. Nach dem Brennvorgang verdampft das Bindemittel und Wasser und übrig bleiben 99,9% reines Silber. In diesem Workshop lernen Sie die Grundtechniken, um mit Silver Art Modelliermasse, Paste oder Spritzmasse selbst gestaltete Silberschmuckstücke herzustellen.

Das Material (je nach Bedarf ca. 90,00 Euro) ist nicht in den Workshopkosten enthalten, 10g Silber kosten ca. 30,00 Euro. Referentin: Sabine Schimani, siehe „Glasfusing – Kleine Accessoires selbst gemacht“ Termin: Sa. 21.07.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 60,00 Euro zzgl. Materialspesen vor Ort zu bezahlen

In einem Ganztageskurs werden ungefähr 4-5 Silberschmuckstücke hergestellt werden. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

27

Natur- und Kunsthandwerk

Kultur


Literatur und Schreiben

Kultur

Fr. 20.04. – So. 22.04.2018

Uniziale – Die Kunst der schönen Schrift Eine Buchschrift aus dem 4. Jahrhundert, die nur aus Großbuchstaben besteht. Typisch sind die sehr runden, fast quadratischen Formen. Den Großteil der Zeit werden wir mit dem Erlernen der Schrift verbringen. Linien, Verbindungen, Größenverhältnisse, Abstände, Blatteinteilung uvm. Die innere Ruhe spüren, die durch jeden Strich entsteht und uns nur auf den Strich und unser Schriftbild konzentrieren.

Referentin: Ute Gräber, Neumarkt, Kalligraphin Termin: Fr. 20.04. – So. 22.04.2018, Fr. 15 – 18 Uhr, Sa. und So. jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 160,00 Euro

Fr. 04.05. – Sa. 05.05.2018

Kreatives Schreiben Die spannendsten Texte schreibt das Leben selbst! Aber wie wird aus einer Idee eine fertige Geschichte? Und: Muss es immer gleich ein Buch sein oder darf es auch nur eine Geschichte sein? Im Seminar lernen Sie den Aufbau einer spannenden Geschichte kennen, mit Raum und Zeit spielerisch umzugehen, kreativ Figuren und ihre Gespräche zu gestalten und den „roten Faden“ der Geschichte

zu halten. Denn: Kreatives Schreiben ist eine spannende Kommunikation mit sich selbst, mit erlebten oder erfundenen Situationen und Figuren. Das dürfen Sie spielerisch selbst erleben! Inhalte: > Geschichten schreiben > Ideen finden > Gefühle über Worte ausdrücken > Texte spannend gestalten > Konkrete Orte einbauen > Figuren und Beziehungen gestalten

Fr. 15.06. – Sa. 16.06.2018

Kalligrafie für Einsteiger Wer erstmals (oder nach langer Zeit wieder) mit der Breitfeder schreiben möchte, erhält in diesem Kurs zunächst die Anleitung zum Handwerk der Kalligrafie, dann Unterstützung bei freien und angewandten Schriftkompositionen (Textgestaltungen, Billetts, dekorative Anwendungen). Ein Besuch der Stiftsbibliothek, der historische Handschriften hautnah erleben läßt, rundet den Kurs ab.

28

Referentin: Eva Pöll, Mödling, freischaffende Kalligrafin und Grafikerin Termin: Fr. 15.06. – Sa. 16.06.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 130,00 Euro

Referentin: Kathrin Gschleier, Brixen, Systemische Kommunikationsberaterin, Supervisorin, Trainerin und Coach Termin: Fr. 04.05. – Sa. 05.05.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 125,00 Euro


www.kunstakademie.it Kultur

Jetzt aktuellen Katalog bestellen! T 0039 0472 835 588 info@kunstakademie.it

Kunstseminare in klösterlichem Ambiente • Ganzjähriges Kursangebot • Malerischer Außenbereich mit Weinbergen und historischer Atmosphäre • Aquarell-, Öl- und Acrylmalerei, Zeichnen, Kalligrafie, Modellieren uvm. • Studiengang „Zeichnung und Malerei“ • Großes Malatelier in der Alten Mühle • Für Anfänger und Fortgeschrittene • International tätige Dozenten • Nächtigung im Kloster möglich

Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie die Vielfalt kunstvoller Gestaltung!

29


Wein und Köstlichkeiten

Kultur

Do. 22.03.2018

Das kleine Öl-ABC Olivenöl ist im Gegensatz zu den meisten anderen Pflanzenölen ein reines Naturprodukt. Seine Farbe, die darin enthaltenen Substanzen und dessen Geschmack hängen im wesentlichen vom Ausgangsprodukt, den Oliven, ab. Natürlich spielen hier die unterschiedlichsten Faktoren mit: Der Anbau, das Terroire, die Pressung, Lagerung und vieles mehr. Erfahren Sie mehr über Wert und Wertigkeit von Olivenöl und über dessen rich-

tiger Verwendung in der Küche. Mit Verkostung von 5-6 Olivenölen. Referent: Referent/in der Sommeliervereinigung Südtirol Termin: Do. 22.03.2018, 18.30 – 21.30 Uhr Gebühr: 45,00 Euro

Mi. 11.04. – Di. 24.04.2018

Sommelierkurs Stufe III Die Stufe III markiert als letzter Teil den Höhepunkt der Sommelierausbildung. Schwerpunkt ist die Speisen-Wein-Anpassung, sie führt von der Theorie einer grafischen Darstellung zur praktischen Anwendung der Anpassungstechnik. Die 16 dreistündigen Referate werden begleitet von Kostproben aus Küche und Keller.

Zielgruppe: Absolventen des Sommelierkurses Stufe II Referenten: Referent/innen der Sommeliervereinigung Südtirol Termin: Mi. 11.04. – Di.24.04.2018, insg. 8 Tage Gebühr: 980,00 Euro, Fördermöglichkeit für HGV-Mitglieder über STK

Fr. 13.04. – Sa. 14.04.2018

Basisseminar der Südtiroler Weinakademie Wenn Sie sich schon immer näher mit Südtiroler Wein beschäftigen wollten, dann sind Sie im Basisseminar genau richtig. Weinsensorik und Weinansprache, das Weingebiet Südtirol und seine Geschichte, Gebiete und Sortenkunde, Arbeiten im Weingarten, Methoden der Vinifizierung, das italienische Weingesetz, Tisch- und Trinkkultur sowie eine Verkostung typischer Südtiroler Weine sind Themen des Seminars.

30

Da am Ende der zwei Ausbildungstage eine kleine Prüfung stattfinden wird, bieten wir Ihnen die Möglichkeit die Unterlagen bereits im Voraus durchzublättern. Zielgruppe: Einsteiger Referenten: Referent/innen der Sommeliervereinigung Südtirol Termin: Fr. 13.04. – Sa. 14.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 280,00 Euro


Di. 08.05. – Di. 05.06.2018

Sommelierkurs Stufe I Im Sommelierkurs Stufe I erlernen Sie in 16 Lektionen die nötigen Grundlagen Ihrer Sommelier-Ausbildung: Verkostungsmethoden und Servicetechniken und der Gebrauch der richtigen Gläser stehen ebenso auf dem Programm wie die Führung

eines Weinkellers, die Aufgaben des Sommeliers, einiges über Weinbereitungstechniken und den Weinbau. Zielgruppe: Mitarbeitende in Hotel- und Gastgewerbe, Weinhandel, Kellereien und Interessierte

Referenten: Referent/innen der Sommeliervereinigung Südtirol Termin: Di. 08.05. – Di. 05.06.2018, insg. 8 Tage, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 750,00 Euro, Fördermöglichkeit für HGV-Mitglieder über STK

Di. 15.05.2018

Käse und Wein Käse und Wein – beides beliebte Genussobjekte, die sich auch sehr gut miteinander kombinieren lassen. Nur wie? Der Käseaffineur Hansi Baumgartner präsentiert uns in diesem Seminar seine künstle-

rischen Kreationen – und neben der Käse-Veredelung dreht sich mit einem Sommelier natürlich alles um die richtige Käse-Wein-Anpassung. Referenten: Paolo Tezzele,

Leifers, Sommeliervereinigung Südtirol und Hansi Baumgartner, Vahrn, Käseraffineur Termin: Di. 15.05.2018, 18.30 – 21.30 Uhr Gebühr: 65,00 Euro

Di. 29.05.2018

Das kleine Wein-ABC Bei einem spannenden Vortrag bekommen Sie einen Einblick in die Welt des Weines. Lernen Sie die Abläufe der Weinproduktion kennen, welche Temperatur Wein haben soll, welches das richtige Glas ist, wie

Wein richtig gelagert und verkostet wird. Sehen – riechen – schmecken, das will gelernt und geübt sein. An diesem Abend haben Sie die ideale Gelegenheit, Wein in Theorie und Praxis zu entdecken.

Referent: Referent/in der Sommeliervereinigung Südtirol Termin: Di. 29.05.2018, 18.30 – 21.30 Uhr Gebühr: 55,00 Euro

Fr. 15.06. – Sa. 23.06.2018

Aufbauseminar 1 – Weinland Italien Das „Aufbauseminar 1 – Weinland Italien“ vertieft die im Basisseminar gewonnenen Eindrücke und beschäftigt sich intensiv mit den einzelnen Weinbaugebieten sowie der italienischen Weinwirtschaft, mit Weinbau und Kellerwirtschaft, Weinsensorik sowie Verkostungstechnik und -training.

Ein Exkurs in die internationale Weinwelt beschließt das Seminar. Abgerundet wird dieses Ausbildungsprogramm durch Vorträge von Experten aus der italienischen Weinwirtschaft, diverse Degustationen, praxisorientierte Betriebsbesuche und Fachgespräche mit bekannten Winzern.

Zielgruppe: BasisseminarAbsolventen Referenten: Referent/innen der Sommeliervereinigung Südtirol Termin: Fr. 15.05. – Sa.23.06.2018, 2x Fr./Sa., jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 520,00 Euro

31

Wein und Köstlichkeiten

Kultur


Kultur

„Ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr“ – dieses uns allen bekannte Zitat drückt etwas aus, was wir Menschen fast jeden Tag erleben. Und genau das ist es, was der Bereich UmWelt mit seinen Veranstaltungen beabsichtigt: Wir möchten Sie sensibilisieren für die wahren Kräfte der Natur, sie in all ihren Facetten neu zu erleben, zu entdecken und zu fühlen! Lassen Sie sich ein auf die spannende Reise – und: Sehen Sie den Wald wieder!

32


UmWelt

UmWelt Kr채uter

S. 32

Wald und B채ume / Garten

S. 34

Naturnahes Leben

S. 35

Lehrg채nge

S. 38

Umweltwerkstatt

S. 42

Sommerprogramm f체r Kinder und Jugendliche

S. 44

33


UmWelt

Kräuter

4 Termine, März – Dezember 2018

Infoabende Volksheilkundlicher Kräuterkurs nach Ignaz Schlifni mit Abschluss als FNL-Kräuterexperte Sie erhalten einen Überblick über die Kurse und alle wichtigen Aspekte (Inhalte, Ablauf, Zeiten etc.). Das breitgefächerte Kräuterwissen, das man bei diesem Kurs erlangt, kann man für sich selbst, für die eigene Familie und in vielen Momenten seines Lebens nutzen. Das Ziel des Kurses soll vor allem die enge Verbindung zur Natur sein.

Das ausführliche Programm erhalten Sie unter www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Referentin: Sigrid Thaler, Montan, Biologin, Kräuterpädagogin, Kräuterexpertin, Referentin an deutschen und österreichischen Kräuterakademien

Termine: Do. 01.03.2018, 19.00 Uhr im Kloster Neustift (Lehrgang allgemein), Sa. 05.05.2018, 19.00 Uhr im Kräuterschlössl Vinschgau (Kurs im Vinschgau), Do. 10.05.2018, 19.00 Uhr im Bergila Pustertal (Kurs im Pustertal) und Fr. 07.12.2018, 19.00 Uhr in Montan (Kurs im Unterland) Gebühr: kostenlos

Fr. 02.03.2018

Wilde Grüne Hausapotheke – Wildkräuter in Ernährung und Heilkunde Unsere Vorfahren verstanden es noch, die Kraft der Wildkräuter für Gesundheit und Wohlbefinden im Jahreskreis zu nutzen. Im Theorieteil geht es darum, welche Pflanze welche Wirkung hat. Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe – was bewirken sie im Körper? Worin liegt die Kraft, wo die Grenze der Kräuterheilkunde?

Im Praxisteil gewinnen Sie Einblick in die wichtigsten Grundtechniken der Grünen Hausapotheke – Tinktur, Elixir, Tee, Heilhonige, Grüner Smoothie, Ölziehen, Heublumenbad, Heukissen, Heuauflage. Wann und wie stelle ich sie her? Wie wende ich sie an?

Sa. 03.03.2018

Wildkräuter-Smoothies Wilde Grüne Smoothies sind unsere heimischen Superfoods, um im Frühjahr schnell wieder fit zu werden. Wildkräuter übertreffen unser Kulturgrün an Vitaminen, Mineralien, Antioxidanzien und Phytonährstoffen um das bis zu 23-fache. Sie lernen heimische Wildkräuter und ihre Wirkungen in Grünen Smoothies effektiv für Ihre Gesundheit zu nutzen. Zum Abnehmen ohne Diät, Verbesserung von Zellaktivität

34

und Immunabwehr. Als Frühjahrskur. Bei Stress, Rekonvaleszenz, in Wechselphasen. Dazu Tricks für Vorratshaltung, Zubereitung und Anwendung. Zudem werden verschiedene Grüne Smoothies hergestellt und probiert! Referentin: Gabriele Leonie Bräutigam, siehe „Wilde Grüne Hausapotheke“ Termin: Sa. 03.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 90,00 Euro inkl. Material

Referentin: Gabriele Leonie Bräutigam, Weigendorf, staatl. zert. Kräuterführerin, Seminarleiterin, Buchautorin, Leiterin des Wildkräuterseminarhauses Oedmühle Termin: Fr. 02.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 90,00 Euro inkl. Material, Manuskript und Rezepte


UmWelt

Di. 27.03. – Mi. 28.03.2018

Letztes Modul der Seminarreihe! Sie erhalten einen vielseitigen Zugang in die fantastische Welt der Kräuter. Volksheilkundliche Heilmethoden bei leichten Beschwerden und vor allem das präventive Gesunderhalten werden betrachtet. Sie lernen die Wirkstoffe der Pflanzen kennen, in welchen Pflanzen man sie findet, wie man sie am besten extrahiert, wie sie auf unseren

Körper wirken und wie man sich die eigene kleine Hausapotheke einrichtet. Inhalte: > Kräuter für die Haut > Naturkosmetik und Grüne Kosmetik > Welche Pflanzen haben große Wirkung auf die Haut und wie kann ich mit einfachen Grundnahrungsmitteln meine eigene Kosmetik herstellen?

Referentin: Sigrid Thaler, Montan, Biologin, Kräuterpädagogin und -expertin, Ernährungscoach, Referentin an deutschen und österreichischen Kräuterakademien Termin: Di. 27.03. – Mi. 28.03.2017, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 140,00 Euro, 130,00 Euro bei Besuch aller vier Veranstaltungen dieser Reihe

Sa. 14.04.2018

Natur- und Kräuterführungen auf Italienisch Der Kurs richtet sich an alle, die regelmäßig Führungen in der Natur im Speziellen zum Thema Kräuter durchführen und diese auch für italienischsprachige Teilnehmer anbieten möchten. Es geht darum, welche Fachbegriffe zu beherrschen sind, wie man es am besten angeht und worauf geachtet werden muss, damit italienische Führungen in Zukunft leichter umgesetzt werden können.

Zielgruppe: Kräuterpädagogen und -experten, Natur- und Landschaftsführer, Wanderführer, Grüne Kosmetik-Pädagogen, Tourismusdienstleister Referentin: Irene Eder, Bozen, Natur- und Landschaftsführerin, Kräuterpädagogin, FNL-Kräuterexpertin nach Ignaz Schlifni Termin: Sa. 14.04.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 55,00 Euro

Fr. 27.04. – Sa. 28.04.2018

Frauenkräuter – Frauengesundheit Dieser Kurs richtet sich an alle Frauen, die sich intensiver auf ihre Weiblichkeit und ihre Gesundheit einlassen wollen. Vor Ort werden wir heimische Frauenheilkräuter kennenlernen und verarbeiten. Dazu werden wir Erkrankungen ganzheitlich betrachten und als ein Zusammenwirken unterschiedlicher Faktoren (Körper, Seele, Geist, Lebensstil, Umweltfaktoren, etc.) verstehen.

Vorgestellt werden schulmedizinische, naturheilkundliche und homöopathische Behandlungsansätze sowie Ernährungsempfehlungen. Ergänzend werden Spür- und Kräftigungsübungen für den Beckenboden ihren Raum haben. Zielgruppe: Frauen, die sich intensiver auf ihre Weiblichkeit und ihre Gesundheit einlassen wollen

Referentinnen: Angelina Flierl, Füssen, Kräuterfachfrau, Ausbildung in Phytotherapie, bewegte Lebensschulung und Johanna Knauß, Ulm, Heilpraktikerin, Ausbildung in Kräuterheilkunde Termin: Fr. 27.04. – Sa. 28.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 150,00 Euro zzgl. ca. 12,00 Euro Material vor Ort zu bezahlen

35

Kräuter

Grüne Apotheke von Kopf bis Fuß


Wald und Bäume / Garten

UmWelt

Fr. 02.03. – Sa. 03.03.2018

Knospen und die lebendigen Kräfte der Bäume Jede Knospe konzentriert in sich ein Maximum an bioaktiven Wirkstoffen, verfügt über ein großes Wachstumspotenzial und ist die verjüngende Kraft, aus der sich der Baum Jahr für Jahr regeneriert. Durch diese besondere Vitalität wirkt die Knospe wie ein „Baum-Homöopathikum“ und kann bereits in kleinen Mengen eine positive Wirkung auf die Gesundheit entfalten. Das Seminar beantwortet Fragen wie: > Was sind Knospen und welche Erkennungsmerkmale haben sie? > Wie werden Knospen gesammelt und verarbeitet? > Wie wirken Knospen? > Wie heilte Hildegard von Bingen Kopfschmerzen mit Apfelknospen, Galenos von Pergamon Brandwunden mit Pappelknospen und Leonhart Fuchs Blutungen mit Rosenknospen? > Wie wurden im Alpenraum Knos-

pen und Bäume verwendet? > Was ist Gemmotherapie, was Silvotherapie und wie werden sie angewendet? > Wie kann die Gesundheit mit Gemmo-Extrakten, Tinkturen, Salben, Elixieren oder Verreibungen aus Knospen unterstützt werden? Ein Praxisseminar für alle, die die vitalen Kräfte der Knospen entdecken wollen. Referentin: Gabriela Nedoma, Wolkersdorf, Buchautorin, Naturpädagogin und Seminarleiterin mit Fokus auf Naturbildung und Hautökologie Termin: Fr. 02.03. – Sa. 03.03.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 175,00 Euro inkl. Material

Fr. 16.03. – Sa. 17.03.2018

Naturnahes Gärtnern – Gärtnern ohne Gift Lust auf einen Bio-Garten? Lust auf das Gefühl von Freude, Spaß, Entschleunigung, Unabhängigkeit, etwas in die Hände zu nehmen und das Erleben der Natur? Gärtnern ist mehr als nur Arbeit, es ist ein cooles, faszinierendes, sozial verbindendes, lehrreiches, buntes Miteinander. Ein Miteinander von Mensch und Natur. Im Workshop lernen die Teilnehmenden in Theorie und Praxis die Grundlagen des naturnahen-biologischen Gärtnerns. Wie gelingt mir die Ernte von gesundem Gemüse?

36

Referent: Alexander Huber, Klausen, Experte für naturnahesbiologisches Gärtnern Termin: Fr. 16.03. – Sa. 17.03.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 80,00 Euro


Naturnahes Leben

UmWelt

Do. 01.03.2018

Tagung „Naturkraft der Alpen – der Mensch im Einklang mit der Natur“ Mensch und Frühling „Der Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit“, Henry David Thoreau Schwerpunkt dieser dritten Tagung ist das Thema Frühling: > Naturkraft Wald: Aufatmen unter Bäumen – der Wald als natürlicher Kurort > Naturkraft Luft: Atem und Vitalenergie – Übungen aus der Klostermedizin der Augustiner Chorherren und der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM) > Naturkraft Knospen: Die lebendigen Kräfte der Bäume – Knospen von Alpenmedizin bis Gemmotherapie > Naturkraft Frühjahreskräuter: Brennnessel – unsere wichtigste heimische Heil- und Nahrungspflanze Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung zum Kräuterkurs erfolgt per Anmeldeformular.

Referent/innen: Karin Greiner, Kleinberghofen, DiplomBiologin, Kräuter-Expertin, Buchautorin, Referentin der Gundermann-Naturerlebnisschule; Gabriela Nedoma, Wolkersdorf, Buchautorin, Naturpädagogin und Seminarleiterin mit Fokus auf Naturbildung und Hautökologie; Gabriele Leonie Bräutigam, siehe „Wilde grüne Hausapotheke“ (S. 34) und Karl-Heinz Steinmetz, Wien, Healthcare Manager, Medizinhistoriker und Theologe, Studium der Theologie, Philosophie, Geschichte und Erwachsenenbildung, spezialisiert in Spiritualitätsforschung, Klostermedizin und Traditionelle Europäischer Medizin Termin: Do. 01.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 77,00 Euro inkl. Mittagessen

37


Naturnahes Leben

UmWelt

Welt retten?!?

Wirklich nötig, unmöglich oder doch gar nicht so schwer? Die Welt retten sollte doch eigentlich immer auf dem Programm stehen, oder? Oder noch besser, gar nicht in Frage gestellt werden. Aber schaffe ich das alleine überhaupt?

! Wusstest du, dass... Viele Tipps gibt es auch auf www.jetztrettenwirdiewelt.de – und das Tolle ist, wenn man selbst noch weitere hat, kann man sie weitergeben und teilen!

An dieser Stelle kommen unser Unterbewusstsein und unser menschlicher Drang zum Egoismus ins Spiel. Ohne einen gesunden Grad an Selbstbewusstsein und Egoismus wäre das Projekt „Welt retten“ einfach viel zu groß für uns alleine. Oft ist es schwer – aber oft genügt uns auch schon ein kleiner Moment der Einsicht, dass wir etwas verändern wollen, müssen, sollten oder könnten:

Wir erleben viele Situationen, die uns klar machen, dass wir etwas verändern müssen, um die Welt retten zu können. Wir müssen nur damit anfangen. Bloß wie? Am besten bei sich selbst! Man muss sich verändern, ein kleines bisschen. Vielleicht nur damit, die kleinen Momente oder kurzen Irritationen wahrzunehmen? Das Bauchgefühl anzuhören und darauf zu reagieren?

Ein solcher Moment zum Beispiel:

Wie wäre es damit:

> Vielleicht beim Einkaufsbummel mit der besten Freundin, wenn einem auffällt, dass die kultige Stofftasche oder der „Easy-Shopper“ in der Handtasche immer noch nicht zur Gewohnheit geworden sind. > Der Moment, wenn man die Sterne der Kindheit vom Kinderzimmerfenster aus nicht mehr sehen kann, weil der Kirchturm jetzt die ganze Nacht angestrahlt wird und die Lichtverschmutzung dadurch stark zugenommen hat. > Der Moment, wenn man beim Weihnachtsessen die Erdbeeren als Tisch-Deko sieht und bei der Frage wo sie herkommen nur verdrehte Augen erntet. > Wenn man sich erklären muss, warum der nächste Urlaub nicht auf die Malediven geht – sondern nur an die Nordsee und das auch noch mit Zug und Rad. Sind Sie mal durchs Wattenmeer gewatet? Haben Sie schon mal Schlick zwischen den Zehen gespürt?

> Die Stofftasche in der Handtasche fest verstauen und immer wieder direkt reintun? > Doch mit dem Rad zum Einkaufen? Oder wenigstens mal die Reifen wieder aufpumpen, damit die Entscheidung überhaupt möglich wird? > Oder jedes Jahr zu Weihnachten nach der Herkunft der Erdbeeren fragen? > Oder bei der Gemeinde mal nachfragen, ob man die Lichter nicht ausschalten bzw. mit Bewegungsmeldern oder zeitgesteuert leuchten lassen kann? > Oder vom Entdeckerurlaub mit der Bahn schwärmen? Oder die Bahn für die Geschäftsreise nehmen anstatt schnell ins Flugzeug zu steigen? > Oder oder oder...

38

Es gibt so viele kleine, aber auch große Projekte zum Anfangen. Warum reden wir noch darüber?


Sa. 07.04.2018

Grüne Kosmetik – Grundkurs An diesem Tag lernen wir, stärkende Körperpflege frisch aus der Natur und aus der Speisekammer mit einfachen Mitteln und wenigen Zutaten selbst herzustellen. Der Workshop richtet sein Augenmerk auf die selbstbestimmte Körperpflege aus der Natur und zeigt biologische Alternativen zu Aluminium im Deo, Hautcremen mit Parabenen und an Tieren getesteten Produkten.

Die Grüne Kosmetik hat Lebensmittelqualität, ist essbar, frisch und biologisch. Sie ist absolut chemiefrei, einfach und schnell hergestellt, dafür aber vollwertig, nährend und wirksam. Alle Produkte sind sanft zur Haut und natürlich auch für Kinder geeignet.

Referentin: Manuela Mair, St. Ulrich, Grüne-KosmetikPädagogin, FNL-Kräuterexpertin, Heilkräuter-Praktikerin nach Hildegard von Bingen Termin: Sa. 07.04.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 65,00 Euro zzgl. 27,00 Euro Materialspesen inkl. Rezepte vor Ort zu bezahlen

Sa. 26.05.2018

Grüne Kosmetik – Aufbaukurs Die vielen zarten und doch so kraftvollen Frühlingskräuter tun uns innerlich wie äußerlich gut und verwöhnen mit ihren pflegenden und heilenden Eigenschaften unseren Körper, unsere Haut und unser Haar. Wir wollen einen Schritt weiter gehen auf dem Weg zur selbstbestimmten Körperpflege. Gemeinsam stellen wir mit einfachen Mitteln Körperpflege und Heilkosmetik her. Wir integrieren in unsere

Pflegeprodukte die lebendige Kraft frischer und vitaler Pflanzen und ergänzen sie mit wertvollen Rohstoffen aus unserem Umfeld. Referentin: Manuela Mair, St. Ulrich, siehe „Grüne Kosmetik – Grundkurs“ Termin: Sa. 26.05.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 75,00 Euro zzgl. 28,00 Euro Materialspesen inkl. Rezepte vor Ort zu bezahlen

Do. 31.05. – Sa. 02.06.2018

Naturkosmetik-Intensiv-Wochenende Kräuter für die Naturkosmetik kennen lernen und verarbeiten – unter diesem Motto steht das ganze Wochenende. Wir bereiten aus frischen Pflanzen verschiedene Pflanzenauszüge zu und stellen daraus Naturkosmetik, Cremes, Balsame, Lotions, Fluids usw. her. Tinkturen, Mazerate, Hydrolate gehören auch dazu. Wir lernen, welche Pflanzen und auch speziell welche Pflanzenöle und ätherischen Öle uns in der

Hautpflege unterstützen können und wie sie ideal mit Kräutern kombiniert, angewendet und verarbeitet werden. So entsteht zum Beispiel ein Apfel-Karotte-KokosAugenbalsam mit Jojoba-, Sanddorn- und Hagebuttenöl. Ein Nachmittag gehört auch den Frauenkräutern, an dem wir spezielle Arzneien zubereiten werden. Verreibungen, Wickel und Einreibungen ergänzen das Programm.

Referentin: Sandra Vielmetti, Natternbach, Kräuterpädagogin, Aromatologin, Ausbildung zu traditionellem Wissen rund um regionale Lebensmittel, Kräuter und Öle, www.kraeuterundgeist.at Termin: Do. 31.05. – Sa. 02.06.2018, Do. und Fr. jeweils 9 – 16.30 Uhr und Sa. 9 – 15 Uhr Gebühr: 290,00 Euro inkl. Unterlagen und Materialien

39

Naturnahes Leben

UmWelt


Lehrgänge

UmWelt

Mo. 12.03. – Sa. 04.08.2018

Zusatzqualifikation Alpines Waldbaden Waldbaden – das heißt eintauchen in ein „grünes Meer“, schwimmen in wohltuender Stille, sich umspülen lassen von harzigem Duft, in die Tiefe des Inneren sinken, Geist und Gefühle frei treiben lassen, die Psyche reinigen. Der Wald, unsere uralte Heimat, ist ein Ort wunderbarer Natur, ein stimulierendes Reich für die Sinne, wie geschaffen für Wellness und Erholung. Schon ein kurzer, jedoch achtsamer Spaziergang durch den Wald wirkt ganz direkt auf das allgemeine Wohlbefinden – sorgt für Stressabbau, stärkt die Abwehrkräfte, verhilft zu mehr Resilienz. Gesundheit kommt aus dem Wald, darauf vertraute die Menschheit schon immer. Dass ein Aufenthalt im Wald mehr leistet als nur die Lungen mit Sauerstoff zu füllen oder Heilmittel von Bäumen zu spenden, wird im Rahmen der Naturtherapien seit einigen Jahrzehnten wissenschaftlich untersucht. Absolventen mit der Zusatzqualifikation „Alpines Waldbaden“ begeistern Menschen jeden Alters und unabhängig von ihrer gesundheitlichen Verfassung für das Waldbaden. Sie leiten an, wie man die Waldnatur mit allen Sinnen in sich aufnimmt, wie man im Wald wieder zu sich findet und Kraft tankt. Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung zum Kräuterkurs erfolgt per Anmeldeformular.

40

Referentin: Karin Greiner, Kleinberghofen, DiplomBiologin, Kräuter-Expertin, Buchautorin, Referentin der Gundermann-Naturerlebnisschule und Martin Kiem, Tisens, Internationale Ausbildungen und Zertifizierungen in Diplom-Psychologie, Naturund Waldtherapie, Permakultur Design, Ernährungscoaching, Biofeedback und Positives Neuroplastizitäts-Training Termin: Mo. 12.03. – Sa. 04.08.2018, insg. 12 Tage in 6 Modulen Gebühr: 1.100,00 Euro


Lehrgänge

UmWelt

Mo. 09.04. – Di. 09.10.2018

Aufbau-Lehrgang Bäume in Küche und Heilkunde Bäume begleiten den Menschen seit jeher. Eine elegante Linde, eine mächtige Lärche, ein knorriger Holunder – große wie kleine Gehölze ziehen jeden in ihren Bann. Bäume und Sträucher begleiten den Menschen nicht nur als Bau- und Brennmaterial, sondern auch als Nahrungslieferanten und Spender von hilfreicher Medizin. Früher war es selbstverständlich, sich von Baumzutaten zu ernähren und sie für Heilmittel aller Art zu verwenden. Bis heute können sie auf vielfältige Weise die Küche bereichern sowie Gesundheit und Wohlbefinden spenden. Der Lehrgang öffnet eine genussvolle und heilsame Welt rund um Baumarten von A wie Apfel bis Z wie Zirbe. Bäume erkennen und kennen lernen, respektvoll den Bäumen begegnen, achtsam von Bäumen ernten – das steht in jedem Modul an. Es folgen, den Jahreszeiten entsprechend, traditionell schlichte wie raffiniert innovative Rezepte aus der Baumküche, von Baumkaffee und -likör über Baumblätterbrot und -blütenküchlein bis Baumsalat und Waldgulasch. Mit altbewährten, medizinisch anerkannten Rezepturen aus der Baumheilkunde von Lindenblütentee über Lärchenharzsalbe bis Weißdorntinktur bleibt das Wissen rund um die Kräfte der Bäume lebendig.

Zielgruppe: NaturCoaches, Kräuterpädagogen, Natur- und Landschaftsführer und Absolventen natur- oder gesundheitsorientierter Ausbildungen, Beschäftigte in Tourismus, Gastronomie und Hotellerie, am Thema Bäume undWald interessierte Menschen Referentin: Karin Greiner, Kleinberghofen, Diplom-Biologin, Kräuter-Expertin, Buchautorin, Referentin der Gundermann-Naturerlebnisschule Termin: Mo. 09.04. – Di. 09.10.2018, insg. 8 Tage in 4 Modulen Gebühr: 650,00 Euro

Die vier Module verteilen sich über die verschiedenen Jahreszeiten, damit Bäume in all ihrer Vielseitigkeit erfahren werden. Dabei werden verschiedene Schwerpunkte gesetzt, ergänzt und erweitert durch weitere Aspekte. Die Inhalte können sich je nach Witterung und Entwicklung der Bäume verschieben! Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung zum Kräuterkurs erfolgt per Anmeldeformular.

41


Lehrgänge

UmWelt

Fr. 20.04. – Sa. 29.09.2018

Kurzlehrgang Räuchern und Ritual mit heimischen Kräutern Das Verräuchern von Kräutern und Harzen in Häusern ist eine uralte Tradition. Die Menschen machten die Erfahrung, dass Häuser und Wohnräume in der Lage sind, emotionale Empfindungen ehemaliger und heutiger Bewohner aufzunehmen und zu „speichern“. Diese reinigten sie mit Hilfe von Räucherungen und Ritualen. Die meisten Menschen sprechen heute nicht mehr vom „Genius Loci“, dem „Geist des Ortes“, sondern von Haussystemen oder dem Feld des Ortes. Gemeint ist das Gleiche, eine Dynamik bzw. die Tendenz eines Ortes, mit seinen Bewohnern in Austausch und Wechselwirkung zu gehen. Durch das Verräuchern von Kräutern und Harzen wird die Heilkraft, die in der Pflanze gebunden ist, in den Raum verströmt. Nun kann diese in Resonanz mit dem im Raum wirkendem Thema gehen und dort Lösung und Heilung bewirken. Ebenso ist es möglich, durch das Abräuchern von Einzelpersonen heilende Seelenbewegungen in Gang zu bringen oder durch gezielte Räucherrituale Einzelpersonen auf ihrem Lebensweg zu unterstützen und zu begleiten. Im Kurzlehrgang werden ca. 25 Räucherpflanzen vorgestellt, ihre Wirkung beim Verräuchern und die Seelenthemen, welche in jeder Pflanze lebendig sind. Die Teilnehmenden erfahren die unmittelbare Kraft der Räucherpflanzen und erlernen spezifische Räucherrituale wie das energetische Reinigen von Häusern und Wohnungen und das therapeutische Abräuchern von Personen. Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung zum Kräuterkurs erfolgt per Anmeldeformular.

42

Referentin: Marlis Bader, Peiting, Expertin für abendländische Räucherkunde und freischaffende Künstlerin, Buchautorin, www.marlis-bader.de Termin: Fr. 20.04. – Sa. 29.09.2018, insg. 6 Tage in 3 Modulen Gebühr: 900,00 Euro


Lehrgänge

UmWelt

Fr. 11.05.2018 – Fr. 03.05.2019

Multiplikatorenausbildung Kräuterpädagoge/in Die Multiplikatorenausbildung Kräuterpädagoge/in ist eine fachlich pädagogische Ausbildung mit Abschlussprüfung im Bereich Wildkräuter und Wildobst zur späteren Wissensweitergabe und -umsetzung. Kräuterpädagogen sind Naturbotschafter ihrer Region. Sie können ihre Veranstaltungen in Eigenverantwortung auf dem eigenen Hof, in Zusammenarbeit mit Tourismusorganisationen, Hotels und Gastronomie, mit Jugendorganisationen, Schulen und Kindergärten, in der Erwachsenenbildung, kirchlichen und sozialen Einrichtungen sowie den Ortsgemeinden und vielen anderen regionalen Einrichtungen im Zu- und Nebenerwerb anbieten. Inhalte sind biologisches Grundlagenwissen, Pädagogik, Kommunikation, Wildkräuter und Wildobst, Verarbeitungsmöglichkeiten, rechtliche Bestimmungen, Marketing und Pressearbeit, Netzwerkaufbau und Kleingruppenarbeit. Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung erfolgt per Anmeldeformular..

Zielgruppe: Interessierte aus sozialen, medizinischen und pädagogischen Berufen, aus den Bereichen Hotelmanagement und Landwirtschaft sowie Hofübernehmer, Urlaub auf dem Bauerhof-Betreiber, Kräuteranbauer, Gärtner etc., die sich eine Nebenerwerbstätigkeit aufbauen wollen, Naturund Landschaftsführer und Wanderführer Referentin: Karin Greiner, Kleinberghofen, Diplom-Biologin, Kräuter-Expertin, Buchautorin, Referentin der Gundermann-Naturerlebnisschule; Heinrich Abraham, Leifers, Diplomherborist und Kräuterexperte und Florian Ebner, Amt für Forstverwaltung Termin: Fr. 11.05.2018 – Fr. 03.05.2019, insg. 22 Tage in 11 Modulen zzgl. Prüfungsmodul und 28 Std. Kleingruppenarbeit Gebühr: 1.690,00 Euro

43


Umweltwerkstatt

UmWelt

Nähere Informationen erhalten Sie auf www.bildungshaus.it/ umweltwerkstatt oder bei Regina Derleth, Tel. 0472 824 375, Email

Umweltwerkstatt Neustift „Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis“ Platon Die Umweltwerkstatt Neustift möchte Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen Zugang zur Natur ermöglichen. Wir bieten Naturerlebnistage für Schulklassen aller Altersstufen, Naturgeburtstage und weitere Veranstaltungen an. Themen: > Wasserwerkstatt – Stadt, Land, Fluss (Oktober und April/Mai) > Schulaktionswoche „Unser Biotop vor der Haustür“ – Plose und Rosskopf (September) > Kastanienwerkstatt (Oktober/ November) > Waldwerkstatt (Oktober – April) > Bodenwerkstatt (ganzjährig) > Wiesenwerkstatt (September und April – Juni) > Apfelwerkstatt (Ende April/ Anfang Mai > Natur mit allen Sinnen (ganzjährig) Wir bieten: > Naturerlebnistage für Schulklassen und Gruppen

44

AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL

PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE

Abteilung Natur, Landschaft und Raumentwicklung

Ripartizione Natura, paesaggio e sviluppo del territorio

> Unterrichtsmaterialien für Schulen > Hüttentage auf Anfrage > Naturgeburtstage > Unterstützung bei Projekten Dauer: 3 Stunden, Uhrzeit und Termin stimmen wir mit Ihnen ab Ort: In der Umgebung des Kloster Neustift, in Absprache auch bei Ihnen vor Ort Treffpunkt: Stiftsplatz Neustift Alter: Alle Schulstufen, wir passen das Programm an die Altersstufe an Gruppengröße: Wir achten auf kleine Gruppen um intensives Arbeiten zu ermöglichen Wetter: Wir gehen bei jedem Wetter raus. Bitte auf entsprechende Kleidung inkl. gutem Schuhwerk achten Preis: 4,50 Euro pro Teilnehmer (Naturerlebnistage)

umweltwerkstatt@klosterneustift.it.

LeNa Lehrerservice für Natur, Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung Suchen Sie Informationen zu bestimmten Themen, Angeboten und Terminen? Suchen Sie Kontakte für Experten oder Projektpartner? Suchen Sie Unterrichtsmaterialien, Arbeitshilfen zu bestimmten Themen? Wir stehen Ihnen zur Seite! In unserem Newsletter LeNa erhalten Sie regelmäßig per Email Informationen zu ausgewählten Themen der Naturpädagogik und Umweltbildung – melden Sie sich an unter www.bildungshaus.it/ bildungspost


Umweltwerkstatt

UmWelt

Do. 31.05. – So. 03.06.2018

Kinderfestival in Bozen Ein Ereignis für Kinder und Familien: Straßentheater, Musik, KreativAteliers, Ponyreiten, etc. Und die Umweltwerkstatt ist dabei! Am 02.06.2018 könnt ihr am Stand der Umweltwerkstatt auf der Talferpromenade Wasserkraft spüren und ausprobieren und euch am Bau eines Wasserkraftwerkes versuchen. Details unter www.kinderfestival.it Termin: Do. 31.05. – So. 03.06.2018 Ort: Bozen, im Garten der Stiftung Südtiroler Sparkasse und auf der Talferpromenade Gebühr: kostenlos

45


Sommerprogramm

UmWelt

Juli – August 2018

Sommerwochen in Neustift Im „Duo“ kreativ Alter: Für Kinder mit Mama, Papa, Opa, Tante oder Freunden Termin1: Mo. 09.07. – Fr. 13.07. Termin 2: Mo. 16.07. – Fr. 20.07.

Karla Kolumna und die rasenden Reporter Alter: 9 – 13 Jahre Termin: Mo. 23.07. – Fr. 27.07.

Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt! Alter: 7 – 12 Jahre Termin: Mo. 06.08. – Fr. 10.08.

Abenteuer Italienisch Alter: 8 – 12 Jahre Termin: Mo. 09.07. – Fr. 13.07.

Stottern macht keine Sommerferien Alter: 9 – 16 Jahre Termin: So. 29.07. – Sa. 04.08.

Leben am Limit Alter: 11 – 14 Jahre Termin: Mo. 13.08. – Fr. 17.08.

Kochen – kinderleicht Alter: 8 – 12 Jahre Termin: Di. 10.07., 9 – 16 Uhr

Foto, Licht & Fantasie Alter: 11 – 14 Jahre Termin: Mo. 30.07. – Fr. 03.08.

Im Klang von Natur und Stimme Alter: 8 – 12 Jahre Termin: Mo. 16.07. – Fr. 20.07.

Orientierungscamp Alter: Mittelschüler Termin: Mo. 30.07. – Fr. 03.08.

Sommeratelier für Kinder und Jugendliche Alter: 7 – 14 Jahre Termin: Mo. 23.07. – Fr. 27.07.

Neustifter Musikwoche Alter: 9 – 18 Jahre Termin: Sa. 04.08. – So. 12.08.

Wenn ich groß bin, werd´ ich Biologe Alter: 9 – 13 Jahre Termin: Mo. 23.07. – Fr. 27.07.

46

Foto, Licht & Fantasie für Fortgeschrittene Alter: 13 – 16 Jahre Termin: Mo. 06.08. – Fr. 10.08.

Drachenlehm und Pinselkäfer Alter: 7 – 12 Jahre Termin: Mo. 13.08. – Fr. 17.08. Ober Alloan Alter: 16 – 25 Jahre Termin: Sa. 18.08. – Mi. 22.08. Asterix & Obelix Alter: 7 – 11 Jahre Termin: Mo. 20.08. – Fr. 24.08. Survivalwoche für Jugendliche Alter: 11 – 14 Jahre Termin: Mo. 27.08. – Fr. 31.08.


Das Sommerprogramm ermöglicht Kindern und Jugendlichen, abseits der Schule in den Ferien ein ausgewähltes Thema gemeinsam mit Fachreferent/innen und geschulten Betreuer/innen zu erforschen, auszuprobieren, zu entdecken und vieles Neues zu lernen. Unser Ziel ist es dabei, neugierig zu machen und den Entdeckergeist zu wecken. Geschwisterrabatt: Geschwisterkinder, die an den Sommerwochen teilnehmen, erhalten 15% Ermäßigung, ebenso Kinder, die an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen. EbK-Partner: Wir sind Partner der EbK – Bilaterale Körperschaft für den Tertiärsektor der Provinz Bozen. Mitglieder der EbK (Angestellte im Bereich Handel und Dienstleistung) können die

entsprechende Unterstützung in Anspruch nehmen (Spesenvergütung bis zu 65% der angefallenen Kosten, vorbehaltlich Genehmigung). Infos und Formular unter www.ebk.bz.it. Verpflegung: Unsere Klosterküche zaubert für die Sommerwochen eine ausgewogene und abwechslungsreiche Vollverpflegung mit Frühstücks- und Salatbuffet. Obst, Wasser und Saft stehen jederzeit zur Verfügung. Übernachtung: Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Schülerheim Kloster Neustift können wir bei Wochen mit Übernachtung auf die modernen Mehrbettzimmer mit Dusche und WC des Schülerheims zurückgreifen.

i Neu 2018 In diesem Jahr bieten wir erstmals eine Sommerwoche mit Campuscharakter an: Für angehende Biologen, Künstler oder Journalisten gilt in der Woche vom 23. bis 27. Juli: Wer möchte, kann bei uns übernachten und bekommt ein spannendes und abwechslungsreiches Abendprogramm geboten. Wer dagegen in der näheren Umgebung wohnt oder nicht hier übernachten möchten, kommt einfach zum Wochenprogramm.

> Schwerpunkt „Bewegung und Sport“ und „Digitale Medien“ ab dem Schuljahr 2018/19 > Christlich geprägte Erziehung und Begleitung > Kreative und musikalische Angebote > Förderung von Begabungen und Talenten > Für Mittelschüler (Unterricht im Haus) und Oberschüler (an Oberschulen in Brixen) > Zeitgemäße Infrastruktur

I-39040 Vahrn/Varna I Stiftstraße/Via Abbazia 1 Tel. +39 0472 835 456 I Fax +39 0472 837 305 schuelerheim@kloster-neustift.it I www.kloster-neustift.it

47

Sommerprogramm

Gut zu wissen


UmWelt

„Achtsamkeitsmassage kann einiges nachholen, was damals nicht möglich war, korrigieren, was schief gelaufen ist, ausgleichen, was aus dem Lot geraten ist.“ Andreas Stötter Achtsamkeitsmassage® geht „unter die Haut“ und berührt alle Aspekte des Menschseins. Eine von Andreas Stötter durchgeführte klinische Studie belegt in eindrucksvoller Weise mit hochsignifikanten Resultaten, dass Achtsamkeitspraxis und Massage dieselben Hirnareale aktivieren, beide Disziplinen sich gegenseitig verstärken und Achtsamkeitsmassage® frühkindliche negative Erfahrungen „überschreiben“ kann. Durch die Tiefenentspannung können alte Schutzmechanismen und Verkrampfungen schmelzen können. Erfahren Sie die Achtsamkeitsmassage® im Seminar auf Seite 54.

48


Gesundheit

Gesundheit Bewegung und Entspannung S. 48 Ernährung

S. 49

Massage und Körperarbeit

S. 52

Komplementäre und alternative Heilmethoden

S. 57

Persönlichkeitsentwicklung S. 59 Fastenangebote

S. 60

Lehrgänge

S. 62

49


Bewegung und Entspannung

Gesundheit

Sa. 10.03.2018

Mentales Training im Sport Das Mentaltraining ist ein Bereich der Sportpsychologie und verwendet eine Vielzahl psychologischer Methoden. Inhalte: > Mentales Techniktraining (Visualisierung) > Stressmanagement

> Motivations- und Zielsetzungstraining > Entspannungs- und Anspannungstraining > Selbstgesprächs- und Einstellungstraining

Referentin: Monika Niederstätter, Meran, Sportpsychologin, ehemalige Weltklasse-Läuferin, Entspannungstrainerin Termin: Sa. 10.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 100,00 Euro

Fr. 06.04.2018

Optimale Regeneration im Sport Regeneration – die wichtigste Trainingseinheit? Das Seminar vermittelt einen kompakten Überblick über unterschiedliche Regenerationsmaßnahmen (Ernährung, Schlaf, aktive Regeneration, Entspannungstechniken, Massa-

ge, Tapen). Die Teilnehmenden erfahren praxisnah, wie sie ihre Erholung individuell und effektiv unterstützen können.

Referent: Thomas Stricker, Latsch, Dipl. med. Masseur, Sportund Heilmasseur, Betreuer von Spitzensportlern Termin: Fr. 06.04.2018, 9 – 17.30 Uhr Gebühr: 110,00 Euro

Sa. 07.04.2018

Faszientraining für Alltag und Sport Faszientraining ist ein Bewegungstraining, welches das fasrige Bindegewebe in Dehnungen, über Massagetechniken und bewusster und achtsamer Körperwahrnehmung anspricht.

Durch Trainieren der Faszien halten Sie Ihr Bindegewebe geschmeidig und gesund, um in Alltag und Sport vital, schmerzfrei und leistungsfähig zu bleiben sowie Verspannungen und Schmerzen vorzubeugen.

Referentin: Heidi Baur, Sarntal, Sportwissenschaftlerin, Bodyblissund Faszien-Fitnesstrainerin Termin: Sa. 07.04.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 90,00 Euro

Sa. 14.04.2018

Meditation und Stille Komm in Berührung mit deiner inneren Quelle! Wir begeben uns gemeinsam zu dieser in unserem tiefsten Inneren stets vorhandenen Kraftquelle, um die vielfältigen Anforderungen gut gestärkt mit mehr Gelassenheit und Leichtigkeit

50

bewältigen zu können. Stille und geführte Meditationen sowie einfache Übungen zeigen dir, wie du auch im Alltag bewusst mit deiner Seele in Berührung bleiben kannst.

Referentin: Andrea Kreidl, Aldrans, Dipl. Lebensberaterin, Seminarleiterin Persönlichkeitsentwicklung, Krisenbewältigung, Paar- und Beziehungsarbeit Termin: Sa. 14.04.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 90,00 Euro


Gesundheit

Der Darm als Schlüssel zur Gesundheit „Gesundheit beginnt im Darm.“ Diese Erkenntnis gewinnt in den letzten 20 Jahren zunehmend an Bedeutung. Kaum ein anderes Organ beeinflusst unser Wohlbefinden so unmittelbar wie der Darm. Bei fast jeder chronischen Erkrankung ist der Darm direkt oder indirekt beteiligt (z.B. Allergien, Asthma bronchiale, Neurodermitis, Erschöpfungszustände, Psychische Störungen). Unser Darm, auch als „Bauchhirn“

bekannt, bringt nicht nur ein eigenes Nervensystem mit, sondern produziert auch Hormone wie Progesteron und 95% des Serotonins (=Glückshormon). Das Seminar vermittelt ein Verständnis dafür, welch enorme Einflussgröße unser Darm auf unsere Gesundheit hat – gekoppelt mit Informationen zur Konsequenz wie z.B.: Was kann ich besser machen? Was kann ich tun, um meinen Darm zu hegen und zu pflegen?

Referentin: Julia Raschenberger, Innsbruck, Studium der Molekularbiologie, Genetik und Genomik, Gesundheitsbiologin, spezialisiert auf mikroökologische Therapie Darm in Kombination mit Ernährungs- und Mikronährstoffberatung Termin: Sa. 03.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 90,00 Euro

Sa. 14.04.2018

Vitalstoffreicher Kochkurs für Männer Einfach, schnell und gut – dieser Kochkurs richtet sich speziell an Männer, die für sich und ihre Familie vollwertige und gesunde Mahlzeiten zubereiten möchten! Einfache Tipps und Tricks werden aufgezeigt, damit das Kochen auch für Ungeübte zum Vergnügen wird!

Gesundheitsberaterin nach Dr. Bruker, Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e.V. Termin: Sa. 14.04.2018, 14.30 – 19.30 Uhr Gebühr: 45,00 Euro inkl. Materialien

Referentin: Gertrude Maier Gummerer, Nals, ärztlich geprüfte

Mi. 18.04. – Do. 19.04.2018

Das Seminar vermittelt ein Grundwissen über die Zusammenhänge zwischen Schilddrüsenerkrankungen und Ernährung. Das Seminar richtet sich an alle Ärzte, Psychologen, Therapeuten und Ernährungsberater, die mit Klienten mit Schilddrüsenproblematiken zu tun haben. Auch Betroffene profitieren davon, weil sie die Wirkungen im Körper besser verstehen lernen.

Zielgruppe: PSY, ARZ, Therapeuten, Ernährungsberater, Betroffene Referentin: Claudia Nichterl, Wien, Ernährungswissenschaftlerin und -beraterin nach TCM, Kochbuch-Autorin Termin: Mi. 18.04. – Do. 19.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 250,00 Euro

© glisic_albina – fotolia.com

Schilddrüse und Ernährung

51

Ernährung

Sa. 03.03.2018


Gesundheit

Brotbacken – einfach und schnell An diesem Nachmittag lernen Sie, gesundes und vollwertiges Brot aus frisch gemahlenen Getreidesorten wie Dinkel, Kamut, Hirse oder Buchweizen schnell und einfach für sich und für die ganze Familie zuzubereiten. Zudem erhalten sie wertvolle Tipps wie das Brotbacken leicht von der Hand geht und wie man Nüsse und Samen einsetzen kann. Auch ein Brotaufstrich wird zubereitet.

Referentin: Gertrude Maier Gummerer, siehe „Vitalstoffreicher Kochkurs für Männer“, S. 49 Termin: Sa. 07.04.2018, 13.30 – 18.30 Uhr Gebühr: 45,00 Euro inkl. dem selbstgebackenen Brot

Di. 29.05. – Sa. 18.08.2018

Ernährung und Psychologie Die Ernährungspsychologie ist ein wissenschaftliches Fachgebiet, das Ernährungswissenschaft und Psychologie verbindet. Im Mittelpunkt der Forschung stehen die biologischen und psychischen Mechanismen, die Hunger, Durst und Appetit auslösen und das Essverhalten von Menschen beeinflussen. Auch Genuss und Ekel spielen bei der Nahrungsaufnahme eine Rolle. Die Weiterbildung widmet sich Erkenntnissen aus Psychologie und Ernährungswissenschaften, wie z.B.: > Ernährungspsychologie als Verhaltenswissenschaft vom Essen und Trinken > Biologische und nicht biologische Perspektiven > Ernährungs- und Essverhalten > Hunger, Appetit und Sättigung > Auswahl von Lebensmitteln > Grundlagen der Hedonik – zwischen Ekel und Genuss > Esstabus, strange food, Lebensmittel in Subkulturen > Übergewicht und Adipositas > Gezügeltes Essverhalten > Ess- und Trinkstörungen > Spezielle Ernährungssituationen (Sport, Schwangerschaft, Alter etc.)

52

Sie gibt Ihnen ein Grundverständnis über neueste ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse in Zusammenhang mit psychischem und seelischem Wohlbefinden. Der Lehrgang besteht aus zwei Modulen zu je drei Tagen. Beide Module sind auch einzeln buchbar. Das ausführliche Programm erhalten Sie unter www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus.

Zielgruppe: Psychologen, Psychotherapeuten, Lebens- und Sozialberater, Gesundheits- und ernährungsbezogene Berufe sowie Interessierte Referentin: Claudia Nichterl, siehe „Schilddrüse und Ernährung“ Termin: Modul 1: Di. 29.05. – Do. 31.05.2018, Modul 2: Do. 16.08. – Sa. 18.08.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 425,00 Euro inkl. Mittagessen je Modul, 850,00 Euro inkl. Mittagessen gesamter Lehrgang

© Minerva Studio – fotolia.com

Ernährung

Sa. 05.05.2018


Naturheilkundliche Kneipp-Tipps für einen kraftvollen Start in den Frühling

Frühjahresmüdigkeit ade! Frühling. Die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf, die Wiesen und Wälder strotzen nur so in verschiedensten Grüntönen und die ersten Blumen erblühen. Die Vögel zwitschern und die Sonne wird wärmer und die Tage länger. Im Erleben des Frühlings spüren wir den neuen kraftvollen Aufbruch der Natur. Doch wie schaut es mit uns Menschen aus? Viele spüren die besagte Frühjahresmüdigkeit, sind gereizt und lustlos, fühlen sich schlapp und ohne Energie. Was kann man gegen Frühjahresmüdigkeit tun? Einmal – bereits im Winter ausreichend schlafen! Wieso? Der Winter mit seinen langen dunklen Nächten und kurzen Tagen verstärkt unser natürliches Schlafbedürfnis. Wir wissen alle, dass ein guter und ausreichender Schlaf die Voraussetzung für einen kraftvollen Start in den Tag ist. Weiters unterstützen uns im Frühling einfache und wirkungsvolle Wasseranwendungen nach Kneipp. Schon mal ausprobiert: Tautreten am Morgen. Am besten direkt nach dem Aufstehen im Garten oder auf der Wiese eine Runde im taunassen Gras drehen. Anschl. in der Wohnung retour dicke Socken anziehen und etwas

Warmes trinken. Auch während eines Spazierganges in den Morgenstunden – Schuhe ausziehen und barfuss durch das nasse Gras gehen. Wer keinen Garten oder Wiese vor der Haustür hat, kann es mit dem warm-kalten Abguss probieren. Nach dem ausgiebigen Warmduschen (ca. 3 – 5 Min.) den Körper mit kaltem Wasser abgießen für 10 – 20 Sekunden und dabei gut Atmen. Singen auch erlaubt! Kalt-Reize nach Kneipp schenken dem Körper erfrischende Kicks, machen fit für den ganzen Tag und unterstützen ihn bei der klimatischen Umstellung. Gleichzeitig wird das Immunsystem gestärkt, die Durchblutung angeregt und das Herz-Kreislauf System trainiert. Auch Bewegung und Atemübungen an frischer Luft bringen Körper und Geist in Schwung. Und die reinigenden und vitalisierenden Frühjahreskräuter unterstützen bei der Entschlackung und befreien behutsam vom Winterspeck. Auf geistig-seelischer Ebene helfen uns positive Gedanken und Work-Life-Balance, den Frühling kraftvoll zu beginnen.

53

Massage und Körperarbeit

Gesundheit


Massage und Körperarbeit

Gesundheit

i Massagekurse

Di. 06.03.2018

Elastisches Tapen Basics Elastische Tapeverbände sind vor allem als Bestandteil begleitender Behandlungen von Sportverletzungen bekannt. Bereits seit vielen Jahren kommen die auffallenden, beliebten „bunten Bänder“ erfolgreich zum Einsatz – zunehmend aber nicht nur im Sport. Auch bei Verspannungen und zur Schmerzlinderung werden die Tapes eingesetzt. In diesem Basiskurs erwartet die Teilnehmer ein informativer und

praxisorientierter Einstieg in die Welt des Elastischen Tapings. Referent: Thomas Stricker, Morter, Dipl. med. Masseur, Sportund Heilmasseur, Betreuer von Spitzensportlern Termin: Di. 06.03.2018, 9 – 17.30 Uhr Gebühr: 100,00 Euro zzgl. Materialspesen nach Bedarf vor Ort zu bezahlen

Massage und Körperarbeit bilden einen wichtigen Schwerpunkt in unserem Programm. Neben spezifischen Fachfortbildungen für Masseure, Physiotherapeuten oder Schönheitspfleger, die Vorkenntnisse bzw. ein entsprechendes Berufsbild voraussetzen, werden auch Kurse für Interessierte ohne Vorkenntnisse angeboten. Entsprechende Infos entnehmen Sie bitte den Angaben in der Zielgruppe oder fragen im Zweifelsfall bitte im Bildungshaus nach.

Mo. 05.03.2018

Auszeitmassage Sich eine Auszeit nehmen vom Alltag, loslassen, sich entspannen, auftanken, sich erholen oder einfach mal aus dem Hamsterrad aussteigen. Bei der Auszeit-Massage werden Rücken, Schultern und Nacken speziell massiert. Darauf folgend werden die Hauptgelenke des Körpers zusätzlich entspannt und am Ende spezielle Entspannungspunkte am Kopf und im Gesichtsbereich.

Diese Massage ist ideal zum Stressabbau, weckt die Lebenskraft und leistet in der BurnoutPrävention hervorragende Dienste. Referent: Eduard Mutschlechner, siehe „Aufbaukurs Dorn Breuss Massage“ (S. 53) Termin: Mo. 05.03.2018, 9 – 18 Uhr Gebühr: 110,00 Euro

Di. 13.03. – Mi. 14.03.2018

Achtsamkeit in der Psychotherapie und klinischen Psychologie Achtsamkeit gewinnt in der Psychotherapie als Modus des Seins, als Haltung und Übungspraxis zunehmend an Bedeutung. Das Seminar vermittelt in Übungen einen Geschmack von Achtsamkeit: Von Aufmerksamkeitslenkung, Präsenz, Offenheit und Akzeptanz. Ihre Anwendung in der Psychotherapie und der klinischen Psychologie wer-

54

den vorgestellt und zur Diskussion gestellt. Den Schwerpunkt bildet die Achtsamkeit der Therapeuten und ihre Auswirkungen zum eigenen Wohl und zum Nutzen ihrer Klienten.

Zielgruppe: PSY und ARZ Referent: Michael Harrer, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Psychotherapeut und Supervisor Termin: Di. 13.03. – Mi. 14.03.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 230,00 Euro


Do. 24.05. – Sa. 26.05.2018

KPM Aufbaukurs Knie/Fuß – Niere Fortbildung „Komplementäre Physiotherapeutische Medizin“. Inhalte: > Funktionsuntersuchung und Behandlung Knie-, Unterschenkel-, Sprung- und Fußwurzelgelenke > Analyse und Behandlung Neurodynamik Plexus lumbalis und sacralis > Untersuchung und Behandlung Nieren, Nebennieren und korrespondierende Systeme > Energetische Behandlungsstrategien

Zielgruppe: PHY, ARZ Referent: Matthias Löber, Haiger, Orthopädische Manuelle Therapie, Lehrauftrag für Sportphysiotherapie, Trainer der IAOMT Termin: Do. 24.05. – So. 25.05.2018, jeweils 9 – 18 Uhr Gebühr: 370,00 Euro

Mo. 19.03.2018

Aufbaukurs Dorn Breuss Massage Die Grundlagenkenntnisse werden vertieft und neue Techniken eingeübt, um Sie bei Ihren Dorn-Behandlungen zusätzlich zu unterstützen. Das feinfühlige Spüren, wie Griffe angewandt werden, ist häufig das Um und Auf in einer Dornbehandlung. Es werden Problemfälle mit der Dornmethode besprochen und gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Außerdem werden sinnvolle Hilfsmittel und Geräte für die

Ergänzung in der Dornmethode vorgestellt. Referent: Eduard Mutschlechner, Brixen, Heilmasseur, med. Bademeister, Biodynamische Massage, systemische Einzel-, Paar- und Familienberatung, seit 25 Jahren in der Aus- und Weiterbildung tätig Termin: Mo. 19.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 115,00 Euro

Mo. 09.04. – Di. 10.04.2018

Wellness-Ayurveda: Abhyanga Ganzkörpermassage Auf praxisnahe und leicht umzusetzende Weise erlernen Sie die Abhyanga-Ganzkörpermassage. Diese Ölmassage, die als Perle unter den ayurvedischen Massagen gilt, belebt den Körper, fördert die Entgiftung, stärkt, harmonisiert und entspannt, nährt das Gewebe, lindert Schlafstörungen und fördert Ausdauer und Konzentration.

Zielgruppe: Masseure, Wellnesstrainer und interessierte Laien Referent: Eduard Mutschlechner, siehe „Auszeitmassage“ Termin: Mo. 09.04. – Di. 10.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 230,00 Euro

55

Massage und Körperarbeit

Gesundheit


Massage und Körperarbeit

Gesundheit

Fr. 27.04. – Sa. 12.05.2018

Achtsamkeitsmassage® Achtsamkeitsmassage® ist ein besonderer Weg, Achtsamkeit als meditative Disziplin mit achtsamer Berührung zu verbinden. Achtsamkeitsmassage® verbindet uraltes spirituelles Wissen mit psychologischen Erkenntnissen, intuitives Erfassen mit unmittelbarem körperlichem Erleben. Der vorwiegend praxisorientierte Ansatz des Lehrgangs macht es dem Teilnehmenden möglich,

Achtsamkeitsmassage sofort umzusetzen und in das eigene Leben zu integrieren. Zielgruppe: Menschen in helfenden und sozialen Berufen und interessierte Laien Referenten: Andreas Stötter, Sterzing, Sterzing, Leiter der Yoni Academy Innsbruck und Daniel Stötter, Wiesen/Pfitsch, Medizinischer Masseur, Ayurveda-

Mo. 07.05.2018

Schlüsselzonenmassage nach Dr. Marnitz Die Schlüsselzonenmassage kombiniert mit der klassischen Massage ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode. Als Schlüsselzonen werden Bereiche des menschlichen Körpers verstanden, welche über Reflexbögen eine Verbindung zueinander haben. Diese Methode wirkt direkt und reflektorisch, sie eignet sich vor allem präventiv und wirkt entspannend bei muskulären Verhärtungen.

Zielgruppe: Masseure, Wellnesstrainer und Menschen, die schon eine klassische Massageausbildung absolviert haben Referent: Eduard Mutschlechner, siehe „Aufbaukurs Dorn Breuss Massage“ (S. 53) Termin: Mo. 07.05.2018, 9 – 17.30 Uhr Gebühr: 115,00 Euro

Mi. 09.05. – Do. 10.05.2018

Schwangerschaftsmassage Im Seminar lernen Sie eine Massagetechnik, die speziell zur Entspannung und Förderung des Wohlbefindens für Schwangere entwickelt wurde. Sie werden darin geschult, Schwangere in Rückenlage, Seitenlage und im Sitzen zu massieren. Darüber hinaus erhalten Sie eine kleine Einführung in die Anwendung von Aromaölen und Kräutern (Moxa) während der Schwangerschaft und lernen, welche Punkte

56

unterstützend wirken und welche zu vermeiden sind sowie ab wann und wie mit Aromaölen und Kräutern (Moxa) gearbeitet wird und was dabei zu beachten ist. Referentin: Corinne Mayr, Innsbruck, Heilmasseurin, Yoga-Lehrerin und NUAD-Thai-Praktikerin Termin: Mi. 09.05. – Do. 10.05.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 210,00 Euro

Praktiker, Lehrtätigkeit im Bereich Massage, Yoga und Entspannung Termin: Fr. 27.04. – So. 29.04. und Do. 10.05. – Sa. 12.05.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 690,00 Euro


Di. 15.05. – Mi. 16.05.2018

Grundkurs Klangschalenmassage Inhalte dieses Grundkurses: > Techniken Klangschalenmassage > Wirkungsweise von Tönen > Klassischer Ablauf der Klangmassage in der Praxis (Partnerarbeit) > In die Stille kommen durch berührenden Klang > Atem-, Spür-, Wahrnehmungsund Rhythmusübungen (energetisierend und entspannend) > Vorbereitende und ausklingende Übungen

> Körperwahrnehmung: Berühren und Spüren Referent: Werner Kirschner, Innsbruck, Bewegungswissenschaftler und Lehrbeauftragter am Institut für Sportwissenschaften der Universität Innsbruck, Ausbildung in integrativer Klangpädagogik Termin: Di. 15.05. – Mi. 16.05.2018, jeweils 9 – 18 Uhr Gebühr: 165,00 Euro

Di. 13.03. – Mi. 14.03.2018

Grundkurs Fußreflexzonenmassage Über die Fußreflexzonen begegnet uns in der Fußsohle der ganze Mensch: Knochen, Muskeln, Nerven, Organe – und seine Lebensgeschichte. Im Kurs lernen wir die „Landkarte Fuß“ zu lesen und erfahren, wie wunderbar entspannend, aber auch anregend diese Berührung und Massage ist. Zwischen den praktischen Übungen wird das

Gelernte durch das Gespräch in der Gruppe verarbeitet und so bewusst gemacht. Referent: Maximilian Huber, siehe Infobox „Aufrichten der Wirbelsäule“ (S. 56) Termin: Di. 13.03. – Mi. 14.03.2018, Di. 14 – 22 Uhr und Mi. 9 – 19 Uhr Gebühr: 250,00 Euro inkl. Seminarbroschüre

Fr. 08.06. – Sa. 09.06.2018

Aufbaukurs Fußreflexzonenmassage und Fußdiagnostik Der Fuß ist ein ganzheitlicher Ausdruck der Persönlichkeit. Wir lesen darin wie in einem offenen Buch. Es werden die Grundkenntnisse der Fußreflexzonen wiederholt und u.a. folgende neuen Themen behandelt: > Das Drüsensystem > Die Ganzkörperlymphdrainage am Fuß > Die Energiezonenmassage

> Fußdiagnostik: Was sagen uns Hornhaut, Stechwarzen und Nagelpilz? Welche Bedeutung haben die Stellung und Form der einzelnen Zehen? Nach jeder praktischen Übung wird das Gelernte durch das Gespräch in der Gruppe verarbeitet und so bewusst gemacht.

Referent: Maximilian Huber, siehe Infobox „Aufrichten der Wirbelsäule“ (S. 56) Termin: Fr. 08.06. – Sa. 09.06.2018, Fr. 9 – 18.30 Uhr und Sa. 9 – 18 Uhr Gebühr: 250,00 Euro inkl. Seminarbroschüre

57

Massage und Körperarbeit

Gesundheit


Massage und Körperarbeit

Gesundheit

Aufrichten der Wirbelsäule Das AUFRICHTEN ist eine spezielle Mobilisationsmassage – es handelt sich dabei um keine chiropraktische Behandlung, sondern die Bewegung des Kunden wird zur Unterstützung der Arbeit genutzt. Die Wirbelsäule stellt unser körperliches und seelisches Rückgrat dar. Als unsere Mitte reagiert sie auf Druck, Belastung, Spannung und zeigt (Lebens-)Blockaden auf. Sie ist die energetische und informative Verbindung zwischen Gehirn und Körper und so Ausdruck unserer innerlichen und äußeren Haltung. Theoretisches Wissen und vor allem praktische Erfahrungen sollen diese Zusammenhänge deutlich machen und zu dieser sehr gezielten und zugleich sanften Arbeit am und mit dem Menschen hinführen. Der Referent verbindet das alte Allgäuer Wissen vom „Einrichten“ mit vielen eigenen Erfahrungen aus seiner langjährigen Seminar- und Praxistätigkeit. Referent unserer Vorträge und Seminare zur Wirbelsäule ist Maximilian Huber aus Buchloe. Er ist Fußreflexzonenmasseur (Hanne Marquardt und Tschen Ming Teng), Masseur und Kranio-SakralTherapeut, hält Vorträge und Seminare über Wirbelsäule und Füße und ist Buchautor.

Mo. 12.03.2018

Vortrag: Die Wirbelsäule – Kreuz und Rückgrat Die Wirbelsäule ist ein Barometer der Seele. Schmerzen in der Wirbelsäule haben sehr oft ihre Ursachen im seelischen Bereich: Schuldgefühle, Trauer, Unterdrücken von Gefühlen, Über(be)lastung, (Verlust-) Angst, Schockerlebnisse.

Der Vortrag ist auch als Infoveranstaltung zum Seminar „Aufrichten der Wirbelsäule“ gedacht. Termin: Mo. 12.03.2018, 19 Uhr Gebühr: kostenlos

Maximilian Huber erklärt Funktion und Aufbau der Wirbelsäule, um verständlich zu machen, warum es wo zu Schmerzen im Kreuz kommt.

Mo. 11.06. – Mi. 13.06.2018

Grundkurs Aufrichten der Wirbelsäule Das Aufrichten ist eine spezielle Mobilisationsmassage, die auf Gelenke und Muskulatur gleichzeitig zielt. Es handelt sich dabei um keine chiropraktische Behandlung, sondern wir nutzen die Bewegung des Kunden als Unterstützung unserer Arbeit. Die Wirbelsäule ist unsere Mitte. Sie reagiert auf Druck, Belastung, Spannung und zeigt deine (Lebens-)Blockaden.

58

Termin: Mo. 11.06. – Mi. 13.06.2018, Mo. 14 – 21.30 Uhr, Di. 9 – 21.30 Uhr und Mi. 9 – 16 Uhr Gebühr: 505,00 Euro inkl. Seminarbroschüre


Fr. 16.03. – Sa. 17.03.2018

Aufbaumodul: Die spannende Welt der Biochemie von ätherischen Ölen Seminarinhalte sind: > Die Chemotypen der verschiedenen ätherischen Öle > Beschreibung und Wirkung der verschiedenen Inhaltsstoffgruppen > Betrachtung und Unterscheidung der hautfreundlichen und weniger hautfreundlichen BioChemie-Gruppen

> Betrachtung einiger ätherischer Öle und deren Wirkstoffgruppen > Gemeinsame Erarbeitung der chemischen Zusammensetzung einiger Öle Zielgruppe: Teilnehmende des Basisintensiv-Seminars Referentin: Doris Karadar, Eppan, Dipl. Herboristin, Bio

Paradies®-Gründerin, Dipl. Aromatologin, Heilpraktikerin, Aura Soma Expertin, Kneipp-Gesundheitstrainerin, Dipl. Drogistin, Heilpflanzenexpertin nach Susanne Fischer Rizzi, Aurum Manus®-Massage Termin: Fr. 16.03. – Sa. 17.03.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 240,00 Euro

Fr. 20.04. – Sa. 21.04.2018

Jin Shin Jyutsu® – Strömen Selbsthilfekurs II Jin Shin Jyutsu® ist eine Jahrtausende alte aus Japan stammende Methode zur Harmonisierung der Lebensenergie im Körper. Ohne Hilfsmittel, aber mit achtsamen Händen, die an verschiedene Punkte am Körper gelegt werden, wird blockierte Energie im Energiefluss des Körpersystems gelöst, die eigene, tiefgründige Selbsthei-

lungskraft gestärkt und dadurch Gesundheit und Wohlbefinden gefördert. Im Seminar erlernen Sie besondere Fingerpositionen und spüren deren Wirkung. Die Kurse I, II, III werden als Jahreszyklus angeboten. Interessierte können jederzeit bei jeder Einheit beginnen, auch ohne Vorkenntnisse.

Referentin: Helene Sanin, Wasserburg, Heilpraktikerin Termin: Fr. 20.04. – Sa. 21.04.2018, Fr. 14 – 21 Uhr und Sa. 9 – 17.30 Uhr Gebühr: 165,00 Euro Hinweis: Der nächste Selbsthilfekurs III findet im Oktober 2018 statt. Termin: Fr. 12.10. – Sa. 13.10.2018

Mi. 14.03. – So. 18.03.2018

Gesundheit aus eigener Kraft Basisseminar mit Augentraining Die ganzheitliche „Methode des Lächelns“ ermöglicht Menschen jeden Alters, in kurzer Zeit Ordnung und innere Balance in ihrem eigenen Körper und in ihrem Leben zu schaffen. Die Techniken, die im Seminar vermittelt werden, decken ein sehr breites Wirkungsspektrum ab. Sie

lernen viele effektive Atmungs- und Entspannungstechniken, Körpertraining, Meditations- und Bewusstseinstechniken kennen, die Ihnen helfen, Ihren Organismus selber zu regulieren und zu regenerieren, die Verjüngung Ihres Körpers zu fördern und inneres Gleichgewicht im Alltag zurückzugewinnen. Der 1. Tag ist auch einzeln buchbar.

Referent/innen: Georgi Jerkov und Tatyana Jerkov Jerkova, siehe „Kinderseminar Glückliche und selbstsichere Kinder“ (S. 48) Termin: Mi. 14.03., 16 Uhr – So. 18.03.2018, 16.30 Uhr Gebühr: 699,00 Euro, 629,10 Euro für Partner, 454,35 Euro für Wiederholer, 60,00 Euro für getrennt buchbaren Tag 1

59

Komplementäre Heilmethoden

Gesundheit


Komplementäre Heilmethoden

Gesundheit

Sa. 14.07. – Fr. 20.07.2018

Gesundheit aus eigener Kraft Nutzen Sie Ihre Ferien für Ihre Gesundheit – es erwarten Sie spannende Konzentrationsübungen zur Aktivierung Ihrer angeborenen Mechanismen zur Selbstregeneration und ein aktives Körpertraining, damit Sie Ihr Potenzial an Gesundheit, Lebenskraft und Lebensfreude zurückgewinnen und erhalten. Die Seminarzeiten sind auf den späten NachmittagAbend gelegt, so dass Ihnen untertags ausreichend Zeit für Ihre persönliche Freizeitgestaltung bleibt. Für Berufstätige

als Abendseminar interessant! Der 1. Tag ist auch einzeln buchbar. Referent/innen: Georgi Jerkov und Tatyana Jerkov Jerkova, siehe „Kinderseminar Glückliche und selbstsichere Kinder“ Termin: Sa. 14.07. – Fr. 20.07.2018, jeweils 17– 22 Uhr Gebühr: 699,00 Euro, 629,10 Euro für Partner, 454,35 Euro für Wiederholer, 60,00 Euro für getrennt buchbaren Tag 1

Sa. 14.07. – Fr. 20.07.2018

Kinderseminar „Glückliche und selbstsichere Kinder“ Wie oft stellen wir uns die Fragen: Wie kann mein Kind gesund und glücklich sein? Wie kann mein Kind Erfolg im Leben haben, seine Träume verwirklichen? Wie kann mein Kind mehr Selbstvertrauen und Zuversicht entwickeln? Auf diese und andere Fragen bieten wir Ihnen und Ihren Kindern viele Antworten, Techniken und praktische Lösungen an. Die Kinder lernen viele einfache Übungen, die ihnen u.a. helfen, die eigenen Selbstheilungskräfte zu erwecken, sich von ihren Ängsten, Sorgen und Kränkungen zu befreien, sich eigene Ziele zu setzen und Regeln einzuhalten, sich selbst und andere besser zu verstehen, Verantwortung zu übernehmen und selbstständig zu handeln. Sie lernen, eigene Grenzen zu setzen und die der anderen zu respektieren. Durch spielerisches Lernen mit Betonung auf Beweglichkeit, Konzentration und Vorstellungsvermögen werden Ziele wie Körperbewusstsein, Geschicklichkeit, Gewandtheit und Selbstvertrauen gefördert.

60

Zielgruppe: Kinder von 6 bis 14 Jahren, die Eltern machen mit – ein Elternteil nimmt kostenlos teil Referent/innen: Georgi Jerkov und Tatyana Jerkov Jerkova, Fürstenfeldbruck, Jerkov Institut des Lächelns, Ausbildungen in den Bereichen Selbstheilung und russische Heilmethoden Termin: Sa. 14.07. – Fr. 20.07.2018, jeweils 9 – 12 Uhr (im Anschluss Mittagessen im Bildungshaus möglich) Gebühr: 499,00 Euro, 449,10 Euro für jedes weitere Kind, 399,20 Euro für Wiederholer

Eltern-Infoabend Beim kostenlosen Eltern-Infoabend bekommen Sie einen Einblick in die ganzheitliche Herangehensweise sowie die Übungen und Methoden des Kinderseminars. Termin: Di. 13.03.2018, 19 Uhr


Mi. 11.07. – So. 15.07.2018

Neue Energie für neue Ziele In diesen Sommertagen mit Elmar Teutsch haben Sie die Möglichkeit, einmal innezuhalten und neue Energie zu tanken. Das Kloster Neustift bietet dazu den geeigneten Rahmen. Die Tage bieten eine ausgewogene Mischung zwischen intensiven Erlebnissen in der Gruppe und Freizeit für Erholung und Entspannung. Sie holen sich neue Impulse für eine positive und selbstbestimmte Le-

bensgestaltung und lernen, diese für Ihren Alltag zu nutzen. Referent: Elmar Teutsch, Bozen, Psychotherapeut und Unternehmenscoach Termin: Mi. 11.07., 15 Uhr – So. 15.07.2018, 12 Uhr, Übernachtung dringend empfohlen (intensive Abendeinheiten) Gebühr: 590,00 Euro

3 verschiedene Termine, Juli 2018

Ganzheitlich systemische Aufstellungstage In einer Aufstellung werden die inneren Bilder, die wir über eine Situation, ein Problem oder ein Anliegen haben, nach außen verlagert und symbolisch dargestellt. Mit Hilfe von Repräsentanten für die Anteile unseres Lebens, bekommen wir neue Einblicke in unsere Ausgangssituation. Vor allem aber können wir unser Leben harmonisch verändern und ins Gleichgewicht bringen.

Die Kombination von systemischlösungsorientierter Strukturaufstellungsarbeit mit einer ganzheitlichen Lebensphilosophie ermöglicht, dass auch verzwickte Lebenssituationen mit Tiefe, Humor und spielerischer Leichtigkeit gelöst werden können. Referentin: Eva Gütlinger, Linz, Ganzheitliche Begleiterin, systemischer Coach und Supervisorin, arbeitet mit systemischen

Strukturaufstellungen und ganzheitlichen Zugängen aus altem und neuem Wissen Termin 1: Do. 05.07.2018, 9 – 17 Uhr Termin 2: Fr. 06.07.2018, 9 – 17 Uhr Termin 3: Sa. 07.07.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 80,00 Euro für Aufsteller, 30,00 Euro für Repräsentanten

3 Kurse, Mai – August 2018

Wir erwarten ein Baby! Ein entspanntes Wochenende für werdende Eltern ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die Geburt des gemeinsamen Kindes. Neben grundlegenden Informationen über Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Babypflege und Stillen werden auch Körper- und Entspannungsübungen angeboten. Referentin: Judith Falk-Kofler, Mühlbach, Hebamme, Schmetter-

lings-Babymassage, Akupunktur, Hypnose und Aromatherapie Termin Mai: Sa. 05.05. – So. 06.05.2018 Termin Juli: Sa. 07.07. – So. 08.07.2018 Termin August: Sa. 25.08. – So. 26.08.2018, alle Termine jeweils Sa. 9 – 18 Uhr und So. 10 – 16 Uhr Gebühr: 130,00 Euro pro Paar, 65,00 Euro für Einzelpersonen

61

Persönlichkeitsentwicklung

Gesundheit


Fastenangebote

Gesundheit

Sa. 03.03. – Sa. 10.03.2018

Buchingerfasten in der Fastenzeit Selbstheilungskräfte stärken mit Kneipp und Bewegung Die Fastenzeit ist eine Phase der Reinigung sowohl für den Körper als auch für die Seele. Dem Körper tut der freiwillige Verzicht auf Lebensmittel gut. So kann er sich von Überflüssigem und Belastendem befreien. Das bewirkt, dass die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Jedoch auch Geist und Seele profitieren von der Fas-

tenzeit. Der bewusste Verzicht auf Liebgewonnenes und gesunde sowie spirituelle Impulse schärfen den Blick auf das Wesentliche, auf das was wirklich wichtig im Leben ist. Referentin: Monika Engl, NatzSchabs, Fastenleiterin, Kneipp Gesundheits-, Qi Gong und Entspannungstrainerin, Lebens- und

Ritualberaterin, Tanzpädagogin, Wanderführerin, NaturCoach Termin: Sa. 03.03., 18 Uhr – Sa. 10.03.2018, 13 Uhr Gebühr: 747,15 Euro inkl. Unterkunft/EZ, Bio-Fastenverpflegung und Betreuung, zzgl. 10,85 Euro Ortstaxe

Sa. 12.05. – Sa. 19.05.2018

Buchingerfasten – Frühjahrsputz für Körper, Geist und Seele mit Wandern und Kräutern Fasten im Frühjahr ist wie ein (häuslicher) Frühjahresputz für Körper, Geist und Seele. Der Frühling ist ein Neuanfang und man möchte der warmen Jahreszeit fit und neu begegnen und überflüssige Pfunde der Winterzeit ablegen. Die grüne frische Frühlingsnatur mit ihren reinigenden und vitalisierenden Kräutern unterstützt maßgeblich

62

diesen Entschlackungsprozess. Das merkt man schon allein daran, dass sich unsere Stimmung merklich aufhellt, sobald die Tage länger, heller und wärmer werden... Fasten hilft ganzheitlich zu entgiften. Zudem wir der Geist ruhiger und dadurch klarer. Es ist eine persönliche Auszeit um wieder in Harmonie mit sich selbst zu kommen.

Referentin: Monika Engl, siehe „Buchingerfasten in der Fastenzeit“ Termin: Sa. 12.05., 18 Uhr – Sa. 19.05.2018, 13 Uhr Gebühr: 747,15 Euro inkl. Unterkunft/EZ, Bio-Fastenverpflegung und Betreuung, zzgl. 10,85 Euro Ortstaxe


Mo. 25.06. – Sa. 30.06.2018

Basenfasten, Wandern und Qi Gong – AusZeit für mich Basenfasten ist eine schonende und vor allem leckere Art, sich selbst und seinem Körper etwas Gutes zu tun, zu entschlacken und zu entsäuern. Der Begriff „Fasten“ ist in diesem Sinne etwas irreführend, denn wir essen! In dieser Woche werden wir uns auf das Genießen von sommerlichem Obst, knackigem Gemüse und frischen Kräutern konzentrieren. Alles Lebensmittel, die in unserem Körper besonders

basisch wirken. Sinn ist eine sogenannte „Entsäuerung“ des Körpers. Einfach mal Ballast abwerfen! Wir werden in der wunderschönen Umgebung des Klosters gemeinsam wandern, morgens Qi Gong praktizieren, täglich verschiedene Themen zur Ganzheitlichen Gesundheit besprechen und das Essen achtsam genießen. Eine Rundumwoche für Körper, Geist und Seele – die unsere Gesundheit unterstützt!

Referentinnen: Jakoba Blechschmied, Stuttgart, Heilpraktikerin, Diplomökotrophologin, Meditationskursleiterin und Monika Engl, siehe „Buchingerfasten in der Fastenzeit“ Termin: Mo. 25.06., 18 Uhr – Sa. 30.06.2018, 13 Uhr Gebühr: 642,25 Euro inkl. Unterkunft/EZ, Basenverpflegung und Betreuung, zzgl. 7,75 Euro Ortstaxe

Sa. 04.08. – Sa. 11.08.2018

Buchinger-Sommerfasten mit Wandern, Waldbaden, Kneippen Das Fasten hat eine lange Tradition und ist eine der tragenden Säulen der Klosterheilkunde. Und mitten im Sommer zu fasten, bedeutet aussteigen aus der Routine, dem Körper und der Seele etwas Gutes tun, Zeit für mich selbst und die Leichtigkeit des Seins genießen. Sommer steht für Sein, einfach Sein und Genießen: Die Wärme der Sonne, den Atem des Waldes, die

Weite des Berges und die Vielfalt des Lebens. Referentin: Monika Engl, siehe „Buchingerfasten in der Fastenzeit“ Termin: Sa. 04.08., 18 Uhr – Sa. 11.08.2018, 13 Uhr Gebühr: 747,15 Euro inkl. Unterkunft/EZ, Bio-Fastenverpflegung und Betreuung, zzgl. 10,85 Euro Ortstaxe

Stimmen unserer Fasten-Teilnehmer Fasten ist für mich Innehalten, mich mir selbst gönnen und schauen, was kann ich für mich selbst tun. Ich versuche immer wieder mich von Aufgaben zu distanzieren um die innere Stimme zu hören , sonst verliere ich den Blick für das richtige Maß. Diese innere Stimme zu hören gelingt mir am besten im Fasten ( und Schweigen). Anton Kosta „Die inzwischen jährliche Advent-Fastenwoche im Kloster Neustift ist für uns etwas ganz Besonderes: Das klösterliche Ambiente, das stimmige Programm angefangen vom Fasten bis zur Spiritualität, diese heilige Adventszeit. Sie tut uns immer wieder auf das Neue gut und ist wie eine Sternstunde im Jahr. Christine und Luis Unterthurner

63

Fastenangebote

Gesundheit


Lehrgänge

Gesundheit

Sa. 28.04. – So. 29.04.2018

Ganzheitliche/r Entspannungstrainer/in Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Faktor Stress zu einer der größten Gefahren des 21. Jahrhunderts erklärt. Wie ein roter Faden durchzieht er unser leistungsorientiertes und sich rasant veränderndes Gesellschaftssystem. Abschalten und entspannen funktioniert aber nicht immer auf Knopfdruck: Viele Menschen müssen lernen, wie man sich richtig entspannt. Dieser Lehrgang vermittelt den Teilnehmenden die notwendigen Kompetenzen, um Entspannung einerseits in das eigene Leben zu integrieren als auch an andere weiterzugeben. Er beinhaltet die Themen Psychologie und Psychosomatik, Stressmodelle, Stress und Neurobiologie, Stress und Bindungsforschung, Stress-Messmethoden, Achtsamkeitsforschung, Körperwahrnehmungsübungen, Imagination und Visualisierung, Autogenes Training und Muskuläre Entspannung nach Jacobson, Atemschulung und Meditation sowie Hakomi-Achtsamkeitstraining. Im Aufbaulehrgang kann das Erlernte vertieft und durch neue Aspekte erweitert werden. Basis- und Aufbaulehrgang sind getrennt buchbar. Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung erfolgt per Anmeldeformular.

So. 15.04. – So. 23.09.2018

Kneipp Gesundheitstrainer/in Sebastian Kneipp hat ein ganzheitliches und zeitloses Naturheilverfahren geschaffen, das wissenschaftlich anerkannt ist. Seine Gesundheitslehre erfasst den ganzen Menschen: Körper, Seele und Geist. In dieser Ausbildung lernen Sie die Kneipp-Lehre in der Theorie und die Kneipp-Anwendungen in der Praxis kennen.

64

Referenten: Ines Wurm-Fenkl, Gesundheitspädagogin SKA, Masseurin, med. Bademeisterin sowie weitere Fachreferenten Termin: So. 15.04. – So. 23.09.2018, insg. 3 Blöcke zu 5 Tagen Gebühr: 1.380,00 Euro

Referent/innen: Andreas Stötter, Sterzing, Leiter der Yoni Academy Innsbruck und weitere Fachreferent/innen Termin Basislehrgang: Sa. 28.04. – Sa. 01.12.2018, insg. 21 Tage in 8 Modulen Termin Aufbaulehrgang: Fr. 11.01. – Sa. 18.05.2019, insg. 8 Tage in 4 Modulen Gebühr: 1.900,00 Euro nur Basislehrgang, 2.400,00 Euro gesamter Lehrgang


Lehrgänge

Gesundheit

Fr. 06.04. – Fr. 09.11.2018

Ganzheitliches Ernährungscoaching Berufsbegleitender Lehrgang mit Zertifikat Ernährung ist eine der grundlegenden Säulen unserer Gesundheit. Im Dschungel einer Vielzahl von Ernährungsrichtlinien und Diäten entstehen oft aber mehr Fragen als Antworten und man sieht sich mit widersprüchlichen Meinungen und Forschungsergebnissen konfrontiert. Der Weg, den dieser Lehrgang einschlägt, ist die Entwicklung von Selbstverantwortung durch Selbstkompetenz. Dies geschieht im Rahmen einer fachlich und sachlich fundierten Auseinandersetzung mit dem Thema sowie dem Erlernen der bewussten Wahrnehmung der Signale des Körpers.

Referent/innen: Verschiedene Fachreferent/innen Termin Basislehrgang: Fr. 06.04. – Fr. 09.11.2018, insg. 17 Tage in 8 Modulen Termin Basislehrgang: Fr. 30.11.2018 – Sa. 02.03.2019, insg. 7 Tage in 4 Modulen Gebühr: 1.500,00 Euro nur Basislehrgang, 1.900,00 Euro gesamter Lehrgang

Im Basislehrgang „Ganzheitliche Ernährung“ erwerben Sie theoretisches und praktisches Grundlagenwissen zu Ernährungslehre, Lebensmittelkunde, Inhaltsstoffen, Kräutern und Gewürzen, zum Darm und zur Verdauungsphysiologie, Säure-Basen-Haushalt, Allergien und Unverträglichkeiten, Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Ernährung und Psyche, unterschiedliche Ernährungsformen und Sie werden an das Thema Achtsamkeit und Ernährung herangeführt. Das gemeinsame Zubereiten und Kochen fließt in den Unterricht ein. Im Aufbaulehrgang „Ganzheitliches Ernährungscoaching“ erweitern Sie Ihr Wissen u.a. durch Themen wie Genetik und Ernährung, verschiedene alternative Ernährungsansätze, Ernährung und Umwelt, Ernährung und Anbau. Im Coaching-Modul lernen Sie Grundlagen der Kommunikation, Techniken und Psychologie des Coaching kennen, erstellen ein Ernährungsprotokoll, werten dieses aus und führen Praxistrainings durch. Basis- und Aufbaulehrgang sind getrennt buchbar. Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung erfolgt per Anmeldeformular.

65


Gesundheit

Kompetenz und Wissen sind unverzichtbare Voraussetzungen für den beruflichen, unternehmerischen oder (gesellschafts-)politischen Erfolg. Doch um wirklich erfolgreich zu agieren braucht es mehr: Souveränes Auftreten, das nicht nur auf Faktenwissen, sondern auf charismatischer Ausstrahlung und Persönlichkeit basiert! Lernen Sie Ihre Stimme und Ihren Einsatz besser kennen und werden Sie von der Person zur Persönlichkeit auf Seite 81.

66


Beruf

Beruf Führung und Management

S. 66

Gesundheitsförderung

S. 68

MedAT

S. 70

Mit Bravour älter werden

S. 71

Seminare

S. 72

Lehrgänge

S. 78

Arbeitssicherheit

S. 84

67


Führung und Management

Beruf

Do. 08.03.2018

So führen Sie Ihr Team zum Sieg Erfolg in kürzester Zeit, heißt es für Trainer im Sport und Führungskräfte in der Wirtschaft. Doch wie schaffen Sie es, dass all die unterschiedlichen Persönlichkeiten, Egoisten, Teamplayer, Anführer, Mitläufer, etc. an einem Strang ziehen und sich Ihrem System und dem Team unterordnen? Wie Ihr Team denkt und fühlt, so entwickelt sich der Erfolg. Durch viele Parallelen aus dem Sport wird in

diesem Seminar gezeigt, auf was es wirklich ankommt, damit Ihre Mannschaft Ihnen folgt und gewinnt. Zielgruppe: (Angehende) Führungskräfte Referent: Andreas Schiener, Wattens, Ex-Profi Fußballspieler und Coach Termin: Do. 08.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 150,00 Euro inkl. Mittagessen

Mi. 14.03. – Do. 15.03.2018

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft Auf junge Führungskräfte warten viele Herausforderungen. Neben dem Aneignen der notwendigen Kompetenzen und Instrumente gilt es vor allem, den Übergang vom Kollegen zum Vorgesetzten gut zu gestalten. In diesem Training lernen die Teilnehmenden die wichtigsten Aufgaben und Instrumente der Führungskraft kennen und wer-

den befähigt, diese in der Praxis einzusetzen. Neben den „technischen“ Fähigkeiten wird auch auf die sozialen und kommunikativen Kompetenzen eingegangen. Im Training werden praktische Erfahrungen besprochen, die konkret im Arbeitsleben umgesetzt werden können.

Mi. 21.03.2018

Führung zwischen Eigenleistung, Fremdforderung und Gesamtentwicklung Primus inter pares – Erster unter den Gleichen: Als Teamleiter sind Sie in vielen operativen Tätigkeiten Ihren Teamkollegen gleichgestellt. Dennoch haben Sie die Aufgabe bestimmte Entscheidungen vorzubereiten und zu treffen. Diese herausfordernde Aufgabe erfordert gleichermaßen organisa-

68

torische und kommunikative Fähigkeiten, auf die Sie in diesem Seminar ganz besonders vorbereitet werden. Zielgruppe: Führungskräfte Referent: Andreas Schiener, siehe „So führen Sie Ihr Team zum Sieg“ Termin: Mi. 21.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 150,00 Euro inkl. Mittagessen

Zielgruppe: „Junge“ und angehende Führungskräfte Referent: Heinold Pider, Bruneck, Business- und Managementcoach, Trainer, langjährige Erfahrung als Führungskraft Termin: Mi. 14.03. – Do. 15.03.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 280,00 Euro


Do. 10.05. – Fr. 11.05.2018

Resilienz-Training für Führungskräfte Dieses Seminar hilft Ihnen, Ihre innere Widerstandskraft zu entwickeln, um langfristig gesund bleiben! Von einem Termin zum nächsten, eine Flut an E-Mails und ein Telefon, das dauernd klingelt. Der heutige schnelllebige Arbeitsalltag ist geprägt von Zeitdruck, permanenten Veränderungen und neuen Herausforderungen. Stress ist sehr oft ein ständiger und treuer Begleiter. Um in solchen Situationen souverän zu agieren und gesund und leistungsfähig zu bleiben, bedarf es einer guten psychischen Widerstandskraft und Anpassungsfähigkeit. In diesem Seminar lernen Sie, trotz hoher Anforderungen kraftvoll und gelassen zu bleiben. Sie entwickeln Strategien, um in schwierigen Momenten den Überblick zu behalten, besonnen und handlungsfähig zu bleiben und flexibel zu reagieren. Sie erfahren, wie Sie Ihre Ressourcen erkennen, aktivieren und optimal einsetzen können, um den

Führungsalltag so positiv und effektiv wie möglich zu gestalten und die Freude an der Arbeit zu erhalten und zu steigern. Diverse mentale Techniken unterstützen Sie dabei, Ihre innere Stärke und Stressresistenz zu steigern.

Zielgruppe: (Angehende) Führungskräfte Referent: Renate Gluderer, Meran, Mentaltrainerin, Coach für Persönlichkeitsentwicklung, Lerncoach Termin: Do. 10.05. – Fr. 11.05.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 200,00 Euro

Fr. 25.05.2018

Folgeseminar – Vom Mitarbeiter zur Führungskraft Nur wer sich selbst gut führt, kann andere führen. In diesem eintägigen Führungskräftetraining lernen die Teilnehmenden die wichtigsten Aufgaben und Instrumente der Selbstführung kennen und werden befähigt, diese in der Praxis einzusetzen. Inhalte: > Persönliche Zielsetzungen > Den eigenen Handlungsrahmen gestalten > Energievoll Führen

> Effektivität der Führung erreichen > Die eigene Resilienz stärken Zielgruppe: „Junge“ und angehende Führungskräfte, die das Seminar „Vom Mitarbeiter zur Führungskraft“ besucht haben Referent: Heinold Pider, Bruneck, siehe „Vom Mitarbeiter zur Führungskraft“ (S. 66) Termin: Fr. 25.05.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 140,00 Euro

69

Führung und Management

Beruf


Gesundheitsförderung

Beruf

Sa. 14.04.2018

Ressourcen fördern – Wohlbefinden steigern Sie lernen körperliche, geistige und soziale Strategien, die es Ihnen ermöglichen, in Ihrem gewohnten Alltag mit Ihren persönlichen Ressourcen erfolgreich umzugehen. Denn zunehmende Arbeitsstunden, zu viele private Verpflichtungen und ständige Erreichbarkeit durch Handy und Email hinterlassen ihre Spuren. Viele Menschen fühlen sich zunehmend erschöpft und ausgelaugt, was Arbeits- und Lebensqualität senkt. Eine Kombination aus Informationsvermittlung, Gruppencoaching und interaktiven ErfahrungsÜbungen bringt den Teilnehmenden neueste Erkenntnisse aus den Bereichen Neurowissenschaft,

Achtsamkeitstraining, Psychophysiologie, Stressmanagement und Leistungsoptimierung näher. Im Zentrum steht jedoch, die Teilnehmenden zu ressourcenförderndem Verhalten zu motivieren und konkrete Handlungsanleitungen anzubieten. Referent: Martin Kiem, Tisens, Ausbildungen und Zertifizierungen in Diplom-Psychologie, Natur- und Waldtherapie, Permakultur-Design, Ernährungscoaching, Biofeedback, Positives Neuroplastizitäts-Training Termin: Sa. 14.04.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 150,00 Euro inkl. individueller Biofeedback-Messungen

Info: Biofeedback-Messungen Vor Beginn der beiden Seminare „Ressourcen fördern“ werden alle Teilnehmenden einer 48-stündigen Biofeedback-Messung unterzogen. Diese Technologie, die aus Finnland importiert wurde, misst dabei die Aktivität des autonomen Nervensystems (ANS). Das ANS ist ein Kommunikationssystem zwischen Körper und Geist und bestimmt, ob sich der Körper in einem Zustand der Energieerneuerung oder des Energieverbrauchs befindet. Des Weiteren beeinflusst das ANS die Regulierung der Stressreaktion, hilft Emotionen zu regulieren und beeinflusst kognitive Prozesse. Diese Messung wird anschließend wissenschaftlich ausgewertet und die Teilnehmenden erhalten während des Workshops einen vertraulichen Bericht.

Sa. 05.05.2018

Ressourcen fördern für Führungskräfte Führungskräfte, die in ihrem Unternehmen ein gesundes und produktives Arbeitsumfeld schaffen möchten, müssen sich einer ganzen Reihe von Herausforderungen stellen. Es reicht nicht aus, nur auf seine eigenen persönlichen Ressourcen zu achten, sondern es sind auch die Angestellten dabei zu un-

70

terstützen, verantwortungsvoll und nachhaltig mit ihren persönlichen Ressourcen umzugehen. Sie lernen Strategien und Techniken kennen, um essenzielle Ressourcen wie körperliche Energie, Aufmerksamkeit, Positivität und soziale Beziehungen sowohl in


sich selbst als auch in anderen zu fördern. Einer der Schlüssel hierfür ist nicht nur die Fähigkeit zur erfolgreichen Regulation des eigenen Verhaltens, sondern auch die Fähigkeit zur “Co-Regulation”, um anderen Menschen im Unternehmen zu gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen zu verhelfen. Eine Kombination aus Informationsvermittlung, Gruppencoaching und interaktiven ErfahrungsÜbungen bringt den Teilnehmenden neueste Erkenntnisse aus den

Bereichen Neurowissenschaft, Achtsamkeitstraining, Psychophysiologie, Stressmanagement und Leistungsoptimierung näher. Im Zentrum des Workshops steht dabei, die Teilnehmenden zu ressourcenförderndem Verhalten zu motivieren. Jeder WorkshopAbschnitt beinhaltet zudem eine spezielle Übung zur Erarbeitung von konkreten Handlungsanleitungen zur Ressourcenbildung in Angestellten und Mitarbeitern.

Zielgruppe: (Angehende) Führungskräfte Referent: Martin Kiem, siehe „Ressourcen fördern – Wohlbefinden steigern“ Termin: Sa. 05.05.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 150,00 Euro inkl. individueller Biofeedback-Messungen

Fr. 18.05.2018

Ihr betrieblicher Gesundheitstag im Kloster Neustift Gesunde und sich wohlfühlende Mitarbeiter sind die größte Ressource jeden Unternehmens, Betriebs, Vereins, Organisation, Team etc. Unser Ziel ist es, Ihnen eine maßgeschneiderte, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Veranstaltung zu organisieren, die ein nachhaltiges Erlebnis für alle Beteiligten wird. Die Mitarbeiter werden für das Thema ganzheitliche Gesundheit und Wohlbefinden unter Einbezug von Körper-Geist-Seele sensibilisiert. Sie erhalten Einblick in verschiedene

gesundheitsfördernde Themen: > Soziale Kompetenzen: Kommunikation, Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit, Werte, Kreativität, spirituelle Impulse, etc. > Gesundheitliche Kompetenzen: Stress, Stressbewältigung, Salutogenese, Psychohygiene, etc. > Ernährung, Bewegung, Entspannung > Brainfood – vollwertige Speisen für den Berufsalltag > Alterssimulationsanzug (Age Man) simuliert die Effekte des Alters

Die verschiedenen Angebote helfen, Gesundheit erlebbar zu machen und vermitteln wertvolle Tipps zur Steigerung der Lebens- und Arbeitsqualität. Zudem fördert und stärkt der Gesundheitstag das WIR-Gefühl im Unternehmen. Zielgruppe: Private und öffentliche Betriebe und Einrichtungen, Abteilungen, Ämter, Vereine, Teams und Organisationen, geschlossene Gruppen Termin: Fr. 18.05.2018, 15 – 19 Uhr Gebühr: kostenlos

71

Gesundheitsförderung

Beruf


Beruf

MedAT

MedAT 2018 – Testsimulationen und Vorbereitungskurse Seit 2013 erfolgt die Vergabe der Studienplätze für die Diplomstudien Human- und Zahnmedizin an den Universitäten Innsbruck, Graz, Linz und Wien über die Auswahlverfahren MedAT-H und MedAT-Z. Seit knapp 10 Jahren bietet das Bildungshaus mit einem erfahrenen Referententeam aus Österreich erfolgreich eine gezielte Vorbereitung auf diese Aufnahmeprüfung an. 2018 gibt es je einen Simulationstest im Februar und Mai und mehrere Vorbereitungskurse mit individueller Betreuung in Kleingruppen. Zielgruppe: Maturanten, Studenten und alle, die an den genannten Universitäten Human- oder Zahnmedizin studieren möchten und sich optimal auf den Eignungstest vorbereiten wollen

Noch 2 Kurse, März – April 2018

Vorbereitungskurse MedAT Der 5-tägige Vorbereitungskurs setzt sich aus drei Modulen zusammen. Neben der Erstellung eines persönlichen Trainingsplans, dem Austesten des persönlichen Lernstils sowie der Anwendung der daraus resultierenden, individuellen Lernstrategien erwerben die Teilnehmenden Methoden und Wissen, um die Untertests des MedAT eigenständig und effizient lösen zu können. Weiters erfahren sie alles Wissenswerte über den MedAT 2018. Die verschiedenen Lernmetho-

den und Stressbewältigungstechniken können darüber hinaus in jeder weiteren Prüfungssituation angewandt werden. Das ausführliche Programm erhalten Sie unter www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Referent/innen: Alina Knoflach, Innsbruck, Lehramtsstudentin der Philosophie und Psychologie, Geschichte und Theologie, Christoph Klug, Innsbruck, Wissenschaftlicher Projekt-

Sa. 26.05.2018

Generalprobe MedAT Rechtzeitig vor den MedAT-Tests an den Universitäten Innsbruck, Graz, Linz und Wien findet nochmals eine Generalprobe im Bildungshaus statt. Dabei wird der Test mit seinen Untertests unter Originalbedingungen in Originallänge durchgeführt und gemeinsam ausgewertet. Im Anschluss steht die Referentin auch für Fragen der Teilnehmenden zur Verfügung.

72

Referentin: Alina Knoflach, Innsbruck, Lehramtsstudentin der Philosophie und Psychologie, Geschichte und Theologie Termin: Sa. 26.05.2018, 9.30 – 15.30 Uhr Gebühr: 25,00 Euro Materialkosten für Kursbesucher, 100,00 Euro für externe Interessierte

mitarbeiter und Dissertant der Universität Innsbruck und Florian Birkner, Innsbruck, Absolvent und Mitarbeiter des Bachelorstudiums der Physik Termin März: Mo. 26.03. – Di. 03.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Termin April: Fr. 27.04. – Mo. 01.05.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 500,00 Euro inkl. Mittagessen


Mit Bravour älter werden

Beruf

Mi. 28.03.2018

Grundlagen zur Nutzung eines Smartphones und Tablets Smartphones und Tablets sind in aller Munde. Das Smartphone ist aber nicht nur ein Mobiltelefon, sondern ein kleiner Computer, das Tablet ein innovativer Computer. Beide Geräte sind über einen Touch-Screen einfach zu bedienen: Auf ein Symbol tippen und schon geht es los. Einige Einstellungen

sollten Sie aber vornehmen, damit es auch richtig Spaß macht. Dieses Seminar richtet sich an Einsteiger, die Ihr erstes Smartphone und/oder Tablet in der Hand halten und sich fragen: „Prima und was mache ich jetzt?“ Es bietet einen Überblick über die funktionale Vielfalt der Geräte.

Referent/in: Referent/in der Interessenvertretung 50Plus e.V. Termin: Mi. 28.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 150,00 Euro inkl. Mittagessen

Do. 29.03.2018

Mit Bravour älter werden Es heißt, zur hohen Kunst des würdigen Alterns gehört die Anpassung an die Realität. Sich immer wieder neue Herausforderungen suchen, dann erst stellt sich ein Wohlbefinden bis ins hohe Alter ein, nach dem Motto: Es ist alles eine Frage des Kopfes! Nicht an Bewährtem hängen bleiben, sondern sich permanent dem Zeitgeist stellen. Die Freiheit zur „vorgerückten Zeit“ mit Freude genießen, Lebenserfah-

rung an die „Jungen“ weitergeben: Jugend + Alter = Erfolg. Zielgruppe: Interessierte, Menschen, die sich bis ins hohe Alter wohlfühlen wollen Referentin: Petra Nova, Kerpen, Eventmanagerin, Moderatorin und Sängerin Termin: Do. 29.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 150,00 Euro inkl. Mittagessen

Di. 03.04. – Mi. 04.04.2018

Vorbereitung auf die Nacherwerbsphase „Ich gehe demnächst in Rente – und dann?“ Diese und andere Fragen stellen sich Ihre Mitarbeitenden und Sie möchten sie unterstützen, die entsprechenden individuellen Antworten darauf zu finden. Nehmen Sie Ihre Verantwortung im Rahmen des Corporate Social Responsibility wahr und kümmern sich um Ihre Mitarbeitenden im Ruhestand oder in Vorbereitung darauf.

Zielgruppe: Führungskräfte, Menschen, die kurz vor der Rente stehen, Interessierte Referent/in: Referent/in der Interessenvertretung 50Plus e.V. Termin: Di. 03.04. – Mi. 04.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 199,00 Euro inkl. Mittagessen

73


Beruf

Seminare

Fr. 09.03.2018

Private und berufliche Ziele erreichen Viele Menschen haben Ziele und Träume, doch nur wenige schaffen es, diese in die Realität umzusetzen, häufig bleiben es reine Illusionen und werden im Lauf ihres Lebens aus ihrem Kopf verbannt. Oft bremsen uns unbegründete Ängste. Viele Menschen verschieben ihr Leben auf morgen und fangen erst gar nicht an richtig zu leben, aus tiefstem Herzen und aus voller Überzeugung. Wie schaffen es diejenigen, die ihre Ziele in Resultate verwandeln und ihre Träume tatsächlich leben? Was machen und wie denken bzw. wie fühlen sie? Was können wir von erfolgreichen und weniger erfolgreichen Profisportlern lernen? Wie schaffen wir es, unsere persönliche Meisterschaft zu gewinnen?

Referent: Andreas Schiener, siehe „So führen Sie Ihr Team zum Sieg“ (S. 66) Termin: Fr. 09.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 150,00 Euro inkl. Mittagessen

Mi. 28.03.2018

General Data Protection Regulation (GDPR) Die Datenschutzgrundverordnung 2016/679 ist seit Mai 2016 in Kraft: Ab 25.05.2018 müssen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen rechtskonform sein. Die neue EU-Regelung sieht Sanktionen bis zu 20 Millionen Euro oder einem Betrag von 4% des Gesamtumsatzes vor. Die Vorschriften gelten für alle EUMitgliedsstaaten. Dieser EU-weite Standard ist sehr hoch angesetzt. Die Verordnung besteht aus 99 Artikeln, die die Rechte von EUBürgern und die Anforderungen an Unternehmen definieren sowie die Strafen bei Nichteinhaltung. Alle datenschutzrelevanten Prozesse müssen auf die umfangreichen Anforderungen ausgerichtet,

74

nachvollziehbar und dokumentiert sein. Entsprechende Auswertungen müssen möglich sein, um die Nachweispflichten zu erfüllen. Öffentliche Betriebe, private Großbetriebe und solche, die mit großen Datenmengen arbeiten, sind zudem verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen.

Zielgruppe: Datenschutzverantwortliche in privaten Unternehmen und in öffentlichen Einrichtungen Referentin: Sylvia Kammerer, Kammerer Solutions, IT- und Datenschutzexpertin FAC Certifica Termin: Mi. 28.03.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 150,00 Euro


Beruf

I contratti pubblici di lavori, servizi e forniture Il percorso formativo si propone di approfondire i temi del Nuovo Codice dei contratti pubblici (D. Lgs. 50/2016, con il suo correttivo, D. Lgs. 56/2017) di maggior interesse per le Pubblice Amministrazioni, le imprese, i professionisti ed i consulenti del settore appaltistico. Contenuto: Le lezioni si svolgeranno con un taglio pratico, al fine di coniugare l‘approfondimento e l‘aggiornamento teorico con le

problematiche applicative della normativa del settore, i docenti, durente il seminario, riserveranno una particolare attenzione alle esigenze ed alle richieste che emergeranno dei partecipanti, il corso seguirà gli sviluppi normativi nel corso dell‘anno, c. d. „news in progress“ Target di riferimento: Dirigenti e funzionari che operano nell‘ambito del nuovo codice dei

contratti e degli appalti pubblici, titolari ed amministartori delle imprese, achitetti, ingegneri e geometri ed avvocati, responsabili e staff di: uffici gare, uffici tecnici e contratti, servizi amministrativi Relatore: Docenti diversi Data: gio 05.04. – mer 06.06.2018, 6 incontri dalle ore 9 alle ore 16 Prezzo: 500,00 Euro, 450,00 Euro per studenti universitari

Do. 12.04. – Fr. 13.04.2018

So klappt die Übernahme von Familienunternehmen Sie haben ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut und wollen es an ein oder mehrere Mitglieder Ihrer Familie ganz oder teilweise übergeben? Somit stehen Sie vor einer rational und auch emotional großen Herausforderung. Denn es geht darum, dass Sie getrost loslassen können, indem Sie rechtzeitig Vertrauen in Nachfolger aufbauen.

Als Übernehmer ist die Aufgabe nicht weniger komplex, denn es spielen kaum messbare Faktoren wie Familiengeschichte, persönliche Einstellungen und – tatsächliche oder empfundene – Erwartungen eine entscheidende Rolle. Zielgruppe: MarketingVerantwortliche von kleinen und mittleren Unternehmen Referent/innen: Peter Ofner

und Gertraud Gurschler, Seefeld Termin: Do. 12.04. – Fr. 13.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 945,00 Euro inkl. Mittagessen und 6-wöchiger Umsetzungsbegleitung samt PraxisErfolgscoaching und Ausculta Management Hörbuch-Download zum Thema

Fr. 20.04. – Sa. 21.04.2018

Immer weiter, höher, schneller... grenzenlos? Zu viel Stress – zu wenige Ruhepausen? Gleich ob als Führungskraft oder Mitarbeiter, Partner oder Elternteil: Wir leben im ständigen Spannungsfeld zwischen Verantwortung tragen und den eigenen Bedürfnissen. Um unser Leben und unsere Beziehungen aktiv auszurichten und für ein nachhaltig erfüllendes Leben, vor allem aber als Vorbeugung gegen ein Ausgebrannt-Sein brauchen wir

eine starke innere Führung und Grenzen als Leitplanken. Ziel dieses Seminares ist es, das eigene Verhalten zum Thema „Grenzen“ zu beleuchten und zu erfahren, wie es gelingen kann, die eigenen Grenzen wahrzunehmen und einzufordern, ohne den anderen zu verletzen. „Nur, wenn es mir gut geht, kann ich der Welt mein Bestes geben.“

Referentin: Erika Rudolf, Meran, Resilienztrainerin, Mediatorin, Business- und ManagementCoach und Christoph Fuchsbrugger, Bozen, Betriebsjurist, eingetragener Mediator, eingetragener Lehrtrainer für professionelle Mediatoren, NLP Master Coach Termin: Fr. 20.04. – Sa. 21.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 240,00 Euro

75

Seminare

gio 05.04. – mer 06.06.2018


Beruf

Seminare

Mo. 23.04. – Di. 24.04.2018

Sicher und elegant über die Preishürde Zu teuer. Diese Worte sind nicht das Ende, sondern der Anfang einer Preisverhandlung. Viele Verhandlungen scheitern an der Preisfrage. Erfolgreich Verkaufen heißt, höhere Preise überzeugend zu argumentieren. Gezielte Strategien geben Ihnen Sicherheit und mehr Möglichkeiten zu einem Abschluss zu kommen. Überzeugende Argumente, eine psychologisch geschickte Preisnen-

nung und professionelle Abschlusstechniken lassen Sie die Preishürde sicher überspringen. Referentin: Tanja Peters Köln, Verhandlungsexpertin, Beraterin, Trainerin, Rednerin und Kölnerin, mehr als 20 Jahre Erfahrung in Einkauf und Beschaffung Termin: Mo. 23.04. – Di. 24.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 290,00 Euro

Mo. 14.05. – Di. 15.05.2018

Mitarbeiterpotenziale erkennen, fördern und einsetzen Strukturiertes Erarbeiten von Mitarbeiterpotenzialen im Hinblick auf Wissen, Fähigkeiten, Motivation und Persönlichkeitsmerkmalen – der Fokus wird dabei auf Sozial-, Fach-, Reflexions- und Veränderungskompetenz gerichtet. Ziel ist ein konsequenter Einsatz in der Personal- und Unternehmensführung. Die Teilnehmenden werden in die Arbeit mit dem Tool Selfness Profiling – Selfness Coaching® eingeführt und lernen dabei, ihre Mitarbeiter nach bestimmten Kriterien einzuschätzen: > Allgemeine Persönlichkeitsmerkmale > Stärken > Baustellen > Entwicklungspotenzial > Nötiger Kompetenzerwerb > Mögliche(s) Einsatzgebiet/e > Zur Höchstleistung motivierbar durch was > Anforderungen an das Personalmanagement

76

Das Tool ist registriert und als Marke geschützt. Nach der Ausbildung kann der Bereich „Mitarbeiterpotenziale“ aus dem Gesamttool von den Teilnehmenden verwendet werden. Zielgruppe: Personaler, Führungskräfte und Teamleiter Referentin: Margarethe Profunser, Gründerin und Entwicklerin von Selfness Profiling – Selfness Coaching® Termin: Mo. 14.05. – Di. 15.05.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 320,00 Euro inkl. Seminarunterlagen, Tool und Einzelgespräch mit der Referentin


Seminare

Beruf

233 Arbeitssicherheitskurse wurden 2017 vom Bildungshaus durchgeführt – mit über 3.300 Teilnehmenden!

Warum ist berufliche Weiterbildung eigentlich so wichtig? Die Arbeitswelt hat sich in den vergangenen Jahren sehr gewandelt, der Job auf Lebenszeit ist selten geworden. Befristete Arbeitsverhältnisse nehmen zu und mit ihnen die Lücken in den Lebensläufen. Auch der technische Fortschritt und die Globalisierung, das Internet und der demografische Wandel verändern Arbeitsmärkte und Anforderungen. Um für die Arbeitswelt von morgen gewappnet zu sein, gilt es, sein Wissen anzupassen und zu erweitern. Und das bedeutet: Lebenslanges Lernen. Weiterbildung kann das Risiko mindern, den Job zu verlieren, die Chancen auf einen Karrieresprung erhöhen und im besten Fall für mehr Gehalt sorgen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt oft eine besondere Herausforderung dar. Die Betreuung der Kinder muss organisiert werden ebenso wie die Entscheidung, in welchem Umfang die Eltern berufstätig sein möchten. Eine Weiterbildung berufsbegleitend zu absolvieren verschafft vor allem den Vorteil, dass Bildungsinteressente eine gezielte Fortbildung besuchen können, die sie beruflich oder auch privat voranbringt, jedoch gleichzeitig nicht auf ein Einkommen verzichten müssen. Auf diese Weise lassen sich Beruf und Weiterbildung hervorragend kombinieren ebenso wie Familie und Weiterbildung. Unsere zahlreichen berufsbegleitenden Weiterbildungsmöglichkeiten bieten Ihnen die Möglichkeit, sich nicht zwischen Beruf und Familie entscheiden zu müssen. Wir freuen uns, Sie dabei unterstützen zu dürfen. Benjamin Astner, Teamleitung Beruf und Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz – Arbeitsschutz lohnt sich! Besonders in kleinen und mittleren Betrieben kann der Ausfall eines Mitarbeiters empfindliche Störungen im Betriebsablauf verursachen. Deshalb liegt es naturgemäß im unternehmerischen Interesse, Arbeitsunfälle und Gesundheitsgefahren am Arbeitsplatz zu vermeiden. Das sichere Arbeiten an Maschinen, mit Chemikalien und Werkzeugen oder die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung sind essentiell für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Ungenügend abgesicherte Arbeitsplätze, Arbeitsunfälle und Erkrankungen der Mitarbeiter führen zu teuren Ausfallzeiten und mindern die Produktivität des Unternehmens. Das muss nicht sein – mit Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz fördern Sie aktiv die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und tragen zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens bei. Ob Sicherheitsbeauftragter, Fachkraft für Arbeitssicherheit oder Auffrischungskurse für Arbeitnehmer – das Bildungshaus unterstützt Sie nicht nur mit einem umfangreichen Seminarangebot, sondern bietet auch qualifizierte und zertifizierte Ausbildungen im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz an. Sandra Marcher Ansprechpartnerin für Arbeitssicherheit

77


Beruf

Seminare

Do. 17.05.2018

Präzises Sitzungsmanagement und professioneller Umgang mit E-Mails und Informationen Mitarbeiter und insbesondere Führungskräfte verbringen meist zu viel Zeit in unprofessionellen Meetings und ärgern sich über die oft unnötige Email-Flut. Dabei sollten Meetings eigentlich dazu dienen, die erforderliche Zusammenarbeit in der Organisation zu gewährleisten und Emails sind – richtig eingesetzt – nach wie vor ein hervorragendes

Medium. Durch dieses Training können Sie ab sofort – mit viel weniger und deutlich kürzeren Meetings und Besprechungen – signifikant mehr Nutzen für sich, Ihre Mitarbeiter und die ganze Organisation erzielen. Zielgruppe: Unternehmer, Führungskräfte, Projektleiter, Interessierte

Referent/innen: Peter Ofner und Gertraud Gurschler, Seefeld Termin: Do. 17.05.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 475,00 Euro inkl. Mittagessen und 6-wöchiger Umsetzungsbegleitung samt PraxisErfolgscoaching und Ausculta Management Hörbuch-Download zum Thema

Fr. 18.05.2018

Persönliche Arbeitsmethodik und solides Zeitmanagement Obwohl Sie viel arbeiten, kommen Sie nicht so schnell voran wie Sie sich das vorstellen. Sie müssen sich mit vielen Dingen gleichzeitig beschäftigen und haben nicht genug Zeit für das wirklich Entscheidende? Viele zerren an Ihnen und Sie kommen nicht dazu, Ihre guten Ideen zu realisieren? Im ManagementTraining befassen Sie sich mit der Kunst, Ihre wertvolle Zeit so zu nutzen, dass Sie mit deutlich weniger

Aufwand signifikant mehr bewältigen und stressfreier arbeiten. Zielgruppe: Führungskräfte, Projektleiter und Interessierte Referent/innen: Peter Ofner und Gertraud Gurschler, Seefeld Termin: Fr. 18.05.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 475,00 Euro inkl. Mittagessen und 6-wöchiger Umsetzungsbegleitung samt Praxis-Erfolgscoaching

Di. 05.06.2018

Ziele vereinbaren – Ziele erreichen – Richtig delegieren Organisationen sind auf strategische Ziele ausgerichtet, um langfristiges, erfolgreiches Bestehen sicherzustellen. Jede Person im Unternehmen muss ihren Beitrag leisten, damit die Gesamtziele erreicht werden können. Eine der wichtigsten Führungsaufgaben besteht darin, die richtigen Ziele zu setzen und zu vereinbaren. Noch viel größer wird die Herausforderung für alle Beteiligten, das Richtige in der vor-

78

gegebenen Zeit auch zu erreichen. In diesem Management-Training durchdenken Sie die Voraussetzungen für die Gestaltung richtiger und anspruchsvoller Ziele, Sie erarbeiten die Rahmenbedingungen für sichere Erreichung der Ziele und definieren bereits Ziele für und mit Ihren Schlüsselpersonen. Zielgruppe: Unternehmer, Führungskräfte, Projektleiter, Perso-

nen mit Verantwortung für Zielerreichung und Mitarbeiterführung Referent/innen: Peter Ofner und Gertraud Gurschler, Seefeld Termin: Di. 05.06.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 475,00 Euro inkl. Mittagessen und 6-wöchiger Umsetzungsbegleitung samt PraxisErfolgscoaching und Ausculta Management Hörbuch-Download zum Thema


Beruf

Do. 28.06. – Sa. 01.09.2018 Seminare

Mit intuitiver Intelligenz zu mehr Effizienz, Innovation und nachhaltigem Erfolg Wer schnell und nachhaltig sein Bewusstsein auf eine neue Lebensund Erfolgsqualität ausrichten möchte, benötigt außer Herz und Verstand auch eine dritte Fähigkeit: Die Intuition. Im Training erhalten Sie einen Einblick zu einer neuen BusinessKompetenz. Sie erfahren Möglichkeiten, wie Sie die zunehmende Komplexität ganzheitlich erkennen oder wahrnehmen, um wirkliche Veränderung und neue Lösungen hervorzubringen. Sie erfahren, wie man Probleme lösen oder gar vermeiden kann, indem man das rein lineare Denken überschreitet. Deshalb brauchen wir andere Kompetenzen. Echte Kreativität zum Beispiel. Den Mut, die Dinge mal auf den Kopf zu stellen. Die Fähigkeit, Einsichten, Erfahrungen, Sachverhalte, Sichtweisen und Gesetzmäßigkeiten mal außer Kraft zu setzen. Das Vertrauen auf die innere Stimme: Den Zugang zu „innerem Wissen“ – zu unserer Intuition.

Modul 1: Intuition-Basistraining Modul 2: Intuition-Aufbautraining Zielgruppe: Führungsverantwortliche, Unternehmer, Kreativschaffende, Berater, Coaches, Pädagogen, Interessierte Referentin: Andrea Velina, Lindau, Geschäftsinhaberin, Unternehmerin, Beraterin, Coach, Begleiterin und Trainerin Termin Modul 1: Do. 28.06. – Sa. 30.06.2018, Do. 14.30 – 8.30 Uhr, Fr. 9 – 17 Uhr und Sa. 9 – 12 Uhr Termin Modul 2: Mi. 29.08. – Sa. 01.09.2018, Mi. 14.30 –

18.30 Uhr, Do. und Fr. 9 – 17 Uhr und Sa. 9 – 12 Uhr Gebühr Modul 1: 299,00 Euro Gebühr Modul 2: 449,00 Euro

Mi. 04.07.2018

Vielfalt konstruktiv nutzen Eigentlich sind wir ja alle nur Menschen und haben im Prinzip die gleichen Bedürfnisse – ganz egal aus welcher Kultur wir kommen. Und doch scheint es manchmal so schwierig zu sein, eine gute Form der Verständigung zu finden. Wo Menschen zusammenkommen, sind Missverständnisse vorprogrammiert. Noch viel mehr, wo Menschen aus verschiedenen

Kulturen und Nationen zusammentreffen, zusammen wohnen oder arbeiten. Verständigung zwischen Menschen braucht bewusste Aufmerksamkeit. Dann kann es auch leichtere Lösungen geben und die Kommunikation zwischen den Kulturen immer mehr zur spannenden und bereichernden Herausforderung werden.

Referentin: Eva Gütlinger, Ganzheitliche Begleiterin, systemischer Coach und Supervisorin, arbeitet mit systemischen Strukturaufstellungen und ganzheitlichen Zugängen aus altem und neuem Wissen Termin: Mi. 04.07.2018, 9 – 17 Uhr Gebühr: 90,00 Euro

79


Lehrgänge

Beruf

Do. 22.03. – Fr. 15.06.2018

Kurzlehrgang: Mentale Strategien für Leben und Beruf „Wer bin ich?“, „Warum bin ich so?“ und „Wie kann ich mich und andere ändern?“ sind jene Fragen, die sich die Menschen ständig stellen – und nur wenige finden eine Antwort. Die positive Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, eine selbstbewusste und sichere Haltung in Leben und Beruf einzunehmen, ist ein Grundstreben jedes Menschen. In diesem Seminar werden mit Hilfe einer Persönlichkeitsanalyse die Basis für das Erkennen des eigenen Verhaltensstils gelegt. Darauf aufbauend werden Techniken für die persönliche Entwicklung und für den Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten erarbeitet. Modul 1: Persönlichkeit Modul 2: Selbstcoaching, Motivation und Umsetzungskraft Modul 3: Emotionen, Stress, Konflikte und Zufriedenheit Modul 4: Mental stark in meinem Umfeld Alle Module sind auch einzeln buchbar! Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung erfolgt per Anmeldeformular.

80

Zielgruppe: Mitarbeiter, Führungskräfte, Interessierte Referent: Andreas Schiener, Wattens, Ex-Profi-Fußballspieler und Coach Termin Modul 1: Do. 22.03. – Fr. 23.03.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Termin Modul 2: Mo. 23.04. – Di. 24.04.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Termin Modul 3: Mi. 23.05. – Do. 24.05.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Termin Modul 4: Do. 14.06. – Fr. 15.06.2018, jeweils 9 – 17 Uhr Gebühr: 260,00 Euro je Modul inkl. Mittag-, Abendessen und Rahmenprogramm, 990,00 Euro gesamter Kurzlehrgang


Lehrgänge

Beruf

Fr. 06.04.2018 – Sa. 16.03.2019

Teamleitung Erziehungseinrichtungen Die Anforderungen an Erziehungseinrichtungen steigen seit Jahren und auf Teamleiter und Fachkräfte warten viele Herausforderungen. Eine zukunftsfähige Erziehungseinrichtung erfordert eine Vielfalt an Kompetenzen. Neben der pädagogischen Arbeit wird von Fachkräften Handeln auf einer professionellen Ebene mit der nötigen Distanz und Präsenz erwartet. Dieser Lehrgang bereitet Sie optimal in Ihrer Rolle vor. Sie erhalten die notwendigen Kenntnisse in den Bereichen Kommunikation und Gesprächsführung, Teamarbeit, Recht und finanzielle Förderungen, Marketing und Kreativität. Beim Orientierungsworkshop lernen Sie Ihren eigenen Persönlichkeitstypus besser kennen und verstehen. Modul 1: Orientierungsworkshop Modul 2: Kommunikation und Gesprächsführung Modul 3: Teamarbeit und Teamleitung Modul 4: Finanzen und Förderung Modul 5: Rechtliche Grundlagen Modul 6: Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Modul 7: Kreativität fördern - Projekte umsetzen Modul 8: Die Inhalte werden im Laufe des Jahres von der Gruppe festgelegt. Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung erfolgt per Anmeldeformular.

Zielgruppe: „Angehende“ Teamleiter, Führungskräfte, Fachkräfte und Mitarbeitende von Erziehungseinrichtungen Referentin: Margarethe Profunser, Brixen, Erwachsenenbildnerin, Counselling Professional, Life- und Selfness Coaching; Stefan Hofer, Brixen, Geschäftsführer, Unternehmensberater, Psychologischer Berater und Gesundheitsmanager; Marialuisa Schmid, Mühlbach, Businesscoach und Kommunikationstrainerin; Iris Pircher, Lana, Rechtsanwältin in eigener Kanzlei, Studium der Psychologie, Mediatorin; Doris Brunner, Vahrn, Studium der Philosophie, Pädagogik, Psychologie und Germanistik, Redakteurin, Texterin und Michaela Schmid, Terenten Termin: Fr. 06.04.2018 – Sa. 16.03.2019, insg. 14 Tage in 8 Modulen Gebühr: 1.550,00 Euro

81


Lehrgänge

Beruf

Mi. 18.04. – Do. 17.05.2018

Facebook für Fanpage-Betreuer Eine Facebook-Fanpage einzurichten ist eine Sache – sie mit Sachverstand professionell zum Erfolg zu führen eine andere. Immer mehr Angestellte stehen vor der Herausforderung „mal eben und nebenbei“ den FacebookAuftritt des Unternehmens zu betreuen. Das Ergebnis sind oft unausgereifte Inhalte, die nicht nur ein schlechtes digitales Licht auf den Betrieb werfen, sondern auch in keiner Weise den Umsatzzielen des Arbeitgebers dienen. Sie lernen umfassend und anhand vieler praktischer Übungen, wie Sie mit wenig Zeitaufwand eine Fanpage zum Erfolg führen. Wir beginnen mit der Definition von „Erfolg“, erarbeiten eine professionelle, individuelle Social Media Strategie mit klaren Inhalts-Vorgaben und Aufgaben und geben wertvolle Tipps für die Erstellung und Planung dieser Inhalte. Außerdem befassen wir uns mit bezahlter Werbung auf Facebook, erklären die unterschiedlichen Ziele und Strategien, eine sinnvolle Budgetierung und das richtige Reporting, bzw. die wichtigen Kennzahlen. Der Kurs endet mit einer Prüfung, für deren Bestehen ein Leistungszertifikat ausgestellt wird. Inhalte: > Facebook Zahlen und Fakten > Strategiefindung, Ziele Definition und Kontrolle > Zielgruppe Definition und Analyse > Reichweiten-Theorie und Strategie > Funktionsweise der Plattform, > Inhaltstypen von A – Z, Inhalte planen und erstellen > Community Aufbau und Management > Facebook Werbung > Kennzahlen > Budgetierung > Social Media im Unternehmen Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung erfolgt per Anmeldeformular.

82

Referenten: Thomas Meyer, Sales Director beim renommierten Social Media Tool „Swat. io“; Alexander Hohenthaner, Content Marketing Spezialist und Nils Reddig, studierter Medienwissenschafter mit Spezialisierung auf digitales Marketing Termin: Mi. 18.04. – Do. 17.05.2018, insg. 14 Tage in 6 Modulen Gebühr: 1.990,00 Euro


Lehrgänge

Beruf

Sa. 28.04. – Sa. 15.09.2018

Rhetorik- und Stimm-Akademie Kompetenz und Wissen sind unverzichtbare Voraussetzungen für den beruflichen, unternehmerischen oder (gesellschafts-)politischen Erfolg. Doch um wirklich erfolgreich zu agieren braucht es mehr: Souveränes Auftreten, das nicht nur auf Faktenwissen, sondern auf charismatischer Ausstrahlung und Persönlichkeit basiert! Das sind auch, auf den Punkt gebracht, die Erkenntnisse der Neurowissenschaften: Es sind nicht Fakten, die überzeugen, sondern Emotionen und damit verbunden Menschen! Sie werden professionell auf Ihrem Weg von der Person zur Persönlichkeit begleitet und erhalten das notwendige Knowhow für die rhetorischen Herausforderungen Ihres Alltags. Darüber hinaus entwickeln Sie eine Strategie, um sich rhetorisch von anderen zu unterscheiden und so zu einer bemerkbaren, unverwechselbaren Rhetorikmarke zu werden. Das alles geht nicht von heute auf morgen. Um diese neuen Erkenntnisse authentisch in Ihr Leben zu integrieren, ist es erforderlich sich entsprechend Zeit zu geben bzw. zu nehmen. Deshalb ist der Lehrgang modular aufgebaut. Rhetorisches Grundlagentraining – Inhalte: > Modul 1 – Keine zweite Chance für den ersten Eindruck > Modul 2 – Kommunikative Grundlagen > Modul 3 – Mentale Stärke > Modul 4 – Stimm-Akademie Rhetorisches Aufbautraining – Inhalte: > Modul 5 (Rhetorik 1) – Motivations- und Überzeugungsreden > Modul 6 (Rhetorik 2) – Informationsreden > Modul 7 – Visualisierung > Modul 8 – Mein Auftritt

Zielgruppe: Menschen, die Rhetorik als geheimen Erfolgsfaktor erkannt haben und nutzen wollen, die zukünftig wirksamer kommunizieren bzw. überzeugen wollen und sich von möglicherweise vorhandenem Auftrittsstress befreien wollen Lehrgangsleitung: Andrea Köck, Expertin, Coach und mit einem österreichweiten Traineraward ausgezeichnete Trainerin für Rhetorik und Auftreten, Gründerin der WIFI-Rhetorik-Akademien, die in allen österreichischen Bundesländern seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführt werden Referenten: Thomas Lackner, Trainer für angewandte Kommunikation (Stimme, Sprechen, Präsenz und Präsentation) u.a. WIFI Tirol, Schauspieler, Moderator und weitere Termin: Sa. 28.04. – Sa. 15.09.2018, insg. 13 Tage in 8 Modulen Gebühr: 1.990,00 Euro

Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung erfolgt per Anmeldeformular.

83


Lehrgänge

Beruf

Fr. 04.05.2018 – Sa. 06.07.2019

Master-Lehrgang Management und Unternehmensführung von Klein- und Mittelunternehmen in Südtirol Der Master-Lehrgang Management und Unternehmensführung vermittelt Ihnen in 2 Semestern innerhalb von ca. 15 Monaten wichtige Kenntnisse und Kompetenzen zur Führung von Unternehmen oder Organisationen. Dabei ist der Lehrgang so ausgerichtet, dass im Lehrgangsverlauf ein Unternehmenskonzept für das aktuelle oder zukünftige Arbeitsgebiet ausgearbeitet wird, in dem die vermittelten Inhalte im Unternehmen direkt implementiert werden. Die Teilnehmenden schließen (bei positiver Bewertung der Anwesenheit und der Prüfungsleistungen) nach 2 Semestern mit dem akademischen Grad „Universitäre/r General Manager/in“ ab. Absolventen haben zudem die Möglichkeit, an der SMBS durch ein 3. Semester den Grad „Master in Management (MIM)“ bzw. durch ein 4. Semester den Grad „Master of Business Administration (MBA)“ zu erlangen. Der Master-Lehrgang ist u.a. durch das Lehrprogramm und die berufsbegleitende Gestaltung speziell auf die Bedürfnisse und den wirtschaftlichen Kontext der Südtiroler Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen abgestimmt. In den Modulen wird zudem schwerpunktmäßig auf die Problemstellungen der KMU eingegangen, die direkte Adaptierung bzw. Umsetzung im Unternehmen (zum Teil im Rahmen der zu erbringenden Prüfungsleistungen) garantieren den Lernerfolg sowie die Integration der Inhalte und Methoden in Ihre Führungspersönlichkeit.

84

Zielgruppe: (Nachwuchs-) Führungskräfte, (Jung-)Unternehmer, Handwerksmeister auch ohne staatliche Abschlussprüfung (Matura) oder akademischen Abschluss sowie Studien-Absolventen Referenten: Verschiedene Top-Referent/innen aus Südtirol und dem Ausland Termin: Fr. 04.05.2018 – Sa. 06.07.2019, insg. 41 Tage in 19 Modulen Veranstaltungsorte: Neustift, Bozen und 1x Salzburg Gebühr: 8.000,00 Euro


Das ausführliche Programm erhalten Sie im Internet auf www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Die Anmeldung erfolgt per Anmeldeformular.

Infoabende An den beiden kostenlosen Infoabenden wird der Lehrgang mit seinen Zielen und Inhalten vorgestellt. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, mit der Lehrgangsleitung ins Gespräch zu kommen. Termine: Do. 01.03.2018, 19 Uhr im Bildungshaus oder Do. 22.03.2018, 19 Uhr im lvh Bozen

Start im Herbst 2018

Neu: Berufsbegleitende universitäre Spezialisierungen Ab 2018 finden erstmalig berufsbegleitende universitäre Spezialisierungen in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg (SMBS) statt. Alle Kurse umfassen 16 Tage in drei Blockmodulen, die in deutscher und englischer Sprache abgehalten werden. Ab einer Teilnehmerzahl von sechs Personen aus Südtirol findet eines der Module in Neustift statt, die entsprechenden Inhalte werden dabei an Südtirol/Italien angepasst. Anderenfalls kann das Modul in Salzburg besucht werden. Marketing- und Vertriebsmanagement Sie erhalten umsetzbare Konzepte und Vorgehensweisen für die alltäglichen Herausforderungen im Bereich der Wettbewerbsfähigkeit mit Schwerpunkt „Marketing- und Vertriebsmanagement“. Human Ressource Management Vermittlung von praxisorientierten Kompetenzen für strategisches Personalmanagement und -entwicklung, rechtliche Rahmenbedingungen sowie aktuelle Trends und Herausforderungen des HRM, zur langfristigen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Projekt- und Prozessmanagement Sie erlernen Analyse-, Entscheidungs- und Problemlösungskompetenzen im Bereich der Projektführung und Prozessoptimierung. Zielgruppe: (Nachwuchs-) Führungs- und Schlüsselkräfte, Absolventen nicht-wirtschaftlicher Studienrichtungen, die eine kompakte, akademische Zusatzausbildung erhalten möchten Zulassung: Akademische Vorbildung oder adäquate Berufserfahrung Abschluss: Zertifikat der SMBS – University of Salzburg Business School Referent/innen: Verschiedene Top-Referent/innen aus Südtirol und dem Ausland Termine: September/November 2018 – Januar/März 2019 Gebühr: 6.310,00 Euro exkl. 290,00 Euro Prüfungs- und Verwaltungsgebühr sowie Reisekosten, unecht MwSt.-befreit

85

Lehrgänge

Ihr Nutzen: > Berufsbegleitende Ausbildung > Praxisorientiert, theoretisch fundiert und international > Spezifisch auf die Bedürfnisse der Südtiroler KMU angepasst > Universitärer Abschluss mit Upgrade-Möglichkeit bis zum „Master of Business Administration (MBA)“


Arbeitssicherheit

Beruf

Mo. 07.05. – Mi. 09.05.2018

Ausbildung zur Sicherheits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem-Fachkraft (OHS) Inhalte: Grundlegendes und Normen zur Einführung von Sicherheits- und Gesundheits-Managementsystemen, Sicherheitspolitik und Ziele, Planung, Gefährdungsermittlung, Risikobeurteilung und -lenkung, Rechtliche und sonstige Forderungen, Umsetzung und Durchführung, Aufbau- und Ablauforganisation, Lenkung von

Dokumenten, Kontroll- und Korrekturmaßnahmen, Leistungsmessung und Überwachung, Handhabung von Unfällen und Vorfällen, Prävention, Audits und Managementbewertung, Zertifizierung oder externe Begutachtung Laut GvD 81/08 in geltender Fassung gilt die Teilnahme an diesem Seminar auch als Auffrischung für

Führungskräfte, Vorgesetzte, Arbeitnehmer (6h) und Leiter der Dienststelle für Arbeitsschutz Referentin: Andrea Klammer, siehe „Revision ISO 14001:2015“ Termin: Mo. 07.05. – Mi. 09.05.2018, jeweils 8.30 – 17.30 Uhr Gebühr: 800,00 Euro

Fr. 18.05.2018

Revision ISO 14001:2015 Im Herbst 2015 trat die ISO 14001:2015 in Kraft und bestehende Umweltmanagementsysteme müssen an die neuen Anforderungen angepasst werden. Inhalte: > High Level Structure > Neuerungen gegenüber ISO 14001:2004 > Anleitungen zur Anpassung bestehender Umweltmanagementsysteme an die neuen Anforderungen

Zielgruppe: Verantwortliche für das Umweltmanagementsystem Referentin: Andrea Klammer, Bozen, Risk-Managerin (univ.), Auditorin für Managementsysteme, zertifizierte Sicherheitsfachkraft Termin: Fr. 18.05.2018, 8.30 – 17.30 Uhr Gebühr: 250,00 Euro

Mi. 25.07.2018

Elektromagnetische Felder Inhalte: > Definition Elektromagnetischer Felder > Gesetzliche Bestimmungen > Biologische Betrachtung/Wirkung auf den Menschen in der Arbeitswelt und im Privatleben > Messtechnik für Elektromagnetische Felder > Diskussion Das Seminar endet nach einem gemeinsamen Mittagessen im Bil-

86

dungshaus um 13 Uhr (Aufpreis 14,00 Euro). Zielgruppe: Leiter der Dienststelle für Arbeitsschutz, Arbeitgeber, Führungskräfte, Sicherheitssprecher Referenten: Klaus Abler, Naturns, Experte für elektromagnetische Felder und Leonhard Plattner, Jenesien, Elektromeister, Baubiologe Termin: Mi. 25.07.2018, 8 – 13 Uhr Gebühr: 100,00 Euro

i Augenschule und Age Man Die Seminare „Augenschule – gesundes Sehen am Arbeitsplatz“ und „Erlebnis Alter – Alterssimulationsanzug Age Man“ sind ab sofort in Grund- oder Auffrischungskurse integrierbar! Der Age Man kann von Firmen im Bildungshaus ausgeliehen werden.

Kontakt: Tel. 0472 835 588 oder Mail sicherheitskurse@ kloster-neustift.it


Arbeitssicherheit

Beruf

Nutzen Sie betriebsinterne Chancen! Wir bieten alle Seminare auch als betriebsinterne Schulungen an – auch in englischer und italienischer Sprache. Kontakt: Tel. 0472 835 588, Mail sicherheitskurse@kloster-neustift.it

Frühjahr 2018

Arbeitssicherheit – Kurse in Neustift Kursbezeichnung

Std.

Termin

Grund- und Weiterbildung für Arbeitgeber, Führungskräfte und Vorgesetzte Grundausbildung Arbeitgeber (geringes Risiko) und Führungskräfte

16

03. + 10.05.2018

8

20.03.2018

6/10/14

07. – 08.03.2018

Auffrischungskurs für Führungskräfte

6

07.03.2018

Auffrischungskurs für Vorgesetzte

6

20.03.2018

Grundausbildung für Arbeitnehmer (alle Risikoklassen)

8/12/16

07.-08.02.2018 04.-05.04.2018 05.-06.06.2018 24.-25.07.2018

Neu: Grundausbildung für Arbeitnehmer – italienisch

8/12/16

14. – 15.03.2018

Auffrischungskurs für Arbeitnehmer (alle Risikoklassen)

6

07.02.2018 04.04.2018 05.06.2018 24.07.2018

Neu: Auffrischungskurs für Arbeitnehmer – italienisch

6

14.03.2018

32

16. – 24.05.2018

4/8

04.05.2018

Grundausbildung Vorgesetzte Auffrischungskurs für Arbeitgeber (alle Risikoklassen)

Grund- und Weiterbildung für Arbeitnehmer

Grund- und Weiterbildung für Sicherheitssprecher Ausbildung zum Sicherheitssprecher Auffrischungskurs für Sicherheitssprecher

Veranstaltungsort: Bildungshaus Kloster Neustift, Stiftstr. 1, 39040 Vahrn, Tel. 0472 835 588 Anmeldeschluss: Jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn

In Zusammenarbeit mit

87


Arbeitssicherheit

Beruf

Frühjahr 2018

Arbeitssicherheit – Kurse in Neustift Kursbezeichnung

Std.

Termin

Brandschutzkurs BS 1/BS 2 (geringes/mittleres Brandrisiko)

4/8

12.04.2018

Auffrischungskurs Brandschutzkurs BS 1/BS 2

3/5

12.04.2018

Erste-Hilfe-Kurs für EH-Beauftragte (Risikogruppe B/C)

9

01.03.2018

Auffrischungskurs für EH-Beauftragte (Risikogruppe A)

6

24.05.2018

Auffrischungskurs für EH-Beauftragte (Risikogruppe B/C)

4

19.04.2018

16

27. – 28.03.2018

Auffrischungskurs PAV/PES/PEI

4

28.03.2018

Grundausbildung „Elektrische Sicherheit“

4

13.03.2018

Einweisung in die PSA gegen Absturz (PSA 3. Kategorie)

4

27.02.2018

Sicheres Einsteigen und Arbeiten in Schächten und Kanälen

8

13.04.2018

12

05. – 06.04.2018

4

06.03.2018

10

22. – 23.03.2018

Auffrischungskurs für Bediener von Hebebühnen

4

22.03.2018

Auffrischungskurs für Bediener von Traktoren

4

01.06.2018

16

01. – 02.03.2018

4

01.03.2018

12/4

Auf Anfrage

Sicherheitskurs für Bediener von Motorsägen (Grundschulung)

8

26.03.2018 11.06.2018

Sicherheitskurs für Bediener von Motorsägen in holzverarbeitenden Betrieben

4

26.02.2018

12

02. – 03.05.2018

Baustellenbeschilderung: Kurs für Arbeitnehmer

8

17.04.2018

Spezifische Schulung zur Ladungssicherung

4

05.03.2018

Sicherheitskurs für Bediener von Fadenmähern

4

22.02.2018

Notfallorganisation

Elektrische Sicherheit, Höhenarbeiten und sicheres Einsteigen in Schächte Ausbildung zum PAV/PES/PEI

Geräteschulungen Sicherheitskurs für Gabelstaplerfahrer (Industriegabelstapler) Auffrischungskurs für Gabelstapler Sicherheitskurs für Bediener von Hebebühnen

Sicherheitskurs für Bediener von Erdbewegungsmaschinen Auffrischungskurs für Bediener von Erdbewegungsmaschinen Sicherheitskurs/Auffrischungskurs für Bediener von LKW-Kränen

Sonstige Schulungen Baustellenbeschilderung: Kurs für Vorgesetzte

Veranstaltungsort: Bildungshaus Kloster Neustift, Stiftstr. 1, 39040 Vahrn, Tel. 0472 835 588 Anmeldeschluss: Jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn

88


Frühjahr 2018

Arbeitssicherheit – Kurse im Pustertal Kursbezeichnung

Std.

Termin

Grundausbildung für Arbeitnehmer (alle Risikoklassen)

8/12/16

21. – 22.03.2018 08. – 09.05.2018

Auffrischungskurs für Arbeitnehmer (alle Risikoklassen)

6

21.03.2018 08.05.2018

4/8

08.06.2018

Grund- und Weiterbildung für Arbeitnehmer

Grund- und Weiterbildung für Sicherheitssprecher Auffrischungskurs für Sicherheitssprecher Notfallorganisation Brandschutzkurs BS 1/BS 2 (geringes/mittleres Brandrisiko)

4/8

F

18.05.2018

Auffrischungskurs Brandschutzkurs BS 1/BS 2

3/5

F

18.05.2018

Elektrische Sicherheit, Höhenarbeiten und sicheres Einsteigen in Schächte Einweisung in die PSA gegen Absturz (PSA 3. Kategorie)

4

29.05.2018

Auffrischungskurs Gerüstbau

4

16.03.2018

12

04. – 05.06.2018

4

11.05.2018

10

24. – 25.05.2018

Auffrischungskurs für Bediener von Hebebühnen

4

24.05.2018

Auffrischungskurs für Bediener von Traktoren

4

13.04.2018

16

16. – 17.04.2018

4

16.04.2018

12/4

Auf Anfrage

Auffrischungskurs für Bediener von Turmdrehkränen

4

12.03.2018

Sicherheitskurs für Bediener von Hallen- und Portalkränen

8

19.03.2018

Sicherheitskurs für Bediener von Motorsägen in holzverarbeitenden Betrieben

4

09.04.2018

Geräteschulungen Sicherheitskurs für Gabelstaplerfahrer (Industriegabelstapler) Auffrischungskurs für Gabelstapler Sicherheitskurs für Bediener von Hebebühnen

Sicherheitskurs für Bediener von Erdbewegungsmaschinen Auffrischungskurs für Bediener von Erdbewegungsmaschinen Sicherheitskurs/Auffrischungskurs für Bediener von LKW-Kränen

Veranstaltungsorte: Fachschule für Landwirtschaft Dietenheim, Gänsbichl 2, 39031 Bruneck, Tel. 0474 573 811 und F Feuerwehrhalle Bruneck, Dantestr. 16, 39031 Bruneck, Tel. 0474 410 000 Anmeldeschluss: Jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn

In Zusammenarbeit mit

89

Arbeitssicherheit

Beruf


Service

90

Verpflegung und Übernachtung

S. 89

Information und Anmeldung 

S. 90

Bildungsgutschein

S. 90

Rücktritt und Stornobedingungen

S. 91

Datenschutz

S. 91

Bildungspost

S. 91

Qualität 

S. 92

Anreise

S. 92


Service

Verpflegung und Übernachtung Nutzen Sie bei allen Veranstaltungen auch die Möglichkeit zum Mittag- und/oder Abendessen in unserem Speisesaal. Dazu ist aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung bei Kursbeginn bzw. bei Abendveranstaltungen notwendig. Essenszeiten und Preise Mittagessen, 12 Uhr Abendessen, 18.30 Uhr

14,00 Euro 14,00 Euro

Gerne laden wir Sie ein, bei mehrtägigen Veranstaltungen im Bildungshaus zu nächtigen. Unsere Preise (zzgl. Ortstaxe): ÜN/Frühstück Halbpension Vollpension

36,00 Euro 45,00 Euro 55,00 Euro

91


Information und Anmeldung

Service

Information und Anmeldung Weitere Informationen sowie Detailprogramme unserer Seminare und Lehrgänge erhalten Sie unter www.bildungshaus.it oder direkt im Bildungshaus. Anmeldungen sind über die Homepage, per Mail, per Fax oder telefonisch möglich. Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Ein Wort in eigener Sache Selbstverständlich ist auch eine kurzfristige Anmeldung für Seminare noch möglich, sofern ein Platz frei ist. Sie erleichtern uns jedoch die Planungen sehr, wenn die Anmeldung frühzeitig erfolgt. Sollte trotz Anmeldung die Teilnahme nicht möglich sein, bitten wir um Abmeldung – unsere Mitarbeiter danken es Ihnen im Voraus! Bezahlung Die Teilnahme am Kurs ist nur mit eingezahltem Kursbeitrag möglich. Bitte überweisen Sie diesen auf eines unserer Konten: Südtiroler Sparkasse, IBAN: IT62J0604558220000000078000, BIC: CRBZIT2B050 Raiffeisenkasse Eisacktal, IBAN: IT95Y0830759090000301223658, BIC: RZSBIT21107 Südtiroler Volksbank, IBAN: IT42C0585658220070571084313, BIC: BPAAIT2BBRE Ermäßigung für Schüler und Studenten Für Schüler und Studenten, die das 27. Lebensjahr noch nicht überschritten haben, ist bei vielen Seminaren im Bildungshaus eine Ermäßigung von 10 % auf den Kursbeitrag möglich. Diese wird gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises gewährt. Ausgenommen von der Ermäßigung sind unsere Sommerwochen sowie einige Lehrgänge. Bitte sprechen Sie uns an! Ehrenamtskarte Das Bildungshaus ist Partner der Ehrenamtskarte. Inhaber bekommen 15% Ermäßigung auf Seminar-Angebote, bei Lehrgängen auf Anfrage.

Bildungsgutschein Auf der Suche nach einem speziellen (Bildungs-)Geschenk? Möchten Sie auch jemandem ein besonderes Geschenk machen und in ihren oder seinen Augen auf Begegnungsreise gehen? Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder auch ganz ohne bestimmten Anlass – bereiten Sie ein individuelles Geschenk mit unseren Bildungsgutscheinen. Verschenken Sie einen Gutschein für ein kleines Wein-ABC, einen Massagekurs, eine berufliche Weiterbildung oder überlassen Sie es der oder dem Beschenkten, sich für eine Weiterbildung nach ihren oder seinen Bedürfnissen zu entscheiden. In jedem Fall ist unser Bildungsgutschein immer eine gute Wahl!

92

Es ist schö n, den Au gen dessen zu begegnen , dem man soeben etw a s geschenkt hat. Jean de La Bruyère


Rücktritt / Bildungspost

Service

Rücktritt und Stornobedingungen Kursabsage und Rückzahlung Das Bildungshaus Kloster Neustift behält sich vor, Kurse bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus organisatorischen Gründen zu verschieben oder abzusagen. Im Fall einer Kursabsage werden eingegangene Kursbeiträge zurückerstattet oder auf Wunsch für andere Veranstaltungen gutgeschrieben. Weitergehende Forderungen können nicht geltend gemacht werden. Seminare Bei Rücktritt seitens des Teilnehmers in den letzten 8 Tagen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 50 % der Kursgebühr verrechnet. Bei Abmeldung in den letzten 3 Tagen oder bei Nichterscheinen muss die gesamte Gebühr bezahlt werden. Falls ein Ersatzteilnehmer gefunden wird, fallen keine Stornogebühren an. Lehrgänge Bei Rücktritt bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100,- EUR einbehalten. Bei Abmeldung von 29 bis 15 Tage vor Beginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 20 %, von 14 bis 8 Tagen vor Beginn in Höhe von 50 % der Lehrgangsgebühr einbehalten. Bei Rücktritt in den letzten 7 Tagen oder bei Nichterscheinen wird die gesamte Gebühr fällig. Falls ein Ersatzteilnehmer gefunden wird, fallen keine Stornogebühren an. Änderungen und Irrtümer Das Bildungshaus Kloster Neustift behält sich Irrtümer und notwendige Änderungen vor.

Datenschutz Wir informieren Sie, dass die Ihrerseits angegebenen personenbezogenen Daten seitens des Bildungshauses Kloster Neustift, Stiftstraße 1 in 39040 Vahrn, Inhaber der gegenständlichen Datenverarbeitung, im Sinne des Gesetzesvertretenden Dekretes Nr. 196/03 verarbeitet werden. Wir weisen darauf hin, dass Sie die vollständige Aufklärung, welche die gegenständliche zusammengefasste Aufklärung ergänzt, auf unserer Website www.kloster-neustift.it abrufen können.

Bildungspost Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Seminare und Kurse, wir berichten von interessanten Veranstaltungen und Sie erhalten spannende Neuigkeiten rund um das Bildungshaus. Anmelden können Sie sich im Internet unter www.bildungshaus.it oder per Mail an bildungspost@kloster-neustift.it.

93


Qualität / Anreise

Service

Qualität ist für uns erfolgsentscheidend Das Bildungshaus beschäftigt sich seit dem Jahr 2000 mit dem Thema Qualitätsmanagement. Zunächst wurde das Haus über mehrere Jahre durch EFQM (European Foundation for Quality Management) mit den Zertifikaten „Committed 2 Excellence“ bzw. „Recognized 4 Excellence“ ausgezeichnet. Um das Qualitätsmanagementsystem noch weiter im Betrieb zu verankern und die Prozesse und Abläufe zu verbessern, stellten wir auf ISO 9001:2015 um, was im Oktober 2017 mit der Zertifizierung nach dieser internationalen Norm honoriert wurde. Wir freuen uns sehr darüber und sehen uns stets auf dem Weg, die Qualität unserer Angebote und Dienstleistungen weiterzuentwickeln. Die Zufriedenheit unserer Kunden, Referenten und Partner steht dabei im Mittelpunkt.

Anreise … mit dem Auto Auf der Brennerautobahn A22 kommend nehmen Sie die Ausfahrt „Brixen/Pustertal“. Ab dieser ist das Kloster Neustift mit braunen Hinweisschildern ausgewiesen. Biegen Sie zunächst rechts ab in Richtung Vahrn, das Sie nach ca. 3 km erreichen. Folgen Sie der Hauptstraße bergab durch den Ort. Am Hotel Löwenhof biegen Sie links nach Neustift ab. Nach ca. 1 km erreichen Sie das Kloster Neustift. Parkmöglichkeiten finden Sie direkt nach der Eisack-Brücke.

Innsbruck (A) Brenner Bruneck Vahrn

Nutzen Sie zur Anreise au ch unsere Mitfahrbö rse www.bild ungshau s.it/ mitfahrb oerse

Brixen Bozen

…mit dem Zug/Bahn Die nahegelegene Stadt Brixen ist sowohl von Norden als auch von Süden her kommend zweistündlich mit EC-Zügen und zusätzlich mit Regionalzügen erreichbar. Die Weiterreise vom Bahnhof ist möglich mit dem Taxi, mit dem Citybus Linie 2 oder 3 bis zur Haltestelle „Kloster Neustift“ oder mit dem Bus in Richtung Bruneck bis zur Haltestelle „Neustift/Hotel Pacher“ (von dort sind es ca. 5 Gehminuten bis zum Kloster Neustift). … mit dem Flugzeug Für Ihre Anreise mit dem Flugzeug sind die nächsten Flughäfen Verona und Innsbruck. Etwas weiter entfernt stehen auch Mailand und München zur Verfügung. Von dort planen Sie Ihre Weiterreise entsprechend mit Zug oder Auto.

94


18

MIRKO BONNÉ OLGA FLOR FRANZOBEL D Ž E VA D K A R A H A S A N SEPP MALL ROBERT MENASSE KLAUS MERZ ANDREAS PFEIFER RAPHAEL URWEIDER UND ANDERE

7.–10. Juni

STIFTSKELLEREI NEUSTIFT MANNI NÖSSING PA C H E R H O F UND ANDERE EISACKTALER WINZER

w w w.we i n l e se n . i t

95 GEMEINDE VAHRN COMUNE DI VARNA


Bildungshaus Kloster Neustift Stiftstraße 1, 39040 Vahrn Tel. +39 0472 835 588 Fax +39 0472 838 107 bildungshaus@kloster-neustift.it www.bildungshaus.it MwSt./UID-Nr. (IT) 01533200216 Unsere Bürozeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 Uhr und 12.45 – 18.00 Uhr Sa. 8.00 – 12.00 Uhr

Profile for Bildungshaus Kloster Neustift

Bildungsprogramm März-August 2018  

Bildung stiftet Freiheit

Bildungsprogramm März-August 2018  

Bildung stiftet Freiheit

Advertisement