Page 1

23 Jahre THE nightrace Schladming

World cup MAgAzIn World cup World cup MAgAzI orld cup MAgAzI rld cup World cup MAgAzI Audi FIS Ski Audi FIS SkiMAgAzI Ausgabe 10 - www.thenightrace.at

+ + Weltcup OK Schladming + + Salzburgerstr. 315 + + 8970 Schladming + + Weltcup OK Schladming + + Salzburgerstr. 315 + + 8970 Schladming

Weltcup Weltcup Audi FIS Ski Audi FISFISSki i FIS Ski IS Ski Audi Ski the nightrace the nightrace Weltcup Weltcup tcup up Weltcup nightrace nightrace ghtrace thenightrace nightrace the 27. nightrace STory 26.Jänner Jänner 2015 2016 the STory

+ + Weltcup OK Schladming + + Salzburgerstr. 315 + + 8970 Schladm + + Weltcup OK Schladming + + Salzburgerstr. 315 + + 8970 Schladming

Schladming + Salzburgerstr. ++ Schladming315 + + 8970 Schladming ming + + Salzburgerstr. 315 + +315 8970 Schladming + ++ Weltcup OK Schladming + 8970 + Salzburgerstr.

Weltcup OK Schladming Weltcup OK Schladming

Die Geschichte von 1997 bis 2019

nightrace STory STory nightrace STory nightrace nightrace STory Includes: Includes:

Programm Programm für die für die :cludes: Includes: der Nacht der gramm Nacht mm Programm Includes: ür e die Programm für die Nächte Nächte cht er der Nacht der für die eächte Nächte Nacht der Nächte

Includes:

Programm für die Nacht der Nächte


NIGHTRACE – WEIT MEHR ALS EIN MEGA-SPORT© Erich Spiess

EVENT!

W

eltcup-Nachtslalom in Schladming – immer, wenn in involvierten Kreisen die Sprache auf das sportliche Aushängeschild der Region, der Steiermark, ja sogar für Österreich kommt, sind damit Superlative verbunden. Das gilt auch für die internationale Basis. auf welcher das „Nightrace“ - mittlerweile ist diese Bezeichnung weltweit zum Synonym für die Herren-Weltcup-Konkurrenz im steirischen Enns-Tal geworden – als VorzeigeVeranstaltung für Eintages-Konkurrenzen in die große Auslage gestellt wird. Superlative, die im sportlichen Sinne vorhanden sind, aber sich auch im gesellschaftlichen und ganz besonders im wirtschaftlichen Bereich abspielen. Superlative, welche von mustergültigen, zielstrebigen und unermüdlichen Organisatoren geschaffen wurden. Als Präsident des Österreichischen Skiverbandes stehen für mich zwar die sportlichen Belange im Vordergrund, aber diese können in dieser Dimension nur dann

realisiert werden, wenn die wirtschaftlichen stimmen. Und diese stimmen bei diesem alpinen Ereignis – zieht man die positive Wertschöpfung in Betracht, die Jahr für Jahr gegeben ist. Ein erfreulicher Umstand, der in erster Linie durch den hohen ZuschauerZuspruch – jeweils in Richtung 45.000 bis 50.000 – gegeben ist. Wenn in dieser Saison zum 23. Male das „Nightrace“ gestartet wird, ist die Sicherheit gegeben, dass die Welt – in welcher Form auch immer – nach Schladming, in die Steiermark, nach Österreich blicken wird. Viele – auch ich - werden es diesmal mit einer „Träne im Knopfloch“ tun. Marcel Hirscher, der auf dem Slalomhang der Planai in den vergangenen Jahren mit großartigen Erfolgen Sportgeschichte geschrieben hat, der die Fans mit seinen Leistungen in Entzücken versetzt hat, wird als Aktiver fehlen. Aber ich bin überzeut, dass der „Tanz zwischen den Slalomstangen“ im Planai-Stadion trotzdem wieder ein ganz besonderer sein wird – genauso wie in der Vergangenheit.

Prof. Peter Schröcksnadel ÖSV-Präsident

 /3

World Cup Magazin


GELEITWORT VON LANDESHAUPTMANN HERMANN SCHÜTZENHÖFER FÜR DAS WELTCUPMAGAZIN 2020

© Erwin Scheriau

In diesem Jahr findet das legendäre „the nightrace“ auf der Schladminger Planai bereits zum 23. Mal statt. Neben der Weltspitze des Skisports werden auch heuer wieder bis zu 50.000 Zuseher bei diesem einzigartigen Sportevent erwartet. Derartige Veranstaltungen zeigen in besonderer Weise die Vorzüge der Region und unserer Steiermark. Durch Großereignisse wie dieses wird auch international gezeigt, was das „Grüne Herz Österreichs“ zu bieten hat. Die Begeisterung der Sportler, Trainer und vor allem Zuseher ist eine großartige Werbung für die Region und zeigt auch den hohen Stellenwert des Sports in der Steiermark. Durch dieses Skievent werden außerdem wirtschaftliche und touristische Impulse gesetzt, die für unser Land von unschätzbarer Bedeutung sind. An dieser Stelle darf ich mich stellvertretend für das gesamte Organisationsteam bei Hans Grogl, dem Präsidenten des Wintersportvereines Schladming bedanken. Erst durch den Einsatz des Wintersportvereines, den Verantwortlichen der Planai, der Stadtgemeinde und vor allem der unzähligen freiwilligen Helfer wird „the nightrace“ für alle zu einem besonderen Erlebnis. Mein Dank gilt aber auch den zahlreichen Fans, die jedes Jahr anreisen und dieses Rennen erst zu dem machen, was es ist: ein Skisportevent der Superlative. Abschließend wünsche ich noch allen Sportlern viel Glück sowie ein verletzungsfreies Rennen und allen Zuseherinnen und Zusehern ein unvergessliches Wochenende beim „the nightrace 2020“. Hermann Schützenhöfer Landeshauptmann der Steiermark Ein steirisches „Glück auf“

HERZLICH WILLKOMMEN IN SCHLADMING! © shooting-star.at

Ich freu‘ mich, im Namen der Stadtgemeinde Schladming ein herzliches Grüß Gott an alle Freunde des Nighrace auszusprechen. Ein Event, das untrennbar mit der Erfolgsgeschichte Schladmings verbunden ist. Von Anfang an ein Beweis dafür, was wir alle gemeinsam in Schladming bewegen können. Mitten unter der Woche Jahr für Jahr an die 50.000 Zuschauer begrüßen zu dürfen, die gemeinsam feiern und faire Begeisterung versprühen - wahrlich nicht selbstverständlich. Einen ganz großen Anteil daran hat natürlich der Veranstalter – allen voran der WSV Schladming mit seinem Team vor Ort und dem österreichischen Skiverband, die die perfekte Bühne für Skistars, Publikum und die vielen Gäste bereiten. Und das auf weltmeisterlichem – nein – mit der zweimaligen Austragung der Special Olympics – fast olympischem Niveau! Danke an das engagierte Team aus unzähligen Vereinsmitgliedern, der Planaimannschaft und den vielen freiwilligen Helfern. Danke für die ausgezeichnete Zusammenarbeit an alle Behördenvertreter und Institutionen und ein Vergelt‘s Gott an Landes- und Bundesstellen für das seit Jahren entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung. Aber all dieses Veranstalter-Know How wäre nichts ohne die Zuschauer, die immer wieder zu Tausenden nach Schladming strömen und unsere Stadt in eine einzige fröhliche Partymeile verwandeln. Ich freu‘ mich schon wieder auf ein weiteres „Skifest mit Herz“, das den „Herzschlag für die Welt“ auch heuer wieder überspringen lässt. Und last but not least – ein großes Danke an alle Einheimischen, die Schladming und die ganze Region mit ihrer herzlichen Gastlichkeit zu diesem besonderen Fleckchen machen. Der Zusammenhalt, das gemeinsame Tragen dieser Veranstaltungen ist unser Erfolgsgeheimnis und macht uns aus. Wie oft werden wir dafür bewundert, dass eine im Verhältnis kleine Stadt zu so Großem fähig ist.

Mit sportlichen Grüßen Bgmin Elisabeth Krammel

 /4

World Cup Magazin


Partner

Inhalt 01 Programm

BODENMAIS

Das Programm für die Nacht der Nächte Seite 7

02 Impressionen Highlights Nightrace 2019 Seite 8

03 Tickets & Quartiere Übericht Seite 13

04 Die Geschichte Die Nightrace Geschichte von 1997 - 2019 Seite 16

05 Race Facts Sieger der letzten 22 Jahre Seite 27

06 Besucherinfos So erreichen Sie Schladming Seite 31

Ehrenschutz Herr Hermann SCHÜTZENHÖFER Landeshauptmann der Steiermark

Herr Anton Lang

07 Weltcup Meile Mit allen Partys & Galanacht Seite 32 & 39

08 The nightrace - Das Team Working together to win! Seite 43

Sportlandesrat

Herr Prof. Peter SCHRÖCKSNADEL

Präsident des Österreichischen Skiverbandes

Herr Dr. Josef DICK

Impressum

Bezirkshauptmann von Liezen

Weltcup Magazin • Ausgabe 10 • Dezember 2019

Frau Elisabeth KRAMMEL

Herausgeber und Verleger: Wintersportverein Schladming

Bürgermeisterin der Stadt Schladming

Salzburger Straße 315, 8970 Schladming Fotos: WSV-Archiv, Martin Huber Grafik: WSV Office, Druckhaus Rettenbacher Schladming


mzu

Die Kronen Zeitung und ihre Leser wünschen h c i s den St a r s des Aust r i a Ski Teams vi e l Er f o l g t n ö r Wer k ? g i n ö k t h c a bei m Nacht s l a l o m i n Schl a dmi n g! N m u z SlDiealomKronen Herren: 28. JäZeitung nner 2020 und ihre Leser wünschen den Stars des Austria Ski Teams viel Erfolg beim Nachtslalom in Schladming!

Slalom Herren: 28. Jänner 2020

Michael Matt, Marco Schwarz, Christian Hirschbühel, Manuel Feller Michael Matt, Marco Schwarz, Christian Hirschbühel, Manuel Feller KRO_42_19 OESV-Skifahrer_Proof.indd 1

22.10.19 16:45


PROGRAM

PROGRAMM

Monday, January 27, 2020

Montag, 27. Jänner 2020

15:00 Uhr

15:00 Uhr

Charity ski race featuring celebrities of sport, media entertainment etc.

Charity Prominenten-Skirennen für Sport, Presse, Entertainment etc.

17:00 Uhr nightrace Party 2 Stages, 2 Videowalls Krone-Ski Austria Party - Krone Truck Show program - nightrace Bühne Weltcup-Meile

17:00 Uhr nightrace Party 2 Bühnen, 2 Videowände Krone-Ski Austria Party - Krone Truck Show Programm - nightrace Bühne Weltcup-Meile

19:00 Uhr Public Draw Town Centre

19:00 Uhr Startnummernauslosung Zentrum Schladming

20:30 Uhr Charity-Gala - Dinner - Live music Show Sporthotel Royer, Event Hall

20:30 Uhr Charity-Gala - Abendessen - Livemusik Show Sporthotel Royer, Eventhalle

Tuesday, January 28, 2020

Dienstag, 28. Jänner 2020

14:00 Uhr nightrace Party 2 Stages, 6 Videowalls Krone-Ski Austria Party Krone Truck Show program - nightrace Bühne Weltcup-Meile

14:00 Uhr nightrace Party 2 Bühnen, 6 Videowände Krone-Ski Austria Party Krone Truck Show Programm - nightrace Bühne Weltcup-Meile

17:45 Uhr

THE nightrace, 1. Run

17:45 Uhr

THE nightrace, 1. Durchgang

20:45 Uhr

THE nightrace, 2. Run

20:45 Uhr

THE nightrace, 2. Durchgang

afterwards Winner Ceremony in Planai finish area

anschließend Siegerehrung im Planai Zielgelände

MORE EVENTS

MEHR TERMINE

Tuesday, January 26, 2021

Dienstag, 26. Jänner 2021

THE nightrace

THE nightrace

April 01-05, 2021

01.-05. April, 2021

Musikanten Ski-WM

Musikanten Ski-WM

Änderungen vorbehalten | subject to alterations

 /7

World Cup Magazin


IMPRESSIONEN UND HIGHLIGHT

2019


TS NIGHTRACE 2019


Feel like a pro. Audi quattro Ski Cup. Die Amateur Skirennserie mit Weltcup-Feeling. Von 07. – 09.02.2020 in Kitzbühel. Jetzt anmelden unter: www.audiquattroskicup.com


Applaus für Ihre Veranstaltung

Ihr Event steht im Mittelpunkt, wir liefern den perfekten Rahmen: Mit temporären Tribünen oder Arenen von NÜSSLI bieten Sie Ihrem Publikum beste Sicht auf allen Rängen.

nussli.com


RED RED TICKET TICKET

Ticketbestellungen über die nightrace Homepage: Ticket purchase via über THE nightrace homepage: Ticketbestellungen die nightrace Homepage: www.thenightrace.at Ticket purchase via THE nightrace homepage:

www.thenightrace.at

28.01.2020

TIcKETS TIcKETS

INFORMATION:

Wintersportverein Schladming; www.thenightrace.at e-mail: office@ski-weltcup-schladming.at fax: 0043 3687 23 200-50

bei Quartiere: Tourismusverband Schladming | Tourism Office: Rohrmooserstraße 234, 8970 Schladming Frau Tanja Schweiger, tanja@schladming.com Frau Christina Huber, christina@schladming.com tel: 0043 3687 22 777-20, fax: 0043 3687 24 138

Polizei

Guest/Industrie

Red Card Zielbereich

Kreisverkehr

Planet Planai Yellow Card VIP Area Hohenhaus Tenne

Hotel Planai e ün s ir b end T ri rd ia F a C tr ue Aus l B i Sk

Hotel Die Barbara

Hotel Tui Blue

World Cup Magazin /

13

13  /13

WorldCup CupMagazin Magazin / World


TICKETS / Karten BLUE CARD TRIBÜNE

Euro 73,00

STADIONCARD

Euro 55,00

YELLOW CARD

Euro 41,00

RED CARD VVK

Euro 21,00

RED CARD AK

Euro 25,00

RED CARD JUGEND VVK (JG 2002 – 2008)

Euro 13,00

RED CARD JUGEND AK (JG 2002 – 2008)

Euro 15,00

SKI AUSTRIA WELTCUP CLUB

Euro 564,00

GOLDEN CARD

Euro 340,00

DIAMOND VIP (Kombi 27.01. & 28.01.20209) Euro 395,00 SKI-AUSTRIA-FRIEND

Euro 210,00

HOHENHAUSTENNE ON-THE-TOP

Euro 595,00

HOHENHAUSTENNE

Euro 319,00

SCHAFALM

Euro 245,00

*Änderungen vorbehalten | subject to alterations

nightrace train / Sonderzug Sonderzug zum Nightrace ab Wien

Hinfahrt Sonderzug Schladming ab Wien Rückfahrt ab ca. 10:15 Uhr Mistelbach an ca. 04:00 Uhr ab ca. 10:50 Uhr Wolkersdorf an ca. 03:40 Uhr ab ca. 11:15 Uhr Wien Hbf an ca. 03:20 Uhr ab ca. 11:30 Uhr Wien Meidling an ca. 03:15 Uhr ab ca. 12:00 Uhr Wiener Neustadt an ca. 02:45 Uhr ab ca. 13:40 Uhr Bruck a.d. Mur an ca. 01:05 Uhr an ca. 15:45 Uhr Schladming ab ca. 23:00 Uhr Buchung direkt bei ÖBB Rail Tours unter Tel. +43 (0)1/899 30, kombitickets@railtours.oebb.at (Bearbeitung werktags Mo–Fr von 8:30-17:00 Uhr) Bahnfahrt im Sonderzug ab Wien Hauptbahnhof nach Schladming und zurück Reservierter Sitzplatz im Zug für Hin- und Rückfahrt Nightrace-Ticket (Stehplatz Red Card) für das Skirennen am 28.01.2020 Partywaggon mit DJ ÖBB-Sonderzug zum Nightrace ab Graz ab 13:15 Uhr an 16:21 Uhr

Graz Hbf Schladming

Änderung der Zugzeiten vorbehalten

 /14

World Cup Magazin

an 03:05 Uhr ab 23:58 Uhr


elishopping.at


The nightrace

die gESchichte

since 1997 „Nichts ist zu gering, um es auszuführen und nichts ist zu groß, um es in Angriff zu nehmen“, sagte Obmann Mag. Hans Grogl einst.

Motiviert und bestrebt stellte man sich also abermals der Herausforderung, Schladming als jährlichen Fixtermin im Weltcupkalender einzutragen. Am 26. Jänner 1995 wurde in Innsbruck die Kooperationsvereinbarung zwischen dem ÖSV und dem WSV Schladming unterzeichnet, welcher im Winter 1996/97 wirksam wurde. Die Unterschrift von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und Obmann Mag. Hans Grogl sichert Schladming die Rückkehr in den Weltcup.

16  /16

World Cup Cup Magazin World Magazin/


geschwindigkeit zum Ski-Spektakel.

Fans feierten den österreichischen

35.000 Zuseher zählte man beim

Doppelerfolg. Die ersten Drei, Mario

Nachtslalom am 8. Jänner 1998.

Matt, Thomas Stangassinger und

Zehntausende Ski-Begeisterte war-

Ole-Christian Furuseth heizten dem

en es bei den Super-G-Bewerben.

Schladminger Weltcup-Publikum

Alberto Tomba oder Tomba la Bom“ ba“, wie der Italiener von seinen Fans

kräftig ein.

genannt wurde, ließ die Bombe plat-

The nightrace, Kapitel I 30. JännER 1997

zen und siegte auch beim zweiten Nachtslalom. Erfreuliche Leistungen brachten auch die rot-weiß-roten

SCHLADMING IS BACK

Skistars. Thomas Sykora auf Rang

Am 30. Jänner 1997 war es so weit,

zwei im Slalom und der „Hermina-

der erste Weltcup Nachtslalom ließ

tor“ und die österreichische Super-

die Planai und ganz Schladming

G-Armada waren das i-Tüpfelchen

in einem bisher unvorstellbaren

auf der Planai.

The nightrace, Kapitel V 23. JännER 2001

Glanz erstrahlen. In dieser Nacht fiel

Nach 1999 krönte sich Benni Raich

auch der Startschuss für ein neues

2001 abermals zum König der

Kapitel der Schladminger Weltcup-

Schladminger Skinacht, diesmal vor

geschichte. Rund 27.000 enthusias-

Hans-Peter Buraas und Mitja Kunc.

tische Ski-Fans zählte man beim ersten Nachtslalom. Dies entschädigte natürlich für die harte Arbeit vor, während und nach dieser sportlichen Großveranstaltung.

The nightrace, Kapitel III 7. JännER 1999

Mit einem Husarenritt – von Platz 23 zum Sieg – über den Schladminger

The nightrace, Kapitel VI

Zielhang ins bebende Stadion holte

22. JännER 2002

sich Benni Raich seinen ersten, je-

Skilegenden, strahlende Kinderau-

doch nicht seinen letzten Sieg, beim

gen, Unmengen an Fans, bengalische

Schladminger nightrace.

Feuer, lautstarke Fan-Clubs und die „Gugga-Musi“ gehören genauso zum nightrace wie die Slalomartisten aus dem Weltcup-Zirkus und die Stimme

The nightrace, Kapitel II

des Skiweltcups, Robert Seeger. Ob

8. JännER 1998

Norweger-Pullover oder Gala-Outfit,

„TRIPELPACK“

Robert Seeger ist das Synonym für

In diesem Jahr trafen sich nicht nur

Sportkommentare.

die legendären Skirennläuferinnen

Seine

und -rennläufer aus früheren Zeiten,

Laufbesichtigung,

sondern auch die Slalomartisten und

The nightrace, Kapitel IV

Unbeschwertheit seine

bei

der

stoische

Ruhe vor dem Start, sein risiko-

Speedspezialisten. Vom gewöhnli-

9. mäRz 2000

chen Skiweltcup entwickelten sich

Der Nachtslalom 2000 fiel trotz Re-

nen Bode Miller aus. Die Slalomshow

die Rennen in Schladming mit Licht-

genwetter nicht ins Wasser. 30.000

schlechthin liefert der charmante

reicher und unruhiger Fahrstil zeich-

17  /17

WorldCup CupMagazin Magazin / World


Skistars – im Fall von Schladming besonders mit jener des liebenswerten,

The nightrace, Kapitel X

und „bärigen“ Tirolers Benni Raich.

24. JännER 2006

Es scheint als wäre der Pitztaler mit

COMEBACK EINES ALTEN FREUNDES

dem wohl berühmtesten Zielhang im

Im Olympia-Jahr 2006 zeigte der

Weltcup-Business eine besondere

charmante Finne, dass er das Sie-

Beziehung eingegangen. Zum be-

gen nicht verlernt hat. Mit 79 Hun-

US-Boy beim nightrace 2002 – mit

reits dritten Mal steht Benni in Schlad-

dertstel Sekunden Vorsprung holt

66 Hundertstel Sekunden Vorsprung

ming ganz oben auf dem Podest und

sich Kalle Palander den 9. Weltcup

siegt Bode vor dem Franzosen Jean-

lässt den Südtiroler Manfred Mölgg

Slalomsieg seiner Karriere und kürte

Pierre Vidal. Ivica Kostelic platziert

auf Rang zwei und Kalle Palander

sich zum Triumphator der Schlad-

sich auf Rang drei.

(FIN) auf Platz drei zurück.

minger Skinacht. Der japanische Slalomartist Akira Sasaki und Benjamin Raich teilten das Podest mit Palander.

The nightrace, Kapitel VII

The nightrace, Kapitel IX – 25. JännER 2005

28. JännER 2003

DIE ERFOLGSSTORy GEHT WEITER

Im Jahr 2003 verzauberte der Finne

Vor 47.000 begeisterten Ski-Fans

Kalle Palander die Nacht und stürmte

„ritt“ Manfred Pranger beim Ski-

mit dem Sieg auf der Planai endgül-

Fest der Superlative zum Sieg. Damit

30. JännER 2007

tig in die Elite des Skiweltcups. Über

machte sich der Österreicher wohl

EINFACH ÜBERWÄLTIGEND

einer Sekunde ließ der sympathische

selbst das schönste Geschenk zum

Nicht nur die Zahl der Fans, die Jahr

Finne den Pitztaler Benjamin Raich

27. Geburtstag, den er am 25.

für Jahr nach Schladming strömen,

und Hans-Petter Buraas aus Nor-

Jänner,

Nacht-

sondern auch die der akkreditierten

wegen, die sich auf den Rängen zwei

slaloms, feierte. Abgerundet wurde

Medien steigt stetig an. Das Night-

und drei platzierten, zurück.

das

Spitzen-

race begann 1997 mit rund 25.000

Raich,

begeisterten Zusehern, was weit

dreifachen

über den damaligen Erwartungen

Schladming-Sieger, auf Platz zwei.

lag. Zwölf TV- und Hörfunksta-

Auch die Schweden hatten mit An-

tionen waren akkreditiert. Verglichen

dre Myhrer (Platz 3) ein Wörtchen

mit den letzten Jahren sehen diese

mitzureden.

Zahlen allerdings etwas spärlich

am

des

österreichische

ergebnis dem

Tag

von

Benjamin

bislang

he nightrace, Kapitel XI -

aus. Mit viel Arbeit und unterstützt

The nightrace, Kapitel VIII 27. JännER 2004

von 48.000 Zusehern wird Schladming Jahr für Jahr für eine Nacht zur Sport- und Partylocation schlecht

EIN NEUER „ALTER” SIEGER

hin. Und diese Bilder und diese Stim-

Die Erfolgsstory „the nightrace“ lebt

mung wurde beim nightrace 2007

auch mit der Erfolgsgeschichte der

wieder einmal von vielen TV- und

18  /18

World Cup Cup Magazin World Magazin/


Henry Ford I.

Radiostationen sowie den unzähliRadiostationen den unzähligen Fotografen sowie und der schreibengen Fotografen und der schreibendenPressewortwörtlichindieganze den Presse in die ganze Welt hinauswortwörtlich getragen. Neben den Welt hinaus getragen. Neben den vielen Europäischen TV-Stationen vielen auch Europäischen TV-Stationen waren sechs amerikanische waren auch sechs amerikanische und eine asiatische vor Ort. Kein und eine asiatische Ort. Kein Wunder also, dass vorSchladming Wunder Schladming weit weit überalso, alledass Landesgrenzen von über alle Landesgrenzen von Jahr zu Jahr zu Jahr bekannter wird und Jahr bekannter wird und ein Sieg in ein Sieg in Schladming immer Schladming gefeiimmer ert besonders gefeibesonders wird. Diesen ert wird. Diesen 2007 der holte sich 2007holte dersich „König „König der Planai“, Benjamin Planai“, Benjamin Raich, vorRaich, dem vor dem Schweden Jens Byggmark Schweden Jens Byggmark und MaundMatt. Mario Matt. rio

Innenstadt in Beschlag genomist schon seit den Morgenmen. Getragen vonfrühen der Klangwolstunden in der fährt Schladminger Innenke der Skifans Mario Matt zu stadt zu vernehmen. Mittlerweile sei- nem zweiten nightrace-Sieg. steht der Uhrzeiger auf 17:00 – JeanBaptiste Grange (FRA),Uhrder ein Blick Rookie aus dem2008 Fenster jagt dem Slalomlandet auf OK-Team in der Dachstein-TauernPlatz zwei. Den Krimi um Platz drei Halle Tränen in Augen – am Plaentscheidet derdieSüdtiroler Manfnai Zielhang istsich. neben der Rennpiste red Mölgg für kein weißer Fleck mehr zu sehen. Fünfzigtausend Fans haben das Gelände rund um den wohl bekanntesten Zielhang und die Schladminger Innenstadt in Beschlag genommen. Getragen von der Klangwolke der Skifans fährt Mario Matt zu seinem zweiten nightrace-Sieg. JeanBaptiste Grange (FRA), der SlalomRookie 2008 landet auf Platz zwei. Den Krimi um Platz drei entscheidet der Südtiroler Manfred Mölgg für

sich. NIGHTRACE, KAPITEL XIII THE

The NIGHTRACE, nightrace, KAPITEL KapitelXII XII THE

22. JÄNNER JännER 2008 22. 2008 BERÜHRENDE MOMENTE BERÜHRENDE Das WirDas Wirbeln und Jubeln der Fanclubs beln und Jubeln der Fanclubs ist schon seit den frühen Morgen- stunden in der Schladminger Innen- stadt zu vernehmen. Mittlerweile steht der Uhrzeiger auf 17:00 Uhr – ein Blick aus dem Fenster jagt dem OK-Team in der Dachstein-Tauern- Halle Tränen in die Augen – am Pla- nai Zielhang ist neben der Rennpiste kein weißer Fleck mehr zu sehen. Fünfzigtausend Fans haben das Gelände rund um den wohl bekann- testen Zielhang und die Schladmin- ger

27.JÄNNER2009 50.000 SKIFANS & EIN ÖSTERREICHISCHER DOPPELSIEG 50.000 Wintersportbegeisterte, unt- er ihnen auch Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Josef Pröll, die den großen, sportlichen Show- down am Zielhang der Planai live vor Ort erlebten. Im 13. nightrace wird zum achten Mal ein österreichischer Sieg bejubelt. Nach 2005 feiert die Alpenrepublik abermals einen Dop- pelerfolg: Reinfried Herbst, in beiden Läufen Bestzeithalter, gewinnt erst- mals in Schladming. Mit Platz zwei beteiligt sich Manfred Pranger wie- der am Zweifach-Triumph der Öster- reicher in Schladming. Ivica Kostelic wird im Schladminger „Hexenkessel“ Dritter.

The nightrace, Kapitel XIII 27. JännER 2009

50.000 SKIFANS & EIN ÖSTERREICHISCHER DOPPELSIEG 50.000 Wintersportbegeisterte, unter ihnen auch Bundeskanzler Werner

THE NIGHTRACE, KAPITEL Faymann und Vizekanzler Josef XIV Pröll,

26. JÄNNER die den großen, 2010 sportlichen ShowROT-WEISS-ROT Berührende down am Zielhang der Planai Worte live vor von Reinfried Herbst nach seinem Ort erlebten. Im 13. nightrace wird Sieg: „Ich wollte gewinnen, habe zum achten Mal ein österreichischer alles gelegt. Sieg darauf bejubelt.anNach 2005Dass feiertmir die dies heute nochmal gelungen Alpenrepublik abermals einen Dopist ... es istReinfried wie im Herbst, Märchen!“ Der pelerfolg: in beiden Vorjahressieger fuhr mit absoluter Läufen Bestzeithalter, gewinnt erstBestzeit im zweiten Durchgang mals in Schladming. Mit Platz zwei abermals zumManfred Sieg in Schladming. beteiligt sich Pranger wieSilvan Zurbriggen konnte nach der am Zweifach-Triumph sich der Östereiner exzellenten FahrtIvica im zweiten reicher in Schladming. Kostelic Durchgang auf Rang zwei platziewird im Schladminger „Hexenkessel“ ren. Dies ist der erste Podestplatz Dritter. für einen Schweizer im Schladminger nightrace. Manfred Pranger ging mit 59 Hundertstel Vorsprung an den Start und belegte schlussend- lich Platz drei. Mani bessert seine Schladming-Bilanz um einen weit- eren Podiumsplatz auf, dreimal stand der Tiroler bereits am nightrace- Siegerpodest, 2005 als World Cup Magazin / 19 Erster, 2009 als Zweiter und nun auch als Dritter.

 /19

World Cup Magazin


THE NIGHTRACE, KAPITEL XV 25. JÄNNER 2011 Erster französischer Sieg in Schladming Jean-Baptiste Grange (FRA) siegt bei der 15. Auflage des nightrace in Schladming am 25. Jänner 2011 vor den beiden Schweden An- dre Myhrer und Mattias Hargin. Jean-Baptiste Grange gewinnt auch den Slalom-Klassiker in Schlad- ming. Für den Franzosen ist dies nach Kitzbühel der zweite Sieg in Folge. Grange darf sich somit auch zu den großen Schladming-Siegern zählen. Die bisher sieben-köpfige „Straße der nightrace-Sieger“ ist mit dem Franzosen um einen Slalomstar reicher. Das schwedische Lager überraschte vor 45.500 Zuschauern mit Spitzenleistungen. Allen voran Andre Myhrer auf Platz zwei. Der Schwede steht abermals am Schladminger Siegerpodest, be- reits im Jahr 2005 war er Dritter. Mat- tias Hargin (SWE) holt sich Rang drei und ist in Schladming das erste Mal unter den TopTen. Benjamin Raich platziert sich als bester Österreicher auf Rang neun. Keiner der Öster- reichischen Slalom-Artisten schaf- fte die Fahrt auf das Podium. In der 15-jährigen nightrace-Geschichte kam dies bis dato nur einmal, beim nightrace 2002, vor.

THE NIGHTRACE, KAPITEL XVI 24. JÄNNER 2012 HIRSCHER FEIERT 1. NIGHTRACESIEG Marcel Hirscher gewinnt den Krimi von Schladming vor dem Italiener Stefano Gross und Mario

 /20

World Cup Magazin

Matt. Marcel Hirscher feiert mit 45.000 nightrace-Fans in Schladming seinen ersten Sieg beim Slalom- Klassiker im SkiweltcupZirkus. Der junge Slalomstar fährt nach der „Einfädler-Versöhnung“ mit Ivica Kostelic befreit und zeigt gerade im Finish Nervenstärke. Nur 22 Hun- dertstel zurück ist Stefano Gross, welcher nach Platz 3 in Adelboden abermals am Podium steht. Der zweifache nightrace-Sieger Mario Matt unterstreicht seine Stärke und fährt auf Rang drei. Marcel Hirscher: „Momentan ist es sicher der emo- tionalste Weltcupsieg, den ich je fei- ern durfte. Es war weder für meine Familie, noch für mich einfach in den letzten Tagen. Ich habe mich wie- der auf die wesentlichen Dinge im Leben konzentriert, meine Familie und Freunde, welche mich gerade in dieser Situation auffangen konnten.“

THE NIGHTRACE, KAPITEL XVII 28. JÄNNER 2014 KRISTOFFERSEN FEIERT 1.WC-SIEG Der erst 19jährige Norweger Henrik Kristoffersen triumphiert vor über 40.000 begeisterten Skifans und weist somit die beiden SlalomDominatoren der Saison, Marcel Hirscher und Felix Neureuther, in die Schranken. Kristoffersen ist damit der jüngste Nightrace-Sieger aller Zeiten und darf zu Recht von der Sternstunde in seiner bisherigen Karriere sprechen. Nach einem spannenden und knappen ersten Durchgang kann er sich vom 2.Platz noch

zum Sieg katapultieren, dahinter folgen Gesamt-Weltcup-Sieger Marcel Hirscher und Slalom-Spezialist Felix Neureuther mit Rückständen von 18 bzw. 19 Hundertstel. Artig bedankte sich der Sieger nach seinem Traumlauf bei den tausenden Zusehern: „Einfach sensationell vor so einem Publikum hier, das beste Publikum auf der Welt.“

THE NIGHTRACE, KAPITEL XVIII 27. JÄNNER 2015 RUSSISCHES WINTERMÄRCHEN AUF DER PLANAI Schladming ist offenbar ein guter Boden für Premierensiege. Der russisches Überraschungsmann Alexander Khoroshilov gewann das 18. Nightrace mit großem Vorsprung vor Stefano Gross und Felix Neureuther. „Ich bin überglücklich, da ist ein Traum wahr geworden“, freute sich der sonst eher wortkarge Sieger, war es doch aufgrund seiner regelmäßigen Trainingseinheiten auf der Reiteralm wie ein „Heimrennen“ für ihn.


Die 42.000 Zuschauer vor Ort ha- THE NIGHTRACE, KAPITEL XXI ben wohl eines der spannendsten 23. JÄNNER 2018 Nightraces live miterlebt. ERSTER HEIMSIEG SEIT 2012

THE NIGHTRACE, KAPITEL XX

THE NIGHTRACE, KAPITEL XIX 26. JÄNNER 2016 DER SIEGER HEISST KRISTOFFERSEN Der Norweger feierte seinen zweiten Sieg beim Nightrace. Er gewann vor Marcel Hirscher, der sich im Finaldurchgang von Rang 22 noch auf das Podium katapultierte. Dritter wurde Alexander Khoroshilov, der Sieger von 2015. Wahl-Ramsauer Kristoffersen schaffte quasi einen Heimsieg, „Ich lebe jetzt fünf Minuten von hier in der Ramsau. Das ist wie meine Heimat“ , sprach er von einem „der besten Tage in meinem Leben“. Für den Zweitplatzierten Marcel Hirscher gab es nach dem „Brillen-Fauxpas“ im ersten Durchgang doch noch ein Happy End. “Die größte Emotion heute ist die Dankbarkeit, das überwiegt alles“, sagte er nach seiner wohl größten Aufholjagd im Skiweltcup.

24. JÄNNER 2017 GLEICHES PODIUM WIE IM VORJAHR Wie im Jahr 2016 setzte sich auch beim Jubiläumsrennen auf der Planai Slalom-Dominator Henrik Kristoffersen durch. Der Norweger hatte beim 20. Nightrace jedoch härter zu kämpfen, als ihm lieb war. Marcel Hirscher brannte im Finallauf wieder einmal ein Feuerwerk ab und wurde nur knapp dahinter Zweiter. Auch der Russe Alexander Khoroshilov wiederholte seine starken NightraceLeistungen. Zum 3. Sieg auf der Planai meinte Kristoffersen: „Es war schwierig, ich habe nicht den richtigen Rhythmus gefunden. Der letzte Teil war aber wirklich gut. Ein Sieg in Schladming ist richtig cool.“

Zum zweiten Mal nach 2012 holte sich Weltcup-Dominator Marcel Hirscher den Sieg beim Flutlichtspektakel auf der Planai. Nach zwei Traumläufen setzt er sich vor seinem norwegischen Rivalen Henrik Kristoffersen und dem Schweizer Daniel Yule durch und stellte mit seinem 54. Weltcup-Sieg den ÖSV-Rekord von Hermann Maier ein. „Es war ein fantastischer Tag. Es war so laut. Ich bin noch nie in Schladming mit so vielen Emotionen gefahren“, jubelte Hirscher.

 /21

World Cup Magazin


THE NIGHTRACE, KAPITEL XXII 29. JÄNNER 2019 MARCEL HIRSCHER SIEGT ABERMALS AUF DER PLANAI Der Saison-Dominator carvte unter dem Jubel von mehr als 40.000 lautstarken Zuschauern zu seinem dritten Triumph beim Nightrace vor dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Schweizer Daniel Yule. „Schladming ist einzigartig und von der Atmosphäre und der Stimmung das beste Rennen der Welt. Hier zu fahren und vor heimischem Publikum zu performen ist ein Privileg. Das Publikum trägt einen fast nach unten, da bekomme ich Gänsehaut.“ hielt er nach dem Rennen euphorisch fest.

Erdbau aller Art Wegebau Leitungsbau Abbruch und Verwertung Transportservice

 /22

World Cup Magazin


Hauptplatz 35 I 8970 Schladming Telefon: 03 687 / 22 615 I F a x : 03 687 / 22 355

info@redzacmitherz.at I www.redzacmitherz.at

l d a t s n e m lu B

www.blumenstadl.at

B

eggl S t irgi

Mein Meisterflorist

8970 Schladming, Tel. 03687 81090

Bierkultur & Wirtshaus

Alpine Kulinarik

Schladming Zentrum

im WM Park Planai 20 25.12.19 - 22.03. Kein Ruhetag!

Gerne reservieren wir Ihren Tisch für Feste & Feiern aller Art.

Genießen Sie Variantenreiche Spezialitäten im gemütlichen Tenne Stadl. Wintersaison 30.11.2019 - 11.04.2020

Öffnungszeiten 10.30 - 22.30 Uhr Warme Küche 11.30 - 21.15 Uhr

Reservierungen +43 (0)664/51 79 620 Online - Reservierungen www.stadtbräu-schladming.com

Öffnungszeiten 11.00 - 22.30 Uhr Warme Küche 11.30 - 21.15 Uhr

Reservierungen +43 (0)664/882 323 63 Online - Reservierungen info@tennestadl-schladming.com

 /23

World Cup Magazin


 /24

World Cup Magazin


Foto: Sebastian Kislinger

Alexander Payer Snowboarder & Weltcupsieger

Jausnen! Ganz nach meinem Geschmack

Jeder Snack ist eine kleine Auszeit. Die neue Rohwurstsnacks aus bestem Schweinefleisch gibt es in 3 Sorten. Ganz nach deinem Geschmack: aromatisch gewürzt und naturgereift, intensiv über Buchenholz geräuchert oder feurig scharf mit Chili. Verpackt in der praktischen 80-Gramm-Packung. Perfekt für den großen und kleinen Hunger - egal wo du gerade bist.


© Schladming-Dachstein.at / Peter Burgstaller (1), JUFA (2)

Happy Schladming together Das JUFA Hotel Schladming*** erstrahlt im neuen Glanz! Jede Menge Winter-Urlaubsglück erwartet Sie und Ihre Lieben im modernisierten Ambiente. • 200 m zur Planai Bergstation • Zentrale Lage, direkt am Hauptplatz • 20 neue Superior-Hotelzimmer World Cup Magazin /26 www.jufa.eu/schladming


race Facts 1997-2014 RACE FACTS 1997-2019 datum / date datum / date

January 30, 1997 January 30,1997 1997 30. Jänner 30. Jänner 1997 January 08, 1998 January 08,1998 1998 08. Jänner 08. Jänner 1998 January 07, 1999 January 07,1999 1999 07. Jänner 07. Jänner 1999 March 09, 2000 March 09,2000 2000 09. März 09. März 2000 January 23, 2001 January 23,2001 2001 23. Jänner 23. Jänner 2001 January 22, 2002 January 22,2002 2002 22. Jänner 22. Jänner 2002 January 28, 2003 January 28,2003 2003 28. Jänner 28. Jänner 2003 January 27, 2004 January 27,2004 2004 27. Jänner 27. Jänner 2004 January 25, 2005 January 25,2005 2005 25. Jänner 25. Jänner 2005 January 24, 2006 January 24,2006 2006 24. Jänner 24. Jänner 2006 January 30, 2007 January 30,2007 2007 30. Jänner 30. Jänner 2007 January 22, 2008 January 22,2008 2008 22. Jänner 22. Jänner 2008 January 27, 2009 January 27,2009 2009 27. Jänner 27. Jänner 2009 January 26, 2010 January 26,2010 2010 26. Jänner 26. Jänner 2010 January 25, 2011 January 25,2011 2011 25. Jänner 25. Jänner 2011 January 24, 2012 January 24,2012 2012 24. Jänner 24. Jänner 2012 JANUARY 28, 2014

Ergebnis / results Ergebnis / results

1. Alberto TOMBA (ITA) 2. STANGASSINGER (AUT) 1. Thomas Alberto TOMBA (ITA) 3. AMIEZ (FRA) 2. Sebastien Thomas STANGASSINGER (AUT) 3. Sebastien AMIEZ (FRA) 1. Alberto TOMBA (ITA) 2. SyKORA(ITA) (AUT) 1. Thomas Alberto TOMBA 3. Hans-Petter Buraas (NOR) 2. Thomas SyKORA (AUT)

3. Hans-Petter Buraas (NOR) 1. Benjamin RAICH (AUT) 2. BOURGEAT(FRA) 1. Pierrick Benjamin RAICH (AUT) 3. Kjetil Andre AAMODT (NOR) 2. Pierrick BOURGEAT(FRA)

3. Kjetil Andre AAMODT (NOR) 1. Mario MATT (AUT) 2. FURUSETZ (NOR) 1. Ole-Christian Mario MATT (AUT) 3. STANGASSINGER (AUT) 2. Thomas Ole-Christian FURUSETZ (NOR) 3. Thomas STANGASSINGER (AUT) 1. Benjamin RAICH (AUT) 2. BURAAS 1. Hans-Peter Benjamin RAICH (AUT)(NOR) 3. KUNC (SLO) 2. Mitja Hans-Peter BURAAS (NOR) 3. Mitja KUNC (SLO) 1. Bode MILLER (USA) 2. VIDAL 1. Jean-Pierre Bode MILLER (USA)(FRA) 3. KOSTELIC (CRO) 2. Ivica Jean-Pierre VIDAL (FRA)

3. Ivica KOSTELIC (CRO) 1. Kalle PALANDER (FIN) 2. RAICH (AUT) 1. Benjamin Kalle PALANDER (FIN) 3. Hans-Petter BURAAS 2. Benjamin RAICH (AUT)(NOR) 3. Hans-Petter BURAAS (NOR) 1. Benjamin RAICH (AUT) 2. (ITA) 1. Manfred BenjaminMOELGG RAICH (AUT) 3. Kalle PALANDER (FIN) 2. Manfred MOELGG (ITA) 3. Kalle PALANDER (FIN) 1. Manfred PRANGER (AUT) 2. RAICH (AUT) 1. Benjamin Manfred PRANGER (AUT) 3. Myhrer (SWE) 2. Andre Benjamin RAICH (AUT) 3. Andre Myhrer (SWE) 1. Kalle PALANDER (FIN) 2. SASAKI (JPN) 1. Akira Kalle PALANDER (FIN) 3. RAICH (AUT) 2. Benjamin Akira SASAKI (JPN)

3. Benjamin RAICH (AUT) 1. Benjamin RAICH (AUT) 2. ByGGMARK (SWE) 1. Jens Benjamin RAICH (AUT) 3. Jens MarioByGGMARK MATT (AUT)(SWE) 2.

3. Mario MATT (AUT) 1. Mario MATT (AUT) 2. GRANGE (FRA) 1. Jean-Baptiste Mario MATT (AUT) 3. Manfred MOELGG (ITA) (FRA) 2. Jean-Baptiste GRANGE 3. Manfred MOELGG (ITA) 1. Reinfried HERBST (AUT) 2. (AUT) 1. Manfred ReinfriedPRANGER HERBST (AUT) 3. KOSTELIC (CRO)(AUT) 2. Ivica Manfred PRANGER

3. Ivica KOSTELIC (CRO) 1. Reinfried HERBST (AUT) 2. ZURBRIGGEN (SUI) 1. Silvan Reinfried HERBST (AUT) 3. PRANGER (AUT) 2. Manfred Silvan ZURBRIGGEN (SUI)

3. Manfred PRANGER (AUT) 1. Jean-Baptiste Grange (FRA) 2. Myhrer (SWE) 1. Andre Jean-Baptiste Grange (FRA) 3. Hargin(SWE) (SWE) 2. Mattias Andre Myhrer

3. Mattias Hargin (SWE) 1. HIRSCHER Marcel AUT 1:43:01 2. Stefano ITAAUT 1:43:23 1. GROSS HIRSCHER Marcel 1:43:01 3. MATT Mario AUT 1:43:30 2. GROSS Stefano ITA 1:43:23

28. JÄNNER 2014

3. MATT Mario AUT 1:43:301:47:43 1.HENRIK KRISTOFFERSEN 2.MARCEL HIRSCHER 1:47:61 3.FELIX NEUREUTHER 1:47:62

JANUARY 27, 2015 27. JÄNNER 2015

1.ALEXANDER KHOROSHILOV 1:46:39 2.STEFANO GROSS 1:47:83 3.FELIX NEUREUTHER 1:47:90

Skifans vor ort Skifans vor on site Skifans ort Skifans on site

Quoten orF orF ratings Quoten orF orF ratings

25.000 25.000

1.064 Mio 1.064 Mio

30.000 30.000

1.329 Mio 1.329 Mio

35.000 35.000

1.522 Mio 1.522 Mio

30.000 30.000

1.300 Mio 1.300 Mio

40.000 40.000

1.644 Mio 1.644 Mio

45.000 45.000

1.669 Mio 1.669 Mio

33.400 33.400

1.894 Mio 1.894 Mio

38.000 38.000

1.887 Mio 1.887 Mio

47.000 47.000

1.811 Mio 1.811 Mio

48.000 48.000

1.788 Mio 1.788 Mio

48.000 48.000

1.763 Mio 1.763 Mio

49.000 49.000

1.560 Mio 1.560 Mio

50.000 50.000

1.789 Mio 1.789 Mio

50.000 50.000

1.567 Mio 1.567 Mio

45.500 45.500

1,532 Mio 1,532 Mio

43.064 43.064

1,608 Mio 1,608 Mio

41.223

1,815 Mio World Cup Magazin /

42.000

27 27

MIO World Cup1,700 Magazin /

KNAPP 100 MIO. WELTWEIT

 /27

World Cup Magazin


race Facts 1997-2014 RACE FACTS 1997-2019 datum / date

Skifans vor ort Skifans on site

Ergebnis / results

Quoten orF orF ratings

42.000 25.000

1,700 MIO 1.064 Mio KNAPP 100 MIO. WELTWEIT

January 08, JANUARY 24, 1998 2017 24. 2017 08. JÄNNER Jänner 1998

1. Alberto TOMBA (ITA) 1.HENRIK KRISTOFFERSEN 1:39.83 2. Thomas SyKORA (AUT) 2.MARCEL HIRSCHER 1:39.92 3. Hans-Petter KHOROSHILOV Buraas (NOR) 1:40.46 3.ALEXANDER

30.000 42.000

1,900 MIO 1.329 Mio KNAPP 100 MIO. WELTWEIT

January 07, JANUARY 23, 1999 2018 07. Jänner 1999 23. JÄNNER 2018

1. BenjaminHIRSCHER RAICH (AUT) 1.MARCEL 1:43.56 2. Pierrick BOURGEAT(FRA) 2.HENRIK KRISTOFFERSEN 1:43.59 3. Kjetil Andre 3.DANIEL YULEAAMODT 1:45.69 (NOR)

35.000 42.000

1,783 MIO 1.522 Mio KNAPP 100 MIO. WELTWEIT

March 09,29,2000 JANUARY 2019 09. JÄNNER März 2000 29. 2019

1. Mario MATT (AUT) 1:44.81 1.MARCEL HIRSCHER 2. Ole-Christian FURUSETZ (NOR) 2.ALEXIS PINTURAULT 1:46.02 3. ThomasYULE STANGASSINGER (AUT) 3.DANIEL 1:46.41

30.000 45.000

1,970 MIO 1.300 Mio KNAPP 100 MIO. WELTWEIT

January 23, 2001 23. Jänner 2001

1. Benjamin RAICH (AUT) 2. Hans-Peter BURAAS (NOR) 3. Mitja KUNC (SLO)

40.000

1.644 Mio

January 22, 2002 22. Jänner 2002

1. Bode MILLER (USA) 2. Jean-Pierre VIDAL (FRA) 3. Ivica KOSTELIC (CRO)

45.000

1.669 Mio

January 28, 2003 28. Jänner 2003

1. Kalle PALANDER (FIN) 2. Benjamin RAICH (AUT) 3. Hans-Petter BURAAS (NOR)

33.400

1.894 Mio

January 27, 2004 27. Jänner 2004

1. Benjamin RAICH (AUT) 2. Manfred MOELGG (ITA) 3. Kalle PALANDER (FIN)

38.000

1.887 Mio

January 25, 2005 25. Jänner 2005

1. Manfred PRANGER (AUT) 2. Benjamin RAICH (AUT) 3. Andre Myhrer (SWE)

47.000

1.811 Mio

January 24, 2006 24. Jänner 2006

1. Kalle PALANDER (FIN) 2. Akira SASAKI (JPN) 3. Benjamin RAICH (AUT)

48.000

1.788 Mio

January 30, 2007 30. Jänner 2007

1. Benjamin RAICH (AUT) 2. Jens ByGGMARK (SWE) 3. Mario MATT (AUT)

January 22, 2008 22. Jänner 2008

1. Mario MATT (AUT) 2. Jean-Baptiste GRANGE (FRA) 3. Manfred MOELGG (ITA)

January 26, 2010 26. Jänner 2010

1. Reinfried HERBST (AUT) 2. Silvan ZURBRIGGEN (SUI) 3. Manfred PRANGER (AUT)

January 25, 2011 25. Jänner 2011

1. Jean-Baptiste Grange (FRA) 2. Andre Myhrer (SWE) 3. Mattias Hargin (SWE)

January 24, 2012 www.planai.at 24. Jänner 2012

1. HIRSCHER Marcel AUT 1:43:01 2. GROSS Stefano ITA 1:43:23 3. MATT Mario AUT 1:43:30

I STEH AUF PLATZHIRSCH!!!

48.000

DIE HEISSESTE

PARTY DER ALPEN!!! 49.000

1.560 Mio

50.000 TÄGLICH APRES SKI DE LUXE AB 15.00 UHR 50.000 TOP LIVE-ACTS UND SHOW-

1.567 Mio

45.500 PROGRAMM

443.064

1.789 Mio

1,532 Mio MAXX Duke

INTERNATIONALE

TOP-DJs

1,608 Mio

World Cup Magazin /

 /28

World Cup Magazin

www.platzhirsch.cc

Auch 27, dich wird sie begeistern!1. Reinfried HERBST (AUT) January 2009 2. Manfred PRANGER (AUT) 3. Ivica KOSTELIC (CRO) 27. Jänner 2009

ALLES PLATZHIRSCH 1.763 Mio ALLES NEU!!!

DJ

Die Neue ist da.

HOMEPAGE #PLATZHIRSCHALM

1.HENRIK KRISTOFFERSEN 1:42.20 1. Alberto TOMBA (ITA) 2.MARCEL HIRSCHER 1:42.81(AUT) 2. Thomas STANGASSINGER 3.ALEXANDER KHOROSHILOV 1:42.97 3. Sebastien AMIEZ (FRA)

Foto: Herbert Raffalt / Visualisierung: CWA

JANUARY 26, 1997 2016 January 30, 26. 2016 30. JÄNNER Jänner 1997

27


Schladming Night Race

K1 K2

K3

K4 K5

SZL 6f

K8

K6

K7

K8

K9

SZL 6f

K 10

K 11

K 12

K 18

Presenter Führender

K 15

K 19

K 14

Studio

K 13

K 17

Dach Zielhaus

VIP K 16 Coach

Regie: Michael Kögler Produktionleiter: Claudio Bortoli 1.Kameramann: Wolfgang Hirschl

W

e nn in Schladming die Sonne versinkt und die Flutlichter die Planai erhellen, dann rasen die Slalom-Herren nach unten und die ORF-Reichweiten nach oben: Bis zu 2,025 Millionen waren es 2019, bei 50 Prozent Marktanteil. In diesem Jahr hielt da zuschauermäßig nur eine einzige Sendung mit – jene „Zeit im Bild“ nach dem Auftauchen des Ibiza-Videos. Damit ist aus Sicht der Fernsehmacher alles gesagt über die Bedeutung des Nightrace, das in einer perfektionierten Zusammenarbeit zwischen Veranstalter und dem ORF Maßstäbe setzt und mittlerweile Weltgeltung hat.

 /29

World Cup Magazin


Info for Visitors / Besucherinfo Freier Eintritt für Kinder bis 10 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen nur im Red Card Bereich. (Nach Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises!) In den übrigen Bereichen brauchen Kinder die jeweils gültige Eintrittskarte. Free access for kids up to 9,99 ys in parential guidance, ONLy in Red Card area. For all other areas: tickets for children of any age obligatory. Aus Sicherheitsgründen sind Kleinkinder auf den Schultern von Erwachsenen beziehungsweise im Kinderwagen weder in den Sektoren, noch auf der Tribüne gestattet. No toddlers, no baby-strollers. Der Eintritt in das Veranstaltungsgelände mit Tieren, Speisen oder Getränke jeglicher Art, im speziellen alkoholischen Getränken, Feuerwerkskörpern, Bengalischen Feuern oder Regenschirmen ist untersagt. Bringing animals, food or drinks of any

kind, especially alcoholic beverages, fireworks, bengal light and umbrellas onto the event grounds is prohibited. Eine alpine Großveranstaltung wie das Nightrace erfordert ent sprech ende Ausrüstung. Bitte achten Sie auf warme Kleidung und warmes Schuhwerk mit fester, griffiger Sohle. Please dress properly taking wintery nighttemperatures and rough slippery terrain into account. Reisen Sie früh genug an und genießen Sie die einmalige Atmosphäre. Please plan your arrival in timely fashion. Zuschauer, die mit dem Pkw anreisen, werden von der Exekutive schon ab den Ortseinfahrten zu den Parkplätzen geleitet. Complimentary parking facilities within walking distance. Please follow instructions. Thank you for your cooperation.

general map | Übersichtsplan Parkplätze, Taxi Service, Schauplätze / Parking, taxi shuttle, venues

AUSSERGEWÖHNLICH ROBUST Bus

PKW

PA - WM Parkplatz PB - Heizwerk PC - Golden Jet PD - Ostparkplatz

P1 - WM Parkplatz P2 - Michlwiese P3 - Zirngast P4 - Sporthotel P5 - Gewerbestraße P6 - Maistatt

Richtung Graz PB

Einsatzstab Polizei

PA

Der Subaru XV e-BOXER vermittelt Ihnen unvergleichbare Beherrschbarkeit auf allen Straßen, selbst bei schlechten Bedingungen. Gemeinsam mit dem Offroad-Assistent X-MODE bietet der permanente Allradantrieb eine verbesserte Handhabung, die jede Fahrt zum Vergnügen macht.

P1

P3

P4 Steiermark VIP Zelt

Rotes Kreuz Stützpunkt

P2

Straßenmeisterei

PD P5

Bahnhof

Schulzentrum

Rotes Kreuz Security

Richtung Salzburg

Feuerwehr

Krankenhaus

Katholische Kirche

Weltcup-Meile ÖSV Zelt

Friedhof

PC P6

:

Evangelische Kirche

PC

ENTDECKEN SIE DEN NEUEN SUBARU XV Parkplätze

0

145

290

(C) GP

580

870

1.160

Meter erstellt von Markus Brandstätter

30  /30

World Cup Cup Magazin / World Magazin

Kraftstoffverbrauch: 6,5 l/100 km (NEFZ), CO2-Emission: 149 g/km (NEFZ)

AUTOHAUS TSCHERNITZ

8970 Schladming, Obere Klaus 212 Tel. 03687-24606 | www.autohaus-tschernitz.at

MEHR INFOS UNTER WWW.SUBARU.AT/E-BOXER


Prag Nürnberg

Brno

Linz

Wien

München

Bratislava

Salzburg Bregenz Innsbruck

Abfahrt Schladming Radstadt Schladming

Budapest Liezen

Graz Villach Bolzano

Udine

Maribor Zagreb

how to reach schladming / so erreichen Sie Schladming by CAR | mit dem AUTo West | Von Westen kommend: München - Salzburg (90 km) - Tauernautobahn - Knoten Ennstal - Ennstalbundesstraße B 320 East | Von Osten kommend: Wien - Semmering - Leoben - Liezen - Ennstalbundesstraße B 320 South | Von Süden kommend: Graz - Pyhrnautobahn - Liezen - Ennstalbundesstraße B 320

by CoACH | mit dem bUS Busverbindung der ÖBB von Gröbming nach Schladming, Bad Mitterndorf nach Schladming und von Liezen nach Schaldming Infos zu Zusteigmöglichkeiten bzw. Abfahrzeiten unter 0043 3682 26 100 – 445

Coach connection: Gröbming - Schladming, Bad Mitterndorf Schladming, Liezen - Schladming. More information: 0043 3682 26 100 – 445

by TRAIN | Mit dem ZUG Nerven sparen - Bahn fahren! ÖBB Sonderzug mit Diskowagon - Kombiticket inkl. Eintritt Wer gerne feiert und gleichzeitig Nerven sparen will, der kommt mit der Bahn zum nightrace. Im ÖBB-Diskowagen steigt die Warum-Up-Party für das Highlight des Abends, das nightrace in Schladming. Ein Sonderzug startet pünktlich zu der größten Freiluftparty in der Steiermark ab Wien über Bruck/Mur mit Zusteigmöglichkeiten. Buchungen direkt bei ÖBB Rail Tours unter: Tel. +43 - 1 - 89 930

Taxi Service Taxisammelplatz nightrace-Besucher: vor dervor Brauerei Taxisammelplatz für für nightrace-Besucher: der Schladming (Kreisverkehr (Kreisverkehr Salzburger Straße) und beimStraße) SparBrauerei Schladming Salzburger markt. Taxiforrank for nightrace-visitors: in Schladming front of Schladming Taxi rank nightrace-visitors: in front of brewery brewery (roundabout Salzburger (roundabout Salzburger Straße) Straße) and Sparmarkt.

31  /31

WorldCup CupMagazin Magazin / World


„WElTcup mEilE” – EiN maSSENpHäNomEN Der Begriff Weltcup-Meile findet sich in keinem Lexikon. Schade eigentlich. Und ein Missstand, der dringend behoben werden sollte: weltcup-meile (die): Spektakuläres Massen-Phänomen, das Jahr für Jahr im Jänner im obersteirischen Schladming Auftritt. Besondere Kennzeichen: Zehntausende begeisterte

Fans,

mehrere

Showbühnen,

unzählige

Bars,

Stände,

Pubs

und Gasthäuser. Stimmung: Unvergleichlich. Tausende und abertausende Skibegeisterte strömen alle Jahre wieder zum Sportspektakel am Fuße der Planai und lassen den Wintersportverein, die Kooperationspartner und die vielen freiwilligen Mitarbeiter spüren, dass sich die harte Arbeit rund ums nightrace lohnt.

World Cup Magazin /

32

 /32

World Cup Magazin


Startnummernauslosung Traditionell wird auch in diesem Jahr die öffentliche Startnummernauslosung im Zentrum von Schladming über die Bühne gehen. Zum 22. nightrace 2019 lockte diese an die zehntausend Wintersportbegeisterten in die Schladminger Altstadt. Natürlich nutzen die Skifans die Chance um ihre Idole hautnah erleben zu können.

 /33

World Cup Magazin


HOTELS DESIGNED FOR YOU Schladming • Fieberbrunn • Montafon

TUI-BLUE.COM

ÜBER 20 JAHRE

SCHLADMING! PARTNER DES NIGHTRACE

Wir geben Ihrem Event den passenden Raum! WC

Unsere Leistungen: PARTYZELTE

GESCHIRRSERVICE

GROSSZELTE

GESCHIRRMOBILE

WC

WC

WC

WC

WC

WC

WC-ANLAGEN

STROM

WC

KÜCHE

INVENTAR

Struber Zelte GmbH

Riesbachstraße 763 | 5412 Puch | Österreich | Tel. & Fax +43 6245 70722 Email: johann.struber@aon.at | Mobil +43 664 3368666

 /34

World Cup Magazin

www.strubers-zelte.at


ALPINA – YOUR PROFESSIONAL SAFETY PARTNER

T ZU P R O F I- Q U A L IT Ä N SE FA B R I K S P R E I PROFESSIONELLE PRODUKTE FÜR SICHERHEIT IM WINTERSPORT

23.09.10 11:17

www.erlebnisbad-schladming.at

einem D r e t n u ac h A l l es & Fitn ad

ess

8970 Schladming • Europaplatz 585

Schladming

o tudi -S

Erlebnisbad Fitness-Studio Sauna

sb

Erleb ni

ALP_Ins-NR-Winter2010-175x117.indd 1

Solarium Massage Restaurant

info@erlebnisbad-schladming.at • Tel. 03687 / 23 271

W W W. TA L B A C H S C H E N K E . AT

 /35

World Cup Magazin


Den Winter mit Leidenschaft genieĂ&#x;en!

GOE_Sitour_SWC-ProgHeft_Schladming_175x240_rd.indd 1

18.10.19 12:51


Optik Tieber ist mir lieber


Autohaus Tschernitz GmbH - Obere Klaus 212 - 8970 Schladming Telefonnummer: 03687/24606 Handy: 0664/44 52 380 www.tschernitz.at

.. Backerei Wieser 8970 Schladming Telefon 0 36 87 / 22 3 32

World Cup Magazin /

34

 /38

World Cup Magazin


DIE GALANACHT 2020 THE night before THE Nightrace am

MONTAG, 27. JÄNNER 2020 Genießen Sie eine Gala mit Dinner & Show & Unser Team verwöhnt Sie von 20.00 bis mit kulinarischen Köstlichkeiten, begleitet ausgewählten Rahmenprogramm in der Sporthotel Royer.

Live-Musik. 01.00 Uhr von einem Eventhalle

Impressionen von der Galanacht 2019

 /39

World Cup Magazin


Damit Berge zum Erlebnis werden Weltweit vertrauen Skigebiete auf Doppelmayr/ Garaventa. Als verlässlicher Partner liegt unser Bestreben seit dem Bau des ersten Skiliftes und auch heute noch darin, unseren Kunden und deren Gästen das Beste für ihr Wintersporterlebnis am Berg zu bieten. Denn sie alle sind Maßstab für neue Ideen. doppelmayr.com

UNWIDERSTEHLICH SICHER Genießen Sie höchste Sicherheitsstandards im neuen Forester e-BOXER. Assistenzsysteme wie EyeSight oder der neue Rückfahr-Kollisions-Assistent vermitteln ein beruhigendes Gefühl der Sicherheit und schützen Sie uns Ihre Insassen bei jeder Fahrt.

ENTDECKEN SIE DEN NEUEN FORESTER

 /40

World Cup Magazin

Kraftstoffverbrauch: 6,7 l/100 km (NEFZ), CO2-Emission: 154 g/km (NEFZ)

AUTOHAUS TSCHERNITZ

*Der Veranstalter bedankt sich bei den Künstlern für deren Unterstützung zugunsten des Galanight-Charity-Projekts.

8970 Schladming, Obere Klaus 212 Tel. 03687-24606 | www.autohaus-tschernitz.at

MEHR INFOS UNTER WWW.SUBARU.AT/E-BOXER


MEDIENMAGNET Medienmagnet TVRatings Ratings--Die DieBilder Bildergingen gingen um um die die halbe halbe Welt! TV

Das Nachtspektakel österreichischen Medienvertretern Nachtspektakel im im Skiweltcup-Zirkus Skiweltcup-Zirkus wirkt wirkt auch auchauf aufdie dieMedien Medienwie wieein einMagnet. Magnet.Neben Nebenden den österreichischen Medienvertretern der schreibenden Zeitung, Kronenzeitung, Kurier, Presse, Standard, usw.) usw.) sowiesowie der Radiound TV-Stationen (Antenne der schreibendenPresse Presse(Kleine (Kleine Zeitung, Kronenzeitung, Kurier, Presse, Standard, der Radiound TV-Stationen Steiermark, Ö3, Radio Steiermark, ORF, Puls 4, ATV uvm.), Presse- und Bildagenturen, waren auch zahlreiche Vertreter der internationalen (Antenne Steiermark, Ö3, Radio Steiermark, ORF, Puls 4, ATV uvm.), Presse- und Bildagenturen, waren auch zahlreiche Vertreter der Presse in Schladming vor Ort, und rund um den berühmten Nachtslalom von Schladming zu berichten. Bis zu 1,97 Millionen sahen am internationalen Presse in vor Ort, und Es rund um denMachtdemonstration berühmten Nachtslalom von Schladming zu berichten. Dienstag das Nightrace imSchladming Hauptabendprogramm. war eine von Marcel Hirscher schon im erstenInsgesamt Durchgang und das Publikumsinteresse an der ORF-Übertragung war groß: Mit bis zu 1,97 Millionen und durchschnittlich 1,753 Millionen bei 50 waren beim nightrace 2017 abermals mehr als 500 Medienvertreter akkreditiert. Die TV-Quoten des Nachtslaloms im ORF können Prozent Marktanteil (48 bzw. 57 Prozent in den jungen Zielgruppen) war der zweite Durchgang des Schladming-Slaloms 2019 nach sich sehen lassen, mit Top Einschaltquoten von 1,9 Millionen Zuseher im ORF und knapp 100 Millionen Zusehern weltweit. jenem im Vorjahr der meist gesehene bisher. Die Fernsehquote in Deutschland betrug 1,3 Millionen, davon 500.000 im BR.

Auszug der Tv-& Radio Stationen die über das nightrace 2014 berichteten bzw. übertragungen durchführten:

Bulgarien

• BULGARIEN • • •

• JAPAN •

BNT

Brasilien GREAT BRITAN BBC FINNLAND MTV Deutschland ITALIEN RAI SPOR

England KROATIEN HRTV

• MAZEDONIEN

NASA

Finnland

Frankreich

• NORWEGEN • • •

NRK

ÖSTERREICH Italien ORF ÖSTERREICH ATV Japan ÖSTERREICH Puls 4

• POLEN • RUSSLAND • SCHWEIZ

TVP

Slowakei NTV+ SF

Norwegen

Schweden

• SCHWEIZ • SCHWEIZ • SCHWEDEN • SLOWAKEI • SLOWENIEN • USA • Weltweit

RSI

Schweiz TSR TV4 Slowenien STV RTVS Tschechische WCSN Republik Eurosport

the nightrace hilft Das Charity Projekt ohne Bürokratie

... und das seit vielen Jahren: die Summen können sich sehen lassen und die Verteilung erfolgt auf direktem Weg und ohne Wartezeit. Die Hilfe bleibt im Ort; die Gelder werden nicht über

Das Plakat für 2020

eine Organisation verteilt; den Menschen wird spontan und ohne Bürokratie geholfen. So konnten immer wieder belastende Situationen wenigstens ein bisschen leichter gemacht werden und das nach sorgfältiger Auswahl in Kooperation mit dem Familienreferat der Stadtgemeinde Schladming. Das nightrace ist mehr als eine Plattform für Sport und Gesellschaft; das nightrace beweist mit seinen Charity-Projekten, dass Herz und Hilfsbereitschaft ebenso zum Programm gehören.

INSGESAMT KONNTEN BISHER

EURO Euro84.000,72.000,GESAMMELT UND VERTEILT WERDEN.

Von Erwin Kastner

41  /41

WorldCup Cup Magazin Magazin / World


Austria Ski Veranstaltungsgesellschaft m.b.H bedankt sich bei den Eventsponsoren

www.a1.net

www.krone.at

www.goesser.at

www.uniqa.at

www.steiermark.com

www.interwetten.com

www.bmlv.gv.at

Austria Ski Veranstaltungsgesellschaft m.b.H • Olympiastrasse 10 • A-6020 Innsbruck Tel.: +43(0) 512 33 5010 • Fax: +43 (0) 512 36 19 98 www.oesv.at


WORKING TOGETHER TO WIN!

THE NIGHTRACE - DAS TEAM Mika Hakkinen

Präsident/Generalsekretär: Mag. Hans Grogl Präsident/Generalsekretär: Mag. Hans Grogl Generalsekretariat: Mag. Elisabeth Grogl Generalsekretariat: Elisabeth Grogl Mag. Christoph Schrefler Christoph Schrefler Georg GeorgSkopek Skopek Piruschka Piruschka Hofmann Hofmann Finanzen: Andreas Schwab Finanzen: Gernot Andreas Schwab Ticketing: Danklmaier Ticketing: Christoph Gernot Danklmaier Schrefler Christoph Schrefler Akkreditierung: Wolfgang Schrefler Akkreditierung: Wolfgang Schrefler ÖSV: Dr. Klaus Leistner ÖSV: Dr. Klaus Leistner Austria AustriaSki Ski Veranstaltungs GmbH: Rupert Steger Veranstaltungs GmbH: Rupert Steger Marketing, Werbung: & OK Schladming Marketing, Werbung: WWP Eventmarketing ÖSV & Steirischer Skiverband: Präsident Helmuth Lexer OK Schladming Steirischer Skiverband: Mag. Präsident Karl Schmidhofer Land Steiermark: Christof Kröpfl Planai-HochwurzenLand Steiermark: Mag. Christof Bahnen: Dir. Georg BliemKröpfl Planai-HochwurzenBahnen: Bgm. Dir. Georg Stadtgemeinde Schladming: JürgenBliem Winter Stadtgemeinde Schladming: Bgm. Elisabeth Krammel Steirische Tourismus GmbH.: Erich Neuhold Steirische Tourismus GmbH.: Erich Neuhold Tourismusverband Tourismusverband Schladming/Rohrmoos: Gottlieb Stocker Schladming/Rohrmoos: Hansjörg GottliebStocker Stocker Hansjörg Stocker Regionalverband Regionalverband Schladming-Dachstein: Schladming-Dachstein: Siegfried Keinprecht Quartier - Teams: Reinhard Steiner Christina Mag.(FH) Mathias Schattleitner Huber Quartier - Teams: Tanja Reinhard Steiner Schweiger Christina Huber Rahmenprogramm & Tanja Schweiger Weltcupmeile: Manfred Breitfuss Rahmenprogramm Public Relations: & KR Charly Kahr Weltcupmeile: Michael Manfred Breitfuss Tritscher Media: VIP-Team Mag. Jo Schmid VIP-Services: VIP-Assistenz: Monika Felsinger Media: Mag. Jo Schmid Susanne Szalay

Technische Dienste und Services

OK WELTCUP ALPIN SCHLADMING THE NIGHTRACE

Zeitmessung, Ergebnisauswertung, Anzeigetafel: Longines Congress Schladming: Oliver Esterl - Kulinarwerk Catering: Kongress Catering Salzburg Catering – Koordination: Jennifer Grogl Temporäre Konstruktionen: Nüssli Mobile Veranstaltungsräume: Hans Struber Video Screen: Diamond Vision Beschallung: FABER Tontechnik Salzburger Str. 315 Holland BV

DAS WETTKAMPFKOMITEE

Funk: TeleComm | Sportservice AG Akkreditierung: Feratel Technischer Delegierter: Kranjc Matjaz (SLO)

Chief Race Director: Markus Waldner, FIS Ticketsystem: Austria Online Shop Race Director: Emmanuel Couder, FIS Rennleiter: Rudi Stocker Rennleiter-StV: Manfred Steiner Technischer Delegierter: Pistenchef: Bernhard Schupfer Chief Race Director: Markus Waldner, FIS Rennbüro: Ing. Manfred Wartinger Race Director: Emmanuel Couder, FIS Günter Vettori Fredi Fuchs und Rennleiter: Rudi Stocker Zeitnehmung: Manfred Moser Rennleiter-Stv.: Manfred SteinerRath Berechnung: Harald Pistenchef: Bernhard Schupfer Kampfrichter: Det Michel Manuela Kerschbaumer Rennbüro: Ing. Manfred Torrichter: HeinzWartinger Sieder, Mario Vettori Fredi Fuchs Material: Herbert Stocker, Sepp Golser, Zeitnehmung: ManfredWalter MoserSchauer Berechnung: Hans Gruber Zeremonie: Piruschka Hofmann & Team Kampfrichter: Detlef Michel Platzsprecher: Stefan Steinacher ManuelaDidi Kerschbaumer Ziesel

Das Wettkampfkomitee

Torrichter:

Gustav Bacher

Walter Schauer SICHERHEIT; TRANSPORT & TECHNIK

Material:

Sepp Golser

Polizei, Verkehr: Obstlt. Herbert StockerSiegmund Schnabl, Insp.-Kdt. Gerhard Pitzer, Platzsprecher: Stefan Steinacher BI Andre Percht, Obstlt. Mag. Didi Ziesel Herbert Brandstätter (Konsulent) Sicherheitsdienst: SSG Pfundner KG Städtischer Verkehr: Ing. Wolfgang Kraml Polizei, Verkehr: Transport: Shuttle-Dienst Koordinator Rainer Schwab Bergrettung: DI Hans Sicherheitsdienst: SSG Pfundner KGJürgen Bacher Feuerwehr: HBI Gerald Peter Städtischer Verkehr: Ing. Wolfgang Kraml Abfallwirtschaft: AWV Schladming Transport: Shuttle-Dienst Koordinator Technische Leitung: Schwab Ing. Silvester Grogl Rainer Trainingspisten: ErnstBacher Reinthaler Bergrettung: DI Hans-Jörg Rennarzt: Sieder Dr. Alexandra Reimann Feuerwehr: Roman Sanitätswesen: Rotes Kreuz Abfallwirtschafts-

Sicherheit, Transport & Technik

verband Schladming: Bau & Technik:

Ing. Johann Hinterschweiger

TECHNISCHE DIENSTE & SERVICES Prok. Karl Höflehner Ing. Silvester Grogl

Zeitmessung, ErgebnisausTrainingspisten: Ernst Reinthaler wertung, Anzeigetafel: Longines Rennarzt: Dr. Alexandra Congress Schladming: Oliver Reimann Esterl – Kulinarwerk Sanitätswesen: Rotes Kreuz Schladming VIP Catering: Kongress Catering Salzburg Gala Koordination: Kerstin Maier A-8970 Schladming Temporäre Konstruktion: Nüssli T 03687 23 200 Mobile Veranstaltungsräume: Hans Struber F 03687 23Str.200 50 Schladming, T 03687 23 200, F 03687Video Diamond Vision Salzburger 315, A-8970 23 200Screen: 50 Beschallung: Faber Tontechnik Holland BV office@ski-weltcup-schladming.at, www.thenightrace.at office@ski-weltcup-schladming.at Funk: Oliver Markus www.thenightrace.at Akkreditierung: Feratel Ticketsystem: Austria Online Shop, Ö-Ticket

OK Weltcup Alpin Schladming - THE nightrace

World Cup Magazin /

43

 /43

World Cup Magazin


Entdecke die PistenBully Fanwelt. Besuchen Sie uns unter shop.pistenbully.com! Hier finden Sie viele weitere PistenBully Artikel und Angebote. Wir freuen uns auf Sie.

Herren Strickfleecejacke

Herren Hoody je 59,90 €

Damen T-Shirt

22,90 €

99,90 €

Basecap Modell 600 W je 18,90 €

Herren T-Shirt je 14,90 €

PistenBully 100

Kinder Multifunktionstuch

Maßstab: 1:43

29,90 €

ceka! fullservice GmbH - Partner von PistenBully

8,90 €

shop.pistenbully.com

Artikel nur solange Vorrat reicht.

je


wwp-group.com

WWP_AZ_Hannes-Reichelt_175x117mm+3mm_RZ.indd 1

17.10.19 09:23

 /45

World Cup Magazin


oFFIzIEllES als geeignet und ausreichend aner-

Veranstalter

rennleitung

Austria Skiveranstaltungs-Gesellschaft

Rennbüro,

Akkreditierung,

m. b. H., Skiweltcup Schladming

zentrum

Rennleitung:

Salzburger Str. 315,

Schladming. Besondere Mitteilungen

A-8970 Schladming

der Rennleitung und des Kampfgerich-

PresseCongress

tes werden beim Rennbüro und bei der

durchFÜhrEndEr VErEIn Wintersportverein Schladming, Salzburger Str. 315, A-8970 Schladming

Allgemeines Teilnahmeberechtigt sind die vom jeweiligen nationalen Verband gemeldeten Wettkämpfer, die Inhaber einer gültigen FIS-Lizenz (Art. § 203.2 IWO) sind. Der Zutritt zu den abgesperrten Räumen (Pisten) ist ausschließlich nur mit Zustimmung des Chief-Race-Directors zulässig. Betreten der Wettkampfanlagen nur mit offiziellen Akkreditierungsausweisen. Im übrigen wird auf die Bestimmungen des Weltcup-Reglements und der IWO, insbesondere betreffend Werbung und

Mannschaftsführer-Sitzung verlautbart.

hende Haftung für einen bestimmten Pistenzustand oder bestimmte Sicherheitsvorkehrungen

übernimmt

der

Veranstalter nicht.

Meldeschluss lt. IWO

Vertragsgrundlage Die Anforderungen an den Zustand

Versicherung

und die Sicherheitsmaßnahmen der

Für die Versicherung der Teilnehmer

Renn- und Trainingsstrecken richten

sind die nennenden Verbände verant-

sich nach den jeweils gültigen Bestim-

wortlich.

mungen der internationalen Wettlaufordnung (IWO) des Internationalen Skiverbandes (FIS), dem jeweils gültigen Reglement und Austragungsmodus des Alpinen Weltcups und der jeweils gültigen Vereinbarung (Pflichtenheft) zwischen Organisations-Komitee (OK) und der FIS, wobei die Anordnungen der jeweiligen Jury maßgebend sind. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, eigene Bemängelungen der Jury vor-

Ausrüstung, hingewiesen.

zutragen. Mit seinem Start gibt der

Wertung

gegebene Pistenzustand und die vor-

Wettkämpfer zu erkennen, dass der handenen

Slalom

kannt werden. Eine darüber hinausge-

proteste: Allfällige Proteste gemäß IWO im Rennbüro bzw. Zielhaus.

offiz. Anschläge Im Rennbüro Congress Schladming

preisgeld Gesamtpreisgeld EUR 168.000,Preisgeldauszahlungen erfolgen ausschließlich nach Bekanntgabe der jeweiligen UID-Nummer.

Sicherheitsvorkehrungen

dankeschön - dankeschön - dankeschön Danke an alle, die unsere Weltcup-Rennen moralisch unterstützen und live vor Ort das Rennen mitverfolgen und an alle Mitarbeiter, die das überhaupt möglich machen. Ganz besonderer Dank gebührt dem ORF der Jahr für Jahr mit atemberaubenden Bildern vom Schladminger nightrace Millionen Zuschauer fasziniert. Außerdem danken wir dem WSV Team, der Planai Hochwurzen Bahnen, den Schladminger Gemeindebediensteten, allen Sponsoren, Förderern und Gönnern, dem Steiermark Sport, dem ÖSV, Steirer Ski, allen Medienvertretern, Ämtern und öffentlichen Institutionen.

 /46

World Cup Magazin

World Cup Magazin /

45


ERLEBNIS-THERME AL TEN

M ARKT im Pon

Erlebnis-Therme Amadé in Altenmarkt im Pongau

gau

Abenteuer:

5m hohe Wasserkletterwand Tunnelrutsche „Black Mamba“ Trichter-Rutsche „Python“ Einzel-Loopingrutsche „Anaconda“

Badespaß:

25m Sportbecken mit 3m Sprungturm Wellenbecken mit Strandzugang Erlebnisbecken mit Strömungskanal Relax- und Bergkristallbecken Kinderbecken Familienruheraum

Saunaerlebnis:

5 verschiedene Themensaunen abwechslungsreiche Saunaaufgüsse Hamam Dampfbad Tauchbecken Rosenquarzbecken (innen & außen) Salzruheraum Wien München

Salzburg

A10 Eben i.Pg. Flachau

thermeamade.at

Graz

Altenmarkt i.Pg.

ERLEBNIS-THERME AL TEN

M ARKT im Pon

gau

Villach

 /47

World Cup Magazin


149,2 Übernachtungen mit Halbpenison nach freier Wahl und Verfügbarkeit (abgebildet ist das Familien- und Freunde-Zimmer). Inkl. Nutzung der Tauernblick-Oase mit 2 Saunen, 1 Dampfbad, Infrarotkabine und Hallen bad. Weitere Infos auf www.hotel-tauernblick.at

*Gültigkeit bis 25. Dezember und im ganzen März bei freier Verfügbarkeit.

World Cup Magazin /48 ck_Anz_95x120_2.indd 1

©Schladming-Dachst

3 Wedeltage*

©Schladming-Dachstein, Peter Burgstaller, Georg Knaus

#WedelBlick

28.10.19


MAG. MANFRED SCHREFLER Steuerberatung Unternehmensberatung

› 5600 Sankt Johann im Pongau › Bundesstrasse 12 › 06412 / 42 02 › schrefler@schrefler.com › www.schrefler.com

13:28


80 JAHRE BACKKULTUR IM ENNSTAL

BÄCKEREI & CAFE

Alpengasthof

Tetter

Familie Meißnitzer Untertalstraße 24 A-8971 Rohrmoos/Schladming Tel. 0 36 87/ 61130 · Fax 0 36 87 / 61130-13 E-mail: info@tetter.com · www.tetter.com

w w w.lasser.at SCHLADMING | FORSTAU | MANDLING | LIEZEN

Die Rennstrecke

Der legendäre Zielhang auf der Planai in Schladming ➤

Start: 963 m

Ziel: 745 m

Höhendifferenz: 218 m

Streckenlänge: 582 m

Maximale Neigung: 52 %

 /52

World Cup Magazin


Schladming-Dachstein ist für Dich da, wenn du winternationale Spitzenklasse suchst

Neu in diesem Winter “Almkulinarik by Richard Rauch“ Wintersportler und Freunde der steirischen Küche freuen sich über das neue Angebot „Almkulinarik by Richard Rauch“: Auf 14

ausgewählten Hütten in der Region Schladming-Dachstein wird den Winter hindurch je ein speziell interpretiertes Haubengericht serviert. Ab Dezember 2019 können Wintersportler in Schladming-Dachstein auf verschiedenen Hütten hochklassige Haubenküche genießen. Der 33-jährige Starkoch Richard Rauch – in Deutschland bekannt aus der TV-Kochsendung „Küchenschlacht“ – entwickelt zusammen mit den Hüttenwirten je ein besonderes Almgericht. Die Wirte werden dann jeweils ihr Gericht den ganzen Winter hindurch in ihrer Hütte anbieten. www.schladming-dachstein.at/almkulinarik

Info- und Buchungscenter: Schladming-Dachstein Tourismus Ramsauerstraße 756 8970 Schladming Tel. + 43 (0) 3687 23310 E-Mail: info@schladming-dachstein.at Web: www.schladming-dachstein.at

Bilder: © Schladming-Dachstein/ Peter Burgstaller & Martin Huber

In der Region Schladming-Dachstein treffen sich nicht nur die Großen des internationalen Ski-Weltcups, sondern auch einige der beeindruckendsten Skiberge Österreichs – wie die Schladminger 4-Berge-Skischaukel, der Dachsteingletscher und unsere Familienskiberge. Als Teil von Ski amadé hält die Region nicht nur 234 Pistenkilometer und 88 hochmoderne Aufstiegshilfen für ihre Gäste bereit, sondern auch 100 urige Skihütten.


 /54

World Cup Magazin


www.burda-concept.com

burda burdaconcept is a specialized company for the creation, development and production of bespoke packaging for luxury brands. We offer a wide range of packaging and display solutions.

www.burda-concept.com


Elegance is an attitude Elegance is an attitude LoĂŻc Meillard LoĂŻc Meillard

Conquest V.H.P. Conquest V.H.P.

Profile for INTERNET-XL

WORLD CUP MAGAZIN 2020  

Blättern Sie hier durch das THE NIGHTRACE - Worldcup Magazin 2020 und seien Sie hautnah dabei!

WORLD CUP MAGAZIN 2020  

Blättern Sie hier durch das THE NIGHTRACE - Worldcup Magazin 2020 und seien Sie hautnah dabei!

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded