Page 1

bike to work 10 Leitfaden für die Koordinatoren 1 Inhalt 1.

Die Aktion aus Sicht der Teilnehmenden ................................ ................................ .. 2

2.

Zeitplan 2010 ................................ ................................ ................................ ........... 3

3.

Monatliche Infomails ................................ ................................ ................................ 4

4.

Aufgaben des/der Koordinator/in ................................ ................................ ............ 4 4.1 Die wichtigsten Aufgaben an die Koordinatoren/innen ........................................... 4 4.2 Geschützter Bereich auf www.biketowork.ch ............................................................ 4 4.3 Verteilen der Leporellos ............................................................................................. 6 4.4 Motivation und Information der Mitarbeitenden ...................................................... 6 4.5 Erinnerung an den Anmeldeschluss ........................................................................... 7 4.6 Sammeln und Melden der Teamanmeldungen ........................................................... 7 4.7 Erinnerung: Ausfüllen der Aktionskalender .............................................................. 7 4.8 Organisieren von Begleitaktionen (optional) ............................................................ 8

5.

Verantwortlichkeiten und Kosten ................................ ................................ ............. 9 5.1 Projektleitung Pro Velo Schweiz ................................................................................ 9 5.2 Betriebe und Koordinatoren ....................................................................................... 9

6.

Dankesmail und Auswertung ................................ ................................ .................... 9 6.1 Dankesmail an alle Teilnehmenden.......................................................................... 10 6.2 Evaluation ................................................................................................................. 10

7.

Merchandising Artikel ................................ ................................ ............................. 10

8.

Kontaktadressen ................................ ................................ ................................ ..... 12

9.

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) ................................ ................................ .... 13 9.1 Forum ........................................................................................................................ 13 9.2 Häufige Fragen von Koordinatoren .......................................................................... 13

Mit Unterstützung von:

1

Zur besseren Lesbarkeit wird im Leitfaden die männliche Form verwendet


1. Die Aktion aus Sicht der Teilnehmenden  Teilnahmebedingungen. An den Start gehen jeweils Teams mit vier Personen. Bei kleinen Betrieben/Filialen können auch 3-er oder 2-er Teams gebildet werden. Die vier Mitglieder des Teams müssen nicht den gleichen Arbeitsweg oder die gleichen Arbeitszeiten haben. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann den Arbeitsweg individuell zurücklegen. Ist der Wohnort vom Betrieb zu weit entfernt, ist das kein Hindernis, denn die Teilnehmenden können das Velo in Kombination mit dem öffentlichen Verkehr (Bahn, Bus und Tram) benutzen.  Ziel jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers ist es, an mindestens der Hälfte der persönlichen Arbeitstage den Arbeitsweg mit dem Velo oder kombiniert mit Velo/ÖV zurückzulegen. Pro Team darf eine Person mitmachen, welche den Arbeitsweg ohne Velo, aber mit eigener Muskelkraft ( human powered z.B. zu Fuss, Inline Skate, usw) zurücklegt. TIPP: Legen Sie die Priorität auf 4er Teams, auch wenn kleinere Teams zugelassen sind, denn die Teambildung ist ein entscheidendes Element dieser Aktion. Kommunizieren Sie klar, dass man nicht zwingend den ganzen Arbeitsweg mit dem Velo mache n muss.  Teammeldung. Zwischen Ende März und Ende April erhalten alle Mitarbeitenden von ihrem Koordinator den Mitarbeiter-Leporello (in Papierform oder elektronisch). Dieser enthält sowohl eine Teammeldekarte als auch die Aktionskalender. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktivieren Arbeits-Kolleginnen und -Kollegen, um bei der Aktion als Team teilzunehmen. Jedes Team bestimmt eine(n) Teamchef(in). Er bzw. sie meldet das Team vorzugsweise direkt online auf www.biketowork.ch an. Er/Sie kann das Team aber auch mit der Teammeldekarte via Koordinator des Betriebs anmelden. Anmeldeschluss ist der 24. Mai 2010.  Selbstdeklaration. Jedes Teammitglied muss einen Aktionskalender (in Papierform oder online) ausfüllen, worauf die persönlichen Arbeitstage und die Tage, an denen er/sie das Velo auf dem Weg zur Arbeit genutzt hat, markiert werden. Der Teamchef bzw. die Teamchefin achtet darauf, dass jeder Teilnehmer einen Aktionskalender ausfüllt und dass dessen Name eingetragen ist. Alle Aktionskalender können online ausgefüllt werden. Jeder Teamchef erhält mit der Teamanmeldung einen Zugang zum geschützten Bereich der Webseite www.biketowork.ch, wo die Daten eingetragen werden können. Falls der Teamchef keine Möglichkeit hat, die Daten online auszufüllen, leitet er/sie alle vier Aktionskalender des Teams mit einem Bostich zusammengeheftet bis zum 9 . Juli 2010 20 10 an den Koordinator im Betrieb weiter.  Wettbewerb. Alle Teilnehmenden, welche das Ziel (50% der Arbeitstage mit dem Velo zur Arbeit zu fahren) erreicht haben, erhalten zwei Gewinnchancen. Es gibt Einzelpreise und Teampreise zu gewinnen. Die Wettbewerbspreise werden Ende Juli gezogen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass alle Aktionskalender bis spätestens 1 6 . Juli 2010 20 10) 10 online ausgefüllt werden. Dies muss, falls nötig, vom Koordinator organisiert werden. Es werden keine Aktionskalender mehr an Pro Velo Schweiz zurückgesandt.

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 2 von 13


2. Zeitplan 2010 20 10 Termin

Wer

Aktivität

15. März

Betriebe

Anmeldeschluss für Betriebe

Ab März

Koordinator siehe 4.8

Organisation von betriebseigenen Begleitaktionen, Presse-Event oder eigenem Wettbewerb (optional)

Mitte März

Pro Velo Schweiz

Die teilnehmenden Betriebe erhalten die MitarbeiterLeporellos und die Poster für die interne Werbung

Bis spätestens Ende April

Koordinator siehe 4.3

Betriebsinterner Versand der Flyer an alle Mitarbeiter/innen und Aufhängen der Poster, gleichzeitig Start der betriebsinternen Information der Mitarbeiter/innen

2 4 . Mai

Teilnehmer

Anmeldeschluss Anmel deschluss der Teams für die Teilnahme

Mitte April

Die Koordinatoren können alle online-Anmeldungen aus ihrem Betrieb laufend auf www.biketowork.ch einsehen und bearbeiten. Bis 30. Mai

Koordinator siehe 4.6

Alle Teams, welche sich mit der Teammeldekarte beim Koordinator angemeldet haben, müssen online eingegeben (angemeldet) werden.

1. - 30. Juni

Teilnehmer

Aktion „bike to work“

9 . Juli

Teilnehmer

Einsendeschluss der Aktionskalender an die Koordinatoren

Bis 1 6 . Juli

Koordinator

Alle Aktionskalender sind online ausgefüllt Da die Koordinatoren nun alle Daten ihrer Teams auch online verfügbar haben, kann die Ziehung betriebsinterner Preise auch später erfolgen.

siehe 4.7

21. Juli

Pro Velo Schweiz

Wettbewerb: Ziehung der Preisgewinner/innen

Ende Juli

Pro Velo Schweiz

Versand eines Dankesmails an alle Teilnehmenden (über die Teamchefs)

siehe 6 .1

Veröffentlichung der Gewinnerlisten

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 3 von 13


3. Monatliche Infomails Ab Mitte Februar erhalten alle Koordinatoren monatlich ein Infomail der Projektleitung, in dem sie über die nächsten zu planenden Schritte informiert werden. Das Infomail wird ergänzt mit weiteren Details zur Aktion, mit Neuigkeiten, welche auf der Internetseite aufgeschaltet werden, und mit nützlichen Textvorlagen und Hilfsmitteln. Wenn Sie die Infomails nicht erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spamfilter und die eingetragene Email-Adresse in Ihrem Benutzerkonto: Teilnahme > User-Konto bearbeiten Die Infomails werden auch auf der Website publiziert: Teilnahme > Unterlagen

4. Aufgaben des/der Koordinator/in 4.1

Die wichtigsten Aufgaben an die Koordinatoren/innen

 Sie informieren die Mitarbeitenden Ihres Betriebs, um möglichst viele Teams zur Teilnahme zu motivieren und geben Auskunft, wenn Fragen auftauchen.  Sie organisieren die betriebsinterne Verteilung der Leporellos und sammeln sowohl die Teamanmeldungen, welche per Teammeldekarte gemacht werden, als auch die Aktionskalender all jener, welche dies nicht selber online erledigen.  Sie achten auf einen reibungslosen Ablauf der Aktion, kümmern sich um die Veloinfrastruktur in Ihrem Betrieb und organisieren bei verfügbaren Ressourcen Begleitaktionen.

4.2

Geschützter Bereich auf www.biketowork.ch

Auf der Webseite www.biketowork.ch gibt es einen geschützten Bereich, welcher nur mit einem Benutzernamen und Passwort zugänglich ist. Alle Koordinatoren bekommen nach ihrer Anmeldung ihren Benutzernamen und ihr Passwort per e-mail zugestellt. Beim Einloggen im Login-Fenster, haben Sie folgende Berechtigungen: > User Konto bearbeiten > Teamanmeldungen bearbeiten > Mailing an die Teamchefs aus Ihrem Betrieb > Teamliste als Excel exportieren > Übersicht Teamanmeldungen (ganze Schweiz)  User - Konto bearbeiten (siehe auch u ntenstehende Abbildung ) : Darin sind alle Angaben, welche Sie bei der Anmeldung gemacht haben registriert. Sie können alle Angaben ausser den Betriebsnamen und den Benutzernamen ändern (z.B. wenn eine andere Person die Aufgaben des Koordinatiors übernimmt).

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 4 von 13


 Anzahl Leporello s und Poster: wenn Sie keine Änderungen vornehmen, erhalten Sie so viele Leporellos wie Sie Mitarbeitende gemeldet haben. Pro 50 Mitarbeitende wird ein Poster A3 berechnet, mindestens aber zwei Poster. Bitte berücksichtigen Sie, dass jeder Mitarbeitende einen Leporello erhalten soll. „Leporello elektronisch versenden“ (siehe 4.3)  Sprache der Leporello s und Poster: Falls Ihr Betrieb mehrere Standorte in unterschiedlichen Sprachregionen hat, müssen Sie entsprechend die Anzahl Leporellos und Poster nach Ihrem Bedarf ändern. Es macht nur Sinn, die Leporellos in mehreren Sprachen zu bestellen, wenn Sie den Versand an die Mitarbeitenden auch entsprechend nach Sprache aufteilen können. In den meisten Fällen ist es daher besser, die Unterlagen nur in einer Sprache zu bestellen.

 Liefer - und Rechnungsadresse: falls sich sowohl die Lieferadresse wie auch die Rechnungsadresse nicht von der Adresse des Koordinators unterscheidet, brauchen Sie hier keine Änderungen vorzunehmen. Beachten Sie, dass die Leporellos und Poster in den meisten Fällen als Paket geliefert werden, und daher eine Postfach-Adresse Probleme bei der Zustellung mit sich bringt. Falls wir die Rechnung an eine andere Adresse als jene des Koordinators senden sollen, dann ändern Sie bitte diese entsprechend.

Die Anzahl Leporellos und Poster werden automatisch anhand der angegebenen Mitarbeiterzahl berechnet. Leporellos und Poster sind in vier Sprachen erhältlich. Sofern Sie keine Änderungen vornehmen, erhalten Sie Leporellos und Poster in derjenigen Sprache in der Sie sich angemeldet haben. An diese Adresse werden die Leporellos und Poster gesendet . An diese Adresse wird die Rechnung gesendet.

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 5 von 13


4.3

Verteilen der Leporellos

Der Koordinator eruiert zusammen mit der Personalabteilung, (oder dem Postbüro) den bestmöglichen Weg, um die Mitarbeiter-Leporellos an al le Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verteilen bzw. zu versenden. Bewährt hat sich der Versand der Leporellos mit der Lohnabrechnung. Die Leporellos sollen Ende März oder im April verteilt werden. Spätester von uns vorgeschlagener Termin ist der Versand mit der Lohnabrechnung Ende April. Die benötigte Anzahl Leporello s und Poster A3 bestellen Sie direkt über Ihr Benutzerkonto auf www.biketowork.ch (siehe 4 .2). Wenn Sie darin keine Änderungen vornehmen, senden wir Ihnen pro Mitarbeitenden einen Leporello und je 50 Mitarbeitende ein Poster A3 (mindestens aber zwei Poster) auf Basis der Angaben, welche Sie bei der Anmeldung gemacht haben. ACHTUNG: Bei Betrieben, welche 2009 teilgenommen haben und das Benutzerkonto reaktiviert haben, ist die bestellte Menge vom Vorjahr registriert. Sie erhalten die Drucksachen bis Mitte April (resp. bis Mitte März bei Betriebsanmeldung vor dem 15. Februar) von Pro Velo Schweiz zugestellt. Überzählige Leporellos bleiben als Ersatz beim Koordinator. Aktionskalender können von Personen mit Zugang zum geschützten Bereich auf www.biketowork.ch (Koordinator und Teamchefs) jederzeit ausgedruckt werden. Leporello elektronisch versenden: Es besteht die Möglichkeit, dass Sie den MitarbeiterLeporello nur noch per e-mail an Ihre Mitarbeitenden versenden resp. ihn zum Download ins Intranet stellen. Dieses Vorgehen empfehlen wir ausdrücklich nur, wenn alle Mitarbeitenden am Computer arbeiten oder einfach Zugang dazu haben UND wenn Ihr Betrieb mindestens schon einmal an der Aktion bike to work teilgenommen hat. WICHTIG ist in diesem Fall folgendes Vorgehen: im geschützen Bereich muss im Formular "User-Konto bearbeiten" das Kästchen "Wir benötigen keine gedruckten Mitarbeiter-Leporellos" angeklickt werden. Dadurch werden alle Einträge bei der Anzahl Leporellos und Poster auf "0" gesetzt. Brauchen Sie trotzdem einige Leporellos und v.a. Poster, dann sind die gewünschten Stückzahlen neu einzugeben.

4.4

Motivation und Information der Mitarbeitenden

Gleichzeitig mit der Verteilung resp. dem Versand der Leporellos soll über Intranet, E-Mail, Anschlagbrett und/oder Mitarbeiterzeitung auf die Aktion aufmerksam gemacht werden. Dazu finden Sie auf der Website (> Unterlagen) Textvorlagen, Bilder und Poster. Es ist wichtig, dass alle Mitarbeitenden wissen, wer ihr Koordinator im Betrieb ist! Deshalb sollten Sie auf allen Postern eine Adressetikette mit Ihren Koordinaten (Koordinator im Betrieb: Vorname, Name, (interne) Adresse, Telefon und e-mail) anbringen. Wir werden Sie im Infomail informieren, welcher Platz auf den Postern dafür vorgesehen ist. Geben Sie bekannt, dass sich die Mitarbeitenden auch bei Fragen an Sie, den/die Koordinator/in, wenden können. TIPP: Die Bekan ntmachung der Aktion in Ihrer Belegschaft und die Werbung von 4er Teams ist Ihre wichtigste Aufgabe: Nutzen Sie sämtliche Kommunikationsmittel in Ihrem Betrieb. Achten Sie in Ihrer Kommunikation und beim Aufhängen der Poster darauf, dass nur Mitarbeitende Ihres Betriebes angesprochen werden, da zum Beispiel Ihre Kunden nicht teilnahmeberechtigt sind.

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 6 von 13


4.5

Erinnerung an den Anmeldeschluss

Ein bis zwei Wochen vor Ablauf der Anmeldefrist (24. Mai 2010) soll noch einmal informiert und insbesondere auf den Anmeldeschluss hingewiesen werden. Bei dieser Gelegenheit können Sie die Mitarbeitenden auch auf die Teambörse aufmerksam machen, falls Sie eine solche organisiert haben. Mitarbeitende, welche noch kein Team gefunden haben, können sich bei Ihnen melden.

4.6

Sammeln und Melden der Teamanmeldungen

Auf alle online-Anmeldungen haben Sie als Koordinator direkten Zugriff über Ihr User-Konto im gesicherten Bereich der Webseite www.biketowork.ch (siehe 4.2). Die Teammeldungen, welc he per Teammeldekarte Teammelde karte an den Koordinator gesendet werden, müssen ebenfalls noch online eingetragen (angemeldet) werden. Dies sollten Sie bis zum 30. Mai erledigt haben. ACHTUNG! Alle Teammeldekarten bleiben beim Koordinator, sie werden nicht an Pro Velo Schweiz weitergesendet. Mutationen bei angemeldeten Teams können über die bike to work Webseite direkt vom Teamchef (oder durch den Koordinator) vorgenommen werden. Zum Start der Aktion wird die Projektleitung bereits die ersten Zahlen (Anzahl Teams, Anzahl Teilnehmende) bekannt geben. Die Zahlen können Sie betriebsintern ebenfalls kommunizieren. TIPP: Wir empfehlen allen Betrieben, den Mitarbeitenden die onlineonline - Anmeldung über Grenzen renzen hält. das Internet nahezulegen, damit sich Ihr Aufwand in G Wichtig: Ist der Koordinator zugleich Teamchef, loggt er sich aus dem gesicherten Bereich aus und macht die Teamanmel dung direkt auf der allgemein zugänglichen Website. Website . Damit ist auch gewährleistet, dass gleiche Daten (z.B. EE - MailMail - Adresse) ein weiteres Mal verwendet werden können. können .

4.7

Erinnerung: Ausfüllen der Aktionskalender

Nach Ablauf des Aktionszeitraums (1.–30. Juni 2010) müssen die Teams ihre Aktionskalender bis spätestens 16. Juli online auf der bike to work Webseite ausfüllen, wenn Sie diese nicht schon laufend nachgeführt haben. Falls der Teamchef keine Möglichkeit hat, die Daten online auszufüllen, leitet er/sie alle vier Aktionskalender des Teams mit einem Bostich zusammengeheftet bis zum 9 . Juli 2010 20 10 an den Koordinator im Betrieb weiter. Der Koordinator sorgt dafür, dass alle Daten der Aktionskalender, welche nicht online eingetragen wurden, bis spätestens 16. 16 . Juli 2010 20 10 auf www.biketowork.ch registriert werden. Es werden keine Aktionskalender mehr an Pro Velo Schweiz zurückgesandt. Der Termin muss eingehalten werden, damit alle Teilnehmende und Teams an der Verlosung Preise gewinnen können. Die Verlosung der Preise findet am 21. Juli 2010 statt. Falls ein betriebseigener Wettbewerb ausgeschrieben wurde (siehe 4.8 Begleitaktionen): Da die Koordinatoren nun alle Daten ihrer Teams auch online verfügbar haben, kann die Ziehung betriebsinterner Preise auch später erfolgen als die Ziehung der nationalen Preise. Kontrollieren Sie dabei auch, ob die Gewinner des internen Wettbewerbs die Aktionsbedingungen erfüllt haben.

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 7 von 13


4.8

Organisieren von Begleitaktionen Begleitaktion en (optional)

Das Organisieren von Begleitaktionen ist freiwillig und obliegt den einzelnen Betrieben. Sie erhalten von der Projektleitung Anregungen, Vorlagen und fachliche Unterstützung. Alle von der Projektleitung vorgeschlagenen Begleitaktionen zum Thema Velo sind auf der Internetseite www.biketowork.ch > Teilnahme > Betriebe > Begleitaktionen beschrieben. Es ist sinnvoll, frühzeitig mit der Planung der Begleitaktionen zu beginnen. Die meisten Aktionen machen vor der Aktion oder zum Start der Aktion Sinn.  Betriebseigener Wettbewerb: Als Ergänzung zum nationalen Wettbewerb, können Betriebe auch einen eigenen Wettbewerb organisieren; damit identifizieren sich die Mitarbeitenden stärker mit dem Unternehmen und sie erhalten zusätzliche Motivation durch eine weitere Gewinnchance.  Weitere Begleitaktionen oder Massnahmen: Die Begleitaktionen haben zum Ziel, auf das Thema aufmerksam zu machen, zu sensibilisieren und die Sicherheit der Velofahrenden gebührend zu berücksichtigen. Folgende Aktionen sind als PDF-Dokument auf www.biketowork.ch > Teilnahme > Begleitaktionen zum Download bereit:      

Betriebsausflug mit dem Velo Velohelm-Aktion Velo-Sicherheits-Check E-Bike Testflotte mieten Veloabstellplatze optimieren Btw-Velos fur die Mitarbeitenden

 NEU: Kilometer - Spendenaktion Um die Begeisterung der bike to work Teilnehmenden mit noch mehr Menschen zu teilen, gibt es dieses Jahr neu eine fakultative Spendenaktion: Die Unternehmen können pro gefahrenen Kilometer und Mitarbeitende/n einen bestimmten Betrag an ein Hilfswerk einzahlen. Die ausgewählten Hilfswerke sind:  Kovive, Kovive das Schweizer Hilfswerk für Kinder in Not, setzt sich dafür ein, dass Kinder aus schwierigen Verhältnissen Ferien machen und sorglose Tage in einer gesunden und bewegungsfreundlichen Umgebung geniessen können.  Cerebral, Cerebral die Stiftung für Menschen mit cerebralen Bewegungstörungen setzt sich dafür ein, dass gehbehinderte Menschen Velo fahren können.  Gump - & Drahtesel, Velos für Afrika Die Stiftung verschifft jährlich tausende Schweizer Recycling-Velos an Partnerorganisationen in Burkina Faso, Eritrea oder Ghana, wo sie als ökologisch nachhaltige und im Alltag praktische Transportmittel weiter verwendet werden. Die Möglichkeit, eines dieser drei Hilfswerke zu unterstützen, soll die Motivation der Teilnehmenden bei bike to work noch zusätzlich steigern. Es ist aber auch ein starkes Zeichen der Velo Community, die sich für eine gute Gesundheit, ein tollen Teamgeist, eine nachhaltige Umwelt und eine geteilte Begeisterung engagiert. Setzen auch Sie ein Zeichen und fahren Sie mit!

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 8 von 13


Neu: Schnupper - GA für bike to work Teilnehmerinnen und Teilnehmer Alle Teilnehmenden können während dem Aktionsmonat (1. bis 30. Juni 2010) von einem Spezialangebot der SBB profitieren. Das Schnupper-GA bietet den Teilnehmenden während dem gesamten Aktions-Monat freie Fahrt mit Bahn, Bus und Schiff und ermöglicht ihnen während einem Monat Velo und Bahn günstig und bequem zu kombinieren. Das Schnupper-GA für bike to work Teilnehmende wird für CHF 285.- (2. Klasse) oder 430.- (1. Klasse) erhältlich sein. Das genaue Vorgehen ist auf der Website zu finden: Teilnahme > Unterlagen

TIPP: Velo fahren ist gesund. Bilden Sie mit dieser Aktion zusammen mit weiteren Projekten Ihres Betriebs einen Schwerpunkt „Gesundheitsförderung“. Dies gibt der Aktion einen Rahmen und verstärkt die Verankerung in Ihrem Betrie b.

5. Verantwortlichkeiten und Kosten 5.1

Projektleitung Pro Velo Schweiz

Pro Velo Schweiz ist für folgende Aufgaben verantwortlich und trägt auch deren Kosten:

 Drucksachen: Gestaltung, Druck und Verteilung der Leporellos und Poster an die Betriebe  Wettbewerb: Organisation des nationalen Wettbewerbs  Organisation und Koordination: Alle betriebsübergreifenden Konzepte und Materialien (z.B. Textvorlagen und Medienarbeit national)

5.2

Betriebe und Koordinatoren

Aufwand und Kosten für die folgenden Aufgaben werden von den einzelnen Betrieben übernommen:

 Betriebe: Teilnahmegebühr  Koordinatoren: Alle Aufgaben und damit verbundene Kosten gemäss Kapitel 3. Diese hängen natürlich von der Grösse und der internen Organisation des Betriebes ab. Ohne zusätzliche Aktivitäten fallen nur Eigenleistung für die Organisation innerhalb des Betriebs und keine Fremdkosten an. Die Eigenleistung dürfte 2 bis 4 Tage beanspruchen.  Infrastruktur: Das Bereitstellen von genügend Veloabstellplätzen und die Sorge um die Sicherheit der Velofahrenden obliegen den Betrieben.

 Begleitaktivitäten: Zusätzliche optionale Aktivitäten wie einen betriebseigenen Wettbewerb oder Begleitaktionen müssen die Betriebe in Eigenregie durchführen. Einige Regionalverbände von Pro Velo Schweiz bieten den Betrieben Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Begleitaktionen. Hierzu kann keine angemessene Kostenschätzung abgegeben werden. Am wenigsten Aufwand dürfte ein eigener Wettbewerb darstellen.

6. Dankesmail und Auswertung

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 9 von 13


6.1

Dankesmail an alle T eilnehmenden eilnehme nden

Pro Velo Schweiz wird allen Teilnehmenden einen Dankesmail zukommen lassen. Diesen werden wir an alle Teamchefs senden, welche für dessen Weiterleitung an die Teammitglieder zuständig sind. Die Dankesmails werden Ende Juli versandt.

6.2

Evaluation

Pro Velo Schweiz plant wiederum eine Evaluation mit einem Fragebogen, der von den Teilnehmenden online ausgefüllt werden kann. Dieser wird ab 1. Juli auf der Internetseite zur Verfügung stehen. Das Ausfüllen dauert nur einige Minuten. Den Link und die Infos zum Vorgehen werden wir Ihnen spätestens Ende Juni zustellen. Pro Velo Schweiz ist sehr an den Resultaten der Evaluation interessiert. Die Evaluation ist freiwillig und es werden keine Daten zu einzelnen Betrieben publiziert. Im Rahmen des Pilotprojektes 2005 wurde eine wissenschaftliche begleitete, umfangreiche Evaluation bei Teilnehmenden und Nicht-Teilnehmenden durchgeführt. Der komplette Evaluationsbericht ist auf www.biketowork.ch zum Download bereit > Teilnahme > Evaluation. An gleicher Stelle finden Sie die Evaluationsresultate der Aktionen 2006 bis 2008.

7. Merchandising Artikel T - Shirts bike to work : Farben: hellblau/dunkelblau Verkaufspreis einzeln Fr. 25.-; ab 4 Stück Fr. 20. - pro T - Shirt Damen und Herren Grössen: S / M / L / XL Mit diesen T-Shirts fallen Sie als „bike-toworker/in“ auf. Mit dem modischen und schön geschnittenen T-Shirt setzen Sie ein dezentes Statement fürs Velofahren.

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 10 von 13


Velo - Trik ot “ bike to work “ Verkaufspreis einzeln Fr. 44.-; ab 4 Stück Fr. 39. - pro Stück Damen und Herren Grössen: S / M / L / XL

Trinkflaschen / Bidon (0,75 l) „bike to work“ : Verkaufspreis: Fr. 5.50; ab 4 Stück: Fr. 5. - pro St ück

Die T - Shirts, Shirts , Trikots und Bidons sind erst ab ca. Mitte März bestellbestell - und lieferbar und sind auf der Webseite zu finden (Seite Produkte).

Das „Bike“ to work Die Velofabrik aus Kreuzlingen „Tour de Suisse“ TDS hat in Zusammenarbeit mit bike to work ein besonderes Velo zur Aktion entwickelt. Das ideale Alltagsvelo für den Weg zur Arbeit: Damen- oder Herrenrahmen, anthrazit, 8-Gang Griff-Schaltung, gefederte Sattelstütze, Ständer, Gepäckträger mit Pumpe und Lichtanlage mit Nabendynamo. Kurzum ein Velo für „Neu-Umsteiger“!

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 11 von 13


Spezialangebot Bei einer Sammelbestellung von 3 Velos erhalten die teilnehmenden Firmen das Velo für Fr. 1’299.-. Die TDS Velos werden über einen TDS-Fachhändler ausgeliefert und damit ist auch der zukünftige Service garantiert. Es ist den Firmen überlassen, das Velo weiter zu vergünstigen und den Mitarbeitenden als Sonderaktion anzubieten. Mehr zu diesem Angebot auf dem Internet: www.biketowork.ch > Produkte

Weitere Produkte (voraussichtlich lieferbar ab Ende März): L eichte Regenjacke (kleines Packmass), passender Schnitt für Velofahrende, gelb mit Reflektionsstreifen, damit man besser gesehen wird. Preis Fr. 25.-/Stk. Veloglocke mit Mehrklang: Mehrklang die Glocke wird von Passanten besser gehört; Preis: Fr.7.90.-/Stk.

8. Kontaktadressen Kontaktadresse n Pro Velo Schweiz bike to work Bollwerk 35 Postfach 6711 3001 Bern www.biketowork.ch / www.pro-velo.ch Projektleitung: Aline Haldemann und Oliver Kressmann Tel.(direkt): 031 318 54 13 info@biketowork.ch | aline.haldemann@pro-velo.ch | oliver.kressmann@pro-velo.ch

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 12 von 13


9. Häufige Fragen und Antworten (FAQ) 9.1

Forum

NEU: Im geschützten Bereich haben Koordinatoren Zugang zu einem Forum. Forum Auf dieser Plattform können Sie alle Ihre Fragen an die Projektleitung stellen und an Diskussionen zu verschiedenen Themen teilnehmen: Begleitaktionen, Website, Teilnahme, Veranstaltungen, usw. Die wichtigsten und aktuellsten Fragen und Diskussionen aus dem Forum finden Sie auf der Website in der Rubrik FAQ.

9.2

H äufige äu fige Fragen F ragen von Koordinatoren

 Dürfen Koordinatorinnen und Koordinatoren auch an der Aktion teilnehmen? JA, JA es gibt keine Einschränkungen.  Ab wann können sich unsere Mitarbeitenden anmelden? Ab Mitte März ist die Anmeldung möglich. Erst dann schalten wir das onlineAnmeldeformular für Teams auf (>Teilnahme >Teams >Teammeldung). Auch intern im Betrieb können sich die Mitarbeitenden erst anmelden, wenn Sie die MitarbeiterLeporellos im Betrieb verteilt haben.  Was passiert mit NACHMELDUNGEN? Nehmen Sie verspätete Teammeldungen auch nach Anmeldeschluss bis zum 30. Mai entgegen. Wir wollen ja möglichst viele Mitarbeitende für eine Teilnahme gewinnen. Das Formular für Teamanmeldungen wird bis zum 30. Mai online sein (>Teilnahme >Teams >Teammeldung).  Wi e können MUTATIONEN bei angemeldeten Teams vorgenommen werden? Alle Koordinatoren und alle Teamchefs erhalten einen Zugang zum geschützten Bereich von der Webseite www.biketowork.ch, wo auch die Teamanmeldungen des eigenen Betriebes bearbeitet werden können. Die Teamchefs erhalten nur Zugriff auf ihre eigene Teammeldung und können somit Mutationen in der Teamzusammensetzung oder Namensänderungen selber vornehmen.  Was passiert mit Einzelteams? Eine Teilnahme an der Aktion ist nur in einem Team möglich. Als „Einer-Team“ können keine Preise gewonnen werden. Einzelne Personen sollen nach Möglichkeit vom Koordinator mit anderen unvollständigen Teams zusammengeführt werden.  Können Sie mir das Logo und/oder Bilder in Druckqualität zustelle n? Die Bilder sind auf der Webseite und das Logo (Visual) finden Sie unter Teilnahme > Unterlagen. Die meisten Bilder können hochauflösend heruntergeladen werden.

bike to work 10 | Leitfaden für KoordinatorInnen

Seite 13 von 13

bike to work 10 - Leitfaden für KoordinatorInnen  

Alles zur innerbetriblichen Koordination