Page 1

2 Ausgabe / 8 .0 7 .0 29

FASZINATION BIERFEST rage darunter und einer Fußbodenheizung - deshalb sind auch die Saunatemperaturen so hoch im Stadl. Die 5. Jahreszeit in der heimlichen Hauptstadt des Bieres ist heute bereits vier Tage alt. Heimische Musikvereine sorgten bereits ab Mittag für Feierlaune, während am Abend bekannte Stimmungskapellen die Wie jedes Jahr fasziniert das Kulmbacher Bierfest tausende von Besuchern täglich. Aus Nah und Fern strömen Sie zum Bierstadl im Herzen der Kulmbacher Innenstadt. Es hat halt etwas Besonderes, unser Bierfest. Wir haben schließlich auch einen Stadl mit einer Tiefga-

war dann der Tag der Gastronomen und heute Nachmittag war schon traditionell der „Tag der Generationen“. Die Stars der Volksmusik, das Naabtal-Duo und die Gruppe „Die Schäfer“ heizten den Senioren gehörig ein. Anschließend gab's den Kampf der Autogramme beim

Besucher in Schwung brachten. Anschließend wurde noch fleißig in den umliegenden Lokalen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Am Sonntag war wieder der „Tag der Fanclubs“. Freunde des Kulmbacher Bieres aus ganz Deutschland zogen in einem Festzug mit originellen Wagen durch die Kulmbacher Innenstadt zum Bierstadel. Am Montag

Fortsetzung auf Seite 5


Wir tanzen einen Tango! Olé. Norbert und Ute

Ist das Leben nicht schön! Politikrentner Erhard Hildner mit der blonden Schönheit Tanja.

Bierproben im Sitzen - die Naturbühne Trebgast probt außerhalb des Stadl's. V.l. Verwaltungsvorsitzender Jochen Leithoff mit 1. Vors. Siegfried Küspert und der Chefin der Maske, Gudrun Würl. Rechts der Thomas Gottschalk Fan-Club mit Diana und Edgar Luthardt.

„Dampfer im Stadl“ - noch schmeckt sie. V.l. Börsenguru Sascha Opel, Vertriebsleiter Michael Dorner und Ilse Söllner.

Der „Eberlein-Krug“ ging für über 1500,– Euro nach Belgien. Für Krug-Experte Stefan Eichner (2. v. r.) zu teuer.

Edeltraud und Werner Glaser mit Tochter Maximiliane genossen ihren freien Tag im Zelt. Die Spezialität im „Seelöwen“ den Kulmbacher Surbraten gibt’s ab heute wieder.


B i e r f e s t - H o ro s k o p Widder

Widder stehen ständig unter Starkstrom und suchen leidenschaftlichen Sex mit einer kämpferischen Note.Vielleicht klappt es bei Ihnen besonders gut, wenn Sie sich mit Ihrem Partner vorher richtig gestritten haben. So in Spannung ist Ihr Körper besonders empfänglich für Reize der besonderen Art.Sie lieben es, wenn man Ihre Ohren liebkost, ganz gleich ob mit der Zunge oder den Händen, es jagt Ihnen wahre Schauer über den Rücken.

Wa a g e

Sie kommen in Fahrt,wenn man sie optisch stimuliert.Der Partner darf also ruhig einen verführerischen Striptease zeigen. Ihre besonders empfindliche Zone ist der Bereich der Lendenwirbel bis hin zum Steißbein. Eine gezielte Druckmassage dieser Region macht sie an, aber auch sanfte Küsse auf den Bauch bis hin zum Schambein.

S k o rp i o n

Ihre neutralen Bankkaufleute • Ihre neutralen Bankkaufleute

Ihre neutralen Bankkaufleute • Ihre neutralen Bankkaufleute

Abgesehen davon, dass Skorpione instinktiv erahnen, wo die Stier erogenen Zone ihres aktuellen Partners liegt,mag es sein,dass Die sinnlichen Stiere besitzen die Fähigkeit, sich beim Geniesie aus ihren eigenen Vorlieben ein Geheimnis machen. Der ßen Zeit zu lassen. Sie brauchen einen geduldigen und anPartner muß spüren was sie wollen. Die erogenen Zonen des schmiegsamen Partner. So richtig in Stimmung, kann sich dann Skorpions sind die Pobacken, bis hin zur Anal-Region und dem Ihr ganzer Körper in eine erogene Zone verwandeln. Streichelt Damm. Skorpione schätzen aktive Partner und wollen im Bett man Hals und Nacken, entspannen Sie sich am effektivsten. Gleichberechtigung.Ein raffiniertes Vorspiel kombiniert mit erAuch ist die Sinnlichkeit von Ihre neutralen Bankkaufleute • Ihre neutralen Bankkaufleute • lesenen Praktiken läßt den Nase und Mund ausgeprägt Skorpion völlig aus sich herund macht besonders empausgehen. fänglich für die „französische Liebe“. Schütze Der Partner des Schützen Zwillinge darf sehr temperamentvoll Die Abwechslung spielt hier sein und sollte sich seiner bekanntlich die größte Rolle, erogenen Zonen sehr ausgeund da ihre Neugier besondehnt widmen. Sanftes ders groß ist, lieben sie es, Streicheln der Oberschenkel Neues auszuprobieren. Um an den Innenseiten bis hin den Zwilling nachhaltig zu zu den Gesäßmuskeln, befaszinieren, könnte ein Anreitet sie auf ein intensives griff auf seine spezielle erogeErleben des Liebesaktes vor. ne Zone erfolgreich sein. Die Sie schätzen es, wenn sie Brust, der Oberkörper und die einfach nur gestreichelt Arme sollten besonders mit werden. Sind sie wirklich in Streicheleinheiten versehen Stimmung, zeigen sich werden. Ein sanftes MassieSchützen sehr offen für alles ren der Achselhöhlen wird ihn Neue und lassen sich für unbegeistern. Auch die Finger gewöhnliche Stellungen beund Fingerspitzen können bedacht werden. geistern. • Ihre neutralen Bankkaufleute • Ihre neutralen Bankkaufleute •

K re b s

Steinbock

Kuscheln und Schmusen ist für sie das Schönste. Der Sex wird immer besser, je länger die Partnerschaft dauert. Ein sogenannter „one-night-stand“ macht den Krebs nicht wirklich an. Da nimmt man schon lieber mit dem vertrauten Dauerpartner ein gemeinsames Bad. Die erogenen Zonen des Krebses sind die Brustwarzen, an denen der Partner ruhig ein wenig knabbern darf.

Tatsächlich gibt es viele Steinböcke, die vor lauter Leistung das Genießen vergessen. Kennt man ihre erogene Zone, mag es vielleicht etwas schneller gehen, sie in Stimmung zu bringen. Ein Steinbock sollte sich also gut überlegen, wen er an sein Knie, insbesondere an seine Kniekehlen läßt, denn sonst ist er selbst überrascht, wie stark er darauf anspricht.

Löwe

Die Wassermänner sind ausgesprochen einfallsreich und haben das Gefühl, viele erogene Zonen zu besitzen. Doch sollten Sie unbedingt probieren, Ihre Waden und Unterschenkel massieren zu lassen.Bei all Ihren Experimenten haben Sie vielleicht auch schon festgestellt, dass das Jochbein eine hochsensible Stelle Ihres Körpers ist. Ihr Partner sollte es mit vielen kleinen Küssen bedecken, das läßt Sie sogar Ihr Spielzeug oder den heißgeliebten Latexanzug vergessen..

Ausdauernde Streichler und raffinierte Masseure sind hier gefragt. Der Löwe läßt sich gerne verwöhnen und braucht bei der Liebe die totale Aufmerksamkeit. Die erogenen Zonen des Löwen befinden sich rechts und links entlang der Wirbelsäule. Knetet man diesen Bereich richtig durch, wird der Löwe voll in Fahrt kommen und sich als potenter Liebhaber erweisen.

J u n g f ra u

Sie verlieren praktisch nie den Kopf, selbst den raffiniertesten Verführungskünsten können sie widerstehen. Doch wenn ihr Verstand mal „Ja“ gesagt hat, dann planen sie den Genuß und sogar die Lust strategisch. Jungfrauen lieben es, wenn man ihre Ellenbogen und Kniekehlen massiert, aber auch der Bereich um den Bauchnabel ist sehr sensibel. Einige Jungfrauen schätzen es auch, wenn man ihr Gesicht mit besonderer Zärtlichkeit bedenkt.

Wa s s e r m a n n

Fische

Ein sanfter, feinfühliger Liebhaber ist ihr romantischer Traum. Es muß sanft bei ihnen zugehen, auf Peitschen und Piercing verzichten sie dankend. Allerdings können ihre Reaktionen heftiger ausfallen,wen man sich vorsichtig ihren Füßen nähert. Eine schöne Fußmassage, die auf keinen Fall kitzeln darf, vielleicht sogar ein Nuckeln an ihren Zehen, stimmt die Fische zu fast allem bereit. Es bedarf eben einer besonderen Sensibilität, um sie glücklich zu machen.

Aufgrund des GLÜCKSPIELSTAATSVERTRAGES – hier keine Werbung mehr!!!!

Ihre Staatliche Lotterie-Einnahme

Hofmann-Benker

Fritz-Hornschuch-Str. 4 · Melkendorfer Str. 9 · Kulmbach Fax: 0 92 21 / 87 87 37 · Telefon: 0 92 21 / 8 30 83 oder per eMail: skl-hofmann@t-online.de


Wedder bin ich fertig!

Keine 5 Sekunden später: Klaus Harreis in seinem Element.

Des muss mer gsehn hom!!!

Jetzt auch privat buchbar. Ganzheitliche Heilbehandlung nach Matthias Gross.

Die Chefbedienungen Ingrid und Ramona. Warten auf Abholung!

Wieder dabei: Nach dem Streß vom letzten Jahr, hoffen sie auf ruhigere Bierwoche. Elvira Höfner und Bernd Hartig.

Berthold - heiß war's!

Auch ohne Dirndl läßt's es sich feiern im Stadl.

Die Jugend trägt Trachtenmode.

zur

Bierwoche

fesche


Das Bierfest für zu Hause: Bei uns kein Problem!

Auf geht’s Kulmbach! Getränke Rausch

Getränkemarkt – Fachhandel

Katschenreuth 1 - 3 . 95326 Kulmbach · Tel. 09221/76488 und 76449 Fax 76459 · eMail: info@getraenke-rausch.de

Eure

Stadtratsfraktion

Fortsetzung von Seite 1

Seniorentag. Schwerstarbeit auch für Vorstand Markus Stodden, der bisher alle Termine im Stadl wahrgenommen hat. Man muß sich halt um seine Kunden kümmern. Auch OB Henry Schramm machte bisher täglich seinen Rundgang durch den Stadl. Die Bierwoche ist natürlich auch ein beliebter Treff für Prominenz aus Nah und Fern. Wirtschafts-Staatssekretär Markus Sackmann war schon da und auch Fürst Albert II von Thurn und Taxi kam wieder gerne in den Bierstadl. Auch die Ex-Vorstände Jürgen Brinkmann und Stephan GimpelHenning gaben bisher täglich ihre Visitenkarte ab. Viele Freunde haben Sie noch, man drängt sich förmlich um sie. Für Mittwoch hat sich gegen 18.00 Uhr Franz Maget, der Spitzenkandidat der SPD in der Kulmbacher Ecke angesagt, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, aber auch das gute Kulmbacher Festbier und die Kulmbacher Bratwürste zu genießen. Mit dabei auch die örtlichen Kandidaten MdL Dr. Christoph Rabenstein und Inge Aures. Am Freitag kommt dann der Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein. Kulmbach ist halt doch viel schöner als Berlin.

Krugrucknahme!

Mein bester Freund: Mark Töpfer und OB Henry Schramm.

OB Henry Schramm mit Familie, Margit Ruckdeschel und Anja Gimpel-Henning.


Die Festwirte Elfriede Frank und Heinz „Leger“ Ohnemüller mit Inge Aures.

Das Gastronomen-Ehepaar Monika und Herbert Friedrich aus Trebgast verbrachten ihren Ruhetag im Zelt. Klaus Harreis erklärt ihnen, dass Eslarn in der Oberpfalz liegt, zwecks der Musi.

Thomas Schütz vom Berghof in Wartenfels, Gerald Hofmann von der Zunftstube und Günter Limmer vom Schmankerl-Wirtshaus Hagleite genießen den Gastronomentag.

Auch die Paul's (Familie Kraus) aus Buchau waren dabei - Kapuziner bevorzugt.

Fernreise mit Bürgermeister (ca. 100 m vom Büro bis zur Kapuziner-Ecke) des Reisebüros Schaffranek.

Hoher Besuch aus dem Wirtschaftsministerium. Staatssekretär Markus Sackmann ließ sich das KULMBACHER-Bier schmecken. Mit auf dem Foto: Vorstand Markus Stodden, OB Henry Schramm, Altlandrat Herbert Hofmann und Ehepaar Riegg.

„Kann man lang auf sei Anzeig warten“! Kein Wunder bei so charmanter Begleitung. Eva Thieroff von der KULMBACHER ist die neue Betreuerin für Hans-Georg Haueis aus dem idyllisch gelegenen Landgasthof in Hermes mit Gästezimmer.

Rainer Kolb erklärt Vorstand Hans P. van Zon wie man am Besten mit dem Radl von Kulmbach nach Hegnabrunn „Zum Unteren Wirt“ fährt.

Feiern wie alle Jahre im Stadl die ehemalige Crew vom „Anno“.

Kam mit fünfstündiger Verspätung in den Stadl, weil die Lufthansa streikte. Fürst Albert II. von Thurn und Taxis zusammen mit Vorstand Markus Stodden und OB Henry Schramm.

Abendschau Franken - Live das Wetter für das Bayer. Fernsehen aus dem Stadl.


Hatten Besuch aus dem Zwickauer Land. Landrat Klaus Peter Söllner mit Freiem Wähler Klaus Zahner und Wolfgang Weinhold, Bürgermeister a. D. aus der Rosenstadt Wildenfels, Ldkr. Zwickau.

Ein Busserl zum Geburtstag. Festwirtin Rita Schulz gratuliert dem BARIM, BARIM, BARIM-Erfinder Michael Gäbelein zum Geburtstag.

Bierexperte Martin Ständner und Bierbrauer Robert Boser erklären Anja den Unterschied zwischen einem Festbier und einem Weizen. Vorstand Markus Stodden und Roland Sammer begrüßten Irene und Werner Kauper vom Fichtelgebirgshof in Himmelkron. Seit kurzer Zeit gibt’s dort ja auch den „Kaupersee“, an dem man sich nach anstrengenden Bierfesttagen gut erholen kann. Nacktbaden erlaubt!

Die Leiter des Verkaufs: Links Gastro, rechts Handel, Roland Sammer und Michael Dorner.

Ein Rudi Früh kommt nie zu spät.

Schnupftabak für den Landrat Klaus Peter Söllner. V. l. Oberlandbaron Herbert Opel, Rüdiger Köhler (Leiter Stabsstelle vom Landratsamt) Bürgermeister a. D. und Messeexperte Reinhard Korte und Vorstand Markus Stodden.

Stadtbedienstete unter sich: Sandra Hübner und Oli Lange.

Ristorante „Alla Rustica“ Unsere Pizzaschnitten … frische Vitamine aus dem Backofen bekommen Sie einmal in der Buchbindergasse 12 und vor dem Zelt ins Zelt vor der Stadthalle

95326 Kulmbach, Telefon 09221 / 4491 Im Straßenverkauf täglich von 17.00 -24.00 Uhr


Auch Gastronom Karl Friedrich aus Kasendorf ließ sich das Bier schmecken Klaus Harreis übernahm die Betreuung.

Zwei die sich verstehn. Inge Aures und Michael Schmid.

Geballte Kundenpflege: Die Vorstände betreuen Großabnehmer Claus Lippert Schaut her, was ich hab! aus Hof.

Sucht Anregungen fürs Bauerntheater. Hildegard Eichmann vom Hubertushof in Wirsberg mit Klaus Harreis.

Lederhosen-Gangboß Dierk Hain mit Jaguar-Chef Deutschland, Toni Hümmer.

»Kulmbacher Land zum Bierfest« erscheint im Verlag Lutz Müggenburg 95326 Kulmbach · Burghaiger Straße 41 · Tel. 0 92 21 / 8 19 97 Herausgeber und Gesamtproduktion: Verlag Lutz Müggenburg. Druck: NovaConcept Schorsch, Kulmbach.

»Kulmbacher Land zum Bierfest« erscheint am 26., 29., 31. Juli und 02. August und wird an diesen Tagen um’s und im Bierzelt verteilt. Sämtliche grafischen Entwürfe und Fotografien sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck oder Übernahme nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.

Bierfestzeitung 2008 - 2. Ausgabe vom 29.07.2008  
Bierfestzeitung 2008 - 2. Ausgabe vom 29.07.2008  

Bierfestzeitung 2008 - 2. Ausgabe vom 29.07.2008

Advertisement