Page 1

P.P. 2540 Grenchen

15. Dezember 2011 | Nr. 50 | 72. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

● ●

> IN DIESEM STADTANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Im Streiflicht: Kinder am 15. Grenchner Weihnachtsmarkt.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Nutzen Sie die zusätzlichen Dezember-Öffnungszeiten. Geschenke von bleibendem Wert nicht in letzter Minute kaufen. Wir freuen uns Sie gut zu beraten und Ihre Geschenke festlich zu verpacken.

DAS PORTRÄT

Der Innovator ANDY RIHS könnte guten Gewissens sagen: «Ich bin ein Grenchner!» Ihm gehört die BMC Radfabrik mit Sitz in Grenchen; und er macht sich stark für das im «Brühl» geplante Velodrome Suisse. JOSEPH WEIBEL

M

iesepeter, die nur Negativstimmung machen, sind ihm zuwider. Andy Rihs ist ein Mann der Taten und nicht der leeren Worthülsen. Sein Name taucht immer wieder in Verbindung mit der Stadt Grenchen auf. Das kommt natürlich nicht von ungefähr. 2001 hat er die Marke BMC, mit Sitz in Grenchen, übernommen und das Unternehmen, das rote Zahlen schrieb, neu ausgerichtet und in den Erfolg geführt. Mittlerweile firmieren BMC und auch die Velomarke Bergamont unter dem Dach der International Sport Holding (ISH) in Grenchen. Im November wurde zudem noch die E-Bike-Marke Stromer in die IHS integriert. IHS setzt jährlich 125 Mio. Franken um und beschäftigt rund 100 Mitarbeitende. In gut einem Jahr soll das Velodrome Suisse in Grenchen eröffnet werden. Andy Rihs ist der entscheidende Motor für dieses Projekt. Ein Porträt. .

Andy Rihs ist ein Mann der Taten. (Bild: zVg)


2

Veranstaltungen / Aktuell

Donnerstag, 15. Dezember 2011 | Nr. 50

Weihnachtsbäume aus eigenen Kulturen Rottannen Blaufichten Weisstannen Nordmanntannen

Verkauf ab Hof in Staad … Montag bis Samstag «Lädeli» öffnet am Samstag 10. Dezember Peter und Heidi Sperisen 032 653 19 76 Staad 232, 2540 Grenchen 079 319 11 41

AKTUELL

Planen – gestalten – pflegen

Gärten für Mensch und Natur Schönheit und Zweckmässigkeit in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen ist Aufgabe moderner Gartengestaltung. Bäume, Sträucher, Blumen sowie Naturstein, Metall, Holz und Wasser – die natürlichen Elemente, helfen uns dabei. Unser kompetentes Team pflegt Ihren Garten von der Frühjahrsbepflanung bis zur Überwinterung Ihrer ganz speziellen Lieblinge.

Der aktuelle Gartentip: Bäume und Sträucher schneiden Natursteinarbeiten Umgebungsarbeiten Wir beraten Sie gerne Bolliger Gärten bolliger-garten@bluewin.ch, Fax 032 661 10 58

Tel. 032 661 10 38 079 604 35 40

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 Mail: abo@azmedien.ch Redaktion: Joseph Weibel, Redaktionsleiter und Martina Niggli, 032 652 66 65, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: www.grenchnerstadtanzeiger.ch mm sw CHF -.75 / mm farbig CHF 1.15 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 22 120 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: Aargauer Zeitung AG, AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Solothurner Zeitung AG , Tele M1 AG, TMT Productions AG, Radio 32 AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 50 | Donnerstag, 15. Dezember 2011

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Binder Electronic Compenents AG, Leuzigenstrasse 23, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Kühlanlage Bauplatz: Leuzigenstrasse 23D / GB-Nr. 1346 Planverfasser: Franz Binder GmbH + Co. Einsprachefrist: 5. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Patrick Bacsa + Sandra Bracher, Sägemattstrasse 11, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Gerätehäuser AusnahmeUnterschreitung des gesetzlichen gesuch: Gebäudeabstandes Bauplatz: Sägemattstrasse 11 + 11A / GB-Nr. 4747 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 5. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Christine Bögli, Heuweg 16, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Autounterstand + Umgebungsgestaltung Bauplatz: Heuweg 16A / GB-Nr. 7119 Planverfasser: ssm architekten ag Einsprachefrist: 5. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller: Bauvorhaben: Bauplatz: Planverfasser: Einsprachefrist:

Rolf Maurer, Rebgässli 16, 2540 Grenchen Parkplatz Rebgässli 16 / GB-Nr. 5529 natur und garten, Robert Bürgi 5. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen.

Gesuchsteller:

Marlene Sedlacek Mathis, Höheweg 51, 3054 Schüpfen Bauvorhaben: Solaranlage Bauplatz: Dählenstrasse 21 / GB-Nr. 5182 Planverfasser: Solarcenter Muntwyler AG Einsprachefrist: 5. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 15. Dezember 2011

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr 2011/2012 In der Zeit vom 27. Dezember 2011 bis und mit 2. Januar 2012 bleiben die Büros der Stadtverwaltung Grenchen geschlossen. Ausgenommen sind die Stadtpolizei und der Werkhof. Das Bestattungsamt ist geöffnet am 27. und 30. Dezember 2011, jeweils zwischen 9.00 und 10.00 Uhr. Reservationen für die Abdankungshalle nimmt die Stadtpolizei Grenchen entgegen. In dringenden Fällen gibt die Stadtpolizei Auskunft (Telefon Nr. 032 654 75 75). Stadtkanzlei Grenchen

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 18. Dezember 2011 10.00 Uhr Gottesdienst zum 4. Advent. «Ein Wendepunkt – Johannes der Täufer und Jesus» Lukasevangelium 3, 1–20. Pfarrerin Kornelia Fritz. Markuskirche Bettlach Sonntag, 18. Dezember 2011 16.30 Uhr Familiengottesdienst und Weihnachtsfeier für Kinder. Mitwirkung der Kindergruppen «Fiire mit de Chline», «Stars und Stärnli» und «YES» mit ihren Leiterinnen und Pfarrer Roland Stach. Anschliessend Beisammensein bei Tee und Weggli. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 17. Dezember 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kirche. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. 4. Adventssonntag, 18. Dezember 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Taufe. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 17.00 Uhr Konzert in der Kirche. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 20. Dezember 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Mittwoch, 21. Dezember 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 22. Dezember 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Freitag, 23. Dezember 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul, Grenchen Sonntag, 18. Dezember 16.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst für Familien mit Pfr. Dr. Klaus Wloemer. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen grenchen@emk-schweiz.ch 032 351 35 92 Sonntag, 18. Dezember 2011 10.00 Uhr Gottesdienst GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 18. Dezember 9.30 Uhr Gottesdienst. Weihnachtsfeier mit den Kindern Dienstag, 20. Dezember 20.00 Uhr Gottesdienst

Die Sprechstunde des Stadtpräsidenten findet statt am Montag, 19. Dezember 2011 17.00 –19.00 Uhr im Hôtel-de-Ville, Bahnhofstrasse 23 Sitzungszimmer im 1. Stock. Stadtkanzlei Grenchen

Sonntag, 18. Dezember 2011 17.00 Uhr Weihnachts-Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

3


4

Menschen

Donnerstag, 15. Dezember 2011 | Nr. 50

IM STREIFLICHT: 15. GRENCHNER WEIHNACHTSMARKT

Ein weihnachtliches Kinderparadies

W

er die Wahl hat, hat die Qual. Am 15. Grenchner Weihnachtsmarkt standen über 50 Stände zur Auswahl. Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat diese Woche bewusst die jungen Gäste fotografiert. Die Kinder kamen in der Bastelecke, auf dem nostalgischen Kinderkarussel, beim Kerzenziehen, bei Weihnachtsmusik und -märchen voll auf ihre Kosten. Ein weihnachtliches Kinderparadies – mitten auf dem Marktplatz. So gut.

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Martina Niggli

In der Bastelecke entstehen bunte Tischsets. Die Geschwister Larissa, Andrin und Michaela Hostettler (alle Bettlach), Corinna und Lukas Saladin (beide Grenchen, von links) sind fleissig am Basteln und Zeichnen.

Davide Calaciura, Sämi Wirz und Pascal Oeggerli (alle Bettlach, von links) sind vor ihrem Auftritt mit der Musikschule Grenchen nervös.

Kerzenziehen macht Spass (links): Noemie Altermatt, Laura Pierantozzi und Fabienne Altermatt (alle Grenchen).

Milena Baldani (l.) und Amina Mwinyi (beide Grenchen) bedienen strahlend am ISG Lindenhaus-Stand.

Helena Milojkovic und Joshua Hüsler (beide Grenchen, rechts) drehen ein paar lustige Runden auf dem Kinderkarussel.. ●

● ●

FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Ort: Marktplatz, Grenchen. Gäste: Besucher aus Grenchen und der Umgebung. Stimmung: Weihnachtlich und heiter. Kulinarik: Zahlreiche Verpflegungsstände. Hinweis: Weitere Bilder unter www.grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Niklas (l.) und Maik Herzig (beide Grenchen) kassieren am Stand der Reformierten Kirchgemeinde Geld für gezogene Kerzen ein.

Die Geschwister Stefan und Michelle Müller (beide Bettlach, rechts) essen Marroni und posieren vor einem Tannenbaum.

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60. ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Vorfreude auf die erste Wintersaison BETTLACH Ellen und Beat Walker, die neuen Pächter des Bergrestaurants «BettlachBerg», sind Quereinsteiger und haben die Feuerprobe bestanden.Sie können ihre erste Wintersaison kaum erwarten.

«

MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

Wir laufen zwar immer noch auf dem Zahnfleisch, aber es lohnt sich», schmunzelt Beat Walker (54). Gattin Ellen (55) nickt. Gemeinsam bewirten die gebürtigen Bettlacher mit Aushilfskräften seit Mitte Oktober das Bergrestaurant «BettlachBerg». Für Ellen Walker ist es wie eine Rückkehr. Bereits vor einigen Jahren hat sie kurz im «BettlachBerg» serviert. Sie lacht: «Wer hätte gedacht, dass ich eines Tages die Chefin sein würde.» Nur gerade zwei Wochen hatte das Wirtepaar Zeit, das moderne Restaurant und ihre schmucke Viereinhalb-Zimmer-Wohnung einzurichten. Vom ersten Tag an wurden die beiden von neugierigen Gästen besucht; sie erhalten gutes Feedback und sind überrascht, wie schnell man sie als Wirte akzeptiert hat. Trotzdem läuft noch nicht alles wie am Schnürchen. Als Quereinsteiger ist für die Beiden vieles neu. Eine tägliche Herausforderung ist das Einschät-

zen der möglichen Besucherzahl. Tipps und Tricks erhalten Beat und Ellen Walker von ihren Cousins, die das Restaurant «Urs und Viktor» in Bettlach führen. Auch die Wirtsleute der benachbarten Bergrestaurants, des «Brüggli» und «Stierenberg», stehen mit Rat und Tat zur Seite. Das Ehepaar Walker möchte Altbewährtes behalten und mit neuen Ideen auffrischen. So haben sie beispielsweise eine Speisekarte mit eigenem Logo kreiert. Jenes zeigt die Voralpenkette, die man vom Bettlachberg aus erspähen kann. Geblieben sind die gutbürgerliche Küche und die bekannt grosszügigen Portionen. Ihre Spezialitäten sind Rösti, Käseschnitte und das Champagner-Fondue. Das Paar steht selber in der Küche, obwohl sie aus einem vollkommen anderen Métier kommen. Beat Walker hat 30 Jahre lang bei der ETA Grenchen gearbeitet. Ellen Walker bediente in den letzten zehn Jahren Kunden im «Aperto» am Südbahnhof in Grenchen. Gemeinsam hatten sie die Idee, auf den Bettlachberg zu ziehen. Hoch über dem Mittelland haben sie ihr neues Zuhause gefunden – zwar sehr abgelegen und im Sommer nur mit ein paar Rindern von Beat Walkers Bruder im Hof nebenan. «Doch der morgendliche Panoramablick entschädigt für alle Strapazen», schmunzelt der Pächter.

Das Paar freut sich auf die erste Wintersaison. Ein wenig Schnee ist bereits gefallen, doch gleich wieder geschmolzen. Viele Abende im Restaurant sind schon fast ausgebucht. Und auch die beiden Gästezimmer werden regelmässig belegt. Sobald es richtig viel schneit, wird die Anfahrtsstrasse zum steilen Schlittelweg und

darf nicht mehr von Autos befahren werden. Bis zum Schützenhaus in Bettlach kann man fahren, danach geht es nur zu Fuss weiter. Das Paar denkt auch bereits an den Frühling. Dann ist geplant, den Weg vom «BettlachBerg» zum Restaurant «Brüggli» als Rundwanderweg be-

kannter zu machen. Weiter wünschen sie sich einen Holzofen in der Küche, sodass in Zukunft Holzofenbrot aufgetischt werden kann. Bis es soweit ist, bedient das Ehepaar Walker Tag für Tag ihre Gäste. Immer mit einem Lächeln auf dem Gesicht, immer freundlich aber konzentriert.

Das atemberaubende Panorama – noch liegt kein Schnee – entschädigt Beat und Ellen Walker, die neuen Pächter des Bergrestaurants «BettlachBerg», täglich für jegliche Strapezen und strenge Zeiten.»Wir sind glücklich hier oben», sagen sie.


Gr enchen

I

k n i E hr

G r e n i n s c i h n b e e l n r e s f u a lädele • flaniere • begägne Geschäfte laden zum Sonntag- und Abendverkauf ein Manche wünschen sich Ladenöffnungszeiten rund um die Uhr; andere wiederum möchten sie gar noch mehr einschränken. In Grenchen sind die Ladenöffnungszeiten beim Gewerbe ein Dauerthema. Abendverkäufe, in den Nachbarstädten Solothurn und Biel längst Kult, wollen in Grenchen nicht so richtig Fuss fassen; offene Geschäfte über Mittag noch viel weniger – sieht man einmal von den Grossverteilern ab. «Grenchnerinnen und Grenchner: Was wollt ihr?» könnte eine verzweifelte Frage des Gewerbes sein. Die Mitglieder des Gewerbeverbands Grenchen (GVG) versuchen die Antwort selbst zu geben, indem sie drei Mal zum Sonntags- und Abendverkauf einladen. Zum Beispiel nächsten Sonntag in der Landi, bei Fotoryf, Drogerie Arnold, Team Papeterie, Silhouette Wäsche und Mieder, Bertini Uhren-Bijouterie, Maegli Bijouterie, Mc Optik AG, Wirth Sport und Sergio Damen- und Herrenmode. Am 23. Dezember ist Sonntagsverkauf, mit dabei: Landi, Olivia Mode für die Frau; Fotoryf, Drogerie Arnold, Ruedi Leuenberger, Goldschmied, Silhouette, Metzgerei Guex, Bertini Uhren, Maegli Bijouterie, Wirth Sport.

Glatter Teint ohne Skalpell für neidvolle Blicke Die Mikrodermabrasion zählt zu den modernsten und effektivsten Anti-Aging-Behandlungen. Sie fördert die Regeneration und verjüngung der Haut. Schon nach der 1. Behandlung stellen sich sichtbare Erfolge ein. Wie Ihre Haut morgen aussieht entscheiden Sie heute! Exklusiv bei Ihrem Art of Beaty Team Wir wünschen Ihnen besinnliche Feiertage

Laura Purrazzello Eidg. gepr. Kosmetikerin Dipl. Masseurin / Nailstudio

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Telefon 032 653 15 57

• Kongresse • Sitzungen • Bankette • Ausstellungen • Partys • Familienanlässe • Seminare

Der Treffpunkt für jeden Anlass Mit höflicher Empfehlung Fam. R. + M. Meier


6

Diverses

Donnerstag, 15. Dezember 2011 | Nr. 50

Auto /Motormarkt Grenchner Stadt-Anzeiger | Donnerstag, 15. Dezember 2011

1.9 % Leasing: Anzahlung 20% Laufzeit: 48 Monate, Fahrleistung:10 000 km

Volvo C30 2.4i Summum Automat 1.Inv. 12. 2008, 170 PS, 13 500 km Fr. 343.–/VolvoSelect Fr. 26 900.–

Volvo V50 1.6 Kinetic Celebartion, 5-Gang 1. Inv. 3. 2010, 101 PS, 27 600 km Fr. 299.–/VolvoSelect Fr. 24 900.–

Volvo V50 DRIVe S/S Kinetic, 5-Gang 1. Inv. 8. 2009, 109 PS, 33 700 km Fr. 345.–/VolvoSelect Fr. 27 900.–

Volvo V70 1.6D 5-Gang 1.Inv. 11. 2009, 109 PS, 40 600 km Fr. 399.–/VolvoSelect Fr. 29 999.–

Leimenstrasse 7 2540 Grenchen Tel. 032 652 60 30 www.garagethomi.ch garagethomi@bluewin.ch

Mazda MX-5 Roadster 1.8 Anniversari Cabrio Vorführwagen Fr. 30 740.–

Peugeot 307 Cabrio, 1. Hand, Inv.-Setzung 6. 2005 km-Stand 108 800 Fr. 10 800.–

Mazda 6 Kombi 2,0 1. Hand, Inv.-Setzung 11. 2006 km-Stand 86 700 Fr. 18 400.–

Mazda 3 1.6 Excl. DSC 1. Hand, Inv.-Setzung 6. 2008 km-Stand 37 300 Fr. 17 800. –

Bielstr. 85–89, 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

TOYOTA Yaris 1.33 S Kleinwagen Inv.-Setzung 3. 2009, km-Stand 53 900 Neupreis Fr. 26 320.– Fr. 14 400.–

BMW 320d ×DriveTouringDynamic Kombi Inv.-Setzung 4. 2011, km-Stand 24 200 Neupreis Fr. 62 040.– Fr. 42 500.–

MINI Mini Cooper S Kleinwagen Neu, Schaltgetriebe, Vorderrad, Benzin Neupreis Fr. 38 900.– Fr. 34 900.–

MINI Mini One Kleinwagen Inv.-Setzung 4. 2008, km-Stand 26 400 Neupreis Fr. 25 400.– Fr. 15 900.–

AMAG RETAIL Grenchen Leuzigenstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 654 82 82 info.grenchen@amag.ch www.grenchen.amag.ch

BMW 130i 265PS Inv.-Setzung 5. 2006, 78 800 km Fr. 19 900.–

Toyota RAV4 2.2 D-4D 4×4 177PS Inv.-Setzung 5. 2007, 48 200 km Fr. 24 700.–

VW Scirocco 2.0TSi DSG 200PS Inv.-Setzung 9. 2009, 35 800 km Fr. 29 900.–

VW Golf 1.2TSi Team 105PS Inv.-Setzung 2. 2011, 22 500 km Fr. 25 900.–

Ford Focus 2.0 TDCi Carving 1. Inv.-Setzung 12. 2007, 106 970 km 12 Monate Garantie Fr. 12 950.–

2 Ford Fiesta 1.4 16 V Colourline Neuwagen Europrämie Neupreis Fr. 26 250.Fr. 21 550.–

3.Ford Focus 1.8i Carving 1. Inv.-Setzung 10. 2006 52 530 km 12 Monate Garantie Fr. 13 660.–

Ford Kuga 2.5 Turbo Titanium Sport Edition Neupreis Fr. 57 837.– Fr. 45 190.–

VOLVOSELEKT

Jura Garage Peter Jurastrasse 15 3294 Büren an der Aare Tel. 032 351 11 28 Fax 032 351 46 23 juragaragepeter@bluewin.ch


Grenchen

Nr. 50 | Donnerstag, 15. Dezember 2011

NEWS

7

Meilenstein für die Stadt

GRENCHEN Er ist 69 Jahre alt, wohnt im zürcherischen Hombrechtikon und ist Bürger von Meinisberg (BE): Andy Rihs, Hörgeräteunternehmer und seit 2001 Besitzer der Velomarke BMC. Und: Er hat mit Grenchen Grosses vor. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

Occasion des Monats: Ford Focus cc oi Titanium Cabrio. 1.Inverkehrssetzung 4.2009. Kilometerstand: 11 000. Für 25510 Franken zu kaufen bei der JuraGarage Peter, Büren an der Aare.

AUTO-/MOTORMARKT

Occasion – aber gut Auto / Motormarkt» heisst eine Rubrik im Grenchner Stadt-Anzeiger. Die monatlich erscheinende Sonderseite zeigt die attraktivsten Occasionen auf dem regionalen Automarkt. Mit dabei sind Garage Thomi Grenchen, Vogelsang Grenchen, Amag Grenchen, Jura Garage Peter Büren an der Aare und Volvo Garage Viatte-Straub AG Biberist. Der Blick auf die neusten Occasionen gibt es auf Seite 6 dieser Ausgabe.

GRENCHEN

Weihnachten für alle Die drei Stadtkirchen von Grenchen laden am Samstag, 24. Dezember, von 19 bis 22.30 Uhr alle, die Weihnachten nicht alleine verbringen möchten, zu einer Weihnachtsfeier ein. Programm: Apéro, festliches Menu, Musik und Weihnachtsgeschichten. Ort: Lindenhaus Grenchen. Anmeldung bis am Mittwoch, 21. Dezember: Telefon 079 305 03 37 (B. Corti) oder 032 653 12 33 (Pfarramt).

GRENCHEN

Adventsfenster Folgende Weihnachtsfenster werden eröffnet: 15. Dez. Lindenhaus, 16. Dez. Im Kornfeld 9, 17. Dez. Wiesenstrasse 12, 18. Dez. Schöneggrain 20, 19. Dez. Däderizstrasse 82, 20. Dez. Zwinglistrasse 9, 21. Dez. Tunnelstrasse 8.

A

ndy Rihs schmunzelt, wenn man ihn fragt, wieso BMC ausgerechnet in Grenchen angesiedelt sei. Er weiss es auch nicht. «Nur soviel», sagt er, «Wieso der Gründer auch immer auf diesen Standort gekommen ist: Es war ein weiser Entscheid». Grenchen habe sich schon in mehrfacher Hinsicht als idealen Standort herausgestellt. Zum Beispiel auch für die Hightech-Industrie, die sich hier ansiedelt und die Kleinmetropole am Jurasüdfuss unter anderem deshalb als «Stadt der Zukunft» bezeichnet wird. Grenchen kommt trotz kleiner lokaler Scharmützel immer mehr in die positiven (nationalen) Schlagzeilen. Es tönt schon fast wie ein Weihnachtsmärchen, wenn Andy Rihs sagt: «Die Welt könnte schon bald auf Grenchen schauen.» Wie bitte? Richtig. Grenchen könnte schon bald zum Radmekka der Schweiz werden. Uhrenstadt mit internationaler Ausrichtung ist sie schon, eine Fussballstadt auch (noch) ein bisschen. Als Velostadt mit erster gedeckter Radrennbahn in der Deutschschweiz. Ausgerichtet für internationale Anlässe. Es wäre also durchaus denkbar, dass hier Fabian Cancellara einen Stundenweltrekord-Versuch unternimmt. Dazwischen liegen aber mindestens noch rund 14 Monate. So lange geht es, bis das Velodrome Suisse in Grenchen realisiert ist. Das Kostendach liegt bei 15 Millionen Franken («Soviel und nicht mehr!», sagt Rihs). Andy Rihs steuert 2 Millionen bei, ebenso viel möchte die Stadt Grenchen einschiessen. Opposition erwächst gegen dieses von einer Stiftung getragene Projekt wenig. Das Velodrome ist ist nicht nur

Andy Rihs (links) mit dem Grenchner Stapi Boris Banga, der sich mit Projektleiter Beat Zbinden (rechts) angeregt über einen alten Radhelm unterhält. als Radrennbahn nutzbar. Der Platz in der Mitte des Ovals entspricht einer Dreifach-Turnhalle für eine polysportive Nutzung; in der Halle können auch Konzerte, Kongresse und Ausstellungen ausgetragen werden. Andy Rihs: «Von der technischen Seite bietet die geplante Halle extrem viele Möglichkeiten.» Neben der 250 Meter langen Holzbahn (primär für die Ausbildung und Nachwuchsförderung im Radsport; entspricht internationalen Homologationen) sind Räume für Krafttraining, Verkauf, Schulung, Medienzentrum, Restaurant und sogar Sportlerunterkünfte. Die laufenden Kosten sollen primär durch diese so genannte Mantelnutzung bestritten werden. Rihs nennt als Beispiel die Hand-

ballhalle im zürcherischen Stäfa, die seinerzeit auch auf seine Initiative gebaut wurde. «Wir wollten ebenfalls einer polysportiven Nutzung gerecht werden. Es ist vollauf gelungen. « Auch dank der Eigeninitiative der rund 2000 Vereinsmitglieder in der etwas kleineren Stadt (14 000 Einwohner) als Grenchen. «Für Grenchen habe ich angeregt, eine IG Sport zu gründen, die dann die Nutzung koordiniert.» Der Standort Grenchen ist für Rihs in jeder Beziehung ideal. Zwei Bahnhöfe in Fussdistanz, an der Schnittstelle zwischen Deutsch- und Westschweiz, optimale Autobahnanbindung und ein aufstrebender Regionalflughafen. Andy Rihs schwärmt:

«Ausserdem arbeiten wir mit einer Behörde zusammen, die auf allen Ebenen über aufgeschlossene und konstruktive Leute verfügt.» Mit Stadtpräsident Boris Banga, der nach Meinung von Rihs schon vieles für diese Stadt geleistet habe, verbindet ihn zwischenzeitlich eine gute Freundschaft. Um die Finanzierung macht er sich keine Sorgen. Er verfügt über ein hervorragendes Beziehungsnetz und wird ohne Zweifel viele potenzielle Donatoren angehen können. Er sagt aber auch: «Wir freuen uns über jeden gespendeten Rappen.» Nächsten Dienstag haben die Grenchner an der Gemeindeversammlung die Möglichkeit, Ja zu sagen zu einem weiteren Meilenstein für die Stadt Grenchen.

Selzacher auf den Spuren der Inkas GRENCHEN/PERU Bruno von Arx ist Weltenbummler, mit Wohnsitz in Peru (Amerika). Der gebürtige Selzacher hat dort ein Unternehmen angesiedelt und organisiert erfolgreich Motorradtouren. Die Liebe zu seinen beiden Heimaten ist so grenzenlos wie die Weiten von Peru. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

B

runo von Arx (52) kann sich nicht so richtig entscheiden, ob er lieber im Seeland oder in Lima (Peru) leben will. Er ist stolz, den Wohnsitz in Lima zu haben und trotzdem mit der Wohnung in Pieterlen eine zweite Insel zu haben. Während er als Motorradtourenführer rund acht Monate im Jahr durch Peru zieht, schauen zuhause in Pieterlen seine peruanische Ehefrau und der Sohn zum rechten. Es überrascht, dass seine Gattin nicht auch in ihrem Heimatland Peru leben will. «Ihr gefällt es in der Schweiz besser», schmunzelt der Motorradfreak. Kennengelernt haben sie sich übrigens in der Schweiz. Auch die gemeinsame Tochter lebt zwischenzeitlich in Peru. Eine vierköpfige Familie aus zwei Ländern und zwei Kontinenten, das ist aussergewöhnlich. Nicht alltäglich ist auch, dass von Arx sein Hobby zum Beruf machen konnte. Während rund 19 Jahren (bis 2001) führte er in Grenchen die Firma «Pipeline Uhren». In die Selbständigkeit wagte er sich bereits mit 23 Jahren. 19 Jahre später gründete er sein zweites Unternehmen mit Namen «Perumoto» – dieses Mal mit Standort in Peru. Er bietet vier verschiedene Abenteuerreisen auf dem Miet-Motorrad (YAMAHA XT 660 R) oder im 4x4-Geländewagen durch Peru an.

Diese Trips dauern ein bis drei Wochen. Zwischen 1050 und 3400 Kilometer werden zurückgelegt. Nach einer Tour gönnt sich von Arx einige Tage Pause, bis es weitergeht. Warum gerade Peru? «Bereits als junger Erwachsener durchquerte ich mit dem Motorrad das drittgrösste Land Südamerikas. Mittlerweile kenne ich es wie meine Hosentasche.» Peru ist 30 Mal so gross wie die Schweiz und übersät mit kulturellen und landschaftlichen Schätzen. Viele denken dabei an die Inka-Stadt Machu Picchu, deren Ruinen heute ein beliebter Touristenschauplatz sind. Doch Peru bietet mehr. Die Touren führen durch die Vielseitigkeit des Landes: die trockene Wüste Nasca, Küstenstreifen, Andenhochland, Nationalparks, Inseln und Urwald. Von Arx: «Es ist pure Faszination für ein komplett anderes Leben als in der Schweiz.» Die Kulturunterschiede könnten grösser nicht sein. Von Arx weiss damit umzugehen, sie zu akzeptieren und auch mal herauszufordern. Er hat die Kultur schnell begriffen, fliessend Spanisch gelernt und Freundschaften geknüpft. «In Lima, wo ich in einem Mittelschicht-Haus wohne, gibt es sogar einen Schweizer-Treffpunkt», schmunzelt der Fast-Auswanderer. Vor Ort betreibt von Arx eine eigene Motorrad-Werkstatt. Mit seiner neuen Firma ist für den Pieterler ein Traum in Erfüllung ge-

gangen. «Ich hätte nie gedacht, dass sich der Familienbetrieb so gut entwickelt.» Schliesslich sind die Motorradtouren nur für Könner (mit passendem Führerausweis) geeignet und nicht ganz günstig. Für vier Monate im Jahr kehrt der 52-Jährige in die Schweiz zurück. Dann tüftelt er neue Marketingkonzepte aus, hält Vorträge über seine Reisen, verhandelt mit Reisebüros und referiert an MotorradAusstellungen. Seiner innovativen Denkweise entsprang das neuste Angebot: Angler-Urlaub. «Peru ist ein Fischerland. Das wissen viele nicht.» Die nächste Tour startet am 27. Dezember. Ihr Name «Extremo» verrät, dass es eine extreme Motorradtour wird. Temperaturen von 5 bis 35 Grad und Fahrten von Meereshöhe auf über 4000 Meter werden eine Herausforderung für die acht Schweizer Touristen, die den Abenteuertrip gebucht haben. Einer davon, Kurt Bitzi, kommt übrigens aus Bettlach. Zu dieser Zeit führt die «Dakar 2012», die härteste Rallye der Welt, durch Peru. Von Arx nutzt die Gelegenheit und fährt mit seinen Gästen die letzten vier Tage mit bis ans Ziel in Lima. Trotz körperlicher Anstrengungen hat Bruno von Arx seinen Traum noch lange nicht ausgelebt: «In Peru werde ich alt. Die Faszination ist so grenzenlos wie die Weiten von Peru.»

Bruno von Arx – ein halbes Leben auf dem Motorrad.


8

Immobilien

Donnerstag, 15. Dezember 2011 | Nr. 50

VERMIETEN

Zu vermieten in Grenchen

Verkaufsfläche 323 m² mit Schaufensterfront, mitten im Zentrum von Grenchen. Miete Fr. 2400.– exkl. Detailangaben im Internet unter www.phimmo.ch oder rufen Sie an Tel. *062 748 49 50 / 079 748 49 50 www.phimmo.ch info@phimmo.ch

701128

Zu vermieten in Bettlach, Chrüzliacherstrasse 1

Einfamilienhaus

Zu vermieten

MZ Fr. 2000.– exkl. NK

4½-ZimmerReiheneckhaus

Telefon 032 645 05 41

per 1. März in Selzach. Miete Fr. 2000.– mtl. + Nebenkosten + PP in Einstellhalle. 120 m² Wohnfläche. Umschwung. Kontakt: Telefon 076 323 13 67

Grenchen Per sofort oder nach Vereinbarung zu vermieten

2-Zimmer-Wohnung In Grenchen Nachmieter gesucht für

3½-Zimmer-Wohnung Ab 1. Januar 2012 MZ Fr. 1113.– inkl. NK Telefon 032 652 45 23

– sonnige, helle Wohnung – Geschirrspüler, Glaskeramik – Laminat – Balkon – Fr. 847.– inkl. NK Interessiert? Alphaplan, Tel. 043 399 34 40

Bettlach Diebold-Schilling-Strasse 25 An ruhiger Lage vermieten wir

4½-Zimmer-Wohnung Fr. 1260.– (NK inkl.)

3½-Zimmer-Wohnung Fr. 1195.– (NK inkl.) Abgeschlossene Küche und Bad, Balkon, Laminatböden, Wandschränke.


Seeland

Nr. 50 | Donnerstag, 15. Dezember 2011

9

Die Zeit der Vorfreude und Geschenke

RÜTI BEI BÜREN Wie sehen Rütiger Schüler (5. / 6. Klasse) das Weihnachtsfest? Wie bereiten sie sich – gemeinsam mit ihrer Familie – auf die kommenden Festtage vor? Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat nachgefragt.

Jonas Dürrenmatt 10 Jahre

Rahel Bähler 12 Jahre

Zoé Schenk 11 Jahre

Luisa Pacitto 12 Jahre

Rony Wyss 13 Jahre

Jesus Geburt

Vorfreude

«Aschenbrödel»

Beisammensein

Schulfrei

«Weihnachten, der Tag an dem Jesus geboren wurde, ist für mich ein Fest der Freude. Drei Tage vor dem grossen Fest bringen meine Eltern einen grossen Tannenbaum nach Hause, den wir dann gemeinsam dekorieren. Mir gefällt auch, dass meine Mutter unser Zuhause weihnächtlich ausschmückt. Weihnachten feiern wir einmal im kleinen Familienkreis und dann mit Grosseltern und weiteren Verwandten. Neben einem festlichen Mahl fehlen natürlich auch die selbstgebackenen Guetzli nicht. Ich geniesse dann den 26. Dezember als Ruhetag, an dem ich dem Nichtstun frönen kann. Es ist aber auch Gelegenheit, mich auf den Start der Schule vorzubereiten.»

«Obwohl ich nicht mehr an das Christkind glaube, freue ich mich auf Heiligabend. Vorfreude sind natürlich auch ein bisschen die zu erwartenden Geschenke (schmunzelt). Ich hoffe natürlich, dass ich die gewünschte Uhr erhalten werde. Und: Selbstgebackenes kommt natürlich auch auf den weihnächtlichen Tisch. Wir haben drei Sorten Guetzli parat; die «Mailänderli» mag ich am liebsten. Früher begleitete ich meine Eltern zur Weihnachtsmesse; heute gehen wir an Heiligabend nicht mehr in die Kirche. Weihnachten feiern wir gemeinsam mit unserer ganzen Verwandtschaft, die immer an Heiligabend nach Rüti anreist.»

«Der Weihnachtstag vermittelt mir immer ein besonderes Gefühl, weil die Weihnachtsstimmung so richtig aufkommt. Ich schaue mir im Fernsehen immer den Film «Aschenbrödel» an. Der ist so romantisch. Die Vorweihnachtszeit verbringe ich damit, mit meiner Mutter und meinem Bruder Geschenke für die Eltern, Verwandten und Freundinnen zu basteln und Biscuits zu backen. Ich geniesse auch unser festlich dekoriertes Heim. Ein Weihnachtsbaum gehört für mich zum Fest wie das Abspielen von Weihnachtsliedern. Der Baum steht allerdings vor dem Haus, weil unsere spielfreudigen Katzen wohl für zu viel Aufregung sorgen würden.»

«Während der Weihnachtszeit schmücken wir unser Zuhause, backen Guetzli und dekorieren kurz vor dem Fest den Tannenbaum. Dabei helfen alle mit. In der Weihnachtszeit begleitet mich natürlich auch das Basteln von Geschenken für meine Liebsten. Das macht Spass, aber die grösste Herausforderung ist das Finden von immer neuen Ideen. Auch meine Freundinnen kriegen ein Geschenk von mir. Wir beschenken uns in der Regel gegenseitig und mit Selbstgebasteltem. Das Schönste an Weihnachten finde ich das Beisammensein mit meiner Familie und den Verwandten. Es ist immer wieder Gelegenheit, dass sich alle treffen und zum Gedankenaustausch zusammenfinden.»

«Schenken und schenken lassen ist für mich ein wichtiger Bestandteil von Weihnachten. Ja, und natürlich haben wir auch schulfrei (lacht). Ich war eben noch beschäftigt mit dem Verzieren von Lebkuchen für meinen Götti, Gotti und meine Freunde. Heiligabend feiern wir abwechselnd bei unserer Verwandtschaft, die sich immer an einem Ort gemeinsam trifft. Am 26. Dezember lassen wir in einer gemütlichen Runde die Weihnachtsfeiertage ausklingen. Wenn es dann soweit ist, feiert die gesamte Verwandtschaft an Heiligabend immer abwechslungsweise bei jemand anderen zuhause; dieses Jahr kommen alle zu uns. Am 26. Dezember besuchen uns gute Freunde.»


10

Immobilien / Aktuell

Donnerstag, 15. Dezember 2011 | Nr. 50

VERMIETEN Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung helle, ruhige

4½-Zimmer-Wohnung in 2540 Grenchen, Steinachstr. 6, 1. OG. Grosses Wohnzimmer mit neuem Parkett, West-Balkon, offene Küche mit Geschirrspüler, Mikrowellengerät, Bad mit Wanne, Gäste-WC und separate Dusche. Miete Fr. 1414.– inkl. NK, PP Fr. 40.–. Telefon 079 677 91 07

AKTUELL LENGNAU Im Kleinfeld, an ruhiger und sonniger Lage, per sofort oder nach Vereinbarung renovierte

3-ZIMMER-WOHNUNG im 1. OG sanierte Küche und neues Bad, Laminatböden, Balkon. Miete Fr. 910.– plus Nebenkosten. Eine Garage kann dazugemietet werden. TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Tel. 062 956 66 16 www.treuhand-gerber.ch

Bei Alfa Romeo ist Ihr Franken mehr wert.

SUPER VERSIONEN, SUPER EURO-VORTEIL: BIS ZU CHF 7500.–*

<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'Vz-hZMX"w-ik-/jSRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5H5F-AJVIeB-Ex-jDdwCahQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmOmo-LRGk9z-3y-CqpKrIE/r.YGQ%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0TEnh.6TU%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovfux.CGy%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%XmCZa+ort+Nt+Mp%iKy3%lIa=+vu2+X1Gu%3a%cdFOog%5e</wm>

ALFA ROMEO GIULIETTA

Entdecken Sie die neuen Versionen Alfa Giulietta Super und Alfa MiTo Super mit super Euro-Vorteil, sparsamen MultiAir-Motoren 1, Alfa D.N.A. Fahrdynamik und Alfa Navigationssystem mit Blue&Me™. Vereinbaren Sie jetzt eine Probefahrt bei Ihrem Alfa Romeo Händler.

Zu vermieten in Grenchen sehr schöne

3½-Zi.-Duplexwohnung in 3-Familien-Haus im Dachgeschoss, renoviert, Schlafzimmer und Büro mit vielen Wandschränken. Preis: 1350.– inkl. NK gedeckter Parkplatz 40.– Per sofort oder nach Vereinbarung 70778 Telefon 076 481 75 56

ALFA ROMEO MITO

Zu vermieten in Grenchen per sofort oder nach Vereinbarung schöne, renovierte

2-Zi.-Dachwohnung MZ Fr. 680.– plus NK Fr. 100.– Besichtigung: Telefon 079 423 49 49

OHNE HERZ WÄREN WIR NUR MASCHINEN

www.alfaromeo.ch

Abgebildete Fahrzeuge: Alfa MiTo Super, 1.4 MultiAir 135 PS, Endpreis 23 250.–. Alfa Giulietta Super, 1.4 MultiAir 170 PS, Endpreis CHF 35 490.–. * Beispiel: Katalogpreis CHF 42 990.– abzüglich Euro-Vorteil CHF 7500.– (CHF 6000.– Euro-Bonus und CHF 1500.– Mehrausstattung) = Endpreis CHF 35 490.–. Unverbindliche Preisempfehlung. 1 Treibstoffverbrauch kombiniert 6 l / 100 km. CO2-Ausstoss 139 g / km, Energieeffizienz-Kategorie B. Der Mittelwert aller Neuwagen-Modelle in der Schweiz beträgt 188 g / km.

Autobahn-Garage Zwahlen & Wieser AG Bielstrasse 98, 3250 Lyss, Tel. 032 387 30 30 www.autobahngarage.ch


Grenchen / Stellen

Nr. 50 | Donnerstag, 15. Dezember 2011

11

«Wir müssen immer besser sein» GRENCHEN«Eine Delle ist keine Rezession», steht in der gestrigen Ausgabe des Grenchner Tagblatts. Richtig. Stefan Buser von EP:Digirama in Grenchen sieht trotz anderen Anzeigen keinen Grund zur Klage. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

chen ist zum Multimedia-Fachgeschäft geworden und bietet auch Geräte aus der PC- und Telekommunikationswelt an. Wenn die Fachleute des Grenchner Geschäfts ein neues TV-Gerät nach Hause liefern, so ist damit meistens auch die Vernetzung mit der Computerwelt verbunden. Er meine diese Form von Dienstleistung, erklärt er. Der Konsument sei schnell einmal mit der rasch fortschreitenden Entwicklung überfordert. Ihre Aufgabe sei es darum, ein gutes Dienstleistungspaket anzubieten. Buser sagt deshalb: «Wir sind vom Warenverkäufer zum Dienstleister geworden.»

E

r verkauft keine Skis, keine Winterkleider oder Schlitten. Trotzdem ist der Grenchner Profi aus der Unterhaltungselektronik froh, dass endlich ein Wetterumschwung eingetreten ist. «Seit kältere Temperaturen herrschen, ist bei uns das Weihnachtsgeschäft sprunghaft angestiegen.» Er spüre die ganze Euro-Problematik wenig. «Wir sind zu weit weg von der Grenze entfernt», sagt Buser von EP:Digirama in Grenchen. Er kenne aber einige Branchenkollegen im Grenzbereich, die in den letzten Monaten massiv schlechtere Zahlen eingefahren hätten. Diese Tendenz wird durch den Bericht im gestrigen Grenchner Tagblatt bestätigt. Im Detailhandel herrsche Düsternis, 2011 gehe als negatives Ausnahmejahr in die Annalen ein. Zum Detailhandel gehört auch das Geschäft von Stefan Buser. Der Grenchner ist aber Berufsoptimist. Und das scheint sich auch nicht schlecht auszuzahlen. Mit seinem Geschäft feiert er im zu Ende gehenden Jahr das 25-Jahr-Jubiläum. Er hat sein Angebot als Unterhaltungselektroniker stets ausgebaut. Die Entwicklung gibt ihm nun recht. Buser: «Praktisch in jedem Gemischtwarenhandel ist heute Unterhaltungselektronik erhältlich. Vielfach vergessen die Konsumenten, dass es in der Schweiz 250 verschiedene Antennen-

Stefan Buser bei der Kundenberatung im grossen Showraum seines EP:Digirama-Geschäfts in Grenchen. anlage-Betreiber gibt. Und jeder davon fährt ein Sonderzug.» So kommt es nicht selten vor, dass aus dem vermeintlichen Schnäppchenkauf ein teurer Shoppingbummel geworden ist. Es braucht möglicherweise ein zusätzliches Gerät (Adapter) und natürlich auch Support vom Fachhändler. Stefan Buser schaut sich in seinem grossen Geschäft an der Bahnhofstrasse um. «Hier», sagt er, «das ist

ganz klar Trend: Fernsehgeräte in XXL-Grösse, möglichst flach, sehr elegant.» Je schmaler die Geräte, desto mehr geht aber auch der Sound verloren. Buser schmunzelt: «Irgendwann hat der Lautsprecher einfach keinen Platz mehr.» Als Ersatz dafür gibt es schmale und hohe Lautsprecherboxen. «Bei dem einen oder anderen Anbieter sind die multifunktionalen Geräte zudem mit nur noch einem Bedienungsgerät navigierbar.»

STELLENMARKT

Dazu gehört die Marke BOSE, die EP:Digirama vertreibt. Der Profi aus der Unterhaltungselektronik kommt richtig in Fahrt, wenn er vom einen zum anderen Gerät schreitet und dem Kunden die Vorzüge und Möglichkeiten aufzeigt. «Wir werden sowieso immer mehr zum Dienstleister», sagt Stefan Buser. Darauf habe man sich schon längere Zeit eingestellt. EP:Digirama Gren-

An der Theke des Geschäfts steht angeschrieben: «Am Sonntag, 18. Dezember 2011 haben wir von 11 bis 17 Uhr geöffnet.» Sonntags- und Abendverkäufe sind für den aktiven Grenchner Gewerbler ein zusätzliches Dienstleistungsangebot, «auch wenn sich das vielleicht nicht gleich in bare Münze ausbezahlt.» Er ist deshalb immer bei offiziellen Sonntagsverkäufen dabei, und auch der Freitagsabendverkauf (bei ihm bis 20 Uhr) ist für Buser eine Möglichkeit, Zeit für seine Kunden zu haben. Er ist jedenfalls zuversichtlich gestimmt, was uns in der Zukunft erwartet. «Wir müssen einfach immer ein bisschen besser sein», sagt der Grenchner Geschäftsmann.


12

Agenda

Donnerstag, 15. Dezember 2011 | Nr. 50

alt & jung

Tipps beim Handykauf

I

m letzten Urlaub war ich im Phantasialand in Köln. Eine der Attraktionen dieses Freizeitparks ist das River-Rafting. Die Warnung, dass man bei der Bahn «sehr nass» werden kann, machte mir keine Angst. Doch meine Tasche hatte einen Riss, wo das Wasser ungestört eindringen konnte. Resultat: Mein Handy (ein iPhone 3GS) hatte einiges an Wasser abbekommen. Doch da ich wusste, dass ich das Telefon einfach «trocknen» muss, machte ich mir keine grossen Sorgen. Der wirkliche Schrecken kam einen Tag später. Mein iPhone funktionierte wieder. Doch beim Aufstarten fiel es mir aus der Hand und schlug aus 20 Zentimeter Höhe auf den Tisch. Nun ziert mein iPhone ein Spinnennetz aus gesprungenem Glas. Ich kann immer noch telefonieren, SMS schreiben, sogar die Spiele sind noch funktionstüchtig. Allerdings nerve ich mich langsam über die Leute, die mich dauernd fragen, was passiert sei. Als ich vor ein paar Wochen beim Mittagstisch im Lindenhaus fotografieren war, starrte ein knapp 11-jähriger Junge entsetzt auf das Telefon. «Mein Bruder kann das reparieren. Du musst ihn mal besuchen, der macht dir die Scheibe wieder ganz. Oder gib es mir, ich kann helfen!», sagte er. Besonders witzig war der Leiter eines Kurses. Er hat mein Display gesehen und meinte: «Holen Sie sich ein neues iPhone. Aber unter keinen Umständen das 4S! Das ist einfach nur Schrott...» Fazit: Danke für die Tipps. Ich glaube, ich hole mir wieder dasselbe Gerät, aber ins Phantasialand kommt es nicht mehr mit!

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

www.kakadu.ch

Das KAKADU ist über Weihnachten / Neujahr jeden Tag geöffnet! 24. 12. 2011 25. 12. 2011

9.00–18.00 Uhr 13.00–22.00 Uhr

31. 12. 2011 1. 1. 2012

9.00–18.00 Uhr 13.00–22.00 Uhr

Anna Meister

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und im neuen Jahr Gesundheit, Glück und Wohlergehen.

Ihre KAKADU-Freizeitanlage

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

FREITAG, 16. DEZEMBER 7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz. 11.30: Suppentag. Hausgemachte Suppe, dazu gibt es Brot und Wienerli und zum Kaffee oder Tee feine Kuchen. Der Reinerlös ist für die Aktion «Brot für Alle» bestimmt. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. 19.00: Konzert des Ensembles Lyra. Der russische Chor aus St. Petersburg interpretiert orthodoxe Gesänge, Klassik und Folklore. Leitung: Irina Suchodolova. Eintritt frei. Zwinglikirche, Calvinstrasse.

SAMSTAG, 17. DEZEMBER

20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Sport, DJs für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

DIENSTAG, 20. DEZEMBER

SONNTAG, 18. DEZEMBER

19.30: Gemeindeversammlung. Für Stimmberechtigte der Stadt Grenchen. Parktheater (Theatersaal), Lindenstrasse 41.

14.00: Senioren-Jassnachmittag. Einzelschieber mit zugelostem Partner. Parktheater, Lindenstrasse 41.

11.15: «Impression – Ausstellung für Druckgrafik». Führung mit Eva Inversini (künstlerische Leiterin). Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

DONNERSTAG, 22. DEZEMBER

17.30–23.00: Konzert der Swingtime Big Band. Mit Candlelight-Diner. 16.30: Apéro. www.swingtimebigband.ch Parktheater, Lindenstrasse 41. Vorverkauf: 032 654 99 22

LENGNAU

14.00: Senioren-Jassnachmittag. Einzelschieber mit zugelostem Partner. Restaurant Hirschen, Bielstrasse 20.

Foto: Sandra Joye

Ausflugstipp: Weihnachtsfenster

17.30: Vernissage der Druckknöpfe. Die Mitglieder des Kinderklubs Druckknöpfe stellen ihre farbenfrohen Bilder und Objekte aus dem vergangenen Jahr im Foyer des Kunsthauses aus. Die kleine Ausstellung ist auch am Sonntag, 18. Dezember 2011, von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

Seit Anfang dieses Monats hat sich wieder jeden Tag irgendwo in Grenchen ein Weihnachtsfenster geöffnet. Wie bereits in den vergangenen Jahren gestalten in verschiedenen Quartieren Bewohner, Vereine, Institutionen, zahlreiche Geschäfte sowie auch die Stadtverwaltung liebevoll geschmückte Weihnachtsfenster. Davon gibt es insgesamt 24 und jedes ist sehr individuell, fantasievoll und ●

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

● ● ● ●

> EINSENDUNGEN

● ● ●

● ●

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Impression – Ausstellung für Druckgrafik». Bis 15. Januar. Aktuelles aus der Welt der Druckgrafik. Kunstschaffende aus der Region Solothurn/Mittelland und der diesjährigen Gastregion Graubünden/Tessin und Fürstentum Lichtenstein zeigen ihre Werke. Eine Rundschau über die immer wieder verblüffende Vielfalt aktueller Druckgrafik, die von innovativen Bildfindungen und vertieften thematischen Auseinandersetzungen in höchster Präzision zeugt. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Der Wandel eines Stadtbilds». Bis 14. Februar. Schüler der Sekundarschule Grenchen stellen einst und jetzt gegenüber. Die Schüler recherchierten die Standorte ausgewählter Fotografien aus der Heimatsammlung von Hans Kohler. Diese stellen sie aktuellen Fotos gegenüber. «Gastauftritt: Kohlenschaufel». Bis 21. Dezember. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr

● ● ● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Foto: Sandra Joye

kreativ dekoriert. Diese öffnen sich bis am 24. Dezember 2011, jeden Abend von 17 bis 19.30 Uhr und können noch bis am 6. Januar 2012 besichtigt werden. Alle sind herzlich zu den Eröffnungen eingeladen, über einen Besuch würden sich die Veranstalter sehr freuen. Wo sich die nächsten Weihnachtsfenster öffnen, finden Sie unter www.grenchen.ch.

gsa_kw50_2011  

gsa_kw50_2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you