a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen

PARIS

LA BIOSTHETIQUE ®

20. Oktober 2011 | Nr. 42 | 72. Jahrgang

Bei uns ist Ihre neue Brille versichert... ...wir sind für Sie da! exklusiv bei

HORISBERGER OPTIK AG

Bettlachstr. 7 Am Marktplatz • 1. Stock Grenchen • Tel. 032 652 70 20

Centralstrasse 2 2540 Grenchen

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch

Riss-Sanierungen • Vollisolationen • Betonsanierungen •Sandstrahlen

Fassaden… sanieren alles aus einer Hand! Föhrenweg 3 • 2544 Bettlach • Telefon 032 645 21 02 • www.sansoni.ch ●

● ●

> IN DIESEM STADTANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Im Streiflicht: 90 Jahre Hans Kohler, der FotografieSammler aus Grenchen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

DAS PORTRÄT

Die Obstbauern THERES UND KONRAD VOGT haben am Samstag Hochbetrieb auf ihrem Hof an der Jurastrasse 11. Zum 15. Mal lädt die Grenchner Bauernfamilie zum Obstund Kürbismarkt. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD) ie heissen Elstar, Gala, Pinova, Rubinette, Boskoop, Golden oder Topaz: Feinste Tafeläpfel, die auf vier grossen Plantagen an Niederstammbäumen gedeihen und im Herbst stückoder kiloweise den Besitzer wechseln. Theres und Konrad Vogt betreiben auf 330 Aren Land Obstbau und haben ihn zur Kernkompetenz und hauptsächlichem Erwerbszweig gemacht.

S

Seit 15 Jahren führen sie im Herbst einen grossen Obst- und Kürbismarkt durch. Die Kürbisse in ihrer Arten- und Farbenvielfalt ist vor allem die Domäne von Theres Vogt. Sie führt auch den Hofladen mit einem überaus vielfältigen Angebot: Vom Apfel, über Gemüse, selbstgemachte Marmelade, Schnaps und auch Produkte von anderen Betrieben oder der Organisation «SOnatürlich». Der Laden ist sechs Tage in der Woche an bestimmten Zeiten geöffnet. Ein Porträt der innovativen Bauernfamilie in dieser Ausgabe.

Theres und Konrad Vogt mit Kürbis und Apfel aus der eigenen Produktion.

Hauptgasse 47 3294 Büren a. d. Aare


2

Veranstaltungen

im Klubhaus an der Rebgasse 30b in Grenchen Freitag, 21. Oktober Samstag, 22. Oktober Sonntag, 23. Oktober

17.00 — 22.00 Uhr 10.00 — 22.00 Uhr 10.00 — 18.00 Uhr

In unserem gemütlichen «Dunnu-Beizli» bieten wir Ihnen allerlei kulinarische Genüsse!!!

Geheiztes Festzelt Wir bieten eine schöne Tombola dank der sehr grosszügigen Unterstützung des regionalen Gewerbes. Fahrbetrieb auf unserer Klubanlage Spur H0 / H0m Neu: Einbau Zimo-Steuerung, neue Bahnhöfe, Fortschritte im Anlagenbau

Herzlich willkommen!!! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dienstag, 25. Oktober 2011, 18.30 Uhr, Zwinglihaus Grenchen Im Jahreskalender unserer Kirchgemeinde hat das «Dîner CultuREL» jeweils im Oktober seinen traditionellen Platz. Und wie es der Namenszug «CultuREL» ausdrückt, bildet die Frage, welche Bedeutung die christliche Tradition in reformierter Prägung für Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens hat, den «roten Faden» dieser Veranstaltungen. Der diesjährige Anlass steht unter dem Titel

«Unsere Kirche. Ein Blick über den Pfarrgartenzaun» Als Gast begrüssen wir Pfarrer Dr. theol. Gottfried Locher, Präsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbunds SEK. Der Kirchenbund ist der Zusammenschluss von 26 evangelischen Kirchen in der Schweiz und repräsentiert damit rund 2,4 Millionen evangelische Christinnen und Christen. Küchenchef Emil Blüemli, Hotel Krebs, ist verantwortlich für den kulinarischen Teil dieses Abends. Musikalisch begleitet uns das «Trio JazzParnass» mit Robert Baggenstos (Piano), Thomas Steinbeck (Bass) und Urs Schaad (Schlagzeug) durch den Abend. Lassen Sie sich herzlich einladen zu einem festlichen Abend im Zwinglihaus Grenchen! Kosten inkl. Dîner: Fr. 45.– Anmeldung an die Verwaltung der Reformierten Kirchgemeinde, 032 654 10 20

FdP. Die Liberalen der Stadt Grenchen empfehlen:


Amtliche / Kirche

Nr. 42 | Donnerstag, 20. Oktober 2011

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Esther Rusterholz, Reiherstrasse 8 2540 Grenchen Bauvorhaben: Pferdeunterstand Bauplatz: Reiherstrasse 12 / GB-Nr. 9406 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 3. 11. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 20. Oktober 2011

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Am Dienstag, 25. Oktober, 17.00 Uhr findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich.

Traktanden 1. Protokoll der Sitzung Nr. 9 vom 13. September 2011 2. Pensionskasse: Jahresrechnung 2010 und Bilanz per 31. Dezember 2010 mit Bericht der Kontrollstelle 3. Tagesstrukturen Zentrum (TAZ): Einführung eines neuen Tarifsystems 4. ISG Mittagstisch im Lindenhaus: Gesuch um Nachtragskredit 5. Kinderkrippe Teddybär – Erhöhung Defizitbeitrag Betriebsjahr 2011/2012 6. VERTRAULICH / NICHT VERÖFFENTLICHEN 7. VERTRAULICH / NICHT VERÖFFENTLICHEN 8. «Velodrome Suisse» als Multifunktionalhalle in Grenchen / Einmaliger Beitrag an die Stiftung «Velodrome Suisse» durch die Stadt Grenchen / Genehmigung 9 . IR 218.503.62 / Budget 2012 / Schulanlage Eichholz: Trakt West / Gesamtsanierung 10. Solothurnstrasse / Beanspruchung von öffentlichem Grund durch die Raiffeisenbank Wandflue / Entwidmung von 85 m² Strassenareal 11. Voranschlag 2012: Genehmigung des Voranschlages sowie Festsetzung des Steuerfusses und der Feuerwehrdienstpflicht-Ersatzabgabe 12. ARA Regio Grenchen: Wahl eines Delegierten (Vorschlag SP) 13. Sitzungsplan 2012 Stadtkanzlei Grenchen

Die Sprechstunde des Stadtpräsidenten findet statt am Mittwoch, 26. Oktober 2011 17.00 –19.00 Uhr im Hôtel-de-Ville, Bahnhofstrasse 23 Sitzungszimmer im 1. Stock. Stadtkanzlei Grenchen

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 23. Oktober 2011 10.00 Uhr Gottesdienst zum 18. Sonntag nach Trinitatis. «Das Kamel, das durchs Nadelör geht!», Markus 10, 17–27. Pfarrer Donald Hasler Dienstag, 25. Oktober 2011 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der St. Josephskapelle, Tunnelstrasse Markuskirche Bettlach Sonntag, 23. Oktober 2011 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe von Giulia Hänzi, Langendorf. Pfarrer Roland Stach RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 22. Oktober 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kirche. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 23. Oktober 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit dem Chorale Grégorienne de Sélestat. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. Dienstag, 18. Oktober 9.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der Josefskapelle. Mittwoch, 26. Oktober 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 27. Oktober 9.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. 15.00 Uhr Alterszentrum Kastels Gottesdienst mit Krankensalbung. 16.00 Uhr Alterszentrum Am Weinberg Gottesdienst mit Krankensalbung. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 28. Oktober 8.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul, Grenchen Sonntag, 23. Oktober 10.00 Uhr Mar Toma Gottesdienst mit Pfr. Joseph Daniel EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen grenchen@emk-schweiz.ch 032 351 35 92 Sonntag, 23. Oktober 2011 10.00 Uhr Gottesdienst GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 23. Oktober 9.30 Uhr Gottesdienst und Sonntagschule

KLEINTHEATER GRENCHEN www.kleintheatergrenchen.ch Schulstrasse 35 2540 Grenchen Aula Schulhaus IV Kleintheater-Verein Grenchen

SAMSTAG, 22. OKTOBER 2011 Anette Herbst «Leichtgemachte Wege ins depressive Nichts»

Sonntag, 23. Oktober 2011 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Mittagessen Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Anette Herbst ist eine tolle Unterhalterin, Kabarettistin und überzeugende Kleinkünstlerin. Die Besucher erwartet deshalb ein improvisierter, wortreich-virtuoser Abend mit verblüffenden Sprachbildern, frechen Pointen, schrillen Ausdrücken und bisweilen mit genial aus dem Moment heraus gefundenen Übergängen. Wo sind wir hier? Wie kommen wir da hin? Und wie wieder raus? Anette Herbst präsentiert uns all die irrwitzigen Verwilderungen des ganz normalen Lebens als orientierungslose Protagonistin – oder etwa doch nicht?

Kleines Inserat, grosse Wirkung.

Obstbau & Direktverkauf Jurastr. 115 2540 Grenchen E-Mail: office@vogtobst.ch

Tel. 032 645 13 02 Fax 032 645 03 71

Grosser Obst- und Kürbismarkt Samstag, 22. Oktober 2011, 9.00–16.00 Uhr Jurastrasse 115, Grenchen Attraktionen: • Schafscheren live erleben • Pferdereiten für Kinder mit Fotoshooting 11.oo–15.oo Uhr • Schaumosten mit Degustation • Von A – Aepfel bis Z – Zierkürbisse präsentieren wir Ihnen unser gesamtes Obst- und Warenangebot Gratis: Öpfuchüechli und frischen Most ab Presse Bratwurst vom Grill mit Brot Fr. 5.– Auf Ihren Besuch an der Jurastrasse 115 in Grenchen freuen sich Th. + K. Vogt-Mengisen

3


VERANSTALTUNGEN Der neue Mazda 3 FL steht zur Probefahrt bereit

Besuchen Sie unsere Herbstausstellung am Samstag, 22. Oktober, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 23. Oktober, von 10 bis 17 Uhr. Freie Besichtigung!

STELLEN Die Rotoflex AG ist ein eigenständiges, international tätiges Schweizer Unternehmen, spezialisiert auf qualitativ hochstehende und innovative Flexo- und Tiefdruckfarben sowie Lacke für die LebensmittelVerpackungsindustrie. Im Hinblick auf eine Nachfolgeregelung besetzen wir per 1. November 2011 oder nach Vereinbarung folgende spannende und abwechslungsreiche Stelle neu:

Kaufmännische Mitarbeiterin, 70% Als Verantwortliche für Empfang und Telefonzentrale sind Sie erste Anlaufstelle und Visitenkarte unseres Unternehmens. Sie sind verantwortlich für die Auftragsbearbeitung (jeweils vormittags) und übernehmen die Stellvertretung unserer Export-Sachbearbeiterin und der Verantwortlichen Marketing und Verkaufssupport (100%-Einsatz während 8 bis 10 Wochen pro Jahr). Sie sind eine 25 bis 45 Jahre junge, offene und flexible Persönlichkeit mit Ausbildung und Erfahrung im kaufmännischen Bereich. Exporterfahrung ist von Vorteil, aber nicht Bedingung. Sie arbeiten gerne im Team, sind kommunikativ und verständigen sich ohne Probleme in Englisch. Gute EDV-Kenntnisse runden Ihr Profil ab. Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem lebhaften Produktionsbetrieb, ein attraktives Arbeitszeitmodell sowie gute Sozialleistungen und eine den Anforderungen entsprechende Entlöhnung. Sind Sie bereit für eine neue und farbige Herausforderung? Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an: Herr Richard Büchi Tel. +41 (0)32 644 27 70 Fax +41 (0)32 645 14 56 E-Mail: r.buechi@rotoflex.ch www.rotoflex.ch

Rotoflex AG Lebernstrasse 40 Postfach 844 CH-2540 Grenchen


Tierisch

von A–Z

1,3 Millionen sind arme Schweine in der Schweiz sie sich deshalb gegenseitig die Ohren und Schwänze ab.

puppia: Fall & Winter Design Collection 2011 Für kleine und mittlere Hunde

Den Schweinen ist heiss: Schwitzen können sie nicht. Bei hohen Temperaturen bleibt den Sauen nichts anderes übrig, als sich in den eigenen Kot zu legen. Ist es zu kalt, legen sich die Tiere hingegen aufeinander. Das ist ein unnatürliches Verhalten und beeinträchtigt die Ruhephasen.

Hunde- und Katzenshop Beratung • Ferienplätze HUNDE-KATZEN-SHOP STUTZ

Zollgasse 10 • 2543 Lengnau Tel. 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch

Mit Kleintierarztpraxis Dr. med. vet. Martin Gugelmann Jeden Mi und Do von 17.30 bis 19 Uhr, Telefon 079 677 07 77

Tierarztpraxis & Tierphysiotherapie Irene K. Keller Bettlachstrasse 54 · 2540 Grenchen Telefon 032 652 20 40 Notfallnummer: 079 362 86 11 www.tierarzt-keller.ch Schul- und Komplementärmedizin SKN-Kurse auf Anfrage Wohnhaft im Praxisgebäude

Ein paar wenigen geht es gut, weitaus mehr Schweine leben jedoch auch in der Schweiz unter Bedingungen, die unter jeder Sau sind. 1,7 Millionen dürfen hin und wieder auf einem betonierten Laufhof eine Runde drehen. Die restlichen 1,3 Millionen Tiere, fast die Hälfte, sind ununterbrochen eingesperrt, dürfen nie an die frische Luft. Dabei leiden die Tiere unter den teilweise miserablen Haltungsbedingungen: Die Schweine haben keinen Platz: Einer Sau von 110 Kilogramm stehen per Gesetz eine Fläche von gerade mal 12 A4 Blättern zu. Auch wenn Gruppenhaltung mittlerweile durchgesetzt wurde (nur beim Fressen dürfen sie noch einzeln eingesperrt werden), ihrem natürlichen Bewegungsdrang können die Schweine nicht nachgehen. Den Schweinen ist langweilig: Das vorgegebene Stroh wird den armen Schweinen längst nicht überall gegönnt. Damit fehlt den Tieren sogar diese minimale Beschäftigungsmöglichkeit. Buddeln können sie sowieso nicht. Aus lauter Langeweile beissen

Hausbesuche möglich

Bachblüten - unterstützend bei Krankheit und Unfall - psychische Probleme wie Trauma, Angst, Agression, Wesensveränderungen - Verhaltensstörungen - Vorbereitung auf Veränderungen der Lebensumstände Bioresonanztherapie - Allergiebehandlungen - Therapieresistenzen - bei chronischen Erkrankungen - unterstützend in der Tumortherapie - bei akuten Erkrankungen und Verletzungen

Jeden Donnerstag von 14.00 – 18.00 Uhr Gratis-Krallenschneiden für alle Tierarten Ohne Voranmeldung

Peter Blaser Kristin Karlen 079 686 03 30 www.naturheilpraxis-fuer-tiere.ch

Tierarzt med. vet. Solothurnstrasse 2 2544 Bettlach Tel.- + Notfallnr. 032 645 22 44 Natelnummer: 079 44 33 6 33

Die Schweine sind schmutzig: Von Natur aus äusserst reinliche Tiere, sind die Schweine in vielen Ställen gezwungen, im eigenen Dreck zu sitzen. Das ist nicht nur dem Befinden der Tiere und der Hygiene abträglich, die ständigen Dämpfe führen auch zu Augenentzündungen und Lungenschäden. Was können Sie tun?: Kaufen Sie kein Fleisch aus solchen Haltungen. Erkundigen Sie sich beim Metzger vorher woher das Fleisch kommt und besuchen Sie den jeweiligen Bauernhof. Achten Sie auf geprüfte Label (www.tierschutz.com). Reduzieren Sie Ihren Fleischkonsum!

Text mit freundlicher Genehmigung von www.vierpfoten.ch


GRENCHNER PIZZA-KEBAB-HAUS KURIER

Solothurnstrasse 58, 2540 Grenchen 7 TAGE GEÖFFNET – Telefon 032 645 10 83

Sudoku Der Grenchner Stadt-Anzeiger gratuliert den Gewinnern recht herzlich!

EZIALIST

Tel. 032 652 53 Centralstr. 37 www.chaesi.ch

Telefon 032 653 15 78 | www.liechtireinigungen.ch Liechti Reinigungen SCS GmbH | Fabrikstrasse 7 | 2542 Lengnau BE

Unsere SUDOKU-Gewinner

grosse Auswahl von

IHR KÄSESP

Jetzt zu besonders attraktiven Konditionen Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

E T T E RACL KÄSE

21

Rohrbach Ida, Grenchen

Bürge Max, Grenchen

gewinnt Gutschein à Fr.25.– von Easy-price Fashion Outlet, Grenchen + 4 Kinotickets

gewinnt Gutschein à Fr.25.– von Ristorante Crescendo, Grenchen + 4 Kinotickets

st b r e H n e d Fit in ,

Preise

Öffnungszeiten: Montag bis Miwoch Donnerstag bis Samstag

11.00 – 23.00 Uhr 11.00 – 00.30 Uhr

Jeden Samstag 10%

(ausser Getränke)

mit schönen gepflegten Füssen!

1 Gutschein à Fr. 25.– GRENCHNER PIZZA-KEBABHAUS, Grenchen + 4 Kinotickets 1 Gutschein à Fr. 25.– EASY PRICE FASHION OUTLET Grenchen + 4 Kinotickets

Lösung vom letzten Sudoku

geniessen Sie bei uns den Herbst 2011 im Restaurant mit Terrasse

Monats-Sudoku

GAUDI ABEND

Genial

Alle Zahlen von 1 bis 9 sind in jeder waagrechten Zeile und in jeder senkrechten Spalte je einmal unterzubringen. Auch jedes kleine 3 x 3-Kästchenquadrat darf nur je einmal die Zahlen 1 bis 9 enthalten Viel Vergnügen!

E in m a li g

V e rr ü ck t

4. Nov. MZH BÜELEN BETTLACH, ab 20 Uhr Vorverkauf: Restaurant Treff, Bettlach, Tel. 032 645 04 04

Eintritt Fr. 18.– · Vorverkauf und Reservation Fr. 15.– Ab 19.00 Uhr Pastetli garniert Mithelfer: Damenturnverein, Moto-Club Hot Wheels

Der Grenchner Stadt-Anzeiger wünscht Ihnen viel Erfolg!

Einsendeschluss: Mittwoch, 2. November 2011 (Poststempel). Coupon bitte einsenden an: Grenchner Stadt-Anzeiger, Monats-Sudoku, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen (Absender nicht vergessen). Die Preisgewinner werden direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Name:

Vorname:

Strasse:

Telefon:

PLZ:

Ort:

Wildspezialitäten


NEWS

7

Grenchen

Nr. 42 | Donnerstag, 20. Oktober 2011

Individualität mit viel Qualität

GRENCHEN 1986 haben Konrad und Theres Vogt in der vierten Generation den Hof am Jurasüdfuss übernommen. Die vorzügliche Lage für Obstbau gab seinerzeit den Ausschlag, zu einem grossen Teil auf diese Kultivierung zu setzen. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

Auto des Monats: Ford S-Max 2.0i, Carving Vorführwagen; Neupreis 46 329 Franken; für 36 950 Franken zu kaufen bei Jura Garage Peter, Büren an der Aare. (Bild: ZVG)

AUTO-/MOTORMARKT

Occasion, aber gut «Auto / Motormarkt» heisst eine Rubrik im Grenchner Stadtanzeiger. Die monatlich erscheinende Sonderseite zeigt die attraktivsten Occasionen auf dem regionalen Automarkt. Mit dabei sind Garage Thomi Grenchen, Vogelsang Grenchen, Amag Grenchen, Garage Brändli Grenchen und Jura Garage Peter Büren an der Aare. Der Blick auf die neusten Occasionen gibt es auf Seite 8 dieser Ausgabe.

TICKET-VERLOSUNG

Gratis an Operette Der Grenchner Stadt-Anzeiger verlost 4 x 1 Ticket für die Aufführung der Operette «Der Vetter aus Dingsda» am Samstag, 22. Oktober, um 20 Uhr im Parktheater Grenchen. Interessierte rufen morgen Freitag um 11 Uhr auf diese Telefonnummer an: 032 652 66 65. Die ersten vier Anrufer gewinnen.

SOLOTHURN

Krebs vermeiden Der Gemeinnützige Verein zur Förderung der Gesundheit GVFG lädt am Dienstag, 25.Oktober, um 19 Uhr zu einem Vortrag ein. Thema: «Krebsrisiko vermeiden – wie realisieren?» Die diplomierte Fachberaterin Pia Chaperon spricht über die neusten Krebs-Erkenntnisse der Risikofaktoren nach Dr. J. Coy. Ort: Bürgerspital Solothurn, Aula Stock G.

GRENCHEN

Sozialberatung zügig Richtung Erfolg Die Sozialberatung Region Oberer Leberberg SROL – mit Sitz in Grenchen – geht einen neuen Weg. Die zweijährige Versuchsphase des Leistungsvertrags mit der Perspektive Solothurn kann positiv abgeschlossen werden. Und wird in eine definitive Zusammenarbeit umgewandelt. Auch mit dem Verein Schuldenberatung Aargau-Solothurn hat der SROL seit zwei Jahren eine befristete Zusammenarbeit genossen. Diese wurde nun auf unbefristete Zeit verlängert. SROL-Präsident Roger Rossier ist erfreut über diese Meilensteine: «Unsere Beratungsstelle ist sehr professionell geworden und hat das Leistungsangebot weiterentwickelt.»

E

inen stattlichen Stadtbauernhof haben sie, die Familie Vogt. 1898 wurde der Grundstein für diesen Betrieb gelegt. Der Elan von Konrad und Theres Vogt ist ungebrochen, die Betriebsfläche von rund 40 Hektaren für Obst, Getreide, Zuckerrüben, Raps, Sonnenblumen und Weideland weiter erfolgreich zu kultivieren. Man spürt förmlich, mit welcher Begeisterung sie ihr Tageswerk angehen. Die Bäuerin lebt es von Montag bis Samstag in ihrem stilvoll eingerichteten Hofladen vor: Hier werden Frischprodukte und viel Selbstgemachtes angeboten. Trotz hoher Individualität und Qualität zu überaus vernünftigen Preisen. Der Erfolg gibt der Familie Vogt recht. Konrad Vogt wusste schon bei der Übernahme des Hofes, dass der stetige Strukturwandel in der Landwirtschaft ein hohes Mass an Flexibilität erfordert. «Früher versuchte man die Produktion auf einem Bauernhof möglichst zu diversifizieren, um so allfällige Missernten kompensieren zu können.» Der Preiszerfall im Getreideund Milchsektor erforderte aber ein rasches Umdenken. Die Lage am Jurasüdfuss eignet sich bekanntlich sehr gut für den Obstbau. «Schon meine Vorgenerationen haben auf den Obstbau gesetzt. Allerdings mehrheitlich auf Hochstammobst.» Hochstammbäume sind zwar auch ergiebig und langlebig. Aber erst nach 10 Jahren kann ein Hochstamm-Obstbaum zum ersten Mal geerntet werden. Beim Niederstamm geht es um einiges rascher, und er ist während 10 bis 15 Jahren ertragsreich. Die veränderten Lebensgewohnheiten haben ausserdem dazu geführt, dass die Artenvielfalt beim Obst immer grösser geworden ist. «Mit der Niederstammkultur

Theres und Konrad Vogt im stilvoll eingerichteten Hofladen an der Jurastrasse in Grenchen. sind wir auch in dieser Beziehung viel flexibler», sagt Vogt. Neben dem Obstbau betreibt die Familie Vogt klassische Feldbewirtschaftung und Mutterkuhhaltung. Wir sprechen von der Arbeit auf einem Bauernhof. Ist sie nicht nach wie vor beschwerlich? «Früher war unsere Tätigkeit mit mehr Handarbeit verbunden. Heute ist sie weniger mühsam, aber anforderungsreicher, vielseitiger und auch interessanter». Nachdem die Familie Vogt von der Milchwirtschaft auf Mutterkuhhaltung umgestellt hat, finden Konrad und Theres Vogt auch immer wieder Zeit und Musse für einen Ausflug am Sonntag oder Freizeitaktivitäten. «Ein 7-Tage-Job ist die Bauerntätigkeit

aber trotzdem geblieben und das Wetter bleibt auch auf einem modern geführten Hof mal Freund, mal Feind», schmunzelt Konrad Vogt. Die beiden Kinder der Vogts haben andere Tätigkeiten. Der Sohn war vorher am Hof beschäftigt und wird ihn aller Voraussicht nach dereinst übernehmen. Die Tochter arbeitet als Zahntechnikerin. Neben Theres und Konrad Vogt arbeiten heute noch ein Angestellter und ein Lernender mit auf dem Hof. Für das Pflücken der Obstkulturen werden zusätzliche Aushilfen rekrutiert. «Es gibt nichts, was ich heute anders machen würde.» Konrad Vogt und seine Frau sind mit dem, was sie heute betreiben, rundum zufrieden. Auch mit ihrem Wohn-

und Arbeitsstandort. Konrad Vogt: «Grenchen hat sich stark entwickelt und gewandelt. Wir müssen unsere Stadt so akzeptieren, wie sie ist. Mit all ihren Vor- und Nachteilen.» ●

3. Kraft gibt mir ... ...ein gutes, ausgeglichenes Verhältnis von Familie, Freunden und Beruf. 4. Im Grenchner Stadt-Anzeiger lese ich ... ...zuerst immer die Baugesuche und

● ●

HINWEIS

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Obst- und Kürbismarkt Am Samstag findet auf dem Vogt-Hof von 9 bis 16 Uhr der grosse Obst- und Kürbismarkt statt. Präsentiert wird das gesamt Obst- und Warenangebot – mit einer reichen Auswahl an Kürbissen. Ausserdem: Schafscheren live, Pferdereiten für Kinder, Schau-Mosten mit Degustation, Öpfelchüechli und frischer Most.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

dann den Veranstaltungskalender. 5. Das mag ich ganz besonders: Lange Ferien und Reisen mit der Familie, lustige Feste mit Freunden und langfristige und nachhaltige Projekte im Beruf. 6. In der Schule war ich ... ... minimalistisch und doch genügend ehrgeizig, um die gesteckten Ziele zu erreichen. 7. Die beste Erfindung war... ...der Personal Computer (PC) – er hat mein Berufsleben massgeblich geprägt. 8. Im Fernsehen schaue ich am liebsten... ...die Tagesschau, 10vor10 und – ja klar – Stefan Raab’s TV Total. 9. Mein Lieblingsplatz in Grenchen ist ... der Grenchenberg und die Jurahöhen um dort mit dem Mountainbike immer wieder neue wunderschöne Strecken und Plätze zu entdecken. 10. Von meinen letzten 100 Franken kaufe ich... ...die Bewilligung für einen Marktstand auf dem Grenchner Wochenmarkt. Dort würde ich Äpfel und Zwetschgen aus dem eigenen Garten verkaufen. Man kann immer wieder bei null anfangen, davon bin ich überzeugt.

Stefan Raab stellt für Christoph Siegrist ein intelligenter und humorvoller Mensch dar. .(Bild: static.rp-online.de)

● ●

Bitte füllen Sie aus, Herr Siegrist 2. Ein Vorbild für mich ist .... ...Stefan Raab. Cleverness und Intelligenz mit viel Humor und Ironie getarnt.

Ganz persönlich gefragt: Christoph Siegrist, Präsident Grenchen Tourismus

1. Würde ich als Tier wiedergeboren, wäre ich .... ...eine Katze – entspannter und wohlbehüteter kann man nicht leben!

Christoph Siegrist, Präsident Grenchen Tourismus, ist gerne in der Stadt unterwegs.


Auto /Motormarkt Grenchner Stadtanzeiger | Donnerstag, 20. Oktober 2011

Mazda MPV 2.0 7 Plätze, 1. Hand Inkl. Winterräder, Inv.-Setzung 8. 2000 km-Stand 140 000 Fr. 8 900.–

Mazda MX-5 Roadster 1.8 Anniversari Cabrio Vorführwagen Fr. 30 740.–

Opel Zafira 1.8 Comfort 7 Plätze Inkl. Winterräder, Inv.-Setzung, 9. 2001 km-Stand 200 000 Fr. 5 200.–

Fiat Panda 1.3 JTD Cross 4×4 1. Hand, 1. Inverkehrssetzung 11. 2007 km-Stand 33 0500 Fr. 12 800.–

Leimenstrasse 7 2540 Grenchen Tel. 032 652 60 30 www.garagethomi.ch garagethomi@bluewin.ch

Peugeot 307 Cabrio, 1. Hand, Inv.-Setzung 6. 2005 km-Stand 108 800 Fr. 11 600.–

Mazda 6 Kombi 2,0 1. Hand, Inv.-Setzung 11. 2006 km-Stand 86 700 Fr. 18 400.–

Mazda 3 1.6 Excl. DSC 1. Hand, Inv.-Setzung 6. 2008 km-Stand 37 300 Fr. 17 800.–

Mazda 2 1.3 84 MZR Exclusive/Pack Neuwagen Neupreis Fr. 22 450.– Fr. 18 950.–

Bielstr. 85–89, 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

Toyota Aygo 1.0 Linea Luna Cool Inv.-Setzung 6. 2008, km-Stand 18 000 Neupreis Fr. 16 700.– Fr. 11 500.–

Mini Countryman Cooper S All4 Geländewagen, Neuwagen

Neupreis Fr. 51 650.–

Fr. 46 650.–

BMW Z4 M ROADSTER Cabriolet Inv.-Setzung 4. 2006, km-Stand 40 000 Neupreis Fr. 99 000.– Fr. 43 800.–

BMW SERIES 335I Cabriolet Inv.-Setzung 6. 2007, km-Stand 42 300 Neupreis Fr. 104 800.– Fr. 48 900.–

Citroën C1 1.0 Edition, 68 PS schwarz mét., Inv.-Setzung, 10. 2007 km-Stand 26 000 Fr. 10 650.–

Citroën C2, 1.6 VTI by Loeb, 122 PS rot, Inv.-Setzung, 7. 2007 km-Stand 43 000 Fr. 12 950.–

Citroën C3, 1.1i First, 60 PS schwarz mét., Inv.-Setzung, 5. 2010 km-Stand 15 895 Fr. 12 950.–

Citroën C4 Grand Picasso 1.8i SX 125 PS, grau mét., Inv.-Setzung, 9. 2007 km-Stand 49 400 Fr. 17 850.–

Solothurnstrasse 105 2540 Grenchen Tel. 032 652 60 70, braendliag@bemo.ch

Citroën C4 Picasso 2.0i Exclusive 140 PS, silber mét., Inv.-Setzung, 7. 2007 km-Stand 25 000 Fr. 22 500.–

Citroën Nemo 1.4i Multispace 75 PS, blau mét., Inv.-Setzung, 8. 2008 km-Stand 35 500 Fr. 11 850.–

Skoda Roomster, 1.6 Elegance 105 PS, blau mét., Inv.-Setzung, 9. 2007 km-Stand 54 000 Fr. 14 350.–

Citroën Xsara Picasso 1.6i X 110 PS, grau mét., Inv.-Setzung, 1. 2008 km-Stand 46 000 Fr. 13 650.–

AMAG RETAIL Grenchen Leuzigenstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 654 82 82 info.grenchen@amag.ch www.grenchen.amag.ch

VW Cross Polo 1.6 16V Inv.-Setzung 6. 2007, 56 900 km Fr. 13 900.–

VW Golf GTD 170PS DSG Inv.-Setzung 9. 2011, 1 500 km Neupreis Fr. 51 460.– Fr. 44 500.–

Renault Clio RS 2.0 200PS Inv.-Setzung 10. 2010, 9 400 km Fr. 24 900.–

Toyota RAV4 2.2D-4D 177PS Inv.-Setzung 5. 2007, 48 000 km Fr. 25 600.–

Ford Focus cc oi Titanium Cabrio 1. Inverkehrsetzung, 4. 2009 km-Stand 11 000 Fr. 28 520.–

2 Ford Fiesta 1.4 16 V Colourline Neuwagen Europrämie Neupreis Fr. 26 250.Fr. 21 550.–

Ford Focus 2.0i 16V ST170 1. Inverkehrsetzung, 6.2003 km-Stand 143 700 Fr. 9890.–

Ford Kuga 2.5 Turbo Titanium Sport Edition Neupreis Fr. 57 837.– Fr. 45 190.–

GARAGE BRÄNDLI AG

▲ ▲ ▲

Jurastrasse 15 3294 Büren an der Aare Tel. 032 351 11 28 Fax 032 351 46 23 juragaragepeter@bluewin.ch

IMMOBILIEN

Jura Garage Peter


Seeland

Nr. 42 | Donnerstag, 20. Oktober 2011

Kinofeeling im Keller

9

VERANSTALTUNGEN

RÜTI BEI BÜREN Ungewöhnlicher Pfarrer mit ungewöhnlichen Filmen: Dieter Alpstäg sorgte vor sechs Jahren für das Revival des Kellerkinos. Mit Erfolg.

Workshop

MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

Astrologie | Tarot | Psychosynthese | Enneagramm

in Bern, Mattequartier

E

in Tattoo auf dem linken Oberarm, ein dicker Ohrstecker im Ohrläppchen und schwarze Kleidung – auch so können Pfarrer aussehen. Zumindest in Rüti bei Büren. Dort ist seit sieben Jahren Dieter Alpstäg (40) für die reformierte Kirche tätig. Mit frischen Ideen hat er für eine Bereicherung des Kirchgemeindeprogramms gesorgt.

ON: tt I T K A aba

Reukunden20% eN bis Auf all ldungen Anme .10.2011 30

DAUERHAFTE HAARENTFERNUNG Haarentfernung mit PTFTM (IPL+) Schmerzarm, schnell und effektiv. Für alle Körperzonen. Kommen Sie bei uns vorbei, gerne beraten wir Sie persönlich. Fragen Sie nach unseren günstigen Package-Aktionen!

Gratis Teilprobebehandlung

Laura Purrazzello

Eidg. gepr. Kosmetikerin Rainstrasse 19, 2540 Grenchen, Tel. 032 653 15 57

Weitere Informationen:

www.ptf-center.ch

Pfarrer Dieter Alpstäg führt das Kellerkino in einem ehemaligen Obstkeller. Besonders freut ihn, dass sich mittlerweile ein harter Kern von treuen Besuchern gebildet hat. Das Kellerkino war ursprünglich ein Obstkeller, der vor elf Jahren umgebaut und gemütlich eingerichtet wurde. Vor fünf Jahren schaffte die Kirchgemeinde eine grössere Leinwand und einen Beamer an – so wurde das Kinofeeling noch echter. Dieter Alpstäg beschäftigt sich auch mit der Filmauswahl. «Kein Mainstream, keine Animation; realitätsverbunden müssen sie sein», erklärt der gebürtige Aargauer, «jedoch nicht belehrend.» Schliesslich soll das Kellerkino jedermann ansprechen. Abwechslung im Filmgenre sei ein Muss, so Alpstäg. Für den gelernten Elektromechaniker ist das Kellerkino eine tolle Möglich-

keit, seine Veranstaltungs-Lust auszuleben. «Das bedeutet mir viel.» Vom Elektromechaniker zum Pfarrer – ein ungewöhnlicher Weg. «Geschichte hat mich immer interessiert, und ich leistete als Teenager Jugendarbeit «, erklärt Alpstäg. Auch gläubig war er stets; das Berufsziel Pfarrer hat sich jedoch erst während des Theologiestudiums herauskristallisiert. Alpstäg lag mit seiner Entscheidung richtig. Er arbeitet nun nicht nur als Pfarrer in Rüti bei Büren, sondern erteilt in Arch und Leuzigen noch Religionsunterricht. Der Theologe ist verheiratet, Vater einer Tochter und fühlt sich in Rüti wohl. Er ist bereits wieder auf der Suche nach Filmen für das Kellerkino nächstes Jahr.

Datum

Sonntag, 30. Oktober 2011

Ort

Restaurant zum Zähringer, im ersten Stock, in der Berner Matte, Badgasse 1, 3011 Bern

Zeit

10.00 bis 16.00 Uhr

Kosten

Fr. 150.–

Anfahrt

Linie 12 bis Rathaus, beim Münster vorbei mit Mattelift in Matte oder zu Fuss die Mattentreppe benutzen. Mit Auto in die Berner Matte Parkplätze an der Badgasse und Schifflaube, blaue Zone

Anmeldung Infos jeweils auf der Homepage www.astrodan@besonet.ch ersichtlich oder Auskunft unter der Tel.-Nr. 032 653 75 15 oder 032 621 03 05. Infos finden Sie auch auf www.astrosmarie.ch www.astrodan.ch www.lequa.ch Kümmern Sie sich

Jetzt

um Ihren Krankenkassenwechsel! Krankenkassen-Beratungsstelle H. Kobelt, Vertretung der Assura Tel. 032 621 52 03

679493

Alpstägs Engagement zu verdanken ist auch das Revival des Kellerkinos. Im Gewölbe-Keller des Pfarrhauses veranstaltet er seit 2005 fünf Mal jährlich Kinoabende. Zuvor wurde das Projekt «Kellerkino» während eines Jahres auf Eis gelegt. Jeweils vom Mai bis Oktober zeigt Alpstäg jeden Monat einen modernen, lehrreichen Film. Der LETZTE KELLERKINO-ABEND dieses Jahres findet MORGEN ABEND UM 20 UHR statt. Der Eintritt ist frei. Man darf sich auf den Film «Nord» freuen. Darin geht es um Jomar, einen rauchenden und Alkohol trinkenden Faulpelz. Er begibt sich mit seinem Schneemobil auf eine Reise in den Norden, auf der Suche nach seinem kleinen Sohn. Unterwegs durch die Polarlandschaft begegnen ihm allerhand skurrile Gestalten. Jene weisen Jomar den Weg zurück in ein freudvolles Leben. «Unsere Filme sollen nicht nur unterhalten, sondern auch zum Nachdenken anregen», erklärt Dieter Alpstäg seine Filmauswahl. In den Sommermonaten wird die Filmbühne nach draussen verlegt. Nach jeder Filmsession lädt der Pfarrer zu einem Apéro und Gesprächen ein.

* Astrologie und Lilith mit Rosmarie Bernasconi * Tarot und Psychosynthese mit Daniela Buser * Enneagramm mit Catharina Jlardo


10

Immobilien

Donnerstag, 20. Oktober 2011 | Nr. 42

VERMIETEN

GRENCHEN – Lingerizstrasse 68–68b Zu vermieten

4½-Zimmer-Wohnung Mietzins Fr. 930.–, NK Fr. 210.–

2½-Zimmer-Wohnung Mietzins Fr. 590.–, NK Fr. 140.– – Moderner Ausbau – Mikrowelle, Geschirrspüler – Wohnzimmer mit Keramikplatten – Balkon Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Grenchen Per sofort oder nach Vereinbarung zu vermieten

Zu vermieten in Grenchen, Archstrasse 26, per sofort oder nach Vereinbarung, schöne

2-Zimmer-Wohnung

3-Zi-Wohnung mit Balkon MZ Fr. 850.– + NK Fr. 200.– 1. Monatsmietzins gratis Auskunft: 078 871 81 82

685931

In GRENCHEN an zentraler Lage, 4 Min. bis zum Südbahnhof, zu vermieten 3-Zimmer-Wohnung mit Balkon. Miete Fr. 1175.–. Termin nach Vereinbarung. Besichtigung: Tel. 076 509 12 72

Zu vermieten nördlich Migros komplett frisch renovierte

– sonnige, helle Wohnung – Geschirrspüler, Glaskeramik – Laminat – Balkon – Fr. 847.– inkl. NK Interessiert? Telefon 079 447 63 77

2½-Zimmer-Wohnung Parkett und Keramikböden. Abwaschmaschine etc. Parkplatz. Miete Fr. 820.–, NK Fr. 162.–. Telefon 032 652 17 47 Abends 032 652 64 03

LENGNAU Im Kleinfeld, an ruhiger und sonniger Lage, per 15. November 2011 oder nach Vereinbarung renovierte

3-ZIMMER-WOHNUNG im 1. OG sanierte Küche und neues Bad. Laminatböden, Balkon. Miete Fr. 910.– + Nebenkosten Eine Garage kann dazugemietet werden. TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Telefon 062 956 66 16 www.treuhand-gerber.ch

In GRENCHEN an zentraler Lage, 4 Min. bis zum Südbahnhof, zu vermieten total renovierte 3-Zimmer-Wohnung mit Balkon. Miete Fr. 1355.–. Termin ab 1. Dezember 2011. Besichtigung: Tel. 076 509 12 72

Zu vermieten in Grenchen

Verkaufsfläche 323 m² mit Schaufensterfront, mitten im Zentrum von Grenchen. Miete Fr. 2400.– exkl. Detailangaben im Internet unter www.phimmo.ch oder rufen Sie an Tel. *062 748 49 50 / 079 748 49 50 www.phimmo.ch info@phimmo.ch


Immobilien / Stellen

Nr. 42 | Donnerstag, 20. Oktober 2011

VERMIETEN

VERKAUFEN

Grenchen Zu verkaufen an der Dählenstrasse

4½-ZimmerEigentumswohnung

Zu vermieten in Grenchen per sofort oder nach Vereinbarung schöne, renovierte

2-Zimmer-Wohnung MZ inkl. NK Fr. 830.–. Besichtigung: Telefon 079 423 49 49

grosse und helle Räume, ca. 115 m², Plattenböden, im 3. OG eines gepflegten 9-Familien-Hauses, Treppenhaus für nur gerade 3 Wohnungen, Baujahr 1970, renoviert, Einzelgarage, an ruhiger, sonniger Lage mit schöner Aussicht, Nähe Bus, im Grünen, aber trotzdem zentral. Verkaufspreis Fr. 295 000.– Anfragen unter: 032 652 80 89, 079 231 57 75

Grenchen, im Zentrum Zu vermieten per 1. Februar 2012 sehr grosse

4½-Zimmer-Wohnung 136 m², Bad/WC getrennt. Cheminée, Keller und Estrich, Lift. Miete Fr. 1250.– + Nebenkosten. Telefon 032 652 74 18 P 032 652 98 75 G

VERKAUFEN

Zu vermieten in Grenchen

3½-Zi.-Duplex-Wohnung in 3-Familien-Haus im Dachgeschoss, renoviert, Schlafzimmer und Büro mit vielen Wandschränken. Miete Fr. 1350.– inkl. NK, gedeckter Parkplatz Fr. 40.–. Nach Vereinbarung, evtl. per sofort. Tel. 076 481 75 56

L E N G N A U / GRENCHEN 3 – – –

WOHNUNGEN 2 Zimmer 3½ Zimmer 4½ Zimmer

LIQUIDIEREN WIR ZU TOP-PREISEN… INTERESSE… TEL. 078 803 17 31 (L. Setz)

STELLENMARKT

11


12

Diverses / Stellen

Donnerstag, 20. Oktober 2011 | Nr. 42

STELLENMARKT

Heute inserieren, morgen profitiere


13

Menschen

Nr. 42 | Donnerstag, 20. Oktober 2011 IM STREIFLICHT: 90. GEBURTSTAG VON HANS KOHLER

Würdigung eines Foto-Sammlers

«

Hans Kohler hat viel für Grenchen getan», so Stadtpräsident Boris Banga bei der Würdigung im KulturHistorischen Museum. Der FotoSammler wurde diesen Monat 90 Jahre alt. Er hütet einen Schatz: 3100 Fotos der sich wandelnden Stadt Grenchen, in 36 Buchbände zusammengefasst. Diesen Schatz übergibt er nun dem Museum. Darauf basiert die nächste Ausstellung «Der Wandel eines Stadtbildes».

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Martina Niggli

Jubilar Hans Kohler mit Gattin Erika, die dieses Jahr ebenfalls 90 Jahre alt wird. Gemeinsam sind sie ein eingespieltes Team: «Erika hat mir immer den Rücken frei gehalten», so Hans Kohler.

Stadtpräsident Boris Banga (rechts) und Alfred Fasnacht, Stiftungsratspräsident des Kultur-Historischen Museums, nach ihren Reden..

Kohlers Familie (v.l.): Peter Baumgartner, Greti Bally mit Kohlers erwachsenen Kindern Heinz Kohler und Elsbeth Baumgartner.

Heidi und Peter Aebi (Grenchen) kennen Hans Kohler persönlich und schätzen seine Tätigkeiten für die Stadt.

Simone und Alfred Mottet kommen von Lengnau, um ihrem Freund Hans Kohler persönlich zu gratulieren. ●

● ●

FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Gastgeber: Kultur-Historisches Museum, Grenchen. Gäste: Freunde, Familie und Bekannte des Jubilaren. Stimmung: Heiter. Highlight: Hans Kohlers Dankesrede. Kulinarisch: Reichhaltiger Apéro.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Team des Kultur-Historischen Museums (von links): Monika Bruder, Leiterin Angela Kummer und Ursula Fankhauser.

Freunde Kohlers (von links): Hanspeter Crivelli, Margrit Kaufmann (beide Künstlerarchiv Grenchen) und Toni Brechbühl (Grenchen).

Jetzt Tickets bestellen GRENCHEN Die Kinderbilderbuchtage KiBiBuTa 2011 starten in neun Tagen. Noch genug Zeit, um Tickets zu bestellen, zum Beispiel für das Kindermusical «Jim Knopf und Lukas de Lokifüehrer».

W

enn Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, am Samstag, 29. Oktober, von 14 bis 16 Uhr auf der Parktheater-Bühne stehen, werden nicht nur Kinderaugen glänzen, sondern auch Erwachsene in die Kindheit zurückversetzt. Die Kinder dürfen nicht nur zuhören und zuschauen, sondern auch mitfiebern, mitsingen und mittanzen. Der VORVERKAUF für die Aufführung der Familiengeschichte an den KiBiBuTa, die der Grenchner Stadt-Anzeiger als Medienpartner unterstützt, hat bereits begonnen. Es gibt noch freie Plätze. Damit sich Interessierte diese sichern können, heisst es sofort Tickets bestellen! Einzel- und Familientickets sind über die Busbetriebe Grenchen und Umgebung BGU, Centralstrasse 3, Grenchen zu erwerben. Oder man füllt das Bestellformular auf der KiBiBuTa-Webseite kinderbilderbuchtage.info aus. Dort hat man die Möglichkeit via Einzahlungs-

schein oder direkte Einzahlung zu bezahlen. Ein Musicalbesuch allein kostet für ein Kind 20 Franken, für Erwachsene 25 Franken. Kombiniert man das Musical mit einem Besuch der KiBiBuTa-Erlebniswelt, profitieren Familien von Familientickets ab 50 Franken.

«Jim Knopf» kommt nach Grenchen. Jetzt Tickets sichern!

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60. ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Kostenlose Beratung GRENCHEN Pro Infirmis Solothurn setzt sich für behinderte Menschen und deren Rechte ein – auch in Grenchen. Jarno Bigler (32) ist der neue Sozialarbeiter im Büro im «Centro».

den jährlich.

Wie vorgehen, wenn man Hilfe braucht? Man wählt die Nummer 032 626 50 20. Der verantwortliche Sozialberater nimmt Kontakt mit dem Klienten auf. Am Telefon macht er sich einen ersten Eindruck des HilfesuMARTINA NIGGLI (TEXT, BILD) chenden. Darauf folgt ein Gespräch. «Es gilt, sich kennenzulernen, die Täro Infirmis begleitet Men- tigkeiten von Pro Infirmis Solothurn schen mit einer geistigen, vorzustellen und dem Klienten das körperlichen oder psychi- Vorgehen zu erklären», weiss Bigler. schen Behinderung. Und Nach der Schilderung der persönlidies erst noch kostenlos. «Finanzielle chen Lebenssituation des Klienten Sorgen und Probleme mit den Sozial- bespricht Bigler den Fall im Pro Infirversicherungen sind die Hauptanlie- mis-Team in Solothurn. Im zweiten gen», weiss Jarno Bigler, Sozialberater Klienten-Gespräch plant der Sozialbei Infirmis Solothurn in Grenchen. berater das weitere Vorgehen, defiDer 32-Jährige hat vor Kurzem das niert die Auftragsziele und die MassBüro in Grenchen übernommen. Es nahmen. Bigler: «Das Ziel ist immer ist zentral gelegen im «Centro» beim grösstmögliche Selbständigkeit. Wir Marktplatz. Er ist verantwortlich für beraten und begleiten, der Klient soll 80 Klienten aus dem Bezirk Lebern. aber wenn möglich selber handeln.» Das macht rund 720 Beratungsstun- Für jeden Auftrag nimmt sich der Sozialarbeiter unterschiedlich viel Zeit. Manche Klienten begleitet Bigler öfters pro Jahr mehrere Stunden lang, andere nur einmal. Sobald das vereinbarte Ziel erreicht ist, geht der Klient seinen eigenen Weg. Er darf sich aber jePro Infirmis-Sozialberater Jarno Bigler bei einem Gespräch.

P

derzeit wieder melden. Die Sozialberater von Pro Infirmis unterstehen der Schweigepflicht. Wie schaltet man ab? «Ich mache Probleme von Klienten nicht zu meinen eigenen. Dazu arbeite ich nur 80 Prozent», spricht Bigler, «So wahre ich die nötige Distanz.» Der 32-jährige Bieler ist seit elf Jahren im Behindertenbereich tätig. «Ich bewundere die Klienten, wie sie trotz Schwierigkeiten ihr Leben meistern.» KONTAKT PRO INFIRMIS SOLOTHURN: 032 626 50 20.


14

Agenda

Donnerstag, 20. Oktober 2011 | Nr. 42

alt & jung

Kolumnen-Dilemma

W

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

er denkt, es sei einfach, jede zweite Woche eine Kolumne zu schreiben, der irrt. Es passiert nicht selten, dass ich vor meinem Laptop sitze und mir will nichts einfallen! Dann überlege ich mir, welche Erlebnisse könnte ich mit den Lesern diesmal teilen, wie kann ich es formulieren, damit es lustig klingt oder zum Nachdenken anregt? Bis jetzt hatte ich Glück – es ist mir immer etwas eingefallen, worüber ich schreiben kann. Dann wird es zur Korrektur geschickt und weitergeleitet zur Redaktion. Lustigerweise, sobald ich die Kolumne abgeschickt habe, fallen mir Tausende von Ideen für die nächste Kolumne ein. Dann sitze ich im Bus und mir fällt etwas Tolles ein und ich denke: Das muss in die nächste Kolumne! Doch dann kommt schon das nächste Problem. Ich habe die beste Idee und bin mir sicher, das wird den Lesern gefallen, aber ich habe keine Möglichkeit, diese niederzuschreiben. Auch kommen mir sehr oft Ideen, wenn ich unter der Dusche stehe oder morgens um drei wache ich auf und da ist sie: die perfekte Idee. Alles schön und recht, aber leider ist es schwer, an solchen Orten, die Einfälle niederzuschreiben. Deswegen habe ich nun Abhilfe geschaffen. In meiner Dusche habe ich eine kleine Tafel angebracht, wo ich die Ideen notieren kann; neben der Toilette, auf dem Nachttischchen, sogar in meiner Handtasche befinden sich kleine Notizblöcke. Nun hoffe ich, dass es klappt, dass ich in Zukunft alle meine Ideen niederschreiben kann. Vorausgesetzt, ich habe auch einen Kugelschreiber dabei.

SAUNA/DAMPFBAD SOLARIUM Besseres für Ihr gutes Geld! Das Beste für Ihre Gesundheit!

www.kakadu.ch Verlangen Sie unsere Unterlagen oder schauen Sie einfach vorbei . Wir freuen uns auf Sie . . .

Anna Meister

Vorteile: – jeden Tag geöffnet (9–23 Uhr) – attraktive Preise – freundliche Bedienung – supermoderne Anlagen

Telefon 032 645 11 11

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 20. OKTOBER

SONNTAG, 23. OKTOBER

14.00–16.00: «Der Pilot». Kindernachmittag. Kultur-Historisches Museum.

11.15: «Die Sicht der Dinge». Rundgang durch die Ausstellung mit Monica Germann, Daniel Lorenzi, Reto Leibundgut und Eva Inversini. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

19.30–21.30: «Sicherheit und Gefahren am PC und im Internet». Vortrag und Beratung. Parktheater (Ratssaal).

17.00: Konzert Chorale Grégorienne de Sélestat. Werke von Bach, Bortnianski, Demessieux. Im Rahmen der Abendmusiken. Kollekte. Zwinglikirche.

FREITAG, 21. OKTOBER 7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

Foto: Chorale Grégorienne de Sélestat

Gregorianischer Chor von Sélestat in Grenchen Am Sonntag, 23. Oktober, können Sie den altehrwürdigen, liturgischen Gesängen des Gregorianischen Chors von Sélestat (F) lauschen. Unter der Leitung von André Ehm tritt der zwölfköpfige Chor aus Grenchens Partnerstadt in der St. EusebiusKirche und in der Zwinglikirche auf. Der Organist Roland Lopes – er hat mit A. Stricker und J.P. Rey an der Musikhochschule in Strassburg und Mühlhausen zusammengearbeitet – begleitet die Sänger aus dem Elsass. Es werden verschiedene bekannte Werke vorgetragen, wie z. B. von J. S. Bach, D. Bortnianski, J. Demessieux. Zu hören ist der Chorale Grégorienne de Sélestat um 10 Uhr in der römisch-katholischen Kirche während des Gottesdienstes sowie um 17 Uhr in der Zwinglikirche im Rahmen der Abendmusiken Grenchen. Der Eintritt ist frei – gerne wird eine Kollekte entgegengenommen. SONNTAG, 23. OKTOBER 2011 10.00 Uhr: St. Eusebius-Kirche 17.00 Uhr: Zwinglikirche GRENCHEN… EINFACH… (VIEL)… MEHR… www.grenchen.ch

DIENSTAG, 25. OKTOBER

20.15: «Süsswassergarnelen – Haltung und Zucht». Vortrag von Ulrich Wälti. Parktheater (Restaurant), Lindenstr. 41.

14.00: Senioren-Jassnachmittag. Einzelschieber mit zugelostem Partner. Parktheater, Lindenstrasse 41.

SAMSTAG, 22. OKTOBER

MITTWOCH, 26. OKTOBER

20.00: Wiener Operettentheater mit «Der Vetter aus Dingsda». Operette von Eduard Künneke. Parktheater. Vorverkauf: Buchhandlung Lüthy + Stocker, 032 653 14 89

19.00: «Im Flug der Zeit». Finissage der Ausstellung des Kultur-Historischen Museums Grenchen mit Rückblick durch Museumsleiterin Angela Kummer sowie Flugtheorie und Film «Im Flug der Zeit» von Willi Dysli. Flugschule Grenchen (Theoriesaal), Flughafenstrasse 117.

20.15: Anette Herbst mit «Leichtgemachte Wege ins depressive Nichts». Kleintheater Grenchen (Aula Schulhaus IV), Schulstrasse 35.

19.30–21.00: «Computer und das Internet, warum nicht auch Sie?». www.pro-seniuter.ch Parktheater (Ratssaal), Lindenstrasse 41.

20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

15. Gränchner Chürbisnacht ●

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

> EINSENDUNGEN

● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert. Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe: www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Die Sicht der Dinge». Werke von Reto Leibundgut, Monica Germann & Daniel Lorenzi. Bis 23. Oktober. Do–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Im Flug der Zeit». Bis 26. Oktober. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung. Fr–So/Mi 14–17 Uhr

● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Am Freitag, 28. Oktober, ist es wieder soweit: Auf dem Marktplatz erwarten die Besucherinnen und Besucher wunderschöne, leuchtende Kürbisse in unzähligen Variationen und Marktstände mit vielfältigen Angeboten. Ausserdem wird ein Riesenkürbis zu sehen sein, der eigens für die Jubiläumsausgabe von einem Grenchner Kunstschmied geschaffen und durch die 3. bis 6. Klässler des Schulhauses IV verziert wurde. Besonders schön sind die selbst geschnitzten Chürbis- und Räbeliechtli der Kindergarten- und Schulklassen

der Stadt Grenchen sowie die prächtigen Lichterwagen, die am Lichterumzug präsentiert werden. Freuen Sie sich auf das kulturelle Rahmenprogramm: Es treten Palisandro, die Musique des Jeunes de Bienne, Drehorgelspieler und die Stadtmusik Grenchen auf. Geniessen Sie auch die grosse Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten. Ein Besuch an der traditionellen Gränchner Chürbisnacht lohnt sich. GRENCHEN… CHÜRBISNACHT… UND… (VIEL)… MEHR… www.grenchen.ch

Profile for Evalet Jean-Luc

gsa_kw42_2011  

gsa_kw42_2011

gsa_kw42_2011  

gsa_kw42_2011