Page 1

P.P. 2540 Grenchen

22. September 2011 | Nr. 38 | 72. Jahrgang

Bei uns ist Ihre neue Brille versichert... ...wir sind für Sie da! exklusiv bei

HORISBERGER OPTIK AG Centralstrasse 2 2540 Grenchen

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

GOLDSCHMIEDE ISELI

● ●

> IN DIESEM STADTANZEIGER

● ● ●

seit über 20 Jahren

● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Im Streiflicht: Vernissage der Kunstwerke von Ferdinand Kaus.

ANKAUF VON ALTGOLD

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Vergleichen Sie immer zuerst unsere Offerte, bevor Sie zu günstig verkaufen! Immer die besten Preise. Tägliche Preisanpassung.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Bettlachstrasse 17, 2540 Grenchen Tel./Fax 032 652 21 08

● ●

Ab heute:

HERBST-DEGUSTATION

Donnerstag Freitag Samstag Wy-Huus Glaus 032 652 25 45

22. September 2011 23. September 2011 24. September 2011

14.00 –22.00 Uhr 14.00 –22.00 Uhr 10.00 –15.00 Uhr

Friedhofstrasse 49–51 wyhuus.glaus@besonet.ch DAS PORTRÄT

Der Botschafter LUIGI GHEZZI: Ist er mehr der feurige Sizilianer oder mittlerweile ein waschechter Grenchner? Der 55jährige hat nur wenige Jahre in seiner angestammten Heimat gelebt. Eines ist er ganz bestimmt: Ein guter Botschafter. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

A

uch wenn Luigi Ghezzi sagenhafte 51 Jahre in unserer Region lebt, kann er seine Wurzeln nicht verleugnen. Die Gestik, das Temperament und sein schwarzes volles Haar. Auch noch mit 55 ohne eine einzige Silberlocke. Seine Mutter stammt aus Sizilien, sein Vater aus der Lombardei. Genau genommen aus Pavia. Die 72000-Einwohner-Stadt ist bekannt für seine Weine, Reis, Getreide und Milchprodukte. Sie beherbergt eine der ältesten Universitäten Europas. Und sie ist voller Geschichte und Geschichten. Da hakt Luigi Ghezzi ein: «Geschichte hat mich schon immer interessiert. Ganz besonders auch jene von Giuseppe Mazzini.» Und um denn geht es bekanntlich am übernächsten Wochenende, wenn in der Uhrenstadt 150 Jahre Einheit Italien gefeiert wird. Und das hat bekanntlich einen besonderen Grund.

Luigi Ghezzi freut sich auf die bevorstehende Italianità.

2540 Grenchen www.wy-huus.ch

Hauptgasse 47 3294 Büren a. d. Aare


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 22. September 2011 | Nr. 38

Pa!!as- Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für Girls, ca. 7 bis 9 Jahre, in Grenchen Kursdaten:

7 x Freitag: 04. 11. 2011, 11. 11. 2011, 25. 11. 2011, 02. 12. 2011, 16. 12. 2011, 13. 01. 2012, 27. 01. 2012 Zeit: 17.15 bis 19.15 Uhr Kurskosten: Fr. 150.– pro Teilnehmerin Ort: Trainingsraum des Judo-Team Grenchen, Schulhaus Eichholz, 2540 Grenchen Anmeldefrist: 30. September 2011 Tenue: Bequeme Kleidung, barfuss oder in Socken Versicherung ist Sache der Teilnehmer, resp. deren Eltern Kursleitung und Anmeldung: Christine Paratore, Pa!!asTrainerin,Gewaltberaterin GHM®, Hauptstrasse 10, 4514 Lommiswil, 079 319 46 83, chp@gewaltleistung.ch

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 Mail: abo@azmedien.ch Redaktion: Joseph Weibel, Redaktionsleiter und Martina Niggli, 032 652 66 65, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: www.grenchnerstadtanzeiger.ch mm sw CHF -.75 / mm farbig CHF 1.15 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 22 000 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: Aargauer Zeitung AG, AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Solothurner Zeitung AG , Tele M1 AG, TMT Productions AG, Radio 32 AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG

Grosser Militärabend Im Häxekafi Freitag, 30. September ab 18.00 Uhr Chäs-Schnitte aus der Militärküche Grüner Salat Fr. 9.50 Häxekafi, Kapellstrasse 26, 2540 Grenchen, 032 652 51 53


Amtliche / Kirche

Nr. 38 | Donnerstag, 22. September 2011

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

La Loggia-Cedro Como + Maria, Däderizstrasse 42, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Zaun + Garten-Cheminée Bauplatz: Däderizstrasse 42 / GB-Nr. 8689 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 6. 10. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Cavatorta Roger + Karin, Ilgenstrasse 12, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Gartenhaus + Sichtschutzwände Bauplatz: Ilgenstrasse 12 A / GB-Nr. 9211 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 6. 10. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Felca AG, Schützengasse 18, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Erweiterung Parkplätze Bauplatz: Schützengasse 8 / GB-Nr. 3294 + 4598 Planverfasser: Baderpartner AG, Schützengasse 17, 2540 Grenchen Einsprachefrist: 6. 10. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 21. September 2011

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Die Sprechstunde des Stadtpräsidenten findet statt am Dienstag, 27. September 2011, 17.00 –19.00 Uhr, im Hôtel-de-Ville, Bahnhofstrasse 23, Sitzungszimmer im 1. Stock. Stadtkanzlei Grenchen

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 25. September 2011 10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Erntedank. Pfarrerin Eva Barilli. Mitwirkung der 5. Klassen mit Eva Barilli, Pfarrerin, und Beatrice Kolman, Katechetin. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. Dienstag, 27. September 2011 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der St. Josefskapelle, Tunnelstrasse. Markuskirche Bettlach Sonntag, 25. September 2011 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Marcel Horni. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 24. September 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kirche. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Mitgestaltet von Jugendlichen aus dem «Dra Bliebe»-Programm. Sonntag, 25. September Bruder Klaus Kirchweihfest 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Wir feiern zusammen mit unseren italienischen Mitchristen. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache fällt aus. Dienstag, 27. September 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der Josefskapelle. Mittwoch, 28. September 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 29. September 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 30. September Urs & Viktor 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Gottesdienste in Grenchen Christkatholische Kirche St. Peter und Paul, Grenchen Am Sonntag, 25. September, kein Gottesdienst GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 25. September 9.30 Uhr Gottesdienst

Sonntag, 25. September 2011 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Pastor Dieter Siegenthaler mit Kinderbetreuung Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

GRENCHNER STADT-ANZEIGER

Crossmedial in die Offensive

Eine Werbeanzeige im Printmedium, ein Spot im Lokalradio, ein Trailer im Lokal-TV und: ein Werbebanner im Internet. Das nennt man auf gut Deutsch: Crossmediale Präsenz. Es muss ja nicht immer gleich der ganze Mix sein. Der Grenchner Stadt-Anzeiger bietet auf seiner völlig neu gestalteten Website die Möglichkeit, neben einer Insertion im Printmedium auch noch einen Werbebanner zu schalten. Seit die neue, attraktive Webseite WWW.GRENCHNERSTADTANZEIGER.CH aufgeschaltet wurde, ist die Besucherzahl auf der Seite sprunghaft angestiegen. Diese zusätzliche crossmediale Werbemöglichkeit lohnt sich also in jedem Fall. Nähere Informationen zu diesen besonderen und auch preislich attraktiven Werbemöglichkeiten erhalten Sie direkt bei unserem Anzeigenverkauf: Telefon 032 654 10 60. WWW.GRENCHNERSTADTANZEIGER.CH

3


4

Veranstaltungen/Diverses

Donnerstag, 22. September 2011 | Nr. 38

OPEN DAYS AMAG RETAIL

Erlebnistage in den AMAG-Filialen Die Türen der drei AMAG RETAILFilialen Grenchen, Solothurn und Zuchwil sind noch bis am 25. September täglich geöffnet. Am Familientag kommenden Samstag erwartet die kleinen Gäste eine Hüpfburg und einen Kinderchor, wo jedermann mitsingen darf. Ort: AMAG Solothurn (8 bis 17 Uhr). Am Sonntag findet im Showroom Zuchwil ein Konzert der Jugendmusik Solothurn statt. Konzert und Apéro: 10.30 bis 12 Uhr.

ARCH

Wieder erfolgreiches Geschwistertrio Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat das erfolgreiche Karatekämpfer-Trio Jorina (18), Amanda (16) und Milena (10) Bianchetti aus Arch vor einigen Wochen porträtiert. Die Schwestern haben ihr Können erneut unter Beweis gestellt. Am 3. Swiss Karate League Turnier 2011 in Fribourg, welches zur Schweizermeisterschaftsausscheidung zählt, vermochte die Jüngste der Drei mit einem 5. Platz in Kumite (Kampf) die noch fehlenden Punkte zur Finalqualifikation zu holen. Milena belegte in Kata den 3. Rang und ist damit finalberechtigt. Amanda holte am Wettkampf die Goldmedaille, Jorina den 3.Platz in der Kategorie Elite 18+.


NEWS GRENCHEN

Polizei-Sprechstunde Die Stadtpolizei Grenchen stattet nächste Woche mit einem Informationsstand in drei Grenchner Quartieren einen Besuch ab. Mitarbeiter der Stapo und Sicherheitsberater der Kantonspolizei beantworten Fragen und geben Auskunft zu verschiedenen Sicherheitsthemen: 26. September, an der Allmendstrasse (BGU-Haltestelle); 27. September, an der Lingerizstrasse; 28. September, an der Rebgasse/Studenstrasse (jeweils 16 bis 19 Uhr).

GRENCHEN

Berg-Baustelle Letzten Winter wurde die Garage des Pistenfahrzeugs auf dem Unteren Grenchenberg beschädigt. Die Sanierung und Vergrösserung der Garage wird von Lernenden verschiedener Firmen als «Lehrprojekt» ausgeführt. Folgende Firma arbeitet zurzeit auf der Baustelle: Astrada AG, Bettlach. Heute Donnerstag, 22. September, kann um 11 Uhr die Baustelle besichtigt werden. Treffpunkt: Bushaltestelle Restaurant Untergrenchenberg.

BETTLACH

Kenia-Nacht Am Samstag, 24. September, findet in der Musikbar Kakadu in Bettlach eine musikalisch-kulinarische Kenia-Nacht statt. Es spielt die Afro-Gruppe Jamnazi Africa aus Kenia.Türöffnung: 18 Uhr.

GRENCHEN

Petition für einen Schuldirektor Die Schulen der Stadt Grenchen sind heute durch eine Geschäftsführung geleitet. Die FDP.Die Liberalen der Stadt Grenchen möchte, dass die Schule nach dem kantonalen Organisationsmodell B’ strukturiert wird – wie das bereits in Solothurn und Zuchwil der Fall ist. Das heisst: Die Schulen werden durch einen Schuldirektor geleitet; die Schulleitungen in den verschiedenen Zentren haben einen direkten Vorgesetzten, der nicht ebenfalls Lehrer ist. Die Partei hat für ihr Begehren bei der Stadtkanzlei eine Petition mit 443 Unterschriften für die Wiedereinführung eines Schuldirektors in der Stadt Grenchen eingereicht. mgt

Geschichte und Geschichten

GRENCHEN Luigi Ghezzi, der Mann mit italienischen Wurzeln, könnte man auch als Botschafter der Stadt Grenchen einsetzen. Er ist nicht nur stolz auf seine Stadt, er erkennt in ihr auch viele verborgene Juwelen. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

W

enn Grenchnerinnen und Grenchner herablassend über ihre Stadt reden, sie bisweilen sogar verleugnen, wird der temperamentvolle Luigi Ghezzi wütend. «Ich verstehe nicht, dass man über diese Stadt, die sich ständig weiter entwickelt und reizvolle Ecken und Enden hat, nur schlechtes andichtet.» Selbst als es noch kein verkehrsberuhigtes Zentrum gab, der Marktplatz vor allem mit Autos belebt war, zweifelte Luigi Ghezzi keine Minute an seiner angestammten Heimat. Er lebt seit bald einem halben Jahrhundert in dieser Stadt, in der auch sämtliche Schulen und bei der Michel SA eine Maschinenmechanikerlehre absolvierte. Heute ist er bei Stryker AG in Selzach nach wie vor in seiner angestammten Profession tätig. Mit seiner Familie wohnte er ganz in der Nähe des Südbahnhofs. Er erinnert sich noch gut an die vielen Italiener, die sich in Gruppen am Bahnhof aufgehalten hätten. «Wahrscheinlich hatten sie Heimweh. Der Bahnhof vermittelte ihnen wohl das Gefühl, dass sie von hier dereinst wieder immer wieder in ihre Heimat reisen könnten.» Luigi Ghezzi, Vater von zwei Kindern, ist ein stiller Beobachter. Deshalb flaniert er gerne im Stadtzentrum oder setzt sich an einen Restauranttisch und schaut den vorbeigehenden Passanten zu. Seine Gedanken schweifen aber auch immer wieder über die Geschichte dieser Stadt, die ihn fasziniert. Er sieht dabei Parallelen zu Pavia, der Geburtsstadt seines Vaters. «Da herrscht ein ähnlicher Erfindergeist und viel Pionierarbeit wird geleistet.» Diesen

Mut

und

Pioniergeist

Luigi Ghezzi im Mazzini-Zimmer, das mit Wort und Bild viele Geschichten erzählt, die sich vor 175 Jahren hier zugetragen haben. erkennt er auch in den radikal-liberalen Bürgern, die vor 175 Jahren Mazzini und seine Mitkämpfer im Bachtelenbad versteckt hielten. Italien begann sozusagen in Grenchen. Und das erfülle ihn mit Stolz, sagt Ghezzi. Ebenso die Tatsache, dass er dank seiner Doppelbürgerschaft eben auch noch ein bisschen Italiener sein kann. Deshalb freut er sich ganz besonders auf das bevorstehende Fest am übernächsten Wochenende. Als Kulisse für das Foto wählt er deshalb nicht die bekannte Mazzini-Büste in der Stadt, sondern das Zimmer Mazzinis im Bachtelenbad. Dieses Zimmer erzählt in Wort und vor allem vielen Bildern diese einzigartige Geschichte, die vor 150 Jahren massgeblich zur Einheit

Italiens führte. Was macht Luigi Ghezzi, wenn er nicht auf der Arbeit ist, am Flanieren in der Stadt oder seine Freizeit zu Hause geniesst? Ghezzi schmunzelt: «Ich habe selber Fussball gespielt; beim FC Grenchen, später war ich noch als Junioren-Trainer tätig.» Heute engagiert er sich bei Ital Grenchen und dem FC Fulgor. Dem FCG ist er als regelmässiger Zuschauer treu geblieben. Und während er von seinen Freizeitaktivitäten erzählt, findet er auch hier wieder einen historischen Bezug. Wer hat den Fussball in Grenchen erfunden? «Ganz einfach», sagt Luigi Ghezzi. «Im Bachtelenbad gastierten auch englische Schüler.

Und die haben den Fussball nach Grenchen gebracht.» Zweifellos – einen besseren Botschafter als Ghezzi könnte sich Grenchen gar nicht wünschen. Seine begeisterte Art steckt an. Und er ist überzeugt, dass Grenchner es ebenso sein könnten. «Man muss sie nur anstacheln, dann sind sie dabei.» Der Schweizer mit italienischen Wurzeln geht in jeder Beziehung als Doppelbürger durch. Fast! Der italienischen Sprache ist er nicht (mehr) makellos mächtig. Das wissen am besten seine beiden Kinder. Die hätten nämlich ganz gerne italienisch gelernt, sagt er mit einem leicht verkniffenen Lächeln.

DANIELA BLICKT IN DIE STERNE DANIELA BUSER LEUENBERGER

Landwirt und Pädagoge Daniela Leuenberger erstellt die Horoskope der Nationalratskandidaten in unserem Verbreitungsgebiet. Heute: Urs Wirth (SP) und Markus Dietschi (BDP).

FDP-Präsident Alexander Kohli (links) überreicht die Unterschriften an Mitarbeitende der Stadtkanzlei Grenchen.

5

Grenchen

Nr. 38 | Donnerstag, 22. September 2011

Von der Dynamik her ist er sehr ausgewogen. Er hat genug Impulsenergie, um eine Sache in Gang zu setzen, bringt genug Durchhaltevermögen mit, diese Sache konsequent durchführen zu können sowie genug Flexibilität, verschiedene Dinge unter

astrodan@besonet.ch

032 653 75 15 www.astrodan.ch

mit Merkur im Wassermann, logisch und klar denken, und er hat Ideen, die oft seiner Zeit voraus sind.

H

OROSKOP URS WIRTH Geboren am 10.06.1956 im Zeichen Zwillinge mit Aszendent Zwillinge – Urs Wirth hat in der Elementverteilung mit einer Dominanz der Luft- und Wasserzeichen eine «Sowohl als auch»-Veranlagung. Einerseits ist er sehr rational geprägt, kommunikativ, hat Sinn für logische Zusammenhänge, zeigt sich mit dem Aszendent in Zwillinge offen, geistig flexibel und interessiert an den verschiedensten Themen. Anderseits ist er nicht immer rational erfassbar, hat eine gefühlsbetonte Ader, mit der er sich gut sozial engagieren und Empathie zeigen kann. Aszendent und Sonne sind am gleichen Ort in Zwillinge. Urs Wirth braucht einen Platz an der Sonne. Er will sich frei und ungezwungen bewegen.

Astrologin

Urs Wirth ist ein Zwilling.(Bild: ZVG)

Markus Dietschi ist ein Fisch.(Bild: ZVG)

einen Hut zu kriegen. Jedoch wird er, mit dem eingeschlossenen Mars in Fische, darauf achten müssen, dass er die Dinge, die ihm wirklich wichtig sind, nach aussen sichtbar konsequent angeht. Er sollte sich nicht emotional beeinflussen lassen, da sonst nicht erkennbar wird, was er eigentlich will und weil er dann nicht wirklich wahrgenommen wird.

Fische mit Aszendent Waage – Das Wasserelement und die Yin-Dynamik sind vorherrschend in diesem Horoskop. Er ist ein sehr gefühlvoller Mensch, der sich selbst nicht in den Vordergrund stellt. Alles Lebendige, die Natur, hat seinen Respekt und er begegnet ihnen mit grosser Einfühlsamkeit. Er kann sich sehr gut in andere Menschen und Situationen hineinversetzen. Er wird im Dienst für andere aktiv, hat er doch die meisten Planeten auf der Du Seite. Gleichzeitig ist die kardinale und bewegliche Energie sehr ausgeprägt. Er ist eine begeisterungsfähige und zugleich flexible Persönlichkeit, welche offen für neue Ideen und Anregungen ist und sich nicht stur an etwas festklammert.

Das Lebensziel und politische Motivation hat er im Zeichen Wassermann. Er bringt Visionen von einer besseren Zukunft mit und sucht nach einer Verbesserung und Erweiterung im sozialen wie auch gesellschaftlichen Bereich.

Horoskop Markus Dietschi Geboren am 21.2.1975 im Zeichen

Die meisten Planeten hat er im Familienquadrant und den Familienpunkt im Steinbockzeichen. Familie, Herkunft und traditionelle Werte sind ein Lebensthema und sind ihm wichtig. Gleichzeitig steht Mars auch an diesem Punkt, was bedeutet, dass er für diese Werte auch kämpfen wird. Der Waageaszendent weist auf eine freundliche, entgegenkommende Art mit einem gepflegten Erscheinungsbild hin. Man nimmt ihn als diplomatisch und konsensfreundlich wahr. ●

● ●

GLOSSAR

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Merkur ist der Planet, der anzeigt, wie man denkt, wahrnimmt und kommuniziert. Merkur in einem Luftzeigen, denkt analytisch und es muss etwas logisch sein. In einem Erdzeichen geht man von der Realität aus. Diese zwei Elemente gehen vom Rationalen aus. Es muss etwas über die äusseren Sinne fassbar sein. In einem Feuerzeichen muss man sich davon angezündet fühlen, und im Wasserelement muss es sich stimmig anfühlen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Trotz des vielen Wassers kann er,

● ●

● ●


Herbst-/Winter-Trends 2011 Coiffure Chic Coloration, die richtige Haarfarbe macht den Schnitt perfekt! Schönes, glänzendes Haar, Tag für Tag, was tun? In unserem Geschäft erhalten Sie auch Profi-Tipps für die Pflege und Styling. Wir freuen uns auf Sie.

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20

rbst e H n e d n i t i F d Füssen! n Händen un mit schön gepflegte

AKTION r Fr. 68.–

ffin fü Fusspflege mit Para ench für Fr. 80.– Fr + n Nägel auffülle 2011) bis Ende November (Aktion gültig

27. Sept. 2011: 20% auf das ganze Sortiment (nur solange Vorrat)

Fit in den Herbst! Liz Wyss Schlankheits- & Fitness-Studio für die Frau

im KAKADU, Bettlach 032 645 44 33

Fesch zum Oktoberfest!

Laura Purrazzello, Eidg. gepr. Kosmetikerin, Dipl. Masseurin / Nailstudio Rainstrasse 19, 2540 Grenchen, Telefon 032 653 15 57


Seeland

Nr. 38 | Donnerstag, 22. September 2011

Ein Dorf im Ausnahmezustand

LIGERZ Das letzte September-Wochenende steht vor der Türe. Im Weinbauerndorf Ligerz herrscht Ausnahmezustand oder besser gesagt: «Läset-Sunntig» im Doppelpack. MARTINA NIGGLI

D

ie Ligerzer «Läset-Sunntige» sind eine feste Dorftradition. Seit Jahrzehnten wird das Fest im 500-Seelen-Dorf am Bielersee jeweils am letzten September- und ersten OktoberWochenende durchgeführt. Zum ersten Mal wirkt Manuel Bourquin nicht nur als Winzert, sondern auch als neuer Präsident des gleichnamigen Vereins mit. Er verrät, was die Gäste am Wochenende erwartet: «Das Dorffest zieht sich durch die verwinkelten Gassen von Ligerz. Das Kulinarium reicht von Raclette auf dem Bärenplatz, über Fisch, Flammkuchen und Suppen bis hin zu Pasta-Variationen und süssen Desserts.» Die Ligerzer Winzerinnen und Winzer öffnen ihre Weinkeller und laden zum Gespräch und Degustieren ein. Musikalisch unterstützen sieben Duos oder Trios auf Handorgeln und anderen Instrumenten die Festatmosphäre, indem sie von Weinkeller zu Weinkeller ziehen. Auch die Kultur kommt an den «Läset-Sunntige» nicht zu kurz. Lokale Kunsthandwerker präsentieren ihr Können und lassen die Gäste an der Arbeit teilhaben. Kinder können sich im Malatelier, auf der Rodelbahn und beim Ponyreiten vergnügen. Die Hauptattraktion des Dorffests findet an den beiden Samstagen statt. Weinliebhaber können mit dem «Wypass» in den Carnotzets dem Weinspass frönen. Der «Wypass» wird diesen Herbst zum 20. Mal verkauft. Für 20 Franken kann man vor Ort ein «Wypass»-Glas erwerben und zwi-

7

NEWS LENGNAU

Neue Partei will in den Gemeinderat Die Evangelische Volkspartei EVP wird am 23. Oktober erstmals an den Lengnauer Gemeindewahlen teilnehmen, um einen Sitz im Gemeinderat zu erkämpfen. Als Spitzenkandidat gilt Beat Cantieni. mgt

schen 14 und 19 Uhr samstags die edlen Tropfen der einheimischen Weinbauern degustieren. Ein Führer leitet durch die Degustation und informiert über die Weine und das Weinbaugebiet Ligerz. Wer beispielsweise nicht weiss, was ein «Öchsli» ist, wird von ihm erfahren, dass damit der Zuckergehalt im Wein gemeint ist. «Es nehmen 16 Winzer am Anlass teil», freut sich Manuel Bourquin. Er ist einer davon. Der 35-jährige gebürtige Aargauer hat eine Ligerzerin geheiratet und dieses Jahr den Weinbau seiner Schwiegereltern übernommen. Das kleine Familienunternehmen lebt von der Weinproduktion, einer typischen Ligerzer-Tradition. «Im Jahr 2009 haben wir 23’000 Flaschen produziert», so Bourquin stolz. An den beiden kommenden Wochenenden offeriert er in «Bourquins Pasta-Bar» hauseigener Wein von diesem Jahr und gluschtige Pasta-Varianten. Informationstafeln verraten Ortsunkundigen den Weg zu den verschiedenen Weinkellern, Bars und Imbiss-Ständen. Die Ligerzer «Läset-Sunntige» sind nicht nur ein Highlight für die Dorfeinwohner, sondern auch im Seeland bekannt. «Der Anlass ist einer der wichtigsten im Jahr für uns Winzer», weiss Bourquin.

LENGNAU

Erntedank mit Trachtengruppe In der Reformierten Kirche Lengnau findet am Sonntag, 25. September, ein Erntedank-Gottesdienst statt. Pfarrer Friedli wird von der Trachtengruppe unterstützt. Thema wird Rebbau, Trauben und Blumen sein. Anschliessend werden Kirchenkaffee mit Gebäck der Trachtengruppe offeriert. Zeit: 9.30 bis 10.30 Uhr.

Wettbewerb Der Grenchner Stadt-Anzeiger verlost 2x einen «Wypass» im Wert von 20 Franken sowie 2x einen Teller Pasta in «Bourquins Pasta Bar». Die ersten vier Anrufer am FREITAG, 23. SEPTEMBER, gewinnen. Die Leitungen unter 032 652 66 65 sind ab 11 Uhr frei.

Manuel Bourquin, Präsident der Ligerzer «Läset-Sunntige», bei der Weinlese für den eigenen Wein, der an den kommenden Wochenenden offeriert wird.(Bild: ZVG)

VERMIETEN Grenchen, Solothurnerstrasse 173 Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

3½-Zimmer-Wohnung 1. OG Die ersten 3 Monate nur Fr. 700.–, dann Fr. 890.– exkl. HK/NK Akonto Parkett im Wohnzimmer, Plattenboden im Korridor, neue Küche und neues Bad/WC, Balkon, Keller, Estrich. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe, Bushaltestelle direkt vor dem Haus. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

In Grenchen zu vermieten an guter Wohnlage (Nähe Spital) schöne

1-Zimmer-Wohnung mit grossem Balkon. Auskunft erhalten Sie unter Telefon 032 677 23 26 (Urban)

In Grenchen, Solothurnstrasse 58, zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

4-Zimmer-Wohnung 3. Stock. MZ Fr. 1050.–, NK Fr. 160.–, Einstellplatz Fr. 110.–. Auskünfte: Immo Rezia AG Tel. 041 711 23 60, nachmittags oder privat 041 711 89 13

LENGNAU Im Kleinfeld, an ruhiger und sonniger Lage, per 1. November 2011 oder nach Übereinkunft, renovierte

2-ZIMMER-WOHNUNG im 2. OG Laminatböden, Balkon. Miete Fr. 620.– + Nebenkosten TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Telefon 062 956 66 16 www.treuhand-gerber.ch

GRENCHEN

Wir vermieten an ruhiger Lage in Grenchen, mit schöner Aussicht

Suchen Sie Ihre erste eigene Wohnung, nahe dem Stadtzentrum?

3-Zimmer-Wohnung

2½-Zimmerwohnung

Fr. 900.00 + Fr. 180.00 NK

Fr. 730.00 + Fr. 180.00 HNK per sofort oder nach Vereinbarung

Eine langjährige und ruhige Mieterschaft freut sich auf passende und neue Mitbewohner.

Offene Küche mit Essecke, Wohnzimmer mit Cheminée, grosses Schlafzimmer, Badzimmer mit Badewanne Immoscout24-Code: 878690 Unverbindliche Auskunft erteilt Ihnen gerne Carol Utiger 079 750 87 30 666076

Sollten Sie an einer ruhigen Wohnung interessiert sein, melden Sie sich unverbindlich bei Carol Utiger, Telefon 079 750 87 30. Zu vermieten in Grenchen per sofort oder nach Vereinbarung schöne, renovierte

2-Zimmer-Wohnung MZ inkl. NK Fr. 830.–. Besichtigung: Telefon 079 423 49 49 Grenchen Per sofort zu vermieten am Jungfrauweg an ruhiger, zentraler Lage, 5 bis 10 Gehminuten bis Südbahnhof und Einkaufszentrum, neuwertige

2-Zimmer-Wohnung Für Einzelperson geeignet. Tiefparterre, in gepflegtem 5-Familien-Haus. Miete Fr. 700.–, NK Akonto Fr.150.–. Ebenerdiger Zugang, integrierte Küche mit GK, GS, Backofen, Dusche/WC, eig. WM/Tumbler, Kellerabteil. Inkl. Parkplatz. Tel. 062 961 19 61 E-Mail: fritz-schaer@bluewin.ch

Zu vermieten auf 1. November oder nach Vereinbarung an schöner, ruhiger Wohnlage an der Alpenstrase 50 in Grenchen

grosse 3½ Zimmer-Wohnung + Wohnhalle, sep. WC, grosser Balkon und Garage. Die Wohnung ist neu renoviert (neue Küche, überall neue Bodenbeläge und frisch gestrichen). Monatl. Mietzins, inkl. NK, TV, Garage Fr. 1500.-, keine Nebenkostenabrechnung! Auskunft: Telefon 032 315 29 62 / 076 376 76 62


8

Immobilien

Donnerstag, 22. September 2011 | Nr. 38

VERMIETEN

Zu vermieten in Grenchen, in 3-Fam.Haus an der Wiesenstrasse 31, per sofort oder nach Vereinbarung – 3-Zi.-Wohnung mit grosser Küche Fr. 1020.– inkl. Nebenkosten – Bastelraum 16 m² Fr. 120.– inkl. Nebenkosten – Autoabstellplatz Fr. 45.–

Selzach, Bäriswilstrasse 2 Ab 1. Okt. 2011 zu vermieten schöne

4-Zimmer-Wohnung, 75 m²

BETTLACH – Buchenweg 4

Miete Fr. 760.–, Akonto HNK Fr. 180.– sowie gedeckter Parkplatz Fr. 40.– Geschlossene, grosse Küche. Alle Zimmer mit Laminatböden. Bad, sep. WC neu, Plattenböden. Eigener Sitzplatz im Garten. Auskunft: Gisiger, Natel 079 784 41 71

Zu vermieten per 1. Dezember 2011 an bevorzugter, ruhiger Wohnlage

EBOSA TRADING AG Ph. Glocker, Telefon 076 563 05 40

3½-ZIMMERWOHNUNG Mit Balkon, viel Grünfläche ums Haus. Mietzins Fr. 980.– und NK Fr. 200.– Tel. 032 645 10 71 (Frau Brüngger)

GRENCHEN Sind Sie ein Stadtmensch und lieben das Grenchner Zentrum?

Per sofort oder nach Vereinbarung zu vermieten in 2540 Grenchen, Steinachstrasse 6, ruhige, helle

Dann haben wir die perfekte Wohnung für Sie:

attraktive 4½-Zimmer-Wohnung

2½-Zimmer-DuplexDachwohnung

1. OG, Balkon gegen Westen, Mikrowellengerät. Mietzins Fr. 1414.– inkl. NK, PP Fr. 40.–. Mobile 079 677 91 07

Fr. 1’200.00 + Fr. 200.00 HNK per sofort oder nach Vereinbarung

Grenchen Wir schenken Ihnen 1 Mietzins! Wir vermieten an der Bielstrasse 134: 1.0 ZWG 3.0 ZWG 5.0 ZWG

(exkl. NK) (exkl. NK) (exkl. NK)

CHF 490.-CHF 790.-CHF 1050.--

Auskunft und Besichtigung: 079 956 42 77 info@axxina.ch

Charmante und spezielle Wohnung mit offener Küche, Plattenboden im Wohn- und Essbereich, Cheminée im Wohnzimmer. WC mit sep. Bad/WC, eigene Waschmaschine Immoscout24-Code: 1235940 Unverbindliche Auskunft erteilt Ihnen gerne Carol Utiger 079 750 87 30 666082


Immobilien

Nr. 38 | Donnerstag, 22. September 2011

VERMIETEN

VERKAUFEN

Grenchen, Witmattstrasse 5 + 7 Zu vermieten

4-ZimmerWohnung mit Balkon Sonnige, ruhige Lage, Nähe Bahnhof Süd und Schulhaus. Mietzins Fr. 1000.– + NK Fr. 200.–. Natel 079 692 00 30, 079 631 52 08

Zu vermieten in Grenchen per 1. 10. 11

2-Zimmer-Wohnung ruhige Lage, NR, Parkplatz. Mietzins Fr. 680.– exkl. NK Telefon 079 335 06 59

VERKAUFEN

Zu verkaufen in Grenchen auf der Höhe

4½-ZimmerEigentumswohnung Im 1. Stock, Keller, Reduit, Garage und Garten Tel. 032 623 29 37 oder 078 678 49 47

9


10

Immobilien/Stellen/Diverses VERKAUFEN

ARCH Ab sofort zu verkaufen: schöne, ruhig gelegene

4-Zimmer-ParterreWohnung mit Balkon und Garage. Preis und Besichtigung nach Vereinbarung. Telefon 032 679 02 91

Donnerstag, 22. September 2011 | Nr. 38

Offenes Ohr im «Baracoa» GRENCHEN Die Redaktion des Grenchner Stadt-Anzeigers hat die aktuelle Zeitungsausgabe in der Aussenredaktion im «Baracoa» produziert. Dabei kommt auch das Gespräch nicht zu kurz. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

B

ei einem Besuch in der Aussenredaktion des Grenchner Stadt-Anzeigers hat Rolf Beyeler, ehemaliger Präsident des Stadtorchesters Grenchen, eine Neuigkeit verraten. Mitte November findet das jährliche Herbstkonzert des Stadtorchesters im Parktheater statt. Das Programm wird aus Edvard Grieg-Stücken bestehen. Eine junge Solistin namens Maki Wiederkehr sorgt dabei mit ihrem Gesang für Gänsehaut. «Ich bin stolz, dass sie an unserem Konzert auftritt», so Beyeler, der trotz Rücktritt noch immer Vorstandsmitglied ist. Kennengelernt hat er die 25-Jährige vor zwei Jahren. Damals wurde sie mit dem Werkjahrbei-

Rolf Beyeler erzählt beim Besuch im «Baracoa» vom geplanten Konzert. trag des Kantons Solothurn ausgezeichnet. Beyeler durfte ihr den Preis übergeben – und hat sie seither niemehr aus den Augen verloren. Für die Zukunft des Stadtorchester

Grenchen hat Beyeler einen Wunsch: «Mehr Aktivmitglieder aus der Region.» Vorallem Violinenspieler sind gefragt. Denn nur voller Klang erreicht die Herzen der Symphonieliebhaber.

STELLENMARKT


11

Menschen

Nr. 38 | Donnerstag, 22. September 2011 IM STREIFLICHT: FERDINAND KAUS-AUSSTELLUNG

Starke Werke eines grossen Künstlers

S

tadtpräsident Boris Banga vermochte den Grenchner Künstler Ferdinand Kaus in seiner Hommage ebenso treffend zu beschrieben wie Heinz Westreicher, Präsident des organisierenden Künstler Archiv Grenchen. Kaus, 1996 im Alter von 88 Jahren gestorben, hinterliess die Geschichte seines Lebens und reife Früchte in Form einer Kunstsammlung. «Reife Früchte eines bewegten Lebens» heisst die Ausstellung und Publikation.

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Martina Niggli

Marta Kaus (links), die Gattin des verstorbenen Künstlers, freut sich über das Zustandekommen dieser Ausstellung. Neben ihr Marie-Josée und Thomas Schärli (Künstler Archiv Grenchen und Herausgeber der Publikation) mit Mario Schnider, Präsident der mitorganisierenden Stiftung Marta und Ferdinand Kaus Solothurn.

Philipp Glocker und Beatrice Ris stellen sich neben ein Bild von Ferdinand Kaus, das ihnen ganz besonders gut gefällt.

Peter Straumann (Künstler Archiv Grenchen, l.) mit Gattin Susi (rechts) und Dr. Klaus Lienert mit seiner Frau Norma.

Für die Kamera haben die beiden aufgestellten Frauen immer ein fröhliches Lachen parat (links): Mägi Edelmann und Romi Gasser.

Heinz Westreicher, Präsident des Künstlerarchivs, führt in die Ausstellung von Kaus ein. Auf dem Bild mit Gattin Susanne und Sohn David. ●

● ●

FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Gastgeber: Kultur Archiv Grenchen, Stiftung Marta und Ferdinand Kaus. Ort: Ehemalige «Innovation» Grenchen. Gäste: Interessierte Kunstfreunde und viele andere Gäste. Highlight: Verwunderung über noch nicht gesehene Kaus-Werke. Kulinarisch: Käsekuchen vom «Grenchner Hof», kühle Getränke.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

Auch den meisterlichen Figaros aus Grenchen und Solothurn gefällt die Ausstellung (links): Amadeo und Igor Cristani mit Sohn Loris (ganz links).

Margrit Kaufmann lebte über 20 Jahre in Grenchen. Sie kommt bei jeder Gelegenheit gerne wieder zurück. Sie posiert mit Roman Edelmann auf dem Bild.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60. ●

Die Auseinandersetzung

Brüggli-Grat?

GRENCHEN Komapatienten, Krebskranke und Unfallopfer mit geringen Heilungschancen haben eines gemeinsam: Sie können kaum oder nicht mehr kommunizieren. Wer entscheidet nun, was geschieht? Im besten Fall eine Patientenverfügung. Das Beraterinnen-Team des Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) Kanton Solothurn unterstützt bei deren Erstellung.

Kennen Sie den Brüggli-Grat ob Selzach? Nein? Es gibt ihn und wird auch von auswärtigen Berggängern bestiegen.

MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

Um den eigenen Willen auch im letzten Lebensabschnitt zu wahren, gibt es die Patientenverfügung. Sie ist keineswegs nur für ältere Personen. Sie hat auch nichts mit Sterbehilfe zu tun. Die Bevölkerung des ganzen Kantons kann auf ein sechsköpfiges Beraterinnen-Team des Schweizerischen Roten Kreuz Kanton Solothurn – SRK Regionalstelle Grenchen – zählen. Die Beraterinnen helfen beim Ausfüllen der Patientenverfügung. Eine der Beraterinnen ist die Grenchnerin Elisabeth Georg (62). Während ihrer Ausbildung erstellte sie als «Übung» ihre eigene Patientenverfügung. Mit einer Patientenverfügung wird alles geregelt: Reanimation, Schmerzlinderung, maschinelle Beatmung, künstliche Luftzufuhr.

ten in seinem Entscheidungsprozess. Die dreiseitige Patientenverfügung wird von der Beraterin niedergeschrieben und dem Interessenten zugestellt. Zum Schluss unterschreibt er das Dokument, das Elisabeth Georg mit ihren Beratungsunterlagen. zu Hause aufbewahrt werden Zur Vorgehensweise: Nach der An- kann. Es empfiehlt sich jedoch – gemeldung beim SRK, Regionalstelle gen eine einmalige Gebühr von 55 Grenchen erhält man einen Termin Franken – das Dokument bei der bei einer Beraterin. Noch vor der ers- SRK-Patientenverfügungs-Zentrale zu ten Sitzung überlegt sich der Interes- hinterlegen. So ist die Verfügung jesent, wie er sich sein Leben, vor allem derzeit von Ärzten abrufbar. Ein perauch seine letzte Lebensphase vor- sönlicher Ausweis informiert über stellt, wenn er sich in intensive Kran- den Hinterlegungsort. Für die Berakenpflege begeben müsste. Seine tungsgespräche und die Niederschrift Meinung dazu sowie eine kleine Bio- der Patientenverfügung bezahlt man grafie, werden nach dem ersten Ge- 130 Franken. Änderungen oder spräch schriftlich festgelegt. Der Inte- Ergänzungen können jederzeit nachressent bestimmt eine Vertrauensper- getragen werden. son sowie deren Stellvertretung. Jene Für Elisabeth Georg ist diese ehrenwerden im Notfall seine Interessen vertreten und über offene Fragen ent- amtliche Tätigkeit sehr bereichernd. scheiden. Ansonsten gilt das schriftli- Sie weiss aus eigener Erfahrung, dass che Wort des Patienten. Daran kön- das Ausfüllen einer Patientenverfünen auch die Ärzte nicht rütteln. In gung Überwindung braucht. «Doch es der zweiten Besprechung wird die lohnt sich», sagt sie. Es ist nie zu früh, Werteerklärung überarbeitet. Weiter aber früh kann es zu spät sein! Anmeldung und Auskunft unter werden die medizinischen und pflegerischen Massnahmen bestimmt. Telefon SRK Regionalstelle Grenchen: Die Beraterin begleitet den Mandan- 032 652 42 47 (morgens).

JOSEPH WEIBEL

D

● ●

er Selzacher Zahnarzt Peter Aerni sass auf der Terrasse der Rothornhütte ob Zermatt und wartete auf seinen Bergführer. Am Tisch kam er mit zwei Berner Alpinisten ins Gespräch, die ihn – nachdem sie erfahren hatten, woher er kommt – auf den Brüggligrat ansprachen. «Du kennst den Grat wohl?» sagte der eine. «Klar», sagte Peter Aerni, gleichzeitig erstaunt, dass diese Klettertour unter Bergsteigern weitherum bekannt ist. Vor einigen Wochen war Aerni mit seiner Frau im Unteren Brüggli und sah drei junge Bergsteiger, beladen mit Rucksack, Bergseil, Karabiner und Haken vom Berg zurückkommen. Die drei hatten, wie könnte es anders sein, den Brüggli-Grat am Brüggligrat geOberen Brüggli.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

klettert und waren begeistert. Ihr Fahrzeug war übrigens mit einem Zuger Kennschild bezeichnet. Einmal mehr zeige sich, sagt Peter Aerni, dass wir mit am Jurasüdfuss mit Aare und Berg in einer attraktiven Wohnzone leben würden. PS. Zuoberst auf dem Klettergrat befindet sich übrigens ein Gipfelbuch - und eine bekannte Persönlichkeit aus Grenchen ist darin viele Male aufgeführt: Willy Brutschin.


12

Agenda

Donnerstag, 22. September 2011 | Nr. 38

alt & jung

2:0 für die Schokolade

I

ch liebe Schokolade. Eine Weile lang war ich sogar überzeugt, dass dies immer so sein würde. Doch ich wurde eines Besseren belehrt – und das sogar zweimal. Witzigerweise geschahen in meinem letzten Urlaub in Deutschland. Das erste Mal war in Köln. Als Schokoladenliebhaberin war es für mich Pflicht, das Kölner Schokoladenmuseum zu besuchen. Schon viele Leute hatten mir davon vorgeschwärmt, daher war klar: Da muss ich hin. Als ich da ankam, staunte ich, dass das Museum von Lindt geführt wird. Da fährt man über 600 Kilometer quer durch Deutschland, um Schweizer Schokolade zu essen. Nach einer Führung mit Einblick in die Herkunft und Herstellung von Schokolade stand ich endlich vor dem Objekt meiner Begierde: dem Schokoladenbrunnen. Schon den ganzen Tag hatte ich diesen herrlichen Duft in der Nase und konnte es kaum erwarten, von dieser frischen Schokolade zu naschen. Ich erhielt ein Stück Waffel mit einem Klecks der flüssigen Köstlichkeit... Herrlich! Im hauseigenen Café musste auch die «Hausschokolade» probiert werden. Diese bestand aus gefühlten zwei Tafeln eingeschmolzener Schokolade, darüber Sahne. Bereits in der Hälfte musste ich aufgeben. 1:0 für die Schokolade. Doch damit nicht genug: Am nächsten Tag lud mich mein Liebster nach Düsseldorf zu einem Eisfondue ein. Dabei tunkt man kleine Eiskugeln und Früchte in flüssige Schokolade! Wir hatten für zwei bestellt, waren aber froh, dass uns noch eine Freundin begleitete. Nach diesem Exzess hatte ich meine zweite Überdosis. Also heisst es nun 2:0 für die Schokolade.

Verpassen Sie nicht den Start in den Herbst/Winter 2011! Fitness à discrétion!

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

Anna Meister

www.kakadu.ch «So oft Sie wollen in den

neuen, grossen Fitnessraum» • Gratis-Probetraining vereinbaren bei der Reception, Tel. 032 645 11 11 • Einführungstraining mit Fitnesstest • Attraktive Eintrittspreise • Erstellung individueller Trainingsprogramme

• Kundenbetreuung • Ratenzahlung möglich • 10er- und Monatsabos!

Collins, Piero Esteriore, Pippo Pollina, die Philharmonie Concordia aus Biel, regionale Sänger, den Corale «Pro Ticino», die Fahnenschwinger und Musiker aus Legnano (Italien), Ratatila (Musik und Tanz aus Apulien), Fabrizio Fenomeno, Rosetta Lopardo und als Highlight Massimo Rocchi. Das Volksfest wird von Grenchner und auswärtigen Vereinen begleitet und bereichert.

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

FREITAG, 23. SEPTEMBER 7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

SAMSTAG, 24. SEPTEMBER 14.00–16.00: «Segelfliegen». Kindernachmittag im Rahmen der Sonderausstellung. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

SYMPOSIUM Alle Interessierten sind zur offiziellen Eröffnung mit Festakt sowie zum Symposium unter dem Thema «Bedeutung der Idee Mazzinis des jungen Europas in der heutigen Zeit» und zur Kultur-Matinée mit zweisprachiger Lesung mit Franco Supino herzlich eingeladen. Die Preisverleihungen des Schreibund Zeichnungswettbewerbs, in welchen junge Menschen bzw. Kinder «ihr» Italien darstellen, finden am Sonntag auf dem Marktplatz statt. Erleben Sie drei Tage Italianità – Gross und Klein sind zu diesen Feierlichkeiten eingeladen. Der Eintritt ist frei.

20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

SONNTAG, 25. SEPTEMBER 11.00: CVP-Familien-Grill. Apéro mit Grillmöglichkeit. Sandloch Staad.

MONTAG, 26. SEPTEMBER 8.30–12.00: Mobilitäts- und Billetautomatenkurs. Durchgeführt von Pro Senectute. Rodania, Riedernstrasse 8.

DIENSTAG, 27. SEPTEMBER

GRENCHEN… 150 JAHRE EINHEIT ITALIEN… UND… (VIEL)… MEHR…

7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ●

SAMSTAG, 1. OKTOBER 2011 10.00–12.00: Öffentliches Symposium, Bachtelen (Girardsaal). 10.00–1.00: Volksfest und italienischer Markt, Marktplatz.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

150 Jahre Einheit Italien – ein Fest für alle

FREITAG, 30. SEPTEMBER 2011 18.00: Offizielle Eröffnung, Bachtelen (Girardsaal). 18.00–1.00: Volksfest und italienischer Markt, Marktplatz.

Vom 30. September bis 2. Oktober 2011 wird im Zentrum von Grenchen viel los sein. Ein grosses Volksfest sowie öffentliche Veranstaltungen rund um 150 Jahre Einheit Italien erwarten Sie.

VOLKSFEST UND ITALIENISCHER MARKT Erleben Sie auf dem Marktplatz südländisches Ambiente mit italienischem Markt und einem reichhaltigen Unterhaltungsprogramm. Freuen Sie sich auf Vic Vergeat und Mel

SONNTAG, 2. OKTOBER 2011 10.00–11.30: Öffentliche KulturMatinee, Bachtelen (Girardsaal). 10.00–18.00: Volksfest und italienischer Markt, Marktplatz.

www.grenchen.ch www.150italia-grenchen.ch

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Ehemalige Innovation, Bielstrasse: «Ferdinand Kaus – Reife Früchte eines bewegten Lebens». Ausstellung des Künstler Archivs Grenchen. Bis 25. September. Gezeigt werden ein Querschnitt seiner Malerei in Tempera, seiner beliebten Holzschnitte und eine grosse Anzahl seiner typischen TerrakottaPlastiken. Während der Ausstellungsdauer wird zudem ein Dokumentarvideo zum Leben und Werk von Ferdinand Kaus gezeigt. Do/Fr 14–18 Uhr, Sa/So 11–16 Uhr Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Im Flug der Zeit – Flughafen Grenchen: 80 Jahre Fliegerei, Arbeit und Verkehr». Bis 26. Oktober. «Gastauftritt». Flugzeug-Konstruktionszeichnungen von Willi Farner. Bis 26. Oktober. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Die Sicht der Dinge». Werke von Reto Leibundgut, Monica Germann & Daniel Lorenzi. Bis 23. Oktober. «Die Sicht der Dinge» stellt zwei künstlerische Positionen vor, die beide auf den ersten Blick uns bekannte Dinge in scheinbar logisch zusammenhängenden Bildwelten präsentieren. Sowohl Reto Leibundgut (*1966) als auch Monica Germann (*1966) und Daniel Lorenzi (*1963) aktivieren das kollektive Gedächtnis auf unterschiedliche Weise – sei es aufgrund der Materialwahl, der Bildkomposition oder der verwendeten Bildquellen. Doch was vorerst harmonisch erscheint, wird bei genauerem Hinsehen dissonant. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

gsa_kw38_2011  

gsa_kw38_2011