a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen

15. September 2011 | Nr. 37 | 72. Jahrgang

Bei uns ist Ihre neue Brille versichert... ...wir sind für Sie da! exklusiv bei

HORISBERGER OPTIK AG Centralstrasse 2 2540 Grenchen

Hauptgasse 47 3294 Büren a. d. Aare

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

● ●

> IN DIESEM STADTANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Im Streiflicht: 30 Jahre Kiwanis Club Grenchen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Ab heute:

GOLDSCHMIEDE ISELI seit über 20 Jahren

Wy-Huus Glaus 032 652 25 45

Vergleichen Sie immer zuerst unsere Offerte, bevor Sie zu günstig verkaufen!

Bettlachstrasse 17, 2540 Grenchen Tel./Fax 032 652 21 08

HERBST-DEGUSTATION

Do 15. Sept. 14–22 Uhr / Do 22. Sep. 14–22 Uhr Fr 16. Sept. 14–22 Uhr / Fr 23. Sep. 14–22 Uhr Sa 17. Sept. 10–15 Uhr / Sa 24. Sep. 10–15 Uhr

ANKAUF VON ALTGOLD Immer die besten Preise. Tägliche Preisanpassung.

Friedhofstrasse 49–51 wyhuus.glaus@besonet.ch

2540 Grenchen www.wy-huus.ch

DAS PORTRÄT

Der Geniesser GILBERT SCHELLING ist erst 61 Jahre alt und schon Pensionär. Der ehemalige Lehrer im Schulhaus Halden hat nach 37 Jahren Lehrertätigkeit mit dem Unterrichten aufgehört. Die neue Freizeit geniesst er im Häuschen am Neuenburgersee und beim Kochen. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

D

er in Grenchner Schulkreisen als «Brummbär» bekannte Lehrer ist mittlerweile entspannter denn je. So manches habe ihn in den letzten Jahren gestört, erklärt Gilbert Schelling. Das Unterrichten hat sich seit seiner ersten Anstellung vor 37 Jahren enorm verändert. Es war zwar immer sein Traumberuf, wenn auch verbunden mit gelegentlichen schlaflosen Nächten, weil die Verantwortung immer auf ihm schwerer lastete. Davon ist der pensionierte Bettlacher nun befreit. «Er blüht regelrecht auf», betont seine Frau Esther. Schelling widmet sich in seiner freien Zeit dem grosszügigen Garten, reinigt den Swimmingpool und bringt zwei Mal täglich ein spezielles Menu auf den Tisch. Für jede Mahlzeit kauft Schelling frisch ein. Ein Porträt des Neu-Pensionärs in dieser Ausgabe.

Die Brille bleibt für das Foto auf. «Die Leute kennen mich nur mit», lacht Gilbert Schelling.

Coiffure Chic Wurden Ihre Haare durch die Sonne, das Meer oder Chlor strapaziert? Testen Sie unsere neue luxuriöse Papaja-Intensivpflege Wir beraten Sie gerne Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20


2

Veranstaltungen Bürgergemeinde Grenchen

Einladung zur traditionellen Wald- und Bergbegehung der Bürgergemeinde mit den Ortsbürgern und Einwohnern von Grenchen Samstag, 17. September 2011, 13.30 Uhr Besammlung Holzerhütte Grenchen Wald- und Bergbegehung im Weidegebiet des Unter- und Obergrenchenberges mit dem Thema: • Erneuerbare Energien auf dem Grenchenberg: Windkraft, Photovoltaik und Holz in seinen verschiedenen Formen Gastreferent Geschäftsleiter SWG Herr Per Just zu den Themen Windkraft und Photovoltaik Verschiebungen Holzerhütte Untergrenchenberg und retour mit dem Bus der BGU. Die Wald- und Bergbegehung findet bei jedem Wetter statt. Wir empfehlen gutes Schuhwerk und der Witterung entsprechende Bekleidung. Bürgergemeinde Grenchen

Alkoholprobleme? Anonyme Alkoholiker AA Hotline 0848 848 885 www.anonyme-alkoholiker.ch IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 Mail: abo@azmedien.ch Redaktion: Joseph Weibel, Redaktionsleiter und Martina Niggli, 032 652 66 65, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: www.grenchnerstadtanzeiger.ch mm sw CHF -.75 / mm farbig CHF 1.15 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 22 000 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: Aargauer Zeitung AG, AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Solothurner Zeitung AG , Tele M1 AG, TMT Productions AG, Radio 32 AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG

Donnerstag, 15. September 2011 | Nr. 37


Amtliche / Kirche

Nr. 37 | Donnerstag, 15. September 2011

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Erbengemeinschaft Friedli, p. A. Ursula Schneider-Friedli, Neubruchstrasse 96, 8406 Winterthur Bauvorhaben: Lüftungsanlage Bauplatz: Centralstrasse 21 / GB-Nr. 4784 Planverfasser: Dushi Albert, Eichmattstrasse 14 6033 Buchrain Einsprachefrist: 29. 9. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Gerber Urs, Bachtelenrain 8 2540 Grenchen Bauvorhaben: Parkplatz + Gerätehaus Bauplatz: Bachtelenrain 8 / GB-Nr. 6604 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 29. 9. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Hofmann Roland, Bachtelenstrasse 65 2540 Grenchen Bauvorhaben: Autounterstand + Stützmauer Bauplatz: Bachtelenstrasse 65 / GB-Nr. 6915 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 29. 9. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Markus und Simone Rüefli Lingerizstrasse 6, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Terrassenüberdachung Ausnahmegesuch: Unterschreitung des gesetzlichen Gebäudeabstandes Bauplatz: Lingerizstrasse 6 / GB-Nr. 4812 Planverfasser: Holzbau Moosmann AG, Industriestrasse 3, 3295 Rüti Einsprachefrist: 29. 9. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Storck Hans, vertreten durch Strässler und Storck Immobilien Mühlebrücke 2, 2500 Biel 3 Bauvorhaben: Abbruch Schopf + Neubau Parkplätze Bauplatz: Centralstrasse 54 / GB-Nr. 4042 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 29. 9. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 15. September 2011

Baudirektion Grenchen

Aufforderung Gemäss Baureglement § 11 (Freihaitung des Strassenprofils) sind Bäume und Sträucher, deren Äste über die Grenze von Gemeindestrassen hinausreichen, vom Eigentümer zurückzuschneiden.

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 18. September 2011 10.00 Uhr Bettagsgottesdienst. Pfarrer Donald Hasler. Mitwirkung der Stadtmusik Grenchen. Anschliessend herzliche Einladung zum Apero. Markuskirche Bettlach Sonntag, 18. September 2011 10.00 Uhr Bettagsgottesdienst mit Abendmahl. Pfarrer Roland Stach. Mitwirkung der Musikgesellschaft Bettlach. Anschliessend herzliche Einladung zum Apero. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 17. September 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kirche. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 18. September Eidg. Dank-, Buss- und Bettag 9.45 Uhr Eucharistiefeier im Kinderheim Bachtelen. 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit dem Cäcilienchor. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 20. September 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. Mittwoch, 21. September 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 22. September 9.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. 19.00 Uhr Eucharistiefeier CVP-Frauen Leberberg. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 23. September 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Gottesdienste in Grenchen Christkatholische Kirche St. Peter und Paul, Grenchen Sonntag, 18. September 9.30 Uhr Christkatholischer Gottesdienst mit Pfr. Dr. Klaus Wloemer EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen grenchen@emk-schweiz.ch 032 351 35 92 Sonntag, 18. September 2011 10.00 Uhr Allianzgottesdienst GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Dienstag, 20. September 20.00 Uhr Gottesdienst

Die lichte Höhe hat über Strassen jederzeit mindestens 4,20 m sowie über Trottoirs, Fuss- und Radwegen 3,00 m zu betragen. Strassennamen, Angaben über Leitungen sowie Verkehrssignale müssen jederzeit sichtbar sein. Die Einrichtungen der öffentlichen Beleuchtung dürfen nicht gefährdet und die Lichtausstrahlung auf Trottoirs und Strassen nicht beeinträchtigt werden. Der Rückschnitt kann bei den meisten Bäumen, Sträuchern und Hecken nach der Wachstumsphase erfolgen, d. h. ab jetzt bis zirka Ende November. Wenn grosszügig zurückgeschnitten wird, sollte im Winter (Schneelast) kein Schnitt mehr nötig sein. Die Stadtgärtnerei kann keine Rückschnitte für Private ausführen. Wir bitten Sie, dieser Aufforderung im Interesse der Verkehrssicherheit Folge zu leisten. Besten Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe. Baudirektion Grenchen

Sonntag, 18. September 2011 10.00 Uhr Allianz-Gottesdienst im Parktheater in Grenchen mit Kinderbetreuung Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

3


LENGNAU

Die Gemeinde in Zahlen: Einwohner: 4638 Höhe: 445 Meter über Meer Fläche: 7,3 km 2

www.lengnau.ch

einde m e G NEWS September 2011 Wasserknappheit – Wasser sparen Infolge der anhaltenden Trockenheit, respektive der geringen Niederschlagsmengen, sind die Quellschüttungen stark rückläufig. Aus diesem Grund rufen wir die Bevölkerung zum sparsamen und haushälterischen Umgang mit dem Wasser auf. Zu Unterlassen sind insbesondere das Autowaschen, das Wässern von Grünanlagen und Gärten, das Auffüllen von Schwimmbecken, etc. Sobald sich die Situation bessert, werden wir Sie erneut informieren. Besten Dank für Ihr Verständnis. Bau und Werkabteilung, Pfarrgasse 2, 2543 Lengnau

Herzlich willkommen bei der Garage Arni GmbH

2543 Lengnau BE Bürenstrasse 8a E-Mail: info@elektro-carrel.ch

Ihr Händler und Servicepartner in der Region

Telefon 032 652 45 85 Fax 032 652 55 58

Besuchen Sie uns an der GewA in Pieterlen vom 30. Sept. bis 2. Okt. 2011

30 Jahre HONDA-Erfahrung Garage Arni GmbH Familienbetrieb seit 1963 Bielstrasse 34, 2543 Lengnau Tel./Fax 032 652 51 06

G

Der Hundesalon Ihres Vertrauens! Schönheit für alle Rassen

Hundesalon Therese Zbinden Nelkenweg 4 • 2543 Lengnau Telefon 032 652 15 89 oder 032 652 08 66 Termin nach Absprache

DIVERSE AUSSTELLUNGSKÜCHEN ZU VERKAUFEN

rb e ewe

Lengnau

Der Grundstein der Firma wurde 1960 von den Herren Porret und Kummer gelegt. Auf den 1. Juli 1993 wurde die Firma von Olivier Carrel übernommen. Es werden sämtliche Arbeiten auf dem Gebiet der Elektroinstallationen ausgeführt. Als zweites Standbein wurde der Verkauf und

HEUTE MIT: Elekrto Carell Service von Haushaltapparaten stetig ausgebaut. In unserem Verkaufsladen werden Sie von unseren zwei kompetenten Verkäuferinnen bedient. Dort finden Sie vom Föhn, über die Kaffeemaschine bis zur Waschmaschine alle Haushaltapparate. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Aufgepasst! Ab 4. Juli 2011 Sommeröffnungszeiten Montag bis Freitag 16.00 bis 22.00 Uhr Samstag und Sonntag 15.00 bis 22.00 Uhr LÄDI’S MOVIE CORNER Philipp Läderach Solothurnstrasse 23 2543 Lengnau Telefon 032 652 27 52 laedismoviecorner@besonet.ch www.laedismoviecorner.ch


NEWS BETTLACH

Kinderkleiderbörse mit Kasperlitheater Am Samstag, 17. September, veranstaltet der Familienverein Bettlach die Herbst Kinderkleiderbörse. Diese findet von 11 bis 17 Uhr in der Mehrzweckhalle statt. Das Kasperlitheater «Nidletäfeli» unterhält um 15 Uhr die kleinen Gäste. Wer noch spontan einen Verkaufstisch für 20 Franken mieten möchte, findet weitere Informationen unter www.familienverein-bettlach.ch.

BETTLACH

Vortrag zum Thema Kindererziehung Am Dienstag, 20. September, steht die Familie im Zentrum. An einem Vortrag zum Thema «Kindererziehung – Was zieht denn heute überhaupt noch?» spricht Matthias Kuhn, vierfacher Vater und Schulkommissionspräsident von Thierachern, von 20 bis 22 Uhr über die aktuellen Problematiken in Familien. Ort: Restaurant St. Urs & Viktor, Bettlach. Der Eintritt ist frei; Getränkekonsumation auf eigene Rechnung. Organisiert wird der Anlass vom Familienverein Bettlach.

IN EIGENER SACHE

Starker Web-Auftritt Seit knapp drei Wochen ist der neue Auftritt des Grenchner Stadt-Anzeigers im Internet aufgeschaltet unter www.grenchnerstadtanzeiger.ch. Mit dem Erscheinen des gedruckten GSA wird gleichzeitig auch ein Grossteil des Textes in attraktiver Aufmachung im weltweiten Netz zu finden sein. Ausserdem veröffentlichen wir aktuell Bilderstrassen von Anlässen, die wir im gedruckten Medium nicht oder nur teilweise berücksichtigen können. Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Auf der Webseite haben Sie deshalb die Möglichkeit, Leserbriefe zu schreiben. Unsere mobile Redaktion finden Sie auch in den kommenden Wochen jeweils am Mittwoch ab 11 Uhr bis ca 15 Uhr im Grenchner Inlokal «Baracoa». Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und auch Ihre Kritik. Oder schauen Sie uns einfach zu, wie die nächste Ausgabe des Grenchner Stadt-Anzeigers entsteht. jwe

Christoph Siegrist, Präsident Grenchen Tourismus, besucht die mobile Redaktion im «Baracoa».(Bild: mng)

5

Grenchen

Nr. 37 | Donnerstag, 15. September 2011

Charmeur mit direkter Art

GRENCHEN / BETTLACH «Gilu lö Welsch» ist in Grenchen bekannt. Kein Wunder, schliesslich hat Gilbert Schelling die letzten 27 Jahre im Schulhaus Halden unterrichtet. Trotz Pension kocht er noch regelmässig in der Lehrerküche namens «Büchsechuchi» mit.

«

MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

Ich vermisse nichts», spricht Gilbert Schelling (61). Er ist zwar erst seit wenigen Wochen pensioniert, hat sich im neuen Leben aber bereits bestens eingelebt. Keine Spur von Langeweile. Da ist das grosse Haus mit grosszügigem Umschwung; ein Swimmingpool, der gereinigt werden muss; Pflanzen, die gepflegt werden müssen. Einige Stunden des Tages widmet Schelling der Zeitungsund Buchlektüre. Und stets beschäftigt ihn einen Gedanken: Was koche ich als nächstes? Schelling zaubert nämlich zwei Mal täglich ein feines Menu auf den Tisch. Dabei kommt nur Frisches in die Pfanne, er geht nämlich vor jeder «Kochete» einkaufen. Der Bettlacher ist auch Mitglied in vielen Grenchner Vereinen. «Jedoch meistens nur passiv als Sponsor», lacht er. Einzig bei der Fasnachtszeitung «Gäder Hächlä» hilft er seit bald drei Jahrzehnten mit und ist in der «Büchsechuchi» aktiv. Letzteres ist die Lehrerküche, wo monatlich 13 Arbeitskollegen ein Menü kochen. Schelling ist seit bald 30 Jahren dabei und Teil des harten Kerns der «Büchsechuchi». Wer ihn in Bettlach nicht antrifft, findet ihn am Neuenburgersee. In seinem zweiten Zuhause. Dies war in den letzten Monaten fast immer der Fall. «Dort geniesse ich das Alleinsein und das welsche Ambiente», so Gilbert Schelling. Früher habe er auf einem eigenen Boot gesegelt, mittlerweile hat dieses Hobby sein Sohn Alain übernommen. Schellings 26-jähriger Sohn hat denselben Beruf wie sein Vater gewählt. Er unterrichtet seit Kurzem als Bezirksschullehrer an der Oberstufe

Im Wintergarten liest Schelling stundenlang. Draussen der Swimmingpool, der für Abkühlung an Hitzetagen sorgt. Bettlach. Aus eigener Erfahrung weiss Schelling, dass diese Arbeit stets mit mehr Verantwortung und Erwartungen verbunden ist. Respekt und Toleranz sind heute nicht mehr selbstverständlich. Nichtsdestotrotz ist Schelling die Arbeit immer leicht gefallen. Manchmal eckte er mit seiner direkten und kritischen Art an. Und dennoch mochte man ihn. Er sei ein Charmeur mit viel Humor, sprach Roger Kurt bei der Schulschlussfeier, als Schelling in die Pension verabschiedet wurde. Oft sieht man den Mann mit welschen Wurzeln auch nachdenklich: «Ich mache mir viele Gedanken über das Weltgeschehen.» A propos Welt: Davon hat Schelling

seit Jahrzehnten nicht viel gesehen. Mit ungefähr 28 hörte er auf, weite Reisen zu machen. Er zog es vor, die schöne Schweiz und das nahe Ausland zu erkundigen. Mit 33 heiratete er seine Frau Esther und wurde zwei Jahre später Vater. Bei diesem Thema denkt Schelling an seinen eigenen Vater. Jener hat sich für Schelling eine Ausbildung als Drogist oder Apotheker gewünscht. Als er jedoch keine Lehrstelle fand, schickten ihn die Eltern in ein Institut. Dort absolvierte Schelling die Matura und schrieb sich danach an der Universität Bern ein. Studienrichtung Biologie / Zoologie. Um sich etwas

dazu zu verdienen, begann er nebenbei zu unterrichten. Schelling: «Da entdeckte ich meine Begabung als Lehrer.» Plötzlich traf man ihn öfters im Schulzimmer als im Vorlesesaal an. Von da an war die Uni Geschichte und die erste Stelle an der Oberschule Bettlach Tatsache. Ein Jahr später zog es ihn an die Grenchner Schulen. Dort ist er bis zur Pensionierung geblieben. Zukunftspläne schmiedet Schelling kaum. Erst mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt, lautet seine Devise. Er beginnt, sich kulturell zu interessieren und hat das «Shoppen» entdeckt. Schelling wird es eben nie langweilig.

Ganz persönlich gefragt: Philipp Vogelsang, Leiter Verkauf / Marketing bei Vogelsang AG, Grenchen

Füllen Sie bitte aus, Herr Vogelsang 1. Würde ich als Tier wiedergeboren, wäre ich ... gerne eine Hauskatze. Immer genug Schlaf, Essen, nach Lust und Laune etwas jagen und die Natur geniessen – was will man mehr!

8. Im Fernsehen schaue ich am liebsten... Informationssendungen auf SF. Meistens auf SF Info, da ich oft später nach Hause komme und mir anschaue, was ich durch den Tag verpasst habe.

2. Ein Vorbild für mich sind ... Roger Federer und Didier Cuche. Sie bestechen bestimmt durch ihre hervorragenden, sportlichen Leistungen. Was mich noch mehr beeindruckt, ist die Kontinuität ihrer Leistungen. Sich so lange auf einem Spitzenniveau behaupten zu können, verlangt enorm viel Disziplin und Willensstärke ab.

9. Mein Lieblingsplatz in Grenchen ist ... Ich habe keinen expliziten Lieblingsplatz. Es gibt jedoch Orte, an welchen ich mich gerne aufhalte und Grenchen stolz darauf sein darf: Ich denke an das Schwimmbad, welches sich wohl als eine der schönsten Badeanstalten in der Schweiz nennen darf. Auch das Parktheater löst in mir Begeisterung aus. Auswärtige Leute sind oft erstaunt darüber, dass Grenchen über solche architektonischen Meisterwerke verfügt.

3. Kraft gibt mir ... meine Lebenspartnerin, die Familie und Freunde. Sportliche Aktivitäten runden meinen Alltag ab und «laden» mich frisch auf.

4. Im Grenchner Stadt-Anzeiger lese ich ... jeweils das Porträt über Grenchner Leute. Die meisten Personen kenne ich. Von ihnen ein wenig mehr zu erfahren ist umso interessanter.

Philipp Vogelsang würde gerne als Hauskatze wiedergeboren werden.

5. Das mag ich ganz besonders: Bei schönem Wetter gemütlich im Garten ein Bier trinken und die Natur um mich herum geniessen. Da mir oft die Zeit für solch seltene Momente fehlt, schätze ich diese wohl umso mehr!

6. In der Schule war ich ... notentechnisch im vorderen Drittel. In der Bezirksschule war ich oft nicht so motiviert. Die Hausaufgaben erledigte ich in letzter Sekunde. Je älter ich wurde, umso besser ging es. Die Kaufmännische Berufsschule besuchte ich dann sehr gerne.

10. Von meinen letzten 100 Franken kaufe ich... mir einen schönen Moment: Ich würde einen Tisch in einem schönen Garten reservieren und mit meiner Freundin einen gemütlichen Apéro geniessen.

● ● ●

● ●

ZUR PERSON

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Philipp Vogelsang. Seit Dezember 1994 beim Familienunternehmen Garage Vogelsang AG in Grenchen tätig. Ist bei der Vogelsang AG Mitglied der Geschäftsleitung als Verkaufsleiter.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

7. Die beste Erfindung ist ... das Auto: Es bringt uns zu jeder Zeit von A nach B. Es ist zudem praktisch und bereitet Freude. Das ist doch schön!

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●


6

Diverses

Donnerstag, 15. September 2011 | Nr. 37

STELLENMARKT Gesucht per 15. Oktober 2011

Raumpflegerin / Haushalthilfe für 2x3 Stunden wöchentlich in Grenchen und 1x2 Stunden wöchentlich in Bettlach Sie haben Erfahrung als Reinigungspersonal und haben mindestens Ausweis C. Sie sprechen deutsch oder englisch. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Natel 078 759 47 26

Sofort Bargeld Gut bezahlte Nebentätigkeit als Versicherungsvermittler. Infos unter fumax@bluewin.ch oder info@bulls.ch

Alkoholprobleme? Anonyme Alkoholiker AA Hotline 0848 848 885 www.anonyme-alkoholiker.ch


Büren

Nr. 37 | Donnerstag, 15. September 2011

7

Sommerlicher Herbstmarkt

BÜREN AN DER AARE Der Herbstmarkt 2011 im Aarestedtli war ein Schmaus für Auge, Magen und Nase. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILDER)

Gelegenheit für Gesundheitscheck

D

as Duftgemisch: verlockend. Die präsentierten Waren: gluschtig. Die Auswahl: gross. Das Wetter: sommerlich. Es gab genug Gründe, um den Herbstmarkt in Büren an der Aare zu besuchen.

Kein Wunsch bleibt offen Vom Herbst war zwar noch keine Spur, doch dies schadete der Marktambiance nicht – im Gegenteil. Der Sonnenschein lockte scharenweise Marktbesucher ins seeländer Aarestedtli. An hübsch dekorierten Ständen hatten sie die Qual der Wahl: Halstücher, Kinderspielsachen, Schreibutensilien, hausgemachte Pasta, Raclette, Glace, Kleider, Schmuck, asiatische Köstlichkeiten oder doch ein sündhaft süsser Crêpe? Ganz abgesehen vom breiten Angebot an frischem Käse, duftenden Gewürzen, schmackhaften Würsten, Oliven, knusprigem Brot und knackigem Gemüse. Die Marktsteller steckten ihre Kunden mit guter Laune an. Rolf Streun, Glace-Verkäufer und Geschäftsinhaber von Polarfuchs Ice Cream, freute sich auf den Tag: «Bei diesem tollen Wetter werde ich viele Cornets verkaufen. Mitgebracht habe ich genug.»

Mittendrin im geschäftigen Markttreiben traf man auf das Plakat der Spitex: Blutdruck- und Blutzuckermessen. So mancher nutzte die Gelegenheit und liess seine Blutwerte vor Ort überprüfen. Ist alles in Ordnung, kann man sich ja ohne schlechtes Gewissen eine deftige Wurst oder ein Glas Wein am Stand nebenan gönnen. An Auswahl mangelte es ja nicht.

Feste Tradition Der jährliche Herbstmarkt ist fest verankert im Veranstaltungskalender der Stadt Büren. Weitere beliebte Märkte sind der Maimarkt und der Weihnachtsmarkt. Man trifft jeweils Besucher aus der ganzen Region an.

Familie Lang aus Büren beim Samstagsbummel (von links): Marcus, Leonardo und Helene.

Eins für mich, eins für dich: Julia Ostheider und Claudio Kocher (rechts, beide Büren) kaufen Glaces bei Rolf Streun.

Gesprächsfreudige Marktbesucher Vor Ort war auch Bürens Gemeindepräsidentin Claudia Witschi-Hermann anzutreffen. Generell zeigten sich sowohl Verkäufer als auch Besucher als äusserst gesprächsfreudig. Ein Witz hier, ein flotter Spruch da – wie es sich eben für einen richtigen «Märit» gehört.

Der beliebte Knoblauchstand von Angelo und Silvia Simonini (hier im Bild) aus Hermrigen.

STELLENMARKT

Max Egger aus Pieterlen (links) degustiert bei Ueli Jenny am Stand der Käserei Kappelen frischen Käse und Weisswein.


I

k n i E hr

G r e n i n s c i h n b e e l n r e s f u a lädele • flaniere • begägne GREWA 2011: Nicht neu aber anders

Gr enchen

Es war einmal eine Grenchner Weihnachtsausstellung, kurz GREWA. Sie bereitete viele Jahre der Grenchner Bevölkerung Freude und machte auch das Gewerbe glücklich, weil die Grenchnerinnen und Grenchner gerne ihre Einkäufe in den örtlichen Geschäften tätigte. Die GREWA war auch eine willkommene Gelegenheit, der Kundschaft Dankeschön für ihre Treue zu sagen. 2002 reaktivierte der Gewerbeverband den immer mehr serbelnden Chlausenmarkt und nannte ihn neu Weihnachtsmarkt. Im gleichen Jahr sollte – wie all die Jahre zuvor – auch die GREWA stattfinden. Das Interesse des Gewerbes nahm dafür ab, weil – so schien es ihm – zwei Anlässe innerhalb eines knappen Monats einfach zu viel war. So musste die GREWA sozusagen dem Weihnachtsmarkt weichen. Wir schreiben das Jahre 2011, neun Jahre später. Der Gewerbeverband Grenchen findet, die GREWA gehöre zu Grenchen wie die Swatch und der Grenchenberg. Und so soll sie wieder stattfinden, die GREWA. Vom 25. bis 27. November. Mit neuem Gesicht, aber am ursprünglichen Standort: im Eusebiushof.

• Kongresse • Sitzungen • Bankette • Ausstellungen • Partys • Familienanlässe • Seminare

Der Treffpunkt für jeden Anlass Mit höflicher Empfehlung Fam. R. + M. Meier

Damen- und Herren Coiffeur Nail Studio Bettlachstrasse 140 2540 Grenchen Telefon 032 652 29 00

Lust auf ein neues Styling? Wir beraten Sie gerne! Ihre Fabienne Ruisi und Noemie

Auf dem Berg wird gepfeffert mit Wildsau-, Gemsund Rehpfeffer Restaurant Untergrenchenberg 2540 Grenchen • Telefon 032 652 16 43


9

Menschen

Nr. 37 | Donnerstag, 15. September 2011 IM STREIFLICHT: 30 JAHRE KIWANIS CLUB GRENCHEN

Wenn sich Kinder in Tiere verwandeln

D

er Kiwanis Club Grenchen feierte sein 30-jähriges Bestehen und stellte dabei 20 Kinder in den Mittelpunkt. Sie durften einen Morgen lang mit dem Kinderlieder-Komponist Christian Schenker Tiermasken basteln und singen. Am Nachmittag dann das Konzert von Schenker, wozu die Kinder mit ihren Masken einen vorher einstudierten Tanz für die 100 Kinder und zahlreichen Erwachsenen im Publikum aufführten.

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Martina Niggli

20 Tiermasken und ein Musiker: Die Kinder präsentieren stolz ihre Bastelwerke, während Kinderliederkomponist Christian Schenker ein lustiges Lied anstimmt.

Die Buben David und Marc (von links) haben Spass am Anlass. Organisiert hat ihn Kiwianer Donald Hasler (Chef Soziales).

Die Helferinnen Christine Winkelhausen (l.), Margret Ryf (r.) und Kiwianer Simon Winkelhausen kümmern sich um Joaquin und Nils (r.).

Vinuja, Dinoja und Kinneret (von links) legen eine Spielpause ein und posieren mit Werner Kaiser.

Kiwianer Thomas Vogt freut sich an der Gesellschaft der Kinder Kim, Chantal und Yannis (von links). ●

● ●

FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Gastgeber: Kiwanis Club Grenchen KCG. Gäste: 20 auserlesene Kinder und weitere 100 im Publikum, Musiker Christian Schenker. Stimmung: Ausgelassene Kinder, engagierte Kiwianer. Highlight: Der Tanz der Kinder in ihren Tiermasken vor dem Publikum. Kulinarisch: Selbstgekochter Reis mit Poulet-Geschnetzeltem, Salat.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Roland Kobel, Mitglied im Kiwanis Club Grenchen, geniesst den Tag mit Michelle, Noah, Nico und Tobias (von links).

Kiwianer schwingen den Kochlöffel für die 20 Kinder und 30 weitere Gäste (links): Peter Messerli, Rolf Disley und Urs Lerch.

Kinder, ran an Stift, Papier und Schere! KINDERBILDERBUCHTAGE 2011 An der vierten Ausgabe der KinderBilderBuchTage KiBiBuTa ist etwas neu: Der Bastel- und Malwettbewerb. Kinder bis 10 Jahre sind aufgefordert, kleine Kunstwerke herzustellen.

«Gruppenarbeit». Für Letztere sind Spielgruppen, Kindergärten und Schulklassen bis zur 4. Klasse angesprochen. Jene müssen sich bis Ende September über die Webseite der KiBiBuTa anmelden. Die bunten Werke dürfen bis am 15. Oktober eingesendet oder am Donnerstag, 27. Oktober, zwischen 15 und 18 Uhr direkt ins

Sei es eine bunte Collage, eine witzige Zeichnung oder sonstige Basteleien – den Fantasien sind keine Grenzen gesetzt. Am Bastel- und Malwettbewerb der KiBiBuTa 2011, die der Grenchner Stadt-Anzeiger als Medienpartner unterstützt, dürfen sich Kinder bis 10 Jahre künstlerisch austoben und werden sogar dafür belohnt.

Parktheater Grenchen gebracht werden. Dort wird nämlich jedes Werk der Öffentlichkeit präsentiert.

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Sandra Joye koordiniert den Bastel- und Malwettbewerb anlässlich der 4. Kinderbilderbuchtage in Grenchen. (Bild: mng)

1er BMW – Das jüngste Baby Am nächsten Wochenende, vom Donnerstag, 15., bis Samstag, 17. September, präsentiert die Vogelsang AG in Grenchen ihr jüngster Neuzugang, den brandneuen 1er BMW. Selbstverständlich kann auch das gesamte BMW Programm bestaunt werden. Knapp sieben Jahre nachdem die erste Generation des BMW 1er spürbar für frischen und sportlichen Wind in der Kompaktklasse gesorgt hat, steht der Nachfolger jetzt bei Vogelsang AG in Grenchen in den Starlöchern. Die zweite Generation des kompakten Fünftürers setzt erneut neue Massstäbe in der Kompaktklasse. Dies nicht nur mit seinem sportlich-agilen Handling, sondern auch mit seinem deutlich erhöhten Fahrkomfort.

Zugleich bietet er ein Premium-Ambiente im neu gestylten Innenraum, mehr Platz im Fond sowie einen vergrösserten Gepäckraum. Für noch mehr Fahrspass, sehr gute Fahrleistungen und vorbildlich niedrigen Verbrauch sorgen neue BMW TwinPower Turbo Vierzylinder-Motoren. Einzigartig in der Klasse sind zudem das 8Gang Automatic Getriebe, der neue ECO PRO Modus zum «unterhaltsamen» Spritsparen sowie viele BMW ConnectedDrive Funktionen. Die Vogelsang AG Grenchen mit dem kompetenten Beratungs- und Verkaufsteam offeriert am kommenden Wochenende gleichzeitig BMW Neu- und Vorführfahrzeuge zu zeitgemässen, günstigen Kaufund Leasingkonditionen. MGT

Sandra Joye, Koordinatorin des Wettbewerbs, verrät, wie man an ein Programmheft kommt: «Wir versenden sie an alle Schulen in Grenchen und den benachbarten Gemeinden. Die Flyer hängen ab sofort in allen Geschäften der Stadt und Region Grenchen.»

Einzel- oder Gruppenarbeit Die Teilnehmer des Wettbewerbs entscheiden, in welcher Kategorie sie antreten wollen: Lieber als «Einzelkämpfer» in der Kategorie «Einzelarbeit» oder als Team in der Kategorie

Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60.

Programmhefte in den Schulen und Geschäften

Ganz nach dem Motto «Jedes Werk ein Unikat» erhält jeder Malwettbewerbsteilnehmer einen Gratiseintritt für Samstag und Sonntag, 29. und 30. Oktober, in die Erlebniswelt der KinderBilderBuchTage. Die drei Hauptsieger dürfen sich auf attraktive Preise freuen, die sie an der Preisverleihung vom 29. Oktober erhalten.

● ●

Das Interesse am neuen Wettbewerb ist gross. Es sind bereits vier Zeichnungen eingetrudelt. Und viele mehr werden noch folgen. mng

Das Vogelsang-Verkaufsteam (von links): Christoph Vogelsang, Philipp Vogelsang, Christian Kemmer und Daniel Vetter. (Bild: mng)


10

Immobilien

Donnerstag, 15. September 2011 | Nr. 37

VERMIETEN Grenchen

Zu vermieten in Grenchen an der Alpenstrasse

Zu vermieten per sofort an zentraler Lage sehr schöne und helle

4-Zimmer-Wohnung mit Alpensicht

3-Zimmer-Wohnung

Fr. 1400.– inkl. HK/NK-Akonto per 1. 10. 2011 oder nach Vereinbarung

Mietzins Fr. 1040.– inkl. NK.

Grosser Balkon, helles Wohnzimmer mit offener Küche. Badezimmer mit Duschkabine und Badewanne. Keller- und Estrichabteil.

AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

Grenchen, Solothurnerstrasse 173 Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

3½-Zimmer-Wohnung 1. OG Die ersten 3 Monate nur Fr. 700.–, dann Fr. 890.– exkl. HK/NK Akonto Parkett im Wohnzimmer, Plattenboden im Korridor, neue Küche und neues Bad/WC, Balkon, Keller, Estrich. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe, Bushaltestelle direkt vor dem Haus. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Auskunft unter: 032 653 16 88 oder 079 424 25 35 (ab 17 Uhr)

Zu vermieten in Grenchen per sofort oder nach Vereinbarung schöne, renovierte

In Grenchen, Solothurnstrasse 58, zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

2-Zimmer-Wohnung

4-Zimmer-Wohnung

MZ inkl. NK Fr. 830.–. Besichtigung: Telefon 079 423 49 49 Zu vermieten in Grenchen per 1. 10. 11

2-Zimmer-Wohnung ruhige Lage, NR, Parkplatz. Mietzins Fr. 680.– exkl. NK Telefon 079 335 06 59

Zu vermieten in Grenchen, in 2-Familien-Haus, Solothurnstrasse 88

4½-Zimmer-Wohnung mit kleinem Laden/Ausstellraum

3. Stock. MZ Fr. 1050.–, NK Fr. 160.–, Einstellplatz Fr. 110.–.

Möchten Sie im Grünen wohnen?

Auskünfte: Immo Rezia AG Tel. 041 711 23 60, nachmittags oder privat 041 711 89 13

Zu vermieten an der Waldeggstrasse 39 in Grenchen an prächtiger, ruhiger und sonniger Wohnlage in 3-Familien-Haus per 1. Dezember 2011 oder nach Vereinbarung an NR eine grosszügige

2½-Zimmer-Wohnung mit Balkon, Parkettböden, Bad renoviert, neue Küche mit GS, GK und Granit, neue Fenster, Estrich und Kellerräume nachisoliert. Mtl. Mietzins Fr. 890.–, HK/NK Akonto Fr. 170.– Telefon 031 971 28 21

Hochparterre. Eine Werkstatt mit sep. WC und Garage kann dazugemietet werden. Mietzins Wohnung Fr. 1200.– netto exkl. HK/NK Akonto. Weitere Auskünfte und Besichtigung: Kurt Ryser, Tel. 032 652 95 66

Grenchen Wir schenken Ihnen 1 Mietzins! Wir vermieten an der Bielstrasse 134:

Lingerizstrasse 60 Grenchen

1.0 ZWG 3.0 ZWG 5.0 ZWG

Per 1. Oktober 2011 schöne

4½-Zimmer-Wohnung

Auskunft und Besichtigung: Herr Burkhardt, Tel. 079 447 63 77

WOHNBAU-GENOSSENSCHAFT

GRENCHEN

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage am Südrand der Stadt, Wohnungen mit moderner Küche und modernes Bad, Balkon, Estrich und Kellerabteil

3½-ZimmerWohnung Römerbrunnenweg 17

Besichtigung und Auskunft: Familie Molla, Hausverantwortliche Telefon 032 652 94 87 672132

CHF 490.-CHF 790.-CHF 1050.--

Auskunft und Besichtigung: 079 956 42 77 info@axxina.ch

zu vermieten. Helle, komfortable Wohnung. Miete Fr. 1307.– inkl. Nebenkosten.

Mietzins Fr. 681.– mtl. plus Nebenkosten. Mietbeginn 1. Dezember 2011 oder nach Vereinbarung.

(exkl. NK) (exkl. NK) (exkl. NK)

In Grenchen zu vermieten an guter Wohnlage (Nähe Spital) schöne

1-Zimmer-Wohnung mit grossem Balkon. Auskunft erhalten Sie unter Telefon 032 677 23 26 (Urban)


Immobilien

Nr. 37 | Donnerstag, 15. September 2011

VERMIETEN

VERKAUFEN ARCH Ab sofort zu verkaufen: schöne, ruhig gelegene

4-Zimmer-ParterreWohnung mit Balkon und Garage. Preis und Besichtigung nach Vereinbarung. Telefon 032 679 02 91

Zu vermieten per 1. November 2011 oder nach Vereinbarung an der Breitenstrasse 1 in Bettlach helle, renovierte

2-Zimmer-DachWohnung Zu vermieten in Bettlach (Dorfstrasse)

4-Zimmer-Wohnung mit Balkon 3. OG, moderne, schöne Dachwohnung, offene Küche, Bad/Dusche/WC und sep. WC, Parkett- oder Plattenboden.

Mietpreis Fr. 835.– inkl. Autoabstellplatz und NK-Akonto Wohnungsbesichtigung: Urs Bernhard Erhalt und Erneuerung von Wohnbauten Breitenstrasse 1 2544 Bettlach Telefon 032 645 17 83 079 327 37 16

Frei ab 1. November 2011. Miete Fr. 1660.– inkl. Akonto HNK. ASCO Immobilien + Treuhand AG, 3294 Büren a/A, Tel. 032 351 44 86 Therese Schneider

Nach Vereinbarung zu vermieten in 2540 Grenchen, Steinachstrasse 6, ruhige, helle, attraktive

4½-Zimmer-Wohnung 1. OG, Balkon gegen Westen, Mikrowellengerät. Mietzins Fr. 1414.– inkl. NK, PP Fr. 40.–. Mobile 079 677 91 07

VERKAUFEN

11


12

Agenda

Donnerstag, 15. September 2011 | Nr. 37

alt & jung

To do-Listen

M

ein Kollege Kurt ist ein durchorganisierter Mensch. Gewissenhaft führt er eine Agenda, worin er alles einträgt. Dabei sind für ihn Farben wichtig. Dank Computer und iPhone ist es möglich, den Terminen verschiedene Farben zuzuordnen. Rot beispielsweise heisst geschäftlicher Termin, Blau heisst Privat, Pink sind alle Geburtstage und Gelb sind alle Termine, die irgendwas mit dem Hobby zu tun haben. Es gibt in seiner Agenda auch grüne Einträge. Diese allerdings sind nicht mit Texten versehen und nur Kurt weiss wohl genau, was diese bedeuten. Genau so gewissenhaft wie seine Agenda führt mein Kollege Kurt auch seine To do-Liste. (To do ist nicht etwa kongolesisch, sondern NeuDeutsch und heisst, zu erledigen’). Auch hier schreibt er alles rein, teilt den Aufgaben Farben zu, gibt Schlusstermine ein und sortiert nach Prioritäten. Kürzlich klagte mir Kurt , dass eine solche To doListe auch frustrierend sein kann. Dann nämlich, wenn es das Schicksal, der Zufall oder die persönliche Unlust verhindert, dass man abends einige Aufgaben streichen kann. Doch Kurt weiss sich zu helfen. Seit einigen Tagen trägt er auch Tätigkeiten in seine To doListe ein, von denen er sicher ist, dass er sie abends streichen kann. Zum Beispiel: «Zähneputzen», «Aschenbecher leeren», «Zeitung lesen», «Echo der Zeit am Radio hören» usw. «Wenn du irgendwann mal auch eine solche Liste führst, mach es wie ich», riet mir Kurt bei unserer letzten Begegnung, »Es gibt kein besseres Gefühl, als am Abend in der To do-Liste die erledigten Dinge zu streichen.»

Paul-Georg Meister

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

Bild: Grenchen mit Bachtelenbad zur Zeit von Mazzini. Aquarell von Martin Disteli

7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz. 20.15: «Hawaiis Unterwasserwelten». Videovortrag der Aquarium- und Terrariumfreunde Grenchen. Parktheater (Restaurant), Lindenstr. 41.

SAMSTAG, 17. SEPTEMBER 11.00: Herbstwanderung Grenchenberg Freidenker Solothurn/Grenchen. Essenspause im Restaurant. Interessierte sind willkommen. Keine Anmeldung notwendig. Bahnhof Süd.

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

20.00: Fussball Schweizer Cup 1/32-Final. FC Grenchen - FC Zürich. Stadion Brühl, Brühlstrasse 21.

7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

FREITAG, 16. SEPTEMBER

www.grenchen.ch www.150italia-grenchen.ch

19.30–21.30: «Ergonomie am PC – Suchen und finden in Internet». 5. Treffen der Computeria Grenchen. www.computeria-grenchen.ch Parktheater (Ratssaal), Lindenstrasse 41. 14.00: Senioren-Jassnachmittag. Einzelschieber mit zugelostem Partner. Restaurant Hirschen, Bielstrasse 20.

strasse und eine Gedenktafel erinnern an den berühmten Revolutionär, der hier eingebürgert wurde. Eine Strasse wurde nach ihm benannt. Dieses Jahr feiern wir in Grenchen 150 Jahre Einheit Italien. Die Stadt Grenchen feiert Italiens Geburtstag mit einem Volksfest. Vom 30. September bis 2. Oktober 2011 stehen die Geschichte Italiens und Italianità im Zentrum des Geschehens. Das Programm ist bei der Stadtverwaltung sowie in zahlreichen Geschäften in Grenchen und den Nachbargemeinden erhältlich.

DIENSTAG, 20. SEPTEMBER

LENGNAU

Giuseppe Mazzini: Vielerorts in Grenchen präsent In Grenchen ist Giuseppe Mazzini bis heute präsent. Der italienische Freiheitskämpfer lebte von 1835 bis 1836 im Exil in Grenchen. In seinem ehemaligen Zimmer im Bachtelenbad, in dem er grundlegende Schriften verfasste, befindet sich heute eine Gedenkstätte. Eine reich bestückte Ausstellung stellt die Lebensstationen Mazzinis dar. Vor sechs Jahren feierten wir in Grenchen den 200. Geburtstag des Vordenkers des vereinigten Italiens. Eine Erinnerung daran ist die von Hanspeter Schumacher gestaltete Skulptur «Mazzini», die im Garten des Bachtelen einen geeigneten Standort fand. Auch ein Denkmal an der Kirch-

DONNERSTAG, 15. SEPTEMBER

20.30–23.30: Midnight Sports & Music für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

Ehemalige Innovation, Bielstrasse: «Ferdinand Kaus – Reife Früchte eines bewegten Lebens». Ausstellung des Künstler Archivs Grenchen. Gezeigt werden ein Querschnitt seiner Malerei in Tempera, seiner beliebten Holzschnitte und eine grosse Anzahl seiner typischen Terrakotta-Plastiken. Bis 25. September. Mo–Fr 14–18 Uhr, Sa 11–16 Uhr

MITTWOCH, 21. SEPTEMBER 20.00: Fussball 1. Liga Gr. 2. FC Grenchen - FC Solothurn. Stadion Brühl, Brühlstrasse 21.

FREITAG, 23. SEPTEMBER 7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

SAMSTAG, 24. SEPTEMBER 14.00–16.00: «Segelfliegen». Kindernachmittag im Rahmen der Sonderausstellung «Im Flug der Zeit – Flughafen Grenchen: 80 Jahre Fliegerei, Arbeit und Verkehr». Für Kinder von 6 bis 11 Jahren. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Nebst dem Sport gibt es Musik, einen Töggelikasten und einen Kiosk. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

SONNTAG, 25. SEPTEMBER 11.00: CVP-Familien-Grill. Gemeinsamer Apéro mit anschliessender Grillmöglichkeit. Sandloch Staad.

«Gastauftritt»: Flugzeug-Konstruktionszeichnungen von Willi Farner im KulturHistorischen Museum. Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Im Flug der Zeit – Flughafen Grenchen: 80 Jahre Fliegerei, Arbeit und Verkehr». Bis 26. Oktober. «Gastauftritt». Flugzeug-Konstruktionszeichnungen von Willi Farner. Bis 26. Oktober. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Die Sicht der Dinge». Werke von Reto Leibundgut, Monica Germann & Daniel Lorenzi. Bis 23. Oktober. Zwei künstlerische Positionen, die beide auf den ersten Blick bekannte Dinge in scheinbar logisch zusammenhängenden Bildwelten präsentieren. Das vermeintlich Ganze weist mehrfache Brüche auf, wird überführt in neue Zusammenhänge. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

Profile for Evalet Jean-Luc

gsa_kw37_2011  

gsa_kw37_2011

gsa_kw37_2011  

gsa_kw37_2011