a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen

PARIS

LA BIOSTHETIQUE ®

11. August 2011 | Nr. 32 | 72. Jahrgang

Bei uns ist Ihre neue Brille versichert... ...wir sind für Sie da! exklusiv bei

HORISBERGER OPTIK AG

Bettlachstr. 7 Am Marktplatz • 1. Stock Grenchen • Tel. 032 652 70 20

Centralstrasse 2 2540 Grenchen

Hauptgasse 47 3294 Büren a. d. Aare

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

● ●

> IN DIESEM STADTANZEIGER

Coiffure Chic

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Im Streiflicht: Sponsorenapéro des Tennisclubs Grenchen.

● ● ●

Wurden Ihre Haare durch die Sonne, das Meer oder Chlor strapaziert? Testen Sie unsere neue luxuriöse Papaja-Intensivpflege Wir beraten Sie gerne

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20

20%

Preisreduktion auf

Pizza & Pasta Vom 1. August bis 30. September 2011 ab 17.30 –19.00 Uhr eldschlösschen Pi st. F nische Speziali zzeria e täten R Italie Familie S & B. Yigit Schmelzistr. 31 2540 Grenchen Tel. 032 652 20 33 Montag Ruhetag

DAS PORTRÄT

Der Vollblutmusiker ERNST OBRECHT widmete sein Leben der Musik. Mit dem diesjährigen 80. Geburtstag blickt der ehemalige Dirigent- und Musikpädagoge auf seine eindrückliche Karriere zurück. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

V

om Student zum MilitärSpielführer. Weiter als Dirigent regionaler Musikgesellschaften bis hin zu internationalen Weltklasse-Orchester. Dies sind nur einige der vielen beruflichen Stationen von Ernst Obrecht (80). Der Musiker, Dirigent und Konzertorganisator stammt zwar aus Wiedlisbach, prägte Grenchen jedoch massgeblich mit. Denn: Zahlreichen Grenchner Schülern lehrte er von 1981 bis 1996 die Kunst des Klarinettenspiels. Er holte Weltstars an Konzerte in die Uhrenstadt, füllte regelmässig den Konzertsaal im Grenchner Parktheater und erhielt 1998 den Kulturpreis der Stadt. Sein musikalisches Gespür hat Obrecht an die beiden Söhne Werner und Manfred weitergegeben; Die Inhaber von Obrasso Classic Events organisieren erfolgreich schweizweit Konzerte, unter anderem auch im KKL Luzern. «Das macht mich stolz», so Obrecht. Ein Porträt über den Musiker in dieser Ausgabe.

GOLDSCHMIEDE ISELI seit über 20 Jahren

ANKAUF VON ALTGOLD Vergleichen Sie immer zuerst unsere Offerte, bevor Sie zu günstig verkaufen! Immer die besten Preise. Tägliche Preisanpassung.

Auch mit 80 Jahren noch ein sehr geselliger Mann: Ernst Obrecht.

Bettlachstrasse 17, 2540 Grenchen Tel./Fax 032 652 21 08


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 11. August 2011 | Nr. 32

Ökumenische Bergpredigt mit Jodlermesse Sonntag, 14. August, 10.00 Uhr beim Stierenberg mit dem Jodlerklub Bärgbrünnli und der Pfarrerin Kornelia Fritz Die Jodler und die Kirchgemeinden laden Sie freundlich ein! Transport auf den Berg mit den Extra-Bussen nach folgendem Fahrplan: 8.32 Uhr 8.33 Uhr 8.34 Uhr 8.35 Uhr 8.36 Uhr 8.37 Uhr 8.38 Uhr 8.39 Uhr 8.40 Uhr 8.40 Uhr 8.41 Uhr 8.42 Uhr 8.43 Uhr 8.44 Uhr 8.46 Uhr 8.47 Uhr 8.48 Uhr 8.50 Uhr 9.00 Uhr

Bahnhof SBB Süd Howeg Niklaus-Wengi-Strasse Florastrasse Schlachthausstrasse Eschenrain Lingerizstrasse 4 Lingerizstrasse 61 Lingerizstrasse 91 Karl-Mathy-Strasse Simplonstrasse Friedhof Reithalle Veilchenstrasse Schmelzi Alpenstrasse 24 Alpenstrasse 80 Altersheim Kastelsstrasse Holzerhütte, Grenchen

Fahrplan ab Bettlach 8.40 Uhr 8.41 Uhr 8.43 Uhr 8.44 Uhr 8.45 Uhr 8.46 Uhr 8.48 Uhr 8.49 Uhr 8.50 Uhr 9.00 Uhr

Bahnhof Bettlach Hochhaus Post Krone Dorfplatz Markuskirche Kastels, Bettlach Flurstrasse, Grenchen Spital Holzerhütte, Grenchen

Rückfahrt mit dem offiziellen Bergkurs um 11.55 Uhr. Bei schlechtem Wetter: 10.00 Uhr Gottesdienst in den betreffenden Kirchen (und Verschiebung auf den 21. August). Bei zweifelhafter Witterung gibt Telefon 032 652 68 64 ab Samstag, 15.00 Uhr Auskunft. Die Kirchgemeinden

PC-Support Fr. 30.–/h Internet-Einrichtung, Virenentfernung, Datenrettung. Drucker-Installation, WLAN-Installation etc. Windows-Hilfe (Privatschulung) Heimservice ohne Anfahrtskosten. Tel. 076 249 99 14 und 032 341 26 47

IMPRESSUM

Suche Hilfe für allg. Gartenarbeiten in Leuzigen Tel. 032 679 21 66

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.gsa-online.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch AZ Anzeiger AG Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 Mail: abo@azmedien.ch Redaktion: Joseph Weibel, Redaktionsleiter und Martina Niggli, 032 652 66 65, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: www.gsa-online.ch mm sw CHF -.75 / mm farbig CHF 1.15 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 21 777 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: Aargauer Zeitung AG, AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Solothurner Zeitung AG , Tele M1 AG, TMT Productions AG, Radio 32 AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 32 | Donnerstag, 11. August 2011

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Aysel + Ahmet Ceylan, Allmendgasse 6, 4512 Bellach Bauvorhaben: Neubau Zweifamilienhaus Bauplatz: Flurstrasse 44 / GB-Nr. 1923 Planverfasser: Nadir Polat, Molerweg 15, 2540 Grenchen Einsprachefrist: 25. 8. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

ETA SA, Manufacture Horlogères Suisse, Schild-Rust-Str. 17, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Neubau Zifferblattfabrik Bauplatz: Niklaus-Wengi-Strasse 65 / GB-Nr. 1526 Planverfasser: Ivo Erard Architekten + Planer AG, Niklaus-Wengi-Strasse 105, 2540 Grenchen Einsprachefrist: 25. 8. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Theres Fuchs, Foxybar, Bielstrasse 7, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Aussenwirtschaft Bauplatz: Bielstrasse 7 / GB-Nr. 3186 Planverfasser: Gesuchstellerin Einsprachefrist: 25. 8. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Christine + Hans-Joachim Engel, Schöneggstrasse 65, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Sichtschutzwand Bauplatz: Schöneggstrasse 65 / GB-Nr. 5702 Planverfasser: Hans-Joachim Engel, Schöneggstrasse 65, 2540 Grenchen Einsprachefrist: 25. 8. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Aarebrüggli AG, Reiherstrasse 108, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Katzengehege + Vogelvoliere Bauplatz: Reiherstrasse 108 / GB-Nr. 403 Planverfasser: Ivan Schmid, Reiherstrasse 108, 2540 Grenchen Einsprachefrist: 25. 8. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Thomke Invest AG, Sommerweid 3A, 6362 Stansstad Bauvorhaben: Umbau Restaurant Kappeli + Unterstand, Neubau Hühnerstall AusnahmeBauen ausserhalb Bauzone, gesuch: Unterschreitung Waldabstand Bauplatz: Allerheiligenstrasse 218, 222 und 224 / GB-Nr. 7130 Planverfasser: Spax GmbH, Strategische Planung + Architektur, Neuengasse 5, 2502 Biel Einsprachefrist: 25. 8. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Peter Lanz + Andrea Siegenthaler-Altoé, Lerchenweg 4, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Garage, Autounterstand + Hühnerhaus Bauplatz: Lerchenweg 4 / GB-Nr. 1694 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 25. 8. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 11. August 2011

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Am Dienstag, 16. August 2011, 17.00 Uhr, findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich.

Traktanden 1. Protokoll der Sitzung Nr. 7 vom 5. Juli 2011 2. Interpellation Fraktion SP: Überwachung LKW-Verbot obere Flughafenstrasse 3. Leitungskataster der Stadt Grenchen / Personalsituation von April 2012 bis April 2013 / Weiterführung Leistungen Leitungskataster für den Abwasserbereich zulasten der Spezialfinanzierung Abwasser / Genehmigung 4. Finanzplan 2012 – 2016 5. Abschreibung von Vorstössen 6. Mitteilungen und Verschiedenes Stadtkanzlei Grenchen

Öffentliche Planauflage Gestützt auf §§ 15 ff des kantonalen Planungs- und Baugesetzes wird der nachstehend aufgeführte Gestaltungsplan durch den Gemeinderat der Stadt Grenchen während 30 Tagen öffentlich aufgelegt.

Gestaltungsplan SWG Brühlareal mit Sonderbauvorschriften Parzelle GB Nr. 1515 Auflageort:

Baudirektion, Dammstrasse 14, 2540 Grenchen (Bürohaus Forum, 3. Stock) Dauer: Donnerstag, 11. August 2011 bis Freitag, 9. September 2011 Einsprachen: Einsprachen gegen den Gestaltungsplan SWG Brühlareal sind schriftlich und begründet bis spätestens 9. September 2011 bei der Baudirektion einzureichen. Grenchen, 11. August 2011

BAUDIREKTION GRENCHEN

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

Kanton Solothurn, Amt für Verkehr und Tiefbau

Grenchen, Schlachthausstrasse Instandsetzung Überführung SBB

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 14. August 2011 10.00 Uhr Ökumenischer Berggottesdienst auf dem Stierenberg.

Nachtarbeiten im Gleisbereich Dauer: ab 13. August bis September 2011 Die Arbeiten im Bereich der SBB müssen während der Gleissperrungen in Nachteinsätzen und zum Teil an Wochenenden durchgeführt werden. Die Arbeiter sind bemüht, die Lärmbelastung so gering wie möglich zu halten.

Markuskirche Bettlach Sonntag, 14. August 2011 10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst. Pfarrer Roland Stach.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 13. August 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kirche. 16.45 Uhr Keine Beichtgelegenheit in der Taufkapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. Sonntag, 14. August Patrozinium St. Eusebius 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Ökumenischer Berggottesdienst auf dem Stierenberg. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache fällt aus. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache fällt aus. Montag, 15. August Maria Aufnahme in den Himmel 10.00 Uhr Eucharistiefeier in der Kapelle Allerheiligen mit dem Cäcilienchor. Kirchenbus fährt wie am Sonntag! Dienstag, 16. August 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle fällt aus! Mittwoch, 17. August 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 18. August 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 19. August 8.00 Uhr Eucharistiefeier.

Amt für Verkehr und Tiefbau Rötihof, 4509 Solothurn

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Gottesdienste in Grenchen Christkatholische Kirche St. Peter und Paul, Grenchen Sonntag, 14. August 2011 Kein christkatholischer Gottesdienst 10.00 Uhr Syrisch-orthodoxer Gottesdienst, Pfarrer Kerim Gabriel Asmar GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 14. August 2011 9.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahlsfeier

Sonntag, 14. August 2011 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

3

ObligatorischSchiesstage Mittwoch, 17. August Samstag, 27. August Mittwoch, 31. August

18 bis 20 Uhr 14 bis 17 Uhr 18 bis 20 Uhr

Stand Lauacher Bettlach Schiesssportverein SSVL GRENCHEN


PANAIIA & CRAUSAZ AG Strassenbau – Tiefbau – Pflästerungen

Büro: Girardstrasse 36 Werkhof: Riedernstrasse 110 2540 Grenchen Telefon 032 653 18 83 www.panaiiacrausaz.ch

Gönnen Sie Ihrem Haus eine Verjüngungskur! Verbessern Sie den Wohnkomfort. Wir renovieren Ihr Haus aussen und innen. WALTER LANZ AG GIPSER- & MALERGESCHÄFT

Ihr Fachgeschäft für sämtliche Gipser- und Malerarbeiten LENGNAU

Filiale Grenchen Lengnau Tel. 032 652 89 92 Grenchen Tel. 032 653 03 93 Fax 032 652 78 31

Verputze aller Arten, innen und aussen Fassadenisolationen Leichtbauwände und Decken Isolationswände/Schall- und Brandschutz Stukkaturarbeiten Umbauten Alle Gipser- und Malerarbeiten innen und aussen Fliess- und Trockenböden

Eidg. dipl. Gipsermeister

Vielseitiger, stabiler, schneller: Das neue und exzellente DOMINOVerbindungssystem.

Schwab Elektro-Motoren AG Ringstrasse 37 Telefon 032 645 32 80 Fax 032 645 32 85 www.schwabelemo.ch info@schwabelemo.ch

Qualität zu fairen Preisen Malen Spritzen Tapezieren Farbgestaltungen

Umbauten Innenräume Neubauten Isolationen Renovationen Fassaden Dekorative Techniken Abriebe

Urs Bapst Solothurnstr. 65 CH-2543 Lengnau 079 215 45 78 www.wundergaerten.ch info@wundergaerten.ch

Auf uns können Sie bauen • • • •

Heizungen Sanitär Kälte 24.-Std.-Service

HEIZUNG • SANITÄR • KÄLTE

Schaad+Schneider AG Schlachthausstrasse 11 • 2540 Grenchen Tel. 032 652 44 27 • www.schaad-schneider.ch

Tel. 079 252 89 57

Rolladen, Fensterladen Lamellenstoren – Sonnenstoren – Beschattungsanlagen, – Insektenschutz – Reparaturen und Neumontagen

Finger Steinacherstrasse 2 3297 Leuzigen Telefon 032 679 32 82 www.finger-car.ch

Chum mir göi am FINGER go telefoniere


NEWS SELZACH

Gesichter Nicaraguas Nathalie Bur ist Entwicklungshelferin in Nicaragua. An einem Vortrag am Freitag, 12. August, um 19 Uhr erzählt sie von ihrem Einsatz im Drittweltland. Ort: Pfarreizentrum Selzach. Der Eintritt ist frei.

GRENCHEN

Gottesdienst Zum Festtag Mariä Himmelfahrt findet am Montag, 15. August, um 10 Uhr ein Gottesdienst in der Kapelle Allerheiligen Grenchen statt. Die Feier wird vom Cäcilienchor begleitet. Die Kapelle ist jeden Samstag von 13.30 bis 16 Uhr zur Besichtigung und Gebet geöffnet.

BIEL

Weindegustation Vom 16. bis 27. August findet im Coop Megastore Biel Bahnhof der Mondovino-Weinevent statt. Das Coop «Weinkaufserlebnis» bietet ein reichhaltiges Wein-Sortiment für jeden Geschmack an.

BÜREN AN DER AARE

Bildhauer stellen aus Am Bildhauer Symposium vom Freitag, 12. August, bis Samstag, 10. September, können die Kunstwerke des verstorbenen Bürener Künstlers tonyl betrachtet werden. Ort: Stedtli, ARTis Galerie. Vernissage: 12. August um 19.30 Uhr, ARTis Galerie. Öffnungszeiten Ausstellung: freitags: 16 bis 20 Uhr, samstags/sonntags: 11 bis 15 Uhr.

PIETERLEN

Dorfforum Pieterlens Einwohner sind am Samstag, 13. August, ab 16 Uhr zum Apéro in der Drogerie Renfer eingeladen. Man diskutiert über Möglichkeiten gegen das «Lädelisterben».

Letzter Brass Band-Pionier

GRENCHEN Ernst Obrecht (80) hatte zwei Leidenschaften: Dirigieren und Konzerte organisieren. Die Musik stand während 60 Jahren immer an erster Stelle, während Gattin Martha ihm stets den Rücken frei hielt.

«

MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

Ein Wunderkind war ich nicht», meint Ernst Obrecht. Doch mit Ehrgeiz und Talent hat er es ganz nach oben geschafft. Er dirigierte weltbeste Orchester; hat Weltstars wie 2002 die damals berühmteste Sopranistin der Welt, Montserrat Caballé, oder die Zürcher Goldkehle Noëmi Nadelmann getroffen. Als Sohn eines Dirigenten wurde Ernst Obrecht in ein musikalisches Haus geboren. Dass er als Schüler Blockflöte und Klarinette lernte, war weder eine Frage noch ein Muss – Obrecht verlor sein Herz früh an die Musik. Mit 12 Jahren wuchs er in die Stadtmusik Wiedlisbach hinein, welche sein Vater damals leitete. Statt einer gewöhnlichen Lehre absolvierte der 80-Jährige das Klarinettenstudium in Neuchâtel und Biel. Während dieser Zeit verschenkte der Musiker sein Herz ein zweites Mal, nämlich an Ehefrau Martha. Bevor geheiratet wurde, hatte Obrecht die Militärzeit zu absolvieren. Als Teil des begehrten Militärorchesters arbeitete sich Ernst Obrecht zum Spielführer hinauf. «Eine strenge Zeit, doch ich wollte dieses Ziel unbedingt erreichen.» Während dieser entwickelte er seine Dirigier-Leidenschaft. Und bereits 1953 erhielt der Wiedlisbacher die erste Stelle als Gastdirigent bei der Musikgesellschaft Wangen an der Aare. In den darauf folgenden 20 Jahren kamen fünf Weitere dazu. «Nicht selten dirigierte ich parallel bei drei Musikgesellschaften», schmunzelt er. Das bedeutete: Je ein bis zwei Wochenproben pro Orchester. Macht summa summarum sechs ausgebuchte Abende pro Woche.

150 JAHRE EINHEIT ITALIEN

Junger Verein bringt Italianità ins Zentrum Ohne Grenchen könnte Italien in diesem Jahr vielleicht seinen 150. Geburtstag nicht feiern. Denn in der Uhrenstadt wurde vor über 175 Jahren Giuseppe Mazzini Asyl gewährt. Jener ist der Vordenker des vereinigten Italiens. Dieser historische Wendepunkt soll vom Freitag, 30. September, bis Sonntag, 2. Oktober, gefeiert werden. Initiant des Fests ist der noch junge Verein «150 Jahre Einheit Italien Grenchen». Er wurde vor einem halben Jahr gegründet – und Salvatore Faga gleich zum OK-Präsidenten ernannt. Der 37-jährige Kalabrese wohnt seit Geburt in Grenchen und lebt hier mit seiner Gattin und den beiden Kindern. Faga ist auch OK-Präsident im Grenchner Verein «Comitato Genitori». Hauptberuflich ist er in der Finanzbranche tätig und spielt gerne Fussball, reist und liest viel. Das Fest zu 150 Jahren Einheit Italien in Grenchen stimmt ihn stolz: «Die Feier bedeutet mir viel, da Italien in meiner Stadt gefeiert wird.» Das OK-Team wird von weiteren Grenchner Vereinen und der Stadt unterstützt. mng

OK-Präsident Salvatore Faga. (Bild: ZVG)

5

Grenchen

Nr. 32 | Donnerstag, 11. August 2011

Hier spielte die Musik: Im Parktheater Grenchen füllte Ernst Obrecht mit seinen Konzerten jahrelang den Theatersaal. Und da war ja noch seine Martha. Die gute Seele, die Obrecht vor 57 Jahren ehelichte. «40 Jahre war ich jeden Abend allein», spricht sie. Dies tat der Liebe keinen Abbruch. Sie habe die Musik sofort verstanden und den Vollblutmusiker gemanagt, so Ernst Obrecht. Er bezeichnet sie als seinen grössten Kritiker. Wer meint, dies sei bereits alles, täuscht. Nebenbei arbeitete Obrecht seit den 70er-Jahren als Instrumentallehrer an diversen Schulen, unter anderem auch an der Musikschule Grenchen. Das war 1981 bis 1996. «Grenchen hat eine besondere Bedeutung für mich», verrät Obrecht. Er leitete nicht nur die Stadtmusik Helvetia Grenchen, sondern organisierte ab 1990 auch den Musikpreis Grenchen und vor elf Jahren sogar die erste Internationale Musikwoche Gren-

chen. Als künstlerischer Direktor und Tournee-Organisator lernte Ernst Obrecht einflussreiche Menschen aus der ganzen Welt kennen. Es entstanden auch Freundschaften in Grenchen, unter anderem mit dem ehemaligen Schuldirektor Teddy Buser. Mit dem späteren Präsident des Kuratoriums verband Obrecht eine optimale Zusammenarbeit. Als es galt, das Tokyo Kosei Wind Orchestra aus Japan zu dirigieren, flatterten sogar einem Profi wie Obrecht die Nerven. «Wegen der Kommunikation», lacht er. Doch erneut stellte er fest: Musik bedarf keiner Worte. Ein Solist hinterliess unter all den Künstlerbegegnungen einen besonderen Eindruck beim Musikexperten. Der Brite Derek Garside prägte Obrechts Leben ab 1951 massgeblich. «Dank dieser Freundschaft habe ich

die Brass Band-Szene in England kennengelernt.» Die Beiden stehen sich noch heute nahe. Auch das Händeschütteln mit Papst Johannes Paul II 1991 anlässlich eines Auftritts im Vatikan bleibt unvergessen. Die Liebe zur Musik ist bis heute ungebrochen. Obrecht trifft man an vielen Orchester-Konzerten. Gedanklich ist der sportliche Pensionär heute stark in die Arbeit der beiden Söhne involviert. Jene führen die Unternehmung Obrasso Classic Events und realisieren schweizweit Klassik- und Brass-Konzerte. Blickt er heute zurück, sind auch die zahlreichen «Verleider» und Burn-Outs während seiner Aktiv-Jahre vergessen. «Manchmal frage ich mich schon, wie ich das alles geschafft habe», meint Obrecht abschliessend, «Ich würde es heute noch einmal gleich machen.»

DANIELA BLICKT IN DIE STERNE DANIELA BUSER LEUENBERGER

Keine Weis- oder Wahrsagung Die Grenchner Astrologin Daniela Buser-Leuenberger – kurz Astrodan – blickt künftig und exklusiv für GSA-Leserinnen und Leser alle 14 Tage in die Sterne; für Menschen oder Institutionen, die in Grenchen und der Region etwas bewegen.

ein Ferrari-Motor, lassen sich schnell begeistern, sind heiss und entflammt auf neue Dinge und Herausforderungen.» Dagegen ist der ErdeMensch (Stier, Jungfrau, Steinbock) bodenständig, realistisch und traditionalistisch geprägt. Sein Motto: Gut Ding will Weile haben. Der LuftMensch (Wassermann, Zwilling, Waage) lässt sich von seinem Geist und Interessen leiten, ist neugierig, kommunikativ und geht immer von der Logik aus. Der Wasser-Mensch (Krebs, Skorpion, Fische) lässt sich von Gefühlen und Emotionen prägen und geht wie der Feuer-Mensch die Dinge eher irrational an.

D

aniela Buser-Leuenberger verfügt über eine anerkannte Ausbildung in psychologischer Astrologie und weiteren Teilbereichen. Sie erteilt Kurse und Workshops, führt auch individuelle Beratungen durch. Sie wird künftig Horoskop-Bilder von prominenten Zeitgenossen, Menschen aus dem Alltag oder Institutionen analysieren – selbstverständlich nach vorheriger Kontaktnahme mit den jeweiligen Persönlichkeiten. «Astrologie», sagt Daniela BuserLeuenberger,» ist weder Weis- noch Wahrsagung». Und hat auch wenig mit den in Tages- oder Wochenpublikationen erscheinenden Horoskopen zu tun. «Astrologie spricht in Symbolen und Analogien zu uns.» Anders gesagt: Die Deutungslehre besteht aus den Planeten, den Tierkreiszeichen, die Häuser und als viertes Element figurieren die Aspekte – dargestellt mit farbigen Linien, die die jeweils betrof-

032 653 75 15 Astrologin astrodan@besonet.ch

032 653 75 15 www.astrodan.ch

Zeitpunkt unerlässlich für eine eingehende Analyse. Alle zwei Wochen wird Daniela Buser-Leuenberger exklusiv für den Grenchner Stadtanzeiger in die Sterne gucken. ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Rückläufiger Merkur

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Der rückläufige Merkur (vom 3. bis 26. August) steht in Verbindung mit Kommunikation, Handel, Reisen und Transport. Während der Zeit, wo Merkur rückläufig wird, ist auf diesen Gebieten mit Störungen, Missverständnissen und Unklarheiten zu rechnen. Informationen sollen genaustens überprüft werden, bevor Verträge unterschrieben, Abmachungen oder spontane Entscheidungen getroffen werden. Es häufen sich Computerabstürze, technische Pannen, Züge, Flugzeuge oder Busse haben Verspätung oder fallen aus, Briefe kommen nicht an oder werden fehlgeleitet oder die Combox spukt. In dieser Zeit sollte man auch nicht damit rechnen, dass Versprechungen eingehalten werden. Während eines rückläufigen Merkurs sollte man sich in Geduld üben, sich Zeit lassen und ja nichts überstürzen.

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ●

Auch die vier bekannten Elemente charakterisieren einen Menschen: Rot steht für Feuer, Grün für Erde, Gelb für Luft und Blau für Wasser. FeuerMenschen stehen im Tierkreiszeichen Widder, Schütze und Löwe. BuserLeuenberger: «Sie sind dynamisch wie

GLOSSAR

fenen Planeten miteinander verbinden.

Astrologie spricht in Symbolen und Analogien zu uns.

Ein weiterer Aspekt sind die Dynamik-Zeichen. Die Kardinal-Zeichen entsprechen dem Feuertypus: Sie stehen für Macherqualität und Ungeduld. Die fixen Zeichen sind analog zu den Erdzeichen. Solche Zeitgenossen gelten als gute Mitarbeiter, sind sehr diszipliniert, können aber auch stur sein. Beweglichkeit, Anpassungsfähigkeit und Flexibilität stehen für das Bewegungs-Zeichen und werden den Wasser- und Luftqualitäten zugeordnet. Die zehn Planeten im Horoskop, der Aszendent (Visitenkarte eines Menschen) und die zwölf Häuser (Lebensbereiche) sind weitere Aspekte, die ein ganzheitliches und individuelles Horoskop-Bild über einen Menschen zulassen. Deshalb sind auch Geburtsdatum und -ort sowie

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●


GRENCHNER PIZZA-KEBAB-HAUS KURIER

Solothurnstrasse 58, 2540 Grenchen 7 TAGE GEÖFFNET – Telefon 032 645 10 83

Sudoku Der Grenchner Stadt-Anzeiger gratuliert den Gewinnern recht herzlich!

EZIALIST 2 53 21

Tel. 032 65 Centralstr. 37 www.chaesi.ch

Telefon 032 653 15 78 | www.liechtireinigungen.ch Liechti Reinigungen SCS GmbH | Fabrikstrasse 7 | 2542 Lengnau BE

Unsere SUDOKU-Gewinner

Indianer-Fondue

IHR KÄSESP

Jetzt zu besonders attraktiven Konditionen Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

L L GRI E KÄS Preis Hochzeit ab Fr. 500.– Tiershooting ab Fr. 50.–

Schwab Greta, Pieterlen

Dawit Hanna, Grenchen

gewinnt Gutschein à Fr. 25.– von Grenchner Chäsi, Grenchen + 4 Kinotickets

gewinnt Gutschein à Fr. 25.von Ristorante Crescendo, Grenchen + 4 Kinotickets

4. Nov. MZH BÜELEN BETTLACH Ab 20.00 Uhr Vorverkauf Rest. Treff, Bettlach Tel. 032 645 04 04 Eintritt Fr. 18.– · Vorverkauf + Res. Fr. 15.–

Preise

...alles andere auf Anfrage

1 Gutschein à Fr. 25.– von In Style Photostudio, Grenchen + 4 Kinotickets

1 Gutschein à Fr. 25.– von Bistro Bambi, Grenchen + 4 Kinotickets

VORANZEIGE, GAUDI ABEND

Lösung vom letzten Sudoku

Monats-Sudoku Tiershooting, Ziviltrauung, Konzertfotos, Hochzeitsfotos, Geburtstagsfotos

Alle Zahlen von 1 bis 9 sind in jeder waagrechten Zeile und in jeder senkrechten Spalte je einmal unterzubringen. Auch jedes kleine 3 x 3-Kästchenquadrat darf nur je einmal die Zahlen 1 bis 9 enthalten Viel Vergnügen!

www.in-style.jimdo.com in-style@gmx.net 079 548 68 08

Öffnungszeiten: Montag bis Miwoch Donnerstag bis Samstag

11.00 – 23.00 Uhr 11.00 – 00.30 Uhr

Jeden Samstag 10%

(ausser Getränke)

Der Grenchner Stadt-Anzeiger wünscht Ihnen viel Erfolg! Einsendeschluss: Mittwoch, 1. September 2011 (Poststempel). Coupon bitte einsenden an: Grenchner Stadt-Anzeiger, Monats-Sudoku, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen (Absender nicht vergessen). Die Preisgewinner werden direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

SOMMERHITS

Name:

Vorname:

Strasse:

Telefon:

PLZ:

Ort:


Seeland

Nr. 32 | Donnerstag, 11. August 2011

7

Kraftgeräte stärken Senioren

LENGNAU Das Alters- und Pflegeheim Sägematt hat als Proband einer ETH-Studie Fitnessgeräte angeschafft. Die Studie ist bereits abgeschlossen. Das Training geht weiter, auch für Rösli Löffel (82) und Fred Juillerat(84). MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

Training laufe ich sicherer ohne Rollator», bestätigt die 82-jährige Rösli Löffel. Sie wohnt seit eineinhalb Jahren im Heim Sägematt und ist überrascht über ihre Fortschritte: «Das hätte ich nie erwartet.» Der 84-jährige Fred Juillerat stimmt ihr zu: «Meine Schwindel- und Brechanfälle haben sich mit dem Training markant verbessert.» Als er aus Gesundheitsgründen kurz pausieren musste, waren die beiden Übel wieder da. Mit dem wieder aufgenommenen Training gehören sie erneut der Vergangenheit an. Juillerat wohnt seit zwei Jahren im Heim und steigt dank dem Kraft- und Gehirntraining besser Treppen als beim Heimeintritt. Der frühere 1.Liga-Fussballer ist stolz, seinen Körper wieder «aufzuwecken». Dank den Computerspielen hat sich seine geistige Reaktionsfähigkeit verbessert. Die Senioren sind sich einig,

V

on wegen eingerostet. Sogar im hohen Alter erlangen Seniorinnen und Senioren ihre Beweglichkeit wieder. So auch im Alters- und Pflegeheim Sägematt in Lengnau. Als Proband einer Studie im Rahmen der Doktorarbeit der Bewegungswissenschaftlerin Eva van het Reve (27) schaffte die Institution drei Kraftgeräte und ein Balancefit-Kissen an. Im lichtdurchfluteten Sportzimmer des Heims wird wöchentlich in vier Gruppen von je vier Personen trainiert. So auch Rösli Löffel und Fred Juillerat. Beide sind seit Beginn der Studie dabei. Während Rösli Löffel nur körperlich trainiert, betätigt sich Fred Juillerat zusätzlich noch am Computer. Beide verbesserten innerhalb zwölf Wochen ihre Gangqualität. «Jede Übung bringt viel. Seit dem ●

● ●

● ●

ÜBER DIE ETH-STUDIE

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

ten trainieren, und jene, die sowohl körperlich als auch geistig (mit Computerspielen) trainieren. Die Probanden absolvieren einen Eintritts- und Schlusstest. So kann objektiv ausgewertet werden, welche Gruppe die Gangqualität am meisten gesteigert hat. Die Heime kommen für Geräte- und Trainerkosten auf, die Kosten der Studie inklusive Auswertung trägt die ETH Zürich. Ziel der Doktorandin Eva van het Reve ist es, bis in zwei Jahren etwa 15 Heime für die Mitwirkung an der Studie zu gewinnen.

Die ETH-Studie der Bewegungswissenschaftlerin Eva van het Reve trägt den Titel: «Die Auswirkungen von gezieltem körperlichem Training in Kombination mit kognitivem Training auf die Gangqualität.» Bis heute beteiligten sich sieben Altersheime an der Studie. Ziel der Studie ist herauszufinden, welche Kombination von Trainingsmethoden optimal ist für ältere Menschen, um die Gangqualität zu steigern und damit das Sturzrisiko zu vermindern. Während zwölf Wochen werden die Trainierenden in zwei Gruppen getestet: jene, die nur auf Kraftgerä-

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

dass das Training Spass macht und sie weitermachen, solange ihr Körper mitmacht.

Sägematt-Heimleiterin Margrit Grüninger (Mitte) mit Rösli Löffel und Fred Juillerat im Kraftgeräte-Raum.

Von den insgesamt 40 Heimbewohnenden trainiert in Lengnau rund ein Viertel. Dies immer unter der Aufsicht der Vitaltrainerin Jacqueline Dietrich. Sie sorgt für individuell angepasste Geräteeinstellungen, damit sich die Klienten wohlfühlen. Gleich neben dem Fitnessraum befindet sich der Computer, wo die Senioren ihre geistigen Fähigkeiten mit eigens kreierten Programmen spielerisch trainieren können. Gangsicherheit lässt sich mit körperlichem und geistigem Training

verbessern; besonders, wenn beide Trainings in Kombination betrieben werden. Unter anderem dies möchte die Doktorandin van het Reve in ihrer Studie beweisen (siehe Kasten). Wie kam das Alters- und Pflegeheim Sägematt in den Fokus der ETH? Heimleiterin Margrit Grüninger erklärt, dass die Institution seit Jahren Mitglied im Qualitätszirkel namens Kollegium für Qualität in Alters- und Pflegeheimen sei. An einer Tagung des Kollegiums wurde die Studie von der ETH den Mitgliedern vorgestellt mit der Anfrage, bei der Studie mitzumachen. Für die fortschrittliche

Heimleiterin Grüninger kam dieses Angebot sehr gelegen. «Ich plante schon lange, Kraftgeräte anzuschaffen. Der finanzielle Aufwand erschreckte mich jedoch stets.» Die ETH-Studie war der ausschlaggebende Punkt, das Projekt zu verwirklichen. Mit Erfolg. Grüninger sieht die Trainingsmöglichkeiten nicht als «Luxus», sondern als Chance, den Bewohnerinnen und Bewohnern möglichst viel Lebensqualität zu ermöglichen. So mancher erlebt nun ein verbessertes Selbstwertgefühl und Stolz. Erinnerungen an frühere sportliche Aktivitäten und Erfolge werden wach.


8

Immobilien

Donnerstag, 11. August 2011 | Nr. 32

VERMIETEN Büren an der Aare. Zu vermieten

2½-Zimmer-Wohnung frisch renoviert, grosser Balkon. Mietzins Fr. 920.– inkl. NK. Telefon 079 584 66 80

Grenchen Lingerizstrasse 60

Grenchen, Solothurnerstrasse 173

Per sofort oder nach Vereinbarung zu vermieten

Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

2-Zimmer-Wohnung

3½-Zimmer-Wohnung

– – – – –

1. OG, Fr. 890.– exkl. HK/NK Akonto Parkett im Wohnzimmer, Plattenboden im Korridor, neue Küche und neues Bad/WC, Balkon, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe, Bushaltestelle direkt vor dem Haus.

sonnige, helle Wohnung Geschirrspüler, Glaskeramik Laminat Balkon Fr. 847.– inkl. NK

Interessiert? Tel. 079 447 63 77

Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Zu vermieten in Grenchen, in 2-Familien-Haus, Solothurnstrasse 88

4½-Zimmer-Wohnung mit kleinem Laden/Ausstellraum Hochparterre. Eine Werkstatt mit sep. WC und Garage kann dazugemietet werden. Mietzins Wohnung Fr. 1200.– netto exkl. HK/NK Akonto. Weitere Auskünfte und Besichtigung: Kurt Ryser, Tel. 032 652 95 66

Wir schenken Ihnen 1 Mietzins!

Per 1. Oktober 2011 oder nach Vereinbarung zu vermieten in 2540 Grenchen, Steinachstrasse 6, ruhige, helle, attraktive

4½-Zimmer-Wohnung 1. OG, Balkon gegen Westen, Mikrowellengerät Mietzins Fr. 1414.– inkl. NK, PP Fr. 40.– Mobile 079 677 91 07

Zu vermieten in Grenchen per Oktober 2011 grosse, sonnige

3-Zimmer-Wohnung

Zu vermieten ab sofort oder nach Vereinbarung an der Bielstrasse 144 in 2540 Grenchen

mit Balkon, moderne abgeschlossene Küche. Zimmer mit Parkett- und Laminatböden. Schlachthausstrasse 5. Mietzins Fr. 750.– zuzüglich NK.

3-Zimmer-Wohnung (4. OG)

Auskunft unter Tel. 032 652 15 11

MZ Fr. 800.– + NK Akonto Fr. 220.– Für einen Besichtigungstermin melden Sie sich bitte ab 16.30 Uhr unter Telefon 032 652 41 66.

BETTLACH – Buchenweg 4 Zu vermieten per 1. August 2011 an bevorzugter, ruhiger Wohnlage

Weitere Informationen finden Sie auf www.immoscout24.ch

2-ZIMMERDACHWOHNUNG – Dachterrasse – Moderner Ausbau – Überdurchschnittliche grosse Zimmer – Origineller Ausbau Mietzins Fr. 920.– und NK Fr. 200.– Auskunft unter Telefon 032 645 10 71 (Frau Brüngger)

LENGNAU Im Kleinfeld an ruhiger und sonniger Lage per 1. November 2011 oder nach Übereinkunft, renovierte

2-ZIMMER-WOHNUNG im 2. OG Laminatböden, Balkon. Miete Fr. 620.– + Nebenkosten TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Telefon 062 956 66 16 www.treuhand-gerber.ch

Per sofort zu vermieten an der Bleistrasse 122 in Grenchen

• 4-Zi.-Whg., Fr. 1150.– inkl. • frisch renovierte 2-Zi.-Whg. Fr. 690.– inkl.

Schermenwaldstr. 10, 3063 Ittigen Telefon 031 925 80 80 E-Mail: info@karlen-treuhand.ch Zu vermieten nach Vereinbarung an der Aristonstrasse 1, 2544 Bettlach

1½-Zimmer-Wohnung (3. OG/DG) Mietzins Fr. 500.– + NK akonto Fr. 150.– 1 Parkplatz für Fr. 30.– Für einen Besichtigungstermin melden Sie sich bitte bei Tel. 032 641 06 32 Weitere Informationen zu dieser Wohnung finden Sie auf www.immoscout24.ch Auskunft:

Euro Estates GmbH, Tel. 043 960 79 24 a.levenberg@euro-estates.ch Schermenwaldstrasse 10, 3063 Ittigen Telefon 031 925 80 80 E-Mail: info@karlen-treuhand.ch


9

Immobilien / Büren

Nr. 32 | Donnerstag, 11. August 2011

VERMIETEN

AKTUELL

Zu vermieten per 1. November 2011 an der Dorfstrasse 14. 2545 Selzach

2-Zimmer-Wohnung (3. OG/DG) Mietzins Fr. 490.– + NK Akonto Fr. 170.– 1 Parkplatz für Fr. 30.– Für einen Besichtigungstermin melden Sie sich bitte unter Tel. 031 925 80 90.

ATOMKRAFT IST STILLSTAND. DIE ZUKUNFT IST ERNEUERBAR.

Weitere Informationen finden Sie auf www.immoscout24.ch. Auskunft: Grenchen Per sofort zu vermieten am Jungfrauweg an ruhiger, zentraler Lage, 5 bis 10 Gehminuten bis Südbahnhof und Einkaufszentrum, neuwertige

Schermenwaldstrasse 10, 3063 Ittigen Telefon 031 925 80 80 E-Mail: info@karlen-treuhand.ch

2-Zimmer-Wohnung Für Einzelperson geeignet. Tiefparterre, in gepflegtem 5-Familien-Haus. Miete Fr. 700.–, NK Akonto Fr.150.–. Ebenerdiger Zugang, integrierte Küche mit GK, GS, Backofen, Dusche/WC, eig. WM/Tumbler, Kellerabteil. Inkl. Parkplatz. Tel. 062 961 19 61 E-Mail: fritz-schaer@bluewin.ch

Grenchen Zu vermieten per sofort an zentraler Lage sehr schöne und helle

3-Zimmer-Wohnung Bodenbeläge Platten und Laminat.

Zu vermieten in Grenchen per Oktober 2011 grosse, sonnige

3-Zimmer-Wohnung

Mietzins Fr. 830.– + NK Fr. 210.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

mit Balkon, moderne abgeschlossene Küche. Zimmer mit Parkett- und Laminatböden. Schlachthausstrasse 5. Mietzins Fr. 750.– zuzüglich NK. Auskunft unter Tel. 032 652 15 11 oder 079 714 47 58 Zu vermieten in Grenchen, 2 Min. von Migros und Coop, komplett frisch renovierte

2½-Zimmer-Wohnung mit allem Komfort. Abwaschm., Keramikkochfelder, Parkett und Keramikböden etc. Miete Fr. 820.– + Fr. 162.– NK. Parkplatz oder Garage möglich. Auskunft: Tel. 032 652 17 47 oder abends 652 64 03

VERKAUFEN

Die Schweizer Wasserkraft deckt rund 60% unseres Strombedarfs. Das ist eine perfekte Ausgangslage, um zusammen mit Solarund Windenergie den nationalen Strombedarf zu sichern. Gemeinsam bewegen. Mitglied werden. www.greenpeace.ch Schliessen wir das Kapitel

Mein Lieblingsplatz in Büren an der Aare: Claudia Witschi-Herrmann

Wie das Aarewasser rauscht und duftet BÜREN AN DER AARE besticht durch das charmante und historische «Stedtli» und zauberhafte Plätze an der türkisblauen Aare. Einer davon heisst «Egliegge» und ist der Lieblingsplatz der Gemeindepräsidentin. Schönheit ist, wenn sich Haus, Boot und Natur im Wasser spiegeln. Diese Szenerie findet man am «Egliegge» in Büren an der Aare. Er befindet sich nach dem blauen Steg beim Schwimmbad, wo die alte Aare in die Neue fliesst. Die schöne Ecke mit Grillstellen und Schatten spendenden Birken lockt auch Claudia Witschi-Herrmann (50) regelmässig an. Dies bereits schon seit 26 Jahren, als die gebürtige Thunerin nach Büren zog, um als Kindergärtnerin zu arbeiten. Bald bekam Witschi eigene

Kinder und besuchte mit ihnen gerne den «Egliegge». Dies ist heute nicht anders, nur sind die Kinder gross geworden und Witschi alleine oder mit dem Gatten anzutreffen. Die Lust und Laune zieht die zweifache Mutter zu ihrem Lieblingsplatz.

● ● ●

● ●

ZUR PERSON

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Claudia Witschi-Herrmann (50). Wohnhaft in Büren an der Aare. Zivilstand: Verheiratet. Beruf: Kindergärtnerin, seit eineinhalb Jahren erste weibliche Gemeindepräsidentin von Büren.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

«Die Schönheit vor Ort ist in all den Jahren gleich geblieben», spricht sie. Witschi-Herrmann mag, wie das türkisblaue Wasser im Sonnenlicht funkelt. Wie es duftet und rauscht. Der Blick auf die Holzbrücke, den Jura und die Altstadt beruhigt die Gemeindepräsidentin, wenn sich Ärger aufgestaut hat. «Mein Platz zum Kopf auslüften und nachdenken. Eine Sorgen-Ecke ist er jedoch nicht», betont sie. Auf der Sitzbank am «Egliegge» kann man belustigt von der Brücke springende Kinder oder sich in der Aare treibende Wasserratten beobachten.

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

kühle Aarewasser und schaut dem Leben auf und neben der Aare zu. Die Affinität zu Wasser existiert seit Geburt, der Thunersee war früher stets Claudia Witschi-Herrmanns liebstes Gewässer. Heute trifft man sie öfters in Büren an der Aare an, ist sie doch seit 19 Monaten die erste weibliche Gemeindepräsidentin und führt seit sieben Jahren die Stedtliführungen durch. Witschi ist immer offen für Gespräche – auch an ihrem Lieblingsplatz. mng

Gerne taucht sie ihre Füsse ins

Bäume und Boote spiegeln sich im Wasser. Verständlich, dass Claudia Witschi-Herrmann den schönen «Egliegge» mag.


10

Stellenmarkt

Donnerstag, 11. August 2011 | Nr. 32

Auf 1. 11. 2011 suchen wir für die Liegenschaft Lingerizstr. 60, Grenchen

Hauswart/in im Nebenamt Tätigkeitsgebiet: – Betreuung Innendienst und Umgebung (Liegenschaft mit 9 Wohnungen) – Kontakt mit Mietern und Verwaltung – Wohnungen zeigen, Wohnungs-Abnahmen – Organisation von Reparaturarbeiten – Reinigungsarbeiten – usw. Voraussetzung: Deutsch in Wort und Schrift. Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an: Olcona Verwaltungs AG Ringstrasse 30, 4603 Olten Tel. 062 205 20 70 www.olcona.ch

Heute inserieren, morgen profitieren.

Forster Terminages sucht

Uhrmacher/in ca. 50% Pensioniert Wiedereinsteigerin Kenntnisse Chrono 7750 Telefon 032 653 33 60


11

Menschen

Nr. 32 | Donnerstag, 11. August 2011 IM STREIFLICHT: SPONSORENAPÉRO TENNISCLUB GRENCHEN

Gemeinsam für neue Clubanlage

H

eutzutage ist nichts mehr selbstverständlich. Auch nicht das Überleben eines Vereins. Deshalb bedankt sich der Tennisclub Grenchen (TCG) mit dem jährlichen Sponsorenapéro bei seinen Sponsoren und Gönnern. Der in der Grenchner Witi beheimatete Verein ist auf ihr Wohlwollen angewiesen. Besonders jetzt, da eine grössere Sanierung der Clubanlage geplant ist.

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Martina Niggli

Beat Kocher, Vizepräsident des Tennisclubs Grenchen TCG (links), freut sich an der Anwesenheit der Vereinssponsoren Renato Schmitz (Regiobank), Erhard Urech (Urech Versicherung-Treuhand) und Daniel Gubler (Multi Lease AG, rechts).

Tennislehrer Chris Edtmeier (links), Karin Bringolf (Baloise Bank, Mitte) und Daniel Lüdi (Hugi ProSport, rechts) tauschen sich aus.

Sponsoren-Trio (links): Carmelo di Benedetto, Franziska Donauer (beide Carrosserie Donauer) und Stefan Mumenthaler (Möbel Märit).

Gut gelaunt (links): Heini Vollenweider, Barbara Geiser (beide Vollenweider Immobilen AG, Immopart Grenchen) und Ursula Schmitz (Immopart Solothurn).

Rolf Lüdi, Vereinspräsident TCG (2.v.r.), wird flankiert von den Sponsoren Silvio Sansoni, Uschi Lehmann und Roland Rihs (von links). ●

● ●

FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Gastgeber: Tennisclub Grenchen TCG. Gäste: Sponsoren, Gönner und Vereinsmitglieder. Stimmung: Entspannt und heiter. Wichtigstes Gesprächsthema: Die Sanierung der Clubanlage. Apéro: Leckeres Buffet.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60.

● ● ● ●

Sind gerne gekommen (links): Ulrich Bucher (Sponsor, Ehrenmitglied), Trudi Schilt , Maria Rüetschi (Restaurant Tennis-Chugele) und Franz Schilt (Sponsor).

Stimmige Runde (links): Cédric Bringolf (Spar- und Leihkasse Bucheggberg), Patrick Brändli (Garage Brändli), Beat und Elsbeth Thomi (Garage Thomi).

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

4 Fragen an Roland Streit, Hauptinitiant des Gospelchor-Konzerts

«Gospelmischung aus moderner Musik und Klassikern» ●

GRENCHEN Kein Sommer ohne Sommernachtsparty. Am Samstag, 13. August, kann eine solche erlebt werden. Der Lausanner Gospelchor «One Step» sorgt ab 20 Uhr auf dem Marktplatz für tanzende Herzen und wippende Füsse. Das Projekt ins Leben gerufen hat Roland Streit (42). Grenchner Stadtanzeiger: Herr Streit, Gospelchor-Konzerte haben in Grenchen bisher gefehlt. Wie kamen Sie auf die Idee, einen solchen Anlass auf die Beine zu stellen? Roland Streit: Für die Realisierung dieses Projekts habe ich mich an die Evangelische Allianz gewandt, weil die Methodisten-Kirche bereits vor einigen Jahren ein solches offenes Konzert veranstaltet hatte. Aus organisatorischen Gründen musste das Projekt dann leider auf Eis gelegt werden. Gerne sind die drei Kirchen (Evangelische Allianz) bereit, heuer das Gospelkonzert wiederzubeleben. Das freut mich sehr. Was erwartet die Gäste am kommenden Samstagabend auf dem Marktplatz? 20 bis 30 Lausanner Semi-Profi-

● ●

● ●

ZUR PERSON

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Roland Streit (42) Wohnhaft in Grenchen. Beruf: Jugendarbeiter. Zivilstand: Ledig. Hobbies: Musik (eigene Partyband), Natur, Sport.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Zuhörer und Zuhörerinnen, desto spannender und erfolgreicher der Abend. Ein Gospelkonzert im Sommer ist eine Sensation, werden sie doch üblicherweise um die Weihnachtszeit aufgeführt. Die zeitliche Begrenzung dieser tollen Musik ist ja eigentlich sehr schade – umso spezieller ist es, sie auch im Sommer zu hören. Bei dieser Gelegenheit soll jeder mitfeiern können.

Gospelsänger im Alter zwischen 25 und 50 Jahren werden ein SommerHighlight kreieren. Es wird ein lockeres Konzert. Die Songs bestehen aus einer mitreissenden Mischung aus moderner Musik und Funk. Klassiker wie «Oh Happy Day», bekannt aus dem Film «Sister Act», oder Stevie Wonders Songs fehlen selbstverständlich auch nicht. Nichtsdestotrotz wird der geistliche Hintergrund in gewissen Liedern spürbar sein. Einen Teil

des Konzerts geht Richtung Party, der andere ist besinnlich. Für die Tanzfreudigen wird eine Tanzfläche bereitgestellt. Auch für Verpflegung ist gesorgt. Trotz geistlichem Hintergrund, den sowohl Gospelchöre als auch Ihren Anlass haben, ist jedermann herzlich willkommen? Ja. Das liegt uns sehr am Herzen. Je zahlreicher und unterschiedlicher die

Was erhoffen Sie und die restlichen beiden OK-Mitglieder sich von diesem Anlass? Das wichtigste sind eine ausgelassene Sommerstimmung unter dem Stadtdach und viele Zuhörer. Die Premiere vom kommenden Wochenende dient als Testlauf. Bei guter Resonanz können wir uns vorstellen, per sofort weitere Gospelkonzerte durchzuführen. Ziel wäre es, für die Umsetzung dieses Projekts Sponsoren zu gewinnen. Wir sind überzeugt, dass die Grenchner vom Event und vom Chor «One Step» begeistert sein werden. mng

Kunst in Locarno.

LESERBILD

TdF im Tessin TdF? Diese Abkürzung bedeutet «Tour de France». Die Grenchner Stadtanzeiger-Leserin Daniela Fusco aus Bettlach machte einen Ausflug ins schöne Tessin und entdeckte in Locarno ein Kunstwerk in luftiger Höhe. Passend zur TdF hat sie auf einer Brücke in der Tessiner Stadt das abgebildete Rad-Kunstwerk fotografiert und an die Redaktion gesandt. Sticht auch Ihnen etwas Aussergewöhnliches, Eindrückliches oder Lustiges ins Auge? Dann schicken Sie das hochaufgelöste (300 dpi) Digitalfoto an redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch.


12

Agenda

Donnerstag, 11. August 2011 | Nr. 32

alt & jung

April, April!

H

eute Morgen war der Himmel schwarz. Es regnete und ein kalter Wind blies. Ein Blick auf die Wetterprognose versprach keine Besserung. Also habe ich schweren Herzens die Winterstiefel hervorgeholt – im August! Auch holte ich einen Pullover und eine Jacke aus dem Schrank, die ich normalerweise erst im Oktober anziehen wßrde. Doch kaum war ich draussen, hÜrte der Regen auf, die Sonne kam hervor und mit ihr die Hitze. Wie sehr ich geschwitzt habe, muss ich wohl nicht weiter erläutern. Doch kaum im Bßro angekommen, war die Sonne wieder weg, ein Platzregen fing an und ein eiskalter Wind blies. Ein Wind, den man normalerweise im Winter erwartet. Langsam glaube ich, ich befinde mich im April, nicht im August. Das Wetter springt im Minutentakt von einem Extrem ins nächste. Von Sonne zu Regen, von frostiger Kälte zur Hitze. Dass noch kein Schnee gefallen ist, wundert mich. Mit Wehmut denke ich an meine ersten 20 Geburtstage. 20 Jahre Sonnenschein, Hitze, Sommerwetter eben. Doch seitdem regnet es an ebendiesem Tag. Und es ist kalt! Winterlich kalt. Letztes Jahr verbrachte ich im Haus, statt wie normal im Garten mit Grilladen. Diese Woche habe ich Geburtstag. Und langsam habe ich das Gefßhl, meine scherzhafte Prophezeiung, die ich vor Jahren gemacht habe (wie ich meinen Enkeln später einmal erzählen werde: Als ich in eurem Alter war, war an meinem Geburtstag noch Sommer!), trifft ein.

TENNIS • TENNIS WINTERSAISON Heisse Preise fßr coole Rechner!  Verlangen Sie unsere Tarifunterlagen!

Anna Meister

SPARSCHWEINTARIFE Fr. 22.50 pro Std. Mo–Fr 9.00–11.00 und 14.00–16.00 Uhr SA/SO 21.00 – 23.00 Uhr

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

FREITAG, 12. AUGUST

DIENSTAG, 16. AUGUST

10.00: 15. Rohr Cup. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86.

7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

16.30: 15. Rohr Cup. Regionale Tennisspielerinnen und -spieler. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86.

16.30: 15. Rohr Cup. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86. 19.30: Pilzkurs. Anmeldung: Franz Forster; forsterterminag@bluewin.ch. Verein fĂźr Pilzkunde Grenchen & Umgebung, Tunnelstrasse 29.

21.30: Konzert Crossover Blues Band. Bluesrock. Musigbar, Solothurnstr. 8.

SAMSTAG, 13. AUGUST 10.00: 15. Rohr Cup. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86.

MITTWOCH, 17. AUGUST Rebekka Meier mit Marionette Gschwindli.

18.00: Bärg-Chilbi. Tanz und volkstßmlicher Chilbibetrieb. Stierenberg.

16.30: 15. Rohr Cup. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86.

15.00–16.00: Mit Herrn Gschwind auf dem Flughafen. Familienfßhrung mit Rebekka Meier und iher Marionette Uhrenarbeiter Adolf Gschwind. Ein Anlass im Rahmen der Sonderausstellung Im Flug der Zeit. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

20.00: Gospelkonzert von One Step. Marktplatz.

SONNTAG, 14. AUGUST 10.00: Bärg-Chilbi. Ökumenische Bärgpredigt, Jodlermesse von Jost Marty, Tanz und volkstßmlicher Chilbibetrieb. Stierenberg.

DONNERSTAG, 18. AUGUST 16.30: Rohr Cup. Tennisclub Grenchen.

FREITAG, 19. AUGUST

MONTAG, 15. AUGUST

7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

16.30: 15. Rohr Cup. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86.

16.30: Rohr Cup. Tennisclub Grenchen.

SAMSTAG, 20. AUGUST â—?

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—? â—? â—?

â—?

â—?

> EINSENDUNGEN

â—? â—? â—?

â—? â—?

â—? â—? â—? â—? â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—?

Kultur-Historisches Museum, Absyte: Im Flug der Zeit – Flughafen Grenchen: 80 Jahre Fliegerei, Arbeit und Verkehr. Bis 26. Oktober. Gastauftritt: Trockenhaube. Objekt aus dem Coiffeursalon. Bis 21. August. Vom Bauerndorf zur Industriestadt. Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr

â—?

â—?

â—?

Hôtel de Ville, Bahnhofstrasse: Bundesfeierabzeichen 1923 bis 2011. Bis 31. August. Mo–Fr 9–12/14–17 Uhr

â—?

â—?

â—? â—?

â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—?

â—? â—? â—?

â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—?

â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—?

â—?

â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

Keine Publikationsgarantie

â—? â—? â—?

â—? â—? â—? â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

10.00: Rohr Cup. Tennisclub Grenchen.

â—?

â—?

â—?

10.00–17.00: 9. Drehorgeltreffen. Drehorgelmusik rund um die Begegnungszone sowie bei der Migros. 11.00–13.30: Tanz der Trachtengruppe Grenchen. Ab 11.30: Risotto von Pro Ticino. 16.00: Schlusskonzert. Marktplatz.

â—?

â—?

â—?

9.00–11.30/13.30–17.00: Schweizermeisterschaft Rettungsschwimmen SLRG. Schwimmbad, Neumattstrasse 30.

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

14.00: Sonbre-Fest. 14.30: KiwanisSpielplausch fßr alle Kinder. Ab 19.00: Gartenfeststimmung mit Pascal Studer. Heilpädagogische Sonderschule, Breitengasse 11.

Foto: Bernhard Sieber

9. Drehorgeltreffen in Grenchen Am Samstag, 20. August 2011, erleben Sie in der Stadt Grenchen Nostalgie pur. Drehorgelspielerinnen und -spieler aus der ganzen Schweiz versetzen Sie in der Begegnungszone mit ihren Darbietungen in vergangene Zeiten. Lauschen Sie den schÜnen Klängen und bewundern Sie die nostalgischen Kleider der Drehorgelleute. Freuen Sie sich auch auf den Clown Rolf mit Rolfi, der Sie garantiert zum Lachen bringt. Ebenso dßrfen Sie sich auf dem Marktplatz die Tänze der Trachtengruppe Grenchen zu Drehorgelmusik nicht entgehen lassen. Pro Ticino

verwÜhnt Sie kulinarisch mit dem beliebten Risotto. Das Schlusskonzert der rund 20 Drehorgelspielerinnen und -spieler bildet einen weiteren HÜhepunkt der Veranstaltung. Kommen Sie vorbei – es erwartet Sie viel Nostalgie und noch mehr Vergnßgen. PROGRAMM: 10–17 Uhr: Drehorgelmusik rund um die Begegnungszone sowie bei der Migros. 11–13.30 Uhr: Tanz der Trachtengruppe Grenchen (Marktplatz). Ab 11.30 Uhr: Risotto von Pro Ticino (Marktplatz). 16 Uhr: Schlusskonzert (Marktplatz).

Profile for Evalet Jean-Luc

gsa_kw32_2011  

gsa_kw32_2011

gsa_kw32_2011  

gsa_kw32_2011