a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen

16. Juni 2011 | Nr. 24 | 72. Jahrgang

Bei uns ist Ihre neue Brille versichert... ...wir sind für Sie da! exklusiv bei

HORISBERGER OPTIK AG Centralstrasse 2 2540 Grenchen

Hauptgasse 47 3294 Büren a. d. Aare

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

City-Garage Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75

Riss-Sanierungen • Vollisolationen • Betonsanierungen •Sandstrahlen

Fassaden… sanieren alles aus einer Hand! Föhrenweg 3 • 2544 Bettlach • Telefon 032 645 21 02 • www.sansoni.ch ●

● ●

> IN DIESEM STADTANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Streiflicht: EP:Digirama Grenchen feiert 25-JahrJubiläum.

● ● ● ● ● ● ● ● ●

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

● ● ● ●

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

baenninger-bestattungen@bluewin.ch

Pouletbrüstli kg / Fr. 29.– Cervelas Stk. / Fr. 1.– Jeder Kunde erhält ein Jubiläumsgeschenk Solange Vorrat

Wir feiern mit Ihnen 50 Jahre Metzgerei Guex nicht verpassen

Aktion

16.–18. Juni 2011

HondaQualität zum besten Preis

Motortrimmer UMS 425

DAS PORTRÄT

Der Nimmermüde

2553 Safnern · Hauptstrasse 105 Tel. 032 356 03 56 · Fax 032 355 25 48 www.grogg-ag.ch · info@grogg-ag.ch

URS ALTERMATT ist seit 20 Jahren Schulhauswart par excellence. Doch bald heisst es Abschied nehmen: Im Herbst wird er pensioniert. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

W

enn jemand seinen Schlüssel vergessen hat, ein Streit zwischen Schülern geschlichtet werden muss, oder das Anliegen einer Lehrkraft zu lösen ist: Abwart Urs Altermatt ist immer zur Stelle. Das sind ebenso Aufgaben eines Schulhausabwarts wie die «Klassiker» Reinigung und Reparatur. Urs Altermatt weiss, wovon er spricht, schliesslich sorgt er seit zwei Jahrzehnten für Ordnung, Sauberkeit und Anstand im Grenchner Schulhaus Halden. Dank seiner Dienstwohnung auf dem Schulgelände des modernen Terrassengebäudes kann Altermatt auch flexible Einsätze leisten. Der 62-Jährige ist kein bisschen müde. «Der Kontakt mit den Kindern im Schulhaus erfreut mich sehr. Sie werde ich am meisten vermissen.» Exakt an seinem 63. Geburtstag geht Urs Altermatt im Herbst in Pension. Ein Porträt in dieser Ausgabe.

PRO TICINO SEZIONE GRENCHEN

Freitag /Venerdi, 24. 6. 2011, 18.00–24.00 Uhr Samstag /Sabato, 25. 6. 2011, 11.00–19.00!!! Uhr

NEU!! Beim Lindenpark (Nähe Bahnhof Nord)

”L A

R Kurt Altermatt geht im Herbst nach 20 Jahren Schulhausabwartsdienst im Haldenschulhaus in Grenchen in Pension.

VER

A”

AT” A T T E

I S O ”D –

IE

CH

TE

Divertimento musicale

(anche Sabato pomeriggio) con: – Rolando, canto/fisarmonica – la corale «Pro Ticino» Grenchen

– Grande Tombola

SAMSTAG / SABATO 11.00–14.00 /17.00–19.00

– Specialità Ticinesi

– DURCHGEHEND RISOTTO – RISOTTO A ORARIO CONTINUATO

Herzlich willkommen / Invito cordiale PRO TICINO GRENCHEN


Veranstaltungen

Donnerstag, 16. Juni 2011 | Nr. 24

Inserieren bringt Erfolg! 6-648795/RK

2

Suche

Nachhilfe-Stunden im SAP, Dateneingaben für das Personalwesen Ich freue mich auf Ihr Angebot ab 18 Uhr: Telefon 032 652 90 24

ObligatorischSchiesstage Samstag, 18. Juni Donnerstag, 18. August Samstag, 27. August Mittwoch, 31. August

IMPRESSUM

14 bis 17 Uhr 18 bis 20 Uhr 14 bis 17 Uhr 18 bis 20 Uhr

Stand Lauacher Bettlach Schiesssportverein SSVL GRENCHEN

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.gsa-online.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Redaktion: Joseph Weibel, Redaktionsleiter und Martina Niggli, 032 652 66 65, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: www.gsa-online.ch mm sw CHF -.75 / mm farbig CHF 1.15 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 21 777 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

Aargauer Zeitung AG, AZ Anzeiger AG, AZ Crossmedia AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Vertriebs AG, Media Factory AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Berner Landbote AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Radio Argovia AG, Radio 32 AG, Radio 32 Werbe AG, Solothurner Zeitung AG, Tele M1 AG, TMT Productions AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 24 | Donnerstag, 16. Juni 2011

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikation Gesuchsteller:

Stadt Grenchen, Baudirektion, Dammstrasse 14, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Autounterstand Bauplatz: Hohlenstrasse 17 / GB-Nr. 5266 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 30. 6. 2011. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 16. Juni 2011

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Öffentliche Planauflage Gestützt auf §§ 15 ff des kantonalen Planungs- und Baugesetzes wird der nachstehend aufgeführte Teilzonenplan durch den Gemeinderat der Stadt Grenchen während 30 Tagen öffentlich aufgelegt.

Teilzonenplan / Einzonung GB-Nr. 1526 (Niklaus-Wengi-Strasse / Flughafenstrasse) von der Reserve Arbeitszone 2 in die Arbeitszone 2 / Bauklasse 5 Auflageort: Baudirektion, Dammstrasse 14, 2540 Grenchen (Bürohaus Forum, 3. Stock) Dauer:

Donnerstag, 16. Juni, bis Freitag 15. Juli 2011

Einsprachen: Einsprachen gegen den Teilzonenplan / Einzonung GB-Nr. 1526 sind schriftlich und begründet bis spätestens 15. Juli 2011 bei der Baudirektion einzureichen. Grenchen, 16. Juni 2011

BAUDIREKTION GRENCHEN

Die Stimmberechtigten der Stadt Grenchen werden eingeladen zur

Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 30. Juni 2011, 19.30 Uhr, Theatersaal Parktheater Traktanden: 1. Prüfung der Rechnung der Stadt Grenchen: Wiederwahl der mitwirkenden Revisionsgesellschaft für die Dauer von 2 Jahren 2. IR 340.503. / Budget 2012 / Sportanlagen: Kunstrasenfussballfeld / Projektgenehmigung / Kreditbewilligung 3. Rechnung und Geschäftsbericht 2010 der SWG 4. Rechnung und Verwaltungsbericht 2010 der Stadt Grenchen 5. Dringliches Postulat Daniel Flury: Prüfungsaufträge im Zusammenhang mit den Fusionsabsichten der Städte Solothurn und Olten und deren Auswirkung auf die Stadt und Region Grenchen Die ausführliche Traktandenliste mit den Anträgen des Gemeinderates findet sich auf www.grenchen.ch und liegt samt Unterlagen ab Freitag, 17. Juni 2011, bei der Stadtkanzlei zur Einsichtnahme auf. Stadt Grenchen

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach

Einladung zur ordentlichen Kirchgemeindeversammlung auf Montag, 20. Juni 2011, 20.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Markus in Bettlach Traktanden 1. Genehmigung Bauabrechnungen – Lautsprecheranlage Zwinglikirche – Anbau Markuskirche Bettlach 2. Jahresrechnung 2010 – Genehmigung 2.1 – Laufende Rechnung 2.2 – Investitionsrechnung 3. Finanzplan 2012–2015/Kenntnisnahme 4. Projekt «Lebendige Gemeinde»/Information 5. Rückblick des KG-Präsidenten auf das 1. Semester 2011 6. Verschiedenes Die Unterlagen können während der üblichen Büroöffnungszeiten in der Verwaltung bestellt oder bezogen werden, Telefon 032 654 10 20. Der Kirchgemeinderat

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 19. Juni 2011 10.00 Uhr Gottesdienst zum Flüchtlingssonntag. Pfarrerin Renate Zürcher. Mitwirkung der Kenian Solidarity Group. Anschliessend herzliche Einladung zum Apero. Markuskirche Bettlach Sonntag, 19. Juni 2011 10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der St. Klemenzkirche. Leitung Franz Günter, Gemeindeleiter, und Roland Stach, Pfarrer. Anschliessend Begegnungsfest bei der St. Klemenzkirche. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 18. Juni 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kirche. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 19. Juni 9.45 Uhr Kommunionfeier im Kinderheim Bachtelen. 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 17.00 Uhr Konzert in der Kirche. Albert Knechtle, Orgel, und Maddalena Grazioli, Querflöte. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 21. Juni 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. Mittwoch, 22. Juni 19.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. Donnerstag, 23. Juni Hochfest des Leibes und Blutes Christi – Fronleichnam 9.30 Uhr Eucharistiefeier auf der Wiese des Bezirksschulhauses (bei schlechtem Wetter in der Kirche, ebenfalls um 9.30 Uhr). Anschliessend Apéro. Der Kirchenbus fährt eine halbe Stunde früher als sonst. 10.00 Uhr Keine Eucharistiefeier in spanischer Sprache. 11.15 Uhr Keine Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Freitag, 24. Juni 8.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Gottesdienste in Grenchen Christkatholische Kirche St. Peter und Paul, Grenchen Sonntag, 19. Juni 2011 10.00 Uhr Mar Toma Gottesdienst mit Pfarrer Joseph Daniel GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 19. Juni 2011 9.30 Uhr Gottesdienst Dienstag, 21. Juni 2011 20.00 Uhr Gottesdienst EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen grenchen@emk-schweiz.ch 032 351 35 92 Sonntag, 19. Juni 2011 10.00 Uhr Gottesdienst

3


4

Büren / Seeland

Donnerstag, 16. Juni 2011 | Nr. 24

Seit 20 Jahren «im Geschäft»

LENGNAU Franz Bieri hat diesen Frühling allen Grund zum Feiern: Vor 30 Jahren nahm er bei Denner eine Stelle an, vor 20 Jahren wurde er selbständig und eröffnete in Lengnau einen Denner-Satelliten.

«

JOSEPH WEIBEL (TEXT UND BILD)

Ein Bild, muss das sein?» Filialleiter Franz Bieri mag es nicht, im Rampenlicht zu stehen. Immerhin: Zusammen mit einem Teil seiner Mitarbeitenden lässt sich der Lengnauer dann doch noch ablichten. Franz Bieri ist ein Macher. Er ist offen für neue Ideen und sperrt sich auch nicht gegen expansive Gelüste. Vor allem aber ist ihm wichtig, dass in seinem Geschäft in Lengnau der regionale Aspekt seinen Platz hat - soweit das bei einem Franchising möglich ist. Seit 20 Jahren arbeitet Bieri als Lizenznehmer mit dem Grossverteiler Denner zusammen. Ein Blick auf die 480 Quadratmeter grosse Verkaufsfläche zeigt schnell auf, dass es Franz Bieri mit der genannten regionalen Ausrichtung ernst ist. Hier ein grosses Sortiment an offenem Käse, da ein ausgewogenes Angebot an Frischfleisch. Und neben dem Brotsortiment von Denner, findet man im Satelliten an der Jungfraustrasse 2 auch Brot vom Dorfbäcker Mathys; ein Teil des Gemüseund Früchteangebots stammt überdies aus Pieterlen. Dieses regionale Zusatzangebot führte Franz Bieri vor sechs Jahren ein, als er den Satelliten von der ehemaligen Hauptstrasse an den heutigen Standort verlegte. In den so genannten Markthof/Primo.

Förster Ueli Sieber weiht die Schüler in die Geheimnisse des Waldes ein.

RÜTI BEI BÜREN

Eine Natur zum Anfassen

Geschäftsführer Franz Bieri (rechts) mit einem Teil seiner Crew im Denner-Satelliten in Lengnau (links): Dorothea Wyss, Christine Heiniger und Jolanda Löwe. «Die Vorgänger haben die Frischprodukte bereits geführt, und die Kundschaft hat mich gebeten, dieses Angebot weiterzuführen.»

Regionaler Sponsor Franz Bieri nickt energisch mit dem Kopf auf die Frage, ob er in Lengnau wohne. «Das gehört sich doch für jemanden, der einen Dorfladen führt», sagt der zweifache Familienvater. Er

sponsert mit dem FC Lengnau, FC Grenchen und FC Ital Grenchen auch regionale Fussballcubs. Man spürt es förmlich. Hier spricht ein Mann, der den Spagat zwischen Detailhandel und Grossverteiler seit 20 Jahren ganz gut meistert. Er weiss aber auch, dass der Umsatzkuchen im Lebensmittelhandel immer in kleinere Stücke geschnitten wird und der Kampf um die Marge immer grösser

wird. Immerhin beschäftigt Franz Bieri heute zwei Vollzeitangestellte, eine Halbtagskraft und zehn Aushilfen auf Abruf. Er hatte ursprünglich auch die Absicht, einen Anbau am bestehenden Geschäft in Lengnau zu realisieren. Dieses Vorhaben hat er vorderhand auf Eis gelegt. Indes wird das Einkaufsgeschäft in Lengnau umgestaltet. Man darf sich also im Jubiläumsjahr auf eine Neuerung freuen.

Eine Woche lang tauschten Kindergärtler, Schülerinnen und Schüler die Schulbank teilweise mit der Natur und all seinen Schönheiten. Unter kundiger Anleitung galt es das Thema Natur mit all seinen Facetten zu beleuchten. Bei den Jüngeren standen standen Bastelarbeiten, ein Besuch im Kirchturm von Rüti oder der Käserei in Oberwil im Zentrum. Als eindrücklich erwies sich für die Erst- und Zweitklässler der Besuch eines währschaften Kuhstalls – passend zu ihrem Thema «Milch und Kuh». Für die älteren ABC-Schützen gab es eine etwas intensivere Waldführung, wo sie von Förster Ueli Sieber in die Geheimnisse dieses Ortes eingeweiht wurden. Für alle Teilnehmenden war’s jedenfalls ein unvergessliches Erlebnis.


Allrounder im Schulhaus-Alltag GRENCHEN Ein Schulhaus will gepflegt sein. Dafür sorgt seit 20 Jahren im Haldenschulhaus Urs Altermatt (62). Im Herbst geht er in seine verdiente Pension. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

W

o eine Hundertschaft von Kindern lernen, singen, turnen und spielen, muss Sauberkeit und Ordnung herrschen. Dafür sorgt der Hauswart. Urs Altermatt ist einer von ihnen und seit genau 20 Jahren für das Haldenschulhaus Grenchen verantwortlich. Sein Rückblick auf zwei Jahrzehnte ist auch mit Wehmut behaftet.

● ● ● ● ● ● ●

Grenchner Stimme

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Chancen und Risiken

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

ROLAND ASCHBERGER

● ●

● ● ● ● ●

● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

und ein Jahrzehnt auf dem Beruf gearbeitet. Dann zog es ihn nach Grenchen, wo er die Stelle als Hauswart in einer Fabrik erhielt. Nach 13 Jahren dann der Wechsel in das Schulhaus Halden, wo er bis heute geblieben ist. Doch nicht mehr lange – an seinem Geburtstag im Herbst wird er pensioniert. Er wird eine Lücke hinterlassen, sei er doch immer «ein Hauswart zum Anfassen» gewesen. Grenchen wird Altermatts Zuhause bleiben, denn zusammen mit seiner Gattin hat er sich ein schmuckes Haus

gekauft. «Ich fühle mich Grenchen sehr verbunden; mein Freundeskreis ist hier.» Ab Herbst wird Urs Altermatt sich nicht nur um das neue Haus kümmern, sondern auch Zeit zum Reisen haben. Wandern und Radfahren stehen ebenfalls auf dem Aktivitätenplan. Ausserdem wird Altermatt zwei seiner sechs Enkelinnen einen Tag pro Woche hüten. Und wer weiss, vielleicht überwindet er seine Flugangst und wagt einen Trip nach Kanada, dem Land seiner Träume?

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

DER GRENCHNER STADTANZEIGER VERLOST 18 TICKETS – TELEFON 032 652 66 65

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Gratis zu Jim Knopf

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

BIEL «Das Zelt» gastiert in Biel auf dem Feldschlösschen-Areal. Für die Vorstellungen «Jim Knopf» und «I Quattro» verlost der Grenchner Stadtanzeiger 18 Freikarten.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

A

uf dem Plan stehen am Sonntag das Kindermusical Teil «Jim Knopf», am darauffolgenden Dienstag das bekannte Gesangsquartett «I Quattro». Die Kindergeschichte um Jim Knopf und den Lokomotivführer Lukas von Michale Ende begeistert seit über einem halben Jahrhundert. Die Dialektfassung zum 50-Jahr-Jubiläum gibt es am Sonntag, 19. Juni um 11 Uhr im DAS ZELT zu hören und natürlich auch zu sehen. Flavio DalMolin (33) ist Schauspieler und seit zwei Jahren im Kindermusical «Jim Knopf» unter anderem als König Alfons zu sehen. In Täuffelen (bei Biel) aufgewachsen sind die Auftritte im DAS ZELT ein Heimspiel für DalMolin. Er ist seit April 2010 Teil der «Jim Knopf»-Crew und tritt am kommenden Wochenende bereits das zweite Mal im DAS ZELT auf. Flavio DalMolin: «Die komischen Figuren und die verrückten Abenteuer inspirieren immer von Neuem.» Die 23 Figuren im Stück werden nur von sieben Schauspielern verkörpert. Da gehen hinter der Bühne rasche Kostümund Szenenwechsel vonstatten. Musik der besonderen Art gibt es am kommenden Dienstag mit dem Gesangsquartett «Il Quattro». Die vier Tenöre, bekannt aus «Die grössten Schweizer Hits», absolvieren derzeit ihre Schweizer Tournee machen auch in Biel Halt. Musikalisch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

«Jim Knopf»

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

begleitet werden sie exklusiv von einem Streichquartett und einem Pianisten.

Der Schnellere gewinnt: Der Grenchner Stadtanzeiger verlost 6x2 Gratis-Tickets für das Kindermusical «Jim Knopf» am Sonntag, 19. Juni, um 11 Uhr im «DAS ZELT» in Biel. 3x2 Freikarten sind für das Konzert von I Quattro am Dienstag, 21. Juni, um 20 Uhr zu ergattern. Sie möchten gewinnen? Dann rufen Sie morgen FREITAG, 17. JUNI, ZWISCHEN

11.45 UHR UND 12 UHR AUF DIE TELEFONNUMMER 032 652 66 65 an. Die ersten neun Anrufer gewinnen je zwei Tickets.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Vorverkauf

Weitere Tickets sind im Vorverkauf über DAS ZELT (0848 000 300), Ticketcorner (0900 800 800), über www.daszelt.ch sowie an allen TicketcornerVorverkaufsstellen zu kaufen. Ticketpreise «Jim Knopf»: 22 bis 32 Franken. I Quattro: 48 bis 75 Franken.

● ●

rossartige Bauprojekte und Chancen kommen auf Grenchen zu, doch mit jeder Chance kommen auch Risiken. Die geplanten Bauten in Grenchen mit hunderten neuen Arbeitsplätzen müssen zügig vorangetrieben werden und dürfen nicht schon in der Planungsphase von Kleinigkeiten torpediert werden. Grenchen steht im Wettbewerb mit unzähligen anderen Standorten und hat bekannterweise nicht gerade den niedrigsten Steuerfuss, was für uns unbestritten ein Nachteil ist. Aus diesem Grund müssen wir für Unternehmen mit attraktiven Baumöglichkeiten und möglichst wenig bürokratischem Aufwand dieses Handicap wettmachen. Erweiterte Bauauflagen wie es auch teilweise vom Kanton gefordert wird bspw. betreffend Energiehaushalt/Solarpanels auf Neubauten lehne ich kategorisch ab. Wer baut weiss selber am Besten was er braucht und wohin er sein Geld investieren will und wie sein Gebäude architektonisch aussehen soll. Es baut und zahlt der Bauherr und nicht die Behörde X mit dem Theoretiker Y! Auch wenn Grenchen hoffentlich viele neue Arbeitsplätze erhält, so müssen wir schauen, dass sich dies dann auch in einer Bevölkerungszunahme niederschlägt. In unserer Stadt werden auch zig neue Wohnungen gebaut; was gibt es Positiveres wie ein paar hundert neue Einwohner in Grenchen statt nur mehr Pendler? Was bleibt bei den Bauprojekten für uns Einwohner zu tun? Positiv denken, sich auf die neuen Bauten und deren Resultate freuen, mit einem Lächeln in der Stadt einkaufen gehen, den Garten pflegen, zurechtstutzen und schon sieht ein Besucher wie schön es doch in unserer Uhrenmetropole ist und zieht am Besten gleich zu uns. Noch etwas am Rande: Was ist eine logische Konsequenz von neuen Arbeitsplätzen? Richtig, etwas mehr Verkehr aus allen Richtungen. Daher noch einmal mein Appell an die Behörden: Übt bitte Zurückhaltung mit dem Ausbremsen vom Individualverkehr, ohne den geht es einfach nicht!

terschiedlichsten Uhrzeiten. Da kommt es gelegen, dass Altermatt beim Arbeitsstart vor 20 Jahren gleich eine Dienstwohnung auf dem Schulhaus-Areal beziehen durfte. Sie ermöglicht die nötige Flexibilität – «mit dem Nachteil, ständig erreichbar zu sein», fügt er an. Die abwechslungsreiche Arbeit und der Kontakt mit Mitmenschen machten den Beruf jedoch zu einem Traumjob. Wie wird man Hauswart? Urs Altermatt lacht: «Eine gute Frage.» Er habe ja ursprünglich Kaminfeger gelernt

G

Der Schulhausabwart ist ein Allrounder, ganz besonders auch Urs Altermatt. Er übernimmt im Haldenschulhaus auch mal die Pausenaufsicht.

Noch acht Mal schlafen und Grenchen erlebt am Originalschauplatz in der Marktpassage ein Revival – an der BeeBop RevivalParty von Freitag, 24. Juni 2011. Beginn ist der heutigen Zeit gemäss erst um 22 Uhr. Ein Team um den ehemaligen Geschäftsführer Mike Brotschi führt die Gäste zurück in die 80er Jahre, wo das BeeBop aus der Taufe gehoben wurde. Der Eintritt ist nur mit eine Gästekarte möglich. Reservationen werden im Baracoa Grenchen entgegen genommen. Mehr unter www.beebop-grenchen.ch

Revival

BEEBOP GRENCHEN

Beim Voltigieren werden auf einem an einer Leine gehendem Pferd turnerische und akrobatische Übungen ausgeführt. Diese anspruchsvolle Sportart gibt es am Wochenendein der Reitschule Diana in Lengnau zu bewundern – anlässlich des nationalen Voltigewettkampfs. Am Samstag beginnen die Wettkämpfe bereits um 8 Uhr und dauern bis 18.30 Uhr. Das Sonntagsprogramm: 8 Uhr Beginn, 17 Uhr Rangverkündigung.

Hohes Niveau

VOLTIGEWETTKAMPF IN LENGNAU

NEWS

Das Öffnen und Schliessen der Schulzimmer beschäftigt den Abwart alleine täglich rund eine Stunde. Urs Altermatt ist auch für den Unterhalt und die Reinigung der Zimmer und Umgebung verantwortlich. Nicht selten repariert der gebürtige Herbetswiler Mobiliar oder wechselt Glühbirnen aus. Er kommuniziert mit der Baudirektion Grenchen und überwacht stets die technischen Anlagen des Schulhauses. Viel Arbeit – zu un-

«Die Kinder werden mir fehlen», so Urs Altermatt. Ein Hauswart ist längst nicht mehr der Mann, der dann auftaucht, wenn alle das Schulhaus verlassen haben. Er ist zum Allrounder geworden, schlechthin, und übernimmt auch mal die Pausenaufsicht. «Da wird man schnell zur Anlaufstelle der Kinder», sagt der gelernte Kaminfeger. Bei so manchem Armbruch oder Schürfung leistete er erste Hilfe; schon so manchen Zwist zwischen Kindern schlichtete er. «Ich bin ein Menschenfreund», sagt Altermatt. Die Pausenaufsicht ist jedoch nur ein kleiner Teil seiner Tätigkeit als Schulhauswart.

5

Grenchen

Nr. 24 | Donnerstag, 16. Juni 2011

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

ROLAND ASCHBERGER, PRÄSIDENT DER SVP GRENCHEN, ÜBERWEIST SEIN HONORAR VON 100 FRANKEN AN DAS WOHNHEIM SCHMELZI.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●


Einwohner: 4829 Höhe über Meer: 489 Meter Fläche: 12,2 km

Einladung zum Suzuki-Probefahren

Ab Donnerstag, 16. Juni, bis zum Mittwoch, 22. Juni 2011, jeweils von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr, ausser Sonntag Samstag von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Topaktuell an unseren Testtagen: Der Suzuki Kizashi 4ⴛ4 Zu jeder Probefahrt gibt es eine kleine Überraschung und am Samstag offerieren wir einen kleinen Imbiss.

h c a l t t e B

Garage Schnider GmbH Bielstrasse 52 · 2544 Bettlach Telefon 032 645 22 22 · www.garage-schnider.ch

Freizeitmöglichkeiten und Kulturleben der Gemeinde Bettlach Im Norden der Gemeinde bietet sich der Jura als ideale und abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeit an. Wandern, Biken, Gleitschirmfliegen, Joggen und vieles mehr kann man in diesem schönen, zentralgelegenen Gebiet, bekannt als bedeutendes Naturreservat, aktiv tun. Im Süden schlängelt sich die Aare die Gemeindegrenze entlang und lädt zum Baden und Velofahren ein. Nationale Radwege queren hier unser Gemeindegebiet und es bestehen viele Möglichkeiten, am schönen Aareufer zu Verweilen und die Ruhe zu geniessen. Mit den beiden Kultur- und Vereinshäusern hat die Gemeinde Bettlach ein Zeichen gesetzt. Im Adamhaus mit der integrierten Galerie finden vierteljährlich Kunstausstellungen statt. Der Galeriebetrieb bietet Künst-

lern die Gelegenheit, ihre Kunstwerke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Gleichzeitig sind die Räumlichkeiten des Museums zugänglich. Das Bängihaus nahm 1997 seinen Anfang als Vereinshaus. Bis heute nutzen aktive Dorfvereine die bereitgestellten Räumlichkeiten. Ein ausgeprägtes und vielseitiges Vereinsleben zeichnet die Gemeinde Bettlach aus. Moderne Infrastrukturen stehen unseren aktiven Vereinen für persönliche, körperliche und geistige Aktivitäten zur Verfügung. Die Bevölkerung kann somit eine Vielfalt an interessanten Freizeitgestaltungsmöglichkeiten nutzen.

Jugend-, Kultur- und Sportkommission

Aktueller Neubau an der Eduard-Kummerstrasse in 2544 Bettlach

Jura-Garage O. Frei Bettlach Telefon 032 645 22 10 www.fiatfrei.ch Unsere Werkstattprofis: Antonino Bordone, Stefan Delfini, Sandro Bosshard, Gregor Fäh und Antonio Adamo

JURA IMMOBILIEN

Sie finden uns im ältesten Haus von Bettlach.

Jura Immobilien AG Allmendstrasse 14, 2544 Bettlach Telefon 032 645 40 41 Natel 079 648 11 04 E-Mail: info@juraimmobilien.ch Internet: www.juraimmobilien.ch

Hinten: Bruno Wüthrich, Aravinthan Vigneswaran, Philipp Bänninger, Vorne: Jacqueline Bänninger, Jean-Pierre Bänninger und Chessy

Schreinerei und Bestattungen Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch

nIhr Store n fachman aus der Region Freistehende Beschattungen · Terrassenmarkisen Ampelschirme · Grossschirme

2544 Bettlach · Tel. 079 252 89 57

Im Falle eines Schadens sind wir

1100 Ihr kompetenter Ansprechpartner. JJa Jahre a h re Donauer Franziska Bielstrasse 56 · 2544 Bettlach Telefon 032 645 42 24 Natel 079 425 32 89


Zyt-Platz

Nr. 24 | Donnerstag, 16. Juni 2011

7

Gradlinig und erfolgreich GRENCHEN Der Hauptsitz von Peugeot Schweiz in Moosseedorf, der PumaHauptsitz in Oensingen, das Produktions- und Bürogebäude von Stryker in Selzach haben eine Gemeinsamkeit: Sie wurden von Mühlemann + Partner aus Grenchen entwickelt und realisiert.

Christine Affentranger Weber ist seit 2006 Leiterin im «Baumgarten».

BETTLACH/SELZACH

Kochbuch zum Jubiläum

GERHARD SCHNEIDER (TEXT, BILDER)

M

an muss in Grenchen weit nach oben fahren, ehe man an der Kastelstrasse vor dem sehr transparent gestalteten Architekturbüro von Mühlemann + Partner steht. Zahlreiche weisse Studienmodelle von Industrie- und Bürogebäuden stehen überall in den Büros und im Sitzungszimmer. Grosse Pläne bedecken die Wände. Das Metier, das hier betrieben wird, ist auf jedem Quadratmeter fühl- und sichtbar. Hier wirken Vater und Sohn: Hans-Peter und Mathias Mühlemann mit ihrem Team.

Nicht nur Grossprojekte Sie sind die Köpfe hinter den erstaunlichen Projekten, die in Grenchen entwickelt und in der ganzen Schweiz, Deutschland, Frankreich, England, Tschechien und Ungarn realisiert wurden. Wenn man die Modelle der Bauten ansieht, könnte der Gedanke aufkommen, hier würden nur Grossprojekte zur Bearbeitung übernommen. Hans-Peter und Mathias Mühlemann heben abwehrend die Hände. «Wir arbeiten immer wieder auch an kleineren Projekten sowie Umbauten oder Umnutzungen. Wichtig ist uns, dass professionelle Strukturen bestehen.» Die mittlerweile sehr intensive Zusammenarbeit mit

Der Stryker-Bau in Selzach mit funktioneller Ästhetik in ihrer besten Form. dem Medizinalkonzern Johnson+Johnson zum Beispiel hat mit einem Umbau-Projekt begonnen. «Damals hat Johnson+Johnson ein altes Fabrikgebäude gekauft und wollte lediglich kleine Retuschen vornehmen.» Während der Arbeit an der Machbarkeitsstudie zeigten sich dann die effektiven Anforderungen. «Der Bauherr konnte nach unserer Studie die gesamte Tragweite des Projekts erkennen und auf einer sicheren Basis entscheiden.» Der Generaldirektor von Johnson + Johnson war von dieser systematischen und professionellen Arbeitsweise der Grenchner Architekten begeistert. «Unsere Industriekunden wollen möglichst flexible, funktionelle und kostengünstige Bauten», unterstreicht Mathias Mühlemann. «Wir haben bewiesen, dass wir stets innerhalb von sehr knappen Budgets und Terminplänen Projekte erfolgreich abwickeln können.» In den letzten zehn Jahren lag die grösste Budgetabweichung bei 1,6%. Angesichts der realisierten Projekte ist das aussergewöhnlich. Genauso wie der Umgang mit Termindruck: Ein Indus-

Meister der Architektur: Hans-Peter (rechts) und Mathias Mühlemann mit dem Modell des Peugeot Schweiz-Hauptsitzes in Moosseedorf. trie- und Bürogebäude mit einer Fläche von 8000 m² konnte in nur acht Monaten realisiert werden. Dazu kommt noch die funktionelle, stets aber auch ästhetische Architektur, welche die Bauten der Grenchner Architekten auszeichnet. «Wir wollen keine Effekthascherei. Bei uns hat jedes Element auch seine Funktion.» Typische Beispiele sind das Produkti-

ons- und Verwaltungsgebäude von Stryker in Selzach, der PeugeotHauptsitz in Moosseedorf und der Puma-Hauptsitz in Oensingen. «Wir gehen immer mit der gleichen Systematik vor - sei es ein grosses Neubauprojekt oder ein kleinerer Umbau», erklärt Mathias Mühlemann. Diese Gradlinigkeit und Professionalität macht den Unterschied aus.

Zum 20-Jahr-Jubiäum hat sich das Alters- und Pflegeheim Baumgarten Bettlach/Selzach selber ein Geschenk gemacht und ein Kochbuch lanciert. In dieser exklusiven Broschur sind die Lieblingsrezepte der Heimbewohner und Mitarbeitenden verewigt (Verkauf unter anderem in der Gemeindeverwaltung, Bäckerei Dubach und im Heim selbst). Ein Höhepunkt im Rahmen der Feierlichkeiten zum besonderen Jubiläum. Christina Affentranger Weber (52), Leiterin des Altersund Pflegeheim Baumgarten: «Die vielen Gäste an den verschiedenen Feierlichkeiten haben unsere Erwartungen weit übertroffen». Das Altersund Pflegeheim Baumgarten ist heute Heimat von 67 Heimbewohnerinnen und -bewohner. Ein alljährliches Heimfest ist im «Baumgarten» auch ohne Jubiläum Tradition. Seit 1991,, meint Affentranger Weber, habe sich vieles verändert. Bereits 1993 wurden aufgrund der zunehmenden Fälle von Pflegepatienten eine Zahl von Räumlichkeiten entsprechend angepasst. In der jüngeren Zeit gab es eine Neuorganisation des Leitbilds und des Funktionsdiagramms im Heim, 2006 trat Christina Affentranger Weber als neue Heimleiterin ein. Sie ist Präsidentin des neu gegründeten Vereins palliativeCare Bettlach (für pflegebedürftige, unheilbar und lebensbedrohliche Erkrankungen).

Für einen attraktiven Wohnstandort GEMEINDERAT GRENCHEN Die Christlichdemokratische Volkspartei CVP Grenchen besitzt zwei Sitze im Gemeinderat Grenchen. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILDER)

D

er Grenchner Gemeinderat zählt 15 Mitglieder: Sechs Mitglieder gehören der SP an, vier der FDP, drei der SVP und zwei der CVP. Wer steckt hinter den Volksvertretern, was freut oder ärgert sie an Grenchen?

Was möchten sie verändern? Was ist ihr liebstes Hobby – und: seit wann sind sie Mitglied, respektive Ersatzmitglied des Stadtparlaments? Der Grenchner Stadtanzeiger stellt in loser Folge die Mitglieder und Ersatzmitglieder der vier Gemeinderatsparteien vor. Heute die CVP-Fraktion.

THOMAS MARTI-RESPOND. Geboren 11.5. 1969. Beruf: Landwirt. Verheiratet. Hobbies: Handball, Viehzucht, Feuerwehr. Ist ordentliches Mitglied im Gemeinderat seit 2005. Ist Ersatzmitglied in der Gemeinderatskommission (GRK). WÜNSCHE FÜR GRENCHEN: Verbesserung der Verkehrsführung; die Erhaltung, resp ektive Erweiterung der Sportangebote in einer Mehrzweckhalle.

Sie vertreten die CVP im Grenchner Gemeinderat (links): Markus Böhi, Thomas Marti-Respond und Andreas Kummer, hier mit Parteipräsident Marco Crivelli (2.v.l.).

ANDREAS KUMMER. Geboren 19.12.1965. Beruf: Rechtsanwalt, Notar. Hobbies: Cabaret, Theater, Fussball, Motorradfahren, Konzerte, Literatur. Ist Mitglied des Gemeinderats Grenchen seit 2005. Ist Mitglied der Gemeinderatskommission GRK und Fraktionschef der CVP Grenchen. WÜNSCHE FÜR GRENCHEN: Erhöhung der Attraktivität des Stadtzentrums; Schaffung von attraktiven Wohnbauten für den Mittelstand; Verbesserung und Vergrösserung des Gewerbeangebots (Branchenmix).

MARKUS BÖHI. Geboren 26. 4. 1959. Beruf: Leiter Schutz, Material und Transportdienst (SMT), Kommandant Stv., in der Regionalen Zivilschutzorganisation RZSO Grenchen. Verheiratet. Hobbies: Nordic Walking, Reisen, Skifahren, Familie, Haus. Ist Ersatz-Mitglied im Gemeinderat seit 2007. Ist Delegierter in der Abwasserreinigungsanlage ara regio Grenchen, im Verwaltungsrat der Gemeinschaftsantennen-Anlage Region Grenchen AG GAG. WÜNSCHE FÜR GRENCHEN: Attraktivierung des (Wohn-)Standorts Grenchen; Bessere Integration von Ausländern durch gezielte Deutschkurse (bereits im Kindergarten; Stützung und Aufrechterhaltung des Rettungsdiensts.


LENGNAU

Die Gemeinde in Zahlen: Einwohner: 4638 Höhe: 445 Meter über Meer Fläche: 7,3 km 2

www.lengnau.ch

e d n i e m Ge NEWS Juni 2011 Feuerbrand-Kontrolle der Hausgärten in der Gemeinde Lengnau Der Feuerbrand ist eine sehr gefährliche, meldepflichtige Bakterienkrankheit. Er ist für Mensch und Tier ungefährlich, kann aber bei starkem Befall einen Baum in einigen Wochen abtöten.

Wir bitten die Bevölkerung, ihre Gärten von Juni bis Ende September 2011 regelmässig zu kontrollieren. Im Juli und August 2011 sind ebenfalls die Feuerbrandkontrolleure der Einwohnergemeinde Lengnau, Herr Fritz Alchenberger und Herr Ulrich Scholl, auf dem Gemeindegebiet von Lengnau unterwegs. Sie kontrollieren ca. 10% der Hausgärten, Hochstamm-Feldobstgärten, Hecken und Waldränder auf allenfalls vorhandenen Feuerbrandbefall. In ihrer Funktion als Feuerbrandkontrolleure sind sie befugt,

Ihre Privatgrundstücke zu betreten. Sie werden entsprechende Ausweise auf sich tragen. Wir bitten um Verständnis. Die Übertragung erfolgt durch Schleim, den kranke Pflanzen ausscheiden. Befallen werden ausschliesslich Kernobstbäume (Äpfel, Birnen und Quitten) und einige Zier- und Wildpflanzen (alle Arten von Cotoneaster, Feuerdorn, Feuerbusch, Felsenbirne, Stranvaesia, Weissdorn, Vogelbeere, Mehlbeere). Es gibt keine direkten Bekämpfungsmassnahmen gegen den Feuerband. Das Antibiotica Streptomycin darf nur mit Bewilligung und gezielt in Obstbaubetrieben in Niederstammanlagen eingesetzt werden. Symptome von Feuerbrand sind: Blätter verfärben sich vom Stiel her braun, Triebe sind U-förmig abgebogen, Blätter werden nesterweise braun und led-

Herzlich willkommen bei der Garage Arni GmbH

rig. Falls Sie einen Feuerbrandverdacht haben: Absterbende Zweige und Pflanzenteile bitte nicht berühren – es besteht grosse Verschleppungsgefahr –, sondern unverzüglich der Gemeindeverwaltung Lengnau, Präsidialabteilung, Dorfplatz 1, 2543 Lengnau, Tel. 032 654 71 01, melden. Ein Feuerbrandkontrolleur der Einwohnergemeinde Lengnau wird bei Ihnen vorbeikommen und die nötigen Massnahmen einleiten. Bei der Gemeindeverwaltung Lengnau, Präsidialabteilung, ist das Merkblatt «Feuerbrand im Hausgarten» kostenlos erhältlich. Das Merkblatt und weitere Informationen finden Sie auch unter www. lengnau.ch oder www.feuerbrand.ch. Weitere wichtige Informationen für den Kanton Bern sind auch zu finden unter www.be.ch/feuerbrand.

2543 Lengnau BE Bürenstrasse 8a E-Mail: info@elektro-carrel.ch

Telefon 032 652 45 85 Fax 032 652 55 58

Für Ihre Party, Ihren Geburtstag, Firmen- oder Abteilungsfest... Ihr Händler und Servicepartner in der Region

Haushaltapparate aller führenden Marken zu Top-Preisen! Lassen Sie sich von uns beraten. Meh drinn – meh druff – meh Qualität!

30 Jahre HONDA-Erfahrung Garage Arni GmbH Familienbetrieb seit 1963 Bielstrasse 34, 2543 Lengnau Tel./Fax 032 652 51 06

Sandwiches aller Art von Vegi bis Roastbeef. Canapés tägl. frisch zubereitet – nicht geliert! Ei, Thon, Sellerie, Spargel, Roastbeef, Tartar, Lachs etc. Geniessen Sie frisch zubereitete Fruchtsäfte nach Ihren Wünschen! NEU: Fresh Cut Früchte – Ananas, Mango Kiwi usw. Durchgehend geöffnet: Mo – Do 6.30 –18.30 Uhr / Fr 06.30 –15.00 Uhr s’het solangs het! H. R. Spahr, Badmattstrasse 3, 2543 Lengnau 032 653 40 21, 078 759 04 72

G

rb e ewe

Lengnau HEUTE MIT: Lädi’s Movie Corner

Die Videothek... Neue Modelle eingetroffen Yamaha Roller und Motorräder Elektrofahrräder Wheeler und Bixs Bikes Nerbenstrasse/Bürenstrasse Telefon 032 652 48 65

. . . heute eher DVD und Blu-ray Shop genannt, existiert nun schon seit über 20 Jahren. Nach Gründer Dani Ammann, Sven Bertolla und Sven Hamel ist mit Philipp Läderach seit dem 1. Januar 2010 bereits der vierte Inhaber am Werk, um Ihnen sowie der umliegenden Bevölkerung eine breite Auswahl an Filmen zu präsentieren. Für jeden Geschmack, ob jung oder alt und Mann oder Frau, haben wir etwas in unserem Sortiment. Zudem sind wir bestrebt, Ihnen laufend die neusten Filme anzubieten. Unser Shop hat 365 Tage im Jahr bis um 22.00 Uhr geöffnet und somit haben Sie die Möglichkeit, praktisch rund um die Uhr bei uns vorbeizuschauen. Über Ihren Besuch bei «Lädi’s Movie Corner» freuen sich Lädi und Lexxu. Lädi’s Movie Corner, Solothurnstrasse 23, 2543 Lengnau BE Telefon 032 652 27 52, laedismoviecorner@besonet.ch www.laedismoviecorner.ch

Verkaufspunkt für Neuwagenverkauf von mehr als 30 Marken

Aufgepasst! Ab 4. Juli 2011 Sommeröffnungszeiten Montag bis Freitag 16.00 bis 22.00 Uhr Samstag und Sonntag 15.00 bis 22.00 Uhr LÄDI’S MOVIE CORNER Philipp Läderach Solothurnstrasse 23 2543 Lengnau Telefon 032 652 27 52 laedismoviecorner@besonet.ch www.laedismoviecorner.ch


9

Menschen

Nr. 24 | Donnerstag, 16. Juni 2011 Im Streiflicht

Ein Prosit auf 25 Jahre EP:Digirama Ü ber 400 Kunden und Geschäftspartner sind der Einladung von EP:Digirama Grenchen gefolgt und haben gemeinsam mit der Geschäftsleitung das 25-Jahr-Jubiläum gefeiert! Geschäftsführer Stephan Buser blätterte an diesem Abend natürlich auch ein bisschen in der Firmengeschichte: «Vor 25 Jahren setzte mein Vater Heinz den Grundstein für die EP:Digirama. Heute sind wir zu einem grossen Team gewachsen.»

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Martina Niggli

Dank ihnen bewährt sich EP:Digirama seit 25 Jahren auf dem Schweizer Markt (links): Gastgeber und Geschäftsführer Stephan Buser, Gründer Heinz Buser und Mattias Graden (Stv. Geschäftsleitung).

Sind begeistert vom Jubiläumsabend: Iris Minder (Leiterin Theateratelier Grenchen, links) mit Begleiterin Susi Reinhart (Günsberg).

Gutgelauntes Quartett (links): Adrian Cslovjecsek mit Gattin Christine (Grenchen), Esthi und Hubert Bläsi (Vizegemeindepräsident).

Lara und Patrik Näf sind zufrieden mit ihrer Bose-Stereoanlage, die sie bei EP:Digirama gekauft haben.

Gut vertretene Bose AG (Geschäftspartnerin von EP Digirama, Sissach)links: Madin Hug, Thomi Ilak, Marija Ilak und Patrick Gut. ●

● ●

FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Anlass: Jubiläumsfeier von EP:Digirama Grenchen. Ort: mia-Zelt in Grenchen. Gäste: Kunden, Partner und Bekannte der Jubilarin. Highlight:Verlosung von zwei Hauptgewinnen. FoodCorner: Ein überaus schmackhafter Drei-Gänger.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

Zufriedene Gäste am Jubiläumsabend (links): Pascal Rimensberger, Eveline Amacher (beide Lengnau), Inés und Daniel Suter aus Plagne.

Vertreter der Philips (Schweiz) AG (links): Enzo Farina, Ruedi Haeny (Direktor), Stephan Buser und Roger Kappeler (Philips AG).

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60. ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Gas - aber sicher GRENCHEN «100 Jahre Gasversorgung Grenchen». Diesen Samstag dreht sich beim Tag der offenen Türe bei der SWG alles ums Gas.

Ein Erlebnis der besonderen Art: Die Uhrencup-Lounge in den Katakomben des «Brühl»-Stadions. (Bild: (zvg)

Rundum Fussballgenuss

D

ie Uhrencup-Lounge ist ein besonderes Fussballerlebnis. Das weiss man. Diesen Service gibt es jetzht auch für das zusätzliche Galaspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Zürich. Wenn am Samstag, 9. Juli, in Grenchen der Schweizer Meister gegen den Deutschen Meister spielt, kann man sich bei einem exquisiten «Apéro riche» verwöhnen lassen. Man trifft sich mit Freunden und Bekannten und spricht nicht nur über Fussball. Im Lounge-Package inbegriffen sind erstklassige Sitzplätze auf der Tribüne, der reservierte Parkplatz unmittelbar beim Stadion und ein di-

rekter Zugang zur Lounge im Innern der Tribüne. Und nach dem Spiel kann man es sich gutgehen lassen. Das Angebot der Uhrencup-Lounge ist beschränkt auf 80 Personen pro Abend (Berücksichtigung nach Eingangsdatum). Die Lounge-Tickets sind über das Telefon 032 653 04 09 oder die Mail-Adresse info@uhrencup.ch erhältlich. Eintritte für die Uhrencup-Spiele sind im Internet unter www.starticket.ch und www.uhrencup.ch erhältlich. Die Sitzplatztribüne ist für das Galaspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Zürich bereits bis auf wenige Plätze ausverkauft. (hps)

● ●

> TIPPS

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

50. Uhrencup in Grenchen

● ● ● ●

● ● ● ●

● ●

● ●

Freitag, 8. Juli, 19.30: Young Boys - Hertha Berlin . Samstag, 9. Juli, 18.00: Borussia Dortmund - FC Zürich. Montag, 11. Juli, 18.00: Young Boys - West Ham. Montag, 11. Juli,20.30: FC Basel - Hertha Berlin. Mittwoch, 13. Juli, 19.30: FC Basel - West Ham.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Vor 100 Jahren realisierte Grenchen die Versorgung mit Stadtgas. Die SWG hat seither das Erdgasnetz vergrössert und regional expandiert. Mittlerweile speist sie auch die umliegenden Dörfer Bettlach, Lengnau, Büren an der Aare und Arch. Diesen Meilenstein feiert die SWG diesen Samstag mit einem Tag der offenen Türe auf dem Gaswerkareal in Grenchen. Die Tore und vor allem auch die aufgeschnittene Gaskugel sind von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Im Mittelpunkt stehen am kommenden Samstag die Geschichte und der Aufbau der Grenchner Erdgasversorgung. Dass man vor 100 Jahren bereits ein derart modernes und umweltfreundliches Gasnetz aufgebaut hat, beweise Weitsicht, sagt etwa SWG-Geschäftsführer Per Just. Ein eindrücklicher Einblick gibt es übrigens auf dem Gaswerkareal im Brühl in eine aufgeschnittene Gaskugel.

SWG bietet auch Biogas an Thomas Andres, Erdgasberater bei der SWG, denkt, dass die Erfolgsgeschichte der Gasversorgung noch lange weitergehen wird, zumal die SWG neu auch Biogas anbietet. «Biogas wird aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen wie Rasenschnitt,

SWG-Erdgasberater Thomas Andres zeigt einen Teil des Grenchner Gasnetzes. (Bild: (Martina Niggli) Kompost oder Jauche produziert», so Andres. Erdgasreserven seien noch für mindestens 160 Jahre vorhanden. Heute werden mit dem SWG-Gasnetz 2800 Haushalte beliefert. Die Tendenz ist steigend. Privathaushalte benötigen 52 Prozent dieser Energie, Industrie und Gewerbe 48 Prozent. Die SWG legt besonderen Wert auf die Sicherheit rund um die Gasversorgung. Kontrolleure seien täglich unterwegs, um die insgesamt 170 Kilometer langen Gasleitungen zu überprüfen. Thomas Andres: «Die Kunden sollen sich sicher fühlen.» (mng)


10

Stellenmarkt

Donnerstag, 16. Juni 2011 | Nr. 24


Stellenmarkt/Empfehlungen

Nr. 24 | Donnerstag, 16. Juni 2011

11

Suchst du ein interessantes Zwischenjahr? Reitschule für Kinder und Jugendliche in Grenchen sucht auf Sommer 2011

Praktikantin Bist du zuverlässig, fleissig und aufgestellt, arbeitest gerne draussen, liebst Kinder und Tiere und hast eventuell Pferdeerfahrung, so bist du auf unserem lebhaften und vielseitigen Betrieb richtig. Auf deine Bewerbung freut sich Cordelia Weber, Dählenstrasse 44, 2540 Grenchen Hast du Fragen, dann rufe mich bitte an (079 344 32 79). www.mudjibur.ch

Advokatur Notariat Ve r w a l t u n g e n

Wir sind eine kleinere, beratend und prozessual tätige Anwaltskanzlei mit Schwerpunkt im Arbeitsrecht mitten in Grenchen und suchen per 1. September 2011 oder nach Vereinbarung eine

Anwaltssekretärin (50–70%) die mit Freude und Teamgeist unser Sekretariat führt. Sie leiten das Sekretariat selbstständig, formalisieren Rechtsschriften, nehmen die Terminplanung vor und führen das Rechnungswesen. Sie verfügen über eine rasche Auffassungsgabe, effiziente Arbeitsweise, sehr gute PC-Anwenderkenntnisse (Word, Outlook, PowerPoint, Excel), stilsicheres Deutsch, gute mündliche Französisch- und Englischkenntnisse und haben Grundkenntnisse in Buchhaltung. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrung als Anwaltssekretärin. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Team, angenehme Arbeitsbedingungen und eine angemessene Entlöhnung. Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung (keine Vermittlungsbüros und keine E-Mail-Bewerbungen) mit den üblichen Unterlagen an Andreas Kummer BK Brühwiler & Kummer

Centralstrasse 4 Postfach 237

2540 Grenchen 032 653 19 31


12

Immobilien

Donnerstag, 16. Juni 2011 | Nr. 24

VERMIETEN Zu vermieten in Grenchen per sofort oder nach Vereinbarung schöne, renovierte

2-Zimmer-Wohnung MZ inkl. NK Fr. 830.–. Besichtigung: Telefon 079 423 49 49 Zu vermieten in Grenchen, Archstr. 26, nach Vereinbarung, renovierte

3-Zi.-Wohnung mit Balkon MZ Fr. 850.–, NK Fr. 200.–

2-Zi.-Wohnung MZ Fr. 600.–, NK Fr. 150.– Natel: 078 871 81 82

Grenchen Zu vermieten per sofort an zentraler Lage sehr schöne und helle

3-Zimmer-Dachwohnung Bodenbeläge Platten und Laminat. Mietzins Fr. 830.– + NK Fr. 210.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

GRENCHEN Zu vermieten per 1. Juli 2011 oder nach Vereinbarung an der Allerheiligenstrasse 76 kleinere, renovierte

3-ZIMMER-WOHNUNG (1. Stock) Wohnzimmer, Schlaf- und Kinderzimmer mit Parkettböden, Küche, Dusche/WC, Balkon, Keller und eigener Parkplatz. Miete Fr. 881.– inkl. Parkplatz und Akonto HK/NK. Auskünfte und Besichtigung unter Telefon 032 652 10 83 (abends) Zu vermieten in Grenchen, Ziegelmattstrasse 5

3-Zimmer-Wohnung in neu saniertem Mehrfamilienhaus. Neue Küche, modernes Bad, Bodenbeläge Laminat/Platten. MZ Fr. 980.– + NK Fr. 180.–. Besichtigung unter Telefon 078 669 68 06

GRENCHEN LINGERIZSTRASSE 57 Per sofort vermieten wir helle, sonnige

2-ZI.-WOHNUNG, 1. OG Mietzins Fr. 580.– und HK-NK Akonto Fr. 170.– • Gemütliche Küche • Wohn- und Schlafzimmer südseitig Hier wohnen Sie ruhig und sonnig!

Immowengi AG, 4502 Solothurn Hans Huber-Strasse 38, Postfach 853 Tel. 032 626 50 40, Fax 032 626 50 41 E-Mail: info@immowengi.ch

Zu vermieten in Grenchen, Baumgartenstrasse 43 1-Zimmer-Wohnung im 3. Stock grosser Balkon / Lift / Einbauschränke Mietzins Fr. 400.– + NK HK


Immobilien/Empfehlungen

Nr. 24 | Donnerstag, 16. Juni 2011

VERMIETEN

2- bis 5½-Zimmer-Wohnungen – – – – –

grosszügiger Ausbau nach neustem Standard ndard Bodenheizung mit Erdsonde Parkett / Steinböden eigene WM/TU Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergarten, öffentlicher Verkehr in unmittelbarer mittelbarer Nähe

JURA IMMOBILIEN

Allmendstrasse 14 2544 Bettlach Telefon 032 645 40 41 info@juraimmobilien.ch www.juraimmobilien.ch Per 1. Oktober 2011 oder nach Vereinbarung zu vermieten in 5240 Grenchen, Steinachstr. 6, ruhige, helle

attraktive

4½-Zimmer-Wohnung 1. OG, mit Balkon gegen Westen. Mietzins Fr. 1414.– inkl. NK, PP Fr. 40.–. Mobile 079 677 91 07

Zu vermieten

offene Wohnung auf 2 Etagen in 2-Familien-Haus. Ruhige Lage, gehobener Standard, Bodenheizung, Cheminée, moderne Küche, oberhalb Grenchen, Balkon 3x3 m. Einmalige Aussicht auf Grenchen bis zu den Alpen. Parkplatz möglich vor dem Haus. Kontakt: Telefon 079 684 48 10

VERKAUFEN

VERKAUFEN

13


14

Agenda

Donnerstag, 16. Juni 2011 | Nr. 24

alt & jung

Kartonsammlung

M

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

www.kakadu.ch Speziell für Frauen: Unser Solarium ist durchgehend betreut!

ein Kollege Kurt liebt Kartonsammlungen. Zum einen, weil er damit seinen Keller von altem Verpackungsmaterial befreit. Zum andern, weil er während der Kartonsammlung immer interessante Studien machen kann. So weiss er, dank der auf der Strasse deponierten Kisten, dass sein Nachbar, der an Parties und Gesellschaften immer mit seinem tollen Weinkeller prahlt, seinen vergorenen Traubensaft vor allem in einem Billig-Warenhaus kauft und das nur, wenn die Flaschen mindestens zu 50 Prozent reduziert sind. «Bei den Kartonsammlungen lernst du die Menschen kennen», schwärmt Kurt: «Müllers, von nebenan haben innerhalb von drei Jahren bereits den fünften Staubsauger gekauft, und Meiers, schräg gegenüber, ernähren sich hauptsächlich von Fertigpizza. Sie kaufen immer Pizza Margarita, wahrscheinlich belegen sie die Pizzen selber, um Geld zu sparen...» Nun, ich habe mir meine Kartonsammelgüter näher angeschaut. Sie verraten zum Beispiel, dass ich Bier trinke, obwohl ich den Gerstensaft verabscheue. Der Grund dieser Fehlinterpretation ist bei meinem zukünftigen Schwiegersohn zu suchen, der aus Deutschland stammt, und bei dem Bier quasi ein Grundnahrungsmittel ist. Trotzdem, die Kartons verraten einiges. Glücklicherweise konnte ich mir die Verpackung eines teuren Flachbildschirmfernsehers und vier leere Computerverpackungen ergattern. Mein Kollege (der mit dem Fernseher) hat zwar gestaunt und auch im Mac-Laden brauchte es einige Überzeugungskunst. Mir egal - Hauptsache, meine Nachbarn wundern sich.

NEU NEU NEU NEU NEU

MEHR SONNE IM KAKADU! > Jetzt haben wir ein 2. Ergoline-Solarium > Tarif: 5 Minuten = Fr. 5.– > Grössere Räume und bessere Lüftung > Ohne Voranmeldung!

Paul-Georg Meister

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 16. JUNI 20.30: Freilichtspiele Grenchen mit «Ich glaub’ mich tritt ein Pferd». Freilichtspielplatz Eichholz. Vorverkauf: Stadtapotheke; www.freilichtspiele-grenchen.ch

LENGNAU 14.00: Senioren-Jassnachmittag. Einzelschieber mit zugelostem Partner. Restaurant Hirschen, Bielstrasse 20.

FREITAG, 17. JUNI 7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz. 15.00–21.00: Jubiläumsfest «20 Jahre Kita Teddybär». Ballonwettbewerb, Spielparcours. 16.30: Brigitte Stettler erzählt Geschichten. 19.00: Zauberkünstler Orsani versteigert Kunstwerke der Kinder. Altes Spital, Wissbächlistrasse 48. 19.00: «Happy Summer Classics». Serenade des Stadtorchesters Grenchen. Kollekte. Werke von Vivaldi, Mozart, Haydn, Farkas. www.stadtorchester.ch Parktheater (Foyer), Lindenstrasse 41.

schiedenen sozialen Institutionen der Deutschschweiz teil. www.schmelzi.ch Stadion Brühl, Brühlstrasse 21. 13.30–15.00: Schnupper-FussballTurnier-Nachmittag des FC Wacker Grenchen. Mädchen und Knaben mit Jahrgängen 2001 bis 2005 können teilnehmen. Anmeldeformulare: www.fcwackergrenchen.net. Stadion Riedern, Brühlstrasse. 20.30: Freilichtspiele Grenchen mit «Ich glaub’ mich tritt ein Pferd». Freilichtspielplatz Eichholz. Vorverkauf: Stadtapotheke; www.freilichtspiele-grenchen.ch 20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

BETTLACH 14.00–17.00: Obligatorischschiesstag. Schützenhaus Lauacher.

SONNTAG, 19. JUNI 10.15: Veloplausch der Naturfreunde Grenchen. Eine gemütliche Tour ohne Steigung. Dauer ca. 3 bis 3½ Std. Anmeldung (bis 16. Juni): Monika Kobi, 032 645 16 05. Mattenhof. 11.30: Sonntagsforum mit Hanspeter Schumacher. Der freischaffende Künstler spricht über seinen Werdegang, seine Motivation und seine Wünsche und Träume. Musik: Jazzduo VocalX. Musigbar, Solothurnstrasse 8.

DIENSTAG, 21. JUNI 7.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

MITTWOCH, 22. JUNI 19.00: «Sind Senioren im Strassenverkehr wirklich gefährlich?». Referat von Reto Gasser. Eintritt frei. Parktheater (Lindensaal), Lindenstr. 41.

20.15: Höck der Aquariumfreunde Grenchen. Mit Erfahrungsaustausch. Parktheater (Restaurant), Lindenstr. 41. 20.30: Freilichtspiele Grenchen mit «Ich glaub’ mich tritt ein Pferd». Freilichtspielplatz Eichholz. Vorverkauf: Stadtapotheke; www.freilichtspiele-grenchen.ch

SAMSTAG, 18. JUNI 10.00: Stadtführung für NeuzuzügerInnen. Anmeldung erwünscht: 032 644 32 11. Infostelle Grenchen Tourismus (BGU-Büro), Kirchstrasse 10. 11.00–18.00: Schmelzicup 2011. Am Fussballturnier nehmen Teams aus ver-

Foto: Stadt Grenchen

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Im Flug der Zeit – Flughafen Grenchen: 80 Jahre Fliegerei, Arbeit und Verkehr». Bis 26. Oktober. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Lilly Keller – entre ciel et terre». Bis 24. Juli. Die Ausstellung bietet erstmals retrospektiv einen konzentrierten Einblick in zentrale Themen und Motive des immensen Gesamtwerks. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

GRENCHEN … KULTUR … UND … SPORT: Mitmachen und gewinnen Kultur und Sport – Sport und Kultur – zu beidem bekennt sich die Stadt Grenchen. Diesen Sommer finden zwei grosse, besondere Anlässe statt: das Freilichttheater «Ich glaub’ mich tritt ein Pferd» von Iris Minder (16. Juni bis 16. Juli 2011) und das Jubiläum 50 Jahre Uhrencup (8. bis 13. Juli 2011 im Stadion Brühl). Beide Events unterstützt die Stadt Grenchen mit Aktionen. Dazu gehört

auch ein Wettbewerb, der attraktive Gewinne verspricht: 100 UhrencupBadetücher und 250 FreilichttheaterTrinkflaschen. Teilnahmekarten liegen bei der Stadtverwaltung, in zahlreichen Grenchner Geschäften, im Kultur-Historischen Museum sowie im Kunsthaus Grenchen auf. Wir drücken Ihnen die Daumen! GRENCHEN … KULTUR … UND … SPORT … UND … (VIEL)… MEHR …

Profile for Evalet Jean-Luc

gsa_kw24_2011  

gsa_kw24_2011

gsa_kw24_2011  

gsa_kw24_2011