Issuu on Google+

P.P. 2540 Grenchen

Gönnen Sie sich den

22. März 2012 | Nr. 12 | 73. Jahrgang

Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

Augenblick!

Centralstrasse 2 2540 Grenchen

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Mensch ärgere dich nicht . . .

Hauptgasse 47 3294 Büren a. d. Aare

Rasenmäher IZY HRG 415C PD

HondaQualität zum besten Preis

Frühlings-Degustation

Für alle Buchhaltungs-, Steuer- oder Beratungsfragen sind wir für sie da.

Do, 22. März + Fr, 23. März 2012 Sa, 24. März 2012

Solothurnstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 653 20 50 www.jsp-treuhand.ch E-Mail: info@jsp-treuhand.ch

Wy-Huus Glaus 032 652 25 45

Buchhaltung Steuern Immobilien Unternehmensberatung

Friedhofstrasse 49–51 wyhuus.glaus@besonet.ch ●

2540 Grenchen www.wy-huus.ch

R. Grogg AG 2553 Safnern · Hauptstrasse 105 Tel. 032 356 03 56 · Fax 032 355 25 48 www.grogg-ag.ch · info@grogg-ag.ch

● ●

> IM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

Coiffure Chic

● ● ● ● ●

● ●

Im Streiflicht: Eindrücke der Sportlerehrung 2011 der Stadt Grenchen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

Natürliche Haarfülle? Traumhaftes Volumen? Wir haben das Richtige.

● ● ● ● ● ● ● ●

Nutzen Sie die Möglichkeit zur unverbindlichen und kostenlosen Beratung ihrer Traumfrisur!

Wir beraten Sie gerne

● ●

14.00–22.00 Uhr 10.00–15.00 Uhr

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20

Donnerstag, 29. März 2012, 20.00 Uhr

Leo Wundergut & Jetset-Singers present «Comedy in Music» PA R K T H E AT E R GRENCHEN www.parktheater-grenchen.ch

Wundergut und seine Musikerkollegen öffnen Herzen und heben Launen. Mit satirischen Gedanken fordern sie aber auch den Verstand!

Ticketverkauf:

Immer zielorientiert PERSÖNLICH Er ist 1.92 Meter gross und zu seinen aktiven Schwingerzeiten brachte er 110 Kilogramm auf die Waage: Hans-Rudolf Zumstein hatte zu seinen Jugendzeiten aber auch das Zeug zum Fussballer. Letztlich blieb er beim Schwingen «hängen». Und das ist auch gut so. JOSEPH WEIBEL

S

o schnell schwingt dem Selzacher Hans-Rudolf Zumstein keiner davon. 31 Jahre lang war er in der Schwingerszene aktiv. Er gewann nicht weniger als 30 Kränze in seiner 13 Jahre dauernden Aktivkarriere. Er wurde aber auch nicht von Rückschlägen verschont. Innerhalb von zwei Jahren riss während Wettkämpfen das linke und rechte Kreuzband am Knie. Und nach einem fulminanten Karrierestart 1978 habe er in der Folge sportlich auch unten durch müssen.

Nach seinem sportlichen Rücktritt folgten doppelt so viele Jahre Verbandstätigkeit. Er war Präsident

Hans-Rudolf Zumstein 1985 an einem «Kantonalen» in seinem typischen Schwingerelement.(Bild: zVg) des Kantonal-Solothurnischen Schwingverbandes und zuletzt Technischer Leiter. In dieser Zeit leistete er wertvolle Nachwuchsarbeit. 2011 wurde ihm der kantonale Sportver-

(Alter Schmuck, Münzen etc.) Fairer Preis!

Buchhandlung Lüthy, Bettlachstr. 8, Grenchen – Tel. 032 653 14 89 oder unter www.parktheater-grenchen.ch/ticketing Preise: von Fr. 30.– bis Fr. 35. –

Der heutige Geschäftsführer der BGU in Grenchen war und ist immer ein zielorientierter Mensch gewesen. Das hat ihm beruflich, sportlich und privat immer geholfen.

ANKAUF VON ALTGOLD/SILBER

dienstpreis verliehen, vergangenen Donnerstag erhielt Hans-Rudolf Zumstein den Sportpreis 2011 der Stadt Grenchen.

Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 22. März 2012 | Nr. 12

www.fdp-grenchen.ch

Das Märchentheater Fidibus www.maerchentheater.ch

der Stadt Grenchen

gastiert mit

«König Drosselbart» (Dialektfassung mit Fidibus)

Samstag, 24. März, 15 Uhr Parktheater in Grenchen Billette sind erhältlich bei Lüthy Buchhandlung AG in Grenchen oder am Spieltag an der Theaterkasse.

IMPRESSUM Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 Mail: abo@azmedien.ch Redaktion: Joseph Weibel, Redaktionsleiter und Martina Niggli, 032 652 66 65, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch

Inseratepreis: www.grenchnerstadtanzeiger.ch mm sw CHF -.77 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 22 120 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Solothurner Zeitung AG , Radio 32 AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG

Einladung zur Parteiversammlung 2012 Wann:

Donnerstag, 22. März 2012, 20.00 Uhr

Wo:

im Stadion Brühl, 1. Stock Tribüne Club-200-Raum

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


Amtliche / Kirche

Nr. 12 | Donnerstag, 22. März 2012

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

W. Siegrist AG, Moosstrasse 15 2540 Grenchen Bauvorhaben: Industriegebäude Bauplatz: Lebernstrasse 55 / GB-Nr. 7544 Planverfasser: Know House AG, Frank Schneider Försterweg 24, 3267 Seedorf Einsprachefrist: 5. 4. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Bruno Schaad, Allmendstrasse 36 2540 Grenchen Bauvorhaben: Abbruch und Wiederaufbau Anbau Bauplatz: Allmendstrasse 36 / GB-Nr. 2624 Planverfasser: Andreas Schüpbach, Architekt Töpferweg 1, 4577 Hessigkofen Einsprachefrist: 5. 4. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Markus Schaad, Staadstrasse 213 2540 Grenchen Bauvorhaben: Einstellhalle Bauplatz: Schaadstrasse 221 / GB-Nr. 75 Planverfasser: Zaugg AG Rohrbach, Walke 2 4938 Rohrbach Einsprachefrist: 5. 4. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Rustem Alaj, Kantonsstrasse 48 6048 Horw, und Luigi Malota Langensandstrasse 65, 6005 Luzern Bauvorhaben: Umbau Bauplatz: Bündengasse 6 / GB-Nr. 4115 Planverfasser: Müller René, Fichtenstrasse 29 6020 Emmenbrücke Einsprachefrist: 5. 4. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller: Bauvorhaben: Bauplatz: Planverfasser: Einsprachefrist:

SWG, Marktplatz 22, 2540 Grenchen Demontage Erdgastankstelle Riedernstrasse 18, 20 / GB-Nr. 1515 Gesuchsteller 5. 4. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen.

Grenchen, 22. März 2012

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation STEUERBEZUGSRATEN 2012 Die zuständige Behörde hat die Steuerbezugsraten sowie deren Zahlungstermin für 2012 wie folgt festgelegt: Alle Steuerpflichtigen erhalten per Ende März 2012

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 25. März 2012 10.00 Uhr Gottesdienst zum Thema «Abendmahl» mit Taufe von Nadine Knuchel, Grenchen. Pfarrer Donald Hasler. Mitwirkung der 4.-Klässler und Claudia Scherrer, Beatrice Kolman, Katechetinnen und Marianne Brunner, Jugendarbeiterin. Dienstag, 27. März 2012 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der St. Josephskapelle, Tunnelstrasse Markuskirche Bettlach Sonntag, 25. März 2012 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Marcel Horni. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 24. März 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 25. März 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. Dienstag, 27. März 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der Josefskapelle. Mittwoch, 28. März 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 29. März 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Abendlob in der Kapelle. Freitag, 30. März 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul, Grenchen Sonntag 25. März: Es findet kein Gottesdienst statt. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen grenchen@emk-schweiz.ch 032 351 35 92 Sonntag, 25. März 2012 10.00 Uhr Togo-Gottesdienst GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 25. März 9.30 Uhr Gottesdienst und Kinderprogramm

vier Steuerbezugsraten (Einzahlungsscheine) zahlbar bis 30. April, 30. Juni, 31. August und 31. Oktober. Die Raten betragen je 25% der letzten Veranlagung Beträgt die Bezugsbasis weniger als Fr. 200.– werden keine Bezugsraten erhoben. Haben Sie Fragen oder wünschen Sie zusätzliche Einzahlungsscheine, so teilen Sie dies bitte der Stadtkasse mit, Tel. 032 655 66 66 / E-Mail: stadtkasse@grenchen.ch) Nach Ablauf der Zahlungsfrist wird ein Verzugszins von 3% erhoben. Auf Zahlungen vor Verfall wird kein Vergütungszins gewährt. Wir bitten Sie, nur die vorgedruckten Einzahlungsscheine zu verwenden. Wir danken für die termingerechten Überweisungen. Finanzverwaltung Städt. Steuerverwaltung 2540 Grenchen

Sonntag, 25. März 2012 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Wer nicht inseriert, wird vergessen.

3


VERANSTALTUNGEN


Grenchen

Nr. 12 | Donnerstag, 22. März 2012

5

Der überaus erfolgreiche «Spätzünder» GRENCHEN Er gewann 30 Kränze an Schwingfesten, war über 30 Jahre im Schwingsport aktiv; er wurde vier Mal zum Ehrenmitglied ernannt und vor einer Woche als höchster Sportler 2011 von Grenchen ausgezeichnet. Ein Porträt über den Schwinger Hans-Rudolf Zumstein.

und kurz zuvor noch am Seeländischen Schwingfest in Büren an der Aare teilgenommen. Er habe gespürt, dass er ganz gut drauf sei. Und prompt: In Selzach komplettierte er seine Sammlung von 30 Kränzen nach einem hart umkämpften letzten Gang. «Alle wollten, dass ich weitermache». Das tat er – aber als Funktionär. In seiner Zeit als Präsident und Technischer Leiter des Solothurnisch-Kantonalen Schwingverbandes erlebte der Schwingsport im Kanton einen respektablen Aufschwung. Und: Zumstein holte seine Fussballschuhe aus dem Schrank und spielte noch vier Jahre bei den Senioren des FC Selzach.

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

W

enn Hans-Rudolf Zumstein vor einem steht möchte man mit ihm nicht gleich in den Sägemehl-Ring steigen. Seine 192 Zentimeter Körpergrösse und die immer noch kräftige und sportliche Statur des 54jährigen Mannes machen Respekt. Den holte er sich viele Male auf dem Sägemehl. Grösse und Gewicht seien im Schwingsport mitentscheidend, so Zumstein. Mit 21 Jahren sei er eher als Spätzünder im Schwingsport eingestiegen, sagte der Laudator anlässlich der Ernennung zum Ehrenmitglied des Nordwestschweizerischen Schwingverbandes. Es war nach dem Schwingclub Grenchen, Solothurn und dem Solothurnisch-Kantonalen Schwingverband bereits die vierte. Wäre Zumstein in seiner Hauptberufung nicht als Geschäftsführer der Busbetriebe Grenchen und Umgebung (BGU) tätig, man müsste sagen: Schwingen ist sein Leben. ●

Die Familie zog immer mit

Seit 2004 ist der mit dem Sportpreis der Stadt Grenchen ausgezeichnete Schwinger Hans-Rudolf Zumstein Geschäftsführer der Busbetriebe Grenchen und Umgebung (BGU).

Persönlich

● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

Fussball oder Schwingen? Wäre es nach seinem Onkel gegangen, so hätte man bei einem ähnlichen Karriereverlauf dieser Tage vielleicht auch lesen können, Hans-Rudolf Zumstein habe das Präsidium des FC Grenchen übernommen, um dem Klub zu neuen Höhenflügen zu

● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

verhelfen. Schon seine Mutter zeigte sich wenig erfreut, als ihr Sohn einst begeistert von einer Knaben-Schwinget heimkam. Fussballer solle er werden, sagte sein Onkel. Die Familie Zumstein zog zu dieser Zeit von Leuzigen nach Kriegstetten. Und tatsächlich: Hans-Rudolf Zumstein folgte dem Ruf seines Onkels und spielte während fünf Jahren Fussball. Es kam die Phase, wo sich der junge Mann auch beruflich orientieren musste. Er entschied sich für eine Lehre in der Landwirtschaft, absolvierte später die Lastwagenprüfung sowie die Ausbildung zum Kaufmann. Wie im Sport zeigte sich Hans-Rudolf Zumstein auch im Beruf als überaus zielorientiert. Seit 1979 ist er erfolgreich im Transportgewerbe tätig.

Erster Kranz mit 25 Jahren Innerlich hatte er wohl die Fussballschuhe bereits an den Nagel gehängt; spätestens aber an jenem Abend, als er während eines Besuchs in einem Schwingkeller wieder zu seiner ursprünglichen Passion zurück fand. Er trat dem Schwingclub Grenchen bei und gewann in seinem ersten Wettkampf auf Anhieb drei Gänge. Auf dieser gleich einsetzenden Erfolgswelle ritt er aber nicht unbeschwingt weiter. Er habe auch immer wieder auf den «Grind bekommen», sagt er ganz rustikal. Er spürte aber, dass in diesem Sport für ihn einiges drin liegt. «Drei Jahre habe ich mir Zeit gegeben und in der Woche 8 bis 12 Stunden trainiert». 1983, bereits 25jährig, holte er seinen ersten Kranz an einem bedeutenden Schwingfest. Im gleichen Jahr qualifizierte er sich fürs erste «Eidgenössische», damals in

Langenthal. Daraus resultierte ein respektabler 17. Rang. Auch in Sion (1986) und zuletzt in Stans (1989) trat er an und verpasste an seinem letzten «Eidgenössischen» nur knapp den Eidgenössischen Kranz. Seine damals bekannten Kontrahenten hiessen unter anderem Ernst Schläpfer, Adrian Käser oder Harry Knüsel.

30. Kranz mit «Heimvorteil» In einer erfolgreichen Sportkarriere ist das normal: Hans-Rudolf Zumstein wurde auch von verletzungsbedingten Rückschlägen nicht verschont. Innert zwei Jahren rissen seine Kreuzbänder an beiden Knien. Zumstein kämpfte sich an die Spitze zurück: «Mit 29 Kränzen wollte ich nicht in die Sport-Pension», schmunzelt er. Zumal 1993 das «Kantonale» in seiner Wohngemeinde Selzach bevorstand. Vier Mal proWoche habe er trainiert

Ja, und so «ganz nebenbei» arbeitete Zumstein als Chauffeur in verschiedenen Firmen, zuletzt bei der BGU. Hier war er auch als Leiter Fahrdienst tätig, später stellvertretender Geschäftsführer und seit 2004 ist er Chef der Grenchner Busbetriebe. In seiner Zeit kletterten die FahrgästeFrequenzen von 1,3 auf heute 1,8 Millionen pro Jahr; die Mitarbeiterzahl von 22 auf 48. Erfolg im Beruf und Sport ist aber wenig wert, wenn die Familie nicht mitzieht. Seine Gattin Therese, die ihm eine Tochter und zwei Söhne schenkte, stand immer hinter seiner beruflichen und sportlichen Karriere und wurde sogar später noch als Funktionärin tätig. Die 3000 bis 4000 Velokilometer, die Zumstein jährlich zurücklegt, sind ein Indiz dafür, dass das sportive Feuer beim Selzacher noch längst nicht erloschen wird. Fast wehmütig denkt er an die drei «Eidgenössischen» zurück: «Es ist schon etwas ganz besonderes, wenn du im SägemehlRing stehst und die Augen von 45 000 Menschen auf dich gerichtet sind.» Fürwahr. Das ist so speziell wie die Tatsache, dass es kaum mehr eine andere friedliche Sportveranstaltung gibt wie das Schwingen.

Die langen Sommertage nahen

NEWS

UMFRAGE Am kommenden Sonntag wird die Uhr auf Sommerzeit umgestellt. Dem Sonntag wird eine Stunde geraubt. Der GSA wollte wissen: Braucht es die Zeitumstellung? Warum gibt es sie? Und: Wie fühlt sie sich an?

Arnold «Noldi» Schenk.(Bild: zVg)

GRENCHEN / ARCH

Arnold «Noldi» Schenk ist tot Arnold «Noldi» Schenk, der grosse Gönner, Supporter und langjährige Präsident (1975 bis 1980) des FC Grenchen ist im 90. Altersjahr verstorben.

Gabi Maegli Bijouterie Maegli, Grenchen

Roland Guex Inhaber Metzgerei Guex, Grenchen

Urs Leimer, Inhaber Urs Leimer Immobilien AG, Grenchen

Mario Chirico, Inhaber Chirico ImmobilienDienstleistungen GmbH, Grenchen

«Ich habe einen Uhrentick. Zuhause stehen zehn Tischuhren, die ich alle manuell umstellen muss. Das ist ein Ritual, mit dem ich mich bewusst auf den Sommer einstimme. Als Nachtmensch freue ich mich, ist es abends nun etwas länger hell.»

«Die Zeitumstellung ist für mich persönlich eher unwichtig. Ich schätze die Tatsache, dass die Tage länger hell sind. Aber ich spüre, dass mir eine Stunde geraubt wird: Ich habe später Hunger (lacht). Die Umstellung spüre ich nur ein paar Tage lang.»

«Die Sommerzeit wurde ursprünglich eingeführt, weil so Strom gespart werden sollte. Energietechnisch bringt die Sommerzeit heute jedoch wenig. Es ist schön länger Tag zu haben. So kann man abends länger arbeiten und die Freizeit geniessen.»

«Ob es die Zeitumstellung wirklich braucht? Das kann niemand beantworten. Die Zeitumstellung spüre ich etwa eine Woche lang, dann habe ich mich daran gewöhnt. Das frühe Aufstehen fällt dann für mich als «Morgenmuffel» umso schwerer.»

Mario Kunz Geschäftsführer Kuoni Reisen AG Grenchen

Mario Aufiero Pensionär, Grenchen

Maja Probst Hausfrau, Grenchen, mit Hündin Limba

Matthias Winzenried Schreiner, Grenchen

«Die Zeitumstellung hat für mich keine Bedeutung. Da ich beruflich und privat sehr viel reise, bin ich Zeitverschiebungen gewohnt. Ob mit der Sommerzeit tatsächlich Energie gespart wird, bezweifle ich.»

«Je älter ich werde, umso schwerer findet meine innere Uhr nach Zeitumstellungen zur Normalität zurück. Deshalb ist die Sommerzeit unnötig. Es dauert drei Wochen, bis ich zum Wohlbefinden zurückfinde.»

«Mit den gleitenden Arbeitszeiten heutzutage wird trotz Sommerzeit weder Geld noch Energie gespart. Persönlich bin ich gegen die Zeitumstellung. Ich und meine Hunde kämpfen stets mit Schlafproblemen.»

«Ich freue mich, ist es ab kommendem Sonntag abends länger hell. Davon profitieren vorallem arbeitstätige Personen, die länger ihren Freizeitbeschäftigungen nachgehen können.» Bilder: mng / zVg

Arnold Schenk war über viele Jahre auch Generaldirektor von Intersport AG und Vorgänger von Adolf Ogi. Der Alt Bundesrat wechselte vom Direktorium des Schweizerischen Skiverbandes (heute Swiss-Ski) zu Intersport AG und leitete das Unternehmen, das über 200 Fachhändler in der Schweiz vereint und heute auch weltweit tätig ist, bis zu seiner Wahl 1987 in den Bundesrat. Noldi Schenk war bis zu seinem Tod in Arch/BE wohnhaft und verbrachte viel Zeit mit seinem jahrzehntelangen Weggefährten Kurt Weissbrodt aus Grenchen. Den Angehörigen, insbesondere auch seiner Frau Erna, entbieten wir unser herzliches Beileid.

jwe


ExpoGreenchen

Auto

Tennishalle Grenchen Die grösste Autoausstellung im Mittelland

Freitag, 23. März 2011 g, 24. März 2011 · GEWERBEAUSSTELLUNG · Samstag Sonntag g, 25. März 2011 · RUND UMS AUTO ·

17.00 – 20.00 Uhr 10.00 – 20.00 Uhr 10.00 – 17.00 Uhr

Plattenfix

Lengnaustrasse 1 2543 Lengnau Tel. 032 652 25 65 Fax 032 652 25 20 car-tannhof@bluewin.ch

Spritzwerk

turben garage ag bellach Gewerbestrasse 27, 4512 Bellach Tel. 032 617 31 31, Fax 032 617 31 37 info@turbengarage.ch www.turbengarage.ch

Philipp Häusermann

Bielstrasse 12, Tel. 032 377 17 37

Garage Schnider GmbH Bielstrasse 52, 2544 Bettlach Tel. 032 645 22 22, Fax 032 645 28 02

Jürg Frutig Postmarkt-Kirchstr. 1, 2540 Grenchen Tel. / Fax 032 652 05 75 info@moebel-maerit.ch

Stefan Mumenthaler

Pascal Algieri

Garage Schnider GmbH Stefan Schnider

Spenglerei

Stefan Ingold

Luzernstrasse 102 4552 Derendingen Tel. 032 682 40 50 Fax 032 682 12 45 info.derendingen@auto-allemann.ch www.auto-allemann.ch

Stefan Schürch

Unfallreparaturen

Stefan von Däniken

Carrosserie Tannhof

Herbert Schuhmacher

Velo-Süd Gmbh Peter Moll & Daniel Molliet Güterstrasse 15, 2540 Grenchen Tel. 032 652 04 87

Jurastrasse 15 3294 Büren an der Aare Tel. 032 351 11 28 Fax 032 351 46 23 juragaragepeter@bluewin.ch

Peter Moll & Daniel Molliet

Ernst Reubi

Zürich Versicherungen Bettlachstrasse 8, 2540 Grenchen Tel. 032 654 80 30, Fax 032 654 80 31

Beatrice Antener

Beat Thomi

Garage Antener GmbH Solothurnstrasse 154, 2504 Biel Tel. 032 342 32 71, Fax 032 342 32 73 info@auto-moto-antener.ch

Bielstrasse 48, 2544 Bettlach Tel. 032 652 72 12, Fax 032 653 00 42 www.xerop.ch, info@xerop.ch

Stéphane Dürig

Rolf Hübscher Roland Rüetschi

Bielstrasse 144 2540 Grenchen Tel. 032 653 87 87 Fax 032 653 87 88 www.garage-algieri.ch

Jura-Garage Peter Leimenstrasse 7 2540 Grenchen Tel. 032 652 60 30 www.garagethomi.ch garagethomi@bluewin.ch

Import + Handel mit Maschinen und Apparaten

garage-algieri

Jürg Peter

GARAGE VON BÜREN AG Skoda Servicepartner Kirchstrasse 58, 2540 Grenchen Tel. 032 652 77 01 www.garagevonbueren.ch

Hanspeter Baldes Rötistrasse 27 2540 Grenchen Tel. 032 645 25 70 www.plattenfix.ch info@plattenfix.ch

André Schneeberger

Hansjörg Fux

Leuzigenstr. 5, 2540 Grenchen Tel. 032 645 42 43 teamgarage@bluewin.ch

|

René Kuert

Bahnhofstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 652 62 62, Fax 032 652 62 63 info@ep-digirama.ch

Sascha Brändli

Solothurnstrasse 105, 2540 Grenchen Tel. 032 652 60 70 braendliag@bemo.ch

Stefan Buser

GARAGE BRÄNDLI AG

Sonja Hofstetter

Garten- und Forstgeräte Birkenweg 1/7, 2543 Lengnau Tel. 032 652 61 30 Natel 079 356 28 29 www.huebscher-gartengraete.ch

XEROP-Import

Schnell Gut Kreativ |

Leuzigenstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 654 82 82, Fax 032 654 82 87 www.grenchen.amag.ch info.grenchen@amag.ch

Urs Jost

Hübscher r Bifang Auto AG Bielstrasse 14, 2542 Pieterlen Tel. 032 377 30 30, Fax 032 377 20 14 info@bifanggarage.ch

Bielstrasse 56 · 2544 Bettlach Tel. 032 645 42 24, Natel 079 425 32 89

Franziska Donauer

Bielstrasse 34, 2543 Lengnau Tel./Fax 032 652 51 06

Hanspeter Baldes

Garage Arni GmbH

Daniel Arni

Oliver Frei

Bielstrasse 1 2544 Bettlach Tel. 032 644 27 00 www.fiatfrei.ch

Michael Corte

Jura-Garage O. Frei

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


8

Immobilien

Donnerstag, 22. März 2012 | Nr. 12

VERMIETEN

Per sofort zu vermieten in Grenchen, in 2-Familien-Haus, Solothurnstrasse 88

4½-Zimmer-Wohnung mit Balkon Hochparterre. Mietzins Wohnung Fr. 1200.– netto exkl. HK/NK Akonto. Weitere Auskünfte und Besichtigung: Kurt Ryser, Tel. 032 652 95 66

Grenchen Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung schöne

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Südlage, Grenzweg 5, ab sofort oder nach Übereinkunft

3-Zi.-Maisonettewhg.

3-Zimmer-Wohnung

Miete inkl. NK Fr. 1250.–.

mit Balkon Miete ab Fr. 750.– plus NK/BK

Telefon 079 423 49 49*

Telefon 032 637 21 21 (Bürozeit) oder 079 800 45 04

717394

Bettlach Zu vermieten per 1. 4. 2012 oder nach Vereinbarung, Hohle Gasse 1 und 5

2½-Zimmer-Wohnungen Ruhige und sonnige Wohnlage in mittelgrossem Mehrfamilienhaus, Parkettboden, Küche mit Glaskeramikherd, Dusche/WC, Balkon, alles rollstuhlgängig, Lift und Kellerabteil sowie allgemeiner Aufenthaltsraum. Ideal für AHV-Rentner oder Single’s.

Zu vermieten in 3-Familien-Haus in Grenchen per 1. Mai 2012 an erhöhter Lage sonnige, helle

3-Zimmer-Wohnung, 1. OG

Mietzins mtl. ab CHF 865.– Parklplatz mtl. CHF 35.–

Keller und Estrich vorhanden. Freisitz zum Mitbenützen. MZ inkl. NK Fr. 1100.–.

Mietzins einkommensabhängig (WEG-Projekt) Interessiert? Verlangen Sie Frau Claudia Lüdi für weitere Details.

Telefon 032 652 07 35 Natel 079 359 65 34 Barrier Immobilien AG Aarau www.barrier.ch *T 062 832 60 54, claudia.luedi@barrier.ch

Grenchen Per sofort oder nach Vereinbarung schöne

4½-Zimmer-Wohnung zu vermieten. Helle, komfortable Wohnung. Fr. 1307.– inkl. Nebenkosten. Auskunft und Besichtigung: Alphaplan AG, Tel. 043 399 34 40

Zu vermieten in Grenchen ab 1. April 2012 oder nach Vereinbarung 2 renovierte

3-Zimmer-Wohnungen MZ Fr. 850.– exkl. NK Tel. 078 871 81 82


Seeland

Nr. 12 | Donnerstag, 22. März 2012 FIRMEN IM BLICKPUNKT: MKCOSMETICS BEAUTY & THERAPY, LENGNAU

NEWS

Frühlingsgefühle PIETERLEN / LENGNAU Die 32-jährige Kosmetikerin Karin Leumann eröffnet am Sonntag – nach Pieterlen – in Lengnau ihre zweite Kosmetikpraxis unter dem Namen «mkcosmetics beauty & therapy». Gerade richtig auf den einsetzenden Frühling.

auch einen rationellen Grund. Leumann: «Mein Salon in Pieterlen befindet sich im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Da kein Lift besteht, wird der Gang für ältere Stammkundschaft immer beschwerlicher». Der Betrieb in Lengnau ist im Erdgeschoss angesiedelt, eingemietet bei Coiffeur Rieder.

MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

2007 begann Karin Leumann ihre Karriere mit einem klassischen Maniküre- und Kosmetikanwender-Kurs, um dann im gleichen Jahr noch ein Naturärztestudium in Zürich und Bern abzuschliessen. Das ist der Grund, warum Leumann neben kosmetischen Anwendungen auch Gesundheitsmassagen anbietet. Der krönende Abschluss nach zahlreichen Aus- und Weiterbildungen war dieses Jahr die Diplomierung als Kosmetikerin KFR. Die gesamte Ausbildung absolvierte Leumann berufsbegleitend.

K

arin Leumann hat sich ihren Jugendtraum erfüllt. Bereits als 15-Jährige hatte sie den Wunsch, einen Kosmetiksalon zu führen. So liess sich die gelernte Detailhandelsfachfrau in einer Zweitberufung zur diplomierten Kosmetikerin ausbilden. Bereits seit fünf Jahren bietet Karin Leumann im Pieterler Salon «mkcosmetics beauty & therapy» neben kosmetischen Behandlungen auch Gesundheitsmassagen an.

SONNTAG, 25. MÄRZ ERÖFFNUNGSAPÉRO im neuen Kosmetiksalon «mkcosmetics beauty & therapy» an der Solothurnstrasse 24, Lengnau. ZEIT: 11 BIS 17 UHR. www.mkcosmetics.ch

Am kommenden Sonntag eröffnet Karin Leumann ihren zweiten Betrieb in Lengnau an der Solothurnstrasse 24. Es soll ein spezieller Tag werden, verspricht sie: «Bei einem Hautspezialisten kann man eine Hautanalyse vornehmen lassen.» Ausserdem gebe es Gutscheine, Preise und Einkaufsrabatte zu gewinnen. Die Eröffnung des Zweitbetriebs hat Karin Leumann am Empfang ihrer Kosmetikpraxis in Lengnau.

9

Marie Spahr vor den Metall-Windrädern ihres verstorbenen Gatten Cäsar Spahr.

Kunst am Haus LENGNAU Täglich passieren unzählige Autofahrer auf der T5 in Lengnau ein Bauernhaus mit vielen Metall-Windrädern. War hier ein Künstler am Werk? Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat nachgefragt.

ernhaus wohnt. Er sei ein «Chnuschti» gewesen, fügt sie hinzu. Das Handwerk brachte sich Cäsar Spahr teilweise selber bei, teilweise profitierte er von seiner Arbeit in einer regionalen Industrieunternehmung. Vor bald zwölf Jahren verstarb der kreative Lengnauer.

MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

Das Ehepaar schenkte drei Kindern das Leben. Eines davon, Manfred Spahr, wohnt noch immer in Lengnau und hat das handwerkliche Talent seines Vaters geerbt. «Mein Sohn realisierte nach dem Tod meines Mannes ab und zu ein paar weitere Windräder», erklärt Marie Spahr. Regelmässig befreit er die MetallKonstruktionen von Schmutz, damit sie auch weiterhin eine Augenweide bleiben. Die Kunst an Marie Spahrs Bauernhaus beeindruckt Gross und Klein. Immer wieder erhält die Seniorin Telefonanrufe und persönliche Komplimente beim Spaziergang durch das Dorf. Das freut sie jedes Mal sehr. «So behalte ich meinen verstorbenen Mann in schöner Erinnerung.»

D

ie grossen und kleinen Metall-Windräder drehen sich sanft im Uhrzeigersinn und schimmern im Sonnenlicht. Sie schmücken das Bauernhaus an der Solothurnstrasse 43 in Lengnau und ziehen die Blicke der Autofahrer auf sich. Passanten halten sogar inne und geniessen einfach den Anblick. Die metallenen Kunstwerke hat der Lengnauer Cäsar Spahr realisiert. «Seit seiner Pensionierung widmete er sich diesem Hobby», erinnert sich Gattin Marie Spahr, die 89 Jahre alt ist und noch immer im dekorierten Bau-

Flyer der Flower Power-Party. (Bild: zVg)

RÜTI BEI BÜREN

Flower Power Die UHC Rüti Kings laden anlässlich des Frühlingsanfangs am Samstag, 24. März, herzlich zur Flower Power Party ein. Ab 21 Uhr wird in der Mehrzweckhalle Rüti bei Büren gefeiert, was das Zeug hält. Für musikalische Unterhaltung sorgt DJ Cactus. Eintritt: 8 Franken, Zutritt ab 16 Jahren.

MEINISBERG

Geselliges Zusammensein Heute Donnerstag lädt das Komitee für Altersanlässe aus Meinisberg zum geselligen Nachmittag ein. Der Anlass beginnt um 14 Uhr. Treffpunkt: Kirchgemeindehaus, Meinisberg.


10

Immobilien / Stellen

Donnerstag, 22. März 2012 | Nr. 12

VERMIETEN

VERKAUFEN

Zu vermieten im Zentrum von Grenchen frisch renovierte, helle

3½-Zimmer-Wohnung mit Laminat- und Plattenboden Wohnzimmer mit Cheminée Grosse Küche mit Geschirrspüler und Keramikherd Bad mit Doppellavabo Waschmaschine und Tumbler Separates WC Miete inkl. NK und Heizung Fr. 1440.– Bezugsbereit ab 1. Juli 2012 Auskunft erhalten Sie gerne unter Telefon 079 783 08 47, ab 18 Uhr

SELZACH Am Postweg 6 verkaufen wir ein

2-Familienhaus mit zusätzlicher Baulandparzelle (821m2) 3½- und 5½-Zimmerwohnungen VP Fr. 620’000.– Verlangen Sie unsere detaillierte Verkaufsdokumentation!

Zu vermieten in Grenchen

Verkaufsfläche 323 m² mit Schaufensterfront, mitten im Zentrum von Grenchen. Miete Fr. 2400.– exkl. Detailangaben im Internet unter www.phimmo.ch oder rufen Sie an Tel. *062 748 49 50 / 079 748 49 50 www.phimmo.ch info@phimmo.ch

GRENCHEN 2 Min. von Bahnhof, Coop, Migros Zu vermieten komplett frisch renovierte

2½-Zimmer-Wohnung (58 m²) Offene Küche, Keramikkochfelder Abwaschmaschine Parkett und Keramikböden (Garten) Miete Fr. 800.–, NK Fr. 168.– Parkplatz oder Garage Tel. 032 652 17 47 abends 032 652 64 03

STELLENMARKT

STELLENMARKT


Menschen

Nr. 12 | Donnerstag, 22. März 2012

11

Dampf in allen (Foto-)Gassen

GRENCHEN Gäbe es ihn nicht, man müsste ihn erfinden: Kaspar Haupt ist ein Grenchner Urgestein – einst ein Fremder zwar. Aber das war 1956, als es den gelernten Buchdrucker aus dem deutschen Düren nach Grenchen verschlug. Spätestens seit 1980 kennt «Tout Granges» die Telefonnummer von Kaspar Haupt. Eine Generalversammlung, ein Konzert, ein unerwartetes Ereignis: Er war und ist immer zur Stelle. Auch heute noch mit 78 Jahren. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

K

ennengelernt habe ich den manchmal eigenwilligen und knorrig wirkenden Kaspar Haupt 1985 beim «Grenchner Tagblatt». «Kaspar», sagte mir der damalige Redaktionsleiter Gerald Lechner, «ist immer und überall einsetzbar.» So richtig geschätzt hatten wir das eigentlich nie. 1987, als er sich einer Operation unterziehen und anschliessend für ein paar Wochen in die Rehabilitation musste wurde uns allen bewusst, was Kaspar Haupt vor allem auch an Abenden und Wochenenden immer geleistet hatte. Vor ziemlich genau 14 Jahren ging der heute 78 Jahre alte Kaspar Haupt in Pension. Als Buchdrucker bei Riem Druck in Grenchen, nicht aber als fester, freier Mitarbeiter der «Solothurner Zeitung/Grenchner Tagblatt». Für sein liebstes Hobby, das Fotografieren, hatte er nun erst recht Zeit. Auch all die Nachfolger in der Grenchner Redaktion lernten den umtriebigen Kaspar Haupt schnell schätzen. Einem blieb er sich immer treu: Er war ein überzeugter Nicht-Autofahrer. Dazu sagt er heute: «Als es darum ging, Autofahrstunden zu nehmen und den Fahrausweis zu machen, fehlte mir schlicht das Geld dafür». 1956 trat er bei der A. Niederhäuser AG ein, drei Jahre später heiratete er eine ebenfalls «ausgewanderte» Stuttgarterin. Friedel, so ihr Name, schenkte ihm einen Sohn und eine

Tochter. Sein Einkommen reichte nicht auch noch für Autofahrstunden. Der Familie solle es gut gehen, war sein Credo. Nach Grenchen kam er durch eine ausgeschriebene Stelle im internationalen Amt in Köln bei der A. Niederhäuser AG. «Ich bin dann einmal nach Grenchen gereist und habe die beiden Bahnhöfe gesehen. Da dachte ich mir, da ist sicher viel los.» Er wohnte zuerst an der Mazzinistrasse, später an der Dählenstrasse und seit vielen Jahren an der Karl-Mathy-Strasse zusammen mit seiner Frau Friedel. Fotografie sei immer sein Hobby gewesen, sagt Haupt. 1980 sei GT-Redaktionsleiter Gerald Lechner zu ihm gekommen und habe gefragt, ob er ihm einen Schwarz-Weiss-Film entwickeln könne. Kaspar Haupt schmunzelt: «Ich sagte ihm zu, musste mich aber in einem Fotolehrgang-Buch schlau machen.» Und so kam die zweite Anfrage von Lechner, ob er ab und zu für das «GT» fotografieren könne. Es war der Beginn einer speziellen Epoche, die heute immer noch andauert. Sein Einsatz damals war um so höher, weil er als Buchdrucker immer auch ganze Arbeit leistete. 27 Jahre bei der A. Niederhäuser AG, dann drei Jahre bei Reinhard in Solothurn und elf bei Riem in Grenchen. Er galt längst auch als «der» regionale Spezialist für den Druck von farbigen Holzschnitten, Linolschnitten und OffsetLithografien. Kein Wunder, dass er bei

mentreffen mit dem damaligen Bundesrat Willi Ritschard. Er habe mit ihm sogar «Duzis» gemacht. Er schrieb später eine Chronik für die Militärmotorfahrer und wurde auch bei diesem Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Jüngst veröffentlichte er nun ein kleines Büchlein über die Entwicklung des Grenchner Marktplatzes. Ein zeitgenössisches Dokument, das auch in der Kaspar Haupt hat in den 56 Jahren in Grenchen einige Veränderungen in der Stadt miterlebt. Buchhandlung Lüthy in sich zuhause rund 300 Kunstwerke, lach, Lengnau, Büren oder Pieterlen Grenchen erhältlich ist. vor allem Grafik, hütet. Logisch war war. Es kam schon mal vor, dass der deshalb auch, dass man Kaspar Haupt Weg hin und zurück länger dauerte, Kaspar Haupt ist aber nicht nur der fast immer auch an Kunstvernissagen als der Anlass selbst. Dampf in allen (Foto-)Gassen. Er reist antraf. Als persönlich Interessierter auch sehr gerne. Er war bereits acht und meistens als Medienvertreter des «Bei unzähligen Theaterbesuchen Mal in den USA, in China, Hongkong «GT». Das galt im Besonderen auch habe ich viele ganz grosse Persönlich- und immer wieder in grossen eurofür Generalversammlungen jeglicher keiten kennen gelernt», sagt er mit päischen Städten. Nicht selten auch Vereinscouleur. Bei der Stadtmusik berechtigtem Stolz. Namen wie Dag- als Korrespondent für die Zeitung. wurde er sogar zum Ehrenmitglied mar Koller, Gritt Boettcher, Joachim Und Kaspar Haupt ist auch kein Kosternannt. Mit Notizblock und Fotoap- Kulenkampff, Katja Ebstein oder verächter, geniesst gutes Essen. parat «bewaffnet», machte er sich Heidi Brühl. Seine Präsenz im Theater Legendär ist das von ihm selbst zubejeweils zu Fuss, mit dem Fahrrad oder führte über seinen Einsitz in der The- reitete Beefsteak-Tatar. Kaspar Haupt mit dem Bus an den Ort des Gesche- aterkommission. In bester Erinnerung ist mehr als nur Urgestein – ein Grenhens. Ob das nun in Grenchen, Bett- ist ihm auch ein persönliches Zusam- chner, wie kein anderer Grenchner.

Ein Hauch von Frühling GRENCHEN Morgen Freitag öffnet die 6. Auto Expo ihre Tore in der Tennishalle an der Flugplatzstrasse in Grenchen. Frühlingshafte Temperaturen bilden den richtigen Rahmen für eine Halle voll Autoneuheiten. JOSEPH WEIBEL

S

eit zwei Tagen ist offiziell Frühling und draussen herrscht Kaiserwetter. Da macht auch der Blick auf die Neuheiten im PW-Bereich gleich viel mehr Spass. Morgen wird die 6. Auto Expo in Grenchen offiziell eröffnet. 29 Aussteller aus der Region heissen die Besucherinnen und Besucher während des ganzen Wochenendes herzlich willkommen in der Tennishalle an der Flugplatzstrasse. Die grösste Autoausstellung im Mittelland bietet neben den Top Shots auf vier Rädern auch noch Augenscheinliches aus dem Hi-Fi-, Möbel-, Platten-, Maschinen und Apparate- sowie aus dem Dienstleistungsbereich. Kurzum: Eine spannende Messe. 2007 hatte die Auto Expo Grenchen ihre Feuertaufe. Organisator der beliebten Ausstellung in der Grenchner Tennishalle ist auch heute noch André Schneeberger (TEAM-Garage Grenchen). Und die Expo gewinnt mit jedem Jahr an Attraktivität. Morgen Freitag wird die Ausstellung um 17 Uhr eröffnet. Sie dauert bis Sonntag (Torschluss: 17 Uhr). Die Ausstellung hat mit Ausstellern aus anderen Branchen noch mehr Anziehungskraft. An der Messe vertreten sind etwa EP:Digirama Grenchen, die Städtischen Werke Grenchen (SWG), Garten- und Forstgeräte Hübscher aus Lengnau, Plattenfix Grenchen, die Zürich Versi-

cherungen, Agentur Grenchen, Velo Süd, Möbel Märit ( beide Grenchen) sowie Xerop-Import aus Bettlach. Und last but not least sorgt das Restaurant Tennischugele für die kulinarische Abrundung. Neben den 20 Garagebetrieben aus Grenchen und der Umgebung bieten diese Aussteller eine gute Abwechslung und einen optimalen Mix. Ein Querschnitt durch einige Neuheiten, die am Wochenende präsentiert werden: Die Jura-Garage Frei (Bettlach) offenbart Blicke auf und in den neuen Fiat Punto. Die Garage Jost (Pieterlen) verrät, was im neuen Suzuki Sport 1.6 unter anderem steckt: Sportfahrwerk, 17-zoll Leichtmetallfelgen, Doppel-Auspuffanlage, 6Gang-Schaltgetriebe, Keyless Entry, Xenon-Licht, Nebelscheinwerfer, Sitzheizung vorne, ESP, 7 Airbags. Garage Allemann (Derendingen) sagt es klipp und klar: «Der Subaru XV ist unser neues Flaggschiff und wird natürlich auch der Auto Expo zu sehen sein.»

Garage Thomi in Grenchen stellt den neuen Mazda CX-5 vor, die Garage Brändli den neuen V Citroen: Mit dem neuen DS5 krönt Citroen die DS-Reihe und treibt den alten Anspruch nach luxuriöser Extravaganz auf die Spitze – auch technologisch, nebst den konventionellen Antrieben auch in Form eines Diesel-Hybrid-Modells, welches auf dem Markt einzigartig ist. Die neuen Nissan-Modelle Qashqai und Juke zu sehen gibt es bei der Bifang-Garage Pieterlen und turben garage ag in Bellach. Und was hat Renault zu bieten? Den neuen Scenic und Twingo bei Garage Frutig Grenchen und Bifang Garage Pieterlen. Und Volvo? Da wird am Stand von Viatte Straub (Biberist) der C30 Elektro und Volvo S60 Art präsentiert. ÖFFNUNGSZEITEN DER 6. AUTO EXPO GRENCHEN IN DER TENNISHALLE FREITAG, 23. MÄRZ 17 BIS 20 UHR SAMSTAG, 24. MÄRZ 10 BIS 20 UHR SONNTAG 25. MÄRZ 10 BIS 17 UHR

Roland Rüetschi, Geschäftsführer des Restaurants Tennischugele, sorgt während der Auto Expo für Speis und Trank.(Bild: mng)

TCS Grenchen ganz gross GRENCHEN Die Touring Club Schweiz (TCS) Regionalgruppe Grenchen war im bisher strengen Winter besonders oft im Einsatz. Dies liegt nicht nur am Wetter sondern auch an der Tatsache, dass Grenchen am meisten immatrikulierte Autos des Kantons Solothurn aufweist. Der Touring Club Schweiz (TCS) spielt im Strassenverkehr noch immer eine zentrale Rolle. Dies nicht nur wegen dem vergangenen strengen Winter, der unzählige Pannenopfer forderte, sondern auch aufgrund der Zunahme an immatrikulierten Fahrzeugen. Grenchen ist mit 11’157 immatrikulierten Autos kantonaler Spitzenreiter (zum Vergleich: 16 000 Einwohner). «Das ergibt – alle aneinander gereiht – eine knapp 50 Kilometer lange Kolonne», schmunzelt Reto Gasser, Präsident der TCS Regional-

gruppe Grenchen. Wie jedes Jahr tönt das Aktivitätenprogramm der TCS Regionalgruppe Grenchen auch im 2012 spannend. Highlights bilden der Slow up rund um Solothurn, das Freilichtspiel «Brönz» vom Verein Buechiwäger Freilichtspiele, diverse Fahrzeug-Tests und das Indoor-Kart-Rennen in Roggwil. Der traditionelle TCS-Jass hingegen gehört neu der Vergangenheit an; Jassleiter Matthias Fankhauser will etwas kürzer treten. Im Vorstand der TCS Regionalgruppe Grenchen gibt es zwei neue Mitglieder. Neue Aktuarin ist Nicole Allemann, neue Beisitzerin Corinne Meier. Den Rücktritt verkündet hat Trudi Schilt (seit 2007 Vize-Präsidentin und langjährige Verantwortliche für das TCS-Aktivitätenprogramm). Das Amt als Vize-Präsidentin übernimmt neu Vorstandsmitglied Susanne Schwiete. mng

Nicole Allemann (Aktuarin), Susanne Schwiete (Vize-Präsidentin) und Corinne Meier (Beisitz, von links) haben neue Vorstandsämter in der TCS Regionalgruppe Grenchen inne; Trudi Schilt (Aktivitätenverantwortliche, r.) hingegen tritt zurück.


spielend

SUDOKU gewinnen Gewinnen Sie 1 Gutschein à Fr. 25.–

Radio TV Reber, Pieterlen + 4 Kinotickets

1 Gutschein à Fr. 25.–

Schneider Reisen, Grenchen + 4 Kinotickets

Neuheiten eingetroffen!

letztes Spiel Die Gewinner

Hummer Festival

Die Lösung

bis 31. März 2012 Auf Wunsch und Vorbestellung bis ca. 3,8 kg Hummer aus Maine, USA

EINMAL MEHR GENIESSEN. Grenchner Hof | Robi’s Enoteca | Bahnhofstr. 6 | 032 622 71 71 info@grenchnerhof.ch | info@robis-enoteca.ch www.grenchnerhof.ch | www.robis-enoteca.ch

Marktstrasse 6 2540 Grenchen Telefon 032 653 27 91

ab Unterberg – Holzerhütte Ostern 2012 auf dem Unterberg: vom 5. bis 9. April 2012 ist die Bergstrasse wieder offen! Reichhaltiger Oster-Brunch am Ostersonntag und Ostermontag, 8. und 9. April 2012 ab 9.00 Uhr

So funktionierts Alle Zahlen von 1 bis 9 sind in jeder waagrechten Zeile und in jeder senkrechten Spalte je einmal unterzubringen. Auch jedes kleine 3 × 3 -Käs tchenquadrat darf nur je einmal die Zahlen 1 bis 9 enthalten. Viel Vergnügen!

Bistro Bambi

Ab sofort wieder Trotti-Plausch

Sudoku vom 23. Februar 2012

Neuhaus Lotti, Arch 1 Gutschein à Fr. 25.– Grenchner Chäsi + 4 Kinotickets

Neue Chance

Butter Häsli und Schöfli bis Ostersamstag!

EZIALIST

IHR KÄSESP

21 Tel. 032 652 53 Centralstr. 37 www.chaesi.ch

Erdbeerzeit im

Rudolf Fabienne, Selzach 1 Gutschein à Fr. 25.– Flugschule Grenchen + 4 Kinotickets

il r p A . 4 10. – 1 50% f u a k r e v Aus

Jetzt buchen

Telefonische Reservation erwünscht Fam. R. & V. Schneider, Rest. Untergrenchenberg Tel. 032 652 16 43, www.untergrenchenberg.ch Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Badeferien in Italien I I I

SRI LANKA-Spezialitäten

I I

Ab April: Spargeln in allen Variationen

I

Wöchentliche Abfahrten ab 2. Juni 2012 Super Kinderreduktionen Hotel nach Ihrer Wahl Mittwochsabfahrten im Juli 9 Tage .– ZF All-Inclusive-Angebote Fr. 445

ab

Rimini Badeferien mit Discofun & Partylife

Reiseziele: Bellaria, Igea Marina, Rimini, Riccione und Cattolica

LANGENDORF TEL. 032 618 11 55

GRENCHEN TEL. 032 653 84 60

Industriestr. 1 | 4513 Langendorf

Centralstr. 2 | 2540 Grenchen

www.schneider-reisen.ch

Einsendeschluss: Mittwoch, 4. April 2012 (Poststempel). Coupon bitte einsenden an: Grenchner Stadt-Anzeiger, MonatsSudoku, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen (Absender nicht vergessen). Die Preisgewinner werden direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Name:

Vorname:

Strasse:

Tel./Natel:

PLZ:

Ort:


13

Menschen

Nr. 12 | Donnerstag, 22. März 2012 IM STREIFLICHT: SPORTLEREHRUNG 2011 DER STADT GRENCHEN

Die Nacht der Grenchner Sportler

3

7 Athletinnen und Athleten – 37 Erfolge. Jeder von ihnen lebt für den Sport und wurde deshalb an der Sportlerehrung 2011 der Stadt Grenchen geehrt. Stadtpräsident Boris Banga unterstrich die Wichtigkeit des Sports, indem er Earl Warren, amerikanischer Bundesrichter im 20. Jahrhundert, zitierte: «Ich lese immer die Sportseite einer Zeitung zuerst. Die Sportseite berichtet über das, was die Menschen erreicht haben. Die Titelseite der Zeitung hingegen verzeichnet nur die Fehlschläge eines Menschen.» Eine besondere Ehre kamen der Uhrencup-Geschäftsleitung (Sascha Ruefer, Thomas Vogt, Urs Siegenthaler und Roger Rossier) und HansRudolf Zumstein zu: Erstere investierten viel Zeit und Energie in die Organisation des Uhrencups, Letzterer engagiert sich seit Jahrzehnten stark für den Schwingsport.

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Martina Niggli

Werden für ihre Verdienste in Sachen Sport geehrt (links): Sascha Ruefer, Thomas Vogt, Urs Siegenthaler (alle Mitglieder des Uhrencup-OK), Hans-Rudolf Zumstein (Schwingsport) und Roger Rossier (Uhrencup-OK).

Sportartenmix (links): Mario Belloni (Ski Alpin), Renato Schmitz (Tennisclub Grenchen) und Oliver Herzig (Mountainbike).

Damen vom Standortmarketing, Kultur und Sport (links): Jacqueline Demut, Leiterin Barbara Pestalozzi Kohler und Sandra Joye.

Beherrschen die Kunst des Kampfes (links): Marco Luca, Angelina Leisi, Keith Mader, Laura De Pasquale von der Karateschule Nippon.

Sie beherrschen das Einlochen: Hanspeter Künzi (kniend), Jürg Johner, Paul Vögeli, Sonja und Peter Viatte, Ursula Hirsbrunner und Michel Eggenschwiler vom Minigolf-Club Grenchen (stehend v.l.).

Die Strassenhockeyaner Simon Rindlisbacher, Stefan Rindlisbacher und David Fankhauser vom Klub Grenchen-Limpachtal (v.l.) posieren mit Ursula Vadagnin (Hundesport).

Schweizermeister im Fallschirmspringen (links): Véronique Kirchner, René Glücki, Sandra Siegenthaler und Karin Feldmann (alle Skydive Grenchen).

Grenchens Stadtpräsident Boris Banga (rechts) und Moderator Christof Gerber (Radio 32) stellen sich der Fotografin.

Ballett trifft auf Gewichtheber: Vera Brotschi mit Marcel Ingold (Mitte) und Andreas Schenk.

Drei Geehrte vom kynologischen Verein Grenchen (links): Brigitte Schilt, Renate Carigiet und Yannick Boutellier. ●

● ●

DIE FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Ort: Parktheater, Grenchen. Gäste: Geehrte Sportlerinnen und Sportler, Angehörige, Interessierte. Stimmung: Heiter. Highlights: Tanz-, Schwinger- und Skydive-Auftritte. Kulinarik: Reichhaltiger Apéro. Hinweis: Alle Bilder auch unter www.grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite

● ● ● ● ●

● ● ��� ● ●

● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Lassen sich die Sportlerehrung nicht entgehen: Rolf Lüdi (Präsident Tennisclub Grenchen, l.), Bruno Huber (Leiter «Das Andere Lager»).

Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60.

Expertinnen im Trampolinspringen: Tabea Grossenbacher (l.) und Nicole von Känel (beide Turnverein Grenchen).

● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●


14

Agenda

Donnerstag, 22. März 2012 | Nr. 12

alt & jung

Hot

I

ch esse gerne pikant. Viele sagen sogar ich esse gerne scharf, viel zu scharf. Doch das möchte ich nicht behaupten, auch wenn ich vorwiegend mit Chili würze und mit den verschiedenen Pfeffersorten nicht eben sparsam umgehe. Doch seit einigen Wochen weiss ich, so scharf wie ich gerne esse, ist höchstens pikant. Und das kam so. Ich habe einen Bekannten aus Indien. Er führt ein indisches Restaurant und ist auch an diversen Festanlässen immer wieder anzutreffen. Seine Gerichte sind ein Traum, sein Curry ein Gedicht. Er kocht zwar nicht unbedingt scharf, doch schliesslich kocht er für Schweizer, da muss man sich anpassen.

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

Doch bei seinen Gerichten ist immer auch eine Sauce dabei, die es in sich hat. Zwei, drei Esslöffel ins Essen; nun ist es so richtig scharf. Vor einigen Wochen traf ich ihn auf dem Markt. Er war gerade daran ein Curry zu essen. «Ich möchte genau das haben, was du isst», sagte ich. «Das kannst du nicht essen», entgegnete er, «ist viel zu scharf». Doch ich gab nicht auf, bis er einen Löffel holte, und mir ein wenig von seinem Essen zu kosten gab. Verdammt war das scharf. Zuerst bekam ich fast keine Luft mehr, dann brannte die Mundhöhle, die Augen fingen zu tränen an und ich rang nach Luft. Genau in diesem Moment kam sein neunjähriger Sohn. Nahm einen Löffel, fühlte ihn bis oben hin, steckte ihn in den Mund und ohne die geringste Regung sagte er zu seinem Vater: «Ich will auch davon.» Seither weiss ich: Ich esse gerne pikant – scharf ist anders...

MEHR SONNE IM KAKADU! 

2 topmoderne Ergoline-Solarien Tarif: 5 Minuten = Fr. 5.–  Grössere Räume und bessere Lüftung  Ohne Voranmeldung  Durchgehende Betreuung!

Paul-Georg Meister



www.kakadu.ch DIE NEUE

KOLLEKTION IST DA!

FRÜHLING/SOMMER 2012

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 22. MÄRZ 7.00: Papiersammlung. Ganze Stadt. 19.30: «10 Jahre Deutsch-Integrationskurse mit Kinderbetreuung für Frauen in Grenchen». Jubliäumsfeier des Vereins Granges Melanges. Das Rahmenprogramm gestalten der Chor der Nationen und Frauen aus dem aktuellen Konversationskurs. Eintritt frei. www.granges-melanges.ch Parktheater (Foyer), Lindenstrasse 41.

20.00: Schopfbühne Grenchen mit «Diable d’homme». Eine Komödie von Robert Lamoureux. Schopfbühne, Schützengasse 4. Vorverkauf: Coop Vitality Apotheke, 032 652 72 72

17.00: Schopfbühne Grenchen mit «Diable d’homme». www.schopfbuehne.ch Schopfbühne, Schützengasse 4. Vorverkauf: Coop Vitality Apotheke, 032 652 72 72

20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

MONTAG, 26. MÄRZ 19.00: Musizierstunde der Musikschule Grenchen. Schulhaus IV (Aula), Schulstrasse 35.

LENGNAU

DIENSTAG, 27. MÄRZ

8.00–14.00: Ostermärit des Gemeinnützigen Frauenvereins Lengnau. GenoApotheke (Parkplatz), Bürenstrasse 1.

SAMSTAG, 24. MÄRZ 9.30: Treffen von geschiedenen und getrennt lebenden Männern mit ihren Kindern. Gemeinsames Frühstück. Anmeldung: 032 652 41 60. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. 13.00–17.00: «Tag der offenen Tür» der Waldspielgruppe Mooswichteli. Einblick in die Arbeit mit den Kindern in der Waldspielgruppe. www.mooswichteli.ch Beim Vitaparcours, Romontstrasse. 15.00–17.00: Märchentheater Fidibus mit «König Drosselbart». Dialekt, ab 4 Jahren. Tageskasse ab 14 Uhr. Parktheater, Lindenstrasse 41. Vorverkauf: www.maerchentheater.ch

19.00: Bandkonzert der Musikschule Grenchen. Eintritt frei. Schulhaus IV (Aula), Schulstrasse 35.

SONNTAG, 25. MÄRZ

20.00: Generalversammlung des Gewerbeverbandes Grenchen. www.gvg-grenchen.ch Parktheater (Restaurant), Lindenstr. 41.

9.35: Wanderung der Naturfreunde Grenchen von Kerzers bis Aarberg. Anmeldung bis 23. März: Margrit Hegelbach; 032 652 74 18; 079 660 82 11. Bahnhof Grenchen Süd.

DONNERSTAG, 29. MÄRZ

10.15: Jugendmusik-Matinee der Musikschule Grenchen. Kollekte. Parktheater, Lindenstrasse 41.

20.00: Leo Wundergut & JetSetSingers. www.wundergut.com Parktheater, Lindenstrasse 41. Vorverkauf: Buchhandlung Lüthy + Stocker, 032 653 14 89; www.parktheater-grenchen.ch

15.00: «Fassaden – Gesichter einer Stadt». Führung mit Rebekka Meier. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

● ● ●

> EINSENDUNGEN

● ●

● ● ●

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Forty Examples». Die Sammlung der Stiftung Kunsthaus Grenchen in 40 Beispielen. Bis 22. April. «Raffaella Chiara – Erre». Bis 22. April. Chiara lässt ungekannte Welten entstehen: Bildwelten, die geprägt sind von Transformationen und Überlagerungen. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

Ausflugstipp: Jugendmusik-Matinee und Bandkonzert

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Von Grenchen ins All – 100 Jahre Fortis». Bis 8. September. Die Entwicklung der regionalen Uhrenindustrie am Beispiel der Geschichte der Fortis. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr

Foto: ZVG

● ● ● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Am Sonntag, 25. März, ist es wieder soweit: Die Jugendmusik spielt zum Matinee-Konzert auf. Dies unter der gewohnt souveränen Leitung von Ueli Steffen. Die rund 50 Jugendlichen haben so viele Stücke wie noch nie vorbereitet und bieten in einem anspruchsvollen Konzert einen bunt gemischten Strauss von Klängen. Arrangements aus Filmmusik, sinfonisch komponierte Werke wie auch fetzige Rockmusik von Queen zeigen die Vielseitigkeit der jungen Leute. Die Beginners Band und die Juniors Band eröffnen das Konzert. Wer in der Musikschule ein BandInstrument spielt, hat am 27. März die Gelegenheit, sein Können auf der

Bühne in der Aula IV zu zeigen. Gitarre, Keyboard, Bass und Schlagzeug werden in verschieden Formationen und Gruppen zu hören sein. Das Programm umfasst Blues, Pop, Rock und Hip-Hop. Eine groovige Unterhaltung ist garantiert! Jugendmusik-Matinee Sonntag, 25. März, 10.15 Uhr Parktheater Grenchen Eintritt frei, Kollekte Bandkonzert Dienstag, 27. März, 19 Uhr Schulhaus IV (Aula), Zentrum Grenchen Eintritt frei


gsa_kw12_b_2012