a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen

PARIS

LA BIOSTHETIQUE ®

17. März 2011 | Nr. 11 | 72. Jahrgang

Bettlachstr. 7 Am Marktplatz • 1. Stock Grenchen • Tel. 032 652 70 20

Grosse Frühlingsausstellung

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

1. 4. 2011 von 13.30 bis 18.00 Uhr

Freitag, 25. März 2011, 20.00 Uhr

2. 4. 2011 von 9.00 bis 17.00 Uhr

Swiss Army Brass Band

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

● ● ●

> IN DIESEM STADTANZEIGER

● ● ●

● ● ● ● ●

Im Streiflicht: Die Ausstellung der Hugi-Küchen AG.

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

Ich möchte mich bei meiner Kundschaft für ihre Treue und Unterstützung recht herzlich bedanken!

● ● ● ●

● ●

● ●











6 Jahre Bluemezauber Bettlach! Samstag, 19. März 2011







Bei Abgabe dieses Inserates wartet am Samstag eine Überraschung auf jeden Kunden. Ich freue mich über Ihren Besuch.









Ihre Michelle Ettler Bluemezauber Erlimoosstrasse 5 · 2544 Bettlach 032 645 10 55 · info@bluemezauber.ch www.bluemezauber.ch

























Ticketverkauf: Buchhandlung Lüthy Bettlachstrasse 8 · Grenchen · Telefon 032 653 14 89 Oder unter www.parktheater-grenchen.ch/ticketing Preise: Fr. 30.– bis Fr. 35. –



www.parktheater-grenchen.ch



Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75

Brass Band Schweizer Armeespiel Die Swiss Army Brass Band besteht aus Spitzenbläsern der Schweizer Brass Band Szene. Musikalische Leitung: Major Philippe Monnerat Ein Ohrenschmaus der Superlative! www.militärmusik.ch



City-Garage

PA R K T H E AT E R GRENCHEN



Voranzeige: 24., 25. und 26. März 2011

GOLDSCHMIEDE ISELI seit über 20 Jahren

Frühlings-Degustation

ANKAUF VON ALTGOLD

Wy-Huus Glaus 032 652 25 45

Vergleichen Sie immer zuerst unsere Offerte, bevor Sie zu günstig verkaufen! Immer die besten Preise. Tägliche Preisanpassung. Bettlachstrasse 17, 2540 Grenchen Tel./Fax 032 652 21 08

Friedhofstrasse 49–51 wyhuus.glaus@besonet.ch

2540 Grenchen www.wy-huus.ch

DAS PORTRÄT

Der Physiotherapeut JAN HERMAN VAN MINNEN kam 1978 als ausgebildeter Physiotherapeut von Holland in die Schweiz und blieb in Grenchen «hängen». Seither hat er vielen Menschen geholfen – anfangs Jahr musste er sich selbst helfen lassen. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

E

in Arzt wird krank – unmöglich! Ein Physiotherapeut muss ein Knie- oder Hüftgelenk auswechseln lassen. Undenkbar! Das ist natürlich Unsinn. Der jüngste Beweis dafür ist der Grenchner Physiotherapeut Jan Herman van Minnen – ein international ausgewiesener Fachlehrer für manuelle Therapie. Er musste am 3. Januar dieses Jahres ein Hüftgelenk ersetzen lassen. Und im Februar war er bereits wieder auf dem E-Bike anzutreffen. Van Minnen ist kein Spinner, der meint, er müsse sich und der Welt etwas beweisen. Er hat nur das gemacht, was eigentlich alle vor einer Gelenkoperation tun sollten: Sich mental und vor allem physisch darauf vorbereiten. Für den 55-Jährigen bedeutete die schnelle Rehabilitation einen angenehmen Effekt. Er kann nun noch intensiver auf die Bedürfnisse seiner Patienten eingehen. Ein Porträt in dieser Ausgabe.

Planung/Ausführung Wohn-, Spiel-, Natur-, Stein- und Dachgärten Feucht-/Trockenbiotope Dachbegrünungen Lärm- und Sichtschutz Natürliche Grünflächen

Jan Hermann van Minnen, Physiotherapeut aus Grenchen, kann dank eigener Erfahrung noch besser auf die Bedürfnisse seiner Patienten eingehen.

Gartenbau-Architektur Telefon Fax Fachbetrieb

2540 Grenchen 032 652 76 52 032 652 35 46 VSG


Kleines Inserat, grosse Wirkung.


Amtliche / Kirche

Nr. 11 | Donnerstag, 17. März 2011

3

Pro-Seniuter Schweiz Gründungsversammlung des gemeinnützigen Vereins Pro-Seniuter Schweiz mit Apéro und dem Musiker Jerry Dienstag: 22. März 2011, 19.30 Uhr im Ratssaal des Parktheaters Grenchen Sie sind dazu herzlich eingeladen!

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach

Im Rahmen der ökumenischen Suppentage laden wir Sie herzlich ein zu einem feinen Pasta-Essen. Der Erlös aus diesem Gemeinschaftsanlass kommt den Projekten von «Brot für alle» und «Fastenopfer» zugute.

Alkoholprobleme? Anonyme Alkoholiker AA Hotline 0848 848 885 www.anonyme-alkoholiker.ch

Samstag, 19. März, ab 11.00 Uhr im Saal des Kirchgemeindehauses Markus, Bettlach


5

Grenchen

Nr. 11 | Donnerstag, 17. März 2011

Experte für manuelle Therapie GRENCHEN Physiotherapie wird in der Schweiz nach wie vor mit holländischen Spezialisten in Verbindung gebracht. Der Grenchner Physiotherapeut Jan Herman van Minnen verrät im Porträt unter anderem, warum das so ist.

Grenchner Stimme

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

BEATRICE CORTI

● ● ● ●

● ● ● ●

● ●

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

S

● ● ●

● ● ● ● ●

S

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Jan Herman van Minnen, der Fachmann für Physiotherapie, bei der Arbeit in seiner Praxis in Grenchen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

die Liste holländischer Physiotherapeuten in der Schweiz nach wie vor lang ist. Als Jan Herman van Minnen 1978 in die Schweiz kam, arbeitete er am Bürgerspital in Solothurn und lebte in Solothurn, Riedholz und Rüttenen. 1990 zog es ihn dann endgültig vor die Tore Grenchens. Er erwarb in Bettlach ein eigenes Heim und führte fortan in Grenchen eine Praxis. Seine Philosophie über Physiotherapie entwickelte sich schnell einmal zu neuen Wegen. Von der früher noch verstärkt angewandten Wärme- oder Elektrotherapie hat er sich abgewandt und sich auf manuelle Therapie

spezialisiert. Mit dieser Methode wird mit einer manuellen Untersuchung eine Ableitung über die Ursache und Störung sowie über die Art und Lokalisation der betroffenen Struktur (Gelenk, Muskel, Nerv) erarbeitet. Der Patient muss auch selbst aktiv werden. Van Minnen: «Ich kann die diagnostizierten Beschwerden so weit lösen, dass der Patient mit einfachen Übungen den Heilungsprozess selber beschleunigen kann.» Weil er sich anfangs Jahr ein neues Hüftgelenk einsetzen lassen musste, schlüpfte er selbst in die Rolle des Patienten. «Das war eine gute Erfahrung für mich.» Van Minnen liess sich während sechs Jahren zum Fachlehrer für manuelle

Therapie nach dem Maitland-Konzept ausbilden und unterrichtet regelmässig in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Das Leben in Grenchen gefällt dem gebürtigen Holländer. Er sagt: «Meine Heimat ist Friesland, daheim bin ich am Jurasüdfuss». In Grenchen «hat es zwei Bahnhöfe, einen Flughafen, die Witi und den Berg. Was wollen wir mehr?» Die Natur erlebt er täglich auf seinem Arbeitsweg mit dem Rad. «Regelmässige Bewegung ist die beste Therapie», sagt er. Der Mensch werde nicht mit einer schlechten Haltung geboren. Er nehme viel zu lange eine schlechte ein. - Recht hat er!

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

AUFGEFALLEN

Senioren entdecken den Computer Der neue und schweizweite Verein Pro Seniuter Schweiz feiert am Dienstag, 22. März mit seiner Gründungsversammlung im Parktheater die eigene Geburt. Der gemeinnützige Verein öffnet Seniorinnen und Senioren mit Kursen und individueller Unterstützung das Tor zur Computerwelt – ganz nach dem Motto «Wir helfen uns». Durch Sensibilisierung, stufengerechte Kurse mit maximal sechs Teilnehmenden, Selbsthilfe in «Computerias» (Treffpunkte in verschiedenen Schweizer Städten) und individuellem Support sollen über 60-Jährige Hemmschwellen bei der Computerarbeit abbauen. Das Angebot von Pro Seniuter Schweiz ist in dieser Kombination landesweit einzigartig. Gründer und Geschäftsführer von Pro Seniuter Schweiz ist der Grenchner Urs Zimmermann. Boris Banga, Stadtpräsident von Grenchen, hat ihn unterstützt und agiert zukünftig als Vereinspräsident.

DROPA DROGERIE ARNOLD, GRENCHEN

● ● ● ● ●

Nur Gutes für die Haut

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

GRENCHEN Der Jungbrunnen bleibt nach wie vor ein Wunschtraum. Aber gute Pflege der Haut macht auch jünger. Bis zum 2. April steht die DROPA Drogerie Arnold ganz im Zeichen von Estée Lauder. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

G

eschäftsführer Markus Arnold von der DROPA Drogerie Arnold schmunzelt: «Was darf es sein? Eine Tages- und Nachtcrème von Estée Lauder für 1500 Franken?» Ja, das gibt es tatsächlich und soll an der Zürcher Bahnhofstrasse ein Renner sein. In Grenchen ticken die Uhren noch etwas bescheidener. Die wirkungsvolle Basispflege für die Haut von Estée Lauder gibt es in der DROPA Drogerie Arnold natürlich auch viel günstiger.

● ●

Vom 21. März bis 2. April 2011 steht die Grenchner Drogerie ganz im Zeichen des traditionellen Hauses Estée Lauder. Vorgestellt wird die ganze Palette, vor allem aber die neue Formel von Advanced Night Repair. Täglich besteht die Möglichkeit, sich vor Ort über die grosse Palette von Estée Lauder Auch für Männer ist ein Pflegeprodukt Balsam für die Haut. beraten zu lassen Drogistin Pia Wenger macht bei Geschäftsführer Markus und Produkte zu Arnold den Test. testen. Für den Freitag, 1., und Samstag, 2. April 2011 oder Beratungstermin bei Visagistin kann bereits jetzt einen Schmink- Denise Anderegg reserviert werden.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Premiere: Die Computeria Grenchen findet am Dienstag, 29. März von 14 bis 16 Uhr das erste Mal statt. Thema wird sein: Hilfe zur Selbsthilfe am PC und die Beantwortung von Computer-Fragen. Alle Teilnehmenden entrichten lediglich einen Unkostenbeitrag von 15 Franken. Weitere Treffen in Grenchen finden jeweils am letzten Dienstag des Monats um 14 Uhr im Parktheater statt. Die Computeria Grenchen ist Mitglied des Vereins Computerias Schweiz. Pro Seniuter Schweiz wurde in Zusammenarbeit mit Pro Senectute gegründet. Weitere Informationen unter www.computeria-grenchen.ch oder Tel. 032 530 10 77 (U. Zimmermann).

Weltmeister in Grenchen JOSEPH WEIBEL (TEXT)

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

GRENCHEN Unter den 20 000 Besucherinnen und Besuchern am 4. HeliWeekend auf dem Grenchner Airport war auch Skiweltmeister – 2007 in Are – Daniel Albrecht. Der Walliser zeigte sich wie die restlichen Besucher und Besucherinnen jedenfalls begeistert von den 100 Helikoptern in allen Grössen und Formen aus dem In- und Ausland.

● ● ●

o nicht - wie dann? Dies hat sich manch Grenchner gefragt, als er von den Quereleien der bürgerlichen Parteien und dem Stadtpräsidenten erfahren hat. Als dann erst noch das unter die Gürtellinie und niveaulose Interview in Tele M1 ausgestrahlt wurde, habe ich mich für beide Kontrahenten geschämt. Wo sind wir gelandet? Die Stadt Grenchen und ihre Bewohner haben es nicht verdient, durch diesen Streit nach aussen ein so schlechtes Bild abzugeben. Haben wir doch viele fleissige, ehrliche und für die Stadt einstehende Menschen. Viele setzen sich täglich für Grenchen ein, wie zum Beispiel das Gewerbe, Granges Mélanges, das Amt für Kultur, Grenchen Tourismus und wir alle, die stolz sagen: »Ich komme von Grenchen.» Ich selber fühle mich rundum wohl in Grenchen. Obwohl: Als ich vor über 30 Jahren nach Grenchen kam, konnte ich der Stadt nichts abgewinnen, im Gegenteil. Ich wollte höchstens ein Jahr hier bleiben. Daraus sind viele Jahre geworden, in denen ich Grenchen lieben gelernt habe und sicher nicht mehr hier weggehen möchte. Grenchen bietet uns ein Naherholungsgebiet, von dem Viele nur träumen können. Der Weitblick vom Grenchenberg zu den Bergketten des Berner Oberlandes. Die Skipisten laden zum Skifahren ein und die verschiedenen Restaurants zum verweilen. Aber ebenso charmant ist die «Witi» mit ihren vielen Wegen, die uns immer wieder neue Stimmungen erleben lassen. Unsere Sportstätten, die weit herum bekannt sind, locken Menschen aller Altersgruppen nach Grenchen. Besuchen Sie mit mir meine Lieblingsorte in der Stadt: Der Marktplatz, der beim Weihnachtsmarkt, dem Grenchner Fest und dem Wochenmarkt ein Ort der Begegnung ist. Obwohl er an Feiern fast aus allen Nähten platzt, gibt er einem das Gefühl von Zusammengehörigkeit. Es herrscht immer eine gute Stimmung und lädt viele zu einem «Schwatz» ein. Mein absoluter Liebling ist die blaue Bertha – Sinnbild für das Matriarchat, der Urmutter, die uns Wohlsein vermittelt. So wie die blaue Bertha Wohlsein versprüht, so wohl ist auch mir und vielen Grenchnern!

eine Gruppenpraxis, die er mit zwei weiteren Berufskollegen führt, befindet sich seit einigen Jahren im Grenchner Postmarkt. Selbstständig gemacht hat sich der 55-jährige Jan Herman van Minnen aber bereits vor 24 Jahren. Seine Heimat im holländischen Friesland liegt achteinhalb Autostunden von der Schweiz entfernt. 1978 kam er in die Schweiz, mit der Absicht, seinen erlernten Beruf als Physiotherapeut für ein Jahr im Ausland praktisch auszuüben. Er blieb «hängen». Unter anderem auch an seiner heutigen Frau Adi, die in der Gruppenpraxis die Administration führt. Wir wollen von ihm wissen, warum die Holländer als Physiotherapeuten noch heute sehr geschätzt sind? «Ganz einfach», sagt Jan Herman van Minnen. «Schon vor über 40 Jahren wurde in meiner Heimat die Physiotherapieausbildung an einer Fachhochschule mit einer vier Jahre dauernden Ausbildung angeboten. Seit 1995 findet man in der Schweiz eine gleichwertige Ausbildung.» Das erklärt natürlich den Umstand, dass

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

BEATRICE CORTI, EHEMALIGE CVP-PRÄSIDENTIN AUS GRENCHEN, SPENDET IHR HONORAR VON 100 FRANKEN AN DAS WOHNHEIM SCHMELZI.

● ●

Ganze 620 Passagiere hatten an den zwei Tagen einen Rundflug mit einem Helikopter gebucht.

Daniel Albrecht ist am 4. Heli-Weekend in Grenchen ein begehrter Mann für junge Autogrammjäger.(Bild: Markus Beer)

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●


Rückenschmerzen 70'000 Menschen in der Schweiz haben Morbus Bechterew. Und Sie?

Dominique Adam, Tänzerin

IMPRESSUM

Heute inserieren, morgen profitieren.

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.gsa-online.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: Vogt-Schild Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Redaktion: Joseph Weibel, Redaktionsleiter und Martina Niggli, 032 652 66 65, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: Vogt-Schild Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: www.gsa-online.ch mm sw CHF -.75 / mm farbig CHF 1.15 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 21 653 Ex. Copyright: Vogt-Schild Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

Aargauer Zeitung AG, AZ Anzeiger AG, AZ Crossmedia AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Vertriebs AG, Media Factory AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Berner Landbote AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Radio Argovia AG, Radio 32 AG, Radio 32 Werbe AG, Solothurner Zeitung AG, Tele M1 AG, TMT Productions AG, Vogt-Schild Anzeiger AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


NEWS GRENCHEN

Froschwanderungen Seit einigen Tagen sind im Bereich der Allmendstrasse, vor allem zwischen dem Hofweg und der Kastelsstrasse (Reservoir «Studen»), neue Froschwanderungen zu beobachten. Die Stadt Grenchen bittet alle Fahrzeuglenker, bis Ende April die Fahrten zwischen 19 und 7 Uhr auf dieser Strecke auf das Notwendigste zu beschränken und mit der nötigen Aufmerksamkeit und in Schritttempo zu befahren.

BETTLACH

Von und für Kinder Am Sonntag, 20. März, präsentiert der Familienverein Bettlach um 16 Uhr das 5. Kinderkonzert. Zu Gast in der Mehrzweckhalle Büelen ist in diesem Jahr die Band „Karton“. Am 19. März findet am selben Ort von 10 bis 13 Uhr die Kinderkleiderbörse statt.

GRENCHEN

Sonntagsforum Das Sonntagsforum am Sonntag, 20. März, setzt sich mit «Senioren und Computer» auseinander. Wo? Um 11.30 Uhr in der Musigbar. Referenten sind: Boris Banga, Stadtpräsident und Präsident «Pro Seniuter» und Urs Zimmermann, Geschäftsführer «Pro Seniuter». Der Eintritt ist frei.

7

Seeland / Grenchen

Nr. 11 | Donnerstag, 17. März 2011

Gegen «fliegende» Abfälle

NEWS

ARCH Falsche Abfallentsorgung – auch Littering genannt – ist weltweit zur Gewohnheit geworden. Die Gemeinde Arch will mit der Dorf- und Waldreinigung am kommenden Samstag dieser Tendenz entgegenwirken. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

GRENCHEN

F

rüher, als es noch keine Kehrichtverbrennungsanlagen und Mülldeponien gab, landeten Flaschen, Elektronik, Pneus, Verpackungen und andere Abfälle im Wald. Heute ist man in dieser Hinsicht gut ausgerüstet – und doch werden weltweit immer mehr Abfälle illegal auf Strassen, öffentlichen Plätzen oder in der Natur entsorgt. Die öffentliche Hand zahlt jedes Jahr 200 Millionen Franken für die Säuberung der Städte und Dörfer. Dies zeigt eine Studie im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) zum Thema «Littering». Vor acht Jahren hatte das Dorf Arch genug von Littering. Die Bevölkerung tat sich zusammen und führte eine neue Tradition ein: Die jährliche Dorf- und Waldreinigung. Sie findet diesen Samstag von 8 bis 12 Uhr erneut statt. Das Sammeln von Pet-Flaschen, Pneus, Zigaretten und Abfall von Fast-Food-Liebhaber bringt die

Circus Royal Gratistickets Der Circus Royal gastiert vom 1. bis 3. April in Grenchen beim Schwimmbad. Die Vorstellungen finden am Freitag, 1. April, um 15 und 20 Uhr, am Samstag, 2. April, um 15 und 20 Uhr sowie am Sonntag, 3. April, um 11 und 15 Uhr statt. In der nächsten Ausgabe des Grenchner Stadtanzeiger vom 24. März sind Freitickets beigefügt.

Martin Schwab plant und koordiniert die Waldaufforstung. Im Hintergrund sind die vor einigen Jahren während einer Waldreinigung gepflanzten Bäume sichtbar. Bevölkerung zusammen. «Es helfen jeweils 50 bis 70 Personen mit», freut sich Christian Kurth, Gemeindeschreiber von Arch und Mitverantwortlicher der Dorfreinigung. Dabei werden zwei Gruppen gebildet: Die eine säubert das Aare-Ufer, die Dorfstrassen und die öffentlichen Areale; die andere begibt sich in den Wald. Während die Teilnehmer im Dorf das Weggeworfene in Säcken sammelt und jene von Gemeindearbeiter mit Fahrzeugen abtransportieren lassen, forstet man im Wald neue Plätze auf. «Bevor das Aufforsten beginnen kann, müssen die besagten Plätze aufgeräumt werden», erklärt Martin Schwab, Unternehmer und

Mitverantwortlicher der Waldreinigung. Diesen Samstag seien vier Plätze zu bearbeiten. Schwab: «Auf die Räumung folgt das Aufforsten. Geplant ist das Pflanzen von 500 Eichen und 300 Buchen.»

GRENCHEN

«the nightingales» spielt in Grenchen

Nach der Arbeit die Belohnung. «Der kulinarische Abschluss ist das Tages-Highlight», lacht Martin Schwab. Beim Waldhaus isst man «Militärchäässchnitte», Salat oder ein «Waldfest».

Die Mazzini Stiftung Grenchen lädt am Samstag, 26. März, um 20 Uhr im Saal Girard Bachtelen zum Konzert ein. Es spielt «the nightingales» mit ihrem neuen Programm «I üsem Huus». Das neunköpfige Vocal-Ensemble aus Solothurn feiert so das 20-jährige Bestehen der Band.

Ziel ist es, einen nachhaltigen Wald als öffentliches Gut zu schaffen. Nur gemeinsam ist dies möglich. Arch geht als gutes Beispiel voran.

IM STREIFLICHT

Premiere mit Bravour gemeistert

«

Wir haben die Erstvorstellung erfolgreich gemeistert», freute sich Regisseur Peter E. Wüthrich. Die acht Darsteller haben die Komödie «Und das am Hochzeitsmorgen» mit viel Elan und Professionalität aufgeführt. Manuela Heeb, Pia Schild, Benjamin Obrecht, Felisa del Rio, Robert Koch, Daniel Saur, Evelyne Christen und Bruno Meier sorgten mit der Komödie um die Familie Jaberg für viel Begeisterung.

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Martina Niggli

Verdienter Applaus: Die acht Darsteller glänzen an ihrer Premiere vom Stück «Und das am Hochzeitsmorgen». Die witzige Komödie und die professionelle Inszenierung lassen das Publikum beherzt lachen.

Stolz wie Oskar (links): Daniel Saur alias «Beat Klein» mit Gattin Caroline Saur, Max Heeb und Regisseur Peter E. Wüthrich.

Familie im Glück (links): Sereina Koch, Marina Tschaggelar, Robert Koch alias «Manfred Jaberg» mit Gattin Gabriella.

Fröhliche Frauenrunde (links): Madeleine Heeb, Manuela Heeb alias «Sandra Jaberg», Caroline Saur.

Sind gemeinsam stolz (links): Nicole und Cédric Jeannerat, Pia Schild alias «Anita Jaberg» und Lilian Jeannerat, Kostümverantwortliche. ●

● ●

FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Gastgeber: Schopfbühne Grenchen. Gäste: Theaterfreunde, Angehörige, Familien. Highlight: Eine gelungene Premiere. Stimmung: Aufgeräumt. Apéro: Leckere Häppchen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Evelyne Christen, das Charleston-Girl Polly (2.v.l.), mit Partner Roger Fasolin (links), Mutter Erika Christen und Sandra Siegfried.

Beeindruckte Gäste(links): Brigitta Schnurrenberger, Andreas Möri, Felisa del Rio alias «Georgette» und Jakob Schnurrenberger.

● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●


ExpoGreenchen

Tennishalle Grenchen

Auto

· GEWERBEAUSSTELLUNG · EVENTS · SHOWS · UNTERHALTUNG · RUND UMS AUTO ·

Die grösste Autoausstellung im Mittelland

Freitag, 18. März 2011 Samstag g, 19. März 2011 Sonntag g, 20. März 2011

17.00 – 20.00 Uhr 10.00 – 20.00 Uhr 10.00 – 17.00 Uhr

H. J. Schürch

Stefan Buser

Bielstrasse 1, 2544 Bettlach Tel. 032 645 22 10, Fax 032 645 26 54 www.fiatfrei.ch

Spenglerei

Spritzwerk

turben garage ag bellach

Lengnaustrasse 1, 2543 Lengnau Tel. 032 652 25 65, Fax 032 652 25 20 car-tannhof@bluewin.ch

Stefan Ingold

Beat Thomi

Unfallreparaturen

Gewerbestrasse 27, 4512 Bellach Tel. 032 617 31 31, Fax 032 617 31 37 info@turbengarage.ch www.turbengarage.ch

Garage Schnider GmbH Garage Schnider GmbH Bielstrasse 52, 2544 Bettlach Tel. 032 645 22 22, Fax 032 645 28 02

Postmarkt-Kirchstr. 1, 2540 Grenchen Tel. / Fax 032 652 05 75, info@moebel-maerit.ch

Pascal Algieri Herbert Schuhmacher Peter Moll & Daniel Molliet

Carosserie Luzernstrasse 102, 4552 Derendingen Tel. 032 682 40 50 / 51, Fax 032 682 12 45 hjsag@bluewin.ch, www.hjsag.ch

Stefan Schnider

Jurastrasse 15, 3294 Büren an der Aare Tel. 032 351 11 28, Fax 032 351 46 23 juragaragepeter@bluewin.ch

Stefan von Däniken

GARAGE VON BÜREN AG Skoda Servicepartner Kirchstrasse 58, 2540 Grenchen Tel. 032 652 77 01, www.garagevonbueren.ch

Stefan Mumenthaler

Roland Rüetschi Franziska Donauer

Velo-Süd Gmbh, Peter Moll & Daniel Molliet Güterstrasse 15, 2540 Grenchen, Tel. 032 652 04 87

Jura-Garage Peter

Carrosserie Tannhof

Birkenweg 1/7, 2543 Lengnau Tel. 032 652 61 30, Natel 079 356 28 29 th.huebscher@bluewin.ch

Schnell Gut Kreativ |

|

Hanspeter Baldes Rötistrasse 27, 2540 Grenchen Tel. 032 645 25 70 www.plattenfix.ch, info@plattenfix.ch

Stéphane Dürig

Garten- und Forstgeräte

Bielstrasse 48, 2544 Bettlach, Tel. 032 652 72 12, Fax 032 653 00 42, www.xerop.ch, info@xerop.ch

Garage Frutig Solothurnstrasse 74, 2540 Grenchen Tel. 032 652 85 51

Jürg Frutig

Plattenfix

Hübscher

Ernst Reubi

Bielstrasse 34, 2543 Lengnau Tel./Fax 032 652 51 06

Hanspeter Baldes

Garage Arni GmbH

Daniel Arni

Import + Handel mit Maschinen und Apparaten

Rolf Hübscher

Philippe Viatte

XEROP-Import

Sonja Hofstetter

Leimenstrasse 7, 2540 Grenchen Tel. 032 652 60 30 www.garagethomi.ch garagethomi@bluewin.ch

Bielstrasse 144, 2540 Grenchen Tel. 032 653 87 87, Fax 032 653 87 88 www.garage-algieri.ch

Zürich Versicherungen Bettlachstrasse 8, 2540 Grenchen Tel. 032 654 80 30, Fax 032 654 80 31

Jura-Garage O. Frei Bahnhofstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 652 62 62, Fax 032 652 62 63 info@ep-digirama.ch

garage-algieri

Jürg Peter

Andre Poschung André Schneeberger

Bielstrasse 56 · 2544 Bettlach Tel. 032 645 42 24, Natel 079 425 32 89

René Kuert

Solothurnstrasse 105, 2540 Grenchen Tel. 032 652 60 70, braendliag@bemo.ch

Leuzigenstr. 5, 2540 Grenchen Tel. 032 645 42 43, teamgarage@bluewin.ch

Oliver Frei

GARAGE BRÄNDLI AG

Beatrice Antener

Bifang Auto AG, Bielstrasse 14, 2542 Pieterlen Tel. 032 377 30 30, Fax 032 377 20 14 info@bifanggarage.ch

Moto Poschung Bürenstrasse 27, 3296 Arch, Telefon 032 679 09 01

Sascha Brändli

Auto Moto Antener GmbH

Solothurnstrasse 154 2504 Biel Tel. 032 342 32 71 Fax 032 342 32 73 info@auto-moto-antener.ch

Hansjörg Fux

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


10

Immobilien

Donnerstag, 17. März 2011 | Nr. 11

VERMIETEN 3-Zimmer-Wohnung renoviert im Zentrum von Grenchen MZ Fr. 765.– inkl. NK! Telefon 079 250 39 40

Bettlach Zu vermieten ab 1. April 2011 an der Hohlen Gasse 1, EG, frisch renovierte

2½-Zimmer-Wohnung 53 m², gedeckter Sitzplatz, Parkettboden, Lift, allg. Aufenthaltsraum, ruhige Lage. Mietzins ab Fr. 1019.– mtl. (Miete einkommensabhängig WEG-Projekt) Jürg Möri Consulting AG, Grenchen Telefon 032 652 50 70 Grenchen, Solothurnerstrasse 173 Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

3½-Zimmer-Wohnung 1. OG, Fr. 890.– exkl. HK/NK Akonto Parkett im Wohnzimmer, Plattenboden im Korridor, neue Küche und Bad/WC, Balkon, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe, Bushaltestelle direkt vor dem Haus. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Zu vermieten an der Simplonstrasse, Grenchen in 6-Familienhaus

3-Zimmer-Wohnung im EG Balkon, Keller, Estrich, geeignet für 1 bis 2 Personen Mietzins Fr. 660.– inkl. Nebenkosten akonto Ab 1. April oder nach Übereinkunft Telefon 032 652 81 08 abends Grenchen, Baumgartenstrasse 43

Grenchen, Archstrasse 39, ab sofort zu vermieten

Einstellhallenplätze für Fr. 85.– Besichtigungstermin: 032 653 22 45

Garage Mietzins à Fr. 100.– Auskunft: BDO AG Immobilien Carolina Marthaler, Tel. 032 624 67 52

Grenchen, Bettlachstrasse

2½-Zi.-Wohnung

IS PRE

-HIT

Fr. 750.–/Fr. 150.– NK hell, ruhig, Laminat, grosser Balkon. Telefon 032 645 22 62 oder 079 400 25 00

Grenchen, Baumgartenstrasse 43

1-Zimmer-Wohnung im 4. OG mit Balkon Mietzins Fr. 400.– plus NK Besichtigung: Tel. 032 653 22 45

Zu vermieten in Grenchen, Archstr. 26, nach Vereinbarung schöne

3-Zi.-Wohnung mit Balkon MZ Fr. 1080.– inkl. NK sowie

Garage ab 1. April 2011. MZ Fr. 120.–. Natel 078 871 81 82

Zu vermieten in Grenchen (Ziegelmattstrasse 13) originelle 2½-Zimmer-Dachwohnung (Sichtbalken/Cheminée) an bevorzugter und ruhiger Lage. Ganze Wohnung mit Laminatboden. Kein Balkon, kein Lift. Miete inkl. HK/NK Fr. 950.– Garage kann zugemietet werden. Interessiert? Wir freuen uns auf ihren Anruf. JSP Treuhand GmbH, Jeannerat Schindler & Partner, Solothurnstrasse 2, 2540 Grenchen, Telefon 032 653 20 50 www.jsp-treuhand.ch E-mail: info@jsp-treuhand.ch

Kleines Inserat, grosse Wirkung.


11

Menschen

Nr. 11 | Donnerstag, 17. März 2011 FIRMEN IM BLICKPUNKT: MATINÉE DER HUGI-KÜCHEN AG

Ein Genuss für Augen und Gaumen

D

ie Küchen-Matinée von Hugi-Küchen AG in Lengnau ist im Frühling und Herbst seit über einem Viertel-Jahrhundert ein fester Bestandteil des 1973 gegründeten Unternehmens. Markus Ulrich, einer der beiden Geschäftsführer, erklärt die Philosphie dieses jährlichen Events: «Es ist ein Dankeschön an unsere bestehende Kundschaft und gleichzeitig eine lockere Begegnung in einer schönen Umgebung für alle Gäste aus Lengnau und der näheren und weiteren Umgebung.» In der Küche wird gekocht. Das geschieht auch an der Küchen-Matinée. Die mundenden Antipasti und leckere Desserts wurden liebevoll von Teammitgliedern vorbereitet und frisch in Hugis Küchen zubereitet. Wer diesen Anlass verpasst hat, hat am 21./22. Oktober 2011 die nächste Gelegenheit. Dann heisst es wieder KüchenMatinée bei Hugi-Küchen AG.

Für Sie Unterwegs Joseph Weibel

Martina Niggli

Seit 25 Jahren führt das Team der Hugi-Küchen AG mit Erfolg seine zwei Mal jährlich stattfindende Küchen-Matinée durch (links): Karin Nesa, Barbara Tischhauser, Hans Zuberbühler, Peter Burri, Renate Wyss, Claudia Zuberbühler, Nathalie Schreier und Markus Ulrich.

Anna und Peter Kreuter (Mitte und rechts) aus Grenchen unterhalten sich mit Geschäftsführer Hans Zuberbühler.

Die Neugier auf neue Küchenideen führt Franz Menth und Rosmarie Gerber aus Riedholz nach Lengnau.

Geschäftsführer Markus Ulrich (rechts) ist immer auf Tuchfühlung mit interessierten Gästen. Auf dem Bild: Silvia und Carlo Csigas.

André und Marghareta Gatschet stehen für das gleichnamige Plattenlegergeschäft in Lengnau. Links: Markus Schreier aus Subingen.

Ein Gläschen in Ehren... (links): Antonio und Domenica Lorusso, Grenchen sowie Armin Grübel von Miele AG (rechts).

Sie haben bereits eine Hugi-Küche: Die Grenchner Michael Gähler, Gattin Sara und Töchterchen Anna.

Seeländer und Leberberger: Kurt und Daniela Jost aus Ipsach (links und rechts), Christian Vogt aus Grenchen und Pia Bolz aus Bettlach.

Geniessen mit Augen und Gaumen: Hans und Heidi Schmid aus Bettlach loben den Antipasti-Teller bei Hugi-Küchen AG in Lengnau.

Kein Weg zu weit (links): Werner Odermatt, Kriegstetten; Hermann Kaufmann, Obergerlafingen; Esther und Eric Châtelain, Flumenthal. ●

● ●

DIE FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Gastgeber: Hugi-Küchen AG, Lengnau. Anlass: Küchen-Matinée – eine Tradition von Hugi-Küchen AG. Gäste: Kunden und Interessierte für moderne und schöne Küchen. Kulinarisch: Selbst zubereitete Antipasti und Desserts. Stimmung: Ausgelassen und fröhlich.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Junge Erwachsene sind zukünftige Kunden (links): Sibylle Bolliger aus Olten und Stefano Cacciola aus Wohlen (BE).

Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60.

Iréne und Pius Truttmann aus Ipsach scheuen den Weg nach Lengnau zur traditionellen Matinée nie.

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●


12

Immobilien / Stellen

Donnerstag, 17. März 2011 | Nr. 11

VERKAUFEN

Grenchen Zu verkaufen

Einfamilienhaus frei stehend, ruhiges Wohnquartier (Spitalnähe), 1997 umfassend saniert. Preis Fr. 485 000.–. Telefon 032 645 40 28

BETTLACH An der Friedhofstrasse 6 verkaufen wir ein

6-ZimmerEinfamilienhaus mit Stall Baujahr 1911, Halt 596 m2

Wer nicht inseriert, wird vergessen.

Bestens für Kleintierhaltung geeignet. VP Fr. 395‘000.– Für eine Besichtigung rufen Sie uns an!

Medizinische Hilfe für Menschen in Not. Weltweit.

488756

Tel. 044 385 94 44 www.msf.ch PK 12-100-2

STELLENMARKT Ausbildung

Wir suchen per sofort

Baumaschinenmechaniker/ Landmaschinenmechaniker und eine

Hilfskraft für Reparaturen und Servicearbeiten aller Stapler-Marken. Voraussetzung: Kenntnisse von Elektronik, Hydraulik und Metallverarbeitung. Gerne erwarten wir Ihre Bewerbung.

Mischler Fördertechnik Wydenstrasse 2 CH-2540 Grenchen Telefon 032 378 10 70


Agenda

Nr. 11 | Donnerstag, 17. März 2011

13

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 17. MÄRZ 19.00: Sportlerehrung 2010 der Stadt Grenchen. Parktheater, Lindenstr. 41. 20.00: «Und das am Hochzeitsmorgen». Komödie von Ray Cooney und John Chapman. Regie: Peter E. Wüthrich. Choreografie: Guy Mäder. Die Familie Jaberg wohnt in einer Villa oberhalb Grenchens und macht sich bereit zur Fahrt in die Eusebiuskirche zur Hochzeit ihrer Tochter. Doch der schönste Tag des Lebens für die Braut wird zum Albtraum. Schopfbühne, Schützengasse 4.

LENGNAU

14.00: Senioren-Jassnachmittag. Einzelschieber mit zugelostem Partner. Restaurant Hirschen, Bielstrasse 20.

dung im Jahr 1931 eine grosse Bedeutung für Stadt und Region Grenchen. Die Ausstellung mit den Begleitveranstaltungen zeigt die wechselvollen Beziehungen zwischen dem Flughafen und der regionalen Wirtschaft auf. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 20.00: Les trois Suisses mit «Herzverbrecher». Musikalisches Kabarett mit Pascal Dussex, Resli Burri und Thomas Baumeister. www.lestroissuisses.ch Parktheater, Lindenstrasse 41. Vorverkauf: Buchhandlung Lüthy + Stocker, 032 653 14 89, www.parktheater-grenchen.ch 20.15: Höck der Aquariumfreunde Grenchen. Mit Terraristik-Video «Zwischen Legende und Wirklichkeit – Fantastisches Tierreich». Parktheater.

FREITAG, 18. MÄRZ

SAMSTAG, 19. MÄRZ

8.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

20.00: Frühlingskonzert 2011 des Stadtorchesters Grenchen. Solistin: Barbara Jost (Oboe). Dieses Jahr sind StreicherSinfonien der Bach-Söhne Carl Philipp Emanuel und Wilhelm Friedemann auf dem Programm, jeweils gefolgt von Werken modernerer Komponisten, welche im Falle der Engländer Ralph Vaughan Williams und Gordon Jacob durchaus einem neo-klassischen Muster folgen. Nicht so die Musik des 53-jähri-

19.00: «Im Flug der Zeit – Flughafen Grenchen: 80 Jahre Fliegerei, Arbeit und Verkehr». Vernissage der Sonderausstellung. Einführung: Angela Kummer (Leiterin des Museums). Mit Ansprache von Stadtpräsident Boris Banga, Filmvortrag von Willy Dysli und Vortrag von Peter Brotschi. Der Flughafen Grenchen hat seit seiner Grün-

11.30: «Die Kunst der Auswahl oder was ins Auge fällt». Eine interaktive Führung durch die Ausstellung. Studierende erzählen von ihren Erfahrungen als Kuratorinnen und Kuratoren – Sammlerpersönlichkeiten der ersten Stunde berichten über den Aufbau der Sammlung. Kunsthaus Grenchen.

20.00: «Und das am Hochzeitsmorgen». Eine Komödie von Ray Cooney und John Chapman. Regie: Peter E. Wüthrich. Schopfbühne, Schützengasse 4.

17.00: «Und das am Hochzeitsmorgen». Eine Komödie von Ray Cooney und John Chapman. Schopfbühne.

FREITAG, 25. MÄRZ

DIENSTAG, 22. MÄRZ

11.00: Suppentag. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9.

20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

19.00: 41. Generalversammlung der Freidenker Sektion Solothurn/Grenchen. www.freidenker-grenchen.ch Parktheater, Lindenstrasse 41.

SONNTAG, 20. MÄRZ

19.30: Gründungsversammlung des gemeinnützigen Vereins Pro-Seniuter Schweiz. Mit Apéro und musikalischer Unterhaltung. Parktheater (Ratssaal).

8.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz.

20.00: Seniorenbühne Grenchen mit «Die Insel». Eine fiktive Insel, authentische Personen und ihre Lebensgeschichte. www.irisminder.ch Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. Vorverkauf: Team Papeterie, 032 653 84 34 20.00: Konzert der Swiss Army Brass Band. Leitung: Major Philippe Monnerat. Parktheater, Lindenstr. 41. Vorverkauf: Buchhandlung Lüthy + Stocker, 032 653 14 89 20.00: «Und das am Hochzeitsmorgen». Komödie. Schopfbühne.

> EINSENDUNGEN

● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

der Museums-Gesellschaft Grenchen in Zusammenarbeit mit dem Film- und Videoclub Büren an der Aare. Zu den Filmausschnitten erklingt Piano-Musik wie zu Zeiten der Stummfilme. Dazwischen zeigt Willi Dysli Ausschnitte aus seinem eigens für die Ausstellung zusammengestellten Film über den Flughafen Grenchen. Kultur-Historisches Museum (Marti-Schenk-Raum), Absyte 3.

● ●

Kultur-Historisches Museum, Absyte: Sonderausstellung «Im Flug der Zeit – Flughafen Grenchen: 80 Jahre Fliegerei, Arbeit und Verkehr». Bis 26. Oktober. «Gastauftritt». Objekte aus dem Depot: Schreibtelegraf des Bahnhofs Grenchen Süd. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr

19.00: Filmabend «Faszination Fliegen». Im Rahmen des Filmzyklus «Die Region in bewegten Bildern»

werden ans Licht gebracht. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

MITTWOCH, 23. MÄRZ

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Ins Auge gefallen». Bis 10. April. Einer breiten Öffentlichkeit ist die bedeutende Sammlung der Stiftung Kunsthaus Grenchen noch in vielen Teilen unbekannt. Studierende der Kunstgeschichte der Universität Bern haben sich im Rahmen eines Seminars in Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Grenchen intensiv mit dem Sammlungsgut auseinandergesetzt. In einer umfassenden Schau präsentieren sie nun in dieser Ausstellung exklusiv, was sie in der Sammlung entdeckt haben: Kurioses trifft auf Exotisches, Unsichtbares wird sichtbar gemacht, Geschichten

14.30: Fussball 1. Liga Gr. 2. FC Grenchen - FC Wangen. Stadion Brühl, Brühlstrasse 21.

10.15: Jugendmusik-Matinee der Musikschule Grenchen. Es spielen die Beginners Band, Juniors Band und Jugendmusik. Leitung: Ueli Steffen. Das Repertoire reicht von Popmusik über Filmmusik bis hin zu sinfonischen Orchesterstücken. Parktheater.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

gen Ali Osman, der aus dem Sudan stammt und meist in Kairo lebt. Sein Oboenkonzert mit dem Titel «Sudanese Impressions» wurde für die Oboistin Barbara Jost geschrieben. Im zweiten Werk von Ali Osman, «Fusion», tritt das arabische Tamburin «Riqq» in Erscheinung. Die Riqq wird von Samir Essahabi gespielt. www.stadtorchester.ch Parktheater, Lindenstrasse 41. Vorverkauf: Busbetriebe BGU, 032 644 32 11, www.stadtorchester.ch

Ausflugstipp: Grenchner Sportlerehrung 45 Grenchnerinnen und Grenchner werden am 17. März für ihre nationalen oder internationalen guten Leistungen im Sportbereich im Jahr 2010 gewürdigt. Es sind Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen, die im TV Grenchen, im Bereich Karate, beim Schwimmen, für ihre Arbeit mit Hunden, im Bogenschiessen, Bankdrücken, Gewichtheben oder beim Dartspielen geehrt werden.

HO Im Fokus stehen dieses Jahr Tennis sowie Triathlon. Vullnet Tashi, ein junger Grenchner, tritt gegen die weltweit besten Tennis-Junioren an. Jeannette Dellsperger hat mit dem 35. Rang in ihrer Altersklasse den Ironman Hawaii absolviert. Zum Programm gehören ebenfalls der Strassenhockey-Club GrenchenLimpachtal, die «Breakdance Soultown Classics» und die Elevinnen der Ballett-Schule von Barbara Bernard. Im Anschluss an den Anlass offeriert die Stadt einen Apéro. Alle Interessierten sowie die ganze Bevölkerung sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Parktheater (Theatersaal), Donnerstag, 17. März 2011, 19 Uhr www.grenchen.ch

Les trois Suisses mit «Herzverbrecher» Musik-Kabarett mit Pascal Dussex, Resli Burri und Thomas Baumeister. Wie kriegt man Frauen rum? Drei Herzverbrecher plaudern aus dem Nähkästchen. Im neuen Programm ist das männliche Balzverhalten das Thema. Drei nicht mehr ganz junge Casanovas starten Charmeattacken auf das weibliche Geschlecht. Sie müssen sich dabei eingestehen, dass nicht mehr alles so reibungslos klappt wie in ihren wildesten Zeiten. Die drei Herzensdiebe lassen sich aber deshalb keineswegs entmutigen und

setzen alles daran, die Damenwelt zu erobern. Herzzerreissende Szenen, selbstironische Komik und berührende Momente, eingebettet in einen musikalischen Soundtrack aus Perlen der letzten 30 Jahre Rock und Pop.

Parktheater, Lindenstr. 41. Freitag, 18. März, 20 Uhr. Vorverkauf: Buchhandlung Lüthy + Stocker, 032 653 14 89


14

Menschen

Donnerstag, 17. März 2011 | Nr. 11

alt & jung

Nach- und Umdenken

S

eit 15 Jahren schreibe ich Kolumnen für den Grenchner StadtAnzeiger. Dabei versuche ich meist, meine Texte mit einem «geistigen Augenzwinkern» zu versehen und hoffe, Ihnen, liebe Leserinnen, liebe Leser, ein kleines Schmunzeln und auch mal ein Lachen zu entlocken. An Themen und Ideen hat es mir in den vergangenen 15 Jahren nicht gefehlt. Doch heute sitze ich vor meinem Computer und weiss nicht, was schreiben. Die Ereignisse der letzten Tage in Japan drängen sich auf. Das Erdbeben und die anschliessende Flutwelle, die unzählige Todesopfer gefordert haben. Die Havarie in verschiedenen Kernkraftwerken und die damit verbundene Gefahr für die Umwelt und für uns Menschen auf diesem Planeten. Soll ich darüber schreiben? In den vergangenen Tagen wurde darüber so viel geschrieben, geredet, und (vorschnell?) gehandelt. Soll ich ins gleiche Horn blasen? Heute, während ich dies schreibe, ist Dienstagmorgen. Wie sieht die Situation am Donnerstag aus, wenn Sie den StadtAnzeiger in den Händen halten? Ich weiss es nicht. Niemand weiss es. Und so widerstrebt mir, darüber zu schreiben. Ich weiss nur, dass ich es zynisch finde, dass man sich angesichts der vielen tausend Toten und im Bewusstsein, dass sich eine nukleare Katastrophe abzeichnet, Sorgen darüber macht, dass japanische Touristen im Sommer ausbleiben könnten. Ich will schweigen. Schweigen gibt einem nämlich die Möglichkeit nachzudenken. Und ohne Nachdenken gibt es auch kein Umdenken. Und irgendwie dünkt mich: Ein Umdenken wäre heute nötiger denn je.

Paul-Georg Meister

Profile for Evalet Jean-Luc

gsa_kw11_2011  

gsa_kw11_2011

gsa_kw11_2011  

gsa_kw11_2011