Page 1

P.P. 2540 Grenchen

12. Januar 2012 | Nr. 2 | 73. Jahrgang

Bei uns ist Ihre neue Brille versichert... ...wir sind für Sie da! exklusiv bei

HORISBERGER OPTIK AG Centralstrasse 2 2540 Grenchen

Hauptgasse 47 3294 Büren a. d. Aare

100% Elektrisch

MITSUBISHI i-MiEV

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

City-Garage Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75 ●

GLASBRUCH?

> IN DIESEM STADTANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Im Streiflicht: Der Jahresstart-Apéro des Gewerbeverbands Grenchen (GVG).

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Ihr Spezialist für sämtliche Verglasungen! Schutz gegen: Kälte, Wärme, Einbruch, Durchwurf, Durchschuss, Strahlen, Verletzungen, Verglasung von Küche und Bad!

032 652 21 15 E-Mail: info@glasboder.ch www.glasboder.ch Wiesenstrasse 29 2540 Grenchen

● ●

Freitag, 20. Januar 2012, 20.00 Uhr

«Ohne Gesicht» von Irene Ibsen Bille, Enkelin von Henrik Ibsen

PA R K T H E AT E R GRENCHEN

Ein hochspannender Krimi mit Peter Fricke und Diana Körner

Ticketverkauf: Buchhandlung Lüthy Bettlachstrasse 8 · Grenchen · Telefon 032 653 14 89 oder unter www.parktheater-grenchen.ch/ticketing Preise: von Fr. 30.– bis Fr. 35. –

www.parktheater-grenchen.ch

Spannungsgeladene Atmosphäre! ●

Klub mit Tradition

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

DAS WOCHENTHEMA Der FC Grenchen ist ein Traditionsverein und war lange Zeit auch das Aushängeschild der Stadt. Nach dem Zwangsabstieg 1995 ist es um den Klub etwas ruhiger geworden. Ein abgelehnter Kunstrasen sorgt nun für neue Aufregung.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Ballettabend

● ● ●

● ● ●

A

● ●

uslöser für die Unruhe beim Traditionsverein FC Grenchen sorgte das deutliche Nein der Stimmbevölkerung zum Bau eines Kunstrasens. Urs Erb, der mit seinem Unternehmen Korff AG Hauptsponsor des FCG ist, warf das Handtuch –

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Parktheater Grenchen Samstag, 14. 1. 2012 15.00 und 19.30 Uhr Karten an der Theaterkasse 1 Std. vor Beginn

mit ihm später auch praktisch die ganze Geschäftsleitung. Präsident Mario Bernasconi will sein Amt, das er erst im Sommer 2010 angetreten hatte, Ende Saison ebenfalls niederlegen. 2006 ist der Verein 100 Jahre alt geworden. Er sorgte für unzählige Erfolge aber auch immer wieder für Turbulenzen. In der Ewigen Rangliste

Der Spielzeugladen Les Sylphides

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

Ballettschule Barbara Bernard Grenchen-Solothurn

● ● ●

der höchsten Liga in der Schweiz liegt der FCG an 16. Stelle, absolvierte 936 Spiele in der höchsten Schweizer Fussballklasse. Er wurde 1959 Cupsieger (gegen Servette Genf), mit dem legendären Erwin Ballabio im Tor. Und der FCG erlebte überaus erfolgreiche Zeiten – aber auch viele Turbulenzen. Davor und danach.

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

FCG-Präsident Mario Bernasconi blickt versonnen auf das Mannschaftsdress zum 100-Jahr-Jubiläum des Vereins.

● ●

● ● ● ●

● ●

● ●

Hairextension

Aktion

Coiffure Chic

20% Bis Ende Februar Wir beraten Sie gerne Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20


2

Veranstaltungen

Do., 12. Jan. 2012 | Nr. 2

Praxis-Übergabe: Dr. med. Marcus Hendry übergibt per 1. Januar 2012 seine Praxis an der Centralstrasse 8 in Grenchen an

VERANSTALTUNGEN

Dr. med. Janusz Boinski Facharzt FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe Ich freue mich, die Praxis von Herrn Dr. med. M. Hendry am 1. Januar 2012 zu übernehmen und seine Patientinnen weiterhin betreuen zu dürfen. Für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich im Voraus. Ausbildung: 1981 Staatsexamen als Arzt 1985 Diplom als Spezialarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe Promotion zu Doctor Medicinae, Universität Bern Schwerpunkt Operative Gynäkologie und Geburtshilfe Bisherige ärztliche Tätigkeit: 2011 Praxisvertretung von Dr. med. M. Hendry 2006–2007 Chefarztstellvertrater im Hospital zum heiligen Geist, Akademisches Lehrkrankenhaus in Frankfurt am Main (D) 1987–2011 Tätigkeit in diversen Schweizer Frauenkliniken als Oberarzt, ChefarztStellvertreter und leitender Arzt (Spitalzentrum Biel, Spital Zweisimmen, Universitätsspital Zürich, Spital Walenstadt und Kantonsspital Winterthur) Unser Angebot umfasst unter anderem: – Gynäkologische Vorsorge und Jahreskontrollen – Familienplanung, Sterilitätsabklärungen und -behandlung – Menopausenberatung, Hormonersatz- und Osteoporosebehandlung – Brustdiagnostik und -behandlung – Urogynäkologie – Schwangerschaftskontrollen mit Ultraschall und pränataler Diagnostik – Breites Spektrum von gynäkologischer Chirurgie Gerne beraten wir Sie am Telefon. Terminvereinbarungen werden unter der alten Praxisnummer 032 653 33 33 weiterhin entgegengenommen.

STELLENMARKT

Jura-Garage O. Frei Bettlach Tel. 032 644 27 00 / Nat. 079 900 26 90

www.fiatfrei.ch

Gratis Navigationssystem Zu jeder Occasion 1 Navigationsgerät geschenkt!* Profitieren Sie dazu von attraktiven Preisen: Alfa Romeo 159 SW 1.9JTD Progression Alfa Romeo GT 2.0 JTS Black Line Chevrolet Matiz 1000 SX Citroën C4 1.6i 16V SX Fiat 500 1.2 Pop Fiat 500 1.3 JTD Lounge Fiat Multipla 1.9 JTD Emotion Fiat Panda 1.2 Dynamic Fiat Punto 1.2 Swiss Fiat Punto 1.3 JTD Emotion Fiat Punto 1.4 16V Sport Fiat Punto 1.4 16V T Emotion Fiat Punto 1.9 JTD Sport Fiat Sedici 1.6 4WD Emotion Ford Transit Con. T220TDCi SWB Hyundai Getz 1.4 Chili Hyundai Santa Fe 2.0 CRDi GLS Mercedes-Benz A 140 Elégance Opel Vectra 2.0i 16V Edit. 100 Opel Vectra 2.2i 16V Comfort Toyota MR2 1.8 VVT-i

grau met., 45 200 km, 01/2008 schwarz met., 40 800 km, 11/2007 schwarz met., 44 950 km, 11/2006 silber met., 20 800 km, 09/2006 rot, 34 900 km, 12/2008 blau, 49 000 km, 07/2008 grau met., 110 900 km, 07/2006 silber met, 70 900 km, 12/2007 rot met., 42 700 km, 12/2006 grau met., 63 400 km, 04/2007 blau met., 54 500 km, 08/2007 blau met., 95 950 km, 08/2007 schwarz met., 46 100 km, 11/2007 grau met., 17 500 km, 02/2011 grau met., 142 600 km, 05/2006 silber met., 23 700 km, 12/2008 schwarz, 106 800 km, 01/2005 grau met., 155 000 km, 09/2001 grün met., 65 900 km, 05/1999 grau met., 131 000 km, 12/2002 gelb, 31 800 km, 04/2002

*bis 29. 2. 12; alle gekennzeichneten Occasionsfahrzeuge

STELLENMARKT

Fr. 24 900.– Fr. 19 300.– Fr. 6 900.– Fr. 16 900.– Fr. 14 400.– Fr. 16 900.– Fr. 15 400.– Fr. 7 900.– Fr. 8 900.– Fr. 14 600.– Fr. 11 800.– Fr. 11 900.– Fr. 15 400.– Fr. 22 600.– Fr. 10 900.– Fr. 11 900.– Fr. 12 500.– Fr. 8 200.– Fr. 6 900.– Fr. 7 700.– Fr. 12 900.–

STELLEN


Amtliche / Kirche

Nr. 2 | Donnerstag, 12. Januar 2012

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Meto-Fer Automation AG, Maienstrasse 6, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Nutzungsänderung (alt: Lager, neu: Heizzentrale) Bauplatz: Maienstrasse 6 / GB-Nr. 1871 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 26. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller: Bauvorhaben: Bauplatz: Planverfasser:

SWG, Marktplatz 22, 2540 Grenchen Solaranlage Girardstrasse 17+19 / GB-Nr. 2354 Solvatec AG, Rue St. Maurice 2, 2525 Le Landeron Einsprachefrist: 26. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

O. Schachtler AG, Ziegelgut 5, 3400 Burgdorf Bauvorhaben: Anbau Autounterstand und gedeckter Sitzplatz Bauplatz: Dählenstrasse 25 / GB-Nr. 5184 Planverfasser: Hirschbühl + Partner Architekten Einsprachefrist: 26. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Meto-Fer Automation AG, Maienstrasse 6, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Terrassen Bauplatz: Maienstrasse 6 / GB-Nr. 1871 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 26. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Meto-Fer Automation AG, Maienstrasse 6, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Nutzungsänderung (alt: Musikraum, neu: Vereinslokal) Bauplatz: Maienstrasse 6 / GB-Nr. 1871 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 26. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Kani und Dilek Keskin, Lerchenweg 21, 2544 Bettlach Bauvorhaben: Verbreiterung Zufahrt Bauplatz: Schlachthausstrasse 30 / GB-Nr. 1776 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 26. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen.

Gynäkologische Praxis Dr. med. Marcus Hendry und Team Telefon 032 653 33 33

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 15. Januar 2012 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Marcel Horni. Anschliessend herzliche Einladung zum Kirchenkaffee. Markuskirche Bettlach Sonntag, 15. Januar 2012 10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit besonderer Einladung an die Konfirmandinnen und Konfirmanden 2012. Pfarrer Roland Stach RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 14. Januar 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 15. Januar 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache im Eusebiushof. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 17. Januar 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Mittwoch, 18. Januar 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 19. Januar 9.00 Uhr Eucharistiefeier mit der Frauenliturgiegruppe. Anschliessend Kaffee. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Freitag, 20. Januar 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul, Grenchen Sonntag 15. Januar 2012: 9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pfr. Dr. Klaus Wloemer EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen grenchen@emk-schweiz.ch 032 351 35 92 Sonntag, 12. Januar 2011 10.00 Uhr Allianzgottesdienst in Pieterlen

Zurück aus den Weihnachtsferien

Ursula Koalick Hautärztin FMH

Ich möchte meine Patientinnen informieren, dass ich die Praxis auf den 1. Januar 2012 nun definitiv Herrn Dr. med. J. Boinski übergeben habe. Gesundheitlich geht es mir nun etwas besser und ich werde im Frühjahr dieses Jahres die Erwerbstätigkeit in der Praxis von Herrn Dr. Boinski wieder in Teilzeit aufnehmen. Ich bitte Sie freundlich, das mir in den letzten Jahren gewährte Vertrauen auch meinem Nachfolger zu erweisen, und wünsche Ihnen allen von Herzen ein gutes neues Jahr. Marcus Hendry

Allergologie (D) – Phlebologie/Beinleiden (D) Kinderdermatologie Laser- und Lichttherapie

Berufsbildungszentrum Solothurn-Grenchen Erwachsenenbildungszentrum

Niklaus-Konrad-Strasse 25 4500 Solothurn Telefon 032 622 73 44

BESSER

SCHREIBEN

Vorkurs für den Lehrgang Technische Kaufleute mit eidg. FA ab Dienstag, 28.02.2012

UNSICHER BEIM SCHREIBEN?

Bei Absolvierung des Vorkurses erhalten Sie

<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'V6-UA2f"T-ik-/jQRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

bei uns Fr. 1000.00 Rabatt für den Lehrgang Technische Kaufleute!

<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5H5K-GM9tev-Ex-jDrwCahQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmOm7-NU8Y9b-3y-CqjKrIE/r.YGQ%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0TUe'.fim%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ove/H.Fv"%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%XmpKY+ort+9X+BY%iKpZ%lIm8+vu2+X1Gu%3a%cdFOog%5e</wm>

Kurse für deutschsprachige Erwachsene in Biel Jeweils 2 Stunden am Abend, Fr.10.– pro Stunde Telefon 031 318 07 07 www.lesenschreiben-bern.ch

Sozialversicherungsfachleute mit eidg. Fachausweis ab Mittwoch, 22.02.2012 <wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'VW-vnpWRw-ik-/j3RlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5H5s-n'4swB-Ex-jDgwCahQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmOmP-ftvPKz-3y-CqAKrIE/r.YGQ%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0T"L4.rfh%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovwvH.dU"%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%Xm5tj+ort+9t+Mr%iKpZ%lIaH+vu2+X1Gu%3a%cdFOog%5e</wm>

Peter Schürch, Staadstrasse 238, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Ersatz Klubhaus AusnahmeAusnahme gemäss § 28 / gesuch: 29 GWBA (SR 712.15) Bauplatz: Staadstrasse 237 / GB-Nr. 65 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 26. 1. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen.

Gesuchsteller:

Grenchen, 12. Januar 2012

Subventioniert durch die Erziehungsdirektion des Kantons Bern

INFOANLÄSSE: Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis Mittwoch, 18.01.2012, 18.00 Uhr

Baudirektion Grenchen

(Bitte melden Sie sich bei uns)

HR-Fachleute

Stiftung Adrian Girard

mit eidg. Fachausweis Montag, 30.01.2012, 18.00 Uhr (Bitte melden Sie sich bei uns)

und dessen Nachkommen Maria Dorer-Girard und Arthur Girard 2540 Grenchen Stipendien / Beiträge Grundsätzlich sind Stipendiengesuche für Studien und Berufsausbildungen beim Departement für Bildung und Kultur des Kantons Solothurn einzureichen. Die Stiftung Adrian Girard kann Härtefälle mildern.

Patriotenweg 1 - 4501 Solothurn Tel 032 627 79 30 - Fax 032 627 79 31 info@ebzsolothurn.ch - www.ebzsolothurn.ch

1. Die Stiftung bezweckt die Förderung des sozialen Wohles der Grenchner Bevölkerung. Sie ermöglicht insbesondere die Aus- und Weiterbildung von in Grenchen niedergelassenen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die in Grenchen ununterbrochen während mindestens einem Jahr vor Beginn des Semesters, für welches um ein Beitrag nachgesucht wird, ansässig sind. 2. Zur Erreichung dieses Zweckes leistet die Stiftung Beiträge, bzw. Stipendien an die Kosten des Besuches von Mittel- und Hochschulen, Fortbildungs- und Fachschulen aller Art, an die Kosten einer Berufslehre irgendwelcher Art, sowie Beiträge für den Besuch besonderer Schulungskurse, Auslandaufenthalte zur Erlernung von Fremdsprachen, Berufsausbildung in speziellen Fächern. 3. Sie kann Beiträge leisten an Spital- und Kuraufenthalte und Ferien erkrankter und schwächlicher Schüler und invalider Personen. Sie kann jugendlichen Künstlern Produktionsbeiträge und Beiträge an Werkjahre gewähren und Beiträge an Forschungsprojekte der in Grenchen ansässigen Schulen ausrichten. 4. Soweit der jährliche Ertrag nach Ausrichtung der Beiträge gemäss Absatz 2 und 3 hiervor es zulässt, können an Organisationen, die in der Jugendarbeit tätig sind, Beiträge ausgerichtet werden. Zur Stellung eines Gesuches berechtigt sind SchweizerbürgerInnen und AusländerInnen mit Niederlassungsbewilligung. Dem vollständig ausgefüllten Gesuch gemäss Ziff. 2 ist nebst den verlangten Unterlagen auch der Entscheid des Departements für Bildung und Kultur beizulegen. Eingabetermine Ausbildungsbeginn im Frühjahr 2012: Ausbildungsbeginn im Herbst 2012:

bis 31. Januar 2012 bis 30. September 2012

Anmeldeformulare können bei der Stadtkanzlei, Bahnhofstrasse 23, 2540 Grenchen, bezogen werden. Grenchen, 12. Januar 2012

Der Präsident des Stiftungsrates Boris Banga, Stadtpräsident

3

Einwohnergemeinde Arch; Räumung der Lokalitäten des Pfadfinderbundes Seeland in der Zivilschutzanlage Arch Gemäss einem rechtskräftigen Gerichtsbeschluss und nach unbenütztem Ablauf der gesetzten Fristen muss die Gemeinde Arch die bisher vom Pfadfinderbund Seeland benutzten Räumlichkeiten in der Zivilschutzanlage Arch (Gemeindezentrum) von Amtes wegen räumen. Berechtigte Personen, die noch Gegenstände in den Zivilschutz-Lokalitäten gelagert haben, können diese bis spätestens 31. Januar 2012 nach telefonischer Voranmeldung auf der Gemeindeverwaltung Arch (Tel. 032 679 33 22) gegen Ausweis und Quittung abholen. Nach Ablauf dieser Frist wird das gelagerte Material definitiv entsorgt. Arch, 4. Januar 2012 Gemeinderat Arch

Ökumenische Impulsveranstaltung zur Brot für alle/Fastenopfer/Partner sein – Kampagne 2012:

Mehr Gleichberechtigung heisst weniger Hunger Donnerstag, 12. Januar 2012, 18.00–21.30 Uhr Grenchen, Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9

Reto Gmünder, Bildungsbeauftragter Ref. Kirchgemeinde Biel, diskutiert die Situation von Frauen und Männern in Kamerun.


Gr enchen

I

k n i E hr

G r e n i n s c i h n b e e l n r e s f u a lädele • flaniere • begägne Einkaufen in Grenchen – aber mit Tasche Natürlich ist es noch ein kleines Geheimnis – zumindest was das Outfit anbelangt: Die Einkaufstasche des Gewerbeverbands Grenchen (GVG), die auf den Muttertag im Mai lanciert werden soll. Die weit verbreitete Meinung, dass der Einkaufsstandort Grenchen immer schlechter wird, ärgert auch GVG-Interimspräsident Markus Arnold: «Das stimmt einfach nicht». Richtig hingegen ist, dass es für den Einkaufsstandort Grenchen noch nie eine eigene Einkaufstasche gegeben hat. Das soll sich nun ändern. Derzeit laufen bereits die ersten Vorbereitungen für die Entwicklung der geplanten Mehrweg-Tasche. Markus Arnold: «Die Grenchnerinnen und Grenchner können sich auch eine tolle Tasche einstellen». Im gleichen Zug will der Grenchner Gewerbeverband seinen schon vor längerer Zeit entwickelten Slogan im Markt einführen. «So viel sei verraten», erklärt Arnold mit einem Augenzwinkern: «Er drückt genau das aus, was die weitverbreitete Meinung über den Einkaufsstandort Grenchen widerlegen soll».

Damen- und Herren Coiffeur Nail Studio Bettlachstrasse 140 2540 Grenchen Telefon 032 652 29 00

Weltneuheit! Neu bei uns: Keratin Smoothing Treatment Krauses, lockiges und widerspenstiges Haar wird gebändigt. Das Haar wird weicher, feiner, glänzender und bleibt während 2–3 Monaten wunderschön, glatt sowie einfach zu pflegen. Probieren Sie es aus. Wir freuen uns auf Sie!

S CHÖNHEIT • • • • • • • • • •

UND

W OHLBEFINDEN

MED. FUSSPFLEGE (Orthesen Behandlung) NAILKOSMETIK (ACRYL, GEL, Naturnägel) Manicure/Paraffin BAD GESICHTSKOSMETIK GESICHTSMASSAGE KOSMETIK von Kopf bis Fuss ENTHAAREN (ZUCKER PASTE) WARM-WACHS WIMPERNFÄRBEN Ab April HOT-STONE Massage an den Füssen

Einführungsrabatt Gesichtsbehandlung 80.– bis ENDE Februar Tag der offenen Tür 14. Januar ab 10.00 – 16.00 Uhr Ein Willkomens-Cüpli für jeden Besucher WÜRFELN SIE IHREN RABATT! Auf Ihren Besuch freuen sich

Conny und Alexa


5

Grenchen

Nr. 2 | Donnerstag, 12. Januar 2012

Immer wieder eine grosse Erfolgsgeschichte GRENCHEN Drei Fussballclubs spielen derzeit in der 1. Liga: Der FC Wangen bei Olten, FC Solothurn und der FC Grenchen. Letzterer schreibt seit über 100 Jahren Geschichte und Geschichten.

immer vorhanden, wenn es dem FCG «dreckig» ging. «Wir wünschen uns nicht mehr, als dass eine gute Lösung gefunden werden kann.» Grenchen ohne den FC Grenchen – eine undenkbare Situation. Der FCG gehört zur Stadt wie die Uhrenindustrie. Die Geschichte «FC Grenchen» muss eine positive Fortsetzung finden!

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

W

er seit vielen Jahren mit dem FC Grenchen verbunden ist, weiss wie es sich auf einer Achterbahn fühlt. Neben zahllosen Erfolgen fiel der über 100 Jahre alte Traditionsclub auch immer wieder ins berühmte schwarze Loch. Zuletzt Anfang und Mitte der neunziger Jahre. Mit einer beispiellosen Aktion sammelte eine neue Führungscrew 900 000 Franken und sorgte damit für einen teilweisen Abbau der angehäuften Schuld. Der Verein schlitterte aber wieder in den Sumpf und stand 1995 vor dem Aus. Trotz immenser Bemühungen von Urs Erb, der damals mit weiteren Mitstreitern den drohenden Konkurs abwenden wollte, wurde der FCG, zusammen mit der AC Bellinzona, in die 1. Liga zwangsrelegiert. Die Finanzuhr wurde wieder auf Null gestellt – und eines hat sich seither nicht mehr geändert. Die verschiedenen Vorstände hatten alle dasselbe Ziel: Keine Verschuldung mehr. Und das gelang auch – besonders wenn der Grenchner Urs Erb die Geschicke des Vereins leitete. Das war 1995 bis 2001 als Präsident der Fall, heute als Finanzchef und Hauptsponsor.

Herbe Enttäuschung Urs Erb nahm im Sommer 2010 den gebürtigen Grenchner Mario Bernasconi mit ins Boot. Bernasconi war bis vor fünf Jahren in leitender Funktion beim Treuhand- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen BDO AG tätig. Er verfügt durch diese langjährige Tätigkeit auch über ein hervorragendes Netzwerk. Urs Erb habe ihn 2010 für

NEWS GRENCHEN

Computeria Die nächste Computeria findet am Donnerstag, 19. Januar, um 19.30 Uhr statt. Thema: LibreOffice 2.Teil. Ort: Ratssaal Parktheater, Grenchen. Unkostenbeitrag für Nicht-Mitglieder: 15 Franken.

SELZACH

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

2. Juli 1906 Gründung des FCG im Restaurant «Sternen». 1921 - 1930 Aufstieg und Verbleib in der Serie A. 1940 Erstmals im Cupfinal. 1959 Cupfinalsieg gegen Servette Genf. 1960 Wieder im Cupfinal (Niederlage gegen den FC Luzern). 1962 Bau der neuen Tribüne und Geburt des Uhrencups. 1970 Wiederaufstieg in die NLA. 1975 Schwere Finanzsorgen plagen den Verein; die Gemeindeversammlung beschliesst den Stadionkauf durch die Stadt. 1985 Wiederaufstieg in die NLA und finanzielles Fiasko. In der eigentlich erfolglosen und bisher letzten NLA-Saison pilgerten mehr als nur einmal über 10 000 Zuschauer an ein Spiel. 1990 Kollektiver Rücktritt des damaligen Vorstands. 1991 Engagement von Stephan Beckenbauer, Sohn des «Kaisers». Und wieder drückte der Finanzschuh ganz gewaltig. In einer eindrücklichen Rettungsaktion wurden 900 000 Franken gesammelt. Die Schuldenlast war aber weit höher als angenommen. 1995 Der FCG erhält keine Lizenz mehr und wird in die 1. Liga zwangsrelegiert. Mit einer vom heutigen Hauptsponsor Urs Erb initiierten Nachlassstundung konnte der Konkurs und somit der Fall ins Leere abgewendet werden.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

FCG-Präsident Mario Bernasconi auf dem «Brühl»-Rasen. Der FC Grenchen gehört zur Uhrenstadt.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

die Übernahme des Präsidiums angefragt. Erb habe ihm angeboten, dass er zu den Finanzen schaue, wenn er, Mario Bernasconi, den Vorsitz übernehmen würde. Dieses Führungsteam, ergänzt mit Reto Andres (Sportliches 1. Mannschaft) und Jorge Tomas (Juniorenobmann), machte gute Arbeit – und vor allem auch keine Schulden. Alles in Butter, könnte man sagen – bis es zur verhängnisvollen Abstimmung über den geplanten Kunstrasen kam. Mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit schmetterten die Grenchner das Begehren ab. Für Urs Erb war es eine herbe Enttäuschung. Er kündete seinen Rückzug als Hauptsponsor an. «Der Entscheid von Urs Erb kam für mich unvorbereitet, unabhängig davon offenbarten auch die anderen GL-Mitglieder Ermüdungserscheinungen», moniert Mario Bernasconi.

Das habe letztlich zum gemeinsamen Rücktrittsentscheid geführt. Die klare Absage an den Kunstrasen sei mit ein wichtiger Grund gewesen. Offenkundig hätten sich andere Vereine gegen den Bau gestemmt, weil sie selbst davon nicht profitieren könnten. «Diese Mentalität passt halt einfach zu Grenchen», sagt Bernasconi. Ärger●

Wochenthema

● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

lich sei auch, dass das fragliche Grundstück nicht längst im Verwaltungsvermögen eingegliedert worden sei. So wie in Solothurn beispielsweise. Die Realisierung eines Kunstrasens beim Stadion wurde ohne Volksabstimmung realisiert. Bernasconi sagt weiter, er habe zwar mit einem Nein gerechnet, «aber nicht mit dieser

Fasnacht einrumpeln GRENCHEN Nach den Grittibänzen, sagt der Volksmund, werden im Anschluss die ersten Osterhasen verkauft. Falsch. Zuerst kommt noch die Fasnacht. Und die beginnt ein bisschen schon morgen Freitag.

P

ressenarr Thomas Schärli macht wie Weiland Kandidat bei Robert Lehmke’s «Was bin ich?» eine geheimnisvolle Handbewegung: «So gross ist das Hilari-Denkmal 2012!» Und in diesem Kubus, das sei verraten, soll es die kommenden Tage immer «rumpeln». So heisst auch das Fasnachtsmotto: «Es rumplet». Enthüllt wird die «Rumpel»-Maschine bereits heute Abend um 19 Uhr auf dem Marktplatz. Die Machtübernahme der Stadt durch die Narren – eine Szenerie, die

immer wahnsinnig lustig sein soll – erfolgt dann am morgigen Hilaritag um 18.30 Uhr vor dem Stadthaus. Ein erster richtiger Höhepunkt der kommenden Fasnachtsfreuden ist der Plausch am 11. Februar 2012 im Parktheater. Das traditionelle Fasnachtsspektakel, das seit letztem Jahr auch wirklich wieder eines ist. Gleich notieren! Der Vorverkauf für den Plausch ist am Samstag in einer Woche vor der Teampapeterie an der Bettlachstrasse – verbunden mit einem Risottoessen, das die Faschingszunft Grenchen spendet. Sie wird heuer 110 Jahre alt. Richtig Fasnacht wird es dann am 16. Februar, mit der Chesslete als Auftakt. Gleichentags folgt der Fackelumzug, am Freitag ist Senioren- und Goschenfasnacht. Nach dem Umzug am Sonntag und dem Böögverbrennen am Aschermittwoch ist dann der ganze Fasnachtszauber auch schon wieder vorbei.

Thomas Schärli ist Pressenarr der Vereinigten Grenchner Fasnachtszünfte (VFZ).

Deutlichkeit». Das war auch für Hauptsponsor Urs Erb der Grund, den Bettel hinzuschmeissen, ergänzt mit der Frage: «Wofür setze ich mich da eigentlich ein?»

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Sportlich limitiert

● ● ● ● ● ●

Die Finanzen sind beim Traditionsverein seit Jahren im Lot, der sportliche Erfolg hält sich indes in Grenzen. Das ist der Tribut, den die Führung zahlen muss, um die Finanzzügel nicht aus den Händen gleiten zu lassen. Sportlicher Misserfolg wiederum hält Sponsoren und Zuschauer davon ab, den Klub zu unterstützen. Ein Teufelskreis. Mario Bernasconi weiss um diese Crux. Erstaunt habe ihn die Resonanz auf ihre gemeinsame Rücktrittserklärung: «Es gab praktisch keine». Deshalb sind er und seine Mitstreiter gespannt, ob am Informationsabend vom 26. Januar 2012 Solidarität spürbar wird. Diese war bisher

● ●

CHRONIOLOGIE VON FREUD UND LEID

Tradition gerettet Die Bäckerei Dubach in Selzach hat ihr Angebot erweitert. Neu verkaufen Erich und Marlies Dubach den bekannten und beliebten «Lommiswiler Königskuchen» – und führen so dessen Erfolgsgeschichte weiter. Grund für die Sortimentserweiterung ist die Schliessung der Bäckerei Sägesser in Lommiswil, die Käthi und Walter Sägesser seit 42 Jahren geführt haben. Sie erfanden das Geheimrezept des «Lommiswiler Königskuchens» . Damit der Königskuchen auch in Zukunft nicht der Vergangenheit angehört, führt Familie Dubach die Tradition fort.

GRENCHEN

Das neue Programm der Volkshochschule VHS Region Grenchen ist da. Neben dem Standardangebot haben Interessierte die Wahl zwischen zwei Dutzend weiteren Kursen wie «Schreiben mit Pfiff» oder «Professionell am Telefon». Von Sprach-, Bastelüber Sport- und Gymnastik- bis hin zu Senioren-Kursen ist alles vorhanden. Mindestalter der Teilnehmer: 16 Jahre. Infos und Anmeldung unter www.vhs-grenchen.ch oder Telefon 032 653 04 24 (Mo-Fr 9-12 Uhr).

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

Horizont erweitern

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Frage an Beat Dufing, Feuerwehrkommandant Feuerwehr Selzach

Für den Notfall gewappnet SELZACH Beim schwierigen Löscheinsatz am «Mittleren Brüggli» hat Feuerwehrkommandant Beat Dufing(40) dank einem Notfallszenario vorbildlich gehandelt. Grenchner Stadt-Anzeiger: Herr Dufing, wenn ein abgelegener Berghof brennt, wird ein Löscheinsatz kompliziert. Wie meistern Sie das? Beat Dufing: Wir tragen für jeden einzelnen Berghof auf einer Landkarte wichtige Hinweise ein. Dazu zählen beispielsweise vorhandene Wasserquellen wie Weiher, Reservoirs oder Hydranten. Die Wassertanks der Löschfahrzeuge alleine reichen nämlich nie, um einen Brand zu löschen. Auf der Karte – auch Notfallszenario genannt – halten wir weiter die Gegebenheiten des Anfahrtswegs fest. Im Fall des «Mittleren Brüggli» wussten wir, dass grosse Fahrzeuge den Tunnel nicht passieren können. Also beinhaltet das Notfallszenario auch einen Sammelplatz. Einen weiteren Teil des Szenarios ist die Schneekettenpflicht bei jedem unserer Feuerwehrfahrzeuge, sobald der erste Schnee gefallen ist. ●

Kommandant Beat Dufing. (Bild: LFH)

Wochenfrage

● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

Wann rücken die Feuerwehr-Teams derNachbardörfer aus? Bei einem Brand am Berg wird automatisch durch das Kommando der

Feuerwehr Selzach die Stützpunktfeuerwehr Grenchen aufgeboten. Reicht das noch nicht aus, bitten wir die Feuerwehr Bettlach um Hilfe. Genau so geschah es auch im Falle des «Mittleren Brüggli».

Der Einsatz im «Mittleren Brüggli» hat von Ihnen und Ihrem Team alles gefordert. Gibt es Verbesserungspotenzial? Innerhalb einer Nacht fuhren wir 15 Mal vom Sammelplatz bis zum Brandobjekt hinauf und zurück. Das machte 100 Kilometer. Weil wir mangels Wasser den Schopf runterbrennen lassen mussten, hatten einige Feuerwehrleute nichts zu tun ausser hilflos zuschauen – bei Minustemperaturen. Hier sollten wir in Zukunft früher einen geeigneten Unterstand suchen und die Ablösungen der Mannschaft koordinieren.


Auf uns können Sie bauen • • • •

Heizungen Sanitär Kälte 24.-Std.-Service

HEIZUNG • SANITÄR • KÄLTE

Schaad+Schneider AG

Vielseitiger, stabiler, schneller: Das neue und exzellente DOMINOVerbindungssystem.

Schlachthausstrasse 11 • 2540 Grenchen Tel. 032 652 44 27 • www.schaad-schneider.ch

Schwab Elektro-Motoren AG Ringstrasse 37 Telefon 032 645 32 80 Fax 032 645 32 85 www.schwabelemo.ch info@schwabelemo.ch

2540 Grenchen Wydenstrasse 4 Tel. 032 645 29 17 Fax 032 645 38 44 kaempferag@bluewin.ch

Tel. 079 252 89 57

• Bedachungen • Fassaden • Umdeckungen • Schneestop • Bauspenglerei • Reparaturen • Isolationen-Energie-Effizient

Rolladen, Fensterladen Lamellenstoren PANAIIA & CRAUSAZ AG Strassenbau – Tiefbau – Pflästerungen

Büro: Girardstrasse 36 Werkhof: Riedernstrasse 110 2540 Grenchen Telefon 032 653 18 83 www.panaiiacrausaz.ch

– Sonnenstoren – Beschattungsanlagen, – Insektenschutz – Reparaturen und Neumontagen

Gönnen Sie Ihrem Haus eine Verjüngungskur! Verbessern Sie den Wohnkomfort. Wir renovieren Ihr Haus aussen und innen. WALTER LANZ AG GIPSER- & MALERGESCHÄFT

Planen – gestalten – pflegen

Gärten für Mensch und Natur

Ihr Fachgeschäft für sämtliche Gipser- und Malerarbeiten LENGNAU

Filiale Grenchen Lengnau Tel. 032 652 89 92 Grenchen Tel. 032 653 03 93 Fax 032 652 78 31

Schönheit und Zweckmässigkeit in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen ist Aufgabe moderner Gartengestaltung. Bäume, Sträucher, Blumen sowie Naturstein, Metall, Holz und Wasser – die natürlichen Elemente, helfen uns dabei.

Verputze aller Arten, innen und aussen Fassadenisolationen Leichtbauwände und Decken Isolationswände/Schall- und Brandschutz Stukkaturarbeiten Umbauten Alle Gipser- und Malerarbeiten innen und aussen Fliess- und Trockenböden

Eidg. dipl. Gipsermeister

Unser kompetentes Team pflegt Ihren Garten von der Frühjahrsbepflanung bis zur Überwinterung Ihrer ganz speziellen Lieblinge.

Der aktuelle Gartentip:

Qualität zu fairen Preisen Malen Spritzen Tapezieren Farbgestaltungen

Umbauten Innenräume Neubauten Isolationen Renovationen Fassaden Dekorative Techniken Abriebe

Bäume und Sträucher schneiden Natursteinarbeiten Umgebungsarbeiten Wir beraten Sie gerne Bolliger Gärten bolliger-garten@bluewin.ch, Fax 032 661 10 58

Tel. 032 661 10 38 079 604 35 40


Seeland

Nr. 2 | Donnerstag, 12. Januar 2012

7

Frauenpower an der Front

LEUZIGEN Was tut eine Gemeindeschreiberin eigentlich den ganzen Tag? Der Grenchner Stadt-Anzeiger besucht in einer Serie die Gemeindeschreiber des Seelands. Diese Woche: Karin Ballaman, Gemeindeverwaltung Leuzigen. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

I

n Leuzigen/BE ist Frauenpower angesagt. Vor wenigen Wochen wurde mit Margrith Geissbühler zum ersten Mal eine Frau zur Gemeindepräsidentin des 1193 Seelen-Dorfes gewählt und im vergangenen Oktober das Gemeindeschreiberamt an die Busswilerin Karin Ballaman übergeben. Mit ihren 38 Jahren ist sie zwar noch jung, aber nicht minder berufserfahren wie ältere, männliche Kollegen. Bis Januar 2011 arbeitete Ballaman seit ihrem KV-Lehrabschluss auf der Gemeinde Aarberg/BE als Gemeindeangestellte an verschiedenen Orten – zuletzt in Busswil als Leiterin der Gemeindekanzlei. Diese Stelle entsprach dem Gemeindeschreiberamt, hiess jedoch anders. 2001 – nach der Geburt des ersten Kindes – schloss die Powerfrau die dreijährige Weiterbil●

● ●

● ●

ZUR PERSON

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Tagesablauf 7.30 Uhr: Ankunft im Büro. Mails checken, Tagespost lesen, hängige Geschäfte weiterbearbeiten. 11.45 - 13 Uhr: Mittagessen mit den Kindern 13 - 17 Uhr: Einlesen und vorbereiten von aufwändigen Geschäften (z.B. kantonale Gesetzesänderungen, Reglementsüberarbeitungen usw.) 19 Uhr: Sitzung rund ein Mal pro Woche.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

REKLAME

dung zur Gemeindeschreiberin ab. 2011 fusionierten die beiden Gemeinden Busswil und Lyss, und die Mutter zweier Kinder (9 und 12 Jahre) konnte in Lyss in der Abteilung Präsidiales weiterarbeiten. Dort war sie unter anderem für die Standortpromotion zuständig. «Das war nicht das Richtige für mich», stellte Ballaman fest und hielt Augen und Ohren offen für eine neue Stelle. Diese liess nicht lange auf sich warten. Im Sommer 2011 entdeckte Ballaman den Stellenausschrieb von Leuzigen. Und es war erst noch eine Teilzeitstelle (60 Prozent). Sie zögerte keine Sekunde, um sich zu bewerben – und hatte Erfolg. Mit ihrer langjährigen Erfahrung als Gemeindeschreiberin und ihrem breiten Fachwissen überzeugte sie den neuen Arbeitgeber. Karin Ballaman bezeichnet die neue Stelle als «Liebe auf den ersten Blick»: «Ich fühlte mich hier sofort wie Zuhause und wurde sehr herzlich im Team aufgenommen.» Vorbehalte, dass sie nicht «eine vom Dorf» sei und noch immer in Busswil wohne, kriegte Ballaman nie zu spüren. Schliesslich ist sie in ihr altbekanntes Berufsgebiet der Gemeindeschreiberei zurückgekehrt, wo die Aufgaben in allen Gemeinden ziemlich ähnlich sind. Sie kümmert sich um die Vorund Nachbereitung der Gemeinderatsitzungen, Abstimmungen, das Personalwesen und die Administration im Bereich der Bauverwaltung. Den Schalterdienst schätzt sie be-

Die neue Gemeindepräsidentin Karin Ballaman am Empfang der Gemeindeverwaltung Leuzigen: «Ich fühle mich wohl hier.» sonders, «weil ich in Kontakt mit der Bevölkerung komme». Dies ist umso wichtiger, weil sie als Busswilerin die Gemeinde und ihre Bürger kennen muss. Ballaman steckt gerade mitten im Kennenlernprozess. «Wenn es wieder wärmer wird, möchte ich mit einer ortskundigen Person einen langen Spaziergang durch das ganze Dorf machen und alles darüber er-

fahren.» Die aufgestellte Frau hat noch einen weiteres Ziel: Es reizt sie die Weiterbildung zum Bauverwalter, denn in ihrem Amt hat sie Blut geleckt. In ein oder zwei Jahren wird sie sich diesen Traum erfüllen. Bevor es soweit ist, geniesst Ballaman ihre neue Aufgabe auf der Gemeinde Leuzigen und freut sich, genügend Zeit für ihre Kinder zu haben. «Busswil ist

nur 20 Autominuten vom Büro entfernt. Ich koche jeden Mittag für sie. Das ist uns wichtig.» Im neuen Jahr erwartet Ballaman viel Spannendes. Sie freut sich, die neue Gemeindepräsidentin kennenzulernen und ihre Aufgabe als Gemeindeschreiberin zur vollen Zufriedenheit der Leuziger Bürger zu erfüllen.


8

Immobilien / Stellen

Donnerstag, 12. Januar 2012 | Nr. 2

VERMIETEN

2-Zi.-Dachwohnung

mit Schaufensterfront, mitten im Zentrum von Grenchen. Miete Fr. 2400.– exkl.

4½-Zimmer-Wohnung

Besichtigung: Telefon 079 423 49 49

Detailangaben im Internet unter www.phimmo.ch oder rufen Sie an Tel. *062 748 49 50 / 079 748 49 50

im Hochparterre, Öv und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe. MZ Fr. 1100.– + HK/NK Garage kann dazugemietet werden.

Verkaufsfläche 323 m²

www.phimmo.ch

info@phimmo.ch

Kurt Ryser, Tel. 032 652 95 66

GRENCHEN Zu vermieten per 1. April 2012 oder nach Vereinbarung an der Allerheiligenstrasse 76 kleinere

3-ZIMMER-WOHNUNG (1. Stock) Wohnzimmer, Schlaf- und Kinderzimmer mit Parkettböden, Küche, Dusche/WC, Balkon, Keller und eigener Parkplatz. Miete Fr. 871.– inkl. Parkplatz und Akonto HK/NK. Auskünfte und Besichtigung unter Telefon 032 652 10 83 (abends Montag bis Donnerstag)

Grenchen Bijou direkt am Waldrand ab 1. Februar 2012

4½-Zi.-Dachwohnung mit Galerie Terrasse mit Alpensicht. Wohnküche mit Granit, GS, WM/TU, Schwedenofen, Laminat-/Plattenboden. Nähe Schule, Bus und Einkaufen. Mtl. Fr. 1290.–, NK Fr. 190.–. Tel. 032 652 63 34 / 079 535 95 58

3½-Zimmer-Duplex-Wohnung in 3-Familien-Haus im Dachgeschoss, renoviert, Schlafzimmer und Büro mit vielen Wandschränken. NR-Wohnung. Gartenmitbenützung möglich. Miete Fr. 1350.– inkl. NK, gedeckter Parkplatz Fr. 40.–. Per sofort oder nach Vereinbarung.

Zu vermieten in Grenchen per sofort oder nach Vereinbarung schöne, renovierte

Zu vermieten in 2-Familien-Haus, Solothurnstrasse 88, Grenchen

Zu vermieten in Grenchen

Zu vermieten in Grenchen sehr schöne

MZ Fr. 680.– plus NK Fr. 100.–

Tel. 076 481 75 56 In Grenchen zu vermieten

Grenchen Wohnen in angenehmer Umgebung?

1-Zimmer-Wohnung im EG. Mietbeginn ab 1. April 2012. Fr. 460.– + Fr. 82.– NK 3-Zimmer-Wohnung mit Balkon, renoviert, im EG. Termin nach Vereinbarung. Miete Fr. 1215.– + Fr. NK 140.–

Zu vermieten ab sofort Bucheggstrasse 2 (Nähe Bahnhof) 4-Zimmer-Wohnung mit Balkon frisch renoviert, neue Küche Fr. 1070.– + Fr. 120.– NK

3-Zimmer-Wohnung mit Balkon, im 1. OG. Termin nach Vereinbarung. Miete Fr. 1005.– + Fr. NK 140.– Besichtigung: Tel. 076 509 12 72

Garnbuchiweg 38 (sehr ruhig gelegen) ab 1. April 2012 3-Zimmer-Maisonnette-Wohnung mit 3 Balkonen frisch renoviert, neue Küche Fr. 1096.– + Fr. 194.– NK

VERKAUFEN Zu kaufen gesucht in Grenchen und Umgebung

Auskunft erteilen: D. Dürig, Tel. 076 490 03 37 M. Dürig, Tel. 079 334 73 11

Einfamilienhaus mind. 5 Zimmer, ca. 150 m² Wohnfläche

Grenchen, Girardstrasse

oder

Zu vermieten (Parterre)

Bauland (ca. 600 m²)

2½-Zimmer-Wohnung komplett frisch renoviert Keramik- und Parkettböden Abwaschmaschine Keramikkochfelder etc. Miete Fr. 800.– + NK Fr. 168.– sowie ERSTVERMIETUNG per 1. März 2012

3-Zi.-Dachwohnung mit allem Komfort, Balkon, Keramikkochfelder Abwasch + Waschmaschine Keramik- und Parkettböden Miete Fr. 1020.– + NK Fr. 160.–

Zu vermieten in Grenchen, Archstrasse 26, per sofort oder nach Vereinbarung, schöne

Gesicherte Baufinanzierung vorhanden. Tel. 079 256 89 17

3-Zi-Wohnung mit Balkon MZ Fr. 850.– + NK Fr. 200.– Auskunft: 078 871 81 82

711288

VERKAUFEN

Garage oder Parkplatz Info: Tel. 032 652 17 47

5½ Zi- Doppel- Einfamilienhäuser ab Fr. 690 000.– <wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'Vz-hZQgKL-ik-/j4RlOy8I%U3%9nDp%Sy</wm>

– Massive Bauweise, unterkellert – Attraktive Standardausführung – Mitbestimmung beim Innenausbau – Bevorzugte und sonnige Wohnlage <wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5H5F-AJr1zU-Ex-jD=wCahQi%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmOmo-LRjM01-3y-CqnKrIE/x.YGQ%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0TUe'.fim%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovLvp.KER%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%Xm5Rq+g3W+Nb+BY%iKj5%lIB8+vu2+X1G'%3a%cdFOog%5e</wm>

Bezugsbereit ab Februar 2013

Generalunternehmung T 032 312 80 60 info@nerinvest.ch www.nerinvest.ch

STELLENMARKT WOHNBAU-GENOSSENSCHAFT

GRENCHEN

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage am Südrand der Stadt

4½-ZimmerWohnung

In Grenchen, Mazzinistrasse 6 Nachmieter gesucht für

3½-Zimmer-Wohnung Ab 1. Januar 2012 MZ Fr. 1113.– inkl. NK Tel. 032 654 67 67, 032 652 76 94

Römerbrunnenweg 15 Moderne Küche und modernes Bad, Balkon, Estrich- und Kellerabteil. Mietzins Fr. 758.– mtl. plus Nebenkosten. Mietbeginn 1. April 2012 oder nach Vereinbarung. Besichtigung und Auskunft: Fam. Salafia, Hausverantwortliche Telefon 032 652 36 22

Eck-Einfamilienhaus in Arch zu vermieten, evtl. zu verkaufen. 4½ Zimmer. Miete Fr. 1850.–. Telefon 076 411 32 73 Grenchen Per sofort oder nach Vereinbarung schöne

4½-Zimmer-Wohnung zu vermieten. Helle, komfortable Wohnung. Miete Fr. 1307.– inkl. Nebenkosten. Auskunft und Besichtigung: Alphaplan AG Telefon 043 399 34 40

Grenchen, Zentrum Zu vermieten per 1. April 2012

4½-Zimmer-Wohnung mit allem Komfort, Cheminée, Dachgarten, Waschmaschine/Tumbler, Abwaschmaschine etc. Miete Fr. 1450.– + NK Fr. 200.–. Info: Tel. 032 652 17 47


9

Menschen

Nr. 2 | Donnerstag, 12. Januar 2012 IM STREIFLICHT: JAHRESSTART-APÉRO DES GEWERBEVERBAND GRENCHEN (GVG)

Mit Glühwein in’s 2012 gestartet

M

it Glühwein und Dreikönigskuchen hiessen zahlreiche Gewerbler und Gäste aus Grenchen und Umgebung das Jahr 2012 willkommen. Der GVG-JahresstartApéro hat sich etabliert und findet nun jedes Jahr am Dreikönigstag statt.

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Martina Niggli

Mit oder ohne Königskrone in ein erfolgreiches Jahr (l.): Monika Bruder (Kultur-Historisches Museum), Thomas Helfer, Susanne Schaller (beide Grenchen), Hubert Bläsi (Gemeinderat) und Lara Näf (Geschäftsführerin GSA).

Blanchette Knuchel (GVG-Vorstand, l.) und Gatte Kurt versorgen Hans Loepfe (ehem. Inhaber Chäsi Grenchen, r.) mit heissem Glühwein.

Markus Arnold (GVG-Vorstand, M.) Stefan Mumenthaler (Möbel-Märit, l.) und Carmelo Di Benedetto (Bettlach) sind Königskuchen-Fans.

Verena Allemann und Ueli Bosiger wohnen am Marktplatz und finden, es sollte mehr Aktionen geben.

Urs Neuhaus (UBS Grenchen, links) stellt sich mit dem Grenchner Ehepaar Antonio und Antonietta Di Pietro dem Fotografen. ●

DIE FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

Gastgeber: Gewerbeverband Grenchen GVG. Gäste: Bevölkerung aus Grenchen und Umgebung, Gewerbler. Stimmung: Heiter. Kulinarik: Dreikönigskuchen und Glühwein. Hinweis: Der GVG-Jahresstart-Apéro findet in Zukunft jeweils immer am Dreikönigstag statt.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Heitere Runde (links): Belgin und Christian Hetzel (Inhaber Hetzel Maler + Gipser AG, Grenchen, v.l.) mit Heidi Grolimund (Grenchen).

Stadtpräsident Boris Banga (rechts) freut sich mit den Grenchner Bürgern André und Marie-Therese Ulrich auf ein erfolgreiches 2012.

● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Nächtliches Genuss-Erlebnis GRENCHEN Die Feldwege auf dem Grenchenberg sind unter einer weissen Decke verschwunden. Wandern von einem Tal zum anderen ist trotz Schnee möglich, zum Beispiel auf einer Schneeschuhwanderung. Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat den Test gemacht. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

M

eine Freunde und ich stehen am Bahnhof Süd in Grenchen – in voller Montur – und werden freundlich vom SchneeschuhtourenFührer begrüsst. «Hallo, ich bin Christoph Speiser und führe euch über die Grenchenberge.» Eine VollmondSchneeschuhtour soll es werden, obwohl vom Mond nichts zu sehen ist. Es ist bewölkt. In Speisers Auto fahren wir vorfreudig dem Schnee entgegen. Mit jedem Höhenmeter wachsen die Schneewände am Strassenrand. Wir sind beeindruckt: In wenigen Autominuten ist man von der Stadt auf dem Berg. Während Jugendliche vor dem Restaurant Untergrenchenberg in HotSpot-Eimer baden, schlüpfen wir in unsere Schneeschuhe. Mittels eines Rasters stelle ich die passende Schuhgrösse ein. Speiser blickt auf meine

weichen Boots: «Die sind zwar wasserfest, aber auf den Seiten nicht stabil.» Das bedeutet Einknick-Gefahr. Also besser Wanderschuhe einpacken. Schneeschuhe sind aus leichtem Hartplastik und kältefest bis minus 40 Grad. So kalt ist es hier oben glücklicherweise nicht. « Und Schneeschuhwandern wärmt enorm», beruhigt Speiser (49), «Viele ziehen sich zu warm an.» Schneeschuhlaufen kann jeder mit einer guten Grundkondition. Speisers Kunden sind im Alter von 20 bis 70 Jahren. Auf den Grenchenbergen stehen drei Routen zur Auswahl. Alle ziehen sich über die bestehenden Wanderwege. Wir entscheiden uns für die Kürzeste (4.5 Kilometer) vorbei an der Skilift-Talstation, via Längschwang - Obergrenchenberg - Wandflue - Skilift zurück zum Restaurant Untergrenchenberg. Vorgesehene Dauer: Circa 90 Minuten. Ob wir die Zeit wohl einhalten können?

INSERAT

Wir gratulieren Frau Anouk Leisi zur bestandenen Prüfung zur eidg. diplomierten Heimleiterin Wir sind stolz darauf in Dir eine kompetente, kollegiale und kreative Vize-Institutionsleiterin zu haben. Schön, dass Du so bist, wie Du bist. Dein Team der Institution Y-Psilon für demenzkranke Menschen, Grenchen.

Jetzt geht’s los: Wir stapfen – balanciert durch Teleskopstöcke – durch einen Meter hohen Schnee, der zu unserer Entlastung schön fest ist. Mit überdimensionalen Schuhen an den Füssen fühlen wir uns wie Yetis. Wir sinken nur minimal im Tiefschnee ein und sparen Energie. Diese verpufft dafür beim steilen Aufstieg auf einen Hügel. Ohne die Steighilfen an unseren Schneeschuhen hätten wir schwer zu atmen. «Nicht alle SchneeschuhModelle haben Steighilfen. Ich empfehle sie jedem», so Speiser. Der in Büren an der Aare wohnhafte Schneeschuh-Tourenführer begleitet uns trotz Nebel und Wind sicher durch den nächtlichen Winterzauber. Er kennt die Route auswendig, schliesslich organisiert er seit fünf Jahren Touren auf dem Grenchenberg und pfadet sie jeweils Anfang Dezember. Seine Touren darf er unter dem Label des Vereins Grenchen Tourismus anbieten. Ein Anruf unter 032 351 43 14 reicht, um ein mehrstündiges Abenteuer zu buchen. Hauptberuflich ist Speiser als Sozialpädagoge im Sonderschulheim «Mätteli» (Wohnheim für geistig- und mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche) in Münchenbuchsee/BE tätig. Kenner und Könner wagen oft Touren auf eigene Faust; vor allem Einsteiger sollten einen Führer engagieren. Besonders bei schlechter Sicht wird die Orientierung möglicherweise schnell ein Thema. «Der Mensch läuft dann im Kreis», weiss Speiser. Kenntnisse über die Lawinengefahr sind unabdingbar; auf dem Grenchenberg ist sie jedoch meistens sehr gering.

Zeigt her eure Schneeschuhe: Nadine Schenker (Mitte) und Adrian Kissling (r.) mit Schneeschuh-Touren-Führer Christoph Speiser bei der Vollmond-Wanderung. Nach einer kurzen Verschnaufpause stapfen wir weiter Richtung Ziel. Plötzlich tönt es von vorne: «Eine Hasenspur!» Tatsächlich – auf der unberührten Schneedecke entdecken wir sie in vollendeter Perfektion. Auch Wildschweine und Füchse leben auf dem Grenchenberg. Jene sind heute Nacht genauso unsichtbar wie der Vollmond. Das rote, kreisrunde Licht am Himmel entpuppte sich als Radioantenne. Auf der Zielgeraden tasten wir uns quasi blind vorwärts; starker Wind peitscht uns Schneeflocken ins Gesicht. Dumm – an Skibrillen haben wir nicht gedacht. Wir kämpfen uns durch und erreichen nach 90 Minuten das Ziel. Geschafft! Die märchenhafte Landschaft, die Stille und das beruhigende Geräusch des knirschenden Schnees entschädigen für die Strapazen. Schnee-

schuhwandern sieht locker aus, ist in Wirklichkeit jedoch anspruchsvoll, trainiert gelenkschonend das HerzKreislauf-System – ein ideales Kontrastprogramm zu rasanten alpinen Pistenabfahrten also. ●

● ●

● ●

WEITERE VOLLMOND-TOUREN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Sonntag bis Dienstag, 5./6./7. Februar und Mittwoch und Donnerstag, 7./8. März. Preis pro Person inkl. Schneeschuh-Miete: 25 Franken. Start jeweils um 18 Uhr. Anmeldung und weitere Infos unter 032 351 43 14 oder ardnas.speiser@sunrise.ch. Anreise: Mit dem Auto bis zu Restaurant Untergrenchenberg möglich, evl. Schneeketten nötig.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●


10

Agenda

Donnerstag, 12. Januar 2012 | Nr. 2

alt & jung

Gute Vorsätze

M

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

ein Kollege Kurt gehört zu jener Sorte Menschen, die sich zu Jahresbeginn jeweils einen guten Vorsatz nehmen. Doch was heisst einen? In diesem Jahr will Kurt sein Leben auf den Kopf stellen. Wer Kurt kennt, weiss, dass er dies akribisch tut. Deshalb hat er in seiner «To-do-Liste» im Iphone alle seine guten Vorsätze für dieses Jahr aufgeschrieben. Insgesamt sind es 23 Punkte, wie er mir stolz sagt und er beginnt, alle aufzuzählen. Ich kann mich nicht mehr an alle erinnern. Aber natürlich waren auch wieder Dinge dabei, die mir bekannt vorkamen: Weniger Rauchen, jeden Tag eine halbe Stunde joggen oder eine Stunde spazieren, gesünder essen und weniger Alkohol trinken, mehr loben und weniger kritisieren und, und, und... Aus Erfahrung weiss ich, dass Vorsätze leider meist eine Halbwertszeit von wenigen Tagen haben. Das heisst, meist haben sie sich nach wenigen Tagen bereits aufgelöst. «Da sich gute Vorsätze meist nicht realisieren lassen, habe ich mir in diesem Jahr nur einen einzigen genommen», sagte ich zu Kurt, «Mehr als einer wäre mir zu anstrengend.» Kurt wollte meinen Vorsatz wissen. «Das kann ich nicht sagen», antwortete ich ihm, «das ist geheim, denn wenn man seine Vorsätze öffentlich bekannt macht, setzt man sich unter Druck, und das Scheitern ist vorprogrammiert.» Ihnen allerdings will ich es verraten: Ich habe mir vorgenommen, mir nichts vorzunehmen, sondern wie bisher weiter zu fahren. Und ich bin ganz sicher, diesmal werde ich meinen guten Vorsatz erstmals einhalten können.

Verpassen Sie nicht den Start ins 2012! Fitness à discrétion!  Machen

Sie den Preisvergleich!

www.kakadu.ch • Kundenbetreuung • Ratenzahlung möglich • 10er- und Monatsabos!

• Gratis-Probetraining vereinbaren bei der Réception, Tel. 032 645 11 11 • Einführungstraining mit Fitnesstest • Attraktive Eintrittspreise • Erstellung individueller Trainingsprogramme

Paul-Georg Meister

Grenchner Jahrbuch: Lassen Sie 2010/2011 Revue passieren

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 12. JANUAR

SONNTAG, 15. JANUAR

18.45: Orientierungsabend HF- und NDS-Studiengänge. Organisation: Höhere Fachschule für Technik HF des Kantons Solothurn. BBZ, Sportstr. 2.

9.00–16.00: Interkantonale Vogelbörse. Alte Turnhalle, Lindenstrasse 24.

Wissen, was im vergangenen Jahr in Grenchen geschehen ist? Das 40. Grenchner Jahrbuch bietet einen Überblick der wichtigsten Ereignisse. Verschiedene Autorinnen und Autoren haben ein spannendes Werk mit Beiträgen aus Politik, Wirtschaft und Kultur sowie Porträts über Grenchner Persönlichkeiten geschaffen.

15.00: «Die ideale Hausfrau?». Thematische Führung mit Xavier Fàbregas. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

FREITAG, 13. JANUAR

16.00: «Gedrucktes zu Gedrucktem». Rosalina Battiston liest Texte zu ausgewählten Werken der Ausstellung. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

16.00–21.00: Interkantonale Vogelbörse. Alte Turnhalle, Lindenstrasse 24. 21.30: Konzert von Bony Moronie. Rock, Blues. Musigbar, Solothurnstrasse 8.

Ein ideales Geschenk Bereiten Sie sich und anderen mit dem Grenchner Jahrbuch Freude und Lesevergnügen.

DIENSTAG, 17. JANUAR

SAMSTAG, 14. JANUAR

18.00: «Der Wandel eines Stadtbilds». Führung mit Schülern. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

9.00–20.00: Interkantonale Vogelbörse. Alte Turnhalle, Lindenstrasse 24.

Verkaufsstellen Das Buch ist zum Preis von 20 Franken an folgenden Orten erhältlich: Stadthaus, Stadtbibliothek, Schulverwaltung, Buchhandlung Lüthy, BGU-Informationsstelle/Grenchen Tourismus, Flughafen Grenchen, Kultur-Historisches Museum, Kunsthaus Grenchen, Netzwerk, Sonderpädagogisches Zentrum Bachtelen, Empfang SWG am Grenchner Marktplatz, Team-Papeterie sowie bei den Kiosken: Cityhof, Kino Palace und Marktplatz.

19.30: «Secondos einst und jetzt». Lesung und Podiumsdiskussion. Franco Supino liest aus «Solothurn liegt am Meer». Podiumsdiskussion mit Argjent Celiku, Ashfarah Rumy, Franco Supino. Stadtbibliothek, Bielstrasse 12.

15.00/19.30: 30 Jahre Ballettschule Barbara Bernard mit «Les Sylphides» von F. Chopin und «Der Spielzeugladen» von Josef Bayer. Parktheater. 20.15: Duo Luna-tic. Chansons, Kabarettlieder. Kleintheater Grenchen (Aula Schulhaus IV), Schulstrasse 35.

MITTWOCH, 18. JANUAR 14.00–16.00: «Wie sieht Grenchen in der Zukunft aus». Für Kinder von 6 bis 11 Jahren. Kultur-Historisches Museum.

Titelbild des Grenchner Jahrbuches: Kurt Spichiger Impressionen aus dem Grenchner Jahrbuch ●

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

● ●

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Der Wandel eines Stadtbilds». Bis 14. Februar. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Impression – Ausstellung für Druckgrafik». Bis 15. Januar. www.kunsthausgrenchen.ch Do–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

GRENCHEN… EINFACH… (VIEL)… MEHR…

gsa_kw02_2012  

gsa_kw02_2012