Page 1

Nr. 39 26. September 2013

P.P.A 3294 Büren an der Aare

Gesetzliches Publikationsmittel FÜR DIE GEMEINDEN ARCH BÜETIGEN BÜREN DIESSBACH DOTZIGEN LENGNAU LEUZIGEN MEIENRIED MEINISBERG OBERWIL PIETERLEN RÜTI

Notfall- und Spitexdienste Region Büren FREITAG, 27. SEPTEMBER 2013 BIS DONNERSTAG, 3. OKTOBER 2013

ÄRZTE Versuchen Sie bitte zuerst Ihren Hausarzt zu erreichen. Falls dieser nicht erreichbar ist:

SPITEX-Verein Region Büren Arch - Büetigen - Büren - Diessbach - Dotzigen Leuzigen - Meienried - Oberwil - Rüti Bürozeiten: 07.00–12.00 Uhr, 14.00–17.30 Uhr

Büren an der Aare, Dotzigen, Lengnau, Meienried, Meinisberg, Oberwil, Pieterlen, Rüti, Safnern; Notfallrayon Lyss (inkl. Büetigen, Diessbach, Busswil) Notfallrayon Aarberg Notfallrayon Ins/Erlach 0900 144 111 (kostenpflichtig mit SFr. 1.50/Min. aus dem Festnetz; mit Natel easy unter 16 Jahren bei gesperrter 0900-Nummer nicht erreichbar)

Telefondienst: Tel. 032 353 10 50 Mo bis Fr von 07.00–12.00 Uhr, 14.00–22.00 Uhr Samstag und Sonntag von 07.00–12.00 Uhr, 16.30–22.00 Uhr In den übrigen Zeiten ist der Telefonbeantworter eingeschaltet.

Arch, Leuzigen,

Zentrale Rettungsdienst

0848 112 112

Wengi, Rapperswil 0900 57 67 47 (aus dem Festnetz SFr. 0.88/Min.)

Spital Aarberg Wir sind für Sie da – in jedem Fall für jeden Fall. 032 391 82 82 144

Notrufnummer ganze Schweiz

112

Polizeinotruf 117 Feuerwehr 118 REGA 1414 Medizinische Notfall­nummer

144

APOTHEKEN

Unsere Geschäftsstelle Bahnhofstrasse 10 (Bahnhofgebäude) 3294 Büren an der Aare

Notfall-Nummer Region Lyss-Biel Tel. 0842 24 24 24

SPITEXORGANISATIONEN Region Büren (Leuzigen–Arch–Büren–Meienried–Oberwil– Rüti– Diessbach–Büetigen–Dotzigen) 032 353 10 50 Lengnau, Pieterlen

032 329 39 00

Safnern–Orpund–Meinisberg–Scheuren 032 332 97 97 Wengi (Schüpfen und Umgebung) 031 879 05 67

EVANGELISCHREFORMIERTE KIRCHE Arch und Leuzigen

Öffnungszeiten: Montag und Dienstag 9–12 Uhr und 14–16 Uhr Mittwoch 9–12 Uhr anzeiger@anzeigerbueren.ch

Zentrum Busswil ist geöffnet – 17.00 Uhr Kirchenkonzert: Flamenco gleichzeitig «Kafitreff» Weltladen. mit Sonja Marquez, Tanz / Carmen Sonntag, 29. September, 9.30 Uhr, Fernandez, Gesang / Mariano MarBüren: Gottesdienst, Pfarrer Patrick tin, Gitarre. Die Kunst des Flamenco von Siebenthal. Kein Gottesdienst in in seiner höchsten Ausdrucksstärke. Kollekte am Ausgang. der Kirchgemeinde Diessbach

Donnerstag, 26. September, ab 11.45 Dienstag, 1. Oktober, 19.15–19.45 Uhr, Uhr: Mitenand am gliche Tisch im Diessbach: «Ein Lied im Oktober» – Gemeindezentrum Arch. Offenes Singen in der Kirche; Leitung Sonntag, 29. September, 9.30 Uhr: Liliane Möri. Gottesdienst mit Taufe von Alessia Donnerstag, 3. Oktober, Dotzigen: Möri in der Kirche Leuzigen. GestalDer Nachmittags-Treff geht auf Reitung: Pfr. Dieter Alpstäg und Herta sen! Abfahrt 9.15 Uhr beim Bahnhof Jäggi (Orgel). Dotzigen, 9.30 Uhr auf dem KäsereiDonnerstag, 3. Oktober, ab 12.00 Uhr: platz Dotzigen. Mittagstisch für alle in der Alten Post in Leuzigen. Anmeldung bis Dienstag, Lengnau 1. Oktober, an Kurt Arn, Tel. 079 439 Sonntag, 29. September, 9.30 Uhr: 77 76. Gottesdienst mit Herrn H. Hintermann.

Büren an der Aare

ZAHNÄRZTE Versuchen Sie bitte zuerst Ihren Zahnarzt zu erreichen. 1811

Kirchliche Anzeigen

Donnerstag, 26. September: Kein Mittagstisch «chez maxime» und keine Probe des ökumenischen Kirchenchors im Kirchgemeindehaus. Sonntag, 29. September, 9.30 Uhr: Gottesdienst zum Thema «Unser Vater im Himmel – personaler oder persönlicher Gott?». Gestaltung: Pfarrer Patrick von Siebenthal; Monika Stasiukenaite, Orgel.

Dienstag, 1. Oktober, 12.00 Uhr: «Gemeinsames Mittagessen» im Begegnungszentrum Mühle. Anmeldungen an Frau Doris Meier, 032 652 74 53 oder im Sekretariat 032 652 48 88 (bis Montag 12.00 Uhr)

Rüti bei Büren Freitag, 27. September, 20.00 Uhr: Kellerkino im Pfarrhauskeller. Gezeigt wird der Film «Barbara» Sonntag, 29. September, 20.00 Uhr: Abend-Gottesdienst. Predigt: Pfr. Dieter Alpstäg, Orgel: Marianne Rutscho. Dienstag, 1. Oktober, 19.00 Uhr: Liturgische Abendandacht in der Kirche.

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Büren an der Aare Solothurnstrasse 40 Sonntag, 29. September: 9.30 Uhr: Biblischer Impuls 10.30 Uhr: Eucharistiefeier

Zuständig für Abdankungen vom 23.09.–27.09.13 Pfarrerin Christine Unsere Internet-Adresse: Maurer, 079 206 05 52, und vom www.kathbern.ch/bueren 30.09.–18.10.13 Pfarrerin Eva EiderPieterlen Kürzeweg 6 brant, 076 348 06 25. Mittwoch, 2. Oktober, 9.30–11.00 Lengnau, E. Schiblistrasse 3a Uhr: Café-Stube im KirchgemeindeMeinisberg, Ref. KirchgemeindeOberwil bei Büren haus. Sonntag, 29. September, 9.30 Uhr, haus, Hintere Gasse 7 Donnerstag, 3. Oktober: Kirche Oberwil: Gottesdienst mit Sonntag, 29. September: Kein Mittagstisch «chez maxime» Pfrn. Gabi Kröni, Crémines. Organist: 9.30 Uhr: Eucharistiefeier in Meinisund keine Probe des ökumenischen Thomas Brönnimann. Kollekte für berg Kirchenchors. die Stiftung Frauenhaus Aargau- Donnerstag, 3. Oktober: Amtswochen der PfarrerInnen: Solothurn. 19.15 Uhr: Probe Martinssingers in 23.–29. September: Pfr. Patrick von Pfarrer Daniel Schär ist bis am Mitt- Lengnau Siebenthal, 079 241 22 45; 30. September bis 6. Oktober: Pfrn. Franzis- woch, 2. Oktober in den Ferien. Stellvertreterin für dringende Not- EVANGELISCHka Winkler, 032 351 40 07. fälle ist Pfrn. Livia Karpati, Solo- METHODISTISCHE KIRCHE Unsere Internet-Adresse: thurn, Tel. 079 470 00 23. Kapelle Büren an der Aare, www.be.ref.ch/bueren Aarbergstrasse 12

Pieterlen und Meinisberg

Sonntag: 9.30 Uhr: Pieterlen Gottesdienst mit Ferien-Kinderprowww.kirche-diessbach.ch Sonntag, 29. September, 9.30 Uhr: gramm Samstag, 28. September, 9.30–12.00 Gottesdienst mit Pfr. Uwe Tatjes. SilWeitere Infos: www.emk-bueren.ch Uhr: Der Weltladen im Kirchlichen via Brenner, Orgel.

Kirchgemeinde Diessbach b.B.

Das Werbemittel der Region


EVANGELISCHE TÄUFERGEMEINDE DIESSBACH Dorfstrasse 59 Sonntag, 29. September: Kein Gottesdienst Weitere Infos unter: www.etg-diessbach.ch

EVANGELISCHES GEMEINSCHAFTSWERK Bleuenweg 1, 2542 Pieterlen Tel. 032 342 71 87 www.egw-pieterlen.ch Sonntag, 29. September: Kein Anlass am Bleuenweg 1

versammlung auf den Gemeindever- gegen die aufgelegte Zonenplanänwaltungen der Verbandsgemeinden derung / Ergänzung Baureglement eingesehen werden. schriftlich und begründet Einsprache erhoben werden. 98154 Sekundarschulverband «Oberes Bürenamt» Büetigen, im September 2013 Die Sekretärin: A. Meister 98166 Der Gemeinderat

Arch Baupublikation Bauherrschaft: Die Schweizerische Post; Poststellen und Verkauf; Viktoriastrasse 21, 3030 Bern

Gott ist es von dem alles kommt, durch den alles besteht und in dem Projektverfasser: alles sein Ziel hat. Ihm gebührt die Infra Post AG; Daniel Leutwiler; Ehre für immer und ewig. Amen. Region Mitte; Belchenstrasse 3, Bibel, Römer 11,36

4601 Olten

Verwaltungskreis Seeland

Bauvorhaben: Montage folgender Post Infrastruktur im Aussenbereich der neuen Postagentur im Volg: Montage Leuchtsignet; Montage der Postfachanlage mit Vordach; Aufstellen einer Postübergabe-Kiste. Es wird auf die Baugesuchsakten verwiesen.

Sekundarschulverband «Oberes Bürenamt»

Einladung zur ordentlichen Delegiertenversammlung Donnerstag, 24. Oktober 2013, 19.30 Uhr, Zeichnungszimmer, Sekundarschule Dotzigen Traktanden: 1. Protokoll vom 6. Juni 2013, Genehmigung 2. Budget/Investitionsplanung 2014 3. Gemeinsame Oberstufe

Parzelle / Standort: 147 / Solothurnstrasse 5, 3296 Arch Nutzungszone: Dorfkernzone Koordinaten: 599.272 / 224.121 Beanspruchte Ausnahmen: Keine Auflageort und Einsprachestelle: Gemeindeverwaltung Arch, Unterdorfstrasse 12, 3296 Arch Auflage- und Einsprachefrist: 28. Oktober 2013

4. Schulbetrieb 5. Verschiedenes

Einsprachen, Rechtsverwahrungen Die Unterlagen zu den Traktanden sind schriftlich und begründet innerkönnen 10 Tage vor der Delegierten- halb der Auflagefrist einzureichen.

Impressum Gesetzliches Publikationsmittel der Gemeinden Arch 680 Leuzigen 540 Büetigen 350 Meienried 25 Büren 1800 Meinisberg 611 Diessbach 387 Oberwil 365 Dotzigen 620 Pieterlen 1830 Lengnau 2338 Rüti 400 Zusätzliches Verteilgebiet Bibern 112 Gossliwil 85 Biezwil 136 Lüterswil 135 Gächliwil 29 Schnottwil 479 Einzelabonnenten ausserhalb des Amtes: 100 Erscheint wöchentlich Auflage: 10919 Exemplare (WEMF beglaubigt) Preise: (exkl. MWST) mm-Grundpreise Lokal s/w Lokal 4-farbig

–.36/mm –.58/mm

Schweiz s/w Schweiz 4-farbig

–.46/mm –.69/mm

1. Seite (10sp/100 mm) Minimalbetrag Chiffregebühr

Fr. 450.– Fr. 30.– Fr. 15.–

Abschluss- rabatte

Fr. 2000.– 2.0 % Fr. 3000.– 3.0 % Fr. 5000.– 5.0 % Fr. 7500.– 7.5 % Fr. 10000.– 10.0 %

Abonnemente

jährlich Fr 100.– halbjährlich Fr. 60.– vierteljährlich Fr. 45.– Versand A-Post

Inserataufgabe Inserateschluss jeweils Dienstag, 12.00 Uhr Öffnungszeiten: Montag und Dienstag Mittwoch 9–12 Uhr

9–12 / 14–16 Uhr

Vorstufe: Hertig + Co. AG, Lyss Druck: W. Gassmann AG, Biel Adresse Anzeiger Büren und Umgebung AG Geschäftsstelle Bahnhofstrasse 10, 3294 Büren an der Aare Tel.032 351 00 18 / Fax 032 351 00 19 anzeiger@anzeigerbueren.ch

Gemeindeverwaltung Arch98164

Büetigen Zonenplanänderung / Ergänzung Baureglement Öffentliches Informations- und Mitwirkungsverfahren / Öffentliche Auflage Der Gemeinderat von Büetigen legt gestützt auf Artikel 58 und Artikel 60 des kantonalen Baugesetzes folgende Unterlagen kombiniert zum öffentlichen Informations- und Mitwirkungsverfahren und zur öffentlichen Auflage auf: • Zonenplanänderung Teil Parzelle 291 (Ausschnitt 1:5000) • Ergänzung Baureglement neuer Artikel Gartenzone Auflage-, Mitwirkungs- und Einsprachefrist: 27. September 2013–28. Oktober 2013 Auflageort: Gemeindeschreiberei Büetigen, Hauptstrasse 14, 3263 Büetigen Mitwirkungseingaben: Alle interessierten Personen sind berechtigt in Briefform zur Zonenplanänderung / Ergänzung Baureglement Stellung zu nehmen. Die Mitwirkungseingaben sind innerhalb der Auflagefrist bei der Gemeindeschreiberei Büetigen, Hauptstrasse 14, 3263 Büetigen einzureichen. Einsprachen: Innert der Auflagefrist kann bei der Gemeindeschreiberei Büetigen, Hauptstrasse 14, 3263 Büetigen,

a n ze ig e r@

a n z e i g e r b u e re n . c h

Bauvorhaben: Projektverfasser: Umnutzung Pizzeria zu einer Bar/ FREEARCH GmbH, Architekten Lounge mit Fumoir und Planer FH, Lyssachstrasse 3, 3400 Burgdorf Standort: Hauptgasse 16, Parzelle Nr. 460, Bauvorhaben: Koordinaten 594 980 / 220 960, Alt- Neubau 2 Doppeleinfamilienhäuser stadtzone (A), UeO «Altstadt Süd», mit Autounterstand schütenswertes K-Objekt des Bau­ Standort / Parzelle / Koordinaten / Bau­publikation inventars, Baugruppe A Nutzungszone: Bauherrschaft: Auflagestelle: Lengnau; Rolliweg 6/6a/6b/6c; Bauverwaltung Büren, Kreuzgasse 32, Parzelle Nr. 986; Wohnzone W2 Fritz Linder, Buchenweg 14, 3294 Büren a. A 3263 Büetigen Auflagestelle: Auflagefrist bis: Projektverfasser: Bauverwaltung, 2543 Lengnau Martin Dick dipl. Architekt FH, Beun- 21. Oktober 2013 Einsprachefrist: denweg 2b, 3263 Büetigen Einsprachen und Rechtsverwahrun- bis und mit 28. Oktober 2013 gen sind schriftlich und begründet Bauvorhaben: Umbau und Erweiterung bestehende im Doppel während der Auflagefrist Einsprachen und Rechtsverwahrunbeim Regierungsstatthalteramt See- gen sind schriftlich und begründet Wohnung, Abbruch Hühnerhaus land, Amthaus, Postfach, 3270 Aar- im Doppel beim RegierungsstatthalParzelle/Standort: berg, einzureichen, ebenfalls allfäl- teramt Biel/Bienne, 2560 Nidau, ein291 / Bielstrasse 4 lige Lastenausgleichsbegehren. zureichen. Koordinaten: 592439/217303

Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Kollektiveinsprachen und vervielfältigte oder weitgehend identische Einsprachen haben anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten. Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen.

Nutzungszone: Dorfzone Beanspruchte Ausnahmen: –

Auflageort und Einsprachestelle: Gemeindeverwaltung Büetigen, Aarberg, 16. September 2013 Hauptstrasse 14, 3263 Büetigen

Regierungsstatthalteramt Seeland

Auflage- und Einsprachefrist bis: Montag, 21. Oktober 2013 Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist einzureichen. Büetigen, 12. September 2013 Gemeindeverwaltung Büetigen

Büren an der Aare

98095

Dotzigen Baupublikation

Bauherrschaft: 98100 Hornussergesellschaft Dotzigen, handelnd durch Herrn Hansjörg Jakob, Aareweg 13, 3293 Dotzigen Projektverfasser: Jakob Hansjörg, vorgenannt

Bau­publikation

Bauvorhaben: Erschliessung Vereinshaus; EinkleiGesuchstellerin: den eines Teils des gedeckten VorDora Bühler und Hans-Rudolf Eichler, platzes mit Holzschalung; Einbau WC Grünenbrach 4, 2556 Scheuren und Handwaschbecken

Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten. Verfügungen und Entscheide können im amtlichen Anzeiger oder im Amtsblatt veröffentlicht werden, wenn die Postzustellung wegen der grossen Zahl der Einsprachen mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden wäre. Nidau, 19. September 2013

98152

Regierungsstatthalteramt Biel/Bienne

Leuzigen Die Strassenanstösser werden ersucht, bezüglich Bepflanzungen und Einfriedungen an öffentlichen Strassen folgende Hinweise auf die geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu beachten:

Bäume, Sträucher und Anpflanzungen, die zu nahe an Strassen stehen oder in den Strassenraum hineinragen, gefährden die Verkehrsteilnehmenden, aber auch Kinder und Erwachsene, die aus verdeckten Standorten unvermittelt auf die Strasse treten. Zur Verhinderung derartiger Verkehrsgefährdungen schreiben das – Bauen ausserhalb des Baugebiets Strassengesetz vom 4. Juni 2008 (SG, Standort: (Art. 24 RPG) BSG 732.11), Art. 80 Abs. 3 und Abs. Solothurnstrasse 55; Parzelle – Bauten in Waldnähe (Art. 25 Kan- 83 und die Strassenverordnung vom GB-Nr. 989 tonales Waldgesetz, KWaG) 29. Oktober 2008 (SV, BSG 732.111.1), Zone: Art. 56 und 57, unter anderem vor: Auflagestelle: – Gewerbezone (G) Gemeindeverwaltung Dotzigen, • Hecken und Sträucher, landwirt– Wirkungsbereich der Überbauungs3293 Dotzigen schaftliche Kulturen und nicht ordnung «Rütifeld» hochstämmige Bäume müssen – Gewässerschutzzone B Auflagefrist: seitlich mindestens 50 cm Abstand 26. September bis 28. Oktober 2013 Auflageort und Einsprachestelle: vom Fahrbahnrand haben. ÜberBauverwaltung Büren an der Aare, Einsprachen und Rechtsverwahrunhängende Äste dürfen nicht in Kreuzgasse 32, 3294 Büren an der gen sind schriftlich und begründet den über der Strasse freizuhaltenAare den Luftraum von 4.50 m Höhe im Doppel während der Auflagefrist hineinragen; über Trottoirs, Gehbeim Regierungsstatt­halter­amt SeeAuflage- und Einsprachefrist bis: und Radwegen müssen mindesland, Amthaus, Postfach, 3270 Aar21. Oktober 2013 tens eine Höhe von 2.50 m und berg, einzureichen, ebenfalls allfälein seitlicher Abstand von 50 cm lige Lastenausgleichsbegehren. LasEs wird auf die Gesuchsakten verwietenausgleichsansprüche, die nicht freigehalten werden. sen. Einsprachen und Rechtsverwahinnert der Einsprachefrist angemel- • Die Wirkung der Strassenbeleuchrungen sind schriftlich und begründet werden, verwirken (Art. 30 und tung darf nicht beeinträchtigt det innerhalb der Auflagefrist bei 31 BauG). werden. der Bauverwaltung einzureichen. Kollektiveinsprachen und vervielfäl- • Nicht genügend geschützte StaZudem wird auf die Verwirkungstigte oder weitgehend identische cheldrahtzäune müssen einen Abfolge bei verpasster Anmeldung von Einsprachen haben anzugeben, wer stand von 2 m vom Fahrbahnrand Lastenausgleichsansprüchen innerbefugt ist, die Einsprechergruppe bzw. 0.50 m von der Gehweghinhalb der Auflagefrist hingewiesen rechtsverbindlich zu vertreten. terkante einhalten. (Art. 30 und 31 BauG). Es wird auf die Gesuchsakten verwie- • Bei gefährlichen Strassenstellen sen. längs öffentlicher Strassen, insbeBüren a.A., 19. September 2013 98102 sondere bei Kurven, EinmündunAarberg, 23. September 2013 98170 Einwohnergemeinde gen, Kreuzungen dürfen höher Büren an der Aare wachsende Bepflanzungen aller Regierungsstatthalteramt Bauverwaltung Art inkl. Geäste, welche die Ver Seeland kehrsübersicht beeinträchtigen, die Höhe von 60 cm nicht übersteiBau- und Gastgewerbegen. publikation • Für nicht hochstämmige Bäume sowie für Hecken, Sträucher, landBauherrschaft: wirtschaftliche Kulturen und derMerkli Marion, Spittelgasse 3, Baupublikation gleichen gelten die Vorschriften 3294 Büren an der Aare Gesuchstellerin: über Einfriedungen. Danach müsProjektverfasserin: sen solche Pflanzen bis zu einer INNOKRE AG, Staatsstrasse 191, Merkli Marion, vorgenannt Höhe von 1.20 m einen Strassen9463 Oberriet SG Projektverfasser: Standort: Hermann Mühlheim, ZimmerarbeiHornusserplatz 1, Parzellen Nrn. 4, ten und Innenausbau, Hauptstrasse 5, 42, 525 (BR 808), Koordinaten 592 2556 Scheuren 530 / 219 420, Wald, Landwirtschaftszone, teilweise Zone für öffentliche Bauvorhaben: Nutzungen (ZöN) Neubau Wohnung auf bestehendes Gewerbegebäude Ausnahmen:

Lengnau


Die Strassenanstösser werden hiermit ersucht, die Äste und andere Bepflanzungen bis zum 21. Oktober 2013 auf das vorgeschriebene Lichtmass zurückzuschneiden.

Projektverfasserin: Haring + Partner, Gartenbau AG N. Liechti, Witiweg 7a, 2544 Bettlach

Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten. Verfügungen und Entscheide können im amtlichen Anzeiger oder im Amtsblatt veröffentlicht werden, wenn die Postzustellung wegen der grossen Zahl der Einsprachen mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden wäre. Nidau, 26. September 2013

98165

Regierungsstatthalteramt Biel/Bienne

Auflage- und Einspracheort: Vielen Dank für Ihr Verständnis und Gemeindeverwaltung Pieterlen, die Zusammenarbeit. 98091 Bauverwaltung Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist bei der Bauverwaltung Pieterlen, Hauptstrasse 6, 2542 Pieterlen einzureichen.

Wegen Herbstferien und Umzug ist die Fachstelle für Altersfragen vom 2542 Pieterlen, 20. Septemer 2013 Montag, 30. September bis Freitag, Bauverwaltung Pieterlen 98153 18. Oktober 2013 geschlossen.

Ab Montag, 21. Oktober 2013 finden Baupublikation Sie uns neu im Parterre an der Hauptstrasse 19 in Brügg (neben GesuchstellerIn: VOI). Öffnungszeiten wie bis anhin: Familiengartenverein Leugene PostMontag und Donnerstag 14.00–17.00 fach 234, 2542 Pieterlen Uhr und Dienstag 8.00–11.30 Uhr. Projektverfasserin: Gerne stehen wir der älteren Bevöl- Familiengartenverein Leugene Postkerung und Angehörigen mit Infor- fach 234, 2542 Pieterlen mationen und Beratung kostenlos Baugesuch: zur Verfügung. Erstellen eines Toilettenhauses, Wir danken für Ihr Verständnis und Anschluss an die öffentliche Kanaliwünschen eine schöne Herbstzeit. sation

Schlachtvieh-Anmeldung bis 30. September 2013 an: Landi Aarberg, Telefon 032 391 60 50 Es werden Qualitätsprämien für Kategorie MT 0 Schaufeln, MA 2 Schaufeln und RG bis 4 Schaufeln ausgerichtet. AUFFUHRZEIT: 08.30 Uhr

96876

Das Geschäft bleibt vom 30. September bis 14. Oktober 2013

Gesuchsteller: Baumann, Blech- und Lohnarbeiten, Freidorfweg 1, 2542 Pieterlen Projektverfasser: Bernhard Iseli, Fluhweg 5, 2542 Pieterlen

Einsprachefrist: bis und mit 28. Oktober 2013

<wm>10CFWMOw6AMAxDT5TKTmhL6Ii6IQbEngUxc_-Jz8bgJ1l69rK0nPBl7uvet0YARUqFIze1MT3Umqi1wekK2kRCUYz6swVFn4p4HYELPUgBZWBY1qC9D_Gtma7jvAFEeT2ZfgAAAA==</wm>

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Foto und den üblichen Beilagen an Frau Doris Stoll, Heimleiterin, Solothurnstrasse 6, 3296 Arch (lueg-is-land@bluewin.ch / www.luegisland-arch.ch).

Wir sind ein in der Region Bern, Biel Solothurn tätiges Bauunternehmen und haben per 2014 in Büren a.Aare eine

zu besetzen.

Damen und Herren eidg. dipl.

Auflage- und Einsprachefrist bis: 21. Oktober 2013

Macht es Dir Freude, Dich körperlich zu betätigen, und hast Du einen guten Schulabschluss? Dann zögere nicht, Dich bei uns zu melden! Gerne erwarten wir Deine schriftliche Bewerbung mit Foto an: Berger Bau AG, Rütifeldstrasse 12, 3294 Büren a.Aare <wm>10CAsNsjY0MDAw0zUzN7A0MQMAL7XXLg8AAAA=</wm>

M. Zürcher-Kobi Hauptstrasse 84 2554 Meinisberg

032 377 22 20 079 377 25 11

<wm>10CFWMMQ6DQAwEX-TTrm0MF5cRHUoR0btB1Py_gkuXYouVZmbbcmr47b1-9vWbBBASM7pHqi2NTAOaz5roagrai3SbnLA_XBD6XNRgBF3UihRXgRejF20UathP8TrOG0rKu51_AAAA</wm>

98169

Brauchen Sie Unterstützung in der Lohnverarbeitung?

Für Auskünfte erreichst Du uns unter Tel.Nr. 032 353 10 60 Berger Bau. Wenn‘s perfekt sein muss.

Lohn-Profi mit langjähriger Erfahrung übernimmt für Sie die komplette Lohnadministration:  Personaladministration  Lohnwesen  Bearbeitung von Ein- und Austritten  Zeitmanagement / Mutationen  Korrespondenz mit Versicherungen und Behörden <wm>10CAsNsjY0MDAw0zUzN7A0MAYApITROg8AAAA=</wm>

<wm>10CFWLIQ7DMBAEX3TWzjl2fTWMwqKCqtwkCu7_Ud2wgNVqR7P73kvSlXV7fbZ3R1K1-lAod0pNBN3x1GYrCBf5CRQaWTffVH1Ojb9jCiMGGIv5Mrz5mIe4GEVK3-P8AQISaSOAAAAA</wm>

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann sollten wir uns kennen lernen! Ich freue mich über Ihren Anruf. Tel: 076 430 30 65 6-670903 PC 98145

www.atlantis-team.ch df.lehmann@atlantis-team.ch 079 832 02 91

Liebe Bürener

Da wir per Ende Dezember 2013 unseren Samariteranhänger nicht mehr länger im Feuerwehrmagazin deponieren können, suchen wir dringend einen neuen Standort! Dieser sollte witterungsgeschützt, trocken, abschliessbar und gut zugänglich sein. Die Masse unseres Anhängers sind wie folgt: L: 3.30 m, B: 1.70 m, H: 2.20 m

Wie sehen Ihre Perspektiven 2013 aus? Wir bieten Ihnen eine Chance: Mit Spass Voll- oder Teilzeit arbeiten!

Wer hätte einen solchen Platz zu vergeben? Für allfällige Meldungen bitte Telefon an R. Steiner, Präsidentin: 032 351 28 73. Herzlichen Dank

96815

Samariterverein Büren an der Aare

98161

EINWOHNERGEMEINDE ARCH www.arch-be.ch Arch liegt im unteren Teil des Seelandes am Nordhang des Bucheggberges, zählt rund 1550 Einwohner und ist ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Für die Finanzverwaltung suchen wir eine/einen Partnersuche leicht gemacht

98092

Auflage- und Einspracheort: Gemeindeverwaltung Pieterlen, Bauverwaltung

Partnervermittlung Nr.1 der CH

Kostenlos im September 2013 für Sie & Ihn alle Alterskategorien

Verlieben Sie sich durch uns! Info@contacta.ch 079 444 79 52

2213136

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen.

Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist bei der Bauvorhaben: Umbau des bestehenden Gebäudes, Bauverwaltung Pieterlen, HauptstraErstellen eines Lagerplatzes mit Mer- sse 6, 2542 Pieterlen einzureichen. gelbelag auf Parzelle Nr. 558, Einbau 2542 Pieterlen, 17. September 2013 neuer Grundwasser-Wärmepumpe Bauverwaltung Pieterlen 98128 Standort / Parzelle / Koordinaten / Nutzungszone: Pieterlen; Eschenweg 5b; Parzellen Nr. 921 / BR1750 und Nr. 558; Wohnzone W4; Auflagestelle: Bauverwaltung Pieterlen, Hauptstrasse 6, 2542 Pieterlen

<wm>10CAsNsjY0MDAw0zUzN7A0MAUAkSGy0w8AAAA=</wm>

Sie verfügen über Berufserfahrung und sind eine freundliche, motivierte und verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Unterstützt von einem gut eingespielten Team pflegen und betreuen Sie unserer BewohnerInnen ressourcenorientiert. Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Tätigkeitsgebiet sowie attraktive Rahmenbedingungen.

Lehrstelle für eine/n Maurer/in (3 Jahre) Lehrstelle für eine/n Baupraktiker/in (2 Jahre)

6-670942 PC 98140

Baupublikation

für den Tag- sowie Nachtdienst.

geschlossen

Barbara Maibach, Beauftragte Standort/Parzellen-Nummer: für Altersfragen, Tel. 032 372 18 28 Moosgartenweg 57 98171 altesbeauftragte@bruegg.ch Nutzungszone: ZöN ZFA Moosgartenl

Pieterlen

Pflegeassistentin / Pflegehelferin SRK (60 % bis 80 %)

Gesuchsteller: Herr und Frau Scholl, Fluhweg 37, 2542 Pieterlen

der Nichtbeachtung dieser VorschrifAuflage- und Einsprachefrist bis: ten entstehen, die Grundeigentümer 28. Oktober 2013 haftbar gemacht werden.

Fachstelle für Altersfragen

Die Alters- und Pflegeheim „Lueg is Land“ AG in Arch bietet 17 BewohnernInnen eine individuelle, qualitativ hochstehende Pflege und Betreuung in familiärem Rahmen. Wir suchen zur Ergänzung des Teams per sofort oder nach Vereinbarung eine

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Baupublikation

Baugesuch: Erstellen eines Carport für 2 PW, Nach Ablauf des erwähnten Termins inkl. Abstellraum und Zufahrt. müsste das Zurückschneiden durch einen von der Gemeinde beauftrag- Standort / Parzellen-Nummer: ten Fachmann, zulasten der Eigentü- alte Landstrasse 27, 488 mer, vorgenommen werden. Nutzungszone: Ebenso können bei Unfällen, die aus Kernzone, erhaltenswert, K-Objekt

Meinisberg

SCHLACHTVIEHMARKT IN AARBERG

6-670905 PC 98143

Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet im Doppel beim Regierungsstatt­ halter­ amt Biel/Bienne, 2560 Nidau, einzureichen.

6-670946 PC 98158

abstand von 50 cm ab Fahrbahnrand einhalten. Höhere Pflanzen, Einfriedungen und Zäune müssen um ihre Mehrhöhe zurückversetzt werden. • Die Hydrantenanlagen müssen jederzeit gut zugänglich sein. • An unübersichtlichen Strassenstellen sind Bäume, Grünhecken, Sträucher, gärtnerische und landwirtschaftliche Kulturen (z.B. Mais) in einem genügend grossen Abstand gegenüber der Fahrbahn anzupflanzen, damit sie nicht zurückgeschnitten bzw. vorzeitig gemäht werden müssen. • Die Grundeigentümer entlang von Gemeindestrassen und von öffentlichen Strassen privater Eigentümer haben Bäume und grössere Äste, welche dem Wind und den Witterungseinflüssen nicht genügend Widerstand leisten und auf die Verkehrsfläche stürzen können, rechtzeitig zu beseitigen. Sie haben die Verkehrsfläche von hinuntergefallenem Reisig und Blattwerk zu reinigen.

Sonntag, 6. Oktober 2013, 08.00 Uhr

Toggenburg / Appenzell

Fr. 75.–

inkl. Mittagessen und Dessert Samstag, 23. November 2013

Sterne der Alpenwelle

Tägerhard/Wettingen

TV-Aufzeichnung Carfahrt Fr. 35.– Mit Stars aus der Volksmusik: Marc Pircher, Marcello Alexander, Atlantis, Oswald Sattler, Stefan Roos, Säntisfeger, Die Charly’s

Mehrtagesreisen 6. bis 9. Dezember 2013

Auf der Donau zu den Christkindel-Märkten Passau – Vilshofen, Regensburg – Nürnberg Eine garantiert unvergessliche Reise auf der Donau. Musik, Unterhaltung, feines Essen und Besuch der schönsten ab Fr. 630.– Christkindel-Märkte

Besuchen Sie uns unter: www.aswa-carreisen.ch

Verwaltungsangestellte/n (Beschäftigungsgrad 50 – 60 %) Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere: • Steuern • Amtliche Bewertung/Handänderungen • Betreuung eines Lernenden • Mitarbeit bei diversen Arbeiten der Finanzverwaltung • Schalter- und Telefondienst • Betreuung EDV/Hompage • Liegenschaftsverwaltung • Protokollierung an Sitzungen • Korrespondenz Ihr Profil: • Abgeschlossene kaufmännische Grundausbildung. • Einige Jahre Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung. • Motivierte, flexible und belastbare Persönlichkeit mit Freude an der Teamarbeit und am Kundenkontakt. Was bieten wir? • Interessante, abwechslungsreiche und selbständige Tätigkeit im kleinen Team. • Modern eingerichtete Büros im Gemeindezentrum mit EDV-System RUF W + W. • Anstellung nach dem Personal- und Besoldungsreglement der Gemeinde und den kantonalen Richtlinien. Stellenantritt: Nach Vereinbarung. Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an folgende Adresse: Gemeindeverwaltung Arch, z.Hd. Christian Kurth, Gemeindeverwalter, Unterdorfstrasse 12, 3296 Arch. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Gemeindeverwalter Christian Kurth, Tel. 032 679 33 22, E-Mail: christian.kurth@arch-be.ch.

98163


Der Herbst ist nicht mehr weit Der Herbst ist nicht mehr weit

Willkommen bunte Jahreszeit !

Wir lieben deine Farben

Und all die Blumen in diesen Tagen. Š Monika Minder


DIE ANDERE SEITE DIE ANDERE SEITE … VON MEINISBERG einsleben in Meinisberg beigetragen. Später kam die Feuerwehr dazu, wo ich zuletzt als Fourier tätig war. Zu dieser Zeit wurde das neue Feuerwehrmagazin gebaut, und so «rutschte» ich automatisch in die Baukommission. Natürlich habe ich auch an den vielen Vereinsanlässen teilgenommen. Gemäss Meinisberger Website gibt’s momentan 12 Vereine im Dorf, und das ist sicher eine der Stärken von Meinisberg. Durch die Vereine – als Aktivmitglied oder beim Teilnehmen an Veranstaltungen – denke ich, habe ich mich vom «Zuchezüglete» zum Meinisberger verwandelt. Ja, das war Meinisberg für mich.

VOM MEINISBERGER ZUM WELTBÜRGER

Der Meinisberger Adrian Röthlisberger im Souk (= Basar) lebt mit seiner Familie in Doha, der Hauptstadt des Emirats Qatar am Persischen Golf. Im Bild der Familienvater mit den Töchtern Alisha und Alayna. Frau und Mutter Ananthi hat das Foto gemacht. Fotos: zvg

Die andere Seite – das tönt fast, als gäbe es nur zwei Seiten. Oder nur eine und jemand. Bloss jemand sieht die Sache von einer anderen Seite. 1314 Menschen wohnten am 31.12.2012 in Meinisberg. Und so viele Seiten oder Ansichtsweisen gibt es nur schon von innen gesehen… Nach mehr als 20 Jahren im Ausland; wie sehe ich Meinisberg? Adrian Röthlisberger Vor 45 Jahren sind die Röthlisbergers mit dem kleinen Adrian von Dotzigen nach Meinisberg gezogen und haben sich in «der Erle» niedergelassen, so hiess das östliche Ende von Meinisberg zu dieser Zeit. Meine ersten Kindheitserinnerungen führen zurück in den Sandkasten, wo ich

oft mit meinem besten Kameraden Martin gespielt habe. Ja, damals war die Meinisberg-Welt noch etwas begrenzt für mich. Den ersten wichtigen Auftritt in Meinisberg hatte ich im neu gebauten Kindergarten, als ich die Kreiden-Zeichnung auf der Wandtafel anfertigte. Um den Kindergarten zu besuchen, war es dann leider schon zu spät, da erst der nächste Jahrgang das erste Mal den Kindergarten besuchen durfte. Für mich war die erste Klasse der Beginn meiner Ausbildung.

«LINIGER-LÄDELI» MIT DEN BESTEN FÜNFERMOCKEN Die ersten vier Jahre in der Meinisberger Schule waren dann auch interessant –

MENSCHEN SCHREIBEN ÜBER IHR DORF

Der «Bürenanzeiger» lässt in loser Folge einmal im Monat Menschen ihr Dorf porträtieren, die einen etwas anderen Blickwinkel auf ihren Wohnort oder ihre Heimatgemeinde haben. Heute denkt der 47-jährige Adrian Röthlisberger über sein Dorf Meinisberg nach. Adrian Röthlisberger lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Qatar und arbeitet als Generation Manager eines 1350 MW Kombi-Kraftwerkes. Als Hobby nennt er «Gitarre» und «alles, was man als Familienvater so tut».

jedenfalls, was darum herum geschehen ist: Der «Chutzen» wurde zu dieser Zeit gegenüber der Schule gebaut, und sechs Geschäfte hatten damals noch existiert. Das «Liniger-Lädeli» hatte die besten Fünfermocken und war in der grossen Pause leicht erreichbar. Die Bäckerei war neben der Schule auf dem Heimweg, und sonst gab es noch das Konsum, die Metzgerei und die Käserei, wo wir in der Garage hinter dem Haus ab und zu auf dem Heimweg dem Schlachten von Schweinen zuschauten… Das «Biglerlädeli» und die Sattlerei waren zwei weitere Läden in Meinisberg. Meinisberg war für mich natürlich der beste Ort der Welt. Im Sommer spielten wir oft im Sandhübeli im Wald, im «Mäarliwald» oder waren bei Grütter’s baden, und fast jeden Winter konnten wir im Hirschfeld skifahren und dann den Gässliweg runter schlitteln. Ja, das war Meinisberg für mich.

Kommen neue Zeiten, kommen Veränderungen. Als 24-Jähriger und mit dem Diplom frisch in der Tasche habe ich dann als Kraftwerks-Inbetriebnahmeingenieur zu arbeiten begonnen und bin während acht Jahren gewissermassen als Fahrender in der Welt herumgezogen. Nach längerer Zeit in Malaysia habe ich dort meine Frau Ananthi kennengelernt. Mit einer jungen Familie wollte ich natürlich wieder etwas länger an einem Ort bleiben, und deshalb wohnten wir dann jeweils für ein paar Jahre in Indonesien, Malaysia und England. Inzwischen sind unsere Töchter Alisha und Alayna schon 12 und 13 Jahre alt, und wir wohnen nun seit zwei Jahren in Qatar.

IMMER NOCH ZU HAUSE IN MEINISBERG Fast jedes Jahr kommen wir mindestens einmal nach Meinisberg. Wenn wir jeweils

INTEGRATIVES VEREINSLEBEN

Als dann 1976 der Cevi gegründet wurde, war ich mehr oder weniger von Anfang an aktiv dabei und habe einen Teil zum Ver-

Hypermodernes Doha mit Souk (= Markt).

MEINISBERG – DER STECKBRIEF Im Norden an den bewaldeten Büttenberg gelehnt, wird Meinisberg im Süden vom ehemaligen Lauf der Aare gesäumt. Diese Schlaufe, das Häftli, wurde zum Naturschutzgebiet erklärt, nachdem die Aare mit der Juragewässerkorrektion begradigt wurde. Hier lebt der Biber und eine prächtige Vielfalt an Land- und Wasservogelarten bevölkert das Naturparadies. Aufgrund einer vernünftigen baulichen Tätigkeit ist das Dorf in vertretbarem Rahmen gewachsen. Die Bevölkerungszahl in Meinisberg steigt immer noch stetig ganz leicht. Aktuell zählt die Gemeinde 1314 Einwohner/innen. Gewerbe, Handel, Industrie und Landwirtschaft sowie Blumen- und Gemüsebau sind vorhanden und bieten zahlreiche Arbeitsplätze an. Einmalig dürfte sein, dass Meinisberg über zwei Campingplätze verfügt. Pendler erreichen dank grosszügigem Fahrplan mit dem Bus rasch die Stadt Biel.

im Sommer ankommen, gehen wir als erstes in den Garten und plündern die Beerensträucher. Die Kinder lieben den Wald und die Alte Aare und wollen jeweils unbedingt an einer Feuerstelle Würste bräteln. Wenn wir im Winter in der Schweiz sind, dürfen natürlich Fondue und Raclette nicht fehlen! Für mich ist Meinisberg immer noch das Meinisberg, das ich kannte, als ich noch dort wohnte. Für mich ist gewissermassen die Zeit stehengeblieben. Das Gute daran ist, dass ich mich immer noch wie 24 fühle, wenn ich in Meinisberg bin. Letztes Jahr kam ich für die 700-Jahre-Feier und habe einige Leute getroffen, die so aussahen wie ihre Eltern vor 20 Jahren. Für mich ist Meinisberg Meinisberg geblieben; das Dorf mit vielen Vereinen und Gruppierungen, wo man, wenn man sich, irgendwo aktiv beteiligt, sehr gut integrieren und wohlfühlen kann, und wo für mich auch nach 23 Jahren Abwesenheit immer noch das Zuhause ist! Das ist meine Seite von Meinisberg.

«WIR SIND BESTÜRMT WORDEN, DIE KULTURNACHT ZU WIEDERHOLEN!» konnte. Der Eintrittspreis war nie das entscheidende Kriterium.

Wie gross war das Helferteam? Walther: Aktive Helferinnen und Helfer gab es 31. Das waren vor allem Eltern und Vereinsmitglieder. Vom OK kommen dann noch fünf dazu.

Markus Walther und Edi Allemann ziehen eine positive Bilanz der ersten KulturNacht in Büren und Lengnau. Fotos: Debora Scherrer

Die KulturNacht der Regionalen Musikschule in Büren und Lengnau ist vorbei. Im Interview mit dem «Bürenanzeiger» ziehen OK-Präsident Eduard Allemann jun. und Musikschulleiter Markus Walther Bilanz. Interview: Debora Scherrer Was haben Sie selber in der KulturNacht so gemacht? Edi Allemann jun.: Ich habe zwei Mal selber gespielt; bei der Modeshow im Glashaus und zwei Mal bin ich am Mischpult gestanden. Markus Walther: Ich habe um 18 Uhr selber gespielt mit KlariNETT im Kirchgemeindehaus in Büren. Anschliessend war ich Springer. Ich musste Tickets und Bons zu den Lokalitäten bringen, weil die sehr schnell ausgingen. Denn wir wurden ja leicht überrascht von den vielen Besuchern. Was bedeutet leicht überrascht? Allemann: Wir haben ehrlich gesagt, nicht mit dieser Anzahl Besucherinnen und Besucher gerechnet.

Hatte es überall mehr Leute als erwartet, oder vor allem in Büren? Walther: Gesamthaft gesehen kamen fast doppelt so viele Besucherinnen und Besucher als wir gerechnet hatten. Mit den Tickets, die wir für die Sponsoren und die teilnehmenden Ensemblemitglieder abgegeben haben, waren es rund 1100 Eintritte. Dabei sind die Kinder nicht eingerechnet, die in Begleitung Erwachsener kamen. Ich fand das wunderschön, dass auch am Abend um 21 Uhr immer noch viele Eltern und Kinder im Stedtli unterwegs waren. Für uns persönlich war es ein echtes Anliegen, dass es auch für die Kinder ein Erlebnis wird. Das war so eine Art Grundidee des Anlasses. Wie beurteilen Sie den Eintrittspreis von 10 Franken für den ganzen Abend? Allemann: Für uns war entscheidend, dass jeder, der wollte, es sich leisten Top Act Modeschau im Glashaus.

Wer hat das Programm ausgeklügelt? Walther: Die Programmkommission, bestehend aus mir, Edi Allemann senior und Hansueli Habegger. Es wurde ein gutes Programm auf die Beine gestellt, und alles hat funktioniert. Aufgabe dieser Kommission war zum Beispiel das Organisieren der Lokalitäten, die Suche der Restaurants, die einen Snack anbieten wollen und die Organisation des Abendprogramms. Der Slam Poet und die Modeschau zum Beispiel waren spezielle Auftritte ohne Kinder der Musikschule. Wie seid ihr dazu gekommen? Walther: Am Anfang wollten wir noch mehr Top Acts integrieren, doch das

Sponsoring lief sehr schlecht an. So mussten wir darauf verzichten, noch mehr solche Darbietungen zu buchen.

Gab es auch negative Feedbacks? Walther: Es wurde uns gemeldet, dass ein Restaurant in Büren, das sich eigentlich verpflichtet hatte, Snacks anzubieten, nicht geöffnet war. Bei einem anderen Restaurant hat es mit den Getränkebons nicht ganz geklappt. Das war ein bisschen schade. Andere negative Feedbacks sind noch nicht bis zu uns gekommen. Wie war die Zusammenarbeit mit den Vereinen und übrigen Kunstschaffenden? Allemann: Die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert. Bei Mathias Ackermann zum Beispiel haben wir im Vorfeld eine CD mit den Stücken aufgenommen. Er ist auch an eine Probe unseres Quintetts gekommen und hat sich das Ganze angehört. Walther: Die Zusammenarbeit mit den Vereinen, zum Beispiel den Jodlerklubs aus Lengnau und Büren, hat ausgezeichnet funktioniert. Die Gäste der KulturNacht haben sehr oft diese Vielfalt gelobt, mit Musizierenden, Malern, Modedesignern oder Sprechtalenten. Wenn es eine weitere Kulturnacht geben wird, ist das etwas, was wir unbedingt noch mehr ausbauen wollen. Die halbe Stunde Spielzeit hat sich auch als optimal erwiesen. So hatten die Gäste genügend Zeit, mehrere Darbietungen zu besuchen. Wird in zwei Jahren wieder eine KulturNacht stattfinden? Walther: Wir wollen nichts vorgreifen, denn das Organisationskomitee hat erst Ende Oktober wieder eine Sitzung. Der Tenor vom Publikum geht klar in diese Richtung. Wir sind bestürmt worden, den

Anlass zu wiederholen. Die Stimmung im OK ist, so glaube ich, auch mehrheitlich für eine weitere KulturNacht. Allerdings unter der Bedingung, dass wir das OKTeam erweitern und ausbauen. Allemann: Ich denke, es war so eine wunderbare Stimmung, und wir haben fast durchwegs gute Feedbacks erhalten. Es wäre unglaublich schade, wenn man das nicht weitermachen würde. Es müssen jedoch schon zwei, drei Sachen noch gegeben sein.

Was würden Sie nächstes Mal anders machen? Allemann: Vor allem würden wir das Sponsoring anders angehen. Das müsste beim nächsten Mal besser laufen. Walther: Rein vom Anlass her sind wir an die Räumlichkeiten gebunden. Sehr gerne hätten wir in Lengnau oder Büren noch einen etwas grösseren Raum für die Auftritte, damit wir kulturell noch mehr machen könnten. Den Jungen hat anscheinend ein Rock-Anlass gefehlt. Das werden wir sicher aufgreifen. Wenn es eine nächste KulturNacht geben wird, würde sie auch wieder im September stattfinden. Was war besonders gut an der KulturNacht? Allemann: Mit einem Anlass mit so vielen Angeboten kann jeder seine eigene KulturNacht erleben und das geniessen, was gefällt. Es war einfach eine super Stimmung und ein tolles Erlebnis.

KONTAKT Redaktion «Die andere Seite»: Denise Gaudy · info@denise-gaudy.ch Tel. 032 353 71 20


Ananthan Apinaja Baumberger Jasmin Burkhalter Stefanie Diethelm Oliver Frieden Patrick Friedli Nadja Grossen Ivo Hug Joanne Hunziker Nadine Jäggi Matthias Jelassi Tarek Kummer Noelia Kunz Noemi Kunz Sophie Laubscher Janik Lauper Luca Lenz Etienne Moser Dennis Notz Robin Pauli Jan Reinold Marvin Rickli Lea Röthlisberger Dominic Schmoldt Alena Schneider Damian Souza Noto Dos Santos Edson Spring Myriam Stoop Monika Stücker Janik Todaro Julia Todorov Darko van Seeters Simone von Niederhäusern Lisa Widmer Rahel Züttel Melissa

Jungbürgerfeier 2013 Der Gemeinderat von Büren an der Aare lud den Jahrgang 1995 zur Jungbürgerfeier ein. Gemeindepräsidentin Claudia Witschi-Herrmann konnte 22 Jungbürgerinnen und Jungbürger des Jahrgangs 1995 sowie 10 Gäste zur Jungbürgerfeier im Rathaus Büren an der Aare begrüssen. In einer interessanten und kurzweiligen Ansprache ermunterte die Gemeindepräsidentin die jungen Leute unter anderem, ihre nun erworbenen politischen Rechte wahr zu nehmen und davon Gebrauch zu machen. Zum Schluss der Ansprache wurden jeder Jungbürgerin und jedem Jungbürger der Bürgerbrief sowie ein Jahrgangbuch durch ein Mitglied des Gemeinderates Büren an der Aare überreicht. Danach reiste die Gesellschaft nach Tschugg. Dort konnten die Jungbürgerinnen und Jungbürger die Sportart «Swing-Golf» austesten. Spiel und Spass standen im Vordergrund. Anschliessend wurde ein gemeinsames Nachtessen auf der Golf-Anlage eingenommen.


LEUZIGEN | BE

Zu vermieten in Rüti / Büren ab 1. Oktober 2013 oder nach Vereinbarung

4-Zimmer-Wohnung 1 Monat gratis wohnen bei Mietbeginn 2013!! Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung an der Bürenstrasse 21 in einem umgebauten Bauernhaus eine

sonnig, Balkon, Küche mit Geschirrspüler und Glaskeramik, Haustiere erlaubt. Miete inkl. Fr. 922.– Tel. 076 560 32 94 98053

<wm>10CAsNsjY0MDAw1TWwMDGxMAIAEUkz2A8AAAA=</wm>

5.5-Zimmer-Duplex-Wohnung für CHF 1'500.– <wm>10CFWMoQ6AMAxEv6jLtWtHRyWZIwiCnyFo_l_BcIgTd3nv1jUs4cvStqPtwQCM4KouwcWSi3qIWeIKD1RRAeeZYTX7BP4ZhCJvRR8MoZJoZ5A5vVuRqXMeD33YQLrP6wHmXFw_ggAAAA==</wm>

5-84482 PC 98001

plus HK/NK CHF 380.– akonto

· Geschirrspüler, Glaskeramikherd, Kachelofen · Badezimmer und separate Dusche/WC · grosser Balkon, Garten zur gemeinsamen Nutzung · 1 Aussenparkplatz inbegriffen, Garage Fr. 90.00 Auskunft erteilt Ihnen gerne Olivia Miguel

Zu vermieten in Büren an der Aare per sofort oder nach Vereinbarung in 3-Familienhaus

3½-Zimmer-Wohnung im 1. Stock – Moderne und komfortable Einrichtung – Balkon – Parkplatz – Keine Haustiere Miete Fr. 1300.– inkl. NK Tel. 032 351 37 64 Natel 079 768 50 73

96895

Dotzigen: ruhig und zentral Im Hochparterre (total 10 Part.) lichtdurchflutete

41/2-ZI.-EIGENTUMSWOHNUNG

Balkon, 2 Nassräume, privater PW-Unterstand. WF: 96 m2. Nahe ÖV, Schulen, Einkauf und Natur. CHF 339’000.-

SAR management, 2554 Meinisberg 98077

ruhige 3-Zimmerwohnung mit Balkon 2. OG, schöne Aussicht, teilrenoviert Miete: CHF 820.– + 130.– NKAkonto pro Monat a.W. Garagebox CHF 90.– , Parkplatz CHF 30.–

BÜREN AN DER AARE BIELSTRASSE 12

Wir vermieten per sofort...

Immowengi AG, 4502 Solothurn Hans-Huber-Strasse 38, Postfach 853 Tel. 032 626 50 40, Fax 032 626 50 41 E-Mail: info@immowengi.ch

Tel. 079 631 73 37

98125

Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung mitten im Stedtli Büren, neu renovierte und ruhige

1½-Zimmerwohnung 2-Zimmerwohnung

Zu vermieten Angrenzend an Landwirtschaftszone mit Fernsicht und an sehr ruhiger Lage, vermieten wir nach Vereinbarung

Tel. H. Volkart, 079 813 10 49

<wm>10CAsNsjY0MDAw0zUzN7AwtwQASpGHlA8AAAA=</wm>

renovierte 3-Zimmerwohnung im EG 6-670879 PC 98144

-Laminatboden -G eschlossene Küche -Balkon -Gartenanteil Mietzins CHF 750.- + HK/NK

Zu vermieten in Büren a.A., Kilchmattweg 1 In Pieterlen zu vermieten, grosse attraktive

2½-Zimmer-Liebhaberwohnung

mit Galerie. Ca. 80 m2 BWF enthalten: Wohnzimmer, Schlafzimmer, Galerie, Küche, Bad und Reduit. Zusätzlich: grosser Estrich, Gartensitzplatz, Parkplatz. Zins Fr. 1050.–, Nebenkosten Fr. 150.–, Parkplatz Fr. 35.–. Nur an Nichtraucher(in) ohne Haustiere. Telefon 032 377 13 82

98081

98124

ab 1. Dezember 2013 oder nach Vereinbarung sonnige, ruhige

4½-ZimmerDachwohnung Balkon, Keller, Estrich Mietzins pro Monat Fr. 900.–; NK Fr. 165.– inkl. Parkplatz Auskunft über Tel. 032 331 61 58

In der 2009 fertig erstellten Überbauung "Kreuzmatte" in AEGERTEN verkaufen wir 1 geräumige, moderne 4 ½-Zimmerwohnung im 1. OG (NGF 117 m2) mit Granitabdeckung, Wäscheturm in der Wohnung, 2 Nassräume, Balkon, rollstuhlgängig, Heizung mit Grundwasser, schöne Umgebung mit Kinderspielplatz u.a.m. Kaufpreis Fr. 439'000.—. EH-Platz Fr. 25'000.— Auch Miete/Kauf oder Anteil in WIR möglich. HIBAG, Arch.- u. Ing.planung, 2555 Brügg Tel. 032 351 23 23 (Bürozeiten) Pläne unter www.immoscout24.ch (Code 1040060)

6-670661 PC 98083

<wm>10CFWMMQ7DMAwDXySDMhNJrsYgW9ChyO4l6Nz_T7WzZSDAA448jlwL7mz7-9w_qQBMzBHeUlcWuCbJYommUaF8KakVHu1hC6wORJ-OoIlGH4UQLj3MB8yHPtdA-V3fPyrBm0B-AAAA</wm>

4½-Zimmerwohnung

Bodenheizung, Plattenböden, grosse Terrasse. Miete Fr. 1590.– + NK + PP Tel. 079 406 02 08 / 079 341 12 87

geeignet für 1-Personen-Haushalt, neue Küche, neues Bad, Platten- und Vinylböden. Ab Fr. 790.– + NK

Arch - Stock m attwe g 6

Zu vermieten in Dotzigen, grosse, neu umgebaute

Zu vermieten in Lyss, Nähe Bahnhof und Einkaufsmöglichkeiten

4-Zimmerwohnung 2 Balkone. Miete Fr. 1250.– + NK Tel. 079 406 02 08

6-670937 PC 98141

Ruhiges wohnen nähe Aare ■ mit Balkon ■ alle Zimmer mit Laminat ■ Nasszelle mit Badewanne ■ helles grosses Wohnzimmer ■ PP/Garage kann dazu gemietet werden (CHF 40.00/CHF 100.00 mtl.)

6-670938 PC 98142

zu CHF 810.00 + HK/NK CHF 210.00

5-086285 PC 98112

Einzugstermin: 1. November/ evtl. früher möglich

3.5-ZIMMER-WOHNUNG

98103

℡ 032 378 12 03 - Fax: 032 378 12 04 sar@diamonts.ch - www.sarimmo.ch

Zu vermieten in Arch, Solothurnstrasse 5


98157

vom Samstag, 14. September 2013

Herzlichen Dank! Mit grosser Genugtuung blicken wir auf die KulturNacht 2013 zurück und bedanken uns beim zahlreich erschienenen Publikum für den Besuch und die vielen positiven Reaktionen. Ganz speziell danken möchten wir allen Sponsoren, Gönnern und Spendern für die grosszügige Unterstützung. Herzlich danken wir folgenden Institutionen für das zur Verfügung stellen der Konzertlokale: In Lengnau: Reformierte Kirchgemeinde, Mediothek, Einwohnergemeinde In Büren: Reformierte Kirchgemeinde, Kellertheater Lindenhof, Galerie ARTis, Lehmann Baumschulen AG, Dieter Hagen und Bruno Aschwanden, Einwohnergemeinde Zuletzt ein grosses Merci allen Helferinnen und Helfern sowie allen aktiv teilnehmenden Ensembles und Gruppen für die wunderschönen Darbietungen und das abwechslungsreiche Programm!

97993

OK KulturNacht 2013

Hauptgasse 30 Irene Schaller

3294 Büren a.Aare

Telefon 032 351 39 71

Herbst- und Winterkollektion 2013

Modeschau

G Freitag, 27. September 2013 ab 19.00 Uhr G Apéro ab 18.00 Uhr G Im Anschluss an die Modeschau Abendverkauf

98155

Inserat 3-spal ! !

Wwir informieren über die aktuellsten Angebote

! ! !

D or f f e s t

Kinderschwimmkurse

6 . – 8 . Se pte mbe r 2 0 1 3

Lehrschwimmbecken Arch

Dankeschön

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt Datum: Mittwoch, 23. Oktober – 18. Dezember 2013 Kurse für: Wassergewöhnung Anfänger Fortgeschrittene Könner Zeit: 15.00 bis 15.30 Uhr, 15.35 bis 16.05 Uhr, 16.10 bis 16.40 Uhr Alter: ab 5-jährig Kosten: Fr. 108.–, inkl. Eintritt (9 Lektionen) Für Auskünfte sowie Anmeldungen bitte melden bei: Frau Yvonne Born, Biberist, Tel. 032 672 13 01

Das Dorffest ist Vergangenheit... ....geblieben ist die Erinnerung an 3 unvergessliche Tage. Sehr viele Gäste aus nah und fern genossen das wunderschöne Ambiente, freuten sich an den vielen Begegnungen und liessen sich kulinarisch verwöhnen. Allen Sponsoren und HelferInnen, die zum guten Gelingen des Festes beigetragen haben, möchten wir ganz herzlich danken.

96851

Wir suchen motivierte, aufgeschlossene Leiterinnen für die Schwimmschule Arch. Sie brauchen keine Schwimmkenntnisse aufzuweisen, wir bilden Sie aus! Interessiert? Dann melden Sie sich an obiger Adresse, wir geben gerne Auskunft. Besuchen Sie uns auf unserer Homepage www.sceg.ch 98162

Einwohnergemeinde Arch Burgergemeinde Arch Organisationskomitee 98168

!! !

!

!

Abu kw39 2013  

Abu kw39 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you