Page 1

Sitzungen und Termine der Pfarrgemeinde und des Pfarrers 13.07. 13.07. 13.07. 13.07. 13.07. 13.07. 14.07. 14.07. 14.07. 14.07. 15.07. 15.07. 15.07. 15.07. 16.07. 16.07. 16.07. 16.07. 17.07. 17.07. 17.07. 17.07. 17.07. 18.07. 18.07. 18.07. 19.07. 19.07. 19.07. 19.07. 19.07. 19.07. 19.07. 20.07. 20.07. 20.07. 20.07. 20.07. 20.07. 20.07. 21.07. 21.07. 21.07. 21.07. 21.07.

10,00 Uhr: 10,30 Uhr: 14,00 Uhr: 14,00 Uhr: 19,00 Uhr: 20,00 Uhr: 8,45 Uhr: 9,00 Uhr: 10,00 Uhr: 10,30 Uhr: 7,45 Uhr: 17,30 Uhr: 18,00 Uhr: 20,00 Uhr: 7,45 Uhr: 9,30 Uhr: 15,00 Uhr: 18,00 Uhr: 7,45 Uhr: 9,00 Uhr: 9,30 Uhr: 17,30 Uhr: 18,00 Uhr: 7,45 Uhr: 19,00 Uhr: 7,45 Uhr: 9,00 Uhr: 9,30 Uhr: 16,30 Uhr: 16,30 Uhr: 17,30 Uhr: 18,00 Uhr: 7,45 Uhr: 10,30 Uhr: 13,00 Uhr: 14,00 Uhr: 14,00 Uhr: 14,30 Uhr: 19,00 Uhr: 8,45 Uhr: 9,00 Uhr: 10,00 Uhr: 10,00 Uhr: 15,30 Uhr:

Girlan: Sterbegottesdienst für Roberto Cavalletti Trauung in Graun / Kurtatsch (Affenzeller / Obletter) Trauung in Deutschnofen (Simeoni / San Nicolo) Trauung in Deutschnofen (Lione / San Nicolo) St. Michael: Vorabendmesse Frangart: Vorabendmesse St. Michael: Pfarrgottesdienst Jesuheim: Eucharistiefeier Girlan: Pfarrgottesdienst Diamantene Hochzeit St. Pauls / Mariengarten Jesuheim: Eucharistiefeier Girlan: Keine Gebetszeit für die Pfarrgemeinde Girlan: Keine Eucharistiefeier St. Michael: Eucharistische Andacht Jesuheim: Eucharistiefeier - 11,30 Uhr: Bürostunden (Girlan) - entfällt - 17,00 Uhr: Bürostunden (St. Michael) - entfällt St. Michael: Gebetszeit für die Pfarrgemeinde Jesuheim: Eucharistiefeier St. Michael: Eucharistiefeier - 11,30 Uhr: Bürostunden (St. Michael) Girlan: Keine Gebetszeit für die Pfarrgemeinde Girlan: Keine Eucharistiefeier Jesuheim: Eucharistiefeier Freier Tag des Pfarrers Frangart: Gebet um geistliche Berufe Jesuheim: Eucharistiefeier St. Michael: Eucharistiefeier - 11,30 Uhr: Bürostunden (St. Michael) - entfällt Eucharistiefeier (Sonnenberg) St. Michael: Tauffeier für das Kind Leonhard Pichler Girlan: Gebetszeit für die Pfarrgemeinde Girlan: Eucharistiefeier Jesuheim: Eucharistiefeier Trauung in Partschins Trauung in Tisens (Rossi – Sief / Harb) Trauung in St. Helene / Ulten Tauffeier für Nik Staffler in St. Helena / Ulten Trauung in der Kapelle von Schloss Freudenstein St. Michael: Vorabendmesse St. Michael: Pfarrgottesdienst Jesuheim: Eucharistiefeier Frangart: Pfarrgottesdienst Girlan: Pfarrgottesdienst St. Michael: Tauffeier für das Kind Toni Fäckl

Pfarrgemeinde Girlan zu den Hl. Martin und Wolfgang St. Martin *316 – † 397 Jubiläumsjahr 2016 zum 1700. Geburtstag des Heiligen Martin

PFARRBRIEF „MITEINANDER – FÜREINANDER“ teilen – zuteilen – verteilen – austeilen – mitteilen

Wohltuende Auszeit Eine Lebensmelodie ohne Rhythmus, ohne Takt und ohne Pausen – wer könnte sich das vorstellen? Wer könnte leben in dauernder Monotonie, oder bloßem Lärm, ja Krach? Unser Leben braucht einen Rhythmus. Wir brauchen Unterbrechungen, Momente des Innehaltens im Fluss der Zeit, Auszeiten im hektischen Getriebe des Alltags. Wir brauchen von Zeit zu Zeit, den Blick aus der Vogelperspektive, den Blick auf Zusammenhänge, den Blick aber auch nach oben.


Gottesdienste in der Pfarrgemeinde Girlan vom 14.07. – 21.07.2019 – Pfarrbrief Nr. 28 Samstag 13.07.

7,45 10,00 14,00 14,00 19,00

Sonntag 14.07.

20,00 8,45 9,00 10,00

15. Sonntag im Jahreskreis Jesuheim: Eucharistiefeier Girlan: Sterbegottesdienst für Roberto Cavaletti mit anschließender Einsegnung in der Pfarrkirche Pfarrkirche Deutschnofen: Trauung der Brautleute: Armin Simeoni und Olga San Nicolò Pfarrkirche Deutschnofen: Trauung der Brautleute: Giacomo Lione und Charlotte San Nicolò Pfarrgottesdienst für die Anliegen der Gemeinde Eucharistiefeier für Ruth Perkmann (Jtg.) Eucharistiefeier für Stefan Heinisch Eucharistiefeier für Rudolf Pernter Eucharistiefeier für Marianne Figl Pernter (Jtg.) Eucharistiefeier für Frieda Baumgartner Wöth (Jtg.) Eucharistiefeier für Anna Nicolussi Werth Eucharistiefeier als Dank um eine gute Genesung Eucharistiefeier für Luis Eisenberger (Jtg.) Eucharistiefeier für Leb. und Verst. der Fam. Egger Eucharistiefeier für Klara Regele Eucharistiefeier für Brigitte Von Dellemann Eucharistiefeier für Walter Von Dellemann Frangart: Pfarrgottesdienst St. Michael: Pfarrgottesdienst Jesuheim: Pfarrgottesdienst Pfarrgottesdienst für die Anliegen der Gemeinde Eucharistiefeier für Leb. und Verst. der Fam. Geist Eucharistiefeier für Leb. und Verst. der Fam. Mathà Eucharistiefeier für Paula Gasser Kostner Eucharistiefeier für Erna und Walter Kerschbaumer Eucharistiefeier für Luis Scherer Eucharistiefeier für Josef Lantschner Eucharistiefeier für Heinrich Mulser Eucharistiefeier für Erna Mayr (1. Jtg.) Eucharistiefeier für Peter Dalvit Eucharistiefeier für German Ebner (Jtg.) Eucharistiefeier für Magdalena Donà Eucharistiefeier für Anna Niedermayr Eucharistiefeier für Josef und Trudi Warasin Eucharistiefeier für Manfred und Doris Warasin Eucharistiefeier für Margareth Pichler Eucharistiefeier für Agnes Betta Donà Eucharistiefeier für Sofia Kaufmann Delueg Eucharistiefeier für Walter Ohnewein

Sonntag 14.07. Montag 15.07.

Dienstag 16.07.

10,00 7,45 17,30 18,00 20,00 7,45 18,00

Mittwoch 17.07.

7,45 9,00 17,30 18,00 Donnerstag 7,45 18.07. 19,00 Freitag 7,45 19.07. 9,00 16,30 16,30 17,30 18,00 Samstag 20.07. 13,00 14,00

Sonntag 21.07.

19,00 8,45 9,00 10,00

15,30

Eucharistiefeier für Anna Lantschner Schenk Eucharistiefeier für Josefine und Antonia Lantschner Eucharistiefeier (Jesuheim) KEINE Gebetszeit für die Pfarrgemeinde KEINE Eucharistiefeier St. Michael: Eucharistische Anbetung Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berg Karmel Eucharistiefeier (Jesuheim) Gebetszeit für die Pfarrgemeinde – Wir beten für alle Menschen, welche in diesen Wochen Einheimische und Fremde beherbergen und für sie sorgen – um den Geist einer guten Gastfreundschaft Eucharistiefeier (Jesuheim) St. Michael: EUCHARISTIEFEIER KEINE Gebetszeit für die Pfarrgemeinde KEINE Eucharistiefeier Eucharistiefeier (Jesuheim) Freier Tag des Pfarrers Frangart: Gebet um geistliche Berufe Eucharistiefeier (Jesuheim) In der St. Josefskirche: KEINE Eucharistiefeier Sonnenberg: Eucharistiefeier Gleifkirche: Tauffeier für das Kind Leopold, Christian, Robert Pichler Gebetszeit für die Pfarrgemeinde Eucharistiefeier für Josef Niedermayr, Platz (Jtg.) Eucharistiefeier für Anna Niederstätter Abraham (Jtg.) 16. Sonntag im Jahreskreis Christophorus Sonntag Sammlung als Christophorusopfer Kirche der Fahlburg in Tisens: Trauung der Brautleute: Jonas Rossi Sief und Melanie Harb Schloss Freudenstein: Trauung der Brautleute: Markus Simonazzi und Isabel Orian VORAQBENDMESSE in St. Michael / Eppan St. Michael: Pfarrgottesdienst Jesuheim: Pfarrgottesdienst Pfarrgottesdienst für die Anliegen der Gemeinde Eucharistiefeier für Leb. und Verst. der Fam. Geist Eucharistiefeier für Leb. und Verst. der Fam. Mathà Eucharistiefeier für Maria Luise Reiterer Ebner (1. Jtg.) Eucharistiefeier für Ingrid Marsoner Pichler Eucharistiefeier für Walter Marsoner (Jtg.) Eucharistiefeier für Anna Reifer Eucharistiefeier für Hermann und Annemarie Kofler St. Michael: Tauffeier für das Kind Toni Fäckl


Die Termine im Kalender dienen als Schnellübersicht der liturgischen Woche für die Gläubigen und geben auch die Termine an, wo man den Pfarrer nicht zu Hause antrifft. Das Bestellen von Messintentionen kann zu Bürostunden im Pfarrhaus vorgenommen werden oder vor oder nach den Gottesdiensten in der Sakristei.

IMPRESSUM: Pfarrgemeinde Girlan zum Heiligen Martin und zum Heiligen Wolfgang, 39057 Girlan, Pfarrgasse 3, Der Pfarrbrief erscheint wöchentlich in einer Auflage von 550 Stück. Laufende Nr. 2019 / 28

Bürostunden in Girlan: Dienstag:

von 9,30 Uhr – 11,30 Uhr - entfällt

Bürostunden in St. Michael / Eppan: Mittwoch

von 9,30 Uhr – 11,30 Uhr

Pfarramt St. Michael / Eppan: Kapuziner Straße 17, 39057 Eppan, Tel. Nr. 0471 / 662208. Fax: 0471 / 671554, Handy Nummer des Pfarrers: 333 45 12 208 (oder SMS schreiben). E-Mail Adresse: info@pfarrei-stmichael.it oder christian.pallhuber@hotmail.de Antenne Eppan Internet: http://www.pfarrei-stmichael.it

Pfarrhaus St. Martin / Girlan Pfarrgasse 3, 39057 Girlan, Tel. Nr. 0471 / 662409. Fax: 0471 / 662409. Handy Nummer des Pfarrers: 333 45 12 208 (oder SMS schreiben). E-Mail Adresse: pfarrei.girlan@gmail.com oder christian.pallhuber@hotmail.de

GUTE BESSERUNG: In der Kirche liegt das Faltblatt „Gute Besserung“ auf. Es erscheint jeden Sonntag. Es gibt eine gute Einstimmung auf den Sonntag. Es beinhaltet besinnliche Geschichten und heitert durch gute Witze den Alltag auf. Das Blatt ist nicht nur für Kranke bestimmt, sondern für alle Interessierten.

Spruch der Woche: Wenn ich acht Stunden Zeit hätte, um einen Baum zu fällen, würde ich die ersten sechs Stunden darauf verwenden, die Axt zu schärfen. Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen. (Pablo Picasso, spanischer Maler) Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder als jener, der ohne Ziel umherirrt.

Christophorussonntag 2019 Am 21. Juli begehen wir wieder den Christophorus-Sonntag. Auch heuer wird diese Aktion wieder von der Katholischen Männerbewegung (KMB) mitgetragen. Über mehrere Jahre schon hat die KMB den Slogan „Bleib Mensch am Steuer“ für diesen Sonntag in den Mittelpunkt gerückt und damit zum Ausdruck gebracht, dass wir unsere Verantwortung im Straßenverkehr wahrnehmen und uns immer bewusst sein müssen, dass wir durch unser Verkehrsverhalten dazu beitragen können, dass weniger Unfälle und damit weniger Leid, weniger Not und weniger Probleme in unsere Familien kommen. Im Sonntagsevangelium vom 21. Juli lesen wir die Geschichte der zwei Schwestern Marta und Maria (Lk 10,38-42). In der Gestalt Marias erkennt Lukas eine Haltung, die in seiner Gemeinde vernachlässigt worden ist: Das soziale Engagement ist gut und notwendig, es darf aber nicht zu Lasten des Gebetes gehen. Für viele Menschen ist heute Gottesdienst, das Hören auf das Wort Gottes bzw. das Beten sinnlos und überflüssig geworden. Gottesliebe und Nächstenliebe stehen in wechselseitiger Beziehung zueinander. Das Hören auf das Wort Gottes muss Konsequenzen nach sich ziehen. Ohne Besinnung auf Gott, ohne Innehalten, Stillwerden und Beten, ohne sich auf das Wesentliche zu besinnen, wird einem umgekehrt bald die Kraft verlorengehen. Es geht nicht darum, Tun und Beten gegeneinander auszuspielen. Was Marta tut, ist gut und wichtig, doch wenn Jesus da ist, gilt es zuzuhören und innezuhalten. So laden wir die Gottesdienstbesucher ein, nach Beten und Innehalten beim Gottesdienst zu handeln und sich den Missionaren und Missionarinnen gegenüber solidarisch zu zeigen. Der Christophorus-Sonntag will uns auffordern, dem Herrgott ein Danke zu sagen, ein Danke für die vielen unfallfreien Kilometer, die wir am Steuer oder beim Mitfahren im privaten oder öffentlichen Verkehr im Laufe des vergangenen Jahres zurückgelegt haben. Das Missionsamt bittet wie jedes Jahr wieder darum, diesen Dank mit einer Spende zu verbinden, damit den Missionaren und Missionsschwestern für ihre Arbeit ein Fahrzeug angekauft werden kann. Mit der Spendensumme von 298.635,62 Euro konnten im Jahr 2018 im Rahmen der Christophorus-Sammlung 20 Autos, 6 Motorräder, 2 Krankenwagen, ein Kleinbus und ein Container mit landwirtschaftlichen Geräten angeschafft werden. Zudem konnte der Motor des Lastkraftwagens eines Seminars im Kongo repariert werden.


Die zehn Gebote der Gelassenheit 1. Leben Nur für heute werde ich mich bemühen, einfach den Tag zu erleben – ohne alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen. 2. Sorgfalt Nur für heute werde ich großen Wert auf mein Auftreten legen und vornehm sein in meinem Verhalten. Ich werde niemanden kritisieren. Ich werde nicht danach streben, die anderen zu korrigieren oder zu verbessern – nur mich selbst. 3. Glück Nur für heute werde ich in der Gewissheit glücklich sein, dass ich für das Glück geschaffen bin – nicht für die andere, sondern auch für diese Welt. 4. Realismus Nur für heute werde ich mich den Umständen anpassen, ohne zu verlangen, dass die Umstände sich an meine Wünsche anpassen. 5. Lesen Nur für heute werde ich 10 Minuten meiner Zeit einer guten Lektüre widmen. Wie das Essen notwendig ist für das Leben des Leibes, ist eine gute Lektüre notwendig für das Leben der Seele. 6. Handeln Nur für heute werde ich eine gute Tat vollbringen. Und ich werde es niemandem erzählen. 7. Überwinden Nur für heute werde ich etwas tun, wozu ich keine Lust habe. Sollte ich mich dadurch innerlich kränken, werde ich dafür sorgen, dass es niemand merkt. 8. Planen Nur für heute werde ich ein genaues Programm aufstellen. Vielleicht halte ich mich exakt daran. Aber ich werde es aufschreiben und mich vor zwei Übeln hüten: vor der Hetze und der Unentschlossenheit. 9. Mut Nur für heute werde ich keine Angst haben. Ganz besonders werde ich keine Angst haben, mich an allem zu freuen, was schön ist und ich werde an die Güte glauben. 10. Vertrauen Nur für heute werde ich fest glauben (selbst wenn die Umstände das Gegenteil zeigen sollten), dass die gütige Vorsehung Gottes sich um mich kümmert, als gäbe es sonst niemand auf der Welt.


Die Flasche – zum Nachdenken Die Flasche war weder aus Glas noch aus Porzellan, noch aus Plastik. Sie war ein Professor. Ihr lacht natürlich wie wir. So haben wir ihn genannt, und damit war ja alles gesagt. Er war ziemlich fad, grantig, kontaktscheu, brummig und freudlos. Wir haben ihn wacker auf die Schippe genommen, denn er unterrichtete kein gefährliches Fach – also konnte man sich‘s leisten. Er hatte mit uns ein schweres Leben, denn in unserer Klasse im Untergymnasium waren wir über 50, und das ist für einen guten Lehrer eine Zumutung. Nur einmal, ich kann mich noch ganz genau erinnern – hatte ich vor mir auf der Schulbank ein paar Briefmarken liegen, weil ich in der Pause mit dem Tauschbetrieb beschäftigt war. Da ist er dann während der Stunde stehen geblieben, hat sich zu mir heruntergebeugt und ganz leise gesagt: „Sammelst du Briefmarken? – ich auch“. Einen Augenblick lang, einen ganz kurzen Augenblick lang habe ich bei diesem Wort einen anderen Menschen gesehen: den hinter der unglücklichen Rolle des überforderten Lehrers. Aber daran habe ich mich dann erst viel später erinnert. Er ist aus meinem Gesichtskreis entschwunden. Für ihn ist ein anderer gekommen. Viele Jahre sind vergangen, ich bin aus dem Krieg zurückgekehrt und Priester geworden. Eines Tages treffe ich einen meiner Mitbrüder, und der erzählte mir: „Heute war ich bei einem alten, kranken Mann auf Besuch, und dieser Krankenbesuch war wirklich deprimierend. Er hat mir erzählt, er sei ein Mittelschullehrer gewesen, und er habe den falschen Beruf gewählt. Er habe mit den Schülern nie recht umgehen können, und sie hätten ihn immer nur geärgert. So habe er eigentlich ein trostloses Leben mit einer traurigen Bilanz“. Ich habe dann meinen Mitbruder nach dem Namen des Mannes gefragt und richtig, er war‘s: die Flasche. Irgendwie hat es mich heiß überlaufen, noch nach Jahrzehnten. Ich war auch bei den Lausbuben, die ihm das Leben schwer gemacht haben. Damals war‘s eine Hetz, und gedacht haben wir uns nichts. Aber was war es in der Endabrechnung? Mir ist zum ersten Mal aufgegangen, dass man eigentlich auch schon in sehr frühem Alter durch Rücksichtslosigkeit ziemlich viel kaputtmachen kann. Es lohnt – darüber nachzudenken

Profile for Girlan Bibliothek

Mitteilungsblatt 2019 Nr. 28  

Pfarrbrief der Pfarrei Girlan

Mitteilungsblatt 2019 Nr. 28  

Pfarrbrief der Pfarrei Girlan

Advertisement