Page 1

EINBLICK BLB erlebt AUSBLICK BLB-Vision für 2020 RÜCKBLICK 10 Jahre LEGO® Stadt 3 / 2019

BIBEL ERLEBEN

S. 4

S. 8

S. 13


Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

Und schon geht es in Richtung Zieleinlauf im Paarlauf um ein ausgeglichenes Jahr 2019. Im Moment scheint es erreichbar; das Zwischenergebnis passt. Das motiviert uns! Geben wir gemeinsam nochmal Vollgas auf der Zieletappe?

SPENDENZIEL 2019: € 196'646

GABENSTAND PER 30.09.2019: € 123'296

wenn Sie diese Ausgabe des BLB Fokus in Händen halten, dann blicken wir als BLB-Team auf bewegende Zeiten und eine intensive Bauphase zurück. In diesen Wochen werden der Eingangsbereich unserer Zentrale und der Buch- und Begegnungsraum fertiggestellt. Jetzt, wo wir fast schon auf der Zielgeraden sind, freuen wir uns über das Etappenziel, das unsere Arbeit einen weiteren Schritt nach vorne bringt. Gleichzeitig nehmen wir Sie mit zu den Themen, die Gott uns als BLB-Team aufs Herz gelegt hat; Dinge, die wir gerade mit Gott erleben und Pläne, die in den nächsten Monaten Gestalt annehmen sollen. Wir freuen uns darüber, dass wir unsere Sekretariatsstelle nahtlos wieder neu besetzen konnten. Und wir dürfen nächste Schritte gehen, um Menschen zum Bibellesen einzuladen und Familien zu ermutigen, Gottes Wort und den Glauben im Alltag lebendig werden zu lassen. Als Jesus mit seinen Jüngern unterwegs war, war es sein Ziel, dass das Reich Gottes in den Herzen wächst (Lk 8,1). Schritt für Schritt entfaltete er seinen Jüngern diese Wahrheit. Selbst ein winziges Korn, wie das Senfkorn, wird einmal so groß, dass es den Vögeln Platz und Schatten spendet (Mt.13,31). Aber es ist ein Wachstumsprozess. Genauso erleben wir immer wieder berührende Momente mit Menschen, die Erfahrungen mit dem Reich Gottes machen. Wir laden Sie in diesem Heft ein, sich mit uns an dem zu freuen, was Gott in Menschenherzen tut. Und gleichzeitig dürfen Sie mit uns nach vorne blicken, wohin die Reise unter Gottes Führung geht. Wir wünschen Ihnen Ermutigung beim Lesen, Ihr

HANS WIDMANN, Leiter des BLB

AKTUELLER SPENDENSTAND

INHALT

2

Freizeiten  3 Kurz & Gut

7

BLB Apps

12

Erlebt  4 Vision 2020

8

Jubiläum 

13

Erlebt

5

Bibel im Fokus

10

Ansprechpartner, Impressum

14

Rätsel

6

Das bin ich: Lisa Widmann

11

Gebetsanliegen 

15

BLB


Freizeiten

FREIZEITEN „Die vielleicht schönste Art, Urlaub zu machen.“ BLB-Freizeiten bieten ein ganzheitliches Erlebnis. Wir haben für 2020 wieder einen bunten Mix an Angeboten.

KRÄUTERFREIZEIT

SKIFREIZEIT

OUTDOORCAMP

Das Sammeln und Bestimmen von Wildkräutern in einem herrlichen Almgebiet lässt uns gemeinsam staunen und entdecken, was unser Schöpfer so genial geschaffen hat. Wir lernen mehr über Wirkung und Anwendung der Kräuter - ob innerlich oder äußerlich - und ihre Zubereitung beim gemeinsamen Kochen. Geistliche Impulse aus Gottes Wort machen dieses Wochenende zu einer besonderen Erfahrung.

Du fährst gerne Ski, genießt Gemeinschaft und liebst es, mit Gott in die Tiefe zu gehen? Dann bist du hier genau richtig. Gemeinsam wollen wir im Februar wieder in das Winterparadies am Nassfeld eintauchen (www. nassfeld.at). Wir möchten diese Zeit nutzen, um den Alltag hinter uns zu lassen, gemeinsam das Skifahren zu genießen, aber vor allem auch, um in Gottes Wort und Nähe einzutauchen.

Ein europäisches Jugendleitertraining der besonderen Art: Begegne Gott in seinem Wohnzimmer und lerne, wie Jesus gelehrt hat. Ein Mitarbeiterkurs, in dem wir Gott in der Schöpfung entdecken und ihn dabei besser kennenlernen wollen, um jungen Menschen einen neuen lebendigen Zugang zu beidem – Schöpfer und Schöpfung – zu ermöglichen.

Datum:  Fr 05. – So 07.06.20 Ort: LNZ Hinterstoder (OÖ) Preis: € 195,– ab 10.05.2020 = € 215,– Leitung: Annemarie Mir und Beata Widmann

Datum:  Sa 08. – Sa 15.02.20 Ort: Nassfeld (K) Alter: 17+ Preis: € 595,– (ab 26.01.2020 € 630,–) Leitung: Hans Widmann und Joel Vermillion

Datum:  Sa 18. – Fr 24.04.20 Ort: Bad Goisern (OÖ) Alter: 18+ Preis: € 260,– Leitung: Hans Widmann, Joel Vermillion (USA) & Team

Informationen und Anmeldung: Vielleicht auch eine Geschenkidee?

Bibellesebund Obere Marktstraße 18 · 4822 Bad Goisern · Telefon +43 6135 41390

Gerne können Sie den aktuellen Prospekt bei uns anfordern oder sich im Internet informieren.

Weitere Ferienangebote finden Sie auf unserer Webseite: freizeiten.bibellesebund.at

Ausgabe 3 / 2019

3


erlebt

DAS BIBEL MOBIL IN TULLN che und Möglichkeiten ergeben sich mit den Kindern und Jugendlichen? Bereits im Juni dieses Jahres kam auf dem Gustav-Adolf-Fest der evangelischen Kirche in Niederösterreich eine Lehrerin aus Tulln auf mich zu und fragte begeistert, ob das BibelMobil denn mal wieder ins Tullner Feld zu einem Schuleinsatz kommen könnte. Die Lehrerin war aufgrund der letzten Erfahrungen so begeistert vom BibelMobil, dass sie sofort verschiedene Lehrerkolleginnen zusammentrommelte und eine ganze Woche an verschiedenen Schulen organisierte. So waren Hans und ich an fünf Tagen in vier verschiedenen Schulen. Hauptsächlich hatten wir Volksschulklassen, an zwei Tagen jedoch auch Mittelschüler und Gymnasiasten bei uns im BibelMobil. Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres startete das BibelMobil zu einem einwöchigen Einsatz nach Tulln. Der erste Schuleinsatz für mich als neuen Projektverantwortlichen. Dement-

sprechend war die Aufregung groß. Wie wird das wohl werden? Welchen Kindern und Jugendlichen werden wir begegnen? Wie wird der Kontakt mit den Lehrern vor Ort? Was für Gesprä-



CARSTEN STAIB



Projektleiter Bibel Mobil

Nach einem der Unterrichtsvormittage beim BibelMobil stehen Carsten und ich noch mitten auf dem Pausenhof und reflektieren die vergangenen Stunden. Auf einmal stürmen die Hortkinder aus dem Schulgebäude, um auch noch etwas vom BibelMobil mitzubekommen. Begeistert gehen die Kinder an die Computer und eine Gruppe folgt mir ins BibelMobil-Kino. Nachdem ich kurz überlege, entscheide ich mich, diesen Kindern einen Filmausschnitt zu zeigen, den ich mit der vorigen Gruppe begonnen habe. Aber irgendetwas geht schief. Jeder Knopf, den ich auf der Fernbedienung drücke, bringt ein größeres Durcheinander und ich merke, dass ich auf einmal bei einem ganz anderen Film bin. „Punchinello und die blauen Punkte“ heißt der Film, der auf einmal auf der Leinwand erscheint. Schnell wird es im Bus leise. Sogar die Betreuerin, die kurz raus muss, kommt gleich wieder rein, um den Film anzuschauen. Tief bewegt fragt sie mich irgendwann: „Heißt der Holzschnitzer Eli? Ich bestätige die Frage und überlege noch, wie ich am Ende diesen Film unterstreichen kann. Als der Film zu Ende geht und Punchinello vom Holzschnitzer erfährt, dass er unendlich kostbar ist, sind alle Kinder tief bewegt. Ich nutze die Gelegenheit und erkläre anhand von Schnüren, dass wir Menschen uns immer messen und bewerten, aber dass Gott jeden Einzelnen von uns liebt. Jeder hat bei Gott einen Platz. Die Betreuerin, die immer noch gerührt ist, bricht auf einmal das Schweigen und sagt: „Wisst ihr, Kinder, was gerade passiert ist? Ich habe in der Schule das Buch von Punchinello am Lehrertisch und wollte es euch heute vorlesen. Doch jetzt hat Gott dafür gesorgt, dass wir schon hier im BibelMobil genau diese Geschichte sehen konnten.“ Was für ein Wunder! Ich bin bewegt, wie Gott uns im BibelMobil immer wieder Wunder schenkt. HANS WIDMANN

4

BLB


erlebt

DIE REITFREIZEIT TEENS 2019 Dunja und ich hatten eine außergewöhnlich gesegnete Zeit als Leiterinnen der Reitfreizeit für Teens. Wir sind ein gutes Team und hatten auch viel Spaß zusammen. Das Wetter war ideal und die Teens genossen viele schöne, entspannte Reitstunden ohne Zwischenfälle. Dazu durften wir mehrere Ausritte machen: DAS Highlight für die Mädchen! Wir haben auch wieder gemalt. Vielleicht können wir im nächsten Jahr sogar eine Wand des Reiterhofes gestalten! Einige, die wir schon kannten, haben sich im letzten Jahr sehr positiv entwickelt. Ein Mädchen, das voriges Jahr eine Entscheidung für Jesus getroffen hatte, war wieder hier. Es ist eine tiefe Freude zu sehen, wie sehr sie gewachsen ist und das begonnene neue Leben gefestigt hat, obwohl sie in keine Gemeinde geht. Wir werden nun

Kontakte für sie herstellen. Ein anderes Mädchen hat uns ihre unvorstellbar traurige Geschichte anvertraut. Wir werden viel für sie beten. Am letzten Abend, hat JEDE(!) Zeugnis gegeben! Und danach haben wir (meistens die Teenies) jeweils für die Betreffende gebetet. Das war himmlisch, auch

wenn Tränen geflossen sind! Soweit es jetzt absehbar ist, wollen Dunja und ich nächstes Jahr wieder zur Verfügung stehen.  

PETRA BÖCK

Freizeitleiterin

BLEIB DRAN! Manchmal möchte ich laut herausschreien, an was ich glaube: Dass da eine Liebe ist, die den Durst deiner Seele stillt und dir zeigt, was Leben ist. Aber dann bekomme ich Angst und zweifle, ob mich irgendjemand hören wird und dass sie mich alle auslachen und für verrückt erklären werden. Trotzdem muss ich mit anderen teilen, was mein Herz bewegt, und die Welt verändern. Sag, was du glaubst! Say What You Believe, S.J. Wilbanks, T. Heffinger Bleib dran! So lautete das Motto des CVJM-Chores aus Dettingen, der Anfang Oktober nach Bad Goisern kam und die Goiserer nicht schlecht überraschte: Die Kirche strahlte von innen heraus in einem leuchtenden Pink! Doch das war noch längst nicht alles. Wer den Schritt in die Kirche wagte, konnte sich mitreißen lassen von einem Konzert, das zu Herzen ging. Moderne Lieder mit Abwechslung und Tiefgang, begeisterte Sänger und Sängerinnen, professionelle Musiker, überraschende Technik und zwischendurch immer wieder eine Moderation, die zum Nachdenken anregte, sorgten für einen unvergesslichen Abend. Die Rückmeldungen der ca. 150 Besucher waren überwältigend. Aber was hat das alles mit dem BLB

zu tun? Ganz einfach: Über viele Jahre war ich Teil dieses Chores und es war schon lange angedacht, eine Konzertreise in mein Einsatzland zu machen. Die Mongolei war dafür allerdings zu weit weg. Wie gut, dass Gott mich 2017

nach Österreich geführt und der BLB sich auf dieses besondere Projekt eingelassen hat. Vielleicht dürfen wir in zwei, drei Jahren ja wieder Gastgeber sein. Wir bleiben dran!  MONE BECK

Ausgabe 3 / 2019

5


Rätsel

WIE GUT KENNEN SIE DIE BIBEL?

Viel Spaß beim Knobeln!

WAAGRECHT

SENKRECHT

2. J  ohannes, Markus, Lukas und Matthäus nennt man die vier ... 4. Wie wird das Buch "Kohelet" auch noch genannt? 6. In diesem Buch wird die Geschichte von einem leidgeplagten Mann erzählt. 7. Wie nennt man die Spätschriften des Alten Testaments, welche nicht in allen Bibelausgaben abgedruckt sind? 11. Hier sind ganz viele Weisheiten von Salomo und anderen gesammelt. 13. Jesaja, Obadja und Jona waren ... 14. Dieses Buch zählt man zu den großen Propheten. 16. Wer übersetzte die Bibel 1524 - 1529 in die eidgenössische Kanzleisprache (Zürcher Bibel)? 17. Dieser Klage- und Jubelruf, der auch bei Jesus Einzug in Jerusalem am Palmsonntag gerufen wurde, bedeutet "Hilf doch!".

1. In welcher Sprache wurde der größte Teil des Alten Testaments aufgeschrieben? 3. Römer, Galater, Philipper sind eigentlich keine Bücher, sondern … 5. Bekannte lateinische Bibelübersetzung 8. Dieses Buch ist eine Sammlung von Liedern und Gedichten. 9. Wie nennt man das erste Buch der Bibel, das 1. Buch Mose, auch noch? 10. Hosea, Joel, Amos gehören zu den kleinen Propheten. Wie viele kleine Propheten gibt es insgesamt? 12. In welchem Buch findet man die Liebesgeschichte von Boas und Ruth? 15. Wie nennt man die fünf Bücher Moses im Judentum?

LÖSUNGSWORT: 1 2

2

1

1

2

3

5

7 8

4

5 3

4

9

7 4

6

12

5 6

8

10

8

7

16

9 18

9 10

19

11

10

10

3

13

7

9

3

11

1

8

12

2

17 21 4

9 13

14

4

8

15 6 25

16

26

Schicken Sie uns die Lösung per Post oder per E-Mail an info@bibellesebund.at. Einsendeschluss ist der 06. Januar 2020.

17

3

Die Auflösung des Wettbewerbs finden Sie in der nächsten Ausgabe des BLB Fokus. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das gibt’s zu gewinnen … Die Lösung des Rätsels unserer letzten Ausgabe lautet: „Glücklich sind die Traurigen, denn sie werden getröstet werden.“ Gewonnen haben: 1. Preis: Giulia Noemi, Feldkirch (Vbg.) 2. Preis: Sigrid, Wieselburg (NÖ) 3. Preis: Nenad, Niederkreuzstetten (NÖ)

1. Preis

Ein Jahresabo einer BLB Bibellese-Zeitschrift Ihrer Wahl. (optional auch als Geschenkabo)

2. Preis

Bibel-Geschenkbox

3. Preis

Bibelgriffregister (wahlweise für Kinder oder Erwachsene)

6

BLB

* Keine Barauszahlung der Preise.


Rückmeldungen | Kurz & Gut

Kindermund, tut Wahrheit kund … Es ist ein großes Vorrecht, dass wir mit unseren Programmen Kindern von Jesus erzählen dürfen. Mit Kindern zu arbeiten ist etwas ganz Besonderes. Oft gibt es dabei auch was zum Schmunzeln. Wir haben für euch mal ein paar Zitate aus Kindermund gesammelt: „Weißt du, was das Beste im ganzen Urlaub war? Dass ich euch hier am Campingplatz kennengelernt habe!“ Das sagte ein Junge aus Deutschland, der heuer regelmäßig zum kibi-Ferientreff am Ossiachersee kam. Er war vier Wochen mit seinen Eltern an verschiedenen Campingplätzen unterwegs.

Willkommen, Lisa! Durch die Babypause von Steffi wurde die Sekretariatsstelle frei. Wir freuen uns sehr, dass Lisa Widmann (Tochter von Beata und Hans) seit 2. September diese Stelle übernommen hat. Nach der Matura an einer Schule mit kaufmännischem Schwerpunkt arbeitete Lisa zunächst in einem Café. Die vergangenen 1 1/2 Jahre studierte Lisa an einer Bibelschule in Australien. Sie bringt damit ideale Voraussetzungen mit fürs Sekretariat und den werdenden Buch- und Begegnungsraum. Liebe Lisa, wir wünschen dir weiterhin ein gutes Ankommen und freuen uns, dass du unser Team verstärkst!

„Stefan, was arbeitest du eigentlich?“ Das werde ich bei meinen LEGO Stadt Wochenenden immer wieder von Kindern (und Erwachsenen!) gefragt. Ja, das frage ich mich hinterher auch regelmäßig: Warum bin ich eigentlich müde, wenn ich doch gar nichts gearbeitet habe!?  „Bist du ein Zauberer?“, wird man immer mal wieder gefragt, wenn man mit dem BibelMobil unterwegs ist und den Kindern anhand eines kleinen Tricks biblische Wahrheiten näherbringen will. „Carsten, feiern wir zusammen Weihnachten?“, fragte ein kleines Mädchen, als ein HolzBauWelt-Wochenende zu Ende war und es einfach nicht wollte, dass es vorbei ist. Beim Kinderprogramm am Campingplatz wurden die Kinder aufgefordert, mit der rechten Hand eine Aufgabe zu lösen. Verzweifelt drehte sich ein kleines Kind zu einem Mitarbeiter und fragte: „Welches ist denn meine rechte Hand?“ Auf der Autofahrt läuft das Hörbuch der MoseGeschichte. An der Stelle mit den Zehn Geboten ruft Noah (7 Jahre) auf einmal laut: „Das müsste die Laura aus meiner Klasse hören!“ Schon im letzten Jahr war Pia begeistert bei unserem Kinderprogramm auf dem Campingplatz dabei. Diesmal fragte die 7-Jährige sogleich: „Und wann kann ich endlich Mitarbeiter werden?“

Auf Wiedersehen, Steffi! Als BLB-Team heißt es wieder loslassen. Steffi hat uns als Team in ihrer fröhlichenruhigen Art gutgetan - und den vielen Kunden am Telefon bestimmt auch. Bei all ihren Aufgaben im Sekretariat und drum herum behielt sie immer den Überblick und brachte sich mit großer Leidenschaft ein. Wir sind traurig über den Abschied, und doch ist es ein erfreulicher Grund. Steffi und Matze sind wieder Eltern geworden. Am 14.10. kam die kleine Jana zur Welt! Wir gratulieren herzlich, freuen uns mit ihnen und wünschen Gottes Segen für diese spannende und schöne Zeit mit der Neugeborenen! Danke, Steffi, für deinen aufopfernden, fröhlichen Dienst, den du im BLBBüro geleistet hast. Wir wünschen dir viel Freude mit eurem vierten Kind.

Ausgabe 3 / 2019

7


erlebt

AUSBLICK UND VISIONEN FÜR 2020 Kaum geht ein Jahr dem Ende entgegen, drängt sich die Frage auf: Was bringt das neue? Umso mehr, wenn es ein neues Jahrzehnt einläutet.Wir haben gesammelt, was kurz- und mittelfristig beim BLB geplant ist: UNAUFHALTSAM – DAS PRAISECAMP 20

BUCH- UND BEGEGNUNGSRAUM

Viele Kilometer, einige Treffen und ein langjähriger Traum, das PraiseCamp aus der Schweiz nach Österreich zu bringen, ist bisher die „nüchterne“ Bilanz unseres Engagements beim PraiseCamp. Die Frage (Anfang 2018), ob wir uns als BLB dabei einbringen, war schnell beantwortet, da wir schon „immer“ die österreichweiten Veranstaltungen der Jugendallianz (zB apc) mitgestaltet und mitgetragen haben. Gerade als kinder- und jugendmissionarisches Werk sehen wir diesen Arbeitsbereich als unsere Aufgabe und Teil der BLB-Vision. Dieses Investment in unser Land erleben wir als Mitarbeiter und als Werk immer wieder segensreich. Der BLB ist als einer von sechs Veranstaltern dabei, weil … • unsere Herzen für konfessionsunabhängigen Glauben schlagen. • Christen, Werke und Gemeinden sich im Namen Jesu vernetzen. • wir gerne leidenschaftlich in Menschen und die junge Generation investieren. • uns gemeinsames (An)Beten, Bibellesen, Jesus-Erleben begeistert. Wir erwarten, dass Gott durch das PraiseCamp eine neue Bewegung in unserem Land für und durch die junge Generation startet – unaufhaltsam. www.praisecamp.at

Nachdem unser Anbau immer mehr Gestalt annimmt und es nun bereits ans Einrichten geht, freuen wir uns über die Möglichkeiten, die der neue Raum bietet. Wir träumen von • einem christlichen Büchershop, der den Namen wirklich verdient. • mehr „Laufkundschaft“ (Einheimische und Touristen) durch den einladenden Auftritt. • Begegnungsnachmittagen, für Austausch und Ermutigung. (& Kaffee) • Buch- und Materialvorstellungen, Lesungen. • Diskussionsrunden über aktuelle Bücher und Themen. • einem Ort zum „Ankommen“. Vieles davon wird nur mit ehrenamtlichem Engagement möglich sein. Da sind wir gespannt, wie sich Teams formen werden und welche Ideen dabei noch entstehen.

INDUKTIVES BIBELLESEN Mit dieser Methode habe ich (Lisa) mich in meinem Bibelstudium durch die Bibel gearbeitet. Aber was kennzeichnet die induktive Vorgehensweise? • Wir wollen den Text für sich selbst sprechen lassen. Wir legen alle Vorurteile auf die Seite und versuchen, unparteiisch zu sein. • Eine eingehende Untersuchung des Inhalts ist die Basis für unsere Folgerungen. Wir beobachten, was der Text wirklich sagt, schließen alle Einzelheiten in unsere Erwägung mit ein und bilden uns dann erst eine Meinung. Das Ziel ist zu entdecken, nicht nachzuweisen. • Wir stellen die Frage: Was wollte der Verfasser sagen? • Wir wollen vorerst unabhängig von Hilfsmitteln wie 8

BLB


Kommentaren und Erklärungen lesen/studieren. Bevor wir die Meinung anderer Leute lesen, wollen wir unsere eigenen Erkenntnisse sammeln.

111 Methoden greifen Inhalt und Thematik der jeweiligen Geschichte auf und bereiten sie so auf, dass die Kinder den Inhalt des biblischen Textes verstehen und ihn für sich anwenden lernen. Die Methoden laden ein • zur Begegnung mit dem Text: einen Inhalt wahrnehmen und erfassen • zur Auseinandersetzung mit dem Text: die Bedeutung erschließen und erarbeiten • zur Übertragung des Textes: ins Leben übersetzen und im Alltag umsetzen

BEGEISTERT BLEIBEN

Wir als BLB möchten uns mehr mit diesem Thema beschäftigen und auch anbieten, diese Methode Gemeinden, Hauskreisen usw. weiterzugeben. Bei Interesse und Fragen können Sie sich gerne telefonisch oder per Mail bei uns melden. info@bibellesebund.at

Schon lange bewegt uns als BLB das Thema „Familie“. Immer öfter hören wir von Familien, in denen die Kinder den Glaubensweg der Eltern ablehnen und sich anders orientieren. Eine ganze Reihe Bücher wurden geschrieben, um dieser Entwicklung auf den Grund zu gehen. Warum verlassen viele unserer Kinder den Glauben? Wie kommt es, dass all das, was Eltern in ihren Kindern zu verankern gesucht haben, auf einmal so bedeutungslos ist? Was bewegt sie, einen anderen Weg zu gehen?

DIE METHODENBIBEL Die Methodenbibel schafft Zugänge, um Kinder von 6 bis 12 Jahren biblische Geschichten möglichst selbstständig, ganzheitlich und gemeinsam mit anderen entdecken zu lassen. Ideal für alle, die in Kindergottesdienst, Jungschar und Religionsunterricht, auf Freizeiten und in der Familie biblische Geschichten erfragen, entdecken, gestalten, erforschen, erspielen, inszenieren, austauschen, dokumentieren, präsentieren und reflektieren wollen.

Die Methodenbibel AT – von Schöpfung bis Josua Erscheint im März 20 Autorin: Sara Schmidt Ein Projekt von: buch+musik, BLB Schweiz, Deutsche Bibelgesellschaft

37 Geschichten von der Schöpfung bis Josua. Der Bibeltext ist (in Auszügen) nach der Gute Nachricht Bibel abgedruckt – ergänzt durch eine kurze Einführung mit Begriffserklärungen.

Es brennt uns unter den Nägeln, neu vor Augen zu malen, welche Bedeutung und welchen Wert Eltern, Freunde und Umfeld für den Glauben unserer Kinder haben. Wir sind überzeugt, dass wir in der Bibel die beste Botschaft der Welt finden, auch für die Herzen der Kinder. Wir arbeiten an einem Schulungsprogramm für Familien - für Väter, Mütter und Kinder -, wie der Glaube in den Herzen unserer Kinder verankert werden kann. Wir möchten ab 2020 mit diesem Programm verschiedene Formate von Predigt, Schulung oder Seminartage anbieten, um Familien zu stärken und zu unterstützen, den christlichen Glauben in der Familie lebendig sein zu lassen.

Ausgabe 3 / 2019

9


Bibel im Fokus

HABT IHR NIE GELESEN?

Diese Frage von Jesus finden wir mehrmals in den Evangelien. Damit antwortete er seinen klugen, schriftkundigen Zeitgenossen: den Pharisäern und Gelehrten. Mit kniffligen Fragen wollten sie ihn in eine Falle locken. Aber Jesus verwies sie auf das, was sie in der Hand hatten, worauf sie so stolz waren: Die heiligen Schriften (Mose, die Propheten …) - etwas vereinfacht gesagt, den Teil unserer Bibel, den wir „Altes Testament“ nennen. Aber wie ist es heute? Warum sollte das AT noch wichtig und maßgebend sein? Zum Einen: Es war die Bibel Jesu. Er kannte sie nicht nur auswendig, sondern er kannte sie inwendig. Das erstaunte seine Zeitgenossen, war er doch nie in einer Rabbinerschule gewesen. Jesus betonte, dass er nicht gekommen war, um etwas vom Gesetz aufzulösen, sondern um es zu erfüllen. Außerdem zitierte Jesus das AT in Predigten, Diskussionen und Streitgesprächen, aber auch in seiner größten Not am Kreuz. Jesus verteidigte sich gegen den Teufel, der das Wort Gottes auch kennt, als dieser ihn verführen wollte. Und in seiner Todesstunde zitierte er aus den Psalmen, dem Liederbuch des AT. Es war nicht nur die Bibel Jesu, sondern auch die der Jünger und aller Zeitgenossen, denn das NT, das sich ja gerade erst vor ihren Augen abspielte, war noch nicht geschrieben. In Lukas 16 steht folgende ernste Geschichte vom reichen Mann und dem armen Lazarus. Der reiche Mann leidet nach seinem Tod große Qualen und möchte, dass der ebenfalls verstorbene Lazarus, der geborgen in Abrahams Schoß ruht, zu seinen Brüdern geschickt wird, um sie zu warnen. Doch Abraham sagt: „Sie haben Mose und die Propheten!“ Der reiche Mann argumentiert, dass seine Brüder bestimmt glauben würden, wenn jemand von den Toten zurückkäme. Abraham 10

BLB

erwidert: „Wenn sie den Schriften nicht glauben, so glauben sie auch nicht, wenn jemand von den Toten zurückkehrt.“ Auch Jesus fordert dazu auf: „Suchet in der Schrift (= im AT), denn sie ist es, die von mir zeugt“ (Joh 5,39). Man kann Jesus nicht nur im NT finden, sondern auch im AT. Die markanteste Stelle ist sicherlich Jesaja 53 – das Lied vom leidenden Gottesknecht. Aber schon auf den ersten Seiten der Bibel nach Schöpfung und Sündenfall lesen wir den wunderbaren Ausblick auf einen, der der Schlange den Kopf zertreten wird. Dass Abraham einen Widder anstelle von Isaak opfern durfte, verweist auf Jesus, der als Lamm Gottes die Sünde der Welt trägt. Durch viele Personen des AT leuchtet Jesus: Josef, der Retter Ägyptens; David, der Hirte und König; Jona, den Jesus selbst als Zeichen für seinen Tod und seine Auferstehung nach drei Tagen nannte (Mt 12,39-41). Die Symbole in Stiftshütte und Tempel (Altar, Opfer, Leuchter, Schaubrote, Allerheiligstes usw.) bezieht Jesus später auf sich, wenn er sagt: Ich bin das Brot, das Licht, das Lamm, der Hohepriester. Den Hebräerbrief kann man ohne das AT nicht verstehen. Da wird uns Jesus als der Hohepriester vorgestellt, der mit seinem eigenen Blut in das Allerheiligste ging, um ein für alle Mal Erlösung zu bewirken. Wir können Jesus also im AT finden. In der Apostelgeschichte wird uns eine vorbildliche Gemeinde vorgestellt: Beröa. Dort studierten die Menschen eifrig die Schriften (= AT) und prüften, ob die Predigt des Paulus mit dem, was sie lasen, übereinstimmte (Apg 17,11). Das AT war ihr Maßstab. Paulus schreibt in 2. Tim 3,16: Alle Schrift (AT) - und für uns auch das NT – ist von Gott eingegeben, eingehaucht von Gottes Geist. Dementsprechend groß ist auch der Nutzen: Sie unterrichtet in der Wahrheit, deckt Schuld auf, bringt

auf den richtigen Weg und erzieht zu einem Leben nach Gottes Willen. Petrus schreibt in Bezug auf das AT (2. Petr 1,20+21): Keine einzige prophetische Aussage ist das Ergebnis eigenmächtiger Überlegungen des jeweiligen Propheten. Keine Prophetie hat je ihren Ursprung im Willen eines Menschen gehabt. Vielmehr haben Menschen, vom Heiligen Geist gelenkt, im Auftrag Gottes geredet. Gerade in Bezug auf die Prophetien leben wir in einer sehr spannenden Zeit. Vor unseren Augen erfüllen sich nämlich viele Verheißungen alttestamentlicher Propheten, die Israels Zerstreuung und Wieder-Sammlung aus Nord und Süd, Ost und West vorausgesagt haben. Die nationale Wiederherstellung geschieht seit 1948, die geistliche wird noch folgen, so wie es Hesekiel mit seiner Vision vom Totenfeld vorausgesagt hat (Hes 37,1-14). Deshalb ist das AT so wichtig für das Verständnis unserer Zeit und der Zukunft der Welt. Eine russisch-jüdisch-messianische Professorin drückt es so aus: „Lest die Bibel in großen Stücken, nicht nur einzelne Verse in der Früh wie homöopathische Tropfen. Lest sie in großen Stücken, dann werdet ihr die Zusammenhänge erfassen!“ 

Nach einer Predigt von



FRIEDA SCHMARANZER,



gekürzt von Helga Schmalnauer

Frieda Schmaranzer, geb. 1948 in Spittal/D., verheiratet seit 1976 in Bad Goisern, 2 Söhne und 4 Enkelkinder. Mit ihrem Glaubensfeuer und ihrem unerschütterlichen Gottvertrauen prägt Frieda Generationen. Hat sie früher mit Kinderstunden Herzen für Jesus gewonnen, ist sie im Alter ein enormes Zeugnis. Seit über 30 Jahren ist sie Dialysepatientin und ist eine Ermutigung für alle, die ihr begegnen.


DAS BIN ICH Lisa, Sekretärin 1

Down Under

Psst! Gerne hören Mama und Papa das nicht, aber tatsächlich ist die andere Seite der Welt zu meinem zweiten Zuhause geworden. Nachdem ich 1 1/2 Jahre in Australien verbracht habe, ist mein Herz nun zweigeteilt.

2

Kaffee-LIEBE?!

100% Arabica oder doch lieber 90/10? Café Latte, Cappuccino oder lieber einen Verlängerten? Gerne gebe ich Kaffee-Tipps. Aber NEIN DANKE, in meinem Mund hat der nichts verloren.

3

4

2

3

5

4

Wo bleibt er denn?

… der Schnee! Das frage ich mich jeden Herbst spätestens ab Oktober. Meine Liebe zum Skifahren ist riesig und zieht mich oft auf die Pisten.

5

1

Frisch paniert

Schweiß und Sand kombiniert. Es hört sich nach einer unangenehmen Kombination an, gehört aber definitiv dazu! Im Sommer immer wieder mal Beachvolleyball zu spielen, wurde in den letzten Jahren zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen.

Back-Spaß

Ein kleiner Leckerbissen für meinen süßen Zahn, da sag ich nicht nein. Meine Leidenschaft zum Backen kommt vor allem in der Weihnachtszeit auf ihre Kosten. Aber auch das ganze Jahr lasse ich gerne mal die Küche in Mehl verstauben.

Lisa Widmann arbeitet seit September 2019 als Sekretärin im BLB und sorgt dafür, dass der Altersdurchschnitt im Team wieder sinkt. Als Tochter von Hans und Beata Widmann ist sie sozusagen im Bibellesebund aufgewachsen und fühlte sich auch sehr schnell wohl. Nebenbei ist sie Aushilfe in einem neuen Café in Bad Goisern und genießt die kleine Abwechslung.

Ausgabe 3 / 2019

11


BLB Apps

MIT GOTTES WORT INS NEUE JAHRZEHNT Wussten Sie eigentlich schon, dass es unsere Bibellesezeitschriften sowohl als Print- als auch als Digitalausgabe gibt? Somit können Sie entscheiden, ob Sie zu Hause gemütlich mit Ihrer gedruckten Bibel lesen oder unterwegs am Smartphone. Ihre Bibellesehilfe ist immer dabei. Der Code für die App Bibelzeit findet sich im jeweiligen Heft. Und als ob das nicht schon genug wäre, haben wir für 2020 besondere Angebote für Sie:

Bibellesehilfen für 2020 zum Einsteigerpreis! Ein ganzes Jahr Bibellesen (Print und Digital) für nur € 19,96 (inkl. Porto)

Sie verschenken und wir beschenken Sie Schenker eines Geschenkabos erhalten als Dankeschön zusätzlich die Karte „Mit Gott ins Jahr 2020“! *) Angebot gilt auf ein Jahr begrenzt für neue Abos der Bibellesezeitschriften „Pur“, „Klartext“, „Orientierung“ und „Atempause“, die bis 31.12.2019 abgeschlossen werden. Falls Sie sich nicht bis 15.10.2020 melden, geht das Abo in ein reguläres Printabo über.

BIBLE ENERGY

Der Bible-Power-Shot im Alltag! Für alle, die es noch kürzer und prägnanter brauchen, wurde die App Bible Energy neu aufgesetzt. Ideal als Ergänzung für Bibelleser – als Reminder im Alltag – und für Einsteiger, die kaum oder nur zufällig Bibel lesen. Scanne den QR-Code und erfahre mehr:


Jubiläum

10 JAHRE LEGO® STADT Da bleibt kein Stein auf dem anderen!

Kaum zu glauben, aber im Dezember 2009 – also vor ziemlich genau zehn Jahren - fand die erste LEGO® Stadt unter BLB-Verantwortung in Rutzenmoos statt. Ein Jubiläum mit viel Grund zum Danken! In diesen zehn Jahren konnten wir über 5.000 Kindern in „Baubesprechungen“ einen kreativen Zugang zur Bibel vermitteln und ihnen Jesus näherbringen. Über 25.000 Gottesdienstbesucher bei den abschließenden Familiengottesdiensten haben die frohe Botschaft des Evangeliums gehört. Immer wieder gab es ermutigende Feedbacks. Menschen, die berührt wurden, Kinder, die eine Entscheidung für Jesus getroffen haben, Mitarbeiter, die wieder neu motiviert wurden, Gemeinden, die über sich selbst hinausgewachsen sind. Und nicht zuletzt ein LEGO Bürgermeister, der staunt, was er mit Gott in diesen zehn intensiven Jahren lernen und erleben durfte. Insgesamt waren es bisher 131 Einsätze. Mittlerweile gibt es viele „Wiederholungstäter“, die regelmäßig solche Bauwochenenden mit uns veranstalten. Im Sog der LEGO Begeisterung wurde auch eine HolzBauWelt entwickelt, die ebenso gefragt ist. Die Idee einer LEGO Stadt für missionarische Zwecke wurde bereits 1984 geboren - von einem Herrn Gerhard in Deutschland. Eine 35 Jahre alte Idee

mit immer noch unglaublichem Potential. Da halten die LEGO Steine mehr aus, als wir Menschen. Bis Ende 2021 ist das Projekt bereits ausgebucht und auch für 2022 liegen schon einige Reservierungen vor. Besonders freut uns, dass immer wieder katholische Pfarrgemeinden die LEGO Stadt einladen. Über die Jahre sind das ca. ein Viertel der Einsatzgemeinden. Der Rest teilt sich ziemlich gleich auf auf freikirchliche und evangelische Gemeinden. Rückblickend passierte der härteste Einschnitt und zugleich das größte Wunder 2014: Die alte LEGO Stadt siedelte samt Besitzer völlig unerwartet nach Deutschland um. Bestimmt können sich noch viele an die Aktion „Rettet die LEGO Stadt in Österreich“ erinnern, die wir daraufhin starteten. Gefühlt die halbe christliche Welt Österreichs sammelte LEGO Steine. Von überall her kamen LEGO Spenden – sogar aus den USA. Für uns immer noch unglaublich: Hatten wir im Mai 2014 erfahren, dass wir ab Herbst keine Bausteine mehr zur Verfügung haben würden, so war Ende September desselben Jahres bereits klar, dass wieder genug Klötzchen zusammengekommen waren. Eine eigene, zu 100 % spendenfinanzierte LEGO Stadt! Wow! An Einsätzen hat die neue Stadt die „alte“ schon weit überholt. Es steht 77 zu 54. So oft wurde die BLB-eigene

Stadt bereits auf- und auch wieder abgebaut. Und die Steine halten immer noch zusammen. Vielleicht gibt’s zum 100sten Mal eine Wäsche für die Bausteine … Inzwischen sind wir mit sechs verschiedenen Bibelgeschichtenserien unterwegs. Und in diesen Wochen soll eine siebte Serie entstehen, die wir gemeinsam mit Bibelschülern von Schloss Klaus nachbauen und abfotografieren. Das ist immer ein ganz besonderer Prozess, bei dem man einen oft ganz neuen, tiefen Zugang zu altbekannten Bibelgeschichten bekommt. Für die Zukunft wünschen wir uns (endlich) eine personelle Aufstockung. Sozusagen eine(n) LEGO Vizebürgermeister(in). Dann könnten wir noch viel mehr „draußen“ sein bei den Menschen, die so dringend und mehr denn je die froh- und freimachende Botschaft von Jesus Christus brauchen!  STEFAN HÜTTENMEYER

Ausgabe 3 / 2019

13


IHRE ANSPRECHPARTNER GESCHÄFTSLEITUNG HANS WIDMANN

Leiter BLB / Gemeindedienst widmann@bibellesebund.at Telefon +43 664 3894724

GESCHÄFTSSTELLE BAD GOISERN STEFAN HÜTTENMEYER

Verwaltungsleitung stefan@bibellesebund.at Telefon +43 6135 41390

HANNA KLÖSLER

Buchhaltung hanna@bibellesebund.at Telefon +43 6135 41390

HELGA SCHMALNAUER

Büchershop schmalnauer@bibellesebund.at Telefon +43 6135 41390

MITARBEITENDE IM GEMEINDEDIENST MONE BECK

Kinder- und Jugenddienste mone@bibellesebund.at (Kooperation mit DMG interpersonal)

BIGIE HÖGER

Vorträge / Seminare blb.hoeger@kabsi.at

MATTHIAS REINHARDT

Jugenddienste matthias@bibellesebund.at

DR. ALFRED GLACK

BLB Bildungsfahrten/ Predigtdienste info@bibellesebund.at

STEFAN HÜTTENMEYER

LEGO® Stadt stefan@bibellesebund.at

CARSTEN STAIB

BibelMobil / HolzBauWelt carsten@bibellesebund.at

BEATA WIDMANN

Seelsorge / Vorträge beata@bibellesebund.at

SPONSOREN

LISA WIDMANN

Sekretariat info@bibellesebund.at Telefon +43 6135 41390

ADRESSE

IMPRESSUM

BIBELLESEBUND Obere Marktstraße 18 4822 Bad Goisern

Ausgabe: Nummer 16 Redaktion: Hans Widmann, Stefan Hüttenmeyer Gestaltung: Céline Maaß Fotos: Archiv Bibellesebund, Adobe Stock (1, 16), Unsplash (10)

Telefon +43 6135 41390 info@bibellesebund.at www.bibellesebund.at Bankverbindung: Raika Inneres Salzkammergut IBAN: AT80 3454 5000 0044 6765 BIC: RZOOAT2L545

14

BLB

Druck: onlineprinters.at © Bibellesebund AT Oktober 2019

Hier könnte Ihre Werbung stehen!


GEBETSANLIEGEN Wenn Sie diese Seite heraustrennen, haben Sie nicht nur eine Gebetsstütze, sondern auch einen besonders gestalteten Bibelvers, der Sie im Alltag begleiten kann. Einfach diese Seite herausschneiden und das lose Blatt in die Bibel legen oder an den Kühlschrank hängen.

08. - 10.11.19

ARGEGÖ-Frauenfreizeit, Spital am Pyhrn

Beata Widmann

08. - 09.11.19

apc Gebetsnacht, Linz

Matthias Reinhardt

15. - 17.11.19

LEGO Stadt, Saalfelden

Stefan Hüttenmeyer

16.11.19

Frauenfrühstückstreffen, Bad Goisern

Beata Widmann

17.11.19

Abendgottesdienst, Bad Goisern

Hans Widmann

23.11.19

Frauenfrühstückstreffen, Rohrbach

Beata Widmann

22. - 24.11.19

LEGO Stadt, Thalheim/Wels

Stefan Hüttenmeyer

22. - 24.11.19

HolzBauWelt, Eferding

Carsten Staib

24.11.19

Predigtdienst, Wels

Hans Widmann

30.11.19

Allianz-Visionssitzung, Salzburg

Hans Widmann

01.12.19

Predigtdienst, Bad Ischl

Hans Widmann

02. - 04.12.19

Unterricht, Schloss Klaus

Hans und Beata Widmann

04. - 07.12.19

BLB-Gebetsraum, Bad Goisern

Mone Beck, BLB-Team

13. - 15.12.19

HolzBauWelt, Kottingbrunn

Carsten Staib

15.12.19

Predigtdienst, Rutzenmoos

Hans Widmann

02. - 06.01.20

PraiseCamp, Wien

Matthias Reinhardt

03. - 05.01.20

ICP-Tagung, Schloss Klaus

Hans Widmann

24. - 26.01.20

LEGO Stadt, St. Josef/Baden

Stefan Hüttenmeyer

24. - 25.01.20

Jugendallianz-Treffen, Linz

Matthias Reinhardt

07. - 09.02.20

LEGO Stadt, Gröbming

Stefan Hüttenmeyer

08. - 15.02.20

Skifreizeit, Nassfeld

Hans Widmann

12. - 15.02.20

JesusHouse, Bad Goisern

Matthias Reinhardt

14. - 16.02.20

HolzBauWelt, Bürmoos

Carsten Staib

19. - 21.02.20

HolzBauWelt, Bad Goisern

Carsten Staib

25. - 27.02.20

DACH-Treffen, Bad Goisern

Hans Widmann

28.02. - 01.03.20

LEGO Stadt, Bad Ischl

Matthias Reinhardt

06. - 07.03.20

LEGO® Stadt, Innsbruck

Stefan Hüttenmeyer

11. - 15.03.20

Evangelisation mit Ulrich Parzany, Salzkammergut

Hans Widmann, BLB-Team

21.03.20

BLB Mitgliederversammlung, Bad Goisern

BLB-Team

27. - 29.03.20

LEGO® Stadt, Gmunden

Stefan Hüttenmeyer

29.03.20

Predigtdienst, Gmunden

Beata Widmann

®

®

®

®

®

Regelmäßige Gebetsanliegen: • regionale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen > Matthias Reinhardt • Verwaltungsaufgaben in der BLB-Zentrale > Stefan Hüttenmeyer, Hanna Klösler, Lisa Widmann • Verbreitung und Vertrieb der BLB-Produkte in Österreich > Helga Schmalnauer, Lisa Widmann

Ausgabe 3 / 2019

15


GOTT GEBE EUCH DEN

Geist der Weisheit

UND DER

Offenbarung IHN ZU ERKENNEN.

– EPHESER 1, 17B –

Profile for  Bibellesebund Österreich

BLB-Fokus 3/2019  

Mit der kostenlosen Zeitschrift BLB Fokus informieren wir drei mal jährlich über unsere laufenden Projekte. Dazu kommen hilfreiche Praxistip...

BLB-Fokus 3/2019  

Mit der kostenlosen Zeitschrift BLB Fokus informieren wir drei mal jährlich über unsere laufenden Projekte. Dazu kommen hilfreiche Praxistip...

Advertisement