Issuu on Google+

Dental

Instrumenten-Sets nach Dr. Iglhaut f端r Implantologie, Augmentation und plastische Parodontalchirurgie


Curriculum vitae Dr. Gerhard Michael Iglhaut Dr. Iglhaut studierte Zahnmedizin in den Jahren 1977-1982 an der JustusLiebig-Universität in Gießen. Im Anschluss war er für drei Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Oralchirurgie selbiger Universität unter Leitung von Prof. H. Kirschner und erlangte die Zusatzbezeichnung Oralchirurg, später Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGI) und Spezialist der Parodontologie (EDA). Seit 1987 ist er in freier Praxis in Memmingen niedergelassen. Dr. Iglhaut referiert national und international in den Bereichen Implantologie, Parodontologie, plastische Parodontalchirurgie and parodontale Mikrochirurgie, gehört dem Lehrkörper der APW/DGI im Rahmen der Curricula-Implantologie, Ästhetischen Zahnheilkunde und Restaurativen Zahnheilkunde an. Er ist Mitglied in zahlreichen zahnärztlichen Organisationen, u.a. American Academy of Esthetic Dentistry, American Academy of Restorative Dentistry, American Academy of Periodontology, European Academy of Osseointegration, Deutsche Gesellschaft für Implantologie, Deutsche Gesellschaft für Parodontologie und Neue Gruppe. 2004 wurde er in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (Fortbildungsreferent) gewählt. Seit 2005 ist er Dozent an der Steinbeis-Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der DGI für den Studiengang Master of Science in Implantology. Seit 2009 ist Dr. Iglhaut Lehrbeauftragter der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Göttingen.


E I N L E I T U N G : In s t r u m e nt e n - S e t s n a c h D r. Ig l h au t

Instrumenten-Sets Iglhaut

Inhaltsverzeichnis

Set 1 Set 2 Set 3 Set 4 Set 5

3D-Implantat-Positionierungs-System

5

Sinus Lift Kit

9

Micro-Flap-Management-Set

15

Tunneltechnik-Set

19

Minimiertes Set zur chirurgischen Kronenverl채ngerung

23

3


Ü B E R S I C H T: 3 D - Imp l ant at - Po s i t i o ni e r u n g s - S e t

Instrumenten-Set 1

3D-Implantat-Positionierungs-Set

Eine ästhetisch perfekte Restauration auf Implantaten, die den Nachbarzähnen möglichst identisch sind, gilt als markantes Erfolgskriterium in der heutigen Implantologie. Dabei spielt die Positionierung des Implantats eine maßgebliche Rolle, da sie einen wichtigen Parameter für den Erhalt von Hart- und Weichgewebe darstellt. Das zu allen gängigen Implantatsystemen kompatible 3D-Implantat-Positionierungs-System von Dr. Iglhaut ermöglicht eine perfekte und zugleich sichere dreidimensionale Implantatpositionierung mit exakter Abstandshaltung zwischen Zahn und Implantat(en).

Distanzhalter   Zahn = 2 mm

Spreader 1,6 (Fig. 1) mit Hülse



 

 





Spreader 1,6 – 2,2 (Fig. 2)

Spreader 2,2 (Fig. 3)

Auswahl des optimalen Implantatdurchmessers durch Einsetzen verschiedener Distanzhalter in die Lücke Messung der Vertikaldimension des Implantats Endgültige Positionierung: Einführung des Spreadinginstruments Fig. 1 in die zentrale Bohrung und Ausrichtung der prothetischen Achse Pilotbohrung mittels leichter Hammerschläge auf das Spreadinginstrument Zur weiteren Aufbereitung des Implantatlagers wird Spreadinginstrument Fig. 2 und nachfolgend Fig. 3 eingesetzt Das vorgeformte Knochenlager kann nun im D1/D2-Knochen mit aufsteigenden Implantat-Systembohrern sowie im weicheren D3/4-Knochen optionell mittels aufsteigender Osteotome auf die endgültige Größe erweitert werden. Nach Insertion des Implantats wird die endgültige Position mit einer Stufenzylinderhülse überprüft

Das System kann weiterhin zur Positionierung von zwei und mehreren benachbarten Implantaten bei Schalt- und Freiendlücken eingesetzt werden.

4


Set 1: 3D-Implantat-Positionierungs-Set bestehend aus: Art.-Nr.

Menge Bezeichnung

MiniSet-Sterilcontainer MicroStop®

43-805-01-07

1

Spreader, Iglhaut, gerade, 1,6 mm

55-861-70-04

43-805-02-07

1

Spreader, Iglhaut, gerade, 1,6 < 2,2 mm

Zubehör Container

43-805-03-07

1

Spreader, Iglhaut, gerade, 2,2 mm

55-864-01-04

43-806-01-07

1

Spreader, Iglhaut, gebogen, 1,6 mm

43-806-02-07

1

Spreader, Iglhaut, gebogen, 1,6 < 2,2 mm

43-806-03-07

1

Spreader, Iglhaut, gebogen, 2,2 mm

43-900-01-07

1

Distanzhalter T-Form, 3,3 x 7,3 mm

43-900-02-07

1

Distanzhalter T-Form, 3,8 x 7,8 mm

43-900-03-07

1

Distanzhalter T-Form, 4,3 x 8,3 mm

Siebtray

43-900-04-07

1

Distanzhalter T-Form, 5,0 x 9,0 mm

55-015-30-01

43-900-05-07

1

Distanzhalter T-Form, 6,0 x 10,0 mm

Zubehör Siebtray

43-910-01-07

1

Distanzhalter L-Form, 3,3 x 7,3 mm

43-910-02-07

1

Distanzhalter L-Form, 3,8 x 7,8 mm

43-910-03-07

1

43-910-04-07 43-910-05-07

1 1

Container 310 x 189 x 90 mm Codierschild für Deckel, mit Text: 3-D-Implantat-Positionierungs-Set

55-864-05-04

1

Codierschild für Front, mit Text: 3-D-Implantat-Positionierungs-Set

55-864-11-04

1

Logistik-Rähmchen für Deckel, weiß

1

Siebtray 277 x 171 x 54 mm

55-004-03-04

2

Basis-Instrumentensteg, quer, 162 mm

55-005-01-04

2

Steckelement mit Auflage (VE=16)

Distanzhalter L-Form, 4,3 x 8,3 mm

55-006-05-04

1

Federelement, quer, 162 mm

1

Distanzhalter L-Form, 5,0 x 9,0 mm

55-008-03-04

1

Anschlagrahmen, quer, 162 mm

1

Distanzhalter L-Form, 6,0 x 10,0 mm

38-010-01-07

1

Halbstanze, Weichgewebe, Iglhaut, 3,3 mm

38-010-02-07

1

Halbstanze, Weichgewebe, Iglhaut, 3,8 mm

38-010-03-07

1

Halbstanze, Weichgewebe, Iglhaut, 4,3 mm

38-010-04-07

1

Halbstanze, Weichgewebe, Iglhaut, 5,0 mm

38-010-05-07

1

Halbstanze, Weichgewebe, Iglhaut, 6,0 mm

38-033-01-07

1

Trepanbohrer mit Führungsstift, Ø = 3,3 mm

38-033-02-07

1

Trepanbohrer mit Führungsstift, Ø = 3,8 mm

38-033-03-07

1

Trepanbohrer mit Führungsstift, Ø = 4,3 mm

38-033-04-07

1

Trepanbohrer mit Führungsstift, Ø = 4,8 mm

43-950-01-07

5

Fixierstift

55-008-09-04

1

Teflonlagerung für 3D-Implantat-Positionierungs-System

5


I N S T R U M E N T E : 3 D - Imp l ant at - Po s i t i o ni e r u n g s - S e t

1 1

Iglhaut 43-900-01-07 - 43-900-04-07 Distanzhalter T-Form

43-900-01-07

43-900-02-07

43-900-03-07

43-900-04-07

43-900-05-07

i = 3,3 mm e = 7,3 mm

i = 3,8 mm e = 7,8 mm

i = 4,3 mm e = 8,3 mm

i = 5,0 mm e = 9,0 mm

i = 6,0 mm e = 10,0 mm

43-910-01-07

43-910-02-07

43-910-03-07

43-910-04-07

43-910-05-07

i = 3,3 mm e = 5,3 mm

i = 3,8 mm e = 5,8 mm

i = 4,3 mm e = 6,3 mm

i = 5,0 mm e = 7,0 mm

i = 6,0 mm e = 8,0 mm

38-010-01-07

38-010-02-07

38-010-03-07

38-010-04-07

38-010-05-07

i = 3,3 mm

i = 3,8 mm

i = 4,3 mm

i = 5,0 mm

i = 6,0 mm

1 1

Iglhaut 43-910-01-07 - 43-910-04-07 Distanzhalter L-Form

Iglhaut 38-010-01-07 - 38-010-05-07

1 1

Halbstanze Weichgewebe

1 1

Iglhaut 43-950-01-07 Fixierstift

55-008-09-04 Teflonlagerung für 3D-ImplantatPositionierungs-System

1 1

1 1

38-033-01-07

38-033-02-07

38-033-03-07

38-033-04-07

Øa

2,5 mm

3,0 mm

3,5 mm

4,0 mm

Øb

3,3 mm

3,8 mm

4,3 mm

4,8 mm

Trepanbohrer mit Führungsstift

6


1 2

1 1

1 1

1 1

Iglhaut 43-805-01-07 - 43-805-03-07

43-805-01-07

43-805-02-07

43-805-03-07

17,5 cm / 6 7/ 8"

Fig. 1

Fig. 2

Fig. 3

Spreader

1,6 mm

1,6 mm < 2,2 mm

2,2 mm

gerade

gerade

gerade

1 2

1 1

1 1

1 1

Iglhaut 43-806-01-07 - 43-806-03-07

43-806-01-07

43-806-02-07

43-806-03-07

17,5 cm / 6 7/ 8"

Fig. 1

Fig. 2

Fig. 3

Spreader

1,6 mm

1,6 mm < 2,2 mm

2,2 mm

bajonett

bajonett

bajonett

7


Ü B E R S I C H T: Sinu s - Li f t - S e t

Instrumenten-Set 2

Sinus-Lift-Set

Bei der Insertion von Implantaten wird ein ausreichender Halt des tragenden Knochens vorausgesetzt. Ist das Knochenangebot zu gering, besteht die Gefahr, dass das Ende des eingesetzten Implantats in die Kieferhöhle ragt. Die Augmentationsmethode „Sinus Lift“ ermöglicht durch Anheben der Kieferhöhlenschleimhaut eine Verdickung der Knochenschicht des Sinusbodens.

Beispiel: Fig. 0 2,2 < 2,7 mm

Beispiel: Fig. 5 4,7 < 5,4 mm

Dilatator: Fig. 2

Dieses Standardverfahren des vertikalen Knochenaufbaus im Oberkiefer gewährleistet ein primärstabiles Einsetzen von Implantaten in den Kieferknochen. Mit dem Ziel, ortsständigen Knochen (vorherrschend im Bereich der posterioren Maxilla) sowohl zu erhalten als auch umzuformen, spielen Osteotome beim Sinus Lift eine wichtige Rolle. Da die Formung des Implantatbettes mit Osteotomen von aufsteigenden Durchmessern erfolgt, sind diese im Durchmesser so aufeinander abgestimmt, dass die Instrumentenspitze des folgenden Osteotoms jeweils in die Knochenkavität passt, die durch das vorherige Instrument geschaffen wurde. Durch dosierte Hammerschläge wird der Alveolarknochen mit dem stempelförmigen Arbeitsende nach lateral und frontal weggedrückt und dabei verdichtet. Die Skalierung ermöglicht eine sichere Tiefenmessung und entspricht gängigen Implantatlängen.

8


Set 2: Sinus-Lift-Set bestehend aus: Art.-Nr.

Menge Bezeichnung

MiniSet-Sterilcontainer MicroStop®

43-600-00-07

1

Osteotom, gerade,

2,2 < 2,7 mm

55-861-50-04

43-600-01-07

1

Osteotom, gerade,

2,7 < 3,2 mm

Zubehör Container

43-600-02-07

1

Osteotom, gerade,

3,2 < 3,7 mm

55-864-01-04

1

Codierschild für Deckel, mit Text: Sinus-Lift-Set

43-600-03-07

1

Osteotom, gerade,

3,7 < 4,2 mm

55-864-05-04

1

Codierschild für Front, mit Text: Sinus-Lift-Set

43-600-04-07

1

Osteotom, gerade,

4,2 < 4,7 mm

55-864-14-04

1

Logistik-Rähmchen für Deckel, grün

43-600-05-07

1

Osteotom, gerade,

4,7 < 5,4 mm

43-601-00-07

1

Osteotom, gebogen, 2,2 < 2,7 mm

Siebtray

43-601-01-07

1

Osteotom, gebogen, 2,7 < 3,2 mm

55-015-10-01

1

Siebtray 277 x 171 x 30 mm

43-601-02-07

1

Osteotom, gebogen, 3,2 < 3,7 mm

Zubehör Siebtray

43-601-03-07

1

Osteotom, gebogen, 3,7 < 4,2 mm

55-004-03-04

2

Basis-Instrumentensteg, quer, 162 mm

43-601-04-07

1

Osteotom, gebogen, 4,2 < 4,7 mm

55-004-04-04

2

Basis-Instrumentensteg, kurz, 75 mm

43-601-05-07

1

Osteotom, gebogen, 4,7 < 5,4 mm

55-005-01-04

2

Steckelement mit Auflage (VE = 16)

43-610-01-07

1

Dilatator, Iglhaut, 3,8 x 13 mm, ohne Graduierung

55-005-02-04

1

Steckelement ohne Auflage (VE = 16)

43-610-02-07

1

Dilatator, Iglhaut, 4,0 x 11 mm, mit Graduierung

55-006-02-04

1

Federelement, quer, 162 mm

43-611-01-07

1

Dilatator, Iglhaut, 5,0 x 13 mm, ohne Graduierung

55-006-03-04

1

Federelement, kurz, 75 mm

43-611-02-07

1

Dilatator, Iglhaut, 6,0 x 13 mm, mit Graduierung

38-030-18-07

1

Sinus-Lift-Instrument, Iglhaut

38-800-04-07

1

Knochenmeißel, Iglhaut, 5 mm, mit Graduierung

38-800-05-07

1

Knochenmeißel, Iglhaut, 5 mm, ohne Graduierung

1

Container 310 x 189 x 70 mm

9


I N S T R U M E N T E : Sinu s - Li f t - S e t

1 2

1 1

1 1

1 1

43-600-00-07

43-600-01-07

43-600-02-07

Fig. 0

Fig. 1

Fig. 2

Ø 2,2 mm < Ø 2,7 mm

Ø 2,7 mm < Ø 3,2 mm

Ø 3,2 mm < Ø 3,7 mm

1 1

1 1

1 1

Iglhaut 43-600-00-07 - 43-600-05-07

43-600-03-07

43-600-04-07

43-600-05-07

17,5 cm / 6 7/ 8"

Fig. 3

Fig. 4

Fig. 5

Osteotom, konkaves Arbeitsende für die Sinusboden-Elevation, graduiert 7 - 10 - 11 - 13 - 15 mm

Ø 3,7 mm < Ø 4,2 mm

Ø 4,2 mm < Ø 4,7 mm

Ø 4,7 mm < Ø 5,4 mm

10


1 2

1 1

1 1

1 1

43-601-00-07

43-601-01-07

43-601-02-07

Fig. 0

Fig. 1

Fig. 2

Ø 2,2 mm < Ø 2,7 mm

Ø 2,7 mm < Ø 3,2 mm

Ø 3,2 mm < Ø 3,7 mm

1 1

1 1

1 1

Iglhaut 43-601-00-07 - 43-601-05-07

43-601-03-07

43-601-04-07

43-601-05-07

17,5 cm / 6 7/ 8"

Fig. 3

Fig. 4

Fig. 5

Osteotom, konkaves Arbeitsende für die Sinusboden-Elevation, graduiert 7 - 10 - 11 - 13 - 15 mm

Ø 3,7 mm < Ø 4,2 mm

Ø 4,2 mm < Ø 4,7 mm

Ø 4,7 mm < Ø 5,4 mm

11


I N S T R U M E N T E : Sinu s - Li f t - S e t

1 1

1 1

1 2

1 2

Iglhaut 43-610-01-07

Iglhaut 43-610-02-07

17,5 cm / 6 7/ 8"

17,5 cm / 6 7/ 8"

Fig. 1

Fig. 2

3,8 x 13 mm

4,0 x 11 mm

Dilatator ohne Graduierung

Dilatator mit Graduierung

1 1

1 1

1 2

1 2

Iglhaut 43-611-01-07

Iglhaut 43-611-02-07

17,5 cm / 6 7/ 8"

17,5 cm / 6 7/ 8"

Fig. 1

Fig. 2

3,8 x 13 mm

4,0 x 11 mm

Dilatator ohne Graduierung

Dilatator mit Graduierung

12


1 2

1 1

Iglhaut 38-030-18-07 18 cm / 7 1/ 8" Sinus-Lift-Kürette

1 1

1 1

1 2

1 2

Iglhaut 38-800-04-07

Iglhaut 38-800-05-07

17 cm / 6 6/ 8"

17 cm / 6 6/ 8"

Knochenmeißel, mit Graduierung

Knochenmeißel, ohne Graduierung

13


Ü B E R S I C H T: Mi c ro - F l a p - Man ag e m e nt - S e t

Instrumenten-Set 3

Micro-Flap-Management-Set

Der sichere und langfristige Wundverschluss stellt einen entscheidenden Faktor für den Erfolg einer operativen Maßnahme in der Augmentationschirurgie dar. Design und Mobilisation von bedeckenden Wundlappen und präzise mikrochirurgische Wundrandadaptionen unter bestmöglichem Erhalt der Blutversorgung sind von großer Bedeutung für einen vorhersehbaren Therapieerfolg. Mit einer Reihe hochwertiger Mikroinstrumente bietet das MicroFlap-Management-Set eine optimale Voraussetzung für ein präzises und erfolgreiches Weichgewebsmanagement.

14


Set 3: Micro-Flap-Management-Set bestehend aus: Art.-Nr.

Menge Bezeichnung

MiniSet-Sterilcontainer MicroStop®

10-160-01-07

1

Skalpellgriff für Mikroklingen, 13,5 cm

55-861-50-04

10-120-04-07

1

Skalpellgriff Nr. 3, 16 cm

Zubehör Container

23-402-18-07

1

Raspatorium Mikro, Iglhaut, 18 cm

55-864-01-04

43-300-01-07

1

Parodontometer, Iglhaut

20-100-18-07

1

Mikronadelhalter, Iglhaut,

1 1

1

Mikropinzette, Iglhaut, 1 x 2 Zähne,

Codierschild für Deckel, mit Text: Micro-Flap-Management-Set

55-864-05-04

1

gerade, mit Sperre, 18 cm 12-562-18-07

Container 310 x 189 x 70 mm

Codierschild für Front, mit Text: Micro-Flap-Management-Set

55-864-15-04

1

Logistik-Rähmchen für Deckel, gelb

1

Siebtray 277 x 171 x 30 mm

gerade, 0,7 mm, 18 cm 12-563-18-07

1

12-560-18-07

1

11-715-18-07

1

Mikropinzette, Iglhaut, 1 x 2 Zähne,

Siebtray

gebogen, 0,7 mm, 18 cm

55-015-10-01

Mikropinzette, Iglhaut, gerade,

Zubehör Siebtray

6,0 x 0,7 mm, 18 cm

55-004-03-04

2

Basis-Instrumentensteg, quer, 162 mm

Mikroschere, Iglhaut, gebogen

55-005-01-04

2

Steckelement mit Auflage (VE = 16)

55-006-02-04

1

Federelement, quer, 162 mm

55-008-01-04

1

Anschlagrahmen, quer, 162 mm

15


I N S T R U M E N T E : Mi c ro - F l a p - Man ag e m e nt - S e t

Safety edge for glove protection!

Fig. 10 - 17

1 2

10-160-01-07

10-120-04-07

13,5 cm / 5 3/ 8"

16,5 cm / 6 2/ 8"

Skalpellgriff für Mikro-Skalpellklingen

Skalpellgriff Nr. 3

1 2

16

1 2

1 1

1 2

1 1

Iglhaut 23-402-18-07

Iglhaut 43-300-01-07

18 cm / 7 1/ 8"

17,5 cm / 6 7/ 8"

Mikro-Raspatorium

Parodontometer massiver Griff, 6 mm


1 1

1 1

1 1

1 1

12-560-18-07

12-562-18-07

12-563-18-07

0,70 mm

0,70 mm

0,70 mm 1:2

1:2

4-0 - 7-0

1 2

1 2

Iglhaut 20-100-18-07

Iglhaut 12-560-18-07 - 12-563-18-07

18 cm / 7 1/ 8"

18 cm / 7 1/ 8"

Mikronadelhalter

Mikropinzette

1 1

10 mm

1 2

Iglhaut 11-715-18-07 18 cm / 7 1/ 8" Mikroschere

17


Ü B E R S I C H T: Tu nn elt e chni k - S e t

Instrumenten-Set 4

Tunneltechnik-Set

Weichgeweberezessionen an Zähnen und insbesondere um Implantate im ästhetischen Bereich können zu erheblichen Beeinträchtigungen für den Patienten führen. Häufig sind Weichgewebeaugmentationen erforderlich, um ein stabiles und ästhetisch ansprechendes Behandlungsergebnis zu erzielen. Mit minimalinvasiver Tunneltechnik kann eine Verdickung sehr dünner Weichgewebestrukturen vorgenommen werden. Dabei wird ein Bindegewebetransplantat vom Gaumen entnommen und in einen vorpräparierten Tunnel eingebracht, um eine Rezessionsdeckung mit gleichzeitiger Gewebeverdickung zu erreichen. KLS Martin bietet ein speziell auf diese Technik abgestimmtes InstrumentenSet, welches diese besonderen Erfordernisse berücksichtigt.

18


Set 4: Tunneltechnik-Set bestehend aus: Art.-Nr.

Menge Bezeichnung

MiniSet-Sterilcontainer MicroStop®

38-050-01-07

1

Raspatorium, Allen, 2 mm

55-861-50-04

38-051-01-07

1

Raspatorium, Allen, 3 mm

Zubehör Container

38-050-02-07

1

Tunnelinstrument, Iglhaut

55-864-01-04

1

Codierschild für Deckel, mit Text: Tunneltechnik-Set

38-052-02-07

1

Tunnelinstrument, Iglhaut, Fig. 1

55-864-05-04

1

Codierschild für Front, mit Text: Tunneltechnik-Set

38-051-02-07

1

Tunnelinstrument, Iglhaut, Fig. 2

55-864-11-04

1

Logistik-Rähmchen für Deckel, weiß

38-050-03-07

1

Zahnfleischmesser, Allen-Iglhaut, Fig. 1

38-050-04-07

1

Zahnfleischmesser, Allen-Iglhaut, Fig. 2

Siebtray

43-784-02-07

1

Kürette, McCall, Fig. 17 S/18 S

55-015-10-01

1

Siebtray 277 x 171 x 30 mm

43-300-01-07

1

Parodontometer, Iglhaut

Zubehör Siebtray 55-004-03-04

2

Basis-Instrumentensteg, quer, 162 mm

55-005-02-04

2

Steckelement ohne Auflage (VE = 16)

55-006-02-04

1

Federelement, quer, 162 mm

55-008-01-04

1

Anschlagrahmen, quer, 162 mm

1

Container 310 x 189 x 70 mm

19


I N S T R U M E N T E : Tu nn elt e chni k - S e t

1 2

1 1

Allen 38-050-01-07

1 2

2 mm

Allen 38-051-01-07

18 cm / 7 1/ 8"

18 cm / 7 1/ 8"

Raspatorium

Raspatorium

1 2

1 1

1 1

1 2

1 1

1 2

1 1

Iglhaut 38-050-02-07

Iglhaut 38-052-02-07

Iglhaut 38-051-02-07

18 cm / 7 1/ 8"

18 cm / 7 1/ 8"

18 cm / 7 1/ 8"

Tunnelinstrument

Tunnelinstrument

Tunnelinstrument

20


1 2

1 1

1 2

1 1

Allen-Iglhaut 38-050-03-07

Allen-Iglhaut 38-050-04-07

18 cm / 7 1/ 8"

18 cm / 7 1/ 8"

Zahnfleischmesser

Zahnfleischmesser

1 2

1 1

McCall 43-784-02-07

1 2

1 1

Iglhaut 43-300-01-07

17,5 cm / 6 7/ 8"

17,5 cm / 6 7/ 8"

Universalkürette

Parodontometer massiver Griff, 6 mm

21


Ü B E R S I C H T: Mi ni mi e r t e s S e t z u r c hi r u r g i s c h e n Kro n e nv e r l än g e r u n g

Instrumenten-Set 5

Minimiertes Set zur chirurgischen Kronenverlängerung

Eine chirurgische Kronenverlängerung kann aus verschiedenen Gründen sinnvoll bzw. notwendig sein. Tief unter das Zahnfleisch greifende Karies, ein zu geringer Halt der vorhandenen Krone oder Frakturen zählen u.a. zu Ursachen medizinischer Natur. Ist zu viel Zahnfleisch sichtbar („Gummy Smile“), und wirkt die Krone dadurch zu kurz, kann eine chirurgische Kronenverlängerung aus ästhetischer Sicht ratsam sein. Der gezielte, kosmetisch-chirurgische Eingriff lässt das Lächeln wieder natürlich und harmonisch wirken. Das minimierte Set zur chirurgischen Kronenverlängerung bietet eine übersichtliche Zusammenstellung idealer Instrumente, um den Zahnfleischrand auf der gesamten Breite optimal vom Zahn zu lösen und den freiliegenden Alveolarknochen vorsichtig abtragen zu können.

22


Set 5: Minimiertes Set zur chirurgischen Kronenverlängerung bestehend aus: Art.-Nr.

Menge Bezeichnung

MiniSet-Sterilcontainer MicroStop®

43-700-01-07

1

Back Action, Iglhaut, Fig. 1

55-861-50-04

43-700-02-07

1

Back Action, Iglhaut, Fig. 2

Zubehör Container

43-700-03-07

1

Back Action, Iglhaut, Fig. 3

55-864-01-04

43-700-04-07

1

Back Action, Iglhaut, Fig. 4

23-320-01-07

1

Knochenkürette, Iglhaut

1 1

Container 310 x 189 x 70 mm Codierschild für Deckel, mit Text: Minimiertes Set zur chirurgischen Kronenverlängerung

55-864-05-04

1

Codierschild für Front, mit Text: Minimiertes Set zur chirurgischen Kronenverlängerung

55-864-13-04

1

Logistik-Rähmchen für Deckel, blau

1

Siebtray 277 x 171 x 30 mm

55-004-03-04

2

Basis-Instrumentensteg, quer, 162 mm

55-005-02-04

2

Steckelement ohne Auflage (VE = 16)

55-006-02-04

1

Federelement, quer, 162 mm

55-008-01-04

1

Anschlagrahmen, quer, 162 mm

Siebtray 55-015-10-01 Zubehör Siebtray

23


I N S T R U M E N T E : Mi ni mi e r t e s S e t z u r c hi r u r g i s c h e n Kro n e nv e r l än g e r u n g

1 1

43-700-01-07

43-700-02-07

43-700-03-07

43-700-04-07

Fig. 1

Fig. 2

Fig. 3

Fig. 4

1 1

1 2

Iglhaut 43-700-01-07 - 43-700-03-07 18 cm / 7 1/ 8" für ziehende Bewegungen „Back Action“

24

1 1

1 1


1 1

23-320-01-07 1,5 mm Ø

1 2

Iglhaut 23-320-01-07 17 cm / 6 6/ 8" Knochenkürette

25


I N F O R M AT I O N : P ro s p ek t e u n d Kat a l o g e

Und wenn noch Fragen offen sind ...

... stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sterilcontainer

MicroStop® Im Kreis höchster Sicherheit

SonicWeld Rx® Guided Bone Regeneration und präprothetische Augmentation 90-411-01-05

26

MicroStop® Sterilcontainer-System im Kreis höchster Sicherheit 90-184-01-06

Patientenbroschüre Schonender Kieferknochenaufbau mit SonicWeld Rx® 90-180-01-04


Unser Dental-Katalog enthält die gesamte Palette der KLS-Martin-Dental-Instrumente Print-Version 90-138-48-05

CD-Version 90-138-38-06

Gerne sind wir auch persönlich für Sie da – per E-Mail: info@klsmartin.com oder telefonisch über unsere Kundenhotline: 07461 706-0.

27


KLS Martin Group Karl Leibinger GmbH & Co. KG 78570 Mühlheim . Germany Tel. +49 74 63 838-0 info@klsmartin.com

Rudolf Buck GmbH 78570 Mühlheim . Germany Tel. +49 74 63 99 516-30 info@klsmartin.com

Martin Nederland/Marned B.V. 1270 AG Huizen . The Netherlands Tel. +31 35 523 45 38 nederland@klsmartin.com

Gebrüder Martin GmbH & Co. KG Representative Office 121471 Moscow . Russia Tel. +7 499 792-76-19 russia@klsmartin.com

KLS Martin GmbH + Co. KG 79224 Umkirch . Germany Tel. +49 76 65 98 02-0 info@klsmartin.com

KLS Martin France SARL 68000 Colmar . France Tel. +33 3 89 21 66 01 france@klsmartin.com

Nippon Martin K.K. Osaka 541-0046 . Japan Tel. +81 6 62 28 90 75 nippon@klsmartin.com

Gebrüder Martin GmbH & Co. KG Representative Office 201203 Shanghai . China Tel. +86 21 2898 6611 china@klsmartin.com

Stuckenbrock Medizintechnik GmbH 78532 Tuttlingen . Germany Tel. +49 74 61 16 58 80 verwaltung@stuckenbrock.de

Martin Italia S.r.l. 20059 Vimercate (MB) . Italy Tel. +39 039 605 67 31 italia@klsmartin.com

KLS Martin L.P. Jacksonville, Fl 32246 . USA Tel. +1 904 641 77 46 usa@klsmartin.com

Gebrüder Martin GmbH & Co. KG Representative Office Dubai . United Arab Emirates Tel. +971 4 454 16 55 middleeast@klsmartin.com

Gebrüder Martin GmbH & Co. KG Ein Unternehmen der KLS Martin Group Ludwigstaler Str. 132 · D-78532 Tuttlingen Postfach 60 · D-78501 Tuttlingen Tel. +49 7461 706-0 · Fax +49 7461 706-193 info@klsmartin.com · www.klsmartin.com

03.11 . 90-348-01-04 . Printed in Germany · Copyright by Gebrüder Martin GmbH & Co. KG · Alle Rechte vorbehalten · Technische Änderungen vorbehalten We reserve the right to make alterations · Cambios técnicos reservados · Sous réserve de modifications techniques · Ci riserviamo il diritto di modifiche tecniche


Depliant ighelout strumenti martin