Issuu on Google+

Kursprogramm F R Ăœ H J A H R 2 0 12


Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde!

KUNST TRIFFT BILDUNG Durch die Auseinandersetzung mit sich selbst, den persönlichen Kompetenzen und dem gesellschaftlichen/kulturellen, beruflichen und persönlichen Umfeld entstehen Lernprozesse, die für den eigenen Lebens- und Berufsweg verwertbar sind. Dabei können auch durch die Beschäftigung mit Kunst (Malerei, Fotografie etc.) andere Sichtweisen initiiert und neue Zusammenhänge hergestellt werden – und damit leistet auch Kunst ihren Beitrag zur Bildung. Vor diesem Hintergrund setzt das bfi Wien die Kooperation mit unterschiedlichen KünstlerInnen nach Christian Ludwig Attersee, Peter Sengl, Gudrun Kampl etc. und zuletzt Anemona Crisan fort. Wir bedanken uns bei der Malerin Joanna Gleich, dass sie eines ihrer Bilder für die Covergestaltung des Kursprogramms zur Verfügung gestellt hat.

Als der Partner für Aus- und Weiter­ bildung bieten wir Ihnen wieder für das kommende Jahr aktualisierte und zukunftsträchtige Aus- und Weiterbildungen an. Wir sprechen ArbeitnehmerInnen und Arbeit Hans Sturmer Mag. Franz-Josef Lackinger Suchende auf allen Bildungsniveaus Dr. Valerie Höllinger an  – sowie Unternehmen, die wir durch gezielte Angebote bei der Personalentwicklung unterstützen können. Einerseits besteht die Palette aus bewährten Kursen und Lehrgängen, wie Wirtschaftswissen, EDV & IT, Sprachen, der Berufsreifeprüfung, diversen Lehrabschlüssen etc. Andererseits entwickeln wir unsere Produkte entsprechend der aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Wirtschaft – und berücksichtigen dabei auch innovative Trends. Neu im Programm sind z. B. App-Entwicklung für Android mit Java, Projektcontrolling, Unternehmensbeurteilung und Rating, die Lehrabschlüsse pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz und IT-Technik, KommunikationsmanagerIn spezialisiert auf PR oder Produkt- und Innovationsmanagement an der bfi Wien Akademie. Besonderen Wert legen wir auch auf die persönliche Weiterentwicklung unserer Kundinnen und Kunden, sei es bei der Vorbereitung auf den Lehrabschluss auf unterschiedlichen Wegen (außerordentlich, überbetrieblich oder als FacharbeiterInnen-Intensivausbildung), sei es bei den Lehrgängen für (angehende) Führungskräfte. Und das bfi Wien geht in Unternehmen: Die BeraterInnen des Bereichs Firmentrainings analysieren den Weiterbildungsbedarf und beraten über die passenden Seminare oder Lehrgänge, die entweder maßgeschneidert für das Unternehmen entwickelt werden oder aus dem bewährten Kursprogramm ausgewählt werden. Als Generalist auf dem Bildungssektor bieten wir mehr: Die kaufmännischen und technisch-gewerblichen Schulen, Job-TransFair / gemeinnütziges Integrationsleasing, EU-Projekte und die Fachhochschule des bfi Wien ergänzen das Portfolio. Die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden sowie die Sicherung des Lerntransfers in den Berufsalltag sind bei allen Trainings und Ausbildungen das wichtigste Ziel. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

Werdegang der Künstlerin Johanna Gleich wurde 1959 in Kluczbork, Polen, geboren und lebt seit 1979 in Wien. 1979: Abschluss am Lyzeum der bildenden Künste in Opole 1979-83: P hilologie­studium an der Universität Wien (Dolmetscher-Übersetzerin) 1985-90: S tudium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste Wien/Prof. W. Hollegha 1994: Studienaufenthalt in New York 2001-2011: Leitung der Klasse für Malerei, Sommerakademie in Lienz, Osttirol 2009-11 Dozentin für Malerei, Malakademie im Schloss Goldegg, Salzburg Einzelausstellungen 2011 „Babylons Schatten“, München 2009 International Galleries of Jan Siuta, Kraków, Polen 2003 Nationalbibliothek Wien 2001 Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Wien 2000 GALLUS Zentrum, Frankfurt/Main 1999 BAWAG Foundation, Wien 1998 Kunstforum BAUHOLDING, Klagenfurt 1991 ULYSSES Gallery, New York etc. 1992 Teilnahme am Projekt „KUNST am BAU“, AKH Wien Auszeichnungen und Preise 2007 Auszeichnung der Auslandspolen für Kunst, „Zlota Sowa“ 1998 Anerkennungspreis des Bauholding Kunstförderungspreises 1989 Meisterschulpreis; Leistungsstipendium etc.

Hans Sturmer

Mag. Franz-Josef Lackinger

Vorsitzender des Aufsichtsrats

Dr. Valerie Höllinger

Geschäftsführung

Bildung ist Ihr bester Schutzschirm Ihr Vorwärtskommen im Beruf ist uns wichtig. Aus- und Weiterbildung hilft ArbeitnehmerInnen, ihre Möglichkeiten am Arbeitsmarkt zu erweitern. Deshalb bietet Ihnen das bfi Wien – die Bildungseinrichtung von ÖGB und Arbeiterkammer – ein breites Angebot mit tausenden Kursen. Im Kursprogramm finden Sie auch zahlreiche Kurse, die mit dem AK Wien-Logo gekennzeichnet sind. Erich Foglar Herbert Tumpel Mitglieder der Arbeiterkammer Wien können bei diesen Kursen den 100-Euro-Bildungsgutschein einlösen. Die inhaltlichen Schwerpunkte dieser Kurse liegen auf EDV, Sprachen, Bausteinen beruflicher Weiterbildung und dem Nachholen von Abschlüssen. ÖGB und AK haben erreicht, dass ab Frühjahr 2012 Basisbildung und der Hauptschulabschluss kostenlos nachgeholt werden können. Wir wollen, dass das Nachholen jedes Abschlusses bis zur Matura kostenlos wird. Um Aus- und Weiterbildung für ArbeitnehmerInnen noch attraktiver zu machen, wollen ÖGB und Arbeiterkammer zusätzlich das Recht auf jährlich eine Woche Weiterbildung in der Arbeitszeit und ein neues Qualifizierungsstipendium für spezielle Ausbildungen. Wir leisten unseren Beitrag, damit Sie die Chance haben, sich weiterzubilden. Keinesfalls dürfen die Probleme der Zukunft aus den Augen verloren werden – jetzt muss alles getan werden, um einen Rückgang der Beschäftigung und des Wirtschaftswachstums zu verhindern. Aktuell steht zur Debatte, wer für die Schulden aufkommen soll, die in der Krise gemacht wurden, um die Banken und die Wirtschaft vor dem Zusammenbruch zu retten. Wir in der Arbeiterkammer und im Gewerkschaftsbund verlangen: Zahlen sollen die, die die Krise verursacht haben, die Reichen und die Spekulanten. Wir brauchen einen gerechten Beitrag der Reichen zum Staat und die steuerliche Entlastung der ArbeitnehmerInnen. Es muss ja auch Geld da sein für Investitionen, vor allem in die Bildung. Nutzen auch Sie das Kursangebot des bfi Wien. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Erich Foglar ÖGB-Präsident

Herbert Tumpel

AK-Präsident


Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen Information, Beratung und Anmeldung, Firmentrainings, Ermäßigungen und Förderungen für Privatpersonen und Unternehmen, Bildungszentren und Tochterfirmen des bfi Wien

bfi wien akademie Führung, Wirtschaft, Kommunikation, Marketing, Logistik, Facility Management

01

Bildungsberatung / Karriere

10 11

Orientierung / Beratung, Kompetenzbestimmung, Best of Jobs, Coaching, Selbstständigkeit, Nachhilfe

02 03 04

Bildungsabschlüsse Hauptschulabschluss für Erwachsene, Vorbereitung auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen, Berufsreifeprüfung, Zusatzqualifikationen für wirtschaftliche Fachhochschul-­Studiengänge

Sprachen Einstufungstests, Deutsch als Fremdsprache, Englisch, romanische Sprachen, ost­europäische Sprachen, weitere Sprachen, Crash-Kurse

wirtschaft

Public Relations / Marketing

12 13

EDV / Informations­technologien

Technik / Sicherheit / Energie / Umwelt

Fachhochschule des BFI WiEN Bachelor- und Masterstudiengänge

Schulen des bfi Wien Handelsschule, Aufbaulehrgang, Handelsakademie, ­Handelsakademie für Berufstätige, Schule für Elektronische Datenverarbeitung mit Öffentlichkeitsrecht

14

TGa – Technisch-Gewerbliche Abendschule des bfi Wien Werkmeisterschule für Berufstätige, Ergänzungslehrgänge zur Werkmeisterausbildung, Zusatzlehrgang für ­HTL-Aufbaulehrgänge, Berufsreifeprüfung, Berufsmatura

15

Ak-spezialkurse AK-Bildungsgutschein, geförderte AK-Spezialkurse

Integrierte Kommunikation, Public Relations / Werbung, Marketing / Sales

06

Lagerlogistik, Transport / Verkehr

Metall, Schweißtechnik, Elektronik / Elektrotechnik, Instandhaltung, Sicherheit, Energie, Umwelt

Projektmanagement, Betriebswirtschaft, Kostenrechnung / Controlling, Steuerrecht, Buchhaltung / Bilanzierung, Personalverrechnung, Arbeitsrecht, Personalmanagement, Office / Sekretariat / Assistenz

05

LagerLogistik / transport

16

ÖGB Bildungsangebote

Europäischer Computer Führerschein, Anwendungsprogramme, Betriebssysteme / Netzwerke, Grafik / Webpublishing, Programmierung, Technische Software – CAD

07

Persönlichkeit

17

Soft Skills, Interkulturelle Kompetenz, Lehrlingsausbildung, Beratende Berufe, Training / Personalentwicklung

08 09

Gesundheits- und Sozialberufe

Für Arbeit suchende (AMS) Aus- und Weiterbildungsangebote im Auftrag des AMS Wien

18

Job-transfair

Ordination / Verwaltung, Beauty, Energie & Wohlbefinden, Krankenpflege & Betreuung zu Hause, Sozialberufe

Gemeinnütziges Integrationsleasing

Tourismus & Gastgewerbe

Stichwortverzeichnis

Tourismus, Hotel- / Gastgewerbe, Hygiene


Allgemeine Informationen www.bfi-wien.at werther

Gut zu Gut Gut zuzu wissen! wissen! wissen!

Das bfi Wien ist Partner im Netzwerk Bildungsberatung in Wien. In verschiedenen Beratungsformen werden trägerunabhängige, offene und leicht zugängige Beratungen zu Themen der Berufs- und Alltagswelt gegeben, die den Einstieg in die Weiterbildung wesentlich erleichtern soll.

bildungsBERATUNG Sie möchten mehr über Bildungsmöglichkeiten wissen? Sie suchen Orientierung auf dem Arbeitsmarkt? Sie streben eine berufliche Veränderung oder Neuorientierung an und sind auf der Suche nach Kursen, Aus- und Weiterbildungsangeboten? Sie möchten sich persönlich weiterentwickeln und Ihre Stärken und Fähigkeiten erkennen? Sie brauchen Unterstützung bei Fragen zur Anerkennung Ihrer Abschlüsse (z. B. Nostrifizierung)? Sie wollen wissen, welche Bildungsförderungen und -beihilfen Sie in Anspruch nehmen könnten?

Unsere Angebote:

FürOrientierung Ihre im Orientierung im Für Ihre im Bildungsund und Für Ihre Orientierung BildungsundBildungs(Mobile) Bildungs- und Berufsberatung – Arbeitsmarkt-Dschungel: Arbeitsmarkt-Dschungel: Arbeitsmarkt-Dschungel: persönliche Orientierungsgespräche:

Wir bieten an mehreren Tagen im Monat in verschiedenen Bezirken

„Bildungsberatung in Wien“ „Bildungsberatung Wien“ bietetbietet „Bildungsberatung in Wien“inbietet Wiens persönliche Bildungs- und Berufsberatung zu unterschiedlichen unabhängige Information und Beratung unabhängige Information und Beratung unabhängige Information und Beratung Zeiten an (Vormittag, Nachmittag und Abend). Vereinbaren Sie einen zu Bildung und Beruf. zu Bildung und Beruf. zu Bildung und Beruf. passenden ­Termin für Ihre Einzelberatung! in Ihrer Kostenlos und Nähe. inund Ihrer Nähe.Nähe. Kostenlos undKostenlos in Ihrer Aufsuchende Bildungsberatung vor Ort

Wir informieren, beraten und unterstützen Sie dabei kostenlos und vertraulich!

Wir informieren und beraten an öffentlichen Ortenunter: (z. B. in der Bücherei, Infos finden Sie Nähere Infos finden Sie unter: Nähere InfosNähere finden Sie unter: im Park, …) oder kommen in Vereine und Institutionen und bieten Einzelwww.bildungsberatung-wien.at www.bildungsberatung-wien.at www.bildungsberatung-wien.at oder Gruppenberatung vor Ort zu Bildung und Beruf an. Infoline: GratisGratis Infoline: 0800 20 79205979 59 Gratis Infoline: 0800 20 790800 59

bfi Wien 1034 Wien Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Kontaktdaten: Mag. Andrea Haslinger Telefon: 01 / 811 78 / 101196 E-Mail: a.haslinger@bfi-wien.or.at www.bildungsberatung-wien.at

Dr. Wolfgang Wallner Information und Anmeldung: 01 / 811 78 / 10100 E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

Die erste Beratung ist kostenlos. Bitte um telefonische Terminvereinbarung.

Gefördert Gefördert Mitteln aus des Mitteln des Gefördert aus Mitteln des aus und Europäischen Sozialfonds Sozialfonds und Europäischen Sozialfonds undEuropäischen des Bundesministeriums aus Mitteln aus des Mitteln Bundesministeriums aus Mitteln des Bundesministeriums für Kunst Unterricht, Kunst und Kultur. für Unterricht, und Kultur. für Unterricht, Kunst und Kultur.

BBW_Anzeigen_185x125_RZ.indd 1 BBW_Anzeigen_185x125_RZ.indd 1 igen_185x125_RZ.indd 1

28.09.2009 Uhr Uhr 28.09.2009 28.09.2009 10:17:50 Uhr10:17:5010:17:50

I N H E S C U T G S N G D U B I L

w

www.bfi-wien.at

Service-Line: 811 78 / 10 100

Berufsförderungsinstitut der AK und des ÖGB A -1034 Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1

/1

......

1

Bi

l

anmeldung.bat@bfi-wien.or.at

Bildung für mich!

anmeldung.bat@bfi-wien.or.at

Bildung für mich!

DER bfi Wien-BILDUNGSGUTSCHEIN

Service-Line: 811 78 / 10 100

Bereiten Sie Ihren FreundInnen oder Ihren MitarbeiterInnen einmal eine ganz andere Freude. Schenken Sie diesmal neue Möglichkeiten. Neue Perspektiven. Schenken Sie Wissen mit Bildungsgutscheinen des bfi Wien! Berufsförderungsinstitut der AK und des ÖGB A -1034 Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1

!

78

811

Dieser Gutschein kann jederzeit bei der Buchung einer Veranstaltung aus dem aktuellen Kursprogramm des bfi Wien im Informations-, Beratungs- und Anmeldezentrum des bfi Wien eingelöst werden. Eine Auszahlung des Betrages in Bargeld ist nicht möglich. Ab Ausstellungsdatum ist der Gutschein mit eingetragener Gutschein-Nummer 2 Jahre gültig. -w

78

w.b fi

B S ÖG s de 1 d un la tz t AK r- P er g e t d in tu a ll sti -D sin d ng A lf re eru n , rd fö W ie fs ru 3 4 Be -1 0 A

n.a

ie

w

fi-

w.b

1

81

ww

ausgestellt von ................................... w

e

ic

v er

, am ...... ...... ...... ausg ...... ...... este ...... .... llt vo ...... n ... ...... ...... ...... ...... ...... ...... . ...... ...... ..

e:

in -L

ien Be ru .at A -1 fsförd 03 4 W erungs ie n, in Se Al frestitut rvic d- D der AK e-L al lin und ine ge r- Pl des : ÖG at z B 1

Wien, am ...........................................

2

...... ...

0

:

Nr.

Nr. : ...

Nr.: ..............................................

......

.... .... .... .... ... .... .... .... .... ... ÖG..B.. .... .... des .... .... .... AK und z ..1.... .... .... .... r-P lat itut der .... .... .... gsinst -Da llin ge .... .... .. run .. .. .. sförde , Alf red .... .... en Beruf .... .... 34 Wi n m -10 A vo ,a ien ellt W est sg au

bf

Wien

ww

w.b fi

-w

ausg

Wien

B I L D U N G S G U T S C H E I N www.

SCHENKEN SIE BILDUNG:

Dieser Gutschein kann jederzeit bei der Buchung einer Veranstaltung aus dem aktuellen Kursprogramm des bfi Wien im Informations-, Beratungs- und Anmeldezentrum des bfi Wien eingelöst werden. Eine Auszahlung des Betrages in Bargeld ist nicht möglich. Ab Ausstellungsdatum ist der Gutschein mit eingetragener Gutschein-Nummer 2 Jahre gültig.

ch

du

ng

für

mi

fi-w

ie

at

ausgestellt von ...................................

n.o Wien, am ........................................... r.

B I L D U N G S G U T S C H E I N

Bildung für mich!

/1 01 00

811

Nr.: b

..............................................

Wien, am ...........................................

ausgestellt von ...................................

Dies der er Gu ts aus Buchun chein ka g des dem ak einer nn jed Vera Bera bfi W tuell erze en des tungs- ien im Kurs nstaltu it bei Eine bfi W und Inform progra ng An Barg Ausz ien ein meld ation mm sah Ab eld ist lung gelös ezen , tru t Au sche sste nicht des Be werd m en. m llu in tra ög ng Gu tsch mit ein sdat lich. ges in um ein -Numgetrage ist mer ner der Gu 2 Ja thre gültig .

Diesdes ÖGB Berufsförderungsinstitut der AK und der er Gu 1 ts A -1034 Wien, Alfred-Dallinger-Platz aus Buchun chein ka g des dem ak einer nn jed Vera Bera bfi W tuell erze en des tungs- ien im Kurs nstaltu it bei Eine bfi W und Inform progra ng An Barg Ausz ien ein meld ation mm sah Ab eld ist lung gelös ezen , tru t Au sche sste nicht des Be werd m m llu in tra en. ög ng Gu tsch mit ein sdat lich. ges in um ein -Numgetrage ist mer ner der Gu anm 2 Ja thre eld gültig ung . .ba .............................................. t@

Bil

Dieser Gutschein kann jederzeit bei der Buchung einer Veranstaltung aus dem aktuellen Kursprogramm des bfi Wien im Informations-, Beratungs- und Anmeldezentrum des bfi Wien eingelöst werden. Eine Auszahlung des Betrages in Bargeld ist nicht möglich. Ab Ausstellungsdatum ist der Gutschein mit eingetragener Gutschein-Nummer 2 Jahre gültig.

B I L D U N G S G U T S C H E I N 78 /1 01 00 B I Nr.: anm eld Bil L D ung .ba du t@b fi-w ng U N ien .or. für at G S mi ch G U ! T S C H E I 811 78 / 10 100 anmeldung.bat@bfi-wien.or.at Service-Line: www.bfi-wien.at N

, am

este

ien Be ru .at A -1 fsförd 03 4 W erungs ie n, in Se Al frestitut rvic d- D der AK e-L al lin und ine ge r- Pl des : ÖG at z B 1

......

......

......

Nr. : ...

i be eit eit bei erz ng jederz jed altu mm ung kann hein nn nst gra , anstalt Gutsc ammka era pro ns- um er Ver Dieser chung ein Kursprogr s-, ein r V rs tio tr . tionch eine n Ku rma zen en in der Bu aktuellen m e rd uts ntru Informa ng elle Info eld we ges aus dem Wien im eldGeze tn. im nm st tra hurdektu Anmser ucwe bfi Gu a A lö e und ie öst n des Dgel r B erag er ngsm esiein d ge B . . d fi W un ein des glich ist d Beratu Wien ein de Bet ltig des s s- n g bfi ö m r gü lung au sh.b ng Gu iet- n des tu W hlu ht m atu ene hre Auszah ht möglic de ist a a ra derfi nic Eine atumBe r s b usz t nic gsd trag 2 J d ist n e r A is Bargel stellungsd ragenede inre e gülldtig. llu ing me Ab Aus mit einget r 2 Jah E rge sste it e um me Ba Au m -N schein n-Num hei Ab hein hein Gutsc sc utsc G

Bildung für mich!

...... ...... ...... ...... ...... ...... ...... llt vo . ...... n ... ...... ...... ...... ...... ...... ...... . ...... ...... ..

ÖGB des und 1 der AK r-P lat z ge nstitut rungsi red -Da llin .. sförde , Alf en .... Beruf 34 Wi ...... A -10 . .... .... .... .... .... . .. .. .. .. .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... n .. m vo ,a ien ellt W est sg au ...... .......... .......... B .......... ÖG .......... s ........ de 1 .......... d .......... ..... un la tz .......... .......... am ..... AK r- P .......... ..... Wien, er g e ..... t d in tellt von tu a ll ausges sti -D in d s ng lf re eru n , A rd fö W ie fs ru 3 4 Be -1 0 A

Nr.:

Berufsförderungsinstitut der AK und des ÖGB A -1034 Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1

10

100

.....

..........

78 /

Berufsförderungsinstitut der AK und des ÖGB A -1034 Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1

..

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

.

......

....

d d un la tz AK r- P er g e t d in tu a ll sti -D sin d ng lf re eru n , A rd fö W ie fs ru 3 4 Be -1 0 A

ÖG 1

eit bei jederz ung kann hein anstalt Gutsc amm er Ver Dieser chung ein Kursprogr s-, tion der Bu aktuellen Informa ntrum aus dem Wien im eldeze n. Anm rde bfi desbei ngs- und öst we es in eingel rag it atu eBer Wien g des Bet ng bfi erz des h. lun d m Gutje altu me Auszah ht möglic ist der nic nn nst Ein gra , atum r ka era pro ns-geludm ist gsd Bar llun tr ste gültig. ein r V rs tio nAus ragene . ch ine Ku rma Ab einget r 2 Jahre ze en mit uts ng e llen fo ldescherd eines in umme G e In e w ag hein-N tu r tsc se uch aktu im Anm löst Gu Gu etr Die r B em ien nd ge s B h. der . in e ig d s d fi W s- u e de glic ist ült au s b ng ien ng mö m er re g de ratu fi W ahlu icht datu gen ah Be s b usz t n ngs tra 2 J de e A ld is llu inge mer te in e E rg ss it e um Ba Au m -N Ab hein hein sc utsc G

ausgestellt von ...................................

B

es

..........

..........

Wien, am ...........................................

tellt von

........

..........

..........

..........

am .....

ausges

B I Bil L D du U N ng für at G S mi ch G U ! T S anmeldung.bat@bfi-wien.or.at / 10 100 Service-Line: 811 78 C www.bfi-wien.at H E Bildung I N für mich!

Dies der er Gu ts aus Buchun chein ka g des dem ak einer nn jed Vera Bera bfi W tuell erze en des tungs- ien im Kurs nstaltu it bei Eine bfi W und Inform progra ng An Barg Ausz ien ein meld ation mm sah Ab eld ist lung gelös ezen , tru kann jederzeit bei Dieser Gutschein t Au sche sste nicht des Be werd m en einer Veranstaltung Buchung der m llu in tra öglic ng Gu ges . tsch mit ein sdat h. aktuellen aus in Kursprogramm umdem ein -Numgetrage ist Wien im Informations-, des bfi ner der Gu mer Beratungsund anm 2 Ja t- Anmeldezentrum Wien eingelöst werden. des hrbfi eld e gü ung ltig des Betrages in Eine Auszahlung . .ba Bargeld ist nicht möglich. t@b Ab Ausstellungsdatum ist der Gutfi-w schein mit eingetragener ien .or. Gutschein-Nummer 2 Jahre gültig.

..........

..........

..........

..........

Wien,

......

B I L D U N G S G U T S C H E I N

..

....

....

....

....

......

..

....

n ..

vo

......

ellt

.

....

.. ....

......

811 78 /

....

est

sg

au

...

....

....

....

n ...

m

,a

ien

ÖGB des und 1 der AK lat z nstitut llin ge r-P rungsi -Da sförde , Alf red en Beruf 34 Wi A -10

.. ....

.. ....

....

....

....

....

Be ru A -1 fsförd 03 4 W erungs ie n, in Se Al frestitut rvic d- D der AK e-L al lin und ine ge r- Pl des : ÖG at z B 1 Wien, am ...........................................

..

....

....

....

W

Nr.: ..............................................

....

.

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

llt vo n ...

......

......

......

......

......

, am

Nr. : ......

Wien

ausg

..........

..

....

....

....

....

....

.. ....

10 100

Ö s de 1 d un la tz AK r- P er g e t d in tu a ll sti -D sin d w.b ng lf re w eru n , A w rd fö W ie fs ru 3 4 Be -1 0 A

t

n.a

ie

w

fi-

eit bei jederz ung kann hein anstalt Gutsc amm er Ver Dieser chung ein Kursprogr s-, tion der Bu aktuellen Informa ntrum aus dem Wien im eldeze n. Anm bfi werde und des ngsgelöst rages in Beratu Wien ein Bet bfi g des h. lun tdes Auszah ht möglic ist der Gu nic Eine atum r d ist Bargel stellungsd ragene re gültig. Ab Aus mit einget r 2 Jah me schein n-Num hei Gutsc

i be eit erz ng jed altu mm nn nst gra , ka era pro ns- um ein r V rs tio tr . ch ine Ku rma zen en uts g e llen fo lde erd s in tr G hun tue im In me st w age n k c se Gu a A lö etr u Die r B em ien nd ge s B h. der ig. de s d fi W s- u ein de glic ist ült au s b ng ien ng mö m er re g de ratu fi W ahlu icht datu gen ah Be s b usz t n ngs tra 2 J de e A ld is llu inge mer Ein rge sste it e um a u m A B -N Ab hein hein sc utsc G

........

Be ru n.a A -1 fsförd t 03 4 W erungs ie n, in Se Al frestitut rvic d- D der AK e-L al lin und ine ge r- Pl des : 81 ÖG at z 1 B 1 ..............................................

GB

......

..

....

....

....

n ..

vo

ellt

llt vo

....

est

sg

au

tellt von

..........

..... ..........

ausges

, am

ien

!

B I L D U N G S G U T S C H E I N ..........

..........

..........

am .....

este

..

....

....

m

,a

W

....

....

.. ....

......

..........

..........

..........

..........

Wien,

Wien

..

: ..

Nr.

....

....

.. ....

. ....

ausg

....

....

.. ....

.

....

....

.. ....

B I L D Bil du t@b U N fi-w ng ien .or. für at G S mi ch G U ! anmeldung.bat@bfi-wien.or.at 100 10 / 78 811 Service-Line: www.bfi-wien.at T S Bildung für C Hmich! E I ww w.b N fi-w ie

....

....

.. ....

este

B

....

....

.. ....

Nr. : ......

B I L D U N G S G U T S C H E I ww w.b N ien N G S G U T S C H E I N B I L Dfi-wU .at D

IL

B il d

t

.or.a

ic h fü r m ung

anm

Rufen Sie uns einfach an – wir kümmern uns um Ihre Geschenkidee! bfi Wien 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Telefon: 01 / 811 78 / 10100 E-Mail: information@bfi-wien.or.at www.bfi-wien.at

T

100

i-wien

t@bf

g.ba

eldun

10 78 /

E I N C H T S U G t r.a G S n.o N Dfi-wieU h ! B I nLg.bat@b m i c u r eld fü nm IN Nr.: a g E un 0 ld H 10 i 0 t 1 .or.a B / C i-wien 78 t@bf 1 g.ba S 81 eldun ! e: anm T m ic h Lin r 100 efü 10 Dieser Gutschein kann jederzeit bei / ic 78 U rv 811 ung Nr.: .............................................. ine: Se der Buchung einer Veranstaltung ice-L B il d G Serv aus dem aktuellen Kursprogramm S w.bfi-wien.at t N r.a des bfi Wien im Informations-, Wien, am ........................................... G ww E I n.o ie ! Beratungs- und Anmeldezentrum C H N -w bfi ch T S ausgestellt vonU................................... @ des bfi Wien eingelöst werden. at Gm iU g.b Eine Auszahlung des Betrages in D un S r G ld N Nanme fü L Bargeld ist nicht möglich. U I I D g Ab Ausstellungsdatum ist der GutE B un B I L 00 schein mit eingetragener H ld 1 0 Bi /1 C Gutschein-Nummer 2 Jahre gültig. : 78 Nr.: 11 Nr. S 8 e: in T L evic U t r r.a .o Se i-wien G t@bf g.ba eldun S t anm ic th ! n.a 0 ie fü r mn.or.a 10 10 G w 78 / fi811 ie ung d ine: w w.b N -L il ice B h! w bfi w @ ic U t Serv 811 78 / 10 100 at ien.a m g.b www.bfi-wien.at Service-Line: bfi-w un ranmeldung.bat@bfi-wien.or.at www. D E I N N eld ü L f m H I an C I Tu nSg E Berufsförderungsinstitut der AKB und des ÖGB U 0 H 10 S G ild A -1034 Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1 N G 78 / 10 B C : U r. 1 D N S 81 e: B I L T Lin eic U rv Se G Nr.: S t t n.a r.a ie G w n.o t fiie .or.a N w.b -w i-wien h! w t@bf bfi w g.ba @ ic U at eldun ! h .b anm m g D un r m ic r 100 / 10 eld 1 78 L fü n g fü u nm e: 81 d in a -L il I ice B ng B Serv .at du 00 i-wien U

ausgestellt von ...................................

N

U

G

i be eit erz ng jed altu mm nn nst gra , ka era pro ns- um ein er V urs atio ntr n. K ch ts g ein n form eze rde s in u ld lle In e we ge e r G un ut811 se uch aktu im Anm löst etra r G ine:. Die r B em ien nd ge s B h. de-L t lic ice ltig de s d fi W s- u ein de grv ö m is r gü au s b ng ien ng Se tu W hlu ht m atu ene hre de .a a ic ra t fi d Ja B Be b usz t n ngs tragÖG ien e er 2 bfi-w des ine A eld is telluund gdes w. m s it einlatum z1 E rgder sAK ww ituta Au gemr-P gsinst B-Da b llinein ein-N run A sförde , Alf red sch tsch en Beruf 34 Wi Gu A -10

Dies der er Gu ts aus Buchun chein ka g des dem ak einer nn jed Vera Bera bfi W tuell erze en Dieser Gutschein kann jederzeitdebei tung ien im Kurs nstaltu it be s i sEine bfi W und Inform progra ng der Buchung einer Veranstaltung An Barg Ausz ien ein meld ation mm aus dem aktuellen Kursprogramm sah Ab eld ist lung gelös ezen , des bfi Wien im Informations-, tru t Au sche sste nicht des Be werd m Beratungs- und Anmeldezentrum en. m llu in tra ög ng Gu des bfi Wien eingelöst werden. tsch mit ein sdat lich. ges in um in -N getra Eine Auszahlung des Betrages ein ist um ge mer ner der Gu Bargeld ist nicht möglich. anm 2 Ja thre eld Ab Ausstellungsdatum ist der Gutgültig ungschein mit eingetragener . .ba 2 Jahre gültig. Gutschein-Nummer

G

S

IN

E

H

C

S

.....

..........

..........

..... von .....

tellt

ausges

.

........

..........

..........

..........

am .....

Wien,

..........

..........

..........

..........

Nr.: .....

eit bei jederz ung kann hein anstalt Gutsc amm er Ver Dieser chung ein Kursprogr s-, tion der Bu aktuellen Informa ntrum aus dem Wien im eldeze n. Anm bfi werde und des ngsgelöst rages in Beratu Wien ein Bet bfi g des h. lun tdes Auszah ht möglic ist der Gu nic Eine atum r d ist Bargel stellungsd ragene re gültig. Ab Aus mit einget r 2 Jah me schein n-Num hei Gutsc


Allgemeine Informationen www.bfi-wien.at

INFORMATION, BERATUNG UND ANMELDUNG Wann:

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen zum Kursprogramm haben, sich über ein bestimmtes Angebot informieren oder sich anmelden wollen. Oder kommen Sie persönlich vorbei: Unsere erfahrenen BeraterInnen beantworten Ihre Fragen gerne und unterstützen Sie bei der Planung Ihrer Weiterbildungswünsche.

Wo:

Mo-Do 09:00-18:00 Uhr Fr 09:00-16:00 Uhr bfi Wien-KundInnenservice 1034 Wien Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Kursanmeldung – Ganz leicht gemacht! Bitte gehen Sie bei der Anmeldung nach folgenden Schritten vor:

1. Sie wissen schon, für welchen Kurs Sie sich anmelden wollen? Dann haben Sie mehrere Möglichkeiten – einfach und unkompliziert.

Telefonische Anmeldung: 01 / 811 78 / 10100 Anmeldung per Fax: 01 / 811 78 / 10111

(Ein Fax-Anmeldeformular finden Sie im hinteren Teil des Kursbuches.)

Persönliche oder postalische Anmeldung:

bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Online-Buchung: www.bfi-wien.at Anmeldung per E-Mail: information@bfi-wien.or.at

2. Bitte

geben Sie bei Ihrer Kursbuchung Veranstaltungs­titel und -nummer an.

Für mit gekennzeichnete Kurse können Sie die AK plusBildungsgutscheine einlösen. (Diese erhalten Sie als AK-Mitglied direkt von der AK unter Telefon: 0800 / 311 311.)

3. Senden Sie die entsprechende Anzahl von Gutscheinen mit Ihrer Anmeldung an die oben angegebene Adresse. Bedenken Sie bitte, dass wir nur vollständig ausgefüllte und unterschriebene Bildungsgutscheine akzeptieren und bearbeiten können.

4. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie rechtzeitig vor Kursbeginn Ihren Zahlschein. Die eingelangten Bildungsgutscheine werden dabei automatisch abgezogen. Die Einzahlung der Kursgebühr ist sofort fällig und spätestens bei Kursbeginn nachzuweisen. Teilzahlungen: Damit Sie Ihre Weiterbildung leichter finanzieren können, sind zinsenlose Teilzahlungen (ausgenommen Prüfungsgebühren) möglich. Nähere Informationen finden Sie unter www. bfi-wien.at. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des bfi Wien finden Sie auf der letzten Seite dieses Kursbuches.

So kommen Sie zu uns: U3-Station Schlachthausgasse, Ausgang Schlachthausgasse, Straßenbahn-Linie 18 (Station Schlachthausgasse), Buslinien 77A, 80A Informationen zu unseren Bildungszentren finden Sie ab Seite 10.

Ferien und unterrichtsfreie Tage:

Osterferien alle Kurse:  Unterrichtsfreie Tage: 

02.04.-09.04.2012 17.05., 18.05., 28.05., 07.06., 08.06., 15.08.2012

3


Firmentrainings www.bfi-wien.at

firmentrainings kontakt

bfi Wien 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Maga Regina Hochenleuthner Koordinatorin Firmentrainings

E-Mail: firmenservice@bfi-wien.or.at Telefon: 01 / 811 78 / 10140 Fax: 01 / 81178 / 10118

Telefon: 01 / 811 78 / 10140 Fax: 01 / 811 78 / 10118 E-Mail: firmenservice@bfi-wien.or.at

„Ausbildung bedeutet nicht das Füllen eines Fasses, sondern das Entfachen eines Feuers.“ (Heraklit)

Das bfi Wien ist darauf spezialisiert, Trainings für Ihre MitarbeiterIn­ nen zu entwickeln und professionell umzusetzen. Selbstverständlich gestalten wir auch individuelle, maßgeschneiderte Programme für Führungskräfte und Teams. Oder Sie greifen auf unser öffentliches Seminarprogramm mit über 3.000 Seminarangeboten jährlich zurück. Bei uns als ISO-zertifiziertem Bildungsanbieter können Sie sich auf die Qualität unserer Leistungen verlassen. Alle Seminare bieten wir Ihnen zu unserem bekanntermaßen fairen Preis-Leistungs-Verhältnis an. Ausführliche Beratung in Hinblick auf die Trainings und Förder­bera­ tung gehören zu unserem Service. Unsere langjährige Erfahrung in der Seminarorganisation sichert Ihnen höchste Flexibilität, auch bei kurzfristigen Anfragen oder Änderungen im Trainingsablauf. Eine Ansprechperson unseres Firmenservice-Teams steht Ihnen für den gesamten Prozess exklusiv zur Verfügung und kümmert sich umgehend um Ihre Wünsche. Als einer der größten Bildungsanbieter in Österreich verfügen wir über ein umfangreiches, erfahrenes TrainerInnenteam. Wir legen Wert auf Kontinuität und arbeiten daher mit dem Großteil der TrainerInnen seit Jahren erfolgreich zusammen. Bei der Auswahl neuer TrainerInnen legen wir hohe Qualitätsmaßstäbe an; wichtig sind ­neben der ausgeprägten Fachkompetenz umfassende Praxis im Wirtschafts- und Trainingsbereich. Wir betrachten die TeilnehmerInnen nicht einseitig als KonsumentIn­ nen, sondern vor allem als ExpertInnen, die mit ihren Erwartungen und Erfahrungen den Seminarprozess mitgestalten. Wir wissen, dass der Lerntransfer in die Praxis nur durch Einsicht in die Lernzusammenhänge gefördert wird. Unsere TrainerInnen stellen daher immer den Bezug zu konkreten Aufgaben sicher und arbeiten mit aktuellen Situationen aus dem Arbeitsbereich der TeilnehmerInnen.

4

Kompetenzfelder - Sprachen - Wirtschaft, Management, Office - Marketing, Verkauf, PR, Sales - EDV, IT, Technik, Energie - Lager, Logistik, Gütertransport - Persönlichkeits- und Teamentwicklung - Training, Beratungs- und Sozialkompetenz - Tourismus, Gesundheit, Wellness - Zweiter Bildungsweg - Beratung, Coaching, Kompetenzfeststellung - National und international anerkannte Abschlüsse

der prozess von der anfrage bis zur seminardurchführung (Erst-)kontakt - Bedarfsklärung - Förderberatung Auftragsklärung

- Erwartungen - Ziele - Rahmenbedingungen

offert

- Konzept - Kostenvoranschlag

Auftrag

- Schriftliche Erwartungsabfragen - Einstufungstest - Entscheidung über Methodik

- Komplette Organisation: Adminis­ seminardurchführung tration, TrainerIn, Skripten, Räumlichkeiten, Zertifikate, Feedback

Evaluation & Abschluss

- Lerntransfersicherung - Prozessbegleitende Evaluation - Abschlussfeedback und -gespräch


Firmentrainings www.bfi-wien.at

unsere Kooperationspartner(innen)

und referenzen (Auszug)

5


Ermäßigungen und Förderungen www.bfi-wien.at

ERMÄßIGUNGEN UND FÖRDERUNGEN Für Privatpersonen WO SIE FINANZIELLE HILFE ERWARTEN KÖNNEN

ERMÄßIGUNG FÜR ÖGB-MITGLIEDER Mitglieder der Gewerkschaften erhalten bei Nachweis der Mitgliedschaft auf die meisten Kurse des bfi Wien eine 5%ige Ermäßigung (maximal € 14,60). Ausgenommen: Kurse und Veranstaltungen aus dem Bereich Gesundheit, der Schulen des bfi Wien sowie Prüfungsgebühren. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Mitgliedsnummer (siehe ÖGB-MitgliedsCard oder -Buch) unbedingt an, weil eine Nachverrechnung nicht möglich ist.

Förderung der AK Wien – AK Plus Bildungsgutscheine Die AK Wien fördert die Weiterbildung ihrer Mitglieder mit Bildungsgutscheinen in der Höhe von € 100,00 (Eltern in Karenz ­zusätzlich € 50,00). Die Bildungsgutscheine gelten nur für mit AK plus gekennzeichnete Kurse. Vorbereitungskurse auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen werden von der AK Wien mit € 150,00 gefördert. Sie lösen Ihren 100-Euro-Gutschein ein und wir reduzieren Ihre Kursgebühr um € 150,00. DIE AK PLUS BILDUNGSGUTSCHEINE ERHALTEN SIE DIREKT BEI DER AK WIEN: Servicetelefon 0800 / 311 311 (Mo bis Fr) oder unter www.akwien.at. Beachten Sie bitte, dass die Bildungsgutscheine nicht übertragbar sind und nicht in bar abgelöst werden können.

FÖRDERUNG DURCH DIE FACHGEWERKSCHAFTEN Unter bestimmten Umständen sind zusätzliche Förderungen von den Fachgewerkschaften möglich. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer zuständigen Fachgewerkschaft!

FÖRDERUNG DURCH DAS ARBEITSMARKTSERVICE Das AMS fördert berufsbildende Kursveranstaltungen des bfi Wien unter bestimmten Voraussetzungen. Setzen Sie sich einfach mit dem zuständigen Arbeitsmarktservice in Verbindung! Ihren Antrag müssen Sie grundsätzlich vor Beginn des Kurses beim AMS vor­ legen.

„Wiener Sprachgutschein“ für den Besuch von „Deutsch als Fremdsprache“-Kursen Nähere Informationen erhalten Sie unter www.integration.wien.at oder beim bfi Wien unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100. 6

WIENER ARBEITNEHMER(INNEN) FÖRDERUNGSFONDS (WAFF)

weiterbildungskonto Nutzen Sie das Weiterbildungskonto des waff und der Stadt Wien für Ihre privaten Bildungsausgaben. WER WIRD GEFÖRDERT? - Personen mit Hauptwohnsitz in Wien - ArbeiterInnen, Angestellte, Vertragsbedienstete - Geringfügig Beschäftigte - Freie DienstnehmerInnen nach ASVG - Neue Selbstständige (Personen, die nach GSVG §2 (1) Zif 4 versichert sind) - Lehrlinge - Arbeitslose (beim AMS Wien gemeldet) - Personen, die beruflich wiedereinsteigen möchten - Personen in Eltern- oder Bildungskarenz - Präsenz- oder Ausbildungsdienstleistende und Zivildiener - SozialhilfeempfängerInnen - NeuzuwandrerInnen mit „Niederlassungsbewilligung beschränkt“ WAS WIRD GEFÖRDERT? Kurs- und Seminarkosten für berufsbezogene Aus- und Weiterbildung, die der/die AntragstellerIn persönlich zu tragen hat. Das sind Kurs- und Seminarkosten sowie Prüfungsgebühren, sofern die Kosten € 75,00 übersteigen. Höhe der Förderung: 50 % der Kurskosten, maximal € 200,00. Für Arbeitslose, KarenzurlauberInnen sowie SozialhilfeempfängerInnen gilt: 50 % der Kurskosten, maximal €  300,00. Unter gewissen Voraussetzungen kann die Förderung bis zu € 450,00 betragen. Der Höchstbetrag kann pro Person in einem Zeitraum von zwei Kalenderjahren in mehreren Teilbeträgen oder auf einmal in Anspruch genommen werden. Anträge auf Förderungen müssen spätestens drei Monate nach erfolgreicher Beendigung der Weiterbildung eingebracht werden. SchülerInnen, StudentInnen, PensionistInnen, Beamte/Beamtinnen, Freiberuf­ liche und Selbstständige sind von der Förderung ausgenommen. Nähere Informationen und Antragsformulare erhalten Sie unter Telefon: 01 / 217 48 / 555 oder im Internet: www.waff.at

PISA PLUS PISA Plus fördert Wiener ArbeitnehmerInnen, die eine berufsbezogene Wei­ter­bildung planen bzw. den Lehr- oder Hauptschulabschluss nachholen möchten. WER WIRD GEFÖRDERT? - In Wien gemeldete Berufstätige mit maximal einem Lehrabschluss oder einer nerufsbildenden mittleren Schule als höchster Ausbildungsstufe - Personen, die zu Beginn der Qualifizierung das 40. Lebensjahr vollendet haben - Personen mit Auslandsausbildung, die in Österreich nicht anerkannt oder verwertbar ist - NeuzuwandrerInnen mit „Niederlassungsbewilligung beschränkt“


Ermäßigungen und Förderungen www.bfi-wien.at

WAS UND WIE VIEL WIRD GEFÖRDERT? - Teilförderung von berufsbezogenen Aus- bzw. Weiterbildungskosten zwischen 70 % und 90 %, maximal € 1.100,00 - Kostenübernahme bis max. € 2.000,00 beim Nachholen eines Lehr- oder Hauptschulabschlusses VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG - Hauptwohnsitz Wien - Mindestens ein Beratungsgespräch vor Kursbeginn - Antragstellung vor Kursbeginn - Die Kurskosten müssen € 200,00 übersteigen. Telefonische Erstinformation und Terminvereinbarung: Telefon: 01 / 217 48 / 555 oder im Internet: www.waff.at

FRECH – FRAUEN ERGREIFEN CHANCEN Kostenlose Beratung und Information für Frauen in Beschäftigung 1020, Nordbahnstraße 36 Telefonische Erstinformation und Terminvereinbarung: Telefon: 01 / 217 48 / 555 oder im Internet: www.waff.at

NOVA Karenz Kostenlose Beratung und Information für beschäftigte Frauen und Männer vor, während und nach der Karenz (auch Pflegekarenz) 1020, Nordbahnstraße 36 Telefonische Erstinformation und Terminvereinbarung: Telefon: 01 / 217 48 / 555 oder im Internet: www.waff.at

BERATUNGSZENTRUM FÜR BERUF UND WEITERBILDUNG Kostenlose Beratung und Information für Wiener ArbeitnehmerInnen 1020, Nordbahnstraße 36 Telefonische Erstinformation und Terminvereinbarung: Telefon: 01 / 217 48 / 555 oder im Internet: www.waff.at

FÖRDERPROGRAMME DER BUNDESLÄNDER Nützen Sie für Ihre privaten Bildungsausgaben die Förderprogramme der Bundesländer. Nähere Informationen über ­Fördervoraussetzungen und Förder­ höhe erhalten Sie bei: NÖ BILDUNGSFÖRDERUNG Amt der NÖ Landesregierung Abt. Allgemeine Förderung – Arbeitnehmerförderung Landhausplatz 1 3109 St. Pölten ArbeitnehmerInnenhotline: Telefon: 02742 / 9005 / 9555 E-Mail: bildungsförderung@noel.gv.at www.noe.gv.at Förderung der AK NÖ AK plus-Bildungsbonus Bildungsbonus-Hotline: 05 7171 1234 E-Mail: bildungsbonus@aknoe.at

BILDUNGSFÖRDERUNG KÄRNTEN Amt der Kärntner Landesregierung Abteilung 6 – Bildung, Generationen und Kultur Völkermarkter Ring 29 9020 Klagenfurt am Wörthersee www.wissenslandkarte.ktn.gv.at BURGENLÄNDISCHE BILDUNGSFÖRDERUNG QUALIFIKATIONSFÖRDERUNG IM BURGENLAND Amt der Burgenländischen Landesregierung Abteilung 6, Hauptreferat Sozialewesen Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt Telefon: 02682 / 600 / 2286 www.bgld.gv.at

BEGABTENFÖRDERUNG Begabtenförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend und der Wirtschaftskammern: Unterstützt werden begabte und engagierte LehrabsolventInnen unter 35  Jahren, die an einer fachspezifischen Fortbildung teilgenommen haben. Nähere Auskünfte erhalten Sie bei: IFA Verein Frau Roswitha Hinterstein Telefon: 01 / 545 16 71 35 E-Mail: hinterstein@ifa.or.at

BILDUNGSFREIBETRAG Nützen Sie steuerliche Vorteile durch Inanspruchnahme des Bildungsfreibetrages (BIF). Aufwendungen für berufliche Aus- und Weiterbildung können als Werbungskosten steuerlich abgesetzt werden. Welche BildungsmaSSnahmen können steuerlich abgesetzt werden?

- Fortbildungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der ausgeübten Tätigkeit - Ausbildungsmaßnahmen im Zusammenhang mit einer damit verwandten Tätigkeit - Umfassende Umschulungsmaßnahmen, die auf die tatsächliche Ausübung eines anderen Berufes abzielen. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt.

BILDUNGSDARLEHEN Das Bausparkassengesetz sieht vor, dass ein Bauspardarlehen auch für Aus- und Weiterbildung sowie damit verbundene Nebenkosten gewährt werden kann. Flexible Auszahlungs- und Rückzahlungsmodelle und die Fixzinsgarantie im ersten Jahr sowie die Hochzinsabsicherung sind nur einige der Vorteile des Bildungsdarlehens bei Wüstenrot. Ihre Ansprechpartner: Norbert Hochenauer, Telefon: 0664 / 251 64 35, und Dieter Hölzl, Telefon: 0664 / 858 03 03. 7


Ermäßigungen und Förderungen www.bfi-wien.at

FÖRDERUNGEN Für unternehmen Die wichtigsten Förderungen auf einen blick

Weiterbildung ist förderbar. Das Service für Unternehmen des bfi Wien berät Sie ausführlich und kompetent über alle Förderungsmöglichkeiten für die Weiterbildung Ihrer MitarbeiterInnen. Kontakt: firmenservice@bfi-wien.or.at oder Telefon: 01 / 811 78 / 10140

FÖRDERUNGEN VOM WIENER ARBEITNEHMER(INNEN) FÖRDERUNGSFONDS (WAFF)

Telefon: 01 / 217 48-0 Nordbahnstraße 36 1020 Wien www.waff.at

Förderung von Personalentwicklung im Bereich interkulturelle Kompetenz Mit der Förderung „Interkulturelle Kompetenz“ unterstützt der waff Wiener Unter­nehmen, die ihre MitarbeiterInnen in diesem Bereich aus- und weiterbilden möchten. Darunter fallen Themen wie z. B.: - Interkulturelle Kommunikationsfähigkeit (z. B. Sprachkurse), - Interkulturelles Management sowie Konfliktmanagement, - Führung und Motivation im interkulturellen Kontext. Nähere Informationen: waff – Personalentwicklung „Interkulturelle Kompetenz“ Telefon: 01 / 217 48 / 212

Förderung von Personalentwicklung im Bereich Soft Skills Mit dieser Förderung unterstützt der waff kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Wien bei der Aus- und Weiterbildung der MitarbeiterInnen in den Bereichen - Kommunikationsfähigkeit, - Verkaufstechnik, - Lernfähigkeit, - Teamfähigkeit.

Förderung von Innovationsvorhaben

Nähere Informationen: waff – Personalentwicklung „Soft Skills“ Telefon: 01 / 217 48 / 624

Nähere Informationen:

Förderung von Personalentwicklung in der Sachgüterproduktion / im Bereich produktionsnaher Dienstleistungen Mit der Förderung „Berufliche Kompetenz in der Sachgüterproduktion und im Bereich produktionsnaher Dienstleistungen“ unterstützt der waff Wiener Unternehmen aus den genannten Bereichen bei der beruflichen Qualifizierung ihrer MitarbeiterInnen.

Mit der Initiative „Innovationsassistenz“ unterstützt der waff kleine und mittlere Unternehmen (KMU) beim Umsetzen von Innovationsvorhaben. Was wird gefördert? Anteilig gefördert werden Personalkosten des/der Innovationsassistenten/-assistentin, innovationsbezogene Weiterbildungskosten von MitarbeiterInnen sowie bei Bedarf Beratungskosten.

waff – Innovationsassistenz Telefon: 01 / 217 48 / 516

Förderung der Ausbildung von Lehrausbilder(Inne)n Der waff fördert die Kosten für die Aus- und Weiterbildung sowie der Prüfungs­gebühren: AusbilderInnenkurs: bis zu € 250,00 pro AusbilderIn Prüfungsgebühren: bis zu € 100,00 pro AusbilderIn Sonstige einschlägige Weiterbildung: 50 % der Kurskosten bis zum Höchstbetrag von € 250,00 je Lehrbetrieb

Nähere Informationen: waff – Personalentwicklung „Sachgüterproduktion und produktionsnahe Dienstleistungen“ Telefon: 01 / 217 48 / 212

8

Nähere Informationen: waff – Förderung für AusbilderInnen Telefon: 01 / 217 48 / 624


Ermäßigungen und Förderungen www.bfi-wien.at

FÖRDERUNGEN VOM EUROPÄISCHEN SOZIALFONDS (ESF) UND AMS WIEN

Weiterbildung für Lehrausbilder(Innen) Gefördert werden Weiterbildungsmaßnahmen für AusbilderInnen, die den Umgang mit Lehrlingen betreffen. Die Förderungshöhe beträgt 75 % der Seminarkos­ten oder jährlich maximal € 1.000,00 pro AusbilderIn.

Nähere Informationen: AMS Wien Telefon: 01 / 878 71-0 www.ams.at/wien

STEUERLICHE ABSETZBARKEIT VON BILDUNGSKOSTEN

Qualifizierungsförderung für Beschäftigte im Rahmen des ESF (Ziel 2) Das Arbeitsmarktservice (AMS) fördert mit dieser Beihilfe die Kosten der Qualifizierungsmaßnahmen von ArbeitnehmerInnen. Die Höhe der Förderung liegt zwischen 60 % und 75 %, je nach förderbarer Zielgruppe, maximal € 10.000,00 pro TeilnehmerIn und Begehren. Die Finanzierung erfolgt je zur Hälfte aus Mitteln des AMS und des ESF.

Aus- und Weiterbildungskosten sind für Unternehmen als Betriebskosten absetzbar. Bildungsfreibetrag und Bildungsprämie stellen weitere Möglichkeiten der steuerlichen Absetzbarkeit von Ausbildungskosten dar. Dies soll nur eine grobe Information sein, für Detailinformationen kontaktieren Sie bitte Ihr zuständiges Finanzamt.

Externer Bildungsfreibetrag Qualifizierungsverbünde Wien Die vom AMS und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) finanzierte Qualifizierungsberatung unterstützt den Aufbau von Qualifizierungsverbünden. Ein Qualifizierungsverbund (QV) ist ein Netzwerk von mindestens drei Unter­nehmen (mind. 50 % KMU), um gemeinsam und unter besonderer Berücksichtigung des „Productive Ageing“-Ansatzes ­bedarfsgerechte Qualifizierungsmaßnahmen für die MitarbeiterInnen zu planen und umzusetzen. Nach erfolgter kostenloser Beratung ist eine Förderung der Weiterbildungen für die Beschäftigten möglich. Die Höhe der Förderung beträgt 60 % der anerkennbaren Kursgebühren, für ArbeitnehmerInnen ab Vollendung des 50. Lebensjahres werden 70 % gefördert.

Um Investitionen in die Weiterbildung der MitarbeiterInnen steuerlich zu fördern, wurde der Bildungsfreibetrag für externe Ausbildungskosten geschaffen. Das Höchst­ausmaß des externen Bildungsfreibetrages beträgt für angefallene Aufwendungen 20 %.

Bildungsprämie Alternativ zum externen Bildungsfreibetrag können Aufwendungen für außerbetriebliche Aus- und Weiterbildung im Rahmen einer Bildungsprämie in Höhe von 6 % berücksichtigt werden.

Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt.

FÖRDERUNG für LEHRBETRIEBE Nähere Informationen: www.lehre-foerdern.at www.bmukk.gv.at/schulen/bw/bm/berufsmatura.xml

Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungs­maSSnahmen für Lehrlinge Gefördert werden berufsbezogene Zusatzausbildungen sowie vorgeschriebene und freiwillige Ausbildungsverbundmaßnahmen. Außerdem Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfung und Vorbereitungskurse auf die Berufsreifeprüfung ohne Verlängerung der Lehrzeit unter Anrechnung auf die Arbeitszeit. Es werden 75 % der Seminarkosten oder maximal € 1.000,00 pro Lehrling über die gesamte Ausbildungszeit gefördert.

Tipp: Da es bei Förderungen zu kurzfristigen Änderungen kommen kann, ­holen Sie sich die aktuellste Fassung bitte von den angegebenen Websites.

9


bildungszentren des bfi wien www.bfi-wien.at

Bildungszentren des bfi Wien

Hauptstandort 1034, ALFRED-DALLINGER-PLATZ 1 / U3 SCHLACHTHAUSGASSE KUND(INN)ENSERVICE, INFORMATION, BERATUNG UND ANMELDUNG (EG) Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111 E-Mail: information@bfi-wien.or.at Internet: www.bfi-wien.at Bankomatkassa firmentrainings (7. OG) Telefon: 01 / 811 78 / 10140 Fax: 01 / 811 78 / 10118 E-Mail: firmenservice@bfi-wien.or.at GESCHÄFTSLEITUNG UND ZENTRALE VERWALTUNG Telefon: 01 / 811 78 / 10320 Fax: 01 / 811 78 / 10330 E-Mail: bfi.dion@bfi-wien.or.at privat- und firmenkunden Leitung / Produkt- und Kursmanagement (6. OG) Telefon: 01 / 811 78 / 10113 Fax: 01 / 811 78 / 10118 E-Mail: office@bfi-wien.or.at BILDUNGSthemen (5. UND 6. OG) - Wirtschaft (EBC*L-Prüfungszentrum) - Logistik / Lager - Persönlichkeit - Sprachen (ÖSD-, ELL-, CELTA-Prüfungscenter) - EDV (ECDL®-Test-Center) - Firmenseminare - Public Relations / Werbung / Marketing / Sales - Gesundheit / Sozialberufe - Berufsreifeprüfung - Tourismus - Gastgewerbe - Technik - Bildungsabschlüsse

10

VERPFLEGUNG / INFRASTRUKTUR - Cafeteria mit Gastgarten im Erdgeschoß - Getränkeautomaten - SB-BAWAG - Beratungsstelle der GPA - Gute Einkaufsmöglichkeiten in der näheren Umgebung VERMIETUNG VON SEMINARRÄUMEN Seminar- und EDV-Räume werden bei freier Kapazität vermietet. Telefon: 01 / 811 78 / 10112 Erreichbarkeit U-Bahn: U3 – Station Schlachthausgasse Straßenbahn: Linie 18 – Station Schlachthausgasse Bus: Linien 77A und 80A


bildungszentren des bfi wien www.bfi-wien.at

1020, JOHANN-BÖHM-PLATZ 1 / „Catamaran“ / Sektor B / 5. OG / U2 donauMARINA Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111 E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at BILDUNGSTHEMEN - Führungskräfte - Soft Skills, Personalmanagement, Beratung / Training - Firmenseminare - Public Relations / Werbung / Marketing / Sales - Wirtschaft

VERMIETUNG VON SEMINARRÄUMEN Seminarräume werden bei freier Kapazität vermietet. Telefon: 01 / 811 78 / 10112 ERREICHBARKEIT U-Bahn: U2 – Station Donaumarina Bus: Linien 80B und 77A – Station Donaumarina

VERPFLEGUNG / INFRASTRUKTUR - Cafeteria - Getränke- und Snackautomaten - Gute Einkaufsmöglichkeiten in der näheren Umgebung - Barrierefrei

11


bildungszentren des bfi wien www.bfi-wien.at

1020, KLEINE STADTGUTGASSE 9 I HOLZHAUSERGASSE 4 BILDUNGSTHEMEN - Ausbildung bzw. Nostrifizierung zum/zur PflegehelferIn - Ausbildung zum/zur PflegehelferIn - Neu starten – Jobsuche mit Kompetenz intensiv - Deutsch-Alphabetisierung 1. UND 2. OG Telefon: 01 / 217 69 Fax: 01 / 217 69 / 50307 E-Mail: bfistgut.amv1@bfi-wien.or.at Sprachkurse / Hauptschulabschluss / Betriebswirtschaft / Büro Informationen und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111 E-Mail: information@bfi-wien.or.at Internet: www.bfi-wien.at VERPFLEGUNG / INFRASTRUKTUR - Heiß- und Kaltgetränkeautomat - Snackautomat ERREICHBARKEIT U-Bahn: U1 – Station Praterstern S-Bahn: S1, S2, S3, S7, S15, Regionalbahn – Station Wien-Nord Straßenbahn: Linien 0, 5, 21 Bus: Linie 80A – Station Kleine Stadtgutgasse

- Sprachen Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111 E-Mail: information@bfi-wien.or.at Internet: www.bfi-wien.at VERPFLEGUNG / INFRASTRUKTUR - Gute Einkaufsmöglichkeiten und Speiselokale in der näheren Umgebung - Heiß- und Kaltgetränkeautomaten ERREICHBARKEIT U-Bahn: U4 – Station Margaretengürtel Straßenbahn: Linien 6, 18 – Station Arbeitergasse / Margaretengürtel Bus: Linien 12A – Station Gaudenzdorfer Gürtel, 59A – Station Arbeitergasse / Margaretengürtel

1050, STÖBERGASSE 11-15 / 3. BIS 5. OG BILDUNGSTHEMEN - Fit for Business – Englisch-Qualifizierung Basis Kompakt und Spezial (Region Wien West) Telefon: 01 / 545 45 04 / 40292 Fax: 01 / 545 45 04 / 40020 E-Mail e.zobl@bfi-wien.or.at VERPFLEGUNG / INFRASTRUKTUR - Heißgetränkeautomat im 4. Stock - Kaltgetränkeautomat und Wasserspender im 5. Stock

1030, GÖLLNERGASSE 15 

Erreichbarkeit Bus: Linien 12A – Station Fendigasse, 14A und 59A – Station Reinprechtsdorfer Straße / Arbeitergasse

BILDUNGSTHEMEN - Ausbildung für Jugendliche in Metall- und Elektroberufen Telefon: 01 / 712 06 68 / 30521 Fax: 01 / 712 06 68 / 30511 E-Mail: w.granadia@bfi-wien.or.at ERREICHBARKEIT U-Bahn: U3 – Station Kardinal-Nagl-Platz Bus: Linien 77A – Station Apostelgasse, 74A – Station Eslarngasse, 4A – Station Hintzerstraße

1050, MARGARETENSTRAßE 166 

BILDUNGSTHEMEN Telefon: 01 / 526 36 21 / 30322 Fax: 01 / 526 36 21 / 30041

12

1060, Getreidemarkt 1 / 1 I PAPAGENOGASSE 1A Bildungsthemen - Übungsfirmen Telefon: 01 / 587 45 95 / 40011 Fax: 01 / 587 45 95 / 40026 E-Mail: bfi-wien@uebungsfirma.at VERPFLEGUNG / INFRASTRUKTUR - Heiß- und Kaltgetränkeautomat - Gute Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung (Naschmarkt) Erreichbarkeit U-Bahn: U1, U2, U4 – Station Karlsplatz Bus: Linien 57A – Station Getreidemarkt, 59A – Station Bärenmühlendurchgang


bildungszentren des bfi wien www.bfi-wien.at

1100, DAVIDGASSE 92 

Bildungsthemen - Arbeitsstiftungen (Berufsorientierung) - Aktivierungs- und Praktikumsbörse - Arbeitsstiftungen (Aktive Arbeitssuche) - Meine Chance - Hauptschulabschluss- und Deutschkurse für Jugendliche Telefon: 01 / 601 78 Fax: 01 / 601 78 / 50299 E-Mail: bfi.amv1@bfi-wien.or.at Verpflegung / Infrastruktur - Heiß- und Kaltgetränkeautomaten - Snackautomat Erreichbarkeit Regional- und Schnellbahn – Station Matzleinsdorfer Platz Autobus: Linie 7A – Station Davidgasse / Knöllgasse Straßenbahn: Linien 6 und 1 – Station Knöllgasse, 18 und 62 – Station Matzleinsdorfer Platz

1100, ERLACHGASSE 134 

Bildungsthemen - Sprachkurs Deutsch Telefon: 01 / 601 35 Fax: 01/ 601 35 / 50500 Verpflegung / Infrastruktur - Heiß- und Kaltgetränkeautomat - Snackautomat Erreichbarkeit Regional- und Schnellbahn – Station Matzleinsdorfer Platz Autobus: Linie 14A Straßenbahn: Linie 6 – Station Matzleinsdorfer Platz

1100, gudrunstraße 187 

Bildungsthemen - Ausbildung für Jugendliche und junge Erwachsene in Dienst­ leistungsberufen Berufslehrgänge Telefon: 01 / 602 05 08 / 30038 Fax: 01 / 602 05 08 / 30028 E-Mail: g.maier@bfi-wien.or.at

Erreichbarkeit S-Bahn – Station Matzleinsdorfer Platz Straßenbahn: Linien 6, 18, 62 und 65 – Station Matzleinsdorfer Platz Bus: Linie 14A – Station Fernkorngasse U-Bahn: U1 – Station Keplerplatz

1120, Breitenfurter Straße 111-113 Bildungsthemen - E.B.A.: Einzelcoaching, Berufsorientierung, Aktivierung Telefon: 01 / 813 21 50 / 40251 Fax: 01 / 813 21 50 / 40260 E-Mail: h.klein@bfi-wien.or.at Erreichbarkeit S-Bahn – Station Hetzendorfer Straße Straßenbahn: Linie 62 – Station Hetzendorfer Straße Bus: Linie: 62A – Station Breitenfurter Straße / Altmannsdorfer Straße

1120, HETZENDORFER STRAßE 55 Bildungsthemen -A  usbildung von Jugendlichen in den Berufen des Bau- und Baunebengewerbes Telefon: 01 / 802 04 11 / 30104 Fax: 01 / 802 04 11 / 30100 E-Mail: v.schindler@bfi-wien.or.at Erreichbarkeit S-Bahn – Station Hetzendorf Straßenbahn: Linie 62 – Station Hetzendorfer Straße Bus: Linie: 62A – Station Hetzendorfer Straße

1200, ENGERTHSTRAßE 117 BILDUNGSTHEMEN - Schulungen aus dem IT-Bereich - FacharbeiterInnen-Intensivausbildungen, Grafisches Gewerbe, Schweißen, CNC Telefon: 01 / 331 13 / 20100 Fax: 01 / 331 13 / 20188 Internet: www.bfi-wien.at E-Mail: bfi.baz@bfi-wien.or.at

▲ 13


bildungszentren des bfi wien www.bfi-wien.at

- Gütertransport, Tourismus, Technik, Umwelt, EDV Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111 E-Mail: information@bfi-wien.or.at Internet: www.bfi-wien.at

Erreichbarkeit U-Bahn: U6 – Station Handelskai, U1 – Station Vorgartenstraße Bus: Linie 11A – Engerthstraße / Innstraße

Information und Kursanmeldung: 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / Erdgeschoß

1220, PUCHGASSE 1

Verpflegung / Infrastruktur - Kantine - Gute Einkaufsmöglichkeiten und Speiselokale in der näheren Umgebung - Heiß- und Kaltgetränkeautomaten Erreichbarkeit U-Bahn: U6 – Station Handelskai, U1 – Station Vorgartenstraße Bus: Linie 11A – Station Engerthstraße / Innstraße bzw. Engerthstraße / Traisengasse

1200, Innstraße 27-29



Bildungsthemen JUGENDWERKSTATT - Berufsorientierung für Jugendliche Telefon: 01 / 257 10 28 / 20440 Fax: 01 / 257 10 28 / 20411 E-Mail: bfi.jws@bfi-wien.or.at Internet: www.bfi-wien.or.at VERPFLEGUNG / INFRASTRUKTUR - Lernkantine - Heiß- und Kaltgetränkeautomat Erreichbarkeit U-Bahn: U1 – Station Aderklaaer Straße, ca. 5 Min. Fußweg



Bildungsthemen - Baugewerbe, Baunebengewerbe Telefon: 01 / 331 13 / 20223 Fax: 01 / 331 13 / 20209 E-Mail: bau.azbh@bfi-wien.or.at - Holzbearbeitungsberufe Telefon: 01 / 331 13 / 20204 Fax: 01 / 331 13 / 20236 E-Mail: tischlerei.azbh@bfi-wien.or.at - CNC Telefon: 01 / 331 13 / 20271 Fax: 01 / 331 13 / 20225 E-Mail: bficnc.baz@bfi-wien.or.at - IT Telefon: 01 / 331 13 / 20212 Fax: 01 / 331 13 / 20237 E-Mail: edv1.baz@bfi-wien.or.at - EDV Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111 E-Mail: information@bfi-wien.or.at Internet: www.bfi-wien.at Information und Kursanmeldung: 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / Erdgeschoß Verpflegung / Infrastruktur - Kantine im Nebenhaus - Gute Einkaufsmöglichkeiten und Speiselokale in der näheren Umgebung - Getränkeautomat im 1. OG - 10 Minuten Fußweg bis Millennium City

14

1230, BREITENFURTER STRAßE 160 Bildungsthemen - KFZ-Lehrwerkstätte - Ausbildung für KarosseriebautechnikerInnen Telefon: 01 / 802 01 31 Fax: 01 / 802 01 69 E-Mail: kfz3.amv3@bfi-wien.or.at Erreichbarkeit Autobus: Linie 62A – Station Kunerolgasse

1230, GUTHEIL-SCHODER-GASSE 17 Bildungsthemen Facharbeiter(Innen)-Intensivausbildungen, Metall- und Elektrogewerbe Telefon: 01 / 665 04 73 / 20322 Fax: 01 / 665 04 73 / 20311 E-Mail: sek.baz3@bfi-wien.or.at Internet: www.bfi-wien.or.at VERPFLEGUNG / INFRASTRUKTUR - Kantine - Getränkeautomat für Heiß- und Kaltgetränke Erreichbarkeit U-Bahn: U6 – Station Am Schöpfwerk Wiener Lokalbahnen – Station Gutheil-Schoder-Gasse Autobus: Linie 16A – Station Neusteinhof


tochterfirmen des bfi wien www.bfi-wien.at

tochterfirmen des bfi Wien

Fachhochschule des bfi Wien 1020, WohlmutstraSSe 22

Bildungsthemen - Bachelorstudiengänge – 6 Semester - Masterstudiengänge – 3 bzw. 4 Semester Telefon: 01 / 720 12 86 Fax: 01 / 720 12 86 / 19 E-Mail: info@fh-vie.ac.at Internet: www.fh-vie.ac.at Erreichbarkeit U-Bahn: U2 – Station Messe Prater

Technisch-Gewerbliche Abendschule des bfi Wien 1041, PLÖSSLGASSE 13 BILDUNGSTHEMEN - Werkmeisterausbildungen - Ergänzungslehrgänge zur Werkmeisterausbildung - Speziallehrgang Microsoft IT Academy Program - Vorbereitungslehrgänge zur Berufsreifeprüfung - Zusatzkurse für die Berufsreifeprüfung - Lehre mit Reifeprüfung

schulen des bfi Wien 1050, Margaretenstraße 65 Bildungsthemen - Handelsschule Tagesform sowie Abendform für Berufstätige, auch unter Einbeziehung von Formen des Fernunterrichts - Handelsakademie Tagesform sowie Abendform für Berufstätige, auch u­ nter Einbeziehung von Formen des Fernunterrichts - Aufbaulehrgänge Tagesform sowie Abendform für Berufstätige, auch unter Einbeziehung von Formen des Fernunterrichts - Schule für elektronische Datenverarbeitung Telefon: 01 / 587 96 50 Fax: 01 / 587 96 50 / 77 E-Mail: office@schulenbfi.at Internet: www.schulenbfi.at - Berufsreifeprüfung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10100 E-Mail: information@bfi-wien.or.at Internet: www.bfi-wien.at Verpflegung - Büfett im Erdgeschoß - Büfett im Forum Erreichbarkeit U-Bahn: U4 – Station Pilgramgasse Bus: Linien 13A und 59A

Telefon: 01 / 505 35 50 / 3000, 3002, 3050 Fax: 01 / 505 10 88 E-Mail: direktion@tga-wien.at ak-spezialkurse Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111 E-Mail: information@bfi-wien.or.at Internet: www.bfi-wien.at

Job-TransFair GmbH 1060, Linke Wienzeile 10 / 1 / 21

VERPFLEGUNG - Büfett im 3. Stock - Heiß- und Kaltgetränkeautomat im Erdgeschoß

Gemeinnütziges Integrationsleasing Telefon: 01 / 585 39 91 Fax: 01 / 585 39 91 / 10014 E-Mail: office@jobtransfair.at Internet: www.jobtransfair.at

Erreichbarkeit U-Bahn: U1 – Station Taubstummengasse, U4 – Station Karlsplatz S-Bahn – Station Südbahnhof Straßenbahn: Linie D – Station Plößlgasse

Erreichbarkeit U-Bahn: U1, U2, U4 – Station Karlsplatz Bus: Linien 57A – Station Getreidemarkt, 59A – Station Bärenmühlendurchgang

15


www.bfi-wien.at

HOHE STANDARDS FÜR IHREN ERFOLG! Lehrgänge des bfi Wien und der bfi Wien Akademie stehen für anerkannte Weiterbildung auf hohem Niveau, die neue Perspektiven schafft. Sie bieten BerufseinsteigerInnen sowie erfahrenen, erfolgsorientierten Profis gleichermaßen eine effiziente Möglichkeit ihrer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Lehrgänge des bfi Wien und der bfi Wien Akademie unterliegen strengen, genau definierten Qualitätskriterien: - Alle Lehrinhalte sind stets auf dem neuesten Stand und entsprechen den Anforderungen der Wirtschaft. - Sie erwerben umfassende Qualifikationen mit überschaubarem Aufwand an Zeit und Kosten. - Sie werden ausführlich beraten und haben umfangreiche Möglichkeiten, sich zu informieren. - Die Vortragenden und TrainerInnen werden nach strengen Kriterien ausgewählt und laufend durch unsere Kunden bewertet. Neben hervorragender Fachkompetenz verfügen sie über pädagogische Erfahrung in der Erwachsenenbildung und kommen aus der Praxis. - bfi Wien-Lehrgänge sind praxisorientiert, damit Sie das erworbene Wissen sofort umsetzen können. - Jeder Lehrgang schließt mit einem bfi Wien-Zeugnis bzw. -Diplom oder einem externen Zertifikat ab, sofern die erworbenen Kenntnisse ­ausreichend nach­gewiesen wurden. Das Berufsförderungsinstitut besitzt hohe Akzeptanz in der Wirtschaft und bei Beschäftigten, ist nach ISO 9001 zertifiziert, österreichweit präsent und Marktführer in der beruflichen Erwachsenenbildung. Zusätzlich zum bfi Wien-Zeugnis bzw. -Diplom können Sie bei vielen Lehrgängen institutsunabhängige Zertifikate erwerben.

bfi Wien-ZEUGNIS Lehrgang / Ausbildung endet mit einer Prüfung. Bei Erfüllung der erforderlichen Anwesenheitspflicht und erfolgreicher Prüfung erhalten Sie ein bfi Wien-Zeugnis.

Wien

bfi Wien-DIPLOM / bfi Wien Akademie-DIPLOM Lehrgang / Ausbildung umfasst mehr als 100 Unterrichtseinheiten und endet mit einer Diplomarbeit sowie einer Diplomprüfung. Bei Erfüllung der erforderlichen Anwesenheitspflicht, positiver Diplomarbeit und erfolgreicher Diplomprüfung erhalten Sie ein bfi WienDiplom bzw. ein bfi Wien Akademie-Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien.

GESETZLICH ANERKANNTER QUALIFIKATIONSNACHWEIS / BERECHTIGUNG Wer bestimmte Berufe oder Tätigkeiten ausüben will, braucht dafür eine staatlich anerkannte Berechtigung. Das schreibt das Bundesgesetz vor. Der Lehrgang bzw. die Ausbildung erfolgt nach diesen Richtlinien bzw. bereitet auf gesetzlich geregelte Prüfungen vor. Bei Erfüllung der erforderlichen Anwesenheitspflicht und positiver Prüfung(en) erhalten Sie ein bfi Wien-Zeugnis/-Diplom, einen Ausweis oder ein institutsunabhängiges Zertifikat. Dieses Dokument wird als fachliche Qualifikation für die Ausübung der angestrebten Tätigkeit anerkannt bzw. berechtigt, zu gesetzlich geregelten Prüfungen anzutreten.

KOMPETENZ-ZERTIFIKAT nach EN ISO/IEC 17024 Kompetenzzertifizierungen nach EN ISO/IEC 17024 stellen eine Ergänzung zu den anerkannten Schul- und Berufsausbildungen dar. Der akkreditierte Rahmen durch das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend stellt des Weiteren die Unabhängigkeit sicher. Das Kompetenzzertifikat bescheinigt Ihnen sowohl theoretische als auch praktische Fertigkeiten. Die Bedingungen sind in einem Zertifizierungsprogramm geregelt. Die Abwicklung erfolgt nach der internationalen Norm EN ISO/IEC 17024. Die Zertifikate sind nach den Kriterien dieser Norm ausgerichtet und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit akkreditiert. Bei Lehrgängen mit oben dargestelltem Logo ist die Erlangung eines Kompetenzzertifikats möglich. Die Gültigkeitsdauer beträgt wie bei allen Kompetenzzertifikaten drei Jahre. Das Zertifikat kann durch den Nachweis einer Fortbildung zum Thema und durch die berufliche Praxis verlängert werden. Nähere Informationen über Kompetenzzertifikate finden Sie unter www.systemcert.at. Ausbildungen, für die das Zertifizierungsprogramm beim BMWA zur staatlichen Anerkennung eingereicht ist, werden mit gekennzeichnet. Von akkreditierter Zertifizierungsstelle anerkannt

INTERNATIONALE ZERTIFIKATE Die Veranstaltungen werden nach festgelegten Standards internationaler Organisationen durchgeführt. Bei Erfüllung aller Voraussetzungen und positiver Prüfung erhalten Sie ein entsprechendes Zertifikat. Diese Zertifikate genießen international durch Verträge abge­sicherte Anerkennung und werden von internationalen Organisationen ausgestellt. Die Prüfung wird von akkreditierten PrüferInnen abgenommen. International anerkannt

Tipp: Nutzen Sie Ihre Fördermöglichkeiten! Informationen für Privatpersonen finden Sie auf den Seiten 6 bis 7, solche für Unternehmen im Serviceteil für Unternehmen auf den Seiten 8 bis 9.

16


bfi wien akademie

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Bildungsberatung / Karriere

Bildungsabschlüsse

Sprachen

wirtschaft

Public Relations / Marketing

EDV / Informations­technologien

Persönlichkeit

Gesundheits- und Sozialberufe

Tourismus & Gastgewerbe

LagerLogistik / transport

Technik / Sicherheit / Energie / Umwelt

Fachhochschule des BFI WiEN

Schulen des bfi Wien

TGa – Technisch-Gewerbliche Abendschule des bfi Wien

Ak-spezialkurse

ÖGB Bildungsangebote

Für Arbeit suchende (AMS)

Job-transfair

Stichwortverzeichnis


www.bfi-wien.at

LEHRGÄNGE und AUSBILDUNGEN im ÜBERBLICK Hier finden Sie einen Überblick über alle Lehrgänge und Ausbildungsprogramme, die Sie für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung nutzen können.

NÄHERE INFORMATIONEN über diese Angebote finden Sie in diesem Kursprogramm bzw. auf unserer Homepage (www.bfi-wien.at). Oder Sie rufen uns an, wir beraten Sie gerne. Telefon: 01 / 811 78 / 10100.

Bildungsbereich

abschluss

Kostenlose InfoVeranstaltungen 

Seite

bfi Wien Akademie Diplomlehrgang Sozialmanagement.................................................bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien.............................................................. 15.05.2012.............. 18:00 Uhr............32 Diplomlehrgang Management- und Führungskompetenz................bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien.............................................................. 16.05.2012.............. 18:00 Uhr............33 Diplomlehrgang Systemischer Coach mit Schwerpunkt MitarbeiterInnencoaching . ...................................bfi Wien Akademie Diplom ................................................................ 22.05.2012.............. 18:00 Uhr............34 Diplomlehrgang Betriebswirtschaft für Führungskräfte...................bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien.............................................................. 02.02.2012.............. 17:00 Uhr............35 Diplomlehrgang Controlling..............................................................bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien.............................................................. 15.02.2012.............. 17:00 Uhr............36 Diplomlehrgang Kommunikationsmanagement...............................bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit PRVA......................... 06.09.2012.............. 18:00 Uhr............37 Diplomlehrgang Expert in Logistics..................................................bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien, Kompetenzzertifikat nach EN ISO 17024.............................................................................. 31.05.2012.............. 18:00 Uhr............38 Diplomlehrgang Facility Management ............................................bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien.............................................................. 29.05.2012.............. 18:00 Uhr............39 02 bildungsabschlüsse Kaufmännisch-administrative Lehrberufe:.......................................Lehrabschlusszeugnis der Wirtschaftskammer................................... 24.01.2012.............. 18:00 Uhr 24.04.2012.............. 16:00 Uhr - Bürokauffrau/-mann................................................................................................................................................................................................................................................54 - Speditionskauffrau/-mann.......................................................................................................................................................................................................................................55 - LagerlogistikerIn......................................................................................................................................................................................................................................................55 - Hotel- und GastgewerbeassistentIn........................................................................................................................................................................................................................57 - SportadministratorIn................................................................................................................................................................................................................................................57 - ReisebüroassistentIn...............................................................................................................................................................................................................................................58 - Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz.............................................................................................................................................................................................................58 - E inzelhandelskauffrau/-mann (inkl. Zusatzprüfung Bürokauffrau/-mann...............................................Lehrabschlusszeugnis der Wirtschaftskammer................................... 17.01.2012.............. 18:00 Uhr 27.03.2012.............. 16:00 Uhr............59 KraftfahrzeugtechnikerIn..................................................................Lehrabschlusszeugnis der Wirtschaftskammer................................... 14.02.2012.............. 15:00 Uhr............63 MetallbearbeiterIn oder StahlbautechnikerIn..................................Lehrabschlusszeugnis der Wirtschaftskammer................................... 09.01.2012.............. 18:00 Uhr............63 MalerIn und AnstreicherIn................................................................Lehrabschlusszeugnis der Wirtschaftskammer................................... 27.03.2012.............. 18:00 Uhr............64 IT-TechnikerIn....................................................................................Lehrabschlusszeugnis der Wirtschaftskammer...............................................................................................63 Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung...................................Lehrabschlusszeugnis der Wirtschaftskammer................................... 13.03.2012.............. 18:00 Uhr............65 Koch/Köchin......................................................................................Lehrabschlusszeugnis der Wirtschaftskammer................................... 19.01.2012.............. 16:00 Uhr............61 Zahnärztliche Fachassistenz.............................................................Lehrabschlusszeugnis der Wirtschaftskammer...............................................................................................58 Module Deutsch, Englisch, Mathematik und Fachbereich...............Staatlich anerkanntes Teilprüfungszeugnis........................................ 12.03.2012 16.04.2012 21.05.2012 25.06.2012.............. 18:00 Uhr............66 03 Sprachen CELTA teacher-training course............................................................... Cambridge Certificate in Language Teaching to Speakers of Other Languages....................................................................................................................75 Ausbildung zum/zur TrainerIn in der Erwachsenenbildung aus Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache................ bfi Wien-Diplom........................................................................................................................................75


www.bfi-wien.at

Bildungsbereich

abschluss

Kostenlose InfoVeranstaltungen 

Seite

Einstufungstermine zur Wahl......................................................................................................................................................................... 14.02.2012 17.02.2012.....17:00-19:00 Uhr 20.02.2012.....10:00-12:00 Uhr............74

04 Wirtschaft Diplomlehrgang Praxisorientiertes Projektmanagement....................... bfi Wien-Diplom Kompetenzzertifikat nach EN ISO 17024....................................... 10.04.2012.............. 18:00 Uhr..........114 Lehrgang Projektmanagement for Experts – Berufsbegleitender Kompaktlehrgang .................................................. bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 30.01.2012.............. 18:00 Uhr..........115 EBC*L – Stufe A – Basislehrgang und EBC*L – Stufe B – Aufbaulehrgang....................................................... EBC*L-Zertifikat........................................................................................................................................119 Diplomlehrgang Betriebswirtschaft für Führungskräfte........................ bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien........................................................ 02.02.2012.............. 17:00 Uhr............35 Diplomlehrgang Controlling................................................................... bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien........................................................ 15.02.2012.............. 17:00 Uhr............36 Kostenrechnung kompakt mit Prüfung................................................... bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................130 Buchhaltung kompakt inkl. PC-Praxis.................................................... bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................132 Lehrgang BuchhalterIn........................................................................... bfi Wien-Zeugnis (Zeugnis, das die Voraussetzungen zur Anerkennung nach § 28 BibuG durch die Paritätische Kommission – Bilanzbuchhaltungsberufe (BibuG) erfüllt)............. 19.03.2012.............. 18:00 Uhr..........133 Lehrgang BilanzbuchhalterIn................................................................. bfi Wien-Zeugnis (Zeugnis, das die Voraussetzungen zur Anerkennung nach § 24 BibuG durch die Paritätische Kommission – Bilanzbuchhaltungsberufe (BibuG) erfüllt)............. 08.10.2012.............. 18:00 Uhr..........140 Lehrgang bfi Certified International Accountant................................... bfi Wien-Zeugnis in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien........................................................ 31.01.2012.............. 18:00 Uhr..........142 Lehrgang PersonalverrechnerIn, berufsbegleitend................................ bfi Wien-Zeugnis (Zeugnis, das die Voraussetzungen zur Anerkennung nach § 32 BibuG durch die Paritätische Kommission – Bilanzbuchhaltungsberufe (BibuG) erfüllt)............. 24.09.2012.............. 18:00 Uhr..........146 Lehrgang PersonalverrechnerIn – Tagesintensiv inkl. PC-Praxis........... bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 24.09.2012.............. 18:00 Uhr..........148 Lehrgang Arbeitsrecht........................................................................... bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 14.02.2012.............. 18:00 Uhr..........123 Diplomlehrgang PersonalmangerIn....................................................... bfi Wien-Diplom, Kompetenzzertifikat nach ISO 17024................. 02.10.2012.............. 18:00 Uhr..........136 Modulare Ausbildung Office Assistenz sowie Basislehrgang Office Assistant.............................................................. bfi Wien-Zeugnis + EBC*L Stufe A + BEC Preliminary + ECDL® Core................................................................................ 15.02.2012 12.04.2012 05.06.2012 02.08.2012.............. 16:00 Uhr..........151 Modulare Ausbildung Office Management sowie Professionelle Managementassistenz................................................... bfi Wien-Zeugnis + EBC*L Stufe B + BEC Vantage + ECDL® Advanced Expert............................................................ 19.09.2012.............. 17:00 Uhr..........153 Lehrgang Immobilienverwaltungsassistenz.......................................... bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 16.02.2012.............. 17:00 Uhr..........159 Lehrgang für Information und Dokumentation...................................... bfi Wien- / ÖGDI-Zeugnis ............................................................ 11.09.2012.............. 18:00 Uhr..........118 05 public relations / Marketing Zertifizierte/r KommunikationsassistentIn – Universitätskurs.............. Universitätszertifikat, zertifizierte/r KommunikationsassistentIn..................................... 16.02.2012.............. 18:00 Uhr..........163 Lehrgang Online-RedakteurIn................................................................ bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 25.09.2012.............. 18:00 Uhr..........166 Lehrgang Eventmanagement................................................................. bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 26.01.2012.............. 18:00 Uhr..........168 Lehrgang Eventinszenierung.................................................................. bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 26.01.2012.............. 18:00 Uhr..........168 Diplomlehrgang Eventmanagement / Eventinszenierung..................... bfi Wien-Diplom Kompetenzzertifikat nach EN ISO 17024....................................... 26.01.2012.............. 18:00 Uhr..........167 Lehrgang Marketing und Sales.............................................................. bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................171 Diplomlehrgang Interior Design............................................................. bfi Wien-Diplom............................................................................ 20.02.2012.............. 18:00 Uhr..........172


www.bfi-wien.at

Bildungsbereich abschluss

Kostenlose InfoVeranstaltungen 

Seite

06 edv & Informationstechnologien ECDL® Core............................................................................................ ECDL® Core Certificate.............................................................................................................................177 ECDL® Advanced Expert......................................................................... ECDL® Advanced Expert Certificate.........................................................................................................178 Grafik Special – Vom Entwurf bis zum Druck........................................ bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................192 Webdesign Special – Vom Entwurf bis zur Website...............................................................................................................................................................................................196 Cisco – CCNA Exploration Blended Distance Learning......................... Cisco Modul-Teilzertifizierungen..............................................................................................................191 Ausbildung Java-ProgrammiererIn........................................................ bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................203 Vorbereitung auf die Linux-Zertifizierung LPI 1...................................... LPIC 1-Zertifikat (extern)...........................................................................................................................191 Ausbildung CAD-TechnikerIn................................................................. bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................204 07 Persönlichkeit Lehrgang LehrlingsausbilderIn............................................................... bfi Wien-Zeugnis mit Ausbildungsberechtigung.....................................................................................228 Diplomlehrgang Coach........................................................................... bfi Wien-Diplom............................................................................ 19.03.2012.............. 19:00 Uhr..........216 Diplomlehrgang Systemischer Coach mit Schwerpunkt MitarbeiterInnencoaching......................................... bfi Wien Akademie Diplom ........................................................... 22.05.2012.............. 18:00 Uhr............34 Diplomlehrgang Mediation und Konfliktmanagement.......................... bfi Wien-Diplom, Berechtigung zur Eintragung in die Liste des BM für Justiz........................................................ 12.06.2012.............. 18:00 Uhr..........214 Lehrgang Konfliktexperte/-expertin in Unternehmen und Organisationen......................................................... bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 16.02.2012.............. 18:00 Uhr..........216 Diplomlehrgang Systemisch-integrative Beratung................................ bfi Wien-Diplom............................................................................ 19.03.2012.............. 18:00 Uhr..........218 Diplomlehrgang Tiercoach..........................................................................bfi Wien-Diplom............................................................................... 05.03.2012............... 18:00 Uhr...........219 Diplomlehrgang Zertifizierte/r ErwachsenentrainerIn...............................bfi Wien-Diplom............................................................................... 16.02.2012............... 18:00 Uhr...........221 Diplomlehrgang Lerncoach.........................................................................bfi Wien-Diplom............................................................................... 28.02.2012............... 18:00 Uhr...........217 08 Gesundheits- und Sozialberufe Ausbildung Ordinationsgehilfe/-gehilfin............................................... Staatlich anerkanntes Zeugnis, Berechtigung als Ordinationsgehilfe/-gehilfin tätig zu sein...................................... 01.03.2012 06.09.2012.............. 15:00 Uhr..........234 Ausbildung Medizinische/r VerwaltungsassistentIn............................... bfi Wien-Zeugnis, Erste-Hilfe-Zertifikat, ECDL® optional............. 01.03.2012 06.09.2012.............. 15:00 Uhr..........233 Ausbildung Medizinisch-technische/r SekretärIn inklusive Ausbildung Ordinationsgehilfe/-gehilfin................................ bfi Wien-Zeugnis, staatlich anerkanntes Zeugnis zum/zur Ordinationsgehilfen/-gehilfin, Erste-Hilfe-Zertifikat, ECDL®......... 01.03.2012 06.09.2012.............. 15:00 Uhr..........233 Aufschulung Medizinisch-technische/r SekretärIn............................... bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 01.03.2012 06.09.2012.............. 15:00 Uhr..........235 Ausbildung PflegehelferIn . ................................................................... PflegehelferInnen-Zeugnis ......................................................................................................................246 Lehrgang Nageltechnik und Nageldesign............................................. bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 27.02.2012.............. 18:00 Uhr..........236 Lehrgang VisagistIn................................................................................ bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 10.01.2012.............. 18:00 Uhr..........237 Diplomlehrgang Mental- und BewusstseinstrainerIn............................. bfi Wien-Diplom............................................................................ 13.03.2012.............. 18:00 Uhr..........242 Diplomlehrgang Experte/Expertin für Burnout und Stressprävention.... bfi Wien-Diplom............................................................................ 08.03.2012.............. 18:00 Uhr..........241 Lehrgang Zertifizierte/r Touch for Health AnwenderIn.......................... bfi Wien-Zeugnis / Zertifikat des IKC (International Kinesiology College)................................................ 14.02.2012.............. 19:00 Uhr..........239 Diplomlehrgang Zertifizierte/r Kinesiologe/Kinesiologin...................... bfi Wien-Diplom............................................................................ 14.02.2012.............. 19:00 Uhr..........240 Lehrgang Cranial Works Practitioner..................................................... bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 18.06.2012 01.10.2012.............. 18:00 Uhr..........238 Diplomlehrgang EntspannungstrainerIn mit Schwerpunkt Atempädagogik................................................................ bfi Wien-Diplom............................................................................ 23.02.2012.............. 18:00 Uhr..........241 Diplomlehrgang Sozialbegleitung.......................................................... bfi Wien-Diplom............................................................................ 24.01.2012.............. 18:00 Uhr..........251 Diplomlehrgang Sozialmanagement . ................................................... bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien........................................................ 15.05.2012.............. 18:00 Uhr............32 Diplomlehrgang Seniorencoach............................................................. bfi Wien-Diplom............................................................................ 12.03.2012.............. 18:00 Uhr..........252 Lehrgang Tagesmutter/-vater................................................................ bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 30.01.2012.............. 18:00 Uhr..........253 Lehrgang Kindergartenassistenz........................................................... bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 23.01.2012.............. 18:00 Uhr..........253 Lehrgang Nachmittagsbetreuung.......................................................... bfi Wien-Zeugnis.......................................................................... 26.01.2012.............. 18:00 Uhr..........254


www.bfi-wien.at

Bildungsbereich abschluss

Kostenlose InfoVeranstaltungen 

Seite

09 Tourismus / Gastgewerbe Ausbildung ReisebetreuerIn und geprüfte/r ReiseleiterIn.................... bfi Wien-Diplom............................................................................ 13.09.2012.............. 17:00 Uhr..........259 Ausbildung Reisebürofachkraft / Counterkraft...................................... bfi Wien-Diplom............................................................................ 22.03.2012.............. 18:00 Uhr..........260 Housekeeping in Perfektion................................................................... bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................262 Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung für FremdenführerInnen........ Befähigungsnachweis der Wirtschaftskammer............................. März/Sept. 2013..... 18:00 Uhr..........259 Ausbildung RezeptionistIn..................................................................... bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................262 Sauna- und BadewartIn / Hygienebeauftragte/r gem. § 14 Abs. 1 des Bäderhygienegesetzes......................................... bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................265 10 lagerLogistik / transport Lehrgang „Ihr Weg zum/zur LagerleiterIn“............................................ bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................269 LagerleiterIn als Führungsprofi.............................................................. bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................271 Industrieführerschein IWDL®. ............................................................... Industrieführerschein – IWDL®, staatlich anerkannte Zertifikate (KranführerInnen- und HubstaplerführerInnen-Ausweis)........................................................................272 Diplomlehrgang Expert in Logistics....................................................... bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien, Personenzertifikat nach EN ISO 17024......................................................................... 31.05.2012.............. 18:00 Uhr............38 Ausbildung KranführerIn für - Dreh- und Auslegerkrane - F lurgesteuerte Lauf-, Bock-, Portal-, Säulendreh- und Wandschwenkkrane bis 300 kN Tragkraft - Lauf-, Bock-, Portal-, Säulendreh- und Wandschwenkkrane - Fahrzeug- und Ladekrane bis 300 kNm Lastmoment - Fahrzeug- und Ladekrane über 300 kNm Lastmoment........................ Staatlich anerkanntes Zertifikat (KranführerInnen-Ausweis)..................................................................275 Ausbildung Bagger-/ErdbaumaschinenführerIn..................................... Bagger-/ErdbaumaschinenführerInnen-Ausweis.....................................................................................277 Ausbildung HubstaplerfahrerIn.............................................................. Staatlich anerkanntes Zertifikat (HubstaplerführerInnen-Ausweis)........................................................274 ADR-GefahrgutlenkerIn Erstschulung – Basis, Tank, alle Klassen und Aufbaukurs Tank und Auffrischung für alle Klassen....................... International anerkanntes Zertifikat (ADR-Ausweis)...............................................................................278 Weiterbildung BerufskraftfahrerIn Güter-/Personenkraftverkehr......... Weiterbildungsbescheinigung.................................................................................................................280 Ausbildung FahrschullehrerIn................................................................ Lehrbefähigungsprüfung................................................................ 02.02.2012.............. 18:00 Uhr..........281 11 Technik Fachausbildung Sicherheitsfachkraft.................................................... bfi Wien-Zeugnis und international anerkanntes SCC/SGU-Personenzertifikat nach EN ISO 17024.......................... 15.03.2012.............. 18:00 Uhr..........295 Angewandte Elektrotechnik für Fachfremde......................................... bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................289 Elektrotechnische Komponenten in Schaltschränken u. Verteilern......... bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................289 Elektrotechnik für ServicetechnikerInnen.............................................. bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................289 SPS Kompaktkurs................................................................................... bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................290 Lehrgang (Wohn-) Hausinstandhaltung................................................. bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................294 Elektroinstallation / KNX – Kompaktlehrgang...................................... International anerkanntes Zertifikat........................................................................................................290 Diplomlehrgang Facility Management.................................................. bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien........................................................ 29.05.2012.............. 18:00 Uhr............39 Fachausbildung Qualifizierte/r MitarbeiterIn im Bereich Security und Bewachung..................................................... International anerkanntes Zertifikat.............................................. 22.03.2012.............. 18:00 Uhr..........297 SCC/SGU-Schulung für operativ tätige MitarbeiterInnen..................... International anerkanntes Zertifikat........................................................................................................296 Brandschutzwart.................................................................................... Staatlich anerkanntes Zertifikat (Brandschutzwart)................................................................................299 Brandschutzbeauftragte/r...................................................................... Staatlich anerkanntes Zertifikat (Brandschutzbeauftragte/r)..................................................................299 BMA – Brandmeldeanlagen und RWA – Rauch- und Wärmeabzugsanlagen........................................... Staatlich anerkanntes Zertifikat...............................................................................................................299 N1: Betriebe mit besonderer Personengefährdung............................... Staatlich anerkanntes Zertifikat...............................................................................................................300 N2: Betriebe mit erhöhter Brandgefahr................................................. Staatlich anerkanntes Zertifikat...............................................................................................................300 N3: Betriebe mit besonderen Gefährdungen......................................... Staatlich anerkanntes Zertifikat...............................................................................................................301 Fachausbildung Qualitätscoach............................................................. International anerkanntes Zertifikat........................................................................................................301 Ausbildung ProzessmanagerIn............................................................... International anerkanntes Zertifikat........................................................................................................302


www.bfi-wien.at

Kostenlose InfoVeranstaltungen 

Bildungsbereich abschluss

Seite

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien........................................... bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................302 Der/Die Abfallbeauftragte im Betrieb................................................... bfi Wien-Zeugnis....................................................................................................................................303 Umweltmanagement und Umweltrecht – Modulare Ausbildungsreihe.................................................................. bfi Wien-Zeugnis................................................................... 19.03.2012..................... 18:00 Uhr..........305

B I L D U N G S G U T S C H E I N

Nr.: .................. ......

..................

....

Wien, am ............

.................. ............. llt von ...... .................. ...........

ausgeste

Dieser Gut schein kann der Buchun jederzeit bei g einer Vera aus dem nstaltung aktu des bfi Wie ellen Kursprogram m n im Info Beratung rmations-, s- und Anm elde des bfi Wie n eingelös zentrum Eine Aus t werden. zahlung des Betr Bargeld ages in ist nicht möglich. Ab Ausstell ungsdatum schein mit ist der Gut eingetragen Gutscheiner Nummer 2 Jahre gültig.

E I N C H S T G U www.bfi-w G S ien.at N Service-Li U ne: 811 78 / 10 10 D 0 L anmeldu ng.bat@ B I bfi-wien .or.at B il d u n g N fü r m ic I : h! Nr. E B I L D ien.or.at H fi-w U N b t@ G S G U C g.ba Nr.: anmeldun h! T S C H S mic E I N 100 für T / 10 g 8 n 7 1 u d l e: 81 i U in B ice-L Serv G t S w.bfi-wien.at .a E I N or n. G ww C H ie i-w h! T S bf N c t@ Gm i U ba U g. S un www.b ü rfi-wien.at D NnmeldG f I N ne U Service-Li a : 811 78 L D E ng IL / 10 100 I u B anmeldu 0 ng.bat@ H B bfi-wien 10 ild .or.at 0 1 B C / B il d u n g 8 7 fü r m ic 1 Nr.: S .: 1 r h! :8 N e T n Li r.at eien.o UB I L D ic bfi-w rv U .bat@ Se g n N G Gu S G iUc h ! eld anm SNr.: ü r m r.at T S C H E 00 at 10 1 n. n g f wien.o ! 78 / I N ie G u 811 w d : l e i in fi ih B ice-L .b bf N rv e w S ic t@ w w ba t m N U g. ien.a I n -w r .bfi E du www D el fü H m IN an g C Tu nS E IL U H B 00 S 1G ild C N G 78 / 10 B www.bfi-w U ien.at 1 S D .: 1 r Se L : 8 rvice-Line N T : 811 78 ne B I / 10 100 Li eU anmeldung.bat@bfi-wien ic rv .or.at Se G B Nr.: t S il d u n g fü r m ic h ! .a at or n. n. t e a G i r. ie ! w ien.o i-w fifi-w t@b N bf .b B I a ch .b w g @ L D U N w w UG S G anmeldun r m i c h ! ung.bat r m i Nr.: d D 11 78 / 10 100 U Tu nSg fCü H ü el IN 8 E aInm N g f Bild E I Lice-Line: n Serv u H t 0 B ien.a 10 ild I N 0 .bfi-w C www /1 HBE 78 C S 1 .: 1S r 8 T: N T G U -Line U G S Service N G U www.bfi-w S L D ien.at .a at or BSeIrvice-Line: 811 78 / 10 n. n. G ie ie 100 fi-w i-w anmeldu N bf .b ng.bat@ @ w i bfi-wien w at .or w .b U.at m Nr.: B il d u n g ng r du fü r mD ü el f ic h ! m r.at an ien.o g bfi-w IL at@ ng.b un eldu 0 B anm ich! ld 10 m i r 0 e-L ervic

t

S

ÖGB ien.a des und r AK Pl at z 1 t de rinstitu D al lin ge ungs rder fre dfsfö ie n, Al ru Be W 03 4 A -1

.bfi-w www

7

.: Nr

..

, ien

am

.

....

n Li

e-

ic

rv

Se

at

n.o r.

h!

wie

e:

vo

B

G Ö s de d tz 1 un K - P la at r A er n. de in g ie t ll w itu a st D fiin d .b gs re w un A lf er n , w rd w fö W ie fs ru 3 4 Be - 1 0 A

1

81

78

/1

...... n, am ...... ...... ...... ausg ...... ...... este ...... . llt vo ...... n ... ...... ..... ....

......

......

......

....

.. n ..

te

es

sg

au

llt

....

....

....

.. ....

B

Wie

Nr.: ...

B

....

ng ildu ....

.. ....

....

.

....

....

....

....

....

.. ....

mic

t@b fi-

.ba

ung

eld

ng

anm

du

Bil

100

/ 10

78

-w

w.b fi

B I L D U N G S

......

llt vo

n, am

Wie

ww

....

....

W

este

Nr.:

in

1 e: 81

..

....

....

....

....

....

....

....

00 ........

01 8/1

811

...... ...... ...... ...... ...... ...... ...... ...... .... ...... ...... n ... ...... ...... ...... ...... ...... ...... . ...... ...... ..

-w

ww w.b fi

B

Telefon: 01 / 811 78 / 10100 E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at

i be eit g erz un m jed talt m nn ns gra -, ka era pro ons um V ein r urs ati ntr n. ch ine K rm eze e in uts g e llen Info eld werd ges uta m t r G un tue se uch ak n im An elös etr rG . Die r B em ie und ing es B ch. t de ltig de s d fi W s- n e g d ögli is gü au s b ng ie lun t m tum ner hre e d ratu fi W zah ich sda ge Ja Be s b Aus ist n ng etra r 2 de e ld tellu ing me Ein rge uss it e um m -N Ba A in Ab hein he sc utsc G

Dieser Gut schein kann der Buchun jederzeit bei g einer Vera aus dem nstaltung i aktu it be des bfi Wie ellen Kursprogram erze m nn jed ltung n im Info ka Beratung rmations-, ta s- und Anm m rans chein Guts einer Ve program elde des bfi Wie rs eser zent grum , n eing Dielös chun ellen Ku ationsEine Aus t werd en. zahlung der Bu tu rm trum des dem ak im Info Bargeld ezen ages n ist nicht ausBetr möglich.bfi Wiein d Anmeld werden. Ab Ausstell ungsdatum löst s in des s- un schein mit einge Betrage isttung Gut ieneingetragen Bera deri W des Gutscheiner bf lung öglich. Gutah Nummer des der Ausz nicht m 2 Jahne um ist Ei re gültig. sdat . r eld ist Barg sstellung tragene gültig hre ge Ab Au mit ein mer 2 Ja in sche ein-Num ch Guts

G Ö s de d z1 un la t AK r- P er g e d in t ll itu a st D in d gs re un A lf er n , rd fö W ie fs ru 3 4 e B -10 A

Berufsförde rungsins .... A -10 34 titut der Wie n, Alfr AK ......... ed- Dal ling und des ÖGB............ er-P latz ......... 1 ... ......... ....... ......... ......... ........ ......... ... ... ... ... ... ...... , am ......... Wien n ...... llt vo este ausg

für

100

10

78 /

811

.

......

.

..

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

......

n ...

Nr.: ...

Dieser Gut schein kann der Buchun jederzeit bei g einer Vera aus dem nstaltung aktu ei Kursprog des bfi Wie ellen b ramm i enit im Info it be erzeBeratungs-erzund ng m rmations-, ng bfi jed ltu Anm nn jed taltu des ka ta ram eldezentrum rans rammnn Wie chein nsn eing g selös -, m t werden. a zahl Guts einer Ve progEine ra ung Aus ro k er n e p u rs Barg Dies chung in ,eldr V urs atiodesntrBetr esen Ku ation em istK nicht ze en. ages in ch tru der Bu m aktuell Inform tsAb rm mög rd s in ein stell en fo elde elich. im ezenAus de ien ell. Inungmsda aus ge Gu ungein en meld tum utt w aist bfi W und Anser ctsch hwerdtu in im An etra G lös Betr . derer Gut lösGut akgesmit des sn eing . erh d ge sgen schieeintra tung einieger BuBe d ig s em unNum Bera i Wien D de ein mer ült de 2 lic re ist gde s dlich.fi W s- n tbf g mögJah ig.g g r Gu uög b nde r re m egült ahlun m des n ie a sz s tu Au tu i W ahlu ht da en ah nicht deumraist Eine n.ic gs trag 2 J r bf usz ltig eld ist ngsdat Bene rg t llu Ba ge s Ae güis llun ge er sste getra de hr e eld te in m in Ab Au mit ein mer 2 Ja e m s E rg us it u in m -N sche ein-Num Ba A in ch Ab hein he Guts sc utsc G

Die se der r Gut sc B

..........

aus uchu hein ng ka des dem ak eine nn je r d Ber bfi W tuelle Verans erzeit n ie at des ungs n im Kursp taltung bei In ro Ein bfi W und A format gram e ie nm m Bar Ausza n eing eld ions-, ezen geld hl el Ab trum ist ung d öst w A sche usstel nicht m es Bet erden . lu ra Gut in mit ngsd öglich. ges in sche at ei in-N ngetra um ist gen der um mer er Gut 2 Ja hre gül tig.

100

/ 10

78

811

-w

w.b fi

DER bfi Wien BILDUNGSGUTSCHEIN

..................

.................. ............. llt von ...... .................. ........... ÖGB

des und r AK Pl at z 1 t de rinstitu D al lin ge ungs drder Al fre fsfö Beru 4 W ie n,...... 03 .... A -1 .... . .... .... .... .... ... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .... .. .. .. .. .. .... .... .... .. .. .. .... n .. m Berufsförde vo ,a rungsins llt A -10 34 ien titut der te Wie n, Alfr AK und W es des ÖGB sg ....... ed- Dal ling er-P au latz 1 ......... ......... B ......... ... G ... Ö ...... ....... s ......... ... de ... .. d z1 ......... ......... un la t ... ......... ... ... ... , am AK r- P ......... Wien er g e n ...... llt vo t d ll in este itu a ausg st D in d gs re un A lf er , rd ie n fö W ufs 4 er 0 3 B...... -1 A ........................ ................ Wien, am .. .................. .... .................. .... ....... ausgeste .... . llt von ...... .... .................. .... ........... .... .... . ÖGB.. .... .... des ...... .... .... und .. .... .... r AK Pl at z....1 .. de t .... .... ge r- ...... stitu .... .. gsin d- D al lin .... .. un .. .. .. rder .... Al fre fsfö .... .... .. Beru 4 W ie n, .. .. 03 n .. m A -1 vo ,a llt ien te W es sg au

ww

Die Geschenkidee!

..................

Wien, am ............

ausgeste

ien Ber .at u A -1 fsförd 034 er W ie ungsi nst Serv n, it A lf re d ut der ice -D a A -Lin ll in K und g e re: d P la es Ö tz 1 GB

Nr.:

......

......

...... Wie ...... n, am ...... ...... ...... ausg ...... ...... este .... ...... llt vo ...... n ... ...... ...... ...... ...... ...... ...... . ...... ...... ..

Ö s de d z1 un la t AK r- P er g e t d ll in itu D a t s in d gs re un A lf er n , rd fö W ie fs ru 3 4 Be - 1 0 A

ausg

B

G

anm B I eld ung Bil .ba L D du t@b fi-w ng ien U N .or. für a mic t G S h! G U T S C H E I N

..

.........

.........

.........

n ......

llt vo

Die se der r Gut sc B aus uchu hein ng ka des dem ak eine nn je r d Ber bfi W tuelle Verans erzeit n ie at des ungs n im Kursp taltung bei In ro Ein bfi W und A format gram eA ien nm ions m us Bar el ei geld zahlun ngelös dezen -, Ab trum gd ist tw A sche usstel nicht m es Bet erden . lu ra Gut in mit ngsd öglich. ges in sche at ei in-N ngetra um ist g der um mer ener Gut 2 Ja hre gül tig.

.........

este

ausg

ien Ber .at u A -1 fsförd 034 er W ie ungsi nst Serv n, it A lf re d ut der ice -D a A -Lin ll in K und e: g e rd P la es Ö tz 1 GB

...

, am

Wien

.......

.........

...... .........

......

n ..

vo

.

.........

.........

.........

.........

.........

llt vo

llt

te

.

....

n, am

..

es

sg

au

....

.. ....

....

este

m

ien

.. ....

.

....

....

....

.. ....

Wie

..

,a

W

....

.. ....

....

....

....

.. ....

ien Ber .at u A -1 fsförd 034 er W ie ungsi nst Serv n, it A lf re d ut der ice -D a A -Lin ll in K und e: g e rd P la es Ö tz 1 GB

B I L D U N G S G U T S C H E I N

....

.. ....

i it be erze nn jed taltung ein ka tsch er Verans ogramm er Gu Dies chung ein en Kurspr ions-, at der Bu m aktuell Inform entrum im ez de ien aus en. meld bfi W und An werd in löst s desi ngseinge Betrage be ratu ien s Be eit g s bfi W lung de lich. Gutn m szah erz ude der mög jed talt Eimne Au ist nicht atum ist . nn ns graBa ngsd gener -,rgeld Berufsförde a llu s gültig ra ro te m k e p on u ss rungsins hre getra A -10 34 titut der ein er V urs ati Ab ntr Aun. mit ein mer 2 Ja Wie n, Alfr AK und e h e K in des ÖGB tsc ein n rm ez scrd he s in -Num ed- Dal ling e ech ein tu g lle Info eld w er-P latz ts g 1 r G un tue u t a m Gu se uch ak n im An elös etr rG . Die r B em ie und ing es B ch. t de ig lt de s d fi W s- n e g d ögli is gü au s b ng ie lun t m tum ner hre de ratu fi W zah ich sda ge Ja Be s b Aus ist n ng etra r 2 de e ld tellu ing me Ein rge uss it e um m -N Ba A in Ab hein he sc utsc G

..

....

....

....

....

....

....

....

.. ....

Dieser Gut schein kann der Buchun jederzeit bei g einer Vera aus dem nstaltung aktu des bfi Wie ellen Kursprogram m n im Info Beratung rmations-, s- und Anm elde des bfi Wie n eingelös zentrum Eine Aus t werden. zahlung des Betr Bargeld ages in ist nicht möglich. Ab Ausstell ungsdatum schein mit ist der Gut eingetragen Gutscheiner Nummer 2 Jahre gültig.

B

ÖG des und z1 Pl at

r AK t de rinstitu D al lin ge ungs drder Al fre fsfö Beru 4 W ie n, 03 A -1

ausg

n

llt vo

este

ausg

..

.........

.........

...... .........

anm B I eld ung Bil L D .ba du t@b fi-w ng ien U N .or. für a G S mic t h! G U T S C H E I N

......

i be eit g erz un m jed talt m nn ns gra -, ka era ro ns m in r V ursp atio ntru . e e K rm eze en in ch in uts g e llen Info eld werd ges uta m t r G un tue se uch ak n im An elös etr rG . Die r B em ie und ing es B ch. t de ltig de s d fi W s- n e g d ögli is gü au s b ng ie lun t m tum ner hre ...... .................. de ratu fi W zah ich sda ge Ja .................. Be s b Aus ist n ng etra r 2 .... de e ld tellu ing meWie n, am ...... Ein rge uss it e um .................. m -N .................. Ba A in ausgeste . Ab hein he llt von ...... c c ...... s uts .................. ..... G

....

.........

.........

...... .........

Die se der r Gut sc B aus uchu hein ng ka des dem ak eine nn je r d Ber bfi W tuelle Verans erzeit n ie at des ungs n im Kursp taltung bei In ro Ein bfi W und A format gram eA ien nm ions m us Bar el ei geld zahlun ngelös dezen -, Ab tr g is t um t w d A sche usstel nicht m es Bet erden . lu ra Gut in mit ngsd öglich. ges in sche at ei in-N ngetra um ist g der um mer ener Gut 2 Ja hre gül tig.

W

am ien,

.

.........

.........

.........

.........

.........

i it be erze nn jed taltung ein ka tsch er Verans ogramm er Gu Dies chung ein en Kurspr ions-, at der Bu m aktuell Inform entrum im ez de ien aus en. meld bfi W und An werd in löst s des stung einge Betrage s Bera i Wien g de bf tahlun möglich. der Gu des Ausz ht Berufsförde ist rungsins Eine eld ist nic sdatum r . A -10 34 titut der ng gene hre gültig Wie n, Alfr Barg AK tellu und tra ss des ÖGB ge ed- Dal 2 Ja ling er-P Ab Au it ein in m latz mer sche ein-Num 1 ch Guts


DIEDIE LEHRGÄNGE LEHRGÄNGE Das Programm IM IM ÜBERBLICK ÜBERBLICK

Potentiale. Management. Perspektiven. Potenziale. Management. Perspektiven.

bfi Wien Akademie


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Die

bfi Wien Akademie

An der bfi Wien Akademie sind unsere Premium-Lehrgänge konzentriert. Sie sind auf sechs Kompetenzfelder aufgeteilt, die Sie auf Führungs- und Managementaufgaben vorbereiten und dabei unterstützen werden, diese Aufgaben souverän zu meistern. Darüber hinaus finden Sie im Programm der bfi Wien Akademie Seminare zu führungsspezifischen Themen, die laufend ausgebaut werden. Auf diese Weise fördert das Konzept der

bfi Wien Akademie sowohl Ihre berufliche Karriere als auch Ihre persönliche Entwicklung. Eine Ausbildung an der bfi Wien Akademie bietet Ihnen fundiertes Wissen, das up to date ist. Die Lehrgänge orientieren sich dabei strikt an den Erfahrungen aus der Praxis. Zusätzlich erhalten Sie die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und sich zu vernetzen.

Kompetenzfeld

Lehrgangsangebot

Seminarzirkel

Führung

• Sozialmanagement • Management- und Führungskompetenz • S ystemischer Coach mit Schwerpunkt MitarbeiterInnencoaching

• Topmanagementseminar des Bestsellerautors Klaus Schuster: 11 Managementsünden • Erfolgreich und gelassen in die neue Führungsposition Orientierung / Coaching • Coaching für Führungskräfte • CheckPoint 360˚ – Kompetenz-Feedback-System

• Betriebswirtschaft für Führungskräfte • Controlling

• Unternehmensplanung und Budgetierung • Berichtswesen und Präsentation • Internationales Entrepreneurship • UnternehmensberaterInnen im Betrieb – Weltbild und Instrumente der BeraterInnen

Kommunikation

• K ommunikationsmanagement

• Lobbying & Networking • Machtfaktor innerbetriebliche Kommunikation • Managementmethode „Storytelling“ – Die Kraft des Erzählens für Unternehmen nutzen • Unternehmen Zukunft – Methoden und Instrumente der Zukunftsforschung für Unternehmen

Marketing

• P rodukt- und Innovationsmanagement for Professionals

• Virales Marketing

Logistik

• Expert in Logistics

Facility Management

• Facility Management

Wirtschaft

Praxisorientierung Oberste Prämisse der Angebote ist ihre Praxisorientierung. Das gilt nicht nur für die Inhalte, die eingesetzten Methoden, die Einbindung der Erfahrungen der TeilnehmerInnen und die Auswahl der Vortragenden und LektorInnen, sondern auch für das berufsbegleitende Design der Angebote. Deshalb werden die Lehrgänge entweder abends und/oder am Wochenende durchgeführt. Abwechslungsreicher Unterricht mit Vorträgen, Kleingruppen, Fallbeispielen, E-Learning und Fachcoachings macht das Lernen spannend. Vernetzung der Kompetenzfelder Die angebotenen Lehrgänge und Seminare orientieren sich an den wichtigsten Querschnittsmaterien im Unternehmen. Da aber in der Praxis Schnittstellen zwischen den einzelnen Feldern häufig eine große Heraus24 www.bfi-wien.at

forderung darstellen, wird auch in der bfi Wien Akademie auf eine Gesamtsicht und auf die Vernetzung der Disziplinen Wert gelegt. Begleitprogramm Über die Lehrgänge hinaus bieten wir Ihnen als AbsolventIn der bfi Wien Akademie fachlichen Austausch in Bezug auf Management­themen und Networking an. Dieser Austausch findet im Zuge unserer ­Impulsworkshops: „Von ManagerInnen für ManagerInnen“ statt. Sie bleiben damit am Puls der Zeit und haben Gelegenheit, in entspanntem Rahmen ehemalige LehrgangskollegInnen wiederzutreffen. Vortragende/Lektor(Inn)en Es werden ausschließlich Vortragende und LektorInnen eingesetzt, die über wissenschaftlich fundiertes Fachwissen, langjährige Praxis auf ihrem


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Fachgebiet und pädagogische Kompetenz verfügen. Zu aktuel­len Themen werden zusätzlich Gastvortragende eingeladen, um Ihnen bei bestimmten Themen unterschiedliche Betrachtungsweisen anzubieten. Jeder Lehrgang wird darüber hinaus von einem/einer LehrgangsleiterIn supervidiert. Nachhaltigkeit durch Wissenstransfer in die Praxis Das Wissen, das Sie an der bfi Wien Akademie erwerben, hat für Sie einen direkten Nutzen, denn hier ist die Anwendung des Gelernten in der Praxis ein wesentliches Kriterium für den Erfolg der Ausbildung. Durch Fallbeispiele und Projekte aus der beruflichen Praxis wird der Lerntransfer schon während der Ausbildung sichergestellt. Gleichzeitig profitiert das Unternehmen von den Ergebnissen der Projekte an der bfi Wien Akademie. Ergänzend gewährleisten inkludierte Fachcoachings nach der Ausbildung eine sichere Umsetzung des Gelernten in konkreten Praxissituationen. So besteht für Sie die Möglichkeit, Probleme, die in der Praxis auftreten, punktuell zu bearbeiten, Lösungsstrategien auszutauschen und wertvolle Inputs der TrainerInnen einzuholen. Zertifikate Die Diplomlehrgänge der bfi Wien Akademie schließen mit einer Diplom­arbeit, einer Präsentation sowie einem Kolloquium vor einer Prüfungskommission ab. Den AbsolventInnen wird ein Diplom der bfi Wien Akademie bzw. in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien verliehen. Die Anrechenbarkeit einzelner Inhalte bei einem weiterführenden Studium an der Fachhochschule des bfi Wien ist weitgehend gegeben. Bei ausgewählten Lehrgängen besteht die Möglichkeit, ein Kompetenzzertifikat nach EN ISO 17024 zu erlangen.

Kostenlose Informationsveranstaltungen: Diplomlehrgang Sozialmanagement 15.05.2012 18:00 Uhr Diplomlehrgang Management- und Führungskompetenz 16.05.2012 18:00 Uhr Diplomlehrgang Systemischer Coach mit Schwerpunkt MitarbeiterInnencoaching 22.05.2012 18:00 Uhr Diplomlehrgang Betriebswirtschaft für Führungskräfte 02.02.2012 17:00 Uhr Diplomlehrgang Controlling 15.02.2012 17:00 Uhr Diplomlehrgang Kommunikationsmanagement 06.09.2012 18:00 Uhr  Diplomlehrgang Expert in Logistics 31.05.2012 18:00 Uhr  Diplomlehrgang Facility Management 29.05.2012 18:00 Uhr 

Seite 32 Seite 33

Seite 34 Seite 35 Seite 36 Seite 37 Seite 38 Seite 39

Qualitätssicherung Die Lehrgänge der bfi Wien Akademie orientieren sich am Bedarf der Wirtschaft. Ein Beirat, der aus Fachleuten aus Wirtschaft und Wissenschaft besteht, stellt die arbeitsmarktpolitische Relevanz sowie die wissenschaftliche und wirtschaftliche Fundierung der Angebote sicher.

Vorstellung aller Lehrgangsleiter(Innen) der bfi

Wien Akademie

Mag. Thomas Fellner

Trainingsschwerpunkte am bfi Wien n Lehrgangsleiterin und Vortragende des Diplom­ lehrgangs „Expert in Logistics“ Ausbildung n E. S. A. European Schools for Higher Education in Administration and Management, Certified E-Business Manager n Master of Science (Online Education – E-Teaching – E-Learning) Berufspraxis nL  ektorin an Fachhochschulen nC  EO und Senior Chief Learning Architect von LOGOPLAN n Präsidentin des CERE-Partnernetzwerkes

Trainingsschwerpunkte am bfi Wien n Lehrgangsleiter und Vortragender der Diplomlehrgänge „Betriebswirtschaft für Führungskräfte“ und „Controlling“ Ausbildung nS  tudium der Wirtschaftspädagogik (Spezielle Betriebs­ wirtschaftslehre – Wirtschafts- und Verwaltungsführung) Berufspraxis n Controller in einem weltweit tätigen Konzern n Geschäftsführer in einem mittelständischen Unternehmen n Unternehmensberater und Coach für Führungskräfte n Lektor an der Donau-Universität Krems

Renate Burian, MAS, MSc

25 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Maga Ursula HaasKotzegger

Maga susanna kober

Trainingsschwerpunkte am bfi Wien n Lehrgangsleiterin und Vortragende des FH-Masterlehrgangs „Marketing and BusinessManagement“, Produkt- und Innovationsmanagement for Professionals Ausbildung nS  tudium an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie U ­ niversity of Wales mit den Schwerpunkten Internationales Marketing, Management, Werbung und Marktforschung Berufspraxis nL  ektorin am Institut für Internationales Marketing und Management an der Wirtschaftsuniversität Wien nL  eiterin der Marketingabteilung nB  randmanagerin (Saison und Expatriate) bei Bahlsen, Hannover und Österreich n Mitarbeit im Marketing bei Capital Invest, Wien

Trainingsschwerpunkte am bfi Wien n Lehrgangsleiterin und Vortragende der Diplomlehrgänge ­„Management und Führungskompetenz“ und „Systemisches C­ oaching für die Führungspraxis“ n Führungskräfteseminare, Systemische Beratungen, Coaching Ausbildung nS  tudium der Pädagogik n Systemische Mediatorin und Beraterin nach Fritz Simon n Organisationsberaterin und Change-Managerin nach Uwe Grau Berufspraxis nF  ührungskraft im mittleren Management nS  elbstständige Unternehmensberaterin und Coach für Führungskräfte und Teams nL  ehrgangsleiterin und Trainerin in der Erwachsenenbildung

Sabine Pöhacker

Maga elisabeth raggam

Trainingsschwerpunkte am bfi Wien n Lehrgangsleitung und Vortragende des Diplomlehrgangs „Kommunikationsmanagement“ Ausbildung nD  olmetschstudium in Französisch, Deutsch und Spanisch am Sprach- und Dolmetschinstitut München und der privaten Universität ISIT, Paris Berufspraxis n I nitiierung der Gründung der Hilfsorganisation CARE in Österreich nJ  ournalistin und Eventmanagerin, u.a. in Japan n1  996 Gründung und Leitung (geschäftsführende Inhaberin) der ­Agentur comm:unications – Agentur für PR, Events und Marketing nD  ozentin und Trainerin für integrierte Kommunikation, u.a. an der Universität Wien nG  eneralsekretärin des Public Relations Verbandes Austria, PRVA

Trainingsschwerpunkte am bfi Wien n Lehrgangsleiterin und Vortragende des Diplomlehrgangs „Sozialmanagement“ Ausbildung nS  tudium der Psychologie n Systemische Change- und Wissensmanagerin n Organisationsberaterin und Gruppendynamikerin Berufspraxis nP  rojektmanagement und Forschungstätigkeit im Gesundheitsbereich nS  elbstständige Unternehmensberaterin und Coach für Führungskräfte und Teams

ing. michael winkelhöfer, MAS Trainingsschwerpunkte am bfi Wien nL  ehrgangsleiter und Vortragender des Diplomlehrgangs „Facility Management“ Ausbildung n Ingenieur für Maschinenbau – Betriebstechnik n Studium Facility Management Donau-Universität Krems nS  pezialisierung: Technisches Facility Management, Instandhaltung, Computerunterstütztes Facility Management, Klimatechnik, Betriebsorganisation Berufspraxis n Langjährige Projektleitererfahrung nL  eiter Facility Management des IKG-Campus

26 www.bfi-wien.at


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at



Begleitprogramm für Absolvent(Inn)en und Teilnehmer(Innen) Uns ist es wichtig, dass Lernen an der bfi Wien Akademie nicht mit der Beendigung eines Lehrgangs oder Seminars aufhört. Lebenslanges Lernen, Transfersicherung sind für uns nicht leere Schlagworte, sondern werden gelebt. Wer bei uns einen Lehrgang oder ein Seminar bucht, hat die Möglichkeit, zweimal im Jahr kostenlos an Fortbildungsworkshops zu unterschiedlichen Themen teilzunehmen. Diese Workshops finden unter dem Namen „Von ManagerInnen für ManagerInnen“ statt, greifen topaktuelle Managementthemen auf und bieten die Möglichkeit zum Aufbau von Netzwerken über den eigenen beruflichen Fokus hinaus.

NeukundInnen, die sich nach Besuch eines Seminars entscheiden, einen Lehrgang der bfi Wien Akademie zu buchen, bekommen den Seminarpreis auf den Preis des Lehrgangs gutgeschrieben. Gültigkeit des Angebots 1 Jahr nach Besuch des Seminars. Unternehmen, die mehr als eine/n TeilnehmerIn pro Seminar bzw. Lehrgang anmelden, erhalten 10 % Preisnachlass ab dem/der zweiten angemeldeten MitarbeiterIn.

Teilnehmer(Innen)kreis: TeilnehmerInnen und AbsolventInnen der bfi Wien Akademie, die an einem weiteren Erfahrungsaustausch über den Lehrgang hinaus Interesse haben.

Führung

Voraussetzungen: Besuch der bfi Wien Akademie



Inhalt: - Fachvortrag zum Thema Management - Reflexionsarbeit, Möglichkeit zur Netzwerkarbeit

Erkennen und Vermeiden

Nutzen: -D  er Impulsvortrag zum Thema Management erweitert Ihren fachlichen Horizont. - S ie beleuchten persönliche berufliche Fragestellungen in der Gruppe und erarbeiten Lösungswege und/oder alternative Vorgehens- und Sichtweisen. - E s bietet sich Ihnen die Möglichkeit zum Austausch mit anderen AbsolventInnen und so gelingt es Ihnen, Ihr berufliches und privates Netzwerk zu festigen. Trainer(Innen): ExpertInnen aus der Wirtschaft, LehrgangsleiterInnen und TrainerInnen der bfi Wien Akademie Dauer: 4 UE 

Für TeilnehmerInnen und AbsolventInnen der bfi Wien Akademie kostenlos

impulsWorkshops: Die Termine und Themen werden rechtzeitig auf der bfi Wien AkademieHomepage (www.bfi-wienakademie.at) bekannt gegeben bzw. bekommen Sie als AbsolventIn bzw. TeilnehmerIn eine persönliche Einladung.

Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Seminarzirkel Im Seminarzirkel der bfi Wien Akademie erwarten Sie kompakte und konzentrierte Seminare, die Theorie und Praxis auf eine besondere Weise miteinander verknüpfen. Mit den angebotenen Themen können Sie sich fachlich und persönlich weiterbilden – und Ihre Firma wird begeistert sein, dass Sie Ihre Arbeit mit neuen und fundierten Inputs effizienter und kreativer gestalten.

Topmanagementseminar des Bestsellerautors Klaus Schuster zum gleichnamigen Buch „11 Managementsünden, die Sie vermeiden sollten“ Sie arbeiten viel und am Ende des Tages bleibt das Gefühl, so wenig bewegt zu haben? Egal, wie sehr Sie sich auch abstrampeln und anstrengen, die Erfolge stellen sich zäh ein, sie sind zu klein und man sieht sie zu selten. In diesem Seminar zeigt der Bestsellerautor Klaus Schuster („11  Managementsünden, die Sie vermeiden sollten“ und „Der freche Vogel fängt den Wurm“) Wege auf, wie es Ihnen gelingt, - die häufigsten Fehler im Management zu vermeiden, - Ihre MitarbeiterInnen motivierend und erfolgreich zu führen und konsequent, selbstbewusst und nachhaltig Ihre Erfolgsstrategien zu verfolgen. Teilnehmer(Innen)kreis: Führungskräfte, ManagerInnen, GeschäftsführerInnen, TeamleiterInnen, Nachwuchsführungskräfte und High Potentials. Inhalt: - Was sind Managementsünden und was nicht - Das Prinzip des Guten vom Schlechten: Erfolgreicher ist nicht, wer mehr leistet. Erfolgreicher ist, wer weniger Fehler macht. - Check-up der eigenen Managementsünden - Managementsünden ade – Lösungsstrategien für die Praxis - Sie lernen Wege, wie Sie die besten MitarbeiterInnen auf dem Markt für sich und Ihr Unternehmen gewinnen. - Sie erfahren, was Sie ändern müssen, um Ihre Motivation als Führungskraft zu erhalten und die richtige Work-Life-Balance zu finden. - Arbeit an konkreten Fallbeispielen aus dem Führungskräftealltag Nutzen: - Sie helfen Ihren MitarbeiterInnen, mit mehr Spaß noch schneller ihre Ziele zu erreichen und selbstständiger zu agieren. - Sie werden in Zukunft die richtigen „Motivationsknöpfe“ Ihrer MitarbeiterInnen und KundInnen finden. - Sie treffen wohlüberlegt die richtigen Entscheidungen und lernen, zu ihnen zu stehen. - Sie lernen, klar, verständlich und umfassend zu kommunizieren. Trainer: Klaus Schuster, MBA

27 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Lernen Sie uns kennen! Speziell für NeukundInnen, denen die bfi Wien Akademie noch nicht vertraut ist, haben wir ein spezielles Kennenlernangebot.

11 Managementsünden


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Klaus Schuster war Vorstand einer internationalen Bankengruppe und arbeitete zuletzt für die Volksbanken in Serbien und Slowenien. Inzwischen leitet er sein eigenes Unternehmen, mit dem er TopmanagerInnen, Junior Executives, High Potentials und VertriebsmitarbeiterInnen aller Branchen berät, coacht und trainiert. Er verfasst vielbeachtete Fachartikel. Sein erstes Buch „11 Manage­ mentsünden, die Sie vermeiden sollten“ hat zu Aufsehen in der Businesswelt geführt und war bereits innerhalb weniger Wochen ausverkauft. Sein zweites Werk „Der freche Vogel fängt den Wurm“ ist mittlerweile auch schon in zweiter Auflage erschienen.

Trainer: - Mag. Hans Fruhmann ist seit Anfang 2011 Country Manager für OUTWARD BOUND und war davor viele Jahre in Führungsfunktionen in großen österreichischen Unternehmen tätig. - Mag. Hans-Peter Oehl, M.A. ist Geschäftsführer der „area integra Consulting & Training“, die auf die Themen Führungskräfteentwicklung und Krisenmanagement spezialisiert ist. Dauer: 16 UE Tagesseminar:

Investition:  € 700,00

BT DZ 2099/01 08.05.-09.05.2012 Di,Mi 09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Dauer: 8 UE Investition:  € 500,00 Im Seminarpreis ist ein Exemplar des aktuellen Buchs von Klaus Schuster inkludiert. Tagesseminar: BT DZ 2086/01 15.03.2012 Do  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Wirtschaft NEU



Erfolgreich und gelassen in die neue Führungsfunktion



Unternehmensplanung und Budgetierung

Die Methode: Outward Bound

Ihre Firma überträgt Ihnen eine Führungsaufgabe, weil Sie sich fachlich profi­ liert haben und man auf Ihre Persönlichkeit vertraut? Sie sind ehrgeizig und trauen sich diese Aufgabe zu? Trotzdem ist es ganz normal, dass Sie vielleicht etwas nervös sind und viele Fragen noch unbeantwortet sind. Je effektiver Sie von Anfang an führen, desto besser sind die Aussichten für Ihre weitere Karriere. Zugeschnitten auf Ihre Situation erhalten Sie einen Überblick zum Thema Führung in der Theorie und in der Praxis. Der Seminarstoff wird laufend durch praktische Beispiele und Übungen, wie Rollenspiele, vertieft. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die gerade ihre erste Führungsposition übernommen haben oder sich darauf vorbereiten. ManagerInnen mit praktischer Erfahrung, die sich durch Theorie und Übungen vervollkommnen möchten. Inhalt: Nach dem Seminarbesuch haben Sie Antworten auf folgende Fragen: - Was ist in meiner neuen Rolle anders als in der alten? - Was erwarten MitarbeiterInnen und Vorgesetzte von mir? - Was will ich selbst erreichen und welche Spielräume habe ich? - Welche Management-Methoden und -Begriffe sollte ich kennen? - Wie vermeide oder bewältige ich negativen Stress? - Wie kann ich andere besser einschätzen und motivieren? - Wie verhalte ich mich situationsgerecht? Nutzen: - Sie lernen  – durch persönliches Feedback zu allen Übungen  – sich und andere in Führungssituationen besser einzuschätzen. - In der Theorie Gelerntes kann sofort in der Praxis angewandt werden. - Rückmeldungen und Selbstreflexion über die eigene Wirkung als Führungskraft liefern Ansatzpunkte für Verbesserungen. - Durch Aktivierung unterschiedlicher Wahrnehmungskanäle erkennen Sie typische Verhaltensmuster im eigenen und im fremden Umfeld.

28 www.bfi-wien.at

Die Budgetierung ist in der operativen Unternehmensplanung das wichtigste Instrument. Ohne betriebswirtschaftliche Kenntnisse ist eine effektive Unternehmensplanung heute undenkbar. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge im Unternehmen und vertiefen Ihre Kenntnisse in den Bereichen Budgetierung, Finanzplanung und Kontrolle. Teilnehmer(Innen)kreis: - Beschäftigte mit Budgetierungsagenden und UnternehmerInnen (GründerInnen), die ihre Planung effizient und nachhaltig erfolgreich gestalten wollen, sowie PraktikerInnen, die professionelle Hilfestellung suchen. - InteressentInnen am Diplomlehrgang „Betriebswirtschaft für Führungskräfte“. - AbsolventInnen des Diplomlehrgangs „Betriebswirtschaft für Führungskräfte“, die ihr im Lehrgang erworbenes Wissen vertiefen möchten. Inhalt: - Erstellung eines Budgetierungsfahrplans - Aufbau und Gliederung eines Budgetsystems - Erstellung eines Leistungsbudgets: - Absatz und Umsatzplanung - Kostenplanung - Finanzplanung, Bilanzplanung, Integrierte Planung - Budgetkontrolle: - Soll-Ist-Vergleich und Vorschaurechnung - Abweichungsanalysen - Ausloten der Möglichkeiten zur Budgetverbesserung - Einsatz von Kennzahlen zur Ergebnisverbesserung - Aufbau einer Kosten- und Leistungsrechnung - Diskussion betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge Nutzen: - S ie verstehen die Bilanz, Gewinn-und-Verlust-Rechnung und das Cashflow-Statement als integriertes System.


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

- Sie identifizieren die entscheidenden Steuergrößen für den Unternehmenserfolg. - Sie entwickeln Kennzahlen und benutzen diese als Führungsinstrument.



Internationales Entrepreneurship Aufbau und nachhaltiges Management junger Unternehmen im Ausland

Trainer: Mag. Thomas Fellner, Controller und Unternehmensberater, Lehrgangsleiter der Diplomlehrgänge „Betriebswirtschaft für Führungs­ kräfte“ und „Controlling“ Dauer: 16 UE tagesseminar:

Investition:  € 700,00

BT DZ 2046/01 20.02.+27.02.2012 Mo  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Internationales Entrepreneurship (IE) ist konsequentes unternehmerisches Denken, sowohl zur Generierung neuer Geschäftsgrundlagen in etablierten Betrieben als auch zur Neugründung von Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. IE spielt eine entscheidende Rolle für wirtschaftlichen Fortschritt. In diesem Seminar erhalten Sie einen umfassenden Überblick, wie ein strategischer Managementprozess in Gang zu setzen ist und wie Sie erfolgreich einen Markteintritt im internationalen Umfeld vornehmen. Teilnehmer(Innen)kreis: ManagerInnen, UnternehmerInnen, ExistenzgründerInnen, die internationale Chancen in Erfolg umwandeln wollen.



Berichtswesen und Präsentation Reporting mit Einsatz von Excel und PowerPoint optimieren

Über Reporting wurde scheinbar bereits alles gesagt. Scheinbar! Nirgend­wo werden so viele grundlegende Fehler, egal, ob es die Gestaltungs­dimensionen, die BenutzerInnenorientiertheit oder die Übersichtlichkeit betrifft, gemacht. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die neuesten Entwicklungen und können Ihr Reporting einem kritischen Blick unterwerfen sowie Ihr Excelund PowerPoint-Know-how vertiefen. Teilnehmer(Innen)kreis: - Beschäftigte mit Reportingaufgaben, die die Effizienz und Professionalität ihrer Ergebnisse/Berichte steigern wollen - InteressentInnen am Diplomlehrgang „Controlling“ - AbsolventInnen des Diplomlehrgangs „Controlling“, die ihr im ­Lehrgang erworbenes Wissen vertiefen möchten Inhalt: - Ein Reporting, das wirkt: - Grundlagen des Standardberichtswesens - Inhaltliche Gestaltung, die wichtigsten Kennzahlen - Managementberichte, One-Page-Reporting - Verwendung von PivotTables und PivotCharts - Diagramme professionell gestalten, Spezialdiagramme - Von Excel zu PowerPoint - Tipps und Tricks Nutzen: - Sie kennen die aktuellen Anforderungen an ein Berichtswesen und setzen diese in Ihrem Reporting um. - Sie verstehen das Berichtswesen als einen wichtigen Teil der inner­ betrieblichen Kommunikation. - Sie vertiefen Ihr Excel- und PowerPoint-Know-how und professionalisieren durch diese Skills Ihre Berichte. Trainer: Mag. Thomas Fellner, Controller und Unternehmensberater, Lehrgangsleiter des Diplomlehrgangs Controlling und des Diplomlehrgangs Betriebswirtschaft für Führungskräfte Dauer: 8 UE tagesseminar:

Investition:  € 400,00

Nutzen: - Sie identifizieren Ideen und Geschäftsmöglichkeiten. - Sie analysieren zielgerichtet die Chancen, Ressourcen und Risiken. - S ie entwickeln und managen Ihre Geschäftsmöglichkeiten auf europäischer und globaler Ebene. Trainer: Mag. Konrad Noé-Nordberg, Unternehmensberater mit Schwer­ punkt Export im B2B-Bereich Dauer: 8 UE Tagesseminar:

Investition:  € 400,00

BT DZ 2088/01 04.05.2012 Fr  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

NEU



Unternehmensberater(Innen) im betrieb Weltbild und Instrumente der Berater(Innen)

„UnternehmensberaterInnen“ – für die einen eine Zunft wie „Opus Dei“, für die anderen kümmern sie sich mehr um den Profit als um das Wohl der KundInnen. Da ist die Rede von geschönten Analysen, mangelndem Know-how und von undurchsichtigen Methoden. Für die anderen sind sie unabdingbare BegleiterInnen bei Veränderungsprozessen. BeraterInnen können Organisationen zusammenschweißen, indem sie aus desinteressierten EinzelgängerInnen echte Teams schaffen. Vielmehr noch: Die Menschen im Betrieb sollen nach dem Beratungsprozess sogar mit Lust, Begeisterung und Freude für die Ziele und das Überleben ihres Unternehmens kämpfen. Wie kommt das? Und was ist dran an der BeraterInnen-Schelte? 29

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

BT DZ 2047/01 09.03.2012 Fr  13:00-19:30 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Inhalt: - Auswahl- und Entscheidungsprozesse - Internationalisierung als Chance - Interkulturelles Management, Verhandeln und Marketing - Internationaler Businessplan - Umfeldanalyse und Strategischer Werkzeugkoffer inkl. SWOT-Analyse - Marktauswahl und -strategie - Innovation und Chancen – Analyse und Bewertung - Wachstumsmodelle und Strategien - Risikomanagement


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Teilnehmer(Innen)kreis: Alle jene, die vor der Entscheidung stehen, ein BeraterInnenteam zu engagieren, und/oder in einen Beratungsprozess involviert sind. Darüber hinaus: Fortgeschrittene in System- und Moderationstheorie.

Nutzen: - S ie tun sich leichter, erfolgreich Interessen zu vertreten. - Sie bauen mühelos Ihr Netzwerk aus und wissen es auch zu nützen. - Sie profitieren beruflich wie privat.

Inhalt: - Welches Weltbild haben UnternehmensberaterInnen? - Welche Theorien und Instrumente dienen als Grundlage ihrer Arbeiten? - Analyse von Angeboten (Preis, Inhalte)

Trainer: Feri Thierry, Politikberater und Lehrgangsleiter des Lehrgangs „Integrierte Kommunikation“ (Lobbying/Public Affairs)

Nutzen: - Sie kennen die wichtigsten BeraterInnenschulen und deren Weltbild. - Sie haben einen Überblick über die wichtigsten Instrumente der BeraterInnen und ihre Einsatzgebiete. - S ie hinterfragen BeraterInnentätigkeit kritisch, analysieren deren Angebote treffsicher und entscheiden nach Durchsicht aller Fakten, ob und welche/r UnternehmensberaterIn für Sie und Ihr Unternehmen geeignet ist. Trainerin: Maga (FH) Regina Rastbichler, langjährige internationale Erfahrung in HR-Management-Bereichen, verantwortlich für die Auswahl von UnternehmensberaterInnen und TrainingsanbieterInnen Dauer: 16 UE Wochenendseminar:

Investition:  € 700,00

BT DZ 2067/01 20.04.-21.04.2012 Fr,Sa  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Dauer: 8 UE Tagesseminar:

Investition: 

€ 400,00

BT DZ 2049/01 22.03.2012 Do  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

NEU



Machtfaktor innerbetriebliche Kommunikation Was geht hier wirklich ab?

„Interne Kommunikation“ besteht nicht nur aus einem offiziellen formalen Kommunikationsstrang. Sie ist vielmehr auch – und vor allem – ein inoffizielles, informelles und nicht zuletzt dem oberflächlichen Blick verborgenes Interaktionsmuster. Wer hinter die Kulissen schauen kann, der kennt sich einfach besser aus und kann lernen, erfahren und nicht zuletzt beeinflussen. Ohne dieses Wissen gibt es keine echte und nachhaltige Chance für Aufstieg und Karriere. Teilnehmer(Innen)kreis: Führungskräfte, ManagerInnen, GeschäftsführerInnen, TeamleiterInnen, Nachwuchsführungskräfte.

Kommunikation 

Lobbying & Networking Erfolgreich Interessen vertreten

Erfolgreiche Interessenvertretung können Sie lernen. Wenn Sie Ihre Anliegen gegenüber Politik und Verwaltung vertreten wollen, sollten Sie sich nicht nur in Ihrem Thema auskennen, Sie brauchen auch das nötige Handwerkszeug und ein tragfähiges Netzwerk. Unser Seminar ist dafür der perfekte Einstieg. Im Rahmen von Theorieblocks, Praxisbeispielen und Gruppenarbeiten erhalten Sie essenzielles Basiswissen sowie Tipps und Tricks aus dem Alltag der Interessenvertretung. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen aus dem mittleren Management, angehende Führungskräfte. Inhalt: - Begriffsklärungen Lobbying und Networking - Einsatzgebiete für Interessenvertretung - Recherchen und Analysen - Strategien und Instrumente - Lobbying-Maßnahmen - MultiplikatorInnen und Opinionleader - Tipps und Tricks - Beispiele aus der Praxis

30 www.bfi-wien.at

Inhalt: - Einblick in die formellen und informellen betrieblichen Kommunikationsabläufe. - Kommunikationsabläufe des heterogenen sozialen Beziehungsgeflechts „Betrieb“ Nutzen: - Sie identifizieren Cliquen und ihre „Spielregeln“. - Sie erkennen die Relevanz der „informellen Kommunikation“. - S ie wissen, wie informelle Kommunikation im Betrieb funktioniert und können die „meinungsbildenden“ und „meinungstransportierenden“ Akteure/Akteurinnen lokalisieren. - Sie lernen, in betrieblichen „Netzwerken“ zu denken und zu handeln. - Sie wissen, wie Gerüchte entstehen und was man gegen sie tun kann. - S ie lernen, Mobbing-Versuche im Entstehen zu erkennen und sie abzustellen. Trainer: Roman Anlanger, Studiengangsleiter für das Fachhochschulstudium „Technisches Vertriebsmanagement“ an der Fachhochschule des bfi Wien und erfolgreicher Buchautor („Trojanisches Marketing“). Wolfgang A. Engel ist selbstständiger Wirtschaftstrainer, Coach und Unternehmensberater. Dauer: 16 UE Tagesseminar:

Investition: 

€ 700,00

BT DZ 2068/01 15.-16.02.2012 Mi,Do  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

NEU

hat, der hat einfach die Nase vorn. Wie auch immer sich die Zukunft entwickelt, am besten überleben Unternehmen, die flexibel auf Veränderungen reagieren können.



Managementmethode „Storytelling“ Die Kraft des Erzählens für Unternehmen nutzen

Anfänglich noch als recht exotische Variante des Wissensmanagements betrachtet, gibt es mittlerweile zahlreiche Unternehmen, Institutionen und Organisationen, die narrative Methoden – „Storytelling“ – in unterschiedlichen Bereichen einsetzen: im Wissensmanagement, in der Kultur- und Kommunikationsanalyse, im Change Management und im Marketing. „Geschichten“ helfen, Komplexität zu verstehen. Daten und Fakten wird auf einmal Leben eingehaucht. Mithilfe von Geschichten können darüber hinaus die Regeln und die Kultur von Unternehmen präzise beschrieben und gestaltet und damit verändert werden. In „Geschichten“, die MitarbeiterInnen, KundInnen, PartnerInnen oder InvestorInnen erzählen, zeigt sich die Identität eines Unternehmens. Verborgene Regeln werden sichtbar, wertvolles Wissen wird gespeichert.

Teilnehmer(Innen)kreis: Führungskräfte, ManagerInnen, GeschäftsführerInnen, TeamleiterInnen, Nachwuchsführungskräfte, Personen mit Moderationsausbildung, AbsolventInnen einer systemischen Ausbildung. Inhalt: Techniken der Zukunftsforschung: - „Szenario-Technik“ als „Klassiker“ - Technik der „Linken Spalte“ - Technik „Naikan“ Nutzen: Sie haben einen Überblick über die wesentlichsten Instrumente der Zukunftsforschung und wenden diese in Ihrem Unternehmen an. Trainer: Mag. Franz Ramskogler, Wissensexperte und Zukunftsforscher

Teilnehmer(Innen)kreis: Führungskräfte, ManagerInnen, GeschäftsführerInnen, TeamleiterInnen, Nachwuchsführungskräfte. Das Seminar wendet sich auch an BeraterInnen, ModeratorInnen und auch AbsolventInnen einer systemischen Ausbildung, die ihr Methodenrepertoire theoretisch und praktisch fundiert vertiefen und ergänzen wollen.

Dauer: 16 UE tagesseminar:

Investition: 

€ 700,00

BT DZ 2090/01 23.-24.04.2012 Mo,Di  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Inhalt: - Methoden des Instruments „Storytelling“ - Erzählen und Zuhören sind siamesische Zwillinge - Storyarten und Erzählmethoden - Interpretationen - Einsatzgebiete Nutzen: - Sie lernen die Entstehung von Storytelling und die Hauptanwendungs­ gebiete narrativer Methoden im Betrieb kennen. - Sie wissen, wie „Geschichten“ funktionieren, und kennen die Elemente und Strukturen der Narrativität. - Sie wenden „Geschichten“ als Wissensspeicher und als Intervention an. Trainer: Mag. Norbert Bacher, Ethnohistoriker, Sozialwissenschaftler, und Mag. Matthias Beitl, Ethnologe und Vorstandsmitglied des „International Committee for Museums of Ethnography“ sowie des „Museumsbundes Österreich“. Beide sind geschäftsführende Gesellschafter der „fourcon GmbH“. Dauer: 16 UE wochenendseminar:

Investition: 

€ 700,00

BT DZ 2069/01 04.-05.05.2012 Fr,Sa  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

NEU



Unternehmen Zukunft

marketing 

Virales Marketing Mit minimalem Einsatz maximale Effekte erzielen

Ihr Unternehmen will Marketingbotschaften abseits der klassischen Medien verbreiten? Sie wollen Aufmerksamkeit in sozialen Netzwerken erzielen? Um im heutigen Werberausch für sein Produkt die benötigte Aufmerksamkeit zu erzeugen, kann virales Marketing der entscheidende Schlüssel sein. „Verbreite nicht nur die Botschaft an deine KonsumentInnen, sondern bringe sie dazu, selber deine Botschaften zu verbreiten.“ Teilnehmer(Innen)kreis: Führungskräfte und strategische EntscheidungsträgerInnen, UnternehmerInnen, Marketing- und Salesverantwortliche sowie AbsolventInnen des Lehrgangs „Integrierte Kommunikation“. Inhalt: - Grundlagen und Rahmenbedingungen - Begriffsdefinition, Ursprung und Abgrenzung - Schlüsselprinzipien des Web 2.0, Verhalten im Web 2.0 - Die 5 Ziele von Viralmarketing - Konzeption viraler Marketingkampagnen - Nutzungsbeispiele, Best-Practice-Kampagnen und Aktionen - Diskussion Ihrer eigenen Aktionen

Methoden und Instrumente der Zukunftsforschung für Unternehmen

Nutzen: - S ie lernen neue Möglichkeiten der Kommunikation kennen, um Ihre Marketingbotschaften effizienter zu transportieren. - S ie erfahren praxisnahes Wissen darüber, wie Sie virales Marketing erfolgreich für Ihr Unternehmen nutzen können und wie Sie mit wenig Aufwand viele KundInnen erreichen können.

„Was bringt die Zukunft?“ „Wie bereite ich mein Unternehmen für alle Fälle vor?“ Nichts wäre gewinnbringender und nützlicher, als die Zukunft zu kennen: Aber leider ist es so, dass niemand weiß, was kommt. Der Markt ist unberechenbar. Was tun? Wie sich nun vorbereiten auf das, was kommen könnte? Wer zum richtigen Zeitpunkt die richtige Strategie in der „Schublade“

31 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Trainer: Dr. Bernd Wollmann, Leiter Marketing New Media der ­Casinos Austria AG Dauer: 8 UE Tagesseminar:

Investition: 

€ 400,00

BT DZ 2050/01 20.03.2012 Di  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

orientierung / Coaching NEU

Teilnehmer(Innen)kreis: Führungskräfte, TeamleiterInnen, ProjektleiterInnen, Nachwuchsführungskräfte. Inhalt und Ablauf: Die Bausteine des CheckPoint 360°: - Telefonisches Vorgespräch mit einem Experten/einer Expertin von Dr. Pendl & Dr. Piswanger GesmbH - Online-Feedback-Befragung (Dauer der Befragung ca. 20 Minuten) von einer/einem Vorgesetzten, drei bis vier KollegInnen sowie fünf bis sieben MitarbeiterInnen und eine Selbsteinschätzung der Teilnehmerin/ des Teilnehmers. - Auswertung: Detaillierter Bericht über die Ergebnisse des CheckPoint 360° – basierend auf den Antworten Ihrer/Ihres Vorgesetzten, Ihrer KollegInnen und MitarbeiterInnen und in Abgleich mit Ihrer Selbsteinschätzung. Sie erhalten darin Aufschluss über Ihre persönlichen Kompetenzen und Entwicklungsmöglichkeiten inkl. konkreter Empfehlungen. - Beratungsgespräch: In einem etwa einstündigen Gespräch analysieren Sie gemeinsam mit einem/einer Senior BeraterIn von Pendl & Piswanger die Ergebnisse im Detail und erarbeiten Ihre persönlichen Handlungsfelder.



Dauer: mind. 2 Stunden Investition:  € 630,00 Termine: Nach individueller Vereinbarung Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG

Coaching für Führungskräfte Gezieltes Arbeiten an Ihren persönlichen Themen

(U2 Donaumarina)

Mit diesem Angebot bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich die für Sie nötige Unterstützung zu holen und Ihren Bedürfnissen gerecht abzustimmen. Gemeinsam mit Ihrem Coach vereinbaren Sie die Ziele und legen die Inhalte und die Vorgehensweise für das Coaching fest. Teilnehmer(Innen)kreis: Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte, TeamleiterInnen, ProjektleiterInnen, Personen, die sich auf zukünftige Führungsaufgaben vorbereiten möchten. Personen, die mit Problemen konfrontiert sind und nach Lösungen streben. Einzelcoachings dienen Ihnen: - zur gezielten persönlichen Weiterentwicklung, - zur Optimierung Ihrer Performance, - zur Reflexion aktueller Situationen, - zur Unterstützung bei Herausforderungen in Ihrem Führungsalltag, - zur Unterstützung bei arbeitsbezogenen Problemstellungen und anderen Themen. Dauer: ab 2 Stunden Investition: € 130,00 pro Stunde Termine: Nach individueller Vereinbarung Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Information und Anmeldung: T elefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at

NEU



Information und Anmeldung: T elefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at

lehrgänge Führung 

Wien

sozialmanagement diplomlEHRGANG Berufsbegleitend

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die bereits Koordinations- und Leitungsverantwortung in einer Non-Profit-Organisation haben bzw. Personen, die eine solche Führungsaufgabe anstreben. Voraussetzungen: - Matura oder mehrjährige Berufserfahrung in einer Non-Profit-Organisation - Teilnahme am Informationsabend

CheckPoint 360° – Kompetenz-Feedback-System in Kooperation mit Pendl & Piswanger

Aufnahmeverfahren: Interview mit der Lehrgangsleiterin, bei dem Vorerfahrungen und Motivationsgründe abgeklärt werden.

CheckPoint 360° ist ein professionelles Personalentwicklungsinstrument. Bei dieser 360-Grad-Analyse erhalten Sie Feedback zu 8 Themenbereichen, deren Relevanz für erfolgreiche Führung wissenschaftlich erwiesen ist. Besonders wertvoll wird es dadurch, dass Vorgesetzte, MitarbeiterInnen und KollegInnen eingeladen werden, ihre Meinung zu äußern.

Ziele: In diesem Diplomlehrgang setzen Sie sich mit den speziellen Herausforderungen im Management von Non-Profit-Organisationen auseinander und eignen sich praxisrelevantes Wissen und Schlüsselkompetenzen zum erfolgreichen Management von Organisationen des sozialen Dienstleistungssektors an. Neben dem Erwerb rechtlicher und betriebswirtschaftlicher

32 www.bfi-wien.at


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Kenntnisse professionalisieren Sie sich vor allem in den Bereichen Management und Führung. Höchstes Qualitätskriterium dieses Lehrgangs ist die Anwend- und Umsetzbarkeit des Erlernten. Durch die Bildung von Peergruppen werden Lernpartnerschaften, kollegiale Fallberatung sowie die Vor- und Nachbereitung spezifischer Themen mit dem Ziel der Festigung der Inhalte und der Sicherung des Transfers forciert.

Dauer: 166 UE

investition: € 3.300,00



(inkl. Prüfungsgebühr)

Abend-/wochenendlehrgang: BT DZ 4561/01 13.01.-07.07.2012 Fr,Sa  09:00-16:20 Uhr  fallweise Do 18:00-21:15 Uhr Fachgruppencoaching 29.09.2012 Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Inhalt: - Organisationsmanagement - Betriebswirtschaftliche Instrumente, rechtliche Grundlagen - Führungskompetenz und -instrumente - Teamleitung und -entwicklung - Sozialmarketing - Internes Kommunikationsmanagement - Mediation und Konfliktmanagement - Reflexion und Abschluss – Präsentation der Abschlussarbeit 

Wien

Gastvorträge von Fachexpert(Inn)en: An ausgewählten Abenden berichten ManagerInnen aus dem sozialen Bereich über ihre Erfahrungen und stehen Ihnen für Fragen und anregende Diskussionen zur Verfügung.

Management- und Führungskompetenz

Fachgruppencoaching: - Intensiver Austausch und Fallbearbeitungen - Aufbau eines Netzwerkes

Teilnehmer(Innen)kreis: Dieser berufsbegleitende Lehrgang wurde speziell für Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte ent­wi­ckelt, die im Unternehmen zukünftig mehr Verantwortung ü­ bernehmen wollen.

Nutzen: Dieser Diplomlehrgang ermöglicht Ihnen, - sich das rechtliche, betriebswirtschaftliche und marketingbezogene Wissen anzueignen, welches benötigt wird, um als Führungskraft im sozialen Bereich erfolgreich zu sein, - sich umfassende Kenntnisse über praxisorientierte Führungsinstrumente, die Steuerung von Teams und den Umgang mit Konflikten und deren praktische Anwendung im Non-Profit-Bereich anzueignen, - Ihre Rolle als Führungskraft in einer Non-Profit-Organisation zu stärken, da Sie oftmals im Spannungsfeld zwischen effizientem wirtschaftlichem Handeln und der Erbringung von Dienstleistungen stehen.

Voraussetzungen: - Matura oder mehrjährige Berufserfahrung - Teilnahme am Informationsabend

Karrieremöglichkeiten: - Durch Ihr erlangtes Know-how sind Sie qualifiziert, in unterschiedlichen Bereichen des Sozialwesens Führungsverantwortung zu übernehmen. - Sie erwerben Kompetenzen, die Sie sowohl bei der Steuerung von Organisationen als auch bei der Leitung von Teams und der Führung einzelner MitarbeiterInnen unterstützen. Qualifikation: bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien Dieser Diplomlehrgang wird mit 11 ECTS von der WeiterBildungsAkademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wba.or.at. a

Lehrgangsleitung: Mag Elisabeth Raggam, Unternehmensberaterin, Coach

Kostenloser Informationsabend:

Aufnahmeverfahren: Interview mit der Lehrgangsleiterin, bei dem Vorerfahrungen und Motivationsgründe abgeklärt werden. Ziele: Dieser Diplomlehrgang beinhaltet sämtliche Anforderungen, die die Wirtschaft an eine moderne Führungskraft stellt. Sie werden mit allen notwendigen Fachkenntnissen ausgerüstet, die kompetente und erfolgreiche Führungskräfte auszeichnen. Die Praxisorientiertheit sowie die unmittelbare Anwendbarkeit des Erlernten steigern Ihre berufliche Professionalität und Ihre Position im eigenen Unternehmen und/oder auf dem Arbeitsmarkt. Methodisch lassen wir Ansätze und Interventionswerkzeuge der Systemischen Organisationstheorie und -arbeit einfließen, um Zusammenhänge transparenter und anschaulicher zu zeigen. Ihre bereits gesammelten Praxiserfahrungen in der Führung werden im Lehrgang aufgegriffen und Sie erhalten jede Menge Möglichkeiten der Reflexion. Inhalt: - Entwicklung des eigenen, erfolgreichen Führungsstils - Modernes Managementwissen - Professionelle Gesprächsführung als Führungsaufgabe - Human Resource Management - Instrumente und Methoden der MitarbeiterInnenführung - Ansätze und Tools des systemischen Coachings - MitarbeiterInnen und Teams zum Erfolg führen - Mediation und systemisches Konfliktmanagement - Organisations- und Strategiemanagement - Herausforderungen an eine neue Generation von Führungskräften - Erfolgreiches Selbstmarketing

18:00 Uhr

Um anmeldung wird gebeten! Online-Anmeldung: www.bfi-wien.at oder Telefon: 01 / 811 78 / 10100

Gastvorträge von Fachexpert(Inn)en An ausgewählten Abenden berichten ManagerInnen, wie z.B. Rainer Beckerhinn, selbstständiger Coach und Mentor, und Ursula Weichinger, Unternehmerin und Geschäftsführerin, aus der Praxis über ihre Erfahrungen und stehen Ihnen für Fragen und anregende Diskussionen zur Verfügung. 33

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

BT DZ 4560/01 15.05.2012 Di  Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

diplomlEHRGANG Berufsbegleitend


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Fachgruppencoaching - Intensiver Austausch und Fallbearbeitungen - Aufbau eines Netzwerkes



Systemischer Coach mit Schwerpunkt Mitarbeiter(innen)coaching

Nutzen: Dieser Diplomlehrgang ermöglicht Ihnen, - sich ein fundiertes und vielfältiges Wissen anzueignen, um den herausfordernden Aufgaben als moderne Führungskraft gerecht zu werden, - Ihre beruflichen Kompetenzen im Hinblick auf Führung auszubauen und Ihre Position im Unternehmen zu festigen bzw. aufzuwerten, - Ihr Managementverständnis zu erweitern und dadurch ein erfolgreiches Handeln im Unternehmen sicherzustellen, - am Ball zu bleiben durch die Auseinandersetzung mit neuen Managementtheorien, - die Weiterentwicklung und Schärfung Ihrer sozialen Führungs­kompetenz, - durch den Erwerb eines bfi Wien Akademie Diploms in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien Ihr Wissen offiziell zu dokumentieren. Karrieremöglichkeiten: - Durch Ihr Know-how sind Sie qualifiziert, als moderne Führungskraft Verantwortung zu übernehmen. - Sie erweitern Ihre Kenntnisse als Führungskraft und sichern sich damit einen Karrierevorteil. Qualifikation: bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien Dieser Diplomlehrgang ist mit 14 ECTS durch die WeiterBildungsAkademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wba.or.at. a

Lehrgangsleitung: Mag Susanna Kober, Systemischer Coach und Organisationsberaterin

Kostenloser Informationsabend: BT DZ 4540/01 16.05.2012 Mi  Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

18:00 Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. per E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wienakademie.at Dauer: 200 UE 

Wien

Investition: 

€ 4.500,00 (inkl. Prüfungsgebühr)

wochenendlehrgang: BT DZ 4539/01 16.11.2012-29.06.2013 Fr 15:00-20:45 Uhr Sa  09:00-17:15 Uhr Fachgruppencoaching: 07.09.2013 Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

diplomlEHRGANG Berufsbegleitend

Teilnehmer(Innen)kreis: Führungskräfte, UnternehmensberaterInnen bzw. Personen, die bereits Koordinations- und Leitungsverantwortung in einem Unternehmen innehaben bzw. am Sprungbrett zu neuen Führungsaufgaben stehen, PersonalentwicklerInnen, HR-ManagerInnen, GeschäftsführerInnen, AbsolventInnen systemischer Ausbildungen. Voraussetzungen: - Berufserfahrung als Führungskraft - Teilnahme am Informationsabend Aufnahmeverfahren: Interview mit der Lehrgangsleiterin, bei dem Vorerfahrungen und Motiva­ tionsgründe abgeklärt werden. Ziele: Ziel des Lehrgangs ist die Professionalisierung Ihrer Führungskompetenz. Sie lernen, Ihre MitarbeiterInnen in ihrer Entwicklung mit Coachingwerkzeugen zu fördern, zu fordern und sie zu unterstützen, ihre Ziele mit eigenen Ressourcen zu erreichen. Methodisch fließen neben der systemischen Fragetechnik die Instrumente des lösungsfokussierten Ansatzes und des positiven Managements – wie z.B. Konzentration auf vorhandene Stärken und Erfolge, wertschätzende Nutzung und Entwicklung der Ressourcen – ein. Mit den richtigen Coachingwerkzeugen ausgestattet, erleben Sie sich handlungsfähig und kompetent in Anwendungsgebieten wie MitarbeiterInnengesprächen, Feedbackgesprächen, Zielvereinbarungen, Evaluierungen u.v.m. Eine zu Beginn und am Ende des Lehrgangs durchgeführte Potenzialanalyse hilft Ihnen, Ihre Entwicklungsfortschritte zu reflektieren. Während des Lehrgangs arbeiten Sie in Peergruppen an Real-Life-Projekten aus Ihrer beruflichen Praxis und erleben dabei, wie Sie Instrumente gezielt einsetzen und Lösungen entwickeln. Inhalt: - Funktion und Rolle der Führungskraft im Unternehmen aus systemischer Sicht - Die Führungskraft als Teil des Systems - Techniken und Interventionen des systemischen Coachings - Der Umgang mit Konflikten systemisch beleuchtet - Die Führungskraft als Motor für Innovation - Der Weg zu einer gesunden Balance - Fallbeispiele Transfersicherung des Gelernten: Potenzialanalyse: Standortbestimmung zu Beginn und am Ende des Lehrgangs durch eine systemische Potenzialanalyse (DoLquest®). Einzelcoaching: Für Themen und Blockaden, die aufgrund des Lehrgangs zutage gefördert wurden, stehen Ihnen fünf Coachingeinheiten zur Verfügung, die Sie während des Lehrgangs begleitend nützen können. Fachgruppencoaching: - Intensiver Austausch und Fallbearbeitungen - Aufbau eines Netzwerkes

34 www.bfi-wien.at


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Nutzen: Dieser Diplomlehrgang ermöglicht Ihnen, - eine klare Haltung und ein passendes Selbstverständnis als Führungskraft im dynamischen Sinne eines Coachs zu entwickeln, - Ihre MitarbeiterInnen in ihrer Entwicklung durch mehr Eigenverantwortung in der Suche nach Lösungen zu fördern, sie damit zu fordern und zu unterstützen, - helfende Sichtweisen und Interventionsmöglichkeiten für die Arbeit mit Teams und im Umgang mit MitarbeiterInnen oder Vorgesetzten durch den systemischen Zugang zu entwickeln, - innovative Impulse für die Organisationskultur zu setzen und Veränderungsprozesse zu steuern, - Strukturen für ein arbeitsfähiges Team zu schaffen, - Ihre persönliche Balance zwischen verschiedenen Lebensbereichen herzustellen, - an eigenen Themen Ihrer Führungspraxis in Form von Übungen, Coachings und Austauschforen zu arbeiten. Karrieremöglichkeiten: - Sie sichern sich durch Professionalisierung Ihrer Beratungskompetenz Ihren persönlichen Wettbewerbsvorteil als Führungspersönlichkeit. -D  urch die Integration des MitarbeiterInnencoachings in Ihren Führungsstil setzen Sie ein bewusstes Zeichen und davon profitieren Ihre MitarbeiterInnen und das Unternehmen. Qualifikation: bfi Wien Akademie Diplom Dieser Diplomlehrgang ist mit 12 ECTS durch die WeiterBildungsAkademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wba.or.at. a

Lehrgangsleitung: Mag Susanna Kober, systemischer Coach und Orin ganisationsberaterin; Dr Ursula Peter-Heinrich, Personal- und Businesscoach, Managementberaterin

Kostenloser Informationsabend: BT DZ 4580/01 22.05.2012 Di Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

18:00 Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. per E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wienakademie.at Dauer: 144 UE  

Investition: € 3.800,00 (inkl. DoLquest Potenzialanalyse, Einzelcoaching, Prüfungsgebühr)

wochenendlehrgang: BT DZ 4581/01 09.11.2012-18.05.2013 Fr 15:00-20:45 Uhr Sa 09:00-17:15 Uhr Fachgruppencoaching: 21.09.2013 Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Wirtschaft



Wien

Betriebswirtschaft für Führungskräfte diplomlehrgang Berufsbegleitend

Teilnehmer(Innen)kreis: Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte und zukünftige GeschäftsführerInnen als Vorbereitung auf ihre (neue) Tätigkeit, JungunternehmerInnen und PraktikerInnen in Schlüsselpositionen aller Unternehmensbereiche ohne betriebswirtschaftliche Ausbildung. Voraussetzungen: - Berufserfahrung (keine kaufmännischen Vorkenntnisse erforderlich) - Teilnahme am Informationsabend Aufnahmeverfahren: Interview mit dem Lehrgangsleiter, bei dem Vorerfahrungen und Motivationsgründe besprochen werden. Ziele: In diesem kompakten und spannenden Lehrgang gehen Sie auf die vielseitigen Aufgabenbereiche wirtschaftlichen Handelns und die Vernetzung der praxisrelevanten Zusammenhänge ein. Sie lernen Kos­teninformationen richtig zu interpretieren und gezielte Unternehmens­entscheidungen durch fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen zu nutzen und richtig umzusetzen. Praxisnah und abwechslungsreich dienen Vorträge, Fallbeispiele und Gastbeiträge von renommierten ExpertInnen dazu, ein breites Spektrum an fundiertem Know-how zu vertiefen. Darüber hinaus gehen Sie auf Problemstellungen Ihrer beruflichen Praxis individuell ein und ergänzen die Fachinputs durch Erfahrungsaustausch, Diskussionen sowie Einzel- und Gruppenarbeiten. Ergänzend zum Unterricht stellen wir Ihnen begleitende Arbeits­bücher, umfangreiche Handouts sowie Fallbeispiele zu den jeweiligen Themenschwerpunkten zur Verfügung. Um Ihre maximale Betreuung und damit optimalen Lernerfolg zu gewährleisten, arbeiten wir in Kleingruppen und sichern den Transfer in Ihre Berufspraxis durch Fachcoaching. Inhalt: - Unternehmensführung - Marketingmanagement, Human Resource Management - Investition und Finanzierung - Externes Rechnungswesen – Jahresabschluss - Internes Rechnungswesen – Kostenrechnung - Repetitorium (Prüfungsvorbereitung) - Prüfung (optional) - Fachgruppencoaching Gastvorträge von Fachexpert(Inn)en: An ausgewählten Abenden berichten hochkarätige ExpertInnen aus der Praxis, wie z.B. Herr Dr. E. Sladecek, Präsident des Arbeits- und Sozialgerichtes Wien, und MMag. G. Geyer, Oberst des Generalstabsdienstes, über ihre Erfahrungen und stehen Ihnen für Fragen und anregende Diskussionen zur Verfügung. Fachgruppencoaching: - Intensiver Austausch und Fallbearbeitungen - Aufbau eines Netzwerkes

35 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Nutzen: Dieser Diplomlehrgang unterstützt Sie dabei, - sich in kompakter Form fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen anzueignen, um den herausfordernden Aufgaben als Führungskraft gerecht zu werden,


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

- umfassende Wirtschafts- und Führungskompetenzen für die Leitung einer betrieblichen Organisationseinheit zu erwerben, - zu entdecken, wie spannend Betriebswirtschaftslehre sein kann, - an Ihren Problemstellungen aus der beruflichen Praxis zu arbeiten und Lösungen zu erarbeiten, - durch den Erwerb des hochwertigen bfi Wien Akademie Diploms in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien Ihr Können in wirtschaftlicher Hinsicht und in Bezug auf MitarbeiterInnenführung offiziell zu dokumentieren. Karrieremöglichkeiten: - Sie erlangen Kompetenzen, die Sie für die Aufgaben im mittleren Management oder in einer Schlüsselfunktion qualifizieren und Sie als Führungskraft Verantwortung übernehmen lassen. - Sie wenden Ihre erworbenen Kenntnisse in Ihrem Unternehmen an und etablieren sich als Führungskraft. - Sie erweitern Ihre Kenntnisse und erwerben sich damit einen Karrierevorteil. Qualifikation: bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien Lehrgangsleiter: Mag. Thomas Fellner, Controller und Unternehmensberater

Kostenloser Informationsabend: BT DZ 2919/01 02.02.2012 Do  Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

17:00 Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. per E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wienakademie.at Dauer: 162 UE

Investition: 

€ 3.400,00 (inkl. Prüfungsgebühr)



Abendlehrgang: BT DZ 2930/01 28.02.-19.07.2012  Repetitorium Prüfung (optional) Fachgruppencoaching

Di,Do 18:00-21:15 Uhr fallweise Sa 09:00-16:20 Uhr 11.09.2012 25.09. / 20.10.2012 15.12.2012

Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)



Wien

Controlling diplomlehrgang Berufsbegleitend

Teilnehmer(Innen)kreis: Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen, die Controlling in ihrem Verantwortungsbereich einsetzen wollen, ControllerInnen, die ihre Fachkompetenz erweitern und vertiefen möchten, MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen sowie Personen, die in kompakter Form einen Einstieg ins Controlling anstreben. 36 www.bfi-wien.at

Voraussetzungen: - Berufserfahrung, MS-Excel-Grundkenntnisse - Teilnahme am Informationsabend Aufnahmeverfahren: Interview mit dem Lehrgangsleiter, bei dem Vorerfahrungen und Motivationsgründe abgeklärt werden. Ziele: Dieser umfassende Lehrgang bietet Ihnen einen fundierten, kompakten und spannenden Einstieg in die Welt des Controllings. Sie arbeiten in einer kleinen Gruppe – dadurch wird eine effiziente Ausbildung gewährleistet. Anhand von Vorträgen, zahlreichen Fallbeispielen, betriebswirtschaftlichen Untersuchungsergebnissen und Gastbeiträgen von renommierten ExpertInnen vermitteln wir praxisnahes und anwendbares Know-how. Im Unterricht erarbeiten Sie die Fallbeispiele gemeinsam und gehen gezielt auf Problemstellungen aus Ihrem Berufsalltag ein, damit Sie in Ihrem Arbeitsumfeld gleich davon profitieren können. Inhalt: - Controlling – Grundlagen - Rechnungswesen – Basics - Operatives Controlling, Strategisches Controlling - Erstellung und Präsentation von Berichten mit MS Excel - Repetitorium (Prüfungsvorbereitung) - Prüfung (optional) - Fachgruppencoaching Gastvorträge von Fachexpert(Inn)en: An ausgewählten Abenden berichten hochkarätige Manager, wie z.B. Manfred Feichter, Managing Director BAWAG, über ihre Erfahrungen und stehen Ihnen für Fragen und anregende Diskussionen zur Verfügung. Fachgruppencoaching: - Intensiver Austausch und Fallbearbeitungen - Aufbau eines Netzwerkes Nutzen: Dieser Diplomlehrgang unterstützt Sie dabei, - Ihren Marktwert durch ein modernes Controllingverständnis zu steigern und eine Rolle als aktive/r BegleiterIn und MitgestalterIn des Managementprozesses einzunehmen, - die wichtigen Tools und Instrumente des Controllings zu beherrschen und bei Ihrer Arbeit gezielt und entscheidungsfördernd einzusetzen, - durch Ihr Know-how an der langfristigen Existenzsicherung Ihres Unternehmens mitzuwirken, - durch den Erwerb des hochwertigen bfi Wien Akademie Diploms in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien Ihr Können offiziell zu dokumentieren. Karrieremöglichkeiten: - Sie erwerben Kompetenzen, die Sie für die Aufgaben im Controlling qualifizieren. - Dieser Lehrgang dient Ihnen als Sprungbrett für eine Führungsauf­gabe und Sie stärken Ihre Führungskompetenz. - Sie erweitern Ihre Kenntnisse und sichern sich damit einen Karriere­ vorteil. Qualifikation: bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien Lehrgangsleiter: Mag. Thomas Fellner, Controller und Unternehmensberater


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Kostenloser Informationsabend: BT DZ 2920/01 15.02.2012 Mi  Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

17:00 Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. per E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wienakademie.at Dauer: 202 UE

Investition: 

€ 4.100,00 (inkl. Prüfungsgebühr)



abendlehrgang: BT DZ 2931/01 12.03.-20.07.2012 

Mo,Mi  18:00-21:15 Uhr fallweise Sa 09:00-16:20 Uhr

Repetitorium Prüfung (optional) Fachgruppencoaching

12.09.2012 26.09. / 20.10.2012 01.12.2012

Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)



Inhalt: - Interviewtechniken - Kreatives Schreiben - Online-PR - Spezielle Moderationstechniken - Change-Management - Innerbetriebliche Kommunikationsabläufe sowie deren Steuerung und Interventionen - Integrierte Kommunikation - Corporate Social Responsibilty (CSR) - Kommunikationscontrolling - Planung und Budgetierung Nutzen: Dieser Diplomlehrgang unterstützt Sie dabei, - die wichtigen Tools und Instrumente der PR zu beherrschen und bei Ihrer Arbeit gezielt und entscheidungsfördernd einzusetzen, - durch Ihr Know-how an der langfristigen Existenzsicherung Ihres Unternehmens mitzuwirken, - SpezialistIn im Bereich Integrierte Kommunikation zu werden, - durch den Erwerb des hochwertigen bfi Wien Akademie Diploms in Kooperation mit dem Public Relations Verband Austria (PRVA) Ihr Können offiziell zu dokumentieren. Karrieremöglichkeiten: - S ie erweitern Ihre Kenntnisse und sichern sich damit einen Karrierevorteil. - S ie erwerben Kompetenzen, die Sie für PR-Aufgaben weiterqualifizieren. - S ie erstellen ein strategisches PR-Konzept, mit dem Sie fachlich Ihr Knowhow belegen, und verwenden dies für „Werbung in eigener Sache“.

kommunikation NEU

„Spielregeln“ der innerbetrieblichen Kommunikationsabläufe etc.) sowie „Kommunikations-Controlling“, das im Zuge der zunehmenden Investitionen in PR immer mehr an Bedeutung gewinnt, runden die Inhalte ab. Zentrales Thema im Lehrgang ist das Erstellen eines strategischen PRKonzeptes sowie die Erarbeitung eines Zeit- und Budgetplanes für Ihr Unternehmen.

Wien

kommunikationsManagement diplomLehrgang Berufsbegleitender Diplomlehrgang in Kooperation mit dem Public Relations Verband Austria (PRVA)

Teilnehmer(Innen)kreis: Der Lehrgang wendet sich gezielt an einen Personenkreis mit PR-Kenntnissen, z.B. Presse- und MedienreferentInnen, AbsolventInnen und Studierende einschlägiger Fachrichtungen, welche sich sehr praxisbezogen fachlich weiterbilden möchten, bzw. Personen z.B. Marketingverantwortliche, HR-Verantwortliche, Führungskräfte sowie Selbstständige bzw. MitarbeiterInnen aus Unternehmen, die mittels Zusatzqualifikation sich im Bereich PR professionalisieren möchten. AbsolventInnen des bfi Wien-Seminars „PR – kompakt“. Voraussetzungen: Basiskenntnisse in PR und/oder einschlägige beruf­ liche Erfahrungen im Kommunikationsbereich. Ziele: Dieser Lehrgang vermittelt all jenen, die bereits über ein PRFundament (sei es in Form einer Ausbildung oder von praktischem Tun) verfügen, übergreifende Kenntnisse in den Kommunikationsdisziplinen. Von theoretischem Ballast befreit, wird das Panorama an Kommunikationsinstrumenten praxisgerecht und kompakt dargestellt, sodass Sie diese in Ihrem Berufsalltag anwenden. Innerbetriebliche PR (Kenntnisse über die Gestaltung des Betriebsklimas und über die formalen und informellen

Qualifikation: bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit dem Public Relations Verband Austria (PRVA) Lehrgangsleiterin: Sabine Pöhacker, Geschäftsführerin comm:unications und Vorstandsmitglied des PRVA

Kostenlose Informationsabende: BT DZ 2127/01 06.09.2012 Do  Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

18:00 Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. per E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wienakademie.at Dauer: 120 UE 

Investition: 

€ 3.360,00 (inkl. Prüfungsgebühr)

Abendlehrgang: BT DZ 2126/01 27.09.2012-17.01.2013 Di,Do 18:00-21:15 Uhr fallweise Sa 09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

37 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Marketing NEU

Qualifikation: Nach erfolgreicher Präsentation Ihrer Abschlussarbeit und einem Fachgespräch überreichen wir Ihnen das bfi Wien AkademieZertifikat.



Produkt- und Innovationsmanagement for Professionals

lehrgangsleiterin: Maga Ursula Haas-Kotzegger, Lektorin am Institut für Internationales Marketing, Wirtschaftsuniversität Wien, langjährige Produktmanagerin

lehrgang



BTDZ 4515/01 12.03.-08.06.2012 Mo,Mi 18:00-21:15 Uhr Sa 09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Bitte beachten Sie: Ausführliche Informationen zu diesem Lehrgang

Voraussetzungen: Mehrjährige Berufserfahrung

finden Sie auch unter www.bfi-wienakademie.at oder fordern Sie bitte unsere Informationsunterlagen unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. per E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at an.

Ziele: Als Innovations- und ProduktmanagerIn zählt es zu Ihrer Aufgabe, aus Ideen Markterfolge zu machen. Angesiedelt ist der/die ProduktmanagerIn oftmals als Schnittstelle zwischen strategischem, operativem Marketing und dem Vertrieb. Um dem hohen Anforderungsprofil im Produktmanagement gerecht zu werden, braucht es fundiertes Fachwissen und methodisches Know-how an geeigneten Instrumenten und Methoden. Dieser Kompaktlehrgang erfüllt sämtliche Anforderungen, die die Wirtschaft an das Produktmanagement stellt, und rüstet Sie mit den notwendigen Fachkenntnissen aus, die innovative und erfolgreiche ProduktmanagerInnen auszeichnen. Die Praxisorientiertheit sowie die unmittelbare Anwendbarkeit des Erlernten steigern Ihre beruflichen Kompetenzen und Ihre Position im eigenen Unternehmen und/oder auf dem Arbeitsmarkt.

Nutzen: Dieser Lehrgang ermöglicht Ihnen, - sich ein fundiertes und fachübergreifendes Know-how anzueignen, um den herausfordernden Aufgaben des Produktmanagements gerecht zu werden, - mithilfe kreativer Tools und Methoden Ihren Ideenfindungsprozess zu steuern, - Methoden und Instrumente der Marktforschung und des operativen Marke­tings für die erfolgreiche Vermarktung von Produkten einzusetzen. Karrieremöglichkeiten: - Ihre Kompetenzen hinsichtlich Produktentwicklung qualifizieren Sie für eine verantwortungsvolle Position als Innovations- und ProduktmanagerIn. - Durch Ihr Marketing-Know-how sind Sie qualifiziert, Verantwortung für die erfolgreiche Vermarktung von Produkten zu übernehmen. - Sie erweitern Ihr Wissen und sichern sich damit einen Karrierevorteil. - Sie wenden Ihre erworbenen Kenntnisse an und etablieren sich als wertvolle/r MitarbeiterIn im Unternehmen.

38 www.bfi-wien.at

(inkl. Prüfungsgebühr)

Abend-/wochenendlehrgang:

Teilnehmer(Innen)kreis: PraktikerInnen und Nachwuchsführungskräfte aus unterschiedlichen Branchen, z.B. Technik, Pharma etc., die eine spezialisierte Weiterbildung suchen. Ein-/UmsteigerInnen z.B. aus dem Marketing, Vertrieb, die zukünftig Agenden des Produktmanagements betreuen und übernehmen.

Inhalt: - Marketing und Produktmanagement – Einführung, Definition und Abgrenzung - Kreative Produktinnovation/Trendscouting - Produktentwicklung (Konzeptentwicklung, Produktgestaltung und -vermarktung) - Produktmarketing (Produkteinführung und -betreuung) - Markenmanagement - Schnittstellenmanagement: Produktmanagement/Marketing/ Vertrieb - Abschluss

Investition: € 2.080,00

Dauer: 80 UE

Berufsbegleitend

logistik Von akkreditierter Zertifizierungsstelle anerkannt



Wien

Expert in Logistics diplomlEHRGANG Berufsbegleitend

Teilnehmer(Innen)kreis: Mit dem Lehrgang sprechen wir Perso­nen der funktionalen Ebene, wie beispielsweise Logistik-Gruppen­leiterInnen, an. Wir wenden uns speziell an PraktikerInnen, die in einer Schlüsselposition oder im mittleren Management in den ­Bereichen Einkauf, Verkauf, Lager, Produktion, Transport oder Materialwirtschaft tätig sind. Voraussetzungen: - Abgeschlossene Berufsausbildung und/oder - Mehrjährige Berufspraxis in logistischen Bereichen - Sicherer Umgang mit einem Textverarbeitungsprogramm und einer Präsentationssoftware - Grundlegende Englischkenntnisse - Teilnahme am Informationsabend Aufnahmeverfahren: Interview mit der Lehrgangsleiterin, bei dem Vorerfahrungen und Motivationsgründe abgeklärt werden.


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Ziele: Nach Absolvierung des Lehrgangs sind Sie in der Lage, - Logistikkonzepte und Lösungen zu erstellen, - Kenntnisse der Planungs- und Steuerungssysteme anzuwenden, - Logistikrelevante Daten zu erheben und zu analysieren, - Aufgaben des Bestandsmanagements, des Lagerhaus- und Material­ managements sowie der Einkaufs- und Beschaffungsabwicklung zu erledigen, - Planungstechniken der Logistik anzuwenden, - Prognosen-, Kapazitäts- und Ressourcenplanungen vorzunehmen, - Analysemethoden zur Optimierung von Logistikabläufen anzuwenden sowie - die Leitung von Teams zu übernehmen. Der Unterricht erfolgt in Kleingruppen. Vorträge, Exkursionen, Erfahrungsaustausch und Diskussionen wechseln einander ab. Durch die Bearbeitung von Fallbeispielen sind Sie in der Lage, Ihr Wissen sofort in die Praxis umzusetzen und Ihre praktische Erfahrung einzubringen. Der Lehrgang ist in sieben Module gegliedert und kann je nach Bedarf komplett oder in einzelnen Modulen besucht werden. Für das Lehrgangs­ diplom ist die Absolvierung des gesamten Lehrgangs Voraussetzung.

Dauer: 160 UE   

Investition: € 3.800,00 (exkl. Prüfungsgebühr) € 138,00 für die Kompetenzzertifikatsausstellung

wochenendlehrgang: BT DZ 2607/01 18.10.2012-07.06.2013 Fr,Sa  09:00-16:20 Uhr  fallweise Do 18:00-21:15 Uhr  Termine lt. Stundenplan Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Facility management



diplomLehrgang Berufsbegleitend Mitglied der Facility Management Austria!

Nutzen: Dieser Diplomlehrgang unterstützt Sie dabei, - Kompetenzen für die Leitung einer betrieblichen Organisationseinheit oder die Koordination von komplexen Projekten zu erlangen, - sich ein fundiertes, vielfältiges und aktuelles Know-how im Bereich der Logistik anzueignen, - Ihre beruflichen Kompetenzen auszubauen und Ihre Position im Unternehmen zu festigen bzw. aufzuwerten, - diese durch den Erwerb des Kompetenzzertifikats nach EN ISO 17024 und des bfi Wien Akademie Diploms in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien nachhaltig zu dokumentieren. Karrieremöglichkeiten: Mit dem Zertifikat „Expert in Logistics“ nach EN ISO 17024 und dem bfi Wien Akademie Diplom dokumentieren Sie Ihre Fachkompetenz und Erfahrung als LogistikerIn. Lehrgangsleiterin: Renate Burian, MAS, MSc, Lektorin an Fachhochschulen in den Bereichen Logistik und Transport Qualifikation: bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien. Zusätzlich können Sie das Kompetenzzertifikat „Expert in Logistics“ nach EN ISO 17024 erwerben.

Teilnehmer(Innen)kreis: Dieser Diplomlehrgang wurde speziell für Personen aus den Bereichen Gebäudemanagement, Facility-ManagementDienstleistungen und Immobilienverwaltung entwickelt, die sich umfassend auf eine Position im mittleren Management vorbereiten möchten oder eine solche Position innehaben und sich das dafür notwendige Wissen aneignen wollen. Voraussetzungen: - Matura oder abgeschlossene Berufsausbildung - Teilnahme am Informationsabend Aufnahmeverfahren: Interview mit dem Lehrgangsleiter, bei dem Vorerfahrungen und ­Motivationsgründe abgeklärt werden. Ziele: Als Facility ManagerIn betrachten Sie Gebäude ganzheitlich von der Planung über den Bau und Betrieb bis zum Abriss. Sie entwickeln Konzepte für Planung, Verwaltung und Gestaltung der Dienstleistungen innerhalb und außerhalb der Gebäude, um einen dauerhaft günstigen und sinnvollen Betrieb zu gewährleisten. Facility Management leistet daher einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg. In diesem Lehrgang werden Sie gezielt und umfassend auf die Tätigkeit als Facility ManagerIn vorbereitet. Darüber hinaus erwerben Sie umfassende Führungskompetenz.

Kostenloser Informationsabend: BT DZ 2606/01 31.05.2012 Do Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Wien

Facility Management

Inhalt: - Konzepte der Logistik und Supply-Chain-Management - Arbeitstechniken und Kommunikation - Logistik-Controlling - Lagerhaus-Management, Transport und Distribution - Beschaffungs- und Bestandsmanagement - Produktionslogistik und Materialwirtschaft

18:00 Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. per E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wienakademie.at

Inhalt: - Management und allgemeines Facility Management - Technisches und Infrastrukturelles Facility Management - EDV und Reporting im Facility Management - Rechtliches Facility Management - Wirtschaftliches Facility Management inkl. Hausverwaltung - Personalmanagement im Facility Management - Prüfungsvorbereitung

39 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


bfi Wien Akademie www.bfi-wienakademie.at

Fachgruppencoaching: - Intensiver Austausch und Fallbearbeitungen - Aufbau eines Netzwerkes Nutzen: Dieser Diplomlehrgang unterstützt Sie dabei, - sich das technische und betriebswirtschaftliche Know-how anzueignen bzw. zu vertiefen, um komplexe Anlagen und Gebäude selbstständig zu managen, - sich auf eine Position im mittleren Management vorzubereiten und eigenständig ein (Projekt-)Team zu leiten, - Ihre Rolle als Führungskraft zu festigen und auszubauen, - durch den Erwerb des hochwertigen bfi Wien Akademie Diploms in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien Ihr Können offiziell zu dokumentieren. Karrieremöglichkeiten: - Als erfolgreiche/r AbsolventIn des Lehrgangs steht Ihnen das Berufsfeld des Facility Managements offen. - Sie sind in der Lage, in allen Bereichen des Facility Managements Verantwortung zu übernehmen. Qualifikation: bfi Wien Akademie Diplom in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien Lehrgangsleiter: Ing. Michael Winkelhöfer, MAS, Leiter Facility Management des IKG-Campus

40

Kostenloser Informationsabend: BT DZ 5576/01 29.05.2012 Di  Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

18:00 Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. per E-Mail: akademie@bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wienakademie.at Dauer: 372 UE  

Investition: € 5.700,00 (inkl. Prüfungsgebühr)

Abendlehrgang: BT DZ 5577/01 22.10.2012-18.10.2013 Mo,Mi  17:30-21:30 Uhr  fallweise Fr 14:00-18:40 Uhr  Termine lt. Stundenplan Fachgruppencoaching: 22.11.2013 Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)


bildungsberatung / karriere

01

www.bfi-wien.at

orientierung / Beratung

42

kompetenzbestimmung

43

Best of Jobs

46

Coaching

47

Coaching

48

nachhilfe

49

bfi Wien-kund(inn)enservice 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111


02 01

bildungsberatung / karriere

www.bfi-wien.at

karrierecenter Orientierung / Beratung

Kompetenzbestimmung

Best of Jobs

Coaching

Mein Wollen, mein Können, mein Weg

Meine Stärken, meine Potenziale

Finden Sie den passenden Arbeitsplatz

Lassen Sie sich von Profis punktuell unterstützen

· Bildungs- / Studien-

· Leistungstests

· Bewerbung

· Einzelcoaching

beratung intensiv - Analysegespräch - Persönlichkeits- bzw. Leistungsmotivationstest - Leistungstest für Erwachsene - Bildungslaufbahnplanung / Zielvereinbarung - Einstufungstests - Schriftliches Stärken-und Schwächen-Profil Nur als Paket buchbar.

- für SchülerInnen ab 14 - für Jugendliche - für SchülerInnen, MaturantInnen, StudienumsteigerInnen - für Erwachsene - Leistungs-Motivations-Test Jeder Leistungstest ist einzeln buchbar.

· Kompetenz-Check · Potenzialanalyse

©

Karrierecenter bereiten sie sich auf ihren persönlichen und beruflichen erfolg wirksam vor!

Sind Sie in Ihrem Beruf wirklich zufrieden? Können Sie Ihre Interessen verwirklichen? Entspricht Ihr Arbeitsbereich Ihren Fähigkeiten? Bietet ­Ihnen die Firma das optimale Umfeld für Ihre Entfaltung? Wollen Sie eine Arbeitspause zur Neuorientierung nutzen? Können Sie Ihre Persön­ lich­keit an Ihrem Arbeitsplatz bestmöglich zur Geltung bringen? Für Ihre erfolgreiche Antwort auf diese Fragen bieten wir Ihnen im ­Kar­riereCenter des bfi Wien qualifizierte Beratung und professionelle Unterstützung an.

orientierung / beratung Bildungs- / studienberatung intensiv Mein Wollen, mein Können, mein Weg

Heutzutage ist Weiterbildung ein wesentlicher Erfolgsfaktor im Beruf, weil laufend neue Berufsbilder entstehen, andere hingegen verschwinden. Daher ist es besonders wichtig, auf dem Arbeitsmarkt flexibel und offen für neue Herausforderungen zu sein. Diese Seminarreihe soll Ihnen dabei behilflich sein, sich besser auf dem Arbeitsmarkt orientieren zu können, neue Berufsfelder kennenzulernen und rasch einen zu Ihnen passenden Arbeitsplatz zu finden. Mit der Hilfe unserer Fachleute eruieren Sie Ihre Ausgangssituation, Ihre Ziele, Wünsche und Möglichkeiten. Sie erarbeiten einen konkreten Umsetzungsplan und erhalten Tipps für die Praxis. 42 www.bfi-wien.at

- Individuelles Bewerbungs coaching

· Vorbereitung auf

Auswahlverfahren - Assessmentcenter - Testprofi

- für Berufsorientierung / Karriere - für Karenz / Wiedereinstieg - zur gezielten Weiterentwicklung - zur Optimierung der Performance - zur Reflexion aktueller Situationen - zur Unterstützung bei Veränderungen

· Fachcoaching

Unsere ExpertInnen unterstützen bei arbeitsbezogenen Herausforderungen, wie beispielsweise: - Verhandlungen - Präsentationen - Arbeitsrecht - Buchhaltung - Büroorganisation - und anderen Themen

bildungsberatung: Im Analysegespräch wird Ihr Werdegang mit Bezug auf Ausbildung und ­Beruf besprochen. Sie werden auch über Ablauf und Ziel der Testung informiert. Zugang zu Ihren Interessen und Fähigkeiten erhalten Sie durch den Leistungstest für Erwachsene. Ihre Persönlichkeit erfassen Sie durch einen ausführlichen Persönlichkeitstest. Im Testauswertungsgespräch werden die Testergebnisse erläutert. Die in den Testungen erfassten Interessen, Fähigkeiten und Persönlichkeits­ eigen­schaften werden Ihrer momentanen Berufs- und Ausbildungssitua­ tion gegenübergestellt. Das Stärken-und-Schwächen-Profil wird erstellt. Ihr Handlungsbedarf wird deutlich. Die Bildungslaufbahnplanung ermöglicht Ihnen die zielgerichtete Planung von Aus- und Weiterbildungsschritten. Kostenlose und unverbind­ liche Einstufungstests über Englischkenntnisse, EDV-Kompetenz, aber auch über viele weitere Kompetenzen stehen zur Verfügung. Sie erhalten eine schriftliche Darstellung der Testergebnisse, des Stärken-und-Schwächen-Profils, der gesetzten Ziele und der empfohlenen Bildungsschritte. Studienberatung: Für StudentInnen besteht mit Hilfe der „Studienberatung Intensiv“ die Möglichkeit, umfassende Unterstützung bei der Wahl des passenden ­Studiums zu erhalten. Sie als MaturantIn, zukünftige/r StudentIn nach der Berufsreife­ prüfung, vor der Studienberechtigungsprüfung oder an einem Studienwechsel ­Interessierte/r erhalten einen objektiven Überblick über Ihre Eignungen und Neigungen. Sie erschließen Ihr Interessen- und Begabungsprofil. Ausgehend vom Interes­sen- und Begabungsprofil werden dazu für Sie passende Studienwege erarbeitet. So vermeiden Sie Verzögerungen im Studium und reduzieren das Risiko eines Studienabbruches. In der Studienberatung Intensiv erkennen Sie auch Ihren Umgang mit Stress und Belastung sowie Ihre Konzentrationsfähigkeit. Da Sie als StudentIn eine überdurchschnittliche


bildungsberatung / karriere

02 01

www.bfi-wien.at www.bfi-wien.at

Leistungsmotivation aufweisen müssen, wird Ihre Leistungsmotivation auf Stärken und Schwächen analysiert. Sie entwickeln konkrete Schritte zur Optimierung Ihrer Leistungsmotivation. Inhalt: - Analysegespräch - Persönlichkeits- bzw. Leistungsmotivationstest - Leistungstest für Erwachsene - Bildungslaufbahnplanung / Zielvereinbarung - Einstufungstests auf Wunsch (Sprachen, EDV) - Stärken-und-Schwächen-Profil nutzen: - Sie verschaffen sich einen Überblick über Ihre Interessen. Sie können nun beurteilen, ob Ihr Beruf und Ihre Ausbildung bzw. Ihr geplantes Studium zu Ihren Neigungen passen. - Sie entwickeln das Bewusstsein für Ihr wirkliches Potenzial. Sie stellen fest, ob Sie im Beruf und in der Ausbildung optimal gefordert werden. - Sie haben nun die Möglichkeit, Ihre Persönlichkeit noch besser zu erkennen und bestmöglich zur Geltung zu bringen. - Die Bildungs- und Studienlaufbahnplanung ermöglicht Ihnen die zielgerichtete Planung von Aus- und Weiterbildungsschritten. Mit der Bildungsund Studienlaufbahnplanung setzen Sie die richtigen Schritte in Richtung Beruf, der Ihren Interessen, Ihren Stärken und Ihrer Person entspricht. - Sie treffen die für Sie passende Studienwahl. - Klar definierte, schriftliche Ziele ermöglichen Erfolgserlebnisse und den Aufbau von Motivation. Die „Bildungsberatung Intensiv“ kann optional erweitert werden um: - Assessmentcenter - Bewerbungstraining - Testprofi - Einzelcoaching Die Beschreibung dieser Module finden Sie auf den nachfolgenden Seiten. Teilnehmer(Innen)kreis: EinsteigerInnen, UmsteigerInnen, WiedereinsteigerInnen, AufsteigerInnen, MaturantInnen, StudentInnen. Dauer: 6 UE Investition: E 330,00 Termine: Nach individueller Vereinbarung Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

Kompetenzbestimmung Leistungstests für Schüler(innen) ab 14 Mein erster Karrierebaustein – Erfolgreiche Berufs- und Bildungsentscheidung

Inhalt: - Testung der Schul- und Berufsinteressen - Testung der Fähigkeiten für mögliche Ausbildungs und Berufswege - Beratungsgespräch über passende Ausbildungs- und Berufswege - Sie finden Ausbildungen und Tätigkeiten, die Sie wirklich motivieren. - Sie erkennen auch jene Stärken, die Ihnen bisher verborgen geblieben sind. Teilnehmer(Innen)kreis: SchülerInnen, die über ihren weiteren Weg nach der vierten Klasse Haupt-, Mittelschule oder Gymnasium entscheiden wollen. Dauer: 2 UE Kurse:

Investition: E 70,00

BT D2 7140/01 BT D2 7140/02 BT D2 7140/03 BT D2 7140/04 BT D2 7140/05 BT D2 7140/06 BT D2 7140/07 BT D2 7140/08 BT D2 7140/09 BT D2 7140/10 BT D2 7140/11 BT D2 7140/12 BT D2 7140/13 BT D2 7140/14

Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr 

13.01.2012 27.01.2012 17.02.2012 24.02.2012 16.03.2012 30.03.2012 13.04.2012 27.04.2012 11.05.2012 25.05.2012 15.06.2012 29.06.2012 13.07.2012 24.08.2012

13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

Bitte beachten Sie: Bitte vereinbaren Sie bei Ihrer Anmeldung auch gleich einen Termin für Ihr Testauswertungs- bzw. Beratungsgespräch, Telefon: siehe oben.

Leistungstests für Jugendliche Schule oder Beruf? Was ist das Richtige für mich?

Bin ich wirklich in der richtigen Schule? Sollte ich eher eine Lehre machen oder in der Schule bleiben? Sie stehen an einem wichtigen Scheideweg und wissen nicht genau, wie Sie sich entscheiden sollen. Überlassen Sie nichts dem Zufall, sondern gehen Sie die Sache professionell an. Wir bieten Ihnen dazu intensive Beratung auf Basis anerkannter Eignungstests an: Mit deren Hilfe können Sie Ihre schulischen und beruflichen Interessen einschätzen. Sie beurteilen dabei Ihre Interessen für einen repräsentativen Querschnitt berufstypischer Tätigkeiten und messen sich an Aufgaben, die den für bestimmte Berufe und Ausbildungen typischen Anforderungen entsprechen. Aufbauend auf dem Testergebnis, werden im Beratungs­ gespräch gemeinsam mit Ihnen die passenden Ausbildungs- und Berufswege für Sie entwickelt. 43

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Soll ich eine HTL oder eine HAK besuchen? Soll ich einen Lehrberuf ­ergreifen oder weiter in die Schule gehen? Soll ich im Gymnasium bleiben oder eine berufsbildende Schule besuchen? Wir unterstützen Sie bei dieser wichtigen Entscheidung über Ihren weiteren Berufs- und/oder Ausbildungsweg. Mithilfe von anerkannten Testverfahren und intensiver Beratung finden Sie eine Antwort auf die Frage, ob Sie eine Lehre, eine berufsbildende mittlere oder höhere Schule oder eine allgemein bildende höhere Schule besuchen

sollen. Sie beurteilen Ihre Interessen für einen repräsentativen Querschnitt berufstypischer Tätigkeiten und messen sich an Aufgaben, die den für ­bestimmte Berufe und Ausbildungen typischen Anforderungen entsprechen. Im Beratungsgespräch werden, aufbauend auf den Testergebnissen, passende Ausbildungs- und Berufswege entwickelt.


02 01

bildungsberatung / karriere

www.bfi-wien.at

Inhalt: - Interessentest - Eignungstest - Konzentrations- und Leistungstest - Beratungsgespräch bezüglich Lehrberufswahl oder Schullaufbahn - Sie finden Ausbildungen und Tätigkeiten, die Sie wirklich motivieren. - S ie erkennen auch jene Stärken, die Ihnen bisher verborgen geblieben sind. - S ie entscheiden sich für einen bestimmten Lehrberuf oder für eine spezifische Schullaufbahn. Teilnehmer(Innen)kreis: SchülerInnen berufsbildender Schulen oder Gymnasien, Lehrlinge und SchulabbrecherInnen, die den passenden Ausbildungsweg finden müssen. Dauer: 3 UE Kurse:

Investition:  E 90,00

BT D2 7110/01 BT D2 7110/02 BT D2 7110/03 BT D2 7110/04 BT D2 7110/05 BT D2 7110/06 BT D2 7110/07 BT D2 7110/08 BT D2 7110/09 BT D2 7110/10 BT D2 7110/11 BT D2 7110/12 BT D2 7110/13 BT D2 7110/14

Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr 

13.01.2012 27.01.2012 17.02.2012 24.02.2012 16.03.2012 30.03.2012 13.04.2012 27.04.2012 11.05.2012 25.05.2012 15.06.2012 29.06.2012 13.07.2012 24.08.2012

13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr 13:00-15:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

- Sie reflektieren Ihre persönlichen Stärken und Fähigkeiten und finden Ausbildungen und Tätigkeiten, die Sie wirklich motivieren. Teilnehmer(Innen)kreis: MaturantInnen oder SchülerInnen in Maturaklassen und StudienumsteigerInnen. Dauer: 2 UE Kurse:

Investition:  E 70,00

BT D2 7100/01 BT D2 7100/02 BT D2 7100/03 BT D2 7100/04 BT D2 7100/05 BT D2 7100/06 BT D2 7100/07 BT D2 7100/08 BT D2 7100/09 BT D2 7100/10 BT D2 7100/11 BT D2 7100/12 BT D2 7100/13 BT D2 7100/14

Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr 

13.01.2012 27.01.2012 17.02.2012 24.02.2012 16.03.2012 30.03.2012 13.04.2012 27.04.2012 11.05.2012 25.05.2012 15.06.2012 29.06.2012 13.07.2012 24.08.2012

13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr 13:00-14:35 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

Bitte beachten Sie: Bitte vereinbaren Sie bei Ihrer Anmeldung auch gleich einen Termin für Ihr Testauswertungs- bzw. Beratungsgespräch, Telefon: siehe oben.

Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

Bitte beachten Sie: Bitte vereinbaren Sie bei Ihrer Anmeldung auch gleich einen Termin für Ihr Testauswertungs- bzw. Beratungsgespräch, Telefon: siehe oben.

Leistungstests für Schüler(Innen), Maturant(Inn)en und Studienumsteiger(Innen) Studienentscheidungen professionell und erfolgreich treffen

Sie stehen vor einer der wichtigsten Entscheidungen Ihres Lebens – einer Entscheidung, die Ihre Zukunft bestimmt: der Berufsentscheidung. Überlassen Sie dabei nichts dem Zufall, sondern gehen Sie die Sache gezielt und professionell an. Wir bieten Ihnen dazu eine umfassende und individuelle Berufs- und Bildungsberatung an, die Ihre Fähigkeiten und Interessen analysiert und Ihnen auf Basis eines anerkannten Eignungs- und Neigungstests geeignete Berufs- und Ausbildungswege aufzeigt. Bitte beachten Sie auch die „Bildungs-/Studien­ beratung Intensiv“ (Seite 2) sowie den Leistungs-Motivations-Test (Seite 5). Inhalt: - Interessentest - Eignungstest - Beratungsgespräch über Ausbildungswege - Sie erkennen auch jene Stärken, die Ihnen bisher verborgen geblieben sind. - Sie beurteilen Ihre Interessen zu einem repräsentativen Querschnitt berufs­typischer Tätigkeiten und messen sich an Aufgaben, die den für bestimmte Berufe und Ausbildungen typischen Anforderungen entsprechen. 44 www.bfi-wien.at

Leistungstests für Erwachsene Umsteigen, aufsteigen, einsteigen

Wo liegen Ihre Stärken und Interessen? Was können Sie wirklich gut? Welche Einflüsse behindern oder fördern Ihre Konzentrationsfähigkeit und/oder Effizienz bei der Arbeit? Durch anerkannte Testverfahren und ein inten­sives Beratungsgespräch finden Sie die beruflichen Möglichkeiten, die optimal zu Ihnen passen: Sie beurteilen dabei Ihre Interessen zu einem repräsentativen Querschnitt berufstypischer Tätigkeiten und messen sich an Aufgaben, die den für bestimmte Berufe und Ausbildungen typischen Anforderungen entsprechen. Sie lösen Aufgaben, die Konzentration und Aufmerksamkeit erfordern, und beantworten Fragen bezüglich Arbeits­ moti­vation und -belastung. Aufbauend auf den Testergebnissen, werden im Beratungsgespräch – gemeinsam mit Ihnen – passende Ausbildungsund Berufswege für Sie entwickelt. Inhalt: - Interessentest - Eignungstest - Konzentrations- und Leistungstest - Persönlichkeitstest - Beratungsgespräch bezüglich Testergebnis sowie Ausbildungs- und Berufswahl - Sie reflektieren Ihre persönlichen Stärken und Fähigkeiten sowie Ihre Konzentrationsfähigkeit. Sie identifizieren für Sie belastende und fördernde Einflüsse der Arbeit. - Sie finden Ausbildungen und Tätigkeiten, die Sie wirklich motivieren. - Sie erkennen auch jene Stärken, die Ihnen bisher verborgen geblieben sind.


bildungsberatung / karriere

02 01

www.bfi-wien.at

- Sie erkennen Ihre Persönlichkeitsstruktur, um sie mit Ihren beruflichen Interessen und Neigungen optimal abzustimmen.

Teilnehmer(Innen)kreis: Alle, die mehr über ihre Lern- und Leistungsmotivation erfahren wollen.

Teilnehmer(Innen)kreis: EinsteigerInnen, UmsteigerInnen, AufsteigerInnen.

voraussetzungen: Mindestalter 17 Jahre

Dauer: 4 UE Kurse:

Investition: E 110,00

BT D2 7120/01 BT D2 7120/02 BT D2 7120/03 BT D2 7120/04 BT D2 7120/05 BT D2 7120/06 BT D2 7120/07 BT D2 7120/08 BT D2 7120/09 BT D2 7120/10 BT D2 7120/11 BT D2 7120/12 BT D2 7120/13 BT D2 7120/14

Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr 

13.01.2012 27.01.2012 17.02.2012 24.02.2012 16.03.2012 30.03.2012 13.04.2012 27.04.2012 11.05.2012 25.05.2012 15.06.2012 29.06.2012 13.07.2012 24.08.2012

13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr 13:00-16:15 Uhr

Dauer: 1 UE Kurse:

Investition:  E 60,00

BT D2 7192/01 BT D2 7192/02 BT D2 7192/03 BT D2 7192/04 BT D2 7192/05 BT D2 7192/06 BT D2 7192/07 BT D2 7192/08 BT D2 7192/09 BT D2 7192/10 BT D2 7192/11 BT D2 7192/12 BT D2 7192/13 BT D2 7192/14

Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr  Fr 

13.01.2012 27.01.2012 17.02.2012 24.02.2012 16.03.2012 30.03.2012 13.04.2012 27.04.2012 11.05.2012 25.05.2012 15.06.2012 29.06.2012 13.07.2012 24.08.2012

13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr 13:00-13:45 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100, Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100,

E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

Bitte beachten Sie: Bitte vereinbaren Sie bei Ihrer Anmeldung auch gleich einen Termin für Ihr Testauswertungs- bzw. Beratungsgespräch, Telefon: siehe oben.

Bitte beachten Sie: Bitte vereinbaren Sie bei Ihrer Anmeldung auch gleich einen Termin für Ihr Testauswertungs- bzw. Beratungsgespräch, Telefon: siehe oben.

Kompetenz-Check © 

Leistungs-motivations-test

Die entscheidende Komponente Ihres persönlichen Erfolgs

Wie beharrlich bin ich bei der Verfolgung meiner Ziele? Verfüge ich über das nötige Engagement? Reicht meine Ausdauer für eine längere Ausbildung? Habe ich für eine Führungsposition die entsprechende Leistungsmotivation? Nicht nur Ihre Begabung, auch Ihre berufliche Leistungsmotivation trägt wesentlich zu Ihrem Berufs- und Ausbildungserfolg bei. Der Leistungs-Motivations-Test wird als eigenständiger Test angeboten. Er eignet sich aber auch als Ergänzung zum Leistungstest für Erwachsene, zum Leistungstest für MaturantInnen/StudentInnen und zur Bildungsberatung Intensiv.

Wie kompetent sind Sie wirklich? Vieles von dem, was wir können, steht nicht in Zertifikaten und Zeugnissen – erfahren Sie mehr über Ihre Stärken und ziehen Sie mit unserer Hilfe eine Bilanz Ihrer Erfahrungen! Gemeinsam mit einer geschulten Psychologin erfahren Sie in einem mehrstufigen Verfahren Ihre sozialen Kompetenzen, die wir Ihnen im „Kompetenz-Check ©“ schriftlich bestätigen. Inhalt und ablauf: Schritt 1: Instruktion und Test

- Sie erhalten die nötigen Instruktionen für die Arbeitsblätter und absolvieren einen Persönlichkeitstest. Schritt 2: Selbsteinschätzung

- Sie erstellen mithilfe spezieller Arbeitsblätter Ihr persönliches Kompetenz-Profil. Schritt 3: individuelles Analysegespräch

- Gemeinsam mit einem/einer Psychologin/Psychologen werden alle Ergeb­ nisse ausgewertet und im „Kompetenz-Check ©“ festgehalten. - Sie kennen Ihre persönlichen Stärken und nutzen diese bewusst. - Sie erhalten ein Dokument, das Ihnen Ihre Stärken und Fähigkeiten attestiert. -D  amit haben Sie einen „unabhängigen“ Beleg, der Ihre Fähigkeiten und Ihr spezifisches Können bei Bewerbungen oder MitarbeiterInnengesprächen positiv hervorhebt. 45

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Inhalt und ablauf: - Sie nehmen mithilfe eines umfangreichen Fragebogens Stellung zu allen wichtigen Bereichen der Erfolgsmotivation, wie Beharrlichkeit, Erfolgszuversicht, Engagement, Selbstständigkeit, Zielsetzung, Lern­ bereitschaft. In einem ausführlichen Auswertungsgespräch erkennen Sie Ihr Motivationsprofil und Ihre Möglichkeiten zur Motivationssteigerung. - Sie erkennen, wie Sie sich am besten und am erfolgreichsten motivieren können. - Sie verdeutlichen das Stärken-Schwächen-Profil Ihrer Leistungsmoti­ vation. Sie erfahren, wie Sie Ihre Wirksamkeit im Unternehmen erhöhen können. - Sie beugen den Risken eines vorzeitigen Ausbildungsabbruchs vor. - Sie verbessern Ihren Ausbildungserfolg.

Zeigen Sie Ihre Stärken!


02 01

bildungsberatung / karriere

www.bfi-wien.at

Teilnehmer(Innen)kreis: Alle Personen, die ein klares Bild von ihren Sozialkompetenzen haben wollen.

Best of Jobs

TrainerIn: Maga Doris Schiestl, Psychologin

Für die Unterstützung zum Finden des richtigen Arbeitsplatzes können Sie aus einem großen Angebot an Trainingseinheiten auswählen. Im Bewerbungstraining erhalten Sie Unterstützung bei der Gestaltung aussagekräftiger und ansprechender Bewerbungsunterlagen. Das Vorstellungsgespräch wird trainiert. Im Assessmentcenter lernen Sie, sich auf anspruchsvolle Auswahlverfahren für meist gut bezahlte Tätigkeiten vorzubereiten. Der Testprofi bereitet Sie auf Aufnahmetests vor. Sie haben die Möglichkeit, typische Auswahlverfahren kennenzulernen.

voraussetzungen: Keine Dauer: 4 UE abendKurse:

Investition: E 250,00

BTDK 4040/01 BTDK 4040/02 BTDK 4040/03 BTDK 4040/04 BTDK 4040/05

Mo  Mo  Mo  Mo  Mo 

09.01.2012 12.03.2012 16.04.2012 14.05.2012 11.06.2012

18:00-18:45 Uhr 18:00-18:45 Uhr 18:00-18:45 Uhr 18:00-18:45 Uhr 18:00-18:45 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Finden Sie den passenden Arbeitsplatz!



Bewerbungstraining

Bewerbungssituationen erfolgreich meistern

Potenzialanalyse Nützen Sie Ihr Potenzial voll aus!

Wo liegen Ihre Stärken und Schwächen? Ihre berufliche Karriere hängt nicht nur von Ihrem Einsatz und Engagement ab. Der entscheidende Schritt liegt darin, das passende Aufgabengebiet zu finden bzw. sich dorthin zu entwickeln. Die Voraussetzung dafür ist Ihre persönliche Standortbestimmung. Die Ergebnisse Ihres durchgeführten Persönlichkeitstests zeigen Ihnen, wo Sie momentan stehen und wo Sie Ihr Potenzial am besten verwirklichen können. Inhalt und ablauf: Die Bausteine der Potenzialanalyse: - Persönlichkeitstest

Sie beantworten die Fragen des Tests in Ruhe vor Ort (Dauer ca. 45 Min.). - Beratungsgespräch

Sie stehen vor einem wichtigen Bewerbungsgespräch und möchten sich effizient darauf vorbereiten? Bei diesem Modul werden Sie von erfahrenen PsychologInnen und PädagogInnen betreut, die im Bereich Berufsund Bildungsberatung tätig sind. Unter ihrer Anleitung lernen Sie das Verfassen von ansprechenden, aussagekräftigen und modern gestalteten Bewerbungsunterlagen und üben erfolgreiche Vorstellungsgespräche. Inhalt: - Gestaltung aussagekräftiger, zeitgemäßer Bewerbungs­ unterlagen - Training von Vorstellungsgesprächen - Aufschlüsselung des verdeckten Arbeitsmarkts - Sie sind optimal auf diese Situationen vorbereitet und haben dadurch Ihre Angst und Nervosität besser im Griff. - Sie wissen genau, worauf Sie bei Bewerbungen achten müssen. - Sie kennen Ihre Stärken und können im Vorstellungsgespräch gezielt ­dar­auf hinweisen. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die vor Bewerbungsgesprächen stehen und Sicherheit im Umgang mit dieser Situation trainieren möchten.

Dieses ca. 90-minütige Gespräch besteht aus einem Analyseund einem Feedbackteil. Sie bekommen eine genaue Rückmeldung über Ihr Stärken-und-Schwächen-Profil. Daraus werden Ihr persönlicher Bildungsbedarf und Vorschläge für gezielte Fördermaßnahmen abgeleitet.

Dauer: Ab 2 Stunden Investition: E 70,00 pro Stunde Termine: Nach individueller Vereinbarung Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1, U3 Schlachthausgasse

- Testergebnisse

Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100,

Sie erhalten die Ergebnisse Ihrer Potenzialanalyse.

E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

Teilnehmer(Innen)kreis: Alle Personen, die eine berufliche Standort­ bestimmung wünschen und mehr über ihre Stärken und Schwächen erfahren möchten.

Assessmentcenter

Voraussetzungen: Keine

Vorbereitet und angstfrei zur Bewerbung!

Dauer: 3 UE Investition: E 260,00 Termine: Nach individueller Vereinbarung Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Bitte beachten Sie: Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Privatpersonen. Nähere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 01 / 811 78 / 10100 oder via E-Mail: anmeldung@bfi-wien. or.at.

46 www.bfi-wien.at

Sie stehen vor einer Bewerbung und wissen, dass Sie ein Assessmentcenter (AC) durchlaufen müssen? In diesem Seminar zeigen wir Ihnen, wie Assessmentcenter angelegt sind und wie Sie sich selbst von Ihrer besten Seite präsentieren. Inhalt: - Theorieteil: Verschiedene Assessmentcenter-Verfahren, wie

„Postkorbaufgabe“, „Interview“, „Überlebensspiel“ etc.


bildungsberatung / karriere

02 01

www.bfi-wien.at

- Praxisteil: Eine Assessmentcenter-Übung wird durchgeführt, dabei n­ eh-

men Sie die Rolle eines/r AC-KandidatIn oder AssessorIn ein. - Sie erfahren in Theorie und Praxis, wie Assessmentcenter in Bewerbungs­ verfahren eingesetzt werden. - Sie kennen Aufbau und Ablauf eines Assessmentcenters und gehen ­somit angstfrei in dieses Bewerbungsverfahren. - Sie erlangen Sicherheit in der Bewältigung von AC-Übungen. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich auf die Teilnahme an einem Assessmentcenter vorbereiten wollen. Dauer: Ab 2 Stunden Investition:  E 70,00 pro Stunde Termine: Nach individueller Vereinbarung Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1, U3 Schlachthausgasse Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

Testprofi Testtraining zur Vorbereitung auf Bewerbungs- bzw. Auswahlverfahren

Sie müssen sich einem Testverfahren unterziehen und möchten wissen, was dahintersteckt? Sie möchten sich optimal darauf vorbereiten? Bei uns erlangen Sie in ruhiger Atmosphäre Routine im Umgang mit häufig angewandten Testverfahren. Durch die Übung und die mentale Vorbereitung gelingt es Ihnen, Stress abzubauen und Ihre Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Seien Sie anderen BewerberInnen/KollegInnen einen Schritt voraus und werden Sie zum Testprofi! Inhalt: - Aufbau, Hintergrund und Ziel psychologischer Testverfahren zur Personalbeurteilung verstehen können - Routine im Umgang mit Personalauswahlverfahren gewinnen - Stressabbau und Optimierung der eigenen Leistungsfähigkeit bei Personalauswahlverfahren fördern - Übungen zum Routinegewinn - Sie verlieren durch umfangreiche Vorbereitung die Angst und Scheu vor Testverfahren. - Sie erhöhen durch die Übung Ihre Leistungsfähigkeit.

Coaching Lassen Sie sich von Profis punktuell unterstützen!



Einzel- und FachcoachingS

Einzelcoachings dienen Ihnen: - zur beruflichen Orientierung und/oder Karriereplanung, - zur Planung Ihres Wiedereinstiegs nach der Karenz, - zur gezielten persönlichen Weiterentwicklung, - zur Optimierung Ihrer Performance, - zur Reflexion aktueller Situationen, - zur Unterstützung bei Veränderungen im beruflichen oder persönlichen Umfeld Fachcoachings dienen Ihnen: - zur Unterstützung bei arbeitsbezogenen Problemstellungen sowie bei der Vorbereitung auf berufliche Herausforderungen wie: - Verhandlungen - Präsentationen - Arbeitsrecht - Buchhaltung - Büroorganisation - und andere Themen Dauer: Ab 2 Stunden Investition:  E 70,00 pro Stunde Termine: Nach individueller Vereinbarung Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1, U3 Schlachthausgasse Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

Coaching für Führungskräfte Gezieltes Arbeiten an Ihren Führungsthemen!

Dieses Angebot wird im Rahmen unserer bfi Wien Akademie angeboten. Mehr zur bfi Wien Akademie und zu diesem Angebot finden Sie auf Seite 32.

Teilnehmer(Innen)kreis: Arbeitssuchende Personen, die sich auf Aufnahmeverfahren vorbereiten müssen. Lehrlinge auf der Suche nach einer Lehrstelle, weil sie häufig einen „Lehrlingstest“ absolvieren müssen. Personen, die sich auf betriebsinterne Auswahlverfahren für Weiterbildung und Karriereförderung vorbereiten müssen. Personen, die ihr Wissen über Auswahlverfahren vervollständigen wollen. DAUER: 3,5 UE Investition: E 100,00 Termine: Nach individueller Vereinbarung Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1, U3 Schlachthausgasse Information und Anmeldung: Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: beratung@bfi-wien.or.at

47 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


02 01

bildungsberatung / karriere

www.bfi-wien.at

Selbstständigkeit Mit Expert(Inn)enunterstützung den Sprung wagen



Erste Schritte in Richtung Selbstständigkeit

Ein kompakter Einblick

Dieser Einblick hat es in sich! In konzentrierter Form erhalten Sie jene grund­legenden Informationen, die Sie benötigen, um Ihre Selbstständigkeit optimal vorzubereiten und Ihr Unternehmen erfolgreich zu führen. Inhalt: Sozialversicherung / SV - Versicherungszeitpunkt - Haupt- versus nebenberufliche Selbstständigkeit - Unterschied „neue Selbstständige“ versus „Gewerbetreibende“ - Arbeitslosenversicherung für Selbstständige Einkommensteuer / ESt

- Verpflichtung zur Buchhaltung - Werbungskosten - Zuverdienstgrenzen - Steuererklärungsbefugnisse

- Sie erhalten an diesem Kursabend einen kompakten Überblick über die für Sie relevanten Themenbereiche Sozialversicherung und Einkommensowie Umsatzsteuer. - Sie lernen kostendeckend zu kalkulieren und erfahren, wo Sie die für Sie entscheidenden Informationen hinsichtlich Gewerberecht und etwaiger Förderungen erhalten. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich selbstständig machen möchten; insbesondere BesucherInnen und AbsolventInnen der bfi WienLehrgänge, die sich für die Selbstständigkeit anbieten (Personalver­rech­ nerIn, BuchhalterIn, BilanzbuchhalterIn, Touch for Health, Cranial Works Practitioner, Eventmanagement, Coach, TrainerIn etc.) und Freiberuf­ lerInnen. Voraussetzungen: Interesse an Informationen, um Schritte in die Selbstständigkeit machen zu können.

Umsatzsteuer / USt

- Umsatzsteuerpflicht versus optionale Entscheidung

Dauer: 4 UE abendkurse:

Investition: E 100,00

Kalkulation

- Preisermittlung (u. a. Kostendeckung) - Personalkosten

BT DB 2760/01 BT DB 2760/02 BT DB 2760/03

Do  Do  Do 

Gewerberecht und Förderungen

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

- Richtige AnsprechpartnerInnen und Adressen zwecks Informationsgewinn

48 www.bfi-wien.at

02.02.2012 19.04.2012 05.07.2012

18:00-21:15 Uhr 18:00-21:15 Uhr 18:00-21:15 Uhr


bildungsberatung / karriere

02 01

www.bfi-wien.at

Nachhilfe am bfi wien 

Lernbegleitung für Unterstufe und Oberstufe

Dauer: 8 UE pro Lernblock und Gegenstand. Das sind 4 Termine zu 2 UE. Investition: E 80,00 pro Lernblock und Gegenstand. Minus 10 % für GPA-Mitglieder* (E 72,00 pro Block und Gegenstand) Minus 5 % für ÖGB-Mitglieder* (E 76,00 pro Block und Gegenstand) * SchülerInnen ab 15 selbst oder erziehungsberechtigte Personen Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

für SchülerInnen aus - Kooperativen Mittelschulen - Wiener Mittelschulen - Allgemein bildenden höheren Schulen - Berufsbildenden mittleren Schulen - Berufsbildenden höheren Schulen

Mathematik-Lernblöcke Unterstufe Di Nachmittag 

Oder als Auffrischung, Vorbereitung und Begleitung für den Lernwiedereinstieg, wie beispielsweise - Berufsreifeprüfungsvorbereitungslehrgänge - Fachhochschulen - Sonstige Studien Lerninhalte: Kontinuierliches Lernen oder gezielte Prüfungsvorbereitung in den Gegenständen Deutsch, Englisch und Mathematik. - Stoffwiederholung - Erarbeitung des aktuellen Unterrichtsstoffes - Stoffvertiefung - Prüfungs- und Schularbeitenvorbereitung - Kopien der Schularbeiten und Schulbücher unbedingt mitbringen! Gruppeneinteilung: - Erfolgt nach Gegenstand und Schulstufen (Unterstufe oder Oberstufe). - Offene Gruppen: Ein- und Ausstieg pro Lernblock ist möglich.

2012 BTD2 4004/01 2012 BTD2 4004/02 2012 BTD2 4004/03 2012 BTD2 4004/04 2012 BTD2 4004/05

10.01.-31.01.2012 14.02.-06.03.2012 13.03.-10.04.2012 17.04.-15.05.2012 22.05.-19.06.2012

Mathematik-Lernblöcke Oberstufe 2012 BTD2 4005/01 2012 BTD2 4005/02 2012 BTD2 4005/03 2012 BTD2 4005/04 2012 BTD2 4005/05

10.01.-31.01.2012 14.02.-06.03.2012 13.03.-10.04.2012 17.04.-15.05.2012 22.05.-19.06.2012

Deutsch-Lernblöcke Unterstufe 2012 BTD2 4006/01 2012 BTD2 4006/02 2012 BTD2 4006/03 2012 BTD2 4006/04 2012 BTD2 4006/05

11.01.-01.02.2012 15.02.-07.03.2012 14.03.-11.04.2012 18.04.-09.05.2012 16.05.-13.06.2012

Deutsch-Lernblöcke Oberstufe

Lernzeiten: Zeit

Di, 2 UE

Mi, 2 UE

Do, 2 UE

14:30-16:00

Mathe Unterstufe

Deutsch Unterstufe

Englisch Unterstufe

16:05-17:35

Mathe Oberstufe

Deutsch Oberstufe

Englisch Oberstufe

2012 BTD2 4007/01 2012 BTD2 4007/02 2012 BTD2 4007/03 2012 BTD2 4007/04 2012 BTD2 4007/05

11.01.-31.01.2012 15.02.-07.03.2012 14.03.-11.04.2012 18.04.-09.05.2012 16.05.-13.06.2012

Englisch-Lernblöcke Unterstufe Die Lernblöcke sind einzeln oder semesterweise buchbar. Es können auch mehrere Gegenstände parallel gebucht werden.

2012 BTD2 4008/01 2012 BTD2 4008/02 2012 BTD2 4008/03 2012 BTD2 4008/04 2012 BTD2 4008/05

12.01.-02.02.2012 16.02.-08.03.2012 15.03.-12.04.2012 19.04.-10.05.2012 24.05.-21.06.2012

Englisch-Lernblöcke Oberstufe 2012 BTD2 4009/01 2012 BTD2 4009/02 2012 BTD2 4009/03 2012 BTD2 4009/04 2012 BTD2 4009/05

12.01.-02.02.2012 16.02.-08.03.2012 15.03.-12.04.2012 19.04.-10.05.2012 24.05.-21.06.2012

Di Di Di Di Di

2 UE 14:30-16:00 Uhr 14:30-16:00 Uhr 14:30-16:00 Uhr 14:30-16:00 Uhr 14:30-16:00 Uhr

Di Nachmittag  2 UE Di 16:05-17:35 Uhr Di 16:05-17:35 Uhr Di 16:05-17:35 Uhr Di 16:05-17:35 Uhr Di 16:05-17:35 Uhr Mi Nachmittag  2 UE Mi 14:30-16:00 Uhr Mi 14:30-16:00 Uhr Mi 14:30-16:00 Uhr Mi 14:30-16:00 Uhr Mi 14:30-16:00 Uhr Mi Nachmittag  2 UE Mi 16:05-17:35 Uhr Mi 16:05-17:35 Uhr Mi 16:05-17:35 Uhr Mi 16:05-17:35 Uhr Mi 16:05-17:35 Uhr Do Nachmittag  2 UE Do 14:30-16:00 Uhr Do 14:30-16:00 Uhr Do 14:30-16:00 Uhr Do 14:30-16:00 Uhr Do 14:30-16:00 Uhr Do Nachmittag  2 UE Di 16:05-17:35 Uhr Di 16:05-17:35 Uhr Di 16:05-17:35 Uhr Di 16:05-17:35 Uhr Di 16:05-17:35 Uhr

49 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


Nutzen SieSie Bildungsund Berufsberatung in Ihrer Nähe! Nutzen Bildungsund Berufsberatung in Ihrer Nähe! Sie möchten mehr über Bildungsmöglichkeiten wissen?

Sie möchten mehr über Bildungsmöglichkeiten wissen? Sie suchen Orientierung am Arbeitsmarkt?

Sie suchen Orientierung am Arbeitsmarkt? Sie streben eine berufliche Veränderung oder Neuorientierung an und sind auf der Suche nach Kursen, Aus-streben und Weiterbildungsangeboten? Sie möchten sichoder persönlich weiterentwickelnan undund Ihrersind Stärken Sie eine berufliche Veränderung Neuorientierung auf der Suche nach und Fähigkeiten Sie brauchen Unterstützung bei Fragen zur Anerkennung Ihrer Abschlüsse? Kursen, Aus- erkennen? und Weiterbildungsangeboten? Sie wollen wissen, welche Bildungsförderungen und – beihilfen Sie in Anspruch nehmen könnten? Sie möchten sich persönlich weiterentwickeln und Ihre Stärken und Fähigkeiten erkennen?

Sie bei Fragen zur Anerkennung Ihrer Abschlüsse Wir brauchen informieren,Unterstützung beraten und unterstützen Sie dabei kostenlos und vertraulich! (z.B. Nostrifizierung)? Sie wollen wissen, welche Bildungsförderungen und -beihilfen Sie in Anspruch nehmen könnten?

Unsere Angebote:beraten und unterstützen Sie dabei kostenlos und vertraulich! Wir informieren, Unsere (Mobile) Angebote: Bildungs- und Berufsberatung – Persönliches Orientierungsgespräch: Wir bieten an mehreren Tagen im Monat in verschiedenen Bezirken Wiens persönliche

Persönliche Bildungs- und Berufsberatung in mehreren Bezirken in Wien: Bildungs- und Berufsberatung zu unterschiedlichen Zeiten an (Vormittag, Nachmittag und Abend). Wir bietenSie jeden mehrere und –abende für persönliche Vereinbaren einen Monat passenden Termin fürBeratungsnachmittage Ihre Einzelberatung! Bildungs- und Berufsberatung an. Kommen Sie einfach vorbei oder vereinbaren Sie einen Termin für Ihre Einzelberatung! Aufsuchende Bildungsberatung vor Ort Wir informieren und beraten an öffentlichen Orten (z. B. in der Bücherei, im Park,...) oder kommen in

Aufsuchende Bildungsberatung vor Ort Vereine und Institutionen und bieten Einzel- oder Gruppenberatung vor Ort zu Bildung und Beruf an. Wir informieren und beraten an öffentlichen Orten (z.B. in der Bücherei, im Park,...) oder kommen in Vereine und Institutionen und bieten Einzel- oder Gruppenberatung vor Ort zu Bildung und Beruf an. Kompetenzfeststellung INFORMATION: Wir bieten Leistungstests (z.B. Konzentrations-, Intelligenz- oder Interessenstest) als © Orientierungshilfe und Kompetenz-Check zur Feststellung von Haslinger informell erworbenen bfi Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1 Maga Andrea Kompetenzen an und können Sie so beim Erkennen und Bewusstwerden Ihrer Stärken 1034 Wien Bildungsberaterin und Fähigkeiten unterstützen. Telefon: 01 / 81178 / 10196 oder 81178/10100 E-Mail: a.haslinger@bfi-wien.or.at Information:

Detaillierte Informationen über das Projekt „Bildungsberatung in Wien“ unter: www.bildungsberatung-wien.at

bfi Wien

1034 Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1 (U3 Schlachthausgasse) Tel.: 01 811 78-10100

Mag.a Michaela Hauer Bildungsberaterin m.hauer@bfi-wien.or.at

Das bfi Wien ist Teil des Gesamtprojekts „Bildungsberatung in Wien“. In verschiedenen Beratungsformen werden trägerunabhängige, offene und leichtzugängliche Informationen und Beratungen zu Themen der Detaillierte Informationen Projekt Wien“ sollen. unter: Berufs- und Alltagswelt gegeben, über die dendas Einstieg in die „Bildungsberatung Weiterbildung wesentlichinerleichtern

www.bildungsberatung-wien.at Mit dem Projekt „Bildungsberatung in Ihrer Nähe“ ist das bfi Wien Teil des Gesamtprojekts „Bildungsberatung in Wien“. In verschiedenen Beratungsformen werden trägerunabhängige, offene und leichtzugängliche Informationen und Beratungen zu Themen der Berufs- und Alltagswelt gegeben, die den Einstieg in die Weiterbildung wesentlich erleichtern sollen.


bildungsabschlüsse

02

www.bfi-wien.at

Hauptschulabschluss für Erwachsene

52

Vorbereitung auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen 

53

Berufsreifeprüfung

66

zusatzqualifikationen für wirtschaftliche Fachhochschul-Studiengänge

71

bfi Wien kund(inn)enservice 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111

51 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


02

hauptschulabschluSS für erwachsene

www.bfi-wien.at

Hauptschulabschluss für Erwachsene 

Zusätzlicher Förderunterricht bei Bedarf: Deutsch, Mathematik, Englisch

Vorbereitungskurse für die Externist(Inn)enprüfungen für die Hauptschule (8. Schulstufe)

beratungstermine nach terminvereinbarung: Anmeldung erforderlich. Telefon: 01 / 811 78 / 10161

Information und Beratung: Maga Gerlinde Julie Leitgeb Telefon: 01 / 811 78 / 10161 E-Mail: gj.leitgeb@bfi-wien.or.at www.bfi-wien.at

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die den Hauptschulabschluss nach­holen wollen. Voraussetzungen: - Grundkenntnisse in Deutsch, Mathematik - Teilnahme am Aufnahmeverfahren (mündlich und schriftlich) Ziele: Das Erlangen des Hauptschulabschlusses und die Erhöhung der Berufschancen. Inhalt: Sie erhalten Unterricht in 13 Fächern, die für den Hauptschulabschluss notwendig sind, und legen im Rahmen dieser Kurse alle erforderlichen Prüfungen ab. Nutzen: Der Hauptschulabschluss ist „Führerschein“ für den zweiten Bildungsweg. Mit dem Hauptschulabschluss erlangen Sie ein öffentlich-rechtliches Zeugnis. Sie können damit - eine weiterführende Schule besuchen, z. B. Abendschulen: Handelsschule, HAK, HTL und TGA; - sich für Stellen im öffentlichen Dienst, als Gemeinde­ bedienstete/r oder für den Pflegebereich bewerben; - Ihre nächste Bewerbung aufwerten. Bei vorhandenem Zeugnis (8. Schulstufe) besteht die Möglichkeit, Fächer, in denen Sie nicht positiv abgeschlossen haben, einzeln zu besuchen. Auch können fehlende Fächer, die Sie in Ihrem Herkunftsland nicht hatten, nachgeholt werden. Abendlehrgang: Lehrgangsstart: 06.03.2012

wöchentlich Di,Do 18:00-21:15 Uhr 1x im Monat Sa 09:00-12:15 Uhr Ihr durchschnittlicher Aufwand beträgt zwischen 8 und 12 Unterrichtseinheiten pro Woche.

Investition: Der Besuch ist kostenlos. Vorbehaltlich der Förderzusage des bm:ukk. Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

www.bfi-wien.at

Vorbereitung auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen für: Kaufmännisch-administrative Berufe wie Bürokauffrau/Bürokaufmann, Speditionskauffrau/Speditionskaufmann, LagerlogistikerIn, SportadministratorIn, Hotel- und GastgewerbeassistentIn, ReisebüroassistentIn, Versicherungskauffrau/Versicherungskaufmann 24.01.2012 18:00 Uhr 24.04.2012 16:00 Uhr Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau (inkl. Zusatzprüfung Bürokauffrau/Bürokaufmann) 17.01.2012 18:00 Uhr 27.03.2012 16:00 Uhr Koch/Köchin 19.01.2012 16:00 Uhr KraftfahrzeugtechnikerIn 14.02.2012 15:00 Uhr MetallbearbeiterIn oder StahlbautechnikerIn 09.01.2012 18:00 Uhr MalerIn und AnstreicherIn 13.12.2011 18:00 Uhr 27.03.2012 18:00 Uhr Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung 13.03.2012 18:00 Uhr Berufsreifeprüfung  12.12.2011 18:00 Uhr 16.01.2012 18:00 Uhr

18:00-21:15 Uhr

Dauer: 450 UE, insgesamt 3 Semester, 06.03.2012-26.06.2013 Unterrichtszeiten:

52

Informationsveranstaltungen:

Sie wollen Ihre Informationen sofort? Rufen Sie doch einfach an, senden Sie uns ein E-Mail oder nutzen Sie unsere Homepage – www.bfi-wien.at. Oder besuchen Sie uns persönlich. Wir freuen uns darauf und beraten Sie gerne!

KUND(inn)enSERVICE: 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse, Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at Homepage und Online-Buchung: www.bfi-wien.at


vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

02

www.bfi-wien.at

Vorbereitung auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen staatlich anerkanntes zeugnis

Jede Statistik zeigt, dass die Chancen am Arbeitsplatz direkt mit dem Ausbildungsniveau zusammenhängen. Daher ist der Lehrabschluss bedeutend und es gibt immer eine zweite Chance. Das Berufsausbildungsgesetz § 23 sieht für Personen mit einschlägiger Berufspraxis die Möglichkeit vor, die Lehrabschlussprüfung im 2. Bildungsweg zu erlangen. Das bfi Wien bietet gezielte Vorbereitungslehrgänge für eine Vielzahl von Lehrberufen an und verfügt in diesem Bereich über langjährige Erfahrung. Unsere KundInnen schließen die Lehrabschlussprüfung in der Regel erfolgreich, vielfach mit Auszeichnung ab. Vorbereitungslehrgänge für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung werden bis zu 100 % gefördert. Der Besuch solcher Angebote kann daher bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen für Sie kostenlos sein. Der Lehrabschluss festigt und verbessert nicht nur Ihre berufliche Position, sondern eröffnet auch weitere Bildungsperspektiven. Mit der Lehrabschlussprüfung und drei Jahren Praxis sind Sie berechtigt, die Berufsreifeprüfung zu machen und erlangen damit auch den Zugang zu Fachhochschulen und Universitäten. Darüber hinaus schlägt sich ein höheres Bildungsniveau in den meisten Fällen auch im Gehalt nieder. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die ihren formalen Lehrabschluss im zweiten Bildungsweg nachholen möchten. Folgende Lehrberufe stehen zur auswahl: KAUFMÄNNISCH-ADMINISTRATIVE BERUFES. 54 - Bürokauffrau/Bürokaufmann - Speditionskauffrau/Speditionskaufmann - LagerlogistikerIn - Versicherungskauffrau/Versicherungskaufmann - SportadministratorIn - Hotel- und GastgewerbeassistentIn (HGA) - ReisebüroassistentIn

EinzelhandelS. 59 - Einzelhandelskauffrau/Einzelhandelskaufmann - Zusatzprüfung Bürokauffrau/Bürokaufmann

TECHNIK S. 62 - KraftfahrzeugtechnikerIn - MetallbearbeiterIn oder StahlbautechnikerIn - MalerIn und AnstreicherIn - Denkmal-, Fassaden- und GebäudereinigerIn

Voraussetzungen: - Vollendung des 18. Lebensjahrs - Nachweis über einschlägige Berufspraxis oder mindestens die Hälfte der Lehrzeit. Die genauen Voraussetzungen finden Sie in den Kursbeschreibungen der jeweiligen Vorbereitungskurse auf den nachfolgenden Seiten. Nutzen: Sie erwerben einen formalen Bildungsabschluss und verbessern damit Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Wenn Sie bereits über einen Lehrabschluss in einem (kaufmännischen) Beruf verfügen und einen zweiten Lehrbrief in einem verwandten Lehrberuf erwerben möchten, sind Anrechnungen möglich. Sie legen in der Folge an der Wirtschaftskammer nur eine Zusatzprüfung ab und verfügen mit dem Fachmodul über das erforderliche Prüfungswissen. qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlusszeugnis. Die Prüfung wird von der Prüfungskommission der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Wien abgenommen. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen. Prüfungsanmeldung: Das Ansuchen um Zulassung sowie die Prüfungsanmeldung zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung ist an die Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer (1030 Wien, Rudolf-Sallinger-Platz 1) zu stellen. Das bfi Wien übernimmt im Rahmen des Vorbereitungskurses die Anmeldung, sofern alle notwendigen Dokumente (Bestätigungen über bisherige Tätigkeiten – eineinhalb bzw. zwei Jahre – im Beruf des Lehrabschlusses, die Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises und die Heiratsurkunde bei Namensänderung) vorliegen und die Prüfungsgebühr bezahlt wurde. Nähere Informationen bzgl. der Sammelanmeldung erhalten Sie zu Kursbeginn. Fördermöglichkeiten: Das Nachholen von Lehrabschlüssen wird unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 100 % gefördert! Bitte informieren Sie sich beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) über das Förderprogramm Pisa Plus. kontakt: waff, 1020 Wien, Nordbahnstraße 36 / 1 / 4, Telefon: 01 / 217 48 / 555

Tourismus / Gastgewerbe / FreizeitwirtschaftS. 61 - Hotel- und GastgewerbeassistentIn - ReisebüroassistentIn

- SportadministratorIn - Koch/Köchin

Vorbereitungskurse auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen werden von der AK Wien mit e 150,00 gefördert. Fordern Sie Ihren Bildungsgutschein bei der Arbeiterkammer Wien an. Informationen siehe Seite 6.

GesundheitS. 58 - Zahnärztliche Fachassistenz - Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz

53 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


02

vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

www.bfi-wien.at

Kaufmännisch-administrative Lehrberufe ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■

Bürokauffrau/Bürokaufmann Speditionskauffrau/Speditionskaufmann LagerlogistikerIn Versicherungskauffrau/Versicherungskaufmann SportadministratorIn Hotel- und GastgewerbeassistentIn ReisebüroassistentIn

Ihr Weg zum Lehrabschluss: Außerordentliche Lehrabschlussprüfung an der Lehrlingsstelle der WKO

Berufsspezifisches Fachmodul (Wahlmodul): - Bürokauffrau / Bürokaufmann - Speditionskauffrau / Speditionskaufmann - LagerlogistikerIn - SportadministratorIn - Hotel- und GastgewerbeassistentIn - ReisebüroassistentIn

Betriebswirtschaftliches Grundmodul (Pflichtmodul)

Versicherungskauffrau/ Versicherungskaufmann

Kostenlose Informationsveranstaltung kaufmännisch-administrative Lehrberufe



Betriebswirtschaftliches Grundmodul

Pflichtmodul – Vorbereitung für alle kaufmännisch-administrativen Lehrabschlussprüfungen

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die keine reguläre Lehrzeit abgeschlossen haben und die mithilfe dieses Vorbereitungskurses ihren formalen Lehrabschluss in den Berufen Bürokauffrau/Bürokaufmann, Speditionskauffrau/Speditionskaufmann, LagerlogistikerIn, SportadministratorIn, Hotelund GastgewerbeassistentIn, ReisebüroassistentIn bzw. Pharmazeutischkaufmännische Assistenz nachholen möchten. Voraussetzungen: - Vollendung des 18. Lebensjahrs und Nachweis über eineinhalb Jahre einschlägige Berufspraxis - Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Ziele: Dieser Lehrgang bietet Ihnen eine umfassende Ausbildung im kaufmännischen Bereich und bereitet Sie gezielt auf eine kaufmännischadministrative Lehrabschlussprüfung vor. Inhalt: - Kaufmännisches Rechnen (Schlussrechnung, Prozentrechnung, Kalkulation, Zinsrechnung) - Wirtschaftskunde (Gesellschaftsformen, Marktformen, Kauf­ vertrag, Zahlungsverkehr, Steuern) - Schriftverkehr (Angebot, Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, Mängel, Mahnwesen) - Buchhaltung (Buchhaltungssysteme, doppelte Buchhaltung, Kassabuch, Beleg, Umsatzsteuer, verschiedene Buchungen, Bilanz, Gewinn-und-Verlust-Rechnung) - Übungsbeispiele Nutzen: Sie erwerben das kaufmännische Know-how, das Sie für die weiterführenden Fachmodule (Bürokauffrau/Bürokaufmann, Speditionskauffrau/Speditionskaufmann, LagerlogistikerIn, SportadministratorIn, Hotel- und Gastge­werbeassistentIn bzw. ReisebüroassistentIn) benötigen, und sind Ihrem Lehrabschluss schon einen wesentlichen Schritt näher.

Das Betriebswirtschaftliche Grundmodul als Pflichtmodul für die Vorbereitung zum außerordentlichen Lehrabschluss für kaufmännischadministrative Berufe wird als Tages- und Abendlehrgang angeboten.

Dauer: 130 UE Investition:  Tageskurse: BT DB 2693/01 BT DB 2693/02 BT DB 2693/03 BT DB 2693/04

Das berufsspezifische Fachmodul (Wahlmodul) bereitet Sie im Anschluss speziell auf die Prüfung für den jeweiligen Lehrberuf vor. Hier werden ebenso Tages- bzw. Abendkurse angeboten.

13.02.-27.03.2012 05.04.-24.05.2012 29.05.-11.07.2012 13.08.-26.09.2012

€ 820,00 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr Mo-Do  08:30-12:30 Uhr Mo-Do  08:30-12:30 Uhr Mo-Do  08:30-12:30 Uhr

Abendkurs:

bitte beachten sie: Bitte melden Sie sich gleichzeitig für das Pflichtund das jeweilige Wahlmodul an.

BT DB 2693/05 15.02.-25.06.2012 Mo,Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthaus­gasse

Kostenlose Informationsveranstaltungen: Für den Bereich kaufmännisch-administrative Lehrberufe BT DB 2683/01 24.01.2012 Di  18:00 Uhr BT DB 2683/02 24.04.2012 Di  16:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Um anmeldung wird gebeten unter: www.bfi-wien.at oder Telefon: 01 / 811 78 / 10100

54 www.bfi-wien.at



Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung BürokaufFrau / Bürokaufmann

Berufsspezifisches Fachmodul

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ (siehe oben) oder gleichwertige Kenntnisse.


vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

02

www.bfi-wien.at

Voraussetzungen: - Besuch des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ - EDV-Grundkenntnisse (ECDL Core – Niveau in MS Word und MS Excel) Ziele: Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits Berufserfahrung im Büro­ bereich gesammelt und wollen endlich Ihren Lehrabschluss nachholen? Nachdem Sie sich im Grundmodul die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse angeeignet haben, werden Sie in diesem Modul auf die speziellen Anforderungen der Lehrabschlussprüfung Bürokauffrau/Bürokaufmann vorbereitet. Inhalt: - Büroorganisation (Ergonomie am Arbeitsplatz, Büromaschinen, Qualitätssicherung, Sicherheitsvorkehrungen, rationelle Arbeitstechniken, Postbearbeitung) - Schriftverkehr am PC - Prüfungssimulation (Geschäftsfall) Nutzen: - Sie lernen genau den Inhalt, den Sie für die Prüfung brauchen. - Sie haben sich für Bürotätigkeiten auf Basis des Berufsbilds Bürokauffrau/Bürokaufmann qualifiziert. Karrieremöglichkeiten: Mit dem formalen Lehrabschluss haben Sie bessere Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt und erlangen Zugang zur Berufsreifeprüfung. Qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Prüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Bürokauffrau/Bürokaufmann. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen. Dauer: 20 UE Tageskurse:

Investition: € 220,00

BT DB 2685/01 BT DB 2685/03 BT DB 2685/04 BT DB 2685/05

Mo-Do  08:30-12:30 Uhr Mo-Do  08:30-12:30 Uhr Mo-Do  08:30-12:30 Uhr Mo-Do  08:30-12:30 Uhr

30.01.-02.02.2012 02.04.-05.04.2012 29.05.-01.06.2012 16.07.-19.07.2012

Anforderungen der Lehrabschlussprüfung Speditionskauffrau/Speditionskaufmann vorbereitet. Um Ihnen die Vorbereitung auf die Prüfung zu erleichtern, erhalten Sie ein Skriptum, das im Kurspreis inkludiert ist. Der Unterricht erfolgt in Kleingruppen und passt sich Ihrem Bedarf an, sodass Sie sich bestmöglich auf die Prüfung vorbereiten können. Inhalt: - Zollkunde: Abgabenberechnungen, Außenhandel, Einfuhrver­ bote (für geschützte Tiere, Pflanzen etc.) - Transportkostenberechnung: Eckdatenerfassung, Kosten mit LKW bzw. Bahn, Sperrigkeiten - Seefracht- und Umschlagsberechnung: Konferenzlinie und Outsider, BL-Ausstellung, Konnossement, Umschläge in den einzelnen Häfen - Allgemeine Transportkunde: AÖSB, Lademittel und -werkzeuge, Tarife, Lagerungen, CMR, Gefahrgut - Luftfrachtberechnung und Wirtschafts-/Verkehrsgeografie: Inter­ nationale Wasserstraßen und Häfen, Tarifberechnungen, IATA Nutzen: - Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die Lehrabschluss­prüfung an der Wirtschaftskammer erfolgreich abzulegen. Karrieremöglichkeiten: - Sie sind in der Lage, logistische und verkehrstechnische Aufgaben im Waren- und Güterbeförderungsverkehr sowohl im nationalen als auch im internationalen Bereich durchzuführen. - Mit dem formalen Lehrabschluss haben Sie bessere Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt und erlangen Zugang zur Berufsreifeprüfung. Qualifikation: Nach positiver Ablegung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Speditionskauffrau/Speditionskaufmann. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen. Dauer: 48 UE Tageskurs:

Investition:  € 1.180,00

BT DB 8530/01 04.04.-20.04.2012

Mo-Fr 

14:00-17:15 Uhr

Abendkurs:

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthaus­gasse

BT DB 2685/02 06.02.-20.02.2012 Mo,Mi  18:00-21:15 Uhr BT DB 2685/06 02.07.-16.07.2012 Mo,Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthaus­gasse

Bitte beachten Sie: Hier findet der Unterricht in Kleingruppen statt.

 

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Speditionskauffrau/Speditionskaufmann

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Lagerlogistik in drei Modulen

Berufsspezifisches Fachmodul

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ (siehe Seite 54) oder gleichwertige Kenntnisse.

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die keine reguläre Lehrzeit absolviert haben, jedoch eineinhalb Jahre einschlägige Berufserfahrung vorweisen können und ihren formalen Lehrabschluss für den Lehrberuf ­LagerlogistikerIn nachholen möchten.

Voraussetzungen: Besuch des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ Voraussetzungen: - Besuch des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ - Vollendung des 18. Lebensjahrs und Nachweis über eineinhalb Jahre einschlägige Berufspraxis - Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

55 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Ziele: Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits Berufserfahrung im Bereich Spedition gesammelt und wollen Ihren Lehrabschluss nachholen? Nachdem Sie sich im Grundmodul die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse angeeignet haben, werden Sie in diesem Intensivkurs auf die speziellen


02

vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

Ziele: Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits Berufserfahrung im ­Bereich Lagerlogistik gesammelt und wollen Ihren Lehrabschluss nachholen? Nachdem Sie sich im Grundmodul die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse angeeignet haben, werden Sie in den Modulen „Lagerlogistik“ und „Intensivworkshop“ auf die speziellen Anforderungen der Lehrabschlussprüfung Lagerlogistik vorbereitet.

Lagerarten, technische Geräte im Lager, Organisation der Lagerhaltung - Warenbeschaffung: Bedarf/Bestellung, Warenempfang und -kontrolle, Teil- und Fehllieferung – Lieferschäden, Verpackung - Lagerbewirtschaftung: Wareneingang, Warenein-/-umlagerung, Inventur, Wirtschaftlichkeit, gesetzliche Vorschriften - Warenausgang: Kommissionierung, Verpacken – Adressieren – Bereitstellen - Warenversand: Transportmittel und -wege, Frachtdokumente, Zollrecht - Kommunikation: Service, Projekt-, Qualitätsmanagement, Arbeiten am PC - Umwelt – Sicherheit – Hygiene: Gesetze und Verordnungen, Arbeitssicherheit, Unfallverhütung, Arbeits- und Sozialrecht - Betriebliches Rechnungswesen: Investitionsrechnung, Controlling, Kalkulation

Inhalte: Modul 1: Betriebswirtschaftliches Grundmodul Modul 2: B erufsspezifisches Fachmodul: Lagerlogistik 2 – Lagerlogistiker(In)

Modul 3: P rüfungsvorbereitungsmodul: Intensivworkshop – Lagerlogistik

Nutzen: Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die Lehrabschlussprüfung Lagerlogistik erfolgreich abzulegen. Karrieremöglichkeiten: - Sie steigern Ihren Marktwert durch unmittelbar umsetzbares Wissen der Lager-/Logistikwirtschaft. - Mit dem formalen Lehrabschluss haben Sie bessere Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt und erlangen Zugang zur Berufsreifeprüfung.

Dauer: 92 UE 

Investition: € 1.350,00



Qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Prüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf LagerlogistikerIn. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen.

(inklusive Prüfung)

Tageskurse: BT DB 2686/02 BT DB 2686/03 BT DB 2686/04

30.01.-23.02.2012 28.03.-25.04.2012 29.05.-26.06.2012

Mo-Do  Mo-Do  Mo-Do 

08:30-13:45 Uhr 08:30-13:45 Uhr 08:30-13:45 Uhr

Abendkurs: Dauer Modul 1-3: 246 UE  Tageskurse: Modul 1-3: Modul 1-3: Modul 1-3:

Investition Modul 1-3: € 2.560,00

BT DB 2686/01 13.02.-03.04.2012 Mo-Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

28.11.2011-06.03.2012 13.02.-09.05.2012 05.04.-10.07.2012

Abendkurs: Modul 2-3:

13.02.-25.04.2012



Intensivworkshop – Lagerlogistik Modul 3: Prüfungsvorbereitungsmodul



Betriebswirtschaftliches Grundmodul

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des Moduls „Lagerlogistik 2 – LagerlogistikerIn“ (siehe linke Spalte).

Modul 1: Pflichtmodul – Vorbereitung für alle kaufmännischadministrativen Lehrabschlussprüfungen

Voraussetzungen: Besuch des Moduls „Lagerlogistik 2 – LagerlogistikerIn“

Die genaue Modulbeschreibung finden Sie auf Seite 54.



Lagerlogistik 2 – Lagerlogistiker(In)

Modul 2: Berufsspezifisches Fachmodul

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ (siehe Seite 54) oder gleichwertige Kenntnisse. Voraussetzungen: Besuch des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ Ziele: Sie erwerben fundiertes theoretisches Fachwissen über die Lagerlogistik und bereiten sich optimal auf die Lehrabschlussprüfung vor. Inhalt: - Berufsbild – Grundlagen der Lagerlogistik - Lager- und Lagersysteme:

56 www.bfi-wien.at

Ziele: Nachdem Sie im „Betriebswirtschaftlichen Grundmodul“ und dem berufsspezifischen Fachmodul „Lagerlogistik 2 – LagerlogistikerIn“ das theoretische Gerüst für den Lehrabschluss erhalten haben, bereiten Sie sich in diesem Modul mit relevanten Beispielen bestens auf die Prüfung vor. Inhalt: - Gezielte Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung - Sie festigen den im Fachmodul erworbenen Lehrstoff anhand prüfungs­ relevanter Fallbeispiele und gewinnen Sicherheit. Dauer: 24 UE Tageskurse: BT DB 2687/02 BT DB 2687/03 BT DB 2687/04

27.02.-06.03.2012 02.05.-10.05.2012 02.07.-10.07.2012

Investition: € 390,00 Mo-Do  Mo-Do  Mo-Do 

14:15-17:15 Uhr 14:15-17:15 Uhr 14:15-17:15 Uhr

Abendkurs: BT DB 2687/01 16.04.-25.04.2012 Mo-Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse


vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

02

www.bfi-wien.at





Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Sportadministrator(In)

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Hotel- und Gastgewerbeassistent(In)

Berufsspezifisches Fachmodul

Berufsspezifisches Fachmodul

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die keine reguläre Lehrzeit absolviert haben, jedoch eineinhalb Jahre einschlägige Berufserfahrung vorweisen können und ihren formalen Lehrabschluss für den Lehrberuf Sportadministration nachholen möchten.

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ (siehe Seite 54) oder gleichwertige Kenntnisse.

Voraussetzungen: - Besuch des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ (siehe Seite 54) - Für Zusatzprüfung: Abschluss in einem verwandten Lehrberuf

Ziele: Sie wollen Organisations-, Kontroll- oder Verwaltungsaufgaben in einem Hotel- oder Gastgewerbebetrieb übernehmen? Als Hotel- und GastgewerbeassistentIn erwarten Sie vielfältige Tätigkeitsbereiche in Rezep­ tion, Küche, Service, Housekeeping oder Buchhaltung. Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die Ablegung der Lehrabschlussprüfung bei der Wirtschaftskammer vor. Nachdem Sie sich im Grundmodul die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse angeeignet haben, werden Sie in diesem Modul auf die speziellen Anforderungen der Lehrabschlussprüfung Hotel- und GastgewerbeassistentIn vorbereitet.

Ziele: Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits Berufserfahrung im Bereich Sportadministration gesammelt und wollen Ihren Lehrabschluss nachholen? Durch einen abwechslungsreichen Mix zwischen theoretischen Einheiten und praktischen Beispielen, bei denen Ihre Erfahrung gefragt ist, erwerben Sie genau das Wissen, das Sie bei der Prüfung brauchen. Die kaufmännischen Inhalte haben Sie sich bereits über das Betriebswirtschaftliche Grundmodul am bfi Wien angeeignet. Die Vermittlung der facheinschlägigen Inhalte erfolgt in diesem berufsspezifischen Fachmodul in Kooperation mit ASKÖ Wien, ASVÖ Wien und SPORTUNION Wien über den BSO Sportmanager BASIS Kurs. Inhalt: Der BSO Sportmanager BASIS Kurs wird von der ASKÖ abgehalten, besteht aus drei Modulen zu je 20 Unterrichtseinheiten und umfasst folgende Inhalte: - Organisation: Aufbau und Struktur des österreichischen Sports, Administration, Vereinsführung, Persönlichkeitsbildung, Veranstaltungen und der Umgang mit Medien - Recht und Finanzen: Vereinsrecht, Haftungsrecht, Vereinsbesteuerung, der Verein als Arbeitgeber, Vertragsrecht, Finanzwesen - Marketing: Trends in der Wirtschaft/im Sport, Marketing-Mix, Sportsponsoring Detailinformationen zur BSO Sportmanager Basis Lizenz finden Sie unter www.bso.or.at/de/schwerpunkte/aus-und-fortbildung/sportmanagerinnen/ Nutzen: - Nach positiver Absolvierung des BSO Sportmanager BASIS Kurses erhalten Sie die BSO Sportmanager Basis Lizenz. - Nach positiver Absolvierung der WKO-Prüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf SportadministratorIn. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu entrichten. - Mit dem formalen Lehrabschluss haben Sie bessere Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt und erlangen die Berechtigung, die Berufsreifeprüfung zu absolvieren. Dauer: 114 UE Tageskurs:

Investition:  € 1.500,00

BT DB 2914/02 13.07.-07.08.2012 Mo,Mi,Fr  09:00-14:15 Uhr Ort: Seminarzentrum ASKÖ-Wien, 1220 Wien, Dampfschiffhaufen 8 (erreichbar mit U2 bis Donaustadtbrücke bzw. U1 bis Kaisermühlen VIC / 91A bzw. 92A bis Dampfschiffhaufen / 10 Minuten Fußweg)

Voraussetzungen: Besuch des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“

Inhalt: - Gästebetreuung/Rezeption - Fachkunde - Rechnungswesen - Schriftverkehr - Tourismus - Recht - Hygiene/Sicherheit Nutzen: - Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die fachliche Lehrabschlussprüfung bzw. Zusatzprüfung an der Wirtschaftskammer erfolgreich abzulegen. - Mit dem Lehrbrief in der Tasche sind Sie Ihrem Berufsziel einen großen Schritt näher. Karrieremöglichkeiten: - Als Hotel- und GastgewerbeassistentIn sind Sie im kaufmännischen Bereich, in der Rezeption und/oder im Servicebereich tätig. Sie qualifizieren sich für Organisations- und Verwaltungsaufgaben in Hotels, größeren Restaurants, Fremdenverkehrsbüros und Kurverwaltungen. - Mit dem formalen Lehrabschluss haben Sie bessere Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt und erlangen Zugang zur Berufsreifeprüfung. Qualifikation: Nach positiver Ablegung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Hotel- und GastgewerbeassistentIn. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen. Dauer: 114 UE Tageskurs:

Investition:  € 1.500,00

BT DB 8521/01 30.05.-04.07.2012 Mo,Mi  08:00-12:05 Uhr Di,Do 12:35-16:40 Uhr Fr  12:00-16:05 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse bzw. Berufsschule für Lebensmittel, Touristik und Zahntechnik, 1120, Längenfeldgasse 13-15

Bitte beachten Sie: Nur der erste Tag findet am BZ-bfi Wien statt. Der restliche Lehrgang findet in der Berufsschule Längenfeldgasse statt. Die Zeiten pro Tag können sich auch kurzfristig verschieben!

57 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


02

vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen



Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Reisebüroassistent(In) Prüfungsvorbereitungsmodul

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ (siehe Seite 12) oder gleichwertige Kenntnisse. Voraussetzungen: Besuch des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ sowie des Lehrgangs „Ausbildung Reisebürofachkraft/Counterkraft“ oder entsprechende Kenntnisse. Ziele: Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits Berufserfahrung im Bereich „ReisebüroassistentIn“ gesammelt und wollen endlich Ihren Lehrabschluss nachholen? Nachdem Sie in den Modulen „Betriebswirtschaft­ liches Grundmodul“ sowie „Ausbildung Reisebürofachkraft/Counterkraft“ das theoretische und praktische Wissen für die Tätigkeit als Reisebürofachkraft erhalten haben, bereiten wir Sie durch ergänzende Lehrinhalte und anhand von relevanten Prüfungsbeispielen auf die Lehrabschluss­ prüfung vor. Inhalt: - Reisebürofachkunde - Fremdenverkehrskunde/Destinationskunde - Verkaufskunde-Praxis - Fallbeispiele (prüfungsrelevant) - Prüfungssimulation (mündlich) Qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf ReisebüroassistentIn. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen. Dauer: 44 UE abendkurs:

Investition:  € 580,00

BT DG 5788/01 01.03.-05.04.2012 Di,Do  18:00-21:15 Uhr Ort: Berufsausbildungszentrum, 1200, Engerthstraße 117

NEU



Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung oder Zusatzprüfung Pharmazeutischkaufmännische Assistenz Prüfungsvorbereitungsmodul

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ (siehe Seite 54) oder gleichwertige Kenntnisse. Voraussetzungen: - Besuch des „Betriebswirtschaftlichen Grundmoduls“ - Vollendung des 18. Lebensjahrs und Nachweis über eineinhalb Jahre einschlägige Berufspraxis - Für Zusatzprüfung: Abschluss in einem verwandten Lehrberuf Ziele: Sie haben bereits entsprechende Praxiskenntnisse in einer Apotheke gesammelt und wollen Ihren Lehrabschluss nachholen? Nachdem Sie im Modul „Betriebswirtschaftliches Grundmodul“ das kaufmännische Wissen für die Tätigkeit als pharmazeutisch-kaufmännische/r AssistentIn erhalten haben, bereiten wir Sie durch ergänzende Lehrinhalte in diesem

58 www.bfi-wien.at

Spezialmodul und anhand von relevanten Prüfungsbeispielen auf die Lehrabschlussprüfung vor. Inhalt: - Chemie und Physik - Drogen- und Chemikalienkunde - Gesundheitslehre und Reformwarenkunde - Geschäftsfall in der Apotheke - Gesetzliche Bestimmungen - Verkaufstechniken - Rezeptabrechnung Qualifikation: Nach positiver Ablegung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen. Dauer: 124 UE abendkurs:

Investition:  € 1.650,00

BT DG 2008/01 01.03.-02.08.2012 Di,Do  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

NEU



Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Zahnärztliche Fachassistenz – Theoretische Prüfung: Teil Kaufmännisches Rechnen § 7 Prüfungsvorbereitung

Teilnehmer(Innen)kreis: Zahnärztliche AssistentInnen, die die Lehrabschlussprüfung zur Zahnärztlichen Fachassistenz absolvieren möchten. Voraussetzungen: - Positiver Abschluss der Diplomausbildung für ZahnarzthelferInnen - Vollendung des 18. Lebensjahrs und Nachweis über eineinhalb Jahre einschlägige Berufspraxis Ziele: Sie haben bereits entsprechende Praxiskenntnisse in einer Zahnarztpraxis, Klinik oder einem Ambulatorium gesammelt und wollen Ihren Lehrabschluss nachholen? In diesem Spezialmodul bereiten wir Sie gezielt anhand von relevanten Prüfungsbeispielen auf die „Theoretische Lehrabschlussprüfung/Teil Kaufmännisches Rechnen“ vor. Inhalt: - Prozentrechnungen - Zahlungsverkehr - Einfache Kalkulation - Praktische Übungsbeispiele Qualifikation: Nach positiver Ablegung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Zahnärztliche Fachassistenz. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen. Dauer: 20 UE Wochenendkurs:

Investition: 

€ 280,00

BT DG 2007/01 02.03.-10.03.2012 Fr  13:45-17:15 Uhr 2x Sa  09:15-16:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse


vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

02

www.bfi-wien.at

NEU

Einzelhandel



Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Versicherungskauffrau/Versicherungskaufmann Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die keine reguläre Lehrzeit absolviert haben, jedoch eineinhalb Jahre einschlägige Berufserfahrung vorweisen können und ihren formalen Lehrabschluss für den Lehrberuf Versicherungskauffrau/Versicherungskaufmann nachholen möchten.

■ ■

Ihr Weg zum Lehrabschluss: Außerordentliche Lehr­ abschlussprüfung an der Lehrlingsstelle der WKO

Voraussetzungen: - Vollendung des 18. Lebensjahrs und Nachweis über eineinhalb Jahre einschlägige Berufspraxis - Deutschkenntnisse in Wort und Schrift - Für Zusatzprüfung: Abschluss in einem verwandten Lehrberuf

Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschluss­ prüfung Einzelhandel

Inhalt: - Allgemeine und rechtliche Grundlagen: Schwerpunkt Versicherungsvertragsrecht - Sachversicherung - Allgemeine Haftpflichtversicherung - Lebens-, Unfall-, Kranken- und Sozialversicherung - KFZ-, Rechtsschutzversicherung - Kaufmännisches Rechnen, Rechnungswesen, Buchführung - Wirtschaftskunde, Betriebsorganisation, Verwaltung - Büro, Kommunikation und Organisation - Verkauf und Kommunikation - Prüfungsvorbereitung

Dauer: 88 UE  Tageskurs:

Investition:  € 790,00 (exkl. Prüfungsgebühr WKO)

BT DB 2916/01 25.06.-30.07.2012 Mo,Mi  08:30-12:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Vorbereitung auf die außer­ ordentliche Zusatzprüfung Büro

Kostenlose Informationsveranstaltung Außerordentliche Lehrabschlussprüfung Einzelhandel

Kostenlose Informationsveranstaltungen: BT DB 2695/01 17.01.2012 Mo  18:00 Uhr BT DB 2695/02 27.03.2012 Di  16:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Nutzen: Sie lernen genau den Inhalt, den Sie für die Prüfung brauchen.

Qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Prüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Versicherungskauffrau/ Versicherungskaufmann. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen.

Zusatzprüfung Büro an der Lehrlingsstelle der WKO Voraussetzung: Lehrab­schlusszeugnis Einzelhandel

Vorbereitung auf die Fachwarenkunde Selbststudium

Ziele: Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits Berufserfahrungen in der Versicherungswirtschaft gesammelt und wollen Ihren Lehrabschluss nachholen? Dieser Lehrgang bietet Ihnen eine umfassende Ausbildung und bereitet Sie gezielt auf die Lehrabschlussprüfung Versicherungskauffrau/ Versicherungskaufmann vor.

Karrieremöglichkeiten: Mit dem formalen Lehrabschluss haben Sie bessere Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt und erlangen Zugang zur Berufsreifeprüfung.

Einzelhandelskauffrau/Einzelhandelskaufmann Zusatzprüfung Bürokauffrau/Bürokaufmann

Um Anmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 oder online auf: www.bfi-wien.or.at



Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Einzelhandelskauffrau / Einzelhandelskaufmann lehrgang Vorbereitungslehrgang in Berufsbegleitender und Tagesform

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die mithilfe dieses Kurses ihren formalen Lehrabschluss nachholen wollen. Voraussetzungen: - Vollendung des 18. Lebensjahres und Nachweis über eineinhalb Jahre einschlägige Berufspraxis - Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

59 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Ziele: Dieser Lehrgang bereitet Sie anhand einer fundierten Ausbildung gezielt auf die Ablegung der außerordentlichen Lehrabschlussprüfung Einzelhandelskauffrau/Einzelhandelskaufmann vor. Den theoretischen Unter-


02

vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

richt ergänzen wir durch praxisnahe Beispiele und Hausübungen, sodass Sie Gelegenheit haben, das Gelernte auch praktisch anzuwenden. Der Prüfungsteil „Fachwarenkunde“ wird im Selbststudium, entsprechend Ihrer beruflichen Vorpraxis, eigenständig mithilfe von Fachbüchern erarbeitet und angeeignet. Sie lernen und üben genau den Lehrstoff, der bei der Prüfung verlangt wird, und sind damit optimal auf die vielfältigen Anforderungen Ihres Berufs und die Lehrabschlussprüfung vorbereitet. Ein Skriptum und Handouts von Ihren TrainerInnen unterstützen Sie beim Lernen und bei der Festigung Ihres Wissens. Die Anmeldeformalitäten für die Prüfung werden direkt im Kurs erledigt. Inhalt: - Kaufmännisches Rechnen (Schlussrechnung, Prozentrechnung, Kalkulation, Zinsrechnung) - Wirtschaftskunde und Schriftverkehr (Gesellschaftsformen, Marktformen, Zahlungsverkehr, Kaufvertrag, Angebot, Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, Mängel) - Verkaufspraxis (Verkäufersprache, Kaufmotive, Einwandbehandlung, Umtausch und Reklamation, Psychologie im Verkauf, Gesprächssteuerungstechniken, Fragen, Werbung) Nutzen: Gezielte Vorbereitung auf die Ablegung der Prüfung vor der Prüfungskommission der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer. Karrieremöglichkeiten: - Sie sind für Verkaufstätigkeiten in verschiedenen Handelsbetrieben qualifiziert. - Mit dem formalen Lehrabschluss haben Sie bessere Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt und erlangen Zugang zur Berufsreifeprüfung. Qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Prüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Einzelhandelskauffrau/ Einzelhandelskaufmann. Die Prüfungskosten sind direkt an die Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu entrichten.

Dauer: 120 UE tageskurse:

Investition: € 800,00

BT DB 2912/02 BT DB 2912/03

Mo-Fr  13:00-17:00 Uhr Mo-Do  13:00-17:00 Uhr

20.02.-22.03.2012 02.05.-18.06.2012

- Lehrabschlusszeugnis Einzelhandelskauffrau/Einzelhandelskaufmann - Deutschkenntnisse in Wort und Schrift - EDV-Grundkenntnisse (ECDL Core-Niveau in MS Word und MS Excel) Ziele: Sie wollen Ihre beruflichen Chancen erweitern und streben ­einen zweiten Lehrabschluss an? Gute Idee, denn diesen Kurs absolvieren Sie innerhalb eines Monats und verfügen danach über das erforderliche Know-how zur Ablegung der außerordentlichen Zusatzprüfung Bürokauffrau/Bürokaufmann vor der Prüfungskommission der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer. Anhand praktischer Übungen und fundierter Theorie ergänzen wir Ihr bereits erworbenes Wissen (Wirtschaftskunde, Schriftverkehr und kaufmännisches Rechnen werden vorausgesetzt) und bereiten Sie gezielt auf Ihren zweiten Lehrabschluss vor. Inhalt: - Buchhaltung (Buchhaltungssysteme, doppelte Buchhaltung, Bilanz, Gewinn-und-Verlust-Rechnung, Beleg, Umsatzsteuer, verschiedene Buchungen, Kassabuch) - Büroorganisation (Ergonomie am Arbeitsplatz, Büromaschinen, Qualitätssicherung, Sicherheitsvorkehrungen, rationelle Arbeitstechniken, Postbearbeitung) - Schriftverkehr am PC Nutzen: - Sie werden für die Ablegung der Prüfung vor der Prüfungskommission der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer gezielt vorbereitet. - Sie haben sich für Bürotätigkeiten auf Basis des Berufsbildes Bürokauffrau/Bürokaufmann qualifiziert. Karrieremöglichkeiten: Sie erwerben zusätzlich einen Lehrabschluss und eröffnen sich damit mehr Chancen und Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Prüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Bürokauffrau/ Bürokaufmann. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen. Dauer: 44 UE tageskurse:

Investition: € 400,00

BT DB 2912/01 27.02.-20.06.2012 Mo,Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

BT DB 2625/01 BT DB 2625/03 BT DB 2625/05

Mo-Do  13:00-17:00 Uhr Mo-Fr  13:00-17:00 Uhr Mo-Do  13:00-17:00 Uhr

Bitte beachten Sie: Die Inhalte zum Prüfungsteil „Fachwarenkunde“

abendkurse:

müssen von Ihnen im Selbststudium entsprechend Ihrer Vorpraxis erarbeitet werden.

BT DB 2625/02 21.02.-27.03.2012 Di,Do  18:00-21:15 Uhr BT DB 2625/04 25.06.-30.07.2012 Mo,Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

abendkurs:

09.01.-23.01.2012 26.03.-05.04.2012 20.06.-04.07.2012



Vorbereitung LehrabschlussZusatzprüfung Bürokauffrau / Bürokaufmann Zusatzmodul für Einzelhändler(Innen)

Teilnehmer(Innen)kreis: EinzelhändlerInnen sowie TeilnehmerInnen bzw. AbsolventInnen der „Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Einzelhandelskauffrau/Einzelhandelskaufmann“. Voraussetzungen: - Besuch der „Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Einzelhandelskauffrau/Einzelhandelskaufmann“ bzw.

60 www.bfi-wien.at



Lehrgang zum/Zur Feinkostverkäufer(in) lehrgang Tagesintensivlehrgang für lebensmittelhandel

Teilnehmer(Innen)kreis: Die Zielgruppe umfasst Personen, die in speziellen Verkaufsbereichen für fachlich kompetente Verkaufsaktivitäten sorgen wollen. Die Ausbildung richtet sich an zukünftige MitarbeiterInnen in den Bereichen Molkereiprodukte, Brot und Backwaren, Frischfisch, Frischfleisch und Feinkost.


vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

02

www.bfi-wien.at

Voraussetzungen: Mindestalter von 18 Jahren, Pflichtschulabschluss und sehr gute Deutschkenntnisse.

- Sie steigern Ihren Marktwert durch unmittelbar umsetzbares Wissen und haben bessere Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt.

Ziele: Qualifizierte VerkäuferInnen mit speziellen Fach- und Warenkenntnissen sind auf dem österreichischen und europäischen Arbeitsmarkt gesucht. Die KundInnen im Lebensmittelhandel legen immer größeren Wert auf eine kompetente und fachkundige Beratung. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, bietet diese berufsspezifische Ausbildung die Basis für Ihre Karriere im Lebensmittelhandel.

Qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Prüfung erhalten Sie ein bfi Wien-Zeugnis. Dauer: 64 UE

Modul 2: Betriebswirtschaft in der Praxis - Beeinflussbare Kennzahlen in der Filiale - Definition Umsatz - Ermittlung von Personalkosten - Erlösmindernde Faktoren - Warenverderb – Sozialretouren - Transportschaden – Schwund – Diebstahl - Inventuren – Manko – Instandhaltung/Investition Modul 3: Warenpräsentation und Organisation - Präsentationstechniken: Regal, Vitrine, Blockschlichtung, Aktionsaufbauten, Gondelkopfplatzierungen - Preisauszeichnung – Herkunftsbezeichnung – Qualitätsklassen - Bedeutung und Sinn eines Schlichtplans - Sortimentstiefe, -breite - Warenpflege und Qualitätskontrolle - Abverkaufsstrategien: minus 50 %, 2 für 1, Abendverkauf - Aktivitäten zum Zusatzverkauf und Fachberatung Modul 4: HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) - Europäische Hygieneverordnung - Gefahrenanalyse – kritische Kontrollpunkte - Prüf- und Überwachungsmaßnahmen - Was ist Qualität - Mikroorganismen im Dienste der Menschen - Schriftliche Prüfung Modul 5: Bereichsspezifische Ausbildung - Molkereiprodukte - Brot und Backwaren - Frischfisch - Frischfleisch - Feinkost

(inkl. Prüfung)

tageskurs: BT DB 2915/01 10.04.-22.05.2012 Di,Do  08:30-13:45 Uhr  letzter Kurstag 08:30-11:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Inhalt: Modul 1: Erfolgreich kommunizieren im Verkauf - Grundlagen der Kommunikation - Vorbereitung und Strategie - Optimierung durch Feedback - Männlich-weibliche Kommunikation - Checkliste Körpersprache und Bedeutungen - Die drei wichtigsten Elemente angewandter Körpersprache - Raum und Distanzzonen - Äußeres Erscheinungsbild – Tonfall - Psychologische Wirkung von Farben

Investition: € 1.500,00



Tourismus / Gastgewerbe / Freizeitwirtschaft 

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Sportadministrator(In) Berufsspezifisches Fachmodul

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 57. 

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Hotel- und Gastgewerbeassistent(In) Berufsspezifisches Fachmodul

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 57. 

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Reisebüroassistent(In) Prüfungsvorbereitungsmodul

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 58.



Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Koch / Köchin lehrgang Berufsbegleitender Lehrgang in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die in der Gastronomie beschäftigt sind und den formalen Lehrabschluss nachholen möchten.

Abschlussprüfung Voraussetzungen: - Einschlägige, nachgewiesene eineinhalb Jahre Berufspraxis und Anerkennung verwandter Lehrberufe - Teilnahme am Informationsabend mit Aufnahmetest und -gespräch 61 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Karrieremöglichkeiten: - Sie sind bestens für fachlich kompetente Verkaufsaktivitäten im Lebensmitteleinzelhandel qualifiziert.


02

vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

Ziele: Fehlt Ihnen immer noch die entscheidende Prüfung, um im Gastgewerbe voranzukommen? Wir helfen Ihnen bei der Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung und vermitteln Ihnen anhand von theoretischem Unterricht und praktischem Üben in der Küche die Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie zur erfolgreichen Ablegung der Lehrabschlussprüfung benötigen. Ein Kochbuch und ein kursbegleitendes Skriptum werden Ihnen von uns zur Verfügung gestellt. Inhalt:

Die Kosten für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung nach dem 2.  Semester (ca. €  116,00 zzgl. Materialkosten) sind im Kurspreis nicht inkludiert, sondern direkt an die Wirtschaftskammer zu zahlen. Fördermöglichkeiten: Bitte informieren Sie sich beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) über das Förderprogramm Pisa Plus. Das Nachholen von Lehrabschlüssen wird unter bestimmten Voraussetzungen gefördert! waff, 1020 Wien, Nordbahnstraße 36 / 1 / 4, Telefon: 01 / 217 48 / 555

1. semester:

- Organisation und Lerntechnik - Wirtschaftsrechnen und Buchführung - Ernährungslehre und Lebensmittelkunde einschließlich Hygiene­ vorschriften - Speisen-, Menü- und Getränkekunde, Betriebsorganisation - Praktisches Arbeiten – Kochen

Vorbereitungskurse auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen werden seit Herbst 2008 von der AK Wien mit e 150,00 gefördert. Fordern Sie Ihren Bildungsgutschein bei der Arbeiterkammer Wien an. Informationen siehe Seite 6.

2. semester:

- Vertiefen der Kenntnisse in Buchführung, Betriebskunde, Wirtschaftsrechnen, Speisen- und Menükunde und Ernährungslehre - Praktisches Arbeiten – Kochen - Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung bei der Wirtschaftskammer nutzen: - Sie erwerben genau das Know-how, das Sie bei der Abschlussprüfung brauchen. - Sie schaffen die Basis für Ihre berufliche Zukunft, indem Sie Ihre bereits vorhandenen Fähigkeiten auch offiziell nachweisen können.

Technik 

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Kraftfahrzeugtechniker(In) lehrgang

Karrieremöglichkeiten: - Als Koch/Köchin stehen Ihnen vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten in der Küche von Gasthäusern, Restaurants, Selbstbedienungsrestaurants, Kantinen sowie Großküchen im In- und Ausland offen.

Berufsbegleitender Abendlehrgang

Qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Koch/ Köchin. Die Prüfungskosten sind direkt bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer zu bezahlen.

Voraussetzungen: - Nachweis über zwei Jahre einschlägige Berufspraxis (zum Beispiel angelernt) oder mindestens die Hälfte der Lehrzeit - Vollendung des 18. Lebensjahrs - Teilnahme am Informationsabend

Kostenlose Informationsveranstaltung: BT DG 9304/01 19.01.2012 Do  16:00 Uhr Ort: Berufsschule für Gastgewerbe, 1120, Längenfeldgasse 13-15

Um Anmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. per E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at oder online www.bfi-wien.at Dauer der 2 semester: 116 UE Investition für beide semester: 

€ 1.460,00

1. Semester: Dauer: 50 UE Tageskurs:

Investition:  € 730,00

BT DG 8504/01

13.02.-28.06.2012

Mo,Do  14:25-16:50 Uhr

2. Semester: September 2012 – Jänner 2013 Der Lehrgang findet ein- bis zweimal wöchentlich statt. Die genauen Termine werden am Informationstag bekannt gegeben. Ort: Berufsschule für Gastgewerbe, 1120, Längenfeldgasse 13-15

62 www.bfi-wien.at

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die keine Lehre absolviert haben und die Lehrabschlussprüfung KraftfahrzeugtechnikerIn nachholen wollen.

Ziele: Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse (Theorie- und Praxiswissen), um die Lehrabschluss­prüfung an der Wirtschaftskammer erfolgreich abzulegen. Inhalt: - Überblick über Kfz (Einteilung, Baugruppen, Bauteile) - Motortechnik (Verbrennungskraftmaschinen und Alternativen) - Kupplung, Getriebe, Gelenkwellen, Achsantrieb - Fahrwerk (Karosserie, Federung, Dämpfung, Radaufhängung, Achsen, Lenkung, Bremsen, Räder) - Kfz-Technik (Grundlagen, Akku, Generator, Regler, Starter, Zünd­ anlage, Beleuchtung) - Elektrik/Elektronik (Komfortelektronik, Sicherheitselektronik) - Praxis: Wartungs- und Reparaturarbeiten, einfache Diagnosen, Messtechnik, Aufbau von elektronischen Schaltungen/Geräten, Relaisschaltungen Nutzen: Dieser Vorbereitungskurs vermittelt Ihnen die Lehrinhalte und die praktische Arbeit, die Sie zur positiven Absolvierung der Lehrabschlussprüfung benötigen. Karrieremöglichkeiten: Sie haben die Möglichkeit, in dem von Ihnen gewählten Beruf als FacharbeiterIn tätig zu sein.


vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

02

www.bfi-wien.at

Qualifikation: Nach positiver Ablegung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf KraftfahrzeugtechnikerIn. Die Kosten für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung (ca. € 126,00) sind im Kurspreis nicht inkludiert, sondern direkt an die Wirtschaftskammer zu zahlen.

- Allgemeine Grundkenntnisse der Elektrotechnik und die Sicherheit im Elektro- und Arbeitsbereich - Auftragsabwicklung (von der Anfrage über den Vertrag bis zur Rechnung), Garantie und Gewährleistung, Unternehmensformen Nutzen: Sie sind optimal auf die Lehrabschlussprüfung IT-Technik vorbereitet.

Informationsveranstaltung:  BT DT 9866/01 14.02.2012 Di  Ort: Lehrwerkstätte des bfi Wien, 1030, Göllnergasse 15

15:00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 oder Online-Anmeldung: www.bfi-wien.at Investition: € 3.500,00

Dauer: 300 UE AbendKurs:

BT DT 9865/01 20.03.-04.12.2012 Di-Do  18:00-21:15 Uhr Ort: Lehrwerkstätte des bfi Wien, 1030, Göllnergasse 15

Fördermöglichkeiten: Bitte informieren Sie sich beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) über das Förderprogramm Pisa Plus. Das Nachholen von Lehrabschlüssen wird unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 100 % gefördert! waff, 1020, Nordbahnstraße 36 / 1 / 4, Telefon: 01 / 217 48 / 555 Vorbereitungskurse auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen werden von der AK Wien mit € 150,00 gefördert. Fordern Sie Ihren Bildungsgutschein bei der Arbeiterkammer Wien an! Informationen siehe Seite 6.

NEU



Vorbereitung auf die Lehrabschluss­prüfung it-Techniker(in) lehrgang Gezielte Prüfungsvorbereitung für Lehrlinge

Teilnehmer(Innen)kreis: IT-Lehrlinge, die sich gezielt auf die Lehrabschlussprüfung Informationstechnologie-Technik vorbereiten wollen. Ziele: Sie wiederholen und vertiefen die wichtigsten Themen aus dem Bereich IT, Elektro/Sicherheit und dem kaufmännischen Bereich. Inhalt: Vorbereitung auf die praktische Prüfung: - Konfiguration von Server- und Clientinstallationen an den vorhandenen Geräten - Domänenverwaltung, DNS- und DHCP-Dienst - Netzwerkkonfiguration mit Netzwerkzugriffen - Installieren und Einrichten von Anwendungssoftware - Es kommen Windows-Server-, Windows Client- und Linux-Betriebssysteme zum Einsatz.

Qualifikation: Nach positiver Ablegung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf IT-TechnikerIn. Dauer: 40 UE AbendKurse:

Investition:  € 200,00

BT DT 9875/01 14.02.-14.03.2012 Ort: BZ-bfi Wien, 1200, Engerthstraße 117

Di-Do  18:00-20:45 Uhr

In Kooperation mit dem Fachausschuss der AK Wien

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Metallbearbeiter(In) oder Stahlbautechniker(In) lehrgang Berufsbegleitender Abendlehrgang

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die keine Lehre absolviert haben und die Lehrabschlussprüfung MetallbearbeiterIn oder StahlbautechnikerIn nachholen wollen. Voraussetzungen: - Nachweis über zwei Jahre einschlägige Berufspraxis (zum Beispiel angelernt) oder mindestens die Hälfte der Lehrzeit - Vollendung des 18. Lebensjahrs Ziele: Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die Lehrabschluss­ prüfung an der Wirtschaftskammer erfolgreich abzulegen. Inhalt: - Fachkunde - Fachzeichnen - Fachrechnen - Praktische Arbeit - Fachgespräch - Pneumatik - CNC Nutzen: Dieser Vorbereitungskurs vermittelt Ihnen die Lehrinhalte und die praktische Arbeit, die Sie zur positiven Absolvierung der Lehrabschlussprüfung benötigen. Karrieremöglichkeiten: Sie haben die Möglichkeit, in dem von ­Ihnen gewählten Beruf als FacharbeiterIn tätig zu sein. Qualifikation: Nach positiver Ablegung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf MetallbearbeiterIn oder StahlbautechnikerIn. Die Kosten für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung (ca. €  131,00) sind im Kurspreis nicht inkludiert, sondern direkt an die Wirtschaftskammer zu zahlen.

63 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Vorbereitung auf das Fachgespräch: - IT-Bereich: Hardware, Software, Peripheriegeräte, Netzwerke, IT-Sicherheit, Datenverfügbarkeit und Ergonomie

Karrieremöglichkeiten: Sie haben die Möglichkeiten, in dem von Ihnen gewählten Beruf als FacharbeiterIn tätig zu sein.


02

vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

- Erstellen und Übertragen von Wandgestaltungen - Farbmischen

Kostenlose Informationsveranstaltung:  BT DT 8537/01 09.01.2012 Mo Ort: Berufsausbildungszentrum, 1200, Engerthstraße 117

18:00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 oder Online-Anmeldung: www.bfi-wien.at Investition:  € 1.400,00

Dauer: 176 UE AbendKurs: BT DT 8535/01

23.01.-06.06.2012

Theorie: Mo,Do 17:00-21:00 Uhr  (2 Termine/Woche, fallweise auch andere Wochentage) Praxis: (je 1 Woche im Jänner und Februar) Mo-Do  17:00-22:00 Uhr Fr  14:00-22:00 Uhr Ort: Berufsausbildungszentrum, 1200, Engerthstraße 117

Nutzen: In diesem Lehrgang können Sie die verschütteten oder vergessenen Kenntnisse bzw. Erfahrungen vom Arbeiten im MalerInnen- und AnstreicherInnengewerbe mit gezielten Arbeitsübungen und Intensivtraining wieder auffrischen bzw. sich aneignen. Mit dem Ziel der außerordentlichen Lehrabschlussprüfung werden realitätsnah zwei Bereiche (praktisches Arbeiten und Theorie) für MalerInnen und AnstreicherInnen unterrichtet. Karrieremöglichkeiten: Nach Absolvierung der Lehrabschlussprüfung sind Sie FacharbeiterIn und haben somit bessere Berufschancen im farbengestaltenden und -verarbeitenden Gewerbe. Qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlusszeugnis für MalerInnen und AnstreicherInnen. Die Kosten für die außerordentliche. Lehrabschlussprüfung (ca. € 151,00) sind im Kurspreis nicht inkludiert, sondern direkt an die Wirtschaftskammer zu zahlen.

Fördermöglichkeiten: Bitte informieren Sie sich beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) über das Förderprogramm Pisa Plus. Das Nachholen von Lehrabschlüssen wird unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 100 % gefördert! waff, 1020, Nordbahnstraße 36 / 1 / 4, Telefon: 01 / 217 48 / 555 Vorbereitungskurse auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen werden von der AK Wien mit € 150,00 gefördert. Fordern Sie Ihren Bildungsgutschein bei der Arbeiterkammer Wien an! Informationen siehe Seite 6.

Kostenlose Informationsveranstaltungen: BT DT 8536/03 13.12.2011 Di  BT DT 8536/01 27.03.2012 Di  Ort: Berufsausbildungszentrum, 1200, Engerthstraße 117

18:00 Uhr 18:00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 oder Online-Anmeldung: www.bfi-wien.at Dauer: 100 UE Abendkurse:

In Kooperation mit dem Fachausschuss der AK Wien

Investition: € 1.250,00

BT DT 8532/01 23.01.-19.03.2012 Mo,Mi,Do 17:00-21:00 Uhr BT DT 8532/02 23.04.-25.06.2012 Mo,Mi,Do 17:00-21:00 Uhr Ort: 1170 Wien (genaue Kursortangabe bei Anmeldung)

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Maler(In) und Anstreicher(In) lehrgang Berufsbegleitender Abendlehrgang

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die keine reguläre Lehrzeit absolviert haben und die mithilfe dieses Vorbereitungskurses die Lehrabschlussprüfung MalerIn und AnstreicherIn absolvieren möchten. Voraussetzungen: - Nachweis über mindestens eineinhalb Jahre Tätigkeit im MalerInnenund AnstreicherInnengewerbe - Vollendung des 18. Lebensjahrs - Gute Deutschkenntnisse von Vorteil - Arbeitsbekleidung und Handwerkzeug sind mitzubringen Ziele: Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die außerordentliche Lehrabschlussprüfung an der Wirtschaftskammer erfolgreich abzulegen. Der Lehrstoff wird in komprimierter Form vermittelt, daher wird auch mit Hausübungen gearbeitet (wie etwa Bauobjekte für Stilkunde besichtigen). Inhalt: Theorie: - Fachrechnen - Fach- bzw. Materialkunde Praxis: - Beschneideübungen, Wickeln, Schwammerln, Schablonieren - Linieren 64 www.bfi-wien.at



Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Maler(In) und Anstreicher(In)

Gezielte Prüfungsvorbereitung für Lehrlinge

Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die Lehrabschlussprüfung an der Wirtschaftskammer erfolgreich abzulegen, und bereiten sich mit ­einer „Probeprüfung“ gezielt darauf vor. Inhalt: Theorie: - Fachrechnen - Fach- bzw. Materialkunde Praxis: - Beschneideübungen, Wickeln, Schwammerln, Schablonieren - Linieren - Erstellen und Übertragen von Wandgestaltungen - Farbmischen - Sie bereiten sich optimal auf die Lehrabschlussprüfung vor. Teilnehmer(Innen)kreis: Lehrlinge, die die Berufsschule besuchen (3. Klasse) oder diese bereits positiv abgeschlossen haben.


vorbereitung auf außerordentliche lehrabschlussprüfungen

02

www.bfi-wien.at

- Reinigungstechnik (Unterhalts- und Sonderreinigung) - Rationelle Reinigung (Verbesserung des Arbeitsablaufes) - Praxis

Voraussetzungen: - MalerInnenlehrling im 3. Lehrjahr - Positiver Berufsschulabschluss - Gute Deutschkenntnisse von Vorteil Qualifikation: Nach positiver Absolvierung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlusszeugnis für MalerInnen und AnstreicherInnen. Dauer: 12 UE Wochenendkurse:

Investition: € 100,00

BT DT 8538/01 17.02.-18.02.2012 BT DT 8538/02 11.05.-12.05.2012

Fr  Sa  Fr  Sa 

14:00-19:00 Uhr 09:00-17:00 Uhr 14:00-19:00 Uhr 09:00-17:00 Uhr

Fördermöglichkeiten: Bitte informieren Sie sich beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) über das Förderprogramm Pisa Plus. Das Nachholen von Lehrabschlüssen wird unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 100 % gefördert! waff, 1020, Nordbahnstraße 36 / 1 / 4, Telefon: 01 / 217 48 / 555

nutzen: Dieser Vorbereitungskurs vermittelt Ihnen die Lehrinhalte und die praktische Arbeit, die Sie zur positiven Absolvierung der Lehrabschlussprüfung benötigen. Karrieremöglichkeiten: Sie haben die Möglichkeit, in dem von Ihnen gewählten Beruf als FacharbeiterIn tätig zu sein, sei es als VorarbeiterIn oder ObjektleiterIn, SpezialistIn im Bereich Sonderreinigung oder Hygiene. Auch die Ausbildung zum/zur MeisterIn (Kursbeschreibung siehe Seite 294) steht Ihnen offen. Qualifikation: Nach positiver Ablegung der Lehrabschlussprüfung erhalten Sie das Lehrabschlussprüfungszeugnis für den Lehrberuf Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung. Die Kosten für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung (ca. € 116,00) sind im Kurspreis nicht inkludiert, sondern direkt an die Wirtschaftskammer zu zahlen.

Kostenloser Informationsabend: Vorbereitungskurse auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen werden von der AK Wien mit € 150,00 gefördert. Fordern Sie Ihren Bildungsgutschein bei der Arbeiterkammer Wien an! Informationen siehe Seite 6.

BT DT 9882/01 13.03.2012 Di  Ort: Berufsausbildungszentrum, 1200, Engerthstraße 117

18:00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 oder Online-Anmeldung: www.bfi-wien.at 

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung lehrgang Berufsbegleitender Abendlehrgang in kooperation mit

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die keine Lehre absolviert haben und die Lehrabschlussprüfung Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung nachholen wollen. Voraussetzungen: - Nachweis über mindestens eineinhalb Jahre einschlägige Berufspraxis (z. B. angelernt) oder mindestens die Hälfte der Lehrzeit - Vollendung des 18. Lebensjahrs - Teilnahme am Informationsabend

Dauer: 96 UE tageskurs:

Investition: € 1.600,00

BT DT 5574/01 11.04.-23.05.2012 Di,Mi  09:00-16:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Fördermöglichkeiten: Bitte informieren Sie sich beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) über das Förderprogramm Pisa Plus. Das Nachholen von Lehrabschlüssen wird unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 100 % gefördert! waff, 1020, Nordbahnstraße 36 / 1 / 4, Telefon: 01 / 217 48 / 555 Vorbereitungskurse auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen werden von der AK Wien mit € 150,00 gefördert. Fordern Sie Ihren Bildungsgutschein bei der Arbeiterkammer Wien an! Informationen siehe Seite 6.

Ziele: Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die Lehrabschlussprüfung an der Wirtschaftskammer erfolgreich abzulegen. inhalt: - Grundbegriffe der Gebäudereinigung und Sonderreinigung (Aufgabenfelder, Fachausdrücke) - Normen - Kalkulation und Wirtschaftsrechnen - Reinigungs- und Pflegemittel, chemisch-physikalische Grundbegriffe - Desinfektion, Hygiene und Lebensmittelhygiene - Umweltschutz (korrekte Dosierung, Einsatz und Entsorgung) - Sicherheitsbestimmungen und Arbeitsschutz - Material-, Oberflächenkunde und -erkennung - Schmutzarten - Gerätekunde 65 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


02

berufsreifeprüfung

Berufsreifeprüfung Kostenlose Informationsveranstaltungen:  Berufsreifeprüfung 12.03.2012 Mo 18:00 Uhr 16.04.2012 Mo 18:00 Uhr 21.05.2012 Mo 18:00 Uhr 25.06.2012 Mo 18:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Ziele: Sie sind ehrgeizig und wollen sich Ausbildungswege erschließen, die Ihnen ohne Matura verwehrt bleiben? Die Berufsreifeprüfung baut auf Ihrer fachlichen Ausbildung auf und schließt inhaltlich daran an. In berufsbegleitenden Abendkursen sowie Tages-, Wochenend- und Intensivkursen werden Sie gezielt auf die Abschlussprüfungen vorbereitet.

Anmeldung ERFORDERLICH! Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. OnlineAn­mel­dung: www.bfi-wien.at oder informieren Sie sich auf unserem BRP InfoCorner: www.bfi-wien-moodle.at

Nutzen: - Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie Berechtigungen, die mit der Matura (Reifeprüfung) einer höheren Schule verbunden sind. Somit erhalten Sie Zugang zu weiterführenden Bildungswegen (Akademien, Kollegs, Fachhochschulstudiengängen und Universitäten). - Die Berufsreifeprüfung kann im öffentlichen Dienst (Bund) anerkannt werden. - Durch die Berufsreifeprüfung verbessern Sie Ihre berufliche Situation und Ihre Karrierechancen.



Inhalt: Zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung müssen Sie 4 Module absolvieren:

Allgemeine Informationen zu den modularen Vorbereitungslehrgängen zur Berufsreife­prüfung Die Vorbereitungslehrgänge auf die Berufsreifeprüfung werden aus Mitteln des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur gefördert und sind nach der Qualitätsnorm ISO 9001 produktzertifiziert. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen ohne Matura, die nachfolgende Voraussetzungen erfüllen, bzw. Lehrlinge (siehe Seite 70). Voraussetzungen: - Lehrabschlussprüfung (3 Teilprüfungen der BRP sind vor Abschluss der Lehre möglich) - FacharbeiterInnenprüfung (Land- und Forstwirtschaft) - Absolvierung einer mittleren, mindestens dreijährigen Schule - Abschluss der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege - Abschluss einer Ausbildung des medizinisch-technischen Fachdienstes und der Sanitätshilfsdienste (mind. 30 Monate) - Meisterprüfung - Befähigungsprüfung - Land- und forstwirtschaftliche Meisterprüfung - Positiver Abschluss des 3. Jahrgangs einer berufsbildenden höheren Schule oder der 3. Klasse einer höheren Anstalt der Lehrer- und Erzieherbildung sowie mindestens 3-jährige Berufserfahrung - Erfolgreicher Abschluss des 4. Semesters einer als Schule für Berufs­ tätige geführten Sonderform der genannten Schularten bzw. aller Module über Pflichtgegenstände der ersten vier Semester einer mit modularer Unterrichtsorganisation geführten Schule für Berufstätige - Dienstprüfungen gemäß Beamten-Dienstrechtsgesetz bzw. dem Vertragsbedienstetengesetz gemeinsam mit Dienstzeit von mind. 3 Jahren nach Vollendung des 18. Lebensjahres - Erfolgreicher Abschluss eines Hauptstudienganges gemäß § 5 des Studienförderungsgesetzes 1992, BGBl. Nr. 305 an einem Konservatorium - Erfolgreicher Abschluss eines mind. 3-jährigen künstlerischen Studiums an einer Universität gemäß Universitätsgesetz 2002, BGBl. I Nr. 120 oder an einer Privatuniversität gemäß Universitäts-Akkreditierungsgesetz, BGBl. I Nr. 168/1999, für welches die allgemeine Universitätsreife mittels positiv beurteilter Zulassungsprüfung nachzuweisen war - Abschluss einer Ausbildung zum Heilmasseur gemäß dem Bundesgesetz über die Berufe und die Ausbildungen zum medizinischen Masseur und zum Heilmasseur – MMHmG, BGBl. I Nr. 169/2002 - Internetzugang und E-Mail-Adresse werden vorausgesetzt

66 www.bfi-wien.at

Modul Deutsch Modul Lebende Fremdsprache Englisch ■ Modul Mathematik ■ Modul Fachbereich ■ ■

Termine: Die Termine finden Sie bei den Modulbeschreibungen im Anschluss. Prinzipiell ist immer derselbe Wochentag für einen Gegenstand vorgesehen. Aufgrund von Ferien und Feiertagen ist mit Zusatzterminen an anderen Wochentagen zu rechnen. Kurstermine am bfi Wien: deutsch Kompakt Tageskurs Abendkurs / Blended Learning Wochenendkurs

Mo Mo Mo Sa

17:30-21:35 Uhr 08:30-12:30 Uhr 17:30-21:35 Uhr 14:00-18:05 Uhr

Di Di Fr

08:30-13:15 Uhr 17:30-21:35 Uhr 16:30-21:20 Uhr

Mi Mi

17:30-21:35 Uhr 17:30-21:35 Uhr

Do Do Sa

08:30-13:15 Uhr 17:30-21:35 Uhr 08:30-13:15 Uhr

englisch Tageskurs Abendkurs / Blended Learning Wochenendkurs

fachbereich Kompakt Abendkurs

mathematik Tageskurs Abendkurs Wochenendkurs

Investition: Alle Lehrgangsmodule werden semesterweise gebucht und bezahlt. Die Semesterpreise sind bei den einzelnen Modulen angeführt. Die angegebenen Kurspreise verstehen sich exklusive käuflich erwerb­ barer Grundlehrwerke und exklusive Prüfungsgebühr.


berufsreifeprüfung

02

www.bfi-wien.at

Prüfungsmodalitäten:

DEUTSCH

MATHEMATIK

5-stündige schriftliche Prüfung UND mündliche Prüfung

4-stündige schriftliche Prüfung

LEBENDE FREMDSPRACHE

mündliche Prüfung

fachbereich

VARIANTE 1: 5-stündige schriftliche Prüfung UND mündliche Prüfung

VARIANTE 2: Projektarbeit mit Präsentation UND mündliche Prüfung

Sie erwerben jene Kenntnisse, welche Ihnen die Ablegung der Reifeprüfung ermöglichen und arbeiten mit käuflich erwerbbaren Grundlehrwerken. Zusätzlich zum Präsenzunterricht bietet Ihnen unsere Lern- und Kommunikationsplattform Moodle (www.bfi-wien-moodle.at) die Möglichkeit, Inhalte mittels E-Learning zu erarbeiten bzw. zu vertiefen. Voraussetzungen: Die Teilnahme am Informationsabend bzw. ein Beratungsgespräch wird empfohlen. Preis pro Modul und Semester: E 330,00 Durch das geförderter Preis für das erste Semester: E 160,00 Ort: Schulen des bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 65



Deutsch in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit fundierten Rechtschreib- und Grammatikkenntnissen. Dauer pro Semester: 80 UE

Drei der vier Teilprüfungen können am bfi Wien absolviert werden. Mindestens eine Prüfung muss an einer höheren Schule als Externistenprüfung abgelegt werden. Um die Abschlussprüfung am bfi Wien absolvieren zu können, wird eine Kursteilnahme von mindestens 75 % pro Semester und Modul vorausgesetzt. Bei den 1-semestrigen Kompaktlehrgängen ist nur eine externe Prüfung an einer Prüfungsschule möglich! Qualifikation: bfi Wien-Teilprüfungszeugnisse über die erfolgreich abge­ schlossenen Lehrgangsmodule. Prüfungsgebühren FÜR DIE PRÜFUNG am bfi Wien: (inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungstaxen für die/den Vorsitzende/n) Mathematik, Englisch, Deutsch (schriftlich) E 85,00 Deutsch schriftlich und mündlich E170,00 Fachbereiche Betriebswirtschaft/Gesundheit und Soziales E170,00 Förderungen und Ermäßigungen, speziell für die Berufsreifeprüfung Mitglieder des ÖGB: Alle Mitglieder des ÖGB erhalten eine Ermäßigung von E 14,60 pro Semester und Modul auf den Normalpreis der Vorbereitungslehrgänge zur Berufsreifeprüfung, sofern dies bei der Anmeldung (Mitgliedsnummer) bekannt gegeben wird. AK plus: Die AK Wien fördert Ihre Weiterbildung mit dem -Bildungsgutschein in Höhe von € 100,00, für Eltern in Karenz zusätzlich € 50,00 pro Jahr.

BT DR 8555/01



13.02.-25.06.2012 Mo  17:30-21:35 Uhr

Lebende Fremdsprache Englisch in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit Englischkenntnissen (4-5 Jahre Schulenglisch oder entsprechende Kenntnisse aus der Praxis) und AbsolventInnen des „BRP Englisch Einstiegskurses“ am bfi Wien. Dauer pro Semester: 90 UE BT DR 0413/01



14.02.-26.06.2012 Di  17:30-21:35 Uhr

Mathematik in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit Mathematik-Grundkenntnissen bzw. AbsolventInnen des „BRP Mathematik Einstiegskurses“ am bfi Wien. Dauer pro Semester: 90 UE BT DR 0415/01

16.02.-28.06.2012 Do  17:30-21:35 Uhr

fachbereich betriebswirtschaft in 2 semestern Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit kaufmännischer Ausbildung bzw. Personen aus einem Berufsfeld mit kaufmännischen Schwerpunkten.



BRP Berufsbegleitende Abendlehrgänge

Dauer pro Semester: 90 UE BT DR 0417/01

15.02.-20.06.2012 Mi  17:30-21:35 Uhr

lehrgang Diese Lehrgänge sind für Personen, die sich neben ihrem Beruf auf die Abschlussprüfung der Berufsreifeprüfung vorbereiten möchten.

Informationen zu weiteren Fachbereichen finden Sie auf Seite 327. 67

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


02

berufsreifeprüfung





BRP TAGESLEHRGÄNGE

BRP Wochenendlehrgänge lehrgang

lehrgang

Im Rahmen der Tageslehrgänge können Sie die Grundmodule der Berufsreifeprüfung vormittags innerhalb eines Jahres absolvieren. Die Lern- und Kommunikationsplattform Moodle steht Ihnen hierbei unterstützend zur Seite. Voraussetzungen: Die Teilnahme am Informationsabend bzw. ein Beratungsgespräch wird empfohlen.

Nutzen Sie das Wochenende und verbessern Sie Ihre Karrierechancen durch den Besuch der Berufsreifeprüfungslehrgänge! Dieses Angebot bietet Ihnen die Möglichkeit, sich am Wochenende intensiv der Berufsreifeprüfung zu widmen und genau den Stoff zu lernen, den Sie für die Prüfung benötigen. Begleitend steht Ihnen unsere Lern- und Kommunikationsplattform zur Verfügung.

Preis pro Modul und Semester: E 330,00 Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

Voraussetzungen: Die Teilnahme am Informationsabend bzw. ein Beratungsgespräch wird empfohlen.



Deutsch in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit fundierten Rechtschreib- und Grammatikkenntnissen. Dauer pro Semester: 80 UE BT DR 8557/01



10.09.2012-Jänner 2013 Mo  08:30-12:30 Uhr



Deutsch in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit fundierten Rechtschreib- und Grammatikkenntnissen. Dauer pro Semester: 80 UE BT DR 0400/01

Lebende Fremdsprache Englisch in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit Englischkenntnissen (4–5 Jahre Schulenglisch oder entsprechende Kenntnisse aus der Praxis) und AbsolventInnen des „BRP Englisch Einstiegskurses“ am bfi Wien. Dauer pro Semester: 90 UE BT DR 8562/01



Preis pro Modul und Semester: E 330,00 Durch das geförderter Preis für das erste Semester: E 160,00 Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

11.09.2012-Jänner 2013 Di  08:30-13:15 Uhr



18.02.-23.06.2012 Sa  14:00-18:05 Uhr

Lebende Fremdsprache Englisch in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit Englischkenntnissen (4–5 Jahre Schulenglisch oder entsprechende Kenntnisse aus der Praxis) und AbsolventInnen des „BRP Englisch Einstiegskurses“ am bfi Wien. Dauer pro Semester: 90 UE BT DR 0402/01

Mathematik in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit Mathematik-Grundkenntnissen bzw. AbsolventInnen des „BRP Mathematik Einstiegskurses“ am bfi Wien. Dauer pro Semester: 90 UE BT DR 8566/01

13.09.2012-Jänner 2013 Do  08:30-13:15 Uhr



17.02.-15.06.2012 Fr 

16:30-21:20 Uhr

Mathematik in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit Mathematik-Grundkenntnissen bzw. AbsolventInnen des „BRP Mathematik Einstiegskurses“ am bfi Wien. Dauer pro Semester: 90 UE BT DR 0404/01

68 www.bfi-wien.at

18.02.-16.06.2012 Sa  08:30-13:15 Uhr


berufsreifeprüfung

02

www.bfi-wien.at



BRP Blended-Learning Lehrgänge lehrgang



BRP Kompakt für Eilige – Vorbereitung auf die externe Prüfung lehrgang

Im Rahmen dieser Lehrgänge werden 30 % bzw. 50 % der Kurszeit als Onlinemodul angeboten. Sie haben somit die Möglichkeit, die Stoffinhalte über unsere Lernplattform zu erhalten und sich neben den Präsenzterminen von zu Hause aus auf die Prüfung vorzubereiten. Im Rahmen der wechselnden Präsenz- und Onlinetermine lernen Sie genau den Stoff, den Sie für die Prüfung benötigen.

Sie haben bereits weitreichende Kenntnisse in den Modulen Deutsch und Politische Bildung und wollen diese für eine externe Prüfung auffrischen? Im Rahmen dieses Angebots können Sie den Stoff, den Sie für die Prüfung brauchen, in einem Semester wiederholen bzw. vertiefen, um die Prüfung an einer externen Prüfungsschule positiv zu absolvieren.

Voraussetzungen: Die Teilnahme am Informationsabend bzw. ein Beratungsgespräch wird empfohlen.

Voraussetzungen: Die Teilnahme am Informationsabend bzw. ein Beratungsgespräch wird empfohlen.

Preis pro Modul und Semester: E 330,00 Ort: Schulen des bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 65



Deutsch in 2 Semestern

geförderter Preis pro Modul: E 160,00 durch das Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit fundierten Rechtschreib- und Grammatikkenntnissen.

Deutsch Dauer: 80 UE BT DR 0407/01

13.02.-25.06.2012 Mo  17:30-21:35 Uhr

Dauer pro Semester: 80 UE BT DR 0425/01



13.02.-25.06.2012 Mo  17:30-21:35 Uhr

Lebende Fremdsprache Englisch in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit Englischkenntnissen (4–5 Jahre Schulenglisch oder entsprechende Kenntnisse aus der Praxis) und AbsolventInnen des „BRP Englisch Einstiegskurses“ am bfi Wien.



Fachbereich Politische Bildung und Recht

Teilnehmer(Innen)kreis: Berufsgruppen aus dem öffentlichen Dienst (Polizei, Justiz, Verwaltung). Dauer: 80 UE BT DR 0422/01

15.02.-06.06.2012 Mi  17:30-21:35 Uhr

Dauer pro Semester: 90 UE BT DR 0427/01



14.02.-26.06.2012 Di  17:30-21:35 Uhr

Fachbereich Gesundheit und Soziales in 2 Semestern

Teilnehmer(Innen)kreis: Berufsgruppen aus dem Gesundheits-, Pflegeund Sozialbereich (z. B. MasseurIn, BandagistIn, FriseurIn, KosmetikerIn, FußpflegerIn etc.). dauer pro semester: 64 UE BT DR 8540/01

12.09.2012-Jänner 2013 Mi  18:00-21:15 Uhr

69 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


02

berufsreifeprüfung

Zusatzangebote zur Berufsreifeprüfung 



BRP Englisch Einstiegskurs

BRP Mathematik Einstiegskurs



Ihre Englischkenntnisse sind verschüttet und für Ihren Einstieg in das erste Semester des Vorbereitungslehrganges der Berufsreifeprüfung nicht ausreichend? In diesem Kurs frischen Sie Ihre Grammatikkenntnisse und Ihr Vokabular auf und erlangen so das entsprechende Niveau, um mit einem guten Gefühl den Vorbereitungslehrgang der Berufsreifeprüfung zu beginnen.

Ihre Schulzeit liegt schon länger zurück, Ihre Mathematikkenntnisse sind verschüttet und Mathematik ist Ihr „Angstfach“? In diesem Kurs frischen Sie verschollen geglaubte Unterstufenkenntnisse wieder auf und bereiten sich mit gezieltem Training optimal auf den Vorbereitungslehrgang Mathematik der Berufsreifeprüfung vor.

Inhalt: - Auffrischung der Grundgrammatik und des Grundvokabulars - Textverständnisübungen in Hinblick auf Maturathemen - Sie erlangen die sprachlichen Grundlagen, um aktiv am Vorbereitungslehrgang für die Berufsreifeprüfung teilnehmen zu können, und sind Ihrem Ziel schon einen Schritt näher.

Inhalt: - Auffrischung der Grundrechnungsarten - Einfache Textaufgaben - Grundlagen der Geometrie - Sie erlangen die mathematischen Grundlagen, um aktiv am Vorbereitungslehrgang Mathematik für die Berufsreifeprüfung teilnehmen zu können, und sind Ihrem Ziel schon einen Schritt näher.

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich mithilfe dieses Kurses gezielt für den Einstieg in das erste Semester Englisch für die Berufs­reife­ prüfung vorbereiten möchten.

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich mithilfe dieses Kurses gezielt für den Einstieg in das erste Semester Mathematik für die Berufs­ reifeprüfung vorbereiten möchten.

Voraussetzungen: Entsprechende Englischvorkenntnisse (gutes A2-Niveau nach dem europäischen Referenzrahmen, Absolvierung des Kurses „Englisch 4“).

Voraussetzungen: Mathematik-Grundkenntnisse Dauer: 24 UE Investition: E 100,00 wochenendkurs: 3 Freitage, 2 Samstage

Dauer: 24 UE Investition: E 100,00 wochenendkurs: 3 Freitage, 2 Samstage BT DR 2820/01 20.01.-03.02.2012

Fr  Sa 

BT DR 2823/01 20.01.-03.02.2012

18:00-21:15 Uhr 09:00-14:30 Uhr

Fr  Sa 

18:00-21:15 Uhr 09:00-14:30 Uhr

Abendkurs:

Abendkurs:

BT DR 2823/02 21.08.-06.09.2012 Di,Do  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

BT DR 2820/02 20.08.-05.09.2012 Mo,Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



Lehre mit Matura / Berufsmatura in Unternehmen

Seit dem Frühjahr 2009 besteht für Lehrlinge die Möglichkeit, die Berufs­ matura – die Berufsreifeprüfung für Lehrlinge – aufgrund der Förderung des bm:ukk kostenlos zu absolvieren. Information und Beratung für Firmen und Lehrlinge: Telefon: 01 / 599 16 / 95281 Berufsmatura am Berufsschulstandort: www.berufsmatura-wien.at

70 www.bfi-wien.at


berufsreifeprüfung

02

www.bfi-wien.at

Zusatzqualifikationen für wirtschaftliche Fachhochschul-Studiengänge Ausbildungsreihe in 2 Modulen

Informationen: KundInnenservice Telefon: 01/ 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at Teilnehmer(Innen)kreis: Personen ohne Matura mit facheinschlägiger Qualifikation: - Abschluss einer mindestens dreijährigen berufsbildenden mittleren Schule (z. B. Handelsschule) oder - die deutsche Fachhochschulreife mit der Ausbildungsrichtung „Wirtschaft“ und mindestens einjährige qualifizierte berufliche Tätigkeit im kaufmännischen Bereich oder - mindestens dreijährige abgeschlossene Ausbildung in einer am Berufsfeld des Studienganges orientierten Lehrberufsgruppe

die Sprache bei normaler Sprechgeschwindigkeit zu verstehen und sich an Alltagskonversationen für Ihre GesprächspartnerInnen verständlich zu beteiligen. Ihre schriftlichen Fähigkeiten trainieren Sie durch das Verfassen von Aufsätzen, in denen Sie zu allgemeinen und wirtschaftlichen Themen beschreibend und/oder erzählend Stellung nehmen. Darüber hinaus lernen Sie kurze Texte fließend zu lesen und zusammenzufassen. Aktuelle Handouts ergänzen den Lehrstoff und unterstützen den Lernerfolg. Inhalt: - Konversation und Rhetorik - Leseübungen, Zusammenfassung von Texten - Verfassen von Aufsätzen, Stil- und Schreibübungen - Sie verfügen über Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck unter richtiger Anwendung der Grundgrammatik. - Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die Prüfung an der FH des bfi Wien erfolgreich abzulegen. Voraussetzungen: Gute Englischkenntnisse (mindestens 4–5 Jahre Schul­ englisch).

Voraussetzungen: - Abschluss einer mindestens dreijährigen berufsbildenden mittleren Schule (z. B. Handelsschule) oder - die deutsche Fachhochschulreife mit der Ausbildungsrichtung „Wirtschaft“ und mindestens einjährige qualifizierte berufliche Tätigkeit im kaufmännischen Bereich oder - mindestens dreijährige abgeschlossene Ausbildung in einer am Berufsfeld des Studienganges orientierten Lehrberufsgruppe  Diese Modulreihe bietet Zusatzqualifikationen für nachfolgende wirtschaftswissenschaftliche Fachhochschul-Studiengänge: - Arbeitsgestaltung und HR-Management (bfi Wien) - Bank- und Finanzwirtschaft (bfi Wien) - Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung (bfi Wien) - Logistik und Transportmanagement (bfi Wien) - Projektmanagement und Informationstechnik (bfi Wien) - Technisches Vertriebsmanagement (bfi Wien) Inhalt: - Modul Englisch - Modul Mathematik und angewandte Mathematik Nutzen: Sie erfüllen die Voraussetzungen, um für Ihren gewünschten wirtschaftswissenschaftlichen Fachhochschul-Studiengang (siehe oben) zugelassen zu werden. Karrieremöglichkeiten: Sie eröffnen sich damit den Zugang zu den angeführten wirtschaftswissenschaftlichen Fachhochschul-Studiengängen. Investition: E 970,00 für beide Module Die Module sind eigenständig aufgebaut, können einzeln gebucht werden und wurden inhaltlich auf die Eingangsvoraussetzungen der wirtschaftswissenschaftlichen Fachhochschul-Studiengänge abgestimmt.



Dauer: 92 UE abendkurs:

Investition: E 585,00

BT DR 8552/01 19.03.-21.06.2012 Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Holzhausergasse 4

Mo,Do  18:00-21:15 Uhr

Modul Mathematik und angewandte Mathematik

Zusatzqualifikation für Fachhochschul-Studiengänge

Sie wollen einen Fachhochschul-Studiengang absolvieren und möchten Ihre Mathematikkenntnisse vertiefen und erweitern? In diesem Modul erwerben Sie anhand von Theorie und einer Vielzahl von praktischen Übungen Kenntnisse der Mathematik und angewandten Mathematik auf höherem Niveau, um dem Unterricht in der Fachhochschule folgen zu können. Inhalt: - Zahlenmengen - Gleichungen und Ungleichungen - Lineare Gleichungs- und Ungleichungssysteme - Vektoren, Matrizen, Determinanten - Elementare Funktionen - Grundbegriffe der Differenzialrechnung und Integralrechnung - Einführung in die Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik - Sie sind sicher in Mathematik und für die Herausforderungen der Fachhochschule gut vorbereitet. - Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um die Prüfung an der FH des bfi Wien erfolgreich abzulegen. Dauer: 60 UE abendkurs:

Investition: E 385,00

BT DR 8553/01 20.03.-13.06.2012 Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Holzhausergasse 4

Di,Mi  18:00-21:15 Uhr

Modul Englisch

Zusatzqualifikation für Fachhochschul-Studiengänge

In diesem Modul lernen Sie anhand von Konversation, Aufsätzen, Leseübungen, Hausübungen und einer kurzen Präsentation den mündlichen und schriftlichen Umgang mit der Sprache. Sie erwerben die Fähigkeit, 71 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


02

notizen

www.bfi-wien.at


Sprachen

03

www.bfi-wien.at

Beratung UND EINSTUFUNGstests

74

Firmenseminare

74



EINZEL- UND KLEINGRUPPENTRAININGS

75

Referenzrahmen / Orientierungshilfe

76

DEUTSCH 

80

ENGLISCH

85

ROMANISCHE SPRACHEN

94

OSTEUROPĂ„ISCHE SPRACHEN

99

WEITERE SPRACHEN / Crash-Kurse

bfi Wien-kund(inn)enservice 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111

104 73

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

Sprachen

www.bfi-wien.at

Einstufungstests persönlich oder online in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Bosnisch-Kroatisch-Serbisch und Russisch:

Persönliche Einstufungstermine:

14.02.2012 Di 17:00-19:00 Uhr 17.02.2012 Fr 17:00-19:00 Uhr 20.02.2012 Mo 10:00-12:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Während des Semesterkursbetriebs regelmäßig persönliche Einstufungstermine für Deutsch als Fremdsprache und Englisch. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter 01 / 811 78 / 10100. Online-Einstufungstests unter www.bfi-wien.at. Wir senden Ihnen die Ergebnisse per E-Mail oder teilen sie Ihnen bei einem unserer Einstufungstermine mit.

Unterrichtsmaterial: Im Großteil der Kurse werden Lehrbücher verwendet, die am Kursort gekauft werden können. Wenn die Kursbücher im Kurspreis inbegriffen sind, ist das direkt bei der Kursbeschreibung im Kursprogramm ausgewiesen. Trainer(Innen)-Qualifikationen: Alle TrainerInnen verfügen entweder über ein Lehramt, eine abgeschlossene pädagogische Ausbildung mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung oder eine mehrjährige Unterrichts­ erfahrung in der jeweiligen Sprache. Unsere EnglischtrainerInnen verfügen über CELTA (Certificate in English Language Teaching to Speakers of Other Languages) oder eine zumindest gleichwertige Ausbildung. Die meisten TrainerInnen sind NativespeakerInnen.

Firmenseminare Erfolgsfaktor: Sprachen!

Die Internationalisierung der Wirtschaft betrifft schon längst nicht mehr nur Großunternehmen. Um sich gegen den wachsenden Druck der Konkurrenz etablieren zu können und neue Märkte zu erschließen, sind Sprachkompetenzen mehr denn je gefragt!

Sie wollen Ihre Informationen sofort? Rufen Sie doch einfach an, senden Sie uns ein E-Mail oder nutzen Sie unsere Homepage (www.bfiwien.at). Oder Sie besuchen uns persönlich. Wir freuen uns darauf und beraten Sie gerne!

Brechen Sie die Sprachbarriere und steigern Sie Ihre Geschäftschancen!

Kund(inn)enservice: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Telefon: 01 / 811 78 / 10100 E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at Homepage und Online-Buchung: www.bfi-wien.at

Bei internationalen Beziehungen – sei es mit KundInnen, LieferantInnen, Mutter- oder Tochterunternehmen – ist die reibungslose Kommunikation ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Neben Englisch, das sich längst als die Arbeitssprache schlechthin durchgesetzt hat, ist jede weitere Sprache von Vorteil und hebt Sie von der Konkurrenz ab. Mit seiner großen Vielfalt an Sprachkursen und interkulturellen Seminaren unterstützt Sie das bfi Wien bei der Entwicklung Ihrer Human Resources.

Allgemeine Informationen: Sprachkurse direkt in Ihrer Nähe! Am bfi Wien stehen Ihnen drei Bildungszentren (BZ) für Sprachkurse zur Verfügung: - BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 (U1 Praterstern und S-Bahn Wien Nord) - BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 (U3 Schlachthausgasse) - BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 (U4 Margaretengürtel, 12A Gaudenzdorfer Gürtel / Arndtstraße)

Bitte beachten Sie die jeweilige Kursbeschreibung!

Ferien und unterrichtsfreie Tage: Osterferien alle Kurse: 02.04.-09.04.2012 Unterrichtsfreie Tage: 17.05., 18.05., 28.05., 07.06., 08.06., 15.08.2012.

Wir bieten für Unternehmen jeglicher Größe sowohl Standardsprachkurse als auch berufsspezifische Seminare. Sie haben die Wahl! Unser Firmenservice organisiert: - Firmenseminare - Einzeltrainings - Kleingruppentrainings - Blended-Learning-Seminare Ihre MitarbeiterInnen können auch gern einen unserer öffentlichen Kurse besuchen. Die Kursreihen mit dem Label „Mehrwert im Job“ wurden speziell für den Job konzipiert und eignen sich ideal für die beruf­ liche Weiterbildung. Wir erstellen für Unternehmen gerne interne Qualifizierungsprogramme, die auf die jeweiligen betrieblichen Erfordernisse abgestimmt sind. Kursinhalte, Termine sowie Methodik werden flexibel nach Ihren Wünschen gestaltet. Wir schulen in Ihrem Betrieb, im Bildungszentrum des bfi Wien oder in einem Seminarhotel Ihrer Wahl.

bfi Wien -Prüfungszentrum:

Das bfi Wien bietet Prüfungsvorbereitungskurse für die international anerkannten Prüfungen Cambridge Certificate und Österreichisches Sprachdiplom ÖSD an. Die Vortragenden sind NativespeakerInnen mit langjähriger Erfahrung in der Prüfungsvorbereitung. Die Erfolgsquote der KandidatInnen liegt bei über 90 %. 74 www.bfi-wien.at

Weitere Informationen und Ausbildungs- sowie Kostenvoranschläge erhalten Sie bei unserem Firmenservice. Firmenservice: Telefon: 01 / 811 78 / 10144, Fax: 01 / 811 78 / 10118 E-Mail: firmenservice@bfi-wien.or.at


sprachen

03

www.bfi-wien.at



in kooperation mit

CELTA – ENGLISH LANGUAGE TEACHING TO SPEAKERS OF OTHER LANGUAGES

Englischtraining per Telefon

flexibles, individuell maSSgeschneidertes Einzeltraining via Telefon

Ihre MitarbeiterInnen möchten ihre Englischkenntnisse zeit- und ortsunabhängig trainieren und sich praxisorientiert gezielt auf berufliche Alltagssituationen vorbereiten? In Zusammenarbeit mit unserem Partner goFLUENT bieten wir Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen die ideale Möglichkeit eines flexiblen und inhaltlich individuell maßgeschneiderten Einzeltrainings via Telefon.

Target group: Speakers of English as a first language and non-native speakers with a very good command of both written and spoken English wanting to enter into the field of English language teaching to adults. Duration: 148 Units Investment: € 1.900,00 Part-time course 08.02.-16.06.2012 Wed. 5 p.m. to 9 p.m.

Flexibilität: 7 Tage die Woche, von 7 bis 23 Uhr, können Sie Ihr Training weltweit wahrnehmen. Sie bestimmen Zeit und Ort. Kompetenz: Ein Einstufungstest und eine Bedarfsanalyse definieren zu Beginn Ihr persönliches Lernziel. Die muttersprachigen TrainerInnen schulen Sie praxisnah durch Rollenspiele, themenspezifische Einzelworkshops, Fachartikel und spezielle Übungen. Zusatz-Service: Ihr Englischtraining können Sie über eine leicht bedienbare Online-Plattform völlig autonom verwalten und planen. Das goFLUENTKundencenter betreut Sie während des gesamten Trainingsverlaufs.

How to apply: All applicants must complete an application form and take part in an interview with a tutor before registration. The form can be ob­tained from the homepage of bfi Vienna: www.bfi-wien.at Information: Alexandra Klaus, phone: 01 / 811 78 / 10152, e-mail: a.klaus@bfi-wien.or.at

Ausbildung zum/zur Trainer(In) in der Erwachsenenbildung aus Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache

Empfohlene Vorkenntnisse: ab CEF – Stufe A2 Haben wir Ihr Interesse geweckt? Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Firmenservice. Oder vereinbaren Sie doch gleich einen Präsentationstermin unter: Telefon: 01 / 811 78 / 10160, Fax: 01 / 811 78 / 10118 E-Mail: firmenservice@bfi-wien.or.at

Zielgruppe: Personen, die bereits in der Erwachsenenbildung tätig sind und eine professionelle Sprachförderung für KursteilnehmerInnnen mit migrantischem Hintergrund oder einer anderen Muttersprache als Deutsch in die eigene Tätigkeit einbringen wollen, bzw. DeutschtrainerInnen, die keine formale DaF/DaZ-Ausbildung nachweisen können.

Einzel- und kleingruppentrainings

Dauer: 180 UE + 35 UE Unterrichtspraktikum bzw. Hospitation Kurs: März-Juli 2012 Investition: € 2.150,00 Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

Individuelles Training spart Zeit

Sie haben keine Zeit, einen der angebotenen Kurse zu besuchen, brauchen aber dringend ein Sprachtraining? Im bfi Wien haben Sie die Möglichkeit, Zeit und Ort Ihres Trainings selbst zu bestimmen. Inhalt: Unterrichtszeit, Kursinhalt und Dauer bestimmen Sie! Sie lernen dann, wann es in Ihren Zeitplan passt, sparen Zeit und lernen effizient. Termin: Start jederzeit möglich

Sat. 9.30 a.m. to 2 p.m. Mon.-Fri. 8.30 a.m. to 5 p.m.

Lehrgangsaufnahme: InteressentInnen müssen ein Bewerbungsformular ausfüllen und ein Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung führen. Zugangsvoraussetzungen müssen beim Aufnahmegespräch nachgewiesen werden (z. B. ausreichende Deutschkenntnisse). Information: Alexandra Klaus, Telefon: 01 / 811 78 / 10152, E-Mail: a.klaus@bfi-wien.or.at

Unterrichtszeiten und Kursinhalte: Nach Ihrer Wahl Dauer: 10 UE (1 UE = 45 Minuten)

Investition: € 580,00 (€ 58,00/UE)

Diese Preise sind nur für Schulungen in Räumlichkeiten des bfi Wien gültig.

Crash-Kurse Nützen Sie das Wochenende, um eine neue Sprache zu lernen! Die intensive Kursgestaltung ermöglicht Ihnen, sehr rasch in die Sprache einzusteigen und erste Smalltalks zu führen. Wir bieten Crash-Kurse in den Sprachen Portugiesisch, Slowakisch, Ungarisch, Neugriechisch, Niederländisch, Schwedisch, Chinesisch und Arabisch an. Die Kursbeschreibungen finden Sie auf Seite 108. Information: KundInnenservice, Telefon: 01 / 811 78 / 10100 E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at



ELL – European Language Licence

Ein Zeugnis für 8 Fremdsprachen!

Ihre Sprachkenntnisse in bis zu 8 Fremdsprachen (Deutsch als Fremdsprache, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Slowakisch, Tschechisch und Ungarisch) sind auf einen Blick ersichtlich. Alle mit dem ELLLogo gekennzeichneten Kurse bereiten Sie darauf vor. Teilnehmer(Innen)kreis: TeilnehmerInnen von bfi-Sprachkursen Prüfungsgebühr: E 40,00 PrüfungsTermine: auf Anfrage Information: KundInnenservice, Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at Für alle ELL-Sprachkurse können Sie Ihre

 -Bildungsgutscheine einlösen. 75

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

Selbstbeurteilung – EUROPASS SPRACHENPASS

www.bfi-wien.at Mit den Sprachkursen des bfi Wien  kommen Sie beruflich vorwärts!

Unsere Sprachkurse werden stets an die Anforderungen der Arbeitswelt angepasst und erfüllen die Vorgaben des Europass Sprachenpasses. Mit dem Europass Sprachenpass steht eine europaweit einheitliche Vorlage zur Verfügung, die auf alle erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen im Vorstufe zu A1: Englisch für Nullanfänger(Innen) Stufe 1 und 2

A1

A2

Ich kann vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, die sich auf mich selbst, mein berufliches Umfeld oder auf konkrete Dinge um mich herum beziehen, vorausgesetzt es wird langsam und deutlich gesprochen.

Ich kann einzelne Sätze und die gebräuchlichsten Wörter verstehen, wenn es um für mich wichtige Dinge geht (zum Beispiel sehr einfache Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Ich verstehe das Wesentliche von kurzen, klaren und einfachen Mitteilungen und Durchsagen.

Ich kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Ich kann vielen Radio- oder Fernsehsendungen über aktuelle Ereignisse und über Themen aus meinem Berufs- oder Interessengebiet die Hauptinformation entnehmen, wenn relativ langsam und deutlich gesprochen wird.

Ich kann einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfache Sätze verstehen (zum Beispiel auf Schildern, Plakaten oder in Katalogen).

Ich kann ganz kurze, einfache Texte lesen. Ich kann in einfachen Alltagstexten (zum Beispiel Anzeigen, Prospekten, Speisekarten oder Fahrplänen) konkrete, vorhersehbare Informationen auffinden und ich kann kurze, einfache persönliche Briefe verstehen.

Ich kann Texte verstehen, in denen vor allem sehr gebräuchliche Alltags- oder Berufssprache vorkommt. Ich kann private Briefe verstehen, in denen von Ereignissen, Gefühlen und Wünschen berichtet wird.

Ich kann mich auf einfache Art verständigen, wenn mein Gesprächspartner bereit ist, etwas langsamer zu wiederholen oder anders zu sagen, und mir dabei hilft zu formulieren, was ich zu sagen versuche. Ich kann einfache Fragen stellen und beantworten, sofern es sich um unmittelbar notwendige Dinge und um sehr vertraute Themen handelt. Ich kann einfache Wendungen und Sätze gebrauchen, um Leute, die ich kenne, zu beschreiben, und um zu beschreiben, wo ich wohne und arbeite.

Ich kann mich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen, direkten Austausch von Informationen und um vertraute Themen und Tätigkeiten geht. Ich kann ein sehr kurzes Kontaktgespräch führen, verstehe aber normalerweise nicht genug, um selbst das Gespräch in Gang zu halten. Ich kann mit einer Reihe von Sätzen und mit einfachen Mitteln zum Beispiel meine Familie, andere Leute, meine Wohnsituation, meine Ausbildung und meine gegenwärtige oder letzte berufliche Tätigkeit beschreiben.

Ich kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Ich kann ohne Vorbereitung an Gesprächen über Themen teilnehmen, die mir vertraut sind, die mich persönlich interessieren oder die sich auf Themen des Alltags wie Familie, Hobbys, Arbeit, Reisen, aktuelle Ereignisse beziehen. Ich kann in einfachen zusammenhängenden Sätzen sprechen, um Erfahrungen und Ereignisse oder meine Träume, Hoffnungen und Ziele zu beschreiben. Ich kann kurz meine Meinungen und Pläne erklären und begründen. Ich kann eine Geschichte erzählen oder die Handlung eines Buches oder Films wiedergeben und meine Reaktionen beschreiben.

Ich kann kurze einfache Schriftstücke verfassen. Ich kann auf Formularen – zum Beispiel in Hotels – Namen, Adresse, Nationalität usw. eintragen.

Ich kann kurze, einfache Notizen und Mitteilungen schreiben. Ich kann einen ganz einfachen persönlichen Brief schreiben, zum Beispiel um mich für etwas zu bedanken.

Ich kann über Themen, die mir vertraut sind oder mich persönlich inte­ ressieren, einfache zusammenhängende Texte schreiben. Ich kann persönliche Briefe schreiben und darin von Erfahrungen und Eindrücken berichten.

A1a A1b A1c A1d

A2a A2b A2c A2d

B1a B1b

Hören

lesen

sprechen

B1

schreiben Kurssystem bfi Wien bfi Wien-Kurse mit Niveau A1a bis A1d entsprechen den Inhalten von Niveau A1 des Referenz­ rahmens.

Mögliche Prüfungen

76

Englisch für NullanfängerInnen Stufe 1 und 2 Deutsch Tagesintensivkurs A1 Englisch 1 Englisch Tagesintensivkurs A1 Englisch für AnfängerInnen Französisch 1 Italienisch 1 Spanisch 1 CRASH-KURSE Alle weiteren Sprachen auf Stufe 1 Deutsch Basiskurs 2 Englisch 2 Französisch 2 Italienisch 2 Spanisch 2 Alle weiteren Sprachen auf Stufe 2 Deutsch Basiskurs 3 Englisch 3 Französisch 3 Italienisch 3 Spanisch 3 Alle weiteren Sprachen auf Stufe 3 Deutsch Basiskurs 4 Englisch 4 Französisch 4 Italienisch 4 Spanisch 4 English Brush-up A: Basics Alle weiteren Sprachen auf Stufe 4

Deutsch Basiskurs 5 Deutsch Tagesintensivkurs A2 Englisch Tagesintensivkurs A2 Grammar Review A2 Englisch 5 Englisch für RezeptionistInnen Englisch für Reisebürofachkräfte Französisch 5 Italienisch 5 Spanisch 5 Alle weiteren Sprachen auf Stufe 5 Deutsch Tagesintensivkurs A2 Deutsch Basiskurs 6 Englisch Tagesintensivkurs A2 Grammar Review A2 Englisch 6 Französisch 6 Italienisch 6 Spanisch 6 Alle weiteren Sprachen auf Stufe 6 Deutsch Tagesintensivkurs A2 Deutsch Basiskurs 7 Englisch Tagesintensivkurs A2 Englisch 7 Französisch 7 Italienisch 7 Spanisch 7 Alle weiteren Sprachen auf Stufe 7 Deutsch Tagesintensivkurs A2 Deutsch Basiskurs 8 Englisch Tagesintensivkurs A2 Englisch 8 Grammar Review A2 Französisch 8 Italienisch 8 Spanisch 8 Alle weiteren Sprachen auf Stufe 8

bfi Wien-Kurse mit Niveau A2a bis A2d entsprechen den Inhalten von Niveau A2 des Referenzrahmens.

bfi Wien-Kurse mit Niveau B1a und B1b entsprechen den Inhalten von Niveau B des Referenzrahmens.

ELL Level 1

ELL Level 2 ELL Level 3 ELL Level 4

Deutsch Tagesintensivkurs B1 Deutsch für den Beruf schriftlich Deutsch Grammatik Niveau B1 Englisch Tagesintensivkurs B1 English Intermediate Level English Brush-up Intermediate Level Englische Bürokommunikation 1 Französisch für Berufstätige Italienisch für Berufstätige Spanisch für Berufstätige Deutsch Tagesintensivkurs B1 Deutsch für den Beruf mündlich Englisch Konversation für Berufstätige Englische Bürokommunikation 2 Grammar Review B1 English Brush-up: Intermediate Level Medical English English for IT Bewerbungen auf Englisch Meetings and Presentations BEC Preliminary

Cambridge Bulats BEC Preliminary


Selbstbeurteilung – EUROPASS SPRACHENPASS

03

www.bfi-wien.at

Sprachenbereich Rücksicht nimmt. Der Europass Sprachenpass wird – auf Basis einer Selbsteinschätzung – von dem/der InhaberIn selbst erstellt. Er gibt anhand des Referenzrahmens einen standardisierten Überblick über sprachliche Kenntnisse der/des Einzelnen. Interessierte können den Europass Sprachenpass unter www.europass.at downloaden. So orientieren Sie sich: Referenzrahmen – Basis für Eintragungen in den Europass Sprachenpass

Quelle: Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen des Europarates

B2

c1

c2

Ich kann längere Redebeiträge und Vorträge verstehen und auch kom­ plexer Argumentation folgen, wenn mir das Thema einigermaßen vertraut ist. Ich kann im Fernsehen die meisten Nachrichtensendungen und aktuellen Reportagen verstehen. Ich kann die meisten Spielfilme verstehen, sofern Standardsprache gesprochen wird.

Ich kann längeren Redebeiträgen folgen, auch wenn diese nicht klar strukturiert sind und wenn Zusammenhänge nicht explizit ausgedrückt sind. Ich kann ohne allzu große Mühe Fernsehsendungen und Spielfilme verstehen.

Ich habe keinerlei Schwierigkeit, gesprochene Sprache zu verstehen, gleichgültig ob „live“ oder in den Medien, und zwar auch, wenn schnell gesprochen wird. Ich brauche nur etwas Zeit, mich an einen besonderen Akzent zu gewöhnen.

Ich kann Artikel und Berichte über Probleme der Gegenwart lesen und verstehen, in denen die Schreibenden eine bestimmte Haltung oder einen bestimmten Standpunkt vertreten. Ich kann zeitgenössische literarische Prosatexte verstehen.

Ich kann lange, komplexe Sachtexte und literarische Texte verstehen und Stilunterschiede wahrnehmen. Ich kann Fachartikel und längere technische Anleitungen verstehen, auch wenn sie nicht in meinem Fachgebiet liegen.

Ich kann praktisch jede Art von geschriebenen Texten mühelos lesen, auch wenn sie abstrakt oder inhaltlich und sprachlich komplex sind, zum Beispiel Handbücher, Fachartikel und literarische Werke.

Ich kann mich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit einem/einer MuttersprachlerIn recht gut möglich ist. Ich kann mich in vertrauten Situationen aktiv an einer Diskussion beteiligen und meine Ansichten begründen und verteidigen. Ich kann zu vielen Themen aus meinen Interessengebieten eine klare und detaillierte Darstellung geben. Ich kann einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

Ich kann mich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Ich kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben wirksam und flexibel gebrauchen. Ich kann meine Gedanken und Meinungen präzise ausdrücken und meine eigenen Beiträge geschickt mit denen anderer verknüpfen. Ich kann komplexe Sachverhalte ausführlich darstellen und dabei Themenpunkte miteinander verbinden, bestimmte Aspekte besonders ausführen und meinen Beitrag angemessen abschließen.

Ich kann mich mühelos an allen Gesprächen und Diskussionen beteiligen und bin auch mit Redewendungen und umgangssprachlichen Wendungen gut vertraut. Ich kann fließend sprechen und auch feinere Bedeutungs­ nuancen genau ausdrücken. Bei Ausdrucksschwierigkeiten kann ich so reibungslos wieder ansetzen und umformulieren, dass man es kaum merkt. Ich kann Sachverhalte klar, flüssig und im Stil der jeweiligen Situation angemessen darstellen und erörtern; ich kann meine Darstellung logisch aufbauen und es so den Zuhörern erleichtern, wichtige Punkte zu erkennen und sich diese zu merken.

Ich kann über eine Vielzahl von Themen, die mich interessieren, klare und detaillierte Texte schreiben. Ich kann in einem Aufsatz oder Bericht Informationen wiedergeben oder Argumente und Gegenargumente für oder gegen einen bestimmten Standpunkt darlegen. Ich kann Briefe schreiben und darin die persönliche Bedeutung von Ereignissen und Erfahrungen deutlich machen.

Ich kann mich schriftlich klar und gut strukturiert ausdrücken und meine Ansicht ausführlich darstellen. Ich kann in Briefen, Aufsätzen oder Berichten über komplexe Sachverhalte schreiben und die für mich wesentlichen Aspekte hervorheben. Ich kann in meinen schriftlichen Texten den Stil wählen, der für die jeweiligen Leser angemessen ist.

Ich kann klar, flüssig und stilistisch dem jeweiligen Zweck angemessen schreiben. Ich kann anspruchsvolle Briefe und komplexe Berichte oder Artikel verfassen, die einen Sachverhalt gut strukturiert darstellen und so dem Leser helfen, wichtige Punkte zu erkennen und sich diese zu merken. Ich kann Fachtexte und literarische Werke schriftlich zusammenfassen und besprechen.

B2

C1

Cambridge Certificate in Advanced English (CAE)

C2

ÖSD Wirtschaftssprache Deutsch (DWD) – Prüfungsvorbereitungskurs

Cambridge Business English Certificate – BEC Higher

Cambridge Certificate of Proficiency in English (CPE)

Deutsch Grammatik Niveau C1

Deutsch Tagesintensivkurs B2 Deutsch Grammatik für Fortgeschrittene Niveau B2 Wirtschaftsdeutsch ÖSD Mittelstufe Deutsch – Prüfungsvorbereitungskurs

Englisch Tagesintensivkurs B2 English Conversation Lounge Legal English English Brush-up: Advanced Level Cambridge First Certificate (FCE) Cambridge Business English Certificate – BEC Vantage

Spanischkonversation für Berufstätige

ÖSD Mittelstufe Cambridge Bulats

FCE BEC Vantage

CAE BEC Higher

ÖSD-DWD CPE

77


03

Orientierungshilfe – Sprachen lernen

www.bfi-wien.at

Orientierungshilfe: Sprachen lernen am bfi Wien Die Gründe, weshalb wir eine Sprache lernen, perfektionieren oder auffrischen wollen, sind vielfältig. Daher hat das bfi Wien ein breites Angebot entworfen, damit Sie genau den Kurs finden, der Ihren Bedürfnissen entspricht. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, bieten wir hier einen Überblick unserer Kursreihen an. Bestimmen Sie Ihr Niveau sowie Ihre Interessen und suchen Sie sich aus, was Ihnen gefällt!

Sie c su n

he …

Sie nd si …

AnfängerInnen bis mäßig Fortgeschrittene

… einen Einsteiger(Innen)­ kurs, der Ihnen Einblicke in eine neue Sprache verschafft

… einen klassischen Kurs, um die Sprache aufbauend zu erlernen

Englisch:

Englisch:

Englisch für NullanfängerInnen

Reihe Leicht gemacht!

… einen passenden Kurs, um Ihre verschütteten Kenntnisse wieder aufzufrischen

(Stufe A1 bis A2) Deutsch: Reihe Leicht gemacht!

Fortgeschrittene bis sehr Fortgeschrittene

Weitere Sprachen:

Weitere Sprachen:

Reihe CRASH-KURSE

Reihe Leicht gemacht!

Englisch:

Englisch:

Intermediate Level

Refresher für Berufstätige

(Stufe B1 bis B2) Deutsch: Grammatik für Fortgeschrittene

Sehr weit Fortgeschrittene bis beinahe zweisprachig (Stufe C1 bis C2)

78 www.bfi-wien.at

Weitere Sprachen:

Weitere Sprachen:

Auffrischungskurs für Berufstätige

Auffrischungskurs für Berufstätige


Orientierungshilfe – Sprachen lernen

03

www.bfi-wien.at

… einen Konversationskurs, der Ihnen wieder Selbstvertrauen gibt

… einen Kurs, um Ihre FremdsprachenKenntnisse im Beruf einzusetzen

… einen Vorbereitungskurs zur Erlangung eines anerkannten Zertifikats

… einen Tagesintensivkurs, der auch alle AMS-Kriterien erfüllt

Englisch:

Englisch:

Business English

Tagesintensivkurse

Deutsch

Deutsch: Tagesintensivkurse

Weitere Sprachen: Türkisch für Sozial- und Gesund­ heitsberufe, Reihe dot.com

Englisch:

Englisch:

Englisch:

Englisch:

Konversationskurse Speak up!

Business English

Cambridge-Kurse

Tagesintensivkurse

Deutsch:

Deutsch:

Deutsch:

Reihe Berufsbezogenes Deutsch

ÖSD-Vorbereitungskurse B2

Tagesintensivkurse

Weitere Sprachen:

Weitere Sprachen:

Atelier de conversation (F)

Auffrischungskurs für Berufstätige

Englisch: Cambridge-Kurse

Deutsch: ÖSD-Vorbereitungskurse C2

79 www.bfi-wien.at


03

deutsch

www.bfi-wien.at

Deutsch als Fremdsprache

Integrationskurse

B1

B2 Prüfungsvorbereitungskurs

A1

A2

Tagesintensivkurs

Tagesintensivkurs Niveau A1

Tagesintensivkurs Niveau A2a und A2b

Niveau B1a und B1b

Niveau B2

Deutsch als Fremdsprache Tagesintensivkurse / Integrationskurse In den Deutsch Tagesintensivkursen Niveau A1, A2 und B1 erlernen Sie in kompakter Form Deutsch zu sprechen und zu schreiben. Der ÖSD-Prüfungsvorbereitungskurs Mittelstufe Niveau B2 richtet sich an Personen mit sehr guten Deutschvorkenntnissen, die sich perfektionieren möchten. Unsere TrainerInnen zeichnen sich durch langjährige Unterrichtserfahrung aus und garantieren Ihnen einen leichten Einstieg in die deutsche Sprache. Am bfi Wien können die Sprachgutscheine der MA 17 eingelöst werden. Die Gutscheine gelten bei Ausstellung ab dem 01.07.2011 für Kurse bis zum B1-Niveau, pro Gutschein à E 100,00 muss ein Kurs mit mindestens 80 Unterrichtseinheiten gebucht werden. Informationen: KundInnenservice, Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at Für Informationen zur Integrationsvereinbarung stehen Ihnen der Integrationsfonds, 1030 Wien, Schlachthausgasse 30 oder die Magistrats­abteilung 35, 1200 Wien, Dresdner Straße 93, zur Verfügung. Voraussetzungen: Alphabetisierte Personen. Für A1 sind keine Vorkenntnisse notwendig, in den Stufen A2, B1 und B2 sind entsprechende Vorkenntnisse nötig. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstermine bzw. machen Sie den Einstufungstest online unter www.bfi-wien.at. Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind in den Tagesintensivkursen die Lehrbücher „Schritte“ vorgesehen, die Kursbücher sind im Kurspreis inbegriffen.



Intensivkurs Niveau A1 Dauer: 96 UE Tageskurse:

Investition: E 390,00

BT DS 1195/01 16.01.-29.02.2012 Mo,Di  08:30-13:45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr BT DS 1195/02 05.03.-23.04.2012 Mi 13:00-16:15 Uhr Do,Fr 08:30-13:45 Uhr BT DS 1195/03 07.05.-18.06.2012 Mo,Di  08:30-13:45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr BT DS 1195/04 27.06.-03.08.2012 Mi 13:00-16:15 Uhr Do,Fr 08:30-13:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

BT DS 1196/03 02.05.-21.06.2012 Mi 13:00-16:15 Uhr Do,Fr 08:30-13:45 Uhr BT DS 1196/04 25.06.-01.08.2012 Mo,Di 08:30-13:45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



Intensivkurs Niveau B1 Dauer: 96 UE Tageskurse:



Intensivkurs Niveau A2 Dauer: 96 UE Tageskurse:

Investition: € 390,00

BT DS 1196/01 18.01.-02.03.2012 BT DS 1196/02 07.03.-20.04.2012

Mi Do,Fr Mo,Di Mi

80 www.bfi-wien.at

13:00-16:15 Uhr 08:30-13:45 Uhr 08:30-13:45 Uhr 08:30-11:45 Uhr

Investition: E 390,00

BT DS 1197/01 16.01.-29.02.2012 Mo,Di 08:30-13:45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr BT DS 1197/02 07.03.-20.04.2012 Mi 13:00-16:15 Uhr Do,Fr 08:30-13:45 Uhr BT DS 1197/03 07.05.-18.06.2012 Mo,Di 08:30-13:45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr BT DS 1197/04 27.06.-03.08.2012 Mi 13:00-16:15 Uhr Do,Fr 08:30-13:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse


deutsch

03

www.bfi-wien.at



ÖSD Deutsch Prüfungsvorbereitungskurs Niveau B2 Dauer: 96 UE Tageskurse:

Investition: € 700,00

BT DS 1842/01 18.01.-02.03.2012

Mi Do,Fr

BT DS 1842/02 05.03.-23.04.2012 Mo,Di 08:30-13:45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr BT DS 1842/03 02.05.-21.06.2012 Mi 13:00-16:15 Uhr Do,Fr 08:30-13:45 Uhr BT DS 1842/04 25.06.-01.08.2012 Mo,Di 08:30-13:45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

13:00-16:15 Uhr 08:30-13:45 Uhr

Deutsch – leicht gemacht!

A2

A1

Basiskurs Niveau A1a

Basiskurs Niveau A1b

Basiskurs Niveau A1c

Deutsch Basiskurs 4

Deutsch Basiskurs 6

Deutsch Basiskurs 5

Tipp: Nutzen Sie Ihre Fördermöglichkeiten! Bei vielen Kursen des bfi Wien können AK-Bildungsgutscheine (€ 100,00 bis € 150,00) und das Bildungskonto des waff (bis zu 50 % der Kurskosten, maximal € 200,00) in Anspruch genommen werden! (Siehe Seiten 6-7.) In den Deutsch Basiskursen 1 bis 8 (Niveau A1 und A2) erlernen Sie in modularer Form Deutsch zu sprechen und zu schreiben. Unsere qualifizierten TrainerInnen mit Erfahrung im Unterricht mit multinationalen Gruppen machen Ihnen den Einstieg in die deutsche Sprache leicht. Voraussetzungen: A  lphabetisierte Personen. Für A1 sind keine Vorkenntnisse notwendig, ab der Stufe A2 sind entsprechende Vorkenntnisse nötig. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstermine bzw. machen Sie den Einstufungs­test online unter www.bfi-wien.at. Lehrunterlagen: Als Lehrunterlagen sind die Lehrbücher „Schritte“ vorgesehen, die Kursbücher können am Kursort gekauft werden.





Deutsch Basiskurs 1 – Niveau A1a Dauer: 30 UE Abendkurs:

Dauer: 30 UE Abendkurs:

Investition: E 160,00

BT DS 1840/01 27.02.-28.03.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Deutsch Basiskurs 2 – Niveau A1b Investition: E 160,00

BT DS 1841/01 11.04.-16.05.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

 81

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

Deutsch

www.bfi-wien.at



Deutsch Basiskurs 3 – Niveau A1c Dauer: 30 UE Abendkurs:



Investition: E 160,00

Dauer: 30 UE Abendkurs:

BT DS 1380/02 21.05.-25.06.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166



Deutsch Basiskurs 4 – Niveau A1d Dauer: 30 UE Abendkurs:



Investition: E 160,00

Deutsch Basiskurs 5 – Niveau A2a Dauer: 30 UE Abendkurs:

Investition: E 160,00

BT DS 1362/01 28.02.-29.03.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Investition: E 160,00

BT DS 1363/02 12.04.-22.05.2012 Di,Do  18:00-20:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Deutsch Basiskurs 7 – Niveau A2c Dauer: 30 UE Abendkurs:

BT DS 1361/01 03.09.-03.10.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166



Deutsch Basiskurs 6 – Niveau A2b

Investition: E 160,00

BT DS 1364/01 24.05.-28.06.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166



Deutsch Basiskurs 8 – Niveau A2d Dauer: 30 UE Abendkurs:

Investition: E 160,00

BT DS 1365/01 04.09.-04.10.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Mehrwert im Job – Berufsbezogenes Deutsch B2 B1 B1a Deutsch für den Beruf Schriftlich

B1b Deutsch für den Beruf Mündlich

Deutsch Grammatik für Fortgeschrittene

Aussprache und Stilistik Wirtschaftsdeutsch

In den berufsorientierten Kursen lernen Sie Deutsch, um Ihre schriftlichen und mündlichen Vorkenntnisse auszubauen und sicher in beruflichen Situationen agieren zu können. Voraussetzungen: Entsprechende Deutschvorkenntnisse. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstermine bzw. machen Sie den Einstufungstest online unter www.bfi-wien.at. Tipp: Nutzen Sie Ihre Fördermöglichkeiten! Bei vielen Kursen des bfi Wien können AK-Bildungsgutscheine (€ 100,00 bis € 150,00) und das Bildungskonto des waff (bis zu 50 % der Kurskosten, maximal € 200,00) in Anspruch genommen werden! (Siehe Seiten 6-7.) Lehrunterlagen: Die Kursbücher können am Kursort gekauft werden.

82 www.bfi-wien.at


Deutsch

03

www.bfi-wien.at



Mehrwert im Job



Deutsch für den Beruf schriftlich – Niveau B1a

Inhalt: Schwerpunkt ist die schriftliche Kommunikation – Ausdrucksverbesserung, Wortschatzerweiterung, Stilistikübungen sowie Textsortentraining. Dauer: 30 UE Abendkurse:

Deutsch Grammatik für Fortgeschrittene Niveau B2

Inhalt: Endungen (Adjektiv, Nomen, Artikel), Verbformen, Satzbau, Zeitenfolge.

Investition: E 160,00

Dauer: 30 UE Abendkurse:

BT DS 1843/01 27.02.-28.03.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr BT DS 1843/02 12.04.-22.05.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1843/03 28.02.-29.03.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr BT DS 1843/04 11.04.-16.05.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Investition: € 180,00

BT DS 1350/01 28.02.-15.05.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1350/02 27.02.-21.05.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Mehrwert im Job

 

Deutsch für den Beruf mündlich – Niveau B1b

Inhalt: Handelskorrespondenz, Telefontraining, KundInnengespräche, Prä­sen­tationen.

Inhalt: Schwerpunkt ist die mündliche Kommunikation – Sprechhemmungen abbauen, sicher in beruflichen und privaten Situationen mündlich agieren. Dauer: 30 UE Abendkurse:

Wirtschaftsdeutsch – Niveau B2

Investition: E 160,00

BT DS 1844/01 28.02.-29.03.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr BT DS 1844/02 11.04.-16.05.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1844/03 27.02.-28.03.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr BT DS 1844/04 12.04.-22.05.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Dauer: 30 UE Abendkurse:

Investition: E 180,00

BT DS 1845/01 01.03.-10.05.2012 Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1845/02 29.02.-09.05.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

ert

Mehrw NEU im Job  Deutsch Aussprache und Stilistiktraining ab Niveau B1

Inhalt: Aussprache und Stilistikübungen, Training des freien Sprechens, Akzentreduktion mit einer/m professionellen StimmtrainerIn. Dauer: 30 UE Abendkurs:

Investition: E 300,00

BT DS 1343/01 06.03.-22.05.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr

83 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

Deutsch

www.bfi-wien.at

ÖSD-Prüfungsvorbereitungskurse

ÖSD – B2

ÖSD – C2

ÖSD Mittelstufe Deutsch Prüfungsvorbereitungskurs Tagesintensiv- und Abendkurs

ÖSD Wirtschaftssprache Deutsch Prüfungsvorbereitungskurs Abendkurs

In den ÖSD-Prüfungsvorbereitungskursen werden Sie in kompakter und erfolgsorientierter Form auf die Prüfungen B2 und C2 des Österreichischen Sprachdiploms vorbereitet. Das bfi Wien ist ein ÖSD-Prüfungszentrum und bietet Prüfungstermine für A1, A2, B1, B2 und C2 an. Aktuelle Prüfungstermine finden Sie unter www.bfi-wien.at. Unsere Vortragenden sind ausgebildete ÖSD-PrüferInnen und verfügen über langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung. Voraussetzungen: Entsprechende Deutschvorkenntnisse. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstermine beziehungsweise machen Sie den Einstufungstest ­online unter www.bfi-wien.at. Lehrunterlagen: Die Kursbücher können am Kursort gekauft werden. BT DS 1842/03 02.05.-21.06.2012 Mi 13:00-16:15 Uhr Do,Fr 08:30-13:45 Uhr BT DS 1842/04 25.06.-01.08.2012 Mo,Di 08:30-13:45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse Prüfungstermine: März, April, Juni 2012

Prüfung ÖSD – Niveau A2 Termine: Siehe www.bfi-wien.at Dauer: Schriftlich 90 Minuten, mündlich 10 Minuten Investition: E 95,00 

bitte beachten sie: Anmeldungen werden im KundInnenservice



des bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1, entgegengenommen.

ÖSD Deutsch Prüfungsvorbereitungskurs – Niveau B2

Inhalt: Prüfungstraining für die vier Fertigkeiten Schreiben, ­Lesen, Hören und Sprechen mit authentischen Materialien.

Prüfung ÖSD – Niveau B1

Dauer: 42 UE Abendkurs:

Termine: Siehe www.bfi-wien.at Dauer: Schriftlich 180 Minuten, mündlich 20 Minuten Investition: E 110,00

Investition: E 290,00

BT DS 1846/01 27.02.-25.06.2012 Mo  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr



bitte beachten sie: Anmeldungen werden im KundInnenservice

bitte beachten sie: Die Prüfungsgebühr beträgt ca. E 125,00. Prüfungstermin: Juni 2012

des bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1, entgegengenommen.



ÖSD Deutsch Prüfungsvorbereitungskurs – Niveau b2 Tagesintensivkurs

Inhalt: Prüfungsvorbereitung in allen vier Fertigkeiten: Schreiben, ­Lesen, Hören und Sprechen. Dauer: 96 UE 

Investition: E 700,00 (inklusive Kursbuch und Prüfungsgebühr)

tageskurse: BT DS 1842/01 18.01.-02.03.2012 BT DS 1842/02 05.03.-23.04.2012

84 www.bfi-wien.at

Mi Do,Fr Mo,Di Mi

13:00-16:15 Uhr 08:30-13:45 Uhr 08:30-13:45 Uhr 08:30-11:45 Uhr



ÖSD Wirtschaftssprache Deutsch Prüfungsvorbereitungskurs – Niveau C2

Inhalt: Telefonieren, Verhandeln, Präsentationen, berufsbezogene Text­ sorten, Prüfungssimulation. Dauer: 42 UE Abendkurs:

Investition: E 290,00

BT DS 1847/01 06.03.-19.06.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr

Bitte beachten Sie: Die Prüfungsgebühr beträgt ca. E 150,00. Prüfungstermin: Juni 2012


englisch

03

www.bfi-wien.at

Englisch

A1

A2

Tagesintensivkurs

Tagesintensivkurs

b1

b2

Tagesintensivkurs mit Cambridge Bulats-Prüfung

Tagesintensivkurs mit Cambridge Bulats-Prüfung

englisch tagesintensivkurse In den Englisch-Tagesintensivkursen Niveau A1, A2, B1 und B2 erlernen Sie in kompakter Form Englisch zu sprechen und zu schreiben. Unsere qualifizierten TrainerInnen mit spezieller Erfahrung im Unterricht mit Erwachsenen machen Ihnen den Einstieg in die englische Sprache leicht. Cambridge Bulats: Die Kurse B1 und B2 schließen mit einer Cambridge Bulats-Prüfung ab. Mit dem Prüfungszeugnis der Universität Cambridge können Sie Ihre Business English-Kenntnisse kompetent nachweisen. Die Prüfung legen Sie am bfi Wien ab, Sie erhalten das Zeugnis im Anschluss an die Prüfung. Voraussetzungen: Für A1 sind keine Vorkenntnisse notwendig, in den Stufen A2, B1 und B2 entsprechende Vorkenntnisse. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungs termine bzw. machen Sie den Einstufungstest online unter www.bfi-wien.at. Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind die Lehrbücher „Fairway“ vorgesehen, die Kursbücher sind im Kurspreis bei Tagesintensivkursen inbegriffen. TIPP: Nutzen Sie Ihre Fördermöglichkeiten! Bei vielen Kursen des bfi Wien können AK-Bildungsgutscheine (€ 100,00 bis € 150,00) und das Bildungskonto des waff (bis zu 50 % der Kurskosten, maximal € 200,00) in Anspruch genommen werden! (Siehe Seiten 6-7.)



Englisch Tagesintensivkurs A1 Dauer: 96 UE tageskurse:

Investition: E 850,00

BT DS 0038/01 16.01.-29.02.2012 Mo,Di 08:30-13.45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr BT DS 0038/02 07.03.-20.04.2012 Mi  13:00-16.15 Uhr Do,Fr  08:30-13:45 Uhr BT DS 0038/03 07.05.-18.06.2012 Mo,Di 08:30-13.45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr BT DS 0038/04 27.06.-03.08.2012 Mi  13:00-16.15 Uhr Do,Fr  08:30-13:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



BT DS 0039/03 02.05.-21.06.2012 Mi  13:00-16:15 Uhr Do,Fr 08:30-13:45 Uhr BT DS 0039/04 25.06.-01.08.2012 Mo,Di  08:30-13:45 Uhr Mi  08:30-11:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



Englisch Tagesintensivkurs B1 für den Beruf mit cambridge Bulats-prüfung Dauer: 96 UE tageskurse:

Englisch Tagesintensivkurs A2 Dauer: 96 UE tageskurse:

Investition: E 850,00

BT DS 0039/01 18.01.-02.03.2012 BT DS 0039/02 05.03.-23.04.2012

Mi  Do,Fr Mo,Di  Mi 

13:00-16:15 Uhr 08:30-13:45 Uhr 08:30-13:45 Uhr 08:30-11:45 Uhr

Investition: E 900,00

BT DS 0040/01 18.01.-02.03.2012 Mi  13:00-16.15 Uhr Do,Fr  08:30-13:45 Uhr BT DS 0040/02 05.03.-23.04.2012 Mo,Di  08:30-13.45 Uhr Mi  08:30-11:45 Uhr BT DS 0040/03 02.05.-21.06.2012 Mi  13:00-16.15 Uhr Do,Fr  08:30-13:45 Uhr BT DS 0040/04 25.06.-01.08.2012 Mo,Di  08:30-13.45 Uhr Mi  08:30-11:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

85 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

englisch

www.bfi-wien.at



Englisch Tagesintensivkurs B2 für den Beruf mit cambridge Bulats-prüfung Dauer: 96 UE tageskurse:

Investition: E 900,00

BT DS 0037/01 18.01.-02.03.2012

Mi  Do,Fr

BT DS 0037/02 05.03.-23.04.2012 Mo,Di  08:30-13:45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr BT DS 0037/03 02.05.-21.06.2012 Mi  13:00-16:15 Uhr Do,Fr 08:30-13:45 Uhr BT DS 0037/04 25.06.-01.08.2012 Mo,Di  08:30-13:45 Uhr Mi 08:30-11:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

13:00-16:15 Uhr 08:30-13:45 Uhr

Englisch – Leicht gemacht!

A1

Vorstufe zu A1 Englisch für NullanfängerInnen 2. Stufe

Englisch 4  A1d

Englisch für AnfängerInnen

Englisch für NullanfängerInnen 1. Stufe

B1

A2

Englisch 3  Englisch 2  Englisch 1 

A1c A1b A1a

Englisch 8  A2d Englisch 7  Englisch 6  Englisch 5 

A2c Englisch Intermediate Level

A2b A2a

In dieser aufbauend oder einzeln buchbaren Kursreihe lernen Sie die Weltsprache Englisch in kleinen Kursgruppen effizient und schnell. Verlassen Sie sich auf die kommunikative und kreative Unterrichtsmethode unseres TrainerInnenteams, das speziell für den Unterricht mit Erwachsenen geschult ist. In den Spezialkursen Englisch für AnfängerInnen und English Intermediate Level werden Sie von den TeilnehmerInnen des Lehrgangs „Celta English Language Teaching to Speakers of Other Languages“ unterrichtet. Das bfi Wien ist österreichweit das einzige Institut, das in Zusammenarbeit mit der Universität Cambridge Englisch-TrainerInnen ausbildet. In diesen Kursen tauchen Sie mit unterschiedlichen Lehrenden in die englische Sprache ein. Voraussetzungen: Für die Niveaustufen A1 keine, für alle höheren Stufen entsprechende Vorkenntnisse. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstermine bzw. machen Sie den Einstufungstest online unter www.bfi-wien.at. Lehrunterlagen: Als Lehrunterlagen sind die Kursbücher „Fairway“ bzw. „New Starter“ vorgesehen, die Kursbücher können am Kursort gekauft werden.



Englisch für Nullanfänger(Innen) 1. Stufe

Leicht gemacht! Vorstufe zu A1 Dauer: 21 UE Abendkurs:

www.bfi-wien.at

Englisch für Nullanfänger(Innen) 2. Stufe

Leicht gemacht! Vorstufe zu A1 Investition: € 160,00

BT DS 1848/03 01.03.-19.04.2012 Do  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

86



18:00-20:25 Uhr

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Investition: € 160,00

BT DS 1850/02 26.04.-21.06.2012 Do  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr


englisch

03

www.bfi-wien.at





Englisch für Anfänger(Innen)

Leicht gemacht! Niveau A1

Englisch 4

Leicht gemacht! Niveau A1d

Dauer: 27 UE Tageskurse:

Investition:  € 70,00

Dauer: 21 UE Abendkurse:

BT DS 1994/03 BT DS 1994/04

Mi  Mi 

BT DS 1865/01 02.05.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1865/02 07.05.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

03.07.-13.07.2012 16.07.-26.07.2012

09:00-11:30 Uhr 09:00-11:30 Uhr

Abendkurse: BT DS 1994/01 15.02.-18.04.2012 Mi  18:00-20:30 Uhr BT DS 1994/02 25.04.-13.06.2012 Mi  18:00-20:30 Uhr + 1 Kurstag nach Vereinbarung Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



Investition: € 160,00

Englisch 5

Leicht gemacht! Niveau A2a 

Englisch 1

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Leicht gemacht! Niveau A1a Dauer: 21 UE Abendkurse:

BT DS 1867/01 28.02.-17.04.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Investition: € 160,00

BT DS 1855/02 29.02.-18.04.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr BT DS 1855/03 08.05.-19.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1855/04 01.03.-19.04.2012 Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Investition: € 160,00



18:00-20:25 Uhr

Englisch 6

Leicht gemacht! Niveau A2b



Dauer: 21 UE Abendkurs:

Englisch 2

BT DS 1869/01 08.05.-19.06.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Leicht gemacht! Niveau A1b Dauer: 21 UE Abendkurse:

18:00-20:25 Uhr

Investition: € 160,00

BT DS 1859/03 02.05.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr BT DS 1859/04 03.07.-24.07.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1859/05 07.05.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



Englisch 7

Leicht gemacht! Niveau A2c Dauer: 21 UE Abendkurs:



Investition: € 160,00

Investition: € 160,00

BT DS 1870/01 01.03.-19.04.2012 Do  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Englisch 3

18:00-20:25 Uhr

Leicht gemacht! Niveau A1c Dauer: 21 UE Abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1863/01 29.02.-18.04.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1863/02 27.02.-23.04.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

TIPP: Nutzen Sie Ihre Fördermöglichkeiten! Bei vielen Kursen des bfi Wien können AK-Bildungsgutscheine (€ 100,00 bis € 150,00) und das Bildungskonto des waff (bis zu 50 % der Kurskosten, maximal € 200,00) in Anspruch genommen werden! (Siehe Seiten 6-7.)

87 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

englisch

www.bfi-wien.at





Englisch 8

English Intermediate Level Niveau B1

Leicht gemacht! Niveau A2d Dauer: 21 UE Abendkurs:

Investition: € 160,00

BT DS 1871/01 26.04.-21.06.2012 Do  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr

Dauer: 27 UE Tageskurse:

Investition:  € 70,00

BT DS 1995/03 BT DS 1995/04

Mi Mi

03.07.-13.07.2012 16.07.-26.07.2012

09:00-11:30 Uhr 09:00-11:30 Uhr

Abendkurse: BT DS 1995/01 15.02.-18.04.2012 Mi 18:00-20:30 Uhr BT DS 1995/02 25.04.-13.06.2012 Mi 18:00-20:30 Uhr  1 Kurstag nach Vereinbarung Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

TIPP: Mehr Informationen zu den einzelnen Kursinhalten finden Sie im ­Internet unter www.bfi-wien.at.

English Refresher für Berufstätige – Auffrischungskurse kompakt

B2 B1

A2 English Brush-up: Basics

English Brush-up: Intermediate

English Brush-up: Advanced

Grammar Review B1

Sie haben schon länger nicht mehr Englisch gesprochen und möchten Ihre Englischkenntnisse rasch und effizient auffrischen? In der Kursreihe „English Refresher für Berufstätige“ werden Ihre verschütteten Kenntnisse in spielerischer Weise wieder aktiviert und Sie trainieren in kleinen Kursgruppen Ihre Sprech- und Verständnisfähigkeit. Die Grundgrammatik wird wiederholt und Sie sind fit für Alltags- und beruflich motivierte Gespräche. Grammatikfans stehen die Kurse „Grammar Review A2“ und „Grammar Review B1“ offen, in denen die wichtigsten Grammatikkapitel (Zeitenabfolge, Präpositionen, Syntax) wiederholt werden. Voraussetzungen: - Brush-up Basics + Grammar Review A2: Englischkenntnisse auf Hauptschulniveau - Brush-up Intermediate und Grammar Review B1: Personen mit m ittleren Kenntnissen - Brush-up Advanced: Personen mit verschütteten Kenntnissen auf M aturaniveau Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstermine bzw. machen Sie den Einstufungstest online unter www.bfi-wien.at. Lehrunterlagen: Die Kursbücher können am Kursort gekauft werden.

88 www.bfi-wien.at


englisch

03

www.bfi-wien.at





Grammar Review – Niveau A2 Dauer: 24 UE Abendkurse:

Investition: € 185,00

English Brush-up für Berufstätige: Intermediate – Niveau B1 Dauer: 30 UE Abendkurse:

BT DS 1887/01 27.02.-07.05.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr BT DS 1887/02 11.04.-30.05.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1887/03 03.07.-26.07.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

Investition: € 225,00

BT DS 1888/01 28.02.-15.05.2012 Di  BT DS 1888/02 10.04.-19.06.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Dauer: 16 UE Abendkurs:

18:00-20:25 Uhr 18:00-20:25 Uhr

Investition: € 125,00

BT DS 1888/03 03.07.-26.07.2012 Di,Do  18:00-19:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



Grammar Review – Niveau b1 Dauer: 24 UE Tageskurs:

Investition: € 185,00

BT DS 1149/04 28.02.-15.05.2012 Di  13:45-16:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

Abendkurse: BT DS 1149/01 28.02.-24.04.2012 Di  18:00-20:25 Uhr BT DS 1149/02 11.04.-30.05.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1149/03 30.07.-27.08.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



English Brush-up für Berufstätige: Advanced – Niveau B2 Dauer: 30 UE Abendkurse:

BT DS 1889/01 01.03.-10.05.2012 Do  BT DS 1889/02 11.04.-13.06.2012 Mi  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Dauer: 16 UE Abendkurs: 

English Brush-up für Berufstätige: Basics – Niveau A2 Dauer: 30 UE Abendkurse:

18:00-20:25 Uhr 18:00-20:25 Uhr

Investition: € 125,00

BT DS 1889/03 02.07.-25.07.2012 Mo,Mi  18:00-19:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

Investition: € 225,00

BT DS 1886/01 27.02.-21.05.2012 Mo  BT DS 1886/02 11.04.-13.06.2012 Mi  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Dauer: 16 UE Abendkurs:

Investition: € 225,00

18:00-20:25 Uhr 18:00-20:25 Uhr

Investition: € 125,00

BT DS 1886/03 02.07.-25.07.2012 Mo,Mi  18:00-19:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

TIPP: Nutzen Sie Ihre Fördermöglichkeiten! Bei vielen Kursen des bfi Wien können AK-Bildungsgutscheine (€ 100,00 bis € 150,00) und das Bildungskonto des waff (bis zu 50 % der Kurskosten, maximal € 200,00) in Anspruch genommen werden! (Siehe Seiten 6-7)

89 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

Englisch

www.bfi-wien.at

Konversationskurse – Speak Up!

b1

b2

Englisch Konversation für Berufstätige

Feel Free! – Kurs English Conversation Lounge

In den Konversationskursen wenden Sie Ihre Sprachkenntnisse aktiv an und bauen Ihren Wortschatz und Ihre Sprechsicherheit von Kursstunde zu Kursstunde aus. Die Konversationsthemen werden in Absprache mit den KursteilnehmerInnen festgelegt. Unsere TrainerInnen sind NativespeakerInnen, sie helfen Ihnen beim richtigen Formulieren und verbessern Ihre Aussprache in angenehmer und spielerischer Atmosphäre.

Feel Free! Mit Feel Free! haben Sie die Freiheit, den Kurstag selbst zu bestimmen! In der „Conversation Lounge“ wählen Sie 7 aus 14 Kursabenden aus, die in Ihren Terminplan passen. Die Themen der Konversationsabende werden Ihnen jeweils 1 Woche vor dem Termin per Mail bekannt gegeben. Die Lehrunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. voraussetzungen: Fortgeschrittene Englischkenntnisse. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstermine bzw. machen Sie den Einstufungstest online unter www.bfi-wien.at.



Englisch Konversation für Berufstätige – niveau B1

Dauer: 21 UE Tageskurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1892/05 27.02.-23.04.2012 Mo  08:30-11:00 Uhr BT DS 1892/06 07.05.-25.06.2012 Mo  08:30-11:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse BT DS 1892/01 27.02.-23.04.2012 Mo  08:30-11:00 Uhr BT DS 1892/02 07.05.-25.06.2012 Mo  08:30-11:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Abendkurse: BT DS 1892/03 28.02.-17.04.2012 Di  18:00-20:25 Uhr BT DS 1892/04 08.05.-19.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr BT DS 1892/07 02.07.-23.04.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr BT DS 1892/08 31.07.-23.08.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

90 www.bfi-wien.at


Englisch

03

www.bfi-wien.at

Business English B2

b1/B2

A2

Englisch für Bewerbungen Englisch für RezeptionistInnen

Englische Bürokommunikation 1

English for IT

Legal English

Englisch für Reisebürofachkräfte

Englische Bürokommunikation 2

Medical English

Meetings and Presentations

Unsere erfahrenen Business-TrainerInnen trainieren mit Ihnen berufsspezifisches praxisnahes Englisch. Sie lernen am Telefon in Englisch kompetent zu agieren, Geschäfts­briefe, E-Mails, Faxe flüssig zu schreiben und in formellen und informellen Gesprächen mit KundInnen sicher zu reagieren. In den Seminaren „Englische Bürokommunikation“ lernen Sie die Fachbegriffe des schriftlichen und mündlichen Büroenglisch – Telefontraining, Handelskorrespondenz und berufsrelevanter Wortschatz sind die zentralen Themen. Im Kurs „Medical English“ erlernen Sie das nötige Fachvokabular, um mit PatientInnen am Empfang eines Spitals oder in einer Ordination in Englisch kommu­ nizieren zu können. „English for IT“ ist für Personen geeignet, die im EDV-Bereich tätig sind, und vermittelt sowohl kaufmännische als auch technische Englischkenntnisse. „Legal English“ richtet sich an TeilnehmerInnen, die in Anwaltskanzleien beschäftigt sind und englischsprachige Fachterminologie benötigen. „Meetings and Presentations“ macht Sie fit für englischsprachige Präsentationen und Geschäftstreffen. „Englisch für RezeptionistInnen“ sowie „Englisch für Reisebürofachkräfte“ finden Sie im Teil „Hotel- und Gastgewerbe“ auf Seite 263. Cambridge Business English-Prüfungsvorbereitungskurse finden Sie im Kapitel „Cambridge-Kurse“ ab Seite 92. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstermine bzw. machen Sie den Einstufungstest online unter www.bfi-wien.at. Lehrunterlagen: Die Kursbücher können am Kursort gekauft werden.



Englisch für Rezeptionist(Inn)en – Niveau A2 Englisch für Reisebürofachkräfte – Niveau A2



Dauer: 21 UE ABENDKURSe:

Die genauen Kursbeschreibungen finden Sie im Teil „Hotel- und Gastgewerbe“ auf Seite 263.



Englische Bürokommunikation 2 – Niveau B1 Investition: € 160,00

BT DS 1908/01 07.05.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1908/05 02.05.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Englische Bürokommunikation 1 – Niveau B1  Dauer: 21 UE Abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1907/01 27.02.-23.04.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1907/02 29.02.-18.04.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

medical english – Niveau B1/b2 Dauer: 30 UE WOCHENENDKURS:

Investition: € 290,00

BT DS 1910/01 03.03.-16.06.2012 Sa  09:00-11:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

91 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

Englisch

www.bfi-wien.at



Bewerbungen auf Englisch – Niveau B1/B2 Dauer: 12 UE WOCHENENDKURSe:

Investition: € 115,00

BT DS 1349/02 02.03.-03.03.2012 Fr  15:30-20:30 Uhr Sa  09:00-14:00 Uhr BT DS 1349/03 11.05.-12.05.2012 Fr  15:30-20:30 Uhr Sa  09:00-14:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

Dauer: 30 UE ABENDKURSe:

Investition: € 290,00

BT DS 1912/01 28.02.-15.05.2011 Di  18:00-20:25 Uhr BT DS 1912/02 11.04.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

NEU  meetings and presentations – Niveau B1/B2

NEU  English for it – Niveau B1/B2 Dauer: 30 UE ABENDKURSe:

NEU  legal English – Niveau B2

Dauer: 12 UE WOCHENENDKURSe: Investition: € 290,00

BT DS 1146/01 27.02.-21.05.2012 Mo  BT DS 1146/02 11.04.-13.06.2012 Mi  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr 18:00-20:25 Uhr

Investition: € 115,00

BT DS 1915/02 02.03.-03.03.2012 Fr  15:30-20:30 Uhr Sa  09:00-14:00 Uhr BT DS 1915/03 11.05.-12.05.2012 Fr 15:30-20:30 Uhr Sa  09:00-14:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

Cambridge-Kurse

B2

c1

c2

B1

Cambridge First Certificate

Cambridge Advanced

Cambridge Proficiency

Cambridge BEC Preliminary

Cambridge BEC Vantage

Cambridge BEC Higher

Die Prüfungsvorbereitungskurse für die Cambridge-Zertifikate werden in 2 Formen am bfi Wien angeboten: - Als Crash-Kurs mit 42 Unterrichtseinheiten - Als Tagesintensivkurs mit 96 Unterrichtseinheiten Der Crash-Kurs eignet sich für alle, die gute Vorkenntnisse haben und sich in kurzer Zeit kompakt auf die Prüfung vorbereiten wollen. Unsere erfahrenen Nativespeaker-TrainerInnen vermitteln in allen Kursen effizient und zielgerichtet die in der Prüfung verlangten Fertigkeiten. Prüfungssimulationen sind ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitung. Voraussetzungen: Entsprechende Englischvorkenntnisse. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstermine bzw. machen Sie die speziellen Cambridge-Einstufungstests online unter www.bfi-wien.at. Lehrunterlagen: „First Certificate Expert“, „Advanced Expert“, „Pass Cambridge BEC Preliminary“, „Pass Cambridge BEC Vantage“, „Pass Cambridge BEC Higher“ (pro Kursbuch ca. € 35,00 – bei den Tagesintensivkursen im Kurspreis inkludiert). Prüfungstermine: Mai, Juni 2012 Prüfungsgebühren: Je nach Prüfung zwischen € 125,00 und € 195,00 (bei den Tagesintensivkursen im Kurspreis inkludiert). 92 www.bfi-wien.at


englisch

03

www.bfi-wien.at

Tagesintensivkurse 



Cambridge Proficiency Certificate – Niveau C2

Cambridge First Certificate – Niveau B2 Dauer: 96 UE

Investition: € 950,00

(inkl. Prüfungsgebühr und Kursunterlagen)

Dauer: 42 UE Abendkurs:

Tageskurs:

BT DS 1918/01 29.02.-06.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

BT DS 0934/01 12.03.-08.05.2012 Mo,Di  08:30-13:45 Uhr Mi  08:30-11:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse





Cambridge Business English Certificate BEC Preliminary – Niveau B1 Dauer: 96 UE

Investition: € 950,00

(inkl. Prüfungsgebühr und Kursunterlagen)

Cambridge Business English Certificate BEC Preliminary – Niveau B1 Dauer: 42 UE

Investition:  € 300,00 (exklusive Prüfungsgebühr und Kursunterlagen)

Abendkurs:

Tageskurs:

BT DS 1904/01 27.02.-16.05.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr + 14.03.,28.03.,11.04.,02.05.,16.05.2012 Mi 18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

BT DS 1919/01 21.03.-04.05.2012 Mi  13:00-16:15 Uhr Do,Fr  08:30-13:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



Cambridge Business English Certificate BEC Vantage – Niveau B2 Dauer: 42 UE

Crash-kurse 

Investition:  € 300,00 (exklusive Prüfungsgebühr und Kursunterlagen)

Abendkurs:

Cambridge First Certificate – Niveau B2 Dauer: 42 UE

Investition:  € 300,00 (exklusive Prüfungsgebühr und Kursunterlagen)

BT DS 1015/01 21.02.-29.05.2012 Di  18:00-20:25 Uhr  + 1 Kurstag nach Absprache Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Investition:  € 300,00 (exklusive Prüfungsgebühr und Kursunterlagen)

Abendkurse: BT DS 1916/01

20.02.-04.06.2012

Mo 

18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse BT DS 1916/02 21.02.-05.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



Cambridge Advanced Certificate – Niveau C1 Dauer: 42 UE

Investition:  € 300,00

(exklusive Prüfungsgebühr und Kursunterlagen)



Cambridge Business English Certificate BEC Higher – Niveau C1 Dauer: 42 UE

Investition:  € 300,00 (exklusive Prüfungsgebühr und Kursunterlagen)

Abendkurs: BT DS 1903/01 22.02.-23.05.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr  + 1 Kurstag nach Absprache Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Abendkurse: BT DS 1117/01 21.02.-05.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse BT DS 1117/02 20.02.-04.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

TIPP: Nutzen Sie Ihre Fördermöglichkeiten! Bei vielen Kursen des bfi Wien können AK-Bildungsgutscheine (€ 100,00 bis € 150,00) und das Bildungskonto des waff (bis zu 50 % der Kurskosten, maximal € 200,00) in Anspruch genommen werden! (Siehe Seiten 6-7.) 93

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

romanische sprachen / Französisch

www.bfi-wien.at

französisch B1 + B2 A2

A1 Niveau A1a Französisch 1 Niveau A1a Französisch 1

Niveau A1b Französisch 2

Niveau A1c Französisch 3

Niveau A1d Französisch 4



Niveau A2a Französisch 5

Niveau A2b Französisch 6

Niveau A2c Französisch 7

Französisch für Berufstätige Auffrischung

Niveau A2d Französisch 8

Atelier de conversation B2



Französisch – Leicht gemacht!

Französisch 3 Leicht gemacht! Niveau A1c

Französisch Stufenkurse 1 bis 8

In dieser aufbauend oder einzeln buchbaren Kursreihe lernen Sie nicht nur eine Weltsprache, die auf fünf Kontinenten von mehr als 200 Millionen Personen gesprochen wird, sondern auch eine bedeutende Kultursprache, die vielfältige Gesichter zeigt. Verlassen Sie sich auf die kommunikative und kreative Unterrichtsmethode unseres erfahrenen TrainerInnenteams! Spielerische Wiederholungen, Rollenspiele und interaktive Kursgestaltung machen Ihnen das Erlernen der französischen Aussprache und Grammatik ganz leicht.

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Investition: € 160,00

BT DS 1924/01 28.02.-17.04.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr

 Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt die französische Sprache erlernen möchten.

Französisch 4 Leicht gemacht! Niveau A1d

Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe entsprechende Sprachkenntnisse nötig. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstests online unter www.bfi-wien.at.

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Investition: € 160,00

BT DS 1925/01 08.05.-19.06.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind das Lehrbuch „On y va!“ sowie Zusatzmaterialien vorgesehen (ca. € 26,00).

18:00-20:25 Uhr



Französisch 7



Französisch 1

Leicht gemacht! Niveau A2c

Leicht gemacht! Niveau A1a Dauer: 21 UE Abendkurse:

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Investition: € 160,00

BT DS 1922/02 28.02.-17.04.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1922/03 01.03.-19.04.2011 Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

Investition: € 160,00

BT DS 1928/01 29.02.-18.04.2012 Mi  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr



Französisch 8 Leicht gemacht! Niveau A2d 

Französisch 2

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Leicht gemacht! Niveau A1b Dauer: 21 UE abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1923/01

Di 

08.05.-19.06.2012

Investition: € 160,00

BT DS 1929/01 02.05.-13.06.2012 Mi  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr

18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1923/02 26.04.-21.06.2012 Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

94 www.bfi-wien.at

TIPP: Mehr Informationen zu den einzelnen Kursinhalten finden Sie im ­Internet unter www.bfi-wien.at.


romanische sprachen / Französisch

03

www.bfi-wien.at



Französisch für berufstätige



Atelier de conversation

Auffrischungskurs auf Niveau B1

Konversationskurs für Berufstätige – Niveau B2

Ihre Französischkenntnisse sind eigentlich sehr gut, Sie haben aber schon lange nicht mehr Französisch gesprochen? Durch gezieltes Training, Rollenspiele und Dialoge reaktivieren Sie in diesem Kurs Ihr passives Wissen. Wir beginnen bereits auf höherem Niveau, sodass Sie keine Zeit mit zu einfachen Übungen verschwenden.

„Parlez-vous français?“ Wenn Sie bei dieser Frage die Lust verspüren, Ihre Französischkenntnisse unter Beweis zu stellen, haben wir das Richtige für Sie. Bei diesem Workshop steht die mündliche Sprachvermittlung im Vordergrund. Inputs in Audio-, Video- oder Schriftform geben den Anlass, Ihr Ausdrucksvermögen zu erweitern. Im Gespräch bauen Sie Ihren Wortschatz aus und verfeinern Ihre Grammatikkenntnisse. Somit sind Ihre Lernfortschritte auf Ihre tatsächlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Diskutiert wird über aktuelle Themen, die Ihre privaten und beruflichen Interessen abdecken.

Teilnehmer(innen)kreis: Personen mit fundierten, aber „verschütteten“ Französischkenntnissen. Voraussetzungen: Entsprechende Französischkenntnisse Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind das Lehrbuch „Reprise“ sowie Zusatzmaterialien vorgesehen (ca. € 26,50). Dauer: 21 UE Abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1930/01 27.02.-23.04.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr BT DS 1930/02 07.05.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1930/03 02.07.-23.07.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr BT DS 1930/04 07.08.-30.08.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Teilnehmer(innen)kreis: Personen, die ihre Französischkenntnisse ­anhand konkreter Sprechsituationen perfektionieren wollen. Voraussetzungen: Französischkenntnisse auf B2-Niveau. Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind Handouts vorgesehen. Dauer: 21 UE Abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 2020/01

Mo 

27.02.-23.04.2012

18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse BT DS 2020/02

02.07.-23.07.2012

Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

TIPP: Nutzen Sie Ihre Fördermöglichkeiten! Bei vielen Kursen des bfi Wien können AK-Bildungsgutscheine (€ 100,00 bis € 150,00) und das Bildungskonto des waff (bis zu 50 % der Kurskosten, maximal € 200,00) in Anspruch genommen werden! (Siehe Seiten 6-7.)

95 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

romanische sprachen / Italienisch

www.bfi-wien.at

italienisch B1 A2 A1

Niveau A1a Italienisch 1

Niveau A1b Italienisch 2

Niveau A1c Italienisch 3

Niveau A1d Italienisch 4



Niveau Niveau Niveau Niveau A2d A2c A2b A2a Italienisch Italienisch Italienisch Italienisch 8 7 6 5

Italienisch für Berufstätige B1



italienisch – Leicht gemacht!

italienisch 3 Leicht gemacht! Niveau A1c

Italienisch Stufenkurse 1 bis 8

In dieser aufbauend oder einzeln buchbaren Kursreihe können Sie sich die Vielfältigkeit und die Musikalität der italienischen Sprache spielerisch aneignen. Durch abwechslungsreiche, interessante und kreative Aufgaben lernen Sie nicht nur das Italienische, sondern auch gleich die ItalienerInnen und deren Kultur kennen. Die kommunikative Kursgestaltung ermöglicht es Ihnen, sehr schnell Ihre ersten Smalltalks in der Fremdsprache zu führen. Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt die italienische Sprache erlernen möchten.

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Investition: € 160,00

BT DS 1400/01 29.02.-18.04.2012 Mi  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr



Italienisch 4 Leicht gemacht! Niveau A1d

Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe entsprechende Sprachkenntnisse nötig. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstests online unter www.bfi-wien.at.

Dauer: 21 UE Abendkurs:

BT DS 1410/01 02.05.-13.06.2012 Mi  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind das Lehrbuch „Insieme“ ­sowie Zusatzmaterialien vorgesehen (ca. € 26,00).





italienisch 1

Investition: € 160,00 18:00-20:25 Uhr

Italienisch für Berufstätige

auffrischungskurs auf Niveau B1

Leicht gemacht! Niveau A1a Dauer: 21 UE Abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1984/02

Di 

28.02.-17.04.2012

18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1984/03 27.02.-23.04.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



Verstehen Sie Italienisch? Ihre Italienischkenntnisse waren eigentlich sehr gut, Sie haben aber schon lange nicht mehr Italienisch gesprochen? Durch gezielte Kommunikation über Themen, die Sie selbst wählen, reaktivieren Sie in diesem Kurs Ihr passives Wissen. Wir beginnen bereits auf höherem Niveau, sodass Sie keine Zeit mit zu einfachen Übungen verschwenden. Teilnehmer(innen)kreis: Personen mit fundierten, aber „verschütteten“ Italienischkenntnissen. Voraussetzungen: Entsprechende Italienischkenntnisse

Italienisch 2 Leicht gemacht! Niveau A1b

Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind Handouts vorgesehen.

Dauer: 21 UE Abendkurse:

Investition: € 160,00

Dauer: 21 UE Abendkurse:

BT DS 1063/01

Di 

BT DS 1936/01 01.03.-19.04.2012 Do  18:00-20:25 Uhr BT DS 1936/02 02.05.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr BT DS 1936/03 02.07.-23.07.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

08.05.-19.06.2012

18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1063/02 07.05.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

96 www.bfi-wien.at

Investition: € 160,00


romanische sprachen / Spanisch

03

www.bfi-wien.at

SPANISCH B1/B2 A2 A1

Spanisch für Berufstätige B1

Niveau A1a Niveau A1b Niveau A1c Niveau A1d Spanisch 1 Spanisch 2 Spanisch 3 Spanisch 4

Niveau Niveau Niveau Niveau A2a A2b A2c A2d Spanisch 5 Spanisch 6 Spanisch 7 Spanisch 8





Spanisch Stufenkurse 1 bis 8

Leicht gemacht! Niveau A1c

Spanischkonversation für Berufstätige B2

spanisch 3

spanisch – Leicht gemacht! Wer Spanisch spricht, kann mit 350 Millionen Menschen rund um die Welt kommunizieren. In dieser aufbauend oder einzeln buchbaren Kursreihe lernen Sie die klangvolle Sprache Cervantes’ und erforschen mit unseren qualifizierten TrainerInnen die spannende Kultur von mehr als 20 spanischsprachigen Ländern. Durch abwechslungsreichen Unterricht erwerben Sie auf spielerische und kommunikative Weise alle Kenntnisse, die Sie benötigen, um sich ohne Hemmungen ausdrücken zu können.

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Investition: € 160,00

BT DS 1949/02 29.02.-18.04.2012 Mi  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr

 Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt die spanische Sprache erlernen möchten.

spanisch 4 Leicht gemacht! Niveau A1d

Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe entsprechende Sprachkenntnisse nötig. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstests online unter www.bfi-wien.at.

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Investition: € 160,00

BT DS 1950/01 02.05.-13.06.2012 Mi  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind das Lehrbuch „Eñe“ sowie Zusatzmaterialien vorgesehen (ca. € 25,00).

18:00-20:25 Uhr



spanisch 5



spanisch 1

Leicht gemacht! Niveau A2a

Leicht gemacht! Niveau A1a Dauer: 21 UE Abendkurse:

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Investition: € 160,00

BT DS 1938/01 29.02.-18.04.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1938/03 27.02.-23.04.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Investition: € 160,00

BT DS 1951/02 28.02.-17.04.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr



spanisch 6 Leicht gemacht! Niveau A2b 

spanisch 2

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Leicht gemacht! Niveau A1b Dauer: 21 UE Abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1939/01

Mi 

02.05.-13.06.2012

Investition: € 160,00

BT DS 1952/02 08.05.-19.06.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr

18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1939/02 07.05.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Tipp: Mehr Informationen zu den einzelnen Kursinhalten finden Sie im ­Internet unter www.bfi-wien.at. 97

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

romanische sprachen / Spanisch

www.bfi-wien.at



Spanisch für Berufstätige

Auffrischungskurs auf Niveau B1

Ihre Spanischkenntnisse sind eigentlich sehr gut, Sie haben aber schon lange nicht mehr Spanisch gesprochen? Durch gezieltes Training, Rollenspiele und Dialoge reaktivieren Sie in diesem Kurs Ihr passives Wissen. Wir beginnen bereits auf höherem Niveau, sodass Sie keine Zeit mit zu einfachen Übungen verschwenden. Teilnehmer(innen)kreis: Personen mit fundierten, aber „verschütteten“ Spanischvorkenntnissen. Voraussetzungen: Entsprechende Spanischkenntnisse Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind Handouts vorgesehen. Dauer: 21 UE AbendkursE:

Investition: € 160,00

BT DS 1948/01 29.02.-18.04.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr BT DS 1948/02 26.04.-21.06.2012 Do  18:00-20:25 Uhr BT DS 1948/03 03.07.-24.07.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



Spanischkonversation für Berufstätige

Niveau B2

„¿Hablas español?“ Wenn Sie bei dieser Frage die Lust verspüren, Ihre Spanischkenntnisse unter Beweis zu stellen, haben wir das Richtige für Sie. Bei diesem Workshop steht die mündliche Sprachvermittlung im Vordergrund. Inputs in Audio-, Video- oder Schriftform geben den Anlass, Ihr Ausdrucksvermögen zu erweitern. Im Gespräch bauen Sie Ihren Wortschatz aus und verfeinern Ihre Grammatikkenntnisse. Somit sind Ihre Lernfortschritte auf Ihre tatsächlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Diskutiert wird über aktuelle Themen, die Ihre privaten und beruflichen Interessen abdecken. Teilnehmer(innen)kreis: Personen, die ihre Spanischkenntnisse anhand konkreter Sprechsituationen perfektionieren wollen. Voraussetzungen: Spanischkenntnisse auf B2-Niveau Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind Handouts vorgesehen. Dauer: 21 UE Abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1974/01 28.02.-17.04.2012 Di  18:00-20:25 Uhr BT DS 1974/02 07.05.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

98 www.bfi-wien.at


osteuropäische sprachen / Bosnisch-Kroatisch-Serbisch

03

www.bfi-wien.at

BOSNISCH-KROATISCH-SERBISCH (BKS)

A2 A1

Niveau A1a BKS 1

Niveau A1b BKS 2

Niveau A1c BKS 3

Niveau A2a BKS 5

Niveau A1d BKS 4

Niveau A2b BKS 6





Bosnisch-Kroatisch-Serbisch Stufenkurse 1 bis 8

Leicht gemacht! Niveau A1b

Bosnisch-Kroatisch-Serbisch – Leicht gemacht!

Niveau A2c BKS 7

Niveau A2d BKS 8

Bosnisch-Kroatisch-Serbisch 2

In dieser aufbauend oder einzeln buchbaren Kursreihe lernen Sie die nuancenvolle Sprache einer benachbarten Region, die zugleich als wichtiger Wirtschaftspartner und beliebtes Urlaubsziel fungiert. Unsere erfahrenen TrainerInnen kennen die grammatikalischen Tücken der Sprache und wissen damit spielerisch umzugehen, damit Sie den Spaß an der Sprache behalten. Die praxisbezogene und kommunikative Kursgestaltung ermöglicht es Ihnen, Ihre Fortschritte gleich festzustellen und Ihr Ausdrucksvermögen in der Fremdsprache auszuweiten.

Dauer: 21 UE AbendKurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1954/02

Mo 

07.05.-25.06.2012

18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1954/03 08.05.-19.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt Bos­ nisch, Kroatisch und Serbisch erlernen möchten.  Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe sind entsprechende Sprachkenntnisse nötig. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstests online unter www.bfi-wien.at.

Bosnisch-Kroatisch-Serbisch 3 Leicht gemacht! Niveau A1c

Lehrunterlagen: Als Lernunterlage ist ein Lehrbuch vorgesehen (ca. € 27,00).

Dauer: 21 UE AbendKursE:

Investition: € 160,00

BT DS 1045/01

Mi 

29.02.-18.04.2012

18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1045/02 28.02.-17.04.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



Bosnisch-Kroatisch-Serbisch 1 Leicht gemacht! Niveau A1a Dauer: 21 UE ABENDkurse:

Investition: € 160,00



BT DS 1953/02

Mo 

Leicht gemacht! Niveau A1d

27.02.-23.04.2012

18:00-20:25 Uhr

Bosnisch-Kroatisch-Serbisch 4

Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1953/03 28.02.-17.04.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Dauer: 21 UE Abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1046/01 02.05.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1046/02 08.05.-19.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

99 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

osteuropäische sprachen / Bosnisch-Kroatisch-Serbisch

www.bfi-wien.at





Bosnisch-Kroatisch-Serbisch 5

Bosnisch-Kroatisch-Serbisch 7

Leicht gemacht! Niveau A2a Dauer: 21 UE AbendKurs:

Leicht gemacht! Niveau A2c Investition: € 160,00

BT DS 1955/01 27.02.-23.04.2012 Mo  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Dauer: 21 UE AbendKurs:

18:00-20:25 Uhr



Investition: € 160,00

BT DS 1957/01 28.02.-17.04.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



Bosnisch-Kroatisch-Serbisch 6

Bosnisch-Kroatisch-Serbisch 8

Leicht gemacht! Niveau A2b Dauer: 21 UE AbendKurs:

Leicht gemacht! Niveau A2d Investition: € 160,00

BT DS 1956/01 07.05.-25.06.2012 Mo  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Dauer: 21 UE AbendKurs:

18:00-20:25 Uhr

Tipp: Mehr Informationen zu den einzelnen Kursinhalten finden Sie im Internet unter www.bfi-wien.at.

Investition: € 160,00

BT DS 1958/01 08.05.-19.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



Perfektionieren Sie Ihre Muttersprache – Bosnisch-Kroatisch-Serbisch Mehr Chancen durch Mehrsprachigkeit

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie im Teil „AK-Spezialkurse“ auf Seite 332.

100 www.bfi-wien.at


osteuropäische sprachen / slowakisch

03

www.bfi-wien.at

slowakisch A2 A1 Slowakisch A2 Leicht gemacht!

Slowakisch A1 – Leicht gemacht!



SLOWAKISCH – Leicht gemacht! Niveau A1 bis A2+ – Kleingruppentraining

Wer aus geschäftlichen, privaten oder familiären Gründen bereits Bezug zur Slowakei hat, bekommt rasch Lust, die Sprache richtig zu lernen. Durch seine geografische Nähe übt das Land aber auch bei allen anderen EinsteigerInnen eine starke Anziehungskraft aus. Unsere erfahrenen TrainerInnen wissen, wie sie Ihnen Grammatik einleuchtend erklären und Aussprache kinderleicht beibringen. Ihre Fortschritte werden Sie rasch anspornen, Ihre nächste Reise zu unternehmen!

Slowakisch A2+ Leicht gemacht!



slowakisch a1 Leicht gemacht! Kleingruppentraining Dauer: 42 UE abendkurs:

Investition: € 345,00

BT DS 1680/01 27.02.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt die slowakische Sprache erlernen wollen. Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe entsprechende Sprachkenntnisse nötig. Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind das Lehrbuch „Slovenˇcina neu“ sowie Zusatzmaterialien vorgesehen (ca. € 30,00).

101 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

osteuropäische sprachen / Russisch

www.bfi-wien.at

russisch A2 A1 Niveau A1a Russisch 1

Niveau A1b Russisch 2

Niveau A1c Russisch 3

Niveau A1d Russisch 4

Niveau A2a Russisch 5

Niveau A2b Russisch 6





Russisch Stufenkurse 1 bis 8

Leicht gemacht! Niveau A1c

Russisch – Leicht gemacht!

Niveau A2c Russisch 7

Niveau A2d Russisch 8

russisch 3

Russland wird nicht nur wegen seines beträchtlichen wirtschaftlichen Aufschwungs bewundert. Die russische Mentalität mit ihrer Herzlichkeit, die faszinierenden Städte und Landschaften sowie die glorreiche Kultur des Landes tragen dazu bei, das Erlernen dieser slawischen Sprache besonders attraktiv zu machen. In dieser aufbauend oder einzeln buchbaren Kursreihe lernen Sie nicht nur eine klangvolle Sprache, sondern auch deren Zivilisa­ tion kennen. Mithilfe unserer erfahrenen TrainerInnen lernen Sie auf spielerische und kreative Art und Weise die kyrillische Schrift, die anspruchsvolle Grammatik sowie die ungewöhnliche Aussprache zu meistern.

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Investition: € 160,00

BT DS 1024/01 01.03.-19.04.2012 Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



russisch 4 Leicht gemacht! Niveau A1d

Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt die ­russische Sprache erlernen wollen.

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe entsprechende Sprachkenntnisse nötig. Bitte nutzen Sie unsere Einstufungstests online unter www.bfi-wien.at. Lehrunterlagen: Als Lernunterlage ist das Lehrbuch inklusive Arbeitsbuch „Otlitschno!“ vorgesehen (ca. € 26,00).

Investition: € 160,00

BT DS 1025/01 26.04.-21.06.2012 Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



russisch 5 Leicht gemacht! Niveau A2a



russisch 1

Dauer: 21 UE Abendkurs:

Leicht gemacht! Niveau A1a Dauer: 21 UE abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1959/02

Mi 

29.02.-18.04.2012

BT DS 1959/03 01.03.-19.04.2012 Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

russisch 2

russisch 6 Leicht gemacht! Niveau A2b Investition: € 160,00

BT DS 1336/01 08.05.-19.06.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

Leicht gemacht! Niveau A1b Dauer: 21 UE abendkurse:

Investition: € 160,00

BT DS 1960/01

Mi 

18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166 BT DS 1960/02 26.04.-21.06.2012 Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

www.bfi-wien.at

18:00-20:25 Uhr



Dauer: 21 UE Abendkurs:



102

BT DS 1335/01 28.02.-17.04.2012 Di  Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

18:00-20:25 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1050, Margaretenstraße 166

02.05.-13.06.2012

Investition: € 160,00

18:00-20:25 Uhr

TIPP: Nutzen Sie Ihre Fördermöglichkeiten! Bei vielen Kursen des bfi Wien können AK-Bildungsgutscheine (€ 100,00 bis € 150,00) und das Bildungskonto des waff (bis zu 50 % der Kurskosten, maximal € 200,00) in Anspruch genommen werden! (Siehe Seiten 6-7.)


osteuropäische SPRACHEN / Tschechisch

03

www.bfi-wien.at

tschechisch A2 A1 Tschechisch A2 Leicht gemacht!

Tschechisch A1 – Leicht gemacht!





Tschechisch – Leicht gemacht! Niveau A1 bis A2+ – Kleingruppentraining

Tschechisch A2+ Leicht gemacht!

Tschechisch A1 Leicht gemacht! Kleingruppentraining

Wer aus geschäftlichen, privaten oder familiären Gründen bereits Bezug zu Tschechien hat, bekommt rasch Lust, die Sprache richtig zu lernen. Durch seine geografische Nähe übt das Land aber auch auf alle anderen EinsteigerInnen eine starke Anziehungskraft aus. Mittels Liedern und Spielen werden Sie rasch all Ihre Sprachhemmungen verlieren. Unsere erfahrenen TrainerInnen wissen, wie sie Ihnen Grammatik einleuchtend erklären und Aussprache kinderleicht beibringen. Ihre Fortschritte werden Sie rasch anspornen, Ihre nächste Reise zu unternehmen!

Dauer: 42 UE Abendkurs:

Investition: € 345,00

BT DS 1690/01 27.02.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

 Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt die tschechische Sprache erlernen wollen.

Tschechisch A2 Leicht gemacht! Kleingruppentraining

Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe ­entsprechende Sprachkenntnisse nötig.

Dauer: 42 UE Abendkurs:

Investition: € 345,00

BT DS 1691/01 06.03.-19.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind das Lehrbuch „Czech Express“ sowie Zusatzmaterialien vorgesehen (ca. € 22,00).



Tschechisch A2+ Leicht gemacht! Kleingruppentraining Dauer: 42 UE Abendkurs:

Investition: € 345,00

BT DS 1692/01 07.03.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

103 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

WEITERE SPRACHEN / arabisch

www.bfi-wien.at

arabisch

A2 A1 Arabisch A2 Leicht gemacht!

Arabisch A1 – Leicht gemacht!





arabisch – Leicht gemacht! Niveau A1 bis A2+ – Kleingruppentraining

arabisch A1 Leicht gemacht! Kleingruppentraining

Wer aus geschäftlichen, privaten oder familiären Gründen bereits Bezug zum arabischen Sprachraum hat, bekommt rasch Lust, die Sprache richtig zu lernen. Unsere erfahrenen TrainerInnen wissen, wie sie Ihnen Grammatik einleuchtend erklären und die Aussprache kinderleicht beibringen. Ihre Fortschritte werden Sie rasch anspornen, Ihre nächste Reise zu unternehmen! Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt die arabische Sprache erlernen wollen.

Arabisch A2+ Leicht gemacht!

Dauer: 42 UE Abendkurs:

Investition: € 345,00

BT DS 1420/01 27.02.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



arabisch A2 Leicht gemacht! Kleingruppentraining

Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe entsprechende Sprachkenntnisse nötig.

Dauer: 42 UE Abendkurs:

Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind das Lehrbuch „Salam“ sowie Zusatzmaterialien vorgesehen (ca. € 36,00).

Investition: € 345,00

BT DS 1421/01 06.03.-19.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



arabisch A2+ Leicht gemacht! Kleingruppentraining Dauer: 42 UE Abendkurs:

Investition: € 345,00

BT DS 1422/01 07.03.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

104 www.bfi-wien.at


WEITERE SPRACHEN / japanisch

03

www.bfi-wien.at

japanisch

A2 A1 Japanisch A2 Leicht gemacht!

Japanisch A1 – Leicht gemacht!

Japanisch A2+ Leicht gemacht!



Japanisch – Leicht gemacht! Niveau A1 bis A2+ – Kleingruppentraining

Als wirtschaftlich treibende Kraft im industrialisierten Ostasien gehört Japan neben Amerika und Europa zu den drei größten Volkswirtschaften der Welt. Berufliche Beweggründe sind aber nicht der einzige Ansporn, Japanisch zu lernen. Wer freundschaftliche Bindungen vor Ort oder Neugier auf die japanische Kultur hat, kann in dieser kommunikativ aufgebauten Kursreihe die erworbenen Kenntnisse rasch anwenden. Unser kompeten­ tes TrainerInnenteam vermittelt Ihnen neben der Grundstufengrammatik praktisch anwendbare Phrasen und Redewendungen, sodass Sie gleich Ihre Fortschritte feststellen können. Zugleich steigen Sie Schritt für Schritt in die japanische Schrift ein und entdecken hinter der Sprache spannende Denkmuster!

Japanisch A1 Leicht gemacht! Kleingruppentraining Dauer: 42 UE Abendkurs:

BT DS 9140/01 06.03.-19.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



Japanisch A2 Leicht gemacht! Kleingruppentraining Dauer: 42 UE Abendkurs:

Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt die ­japanische Sprache erlernen wollen.

Investition: € 345,00

BT DS 9141/01 07.03.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe ­entsprechende Sprachkenntnisse nötig. Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind das Lehrbuch „Einstieg Japanisch“ sowie Zusatzmaterialien vorgesehen (ca. € 21,00).

Investition: € 345,00



Japanisch A2+ Leicht gemacht! Kleingruppentraining Dauer: 42 UE Abendkurs:

Investition: € 345,00

BT DS 9142/01 08.03.-28.06.2012 Do  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

105 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

WEITERE SPRACHEN / schwedisch

www.bfi-wien.at

schwedisch

A2 A1 Schwedisch A2 Leicht gemacht!

Schwedisch A1 – Leicht gemacht!





schwedisch – Leicht gemacht! Niveau A1 bis A2+ – Kleingruppentraining

schwedisch A1 Leicht gemacht! Kleingruppentraining

Unser kompetentes TrainerInnenteam vermittelt Ihnen neben der Grundstufengrammatik praktisch anwendbare Phrasen und Redewendungen, sodass Sie gleich Fortschritte feststellen können. Sie erfahren Wissenswertes über Land und Leute und tauchen in die reichhaltige schwedische Kultur und Literatur ein. Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt die schwedische Sprache erlernen wollen. Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe entsprechende Sprachkenntnisse nötig.

Schwedisch A2+ Leicht gemacht!

Dauer: 42 UE Abendkurs:

Investition: € 345,00

BT DS 1450/01 06.03.-19.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



schwedisch A2 Leicht gemacht! Kleingruppentraining Dauer: 42 UE Abendkurs:

Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind das Lehrbuch „Javisst!“ sowie Zusatzmaterialien vorgesehen (ca. € 26,00).

Investition: € 345,00

BT DS 1451/01 07.03.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



schwedisch A2+ Leicht gemacht! Kleingruppentraining Dauer: 42 UE Abendkurs:

Investition: € 345,00

BT DS 1452/01 08.03.-28.06.2012 Do  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

106 www.bfi-wien.at


WEITERE SPRACHEN / türkisch

03

www.bfi-wien.at

türkisch

A2 A1 Türkisch für Gesundheitsberufe

Türkisch A2 Leicht gemacht!

Türkisch A1 Leicht gemacht!





Niveau A1 bis A2+ – Kleingruppentraining

Leicht gemacht! Kleingruppentraining

türkisch – Leicht gemacht! Wer Interesse für die türkische Kultur und Neugier auf dieses facettenreiche Land hat, findet in dieser kommunikativ aufgebauten Kursreihe genau, was er/sie sucht. Unsere erfahrenen TrainerInnen unterstützen Sie dabei, in der Sprache rasch Fuß zu fassen. Anhand spielerischer Dialoge lernen Sie von Anfang an, sich auf Türkisch auszudrücken, und behalten dadurch den Spaß am Lernen! Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen, die Schritt für Schritt die ­türkische Sprache erlernen wollen. Voraussetzungen: Keine bei der ersten Stufe. Ab der zweiten Stufe ­entsprechende Sprachkenntnisse nötig. Lehrunterlagen: Als Lernunterlagen sind das Lehrbuch „Kolay gelsin!“ sowie Zusatzmaterialien vorgesehen (ca. € 28,00).



türkisch a1

türkisch a2+ Dauer: 42 UE Abendkurs:

Investition: € 345,00

BT DS 1722/01 07.03.-13.06.2012 Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock



Türkisch für Gesundheitsberufe

Damit Sie Ihre Patient(Inn)en verstehen – Niveau A1a

In diesem EinsteigerInnenkurs wird der Schwerpunkt auf die Kommunikation mit Türkisch sprechenden Personen gelegt. Sie erlernen nicht nur die Basics der Sprache, sondern gleich auch den im Gesundheitswesen benötigten Wortschatz, sodass Sie schnell in der Lage sind, das Verständnis und das Vertrauen zwischen Ihnen und Ihren PatientInnen zu optimieren. Somit steigern Sie Ihre berufliche Kompetenz um eine weitere Sprache! Teilnehmer(innen)kreis: Personen ohne Vorkenntnisse, die in einem Gesundheitsberuf arbeiten oder arbeiten wollen.

Leicht gemacht! Kleingruppentraining Dauer: 42 UE Abendkurs:

Türkisch A2+ Leicht gemacht!

Investition: € 345,00

Voraussetzungen: Keine Dauer: 30 UE Abendkurs:

BT DS 1720/01 27.02.-25.06.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Investition: € 270,00

BT DS 9250/01 27.02.-21.05.2012 Mo  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse



türkisch a2

Leicht gemacht! Kleingruppentraining Dauer: 42 UE Abendkurs:

 Investition: € 345,00

BT DS 1721/01 06.03.-19.06.2012 Di  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1020, Kleine Stadtgutgasse 9 / 2. Stock

Perfektionieren Sie ihre muttersprache – Türkisch

Mehr chancen durch mehrsprachigkeit

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie im Teil „AK-Spezialkurse“ auf Seite 332.

107 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


03

WEITERE SPRACHEN / Crash-Kurse

www.bfi-wien.at

Crash-Kurse 

CRASH-KURSE

CRASH-KURS Neugriechisch

Wochenendkurs Niveau A1

Wochenendkurse Niveau A1

Nützen Sie das Wochenende, um eine neue Sprache zu lernen! Anhand kommunikativer Situationen eignen Sie sich einen nützlichen Wortschatz an und entdecken wichtige Grammatikregeln. Die intensive Kursgestaltung ermöglicht Ihnen, sehr rasch in die Sprache einzusteigen und erste Smalltalks zu führen. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Dauer: 12 UE wochenendkurse:

Investition:  € 95,00

BT DS 1264/01 16.03.-17.03.2012 Fr  15:00-19:55 Uhr Sa  09:00-13:55 Uhr BT DS 1264/02 15.06.-16.06.2012 Fr  15:00-19:55 Uhr Sa  09:00-13:55 Uhr BT DS 1264/03 13.07.-14.07.2012 Fr  15:00-19:55 Uhr Sa  09:00-13:55 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

inhalt: - Das Alphabet und die Aussprache - Sprachsituationen aus dem Alltag - Grundwortschatz/Grammatikalische Grundkenntnisse - Einübung von Smalltalks - Kulturelle Einblicke Teilnehmer(innen)kreis: AnfängerInnen ohne Vorkenntnisse.  Voraussetzungen: Keine

CRASH-KURS Portugiesisch

Wochenendkurs Niveau A1

bitte beachten sie: Bei genügend Anmeldungen kann die Lerngruppe ihre Kenntnisse im Rahmen eines Fortsetzungskurses vertiefen. Termine werden in Absprache mit den TeilnehmerInnen und dem/der TrainerIn extra vereinbart.



CRASH-KURS Chinesisch

Wochenendkurs Niveau A1

Dauer: 12 UE wochenendkurse:

Investition:  € 95,00

BT DS 1263/01 16.03.-17.03.2012 Fr  15:00-19:55 Uhr Sa  09:00-13:55 Uhr BT DS 1263/02 15.06.-16.06.2012 Fr  15:00-19:55 Uhr Sa  09:00-13:55 Uhr BT DS 1263/03 13.07.-14.07.2012 Fr  15:00-19:55 Uhr Sa  09:00-13:55 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse

108 www.bfi-wien.at

Dauer: 12 UE wochenendkurse:

Investition:  € 95,00

BT DS 1260/01 16.03.-17.03.2012 Fr  15:00-19:55 Uhr Sa  09:00-13:55 Uhr BT DS 1260/02 15.06.-16.06.2012 Fr  15:00-19:55 Uhr Sa  09:00-13:55 Uhr BT DS 1260/03 13.07.-14.07.2012 Fr  15:00-19:55 Uhr Sa  09:00-13:55 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 ­Schlachthausgasse


notizen

03

www.bfi-wien.at


wirtschaft

04

www.bfi-wien.at

INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN

112

Projektmanagement

113

Betriebswirtschaft

119

KOSTENRECHNUNG / CONTROLLING

123

steuerrecht

126

buchhaltung / Bilanzierung 

128

personalverrechnung

140

arbeitsrecht

146

Personalmanagement

148

Office / Sekretariat / Assistenz

150

bfi Wien-kund(inn)enservice 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Fax: 01 / 811 78 / 10111

111 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

informationsveranstaltungen

www.bfi-wien.at

Claudia Ricica, MBA Trainerin des bfi Wien

Persönliches Statement: n„  Carpe diem – nutze den Tag!“ Trainingsschwerpunkte am bfi Wien: nV  ortragende und Leiterin der Lehrgänge bzw. Seminare: - Praxisorientiertes Projektmanagement - Projektmanagement for Experts - Projektmanagement: Der erfolgreiche Einstieg Ausbildung: nM  BA „Intra-& Entrepreneurship“ an der Privatuniversität für Management in Wien, inkl. Internationales Projektmanagement nD  iplomlehrgang „Systemischer Coach“ Berufspraxis: ns  eit 1994, Projektleitung vorwiegend im IT-Bereich im Auftrag verschiedener Unternehmen nU  nternehmensberaterin, Coach und Trainerin nB  eratungstätigkeit im Rahmen des WKO-Programms für Gründer & Jungunternehmer

kostenlose Informationsveranstaltungen:  Diplomlehrgang Praxisorientiertes Projektmanagement 10.04.2012 Abendlehrgang Projektmanagement for Experts 30.01.2012 Lehrgang für Information und Dokumentation 11.09.2012 Diplomlehrgang Betriebswirtschaft für Führungskräfte 02.02.2012 Diplomlehrgang Controlling 15.02.2012 Lehrgang BuchhalterIn 19.03.2012 Lehrgang BilanzbuchhalterIn 08.10.2012 Lehrgang bfi Certified International Accountant 31.01.2012 Lehrgang PersonalverrechnerIn 24.09.2012 Lehrgang Arbeitsrecht 14.02.2012 Diplomlehrgang PersonalmanagerIn 02.10.2012 Basislehrgang Office Assistant 15.02.2012 12.04.2012 05.06.2012 02.08.2012 Professionelle Managementassistenz 19.09.2012 Lehrgang Immobilienverwaltungsassistenz 16.02.2012

18:00 Uhr 18:00 Uhr 18:00 Uhr 17:00 Uhr 17:00 Uhr 18:00 Uhr 18:00 Uhr 18:00 Uhr 18:00 Uhr 18:00 Uhr 18:00 Uhr 16:00 Uhr 16:00 Uhr 16:00 Uhr 16:00 Uhr 17:00 Uhr 17:00 Uhr

maga Iur. Geraldine E. Langer Trainerin des bfi Wien

Persönliches Statement: n„  Mit Recht zum Erfolg!“ Trainingsschwerpunkte am bfi Wien: Vortragende und Leiterin der Lehrgänge n Arbeitsrecht n Wirtschaftsrecht für angehende (Unternehmens-)BeraterInnen n Personalmanagerin Ausbildung: n Studium der Rechtswissenschaften n Unternehmensberatung n Mediation (eingetragene Mediatorin) n Systemisches Coaching Berufspraxis: nG  erichtspraxis nL  eitung Rechtsabteilung – Arbeits- und Sozialrecht nL  eitung Stabstelle – Arbeitsrecht, Personalmanagement n Unternehmensberatung: - Wirtschafts- und Familienmediation - Konfliktmanagement nS  ystemisches Coaching

112 www.bfi-wien.at

Sie wollen Ihre Informationen sofort? Rufen Sie uns doch einfach an, senden Sie uns ein E-Mail oder nutzen Sie unsere Homepage www.bfi-wien.at. Oder besuchen Sie uns persönlich, wir freuen uns darauf und beraten Sie gerne!

KUND(INN)ENSERVICE: 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@bfi-wien.or.at Homepage und Online-Buchung: www.bfi-wien.at


projektmanagement

04

www.bfi-wien.at

Projektmanagement projektmanagement Überblick zertifizierung für projektmanager(innen)

seminare

In Kooperation mit

ZertifizierungsvorbereitungsWorkshop Junior ProjektmanagerIn (Level D)

ZertifizierungsvorbereitungsWorkshop ProjektmanagerIn (Level C)

Seite 116

Seite 116 IPMA-Zertifizierung: Prüfungsfragentrainer

Projektcontrolling: on time – on budget (12 UE) Seite 117 Projektmanagement in Non-Profit-Organisationen (24 UE) Seite 117

Seite 116 MS Project EDV und Informationstechnologie (16 UE) Seite 187 Projektmanagement for Experts Berufsbegleitender Lehrgang (80 UE) Abendform Seite 115

Projektmanagement: Der erfolgreiche Einstieg (18 UE) Seite 117

mi tB e er f r u f s ah r un g

Praxisorientiertes Projektmanagement Diplomlehrgang (150 UE) Tagesintensivform Seite 114

Lehrgang Projektassistenz (70 UE) Seite 113

Lehrgänge NEU



projektassistenz lehrgang kompaktlehrgang in 5 Modulen

Voraussetzungen: PC-Grundkenntnisse (Microsoft Office)

In dieser Position unterstützen und entlasten Sie die Projektleitung im Rahmen komplexer Projekte und übernehmen Aufgaben wie Vor- und Nachbereitung von Meetings sowie deren Moderation, Dokumentenmanagement, Projektmarketing, Ermittlung von Kennzahlen, Erstellung von Fortschrittsberichten oder Projektabschluss. Dieser kompakte Lehrgang vermittelt Ihnen die notwendigen Grundlagen des Projektmanagements sowie Kenntnisse und Fähigkeiten, welche für Ihre Aufgaben als ProjektassistentIn notwendig sind. Umfassende Praxis-­Einheiten 113

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen ohne oder mit sehr geringer Erfahrung in projektorientiertem Arbeiten, die in das Arbeitsfeld Projektmanagement als AssistentIn einsteigen möchten. Auch für AbsolventInnen der Office-Assistenz-Ausbildung, sowohl als weiterführende Qualifikation als auch als Umstieg, geeignet.

Ziele: ProjektassistentInnen sind MitarbeiterInnen, die nach Weisung der Projektleitung Aufgaben im Rahmen des Projektmanagements übernehmen, wobei die sachliche Verantwortung bei der Projektleitung liegt (DIN 69905).


04

projektmanagement

www.bfi-wien.at

stellen sicher, dass Sie das Erlernte unmittelbar in die Praxis umsetzen. Die im Lehrgang verwendeten Begriffe und Fachtermini sind auf die IPMAZertifizierung abgestimmt.

Von akkreditierter Zertifizierungsstelle anerkannt

praxisorientiertes projektmanagement diplomlehrgang

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das bfi Wien-Zeugnis. in 5 Modulen

Inhalt der module: modul 1: Grundlagen des Projektmanagements für AssistentInnen modul 2: Planung und Verfolgung von Projekten modul 3: Dokumentenmanagement in Projekten modul 4: Durchführung des Projektabschlusses modul 5: Moderation von Projektmeetings Nutzen: - Sie sind mit umfassendem Wissen über die Grundlagen des Projektmanagements ausgestattet, verstehen die verschiedenen Vorgehensweisen und können die IPMA-Fachbegriffe verstehen und anwenden. - Ihre spezifischen Fähigkeiten als ProjektassistentIn ermöglichen Ihnen, die Projektleitung effizient und erfolgreich zu unterstützen und zu entlasten. - Im Projekt sind Sie gefragte/r SpezialistIn für die Durchführung von Projektmeetings, Management der Projektdokumentation, Projektmarketing, Erstellung von Fortschrittsberichten, Durchführung des Projektabschlusses und Ermittlung von Kennzahlen. - Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrungen sind durch das bfi Wien-Zeugnis bestätigt. Karrieremöglichkeiten: - Als ProjektassistentIn zur Unterstützung der Projektleitung verfügen Sie über gefragtes Know-How auf dem Arbeitsmarkt. - Basierend auf praktischer Erfahrung im Projektumfeld und dem Erwerb von Zusatzqualifikationen ist für Sie die Weiterentwicklung zum/zur ProjektleiterIn möglich. - Sie legen den Grundstein für eine erfolgversprechende und langfristige Karriere. Qualifikation: bfi Wien-Zeugnis Dieser Lehrgang ist durch die WeiterBildungs-Akademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wba.or.at. trainer: Martin Schatz, DI (FH), langjähriger Projektverantwortlicher Dauer: 70 UE tagesKurs:

Investition: € 1.420,00

BT DK 9828/01 29.05.-03.07.2012 Di-Do  13:00-17:00 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen im Bereich Projektmanagement bzw. Personen mit erster praktischer Erfahrung als Projektmitwirkende, die eine umfassende Ausbildung mit Abschlussdiplom wünschen und optional an einer weiterführenden IPMAZertifizierung Interesse haben. Auch für AbsolventInnen der Office-Assistenz-Ausbildung, sowohl als weiterführende Qualifikation als auch als Umstieg, geeignet. Voraussetzungen: Abgeschlossene Ausbildung (Lehrabschluss, Matura, Studium oder Ähnliches), Grundkenntnisse MS Office. Ziele: Dieser Diplomlehrgang bietet Ihnen eine fundierte, praxisorientierte und kompakte Ausbildung. Neben den Grundlagen des Projektmanagements erhalten Sie auch den nötigen professionellen Feinschliff. Sie lernen, wie Sie mit Krisensituationen umgehen bzw. wie Sie sich im internationalen Umfeld von Projekten behaupten. Die Tools des Projektmanagements werden abwechslungsreich und ausführlich behandelt. Sie lernen, Ihre Projekte vom Kick-off bis zum Abschluss souverän, professionell und erfolgreich unter Zuhilfenahme von MS Project zu managen! Die im Lehrgang verwendeten Begriffe und Fachtermini sind auf die IPMAZertifizierung abgestimmt, sodass Sie auf Ihr Selbststudium zur Erlangung des international anerkannten Zertifikats vorbereitet sind. Während des Lehrgangs arbeiten Sie ein Projekt aus, das Sie am Ende des Lehrgangs präsentieren und in eine schriftliche Projektarbeit verpacken. Inhalt der module: modul 1: Grundlagen des Projektmanagements – inkl. selbstständiger Planung in MS Project (Projektphasen, Planungsaufgaben, Einführung in MS Project etc.) modul 2: Vertiefung des Projektmanagements (Organisationsformen, Vorgehensmodelle, Change-Requests, Projektcontrolling etc.) modul 3: Verhalten in Projektkrisen (Risikomanagement, Krisen­ management) modul 4: Internationale Projekte (kulturelle Einflüsse auf Steuerungs­ maßnahmen, virtuelle Teams etc.) modul 5: Führen – Leiten – Managen von Projekten (Führungsstile, Teamund Leistungsmotivation etc.) Nutzen: - Ausgestattet mit den effizientesten Projektmanagementtools managen Sie jedes Projekt sicher und souverän. - Sie können Ihr Projektmanagementwissen in allen Arbeitsbereichen einsetzen und schaffen sich damit einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt. - Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrungen sind durch das bfi Wien-Diplom und die SystemCERT-Zertifizierung bestätigt. - Ihnen sind die Fachtermini der IPMA-Zertifizierung bekannt und Sie sind auf Ihr Selbststudium zur Erlangung der IPMA-Zertifizierung vorbereitet. Karrieremöglichkeiten: - Projektorientiertes Denken und Handeln ist auf dem Arbeitsmarkt erfolgsentscheidend und in vielen Branchen von hoher Relevanz. - Sie legen den Grundstein für eine erfolgversprechende und langfristige Karriere.

114 www.bfi-wien.at


04

projektmanagement

www.bfi-wien.at

- Ihre fachlichen Kompetenzen dokumentieren Sie durch ein anerkanntes Zertifikat. Mit dem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit nach EN ISO 17024 akkreditierten Kompetenzzertifikat „ProjektmanagerIn“ verfügen Sie über einen unabhängigen Nachweis Ihrer Kompetenz und erhöhen Ihre Berufschancen bzw. sichern sich Ihren Wettbewerbsvorteil. Qualifikation: Der Diplomlehrgang schließt mit dem bfi Wien-Diplom zur/zum ProjektmanagerIn und optional zusätzlich mit dem Kompetenzzertifikat „ProjektmanagerIn“ nach EN ISO 17024 ab. Dieser Diplomlehrgang ist mit 9 ECTS durch die WeiterBildungsAkademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wba.or.at. trainerin: Claudia Ricica, MBA, erfahrene Projektmanagerin, Coach

Inhalt der Module: modul 1: Projektmanagement – Tools & Methoden (Projektablauf, ­Projektcontrolling, Erste-Hilfe-Koffer für Krisen, Erfolgs­faktoren, Tipps & Tricks und vieles mehr) modul 2: Leadership – Projekte erfolgreich führen (Erfolgsfaktoren der Teamführung, Führungsstile, Team- und Leistungsmotivation, Verhandlungstechniken, Konfliktmanagement und vieles mehr) modul 3: Interkulturelle Kompetenz (Erfolgsfaktoren bei internationalen Projekten, Kulturschock und vieles mehr) Nutzen: - Ausgestattet mit den effizientesten Projektmanagementtools managen Sie jedes Projekt sicher und souverän. - Sie belegen Ihr praktisches Handeln mit neuestem Fachinput. - Sie können Ihr Projektmanagementwissen in allen Arbeitsbereichen einsetzen und schaffen sich damit einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt. - Ihre Erfahrungen sind durch das bfi Wien-Zeugnis bestätigt.

Kostenloser Informationsabend: BT DK 4562/01

10.04.2012

Di

18:00 Uhr

Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina) Um Anmeldung wird gebeten. Online-Anmeldung: www.bfi-wien.at oder Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Dauer: 150 UE tagesKurs:

Investition: € 2.980,00

BT DK 9820/01 07.05.-03.07.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Karrieremöglichkeiten: - Projektorientiertes Denken und Handeln ist in der beruflichen Praxis vielfach erfolgsentscheidend und in vielen Branchen von hoher Relevanz. - Sie erlangen einen Wissensvorsprung für eine erfolgversprechende und langfristige Karriere. - Ihre fachlichen Kompetenzen dokumentieren Sie durch ein anerkanntes Zertifikat. - Ihnen sind die Fachtermini der IPMA-Zertifizierung bekannt und Sie sind auf Ihr Selbststudium zur Erlangung der IPMA-Zertifizierung vorbereitet. Qualifikation: bfi Wien-Zeugnis zur/zum ProjektmanagerIn Dieser Kompaktlehrgang ist durch die WeiterBildungs-Akademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wba.or.at. Trainerin: Claudia Ricica, MBA, erfahrene Projektmanagerin, Coach

NEU



Projektmanagement for Experts lehrgang Berufsbegleitender Kompaktlehrgang

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit Vorkenntnissen im Bereich Projektmanagement bzw. Personen mit praktischer Erfahrung als Projektmitwirkende, die eine umfassende Kompaktausbildung wünschen und optional an einer weiterführenden IPMA-Zertifizierung Interesse haben. Voraussetzungen: MS Office, Projektmanagementkenntnisse

BT DK 4564/01

30.01.2012

Mo

18:00 Uhr

Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina) Um Anmeldung wird gebeten. Online-Anmeldung: www.bfi-wien.at oder Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Dauer: 80 UE Abend-/wochenendkurs:

Investition:  € 1.550,00

BT DK 9840/01 28.02.-08.05.2012 Di,Do  18:00-21:15 Uhr Fr  17:00-20:15 Uhr Sa  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

in kooperation mit

Zertifizierung für Projektmanager(Innen)

Ziele: Dieser Kompaktlehrgang bietet Ihnen eine umfassende, praxisorientierte Ausbildung zur/zum ProjektmanagerIn. Sie lernen, Ihre Projekte von der Pre-Sales-Phase bis zum Abschluss souverän, professionell und erfolgreich umzusetzen. Neben den Hard Facts des Projektmanagements werden Ihnen auch die für erfolgreiche Projektabwicklung zu in der beruflichen Praxis notwendigen Themen Leadership, Leistungsmotivation von MitarbeiterInnen und interkulturelle Kompetenz näher gebracht. Während des Lehrgangs entwickeln Sie eigenständig eine Projektarbeit, die Sie am Ende des Lehrgangs präsentieren. Die im Lehrgang verwendeten Begriffe und Fachtermini sind auf die IPMAZertifizierung abgestimmt, sodass Sie auf Ihr Selbststudium zur Erlangung des international anerkannten Zertifikats vorbereitet sind.

Kostenloser Informationsabend:

Im Projektmanagement bietet die IPMA (International Project Management Association) Zertifizierungen für ProjektmanagerInnen an. Das Projektma115

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

projektmanagement

www.bfi-wien.at

nagement-Zertifikat bestätigt eine Qualifikation aufgrund internationaler Standards, bietet eine neutrale Bestätigung der Projektmanagement-Kompetenz und ermöglicht das Führen eines international anerkannten Titels im Projektmanagement. Das bfi Wien ist im Bereich der IPMA-Zertifizierungen eine Kooperation mit Primas Consulting eingegangen. Als bfi Wien-Kunde/-Kundin profitieren Sie von dieser Kooperation. Sie erhalten attraktive Ermäßigungen.

in kooperation mit



Prüfungsfragentrainer

Online-Vorbereitung auf die Zertifizierung

Mit dem Erwerb der Lernlizenz können Sie sich an jedem Computer mit Internetzugang bequem und individuell auf die IPMA-Prüfung (Level D oder C) vorbereiten. Die Lernlizenz beinhaltet 1.000 Übungsfragen, die in Abstimmung auf die neuesten Richtlinien der IPMA entwickelt worden sind. Zu jeder Frage werden die richtige Lösung, ein Erklärungstext sowie eine konkrete Literaturempfehlung zur Verfügung gestellt. Die Lernplattform bietet darüber hinaus Prüfungssimulationen für jedes Level der IPMA-Zertifizierung an. Die Tests ähneln in Ablauf und Dauer der Zertifizierungsprüfung. Ein Forum zur Klärung von zertifizierungsrelevanten Fragen und zum Erfahrungsaustausch runden das Angebot ab. Inhalt: - 1.000 Übungsfragen: IPMA (nach der neuen ICB 3.0) nach Themen sortiert - Prüfungssimulationen für jedes Level - Zugang zum Forum der Lernplattform - Tipps & Tricks, Hilfsmittel, Formulare - u.v.m. - Sie legen selbst fest, wo und wann Sie für die IPMA-Zertifzierung lernen wollen. - Sie sind mit dem Prüfungsinhalt und -ablauf bestens vertraut. Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen der Lehrgänge „Praxisorientiertes Projektmanagement“ sowie „Projektmanagement for Experts“, ProjektmanagerInnen, ProjektmitarbeiterInnen, die sich gezielt und im Selbststudium auf die IPMA-Zertifzierung vorbereiten wollen. Voraussetzungen: Keine Karrieremöglichkeiten: Als zertifizierte/r ProjektmanagerIn haben Sie eine internationale Bestätigung Ihrer Kompetenz in Händen. nutzungsdauer: 6 Monate Lernlizenz: BT DK 3642/01 

Investition: € 81,00 exkl. MwSt. Start jederzeit möglich

in kooperation mit

Zertifizierungsvorbereitungs-Workshop Junior Projektmanager(In) (Level D) Die Examensvorbereitungs-Workshops sind prüfungsorientiert aufgebaut. Die Prüfungsinhalte anhand der fachlichen Basis von IPMA/pma (pm baseline, International Competence Baseline) erwerben Sie sich im Selbststudium. In diesem Workshop werden Sie vom/von der TrainerIn auf wichtige Themenkreise und Schwerpunkte hingewiesen. Mittels einer Prüfungssimulation anhand erprobter Prüfungsfragenkataloge erhalten Sie einen 116 www.bfi-wien.at

Eindruck von der Art der Fragestellung. Im Kurspreis ist die einschlägige Fachlektüre „Projektmanagement“ von Patzak/Rattay inkludiert. Inhalt: - Vorstellung des Prüfungsablaufs inklusive Kurzüberblick Multiple-Response-Test - Überblick der Prüfungsinhalte, die im Selbststudium erlernt werden müssen - Vereinbarung einer persönlichen „Lern-Timeline“ - Tipps und Tricks zur Prüfung - Simulation der Zertifizierungsprüfung - Sie lernen von zertifizierten ProjektmanagerInnen die effizienteste Möglichkeit zur Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung kennen. - Immer häufiger wird in Projekt-Ausschreibungen der Nachweis einer Zertifizierung des Projektmanagers/der Projektmanagerin gefordert. So sichern Sie sich einen wichtigen Wettbewerbsvorteil. Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen der Lehrgänge „Praxisorientiertes Projekt­management“ sowie „Projektmanagement for Experts“, ProjektmanagerInnen, ProjektmitarbeiterInnen. Voraussetzungen: Keine Karrieremöglichkeiten: Zertifizierte Junior ProjektmanagerInnen haben eine internationale Bestätigung ihrer Kompetenz in Händen. Trainer(Innen): Zertifizierte TrainerInnen der Primas Consulting Dauer: 1 Tag tageskurse:

Investition: € 455,00 (exkl. MwSt.)

BTDK 3640/01 30.01.2012 Mo BTDK 3640/02 30.03.2012 Fr BTDK 3640/03 13.06.2012 Mi Ort: Primas Consulting, 1010, Börseplatz 6 / 28

09:00-17:00 Uhr 09:00-17:00 Uhr 09:00-17:00 Uhr

in kooperation mit

Zertifizierungsvorbereitungs-Workshop Projektmanager(In) (Level C) In diesem Workshop werden Sie mit den Prüfungsanforderungen für die Prüfung vertraut gemacht und Sie erhalten einen Überblick über die Inhalte, die Sie sich im Selbststudium aneignen müssen. Im Kurspreis ist die einschlä­ gige Fachlektüre „Projektmanagement“ von Patzak/Rattay inkludiert. Inhalt: - Vorstellung des Prüfungsablaufs - Überblick der Prüfungsinhalte - Vereinbarung einer persönlichen „Lern-Timeline“ - Tipps und Tricks zur Prüfung und zum Report anhand von Fallbeispielen - Simulation der Zertifizierungsprüfung (Test / Prüfungsgespräch) - Sie lernen von zertifizierten ProjektmanagerInnen die effizienteste Möglichkeit zur Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung kennen. - Immer häufiger wird in Projektausschreibungen der Nachweis einer Zertifizierung des Projektmanagers/der Projektmanagerin gefordert. So sichern Sie sich einen wichtigen Wettbewerbsvorteil. Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen der Lehrgänge „Praxisorientiertes Projekt­management“ sowie „Projektmanagement for Experts“, ProjektmanagerInnen, ProjektmitarbeiterInnen.


projektmanagement

04

www.bfi-wien.at

Voraussetzungen: - Zumindest 540 Personentage Projektmanagement-Erfahrung und davon - Zumindest 360 Personentage Tätigkeit als gesamtverantwortliche/r ProjektmanagerIn von gering komplexen Projekten (180 Personentage entsprechen einem Jahr) Karrieremöglichkeiten: Als zertifizierte/r ProjektmanagerIn haben Sie eine internationale Bestätigung Ihrer Kompetenz in Händen. Bei Ausschreibungen können Sie den Nachweis Ihrer Qualifikation zeigen. Trainer(Innen): Zertifizierte TrainerInnen der Primas Consulting Dauer: 1 Tag tageskurse:

Investition: € 500,00 (exkl. MwSt.)

BTDK 3641/01 10.05.2012 Do BTDK 3641/02 26.07.2012 Do Ort: Primas Consulting, 1010, Börseplatz 6 / 28

09:00-17:00 Uhr 09:00-17:00 Uhr

Seminare 

Projektmanagement: Der erfolgreiche Einstieg

Basiswissen in kompakter Form

Wenn Sie bereits mit Projekten in Berührung gekommen sind oder Ihren beruflichen Horizont erweitern möchten, erfahren Sie in diesem berufsbegleitenden Seminar die theoretischen Grundlagen des Projektmanagements. Anhand anschaulicher Beispiele erfahren Sie, was Projekte von normalen Arbeitsabläufen unterscheidet und was Sie bei Planung und Durchführung berücksichtigen müssen. Die Einsatzmöglichkeiten von MS Project werden in diesem Zusammenhang kurz erläutert.



Projektmanagement in non-profit-organisationen

Projekt-Know-how für NPOs, NGOs und Social Profits

Lernen Sie die unterschiedlichen Rollen in Non-Profit-Projekten und deren Besonderheiten kennen! Durch individuelles Eingehen auf Ihre Bedürfnisse und anhand praktischer Beispiele beherrschen Sie die spezifischen Methoden des Projektmanagements im Non-Profit-Bereich und wenden sie auf beispielhafte Projekte an. Inhalt: - Klärung der Begriffe Projektmanagement und projektorientiertes Arbeiten in NPOs (Non-Profit Organizations), NGOs (NonGovernmental Organizations) und Social Profits - Bestandsaufnahme Ihrer individuellen Erfahrungen mit Projektmanagement in Ihrer Organisation - Erarbeitung der wesentlichen Projektmanagement-Tools (Ressourcen, Kosten, Termine) - Klärung der Rollenverteilung in Projektteams unter besonderer Berücksichtigung von Ressourcenknappheit und den damit verbundenen Anforderungen an Teamfähigkeit, Kommunikation, Konfliktverhalten etc. - Controlling, Projektverfolgung bzw. Evaluation von Projekten - Projektmarketing (internes und externes Marketing) - Coaching von Projekten - Nach diesem Seminar sind Ihnen die gängigen ProjektmanagementTools in NGOs, NPOs und Social Profits geläufig. - Sie sind mit den Besonderheiten des Projektmanagements in NonProfit-Organisationen bestens vertraut und können ein Projekt sicher implementieren und erfolgreich abschließen. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen aus Non-Profit-Unternehmen, die ihre Projekte professionell abwickeln möchten, und Interessierte. Voraussetzungen: Keine Trainer: Mag. Robert Ibitz, Projektmanager

Teilnehmer(Innen)kreis: Berufstätige ohne oder mit geringer praktischer Erfahrung, die sich einen ersten fundierten Überblick über die Methoden des Projektmanagements verschaffen wollen.

Dauer: 24 UE tageskurs:

Voraussetzungen: Keine

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

BT DK 1573/01

Inhalt: - Was ist ein Projekt? - Wozu Projektmanagement? - Wie gliedern sich Projekte? - Wie werden Projekte geplant und durchgeführt? - Klassische Stolpersteine im Projektmanagement - Sie beherrschen die wichtigsten Begriffe und kennen die wesentlichen Tools und Vorgehensweisen im Projektmanagement. - Sie sind in der Lage, simple und überschaubare Projekte zu planen und durchzuführen. Trainerin: Claudia Ricica, MBA, erfahrene Projektmanagerin, Coach Dauer: 18 UE wochenendkurs:

Investition:  € 390,00

21.05.-23.05.2012

Mo-Mi 

09:00-16:20 Uhr



Projektcontrolling: on time – on budget Essenzielles Wissen für die Praxis

Die Erfassung und die Analyse des Projektfortschritts sind zentrale Prozesse im Rahmen des Projektmanagements, um frühzeitig und effizient erforderliche Steuerungsmaßnahmen umzusetzen. Sie erweisen sich darüber hinaus essenziell für die effektive Kommunikation zwischen AuftraggeberInnen, KundInnen und Projektteam. Um aus der Vielzahl von Daten transparente und aussagekräftige Informationen zu generieren, ist die Kenntnis und Auswahl zur Verfügung stehender Methoden erforderlich. In diesem Kurs erlernen Sie die Prinzipien erfolgreichen Projektcontrollings und erhalten einen Überblick über die bewährtesten Methoden sowie die Praktiken effektiver Kommunikation des Projektstatus. Die im Seminar verwendeten Fachbegriffe sind auf die IPMA-Terminologie abgestimmt. 117

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

BT DK 9821/01 01.06.-16.06.2012 Fr  17:00-19:25 Uhr Sa  09:00-13:55 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

NEU

Investition:  € 500,00


04

projektmanagement

www.bfi-wien.at

Teilnehmer(Innen)kreis: ProjektleiterInnen und Personen, die im Zuge ihrer projektorientierten Tätigkeit wirtschaftliche Verantwortung tragen, sowie ProjektassistentInnen, die Aufgaben im Bereich des Projektcontrollings übernehmen. Voraussetzungen: Interesse, Methoden zur Fortschritts- und Kostenkontrolle in Projekten kennenzulernen sowie PC-Anwenderkenntnisse (Microsoft Office). Inhalt: - Grundlagen des Projektcontrollings; Projektziele, Pläne und Definition von Projektkennzahlen (Key Performance Indicators) - Erfassung und Verfolgung von Aufwand, Kosten und Leistungsfortschritt - Methoden zur Analyse des Projektfortschritts, MilestoneTrending, Earned-Value-Analyse (EVA) - Berichtswesen und Kommunikation: Projektfortschrittsberichte, Projekt Score Card - Korrekturmaßnahmen und Projektcontrolling im Kontext Change Management, Risikomanagement und Quality Management - Sie kennen Prinzipien und Methoden des Projektcontrollings und können die für Sie am besten geeigneten Techniken auswählen, um frühzeitig die erforderlichen Steuerungsmaßnahmen im Projekt umzusetzen. - Sie kommunizieren den Projektstatus effizient und effektiv an ProjektauftraggeberInnen, KundInnen, das Projektteam sowie an alle interessierten Parteien und Umwelten.

ZIELE: Dieser Lehrgang führt Sie in die Welt der Informationsfachleute ein. Diese sorgen dafür, dass den Informationssuchenden die richtige Information zur richtigen Zeit in der richtigen Form zur Verfügung steht. Der Lehrgang macht Sie mit den betrieblichen Informationsprozessen vertraut. Sie beherrschen den I&D-Kreislauf, Informationen systematisch zu beschaffen, zu erschließen und zu speichern, zu analysieren und zu evaluieren sowie bedarfsgerecht aufzubereiten, zu interpretieren und zu vermitteln. Die Praxisrelevanz des Unterrichts wird durch TrainerInnen der Österreichischen Gesellschaft für Dokumentation und Information sowie durch Exkursionen zu I&D-Einrichtungen gewährleistet. INHALT: - Inhaltliche Dokumentenerschließung - Formale Dokumentenerfassung - Dokumentenmanagement - Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Datenbanken, Bibliotheken-Verbundsysteme - Methoden und Instrumente der Informationsbeschaffung und -vermittlung (Desk Research) - Organisation und Betrieb von I&D-Einrichtungen - Informationsrecht - Präsentation und Kommunikation (Social Web) - Sie lernen, wie und wo Informationen recherchiert werden, wie IKT optimal genutzt werden und wie die daraus gewonnenen Informationen strukturiert, gespeichert, aufbereitet und zielgruppengerecht vermittelt werden. - S ie erwerben Kompetenzen für den professionellen Umgang mit Informa­ tionen, Dokumenten und Medien.

Trainer: Martin Schatz, DI (FH), Projektmanager und Projekt-Coach Dauer: 12 UE wochenendkurs:

Investition:  € 300,00

BT DK 9829/01 22.06.-23.06.2012 Fr  16:00-20:55 Uhr Sa  09:00-14:40 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Karrieremöglichkeiten: InformationsbrokerInnen beherrschen die Methoden für den professionellen Umgang mit Informationen und Dokumenten. Sie sind in öffentlichen, in Non-Profit- oder in privatwirtschaftlichen Bereichen tätig. Potenzielle ArbeitgeberInnen sind Bibliotheken, Archive, Museen und Dokumentationsstellen sowie Agenturen, Verlage, öffentliche oder private Verwaltung. Qualifikation: bfi Wien-/ÖGDI-Zeugnis Positiv absolvierte Inhalte sind an der Donau-Universität Krems für den Universitätslehrgang „Information Science MSc“ anrechenbar.



MS Project

Ein „Meilenstein“ zur effizienten Projektplanung

Diese Weiterbildung ist mit 15,5 ECTS durch die WeiterBildungsAkademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wba.or.at.

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 187. Trainer: Mag. (FH) Mag. Dr. Hermann Huemer, Lehrgangsleiter, ÖGDI

in kooperation mit



Information und Dokumentation lehrgang

Kostenlose Informationsveranstaltung: BT DE 6823/01 11.09.2012 Di 18:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Lehrgang zum/zur Information-Broker(In)

Teilnehmer(innen)kreis: Personen, die ihre Informationskompetenz für den beruflichen Alltag erweitern wollen, sowie alle an Informationsvermittlung und Wissensorganisation Interessierten. Voraussetzungen: - Höhere Allgemeinbildung (zumindest Maturaniveau, vor allem in Deutsch und Englisch) - Berufserfahrung und/oder Studium - PC-Anwenderkenntnisse (MS Windows, MS Office und Internet) - Zugang zum Internet und eigene E-Mail-Adresse - Aufnahmegespräch im Anschluss an den Informationsabend 118 www.bfi-wien.at

Um Anmeldung wird gebeten. Online-Anmeldung: www.bfi-wien.at oder Telefon: 01 / 811 78 / 10100 Dauer: 250 UE TAGES-/Wochenendkurs:

Investition: € 2.120,00

BT DE 6824/01 05.10.2012-06.04.2013 Fr,Sa  08:30-17:30 Uhr  (2-wöchentlich) Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Ausführliche Informationen zu diesem Lehrgang finden Sie auch auf unserer Website: www.bfi-wien.at


Betriebswirtschaft

04

www.bfi-wien.at

Betriebswirtschaft Betriebswirtschaft für Führungskräfte diplomlehrgang Dieser berufsbegleitende Diplomlehrgang wird in unserer bfi Wien Akademie angeboten. Mehr zur bfi Wien Akademie und zu diesem Lehrgang finden Sie auf Seite 35.

Betriebswirtschaft – ein fundierter überblick Tauchen Sie ein in die Welt der Betriebswirtschaft

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 156.

International anerkannt



Europäischer Wirtschaftsführerschein – EBC*L European Business Competence Licence

Der Europäische Wirtschaftsführerschein (EBC*L) ist das Betriebswirtschaftszertifikat für die Praxis und Ihr Nachweis, dass Sie über betriebswirtschaftliches Kernwissen für die Tätigkeit in Wirtschaft und Verwaltung verfügen. Nach Absolvierung einer schriftlichen Prüfung zu den Themenbereichen Unternehmensziele und Kennzahlen, Bilanzierung, Kostenrechnung und Wirtschaftsrecht (Stufe A) bzw. 2 Teilprüfungen zu den Themenbereichen Businessplan Basics, Marketing und Verkauf sowie Investitionsrechnung, Finanzplanung und Finanzierung (Stufe B) wird Ihr Know-how mit einem international anerkannten Zertifikat bestätigt.

praxis­nahen Bezug herstellen können. Ergänzend erhalten Sie ein Skriptum inklusive Prüfungskatalog zu den vier Themenbereichen. Für offene Fragen steht Ihnen ein/e kompetente/r TrainerIn zur Seite. Der ausführliche Präsenzunterricht ermöglicht Ihnen, die Betriebswirtschaft wirklich zu verstehen und ein für die Praxis relevantes betriebswirtschaftliches Kernwissen aufzubauen, was die im Allgemeinen überaus guten Prüfungserfolge unserer KundInnen bestätigen. Inhalt: - Bilanzierung - Kostenrechnung - Unternehmensziele und Kennzahlen - Wirtschaftsrecht Nutzen: - Sie verfügen über das in der Praxis relevante betriebswirtschaftliche Kernwissen für die Tätigkeit in Wirtschaft und Verwaltung. - Sie erarbeiten und vertiefen genau den Lehrstoff, den Sie für die Prüfung brauchen. - Dadurch, dass Sie den Inhalt verstanden haben, ist auch die Prüfung selbst für Sie sehr gut lösbar. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie das international anerkannte EBC*L-Zertifikat der Stufe A und beweisen damit Wirtschaftskompetenz.

Dauer: 62 UE

Investition:  € 1.020,00



(inkl. Prüfungsgebühr)

Tageskurse: BT DB 2435/01 09.01.-08.02.2012 Mo,Mi,Do  08:30-12:30 Uhr Prüfung 08.02.2012 Mi  08:30-10:30 Uhr BT DB 2435/02 28.03.-07.05.2012 Mo,Mi,Do  08:30-12:30 Uhr Prüfung 07.05.2012 Mo  08:30-10:30 Uhr BT DB 2435/03 18.07.-20.08.2012 Mo-Mi  08:30-12:30 Uhr Prüfung 20.08.2012 Mo  08:30-10:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Das bfi Wien bietet – als akkreditiertes Wirtschaftsführerschein-Prüfungszentrum (WPZ) – Prüfungen sowie Lehrgänge für eine gezielte Vorbereitung auf die Prüfung an. International anerkannt



Tageslehrgang inklusive Prüfung

A.

Berufsbegleitender Abendlehrgang

EBC*L – Stufe A – Basislehrgang Dauer: 48 UE 

lehrgang Betriebswirtschaftliches Kernwissen mit dem Wirtschaftsführerschein

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich die notwendigen Betriebswirtschaftskenntnisse für die Tätigkeit in Wirtschaft und Verwaltung aneignen möchten, offiziell bestätigt durch das international anerkannte EBC*L-Zertifikat. Personen, die sich die notwendigen Betriebswirtschaftskenntnisse für die Prüfung zum EBC*L – Stufe A aneignen möchten.

Investition:  € 650,00 (exkl. Prüfungsgebühr € 159,00)

Abendkurs: BT DB 2428/01 06.03.-19.04.2012 Di,Do  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



International anerkannt

Prüfung zum EBC*L – Stufe A

Voraussetzungen: Keine Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die das Zertifikat „Europäischer Wirtschaftsführerschein Stufe A“ erwerben wollen. Voraussetzungen: Besuch von „EBC*L – Stufe A – Basislehrgang“ oder entsprechende Vorkenntnisse. Ziel: Sie legen die Prüfung zum Europäischen Wirtschaftsführerschein EBC*L – Stufe A ab. 119 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Ziele: Betriebswirtschaftliche Argumentation wird in Unternehmen und Organisationen erwartet. Sie möchten auch über betriebswirtschaftliches Kernwissen verfügen und Ihre Kenntnisse durch den Europäischen Wirtschaftsführerschein (EBC*L) offiziell bestätigen lassen? Mit diesem Lehrgangsangebot unterstützen wir Sie bei diesem Vorhaben und erarbeiten mit Ihnen genau den Lehrstoff, der prüfungsrelevant ist. Die Inhalte werden durch praktische Übungen veranschaulicht, sodass Sie einen


04

Betriebswirtschaft

www.bfi-wien.at

Inhalt: Schriftliche Prüfungsinhalte: - Bilanzierung - Kostenrechnung - Unternehmensziele und Kennzahlen - Wirtschaftsrecht - Sie erhalten nach bestandener Prüfung ein international anerkanntes Zertifikat. - Ihr persönlicher Nachweis, dass Sie über betriebswirtschaftliches Kernwissen für die Tätigkeit in Wirtschaft und Verwaltung verfügen. - Sie steigern damit Ihre beruflichen Chancen und Möglichkeiten. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie das ­international anerkannte EBC*L-Zertifikat der Stufe A. Dauer: 2 UE Abendkurse:

Investition: € 159,00

BT DB 2438/01 12.01.2012 Do  18:00-20:00 Uhr BT DB 2438/02 03.05.2012 Do  18:00-20:00 Uhr BT DB 2438/03 12.07.2012 Do  18:00-20:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

International anerkannt



EBC*L – Stufe B – Aufbaulehrgang lehrgang Betriebswirtschaftliches Planungswissen mit dem Wirtschaftsführerschein

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich die notwendigen Betriebswirtschaftskenntnisse für die Tätigkeit in Wirtschaft und Verwaltung aneignen möchten, offiziell bestätigt durch das international anerkannte EBC*L-Zertifikat: ExistenzgründerInnen, EigentümerInnen und GeschäftsführerInnen von Unternehmen, MitarbeiterInnen in Unternehmen mit Planungskompetenz (ProjektleiterInnen, Abteilungs-/Bereichs-/FilialleiterInnen, MitarbeiterInnen mit Selbststeuerungskompetenz, wie etwa VerkäuferInnen). Voraussetzungen: Betriebswirtschaftliches Vorwissen, wie Sie es im Lehrgang „EBC*L – Stufe A – Basislehrgang“ erhalten, kann zum Teil hilfreich sein, ist aber nicht zwingend notwendig. Ziele: Sie verfügen eventuell bereits über betriebswirtschaftliche Basiskenntnisse (EBC*L-Zertifikat der Stufe A) und möchten diese in Richtung Planungswissen erweitern? Mit diesem Lehrgangsangebot unterstützen wir Sie bei diesem Vorhaben und erarbeiten mit Ihnen den prüfungsrelevanten Lehrstoff. Die Inhalte werden durch praktische Übungen veranschaulicht, sodass Sie einen praxisnahen Bezug herstellen können. Für offene Fragen steht Ihnen eine kompetente Ansprechperson zur Seite. Ziel der Stufe B ist es, dass Sie betriebswirtschaftlich fundierte Planungen vornehmen und sich aktiv an unternehmerischen Planungsprozessen (beispielsweise Budgetierung) beteiligen können. Sie eignen sich das fachliche Know-how an, um Businesspläne für einzelne Projekte, Ideen

120 www.bfi-wien.at

und auch für Unternehmen erstellen zu können. Gemeinsam mit der Stufe A haben Sie die wesentlichsten Themen der Betriebswirtschaft abgedeckt und sind für eine Karriere in der Wirtschaft und Verwaltung ausgezeichnet gerüstet. Inhalt: - Businessplan Basics: Ziele, Inhalte und Aufbau eines Businessplans, Ziele und Methoden zur Unternehmens- und Umfeldanalyse, Betriebswirtschaftliche Analyse- und Planungsinstrumente, Ziele, Methoden, Aufbau der Projektplanung - Marketing und Verkauf: KundInnen und ihre Bedürfnisse, Definition der Zielgruppen, Marktsegment, Marketingstrategie: Mission Statement und Firmenphilosophie, strategisches & operatives Marketing, MarketingMix und -Instrumente, Produkt – Preis – Distribution, Grundlagen der Kommunikation & Rhetorik, Verkaufsgrundlagen und -techniken, Verkaufsprozesse - Finanzplanung / Budgetierung / Wirtschaftlichkeitsrechnung: Ebene Unternehmen: Plan-GuV-Rechnung / Plan-Bilanz, Liquiditätsplanung, Finanzierung Ebene Projekt: Investitionsrechnung (statische Verfahren – Break even, Amortisation und dynamische Verfahren – Grundfragen) Ebene Produkt: Wirtschaftlichkeitsanalysen / Deckungsbeitragsanalysen (Produkt, Sortiment, Auftrag, Kunden, Produktion) nutzen: - Sie bereiten sich optimal auf ein erfolgreiches Bestehen der Prüfung EBC*L – Stufe B vor. - Sie sind in der Lage, Geschäftsideen auf ihr Umsetzungspotenzial hin beurteilen zu können sowie marktorientiert zu denken, zu handeln und zu argumentieren. - Sie lernen, das Wirtschaftlichkeitsprinzip bei Entscheidungen zu berücksichtigen, betriebswirtschaftliche Planungsinstrumente besser zu nutzen, und wissen massive Fehlentscheidungen im Vorhinein zu verhindern. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter Teilprüfung 1 und 2 erhalten Sie das international anerkannte EBC*L-Zertifikat der Stufe B. Der Nachweis dieser hochwertigen Wirtschaftskompetenz fördert Ihre Karriere. Tageslehrgang inklusive Prüfung

A.

Dauer: 72 UE

Investition: € 1.100,00 (inkl. Prüfungsgebühren)

Tageskurs: BT DB 2405/01 29.05.-02.07.2012 Di-Do  08:30-12:30 Uhr Prüfung 02.07.2012 Mo  9:00-12:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Berufsbegleitender Abendlehrgang Dauer: 68 UE 

Investition: € 940,00 (exkl. Prüfungsgebühren € 200,00)

Abendkurs: BT DB 2406/01 14.05.-02.07.2012 Mo,Mi  17:30-21:35 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse


Betriebswirtschaft

04

www.bfi-wien.at



International anerkannt

Prüfung zum EBC*L – Stufe B – 1. Teil



Riskmanagement

Erfolgreicher Einsatz auch in Klein- und Mittelbetrieben

teilnehmer(innen)kreis: Personen, die das Zertifikat „Euro­päischer Wirtschaftsführerschein Stufe B“ erwerben wollen. Voraussetzungen: Keine Ziel: Sie legen die 1. Teilprüfung zum Europäischen Wirtschaftsführerschein (EBC*L) – Stufe B ab. Inhalt: Schriftliche Prüfungsinhalte: - Ziele, Methoden und Instrumente der Businessplanerstellung - Projektplanung - Ist-Analyse - Marketing - Verkauf Dauer: 2 UE AbendKurse:

Investition: € 100,00

BT DB 2439/01 12.01.2012 Do  18:00-19:30 Uhr BT DB 2439/02 03.05.2012 Do  18:00-19:30 Uhr BT DB 2439/03 12.07.2012 Do  18:00-19:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Werden beide Teilprüfungen an einem Termin abgelegt, beträgt die Prüfungsgebühr € 170,00 für beide Teilprüfungen. Sie sparen € 30,00!

In diesem Seminar erfahren Sie, was sich hinter dem Begriff des Risk­ managements verbirgt. Gerade in Zeiten von hoher Volatilität und enormem Tempo im wirtschaftlichen Leben ist es nicht nur ein Thema für Großkonzerne. Auch für KMUs und NPOs ist es von großer Bedeutung, mögliche Gefahren bereits im Vorfeld zu identifizieren. Das Erkennen und der Umgang mit Risiken ist ein wesentlicher Bestandteil für erfolgreiche Entscheidungsprozesse, unabhängig von Größe und Art der Organisation. Ohne in Panik zu verfallen, kann ein der Unternehmensgröße angepasstes Riskmanagement wertvolle Alternativen für den Worst Case liefern und kritische Situationen bereits im Ansatz erkennbar und damit lösbar machen. Unangenehme Überraschungen können so auf ein Minimum reduziert werden. Inhalt: - Grundlagen und Begriffe des Riskmanagements - Chancen und Gefahren des Riskmanagements - Risikofelder erkennen und klassifizieren - Soll-/Ist-Analyse - Nutzung bestehender Systeme und Informationen für das Riskmanagement - Sie erhalten wertvolle Einblicke in den Bereich des Risikomanagements. - Sie lernen, mögliche Risiken im Ansatz zu erkennen, zu lösen und damit negative Überraschungen zu minimieren. Teilnehmer(Innen)kreis: GeschäftsführerInnen, leitende MitarbeiterInnen sowie Projektverantwortliche von KMUs und NPOs, die in ihrem Unternehmen Riskmanagement einführen wollen. Voraussetzungen: Interesse am Thema Riskmanagement und an der Entwicklung praktikabler Lösungsansätze.



International anerkannt

Trainer: Gerhard Cepa, Leiter Accounting, Österreich Werbung

Prüfung zum EBC*L – Stufe B – 2. Teil

Dauer: 8 UE wochenendkurs:

teilnehmer(innen)kreis: Personen, die das Zertifikat „Europäischer Wirtschaftsführerschein – Stufe B“ erwerben wollen.

Investition: € 190,00

BT DB 2203/01 24.03.2012 Sa  09:00-16:20 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Voraussetzungen: Keine Ziel: Sie legen die 2. Teilprüfung zum Europäischen Wirtschaftsführerschein (EBC*L) – Stufe B ab. Inhalt: Schriftliche Prüfungsinhalte: - Investitionsrechnung - Finanzplanung - Finanzierung Dauer: 2 UE AbendKurse:



Wirtschaftsrecht für angehende (Unternehmens-)Berater(Innen)

Ihre Qualifikation zur Selbstständigkeit

Investition: € 100,00

BT DB 2440/01 12.01.2012 Do  20:00-21:30 Uhr BT DB 2440/02 03.05.2012 Do  20:00-21:30 Uhr BT DB 2440/03 12.07.2012 Do  20:00-21:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Darüber hinaus eignet sich dieses Fachseminar hervorragend für alle AnwärterInnen des Gewerbescheins „Unternehmensberatung“, die zwar die nötige Berufserfahrung in der Beratung (Coaches, TrainerInnen) mitbringen, aber keine wirtschaftliche bzw. rechtswirtschaftliche Ausbildung absolviert haben. Nach Kursabschluss sind Sie in der Lage, Ihre Qualifikationen im Bereich Wirtschaftsrecht zukünftig nachzuweisen. 121

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Bitte beachten Sie: Werden beide Teilprüfungen an einem Termin abgelegt, beträgt die Prüfungsgebühr € 170,00 für beide Teilprüfungen. Sie sparen € 30,00!

Unsere JuristInnen vermitteln Ihnen verständlich und praxisorientiert die Rechtskenntnisse, die Sie in der Ausübung Ihrer beratenden Tätigkeit benötigen. Die ausgewählten Schwerpunkte verhelfen Ihnen, in Rechtsfragen mit Ihren KundInnen alle wesentlichen Aspekte zu berücksichtigen. Selbstverständlich profitieren auch Sie selbst von dem erworbenen Fachwissen in Hinblick auf Ihre eigene Praxis.


04

Betriebswirtschaft

www.bfi-wien.at

Inhalt: - Unternehmensgründung: - Überblick über die Rechtsformen - Einzelunternehmen - Gesellschaft - Zivilrechtliche Grundlagen im Geschäftsverkehr: - Offert - Kaufvertrag - Werkvertrag - Leistungsstörungen - Haftung - Gewerberecht und Wettbewerbsrechtliche Regelungen - Steuerrecht: - Ertragssteuern - Betriebssteuern - Aufzeichnungspflichten und -formen für das Finanzamt - Arbeitsrecht: - Begründung und Beendigung von Dienstverhältnissen - Rechte und Pflichten ArbeitgeberIn/ArbeitnehmerIn - ArbeitnehmerInnenschutz - Sozialversicherungsrechtliche Grundlagen: - An- und Abmeldung von DienstnehmerInnen - Abfuhr von Versicherungsbeiträgen - Leistungsumfang - Datenschutz- und Wettbewerbsrecht - Insolvenzrecht - Sie eignen sich das wirtschaftsrechtliche Fachwissen an, um Ihre Tätigkeit als BeraterIn professionell durchzuführen. - Mit der Kursbestätigung können Sie Ihre neu erworbenen Kenntnisse den Behörden vorlegen.

NEU

Basis-Know-how im Überblick

Sie wollen sich einen Überblick über die speziellen gesetzlichen Rahmenbedingungen von MigrantInnen aneignen? Durch Vortrag, praktische Beispiele und Unterlagen werden Ihnen in diesem Kompaktseminar grundlegende Kenntnisse für Ihre berufliche Praxis vermittelt. Inhalt: - Entwicklung und aktuelle Grundlagen über die gesetzlichen Rahmenbedingungen für MigrantInnen - Aufenthaltsrecht: Einreise, Einwanderung, Niederlassung, Verlängerung von Aufenthaltstitel und Aufenthaltsverfestigung - Beschäftigungsrecht: Möglichkeiten der unselbstständigen Beschäftigung von AusländerInnen in Österreich - Spezielle Rechtsstellung von EU-EWR-BürgerInnen - Staatsbürgerschaftsrecht: Unter welchen Umständen kann man die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen bekommen? - Sie kennen die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen und können diese auf die Praxis umlegen. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die Grundkenntnisse des österreichischen „AusländerInnenrechts“ für die berufliche Praxis benötigen. Spezielle Einzelfälle können jedoch nicht gelöst werden! Voraussetzungen: Interesse, sich mit dem österreichischen „AusländerInnenrecht“ auseinanderzusetzen. Trainer: Norbert Bichl, Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen Wien

Teilnehmer(Innen)kreis: Angehende (Unternehmens-)BeraterInnen, TrainerInnen, Coaches und InteressentInnen, die sich fundierte Wirtschaftsrechtskenntnisse beispielsweise im Zuge der Gewerbescheinbeantragung „Unternehmensberatung“ aneignen wollen.

Dauer: 8 UE tageskurs:

Investition:€ 1.100,00

BT DB 9802/01 09.03.-21.04.2012 Fr  15:00-18:15 Uhr Sa  09:00-16:20 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Investition: € 190,00

BT DB 8076/01 11.05.2012 Fr  09:00-16:20 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Voraussetzungen: Es sind keine juristischen Vorkenntnisse erforderlich. Dauer: 60 UE wochenendkurs:



Grundlagen des „Ausländer(Innen)rechts“



Erste Schritte in Richtung Selbstständigkeit

Ein kompakter Einblick

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 48.



Umweltmanagement – Modulare Ausbildungsreihe

Die genauen Kursbeschreibungen finden Sie auf Seite 305.

122 www.bfi-wien.at


kostenrechnung / Controlling

04

www.bfi-wien.at

Kostenrechnung / Controlling

Qualifikation: bfi Wien-Zeugnis Dauer: 68 UE

Investition: 

€ 925,00 (inkl. Prüfungsgebühren)

Tageskurs:

Controlling

BT DB 2198/01 02.03.-13.04.2012 Di,Do,Fr  08:30-12:30 Uhr Prüfung schriftlich 10.04.2012 Di  8:30-10:55 Uhr Prüfung mündlich 13.04.2012 Fr  ab 08:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

diplomlehrgang Dieser berufsbegleitende Diplomlehrgang wird im Rahmen unserer bfi Wien Akademie angeboten. Mehr zur bfi Wien Akademie und zu diesem Lehrgang finden Sie auf Seite 36.

Abendkurs: BT DB 2198/02 20.04.-16.06.2012 Fr  15:30-20:30 Uhr Mi 18:00-21:15 Uhr Prüfung schriftlich 13.06.2012 Mi  18:00-21:15 Uhr Prüfung mündlich 16.06.2012 Sa  ab 10:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



Kostenrechnung kompakt mit Prüfung Werden Sie zum Kostenrechnungsprofi!

Bitte beachten Sie: Dieser Lehrgang ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

Teilnehmer(Innen)kreis: MitarbeiterInnen, die im Bereich Rechnungswesen/Kostenrechnung tätig sind oder sein werden und durch diese Ausund Weiterbildung mit Prüfung ihre Kompetenz nachweisen wollen. Voraussetzungen: Keine



Ziele: Sie wollen nicht länger „im Dunkeln tappen“ und auf die Informationen von anderen angewiesen sein? Dieser Kurs bringt Licht in die Zusammenhänge und das System der Kostenrechnung. Durch Vortrag und intensives Üben praktischer und komplexer Beispiele gewinnen Sie einen fundierten Überblick und lernen wichtige kostenrelevante Abläufe im Betrieb zu „durchschauen“ und zu beurteilen.

Nutzen Sie die Aussagekraft der Kostenrechnung

Inhalt: - Aufgaben und Ziele der Kostenrechnung - Richtlinien, Organisation und Systeme der Kostenrechnung - Kostenartenrechnung (Überführung der Aufwendungen in Kosten) - Kostenstellenrechnung (Ermittlung der GK-Zuschlagssätze) - Kostenträgerrechnung (Kalkulationsarten) - Ist-, Normal- und Plankostenrechnung - Unterscheidung zwischen Voll- und Teilkosten sowie fixen und variablen Kosten - Deckungsbeitragsrechnung - Kostentransparenz und -kontrolle - Praxisbeispiele und gezielte Prüfungsvorbereitung - Prüfung (schriftlich und mündlich)

Inhalt: - Kalkulation - Ist- und Plankostenrechnung - Kostenkontrollen - Sie lernen kaufmännische Abläufe und Abhängigkeiten besser verstehen und unnötige Kosten zu identifizieren. - Sie sind in der Lage, Kennzahlen zu nutzen, Prozesse kostenorientiert zu steuern und MitarbeiterInnen für Kostenreduktionen zu motivieren. - Sie entwickeln kostenbewusstes Tun und Handeln, das Ihnen bei Entscheidungen und konkreter, beruflicher Umsetzung behilflich sein wird.

Nutzen: - Sie kennen die systematische Erfassung der Kostenarten und verstehen das geschlossene System der Kostenrechnung. - Sie schaffen Kostentransparenz für Ihr Unternehmen. - Aufgrund Ihres erworbenen Wissens sind Sie in der Lage, unternehmenspolitische Entscheidungen (zum Beispiel Preis- und Sortimentsgestaltung) zu treffen. Karrieremöglichkeit: Durch Ihr in diesem Lehrgang erworbenes umfassendes Fachwissen gelten Sie als gefragte/r MitarbeiterIn im Bereich Kostenrechnung.

Kostenbewusstsein – Kostenverantwortung

Sie möchten das eigene Kostenverhalten reflektieren? In diesem Kurs wird Ihnen dies anhand praktischer Beispiele gelingen. Sie erfahren, wie Sie die Kostenrechnung zu Ihrem eigenen Vorteil nutzen und ein Kostenbewusstsein aufbauen können.

Teilnehmer(Innen)kreis: MitarbeiterInnen, die im Bereich Kostenrechnung tätig sind, sowie MitarbeiterInnen mit Kostenverantwortung. Voraussetzungen: Interesse, Kostenrechnung gewinnbringend einzusetzen. Dauer: 24 UE Wochenendkurs:

Investition: € 500,00

BT DB 2199/01 04.05.-12.05.2012 Fr  16:00-21:00 Uhr Sa 09:00-14:40 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

123 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

kostenrechnung / Controlling

www.bfi-wien.at



Grundlagen Controlling und KostenRechnung

- Sie erfahren, wie Sie durch eine auf Sie zugeschnittene Kostenrechnung Ihre Firma besser und effizienter führen können. - Durch den ausgeprägten Praxisbezug sichern Sie sich Ihren Umsetzungserfolg in Ihrem Unternehmen.

Ein elementarer Baustein im Rechnungswesen

Kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) müssen sich permanent auf geänderte Marktbedingungen einstellen. Die meisten InhaberInnen solcher Unternehmen tragen die volle Verantwortung für ihre Unternehmen, ohne ausgebildete Betriebswirte zu sein. Dabei ist Controlling ein wesentlicher Faktor für Ihren Unternehmenserfolg. Sie müssen in der Lage sein, Schieflagen frühzeitig zu erkennen, um rechtzeitig gegensteuern zu können. Inhalt: - Was bedeutet Controlling? - Wie funktionieren Buchhaltung und Kostenrechnung? - Was für Vorteile bringt mir eine Kostenrechnung? - Warum ist Liquidität wichtig? - Welche Ansatzpunkte sollten auf jeden Fall auch in KMUs unbedingt Berücksichtigung finden? - Sie lernen die wichtigsten Analyseinstrumente kennen und trainieren diese anhand von Praxishilfen. - Damit sind Sie jederzeit über den aktuellen Stand im eigenen Unternehmen informiert. - Durch den ausgeprägten Praxisbezug sichern Sie sich Ihren Umsetzungserfolg in Ihrem Unternehmen. Teilnehmer(Innen)kreis: GeschäftsführerInnen von KMUs sowie Führungskräfte und MitarbeiterInnen im Finanz- und Rechnungswesen. Voraussetzungen: Interesse daran, Controlling gewinnbringend anzuwenden. Dauer: 10 UE Wochenendkurs:

Investition: € 210,00

BT DB 2197/01 13.04.-14.04.2012 Fr  16:00-19:15 Uhr 09:00-14:40 Uhr Sa Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Von der Saldenliste zum Controlling

Nutzen Sie gezielt Ihre Controlling-Informationen

Controlling ist ein wesentlicher Faktor für Ihren Unternehmenserfolg. Sie lernen die wichtigsten Analyseinstrumente kennen und trainieren diese anhand von praktischen Hilfen. Damit sind Sie jederzeit über den aktuellen Stand im eigenen Unternehmen informiert. Inhalt: - Kostenrechnungsadaptierungen aufgrund vorgegebener Informa­tionen - Managementinformationssystem mit fertigen Praxishilfen (auf Excel) - Sinnvolle Auswertungen und Zahlen - Richtige Verfahrensanwendung - Sinnhaftigkeit von Budgets - Gewinnberechnung und Festlegung der Gewinnzone - Investitionsrechnung

124 www.bfi-wien.at

Teilnehmer(Innen)kreis: GeschäftsführerInnen von KMUs sowie Führungskräfte und MitarbeiterInnen im Finanz- und Rechnungswesen. Voraussetzungen: Interesse daran, Controlling gewinnbringend einzusetzen. Dauer: 20 UE Wochenendkurs:

Investition:  € 420,00

BT DB 2200/01 24.02.-10.03.2012 Fr  16:00-19:15 Uhr 09:00-14:40 Uhr Sa Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

NEU



Personalcontrolling Das Kompaktseminar

Sie wissen, dass die MitarbeiterInnen die wichtigste unternehmerische Ressource darstellen und möchten Personalcontrolling, als Spezialisierung des Controllings, zur Unterstützung Ihrer Unternehmenssteuerung einsetzen? In diesem Kompaktseminar wird Ihnen diese jüngere Disziplin der Personalwirtschaft, die auch in Zukunft im beruflichen Kontext weiter an Bedeutung gewinnen wird, näher gebracht. Sie erhalten einen allumfassenden Blick auf den Bereich der Human Resources (HR): HR im Spannungsfeld zwischen Produktivitätssteigerung, Kostensenkung und der Ressource MitarbeiterIn. Fundiertes Personalcontrolling ermöglicht Ihnen eine neue, tiefergehende Sichtweise auf das Personal als wertvollen Faktor der Wertschöpfung. Es liefert Ihnen neues Wissen und bessere Argumente in allen mit dem Personal zusammenhängenden Fragestellungen. Inhalt: - HR Management und Controlling - Personalcontrolling – Steuerung der wichtigsten unternehmerischen Ressource - Nutzen, Formen und Positionierung des Personalcontrollings - Praktische Betätigungsfelder des Personalcontrollings - Personalplanung - Auswahl treffsicherer Kennzahlen - Die Balanced Scorecard im Personalcontrolling - Sie eignen sich umfassendes Fachwissen im und konkrete Werkzeuge für das Personalcontrolling an. - Sie entwickeln und schärfen Ihr Controlling-Bewusstsein im und für den Personalbereich. - Sie erhalten Hilfestellung bei der Evaluierung von Personalentwicklungsmaßnahmen. Teilnehmer(Innen)kreis: Führungs- und Fachkräfte aus dem Personalmanagement, dem Controlling, dem Finanzbereich sowie dem Bereich der Personalberatung. Voraussetzungen: Interesse am Bereich HR sowie an HR-spezifischen Fragestellungen des Controllings.


kostenrechnung / Controlling

04

www.bfi-wien.at

Dauer: 12 UE abendkurs:

Investition:  € 270,00

BT DB 2202/01 23.03.-24.03.2012 Fr  17:00-20:15 Uhr 09:00-16:20 Uhr Sa  Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieses Seminar ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs.3 BibuG.



Betriebskostenabrechnung

Wichtiger Bestandteil einer Liegenschaft

Sie möchten wissen, wie man eine Betriebskostenabrechnung erstellt und wie man richtig abrechnet? In diesem Kurs erhalten Sie präzise Antworten auf diese Fragen. Die Betriebskosten zählen zu den größten Kostenblöcken bei der Nutzung von Wohn- und Gewerberäumen. Deshalb ist es entscheidend, diese sogenannte zweite Miete verursachungsgerecht und gesetzlich korrekt abzurechnen. Die Praxis zeigt allerdings, dass nur die Wenigsten über dieses wichtige Thema Bescheid wissen. Dadurch geht regelmäßig viel Geld verloren. Das betrifft VermieterInnen ebenso wie MieterInnen!



controlling für NPO

Keine Angst vor Controlling in Non-Profit-Organisationen – eine Annäherung

Kann Controlling auch für Non-Profit-Organisationen (NPO) hilfreich sein, welchen Nutzen kann man in NPO aus dem Controlling generieren? Abseits von IT-Landschaften und Software-Lösungen werden in diesem Seminar Hilfsmittel und Methoden vorgestellt, die Ihnen bei der Überlegung zu Controlling in der Einführung, Erweiterung und in der täglichen Arbeit helfen. Mit praktischen Ansätzen werden Betrachtungen angestellt, um bestmögliche Informationen für Sie aus den Systemen zu ziehen und Ihnen die notwendigen und auch verständlichen Entscheidungsgrundlagen zu liefern. In dieser Veranstaltung erfahren Sie, dass NPO und Controlling kein Widerspruch, sondern eine hilfreiche Ergänzung sind.

Inhalt: - Systematik der Betriebskostenabrechnung - Betriebskosten im Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) - Betriebskosten im Mietrechtsgesetz (MRG) - Betriebskosten im Wohnungseigentumsrecht (WEG) - Erhaltung, Instandhaltung, Instandsetzung - Sammlung von Belegen - Steuern - Verteilerschlüssel - Gesetzliche Vorschriften, die Ö-Norm A 4000 - Verjährungsfristen - Haftung von VerwalterInnen Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die (zukünftig) in einer Hausverwaltung mit Betriebskostenabrechnungen zu tun haben (werden), sowie Personen, die selbst die Betriebskostenabrechnung ihres Hausverwalters überprüfen möchten. Voraussetzungen: Interesse, die Betriebskostenabrechnung im Detail zu verstehen, zu berechnen und zu kontrollieren.

Inhalt: - Was kann Controlling im Speziellen für NPO leisten? - Abgrenzung Controlling zur Buchhaltung/Kostenrechnung (Mehrwert) - Was können Kennzahlen? - Von der Datenflut zu steuerungsrelevanten Informationen - Wie bringe ich meinem Team Controlling näher? - Sie erkennen, welchen Nutzen Controlling für Ihre NPO bringt. - Sie bauen Bedenken und Berührungsängste zu Controlling ab. - Sie nehmen praktische Tipps für Ihre Steuerung mit.

Dauer: 12 UE wochenendkurs:

Investition: € 250,00

BT DB 2777/01 01.06.-02.06.2011 Fr  16:00-19:15 Uhr Sa  09:00-16:20 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Teilnehmer(Innen)kreis: GeschäftsführerInnen, leitende MitarbeiterInnen sowie Projektverantwortliche von NPOs, die Controlling einführen, erweitern oder bestehende Systeme dynamisieren wollen.



Voraussetzungen: Interesse, Controlling erfolgreich in Non-Profit-Organisationen einzusetzen.

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 131.

kostenrechnung für buchhalter(innen)

Buchhaltung als Basis der Kostenrechnung

Trainer: Gerhard Cepa, Leiter Accounting, Österreich Werbung  Dauer: 8 UE wochenendkurs:

Investition: € 190,00

BT DB 2201/01 21.04.2012 Sa  09:00-16:20 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

SAP Gemeinkosten-Controlling

Einblick in das Controlling mit SAP

Neben den Auswirkungen auf andere Anwendungen im SAP-ERP-System erlernen Sie im Rahmen des Gemeinkosten-Controllings die wichtigsten Prozesse im Rahmen der Erfassung auf Kostenstellenebene bis hin zur Überprüfung. Sie sind in der Lage, entsprechende Aufgaben in der Planung zu bewältigen. Darüber hinaus haben Sie das nötige Wissen für die 125

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung

International anerkannt


04

Steuerrecht

www.bfi-wien.at

weltweit anerkannten SAP-Zertifizierungen im Bereich „CO – Controlling“ erworben und legen die Prüfung ab. Teilnehmer(innen)kreis: Personen, die den Bereich „Controlling“ im Bereich SAP ERP kennenlernen bzw. im Unternehmen einsetzen wollen oder die SAP-Zertifizierung für das Modul CO anstreben. Voraussetzungen: Abgesehen von guten PC-Anwenderkenntnissen und SAP-Grundkenntnissen sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich, Grundkenntnisse der Buchhaltung sind jedoch von Vorteil. Die genaue Kursbeschreibung von „SAP Foundation Level – Einführung und Prüfung“ finden Sie auf Seite 188. Inhalt: - Einführung in das Gemeinkosten-Controlling - Vermittlung grundlegender Zusammenhänge von Stammdaten und Organisationseinheiten - Einblick in Verwaltungs- und Optimierungswerkzeuge sowie in das Berichtswesen - Übung laufender Buchungen, Umbuchungen, Innenaufträge und innerbetrieblicher Leistungsverrechnungen - Arbeiten mit den zur Verfügung stehenden Funktionen der Budgetierung - Ablegen der Zertifizierungsprüfung - Sie erwerben das nötige Wissen für die weltweit anerkannte SAP-Zer­ tifizierung im Bereich „CO – Controlling“ und legen die Prüfung ab.

Inhalt: - Einführung in das geltende Steuerrecht (Einteilung, Prinzipien) - Elemente des Einkommensteuergesetzes (EStG) - Elemente des Umsatzsteuergesetzes (inkl. EU-relevanter Bestimmungen (UStG)) - Elemente der Bundesabgabenordnung (BAO), speziell Fristen und Rechtsmittel - Aktuelle gesetzliche Änderungen - Sie verfügen über einen allgemeinen Überblick über das aktuelle Steuerrecht und zur herrschenden Rechtssprechung. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich einen Überblick über das aktuelle Steuerrecht aneignen möchten. Voraussetzungen: Interesse für den im praktischen Alltag relevanten und nützlichen Bereich des Steuerrechts sowie der einzelnen Steuern. Dauer: 12 UE wochenendkurs:

BT DB 2528/01 02.03.-03.03.2012 Fr  16:00-20:00 Uhr Sa 10:00-16:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

 Qualifikation: - Sie erwerben das SAP-Zertifikat „CO – Controlling“ und dokumentieren damit Ihre Kenntnisse und Ihren qualifizierten Umgang mit SAP. Dauer: 32 UE  Tageskurs: 

Investition: € 1.550,00

(inkl. Prüfungsgebühr) BT DE 6925/01 25.06.-29.06.2012 Mo,Di,Mi,Fr  09:00-17:10 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Die Prüfung umfasst 60 Fragen, dauert 90 Minuten und wird am PC durchgeführt. Die Inhalte der Zertifizierung sind unter folgendem Link nachzulesen: www.bizconsult.at – SAP Learning ­Solutions – Allgemein – biz: ADES Enterprise – SAP Zertifikate

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

Steuerrecht 

Aktuelles Steuerrecht

Investition: € 270,00

Die umsatzsteuer

grundlagen

Die Umsatzsteuer gehört in der Rechnungswesenpraxis zu den am häufigsten gebrauchten Steuermaterien. Im Rahmen dieses Seminars werden Ihnen die Grundlagen der Umsatzsteuer von der Steuerpflicht bis zu grenz­ überschreitenden Sachverhalten anhand von Beispielen vermittelt. Inhalt: - Einführung in die Grundlagen des Umsatzsteuergesetzes (inkl. EU-relevanter Bestimmungen) - Formvorschriften, Aufbewahrungspflichten, Meldungen an das Finanzamt - Entstehen der Steuerschuld (Ist- und Sollbesteuerung) - Umsatzsteuerpflicht, Umsatzsteuerbefreiungen (Lieferungen, sonstige Leistungen, Eigenverbrauch) - Vorsteuerabzug, Rechnungsausstellung - Binnenmarkt- und Reverse-Charge-Regelungen - Sie sind mit den Grundlagen des Umsatzsteuerrechts vertraut und können dieses Wissen gezielt in Ihrer beruflichen Praxis einsetzen. Teilnehmer(Innen)kreis: UnternehmerInnen sowie MitarbeiterInnen aus dem Rechnungswesen, die sich grundlegendes Wissen im Bereich Umsatzsteuer aneignen möchten. Voraussetzungen: Interesse an der im praktischen Steueralltag sehr bedeutenden Umsatzsteuer.

Basis-Know-how im Überblick

Sie sind eine Privatverperson oder Unternehmer und möchten Ihre steuerlichen Verhältnisse besser verstehen? Sie würden zu gerne wissen, was Ihr Steuerberater wirklich macht? Dieser Kurs richtet sich an Personen, die ihre Steuererklärungen selber erstellen oder die Steuern gemeinsam mit ihrem Steuerberater effektiv gestalten wollen. Ein kursbegleitendes Handout ergänzt den Unterricht und unterstützt Sie beim Lernen und bei der Festigung Ihres Wissens. 126 www.bfi-wien.at

Dauer: 12 UE Investition:  € 270,00 Abendkurs: BT DB 2210/01 22.05.-31.05.2012 Di,Do  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs.3 BibuG.


steuerrecht

04

www.bfi-wien.at



umsatzsteuer für die praxis

Vertiefen Sie Ihr Umsatzsteuer-Wissen

In diesem Seminar setzen Sie sich vertiefend mit dem Thema Umsatzsteuer auseinander. Es werden Fragen aus dem beruflichen Arbeitsalltag mithilfe von Übungen bearbeitet. Inhalt: Aufbauend auf den Grundlagen-Kurs werden folgende Spezial­ themen behandelt: - Vermittlungs- und Besorgungsleistungen - Reihengeschäfte - Echte und unechte USt.-Befreiungen (Kleinunternehmerregelung, Vermietung und Verpachtung, Zinsen, Lehr- und Vortragstätigkeit etc.) - Optionen im UStG (Steuerpflicht, Soll-/Ist-Besteuerung, Zinsen) - Nachträgliche Entgeltsänderungen, Rechnungsberichtigungen - Spezialfälle der Rechnungsausstellung (Dauerleistungen, Teilund Schlussrechnungen, Pauschalierungen, Gutschriften) - Binnenmarktregelung, Drittlandsgeschäfte (UID-Nummer, Rechnungsausstellung, Versandhandel und Lieferschwellen, Kfz, sonstige Leistungen, ZM und vieles mehr) - R everse Charge (Voraussetzungen, Rechnungsausstellung, UVA) - Sie erlangen mehr Sicherheit im Umgang mit komplexen Fragestellungen zur Umsatzsteuer (USt). - Der Kurs bietet darüber hinaus genügend Platz für Fragestellungen aus Ihrem beruflichen Alltag. Teilnehmer(Innen)kreis: UnternehmerInnen sowie MitarbeiterInnen aus dem Rechnungswesen, die ihre Kenntnisse im Bereich Umsatzsteuer (USt) vertiefen möchten. Voraussetzungen: Grundlagenwissen im Bereich der Umsatzsteuer sehr von Vorteil, Besuch des Seminars „Umsatzsteuer – Grundlagen“. Dauer: 6 UE Investition: € 150,00 Abendkurs: BT DB 2211/01 17.01.-19.01.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Wochenendkurs: BT DB 2211/02 16.06.2012 Sa  09:00-14:40 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs.3 BibuG.



Arbeitnehmer(Innen)veranlagung

Steuern sparen in der Praxis

Wollen Sie dem Staat Geld schenken? Eine Vielzahl an österreichischen ArbeitnehmerInnen und Angestellten tut nämlich genau dies. Dieser Kurs gibt Ihnen anhand von interessanten Fallbeispielen die Gelegenheit, sich zu informieren, wie und wo man Steuer sparen kann, und beschert Ihnen so manche positive Überraschung. Kursbegleitende Unterlagen sorgen dafür, dass Sie die aufschlussreichen Informationen auch später nachlesen können. Ihrer eigenen ArbeitnehmerInnenveranlagung steht nun nichts mehr im Wege. Inhalt: - ArbeitnehmerInnenveranlagung versus Einkommensteuer­ erklärung

- Nebeneinkünfte mit einfacher Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung - Werbungskosten - Sonderausgaben - Außergewöhnliche Belastungen - Fristen - Sie erhalten wichtige Informationen zur Erstellung Ihrer persönlichen ­ArbeitnehmerInnenveranlagung. Teilnehmer(Innen)kreis: ArbeitnehmerInnen und Angestellte, die unter anderem aufgrund von Nebeneinkünften eine verpflichtende, jährliche Steuer­erklärung (selbst) durchführen müssen. Des Weiteren auch die Vielzahl an Personen, die aufgrund unterschiedlich hoher Einkünfte und/oder außergewöhnlich hoher Belastungen/Werbungskosten während eines Jahres zu viel Lohnsteuer gezahlt und diese refundiert haben möchten. Voraussetzungen: Interesse am Thema Steuerersparnis und Steuerrecht in seiner Anwendung. Dauer: 9 UE Abendkurse:

Investition: € 190,00

BT DB 2534/01 16.02.-23.02.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr BT DB 2534/02 05.09.-12.09.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



Einkommensteuererklärung

Steuern sparen in der Praxis

Wollen Sie Ihre Einkommensteuererklärung optimal vorbereiten? In diesem Kurs erhalten Sie das nötige Know-how und können so Steuern und Beratungskosten sparen. Inhalt: - Beginn der Steuerpflicht - Kontakt mit dem Finanzamt - Grundsätze der Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung - Gewinnermittlung - Grundsätze des Umsatzsteuerrechts - Grundsätze der Sozialversicherung (freier Dienstvertrag, Werkvertrag) - Grundzüge FinanzOnline - Sie erhalten wichtige Informationen zur Vorbereitung Ihrer Einkommensteuererklärung. - Sie wissen, wie und wo man Steuer(n) sparen kann. - Sie optimieren Ihre Steuerberatungskosten durch optimale Vorbereitung Ihrer Unterlagen. Teilnehmer(Innen)kreis: Ausschließlich oder nebenberuflich selbstständig Tätige sowie freie DienstnehmerInnen, die ihre Einkommensteuererklärung selbst durchführen bzw. für ihre/n SteuerberaterIn optimal vorbereiten möchten. Voraussetzungen: Interesse, Steuern zu sparen sowie am Steuerrecht in seiner Anwendung. Dauer: 9 UE Investition:  € 190,00 AbendKurs: BT DB 2413/01 24.01.-31.01.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

127 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

buchhaltung / bilanzierung

www.bfi-wien.at

Buchhaltung / Bilanzierung „ihre karriere“ zum/zur buchhalter(in) bzw. Bilanzbuchhalter(in) gem. Bilanzbuchhaltungsgesetz bilanzbuchhalter(innen) – Prüfung

Lehrgang bfi Certified International Accountant (Seite 136)

Ihr Zusatznutzen: ausschließlich von der Paritätischen Kommission – Bilanzbuchhaltungsberufe akkreditierte schriftliche bfi-Prüfungen. Gemäß § 24 BibuG gelten inhaltlich vergleichbare Prüfungen als anerkannt.

Internationale Rechnungs­legung und Konzern­rechnungslegung

Bilanzbuchhalter(innen) – Prüfungsvorbereitung intensiv Lehrgang Bilanzbuchhalter(in) (Seite 133) buchhalter(innen) – Prüfung Ihr Zusatznutzen: ausschließlich von der Paritätischen Kommission – Bilanzbuchhaltungsberufe akkreditierte schriftliche bfi-Prüfungen. Gemäß § 28 BibuG gelten inhaltlich vergleichbare Prüfungen als anerkannt.

buchhalter(innen) – Prüfungsvorbereitung intensiv Lehrgang buchhalter(in) (Seite 132)

Basisausbildungen Abschluss: bfi Wien-Zeugnis (Seite 85 ff.) Prüfung Bh1 und Bh2 Buchhaltung für AnfängerInnen und Fortgeschrittene Kurs: Buchhaltung kompakt inkl. PC-Praxis Buchhaltungsauffrischungskurs oder vergleichbare Kenntnisse

oder

Kurs: Buchhaltung für AnfängerInnen oder vergleichbare Kenntnisse

oder

Kurs: Buchhaltung für Fortgeschrittene oder vergleichbare Kenntnisse

Anerkannte Fortbildungsveranstaltungen gemäß § 68 Abs. 3 BibuG (Seite 85 ff.)

Umsatzsteuer – Grundlagen

Umsatzsteuer für die Praxis

Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung Aktuelle Änderungen und Neuerungen im Steuer- und Bilanzrecht

Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS – Vertiefung

Einführung in das Arbeitsrecht

Arbeitszeitgesetz

Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen

Urlaub, Dienstverhinderung, Freistellung

Internationale Rechnungslegung – US-GAAP

Kostenrechnung kompakt mit Prüfung

Konzernrechnungslegung nach UGB

Kostenbewusstsein – Kostenverantwortung

Konzernrechnungslegung nach IFRS

Grundlagen Controlling und Kostenrechnung

Von der Saldenliste zum Controlling

Personalcontrolling

Budgetierung in der Praxis Bilanzen richtig lesen – Kennzahlenanalyse ●

Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS – Grundlagen

Unternehmensbeurteilung und Rating

Aktuelle Änderungen und Neuerungen in der Personalverrechnung

Excel für (Bilanz-)BuchhalterInnen

Reisekostenabrechnung

Controlling für NPO

Unternehmenssteuerung für BuchhalterInnen

Lohnpfändung

SAP Finanzbuchhaltung

Kostenrechnung für BuchhalterInnen

Arbeitsrecht für PersonalverrechnerInnen

SAP Gemeinkosten-Controlling

Lehrgang bfi Certified International Accountant

Lehrgang Arbeitsrecht

SAP Personalverwaltung

128 www.bfi-wien.at


buchhaltung / bilanzierung

04

www.bfi-wien.at

Buchhaltung / Bilanzierung

- Sie haben eine gute Basis an Fachwissen erworben und sind motiviert, mehr zu lernen.



Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich theoretische und praktische Buchhaltungsgrundkenntnisse aneignen wollen.

Einnahmen- / Ausgaben-rechnung

ABC der einfachen Buchhaltung

Voraussetzungen: Interesse am Rechnungswesen Sie wollen einfache buchhalterische Tätigkeiten selbst erledigen? In diesem Kurs erwerben Sie anhand von Übungsbeispielen aus der Praxis ein profundes Basiswissen, das Ihnen die Durchführung einer Einnahmen-/ Ausgaben-Rechnung (EAR) in Ihrem Betrieb möglich macht. Inhalt: - Umsatzsteuerliche Grundbegriffe/Zahllastermittlung - Ausfüllen der Umsatzsteuervoranmeldung bzw. Steuererklärung (Formular E1) - Organisation der laufenden Aufzeichnungen (Kassabuch, Bankbuch) - Aufbau und System der EAR (Brutto-, Nettomethode) - Grundlagen der Betriebsausgaben - Einführung in das Steuerrecht - Steuersparmöglichkeiten - Sie haben die Kontrolle über Ihre Geldgebarung. - Sie müssen die Buchhaltung nicht outsourcen und sparen somit Geld. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen (UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen ohne Buchführungspflicht, Neben- und FreiberuflerInnen), die Kenntnisse der Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung erwerben und in ihrer beruflichen Praxis anwenden wollen. Voraussetzungen: Interesse, das selbstständige Führen einer Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung zu erlernen. Dauer: 16 UE AbendKurs:

Investition:€ 250,00

BT DB 2515/01 08.03.-29.03.2012 Do  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Buchhaltung für Anfänger(Innen) – BH 1

Dauer: 51 UE Investition: € 380,00 AbendkursE: BT DB 2516/01 23.02.-03.05.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr BT DB 2516/02 14.05.-11.07.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



Buchhaltung für Fortgeschrittene – BH 2

Der zweite Schritt zum/zur Profi-Buchhalter(In)

Wie verbuchen Sie Erfolge? Ganz klar: auf der Habenseite des Wissens! In diesem Kurs erweitern und vertiefen Sie Ihre Buchhaltungskenntnisse so weit, dass Sie alle Arbeiten bis zur Rohbilanz eigenständig bewältigen können. Wir ergänzen den theoretischen Unterricht mit Übungsbeispielen und Hausübungen, damit Sie den Lehrstoff auch praktisch anwenden können. Ein Arbeitsbuch, das im Kurspreis inkludiert ist, unterstützt Sie zusätzlich beim Lernen und bei der Festigung Ihres Wissens. Inhalt: - Abschlussbuchungen: Rechnungsabgrenzungen, Anzahlungen - Bewertung des Anlagevermögens: Abschreibungen, Um- und Zubau von Gebäuden, Ausscheiden von Anlagevermögen - Bewertung des Umlaufvermögens: Fremdwährungsgeschäfte, Forderungsbewertungen, Warenbewertung und Bewertungsverfahren - Bewertung passiver Bilanzpositionen: Verbindlichkeiten, Rückstellungen, Rücklagen - Vorabschlussarbeiten: Erstellen von Saldenlisten - Sie sind prüfungsfit für die Prüfung BH 1 und BH 2 - Sie können in jeder Buchhaltungsabteilung mitarbeiten und steigern Ihre beruflichen Chancen.

Der erste Schritt zum/zur Profi-Buchhalter(In)

Steigen Sie in die Welt der Buchhaltung ein! In diesem Kurs erfahren Sie, was es mit „Soll und Haben“ auf sich hat, und lernen anhand von theoretischem Unterricht und Übungsbeispielen aus der Praxis die Grundlagen der doppelten Buchhaltung und das Buchen einfacher Geschäftsfälle. Durch Übungsbeispiele und ein im Kurspreis inkludiertes Arbeitsbuch festigen Sie Ihr Wissen, sodass Sie nach Kursende für den Besuch des Folgekurses „Buchhaltung für Fortgeschrittene – BH 2“ optimal vorbereitet sind. Inhalt: - Begriff und Gliederung des Rechnungswesens - Einführung in die doppelte Buchhaltung bzw. die Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung - Kontenrahmen, Kontenplan und Bücher - Bildung von Buchungssätzen, Belegwesen, Belegkreise, Kontenlehre - Verbuchung laufender Geschäftsfälle (Wareneinkauf, Warenverkauf, Rabatte, Skonti, USt, Rechnungsausgleich, Löhne, Gehälter und Steuern) - Eröffnung und Abschluss des Hauptbuchs

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die ihre theoretischen und praktischen Buchhaltungsgrundkenntnisse perfektionieren wollen. Alle, die sich auf die weiterführenden Lehrgänge „BuchhalterIn“ und/oder „BilanzbuchhalterIn“ vorbereiten wollen. Voraussetzungen: Buchhaltungsgrundkenntnisse, die dem Kurs Buchhaltung für AnfängerInnen – BH 1 entsprechen. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie ein bfi Wien-Zeugnis! Dauer: 57 UE Abendkurse:

Investition: € 450,00

BT DB 2517/01 10.01.-20.03.2012 Di,Do 18:00-20:25 Uhr BT DB 2517/02 19.03.-06.06.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr BT DB 2517/03 15.05.-24.07.2012 Di,Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

129 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

buchhaltung / bilanzierung

www.bfi-wien.at



Prüfung Buchhaltung (BH 1 und BH 2)

Buchhaltung für Anfänger(Innen) und Fortgeschrittene

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des Kurses Buchhaltung für Fortgeschrittene – BH 2 bzw. Personen, die ihr Wissen überprüft und mit einem Zeugnis bestätigt haben möchten. Voraussetzungen: Buchhaltungskenntnisse, die dem Kurs Buchhaltung für AnfängerInnen – BH 1 und Buchhaltung für Fortgeschrittene – BH 2 entsprechen. Inhalt: Prüfung BH 1 und BH 2 besteht aus 2 Teilen: - Tag 1: Professionelle und zielgerichtete Prüfungsvorbereitung - Tag 2: Schriftliche Prüfung über das Stoffgebiet der Kurse Buchhaltung für AnfängerInnen – BH 1 und Buchhaltung für Fortgeschrittene – BH 2

- Abschlussbuchungen: Rechnungsabgrenzungen, Anzahlungen - Abschreibungen, Um- und Zubau von Gebäuden, Ausscheiden von Anlagevermögen, Fremdwährungsgeschäfte, Forderungs­ bewertungen, Warenbewertung und Bewertungsverfahren - Verbindlichkeiten, Rückstellungen, Rücklagen - Vorabschlussarbeiten: Erstellen von Saldenlisten - Buchhaltung am PC - Sie erwerben kompaktes Wissen in kurzer Zeit. - Sie schließen mit einer Prüfung ab und sind für den Lehrgang „BuchhalterIn“ und im Anschluss für den Lehrgang „BilanzbuchhalterIn“ bestens vorbereitet. - Sie können in jeder Buchhaltungsabteilung mitarbeiten und Ihre beruf­ lichen Chancen steigern. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie ein bfi Wien-Lehrgangszeugnis! Dauer: 195 UE Tageskurse:

Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie ein bfi Wien-Zeugnis! Dauer: 7 UE Abendkurse:



BT DB 2708/01 21.02.-02.05.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 2708/02 16.04.-02.07.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 2708/03 18.06.-27.08.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Investition: € 160,00

BT DB 2523/01 05.03.-08.03.2012 Mo 18:00-21:15 Uhr Do 18:00-20:25 Uhr BT DB 2523/02 27.03.-29.03.2012 Di 18:00-21:15 Uhr Do 18:00-20:25 Uhr BT DB 2523/03 11.06.-13.06.2012 Mo  18:00-21:15 Uhr Mi 18:00-20:25 Uhr BT DB 2523/04 31.07.-02.08.2012 Di  18:00-21:15 Uhr Do  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Buchhaltung kompakt inkl. PC-Praxis

Zum/zur Profi-Buchhalter(In) in einem Stück

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die die Kurse Buchhaltung für AnfängerInnen und Fortgeschrittene in geblockter Form absolvieren und/oder sich auf die Lehrgänge „BuchhalterIn“ und „BilanzbuchhalterIn“ vorbereiten möchten. Voraussetzungen: Keine Ziele: In konzentrierter Form lernen Sie die Grundbegriffe der Buchhaltung und vertiefen Ihre Basiskenntnisse so weit, dass Sie alle Arbeiten bis zur Rohbilanz eigenständig bewältigen. Der theoretische Unterricht wird durch viele Übungsbeispiele und eine Einführung in ein in der Praxis relevantes Rechnungswesenprogramm ergänzt, womit die praktische Anwendung des Gelernten sichergestellt ist. Ein Arbeitsbuch ist im Kurs­preis inkludiert und unterstützt Sie beim Lernen und bei der Festigung Ihres Wissens.

Investition:  € 1.500,00



Buchhaltungsauffrischungskurs

Update Ihres fachWissens

Geben Sie Ihren „verschütteten“ Buchhaltungskenntnissen einen Frische­ kick! In diesem Auffrischungskurs holen Sie Ihr Know-how ans Tageslicht und ergänzen es durch aktuelles Wissen, sodass Sie bestens auf den Lehrgang „BuchhalterIn“ und im Anschluss auf den Lehrgang „BilanzbuchhalterIn“ vorbereitet sind. Die Methode, mit der wir arbeiten, ist einfach und bewährt: Wir ergänzen den theoretischen Unterricht durch zusätzliche Übungsbeispiele und Hausübungen, um Ihnen dadurch Gelegenheit zu geben, das Gelernte praktisch anzuwenden und zu trainieren. Zum Nachschlagen und zur Festigung Ihres Wissens stellen wir Ihnen ein Arbeitsbuch zur Verfügung. Inhalt: - Wiederholung von Kauf-, Verkaufsbuchungen sowie Anzahlungen und Skonto - Importe, Exporte, innergemeinschaftliche Lieferung und Erwerb - Reisekostenvergütung, Gehälter, Steuern - Anlagenverrechnung, Rechnungsabgrenzungen, Rückstellungen - Forderungs- und Vorratsbewertung - Vorabschlussarbeiten, Abschlusstabelle - Sie sind wieder „up to date“ für berufliche Herausforderungen. - Sie schließen (auf Wunsch) im Anschluss an diesen Kurs mit einer Prüfung ab und sind für den Lehrgang „BuchhalterIn“ und im Anschluss für den Lehrgang „BilanzbuchhalterIn“ bestens vorbereitet. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen mit entsprechenden Vorkenntnissen.

Inhalt: - Begriff und Gliederung des Rechnungswesens, Bildung von Buchungssätzen, Belegwesen, Kontenlehre - Buchung laufender Geschäftsfälle (Wareneinkauf, -verkauf, Rabatte, Skonti, USt, Rechnungsausgleich, Löhne, Gehälter und Steuern)

130 www.bfi-wien.at

Voraussetzungen: Kenntnisse der doppelten Buchhaltung, Buchung der Geschäftsfälle im Beschaffungs- und Absatzbereich (Einkauf, Verkauf, ­Rabatte, Retourwaren).


buchhaltung / bilanzierung

04

www.bfi-wien.at

Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie ein bfi Wien-Zeugnis! Dauer: 52 UE Abend-/Wochenendkurs:

Investition: € 450,00

BT DB 2518/01 05.09.-13.10.2011 Mi  18:00-21:15 Uhr Sa 10:00-13:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



International anerkannt

SAP Finanzbuchhaltung

Einblick in die Zahlenwelt von SAP

Neben den Auswirkungen auf andere Anwendungen im SAP-ERP-System erlernen Sie im Rahmen der Finanzbuchhaltung die wichtigsten Prozesse, beginnend mit der Erfassung bis hin zum Storno oder Ausgleich von Belegen, und sind in der Lage, entsprechende Buchungshilfen optimal zu nutzen. Teilnehmer(innen)kreis: Personen, die den Bereich „Finanzbuchhaltung“ im Bereich SAP ERP kennenlernen bzw. im Unternehmen einsetzen wollen oder die SAP-Zertifizierung für das Modul FI anstreben. Voraussetzungen: Abgesehen von guten PC-Anwenderkenntnissen und SAP-Grundkenntnissen sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich, Grundkenntnisse der Buchhaltung sind jedoch von Vorteil. Die genaue Kursbeschreibung von SAP Foundation Level – Einführung und Prüfung finden Sie auf Seite 188. Inhalt: - Einführung in das Hauptbuch, Debitoren- bzw. Kreditorenbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung - Grundlegende Zusammenhänge von Stammdaten und Organisationseinheiten - Einblick in Verwaltungs- und Optimierungswerkzeuge sowie in das Berichtswesen - Übung buchhaltungsrelevanter Prozesse im Rahmen laufender Geschäftsfälle sowie Abschlussarbeiten und periodische Arbeiten (wie etwa Mahn- bzw. Zahllauf, Grundkenntnisse zu Bilanz/GuV) - Ablegen der Zertifizierungsprüfung - Sie erwerben das nötige Wissen für die weltweit anerkannte SAP-Zer­ tifizierung im Bereich „FI – Finance“ und legen die Prüfung ab.



Einführung in die finanzielle unternehmenssteuerung

Buchhaltung – Finanzplanung – Unternehmensplanung – Kostenrechnung

Sie erfahren und üben, wie Sie Informationen aus der Buchhaltung für die Unternehmenssteuerung optimal nutzen können und bestehende Buchhaltungsdaten um wichtige Informationen für die Unternehmenssteuerung erweitern. Sie erfahren, wie Sie Berichte für das Management aufbereiten. Inhalt: - Kurzfristige Erfolgsrechnung - Unternehmen und ihre Ziele - Das Zusammenspiel von Controlling und finanzieller Unternehmenssteuerung - Buchhaltungsdaten als Basis für die Kostenrechnung - Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung - Unternehmensplanung - Der Budgetierungsprozess - Alternative Budgetierungsformen - Die Mehrjahresplanung (Business Plan) - Operative Unternehmenssteuerung - Abweichungsanalysen - Berichtswesen - Profitcenterrechnung - Sie erhalten wertvolle Einblicke in das Zusammenspiel von Buchhaltung, Finanzplanung und Unternehmensplanung. - Sie verstehen die Wechselwirkung(en) zwischen Buchhaltung und Kos­ tenrechnung. Teilnehmer(Innen)kreis: GeschäftsführerInnen, UnternehmerInnen und interessierte UnternehmensmitarbeiterInnen, MitarbeiterInnen des Rechnungswesens. Voraussetzungen: Interesse, einen Einblick in die finanzielle Unternehmenssteuerung zu erhalten. Dauer: 16 UE Investition: € 380,00 Abendkurs: BT DB 2511/01 21.04.-28.04.2012 Sa  09:00-16:20 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

Qualifikation: Sie erwerben das SAP-Zertifikat „FI – Finance“, dokumentieren damit Ihre Kenntnisse und Ihren qualifizierten Umgang mit SAP. Dauer: 32 UE Tageskurs: 

Investition:  € 1.500,00

(inkl. Prüfungsgebühr) BT DE 6924/01 26.03.-30.03.2012 Mo,Di,Mi,Fr  09:00-17:10 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Die Prüfung umfasst 60 Fragen, dauert 90 Minuten und wird am PC durchgeführt. Die Inhalte der Zertifizierung sind unter folgendem Link nachzulesen: www.bizconsult.at – SAP Learning ­Solutions – Allgemein – biz: ADES Enterprise – SAP Zertifikate

gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

kostenrechnung für Buchhalter(innen)

Buchhaltung als Basis der Kostenrechnung

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie mit den laufenden Daten der Buchhaltung die Basis für eine Kostenrechnung schaffen. Inhalt: - Kostenartenrechnung - Kostenstellenrechnung - Kostenträgerrechnung - Betriebsabrechnungsbogen - Zuschlagskalkulation - Prozesskostenrechnung

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung



131 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

buchhaltung / bilanzierung

www.bfi-wien.at

- Sie lernen die grundlegenden Konzepte der Kostenrechnung mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen kennen. - Besonderer Wert wird auf Vermittlung des Zusammenspiels von Buchhaltung und Kostenrechnung gelegt. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die über Grundkenntnisse im Rech­nungswesen verfügen (zum Beispiel Buchhaltung für AnfängerInnen – BH 1 und/oder Buchhaltung für Fortgeschrittene – BH 2). Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Rechnungswesen bzw. Besuch oder Absolvierung des Seminars Buchhaltung für AnfängerInnen – BH 1 und/oder Buchhaltung für Fortgeschrittene – BH 2.

Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter BuchhalterInnen-Prüfung erhalten Sie das bfi Wien-Zeugnis. Karrieremöglichkeiten: - Sie erwerben breites theoretisches und praktisches Fachwissen, das Sie zu einer gesuchten Fachkraft macht. - Als BuchhalterIn sind Sie als betriebswirtschaftliche/r Expertin/Experte Ihres Betriebes in führender Funktion. Lehrgangsleiterin: Edeltraud Gily, Gewerbliche Buchhalterin

Kostenloser Informationsabend: Dauer: 16 UE Investition: € 380,00 Abendkurs: BT DB 2510/01 01.06.-29.06.2012 Fr  15:30-18:45 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

BT DB 2526/01 19.03.2012 Mo 18:00 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung

Um Anmeldung unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wien.at wird gebeten.

gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

Dauer: 196 UE  Abendkurs:

BT DB 2524/01 13.04. – 22.09.2012 Fr  17:00-20:15 Uhr Sa  09:00-14:40 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)



Buchhalter(In) lehrgang Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die Buchhalter(Innen)-prüfung vor!

Für nähere Informationen fordern Sie bitte unsere Informationsunterlagen unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at an.

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die die bfi Wien-BuchhalterInnenPrüfung absolvieren wollen sowie AnwärterInnen auf den Beruf BuchhalterIn. Voraussetzungen: Einschlägige berufliche Erfahrung im Rechnungswesen bei Antritt zur schriftlichen Prüfung. Buchhaltungskenntnisse, die dem Niveau von Buchhaltung für AnfängerInnen – BH 1 und Buchhaltung für Fortgeschrittene – BH 2 entsprechen. Ziele: Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen eine umfassende und profunde Ausbildung für Ihre Tätigkeit als BuchhalterIn. Darüber hinaus erlangen Sie die Befähigung zur Ablegung der Prüfung zum/zur BuchhalterIn gem. § 28 BibuG. Inhalt: Vertiefung und Festigung Ihrer Kenntnisse in den Bereichen: - Doppelte Buchführung - Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung - Kostenrechnung - Steuerrecht - Bürgerliches und Unternehmensrecht - Informationstechnologie im Rechnungswesen - Zahlungs- und Kapitalverkehr Nutzen: - Sie erlangen die relevanten Kenntnisse und Kompetenzen für die Tätigkeit als BuchhalterIn. - Sie trainieren selbstständiges Arbeiten in der Buchhaltung und werden optimal auf die Fachprüfung vorbereitet. - Ihr Zusatznutzen: Das bfi Wien bietet ausschließlich von der Paritätischen Kommission akkreditierte schriftliche BFI-BuchhalterInnen-Prüfungen an. Wenn Sie sich zum/zur selbstständigen BuchhalterIn bestellen lassen wollen, gilt diese schriftliche Prüfung bereits im Vorfeld zu 100 % als anerkannt. Da die Akkreditierung auch auf dem bfi Wien-Zeugnis vermerkt wird, erhalten diese Prüfungen ein „Qualitätssiegel“ für die Wirtschaft. 132 www.bfi-wien.at

Investition: € 1.650,00



Buchhalter(innen)-Prüfungsvorbereitung intensiv

Bereiten Sie sich auf die Buchhalter(Innen)-prüfung vor!

Inhalt: Gezielte Vorbereitung auf die BuchhalterInnen-Prüfung - Sie frischen Ihr bereits erworbenes Wissen gezielt auf und trainieren dieses anhand zahlreicher praxisorientierter Fallbeispiele. - Sie werden optimal auf die BuchhalterInnen-Prüfung vorbereitet und steigern damit Ihren Prüfungserfolg! Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich intensiv auf die BuchhalterInnen-Prüfung vorbereiten wollen, insbesondere bfi Wien-AbsolventInnen des Lehrgangs BuchhalterIn. Voraussetzungen: Einschlägige berufliche Erfahrung im Rechnungswesen bei Antritt zur schriftlichen Prüfung. Fachkenntnisse, die dem Niveau des Lehrgangs BuchhalterIn entsprechen. Dauer: 12 UE wochenendkurse:

Investition: € 180,00

BT DB 2512 /01 14.06.-16.06.2012 Do  18:00-21:15 Uhr Sa  09:00-16:20 Uhr BT DB 2512 /02 02.10.-04.10.2012 Di,Do  16:30-21:30 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)


buchhaltung / bilanzierung

04

www.bfi-wien.at



aus der Praxis. Darüber hinaus erlangen Sie die Befähigung zur Ablegung der Prüfung zum/zur BilanzbuchhalterIn gem. § 24 BibuG.

Buchhalter(Innen)-Prüfung

Abschluss zum/zur Buchhalter(In)

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des Lehrgangs BuchhalterIn bzw. Personen, die die BuchhalterInnen-Prüfung absolvieren wollen, sowie ausgebildete BuchhalterInnen aus der Praxis und AnwärterInnen auf den Beruf BuchhalterIn. Voraussetzungen: Einschlägige berufliche Erfahrung im Rechnungswesen bei Antritt zur schriftlichen Prüfung. Fachkenntnisse, die dem Niveau des Lehrgangs BuchhalterIn entsprechen. Inhalt: - Schriftliche, von der Paritätischen Kommission akkreditierte BFI-Klausur (4 Stunden) gem. BibuG in Buchhaltung und Kostenrechnung - Mündliche Prüfung in den Prüfungsfächern: Buchhaltung, Steuer-, Unternehmens-, Bürgerliches Recht und Zahlungs- und Kapitalverkehr sowie Kostenrechnung und Informationstechnologie Qualifikation: Bei positivem Ablegen der Prüfung erwerben Sie das bfi Wien-BuchhalterInnen-Zeugnis mit Akkreditierungsvermerk. Dauer: 7 UE Wochenendkurse:

Investition: € 420,00

BT DB 2525/01 23.06.-14.07.2012 Sa 09:00-13:00 Uhr BT DB 2525/02 13.10.-03.11.2011 Sa  09:00-13:00 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Bitte beachten Sie: Das bfi Wien bietet ausschließlich von der Paritätischen Kommission akkreditierte schriftliche BFI-BuchhalterInnenPrüfungen an. Wenn Sie sich zum/zur selbstständigen BuchhalterIn bestellen lassen wollen, gilt diese schriftliche Prüfung bereits im Vorfeld zu 100 % als anerkannt. Da die Akkreditierung auch auf dem bfi WienZeugnis vermerkt wird, erhalten diese Prüfungen ein „Qualitäts­siegel“ für die Wirtschaft.

Inhalt: - Vertiefung und Festigung Ihrer Kenntnisse in der sachgerechten Ermittlung der einzelnen Bilanzsätze - Selbstständiges Erstellen eines Jahresabschlusses - Kostenrechnung - Bürgerliches und Unternehmensrecht - Berufs- und Steuerrecht (Umsatz-, Einkommen- und Körperschaftssteuer) - Informationstechnologie (Buchen am PC, FinanzOnline) - Betriebswirtschaftslehre (Zahlungs- und Kapitalverkehr sowie Unternehmensführung) Nutzen: - Sie erlangen die relevanten Kenntnisse und Kompetenzen für die Aus­ übung Ihrer Tätigkeit als BilanzbuchhalterIn. - Sie trainieren selbstständiges Arbeiten in der Bilanzbuchhaltung und werden optimal auf die Fachprüfung vorbereitet. - Ihr Zusatznutzen: Das bfi Wien bietet ausschließlich von der Paritätischen Kommission akkreditierte schriftliche BFI-BuchhalterInnen-Prüfungen an. Wenn Sie sich zum/zur selbstständigen BuchhalterIn bestellen lassen wollen, gilt diese schriftliche Prüfung bereits im Vorfeld zu 100 % als anerkannt. Da die Akkreditierung auch auf dem bfi Wien-Zeugnis vermerkt wird, erhalten diese Prüfungen ein „Qualitätssiegel“ für die Wirtschaft. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter BilanzbuchhalterInnen-Prüfung erhalten Sie das bfi Wien-Zeugnis. Karrieremöglichkeiten: - Sie erwerben breites theoretisches und praktisches Fachwissen, das Sie zu einer gesuchten Fachkraft macht. - Als BilanzbuchhalterIn sind Sie als betriebswirtschaftliche/r Expertin/ Experte Ihres Betriebes in führender Funktion. - Als Angestellte/r bei einem Wirtschaftstreuhänder zählen neben der Erstellung der laufenden Abschlüsse auch die Vor- und Aufbereitung der Steuer­erklärung zu Ihren Tätigkeiten. Lehrgangsleiterin: Maga Barbara Huber, Geschäftsführerin Huber Steuerberatung Wirtschaftsmediation



Bilanzbuchhalter(In) lehrgang bereiten sie sich auf die Bilanzbuchhalter(Innen)-prüfung vor!

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die die bfi Wien-BilanzbuchhalterInnen-Prüfung absolvieren wollen, sowie AnwärterInnen auf den Beruf BilanzbuchhalterIn. Voraussetzungen: Einschlägige berufliche Erfahrung im Rechnungswesen bei Antritt zur schriftlichen Prüfung. Fachkenntnisse, die dem Niveau der BuchhalterInnenprüfung entsprechen. Ziele: Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen eine umfassende und profunde Ausbildung für Ihre Tätigkeit als BilanzbuchhalterIn. Anhand eines tief­ gehenden Theorieunterrichts, der durch praxisnahe Übungen ergänzt wird, lernen Sie die Erstellung von Bilanzen kleiner und mittlerer Unternehmen sowie die Vorbereitung der dazugehörigen Steuererklärungen. Damit Sie ein Problemverständnis für betriebswirtschaftliche Fragestellungen und deren Behandlung entwickeln, arbeiten wir mit anschaulichen Fallbeispielen

Kostenloser Informationsabend: BT DB 2699/01 08.10.2012 Mo 18:00 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Um Anmeldung unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wien.at wird gebeten. Dauer: 252 UE  Abend-/Wochenendkurs:

Investition: € 2.450,00

BTDB 2519/01 12.11.2012-05.06.2013 Mo,Mi  18:00-21:15 Uhr fallweise Sa 09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Für nähere Informationen fordern Sie bitte unsere Informationsunterlagen unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at an.

133 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

buchhaltung / bilanzierung

www.bfi-wien.at

Bitte beachten Sie: Das bfi Wien bietet ausschließlich von der



Paritätischen Kommission akkreditierte schriftliche BFI-BuchhalterInnenPrüfungen an. Wenn Sie sich zum/zur selbstständigen BuchhalterIn bestellen lassen wollen, gilt diese schriftliche Prüfung bereits im Vorfeld zu 100 % als anerkannt. Da die Akkreditierung auch auf dem bfi WienZeugnis vermerkt wird, erhalten diese Prüfungen ein „Qualitäts­siegel“ für die Wirtschaft.

Bilanzbuchhalter(innen)-Prüfungsvorbereitung intensiv

Bereiten Sie sich auf die Bilanzbuchhalter(Innen)-prüfung vor!

Inhalt: - Gezielte Vorbereitung auf die BilanzbuchhalterInnen-Prüfung - Sie frischen Ihr bereits erworbenes Wissen gezielt auf und trainieren dieses anhand zahlreicher praxisorientierter Fallbeispiele. Sie werden optimal auf die BilanzbuchhalterInnen-Prüfung vorbereitet und steigern damit Ihren Prüfungserfolg! Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich intensiv auf die BilanzbuchhalterInnen-Prüfung vorbereiten wollen, insbesondere bfi WienAbsolventInnen des Lehrgangs BilanzbuchhalterIn.

Was Sie schon immer wissen wollten ... Bilanzbuchhaltungsgesetz

Voraussetzungen: Einschlägige berufliche Erfahrung im Rechnungswesen bei Antritt zur schriftlichen Prüfung. Fachkenntnisse, die dem Niveau des Lehrgangs BilanzbuchhalterIn entsprechen. Dauer: 12 UE wochenendkurs:

„Gem. § 68 (3) Bilanzbuchhaltungsgesetz sind bestellte Berufsberechtigte der Berufe BilanzbuchhalterIn, BuchhalterIn und PersonalverrechnerIn verpflichtet, berufseinschlägige Fortbildungsmaßnahmen im Ausmaß von 30 Unterrichtseinheiten pro Kalenderjahr zu besuchen. Diese sollen dem Anspruch der Vertiefung der fachlichen Kenntnisse gerecht werden.“ (s. BibuG)

Investition: € 200,00

BT DB 2513 /01 15.06.-16.06.2012 Fr  16:00-21:00 Uhr Sa 09:00-14:00 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)



„Die Überprüfung erfolgt jeweils zu Beginn eines Kalenderjahres für das vergangene Jahr. Dazu wird von der Paritätischen Kommission (PK) eine repräsentative Anzahl ausgewählt und zum Nachweis aufgefordert. Die eingereichten Teilnahmebestätigungen werden dann auf ihre Anrechenbarkeit hinsichtlich Inhalt und Dauer überprüft (Selbststudium wird nicht anerkannt!). Jeder Berufsberechtigte, der den Anforderungen ordnungsgemäß nachgekommen ist, wird im jeweiligen Berufsverzeichnis auf der Homepage der PK veröffentlicht. Des Weiteren ist auch eine freiwillige Überprüfung möglich.“ (vgl. www.bilanzbuchhaltung.or.at)

Bilanzbuchhalter(Innen)-Prüfung

Abschluss zum/zur Bilanzbuchhalter(In)

Das bfi Wien bietet in diesem Zusammenhang eine Reihe von Fortbildungsmaßnahmen, die von der Paritätischen Kommission bereits anerkannt wurden und somit als „Fortbildung im Sinne des BibuG“ gelten. Im bfi Wien-Kursprogramm finden Sie diese gekennzeichnet mit:

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des Lehrgangs BilanzbuchhalterIn bzw. Personen, die die BilanzbuchhalterInnenprüfung absolvieren wollen, sowie AnwärterInnen auf den Beruf Bilanzbuchhal­terIn. Voraussetzungen: Einschlägige berufliche Erfahrung im Rechnungswesen bei Antritt zur schriftlichen Prüfung. Fachkenntnisse, die dem Niveau des Lehrgangs BilanzbuchhalterIn entsprechen. Inhalt: - Schriftliche, von der Paritätischen Kommission akkreditierte BFI-Klausur (6 Stunden) gem. BibuG in Buchhaltung und Kostenrechnung - Mündliche Prüfung in den Prüfungsfächern: Buchhaltung/ Bilanzierung, Kostenrechnung, Informationstechnologie und Unternehmensführung, Steuer-, Unternehmens-, Bürgerliches Recht und Kapital- und Zahlungsverkehr sowie Berufsrecht Qualifikation: Bei positivem Ablegen der Prüfung erwerben Sie das bfi Wien-BilanzbuchhalterInnen-Zeugnis mit Akkreditierungsvermerk. Dauer: 10 UE Wochenendkurs:

Investition: 

€ 545,00

BT DB 2529/01 23.06.-14.07.2012 Sa  08:00-14:00 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

134 www.bfi-wien.at



Berufsrecht für die Bilanzbuchhaltungsberufe

Zusatzmodul gemäSS BibuG inkl. prüfung

Das Wissen und die erfolgreiche Prüfungsabsolvierung dieses Moduls sind erforderlich, wenn Sie sich zum/zur selbstständigen BilanzbuchhalterIn, BuchhalterIn oder PersonalverrechnerIn nach BibuG bestellen lassen wollen. Inhalt: - Allgemeine gesetzlich relevante Informationen über Bilanzbuchhaltungsberufe - Rechtliche Grundlagen (BibuG, GewO, WTBG, ABGB) - Berufsberechtigung und Berechtigungsumfang - Bestellungsverfahren - Berufshaftpflichtversicherung - Zugehörigkeit zu WKO bzw. KWT


buchhaltung / bilanzierung

04

www.bfi-wien.at

NEU

- In einer mündlichen Prüfung können Sie sich Ihr erworbenes Wissen bestätigen lassen. Der Prüfungstermin wird im Kurs vereinbart. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die den Beruf BilanzbuchhalterIn, BuchhalterIn oder PersonalverrechnerIn selbstständig ausüben wollen. Voraussetzungen: Keine Qualifikation: bfi Wien-Zeugnis Dauer: 9 UE

Investition: € 220,00 (inkl. Prüfungsgebühr)

Abendkurs: BT DB 2732/01 18.09.-20.09.2012 Di,Do 18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



Buchhaltung und Recht

Zusatzmodul für Personalverrechner(innen) gemäß BibuG inkl. Prüfungen

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 143.



Aktuelle Änderungen und neuerungen im Steuer- und Bilanzrecht

Ihr Jahres-Update – Aktuelle Informationen in kompakter Form

In diesem Kompaktseminar erhalten Sie in den Bereichen Buchhaltung und Bilanzierung sowie Steuerrecht kurz und prägnant die aktuellen Informationen und Neuerungen, um wieder „up to date“ zu sein. Im Vordergrund dieses Fortbildungsseminars steht der starke Praxisbezug.



Budgetierung in der Praxis Budgets planen und erstellen

Führung baut auf einem Management-Prozess von der Zielfindung über Planung und Kontrolle bis zur Steuerung auf. Planung und Budgetierung sind zentrale Instrumente der Unternehmensführung, die in der österreichischen Unternehmenslandschaft aber oftmals vernachlässigt werden. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Ihr Budget eines kleineren oder mittleren Unternehmens (KMU) richtig planen, erstellen und analysieren. Sie erfahren, wie Sie Controlling als Steuerungsinstrument im Unternehmen einsetzen können. Inhalt: - Betriebliche Voraussetzungen für die Erstellung und Bestandteile des Budgets - Werkzeuge der Budgetierung - Top-down- versus Bottom-up-Planung sowie Gegenstromverfahren - Kostenrechnung / Controlling als Basis für Informationen, Entscheidungen, Koordination und Planung - Planungsprozesse für kurz-, mittel- und langfristige Unter­ nehmensziele, sowohl quantitativer als auch qualitativer Art - Sie planen und erstellen Ihr Budget richtig. - Das dazugehörige Monitoring ist Ihnen vertraut. - Sie setzen Ihr Budget als geeignetes Steuerungsinstrument ein. - Sie erkennen die Bedeutung für das gesamte Unternehmen und sind in der Lage, eine Kosten- bzw. Budgetverantwortlichkeit zu entwickeln. Teilnehmer(Innen)kreis: UnternehmerInnen, Führungskräfte, ProduktmanagerInnen, MitarbeiterInnen aus den Bereichen Rechnungswesen, (Bilanz-)Buchhaltung und Controlling, vornehmlich in Klein- und Mittelbetrieben (KMU). Voraussetzungen: Interesse, Ihr Budget als hilfreiches (Steuerungs-) Instrument zu sehen.

Inhalt: - Neuerungen und Änderungen in - Buchhaltung - Bilanzierung - Steuerrecht - Dieses Kompaktseminar bringt Sie auf den aktuellen Wissensstand und bietet Ihnen die Gelegenheit zum Erfahrungs- und Problemaustausch.

Dauer: 16 UE abendkurs:

Investition: € 380,00

BT DB 2204/01 24.04.-08.05.2012 Di,Do 18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

Teilnehmer(Innen)kreis: Bilanz- und BuchhalterInnen, MitarbeiterInnen des Rechnungswesens, Personen, die an aktuellen Neuerungen interessiert sind. Voraussetzungen: Buchhaltungskenntnisse Seminarleiter: Mag. Martin Riedl, Geschäftsführer UNICONT Revisionsund Treuhand GmbH, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft.



Bilanzen richtig lesen – Kennzahlenanalyse

Bilanz lesen leicht gemacht

Dauer: 8 UE Tageskurs:

Investition: € 190,00

BT DB 2530/01 17.02.2012 Fr  09:00-16:20 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

135 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung

Sie möchten Ihr Unternehmen zahlenmäßig fassen können? Dieser Kurs bietet Ihnen einen umfassenden Über- und Einblick zum spannenden ­Thema Bilanzen und Kennzahlen. Sie werden sich mit der Ermittlung der wichtigsten Kennzahlen (z.B. Eigenkapitalquote, Liquiditätsgrade, Eigen­ kapitalrentabilität, Cashflow) beschäftigen und erhalten Informa­tionen, wie diese Kennzahlen richtig zu interpretieren sind und welche Rolle diese bei der Bonitätsbeurteilung spielen. Anhand von Beispielen trainieren Sie Ihr erworbenes Wissen.


04

buchhaltung / bilanzierung

www.bfi-wien.at

Inhalt: - Gliederung und Bewertung des Anlage- und Umlaufvermögens des Eigen- und Fremdkapitals - Gliederung der Gewinn-und-Verlust-Rechnung nach dem Gesamtkos­tenverfahren - Anhang und Lagebericht - Einführung „Bilanzanalyse und Bilanzkritik“ - Sie erwerben ein fundiertes Wissen zur Beurteilung und Interpretation der einzelnen Bilanzpositionen. - Sie haben einen Einblick in das finanzielle Geschehen.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Rechnungswesen (Buchhaltung, Bilanzierung, Betriebswirtschaft, Kostenrechnung und Controlling) von Vorteil. Dauer: 12 UE Abendkurs:

BT DB 2205/01 06.06.-20.06.2012 Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung

Teilnehmer(Innen)kreis: BuchhalterInnen, BilanzbuchhalterInnen, GeschäftsführerInnen, UnternehmerInnen und interessierte UnternehmensmitarbeiterInnen, MitarbeiterInnen des Rechnungswesens. Voraussetzungen: Interesse, Bilanzen verstehen und interpretieren zu können. Dauer: 16 UE Abendkurs:

Investition: € 380,00

BT DB 2522/01 12.04.-03.05.2012 Do  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

NEU



Unternehmensbeurteilung und Rating anhand von Kennzahlen

Die richtige Einschätzung und Beurteilung des Unternehmens anhand von bestimmten Kennzahlen ist besonders wichtig für den langfristigen Erfolg. Branchenabhängig werden den TeilnehmerInnen je nach Unternehmensgegenstand wichtige Kennzahlen vorgestellt, die zur Beurteilung und Steuerung von Unternehmen notwendig sind. Darüber hinaus wird den TeilnehmerInnen auch Einblick in das Rating von Kreditinstituten gegeben, die ein Unternehmen nach bestimmten Kennzahlen einstufen.

gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



excel für (bilanz-)buchhalter(innen)

Der gekonnte Einsatz von Excel in der (Bilanz-)Buchhaltung

Der Kursinhalt ist speziell auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen als Bilanz- und BuchhalterIn abgestimmt. Anhand praktischer Beispiele werden Ihre Excel-Kenntnisse aufgefrischt und vertieft. Inhalt: - Datenübernahme und -aufbereitung (Saldenlisten) - Analyse und Auswertung mit Pivottabellen - Soll-Ist-Vergleich - Betriebsabrechnungsbogen (BAB) - Kennzahlen - Finanzplan - Budgetierung - Der effiziente Einsatz des Programms ermöglicht Ihnen Zeit zu sparen und bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Tätigkeit als (Bilanz-)BuchhalterIn. - Sie erhalten wertvolle Tipps für den täglichen Umgang mit Excel. Teilnehmer(Innen)kreis: BuchhalterInnen, BilanzbuchhalterInnen, MitarbeiterInnen des Rechnungswesens. Voraussetzungen: Buchhaltungskenntnisse sowie Interesse, den beruflichen Alltag durch den gekonnten Einsatz von Excel zu erleichtern.

Inhalt: - Zweck einer Unternehmensbewertung - Unterschied zwischen Unternehmenswert und Preisbildung - Einflussfaktoren der Preisbildung - Wirtschaftliche Interpretation wichtiger Kennzahlen - Unternehmensbewertungsmethoden - Due Diligence - Rating Die meisten UnternehmensinhaberInnen tragen die Verantwortung für ihre Unternehmen, ohne ausgebildete Betriebswirte zu sein. Durch diesen Kurs - kennen Sie die wichtigen wirtschaftlichen Begriffe, - interpretieren Sie diese Begriffe richtig und bekommen Einblick in die Methoden der Unternehmensbewertung. - Damit sind Sie jederzeit über den aktuellen Wert Ihres Unternehmens informiert.

Investition: € 270,00

Dauer: 12 UE Abendkurs:

Investition: € 270,00

BT DB 2787/01 13.06.-27.06.2012 Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Lehrgang bfi Certified International Accountant lehrgang Internationale Rechnungslegung und Konzernrechnungslegung

Teilnehmer(Innen)kreis: InhaberInnen von kleinen und mittleren Unternehmen, Personen, die Unternehmen beurteilen, sowie MitarbeiterInnen im Rechnungswesen und Controlling.

136 www.bfi-wien.at

Teilnehmer(Innen)kreis: BilanzbuchhalterInnen, ControllerInnen, MitarbeiterInnen des Finanz- und Rechnungswesens.


buchhaltung / bilanzierung

04

www.bfi-wien.at

Voraussetzungen: Kenntnisse der nationalen Rechnungslegung und der Bilanzierung sowie (Grund-)Kenntnisse des österreichischen Steuerrechts.

Dauer: 86 UE  wochenendkurs:

BT DB 2791/01 02.03.-30.06.2012 Fr 17:00-20:15 Uhr Sa 09:00-16:20 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Ziele: Internationale Rechnungslegungsstandards gewinnen aufgrund einer stets globaler werdenden unternehmerischen Welt laufend an Bedeutung. Abschlüsse nach internationalen Standards werden jedoch schon lange nicht mehr nur von gesetzlich dazu verpflichteten Unternehmen aufgestellt, sondern immer häufiger auch von klein- und mittelständischen Unternehmen. Vor diesem Hintergrund steigt die Nachfrage nach qualifizierten MitarbeiterInnen in diesem Bereich laufend.

Für nähere Informationen fordern Sie bitte unsere Informationsunterlagen unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at an. Bitte beachten Sie: Sie ersparen sich € 100,00 gegenüber der Einzel­ buchung (Module I-V plus Prüfung)! Dieser Lehrgang ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs.3 BibuG.

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Lehrgangs reichen vom praxisorientierten Überblick der einzelnen Rechnungslegungsstandards hin zur Vermittlung des notwendigen Know-hows für die Mitwirkung an der Erstellung von Einzel- und Konzernabschlüssen nach internationalen Standards. Ziel ist es, den AbsolventInnen umfassendes Wissen im Bereich der Internatio­ nalen Rechnungslegung (IAS/IFRS und US-GAAP) sowie in der Erstellung von Konzernabschlüssen zu vermitteln und somit deren Marktwert in einem sich immer rasanter entwickelnden Umfeld zu steigern.  Inhalt: Der Lehrgang zum bfi Certified International Accountant ist modular aufgebaut und besteht aus sechs Modulen: Modul I: Konzernrechnungslegung nach UGB Modul II: Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS – Grundlagen Modul III: Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS – Vertiefung Modul IV: Konzernrechnungslegung nach IFRS Modul V: Internationale Rechnungslegung – US-GAAP Modul VI: Prüfung bfi Certified International Accountant Nutzen: - Sie erlangen umfassendes Wissen im Bereich der Internationalen Rechnungslegung (IAS/IFRS und US-GAAP). - Sie wissen, wie die Erstellung eines Konzernabschlusses – sowohl nach UGB als auch nach IFRS – funktioniert und worauf es bei der Konzernabstimmung ankommt. - Sie kennen die Unterschiede zwischen IFRS und UGB. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung über den Inhalt der Module I-V erlangen Sie in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien das bfi Wien-Zertifikat „bfi Certified International Accountant“. Karrieremöglichkeiten: - Sie sind fit für die Herausforderung(en) „Konzernabschluss“ und „IAS/ IFRS“. - Sie sind in der Lage, kompetent Auskunft im Bereich der internationalen Rechnungslegung zu geben. - Sie wissen, worauf es ankommt, profilieren sich als kompetente Ansprechperson und steigern Ihren „Marktwert“.

Investition: € 1.890,00

Konzernrechnungslegung nach UGB

Worauf es beim Jahresabschluss ankommt

Sie arbeiten in einem internationalen und/oder börsenotierten Unternehmen oder wollen Ihr Wissen im Rechnungswesen verbreitern? In diesem Kurs lernen Sie anhand von Theorie und praktischen Beispielen die notwendigen Grundlagen sowie Rechentechniken, um bei der Erstellung eines Konzernabschlusses als erfahrene/r und kompetente/r MitarbeiterIn mitwirken bzw. einen Konzernabschluss verstehen zu können. Um Ihnen aufwändige Mitschriften zu ersparen, ergänzen wir den Unterricht durch kursbegleitende Unterlagen. Inhalt: - Festlegung des Konsolidierungskreises - Konsolidierungsmethoden - Schuldenkonsolidierung sowie Aufwands- und Ertragskonso­ lidierung - Zwischenergebniseliminierung und Endkonsolidierung - Währungsumrechnung - Kapitalkonsolidierung mit Minderheitsanteilen - Sie wissen, wie die Erstellung eines Konzernabschlusses nach UGB funktioniert. - Sie wissen, wie ein Konzernabschluss nach UGB aufzustellen ist. - Sie sind fit für die Herausforderung „Konzernabschluss“ und steigern Ihren „Marktwert“. Teilnehmer(Innen)kreis: BilanzbuchhalterInnen, ControllerInnen, MitarbeiterInnen des Finanz- und Rechnungswesens. Voraussetzungen: Kenntnisse der nationalen Rechnungslegung und Bilanzierung sowie entsprechende Grundkenntnisse.

Lehrgangsleiter: Mag. Christian Steiner, Ernst & Young

Kostenloser Informationsabend: BT DB 2792/01 31.01.2012 Di 18:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Um Anmeldung unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wien.at wird gebeten.

Dauer: 20 UE Wochenendkurs:

Investition: € 420,00

BT DB 2781/01 02.03.-10.03.2012 Fr  17:00-20:15 Uhr Sa 09:00-14:40 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

137 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

buchhaltung / bilanzierung

www.bfi-wien.at



Internationale Rechnungslegung – IAS / IFRS – Grundlagen

Worauf es beim Jahresabschluss ankommt

Sie arbeiten in einem internationalen und/oder börsenotierten Unternehmen oder wollen im Rechnungswesen ganz einfach nicht nur „regional“ Bescheid wissen? In diesem Kurs lernen Sie anhand von Theorie und praktischen Beispielen die Grundlagen der internationalen Rechnungslegung nach IAS/IFRS sowie deren nationale Auswirkungen kennen. Inhalt: - Übersicht über die internationalen Rechnungslegungsvor schriften: International Accounting Standards (IAS), Inter­ national Financial Reporting Standards (IFRS) - Zielsetzung, Vergleich zu UGB-Vorschriften, Unterschiede - Bewertungsvorschriften (IAS/IFRS und UGB im Vergleich) - Auswirkungen der internationalen Rechnungslegung (Bilanz, GuV, Kennzahlen) - Vergleich zwischen Bilanzierung nach UGB und IAS - Sie vermeiden Probleme und wissen, worauf es bei der Konzernabstimmung ankommt. - Sie wissen über IAS/IFRS Bescheid und profilieren sich als kompetente Ansprechperson. - Sie sind fit für die Herausforderung „IAS/IFRS“ und steigern Ihren „Marktwert“.

- Zielsetzung, Vergleich zu UGB-Vorschriften, Unterschiede - Bewertungs- und Bilanzierungsvorschriften (IAS/IFRS und UGB im Vergleich) - Auswirkungen der internationalen Rechnungslegung (Bilanz, GuV, Kennzahlen) - Vergleich zwischen Bilanzierung nach UGB und IAS - Sie vermeiden Probleme und wissen, worauf es bei der Konzernabstimmung ankommt. - Sie wissen detailliert über IAS/IFRS Bescheid. - Sie sind in der Lage, sich nach Absolvierung dieses Kurses als kompe­ tente/r AnsprechpartnerIn zu profilieren. Teilnehmer(Innen)kreis: BilanzbuchhalterInnen, ControllerInnen, MitarbeiterInnen des Finanz- und Rechnungswesens. Voraussetzungen: Kenntnisse der nationalen Rechnungslegung und Bilanzierung sowie entsprechende Grundkenntnisse der internationalen Rechnungslegung (Besuch des Grundlagen-Seminars IAS/IFRS). Dauer: 16 UE Wochenendkurs:

Investition: € 380,00

BT DB 2532/01 14.04.-21.04.2012 Fr 17:00-20:15 Uhr Sa 09:00-14:40 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

Teilnehmer(Innen)kreis: BilanzbuchhalterInnen, ControllerInnen, MitarbeiterInnen des Rechnungswesens. Voraussetzungen: Kenntnisse der nationalen Rechnungslegung und Bilanzierung.  Dauer: 16 UE Wochenendkurs:

Investition: € 380,00

BT DB 2527/01 17.03.-24.03.2012 Fr  17:00-20:15 Uhr Sa 09:00-14:40 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Internationale Rechnungslegung – IAS / IFRS – Vertiefung

Worauf es beim Jahresabschluss ankommt

Sie haben bereits das Modul IAS/IFRS – Grundlagen absolviert oder verfügen bereits über Kenntnisse der internationalen Rechnungslegung, dann bietet Ihnen dieser Kurs die Möglichkeit, sich mit ausgewählten Problemen innerhalb einzelner Standards intensiv auseinanderzusetzen. Um Ihnen aufwändige Mitschriften zu ersparen, ergänzen wir den Unterricht durch kursbegleitende Unterlagen. Inhalt: - Detaillierte Auseinandersetzung mit internationalen Rechnungslegungsvorschriften: International Accounting Standards (IAS), International Financial Reporting Standards (IFRS)

138 www.bfi-wien.at

Konzernrechnungslegung nach IFRS

Worauf es beim Jahresabschluss ankommt

Sie haben bereits das Modul Grundlagen Konzernrechnungslegung nach UGB sowie das Modul Grundlagen IAS/IFRS absolviert, dann bietet Ihnen dieser Kurs die Möglichkeit, sich mit ausgewählten Problemen der Konzernrechnungslegung auseinanderzusetzen. Um Ihnen aufwändige Mitschriften zu ersparen, ergänzen wir den Unterricht durch kursbegleitende Unterlagen. Inhalt: - Vergleich der Konsolidierung IFRS vs. UGB - Vorgehensweise bei Step-Acquisitions - Besonderheiten bei der Erstellung eines Konzernabschlusses nach IFRS - Latente Steuern - Sie wissen, wie die Erstellung eines Konzernabschlusses funktioniert und kennen die Unterschiede zwischen IFRS und UGB. - Sie wissen, wie ein Konzernabschluss nach IFRS aufzustellen ist. - Sie sind fit für die Herausforderung „Konzernabschluss“ und steigern Ihren „Marktwert“. Teilnehmer(Innen)kreis: BilanzbuchhalterInnen, ControllerInnen, MitarbeiterInnen des Finanz- und Rechnungswesens. Voraussetzungen: Kenntnisse der nationalen Rechnungslegung und Bilanzierung, entsprechende Grundkenntnisse der internationalen Rechnungslegung (Besuch des IAS/IFRS Grundlagen-Seminars) sowie Kenntnisse der Konzernrechnungslegung nach UGB (Besuch des entsprechenden Seminars).


buchhaltung / bilanzierung

04

www.bfi-wien.at

Dauer: 12 UE Wochenendkurs:

Investition: € 270,00

BT DB 2782/01 11.05-12.05.2012 Fr  17:00-20:15 Uhr Sa 09:00-16:20 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Internationale Rechnungslegung – US-GAAP



Prüfung bfi Certified International Accountant

Teilnehmer(Innen)kreis: BesucherInnen der Seminarreihe Konzernrechnungslegung nach UGB, Internationale Rechnungslegung – IAS/ IFRS  – Grundlagen, Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS  – Vertiefung, Konzernrechnungslegung nach IFRS sowie Internationale Rechnungslegung – US-GAAP. Voraussetzungen: Besuch von mindestens 4 der 5 Seminare Konzernrechnungslegung nach UGB, Internationale Rechnungslegung – IAS/ IFRS  – Grundlagen, Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS  – Vertiefung, Konzernrechnungslegung nach IFRS sowie Internationale Rechnungslegung – US-GAAP.

Worauf es beim Jahresabschluss ankommt

Sie arbeiten in einem internationalen und/oder börsenotierten Unternehmen oder wollen im Rechnungswesen ganz einfach nicht nur „regional“ Bescheid wissen? In diesem Kurs lernen Sie anhand von Theorie und praktischen Beispielen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden internationalen Rechnungslegungsstandards (IAS/IFRS und US-GAAP). Inhalt: - Übersicht über die internationalen Rechnungslegungsvorschriften: US-GAAP (United States Generally Accepted Accounting Principles) - Zielsetzung, Vergleich zu IFRS-Vorschriften, Unterschiede und Gemeinsamkeiten - Bewertungsvorschriften (US-GAAP; IAS/IFRS und UGB im Vergleich) - S ie vermeiden Probleme und wissen, worauf es bei der Konzernabstimmung ankommt. - S ie wissen über US-GAAP Bescheid und profilieren sich als kompetente Ansprechperson. - S ie sind in der Lage, kompetent Auskunft im Bereich der internationalen Rechnungslegung zu geben, wissen, worauf es ankommt, und steigern Ihren „Marktwert“.

Inhalt: - Prüfungsvorbereitung (8 UE) - Schriftliche Prüfung (2 UE) mit den Inhalten - Konzernrechnungslegung nach UGB - Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS – Grundlagen - Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS – Vertiefung - Konzernrechnungslegung nach IFRS - Internationale Rechnungslegung – US-GAAP qualifikation: Bei erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung über den Inhalt der 5 Seminare Konzernrechnungslegung nach UGB, Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS – Grundlagen, Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS – Vertiefung, Konzernrechnungslegung nach IFRS sowie Internationale Rechnungslegung – US-GAAP erlangen Sie in Kooperation mit der Fachhochschule des bfi Wien das bfi Wien-Zertifikat „bfi Certified International Accountant“. Dauer: 10 UE Wochenendkurs:

Investition: € 270,00

BT DB 2790/02 16.06.-30.06.2012 Sa  09:00-16:20 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Teilnehmer(Innen)kreis: BilanzbuchhalterInnen, ControllerInnen, MitarbeiterInnen des Finanz- und Rechnungswesens. Voraussetzungen: Kenntnisse der nationalen Rechnungslegung und Bilanzierung sowie ausgezeichnete Kenntnisse der internationalen Rechnungslegung (Besuch des Grundlagen- sowie Vertiefungs-Seminars IAS/IFRS). Dauer: 12 UE Wochenendkurs:

Investition: € 270,00

BT DB 2533/01 01.06.-02.06.2012 Fr  17:00-20:15 Uhr Sa 09:00-16:20 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

139 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

Personalverrechnung

www.bfi-wien.at

Ihr Weg in die selbstständigkeit als Personalverrechner(In) Selbstständige(R) Personalverrechner(In) Seite 141 ff: bfi Wien-Zeugnis Personalverrechner(Innen) Prüfung

und

Buchhaltung und recht (Seite 143)

und

Informations­ technologie im Rechnungswesen (Seite 143)

und

berufsrecht (Seite 134)

Personalverrechner(Innen) Prüfungsvorbereitung intensiv lehrgang Personalverrechner(in)

Zusatzmodule für Personalverrechner(innen)

Personalverrechnung – Einführung



Personalverrechner(In) lehrgang Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die Personalverrechner(Innen)-prüfung vor!

Teilnehmer(Innen)kreis: AnwärterInnen auf den Beruf PersonalverrechnerIn. Personen, die eine Tätigkeit im Bereich der Personalverrechnung und -verwaltung anstreben oder bereits in diesem Berufsfeld tätig sind und ihr praktisches Wissen durch fundierte theoretische Kenntnisse vertiefen und erweitern wollen, sowie Personen, die die bfi Wien-PersonalverrechnerInnen-Prüfung absolvieren wollen. Voraussetzungen: Freude am Umgang mit Zahlen und Abrechnungen, Interesse an sozial- und arbeitsrechtlichem Wissen. Der Besuch des Kurses „Personalverrechnung – Einführung“ wird empfohlen. Ziele: In diesem Lehrgang, der bewusst auf Massenbetrieb verzichtet, erwerben Sie alle Qualifikationen, die Sie für den beruflichen Einstieg in die Personalverrechnung und -verwaltung benötigen. Der Unterricht orientiert sich an den aktuellen Herausforderungen des Arbeitsmarktes und ist abwechslungsreich und praxisnah gestaltet. Neben fundierten theoretischen Kenntnissen kommt auch eine Fülle praktischer Übungen zum Einsatz, um eine sofortige Anwendung des Gelernten in Ihrem Arbeitsbereich zu ermöglichen. Darüber hinaus erlangen Sie die Befähigung zur Ablegung der Prüfung zum/zur PersonalverrechnerIn gem. § 32 BibuG. Inhalt: - Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen (Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuerrecht und Arbeitsrecht).

140 www.bfi-wien.at

Arbeitsrecht - Charakteristik, allgemeine Grundzüge des Arbeitsrechts - Stufenbau – Gesetze, Kollektiv-, Betriebs- und individuelle Vereinbarungen - Einführung in das Sozialversicherungsrecht – Versicherungspflicht, DienstnehmerInneneigenschaft, Meldungen - Arbeitszeitgesetz – Arbeitszeit, Mehrarbeit, Überstunden, Pausen - Arbeitsruhegesetz – Ruhezeiten, Wochenendruhe, Feiertagsruhe - Abgeltung von Wochenend-, Feiertagsarbeit - Aufzeichnungspflichten - Betriebsrat - Anrechnung bzw. Zusammenrechnung von Dienstzeiten, Pflegefreistellung, Urlaubsgesetz, Urlaubsentgelt und -ersatz, Mutterschutz und Elternkarenz, Dienstverhinderungen - Behinderteneinstellungsgesetz - Beendigung von Dienstverhältnissen (Kündigung, Entlassung, einvernehmliche Lösung, Austritt, Kündigungsfristen) Personalverrechnung - Abrechnungen von Angestellten, ArbeiterInnen und Lehrlingen, Zulagen und Zuschläge - Abrechnung freier DienstnehmerInnen und GeschäftsführerInnen - Außerbetriebliche Abrechnung – SV, DB, DZ, Kommunalsteuer, U-Bahn-Steuer - Ausfüllen von Stundenlisten und Vorbereitung der Stundenaufzeichnungen für die Personalverrechnung - Aufwandsentschädigungen, Reisekostenabrechnung - Abrechnung von Sachbezügen, laufenden Sonderzahlungen und Krankenständen - Nichtleistungslöhne


Personalverrechnung

04

www.bfi-wien.at

- Abrechnung von fallweise und geringfügig Beschäftigten - Berechnung bei Beendigung von Dienstverhältnissen - Pfändungen Nutzen: - Sie verfügen über die nötigen Kenntnisse zum Einstieg in die Personalverwaltung bzw. Personalverrechnung. - Sie sind fit für die Herausforderungen des beruflichen Alltags und sind zur Durchführung der Personalverrechnung im eigenen Unternehmen befähigt. - Durch bewussten Verzicht auf Massenbetrieb erhöhen Sie Ihren Lernfortschritt und Erfolg. - Ihr Zusatznutzen: Das bfi Wien bietet ausschließlich von der Paritätischen Kommission akkreditierte schriftliche BFI-PersonalverrechnerInnen-Prüfungen an. Wenn Sie sich zum/zur selbstständigen PersonalverrechnerIn bestellen lassen wollen, gilt diese schriftliche Prüfung bereits im Vorfeld zu 100 % als anerkannt. Da die Akkreditierung auch auf dem bfi Wien-Zeugnis vermerkt wird, erhalten diese Prüfungen ein „Qualitätssiegel“ für die Wirtschaft. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter PersonalverrechnerInnenPrüfung erhalten Sie das bfi Wien-Zeugnis.



Personalverrechner(innen)Prüfungsvorbereitung intensiv

Bereiten Sie sich auf die Personalverrechner(Innen)-prüfung vor!

Inhalt: - Gezielte Vorbereitung auf die PersonalverrechnerInnen-Prüfung - Sie frischen Ihr bereits erworbenes Wissen gezielt auf und trainieren dieses anhand zahlreicher praxisorientierter Fallbeispiele. Sie werden optimal auf die PersonalverrechnerInnen-Prüfung vorbereitet und steigern damit Ihren Prüfungserfolg! Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich intensiv auf die PersonalverrechnerInnen-Prüfung vorbereiten wollen, insbesondere bfi WienAbsolventInnen des Lehrgangs PersonalverrechnerIn. Voraussetzungen: Personalverrechnungskenntnisse, die dem Niveau des PersonalverrechnerInnen-Lehrgangs entsprechen. Wenn Sie sich durch die Paritätische Kommission bestellen lassen wollen, so müssen Sie eine facheinschlägige Praxis von mindestens 1,5 Jahren nachweisen und zusätzlich Prüfungen in den Fachbereichen Berufsrecht, Informationstechnologie und Buchhaltung und Recht ablegen. Das bfi Wien bietet in diesem Zusammenhang dementsprechende Kurse und Prüfungen an.

Karrieremöglichkeiten: Durch Ihr in diesem Lehrgang erworbenes, umfassendes Fachwissen gelten Sie als Expertin/Experte der Personalverrechnung und -verwaltung und somit als unverzichtbare/r MitarbeiterIn jedes Unternehmens.

Dauer: 12 UE Wochenendkurs:

Investition: € 180,00

BT DB 2514/01 12.06.-14.06.2012 Di,Do  16:30-21:30 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Lehrgangsleiterinnen: Brigitte Mauskoth, MSc, Personalverrechnerin; Maga Verena Kränkl, selbstständige Bilanzbuchhalterin.

Kostenloser Informationsabend: BTDB 2709/02 12.12.2011 Mo 18:00 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Um Anmeldung unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wien.at wird gebeten. Gesamtdauer: 152 UE 

Investition: € 1.200,00 (exkl. Prüfungsgebühr)

tages-/Wochenendkurs: BT DB 2538/01 27.01.-02.06.2012 Fr  09:00-16:20 Uhr  fallweise Sa 10:00-13:15 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Abendkurs: BT DB 2538/02 Herbst 2012 Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina) Für nähere Informationen fordern Sie bitte unsere Informations­ unterlagen unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at an.



Personalverrechner(Innen)-Prüfung

Abschluss zum/zur Personalverrechner(In)

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des berufsbegleitenden Lehrgangs PersonalverrechnerIn bzw. Personen, die die PersonalverrechnerInnen-Prüfung absolvieren wollen, sowie AnwärterInnen auf den Beruf PersonalverrechnerIn. Voraussetzungen: Personalverrechnungskenntnisse, die dem Niveau des PersonalverrechnerInnen-Lehrgangs entsprechen. Wenn Sie sich durch die Paritätische Kommission bestellen lassen wollen, so müssen Sie eine facheinschlägige Praxis von mindestens 1,5 Jahren nachweisen und zusätzlich Prüfungen in den Fachbereichen Berufsrecht, Informationstechnologie und Buchhaltung und Recht ablegen (siehe nachfolgende Seiten 93 f). Das bfi Wien bietet in diesem Zusammenhang dementsprechende Kurse und Prüfungen an.

141 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Inhalt: - Schriftliche, von der Paritätischen Kommission akkreditierte BFIKlausur (3 Stunden) gem. BibuG in Personalverrechnung - Mündliche Prüfung über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Personalverrechnung, insbesondere über die Prüfungsfächer Sozial-, Lohnsteuer- und Arbeitsrecht


04

Personalverrechnung

www.bfi-wien.at

Qualifikation: Bei positivem Ablegen der Prüfung erwerben Sie ein bfi Wien-PersonalverrechnerInnen-Zeugnis mit Akkreditierungsvermerk. Investition:  € 420,00 Dauer: 5 UE Wochenendkurs: 09:00-12:00 Uhr BT DB 2536/01 23.06.-14.07.2012 Sa  Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Bitte beachten Sie: Das bfi Wien bietet ausschließlich von der Paritätischen Kommission akkreditierte schriftliche BFI-PersonalverrechnerInnen-Prüfungen an. Wenn Sie sich zum/zur selbstständigen PersonalverrechnerIn bestellen lassen wollen, gilt diese schriftliche Prüfung bereits im Vorfeld zu 100 % als anerkannt. Da die Akkreditierung auch auf dem bfi Wien-Zeugnis vermerkt wird, erhalten diese Prüfungen ein „Qualitäts­siegel“ für die Wirtschaft.



Personalverrechner(In) – Tagesintensiv inkl. PC-Praxis lehrgang Werden Sie mit diesem Lehrgang zum Personalverrechnungsprofi!

Teilnehmer(Innen)kreis: AnwärterInnen auf den Beruf PersonalverrechnerIn. Personen, die eine Tätigkeit im Bereich der Personalverrechnung und -verwaltung anstreben oder bereits in diesem Berufsfeld tätig sind und ihr praktisches Wissen durch fundierte theoretische Kenntnisse vertiefen und erweitern wollen, sowie Personen, die die bfi Wien-PersonalverrechnerInnen-Prüfung absolvieren wollen. Voraussetzungen: Freude am Umgang mit Zahlen und Abrechnungen, Interesse an sozial- und arbeitsrechtlichem Wissen. ziele: In diesem Lehrgang, der bewusst auf Massenbetrieb verzichtet, erwerben Sie alle Qualifikationen, die Sie für den beruflichen Einstieg in die Personalverrechnung und -verwaltung benötigen. Der Unterricht orientiert sich an den aktuellen Herausforderungen des Arbeitsmarktes und ist abwechslungsreich und praxisnah gestaltet. Neben fundierten theoretischen Kenntnissen kommt auch eine Fülle praktischer Übungen zum Einsatz, um eine sofortige Anwendung des Gelernten in Ihrem Arbeitsbereich zu ermöglichen. Darüber hinaus erlangen Sie die Befähigung zur Ablegung der Prüfung zum/zur PersonalverrechnerIn gem. § 32 BibuG. Inhalt: - Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen (Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuerrecht und Arbeitsrecht). Arbeitsrecht: - Charakteristik, allgemeine Grundzüge des Arbeitsrechts - Stufenbau – Gesetze, Kollektiv-, Betriebs- und individuelle Vereinbarungen

142 www.bfi-wien.at

- Einführung in das Sozialversicherungsrecht – Versicherungspflicht, DienstnehmerInneneigenschaft, Meldungen - Arbeitszeitgesetz – Arbeitszeit, Mehrarbeit, Überstunden, Pausen - Arbeitsruhegesetz – Ruhezeiten, Wochenendruhe, Feiertagsruhe - Abgeltung von Wochenend-, Feiertagsarbeit - Aufzeichnungspflichten - Betriebsrat - Anrechnung bzw. Zusammenrechnung von Dienstzeiten, Pflegefreistellung, Urlaubsgesetz, Urlaubsentgelt und -ersatz, Mutterschutz und Elternkarenz, Dienstverhinderungen - Behinderteneinstellungsgesetz - Beendigung von Dienstverhältnissen (Kündigung, Entlassung, einvernehmliche Lösung, Austritt, Kündigungsfristen) Personalverrechnung: - Abrechnungen von Angestellten, ArbeiterInnen und Lehrlingen, Zulagen und Zuschläge - Abrechnung freier DienstnehmerInnen und GeschäftsführerInnen - Außerbetriebliche Abrechnung – SV, DB, DZ, Kommunalsteuer, U-Bahn-Steuer - Ausfüllen von Stundenlisten und Vorbereitung der Stundenaufzeichnungen für die Personalverrechnung - Aufwandsentschädigungen, Reisekostenabrechnung - Abrechnung von Sachbezügen, laufenden Sonderzahlungen und Krankenständen - Nichtleistungslöhne - Abrechnung von fallweise und geringfügig Beschäftigten - Berechnung bei Beendigung von Dienstverhältnissen - Pfändungen Grundlagen der Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung und der doppelten Buchhaltung: - Kontenarten und Kontenklassen - Erlöse und Aufwände - Forderungen und Verbindlichkeiten - Verbuchung von Löhnen und Gehältern, Sonderzahlungen, DienstgeberInnen- und DienstnehmerInnen-Abgaben, Pfändungen, Reisekosten Lohnverrechnung am PC mit Projektarbeit Prüfung: - Schriftliche Prüfungen in Personalverrechnung und Arbeitsrecht - Mündliche Prüfung in Sozial-, Lohnsteuer- und Arbeitsrecht vor einer Prüfungskommission nutzen: - Sie verfügen über die nötigen Kenntnisse zum Einstieg in die Personalverwaltung bzw. Personalverrechnung. - Sie sind fit für die Herausforderungen des beruflichen Alltags und sind zur Durchführung der Personalverrechnung im eigenen Unternehmen befähigt. - Sie erhalten einen fundierten Überblick über eines der in der Praxis meistverwendeten Rechnungswesenprogramme. Karrieremöglichkeiten: Durch Ihr in diesem Lehrgang erworbenes, umfassendes Fachwissen gelten Sie als Expertin/Experte der Personalverrechnung und -verwaltung und somit als unverzichtbare/r MitarbeiterIn jedes Unternehmens. Qualifikation: bfi Wien-Zeugnis


Personalverrechnung

04

www.bfi-wien.at



Kostenloser Informationsabend: BTDB 2709/02 12.12.2011 Mo 18:00 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Um Anmeldung unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wien.at wird gebeten. Dauer: 221 UE  tageskurse: BT DB 2698/01 BT DB 2698/02 BT DB 2698/03

Investition: 

13.02.-14.05.2012 16.04.-11.07.2012 18.06.-05.09.2012

€ 1.700,00 (inkl. Prüfungsgebühren) Mo-Do  Mo-Do  Mo-Do 

08:30-12:30 Uhr 13:00-17:00 Uhr 08:30-12:30 Uhr

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Für nähere Informationen fordern Sie bitte unsere Informationsunterlagen unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at an.

Personalverrechnung – Einführung Ihr Einstieg in die Personalverrechnung

Sie wollen als PersonalverrechnerIn arbeiten? Mit diesem Kurs machen Sie den ersten Schritt in dieses Arbeitsgebiet und bereiten sich auf den Berufseinstieg vor. Sie erwerben anhand einfacher, praxisnaher Übungen das Basiswissen der Lohn- und Gehaltsverrechnung.

Buchhaltung und Recht

Zusatzmodul für Personalverrechner(Innen) gemäß BibuG inkl. Prüfungen

Mit dieser praxisorientierten Ausbildung decken Sie alle prüfungsrelevanten Inhalte der doppelten Buchhaltung ab und erlernen das selbstständige Führen einer Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung. Außerdem erhalten Sie alle relevanten Informationen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen, die für PersonalverrechnerInnen relevant sind. Darüber hinaus ist diese Prüfung erforderlich, wenn Sie sich zum/zur selbstständigen PersonalverrechnerIn nach BibuG bestellen lassen wollen. Inhalt: - Grundlagen und Funktionsweise der doppelten Buchhaltung (wie etwa erfolgsneutrale und -wirksame Buchungen) und der Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung (Zufluss-, Abflussprinzip, Brutto- und Nettomethode) - Verbuchung bzw. Erfassung aller mit Lohn- und Sozialversicherungsabgaben im Zusammenhang stehenden Geschäftsfälle - Bilanzielle Behandlung von Sozial-Rückstellungen (beispiels­ weise Abfer­tigungsrückstellungen) - Rechtliche Rahmenbedingungen - In einer schriftlichen und mündlichen Prüfung können Sie sich Ihr erworbenes Wissen bestätigen lassen. Der Prüfungstermin wird im Kurs vereinbart. Diese Prüfung ist erforderlich, wenn Sie sich zum/zur selbstständigen PersonalverrechnerIn nach BibuG bestellen lassen wollen. - Sie erlernen die Organisation und Durchführung einer Einnahmen-/ Ausgaben-Rechnung. - Sie erkennen die Anforderungen an die Schnittstelle zwischen der Personalverrechnung und der Buchhaltung. Teilnehmer(Innen)kreis: PersonalverrechnerInnen, die sich im Beruf PersonalverrechnerIn selbstständig machen wollen. Voraussetzungen: Keine

Inhalt: - Abrechnungsschema - Lohnsteuerabzug - Ermittlung der Sozialversicherungsbeiträge - Einfache Überstundenabrechnung - Abrechnung von Sonderzahlungen - Berechnung von einfachen Sachbezügen - Sie erlangen das Basiswissen zur Personalverrechnung. - Sie legen den Grundstein für einen erfolgreichen Berufsein- bzw. -umstieg. - Sie sind für den weiterführenden Lehrgang „PersonalverrechnerIn“ bestens gerüstet.

Qualifikation: bfi Wien-Zeugnis Dauer: 22 UE

Investition: € 480,00 (inkl. Prüfungsgebühren)

wochenendkurse: BT DB 2731/01 02.03.-17.03.2012 Fr  16:00-20:05 Uhr 09:00-13:50 Uhr Sa 16:00-20:05 Uhr BT DB 2731/02 24.08.-01.09.2012 Fr  09:00-13:50 Uhr Sa Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich Grundkenntnisse der Lohnund Gehaltsverrechnung aneignen wollen. Voraussetzungen: Keine  Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie ein bfi Wien-Zeugnis! Dauer: 28 UE Abendkurs:

Investition: € 350,00

Mit diesem kompakten Kurzkurs erhalten Sie den nötigen Überblick und decken alle rechtlich und prüfungsrelevanten Inhalte ab. Darüber hinaus ist diese Prüfung erforderlich, wenn Sie sich zum/zur selbstständigen PersonalverrechnerIn nach BibuG bestellen lassen wollen.

143 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

BT DB 2537/01 16.05.-27.06.2012 Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Informationstechnologie im Rechnungswesen

Zusatzmodul für Personalverrechner(Innen) gemäß BibuG inkl. Prüfung


04

Personalverrechnung

www.bfi-wien.at

Inhalt: - EDV-Recht (unter anderem BAO, RLG, FinanzOnline, E-Government, Datenschutz- und Signaturgesetz) - EDV-Organisation - Daten- und Internetsicherheit - Softwareauswahl - Qualitätssicherung und Risikomanagement (Total Quality Management) - In einer mündlichen Prüfung können Sie sich Ihr erworbenes Wissen bestätigen lassen. Der Prüfungstermin wird im Kurs vereinbart. Diese Prüfung ist erforderlich, wenn Sie sich zum/zur selbstständigen Personal­ verrechnerIn nach BibuG bestellen lassen wollen. Teilnehmer(Innen)kreis: BilanzbuchhalterInnen, BuchhalterInnen oder PersonalverrechnerInnen, die ihre Dienste selbstständig anbieten wollen. Voraussetzungen: Keine Qualifikation: bfi Wien-Zeugnis Dauer: 9 UE

Die genaue Kursbeschreibung von SAP Foundation Level – Einführung und Prüfung finden Sie auf Seite 188. Inhalt: - Einführung in Personalverwaltung bzw. -abrechnung - Vermittlung grundlegender Zusammenhänge von Stammdaten und Organisationseinheiten - Einblick in Verwaltungs- und Optimierungswerkzeuge - Vermittlung von Berichtswesen samt Nachverfolgung im Bereich Personal - Übung verschiedener Szenarien (Organisationsmanagement, Personaladministration, Personalbeschaffung und andere) - Kennenlernen wichtiger Werkzeuge (Personalabrechnung, Informationssystem) - Ablegen der Zertifizierungsprüfung - Sie erwerben das nötige Wissen für die weltweit anerkannte SAP-Zertifizierung im Bereich „HR – Human Resources“ und legen die Prüfung ab. - Sie erwerben das SAP-Zertifikat „HR – Human Resources“, dokumentieren damit Ihre Kenntnisse und Ihren qualifizierten Umgang mit SAP.

Investition: € 220,00

Dauer: 32 UE Tageskurs: 

(inkl. Prüfungsgebühr)

Wochenendkurs: BT DB 2535/01 27.01.-28.01.2012

Fr  Sa

Investition:  € 1.550,00 (inkl. Prüfungsgebühr)

BT DE 6922/01 21.05.-25.05.2012 Mo,Di,Mi,Fr  09:00-17:10 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

17:00-20:15 Uhr 10:00-13:15 Uhr

Abendkurs:

Bitte beachten Sie: Die Prüfung umfasst 60 Fragen, dauert 90 Minuten

BT DB 2535/02 27.08.-03.09.2012 Mo  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

und wird am PC durchgeführt. Die Inhalte der Zertifizierung sind unter folgendem Link nachzulesen: www.bizconsult.at – SAP Learning ­Solutions – Allgemein – biz: ADES Enterprise – SAP Zertifikate

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Berufsrecht für bilanzbuchhaltungsberufe 

Zusatzmodul gemäß BibuG inkl. Prüfung

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 134.

Aktuelle Änderungen und neuerungen in der Personalverrechnung

Ihr Jahres-Update – Aktuelle Informationen in kompakter Form



International anerkannt

SAP Personalverwaltung

Mit SAP die Personalverwaltung im Griff!

Neben den Auswirkungen auf andere Anwendungen im SAP-ERP-System erlernen Sie im Rahmen der Personalverwaltung die wichtigsten Prozesse, beginnend mit der Personalbeschaffung bis hin zur Zeiterfassung, sowie allgemeine Auswertungsmöglichkeiten. Zusätzlich haben Sie das nötige Wissen für die weltweit anerkannten SAP-Zertifizierungen im Bereich „HR – Human Resources“ erworben. Teilnehmer(innen)kreis: Personen, die den Bereich „Personalverwaltung“ im Bereich SAP ERP kennenlernen bzw. im Unternehmen einsetzen wollen oder die SAP-Zertifizierung für das Modul HR anstreben. Voraussetzungen: Abgesehen von guten PC-Anwenderkenntnissen und SAP-Grundkenntnissen sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich, betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse in Bezug auf Personalverwaltung sind jedoch von Vorteil.

144 www.bfi-wien.at

Sie wollen sich im Dschungel der neuen Gesetze und Vorschriften zurechtfinden? Dieses Seminar sorgt dafür, dass Sie in der Personalverrechnung auf dem neuesten Informationsstand sind. Durch Vortrag, Erfahrungsaustausch und Diskussionen über die aktuellen Neuerungen und gesetzlichen Änderungen in der Personalverrechnung wissen Sie alles, was Sie brauchen, um im Personalverrechnungsalltag topinformiert zu sein. Inhalt: - gesetzliche Änderungen und Neuerungen - Neuregelungen - Abrechnungsrelevante Auswirkungen auf die Personalverrechnung - Sie sind mit den aktuellen Änderungen im Bereich der Personalverrechnung vertraut. - Sie finden sich im Dschungel der Gesetze gut zurecht und profilieren sich als kompetente/r MitarbeiterIn. - Sie vermeiden Probleme und Schwierigkeiten, die aufgrund von unberücksichtigten Neuerungen entstehen können. Teilnehmer(Innen)kreis: MitarbeiterInnen im Bereich der Personalverrechnung und Verwaltung, die für die Ausübung ihrer Tätigkeiten immer „up to date“ sein müssen.


Personalverrechnung

04

www.bfi-wien.at

Voraussetzungen: Entsprechende Vorkenntnisse Dauer: 8 UE Wochenendkurs:

Investition: € 190,00

BT DB 2539/01 27.01.-28.01.2012 Fr  17:00-20:15 Uhr Sa 10:00-13:15 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung

- Drittschuldnererklärung - Pfändung bei Ein-/Austritt und Sonderzahlungen - Sie kennen sich in einem sensiblen Bereich der Personalverrechnung gut aus. - Sie erweitern und vertiefen Ihr fachliches Know-how. Teilnehmer(Innen)kreis: PersonalverrechnerInnen, MitarbeiterInnen in der Personalverwaltung, SachbearbeiterInnen, AssistentInnen. Voraussetzungen: Entsprechende Vorkenntnisse

gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

Dauer: 6 UE Abendkurs: 

Investition: € 150,00

BT DB 2543/01 20.04.2012 Fr  15:00-19:55 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Reisekostenabrechnung

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung

Abrechnung leicht gemacht!

gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

Sie sind in Ihrer Firma mit den Agenden der Reisekostenabrechnung betraut und wollen Ihr Wissen in diesem Bereich erweitern und vertiefen? Wir zeigen Ihnen anhand praktischer Beispiele, worauf Sie bei der Berechnung achten müssen. Handouts unterstützen Sie beim Lernen und bei der Festigung Ihres Wissens. Inhalt: - Dienstreisen (In- und Ausland) - Rechtliche Grundlagen - Tages- und Nächtigungsgelder - Fahrtkosten, diverse Kosten - Abgabenrechtliche Behandlung - Sie gewinnen Sicherheit bei der Abrechnung von Reisekosten und führen diese eigenständig durch. Teilnehmer(Innen)kreis: PersonalverrechnerInnen, BuchhalterInnen, SachbearbeiterIn­nen, AssistentInnen. Voraussetzungen: Keine Dauer: 6 UE Investition:  € 150,00 Abendkurs: BT DB 2542/01 07.05.-09.05.2012 Mo,Mi  18:00-20:25 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Arbeitsrecht für Personalverrechner(Innen)

Schwierige Fälle souverän lösen

Gewinnen Sie Sicherheit bei diffizilen Aufgaben! In diesem Kurs erhalten Sie anhand von Gruppenarbeiten und Vorträgen arbeitsrechtliches Hintergrundwissen inklusive der Darstellung der herrschenden Rechtsprechung. Es werden Fragen besprochen und diskutiert, die in der Personalverrechnungspraxis immer wieder Probleme aufwerfen. Inhalt: - Arbeitszeit – Überstunden, Zeitausgleich, Freizeit in der Kündigungsfrist, Flexibilisierung, Pauschalierung - Urlaub, Beendigung des Dienstverhältnisses - Entgeltfortzahlung – Krankheit, unentschuldigtes Dienstversäumnis - Rückvergütung zu viel bezahlten Entgelts - Sie lösen auch schwierige Fälle souverän und problemlos. - Sie treten sicher und kompetent auf und wissen über die herrschende Rechtsprechung Bescheid. Teilnehmer(Innen)kreis: MitarbeiterInnen mit Personalverrechnungskenntnissen.



Lohnpfändung

Voraussetzungen: Entsprechende Kenntnisse in Personalverrechnung, Taschenrechner.

Souverän und richtig

Wie bearbeiten Sie Lohnpfändungen souverän und richtig? Das erfahren Sie in diesen sechs Unterrichtseinheiten, in denen Ihnen anhand praktischer Beispiele die Ermittlung des pfändbaren Einkommens näher gebracht wird. Inhalt: - Rechtsgrundlagen: Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen - Gewöhnliche Forderung und Unterhaltsforderung

Dauer: 8 UE Investition: € 190,00 Abendkurs: BT DB 2582/01 17.04.-24.04.2012 Di  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

145 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

arbeitsrecht

www.bfi-wien.at

Arbeitsrecht

Karrieremöglichkeiten: Nach Abschluss des Lehrganges Arbeitsrecht sind Sie befähigt, kompetente Auskunft in arbeitsrechtlichen Belangen zu geben und dementsprechende Aufgaben zu übernehmen.



Arbeitsrecht

Lehrgangsleiterin: Maga iur. Geraldine E. Langer lehrgang Kostenloser Informationsabend:

Teilnehmer(Innen)kreis: Personalverantwortliche, MitarbeiterInnen in HR-Abteilungen, PersonalverrechnerInnen, UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, AssistentInnen der Geschäftsleitung, Personen, die im HRBereich beruflich Fuß fassen möchten. Voraussetzungen: Neben der Affinität zu Gesetzen und Gesetzestexten setzen wir eine abgeschlossene Berufs- und/oder (Hoch-)Schulausbildung für die Teilnahme am Lehrgang voraus. Des Weiteren empfehlen wir den Besuch des aufschlussreichen Informationsabends.

BTDB 2733/01 14.02.2012 Di  Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Um Anmeldung unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wien.at wird gebeten. tageslehrgang

ziele: Das Arbeitsrecht gehört sicherlich zu den spannendsten Rechtsgebieten überhaupt, weil es alle Erwerbstätigen unmittelbar betrifft. Angesichts der praktischen Anwendungen bleiben die Gesetzestexte im Lehrgang nicht abstrakt: Arbeitsverträge, Kündigung, Urlaub, Weiterbildung, Arbeitszeit, Elternkarenz usw. sind nur einige der gängigen Themen, die vom Arbeitsrecht abgedeckt werden. Darüber hinaus umfasst das Arbeitsrecht einen Bereich, der sich aufgrund veränderter Beschäftigungsformen schnell entwickelt. Wer hier kompetent agieren will, muss topaktuelle Kenntnisse besitzen.

Nutzen: - Sie erwerben umfassendes Fachwissen im Arbeits- und Sozialrecht. - Sie befassen sich von Anfang an mit konkreten Praxisfällen. - Sie werden von FachjuristInnen ausgebildet und bis zur kommissionellen Prüfung begleitet. - Dieser Lehrgang ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter kommissioneller Abschluss­ prüfung erhalten Sie das bfi Wien-Zeugnis.

146 www.bfi-wien.at

Dauer: 117 UE

Investition: € 1.200,00

BT DB 2603/01 12.04.-16.06.2012

(inkl. Prüfungsgebühren) Di,Do  09:00-16:00 Uhr

Prüfungen: Di 12.06. und Sa. 16.06.2012 Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Bitte beachten Sie: Dieser Lehrgang ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

Der bfi Wien-Lehrgang Arbeitsrecht trägt diesen Anforderungen Rechnung. Nichtjuristen werden mithilfe unseres TrainerInnenteams in die Grundlagen des Arbeits- und Sozialrechts eingeführt und lernen Abend für Abend die wesentlichen Fragen zu beantworten, die sich im Arbeitsalltag eines/einer Personalverantwortlichen stellen. Parallel zu den Fachvorträgen ermöglichen anschauliche Beispiele, das Erlernte in die Praxis umzusetzen und nachhaltig zu sichern. Der Wissenstransfer wird zusätzlich durch eine abschließende Prüfung garantiert. Sie bilden sich nicht nur zu einem/einer fachkundigen AnsprechpartnerIn in arbeitsrechtlichen Fragen aus, sondern Sie profitieren auch persönlich von dem nützlichen Wissen. Inhalt: - Allgemeine Grundsätze - Begründung des Arbeitsverhältnisses - Arbeitsvertragliche Haupt- und Nebenpflichten - Arbeitsrechtliche Sonderregelungen - ArbeitnehmerInnenschutzrecht - Beendigung des Arbeitsverhältnisses - Sozialversicherungsrechtliche Aspekte - ArbeitnehmerInnenvertretung - Kollektivverträge - Betriebsvereinbarungen - Das Arbeits- und Sozialgericht

18:00 Uhr

Berufsbegleitender Abendlehrgang Dauer: 105 UE

Investition: € 1.100,00

(inkl. Prüfungsgebühren) BT DB 2604/01 Herbst 2012 Di,Do  18:00-21:15 Uhr Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

Bitte beachten Sie: Dieser Lehrgang ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Einführung in das Arbeitsrecht

Praxiswissen kompakt vermittelt

Sie wollen sich Basiswissen über das österreichische Arbeitsrecht aneignen, um für berufliche Herausforderungen gewappnet zu sein? Durch Vortrag, Fallbeispiele und kursbegleitende Unterlagen vermitteln wir Ihnen in diesem Kurs fundierte, grundlegende Arbeitsrechtskenntnisse für Ihre berufliche Praxis. Inhalt: - Grundlagen des österreichischen Individualarbeitsrechts und kollektiven Arbeitsrechts: - Begriffsdefintionen - Arbeitsvertrag, freier Dienstvertrag und Werkvertrag - Unterschiede zwischen ArbeiterIn und Angestellte/r - Arbeitsvertragliche Haupt- und Nebenpflichten von Arbeit­ geberIn und ArbeitnehmerIn


arbeitsrecht

04

www.bfi-wien.at

- Freiwillige und gesetzliche Interessensvertretungen von ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen - Kollektivvertragsrecht - Betriebsverfassungsrecht: Betriebsrat und Betriebsvereinbarungen - Sie kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen und können diese auf die Praxis umlegen. - Sie können Situationen und deren rechtliche Folgen richtig einschätzen, vorbeugende Maßnahmen ergreifen bzw. Fehlverhalten vermeiden. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die Grundkenntnisse des österreichischen Arbeitsrechts für die berufliche Praxis benötigen und/oder interessierte ArbeitnehmerInnen zur Selbstinformation. Voraussetzungen: Interesse, sich ein solides Grundlagenwissen im österreichischen Arbeitsrecht anzueignen. Dauer: 15 UE Tageskurs:

Investition: € 320,00

BT DB 2544/01 23.05.-13.06.2012 Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Arbeitszeitgesetz

Mit Spezialwissen zum Fachprofi



Mit Spezialwissen zum fachprofi

Arbeitsbeginn und/oder -ende, was müssen Sie dazu wissen? In diesem Kurs vertiefen Sie Ihre arbeitsrechtlichen Kenntnisse durch Vortrag und Beispiele aus der Praxis. Die Gestaltungsmöglichkeiten des Dienstvertrages gehören ebenso zu den Kernthemen dieses Kurses wie die Vermeidung von Komplikationen bei der Beendigung von Dienstverhältnissen. Inhalt: - Begriffsdefinition - Arbeitsverträge, freier Dienstvertrag und Werkvertrag - Unterschiede zwischen ArbeiterIn und Angestellte/r - Arbeitsvertragliche Haupt- und Nebenpflichten von Arbeit­ geberIn und ArbeitnehmerIn - Formen der Beendigung eines Dienstverhältnisses - Ansprüche bei der Beendigung eines Dienstverhältnisses - Kündigungs- und Entlassungsschutz - Sie kennen die rechtlichen Bedingungen und können dementsprechend agieren. - Als PersonalverrechnerIn, als PersonalchefIn wissen Sie, worauf Sie achten müssen, damit es zu keinen unnötigen Arbeitsrechtsprozessen und Schlichtungsverfahren kommt. - Durch Vermeiden von Komplikationen sparen Sie Ihrem Unternehmen Kos­ ten und Schwierigkeiten – das macht Sie für Ihr Unternehmen wertvoll. Teilnehmer(Innen)kreis: MitarbeiterInnen im Bereich der Personalver­ rechnung und Personalverwaltung, TeilnehmerInnen des Einführungskurses zur Erweiterung bzw. Vertiefung der erworbenen Kenntnisse. Voraussetzungen: Interesse am Arbeitsrecht und Beschäftigung mit arbeitsrechtlichen Themen

Wie sehen die rechtlichen Grundlagen zu Arbeitszeitgestaltung und -aufzeichnung aus? In diesem Kurs vertiefen Sie Ihre arbeitsrechtlichen Kenntnisse und erwerben fundiertes Know-how zur derzeitigen Rechtssprechung. Topaktuelle Themen wie die Flexibilisierungsmöglichkeiten der Arbeitszeit oder Teilzeitarbeit runden diesen Kurs ab.

Dauer: 8 UE Abendkurs:

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Voraussetzungen: Beschäftigung mit dem Thema Arbeitszeitrecht Investition: € 190,00 Dauer: 8 UE Abendkurs: BT DB 2545/01 18.04.-25.04.2012 Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.

Urlaub, Dienstverhinderung, Freistellung

Mit Spezialwissen zum Fachprofi

Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse im Arbeitsrecht um einen weiteren wichtigen Bereich! In diesem Kurs geht es um die Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit Urlaub, Dienstverhinderung und Freistellung von ArbeitnehmerInnen. Wir besprechen interessante Themen wie beispielsweise Folgen von Dienstverhinderung, Urlaubsrecht sowie Pflege- und Bildungsfreistellung. Inhalt: - Dienstverhinderung und Entgeltfortzahlung - Krankenstand - Pflegefreistellung - Urlaub - Eltern-, Bildungs- und Hospizkarenz

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung

Investition: € 190,00

BT DB 2546/01 09.05.-16.05.2012 Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Inhalt: - Arbeitszeitgesetz - Arbeitsruhegesetz - Kinder- und Jugendlichenbeschäftigungsgesetz - Flexibilisierungsmodelle im Arbeitszeitrecht - S ie bereichern Ihr Jobprofil um ein Spezialgebiet und profitieren von ­Ihrem Spezialwissen im täglichen Arbeitsgeschehen. Teilnehmer(Innen)kreis: MitarbeiterInnen im Bereich der Personalverrechnung und Personalverwaltung, AbsolventInnen des Kurses „Einführung in das Arbeitsrecht“ zur Erweiterung bzw. Vertiefung der erworbenen Kenntnisse.

Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen

147 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

Personalmanagement

www.bfi-wien.at

- Als PersonalverrechnerIn oder PersonalchefIn wissen Sie, worauf Sie achten müssen, damit es zu keinen unplanmäßigen Auszahlungen kommt. - Als DienstnehmerIn kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten und können dementsprechend agieren. Teilnehmer(Innen)kreis: MitarbeiterInnen im Bereich der Personalver­ rechnung und Personalverwaltung, AbsolventInnen des Kurses „Einführung in das Arbeitsrecht“ zur Erweiterung bzw. Vertiefung der erworbenen Kenntnisse. Voraussetzungen: Interesse am Arbeitsrecht und Beschäftigung mit arbeitrechtlichen Themen. Dauer: 8 UE Abendkurs:

Investition: € 190,00

BT DB 2547/01 21.03.-28.03.2012 Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist eine anerkannte Fortbildung gemäß § 68 Abs. 3 BibuG.



Wirtschaftsrecht für angehende (Unternehmens-) Berater(Innen)

Ihre Qualifikation zur Selbstständigkeit

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 121.

Personalmanagement Von akkreditierter Zertifizierungsstelle anerkannt



Personalmanager(In) Diplomlehrgang



mit Kompetenzzertifikat nach EN ISO 17024

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die bereits in Unternehmen oder Organisationen für das Personalwesen zuständig sind oder in Zukunft in diesem Bereich tätig sein wollen. Voraussetzungen: - Matura oder abgeschlossene Berufsausbildung - Kaufmännische und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse von Vorteil Ziele: In diesem Lehrgang bereiten Sie sich umfassend auf die vielfältigen Bereiche und komplexen Anforderungen des Personalmanagement vor. Mit dieser Ausbildung legen Sie einerseits den Grundstein für eine erfolgversprechende und langfristige Karriere im Personalbereich, andererseits verschaffen Sie sich einen soliden Background, wenn Sie bereits in diesem Bereich tätig sind und sich weiterbilden wollen. Durch die Praxisnähe erhalten Sie fundierte Einblicke in die Aufgaben einer Personalmanagerin/eines Personalmanagers. Inhalt: - Betriebswirtschaftliches Basiswissen - Grundlagen des Personalmanagements - Arbeits- und Sozialrecht - Personalverrechnung und -verwaltung - Grundlagen des Projektmanagements - Personalmarketing - Personalcontrolling - Personalentwicklung - Grundlagen der Kommunikation - Grundlagen der Organisationspsychologie - Grundlagen der Wirtschaftsmediation und des Konfliktmanagements - Karrierecoaching - Personalauswahl und -gewinnung - Managementtechniken und Reporting - Besprechungen moderieren und Einsatz von Präsentationstechniken Nutzen: - Mit diesem Lehrgang bilden Sie eine solide Basis für Ihren beruflichen Werdegang im Personalmanagement oder können Ihre Kenntnisse intensiv vertiefen. - Sie sind auf die vielfältigen Anforderungen des Personalmanagements optimal vorbereitet und können mit Ihrer Karriere nach dem Lehrgang sofort starten. - Sie kennen die Ziele des Personalwesens und können die Aufgaben und Instrumente des Personalmanagements planen und ausführen. - Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrungen sind durch das bfi Wien-Diplom und die SystemCERT-Zertifizierung bestätigt.

148 www.bfi-wien.at


Personalmanagement

04

www.bfi-wien.at

Karrieremöglichkeiten: - Sie legen den Grundstein für eine erfolgversprechende und langfristige Karriere im Personal- bzw. Human-Resource-Bereich. - Mit Berufspraxis und Zusatzqualifikationen wie Führung und Management steht Ihnen die Karriere als HR-LeiterIn offen. - Ihre fachlichen Kompetenzen dokumentieren Sie durch ein anerkanntes Zertifikat. Mit dem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit nach EN ISO 17024 akkreditierten Kompetenzzertifikat „PersonalmanagerIn“ verfügen Sie über einen unabhängigen Nachweis Ihrer Kompetenz und erhöhen Ihre Berufschancen bzw. sichern sich Ihren Wettbewerbsvorteil. Qualifikation: Der Diplomlehrgang schließt mit dem bfi Wien-Diplom und optional zusätzlich mit dem Kompetenzzertifikat nach EN ISO 17024 „PersonalmanagerIn“ ab. Dieser Diplomlehrgang ist mit 15 ECTS durch die WeiterBildungsAkademie Österreich akkreditiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wba.or.at.

Kostenloser Informationsabend: BT DK 3429/01 02.10. 2012 Di Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

18:00 Uhr

Um Anmeldung unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100, E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at oder online: www.bfi-wien.at wird gebeten. abendkurs: BT DK 3731/01 Herbst 2012 Ort: bfi Wien Akademie, 1020, Johann-Böhm-Platz 1 / B / 5. OG (U2 Donaumarina)

NEU



Systemisches Recruiting für Personalist(Inn)en Schnell die/den richtige(n) Mitarbeiter(In) finden

Die Suche nach neuen MitarbeiterInnen gestaltet sich oft schwierig und langwierig. Sie kennen das sicher. Entweder es langen 300 Bewerbungen ein, deren Sichtung viel Zeit in Anspruch nimmt, oder nur wenige, von denen die Hälfte nicht einmal annähernd das Anforderungsprofil erfüllt. Der Zeitdruck nimmt zu, Sie wissen genau, wie viel eine Fehlbesetzung kostet. Was tun? Mit systemischem Recruiting vermeiden Sie Fehlbesetzungen und erweitern Ihre Recruitingkompetenz. Recruiting aus systemischer Sicht ist ein Coachingprozess für das Unternehmen und den/die BewerberIn. Inhalt: - Erstellung der Job Description und des Anforderungsprofils aus systemischer Sicht - Zielgruppenorientierte Suchstrategie und Textierung von Inseraten - Schnelles und effektives Sichten von Bewerbungsunterlagen anhand des Erkennens von Metaprogrammen - Das kurze Telefoninterview zur Vorselektion von BewerberInnen - Das Bewerbungsgespräch als Coachinggespräch - Die Integration von neuen MitarbeiterInnen ins Unternehmen durch systemisches Coaching - Mit dem erworbenen Wissen können Sie schnellere und qualtitativ hochwertigere Entscheidungen zur Personalauswahl treffen und integrieren neue MitarbeiterInnen rascher und besser ins Unternehmen. Teilnehmer(Innen)kreis: PersonalistInnen mit oder ohne Grundkenntnisse aus dem systemischen Coaching, AbsolventInnen des Diplomlehrgangs PersonalmanagerIn. Voraussetzungen: Keine Trainer: Maga Gabriele Markhardt, Trainerin und Coach Dauer: 16 UE wochenendkurs:

NEU

Investition: € 330,00

BTDK 3732/01 20.04.-21.04.2012 Fr  15:00-20:45 Uhr Sa  09:00-17:10 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



Personalcontrolling Das kompaktseminar

Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 124.



Vorbereitung auf außerordentliche Lehrabschlussprüfungen Die genauen Kursbeschreibungen zu den kaufmännisch-administrativen Lehrberufen sowie die Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Einzelhandelskauffrau/Einzelhandelskaufmann finden Sie auf Seite 54 ff.

149 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

office / Sekretariat / Assistenz

www.bfi-wien.at

office / Sekretariat / assistenz

office / Sekretariat / assistenz im überblick Sekretariats-ausbildungen Office Management Europäischer Computer Führerschein (ECDL® Advanced Expert) Seite 178

Professionelle Managementassistenz

Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC®L Stufe B) Seite 120

Seite 153

Business English Certificate – BEC Vantage Seite 93

Office Assistenz Europäischer Computer Führerschein (ECDL® Core) Seite 177

Basislehrgang Office Assistant inkl. PC-Praxis Ergänzungsseminare: ■ Rechtschreibtraining ■ EDV-ABC: Erste Schritte am PC

Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC®L Stufe A) Seite 119 Business English Certificate – BEC Preliminary Seite 93

Seite 151

seminare Arbeitstechniken

Erweiterungsangebot

Büroorganisation (Seite 154)

Telefonieren – Gewusst wie! (Seite 157)

Zeitmanagement im Office (Seite 154)

Reklamationsbearbeitung am Telefon (Seite 157)

Neue deutsche Rechtschreibung (Seite 155)

Blitzschnell tippen! (Seite 158)

Moderne Geschäftskorrespondenz (Seite 155)

Perfekte Diplomatie im Office (Seite 158)

Protokollführung (Seite 156)

Projektmanagement: Der erfolgreiche Einstieg (Seite 117)

Professionelle Kommunikation im Office (Seite 156) Betriebswirtschaft – ein fundierter Überblick (Seite 156) Büro-Know-how inkl. PC-Praxis (Seite 156) Rechtschreibtraining (Seite 157)

Arbeitsplatzcoaching für Assistent(inn)en, Sekretärinnen und Sekretäre (Seite 159)

EDV-ABC: Erste Schritte am PC (Seite 180)

Weitere AssistenzAusbildungen siehe Seite 159

150 www.bfi-wien.at


office / Sekretariat / Assistenz

04

www.bfi-wien.at

International anerkannt



Office assistenz



Basislehrgang Office Assistant lehrgang

lehrgang

Zertifikatsausbildung in 4 Modulen

Tagesintensivlehrgang in 8 Modulen

Teilnehmer(Innen)kreis: BerufsanfängerInnen, die eine berufliche Zukunft im Büro-/Sekretariatsbereich anstreben, Büro- und SekretariatsmitarbeiterInnen sowie WiedereinsteigerInnen, die ihre Fertigkeiten auffrischen und erweitern wollen.

Teilnehmer(Innen)kreis: BerufsanfängerInnen, die eine berufliche Zukunft im Büro-/Sekretariatsbereich anstreben, Büro- und SekretariatsmitarbeiterInnen sowie WiedereinsteigerInnen, die ihre Fertigkeiten auffrischen und erweitern wollen.

Voraussetzungen: Deutsch in Wort und Schrift, EDV-Grundkenntnisse, Englischkenntnisse auf Hauptschulniveau.

Voraussetzungen: - Deutsch in Wort und Schrift. Ein schriftlicher Test über die grundlegenden Rechtschreibkenntnisse am Informationsabend entscheidet über die Teilnahme am Lehrgang mit oder ohne Rechtschreibtraining. - Gute EDV-Grundkenntnisse in MS Word, MS Excel, MS PowerPoint (ECDL Core-Niveau; als EDV-AnfängerIn empfehlen wir Ihnen das Ergänzungsseminar „EDV-ABC: Erste Schritte am PC“ oder „Grundlagen der Informationstechnologie und MS Windows“). - Verpflichtende Teilnahme am Informationsabend bzw. in Ausnahmefällen auch individuelle Terminvereinbarung.

Ziele: Karriere ist für Sie kein Fremdwort. Sie sind engagiert, motiviert und streben Aufgaben, die eine höhere Qualifikation erfordern, an? Dieser Lehrgang trägt Ihrem Bedürfnis nach einer umfassenden, zeitgemäßen Ausbildung Rechnung. Sie steigern Ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt durch international anerkannte Zertifikate (ECDL Core, EBC*L bzw. Cambridge Certificate) und bewältigen alle Anforderungen im Büroalltag effizient. Inhalt: Modul 1: Basislehrgang Office Assistant (Seite 159) Modul 2: Vorbereitung auf die Prüfung zum EBC*L – Stufe A (Seite 119) Modul 3: Vorbereitung auf die Prüfung zum ECDL® Core (Seite 177) Modul 4: Vorbereitung auf die Prüfung BEC Preliminary (Seite 93) Die Module können unabhängig voneinander einzeln gebucht werden. Sie sind in sich abgeschlossen und bauen nicht aufeinander auf. Daher entscheiden Sie, in welcher Reihenfolge Sie die Module besuchen möchten. Die detaillierten Kursbeschreibungen sowie die Termine finden Sie auf den angegebenen Seiten. Nutzen: - Sie sind den vielfältigen Aufgabenstellungen im Office Management auf gehobenem Niveau gewachsen. - Ihr Auftreten ist professionell, ebenso Ihr Umgang mit KundInnen, KollegInnen, MitarbeiterInnen und Führungskräften. - Sie haben profundes Wissen über rechtliche und wirtschaftliche Zusammenhänge erworben, sind im Umgang mit dem Computer sattelfest und verfügen über Marketinggrundkenntnisse. - Sie gewinnen Sicherheit in der Kommunikation mit englischsprachigen GeschäftspartnerInnen und KundInnen. Karrieremöglichkeiten: Tätigkeit als SekretärIn, Office-ManagerIn oder AssistentIn. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegten Prüfungen (EBC*L, ECDL, BEC Preliminary und Office Assistant) erhalten Sie ein bfi Wien-Gesamtzeugnis. Dauer Modul 1-4: 400 UE Investition Modul 1-4: € 4.870,00  (exkl. Ergänzungsseminar) Bitte Beachten Sie: Ausführliche Informationen zu diesem Lehrgang

Inhalt: Modul 1: Büro-Organisation - Ergonomie am Arbeitsplatz - Technische Ausstattung des Büros - Neues aus der Welt der Ablage (DMS) - Das papierlose Büro - Kosten- und Zeitersparnis durch professionelle Post- wie E-Mail-Bearbeitung - Grundlagen des professionellen Zeitmanagements - Terminplanung und Organisation Modul 2: Zeitmanagement im Office - Selbstorganisation mit MS Outlook - Tätigkeitsanalyse - Effiziente E-Mail-Bearbeitung von der Erstellung bis zur Ablage - Aufgabenplanung und -verwaltung mit MS Outlook - Terminorganisation und -verwaltung mit MS Outlook - Organisationstipps Modul 3: Neue deutsche Rechtschreibung - Überblick über die Änderungen - Groß- und Kleinschreibung - Getrennt- und Zusammenschreibung - Laut-Buchstaben-Zuordnung - Schreibung mit Bindestrich - Worttrennung am Zeilenende - Zeichensetzung

finden Sie auch unter www.bfi-wien.at oder fordern Sie bitte unsere Info­ unterlagen unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at an.

Ziele: Wirkungsvolles Sekretariatsmanagement erfordert die Fähigkeit, Fachkompetenz und Sozialkompetenz zu verbinden, und ist daher eine wichtige Grundlage für Ihre erfolgreiche Tätigkeit im Sekretariat. Wer den Überblick behält und emotionale Intelligenz einsetzt, kann seine Vorgesetzten effektiv entlasten. Ziel des Lehrgangs ist es – unter Anleitung eines erfahrenen TrainerInnenteams – in die Praxis umsetzbare Vorschläge und Lösungen im Team zu erarbeiten.

151 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

office / Sekretariat / Assistenz

www.bfi-wien.at

Modul 4: Moderne Geschäftskorrespondenz - Korrespondenz als Visitenkarte - Layout und Gestaltung - Geschäftsbriefe für jeden Anlass, Beispiele aus der Praxis - Beantwortung praxisrelevanter Fragen aus dem Büroalltag

Dauer: 122 UE  Tageskurse: BT DB 2412/01 16.01.-27.02.2012 BT DB 2412/02 12.03.-24.04.2012 BT DB 2412/03 07.05.-21.06.2012 BT DB 2412/04 02.07.-13.08.2012 letzter Kurstag Prüfung:

Modul 5: Protokollführung – Ein Praxisworkshop - Kennenlernen diverser Protokollmöglichkeiten - Zweck und Stil eines professionellen Protokolls - Technik der Protokollaufnahme(n) - Praktische Übungen

Bitte beachten Sie:

Ergänzungsseminar: RechtschreibTraining

Die korrekte Schreibweise der deutschen Sprache ist das Um und Auf im Office-Bereich. – Je nach Ihren Vorkenntnissen besuchen Sie auch dieses Seminar zusätzlich zum Basislehrgang Office Assistant. Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 157.

Modul 8: Büro-Know-how inkl. PC-Praxis - ÖNORM- und rechtschreibkonforme Korrespondenz mit Word - Verwalten/Finden von Dokumenten und Organisieren der Datenablage mit Windows Explorer - Erstellen von Berechnungen, Kalkulationen und Tabellen sowie grafischer Darstellungen mit Excel - Informationen aus dem Internet recherchieren - Präsentationen mit PowerPoint

Diese Seminare können parallel zum Basislehrgang Office Assistant besucht/ gebucht werden, da sie nachmittags stattfinden. Bitte beachten Sie unsere Lehrgangsrabatte!

08:30-12:30 Uhr 08:30-12:30 Uhr 08:30-12:30 Uhr 08:30-12:30 Uhr jeweils 8:30-10:00 Uhr

- Im Kurspreis ist die Prüfungsgebühr in Höhe von € 120,00 bereits inkludiert! Prüfungstermin ist der letzte Kurstag. - Die Module können auch einzeln gebucht werden.



Empfohlene ErgänzungsSeminare: Abhängig von Ihren Vorkenntnissen bieten wir Ihnen folgende Seminare: - Rechtschreibtraining - EDV-ABC: Erste Schritte am PC für EDV-AnfängerInnen

Mo-Do  Mo-Do  Mo-Do  Mo-Do 

Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Modul 6: Professionelle Kommunikation im Office - Grundlagen der Kommunikation und Körpersprache - Überzeugend argumentieren und formulieren - Kommunikation im Umgang mit KollegInnen/KundInnen - Teamfähigkeit & Persönlichkeitsstrategien Modul 7: Betriebswirtschaft – ein fundierter Überblick - Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre - Spezielle Teilgebiete der allgemeinen Betriebswirtschafts­ lehre im Überblick - Unternehmens-, Gesellschafts- und Steuerrecht

Investition: € 1.400,00

Dauer: 30 UE Tageskurse:

Investition: € 225,00

BT DB 2409/01 01.02.-09.02.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr BT DB 2409/02 21.03.-29.03.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr BT DB 2409/03 14.05.-23.05.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr BT DB 2409/04 03.09.-11.09.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



Ergänzungsseminar: EDV-ABC – erste schritte am Pc

Sie sind EDV-AnfängerIn? – Dann wählen Sie auch dieses Seminar. Die genaue Kursbeschreibung finden Sie auf Seite 180.

Nutzen: - Sie bewältigen das täglich steigende Arbeitspensum effizient und souverän und bewahren dennoch Ruhe. - Sie steigern Ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt durch diese Zusatzqualifikation. - Sie erwerben mit diesem Lehrgang die wesentlichen Grundlagen für die Zertifikatsausbildung Office Assistenz (Seite 151), die Sie wiederum für vielfältige Sekretariatsaufgaben auf hohem Niveau qualifiziert.

Dauer: 20 UE Tageskurse:

Investition: € 300,00

BT DB 6555/01 16.01.-19.01.2012 Mo-Do  13:20-17:20 Uhr BT DB 6555/02 12.03.-15.03.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr BT DB 6555/03 07.05.-10.05.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr BT DB 6555/04 02.07.-05.07.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie ein bfi Wien-Zeugnis. 

tipp: lehrgangsrabatte Informationsabende: BT DB 2407/07 13.12.2011 Di  17:00 Uhr BT DB 2407/01 15.02.2012 Mi  16:00 Uhr BT DB 2407/02 12.04.2012 Do  16:00 Uhr BT DB 2407/03 05.06.2012 Di  16:00 Uhr BT DB 2407/04 02.08.2012 Do  16:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse 152 www.bfi-wien.at

Basislehrgang Office Assistant und Rechtschreibtraining Dauer: 152 UE Investition: € 1.600,00 (statt € 1.625,00) Basislehrgang Office Assistant und Rechtschreibtraining und EDV-ABC: Erste Schritte am PC Dauer: 172 UE Investition: € 1.700,00 (statt € 1.925,00)


office / Sekretariat / Assistenz

04

www.bfi-wien.at

International anerkannt



Office Management



Professionelle Managementassistenz lehrgang

lehrgang

Zertifikatsausbildung in 4 Modulen

Berufsbegleitender Intensivlehrgang

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen und AssistentInnen, die im admi­ nis­trativen Bereich tätig sind und das Sekretariat der Zukunft sowie ihre ­eigene Rolle darin erweitern und perfektionieren wollen.

Teilnehmer(Innen)kreis: AbsolventInnen des Basislehrgangs Office Assistant, Sekretäre/Sekretärinnen und AssistentInnen, die über Office­Erfahrung verfügen und in der Chefetage bzw. in Fachabteilungen tätig sind und durch ihre Funktion als rechte Hand der Unternehmensführung ihre Vorgesetzten wirkungsvoll und eigenverantwortlich entlasten wollen.

Voraussetzungen: Perfekte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gute EDV-AnwenderInnen-Kenntnisse, gute Business-English-Kenntnisse gemäß dem Kurs BEC Preliminary. Ziele: Unternehmen benötigen engagierte und vielseitige AssistentInnen, die die Schaltzentrale „Büro“ im Griff haben und ihre Vorgesetzten und KollegInnen optimal unterstützen. Diesen gegenwärtigen Bedürfnissen angepasst bietet, Ihnen das bfi Wien diese zeitgemäße Ausbildung, die Sie auf die mannigfachen Aufgaben des Office Management vorbereitet. Sie steigern Ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt durch international anerkannte Zertifikate (ECDL, EBC*L bzw. Cambridge Certificate) und bewältigen alle Anforderungen im Büroalltag effizient. Inhalt: Modul 1: Professionelle ManagementAssistenz (Seite 153) Modul 2: Vorbereitung auf die Prüfung zum EBC*L – Stufe B (Seite 120) Modul 3: Vorbereitung auf die Prüfung zum ECDL® ADvanced expert (Seite 178) Modul 4: Vorbereitung auf die Prüfung BEC Vantage (Seite 93)

Die Module können unabhängig voneinander einzeln gebucht werden. Sie sind in sich abgeschlossen und bauen nicht aufeinander auf. Daher entscheiden Sie, in welcher Reihenfolge Sie die Module besuchen möchten. Die detaillierten Kursbeschreibungen sowie die Termine finden Sie auf den angegebenen Seiten. Nutzen: - Sie sind für die vielfältigen Aufgabenstellungen im Office Management auf gehobenem Niveau gerüstet. - Ihr Auftreten ist professionell, ebenso Ihr Umgang mit KundInnen, KollegInnen, MitarbeiterInnen und Führungskräften. - Sie haben profundes Wissen über organisatorische und wirtschaftliche Zusammenhänge erworben, sind im Umgang mit dem Computer sattelfest und verfügen über nötige Marketing-Tools. - Sie perfektionieren Ihre Kommunikation mit englischsprachigen GeschäftspartnerInnen und KundInnen. Karrieremöglichkeiten: Tätigkeit als ChefsekretärIn, Office-ManagerIn oder AssistentIn der Geschäftsführung. Qualifikation: Nach erfolgreich abgelegten Prüfungen (EBC*L Stufe B, ECDL Advanced, BEC Higher und Aufbaulehrgang „Professionelle Managementassistenz“) erhalten Sie ein bfi Wien-Gesamtzeugnis.

Ziele: Die richtigen Schritte zur richtigen Zeit führen Sie auf den Weg wachsender Verantwortung: Sie erhalten das nötige methodische und persönliche Rüstzeug, um steigende Anforderungen situationsgerecht, flexibel und kompetent zu meistern. Inhalt: Modul 1: Projektplanung und Zeitmanagement Professionelle organisatorische Unterstützung eines Projektteams, Zeitmanagement mit technischen Hilfen, Selbstorganisation Modul 2: Veranstaltungsplanung Budgetrahmen, Auswahl von Werbegeschenken, Kooperation mit externen PartnerInnen, Planung von Dienstreisen, Umgang mit Medien und Presse Modul 3: Kosten – Budgetierung ABC der Fachbegriffe: von Abschreibung bis Zero-BaseBudgeting, Budgeterstellung und -kontrolle, Kapazitätsplanung, Personaleinsatz, Kennzahlen Modul 4: Work-Life-Balance Ernährung, Fitness und Entspannung, Ziele und Visionen zwischen beruflichen Anforderungen und privaten Wünschen erreichen Modul 5: Kommunikations- und Präsentationstraining Rhetorische Wirkungsfaktoren, Fragetechniken und ihr geschickter Einsatz, kundInnenorientierte Kommunikation, Verhalten in Konfliktsituationen, Networking als Erfolgsfaktor, Kontaktpflege, interne Netzwerke im Unternehmen, Videotraining Modul 6: Stil und Etikette als Imagefaktor Rollenselbstverständnis, sichere Umgangsformen im Team, mit Vorgesetzten und Gästen, die Kunst des Smalltalks, BusinessOutfit, Kulturspezifika anderer Länder Modul 7: Modernes Informationsmanagement Terminkoordination mithilfe neuer Technologien, optimaler Informationsfluss zwischen ChefIn – KollegInnen – externen GeschäftspartnerInnen (Videokonferenzen, Datenkomprimierung, Bildbearbeitung, Datensynchronisation etc.), Xing, Facebook, YouTube & Co

153 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at

Dauer Modul 1-4: 318 UE  Investition Modul 1-4: € 4.290,00  Bitte beachten Sie: Ausführliche Informationen zu dieser Ausbildung finden Sie auch unter www.bfi-wien.at oder fordern Sie bitte unsere Info­ unterlagen unter Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at an.

Voraussetzungen: - Praktische Erfahrung im Sekretariats-/Office-Bereich - Gute PC-Anwenderkenntnisse - Perfekte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift - Technisches Verständnis - Kaufmännisches Basiswissen - Kreativität - Teilnahme am Informationsabend


04

office / Sekretariat / Assistenz

www.bfi-wien.at

abschluss: P rojektarbeit: Parallel zu den Präsenzphasen wird in Kleingruppen eine Projektarbeit erstellt, welche zu Lehrgangsende präsentiert wird. Prüfung Nutzen: Der abwechslungsreiche Lehrstoff, kombiniert mit zahlreichen Tipps zur sofortigen Umsetzung, und der Erfahrungsaustausch unter KollegInnen qualifizieren Sie für die ständig wachsenden Anforderungen an Ihre Position in der Chefetage. Sie lernen Ihren eigenen Wert kennen, sich durchzusetzen, eigenständig die richtigen Entscheidungen zu treffen und sind somit Ihrer/ Ihrem Vorgesetzten ein/e verlässliche/r PartnerIn.

Inhalt: - Ergonomie am Arbeitsplatz - Technische Ausstattung des Büros - Neues aus der Welt der Ablage (DMS) - Das papierlose Büro - Kosten- und Zeitersparnis durch professionelle Post- wie E-Mail-Bearbeitung - Grundlagen des professionellen Zeitmanagements - Terminplanung und Organisation - Ihr Office Management ist strukturiert und effizient. - Sie haben Ihr Office, die Ablage, die Korrespondenz und den Zeitplan voll im Griff. Dauer: 15 UE Tageskurse:

Karrieremöglichkeiten: Dieser Lehrgang wird in der Zertifikatsausbildung Office Management (Seite 153) anerkannt, die Sie zur Tätigkeit als ChefsekretärIn, Office-ManagerIn oder AssistentIn der Geschäftsführung qualifiziert.

Investition: € 300,00

BT DB 2508/01 16.01.-18.01.2012 Mo-Mi  08:30-12:30 Uhr BT DB 2508/02 12.03.-14.03.2012 Mo-Mi  08:30-12:30 Uhr BT DB 2508/03 07.05.-09.05.2012 Mo-Mi  08:30-12:30 Uhr BT DB 2508/04 02.07.-04.07.2012 Mo-Mi  08:30-12:30 Uhr BT DB 2508/05 27.08.-29.08.2012 Mo-Mi  08:30-12:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Qualifikation: Nach positiver Beurteilung der Projektarbeit und der schriftlichen Prüfung erhalten Sie ein bfi Wien-Zeugnis, das für den modularen Lehrgang Office Management gültig ist.

Bitte beachten Sie: Als Ergänzungsseminar empfehlen wir „BüroKnow-how inkl. PC-Praxis“.

Kostenloser Informationsabend: BT DB 2448/01 19.09.2012 Mi  17.00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Um Voranmeldung wird gebeten. Online-Anmeldung auf www.bfiwien.at oder Telefon: 01 / 811 78 / 10100 bzw. per E-Mail: anmeldung@ bfi-wien.or.at Dauer: 122 UE

Investition: € 1.540,00 (inkl. Prüfungsgebühr)

wochenendkurs: BT DB 2449/01 19.10.2012-22.02.2013 Fr  15:30-19:35 Uhr Sa  08:30-17:30 Uhr  (ca. zweiwöchentlich) Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Bitte beachten Sie: Im Kurspreis ist die Prüfungsgebühr in Höhe von € 120,00 bereits inkludiert! Prüfungstermin ist der letzte Kurstag.



Büroorganisation Top organisiert im Office

Werden Sie Profi in der Büroorganisation! In diesem Seminar lernen Sie unter Anleitung eines kompetenten Trainers/einer kompetenten Trainerin die modernsten Tools kennen, die Sie benötigen, um Ihr Büro so effizient, praktisch und kostenbewusst wie möglich zu organisieren. Durch praxisorientierte Übungen haben Sie Gelegenheit, das theoretische Wissen zu trainieren und praktisch anzuwenden. Teilnehmer(Innen)kreis: Alle, die Tipps und Anregungen rund um den Arbeitsplatz erhalten möchten. Voraussetzungen: Keine

154 www.bfi-wien.at



Zeitmanagement im Office Schaffen Sie sich Freiräume!

Wünschen Sie sich auch, dass der Tag 24 Stunden mehr hat? Stehen Sie täglich unter Zeitmangel und Termindruck? Dann nehmen Sie Abstand: Setzen Sie Prioritäten, verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Aufgaben, optimieren Sie Ihre Ablage und E-Mail-Korrespondenz. Setzen Sie die vielen Möglichkeiten von MS Outlook ein, um Zeit zu gewinnen und den schnelllebigen Anforderungen souverän zu begegnen. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, für die Zeitmanagement nicht nur ein Schlagwort bleiben soll. Voraussetzungen: Grundlegende EDV-AnwenderInnen-Kenntnisse (MS Office). Inhalt: - Selbstorganisation mit MS Outlook - Tätigkeitsanalyse - Effiziente E-Mail-Bearbeitung von der Erstellung bis zur Ablage - Aufgabenplanung und -verwaltung mit MS Outlook - Terminorganisation und -verwaltung mit MS Outlook - Organisationstipps - Sie lernen Zeitdiebe zu identifizieren und sparen damit Kosten und Zeit. Dauer: 10 UE Tageskurse:

Investition: € 200,00

BT DB 3602/01 15.02.-16.02.2012 Mi,Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 3602/02 03.04.-04.04.2012 Di,Mi  08:30-12:30 Uhr BT DB 3602/03 31.05.-04.06.2012 Do,Mo  08:30-12:30 Uhr BT DB 3602/04 01.08.-02.08.2012 Mi,Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 3602/05 26.09.-27.09.2012 Mi,Do  08:30-12:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse


office / Sekretariat / Assistenz

04

www.bfi-wien.at



Neue deutsche Rechtschreibung Die „reformierte“ Reform

Sie wollen nicht länger unsicher sein, sondern endlich die neue deutsche Rechtschreibung perfekt beherrschen? Wir trainieren mit Ihnen die Regeln der Änderungen (gültig seit 01.08.2006) anhand von praktischen Übungen. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die im beruflichen und privaten Alltag die neue deutsche Rechtschreibung anwenden.

- Layout und Gestaltung: Inhalt, Struktur, Stil und Elemente eines professionellen Briefes, E-Mails, Fax, Protokolls; Normen und Standards gemäß der ÖNORM A 1080 - Geschäftsbriefe für jeden Anlass, Beispiele aus der Praxis - Beantwortung praxisrelevanter Fragen aus dem Büroalltag - Sie wissen Briefe und E-Mails optimal und kundInnenorientiert zu ­gestalten. - Sie gewinnen Sicherheit in der Textformulierung. - Ihre private wie berufliche Korrespondenz ist professionell und wird gerne gelesen.

Voraussetzungen: Keine

Dauer: 15 UE Tageskurse:

Inhalt: - Überblick über die Änderungen - Groß- und Kleinschreibung - Getrennt- und Zusammenschreibung - Laut-Buchstaben-Zuordnung - Schreibung mit Bindestrich - Worttrennung am Zeilenende - Zeichensetzung - Sie gewinnen Sicherheit im Umgang mit der neuen Rechtschreibung. - Ihre berufliche und private Korrespondenz ist professionell. Dauer: 10 UE Tageskurse:

Investition:

€ 300,00

BT DB 2414/01 24.01.-26.01.2012 Di,Mi,Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 2414/02 26.03.-28.03.2012 Mo,Di,Mi  08:30-12:30 Uhr BT DB 2414/03 15.05.-21.05.2012 Di,Mi,Mo  08:30-12:30 Uhr BT DB 2414/04 10.07.-12.07.2012 Di,Mi,Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 2414/05 04.09.-06.09.2012 Di,Mi,Do  08:30-12:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Investition: € 200,00

BT DB 9468/01 19.01.-23.01.2012 Do,Mo  08:30-12:30 Uhr BT DB 9468/02 21.03.-22.03.2012 Mi,Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 9468/03 10.05.-14.05.2012 Do,Mo  08:30-12:30 Uhr BT DB 9468/04 05.07.-09.07.2012 Do,Mo  08:30-12:30 Uhr BT DB 9468/05 30.08.-03.09.2012 Do,Mo  08:30-12:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



Moderne Geschäftskorrespondenz



Protokollführung – Ein Praxisworkshop Zeitgemäße Protokolle

Die fachgerechte Erstellung und Weiterverarbeitung von Protokollen gehört zu Ihrem Aufgabenbereich? In diesem Workshop lernen Sie anhand praktischer Übungen sowohl die Techniken als auch die Umsetzung zeitgemäßer Protokollführung. Erfahrene TrainerInnen betreuen und beraten Sie beim Schreiben und helfen Ihnen bei etwaigen Problemen effizient weiter. Ein kursbegleitendes Skriptum unterstützt Sie beim Lernen und bei der ­Festigung Ihres Wissens.

Aushängeschild Brief und E-Mail

Gute Korrespondenz zeichnet sich durch kurze, präzise und freundliche Formulierungen sowie eine korrekte Textgestaltung aus. Wenn Sie mit Ihren Schriftstücken auch ein klares, stimmiges Bild Ihrer Abteilung oder Firma vermitteln wollen, bietet Ihnen die ÖNORM A 1080 unter anderem Empfehlungen zu Adressgestaltung, Anrede, Lesbarkeit, Stil und Schriftgröße in der Textgestaltung. Lernen Sie, die Standards zeitgemäßer Geschäftsbriefe, E-Mails, Faxe und Protokolle für Ihr Unternehmen zu nützen. Bringen Sie Ihre Briefe oder E-Mails anonymisiert aus Ihrem Büroalltag mit und erarbeiten Sie sich gemeinsam mit unserer Expertin in der Gruppe Ihre stilsichere und formbewusste Geschäftskorrespondenz. Teilnehmer(Innen)kreis: Office-ManagerInnen, AssistentInnen und SachbearbeiterInnen, die für jede Art von Geschäftskorrespondenz verantwortlich sind, sowie MitarbeiterInnen im Kommunikationsbereich, die das Corporate Design ihres Unternehmens weiterentwickeln. Voraussetzungen: Word-Grundkenntnisse von Vorteil. Inhalt: - Korrespondenz als Visitenkarte: Richtige Wahl von Brief, Fax oder E-Mail? – Welches Medium für welchen Zweck? Imagepflege durch Corporate Design und Writing

Teilnehmer(Innen)kreis: Sekretäre/Sekretärinnen, AssistentInnen, SachbearbeiterInnen, die mit der Erstellung und Weiterbearbeitung von Protokollen betraut sind bzw. diese Aufgabe übernehmen werden. Voraussetzungen: Word-Grundkenntnisse Inhalt: - Kennenlernen diverser Protokollmöglichkeiten - Zweck und Stil eines professionellen Protokolls - Technik der Protokollaufnahme(n) - Praktische Übungen am PC - Sie arbeiten effizienter und ersparen sich unnötige Arbeitsschritte. - Sie beherrschen das Handwerk der modernen Protokollführung und ­brillieren damit im täglichen Business. Dauer: 10 UE Tageskurse:

Investition: € 200,00

BT DB 2507/01 30.01.-31.01.2012 Mo,Di  08:30-12:30 Uhr BT DB 2507/02 29.03.-02.04.2012 Do,Mo  08:30-12:30 Uhr BT DB 2507/03 22.05.-23.05.2012 Di,Mi  08:30-12:30 Uhr BT DB 2507/04 16.07.-17.07.2012 Mo,Di  08:30-12:30 Uhr BT DB 2507/05 10.09.-11.09.2012 Mo,Di  08:30-12:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

155 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at


04

office / Sekretariat / Assistenz

www.bfi-wien.at



Professionelle Kommunikation im Office

Produktive und effiziente Zusammenarbeit!

Das Sekretariat ist die Schaltzentrale jedes Unternehmens. Informationen sollen möglichst effizient und klar verständlich entweder KundInnen oder andere MitarbeiterInnen erreichen. Zu wissen, wie verbale oder nonverbale Kommunikation gut fließt bzw. wie Missverständnisse im oft hektischen Arbeitsalltag gelöst werden können, ist Thema dieses Seminars. Sie lernen nicht nur theoretische Grundlagen, sondern üben „miteinander zu sprechen“, „sich kompetent zu verständigen“, „Ebenen eines Gesprächs zu nützen“ und „schwierige Kommunikationssituationen zu meistern“. Lernen Sie, durch gekonnte Kommunikation wirkungsvoll zu argumentieren und freundlich, souverän aufzutreten.

Inhalt: - Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (Unternehmen und Betriebe, ihre Struktur und Organisation, ihre Positionierung auf dem Markt) - Spezielle Teilgebiete der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre im Überblick (Rechnungswesen, Buchhaltung – Kassabuch, Kostenrechnung, Controlling, Führungsstile, Marketing) - Unternehmens-, Gesellschafts- und Steuerrecht - Sie verfügen über ein fundiertes betriebswirtschaftliches Grundwissen. - Sie erweitern Ihr allgemeines (wirtschaftliches) Wissen. - Sie profilieren sich durch Ihre Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre als kompetente/r MitarbeiterIn und eröffnen sich neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Dauer: 25 UE Tageskurse:

BT DB 2509/01 07.02.-14.02.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 2509/02 16.04.-23.04.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 2509/03 05.06.-13.06.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 2509/04 24.07.-31.07.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 2509/05 18.09.-25.09.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

Teilnehmer(Innen)kreis: Office-MitarbeiterInnen, Sekretäre/Sekretärinnen, AssistentInnen oder interessierte Personen, die ihre kommunikativen Kenntnisse und Fähigkeiten theoretisch wie praktisch erweitern wollen. Inhalt: - Grundlagen der Kommunikation und Körpersprache - Überzeugend argumentieren und formulieren - Kommunikation im Umgang mit KollegInnen/KundInnen - Konflikttraining & Feedback - Teamfähigkeit & Persönlichkeitsstrategien - Sie trainieren gezielt Ihre kommunikativen Kompetenzen. - S ie beherrschen die wichtigsten Kommunikationsregeln, um im Job gut bestehen zu können. Dauer: 15 UE Tageskurse:

Investition: 

€ 300,00

BT DB 8668/01 01.02.-06.02.2012 Mi,Do,Mo  08:30-12:30 Uhr BT DB 8668/02 15.03.-20.03.2012 Do,Mo,Di  08:30-12:30 Uhr BT DB 8668/03 24.05.-30.05.2012 Do,Mo,Di  08:30-12:30 Uhr BT DB 8668/04 18.07.-23.07.2012 Mi,Do,Mo  08:30-12:30 Uhr BT DB 8668/05 12.09.-17.09.2012 Mi,Do,Mo  08:30-12:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



betriebswirtschaft – ein fundierter überblick

Tauchen Sie ein in die Welt der Betriebswirtschaft

Sie wollen Ihre beruflichen Kompetenzen um betriebswirtschaftliche Kenntnisse erweitern? In diesem Kurs eignen Sie sich in kurzer Zeit ein fundiertes Basiswissen der Betriebswirtschaftslehre an. Wir vermitteln Ihnen anhand praxisbezogener Beispiele betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse und Hintergrundinformationen, die es Ihnen ermöglichen, Zusammenhänge zu erkennen und ein Grundverständnis für das wirtschaftliche Geschehen im Berufsalltag zu entwickeln. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die sich schnell und einfach ein Basiswissen der Betriebswirtschaftslehre aneignen möchten, sowie MitarbeiterInnen im Sekretariats- und Verwaltungsbereich, SachbearbeiterInnen und AHS- oder HTL-MaturantInnen und/oder -AbgängerInnen. Voraussetzungen: Interesse, sich Hintergrundwissen anzueignen und in das heutzutage am Arbeitsplatz sehr bedeutende Feld der Betriebswirtschaftslehre einzusteigen.

156 www.bfi-wien.at

Investition: € 460,00



Büro-know-how inkl. pc-praxis

Den Büroalltag zeitsparend und professionell organisieren!

Nützen Sie die Gelegenheit und verschaffen Sie sich einen Einblick in die wichtigsten Sekretariats-Grundlagenkenntnisse. In diesem Seminar lernen Sie in Form von TrainerInneninput, Diskussionen und Anwendungsbeispielen am PC, auf effiziente Weise Geschäftsbriefe, Protokolle, Vorlagen, Rechnungen, einfache Diagramme und Präsentationen unter Berücksichtigung der bestehenden ÖNORMEN und Rechtschreibregeln am PC zu erstellen. Sie organisieren zeitsparend Aufgaben und Stellvertretungen und recherchieren im Internet. Teilnehmer(Innen)kreis: AssistentInnen, SachbearbeiterInnen. Personen, die ihre Bürokenntnisse praxisnah am PC erwerben und/oder EDVAnwenderkenntnisse mit Beispielen aus der Büropraxis auffrischen und ergänzen wollen. Voraussetzungen: Anwenderkenntnisse im Umgang mit dem PC und Internet. Inhalt: Nützliche Tipps und Tricks fürs Büro: - ÖNORM- und rechtschreibkonforme Korrespondenz mit Word - Verwalten und Finden von Dokumenten, wie Organisieren der Datenablage mit Windows Explorer - Erstellen von Berechnungen, Kalkulationen und Tabellen, wie grafische Darstellungen mit Excel - Zeitmanagement im Office mit Outlook - Rund um Informationen aus dem Internet (wie etwa Informationen für eine Verkaufspräsentation recherchieren) - Präsentationen mit PowerPoint - Durch die effiziente Anwendung des Office-Pakets sparen Sie sich unnötige Arbeitsschritte und kostbare Zeit.


office / Sekretariat / Assistenz

04

www.bfi-wien.at

Dauer: 20 UE Tageskurse:

Investition: € 300,00

BT DB 6642/01 20.02.-23.02.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 6642/02 05.04.-12.04.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 6642/03 14.06.-20.06.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 6642/04 06.08.-09.08.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr BT DB 6642/05 01.10.-04.10.2012 Mo-Do  08:30-12:30 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



Rechtschreibtraining

Voraussetzungen: Interesse und Spaß am Telefonieren Inhalt: - Grundlagen der Kommunikation - Spezialfall Telefonkommunikation - Effizienter Einsatz von Stimme und Signalen am Telefon - Phasenaufbau und Umsetzung eines professionellen Telefonats - Die 10 Gebote des Telefonierens – aktiv zuhören und fragen - Sie steigern Ihre Kommunikationsfähigkeit für eine erfolgreiche Gesprächsführung. - Sie sind die freundliche und kompetente Visitenkarte Ihres Unternehmens nach außen. - Sie verlieren selbst unter Druck oder bei unfreundlichen Gesprächs­ partnerInnen nie die Ruhe.

Orthografie-Kenntnisse auffrischen!

Die korrekte Schreibweise der deutschen Sprache ist das Um und Auf im OfficeBereich. In diesem Kurs erhalten Sie anhand gezielter Übungen einen Überblick über die Regeln der deutschen Rechtschreibung und Zeichensetzung.

BT DB 3510/01 BT DB 3510/02

Di,Mi  Mo,Di 

24.01.-25.01.2012 11.06.-12.06.2012

08:30-13:25 Uhr 08:30-13:25 Uhr

BT DB 3510/03 12.03.-19.03.2012 Mo,Mi  18:00-21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



Inhalt: - Überblick deutsche Rechtschreibung - Groß- und Kleinschreibung - Getrennt- und Zusammenschreibung - Laut-Buchstaben-Zuordnung - Schreibung mit Bindestrich - Worttrennung am Zeilenende - Zeichensetzung - Praktische Übungen - S ie verfügen über fundierte Orthografie-Kenntnisse. - Sie wissen Texte nach der gängigen Schreibweise einwandfrei zu verfassen. Dauer: 30 UE Tageskurse:

Investition: € 260,00

Abendkurs:

Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit schreiben, wie etwa MitarbeiterInnen im Sekretariats- und Verwaltungsbereich und SachbearbeiterInnen. Voraussetzungen: Gute Deutschkenntnisse

Dauer: 12 UE Tageskurse:

Investition: € 225,00

BT DB 2409/01 01.02.-09.02.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr BT DB 2409/02 21.03.-29.03.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr BT DB 2409/03 14.05.-23.05.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr BT DB 2409/04 03.09.-11.09.2012 Mo-Do  13:00-17:00 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse



Telefonieren – Gewusst wie! Wählen Sie Professionalität!

Telefonieren ist Ihr Job? Lernen Sie durch spielerische Übungen und Gruppenarbeiten die Tipps und Tricks für professionelles und kund(inn)enfreundliches Verhalten am Telefon. Unsere erfahrenen TrainerInnen hören Ihnen genau zu, beraten und betreuen Sie persönlich bei allen Übungen. Ein kursbegleitendes Handout ergänzt den Unterricht, sodass Sie nicht ­alles mitschreiben müssen. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die am und mit dem Telefon hauptwie nebenberuflich arbeiten, sowie Interessierte.

Reklamationsbearbeitung am Telefon Beschwerden kompetent bearbeiten

Wenn Reklamationen zu Ihrem Aufgabengebiet gehören, wissen Sie wahrscheinlich, wie schwer es manchmal ist, gelassen zu bleiben. Durch praktische Übungen in der Gruppe und Rollenspiele lernen Sie, Beschwerden kund(inn)en­ bindend und/oder verkaufsfördernd zu bearbeiten. Gleichzeitig entwickeln Sie Strategien, um motiviert zu bleiben und trotz verärgerter KundInnen freundlich zu telefonieren. Unsere kompetenten TrainerInnen begleiten Sie bei allen Übungen und stehen Ihnen bei Problemen und Fragen beratend zur Seite. Teilnehmer(Innen)kreis: Personen, die mit Reklamationen zu tun ­haben und/oder in Telefonzentralen, Reklamationsabteilungen, im Außendienst tätig sind oder sein wollen. Voraussetzungen: Keine Inhalt: - Telefonkommunikation Routinecheck - Selbstmotivation - Stressarten und Emotionen im Reklamationsgespräch - Strategien und Techniken im Umgang mit Reklamationen - Explosive KundInnen entschärfen - Einsatz kund(inn)enbindender Kommunikation am Telefon - Sie steigern Ihre Kompetenz und Ihre Kommunikationsfähigkeit für eine erfolgreiche Gesprächsführung. - Sie haben Ihre ReklamationskundInnen im Griff und Spaß an der Arbeit. Dauer: 16 UE tageskurse:

Investition:  € 330,00

BT DB 3624/01 BT DB 3624/02

Di,Mi  Di,Do 

31.01.-01.02.2012 26.06.-28.06.2012

08:30-15:30 Uhr 08:30-15:30 Uhr

Abendkurs: BT DB 3624/03 16.04.-25.04.2012 Mo,Mi  18:00- 21:15 Uhr Ort: BZ-bfi Wien, 1034, Alfred-Dallinger-Platz 1 / U3 Schlachthausgasse

157 1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Min

www.bfi-wien.at