Page 9

LOKALES WISSENSCHAFT

Quantenphysik ganz nah SEXTEN – Im vergangenen Juli fand im „Center of Astrophysics“ in Sexten eine Konferenz mit hochrangigen internationalen Professoren für Quantenphysik statt. Daran nahmen auch viele nationale sowie internationale Studenten teil. Ziel der Konferenz war es, eine neue Quantentheorie zu diskutieren.

Puschtra: Herr Tokasi, wie gefiel Ihnen die Konferenz im beschaulichen Sexten?

Sahand Tokasi: Die Konferenz war sehr nützlich für mich, weil ich Kontakt mit fast allen führenden Wissenschaftlern in diesem Themengebiet knüpfen konnte. Wir alle konnten untereinander Ideen austauschen und es war sehr motivierend für mich über eine Theorie zu sprechen, die bei vielen Wissenschaftlern noch keinen Anklang findet. Die Konferenz war auch sehr produktiv für mich, da wir noch offene Fragen aufgedeckt haben, die für mich als hoffentlich zukünftigen Quantenphysiker von höchstem Interesse sein könnten. Wie fanden Sie das Hochpustertal? Durch das „Couch-Surfing“ konnte ich bei einer sehr netten Familie in Innichen wohnen und lernte dadurch auch sehr viele Einheimische kennen. Die Familie nahm mich zum wunderbaren Karersee mit und nebenbei konnte ich auch noch die ausgezeichnete Südtiroler Küche kennenlernen. Mit den Einheimischen kam ich sehr schnell

in Kontakt, denn viele waren auch sehr nett und offen zu mir. Ich hatte eine tolle Zeit in Innichen und Sexten und werde deshalb

auch sicher meine Familie im Iran und meine Freunde in Belgien dazu ermutigen, dieses großartige Fleckchen Erde zu bereisen. (MB)

QUANTENPHYSIK:

Die Quantenphysik befasst sich mit den kleinsten uns bekannten Teilchen, bei welchen die „normalen“ Regeln der Physik allerdings nicht mehr greifen; in diesem Bereich gelten andere, weitaus komplexere Regeln. Die Teilnehmer des Kongresses in Sexten diskutierten über eine alternative Theorie (Bohm’sche Mechanik), welche einer momentan allgemein anerkannten Theorie widersprechen würde. Die Aussage der alternativen Theorie, dass Informationen mit einer unendlichen Geschwindigkeit, schneller als Licht, übertragen werden können, stimmt nämlich nicht mit Einsteins Theorie überein.

He Ne rb ue stm od e

B

ereits seit dem Jahre 1990 werden in Sexten regelmäßig Kongresse, Kurse und Workshops ausgerichtet. Internationale Wissenschaftler und Forscher sollten das Dorf im obersten Pustertal, mit Unterstützung des Tourismusvereins und der Gemeinde Sexten, als Treffpunkt nutzen können, um über Themen im Bereich Astrophysik, Kosmologie und Physik zu diskutieren. Im vergangenen Kongress, welcher in den Räumlichkeiten der Grundschule Sexten ausgerichtet wurde, beleuchteten Physiker und Quantenphysiker aus aller Welt eine neue, noch relativ umstrittene Theorie in der Quantenphysik, bei welchem viele Physik- und QuantenphysikStudenten, hauptsächlich aus Italien und Deutschland, teilnahmen. Unter diesen Studenten befand sich auch Sahand Tokasi aus dem Iran, welcher zurzeit in Belgien theoretische Physik studiert.

Mo – Fr: 8.30 – 12.00 Uhr 15.00 – 19.00 Uhr Bis Ende Oktober jeden Samstag Nachmittag bis 18.00 Uhr geöffnet.

9

Profile for Bezirksmedien GmbH

Puschtra Nr. 16 vom 27. August 2014  

Puschtra Nr. 16 vom 27. August 2014  

Advertisement