Page 27

SONDERTHEMA

LERNEN LERNEN

Angebote

Kinder haben eine natürliche Neugierde und freuen sich auf Neues. Die Schule ist da keine Ausnahme. Aber nicht immer ist alles beim ersten Mal „drin“, und was ein Meister werden will, muss üben. Viele Kinder brauchen in der ersten Zeit Lernhilfen, damit die ungewohnte neue Routine sitzt.

H

ilfreich sind vor allem dreierlei: Eine ruhige Lernumgebung ohne Ablenkungen, erreichbare, realistische Lernziele und gute Zeiteinteilung. Eine ausgezeichnete Leistung in jedem Fach ist kein realistisches Lernziel – überzogene Ansprüche stellen Kinder und Jugendliche vor unlösbare Aufgaben und führen zu Frust. Besser ist es, Probleme in kleine, zu bewältigende Bereiche aufzuteilen. Für jedes Alter gilt aber: Nie ganz kurz vor Prüfungen lernen! Das menschliche Hirn ist nicht dafür gemacht, am Vorabend einer Testarbeit das halbe Buch auswendig zu lernen und es zu begreifen. Das führt zu Stress, und am übernächsten Tag ist alles wieder vergessen, man kann von neuem beginnen – mit zusätzlichem Lernstoff. Das Hirn braucht Wiederholung, jeden Tag eine Viertelstunde Mathe zu lernen ist effektiver als einmal in der Woche fünf Stunden. Am effektivsten ist es, im Unterricht aufzupassen und zu fragen – dafür sind Lehrer ja da. Und auch das Durchlesen der Mitschrift am Nachmittag kann Wunder wirken, besonders wenn diese (übersichtliche) Mitschrift am Rand Platz für Bemerkungen und Notizen lässt. Nachhaltiges Lernen braucht eine regelmäßige Beschäftigung gerade mit dem, was noch nicht so gut sitzt. Aber: Abwechslung! Sehr ähnliche Fächer hintereinander zu büffeln, führt eher zu Verwirrung und Verwechslungen. Gerade für die vielen Dinge, die man auswendig lernen muss, ist es nützlich, viele Sinne einzusetzen: Sich etwas aufzuschreiben, vorzulesen, vielleicht zu zeichnen oder auszuprobieren ist viel wirkungsvoller als eine Strategie al-

Nokia Lumia 635 Euro 169,00

Samsung S 3 Neo Euro 199,00

Samsung Tab 4 10,1 Wifi /4G Euro 389,00

SMILE-SHOP Groß-Gerau-Promenade 7 39031 Bruneck Tel. 0474 41 02 47

lein. Zu einer guten Zeiteinteilung gehört aber auch, dass Hobbys und Freizeit nicht vollständig durch die Schule ersetzt werden: Das führt nur zu Frust und Unwillen. Und

oft ist es so, dass gerade in der Ruhephase „der Knopf aufgeht“. Übrigens: Kleine Belohnungen sind oft große Motivatoren!

• • • •

Vodafone Point Funktechnik SAT HIFI Car

27

Profile for Bezirksmedien GmbH

Puschtra Nr. 16 vom 27. August 2014  

Puschtra Nr. 16 vom 27. August 2014  

Advertisement