Page 25

19

fricktal.info n 11 n 14. März 2018

fiziellen Öffnungszeiten in der Verwaltung 3plus. Gegen die Bauvorhaben können während der Auflagefrist beim Gemeinderat Bözen schriftlich Einwand erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Der Einwand muss vom Einwender selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwender anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, aus welchen Gründen der Einwender diesen anderen Entscheid verlangt. Auf einen Einwand, der diesen Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden.

Verwaltung 3plus und Regionales Steuer­amt BEEHZ bleiben am Dienstag, 27. März 2018 geschlossen

ser, Weidstrasse 28, 5082 Kaisten; Bauobjekt: Holz-Gerätehaus, Parzelle GB Kaisten Nr. 1415, Weidstrasse, W2B, Wohnzone 2-geschossig, ES II. • Bauherrschaft: Yvonne Csitei und Alexander Buttazzo, Mülacherweg 149, 5083 Ittenthal; Bauobjekt: Umgebungsgestaltung Umänderung, Parzelle GB Kaisten Nr. 2157, Mülacherweg, W2A, Wohnzone 2-geschossig, ES II. Die Akten zu den obigen Baugesuchen liegen in der Zeit vom 9. März bis 7. April 2018 während den ordentlichen Bürozeiten auf der Gemeindekanzlei Kaisten zur Einsicht auf. Allfällige Einwendungen sind während dieser Frist schriftlich und begründet an den Gemeinderat Kaisten zu richten.

Erteilte Baubewilligungen • Bauherrschaft: Beatrice und Andreas Schären, Gruebweg 25, 5082 Kaisten; Bauobjekt: Stützmauer, Parzelle GB Kaisten Nr. 960, Gruebweg. • Bauherrschaft: Deborah und Andreas Leonhard, Ackerweg 18, 5082 Kaisten; Bauobjekt: Sichtschutz, Parzelle GB Kaisten Nr. 1554, Ackerweg.

Die Verwaltung 3plus und das Regionale Steuer­amt BEEHZ bleiben am Dienstag, 27. März 2018 aufgrund einer internen Schulung im Zusammenhang mit der Einführung der elektronischen Geschäftsverwaltung geschlossen. Ab Mittwoch, 28. März 2018 sind wir gerne wieder für Sie da. Für dringende Fälle ist unter der Tel. 062 865 35 85 ein Pikett- Kaisten: Einladung zur ausserordentdienst organisiert. lichen Kirchgemeindeversammlung Am Montag, 26. März, findet um 20 Uhr die Abfallgebühren Gemeinde Bözen ausserordentliche KirchgemeindeversammAnlässlich der Einwohnergemeindeverammlung lung über das Projekt der Aussenrenovation vom 23. November 2017 wurden u.a. nachfolKirche im Pfarrei­heim statt. Die Unterlagen genden Änderungen im Bereich des Abfallreglesind auf dem Pfarramt und in der Kirche aufments zugestimmt: 1. Zukünftig werden anstelle von offiziellen Abfallsäcken neu nur noch gelegt oder können online unter www.kathGebührenmarken verwendet; 2. Neu werden kaisten.ch eingesehen werden. Kirchenpflege zusätzlich 17-Liter-Gebührenmarken angebo- Kaisten ten. 17-Liter-Gebührenmarken können ab sofort bei den offiziellen Verkaufsstellen (Gemeindekanzlei Bözen, Volg Bözen) erworben und eingesetzt werden. Die 35-Liter-Gebührenmarken kommen erst in den Verkauf und zum Einsatz, nachdem das noch vorhandene Restlager an 35-Liter-Kehrichtsäcken aufgebraucht ist. Bereits erworbene 35-Liter-Kehrichtsäcke können selbstverständlich nach wie vor verwendet werden. Das für die Abfallentsorgung beauftragte Unternehmen wurde über die aufgeführten Anpassungen informiert. Verwaltung 3plus

NV Ittenthal, Generalversammlung am 16. März Am 16. März findet die Generalversammlung des Naturschutzverein Ittenthal im Restaurant Sonne Ittenthal statt. Wir beginnen um 19.30 Uhr mit dem geschäftlichen Teil. Zu dieser GV sind alle recht herzlich eingeladen. Vorstand NV Ittenthal.

Frauenverein : Plauschjassen

Am Donnerstag, 22. März, führen wir unser traditionelles jährliches Plauschjassen für alle jassbegeisterten Frauen durch. Wir freuen uns, wenn auch Frauen vom Ortsteil Ittenthal und Neumitglieder mitjassen! Das Spiel beginnt um 14 Uhr im Pfarreisaal Kaisten. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um telefonische Anmeldung oder per E-Mail bis spätestens: Dienstag 20. März, an Doris Grossenbacher, Tel. 078 722 31 58 oder dgrossenbaGräberaufhebung Friedhof Hornussen cher@gmx.ch. Wir wünschen allen «en guete Nach Ablauf der reglementarischen Ruhezeit Jass» und einen gemütlichen Nachmittag! von 20 Jahren werden Mitte April 2018 die Erdbestattungsgräber mit den Todesjahren 1992 und 1993 sowie die Urnengräber mit den Todesjahren 1989 und 1990 aufgehoben. Die Angehörigen haben die Möglichkeit, die Grabmäler und Pflanzen bis zum genannten Termin abzuräumen. Bei allfälligen Fragen können Sie sich direkt beim Leiter des Regionalen Unterhalts- Fastensuppe in Sulz betriebes, Robert Studer (Natel: 079 547 89 50), Am Sonntag, 18. März, findet um 10.30 Uhr in melden. Nach dem Abräumungstermin verfällt der Kirche Sulz ein ökumenischer Gottesder Anspruch auf Grabmäler und Pflanzen, ohdienst statt. Anschliessend servieren der ne dass daraus ein Entschädigungsanspruch Frauenbund Sulz und Mitglieder der reformierseitens der Angehörigen entsteht. Gemeinderat ten Kirchgemeinde Laufenburg im Pfarreisaal eine Fastensuppe. Angeboten wird eine feine Bauwesen / Auflage • Bauherr: Rebekka Staub, Hauptstrasse 37c, Gerstensuppe mit Brot. Zum Dessert stehen 5032 Aarau Rohr; Projektverfasser: Rebekka verschiedene Kuchen und Torten zur Auswahl. Staub, Hauptstrasse 37c, 5032 Aarau Rohr; Der Reinerlös geht vollumfänglich an ein ProGrundeigentümer: Rebekka Staub, Hauptstras­ jekt des Fastenopfers. Für einmal nicht kose 37c, 5032 Aarau Rohr; Objekt: Nachträgli- chen müssen und gemeinsam eine Mahlzeit ches Baugesuch für diverse Bauten; Ortslage: geniessen; Sie sind herzlich eingeladen! Parz.-Nr. 395, Alte Reben; Kant. Bewilligungen: Palmsonntag in Sulz BVUAFB. • Bauherr: Renate Bruhin, Wuhrmattweg 219, 5075 Hornussen; Projektverfasser: Ab Mittwoch, 21. März, 13 Uhr, liegen im WerkRenate Bruhin, Wuhrmattweg 219, 5075 Hor- hof Sulz wie gewohnt die Köpfchen und Stannussen; Grundeigentümer: Renate Bruhin, gen zum Erstellen der Palmen, zum Abholen Wuhrmattweg 219, 5075 Hornussen; Objekt: bereit. Wir danken Ihnen für Ihre Bereitschaft Erstellung von drei Parkplätzen; Ortslage: diesen schönen Brauch weiterhin zu pflegen Parz.-Nr. 65, Wuhrmattweg 219. Planauflage: und freuen uns auf viele bunte Palmen. Sonn16. März 2018 bis 16. April 2018 während den tag, 25. März, 10 Uhr, Palmweihe beim Kreuz offiziellen Öffnungszeiten in der Verwaltung unterhalb Kirche (Chilegass/Hauptstrasse), 3plus. Gegen die Bauvorhaben können wäh- anschliessend Prozession zur Kirche mit feierrend der Auflagefrist beim Gemeinderat Hor- lichem Gottesdienst mit Kirchenchor in der nussen schriftlich Einwand erhoben werden; Kirche Sulz. Kath. Pfarramt Sulz. diese Frist kann nicht verlängert werden. Der Einwand muss vom Einwender selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d.h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Ein-wender anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt und es ist darzulegen, Hundekontrolle / Hundetaxe 2018 aus welchen Gründen der Einwender diesen Wieder ist ein Jahr vergangen und die Erhebung anderen Entscheid verlangt. Auf einen Ein- der Hundetaxe sowie die Nachführung der wand, der diesen Anforderungen nicht ent- Hundekontrolle stehen an. Alle Hundehalter, spricht, kann nicht eingetreten werden. welche neu einen Hund haben, werden gebeten, zwecks Registrierung des Hundes bis am Verwaltung 3plus und Regionales Mittwoch, 4. April 2018 auf der GemeindeSteuer­amt BEEHZ bleiben am Dienstag, kanzlei vorbeizukommen. Mitzubringen ist der 27. März 2018 geschlossen Heimtierausweis. Bis zu selbigem Datum sind Siehe unter Bözen. auch Austragungen aus dem Hunderegister zu melden. Die Hundetaxe beträgt CHF 120.00 und wird im April in Rechnung gestellt. Gemeindekanzlei

Hornussen

Laufenburg

Gansingen

region oberes fricktal

den. Sie liegen beim Werkhof Gansingen zur Jürg Waldburger, Hofmatthübelweg 141, 5277 Abholung bereit. Gemeindekanzlei Hottwil; Projektverfasser: Waldburger AG, Bauplanung, Hofmatthübelweg 141, 5277 Wirtetätigkeit; Generalversammlung Hottwil; Bauvorhaben: Erschliessung BaugeRaiffeisenbank biet «Oberdorf/Altweg; Standort: Parzelle Nr. Der Gemeinderat hat von der Wirtetätigkeit 3077, Oberdorf/Altweg, 5274 Mettau; Zone: der Raiffeisenbank anlässlich der Generalver- Wohnzone W2. • Bauherr und Grundeigentüsammlung vom Freitag, 23.03.2018, in der mer: Cloe Davina Rycroft und Christoph Turnhalle Gansingen Kenntnis genommen. Die Bhend, Ausserdorfstrasse 96, 5276 Wil AG; Überwirtebewilligung wurde erteilt. Projektverfasser: Cloe Davina Rycroft, Ausserdorfstrasse 96, 5276 Wil AG; BauvorhaVerwaltungsrechnung 2017 – ben: Befestigter Pferdeauslauf mit Sandplatz/ Erfreulicher Rechnungsabschluss Die Jahresrechnung 2017 schliesst um rund Umnutzung Schopf zu Pferdestall; Standort: 1,18 Mio. Franken besser ab wie budgetiert. Parzelle Nr. 23, Büntenweg, 5276 Wil AG; ZoStatt einem kleinen Ertragsüberschuss von ne: Wohnzone W2. knapp 25‘000.00 Franken resultiert ein sol- Die Baugesuche liegen vom 09. März 2018 bis cher von über 1,2 Mio. Insbesondere die Steu- 09. April 2018 während den Bürostunden in ererträge aus den Vorjahren sind aufgrund ei- der Gemeindeverwaltung Mettauertal öffentnes ausserordentlichen Steuerereignisses um lich zur Einsichtnahme auf. Die Auflagefrist über 800‘000.00 Franken höher wie vorgese- kann nicht verlängert werden. Eine schriftlihen. Die Einkommens-/Vermögenssteuern im che Einwendung gegen die Baugesuche ist Rechnungsjahr sind rund 100‘000.00 Franken während der Auflage beim Gemeinderat Metüber den Budgetzahlen. Eingebrochen sind tauertal einzureichen. Die Einwendung muss dagegen die Aktiensteuern. Statt den budge- vom Einsprecher selbst oder von einer von ihm tierten 80‘000.00 konnten noch 14‘250.00 bevollmächtigten Person verfasst und unterFranken vereinnahmt werden. Natürlich hat zeichnet werden. Sie hat einen Antrag und eiauch der budgetierte Buchgewinn aus Land- ne Begründung zu enthalten, d.h., es ist anzuverkäufen von 393‘000 Franken wesentlich geben, welchen Entscheid der Einsprecher zum guten Ergebnis beigetragen. Hohe Rück- anstelle der nachgesuchten Baubewilligung erstattungen im Bereich der Materiellen Hilfe beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen (157‘000.00), lassen diesen Bereich ebenso Gründen der Einsprecher diesen anderen Entausserordentlich positiv abschliessen. Grund- scheid verlangt. Auf eine Einwendung, die diesätzlich kann festgestellt werden, dass die sen Anforderungen nicht entspricht, kann Budgetvorgaben wo möglich eingehalten oder nicht eingetreten werden. Gemeinderat gar unterschritten sind. Mit Nettokosten von CHF 1,405 Mio. ist der Bildungsbereich die grösste Ausgabenposition. Aber auch in diesem Bereich bleiben die Kosten unter dem Budget und minimal tiefer wie im Vorjahr. Es gibt aber auch einzelne «grössere» Abweichungen auf der negativen Seite. Meist fallen diese Abweichungen in kaum oder gar nicht beeinflussbaren Bereichen an. So mussten im Pflegebereich statt den budgetierten 117‘500 Franken, 153‘500 Franken ausgeben werden. Auch der Beitrag an die Spitex fiel mit 79‘000 Franken rund 13‘000 Franken höher aus wie vorgesehen. Beim Unterhalt «Gemeindestrassen» wurden insgesamt rund 20’000 Franken mehr ausgegeben wie budgetiert. Gesamthaft resultiert eine für Gansingen ausserordentliche Selbstfinanzierung von über CHF 1,5 Mio. Konsequenterweise konnten somit die Nettoschulden von CHF 1‘300.00/Einwohner auf unter CHF 300.00/Einwohner gesenkt werden. Der Gemeinderat ist mit dem Rechnungsabschluss 2017 sehr zufrieden. Da meist ausserordentliche wie auch einmalige Faktoren zum sehr guten Ergebnis beigetragen haben, kann in den Folgejahren leider nicht mit den gleichen positiven Ergebnissen gerechnet werden. Nichts desto trotz dankt der Gemeinderat allen, welche mit ihrem Wirken zum sehr guten Ergebnis beigetragen haben. Musizierstunde der Musikschule Region (gk) Bereits zum sechsten Mal fand ein Steuererklärungskurs für junge ErwachLaufenburg Am Montag, 19. März, um 19.00 Uhr laden sene statt. Von den eingeladenen JungSchüler und Schülerinnen der Musikschule bürgerinnen und Jungbürgern der GeRegion Laufenburg zu einem Konzert ins alte meinden Herznach, Densbüren, Ueken, Schulhaus in Gansingen ein. Zu hören sind Wölflinswil und Oberhof haben 18 am Melodien von Schwyzerörgeli, Blockflöte und Steuererklärungskurs teilgenommen. InQuerflöte. Ebenfalls eingeladen sind Kinder, halte des Abends waren, die Angst vor die Interesse haben, eines dieser Instrumente den Schwierigkeiten einer Steuererkläzu erlernen. Die Schüler und ihre Lehrerinnen rung zu nehmen, Basiswissen zu vermitfreuen sich auf Ihren Besuch. teln sowie das begleitete Ausfüllen der eigenen Steuererklärung. Palmbinden am Samstag, 24. März Nach einer kurzweiligen Präsentation, Klein und gross sind herzlich eingeladen zum bei welcher die Grundlagen der Steuerergemeinsamen Palmbinden am Samstag, 24. klärung sowie des Steuerprogrammes März, von 10 bis 14 Uhr im Schlupf in Gansingen. «Fiire mit de Chliine» besorgt das Material, steht euch tatkräftig zur Seite und sorgt für ein stärkendes Zmittag. Mitbringen: Gartenhandschuhe, grosse Palmstecken für Schulkinder, evtl. eigenes Material für die Palme. Anmeldung bei Carmen Pfrunder (062 875 13 83) Mehr Infos unter www.fiiremitdechliine-mega.ch. Wir freuen uns auf viele fleissige Hände und ein paar fröhliche Stunden mit euch. Team Fiire mit de Chliine Pfarrei Mettau und Gansingen.

Mahlzeitendienst Der ASANA Spital Leuggern bietet ab sofort einen Mahlzeitendienst an. Die frisch zubereiteten Speisen werden dreimal wöchentlich ausgeliefert. Weitere Details können aus dem Flyer «Mahlzeitendienst», der bei der Gemeindekanzlei erhältlich ist, entnommen werden. Palmbinden am Samstag, 24. März Siehe unter Gansingen.

Schwaderloch Papiersammlung Am 17. März führt der Sanitätsverein die Altpapiersammlung durch.

Steuererklärungskurs für Jungbürger ein voller Erfolg EasyTax nähergebracht wurden, haben sich die Teilnehmer an ihre eigene Steuererklärung gewagt. Laura Burggraf (Mitarbeiterin Kanzlei) sowie Tobias Gross (Leiter Abteilung Steuern) von der Gemeinde Herznach standen den ganzen Abend mit Rat und Tat zur Seite. Die meisten Teilnehmenden durften stolz ihre erste Steuererklärung bereits vor Ort ausdrucken und anderntags ihrem Steueramt einreichen. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und der durchwegs positiven Rückmeldungen wird der Steuererklärungskurs auch im nächsten Jahr angeboten.

Kurzmeldung

Mettauertal Eidgenössische und kantonale Volksabstimmung vom 4. März 2018 Am letzten Wochenende haben die Stimmberechtigen der Gemeinde Mettauertal über eidgenössische und kantonale Vorlagen abgestimmt. Folgende Ergebnisse wurden ermittelt: - Bundesbeschluss vom 16.06.2017 über die neue Finanzordnung 2021: 543 Ja-Stimmen; 179 Nein-Stimmen; - Volksinitiative vom 11.12.2015 «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung Billag-Gebühren)»: 256 Ja-Stimmen; 493 Nein-Stimmen; Gesetz über Ausbildungsbeiträge (Stipendiengesetz; StipG); Änderung vom 07.11.2017: 408 Ja-Stimmen; 282 Nein-Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei rund 51 %. Wahlbüro

Chrüzligottesdienst in der katholischen Kirche Frick

(dg) Fricks Erstklässler trafen sich am Samstag, 10. März, um 17.30 Uhr in der katholischen Kirche Frick. Ziel war, die selbstgestalteten Kreuze segnen zu lassen, die sie im ökumenischen ReligionsPalmenstangen und Güpfli für unterricht bei ihrer Katechetin Daniela Palmsonntag Grether gestaltet hatten. Bei unserem Forstbetrieb können für den Baugesuche Mit dem Lied «Gott hät die ganz wiit Wält Palmsonntag ab Mittwoch, 21.03.2018, Pal- Auflage Baugesuche • Bauherrschaft: Elisabeth und Hanspeter Kai- menstangen und Güpfli gratis bezogen wer- • Bauherr und Grundeigentümer: Monika und i de Händ» begannen die Kinder den Fa-

Kaisten

Häckseldienst Am Freitag, 6. April, und Samstag, 7. April, wird ein Häckseldienst durchgeführt. Die Kosten betragen pro Anmeldung pauschal Fr. 40.00 zuzüglich Mehrwertsteuer und werden mit Rechnung erhoben. Die Anmeldung für den Häckseldienst hat an die Gemeindekanzlei Mettauertal zu erfolgen (gemeindekanzlei@mettauertal.ch oder Tel. 062 867 21 60). Es ist zu beachten, dass das Häckselmaterial frei von Steinen, Wurzeln, Metall und Kunststoff an einer gut zugänglichen Stelle bereitgestellt wird (Zufahrt mit Transporter möglich). Gemeinderat

miliengottesdienst. Musiklehrerin Ruth Salzmann hatte die Kinder in zwei Singproben darauf vorbereitet. Auch das Kinder-Flötenensemble unterstützte die Gruppe tatkräftig. Mit dem Lied «Chasch du glaube» sangen die Kinder zum Thema des Gottesdienstes. Pfarrer Thomas Sidler bewunderte die farbenfrohen Holzkreuze, die mit viel Liebe und Phantasie gestaltet wurden. Mit Weihwasser wurden die Kinder und die Kreuze gesegnet. Am Schluss sangen die Kinder noch das Lied «Tuen öis sägne». Foto: dg

Fricktal info 2018 11  

fricktal.info Ausgebe 11_2018

Fricktal info 2018 11  

fricktal.info Ausgebe 11_2018