Issuu on Google+

DEZ_10 / JAN_11  BASEL das stadtmagazin #145


02

Freitag, 21. Januar 2011, 20.00 Hallenstadion Zürich Aktuelles Album «Versus» im Handel erhältlich.

0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

www.usherworld.com

www.goodnews.ch


content

wo isch di

liebe gebliebe ? Weihnachten und diesmal gibt es ein paar Geschenkli weniger. Zumindest unser Santa und sein treuer Schmutzli sind gar nicht entzückt: Ausgerechnet zur dunkelsten Zeit wurde über die Ausschaffung unerwünschter Gäste abgestimmt. Hinter dem weissen Bart versteckt sich der auch nicht gerade als Vorzeige­model für Integration geeignete, doch trotzdem enttäuschte Weihnachts-Müslum. Er hat keinen Bock Geschenke zu verteilen und fragt sich nur: Wo isch nur di Liebe gebliebe? Da der Bewegungsmelder mal nicht so sein will, haben wir trotzdem ein paar gute Sachen unter den Baum bzw. in diese Doppel­ausgabe gepackt: Wer sich damit abgefunden hatte, dass es neben den unausweichlichen von Gaga, Bieber und Co. ausgelösten Pop-Lawinen musikalisch gesehen keine bemerkenswerte Releases gab: Das 'Music-Backflash' 2010 ab Seite 22 schafft Abhilfe. Nicht minder gross, das zweite Päckli: Im Backstage grüssen die Young Gods, welche sich mit einer neuen CD und Europa-Tournee zurückmelden. Ein Gespräch über Stress, Benzin und das Leben als junger Gott. [blo] p.s. Diesmal wie immer in der Doppelausgabe nicht dabei: Die Quickies, das beliebte Ausgangsverzeichnis. Ab Februar 2011 dann wieder am gewohnten Ort zu finden.

DEZ_10 / JAN_11  BERN das stadtmagazin #145

ausgabe bern

DEZ_10 / JAN_11  ZÜRICH das stadtmagazin #145

ausgabe zürich

DEC_10 / JAV_11 ROMANDIE magazine urbain #145

ausgabe romandie

spy things out now

03

04 0 6 - 07 08

music

10 - 14

backstage

1 6 - 17

music

backflash events

1 8 - 19 2 0 - 2 8

directories

29 

impressum

29

citymap

3 0 - 31


04

spy

cap ' coeur

>mode in der mitte 'Besoin, envie et rêve' sind die drei Pfeiler von Cap'Coeur, die auf Französisch einfach poetischer klingen als in ihrer Übersetzung. Schliesslich handelt es sich bei dem neuen Verkaufserlebnis auch um limitierte Lieblingsstücke aus Paris, Mailand und Kopenhagen, die bei einem Cüpli jeweils an einem Wochenende im Monat entdeckt und gleich mitgenommen werden können. Das Angebot geht über Mode hinaus bis zu heimischer Deko, die man vor allem im Winter anzuhäufen oder zu verschenken gedenkt. [jal] fr 17. & sa 18.12. unternehmen mitte 1. stock basel >www.cap-coeur.ch

sauna am rhy

>heiss kalt Es gibt Finnische und seit Neuestem auch Baslersche. Das Badhysli hat nämlich zeitgleich zu den grauen und nassen Stunden die Sauna am Rhy eröffnet, wo es sich während der Wintersaison nun täglich bei 90° schwitzen lässt. Erholen kann man sich in der Ruhejurte und für eine Stärkung schlendert man ins Café der Aufenthaltsjurte. Und wer es kamikaze mag, springt zwischendurch in den Rhein. [jal] st. alban rheinweg 195 / offen mo-so (noch bis 20.03.11) >www.sauna-am-rhy.ch

bm stadtschnipsel >apocalypse now Das Artstübli und The Satisfactory sind von der Oberfläche verschwunden, das Presswerk zieht nach und schliesst nach 10 Jahren Tür und Tor (Tipp: Jubiläums-Abschluss-Überraschungsfete im Januar!) – was nun? >eine andere frage Wer übernimmt im 2011 die Leitung des Erlkönigs? >bombenidee Das Kulturbüro verkauft ab dem 1. Dezember hundert Tischbomen mit Inhalt von Basler Kunstschaffenden. >auch flohmärkte zünden Die Aktienmühle, die Stube und Oh Margrit setzen auf Altbewährtes. >aus alt mach neu New Jerseyy goes Krupp und das Stellwerk feiert seine Neueröffnung am 4. Dezember.


bewegungsmelder basel sucht

05

Junge, kreative, interessierte, neugierige Leute aus Basel, die Lust und Zeit haben, jeden Monat f체r den bewegungsmelder aus und f체r Basel zu berichten. Du bewegst Dich in der Stadt, weisst was l채uft, wo man hingeht und wo nicht und schreibst auch noch gerne und gut? Dann nichts wie los: Melde Dich noch heute per Mail bei uns! Fragen oder Kurzbewerbungen an: mwirth@bewegungsmelder.ch


06

th in gs

schlichtweg grossartig >baggu bag Von Taschen kriegt vor allem frau nie genug. Mit ins Jagdrevier ziehen jetzt auch die Baggu Bags aus Kalifornien. Schlicht und einfach, was sie so grossartig macht. Es gibt sie in allen möglichen Farben und Grössen und mittlerweile sind im Sortiment sogar Rucksäcke zu finden. Zudem gibt es zukünftig kein Argument mehr, um mit blauer IKEA-Tasche umher zu schlendern, denn hier findet sich eine wunderhübsche und riesengrosse Alternative. [ixy] baggu gibt's im making things grüngasse 20 zürich >www.baggubag.com

add a friend

>facebook friends poster Wer auf Grund der unzähligen Social Community Plattformen seine realen Freunde aus den Augen verloren hat und darum im echten Leben alleine am Tisch sitzt und auf dem Sofa rumhängt, der kann sich jetzt per Knopfdruck all seine Freunde ausdrucken lassen, zuhause an die Wand pappen und so tun, als würde er sie auch im Real Life um sich haben. Ist doch super, oder? Wer kann schon von sich behaupten, eine Facebook Wall im Wohnzimmer zu haben. [ixy] friend poster aus dem social printshop > www.socialprintshop.com

probiers mal mit kunst

>scotch 'n' art Was es nicht alles gibt: Castingshows für Sänger, Musikbands, Models, etc. Wieso soll es also auch keine Möglichkeit geben, seine künstlerischen Fähigkeiten öffentlich zu präsentieren und damit endlich Kohle verdienen? Hm? Ok, etablierte Künstler werden vielleicht die Augen verdrehen, doch den Newcomern kann es egal sein: Scotch 'n' Art ist eine Plattform für talentierte Jungkünstler, die sich dem Online-Voting stellen wollen und die attraktiven Preise nach hause kleben, ehm, nehmen möchten. [blo] >www.scotchnart.ch

dressed to party

>t-shirts Jarlon. Was das ist? Ein neues, trendiges Kleiderlabel aus der Hauptstadt. Frisch auf dem Markt, liefern die Jarlon-Designer den Anhänger des Jeans & T-Shirt-Looks neues Material. Erst gerade dieses Jahr gegründet und bereits warten zig Muster in der Pipeline. 'Freshe' Motive sowie der moderne Schnitt machen Jarlon Imperial einzigartig. Trendsetter und Partytiger können sich die erste T-Shirt-Kollektion sofort online reinziehen. Nix wie hin und das neue Shirt an der nächsten Party bestaunen lassen. [wir] >www.jarlon.ch gewinne online goodies 3x1 T-Shirt


kochen ohne knochen

07

>magazin 'Kochen ohne Knochen' ist das etwas andere Magazin für Freunde der fleischlosen Ernährung. Die Macher des Heftes sind in der Punk-Szene verwurzelt und präsentieren neben Rezepten, Gastro- und ErnährungsTipps auch Interviews mit prominenten Fleischverweigerern wie Moby oder Mike Ness von Social Distortion. Der erhobene Zeigefinger bleibt aus, dafür wird viel Lust auf pflanzliche Ernährung gemacht. 'Kochen ohne Knochen' sei nicht nur Vegetariern und Veganern wärmstens empfohlen, sondern allen, die gerne essen und kochen. [jan] >www.kochenohneknochen.de

dem apfelwahn verfallen

>den apple hacken Steve von Apple schafft zwar allerlei Jobs, aber auch eine Menge, nun ja, Sachen, auf welche die Welt nicht gewartet hat und noch lange nicht warten wird. So provozierte der kalifornische Riese nun auch den löblichen Möbelhersteller 'thismade' aus Basel zu einem Beitrag an den Apfelwahn. Ein MacBook Pro, ganz aus Holz, lebensmittelverträglich eingeölt, läppische 100 Stutz für 17 Zoll, Verwendungszweck Hackbrett. Ein absolutes must-have, nicht? [moe] >www.thismade.ch

druck dir berlin

>gegen fernweh Am Anfang war die Designerin Sigal de-Mayo. Und es wurde 'insidersny'. Eigenschaftswörter für die Taschen und Accessoires der Linie gefällig? Dauerhaft, zweckmässig, hinreissend und chic. Wie der Lauf der Dinge so ist, wuchs 'insidersny ins 'insiders1' über, inspiriert von den fünf wunderbaren, europäischen Metropolen: Rom, Berlin, Paris, Barcelona und Amsterdam. Die Entstehungsgeschichte ist somit niedergeschrieben. In den Stein meisseln bzw. auf feines Leder im Herzen von NYC drucken lassen kannst du mehr als 30 farbenfrohe Motive, die von den Einwohnern der fünf Städte stammen, den Insiders. Rom ganz vertraut auf deiner Tasche? Veni, vidi, gekauft! [jbr] >www.insiders.com

star bottle

>nichts für flaschen Im Le Cirque serviert man dem exklusiven Klientel auch Heineken. Im geeisten Glas. Jetzt ist Schluss damit! Heineken lanciert die Star Bottle, eine Flasche mit Aluminiumbeschichtung. Das alleine gibt noch gar nichts her für anspruchsvolle Kunden, aber der Clou ist folgender: Die verfluchte Flasche leuchtet im Schwarzlicht! Ja genau, mit ultravioletter Tinte! Wer will schon ein geeistes Glas wenn man mit so einer Flasche rumstolzieren kann? [bor] >www.heineken.com


08

out n ow

understand rap >BOOK

>von william buckholz 'In my slab puffin' pounds, tryin' ta take away my frown.' Dieser lyrische Erguss stammt aus der Feder des grossen amerikanischen Poeten Slim Thug. Für diejenigen ohne Master in Englischer Literaturwissenschaft können Zeilen wie diese – zu Recht! – verwirrender klingen als eine Sonate Shakespeares. Have no fear, denn 'Understand Rap' erklärt die Glanzstücke der rapperischen Dichtkunst für Laien und Liebhaber der anspruchsvollen Literatur. Unterteilt in themengeordnete Kapitel, werden Phrasen der neuen und alten Schule – räusper: School – erläutert. So ist Rap bald weder für dich noch für deine Grossmutter ein Rätsel. [bor] >www.understandrap.com

anleitung zur kreation

>BOOK >von soundscreendesign Schallplatten faszinieren. Sie sind stilvoll, unwiderstehlich und geben Musik eigenartig wider. Das Buch erzählt auf 412 Seiten die 25-jährige Geschichte amerikanischer Schallplatten-Produktion durch 600 unabhängiger, meist unbekannter Bands. Unglaublich, die Musiker stellten ihre Platten selber her, druckten dazu mehrseitige Booklets und butterten unzählige Stunden an geistiger Arbeit, Schweiss und Herzblut in ihre Werke rein. Wahre Kunststücke wurden es. Eine kunterbunte Plattenvernissage zum Schnäppchenpreis. [jbr] >www.soundscreendesign.com

looking for eric

>DVD >ein film von ken loach Eric Bishop ist ein Postbote in Manchester, dessen Leben mehr und mehr aus den Fugen gerät. Statt aber etwas gegen die Misere zu unternehmen, flüchtet er sich in den Fussball und seinen Lieblingsverein Manchester United. Als seine Lebenslage immer prekärer wird, erscheint ihm auf einmal sein Idol und Namensvetter, Eric Cantona. 'Looking for Eric' ist ein Film, der auf Genregrenzen pfeift und munter zwischen Drama, Komödie und Milieustudie hin und her wechselt. Ken Loach ist einmal mehr ein kleines Meisterwerk gelungen, das wie geschaffen für graue Wintertage ist. [mcl] >www.iconmovies.co.uk/lookingforeric

time crisis: razing storm

>GAME >hardcore-ballerei Uff, da geht ganz schön die Post ab: Im jüngsten Lightgun-Shooter, der nun auf Sonys Bewegungssteuerung 'Move' zugeschnitten wurde, wird einfach alles weggeballert, was vors Fadenkreuz läuft. Die Inszenierung und Charakterzeichnung ist dabei so trashig und überzeichnet, dass der Titel schon wieder Spass macht. Das sinnlose Dauergeballere auf Dutzende Gegner gleichzeitig wird aber schnell ermüdend. 'Time Crisis: Razing Storm' für die PS3 beinhaltet zusätzlich noch das solide 'Time Crisis 4' und 'Deadstorm Pirates', welches es bis jetzt nur in der Spielhalle zu bewundern gab. [sid] >www.playstation.com


DIESE ZWIEBELN LÖSEN FREUDENTRÄNEN AUS.

DIE CHIPSEXPERTEN

- Nutzer wollten Über 12’000 die Onion Rings von Zweifel zurück. Jetzt sind sie endlich wieder zu haben. www.facebook.com/zweifelchips


10

m usic

best of bm-music 2010 Gute Musik gibt es zuhauf. Dass man danach aber nicht zwingend in verstaubten Plattensammlungen graben muss, beweist auch dieses 'Best of BM-Music 2010'. Wir haben es euch ja gesagt, aber ihr hört ja nicht. Hier nochmal eine Auswahl hörenswerter Alben des Jahres 2010. [blo]

januar   bm

13 5

THEM CROOKED VULTURES 'DTO.' >supergroup-desert-rock Beinahe hätte uns die nächste 'The'-Band erwartet, doch glücklicherweise wollten sie statt eine von vielen, lieber einzigartig und saucool sein. Deswegen und nur deswegen bauten sie das m von 'Them' hinzu. Musikalisch dringt einem ihr Output direkt in die Eingeweide, bringt dort alles ein bisschen durcheinander, nur um dann sofort in die Tanzbeine zu fahren und dort zu verweilen. Bis man Krämpfe kriegt. Fast wäre es vergessen gegangen – die Mitglieder heissen Josh Homme, Dave Grohl und John Paul Jones und sie kommen aus Bands mit Namen wie Queens Of The Stone Age, Foo Fighters, Nirvana und Led Zeppelin. Wer diesen Silberling nicht schon lange sein Eigen nennt, renne und besorge sich ihn schleunigstens. [sim] >www.themcrookedvultures.com

februar   bm

13 6

MORPHOLOGUE 'CLOSED EYES' >electro-pop Von wegen Augen zu: Das Album von Morphologue 'Closed Eyes' verdient es, entdeckt zu werden. Die Stücke sind vielschichtig, schaffen eine pastellfarbig warme Atmosphäre, sprühen vor Kreativität und haben Klangwelten, die man hören muss. Auf Tracks wie dem eingängigen 'I Have a Ride' folgen das minimalistische 'Closed Eyes' oder das exemplarische 'Welcome'. Auch für 'Closed Eyes' haben Komponist und Musiker Patrik Zeller und Sängerin Myriam Stucki mit verschiedenen Musikern zusammen gearbeitet. Hat nicht nur im Garten Helvetia Potential! [maw] >www.morphologue.ch

märz   bm

137

ADAM GREEN 'MINORLOVE' >folk / rock Liebeskummer hat auch gute Seiten. So festzustellen bei Adam Greens sechstem Solo-Album. Die langsam aber sicher abgedroschen wirkende Albernheit früherer Werke liess Green hinter sich und ein überlegtes, hoch kreatives Album entstand. Musikalisch und textlich vortrefflich, widmet er sich seinem psychischen Leiden, der Liebe im Allgemeinen und seinem Leben als Künstler. Für die Zukunft wünschen wir Adam Green aber trotzdem nur das Beste für sein Liebesleben, auch wenn sein Leiden uns Zuhörern Vergnügen bereitet! [art] >www.adamgreen.net


12

m usic

april   bm

13 8

SOPHIE HUNGER '1983' >chanson / blues / pop 1983 war ein wichtiges Jahr für die Schweiz. Emilie Jeanne-Sophie Welti kam auf unsere graue Welt und bald schon malte sie diese mit Klängen farbig an, nannte sich Sophie Hunger und berührte die Schweiz und ganz Europa mit ihrer Musik. 1983 heisst Sophie Hungers dritte Scheibe. Wie erwartet eroberte sie die Albumscharts locker und ohne grosse Mühe. Dieses Album hat seinen Platz in unserem Plattenregal redlich verdient. Go Sophie! [sas] >www.myspace.com/sophiehunger

mai   bm

139

juni   bm

14 0

STEFFE LA CHEFFE 'BITTERSÜESSI PILLE' >hiphop / rap Ds Meitschi vom Breitsch hat es endlich knallen lassen. Nach Erfolgen an jeder Ecke kam das erste Album von Steff La Cheffe dieses Jahr auf den Markt. Provokativ, frech und mit einigen Augenzwinkern hat die junge Bernerin ein vielseitiges Album mit verschiedenen Featurings (Dodo, EKR, James Gruntz und Chamber Soul) auf die Beine gestellt. Antischöhnheitswahn, Antiliebeslied und vorallem mit der Bestätigung, dass Hiphop und Rap nicht nur von unter der Gürtellinie aus regiert wird. Eben nicht nur süss, eben vorallem anders und einzigartig, eben irgendwie bittersüss. Bern ist stolz! [dim] >www.stefflacheffe.ch gewinne online goodies 3 x 1 CD THE NATIONAL 'HIGH VIOLET' >gefühls-musik Es ist nicht die Stimme, nicht die Gitarren. Auch das Schlagzeug kann es nicht sein: Das was diese Band so gut macht, ist das Gesamtkonzept. Die Stimme passt zu allem, die Gitarren und das Schlagzeug auch. Diese Band tönt wie eine Einheit. Aus einem Guss. Da ist nichts zusammengekleistert. Die volle Konzentration gehört dem Gesamtbild. Facettenreich, laute Töne, leisere, schnellere Rythmen und weniger schnelle. Grosse Gefühle. Wenn Nach-Hause-Kommen einen Soundtrack bekäme, er würde wohl ein bisschen nach 'The National' tönen. [sim] >www.americanmary.com

juli/august   bm

14 1

DANGER MOUSE & SPARKLEHORSE PRESENT 'DARK NIGHT OF THE SOUL' >pop / rock / alternative Weil es wegen Streitigkeiten mit der Plattenfirma über ein Jahr lang nicht veröffentlicht wurde, brachte Danger Mouse es kurzerhand selbst auf den Markt – mit einem leeren CD-Rohling und der Aufforderung, sich die Tracks runterzuladen und selbst zu brennen. Mittlerweile ist dieses Album auch regulär zu haben. Für das Projekt spannte der umtriebige Produzent und Musiker mit der Alternative Rockband Sparklehorse zusammen. Dabei herausgekommen ist eine so unkonventionelle wie geniale Mischung von tieftraurigen Balladen bis zu noisigem Indie-Rock. Dazu haben diverse Gaststars mitgewirkt, wie Iggy Pop, Vic Chesnutt oder Suzanne Vega. Auch Kult-Regisseur David Lynch war mit dabei und lieferte zudem Fotos für das Artwork. Schade nur, dass Sparklehorse-Sänger Mark Linkous den Release nicht mehr mitbekam: Er nahm sich im März das Leben. Ein grossartiges Vermächtnis. [jan] >www.dnots.com


13


14

m usic

september   bm

14 2

KLAXONS 'SURFING THE VOID' >new rave / electo-rock Ihr erstes Album hatte überhohe, tsunami­ artige Wellen geschlagen, sie wurden ungewollt zu den NewRave-Königen erkoren und ihre Indietanzfloor- und leider auch Werbehits wie 'Golden Skans' hallten noch Jahre danach in den Ohren der tanzwütigen Fans. Der lang ersehnte und auch mit hohen Erwartungen verbundener Zweitling 'Surfing the Void' erschien und liess aufatmen. Der harte und düstere Electro-Rock-Clash ist geblieben. Beweis: Ihre Single 'Flashover' vereint jegliche klaxonstypischen Elemente und kommt " als 'Atlantis To Interzone'-'Magick'-Mashup daher. Ausgehungerte Klaxons-Fans dürften mit dieser Platte ihr langes Warten kompensiert sehen. [blo] >www.klaxons.net

oktober   bm

14 3

DEERHUNTER 'HALCYON DIGEST' >shoe­g azing / rock / pop Die Band rund um Sänger und Gitarrist Bradford Cox macht ihre Fans zum erneuten Mal glücklich. Sie legt mit 'Halcyon Digest' ein abwechslungsreiches und doch typisches Album vor. Von schrammeligem Shoegazing hin zu sphärischen, schwebenden Nummern und dann doch wieder treibend rockig. Als Fan der Band ist es eine wahre Freude, ein mehr als gelungenes, neues Werk, der – hierzulande leider immer noch völlig unterschätzen – Atlanten nun hören zu können. Neulinge mögen sich doch bitte vom grossartigen Song 'Desire Lines' überzeugen lassen. Anhören und abtauchen, los. [plu] >www.deerhuntertheband.blogspot.com

november   bm

14 3

YOUNG GODS 'EVERYBODY KNOWS' >postindustrial rock / electro / acoustic Young Gods, das sind Legenden. Zumindest als Band, die im Genre Post-Industrial Rock Masstäbe setzten. Künstler wie Mike Patton von Faith No More oder Bands wie Nine Inch Nails und New Order zählen die Young Gods als ihre wichtigsten Einflüsse auf. Wie gewohnt: Jedes ihrer Alben klingt anders, es überrascht. Rock, Electro und sogar akkustische Klänge sind auf ihrem neuen Album 'Everybody Knows' zu hören. Die Vorsingle 'No Land's Man' ist ein typischer Young Gods-Reisser mit auffallend klarer Songstruktur und zugleich gewohnter Psychodelica-Gitarre und Melodie-Führung. Nach drei Jahren ist es soweit. Die Legenden geben sich erneut die Ehre. [blo] >www.younggods.com

chop.ch

'favourites of the month '

1. iron & wine kiss each other clean

2. motörhead the wörld is yours

3. my chemical romance danger days

4. amos lee mission bell

5. 16 horsepower yours truly


bm-tracks   ' was

15

im bm büro so schallt '

Simian Mobile Disco I Got This Down Suckers A Mind I Knew The Cinematics Race to the City Vampire Weekend I Think You Are a Contra Hot Chip One Pure Thought Telekinesis Foreign Room Surfer Blood Take it Easy New Young Pony Club Lost A Girl The Ting Tings Hands Crystal Castles Intimate

bm goes paperboy

herausreissen war gestern ...

Mit der Paperboy App von kooaba lassen sich Artikel übers iPhone direkt aus dem BM auf sozialen Netzwerken sharen, Zusatzinhalte entdecken oder Seiten online ablegen. Ab sofort gibts zu gewissen Inhalten im bewegungsmelder digitale Extras wie Videos, Bilder, Grafiken und Goodies. Jetzt dank der Paperboy App auch für unterwegs – und zwar direkt aufs iPhone. Die kostenlose iPhone App mit der einzigartigen Bilderkennung von kooaba, einem Schweizer ETH-Spinoff, kann noch mehr: Sharen von News per Fotoklick über Facebook, Twitter und E-Mail, Öffnen aller Internetlinks ohne mühsames Eintippen der URL und Speichern spannender Inhalte in der persönlichen kooaba online Collection. Das lästige Herausreissen von interessanten Beiträgen entfällt somit. Die Nutzung von Paperboy ist einfach: Im App Store nach "kooaba Paperboy" suchen und die App auf dem iPhone installieren. Jede einzelne Seite im bewegungsmelder wird nun von Paperboy per Fotoklick identifiziert und kann weiterempfohlen oder unter my.kooaba.com gespeichert werden. Paperboy liefert zu Artikeln, die mit dem Shutter-Bildzeichen versehen sind, multimediale Zusatzinhalte. (Mit einem Fotoklick innerhalb der Paperboy App gehts los und Du bist immer einen Tick besser informiert.) Probiers gleich aus! [prx] >www.kooaba.com


16

ba ck sta ge

mit den

young gods

Sie gelten als Dinosaurier des Rock: Die Young Gods sind der erfolgreichste Schweizer Musikexport und das seit 25 Jahren. Mit der neuen Scheibe 'Everybody Knows' starten die vier Fribourger ihre neue Tour. Al Comet von den Young Gods erzählt uns im Interview von guter Musik, Benzin und dem Alltag als 'junger Gott'. [bor & blo]

Fühlt ihr euch momentan unter Druck, wo das neue Album erscheint, die Tour ansteht? Es ist nicht wirklich Druck, es sind einfach viele Dinge in kurzer Zeit zu erledigen. Wir tun, was wir tun können und wenn wir müde sind gehen wir schlafen. Wir wollen uns nicht stressen, weil sonst die Qualität unserer Musik leidet. Für die Tour bereist ihr England, Frankreich, die Schweiz – ein Termin jagt den nächsten. Seid ihr sehr gestresst? Es ist prima, dass diese Dinge alle auf eine Periode konzentriert sind. Zum Beispiel 'Meet and Greets' in einer familiären Atmosphäre sind sehr wichtig in der eher unpersönlichen Musikindustrie. Wir wollen unsere Musik direkt zu den Fans bringen, denn sie sind der Grund, weshalb wir seit 25 Jahren Musik machen. Ergibt das eine Routine? Zuerst ein Album aufnehmen, auf Tour gehen, dann wieder ins Studio… Nicht wirklich, denn die einzelnen Etappen – das Songwriting, das Abmischen im Studio, die Tour – sind alle sehr verschieden. Jede Etappe erfordert eine andere Herangehensweise. Es ist sehr hart, in einen Trott zu gelangen, weil sich alles sehr schnell verändert. Sobald man sich ans Songwriting gewöhnt hat, ist es schon wieder vorbei und es geht weiter ins Studio.


17 Und ihr vermisst dieses Fehlen eines Alltags nicht? Nein, überhaupt nicht. Es macht ja unseren Job nicht leichter. Wenn mir Leute sagen, mein Beruf sei ja gar nicht anstrengend, gebe ich ihnen folgendes zur Antwort: Es gibt auf der Welt zwei Sorten von Leuten. Diejenigen, die zum Arbeiten geboren sind, und diejenigen, die zum Ferienmachen geboren sind, so wie ich und meine Freunde (lacht). Ich mag mit solchen Leuten gar nicht diskutieren. Macht ihr noch immer Musik für die gleichen Leute wie vor 20 Jahren oder versucht ihr bewusst, auch ein neues, jüngeres Publikum anzusprechen? Ich persönlich mache Musik in erster Linie für mich selbst. Dann treffen meine Ideen auf die meiner Freunde, das ergibt dann eine gute Mischung. Natürlich kommen und gehen die Fans, aber am Ende sind eben doch die Fans das Benzin in unserem Tank. Also ist das euer Rezept für gute Musik? Louis Armstrong sagte einmal, es gäbe nur zwei Arten von Musik: Gute und schlechte. Das glaube ich nicht, denn ich will nicht werten. Ich mag Jodeln zum Beispiel nicht besonders, aber ich war vor Kurzem an einem Konzert von Erika Stucky und das gefiel mir doch sehr! Dann können wir ein Jodel-Album der Young Gods erwarten? Nein, nein, nicht wirklich. Ich experimentiere ein bisschen damit und ich spiele auch einen Jodel-Song mit meinem Soloprojekt 'Sitarday'. Ich spiele diesen Song auf der Sitar und niemand erkennt diesen Song, weil er so indisch klingt. Ihr werdet als innovativste Schweizer Band bezeichnet. Wollt ihr diesem Ruf bewusst gerecht werden? Mit allem, was wir machen, wollen wir neue Türen öffnen. Vor etwa zwei bis drei Jahren hatten wir diese Idee, unsere Musik mit klassischer Musik zu kombinieren. Ich habe beispielsweise begonnen, wieder Bach und andere Komponisten zu hören. Das könnte am Alter liegen (grinst). fr 17.12. ab 21h rote fabrik zürich sa 18.12.2010 ab 21h les docks lausanne >www.younggods.com


18

music backflash Was hat das Jahr 2010 brauchbares an Musik hinterlassen? War wirklich alles Gaga oder was? Der BM bezweifelte das und hat deswegen schweizweit sowie bei den deutschen Kollegen nachgefragt. Bitte sehr: Eine gemischte Palette an Songtipps und interessanten Kommentaren zum Musikjahr 2010, präsentiert von Musik­journis, Künstlern, Veranstaltern und anderen Musikfreaks. [blo]

78s.ch

Mathias Menzl, Herausgeber und Autor des online Musikmagazin 78s.ch Die Nullerjahre im Rückspiegel war 2010 geprägt durch ein weiteres Jahr Musikkrise und ein Overkill an Castingformaten mit Lady Gaga als Königin aller Musikprodukte. Abseits der synthetischen Starproduktion, also auf der musikalischen Ebene, ist nicht viel passiert. Arcade Fire und Hurts haben sich mit ihren Platten zum Mainstream-Act gemausert respektive katapultiert und Kanye West hat eine Hiphop-Rock-Oper geschrieben, so opulent, wie das früher vielleicht nur noch Queen konnten. Das wars dann aber auch schon. Im Kleinen gilt: je lärmiger und scheppernder, desto besser. Lo-Fi ist Trumpf. Und mit einem Synthie ist man auch bereits dabei. So einfach könnte es sein.

1. Toro Y Moi Minors / 2. Delorean Grow / 3. Future Islands Tin Man / 4. Wavves Super Soaker / 5. Wild Nothing Summer Holidays / 6. Arcade Fire Modern Man / 7. Cloud Nothings Hey Cool Kid / 8. The Amplifetes Somebody New / 9. The Tallest Man On Earth The Wild Hunt / 10. Wolf Gang Lions in Cages

dodo

Dodo, Künstler und Schweizer Reggae-Vorreiter 1. Unglaublich schöner Sample vom blinden Musikerpaar 'Amadou & Mariam' aus Mali. Zudem killt Damian Marley alle Lines die 2010 geschrieben worden sind mit folgendem Satz in der 2. Strophe: "The Earth was flat / if you went too far / you would fall off / now the earth is round / if the shape change again / everybody woulda start laugh." 2. Ich traute meinen Ohren fast nicht, was der selbsternannte 'Schnäbi-Prinz' mir da für eine CD beschert hat. Alle Songs hätten hier gepasst, dieser eignet sich um die CD vorzustellen. Er fasst in 5:43 Minuten fast alle von Tommys Gedanken zusammen: Gott und Religion, Rebellion und Politik, Liebe und Tod. 3. You dont say good luck – you say dont give up – it's the fire! 4. Geilstes Video 2010. Geilste live Show 2010. 5. D'Nacht wirft Schatte und das isch üse Tag! 6. Na, da muss ich ja nicht viel dazu sagen ;) 7. Weil ich auch einen hab. Freshe Songidee! 8. 'Energy puur usm Zigerschlitz.' Videoclip-Oskar für bestes Make up. 9. Meinen verauchten Ohren geb ich regelmässig eine kleine Popkur. Das haltet Sie fit und härtet Sie ab. 10. Es ist eine sensationelle Aufzählung all dieser kleinen, wichtigen Zutaten, die es braucht um genügend Inspiration zu haben für einen Song mit Eier! 1. Nas & Damian Marley Patience / 2. Tommy Vercetti La ga La si / 3. The Roots feat. John Legend The Fire / 4. Die Antwoord Enter the Ninja / 5. Mundartisten feat. Ives Irie Wolf / 6. Steff la Cheffe Annabelle / 7. Dabu Fantastic feat. Dump Funk Jedä hät en Mac / 8. Bandit Dschunglemusig / 9. Melanie Fiona (kein bestimmter Titel) 10. Rappresentas N'Song


rockstar.ch

19

Michael Rechsteiner, Chefredaktor Rock­star Magazine Surf-Musik für Regentage bestimmte 2010: Best Coast, Surfer Blood und die hier nicht vertretenen The Drums gehörten zu den interessantesten Newcomern. Soviel Strand, doch baden ging bloss einer: Brandon Flowers mit seinem Solodebüt, dessen überbordender Kitsch und Pathos trotzdem einen grossartigen Popsong abwarf. Der alte Mann und das Model aka Bryan Ferry ist auch weiterhin der Coole von der alten Schule und Fyfe Dangerfield liess mit seinem BillyJoel-Cover unsere Tränen von der Leine. Ansonsten: Ein schwarzes Jahr mit dem BRMC, den Black Keys und ihren Garage-Rock-Monstern deluxe.

1. Black Rebel Motorcycle Club Beat The Devil's Tattoo / 2. The Shutes I C Sky / 3. The Black Keys Next Girl / 4. Best Coast Boyfriend / 5. The Strange Boys Be Brave / 6. Fyfe Dangerfield She's Always A Woman / 7. Wolf Gang Back To Back / 8. Brandon Flowers Cross Fire / 9. Surfer Blood Floating Vibes / 10. Bryan Ferry You Can Dance

plattentests.de Christian

Preusser, Autor bei plattentests.de Liebe Schweiz, wir von Plattentests.de in Deutschland fragen uns: Tut das eigentlich weh, wenn Du an Céline Dion denkst? An diesen gelockten Traum im weißen Ballonrock, der da "Ne partez pas sans moi" singt und damit 1988 den Grand Prix gewann? Dabei haben diesen Song sicher nicht mal die Zocker in Las Vegas geschätzt, für die Dion lange Jahre ihre Kleidchen trug. Jetzt also hat auch Dein nördlicher Nachbar eine Céline. Die heißt Lena, ist nett anzuschauen und mit einem passablen Song ausgestattet worden. (Und mal ehrlich: Ob uns das jemals schmerzen wird?) Sicher ist: Die Sieger der Herzen gab es auch 2010 nicht in Oslo zu hören. Denn die waren dort, wo Musik das Herz bewegt. Und dort auch für immer bleiben werden. Eurovision Song Contest, nimm das!

1. The National Conversation 16 / 2. Arcade Fire Suburban war / 3. Stars Wasted daylight / 4. Stornoway Zorbing / 5. I Like Trains We saw the deep / 6. Fotos Angst / 7. Hurts Wonderful life / 8. Shout Out Louds 1999 / 9. Menomena Dirty cartoons / 10. The Tallest Man on Earth King of Spain

kaserne

Sandro Bernasconi & Linus Munz, Musikverantwortliche Kaserne Basel 1. Wenn Träume wahr werden. 2. Great song, great performance. 3. True words .-) 4. Endlich wieder mal ein ehrlicher Psychedelic-Rock Song. 5. Bei uns im Mai 2010. Perfektionist, obwohl Amerikaner. 6. Bei uns im Oktober 2010. 'Bring back the S.O.U.L., soul when you spell...-)'. 7. Shadow war im August 2010 bei uns, der Song ist aber aus dem Jahre 1996. Pause, durchatmen, geniessen 8. Bei uns im September 2010 9. Im November 2010 bei uns. Wenn töten, dann so! 10. Inoffiziell schon im 09 rausgekommen, jetzt offiziell auch im 2010.

1. Michael Leonhart & Avramina 7 Dreams Of An Aquarian / 2. We Have Band Let's Dance (David Bowie Cover) / 3. Cee Lo Green Fuck You / 4. The Black Angels Bad Vibrations / 5. RJD2 Let There Be Horns / 6. Aloe Blacc Politician / 7. DJ Shadow Stem / LongStem* / 8. Wax Tailor feat. Mr. Mattic Where My Heart's at (Live at Olympia Live 2010) / 9. Dessert Session To Kill A Man / 10. Danger Mouse & Sparklehorse Pain (Feat. Iggy Pop) *Dieser Song ist nicht aus dem Jahre 2010. BM-Redaktion schaut hier für einmal weg und hört lieber hin.


20

e v e n ts

exhibit!

>international scenographer's festival Nach den ersten zwei erfolgreichen Ausgaben folgt nun das dritte Festival des Instituts Innenarchitektur und Szenographie der HGK Basel, dessen Inhalt sich hauptsächlich ums 'Ausstellen und Inszenieren' dreht. Dabei wird viel informiert und noch mehr diskutiert, aber im Gegensatz zu furztrockenen Podien verspricht das Programm ein Stelldichein der internationalen Design- und Architekturliga. Und wer dem Reiz dieser Welt erlegen ist, kann während vier Tagen seinen Wissensdurst erheblich stillen. [jal] do 02. – so 05.12. kaserne basel >www.in3.ch

plot magazine

>zum zweijährigen Es gibt viele Gründe, ein Magazin auf die Beine zu stellen. Bei den Machern vom Plot Magazin war es das Wow. Genau, der Moment, in dem man mit offenem Mund vor einem Kunstwerk steht und nur eines denkt: Wow. Plot befasst sich mit Ausstellungen, Architektur und der dazugehörigen Szene. Dabei richtet es sich an alle, die 'Räume für Geschichten und Botschaften schaffen'. Ein löbliches Ziel! Deshalb feiern wir den zweiten Geburtstag des Plot Magazins mit ganz viel Wow. [bor] fr 03.12. ab 21h cargo bar basel >www.plotmag.com

bluesige gitarren

>guitar blues Da haben sich zwei getroffen, einen Seelenverwandten gefunden und verstehen sich ohne grosse Worte. Fast wie ein Liebespaar. Nun nicht ganz, denn die beiden Musiker Steve Payne & Angelo Christidis lieben sich nicht in diesem Sinn, aber ihre Musik verbindet sie wie Adam mit Eva. Payne hat Auftritte mit Musikgrössen wie B.B. King oder Bob Dylan erlebt, Christidis spielte die Lead-Gitarre der Band 'Cherry Red'. Seit Jahren tourt das Duo als 'Blues'n Guitars' erfolgreich durch die Welt und erfreut die Menschen mit ihren gefühlvollen Interpretationen von bekannten Blues Songs und spannenden Eigenkompositionen. [maw] sa 04.12. ab 20h kulturpavillon basel >www.www.steve-payne.net >www.cherryred.de

schubdüse

x-mas edition

>design-weihnachtsmarkt Design, Musik, bildende Kunst…Was braucht man sonst zum Leben (ausser vielleicht Socken)? All das und noch viel mehr (ausser vielleicht Socken) bietet die Weihnachtsedition der Schubdüse. Ein Weihnachtsmarkt, wie wir ihn lieben! Für Musiker gibt es eine offene Bühne, für Artfreaks eine Kunstgalerie, für Gestaltungsfanatiker den Designmarkt. Als Weihnachtsshoppingtipp genau das richtige und junge Talente unterstützt man damit auch gleich. Was braucht man mehr? [bor] sa 11. bis so 12.12. ab 16h volkshaus basel >www.schubkultur.ch


21

ATLANTIS Klosterberg 13, 4051 Basel www.atlan-tis.ch

BIRDS EYE JAZZ CLUB

Kohlenberg 20, 4051 Basel, www.birdseye.ch

EL DRAGONS NIGHT OUT

JAMIE LEWIS HOUSE

ITS PURPLE

BEAT IT 80s/90s

SA 11.12.

DJ EL DRAGON RNB,HIPHOP,MASHUPS

SA 18.12 SA 22.01.

DJ JEAN LUC PICCARD

jeden MI – SA 20h30

INTERNATIONALER JAZZ LIVE !

KUPPEL

PARTERRE

Binningerstrasse 14, 4051 Basel www.kuppel.ch

Birsigstrasse 43 – 45 4054 Basel, www.parterre.net

DO 09.12.

20h30

FR 24.12. 23h FR 14.01. 21h30

KUPPELSTAGE Live

DO 09.12. 20h parterre MICH GERBER DUO mit Gert Stäuble (Züri West) Azida Hamidi’s Bazaar (oriental, jazz) 06.01. 20h parterre MARIA DOYLE KENNEDY (IRL) GAMEBOYS CHRISTMAS Live DO & Kieran Kennedy (Dublin) dOP (F) (elektro, disko) MI 12.01. 20h querfeld PIPPO POLLINA & GASPARE PALAZZOLO INDIE INDEED Live Venetus Flos (BS) (Indie, Brit & Electronica) MI 19.01. 20h querfeld ST. BIMBAM die Leseshow Support: David Max & the sons of the void

NORDSTERN Voltastrasse 30, 4056 Basel www.nordstern.com

SA 18.12.

SA 25.12.

CITYFOX (Techno, House)

M.A.N.D.Y. (Philipp) (Get Physical, Berlin)
 Mark Henning (Clink, Cityfox Berlin, live)

GUY GERBER live (Techno, House) Supplement Facts, Cocoon, Tel Aviv/Berlin

mit Gabriel Vetter & Marc Krebs

SOMMER CASINO

Münchensteinerstrasse 1, 4052 Basel, www.sommercasino.ch

OPEN SEASON (CH) & Alaska (CH) (Reggae) AK: 20.– / VVK: 18.– / *starticket SA 08.01. doors: 21h BAZE (CH) (Hip Hop) AK: 25.– / VVK: 23.– / *starticket FR 28.01. doors: 19h PSYCHOBILLY INVASION FR 10.12.

doors: 21h

The Meteors (UK), Long Tall Texans (UK) Koffin Kats (USA), The Silver Shine (H) AK: 25.– / VVK: 23.– / *starticket

VOLKSHAUS

KASERNE

Rebgasse 12, 4058 Basel www.volkshaus-basel.ch

Klybeckstrasse 1b 4057 Basel, www.kaserne-basel.ch

Konzert-Infos unter:

M U S I K – Rossstall 1 & 2 doors 21h WITH MAFIA & FLUXY (JAM) T H E A T E R – Reithalle DO 27.– SA 29.01. 20h FAR A DAY CAGE E X T R A – Reithalle SO 09.01. 14h – 20h 5 vs 5 B-Boy Battle

DO 16.12.

www.volkshaus-basel.ch

LUCIANO & M GENERAL MY STATE SOUL ON TOP CONTEST


22

e v e n ts

schlauer fuchs >sonntagsverkauf

Zweimal im Jahr wird dem Revier von der Dreirosenbrücke über den Badischen Bahnhof bis zum Wettsteinplatz öffentlich gehuldigt. Die Entdeckungsreise mündet nicht nur in einem vorweihnächtlichen Sonntagsverkauf der interessantesten Kleinbasler Shops, sondern wartet an jeder Ecke mit kleinen Extras und Überraschungen auf. Wie ein schlauer Fuchs eben, der durch die Gassen schnürt und Schätze aufspürt. Und es wird niemanden wundern, wenn der Fuchs nach der Dämmerung noch hier und da einen draufmacht, bevor er Gute Nacht sagt. [jal] sa 11. & so 12.12. ab12h reh4 basel >www.reh4.ch

leckerbissen:

linus.maybe

>geheimtipp Die flotten Vierer haben es drauf. Komisch, dass sie nicht schweizweit bekannt sind. 2008 lieferten sie nach einer EP ihr Debutalbum 'Attitude', wurden auf Virus und anderen Alternative-Radios gespielt, wehrten sich gegen die Geldgier der UEFA mit ihrem Fussballsong 'Not Another Football Song' und spielten auch schon auf ein paar wichtigen Bühnen wie zum Beispiel im Zürcher Abart. Ihre Songs verkaufen sie nicht nur, sie verschenken sie auf ihrer Webseite auch. Sympathisch. Da passt am Ende auch das 'Leckerbissen=Free Entry'-Konzept der Alpenblick Bar wie die Faust aufs Auge. [blo] di 14.12. ab 20h alpenblick basel >www.linusmaybe.com gewinne online 2 x 2 Tickets

giant sand

>americana / alternative rock Giant Sand ist gewissermassen die Mutter des Tucson Desert Rock, mit dem besonders die Band Calexico, von zwei Giant Sand Kernmitgliedern gegründet, internationalen Erfolg feierte. Howe Gelb, Mastermind von Giant Sand, hat mit wechselnder Besetzung der Band und unbeirrt vom Absprung der Calexico-Gründer seinen Weg weiter verfolgt und bis heute eine beeindruckende Zahl von Veröffentlichungen vorgelegt. Auf der aktuellen Tournee wird der Neuling 'Blurry Blue Mountain' vorgestellt – ein Album von routinierten Musikern, dessen Herkunft jedem einzelnen Stück anzuhören ist. [lke] mi 15.12. ab 20h 1. stock basel >www.giantsand.com

turning plates

>performance Es gibt nichts, das es nicht gibt. Camille Scherrer ist Medienkünstlerin aus Lausanne und ihre Vorliebe gehört den Tellern und der Musik. Und das verbindet die Designerin zu einem. Sie bastelt bunte und schöne Teller, die sich wunderbar auf einen Plattenspieler anhören, aber sich auch an die Wand hängen lassen. Dank einer kleinen Kamera generiert das gemalte Tellerrandmuster Töne. Rot tönt natürlich anders als blau und ein Berg anders als ein Fluss. So verwandeln sich Teller in Musikdosen, und mich erinnert das ein bisschen an Mary Poppins! [sie] ab 16.12. plattfon basel >www.chipchip.ch


PRESENTED BY

DRUM& BASS FESTIVAL

PENDULUM DJ SET (UK) DJ HYPE (UK) FRICTION (UK) BRYAN G (UK) SP MC (UK) • MC AD (UK) MC VERSE (UK)

DEEJAYMF (CH) • VCA (CH) • SIP (CH) LOCKEE (CH) • BADBOY MC (CH) VISUALS BY MAGDESIGN

17.12.2010 10PM - 06AM

REITSCHULE BERNE, GROSSE HALLE INFO&TICKETS: AMMONIT.CH


24

e v e n ts

headlights

danceable indietainment

>indienet.ch par t y Die Jungs und Mädels dieser Plattform wissen schon wo der Hase läuft bzw. die Party steigt. Wären sie mit einem Indie-Net.ch-Sticker versehen, an praktisch jeden Konzert der Schweiz ist einer von ihnen unterwegs. Gibts ein Hype um eine Band, ist's für sie bereits Schnee von gestern. Im hauseigenen Forum wird diskutiert und harte Urteile über Platten und Konzerte gefällt. Zu erwähnen, dass ihre hauseigene Party im Nordstern voller 'der-Shit-von-Übermorgen'-DancefloorHits und Horden an tanzwütigen (aber auch kritischen) Partygänger sein wird, erübrigt sich. Danceable indietainment eben. [blo] fr 17.12. ab 23h nordstern basel >www.indienet.ch

sens unik

>revival Bevor sich das Jahr zu Ende neigt und die saisonbedingten, schwülstigen Rückblenden alle Kanäle verstopfen, beschert uns die Kaserne das Revival des Jahres: Die Mutter aller Schweizer HipHop-Bands und musikalisches Vorbild der 90er Jugend is back on stage! Sens Unik beschenkt sich und uns mit einer Best-Of-CD zum 20. Geburtstag, Auftritt inklusive. Das Quartett schreitet nach fünf Jahren Auszeit wieder ins Rampenlicht, gefolgt von Beat Torrent – dem Projekt der französischen DJs Pfel und Atom, ihrerseits bekannt durch Auftritte an den grössten Festivals der Welt. Zuviel versprochen? [jal] fr 17.12. ab 21h kaserne basel >www.kaserne-basel.ch

south central >dernière im hinterhof Nothing can go wrong. Das sagt mein Chef auch immer wenn er nach Hause geht und ich Überstunden schiebe. Dann höre ich 'Nothing can go wrong' von South Central. Der Mix aus Punkrock, Techno und Dance motiviert mich ungemein. Deshalb könnt ihr vielleicht meine Begeisterung nachvollziehen, wenn ich nach Feierabend das DJ-Duo aus Brighton live im Hinterhof erleben darf. Rob und Keith – so heissen die beiden – waren schon mit The Prodigy und Pendulum unterwegs und gelten als Erneuerer des Dancefloors. Was soll da noch schiefgehen? [bor] fr 17.12. ab 23h hinterhof basel >www.myspace.com/southcentralmusic


the builders

& the butchers

25

>folk rock Wer Portugal.the Man supporten kann, muss es auch live drauf haben. Und die Jungs haben wirklich was auf'm Kasten. The Builders and the Butchers aus Portland besingen Stars and Stripes pur: Von Lumberjacks in gottverlassenen Käffern mit im staubigen Wind quitschenden Saloon-Schildern, Pubschlägereien von halbstarken Dorfkerlen um die lokale Hure, zwielichtige Gestalten in dunklen Gassen. Songs mit wehmütigem Blick zurück in die gute alte Zeit, mit viel Retrokitsch. Eine Torte mit viel Sahne und roter Kirsche obendrauf! [maw] fr 17.12. ab 21h 1. stock walzwerk basel >www.myspace.com/thebuildersandthebutchers

richie pavledis

>blues & co. Aus dem fernen Perth besucht uns Richie Pavledis, Multiinstrumentalist (Perkussion, Gitarre, Mundharmonika) im Carambolage. Der Australier geizt nicht mit Klängen aus der Blues- und Folk-Ecke, wobei er sich hier und da zu einer Countrynummer verleiten lässt. Man könnte ihn zu den Oldtimern unter den Singer-Songwritern zählen: Nicht mehr der Jüngste, aber man geht ihn so gerne anhören, wie man seinen 64er Ford Mustang spazieren fährt. [jal] sa 18.12. ab 21h carambolage basel >www.carambolage.ch >www.myspace.com/richiepavledis

guy gerber

>electronic Dani Gygax ist zwar ein passabler Fussballer, aber als DJ taugt er nicht wirklich was. Guy Gerber, ehemaliger U16-Internationaler aus Israel ist der lebende Beweis, dass zuviele Kopfbälle keinen Einfluss auf den Umgang mit Reglern, MKs und Platten haben müssen. Gesignt bei Cocoon Recordings hat er den Weg mit seinen Produktionen auch in die stundenlangen Sets von Altmeister Sven Väth geschafft. Neben seinem eigenen Music- und Partylabel Supplement Facts hat der Mann auch noch Zeit für Remixes und unzählige Auftritte. Und so führt ihn sein erfolgreicher Weg für eine Nacht auch an den Rhein. [maw] sa 25.12. ab 22h nordstern basel >www.myspace.com/guygerber


26

e v e n ts

tequila boys

>x-mas of terror Die Tequila Boys feiern zwar Weihnachten im Erlkönig, aber wer jetzt Heiligenschein und Kirchengeläut erwartet, schert sich zum Teufel. Denn es wäre keine mexikanische Runde, wenn die Herren plötzlich ein Blatt vor den Mund nehmen würden. Die sechs Berner Rüpel schmettern Songs in gescheitelter Boygroup-Manier, geben authentische Rocker ab und saufen sich für schwülstige Hitparaden-Heuler warm. Und ich bin sicher, sie lassen sich auch für Heiligabend was (Un)Passendes einfallen! [jal] sa 25.12. ab 22h nt lounge erlkönig basel >www.myspace.com/ntareal

bye bye presswerk

>gala Sie alle waren Teil der wunderbaren Presswerk-Geschichte: Ziggy Kinder, Ziel100, Wisard Bros, Urban Scientists, Ueli, Tube & Berger, Toni Rios, Tom & Nick, Tobias Schmid, Tobias Freund alias Pink Elln, Tobi Neumann, The Marcs, Telly Quin, Telemen, Tech.nick, Styro 2000, Stiebeltron, Steve I., SQ16, Spectron, Souvenir, Shaka, Sentex, S-Biene, Russel Palmer, Ramax, Raise, q.biq, Pochatz, Pliq, Pink Elln, Paul Kalkbrenner, Paul Brtschitsch, Oliver Koletzki, Neevo, Nagy & Frankenberg, MRI, Monzur, Monsta, Monolux, Mitte Karaoke, Mikki B., Mathias Schaffhäuser, Marco Wey, Le Fou Fevrier, Lars Hemmerling, Krause Duo Nr.2, Kikki aka Boffel, Jussi Pekka, Joshi Sommer, Jonas D., Joker, Jeremias, Jens Mahlstedt, Jenny Lou, J-Force, id-lvsq, Ianeq, HRKGlobal, Herr Ernst, Haustier, Hachi, Gregster, Good Groove, Golden Boy, Gent, Galoppierende Zuversicht, G-Man aka Gez Varley, Fruchtsalat & Melone, Frank Finger, Fan Erhalder, ELM, Die Bademeister, Der Dritte Raum, Decomposed Subsonic, Das Konzentrat, Dario Rohrbach, Dani-EL, D.Diggler, Croon Ink., Clouds, Christian Walt, Chris Air, Cheesebeat, Cath 'n' Dan, Cali, Bodyrockers, Blaupause, Billy Dalessandro, Bang Goes, Aunderwex, Aster Oh, Arkus P., Andri, AN, Alexander Kowalski, Ada, 3tych. Und kurz vor dem definitiven Ende an der Silvestersause D.Diggler, MRI live, Thom Nagy, Nik Frankenberg, Gianni Callipari, Chris Air und Raise. Wir ziehen den Hut vor Euch allen! [maw] fr 31.12. ab 22h presswerk münchenstein >www.gelbesbillett.ch

the bianca story

>indie rock The Bianca Story mögen es unkonventionell. Die Basler Band macht nicht nur mit kunterbuntem Indie-Rock sondern auch mit eigenwilligen Vertriebsstrategien und Kunstaktionen auf sich aufmerksam. Das häppchenweise Anbieten von Gratissongs inklusive Videoclip gehörte bisher genauso zum Repertoire wie die Versteigerung einer Unique-Copy-EP ab 10'000 Franken – in gebührender Verpackung, versteht sich. Für 2011 ist ein neues Album angekündigt – ob sie das einfach so verkaufen werden? Was Neues zu hören kriegt man jedenfalls in der Kaserne. [lke] fr 07.01. ab 22h kaserne basel gewinne online >www.thebiancastory.com goodies 2 x 2 Tickets


jah pulse

27

dj set

>reggae-ragga-dance-hall 'Release the stress, carambolage is a place for happiness'. Was sich wie ein Spruch von einem jamaikanischen Rastaman anhört (der vielleicht einen Stone als Pillow hat – Tipp: 'rasta tour guy' googeln), ist wahrscheinlich auch einer. Carambolage streicht die Wände grün, rot, gelb an, richtet das Soundsystem ein und überlässt Jah Pulse die Teller und das Mic. Fine Reggae/ Dance Hall-Tunes from Basel. Big up for him! [blo] fr 07.01. ab xxh carambolage basel >www.jahpulse.wordpress.com

karin portmann

>singer- / songwriterin Sie ist jung, hübsch und begabt, das alleine reicht aber nicht, um mich zu beeindrucken. Dagegen verzaubert ihre natürliche Art und die weiche Stimme mich bei den ersten Tönen. Karin tönt zerbrechlich und schon fast feenhaft in ihren Songs, die lieblich von Instrumenten begleitet werden. Die richtige Musik, um am Sonntag damit aufwachen und sich dann wieder in die Bettdecke kuscheln. Weder Plattenvertrag noch Label hat sie. Vielleicht sollte das so bleiben, denn wenn sie traurig ist, tönt das wunderbar. [sie] fr 14.01. ab 20h parterre basel >www.myspace.com/karinportmann

witt

goodies

& snuffaluffagus

gewinne online 2 x 2 Tickets

>frickelpop (?!) Ja, Frickelpop. Was ist bitteschön Frickelpop. Frickel, Zwickel, Freak, Fic... OK, keine Ahnung. Gucken wir doch mal was uns das World Wide Web dazu sagt. Tatsächlich: Frickelpop gibts, wird von Musikmags und -blogs munter verwendet und umschreibt einen Sound, der im Electro-Bereich angesiedelt ist. Wie auch immer, die Band Witt besteht aus drei Jungs mit schönen Pullis, klassisch ausgerüstet mit Gitarre, Schlagzeug und Bass. Supportet werden sie von der auch nicht minder verwirrenden Art/Bossa/Fusion-Künstlercombo Snuffaluffagus. Beide Acts sind aus Kalifornien und auf ihrer ersten Europatournee. Frickelpop, hmm... [blo] do 15.01 ab 21h konzertkalender hirscheneck basel >www.myspace.com/wittysn8 >www.myspace.com/snuffiq

sumie nagano

>lo-fi folk Eigentlich ist Göteborg bekannt für seine Death Metal-Szene. Das, was Sumie Nagano aus Göteborg spielt, ist aber definitiv ein anderes Paar Schuhe. Die junge Schwedin produziert bezaubernde sphärische Popsongs mit minimalistischen Kompositionen, über denen ihre elfenhafte Stimme schwebt. Auch ihr Kumpel Hector Projector beisst keinen Fledermäusen auf der Bühne den Kopf ab, sondern trägt süss-einlullende Folksongs vor. Moshing gibt's an diesem Abend jedenfalls nicht. [bor] sa 22.01. ab 20h parterre basel >www.myspace.com/sumienagano gewinne online goodies 2 x 2 Tickets


28

e v e n ts

grosse stereotypen sause avec parisiens

>french electro / tech house Nicht schlecht, nicht schlecht. Die Stereotypen haben sich innerhalb von einem Jahr zu einer zuverlässigen Partyveranstalter-Truppe gemausert. Von der allerersten Party Version 1.0 bis zu ihrer anscheinend Highlight-Halloween-Party zeigen die Stereotypis, wie man's macht. Und es geht steil weiter. Bereits zu ihrem ersten Geburtstag gibt's ne ganz grosse Torte bzw. ein grosser Gast als Geburi-Entertainer sozusagen. Das DJ-Duo Nôze – beim renommierten Label Get Physical (Booka Shade, M.A.N.D.Y) unter Vetrag – liefern mit ihrem French Electrosound der besonders feinen Sorte. Und da darf man wirklich unbesorgt zugreifen. Denn sollte dieses Pariser Getue nicht ankommen, werden es die Stereotypen-DJs um Alex Anderscht, Lucky Lüke, Rebam Maber und Tony Turbo schon zu richten wissen. Erst ein Jahr alt und sie feiern trotzdem schon wie die ganz Grossen... Nicht schlecht, nicht schlecht. [blo] sa 22.01 ab 20h hinterhof basel >www.physical-music.com >www.stereotypis.ch

bachmann und bardelli >comedy 'Nachrichten von heute sind Satire von morgen.' Die beiden sind bis im April jede Woche im Nasobem und spielen 'lustige Rundschau'. Darin beschäftigen sie sich mit den Themen des vergangenen Monates und nehmen auf die Schippe, was nicht niet- und nagelfest ist. Mal mit Charme, mal bitterbös, aber immer mit sehr viel Hingabe. Wichtig scheint zu erwähnen, dass die beiden allem wider­ stehen können. Mit Ausnahme der Versuchung! [sie] mi 26.01. ab 20h nasobem cafe bar basel >www.bachmannbardelli.ch

what ' s cookin >soul / latin / funk Und wieder stehen die beiden hinter dem Herd und köcheln ein rassiges Ratatouille mit Ingredienzen aus allen Herren Ländern. Heiss wie eine Chili im con Carne aus Mexiko, nussig wie ein Trüffel aus dem Piemont und süss ein Kaiserschmarrn aus Wien: Miss Golightly & The Duke of Tunes präsentieren Raffiniertes, Schmackhaftes, Deftiges und Überraschendes aus ihrem Plattenkoffer. Da bleibt kein Auge trocken, die Kehle erst recht nicht und stampfende Beats bringen alle Bewegungswütigen in Wallung. [maw] sa 29.01. ab 21h30 cargo bar basel >www.myspace.com/missgolightlythedukeoftunes


directories

29

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/directories

AUSGEHEN 11 atlantis 07 bar rouge 06 bird's eye 15 borderline 03 cargo bar 08 elisabethen 10 gare du nord 16 hirscheneck 02 kaserne basel 01 kuppel / annex 05 nordstern 04 nt areal 02 parterre 14 schiff 17 singerhaus 13 sommercasino 09 sudh. warteck

klosterberg 13, 4051 basel, 061 228 96 96, www.atlan-tis.ch messeplatz 10, 4058 basel, 061 361 30 31, www.barrouge.ch kohlenberg 20, 4051 basel, 061 263 33 41, www.birdseye.ch hagenaustrasse 29, 4056 basel, www.club-borderline.ch st. johanns-rheinweg 46, 4056 basel, 061 321 00 72, www.cargobar.ch elisabethenstrasse 10, 4051 basel, 061 272 03 43, www.offenekirche.ch schwarzwaldallee 200, 4057 basel, 061 683 13 13, www.garedunord.ch lindenberg 23, 4058 basel, 061 692 73 33, www.hirscheneck.ch klybeckstrasse 1b, 4057 basel, 061 666 60 00, www.kaserne-basel.ch binningerstrasse 14, 4051 basel, 061 283 00 70, www.kuppel.ch voltastrasse 30, 4046 basel, 061 383 80 60, www.nordstern.tv erlenstrasse 21, 4058 basel, www.areal.org klybeckstrasse 1b, 4057 basel, 061 695 89 92, www.parterre.net anlegeplatz wiesemündung, 4057 basel, 061 631 42 40, www.dasschiff.ch marktplatz 34, 4051 basel, 061 261 90 40 (ab 13:00h), info@singerhaus.ch münchensteinerstr. 1, 4052 basel, www.sommercasino.ch burgweg 15, 4058 basel, 061 681 44 10, www.sudhaus.ch

LIFESTYLE don pincho 20 vision of hemp

st. johanns-vorstadt, 4056 basel, 061 322 10 60, www.donpincho.com fizzen pfluggässlein 1, 4051 basel tel 061 281 02 03, fizzen.bs@fizzen.ch öffnungszeiten: mo – mi & fr: 10–18:30 h, do: 10–20 h, sa 10–18 h allschwilerstrasse 118, 4055 basel, 061 302 14 12, www.visionofhemp.ch

impressum VERLAG bewegungsmelder ag monbijoustrasse 24, 3011 bern tel 031 370 3000, fax 031 370 3003 contact@bewegungsmelder.ch >www.bewegungsmelder.ch REDAKTIONSSCHLUSS ausgabe februar 2011 bis 05.01.11 >redaktion@bewegungsmelder.ch VERANSTALTUNGSKALENDER ausgabe februar 2011 bis 10.01.11 >dates@bewegungsmelder.ch DRUCKAUFLAGE 100'000 ex. DRUCK dza druckerei zu altenburg gmbh, d-altenburg GESCHÄFTSLEITUNG marcel wirth [maw] CHEFREDAKTION NATIONAL pablo sulzer [blo] STV. CHEFREDAKTION aline jordi [jal]

ARTDIREKTION heimito reinhardt [him] GESTALTUNG sujata reinhardt [suj] REDAKTION andrea hipp [rea], anna hänni [anh], artur fink [art], ben gfeller [ben], christoph tschäppät [tcs], claudia blank [bla], carole gröflin [clu], daniela riedo [red], elena posch [epo], fabienne wittwer [fab], florian landolt [flo], jrene rolli [ixy], julia geiser [jug], julia bratuchina [jbr], jan westenfelder [jan], jonathan wegenast [jon], kevin mc loughlin [mcl], laura wiesmann [law], lukas keller [lke], magdalena oberli [mao], martina hodel [ina], milena keller [mik], moritz marthaler [moe], noëmi steffen [noo], paquita etter [ett], rené wirth [wir], richard oppermann [rio], rico plüss [plu], sabine von ruette [svr], sandro junker [san], sebastian imhof [sim], simon dick [sid], sébastian lavoyer [sel], sophie weber [sop], victor lindblom [lin], the grumbler [anonym], xymna engel [xen], pressetext [prx]

PRAKTIKUM katharina bornhauser [bor] sophie reinhardt [sie] PHOTO face: janosch abel [www.janoschabel.com] backstage fotos: tabea hüberli [t13 fotografie www.t13.ch] COVER ' wo isch de liebe gebliebe' produktion [müslum, bm, fabian von unwerth], photo [fabian von unwerth, www.fabianvonunwerth] model [müslum, ani], styling [kopfstand, www.kopfstand.ch] sukie style ein bewegungsmelder label für shooting, styling & hosting >www.sukiestyle.ch VERTRIEB kulturbox gmbh, basel


te

s as str en es

n kro

ä Els

g ne rrin zer

tra

as e

ss st

n

be ss

e

nfelds

rst

rgr a tra

Kanne

g

he

ss

ras

sse

sga

ann

trasse

se

Pe te

ion

B

in Wasgenr

iss

fac

g

KANTONSSPITAL UNIVERSITÄTSKLINIKEN

M

Ru

we

ein

Sc

ha

h .-r

oh

t-

nk

Sa

J St.

-

s ne

an

h Jo

03

ra s

ng Ri

ü

rbr

nite

an

h Jo

nz en

Lu

h

it Sp

e ss

b

ss

ra

St

trasse

ee

all

er

g ur

se

a str en od sb

nfelds

e

se ras

vid Da

Kanne

ss

rst

e

ss

tra

ras rst

ra

ers

Schiffstation Basel / Rotterdam

sse

e ing thr Lo

st

en

eld

R Unterer

e

PARK

af KANNENFELDPARK

rgf

St. Johannsfähre

M ST.JOHANNES

gh

Bu

er

us

a ülh

s

nd

La

Strasse

se

as

str

Flu

15

Dreirosenbrücke

Voltastrasse

g Vo

g

errin

ern

Luz

05

Nordtangen

se

city m ap

Birm

UNIVERSITÄT

Ahornstrasse

Allschwilerstrasse

Allsc

Buchenstrasse

hwile

Sch

ütze

rstra

sse

Aus

as se at tst r

tze nm Sc hü

tr.

eg

erw Weih

Fe

Au

ier

St

str

ab

en

ds

rin

en

tra

as

se

ss

e

H

Bre SCHÜTZENMATTPARK nn ers tra sse Arnold- Böcklin-S

ein

trasse Wanders

ers

en

ing

eim

rab

nnh

ben

ineg

Se

se

Ste

Morgartenr

tras

ngra

g

se

BASEL SBB

ret hen str ass e

e

rga

str

iler

str as

rw iler

ZOOLOGISCHER GARTEN

in

nn

Bi

r ge

ss

ra

st

erw

Th e

01

Ma

g

as

e ss

tra

ns lke

Ma rsc ha

rrin

sse

g rne

stra

rin

en

g

-Rin ller

-Ga

up

La

Be

eyer Rütm

nkt

Sa

s

tra

ds

ba

u Ne

se

tr.

se

Ob

30


b a sel

14

e ss en Ri eh

Burgweg

ün

rüc ke

09

inb ste

enstr .

beth

We tt

kt-A

lban -Vor

stad

t

t

Ha

rds

En

en ab he n sc Ae

e

gr

se

ah

ns

tra

sse

e

as lg ge

ukt

Se

alb

ss

Ha

rds

e

ss

St .-J ak ob 13 s-St r.

ra lst

e og

ev

ntr

tra

En

ge

lga

ss

e

tra

ss

e

e

ass

rstr

che Zür

Sankt-Alban-Anlage

ad

Viad

r Ma C e

cke

heinweg

rst

Elisa

San

sse

rvo

he

ine

Dufourstra

sc

Ae

Ste

Station Personalschiff

AESCHENPLATZ

n - brü

lle

lle Wettsteina

g

sfähre

e

gewaa Heu

11

a kth

e

rin

Grenzacherstrasse

M

ss

dt

en

an St. Alb

tra

orsta

eh

ins

eg

S ie

nv

Ri

tr.

fä h

inw

st er

ng

Fre

THEATER

e ss

Sankt-Alban-R

BARFÜSERPLATZ

08

tra

ns

e ieh

R

We tts te

re

he

MÜNSTER

06

e

07

n be

ru

fizzen

lle lda wa

ra

sp

ein

20

ag ar

e

ss

Rh

MARKTPLATZ

rR

arz hw

Cl a bg Re

in

ra

ere

s

Ro

WETTSTEINPLATZ

16

Ob

Sc

g

en um M

17

se

we

Bl

e

ta en

eg

w

of

ah

ar Cl

se

ras

lst

as

hein

rR

se tras

ras

ck

tz

pla

sse

Me

Cla

tr ns

e

tere

se

als ent

g

Klin

B ere ittl

tte

rass

erst

Un lf

nta

ge

ra

tras

02

e ähr

sse

rrst

Spe

10

g enrin Rieh

ach

ü

sse

stra

eer

ulb

Ma

Breis

cke

Klin

e

trass

ergs

Feldb

BADISCHER BAHNHOF

Ma

g heinwe

trasse Klybecks

04

31

se

ras

nst

Erle

st ra

e


AMMONIT BIRTHDAY

0 1 0 2 . 2 1 . 8 1 . T SA REITSCHULE BERNE, GROSSE HALLE

DERRICK MAY TIMO MAAS

TRANSMAT/USA

ROCKETS&PONIES/BALANCE/D

ALTER EGO LIVE

KELLERKIND STIL VOR TALENT/CH

KLANGELEKTRONIK/D

VISUALS BY MAGDESIGN

INFOS & TICKETS : AMMONIT.CH


bm145 basel