Issuu on Google+

OKTOBER_10 BERN das stadtmagazin #143


MGB www.migros.ch

02

Swe e t A i r – M ah o n y d e r luf t ig l e i c h t e G e nu s s .

GEHEIMNIS FREY.

Entdecken Sie unsere neuste Kreation aus feinster Schokolade, köstlichem Mandel-Honig-Nougat und vielen kleinen Luftbläschen.


content

03

Past Fotos

Man kann sich in Vergangenem wälzen oder der Tatsache ins Gesicht schauen, dass die Zeit läuft und keine Pause einlegen wird. Wohin verflixt nochmal ist der Sommer wieder hin? Kaum hat man sich daran gewöhnt, passende Shorts und Sunglasses besorgt, kann man diese gleich wieder in der untersten Schublade verstauen. Doch eben, man kann entweder stets mit dem Blick zum Rückwärtsspiegel fahren oder endlich mal die Windschutzscheibe putzen und sich vor Kommendem freuen. Ob es etwa die Baze Plattentaufe, das Shnit Festival oder die Boutique im Kornhausforum, es kommt jedenfalls Grosses auf uns zu. Doch bitte keine Missverständnisse. Nostalgie ist ein notwendiges Gefühl, um sich deren bewusst zu sein, was man bereits Grandioses erlebt hat. Doch wie die schwarzweiss Passföteli-Kultur für ein Stutz muss man akzeptieren, dass auch Gutes zu Ende geht. Es herbschtelet. Und das ist nicht nur schlecht. Siehe BM. [blo]

mit freundlicher Unterstützung

OKTOBER_10 ZÜRICH

OKTOBER_10 BASEL

OCTOBRE_10 ROMANDIE

das stadtmagazin #143

das stadtmagazin #143

magazine urbain #143

ausgabe zürich

ausgabe basel

ausgabe romandie

SPY FACE THINGS OUT NOW MUSIC UNTERWEGS BACKSTAGE Grumbler HIGHLIGHTS EVENTS QUICKIES DIRECTORIES IMPRESSUM CITYMAP

04 05 06 08 09 - 12 14 - 15 16 - 17 18 20 - 22 24 -35 36 - 42 43 - 45 45 46 - 47


04

spy

ausgangs- und endpunkt des tages

>caffe & bar & gelateria In der Länggasse tut sich was. Gleich zwei Lokale eröffneten erst kürzlich, was wieder mal unterstreicht, dass in diesem Berner Stadtquartier immer noch echt was los ist. Einmal das sympathische Caffe Sattler, an welchem sich besonders Langschläfer erfreuen dürfen, weils am Wochenende auch nach zwölf noch Frühstück gibt. Aber auch bis spätabends ist die Bar geöffnet und brilliert mit Drinks und erlesenen Weinen. Gleich nebenan die Gelateria di Berna, die echte, italienische Gelati zu bezahlbaren Preisen anbietet. Safran-Mandarine, Waldhonig-Sesam-Joghurt oder ZwetschgenTruffes bieten Genuss auf hohem Niveau. Zwei Neueröffnungen, die das kulinarische Länggass-Angebot klar bereichern. [sie] mittelstrasse 15 länggasse >www.caffebarsattler.ch >www.gelateriadiberna.ch

schwatz und tee im fariboles café >neueröffnung Frische Brötchen und Kaffee zu einem guten Schwatz: So oder in etwa möchte das neue fariboles café & canaperia in der Herrengasse die Leute in ihre gemütliche Stube locken. Fariboles steht nämlich für 'albernes Geschwätz, Belanglosigkeiten' und gerade diese können endlich mal bei einem gemütlichen Kafi richtig ausgekäst werden. Der lange Tisch – vielleicht bald das Markenzeichen dieses Kaffees – bietet sich perfekt zum geselligen Schwatz an und um das liebevoll Servierte ausgiebig zu geniessen. Neben bereits erwähnten belegten Brötchen findet man auf der Speise- und Getränkekarte auch Feines wie die französische Limonade oder andere unkomplizierte Snacks. Denn im fariboles café & canaperia schätzt man vor allem die 'Einfachheit' und lädt im Herzen der Berner Alstadt zum ausgiebigen Verweilen ein. [blo] fariboles café & canaperia herrengasse 10 eröffnung 21. oktober >www.fariboles.ch

k-abo von kuenschtli

>musikförderung Talentierte Musiker gibt es in der Schweiz erstaunlich viele. Doch längst nicht alle sind der breiten Masse bekannt. Wie sollten sie auch? Mediale Überflutung. Nur der Hot Shit wird beachtet. Das darf nicht sein. Drum: Abi lösen. Nämlich das K-Abo von kuenschtli.ch. Das Team dieses Labels präsentiert seit Jahren immer wieder Musiker mit Talent und Potential. Den überforderten, aber dürstigen Musikliebhaber freuts. Die Vorauswahl macht kuenschtli.ch: Jede bei ihnen releaste CD wird einem nach Hause geschickt und hörbereit serviert. Übrigens: wer genügend Münz im Portemonnaie hat, besorgt sich ein K-Abo mit K-Insiderinfos, K-Tasche und dem gesamten K-Katalog. Swiss Musik Delivery. Nice. [blo] >www.kuenschtli.ch


face

05

oli kehrli, berner chansonnier / photo: fabian von unwerth


06

things

nerd alert

Nennt sie Streber, Nerds oder Geeks, schreibt bei ihnen ab oder demoliert heimlich die Bremsklötze ihrer Fahrräder, aber manchmal haben diese Actionfigurensammler und Videogamefreaks die eine oder andere interessante Idee. Das Internet zum Beispiel oder Penizillin. Für alle diejenigen, die sich als Streber outen wollen, gibt's jetzt den Four Eyes USB Key. Sieht aus wie Henry Kissingers Hornbrille, ist aber ein Datenstick mit zwei Gigabyte Speicherplatz und als Buchzeichen kann man das Teil übrigens auch verwenden. Release you inner geek! [bor] >www.imm-living.com

kondome fix fertig ne online GOODIES 5gewin x 1 Packungen

>kondome Wer kennt's nicht: Man reisst sich die Kleider vom Leibe, küsst sich wild und hemmungslos, schwitzt, stöhnt, ist in voller Ekstase, gleich geht's richtig zur Sache und dann – hat man(n) Schwierigkeiten sich die Lümmeltüte überzustülpen. Ein echter Lustkiller! Pronto Kondome sind die Lösung, um solche unsexy Situationen zu vermeiden. Die Redaktion hat's ausprobiert: knicken, ziehen, runter drücken – fertig! (Natürlich wurde dies an einer Banane getestet.) Und siehe da, das pronto Kondom hält was es verspricht. Das Ding ist in 3 Sekunden auf dem Ding und würde auch im Dunklen und in hastigen Situationen funktionieren! Sexy time! [lyc] >www.prontokondome.ch

karierte bubenträume

Beim New Yorker Modelabel Gilbert & Lewis trifft High Fashion auf Holzfäller. Auch in der aktuellen Herbst / Winter-Kollektion dominieren knallige Farben und auffällige Muster. G & L macht Mode für Exzentriker! So werden Looks aus Kordhose, Blazer, Schlips und schweren Stiefeln kreiert. Stets kombiniert mit einem bunten Karohemd und natürlich alles im super slim fit. Für ein paar Farbtupfer im Big Apple ist diese Saison gesorgt! [rea] >www.shop.gilbertandlewis.com

schau mal wer da (unten) klopft Das junge Unternehmen Minjjoo ist zwar nicht der Weihnachtsmann, bringt Kinderaugen aber gleichwohl zum Strahlen. In ihrem Gepäck: Kleine Türen integriert in normalgrosse Türen, speziell für die ganz Kleinen unter uns. So können auch sie sich mal ganz gross fühlen. Und das Beste ist, die Tür darf sogar bemalt werden. Wenn die Zeichnung nicht mehr gefällt, kann sie dank der Lackbeschichtung ganz einfach wieder abgewaschen werden. Witzige Idee für lächerlich hohen Preis. Und wer hat's erfunden? Natürlich die Deutschen! [rea] >www.minjjoo.com


07

ALLES MEINS! MTV mobile next

Unlimitiert SMS, MMS

Für nur 29 Franken* im Monat

Unlimitiert surfen

Unlimitiert zu Sunrise Mobile telefonieren

Jetzt für alle unter 26. Überall wo es Sunrise gibt und auf sunrise.ch/mtv oder mtv.ch/mobile

*Tarifdetails auf sunrise.ch/mtv.


08

out now

all my friends are dead

>BOOK von avery monsen und jory john Vorbei sind die Zeiten von Rotkäppchen und dem bösen Wolf, dem Rumpelstilzchen oder Hänsel und Gretel. Hier kommt 'All my friends are dead'. Ein Kinderbuch für Erwachsene. Morbid, schräg, düster und lustig zugleich. Bist du ein Pirat, haben alle deine Freunde Skorbut. Bist du ein Baum, sind alle deine Freunde Küchentische. Auf jeder Seite gibts eine Lektion fürs Leben zu lernen, mit wunderbaren Cartoons illustriert. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann lachen sie noch heute. [maw] >www.nomorefriends.net

1Q84 >BOOK von haruki murakami Fans japanischer Science-Fiction können sich freuen, denn der Schriftsteller Haruki Murakami hat diesmal eine lesenswerte, apokalyptische Liebesgeschichte geschrieben. Der Japaner lässt seinem Hang zu düsteren Welten in '1Q84' freien Lauf. Durch einen Roman im Roman taucht man in eine neue Dimension ein, in welcher zwei Monde am Himmel hängen, sogenannte 'Little People' eingedrungen sind und die Angst vor Vereinsamung dominiert. Das Buch ist klar etwas für Japan- und Science-Fiction-Fans, die auch genügend Lese-Durchhaltewille besitzen. Ansonsten eignet sich das 1300 Seiten lange Werk auch für vieles andere: Blattpresse, Briefbeschwerer oder – wieso nicht – als Brennanzünder. [sie] >www.1q84.de

österreichischer grenzgänger

ne online GOODIES 2gewin x 1 DVD Boxen

>DVD BOX Ulrich Seidls Filme sind nichts für Realitätsflüchtige, denn seine Filme zeigen meist eine Welt, in der man nicht leben will. Doch 'diese' Welt ist 'unsere' Welt. Seidl sprengt die Grenzen zwischen dokumentarischem und fiktionalem Film, wenn er seine Protagonisten mit unerbittlicher Genauigkeit beobachtet. Er zeigt Situationen von ungesehener Privatheit und Intimität. Dafür wurde Ulrich Seidl bereits vielfach ausgezeichnet. Diese DVD-Box enthält erstmals auf Disc veröffentlichte Dokumentationen wie etwa 'Mit Verlust ist zu rechnen' oder 'Tierische Liebe'. Dazu seine erfolgreichsten Kinofilme 'Hundstage' und 'Import / Export'. Die Box ist der Beweis: Entweder hasst man Seidl oder man liebt Seidl. [lyc] >www.ulrichseidl.com

carrier has arrived

>GAME Wer von uns Frauen wollte nicht schon mal ihren Freund erwürgen, weil Monsieur nichts anderes im Kopf hat als Gamen. Aber Ladys, bitte zeigt Verständnis, wenn sie Starcraft 2 spielen! Habe es selber ausprobiert und war gleich begeistert. Das Intro gleicht einer Hollywood Produktion, die Spannung ist schweisstreibend und jeder Angriff erzeugt Gänsehaut. Es ist nicht nur das erfolgreichste PC-Spiel 2010, sondern auch das am schnellsten verkaufte Echtzeit-Strategiespiel aller Zeiten (über 3 Mio. im ersten Monat). Das Spiel ist nicht voll gepackt mit nutzlosen Extras und Features, sondern von vorne bis hinten durchdacht. Also Frauen, bevor ihr ihm das nächste Mal den Kopf umdreht, weil er sich statt mit euch mit Starcraft 2 beschäftigt, spielt es doch zuerst einmal selber. [lyc] >www.eu.blizzard.com


music antony and the johnsons

09

'swanlights'

>kammerpop Antony Hegarty ist ein seltenes Phänomen in der Musikszene. Eine aussergewöhnliche Persönlichkeit mit einer aussergewöhnlichen Stimme. Seine Musik hat den Hang zum Kitschigen und Schwülstigen. Antony trägt dick auf, und doch bewahrt er Authentizität. Es ist die Hingabe, mit der er seine Lieder spielt, die ihm Glaubwürdigkeit verleiht. Dieser Tradition folgt auch das neue Album 'Swanlights'. Veröffentlicht wird es zusammen mit einem Buch, das Zeichnungen, Collagen, Fotos und Texte von Antony enthält. Auf dem Album hat auch Björk einen Gastauftritt; die beiden haben schon früher zusammen gearbeitet. [lke] >www.antonyandthejohnsons.com

ne online GOODIES 2gewin x 1 CDs

tsigan 'sex & politik'

>punk-rap Es gibt Themen, die sind beim Dinner mit Gästen nicht anzusprechen: Sex und Politik. Gibt nur Scherereien. Tsigan pfeift auf die Konvention und rappt über beides, benennt gar sein Album danach. Aber der Berner ist nicht your usual Mundartrapper – das wäre ja zuviel der Konvention – sondern im Herzen ein Punk. Das kommt vor allem im Track 'Mittufinger' voll zur Geltung. Mit 'Früehlig in Bümpliz' tritt er das schwere Erbe der 'W.Nuss vo Bümpliz' an, besingt aber die Revolution in der Berner Agglomeration. Seine Texte sind ehrlich und treffen einen Nerv, ohne verkrampft politisch zu sein. Ziemlich geiler Stoff. [bor] >www.tsigan.com

deerhunter 'halcyon digest' >shoegazing / rock / pop Die Band rund um Sänger und Gitarrist Bradford Cox macht ihre Fans zum erneuten Mal glücklich. Sie legt mit 'Halcyon Digest' ein abwechslungsreiches und doch typisches Album vor. Von schrammeligem Shoegazing hin zu sphärischen, schwebenden Nummern und dann doch wieder treibend rockig – Deerhunter liefern Qualität ab und überzeugen komplett. Als Fan der Band ist es eine wahre Freude, ein mehr als gelungenes, neues Werk, der – hierzulande leider immer noch völlig unterschätzen – Atlanten nun hören zu können. Neulinge mögen sich doch bitte vom grossartigen Song 'Desire Lines' überzeugen lassen. Anhören und abtauchen, los. [plu] >www.deerhuntertheband.blogspot.com

CHOP.ch 'Favourites of the month'

roots & john legend wake up

michael franti & spearhead sound of sunshine

mark ronson & the business intl. record collection

tsigan sex und politik

antony & the johnsons swanlights

ne online GOODIES 2gewin x 1 CDs


W


music

11

Benfay 'Hey, what's wrong Baby!'

>breakbeats / electronica Träumerischer Electro-Jazz, geschicktes Sampling oder ein halbdüsterer Abstecher in Trip-Hop-Gefilde. So oder in etwa klingt die neuste LP von Benfay. Der Soundtüftler zog sich für dieses Prachtsexemplar von Electrosound an eine abgelegene Stelle, um sich gänzlich seiner Arbeit zu widmen. Eine Methode, die bei Künstlern und Tüftlern grosse Beliebtheit geniesst. Eine, die Benfay zu grossen Klängen verholfen hat. Die perfektionistische Art und Weise, wie die sorgfältig ineinander verflochtenen Electro-Beats aneinander gereiht sind, gefällt in hohem Masse. Die Untermalung mit traditionellen Instrumenten wie Horn und Bassklarinette im Zusammenspiel mit sorgfältigem Sampling gibt dem Album 'Hey, what's wrong baby' zusätzliche Tiefe und öffnet den Songs neue Wege. Einer der gelungensten Tracks, 'Oesch 93548', gleitet förmlich dahin, scheint aus einem Film entnommen und entführt einen in Welten voller Ruhe und zugleich erstaunlich angenehmer Anspannung. Es ist ein komplexes Werk an elektronischer Musik, ein fein durchdachtes und mit Details gespicktes Album und ein überaus wertvoller Genuss für stressübersättigte und verträumte Seelen. [blo] >www.benfay.com

carl barât 'carl barât'

GOODIES

gewinne online 2 x 1 Vinylplatte

>rock Nachdem die Libertines am diesjährigen Leeds Festival wieder einen gemeinsamen Gig zu Stande brachten, hofften nicht wenige auf eine Wiedervereinigung der Band. Doch es kam der Schlag in die Magengrube: Carl bringt nun ein Solo-Album auf den Markt, er arbeite lieber alleine, denn so könne man sich nämlich mit Niemandem streiten. Er behauptet in Interviews, seine Songs wären jetzt erwachsen. Was das heissen soll, ist unklar. Auf jeden Fall hört man auffallend oft Klaviertöne, sonst klingen die Songs sehr ähnlich wie die Songs seiner zweiten ExBand Dirty Pretty Things. Zudem veröffentlicht der Gute auch noch ein Buch obendrauf, in welchem er seine bisherigen Erlebnisse und wohl auch einige Geheimnisse über Pete preisgibt. Ein bisschen Nahrung für verlorene Libertines-Seelen. [sie] >www.myspace.com/carlbarat

Das Leben jagt jedem mal einen Schreck ein. Und weil für Junge schon ein kleiner Schaden ein grosser Schreck sein kann, hilft MobiJeunes, die günstige Versicherung rung für Junge bis 26, schnell und unkompliziert aus der Patsche. Play & win: Ein Kino für eine Nacht – für Sie und Ihre Freunde. Jetzt auff diemobiliar.ch/facebook


12

music

bad religion

' the dissent of man '

>punkrock Die Punkrock-Veteranen Bad Religion müssen sich immer wieder den Vorwurf anhören, seit 30 Jahren dasselbe Album aufzunehmen. Zugegeben, ihre Songs weisen gewisse Ähnlichkeiten auf. Aber so klingt eben ihr einzigartiger Stil, den sie über die Jahre perfektioniert haben und der heute immer noch so frisch wirkt wie 1980. Auch mit ihrer neuesten Scheibe bleiben sie sich treu: Es geht wieder mit hoher Geschwindigkeit und viel Energie zur Sache, dazu gibt es die gewohnten OhrwurmMelodien und sozialkritischen Texte. Einfach mehr davon eben, und das wie immer auf hohem Niveau. Was will man mehr? [jan] >www.badreligion.com

oliver koletzki & fran 'lovestoned'

>house / pop ‘Lovestoned' kommt ein bisschen zu spät, denn der Sommer ist schon vorbei. Die relaxten, poppigen Houseklänge hätten hervorragend in die warme Jahreszeit gepasst. Das Album wird stimmlich von Koletzkis Freundin Fran untermalt, der Gesang plätschert aber bisweilen relativ belanglos vor sich hin. Immerhin schwächt die stilistische Vielfältigkeit dieses Manko etwas ab. Die Leichtigkeit der Beats macht dieses von der Verliebtheit der beiden Künstler durchtränkte Album jedoch durchaus homogen. Für alle, die gedanklich in eine von der Sommerwärme flimmernde Grossstadt versetzt werden wollen. [plu] >www.myspace.com/koletzki

roots manuva meets wrong tom 'duppy writer'

>hip-hop / electronica / dub Als Wrong Tom vor zwei Jahren das 'slime & reason'-Album des Hip-Hop-Reagge-Dub Grossmeisters Roots Manuva remixte, hat es wohl zwischen den beiden britischen Musikern gefunkt, denn es folgt ein neuer Streich: Wrong Tom, vielen bekannt als Tour-DJ von Hard-Fi, wühlt auf 'duppy writer' im Soundvermächtnis des Herrn Manuva, lässt Töne verschwinden, neue hinzukommen, aufeinanderprallen und kleidet die Tracks in ein adrettes Dubgewand. Für Manuva-Fans, sowie für Freunde des experimentellen Raps und der karibisch angehauchten Musik, ein grosses Vergnügen. [art] >www.rootsmanuva.co.uk

BM TRACKS 'was im bm-büro so schallt' engage resonant / redeyes luv & haight matrix rmx / bar9 shut ya mouth / the cinematics rise & fall / subfocus coming closer / cut copy time stands still / led zeppelin whole lotta love / make the girl dance baby baby baby / caribou odessa / circumflux test34 / the invisible london girl / the troggs wild thing / simian mobile disco audacity of huge / radiohead 15 steps / gabriella cilmi cry me a river ...


13

«Der Schweizer HipHop hat ein neues Level erreicht. Diesem Album gebührt der Respekt.» Reeto von Gunten

Produziert von Benfay & Marton di Katz Feat. Endo Anaconda chlyklass.ch / soundservice.ch


14

unterwegs

mit barbara stocker

Zum zweiten Mal vereint die Biennale Bern das Kulturprogramm der Bundeshauptstadt während kurzer Zeit zu einem einzigen grossen Anlass. Was 1999 mit einer Veranstaltung der Hochschule der Künste Bern begonnen hat, ist erwachsen geworden. Wir treffen Barbara Stocker, Projekt­ leiterin der Biennale Bern, begleiten sie einem Abend lang und befragen sie zu Wut, komplizierten Künstlern und ihrem persönlichen Programm nach der Biennale. [bor]

Hinter der Biennale steckt viel Arbeit und frühe Planung. Bereits zwei Jahre vor der eigentlichen Festivalwoche beginnt Barbara in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium mit dem Schlachtplan. Ihre Stelle als Projektleiterin umfasst eigentlich 50 Prozent, aber "während der Biennale sind es vermutlich 150 Prozent." sagt sie schmunzelnd. Gestresst wirkt sie jedoch nicht. "Mein Job ist es eigentlich, den Überblick zu behalten." Auch die Rolle einer Vermittlerin zwischen den beteiligten Interessen und Institutionen muss sie oft übernehmen. "Es ist ein wichtiger Teil meines Jobs, dass ich versuche, die verschiedenen Bedürfnisse zu erfassen und zu verstehen." Opernliebhaber an abgespaceten Konzerten Man wolle kein elitäres Festival für Liebhaber veranstalten, sondern die Projekte einem breiten Publikum zugänglich machen, erklärt uns Barbara bei einem Glas Weisswein. "Wir versuchen, Museumsgänger für Theater zu begeistern oder Operngänger für ein abgespacetes Konzert, wo sie sonst vermutlich nicht hingehen würden", erklärt sie uns. Das Motiv der Vermischung ist ohnehin ein wichtiges Thema für die Biennale. So präsentieren sowohl die freie Kunstszene als auch die etablierten Kulturstätten ihre Projekte und sorgen so für noch mehr Vielfalt. Es muss nicht immer Stadttheater sein Wir brechen auf in Richtung Lorrainebrücke. Dort soll die Hauptprobe für das Theaterstück 'Promenade à travers une oeuvre' stattfinden. Wir wissen nicht was uns erwartet. Hätten wir uns auch nicht vorstellen können. Um Alexander Grothedieck, einen erfolgreichen, grossen Mathematiker, der jedoch in seinem politischen Engagement scheiterte, geht es in dem Stück. "Grothendieck entwickelte eine grosse Wut gegen die Welt. Er hat diesen Zorn aber nicht rausgelassen, sondern kehrte der Welt den Rücken." erzählt Barbara. Zaghaft betritt das Publikum die Brücke, wo es seltsam muffig riecht, wie in einem Luftschutzbunker. Hier ist Theater nicht Zuschauen, sondern Erleben. "Das Konzept der Biennale ist ja, dass die verschiedenen Institutionen der Stadt Bern zum Programm beitragen.", erinnert uns Barbara. Plötzlich ertönt eine Stimme vom Eingang her und ein Darsteller beginnt seinen Monolog. Es ist der Mathematiker, versunken in seinen Gedanken,


15 voller Eifer uns seine Erkenntnisse mitzuteilen. Tiefer und tiefer geht es in die Brücke hinein, der Verkehr wird auf ein dumpfes Rumpeln reduziert. Man sucht nach Struktur und Romantik zugleich, findet dabei nur ersteres. Hallende Töne schweben im luftdichten Raum, zur Hälfte kalte technisch erzeugte Klänge, aber auch natürliche, dem Meeresrauschen ähnliche. Die Atmosphäre im langen Flur ist intensiv, es herrscht andächtiges Schweigen. Die Auswahl solcher Projekte ist nicht anspruchslos, meint Barbara. "Wir haben natürlich viele Anfragen gekriegt und oft ist es daran gescheitert, dass die jeweilige Produktion nichts mit dem Thema zu tun hatte." Nach dem Theater ist vor dem Theater Wir folgen erneut dem davon eilenden Mathematiker. Ein helles Licht blendet und wir laufen entgegen. Als wir eine letzte Türe passieren, stehen wir plötzlich draussen. Nicht nur die Desorientierung ist überraschend, sondern auch die Reizüberlastung durch die Fülle der Geräusche, welche uns wie ein Vorschlaghammer trifft. Die Aufführung ist so schlagartig beendet, wie sie begonnen hat. Das aussergewöhnliche Projekt wurde eigens für die Biennale Bern konzipiert, verrät uns Barbara, als wir sie nach dem Theater wieder begegnen. Wie das Projekt schlussendlich aussah, war selbst für sie eine Überraschung. Doch sie ist zufrieden. Die Frage nach einem persönlichen Highlight weicht sie ein wenig aus: "Mein Highlight ist es, wenn ich zu hören bekomme, 'Das war ein tolles Festival, Bern braucht so etwas, wir freuen uns auf die nächste Ausgabe' Wenn sie es schafft, jemanden an Orte zu locken, wo er sonst nie hingeht, und den Leuten die Augen für Neues zu öffnen, ist auch das für Barbara ein Highlight. Das macht Momente, in denen die Nerven verloren gehen und die Wut herrscht, wieder wett. "Doch ich habe zum Glück ein relativ ruhiges Temperament." Eines wollen wir noch von ihr wissen, bevor wir getrennte Wege gehen: Was passiert am Tag nach der Biennale? Ruhig wolle sie es angehen, doch auch nur für einen Tag. Danach warte schon wieder ein neues Projekt auf sie. Ein richtiges Organisationstalent scheint sie zu sein. Wir verabschieden uns. Die Biennale übersteht sie ohne grosse Schwierigkeiten. Wo sie jetzt schon wieder involviert sein mag? Wir werden sie spätestens an der nächsten Biennale in zwei Jahren antreffen. biennale bern vom 10. bis 18. september 2010 >www.biennale-bern.ch

Zur Person: Barbara Stocker ist seit 2008 Projekt­leiterin der Biennale Bern. Seit 2004 arbeitet sie als Produktionsleiterin mit verschiedenen freien Theaterschaffenden aus der Schweiz und dem Ausland zusammen.


16

backstage

Mit Holunder von Blumentopf

Kein Kraut ist ihnen gewachsen, sie jonglieren mit Wörtern, als wäre es das Einfachste und Banalste der Welt. Blumentopf ist wieder am Start und diesmal auch in Bern, Basel und Zürich unterwegs. Auf dem Backstage-Sofa macht es sich Holunder gemütlich und beantwortet unsere Fragen zu seinen Auftritten in der Schweiz, seinen Blumentopf-Rapskills und aggressivem Stalking. [bor & blo]

Ihr seid ja bereits seit den Neunzigern im Business. Welche Altersgruppen sprecht ihr heutzutage noch an? Diejenigen, die seit dem Anfang dabei sind oder stets die gleiche Altersgruppe? Wir haben auf unseren Konzerten beides vertreten: Die treuen Fans, die uns schon jahrelang begleiten, und die jüngeren Fans, die uns erst neu für sich entdeckt haben. Es ist eine schöne Mischung, über die wir sehr froh sind. Jedes eurer Alben hatte bisher ein Intro, auf 'Wir' gibt's keins. Wieso habt ihr mit der Tradition gebrochen? Braucht Blumentopf etwa kein Intro mehr? Dahinter steckt kein besonderes Konzept, es hat sich einfach nicht wirklich ein zwingendes Intro für die Platte ergeben. Eure Texte sind bekannt für mehr oder weniger deutliche Sozialkritik und Anspielungen aufs Weltgeschehen. Seid ihr bekennende Zeitungsleser und Tagesschau-Gucker oder guckt ihr einfach aus dem Fenster und seht genug was euch beschäftigt? Ich muss jeden Tag ca. 50 min zur Arbeit pendeln, diese Zeit nutze ich meistens zum Zeitung lesen. Mit der Tagesschau siehts dafür schlecht aus, weil ich keinen Fernseher habe. 'Wir' klingt rockiger, elektronischer als die Vorgänger. Habt ihr euch diesmal mehr vom Zeitgeist beeinflussen lassen? Wie stark ist 'wir' noch Blumentopf? Natürlich ist 'wir' Blumentopf, alles was wir zu fünft machen, ist automatisch Blumentopf. Wir haben diese Platte sehr Drumloop-lastig produziert und viele E-Gitarren-Samples verwendet, wodurch das Album natürlich rockiger wirkt. Das ist eigentlich eine sehr klassische Art zu produzieren, wie sie Ende der Achtziger durch Bands wie Run DMC und Beastie Boys modern war. Der Zeitgeist geht meiner Meinung nach gerade sehr viel mehr in Richtung Elektro/Techno Beats mit Synthesizern statt Samples.


17 Ihr scheint Wortspiele und Zweideutigkeiten zu lieben. Schreibt ihr mit einem Wörterbuch neben dem Schreibblock? Blumentopf-Skills, die man einfach nicht erlernen kann? Von all den unzähligen möglichen zu schreibenden Zeilen entscheiden wir uns sehr gerne für die mit dem Wortspiel, weil es einfach Spass macht, sich eins einfallen zu lassen. Ein Wörterbuch benutzen wir dazu allerdings keines, ein bisschen kreatives 'um die Ecke'-Denken reicht. Die Schweiz hat ab und zu einen Cameo-Auftritt in euren Texten (z. B. Mein Dein oder Fenster zum Berg). Wie seht ihr die Schweiz denn so? Wir haben in der Schweiz nicht nur immer wieder überdurchschnittlich gute Konzerte gehabt, sondern auch viele coole Leute kennengelernt, von daher freuen wir uns immer auf einen Besuch in eurem wunderschönen Land. Nun kommt ihr für ein paar Konzerte in die Schweiz. Reine Routine oder bereit, wieder Neues zu entdecken? Bei unserm letzten Konzert im Wallis habe ich diese kleinen Ovomaltine-Schokokekse entdeckt. Die werden schwer zu toppen sein, aber ich halte die Augen offen. Die letzte Frage: Euer Song 'Frauenflüsterer' handelt von einem Typen, der eine Frau auf ziemlich krasse Weise stalkt. Habt ihr selber schon mal solche Anrufe bekommen? Oder umgekehrt, sogar selber gemacht? Stalking-Anrufe haben wir selber noch keine getätigt, Schu hat aber mal den Fehler gemacht in einem unserer Songs die Strasse zu nennen, in der er wohnt ("Ich bin nur ein Rapper aus der Reisingerstrasse,…" aus 'Die Jungs aus dem Reihenhaus'). Weil in der Strasse nur zehn Häuser stehen, war es nicht sonderlich schwer rauszufinden, wo er wohnt, und so hat er dann schon mal unangemeldeten Besuch bekommen. Das war dann schon etwas seltsam für ihn.

do 21.10. ab 20h kaufleuten zürich fr 22.10. ab 20h bierhübeli bern sa 23.10. ab 20h sommercasino basel >www.blumentopf.com


18

grumbler

Shiva shanti

Ich komme zum Glück in der letzten Zeit nicht mehr so oft dazu, vor der Glotze zu hocken. Trotzdem habe ich vor ein paar Tagen ein digitales Kistchen vor der Haustüre gehabt – schöne neue TV-Welt inklusive. Denn man hat ja nicht jeden Tag Lust auf literarische Zerstreuung, manchmal reicht die Kraft nach erledigtem Tagewerk gerade noch für eine Prise Prekariat-TV. Und das bekomme ich ja nun digital, in HD-Läppli Auflösung in die Stube geliefert. Was habe ich gestaunt über die Auswahl an Programmen. Da ist zum Beispiel Gute Laune-TV mit dauergrinsenden Föhnfrisur-Gesichtern. Auch schön, ein Zappduell Bibel TV vs. TV Gusto. Quasi Judasohren mit Sahne oder so ähnlich. Oder TIMM, der erste Sender für den schwulen Mann, wo man vor lauter Klischees den Bildschirm fast nicht mehr sieht. Wenn mich das Ganze etwas aus dem Gleichgewicht bringt, schalte ich einfach auf den Body Balance um, nehme instinktiv die Hund-Position ein und schon bin ich wieder ganz harmonisch und ziemlich nahe bei meinem inneren Ich.

Kinder, es ist zum Heulen. Wo kommen wir da hin? Genau, am Schluss landen wir alle in der Klapsmühle oder zumindest irgendeinmal rufen wir alle bei Mike Shiva an. Wie zum Beispiel heute Elfriede. Elfriede 19.03.1967, um genau zu sein. Denn bei Mike und seiner tragischkomischen Gauklergruppe geht's ja bekanntlich um Übersinnliches. Elfriede hat ein Problem mit Werner. Irgendwie hat Werner mehr Interesse an Hildegard. Hildegard muss – man merkt es zwischen den Zeilen – ein echtes Luder sein. Die fleischlichen Gelüste sind Elfriedes Sache nicht. Doch Mike weiss Rat, er ist so unglaublich feinfühlig, quasi die mit Perwoll gewaschene Wollmilchsau. Mit dem PIN 334 empfiehlt er Elfriede ein Gespräch mit MariJo, die ist nämlich Kartenlegerin und zwar mit Kipperkarten und mit Lenormandkarten, kann aber auch Runenwerfen, magische Rituale, spirituelle Lebensberatung und ist obendrauf Edelsteinexpertin. Falls Elfriede gleich eine Ferndiagnose haben will, ob der Stein auf dem Ring, den ihr Werner vor 14 Tagen geschenkt hat, auch wirklich echt ist. Wahrscheinlich kann MariJo auch noch Hochsprung im Spagat. Und das alles für schlappe 4.50 pro Minute.

Völlig verstört erwache ich am Morgen. Muss wohl überarbeitet sein im Moment, gibt's ja gar nicht. Und freue mich auf den nächsten freien Abend, wo ich wieder mal ein Taschenbuch lesen kann. Mit lustigen Geschichten aus Entenhausen. Om shanti Om. [grumbler]


19


20

highlights

lützenkirchen &

pierre deutschmann

ne online GOODIES 2gewin x 2 Tickets

>techno Im Mai dieses Jahres feierte ganz Bern im Gaskessel den einjährigen Geburtstag von Play it Loud!. Der überwältigende Besucheransturm an der Abendkasse sorgte für eine mehrere Meter lange Schlange und für eine restlos ausverkaufte Location. Die Play it Loud! Party diesen Monat im Gaskessel wird mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht viel anders ablaufen. Sowohl beim Line-Up als auch bei der Location Ausstattung wird nicht gespart. Mit einem amtlichen Line-Up, audiovisueller Dekoration, 3 Bars, Livestream, Gratis Snack und 4-Punkte-Soundsystem wird die Platform B Labelnight der Megaevent für elektronische Musik in Bern. Natürlich wird auch dieses Mal wieder auf 2 grossen Floors gefeiert. Als Headliner des Events gehen die international aktiven Szene-Grössen Lützenkirchen und Pierre Deutschmann an den Start. New York, Rio, Tokio, Moskau, London, Budapest und nun zum ersten Mal in Bern. Lützenkirchen und Pierre Deutschmann sind in Sachen elektronischer Musik auf dem gesamten Erdball aktiv und schon bei nahezu jedem namhaften Event wie der Mayday, Nature One uvw. dabei gewesen. Lokale Unterstützung erhalten sie von Circumflux, die für ihre Energie geladenen Auftritte bereits in der ganzen Schweiz bekannt sind, Nick Nasty, der die Menge immer zum Tanzen bringt, und Lukas Kleesattel, der jedem, der sich für die Berner DJ-Szene interessiert, ein Begriff ist. Auf dem zweiten Floor werden Dicke Lauscher, Zero und Vitek an den Reglern stehen und ihre Fangemeinde begeistern. Indefinite VJ wird mit seinen Visuals den Abend abrunden. [lyc] sa 02.10. ab 23h gaskessel bern >www.playitloud.ch

in der kürze liegt die würze

ne online GOODIES 5gewin x 2 Tickets

>kurzfilm-festival Die Bäume verfärben sich rot und gelb, der Wind weht Laub durch die Strassen. Es wird Herbst. Die Kinosaison beginnt. Und wer läutet sie ein? Das 'shnit' Kurzfilmfestival, natürlich! Zum achten Mal geht das pinke Fieber in Bern um und beschert uns fünf Tage lang ein buntes Programm von Kurzfilmen. Von wegen Generation YouTube, hier flimmern rund 300 Filme über die Leinwände. Das Zentrum des Festivals ist wie gehabt im Progr, aber auch das Kornhaus, Kino Capitol, Kunstmuseum und Stadttheater laden zum Leinwandvergnügen ein. Gezeigt werden Filme aller Genres, Macharten und Handlungen, nur kurz müssen sie sein – kürzer als 15 Minuten. Kurzfilme made in Switzerland treten in der Kategorie SWISSMADE gegeneinander an, internationale Streifen im Wettbewerb shnit-Open. Das Publikum kommt nicht nur beim Filmegucken auf seine Kosten, sondern darf bei der 'Slam Movie Night' die Werke selbst bewerten und durch Buhrufe vorzeitig beenden. Ein Bouquet von shnit-Klassikern, Publikumsfavoriten und mehr sorgt für kunterbunte Unterhaltung. Ihr wisst schon. Shnit happens. [bor] mi 06.10. bis so 10.10. an diversen standorten bern >www.shnit.org


21


HIGHLIGHTS

22

hart, härter, technical itch

>drum ' n ' bass Fans des harten Drum and Bass aufgepasst: Wir dürfen jemanden vor Ort erleben, der die Drum and BassSzene massgeblich von Anfang an mitgeprägt hat. Mark Caro aka Technical Itch zeichnet sich durch seinen einzigartigen Stil und sein hohes Niveau seiner Produktion aus. Tracks wie zum Beispiel 'The Rukus', 'Whirlwind' und 'Heavy Metal' demonstrieren sein Können bis ins Detail. Kooperationen mit ausgewählten Künstlern wie MC Jakes, Kemal oder Dieselboy beweisen dieses Talent umso mehr. Sein Musikstil lässt sich circa so beschreiben: Hart, hart, hart, so richtig wirklich total extrem hart! Für Kenner: Trancige Synths, harte Tech-Step Beats und wummernde Subs. Zur Unterstützung ist Deejamf und VCA mit an Bord und die drei werden uns unsere letzten Reserven Kondition kosten, wir werden bestimmt bis in die frühen Morgenstunden unsere Köpfe zum Bass schütteln und unsere Arme im Takt kreisen lassen. Bern, mach dich auf was gefasst, denn Tech Itch ist nichts für Warmduscher oder Weicheier. [lyc] sa 23.10. ab 23h dachstock bern >www.techitch.com

boutique @ kornhaus

ne online GOODIES 2gewin x 2 Tickets pro Abend

>electro-weekend Seit Jahren verwöhnen uns die Leute von Ammonit mit einer Wochenendsause der Extraklasse. Das Kornhausforum bietet die perfekte Kulisse, um dem Event die nötige Exklusivität zu verleihen und sich sprichwörtlich von der Konkurrenz abzuheben. Im 1. Stock des Kornhauses wird erstklassiger Sound geboten, auch an der Boutique 2010. Der Donnerstagabend ist der Opening Abend, was nicht heisst, dass dabei die Sache sachte angegangen wird: Das DJ Feld wird von Emely & Scum, Mastra und Blazer angeführt, solid von Rapheal Delan und Diferenz flankiert. Freitag gibt es dann kein Halten mehr: Partymeaker 'audiotheque' schmeisst förmlich Perlen vor die Sau, heisst das es an ihrem Programm nichts zu meckern gibt. Tiefschwarz und Santé bilden die Auslandsfraktion, das heimische Turntableism-Schaffen wird von Kellerkind, Boris Why & Huazee gewürdigt. Noch nicht genug? Nach 'audiotheque'-Party am Freitag beweist der dritte Tag, dass die Boutique wahrlich ein Highlight im Berner Jahreskalender ist: It's Kinky Night. Da wird nichts so stehen gelassen wie bisher. Da wird das Forum mit einer vollen Ladung DJing mit Toktok vs. Soffy O, Disco D und den Party­königen Round Table Knights zum Tollhaus verwandelt, gefeiert ohne Rücksicht auf Verluste und mögliche Sonntagskater. Nein, das wird ein Highlight. [blo] do 28. – sa. 30.10. ab 23h kornhausforum bern >www.ammonit.ch


24

EVENTS die schreckschrauben vom dienst

>indie-rock Wenn ich mir eine totale Schreckschraube – so mit Lockenwicklern und roten Krallen – vorstelle, dann heisst die Delilah. Ausgerechnet so nennt sich die Rockband, bestehend aus Muriel Rhyner, Isabella Eder, Daniel Fischer und Philipp Rhyner, die trashigen Pop-Punk intoniert. Oft mit einer Girlband verwechselt, spielten die Delilahs bereits an allen wichtigsten Schweizer Musikfestivals und traten als Support für namenhafte internationale Acts auf. Ihr Song 'B like Banana' klingt zu gleichen Teilen punkig und zickig. Gibt dem Namen irgendwie eine neue Gestalt. Eine frechere, eine jüngere. Also ich bin jedenfalls eine Delilah. [bor] sa 02.10. ab 21h im sous soul bern >www.myspace.com/thedelilahsch

mj cole >uk-garage / 2-step MJ Cole liebt die einfachen Dinge des Lebens. Piaggo statt Auto, Trainerhosen statt Gucci-Montur, Bescheidenheit statt Egotrip. Dabei war der Londoner zur Milleniumswende der grosse Star der UK-Garage-Szene und arbeitete als Produzent und Remixer für internationale Musikgrössen. Bald danach verschwand das Genre in der Versenkung, MJ Cole machte aber unbeirrt weiter. Leicht funkig klingen seine Beats, mit viel Substanz und noch mehr Leichtigkeit. Seinen grössten Hit 'Sincere' komponierte Cole in seinem Schlafzimmer, mit nichts als einem Sampler und einem Amiga. So einfach ist das. [bor] sa 02.10. ab 23h im bonsoir >www.myspace.com/mjcole100

this will destroy you

>post-rock This Will Destroy You gehören zu den ganz grossen Bands der letzten Post-Rock-Welle. Mit ihrer rein instrumentalen und deutlich von Bands wie Mogwai inspirierten Musik erschaffen die vier Texaner faszinierende Klanglandschaften. Dabei steigern sich ihre Songs oft von ruhigen, sphärischen Parts zu lärmigen Soundwänden und schnellen Passagen hin. Live kommt die Intensität und Dynamik der Musik besonders zum Tragen, man wird unweigerlich in ihren Bann gezogen. Garantiert ein atmosphärischer wie mitreissender Konzertabend. [jan] do 05.10. ab 21h fri-son fribourg >www.myspace.com/thiswilldestroyyou

ein verdorbener stiller has

ne online GOODIES 2gewin x 2 Tickets

>trash-mundart-rock'n'röll Seine Konzerte haben in den letzten Jahren an Attraktivität nicht das Geringste eingebüsst. Zu Recht. Dieses Jahr auf dem Gurten wiedereinmal als einer der besten Konzertmomente gehandelt, beweist Endo Anaconda die Ausdauer eines alten Hasen. Seine Lieder: Kritisch, mürrisch, aber auch immer mit diesem leichten Hang, nach jedem Satz ein Merci für ein schönes, ereignisreiches Leben drunterzumischen. Der Has ist übrigens im Quartett unterwegs. Natürlich auf leicht verdorbene Art. Aber eben, geng noch ein fitter Stiller Has. [blo] do 07.10. ab 20h30 kulturhof schloss köniz >www.stillerhas.ch


26

EVENTS

if you don't know caspa you don't know dubstep

>dubstep Der Produzent und DJ Caspa aus UK ist einer der führenden Namen im Dubstep und wer einmal seine Musik gehört hat, kann auch leicht verstehen warum. Caspas Remix Fähigkeiten sind enorm, von Deadmau5 bis zu Ludacris kann er alles in guten Dubstep verwandeln. Obwohl Caspa noch relativ neu ist, – er produziert seit 2003 – ist er dennoch nur ein paar Schritte davon entfernt, einer der ganz Grossen zu werden. Snappy, energische Beats, die verdächtig nach der Zukunft der städtischen Tanzmusik klingen. We like! [lyc] fr 08.10. ab 23h dachstock bern >www.myspace.com/caspadubstep

chamito

>latin / reggae / cumbia Der junge Chamito hat zwar seine Musikkarriere von Barcelona aus in Angriff genommen, ist aber eigentlich in Venezuela geboren. Von da aus hat er sich aufgemacht, um quer durch Südamerika, Mexiko und Cuba zu reisen. Sein aktuelles Album ist durchaus als eine Art Reisetagebuch zu verstehen. So kann man sich ein Chamito Konzert als exklusiven Billigurlaub vorstellen, wo das südamerikanische Temperament zu spüren ist und man die Seele baumeln lassen kann. Funktioniert sogar, wenn man kein Spanisch versteht. Kommt mir spanisch vor, ist aber tatsächlich so. [ixy] fr 08.10. ab 22h mühle hunziken rubigen >www.myspace.com/chamitosound

future islands

>post-wave In einer Welt, die von Lady Gaga regiert wird, braucht ein vernünftiger Mensch ab und zu eine Portion Tiefgründigkeit. In medizinischen Dosen sind Future Islands das Gegenmittel zur latex-quietschenden Glitzer-Musik, die bei den äusserst fragwürdigen VMAs abräumt. Leadsänger Samuel Herring erzählt von verlorener Liebe und Verlust im Allgemeinen, mal zärtlich flüsternd, mal wehklagend. Aber er tut das herrlich intensiv und ohne unnötigem Augenzwinkern, begleitet von niemals überladenen Synthieklängen und stets im charmanten 'Bawlmorese'. Überraschend herzerwärmend ist denn auch die Wirkung. Kuriert aber keine Depression. [bor] sa 09.10. ab 21h30 bad bonn düdingen >www.myspace.com/futureislands

get physical night

ne online GOODIES 2gewin x 2 Tickets

>electronic en masse Der neueste Club-Epos von Booka Shade trägt den Titel 'More'. Dieses Motto verkörpern nicht nur tausende von Zuhörern, sondern gilt auch für das deutsche Produzentenduo selber, bei dem weniger mehr und mehr noch nicht genug ist. So haben sich auf 'More' auch viele akustische Elemente, 80er-Pop und eine Menge interessante Gäste eingeschlichen. Zusammen mit ihren Labelgenossen M.A.N.D.Y. bleibt uns also nichts anderes übrig, als uns physisch bereit zu halten, um an diesem Abend physikalische Gesetze zu durchbrechen. [xen] sa 09.10. ab 22h grosse halle reitschule bern >www.grossehalle.ch


28

EVENTS

schule der unruhe

>spoken-word / jazz Die Band: Schule der Unruhe. Das Album: La bomba. So heisst das neue Projekt von Jürg Halter aka Kutti MC zusammen mit drei Vertretern des jungen Schweizer Jazz. Mit einer Bombe hat es aber in etwa soviel zu tun, wie die im Video zum Song 'Neues Protestlied' auftretende Stephanie Glaser mit Lady Gaga. Und doch ist zu erwarten, dass die Feuilletons landauf landab jubeln werden; über dieses bizarre, subtile, leise Werk, gehüllt in Grautöne. Halters gewohnt fragmentarische Poesie wird mit Jazz, Folk und Chanson vereint. Eigenwillig wie immer. Anders als alles andere. Und – wenn man sich darauf einlassen kann – irgendwie packend. [maw] so 10.10. ab 20h30 beeflat turnhalle progr >www.myspace.com/schulederunruhe

robin trower >blues / rock Ein Mann, der Teil der Musikgeschichte ist: Robin Trower – mittlerweile 65-jähriger Gitarrist aus England – beglückt uns mit einem seiner raren Konzerte in der Schweiz, wie könnte es anders sein, natürlich im Wohnzimmer von Mühli-Pesche. Bekannt wurde er durch die Bands 'The Paramounts' und Procol Harum, bevor er in den 70er Jahren zusammen mit einigen anderen Musikern die erfolglose Band Jude gründete. Über vier Jahrzehnte später kommt der 'weisse Hendrix' mit seinem aktuellen Album 'What Lies Beneath' zu Besuch und sorgt für bluesige Momente. [maw] mi 13.10. ab 21h mühle hunziken rubigen >www.trowerpower.com

krs one aka the teacha

>message / rap / legende Irgendwie schon zwei Welten. Der NYRapper und Legende KRS-One hat schon die ganze Welt bereist und seine Skills bewiesen, wie auch seine Message verbreitet. Nun kommt er nach Lyss. Irgendwie nicht gerade Mainstage und doch ist es nur konsequent. Den KRS-One – was übrigens 'knowledge reigns supreme over nearly everyone' heisst – ist alles andere als reisemüde und möchte auch hierzulande zeigen, was ihn in all den Jahren, in denen er schon mit Grössen wie REM, Busta Rhymes oder Fat Joe unterwegs war, zu einem respektierten Mitglied der Rapszene weltweit gemacht hat. KRS-One und Lyss. Irgendwie doch passend. [blo] fr 15.10. ab 20h kufa lyss >www.krs-one.com

ingrid lukas

>soul / jazz / folk In mystische nordische Welten taucht man ein, sobald die Stimme von Ingrid Lukas erklingt. Die gebürtige Estin kann jedoch nicht nur singen, sie ist auch ausgebildete Pianistin und komponiert ihre Stücke selber. Ihr Erstling 'We need to repeat', der passender nicht heissen könnte, wirkt vielleicht gerade deshalb so unglaublich authentisch. Ihre Stimme, ihr Wesen und die Band dahinter, sind geradezu ein Garant für einen perfekten Konzertabend. [ixy] fr 15.10. ab 21h musigbistrot bern >www.ingridlukas.com


FR 01 SA 02 FR 08 SA 09 FR 15 SA 16 FR 22 SA 23 FR 29 SA 30

CELEBREIGHTIES 70‘s 80‘s & Hits DJ MCW DJ McFlury Der Kult-Event ab 28 Jahren (Ladies 25+)

SINNESRAUSCH Club & Electro House

She-DJ Carol Fernandez DJ Paul Negro Jr DJ Tony D & F. Raphaël K. Together for Tomorrow Charity Special

DEVOTION Soulful & Deep House DJ Le Roi DJ Droma DJ Luis Goncalves Ladies FREE bis 24:00 Uhr

ROCKSTARS House Vocal House Electro DJ Louis Osbourne (UK) von der Osbourne Family FREE Champagne für die Damen bis 24:00 Uhr

DU THEATRE & FRIENDS Special Surprise DJ’s > check Lorenzini.ch *PARTY PREMIERE*

THE LICK Disco Soul R‘n‘B Funky House DJ der Stars Ronnie Herel (UK) DJ Soulchild Limitierte Ladies Guestlist: thelick@soulplay.ch

ELLECTRA Electro Club House DJ Emely DJ Scum *PARTY PREMIERE*

TALSTATION BERN Aprés-Ski Shits & Hits

DJ Alex der Skihüttenkönig (BE) & Special Guest: Antonia aus Tirol Wir begrüssen das Tirol!

QUEENS CLUB R’n’B, HipHop, New Jack Surprise DJ’s > check Lorenzini.ch *PARTY PREMIERE*

LEON DELADO LIVE House R‘n‘B

DJ F. Raphaël K DJ Javier Moreno DJ Kid Nic Leon Delado Mr. Soulsax (Sax) Mr. Nova (Perc) MC Spider (Voc)

Weitere Infos www.dutheatre.ch Tischreservationen 031 318 50 67 Vorverkauf Lorenzini Enoteca (Winebar)


30

EVENTS

illeist collective

>electro-rock-bass-sphäro-sound Elektrosmog ist eigentlich kein besonders sexy Wort. Trotzdem halten es Illeist Collective für dasjenige Wort, das ihre Musik am treffendsten beschreibt. Ziemlich sphärisch ist diese auch, schwer fassbar und gar nicht so elektrisch wie vermutet. Ziemlich viel Strom hat die Produktion der Songs aber bestimmt verbraucht. Die Illeisten sind sich zu schade für musikalische Grenzen und Schubladen und auch auf der Bühne packen sie noch Licht- und Videoinstallationen obendrauf. Ihre Stücke gehen mit ihren wummernden Bässen direkt in die Beine und dank vielseitigen Special Guests auch ins Ohr. Dann ist auch gut mit Elektro. [bor] sa 16.10. ab 21h sous soul bern >www.myspace.com/illeistsoundcollective

kunst statt kassenschrank >ausstellung Da haben wir den Beweis. Google ist nicht allwissend! In Bezug auf die Ausstellung VidmART 2010 hat die Suchmaschine nämlich keinen blassen Schimmer! Da schaffen wir jetzt Abhilfe. An der VidmART stellen Kunstschaffende aus den Vidmarhallen in der Kulturhof Galerie ihre Arbeiten aus. Bereits zum siebten Mal gewinnen wir Einblick in die Kunst, die nun in der ehemaligen Kassenschrank-Fabrik entsteht. Die Künstler und Künstlerinnen stehen in der Galerie für Diskussionen und Fragen zur Verfügung. Aber nicht nur Gucken ist erlaubt, sondern auch Kaufen. Also macht mal den PC aus, Freunde. [bor] sa 16.10. ab 16h / austellung bis 23.10. kulturhof galerie köniz >www.kulturhof.ch

aloan

>trip hop / unplugged In der Romandie sind die Genfer Aloan schon längst kleine Stars, in der Deutschschweiz hingegen werden sie gerade erst bekannt. Das wird auch höchste Zeit, denn ihr souliger und besonders live oft auch rockiger Trip Hop ist so flashig wie auch mitreissend. Ihr Konzert im Progr ist ein besonderer Event: Hier werden Aloan unplugged spielen und so einen intimen Rahmen für die umwerfende Stimme von Sängerin Lyn M schaffen. Sollte man sich nicht entgehen lassen. [jan] mi 20.10. ab 20h30 progr bern >www.aloan.ch

heather nova

>pop Zu den interessanteren Pop-Sängerinnen gehört sicherlich Heather Nova, die auf den Bermudas geboren wurde. Die Sängerin begeistert mit ihrer klaren, zarten Stimme. Sie arbeitet immer wieder mit den ganz Grossen zusammen, wie zum Beispiel bei 'Welcome' mit Dido. Dass ein Lied von ihr schon als Titelsong für den Film 'Gloomy Sunday' benutzt wurde, sagt bereits viel aus. Romantik, Herzschmerz und trotzdem Happy-End, vertont auf einer facettenreichen Platte. Und manchmal schleicht sich trotzdem etwas Rock ein. Sie sagt dazu: 'Obviously a lullaby (Schlaflied) for my son. Sorry if you find it cheesy.' [sie] mi 20.10. ab 19h30 bierhübeli bern >www.heathernova.com


www.livid.ch

2

Ah LJiv r ide

SAmsTAg 13.11.2o1o ViA FELSEnAu 22:oo - o3:3o

Ideal Audio, Hamburg

JAniv DAmti BriAn PhYton Festmacher

Boris WhY Audiotheke

Afterhour @ Formbar Live Visuals by Bildstรถrung Ticketverkauf:

Sponsoring:

Graphic-Art by X-pression // www.x-pression.ch

www.livid.ch


32

EVENTS

issa bagayogo

>african tradition meets electro Stell dir mal nen Berner Buschauffeur vor. Und jetzt stell dir vor, dass der in seiner Freizeit auf der Bühne Schweizer Traditionsmusik mit elektronischen Elementen abfeuert. Nicht von dieser Welt, oder? Anders verliefs bei Musiker Issa Bagayogo, der in Malis Hauptstadt zwecks fehlender Karriere Buschauffeur wurde. Er hats dann glücklicherweise doch noch an die Spitze der europäischen World Music Charts geschafft und sieht seine Musik nicht als Fusion zwischen Afrika und Europa, sondern als Teil einer gemeinsamen Kultur, wo Dub auf westafrikanische Akustik trifft. [jal] do 21.10. ab 21h club bonsoir >www.bonsoir.ch

blumentopf

>hip-hop Bushido, Azad, Eko Fresh: Deutscher Hip-Hop versinkt im Jammertal und kämpft sich zwischen pubertärer Street-Credibility und öden Frauengeschichten durch die Klischeesauce – könnte man meinen. Doch es gibt sie tatsächlich noch, die rettenden Bojen im teutonischen Sprechgesangsmeer. Seit bald 20 Jahren dümpeln Blumentopf im sicheren Hafen intelligenter Reimkunst und witziger Texte. Unvergessen ihr 90er-Hit '6 Meter 90', der jedem Bruder einer kleineren Schwester Hilfe zur Selbsthilfe war. Und dankbar war, wer sich in seinem Verdacht, dass bei einigen MCs die grüne Brille den Wortwitz immer mehr verdrängt, mit dem Track 'Nur dass ihr wisst' bestätigt fühlte. Im Juni liessen die fünf Münchner ihren sechsten Langspieler auf die Hörerschaft los und presenten ihren Sound nun europaweit in Clubs und Konzert­sälen, wobei sie auch Bern nicht zu beehren vergessen. [moe] fr 22.10. ab 18h bierhübeli bern >www.myspace.com/blumentopf

alvin zealot

>power indie-rock Eigentlich ist's ja total bescheuert, über Musik zu schreiben. Die muss man hören, nicht drüber lesen. Aber für die Faulen unter euch: hier ein wenig über Alvin Zealot. Die vier Luzerner sorgen – nicht zuletzt mit tatkräftiger Unterstützung des omnipräsenten Friday – für Aufsehen in der Schweizer Musikszene. Indierock machen die, mit stark britischem Couleur – anderer Indierock ist ja auch nur halb so indie – und wollen eigentlich gar keine Rockstars sein. Ziemlich sympathisch und die Musik ist auch nicht ohne. So, genug der Infos. Meine Arbeit ist getan. [bor] fr 22.10. ab 21h im musigbistrot >www.myspace.com/alvinthezealot

adam kann's nicht lassen >electro / dj-set Er war einer der ersten im Bonsoir und nun ist er wieder da: Drummer der Babyshambles, Leader seines Bandprojekts Roses, Kings, Castles und auch gerne als DJ am touren. Nun eben wiedereinmal im Bonsoir Club und da ist er ein gerngesehener Gast. Sein Genre: Tanzmusik von MGMT, Hot Chip, Justice usw. Eine Garantie also für den Berner Club, mit voller Bude das Wochenende zu feiern. BM-Gerücht: Man munkelt, dass Adam Ficek eine Freundin oder so was in unserem Städtchen hat. Darum. Auch. Vielleicht. [blo] fr 22.10. ab 23h bonsoir bern >www.bonsoir.ch


BIERHÜBELI BERN www.bierhuebeli.ch

Fr 01 | TSiGAN & GueSTS

OKT 2010

cD-Taufe

Capital FM presents:

Sa 02 | STricTlY 90ieS Mi 06 | bliGG – «bArT Aber herZlich» Fr 08 | The leGeNDArY SPAceNiGhT

Valiant & Capital FM present:

Sa 09 | PeArlS OF The 80ieS

Swisscom presents:

Do 14 | SKuNK ANANSie

PHBern presents:

Fr 15 | Phbern NAchT 2010 Sa 16 | ShOTS – The TAKeOFF Mi 20 | heATher NOVA Fr 22 | bluMeNTOPF Sa 23 | SPlASh AuTuMN SPeciAl Fr 29 | MArTiN JONDO

Capital FM presents:

Sa 30 | 25PluS

Die Party ab 25 Jahren!

Vorverkauf


34

ne online GOODIES 2gewin x 2 Tickets

EVENTS

curry intoniert

>world-fusion Indien ist ja bekanntlicherweise das Land der Gurus. Auch Prem Joshua pilgerte dorthin und fand seine Gurus. Die brachten ihm verschiedene Instumente bei und die 'innere Musik' näher. Weiss schon, klingt alles ziemlich esoterisch. Prems heilige Kuh ist die Sitar, deren Klänge er mit Drum'n'Bass, Lounge und Trance anreichert. Dieses musikalische Chutney reisst im Subkontinent echt auch den letzten Muffel vom Hocker, ist aber hier so (un)bekannt wie noch vor ein paar Jahren Chai Tea. Für Liebhaber der Weltmusik und Yogafans ein echtes Muss. Alle anderen können sich wieder dem Konsum widmen. [bor] sa 23.10. ab 19h im theater national >www.premjoshua.com

morcheeba >electronica / experimental / triphop Morcheeba können auf eine grosse Karriere zurückblicken. Seit ihrem Hit 'Who can you trust?' in den 90ern hat die Band nun bereits sieben Studioalben aufgenommen. Anfangs noch stark am düsteren Trip-Hop-Sound eines Tricky oder Massive Attack orientiert, über die Jahre hat sich das Trio zum Glück aber zahlreichen, weiteren Stilen zugewandt. Aber passt das auch zusammen? TripHop und Jazz? Soul und Pop? Und das alles mit einem Schuss electronischer Klänge? Jep, es passt. Wenn Morcheeba diesmal im Fri-Son in der Originalbesetzung auftritt und Hits wie 'Blindfold' oder 'Trigger Hippie' zum Besten geben werden, sollte auch der letzte Kritiker vom Können dieser drei Engländer überzeugt sein. [lyc] do 28.10. ab 20h fri-son fribourg >www.morcheeba.co.uk

movie star junkies

>bluespunk Es war einmal ein exotisches Trashband-Duo aus Turin, das 2005 mit Schlagzeug und Gesang-Orgel die Band Movie Star Junkies gründete. Heuer sinds deren fünf: Gitarren und Bass sind zur Erweiterung des Spiel- und Hörspektrums dazu gekommen. Das Ganze mündet in Garage Blues mit Punk und wird mit freundlicher Genehmigung von Voodoo Rhythm Rec. auf Vinyl verewigt. Damit alle daran teilhaben können, weil die Movie Star Junkies zwar fast, aber doch nicht überall – wie im Kairo – live zu hören sind. [jal] do 28.10. ab 21h café kairo >www.myspace.com/moviestarjunkies

acoustic africa

>world Gespannt kann man sein. Putumayo World Music hat einige der profiliertesten Interpreten des roten Kontinents zusammengetrommelt, um eine CD der musikalischen Kultur Afrikas zusammenzustellen. Von kreolischen Klängen bis Blues aus Mali ist eine ganze Bandbreite von akustischen Songs entstanden. Sicherlich ein Konzert für World Music-Liebhaber und andere, die 0815Sound satt haben. [bor] fr 29.10. ab 21h mühle hunziken rubigen >www.putumayo.com


baze 2010

>rap / plattentaufe Boys on Pills war zwar schon schön. Schön deftig, schön 'Das isch Bärn' u 'No meh'. Unplugged war unglaublich und unglaublich häufig ausverkauft. Die Tequila Boys-Abende waren ebenso eine willkommene Abwechslung. Vor allem, um bereits Mittwochs deftig Party zu machen. Doch 'dr wiit wääg' ist vorbei, Baze 2010 ist da. Und das ganze Party-Getue hat scheinbar Spuren hinterlassen, seine neuste Platte heisst ein wenig wehmütig 'D'Party isch verbi' und man darf gespannt sein, ob Songs wie 'Bärg ab' oder Boys on Pills-Absturztrack 'Hüt ischs egau' darauf zu finden sind. Eher wahrscheinlich, dass er Bern den Spiegel vorhält und ein Stinkefinger-Zeugnis austellt. Doch was ist bei diesem Rapper schon wahrscheinlich. Nur eines: Baze Plattentaufe = Big Big Party. [blo] sa 30.10. ab 22h dachstock bern >www.myspace.com/broccoligeorge

35

ne online GOODIES 3gewin x 2 Tickets

rodrigo y gabriela

>akustisch / folk / latin ¡Caramba! Wenn das mexikanische Duo Rodrigo y Gabriela die Bühne betritt, dann fliegen die Fetzen. Von zwei akustischen Gitarren weht einem ein Wirbelwind von Melodie und Rhythmus gehörig um die Ohren. Die beiden bearbeiten nicht nur mit atemberaubender Geschwindigkeit die Saiten, sondern setzen die Gitarren auch als Perkussionsinstrumente ein. Zwischendurch gibt es auch ruhigere Stücke mit langsameren Melodien, doch so richtig Spass macht es, wenn die einzelnen Handbewegungen von Rodrigo und Gabriela nicht mehr unterscheidbar sind. [lke] sa 30.10. ab 20h fri-son fribourg >www.rodgab.com

tequarium

>techno / techhouse Mit Uto Karem bringt Play it Loud! den Shootingstar der italienischen Partyszene schlechthin! Zu seiner Fangemeinde zählen grosse Namen wie Dubfire, Richie Hawtin, John Acquaviva, Chris Liebing und viele andere. Ende 2007 gründete er sein eigenes Label Agile Records und sein erster Release 'Stretcher' war ein Topseller, der bereits einen Monat nach der Veröffentlichung ausverkauft war. Play it Loud! stellt damit wieder einmal einen hammer Event auf die Beine und zeigt, dass auch in Bern Grossstadt-stylemässig gefeiert werden kann. Zur Unterstützung werden Circumflux an diesem Abend die Menge zum Ausrasten bringen und Nick Nasty wird die Plattenteller drehen bis der Arzt kommt. [lyc] sa 30.10. ab 22h wasserwerk bern >www.playitloud.ch

what's your flavor?

>oldschool hiphop Ohio. Brr und grusel. Ausgerechnet! Regelmässig zu einem der langweiligsten Staaten der USA gekürt, kann man dort wohl nicht viel unternehmen. Vielleicht haben iswhat?! deshalb mit der Musik angefangen. Die vier Herren aus Cinncinati – die Stadt soll auch nicht so der Bringer sein – fusionieren Hiphop, Freejazz und Soul zu einem Gericht, das in den Staaten ziemlich gut ankommt. Hungrigen präsentieren iswhat?! ihre neueste Platte 'Big Appetite' mit vielen würzigen Leckereien fürs Ohr und Hirn. In diesem Sinne: Ä guete. [bor] so 31.10. ab 20h30 im bee-flat >www.iswhat-flavor.com

ne online GOODIES 3gewin x 2 Tickets


36

QUICKIES

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/quickies

FREITAG bern bierhübeli bonsoir dachstock reithalle formbar gaskessel isc club la cappella ono rosengarten shakira – the club sous soul wasserwerkclub wohnzimmer düdingen bad bonn fribourg fri-son lyss kufa solothurn kofmehl thun mokka

01.10 tsigan & guests – plattentaufe 22:00 1 sirion djs 22:00 3 22-pistepirkko & dollhouse & dj brother pantichrist 23:00 1 modularclub pawas (ndm, squonk, spectral) mastra 22:00 back to the roots dj michu 22:00 erstsemestrigenparty djs corey & letna 20:00 P faberhaftguth die erlebnisswarmduscher 21:00 skateboardvideopremiere von bumblefuck dj zois 20:30 stattland bern künstlerisch – unsichtbar 22:00 L fiesta colombiana 22:30 5 balkan süper disko dj no sikiriki 23:00 1 rätschh tätsch vol. 1 kellerkind 22:00 3 the sharecroppers & dj pistolero pepe 21:30 3 monoski/ fai baba 22:00 1 voodoo people dj ramax, dj f, vj pulp 22:00 ug party underground is back feat. jaques de la ru 21:00 1 radiologisch solange la frange, roamer & tyrehead 22:00 1 gamebois 21:00 2

SAMSTAG 02.10 bern bierhübeli 22:00 strictly 90ies djs danny da vingee & tom larson 22:00 1 mj cole bonsoir dachstock reithalle 23:00 1 liquid session lenzman, eveson, riya 22:00 1 liebling dj mastra dampfzentrale 23:00 1 midilux tigerskin aka dub taylor live, berybeat live formbar 22:00 1 lützenkirchen & pierre deutschmann play it loud! gaskessel 22:00 isc club oldies djs hans p & tom 20:00 P faberhaftguth die erlebnisswarmduscher la cappella 13:00 E vernissage von philippe saxer manische bilder 2007 ono 22:00 3 sounds: kolambo ono Drei Jungs auf den Spuren des Rock und des Roll. Bewaffnet mit Mundarttexten und einem Spürsinn für Gitarrenriffs. Ein harter Fall. 20:30 rosengarten stattland bern künstlerisch – unsichtbar shakira – the club 22:00 5liber party 21:00 3 delilahs sous soul 22:00 2 the hype- an urban legend! wasserwerkclub 22:00 wohnzimmer choco tail düdingen 19:00 bad bonn menage externe dinner for everyone fribourg 20:00 3 eluveitie fri-son lyss 20:00 L andrew robinson & cookie the herbalist kufa 21:30 selladoor solothurn 22:00 kofmehl dance machine thun 22:00 L laura lopez castro y don phillipe mokka SONNTAG bern bee-flat im progr dachstock reithalle formbar la cappella rössli reitschule düdingen bad bonn

03.10 samuel blaster, marc ducret bänz oester uvm 21:00 3 the chap 05:00 1 after-lux fabien, alain 20:00 5 voxtasy öppis purs 20:00 3 the chap 12:00 L pressespiegel 4 20:30 4


37 electronic music black music

SONNTAG solothurn thun

rock & pop classic music

world music jazz & blues

exhibition festival

kids & family literature / lecture

movie / film performance

redaktioneller beitrag in dieser ausgabe

>FORTSETZUNG

kofmehl mokka

MONTAG bern la cappella kofmehl DIENSTAG dachstock reithalle dampfzentrale la cappella fribourg fri-son MITTWOCH bern bern stadt bierhübeli la cappella düdingen bad bonn

03.10 hell on earth tour terror, every time i die 20:30 3 the de rellas 18:00 3

04.10 vera bauer deine stimme, die mich umarmt hat 4 jazz soirée yum yum yum

20:00 L 19:30

05.10 shellac 20:00 L das letzte gebot 20:00 P schlafende hunde himmel, hirn und hirsch 20:00 3 this will destroy you 20:30 3

06.10 shnit kurzfilmfestival 2010 19:30 2 bligg – bart aber herzlich 00:00 P duo luna-tic – obladiblada 20:00 K game over game 00:00 F

DONNERSTAG 07.10 bern bern stadt 00:00 F shnit kurzfilmfestival 2010 isc club 20:30 3 the paecocks & support la cappella 00:00 P duo luna-tic – obladiblada propeller thirst day funky breakbeats 22:00 kulturhof köniz 20:30 3 stiller has shakira – the club 20:00 L salsa swing's thursday wohnzimmer 22:00 3 dj pistolero pepe Nur an Indiekonzerten mit dem Kopf zum Beat nicken ist ziemlich eintönig. Also ab ins Wohnzimmer und rocken, rollen, shaken und twisten. düdingen bad bonn 21:00 M filmnacht im neuton 7 ton & musik: von wurstfinger fribourg fri-son 20:00 2 breitbild solothurn kofmehl 19:00 L reeto von gunten lügihung thun mokka 20:30 brendan adams group FREITAG bern bern stadt bierhübeli bonsoir dachstock reithalle formbar isc club la cappella musigbistrot national shakira – the club sous soul wasserwerkclub wohnzimmer düdingen bad bonn rubigen mühle hunziken solothurn kofmehl

08.10 shnit kurzfilmfestival 2010 23:00 1 the legendary space night dj franctone 22:00 1 red bull thre3style 23:00 1 dangerdubz caspa & mc rod azlan 23:00 1 modularclub dave canina, mastra 22:00 2 flashback djs skoob & link (chlyklass) 00:00 P duo luna-tic – obladiblada 21:00 3 linah rocio 22:00 L ritmo latino / women red night 22:00 L pimky friday 21:00 ds'personal & djs studer tm 22:00 5 balkanista traktorkestar & dj mirk oh 22:00 dj touch 21:30 3 naked on the vague / welington irish blac 21:00 L chamito barcelona 22:00 1 antenne ertu denli & pushking noize 00:00 F


QUICKIES

38

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/quickies

FREITAG thun

>FORTSETZUNG

mokka

08.10 21:00 1

solange la frange

SAMSTAG 09.10 bern bern stadt 00:00 F shnit kurzfilmfestival 2010 bierhübeli pearls of the 80ies dj franctone 22:00 bonsoir 22:00 1 mickey morris & family dachstock reithalle 22:00 2 ty & band I don't do hypes, meint TY und ist damit eine Ausnahme im HipHop. Die Tradition des Old School Hiphop zu Gast in Bern. dampfzentrale singles night – the record player party 22:00 grosse halle 22:00 1 get physical night isc club 22:00 2 indiezone djs olive oyl & phrank la cappella 00:00 P duo luna-tic – obladiblada musigbistrot 21:00 4 fm trio ono 00:00 E ausstellung von sofia rossi shakira – the club 23:00 1 loud’n’dirty artificial intelligence & mc drs sous soul elektro feat fabien & dj ramax 22:30 wasserwerkclub 22:00 2 outta control wohnzimmer 22:00 1 roberto mas düdingen bad bonn 21:30 3 future islands fribourg fri-son 22:00 1 the vital night o'xensa, ronny vergara solothurn kofmehl 22:00 1 styles neon special! dj k-stride & dj nicksen 22:00 1 surf twister vol. 10 chillfreunde & we love michine thun 21:00 3 dez mona mokka SONNTAG bern bee-flat im progr bern stadt dampfzentrale formbar la cappella rössli reitschule düdingen bad bonn DIENSTAG bern la cappella vetter herzog solothurn kofmehl

10.10 schule der unruhe album release concert 00:00 F shnit kurzfilmfestival 2010 20:00 3 wildbirds & peacedrums with voices 05:00 1 after-chundlay buraq 20:00 P henry camus the grand menu, uraufführung! 20:00 2 ceschi & 2econd class citizen & buddy pe 18:00 3 we wish you be there 20:30 4

12.10 schlafende hunde himmel, hirn und hirsch 20:20 3 lula-singer 20:00 dienstags-jam junge talente aus der region 20:00 P

MITTWOCH bern 20:00 E pix mix dampfzentrale 00:00 P schön & gut fisch, die kuh und das meer la cappella 00:00 E ausstellung von sofia rossi ono düdingen 21:30 3 turbostaat / aziz bad bonn fribourg 20:00 3 lilly wood & the prick fri-son rubigen 20:00 3 robin trower mühle hunziken thun 21:00 L wiglaf droste mokka Satiriker, Autor, Sänger...Da wollte sich einer nicht entscheiden! Viel zu erzählen hat der Ex-taz-Redakteur sicher.

13.10


39 electronic music black music

rock & pop classic music

world music jazz & blues

DONNERSTAG bern bierhübeli dampfzentrale isc club la cappella shakira – the club wohnzimmer düdingen bad bonn FREITAG bern bierhübeli bonsoir dachstock reithalle dampfzentrale formbar isc club la cappella musigbistrot shakira – the club sous soul wasserwerkclub wohnzimmer bern-liebefeld bejazz club düdingen fribourg lyss solothurn thun

bad bonn fri-son kufa kofmehl mokka

SAMSTAG bern bierhübeli dachstock reithalle dampfzentrale formbar isc club la cappella shakira – the club sous soul wasserwerkclub wohnzimmer köniz kulturhof köniz düdingen bad bonn lyss kufa solothurn kofmehl

exhibition festival

kids & family literature / lecture

movie / film performance

redaktioneller beitrag in dieser ausgabe

14.10 skunk anansie 20:00 4 wertmüllers fest michael wertmüller u.a. 20:30 3 thus:owls feat. patrick watson and loney dear 00:00 P schön & gut fisch, die kuh und das meer 20:00 L salsa swing's thursday 22:00 1 dave canina 21:00 3 a mike patton tribute 19:00 3

15.10 ph bern nacht 2010 playgroundkidz u.a. solo 22:00 22:00 5 wild wild east yuriy gurzhy, shljiva orchestra 20:00 4 diatribes/ many voices 23:00 1 modularclub junction sm aka sonja moonear, mastra 22:00 1 roberto mas & nutzlast 00:00 P schön & gut fisch, die kuh und das meer 21:00 4 ingrid lukas 22:00 L fiesta latina 22:30 smal town freaky disko djs hellzapoppin & tintin 22:00 2 soulflush 22:00 1 emely & scum 20:00 4 doubledrums & horns – bejazz saisonstart 22:00 4 jazzparkett blaue noten auf dem dancefloor 22:00 bühne frei 6/ scène libre 6 20:00 2 eggippa fifauter & special guests album vernissage 20:00 2 krs one 22:00 gruppe favorit 21:00 3 admiral james t. & the hungry man 22:00

16.10 shots – the takeoff 23:00 1 channel x djs ramon tapia, rino, audiobalsam 22:00 1 black pampers disco club 23:00 1 garage reunion martin larner,hyperactive mc,steve g 22:00 saturday night fever dj corey 00:00 P schön & gut fisch, die kuh und das meer 22:00 golden night vol. 4 21:00 3 illeist collective electroganic-visuals-performance 22:00 L goldrush international's dancehall frat 22:00 1 bertel g 16:00 E vidmart – kunst in den vidmarhallen 19:00 1 julie/ ricardo da silva/ tokage u.a. 20:00 3 die happy 22:00 3 indiesplash 22:00 neonblizz(z) mit dico trash music (d) 22:00 2

SONNTAG 17.10 bee-flat im progr 20:30 5 imaz'elia Man nehme arabische, andalusische und afrikanische Musik, mische alles gut und fertig ist der Sound von Imaz'elia. Fol für Vagabundenohren. bern dachstock reithalle 20:30 2 black milk


QUICKIES

40

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/quickies

SONNTAG bern düdingen thun

>FORTSETZUNG

formbar la cappella bad bonn mokka

DIENSTAG bern la cappella solothurn kofmehl MITTWOCH bern bee-flat im progr bierhübeli la cappella ono tojo DONNERSTAG bern bonsoir la cappella rössli reitschule shakira – the club wohnzimmer bern-liebefeld bejazz club düdingen bad bonn FREITAG bern bierhübeli bonsoir dachstock reithalle formbar isc club la cappella musigbistrot ono shakira – the club sous soul wohnzimmer bern-liebefeld bejazz club fribourg fri-son solothurn kofmehl kofmehl thun mokka

17.10 after-box huazee (audiotheque) P norn – urhu berner permière brunch à bonn à petit 3 the soul of elvis its more than a show...

05:00 1 19:30 10:30 21:00

19.10 schlafende hunde himmel, hirn und hirsch 3 sick of it all & madball & misconduct

20:00 P 19:30

20.10 20:30 5 aloan

unplugged 19:30 3 heather nova 20:00 5 dota & die stadtpiraten bis auf den grund 00:00 E ausstellung von sofia rossi 20:30 P du bleibst wenn du gehst 21.10 issa bagayogo 20:00 P knuth und tucek – hurra uraufführung 21:00 3 geoff berner dj reverend beatman 20:00 L salsa swing's thursday 22:00 3 dj pistolero pepe 20:00 4 eva kess 5 cd-taufe `wondering what is coming` 21:00 M filmnacht im neuton 8 ton und musik: sandro wiedmer 22:00 1

22.10 blumentopf – ihr und wir tour 2010 22:00 1 adam ficek (babyshambles/uk) 22:00 1 midnight juggernauts 23:00 1 bonzzaj release @ modularclub jagged live, fabien 22:00 80`s a selection of pop, rock & wave 20:00 P knuth und tucek – hurra uraufführung 21:00 3 alvin zealot 00:00 E ausstellung von sofia rossi 22:00 L fiesta latina 23:00 dj wubi & ai trick beats 22:00 3 hi grip & dj pistolero pepe 20:00 4 cojazz feat. alice day 20:00 3 open season (ch) 20:00 2 breitbild was für a moment tour 21:00 3 katergon & sun washed avenues 21:00 3 doll & the kicks (uk) 20:10 2

SAMSTAG 23.10 bern 23:00 2 splash autumn special bierhübeli 22:00 bonsoir the c90's dachstock reithalle 23:00 1 technical itch deejamf, vca 23:00 1 audiotheque clubbing system of survival, boris why formbar System of Survival sind seit zwei Jahrzehnten im Biz und wissen genau, wie man die Meute zum Tanzen bringt. Ein Hit von Ibiza bis Manchester. 22:00 1 into the bubble kid blue. disko dario gaskessel


41 electronic music black music

SAMSTAG bern

düdingen fribourg lyss solothurn thun

rock & pop classic music

world music jazz & blues

>FORTSETZUNG isc club la cappella musigbistrot national national shakira – the club wasserwerkclub wohnzimmer bad bonn fri-son kufa kofmehl mokka

SONNTAG bern bee-flat im progr formbar la cappella rössli reitschule düdingen bad bonn solothurn kofmehl DIENSTAG bern national MITTWOCH bern bee-flat im progr la cappella sous soul düdingen bad bonn DONNERSTAG bern dampfzentrale kairo kornhausforum la cappella ono rössli reitschule shakira – the club sous soul wohnzimmer bern-liebefeld bejazz club fribourg fri-son FREITAG bern bierhübeli dachstock reithalle dampfzentrale formbar isc club kornhausforum

exhibition festival

kids & family literature / lecture

movie / film performance

redaktioneller beitrag in dieser ausgabe

23.10 tolerdance dj bitch computer 20:00 P knuth und tucek – hurra uraufführung 21:00 3 lesley meguid 19:00 5 prem joshua & band 20:00 5 bremi oschma 22:00 L red label party 22:00 L ghost club paul chambers dj fischietto 22:00 21:30 3 crooner & buzz/ yokonoe/ all ice and ber 22:00 3 dimlite, kelpe, cinnaman karaoke from hell 21:00 20:00 3 open season & alaska 21:00 4 intergalactic maiden ballet 22:00 1

24.10 intergalactic maiden ballet 05:00 1 after-theque rodri, profondo 20:00 P henry camus the grand menu, uraufführung! 20:00 3 mywolf les comptes de korsakoff 14:00 jassturnier 19:00 3 proma donna & bitch queens 20:30

26.10 19:00 5 abba

gold 27.10

schneeweiss & rosenrot 00:00 5 singtonic gut gestrickt ist halb gesungen 21:30 bfu// the tequila boys 21:00 bühne frei 7/ scène libre 7 20:30 4

28.10 festival tanz international bern 21:00 4 movie star junkies 23:00 1 boutique diferenz, scumemely, raphaël delan 00:00 5 singtonic gut gestrickt ist halb gesungen 00:00 E ausstellung von sofia rossi 21:00 3 all ship shape 20:00 L salsa swing's thursday 21:00 1 exzess saisonstart djs xylophee & elferich 22:00 3 dj pistolero pepe 20:00 4 unit night- pedra preta cd-taufe ' your choice' 20:00 1 morcheeba with skye 00:00 P

20:00 L 23:00 1 00:00 P 23:00 1 22:00 L 23:00 1

29.10 martin jondo max cooper festival tanz international bern modularclub mastra chocolate from kingston soul boutique audiotek, tiefschwarz, sante, kellerkind


42 electronic music black music

rock & pop classic music

QUICKIES world music jazz & blues

exhibition festival

kids & family literature / lecture

movie / film performance

redaktioneller beitrag in dieser ausgabe

FREITAG bern

>FORTSETZUNG 29.10 la cappella 00:00 5 singtonic gut gestrickt ist halb gesungen musigbistrot 21:00 5 viviane de farias e mauro martins Viviane de Farias & Mauro Martins erforschen die Horizonte der brasilianischen Musik. Begleitet von einem Perkussionisten wird daraus Jazz mit südländischem Einschlag. shakira – the club 22:00 halloween party wasserwerkclub soul'n'stompin! vol. 6. 22:00 wohnzimmer 22:00 1 dj alex like (beam records, be) bern-liebefeld bejazz club 20:00 4 co streiff – russ johnson quartett düdingen bad bonn 21:30 5 macumba revival with the original djs lyss kufa 21:00 4 jazzkantine hells kitchen 21:00 3 turbo a.c.'s solothurn kofmehl fe-m@il jauchzet, frohlocket! premiere! 19:00 thun mokka 21:00 L hola ghost

SAMSTAG bern bierhübeli bonsoir dachstock reithalle dampfzentrale formbar isc club kornhausforum la cappella shakira – the club sous soul tojo wasserwerkclub wohnzimmer düdingen bad bonn fribourg fri-son lyss kufa solothurn kofmehl SONNTAG bern bee-flat im progr dachstock reithalle formbar la cappella rössli reitschule düdingen bad bonn lyss kufa thun mokka

30.10 25 plus – die party ab 25 jahren 22:00 1 sick girls 22:00 2 baze plattentaufe – d party isch verbi 00:00 P festival tanz international bern 23:00 1 mahamaya presents iboga labelnight phony orphants 22:00 1 kurzschluss 23:00 1 boutique kinki night, toktok vs. soffy o. live 00:00 5 singtonic gut gestrickt ist halb gesungen 22:00 dj miclo birthday bashhh 22:30 bon voyage dj funky t 20:30 L publikumsgespräch 22:00 1 uto karem -tequarium 22:00 1 tini b. berne optimist 21:30 1 mistamista/ somtek/ demegy u.a. 20:00 3 rodrigo y gabriela 20:00 ben l'oncle soul fr 21:00 move! 21:00 stoopid 22:00 3

31.10 iswhat?! album release tour 21:00 3 trottel 05:00 1 after-maya kara maehl w/ cosmic dj crew 20:00 P henry camus the grand menu, uraufführung! 20:00 3 trottel stereodream experience 21:30 1 africa hitech soundsystem bbphoque u.a. 19:00 P martin o. 20:30 4 bienne city arkestra 20:30 4

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/quickies


directories

43

komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/directories

A USGEHEN

bee-flat – turnhalle im progr, speichergasse 4, 3011 bern konzerte jeden mittwoch und sonntag ab 20h30, disco am ersten freitag im monat ab 22h, programminfos/tickets: www.bee-flat.ch

bejazz club bernau 10

vidmarhallen, könizstr. 161, 3097 bern-liebefeld, 0445 866 266, www.bejazz.ch seftigenstrasse 243, 3084 bern-wabern, 031 961 60 38, www.bernau.ch bierhübeli, neubrückstr. 43, 3012 bern, 031 301 92 92, www.bierhuebeli.ch das kultur- & konzertlokal in bern. gute musik. live & djs. mo 19h–00h30, fr & sa 21h–03h30, bei konzert 1h vor türöffnung

37

club bonsoir, aarbergergasse 33-35, 3011 bern öffnungszeiten und programm unter www.bonsoir.ch contact@bonsoir.ch

09

formbar

dampfzentrale, marzilistrasse 47, 3005 bern tel 031 312 12 06, www.dampfzentrale.ch sandrainstrasse 10, 3007 bern, www.formbar.be kulturfabrik kofmehl, kofmehlweg 1, 4503 solothurn www.kofmehl.net, www.myspace.com / kfksolothurn das kofmehl-programm auf's handy? *kofmehl start* an *248* (–.20/sms)

kulturhof köniz 18

kulturfabrik lyss, werdtstrasse 17, 3250 lyss www.kufa.ch, info @kufa.ch, tel 032 384 79 40 club: do ab 17h, fr & sa ab 20h / halle: siehe programm muhlernstrasse 11, 3098 köniz, 031 972 46 46, www.kulturhof.ch isc club, neubrückstr. 10, 3012 bern, tel 031 302 52 36, www.isc-club.ch do ab 21h live, fr & sa ab 22h, so ab 20h

15

les amis – wohnzimmer, rathausgasse 63, 3011 bern mo–mi 17h–00h30, do–sa 17h–03h april–september do bis 00h30, www.lesamis.ch

02

national – hotel restaurant theatersaal, hirschengraben 24, 3011 bern tel 031 381 1988, fax 031 381 68 78 info@nationalbern.ch, www.nationalbern.ch

ono 06 reitschule 06 02

kramgasse 6, 3011 bern, 031 312 73 10, www.onobern.ch neubrückstrasse 8, pf 5053, 3011 bern, 031 306 69 69, www.reitschule.ch dachstock reitschule, sonic treatment guaranteed! neubrückstrasse 8, 3012 bern, www.dachstock.ch vorverkauf bern: rockaway beach & olmo tickets, web: www.petzitickets.ch shakira – the club, maulbeerstrasse 3, 3011 bern tel 031 381 77 67, info@nationalbern.ch www.shakira.ch

21 28 sous soul 24

silo bar lounge, mühlenplatz 11, 3011 bern tel 031 311 54 12, www.silobar.ch die kultbar mit den besten berner dj's jeweils do, fr & sa ab 22h junkerngasse 1, 3011 bern, www.sous-soul.ch via felsenau, spinnereiweg 17, 3004 bern, www.via-felsenau.ch der älteste und beste club der hauptstadt, wenn es um elektronische tanzmusik geht.

38

wasserwerk club, wasserwerkgasse 5, 3011 bern www.wasserwerkclub.ch, www.myspace.com/wasserwerkclub fr & sa ab 22h, ab 20 jahren

ESSEN >FORTSETZUNG bellini gelateria crêpes & glacés, ryffligässchen 4, 3011 bern, 031 534 17 56


DIRECTORIES

44

ESSEN >FORTSETZUNG brasserie bollwerk – echtheit & genuss bollwerk 41, 3011 bern, tel 031 311 60 90, www.brasserie-bollwerk.ch mo 10h–14h, di–fr 10h–24h, sa 16h–24h cowboys speichergasse 37, 3011 bern, 031 311 92 70, www.cowboysbar.ch fugu nydegg, modern asian cuisine & bar, gerechtigkeitsgasse 16, 3011 bern tel 031 311 51 25, www.fugu-nydegg.ch, mo–mi 11h–23h, do–fr 11h–00h30, *sa 10h–00h30, *so 10h–22h (*durchgehend warme küche) 22 gelateria di berna mittelstrasse 15, 3012 bern, tel 076 340 37 82, www.gelateriadiberna.ch haberhuus bistro muhlernstrasse 9, 3098 köniz, 031 972 48 48, www.haberhuus.ch 19 lötschberg restaurant bar delikatessen, zeughausgasse 16, 3011 bern tel 031 311 34 55, mo–mi 09h–24h, do 09h–02h30, fr & sa 09h–03h30, oktober–april so 11h30–23h, www.loetschberg-aoc.ch mahamaya länggassstrasse 43, 3012 bern, 031 301 01 01, www.mahamaya.ch pizza master, bernstrasse 30a, 3018 bern, 031 372 7272, www.pizzamaster.ch lieferzeiten abends: jeden tag von 17h–23h, mittags: mo–fr 11h–13h30 bessere zutaten = bessere pizza Visitenkarte_RZ_recto.pdf

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

11.5.2007

10:18:53 Uhr

räblus

TRINKEN 12 kreissaal 23 lounge kapelle 11 pery bar subway 39 zsa-zsa bar LIFESTYLE coiffeur berset 01

schmiedenplatz 3, 3011 bern, 031 311 59 08 brunngasshalde 63, 3011 bern, 031 312 50 00, www.kreissaal.be kramgasse 8, 3011 bern, 031 311 21 38, www.loungekapelle.ch, mi–sa ab 17h schmiedenplatz 3, 3011 bern, 031 311 59 08 spitalgasse 4, 3011 bern, 031 311 60 30, www.subway-diebar.ch brunngasse 11, 3011 bern, 031 311 03 47 monbijoustrasse 67, 3007 bern, tel 031 371 46 73, www.coiffeurberset.ch coiff your success 2, hairstyling & makeup, ryffligässchen 13, 3011 bern tel 031 311 57 05, info @ coiffyoursuccess.ch, www.coiffyoursuccess.ch di, mi, fr 09h–18h30, do 09h–20h, sa 09h–15h

41 crashcycles 40 el mundo 01

länggassstrasse 32a, 3012 bern, 031 302 83 83, www.crashcycles.ch schweizerhof-passage, 3011 bern, tel. 031 311 61 14 fizzen, fashion & accessories, ryffligässchen 13, 3011 bern tel 031 311 11 16, www.fizzen.ch, mo–mi 10h–18h30, do 10h–21h, fr 10h–20h, sa 10h–17h

27

greenville gardening – dein growcenter in bern www.greenvillegardening.ch, tel 031 381 42 91, sulgeneckst.60, 3005 bern mo–fr 14h30–18h30, sa 12h–16h

13

hänsel & gretel, coiffure & maquillage, schulweg 11, 3013 bern tel 031 331 11 88, www.coiffeurhaenselundgretel.ch di 12h–18h30, mi 09h–19h30, do & fr 09h–18h30, sa 07h30–15h

36

heicho.ch – jeans & more, marktgasse 22, tel 031 311 38 76, www.heicho.ch für jedes füdli, die passende jeans! 'mavi', 'miss jeans' jeans ab chf 49.– und 'mass jeans'. 'massanzüge', 'zwei' und taschen auf wunsch

25

kopfstand, hairstyling & make-up neufeldstrasse 1, 3012 bern  tel 031 932 10 10, www.kopfstand.ch

35 layup streetwear records & graffiti, bubenbergplatz 8, 3011 bern, www.layup.ch radix, boarding & living, www.radixweb.ch snowboarding & freeskiing – skateboarding – kiteboarding – fashion & shoes burgdorf, liestal, huttwil & adelboden 08 starbrush

hairdressers, kornhausplatz 7, 3011 bern, 031 312 98 00, www.starbrush.ch


45 komplette & aktuelle daten findest du unter >bewegungsmelder.ch/directories

LIFESTYLE 26 32 tattoo int. tattoo 16 velomania 03

rathausgasse 24, 3011 bern, 079 330 10 39, 32tattoo@bluewin.ch international tattoo connection, effingerstr. 103, 3008 bern, tel 031 556 84 70 tarzan shop, marktgasse 38, 3011 bern mo 12h–18h30, di, mi & fr 10h–18h30, do 10h–20h, sa 10h–17h www.tarzan.ch bernstrasse 92, 3018 bern, tel / fax 031 992 07 07, www.velomania.ch vinylz store, music – clothing – writing stuff, rathausgasse 47, 3011 bern tel 031 311 08 21, www.vinylz.ch, vinylz@bluewin.ch, mo – fr 12h–19h, do 12h–21h, sa 11h–17h

M USIK 20

chop records, best records in town, amthausgasse 22, 3011 bern tel 031 311 07 57, www.chop.ch, info@chop.ch, öffnungszeiten: mo – mi 11h–18h30, do 11h–21h, fr 10h–18h30, sa 10h–17h

07

soundoffice, libellenweg 2, 3006 bern, tel 031 535 56 80 vermietung von veranstaltungstechnik & dj equipment www.soundoffice.ch, info@soundoffice.ch

31

studio sounds waaghausgasse 7, postfach 682, 3000 bern 7 tel 031 311 49 49, fax 031 311 49 50, info@studiosounds.ch

zig zag records untere hauptstrasse 22, 3600 thun, tel 033 222 64 45, www.zigzagmusic.ch

S ERVICES 30

passive attack – die promotions alternative, monbijoustrasse 24, 3011 bern tel 031 398 3866, fax 031 398 6669, info@passiveattack.ch, www.passiveattack.ch, indoor/outdoor plakatierung, flyering, sampling etc.

impressum VERLAG bewegungsmelder ag monbijoustrasse 24, 3011 bern tel 031 370 3000, fax 031 370 3003 contact@bewegungsmelder.ch >www.bewegungsmelder.ch REDAKTIONSSCHLUSS ausgabe november 2010 bis 06.10.10 >redaktion@bewegungsmelder.ch VERANSTALTUNGSKALENDER ausgabe november 2010 bis 10.10.10 >dates@bewegungsmelder.ch DRUCKAUFLAGE 100'000 ex. DRUCK dza druckerei zu altenburg gmbh, d-altenburg GESCHÄFTSLEITUNG marcel wirth [maw] CHEFREDAKTION NATIONAL pablo sulzer [blo] STV. CHEFREDAKTION aline jordi [jal]

ARTDIREKTION heimito reinhardt [him] GESTALTUNG sujata reinhardt [suj] REDAKTION andrea hipp [rea], anna hänni [anh], artur fink [art], ben gfeller [ben], christoph tschäppät [tcs], claudia blank [bla], daniela riedo [red], elena posch [epo], fabienne wittwer [fab], florian landolt [flo], jrene rolli [ixy], julia geiser [jug], julia bratuchina [jbr], jan westenfelder [jan], jonathan wegenast [jon], laura wiesmann [law], lukas keller [lke], magdalena oberli [mao], mariel kreis [eis], martina hodel [ina], milena keller [mik], moritz marthaler [moe], noëmi steffen [noo], paquita etter [ett], rené wirth [wir], richard oppermann [rio], rico plüss [plu], sandro junker [san], sebastian imhof [sim], simon dick [sid], sébastian lavoyer [sel], sophie weber [sop], victor lindblom [lin], the grumbler [anonym], xymna engel [xen], pressetext [prx] PRAKTIKUM katharina bornhauser [bor] lycra laiber-stattmann [lyc] sophie reinhardt [sie]

PHOTO face: fabian von unwerth >www.fabianvonunwerth.ch COVER ' photoautomat' by sukie style produktion: lycra laiber-stattmann photograf: ramon wenger models: circumflux, milk67 feat. professor moore, vigneron & ferris le bleu, scum & emley make up & hair: lycra laiber-stattmann bildbearbeitung: chris loud thanks to: les amis, play it loud! sukie style ein bewegungsmelder label für shooting, styling & hosting >www.sukiestyle.ch VERTRIEB passive attack, bern


Tiefenaustrasse

B

M

Z

HG

BB

HP

RP

MP

KP

WP

BP

Effinger

se

e

rstras

se

e

Monbijoustrasse

H

02

35

BB

a auptb

Lo

isc

se

BP

27

t gasse

Mark

e

gass

haus

Zeug

Kursaal

BREITENRAIN

Kramgasse

Kursaal Marzili

09

se

ststrasse Marien ras

ria

d

t lds fe en

Th un str ass e

Vikt o

AarstrasseBe

un

M

se ras

rkg we er

.

ke

BERN

ra st

e ss

Sp . ita Gr lac ke rst ras se Muris trasse

s as W

e rb Ge

g rn

se as

Nydeggbr üc

BERN ZENTRUM

07

Sp ita lac soundoffice ke rst ras se

e s hald Postgas sse a Postg . itsg se s tig ke Gere ch ern ga k Jun RP

se

se

as

str

tras

rias

Vikt o

KIRCHENFELD

HP

MP

Kochergasse Bundeshaus

B

B

d fel en nd eu

Rathausgasse

Brun ngas shald e

Münstergasse

Z

KP

Amthausgasse

dampfzentrale

e

WP

BREITENRAIN

al gas Spit

Schauplatzgasse

HG

Aarb

rga sse erge rgas se Neue ngas se

he

eic

Sp

13

er

e ck rü B 06 reitschule ebG ot in ar ani a te sc rr n h dachsstock Lo

18

ss esga Bund Kleine ze Schan

f hnho

rra greenville gardening

in

ck rü eb

ma

hle Mü

30

e

s ras

tstt

MATTENHOF

e

ss Gro

passive attack

str .

llen

pe

Ka

orst r.

war zt

Sch

strasse

t itä rs ive n U

e

ss

national & shakira

ss

ra

st

ra

st

er

ing

hr

bierhübeli

ts

ha f

e

lls c

22

Ge

Laupenstrasse

Bundesplatz Bärenplatz Waisenhausplatz Kornhausplatz Münsterplatz Rathausplatz Helvetiaplatz Bubenbergplatz Heiliggeistkirche Zytglogge Münster

41

LÄNGGASSE

M

ss

ra

lst

via felsenau

asse

24

e

itt e

str.

Tiefenaustrasse

nz

ha

25

Belp

Bollwerk

g

rin

10

se

tr.

kopfstand

Aare

P

g

asse

les

üh

rm ap ie

rin rd No

sstr

Sc

tr.

necks

Sulge

ras rst Aa

rd

cke

strasse

Ziegle

e

hau

No

sbrü hau Korn

sstr hau Korn

feldKirchen brücke

ss

Korn

Ju tra

rten

e

us

n ra gf

Aege

e

e

rass

ss

erst

ra

trass

Mos

ng

ga

t ss

nzens

M

Scha

S

strasse lden

ück i sta

ubr m eu us tm s n Ku

ur

Ne

Aare n rte en ga tald en er s s au g r Ro Aa

emin ar

46

CITY MAP


37

01 ngas se

Bollwerk

st ra

ss e

fizzen

se

rgas

WP

Grosse Schanz e Hauptbahnh of

sse

esga

Kleine Schanze

Bund

se

algas Spit

Schauplatzgasse

HG

Marzilibahn

Kochergasse Bundeshaus

B

20

11

KP

chop records

Z

heicho.ch

Mark16 t gasse 36

tarzan

se

Zeug 19 haus gas

heate r

Stadtt

lötschberg

Amthausgasse

BP

coiff your success 2 31 40 studio sounds

Neue

er

club bonsoir

erge

Aarb

e

ass

he rg

Sp eic

dl

Ho

ras

Aa

sbrü 08

HP

Kunsthalle

Aare

Münstertreppe

W

. kg er w38 r se as

e

wasserwerk club

silo bar

Nydeggtreppe Nydeggbrü cke

ss ga rn be r Ge 21

se gas eits 28 tigk h c e e s Ger ga s n r kapelleJunke

e gass Post

e

BERN ZENTRUM

sshald

Postga

Mattenlift

Plattform

M

lounge

RP

Marienstrasse

Aarstrasse

Fricktreppe

vinylz store

MP

03 Kramgasse 23

32 tattoo

zsa bar

Aare

Altenbergstrasse

39 26 Rathausgasse

Münstergasse

15

Brun ngas shald zsa e 12

cke feldbrü cke

rst

se

tm

zili

ns

m Kirchen

Mar

Ku hau

eu Korn

us

47



bm143 bern