Issuu on Google+

FUSSBALLFIEBER Wo es in der Stadt die WM überall zu sehen gibt

RABIH MROUÉ

Der libanesische Künstler über Heimat und das Unbehagen von Vereinfachungen

FESTIVALS

Open Air St. Gallen, Afro Pfingsten, B-Sides, Imagine, Stolze Openair, Southside

JUNI 2014 ZÜRICH

AUSGABE # 180


INHALT

03

AUSGABE # 180

JUNI 2014 DIE STADT

04 – 07

IM WM-FIEBER

DAS GESPRÄCH 08– 10

NEUHEITEN

RABIH MROUÉ

LESEN, HÖREN, SEHEN 12 – 14

12 – 15

Archive, Teleman, Swans, Hercules & Love Affair, uvm.

DIES & DAS

15

Playtipe, Stick-N-Find, Cloud & Victory SAMBA DO BRASIL: Wo es ein Stück Brasilien in Zürich zu sehen gibt

KRIEG UND HEIMAT: Der libanesische Künstler kommt ans Belluard Festival

DIE NEUHEITEN 12 – 15

DER MONAT

TELEMAN

FESTIVALSPECIAL

BREAKFAST: Das Debut der Londoner überzeugt durch Vielschichtigkeit

DIE WOCHE

16 –19

20 – 29

Deine Vorschau zu den spannendsten Events des Monats, übersichtlich nach Wochen gegliedert.

STADTPLAN

30

ADRESSEN

30

LETZTE SEITE

31

IMPRESSUM

31

SOMMER, SONNE, SOUND: Im Juni beginnt die Festivalsaison so richtig

Z.B.

5000 , Flyer A6 99.– Flyer, Postkarten, Visitenkarten und mehr. Günstig und einfach drucken: www.printzessin.ch


DIE STADT

04

EDITORIAL

ZÜRICH IM WM-FIEBER PUBLIC VIEWING

HALLO SOMMER! Nun ist er da, der lang ersehnte Sommer, und die Festivalsaison nimmt Fahrt auf. Wir haben aus dem reichhaltigen Angebot ein paar Tipps für euch rausgepickt. So empfehlen wir euch etwa einen Besuch auf dem schönen Sonnenberg bei Luzern. Das kleine aber feine B-Sides Festival karr t da nämlich eine erlesene Auswahl an Bands auf eine Waldichtung. Ein ausgezeichnetes Programm bietet auch das Imagine Festival auf dem Basler Barfüsserplatz. Ebenfalls klein, dafür mitten in Zürich, ist das Stolze Openair. Das Quartierfestival auf der Stolzewiese lädt zu Musik, gutem Essen und gemütlichem Beisammensein. Unter den grossen Schweizer Festivals werfen wir einen Blick nach St. Gallen und Interlaken. Und wer es gerne noch etwas kolossaler hat, braucht gar nicht weit über die Grenze zu gehen: Das Southside-Festival ist mit dem Zug von Zürich in gerade mal anderthalb Stunden erreichbar. Gleichzeitig ist die Konzertsaison in den Clubs noch nicht ganz zu Ende. Auch da haben wir ein paar Leckerli aus dem Programm gepickt, etwa die Amerikaner Cloud Nothings im Kinski oder den Engländer Paul Thomas Saunders im Papiersaal.

Am 12. Juni startet in Brasilien die Fussball-WM. Zahlreiche Zürcher Bar-, Restaurant- und Clubbetreiber sorgen für das richtige Ambiente und laden Fussballfreunde zum gemeinsamen Mitfiebern ein. PUBLIC VIEWING In der Europaallee direkt an der Langstrasse lockt

die WM-Lounge Fussballbegeisterte mit einer 50m² grossen Leinwand zum Public Viewing unter Freiem Himmel. Nebst dem BeachClub und der Copacabana-Bar sorgen Samba-Rhythmen, Caipirinha und Palmen für tropisches Ambiente. Nur wenige Gehminuten entfernt überträgt die kultige Rossi Bar alle Spiele auf Flatscreens und einer Leinwand. Die Spiele können in der Bar oder auch gemütlich von draussen mitverfolgt werden – für die Quiz-freudigen unter uns wird auch noch ein TV verlost. Auf der anderen Seite der Gleise sorgt die Amboss Rampe mit frisch gezapftem Lokalbier für feuchtfröhliche Fussballstimmung – auch hier werden sämtliche Spiele auf Grossleinwand übertragen. Gemütlicher zu und her geht es am lauschigen Idaplatz. Das Le Calvados – die Bar mit Vereinslokal-Flair – zeigt die WM-Spiele live auf fünf Bildschirmen im Garten und drei Bildschirmen in der Bar. Dazu gibt es lokales Wurst- und Bier-Angebot sowie ein hauseigenes WM-Quiz. [BHE]

[LUKAS KELLER]

DO 12.06. – SO 13.07. DIVERSE ORTE Zürich


05 KOSTPROBE FORUM

NOTSTATION POP UP CLUB

ESSEN & TRINKEN An der Ecke

CLUB Kaum ein Monat nachdem

Badener-/Langstrasse steht ein geschichtsträchtiger Betonbau. Im Parterre befindet sich das InLokal Forum. Passend zur wärmer werdenden Jahreszeit haben wir ihre Brunchkarte getestet: Neben Kaffee und frischgepresstem Orangensaft können wir euch die Varianten Alpen (Bündnerfleisch, Käse), Sylt (mit Lachs) und Valencia (Serranorohschinken, Manchegokäse mit Tortilla) sehr empfehlen. Das Angebot gilt jeweils am Samstag und Sonntag von 10-18h. [MAH]

der schicke Station Club beim Bahnhof Enge nach nur zwei Jahren Betrieb den Laden dicht machen musste, ist dort was Neues entstanden – wenigstens vorübergehend. Bis klar ist, was mit dem Lokal passiert, lädt die NOTstation zum Tanz. Dahinter steht Quentin Caminada vom ‹Handsome Magazine›. [LKE]

FORUM Restaurant Bar Lounge Badenerstrasse 120 Zürich forumzh.ch

WOHNZIMMERBAR WIEDERERÖFFNUNG

NOTSTATION Gutenbergstrasse 1 Zürich notstation.ch

STADTSCHNIPSEL HIN & WEG DÉPÔT Im Neubau beim Tramdepot an der Kalkbreite hat Hin & Weg neben jener am HB eine neue Filiale mit kleiner Bar und Aussensitzplätzen eröffnet. www.hinundweg.biz

BAR Wir haben sie vermisst, die gemütliche Wohnzimmerbar an der

Neugasse im Kreis 5, die 2012 der Abrissbirne zum Opfer fiel. Nun ist sie im Neubau an der Kalkbreite wiederauferstanden. Die Betreiber Dani und Wini haben aus fast ausschliesslich gebrauchten Objekten eigenhändig ein neues Wohnzimmer gebaut. Auf dem Programm stehen wie vorher Drinks, Tapas und gute Musik. Vorerst ist die Bar jeden Abend offen, ab Herbst gibt’s dann Montag bis Freitag zusätzlich einen Mittagstisch. [LKE] WOHNZIMMERBAR Kalkbreitestrasse 10 Zürich wohnzimmerbar.ch

SCHIRM SCHARM MELONE Allerlei schöne Dinge zum Tragen, Leben und Lieben versprechen die Initianten des neuen Pop up Store (bis Juli 2014) im Niederdorf. www.schirmscharmmelone.ch HILTL @ LANGSTRASSE Hiltl will gemäss ‹20 Minuten› 2016 am Standort des Perla-Mode das neue Vegi-Restaurant ‹Langstrasse 84› eröffnen.


06

DIE STADT

UNTERWEGS MIT PATRIK ZELLER VON LE SON D‘ÉTÉ Rechtzeitig zur sonnigsten Jahreszeit startet das innovative Musikprojekt ‹Le son d’été› in die dritte Runde. Um die talentiertesten Musikerinnen und Musiker aus den Bandkellern zu holen und sommerliche Gartenfeste mit Live-Musik zu beleben, verkuppeln Patrik Zeller und sein Team seit 2012 erfolgreich Künstler und Musikfreunde. Muffige Kellerluft, abgestandenes Dosenbier und vergilbte Pizzaschachteln, von etwas Tageslicht weit und breit keine Spur, dabei sollte doch das neuste Musikmaterial live getestet werden. «Als Musiker wünschte ich mir oft, im Sommer draussen proben und dabei die Freude an der Musik mit Leuten teilen zu können», erzählt Patrik Zeller, Mitbegründer der Sommerkonzertserie ‹Le son d’été›. «Besonders im Sommer sehnte ich mich nach der Sonne und es schien mir naheliegend, die Instrumente einzupacken und draussen nach bespielbaren Orten auf die Suche zu gehen.» Das war der Startschuss für eine Idee, die nun 2014 in die dritte Runde geht und erstmals national in Basel, Bern und Zürich stattfindet. Ein unermüdlicher Expansionskurs? «Nein, die Events selber sollen nicht zu gross sein. Bereits ein Geburtstagfest mit 50 Gästen und Catering gehört

für uns nicht mehr in den Rahmen von Le son d’été», erklärt Patrik und präzisiert dabei die Idee von Le son d’été. Im «kleinen, härzigen Rahmen», wie zum Beispiel während eines WM-Fussballabends, sollen Bands die Möglichkeit bekommen sich einem neuen Publikum zu präsentieren. Für die privaten Veranstalter fallen neben einer selber definierbaren Gage und den üblichen Spesen keine grossen Unkosten an, sie sorgen lediglich für einen passenden Rahmen und einen reibungslosen Ablauf. Professionalisierung und erstmals in Zürich & Basel Nach der Premierenausgabe vor zwei Jahren in Bern folgte 2013 die Bewährungsprobe: «Letztes Jahr wurde das Projekt mit 70 Events zum ersten


Mal professionell organisiert. Wir bemerkten dabei, dass unsere Idee allgemein verstanden wurde und bekamen viel Zuspruch dafür.» Dass der Aufwand fürs Team allmählich stieg, wurde ebenso offensichtlich. So stellen sich fürs Team um Patrik Zeller dieses Jahr neue Herausforderungen wie etwa eine angemessene Finanzierung und die klare Positionierung als nichtkommerzieller Sommerevent. «Wir sind selber Musiker und vertreten dabei stets deren Interessen», sagt Patrik Zeller. «Ich begreife es, wenn Personen angesichts der wandelnden Situation der Musikbranche, den Event unter die Lupe nehmen. Doch wir verstehen uns als alternative Erweiterung der bestehenden Auftrittsmöglichkeiten.» Da 2013 die Anfragen von Gartenfestveranstalter nicht nur aus Bern, sondern aus der ganzen Deutschschweiz eintrudelten, folgt nun 2014 die logische Erweiterung. «Mit Mich Gehri in Basel und Philipp Mikhail in Zürich haben wir das Team mit weiteren motivierten Leuten ergänzt.» Folgt letztlich in ein paar Ausgaben von Le son d’été der Schritt Richtung Winter? Patrik schmunzelt: «Wieso nicht?», meint er spontan. «Aber erst einmal kommendes Schritt für Schritt nehmen.» Das Sommerprojekt «Le son d’été» startete 2012 in Bern. Dabei federführend war neben Patrik Zeller auch Christian Sommerhalder. Der lockere Konzertrahmen ist den beiden Projektinitianten wichtig, es soll weiterhin ein nichtkommerzieller Event bleiben und vor allem den Bands dazu dienen, weitere Auftritte erleben zu dürfen, womöglich einen guten Promo-Gag zu landen und in einem unüblichen, publikumsnahen Setting neues Material auszuprobieren. Dieses Jahr gesellen sich zur Geburtsstadt Bern neuerdings Zürich und Basel hinzu. Ein Auszug aus dem diesjährigen Line-Up: Artlu Bubble and The Dead Animal Gang, Frank Powers, Hot Running Blood, Nina Bradlin, Ottomotor, Play Patrik, Sisters Rodeo, Stan or Itchy, uvm.

TEXT & FOTO: PABLO SULZER

vom 01.06. bis 31.08. Bern, Zürich & Basel www.lesondete.ch

SKRANGLEPOPP

ROAD STYLE AMERIcAN TROUBADOUR

teAM cAss Me no MccoMBs us ALT-POP

POST-FOLK

Girls in Be peGGy hAwAii sue uK INDIE-SchNULZEN

DAGoBert ch RAwwR-POP

ALTERNATIVE-ROcK

evelinnch slut De trouBle SwISS-wAVE

one sentence. supervisor ch hIMMLISchES FEEDBAcK

GisBert zu KnyphAusen + KiD KopphAusen BAnD De SOUL-ROcK

MELODIÖSER wUT-POP

little uK KinsAu/ BArrie + More

www. ohsee.ch 


08

DAS GESPRÄCH

GESPRÄCH MIT RABIH MROUÉ Rabih Mroué wird am 31. Belluard Festival als ‹Künstler im Fokus› eingeladen sein. Dafür ist er für 48 Stunden in Fribourg, um sich die Räumlichkeiten für seine Ausstellung anzusehen. Der Theatermacher und bildende Künstler erscheint etwas müde zum Interview. Ein dennoch waches Gespräch über den Libanon, seine Stücke und die Wahrheit. In ihren Stücken geht es oft um ihre Heimat den Libanon oder um die Region im Nahen Osten. Könnte es nicht auch mal um Fribourg gehen? Ich muss etwas kennen, um darüber erzählen zu können. Deshalb kann ich auch nicht über Fribourg sprechen, oder über einen Ort, den ich nicht kenne. Es müssen gewisse Grundbedingungen erfüllt sein, um über ein Thema berichten zu können. Erst wenn ich irgendwo gelebt habe, die Leute und die Gesellschaft kenne, habe ich das Recht über diesen Ort zu sprechen. Sonst wird etwas schnell oberflächlich. Den Libanon kenne ich am Besten. Seine Geschichte, seine Menschen – seit ich ein Kind war. In Ihrer Arbeit ‹Pixelated Revolution› zeigen sie die letzten Videos von sterbenden Sol-

daten. Wie kann man mit Respekt über Themen wie Märtyrertum oder gefallene Syrische Widerstandskämpfer sprechen? Es gibt kein Rezept, wie man über solche Themen spricht. Ich kann lediglich versuchen mich diesen Themen mit hoher Sensibilität und Respekt zu nähern. Aber sobald ich merke, dass ein Thema heikel oder tabu ist und ich beinahe Angst habe darüber zu sprechen, ist klar: Das ist ein gutes Thema für eine Arbeit! Dabei möchte ich immer auch Ikonen entsakralisieren. Ikonen und Bilder sind immer Vereinfachungen. Das behagt mir nicht. Warum nicht? Weil es keine einzige Wahrheit gibt. Absolute Wahrheiten widersprechen mir. Man kann immer nur versuchen sich einer Wahrheit anzunähern.


Team gr체nden und in St. Tropez abfeiern. Jetzt Euro Millions im Team spielen und gemeinsam abr채umen.

Mehr als Million채r.


10

DAS GESPRÄCH Das komplette Interview findest du auf www.bewegungsmelder.ch

Deshalb muss ich mich auch mit dem Libanon beschäftigen, weil ich ihn kenne. Deshalb auch meine Arbeiten zu den Bildern von Märtyrern in den Strassen Beiruts. Sie sind populistisch, vereinfachend und simpel. Ich musste mich damit beschäftigen. Ich musste sie entmystifizieren. Ein Bild ist also eine Vereinfachung? Nicht unbedingt. Es kommt drauf an, wie man mit dem Bild umgeht und es behandelt oder gebraucht. Die Medien vereinfachen. Für politische Agenden malen sie schwarz und weiss und teilen die Welt in gut und böse ein. Aber das Leben ist komplizierter. Und kompliziert heißt nicht, dass es unverständlich ist. Alles lässt sich verstehen. Nichts ist absurd. Über den libanesischen Krieg wurde gesagt, es sei ein absurder Krieg gewesen. Das stimmt nicht! Man muss nur versuchen den Krieg zu verstehen. Sowieso sollte man den Dingen Zeit geben, um sie zu verstehen. Eine neue Sprache lernt man auch nicht in einem Tag! In ihrem Stück ‹Riding on a Cloud› arbeiten sie mit ihrem Bruder Yasser zusammen, dem im libanesischen Bürgerkrieg in den Kopf geschossen wurde. Wie war die Zusammenarbeit? Als Theatermacher war es für mich vor allem spannend, meinen Bruder beim Performen zu sehen, obwohl er kein Schauspieler ist. Er steht auf der Bühne und spielt sich selber. Dieses Selbst ist natürlich auch eine Rolle. Zudem schaut er sich in Videoaufnahmen auch noch dabei zu, wie er sich spielt. So entsteht eine Vielschichtigkeit, die es möglich macht über das Schauspiel und das Theater als Kunstform nachzudenken.

Damit wird das Genre Theater hinterfragt. Was wiederum dazu passt, dass es keine Wahrheit gibt. Genau! Ihr Vater war Mathematiker. In der Lecture ‹Probable Title: Zero Probability›, die sie zusammen mit Hito Steyerl ebenfalls in Fribourg zeigen, geht es um Wahrscheinlichkeitsrechnung. Arbeiten sie eigentlich mehr wie ein Wissenschaftler als wie ein Künstler? Nein, ich glaube nicht. Aber auch Künstler sollen Mythen dekonstruieren, die Dinge auseinander nehmen. Dabei aber nicht belehrend sein. Dennoch hoffe ich, dass ich etwas von meinem Vater, dem Mathematiker, mitbekommen habe (lacht). Nun, eigentlich kamen Steyerl und ich eher per Zufall auf das Thema der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Ihr Vater ist Physiker, meiner Mathematiker. Sie nähert sich dem Thema von der Quantenphysik her und ich von der Mathematik. Sie baut ihre Geschichte und ich meine. So entsteht unsere ‹non-academic lecture›. Es handelt sich eigentlich um eine double lecture? Ja, das Wort double trifft es ziemlich gut. Alles ist doppelt auf der Bühne vorhanden. Zwei Pulte, zwei Stühle, zwei Computer, zwei Projektionen – und in der Mitte ein Spalt. Es geht auch um diesen Spalt zwischen unseren Projektionsflächen. Was bedeutet er? Wir sind beide auf der Bühne und erzählen doch je unsere Geschichte. Ich werde auch vom Libanon erzählen und vom Bürgerkrieg. Ich erzähle, was ich kenne und versuche eine eigene Wahrheit zu finden.

Der libanesische Theatermacher und bildende Künstler Rabih Mroué ist an der diesjährigen 31. Ausgabe des Belluard Festivals als ‹Künstler im Fokus› eingeladen. Am ersten Wochenende des Festivals werden verschiedene Werke von und mit Mroué gezeigt: Als Schweizer Premieren sein Stück ‹Riding on a Cloud› und der Performance-Vortrag ‹Probable Title: Zero Probability› (zusammen mit Hito Steyerl). Ausserdem werden in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Fri Art Videoarbeiten und Installationen des Künstlers präsentiert.

INTERVIEW: OLIVER ROTH


NEUHEITEN

12 18

TELEMAN BREAKFAST

ARCHIVE AXIOM INDIE-POP Das Debu-

talbum der Engländer Teleman, die zu drei Vierteln aus ehemaligen Mitgliedern von Pete and the Pirates besteht, lässt sich schwer in ein Genre pressen. Klar, es ist Indie-Pop – und guter noch dazu. Aber dieses Etikett wird der Musik nicht annähernd gerecht. Schon der Opener ‹Cristina› deutet an, dass neben den Gitarren auch elektronische Spielereien nicht zu kurz kommen sollen. Das Ganze vermengt sich wunderbar und die angenehm unaufgeregte Stimme von Sänger Thomas Sanders führt gleich einem roten Faden durch die Lieder. Abgesehen vom etwas seichten ‹Lady Low› überzeugt ‹Breakfast› durchs Band. Weitere Anspieltipps: ‹Steam Train Girl›, ‹Skeleton Dance› und ‹Mainline›. [MCL] Seit 26.05. im Handel telemanmusic.com

POST-ROCK Da man ihnen schon

länger zu verstehen gab, dass ihre Musik wie ein Soundtrack zu einem noch nicht gedrehten Film klinge, liefern Archive mit ‹Axiom› prompt das visuelle Element selbst dazu mit. Der 40-minütige Kurzfilm in schwarz/weiss zeigt eine Untergrundstadt auf einer abgeschotteten Insel. Eine dystopische Geschichte, die gekoppelt ist mit düsteren Melodien. Sieben Stücke besitzt die Platte – vom Hocker hauen wird’s den ArchiveKenner nicht. Der Film erweckt aber durchaus Neugierde. [MGF]

TOP 5 ALBEN TOP 5 ALBEN WWW.PLATTFON.CH WWW.CHOP.CH

Seit 23.05. im Handel archiveofficial.com

HOW TOWHITE DRESS ALICE BOMAN FIRST KIT JACK WHITE SWANS RIVALAID SONS JACK ARCHIVE WELL TO EP KIND II STAYWESTERN GOLD L AZA ARET TO BE GREAT L AZARET XIOM TO WHAT IS THIS VALK YRIE HEART? Wir verlosen online ein Album von Jack White! Wir verlosen online je 2 × 1 Album von Bonaparte & Jack White! MARTYN BONAPARTE THEBONAPARTE AIR BET WEEN WORDS


LESEN, HÖREN, SEHEN SWANS TO BE KIND

13

WHITE LUNG DEEP FANTASY

EXPERIMENTAL ROCK Wer Swans

live gesehen hat, wird es nie vergessen. Das ist ein Fakt. Michael Gira, unaufhörlicher Fackelträger für Intensität in Reinform, hat seit der Wiederbelebung seiner Band 2010 ein Werk nach dem anderen herausgebracht, und das neuerliche Touren hat nun Spuren hinterlassen: ‹To Be Kind› bündelt die Essenz ihrer Liveshows (mit Vocals u.a. von St. Vincent) auf eine Platte. Es verwundert also kaum, dass sie etwa gleich lang wie das durchschnittliche Swans-Konzert ist: ekstatische 2h 12min. [HFR]

PUNK-ROCK In der Kürze liegt

kie› ist von eingängigem Pop bis zu gutem Alternative Rock alles vorhanden. Mal düster und schwer, mal fröhlich und leicht, aber immer ohne jegliche musikalischen Übertreibungen. Die australische Band präsentiert uns eine grosse Bandbreite guter Songs, durchaus vergleichbar mit der variationsreichen Arbeit von Thom Yorke. Leider sucht man Ecken und Kanten in allen Songs vergebens, wodurch das ganz grosse Abenteuer ausbleibt. [EAE]

die Würze; dies gilt wie bereits bei den zwei Vorgängern auch für das dritte Album der kanadischen Punk-Rocker von White Lung. Doch die zehn Songs auf ‹Deep Fantasy›, von denen keiner länger als drei Minuten dauert, hauen einem den Schmalz aus den Ohren. Das Quartett aus Vancouver überzeugt mit schnellen Punk-Rock Songs voller Energie. Gittarist Kenneth William, das einzige männliche Mitglied der Band, kombiniert tiefe hämmernde Riffs mit hohen, kratzigen Melodieparts. Die Rhythmusfraktion um Drummerin Anne-Marie Vassiliou und Bassistin Hether Fortune gibt den nötigen Dampf und Sängerin Mish Way singt und schreit, dass es eine Freude ist. Wem die Delilahs zu poppig sind, der ist bei White Lung an der richtigen Adresse. Anspieltipps: ‹Down it goes› und ‹I believe you›. [ODW]

Seit 12.05. im Handel thetroublewithtempleton.com

Ab 16.06. im Handel whitelung.ca

Seit 12.05. im Handel swans.pair.com

THE TROUBLE WITH TEMPLETON ROOKIE INDIE / ROCK Auf der Platte ‹Roo-


14

NEUHEITEN

LEE SCHORNOZ & MICHEL GORSKI SEISLERBUBINI

WATCH DOGS DEEP CYBERPUNK

MUNDART / SPOKEN WORD / BOOGIE Lee

Schornoz und Michel Gorski stammen aus dem Sensebezirk. Der Sensler Dialekt gehört zu den spezielleren Spielarten des Schweizerdeutschen. Zwar wohnen Schornoz und Gorski schon länger nicht mehr im freiburgischen – einen hat es nach Bern verschlagen, den anderen nach Polen – den Dialekt hegen und pflegen sie allerdings nach wie vor. Höchste Zeit also, für ein Album. Die Texte behandeln das Freiburger Oberland, Bern, Fribourg, erzählen aus Gorskis Leben und strotzen vor Doppeldeutigkeiten und Humor. Allerdings muss man als Nichtsensler schon sehr genau hinhören um diesen für uns merkwürdigen (aber sehr musikalischen) Dialekt zu verstehen. [MCL] Seit 16.05. im Handel seislerbubini.ch

HERCULES & LOVE AFFAIR THE FEAST OF THE BROKEN HEART HOUSE / DISCO Vor sechs Jahren schick-

te Soundtüftler Andrew Butler als Hercules & Love Affair sein gleichnamiges Debutalbum in die Welt hinaus: Old fashioned und souliger 90er-Disco gepaart mit den besten Chicago House-Zutaten, dazu reichlich Falsett-Gesang von Antony Hegarty von Antony & The Johnsons. Heutzutage klingt das bei Hercules & Love Affair etwas anders; der House dominiert, die Disco findet auf Nebenschauplätzen statt. Allgemein klingt ‹The Feast Of The Broken Heart› härter, gradliniger und kompromissloser. Doch auch ohne Hegarty verpassen die vier neuen Gaststimmen dem Projekt einen neuen Anstrich und erhalten all jenes, das Butlers Musikprojekt so spannend macht: Bunte Persönlichkeiten und stilsicherer House im poppigen Disco-R’n’B-Gewand. [BLO] Seit 23.05. im Handel herculesandloveaffair.net

ACTION-ADVENTURE / OPENWORLD Als Computer-Profi macht

man sich in einer nicht allzu fernen, total vernetzten Zukunft auf die Suche nach den Mördern seiner Nichte. Was als simple Rachegeschichte beginnt, wird bald zum komplexen Soziodrama in einer Welt, in der Privatsphäre so gut wie inexistent ist. Als Protagonist hackt man sich in diverse Accounts, spioniert Menschen in den eigenen vier Wänden oder in den sozialen Medien aus und liefert sich ein Katz und Maus-Spiel mit den Behörden. Dabei gibt es wilde Verfolgungsjagden, zünftige Nahkämpfe sowie knackige Schiessereien. Wer Lust hat, kann sich jederzeit von der Storyline verabschieden und sich in der offenen Spielwelt austoben, wo zahlreiche Aufgaben warten. Watch Dogs sieht gut aus und steuert sich trotz vieler Features äusserst intuitiv. Für einen NextGen-Titel fehlt aber der optische Wow-Effekt. Trotzdem macht dieser Cyberpunk-Titel eine Menge Spass und lädt ein, sich in einer Realität auszutoben, die auch bald unsere sein könnte. [SID] Seit 27.05. im Handel PS 4, PS 3, XBOX ONE, XBOX 360, WII U, PC


DIES & DAS

15

FÜR TEXTFREAKS PLAYTYPE LAPTOP-HÜLLEN

FÜR TRÄUMER CLOUD & VICTORY

Playtype, ein Label aus Kopenhagen, bedruckt jedes Gebrauchsgut, das ihnen in die Hände fällt, mit Typografien: Regenmäntel, Tassen, Skateboards. Aus Liebe zur Typografie und Design. In Dänemark ist das heiss begehrt, nächstens hängt sich das Nationalmuseum die Playtype-Poster an die Wand. Wer auch was davon abhaben will: Die LaptopHüllen von Playtype aus Neopren sollen extra-strapazierfähig sein. Natürlich sind sie mit scheinbar willkürlichen Wörtern bedruckt. [BOR]

Schon der Name verspricht Romantik: Cloud & Victory. Das kleine aber feine Label aus Shanghai macht Kleidung für Ballerinas und Traumtänzer. Ob rosa Tüllröcke, Tanktops mit Primaballerinas drauf oder Sweatshirts mit TVHelden, Träumer und Schwärmer finden hier das Richtige. Aus fairer und umweltfreundlicher Produktion. [BOR]

store.playtype.com

cloudandvictory.com

FÜR CHAOTEN STICK-N-FIND Für Schussel und Chaoten, die dauernd ihr Zeug verlieren, gibt’s jetzt die Lösung: Die verfolgbaren Sticker von Stick’n’Find. Die Bluetooth-Sticker klebt man auf den Schlüssel, Portemonnaie oder Socken (oder was auch immer ihr dauernd sucht) und wenn’s verloren geht, sagt die Stick’n’Find-App, wo sich das verlorene Objekt befindet und sogar, ob es sich bewegt. Gesucht, gefunden! [BOR] sticknfind.com


16

FESTIVALS AFRO-PFINGSTEN SOUL OF AFRICA

WORLDMUSIC Alle Jahre wieder: Vom 3. – 8. Juni wird Winterthur «The Soul of Africa» eingehaucht. Die Stadt verwandelt sich in den grössten multikulturellen Festplatz der Schweiz: Das Afro-Pfingsten-Festival erwacht erneut zum Leben. Hochkarätige Künstler aus Afrika, Lateinamerika und der Karibik führen durch die musikalischen Themenabende des Festivals. Den musischen Auftakt am Donnerstag machen Kool & the Gang und Earth, Wind & Fire Experience feat. Al McKay. Auch dieses Jahr steht der Freitag traditionellerweise im Zeichen des Roots und Reggae. Am Samstag wird die musikalische Spannbreite um Hip-Hop und Trip-Hop erweitert, während am Sonntag Musik vom afrikanischen Kontinent im Zentrum steht. Zu den Künstlern gehören untern anderem Mory Kanté, Morcheeba, Magic System, Patrice, Shaggy und viele mehr. Die Afro-Pfingsten ist jedoch weit mehr als ein reines Musikfestival: In der Winterthurer Altstadt entsteht mit mehr als 300 Markt- und Essständen eine lebensfrohe Begegnungszone. Das Angebot reicht stets von hochwertigem Kunsthandwerk bis hin zu kulinarischen Spezialitäten aus Afrika. Zudem gibt es ein grosses Angebot an Musik-, Tanz- oder Kochworkshops, Lesungen und ein kulturelles Rahmenprogramm mit Filmen. [NMS]

DI 03. – SO 08.06. SULZERAREAL Winterthur afro-pfingsten.ch

IMAGINE FESTIVAL GEGEN RASSISMUS

FESTIVAL Das Imagine Festival ist das einzig

jährlich stattfindende Festival gegen Rassismus. Und weil zu sagen, man sei dagegen gut und recht, aber sich einsetzen eben doch immer besser ist, gibt es neben dem Kulturprogramm diverse Workshops, deren Besuch hier von uns ausdrücklich empfohlen wird. Das Musikprogramm hält einige Bijous bereit. Neben internationalen Acts – besonders Matthew & The Atlas und Steaming Satellites legen wir euch hierbei ans Herz – bietet das Imagine wie immer eine grosse Palette an interessanten einheimischen Bands. Die Badener Al Pride, bald mit neuem Album am Start, machen zum Festivalauftakt auf der Barfibühne gemeinsame Sache mit James Gruntz. Am Samstag präsentieren sich unter anderem drei Berner Bands und brechen eine Lanze für das Kulturschaffen in der Bundesstadt. Bei Patrick Bishop gibt es eher ruhige Klänge, Pablo Nouvelle würzt seine Musik mit einem gehörigen Schuss Electro und vorher zeigen Jeans for Jesus, wieso sie gerade überall so gehypet werden. Auch Basler Bands kommen natürlich nicht zu kurz am Imagine. Für das Heimspiel steigen Noves Onori, Bleu Roi und Sia’s Glass Pinnar in den Ring. [MCL] FR 06. – SA 07.06. DIVERSE ORTE Basel imaginefestival.ch


GREENFIELD FESTIVAL HAPPY BIRTHDAY! ROCK / METAL / PUNK Als der deutsche Konzertver-

anstalter FKP Scorpio 2005 auf dem Flugplatz Interlaken ein neues Rock-Festival ins Leben rief, fürchtete man im dichtgedrängten Schweizer Markt die neue Konkurrenz und Festival Betreiber riefen sogar zum Boykott auf. Zehn Jahre später hat sich das

17

Greenfield Festival im Schweizer Openair-Kalender fest etabliert. Für das Jubiläum verpflichteten die Organisatoren mit Iron Maiden DIE Metal Band überhaupt. Die weiteren Headliner heissen Linkin Park und Soundgarden, ebenfalls dabei sind Gogol Bordello, die Dropkick Murphys und in Extremo. [ODW]

DO 12.06. – SA 14.06. FLUGPLATZ Interlaken www.greenfieldfestival.ch

LIMITED EDITION – Unverbindliche Empfehlung für Detailpreis. * Die Promotion ist ohne Kaufzwang. Siehe Teilnahmebedingungen auf www.chesterfield.ch. Für Raucher 18+, wohnhaft in der Schweiz.

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


18

DER MONAT B-SIDES FESTIVAL STADTFLUCHT

STOLZE OPENAIR MUSIK IM QUARTIER

Wir verlosen online 2 × 2 Pässe für Donnerstag!  

ZENTRALSCHWEIZER PERLE Definitiv nicht mehr

aus dem Liebhaber-Kreis der Schweizer Alternativmusik-Szene wegzudenken ist das B-Sides-Festival, das jedes Jahr erneut mit einem Ambiente überrascht, wie es leider nur selten anzutreffen ist im Schweizer Festivalsommer: Auf einer Waldlichtung umzäunt von Geäst in vollkommener Abgeschiedenheit ist man eben doch nie so einsam unter den Musik freunden auf dem liebevoll dekorierten Festivalgelände. Dieses Jahr entführt einen das Kreativ-Team mit dem Motto in fremde Welten, was ebenfalls die kryptische Sprache im Programmheft erklärt. Nebst einmaliger Atmosphäre gibt’s natürlich auch tolle Live Acts zu geniessen: Da wäre die kanadische Fraktion angeführt von Festival-Steckenpferd Caribou, der mit seinen träumerisch-elektronischen Klängen zu verzaubern mag. Weiter vertreten werden die Canucks mit Krautrock durch die Jungs von Suuns, sowie durch experimentellen Rock zum einen von Pink Mountaintops, zum andern von Fucked Up. Die etwas zarter besaiteten kommen mit den träumerischen Songs von Damien Jurado oder den eingängigen Indie-Hymnen von Portugal. The Man auf ihre Kosten. Weiteres Highlight: Die lokalen Hip-Hop-Matadoren Luzi und Raphi von Moskito. [CIN]

DO 12. – SA 14.06. SONNENBERG Kriens/Luzern b-sides.ch

FESTIVAL Nach dem letztjährigen Stolze Openair,

das buchstäblich im Schlamm versank und mit entsprechend wenig Publikum über die Bühne ging, mussten wir uns ernsthafte Sorgen machen, dies könnte dem sympathischen Quartierfest finanziell das Genick brechen. Nichts da: So leicht lassen sich die stolzen Organisatoren nicht unterkriegen. Mit einem ‹Rettungs-Fondue› und dem Konzertabend ‹Stolze unter Dach› wurde Geld gesammelt, und nun steht der Ausgabe 2014 nichts mehr im Weg. Auf der Bühne stehen unter andern die Genfer The Animen, die sich seit einem Jahr mit schweisstreibendem Rock’n’Roll und Soul erfolgreich quer durch Europa spielen, die experimentierfreudige Oy mit ihrem verspielten, afrikanisch beeinflussten Electro-Sound, oder die facettenreichen Zürcher Indie-Rocker Kejnu, die gerade ihr neues Album ‹Centillion› veröffentlicht haben. Neben leckerem Essen (etwa Zmorge vom Kafi Schnaps) gibt’s am Samstag auch den Stolze Cup und ein Jassturnier. Gute Laune ist garantiert – und Sonne hoffentlich auch. [LKE] FR 13. – SA 14.06. STOLZEWIESE Zürich stolze-openair.ch


JUNI SOUTHSIDE FESTIVAL MUSIK EN MASSE

19

OPENAIR ST. GALLEN ALLERLEI IM SITTERTOBEL

FESTIVAL Während manche Schweizer Festivals

ROCK / POP / ELECTRO Als süddeutsches Pendant

zum Hurricane Festival in Norddeutschland, ist das Southside eines der beliebtesten und grössten Festivals in Deutschland. Die diesjährige, fünfzehnte Ausgabe trumpft erneut mit einem Line-Up der Extraklasse auf und war so bereits Ende April restlos ausverkauft. Alleine schon die Auswahl der Headliner hält für jeden Geschmack etwas bereit: Aus Kanada geben sich die Indie-Rocker Arcade Fire die Ehre, mit Volbeat gibt es Metal aus Dänemark auf die Ohren, Überflieger Macklemore & Ryan Lewis bringen das Publikum mit Hip Hop zum Kochen und der wilde Reggae/Dancehall der Berliner Seed treibt euch schliesslich auch noch den letzten Tropfen Schweiss aus dem Körper. Zudem unter den insgesamt fast 100 (!) Acts sind: The Black Keys, Casper, Franz Ferdinand, Dropkick Murphys, Elbow, Pixies, Bastille, Lily Allen, Tom Odell, Chvrches, Angus & Julia Stone, The 1975, George Ezra, Blaudzun und mit We Invented Paris auch eine Prise Schweizer Musik. [MEL] FR 20. – SA 22.06. TAKE-OFF PARK Neuhausen ob Eck southside.de

anderorts qualitativ etwas ins Schwanken gerieten, festigt das (beinahe) östlichste Openair der Schweiz weiterhin seinen Ruf als stilsicherer Veranstalter. Zwar kommt das Programm etwas kunterbunt daher und vermag so nahezu jedes Genre zu bedienen, dennoch prophezeien wir bereits an dieser Stelle vollmundig eine erinnerungswürdige Ausgabe 2014. In der Indie-Ecke ragen die hyperaktiven Britrocker Foals heraus, dicht gefolgt von den Pop-Enthusiasten Imagine Dragons, die unermüdlich Richtung Stadionbombast schreiten. Hip Hop-Liebhaber werden womöglich Gefallen an den Deutschrappern Casper und Prinz Pi finden, ihr Schaffen durchaus repräsentativ für die letztjährigen Entwicklungen im Nach-Aggro Berlin-Zeitalter. Die The XX-Darlings London Grammar übernehmen die Sparte Gänsehautmomente, The Black Keys lassen mit ihrem dusty Rock Staub aufwirbeln, Electro-Soul-Trip Hopper Bonobo und 2014-Hype Milky Chance sorgen für die nötige Prise Berlin, während die Rocknewcomer Yokko, die Powerband The Animen aus Genf, Tausendsassa Knackeboul oder die Berner Fraktion mit The Next Big Thing Pablo Nouvelle, Electro-Swinger Klischée oder Mundart 2.0-Revoluzzer Jeans for Jesus das Schweizer Musikschaffen quotenüberschreitend würdig repräsentieren. [BLO] DO 26. – SO 29.06. SITTERTOBEL St. Gallen openairsg.ch


20

DIE WOCHE THE FRATELLIS MUSIC IS MEDICINE

THE BUILDERS & THE BUTCHERS

INDIE-ROCK Mit ihrem mitreissenden Gute-Laune-

Ohrwurm ‹Chelsea Dagger›, gelang The Fratellis der Durchbruch. Als wahre Fussball-Hymne ist der Song bis heute nicht von der Bildfläche verschwunden. Die Band hingegen löste sich 2009 plötzlich auf. Doch nun sind die Schotten wieder vereint und schenkten ihren Fans neben einer restlos ausverkauften England-Tour im letzten Jahr auch gleich ein brandneues Album. ‹We Need Medicine› nennt sich das gute Stück und bleibt mit eingängigen Titeln wie ‹Seven Nights Seven Days› auch nach der Funkstille dem farben- und lebensfrohen Sound der Band treu. Im Juni darf dann an zwei Abenden auch hierzulande dazu gelacht und mitgeschunkelt werden. [MEL] MI 04.06. 20:00 SALZHAUS Winterthur thefratellis.com

FOLK-ROCK / AMERICANA Wegen mangelnder mu-

sikalischer Perspektiven migrierten zukünftige Bandkollegen, unabhängig voneinander, von Alaska nach Oregon. In ihrer neuen Heimat fassten sie dann rasch kreativ Fuss und fanden sich in The Builders & The Butchers zusammen. Seit ihren Anfängen versteht sich das Quintett vor allem als Live-Band, die bei Auftritten ihr volles Potential entfesselt. Der heissblütige Einsatz von Fiedel, Banjo und Bläsern fährt mächtig in die Beine. Es wird ein Konzert zum mitstampfen und mitschwitzen. [SMU] MI 04.06. 20:00 EL LOKAL Zürich thebuildersandthebutchers.com


SO 01. – SO 08.06. HEYMOONSHAKER

Wir verlosen online 2 × 2 Tickets!  

CLOUD NOTHINGS

Wir verlosen online 2 × 2 Tickets!  

21

MOTORPSYCHO WANDLER

GRUNGE / METAL / PSYCHEDELIC / PROG Motorpsycho haben

zwei Kunstformen, die Jahrzehnte auseinanderliegen, miteinander zu einem stimmigen Ganzen zu verschmelzen. Bei Heymoonshaker treffen das urbane, moderne Beatboxing und der archaische Blues aufeinander. Der eine schnalzt, keucht und -egsgüse – furzt ins Mikrofon. Der andere bearbeitet energisch die Bluestonleitern auf seiner Gitarre und kräht sich die gebeutelte Musiker-Seele aus dem Leib. So bespielen die ehemaligen Strassenmusiker nun zusammen die (Festival-) Bühnen Europas. [SMU]

Mit ‹Here and Nowhere Else› stehen die Cloud Nothings für eines der besten Alben überhaupt des laufenden Jahres. Es ist auch noch einmal ein gutes Stück besser als der Vorgänger, mit dem die Band den Durchbruch aus Cleveland in die weite Welt geschafft hat. Obschon in letzter Zeit wieder mehr Bands auf den Lo-Fi-Zug aufgesprungen sind, hat man nicht das Gefühl, hier schon alles einmal irgendwo besser gehört zu haben. Abrupte Tempowechsel, schnelle Gitarrenriffs, viel Gesang, ein wenig Geschrei; die Bedingungen für einen äusserst gelungenen Konzertabend scheinen perfekt und die Hoffnung ist gross, dass ein Konzert der Band genauso kurzweilig wie die neue Platte wird. [SCF]

kein Interesse an Stillstand: Weder eine Ruhepause nach Albenveröf fentlichungen noch Genretreue gehören in ihr Repertoire. Seit 1991 veröffentlichen sie regelmässig neue Alben und EPs, in denen sie ihre Ursprünge im Grunge, Metal und 90er Indie durch neue Stileinflüsse erweitern. Während die meisten Bands an solchen Unterfangen kläglich scheitern, handelt es sich bei Motorpsycho um eine organische Entwicklung, und energetische Liveshows halten die Fans auch dann zum Konzertbesuch an, wenn das aktuelle Album in eine ihnen fremde Richtung abgeschweift ist. Sie werden entsprechend keine Ermunterung zum Konzertbesuch brauchen – allen anderen, insbesondere denjenigen, die trotz Freude an Gitarren noch nie über diese Legenden gestolpert sind, sei der Besuch ans Herz gelegt. [HFR]

MI 04.06. 20:30 MOODS Zürich fb.com/heymoonshaker

FR 06.06. 20:00 KINSKI Zürich cloudnothings.com

FR 06.06. 20:30 ROTE FABRIK Zürich motorpsycho.no

LO-FI/NOISE-ROCK/INDIE-ROCK

BLUES / BEATBOXING Es gilt


DIE WOCHE

22 01.06 ZÜRICH WINTERTHUR 02.06 ZÜRICH 03.06 ZÜRICH 04.06 ZÜRICH 05.06 ZÜRICH WINTERTHUR 06.06 ZÜRICH

SONNTAG EL LOKAL EXIL MASCOTTE MOODS PLAZA GASWERK

20:20 19:00 23:00 19:00 20:00 19:30

Bratsch Young the Giant Hotel Staff Party DJ ROCCA (Miami Rockers/D) Claude Diallo Situation Tages-Anzeiger Act Jagwar Ma Gomorra

MONTAG EXIL HAFENKNEIPE KAUFLEUTEN MASCOTTE

MOODS PLAZA

20:00 20:30 20:00 20:15 23:00 20:30 20:00

Nik Bärtsch's Ronin Bernhard Wagner – Live Guitar Luke Sital-Singh Stradivari-Duo Leonore spielt Beethoven Mando Diao The Showcase Cool Monday Malia Monday Night Orchestra + Stargast Ritschi

DIENSTAG EL LOKAL 20:20 Dan Stuart + Chris Cacavas ELDORADO 19:00 Home with Vinyl EXIL 19:30 Sabrina & The Navigators KAUFLEUTEN 20:00 Quatsch Comedy Club Stand-up-Reihe MASCOTTE 20:00 Pusha T MOODS 20:30 Hazmat Modine PLAZA 20:00 ZischtigBeats Smk DJ Team MITTWOCH EL LOKAL 20:20 The Builders & The Butchers EXIL 20:00 We Have Band HIVE 20:00 Renzo Spotti Trio Standards – beyond insane KAUFLEUTEN 20:00 Kabarett Schön&Gut mit dem Programm "Schönmatt" KINSKI KLUB 20:30 Wo Fat Support: Mothership KOMPLEX KLUB 20:00 Ryan Keen MASCOTTE 23:00 Esance MOODS 20:30 Heymoonshakers DONNERSTAG HIVE 23:00 Neon DJs: Fat Sushi "all night long" KAUFLEUTEN 20:00 Lesung Axel Hacke MASCOTTE 22:00 Silk MOODS 20:30 Orkestra Rumpilezz PLAZA 17:00 Anja Sun Suko – Summer Sale Track Attack DJ-Set 22:00 Nachtseminar ROTE FABRIK 18:00 Western Dramedies GASWERK 19:30 Die Redaktion Bühnenjournalismus FREITAG HIVE 23:00 Hive Audio Nacht D'agnelli 40 Years Bday Session KAUFLEUTEN 20:00 Kyla La Grange 'Cut Your Teeth' 23:00 Zürichs Finest DJs: A.S. One, D-Skillz & Selk KINSKI KLUB 20:30 Cloud Nothings Support: Hathors MASCOTTE 23:00 Royal Flush MOODS 20:30 Omar Sosa Trio 23:00 Funkastic The best oldschool funk party in town PAPIERSAAL 21:00 10 For 14 Honeybee Records CD Release


SO 01. – SO 08.06. 06.06 ZÜRICH WINTERTHUR 07.06 ZÜRICH WINTERTHUR 08.06 ZÜRICH

Alle Events findest du auf www.bewegungsmelder.ch

FREITAG

>FORTSETZUNG

PLAZA ROTE FABRIK

23:00 20:00 20:30 20:30 22:00

GASWERK SALZHAUS

23

Studio91 – Loves to love you Studio91 DJ-Team Western Dramedies Motorpsycho Sugarshit Sharp Admiral James T. & The Hungry Men Das Leben ist kein Ponyhof Sexinvaders, Dark Shitler

SAMSTAG HIVE 23:00 Lieblingsmusik & sceen.fm able Live: Wareika MASCOTTE 23:00 Miami Vice MOODS 20:30 Natacha Atlas Intimate Night 23:00 K.O.S Crew Dancehall Mood PAPIERSAAL 22:00 80s Forever Die 80s Party für Fortgeschrittene PLAZA 23:00 Glitter Gwitter ROTE FABRIK 17:00 Teenage Lobotomy Von Christian Garcia 20:00 Autoballett Eine kurvende Hommage von mercimax 22:00 Tierisch GASWERK 20:30 Punknight Überyou, The Strapones, i.explode.i SALZHAUS 22:00 90s are now Mash up the 90s! SONNTAG EXIL 21:00 Plaid (Warp) Support: Feldermelder live HIVE 23:00 Der Hivige Geist Live: Skinnerbox MOODS 19:30 Son-Tag Los Jubilados 22:00 Party: I think he is gay // I think she is gay PLAZA 22:00 The Boyahkasha Bangerz official Pride Opening Party ROTE FABRIK 14:00 The Deconstruction of Death

Freitag, 13.06.14 Singer & Songwriter, Dream-Folk

presented Just Because:

Paul Thomas Saunders (UK)

Doors: 19.00h / Showtime: 20.00h / Ticket: 30.– / VVK: Starticket


24

KINGS OF LEON MECHANICAL BULL

DIE WOCHE DANIEL BACHMAN

FOLK / AMERICAN PRIMITIVE

dieses Jahr im Zuge Ihrer ‹Mechanical-Bull-Tour› im Hallenstadion zu sehen. Ihr letztjähriges, gleichnamiges Album, das Sechste nach dreijähriger Pause, kam sehr unterschiedlich an. Es ist eher ein Konzeptalbum mit wenig Neuem und Überraschendem. An manchen Stellen wirkt es etwas weichgespült, an anderen ist es dann typischer und feuriger. Ein Stadionbesuch lohnt sich trotzdem: wahrscheinlich erwartet uns in Zürich eine gemischte Setlist aus meist Bekanntem und weniger Neuem. Und: live sind die vier Herren nach wie vor Extraklasse. [MAH]

Fredericksburg, Virginia, ist vor allem berühmt für die nach ihr benannte Schlacht im amerikanischen Bürgerkrieg. Und so nennt sich das Mini-Städtchen auch «America’s Most Historic City». Von dort stammt Daniel Bachman, dessen Sound, den er selbst «Psychedelic Appalachia» nennt, ziemlich nach amerikanischer Geschichte, aber eben auch ziemlich nach 2014 klingt. Mit der Steelgitarre auf seinen Beinen kreier t der 22-jährige ausufernde Songs, die einladen sich in ihnen zu verlieren und sich zurück zu denken in eine Zeit, in der wagemutige Pioniere noch unentdecktes Grenzland erforschten. Zugleich schwingt ebenfalls eine gehörige Portion Psychedelia mit, die dafür sorgt, dass die instrumentalen Stücke Bachmans nie an Spannung verlieren. Diese Musik passt auf jeden Fall wunderbar in die intime Atmosphäre der Bar3000 [MCL]

MO 09.06. 20:00 HALLENSTADION Zürich kingsofleon.com

MI 11.06. 21:00 BAR3000 Zürich danielbachman.com

ALTERNATIVE ROCK / SOUTHERN ROCK Die Könige sind

PAUL THOMAS SAUNDERS

Wir verlosen online 2 × 2 Tickets!  

INDIE-POP Man könnte meinen,

gegen diese epischen, mit viel Hall verzierten Balladen wären wir mittlerweile immun. Wir sind es nicht. Paul Thomas Saunders trifft mit seinen sanften, oft schwermütigen Popsongs mitten ins Herz. Songs wie ‹Appointment In Samarra› oder ‹Good Women› lassen auch uns ins Traumland entschweben. Der 24 Jahre junge, schüchterne Engländer begann vor rund vier Jahren in einem Keller in Leeds, die ersten Songs aufzunehmen. Im vergangenen April nun veröffentlichte er sein erstes Album. Auf dessen Verpackung steht genau das drauf, was drin ist: ‹Beautiful Desolation›. [LKE] FR 13.06. 20:00 PAPIERSAAL Zürich paulthomassaunders.com


MO 09. – SO 15.06. 0 9.06 ZÜRICH 10.06 ZÜRICH 11.06 ZÜRICH WINTERTHUR 12.06 ZÜRICH 13.06 ZÜRICH 14.06 ZÜRICH 15.06 ZÜRICH WINTERTHUR

Alle Events findest du auf www.bewegungsmelder.ch

25

MONTAG EL LOKAL 20:20 The BackYard Devils EXIL 20:00 Nik Bärtsch's Ronin Bernhard Wagner – Live Guitar MASCOTTE 23:00 Cool Monday DJs Handbandits ROTE FABRIK 20:00 The Deconstruction of Death DIENSTAG MOODS 20:30 Jupiter & Okwess International MITTWOCH DYNAMO 20:00 A Crashed Blackbird Called Rosehip EL LOKAL 20:20 The Paradise Bangkok Molam International Band MASCOTTE 23:00 Esance Feinste elektronische Sound & Beats MOODS 20:30 Arifa ROTE FABRIK 20:00 Autoballett Eine kurvende Hommage von mercimax X-TRA 22:00 More Than Mode DJs Zauberengel & Mick Messer GASWERK 20:30 Konzert für 5 Franken Hot Lunch DONNERSTAG BOGEN F (VIADUKT) 20:00 WM Bar EXIL 19:00 Together Pangea HIVE 23:00 Neon DJs: Mannequine, Dragon Suplex MASCOTTE 21:15 Brasilien:Kroatien mascotte Fussballarena 2014 24:00 Silk DJs Ker & Jermaine MOODS 20:30 Japrazz PLAZA 22:00 Nachtseminar 19:30 15. LikeMag Release Gala DJ Louis de Fumer ROTE FABRIK 20:00 Autoballett Eine kurvende Hommage von mercimax STALL 6 22:00 Fusball WM 2014 Brasilien – Kroatione X-TRA 21:00 Salsamania DJ Theo & DJ Manuel FREITAG EXIL 23:00 Wu-Tang Tribute Party Shabazz The Disciple, DJ K-Rim HIVE 23:00 Miteinander Musik meets Retrofit LANGSTARS 21:30 The Nozez MASCOTTE 20:15 Spanien:Niederlande mascotte Fussballarena 2014 23:00 Royal Flush MOODS 20:30 Los Dos & Orchestra Saisonschluss PAPIERSAAL 20:00 Paul Thomas Saunders PLAZA 23:00 Double You DJ Hands Solo & DJ Freedo STALL 6 18:00 Fusball WM 2014 SAMSTAG ELDORADO 20:00 Saturday Night Unplugged HIVE 23:00 Grundton Live: Are:Age KAUFLEUTEN 19:30 Frank Lüdecke Die Kunst des Nehmens MOODS 20:30 Balkankaravan Musique en Route PAPIERSAAL 23:00 Sellout Es war nicht ALLES Scheisse PLAZA 23:00 High Five ROTE FABRIK 21:00 KRS-One Support Konzert/Party Woo-Hah! STALL 6 18:00 Fusball WM 2014 SONNTAG MOODS 20:00 Film & Talk Charles Lloyd: Arrows Into Infinity STALL 6 18:00 Fusball WM 2014 GASWERK 19:30 Lo Chiamavano Trinità


26

DIE WOCHE ANGUS & JULIA STONE RAUS AUS DER STADT

OF MICE & MEN

Wir verlosen online 2 × 2 Tickets!  

METALCORE / NU METAL Benannt nach

Jahre. Das australische Bruder-Schwester-Duo Angus und Julia ist eines der musikalischen Exemplare, die es wohl nur selten noch zu finden gibt. Ihre Stücke – so behütend, klagend und immerzu berührend mit mal tristen, mal zarten, stolzen, flehenden oder mal vertrauten Phrasen und Melodien – scheinen immerzu so, als ob die Zwei unmittelbar vor einem stünden. Ihre erzählten Geschichten sind direkt aus den gefühlsduseligen Alltäglichkeiten des Lebens gegriffen, schildern Erlebtes und schwärmen von Erwünschtem, sind voller tugendhafter Weisheit, wobei sie just ein ruhiges klares Meer aus Saiten und Arrangements bespielen. Aufs Neue nehmen uns Angus & Julia Stone mit in die Welt der Sinne – dort, wo man wieder zu träumen wagt. [NIA]

einem der berühmtesten Bücher der amerikanischen Literaturgeschichte, hat sich die kalifornische Band Of Mice & Men eigentlich dem Metalcore verschrieben. Über die Jahre floss allerdings kontinuierlich mehr Nu Metal in ihre Musik ein und mit ihrem aktuellen Album ‹Restoring Force› sind sie nun defintiv näher an den Deftones als an Attack! Attack! oder The Devil Wears Prada. Das zeigt sich auch an der Vorabsingle ‹You’re Not Alone› die letzten Winter als erster Of Mice & Men Song überhaupt in die amerikanischen Rockcharts gelangte. Die etwas melodiösere Ausrichtung tut der Band jedenfalls keinen Abbruch. [MCL]

MO 16.06. 19:00 KOFMEHL Solothurn angusandjuliastone.com

DI 17.06. 20:00 KOMPLEX KLUB Zürich fb.com/ofmice

POP / FOLK Geschichten und Erinnerungen an durchlebte


MO 16. – SO 22.06. 16.06 ZÜRICH 17.06 ZÜRICH 18.06 ZÜRICH 19.06 ZÜRICH 20.06 ZÜRICH BADEN 21.06 ZÜRICH WINTERTHUR 22.06 WINTERTHUR ZÜRICH

Alle Events findest du auf www.bewegungsmelder.ch

27

MONTAG BUNDESHAUS WIEDIKON 18:00 Fussball WM Deutschland vs. Portugal EXIL 20:00 Nik Bärtsch's Ronin Bernhard Wagner – Live Guitar MOODS 20:30 Charles Lloyd Quartet feat. Gerald Clayton, J. Sanders SCHAUSPIELHAUS 19:00 Sehnsucht von Theo Fransz 20:00 Liliom von Franz Molnár 20:00 Robert Walser von Ruedi Häusermann DIENSTAG KAUFLEUTEN 20:00 Michael Mittermeier Try Out The Road to Edinburgh KOMPLEX KLUB 20:00 Of Mice & Men & Blessthefall SCHAUSPIELHAUS 20:00 Matto regiert nach Friedrich Glauser 20:30 Ein Held unserer Zeit nach Michail Lermontow MITTWOCH BARFUSSBAR 20:00 Anna Rossinelli Marylou Two – im Trio und unplugged KAUFLEUTEN 20:00 Michael Mittermeier Try Out The Road to Edinburgh KOMPLEX KLUB 20:00 Dispatch X-TRA 22:00 More Than Mode DJs Belial & Jesus *66† DONNERSTAG HIVE 23:00 Neon Live Panik Pop, DJs: Amicus PLAZA 22:00 Nachtseminar SCHAUSPIELHAUS 19:00 Situation Rooms von Rimini Protokoll X-TRA 21:00 Salsamania DJs El Malo & Alex FREITAG BUNDESHAUS WIEDIKON 21:00 Fussball WM Schweiz vs. Frankreich GESSNERALLEE 20:00 Alexander Skrjabin Vers la Flamme 20:00 Tryangle Start: Südbühne HILTL 23:00 Lokalhelden David Jiménez & Gil Glaze HIVE 23:00 Upon You Labelnacht DJs: Onno, Gunnar Stiller, etc. KANZLEI 23:00 conTRAPtion Acee, Luk LeChuck, Lazy Mood LANGSTARS 21:00 Ngoni Stepaz Sound System PLAZA 23:00 Bedtime Stories House music all night long SCHAUSPIELHAUS 18:30 Sehnsucht von Theo Fransz VOLKSHAUS 18:00 Teilzeitmann Afterwork Afterwork Swiss Tour 20:00 Mantra-Mitsing-Event mit Singing Buddhas X-TRA 20:30 Lollipop Party + Fussball Arena Schweiz vs. Frankreich NORDPORTAL 21:00 Schuute Luege – WM Live Schweiz – Frankreich SAMSTAG BUNDESHAUS WIEDIKON 21:00 Fussball WM Deutschland vs. Ghana EXIL 23:00 Congaloid Stefano Ritteri GESSNERALLEE 20:00 Pentagon I / Ekstase Südbühne für alle HIVE 23:00 Herzausgold Live: The Jaydes MOODS 23:00 Ring Di Alarm Ali Baba Sound PLAZA 23:00 Back 2 the 90s STALL 6 Soul of Divercity FD (Metalheadz, UK) VOLKSHAUS 08:00 Curious Courses Day X-TRA 22:00 X-Travagant Spring Break Special GASWERK 19:00 Band-It SONNTAG GASWERK 19:30 La Grande Bellezza VOLKSHAUS 20:30 Duquende & Rocio Marquez


DIE WOCHE

28 THE BRIAN JONESTOWN MASSACRE

HOLLIS BROWN ZEITLOS

BRAVE BLACK SEA

STONER ROCK Ehemalige Mit-

‹Hollis Brown› oder besser die ‹Ballade of Hollis Brown› dürfte Mancherohr, das gerne in die Vergangenheit hört, ein Begriff sein. Ein tragisches Lied aus dem Kultfundus von Bob Dylan. Mit einem Zeitsprung von South Dakota 1964 zu New York City 2010 erlebt der Name nun ein Revival und zeigt sich heute im Antlitz von fünf musizierenden Jungmännern. Als Rock/Pop mit Einschlägen aus Country und Blues verdient sich die Musik von Hollis Brown den raumschaffenden Begriff ‹zeitlos› und begeistert seit dem Ersten Albumrelease 2013 breites Publikum – Junge aber erfahrene Musik für Gestern, Heute und Morgen. [VEG]

glieder von Kyuss, Slo Burn und den Queens of the Stone Age fanden sich letztes Jahr zusammen und formierten Brave Black Sea. Innerhalb von einer Woche nahmen sie vier Songs auf, die es nun auch auf ihre Debutscheibe ‹Fragments›, erschienen Anfang April diesen Jahres, geschafft haben. Die vier Herren lassen also definitiv nichts anbrennen. Dank ihrem grossen Fundus an Erfahrung im Musikbusiness klingt ‹Fragments› genau so, wie so ein Album eben klingen soll. Da wurde nichts aufgefüllt oder kurz dazu gestellt, das nicht dazu gehört. Der Stoner Rock von Brave Black Sea entfaltet seine ganze Kraft erst, wenn er Live auf der Bühne gespielt wird, die Gitarren, der whiskygetränkte Gesang und der Geruch nach Mojave-Wüste einen Konzertraum füllen. [MCL]

MO 23.06. 21:00 BAR ROSSI Zürich hollisbrown.com

DO 26.06. 20:00 KINSKI Zürich fb.com/braveblacksea

ROCK / POP / COUNTRY / BLUES NEO-PSYCHEDELIC-ROCK Vom

Shoegaze über Folk zum psychedelic Rock wandelte sich die Musik der Band fortlaufend, was sicherlich auch mit den diversen Musikerinnen und Musikern zusammenhängt, die seit der Gründung von The Brian Jonestown Massacre 1990 in San Fransisco kurzzeitig als Mitglied dabei waren. Zentrale Figur der Gruppe ist Multiinstrumentalist und Haupt-Songschreiber Anton Newcomb der als einziger auf allen 14 Alben der Band vertreten ist. Im Komplex Klub stellen uns die Amerikaner ihr neustes, wenn auch schon 2012 erschiene Werk ‹Aufheben› vor. [MIZ] MO 23.06. 20:00 KOMPLEX KLUB Zürich brianjonestownmassacre.com


MO 23. – MO 30.06. 2 3.06 ZÜRICH 24.06 WINTERTHUR ZÜRICH 25.06 ZÜRICH BADEN 26.06 ZÜRICH BADEN 27.06 ZÜRICH BADEN 28.06 ZÜRICH 29.06 WINTERTHUR BADEN ZÜRICH 30.06 ZÜRICH

Alle Events findest du auf www.bewegungsmelder.ch

29

MONTAG EXIL 20:00 Nik Bärtsch's Ronin Bernhard Wagner – Live Guitar KOMPLEX KLUB 20:00 The Brian Jonestown Massacre & Special Guests PLAZA 20:00 Monday Night Orchestra + Thomas Gansch SCHAUSPIELHAUS 20:00 Liliom von Franz Molnár 19:00 Situation Rooms von Rimini Protokoll 18:30 Sehnsucht von Theo Fransz DIENSTAG GASWERK 20:30 Unida & Marant Einziges CH-Konzert SCHAUSPIELHAUS 20:00 Matto regiert nach Friedrich Glauser 19:00 Situation Rooms von Rimini Protokoll MITTWOCH BARFUSSBAR 20:00 GiGi Moto und Jean-Pierre Von Dach BUNDESHAUS WIEDIKON 22:00 Fussball WM Schweiz vs. Honduras GESSNERALLEE 21:00 Tryangle Südbühne für alle X-TRA 22:00 More Than Mode DJs Exitus & Eisenberg NORDPORTAL 18:00 11. Figura Theaterfestival Fragile – Zerbrechlich DONNERSTAG BUNDESHAUS WIEDIKON 18:00 Fussballl WM Deutschland vs. USA GESSNERALLEE 20:00 Anonymous P. Chris Kondek & Christiane Kühl HIVE 23:00 Neon DJs: Jimi Jules, Trinidad KINSKI KLUB 20:30 Brave Black Sea Support: Pendejo PLAZA 22:00 Nachtseminar X-TRA 21:00 Salsamania DJ Copita & DJ Manuel NORDPORTAL 20:00 11. Figura Theaterfestival Das Lied des Ziegenbocks FREITAG EL LOKAL 21:21 Luke Winslow King & Esther Rose HILTL 23:00 Unleashed Luca de Grandis & 3some, Gordon Starr HIVE 23:00 Schlicht & Einfach mit Dogmatik Records PLAZA 23:00 Plaze to be DJ Ker, DJ Mat, DJ Rocsta SCHAUSPIELHAUS 20:00 Mein Name sei Gantenbein Zum vorerst letzten Mal NORDPORTAL 19:00 11. Figura Theaterfestival Szenen aus einem Altersheim SAMSTAG GESSNERALLEE 20:00 Pentagon II / Schlachtfeld Südbühne für alle HILTL 23:00 La Boutique D-Rock, Swissivory, Deekayz HIVE 23:00 Rakete presents Sebo K's Scenario KANZLEI 23:00 Family Affairs PAPIERSAAL 21:00 Tanznacht40 PLAZA 23:00 Shake! Shake! Shake! ROTE FABRIK 20:00 Electronic music trilogy SCHAUSPIELHAUS 19:30 Goal Mania Inszeniertes Para-WM-Fussball-Spektakel 20:00 Prometheus 1914 – Entfesselung der Kräfte SONNTAG GASWERK 19:30 Le Fate Ignoranti NORDPORTAL 17:00 11. Figura Theaterfestival Opéra Opaque BARFUSSBAR 20:00 Pipo Funky Affaires – Mono Records HILTL 23:00 Gastro Party Mistah Direct SCHAUSPIELHAUS 19:00 Der Diener zweier Herren Zum vorerst letzten Mal MONTAG EXIL 20:00 Nik Bärtsch's Ronin Bernhard Wagner & Joel G.


ADRESSEN

30 AUSGEHEN

AUSGEHEN

12

EL LOK A L G essnerallee 11, 8 0 01 Zürich 0 4 3 3 4 4 87 5 0, w w w.ellokal.ch

18

MOODS S chif fbaustrasse 6, 8 0 0 5 Zürich 0 4 4 276 8 0 0 0, w w w.moods.ch

15

PL A Z A B adener strasse 10 9, 8 0 0 4 Zürich 0 4 4 5 42 9 0 9 0, w w w.pla za-zurich.ch

10

PA PIERS A A L K alanderplat z 6, 8 0 4 5 Zürich 0 4 4 2 01 18 8 8, w w w.papier saal.ch

04

ROTE FA BRIK Seestrasse 39 5, 8 0 3 8 Zürich 0 4 4 4 81 914 3, w w w.rotefabrik .ch

25 0 4 4 2 25 81 5 4, w w w.st all 6.ch, info @ st all 6.ch

13

H A FENK NEIPE Milit är strasse 12, 8 0 0 4 Zürich 0 4 3 32 2 0 2 82, w w w.hafenk neipe-zh.ch

22 0 4 4 241 6 4 0 4, w w w.volkshaus.ch

S TA LL 6 G essnerallee 8, 8 0 01 Zürich

VOLK SH AUS S t auf facher strasse 6 0, 8 0 0 4 Zürich X-TR A L immat strasse 118, 8 0 31 Zürich

20 HEL SINK IK LUB G eroldstrasse 3 5, 8 0 0 5 Zürich 14

ahoi@helsinkiklub.ch, w w w.helsinkiklub.ch

23 0 4 4 4 4 8 15 0 0, w w w.x-tra.ch

HIV E CLUB G eroldstrasse 5, 8 0 0 5 Zürich 0 4 4 271 12 10, w w w.hiveclub.ch

24 w w w.zukunf t.cl

ZUK UNF T Diener strasse 3 3, 8 0 0 4 Zürich

21 K AUFLEU TEN Pelikanplat z, 8 0 01 Zürich 0 4 4 2 25 3 3 0 0, w w w.kaufleuten.ch

19

BOGEN F Kultur V iaduk t V iaduk t strasse 97, 8 0 0 5 Zürich T 0 4 3 2 0 4 18 9 0 kultur @net z-werk .ch w w w.bogenf.ch

11

E XIL Hardstrasse 24 5, 8 0 0 5 Zürich ( Eingang neben Auto -Waschanlage) 043 366 86 84 info @exil.cl, w w w.exil.cl

KOMPLE X H ohlstrasse 4 57, 8 0 4 8 Zürich w w w.komplex4 57.ch

03 L A CATRIN A Kur zgasse 4 8 0 0 4 Zürich

078 7 71 13 4 6, w w w.lacatrina.ch, info @lacatrina.ch 

17

26

M A S COT T E T heater strasse 10, 8 0 01 Zürich 0 4 4 2 6 0 15 8 0, w w w.mascot te.ch

18 MOODS

11 EXIL 14 HIVE CLUB

23 X-TRA

26 BOGEN F

19 KOMPLEX 20 HELSINKIKLUB

24 ZUKUNFT 13 HAFENKNEIPE

03 LA CATRINA 15 PLAZA 01 THE NEW POLI

22 VOLKSHAUS

12 EL LOKAL

25 STALL 6 21 KAUFLEUTEN 17 MASCOTTE

10 PAPIERSAAL

04 ROTE FABRIK


LETZTE SEITE FRAU POSCH ANDY WAR HOHL

31

IMPRESSUM VERL AG bewegungsmelder ag Monbijoustrasse 24, 3011 Bern Fon 031 370 30 00, Fa x 031 370 30 03 contact@bewegungsmelder.ch w w w.bewegungsmelder.ch REDAK TIONSSCHLUSS JULI / AUGUST Infos bis 10.0 6.14 an: redak tion@bewegungsmelder.ch VER ANSTALTUNGSK ALENDER Veranstaltungsdaten bis 12.0 6.14 an: dates@bewegungsmelder.ch GESCHÄF TSLEITUNG Thomas Baumgar tner CHEFREDAK TION Kevin Mc Loughlin [ MCL] CHEFREDAK TION ZÜRICH Lukas Keller [ L K E ] zuerich@bewegungsmelder.ch PRODUK TION Dragan Markovic [ KOV ] PR AK TIKUM Livia Lehmann [ L IL], Melinda Bloch [ MEL] REDAK TION ZÜRICH Andrea Gujer [AG U ], Barbara Hef ti [ BH E ], Christian Gentsch [CG E ], Frank Brunner [ BR U ], Hannah Freeman [ H F R], Katharina Bornhauser [ BOR], Livia Kot t [ L IK ], Lukas Scherrer [ SCL], Manuel Kellerhals [ MJ K ], Michael Hagspiel [ M A H ], Pascal Reinmann [ PSC], Ramona Geiger [ R AG], Sophie Reinhardt [ SIE ] WEITERE AUTOREN DIESER AUSGABE Carole Gröflin [CIN ], Eva Aebersold [ E A E ], Fabian Schmid [ SCF ], Marie Gfeller [ MG F ], Nora Schmid [ NMS ], Nuria Sidler [ NI A], Oliver Roth [ORO], Orlando Willi [ODW ], Pablo Sulzer [ BLO], Simon Dick [ SID], Stephanie Mumenthaler [ SM U ]

WWW.ITSAPOSCH.TUMBLR.COM

DER LETZTE SCHREI BERÜHMTE LETZTE WORTE «Ich werde endlich Marilyn treffen» Gemeint war seine Ex-Frau Marilyn Monroe Joe DiMaggio (1914-1999, US Baseballspieler)

FOTOS Das Gespräch: Z VG Unter wegs Mit: Pablo Sulzer COV ER: ‹Open Air St. Gallen› Z VG DRUCK Jordi AG, Belp SATZ & L AYOUT w w w.glunz.ch VERTRIEB Propaganda Zürich DISCL AIMER Für den Fall, dass Beiträge oder Informationen unzutref fend oder fehlerhaf t sind, haf tet der Verlag nur bei Nachweis grober Fahrlässigkeit. Für unverlangt eingesandte Manuskripte oder Bildmaterial übernimmt der Verlag keine Haf tung. Alle im BEWEGUNGSMELDER abgedruck te Bei­t räge und Bilder sind urheberrechtlich geschüt z t. Nachdruck oder ander weitige Ver wendung, wenn auch nur auszugsweise, nur nach vorheriger, schrif tlicher Genehmigung des Verlages. BEWEGUNGSMELDER ist ein geschüt z tes Warenzeichen der BEWEGUNGSMELDER AG.



Bewegungsmelder 180 Zürich