Page 1

MODERAT

Sebastian Szary über kleine Schlägereien unter Freunden und seine Lieblingsflughäfen

FANTOCHE

Baden feiert eine Woche lang den Trickfilm

HIGHLIGHTS

CocoRosie, Viaduktnacht, Built to Spill, Au Revoir Simone, uvm.

SEPTEMBER 2013 ZÜRICH

AUSGABE # 172


Sonntag, 29.09.13 Blues, Soul, Singer & Songwriter

presented by This Is Tigerr:

WILLIS EARL BEAL & SOAK (USA)

(UK)

Doors: 19.00h / Showtime: 20.00h / Ticket: 28.– / VVK: Starticket


INHALT

03

Ausgabe # 172

SEPTEMBER 2013 DIE STADT

04 –07

KLEINE FREIHEIT

NEUHEITEN

12 – 15

FRANZ FERDINAND

NEUHEITEN

12 – 15

LESEN, HÖREN, SEHEN 12– 14 Summer Camp, Volcano Choir, Clark, Pikmin 3, uvm.

DIES & DAS

15

Skull Headphones, Simpsons by Threadless, Geeky Candles

DIE WOCHE Oase im Kreis 6: Im Weinbergpark lädt eine Café-Bar zum Verweilen ein

Abgeschottet: Die Jungs aus Glasgow können es noch immer

DAS GESPRÄCH 08–10

DER MONAT

MODERAT

FANTOCHE

II: Über die Schwierigkeit ein Album zu benennen

20– 29

Deine Vorschau zu den spannendsten Events des Monats, übersichtlich nach Wochen gegliedert. 16– 19

STADTPLAN

30

ADRESSEN

30

LETZTE SEITE

31

IMPRESSUM

31

Animiert: Das charmante Animationsfilmfestival blickt nach Frankreich

Z.B.

5000 , Flyer A6 99.– Flyer, Postkarten, Visitenkarten und mehr. Günstig und einfach drucken: www.printzessin.ch


DIE STADT

04

EDITORIAL

KLEINE FREIHEIT ES GÄRTLI FÜRE FRIDE

FILMFIEBER Der September steht im Zeichen der Filmfestivals. In der ersten Woche schicken wir euch nach Baden, wo das wunderbare Animationsfilmfestival Fantoche seine 11. Ausgabe feiert. Die Kleinstadt lädt mit einmaliger Atmosphäre zur visuellen Entdeckungsreise ins Reich des Trickfilms. Am Ende des Monats wird Zürich zum Zentrum des bewegten Bildes: Das Zürich Film Festival zeigt neue Spielund Dokumentar filme und wird mit schönen Preisen auch wieder einige Stars in die Zwinglistadt locken.

Musikalisch empfehlen wir euch im September nicht nur wie gewohnt die besten Konzerte in verschiedenen Lokalen der Stadt, wir bringen auch eines zu euch nach Hause. ‹Music Apartment› lässt in unregelmässigen Abständen Musiker im intimen und ungewohnten Rahmen auftreten. Auf bewegungsmelder.ch präsentieren wir am 17. September mit dem Berner Musiker Pablo Nouvelle das erste dieser Konzerte als Live-Stream. Mit etwas Glück seid ihr sogar vor Ort dabei. Wir freuen uns, zusammen mit ‹Music Apartment› spannenden Künstlern eine Plattform zu bieten.

[LUKAS KELLER]

Der eher etwas langweilige Kreis 6 ist um eine charmante Oase reicher: Die Kleine Freiheit im Weinbergpark lädt zu Kaffee, Kuchen oder Feierabendbier und bietet Raum für die Umsetzung kreativer Ideen. CAFÉ / BAR Tischchen, Sofas, Sonnenschirme, Pflanzenkisten und

ein Frachtcontainer: Der unscheinbare Weinbergpark bei der Tramhaltestelle Haldenegg hat sich in eine kleine Gartenwirtschaft verwandelt. Es sieht ein bisschen aus wie in Frau Gerolds Garten, nur ist in der Kleinen Freiheit alles kleiner, einfacher – und preiswerter. Auf dem Menü stehen regional produzierte Getränke und Köstlichkeiten vom benachbarten Orient-Catering: Neben Paul-Bier, Sirup, Kaffee und Kuchen gibt es Kmäsch – ein orientalisches Sandwich (mittags) – und kleine Mezze-Platten. Die Kleine Freiheit ist aber nicht einfach ein Café, sie soll auch als Treffpunkt im Quartier dienen und Raum für Veranstaltungen und Kultur bieten. Dabei sind die Gäste eingeladen, eigene Ideen einzubringen und Projekte zu realisieren. Zur Verfügung stehen ausserdem ein Bücherschrank mit Magazinen, ein schwarzes Brett für Ankündigungen, Zitate und Gedanken sowie diverse Spiele und eine Gitarre. Geöffnet ist die Kleine Freiheit jeweils bis 19 Uhr, bei schönem Wetter bis höchstens 23 Uhr. [LKE] Weinbergstrasse 30F1, Zürich www.kleinefreiheit.ch


05 BLUETIGE DUUME RHEINFELDER BIERHAUS

VINERIA CENTRALE

KOSTPROBE Auch ohne eine

WEINBAR Nicht selten wurden

Quote einhalten zu müssen, wollten wir diesmal Schweizer Küche kosten. Schnell kamen wir auf ‹De Bluetig Duume›, ein Betrieb der Gebrüder Beffo, dessen Namensgeschichte bekannt sein dürfte. Zu fairen Preisen findest du hier Züri Geschnetzeltes, Rindspfeffer mit selbstgemachten Spätzli oder Kalbsleberli mit Rösti, alles lecker! Das Schnitzel enttäuschte, dürfte saftiger sein, und die Bierauswahl war bescheiden. Dank des sympathischen, volksnahen Service hatten wir das allerdings schnell vergessen. [MAH]

die umliegenden Bewohner von lautstarken Auseinandersetzungen der teilweise doch eher verschrobenen Gäste von Chrigis Bar unterhalten. Damit ist Schluss, denn dort ist jetzt die Vineria Centrale eingezogen, eine italienische Weinbar, in der man auch Häppchen geniessen kann. Hoffen wir mal der Lärmpegel ist ähnlich stark gesunken wie der Altersdurchschnitt. [LKE]

Marktgasse 19, Zürich www.beffa-gastro.ch/bierhaus.html

MILCHBAR AM BELLEVUE GROSSE SCHWESTER

Neugasse 42 Zürich fb.com/VineriaCentrale

STADTSCHNIPSEL QUOTOM #2 Das junge Kulturmagazin befasst sich auf 268 Seiten in Texten und künstlerischen Arbeiten mit den Themen Sexualität und Gewalt. www.quottom.com

CAFÉ / RESTAURANT / BAR Die Milchbar zwischen Parade- und

Bürkliplatz, die sich bis 2014 im Umbau befindet, erhält eine grosse Schwester am Bellevue. Kaffee und Gipfeli gibt´s ab 6 Uhr morgens, mittags werden Lunch-Menus und Sandwiches aufgetischt, nachmittags Kuchen von Schober und abends können Fischknusperli aus dem Zürisee genossen werden, bevor der DJ definitiv den Barbetrieb einläutet. [LKE] St. Urbangasse 4, Zürich www.milchbar-am-bellevue.ch

GOLDKÜSTE-JUGEND Im Roman ‹Dem See entlang Richtung verlorene Jugend› porträtiert Linda Solanki fünf junge Menschen Anfang zwanzig, die alles haben, aber kein Glück finden. www.schwarzkopf-verlag.net SCHMUKLERSKI Die Esshalle und Bar beim Bezirksgebäude erhält einen neuen Anstrich und feiert Mitte September Wiedereröffnung. www.schmuklerski.ch


06

UNTERWEGS MIT DENNIS BUSCH VON INDIE.CH Kaum ein Indie-Konzert vergeht in Zürich, an dem er nicht zugegen ist. In der Szene kennt er scheinbar alles und jeden: Dennis Busch, Inhaber von indie.ch und Promoter im KiFF, ist schon lange im Geschäft. Bei einem Kaffee erzählte er uns, wie es dazu kam, was für ihn einen guten Song ausmacht, wieso er Zürich mag und wie er es mit Arbeit und Freizeit hält. «Das war eine schöne Zeit», erinnert sich Dennis an seine ersten Jahre in Zürich. Mit 17 zog er von Zollikon ins Seefeld. Damals gab es noch den Club Luv. Eine Partyreihe brachte ihm dort nach musikalischen Erkundungen im Country, Wave und Hardrock schliesslich die Indie-Musik näher. In jener Zeit gab es kaum Partys mit solchem Sound und so beschloss er, seine eigene Partyreihe ‹Tea Time› aus dem Boden zu stampfen. Die Party heisst unterdessen ‹indie.ch Nachtschicht›. Die Domain indie.ch konnte sich Dennis 2005 sichern: «Das war krass, ich hatte ein halbes Herzchriesi! Ich konnte kaum glauben, dass sie jetzt mir gehörte».

Erschliessung neuer Zielgruppen empfindet er als eine positive Entwicklung. «Ich finde es immer noch erstaunlich, dass The xx heute ganze Hallen füllen. Das hätte ich vor fünf Jahren nie für möglich gehalten. Plötzlich boomt eine Band wie Mumford & Sons, die total auf der Folkschiene fährt. Es ist ein schönes Zeichen für das Musikverständnis der Leute, dass nicht nur die totalen Kommerz-Acts Hallen füllen, sondern auch Indie-Bands, die musikalisch den Nerv der Zeit treffen».

Ein Herzensprojekt Am Anfang stellte er einfach Partyflyer auf die Seite. Später bat er eine Bekannte, indie.ch zu gestalten. Es folgte ein Eventkalender und Facebook kam dann wie gerufen. Ziel war und ist es, den Leuten neue Soundinputs zu geben und eine relevante Infoquelle im Indie-Bereich zu sein. Die Seite wird sogar im Ausland wahrgenommen: «indie.ch ist mein Hobby Nummer eins. Ich weiss nicht, ob ich die Seite jemals weggeben könnte. Es ist ein Herzensprojekt».

Was ist ein guter Song? Wenn einer so viel Musik hört, was vermag denn noch wirklich zu packen? «Ich weiss nicht immer genau, was es ist. Entweder ist es sehr folkig, eingängig; oder ausgeklügelt, fein. Grundsätzlich mag ich lieber Männerstimmen, lieber Melodiöses als Vertraktes. Meistens weiss ich nach 20 Sekunden, ob mir ein Song gefällt». Es gibt auch immer Neues zu entdecken, auch wenn sich vieles wiederholt: «The xx sind ein gutes Beispiel, mit ihrem minimalistischen Sound haben sie ihren eigenen Stil gefunden. Oder Antony and The Johnsons mit dieser prägnanten Stimme, da gibt es nichts Vergleichbares».

Indie vs. Mainstream Dass sich das Genre ‹Indie› in Richtung Mainstream bewegt hat, stört Dennis nicht. Im Gegenteil, die

Swissness als Bremsklotz Auch die Schweizer Indie-Szene findet Dennis spannend. Das Lamentieren über mangelnde Qualität


07

versteht er nicht: «Im Gegenteil, im Moment ist viel Gutes da. Manchmal wäre es für Bands einfacher, sie wären nicht mit dem Schweiz-Label versehen, dieses führt oft zu einem Jöö-Effekt. Hör dir mal das neue Kalabrese-Album an, das ist so gut!».

Kulturgebastel Zürich gefällt Dennis: «Es läuft extrem viel, du kannst immer weg, die meisten Bands kommen hier vorbei. Es gibt eine Auswahl, wie in einer Grossstadt. Und wenn ich ein Konzert besuche, weiss ich, dass ich dort jemanden kenne. Dieses Überschaubare finde ich schön. Ich mag das Aufgeräumte, Durchstrukturierte an Zürich. Ich fühl mich hier wohl». Livemusik hört er am liebsten im Exil oder im Bogen F. Auch in die Rote Fabrik oder ins Volkshaus geht er gerne.

«Schickimicki-Klubs besuche ich ungern. Ich finde es schön, wenn das ‹Kulturgebastel› noch etwas sichtbar ist».

Freizeit vor Geld Mit indie.ch verdient der 36-Jährige kein Geld, aber es erlaubt ihm, viele Konzerte zu besuchen. Lieber mehr Freizeit als mehr Geld, sagt er sich. Ausserdem solle der Job Spass machen, schliesslich investiere man darin viel Zeit. Gibt es auch Momente, in denen ihm die Musik zu viel wird? «Als ich kürzlich einen Monat in den Ferien war, vermisste ich die Konzerte zwar nicht, dafür gab es genug andere Eindrücke. Aber ich hatte natürlich meine Kopfhörer dabei. Ganz ohne Musik geht es nicht».

TEXT & FOTO: LUKAS KELLER

s

Folgen Sie un

Praxisnahe Informationen zu Weiterbildung und Karriere

Weiterbildung ist im Trend, und das nicht erst seit gestern. An der Berufsmesse Zürich erhalten Sie am 22. und 23. November 2013 zahlreiche Angebote rund um das Thema berufliche Weiterbildung, Karriere und Umschulung. Verschaffen Sie sich an der Berufsmesse Zürich einen Überblick über die Vielfalt der angebotenen Weiterbildungen. Besuchen Sie auch die Kurzreferate zu Laufbahn, Bewerbung und Jobsuche. www.berufsmessezuerich.ch Berufsmesse Zürich: 19. bis 23. November 2013 | Treffpunkt Weiterbildung: 22. und 23. November 2013 Messe Zürich | Eintritt kostenlos Hauptsponsorin

Unterstützt durch

Veranstalter


08

DAS GESPRÄCH

MIT SEBASTIAN SZARY VON MODERAT Vor gut zehn Jahren, schlossen sich die beiden Berliner Musiker hinter Modeselektor, Gernot Bronsert und Sebastian Szary, mit Sascha Ring aka Apparat zusammen und gründeten die Gruppe Moderat. Letzten Monat veröffentlichten sie ihr Album ‹II› und kommen nun auf Besuch bei uns in der Schweiz an. Sebastian Szary hat uns ein wenig aus der Bandgeschichte, vom neuen Album und der Schwierigkeit Titel zu finden erzählt. Und statt Alben, verriet der Jetsetter uns lieber seine fünf liebsten Flughäfen. Ihr gebt im September zwei Konzerte in der Schweiz. Was gefällt euch an der Schweiz? Welcher Ort gefällt euch am besten? Die Schweiz ist sehr speziell. Erstens, ich glaube für europäische Verhältnisse tummeln sich sehr viel unterschiedliche Mentalitäten auf relativ kleinem Raum. Das heisst, es kann sein wenn man in

das nächste Tal hinter einem Berg fährt, wechseln Sprache und Gewohnheiten. Zweitens, die Landschaft ist für uns Flachländer schon sehr beeindruckend. Drittens, die Schweiz hat noch ihr eigenes Geld, welches ein sehr schönes Design hat. Deswegen ist es auch schwer zu sagen, welcher Ort uns am besten gefällt. Da hat jeder Landstrich seine Perle. Genauso ist es faszinierend durch


Das komplette Interview findest du auf www.bewegungsmelder.ch

einen fast 17km langen Tunnel zu fahren. Das gibt es so bei uns auch nicht. Modeselektor und Apparat verbindet die elektronische Musik, doch die Stile sind ziemlich verschieden. Wie seid ihr auf die Idee gekommen, zusammen ein Projekt wie Moderat ins Leben zu rufen? Die Idee kam recht früh, etwa 2002. Wir hatten Sascha ein Jahr zuvor in Berlin getroffen und über dies und das gesprochen, speziell aber über Softwarelösungen von unserem [Anm.: Modeselektor] Liveset. Damals steckte das alles noch in den Kinderschuhen. Zusammen mit Sascha hatten wir ein Looping-Livetool weiterentwickelt welches perfekt für uns war: Man konnte problemlos mit mehreren Rechnern latenzfrei im Netzwerk kleine Livesets

Wen kratzt Dein Jucken?

09

spielen. Und so kam es auch, dass wir mit Sascha ein paar Sets in Berlin und in der Schweiz gespielt haben. Schnell war auch klar wie das Projekt heissen könnte — MODERAT. Wir sind Freunde der Wortspielerei. Recht schnell haben wir unvollendete Songskizzen von Modeselektor und Apparat untereinander ausgetauscht und das Projekt hatte dann auch schnell die erste EP ‹Auf Kosten der Gesundheit› auf Bpitchcontrol im Jahre 2003 released. Soviel zur Geschichte. Wie muss man sich eine Zusammenarbeit von drei Produzenten, jeder mit einer eigenen Meinung und eigenen Ideen, vorstellen? Klappt das gut oder entstehen Probleme/ Schwierigkeiten? Man muss sich das wie in der Politik vorstellen.

Vom Symptom zum Spezialisten.

APP ZUM ARZT!

> santé sexuelle suisse

Lokalisiert den Doktor in Deiner Nähe: Der DOCALIZR für den Mann – von SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz.


10

DAS GESPRÄCH

Dreiparteien-System. Entweder alle drei sind sich einig, oder 2:1, oder alle haben unterschiedlichste Meinungen. Dann wird vertagt und die Sache wird neu besprochen. Manchmal gab und gibt es auch eine kleine Schlägerei — aber niemand kommt dann wirklich zu schaden. In der ersten Singleauskopplung ‹Bad Kingdom› heisst es: «This is not what you wanted, not what you had in mind». Wie stark bezieht sich das auf das Album? Ist es anders rausgekommen als ursprünglich gedacht? ‹Bad Kingdom› ist tatsächlich in den letzten Tagen der Albumproduktion fertig gestellt worden. Ich [Anm.: Szary] hatte die ganze Zeit vorher das Gefühl - «da kommt noch ein starker Song um die Ecke». Und auf einmal war er da. Der Song, die erste Single. Obwohl wir vorher auch schon eine recht starke Single im Kasten hatten. Diese wurde nun abgelöst und durch ‹Bad Kingdom› ersetzt. Ja, vielleicht kann man diese Textpassage darauf anwenden. Und überhaupt, ursprünglich war alles anders geplant. Wir wollten eigentlich ein Instrumental Album machen. Ganz ohne Stimme. Der Rest ist Geschichte.

Wenn der Leser wüsste wie kompliziert die Namenswahl für unser Album war, er würde sich sehr amüsieren. Die Liste der möglichen Albumtitel war sehr lang. Und auch teilweise sehr albern. Mal sehen, vielleicht werden wir diese Liste mal veröffentlichen. Die Bedeutung ist relativ einfach gehalten, es ist unser zweites Album. Manchmal legen bedeutungsvolle Titel eine gewisse Haltung an den Tag, das wollten wir vermeiden, um die Musik nicht so sehr zu belasten. Musikstücke haben es manchmal schon schwer mit ihren einzelnen Songtiteln. Deswegen haben wir es reduziert gehalten. Wie stehen die Chancen für ein drittes gemeinsames Album? Wir werden sehen wie wir uns nach der Tour fühlen, welche gerade erst angefangen hat.

Die 5 Lieblingsflughäfen von Moderat FLUGHAFEN TEGEL

Welche Musik hat euch - abgsehen von eurer eigenen - am meisten beschäftigt und inspiriert während den Aufnahmen zu ‹II›?

SIMFEROPOL INTERNATIONAL AIRPORT

Ich glaube, das Schöne an dem Projekt ‹Moderat› ist der Input unterschiedlichster Musik, die jeder von uns als Inspiration für sich hat. Das geht von Hip-Hop über Pop bis Rave. Von daher ist es schwierig einzelne Namen zu nennen.

AIPORT PALM SPRINGS

Das erste Album war selbstbetitelt, der Zweitling heisst ‹II›. Macht Ihr es euch bewusst leicht bei der Namenswahl oder steckt eine tiefere Bedeutung hinter der Namenswahl für die Alben?

AEROPORTO SAO PAULO GUARULHOS

FLUGHAFEN ZÜRICH

Moderat treten am MO 23.09. im KOMPLEX 457 auf INTERVIEW: DRAGAN MARKOVIC & FABIAN SCHMID


* Unverbindliche Empfehlung für Detailpreis. "Naked Leaf" bezieht sich auf eine Tabakmischung ohne Zusatzstoffe. "Naked Leaf" und "ohne Zusatzstoffe" bedeutet nicht, dass das Produkt weniger schädlich ist.

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno.


NEUHEITEN

12

FRANZ FERDINAND RIGHT ACTION

POPDANCEPUNKNEWWAVE Ei-

ner der Gradmesser für Franz Ferdinand war schon immer ihre zum mitwippen auffordernde Eingängigkeit. Und auch auf dem neuesten Album wird dem entsprochen; der längste Song dauert viereinhalb Minuten, doch die meisten hören um die popsongtaugliche Grenze von drei Minuten auf – die Schotten haben also nicht auf Postrock

umgestellt. Im Gegenteil: Auf ihrem neusten Album ist mehr zu finden von dem, was wir alle an ihnen so lieben: Sexy, gut gelaunte Diskomusik, die sich, absolut unwiderstehlich, in den Gehörgängen festsetzt, und mit ‹Evil Eye› und ‹Bullet› sind zwei Stücke darauf, die es ganz hoch in die Liste ihrer tanzbarsten Songs schaffen. Sie haben es mal wieder bewiesen: Von all den Hype-Indiebands von 2005 machen es Franz Ferdinand am besten – sie waren gekommen, um zu bleiben. Und dass sie dazu live auch noch eine Wucht sind, eine Naturgewalt, die man gesehen haben muss, das setzt dem ganzen nicht die Krone auf, sondern ist integraler Bestandteil des Erlebnisses. Anhören, loswippen! [PLU]

www.franzferdinand.com

SUMMER CAMP SUMMER CAMP

INDIE-POP ‹‹Welcome to Conda-

le› bescherte im Herbst 2011 ordentlich 80er Jahre Gefühle (und Tänze). Von jener jugendlichen Unbeschwertheit ist auf dem Nachfolger nicht mehr viel übrig. Persönlicher sei das neue Album, lassen Summer Camp im Pressrelease verlauten, was wohl notgedrungen zu etwas mehr Ernsthaftigkeit führt. Wer sich erhofft hatte erneut in ein akustisches Sommerlager geschickt zu werden hat leider Pech; die neusten Ergüsse sind für Erwachsene(re). Zum Glück haben sie aber trotzdem Ohrwurmpotenzial beibehalten und somit ein Quäntchen Nostalgie. [MIZ]

TOP 5 ALBEN WWW.CHOP.CH

wearesummercamp.com

PLACEBO LOUD LIKE LOVE

ARCTIC MONKEYS AM

KINGS OF LEON MECHANICAL BULL

Wir verlosen online je 2 × 1 Album von Babyshambles & MGMT!

MGMT MGMT

BABYSHAMBLES SEQUEL TO THE PREQUEL


LESEN, HÖREN, SEHEN DRENGE DRENGE

PUNKY BLUES-ROCK Die zwei

Brüder wurden gemäss eigener Aussage durch Antisocial Behaviour Orders, Margaret Thatcher

13

CLARK FEAST/BEAST

und Burritos/Wraps inspiriert. Diese drei Themen und der Fakt, dass die meisten Songs während einer Arbeitslosenphase entstanden, klingen erfahrungsgemäss schon vielversprechend. Der Bandname, aus dem Dänischen übersetzt ‹Jungen›, klingt ähnlich wie ihre Musik: bedrohlich und bösartig. Ein bisschen erinnern sie an QOTSA und die Black Keys, nur jünger, wütender und cooler. Mit ihm Debut ist es endlich wieder einmal Musik für Doc Martens und düstere Stunden. [PAG]

www.drenge.co.uk

VOLCANO CHOIR REPAVE

INDIE, POST-ROCK, EXPERIMENTAL Während das Debütalbum

‹Unmap› eher experimentell und etwas wild zusammen gewürfelt daher kam, hör t man im

Nachfolger ‹REPAVE›, wie die Gruppe über die Jahre zur Band gereift ist. Dies hat sich schon in der Vorabsingle ‹Byegone› herauskristallisiert. Die Songs auf dem neuen Album zeugen von einem kreativen Prozess, der sich sowohl in der Instrumentalisierung als auch in den Variationen der Stimme zeigt. Letzteres wird oft stark von Justin Vernons grossem Stimmumfang getragen, so dass Bon Iver-Fans in Highlights wie ‹Alaskans› und ‹Almanac› auch auf Kosten seines Falsetts kommen. [ALI]

www.volcanochoir.com

ELECTRO Nicht umsonst zeigt das Coverbild dieser RemixCompilation Chris Clark mit explodierenden Händen: wenn der Elektrotüftler einmal einen Song anfasst, hat er seine Finger überall auf einmal und hinterlässt entsprechende Abdrücke. Seine Remixes hören sich mehr nach Clark an als nach dem Original – und das ist was Gutes, denn dieser Mann weiss, was er macht. In einer überfälligen Retrospektive veröffentlicht Warp nun auf zwei CDs eine Auswahl von neuen und alten Remixes von ihm wie auch von seinen Songs. [HFR]

www.warp.net/records/clark


14

NEUHEITEN PIKMIN 3 VIELE BUNTE HELFERLEIN

THE BAY PSEUDO-DOKU HORROR Was geschah am 4.

nem Jahr von einem Launchtitel für die Wii U sprach, kommt man jetzt erst in den Genuss, kleine bunte Wesen in einem labyrinthartigen Garten herumwuseln zu lassen, um Nahrung, Treibstoff und andere nützliche Dinge für das abgestürzte Raumschiff zu bergen. Handlung? Ja, ist vorhanden, aber unwichtig, weil man die putzigen Wesen auch ohne Story wie Lemminge herumkommandieren würde. Wer kann, greift lieber auf die klassische Wii-Fernbedienung zurück, denn die Steuerung mit dem Gamepad ist arg fummelig. [SID]

Juli 2009 wirklich in der beschaulichen Küstenstadt Claridge? Zwei Millionen Fische werden an die Küste gespült, die Menschen beginnen sich seltsam zu verhalten und werden krank. Ein unerklärliches Naturphänomen oder ein bedrohliches Omen? Mittels Handkamera- und Pseudo-Doku-Aufnahmen wird hier ein unheimlicher Found FootageFilm serviert. Seit Blair Witch Project und Paranormal Activity funktioniert dieser Doku-HorrorStyle erfolgreich. Auch dieser jüngste Genre-Sprössling gefällt, auch wenn er storytechnisch glanzlos bleibt. [SID]

www.nintendo-europe.com

www.ascot-elite.ch

STRATEGIE Die Pikmin sind endlich zurück! Nachdem man vor ei-

25 JAHRE TRIGON FILMS DIE JUBILÄUMS-DVD BOXEN FILMSAMMLUNG Abseits von Hollywood und den grossen Kassenschlagern warten unzählige Filmperlen, um entdeckt und einem grösseren Publikum gezeigt zu werden. Trigon-Film schrieb sich vor einem Vierteljahrhundert auf die Fahne, das hiesige Kinoprogramm mit Werken aus allen Herren Ländern zu bereichern. Nun vereinen sie auf elf Jubiläums-DVD-Boxen eine Auswahl an 33 Filmen. Ob es Streifen aus Asien, Afrika, dem Orient oder Südamerika sind, das Trigon-Team hat bisher stets ein gutes Händchen bewiesen. Diese Jubiläumsauswahl ist der fällige Beweis dafür. [BLO]

Wir verlosen online je 2 × 1 DVD-Boxen der Geburtstags-Edition


DIES & DAS ELEMENTS OF SPRINGFIELD SIMPSONS BY THREADLESS

Seit 1989, 530 Episoden und 24 Staffeln unterhalten die Simpsons ein Millionenpublikum. Jeder kennt die Streiche von Bart, die Pleiten von Homer, die schlauen Sprüche von Lisa. Wer sie auf ein T-Shirt bannen will, hat dank Threadless die Chance dazu. Zur Feier des 25. Jubiläums der Simpson lanciert die T-Shirt-Plattform ein Simpsons Special. Über 800 Designs sind einzusehen, wer will, kann auch eigene Entwürfe einreichen. Die besten werden von Threadless prämiert und werden in alle Welt verkauft. Wir wollen das ‹Elements of Springfield›-Shirt. Oder doch lieber Barts ‹Down with Homework›? Die Qual der Wahl... [BOR] www.threadless.com/thesimpsons

FANTASY-KERZE GEEKY CANDLES

15

HEAVY METAL SKULL HEADPHONES

Kopfhörer mit Totenkopf-Aufsätzen: Ist das jetzt trashig oder nicht? Oder ist es so trashig, dass es schon fast wieder trendig ist? Ist ja eigentlich auch völlig egal. Die Headphones von Sarah Agili fallen jedenfalls auf und bringen beim Musikhören nach Jahren der langweiligen weissen Hörer endlich ein wenig Abwechslung an den Ohrmuscheln. Die Skulls passen wohl am besten zu Heavy Metal. Erhältlich in den Farben silber und gold. [BOR] www.sarahaghili.com/ products/silver-skullheadphones

Und hier hätten wir etwas aus der Kategorie ‹Würde Sheldon Cooper gefallen›. Die Duftkerzen von ThinkGeek riechen nämlich nicht nach Vanille oder anderem Potpourri-Kram, sondern nach Fantasy und SciFi. Mittelerde riecht nach grasigen Hügeln, Retro Arcade nach Pizza und Space nach Ozon. Na, das beflügelt jedenfalls die Fantasie. [BOR] www.thinkgeek.com/product/f2a1/#tabs


16

DER MONAT FANTOCHE IM RAUSCH DER ANIMATION

Zum 11. Mal dreht sich in Baden für eine Woche alles um die Animation. Das Animationsfilmfestival Fantoche präsentiert Kurzfilmprogramme, ausgewählte Langfilme, Ausstellungen, Podien und Workshops und richtet ein besonderes Augenmerk auf Frankreich. Man braucht kein Trickfilmfan zu sein, um sich am charmanten Festival gut zu unterhalten. ANIMATIONSFILMFESTIVAL Wer jeweils im September ein paar Tage in Baden verbringt, taucht in eine

ganz eigene Welt ein: Die ganze Stadt ist dem Animationsfilm verschrieben. Dreh- und Angelpunkt des internationalen Festivals für Animationsfilm Fantoche ist das Festivalzentrum im Merkker-Areal, wo man bei Kaffee oder Bier allerhand interessante Leute kennenlernen kann. Von dort aus lockt ein reichhaltiges Programm in alle Ecken der Stadt. In verschiedenen Kinos laufen Kurzfilmprogramme, deren Herzstück der Schweizer und der internationale Wettbewerb mit insgesamt 71 Werken bilden. Ausgewählte Premieren und Autorenfilme bieten innovative, fantastische und kritische Einblicke ins aktuelle Langfilmschaffen. Dem jungen Publikum wird mit extra synchronisierten Langfilmen ebenfalls einiges geboten, und in Workshops können sie auch selbst Hand anlegen. Zudem richtet das Festival einen speziellen Fokus auf die französische Animationsfilmkunst. Mit interaktiven Comics und Games ist auch die Animation abseits der Kinoleinwand vertreten. Ausstellungen, Talks, Podien und Workshops bieten die Möglichkeit, tiefer in Aspekte der Animation einzutauchen. Für die Entspannung lädt die Festival-Bar im Royal zu Bier und Party. [LKE] DI 03. - SO 08.09. BADEN www.fantoche.ch


unite all originals

adidas Originals Store, Marktgasse 3-5, 8001 Zßrich Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr, Tel. 043-2449830, adidas.com/originals Š 2013 adidas AG. AG adidas, adidas the Trefoil logo and the 33-Stripes Stripes mark are registered trademarks of the adidas Group Group.


18

DER MONAT VIADUKTNACHT FÜR GROSS UND KLEIN UNTERHALTUNG PUR

Drei Jahre ist es her, als das Viadukt seine Toren öffnete bzw. seine Bogen füllte. Man darf gespannt sein, welche Überraschungen sich die Bögen für diese Jubiläumsnacht ausgedacht haben. FEST An der 3. Viaduktnacht darf man sich auf kul-

turelle, musikalische und gastronomische Verwöhnung freuen. Jeder Bogen lässt sich etwas Spezielles einfallen. Für die ganz Kleinen beginnt das Abenteuer schon um 15 Uhr mit Malen, Tanzen und Wettbewerben. Für die ganz Grossen sorgt ein breites Programm bis 2 Uhr morgens für Unterhaltung. Ein musikalisches Highlight ist die Zürcher Indie-Band Josh im Jenseits. Wer’s ein bisschen rassiger mag, für den legen die DJs Creaminal und Miky Merz auf. Es wird sogar eine kleine Weltpremiere der Himmelschaukel im The Chair 7 geben. Wenn man im Verlauf des Abends

Hunger bekommt, wird man in der Markthalle eine grosse Auswahl an Köstlichkeiten finden. Jeder Stand bietet seine Kreationen für die unterschiedlichsten Gaumenfreuden an. Auch die Shoppingqueens und Shoppingkings werden nicht zu kurz kommen; die Läden bleiben fürs Nightshopping offen. Wer zur späten Stunde noch nicht schlapp macht, kann sich im Club El Social mit Tangoschritten austoben. Egal ob man zu den Anfängern oder zu den Fortgeschrittenen gehört, jeder ist willkommen. Fazit: Wer nicht glücklich und zufrieden nach Hause geht, hat definitiv was falsch gemacht. [LIK]

FR 06.09. 15:00 VIADUKT Zürich www.im-viadukt.ch


SEPTEMBER

19

ZÜRICH FILMFESTIVAL VORHANG AUF!

Das neunte Züricher Film Festival startet dieses Jahr Ende September und zieht sich bis in den Oktober hinein. Um das Ganze etwas aufregender zu gestalten, wurden bis jetzt erst drei Filme bekannt gegeben, die während des Festivals gezeigt werden sollen. FILM Einer davon ist ‹Die Schwarzen Brüder›. Der

Film handelt in erster Linie von dem schweren und harten Lebensweg, dem arme Menschen folgen müssen. Im Mittelpunkt steht der kleine Giorgio, dessen Eltern zu arm sind, um einen Arzt zu bezahlen, weswegen Giorgio als Kaminfegerjunge nach Mailand verkauft wird. Das Leben dort ist für ihn alles andere als leicht. Armut, Kinderarbeit und Ungerechtigkeit sind an der Tagesordnung. Die Umsetzung dieser Themen ist für so manchen Darsteller eine Herausforderung gewesen. Aber es

hat sich gelohnt, das Resultat geht unter die Haut. Für Abwechslung ist natürlich gesorgt. Nach den eher ernsten Themen, wird in ‹Am Hang› auf die Liebe gesetzt. Trotz der Thematik ist der Film alles andere als eine Schnulze! Der von Liebeskummer wegen der kürzlich zerbrochenen Beziehung geplagte Hauptdarsteller trifft durch einige Umstände auf den Ex-Freund seiner – nun ebenfalls – Ex-Freundin. Somit nimmt das teils witzgeladene und teils verwirrende Schauspiel seinen Lauf. [KAT]

DO 26.09. – SO 06.10. Zürich www.zff.com


DIE WOCHE

20

ARLISS NANCY RETRO STYLE

CROCODILES BISSFEST

TY TRU THOUGHTS HIP-HOP Ben Chijioke alias Ty

INDIEROCK / LO-FI Sie beissen

zwar eher weiblich, tatsächlich handelt es sich aber um fünf Jungs. Sie stehen total auf Rock’n’Roll und auf Party. ‹Drinking with our friends and making good memories› ist ihr Hobby. Ihre Musik klingt ein wenig retro, das Rock’n’Roll Feeling kommt aber nicht so richtig zu Stande. War aber von ihnen auch gar nicht beabsichtigt. Ihre Songs klingen mehr nach alternativem Country, der von Rock – und Punkelementen gelegentlich vollkommen übertönt wird. [KAT]

nicht (fest) und fressen werden sie euch auch nicht. Crocodiles wollen nur spielen - und euch von ihrer Musik überzeugen, sofern das nicht schon geschehen ist. Ihre Songs zeichnen sich durch Garage- und Rock’n’RollEinflüsse aus und sie singen über alles, was sie gerade beschäftigt. Im Gegensatz zu so manchen Anderen gehören sie nicht in die Kategorie ‹Wildes Herumgeschreie ohne viel Sinn›. Ihre Songs sind tiefgründig, melodiös und werden von starken Beats untermalt. Mit ihrem neuen Album ‹Crimes of Passion› im Gepäck kommen sie nun nach Zürich. Wie würden die Arctic Monkeys in Lo-Fi klingen? Im Elmo Delmo findet sich die Antwort. [KAT]

MO 02.09. 20:00 HAFENKNEIPE Zürich www.myspace.com/ arlissnancy

DO 05.09. 21:00 ELMO DELMO Zürich www.facebook.com/ killcrocodiles

PUNK / ROCK Der Name klingt

gehört seit nunmehr über zehn Jahren zum Besten was der britische Rap zu bieten hat. Der Sohn nigerianischer Eltern wurde in London geboren, machte sich vor seiner Solokarriere als Produzent von De La Soul und Talib Kweli einen Namen. 2001 erschien sein Debutalbum ‹Awkward›, der Nachfolger ‹Upwards› wurde für den Mercury Music Price nominiert. Der Mann mit dem Soul in der Stimme lässt seine Lyrics auf klassischen Hip-Hop- und Afro Beats balancieren. Seit Januar 2013 steht er bei Tru Thoughts unter Vertrag. [KAT]

FR 06.09. 22:00 STALL 6 Zürich tru-thoughts.co.uk/artists/ty

KURZ & BÜNDIG OLDSEED Bittersüsser Folk mit dem charismatischen Kanadier Craig Bjerring am DI 03.09. im K AUFLEUTEN COSMONAUTS Wilder Rock aus Kalifornien am DO 05.09. im KIFF Aarau INFECTED MUSHROOM Die kultige Psy Trance Gruppe gastiert am SA 07.09. im KOMPLEX 457


SO 01. – SO 08.09. THE DUBLIN LEGENDS ÜBERIRDISCH IRISCH

21

JEFFREY LEWIS & THE RAIN

IRISH FOLK Neustart nach über 50 Jahren Band-

geschichte: The Dublin Legends beweisen, dass man nie zu alt für den ersten Schritt ist. Während sich Altersgenossen konsequent an der Kasse vordrängeln, Boccia spielen und Kinder beschimpfen, starten die vormaligen ‹Dubliners› nunmehr zu viert noch einmal richtig durch. Unter neuem Namen tragen sie ihr Erbe als einflussreichste Irische Volksband mit stolzgeschwellter Brust und Whiskey getränkten Bärten weiter und verwandeln wie gehabt jeden Club zum Irish Pub, jeden Mann zum ‹Daddy-O› und jede Frau zum ‹Galway Girl›. Zu den Bärten und der Frage, wieso es nie eine Frau in die Band geschafft hat, äusserte sich Sänger Seán Cannon übrigens einst folgendermassen: «Well we couldn’t get one with a beard and when we did find one, she couldn’t sing.» Die Iren, man muss sie einfach lieben. [CHL] SO 08.09. 19:30 VOLKSHAUS Zürich www.thedubliners.org

Wir verlosen online je 2 × 2 Tickets!

ANTI-FOLK Während seine Freunde The Moldy

Peaches (also Adam Green und Kimya Dawson) in der Schweiz genügend Aufmerksamkeit bekamen, fiel Jeffrey Lewis anscheinend durch die Maschen. Schade! Konzerte des New Yorker Comiczeichners sind nämlich äusserst unterhaltsam: Vielleicht gerade darum, weil er Inhalte seiner Songs mit eigenen Zeichnungen untermalt. Zusammen mit seiner (erneut umbenannten Band) The Rain macht er Halt im El Lokal – definitiv die perfekte Location für ein bebildertes Anti-Folk Konzert. [MIZ] SO 08.09. 20:20 EL LOKAL Zürich www.thejeffreylewissite.com


22 01.09 ZÜRICH WINTERTHUR 02.09 ZÜRICH 03.09 ZÜRICH 04.09 ZÜRICH 05.09 ZÜRICH AARAU BADEN 06.09 ZÜRICH

DIE WOCHE SONNTAG EL LOKAL 20:20 Giigestubete EXIL 20:00 Tanzleila Die Frauenparty KAUFLEUTEN 21:00 Ritmo Rico MASCOTTE 23:00 Hotel Stuff Party GASWERK 19:30 Cesars Grill MONTAG EXIL 20:00 Montags 457 HAFENKNEIPE 20:00 Arliss Nancy HELSINKI 20:00 Dj Horacio KAUFLEUTEN 21:00 Mezzanotte MASCOTTE 23:00 Cool Monday STALL 6 21:00 Level the vibes DIENSTAG DYNAMO 20:45 Watchdog Society & Slone Curby Rock Resort EXIL 23:00 Jamaicas Finest KAUFLEUTEN 23:00 Costa del Soul LA CATRINA 21:30 Lea Lu MITTWOCH ELDORADO 20:00 Home with Vinyl HELSINKI 18:00 freie Sicht LANGSTARS 20:00 Jamsession MASCOTTE 23:00 Esance ROTE FABRIK 19:30 Kofo X-TRA 22:00 More than Mode ZUKUNFT 21:00 Bukowski DONNERSTAG DYNAMO 20:00 Stella Cruz BB Frances ELDORADO 20:15 Puggy HELSINKI 18:00 freie Sicht HIVE 23:00 Neon KANZLEI 23:00 Baba Roots KAUFLEUTEN 23:00 Thursdays TGit KINSKI KLUB 21:00 We Outspoken & Krank LA CATRINA 21:30 Evelyn Cornejo LANGSTARS 20:00 The Nozez MASCOTTE 23:00 Silk PLAZA 19:30 «Wie Mutter sein» von Michèle Roten 22:00 Nachtseminar + Beerpong REVIER 20:00 Revier Rouge X-TRA 21:00 Salsamania ZUKUNFT 23:00 Dosci KIFF 20:30 Cosmonauts Aie Ca Gicle NORDPORTAL 20:30 Frenzee Kay ROYAL 22:00 Fantoche Royal. Festivalbar FREITAG ADAGIO 21:00 Ladies Night BOGEN F (VIADUKT) 21:00 Viaduktnacht DYNAMO 20:00 Caldmor Album Release EXIL 23:00 Tsüri West


SO 01. – SO 08.09. 06.09 ZÜRICH WINTERTHUR AARAU BADEN 07.09 ZÜRICH WINTERTHUR AARAU BADEN 08.09 ZÜRICH WINTERTHUR

FREITAG HARD ONE HELSINKI HIVE KAUFLEUTEN KOMPLEX KLUB MASCOTTE PLAZA STALL 6 X-TRA ZUKUNFT GASWERK KRAFTFELD SALZHAUS KIFF

Alle Events findest du auf www.bewegungsmelder.ch

>FORTSETZUNG Orchid

22:00 20:00 23:00 23:00 22:00 23:00 23:00 22:00 20:00 24:00 20:30 20:00 17:00 21:30 21:30

Worldly Savages Hive Audio Nacht Get Free Beifuss Festival Sicknote Royal Flush Studio 91 Ty (Tru Thoughts) Lollipop-Party Fussball Arena Motoguzzi Labelnight Abba & the Beatles Infantrie Backyard 13 Dub Spencer & Trance Hill Emilie Autumn NORDPORTAL Hit Mix Party ROYAL 22:00 Fantoche Royal. Festivalbar

SAMSTAG ADAGIO BOGEN F (VIADUKT) EXIL HARD ONE HIVE KAUFLEUTEN KINSKI KLUB KOMPLEX 457 KOMPLEX KLUB LANGSTARS MASCOTTE MOODS PAPIERSAAL PLAZA REVIER ROTE FABRIK STALL 6 VOLKSHAUS X-TRA ZUKUNFT SALZHAUS KIFF ROYAL

21:00 21:00 22:00 21:00 23:00 23:00 21:30 23:00 23:00 20:00 23:00 20:00 22:00 23:00 20:00 14:00 22:00 21:30 22:00 24:00 22:00 21:00 22:00

SONNTAG EL LOKAL 20:20 KAUFLEUTEN 21:00 KOMPLEX 457 19:00 MASCOTTE 23:00 VOLKSHAUS 19:30 GASWERK 20:30 PORTIER 11:00

Be Greek Plattentaufe Th. Hoffmann Offstream That’s Soul Items & Things presents.. Dream Backwash Infected Mushroom Live Abart Party Honey & Lemon Esance K.O.S. Crew 80s forever Glitter Gwitter Manege zum Tanz Tango am See Balkankaravan Boheme Sauvage Electronic Music Lovers URSL Night Pulp Fiction Manillo & Band Fantoche Royal. Festivalbar Jeffrey Lewis & The Rain Ritmo Rico Paramore Silk The Dublin Legends Que Tan Lejos Sonntagsflohmarkt

23


DIE WOCHE

24

BUILT TO SPILL DISCO DOOM

YOU&I PLATTENTAUFE

COCOROSIE SELTSAMSCHÖN ELEKTRONISCHE KINDEROPER / FREAK-FOLK Seit nunmehr 10

Wir verlosen online je 2 × 2 Tickets!

INDIE-ROCK Man erlaube uns ei-

nen kurzen Exkurs: Wenn man sich mit dem US-Indie-Rock der 90er beschäftigen möchte, dann gibt es absolut keinen Weg um Built To Spill – sie gehören zusammen mit Guided By Voices, Pavement, Sebadoh zu den Fahnenträgern der alternativen Gitarrenmusik und sind wohl noch heute auf zahlreichen MixKassetten zu finden, welche die College-Studenten vor fast 20 Jahren zusammengestellt haben. Auf dem Ruhm und Renommee dieser Band reiten erneut Disco Doom aus Zürich mit, welche die Amerikaner schon oft auf ihrer Tour begleitet haben und auch diesen Herbst wieder als Vorband auftreten werden. Built To Spill sind bereits jetzt Legenden (und das ist noch nicht einmal übertrieben) und man tut gut daran, sich ihren Gitarrenwänden auszusetzen. [PLU] MO 09.09. 21:00 BOGEN F Zürich www.builttospill.com

POP / FOLK Selbstbewusst und

erfrischend kommt ‹Feathers› daher. Auf ihrem eigenständigen Debutalbum ziehen You&I alle Register. Sie schleichen auf Samtpfoten (‹Stupidity›) und reiten im Galopp (‹Shoot You Down›), sie verdichten Piano, Gitarre, Akkordeon, Bläser und Streicher zu reichhaltigen Arrangements. Prägnantes Merkmal ihrer Musik ist die kräftige Stimme der Sängerin Sonja Santi. Diese startete zusammen mit Gitarrist Tobi Vogler 2007 als Duo, mittlerweile ist die Band aus Zürich mit Schlagzeuger Flo Vogler und Bassist Rodrigo Aravena zu einem Quartett angewachsen. Wer sich von ihrer Energie anstecken lassen will, besucht die Plattentaufe im Exil.

Jahren spielen die zwei Schwestern mit beinahe schizophrenen Kontrasten. In ihrer Musik findet sich die Opernstimme genauso wie der Einsatz von Plastikinstrumenten oder rauen Hip-HopBeats. Versprühte das sonderbare Duo in den Anfängen eine fast rührende Naivität und Rohheit, so kommen die neueren Veröffentlichungen vergleichsweise kantenlos daher. Rein optisch haben sie jedoch nichts von ihrer Extravaganz eingebüsst. Der Damenbart im Elfengesicht bleibt bestehen. Seltsam bleibt seltsam. [SMU] SO 15.09. 20:00 KAUFLEUTEN Zürich www.cocorosiemusic.com Wir verlosen Online 2×2 Tickets!

KURZ & BÜNDIG TO KILL A KING Indie-Folk aus Grossbritannien am MI 11.09. im MERKKER Baden BOBAN I MARKO MARKOVIC ORKESTAR Wilder Balkan-Brass am SA 14.09. im KIFF Aarau

[LKE]

DO 12.09. 19:30 EXIL Zürich www.youandi.ch

BLACK YAYA David Ivar, Frontmann vom Herman Dune am SO 15.09. zu Gast im EL LOK AL


MO 09. – SO 15.09. 0 9.09 ZÜRICH 10.09 ZÜRICH 11.09 AARAU ZÜRICH 12.09 ZÜRICH 13.09 ZÜRICH WINTERTHUR AARAU BADEN 14.09 ZÜRICH WINTERTHUR AARAU BADEN 15.09 ZÜRICH WINTERTHUR BADEN

Alle Events findest du auf www.bewegungsmelder.ch

MONTAG BOGEN F (VIADUKT) 21:00 Built to spill MASCOTTE 23:00 The Royal Flush DIENSTAG BOGEN F (VIADUKT) 21:00 William Tyler KAUFLEUTEN 23:00 Costa del sol LA CATRINA 21:30 Lea Lu MITTWOCH KIFF 20:30 Theatersport mit Impronauten X-TRA 22:00 More than Mode DONNERSTAG EXIL 19:30 You & I CD Taufe HIVE 23:00 Neon KAUFLEUTEN 23:00 Thursdays Tgit LA CATRINA 21:30 from Kid MOODS 20:30 Iiro Rantala Power Trio PLAZA 22:00 Nachtseminar REVIER 20:00 Revier Rouge ROTE FABRIK 20:00 Staff Benda Bilili FREITAG BOGEN F (VIADUKT) 21:00 Manfred Maurenbrecher HIVE 23:00 P//arty Now KAUFLEUTEN 23:00 Saus & Braus MOODS 20:30 Kenny Garrett Quintett PLAZA 23:00 Double you ZUKUNFT 24:00 John Daly GASWERK 20:00 Chor Peperoncini SALZHAUS 19:00 Disco 23:00 Girls do it better KIFF 21:30 Jahr Picant ROYAL 22:00 Los Explosivos SAMSTAG HIVE 23:00 Grundton KAUFLEUTEN 23:00 Vanity KOMPLEX KLUB 23:00 Stanton Warriors MOODS 20:30 Yilian Canizares 23:00 Ali Baba Sound PLAZA 23:00 Ghettoblaster ZUKUNFT 24:00 Benoit & Sergio GASWERK 20:00 Chor Peperoncini SALZHAUS 22:00 Live it up KIFF 21:00 Clear Soul Forces 21:30 B-Ekspress ROYAL 21:00 Poetry-Abend mit Laurin Buser und Daniela Dill SONNTAG EL LOKAL 20:20 Black Yaya & Turner Cody KAUFLEUTEN 21:00 Ritmo Rico GASWERK 19:30 Das bessere Leben ist anderswo SALZHAUS 20:00 Bombino ROYAL 20:00 Sonntagsbar

25


DIE WOCHE

26

ME AND MY DRUMMER

FREESTYLE CONTEST

MISTER AND MISSISSIPPI FOLK / POP So schnell kann’s

gehen: Knapp zwei Jahre ist es her, dass sich die vier Mitglieder von Mister and Mississippi für ein Projekt an ihrer Kunsthochschule formierten. Mit ihrem Debüt-Album haben sie seither nicht nur in ihrer Heimat Holland für Aufmerksamkeit gesorgt. Ihrer Musik, die irgendwo zwischen Fernweh-Folk und PostRock anzusiedeln ist, verspricht dabei mehr als nur ein kurzfristiger Erfolg beschieden zu sein. [STE]

SA 21.09. 20:30 KAFI FÜR DICH Zürich www.misterandmississippi.nl

Wir verlosen online je 2 × 2 Tickets! SPORT UND SPASS Die LandiPOP Me and My Drummer, das

sind Charlotte Brandi (Gesang, Keyboard und Klavier) und Matze Pröllochs (Schlagzeug) aus Berlin. Obwohl die Beiden in Sachen Instrumentierung eher minimalistisch unterwegs sind, besitzt ihre Musik fast schon etwas Hypnotisches – dies sicher nicht zuletzt dank Brandis eindringlicher Stimme. Gekonnt mit sphärischen Klängen untermalt, lässt diese ihre Zuhörer die persönlichen und poetischen Songtexte unmittelbar erleben und lädt so zum Abschalten ein. Dreampop wie er im Buche steht, eben!

wiese wird auch dieses Jahr wieder zum Playground der Freestyler. In den Kategorien Snowboard, Freeski, FMX und Mountainbike treten die weltweit besten Athleten gegeneinander an und kämpfen mit waghalsigen Tricks um Ruhm und Ehre. Mit Livescreen, Musik und Special Effects, werden spektakuläre Shows geboten. Ergänzt wird das Ganze mit diversen Side Events, Verkaufsständen und Partys. Höhepunkt und Abschluss bildet die Crossover Session, bei der das Publikum seinen Helden selbst bestimmt.

[STE]

[CAT]

FR 20.09. 21:00 KIFF Aarau www.meandmydrummer. blogspot.ch

SA 21. & SO 22.09. LANDIWIESE Zürich www.freestyle.ch

KURZ & BÜNDIG PLAISTOW / BARBOUZE DE CHEZ FIOR Electro, Noise, Loops - made en Romandie am DI 17.09. im K AUFLEUTEN TRIBUTE TO J. DILLA Die Hommage an einen der erfolgreichsten Produzenten der Rapmusik vereint Konzert, Musical, Theater und Biografie am DO 19.09. in der ROTEN FABRIK PLAID Electro der Sonderklasse aus England Live am SA 21.09. in der ZUKUNFT


MO 16. – SO 22.09. 17.09 ZÜRICH 18.09 ZÜRICH WINTERTHUR AARAU 19.09 ZÜRICH WINTERTHUR AARAU BADEN 20.09 ZÜRICH WINTERTHUR AARAU BADEN 21.09 ZÜRICH WINTERTHUR AARAU BADEN 22.09 BADEN ZÜRICH WINTERTHUR

Alle Events findest du auf www.bewegungsmelder.ch

DIENSTAG KAUFLEUTEN 23:00 Costa del sol KINSKI KLUB 20:30 Radio Moscow LA CATRINA 21:30 Lea Lu MOODS 20:30 Malcolm Braff Trio MITTWOCH ELDORADO 20:15 Frantic Flintstones GASWERK 20:30 Thee Attacks KIFF 20:30 Splätterlitheater DONNERSTAG HIVE 23:00 Neon KAUFLEUTEN 23:00 Thursdays TGit LA CATRINA 21:30 Blue Bolero MOODS 20:30 Nighthawks ROTE FABRIK 20:30 Welcome to Dillaville SALZHAUS 20:00 Oscar and the wolf KIFF 20:30 Splätterlitheater ROYAL 20:00 Videojukebar FREITAG KAUFLEUTEN 23:00 Wildlife KOMPLEX 457 21:00 Rave of Love MOODS 20:30 Melissa Laveaux PLAZA 23:00 Concorde 109 The supersonic side of dance music ROTE FABRIK 20:00 bigNotwendigkeit ZUKUNFT 24:00 Ben Klock GASWERK 20:30 The Grand Astoria SALZHAUS 23:00 Geteert & Gefedert KIFF 21:00 Me & My Drummer & Wolfman 21:15 Donots & The Peacocks ROYAL Indiefilmstudio präsentiert Beeten SAMSTAG EL LOKAL 21:21 Mariachi dos mundos HIVE 23:00 7.5 Jahre Magnet KAUFLEUTEN 23:00 Society KOMPLEX 457 21:00 Bold MOODS 20:30 Mostar Sevdah Reunion 23:00 Dj Rane & Goran Potkonjak PLAZA 23:00 Back 2 the 90s ROTE FABRIK 20:00 Ruanda ZUKUNFT 24:00 Plaid SALZHAUS 22:00 We love 80s KIFF 21:30 Nicky Blackmarket 22:00 Time of my life ROYAL 21:00 Reise ins Mittelalter. Wurmbunt und Marama SONNTAG ROYAL 20:00 Sonntagsbar KAUFLEUTEN 21:00 Ritmo Rico KOMPLEX KLUB 20:00 Urban Cone MOODS 19:00 Michael Jaeger Kerouac GASWERK 19:30 Same same but different

27


DIE WOCHE

28

MODERAT FLOTTER DREIER

AU REVOIR SIMONE

BONOBO MIT ORCHESTER ELECTRONICA / CHILL OUT Bo-

nobo präsentiert sein neues Album. Darauf mischt er wieder sein Erfolgsrezept an: dem HipHop entlehnte Beats, eingehüllt in Jazz- und Weltmustik. Neu sind die noch stärker an einem Caribou oder Four Tet orientierten elektronischen Stücke, die so was wie warmen Electro erzeugen. Gemeint ist damit nicht etwas Lauwarmes, sondern die Art Musik, zu der du durch warme Sommernächte tanzen willst. Oder möchte jemand bestreiten, dass ‹Cirrus› jetzt schon auf jede Bestenliste 2013 gehört?

Wir verlosen online je 2 × 2 Tickets!

TECHNO / AMBIENT Apparat und

Modeselektor sind beides elektronische Formationen aus Berlin. Und doch sind sie grundverschieden: Modeselektor stehen für schweisstreibende Nächte mit harten Beats und brummenden Schädeln am nächsten Tag. Sie sind Stagediver, Champagnerspritzer, Festivalact. Sascha Ring dagegen mutet eher wie ein moderner Beethoven an, nicht nur wegen seinem langen Lockenhaar. Klassik, Ambient, Elektro, das sind die ungleichen Stützpfeiler seiner Musik. Er gibt Konzerte in bestuhlten Klubs und hat unlängst ein Album für eine Theaterproduktion aufgenommen. Warum eine gemeinsame Platte trotzdem, oder gerade deshalb, gut klingt? Moderat zeigen den Anfängern, dass sie elektronische Tanzmusik wirklich verstehen. [SCF] MO 23.09. 20:00 KOMPLEX 457 Zürich www.moderat.fm

[SCF]

INDIE-POP / DREAM-POP «I heard

Au Revoir Simone years ago and their music really makes me dream» sagt kein Geringerer als Kultregisseur David Lynch. Annie, Erika und Heather, aka Au Revoir Simone, haben in den letzten 10 Jahren auf sich aufmerksam gemacht. Sie waren unter anderem auf Tour mit Peter, Bjorn und John und der geneigte Abendprogramm-TV-Seher wird die Hälfte ihrer Songs in Arzt- und anderen Sendungen schon gehört haben. Synthie-Pop von drei jungen Fraue n, u m d e n d r o h e n d e n Herbstbeginn wenigstens noch ein wenig hinauszuschieben. [SCF]

MI 25.09. 21:00 STALL 6 Zürich www.aurevoirsimone.com

FR 27.09. 20:00 KAUFLEUTEN Zürich www.bonobomusic.com

KURZ & BÜNDIG YURI MEMBER / FAI BABA Schweizer Höchstqualität am FR 27.09. im ROYAL Baden LESLIE CLIO Moderner Soul-Pop mit einem Schuss Retro am SO 29.09. im PL A Z A THE DILLINGER ESCAPE PLAN Laute GItarren und alte Helden am MO 30.09. im KOMPLEX 457


MO 23. – MO 30.09. 2 3.09 ZÜRICH 24.09 ZÜRICH 25.09 ZÜRICH 26.09 BADEN ZÜRICH WINTERTHUR AARAU 27.09 ZÜRICH WINTERTHUR AARAU BADEN 28.09 ZÜRICH WINTERTHUR AARAU BADEN 29.09 BADEN ZÜRICH

Alle Events findest du auf www.bewegungsmelder.ch

MONTAG EL LOKAL KOMPLEX 457

20:20 Princessin Hans 20:00 Moderat

DIENSTAG KAUFLEUTEN 23:00 Costa del soul KOMPLEX 457 20:00 Bushido LA CATRINA 21:30 Lea Lu MITTWOCH MOODS 20:30 Vieux Farka Touré STALL 6 21:00 Au Revoir Simone DONNERSTAG ROYAL 20:00 Videojukebar HIVE 23:00 Neon KAUFLEUTEN 23:00 Thursdays TGit LA CATRINA 21:30 Pedro Lehmann MOODS 20:30 Chris Potter Underground PLAZA 22:00 Nachtseminar 1. Semesterparty SALZHAUS 21:00 Eine Nacht mit ... Katti & Gianci KIFF 20:30 XL-Target FREITAG HIVE 23:00 Miteinander Musik KAUFLEUTEN 20:00 Glocals 23:00 Frtg Switch KINSKI KLUB 22:00 Manolo Panic KOMPLEX 457 21:00 Stagedive Party MOODS 20:30 Vinx - Solo Live PLAZA 23:00 Plaze to be ROTE FABRIK 19:30 Symposium ZUKUNFT 24:00 Pantha du Prince SALZHAUS 21:30 10 Jahre Thirtylicious KIFF 21:15 Jonas Alaska ROYAL 22:00 Camilla Sparksss Yuri Member SAMSTAG HIVE 23:00 Rakete im Wunderland KAUFLEUTEN 23:00 Bazinga KOMPLEX 457 21:00 Monorecords The Funk Palais MOODS 20:30 Seun Kuti & Egypt 80 PAPIERSAAL 22:00 Sounds of Brazil PLAZA 23:00 Clash Club ROTE FABRIK 10:00 Symposium SALZHAUS 23:00 Glow KIFF 22:00 We love you ROYAL 21:00 Leinwanddisco mit Zart Strøm SONNTAG ROYAL 20:00 Sonntagsbar KAUFLEUTEN 21:00 Ritmo Rico MOODS 19:00 Big Daddy Wilson PAPIERSAAL 20:00 Willis Earl Beal & Soak PLAZA 22:00 Leslie Clio ROTE FABRIK 13:00 Symposium

29


ADRESSEN

30 AUSGEHEN

AUSGEHEN

12

EL LOK A L Gessnerallee 11, 8 0 01 Zürich 0 4 3 3 4 4 87 5 0, w w w.ellokal.ch

10

15

PL A Z A B adener strasse 10 9, 8 0 0 4 Zürich 0 4 4 5 42 9 0 9 0, w w w.pla za-zurich.ch

25 0 4 4 2 25 81 5 4, w w w.st all 6.ch, info @ st all 6.ch

04

ROTE FA BRIK Seestrasse 39 5, 8 0 3 8 Zürich 0 4 4 4 81 914 3, w w w.rotefabrik .ch

01

13

H A FENK NEIPE Milit är strasse 12, 8 0 0 4 Zürich 0 4 3 32 2 0 2 82, w w w.hafenk neipe-zh.ch

22 0 4 4 241 6 4 0 4, w w w.volkshaus.ch

S TA LL 6 G essnerallee 8, 8 0 01 Zürich

X-TR A L immat strasse 118, 8 0 31 Zürich

ahoi@helsinkiklub.ch, w w w.helsinkiklub.ch

23 0 4 4 4 4 8 15 0 0, w w w.x-tra.ch

HIV E CLUB Geroldstrasse 5, 8 0 0 5 Zürich 0 4 4 271 12 10, w w w.hiveclub.ch

24 w w w.zukunf t.cl

ZUK UNF T Diener strasse 3 3, 8 0 0 4 Zürich

21 K AUFLEU TEN Pelikanplat z, 8 0 01 Zürich 0 4 4 2 25 3 3 0 0, w w w.kaufleuten.ch

19

THE NE W P OLI G er trudstrasse 5 0, 8 0 0 3 Zürich S O & M O geschlossen VOLK SH AUS S t auf facher strasse 6 0, 8 0 0 4 Zürich

20 HEL SINK IK LUB Geroldstrasse 3 5, 8 0 0 5 Zürich 14

PA PIERS A A L K alanderplat z 6, 8 0 4 5 Zürich 0 4 4 2 01 18 8 8, w w w.papier saal.ch

26

BOGEN F Kultur V iaduk t V iaduk t strasse 97, 8 0 0 5 Zürich T 0 4 3 2 0 4 18 9 0 kultur @net z-werk .ch w w w.bogenf.ch

11

E XIL Hardstrasse 24 5, 8 0 0 5 Zürich ( Eingang neben Auto -Waschanlage) 043 366 86 84 info @exil.cl, w w w.exil.cl

KOMPLE X H ohlstrasse 4 57, 8 0 4 8 Zürich w w w.komplex4 57.ch

03 L A CATRIN A Kur zgasse 4 8 0 0 4 Zürich

078 7 71 13 4 6, w w w.lacatrina.ch, info @lacatrina.ch

17

M A S COT T E T heater strasse 10, 8 0 01 Zürich 0 4 4 2 6 0 15 8 0, w w w.mascot te.ch

18

MOODS S chif fbaustrasse 6, 8 0 0 5 Zürich 0 4 4 276 8 0 0 0, w w w.moods.ch

LIFEST YLE 02 LE CA LVA DOS BA R SP ORTIF  am Idaplat z 4 8 0 0 3 Zürich, 0 4 3 9 6 0 0 8 10, w w w.lecalvados.ch

18 MOODS

11 EXIL 14 HIVE CLUB

23 X-TRA

26 BOGEN F

19 KOMPLEX 20 HELSINKIKLUB

24 ZUKUNFT 13 HAFENKNEIPE

03 LA CATRINA 15 PLAZA 01 THE NEW POLI

22 VOLKSHAUS

12 EL LOKAL

25 STALL 6

02 LE CALVADOS

21 KAUFLEUTEN 17 MASCOTTE

10 PAPIERSAAL

04 ROTE FABRIK


LETZTE SEITE FRAU POSCH ANDY WAR HOHL

31

IMPRESSUM VERL AG bewegungsmelder ag Monbijoustrasse 24, 3011 Bern Fon 031 370 30 00, Fa x 031 370 30 03 contact@bewegungsmelder.ch w w w.bewegungsmelder.ch REDAK TIONSSCHLUSS OK TOBER Infos bis 10.09.13 an: redak tion@bewegungsmelder.ch VER ANSTALTUNGSK ALENDER Veranstaltungsdaten bis 12.09.13 an: dates@bewegungsmelder.ch DRUCK Jordi AG, Belp GESCHÄF TSLEITUNG Thomas Baumgar tner [ T H B] CHEFREDAK TION NATIONAL Kevin Mc Loughlin [ MCL] CHEFREDAK TION ZÜRICH Lukas Keller [ L K E ] zuerich@bewegungsmelder.ch SATZ & L AYOUT w w w.glunz.ch PRODUK TIONSLEITUNG Milena Losinger [ MIL] PR AK TIKUM Kathrin Schuler [ K AT ], Orlando Willi [ODW ], Vera Gerber [ V EG] REDAK TION ZÜRICH Carlo Coppola [CA R], Florian Schmit z [ F L S ], Frank Brunner [ BR U ], Hannah Freeman [ H F R], Katharina Bornhauser [ BOR], Livia Kot t [ L IK ], Lukas Scherrer [ SCL], Manuel Kellerhals [ MJ K ], Michael Hagspiel [ M A H ], Ramona Geiger [ R AG], Sophie Reinhardt [ SIE ], Tamara Pompeo [ TA P] WEITERE AUTOREN DIESER AUSGABE Alessandra Tschanz [A L I ], Anne-Catherine Minnig [CAT ], Christa Lanz [CH L], Fabian Schmid [ SCF ], Michelle Benz [ MIZ ], Pablo Sulzer [ BLO], Patrik Gasser [ PAG], Rico Plüss [ PLU ], Sara Stef fen [ ST E ], Simon Dick [ SID], Stefanie Mumenthaler [ SM U ]

WWW.ITSAPOSCH.TUMBLR.COM

DER LETZTE SCHREI BERÜHMTE LETZTE WORTE «Jungs, das war eine grossartige Golfpartie.» Bing Crosby (1903-1977), amerikanischer Sänger und Schauspieler nachdem er zwei spanische Profigolfer geschlagen hatte. Er kollabierte und starb noch auf dem Golfplatz.

FOTOS Das Gespräch: Z VG Unter wegs Mit: Lukas Keller COV ER: ‹CocoRosie› Z VG WEBSEITE w w w.sushie.net, webundso GmbH, Flexlane GmbH VERTRIEB Propaganda Zürich DISCL AIMER Für den Fall, dass Beiträge oder Informationen unzutref fend oder fehlerhaf t sind, haf tet der Verlag nur bei Nachweis grober Fahrlässigkeit. Für unverlangt eingesandte Manuskripte oder Bildmaterial übernimmt der Verlag keine Haf tung. Alle im BEWEGUNGSMELDER abgedruck te Bei­t räge und Bilder sind urheberrechtlich geschüt z t. Nachdruck oder ander weitige Ver wendung, wenn auch nur auszugsweise, nur nach vorheriger, schrif tlicher Genehmigung des Verlages. BEWEGUNGSMELDER ist ein geschüt z tes Warenzeichen der BEWEGUNGSMELDER AG.


PräSENTIErT

ThIS IS TIgErr mIT

rObErT DElONg grIEFjOy SO 22/09/2013 ExIl, zürICh rObErTDElONg.COm FaCEbOOK.COm/grIEFjOy

ThIS IS TIgErr mIT

wIllIS Earl bEal SOaK SO 29/09/2013 PaPIErSaal, zürICh

wIllISEarlbEal.COm FaCEbOOK.COm/SOaKOFFICIal

halF mOON rUN Sa 02/11/2013 Plaza, zürICh

halFmOONrUN.COm

agNES ObEl

Sa 09 & SO 10/11/2013 KaUFlEUTEN, zürICh agNESObEl.COm

EmIlIaNa TOrrINI

DI 12/11/2013 x-Tra, zürICh EmIlIaNaTOrrINI.COm

EbONy bONES

mI 13/11/2013 maSCOTTE, zürICh IamEbONybONES.COm

INFOS UND TICKETS – jUSTbECaUSE.Ch – STarTICKET.Ch – FaCEbOOK.COm/myjUSTbECaUSE

Bewegungsmelder 172 Zuerich  

Das Stadtmagazin September 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you