Issuu on Google+

Schritt für Schritt zum Lehrabschluss

Kosten Das Projekt „Du kannst was!“ wird von der AK Salzburg und dem Land Salzburg finanziert. Daher ist nur ein geringer Eigenbetrag zu leisten – abhängig vom Bedarf an Weiterbildung.

Schritt 1: Bei einem Erstgespräch im Rahmen der AK Kompetenzberatung im BFI (Berufsförderungsinstitut) werden Sie über Chancen und Erfordernisse auf dem Weg zum Lehrabschluss – oder über Alternativen – informiert.

Schritt 2: In vier Workshops erheben Sie mit speziell ­geschulten Trainerinnen und Trainern ihre berufsbezogenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Unser Fachpersonal überprüft mit Ihnen gemeinsam die Ergebnisse bei einem ersten Qualifikations-Check.

Schritt 3: Was Ihnen an Kenntnissen und Fertigkeiten noch fehlt, lernen Sie durch gezielte Weiterbildung am BFI, dem Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) oder dem Trainings- und Ausbildungszentrum (TAZ) Mitterberghütten.

Ihr Eigenanteil wird vom Bildungsscheck des Landes Salzburg unterstützt. Er beträgt höchstens 200 Euro plus Prüfungskosten.

Kontakt AK Kompetenzberatung im BFI Salzburg Mo-Fr 8:00 bis 20:00 Uhr, Sa 8:00 bis 12:00 Uhr Schillerstraße 30 (Techno_Z), 5020 Salzburg Tel.: 0662 88 30 81 – 555 E-Mail: dukannstwas@ak-salzburg.at

„Du kannst was!“ – eine Projektpartnerschaft von:

Schritt 4: Die Lehrlingsstelle überprüft Ihren Weiterbildungserfolg in einem zweiten Qualifikations-Check und stellt Ihr Lehrabschlusszeugnis aus.

Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Salzburg · Redaktion: Mag. Dominik Senghaas · Für den Inhalt verantwortlich: Mag.a Hilla Lindhuber · Layout: Gabi Gallei, alle MarkusSittikus-Straße 10, 5020 Salzburg · www.ak-salzburg.at · Druck: Druckerei Huttegger Ges.m.b.H. & Co. KG. · Fotos: Fotolia · Stand: 9/2012

Du kannst was! Berufliche Fähigkeiten anerkennen – Lehrabschluss machen!


Kein Lehrabschluss trotz guter Kenntnisse – das lässt sich ändern!

Kompetenz gehört anerkannt!

Ein Lehrabschluss bietet viele Vorteile …

Voraussetzungen: • Sie sind mindestens 22 Jahre alt. • Sie verfügen über ausreichend Erfahrung in einem der abgebildeten Berufe. Bürokauf- mann/frau

Restaurant- fachmann/frau

Metalltechniker/in

Einzelhandels- kaufmann/frau

Mit dem Projekt „Du kannst was!“ können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit guten beruflichen Fähigkeiten jetzt ihren Berufsabschluss nachholen. Wir setzen uns dafür ein, dass das Wissen dieser Menschen für den Lehrabschluss anerkannt wird. Schließlich sind soziale Gerechtigkeit und der möglichst faire Zugang zu Bildung untrennbar miteinander verknüpft. „Du kannst was!“ schafft Chancen: Zum Beispiel für Hilfsarbeiterinnen und Hilfsarbeiter. Man kann die Lehre „beenden“, ohne alles von vorne lernen zu müssen. Jeder Mensch hat individuelle Fähigkeiten und Kenntnisse – wo es Sinn macht, müssen diese zählen!

Mag.a Gabi Burgstaller Landeshauptfrau Salzburg

Siegfried Pichler AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender

Universal- schweißer/in

Koch/Köchin

• Sie haben keinen Berufsabschluss oder sind seit längerer Zeit nicht mehr im erlernten Beruf tätig. • Oder Sie sind Migrant/in, Ihr im Herkunftsland erworbener Bildungsabschluss wird aber in Ihrer neuen Heimat nicht anerkannt.

Lagerlogistiker/in

D u ka nn st wa s!

Sie haben keinen Lehrabschluss, aber eine Menge Berufserfahrung, praktische Fähigkeiten und Wissen über Ihren Beruf? „Du kannst was!“ hilft Ihnen, rasch und unkompliziert zum Lehrabschluss zu kommen. Machen Sie mehr aus sich – nutzen Sie diese Fähigkeiten und Ihr Können. Erwerben Sie Ihren Berufsabschluss.

! Er ermöglicht in den meisten Kollektivverträgen eine Verbesserung (z.B. Lohn/ Gehalt) sowie Berufsschutz. ! Er berechtigt zur Teilnahme an der Berufsreifeprüfung. ! Er ist die Basis für den Aufstieg als Fachkraft im Stammberuf.

Die Lehrlingsstelle der WK Salzburg unterstützt „Du kannst was!“ · Die Aktion ermöglicht Personen, die Facharbeiter-Niveau aber keinen Abschluss haben, ihn schnell nachzuholen. · Sie bietet eine Orientierung, wo man beim berufsbezogenen Wissen steht und welche Entwicklungschancen es gibt.

! Er ist als Zusatzprüfung oft der Schlüssel für einen beruflichen Umstieg. ! Er erhöht die Chancen am Arbeitsmarkt.


Du kannst was