Page 21

2.10.3 Ruf- und Sprechanlage mit Kamera Die Gegensprechanlage wird im Eingangsflur für jede Wohneinheit installiert. Diese wird mit der entsprechenden Anlage an der Wohnungseingangstür sowie am Haupteingang, bzw. mit der Notrufanlage verbunden 2.10.4 Rauchmelder 1 Rauchmelder an der Decke je Raum (mit Ausnahme der WCs und Bäder) verbunden mit einer Brandmeldezentrale

2.11 HEIZUNGSINSTALLATION 2.11.1 Installationstyp Heizzentrale für Flüssiggas mit Marken-Heizkessel, Rohrleitungen und Verteiler nach Vorschrift Jede Wohnung wird mit einem Unterkreislauf an die Hauptverteilung angeschlossen. Die Temperaturregelung in den Wohnungen erfolgt für jeden Raum einzeln thermostatisch. Die Heizungszentrale verfügt über eine Außentemperatursteuerung. 2.11.2 Garantierte Temperatur in den Wohnräumen Garantierte Temperatur in den Wohnräumen nach DIN 2.11.3 Fußbodenheizflächen im Estrich Nach Wärmebedarfsberechnung 2.11.4 Belüftung Alle Wohnäume erhalten eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung entsprechend den Anforderungen der Energieeffizienzklasse „B“

2.12 MULTIMEDIA-AUSSTATTUNG UND NOTRUF 2.12.1 Rundfunk- und TV-Antennenanschlüsse Je 1 Anschluss gemäß den Anforderungen des Kabelanbieters ist bis in jeden Wohn- und Schlafraum vorgesehen. Die Endmontage erfolgt durch den Betreiber der Gemeinschafts­ antenne. Die Kosten für die Endmontage und das Abonnement trägt der Käufer

20

21

Betreit Wunnen - Cahier des charges Berdorf DE  

La commune de Berdorf accueillera ce magnifique complexe, composé de quatre immeubles reliés entre eux, et réparti sur environ 98 ares, offr...

Advertisement