Issuu on Google+

4. Netzwerkkonferenz

9. und 10. November 2010, Jena, Intershop Tower

Eine Veranstaltung der Bestsidestory GmbH mit Unterst端tzung der TowerByte eG 9. und 10. November 2010, Jena, Intershop Tower, www.insight-ecommerce.de


INHALT

GRUSSWORT

Seite

2

HERZLICH WILLKOMMEN

Seite

3

KURZAGENDA

Seite

4

PROGRAMM

Seite

5

PARTNER

Seite

16

MEDIENPARTNER

Seite

18

INFORMATIONEN

Seite

19

PLATZ FÜR NOTIZEN

Seite

20


GRUSSWORT

Sehr geehrte Damen und Herren, ich heiße Sie alle recht herzlich willkommen zur Netzwerkkonferenz „Insight E-Commerce“ in der Thüringer High-Tech-Stadt Jena. Sehr gerne habe ich die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen und führe somit eine lange Tradition fort. Diese Netzwerkkonferenz ist eine einzigartige Veranstaltung. Sie ermöglicht es Unternehmern, Entwicklern, Wissenschaftlern, Politikern und Anwendern, auf professioneller Ebene zu kommunizieren, zu beraten und so zu neuen Erkenntnissen zu gelangen. Besonders nach der Wirtschaftskrise, deren Auswirkungen wir langsam überwinden, sind Sie sowohl für den Mittelstand als auch für die Global Player von großer Bedeutung. Es ist für zukunftsorientierte Unternehmen besonders wichtig, am Markt Netzwerke zu knüpfen, um sich besser zu positionieren. Ich freue mich daher, dass an dieser hochkarätigen Veranstaltung in- und ausländische Experten namhafter Unternehmen teilnehmen und nach Jena gekommen sind, um diese Netzwerkkonferenz mit Ideen und Leben zu erfüllen. Technologie schreibt Zukunft! Und Sie sind ein wichtiger Teil davon. Dem Freistaat Thüringen liegt sehr viel an der Umsetzung dieser Idee. Die Thüringer Landesregierung stellt sich dieser Herausforderung und fördert zukunftsorientierte Technologien in großem Umfang. Die Stadt Jena ist hierbei ein Paradebeispiel Thüringens, denn hier befindet sich ein wichtiges Zentrum der Wissenschaft auf ihrem Gebiet. Für Ihre Konferenz „Insight E-Commerce“ wünsche ich Ihnen viel Erfolg, gute Gespräche und zahlreiche neue Erkenntnisse.

Christine Lieberknecht Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen

Seite 2


H ERZLICH W ILLKOM ME N

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER INSIGHT E-COMMERCE 2010 Jena oder Hamburg? Wer wird deutsche E-Commerce Hauptstadt? Das Rennen zwischen den beiden Städten ist eröffnet. Oder haben auch München und Berlin eine Chance im Kampf um die Pole-Position? Diese heiß diskutierte Frage wird auch die Insight E-Commerce beherrschen. Denn auch wenn die Initiative Hamburg@work in die mediale Offensive gegangen ist, jetzt will Jena kontern. Die Insight E-Commerce bietet dafür den richtigen Rahmen. Beim exklusiven Presselunch zur Eröffnung treffen die Kontrahenten aus Jena, Hamburg, München und Berlin zum ersten Mal live aufeinander. Die drei E-Commerce Pioniere und Intershop-Gründer Stephan Schambach, Karsten Schneider und Wilfried Beeck werden sich in diese Diskussion per Videostatement einschalten. Für Diskussionsstoff ist also von Beginn an gesorgt. Und auch für Momente der Hochkultur. "Classical music’s most advanced response to the digital revolution" – schrieb die Financial Times über die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker. Seit über einem Jahr sind die Konzerte des Ausnahmeorchesters unter seinem englischen Dirigenten Sir Simon Rattle via Internet-Abonnement weltweit in HD-Qualität live zu erleben. Zum Auftakt der Insight E-Commerce stellt Robert Zimmermann, Geschäftsführer der Berliner Phil Media GmbH, dieses einzigartige E-Commerce Projekt der Berliner Philharmoniker und der Deutschen Bank vor. Hightech trifft Hochkultur und beweist auf eindrucksvolle Weise, welche Potentiale der elektronische Handel in sich birgt, die von immer neuen Segmenten entdeckt werden. Zu den Aufsteigern des Jahres im deutschen E-Commerce gehören die Online-Lebensmittelhändler. Grund genug, mit den Machern, die hinter dieser Entwicklung stehen, über das "tägliche Brot aus dem Internet" und die Frage zu diskutieren, wie der Lebensmittel Onlinehandel E-Commerce Prozesse umkrempeln kann. Das sind nur drei Schwerpunkte der diesjährigen Insight E-Commerce, die wieder unter Schirmherrschaft der thüringischen Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht steht und von der Bestsidestory GmbH in Zusammenarbeit mit der E-Commerce Genossenschaft TowerByte eG und über 50 Partnern organisiert wird. Wir freuen uns, Sie in diesem gelebten Netzwerk des E-Commerce begrüßen zu dürfen.

Raum VIOLET Referentenraum

Raum GRÜN

Präsentationsraum Garderobe

Raum BLAU

i

WC Herren

WC Damen

Raum GRAU

Raum ROT Raumstruktur, 27. Etage

Seite 3


KU RZAG E N DA

TAG 1

DIENSTAG, 9. NOVEMBER 2010

13:30 Uhr

Begrüßung

Raum ROT

14:00 Uhr

Paneldiskussion: DAS TÄGLICH BROT AUS DEM INTERNET

Raum ROT

15:00 Uhr

Forum 1: FULFILLMENT 2.0

15:00 Uhr

Forum 2: TRANSPARENZ IM INTERNET - KONZEPTE

16:00 Uhr

Kaffeepause

16:30 Uhr

Forum 3: AUSBLICK INS NÄCHSTE E-COMMERCE JAHRZEHNT

16:30 Uhr

Forum 4: TRANSPARENZ IM INTERNET - ANALYSEN

18:00 Uhr

Speed-Datings

19:30 Uhr

Abendveranstaltung

TAG 2

MITTWOCH, 10. NOVEMBER 2010

8:30 Uhr

Registrierung

9:00 Uhr

Eröffnungskeynote

9:45 Uhr

Workshop 1: SHOPMANAGEMENT MIT AGETOxAlerts

9:45 Uhr

Workshop 2: VORTEILE DES SCORING

Raum BLAU

9:45 Uhr

Workshop 3: SCHUHPLUS – THE FOOTWEAR COMPANY GMBH

Raum GRÜN

9:45 Uhr

Workshop 4: MIT ERFOLG INS MOBILE WEB

Raum GRAU

10:30 Uhr

Kaffeepause

10:45 Uhr

Workshop 5: FANANDMORE.DE – SPORTLICH UND MITREISSEND

10:45 Uhr

Workshop 6: FACEBOOK ADVERTISING

Raum BLAU

10:45 Uhr

Workshop 7: DIE ZUKUNFT VON ONLINE IST OFFLINE

Raum GRÜN

10:45 Uhr

Workshop 8: MOBILE E-COMMERCE

Raum GRAU

11:30 Uhr

Kaffeepause

11:45 Uhr

Workshop 9: FRESSNAPF.DE – TIERISCH GUT EINKAUFEN

11:45 Uhr

Workshop 10: ZUKUNFTSFÄHIGE E-COMMERCE STRATEGIEN

Raum BLAU

11:45 Uhr

Workshop 11: SOCIAL-COMMERCE IN DER PRAXIS

Raum GRÜN

11:45 Uhr

Workshop 12: MULTI-CHANNEL AM BEISPIEL ON- UND OFFLINESHOP

Raum GRAU

11:45 Uhr

Workshop 13: CROSS-BORDER MARKTEINTRITT IN DER UKRAINE

12:30 Uhr

Abschlussveranstaltung: IEC AS SAAS ON APPLE

Seite 4

Raum VIOLET Raum GRÜN Raum ROT Raum VIOLET Raum GRÜN Raum ROT Scala, 29. Et.

Foyer, 27. Etage Raum ROT Raum VIOLET

Raum ROT Raum VIOLET

Raum ROT Raum VIOLET

R. 5N03, 5. Et. Raum ROT


PROG RA MM TAG 1: DIENSTAG, 9. NOVEMBER 2010

Raum ROT

BEGRÜSSUNG

13:30 Uhr

GRUSSWORTE Jochen Staschewski, Staatssekretär Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie (1) 1

2

3

ERÖFFNUNGSKEYNOTE "Classical music's most advanced response to the digital revolution" - schrieb die Financial Times über die Digital Concert Hall. Robert Zimmermann stellt das weltweit einzigartige ECommerce Projekt der Berliner Philharmoniker und der Deutschen Bank vor. Robert Zimmermann, Geschäftsführer, Berliner Phil Media GmbH (2) WHO IS WHO - VORSTELLUNG DER NETZWERKTEILNEHMER Kerstin Schilling, Mitbegründerin des Insight E-Commerce Netzwerks (3)

Raum ROT

PANELDISKUSSION

14:00 Uhr

DAS TÄGLICHE BROT AUS DEM INTERNET Wie krempelt der Online Lebensmittelhandel E-Commerce Prozesse um? 1

2

Roland Fesenmayr, Oxid eSales AG (1) Kai-Uwe Reimers, Geschäftsführer Froodies.de (2)

3

4

Mathias Schmid, Geschäftsführer Premium Obst Kontor GmbH (3)

PRESENTED BY

Christian Mager, Geschäftsführer CHEFGOURMET CGG GmbH (4) 5

MODERATION Martin Groß-Albenhausen, Herausgeber und Chefredakteur, Versandhausberater (5)

Seite 5


P RO G RA M M TAG 1: DIENSTAG, 9. NOVEMBER 2010

15:00 UHR

PARALLELE FOREN MIT ANSCHLIESSENDER DISKUSSION

15:00 - 16:00 Uhr

FORUM 1

Raum VIOLET

FULFILLMENT 2.0 Die Zukunft der Rundum-Sorglos-Logistik. Dr. Ute Danz, Leiterin Projekt- und Prozessteuerung Bereich Full Service E-Commerce, Intershop Communications AG (1) Der Erfolg hat viele Väter – der Misserfolg ist immer ein Waisenkind Dieter Urbanke, CEO, Hermes Fulfilment GmbH (2) Raus aus der Theorie: Retail trifft E-Tail

1

2

3

4

Ingo Kosche, FIEGE Stiftung & Co. KG (3) PRESENTED BY

MODERATION Sirko Schneppe, Geschäftsführer, ABAYOO Business Network GmbH (4)

15:00 - 16:00 Uhr

FORUM 2

Raum GRÜN

TRANSPARENZ IM INTERNET Wie kann ich meine Konzepte verbessern? Jochen Krisch, Geschäftsführer, Exciting Future GmbH für E-Commerce (1) Transparenzfalle Internet - Wie sich Händler unverwechselbar(er) machen PRESENTED BY

Christian Anton, Head of Affiliate Marketing, Unister GmbH (2) Kundenscoring als strategischer Erfolgsfaktor Stefanie Dürr, E-Commerce Project Manager, Google Germany GmbH (3) Cross-Channel Consumer Journeys: Erfolgsbeispiele von Multi-Channel Unternehmen für die Messung des online2store-Effekts Klaus Skripalle, Geschäftsführer, The Bakery GmbH (4) MODERATION Wolfgang Schilling, Journalist, Mdr (5)

Seite 6

1

2

3

4

5


PROG RA MM TAG 1: DIENSTAG, 9. NOVEMBER 2010

Raum ROT

Raum VIOLET

KAFFEEPAUSE

16:00 Uhr

PARALLELE FOREN MIT ANSCHLIESSENDER DISKUSSION

16:30 Uhr

FORUM 3

16:30 - 17:30 Uhr

AUSBLICK INS NÄCHSTE E-COMMERCE JAHRZEHNT

1

3

5

2

4

Sascha Langfus, Mitglied Geschäftsführung, Leitung Direktund Partnervertrieb, Sevenval GmbH (1) PC, Handy, Tablet, Fernseher – das neue Multi Channel als Herausforderung Prof. Andreas Ittner, Strategieberater (2) Die Zukunft des Kampagnenmanagement? Intelligente Kundeninteraktionsserver. Mark Rüdiger, Sales Director, Bundesdruckerei GmbH (3) Der neue Personalausweis – eine neue Ära im Versandhandel

PRESENTED BY

Achim Himmelreich, Vorsitzender der Fachgruppe E-Commerce des BVWD (4) M-Commerce – Das Missing-Link zwischen Point-of-Sale und E-Commerce MODERATION Helga Trölenberg-Buchholz, Geschäftsführerin, H.TB (5)

Seite 7


P RO G RA M M TAG 1: DIENSTAG, 9. NOVEMBER 2010

16:30 - 17:30 Uhr

FORUM 4

Raum GRÜN

TRANSPARENZ IM INTERNET Wie analysiere ich das Userverhalten?

PRESENTED BY

Jenny Hachmeister, Leitung Einkauf, Design3000.de (1) Auf Kunden hören - Bewertungen [sinnvoll] nutzen

1

2

3

4

Karl-Hermann Leukert, Vorstand, Formblitz AG (2) Digitale Vorlagen - Schnitzeljagd im Internet Georg Röben, Leiter Marketing, Jochen Schweizer GmbH (3) MODERATION Wolfgang Schilling, Journalist, Mdr (4)

18:00 Uhr

SPEED-DATINGS

Raum ROT

Sie lernen alle Partnerfirmen kennen und können sich allen Firmen vorstellen - das perfekte Warm-Up für die folgende Abendveranstalung im SCALA. MODERATION Steffi Niemzok, Marketing, Kommunikation und Mediation, Bestsidestory GmbH

19:30 Uhr

ABENDVERANSTALTUNG GRUSSWORTE Wolfgang Schmidt, Initiator und Beirat, ABAYOO Business Network GmbH

Seite 8

SCALA, 29. Et.


PROG RA MM TAG 2: MITTWOCH, 10. NOVEMBER 2010

Foyer, 27. Etage

REGISTRIERUNG

8:30 Uhr

Raum ROT

ERÖFFNUNGSKEYNOTE

9:00 Uhr

DIE 10 WICHTIGSTEN HERAUSFORDERUNGEN FÜR ONLINEHÄNDLER DIE STATIONÄREN HANDEL WAGEN Jan Griesel, Geschäftsführer, plentySystems GmbH

WORKSHOPS IN PARALLELEN FOREN Raum VIOLET

1

2

WORKSHOP 1

9:45 Uhr 9:45 - 10:30 Uhr

SHOPMANAGEMENT MIT AGETOxAlerts - DER EINSATZ DES PRODUKTES BEIM ONLINESHOP „SAUSEWIND“ Abstract: Markus Schulze und Beatrice Höppner nehmen den Alltag eines Shopmanagers unter die Lupe und erläutern den Einsatz der neuen Software AGETOxAlerts im Tagesgeschäft von Sausewind. In einer Live-Demo werden die umfangreichen Möglichkeiten des Produktes demonstriert. Markus Schulze, Geschäftsführer, Sausewind (1) Beatrice Höppner, Projektleiterin E-Commerce, AGETO Service GmbH (2)

Raum BLAU

WORKSHOP 2

PRESENTED BY

9:45 - 10:30 Uhr

VORTEILE DES SCORING - PRAKTISCHE ERFAHRUNGEN DER UNISTER GMBH Abstract: Erfahrungsbericht über die Nutzung von externen Scores in einem erfolgreichen Onlineshop-Modell. 1

3

2

Christian Anton, Head of Affiliate Marketing, Unister GmbH (1) Stefan Rick, Bereichsleiter Shoppingportale, Unister GmbH (2) PRESENTED BY

Karl-Heinz A. Häßner, Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG (3)

Seite 9


P ROG RA M M TAG 2: MITTWOCH, 10. NOVEMBER 2010

9:45 - 10:30 Uhr

WORKSHOP 3 SCHUHPLUS – THE FOOTWEAR COMPANY GMBH: STATIONÄRER HANDEL UND E-COMMERCE GEHEN HAND IN HAND – EIN PRAXISWORKSHOP VON PLENTYSYSTEMS Abstract: Erfolgreiche Unternehmen setzen heute auf beide Vertriebswege, denn mit der passenden Software lassen sich alle Prozesse einfach und effizient steuern. Schuhplus – The Footwear Company GmbH betreibt ein stationäres Geschäft und gehört gleichzeitig zu den größten europäischen Versandhäusern für Schuhe in Übergrößen. Der Webshop schuhplus.com basiert auf der E-Commerce Komplettlösung plentyMarkets. Kaum ein Unternehmen im E-Commerce greift das Thema rich media so intensiv und hochkarätig auf wie schuhplus.com. Durch die Integration von HD-Videos, welche im hauseigenen virtuellen TV-Studio produziert werden, vollzieht schuhplus.com den Wandel vom Webshop hin zum Shopping-Entertainment.

PRESENTED BY

Raum GRÜN

1

2

Georg Mahn, Inhaber, WECONDA virtual studio productions (1) Jan Griesel, Geschäftsführer, plentySystems GmbH (2)

9:45 - 10:30 Uhr

WORKSHOP 4 MIT ERFOLG INS MOBILE WEB Abstract: Während im stationären Internet die Marktanteile bereits aufgeteilt sind, bietet der m-Commerce noch genügend Raum, um sich wirkungsvoll zu präsentieren. Welche Services relevant sind und wie man die Vorteile des Kanals optimal nutzt erfahren die Teilnehmer in diesem Workshop. An Hand des Kundenprojektes Sportscheck werden zudem die wichtigsten Erfolgsfaktoren bei der Realisierung von MobileShops aufgezeigt.

Raum GRAU

1

2

Philipp Boué, Manager Business Development, Sevenval GmbH (1) PRESENTED BY

10:30 Uhr

Seite 10

Tobias Zadow, Solution Manager, Intershop Communications AG (2)

KAFFEEPAUSE

Raum ROT


PROG RA MM TAG 2: MITTWOCH, 10. NOVEMBER 2010

WORKSHOPS IN PARALLELEN FOREN Raum VIOLET

1

2

WORKSHOP 5 FANANDMORE.DE – SPORTLICH UND MITREISSEND – EIN PRAXISVORTRAG ÜBER DAS MULTICHANNEL- KONZEPT VON PIXI* Abstract: Seit 1998 verkauft fanandmore.de Fußball Trikots und Sport-Fanartikel über stationären Handel und über den Online-Shop. Nach großen Wachstumsschüben stellte das Unternehmen seine gesamten Logistik- und Versandprozesse vor vier Jahren auf die Versandhandelssoftware pixi* um. Alexander Görtz über diese Umstellung: „Nun schreiben wir ein neues Zeitalter. Seit der pixi* Einführung läuft der Versand und die Auftragsbearbeitung völlig reibungslos, alle Prozesse werden dank pixi* effektiv gesteuert, es läuft rund, voll auto­ matisch und logisch strukturiert.“ Im gemeinsamen Vortrag von fandandmore.de und pixi* erfahren Sie zusätzlich alles über das neu eingeleitete fanandmore.de Multi Channel E-Commerce Zeitalter durch pixi* PIM.

10:45 Uhr 10:45 - 11:30 Uhr

PRESENTED BY

Alexander Görtz, Head of eCommerce, fan & more by Casalino (1) Enrico Lampe, Sales Manager, mad geniuses GmbH – pixi* Versandhandelssoftware (2)

Raum BLAU

1

2

WORKSHOP 6 FACEBOOK ADVERTISING, EINE SINNVOLLE ERGÄNZUNG ZU GOOGLE ADWORDS? TRENDS & MÖGLICHKEITEN Abstract: Facebook als größtes Social Network verzeichnet nach wie vor ein weltweites Wachstum und somit Reichweite. Deutschland ist mit derzeit über 10 Mio. Nutzern auf Platz 14 im weltweiten Vergleich. Die Nutzungsmotive sind dabei so unterschiedlich, wie die Nutzer selbst und bergen auch für Unternehmen viel Werbepotential. Wie dieses genutzt werden kann und welche Möglichkeiten sich durch die Werbung bei Facebook für Unternehmen ergeben, sind Schwerpunkte in diesem Workshop.

10:45 - 11:30 Uhr

PRESENTED BY

Steffen Malessa, Vorstand, PiNkey AG (1) Andreas Hörcher, Geschäftsführer, Finnwaa GmbH (2)

Seite 11


P ROG RA M M TAG 2: MITTWOCH, 10. NOVEMBER 2010

10:45 - 11:30 Uhr

WORKSHOP 7 DIE ZUKUNFT VON ONLINE IST OFFLINE – AFFILIATE BONUSPROGRAMME MIT CASHBACK KARTEN Abstract: Anfang 2010 brachte die Andasa GmbH zusammen mit der Advanzia Bank eine eigene Cashback Kreditkarte auf den Markt. Die komplett gebührenfreie Kreditkarte beinhaltet alle Vorteile einer Mastercard Gold und bietet Kunden einen zusätzlichen Bargeldbonus bei jedem Einkauf, egal ob im Web oder im stationären Handel. Hansdieter Schneider und Karsten Schneider berichten von der Markteinführung der Karte und geben einen Ausblick auf die Zukunft von Kundenbindung und Bezahlsystemen im Onlinehandel und im stationären Handel.

PRESENTED BY

Raum GRÜN

1

2

Hansdieter Schneider, Advanzia Bank (1) Karsten Schneider, Geschäftsführer, Andasa GmbH (2)

10:45 - 11:30 Uhr

WORKSHOP 8 MOBILE E-COMMERCE, MÖGLICHKEITEN UND TECHNOLOGISCHE EINSCHRÄNKUNGEN Abstract: Untersucht werden Besonderheiten und Mehrwerte des mobilen Shoppingerlebnisses. Weitere Aspekte sind "Mobile Payment, Zielstellung und Herausforderungen aus der Sicht eines Mobilfunkproviders (Interview zwischen 2 Providern)" und Marktakzeptanz und Chancen des mobilen Einkaufserlebnis.

PRESENTED BY

Raum GRAU

1

2

Joachim Gramberg, Key Account Manager mpass, Vodafone D2 GmbH (1) Conrad Wrobel, the agent factory GmbH (2)

11:30 Uhr

Seite 12

KAFFEEPAUSE

Raum ROT


PROG RA MM TAG 2: MITTWOCH, 10. NOVEMBER 2010

WORKSHOPS IN PARALLELEN FOREN Raum VIOLET

1

2

WORKSHOP 9

11:45 Uhr 11:45 - 12:30 Uhr

FRESSNAPF.DE – TIERISCH GUT EINKAUFEN Abstract: Empathie ist die kritische Kernkompetenz im modernen Handelsgeschäft. Eine hohe Filialdichte, Kundenparkplätze, Kinderparadies oder Beratung sind dabei nur beispielhafte Symbole einer Mehrwert-Strategie, die den Kunden und seine Perspektive in den Mittelpunkt stellt. Dieses „stationäre“ Prinzip hat im Dezember 2009 auch dem E-Commerce Comeback von Fressnapf, mit mehr als 1 Mrd. Euro Jahresumsatz der klare europäischer Marktführer für Tierbedarf, den Weg bereitet. Auf Grundlage der vereinten Kompetenzen von Burda Digital, BFS, Digital District und weiteren Partnern wurde rund um die OXID eSales Plattform die digitale FRESSNAPF Filiale eröffnet. Das Besondere: Produktangebote werden durch eng verzahnte Content- und Community-Features zu einem nutzerzentrierten Shopping-Erlebnis verdichtet. Aleksandar Stojanovic von der Fressnapf-Leadagentur Digital District und Roland Fesenmayr, CEO der OXID eSales AG präsentieren anhand dieses eindrucksvollen Beispiels die universellen Thesen für den E-Commerce der Zukunft. Alexander Stojanovic, Geschäftsführer, Digital District GmbH (1)

PRESENTED BY

Roland Fesenmayr, CEO, OXID eSales AG (2)

Raum BLAU

1

2

WORKSHOP 10

11:45 - 12:30 Uhr

SÄULEN DES ERFOLGES: ZUKUNFTSFÄHIGE E-COMMERCE STRATEGIEN Abstract: Dirk Kast und Kai Moch werden die Erfolgsgeschichte und Vision von American DJ, unter Einbeziehung der dafür notwendigen "Säulen", vorstellen. Zu diesen Säulen gehört eine professionelle und zukunftsfähige E-Commerce-Strategie durch Einbindung von zuverlässigen Produkten, wie SAP Business ByDesign und verlässlichen Partnern. Dirk Kast, Geschäftsführer, American DJ (1)

PRESENTED BY

Kai Moch, IT-Manager, American DJ (2)

Seite 13


P RO G RA M M TAG 2: MITTWOCH, 10. NOVEMBER 2010

11:45 - 12:30 Uhr

WORKSHOP 11 SOCIAL-COMMERCE IN DER PRAXIS: KONZEPTE UND STRATEGIEN SOWIE DEREN UMSETZUNG AM BEISPIEL VON HOCHZEITSPLAZA.DE Abstract: Der Workshop erarbeitet, was sich hinter dem Schlagwort Social Commerce verbirgt und warum eine Begriffsabgrenzung zu Social Media nötig ist. Am Beispiel der Plattform HochzeitsPlaza.de lernen Sie Handlungsstrategien für den erfolgreichen Einsatz von Social Commerce im Onlinehandel kennen. Warum ist Social Commerce sexy? Wie kann man einen Ort für Social Commerce schaffen? Was ist bei der Nutzung von User Generated Content zu beachten? Welche Do’s und Dont’s gibt es?

PRESENTED BY

Raum GRÜN

1

2

Nikolaus Zacher, Joni Wedding GmbH (1) Christian Malik, Geschäftsführer, dotSource GmbH (2)

10:45 - 11:30 Uhr

WORKSHOP 12 MULTI-CHANNEL HANDEL AM BEISPIEL ONLINESHOP + LADENGESCHÄFT BEI LENSCLUB24.DE Abstract: Noch immer übertrifft der Einzelhandel den Onlinehandel in Sachen Kundenbindung spielend. Viele Online-Shops fahren daher zweigleisig und eröffnen ein Ladengeschäft in deutschen Innenstädten. Besonders bei stark serviceorientierten Produkten wie dem Kontaktlinsen Versand liegt dieser Schritt nahe um die Kunden dauerhalft zu binden. Wie meistert der Shopping Club "lensclub24.de" mit seinem Ladengeschäft in Halle/Saale das Doppelengagement in Onlineund Offlinehandel? Robert Clemen, Geschäftsführer, Lensclub24.de (1)

PRESENTED BY

Seite 14

Alexander Schäfer, Shopmanager, Bestsidestory GmbH (2)

Raum GRAU

1

2


PROG RA MM TAG 2: MITTWOCH, 10. NOVEMBER 2010

R. 5N03, 5. Et.

1

2

WORKSHOP 13 CROSS-BORDER MARKTEINTRITT IN DER UKRAINE – CHANCEN UND POTENZIALE FÜR VERSANDHANDEL UND E-COMMERCE DES ERFOLGES: ZUKUNFTSFÄHIGE E-COMMERCE STRATEGIEN Abstract: Die Ukraine ist das zweitgrößte Land Europas. Auch hier, wie in anderen Ländern wächst der E-Commerce. Der Ukrainische Direktmarketing-Verband verpflichtet seine Mitglieder auf europäische Standards. Doch wie wird man in der Ukraine aktiv? Was kann man erwarten, wenn man den Markteintritt plant? Welche Chancen und Potentiale bieten sich? Und was sollte man unterlassen, will man im E-Commerce und Versandhandel in der Ukraine erfolgreich sein? Frau Katerina Malandina teilt ihr Know-how aus der Doppelfunktion als Vertreterin des Ukrainischen DirektmarketingVerbandes und als Leiterin Versandhandelsberatung des großen ukrainischen Full-Service-Dienstleisters OS Direct.

11:45 - 12:30 Uhr

PRESENTED BY

Katerina Malandina, Ukrainischer Direktmarketing Verband (1) Helga Trölenberg-Buchholz, Geschäftsführerin, H.TB (2)

Raum ROT

ABSCHLUSSVERANSTALTUNG IEC AS SAAS ON APPLE Software as a Service wird auch bei der Insight E-Commerce 2011 eine wichtige Rolle spielen. Zum Abschluss der diesjährigen Netzwerkkonferenz verlosen ABAYOO, AGETO, Bestsidestory und SAP unter allen Teilnehmern das erste digitale VIP Ticket für die IEC 2011 inklusive Apple Hardware. Halten Sie Ihre Badges bereit!

12:30 Uhr PRESENTED BY

Seite 15


PART N E R

Seite 16

AGETO GmbH

Andasa GmbH

Leutragraben 1 07743 Jena

Spinnereistraße 7 04179 Jena

Tel.: +49 3641 573 32 00 www.ageto.de

Tel.: +49 3641 559 89 91 www.andasa.de

Bestsidestory GmbH

Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG

Spinnereistraße 7 04179 Leipzig

Dohnanyistraße 28 04103 Leipzig

Tel.: +49 341 39 29 98 90 www.bestsidestory.de

Tel.: +49 341 44 90 30 www.buergel.de

paysafecard group

CDC Software - Saratoga Systems GmbH

Schönngasse 15 - 17 1020 Wien

Leutragraben 1 07743 Jena

Tel.: +43 1 72 08 38 00 www.cash-ticket.com

Tel.: +49 3641 573 33 70 www.truition.de

dotSource GmbH

Finnwaa GmbH

Leutragraben 1 07743 Jena

Leutragraben 1 07743 Jena

Tel.: +49 3641 573 34 91 www.dotsource.de

Tel.: +49 3641 81 53 44 www.finnwaa.de

Helga Trölenberg-Buchholz

Institut für Angewandte Informatik e. V. an der Universität Leipzig

Thurower Straße 1a 19217 Groß Molzahn

Grimmaische Str. 12 04109 Leipzig

Tel.: +49 38875 22 98 07 htb@troelenberg.com

Tel.: +49 341 39 28 73 80 www.infai.org


PA RTNER

igniti GmbH

Intershop Communications AG

Leutragraben 1 07743 Jena

Leutragraben 1 07740 Jena

Tel.: +49 173 388 35 45 www.igniti.de

Tel.: +49 3641 500 www.intershop.de

Orisa Software GmbH

OXID eSales AG

Humboldtstraße 13 07743 Jena

Bertoldstraße 48 79098 Freiburg

Tel.: +49 3641 284 40 www.orisa.de

Tel.: +49 761 36 88 90 www.oxid-esales.com

plentySystems GmbH mad geniuses GmbH Goethestraße 8 80336 München

Bürgermeister-Brunner-Str. 15 43117 Kassel

Tel.: +49 89 961 60 61 60 www.madgeniuses.net

Tel.: +49 561 50 65 61 00 www.plentysystems.de

the agent factory GmbH

TowerByte e.G.

Leutragraben 1 07743 Jena

Leutragraben 1 07743 Jena

Tel.: +49 3641 573 34 80 www.the-agent-factory.de

Tel.: +49 3641 573 33 12 www.towerbyte.de

TowerConsult GmbH Leutragraben 1 07743 Jena Tel.: +49 3641 573 33 10 www.towerconsult.de

Seite 17


MEDIENPA RT N E R

Seite 18


INFORM ATIONEN

4. Netzwerkkonferenz "Insight E-Commerce" 9. und 10. November 2010

ANSPRECHPARTNERIN Michaela Kemen

ABENDVERANSTALTUNG 9. November 2010, 19:30 Uhr

Intershop Tower - 27. Etage Leutragraben 1 07743 Jena

www.insight-ecommerce.de

Bestsidestory GmbH Spinnereistraße 7 04179 Leipzig

Tel.: +49 341 39 29 98 90 Mobil: +49 173 688 79 90 michaela.kemen@bestsidestory.de

Restaurant Scala Intershop Tower - 29. Etage Leutragraben 1 07743 Jena

www.scala-jena.de

Hotelinformationen STEIGENBERGER ESPLANADE Carl-Zeiss-Platz 4 07743 Jena Tel.: +49 3641 80 00 Fax: +49 3641 80 01 50

BOTANISCHER GARTEN

Bachstraße

Johannisplatz

ieng

-Ze iss -P

Teic

hg

Markt

en

Löbdergraben

rkt ma Holz

P

Ernst-Abbe-Straße

asse

rab

Schillerstraße

lat z

P

Intershop Tower

asse

Ernst-H

gass e Neu

aß ftr ho

hn

a stb We

äckel-S traße

tg Grie

e

HOTEL ZUR NOLL Oberlauengasse 191 07743 Jena Tel.: +49 3641 44 15 66

Eichplatz

P

Kolle g

Ca rl

Schill ergass e

IBIS HOTEL CITY Teichgraben 1 07743 Jena Tel.: +49 3641 81 30 Fax: +49 3641 81 33 33

isstraße

Löbdergraben

P

Ernst-Abbe-Platz

Johann

Leutragraben

Car l-Ze iss-S traß

e

Kraut gasse

Weigelstraße

Fürstengraben

e lstraß

Knebe

ICE-BAHNHOF JENA PARADIES

Steigenberger Esplanade IBIS Hotel City Hotel zur Noll

Die 4. Netzwerkkonferenz "Insight E-Commerce" 2010 ist eine Veranstaltung der Bestsidestory GmbH mit Unterstützung der TowerByte eG.

Seite 19


N OT IZ E N

Seite 20


NOTIZEN

Seite 21


N OT IZ E N

Seite 22


NOTIZEN

Seite 23


N OT IZ E N

Seite 24


Impressum Bestsidestory GmbH Spinnereistraße 7 04179 Leipzig Geschäftsführung: Kerstin Schilling Handelsregister: Amtsgericht Leipzig HRB 26143 USt-IdNr.: DE251031018


Insight E-Commerce Programm 2010