Page 1

+LYWLYMLR[L.\PKL MmY\UILRHUU[LZ;LYYHPU

,UK\YH;47LYZVUHS;V\JOZJYLLU .7:5H]PNH[VY (ILU[L\LYUL\KLÊUPLY[‹KHZPZ[ KLY,UK\YH7LYZVUHS.7:5H]PNH[VY ]VU3V^YHUJLKLT4HYR[MmOYLYMmY 6\[KVVY5H]PNH[PVUZ[LJOUVSVNPL )LU\[aLYVW[PTPLY[TP[]PLSLUUL\LU -\UR[PVULURVTWH[PILSTP[KLT HR[\LSSZ[LU2HY[LU\UK;V\YLUTH[LYPHS

^^^SV^YHUJLKL

,UK\YH6\[ )HJR! ,UK ,UK\YH ,UK\ UK\ H 6\[ )HJR! 6\[ )HJJR! 6\[ )HJR R

,UK\YH:HMHYP! ,UK\YH UK\ UK\YH K\YH \YH H :HMHYP! : :H :HMH :HMHYP

,UK\YH:PLYYH! ,U ,UK\YH UK\YH : :PLYYH :PLYYH! LYYH!

+LY<URVTWSPaPLY[L

+LY=PLSZLP[PNL

+LY(SSYV\UKLY


-

im

Hochschwarzwald 1. Feuerwerkswanderung am größten Schwarzwaldsee im Rahmen des Seenachtsfestes in Schluchsee Hohe Bergkuppen, tiefe Schluchten, dunkle Tannenwälder, glitzernde Seen und über allem eine strahlende Sonne ... und funkelnde Sterne. LOWA und die zehn Ferienorte im Hochschwarzwald veranstalten 2010 die 1. Feuerwerkswanderung im Rahmen des 110. Deutschen Wandertages am 31. Juli. Erst 18 Kilometer wandern, dann das Höhenfeuerwerk über dem Schluchsee, dem größten Schwarzwaldsee, genießen.

www.best-of-wandern.de 27


Norbert Göppert, verantwortlich für den n Bereich Wandern und Sommersport im Hochschwarzwald, freut sich auf die 1. Feuerwerkswanderung Feuerwerkswanderun im Rahmen des Deutschen tschen Wandertages im Hochschwarzwald: d: „Für die mehrstündige ge FeuerwerkswandeFeuerwerkswande rung sollten die Wanderer nderer gut ausgerüstet ausgerüst sein. Feste Trekkingschuhe chuhe sollten ebenso zu jeder Ausrüstung gehören wie Wetterschutz, Wanderstöcke und Verpflegung mit ausreichend Flüssigkeit. Auch sollte jeder Wanderer er seine Fitness gut einschätzen, denn die e Höhenunterschiede können beträchtlich lich sein. Wer gut ausgerüstet im Hochschwarzwald warzwald unterwegs ist, kann die wunderbare erbare Landschaft und die spannenden Steige eige besonders genießen.“

Im Team

Gemeinsam erleben

28

Festes Schuhwerk

Wandern am Schluchsee


Weitblick auf idyllische Landschaft

Von Gipfeln und Sc Schluchten chluc uchten uc Die Region Hochschwarzwald hwarzwald ist ein touristouristischer Zusammenschluss chluss von zehn FerienFerrienorten (St. Märgen, Breitnau, Hinterzarten, t a arten, Feldberg, Schluchsee, Lenzkirch, TitiseeTiit Neustadt, Friedenweiler, Eisenbach und nd Löffingen) die alles bieten, was den Schwarzrzwald ausmacht – von hohen hen Gipfeln bis zu tief eingeschnittenen Schluchten. uchten.

Tourentipps Westweg Der Klassiker aller Schwarzwaldarzwaldwege läuft im Hochschwarzwald rzwald zur Topform auf. Von Breitnau u zum Titisee kommend, teilt sich der er Qualitätsweg in zwei Varianten auf. Eine führt füh auf den Feldberg, die andere aufs Herzogenhorn.

W

AwaldHochschwarz(Abend)

is

ERerleb D n N Wandererlebnis

Wenn langsam die Sonne am Horizont verschwindet, die ersten Sterne am dunkleblau-violetten Himmel zu funkeln beginnen, wäre es spätestens Zeit die Wandersachen in den Schrank zu stellen und Outdoorequipment gegen Abendgarderobe zu tauschen. Aber heute ist alles anders. Heute wird weitergelaufen. Aus einem strahlenden, lichtüberfluteten Tag hinein ins Abenteuer einer Abendwanderung mit Feuerwerk. Wann war die letzte? Irgendwann als Kind. Gespickt mit Gespenstergeschichten und einer Taschenlampe in der zittrigen Hand. Zugegeben, die zittert heute (noch) nicht. Trotzdem macht sich diese ganz besondere Stimmung breit. Die Schatten werden länger und länger, verlieren sich bald im Dunkel des Waldes. Hier knackt ein Ast, dort ruft ein Käuzchen. Voraus sieht man die Taschenlampen der Mitstreiter auf und ab wippen. Wurzelstolpern gehört auch dazu und sorgt für wachhaltende Lacher. Gut, wer da festes und rutschsicheres Schuhwerk an hat. Nach der 18 Kilometer lange Wandertour zum Seenachtsfest Schluchsee steigt um 22.30 Uhr das Höhenfeuerwerk. Nach dem Feuerwerk geht es während einer Nachtwanderung N g zurück zum Bahnhof Schluchsee.

Schluchseeerundweg Rund um den größten See im Schwarzwald verläuft der Schluchseerundweg zu fast karibischen Sandstränden, auf aussichtsreiche Felsköpfe, zu urigen Vesperstuben und zur eindrucksvollen Staumauer hoch über dem Talgrund der Schwarza.

Schluchtensteig steiig steig Der Qualitätsweg Schluchtensteig durchzieht die Region Hochschwarz-wald von der Wutachschlucht über Lenzkirch und Schluchsee bis St. Blasien. Die Gegensätze zwischen der Enge der Schlucht und den Weiten der Hochwiesen ist einmalig.

Alle A All e Tourentipps, Tour T entitipps, Infos I f rund d um um die di die 1. 1. Feuerwerkswanderung Feuerwerkswande erung und Aktuelles aus der Region finden Sie im Internet auf www.best-of-wandern.de/hochschwarzwald Best of Wandern bei Facebook und Twitter

Feldbergsteig eig Ein Premiumwanderweg der Extraklasse führt rund um den Feldberg. Der unergründliche Feldsee, der legendäre Raimartihof, zahlreiche Aussichtspunkte, Naturbiotope und Berghütten machen den Reiz des Rundwegs aus.

29


u

erkswa w r n e

de

Fe

Abendstimmung im Hochschwarzwald

...weil Wandervergnügen kein Zufall ist

rung

Termine Die 1. Feuerwerkswanderung findet am Samstag, 31. Juli 2010, im Rahmen des 110. Deutschen Wandertages rund um den Schluchsee im Hochschwarzwald statt. Programm: 18 km Wandertour, Start: 18 Uhr am Bahnhof Schluchsee, 22.30 Uhr Höhenfeuerwerk am Schluchsee beim traditionellen Seenachtsfest, anschließend Nachtwanderung, Ende 24 Uhr, Kosten: 3 Euro Eintritt zum Feuerwerk.

Termine in anderen BoW-Regionen 2010 Brigelser Outdoor-Tage in Surselva/Graubünden in der Schweiz 14. bis 16. Mai, 22. bis 23. Mai, 4. bis 6. Juni und 30. Oktober bis 1. November 2010 Trekking mit Outdoorcamp in Winterberg im Hochsauerland 2. bis 4. Juli, 6. bis 8. August, 3. bis 5. September, 1. bis 3. Oktober 2010 Entdecker-Touren in der Region Müllerthal in Luxemburg 30. Mai, 27. Juni, 25. Juli, 29. August, 26. September 2010 Schneeschuhtour und Eskimoevent in den Ammergauer Alpen in Oberbayern am 29. Dezember 2010 Alle Infos rund um die BoW-Events unter www.best-of-wandern.de/wanderevents

30


Wandern 2.0 mit dem Tour Explorer von MagicMaps

• Detaillierte topografische Karten für Deutschland und Österreich in 2D und 3D • Eigene Touren erstellen und bearbeiten • Streckenprofile berechnen: Länge, Tourdauer, Steigung • Maßstabsgetreue Karten und Profile drucken • Erstellte Touren auf GPS-Geräte übertragen

Weitere Produkte zum Thema GPS und Outdoor-Navigation finden Sie in unserem Webshop: www.magicmaps.de


SCHNEESCHUHWANDERN

die sanfte Art den Winter neu zu erleben

Seit über 100 Jahren steht die Marke TUBBS für Qualität und Innovation. Von einsamen Touren in entlegenen Hochtälern bis hin zu großen TUBBS Verleihzentren in einigen der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt. Fragen Sie bei der Wahl Ihres Urlaubshotels nach einem TUBBS Schneeschuhverleih und geführten Schneeschuhwanderungen.

TUBBS VENTURE RENTAL

Infos:

Volderer Brücke 9, A-6068 Mils, +43 5223 45594, www.kochalpin.at


POLEN

Winterberg Region Regio gio on Müllerthal M Müller üller leeerthal r

DEUTSCHLAND

LUXEMBURG

TSCHECHIEN TSCHE

Hochschwa Hochschwarzwald wa warzwald FRANKREICH

Ammerga Ammergauer gauer ga au auer Alpen ÖSTERREICH ÖSTER

SCHWEIZ

Am jun jungen ngen R ngen ng Rhein ITALIEN

in den Best of Wandern-Regionen Wanderspaß gemeinsam erleben mit den außergewöhnlichen Best of Wandern-Events 2010: Trekking und Outdoorcamp in der Ferienwelt Winterberg, Familiy Outdoor-Tage und Geocaching-Events in der Region Surselva/Graubünden, Entdeckertouren in der Region Müllerthal, Schneeschuhund Eskimoevent mit Iglubau in den Ammergauer Alpen und die 1. Feuerwerkswanderung im Hochschwarzwald.

www.best-of-wandern.de 33


Schlechtes Wetter gibt es nicht

Lichtspiel 端ber den Bergen

Outdoorcamp in Winterberg

34

Entdeckertouren in der Region M端llerthal

Brigelser Outdoor-Tage


Tourentipps pss Val Frisal – Surselva Das Val Frisal ist ein drei Kilometer langes, flaches Hochtal mit verspielt mäandrierenden Wasserläufen zu Füßen mächtiger Gletscherberge. Von der Bergstation Crest Falla führt die Tour durch das Val da Flem in den Talboden und über Alp Nova und Chischarolas zurück nach Brigels.

Millewee – rthall Region Müllerthal

A

ERerleb D n N

Mühlen und Felsen faszinieren n auf dem Rundwanderweg (auto-pedestre) edestre) zwischen der Consdorfer Millen en und der Heringer Millen: Wandern durch Felsspalten, vorbei am romantischen Wasserfall Schiessentümpel und mitten durch die Mythen- und Sagenwelt an der Ramelay.

Winterberger er Hochtour

e iss

W

(Consdorf – Müllerthal) thal)

Unterwegs sicher auf sich gestellt sein. Allein sein. Ruhe genießen. Gemeinsam die Natur erleben. Das geht – und das geht sogar gut. Vorausgesetzt weder Schuhe, noch Rucksack drücken, und der Regenguss bringt keine Erkältung. Und wenn ein Schauer den Wanderer doch mal kalt erwischt – kein Problem: Dann wird aus dem Wandern ein Wildwetterwandern mit einem federleichten Trekkingschirm von Euroschirm. Die Best of Wandern-Events 2010 bieten auch mit Trekkingschirm jede Menge Spaß undAbenteuer: Vom Trekking und Outdoorcamp in der Ferienwelt Winterberg im Sauerland, dem Schneeschuhund Eskimoevent mit Iglubau in den Ammergauer Alpen in Bayern, den Familiy-Outdoor-Tagen und Geo-Caching-Events in der Region Sur-selva/Graubünden in der Schweiz, Entdeckertou-ren in der Region Müllerthal in Luxemburg und derr 1. Feuerwerkswanderung im Hochschwarzwald.

Alle Infos rund um die Events in den Best of Wandern WandernRegionen gibt es im Internet unter www.best-of-wandern.de/wanderevents Best of Wandern bei Facebook und Twitter

Die Königsetappe über das Dach des Sauerlands gleicht einem Triumphzug. Immer am Kamm entlang, parallel zum Rothaarsteig wandert man in permanentem Hochgefühl über den Kahlen Asten, dem Ziel Winterbergs en. entgegen.

Westweg Der Klassiker aller Schwarzwaldwege läuft im Hochschwarzwald zur Topform auf. Von Breitnau zum Titisee kommend, teilt sich der Qualitätstsweg in zwei Varianten auf. Eine führt rt auf den Feldberg, die andere aufs Herzogenhorn.

Maximiliansweg sweg Der klassische Fernwanderweg in den Bayerischen Alpen. Bei entsprechend sicheren Verhältnissen kann die Etappe vom Hörnle-Haus zum Pürschling auch im Winter begangen werden. Lawinenwarnungen beachten! Im Sommer lockt die Große Klammspitze Gipfelstürmer.

35


Durchblick bei den Entdecker-Touren in der Region M端llerthal

...weil eil Wandervergn端gen kein Zufall ist

Termine in anderen BoW-Regionen 2010 Trekking und Outdoorcamp in Winterberg im Hochsauerland 2. bis 4. Juli, 6. bis 8. August, 3. bis 5. September, 1. bis 3. Oktober 2010 Brigelser Outdoor-Tage in Surselva/Graub端nden in der Schweiz 14. bis 16. Mai, 22. bis 23. Mai, 4. bis 6. Juni und 30. Oktober bis 1. November 2010 Entdecker-Touren in der Region M端llerthal in Luxemburg 30. Mai, 27. Juni, 25. Juli, 29. August, 26. September 2010 1. Feuerwerkswanderung im Hochschwarzwald im Rahmen des 110. Deutschen Wandertages am 31. Juli 2010 Schneeschuhtour und Eskimoevent in den Ammergauer Alpen in Oberbayern am 29. Dezember 2010 Alle Infos rund um die BoW-Events unter www.best-of-wandern.de/wanderevents

36


BEST OF WANDERN...

...das ist EINE Idee mit 16 Partnern Die Idee Attraktive touristische Wanderziele (Regionen) mit Markenherstellern der Outdoorbranche zusammenzuführen und gemeinsam einen neuen Service für Wandergäste zu realisieren. Mit den Testcentern in den Best of Wandern-Regionen, in denen Sie kostenfrei das Equipment der Markenhersteller testen können, hebt sich Best of Wandern bereits aus der Vielzahl der Wanderangebote ab.

Tourismus Ammergauer Alpen (Oberbayern) Winterberg (Sauerland) Surselva/Graubünden (Schweiz) Region Müllerthal (Luxemburg) Hochschwarzwald

Markenhersteller

38


Testcenter-Equipment Kostenlos ausleihen und ausprobieren

Außerdem sind folgende Produkte in den Testcentern erhältlich: Kindertragen von Vaude Tourensoftware von MagicMaps Neu in 2010: GPS-Geräte von Lowrance

Testcenter in der Heringer Millen in der Region Müllerthal

SCHWIERIGKEITSINDEX – TOURENTIPPS (folgende Seiten) 1

Schwierig: Wanderungen mit erhöhten Anforderungen bezüglich Streckenlänge und Topografie. Bei alpinen Touren können auch kurze technische Schwierigkeiten, kurze Klettersteige, leichte Kletterei oder Schneefelder vorkommen.

2

Mittelschwer: Wanderungen, die hinsichtlich ihrer Streckenlänge und den zu bewältigenden An- und Abstiegen bereits Kondition erfordern, jedoch keine technischen Schwierigkeiten aufweisen.

3

Leicht: Keine Spaziergänge, aber doch Wanderungen im Bereich der „Genusswanderungen“ – meist als Halbtagestour angelegt. Ideal zum Warm werden.

4

Königsetappe: Der BoW-Wandertipp in der jeweiligen Region: „königliche“ Natur-, Kultur- und Wandereindrücke, wanderbar für jeden geübten Wanderer.

39


TTOURENTIPPS – WINTERBERG IM HOCHSAUERLAND Wandern bergab vom Kahlen Asten nach Siedlinghausen Start Kahler Asten / Ziel Siedlinghausen / Anforderungen 170 Hm / 16 km. Beschilderung Markierung WHT an Wegkreuzungen sen- und Waldwanderung zur Antoniusquelle am Großen Bildchen 3 bilden die Fortsetzung. Unten an der Schafsbrücke 4 lockert ein zweiegenanstieg zur ter kurzer Gegenanstieg Himmelskrone ne 5 die Muskeln, ehe e es dann über Silbach 6 endgültig Nordrhein- Bielefeld nur noch -Westfalen Duisburg bergab bis Dortmund SiedlinghauEssen sen 7 geht. Düsseldorf

Köln Lan ber

hr Ru

Ein gemütlicher Anfang: Wandern bergab vom Kahlen Asten durch das bezaubernde Negertal nach Siedlinghausen. Weite Aussichten bilden den Auftakt, wogende Wiesen und plätschernde Bäche den Rahmen für den zweiten Teil des Wandertages. Vor dem Start lohnt noch ein Aufstieg auf den Aussichtsturm, auf dem sich ein umfassender Rundblick bietet. Wie so oft auf höchsten Bergen weiß man gar nicht, wohin man schauen soll. Das Auge findet einfach keinen Halt. Unendlich reiht sich eine Bergkette an die andere bis an den Horizont. Greifbarer wird die herrliche Landschaft dann bei der Wanderung bergab nach Siedlinghausen. Die beginnt mit einem 200-Meter-Abstieg über den Nordhang bis ins Tal der Renau. Ein kurzer Zwischenanstieg nach Altastenberg 2 , das auf dem Kurweg auch direkt und ohne Gegensteigung erreicht werden kann, und eine hübsche Wie-

Kahlenberg 732

Niedersfeld

1

Siedling- 7 hausen 6

Hillkopf 717 5 4

Hochheidewanderung von der Ruhr an die Orke

Cl 2

480

Nordhelle 775

Elk

3 2

Start Siedlinghausen / Ziel Elkeringhausen / Anforderungen 750 Hm / 24,5 km. / Beschilderung Markierung WHT an Wegkreuzungen Zwei der höchsten Berge des Sauerlands und zwei hohe Passübergänge verlangen dem Wanderer einiges ab. Die Belohnung sind Panoramen über das „Land der tausend Berge“ und die faszinierende Hochheide. Am Clemensberg über Hildfeld seien 1.000 Berge zu sehen, so heißt es. Grund genug es bei schönem Wetter einmal nachzuzählen. Dazu starten Konditionsstarke ihre Wanderung in Siedlinghausen 1 , folgen den Schildern der Winterberger Hochtour bergauf zum Hohen Hagen 2 und wieder bergab ins Tal der Ruhr nach Niedersfeld. Das war genau richtig zum Warmwerden, um nun den Anstieg auf Clemensberg anzugehen. Vorbei am Burbecker Platz und Rappelspring geht es zur gemütlichen Hochheidehütte. Gipfelsammler legen hier einen Abstecher zum Langenberg, dem höchsten Berg in Nordrhein-West

40

Gröne

Silbach

Testcen

Altastenberg

Winterberg 1

Kahler Asten 841

286 Lenneplätze falen, ein. Dann wird e quer über die Hochn Neuastenberg Westfeld Len Mollseifen heide das strahlend Lange6 wiese weiße Gipfelkreuz 3 rn mit seiner legendä- Hoheleye 8 ebo 740 Od ren Aussicht anvisiert. 699 Siebenahorn Weiter durch die sub7 816 5 480 alpine Pflanzenwelt Ziegenhelle Girkhausen geht es vom Gipfel zur Hoppeckequelle 4 . Von Hildfeld 5 wandert man durch liebliche Talauen nach Grönebach 6 , quert den Rothaarsteig und steigt nach Elkeringhausen 7 ab.


Mystisches Sauerland an der Ziegenhelle Start Elkeringhausen / Ziel Hoheleye / Anforderungen 1100 Hm / 34,5 km. Beschilderung Markierung WHT an Wegkreuzungen Warm gelaufen? Die lange Etappe über den Katerkopf nach Züschen, auf die Ziegenhelle und durch das Odeborntal nach Hoheleye ist nur etwas für geübte Wanderer mit Kondition. Alle anderen sollten zumindest eine Nacht im beschaulichen Fachwerk- und Schieferdorf Züschen einplanen. Zwischen Elkeringhausen 1 , Züschen und dem Hauptkamm des Rothaargebirges bei Hoheleye zeigt sich die Winterberger Hochtour von ihrer mystischen Seite. Schon der Anstieg zur Alten Grimme 2

geng 843

Ettelsberg 838 Wakenfeld

Königsetappe

r Itte 838 4 3 emensberg Hopperkopf 831 5 801 Hildfeld Hillekopf bach Hille 6 Küstelberg Schlossberg 790

7

ering- 1 hausen

ter

2

Rösberg 781 Alte Grimme 751

3 Katerkopf 691

Kahler Asten 841

Bobbahn

Lenneplätze 3 Wintersportmuseum

e

nn

Le

2 1

Neuastenberg

Langewiese

Hoheleye

Orke

Bollerberg 757

Züschen 4

e Nuhn

Hesborn Liesen

N 2 km

auf schmalen Pfaden, über Felsklippen und durch Buschwerk ist traumhaft. Faszinierend dann die Ruhe im einsamen und verkehrsfreien Orketal 3 . Die herrlichen Hochwälder über Züschen 4 vermitteln eine andere, heilere Welt als gewohnt. Dann beginnt der lange Aufstieg zum neuen Aussichtsturm auf der Ziegenhelle 5 , wo der Züschener Mythen- und Sagenweg zur Hochtour stößt. Stille Wälder, weit abseits aller Straßen und Orte, bilden den Rahmen für wahre und erfundene Geschichten am Weg nach Mollseifen 6 . Das Odeborntal – abwärts geht es zur Zwistmühle und Schmelzhütte Sprungschanze 7 , dann im weiten Bogen durch 5 Poppenberg das Hesselbachtal aufwärts bis Bremberg 745 Hoheleye 8 . 809 Winterberg 4

Hallenberg

Auf Hochtour und Rothaarsteig von Hoheleye nach Winterberg Start Hoheleye Ziel Winterberg Anforderungen 200 Hm / 12 km. Beschilderung Markierung WHT an Wegkreuzungen und Rothaarsteig „R“

Die Königsetappe über das Dach des Sauerlands gleicht einem Triumphzug. Immer am Kamm entlang, parallel zum Rothaarsteig wandert man in permanentem Hochgefühl über den Kahlen Asten, dem Ziel Winterbergs

entgegen. Start der Wanderung ist der kleine Winterberger Stadtteil Hoheleye 1 . Vom Wanderparkplatz führt ein kurzer Zugangsweg zum Rothaarsteig, der hier parallel mit der Winterberger Hochtour bis zum Kahlen Asten verläuft. In lockerem Aufund Ab geht es nach Langewiese 2 , durch den Ort bis zur Kirche und wieder zurück auf den Bergkamm. Nach Lenneplätze 3 beginnt der Schlussanstieg, vorbei an der gefassten Lennequelle bis zum Aussichtsturm 4 am zweithöchsten Berg in Nordrhein-Westfalen. Wo am Nordhang im Winter Skifahrer Spuren in den Schnee ziehen, zieht im Sommer der Wanderweg über den Hang abwärts bis zur Straßenkreuzung zwischen Kahlen Asten und Bremberg. An dessen Südhang wandert man auf Winterberg zu, passiert den Skihang am Poppenberg und die Skisprungschanze am Herrloh und erreicht so den Stadtrand. Stets der Markierung folgend, ist es nicht mehr weit bis zum Kurpark und Bahnhof 5 .

41


TTourentipps – AMMERGAUER ALPEN IN OBERBAYERN Auf König Ludwigs Spuren durchs Naturparadies Graswangtal Start und Ziel Ettal-Graswang / Anforderungen 100 Hm / 3 Std. / Beschilderung mit Zielangaben und Parkbesichtigung wandert man gemütlich an die südliche Talseite (im Winter nicht zu nah an die schattigen Nordhänge heran), passiert das eindrucksvoll öde Elmaugries 3 und erreicht durch den Schattenwald wieder Graswang 1 .

Soiersee Bad Bayersoien

BBa aad d Bad Teststst Saulgrub center n er Kohlgrub nter KKoh ohhl Hörnle-H Vord. H 7 14 6 1496 5 Mittl. Hörnle 12 R 1

Altenau Unternogg 1541

Hal bammer

Bayerns Märchenkönig Ludwig II. wusste, warum er „sein“ Linderhof 2 im Graswangtal und nirgendwo sonst gebaut hat. Von 1874 bis 1878 im Stil des französischen Rokoko erbaut, ist es das kleinste seiner drei Königsschlösser, das wohl schönste und das einzig vollendete. Ob Schneeschuhtour oder Sommerwanderung, Start und Ziel der Wanderung ist der kleine Ort Graswang 1 . Unter den Felshängen des Sonnenbergs spaziert man durch das herrlich stille Kohlbachtal, bis zur Parkanlage von Schloss Linderhof. Im Sommer kann man sich nur zu gut vorstellen, wie Ludwig II. barfuß durch die Wiesen am Neptunbrunnen vor den Kaskaden verweilte, vom Venustempel über den Terrassengärten das Panorama von Schloss und Großer Klammspitze genoss oder sich in der Venusgrotte zum Sinnieren zurückzog. Im Winter dagegen wirken Schloss und Park mehr wie der Palast einer Eiskönigin. Nach der Schloss-

8

Wurmansau

Hochschergen 1396

Aufacker und Hörnle, Gipfelsammlertour über dem Ammertal Start und Ziel Unterammergau (Bahnhof) / Bad Kohlgrub Anforderungen ca. 800 Hm / 6 Std. / Beschilderung mit Zielangaben / Hinweis Auch als Schneeschuhtour begehbar. Als Winterwanderweg nicht geeignet. (Schneeschuh-)Wanderung mit Gipfelerfolg. Ambitionierte Gipfelsammler können sich sogar deren vier sichern. Der mittelgebirgige Hörnlegrat eignet sich ideal zum Akklimatisieren und als Vorbereitung für „höhere“ Aufgaben. Am Bahnhaltepunkt in Unterammergau 1 startet der Aufstieg zur Hörnlegruppe mit einem Umweg über die Romanshöhe 2 . Herrliche Aussichten über das Hochmoor Pulvermoos und auf den Sonnenberg versüßen den Anstieg. Dann wendet man sich dem Berghang zu und steigt an diesem anfangs über Almenwiesen, dann steiler im Wald bis zur Jagdhütte am Rehbreinkopf 3 . Ganz Zünftige tun hier etwas für ihre Gipfelquote und nehmen mit einer Stunde

42

Roßkapf

Rosengarten

1172

1423

r me Am

Unterammergau 1

23

2 Roma

Oberam

Kolbenalm Hennenkopf A.-Schuster1768 Teufelstättkopf Kofel Hs. 1622 Brunnberg 1758 1341 1566 Sonnen- 1529 Schloss Pürschling berg Linderhof Kohlbach 2 Graswang 1 Linderhof der Lin

3

Mehraufwand den Aufacker (1.542 m) 4 mit. Dem Zwischenabstieg zum breiten Sattel „Drei Marken“ folgt der Schlussakkord über den Stierkopf zum Gipfelkreuz auf dem Hinteren Hörnle (1.548 m) 5 . Ein Fernblick bis München erwartet einen hier, bevor es auf dem Panoramaweg – oder auch noch über das Mittlere Hörnle 6 und Vordere Hörnle 7 – zur Bergstation an der Hörnlehütte 8 geht. Die Sesselbahn ermöglicht einen knieschonenden Abstieg nach Bad Kohlgrub. Mit der Ammergaubahn kommt man von Bad Kohlgrub wieder zurück nach Unterammergau.

Ammer-Quell

Notkarspitze 1889


Ettaler Manndl – Felszahn mit Kraxeleinlage Start und Ziel Oberammergau (Laberbahn) / Kloster Ettal / Anforderungen ca. 1.000 Hm im Abstieg / 2,5 Std. / Beschilderung mit Zielangabe. KEINE Wintertour! ein paar Meter in Schrofen aufwärts, dann eine kurze horizontale Querung und auf einer breiten Felsrippe direkt hoch zum Ettaler Weiberl, über die schmale Scharte und „geschafft“! Es sind nur 10 Minuten, trotzdem nichts für schwache Nerven und bei Nässe wegen der glattpolierten Stellen nicht zu unterschätzen! Der Abstieg nach Ettal zieht sich in Serpentinen im Bergwald abwärts, und wird mit einer Jause in der Schaukäserei am Kloster Ettal 4 reichlich belohnt. Die Buslinie 9606 fährt vom Klostergasthof in Ettal wieder zurück nach Oberammergau.

Am Laber darf eine Bergtour ruhigen Gewissens mit der Bergbahn verkürzt werden. Der Aufstieg durch die abweisend a schattige Nordflanke und über die mit Drahtseilen entschärften Schartenköpfe ist lang, steil und anstrengend. Da gönnt man sich doch gerne den Genuss einer Fahrt mit der nostalBayern gischen Laber Bergbahn 1 aus dem Jahr 1957. Vom Labergipfel München Kühbach 2 geht es erst einmal ordentlich bergab in die Manndlscharte, unter den Manndlköpfen vorbei und in wenigen Schritten zum mahnenden Schild am Einsteig Westried Lindenb . 3 . „Nur für Geübte!“ steht dort in großen Lettern Rot auf Gelb. ütte GrafenKein Grund sich abschrecken zu örnle aschau 4 lassen: An dicken Ketten geht’s Hint. Hörnle 1548 36 Drei Marken ehbreinkopf 416 3 Gr. Aufacker 4 nshöhe 1542

Bad Kohlgrub

Königsetappe

1

mergau

Hörnlehütte

2 Hinteres Hörnle

Von V o Bad Kohlgrub 1 hilft der Sessellift zur zu Hörnlehütte 2 . Wer es nicht eilig Unterammerhat ha und am Pürschling übernachten will, 4 gau gönnt gö sich auch noch den Abstecher zum Kloster Ettal 1466 Hinteren Hörnle 3 . Von der Hörnlehütte H Teufelsstättkopf Brunnenkopf4 Ettal häuser 6 Hennenkopf 1758 A.-Schuster-Hs. geht g e es über die Stieralm talwärts bis Gr. Klammspitze 23 OberammerN 1768 Unterammergau 4 . Durch den schönen U 1566 5 1924 2 km gau Oberau Pürschling 7 Ortskern wandern und durch die SchleifO Schloss Linderhof m mühlenklamm steil aufwärts bis zum August-Schuster-Haus am Pürschling 5 . gu Im Winter nutzt man die Forststraße bis Maximiliansweg zur Waldgrenze und steigt dann im flachen BoStart und Ziel Bad Kohlgrub (Hörnlebahn) gen zur bereits sichtbaren Hütte. In der WanAnforderungen ca. 20 Kilometer / 2 Tage dersaison beginnt der folgende Tag mit einer Beschilderung mit Zielangaben, im Winter Gratwanderung über den Teufelsstättkopf zu Wander- und Rodelstrecke von Unteramden Brunnenkopfhäusern 6 . Wer klettergemergau bis zum Pürschlinghaus wandt ist, erklimmt noch die Große Klammspitze, bevor er nach Linderhof absteigt. Ohne alpiDer Maximilianweg kann bei sicheren Verhältne Wandererfahrung ist es besser auf steilem, nissen im Winter bis zum Pürschling auch mit aber leichtem Bergsteig vom Pürschling direkt Schneeschuhen begangen werden. Im Somzum Schloss Linderhof 7 abzusteigen. mer lockt die Große Klammspitze Gipfelstürmer mit zwei Tagen Zeit. 1

Laber Ettaler3 Manndl 2 1633 1686

Am

m

3

1548

er

43


TTOURENTIPPS – REGION MÜLLERTHAL Der Mullerthal Trail an der Untersauer Start Echternach Bahnhof / Ziel Moersdorf / Anforderungen 16 Km / 5 Std. Beschilderung Mullerthal Trail „M“ (Abzwg. nach Moersdorf „M1“) Zwischen Echternach, Rosport und Moersdorf ist ein besonders schöner Abschnitt der Route 1 des Mullerthal Trails: ideal, um durch die Fels-, Wald- und Wiesenlandschaften zu streifen, Reiher an der Sauer zu beobachten und über das Tal hinweg nach Deutschland zu schauen. Ausgangspunkt der Teilstrecke des Mullerthal Trails ist Echternach 1 , das kulturelle Zentrum der Region. Der Weg folgt der Sauer und biegt bald in den Wald ein. Beeindruckende Felsen leiten zur Ortschaft Steinheim 2 und in offene Wiesenlandschaft mit schönen Ausblicken ins Tal über. Dann taucht der Weg abermals in den zauberhaften Wald ein. In Rosport führt der Mullerthal Trail direkt am Tudorschloss 3 mit seinem Museum vorbei und weiter wieder an der Sauer entlang zur Wallfahrtskapelle Girsterklaus 4 . Die exponierte Lage bietet wunderschöne Ausblicke über

die Felder in das Tal. Oberhalb der Kapelle gibt es ein Café/Restaurant mit schöner Einkehrmöglichkeit. Dem Mullerthal Trail bergab folgend kann auff einem Abstecher das Kulturhaff Millermoler in Hinkel 5 eingelegt egt e werden, wo eine Teestube und der er Verkauf regionaler Produkte zum Verweilen Luxemburg einladen. Frisch gestärkt geht ess vorbei an Born in n Richtung Luxemburg Moersdorf 6 .

Diekirch W. Ern z

Stegen

44

Beaufort

Ermsdorf

Ernzen

Mullerthal

N30

Fischbach F ischbach chb h

Consdorf

Breidweiler

Heffingen ng MILLEWEE Route 1 C be e Colbette Osterholz ReRamelayd Reuland R r nz

Heringerburg

N14

Bollendo Pont

Kalkesbac

Larochette N8

172

Berdo

Hallerb.

Medernach Savelborn Haller Route 3 Extratour A Waldbillig Nommern Christnach

406 06 Mullerthal Schelmelay Altrier Alt ltrrier ieerr Heringer N Mühle 3 Extra Blumenthal Blum um umenth th hal h Graulinster G raulinster linster 1 km Eulenburg 2 Hemstal H God G oddban ange nge ge N11 Godbange SchiessenConsdorfer tümpel Goldfralay Mühle

Weiß e Ernz

Zwei ehemalige Mühlen und beeindruckende Felsen faszinieren auf dem Rundwanderweg (auto-pedestre) zwischen der Consdorfer Millen und der Heringer Millen: Wandern durch Felsspalten, vorbei am romantischen Wasserfall Schiessentümpel und mitten durch die Mythen- und Sagenwelt an der Ramelay. Die Tour beginnt an der Consdorfer Millen 1 und windet sich auf schmalen Pfaden entlang riesiger Felsmassive und durch enge Spalten hindurch. Goldkaul, Goldfralay oder Eulenburg sind die eigentümlichen Namen der Felsen, die auf zahlreichen Mythen und Sagen, aber auch wahre Geschichten der Region zurückgehen. Am malerischen Wasserfall Schiessentümpel 2 „schießt“ das Wasser der Schwarzen Ernz in drei Strömen über eine Felskante in ein dar-

N10

Eppeldorf

Sc hw arz eE

Start und Ziel Consdorfer Millen oder Heringer Millen Anforderungen 12 Km / 4 Std. Beschilderung Auto-pédestre: blaues Fähnchen auf weißem Grund.

atour B Extratour Dillingen

N30

Faszination Mühlen & Felsen am Millewee

1 Schleifere

Brensc

Reisdorf Keiwelbach

2

unter lieGoldkaul Consdorf gendes 1 Breidweiler Becken. Der Pfad passiert den Bach über eine idyllische Brücke aus Stein und Holz und folgt ihm in Richtung Müllerthal bis zur Heringer Mühle 3 , dem regionalen Informationszentrum, Mühlenmuseum und BOW-Testcenter. Nach der Rast geht es über die wie Kunstwerke bizarr verwitterten Sandsteinfelsen Ramelay und Schelmelay zum Ausgangspunkt der Wanderung, zur Consdorfer Mühle 1 .


– KLEINE LUXEMBURGER SCHWEIZ Hallerbach am Schloss Beaufort Start und Ziel Schloss Beaufort / Anforderungen 10 Km / 3,5 Std. / Beschilderung „B1“

Saue

Die märchenhafte Burgruine in Beaufort ist Ausgangspunkt einer Wanderung auf dem Weg „B1“ durch stille, urwaldig-dunkle, eindrucksvolle Bachtäler hin zu unerwarteten Aussichtspunkten. Es sind gerade diese Gegensätze, die faszinieren. Vom bekannten Schloss Beaufort 1 mit seiner benachbarten Burgruine führt der Weg durch die urtümliche Landschaft Herkuleskapp rund um die GemeinSau N10 Pölsener Klaisten hof ue de Beaufort. Nördlich ch Closbierg t von Beaufort kommt Tour 3 man an der kleinen Scmettewier Kapelle „Klaisgen“ 2 N Beaufort 1 km vorbei, bevor das Ha up Waldgebiet Sauees c 4 hba ruecht durchwandert ch wird. Obwohl man in Kippiglay dichte Wälder einN Nieder erw weis taucht, öffnen sich Niederweis Ferschweiler rsch scc weiler 3 er henterlay Fersch r

immer wieder überraschende Aussichtspunkte, die schöne Blicke in das Tal der Sauer freigeben. Kleine Holzbrücken, üppige Moosbewuchse und gewaltige Felsbrocken begleiten auf dem Wegabschnitt durch die Täler von Halerbach 3 und Haupeschbach 4 . Deutlich sind der Temperaturunterschied und die feuchte Luft zu spüren, wenn es durch die wild durcheinandergewürfelten Felsen geht. Zurück am Schloss Beaufort 1 , sollte man eine Besichtigung der Burgruine und Verkostung der dort von Hand hergestellten Liköre (besonders des Cassero) nicht versäumen.

ach

Bo Bollendorf rf

Halerb

Deutschland Deuts ut chland h

Sa

Weilerbach

orf

257

Echternacherbrück

Route 2

h

Irrel

Ernzen

uer

rf-

1

Echternach Haard

Osweiler Scheidgen 11

Bech tour C

Menningen Minden 2 Steinheim 3 Tudorschloss Rosport Girsterklaus 4 Hinkel 5

Route1

N10

Luxemburg Herborn

N 5 km

Mompach 6

Burgromantik bei Larochette

Moersdorf

Berbourg Start und Ziel Larochette Rathaus Anforderungen 8,8 Km / 2,5 Std. Beschilderung Grünes „L2“ auf weißem Grund Die Wandertour „L2“ führt vom schönen historischen Ort Larochette entlang des Manzebachs zur Meysemburg und verspricht gemütliches Wandern ohne große Steigungen. Nur kurz geht aus dem Ortszentrum 1 , der sogenannten „Bleech“ (Bleiche) durch das Tal der Weißen Ernz, ehe der Weg ins idyllische Tal der des Manzebachs abzweigt 2 . Umgeben von

Felsen und Wald wandert man talaufwärts zur sehenswerten Meysemburg 3 . Rund um die Burg laden idyllische Wald- und Parklandschaften mit Picknickbänken den Wanderer zu einer gemütlichen Rast in freier Natur ein. Der Rückweg folgt nur kurz dem Manzebach, weicht dann in die Talflanke aus und kurvt in anregenden Windungen zum Aussichtspunkt am Wachturm „Verluerekascht“ 4 . Was für ein Paukenschlag, wenn man aus dem Wald tritt und urplötzlich der Blick auf die gegenüberliegenden imposanten Mauern der Burgruine und über die Dächer der Stadt fällt. Ehrensache, dass nach dem Abstieg zurück zum Ausgangspunkt 1 auch noch der Gegenanstieg zum Eingang in die sehenswerten Ruinen von „Schloss Fels“ in Angriff genommen wird. Die Burg ist für Besucher von April bis Oktober täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

45


TTOURENTIPPS – SURSELVA/GRAUBÜNDEN Greina – Einsamkeit in der schönsten Form Start und Ziel Vrin-Puzzatsch / Anforderungen ca. 1.200 Hm / 8 Std., Terrihütte – Piz Terri: 1.000 Hm / 6,5 Std. / Beschilderung Gelbe und rot-weiße Farbmarkierungen, Piz Terri unmarkiert Tipp Im Winter ist die Greina bei sicheren Verhältnissen auch mit Schneeschuhen begehbar

Gr

ein

a

Tag Zeit und alpines Know-How mitbringt, überWären die Graubündner nicht so heimatverbunden und naturverliebt, es gäbe die Greina nicht nachtet zweimal in der Terri-Hütte 3 des SAC mehr. Längst wäre das einmalige sechs Kilound besteigt den 3.149 Meter hohen Piz Terri meter lange und einen Kilometer breite Hochtal 4 über den mit einer einzigen trickreichen in den Fluten eines Stausees untergegangen Stelle gewürzten Nordwestgrat. Am Nachmitund für immer verloren. Wer nach langem Auftag wandert man entweder der Tessiner Sonstieg von Vrin-Puzzatsch 1 , das hinterste Dorf ne entgegen oder verlässt die Greina auf dem in der Val Lumnezia, oben am Pass Diesrut 2 Hinweg. Für welche Richtung auch immer die ankommt und die Stille hört, versteht warum Entscheidung fällt, man steigt mit einem wunvor 20 Jahren so erbittert protestiert wurde. derbaren Gefühl wieder in die Täler ab. Wanderern mit zumindest zwei Vrin- Pfarrkirche Tagen Zeit sei die lange Variante -Puzzatsch 2 Pass Diesrut Terrihütte 3 empfohlen: Piz Vial 1 Piz Seranastga 3124 Anstieg aus der Val Lumnezia zur 3168 Piz Greina 2874 Piz Aul Terrihütte. Am zweiten Tag die Capanna “Greina” 3121 Scaletta Greina-Hochebene erkunden und Vals la P la un 3022 Gadastatt nach Sumvitg-Tenigerbad absteiPiz Terri Faltschonhorn 3149 Capanna gen. Wer auch noch einen dritten 4 G r a u b ü n d e n dra Val C ama

Daigra

Motterascio

Lago di Luzzone

Tessin

Faszinierende blau-grüne Bergseen sind die farbigen Höhepunkte der Rundwanderung um Flims. Atemberaubend ist der Tiefblick in die Rheinschlucht. Erfrischend sind die Freibäder am Cauma- und Crestasee. Die Halbtagestour über die Flimser Bergsturzmasse bietet für jeden etwas und kann gerne auch einen ganzen Tag dauern. Am Parkplatz in Flims-Waldhaus 1 startet und endet die Wanderung. Gleich zu Beginn lockt ein Abstecher zum idyllischen Lag Prau Pulté 2 . Sanft geht es dann durch Föhrenwälder abwärts zum Lag Tuleritg 3 und zur „Badi“ am Caumasee 4 . Der birgt ein hydrolo-

46

Selvasee

Ampervreilhorn Ampe p rvrei vreilho lhorn lhor 2802 2736 Guraletschhorn Gur Gu raletschho aletschhorrn lucht Trin-Mulin hs ch canellho anellhorrn s baFFanellhorn 6 Fel 6 3124 Crestasee

Zervreilasee Zerrvrei Ze vreilase lasee e

Campo(Blenio)

Start und Ziel Flims-Waldhaus Anforderungen ca. 500 Hm / 3,5 bis 4 Std. Beschilderung Gelbe Wegmarkierung mit Zielangaben Tipp Auch im Winter begehbar

he

rR

lse Va

3030

3122

Ghirone

Flimser 4-Seen-Wanderung zur Rheinschlucht

in

Frunthorn Piz Scharboda

Plat PPlattenberg lat latttenb tenberg nberg nb 04 3041

Zervreilahorn Zer Ze rvreilaho vreilahorrn Flims N 28988 5 km k

Lag Prau Pulté

Flims- 1

2

-Waldhaus P

3

4

Lag Prau Caumasee Tuleritg

Conn

R

Königsetappe

5

s chlucht hein

Rhein

gisches Geheimnis: Es gibt weder einen überirdischen Zu- noch Abfluss, dafür das große Strandbad und einen Bootsverleih. Mitten im Flimser Wald liegt die Lichtung Conn 5 . Der Rhein hat hier in 10.000 Jahren ganze Arbeit geleistet und einen mehr als 400 Meter tiefen Canyon gegraben. Die Aussichtsplattform „Il Spir“ bietet einen spektakulären Tiefblick. „Mauersegler“ heißt die treffende deutsche Übersetzung. Auch am nahen Crestasee 6 wartet ein Seebad. Durch die Felsbachschlucht geht es an rauschenden Wasserfällen entlang zurück.

Brig


IN DER SCHWEIZ Blumenwanderung ins Gletschertal Val Frisal 2746

Kistenpass Bifertenhütte 4 al

5

Flem

s F ri Va l Piz Dado Piz Tumpiv 2699 3101

3

Burleun 2

Tschegn Dado6

1

N 2 km

Start und Ziel Breil / Brigels, Talstation Sessellift Anforderungen 450 Hm / 4,5 Std. Beschilderung Gelbe und rot-weiße Farbmarkierungen Achtung Kein Weg für Wintertage – Lawinengefahr!

Rubi Sura 2172

L. da Breil

Brigels

Chur

Graubünden Testcenter els in

Surcuolm Flond

rrhe Vorde

Meierhof

Cuolm Sura

O b e r s a x e n

Piz Mundaun 1 2064

Hitzeggen 2142

Wali 5

Das Val Frisal ist ein 3 Kilometer langes, flaches Hochtal mit verspielt mäandrierenden Wasserläufen zu Füßen mächtiger Gletscherberge. Von der Bergstation Burleun führt die Tour durch das Val da Flem in den Talboden und zurück nach Brigels. 90 % der Brigelser sprechen Romanisch. Kein Wunder also, dass so manches Wegschild fremdländisch erscheint. Umso sympathischer wirkt die herzliche Begrüßung „bien gi“ auf dem Weg ins Val Frisal. Wer mit dem Bus anreist oder – besser! – im Dorf 1 übernachtet, fährt in aller Frühe mit dem Sessellift nach Crest Falla-Burleun 2 , wandert von dort leicht abwärts ins Val de Flem 3 , steigt am Wildbach aufwärts und reißt nach einem letzten Steilaufschwung unvermittelt die Augen auf: Val Frisal 4 – eines der faszinierendsten Gletschertäler der Alpen! Am kolossalen Talschluss glitzert der Frisalgletscher in der Morgensonne, eingerahmt von Bifertenstock zur Rechten und Piz Cavistrau zur Linken. Belohnt wird, wer früh genug ist. Mit etwas Glück ist sogar ein Rudel Steinböcke in den Felshängen unter der hochgelegenen Bifertenhütte zu sehen. Vielleicht das nächste Ziel?

2

Alp Stein 3 2172

2121 4 2310 Piz Sezner

N 2 km

Höhenwanderung zum „Bündner Rigi“ Start und Ziel Meierhof (Haltestelle Wanderbus beim Verkehrsbüro) Anforderungen ca. 700 Hm / 5 Std. Beschilderung Gelbe und rot-weiße Farbmarkierungen, Beschilderung mit Zielangabe Achtung Keine Winterwanderung! Der Kamm vom Piz Mundaun zum Piz Sezner oberhalb von Obersaxen gilt als die schönste Aussichtsloge in der Surselva. Eine anregende Kammwanderung für trittsichere Wanderer verbindet beide Gipfel miteinander. Die Gemeinde Obersaxen liegt mit ihren 29 verstreuten Weilern und Höfen auf einem breiten Sonnenbal-e kon über dem Rheintal. Darüber bauen sich die grünen Berge zwischen Piz Mundaun und Piz Sezner auf: im Winter allesamt Traumskiberge, im Sommer einladende Gratwanderungen mit

Superaussicht. Mit dem Wanderbus geht es bequem nach Cuolm Sura. Mit der Seilbahn weiter auf den Piz Mundaun 1 : Aussteigen, durchatmen, umschauen – kein Panorama weit und breit kann da mithalten! Im Norden wilde Zacken in den Glarner Alpen, im Süden vielgipflige Bündner Bergwelt. Am Gratweg über die Bergkuppen Hitzeggen 2 und Stein 3 zum Piz Sezner 4 wird es nie schwierig. Wozu auch? Man will sich ja auf die Aussicht und die üppig blühenden Bergblumen konzentrieren. Absteigen kann man, je nach Lust, Laune und Kondition, ondit vom Stein mit der Bahn oder vom Piz Sezner zu Fuß nach Wali 5 . Dort wartet wieder der Wanderbus. Wander

47


TTourentipps – HOCHSCHWARZWALD Westweg-Variante auf die höchsten Schwarzwaldberge Start Titisee, Ortszentrum (Alte Poststraße) / Ziel Titisee / Anforderungen 38 km / 2 Tage Beschilderung Rote Raute des Westwegs und regionale Markierung (gelbe Rauten) Der Klassiker aller Schwarzwaldwege läuft im Hochschwarzwald zur Topform auf. In Titisee teilt sich der Qualitätsweg in zwei Varianten: Eine führt auf den Feldberg, die andere aufs Herzogenhorn. Beide Varianten lassen sich zu einem Rundweg über die höchsten Berge im Schwarzwald verbinden. Von der Ortsmitte in Titisee 1 wird zuerst der See südlich umrundet, um parallel zur Bahnlinie allmählich bis Bärental 2 und weiter zum berühmten Zweiseenblick 3 aufzusteigen. Von der Felsplatte ist sowohl der Titisee als auch der Schluchsee zu sehen. Durch eine nordische Hochmoorlandschaft wandert man zur Hochkopfhütte-Schutzhütte, weiter zum Caritashaus und zur Passhöhe Grafenmatt 4 . Hier beginnt der Aufstieg zum Herzogenhorn 5 . Auf dem gleichen Weg geht man wieder zur Grafenmatt zurück und steigt vorbei am Feldbergerhof und dem „Haus der

Natur“ auf den Seebuck. Am Grüble trifft man wieder auf den Westweg, legt noch den Abstecher zum Feldberggipfel ein und wandert oberhalb der Karwand des Feldsees zum Fürsatz 6 und nach Hinterzarten 7 . An der Skisprungschanze vorbei wird wieder Titisee 1 erreicht. 31

Titisee

Hinterzarten 7

Windeck 1209

6

Oberzarten

Bärental 2

Feldsee

1495 1448

317 317

Seebuck

Titisee

Heizmannshöhe

315 315

Mathislesweiher ach Seeb

Feldberg

1

1027

h slac Ha T Titis tis

317 317

Falkau 500 500

Bf BBärental Bf ären är ären äre renttal taaall

Falka Falk lka ka ka BBff Altglas Alltglas t as tgl FFalk alk lkk

P

P

Zweiseenblick

4

CaritasGrafenmatt Hebelhof Haus

1304

1377

3

Dr

3317 31 17

Feldberg

Feldberg Felld db ber be e erg er rrg g

i. Schwarzwald

Bildst Bild ild ldddsst

Aha A ha ha Bildstein B Bild Bil ilild ld dste sttei st eiin e

Der Schluchseerundweg Start und Ziel Schluchsee (Bahnhof) / Anforderungen 18 km / 4 bis 5 Std. Beschilderung Regionale Markierungen (gelbe und blaue Rauten)

48

Unteraha

c

St.. Blasien St B e en n

Riesenbühl 1097

h

l

500

u

c

h

Schluchsee s

e

1

e Seebrugg

2 km Eisenbreche

4

Blasiw B Blasi w

Dom St. Blasien

Unterfischbach

Bf Aha

3

Alb

Bildstein

2

Aha

S

Rund um den größten See im Schwarzwald verläuft der Schluchseerundweg zu fast karibischen Sandstränden, auf aussichtsreiche Felsköpfe, zu urigen Vesperstuben und zur eindrucksvollen Staumauer hoch über dem Talgrund der Schwarza. Start und Ziel ist am Bahnhof in Schluchsee 1 . Stets in unmittelbarer Nähe zum See wandert man nun, vorbei an der Felsnase der Amalienruhe in Richtung Aha 2 . Dort besteht die Möglichkeit auf dem Schluchtensteig einen Abstecher zum Bildstein einzulegen. Von oben bietet sich die beste Sicht auf den See und den Hochschwarzwald. Das kann man sich ruhig gönnen, ist doch auch der weitere Weg eher ein Spaziergang, denn eine zünftige Wanderung. Immer nahe am Ufer folgt man dem Seerundweg zur rustikalen Unterkrummenhof 3 . Auf der „naturbelassenen“ Seite des Sees geht es weiter

Muche

Sc hw

Freiburg

arz wal d

2 Km

1415 Herzogen5 horn

5

über Schönenbuchen und Eisenbreche zur Staumauer 4 über dem Tal der Schwarza. Auf diesem Abschnitt finden sich die schönsten „Sandstrände“ am ganzen Schluchsee. Vom nahen Seebrugg 5 ist es auf dem Kohlgrubenweg nicht mehr weit nach Schluchsee-Ort 1 . Wer will, kann auch mit dem Zug fahren.


Schluchten und Wasserfälle im Hochschwarzwald Start Wutachmühle / Ziel St. Blasien / Anforderungen 51 km / 2 bis 3 Tage Beschilderung Zeichen des Schluchtenwegs und regionale Markierungen Der Qualitätsweg Schluchtensteig durchzieht den Hochschwarzwald von der Wutachschlucht über Lenzkirch und Schluchsee bis nach St. Blasien. Die Gegensätze zwischen der Enge der Schlucht und den Weiten der Hochwiesen ist einmalig. Gleich zu Beginn taucht der Weg nach der Wutachmühle 1 unvermittelt in die schattige Tiefe des größten Canyons Deutschlands ein. Links und rechts streben die Felswände empor, der Fluss rauscht, die Natur wuchert üppig. So geht es auch nach der Rast an der Schattenmühle 2 weiter - es wird sogar noch wilde und urtümlicher. Erst mit Austritt aus der wilder is e e

n

h nba

tach Gu

ee

315

3

üttenütte ütt ttt u

in

ch h h 4 FFischbach Riesenbbüühl Riesenbühl hl hl 10977

Sc hlu ch see

Rötenbach Rötenb ötenb bach ba ch ch

3 31

Löffingen Löffin LLö öffin ffi gen en U Unadingen Un n nad adiin ngen ge g e en n

Kap Kappel pp

h Le Lenzkirch zki k rch u Hasllac Lenzk

H ölle n ta lba h n

Göschweiler Gös össch öschw hweilerr Mu Mu h Haslac Bachheim Bac achh hh hhe heim he eim im Wu ta Holzschlag olz lag ag g 2 chs chlucht 1 Gündelwangen Gündel ü elwangen ge en e n Ewattingen Ew att ttin tt ing ng ge en n Schattenh c B Bol Boll ll l l a t u W mühle

Bonndorf B Bon nnd n rf ndo

Schluchsee Sch SSc chlucch hsee hse hs see ee 500

Seebrugg Se SSee eebrugg ugg

3155 331

Sch SSc Schwaningen cch i en n Zastler Loch

Häusern Häu Hä H äu usse ern er

Wellendingen W elllen e el end e nd n din i ge ing en e

Roth Rot Ro R oth o th haus aau us us Rothaus

rza Schwa

5

Windber db rg g-WindbergWasserffall all Wasserfall

Wutach Wutach ac

im Schwarzwald im Scchhwarz Sc Sch arz rzwal aldd Münchingen Münc Mün ünchingen ünchinge chingen

N 5 km

nland wald a

engen Haslachklamm ins lichtdurchflutete weite Hochtal von Lenzkirch 3 ändert sich das Landschaftsbild abrupt. Typische Schwarzwaldlandschaften begleiten auf dem vorübergehend schluchtenfreien Weg ins bezaubernde Bergdörfchen Oberfischbach 4 . Grandiose Aussicht auf den Schluchsee und zum Feldberg bietet sich kurz darauf vom Bildstein. Nach einem Bad im größten Schwarzwaldsee steht dann noch der Übergang von Oberkrummen über die bewaldeten Höhenzüge rund um Blasiwald und vorbei am Windberg-Wasserfall nach St. Blasien 5 an.

Zastler H.

3 4

St. Wilhelmer1493 5 Hütte

317

1 Km

Raimartihof

1460

F eldb P Todtnauer H.

Premiumwandern auf dem Feldbergsteig

Baldenweger H.

g er

Feldsee

6 1448 Seebuck Wiese

Qu.

2

Königsetappe

1 P i Feldberger Hof

Ein Premiumwanderweg der Extraklasse führt rund um den höchsten Berg der deutschen Mittelgebirge. Der Feldberg bietet eine Mischung aus lieblicher Mittelgebirgslandschaft mit durchaus ernsten subalpinen Zügen. Das kommt auch dem Premiumweg Feldbergsteig zu gute. Kaum ein anderer Wanderweg weit und breit kann mit einer solchen Fülle an einmaligen Landschaftseindrücken aufwarten. Schon beim Abstieg vom Feldbergerhof 1 zum Feldsee 2 kommt Vorfreude auf, die sich – unten angekommen – schlagartig in pures Glücksgefühl

Start und Ziel Feldberg (Parkplatz am Feldbergerhof) Anforderungen 12 km / 4 – 5 Std. Beschilderung Grün-gelbe Feldbergsilhouette auf weißem Grund

steigert. Der kreisrunde, von hohen Felswänden umgebene Karsee verleitet zum Hinsetzen und Schauen. In dem Stil geht es weiter! Vorbei am bewirteten Raimartihof und der Baldenweger Hütte 3 umrundet der Feldberg-Steig den Baldenweger Buck bis zur Zastler Hütte 4 . Dann schwingt sich der Feldbergsteig auf das Dach des Schwarzwalds 5 – nicht ohne die urige St. Wilhelmer Hütte mitzunehmen. Stimmt das Wetter, bietet sich eine umfassende Alpensicht von der Zugspitze über den Eiger bis zum Mont Blanc. Gut gelaunt spaziert man zum Seebuck 6 hinüber und hinab zum Ausgangspunkt 1 .

49


BEST OF WANDERNN-

Urlaubsangebote bei Die Best of Wandern-Hotels sind im Katalog „DERTOUR Radreisen und Aktivurlaub“ in den Reisebüros buchbar. HAPIMAG HOCHSAUERLAND WELLNESS & SPA, WINTERBERG/HOCHSAUERLAND Lage: am Ortsrand von Winterberg, direkt am Rothaarsteig, ca. 2 km zum Zentrum. Hotel: familienfreundliche, komfortable Ferienanlage, bestehend aus 12 holz- und schieferverkleideten Häusern. Panorama-À-la-carteRestaurant (Frühstücksbuffet), Bar, Shop, Internetterminal, Waschmaschine/Trockner, Tiefgarage. Zimmer: modern und hell eingerichtete Apartments mit Parkettboden, Essecke, Küchenzeile, (Kaffeemaschine, Toaster, Wasserkocher), Telefon, Sat.-TV, Internetanschluss, Dusche/WC, Föhn, Balkon/Terrasse. Sport, Unterhaltung: Moderner Wellnessbereich mit Hallenbad (18 x 8 m) mit Whirlpool, Massagedüsen, Gegenstromanlage, Dampfbad, Biosauna, finnische Erdsauna, Infrarotkabine, Fitnessraum inklusive. Gegen Gebühr: Solarium, Massagen, Kosmetikbehandlungen. Gästeprogramm z.T. gegen Gebühr: z.B. Aqua Fit, Gymnastik, geführte Wanderungen. Idealer Standort für Nordic Walking und Wanderungen.

HOTEL SCHILLINGSHOF, BAD KOHLGRUB/AMMERGAUER ALPEN Lage: auf 900 m Höhe, direkt am Fuße des Hausberges Hörnle mit traumhaftem Panoramablick auf die Voralpenlandschaft. Zum Ortszentrum ca. 1 km. Hotel: Nichtraucherhotel. Restaurant (HP = Frühstück und Abendessen, extra Kinderkarte), Hotelbar, Terrasse, Lift. Zimmer: modern im alpenländischen Stil mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat-TV, Minibar, Safe, Balkon oder Terrasse. Sport, Unterhaltung: Panoramaschwimmbad (17 x 6 m, ca. 27 °C), Sauna (ca. 90°C), Solarium, moderner Fitnessraum,10.000 qm Liegewiese inklusive Barfußparcour inklusive. Gegen Gebühr: Fahrrad- und Mountainbikeverleih (GPS Geräte auf Anfrage), Beauty- und Vitalfarm, Medical Wellnessabteilung.

CITY HOTEL DE LA SÛRE, ECHTERNACH/ LUXEMBURGER SCHWEIZ Lage: mitten im Herzen der historischen Stadt Echternach gelegen, ca. 200 m zum Startpunkt Mullerthal Trail. Hotel: traditionsreiches Familienhotel. Argentinisches Restaurant (HP = Frühstückbuffet und abends 5-GangMenü mit verschiedenen Grillgerichten und kreativen Spezialitäten aus der Region), Café, Bar, Rezeption, Lift, Sonnenterrasse. Zimmer: ca. 35 qm, komfortabel mit Dusche und Bad mit Whirlpool, sep. WC, Telefon, Sat.-TV.

SPORTHOTEL MULIN, BRIGELS/ AM JUNGEN RHEIN Lage: im Ort, auf 1.300 m gelegen mit herrlichem Blick auf das vordere Rheintal. Hotel: Schweizer Chalet-Hotel mit der Atmosphäre eines gepflegten Berghotels. Restaurant mit Bündner Spezialitäten (HP = Frühstücksbuffet und 3-Gang-Menü), Bar, Empfangshalle, Parkplätze. Zimmer: gemütlich eingerichtet mit Dusche/WC, Telefon und Digital-TV (DH). DU/ EU zusätzlich mit Balkon.

50


Starke Aussichten Die Stille der Natur steckt voller Leben. Victory FL-Ferngl채ser bieten unvergleichliche Seherlebnisse und eine erstklassige Bildhelligkeit mit scharf gezeichneten Details. F체r herausragende Bildbrillanz und Kontrastst채rke setzt Carl Zeiss auf aufw채ndig gefertigte Hochleistungs-Objektive mit FL-Glas. www.zeiss.de/sportsoptics


WIR ZIEHEN UM UND ALLES MUSS RAUS! Die neue PM-Outdoor-Erlebniswelt 2 mit mehr als 4.500 qm voll von Outdoor und Erlebnis, direkt am SiegerlandďŹ&#x201A;ughafen.

www.pm-outdoor.de


Das neue BoW-Magazin 2010 / S. 26-52  

Das neue BoW-Magazin 2010 S. 26-52

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you