Issuu on Google+

&

Buchhandlung Schmitz junior, Heckstraße 60, 45239 Essen-Werden Bestattungen Schäfer & Sohn, Klemensborn 102, 45239 Essen-Werden

&

Buchhandlung Schmitz junior, Heckstraße 60, 45239 Essen-Werden Bestattungen Schäfer & Sohn, Klemensborn 102, 45239 Essen-Werden

Vater und Tochter

Auf Wiedersehen, Oma

Vater und Tochter

von Michael Dudok de Wit 30 Seiten, Verlag: Freies Geistesleben; 2003 ISBN: 3772522386

Auf Wiedersehen, Oma

von Birte Müller 36 Seiten, Verlag: Nord-Süd-Verlag; 2003 ISBN: 3851959574

Abschied, Schmerz, Freundschaft, Liebe, eigene Kinder, Abschied - “Der Deich ist geblieben, aber das Wasser ist verschwunden ... Wo Wasser war, wächst nun Schilf ... Etwas hat sich gewandelt.” Michael Dudok de Wit erzählt in knappen Worten und genial einfachen, bewegten, warmen Bildern die Geschichte von Leben und Tod und allem, was dazwischen liegt.

In einem Dorf, hoch oben in den Anden, wohnt Felipa. Ihre Großmutter ist gestorben. Obwohl Felipa weiß, dass die Seelen der Menschen weiterleben, ist sie sehr traurig. Wo ist die Seele der Großmutter? Felipa macht sich auf die Suche und lernt, dass die Seelen der Toten in ihrer eigenen Welt, in der Erde, den Bergen und in allem, was wächst, leben. Aber einmal im Jahr, Anfang November, kommen sie zu Besuch ins Diesseits.

Abschied, Schmerz, Freundschaft, Liebe, eigene Kinder, Abschied - “Der Deich ist geblieben, aber das Wasser ist verschwunden ... Wo Wasser war, wächst nun Schilf ... Etwas hat sich gewandelt.” Michael Dudok de Wit erzählt in knappen Worten und genial einfachen, bewegten, warmen Bildern die Geschichte von Leben und Tod und allem, was dazwischen liegt.

In einem Dorf, hoch oben in den Anden, wohnt Felipa. Ihre Großmutter ist gestorben. Obwohl Felipa weiß, dass die Seelen der Menschen weiterleben, ist sie sehr traurig. Wo ist die Seele der Großmutter? Felipa macht sich auf die Suche und lernt, dass die Seelen der Toten in ihrer eigenen Welt, in der Erde, den Bergen und in allem, was wächst, leben. Aber einmal im Jahr, Anfang November, kommen sie zu Besuch ins Diesseits.

Wo die Toten zu Hause sind.

Was passiert, wenn ich sterbe?

Wo die Toten zu Hause sind. von Christine Hubka, Nina Hammerle 32 Seiten, Verlag: Tyrolia; 2004 ISBN: 3702225129

Was passiert, wenn ich sterbe?

von Ulla Frank 40 Seiten, Verlag: Lorber & Turm; 2000 ISBN: 3799902600

Das Buch geht den Fragen auf die Spur: Wohin gehen die Toten? Was passiert nach dem Sterben? Und es erzählt dabei von Gottes Verheißungen und was uns Jesus über das Leben nach dem Tod und unserer Zukunft bei Gott berichtet hat. Am Ende bekommen Erwachsene in einem Anhang altersgemäße, einfühlsame Tipps für den Umgang mit dem ernsten Thema und wie sie Kinder bei dieser Thematik begleiten können.

Lisa ist traurig, weil ihr Kanarienvogel Picky tot ist. Der Schmetterling Fidelio schenkt ihr einen Traum, eine Reise in die jenseitige Welt. Sie lernt dort ihren Schutzengel Friedchen kennen, trifft die Seele ihres verstorbenen Brüderchens und natürlich auch ihren kleinen Vogel Picky.

Das Buch geht den Fragen auf die Spur: Wohin gehen die Toten? Was passiert nach dem Sterben? Und es erzählt dabei von Gottes Verheißungen und was uns Jesus über das Leben nach dem Tod und unserer Zukunft bei Gott berichtet hat. Am Ende bekommen Erwachsene in einem Anhang altersgemäße, einfühlsame Tipps für den Umgang mit dem ernsten Thema und wie sie Kinder bei dieser Thematik begleiten können.

Lisa ist traurig, weil ihr Kanarienvogel Picky tot ist. Der Schmetterling Fidelio schenkt ihr einen Traum, eine Reise in die jenseitige Welt. Sie lernt dort ihren Schutzengel Friedchen kennen, trifft die Seele ihres verstorbenen Brüderchens und natürlich auch ihren kleinen Vogel Picky.

von Michael Dudok de Wit 30 Seiten, Verlag: Freies Geistesleben; 2003 ISBN: 3772522386

von Christine Hubka, Nina Hammerle 32 Seiten, Verlag: Tyrolia; 2004 ISBN: 3702225129

von Birte Müller 36 Seiten, Verlag: Nord-Süd-Verlag; 2003 ISBN: 3851959574

von Ulla Frank 40 Seiten, Verlag: Lorber & Turm; 2000 ISBN: 3799902600

Zuckerguss für Isabel

Zuckerguss für Isabel

von Marie-Therese Schins, Birte Müller 32 Seiten, Verlag: Hammer; 2005 ISBN: 377950023X

Nie mehr Oma-Lina-Tag?

von Hermien Stellmacher, Jan Lieffering 32 Seiten ,Verlag: Gabriel Verlag; 2005 ISBN: 3522300661

von Hermien Stellmacher, Jan Lieffering 32 Seiten ,Verlag: Gabriel Verlag; 2005 ISBN: 3522300661 Jasper erlebt das Sterben, den Tod und die Beerdigung der Nachbarin, mit der er befreundet ist und die er Oma Lina nennt. Gemeinsam haben sie immer Pfannkuchen gebacken und genau das macht Jasper dann auch nach der Beerdigung für alle Freunde und Bekannten von Oma Lina. Ein Bilderbuch über den Tod.

Nadia ist mit ihren Eltern nach Mexiko gezogen. Dort ist manches erstaunlich anders, als sie es bisher kannte. Carlos, ihr neuer Freund, lädt sie zu einem großen Fest ein, das wie Fasching und Geburtstag gefeiert wird. Die Häuser werden mit bunten Totenkopf-Girlanden geschmückt, überall wird gebacken und gekocht. Am Dia de los Muertos treffen die Menschen auf dem Friedhof ihre Toten, erklärt Carlos der verdutzten Freundin, und ich werde meine Schwester Isabel für ein paar Stunden wiedersehen.

Opas Engel

Hat Opa einen Anzug an?

von Amelie Fried, Jacky Gleich 32 Seiten, Verlag: Carl Hanser; 1997 ISBN: 3446190767

Opas Engel

von Jutta Bauer 48 Seiten, Verlag: Carlsen; 2005 ISBN: 3551354820 ‘Mir konnte keiner was!’ Großvaters Geschichten erzählen von großartigen Taten, brenzligen Situationen, Gefahren und höchster Not, von Trauer, Liebesglück und Lebensfreude. Am Ende eines gelebten Lebens gibt der alte Mann an seinen Enkel das Kostbarste weiter, das er zu geben hat: ‘Liebe zum Leben und die unerschütterliche Zuversicht, dass das Leben es gut meint.’

Bruno mag seinen Opa. Doch jetzt ist Opa fort. Sein Bruder Xaver sagt, er sei auf dem Friedhof. Papa sagt, im Himmel. Beides geht ja wohl nicht. Nein, die Erwachsenen können ihm seine Fragen nicht beantworten. Wer jetzt mit ihm angeln geht oder warum der Opa ihn einfach alleine läßt? Was Bruno erst wütend macht, verwandelt sich langsam in Trauer und dann ganz allmählich in eine schöne Erinnerung, die immer weniger schmerzt.

‘Mir konnte keiner was!’ Großvaters Geschichten erzählen von großartigen Taten, brenzligen Situationen, Gefahren und höchster Not, von Trauer, Liebesglück und Lebensfreude. Am Ende eines gelebten Lebens gibt der alte Mann an seinen Enkel das Kostbarste weiter, das er zu geben hat: ‘Liebe zum Leben und die unerschütterliche Zuversicht, dass das Leben es gut meint.’

Jasper erlebt das Sterben, den Tod und die Beerdigung der Nachbarin, mit der er befreundet ist und die er Oma Lina nennt. Gemeinsam haben sie immer Pfannkuchen gebacken und genau das macht Jasper dann auch nach der Beerdigung für alle Freunde und Bekannten von Oma Lina. Ein Bilderbuch über den Tod.

Nadia ist mit ihren Eltern nach Mexiko gezogen. Dort ist manches erstaunlich anders, als sie es bisher kannte. Carlos, ihr neuer Freund, lädt sie zu einem großen Fest ein, das wie Fasching und Geburtstag gefeiert wird. Die Häuser werden mit bunten Totenkopf-Girlanden geschmückt, überall wird gebacken und gekocht. Am Dia de los Muertos treffen die Menschen auf dem Friedhof ihre Toten, erklärt Carlos der verdutzten Freundin, und ich werde meine Schwester Isabel für ein paar Stunden wiedersehen.

Hat Opa einen Anzug an?

Bruno mag seinen Opa. Doch jetzt ist Opa fort. Sein Bruder Xaver sagt, er sei auf dem Friedhof. Papa sagt, im Himmel. Beides geht ja wohl nicht. Nein, die Erwachsenen können ihm seine Fragen nicht beantworten. Wer jetzt mit ihm angeln geht oder warum der Opa ihn einfach alleine läßt? Was Bruno erst wütend macht, verwandelt sich langsam in Trauer und dann ganz allmählich in eine schöne Erinnerung, die immer weniger schmerzt.

von Amelie Fried, Jacky Gleich 32 Seiten, Verlag: Carl Hanser; 1997 ISBN: 3446190767

von Marie-Therese Schins, Birte Müller 32 Seiten, Verlag: Hammer; 2005 ISBN: 377950023X

Nie mehr Oma-Lina-Tag?

von Jutta Bauer 48 Seiten, Verlag: Carlsen; 2005 ISBN: 3551354820

Papi, was ist Tod?

Papi, was ist Tod? Bestattungen

& SCHÄFER & SOHN GmbH

Bestattungen

& SCHÄFER & SOHN GmbH


&

Buchhandlung Schmitz junior, Heckstraße 60, 45239 Essen-Werden Bestattungen Schäfer & Sohn, Klemensborn 102, 45239 Essen-Werden

&

Buchhandlung Schmitz junior, Heckstraße 60, 45239 Essen-Werden Bestattungen Schäfer & Sohn, Klemensborn 102, 45239 Essen-Werden

Du wirst immer bei mir sein

Der alte Bär muss Abschied nehmen

Du wirst immer bei mir sein

Der alte Bär muss Abschied nehmen

Pro Seite wechseln sich Schrift und Bild ab, um die Geschichte des fünfjährigen Peter zu erzählen, der seinen Vater bei einem Autounfall verloren hat und dennoch dessen Nähe in seinem Herzen fühlt: “...Da ist er ja. ‘Papa!’ Peter reißt die Augen auf. Nein, sehen kann er ihn nicht. Aber er spürt ihn. Ganz wirklich spürt er ihn....Er macht die Augen wieder zu und bleibt einfach eine Weile so sitzen - neben dem Papa.” Ein Buch, das Hoffnung macht, die Realität des Todes anzunehmen.

Der Bär ist krank und schwach geworden. Er hat ein langes und erfülltes Bärenleben gelebt. Kein Tier im Wald kann sich daran erinnern, dass der Bär einmal nicht da gewesen war - so alt ist er schon. Und als die Tiere die Nachricht hören, dass der Bär krank ist, versammeln sie sich alle bei ihm. Doch still sind sie und bedrückt. Sie wissen nicht recht, was sie tun sollen. Der Bär aber ruft sie zu sich. Er erzählt ihnen, dass seine Zeit gekommen ist um sich auf die Reise zu machen. Eine Reise, auf die sich jeder allein machen muß und wo vorher keiner genau weiß, wohin es geht. Aber der Bär hat geträumt, dass er wieder erwachen und mit all seinen Verwandten und Freunden zusammen sein wird. Die Tiere haben Angst davor, dass der Bär sie verlässt. All die Jahre war er immer für sie da gewesen. Dennoch müssen sie ihn gehen lassen. Trost finden sie in ihren Erinnerungen und darin, dass sie fest zusammen halten.

Pro Seite wechseln sich Schrift und Bild ab, um die Geschichte des fünfjährigen Peter zu erzählen, der seinen Vater bei einem Autounfall verloren hat und dennoch dessen Nähe in seinem Herzen fühlt: “...Da ist er ja. ‘Papa!’ Peter reißt die Augen auf. Nein, sehen kann er ihn nicht. Aber er spürt ihn. Ganz wirklich spürt er ihn....Er macht die Augen wieder zu und bleibt einfach eine Weile so sitzen - neben dem Papa.” Ein Buch, das Hoffnung macht, die Realität des Todes anzunehmen.

Der Bär ist krank und schwach geworden. Er hat ein langes und erfülltes Bärenleben gelebt. Kein Tier im Wald kann sich daran erinnern, dass der Bär einmal nicht da gewesen war - so alt ist er schon. Und als die Tiere die Nachricht hören, dass der Bär krank ist, versammeln sie sich alle bei ihm. Doch still sind sie und bedrückt. Sie wissen nicht recht, was sie tun sollen. Der Bär aber ruft sie zu sich. Er erzählt ihnen, dass seine Zeit gekommen ist um sich auf die Reise zu machen. Eine Reise, auf die sich jeder allein machen muß und wo vorher keiner genau weiß, wohin es geht. Aber der Bär hat geträumt, dass er wieder erwachen und mit all seinen Verwandten und Freunden zusammen sein wird. Die Tiere haben Angst davor, dass der Bär sie verlässt. All die Jahre war er immer für sie da gewesen. Dennoch müssen sie ihn gehen lassen. Trost finden sie in ihren Erinnerungen und darin, dass sie fest zusammen halten.

von Inger Hermann, Carme Sole Vendrell 27 Seiten, Verlag: Patmos; ; 2000 ISBN: 3491795214

von Udo Weigelt, Cristina Kadmon 32 Seiten, Verlag: Nord-Süd-Verlag; 2003 ISBN: 3314012497

Abschied von Opa Elefant. von Isabel Abedi, Miriam Cordes 32 Seiten, Verlag: Ellermann; 2006 ISBN: 3770742923

Wohin geht Opa Elefant? Die Kinder haben viele Fragen Opa Elefant verabschiedet sich bei seinen Enkelkindern. Er erklärt ihnen, dass er sterben und nicht zurückkommen wird. Die Elefantenkinder überlegen, was wohl passiert, wenn man gestorben ist. Geht man auf den Wolken spazieren und macht mit den Engeln Musik? Oder kommt man als Schmetterling zurück? Aber eines wissen die Kinder ganz genau: In ihren Träumen und Gedanken wird ihr Opa immer bei ihnen sein.

Angelman

32 Seiten, Verlag: Gerstenberg; 2005 ISBN: 3806750912 Im Haus des siebenjährigen Arnie wohnt ein seltsamer alter Mann namens Mr. Angel. Stets trägt er einen eleganten weißen Anzug und hat lange weiße Haare. Mr. Angel lebt sehr zurückgezogen, und Arnie weiß eigentlich nichts über ihn. Umso größer ist seine Überraschung, als er eines Tages Mr. Angel hilft, sein Gepäck hoch in den siebten Stock zu tragen: Dort begrüßt ihn der kleine Roboter Alfi, der sich gleich mit dem Jungen anfreundet. Doch Alfi ist nicht das einzige Geheimnis, das der scheue Mr. Angel hütet.

Gehört das so??! Die Geschichte von Elvis von Peter Schössow 40 Seiten, Verlag: Hanser; 2005 ISBN: 3446205632

Niemand weiß, warum die Kleine mit der großen Handtasche wildfremde Leute anpflaumt - bis sich endlich jemand zu fragen traut. Sie ist traurig, weil Elvis tot ist. Nicht der Elvis, sondern ihr Kanarienvogel, der jetzt endlich ein feierliches Begräbnis bekommt. Ihren neuen Freunden kann die Kleine dann auch erzählen, wie Elvis so war und wie schön er gesungen hat. Ein Trostbuch für Kinder und ein wunderbares Bilderbuch voll Poesie.

Mein trauriges Buch

von Michael Rosen, Quentin Blake 32 Seiten, Verlag: Freies Geistesleben; 2006 ISBN: 377252060X Michael Rosen ist einmal sehr traurig gewesen, als sein Sohn Eddie mit 18 Jahren starb. In diesem Buch schreibt er über seine Traurigkeit, wie sie ihn überwältigt, wie sie ihn manchmal aber auch sehr zornig macht, wie er gelernt hat, mit ihr zu leben. Er hat eine sehr persönliche, aber auch universelle Geschichte geschrieben. Quentin Blake begleitet sie mit seinen genialen, traurig-lustigen Bildern. - Wirklich heiter können wir nur werden, wenn wir auch lernen, traurig zu sein.

Die besten Beerdigungen der Welt von Ulf Nilsson, Eva Eriksson 34 Seiten, Verlag: Moritz; 2006 ISBN: 3895651745

Ester, Putte und “ich” gründen an einem langweiligen Tag ein Beerdigungsinstitut. Für alle toten Tiere, die sonst keiner beachtet, wollen sie die besten Beerdigungen der Welt ausrichten! Mit einer toten Hummel fängt alles an. Ester will sie begraben. Auf einer Lichtung, zu der nur der geheime Pfad der Kinder führt. Ester ist fürs Schaufeln zuständig, “ich” für ein Gedicht am Grab und der kleine Putte soll dazu weinen. Aber e i n e Beerdigung ist natürlich nicht genug. Jetzt werden noch mehr tote Tiere gebraucht. Ester greift zum Telefon ... Ulf Nilssons Geschichte über dieses ganz ernsthafte Spiel zu Leben und Tod ist so präzise wie humorvoll.

von Inger Hermann, Carme Sole Vendrell 27 Seiten, Verlag: Patmos; ; 2000 ISBN: 3491795214

von Udo Weigelt, Cristina Kadmon 32 Seiten, Verlag: Nord-Süd-Verlag; 2003 ISBN: 3314012497

Abschied von Opa Elefant. von Isabel Abedi, Miriam Cordes 32 Seiten, Verlag: Ellermann; 2006 ISBN: 3770742923

Wohin geht Opa Elefant? Die Kinder haben viele Fragen Opa Elefant verabschiedet sich bei seinen Enkelkindern. Er erklärt ihnen, dass er sterben und nicht zurückkommen wird. Die Elefantenkinder überlegen, was wohl passiert, wenn man gestorben ist. Geht man auf den Wolken spazieren und macht mit den Engeln Musik? Oder kommt man als Schmetterling zurück? Aber eines wissen die Kinder ganz genau: In ihren Träumen und Gedanken wird ihr Opa immer bei ihnen sein.

Angelman

32 Seiten, Verlag: Gerstenberg; 2005 ISBN: 3806750912 Im Haus des siebenjährigen Arnie wohnt ein seltsamer alter Mann namens Mr. Angel. Stets trägt er einen eleganten weißen Anzug und hat lange weiße Haare. Mr. Angel lebt sehr zurückgezogen, und Arnie weiß eigentlich nichts über ihn. Umso größer ist seine Überraschung, als er eines Tages Mr. Angel hilft, sein Gepäck hoch in den siebten Stock zu tragen: Dort begrüßt ihn der kleine Roboter Alfi, der sich gleich mit dem Jungen anfreundet. Doch Alfi ist nicht das einzige Geheimnis, das der scheue Mr. Angel hütet.

Gehört das so??! Die Geschichte von Elvis von Peter Schössow 40 Seiten, Verlag: Hanser; 2005 ISBN: 3446205632

Niemand weiß, warum die Kleine mit der großen Handtasche wildfremde Leute anpflaumt - bis sich endlich jemand zu fragen traut. Sie ist traurig, weil Elvis tot ist. Nicht der Elvis, sondern ihr Kanarienvogel, der jetzt endlich ein feierliches Begräbnis bekommt. Ihren neuen Freunden kann die Kleine dann auch erzählen, wie Elvis so war und wie schön er gesungen hat. Ein Trostbuch für Kinder und ein wunderbares Bilderbuch voll Poesie.

Mein trauriges Buch

von Michael Rosen, Quentin Blake 32 Seiten, Verlag: Freies Geistesleben; 2006 ISBN: 377252060X Michael Rosen ist einmal sehr traurig gewesen, als sein Sohn Eddie mit 18 Jahren starb. In diesem Buch schreibt er über seine Traurigkeit, wie sie ihn überwältigt, wie sie ihn manchmal aber auch sehr zornig macht, wie er gelernt hat, mit ihr zu leben. Er hat eine sehr persönliche, aber auch universelle Geschichte geschrieben. Quentin Blake begleitet sie mit seinen genialen, traurig-lustigen Bildern. - Wirklich heiter können wir nur werden, wenn wir auch lernen, traurig zu sein.

Die besten Beerdigungen der Welt von Ulf Nilsson, Eva Eriksson 34 Seiten, Verlag: Moritz; 2006 ISBN: 3895651745

Ester, Putte und “ich” gründen an einem langweiligen Tag ein Beerdigungsinstitut. Für alle toten Tiere, die sonst keiner beachtet, wollen sie die besten Beerdigungen der Welt ausrichten! Mit einer toten Hummel fängt alles an. Ester will sie begraben. Auf einer Lichtung, zu der nur der geheime Pfad der Kinder führt. Ester ist fürs Schaufeln zuständig, “ich” für ein Gedicht am Grab und der kleine Putte soll dazu weinen. Aber e i n e Beerdigung ist natürlich nicht genug. Jetzt werden noch mehr tote Tiere gebraucht. Ester greift zum Telefon ... Ulf Nilssons Geschichte über dieses ganz ernsthafte Spiel zu Leben und Tod ist so präzise wie humorvoll.

Papi, was ist Tod?

Papi, was ist Tod? Bestattungen

& SCHÄFER & SOHN GmbH

Bestattungen

& SCHÄFER & SOHN GmbH


Papi, was ist Tod?