Page 1

sparte

sparte

Farbstoffe finden sich auch in fast jedem Kosmetikprodukt. Mit der ToxFox-App kann jetzt jeder per Strichcode-Scan Kosmetikprodukte auf hormonell wirksame Chemikalien überprüfen. In Kleidung steckt oftmals ein ganzer Chemie-Cocktail: Farbstoffe, Aufheller, Knitterschutz, Imprägnierung. Angaben auf dem Etikett wie „Färbt ab“ oder „Separat waschen” weisen auf überschüssige Inhaltsstoffe hin, die auch von der Haut aufgenommen werden können. Unsere Nase ist oft der beste Ratgeber auf der Suche nach Natürlichkeit. Oft riecht man chemisch behandelten Kleidungsstücken ihre Inhaltstoffe förmlich an.

BUNt tiNk tUR

Wenn Lichtwellen von Gegenständen reflektiert werden, entsteht auf unserer Netzhaut ein Farbreiz, der im Gehirn zu einer Farbempfindung verarbeitet wird. Kurze Wellen ergeben Blau, mittlere Grün und lange Rot. Für bunte Kleidung, Möbel, Wände und Lebensmittel müssen diese Farbreflektionen oft künstlich erzeugt werden.

www.die-besserwisser.org Grafik & Layout: Ramona Seidl; Recherche & Text: Andrea Hentschel Quellen: enorm, utopia, greenpeace, statista.

E 100 - 199 kennzeichnen enthaltene Farbstoffe bei Lebensmitteln. Besonders bedenkliche Farbstoffe sind: E 102 Tartrazin, E 104 Chinolingelb, E110 Gelborange S, E 122 Azorrubin, E 127 Erythrosin, E 129 Allurarot AC, E 155 Braun HT, E 180 Litholrubin BK.

Keine Farben zu benutzen ist immer noch die umweltfreundlichste und gesündeste Variante von allen. Möbel, Böden und Spielzeug sind aus unbehandeltem Holz am schönsten.

Inlandsproduktion von Lacken und Farben in Deutschland im Jahr 2012 :: 2.073.380.000 t Inlandsproduktion umweltschonender Lacke und Farben in Deutschland im Jahr 2012 :: 231.033 t oder 0,1 %

Weiße Farbe gilt als Klimaretter. Hellere Dächer, Straßen und Autos reflektieren deutlich mehr Sonnenlicht, dadurch erwärmt sich die Erde nicht so stark und Klimaanlagen werden deutlich weniger gebraucht.

Nach was wählen Sie zuallererst aus, wenn Sie einen Lack oder eine Wandfarbe aussuchen? Nach günstigem Preis :: 27 % Nach passgenauem Farbton :: 26 % Nach Deckfähigkeit und Haltbarkeit :: 15 % Nach Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit :: 11 %

Schwarze und dunkle Farben bei Kleidung sind besonders belastet. In einem einzigen schwarzen Shirt können über 400 Chemikalien stecken.

96

PASTA! PASSAUER STADTMAGAZIN

OKTOBER 2013

97


besserwisser in der PASTA! - Oktober 2013  

besserwisser Auftritt im Passauer Stadtmagazin PASTA!

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you