Page 1

2012-13

www.bernheim.ch

Titelangebot siehe R端ckseite

fall-winter


„Ich wollte, dass mein Name eine Marke wird und nicht nur ein Etikett.“


d e r

d e s i g n e r

P IERRE

C ARDIN

Pierre Cardin, der eigentlich Pietro Cardini hieß, wurde in San Biagio di Callalta in der Nähe von Venedig als jüngstes von sieben Kindern eines Weinhändlers geboren. Cardin lernte Herrenschneider und ging nach der Befreiung Frankreichs 1944 nach Paris, wo er Modezeichner bei Paquin wurde. Er entwarf die Kostüme für Jean Cocteaus Film „La belle et la bête“ (1946). Seit dem Jahr 1947 arbeitete er bei Christian Dior, dort entwarf er als Chef-Designer den «New Look» für Frauen (weit ausgestellte, verschwenderisch geschnittene Röcke, schmale Schultern und enge Taillen). Von 1947 bis 1950 arbeitete er als Chef-Designer für Christian Dior, als dieser mit dem „New Look“ für Aufsehen sorgte, und machte sich schließlich 1950 mit einem eigenen Modehaus selbstständig. 1952 präsentierte Cardin seine erste Haute-Couture-Kollektion. Mitte der fünfziger Jahre eröffnete er auf der eleganten Rue du Faubourg Saint-Honoré zwei Boutiquen, die er „Adam“ und „Eve“ nannte. Seine Intention besteht vor allem darin, modekünstlerisch und verarbeitungsmäßig hochwertige Kleidung auch für ein breiteres Publikum erschwinglich zu gestalten. Der französische Modeschöpfer sorgte in den sechziger Jahren durch seine futuristisch anmutenden Kleider für Furore. Ähnlich wie André Courrèges und Paco Rabanne experimentierte er damals mit neuen Formen und Materialien in der Mode. Berühmt machten ihn die Naro-Sakkos, die er für die Beatles entwarf - ohne Kragen und mit einem runden Halsausschnitt. 1981 kaufte er das Pariser Maxim‘s, weitere Dependancen folgten in Moskau, New York und Peking. Pierre Cardin lebt heute in Théoule-sur-Mer, einem Küstenort in der Nähe von Cannes, im »Palais Bulles«, einem ungewöhnlichen Haus, das er zusammen mit dem spanischen Architekten Antti Lovag erbaut hat. Die 25 Räume der Anlage sind kugelförmig (Blasen / bulles) gestaltet. Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt er den Orden als Ritter der französischen Ehrenlegion, Commandeur de l‘Ordre national du Mérite und ist Mitglied der Académie des Beaux-Arts.


k a rohemd B utto n Down, 100% Baumwolle 119,– CHF Je ans R i ng Ring Denim 159,– CHF St ruktur-Strickjac ke B aumwo llmischung 199,– CHF


k ar o h emd m it Är m e lp a t c hes, 1 0 0 % B a u m w o lle 1 1 9 , – C HF Sak k o Jersey 3 2 9 , – C HF J ean s Da r k De n im 1 3 9 , – C HF


f r e izeithemd 100% Baumwolle 119,– C H F S t r ukturP u llover B aumwo llmischung 199,– C H F Je ans Ind i go Denim 159,– C H F Jacke mi t Fellkapuze 4 4 9 ,– CH F


v-n e ck pullover 100% Baumwolle 1 29, – C HF ch i n o 1 59, – C HF s t e ppjacke 299,– C HF

Tite la ngebot: je an s I n dig o Denim 1 89, – C HF Sa kk o i n S trickopt ik 4 99, – C HF St rickweste mit Nadelstreifen 159, – C HF h e md m it Ä rm elJe a nspatches 119, – C HF k rawatte C he c k 69,90 C HF

Herrenmode: Kirchgasse 17 4600 Olten 062 205 40 40

www.ahlers-pc. co m HW 2012 – F reibl eibendes Ang ebot – Preis ang aben bez ieh en sich auf Norm algrössen, ohne Accessoires – drucktechnisch bedingte Farbunterschiede sind nicht ganz auszuschliessen – sola nge der Vorrat reich t.

He m d Minic heck, mit J e a nskragen 1 19, – C HF

Pierre Cardin Prospekt HW2012  

Pierre Cardin Complete Collection

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you