Page 1

BerlinerWoche

Entdecke deinen Kiez!

berliner-woche.de

Lokalzeitung für Weißensee, Blankenburg, Heinersdorf, Karow und die Stadtrandsiedlung Malchow

29. Jg., Mittwoch, 12. September 2018

Anzeige

Anzeige

KALENDERWOCHE 37

CHANCE DER WOCHE

Seite 2: Wo einst Weißensees größtes Kaufhaus stand

Tanzspektakel und Leidenschaft In dieser Ausgabe verlosen wir Freikarten für die Weltpremiere von„Souldance The Show“ am 21. September im Admiralspalast. Mehr dazu auf Seite 5.

Seite 10: Blankenburg feiert Erntedankfest am 23. September Seite 18: Berlins Engagement-Szene stellt sich vor

Bauflächen mit erschließen

LESERBAROMETER

In der Frage der Woche der vorangegangenen Ausgabe sollten Sie entscheiden: Soll der DFB am Brandenburger Tor für die EM-Bewerbung werben dürfen? Und so haben Sie abgestimmt:

NEIN: 81%

Teilnehmerzahl gesamt (online und Telefon): 875

Schule an der Rennbahnstraße

WIR SIND FÜR SIE DA Redaktion: t 887 277 100 Zustellung: t 887 277 188 Anzeigen: t 887 277 277 Folgen Sie uns auch in den sozialen Netzwerken! facebook.com/ BerlinerWoche twitter.com/ berlinerwoche

Polsterei GmbH

TRADITIONSREICHER MEISTERBETRIEB

Größte Polsterei Berlins Garnitur ab

499,29,299,-

Stühle ab ubezug

Ne

Eckbänke ab

kostenlose Hausbesuche in allen Stadtbezirken inkl. Abholung/Lieferung und hochwertigem Möbelstoff

www.expresspolsterei.de

030-651

Reise ins Paradies

90 53

Finkeldeweg 86 • 12557 Berlin

Anwalt berät zu Rechtsfragen

GOLDANKAUF Landsberger Allee 277, im Allee-Center …im Allee-Center

Hochzeitswochen 20% Rabatt

auf alle Trauringe*

Altgold, Zahngold, Bruchgold, Barren, Brillanten, Schmuck, Bernsteine, Münzen, Luxusuhren, Silber, Platin, Edelsteine le Aktuel ise e r p Tages

mehr Bargeld für Ihr Gold. Sofortige Barauszahlung!

JUWELIER GLAMOUR

Goldschmiede & Uhrmacher KOSTENLOS 030 / 979 97 949 Landsberger Allee 277

P

13055 Berlin (Tram 16, M6,

PARKEN

Genslerstr.)

Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 9.30 - 20.00 Uhr

★Beratung ★Probefahrt ★Verkauf ★Service ★Ersatzteile ★Vermietung ★Finanzierung

Das neue Immobilien-Portal für Berlin.

Outdoor-Rollator mit 31 cm großen Rädern

*je nach Tageskurs

30% *

Über 1.000 Modelle vor Ort

100 € s onu Extra-B

FINDE DEIN PERFEKTES ZUHAUSE AUF bestIMMO.de

Mit Elektro-Kraft... ...den Weg geschafft!

BW-16A1

JA: 19%

KAROW. Die Wasserbetriebe werden in den kommenden Jahren die noch nicht erschlossenen Siedlungsgebiete in Karow an das Abwassernetz anschließen. In diesem Zusammenhang sollten gleich die geKAROW. Noch ist Ron Weber mit seinem Bild von der Göttin der Jagd nicht ganz fertig. Aber am planten Wohnungsbaustandor22. September präsentiert er dieses und weitere Kunstwerke gemeinem mit Wolfgang Baumgartner in einer te WO Karow Süd, Straße 52, Ausstellung. Die Besucher werden dann„ins Paradies“ entführt. Erfahren Sie mehr auf Seite 8. Foto: BerndWähner südlich der Laake und Teichberg sowie das Gebiet zwischen Straße 40, Straße 10 und Bahnanlagen bis spätestens 2022 mit erschlossen werden. Dafür soll sich das Bezirksamt bei der Senatsverwaltung und den Wasserbetrieben einsetzen. WEISSENSEE: Grundstück soll jetzt für einen Neubau freigegeben werden Das beantragt die CDU-Fraktion von Bernd Wähner zirk eine Teilfläche der riesigen 16 Unterrichtsräumen entstein der BVV. Damit soll gesichert Weißensee. Seit den Sommerferien lässt das Bezirksamt auch werden, dass auch die Gebiete, Sportanlage an der Rennbahn- hen, teilt der für Sport zuständie Grundschule am Weißen Auf einer Teilfläche der straße aus. Damit dort gebaut für die Wohnungsbau geplant dige Innensenator Andreas Sportanlage an der Rennwerden kann, muss die Fläche Geisel (SPD) mit. In einem zwei- See in der Amalienstraße 6 um- ist, gleich an das Abwassernetz bahnstraße soll eine neue bauen. Dort werden ab 2021 allerdings aus der Liste der Ber- ten Bauabschnitt soll danach angeschlossen werden. Die VerGrundschule mit Sporthalle ordneten werden sich im Stadtliner Sportanlagen herausgemit dem Bau einer Grundschu- nach dem Umbau statt bisher entwicklungsausschuss mit dieentstehen. zwei bis drei Klassen je Stufe nommen werden. Dazu sind le für 570 Kinder sowie einer sem Thema befassen. BW durchgängig vier Klassen unAbsprachen mit SportverbänSporthalle begonnen werden. In den Ortsteil zogen in den den nötig, und laut Sportförde- Wie Geisel informiert, werde für terrichtet. vergangenen Jahren immer rungsgesetz muss das Abgedie Sportanlage an der Rennmehr Familien mit kleinen Kin- ordnetenhaus zustimmen. Auf bahnstraße außerdem ein städ- Mit der Erweiterung und dem dern. Und auch die GeburtenNeubau von Schulen soll es im Beschluss des Senats soll diese tebauliches EntwicklungskonBezirk Pankow in den nächsten rate steigt stetig. Das führt Zustimmung vom Parlament zept erstellt. Damit solle die dazu, dass es in den bestehen- nun eingeholt werden. „Neuordnung des Sportgelän- Jahren kontinuierlich weiterge- WEISSENSEE. Eine Beratung hen. Der Bau von insgesamt 16 zu Sozial-, Arbeits-, Familienden Grundschulen immer endes als Sport- und Veranstalund Mietrecht bietet Rechtsger wird. Deshalb sind neue neuen Schulen in Pankow ist Vorgesehen ist, dass der neue tungsstätte und zugleich als anwalt Stefan Senkel am 19. dringend nötig. Aber Grundstü- Schulstandort in zwei Etappen Kiezsportanlage für den Kita-, vom Land Berlin ins Auge gecke, die für einen Schulbau ge- ausgebaut wird. In einem ersfasst worden. Außerdem sollen September an. Sie findet ab 18 Schul-, Breiten- und Vereinseignet sind und dem Land ge- ten Bauabschnitt soll am west- sport vorbereitet werden“. Uhr im Frei-Zeit-Haus, Pistorian bis zu 40 Standorten Hunusstraße 23, statt. Anmeldung hören, sind eher rar in Weißen- lichen Rand der Sportanlage derte Schulplätze durch Ausunter ¿92 79 94 63 oder im see. Als ein mögliches Grundbau und Erweiterung neu genoch in diesem Jahr ein Modu- Nicht nur an diesem Standort stück machten Senat und BeBüro des Hauses an. BW larer Ergänzungsbau (MEB) mit entstehen neue Schulplätze in schaffen werden.

typenoffene eigene Servicewerkstatt günstige Teilzahlungsmöglichkeiten *gültig bis 29.09.2018

SERVICE

Kompetente, kostenlose und unverbindliche Beratung, mit Zeit und in ruhiger Atmosphäre.

Ihr Glamour-Team

Besuchen Sie unseren Ausstellungsraum tel. Terminvereinbarung erwünscht

Kostenlose Produktübersicht und Preisliste anfordern! Für Sie da: Mo.-Fr. 9-17 Uhr

In Kooperation mit Conze Elektro-Mobile Britzer Damm 12, 12347 Berlin

www.elektro-mobile.de

Gutschein gültig bis 16.09.18


BerlinerWoche

Entdecke deinen Kiez!

berliner-woche.de

Lokalzeitung für Weißensee, Blankenburg, Heinersdorf, Karow und die Stadtrandsiedlung Malchow

29. Jg., Mittwoch, 12. September 2018

KALENDERWOCHE 37

CHANCE DER WOCHE

Seite 2: Wo einst Weißensees größtes Kaufhaus stand

Tanzspektakel und Leidenschaft In dieser Ausgabe verlosen wir Freikarten für die Weltpremiere von„Souldance The Show“ am 21. September im Admiralspalast. Mehr dazu auf Seite 5.

Seite 10: Blankenburg feiert Erntedankfest am 23. September Seite 18: Berlins Engagement-Szene stellt sich vor

Bauflächen mit erschließen

LESERBAROMETER

In der Frage der Woche der vorangegangenen Ausgabe sollten Sie entscheiden: Soll der DFB am Brandenburger Tor für die EM-Bewerbung werben dürfen? Und so haben Sie abgestimmt:

NEIN: 81%

Teilnehmerzahl gesamt (online und Telefon): 875

Schule an der Rennbahnstraße

WIR SIND FÜR SIE DA Redaktion: t 887 277 100 Zustellung: t 887 277 188 Anzeigen: t 887 277 277 Folgen Sie uns auch in den sozialen Netzwerken! facebook.com/ BerlinerWoche twitter.com/ berlinerwoche

Polsterei GmbH

TRADITIONSREICHER MEISTERBETRIEB

Größte Polsterei Berlins Garnitur ab

499,29,299,-

Stühle ab ubezug

Ne

Eckbänke ab

kostenlose Hausbesuche in allen Stadtbezirken inkl. Abholung/Lieferung und hochwertigem Möbelstoff

www.expresspolsterei.de

030-651

Reise ins Paradies

90 53

Finkeldeweg 86 • 12557 Berlin

Anwalt berät zu Rechtsfragen

GOLDANKAUF Landsberger Allee 277, im Allee-Center …im Allee-Center

Hochzeitswochen 20% Rabatt

auf alle Trauringe*

Altgold, Zahngold, Bruchgold, Barren, Brillanten, Schmuck, Bernsteine, Münzen, Luxusuhren, Silber, Platin, Edelsteine le Aktuel ise e r p Tages

mehr Bargeld für Ihr Gold. Sofortige Barauszahlung!

JUWELIER GLAMOUR

Goldschmiede & Uhrmacher KOSTENLOS 030 / 979 97 949 Landsberger Allee 277

P

13055 Berlin (Tram 16, M6,

PARKEN

Genslerstr.)

Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 9.30 - 20.00 Uhr

★Beratung ★Probefahrt ★Verkauf ★Service ★Ersatzteile ★Vermietung ★Finanzierung

Das neue Immobilien-Portal für Berlin.

Outdoor-Rollator mit 31 cm großen Rädern

*je nach Tageskurs

30% *

Über 1.000 Modelle vor Ort

100 € s onu Extra-B

FINDE DEIN PERFEKTES ZUHAUSE AUF bestIMMO.de

Mit Elektro-Kraft... ...den Weg geschafft!

BW-16A1

JA: 19%

KAROW. Die Wasserbetriebe werden in den kommenden Jahren die noch nicht erschlossenen Siedlungsgebiete in Karow an das Abwassernetz anschließen. In diesem Zusammenhang sollten gleich die geKAROW. Noch ist Ron Weber mit seinem Bild von der Göttin der Jagd nicht ganz fertig. Aber am planten Wohnungsbaustandor22. September präsentiert er dieses und weitere Kunstwerke gemeinem mit Wolfgang Baumgartner in einer te WO Karow Süd, Straße 52, Ausstellung. Die Besucher werden dann„ins Paradies“ entführt. Erfahren Sie mehr auf Seite 8. Foto: BerndWähner südlich der Laake und Teichberg sowie das Gebiet zwischen Straße 40, Straße 10 und Bahnanlagen bis spätestens 2022 mit erschlossen werden. Dafür soll sich das Bezirksamt bei der Senatsverwaltung und den Wasserbetrieben einsetzen. WEISSENSEE: Grundstück soll jetzt für einen Neubau freigegeben werden Das beantragt die CDU-Fraktion von Bernd Wähner zirk eine Teilfläche der riesigen 16 Unterrichtsräumen entstein der BVV. Damit soll gesichert Weißensee. Seit den Sommerferien lässt das Bezirksamt auch werden, dass auch die Gebiete, Sportanlage an der Rennbahn- hen, teilt der für Sport zuständie Grundschule am Weißen Auf einer Teilfläche der straße aus. Damit dort gebaut für die Wohnungsbau geplant dige Innensenator Andreas Sportanlage an der Rennwerden kann, muss die Fläche Geisel (SPD) mit. In einem zwei- See in der Amalienstraße 6 um- ist, gleich an das Abwassernetz bahnstraße soll eine neue bauen. Dort werden ab 2021 allerdings aus der Liste der Ber- ten Bauabschnitt soll danach angeschlossen werden. Die VerGrundschule mit Sporthalle ordneten werden sich im Stadtliner Sportanlagen herausgemit dem Bau einer Grundschu- nach dem Umbau statt bisher entwicklungsausschuss mit dieentstehen. zwei bis drei Klassen je Stufe nommen werden. Dazu sind le für 570 Kinder sowie einer sem Thema befassen. BW durchgängig vier Klassen unAbsprachen mit SportverbänSporthalle begonnen werden. In den Ortsteil zogen in den den nötig, und laut Sportförde- Wie Geisel informiert, werde für terrichtet. vergangenen Jahren immer rungsgesetz muss das Abgedie Sportanlage an der Rennmehr Familien mit kleinen Kin- ordnetenhaus zustimmen. Auf bahnstraße außerdem ein städ- Mit der Erweiterung und dem dern. Und auch die GeburtenNeubau von Schulen soll es im Beschluss des Senats soll diese tebauliches EntwicklungskonBezirk Pankow in den nächsten rate steigt stetig. Das führt Zustimmung vom Parlament zept erstellt. Damit solle die dazu, dass es in den bestehen- nun eingeholt werden. „Neuordnung des Sportgelän- Jahren kontinuierlich weiterge- WEISSENSEE. Eine Beratung hen. Der Bau von insgesamt 16 zu Sozial-, Arbeits-, Familienden Grundschulen immer endes als Sport- und Veranstalund Mietrecht bietet Rechtsger wird. Deshalb sind neue neuen Schulen in Pankow ist Vorgesehen ist, dass der neue tungsstätte und zugleich als anwalt Stefan Senkel am 19. dringend nötig. Aber Grundstü- Schulstandort in zwei Etappen Kiezsportanlage für den Kita-, vom Land Berlin ins Auge gecke, die für einen Schulbau ge- ausgebaut wird. In einem ersfasst worden. Außerdem sollen September an. Sie findet ab 18 Schul-, Breiten- und Vereinseignet sind und dem Land ge- ten Bauabschnitt soll am west- sport vorbereitet werden“. Uhr im Frei-Zeit-Haus, Pistorian bis zu 40 Standorten Hunusstraße 23, statt. Anmeldung hören, sind eher rar in Weißen- lichen Rand der Sportanlage derte Schulplätze durch Ausunter ¿92 79 94 63 oder im see. Als ein mögliches Grundbau und Erweiterung neu genoch in diesem Jahr ein Modu- Nicht nur an diesem Standort stück machten Senat und BeBüro des Hauses an. BW larer Ergänzungsbau (MEB) mit entstehen neue Schulplätze in schaffen werden.

typenoffene eigene Servicewerkstatt günstige Teilzahlungsmöglichkeiten *gültig bis 29.09.2018

SERVICE

Kompetente, kostenlose und unverbindliche Beratung, mit Zeit und in ruhiger Atmosphäre.

Ihr Glamour-Team

Besuchen Sie unseren Ausstellungsraum tel. Terminvereinbarung erwünscht

Kostenlose Produktübersicht und Preisliste anfordern! Für Sie da: Mo.-Fr. 9-17 Uhr

In Kooperation mit Conze Elektro-Mobile Britzer Damm 12, 12347 Berlin

www.elektro-mobile.de

Gutschein gültig bis 16.09.18


Berliner Woche

Seite 2

Lokales

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Weißensees großes Kaufhaus

Mehr über den Reader erfahren

BERLINER ALLEE: Adolf Brünn – erfolgreicher Geschäftsmann eines aufstrebenden Vororts

WEISSENSEE. Alle, die mehr über den Umgang mit dem EBook-Reader Tolino Version 3D wissen möchten, sind am 19. September um 18 Uhr in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek zu einer Spezialsprechstunde willkommen. Mit diesem Reader können E-Medien genutzt werden, die die Berliner Bibliotheken zur Verfügung stellen. Die E-Book-Reader können in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek jeweils vier Wochen ausgeliehen werden. Anmeldung für die Sprechstunde unter ¿92 09 09 72. BW

von Bernd Wähner

Auf dem Grundstück Berliner Allee 60-62 steht heute zwar ein Neubau, aber dessen Architektur erinnert durchaus an seinen Vorgänger. Und zudem gibt es in diesem Gebäude noch heute Kaufhaus. Das Grundstück gehörte einst Adolf Brünn junior. Er war einer der bekanntesten Weißenseer Kaufleute. 1886 eröffnete er an der damaligen Königschaussee seinen neu gestalteten Verkaufsladen für„Wäsche-Ausstattungen und Mode-Waren“. Brünn, geboren 1861 in Grabow, kam um 1880 nach Weißensee. Er war als Kaufmann sehr erfolgreich. Dazu trugen nicht nur die Weißenseer, sondern auch die Kunden bei, die mit der vom Alexanderplatz kommenden Pferdebahn regelmäßig ins nahe„Etablissement Schloß Weißensee“ strömten.

So sah das Kaufhaus Brünn ursprünglich aus. Foto: Weißenseer Heimatfreunde

Der Neubau auf dem alten Kaufhausgrundstück. Foto: BW

fang des 20. Jahrhunderts konnte Brünn eine erneute Erweiterung seines Geschäftes vornehmen. Er erwarb Nachbargrundstücke und ließ einen vierstöckigen Bau errichten. Es entstand ein modernes Kaufhaus mit neun riesigen Schaufenstern. Ein weiteres Gebäude wurde 1928 eingeweiht.

Unternehmens erforderte seine Unterschrift unter den Kaufvertrag. Für eine lächerliche Summe musste der Kaufmann sein Lebenswerk abtreten. Am 18. November 1938, also nur wenige Tage nach der Pogromnacht, wurde das Kaufhaus als„arischer Betrieb“ neu eröffnet. Die Familie Brünn zerfiel. Ein Teil konnte sich nach Schweden retten. Adolf Brünn junior blieb in Weißensee. Sein Haus wurde ein sogenanntes Judenhaus. Am 14. September 1942 wurde er, der inzwischen zwangsweise den Namen Aron annehmen musste, deportiert und nach Theresienstadt verschleppt. Nur drei Wochen später verstarb er.

fen zu halten und ein„Auf Wiedersehen“ zu wünschen.

Zehn Jahre nach der Eröffnung der letzten Kaufhauserweiterung war die Erfolgsgeschichte der Brünns in Weißensee beendet. Adolf Brünn junior, inzwischen 77 Jahre alt, wurde im Zusammenhang mit den NoIm Haus in der heutigen Berlivemberpogromen von 1938 ner Allee 60-62 erweiterte er Als Brünn in den Ruhestand wie andere Weißenseer Juden sein Ladengeschäft und sein ging, übergab er sein Geschäft ins KZ Sachsenhausen verAngebot. Diese Entscheidung seinem Sohn. Der alte Herr fand schleppt. Das Kaufhaus wurde schien von Weitsicht geprägt, sich aber noch täglich in den beschmiert und es gab Zerstödenn der Weißensee wuchs ste- Verkaufsräumen ein, plauderte rungen. Brünn wurde, im Getig. Bereits 1890 zählte Neumit Kundinnen, trug ihre Eingensatz zu anderen InhaftierWeißensee 20 000 Einwohner, käufe zur Kasse, und half beim ten, nach nur wenigen Tagen und zehn Jahre später waren es Einpacken, nicht ohne danach freigelassen. Der Grund: Die bereits 35 000 Menschen. Anbeim Hinausgehen die Tür oflaufende„Arisierung“ seines

Wie lebt es sich als Rentner? KAROW. Über sein Dasein als Rentner werden Zuhörer einiges von Gerhard Gruner bei seiner Lesung am 18. September um 10 Uhr in der Stadtteilbibliothek Alt-Karow, Achillesstraße 77, erfahren. Der Autor liest Geschichten und trägt Gedichte vor. Es sind lustige, satirische, manchmal auch ernste Episoden. Der Eintritt zur Lesung ist frei. BW

Das Kaufhaus wurde nach 1945 von der Hertie AG geführt, später der DDR-Handelsorganisation HO zugeordnet und ab 1990 von mehreren Unternehmen genutzt. Der Altbau ist inzwischen durch ein neues Haus ersetzt. Zwei Tafeln erinnern heute noch vor Ort an die Geschichte des Hauses. Unser Kiez-Kompass zeigt Ihnen Neues, Überraschendes und Besonderes. Haben auch Sie etwas entdeckt? Dann rufen Sie an ¿88 72 77 300, schreiben Sie eine E-Mail an leser@berliner-woche.de oder veröffentlichen Sie eine Geschichte als Kiez-Entdecker auf berliner-woche.de.

Die schönsten Baumscheiben gesucht PANKOW: Bezirksamt und Bezirksverordnetenversammlung loben Umweltpreis 2019 aus von Bernd Wähner

Wer pflegt die schönste Baumscheibe? So lautet das Motto des neuen Wettbewerbs zum Umweltpreis. Erst kürzlich war der Umweltpreis 2018 verliehen worden. Damit er auch im kommenden Jahr vergeben werden kann

Wichtiger Hinweis für unsere Anzeigenkunden:

Vorgezogener Anzeigenschluss zum Tag der Deutschen Einheit! Anzeigenschluss für den Erscheinungstermin Mittwoch, 3. Oktober 2018 (40. KW), ist am Mittwoch, 26. September 2018, 12 Uhr.

und damit sich möglichst viele Pankower daran beteiligen, lobt die Jury den Wettbewerb für 2019 bereits jetzt aus. In Pankow stehen etwa 43 000 Bäume am Straßenrand. An einigen findet man Baumscheiben, die von Anwohnern oder Gewerbetreibenden bepflanzt wurden. Deshalb entschied sich die Jury, für den nächsten

Umweltpreis ein Motto zu wählen, das solche Aktivitäten in den Mittelpunkt stellt. Ausgelobt wurde der Wettbewerb von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und dem Bezirksamt Pankow. Die Wettbewerbsbeiträge können bis zum 1. April 2019 im Büro der BVV in der Fröbelstraße 17, 10405 Berlin, Haus 7, Räume 104-106,

eingereicht werden. Die Jury trifft nach Prüfung der eingegangenen Bewerbungen eine Entscheidung über die Verleihung des Umweltpreises 2019, der mit einer Gesamtsumme von 3000 Euro dotiert ist. Weitere Informationen unter ¿902 95 50 02 und im Internet auf http://asurl.de/140j.

Anzeigen | Beilagen | Online

Kunst aus Pankow WEISSENSEE. Die Galerie der Kunstgießerei Flierl präsentiert eine neue Ausstellung. Bis zum 27. Oktober sind in der Friesickestraße 17 Kunstwerke zweier Frauen zu sehen, die beide im Bezirk Pankow leben und arbeiten. Gisela Eichardt zeigt eine Auswahl ihrer Skulpturen, Skadi Engeln Malerei und Druckgrafik. Die Ausstellung ist montags von 10 bis 18 sowie dienstags bis freitags von 10 bis 15 Uhr zu besichtigen. BW

Herbstfest mit Musik und Basteln WEISSENSEE. Zu einem Herbstfest mit viel Musik und Tanz sind Weißenseer aller Generationen am 23. September von 15 bis 18 Uhr im Garten und im Gebäude des Frei-ZeitHauses, Pistoriusstraße 23, willkommen. Die Keramikgruppe bietet zum Beispiel an, etwas aus Ton zu formen. Für Kinder wird eine Bastelstraße aufgebaut. Und natürlich gibt es auch ein Musikprogramm mit dem Duo„Akobastra“, Schülern der Musikschule Klangsinn und dem Duo„Anton Platzt“. Weitere Informationen unter ¿92 79 94 63. BW Gesundheitszentrum Berlin-Weißensee

Ihre Anzeigenberaterin für Weißensee: Karin Zeyer Handelsvertretung für Anzeigen t 0172 / 380 99 08 • karin.zeyer.extern@berliner-woche.de

Berliner Woche

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Entdecke deinen Kiez!

Spandauer

Berliner Woche Volksblatt Tierisch vermisst

Vermisst: Kater Gustav Gustav ist eine Wohnungskatze und entlaufen am 22.07.18 in BerlinWeißensee. Er ist rot getigert bzw. meliert, hat einen dünnen Schwanz, etwas angeknabberte Ohren und ist vorn an den Pfoten ein bisschen weiß. Er ist sehr scheu und ängstlich. Wahrscheinlich hat er inzwischen das Gebiet erweitert. Er ist gechipt. Ich bin für jeden Hinweis dankbar. T: 0163 8841 301

Reklamieren

Zustellungshinweise gerne auf berliner-woche.de.

Mein Kiez im Netz

Wir sind gerne für Sie da. — Vereinbaren Sie einfach und bequem online einen Termin. www.gz-weissensee.de Unsere Ärzte Andreas Pflichtbeil – Allgemeinmediziner Dr. med. Jakob Freiherr von Eltz – Allgemeinmediziner Dr. med. Svenda Zühlsdorf – Orthopädin Dr. med. Eva-Maria Baumann – Gefäßchirurgin MVZ Helios Gesundheitszentrum Weißensee Berliner Allee 105 | 13088 Berlin | T (030) 498 57 84-0


Lokales

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Seite 3

Berliner Woche

Einbahnstraße statt Vollsperrung

WEISSENSEE: Neues Verkehrskonzept soll Belastungen für Anwohner während des Baus der Schönstraße verringern

von Bernd Wähner

Noch vor den Sommerferien begannen Bauarbeiten auf der Schönstraße. Aber dann geschah dort nichts mehr. Schon seit Wochen sei kein Bauarbeiter zu sehen gewesen, berichten Anwohner. Woran liegt das? Das Bezirksamt lässt die Schönstraße in den nächsten drei Jahren neu bauen. In einem ersten Bauabschnitt wird vom Mirbachplatz bis zur Park-Klinik, in einem weiteren von der Park-Klinik bis zur Paul-Oestereich-Straße gearbeitet. Es werden die Fahrbahn und die Gehwege neu

gebaut. Weiterhin werden Parkhäfen, unterbrochen durch Baumscheiben, angelegt sowie eine neue Beleuchtungsanlage installiert. Parallel dazu erneuern die Berliner Wasserbetriebe abschnittsweise die Trinkwasserleitungen und bauen für die Straßenentwässerung einen neuen Regenwasserkanal. Damit zügig gebaut werden kann, sollte die Schönstraße voll gesperrt werden. Alle Anlieger seien zuvor durch das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) angeschrieben worden, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90 Die Grünen). Aus den Reaktio-

Die Städtischen bauen fleißig

Munter wie ein „Fisch im Wasser“

PANKOW. In diesem und im nächsten Jahr werden durch städtische Wohnungsbaugesellschaften im Bezirk voraussichtlich zwölf Wohnungsbauprojekte mit insgesamt 850 Wohnungen fertiggestellt. Das teilt Sebastian Scheel (Die Linke), Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, auf Anfrage mit. Für 305 dieser Wohnungen gibt es eine Mietund Belegungsbildung, es sind also Sozialwohnungen. Errichtet werden die neuen Wohnhäuser überwiegend von der Gesobau, aber auch die Gewobag baut ein neues Mietshaus. Größtes Bauvorhaben ist der Gesobau-Neubau in der Mendelstraße 6-10/Bleicheroder Straße 4. Dort entstehen 351 Wohnungen. Fertigstellung ist für November geplant. BW

PRENZLAUER BERG. Nach einer Sommerpause klingt wieder jeden Montagabend Musik durch das Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Straße 92. Von 19.30 bis 21.30 Uhr probt in der Fehrbelliner Straße 92 der Kiezchor„Fisch im Wasser“. Die Sänger im Alter zwischen 20 und 60 Jahre sind mit viel Spaß bei der Sache. Angeleitet werden sie von der Musikerin Johanne Braun. Der Chor singt Lieder aus aller Welt, klassische Musik, Volksmusik, Bodypercussion-Stücke und Hits, die jeder kennt. Mindestens zwei Konzerte gibt es in jedem Jahr. Wer Lust hat, im Chor mitzumachen, der kommt montagabends einfach im Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz vorbei. Weitere Informationen auf www.johannebraun.de/chor.html. BW

Mitmachen und Vereinskasse auffüllen BERLIN: Noch bis zum 25. September für

den 2. lekker Vereinswettbewerb bewerben von Manuela Frey

Der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie ruft zum zweiten Mal zur Teilnahme am lekker Vereinswettbewerb auf. Motto: „Unsere Energie für euren Sport. Jugendarbeit in Berlin: vielfältig und förderungswürdig“. Insgesamt befinden sich 15 000 Euro im Wettbewerbstopf. Teilnahmeberechtigt sind alle gemeinnützigen Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin. Auf lekker.de/vereinswettbewerb können die Vereine ihre Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte vorstellen. Mit Texten, Bildern oder Videos. Am 25. September geht der Wettbewerb in die heiße Phase: Bis zum 16. Oktober kön-

nen alle, nicht nur Vereinsmitglieder, für ihren Favoriten abstimmen. Es heißt also kräftig die Werbetrommel rühren für den eigenen Verein. Die zwölf Vereine mit den meisten Stimmen ziehen ins dreitägige Finale ein, bei dem ebenfalls das Publikum mit seiner Stimmabgabe entscheidet. Am 19. Oktober stehen dann die Gewinner und die Rangfolge der Finalisten fest. Und somit auch, wie viel Fördergelder jeder der zwölf Finalisten erhält. Im vergangenen Jahr nahmen 51 Vereine am ersten lekker Vereinswettbewerb teil. Am Ende setzte sich der TuS Lichterfelde von 1887 e.V. als Sieger durch und konnte sich über 4000 Euro für den Nachwuchsbereich freuen. Bewerbungen sind ab sofort möglich auf der Seite lekker.de/vereinswettbewerb.

Die Arbeiten auf der Schönstraße sind schon seit Wochen unterbrochen. Foto: Bernd Wähner nen wäre nicht erkennbar gewesen, welche Belastungen eine Vollsperrung für Anlieger mit sich bringen würde, so der Stadtrat weiter.

Mit Beginn der Bauarbeiten musste das SGA aber feststellen, dass die Verkehrsführung während der Bauzeit für Anlieger zu erheblichen Belastun-

dm würdigt lokales Engagement. Je zwei lokale Spendenpartner stellen sich in den dm-Märkten vor. Zeigen Sie, für welches Engagement Ihr Herz schlägt!

Stimmen Sie vom 14. bis zum 22. September in Ihrem dm-Markt ab!

Mehr dazu in Ihrem dm-Markt und auf HelferHerzen.de

nun das Verkehrsführungskonzept in Abstimmung mit dem SGA durch den Auftragnehmer überarbeitet und bei der Straßenverkehrsbehörde eingereicht.„Das SGA erwartet in Kürze die verkehrsrechtliche Anordnung für das neue Verkehrskonzept“, sagt Kuhn. Vorgesehen sei die Einrichtung einer Einbahnstraße ab Paul-Oestreich-Straße bis Mirbachplatz.„Die Bautätigkeiten werden dann umgehend wieder aufgenommen“, versichert der Stadtrat. In den Neubau der Schönstraße werden etwa 2,8 Millionen Euro investiert.

gen führe, die man nicht vertreten könne, so Kuhn. Deshalb wurden die Bauarbeiten gestoppt. Mit dem Ziel, die Be- Mehr zu den Planungen findet sich im Internet auf http://asurl.de/140k. lastung zu reduzieren, wird


Berliner Woche

Seite 4

Lokales

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Das Stadtgut entdecken

Wenig Hoffnung auf bessere Wege

PANKOW. Im Süden des Ortsteils finden sich seit mehr als einem Jahrzehnt die kleinen Schilder mit dem Hinweis„AchBLANKENFELDE: Verein lädt zum Fest ein tung Gehwegschäden“. Diese sieht man vor allem im Kissinvon Bernd Wähner genviertel. Damit sollen Fußgänger zu mehr Achtsamkeit aufgefordert werden, damit sie Auf dem Gelände des Stadtguts Blankenfelde ist man nicht über eventuelle Unebenheiten auf diesen Gehwegen zwar noch in Berlin, aber dort stolpern. Aber wann werden weht einem schon Landluft die Stolpergefahren endlich um die Nase. beseitigt? Dieser Frage musste In den zurückliegenden Jahren sich Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die entstand in der Hauptstraße 24-30 ein ganz besonderes Grünen) auf der jüngsten Sitzung der BVV stellen. Der ZuWohn- und Arbeitsprojekt. Dort stand dieser Gehwege, der für leben Menschen unterschiedliandere Orte im Bezirk symptocher Generationen auf einem großflächigen Gehöft zusamDie„Artistokraten“ sorgen mit ar- matisch ist, sei„Ausdruck der men. Es wird gegärtnert, Tiere tistischen Einlagen für Spaß beim bisherigen und leider auch weiwerden gehalten, und auch ter anhaltenden UnterfinanzieFest. Foto: StadtGut Blankenfelde rung der bezirklichen StraßenHandwerker haben dort ihren generationsübergreifendes unterhaltung“, erklärt Kuhn. Bis Arbeitsplatz. Normalerweise zu einer Instandsetzung der haben Fremde keinen Zugang Wohnen erfahren. Gehwege müssten die Anlieger zu dem weitläufigen Areal. mit diesen Hinweisschildern leAber am kommenden Wochen- Beim Erkunden begleiten die ben. Der Stadtrat kann Anlieende ist das anders. „Artistrokraten“ das Publikum über das Gelände. Es gibt Essen gern auch keine Hoffnung maDer Verein Stadtgut Blankenfel- und Getränke. Und auf der Büh- chen, dass sich die Situation rasch verbessert.„Leider halten de veranstaltet am 15. Septem- ne ist unter anderem die OneWoman-Band„Abstrakt Jaz“ zu sich flächenmäßige Gehweginber ein Spätsommerfest. Willstandsetzungen wegen der Unkommen sind dazu ab 14 Uhr erleben. Des Weiteren präsentieren die Schulmädchen-Band terfinanzierung in einem sehr alle, die sich für das Gut und überschaubaren Rahmen, soseine Geschichte interessieren. Rosemma des Rosa-LuxemSie können ein idyllisches Plätz- burg-Gymnasiums, WonderSka dass es kaum zu einer deutlichen Verringerung dieser Hinchen am Rande der Stadt kenund Cellolitas ihre Shows. Nanenlernen und mehr über türlich wird es auch ein buntes weisbeschilderung in absehbarer Zeit kommen wird.“ BW nachhaltiges Arbeiten sowie Kinderprogramm geben.

Costa Pacifica

Anzeige

O’zapft is! Oktoberfest bei Höffi 28. BIS 30. SEPTEMBER: Die Wies’n steht jetzt in Waltersdorf „Warum bis nach Bayern reisen, wenn’s die Brez’n kannst auch hier verspeisen?“ – Partypower erwartet alle Berliner und Brandenburger beim Oktoberfest in Waltersdorf. Vom 28. bis 30. September lädt Möbel Höffner zur fetten Festzelt-Sause vor die Tore der Hauptstadt. Soll doch in München der Ausnahmezustand herrschen, ein zünftiges Oktoberfest kann man auch vor der Haustür erleben.„Und das bereits zum fünften Mal“, sagt Oliver Ölscher, Hausleiter Höffner Schönefeld/Waltersdorf, voller Vorfreude.„Mit fast 10 000 feierfreudigen Gästen haben wir in den vergangenen vier Jahren auf den Bierbänken in unserem Festzelt getanzt und geschunkelt. Eine traditionell volle Hütt’n erwarten wir auch in diesem Jahr.“

Satte

Kiel Deutschland Amsterdam Niederlande Zeebrügge Belgien

England

Leixoes Portugal

Barcelona Spanien

Lissabon

Valencia

Cadiz

Dover

€ 640,-

Genua Genua

Italien

13 Tage ab

Frankreich

La Coruna

€ 899,-

Leixoes Portugal

Lissabon

Savona

Molde Alesund

Italien

Barcelona

3 Hinflug von Berlin nach Italien 3 Rückfahrt mit dem Bus von Kiel nach Berlin 3 Alle Transfers

inklusive Flug & Bus

An- und Abreise Route 2

3 Hinfahrt mit dem Bus von Berlin nach Kiel 3 Rückflug von Italien nach Berlin 3 Alle Transfers

3 13 Tage Kreuzfahrt mit der Costa Pacifica 3 Hafengebühren, Steuern und alle Treibstoffzuschläge 3 Trinkgelder für die Crew sind im Reisepreis bereits enthalten 3 Teilnahme an allen Bordveranstaltungen 3 Wasser, Kaffee, Tee & Milch den ganzen Tag im Buffetbereich 3 Alle Mahlzeiten an Bord, ausgenommen sind die Spezialitätenrestaurants, hier werden teilweise Aufschläge verlangt 3 Gala-Dinner 3 Theater und Showprogramm jeden Abend 3 Deutschsprachiger Ansprechpartner an Bord 3 Gepäckservice während der Ein- und Ausschiffung

Route 1: 26.05. - 07.06.2019 Route 2: 10.09. - 22.09.2019

Preise: Gültig bis 29.09.2018: Innen Classic Innen Komfort Meerblick Classic Meerblick Komfort Balkon Classic Balkon Komfort

Reise Code: BW1309 -1622 (Route1) -1752 (Route 2)

€ 899 € 999 € 1.199 € 1.299 € 1.499 € 1.599

statt statt statt statt statt statt

€ 1.259 € 1.399 € 1.679 € 1.819 € 2.099 € 2.239

Tickets erhalten Sie für 19,50 Euro online unter www.hoeffner.de/oktoberfest, an allen Vorverkaufsstellen von Ticketmaster sowie direkt bei Möbel Höffner Schönefeld/Waltersdorf. Am Sonntag, dem Gratis-Familientag, ist der Eintritt frei.

Costa Pacifica

Honningsvag Tromso

12 Tage ab

Honningsvag Tromso

€ 999,-

Norwegen

Alesund

Gibraltar

Termine:

eine kühle Mass vom Hofbräu Wirtshaus Berlin.„Und damit die Mass sorgenfrei genossen werden kann, haben wir wieder einen Shuttle-Service eingerichtet“, sagt Oliver Ölscher. Zwei gratis Shuttle-Busse fahren am Freitag und Sonnabend zwischen 15.30 und 23.30 Uhr und am Sonntag zwischen 15.30 und 21.30 Uhr im 30-Minuten-Takt vom und zum S-Bahnhof Grünau.

Norwegische Fjorde mit Nordkap

Hellesylt & Geiranger Bergen

Spanien

Tag 01 Hinfahrt, Kiel, Deutschland, Einschiffung, 17:00 | Tag 02 auf See | Tag 03 Amsterdam, Niederlande, 12:00-20:00 | Tag 04 Dover, England, 09:00-20:00 | Tag 05 Le Havre (Paris), Frankreich 08:00-19:00 | Tag 06 auf See | Tag 07 La Coruna, Spanien, 08:00-18:00 | Tag 08 Leixoes, Portugal, 08:00-18:00 | Tag 09 Lissabon, Portugal, 08:0018:00 | Tag 10 Gibraltar, Britisches Überseegebiet, 13:00-20:00 | Tag 11 auf See | Tag 12 Barcelona, Spanien, 07:00-14:00 | Tag 13 Savona, Italien, 09:00, Ausschiffung, Rücklug nach Deutschland

Ihre Vorteile: An- und Abreise Route 1

Ab 16 Uhr erwartet Höffner alle kleinen und großen Besucher zur erstklassigen Oktoberfestgaudi. An allen drei Oktoberfest-Tagen gibt es ein buntes Rahmenprogramm, bayerische Spezialitäten und

Leknes (Lofoten)

Le Havre (Paris)

Tag 01 Hinflug, Genua, Italien, Einschiffung, 17:00 | Tag 02 Barcelona, Spanien, 13:00-20:00 | Tag 03 Valencia, Spanien, 07:00-20:00 | Tag 04 auf See | Tag 05 Cadiz, Spanien, 08:00-18:00 | Tag 06 Lissabon, Portugal, 09:00-19:00 | Tag 07 Leixoes, Portugal, 09:00-16:00 | Tag 08 auf See | Tag 09 Guernsey, England, 07:00-16:00 | Tag 10 Zeebrugge, Belgien, 10:00-19:00 | Tag 11 Amsterdam, Niederlande, 08:00-17:00 | Tag 12 auf See | Tag 13 Kiel, Deutschland, 09:00, Ausschiffung, Rückfahrt mit dem Bus

Kreuzfahrt

Kiel Deutschland Amsterdam Niederlande Niederland

England

Guernsey

Frankreich

bis zu

Route 2

diesem Jahr die fünf Jungs der Volksmusik-Band voXXclub, Partynator Peter Wackel und die Wies’n erprobte Antonia aus Tirol. Sie hat auch gleich ein paar Flirttipps parat:„Oktoberfest-Stimmung steht für ausgelassene Freude, die die Menschen aus ihrem Alltag holt. Da gehören das unverbindliche Einhaken und Schunkeln einfach dazu.“

Auch Dr. Udo Haase, Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld, der am Freitag, 28. September, um 18 Uhr den traditionellen Fassanstich übernimmt, freut sich über die Initiative von Höffner:„So ein schönes Fest ist wohl das Beste, was einer Gemeinde passieren kann.“ Mit dabei sind in

7 Länder auf einen Streich & Westeuropa von Kiel nach Savo Savona Rabatte! Route 1

Oliver Ölscher, Elisa Walz (Höffner), Antonia aus Tirol, Bürgermeister Dr. Udo Haase und Markus Kaiser (BB Radio-Moderator) freuen sich auf das dreitägige Fest, das am 28. September beginnt. Foto: sabka

Leknes (Lofoten)

Norwegen

Trondheim Hellesylt & Geiranger Bergen

Kiel Deutschland

Kiel Deutschland

Tag 01 Kiel, Deutschland, Einschiffung, 17:30 | Tag 02 auf See | Tag 03 Alesund, Norwegen, 10:3018:30 | Tag 04 auf See | Tag 05 Honningsvag, Norwegen, 12:30-20:30 | Tag 06 Tromso, Norwegen 08:30-17:00 | Tag 07 Leknes (Lofoten), Norwegen, 08:00-17:00 | Tag 08 Molde, Norwegen, 14:0020:00 // bei Route 2: Trondheim, Norwegen, 13:00-19:00 | Tag 09 Hellesylt, Norwegen, 09:00-10:00 & Geiranger, Norwegen, 11:00-18:00 | Tag 10 Bergen, Norwegen 09:00-19:00 | Tag 11 auf See | Tag 12 Kiel, Deutschland, 09:00, Ausschiffung

Termine:

Ihre Vorteile:

Route 1

Kreuzfahrt

3 12 Tage Kreuzfahrt mit der Costa Pacifica 3 Hafengebühren, Steuern und alle Treibstoffzuschläge 3 Trinkgelder für die Crew sind im Reisepreis bereits enthalten 3 Teilnahme an allen Bordveranstaltungen 3 Wasser, Kaffee, Tee & Milch den ganzen Tag im Buffetbereich 3 Alle Mahlzeiten an Bord, ausgenommen sind die Spezialitätenrestaurants, hier werden teilweise Aufschläge verlangt 3 Gala-Dinner 3 Theater und Showprogramm jeden Abend 3 Deutschsprachiger Ansprechpartner an Bord 3 Gepäckservice während der Ein- und Ausschiffung • Busanreise und -abreise ab Berlin für € 49,- zubuchbar

+ 100,- Saisonzuschlag

07.06. - 18.06.2019 Route 2 19.07. - 30.07.2019* 09.08. - 20.08.2019 30.08. - 10.09.2019 + € 50,- Saisonzuschlag

28.06. - 09.07.2019 *Bei diesem Termin wird

zuerst Geiranger - 09:00-16:00 und danach Hellesylt 17:00-18:00 angefahren

Preise: Gültig bis 29.09.2018:

Geiranger

Innen Glück € 999 Innen Basic € 1.099 Innen Basic Plus € 1.199 Meerblick Basic € 1.399 Meerblick Basic Plus € 1.499 Balkon Basic € 1.699 Balkon Basic Plus € 1.799

statt statt statt statt statt statt statt

€ 1.299 € 1.429 € 1.559 € 1.819 € 1.949 € 2.209 € 2.339

Reise Code: BW1309 -1824 (Route1) -1825 (Route 2)

Buchen und Beratung unter: 030 99 404 98 20 | Mo. 08:00-20:00, Di.-Fr. bis 18:00, Sa. 10:00-14:00 www. kreuzfahrtsafari.de | kontakt@kreuzfahrtsafari.de Veranstalter: B4STARS GmbH | KreuzfahrtSafari • Auguste-Viktoria-Allee 3 • 13403 Berlin Es gelten die AGB laut www. kreuzfahrtsafari.de. Alle Preise verstehen sich pro Person. Änderungen im Routenverlauf vorbehalten. Angegebene Rail&Fly Tickets verstehen sich pro Person und Strecke.


Lokales

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Seite 5

Berliner Woche

Paartanz in Perfektion

CHANCE DER WOCHE: Mit der Berliner Woche Karten für „Souldance“ gewinnen

von Manuela Frey

Weltpremiere im Admiralspalast: In„Souldance The Show“ treffen die Besten der Besten aufeinander und verschmelzen, perfekt inszeniert, in einer Choreografie aus Swing, Latin, Funk und Soul zu reiner Energie.

lative auf. Robert Beitsch bringt die Seele des Paartanzes – beginnend in den Goldenen Zwanzigern bis hin zu einer neu erschaffenen Choreografie des 21. Jahrhunderts.

Diese Show vereint freien Paartanz mit der körperlichen Perfektion des Profisports, inspiriert von Fred Astaire, SoultRobert Beitsch, der in Berlin rain und dem Feuer lateinlebende Tänzer trainiert seit amerikanischer Tänze. WeltJahren den Nachwuchs im meister Sergey und Viktoria Profitanzsport, erfüllt sich nun Tatarenko, TV-Choreographen seinen großen Traum: Als Pro- Anastasia Bodnar und Robert duzent, Chef-Choreograph Beitsch sowie viele andere und Tänzer führt er mit„Sould- mehr nehmen das Publikum ance The Show“ am 21., 22. mit auf die Spuren des Paarund 23. September im Admitanzes von Hollywood über ralspalast ein Show der Super- Lateinamerika bis Berlin – 20

Engel gefertigt in Raku-Technik

Bilderreise durch den Ortsteil

BUCH. Der Förderverein Kirchturm Buch präsentiert eine neue Ausstellung. Im Gemeindehaus, Alt-Buch 36, zeigt er Plastiken von Margot Lüpnitz. Die promovierte Biologin fertigte ihre Keramiken unter dem Motto„Deine Engel – Meine Engel“ in der uralten japanischen Raku-Technik. Die Ausstellung ist dienstags von 16 bis 19 Uhr, mittwochs 14 bis 17 Uhr sowie donnerstags 9 bis 12 Uhr geöffnet. BW

NIEDERSCHÖNHAUSEN. „Nur einen Steinwurf entfernt – Ansichten aus Niederschönhausen“ ist der Titel eines Vortrags am 16. September um 11 Uhr im Schloss Schönhausen, Tschaikowskistraße 1. Referent ist Historiker und Museumsleiter Sören Marotz. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt sechs Euro. Anmeldung unter ¿40 39 49 26 25 oder per EMail an schloss-schoenhausen@spsg.de. BW

Bezirk bleibt weiter Fairtrade Town

Profitänzer mit 124 Meistertiteln, davon drei Weltmeister.

grüßt Thomas Hermanns die Sängerin Sarah Lombardi, den Goldmedaillengewinner der Es spielt das Souldance OrParalympischen Spiele von chestra unter der Leitung von London und Rio, Heinrich PoGenya Ginzburg mit zwölf Mu- pow, sowie Curvy Model Ansikern und Sängern wie Keith gela Kirsch. Tynes, Ingrid Arthur, Daniel Keeling und Tutu Tutani. HöMöchten Sie Tickets für den hepunkte setzt„Souldance“ 21. September gewinnen? mit prominenten Gästen, die Dann jetzt anrufen: in Tanzszenen gemeinsam mit ¿01378/10 00 07 und das Löden Profitänzern auftreten. sungswort„Soul“ nennen: Entertainer, Autor und Regis(0,50 Euro/Anruf aus dem seur Thomas Hermanns moFestnetz der DTAG, abweideriert die Weltpremiere von chender Mobilfunktarif) oder „Souldance The Show“ und online mitmachen unter www. beweist dabei, was er vom berliner-woche.de/gewinnTanzen versteht. Seine Botspiele. Unter allen Teilnehschaft: Wo ein Wille ist, ist mern werden dreimal zwei auch ein Parkett. Als Gäste be- Karten verlost. Anrufschluss ist

In„Souldance The Show“ verschmelzen die Tänzer in einer Choreografie aus Swing, Latin, Funk und Soul zu reiner Energie. Foto: InSzene/Ugur Yarar der 16. September 2018. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise finden Sie in dieser Ausgabe oder unter www.berliner-woche.de/teilnahmebe-

dingungen.„Souldance The Show“ ist vom 21. bis 23. September zu erleben im Admiralspalast am Bahnhof Friedrichstraße. Karten an Vorverkaufsstellen und im Internet auf www.souldancetheshow.de.

GUNSCHLA BARE

! E T O B E G N A N E H C U K 0% 6 JAHRE

JETZT

KEINE

ZINSEN

G* ZIERUN FINAN

EINBAUKÜCHE mit Fronten in Weiß mit umlaufenden Kunststoffkanten,, inkl. Elektroggeräte,, ohne Mischbatterie, Nischenrückwand und Beleuchtung, ca. 240+160 cm 17488

PANKOW: Überprüfung des Titels erfolgreich Bürger waren dafür zu begeistern. Eine der schwierigsten Der Bezirk darf weitere zwei Aufgaben war die Erfüllung Jahre den Titel„Fairtrade des dritten Kriteriums. Es war Town“ tragen. eine Übersicht mit Handelsund Gastronomie-EinrichtunNach der Prüfung, ob Pankow gen zu erarbeiten, in denen fair gehandelte Produkte animmer noch alle Kriterien erfüllt, wurde dem Bezirksamt geboten beziehungsweise vermitgeteilt, dass man den Titel wendet werden. Das bedeuteweiterhin tragen dürfe, so Bür- te, dass mit großem organisagermeister Sören Benn (Die torischen Aufwand von MitLinke). Vor fünf Jahren bewarb gliedern der Steuerungsrunde sich der Bezirk um diesen Titel, entsprechende Anbieter zu reder vom Verein TransFair verlie- cherchieren waren. Am Ende hen wird. Dieser setzt sich für konnten 65 Läden und 45 Gaseine Förderung des fairen Han- tronomen aufgelistet werden. dels mit der„Dritten Welt“ ein. Die anderen Kriterien waren Kommunen aus ganz Deutsch- dann wieder etwas einfacher land können sich bei ihm um zu erfüllen. Pankow musste den Titel„Fairtrade Town“ besich unter anderem verpflichwerben. Der Weg zur erfolgrei- ten, in öffentlichen Einrichtunchen Bewerbung Pankows war gen für die Verwendung fair nicht einfach. Der Bezirk muss- gehandelter Produkte zu werte zuvor fünf Kriterien erfüllen. ben. So konnte Pankow vor Das erste Kriterium war recht zwei Jahren zur„Fairtrade einfach abzuhaken: Es musste Town“ ernannt werden. Aber ein entsprechender Beschluss alle zwei Jahre findet eine Prüder Bezirksverordnetenverfung durch den Verein Transsammlung vorliegen. Der wur- Fair statt. Nachdem Pankow de bereits 2013 gefasst. Weidiesen Titel nun weiterhin traterhin hatte der Bezirk eine gen darf, werde man sich in „Steuerungsgruppe“ einzurich- den nächsten zwei Jahren vor ten. Diese Aufgabe war bereits allem auf die Fair-Trade-Biletwas schwieriger. Dieser durf- dung konzentrieren, erklärt ten nicht nur Verwaltungsmit- Bürgermeister Benn. arbeiter angehören, auch Inhaber von Welt-Läden, Mitglieder Weitere Informationen gibt es im Internet von Kirchengemeinden und auf fairhandlung-pankow.de. von Bernd Wähner

,,Dit is der Hammer!“ HAMMERPREIS RATEN ATEN

3799.- LIEFERPREIS 1999.-

Bis zu einem Wert von 600.- Euro!!

E) Die EU-Engergiekennzeichnung giekennzeichnung Zur besseren Einordnung der Energieeffizienz geben wir zusätzlich zur EEK das Spektrum der Produktkategorie an. So erkennen Sie schnell wie sparsam das Produkt ist.

Symbolfoto

Beim Kauf eineer Einbau-küchhe ab eiinem Einkkauufswert von 2500.- Euro. Ausgenommeen sind Anggebote auss dieser Anzeigge und bereits reduzierte Küchen. Gültig bis 15.09.22018.

27.

76

72x

INKLUSIVE:

Markengeräte E)

• Einbau-Backofen VEB13026 EEK A (Spektrum A+ bis F) • Glaskeramik-Kochfeld VEA24016 • Dunstesse CH22098-90IX EEK B (Spektrum A+ bis F)

• Kühlschrank VEKF2015

EEK A+ (Spektrum A+++ bis D)

• Geschirrspüler VES42056

EEK A++ (Spektrum A+++ bis D)

*Ohne Anzahlung, ohne Gebühren. Effektiver Jahreszins und gebundener Sollzinssatz (jährl.) 0%. Bisis zu 72 Monate. Für Neukäufe ab einer Finanzierungssumme von 1201 Euro. Nach Abzug aller Rabatte. Kaufpreis entspricht Nettodarlehensbetrag. Partner ist die BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Schwanthalerstraße 31, 80336 München. Gilt nur bei Finanzierung im Möbelhaus. Bonität vorausgesetzt. Bitte beachten Sie unsere verschiedenen Aktionslaufzeiten.

Möbel Kraft GmbH & Co.KG, Pankstr. 32-39, 13357 Berlin. Tel. 030/76107-0

Möbel-Kraft Marzahn GmbH & Co.KG, Märkische Spitze 13, 12681 Berlin. Tel. 030/666270-0

www.moebel-kraft.de

Möbel-Kraft GmbH & Co.KG, Frankfurter Chaussee 50, 15370 Fredersdorf-Vogelsdorf. Tel. 033/43970-0

Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 10.00 – 20.00 Uhr


Berliner Woche

Seite 6

Lokales

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Tolle Geschichten!

Mitreißende Marschmusik

„Lesen macht das Leben schöner“, sagt meine Oma. Sie hat recht. Es gibt so so so viele tolle Geschichten! Sarah Seeliger sieht das genauso. Alle drei Monate verschickt sie Pakete mit Büchern an Kinder, deren Eltern sich nicht viel leisten können. Bücher, findet sie, sollte jeder haben.

PANKOW: Spielmannszug sucht Verstärkung

LIBRILEO: Warum alle Kinder Bücher brauchen

Manche Menschen lesen gerne Abenteuer, für andere braucht eine gute Geschichte Romantik. Es gibt aber auch Leute, die verstehen den ganzen Rummel um die Bücher nicht. Die sehen lieber fern oder spielen Videospiele. Viele Kinder haben gar kein Interesse an Büchern. So verpassen sie etwas ganz Wichtiges. Davon ist Sarah Seeliger überzeugt.„Durchs Vorlesen und Lesen entwickeln sich Kinder weiter“, sagt sie. Wissenschaftler geben ihr recht. Wenn du eine Geschichte liest oder vorgelesen bekommst, merkst du gar nicht, wie du dabei dein Gehirn trainierst. Dein Wortschatz wird größer, du konzentrierst dich, spielst mit deiner Fantasie und lernst die Buchstaben besser. Das alles fehlt Kindern, die keine Bücher kennen.

von Bernd Wähner

Zu Beginn des neuen Schuljahres sucht der Spielmannszug Pankow weitere Kinder und Jugendliche, die sich für ein musikalisches Hobby begeistern können. Gespielt wird in dieser Musikvereinigung vor allem Marschmusik. Es wird auf der Marschtrommel, der Querflöte, der Bassflöte, der großen Trommel, dem Becken und dem Signalhorn intoniert. Der NachSolche Pakete verschickt Sarah regelmäßig an Kinder. Foto: JoM wuchs wird nach und nach Besonders oft sind das Mädsie selbst nicht lesen. Eine ver- selbst drei Kinder und liest viel mit den Instrumenten vertraut chen und Jungen, die in armit ihnen. So kann sie gut Bü- gemacht. Neue Anfängerkurse trackte Situation. cher für die Boxen auswählen. beginnen am 13. September men Familien aufwachsen. Natürlich ist nicht jedes Kind, um 17 Uhr in der Grundschule „Ich wollte solchen Familien Die Pakete auszupacken, am Birkenhof, Arnouxstraße dessen Eltern wenig Geld hahelfen und die Welt mit meiben, ein Lesemuffel! Es gibt 18. Bis zum Jahresende könner Arbeit gerechter machen“, macht echt Spaß. Für Kinder nen Interessierte weiterhin viele, die trotzdem Spaß an sagt Sarah. Deshalb bietet ihre ist das wie Geburtstag oder einsteigen. Geübt wird donWeihnachten. Und noch eine Büchern haben, dann eben an Firma Librileo Familien mit Idee kommt gut an: Sarahs Le- nerstags von 17 bis 18 Uhr ungebrauchten, die nicht so teu- wenig Geld die Bücherboxen ter Anleitung geschulter Musepaten, die vielerorts in der er sind wie neue. Aber mit der für Kinder von null bis sechs Stadt Kindern vorlesen. In Hel- sikpädagogen. Armut ist das so eine Sache. Jahre an. Alle drei Monate Wenn Eltern selbst Schwierig- werden diese kostenlos an alle lersdorf haben die sogar einen Vorkenntnisse oder Instrufesten Sitz bekommen, den keiten in der Schule hatten, verschickt, die sich dafür anfinden sie oft keine gut begemeldet haben. Das ist mög- Löwenladen. Schau doch mal mente sind nicht erforderlich. Alles, was man zum Mitmavorbei, wenn du dort bist! zahlte Arbeit. Dann müssen lich, weil viele Menschen an chen benötigt, stellt der Verein sie mit wenig Geld leben und Librileo Geld spenden. In jeder können ihren Kindern nicht Box sind ein Kinderbuch, Tipps Hier bekommen deine Eltern mehr Infos zur Verfügung.„Nach etwa eiviel kaufen. Gleichzeitig ist es für Eltern und ein Spiel.„Denn über Librileo: http://asurl.de/13yn. Geld nem Jahr, wenn die Anfänger die ersten Lieder können, geht für sie schwierig, ihre Kinder Lesen soll vor allem Spaß ma- spenden kann man hier: http://asurl. es dann auch mit zu Auftritde/13yp an Bücher zu gewöhnen, weil chen“, sagt Sarah. Sie hat

Er besteht seit 1990, und seine Vorgeschichte reicht bis ins Jahr 1966 zurück: Der Spielmannszug ist eine Pankower Institution. Foto: Spielmannszug Pankow

ten, in unsere Probenlager und auf Vereinsausflüge“, sagt Oliver Rademacher, der zweite Vorsitzende des Vereins. Die Auftrittssaison des Spielmannszugs erstreckt sich von Ende März bis Anfang Dezember. Wie in jedem Jahr begleiten die Spielleute zum Saisonende auch 2018 zwölf Lampionumzüge in Pankower Kitas. Alle Informationen zum Spielmannszug Pankow und den neuen Anfängerkursen sowie die Kontaktdaten finden sich auf www.spielmannszug-pankow.de.

SONDER-AKTION vom 12.09.-26.09.2018*

Berliner Polsterfachwerkstatt • Tel. 033056/431415

Telefonische Terminvereinbarung Wir beziehen und reparieren Polster aller Art • Über 10.000 Stoffe zur Auswahl • Polster überziehen • Aufpolstern • Schnürung • Haftung • Reparatur • Leder • Holz (Schreinerarbeiten) • Polsterreinigung

von Mo. bis Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr Kostenvoranschlag kostenlos, direkt Wir beziehen jetzt auch Ihre bei Ihnen zu Hause. Wir kommen in Eckbänke, Sessel, Sofas, Stühle ganz Berlin und unverbindlich im und Antikmöbel - Handarbeit Umkreis von 70 km.

Ihre Aufträge werden von uns preiswert und in hoher Qualität ausgeführt. Unser Ziel ist es, für jede Aufgabe die optimale Lösung zu finden und bestmöglich umzusetzen.

FederkastenSchaumstoff Wir erneuern den kompletten Polster-, Feder-, Bänder- und Schaumstoff

Leder Wir verarbeiten hochwertige Ledermaterialien.

berliner.pfw@gmail.com

Polsterreinigung Wir haben uns auf das fachmännische Reinigen aller Polstermöbel spezialisiert. Leder, Stoff, Alcantara, Samt, Velours usw.

Aus ALT mach NEU nicht nur der Umwelt zuliebe. Eckbank, Couch, Stühle, Antikmöbel usw.

Wir reinigen Ihre Polstermöbel direkt vor Ort.

*SONDER-AKTION bis zu 20% Rabatt auf alle Stoffe und Leder - bis zu 150,- € Gutschein auf unsere Arbeit.



Wir fertigen jetzt auch Matratzen nach Maß und nach Ihren wünschen und Ihren Vorstellungen an.

Sonder-Aktion: 6 Stühle NEU beziehen 5 Stühle bezahlen.

Sichern Sie sich jetzt EIN GUTSCHEIN von 150,- € pro Matratze!

16552 Schildow, Hauptstr. 18, Handy: 0163/5887807, Inhaber: S. Lakatus, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. ab 10.30 - 16.30 Uhr, Sa.: 11:00 - 13:00 Uhr


Lokales

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Seite 7

Berliner Woche

Einst ein Ort der Erholung

WILHELMSRUHER SEE: Bezirksamt plant die Renaturierung des übel riechenden Gewässers weltstadtrat Daniel Krüger (für die AfD). Die massenhafte Vermehrung von Blaualgen wird inzwischen mit Ultraschall unterbunden. Mit Erfolg. Außerdem ist der See von Gutachern analysiert worden. Dabei wurde festgestellt: Es reicht nicht, den Schlamm zu entfernen, weitere Maßnahmen sind nötig.

von Bernd Wähner

Der Wilhelmsruher See machte in den vergangenen Jahren mehr Probleme als Freude. Aber es besteht Hoffnung, dass er wieder zu einem idyllischen Ort wird. „In dem See haben wir als Kinder gebadet. Es gab sogar einen Sprungturm“, erinnert sich Hansjürgen Zurth.„Am Ufer befand sich eine Gaststätte. Es war ein richtiger Ort der Erholung.“ Der 92-jährige Wilhelmsruher wohnte nur zwei Häuser weiter.„Wir sind immer über die Höfe zum See gekommen. Und im Winter wurde Schlittschuh gelaufen.“ Bis in die 40er-Jahre wurde in diesem Gewässer noch gebadet, meint Zurth. Seit Anfang der 50er ging dort aber seiner Erinnerung nach niemand mehr ins Wasser. Irgendwann kümmerte sich die Kommune nicht mehr um den See. Er wurde mehr oder weniger seinem Schicksal überlassen. Ins Blickfeld der Öffentlichkeit rückte er erst wieder vor einigen Jahren. Wochenlang war das Gewässer rot gefärbt. Und es stank bestialisch. Anwohner beschwerten sich beim Bezirksamt. Der See war stark mit Blaualgen befallen.

Hansjürgen Zurth badete noch als Kind im Wilhelmsruher See. Foto: Bernd Wähner Doch für eine Sanierung fehle auf absehbare Zeit das Geld, hieß es seinerzeit aus dem Bezirksamt. Wilhelmsruher wollten es dabei nicht bewenden lassen. Sie gründeten 2015 unter dem Dach des Bürgervereins„Leben in Wilhelmsruh“ den Arbeitskreis Wilhelmsruher See.„Wir haben uns mit der Geschichte des Gewässers beschäftigt“, sagt Ralf-Peter Rose vom Arbeitskreis.„Und wir haben uns für Maßnahmen zu Verbesserung der Wasserqualität eingesetzt.“

Aus diesem Engagement habe sich inzwischen eine gute Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachbereichen des Bezirksamtes entwickelt, so Rose. Man sei im Gespräch, musste aber auch erkennen, dass eine Sanierung des Sees nicht so einfach ist. Bei diesem See handelt es sich nämlich nicht um ein natürliches Gewässer. Als in Wilhelmsruh in den 20er-Jahren viel gebaut wurde, brauchte man Sand. Und der wurde vor

Ort gewonnen. Irgendwann war die Grube so tief, dass sie mit Grundwasser volllief. Der fehlende Zufluss ist einer der Gründe für den schlechten Zustand des Sees. Aber auch die derzeitige Uferbefestigung, Grundwasserprobleme und Störungen im Ökosystem gehören dazu. Deshalb beschlossen die Pankower Verordneten 2014, dass der See renaturiert werden soll. Erste Maßnahmen habe es bereits gegeben, berichtet Um-

Was getan werden soll, wird derzeit in den Fachämtern des Bezirks diskutiert. Außerdem hat das Bezirksamt Mittel in Millionenhöhe für die Renaturierung beantragt.„Wir hoffen, dass es noch in diesem Jahr eine Entscheidung gibt. Und wir sind optimistisch. Denn zurzeit ist das nötige Geld für solche Vorhaben im Land Berlin vorhanden.“ Mit dem Wilhelmsruher See beschäftigten sich in den vergangenen Monaten auch Kinder aus dem Hort der Pankower Früchtchen und aus der Schule Eins. Sie führten ein Forschungsprojekt„lupenrein &wasserfest“ durch. Gefördert wurde es von der Bayer-Stiftung. Unter anderem erforschten sie, woran es liegt, dass sich so viele Blaualgen im See bildeten.„Wir stellten fest, dass das mit der Fütterung von En-

ten zusammenhängt. Immer wieder werfen Leute hier Brot rein“, sagt Theresa.„Weil wir möchten, dass der See nicht noch dreckiger wird, haben wir Plakate gegen die Entenfütterung entworfen.“ Eines der Motive der Kinder werde nun vom Bezirksamt in Druck gegeben, berichtet Stadtrat Krüger. Das wird rund um den See aufgehängt.„Wir hoffen, dass wir mit einem Plakat von Kindern mehr Aufmerksamkeit erzeugen als mit einem Schild vom Amt.“ Das Engagement der Schüler sprach sich inzwischen herum. Kürzlich konnten sie eine chinesisch-deutsche Jugendgruppe zu einem ForscherPicknick am Wilhelmsruher See begrüßen. Die Gruppe befindet sich auf einer Rundreise durch Deutschland. Sie besucht Projekte, die sich mit dem nachhaltigen Umgang mit Wasser befassen. Unser Kiez-Kompass zeigt Ihnen Neues, Überraschendes und Besonderes. Haben auch Sie etwas entdeckt? Dann rufen Sie an ¿88 72 77 300, schreiben Sie eine E-Mail an leser@berliner-woche.de oder veröffentlichen Sie eine Geschichte als Kiez-Entdecker auf berliner-woche.de.

Wir schließen für immer!

s s e l s s e r t S i e b f u a k r e v s g n u m u Rä

®

BIS ZU

50% RABATT NUR FÜR KURZE ZEIT

SPANDAU Gewerbehof 9, Zufahrt ü. Pichelswerderstraße, 13597 Berlin-Spandau

in Pankow und Spandau

PANKOW Breite Straße 23, Parken ganz bequem im Rathauscenter, 13187 Berlin-Pankow


Berliner Woche

Seite 8

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Genug Raum für gute Ideen

Wohin soll’s denn gehen?

KAROW: Künstlergruppe verwandelt wieder ihr Scheunen-Atelier in eine Galerie

SPANDAU: 26. Berliner Reisemesse

auf der Zitadelle am 22. und 23. September Die 26. Berliner Reisemesse eröffnet erstmalig auf der Spandauer Zitadelle. 200 Aussteller werden hier am 22. und 23. September die weltweiten Reisetrends des nächsten Jahres vorstellen. Über 200 regionale, nationale und internationale Aussteller erwarten die Besucher auf der 26. Berliner Reisemesse. Von AIDA Cruises über China Tours bis Wörlitz Reisen sind alle großen Reiseanbieter vertreten. Neben den klassischen Messe-Aktivitäten wird es zusätzlich Vorträge geben. Abgerundet wird das Programm mit Gewinnspielen und einer Tombola mit Reise- und Sachpreisen. Der Erlös geht hier an einen sozialen Zweck: die Havel-Kids Kinder- und Jugendhilfe. Besonderes Höhepunkte ist die Kombination aus Kultur

und Freizeit. Denn der Eintritt (an der Tageskasse sieben Euro) beinhaltet nicht nur die Reisemesse an sich, sondern auch die Besichtigung der Zitadelle, inklusive aller Museen sowie die Besteigung des Juliusturms. Die 26. Berliner Reisemesse findet statt am Sonnabend, 22., und Sonntag, 23. September, jeweils von 10 bis 18 Uhr auf der Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64. Der Eintritt kostet sieben Euro inklusive Eintritt für die Museen auf der Zitadelle. Im Vorverkauf kann man ein Wochenendticket für zehn Euro erwerben. Dieses beinhaltet den Eintritt an beiden Tagen sowie die Teilnahme an einer Sonderverlosung. Weitere Informationen findet man unter www.berliner-reisemesse.de.

von Bernd Wähner

Wenn Ron Weber aus dem Fenster seines Ateliers schaut, hat er eine winzige Ahnung, wie es im Garten Eden aussehen könnte. Da stehen Obstbäume mit reifen Früchten. Trotz des trockenen Sommers grünt saftiges Gras. Und diese Stille. Die lässt seiner Fantasie viel Raum. Dass er solch einen Ort fand, an dem er malen kann, ergab sich eher zufällig. Es war 1999, da lernte er den Maler Wolfgang Baumgartner kennen. Beide hatten künstlerisch sofort einen Draht zueinander. Sie beschlossen, die Künstlergruppe Karow (KGK) zu gründen. Was dann noch fehlte, war ein gemeinsamer, möglichst großer Raum zum Arbeiten. Denn das taten beide bis dato zu Hause.

Schnell Neuer Job gesucht? gefunden Vielfältige Stellenanzeigen und Weiterbildungsangebote finden Sie zuverlässig unter„Jobs & Bildung“ in der Berliner Woche.

Zitadelle Spandau

Juliusturm 64, 13599 Berlin

WEISSENSEE. Die Volkssolidarität ist derzeit mit Werbern unterwegs. Ein Verband ist nur so stark wie das Engagement und die Zahl seiner Unterstützer. Damit die Volkssolidarität künftig eine noch stärkere Interessenvertretung für Hilfesuchende sein kann, benötigt sie weitere Förderer. Deshalb wirbt sie derzeit in Weißensee um Mitglieder. Die Werber stehen an der Straße an Ständen. Sie klingeln aber auch an Wohnungstüren. Zu erkennen sind sie nicht nur an ihrer Dienstkleidung, sie können sich natürlich auch ausweisen. Fragen zur Mitgliederwerbung werden unter ¿403 66 19 45 und per E-Mail an mitgliedergewinnung@volkssolidaritaet. de beantwortet. BW

Unbeschwert singen 22./23. Sep 10-18 Uhr RABATT-CODE: berliner woche Sichern Sie sich jetzt ihr Wochenendticket im Wert von 10€ zum halben Preis unter berliner-reisemesse.de!

WOCHEN- * 7€ TAGES-* KASSE 10€ ENDTICKET *Inklusive Besichtigung • der Zitadelle Spandau

Medienpartner: Berliner Reisemesse

• des Juliusturms

030 / 55 606 838 berliner-reisemesse.de

Ron Weber mit einigen der bereits fertigen Bilder im Scheunen-Atelier. Zur Ausstellungseröffnung wird auch sein Malerkollege Wolfgang Baumgartner aus Amerika wieder zurück sein. Foto: Bernd Wähner Blick auf den idyllischen Garten hinter der Scheune“, sagt Ron Weber.

verabreden sich immer wieder mal, zu einem spezielles Thema gemeinsam Bilder zu malen. Mal heißt das Thema Seit nunmehr 17 Jahren schaf- schlicht„still leben“, mal„Tanz fen Baumgartner und Weber der Badenden“ oder auch„Auihre Kunstwerke in diesem genblicke“. Atelier.„Ich liebe es“, sagt Ron Weber.„Hier kann ich völlig Vielleicht entstand die Idee Bei einem Spaziergang entungestört arbeiten. Und ich zum Thema Paradies, als beideckten sie die Scheune auf störe auch niemanden, wenn de aus dem Fenster auf„ihdem Gehöft Alt-Karow 41. In ich die Musik zur Inspiration ren“ Garten Eden schauten. einer Hälfte des Gebäudes mal laut aufdrehe. Außerdem „Auf jeden Fall entschieden hatte vorher eine Baufirma ih- ist die Deckenhöhe phänome- wir uns: Wir erzählen die Geren Sitz. Nun stand sie leer. nal. Kurzum: Hier habe ich ge- schichte von Adam und Eva Die beiden Künstler konnten nug Raum für gute Ideen.“ und anderen mythischen Fisie mieten. Sie bauten sich die Aber nicht nur zum Arbeiten guren jeder auf seine Weise 60 Quadratmeter zu einem nutzen die beiden Künstler ihr weiter“, sagt Ron Weber. Im geräumigen Atelier aus.„Und Scheunen-Atelier. Immer wie- zurückliegenden Jahr entdie Vermieterin baute uns der laden sie auch zu Ausstel- standen viele neue Arbeiten lungen ein, und zwar in die große Fenster ein. Durch die in Öl und Aquarell. Auf diesen haben wir einen herrlichen Two Pillars Gallery. Die beiden verschmelzen menschliche Fi-

Volkssolidarität wirbt Mitglieder

• aller Museen

Lokales

WEISSENSEE. Unter dem Motto„Sing dich frei!“ startet im Frei-Zeit-Haus eine neue Veranstaltungsreihe. Dazu sind gutgelaunte Hobbysänger willkommen. Gesungen werden Lieder aus aller Welt – und das alles ohne Noten. Los geht es am Freitag, 14. September, von 18 bis 20 Uhr. Pro Termin wird um sechs Euro Unkostenbeteiligung gebeten. Wer mitmachen möchte, meldet sich Per E-Mail an eliander@posteo.de oder per SMS an ¿0178 266 60 10. BW

guren mit der Natur, schöpfen Kraft aus ihr. Das alles zeigen die beiden Künstler jetzt in ihrer Jahresausstellung. Und für die haben sie sich etwas Besonderes einfallen lassen. Bereits beim Betreten des Scheunen-Ateliers werden sich die Besucher wie im Paradies fühlen. Sie laufen nämlich über eine Wiese mit Bäumen und Vogelgezwitscher. Aber viel mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten. Eröffnet wird die neue Ausstellung„Where is Paradise?“ am 22. September um 17 Uhr in Alt-Karow 41. Sie ist dann am 23., 29. und 30. September sowie am 6. und 7. Oktober jeweils von 15 bis 18 Uhr zu besichtigen. Weitere Informationen auf www.kuenstler-gruppe-karow.de.

Lokalfußball

Fußball verrückt in der ersten Pokalrunde Fußball: Die erste Runde des AOK-Landespokals geizte nicht mit Überraschungen. Gleich 13 Mal setzte sich die klassentiefere Mannschaft gegen den vermeintlichen Favoriten durch. Der größte Coup gelang C-Ligist Hürriyet-Burgund. Trotz des Vier-Ligen-Unterschiedes und eines 0:3-Rückstands setzte sich der Verein aus Mitte mit 7:4 gegen Landesligist Türkspor FK durch. Bei Türkspor herrschte Ratlosigkeit:„Ich weiß nicht, was da los war“, so Erdinc Kaymaz, der Trainer Cemal Can vertrat. Auch die Kiebitze in Borsigwalde dürften ihren Augen kaum getraut haben. Da traf der Reinickendorfer Bezirksligist auf den Oberligisten Hertha 06 und setzte sich durch einen Last-Minute-Treffer von Wolynski mit 1:0 durch. Der SCB hatte„einen Sahnetag erwischt“ (Harald Briege, 3. Vorsitzender). Genauso wie die Sport-Union Berlin. Der C-Liga-Neuling fertigte Bezirksligist Normannia mit 6:1 ab.„Ein Ausrufezeichen“, wie Trainer Savas Güler zu Recht bemerkte. Das setzte auch B-Ligist Polonia gegen Landesligist Hohen Neuendorf (4:3) und B-Ligist Marathon gegen Bezirksligist 1. FC Lübars (1:0). Einen völlig verrückten

Die Spandauer Kickers (orange Trikots) mühten sich gegen den zwei Klassen tiefer spielenden Bezirksligisten Meteor 06 in die 2. Runde.

Fußballtag durchlebten die Freizeitkicker vom RBC Berlin. Der amtierende Pokalsieger des Freizeitfußballverbandes lag gegen den Bezirksligisten Grünauer BC zunächst 2:0 vorne, geriet dann in Rückstand sowie in Unterzahl. Doch der Range Bau Club kam zurück und siegte nach Verlängerung mit 5:4. Jetzt wünscht sich Vereinschef Ronny Range das große Los: „Wir hoffen auf Dynamo.“ Bei SF Charlottenburg-Wilmersdorf weiß man, wieso.

400 Zuschauer strömten zum Spiel des Landesligisten gegen den BFC Dynamo ins Stadion Wilmersdorf und sorgten für Volksfeststimmung. Das deutliche 0:10 wurde zur Nebensache. Im hochklassigsten Duell setzte sich der SC Staaken mit 3:0 bei Oberligakonkurrent Hertha 03 durch. Unterdessen mussten mit dem TSV Rudow, Frohnauer SC, SD Croatia, Al-Dersimspor bereits vier Berlin-Ligisten die Segel streichen. SH

Ergebnisse und Spielberichte montags in der Partner der

Berliner Woche

Der gesamte Berliner Fußball auf einen Blick: www.fussball-woche.de


Verwöhnurlaub

zum SPARPREIS

n … mit dem PLUSgean! Inklusivleistun

Polen | Ostseeküste | Kolberg | Kurhotel Olymp II und Kurhotel Olymp III

Gut & günstig Kuren

Herzlich willkommen in Ko olberg g, der Perr lee der polniischen Ostsee! Die beiden beliebten Olymp--Häuserr liegen zentral im Kurr viertel – nurr wenig ge Meterr vom Stran nd entfernt.

Kolberg

Kurhotel Olymp II

Kurhotel Olymp III

2 Hotels – 1 Preis

Zimmerbeispiel

Hallenbad Olymp III

Friederiken Therme

Kurhotel Olymp II & Kurhotel Olymp III Die Hotels verffügen über Rezeption, Lobby, Lift, Speiisesaal, Caffé, WLAN, Kosmetiksalon sowie übeer einen Spielraum für Kindder. Entspannnen Sie im Wellnessbereichh mit Halleenbad, Saunen und Whirlpoool oder nuutzen Sie den hoteleigenen Fitnessraum. Die komfortablen Zimm mer bieten Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV, Kühlschrank sowie teilweise Balkonn. Wellness/Sport: Ohne Gebühhr: Wellnessbereich mit Hallenbad, Saunen, Whhirlpool sowie Fitnessraum. Geggen Geebühr: Beauty-, Wellnessund Kuranweendungen auß ßerhalb der inkludierten Leistunngenn.

Inklusivleistungen p.P.: • Übernachtungen im Doppelzimmer Standard • Täglich reichhaltiges Frühstücks- und Abendbuffet • Leihbademantel AMBULANTE VORSORGEKUR + 1x ärztl. Eingangsuntersuchung mit Erstellung Ihres persönl. Therapieplans + 10 Kuranwendungen/Woche gemäß Therapieplan (Mo.-Fr., außer an Feiertagen)

Wunschleistung gen p. P./W Woche: • Zuschlag Einzzelzimmeer: € 105.• Zuschlag Vollppension: € 35.• Zuschlaag Dopppelzzimmer Komfort: € 56..-

Stand: 08/2018

Zimmerbeispiel

Bademantelgang zur Therme

Friederiken Therme

Marina Wolfsbruch

Die Doppelzimmer sind modern g e st a lt e t m i t D uss c h e / WC, Fö h n , Kosmetikspiegel, Radio, Telefon, Leesesessel oder Sofa unnd Safe. Geggen einen gerringen Aufpreeis erhalten Sie ein Doppelzimmer mit Balkon. Die Einzelzim mmer sind Doppelzimm mer zur Alleinnutzung.

Ihre Highlights:

7Ü 279.349.-

D 08.10. – 20.10.18, 27.04. – 18.05.19, 28.09. – 19.10.19

369.-

E 31.08. – 21.09.19

389.-

F 25.05. – 22.06.19, 29.06. – 24.08.19

449.-

Buchungscodes: P78A07A - Kurhotel Olymp II | P78A12 - Kurhotel Olymp III Zusaatzzkosten/Tag (zaahlbar vor Ort): Kurtaxe wird erhoben. Parkplatz: ca. € 2.50. Garage ca. € 5.-. Kinderermäßigun ng: Im DZ mit 2 Vollzahlern: 1 Kinder bis 2 J. frei, 3-9 J. 50% Ermäßigung, 10-14 J. 25% Ermäßiguung. Hinweise: Bitte beachten Sie, dass das Tragen von Badekappen im Hotelhallenbad verpflichtend ist.

Inklusivleistungen p.P.: • Übernachtungen im Doppelzimmer • 1 Flasche Mineralwasser bei Ankunft auf dem Zimmer • Halbpension: Frühstücksbuffet, „Dinner Arrangement“ oder Buffet am Abend • 1x Wasserbettmassage, 15 Min • Täglicher Eintritt in die Friederiken Therme mit Saunalandschaft (Wert ca. € 20.-/Tag) • Leihbademantel

Wunschleistungen p. P./Nacht: • Zuschlag Doppelzimmer zurr Alleinnutzung: € 15.• Zuschlag Doppelzimmer Balkkon: € 5.-

Inkl. Halbpension

4-tägige Reise ab €

Erlebnisbad „Kaskade“

Zimmerbeispiel

Die Zimmer verfügen über Dusche/ WC, Föhn, Telefon, TV, WLAN Sitzgelegenheit und Balkon. Die Appartements sind in kleinen Bungalow Gebäuden untergebracht, die sich um den Yachthafen verteilen und verfügen zusätzlich über einen Wohn-/Essbereich mit Küchenzeile, Wintergarten oder Terrasse. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinnutzung.

Buchen Sie jetzt Ihren Wunschreisetermin:

0228 – 688 33 920

Ortstarif | Servicezeiten täglich von 8.00 – 22.00 Uhr | Kennziffer 33005

Wellness/Sport: Ohne Gebühr: Erlebnisbad mit Wassserrutsche, Schwimm,- und Saunabereiich, Fitnessstudio und Indoorspielplatz und „Cyber-Space“. Geggen Gebühr: Beauty,- und Wellneessanwendungen, Fahrrad/E-Bikeverleeih, Kanutouren uvm.

Inklusivleistungen p.P.: • Übernachtungen im DZ • 1 Flasche Wasser und Schokolade auf dem Zimmer • Tägl. Frühstücksbuffet • 1x Abendessen • 1x € 10.- Wellnessgutschein/ Vollzahler • Leihbademantel & -handtuch • Indoorspielplatz, Kinderclub • WLAN • Parkplatz (nach Verfügbarkeit)

219.-

p. P.

Ihre Highlights:

+ Täglich Eintritt in die Friederiken Therme inkl. Sauna (Wert ca. € 20.-/Tag) + Inkl. 1x Wasserbettmassage (Wert ca. € 15.-)

Preise & Termine 2018/19 in € pro Person im Doppelzimmer Anreise: täglich / Anreisezeiträume

A 04.11. – 20.12.18*, 02.01. – 31.03.19

219.-

359.-

469.-

B 01.04. – 30.04.19, 01.07. – 31.08.19

239.-

369.-

499.-

C 01.05. – 30.06.19

249.-

389.-

529.-

Buchungscode: D99K01 *letzte Anreise 3 Nächte. Verlängerun ng: Der erste Tag der Verlängerung bestimmt wie ein neuer Anreisetag den Preis. Zusatzkosten pro Tag (zahlbar vor Ort): Kurtaxe wird erhoben. Haustiere erlaubt (ohne Futter, Voranmeldung erforderlich): ca. € 14.-. Öffentlicher Parkplatz (ca. 100 m vom Hotel). Kinderermäßigung: Im DZ mit 2 Vollzahlern: 1-2 Kinder bis 5 Jahre frei, 6-12 Jahre 50% Ermäßigung. Single mit Kind: Ermäßigung gilt für 1 Kind. Hinweise: Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilittät nicht geeignet

1x Abendessen

4-tägige Reise

ab €

Die Mecklenburgische Seenplatte ist eine riesige Naturlandschaft in n der man Abenteuer erleben kann.

Ferientermine buchbar

269.-

C 23.02. – 20.04.19

Naturerlebnis für Klein und Groß

Das Resort umfasst zwei Gebäude und kleine Appartement-Bungalows direkt am Yachthafen von Rheinsberg. Im Haupthaus befinden sich Rezeption, Frühstücksraum, Restaurants, Bars, Minimarkt und die Badeund Saunalandschaft „Kaskade“.

p. P.

+ Zentrale Lage im Kurviertel + 10 Kuranwendungen/Woche

B 27.10. – 24.11.18, 26.01. – 16.02.19, 26.10. – 23.11.19

Brandenburg | Mecklenburgische Seenplatte | Rheinsberg

Precise Resort Marina Wolfsbruch****

269.-

A 01.12. – 15.12.18, 05.01. – 19.01.19, 30.11. – 07.12.19

Blühende Gärten, wohltuen nde Therm malsole, Heilwaas ser und d Schw weffelquellen sowie ein liebevoll gestaaltetes Stadtbild machen Baad Langeensalza zu eiinem wah hren n Kleinod d.

91 %

ab €

Anreise: samstags / Anreisezeiträume

Auszeit mit Therme

Weiterempfehlung

8-tägige Reise

Preise & Termine 2018/19 in € pro Person im Doppelzimmer

Thüringen | Bad Langensalza | Santé Royale Gesundheitsresort

Santé Royale Gesundheitsresort Bad Langensalza**** In der Ortsmitte des Kurortess Bad Langensalza gelegenn, erreicheen Sie die Altstadt bereitts nach wenigen Schritten. Das Hotel verfüügt über Rezeption, Lift,, ein Buffeet- und ein À-la-carte-R Re staurantt sowie Kamin-Bar, Lounge und Bibliothek. Über den Bademanttellgang gellangen Sie direkkt in die Friiederiken Therme.

Inkl. Halbpension

Wunschleistungen/Nacht: • Zuschlag Appartement bei Belegung ohne Kinder: € 25.• DZ zur Alleinnutzung: ab € 15.• Zuschlag Halbpension: ab € 38.-/ 3 Nächte

99.-

p. P.

Ihre Highlights:

+ 1x Abendessen + 1x € 10.- Wellnessgutschein + 1.000m² Badelandschaft + Miniclub/Kinderclub

Preise & Termine 2018/19 in € pro Person im Doppelzimmer

Anreise: Anreisezeiträume A 01.11. – 16.12.18*, 03.01. – 10.04.19 11.04. – 17.04.19, 22.04. – 29.05.19, B 02.06. – 05.06.19, 13.06. – 26.06.19 12.10. – 31.10.18, 18.04. – 21.04.19, C 30.05. – 01.06.19, 06.06. – 12.06.19 D 27.06. – 21.07.19, 11.08. – 17.08.19 Buchungscode: D16A01

3Ü (Do.) 99.-

4Ü (So.) 119.-

7Ü 10 Ü (Do. + So.) (Do. + So.) 199.289.-

119.-

129.-

229.-

159.-

169.-

289.-

409.-

-

-

389.-

529.-

319.-

*letzte Anreise 3 bzw. 4 Nächte. Zusatzkosten pro Tag (zahlbar vor Ort): Kurtaxe wird erhoben. Parkplatz: kostenfrei (nach Verfüggbarkeit)). Haustiere erlaubt (ohne Futter,, Voranmeldungg erforderlich)): ca. € 12.-//Tagg. Kinderermäßiggungg: Im DZ mit 2 Vollzahlern: 1 Kind, im Appartement mit 2 Vollzahlern: 2 Kinder bis 2 J. frei, 3-12 J. Festpreis von € 10.-/ Nacht. Hinweise: Das Kinderland „Arche Noah“ (ab 3 J., in den Ferien auch für Teens) bietet täglich betreute Freizeitprogramme wie z.B. Schatzsuche oder Basteln an. Babyausstattung (Babybetten‚ Hochstühle, Babywanne etc.) kostenfrei auf Anfrage. Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Fit & Vital – so geht Wohlfühlreisen:

Mehr als 600 Angebote in Deutschland und Europa Zahlreiche Extra-Leistungen inklusive Über 15 Jahre Erfahrung in der Reisebranche Auch in jedem Reisebüro buchbar

Weitere Pakete und Termine finden Sie auf: www.fitundvitalreisen.de/berliner-woche

Es gelten unsere AGB, die Sie vor der Buchung erhalten sowie die Reisebestätigung. Mit Erhalt der Bestätigung wird eine Anzahlung von 20 % auf den Reisepreis fällig. Restzahlung 30 Tage vor Reiseantritt, anschließend erhalten Sie Ihre Reiseunterlagen. Reiseveranstalter: Fit & Vital Reisen GmbH, Herbert-Rabius-Str. 26, 53225 Bonn.


Berliner Woche

Seite 10

Kultur & Freizeit

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Bühne

Anzeige

Brotfabrik Bühne, Caligariplatz 1: „24h Theater Berlin“, 14. September, 20 Uhr bis 15. September, 20 Uhr, t 471 40 01

Dies und Das Botanischer Volkspark Blankenfelde, Blankenfelder Chaussee 5: „Naturwanderung: Von der Zingergrabenniederung zum Stadtgut Blankenfelde“, 14. September, 11-13 Uhr, Infos unter t 92 09 04 80 Bucher Bürgerhaus, FranzSchmidt-Str. 8-10: DienstagSalon: „Nachbarschaftliche Hilfe“, 18. September, 10 Uhr, t 94 11 41 56 Café Impuls, Breite Str. 49: „Open Mic“, offene Bühne, 14. September, 20 Uhr; cafeimpuls-Lauftraining, 15. September, 9.30 Uhr; „Wie Sonntag so schön“, Kaffee-Torten-Highlight, 19. September, 15-18 Uhr, t 91 42 20 17 Freizeithaus, Pistoriusstr. 23: LOGO-Disco, für Menschen mit und ohne Behinderung, 19. September, 16.30 Uhr; Rechtsberatung (Sozialrecht, Arbeitsrecht, Mietrecht und Familienrecht), 19. September, 18 Uhr, Anmeldung unter t 92 79 94 63

BLANKENBURG: Erntedankfest in der Kirche

Neue Saison, neue Show!

Music Show Scotland kommt wieder nach Berlin!

Nach vielen Auftritten in ganz Europa kommt am 6. Oktober die Music Show Scotland d nach Berlin! Es erwartet Sie eine dreistündige Reise durch die magische Welt des Dudelsacks. Eine spektakuläre Show mit über 200 Pipern, Drummern, Musikern, Sängern und Tänzern vor einer lebensgroßen Burgkulisse. Die Show bietet traditionelle und moderne schottische und irische Musik in einer atemberaubenden Atmosphäre. Berühmte Melodien wie„Amazing Grace“,„Highland Cathedral“ oder eine besondere Version von„Hallelujah“ sind nur ein kleiner Teil des abwechslungsreichen Programms.

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstr. 41: Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin, 13. September, 16-19 Uhr, Anmeldung erforderlich, t 0800/809 80 24 00

Frauen und Mädchen Frauenladen Paula, Langhansstr. 141: „Gemeindeschwestern erzählen“, Lesung mit Marion Heinrich, 14. September, 19 Uhr; „Leichtigkeit durch Loslassen“, Gespräch, 19. September, 19 Uhr, t 41 93 47 74

Konzert

Freundeskreis der Chronik, Rundgang Dietzgenstr. 42: über den Jüdischen Friedhof Weißensee, Treff: Eingang, Herbert-Baum-Str., 13. September, 10 Uhr, t 47 47 16 49

Dorfkirche Französisch Buchholz, Hauptstr. 58: Stephan Krawczyk: „Lebensfreu.de“, Liederabend, 15. September, 19 Uhr

Kunsthochschule Weißensee, Bühringstr. 20: Open Art Academy: „Abstraktion im Alltag“, Kurs, 15./16. September, 1116 Uhr, t 47 70 52 22

Dorfkirche Rosenthal, Hauptstr. 153: Sommerkonzert mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, 16. September, 18 Uhr

Zimmer 16, Florastr. 16: „Carsten Klatte“, Singer/Songwriter, 13. September, 20 Uhr; „50 Jahre Brot“, Ahne liest, singt und trinkt, 14. September, 21 Uhr; „Les Cigales Caramels: Gerwines Ärger“, Liederabend, 15. September, 21 Uhr; „Sobi“, Pop, Soul, Jazz, 16. September, 21 Uhr; „Die offene Liederbühne“, 17. September, 19.30 Uhr, t 48 09 68 00

Kids & Co. Brotfabrik Bühne, Caligariplatz 1: „Komm mit, kleine Angst“, (ab 4 J.), 16. September, 11/16 Uhr, 17./18. September, 10 Uhr, t 471 40 01 Café Impuls, Breite Str. 49: Kinderkiste, (5-10 J.), 13. September, 16-18 Uhr; Kreativnachmittag für Eltern und Kinder (2-5 J.), 17. September, 15.3017 Uhr; Spielgruppe, 18. September, 10-11.30 Uhr; Krabbelgruppe, 19. September, 1011.30 Uhr, t 91 42 20 17

r 2018 23. Septembe atz Potsdamer Pl r Uh 18 s bi 11 Motto:

Kinder brauchen Freiräume

www.weltkindertag.de

Wichtige Telefonnummern Allgemeine Not- und Servicenummern BERLINER VERWALTUNG

Behördennummer Bürgertelefon d. Polizei

115 46 64 46 64

NOT- UND SOZIALE DIENSTE

Apotheken-Notdienst Giftnotruf Kinderschutz-Hotline Jugend-Notdienst Telefonseelsorge Berliner Krisendienst Rollstuhldienst Pflegestützpunkte Ärzte (bundesweit) Zahnärzte

0800/00 22 833 192 40 61 00 66 61 00 62 0800/111 0 111 390 63 40 0177/833 57 73 0800/595 00 59 116 117 89 00 43 33

ENTSTÖRUNGSDIENSTE / SERVICE

Gas Strom Telefon Wasser Laternen BSR

78 72 72 0800/211 25 25 0800/330 20 00 0800/292 75 87 0800/110 20 10 75 92 49 00

KARTEN-/HANDYSPERRUNG

ec- und Kreditkarten D1 D2 O2

UNTERWEGS

BVG Kundendienst DB Reiseservice S-Bahn Berlin Zentrales Fundbüro

RUND UMS TIER

Tierheim Berlin

116 116 0800/330 22 02 0800/172 12 12 0800/221 11 22

194 49 0800/150 70 90 29 74 33 33 902 77 31 01 76 88 80

„Wir backen das Brot des Lebens“

Ämter und Behörden im Bezirk Pankow BÜRGERÄMTER

Prenzlauer Berg: Fröbelstraße 17, Hs. 6 Weißensee: Berliner Allee 252-260 Pankow: Breite Straße 24a-26 Karow/Buch: Franz-Schmidt-Str. 8-10 Mo 8-15 Uhr, Di 11-18 Uhr, Mi 8-13 Uhr, Do 11-18 Uhr, Fr 8-13 Uhr, 3. Sa im Monat: BA Weißensee 9-13 Uhr Infos/Terminvereinbarungen: ¿ 115

BEZIRKSAMT Zentrale Einwahl: ¿ 902 95-0 Ordnungsamt, Fröbelstraße 17, ¿ 902 95-62 44 Straßen- und Grünflächenamt, Darßer Straße 203, ¿ 902 95-85 32 Umwelt- und Naturschutzamt, Berliner Allee 252-260, ¿ 902 95-78 60 Jugendamt, Berliner Allee 252-260, ¿ 902 95-73 31 Gesundheitsamt, Grunowstr. 8-11, ¿ 902 95-28 62 Sozialamt, Fröbelstraße 17, Kontakt über Behördennummer ¿ 115 Amt für Schule und Sport, Breite Straße 24a-26, ¿ 902 95-52 95 Amt für Kultur und Bildung, Danziger Straße 101, ¿ 902 95-38 38

SONSTIGE

Finanzamt, Storkower Straße 134, ¿ 90 24 33-0 Agentur für Arbeit Berlin Nord, Storkower Str. 120, ¿ 0800 455 55 00 JobCenter, Storkower Straße 133, ¿ 55 55 34 22 22

Puppentheater Felicio, Schivelbeiner Str. 45: „Kasper und das Krokodil vom Nil“, 15. September, 16 Uhr; „Kasper und Rotkäppchen“, 16. September, 11/16 Uhr, 18. September, 10 Uhr, t 44 67 35 30 Umweltbüro Pankow, Hansastr. 182a: Junge Naturforscher: Mikroskopieren im Umweltbüro, 19. September, 1618 Uhr, Anmeldung erforderlich, t 92 09 04 80 Varia Vineta, Berliner Str. 53: „Schneewittchen“, 13./14. September, 16 Uhr, 15./16. September, 11/16 Uhr, Karten unter t 43 72 32 44 Zimmer 16, Florastr. 16: „Die kleine Meerjungfrau“, 15. September, 16 Uhr; „Judy und Punch“, Marionettentheater, 16. September, 11/16 Uhr, t 48 09 68 00

Vereinsleben

Samstag, 6. Oktober, um 19.30 Uhr in der Mercedes-Benz Arena Tickets gibt es unter 01806-57 00 70

Mo-So 8–20 Uhr

Ausstellung Brosehaus, Dietzgenstr. 42: „Das erste Unternehmen in Niederschönhausen – die Drogerie und Essenzenfabrik Max Noa“, bis 23. September, Mi/ So 14-17 Uhr Maria Heimsuchung CaritasKlinik Pankow, Breite Str. 46/ 47: „Fotografien auf den Spuren von Gedichten“, Gedichte von Richard Dehmel treffen auf Naturfotografien von Bernd Keßler, bis 20. November, tägl. 9-21 Uhr Brotfabrik/Galerie, Caligariplatz: Miron Zownir: „Die Unsichtbaren – Fotografien aus Moskau und der Ukraine“, Eröffnung, 14. September, 19 Uhr, Ausstellung bis 21. Oktober, tägl. 12-20 Uhr Galerie Pankow, Breite Str. 8: Kurt Buchwald: „Die Umkehrung der Sicht“, Fotografie, bis 28. Oktober, Di-Fr 12-20 Uhr, Sa/So 14-20 Uhr; Workshop mit Kurt Buchwald: „Eine andere Wahrnehmung findet Stadt“, 14.-16. September, t 47 53 79 25 Kunstgießerei Flierl, Friesickestr. 17: Gisela Eichard, Skadi Engeln: „Landschaften, Malerei und Skulptur “, bis 27. Oktober, Mo 10-17 Uhr, Di-Fr 10-15 Uhr, t 445 51 81

Kino Brotfabrik Kino, Caligariplatz: Filme von Anna Shishova und Dmitrij Bogolyubov, Do 18 Uhr; Ukrainischer Kinoclub: „Der Klavierstimmer“, Do 19.30 Uhr; „Menashe“, tägl. (außer Mo) 18 Uhr; „El Mundo Sigue – Das Leben geht weiter“, tägl. (außer Mo) 19.30 Uhr; „Kinder der Konfettimaschine“, Fr-So 21 Uhr; „Das Millionenspiel“, Mo 18 Uhr; „Endless Poetry“, Mo 21.15 Uhr, Di/Mi 21 Uhr, t 471 40 01

Lesung und Vortrag Adventgemeinde Pankow, Eichenstr. 61: Lebensschule Pankow: „Meine Gedanken erziehen“, 19. September, 19 Uhr, www.sta-berlin-pankow.de Buchlokal, Ossietzkystr. 10: Volker Dittrich: „Paradies am Rande Europas – Fesselndes Porträt eines fragilen Traumlandes“, Buchpremiere, 19. September, 20 Uhr, Anmeldung: t 40 04 73 33

Mitmachen Wir bieten Gesang, gute Laune und Geselligkeit an jedem Do. um 19:30 Uhr. Nur für Selbstabholer www.berliner-liedertafel.de

ehem. jüd. Waisenhaus/Betsaal, Berliner Str. 120/121: Pankower Waisenhausgespräch: „Korrespondenten im Kalten Krieg“, 18. September, 18 Uhr, t 47 48 21 76

Kontakt zur Kalender-Redaktion Senden Sie uns Ihren Veranstaltungstipp per E-Mail an: redaktion@berliner-woche.de

Schloss Schönhausen, Tschaikowskistr. 1: „Nur einen Steinwurf entfernt – Ansichten aus Niederschönhausen“, Bildvortrag, 16. September, 11 Uhr, Anm.: t 40 39 49 26 25

bracht werden. Die benötigt die Gemeinde, um den Altarraum zu schmücken. Das Erntedankfest beginnt um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst.

von Bernd Wähner

Sein diesjähriges Erntedankfest veranstaltet die evangelische Gemeinde Blankenburg unter dem Motto„Wir backen das Brot des Lebens“.

Eine Woche später, am 30. September, veranstaltet die Gemeinde dann in ihrer Kirche ein Abendkonzert. Ab 17 Uhr tritt der Frauenchor, der sich erst in diesem Jahr zusammenfand, auf. Weiterhin spielen die Musizierkreise der Gemeinde für die Zuhörer. Zu hören sind unter anderem zwei Kantaten von Buxtehude sowie die„Messe breve“ von Charles Gounod, dessen 200. Geburtstag die Musikwelt in diesem Jahr feiert. Die Gesamtleitung des Konzerts hat Kantor Karsten Drewing.

Das Brot steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Festes am 23. September in der Dorfkirche und am Gemeindehaus in Alt-Blankenburg. Geplant ist, auch eigenes Brot zu backen. Wer Erntedank-Gaben spenden möchte, kann diese bereits am 22. September zwischen 15 und 18 Uhr im Gemeindehaus abgeben. Alle Lebensmittel werden nach dem Wochenende zur Ausgabe von„Laib und Seele“ nach Karow gebracht und dort an Bedürftige verteilt. Willkommen sind Obst und Gemüse aller Art: Kürbisse, Äpfel, Birnen, Zucchini, Möhren und Kartoffeln. Aber auch Sonnenblumen können vorbeige-

Weitere Informationen gibt es direkt im Gemeindebüro unter ¿474 27 77 sowie über den E-Mail-Kontakt buero@kircheblankenburg.de.

Triathlon in zehnter Auflage Laufen auf dem Programm. Die Sportveranstaltung beginnt um 11 Uhr im Freibad in der Gertrudstraße 7. Neben dem Triathlon gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit jeder Menge Musik, Sport und Spiel. Anmeldung im Internet auf www.pfeffersport.de/projekte/oranke-open. BW

WEISSENSEE. Sein 10. Oranke-Open veranstaltet der Sportverein Pfefferwerk am 15. September im Freibad Orankesee. Für diesen Triathlon kann sich jeder anmelden. Er ist für alle geeignet – vom Kind bis zum Senior. Beim Triathlon stehen die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und

Wir sind für Sie da Die Lokalzeitung der Hauptstadt

Berliner Woche BERLINER

WOCHENBLATT

Verlässlich, engagiert, frisch: Berlins auflagenstärkste Wochenzeitung erscheint immer mittwochs in 32 lokalen Ausgaben, in Spandau als Spandauer Volksblatt

Lo okalausg gab be Weeißensee, Karow, Stadtrand dsiedlung Malchow, nburg,, Heinersdorrf Blankken Au uflage: 39.8 830 0 Exempla are

Ihre Ansprechpartner in unserem Verlag

Redaktion

Hendrik Stein Redakteur t 887 277 311 Fax: 887 277 319 E-Mail: redaktion@berliner-woche.de

Anzeigenservice

t 887 277 277 E-Mail: service@berliner-woche.de

Zustellung

t 887 277 188 oder ganz bequem auf www.berliner-woche.de/zustellung

Besuchen Sie uns auf berliner-woche.de Als Kiez-Entdecker können Sie Ihre eigenen Beiträge veröffentlichen! berliner-woche.de/ kiez-entdecker Selbstverständlich finden Sie uns auch in den sozialen Netzwerken facebook.com/ BerlinerWoche

twitter.com/ berlinerwoche Der Berliner Wochenblatt Verlag ist

Impressum Berliner Wochenblatt Verlag GmbH Chefredakteur: Helmut Herold (V.i.S.d.P.), Wilhelmstraße 139, 10963 Berlin Hendrik Stein (Stellvertreter) Geschäftsführer: Bodo Krause, Görge Timmer, Telefon: (030) 887 277 100 Ove Saffe, Andreas Schoo, Michael Wüller Telefax Anzeigen: 887 277 219 Leiterin Regionalverkauf Key Account: Telefax Redaktion: 887 277 319 Manuela Stephan, Leiter Regionalverkauf www.berliner-woche.de Außendienst/Telesales: Michael Agethen Die Berliner Woche ist eine überparLeiter Logistik/Zustellung: Dr. Peer Donner teiliche, unabhängige Lokalzeitung. Gültige Preisliste Nr. 31a vom 1.8.2018 Parteienwerbung in der Berliner Woche dient der politischen Meinungs- Druck: Axel Springer SE, Druckhaus Spandau Verteilung: BLM – Berlin Last Mile GmbH bildung der Leser. Die Werbung gibt Trägerauflage wöchentl.: 1.479.120 Exemplare die Position der jeweiligen Partei

wieder, nicht die der Redaktion. Die Berliner Woche ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter.

Für die Herstellung der Berliner Woche wird Recyclingpapier sowie Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet.

Auflagenkontrolle durch Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien von BDZV und BVDA

AUFLAGEN KONTROLLE DER ANZEIGEN BLÄTTER BVDA/BDZV


Berlin aktuell

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Bloß keine Mogelpackung Germania und die Kirchhöfe SOLI-ZUSCHLAG: Bund der Steuerzahler verlangt die Abschaffung

in Westdeutschland zugute kommen soll. Was nach meiner Ansicht nicht ganz abwegig ist.

Irgendwas muss die RegieEbenso wie ein weiteres Argument. Es lautet: Der Soli ist rung mit dem Soli machen, sozial gerecht. Er belaste jedenn er ist an den Solidarmanden mit einem hohen pakt II gekoppelt. Diese FiEinkommen etwas höher. nanzhilfen für die ostdeutWer wenig zu versteuern schen Länder laufen Ende Wilhelms Flotte ist längst un- 2019 aus. Auch danach brau- habe, zahle kaum etwas. Ich tergegangen. Die Sektsteuer che es Unterstützung, wird finde trotzdem, der Soli ist gibt es immer noch. So ähnzum Beispiel in der SPD argu- ein Auslaufmodell. Er sollte lich, unken manche, werde es mentiert. In der Debatte ist die Bürger nicht ähnlich lanmit dem Solidaritätszuschlag deshalb, einen neuen Pakt zu ge belasten wie die Sektsteugehen. Eingeführt wurde er schnüren, der auch Regionen er von Kaiser Wilhelm. nach der Wiedervereinigung, um damit den Aufbau Ost mitzufinanzieren. UNSERE FRAGE DER WOCHE

Soll der Solidaritätszuschlag vollständig abgeschafft werden? Stimmen Sie kostenlos ab auf

www.berliner-woche.de

Oder rufen Sie an! Die Hotline ist bis Sonntag 24 Uhr geschaltet. Ja: 0800/494 34 36 Nein: 0800/494 34 38 Das Abstimmungsergebnis finden Sie auf der Titelseite der nächsten Ausgabe Mein Kiez im Netz

Diskutieren Sie zu diesem Thema mit unter www.berliner-woche.de/frage-der-woche

Von 10 bis 16 Uhr können sich Schüler im Mercure Hotel MOA an den Ständen von Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Institutionen über aktuelle Studien- und Ausbildungsplätze informieren. Weiterer Schwerpunkt: das Duale Studium, das eine Ausbildung mit einem akademischen Abschluss verbindet. Geboten wird außerdem Wissenswertes rund um Bewerbung, Freiwilligendienst und Auslandsaufenthalte. Auf der Stuzubi sind regionale und bundesweite Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen aller

im Internet

Wer noch nicht genau weiß, welchen Weg er nach dem Schulabschluss einschlagen will oder passende Aussteller zu seinen Interessen sucht, kann auf der Messe und online den Stuzubi-Orientierungstest machen. Dieser zeigt Schülern in fünf Minuten Studien- und Ausbildungsgänge, die zu ihrem Typ und zu ihren Interessen passen. Die Messe Stuzubi Berlin öffnet am Sonnabend, 13. Oktober, von 10 bis 16 Uhr im Mercure Hotel MOA, Stephanstraße 41 in Moabit. Der Eintritt ist frei. Alle Informationen finden sich im Internet auf www. stuzubi.de/berlin-herbst.

2 5 7 4

8 5

Berliner Engagementwoche 14.– 23. September 2018 www.engagementwoche.berlin AUFLÖSUNGEN

■■■■M■■ B ■ C ■ P ■■■■ OMA HA ■ D A K O T A ■ T A G ■ A MO U R E N ■ R ■ D E RMA ■ T I L L ■ N■ L OGO■ I T Z ■ I ■D■VA L E T■VA L■E I NS I DER■R■T ABL E T ■E I NE R■SO L O■B E R T ■ERGEBN I S■P I ERRE

WASSERMANN 21.1.–19.2. Liebe: Sie finden zurzeit genau die richtigen Worte, die Ihr Schatz hören möchte. Beruf: Es kommt jetzt auf eine schnelle Entscheidung an. Allgemein: Eine Entscheidung wird Ihnen leicht gemacht. FISCHE 20.2.–20.3. Liebe: Fische-Geborene sind in Partylaune. Sie suchen Geselligkeit und Zerstreuung. Beruf: Vermeiden Sie es, Halbwissen zum Besten zu geben. Allgemein: Kritik würde in Ihrem Fall vieles verderben.

9 4 7 3 1 6 2 8 5

SCHÜTZE 23.11.–21.12. Liebe: Der Partnerschaftspflege sollte wieder mehr Bedeutung beigemessen werden. Beruf: Momentan ist Diplomatie gefragt. Sie sind ein guter Vermittler! Allgemein: Die Realität erweist sich als erfreulich. STEINBOCK 22.12.–20.1. Liebe: Vermuten ist nicht Wissen. Darum keine voreiligen Entscheidungen treffen. Beruf: Unerwartet kommt Ihnen jemand zu Hilfe und liefert tolle Ideen. Allgemein: Ihr Tun muss vor der Konkurrenz bestehen.

9 7 2 8 4 7 9 6 3 1 9 8 1 6 1 7 2 3

1 8 3 2 5 7 4 9 6

WAAGE 24.9.–23.10. Liebe: Nicht traurig sein, in absehbarer Zeit wird auch Sie Amors Pfeil treffen. Beruf: Machen Sie jetzt keinen Alleingang. Das schafft nur böses Blut. Allgemein: Fordern Sie eine zugesagte Belohnung ein. SKORPION 24.10.–22.11. Liebe: In Ihrer Partnerschaft könnte es kriseln, weil Sie zu anspruchsvoll sind. Beruf: Einem Vorschlag nicht von vornherein ablehnend gegenüberstehen. Allgemein: Ein Freund beweist Ihnen sein Vertrauen.

3 6

6 2 5 4 8 9 1 7 3

Aus der Freiluftausstellung BEWEGTE BILDER Cartoons auf Rädern zu sehen bis 16. September beim„11. Cartoonair am Meer“ im Hof des Kulturkaten im Ostseebad Prerow. Erhältlich auch als Postkartenmotiv auf cartoonkaufhaus.de.

4

3 5 6 8 9 2 7 1 4

heute von Teresa Habild

7 6

2 7 4 1 3 5 8 6 9

Cartoon der Woche

8 9 1 6 7 4 5 3 2

KREUZWORTRÄTSEL

Branchen und Größen vertreten. In einem kostenlosen Die Karrieremesse Stuzubi ganztägigen Vortragsproam Sonnabend, 13. Oktober, gramm, das parallel zur Messe läuft, geben Experten in Kurzim Mercure Hotel MOA an der Moabiter Stephanstraße beiträgen Orientierungshilfen. findet zum zehnten Mal in Orientierungstest Berlin statt. von Manuela Frey

SUDOKU

HOROSKOP WIDDER 21.3.–20.4. Liebe: In der Gemeinschaft Gleichgesinnter fühlt jeder sich derzeit am wohlsten. Beruf: Beruflich stehen die Zeichen auf Verständigung und Kompromisse. Allgemein: Hüten Sie sich vor übertriebenem Ehrgeiz. STIER 21.4.–20.5. Liebe: Versprechen Sie nichts, was Sie nicht halten können. Sonst gibt es Ärger. Beruf: Ein Extra-Lob aus der Chefetage macht Überstunden erträglicher. Allgemein: Kleine Rückschläge nicht tragisch nehmen. ZWILLINGE 21.5.–21.6. Liebe: In Herzensangelegenheiten bleiben derzeit garantiert keine Wünsche offen. Beruf: Die berufliche Entwicklung läuft besser als am Anfang geglaubt. Allgemein: Ihr Erfolg wird noch eine Weile anhalten. KREBS 22.6.–22.7. Liebe: Leichte Melancholie erfasst Sie, wenn Sie sehen, wie glücklich alle sind. Beruf: Ihre Begeisterungsfähigkeit wirkt auch auf das Team mitreißend. Allgemein: Energiegeladen gehen Sie an eine Aufgabe. LÖWE 23.7.–23.8. Liebe: Sie haben sich festgelegt und kleine Zweifel können Ihnen nichts anhaben. Beruf: Vorsicht! Es besteht Gefahr, in kleine Stressfallen zu geraten. Allgemein: Nutzen Sie das Wochenende, um auszuruhen. JUNGFRAU 24.8.–23.9. Liebe: Es gelingt Ihnen sehr geschickt, ein für Sie heikles Thema zu umschiffen. Beruf: Nun ist Vorsicht geboten, wenn eine Entscheidung verlangt wird. Allgemein: Der Stress dieser Tage liegt Ihnen nicht.

KARRIEREMESSE Stuzubi am 13. Oktober

4 1 8 9 2 3 6 5 7

„Er muss weg“, fordert der Bund der Steuerzahler (BdS). Ähnliche Überlegungen gibt es auch an anderer Stelle. Nach Plänen aus dem Bundesfinanzministerium soll es stattdessen höhere Sätze bei der Einkommensteuer geben. Eine „Mogelpackung“ beklagt der Steuerzahler-

Perspektiven für Ausbildung und Studium

5 3 2 7 6 1 9 4 8

Die Kriegsmarine war das Lieblingsspielzeug von Kaiser Wilhelm II. Um ihren Bau zu finanzieren, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts eine Sektsteuer beschlossen.

bund, denn dies könne wegen der kalten Progression sogar zu mehr Geld an den Staat führen.

Berliner Woche

7 6 9 5 4 8 3 2 1

von Thomas Frey

SCHÖNEBERG. Die ZwölfApostel-Kirchhöfe, der Südwestkirchhof Stahnsdorf und der Verein Berliner Unterwelten laden am 23. September ein zu einer Spurensuche nach der„Reichshauptstadt Germania“ auf dem Alten St. Matthäus- und dem Neuen ZwölfApostel-Kirchhof sowie auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf. Der Alte St.-Matthäus Kirchhof sollte weichen. Wandgräber und ganze Mausoleen wurden in Schöneberg abgebaut, mit der Bahn nach Stahnsdorf transportiert und dort wieder aufgebaut. Auch der Neue Zwölf-Apostel-Kirchhof wurde zur Hälfte geräumt. Mit Kriegsbeginn 1939 endete die (Teil-)Aufhebung der Friedhöfe. Bis heute aber sind dort Spuren dieser gigantomanischen Planungen zu sehen. Treffpunkt für die Tagesfahrt mit einem Bus ist um 11 Uhr am Eingang zum Alten St. Matthäus-Kirchhof, Großgörschenstraße 12-14. Die Teilnahme kostet pro Person 15 Euro; Anmeldung: stahnsdorf. apostel@gmail.com. KEN

Seite 11

TEILNAHMEBEDINGUNGEN Teilnahme ab 18 Jahren. Mitarbeiter der FUNKE Mediengruppe, der beteiligten Unternehmen und deren Angehörige sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Barzahlung und Rechtsweg sind ausgeschlossen. Die Karten stellt der Veranstalter den Gewinnern direkt zur Verfügung. Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden vom Berliner Wochenblatt Verlag und seinen Dienstleistern ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels und nicht für Werbezwecke verwendet.

Wir informieren Sie gemäß der Verordnung (EU)2016/679 (Datenschutz Grundverordnung) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Diese erhalten Sie im Internet unter www.funkemedien.de/datenschutzinformation oder der kostenfreien Rufnummer 0800 8043333. Datenschutzanfragen richten Sie bitte an die Berliner Wochenblatt Verlag GmbH, Datenschutz, 10934 Berlin oder per E-Mail an online@berliner-woche.de.


Berliner Woche

Seite 12

Sonderthema

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Teppichklinik Berlin bei Carpethouse Rose UG

Anzeige

Pflege & Restauration Ihrer Teppiche Das Traditionsunternehmen ist seit 72 Jahren in Berlin ansässig und wird bereits in dritter Generation von Harald Rose geführt.„Uns ist besonders wichtig zu betonen, dass es uns nur einmal und an diesem Standort in Zehlendorf gibt, unabhängig von Mitbewerbern gleichen Namens!“, sagt Harald Rose.

mehr als 2000 qm, die die Firma Rose am Teltower Damm 241 präsentiert, befindet sich alles, was für die perfekte Pflege aller Teppiche erforderlich ist, so dass Ihre hochwertigen Unikate das Haus nicht verlassen. Darüber hinaus bietet die Firma Rose die professionelle Restauration Ihrer Teppiche.

Tanz um den Panke-Pokal PANKOW: Paare aus ganz Deutschland sind am Sonnabend dabei

von Bernd Wähner

Zum Turnier um den PankePokal lädt der Turniertanzkreis am Bürgerpark (TTK) am Sonnabend ein.

Paare der Seniorenklasse ab 45 Jahre aus ganz Deutschland Teppichklinik Berlin bei Carpe- kämpfen am 15. September ab Die Pflege ist wichtig, da Mot- thouse Rose UG, Teltower Neben dem Verkauf von Tep10 Uhr um den begehrten Popichen aller Preisklassen bietet ten, Milben und Schmutz Damm 241, 14167 Berlin, Mo- kal in ihrer jeweiligen Starterder Familienbetrieb auch eine nicht nur optisch nachteilig klasse. Zuschauer sind willkomFr 10-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr. men. Die Paare präsentieren sind, sondern auch der GeTeppichklinik an, die die pro¿20 29 17 24. www.teppichfessionelle Wäsche garantiert. sundheit schaden können. Auf klinik-berlin.de. nicht nur harmonische Bewegungen in fünf Standardtänzen, Anzeige sondern auch prachtvolle Klei- Beim Turnier treten Paare in eleGeisler’s Bettfedernreinigung Weltladen Pankow e.G. Anzeige der und perfekt sitzende Fracks. ganter Bekleidung an. Foto: René Bolcz Harald Rose

Bis 21. September am Rosenthaler Weg Weltladen aktiv Seit 28 Jahren freuen sich zufür Klimaschutz

friedene Kunden, wenn Geisler’s Bettfedernreinigung wieder da ist. Noch bis Freitag, 21. September, ist das Traditionsunternehmen in Französisch Buchholz bei Rewe im Rosenthaler Weg 4 zu finden. Täglich ab 9 Uhr werden Bettfedern, Daunen, Stepp- und Lammfelldecken im umweltfreundlichen Maschinenwagen gereinigt. In 3 bis 4 Stunden ist alles zur Abholung be-

Am Freitag, 14. September, findet ab 11 Uhr im Weltladen Pankow eine ungewöhnliche Aktion statt: ein Carrotmob. Ronald und Regina Geisler Unter dem Motto„Klimaschutz macht Schule“ ruft der Weltlareit. Bakterien und Milben sind den in Zusammenarbeit mit unter Einsatz von Wasserder Evangelischen Schule Ködampf abgetötet. Mehr Infos penick alle Bürger der Stadt u. a. zum Hol- u. Bringeservice auf im Weltladen einzukaufen. unter ¿0162/789 36 83 oder Im Gegenzug hat sich das Fachgeschäft für fairen Handel www.bettmen.de. verpflichtet 50 % seines in diesem Zeitraum erzielten Gewinns in Klimaschutzmaßnahmen zu investieren.

Fr. 14.09., ab 11.00 Uhr

Weltladen Pankow eG Breite Straße 39b Tel. 030/ 42004217 13187 Berlin www.weltladen-pankow.de

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 10.00-19.00 Uhr Sa 10.00-14.00 Uhr

„Dieser Sommer hat gezeigt, welche Folgen der Klimawandel haben kann. Für unsere Handelspartner, die z.B. Kaffee oder Kakao anbauen, sind die Auswirkungen existenzbedrohend. Deshalb haben wir das Angebot der Schule gerne angenommen, in unserem Weltladen einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, so Geschäftsführerin Paula Hirsch. Breite Str. 39B, ¿42 00 42 17, www.weltladen-pankow.de.

Bodenheim

bei Carpet House Rose UG

Inh. Harald Rose

Sie sind enttäuscht?

vorher

Anzeige

Teppichpflege ist was für Experten Was machen, wenn man einen schönen Orientteppich hat und dieser eine Reinigung benötigt? Genau, einen Fachmann zu Rate ziehen! Hier sind Know-how und Erfahrung entscheidend. Halbwissen kann irreparablen Schaden verursachen, da Orientteppiche sehr unterschiedlich geknüpft sind. Knüpfstärke, Materialien, Farbstoffe sowie Zustand und das Alter entscheiden die Herangehensweise beim Waschprozess. Hier sind Fachwissen und Beratung ein wichtiges Kriterium. Aber als Wie man sich bettet, so schläft man!

Ab 7,5 0€ für Wä / m² sche

nachh

vorher

Unsere Dienstleistungen für Ihren Teppich: • Fachmännische Restauration jeglicher Art • Professionelle Biohandwäsche und Befreiung von Schmutzflecken • Rückfetten und Imprägnieren • Kostenloser Abhol- und Bringservice, begrenzt auf 70 km • Reparieren von Fransen und Kanten

25 %

er

Sommer-Rabatt Winter-Rabatt Sommer-Rabatt nachher

Gutschein ab 7 m² 50 €

gültig vom 12.09. bis 18.09.2018 (pro Person nur ein Gutschein)

Teltower Damm 241 · 14167 Berlin · Tel. 20 29 17 24 · Mobil: 0170-464 02 25 Mo.– Fr. 10 –19 Uhr · Sa. 11 – 18 Uhr Die ersten 10 Anrufer täglich erhalten 10% Rabatt auf die volle Summe

Laie kann man oftmals nicht beurteilen, ob man gut beraten ist. Wie erkennen Sie als Kunde, welcher Dienstleister seriös ist? In der Tat, ist es schwierig, dies zu beurteilen. Zumal sich viele schwarze

Schafe in der Branche tummeln, die kurzfristig auf dem Markt erscheinen und schnell wieder verschwinden, samt Ihrem Geld. Wenn Sie als Kunde an den Falschen geraten, haben Sie das Nachsehen. Vor diesem Hintergrund vertrauen Sie auf Tradition – auf alteingesessene Unternehmen in Berlin. Hier haben Sie die Sicherheit in Bezug auf Qualität, Seriosität und Transparenz. Bodenheim-Teppiche, ¿76 80 49 59 und ¿0177/861 21 14, www.bodenheim-teppiche.de

28 Jahre Geisler’s BETTFEDERN- und MATRATZENREINIGUNG

arbeitet weiterhin in 13127 Französisch Buchholz bei Rewe im Rosenthaler Weg 4

Für guten Schlaf bieten wir: • Umarbeitung zu Steppbetten Bis Freitag, 21.09.2018, täglich ab 9.00 Uhr • Neue Inletts auch in Sondergrößen Die Bearbeitung der Betten dauert nur 3 – 4 Stunden. • Daunen + Federn Bei Bedarf – Abholung und Lieferung kostenlos! zum Nachfüllen • Anfertigung von neuen Anmeldungen am Maschinenwagen oder unter Tel. 0162 / 7 89 36 www.bettmen.de Betten und mehr ...

70

Jahre

nachher

Wir machen es gut! r vorhe

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.ttk-buergerpark.de.

Bodenheim GmbH

ab 7,90 €/qm Tradition verbindet Professionelle Teppich-Handwäsche

7 71 72 Teppichklinik Berlin 3

Dank der fleißigen Helfer des Tanzsportvereins erwartet die Zuschauer auch ein Kuchenbuffet. Einlass in die Räume in der Kreuzstraße 3-4 ist um 9 Uhr. Karten sind für acht, ermäßigt fünf Euro erhältlich. Der TTK wurde vor 30 Jahren gegründet. Er macht sich seitdem insbesondere um die Förderung des Turniertanzsports verdient. Er ist einer der größten Tanzsportvereine in der Hauptstadt, und ihm gehören mehrere Berliner Meister an.

83

Kadach & Maurer ERD- UND FEUERBESTATTUNGSGESELLSCHAFT MBH

 Tag und Nacht 9 25 28 66 Berliner Allee 97 Ecke Pistoriusstraße 13088 Berlin-Weißensee info@kadach-maurer.de www.kadach-maurer.de

• Hausbesuche und Bestattungen in allen Stadtteilen • Individuelle Beratung im Familienbetrieb • Bestattungsregelungen zu Lebzeiten

schnell, zuverlässig, seriös kostenloser Hol-& Bringservice Entfernung von Flecken und Nachknüpfung der Löcher mit Verfärbungen Original- Material Seidenglanzwäsche Beseitigung von Motten- und der Teppichgigant in Berlin Rückfettungs-Imprägnierung Milbenschäden Fransen und Kanten Reparatur Schonende Biowäsche

Service-Tel.:

030 76 80 49 59 Mobil: 0177 8612114 Fachgeschäft für edle handgeknüpfte Orientteppiche Königsberger Str.25A, 12207 Berlin

PODOLOGIE Med. Fußpflege

Zulassung aller Kassen

Praxis für Fußprobleme Fußreflexzonenmassage Nagelspangentechnik Orthesen

& KOSMETIK

25%

Sommer-

RABATT

Ankauf von Orienteppichen zu Höchstpreisen!

Permanent Make up

Kosmetikbehandlungen aller Art Med. Kosmetik, Haarentfernung u.v.m. # 943 06 89 Mail: christine@ehwalt.de 13125 Berlin- Karow • Am Danewend 26 Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do. 8.00–18.00 Uhr Di. 8.00–20.00 Uhr Fr. + Sa. nach Vereinbarung

Wir rahmen für Sie individuell Ihre Bilder und Gobelins

● Verkauf v. gerahmten Bildern ● Bilderleisten vom lfd. Meter ● Verglasungsarbeiten, Spiegel

FRITZ LASSAN

Nachfolger Kunst- & Bauglaserei GmbH

Wollankstr. 124, 13187 Bln.-Pankow

$ 485 89 91


Bauen & Wohnen

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Police an Bedarf anpassen VERBRAUCHER: Die passende Wohngebäudeversicherung

Bäder/Sanitär

Wegerecht ohne Blumenkübel

Spreewald Herbst: Günstige Ü/F-Angebote, Zi. & Bungalow mit TV. S 0172-936 35 06 www.spreewaldhaus-zum-see.de

bis 4.000,- € Förderung mögl. % 030-57 70 10 84 www.seniorenbad24.de

Bodenbeläge ! alle Bodenbeläge vom Meisterbetrieb, kurzfr., preiswert u. sauber, inkl. Möbelräumen. S 509 96 50 Fr. Kleinert Verkauf und Verlegung von Teppichböden, Laminat, PVC u.v.m., Berat. vor Ort Firma Michael Mann S 030-51 06 68-04 / Fax -05

Maler ! alle Malerarbeiten v. Meisterbetrieb, schnell, sauber, preisw., mit Möbelräumen. S 509 96 50 · Fr. Kleinert !! Beratung - Verkauf - Verlegung !! Fertigparkett & Laminat & Malerarbeiten S 030-56 29 33 21 Kl., freundl. Ost-Malerfachbetrieb renov. preisw., eig. Tap./Tepp., Möbelrücken, Entrümpelung. 10 % Rabatt f. Senioren/Leerwohnung. S 29048080 Maler- und Fußbodenverlegearbeiten! Freundl., erf. Team, preiswert, schnell. S 67 94 68 75. Frau Schulze

Dachdecker Dachdeckermeisterbetrieb Rep.Serv./ Dacharb. jegl. Art/Bauklempnerarb./Zimmermannsarb.S 93 90 71 88. Altenbeck Dachdeckerei GmbH

Schuttabfuhr Container Kies + Muttererde Sperrmüll Fa. Stanislawski ( 94 38 06 63

Fliesenarbeiten aller Art führt aus: Fliesenlegermeister Plura, kostenl. Beratung + Angebot. S 0172-312 33 86

Tischlerei/Zimmerei Für Q3A, WBS 70, QP 64/71 u.v.m. Spez. Flurnischenschränke nach Maß, kostenl. Beratung v. Ort S 25 01 25 80

Treppen wieder schön und sicher!

Mit dem Stufe-auf-Stufe-System! Rufen Sie uns an:

030/475 316 82

www.zartmann.portas.de

Immobilienmarkt Vermietung Dach-Whg., 2 Zi., Küche, Bad mit Du., 52 m², KM 320 €, Franz. Buchholz (Nähe Kirche), S 030-95 62 21 59

Mietgesuche (privat)

Hier können Sie kostenlos Ihr Mietgesuch inserieren. www.berliner-woche.de

OEHMCKE I mm o b i l i e n

über 60 Jahre in Berlin

su cht Ein- und Zw eifa mi li enh äu s er & G run dst üc k e

Grünauer Str. 6, 12557 Berlin-Köpenick

 0 30-6 77 99 80 www.Oehmcke-Immobilien.de

Unsere Erfahrung ist Ihre Sicherheit

Entdecke deinen Kiez!

Wir zeigen das lokale Leben. Berliner Woche

Kleinanzeigen-Annahme:

Bayerischer Wald 7 x ÜN + HP 270 € p.P. Pension Silberbauer, Inh. Barbara Silberbauer, Ringstraße 1, 93470 Lohberg. S 09943515 www.pension-silberbauer.de

Uckermark All-Incl. Hotel 159 € f. 4 Tg. im Okt. m. Sekt! Hotel am Uckersee/Röpersdorf www.schilfland.de S 03984-67 48 ab 22. Okt. 139 €, Nov. + Feb. 119 €/111 € Anr. So., Dez. + Jan. 111 €/99 € Anr. So.

Erzgebirge Urlaubsspaß im Spielzeugland! Tolle Lage, viele Ausflugsziele, günstige Preise. S 037361-452 04 www.ferienhotel-goldhuebel.de

Franken Bei Bamberg, mittlere Berge, Gasthof m. eigener Metzgerei, 5 Tage HP, Menüwahl, ab 188,- €. S 09535-241

Kur & Wellness

Kurreisen & Wellness

HH Eine Marke der FUNKE MEDIENGRUPPE

Tschechien / Polen Swinemünde 1 Wo VP ab 180,3* Kurhotel GOLD mit Hallenbad Marienabd 1 Wo HP ab 290,4* Kurhotel RICHARD mit Hallenbad Bad Flinsberg 2 Wo VP ab 329,3* Kurhotel KRYSZTAL mit Hallenbad Alle Preise pro Person im DZ mit Arztbesuch, 2-3 Anwendungen pro Werktag Bustransfer mit Haustür-Service möglich Bitte KATALOG 21018/19 anfordern !!!

DESLA Touristik

GmbH Alexanderstr. 7 (Alexanderplatz) 10178 Berlin

Telefon: 030 / 24 72 75 11 www.desla-kuren.de

HAMBURG

NH Hamburg Horner Rennbahn **** & Disneys ALADDIN 2-tägig pro Person ab

109,-

INKLUSIVLEISTUNGEN p.P. ✔ 1 Nacht im Doppelzimmer ✔ Frühstücksbuffet ✔ 1 x Ticket für das Musical ALADDIN in der PK4 Reise-Nr.: WAT301 Telefon: 02331 842 68 55 Reiseveranstalter: watado GmbH � Friedrich-Ebert-Platz 2 � 58095 Hagen

BEQUEM BUCHEN AUF

Fliesenleger

Barrierefreie Dusche an 1 Tag !

Reisemarkt Es werden 4 Heringsangler gesucht: 31.10.-03.11.18 nach Gilleleje (DK). Bei Interesse melden Sie sich bitte unter S 0172-319 78 82 oder 030-651 91 94 info@engelmann-brunnenbau.de

Berliner Woche

Gutes Handwerk

Sicherheitsglas gegen Einbrecher

Sogenanntes Verbundsicherheitsglas (VSG) kann es Einbrechern deutlich schwerer maHinterlassen Sturm, Wasser, chen. Viele Hausbesitzer rüsten Feuer Schäden am Haus, ihre Beschläge und Rahmen springt die Wohngebäudeversicherung ein. Doch welnach, deswegen schlagen die che Police wählt man? Die Kriminellen oft gleich die Frage stellt sich gerade, Scheibe ein. Das Sicherheitsglas bricht zwar auch irgendwenn laut einem Tarifverwann, kostet den Einbrechern gleich der Zeitschrift„Fijedoch wertvolle Zeit. Auswähnanztest“ mehrere hundert len können Hausbesitzer und Euro Differenz zwischen dem Bauherren zwischen durchteuersten und dem günstigswurfhemmender und durchten Anbieter bestehen. bruchhemmender Verglasungen. Das VSG setzt sich aus „In jedem Lebensbereich gibt zwei Scheiben und einer Spezies einen Trend zur Individualialfolie dazwischen zusammen. sierung. Auch bei den VersiWird diese Scheibe zerstört, cherungen für das eigene Haus“, sagt Andreas Kutschera haften die Splitter auf der Folie – die Glasscheibe bleibt also als vom Bundesverband der Versicherungsberater. Will heißen: Ganzes bestehen. Wählen lässt Der eine hat eine Solaranlage, Nach einem Hausbrand stehen viele Bewohner vor dem finanziellen sich dieses Glas noch mit unterder andere eine Sauna. Solche Ruin. Davor schützen können Wohngebäudeversicherungen. Foto: Maja Hitij schiedlichen Sicherheitsstufen: Produkte mit P1A bis P5A hemDetails müssen im Vertrag be„In der Altstadt von Köln oder bei drei Gesellschaften Angemen die Kraft von Gegenstänrücksichtigt sein. Passau dürften Hausbesitzer den, die gegen das Glas geworbote einzuholen. fen werden. P6B bis P8B halten Neben solchen Besonderheihöchstens zwei Tarife finden“, ten sind Alter, Bausubstanz, sagt„Finanztest“-Redakteur auch schweren EinbruchswerkBeim Vergleich sollten Verzeugen stand. Der BundesverVorschäden und Lage der Im- Michael Bruns. braucher darauf achten, ob band Flachglas in Troisdorf mobilie entscheidende Kriterider Preis für den Versicherungsschutz eventuell günstig, (Nordrhein-Westfalen) rät zu en zum Bemessen des BeiAnbieter definieren Risikotrags. Ältere Häuser stufen Ver- zonen unterschiedlich der für Elementarschäden aber Gläsern ab P5A für Privathäuser hoch ist – oder umgekehrt. sicherer generell als höheres und Wohnungen. mag Die Versicherungen unterteiRisiko ein. Grund sind vor alUnter dem Strich zählt das Gelem die Wasserleitungen.„Da samtpaket. Und wichtig ist für len das Bundesgebiet in Geist die Gefahr eines Rohrfahrenzonen. Bei Leitungswas- Bianca Boss vom Bund der Verbruchs größer“, erläutert Kutser sind es Bruns zufolge meist sicherten der Hinweis, dass der schera. Meist wird laut Kutvier Zonen, bei Sturm und Ha- Versicherer auf den Einwand schera eine Staffelprämie nach gel zwei. Bei den sogenannten der groben Fahrlässigkeit ver- Ein Wegerecht berechtigt nicht Alter des Gebäudes vereinbart. Elementarschäden – Überdazu, einen Weg durch Bluzichtet. Andere Leistungsmenkübel oder Ähnliches zu punkte sind: Brandschäden schwemmung, Erdbeben, ExGroßes Risiko bedeutet in der plosionen – gibt es ebenfalls verschönern. Denn dieses durch Kaminfeuer sind abgeRegel: Eigentümer zahlen ent- mehrere Zonen. Zu welcher Ri- deckt, Aufräum- und Abbruch- Recht gestattet es Eigentümern weder mehr für ihre Police, lediglich, einen Weg zu benutsikozone ein Haus gehört, be- kosten werden bis zur Höhe oder die Auswahl an Tarifen ist werten Versicherer sehr unter- der Versicherungssumme erzen, der nicht über den eigenen Grund und Boden führt. eingeschränkt. Das kann zum setzt, nach einem Brand wird schiedlich. Manchmal entBeispiel bei Vorschäden und scheiden wenige Meter. Bruns das Ausbaggern von kontami- Das entschied der Bundesgeungünstiger Lage passieren. niertem Erdreich bezahlt. mag richtshof (Az.: V ZR 45/17). mag empfiehlt daher, mindestens

Allgemein

Seite 13

globista.de

Top Preis - poln. Ostsee 14T ab 327€ Informationen zum Kururlaub und Gratis-Katalog www.Barbara-Reisen.de Kostenlos Anrufen S 0800-977 99 00

Harz

Rügen

Altenau / Harz: "Pension Waldfrieden" 6 Ü/HP 198 €, 4 Ü/HP 125 €, 2 Ü/ HP 75 €. Nur Frühstück möglich. Fewo auf Anfrage. K. Schönknecht, BreyelWeg, www.waldfrieden-altenau.de S 05328-252

Binz, 2- u. 3-Zim.-Fewos zu verm., ideale Lage; www.ferien-binz.de S 0431-329 25 12 und 0172-412 89 76 Last Minute bei Kap Arkona! Fewos & Bung´s, strandn., vom 05.09. bis Okt. frei. www.ferienpark-sanddorn.de S 038391-93 98 94

Altenbrak / Bodetal: 3 x Ü/F 75 €/P., dir. am Wald. Lutz Koppelmann, Unterdorf 6, 06502 Thale. S 039456-295 www.harz-wanderfreunde.de

Mönchgut Gr. Zicker: FH, 2 - 4 P., Strand 300 m. S 0175-991 44 69 www.finnhuetten-moenchgut.de

Mecklenb. Seenplatte Landhotel direkt am Wasser, Urlaubsstart: S 033921-76 80 www.landhotel-lindengarten.com

Sellin: Pens., Fewos, 2-6 P., in Strandnä. Frühst. mögl., Angelboot buchbar S 038303-87317, pension-ricarda.de

Ostsee

Sachsen

Fischl./Darß: Sept. - Jahresende frei! Fewo, 2-4 P., 150 m b. Düne. S 0172307 22 13, fischlandhus-blomer.de

Silvester im Hotel Aßmann b. Bautzen: 4 x Ü/HP inkl. Silvesterfeier 259,- € p. P. im DZ. Inh. Harry Aßmann, Steindörfel 7b, 02627 Hochkirch. S 035939813 63 www.pension-assmann.de

Herbst mit Meerblick! Fischland/ Darß, schöne FeWo in 4-Sterne-Anl.. S 036209-434993 www.fewo100.com HOTEL*** an der OSTSEE zwischen Heiligendamm und Warnemünde, keine Kurtaxe, Parkplatz, super Preise. S 038203-86 00, www.hotel-kiebitz.de Ostseebad Ahlbeck: komf.-Fewo, seper. SZ, 80 m zum Strand. S 038378333 82 www.villa-fortuna-ahlbeck.de

Sylt Frisches, gesundes Klima: feine 2-Zi.Fewo, nähe Strand Westerland/Süd, 1 - 3 Personen, Hund ok. www.butler john.de, syltbutlerjohn@aol.com S 0170-362 49 02

OSTSEEURLAUB in WARNEMÜNDE

Sylt / Westerland: App. & Zimmer frei. S 0171-401 83 93 Infos unter: www.sylt-zimmer.de

FeWo‘s/Häuser/Appartments mit Meerblick, kostenfreien Prospekt anfordern

Usedom

Tel.: 0381/492 57 30

Septemberangebot! 17449 Karlshagen/Usedom für Fahrradfahrer: Komf.FeWo's f. 2-8 P., 7 Tage 2 Pers. 350 € inkl. Wäsche, Endrein., + 2 Fahrräder z. tägl. Nutzung, 2 Min. zum Strand. J. & H.R. Wilms., Strandstr. 22, S 0383712640, www.ferienhaus-wilms.de Trassenheide: exkl. FeHaus, Dhh., 105 m², b. 6 P., 2 Bäd., Sauna, Strand 100 m. Internetsuche: DOS.08164 Zinnowitz: Ferienhaus "Inselliebe", 6 - 8 Personen, 160,- €/Nacht, Strand 15 Min., Hund erl. S 038377-406 04

Vogtland Herbstspecial: Pilze, Hecht, Lagerfeuer. 5 ÜN/HP 195 € p. P. S 036621304 81 www.waldfrieden-reisen.de

Polen ! KURREISEN EUROPAWEIT m. Preisvergl., z.B. 2 Wo. poln. Ostsee, VP + Anw. ab 336 €, Haustürtr. mgl., Katalog 2018, RB Rebel S 56 33 50 60, www.kurart.de Kur an der Pol. Ostseeküste in Bad Kolberg! 14 Tage ab 299 € + Hausabholung 70 €. S 0048-947 10 60 33

Ungarn Plattensee: Ferienhaus direkt am See, auch mit Pool, Tier ok. S 0240268 47 www.tillem.de

Hilft.

Heringsdorf: komf. Fewo, 60 m², dir. am Strand, 2 Zimmer, 2 Bäder, 2 - 4 P., Blk., Parkpl. S 0172-907 09 09

Seebad Kühlungsborn Nh: ruh. / Fewo, Meerblick. S 0177-568 71 50 www.gutspark-seeblick.de Schnäppchen zum kleinen Preis. In der Berliner Woche unter „Private Kleinanzeigen“.

Seniorenreisen Familiäre Pension Haus am See! Abholung möglich, spez. Herbstangebote, Prosp. anfordern: S 03382-70 45 11

26 06 80

.

Ostseebad Koserow 4* Hotel inkl. Pools & Saunen: 3 Ü/F für 2 P. in Jun.Suite ab 399 € bis 07.10.2018. Hotel Nautic GbR Harry Bunczek & Thomas Wellnitz, Triftweg 4, 17459 Koserow S 038375-25 50, nautic-usedom.de

Hilft weiter. brot-fuer-diewelt.de/wasser


Berliner Woche Gewerblich In dieser Rubrik finden Sie ausschließlich gewerbliche Anzeigen aus Ihrem Kiez und der Umgebung. Möchten Sie hier eine Kleinanzeige aufgeben, sprechen Sie uns gerne an: Tel. 0 30-26 06 80 E-Mail: service@berliner-woche.de

An- und Verkauf

Ankauf:

Gold/Silberschmuck,Besteck,Münzen (DM,DDR, Kaiserreich etc),Uhren,Bernstein, Pelze, Gemälde, KPM-Meissen, Bronzefiguren, Antiquitäten.

( 887 15 847

Joachimsthaler Str. 24, 10719 Berlin www.ankauf-in-berlin.de

Berliner Münzauktion GmbH kauft/verk. Münzen, Orden, Medaillen. Chausseestr. 16, S 030-282 99 20 Briefmarken, Münzen u. Orden! Seriös! Hausbesuche mögl.! Briefmarkenund Münzenhaus Finn, S 66 76 67 02

Ankäufe Fotogeräte, Objektive, Ferngläser kauft Fotoshop H&H Online UG S 030-36 99 68 50 Kaufe alte Musikinstrumente, Hausbesuche in Berlin Hr. Liebsch S 0176-41 17 19 96 Militärmuseum/Berlin kauft Soldatennachlass, Orden, Blankwaffen usw. S 03322-24 25 81, 0172-605 90 57

TV/Radio/Video/Kamera

comet

R

Fernsehdienst GmbH

Wisbyer Str. 4 10439 Berlin - Prenzl. Berg

www.comet-fsd.de

4 43 87 70

Beratung, Verkauf, Reparaturen Fernseh-, Sat- u. Antennendienst

Seite 14

Kleinanzeigen

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Auto – Ankauf

Haus/Garten

! Ankauf aller Typen ! S 54 49 72 06 Unfall/Motorsch., o. TÜV, viele km, zahle gut in bar! Sofortabhol./-abmeld.

GaLa-Meister: Baumschnitt, Zäune, Mauern, Fundamente, Terrassen u. Regenwasserentsorg. S 0177-803 66 66

KFZ-Ankauf sofort! S 030-74685155 Barzahlung, alle Bezirke, 13089 Bln Blankenburger Str. 93, AutoAlex Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen S 03944-36160 / www.wm-aw.de Fa

Wir liefern Mutterboden, Kies u. Sand, Abfuhr u. Ents. v. Boden u. Bauschutt. Erler Wennigsen KG S 98 69 50 81

Auto – Verkauf Mercedes A 160 Automatik / Benzin, !! Einzelstück - nur 7 Tkm !!, graumet., Klimaanlage, Parksensoren, Tempomat, CD, el. FH, beh. Spiegel, ZV-FB, ESP, ABS, ASR, uvm., nur 11.900,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90 Mercedes A 200 Elegance / Benzin, 65Tkm, silber, Automatik, Klimaanlage, Sitzheizung, Parksensoren, CD, 4xel. FH, BC, beh. Spiegel, ZV-FB, ESP, ABS, ASR, uvm., nur 8.900,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90 Mercedes B150 Automatik / Benzin, erst 59Tkm, silber, Klimaanlage, Panoramadach, Sitzheizung, Parksensoren, Alu, CD, el. FH, BC, ABS, ESP, ASR, ZV uvm., nur 9.900,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90 Mercedes B160 Automatik / Benzin, 62Tkm, Klima, Navi, Sitzheizung, ESP, ABS, schwarz, CD, Tempomat, Lichtsensor uvm., nur 12.900,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90 Mercedes C180 K / Benzin, 20Tkm, hellgrau, Automatik, Klimaautomatik, CD, 115kW (156PS), el. Sitze, Tempomat, ESP, ASR uvm. nur 13.500,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90 Mercedes E200 K Elegance / Benzin, erst 64Tkm, 1. Besitz, silber, Autom., Klimaautomatik, el. Sitze, el. FH, Tempomat, Licht+Regensensor, ESP, ABS, Sitzheizung uvm. nur 10.900,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90

www.zaundiscounter.de Zäune extrem preiswert ab 49 €/m², 8000 Ref., Gratis-Katalog, S 655 90 03

Transport/Umzüge

BEHRENS UMZÜGE

030 - 54825495

UMZÜGE, MÖBELMONTAGEN, ENTSORGUNG KOSTENLOSE BERATUNG VOR ORT

IDEAL Umzüge GmbH weltw., preisw., schnell, Spedition, Logistik, Lager, Entsorgung, S 030-68 97 57 53, www.ideal-umzuege.de

Wohnungsauflösungen

Privat In dieser Rubrik finden sie ausschließlich private Anzeigen aus Ihrem Kiez und der Umgebung. Kostenpflichtige telefonische Anzeigenannahme: 0 30-26 06 80 Kostenlos können Sie bis zu 3 Anzeigen in dieser Rubrik schalten, wenn Sie diese selbst auf www.berliner-woche.de aufgeben und der Verkaufswert in einer Anzeige 50 € nicht übersteigt.

Mode & Bekleidung

Auto & Mobil

Einrichtung & Haushalt

Motorrad BMW K100RT, TÜV 12/ 2018, Preis VS. S 0157-76 43 34 60

Baby & Kind 5 Kasperpuppen 15€, einzeln 4€ S 43772155

Dies & Das 8 x Stadtpläne Bln. Dresden, Leip, Halle, Pots. 50er-80er Jahre f. j. 3€ zu. 24€ S 0163-7493218 Herrenarmbanduhr, neu, Edelstahl, 45mm, m. Beleucht, mehrere Funkzionen, Superpreis, 25€ S 86385044

Attraktives Dirndlkleid in Größe 40/ 42, dreiteilig. 25€ S 3654263

Neurotech Baxolve XP Rückenbandage neu Preis VB 40€ S 0173-8495086

Leder-Blazer Off-wide, Gr.42 taillenkurz, gecrasht, Ziernähte, Silberknöpfe, 25€ VB S 93028706

Taschenuhr mit Kette, unbenutzt, messingfarbend, Motiv Rodeo. 20€. S 86385044

Leder-Kostüm, braun, Gr. 40, kurzer Rock, kurze Jacke u. Hose, eng, schmales Bein 30€ S 93028706 Wildleder-Hose mit Schlag, hellbraun, Gr.40, eng, gefüttert 20€ S 93028706

Hilfe & Betreuung

08.10.2018 Start: Pflegekurs Weiterbildung 100 % gefördert durch AA / Jobcenter bei ALG I / II. Anmeldung: S 030 - 60 923 150 gesundheitsschulen-bergmann.de Stralauer Platz 34 am Ostbahnhof Internationaler Touristikassistent OCT 2018- SEP 2020 inkl. Erasmus hornig@berufsschule-tourismus.de

Gastronomische Berufe Abwäscher / Küchenhilfe (m/w) 6 Std. Mo-Fr für Großküche in Marzahn gesucht. Schwere Arbeit. buero@natuerlich-essen.com

Burger King - Eiche sucht zur Verstärkung

Mitarbeiter/innen

für Küche, Kasse und Lieferservice in VZ und TZ. Bewerbungen an: Eiche@BurgerKing-Berlin.de oder 030 48 47 47 40

Café-Mitarbeiter (m/w) mit Herz und Verstand für das "Café Sonnenschein" der Wohnungsgenossenschaft "Grüne Mitte" Hellersdorf eG zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht zur kulinarischen Versorgung unserer Mitglieder, Mieter und anderen Gäste. Nähere Infos s. Stellenangebote unter: www.wohnungsgenossenschaft.de Wir suchen Küchenhilfen (m/w) ab sofort TZ/VZ! Persolut GmbH S 030-756 51 44 17

Gesundheit und Soziales Für die Unterstützung und Begleitung von Menschen mit Behinderung im Rahmen der Persönlichen Assistenz (Grundpflege, Teilh. am gesellschaftl. Leben) suchen wir Mitarbeiter (m/w) mit und ohne Pflege-Basisqualifikation. Wir bieten über 25 Jahre Erfahrung, gute Konditionen, die Arbeit in festen Teams, Einsatzorte in ganz Berlin. PHÖNIX - Soziale Dienste - gGmbH, Grützmacherweg 18, 13599 Berlin, S 030-355 30 41 31 oder per E-Mail an: bewerber@phoenix-ggmbh.de Lebenshilfe stellt Schulhelfer zur Förderung von Kindern mit Behinderung in der Schule ein. Einsätze zw. 1025 Std. S 030-829 99 84 00 E-Mail an: bewerbung@schule-lebenshilfe.de

NEBENJOB NACH MASS

Elektrischer Grill mit Drehspieß 20€, DDR Schnellkochtopf 10€, Sammeltasse 4€ S 0176-66339491 Elektro Diät Grill, neu, Antihaftbeschichtung, 17€, S 86385044 Gästebett, aufblasbar, 180 mal 100, incl. 2 Kopfk. mit Doppelhubpumpe, zus.30€ S 92093670 Holzschneidebretter, 3 Stck., versch. Größen, rechteckig und rund, 10 €, S 0157-51622609 Sektgläser mundgebl. 6 Stk. hoher, schlanker Kelch, Klarglas 15€ S 92093670 Anbieten, suchen, finden? Kleinanzeigen in der Berliner Woche.

Suche: Haushaltshilfe ca. 6-8 h/Woche für EFH in Panketal. Nähere Info's unter S 94399023

Bastelmaterial, (farb. Leder, Stoffe, Farben, Deko, Modeschmuck u.a.) zus. 30€ S 6555928

Achtung! Wohnungsauflösung mit Wertausgleich. Täglich S 693 58 07, www.hausservice-schneider-berlin.de Entrümpelung, Sperrmüllabfuhr, Wohnungsauflösung, kostenlose Besichtigung. S 030-31 80 22 03

Weltweit hilfsbereit. Soforthilfe, Wiederaufbau und Prävention.

Jeden Tag. Weltweit.

Kleinanzeigen-Annahme:

Pflegehelfer mit Basiskurs dringend gesucht, VZ/TZ, 12 €/Stunde! Persolut GmbH S 030-756 51 44 17

Gewerbliche Berufe Elektriker & Sanitärinstallateure & Helfer (m/w) gern auch auf 450-€-Basis, wöchentlicher Abschlag möglich. Fa. Labbow (AÜG) S 030-23 63 11 80 Reif für einen Jobwechsel in Berlin? Ihr TEMPTON-Team Berlin-Süd bietet Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in nahezu allen Bereichen und Branchen. Überzeugen Sie sich von unseren tollen Jobangeboten; wir freuen uns auf Ihren Anruf. TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH, Lahnstr. 84-86a, 12055 Berlin, berlin.sued@tempton.de S 030-68 39 88 10

Handwerkliche Berufe Elektroinstallateur-Meister/in (in Vollzeit) gesucht. S 0176-23 80 76 64, udo.lehmann@lehmann-elektro.eu

Mein Kiez im Netz

Verreisen Von Angermünde bis Zittau: Alle Ausflugstipps unserer Redaktion finden Sie zusammengestellt auf berliner-woche.de/ausflugstipp.

Malergesellen & -helfer (m/w) sofort gesucht, gern auch auf 450-€-Basis. Fa. Labbow (AÜG) S 030-23 63 11 80 Reinigungskraft gesucht für Rehazentrum. zar-berlin.de bewerbund@zar-berlin.de

Kaufmännische Berufe Bürokauffrau/-mann auf Teilzeit Aufgaben: alle üblichen Büro- und Verwaltungsaufgaben. Erfahrung in Buchhaltung und Baugewerbe (Hochbau) v. Vorteil. E-Mail: kontakt@ abakus-berlin.de S 0176-43 02 53 79 Callcenteragent (m/w) sofort gesucht, In- & Outbound, Voll- & Teilzeit. Fa. Labbow (AÜG) S 030-23 63 11 80 Mitarbeiter (m/w) für telef. Anzeigenverkauf Mo-Fr in Vollzeit gesucht. Bewerbungen an E-Mail: bewerbungen@berliner-woche.de, S 030/887 277 216 Weinunternehmen mit Familientradition aus dem Burgenland sucht Telefonisten/-innen auf 450,- €-Basis für Kundenbetreuung am Telefon (bei Eignung Aufstockung bis Vollzeit) für unser Büro in BLN Weißensee. S 0170/464 67 71 von 11-17 Uhr Email: Berlin@nier-wein.com

Service Älterer Herr, gern Rentner, mit Vollbart als Weihnachstmann gesucht für die Adventszeit S 84 18 63 30 Fahrer m/w für Auslieferung im Stadtgebiet in Voll- und Teilzeit gesucht. job@luna.de

Mein Kiez Reklamieren im Netz Zustellungshinweise können Sie uns ganz bequem und rund um die Uhr auf berliner-woche.de mitteilen.

Sonstige Tätigkeiten Der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Berlin sucht für sein Wohnheim „Maria Frieden“ in Berlin Pankow ab sofort eine zuverlässige und sorgfältige Reinigungskraft (m/w) für 10 bis 30 Std./Wo. Voraussetzung: Erfahrung in der Reinigung und Desinfektion von Objekten, selbständiges Arbeiten, Aufgeschlossenheit, Teamfähigkeit, Interesse an der Arbeit mit Menschen mit einer geistigen Behinderung und guten Deutschkenntnisse. Aufgaben und weitere Informationen über unseren Verein können Sie auf unserer Homepage unter www.skf-berlin.de entnehmen. Bewerbung bitte an: Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Berlin, Wohnheim Maria Frieden, Ahornallee 1 in 13158 Berlin od. per Mail: mariafrieden@skf-berlin.de. Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Rufnummer S 477 53 21 00 gerne zur Verfügung. Mitarbeiter/-in auf 450-€-Basis, Aushilfen für Saft- und Eistheke im Forum Köpenick. S 030-85 74 39 79

26 06 80

Suchen für das Stadtgebiet Berlin Mitarbeiter/in für die Wäscheversorgung in Einrichtungen des Gesundheistwesens und der Altenpflege. tel. Bewerbung: S 0160-90 93 38 78 TV-Casting "Berlin - Tag & Nacht"! Wir suchen Laiendarsteller - Frauen u. Männer sowie Kinder ab 5 J. für unsere erfolgreiche TV-Serie. Anmeldung zum Casting unter www.filmpool.de oder S 030-767 59 26 90 Werden Sie Fahrer/in auf BVG-Bussen Ausbildung mit und ohne BGS. Anstellung bei der BVG-Tochter BT Berlin Transport. S 030-26 59 95 22 Aufgangsreiniger/in mit guter Ausbildung: Hausverwaltung sucht zur Pflege von eigenen Miethäusern, Führerschein erforderlich, Festanstellung, 38 Std./Woche, info@plurahi.de oder S 0172-302 90 76 Berliner Woche jede Woche lokal, jede Woche kostenlos. Steckt in Ihrem Briefkasten und steckt jede Menge drin

Wir suchen ab sofort

exam. Fachkräfte (m/w) und erfahrene/n e ehe fer (m/w) in o oder ei eit für die ambulante Versorgung in Berlin Weißensee. Wir bieten Ihnen eine ausführliche Einarbeitung mit attraktiver Vergütung und Zuschlägen. Sämtliche Wege-, Besprechungs- und Fortbildungszeiten sind Arbeitszeit. Es erwartet Sie ein angenehmes Betriebsklima und kollegiale Mitarbeiter; dazu veranstalten wir jährlich ein Sommerfest und eine Weihnachtsfeier. Sie besitzen die jeweilige uali kation und einen Führerschein lasse B, haben Freude an der Arbeit mit hilfebedürftigen Menschen, sind zuverlässig, teamfähig und haben eine kompetente und einfühlsame Arbeitsweise.

ewerbun bitte an

ege aus Weißensee, Berliner Allee 168, 13088 Berlin oder per Telefon: 92403480 oder per Mail: info p egeausweissensee.de

An insgesamt 18 Standorten in Berlin und Brandenburg unterhält die Stephanus gGmbH im Geschäftsbereich Wohnen & Pflege attraktive und individuelle Wohn-, Pflege-, Betreuungs- und Serviceangebote. Unser Seniorenzentrum am Bürgerpark in Berlin-Pankow sucht ab sofort

Wohnbereichsleitung (m/w) Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Examinierte Altenpfleger (m/w)

Zeitungszusteller gesucht: gesucht

030 230 953 17 | www.berlinlastmile.de

.

Hobby & Freizeit

Jobs & Bildung Aus- und Weiterbildung

Bilderleuchte, Messing, Länge 35 cm, funktionst.Kabelanschl. 10€ S 92093670

Ihre Bewerbung erreicht uns per E-Mail bewerbung@stephanus.org Für Rückfragen stehen wir unter 030 962 49 402 gern zur Verfügung. Mehr Infos unter www.stephanus.org/karriere Stephanus gGmbH | Leonhard-Frank-Straße 10 | 13156 Berlin


Jobs & Bildung

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Seite 15

Berliner Woche

Anzeige

Ausbildung zum Touristikassistent/In Am 4. Oktober beginnt an der Berufsschule für Tourismus die zweijährige schulische Berufsausbildung Staatlich anerkannten internationaler Touristikassistent/In. Mit dieser Ausbildung stehen Ihnen alle Türen offen. Mehrsprachiges vielseitig ausgebildetes Personal ist sehr gefragt, deshalb sind die Ausbildungsinhalte breit gefächert und beziehen sich auf Sprachen, Kommunikation, Marketing, Umweltgesichtspunkte, auch aktuelle Schwerpunkte im Tourismus sowie Projektarbeit. Ihre soziale Kompetenz erweitern Sie während des halbjährigen Praktikums mit unseren aus-

ländischen Partnern über Erasmusprogramme. Durch die Vielseitigkeit des Tourismus werden Sie garantiert einen zufriedenen Einstieg in das Berufsleben finden, denn der Tourismus ist weltweit die größte Wachstumsbranche. Voraussetzungen: u.a. MSA, von Vorteil ist Fachhochschuloder Allgemeine Hochschulreife, Englischkenntnisse sowie Französisch- oder Spanischkenntnisse. Bewerbung per E-Mail: hornig@berufsschule-tourismus.de. Berufsschule für Tourismus, Kleiststr. 23, 10787 Berlin, Homepage: bft.berlin.

HOME INSTEAD ist der größte Anbieter von Seniorendienstleistungen in der Schweiz.Wir suchen engagierte und zuverlässige Mitarbeiterinnen zur

24-Std.-Seniorenbegleitung in der Schweiz Sie haben berufliche oder private Erfahrung im Umgang mit Demenz und/ oder in der Pflege? Dann bieten wir Ihnen eine sinnvolle und erfüllende Arbeit. Sie verbringen 14 Tage beim Kunden, sind täglich 7 Stunden aktiv in der Unterstützung im Haushalt und in der Tagesroutine, und kehren im Anschluss für 14 Tage nach Hause zurück. Die Untebringung erfolgt ein einem eigenen Zimmer beim Kunden. Reiseorganisation und Arbeitsbewilligung wird durch uns organisiert.Wir bieten Ihnen kompetente Unterstützung durch unser Team vor Ort. Rufen Sie uns an 0041 61 855 60 60 Wir freuen uns auf Sie! www.homeinstead.ch

Ihre Spende hilft www.bethel.de

368

Menschen mit Behinderungen in Bethel.

JOBAKTIV Berlin 1 . / 1 . September 201 , 10:00 – 17:00 Uhr STATION Berlin am Gleisdreieck Luckenwalder Str. 4-6, 10963 Berlin Das Ziel vor Augen. Nutze die Chance! www.jobaktiv-berlin.de

Werde Paketzusteller (m/w) bei DHL. Werde einer von uns.

Neuer Job gesucht?

Du begegnest täglich netten Menschen und bist an fünf Werktagen in der Woche (zwischen Montag und Samstag) mit unseren modernen Fahrzeugen unterwegs. Jede Lieferung kommt dank dir sicher zum Kunden, vom Sneaker bis zum Gasgrill. Auch Quereinsteiger oder Studenten sind bei uns herzlich willkommen, denn du zählst, wie du bist! Was wir bieten • Attraktiven tariflichen Stundenlohn – deutlich über Mindestlohn! • Du kannst sofort starten, in Vollzeit oder Teilzeit • Bezahlte Einarbeitung durch erfahrene Kollegen • Eine Anstellung ganz in deiner Nähe Was du bietest • Einen gültigen Pkw-Führerschein • Deutschkenntnisse • Du bist wetterfest und kannst gut anpacken • Du bist zuverlässig, hängst dich rein und bist flexibel Noch Fragen? Ruf uns gerne an: 0800 8010333 (kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). Wir freuen uns auf deine Bewerbung – auch ganz ohne Lebenslauf.

Stellenanzeigen finden Sie zuverlässig in der Berliner Woche.

Schnell gefunden

Anzeige

Telefonverkäufer/in im Innendienst in Berlin-Karow Wir sind ein in Berlin ansässiges Energiehandelsunternehmen, mit einer Niederlassung in 16356 Werneuchen Ortsteil Seefeld. Den ständigen Veränderungen im Energiemarkt und den wachsenden Anforderungen, begegnen wir als Team und mit einem hohen Anspruch an die eigene Arbeit. Wir pflegen einen ständigen Informationsaustausch zwischen allen unseren Unternehmensbereichen. Wir ziehen abteilungs- und positionsübergreifend an einem Strang um bestmögliche Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen. Im Fokus unseres Handels steht immer die Kundenzufriedenheit ! Eine verlässliche und sichere Ausführung, aller uns anvertrauten Aufträge, ist dabei für uns genauso selbstverständlich wie eine offene und ehrliche Kommunikation. Mit persönlichem Engagement, Einsatzbereitschaft und Flexibilität liefern wir so die Grundlage für die langfristige, erfolgreiche und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Zur Verstärkung suchen wir eine/n engagierte und flexible/n Telefonverkäufer/in. Aufgabenschwerpunkte: - Betreuung unserer Bestandskunden im Innendienst - Erstellung von Angeboten und Auftragserfassung - Telefonverkauf im In- und Outbound

werde-einer-von-uns.de

Ahmed, einer von uns.

Ihr Profil - abgeschlossene Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau mit ausgeprägtem technischen Verständnis insbesondere im Energie- und Mineralölsektor - sprachgewandt, kommunikativ und entscheidungsfreudig - Flexibilität, analytische Denkweise, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit - gute EDV Kenntnisse insbesondere mit MS-Office und Warenwirtschaftssystemen Einsatzort: 13125 Berlin-Karow, Alt-Karow 28 A Wir bieten Ihnen: - einen Arbeitsplatz im dynamischen Umfeld des Energiehandels - ein attraktives Festgehalt - kollegiale, aufgeschlossene und freundliche Kollegen im Vertriebsteam Schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse: Leuendorff Gebäudetechnik, Energie- und Mineralölhandel GmbH z.Hd. Bert Leuendorff Alt - Karow 28 A 13125 Berlin Tel.Nr. 030 / 940 941 - 0


Berliner Woche

Seite 16

Sonderthema

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Wenn Hörgeräte nicht ausreichen HÖREN: Eine Alternative bieten Cochlea-Implantate

von Jochen Mertens

Schwerhörigkeit ist ein generationsübergreifendes Thema. Ein Blick auf die Funktionsweise unserer Ohren schafft Verständnis für das Problem. Die Wellen des Schalls werden über das äußere Ohr durch den Gehörgang geleitet. Sie versetzen das Trommelfell in Schwingungen, die über die Gehörknöchelchen des Mittelohrs 16fach verstärkt und in Richtung des Innenohrs übertragen werden. Das Innenohr hat die Form einer Schnecke (lateinisch: Cochlea). Durch einen spiralförmigen, mit Flüssigkeit gefüllten Gang wandert die Druckwelle bis zur Spitze der Schnecke. Auf dem Weg innerhalb der Schnecke wird die sogenannte Basilarmembran verformt und erregt letztlich über 30 000 hochempfindliche Haarzellen. Hier wird die Bewegungsenergie umgewandelt und gelangt über den Hörnerv ins Gehirn. Ein häufiger Grund für eine Schwerhörigkeit ist die Degeneration der Haarzellen im In-

nenohr. Im Alter ist das ein natürlicher Prozess. Die Menschen geraten dadurch jedoch schnell in die Isolation. Durch moderne Hörgeräte kann der Schall so weit verstärkt werden, dass die verbleibenden Haarzellen Sprache, Geräusche und Musik an den Hörnerv weiterleiten können. Doch moderne Hörgeräte kommen an ihre Grenzen, wenn die Haarzellen zu weit degeneriert sind. Seit etwa 25 Jahren gibt es gut funktionierende Hörimplantate, die stetig weiterentwickelt werden. Hinter dem Ohr wird unter der Kopfhaut ein Implantat mit einer Empfängerspule und einer Stimulationselektrode eingesetzt. Von da aus werden Signale über die im Innenohr sitzende Elektrode direkt an den Hörnerv abgegeben. Damit lässt sich ein Defekt an den Haarzellen umgehen. Der Hörnerv leitet die Signale direkt ins Gehirn. Erst dort entsteht dann eine Hörwahrnehmung. Das Cochlea-Implantat selbst hat keine Batterie. Der außen hinter der Ohrmuschel liegende Audio- und Sprachprozessor

mit Batterie und Senderspule übernimmt per Induktion die Stromversorgung des inneren Bauteils. Radiowellen übertragen die codierten Schallsignale.

hain erklärt:„Es treffen keine Informationen der Haarzellen, sondern direkte elektrische Impulse auf den Hörnerv. Der Patient muss wie bei einer Fremdsprache lernen, diese neuen Signale im Gehirn als Sprache, Musik und Geräusche wahrzunehmen.“ Häufig trägt der Patient auf der einen Seite noch ein Hörgerät. Sein Gehirn muss die Schallverstärkung auf diesem Ohr erst mit den ungewohnten elektronischen Signalen auf dem„neuen Ohr“ in Einklang bringen. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist, dass der Patient das Hör-Implantat zu einhundert Prozent will. Das lässt sich im Rahmen der Beratung in der Sprechstunde herausfinden. Kontraindikationen sind geistige Einschränkungen wie etwa eine Demenz.

„Die Funktion des Ohrs wird durch ein Implantat überbrückt, die Signale werden direkt an den Hörnerv abgegeben“, erklärt Dr. Parwis MirSalim. Foto: Jochen Mertens

Pro Jahr werden in Deutschland schätzungsweise 4500 bis 5000 Hörimplantate eingesetzt. Die Operation dauert etwa eineinhalb Stunden. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten. Dr. Parwis Mir-Salim freut sich über die großen Erfolge, von denen seine Patienten berichten.

„Doch der Patient muss im Anschluss an den Klinikaufenthalt mitarbeiten.“ Darauf weist Dr. Parwis Mir-Salim hin. Der Leiter des Hörzentrums Berlin im Vivantes Klinikum im Friedrichs-

BEKÄMPFEN SIE

DIABETES IM FRÜHSTADIUM!

Apotheken-Notdienste Glück

„Man muss Glück teilen, um es zu multiplizieren.“ Marie von Ebner-Eschenbach

sos-kinderdoerfer.de

Eine diensthabende Apotheke in Ihrer Nähe können Sie rund um die Uhr wie folgt erfragen: Festnetz: 0800 00 22 8 33 (kostenlos) Mobilfunk: 22833 (aus allen Netzen, 69 ct/Min) online: www.akberlin.de

Herzklopfen Er sucht Sie Also, was ist los mit den Berliner Frauen? Sitzen alle nur vorm PC? Steven, 29/1,84, kein Akademiker, aber trotzdem gebildet, interess. Beruf, sieht gut aus, su. keine Internetbekannschaft, sondern möchte eine richtige Frau kennenlernen. Anruf über Agt. Neue Liebe: S 281 50 55 Bin nicht mehr ganz funkelnagelneu, aber pflegeleicht u. neugierig auf Neues! Frank, 58/1,80, Techniker/ Logistik, ein symp. Mann, schlank u. sportlich, mag Urlaub in Spanien, hat Humor u. ist spontan, möchte sich gern wieder verlieben. Agt. Neue Liebe: S 281 50 55 Attr., sympath., großer Mann mit Herz, Humor u. starken Schultern zu vergeben! Er, 48/1.84, ltd. Angestellter, sportl. Typ, will nicht auf den Zufall warten, warum nicht diesen Weg wählen? Hab Mut! Glücksbote: S 27 59 66 11 Berliner Mann Florian, 51/1,84, interess. Beruf, gepflegt u. ehrlich, mag Kino, hinterher noch ein Glas Wein trinken, Freunde einladen, su. Frau, unternehmungslustig u. familiär, die nicht alles alleine kann. Agt. Neue Liebe: S 281 50 55

Der Lack hat schon Risse, die Träume sind geblieben, deshalb sucht grosser schlanker Mann, 72, 1,90, sportl., gepfl., NR, Optim. mit Lachfalten, die junggebl. Frau m. Köpfchen und Chic. Y 037/529 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Bin 56/1,78, naturverb., habe Niveau u. Verstand. Gebe Liebe und Geborgenheit. Suche eine Frau mit netter Ausstrahlung. Y 037/506 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Ich bin 60 J., 99 kg auf 196 cm verteilt, bin humorvoll und berufstätig. Meine Interessen sind Reisen, Kultur (Kino, Theater, Konzerte), Sport (Schwimmen, Radfahren, Bowling). Suche Sie zw. 58-62 J. mit einer normalen Figur. Y 037/489 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Conrad, 68, gepflegter Witwer mit Herzensbildung (Ing. i.R.) volles Haar, NR, mit Pkw, liebt Kultur, Musik, Reisen, Berge u. Meer, sucht nette Frau für Freundschaft u. Freizeit. Glücksbote: S 27 59 66 11 Er, 71/1,78, prom. Akademiker, unternehmungsl., weltoffen, zuverlässig, su. Partnerin für viele Gemeinsamkeiten. Singlecontact Berlin: S 282 34 20 Witwer Hans, 78 J., noch vital u. naturbewusst, mit Pkw, NR, su. ausgegl. Frau, die vom Leben noch etwas erwartet, für Freundschaft und Freizeit. angenehm. Glücksbote: S 27 59 66 11

emovis GmbH Wilmersdorfer Str. 79 · 10629 Berlin

Å 030 - 310 136 18

www.studien-in-berlin.de

Kleinanzeigen-Annahme:

Bernd, 56/1.81, Bau-Ing., gut aussehend, verschmitztes Lächeln, hat wenig Zeit zum Suchen, mö. sich verlieben, mag Natur, Rad, das Meer, ist Hobbykoch, su. gern lachende, etwas sportl. Partnerin. Glücksbote: S 27 59 66 11

Bin 61/1,79, NR, schlank, mag schönes Wohnen, Natur, suche häusl. Frau für eine gemeinsame Zukunft. Y 037/ 488 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Nähe rAdenaue platz

Testen Sie im Rahmen unserer Studie ein neues, natürliches Nahrungsergänzungsmittel um Ihren Blutzuckerspiegel zu senken! Unsere Ärzte beraten Sie gerne!

Ein einsamer Hamburger in Berlin/ Pankow sucht eine gut aussehende, einsame Berlinerin zwecks Gedankenaustausch und eventuell mehr. Bin 79 J./1,81 groß/96 kg, suche eine intel. Dame ca. 1,65 mit guter Figur (Gr. 4648) und großer Oberweite. BmB. Y 037/487 Berliner Woche 10934 Bln (P) Ein interessanter Mann, dem man nicht per Zufall begegnet! Markus, 55/ 1.80, Gutachter eines gr. Unternehmens, gepfl. u. charmant, mit ansprechenden Lebensumständen (kein Sofatyp), trotzdem für Romantik offen, sucht natürl. Herzens-Frau. HERZBLATT-BERLIN: S 20 45 97 45

Habe fertig, Mann, 66, NR, 1.81, finanziell abgesichert, sucht Partnerin, B.m.B Y 037/484 Berliner Woche 10934 Bln (P) Hast Du noch Träume? Stefan, 50/ 1.83, Ingenieur m. starken Schultern z. Anlehnen, kinderlieb, su. fröhl. Frau m. Sinn für Romantik, Tanz, Kultur u. die vielen schönen Seiten d. Lebens. Glücksbote: S 27 59 66 11 Jung gebl. Er, 62/1,80/83, spontan, mit viel Int., sucht nette, natürl. Frau für gem. Neuanfang. Y 037/520 Berliner Woche 10934 Bln (P) Rentner, 82/1,67, R, sucht auf diesem Weg eine nette, verständnisvolle Partnerin. Bin einfach gestrickt, kein Reiseonkel, habe eigenen Haushalt und bin vielseitig interessiert. Bei einem Treffen dann mehr. Y 037/522 Berliner Woche 10934 Bln (P) Armin, 68/1,82, Handwerksm., NR, su. sympathische Frau für ein behutsames Kennenlernen. Singlecontact Berlin: S 282 34 20 Du sucht einen einfühlsamen, bedachten, ruhigen Partner? NR, 49/1,71, Systemadmin., int. an Kultur, Geschichte, Radtouren. Y 037/515 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Mann, 62/178, schlank, NR/NT, gern zu haus und unterwegs in Land u. Literatur, sucht entsprechende Frau für dauerhafte Beziehung. Y 037/503 Berliner Woche 10934 Bln (P) Michael, 65, verw. Akademiker mit Lebensstil, hilfsbereit u. warmherzig, mit schönem Grundstück am Wasser, ein sportlicher, verw. Kuschelbär mit Herz sucht ehrl. Beziehung. HERZBLATT-BERLIN: S 20 45 97 45 Nicht nur Annoncen lesen, auch anrufen! Lars, 36/1,84, Dipl.-Ing., sieht gut aus, mag ein schönes Zuhause u. Kurztrips, mal eine Radtour, ist spontan. "Ich bin Dein Glückstreffer". Agt. Neue Liebe: S 281 50 55 Peter, 71/1.79, Akademiker, mit gepfl. Äußeren, Autofahrer, mag Kurzu.Städtereisen, ist naturverbunden, wü. sich lebensfrohe Frau, zum Reden, Lachen, Glücklichsein, auch bei getr. Wohnen. HERZBLATT-BERLIN: S 20 45 97 45 M. 61/178, gesch., ehrl., naturverb., offen, zuverl., su. Frau mit Herz bis 60, weibl./ansehnlich m. Bez.-wunsch, gern sinnlich. Ich freue mich auf Post vor Dir. BmB. Y 037/512 Berliner Woche 10934 Bln (P)

26 06 80

Robert, 62/1.80, Ing., mag Natur, Auto- u. Radtouren, Essen gehen, Spaziergänge am Meer, hat ein schönes Zuhause, sucht etwas sportl. Partnerin z. Pferde stehlen, Glücklichsein. HERZBLATT-BERLIN: S 20 45 97 45 Sehnsucht nach Liebe. Gefühlv., zärtl. Mann, 52, sucht Dich bis 55, geliebt u. verstanden werden. Bin 1.76, mittelblond. S 0176-88 43 12 25 (P) Sehr mollige jg. Frau f. Briefkontakt od. mehr, wo bist du? Bin 43/178, schlk., eher schüchtern. Hab Mut, auch wenn du XXL od. jünger bist! Bild wäre toll. Y 037/505 Berliner Woche 10934 Bln (P) Sympathie entscheidet! Herbert, 74/ 1,86, Bau-Ing. i. R., verw., fin. unabhängig, mö. wieder eine Frau an seiner Seite wissen, zusammen sein (nicht jeden Tag, nur wenn man Lust dazu hat). Singlecontact: S 282 34 20 Welche Frau sucht einen Mann mit Humor, Ehrlich-u. Verlässlichkeit u. Herz? Er, 59/1.82, noch jung genug auch spontan zu sein, mit dem Motorrad oder Auto einen Städtetrip zu erleben, Restaurant, Tanz, ein Glas Wein? Lass uns das Leben gemeinsam gestalten, die Kinder sind groß, worauf warten wir? Hab Mut. Glücksbote: S 27 59 66 11


Herzklopfen

Er sucht Sie Wolfgang, 72/178, Witwer, möchte lieber heute als morgen mit einer netten Frau wieder gemeinsam Zeit verbringen. Spaziergänge, Reisen, Fahrten mit dem Auto durch die Natur oder mal zusammen Kaffeetrinken, welche liebe Frau, gern auch älter, hätte auch diesen Wunsch? Rufen Sie an! S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. FA 4253. KfZ-Meister, selbstst., 173 cm, NR, sportl., m. Int. für Pferde- und Hundesport, Haus, Garten, Reisen, Musik; möchte gern sportl., schlk., an Pferdehaltung int. Frau zw. 60-65 f. ein harm. zuverl. Miteinander kennenlernen. Y 037/532 Berliner Woche 10934 Bln (P) Geschäftsf./Direktor i.R., 70+/ 180cm, NR/NT, bestens situiert, stud., humorvoll, liebe Reisen, Ausflüge., Kurzreisen u. Urlaube in schöner Natur. Ich mag Klassik, gemütl. Abende. Koche und Backe gerne. Werte wie Treue, Ehrlichkeit, Harmonie u. gegens. Achtung sind f. mich feste Werte. Für den Rest d. Lebens suche ich eine feste Partnerin zum gem. Leben zwischen 50 bis 60 Jahren, d. auch ein stilv. Zuhause schätzt. Unsere Devise f. d. Zukunft sollte Glück u. Zufriedenheit sein. Zuschriften mit neuerem Bild b. ernsth. Interesse erbeten. Vielleicht bis bald.Y 037/534 Berliner Woche 10934 Bln (P) Joachim, 80 J., ohne Anhang, Witwer, NR, ehemaliger Handwerksmeister und jetzt im wohlverdienten Ruhestand. Ich bin ein Natur- und Tierfreund, liebe Spaziergänge (keine Gewaltmärsche), Autotouren und Musik. Aber allein macht alles keinen Spaß. Es fehlt einfach eine Frau - nicht für die Hausarbeit, die erledige ich selbst, auch nicht fürs Schlafzimmer, das kann sich zwar mal ergeben, muss aber nicht, denn in unserem Alter tut ein liebes Wort und mal jemand in den Arm nehmen mehr gut als das Andere. Ich suche eine Frau, die mit mir gemeinsam was unternehmen möchte, ohne Streit und Hektik, wir sollten alles langsam beginnen, jeder sollte seine Wohnung behalten. Sie können gerne älter sein, auch müssen Sie nicht eine super schlanke Figur haben, selbst eine kleine Behinderung würde mich nicht stören, nur sollten Sie es ehrlich meinen und ein gutes Herz haben. Also nur Mut, rufen Sie bitte an, damit wir uns kennenlernen können. S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 725896. Sven, 30 Jahre, zuverlässig, sportlich, ein sehr gepflegter, junger Mann, der in Jeans ebenso gut aussieht wie im Anzug. Er steht mit beiden Beinen fest im Leben. Ein Mann mit Durchsetzungsvermögen bei gleichzeitiger Sensibilität und Rücksichtnahme, mit gewinnendem Lächeln und Zärtlichkeit. Er sucht eine Frau, gern auch mit Kindern, die sich für vieles begeistern kann, Reisen, Schwimmen, Essen gehen. Solltest Du Zuneigung und Liebe geben können und nicht nur nehmen, dann solltest Du einen Anruf wagen, der vielleicht unsere Einsamkeit beendet. S 030-27 57 43 51 o. Post bitte an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 729854.

Hans, 66/180, Dipl. Ingenieur, angenehmes Äußeres, schlank, großzügig, verträglich und sympathisch, mit Herz, Charme und Verstand. Im Leben klappt alles, aber das Wichtigste fehlt mir sehr - eine liebevolle Frau an meiner Seite, für die ich da sein darf. Bitte haben Sie Mut für einen harmonischen Neuanfang. Pkw vorhanden. S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 260470. Attraktiver Witwer Uwe, 55 Jahre, solider Handwerker, gutaussehend, humorvoll und naturverbunden, mag kochen, Musicals, Feste, Märkte, shoppen, tanzen und hoffe auf diesem Weg eine liebe Frau zu finden, die einen anständigen und treuen Partner sucht. Ich habe ein Auto, ein schönes EFH, bin finanziell abgesichert und könnte Dir ein schönes Leben bieten. Dein Anruf wäre der Schlüssel zum Glück. S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 1108512. Ich, Karsten, 44 J., bin ein großer u. gutaussehender Witwer. Meine Stärken sind Zuverlässigkeit u. Treue, beruflich bin ich als Werkzeugmacher tätig. Ich bin humorvoll, zärtlich, kinderlieb u. sehr allein. Leider hat sich auf meine erste Anzeige keine Frau gemeldet, die meinen im EFH lebenden 11jährigen Sohn akzeptiert. Ob ich nun mehr Glück habe? Du wirst es nicht bereuen. Bitte melde Dich ü. S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 456354. Für ein Abenteuer zu alt, aber vielleicht dem Zufall e. Brücke bauen! Dieter, 75 J., verw. Ing., möchte wieder gem. erleben, lachen, tanzen, Erlebnisse teilen, su. Herzensfrau gern etwas unternehmungslustig (getr. Wohnen angenehm) HERZBLATT-BERLIN: S 20 45 97 45

Sie sucht Ihn Anjana, 54, berufl. engagiert, eine attraktive u. lebenslustige Frau, blond u. schlank, hat einen Freundeskreis, aber der Mann fürs Herz fehlt, su. auf diesem Weg die Liebe, die vielleicht ein Leben lang hält. Agt. Neue Liebe: S 281 50 55 Anne, 50 J., lg. Haar, schlank u. hübsch, kl. Auto, schöne Wohnung, fährt gern Rad, kann träumen u. lachen, wagt den 1. Schritt für ein 2. Glück. Glücksbote: S 27 59 66 11 Heidrun, 60/153, berufstätig, will nicht Single bleiben, suche Ihn zum Lachen, Lieben, Zweisamk. Y 037/511 Berliner Woche 10934 Bln (P) Bildschöne Floristin, 44/164/60, schwarze, lange Haare, schlank und gepflegt, vielleicht etwas zu vollbusig, häuslich und kinderlieb, ist nach einer großen Enttäuschung wieder ganz allein. Ich wünsche mir nur einen lieben und treuen Partner, am liebsten für immer. Da ich nicht ortsgebunden bin, könnte ich auch zu Dir ziehen und Dich in all Deinen Wünschen und Zielen unterstützen. Glaube mir, ich bin treu und bestimmt eine Frau, um die Dich viele beneiden werden. Ruf bitte an! S 030-27 57 43 51 o. schreibe an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 724560. Bin 57/1.65/68, jung geblieben, suche einen ehrlichen Mann von 50-60, der auch im Berufsleben steht. Möchte mich gern wieder verlieben, meine Hobbys sind: Garten, Meer und Sonne. Y 037/480 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Heike, 58, med. Beruf, ist eine Frau mit Herz u. Ausstrahlung, blond, wü. sich den Mann, der in ihrem Leben die Hauptrolle spielt u. sich eine schöne Beziehung vorstellen kann. Agt. Neue Liebe: S 281 50 55

Berlins großer Bekanntschaftsmarkt

Beate, 63 J., etwas mollig, doch schöne Figur, seit längerer Zeit allein, ohne Altlasten, fleißig, romantisch, mit guten Kochkünsten, einem Herz voller Liebe, sucht Dich. HERZBLATT-BERLIN: S 20 45 97 45 Bin leider auf der Suche unerfahren, suche das Glück z. Anfassen und Liebhaben. Julia, 50, berufstätig, hübsche Mädchenfrau mit lachenden Augen, sucht den ganz normalen Mann! Glücksbote: S 27 59 66 11 Bis heute habe ich auf den Zufall gewartet! Julia, 64, eine schöne u. aparte Medizinerin, blond, herzl. Art, liebt ihr Zuhause, ist gern draußen unterwegs, freut sich auf schöne Stunden zu zweit. Erreichbar über Agt. Neue Liebe: S 281 50 55 Charmante Witwe, Anfang 70, 1,68/ 65 kg, sucht Ihn, zuverlässig, mit Herz, Humor und Verstand, ab 70-80 J. und 1,80 groß, Auto wäre schön. Y 037/ 508 Berliner Woche 10934 Bln (P) Eine 2. Chance für mich? Heike, 50/ 168, leider viel zu früh verwitwet, suche schon lange das Licht am Horizont. Ich bin eine ganz liebe Frau, gutaussehend, habe schwarze halblange Haare, bin vollbusig und berufstätig. Leider bin ich jetzt ganz allein und würde gerne mit einem ehrlichen, treuen Mann ein neues Leben beginnen. Da ich in meinem Beruf überall eine neue Arbeit erhalte, würde ich auch zu Dir ziehen (Auto ist vorhanden). Bitte sei lieb und ruf an! S 030-27 57 43 51 o. Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. FA 3175. Frühlingsgefühle, Sommernachtsträume, Herbststürme, Weihnachtszauber möchte Frau, 1,60, optisch 55, schlanke weibliche Figur, brünett, mit Interesse für Kunst, Kultur, Zeitgeschehen, Reisen, Natur, Garten, den ich leider nicht habe, mit zärtlichem, sexuell aktivem Mann ab 1.80, erleben. Getrennt Leben und doch ein Paar, immer für einander da sein. Freue mich auf Ihre Zuschrift, bitte nur mit Foto. P.S. Habe ein schönes gepflegtes Zuhause und koche gerne Vier-GängeMenüs. Y 037/482 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Bitte in Druckschrift ausfüllen, für Wortzwischenraum und Satzzeichen je 1 Kästchen benutzen. Bei unkorrekt ausgefülltem Coupon wird der tatsächliche Anzeigenpreis in Rechnung gestellt. Bei Anzeigen ohne Chiffre Telefonnummer in der Anzeige nicht vergessen!

Sie sucht Sie Abenteuer Freizeitpartner

Du magst blonde anschmiegsame Frauen? Jessika, 46, Angest., sehr anziehend, tolle Figur, möchte auf keinen Fall länger alleine bleiben! "Bin völlig frei im Herzen, ich suche Dich, einfühlsam u. zuverlässig." Erreichbar über die Agt. Neue Liebe: S 281 50 55 Gaby, 55, hüb. Frohnatur, braune Augen, schlanke Figur u. samtweicher Haut, möchte sich wieder auf den Feierabend freuen, su. Alltagshelden mit Ecken u.Kanten, der weiß, was er will. HERZBLATT-BERLIN: S 20 45 97 45 Ganz von allein passiert nichts! Schöne Frau Miriam, 50, sehr attraktiv u. schlank, zieht sich gern feminin an, ist sportlich, liebt Italien, ist 1 Jahr solo, su. Mann, Partner, Freund. Agt. Neue Liebe: S 281 50 55 Hallo Jungs, bin 64/1,68/63, schlank, Witwe, NR, würde es gern noch einmal versuchen. Interessen für Garten, Natur, Radfahren, alles andere persönlich. Wenn es geht mit Bild aber keine Bedingung. Wohne im Raum Pankow und bis bald! Y 037/481 Berliner Woche 10934 Bln (P) Ich hoffe, dass ein netter, älterer Mann, der auch so einsam ist wie ich, diese Anzeige liest und den Mut hat, sich zu melden. Christa, 73 Jahre, verw., bin zwar Ärztin, aber keine feine Dame aus der Stadt, sondern eine einfache, fleißige Frau vom Lande, die das Herz am rechten Fleck hat. Mein Wunsch ist es, durch diese Anzeige einen lieben Mann zu finden, der auch nicht mehr allein sein möchte. Äußerlichkeiten interessieren mich dabei nicht, auch können Sie 70 Jahre sein oder 80 Jahre, klein oder groß, alles egal, Hauptsache Sie sind ehrlich und gut. Bei Zuneigung wäre ich auch umzugsbereit. Ich würde es uns schon gemütlich machen, leckeres Essen kochen und den Haushalt in Ordnung halten. Bin schlank, natürlich, seit vielen Jahren Autofahrerin, höre gern Volksmusik, liebe die Natur, Gartenarbeit und lache lieber als zu streiten. Bitte melden Sie sich, denn durch Zufall treffen wir uns nie. S 030-27 57 43 51 oder Post bitte an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 333413.

Berliner Woche ✂ Volksblatt Spandauer

2. Falls gewünscht: Extras wählen

1. Anzeigentext eintragen (Mindestgröße: 3 Zeilen)

Er sucht Sie Sie sucht Ihn Er sucht Ihn

Herzenswunsch! Christine, 73, bodenständige, hüb., blonde Ärztin, lachende Augen, sucht vitalen, klugen Mann, z. Liebhaben, der es ehrlich meint und auch noch gern kuschelt. Glücksbote: S 27 59 66 11

Hier finden Sie Ihr Glück!

In der Berliner Woche starten Sie ganz bequem Ihre erfolgreiche Partnersuche. Ihre Anzeige kann in ganz Berlin stehen oder nur in Ihrer Nähe. Zu Ihrem Schutz auch anonym mit Chiffre. Und so einfach geht es: Anzeigentext per Telefon mitteilen unter ¿ 26 06 80 oder den Kleinanzeigen-Coupon benutzen. Wir wünschen viel Glück!

Ihre Anzeige in der Rubrik„Herzklopfen“, Berlins großem Bekanntschaftsmarkt

3. Rubrik ankreuzen

mit Rahmen (West/Ost: 4€, Gesamt: 6€) grau unterlegt (West/Ost: 4€, Gesamt: 6€) Chiffre (6,50 €)

4. Erscheinungsgebiet wählen Gesamt Ost (657.350 Expl.): 14,50€, je Zusatzzeile 3,00€ Gesamt West (902.140 Expl.): 20,00€, je Zusatzzeile 5,00€ Gesamt Berlin (1.559.490 Expl.): 32,00€, je Zusatzzeile 7,00€

Bitte beachten Sie: Bekanntschaftsanzeigen mit Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nur veröffentlicht, wenn dem Coupon eine gut lesbare Ausweiskopie beiliegt. Ihre Antworten auf Chiffre-Anzeigen richten Sie bitte an unten stehende Adresse. Die Chiffre-Nummer dabei bitte gut lesbar auf dem Umschlag vermerken.

5. Ihre Daten eingeben

6. Einzugsermächtigung erteilen und unterschreiben

Vorname

Hiermit ermächtige/n ich/wir die Berliner Wochenblatt Verlag GmbH widerruflich die von mir/uns zu leistenden Zahlungen für Anzeigenrechnungen ihrer Objekte bei Fälligkeit zu Lasten meines/unseres Kontos einzuziehen.

Name

BIC: Straße

IBAN:

Ort

Telefon

7. Anzeige aufgeben Anzeigenschluss für die folgende Woche: Donnerstag, 12 Uhr

per Telefon (Mo-Fr 9-17 Uhr):

t 26 06 80

Seite 17

Auch der Herbst hat schöne Blüten! Anne, 75, verw., herzl. Art, hübsch anzusehen, schlank, möchte nicht allein bleiben. "Ich bin eigentlich viel mit dem Auto unterwegs, trotzdem ist es schwer, jemanden kennenzulernen. Und ich möchte nicht allein sein!" Singlecontact Berlin: S 282 34 20

Foto: auremar, Fotolia.com

Bitte beachten:

Private Kleinanzeigen in dieser Rubrik sind mit einem (P) gekennzeichnet

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Datum/Unterschrift

per Fax:

per Post:

26 06 82 18

Berliner Wochenblatt Verlag GmbH, 10934 Berlin

Die Ausführung aller Aufträge erfolgt auf Grundlage der AGB und ZGB des Verlages. Download unter www.berliner-woche.de > Service > Werben mit uns > Mediadaten

Immer mehr, größer, besser, teurer, weiter? Sekretärin, 62/162/HSA, linksdenkend, su. bodenständigen, unvollkommenen Normalo-NR. Y 037/519 Berliner Woche 10934 Bln (P) Iris, 33 Jahre, mit toller Figur und echter Oberweite, sehr natürlich und aufgeschlossen. Ich bin noch ledig, vom Typ her eher etwas schüchtern und zurückhaltend. Ich liebe die Natur, Musik usw., bin nicht anspruchsvoll, suche einen lieben, treuen Freund für ein gemeinsames Leben. S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. FA 2662. Jung gebl. Frau, 79 J./1,67, dunkler Typ, sehr einfühlsam, harmoniebedürftig und lieb, sucht guten Mann mit Manieren. Meine Interessen sind Konzerte, Lesen und Malen. Y 037/479 Berliner Woche 10934 Bln (P) Junge Alte, studiert (157, schlank), sucht fröhlichen alten Knaben (NR!) zum Lieben u. Lachen u. für Kultur u. Natur. jumar@t-online.de (P) Katharina, 67/1,57, sucht die Nähe eines ruhigen, liebevollen Herrn, ohne sich zu sehr einzuengen. Gerne älter. HERZBLATT-BERLIN: S 20 45 97 45 Kein Mann will mich, weil ich arbeitslos bin. Ich bin Ramona, 59 Jahre, mit eig. Pkw und FS, ein häuslicher Typ und leider völlig allein, obwohl ich oft Partnerschaftsanzeigen aufgebe. Es liegt nicht daran, dass ich unattraktiv bin, sondern, dass ich keinen Job habe. Sobald ein Mann davon hört, läuft er weg. Dabei bin ich sehr anschmiegsam und würde für einen Partner alles tun. Wer braucht mich? S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 1105380. Kennenlernen mal anders! Speeddating in altergerechten Gruppen. inkl. Gratisgetränk, 26 €, keine Agentur! Pankow/Köpenick. S 0151-65875809 Kleine freche Frauen sind die Besten! Silvia, gerade 70, ein noch immer hübscher, blonder Wirbelwind mit sehr herzlicher Art, verw., su. zärtlichen u. zuverlässigen Partner für die Freizeit! Singlecontact Berlin: S 282 34 20 Lustige Sie, 54/1,63/R., schlk., sportint. su. Ihn. Y 037/533 Berliner Woche 10934 Bln (P) Mein Herz ist frei! Attr., jugendl. Frau, 58/1.68, Akademikerin, su. nicht das flüchtige Abenteuer. Sie hat ein fröhl. Naturell, su. Ihn, gern etwas älter, ehrl. u. verlässlich, für vertrauensvollen u. schönen Neubeginn. Glücksbote: S 27 59 66 11 Nette, symp., attrakt. Sie, 56/1.68, jung, humorv., fraul. Figur, nicht dick. sucht attr., humorv., Mann bis 59 J. B.m.B. und Telefonnummer. Y 037/ 517 Berliner Woche 10934 Bln (P) Nette, sympathische, Optimistin, 65/1,68 (attr. Erscheinung), NR, HSA, sucht Freund für Unternehmungen, Garten und mehr. B.m.B. Y 037/498 Berliner Woche 10934 Bln (P) Schlanke u. junggebl. Sie aus Köp., 56/1,58 mit Interesse an Matur, Kultur u. Reisen, sucht pass. Ihn bis 60 Jahre u. NR. Y 037/497 Berliner Woche 10934 Bln (P) Sie, 54/1,68, mit Herz und Verstand, sucht DIch für einen gemeinsamen Neuanfang. SMS an S 0172-317 23 44 Sie, 65/1.70/80, (Hundezucht, kleine Rasse) mit Garten, sucht Ihn bis 70/ 1.80, mobil, niveauvoll, liebevoll, ruhigen, nicht nur ichbezogenen Partner mit gleichen Interessen. Y 037/526 Berliner Woche 10934 Bln (P) Sie, 69 J. und verwitwet, gute Erscheinung, 1,67, schlank, sucht Partner für Freizeit und Reisen ab 1,75. Y 037/491 Berliner Woche 10934 Bln (P) Sophie, 48, blonde med. Fachangestellte, mit hübschen Beinen, sucht einen ehrl. Mann zum Liebhaben. Partys und Internet sind nichts für mich. Glücksbote: S 27 59 66 11 Stefanie, 43, berufstätig, schlank, mö. dem Single-Dasein ein Ende bereiten, sucht keinen Adonis, sondern den ganz normalen Mann, mit Herz u. Verstand. Glücksbote: S 27 59 66 11 Suche gepflegten Herrn mit Humor, Herz und Geist. Bin Witwe, 78/1,58/54, netter, jünger wirkender Typ, unabh., mit Herzenswärme, Niveau, Natürlichkeit, Toleranz, vielen Interessen. Y 037/494 Berliner Woche 10934 Bln (P) Suche Mann, 52 bis 62 J., mit Foto. Bin 55 J., ansehnlich, selbstbewusst, spontan, lese gerne, treibe Sport und habe einen Beruf, langes, blondes Haar, Figur. Er sollte mich verwöhnen können. Y 037/493 Berliner Woche 10934 Bln

Berliner Woche Su. Ihn, NR, bis 75 J., ohne Bierbauch, bin 72/1,67, schlk., angen. Äußeres, Lebensfr., BmB. Y 037/514 Berliner Woche 10934 Bln (P) Südost-Sie, 54, natürl., angeneh. Äußeres, sportl., sucht Ihn pass. Alters, fest im Leben stehend, offen für Neues! BmB. Y 037/513 Berliner Woche 10934 Bln (P) Sympath. Witwe, 75+, fit, gepfl., schlank u. jünger wirk., NR, HSA, viels. int., sucht niveauv. Partner. Y 037/ 521 Berliner Woche 10934 Bln (P) Tegelerin, 1,64/73 kg, nettes Äußeres sucht liebenswerten Herrn mit viel Humor, ca. 70+. Y 037/501 Berliner Woche 10934 Bln (P) Temperamentv. Sie, 67/1.60/NR, sucht liebev. Freizeitpartner u. mehr. Habe Niveau, viel Herz u. Humor, mag Gespräche, klass. Musik, Natur, Museen, Reisen, Romantik u. intime Zweisamkeit. Y 037/502 Berliner Woche 10934 Bln (P) Thea, 67/162, hat alles... Schön- und Klugheit, finanzielle Unabhängigkeit und ganz viel Liebreiz. "Nach einer großen Enttäuschung wünsche ich mir nur noch Liebe, Zärtlichkeit, Ehrlichkeit und Vertrauen." Wenn Sie ein aufrichtiger Mann sind, melden Sie sich über S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 260532. Wer geht mit mir durch den goldenen Herbst oder weiter... Sie, gerade 78 J., 1.64, vollschlank, deutlich jünger geschätzt und ohne Anhang, mit HSA, sucht gr. Mann mit seelischem Tiefgang und Schulter zum Anlehnen. Y 037/528 Berliner Woche 10934 Bln (P) Wer hat Lust mit mir durch den Herbst zu schlendern? Witwe, 81 Jahre, fraul. Figur, 1,60 (65), häusl., Kumpeltyp, auch noch etwas sportl., NR/ NT, getr. Wohnen erwünscht. Y 037/ 518 Berliner Woche 10934 Bln (P) Wo ist d. humorv. Mann m. Herz u. Verstand? Kleine Mittsechzigerin m. weibl. Rundungen, sehr zärtlich, freut sich auf deine Zuschrift. Y 037/495 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Freizeitpartner Bin 64/1.70, verwitwet, kein Omatyp, suche Freizeitpartner. Interessen: Natur, Kultur und Reisen. Y 037/524 Berliner Woche 10934 Bln (P) "Kuschelbär, 70+", sucht interessierte "Kuschelbärin, 70+". Den Tag gemeinsam gestalten, Spiele aller Art. Bin verw., allein macht einsam, gern vollschlank, nicht Bed. Y 037/499 Berliner Woche 10934 Bln (P) Nette Witwe, 70+, mit Wohnmobil, sucht reisefreudigen Camper mit Führerschein, Niveau und mollig. Y 037/ 483 Berliner Woche 10934 Bln Sie 70+, nett u. unkompliziert, sucht natürl. Dame passenden Alters, nicht nur zur Freizeitgestaltung oder Reise, sondern mit Zeit u. Interesse an einer guten u. ehrlichen Freundschaft. Y 037/535 Berliner Woche 10934 Bln (P) Sie, 57, belesen, kultur- und naturverbunden, mit Hund, ohne Familie, sucht Gleichgesinnte. Y 037/527 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Abenteuer Einsame Sie sucht Ihn für geile Stunden am Telefon S 0221- 56 00 44 11 Er, 49, will 10 x Sex am Tag mit ält. Sie/Paar, ohne fin. Int. S 0174532 28 46, Mo.-Mi., ab 20.30 Uhr (P) Er, 57/1.76/80, sucht besuchb. ält. Sie ab ca. 70-85, mit gr. OW., für regelm. erot., tabulose Treffen bei Ihr am Tage. Kein fin. Int. !! S 0163-678 49 15 (P) M. 71, noch gut im Saft, für alles aufgeschlossen, sucht nur dich für Zweisamkeit mit Herz, bittte mit Bild. Kein fin. Int. Y 037/510 Berliner Woche 10934 Bln (P) M., 52/1.73, sucht Frau für gelegentl., erotische Treffen, Alter und Figur sind nebensächlich, Sympathie ist wichtiger. Kein fin. Int. S 0177-282 68 34 (P) M., freundlich, schlank, 45/185, sucht sympathische Dame für eine erot. Beziehung. Kein fin. Int. S 0152-31 86 76 16 (P) Netter Mann, 50, sucht Sie für Besuche im Erlebniss Kino oder Swinger Club. Kein fin. Int. S 0178-242 53 49 SMS oder WhatsApp (P) Netter Typ, Ü50, sucht reife Sie für erotische Beziehung. Kein finanz. Interesse. S 0162-340 75 65 (P) Sie, 49, hat keine Lust auf eine feste Beziehung, möchte aber auf Sex nicht verzichten. Wenn Du Lust hast auf gelegentl. Treffen u. auf weibl. Figur mit gr. Oberweite stehst, dann melde Dich. Kein fin. Int. Y 037/516 Berliner Woche 10934 Bln (P) Symp. Mann, 54, sucht aufgeschlossene Dame im betagten Alter für eine erot. Dauerfreundschaft. Kein fin. Int. S 030-45 09 58 67 (P)


Berliner Woche

8.

Seite 18

Berlin engagiert

12. September 2018 Kalenderwoche 37

Berliner Engagementwoche

Vom 14. bis 23. September: Berlins Engagement-Szene stellt sich vor

Wohnen möglich machen

Verbinden, vermitteln und Dinge in Bewegung bringen Wie viel Engagement in Berlin steckt, ist kaum zu ermitteln. Die Engagementwoche versucht dennoch, das vielfältige Wirken aktiver Bürger einzufangen. Vom 14. bis 23. September präsentiert sie gemeinnützige Aktionen zum Schnuppern. Wer sich freiwillig einbringt, tut dies selten im stillen Kämmerlein. Tür zu, sein Ding machen, fertig – so geht es nicht. Eher beginnt man, Welten zusammenzubringen, Getrenntes zu verbinden und Neues anzustoßen. Diese Eigenheit kann feststellen, wer die Veranstaltungen sichtet, die im Zeitraum der diesjährigen 8. Berliner Engagementwoche stattfinden. Denn da werden globale Probleme lokal angegangen, interkulturelle Begegnungen gestiftet oder alternative Wirtschaftsformen vorgestellt.„Kein Wunder, Engagement hat eine verbindende und vermittelnde Rolle“, sagt Carola Schaaf-Derichs von der Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V.„So kann und will die Bürgergesellschaft Dinge in Bewegung bringen, was gerade in diesem Jahr oft auch politisch gemeint ist.“ Im Internet ist unter www.engagementwoche.berlin in einem Wochenkalender alles versammelt, was auch die Überprüfung dieser These ermöglicht. Neugierige können sich vor allem informieren und diskutieren. Aber auch tatkräff ftig anpacken oder einfach nur dabei sein ist möglich. Hier eine kleine Auswahl, die auch belegt, was das Jahresmotto behauptet:„Engagement zählt...!“

Mutig dazwischen gehen Es gibt viele Formen des Engagements. Die meisten beinhalten den Impuls, sich einzumischen, weil etwas schief läuft. Im Alltag kann das sehr plötzlich gefragt sein, etwa wenn jemand diskriminiert oder gar angegriffen wird, sei es aus rassistischen oder anderen Gründen. Dass das tagtäglich vorkommt, ist bekannt. Wie man sich am besten verhält, schon weniger. Was es braucht, sind Mut und besonnenes Handeln. Der„Tag der Zivilcourage“ will beides fördern. Er lädt nicht nur ein, sich zu informieren und bei einem Bühnenprogramm zu vergnügen. Es gibt auch ein Zivilcourage-Training sowie eine Plattform, bei dem Menschen berichten können, wie sie erfolgreich einschreiten konnten – und wo es noch zu selten passiert. Angeboten werden auch Workshops für Schulklassen. Am 19. September von 12 bis 22 Uhr auf dem Leopoldplatz in Wedding

Ressourcen beschaffen

„Wie wollen wir wohnen?“ Das zu fragen, wirkt derzeit unangemessen. Kann man doch froh sein, überhaupt ein Dach über dem Kopf zu haben. Will man bei dieser Wohnungsknappheit noch Ansprüche stellen? Oh doch, findet das Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz und lädt zu einer Zukunftskonferenz ein. Es soll erörtert werden, wie Neu- und Alt-Berliner die Chancen guten Wohnens selbst gestalten können. Ganz anders stellt sich die Frage für Menschen auf der Straße. Der Arbeitskreis Wohnungsnot versucht, auf besonderem Weg dafür zu sensibilisieren: Im Rahmen einer Aktionswoche bringt er Wohnungslose, Politiker und Prominente bei einem Minigolfturnier zusammen. Nach dem Spiel kann der Ernst der Lage besprochen werden, bei Imbiss, Getränken und geselligem Austausch. Zukunftskonferenz am 14. September von 14 bis 18 Uhr, Fehrbelliner Straße 92 in Prenzlauer Berg, t443 71 78 • Minigolf-Turnier am 21. September ab 10 Uhr auf dem Platz der Kiezküchen, Rathenower Straße 16 in Moabit

Mitglieder des Arbeitskreises Wohnungsnot traten bei einer Veranstaltung am Brandenburger Tor für„Ein Dach über dem Kopf“ ein – Szene aus einem Dok-Film von Julia Matyschik.

Viele Kulturen verbinden Die Aussage„Vielfalt verbindet“ muss man nicht gleich für logisch erachten. Und doch lautet so das Motto der„Interkulturellen Woche“, einer bundesweiten Initiative der christlichen Kirchen, die damit den„Dialog auf Augenhöhe“ fördern wollen. Der Ansatz der vielen Veranstaltungen, ausgerichtet zusammen mit anderen Organisationen, lautet: Wer etwa beim„Dinner international“ speist oder beim interkulturellen Fußballturnier mitspielt, der wird das Interessante und Vertraute im Fremden schon finden. Und wer dem„Quiz der Religionen“ beiwohnt, bei dem Schüler der 9./10. Klasse von vier Berliner Schulen in einem Wettstreit ihr Wissen um Judentum, Christentum und Islam einbringen, wird mutmaßlich feststellen: Es gibt ja sogar gemeinsame Wurzeln. Wem das alles ein wenig zu religiös ist, der bekommt übrigens bei den„Interkulturellen Tagen“ auch weltlichere Angebote. Quiz der Religionen am 17. September um 17 Uhr in der Evangelischen Schule Frohnau, Benediktinerstraße 11-19

Ein leidiges Thema, aber Engagement lebt nun mal nicht vom guten Willen allein. Damit Ehrenamtliche tätig werden können, braucht es selbstverständlich auch Geld. Geld für Fahrkosten beispielsweise, für Versicherungen, Schulungen – und manchmal einfach auch nur für einen Blumenstrauß als Dankeschön für die Freiwillige etwa, die schon im zehnten Jahr Besuchsdienste macht. Je nach Thema und Auff fgabe fallen zudem Löhne derer an, die für eine professionelle Koordination der Einsätze sorgen. Weil öffentliche Mittel jedoch bekanntlich rar sind, sind die meisten Vereine gehalten, Fundraising zu betreiben – oft genug bedeutet das für sie langwierige Schwerstarbeit. Damit die Beziehungspflege zu vorhandenen und potenziellen Spendern in der Zukunft noch besser gelingt, stellen Experten auf dem Fundraisingtag Berlin-Brandenburg allen interessierten Vereinen ihr Know-how zur Verfügung. Am 20. September von 8.45 bis 17 Uhr in der Alten Börse Marzahn, Teilnehmerbeitrag 169 Euro, weitere Infos unter t0351 876 27 70

Lokal und global aufräumen Stimmt, die Grünfläche um die Ecke säubern, das ist wahrlich kein neuer Trend unter den Mitmach-Aktionen. Doch der„World Clean Up Day“ sprengt den bekannten Rahmen, denn er ruft einen weltweiten Reinigungsmarathon aus. Alles beginnt am kommenden Sonnabend um 10 Uhr auf den Fidschi-Inseln und endet, nachdem 24 Zeitzonen durchgefegt sind, 36 Stunden später auf Hawaii. Mit den 20 Millionen Menschen, die in den letzten zehn Jahren in über 110 Ländern dabei waren, so verkünden die Initiatoren mit stolzer Brust, sei das„die größte und friedlichste Bürgeraktion der Welt“. Dazu gehören eine App, die die Aufräumarbeiten anleitet, und eine durchgängige TV-Live-Berichterstattung auf diversen Online-Plattformen. Die Bilder wollen lokale Putzaktionen in neuem Licht zeigen – als Teil einer globalen Bewegung. Am 15. September von 10 bis 14 Uhr im Volkspark am Friedrichshain

Freiwillige gesucht Agile Labradorwelpen su. für ca 18 Monate liebe ehrenamtliche Pateneltern. Sie sollen später Blindenführhunde werden. S 555761170, www.fuehr hundschule.de, info@fuehrhundschu le.de. Ältere, nette Dame (93J, schwerhörig) sucht Gesellschaft & wünscht sich ehrenamtl. Besuch f. laute Unterhaltungen, Heinersdorf, 1x1-2h/Woche S 4239973, besuchsdienst@unionhilfs werk.de Amb. Kinder u. Jugendhospizdienst su. ehrenamtl. Begleiter zur Unterstützung der Familien, Vorbereitungskurs ab 02.10.18. S 030/ 816901256 o. 01736193313 ilona.schuetz@johanni ter.de Ehrenamtl. Tätigk. im Seniorenwohnh. in Wßsee, Mo - Fr., Zeiten nach Absprache, Betreuung durch freundl. hauptamt Koll. S 54595537, Email: Bet tina.Franz-Schulz@johanniter.de Ehrenamtlich begleiten! Ambulanter Theodorus Hospizdienst sucht Ehrenamtliche und bietet Kurse für Interessierte. S 0162-13 26 080 oder E-mail an: ehrenamt@theodorus-hospiz.de. Ehrenamtliche Freizeitbegleitung für lebenslustige Menschen mit geistiger Beeinträchtigung in Weißensee gesucht. www.gute-tat.de (ID 28717, 28718) 030/ 39088222 Ehrenamtlicher grüner Daumen für den Garten eines Familienzentrums in Weißensee gesucht. Gern können unsere Kita Kinder mit einbezogen werden. www.gute-tat.de (26900) 030/ 39088222 Sie würden gerne mehr Zeit mit Kindern verbringen? Werden Sie "bärenstark" ehrenamtlicher Familienpate! Junge Familien freuen sich darüber. S 0151/29234007, schumacher@skfberlin.de Herr (66J, m. Parkinson) sucht ehrenamtl. Besuch f. Gespräche (Fotografie, Film) Spaziergänge, Spiele, Di o. DO (ab 16h) 2 Std., Heinersdorf S 4239973 besuchsdienst@unionhilfs werk.de Mentoring ehrenamtl.: Wir suchen Sie für Nachhilfe beim Deutsch-Lernen u. berufl. Orient. eines Erwachsenen S 030 41407318, sfs@integra-ber lin.de, www.integra-schrittfuer schritt.de Kaffeeplausch! Alte Dame im Prenzlberg sucht Ehrenamtliche für gemeinsame Spaziergänge und Gespräche, 1x/Woche mittwochs vormittag S 4239973 besuchsdienst@unionhilfs werk.de

MEGA SPARPREISE DÜNNER. LEICHTER. BESSER. GÜNSTIG! Premium Gleitsichtgläser · All Inclusive: Superentspiegelung, Oberflächenhärtung und Clean-Beschichtung Made in Germany mit Zufriedenheitsgarantie · Kostenloser Sehtest in jeder Filiale

<< WÄHLEN SIE AUS UNSEREN PREMIUM-GLÄSERN >> >

18×IN BERLIN, 1× IN POTSDAM WENN ALL INCLUSIVE DRAUF STEHT, IST AUCH ALL INCLUSIVE DRIN!

Verwaltung: Robin Look GmbH, Bessemerstraße 82, 12 2103 Berlin

GLEITSICHTWOCHEN

FRAGEN? 030 - 679 641 777 • ROBINLOOK.DE

L04 Weißensee  

KW 37 - L04 Weißensee für die Ortsteile: Blankenburg, Heinersdorf, Karow, Weißensee und Weißensee mit Stadtrandsiedlg. Malchow

L04 Weißensee  

KW 37 - L04 Weißensee für die Ortsteile: Blankenburg, Heinersdorf, Karow, Weißensee und Weißensee mit Stadtrandsiedlg. Malchow