Page 1

BerlinerWoche

Lokalzeitung für Friedrichsfelde und Karlshorst – Nachrichten, Ratgeber, Einkaufstipps

Entdecke deinen Kiez!

berliner-woche.de 29. Jg., Mittwoch, 13. Juni 2018

1 . R N DIE

Anzeige

Anzeige

CHANCE DER WOCHE

KALENDERWOCHE 24

LES! L A R I W N E B E DEN G N U K E R E S N U FÜR

a st geht es üg g voran LESERBAROMETER

g vorangegangenen Ausgabe ollten Sie entscheiden: alten Sie es für gerechtrtigt, dass das Briefport f 80 Cent steigt? nd so haben Sie abgestim

Bitte . . . n r e t t ä l b um

rad

Der Trekking Pionier

r Natur ganz n nende, 16. und 17. Jun nvielfalt vor der Haust nter www.langertagde

Auch als Herrenrad JA: 7% NEIN: 93%

egenw

tt uro, 1 08. bm

statt *€ 649..--

namen Maueropfer

588.--

CHTENBERG. Bei Straßenbenennungen sollen künftig WIR SIND FÜR SIE DA Maueropfer oder ehemalige Insassen der MfS-Haftanstalt Umbau des Alfr FRIEDRICHSFELDE: in Alt-Hohenschönhausen beGUDEREIT Trekking-Bike 28” “LC30” rücksichtigt werden, die einen a auzaun Besucher parenz.“ *UVP des Herstellers ng und Regenwa ät statt Quantität lautet Bezug zum Bezirk hatten. Auf dieses Ersuchen der CDU eivise. 2015 lebten im IIN BERLIN & BRANDENBURG nigte sich die BVV. Der Antrag tuation nennen: Vom UmIn den nächsten Monaten soll raums abbilden. Konkret beBrehm-Haus noch 54 Tiere – facebook.com/ hatte im Ausschuss für Kultur bau des Alfred-Brehm-Hau- sich das denkmalgeschützte deutet das: Während auch für ausschließlich Groß-, KleinBerlinerWoche und Schleichkatzen, nach dem und Bürgerbeteiligung große ses im Tierpark sollen Besu- Gebäude in ein modernes Re- die Sibirischen Tiger ein Umtwitter.com/ Umbau sollen es nur noch 25 cher, Pfleger und vor allem Zustimmung erfahren. bm genwaldhaus verwandeln. zug ansteht, bekommen Suberlinerwoche die Tiere profitieren. Ende matra- und Hinterindischer Ti- sein. Den symbolischen Baustart Mai fiel der Startschuss für ger neue Nachbarn; zwei Ma„Die Tierparkbewohner beübernahm der Chef selbst; das größte Bauprojekt auf laienbären, eine Gruppe von M at h a n & Ri tt e r kommen artgerechte Lebensder Anlage seit Jahrzehnten. Zoo- und Tierparkdirektor An- Goodfellow-Baumkängurus, Staeck & Burneleit GmbH traditionsreicher meisterbetrieb räume, dafür müssen wir den dreas Knieriem entfernte mit eine Königscobra. B hagener tr. Größte Polsterei Berlins In den 1960er- und 70er-Jah1024 Berlin Bestand reduzieren“, so Andredem Bagger das Geländer an Garnitur ab 499,as Knieriem. Der Fokus bei der ren galt das Raubkatzen-Doder Felsenhalle, bis dato Bessere Tierhaltung und ein Garnitur ab 650,Auswahl liege auch auf dem besseres Besuchererlebnis – Sessel ab 150,zug stühle ab 29,- mizil als die Attraktion. Am Alf- Wohnsitz der Löwen. Für die Neube Bedrohungsstatus.„Mit den red-Brehm-Haus führte für Großkatzen heißt es Abschied beides verspricht Anna ButtCouc ch/Sofa ab 350,eckbänke ab 299,Tierpark-Besucher kein Weg nehmen. Sie kehren nach dem kus vom Architektenbüro dan Goodfellow-Baumkängurus Ec ckbank ab 250,inkl. abholung/Lieferung vorbei – dem etwas strengen Umbau nicht ins Alfredpearlman, das den Umbau ge- kommt eine stark bedrohte Sttuhlsitz ab 25,und hochwertigem möbelstoff Geruch und dem Mitleid mit und für den Besucher sehr atBrehm-Haus zurück.„In Zumeinsam mit dem Büro SKP inkl. Möbelstoff, Abholung und Lieferung www.raumausstattung-staeck-burneleit.de kunft werden in diesem Haus geplant hat.„Die Tiere bekom- traktive Tierart ganz neu in www.polsterundfussbodenexpress.de den großen Katzen in ihren den Tierpark.“ Lesen Sie mehr 03065 47 56 55 engen Käfigen zum Trotz. Jetzt nicht nur Katzen wohnen“, er- men sechs Mal mehr Platz. 030 - 291 06 37 030 Finkeldeweg 86 • 12557 Berlin 55 sind die ersten alten Tigerkäfi- klärt Knieriem.„Wir wollen die Gleichzeitig bieten wir den Be- im Innenteil.

Polsterei

GOLDANKAUF

jeglicher Art

Landsberger Allee 277, im Allee-Center

Malereibetrieb Grundmann

AKTIONEN

30g Gold

Inh. Frank Burneleit Gürtelstr. 37 10247 Berlin Meisterbetrieb seit 1982

ab f. Altgold, Zahngold, Bruchgold, Barren, erhalten Sie zusätzlich Brillanten, Schmuck, Bernsteine, Münzen, 2 Goldp 2% einen Extra-Bonus von reisan Luxusuhren, Silber, Platin, Edelsteine se s

it 01.

(Stan

Jetzt

tie Jan. 2 g 016 8.2

d: 19.0

Verka 016) ufen! !!

30% mehr Bargeld für Ihr Gold. *

Sofortige Barauszahlung!

€ 100,Hochzeitswochen

20% Rabatt* *je nach Tageskurs

Wir haben spannende Neuigkeiten.

Aktuelle Tagespreise

*auf alle Trauringe, gültig bis 23.06.2018

SERVICE 030 / 979 97 949

Berliner Woche

Landsberger Allee 277

P

13055 Berlin (Tram 16, M6,

KOSTENLOS PARKEN

Genslerstr.)

Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 9.30 - 20.00 Uhr

Kompetente, kostenlose und unverbindliche Beratung, mit Zeit und in ruhiger Atmosphäre.

Ihr Glamour-Team

Die Berliner Woche hilft bei der Suche nach Ihrem Liebling! Print

online

kostenfrei

Geben Sie Ihre kostenlose Suchanzeige hier auf: www.berliner-woche.de/ tierisch-vermisst Noch Fragen? t (030) 887 277 277 service@berliner-woche.de

030 - 508 35 85 0177 - 260 98 38 www.malereibetriebgrundmann.de

Entdecke deinen Kiez!

20% auf Senioren- und Leerwohnungen


DIE

WIR SIND

E N H C I E Z E G S U A

EN B E G N E D N U K FÜR UNSERE IR ALLES!

T!

d dt testete 9 Fahrra für Service-Qualitä freundlichkeit/ t tu sti In he sc ut nden Das De r Teilkategorie Ku haus-Ketten. In de n 1. Platz. ität belegen wir de al qu ns io at ik un Komm

Agil, sicher, gut!

1 . R N W

Cross-Bike 28” “Avenza Cross Street”

City-Bike 28” “Nostalgie”

Ein echter Hingucker!

Die sportliche Sitzposition, die robuste wie zuverlässige Schaltu ung, die sensibel agierende Suntour Fede ergabel und nicht zuletzt die hydraulischen Shimano Scheibenbremsen sorgen für ein angenehmes Fahrgefühl auch abseits der Straße.

Modisch – Stilvoll – Trendy Die ese Lifestyle-Bikes stehen für pure Lebensfreude, trendige Farben und d ein neues Lebensgefühl... Shiman no 3-Gang Nabenschaltung mit Rü ücktrittbremse, LED-Scheinwerfer, Selle Royal Sattel

statt *€ 649.. -

statt *€ 999.. -

799.799. 99 . 00€

399. 399.990€.

2G5ESPART

2GESPART CROSS

KINDER

CROSS-BIKE 28” “Wildcross Street”

JUGEND

MÄDCHENRAD 24” “Arcona Basic ND”

JUNGENRAD 20” “Kid 200 Allroad” d

licher Straßentaug ! er d a Offro

os Kompromissl ! ig it vielse

statt *€ 599.. 95 5

95 499, , 0€

10GESPART

Dank der rundum zuverlässigen Ausstattung ist das Cross- und Trekkingbike ein echter Allrounder.

E-CITY E CITY

statt *€ 499

Schickes Kinderrad mit Shimano Nabendynamo, LED-Beleuchtung und einer 7-Gang Nabenschaltung g

nur

299. 299.. 0€

2G0ESPART

E-TREKKING E TREKKING

E-CITY-BIKE 28” “Elly Cruise Hybrid 500”

Bosch Powered by ce n a m or Perf CX Line

nur

2399.2399.

STYLISCH

ER FÜR ABENTEUR

E-MOUNTAIN-BIKE 29” “Reaction Hybrid y dO One 500”

Powertube inside!

Markante & frische Designsprache, vom Rahmen bis hin zu den Anbauteilen. Bosch Antrieb und 500Wh Akkku

349.349.

E-MOUNTAIN E MOUNTAIN

E-TREKKING-BIKE 28” “E E-Helix Expert Gent”

Draufsetzen ! n losfahre

Sportliches aber sicheres Kindermountain-Bike! e! Ideal für die ersten Offroad-Abenteuer.

nur

Sportlich und komfortables E-Bike mit neuem Intube e Rahmenakku und einem starken Bosch CX Motor.

3199.3199.

SPORTLICH

nur

Das Cube Reaction überzeugt durch eine sportliche e Sitzposition, direktem Handling und viel Laufruhe.

2099.2099.

KRAFTPAKET

IN BERLIN & BRANDENBURG 1

12207 Lichterfelde

2

12355 Rudow

3

12683 Biesdorf

4

13089 Pankow

Hildburghauser Str. 248a, S-Bahn: Osdorfer Str., Tel. 030 / 76 80 77 07

Alt Rudow 73 Tel. 030 / 6 63 50 93

Alt-Biesdorf 45 Tel. 030 / 51 06 37 70

Treskowstr. 5, Ecke Prenzlauer Promenade, Tel. 030 / 74 07 23 79

5

6

7

8

13403 Reinickendorf

Auguste-Viktoria-Allee 99-100 Tel. 030 / 41 50 86 18

13581 Spandau

Päwesiner Weg 19 Tel. 030 / 35 10 55 96

14482 Potsdam

Wetzlarer Str. 112 Tel. 0331 / 70 42 96 0

14542 Werder/Havel Berliner Straße 6-8 Tel. 0 33 27 / 43 61 91

*Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Irrtümer vorbehalten. Keine Haftung für Druckfehler. Nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Das Radhaus Zweirad Vertriebs- und Service GmbH Wetzlarer Str. 112 • 14482 Potsdam


BerlinerWoche

Entdecke deinen Kiez!

berliner-woche.de

Lokalzeitung für Friedrichsfelde und Karlshorst – Nachrichten, Ratgeber, Einkaufstipps

29. Jg., Mittwoch, 13. Juni 2018

KALENDERWOCHE 24

CHANCE DER WOCHE

Seite 4: „Unser Wasser“: Erik geht auf Spurensuche

Klangerlebnis mitten im Grünen In dieser Ausgabe verlosen wir Freikarten für den Tangoabend am 23. Juni im Rahmen der Sommerkonzertreihe im Botanischen Garten. Mehr dazu auf Seite 5.

Seite 6: Schaukasten informiert über den Kiezfonds Seite 13: Auf der Baustelle Lindenhof geht es zügig voran

Heilen mit Kräutern

LESERBAROMETER

In der Frage der Woche der vorangegangenen Ausgabe sollten Sie entscheiden: Halten Sie es für gerechtfertigt, dass das Briefporto auf 80 Cent steigt? Und so haben Sie abgestimmt:

Der Natur ganz nahe BERLIN. Am kommenden Wochenende, 16. und 17. Juni, sind alle Berliner beim Langen Tag der Stadtnatur eingeladen, die Artenvielfalt vor der Haustür zu entdecken. Alle Informationen zum Programm gibt es unter www.langertagderstadtnatur.de. Foto: Christian Hahn

Straßennamen für Maueropfer

NEIN: 93%

Teilnehmerzahl gesamt (online und Telefon): 1819

WIR SIND FÜR SIE DA Redaktion: t 887 277 100 Zustellung: t 887 277 188 Anzeigen: t 887 277 277 Folgen Sie uns auch in den sozialen Netzwerken! facebook.com/ BerlinerWoche twitter.com/ berlinerwoche M at h a n & Ri tt e r

traditionsreicher meisterbetrieb

Größte Polsterei Berlins Garnitur ab

499,-

eckbänke ab

299,-

zug stühle ab 29,Neube inkl. abholung/Lieferung und hochwertigem möbelstoff

www.polsterundfussbodenexpress.de

03065 47 56 55 030 Finkeldeweg 86 • 12557 Berlin 55

Entdecke deinen Kiez!

Reise in den Regenwald

LICHTENBERG. Bei Straßenbenennungen sollen künftig Maueropfer oder ehemalige Insassen der MfS-Haftanstalt FRIEDRICHSFELDE: Im Tierpark hat der Umbau des Alfred-Brehm-Hauses begonnen in Alt-Hohenschönhausen bevon Berit Müller rücksichtigt werden, die einen ge abgerissen. Ein Bauzaun Besucher auf eine Reise in den suchern mehr Transparenz.“ versperrt den Eingang und Regenwald mitnehmen und Qualität statt Quantität lautet Bezug zum Bezirk hatten. Auf Das könnte man Win-win-Si- weist auf das Großprojekt hin: die Diversität dieses Lebensdieses Ersuchen der CDU eidie Devise. 2015 lebten im nigte sich die BVV. Der Antrag tuation nennen: Vom UmIn den nächsten Monaten soll raums abbilden.“ Konkret beBrehm-Haus noch 54 Tiere – hatte im Ausschuss für Kultur bau des Alfred-Brehm-Hau- sich das denkmalgeschützte deutet das: Während auch für ausschließlich Groß-, Kleinund Schleichkatzen, nach dem und Bürgerbeteiligung große ses im Tierpark sollen Besu- Gebäude in ein modernes Re- die Sibirischen Tiger ein UmUmbau sollen es nur noch 25 cher, Pfleger und vor allem Zustimmung erfahren. bm genwaldhaus verwandeln. zug ansteht, bekommen Sudie Tiere profitieren. Ende matra- und Hinterindischer Ti- sein. Den symbolischen Baustart Mai fiel der Startschuss für ger neue Nachbarn; zwei Ma„Die Tierparkbewohner beübernahm der Chef selbst; das größte Bauprojekt auf laienbären, eine Gruppe von kommen artgerechte Lebensder Anlage seit Jahrzehnten. Zoo- und Tierparkdirektor An- Goodfellow-Baumkängurus, Staeck & Burneleit GmbH räume, dafür müssen wir den dreas Knieriem entfernte mit eine Königscobra. B hagener tr. 1024 Berlin Bestand reduzieren“, so Andredem Bagger das Geländer an In den 1960er- und 70er-Jahas Knieriem. Der Fokus bei der ren galt das Raubkatzen-Doder Felsenhalle, bis dato Bessere Tierhaltung und ein Garnitur ab 650,Auswahl liege auch auf dem mizil als die Attraktion. Am Alf- Wohnsitz der Löwen. Für die besseres Besuchererlebnis – Sessel ab 150,Bedrohungsstatus.„Mit den red-Brehm-Haus führte für Großkatzen heißt es Abschied beides verspricht Anna ButtCouc ch/Sofa ab 350,Tierpark-Besucher kein Weg nehmen. Sie kehren nach dem kus vom Architektenbüro dan Goodfellow-Baumkängurus Ec ckbank ab 250,vorbei – dem etwas strengen Umbau nicht ins Alfredpearlman, das den Umbau ge- kommt eine stark bedrohte Sttuhlsitz ab 25,Geruch und dem Mitleid mit und für den Besucher sehr atBrehm-Haus zurück.„In Zumeinsam mit dem Büro SKP inkl. Möbelstoff, Abholung und Lieferung www.raumausstattung-staeck-burneleit.de kunft werden in diesem Haus geplant hat.„Die Tiere bekom- traktive Tierart ganz neu in den großen Katzen in ihren den Tierpark.“ Lesen Sie mehr engen Käfigen zum Trotz. Jetzt nicht nur Katzen wohnen“, er- men sechs Mal mehr Platz. 030 - 291 06 37 sind die ersten alten Tigerkäfi- klärt Knieriem.„Wir wollen die Gleichzeitig bieten wir den Be- im Innenteil.

Polsterei

GOLDANKAUF

jeglicher Art

Landsberger Allee 277, im Allee-Center

Malereibetrieb Grundmann

AKTIONEN

30g Gold

Inh. Frank Burneleit Gürtelstr. 37 10247 Berlin Meisterbetrieb seit 1982

ab f. Altgold, Zahngold, Bruchgold, Barren, erhalten Sie zusätzlich Brillanten, Schmuck, Bernsteine, Münzen, 2 Goldp 2% einen Extra-Bonus von reisan Luxusuhren, Silber, Platin, Edelsteine se s

it 01.

(Stan

Jetzt

tie Jan. 2 g 016 8.2

d: 19.0

Verka 016) ufen! !!

30% mehr Bargeld für Ihr Gold. *

Sofortige Barauszahlung!

€ 100,Hochzeitswochen

20% Rabatt* *je nach Tageskurs

Wir haben spannende Neuigkeiten.

Aktuelle Tagespreise

*auf alle Trauringe, gültig bis 23.06.2018

SERVICE 030 / 979 97 949

Berliner Woche

Landsberger Allee 277

P

13055 Berlin (Tram 16, M6,

KOSTENLOS PARKEN

Genslerstr.)

Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 9.30 - 20.00 Uhr

Kompetente, kostenlose und unverbindliche Beratung, mit Zeit und in ruhiger Atmosphäre.

Ihr Glamour-Team

Die Berliner Woche hilft bei der Suche nach Ihrem Liebling! Print

online

kostenfrei

Geben Sie Ihre kostenlose Suchanzeige hier auf: www.berliner-woche.de/ tierisch-vermisst Noch Fragen? t (030) 887 277 277 service@berliner-woche.de

030 - 508 35 85 0177 - 260 98 38 www.malereibetriebgrundmann.de

JA: 7%

KARLSHORST. Über die Heilmethoden der Hildegard von Bingen berichtet am 20. Juni 14 Uhr eine Heilpraktikerin in der Begegnungsstätte an der Hönower Straße 30a. Eintritt mit Kaffeegedeck 3,50 Euro, Anmeldung: ¿509 81 08. bm

20% auf Senioren- und Leerwohnungen


Berliner Woche

Seite 2

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Lokales

Neue Nachbarn für die Tiger FRIEDRICHSFELDE: Alfred-Brehm-Haus wird für 8,2 Millionen Euro umgebaut

von Berit Müller

Nach dem Umbau des Alfred-Behm-Hauses sollen dort bedrohte Tierarten aus den tropischen Regenwäldern Südostasiens wohnen. Die Arbeiten sollen 2019 abgeschlossen sein, einen konkreten Eröffnungstermin gibt es nicht. Das 1963 als Europas größtes und modernstes Raubtierhaus eröffnete Alfred-Brehm-Haus ist in den vergangenen Jahren bereits energetisch saniert worden, der Umbau soll daher nicht mehr allzu viel Zeit in Anspruch nehmen. Den beiden Malaienbären Tina und Johannes dürfte er ein neues Lebensgefühl bringen. Noch lebt das Duo in der Nähe des Schloss-Eingangs auf knapp 180 Quadratmetern, im Regenwaldhaus beziehen die Pelzträger eine großzügige Anlage mit Kletterbäumen auf einer Fläche von circa 1000 Quadratmetern. Alle Bewohner sollen im modernisierten Brehm-Haus bessere Lebensbedingungen er-

Mit einem Ruck war das Geländer aus dem Beton gerissen. An der Stelle wird nach dem Umbau eine Glaswand stehen, der Graben wird zugeschüttet. Fotos: Berit Müller halten, betont Anna Buttkus. „Allein die Fläche für die Tiger wird sich verdreifachen.“ Möglich sei das unter anderem, weil die Wassergräben vor den Felsenhallen mit Sand zugeschüttet würden. Glasscheiben schirmen die Tiere ab, erlauben aber gleichzeitig mehr Nähe und einen offenen Blick in die Gehege, in denen künftig auch tropische Pflanzen

Das Alfred-Brehm-Haus ist während der Bauarbeiten geschlossen, ein Blick auf die Tiger aber draußen möglich.

BESUCHEN SIE UNSERE AUSSTELLUNG: Montag - Freitag: 10:00 – 17:00 Uhr Jeden 1. Samstag: 11.00 - 15.00 Uhr Beratung vor Ort? Dann gleich anrufen! 030 - 6549 7393

NEUE (T)RAUMDECKE an nur einem Tag!

Plameco-Fachbetrieb Bernd Nickel Seelenbinderstr. 96, 12555 Berlin www.plameco.de

Mein Kiez Mitdiskutieren im Netz Auf unserer Internetseite können Sie die lokalen Beiträge kommentieren und auch anderen empfehlen. Einfach auf berliner-woche.de/leserreporter anmelden und mitdiskutieren.

Anzeigen | Beilagen | Online Ihr Anzeigenberater für Friedrichsfelde, Karlshorst: Hartmut Volkmann Handelsvertretung für Anzeigen für die PLZ 10315, 10319 t 0177 / 420 26 45 hartmut.volkmann.extern@berliner-woche.de Margot Karl Handelsvertretung für Anzeigen für die PLZ 10318 t 0171 / 950 99 76 margot.karl.extern@berliner-woche.de

Berliner Woche

Entdecke deinen Kiez!

wachsen sollen.„Unser Ziel ist es, den Lebensraum so naturnah wie möglich zu gestalten“, erklärt Maria Schimke von Architekturbüro SKP.„Darin liegt eine der Herausforderungen bei diesem Projekt.“

Jahren eröffnet. Die lang ersehnte Umgestaltung kostet knapp 8,2 Millionen Euro und wird gemeinschaftlich finanziert. Den Löwenanteil mit 4,1 Millionen Euro übernimmt das Land Berlin. 3,6 Millionen Euro kommen von der Lottostiftung. 475 000 Euro steuert die Eine weitere: Während des Fördergemeinschaft von TierUmbaus bleiben einige Tiere im Gebäude, darunter die Ne- park und Zoo„Freunde Hauptbelparder, die Java-Leoparden, stadtzoos“ bei.„Jede Verbessedie Tiger und die Begalkatzen. rung der Tierhaltung erfordert ein zusätzliches finanzielles Staubwände sollen sie vor Engagement“, sagt der VorsitLärm und Schmutz schützen, tagsüber kommen sie aufs Au- zende des Vereins, Thomas Ziolko.„Daher können wir als ßengelände. Gearbeitet wird Förderverein stolz sein, dass in Etappen. Ein Großteil der Außenkäfige ist bereits abge- wir hier einen Beitrag geleistet haben.“ rissen, an ihrer Stelle sollen großzügige Freigehege entWehrmutstopfen allerdings stehen. für Besucher: Bis zur FertigstelDas 5300 Quadratmeter große lung bleibt das Alfred-BrehmHaus geschlossen. Deshalb ist Alfred-Brehm-Haus wurde nach den Plänen des bekann- ein Blick auf die Tiger aktuell nur in der Felsen-Außenten DDR-Architekten Heinz Graffunder gebaut und vor 55 anlage möglich.

Matten und die weiße Muschel

Wege aus dem Mietenwahnsinn

FRIEDRICHSFELDE. Das Stück„Lütt Matten und die weiße Muschel“ nach dem gleichnamigen Buch von Benno Pludra steht auf dem Programm des nächsten Familiensamstags. Am 16. Juni ab 10 Uhr zeigt Michael Schwager vom Theater Geist das Puppenspiel für Kinder im Alter ab fünf Jahren in der Bodo-UhseBibliothek, Erich-Kurz-Straße 9. Es ist eine Geschichte um mutige Kinder, liebende Väter und die Sehnsucht nach Anerkennung. Erzählt wird sie von einem waschechten Seemann mit Kinderwagen und Einkaufsnetz, begleitet von Hans Dampf – dem Pinguin und Retter in der Not. Für die gemeinsame Veranstaltung mit der Howoge erhalten Mieter der Wohnungsbaugesellschaft gegen Vorlage der Servicecard freien Eintritt. Alle anderen zahlen einen Euro. bm

LICHTENBERG. Ums Thema „Wege aus dem Mietenwahnsinn – Strategien und Lösungen in Lichtenberg“ geht es beim Bürgerdialog am Mittwoch, 20. Juni, von 18.30 bis 20 Uhr im Kieztreff Undine in der Hagenstraße 57. Zum Inhalt: Die explodierenden Mieten haben inzwischen auch Lichtenberg erreicht. Kann und will der Bezirk gegensteuern? Mit welchen Instrumenten und welcher Wirkung? Zu Gast ist Kevin Hönicke, Fraktionsvorsitzender der SPD in der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg. Interessierte sind willkommen, Infos unter ¿577 99 40. bm

NEU ERÖFFNET Bio Company: Am 7. Juni eröffnete der Biomarkt im ehemaligen Rennbahnhof in Karlshorst. Zehn Bienenvölker werden ausschwärmen, um eigenen Honig zu produzieren. Ebenso gibt es eine Fahrradreparaturstation zum Selbstservice, Ladestationen für Elektroautos und einen Käse-Humidor. Treskowallee 114, 10318 Berlin, Mo-Sa 8-20 Uhr, Backshop ab 7.30 Uhr

Strategien für mehr Sauberkeit LICHTENBERG. Die schöne Jahreszeit lockt auch die Lichtenberger häufiger in die Parkund Grünanlagen, womit die Zahl der Beschwerden über Dreck und Unrat auf den öffentlichen Freiflächen steigt. Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) will eine Initiative für mehr Sauberkeit im öffentlichen Raum, insbesondere in den Parkanlagen, starten. Deshalb hat sie einen Antrag zum Thema ins Bezirksparlament eingebracht. Danach soll der Bezirk Strategien für eine verbesserte Müllbeseitigung entwickeln. In ihrer letzten Sitzung schloss sich die BVV dem Anliegen der CDU-Fraktion an. bm

Atlantis Berlin: Der Flagship Store eröffnete am 9. Juni in der ehemaligen keks-Fabrik und bietet einen Tauchshop, ein Reisebüro sowie eine Servicestelle integriert. Coppistraße 11, 10365 Berlin, Mo-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr, ¿425 26 26, www.atlantis-berlin.de Leser Gibt es in Ihrem empfehlen Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de

Trauer & Gedenken Jetzt auch in Mahlsdorf

In Memoriam Wir gedenken der Eheleute

Erich Kurth † 06.06.2011

und Elisabeth Kurth, die die Arbeit der Malteser für alte, hilflose Menschen über den eigenen Tod hinaus mit ihrem Nachlass unterstützt haben. Ihre gute Tat lebt in unserem Besuchsund Begleitdienst fort. Wir sind unendlich dankbar. Erich und Elisabeth Kurth sind in unseren Gedanken und in unseren Gebeten. Für die Malteser in Berlin Marie-Catherine Freifrau Heereman, Diözesanleiterin Henric Maes, Diözesangeschäftsführer

Grabmalgestaltung seit 1959 Ein Zeichen der Erinnerung www.grabmale-in-berlin.de

Als traditionsreiches Unternehmen für Grabmalgestaltung fühlen wir uns einer würdigen und individuellen Form der Totenverehrung verpflichtet. Dies sollte sich in der Gestaltung eines Grabmales widerspiegeln. Bei der Grana Steinmetzhütte GmbH in der Hönowerstr. 57 finden Sie eine große Auswahl an verschiedensten Grabmalen in Form und Gestaltung. Gerne entwerfen wir mit unserer Kundschaft ganz individuelle Grabmale nach

Ihrem Wünschen und Vorstellungen um der Persönlichkeit des Verstorbenen Rechnung zu tragen. Mit unserem kompetenten Mitarbeiter, Herr Ingo Wipprecht, steht Ihnen ein Steinmetz mit jahrzehntelanger Erfahrung in Ihrer schwersten Zeit mit Rat und Tat zur Seite. Wir beliefern alle Friedhöfe in Ber-lin und Umland. Ebenso fertigen wir Tischplatten, Zaunabdeckungen, Treppenstufen u.v.m. aus Naturstein.

Mahlsdorf: Hönowerstr. 57, Tel. 23 25 75 83 weitere Filialen: Oberschöneweide: An der Wuhlheide 131, Tel. 535 19 08 Köpenick: Rudower Str. 23, Tel. 655 46 40 Friedrichshagen: Peter-Hille-Str. 81, Tel. 64 09 11 65

Anzeigenannahme: Tel. (030) 887 277 277


Lokales

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Seite 3

Berliner Woche

Wölfe, Wildkräuter, wandern oder gärtnern LICHTENBERG: Langer Tag der StadtNatur am 16. und 17. Juni mit vielfältigen Angeboten für Groß und Klein

von Berit Müller

„Einmal Natur mit Alles“ lautet diesmal das Motto. Der Lange Tag der StadtNatur hat sich zum Publikumsliebling gemausert. So waren einige Angebote in Lichtenberg im Nu ausgebucht. Für andere gibt es am 16. und 17. Juni noch genügend Plätze. Um Wölfe, Füchse, Wildschweine, Igel und Co dreht sich der Sonnabend-Nachmittag im Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in der Alfred-Kowalke-Straße 17. Von 15 bis 18 Uhr sind Jung und Alt zu Aktionen, Experimenten und Infos willkommen. Das Institut öffnet ab 13 Uhr seine Türen. Kurzvorträge gibt es zu den Themen Biodiversitätsforschung, die Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns, das Wolfsgesundheitsmonitoring und Computertomografie bei Tieren. Auf Kinder warten ein Raub- und ein Stadtwildtierquiz, Blasrohrschießen und ein Malwettbewerb. Eine botanische Führung durch den Landschaftspark Herzberge steht am Sonnabend von 15 bis 16.30 Uhr auf dem Programm. Thomas Blasig vom Verein Agrarbörse Deutschland

Für Kinder im Alter ab zehn Jahren, Jugendliche und Erwachsene eignet sich der Wildkräuter-Nachmittag im Interkulturellen Garten, Liebenwalder Straße 12-18. Die SozDia Ein Angebot für Frühaufsteher Stiftung lädt am Sonnabend von 15 bis 16.30 Uhr zum geist die Vogelstimmenführung am Sonntag von 5.25 bis 8 Uhr. meinsamen Sammeln von Im Morgentau geht es mit An- Giersch, Löwenzahn und Gardreas Ratsch durch die Falken- tenkresse ein. Sind genug Kräuter im Korb, wird Salat darberger Krugwiesen zum Storchenhorst. Die Teilnehmer erle- aus gezaubert und gemeinsam ben den Ausklang der Brutzeit verspeist. Bei Bedarf gibt es Streuobstwiesen, Tümpel, Schafe und vieles mehr finden sich im Land- Über das Insektenhotel und seine bei der Wanderung über etwa eine Führung durch den Garschaftspark Herzberge. Fotos: Berit Müller Bewohner gibt es viel zu erfahren. dreieinhalb Kilometer. Los ten. Das kleine Gartencafé lädt geht es am S-Bahnhof Gehren- zu Kaffee und Kuchen ein. Ost führt Familien durch den der deutschen Arbeiterbewegrüne Oasen und Lebensräusee. Geeignet ist der frühe Spa- „Saatbomben herstellen“ heißt grünen Rückzugsort, der auf ei- gung und spiegelt damit ein me für Tiere und Pflanzen. Die ziergang für Menschen im Alter es von 15 bis 16 Uhr. Kinder ab ner Fläche von 100 Hektar alStück deutscher Geschichte wi- Tour startet am U-Bahnhof ab zwölf Jahren. Wer ein Fern- acht Jahren, Jugendliche und ten Baumbestand, Schafweider. Die Tour ist zweimal im An- Lichtenberg, Ausgang Weitglas besitzt, sollte es unbedingt Erwachsene sind eingeladen, kleine handliche Kugeln mit den, Streuobstwiesen, einige gebot: am Sonnabend von 16 lingstraße, und endet nach cir- dabei haben. Biotope sowie Brach-, Wirteinheimischen Pflanzensamen bis 17.30 Uhr und am Sonntag ca sechs Kilometern am Sschafts- und Wohnflächen ver- von 14 bis 15.30 Uhr, TreffBahnhof Nöldnerplatz. Vor allem an Familien mit klei- zu füllen, um damit einen Balkon oder einen Hinterhof zu sammelt. Treffpunkt ist die punkt ist der Haupteingang an nen Kindern richtet sich das verschönern. Tramhaltestelle am Evangelider Gudrunstraße 20. Wer selbst aktiv werden möch- Angebot des Naturhofs Malschen Krankenhaus Elisabeth te, sollte sich fürs Mitgärtnern chow am Sonntag von 12 bis Mit dem 26-Stunden-Ticket Herzberge nahe der Allee der Doreen Hantuschke, Leiterin im Lichtenberger Stadtgarten 17 Uhr. Beate Kitzmann vom Kosmonauten. des Lichtenberger Umweltbü- entscheiden. Am Sonntag von Verein Naturschutz Berlin-Mal- zum Preis von sieben Euro können Erwachsene so viele Verros, leitet die„Entdeckungstour 13 bis 17 Uhr heißt es dort: An chow zeigt, wie der NachEtwas stiller geht es in FriedOasen in der Großstadt“ am die Spaten, fertig, los! Wer kei- wuchs Natur spielend erfahren anstaltungen besuchen wie sie möchten. Kinder und Jugendlirichsfelde zu: Jürgen Hofmann Sonntag von 11 bis 14 Uhr. Ge- ne Angst vor Dreck unter den kann: beim Bienen Beobachche unter 18 Jahren haben freivom Förderkreis Erinnerungsmeinsam mit Bürgermeister Fingernägeln hat, mal richtig in ten, Frösche und Insekten Suen Eintritt, wenn ein erwachsestätte der deutschen Arbeiter- Michael Grunst (Die Linke) der Erde wühlen und mit der chen wie ein Storch, Balanciebewegung Berlin-Friedrichsfel- zeigt sie eine Auswahl der Gießkanne über Beete stapfen ren wie ein Vogel auf dem Ast. ner Ticketinhaber dabei ist. de leitet einen Rundgang über schönsten und artenreichsten möchte, ist willkommen. Seit Außerdem gibt es HufeisenKarten, Reservierungen und ausführliche den Zentralfriedhof. Seit 1900 Höfe im Bezirk; einige sind 2011 bauen Hobbygärtner im werfen, eine Tierolympiade ist er ein bevorzugter Begräbsonst nicht öffentlich zugäng- Stadtgarten gemeinsam auf und vieles mehr. Adresse: Dorf- Infos zu den stadtweiten Angeboten unter www.langertagderstadtnatur.de. nisort für führende Vertreter lich, alle gelten als wichtige mehr als 200 Quadratmetern straße 35. Gemüse, Kräuter und Obst an. Wer Lust am regelmäßigen Mitgärtnern hat, erhält alle wichtigen Infos. Adresse: Allee der Kosmonauten 23A.

KW 24 Gültig vom 13.06. bis 16.06.2018

Alaska Se eelachs-Filet Frischfisch, (1 kg = 9.06) 330-g-Packung

25% gespart

2.99

© 2018, DFB

Fan Markt

Zott Sahne Jog ghurt versch. Sorten, (100 g = 0.23-0.25)) 140-150--g-Becher

Grilltüte mariniertte Nackenstteakks und d Brattwurstt vom Schwein, mit Grillzange, (1 kg = 4.81) 1040-g g-Packung g

Aktionspreis

5.00

Baarilla Pasta versch. Ausformu ungen, (1 kg = 1.50) 500-g-Paackung

46% gespart

0.35

52% gespart

0.75

Rotkäppchen Sekt oder Fruchtsecco versch. Sorten, (100 ml = 0.50) 0,2-l-Fl.

Piccolo 23% gespart Met ten Roastbeef 100 g

3.29

Baaue er Bu utte erkäse ha albff. Schnittkäse, 45 5% Fettt i.T Tr. 100 g

22% gespart

0.69

Sensationspreis

1.29

*IIn fast allen Märkten erhältlich.

Bist du ein , sind wir dein .

0.77

Deutschlan nd: Rispentomaate en Kl. I, (1 kg = 1.83 3) 650-g-Schaale

16% gespart

0.99

Born nholmer M a r ge r i t e * »Osteosp permum«, versch. Farben, im 11-cm--Topf Topf

Langnese e Family od der Cornetto Multipack kung (1 l = 3.211-6.61) 280-576--ml-Packung

PUNKTE-HIGHLIGHTS DER WOCHE Aktionspreis

1.44

30FACH

beim Kauf von ERDINGER PRODUKTEN im Gesamtwert von über 2 €*

PUNKTE

38% gespart

1.85

10FACH PUNKTE

beim Kauf von GEKÜHLTEN JOGHURT/DESSERT PRODUKTEN im Gesamtwert von über 2 €*

Meeraner Mon Ami E i e r l i kö r o d e r Erntegold 15/30% Vol., (1 l = 7.13-9.98) 0,5/0,7-l-Fl.

25% gespart

4.99

*Die Punktegutschrift kann erst ab einem Mindestumsatz von 2 € (ohne Pfand) in der angebotenen Kategorie geltend gemacht werden. Angebote sind bis zum 17.06.2018 gültig. PAYBACK Karte an der Kasse vorzeigen. Alle Abbildungen beispielhaft.

In vielen Märkten Mo. – Sa. von 7 bis 22 Uhr für Sie geöffnet. Bitte beachten Sie den Aushang am Markt. Angebote gültig bei REWE, REWE CENTER und REWE CITY.

REWE.DE

Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haaushaltsüblichen Mengen. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Verkauf nur solange der Vorrat reicht.

REWE Markt GmbH,, Domstr. 20 in 50668 Köln, Namen und Anschriftt der Partneermärkte finden Sie unteer www.rewe.de oder der Telefo onnummer 0221 - 177 397 77.

Deu utschland: Blumenko ohl Kll . I Stück

Aktionspreis


Unser Wasser

Verlagssonderveröffentlichung

Kinderreporter Erik und Paula Platsch von den Berliner Wasserbetrieben gehen dem Wasser auf den Grund – Heute: Zu Besuch im Wasserwerk

Ich freue mich jedes Mal, wenn ich einen Wasserhahn aufdrehe. Der Grund dafür? Ganz einfach: Nicht überall auf der Welt ist es selbstverständlich, dass das kühle Nass bequem aus der eigenen Wand kommt und man es trinken kann. Die Berliner haben schon ganz schönes Glück, dass ihr Trinkwasser immer verfügbar ist. Paula Platsch von den Berliner Wasserbetrieben und ich haben uns mal angesehen, wieso das eigentlich so ist. Wir leben in einem Gebiet, das nicht von Trockenheit bedroht ist, die Natur ist Berlinern also schon mal wohlgesonnen. Das Wasser, das es hier noch aus der Eiszeit in Fülle gibt, muss allerdings irgendwie in die vielen, vielen Häuser befördert werden. Dafür sorgen die Berliner Wasserbetriebe. Sie fördern Grundwasser aus der Erde, bereiten es zum Trinken auf und verteilen es über ein rund 7800 Kilometer langes Netz aus Leitungen in der ganzen Stadt. Ein spannendes Thema für einen Kinderartikel!, dachte ich mir. Der Zufall wollte es, dass ich bei meinen Recherchen Paula Platsch von den Berliner Wasserbetrieben kennenlernte.

Pumpen, filtern und belüften Paula ist eine Expertin rund ums Thema Wasser und nahm mich gleich mit in ein Wasserwerk. Ich war ziemlich neugierig, denn genau konnte ich mir nicht vorstellen, was dort eigentlich passiert. Paula

Aus deiner Leitung kommt ein echter Schatz!

Einer der rund 650 Brunnen, aus denen die Berliner Wasserbetriebe das Grundwasser gewinnen. Natürlich wird dessen Qualität ständig kontrolliert. Ich bin mal „in die Luft gegangen“, um dir zu zeigen, wie riesig so ein Wasserwerk ist. Hier siehst du das in Tegel.

schoss gleich beim Eintreten los. „In den Wasserschutzgebieten Berlins liegen insgesamt neun Wasserwerke. Dass geförderte Grundwasser wird hier belüftet und gefiltert“, plapperte sie, ganz für Sachkundige. Das ging mir alles zu schnell. Deshalb fing Paula nochmal ganz vorne an, bei den Wasserschutzgebieten. Anders als andere Städte versorgt Berlin sich selbst mit Wasser. Deshalb ist ungefähr ein Viertel der Stadtfläche als Wasserschutzgebiet ausgewiesen. Das heißt, dass in diesen Bereichen ganz besonders Acht auf den Schutz des natürlichen Grundwassers gegeben wird. „Zum Beispiel darf man dort keine wasserschädlichen Stoffe entsorgen“, sagt Paula.

In den Wasserschutzgebieten wird das Grundwasser durch über 650 Brunnen aus der Erde nach oben und weiter in die Wasserwerke gepumpt. In diesem Zustand kann man es zwar schon trinken, das sogenannte Rohwasser ist aber noch trüb. Das liegt daran, dass viel Eisen und Mangan, zwei Metalle, die oft im Boden vorkommen, darin gelöst sind.

die miit Filterkies und Sand gefüllt sind, herausgefischt werden. Und voilà – fertig ist das klare, frische Trinkwasser. „Seine Qualität wird mit feinsten Messmethoden ständig überwacht. Dann wird es in großen Reinwasserbehältern gespeichert und über Rohrleitungen in die Haushalte gepumpt“, erzählt Paula. So kommt es also aus deinem Wasserhahn.

Im Wasserwerk wird das Rohwasser in einer Kammer versprüht und reichert sich mit Sauerstoff aus der Luft an. „Belüften“ nennt man diesen Schritt. Der Sauerstoff hat die Wirkung, dass Eisen und Mangan, die zuvor im Wasser gelöst waren, ihre Form verändeern und sich im Reaktionsbeckken in große Flocken verwandeeln. Diese Flocken können in rieesigen Schnellfilteranlagen,

strengste kontrollen

Das Leitungswasser ist in Deutschland übrigens das am strengsten kontrollierte Lebensmittel. Du sollst es dein Leben lang in unbegrenzter Menge zu dir nehmen können, ohne davon krank zu werden. Deshalb heißt es auch Trinkwasser. Das Berliner Trinkwasser ist übrigens mindestens ge-

Berlins Wasser stammt vor allem aus der

E I

L Ü

Die Gesamtlänge des Berliner Leitungsnetzes:

Das Wasserwerkk in Friedrichshagen wird 125! Erfahrt bei der großen Geburtstagsparty am Sonnabend, 16. Juni, mehr über unser Wasser!

Falls du Lust bekommen hast, dich selbst mal auf die Spuren des Berliner Wassers zu begeben: Am 16. Juni feiert das Wasserwerk Friedrichshagen am Fürstenwalder Damm 602 seinen 125. Geburtstag. Es gibt dort von 12 bis 18 Uhr unter anderem Führungen für die ganze Familie und viele spaßige Aktionen.

T 0 0

Unser Grundwasser fördern die Berliner Wasserbetriebe nur im Zum Filtern des Wassers verwendet man im Wasserwerk auch

A B A Eriks neue Freundin: P A U L P A T Wie viele Wasserwerke gibt es in Berlin? (Zahl ausgeschrieben) N Berlins Trinkwasser braucht keine E Wenn du Leitungswasser trinkst, vermeidest du

Mit Paula gewinnen

Der Weg des Berliner Wassers ist aber nicht am Wasserhahn beendet. Wir benutzen und verschmutzen es im Alltag durchs Duschen, Kochen und Aufs-Klo-Gehen. Wie wird es wieder sauber? Das zeigt mir Paula Platsch das nächste Mal – und am 16. August 2018 könnt Ihr es hier nachlesen.

Du willst mehr über unser Wasser erfahren? Mehr Infos von Paula Platsch findest du auf www.klassewasser.de.

B

Dass Grundwasser trüb ist, liegt am darin enthaltenen

B

nauso gut wie das Mineralwasser aus dem Supermarkt. Sein Vorteil: Es ist umweltfreundlicher. Für Leitungswasser entstehen nämlich weder Verpackungen noch werden Abgase auf Transportwegen mit dem Lkw und der Fahrt mit dem Auto zum Supermarkt verursacht. Ganz schön praktisch.

I

Das Grundwasser gewinnt man in einem Kommt Sauerstoff ins Wasser, heißt das

Die blauen Schilder (oben) hast du vielleicht schon mal gesehen. Sie sagen: Hier darf man wirklich keinen Schmutz hinterlassen, denn in diesem Wasserschutzgebiet wird wertvolles Grundwasser gewonnen. In großen Filterbecken (unten) wird es dann gereinigt.

S

N E N

Teste j e Dein w tzt issen!

I O M E R A S E H U T N D E H U P A C N G

G

B I

T

Hast Du das Lösungswort herausgefunden? Dann kannst du jetzt gewinnen! Die Berliner Wasserbetriebe verlosen unter allen richtigen Einsendungen fünf Geschenkesets rund um unser Wasser. Schreibe die Lösung auf eine Postkarte und schicke diese an Berliner Wasserbetriebe, Redaktion klassewasser.de, Neue Jüdenstraße 1, 10179 Berlin. Oder sende eine E-Mail an klassewasser@bwb.de. Einsendeschluss: 30. Juni 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Berlin aktuell

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Musik mitten im Grünen

CHANCE DER WOCHE: Tickets für die Sommerkonzerte im Botanischen Garten gewinnen Wasserpflanzen-Sammlungen zu erleben. Der Besuch von Garten und Museum ist am Konzerttag inklusive, ebenso wie die Teilnahme an den Victorianächten mit Victoriatalk, Victoria Kabinett und Lounge bis 24 Uhr.

von Manuela Frey

Die beliebte Sommerkonzertreihe im Botanischen Garten Berlin findet noch bis 18. August statt. In einmaliger Atmosphäre werden dem Publikum besondere Klangerlebnisse geboten.

Berliner Woche

Sind FingerabdruckScanner die Lösung? SICHERHEIT AN SCHULEN: Wie kann man

Gewalt an Lehranstalten verhindern?

Das Cuarteto Rotterdam mit Sängerin Anna Franke gestaltet am 23. Juni das Sommerkonzert im Botanischen Garten. Foto: Cuarteto Rotterdam

dieses Identitätsmerkmal abgeben, das dann gespeichert Gewalt ist an viewürde. Dieses Verfahren auf len Schulen ein Schüler auszuweiten, halte ich Problem. Doch für fragwürdig. Die Kinder würden dadurch zwar nicht kriminicht immer kommt sie von Schülern, sondern von schul- nalisiert, aber katalogisiert. Ob Möchten Sie Karten für den sich das mit dem Datenschutz Tangoabend des Cuarteto Rot- fremden Personen. vereinbaren lässt, bezweifle terdam am 23. Juni gewinnen? So vor einigen Wochen an der ich. Recht hat die Spandauer Dann jetzt anrufen: ¿01378/10 00 08 und als Lö- Spandauer B.-Traven-Gemein- Union nach meiner Meinung, schaftsschule. Zwei schulfrem- wenn sie auf die Sicherheitssungswort„Tango“ nennen: defizite in vielen Lehranstalten de Jugendliche randalierten (0,50 Euro/Anruf aus dem dort und griffen den Rektor an. hinweist. Um die zu beheben, Festnetz der DTAG, abweichender Mobilfunktarif) oder Nach diesem Vorfall wurde ein wird vieles diskutiert. Etwa online mitmachen unter www. Wachschutz installiert. Der eine Chipkarte für jeden Schüler. Ihr Nachteil: Sie könnte an berliner-woche.de/gewinnSpandauer CDU reicht das spiele. Unter allen Teilnehandere Personen weitergegenicht. Sie fordert Fingerabdruck-Scanner, mit denen der ben werden. Mehr Hausmeismern werden dreimal zwei ter werden ebenfalls gefordert. Karten verlost. Anrufschluss ist Zugang zu Schulgebäuden Ebenso wie zusätzliche Sozialder 19. Juni 2018. Die weiteren elektronisch kontrolliert werden soll. Jeder Schüler müsste arbeiter. Was meinen Sie? Teilnahmebedingungen finden Sie in dieser Ausgabe.

nimmt. Das Trio Fado beeindruckt am 4. August mit gefühlsbetonter ortugiesischer Fadomusik. Klezmer-, Tangound Jazzklänge sind bei Beatrix Becker am 11. August zu hören. Das Beste aus den 20er-, 30er- und 40er-Jahren erwartet die Konzertbesucher zum Ausklang der Konzertreihe von den Dixie Brothers am 18. August.

Die Konzerte sind immer sonnabends von 18 bis 20 Uhr und unter freiem Himmel. Es gibt keine Platzkarten. Karten kosten inklusive Garteneintritt am Konzerttag 17, ermäßigt zwölf Euro. Die Familienkarte (2 Erwachsene und bis 4 Kinder bis zum Alter von 12 Jahren) kostet 32 Euro. Karten sind an den Kassen des Botanischen Gartens und Botanischen Museums, Unter den Eichen 5-10 und KöniginLuise-Platz, erhältlich sowie unter ¿61 10 13 13.

Ob Tango, Fado, Swing, Dixieland, Klezmer, Jazz, Rock, Pop, Beat und Soul – ein breitgefächertes musikalisches Repertoire verschiedener Künstler sorgt für ein abwechslungsreiches Programm und Hörgenuss mitten im Grünen auf der Open-Air Terrasse am Victoriahaus. Das nächste Konzert ist ein passionierter Tangoabend des Cuarteto Rotterdam am 23. Juni. Stimmungsgeladen geht es weiter mit Funk und Soul von More Town Soul am 30. Juni, als auch mit Latin und Jazz des Damenorchesters Salome am 7. Juli. Gefeiert und getanzt wird mit der Rolling Stones-Coverband Get Stoned dann am 14. Juli. Ein Muss für alle Beatles-Fans ist das Best of aus dem Beatles Musical„all you need is love!“ am 28. Juli, welche die Besucher auf eine Zeitreise durch die Bandgeschichte der Beatles mit-

Seite 5

In diesem Sommer finden die Konzerte während der Victorianächte statt, an denen Garten, Museum und Gewächshäuser bis 24 Uhr geöffnet sind. Die Konzertbesucher sind eingeladen, mit ihrem Konzertticket das ab dem 16. Juni wiedereröffnete Victoriahaus mit seinen Riesenseerosen Victoria zu besuchen und eine der weltweit wichtigsten

von Thomas Frey

UNSERE FRAGE DER WOCHE Sollen an Schulen Fingerabdruck-Scanner eingeführt werden? Stimmen Sie kostenlos ab auf

www.berliner-woche.de

Oder rufen Sie an! Die Hotline ist bis Sonntag 24 Uhr geschaltet. Ja: 0800/494 34 36 Nein: 0800/494 34 38 Das Abstimmungsergebnis finden Sie auf der Titelseite der nächsten Ausgabe Mein Kiez im Netz

Diskutieren Sie zu diesem Thema mit unter www.berliner-woche.de/frage-der-woche

Brillee zum Nulltarif.

Die Nulltarif-Versiche erung von Fielmann und deer HanseMerkur: Für 10 € Prämie pro Jahr sofort eine Brille aus der neuen Collection. Mit Einstärkengläsern von Carl Zeiss Vision. Drei Jahre Garantie. Und alle zwei Jahre einee neue Brille, kostenlos.

Jederzeit Ersatz bei Beschädigung oder Sehstärkennveränderung ab 0,5 5 Dioptrien. Brille: Fielmann.

www.fielmann.com

Brille: Fielmann. Mehr als 700x in Europa. Auch in Ihrer Nähe: 24x in Berlin. w ww ww.fielmann.com


Berliner Woche

Seite 6

Lokales

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Infos auf einen Blick

Lokalfußball

Nullnummer gegen Britz

Bezirksliga – 2. Abteilung

Köpenicker SC: Die Christiansen-Elf ist am vorigen Sonntag im Auswärtsspiel bei Concordia Britz zu einem torlosen Remis gekommen. Zum Saisonabschluss empfängt der KSC am Sonnabend Union 06 (15 Uhr, Wendenschloßstraße).

Abstiegssorgen adé

Köpenicker SC II: Durch das 5:1 beim VfB Friedrichshain entledigte sich der KSC II aller Abstiegssorgen. Matchwinner war Simon Stassen, der einen Hattrick erzielte (7., 12., 37.) Am letzten Spieltag kommt es zum Bezirksderby gegen den Friedrichshagener SV. Anpfiff ist am Sonnabend um 14 Uhr auf der Sportanlage Friedrichshagen.

Gelungener Abschluss

Grünauer BC: Der GBC hat im letzten Heimspiel der Saison einen 2:1-Sieg gegen den BSV 92 eingefahren. Die Treffer für Grünau erzielten Röttig und Wätzig. Am Sonnabend geht es zu BW Mahlsdorf/Waldesruh (14 Uhr, Waldesruher Str.).

Alle Trümpfe in der Hand

Friedrichshagener SV: Durch ein 3:1 bei der VSG Altglienicke II hält Friedrichshagen am letzten Spieltag im Abstiegskampf alle Trümpfe in der Hand. Weese brachte den FSV gleich zweimal in Führung (17., 71.), den Schlusspunkt setzte der A-Jugendliche Wiliam Duge mit seinem ersten Treffer im Männer-Bereich (75.). NW Ergebnisse und Spielberichte montags in der Partner der

Berliner Woche

Der gesamte Berliner Fußball auf einen Blick: www.fussball-woche.de

Rot. Prenzlauer Berg – Spandauer FC Veritas (W) 8:0 SV Empor II – SC Borsigwalde 3:1 Hertha BSC Am. II – BJK Berlin 6:0 VSG Altglienicke II – Friedrichshagener SV 1:3 FC Internationale II – FK Srbija 4:4 Köpenicker SC II – VfB Friedrichshain 5:1 Kickers 1900 – Anadoluspor 2:5 Charl‘burg-Wilmersdorf – SSC Südwest 1:1 1. FK Srbija 29 21 4 4 107 : 44 67 2. Charl‘burg-Wilmersdorf 29 17 7 5 65 : 32 58 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13.

Anadoluspor Hertha BSC Am. II SSC Südwest VSG Altglienicke II FC Internationale II SV Empor II Kickers 1900 Köpenicker SC II Rot. Prenzlauer Berg SC Borsigwalde Friedrichshagener SV

29 16 29 15 29 14 29 13 29 11 29 11 29 11 29 10 29 10 29 10 29 11

6 7 8 6 7 8 7 9 6 12 4 14 4 14 6 13 6 13 6 13 2 16

14. VfB Friedrichshain 29 9 5 15 15. BJK Berlin 29 5 4 20 16. Spandauer FC Veritas 29 5 4 20

87 80 75 85 62 70 54 64 64 68 56

: : : : : : : : : : :

62 45 43 68 70 72 79 63 65 73 77

54 53 49 46 39 37 37 36 36 36 35

60 : 73 32 42 : 95 19 42 : 120 19

Bezirksliga – 3. Abteilung Lichtenberg 47 II – 1. FC Marzahn SV Buchholz – Berliner VB 49 BFC Tur Abdin – Stern Britz BFC Meteor 06 – TSV Rudow II Grünauer BC – Berliner SV 92 SC Union 06 – Mahlsdorf/W / aldesruh VfB Concordia Britz – Köpenicker SC Rixdorfer SV – GW Neukölln 1. Stern Britz 29 23 3 3 2. GW Neukölln 29 22 5 2 3. TSV Rudow II 29 18 6 5

0:2 7:0 3:5 1:3 2:1 1:1 0:0 (W) 0:10 93 : 40 72 93 : 22 71 76 : 38 60

4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13.

74 65 75 70 67 47 62 52 67 52

Berliner SV 92 Grünauer BC BFC Meteor 06 Köpenicker SC BFC Tur Abdin VfB Concordia Britz SC Union 06 Lichtenberg 47 II SV Buchholz Mahlsdorf/Waldesruh

14. 1. FC Marzahn 15. Berliner VB 49 16. Rixdorfer SV

29 17 29 16 29 13 29 11 29 11 29 11 29 10 29 10 29 10 29 9

4 8 3 10 6 10 9 9 8 10 6 12 5 14 5 14 4 15 6 14

29 8 3 18 29 3 2 24 29 2 1 26

: : : : : : : : : :

45 43 61 51 71 47 64 58 66 66

55 51 45 42 41 39 35 35 34 33

52 : 80 27 44 : 102 11 23 : 158 7

FRIEDRICHSFELDE: Neuer Schaukasten auf dem Heinrich-Dathe-Platz

von Berit Müller

Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) weiht am 21. Juni auf dem Heinrich-Dathe-Platz einen neuen Schaukasten ein. Der Aufsteller informiert über den Kiezfonds und die Bürgerjury in Friedrichsfelde-Süd. Und der Schaukasten ist selbst ein Resultat des Kiezfonds für den südlichen Lichtenberger Kiez. Die Bürgerjury Friedrichfelde-Süd hatte die Idee und entwickelte das Projekt, um die Leute aus dem Wohngebiet über den Fördertopf, seine Möglichkeiten und Vorhaben zu informieren. Außerdem gibt es Infos und Tipps aus der Nachbarschaft. Der Schaukasten wird ehrenamtlich von den Mitgliedern der Bürgerjury gestaltet und gepflegt. Das Projekt ist ganz im Sinne der Erfinder: Mit dem Kiezfonds finanziert das Bezirksamt kleinere Vorhaben in den einzelnen Stadtteilen, die sich schnell und unkompliziert umsetzen lassen. Für jedes gibt es maximal 1000 Euro, pro Stadtteil und pro Jahr sind 10 000 Euro im Topf. Den Fonds verwaltet in jedem der 13 Lichtenberger

Die Bürgerjury aus Friedrichsfelde-Süd entscheidet über Projekte, die einen Zuschlag aus dem Kiezfonds bekommen. Foto: Bezirksamt Kieze eine Jury. Sie setzt sich aus Bewohnern aller Altersgruppen zusammen. Jedes Gremium entscheidet eigenständig darüber, wie viel Geld aus dem Kiezfonds in ein Projekt fließt. Die Stadtteilkoordinatoren beraten die Bürgerjury bei Bedarf. Ziel des Kiezfonds ist es, in Lichtenberg demokratisches und zivilgesellschaftliches Engagement zu ermöglichen. Der Topf fördert vor allem Projekte, die den Zusammenhalt im Kiez stärken und der Gemeinschaft nutzen. Selbsthilfe, Feste, Kultur- und Theateraktionen sollen Nachbarn zusammenbringen,

mit gemeinsamen Pflanz- oder Putzinitiativen den Kiez verschönern und ebenfalls der Kontaktaufnahme dienen. Mit Infoveranstaltungen, Flyern, Broschüren und Schaukästen machen die Bürgerjurys den Kiezfonds und das nachbarschaftliche, ehrenamtliche Engagement besser bekannt. Der neue Schaukasten in Friedrichsfelde wird im Rahmen des vierten Marktes der sozialen Möglichkeiten auf dem Heinrich-Dathe-Platz eingeweiht. Infos zu Kiezfonds und Bürgerjury gibt es im Internet unter www.buergerhaushaltlichtenberg.de/informationen.

SOMMER-AKTION vom 13.06.-30.06.2018*

Berliner Polsterfachwerkstatt • Tel. 033056/431415

Telefonische Terminvereinbarung Wir beziehen und reparieren Polster aller Art • Über 10.000 Stoffe zur Auswahl • Polster überziehen • Aufpolstern • Schnürung • Haftung • Reparatur • Leder • Holz (Schreinerarbeiten) • Polsterreinigung

von Mo. bis Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr Kostenvoranschlag kostenlos, direkt Wir beziehen jetzt auch Ihre bei Ihnen zu Hause. Wir kommen in Eckbänke, Sessel, Sofas, Stühle ganz Berlin und unverbindlich im und Antikmöbel - Handarbeit Umkreis von 70 km.

Ihre Aufträge werden von uns preiswert und in hoher Qualität ausgeführt. Unser Ziel ist es, für jede Aufgabe die optimale Lösung zu finden und bestmöglich umzusetzen.

FederkastenSchaumstoff Wir erneuern den kompletten Polster-, Feder-, Bänder- und Schaumstoff

Leder Wir verarbeiten hochwertige Ledermaterialien.

berliner.pfw@gmail.com

Polsterreinigung Wir haben uns auf das fachmännische Reinigen aller Polstermöbel spezialisiert. Leder, Stoff, Alcantara, Samt, Velours usw.

Aus ALT mach NEU nicht nur der Umwelt zuliebe. Eckbank, Couch, Stühle, Antikmöbel usw.

Wir reinigen Ihre Polstermöbel direkt vor Ort.

*SOMMER-AKTION bis zu 20% Rabatt auf alle Stoffe und Leder - bis zu 150,- € Gutschein auf unsere Arbeit.



Wir fertigen jetzt auch Matratzen nach Maß und nach Ihren wünschen und Ihren Vorstellungen an.

Frühlings-Aktion: 6 Stühle NEU beziehen 5 Stühle bezahlen.

Sichern Sie sich jetzt EIN GUTSCHEIN von 150,- € pro Matratze!

16552 Schildow, Hauptstr. 18, Handy: 0163/5887807, Inhaber: S. Lakatus, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. ab 10.30 - 16.30 Uhr, Sa.: 11:00 - 13:00 Uhr


en Couch Zeigen Sie Ihrer alt de Juni n E is B ! te r a K te o r die ximal a m , A R T X E % 2 2 r gibt es dafü e Couch. lt a e r Ih r fü E 0 0 .0 2 jedoch

*Ausgenommen von dieser Rabattaktion sind alle Artikel, die in unseren Prospekten oder Anzeigen beworben werden. Die in unseren Prospekten und Anzeigen stehenden Angebote sind Endpreise ohne weiteren Nachlass. Aktuelle Prospekte sind u.a. unter www.multipolster.de einzusehen. Weiterhin ausgenommen sind bereits reduzierte Möbel sowie als Werbe-Aktionspreis gekennzeichnete Artikel. Pro Haushalt und Einkauf nur ein Rabatt einlösbar. Gültig nur für Neuaufträge. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Gültig bis 30.06.2018.

MEHR AUSWAHL UNTER: www.multipolster.de

NEU in Berlin Alt-Mahlsdorf 24, an der B1 • Berlin Marzahn-Hellersdorf Allee der Kosmonauten 33 • Berlin Reinickendorf-Tegel Holzhauser Straße 140 • Berlin Spandau-Siemensstadt Nonnendammallee 120 • Berlin Steglitz-Zehlendorf Goerzallee 189, neben OBI • Berlin Tempelhof-Schöneberg Alboinstraße 20, neben IKEA • Berlin Tempelhof-Schöneberg Sachsendamm 81/Stadtautobahn • Berlin Weißensee Roelckestraße 70/Rennbahnstraße, neben Hellweg • Berlin Mahlsdorf-Hoppegarten Landsberger Straße 259, an der B1, neben Hellweg • Potsdam Zeppelinstraße 117a – B1

Das größte Spezialunternehmen für Polstermöbel – 50 mal in Deutschland Multipolster GmbH & Co. Handels-KG, 09214 Burgstädt • www.multipolster.de


Berliner Woche

Seite 8

Bühne

Tipp der Woche

Bürgerschloss Hohenschönhausen, Hauptstr. 44: „Mars – Ein Sternentraum“, Revuecollage, 20./21. Juni, 19 Uhr Das Weite Theater, Parkaue 23: „Don Quijote – Ein Traumspiel nach Telemann“, 16. Juni, 20 Uhr, t 991 79 27 STRAHL.Halle Ostkreuz, Marktstr. 9-12: „The Basement“, (ab 13 J.), 13./14. Juni, 11 Uhr; „Klasse Tour“, (ab 13 J.), 20. Juni, 11 Uhr, Karten unter t 69 59 92 22 Villa Kuriosum, Scheffelstr. 21 : „Circus Charivaris Kulturpark“, Jahrmarktshow, 15. Juni, 17 Uhr Zimmertheater in der Kultschule, Sewanstr. 43: Gerald Wolf: „Gib mir die Kugel“, Kabarett, 15. Juni, 18 Uhr; Hans Marquardt singt Georg Kreisler: „Vorletzte Lieder““, 16. Juni, 20 Uhr, t 72 01 19 19

Die unendliche Geschichte

Dies und Das Bürgerschloss Hohenschönhausen, Hauptstr. 44: „WM Public Viewing“, mit Snacks u.a., 17. Juni ab 16 Uhr, Infos unter t 97 89 56 00 Kiezspinne, Schulze-BoysenStr. 38: „Bin ich nur zu dick oder bin ich schon adipös?“, Arztvortrag, 14. Juni, 17.30-19 Uhr; Kiezkulturfest, 15. Juni, 15-20 Uhr; Kaffeeklatsch, 18. Juni, 14.30-16 Uhr, Anmeldung: t 55 48 96 35 Kieztreff Undine, Hagenstr. 57: Computerkurs, 14. Juni, 10-11 Uhr; Rentenberatung, 14. Juni, 13 Uhr; Sozialberatung, 19. Juni, 14 Uhr; „Wege aus dem Mietenwahnsinn – Strategien und Lösungen im Bezirk Lichtenberg“, Bürgerdialog, 20. Juni, 18.30-20 Uhr, Anmeldung erforderlich, t 577 99 419 U-Bhf. Lichtenberg, Frankfurter Allee/Weitlingstr.: „Langer Tag der Stadtnatur: Oasen in der Großstadt“, Entdeckungstour zu ausgewählten Lichtenberger Höfen, 17. Juni, 11-14 Uhr Kontakt zur Kalender-Redaktion Senden Sie uns Ihren Veranstaltungstipp per E-Mail an: redaktion@berliner-woche.de

Kultur & Freizeit

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Veranstaltungstipp

Anzeige

7. Hundetag am 23. und 24. Juni

Bastian Balthasar Bux fällt ein Buch in die Hände und schickt ihn auf eine Reise. Das Reich Phantásien ist bedroht und das Nichts verschlingt alles. Wie kann Bastian helfen? Als er endlich die Lösung gefunden hat, ist er selbst Mitspieler, ja sogar der neue Herrscher. Fast vergisst er, wer er eigentlich ist. Am 18. Juni um 10 Uhr wird das Stück im Theater an der Parkaue, Parkaue 29, gezeigt. Michael Endes Bestseller„Die unendliche Geschichte“ aus dem Karten: ¿ 55 77 52 52. Jahre 1979 wurde zum Welterfolg. Szenenfoto: Christian Brachwitz

Frauen und Mädchen Schwangerschafts- und Konfliktberatungsstelle, Gehrenseestr. 100: Beratung zu Familienplanung, Schwangerschaft und Geburt, Mo-Fr, Anmeldung: t 98 69 62 08

Konzert KEH/Museums Kesselhaus, Herzbergstr. 79: „Herzberger Swingnacht“, Jazz und Tanz, 15. Juni, 19 Uhr, t 54 72 24 24 Kirche Am Berl, Am Berl 17: „Der Turmbau zu Babel“, Kinder-Musical, anschl. Sommerfest, 17. Juni, 14 Uhr Kirche zu Wartenberg, Falkenberger Chaussee 93: „Wie Feuer und Wasser“, Madrigale und Chansons von Renaissance bis heute, 16. Juni, 19 Uhr Kirche Zur Frohen Botschaft, Weseler Str. 6: „Bachs Prägungen von Nord nach Süd“, Orgelkonzert, 17. Juni, 17 Uhr Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112: „Uschi Brüning und Lukas Natschinski“, 14. Juni, 19 Uhr; t 475 94 06 10

Bürgerschloss Hohenschönhausen, Hauptstr. 44: „ DAIMON Werkstattgespräch“, Vorträge und Hausbesichtigung, 13. Juni, 14-17.30 Uhr, t 97 89 56 00 Galerie 100, Konrad-Wolf-Str. 99: „Gesichter einer Frau“, von Annie Ernaux, musikalische Lesung mit Elisabeth RichterKubbutat und Susanne Stock, 14. Juni, 19.30 Uhr; Anmeldung erforderlich, t 971 11 03 Studio Bildende Kunst, JohnSieg-Str. 13: Kunst-Café in der Villa Skupin: „Das Wandern als Kunstmotiv. Eine neue Naturauffassung“, Vortrag und Gespräch, 20. Juni, 15.30 Uhr; Anmeldung erforderlich, t 553 22 76

Kids & Co.

Lesung und Vortrag

Theater an der Parkaue, Parkaue 29: „Aktion Arbeitsscheu Reich 1938“, (ab 12 J.), 14./15. Juni, 10 Uhr, 16. Juni, 19 Uhr; „Das Tierhäuschen“, (ab 5 J.), 14. Juni, 10 Uhr; „Trust. Ein Vertrauensmonopoli“, (ab 9 J.), 14. Juni, 12 Uhr, 15. Juni, 10 Uhr; „Die Räuber“, (ab 15 J.), 15./19. Juni, 18 Uhr; „Die unendliche Geschichte“, (ab 10 J.), 18. Juni, 10 Uhr; „Beben“, (ab 15 J.), 20. Juni, 18 Uhr, t 55 77 52 52

ABACUS Tierparkhotel, FranzMett-Str. 3: Stephan Harbort : „Killerfrauen“, Buchlesung mit anschließender Gesprächsrunde, 15. Juni, 19 Uhr

Humboldt-Haus, Warnitzer Str. 13A: Zimbel Zambel: „Gans, der Bär“, (ab 3 J.), 14. Juni, 9.30 Uhr, Anmeldung erforderlich, t 561 61 70

Münsterlandplatz: „Kiez rockt“, Musikfest, 16. Juni, 19 Uhr

Mach mit!

Laufen. Springen. Werfen Werfen. Berlin. Das Sportfestival für alle in Eurem Kiez. Weil es geht in Berlin.

www.laufenspringenwerfen.berlin #laufenspringenwerfenberlin

Tierpark Berlin

Das Weite Theater, Parkaue 23: „Die Schildkröte hat Geburtstag“, (ab 4 J.), 14. Juni, 10 Uhr; „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“, (ab 3 J.), 17. Juni, 16 Uhr, 19./20. Juni, 10 Uhr, t 991 79 27 Kids Oase/Holzhaus, Gotlindestr. 38: Krabbelgruppe, Fr 10.30-13 Uhr, Anmeldung erforderlich, t 577 99 419

Am 23. und 24. Juni dreht sich im Tierpark Berlin an zwei Tagen alles rund um den Hund: Der 7. Hundetag lockt wieder Vierbeiner samt Herrchen und Frauchen ins Grüne. Selbstverständlich haben alle Vierbeiner freien Eintritt. Über 100 Aussteller gestalten den Hundetag und es wird ein buntes Programm mit und für Hunde präsentiert. Natürlich können sich die Hunde auf Am 23. und 24. Juni findet im Tierpark Auslaufflächen und auf dem Hun- der 7. Hundetag statt. Foto: Tierpark Berlin deparcours austoben sowie in Hundeswimmingpools abtauchen. boten – von Futter und Zubehör bis zu Angeboten für Familien mit Hund, aber auch Dog-Dancing Hunderassen werden vorgestellt, die Arbeit von Züchtern und Verei- und Hundemassagen. nen sowie Initiativen dargestellt. Der 7. Hundetag findet am SonnDarüber hinaus kann man sich über die Arbeit von Rettungshun- abend, 23., und Sonntag, 24. Juni, jeweils von 10 bis 17 Uhr statt im den sowie Therapie- und BegleitTierpark Berlin, Am Tierpark 125. hunden informieren und sogar Zughunde im Tierpark erleben. Al- Das Programm findet man unter les rund um den Hund wird ange- www.hundetag-tierpark.de.

– ANZEIGE –

Ausstellung Anna-Seghers-Bibliothek, Prerower Platz 2: Kersten Berlin: „Lost Places – Fotografie und Rahmenbau“, bis 26. Juni, Do/ Fr/Mo/Di 9-19 Uhr, Sa 9-15 Uhr, Mi 13-19 Uhr Bodo-Uhse-Bibliothek, ErichKurz-Str. 9: Sieglinde Mekelburg: „Landschaft und Gefühl“, Malerei, bis 3. Juli, Do/Fr/ Mo/Di 9-19 Uhr, Sa 9-15 Uhr, Mi 13-19 Uhr, t 512 21 02 Deutsch-Russisches Museum, Zwieseler Str. 4: „Geboren in der Revolution – Das erste Jahrzehnt der Roten Armee“, bis 1. Juli, Di-So 10-18 Uhr, t 50 15 08 10 Galerie 100, Konrad-Wolf-Str. 99: „Helmut Müller – Rückblick“, Druckgrafik und Handzeichnungen aus 40 Jahren, bis 27. Juni, Di-Fr 10-18 Uhr, So 14-18 Uhr, t 971 11 03 Galerie OstArt, Giselastr. 12: Saskia Wenzel: „Im Rausch der Farben“, Malerei und Zeichnung, Vernissage, 14. Juni, 19 Uhr, Ausstellung bis 26. Juli, Di-Fr 10-15 Uhr, Sa 13-17 Uhr, t 513 97 49 Gedenkstätte Hohenschönhausen, Genslerstr. 66: „Der rote Gott – Stalin und die Deutschen“, Dauerausstellung, bis 30. Juni, tägl. 9-18 Uhr, Infos unter t 98 60 82 30 Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112: Skulpturen von Marie-Luise Bauerschmidt, Eröffnung, 15. Juni, 20 Uhr, t 475 94 06 10 rk Galerie/Ratskeller Lichtenberg, Möllendorffstr. 6: „Trostlose Trostfrauen“, Gruppenausstellung (Malerei, Fotografie, Video, Grafik, Installation), bis 29. Juni, Mo-Fr 10-18 Uhr, t 902 96 37 13

Senioren Seniorenbegegnungsstätte, Einbecker Str. 85: Marina Slawa und Michael Kuljushny: „Film ab, Vorhang auf“, 14. Juni, 14 Uhr; Anmeldung erforderlich, t 525 20 42 Seniorenbegegnungsstätte, Sewanstr. 235: Tanz mit der Little Party Band, 19. Juni, 14 Uhr, Anmeldung erforderlich, t 51 09 81 60 Seniorenbegegnungsstätte, Hönower Str. 30a: „Gegen das Altern ist ein Kraut gewachsen“, Vortrag, 20. Juni, 14 Uhr; Anmeldung erforderlich, t 509 81 08

Foto: Swiss Sense (beispielhafte Innenaufnahme

Swiss Sense eröffnet Flagship Store in Berlin Neueröffnung am 06.06.2018 von Swiss Sense in der Alt-Mahlsdorf 24 in Berlin: Hier gibt es auf rund 1.600 Quadratmetern hochwertige Boxspringbetten, Matratzen und Zubehör.

Ein Plädoyer für guten Schlaf Das Traditionsunternehmen um Familie Diks steht für Qualität und baut dabei auf seine bereits 100-jährige Erfahrung auf dem Gebiet von bestem Schlafkomfort. Alle Materialien wie Rosshaar, Talalayy® Latex, Wolle sowie Baumwolle sind natürlich, gesund und besonders langlebig. Allein auf Federund Rahmenbruch gewährt der Hersteller 25 Jahre Garantie. Zusätzlich bietet Swiss Sense eine große Auswahl an Toppern für erstklassigen Liegekomfort sowie Betttdecken, Bettttwäsche, Nachtttische und Lampen. Die Herstellung der exklusiven Diks Boxspringbettten-Kollektion findet beispielsweise noch heute von Hand im Headquarter in den Niederlanden stattt.

Fachkundige Beratung für optimalen Schlafkomfort Auf der Homepage ww www.swisssense.de bietet Swiss Sense eine strukturierte Übersicht des Sortiments und liefert nebenProduktinformationenauchwertvolle Fakten rund um das Thema Schlafen und zur Wahl der perfekten

Matratze. Fachkundige Beratung gibt es auch von den Schlafexperten vor Ort – egal ob es sich dabei um die gezielte Planung eines Boxspringbettts oder um eine unverbindliche Beratung handelt. Frank Stöppel, Geschäftfsführer von Swiss Sense in Deutschland, schwört auf Kundennähe und Top-Qualität: „Bei uns gibt es kein Lager mit Endprodukten. Erst beraten wir unsere Kundschaftf und fertigen daraufhin jedes Boxspringbettt individuell an. Das ist Perfektion bis ins letzte Detail.“ Zum 100-jährigen Jubiläum wartet Swiss Sense mit einer neuen, exklusiven Jubiläums-Kollektion auf, die Erfahrung und Fachwissen aus vier Generationen miteinander vereint. Die drei Modelle sind sowohl zeitlos als auch flexibel gestaltbar und werden, wie alle Boxspringbettten des Herstellers, individuell angefertigt. Das Unternehmen betreibt mehr als 90 eigene Filialen in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Österreich. Die Filiale in Berlin öffnet von montags bis samstags jeweils von 10:00 bis 19:00 Uhr ihre Pforten. Kontakt k: Swiss Sense Berlin Alt-Mahlsdorf 24, 12623 Berlin Tel.: 030 56588028 E-Mail: berlin2@swisssense.de

Sein Einsatz ist unbezahlbar. Deshalb braucht er Ihre Spende. www.seenotretter.de


HH Eine neue Marke der FUNKE MEDIENGRUPPE

WIR MACHEN JETZT URLAUB. Kommen Sie mit! GLOBISTA, die neue Marke der FUNKE MEDIENGRUPPE, entdeckt für Sie die besten Reiseangebote zum besten Preis. Ab dem 29. Juni finden Sie Ihr persönliches Urlaubsziel ganz bequem und einfach – im monatlichen Reiseprospekt und rund um die Uhr auf globista.de

U NBE 29.06. A

DAS BESTE ZUM BESTEN PREIS

HH Eine Marke der FUNKE MEDIENGRUPPE

HH Empfohlen von

DUBAI UND

MALEDIVEN

Großes Gewinnspiel zum Start: Jetzt unter www.globista.de Traumreise nach Dubai gewinnen!

Foto: iStock

10-tägig inkl. Flug


Berliner Woche

Seite 10

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Lokales

Galerie vor Fassadengrau

Neue Schule wird gebaut

RUMMELSBURG. Der Weg für eine neue Grundschule in Lichtenberg ist frei: Auf Vorlage der Senatorin für Bildung, LICHTENBERG: Ausstellung zu „Kunst am Bau“ Jugend und Familie, Sandra Scheeres (SPD), hat der Senat ist im Rathaus zu sehen Ende Mai zur Kenntnis gevon Berit Müller rung dieser„Kunst am Bau“ ernommen, dass die Schule an der Hauptstraße 9 gebaut folgt aus Mitteln für öffentliche Sie zieren vormals graue Gie- Neubauten des Hoch-, Tiefwird. Die Pläne auf der Grundlage einer Machbarkeitsstudie bel, schmücken Fassaden, und Landschaftsbaus. und langwieriger AbstimmunParks oder Plätze. Allein in gen zwischen Senat und BeLichtenberg verschönern „Kunst am Bau inspiriert Menzirk sehen eine dreizügige schen, sie bildet, sie bewegt hunderte Kunstwerke den sie, sie bringt Farbe in den All- „In die Wolken schauen“ war das Siegerkonzept für die Jugendfreizeit- Grundschule mit Sporthalle öffentlichen Raum. Im Rathaus ist jetzt eine Ausstelstätte HolzHaus von Joshua Zielinski. Diese und andere Beiträge zu vor. Mit der Entscheidung ist tag“, sagt Michael Grunst (Die lung über die sogenannte nun die seit mehreren Jahren „Kunst am Bau in Lichtenberg“ zeigt die Ausstellung. Foto: Zielinski Linke).„Sie ist also fester Be„Kunst am Bau“ zu sehen. offene Standortfrage geklärt. standteil des gesellschaftlichen Diskurses und des öffentlichen Konzepte. Beteiligt hatten sich Bürgermeister Michael Grunst Der früher diskutierte Vorschlag, die Schule in den Kunstwerke, die draußen steLebens – und für mich unverdie Künstlerinnen und Künstler hat schon die nächsten Wetthen, hängen oder liegen, präzichtbar.“ Der Lichtenberger an Wettbewerben für die bewerbsverfahren im Blick. Da- denkmalgeschützten Gebäubei geht es um die Schule in den des ehemaligen Gefänggen in Lichtenberg das StadtBürgermeister ist gleichzeitig Sporthalle des Hans- und Hilbild. Hier ist Kunst an öffentlide-Coppi-Gymnasiums, für die der Paul-Junius-Straße 69 und nisses Rummelsburg auf dem Vorsitzender der bezirklichen Grundstück an Hauptstraße 8 chen Orten für alle sichtbar, Kommission Kunst am Bau und Jugendfreizeiteinrichtung Be- die Lew-Tolstoi-Schule im Röquasi wie in einer offenen Ga- im Stadtraum. Als solcher lädt tonoase und das Johann-Gott- merweg 120.„Im Rahmen der zu errichten, hatte sich lerie. Generell hat Kunst im schließlich als nicht machbar fried-Herder-Gymnasium, Haus Schulbauoffensive werden in er alle Lichtenberger ein, sich Berliner Stadtraum einen hoden nächsten Jahren über 700 erwiesen. Südwestlich des geA. Im Wettbewerbsverfahren die aktuelle Ausstellung zum Millionen Euro verbaut und bei planten Schulstandortes verhen Stellenwert und Tradition. Thema im Rathaus an der Möl- für die Jugendfreizeitstätte allen diesen Vorhaben wird bleibe zudem eine hinreiAuch das Bezirksamt Lichtenlendorffstraße anzuschauen. HolzHaus in der Gotlindestrachend große Fläche für die berg hat sich dieser Tradition Kunst am Bau realisiert.“ Die ße gab einen studentischen Reinigung des Regenwassers verschrieben. Als Bauherr ist es Die Schau gibt einen Überblick Wettbewerb, für den die UniAusstellung„Kunst am Bau in Lichtenberg“ ist noch bis zum aus dem Marzahn-Hohensogar verpflichtet, im Rahmen über die Beiträge der jüngsten versität der Künste Berlin und 29. Juni im Ratssaal und in den schönhauser Grenzgraben, von Baumaßnahmen eine vier Wettbewerbe. Sie zeigt die Kunsthochschule Berlin künstlerische Gestaltung zu nicht nur die Siegerentwürfe, Weißensee jeweils drei Studie- Fluren des Rathauses, Möllen- heißt es in diesem Fall aus der dorffstraße 6, zu sehen. Senatsverwaltung. bm berücksichtigen. Die Finanzie- sondern alle eingereichten rende auswählten.

Wenns an der Tür klopft LICHTENBERG: Die Volkssolidarität

Gemeinsam jubeln im Schloss ALT-HOHENSCHÖNHAUSEN. Viele Fußballfans denken seit Tagen an nichts anderes, am 15. Juni beginnt die Weltmeisterschaft. Wer einen besonderen Ort fürs gemeinsame Schauen sucht, findet ihn in der Hauptstraße 44. Der Förderverein Schloss Hohenschönhausen lädt dazu ein, im alten Gutshaus die Partien der deutschen National-Elf und alle Endrundenspiele zu genießen. Die Vorrunden-Termine der Nationalmannschaft: Sonntag, 17. Juni, Anstoß 17 Uhr, Sonnabend, 23. Juni, 20 Uhr und Mittwoch, 27. Juni, 16 Uhr. Der Einlass beginnt jeweils eine Stunde vorm Anpfiff, der Eintritt kostet drei Euro. Mehr Infos gibt es unter www.schloshsh.de. bm

Sommerfest mit Regina Thoss FENNPFUHL. Die Werbegemeinschaft des Einkaufszentrums Castello an der Landsberger Allee veranstaltet 14. Juni ab 16.30 Uhr ein Sommerfest. Zu Gast sind die Sänger Regina Thoss und Hans-Jürgen Beyer, Mike Maverik, Bauchredner. bm

Tempo 30 für die Hauptstraße

RUMMELSBURG. Das Bezirksamt soll sich bei der Senatsverkehrsverwaltung dafür von Berit Müller der zu gewinnen, ein sechseinsetzen, dass in der Hauptköpfiges Team beauftragt. Es straße zwischen Emma-IhrerAuf der Suche nach neuen ist seit Anfang Juni in Lichten- Straße/Schlichtallee und HilMitgliedern sind Abgesand- berg unterwegs, informiert, degard-Marcusson-Straße te der Volkssolidarität dieser berät und wirbt in der Nähe künftig ganztägig Tempo 30 von Supermärkten, Bahnhöfen gilt. Auf diesen Antrag der Tage wieder im ganzen Bezirk unterwegs. Sie klingeln und anderen viel frequentier- Linksfraktion einigten sich die an Haustüren oder informie- ten Orten. Außerdem klingeln Bezirksverordneten in ihrer ren an Ständen. die Werber auch an den Haus- letzten Sitzung. In der Begrüntüren. Sie sind dann nicht nur dung führen die Linken an, Die Beiträge der geworbenen an ihrer Dienstkleidung zu er- dass beidseitig der HauptstraFörderer fließen in einen Soli- kennen, sondern sollten sich ße ein Wohngebiet liege. So darfonds, von dem alljährlich sei eine durchgehende Temauch ausweisen können. zahlreiche gemeinnützige Propo-30-Zone unbedingt erforjekte in den Kiezen profitieren Das Team hat sich mit dem derlich, derzeit gelte diese Ge– sei es für Kinder- und Juschwindigkeitsbegrenzung Landesverband eng abgegendliche, für Menschen mit stimmt und wurde für die seri- tagsüber nur in dem StraßenBehinderungen oder Senioabschnitt zwischen Karlshorsösen Werbegespräche zu eiren. Die Volkssolidarität hat ter Straße und Emma-Ihrernem bestimmten Verhaltensmit der Aufgabe, neue Mitglie- kodex verpflichtet. Straße. bm

wirbt wieder um Mitglieder

Anzeige

Pink LLady dy Apfe f l-Truck kommt nach Berlin ®

Gönnen Sie sich eine köstliche, sommerliche Auszeit! Der Apfel-Truck von Pink Ladyy® macht vom 17. Juni bis 3. Juli Station in 4 deutschen Städten.

Am ALEXA X (21.–22. Juni) und in der t rbrauerei (23. Juni) bietet Ihnen Kultu Pink Ladyy® ein unwiderstehliches Geschmackserlebnis. Mit seiner charakteristischen Farbe, seiner makellosen Schale, seinem feinen, saftfigen Fruchtfleisch und dem unnachahmlichen Aroma von Honig, Vanille, Rosen und Gewürzen verspricht der Apfel Pink Ladyy® Genuss pur. Machen Sie mit beim Gewinnspiel und gewinnen Sie eine kulinarische Reise ins Grüne: www.pinklady-gewinnspiel.de /pinkladyeurope @pinkladyappleofficial

Pink Lady® auf einen Blick: • Pink Ladyy® wird von leidenschaftflichen Produzenten angebaut und erfordert viel Handarbeit sowie besonders viel Sorgfalt beim Verpacken, um eine optimale Qualität sicherzustellen. • Ein strenges Lastenheftf legt die Qualitätsmerkmale fest (Zuckergehalt, Aussehen, Konsistenz…), mit denen der Apfel den kleinen herzförmigen Pink Ladyy® Sticker tragen darf. t ortungsbewusste, europäische Produktion mit 100%• Eine verantw iger Verwertung, die ökologisch sichere Verfahren priorisiert, um die www.apfel-pinklady.com natürlichen Ressourcen zu schonen.

Anzeige

ANZEIGE –

Initiativ i e für Menschen mit COPD Neue Rezeptur: Hoc o hwi w rksame Bewegen Sie sich – beim Patientenwandertag Mee e re r ssonnencre r me für die ganze Familie „Mein Atem, mein Weg“ k von PAEDIPROTECT schütz tzt vor Veganes Spezialprrodukt t n Risiko am Wasser dem erhöhte

Sonnenentw t öhnte Haut kann – je nach Hauttttyp – binnen weniger Minuten einen Sonnenbrand entwickeln. Speziell zu Beginn eines Strandurlaubs (für Kinder während des gesamten Aufenthalts) ist ganz besondere Vorsicht geboten. Denn die Haut vergisst keinen Sonnenbrand und rächt sich, oftf Jahrzehnte später, mit vorzeitiger Faltenbildung, im schlimmsten Fall auch mit Hautkrebs. Daher auch im Interesse der Kinder auf Nummer sicher gehen! Die neue, optimierte Rezeptur der PAEDIPROTECT Meeressonnencreme LSF 50+ bewahrt vor juckenden Hautreaktionen und hilftf, Spätfolgen vorzubeugen. Zum einen schützt t rein hochwirksames Filte syste t m ohne Octo t crylene

oder Nanopartikel die Haut zuverlässig vor schädigender UVA/UVB-Strahlung. Zum anderen wurde bei der Entw t icklung größtes Augenmerk auf die Verträglichkeit der Inhaltsstoffe f ziell als vegan zertifigelegt. Das offi zierte t Produkt k ist wasserfest. Besonders interessant für Mamas und Papas: PAEDIPROTECT Meeressonnencreme LS L F 50+ ist einfach aufzutragen und zieht auch schnell ein. Dazu kommt: Eine hochwirksame Anti-Sand-Textu t r reduziert deutlich das Klebenbleiben von Sand auf der Haut! Ein idealer und wichtiger Begleiter für die ganze Familie beim Seeoder Meeresurlaub. Erhältlich bei dm sowie im dm Onlineshop und in allen Müller Filialen. Infos:ww www.paediprote t ct.de, www.ppcreme.de ww

Die Bewegungsinitiative „Mein Atem, mein Weg“ motiviert Menschen mit der chronischen Lungenerkrankung COPD zu mehr Bewegung im Alltag. Denn körperliche Aktivität hat einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden und den Krankheitsverlauf bei COPD. Der nächste Patientenwandertag findet am 16. Juni 2018 in Berlin stattt – seien auch Sie dabei! Für Menschen mit COPD ist es aufgrund der Symptome meistens gar nicht so leicht, sich zu regelmäßiger Bewegung zu motivieren. Bei der Initiative „Mein Atem, mein Weg“ gehen Patienten daher gemeinsam spazieren – denn in der Gruppe macht Bewegung mehr Spaß. Man kann z ischen drei gut zu bewältigenden zw Strecken von 1 km, 3 km und 5 km wählen und wird von Ärzten und Trainern begleitet. An Zwischenstationen werden atemerleichternde Übungen gezeigt und die Teilnehmer erhalten im Start- und Zielbereich Informationen rund um ihre Erkrankung.

Bereits vier Wandertage fanden seit 2016 stattt und haben knapp 700 Teilnehmer bewegt. Möchten auch Sie sich bewegen? Dann melden Sie sich für die nächste Veranstaltung g am 16. Juni 2018 in Berlin (Paulsborn am Grunewaldsee, Hüttttenweg 90) über die Webseite www.mein-ate ww t m-mein-weg.de an. Informationen zu weiteren Terminen und Städten finden Interessierte ebenfalls auf der Webseite. „Mein Atem, mein Weg“ ist eine Initiative der Berlin-Chemie AG.


Auto & Mobil

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Seite 11

Berliner Woche

Mit dem SUV-Zeitgeist

UNSER AUTOTEST: Der Nissan X-Trail zählt weltweit zu den Bestsellern mer weich, manchmal wirkte das Schalten etwas kratzig. Fahrwerksseitig fielen Schwächen bei der Federung und der recht große Wendekreis auf.

von Georg J. Schulz

Vor sechs Jahren diente mir ein Nissan X-Trail in Australien als zuverlässiger Mietwagen, dem man durchaus den einen oder anderen Umweg durchs Gelände zutrauen durfte. Alles war irgendwie eckig und wirkte robust. Dagegen erscheint der 2013 in dritter Generation aufgelegte und 2017 überarbeitete XTrail deutlich moderner. Wir fuhren das Modell in der Version 1.6 Acenta.

Vor allem der Innenraum des XTrail wurde deutlich modernisiert. Oberflächen und Anmutung erfüllen keinen Premiumanspruch, sind aber ordentlich gemacht. Navi, Entertainment Im Jahr 2017 erhielt der Nissan X- und Co. wirken mit vielen Trail ein leichtes Facelifting. Knöpfen und kleinem Monitor Fotos: Nissan nicht wie der letzte Schrei, dafür muss man nicht ständig fast 4,70 Meter langen und leer durch Menüs wischen. Die Sitze rund 1,5 Tonnen schweren SUV, bieten genug Komfort auch für Im SUV-Segment hat sich viel getan. Die ehemals zu Recht lange Strecken. Das Lenkrad ist doch wegen der Abgasdebatunten wie bei einem Sportwaauch„Geländewagen“ genann- ten ließen wir den Wagen als te Gattung mutierte überwieBenziner kommen. Der 1,6 DIG- gen abgeflacht. Seit 2017 fingend zu durchgestylten FahrT leistet 120 kW/163 PS und soll det man im X-Trail die übliche Palette von Assistenzsystemen, zeugtypen, die nie eine Schot- laut Norm 6,2 Liter Super auf vor toten Winkeln wird ebenso terpiste oder echte Offroad100 km verbrauchen. TatsächStrecken unter die Räder begewarnt wie vor Querverkehr lich sind es eher 7,5 bis 8 Liter. kommen. So ist es auch beim X- Das Triebwerk klingt harmooder Fußgängern. Als Fünfsitzer misst der Kofferraum 565 Trail, der folgerichtig – in der nisch, ist in Sachen DrehmoLiter. Sind zwei zusätzliche Sitgetesteten 1,6-Liter-Benzinerment mit 240 Nm aber nicht ze montiert, schrumpft das VoVersion – nur mit Frontantrieb übermäßig gut bestückt. Man lumen auf 135 Liter. Beim Eurovorfährt. Es kommt halt den muss den Motor schon zwiNCAP-Test erreichte der X-Trail schen 2000 und 4000 Touren meisten Kunden eher auf die drehen lassen, um die höchste alle fünf Sterne. Form, ausreichend Platz und eine hohe Sitzposition an. Das Leistung abzurufen, das SpitDas Nissan-SUV ist laut Liste ab zentempo liegt bei 200 km/h. alles bietet dieser Nissan, den 25 590 Euro zu haben, als AcenDer Benziner wird mit Handder Hersteller selbst einen schaltung geliefert, Automatik ta kostet es ab 28 850 Euro. „Crossover“ nennt. Zeitgemäßes Aussehen kann und Allrad gibt es nur bei den Ein kräftiger Dieselmotor wäre Dieseln. Im Testwagen flutsch- man attestieren, Wunderdinge sollte man nicht erwarten. eigentlich erste Wahl in einem ten die sechs Gänge nicht im-

SPARTIPP 1

SPARTIPP 2

Jobs & Bildung Aus- und Weiterbildung 9.7. Start: Spritzenschein / Venöse Blutentnahme, i. m. und weitere Injektionstechniken. Die Prüfung erfolgt unter ärztlicher Aufsicht. Nächster Kurs 2019! 100% gefördert durch AA/Jobcenter bei ALG I/II od. in Eigenfinanzierung. Anmeldung erforderlich: S 030-60 923 150 gesundheitsschulen-bergmann.de Am Ostbahnhof im EnergieForum

Kleinanzeigen-Annahme:

Hausmeister/Fachkraft Gebäudehandwerk gesucht. Schulung mit Führerschein in 6 Monaten. Förderung Arbeitsagentur/Jobcenter. Nach erfolgreicher Teilnahme bieten wir Ihnen einen Arbeitsplatz an. S 03089 06 64 71 www.GULLIVERS.de Mitarbeiter/in im Garten- und Landschaftsbau gesucht. Schulung mit Führerschein in nur 6 Monaten. Förderung Arbeitsagentur/Jobcenter. Nach erfolgreicher Teilnahme bieten wir Ihnen einen Arbeitsplatz an. S 03089 06 64 71 www.GULLIVERS.de

PKW-Fahrer/in gesucht! Schulung zum Krankenwagenfahrer/Sanitäter mit Führerschein C1 und P-Schein in 5 Monaten. Förderung Arbeitsagentur/ Jobcenter. Arbeitsplatzgarantie nach erfolgreicher Teilnahme. S 03089 06 64 71, www.GULLIVERS.de PKW-Fahrer/in gesucht! Schulung zum Bus- oder LKW-Fahrer mit Führerschein DE oder CE in nur 4 Monaten für den Stadt-oder Fernlinienverkehr. Förderung Arbeitsagentur/ Jobcenter. Arbeitsplatzgarantie nach erfolgreicher Teilnahme. S 030-89 06 64 71, www.GULLIVERS.de

Berliner Woche

Wir suchen Küchenhilfen (m/w) ab sofort TZ/VZ! Persolut GmbH S 030-756 51 44 17

Mitarbeiter/innen im Telefonmarketing

Gesundheit und Soziales Pflegehelfer mit Basiskurs dringend gesucht, VZ/TZ, 12 €/Stunde! Persolut GmbH S 030-756 51 44 17

Sie haben eine angenehme Telefonstimme und wollen eine langfristige und sichere Tätigkeit in einer kollegialen, offenen Arbeitsatmosphäre mit guter Bezahlung?

Willkommen bei der Berliner Woche!

Ihr Profil authentisches, zielgerichtetes Telefonieren Überzeugungskraft und Verkaufstalent Erfahrungen in der Outbound-Telefonie / B2B wünschenswert MS-Office-Kenntnisse

Ihre Aufgaben Outbound-Telefonate aus bestehender Datenbank Aufbau, Pflege und Ausbau Ihrer Neu- und Bestandskunden

Umschulung m. 100% Jobgarantie! Kaufleute für Büromanagement, Mediengestalter ab 30.07.18, Personaldisponent im Bahnwesen ab 09.07.18, Sicherheitskräfte mit Bahnspezifik opt. mit Führerschein ab 16.07.18. Finanzierung über Bildungsgutschein, schriftl. Einstellungszusagen. S 585 83 14 51 info@bwbz.de - www.bwbz.de

Gastronomische Berufe

Wir suchen

Die Berliner Woche ist die auflagenstärkste Wochenzeitung der Hauptstadt und gehört zur FUNKE MEDIENGRUPPE, einem der größten Verlagshäuser Deutschlands. Die kostenlose Berliner Woche erscheint wöchentlich mit 32 Lokalausgaben (inkl. Spandauer Volksblatt).

Traumberuf Lokführer! Ausbildung zum Lokführer (m/w) o. Rangierlokführer (m/w), Personaldisponent (m/w) ab 09.07.18 in Berlin. 100 % Jobgarantie! Finanzierung über Bildungsgutschein. Infoveranstaltung mittwochs 15:30 Uhr S 030-577 013 874. Weitere Termine & Kurse unter bahn-jobs.de

Gewerbliche Berufe

Wir bieten Ihnen ein festes Angestelltenverhältnis in Vollzeit mit Grundgehalt und attraktiver Provision keine Schicht-, Wochenendund Feiertagsarbeit umfassende und abteilungsübergreifende Einarbeitung regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen einen modernen Arbeitsplatz, abseits der üblichen Callcenter-Atmosphäre eine vielfaltsbewusste Unternehmenskultur

Bewerben Sie sich jetzt! Telefonisch: t 030/887 277 216 (Frau Unger) Per E-Mail: bewerbungen@berliner-woche.de Schriftlich: Berliner Wochenblatt Verlag GmbH, Wilhelmstraße 139, 10963 Berlin

Reif für einen Jobwechsel in Berlin? Ihr TEMPTON-Team Berlin-Süd bietet Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in nahezu allen Bereichen und Branchen. Überzeugen Sie sich von unseren tollen Jobangeboten; wir freuen uns auf Ihren Anruf. TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH, Lahnstr. 84-86a, 12055 Berlin, berlin.sued@tempton.de S 030-68 39 88 10

Wir uchen ab ofort

äschereiar eiter m in Wech el chicht

Weitere nfor ationen unter .miet aesche.de

Bitte Schicken Sie ihre chriftliche Bewerbung, gerne er ail, an ers nal mie waes he e reif Berli m Co. er onalabteilung Frau B rgel ablo- ica o-Str. 1 Berlin Fon.: 9 821 9 1- 18

Su. für Objekte in Berlin-Mitte, Moabit u. a. erf./zuverl. Reinigungskräfte in Teilzeit oder auf MinijobBasis. Entlohnung nach Tarif. Bitte melden unter S 030-86 30 73 14 Kommissionierer, Staplerfahrer, Kraftfahrer (w/m) sofort gesucht. S&W, Fr. Einbrodt S 030-86 09 84 10 einbrodt@job-suw.de

Sonstige Tätigkeiten Aufgangsreiniger/in mit Hausmeisterfunktion: Hausverwaltung sucht Mitarbeiter zur Pflege der eigenen Miethäuser, Festanstellung. Bewerb.: info@plurahi.de, S 0172-302 90 76

Auslieferungsfahrer (m/w)

mit Fkl. B oder C1 für sofort oder später gesucht. Bewerbung bitte an: Der Bäcker Feihl Wolfener Straße 29, 12681 Berlin info@feihl-berlin.de Essenausgabe (Teilzeit) an Schulen für mehrere Bezirke gesucht. job@luna.de Für ein Mehrfamilienhaus im Weitlingkietz (17 Whg.) Neubau, suchen wir eine zuverl. Hausbetreuung Reinigung/Gartenpflege/Hauswart auf Minijobbasis 360,00 € im Monat. Kontakt Telefon: S 030-204 54 605, hausverwaltung-samel@berlin.de Beginn: nach Vereinbarung

26 06 80

Mobile Haushaltshilfe, attraktiver Hinzuverdienst in der mobilen Haushaltshilfe Sylvia Tepper. S 32 66 88 03 Noch ohne Job? Dann arbeiten Sie mit uns im 4-Sterne-Hotel in Bln. als Zimmerreiniger/in. CLEAN, Elsenstr. 112, 12435 Berlin S 030-31 50 46 54 Suchen für eine Kneipe in Karlshorst eine

Reinigungskraft

Mo.-So. je 1 Stunde vormittags ab 8.00 Uhr Bei Interesse melden unter 033439/142894 oder Mail info@hupfer-walzer.de

Renommiertes Marktforschungsinstitut sucht Mitarbeiter (w/m) für telef. Befragung (Firmen / Haushalte), kein Vertrieb / Verkauf, flexible Arbeitszeiten. S 030-617 41 00, www.haspelpartner.de Su. erf. Reinigungskraft für BerlinMitte, ein Objekt. 37,5 Std./Woche an 5 Arbeitstagen, Entlohnung nach Tarif. Bitte melden S 030-86307314 TV-Casting "Berlin - Tag & Nacht"! Wir suchen Laiendarsteller - Frauen u. Männer sowie Kinder ab 5 J. für unsere erfolgreiche TV-Serie. Anmeldung zum Casting unter www.filmpool.de oder S 030-767 59 26 90 Werden Sie Fahrer/in auf BVG-Bussen Ausbildung mit und ohne BGS. Anstellung bei der BVG-Tochter BT Berlin Transport. S 030-26 59 95 22 Kreditkarte verloren? Sperrnummern unter „Wichtige Rufnummern“ in der Rubrik Berlin engagiert der Berliner Woche. .

NEBENJOB NACH MASS Viele Arbeitgeber sind nicht in der Lage, sich individuell an die Bedürfnisse ihrer Arbeitnehmer anzupassen. Wir schon. Denn bei uns �nden �ie eine �telle, die sich an Ihre Lebensumstände anpasst. Und nicht andersherum. Zeitungszusteller/in gesucht: ( 030/ 23 09 53 17 www.berlinlastmile.de

Kaufmännische Berufe Bestattungsinstitut sucht Mitarbeiter/in für Innen- und Außendienst mit FS. E-Mail: buchhaltung@ nowaczyk-bestattungen.de

Service Fahrer (m/w) für Auslieferung im Stadtgebiet in Voll- u. Teilzeit gesucht. job@luna.de Korrektur & Optimierung Ihrer Bewerbungsunterlagen, www.cv-reflektor.de / 35 € Mitarbeiter (m/w) für Rezeption und Service ab sofort von Gold Hotel in Friedrichshain gesucht, VZ oder TZ. Infos unter: S 030-293 34 10 Bewerbungen an: jobs@goldhotel.de


Berliner Woche

Seite 12

Gutes Handwerk Bäder/Sanitär

Maler

Barrierefreie Dusche an 1 Tag ! bis 4.000,- € Förderung mögl. % 030-57 70 10 84 www.seniorenbad24.de

Bodenbeläge ! alle Bodenbeläge vom Meisterbetrieb, kurzfr., preiswert u. sauber, inkl. Möbelräumen. S 509 96 50 Fr. Kleinert Verkauf und Verlegung von Teppichböden, Laminat, PVC u.v.m., Berat. vor Ort Firma Michael Mann S 030-51 06 68-04 / Fax -05

Dachdecker Dachdeckermeisterbetrieb Rep.Serv./ Dacharb. jegl. Art/Bauklempnerarb./Zimmermannsarb.S 93 90 71 88. Altenbeck Dachdeckerei GmbH

Bauen & Wohnen

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

! alle Malerarbeiten v. Meisterbetrieb, schnell, sauber, preisw., mit Möbelräumen. S 509 96 50 · Fr. Kleinert !! Beratung - Verkauf - Verlegung !! Fertigparkett & Laminat & Malerarbeiten S 030-56 29 33 21 Kl., freundl. Ost-Malerfachbetrieb renov. preisw., eig. Tap./Tepp., Möbelrücken, Entrümpelung. 10 % Rabatt f. Senioren/Leerwohnung. S 29048080 Maler- und Fußbodenverlegearbeiten! Freundl., erf. Team, preiswert, schnell. S 67 94 68 75. Frau Schulze

Tischlerei/Zimmerei Neue Küche zu teuer? Wir motzen die alte auf. Nur 1 Tag - neue Türen, Schübe, A-Platten. S 25 01 25 80 Leserbriefe in der Berliner Woche. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Per Mail: redaktion@berliner-woche.de. Per Post: Berliner Woche, Redaktion, 10934 Berlin

Kaputte Schalter raus

Baugrund vorab begutachten

schlecht montierte Steckdosen und Schalter können eine Ursache sein. Dabei entsteht eine Engstelle, was die Leitung mit der Zeit so stark erhitzt, dass sie umliegende Materialen entzünden kann. Punktuell Unter anderem können die so- sind Hitzeentwicklungen bis genannten Fehlerlichtbögen zu 6000 Grad möglich – ein entstehen, wenn ElektroleiBrand droht. Die standardmätungen abgeknickt, eingeßigen Schutzeinrichtungen klemmt oder durch Nägel, vermeiden zwar Kurzschlüsse, Schrauben oder Befestigungs- Überlastung und Fehlerstrom, klammern beschädigt werden. erkennen aber nicht FehlerAuch lose Kontakte durch lichtbögen. Die Brandschutz-

Wer ohne Baugutachten Bauland kauft, muss unter Umständen mit hohen Zusatzkosten rechnen. Darauf weist der Verband privater Bauherren hin. Ein Baugrundgutachten liefert die Basis für Planung und Gründung eines Hauses. Je nach Beschaffenheit des Bodens variieren Konstruktion und Ausführung des Unterbaus erheblich – und damit auch die Kosten. Wer wissen will, wie teuer die Gründung seines Hauses wird, muss also das Bodengutachten vor der eigentlichen Planung anfertigen lassen. mag

SICHERHEIT: Brandschutzschalter installieren

Brandschutzschalter erkennen hohe Hitzeentwicklungen in beschädigten Stromleitungen und Steckdosen und schalten sich im Notfall eigenständig ab.

schalter werden im Stromkreisverteiler eingebaut. Er analysiert hier durchgängig das Frequenzbild des Stroms. Pflicht sind diese Schalter für Neubauten sowie nach einem Umbau für Wohnhäuser aus Holz und barrierefreie Wohnungen, die nach der DINNorm 18040-2 erstellt werden. Vor allem aber in gewerblichen und öffentlichen Gebäuden kommt die Technologie zum Einsatz. mag

Fabrikpreise

im Kamin- und Kachelofenbau

H AU S M E S S E jetzt zu Sommerpreisen

Kamine direkt vom Hersteller Hark GmbH & Co. KG,

Hochstraße 197–213, 47228 Duisburg

vieler deutscher Hersteller

20%

WERKSVERKAUF

R BESTE BERATUNG R KLASSE SERVICE R WERKSPREIS www.dassbach-kuechen.de

Berlin-Charlottenburg Telefon: 030 3000790

HARK Ausstellungen: 12623 Berlin (Mahlsdorf), Landsberger Straße 266 grierter 13599 Berlin (Spandau), inte lter Feinstaubfi Am Juliusturm 13-29 14469 Potsdam, Potsdamer Straße 183 TOTALABVERKAUF NUR IN: 16321 Bernau bei Berlin, Joh.-Fried.-A.-Borsig-Str. 6, A 11 Ausf. Bernau Nord/Wandlitzer Chaussee (rechts neben OBI)

Öffnungsz.: Mo. – Fr. 10 – 19 Uhr, Sa. 10 – 16 Uhr

GRATIS ++ 172-seitiger Katalog und Angebotsflyer mit Preisen gebührenfrei unter (0800) 2 80 23 23 oder auf www.hark.de.

IE SFRE NUNGEN N O I IS OH PROV TUMSW N EIGE

Rabatt

GRÖSSTE FACHAUSSTELLUNG UND FERTIGUNG IN BERLIN Polstermöbel direkt ab Fabrik - Qualität zu Spitzenpreisen! Jetzt auch Liegen in allen Maßen - Sondermaße möglich!

 Kostenlose Beratung & Aufmaß bei Ihnen vor Ort!  Kostenlose Lieferung der neuen Polstermöbel!  Kostenlose Entsorgung der alten Polstermöbel!  Ökologisch und sozial (Integrationspreis 2009 des Landes Berlin)!  Größte Polstermöbel Fachausstellung auf 500 m²!

Polsterei GmbH

Zur Beratung & Verkauf in unserer großen Fachausstellung holen wir ältere Menschen mit Andreas Ritter in einem der Schauräume eingeschränkter Mobilität Berliner Polstermöbel Mathan & Ritter kostenlos ab und bringen Finkeldeweg 86 • 12557 Berlin Sie auch wieder nach Hause!

TRADITIONSREICHER MEISTERBETRIEB

Größte Polsterei Berlins Garnitur ab 499,ug Stühle ab 29,Neubez Eckbänke ab 299,kostenlose Hausbesuche in allen Stadtbezirken inkl. Abholung/Lieferung und hochwertigem Möbelstoff

www.expresspolsterei.de

030-651

90 53

( 030 - 650 767 05 • Mo.-Fr. 6:30-18:00 Uhr • Sa. 10:00-16:00 Uhr

www.expresspolsterei.de

SOMMERGEFÜHLE IN LICHTENBERG: EINLADUNG ZUM SOMMERFEST Genießen Sie mit uns das Flair des Weitlingkiezes in der schönsten Jahreszeit – beim Sommerfest von I LOVE Lichtenberg! Wir laden Sie herzlich ein, am Samstag, 16. Juni von 12 bis 15 Uhr in unserem InfoCenter in der Einbecker Straße 64a in 10315 Berlin die sommerlichen Temperaturen mit uns zu feiern. Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich über: die letzten beiden Gartenwohnungen die letzten vier Dachterrassenwohnungen die noch freien Balkonwohnungen die gehobene Ausstattung den Baufortschritt des zweiten Bauabschnitts

EA–B: 44,7–55,6 kWh/(m²a), Fernwärme, Bj. 2016, EEK A–B

Außerdem können Sie sich live vor Ort von der schönen Lage am trendigen Weitlingkiez überzeugen. Derzeit stehen in I LOVE Lichtenberg noch Wohnungen mit 2 bis 4 Zimmern und Wohnflächen von 55 bis 99 m² zur Auswahl. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sommerfest: 16. Juni von 12 bis 15 Uhr Einbecker Straße 64a, 10315 Berlin-Lichtenberg Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Termin.

www.i-love-lichtenberg.de ·

030.88 70 481 40


Bauen & Wohnen

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Seite 13

Lindenhof nimmt zügig Formen an

Berliner Woche Nur bis 22.06.18!

LICHTENBERG: Richtfest für das größte Neubauvorhaben der Howoge

Herzberge – ein innerstädtisches, grünes Refugium, das größer sei als der Tiergarten, nur nicht so bekannt, wie die Howoge-Geschäftsführerin sagte. Das Ensemble mit seinen drei Themenhöfen und insgesamt sieben mehrstöckigen Gebäuden unterschiedlicher Typen baut die Ed. Züblin AG nach Plänen der Architekturbüros Max Dudler und KSP Jürgen Engel Architekten.

von Berit Müller

Die Planungsphase dauerte Jahre, seit dem Baustart geht es wesentlich flotter. Nur knapp ein Jahr nach der Grundsteinlegung feierte die Howoge Richtfest für ihr bislang größtes Neubauprojekt, den Lindenhof an der Gotlindestraße. Sie erinnere sich noch gut an die Zeit des langen Leerstands und die ewigen Fragen, was mit dem Areal des ehemaligen Kinderkrankenhauses passieren solle, sagte Katrin Lompscher (Die Linke). Die Senatorin für Stadtentwicklung war unter den Gästen.„Jetzt realisiert die Howoge hier städtebaulich anspruchsvollen Wohnungsbau, und der Senat unterstützt das Projekt mit seiner Wohnraumförderung.“ Auf dem sieben Hektar großen Grundstück am Rande des sogenannten Nibelungenviertels errichtet die WohnungsbaugeGarnitur ab 650,Sessel ab 150,Coucch/Sofa ab 350,Eckbank ab 250,Stuhlsitz ab 25,inkl. Möbelstoff, Abholung und Lieferung

Auf dem Gelände des ehemaligen Kinderkrankenhauses ensteht das Wohnquartier Lindenhof. Foto: Berit Müller sellschaft seit Juni vergangenen Jahres ein Neubau-Ensemble mit rund 580 Wohnungen und einer Kita.„Der Lindenhof ist unser bislang größtes und gleichzeitig anspruchsvollstes Bauprojekt“, so Stefanie Frensch, Geschäftsführerin der Howoge.„Zum einen ist das Gelände von einer bewegten Historie geprägt, zum anderen stellte uns das benachbarte Straßenbahndepot hinsichtlich des Lärmschutzes vor einige

Herausforderungen. Wir haben viel mit unseren Projektpartnern gestritten und freuen uns umso mehr, dass wir bei der langen Planungsphase nach nur elf Monaten Bauzeit schon die Richtkrone setzen können.“ Das Quartier Lindenhof entsteht auf dem weitläufigen Areal des vormals größten OstBerliner Kinderkrankenhauses gleichen Namens. Es grenzt direkt an den Landschaftspark

Die Wohnungen im Ensemble haben unterschiedliche Größen – zwischen einem Zimmer und fünf Zimmern. Alle sind barrierearm erreichbar, in den Erdgeschossen ist rollstuhlgerechtes Wohnen möglich. Grünflächen, eine Kindertagesstätte für 70 kleine Besucher und eine Tiefgarage mit 245 Pkw-Stellplätzen komplettieren den Lindenhof. Die Fertigstellung der Neubauten ist fürs Frühjahr 2019 geplant, schon im November sollen die ersten Mieter einziehen. 150 geförderte Wohnungen will die Howo-

Raumausstattung & Polsterei Staeck & Burneleit GmbH

sehr preiswertes Aufarbeiten und Boxhagener Str. 66, 10245 Berlin Beziehen von Polstermöbeln, in Friedrichshain und Lichtenberg - Meisterbetrieb seit 1949 Gardinen, Sonnenschutz, 030-291 06 37 Fußbodenbeläge service@sbraumausstattung.de - www.raumausstattung-staeck-burneleit.de

ge zu Einstiegsmieten ab 6,50 Euro pro Quadratmeter anbieten. In einem Teil der denkmalgeschützten Bestandsgebäude auf dem Gelände baut die terraplan Immobilien- und Treuhandgesellschaft mbH Eigentumswohnungen. Zwei denkmalgeschützte Häuser saniert die Howoge ebenfalls für Wohnzwecke. Bis zu 1500 neue Nachbarn bekommen die Bewohner des Nibelungenviertels mit dem Lindenhof. „Dieses Neubauquartier ist für mich Ausdruck einer intelligenten, inklusiven und sozial orientierten Stadt- und Bauplanung von Senat und Wohnungsbaugesellschaften“, sagte Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) anlässlich des Richtfests.„Eine so umsichtige Planung wünsche ich mir auch für die Zukunft in Lichtenberg. Denn nach wie vor ziehen viele Menschen hierher. Deshalb planen wir bis zu 11 000 weitere Wohnungen im Bezirk.“ Mein Kiez Inserieren im Netz Verkaufen, verschenken, Miet- und Stellengesuche: Auf berliner-woche.de können Sie Ihre Kleinanzeigen kostenlos aufgeben. Anzeigenschluss ist donnerstags, 10 Uhr.

– ANZEIGE –

SOMMER-AKTION

Bis zu 5.000,- € Preisvorteil! www.eco-haus.de ®

Immobilienmarkt Gesuche ahi Immobilien A.Herrmann su. Häuser, Eigentumswohnungen & Grundstücke in Berlin u. Umland S 9459000 - www.ah-immo.net

Mietgesuche (privat) Dzien Dobry, Frührentnerin, NR, sucht eine kleine bezahlbare Wohnung in Polen. S 0157-72 42 77 44 HILFE - suche dring. 2-Zi-Wo. 31 J., dt., männl., ruhig, NR, Festanst. Bis 620€ WM, S 0176-63685684 Liebenswerte Familie m. kleinem Kind su. schönes, sonniges Haus od. Wohnung ab 110m² S 0160-90821725 Nette Familie sucht 3 ZKB 90 m² wegen Kita und Musik Job von Mama, max 1500,-€ KM S 0176-99339596

OEHMCKE I mm o b i l i e n

über 60 Jahre in Berlin

su cht Ein- und Zw eifa mi li enh äu s er & G run dst üc k e

Grünauer Str. 6, 12557 Berlin-Köpenick

 0 30-6 77 99 80 www.Oehmcke-Immobilien.de

Unsere Erfahrung ist Ihre Sicherheit

– ANZEIGE –

SAT-TV über Astra: die Fernsehversorgung der zukunft der Wohnwert des Gebäudes erhalten.

Ob Bestand, Modernisierung oder Neubau – an die Medienversorgung werden beständig höhere Anforderungen gestellt. So benötigen Ultra HD sowie die aktuelle 8K Technologie und die zunehmende Digitalisierung immer leistungsstärkere Lösungen, wie eine optische SAT-Anlage mit Glasfaserhausnetz.

Hohe Mieterzufriedenheit. Da die digitale Medienversorgung über Satellit nahezu störungsfrei und auch kostengünstig ist, steigt die Zufriedenheit der Hausbewohner. Nicht nur wird der Empfang fast aller deutschsprachigen und vieler internationaler Sender (TV und Radio) sichergestellt, die Bewohner profitieren auch von der Qualität – zum Beispiel bei Ultra HD Fernsehen. Premium Angebote z. B. von Sky oder HD+ können ebenfalls empfangen werden.

Breitbandengpässe bei Kabel und Internet. Optische SAT-Anlagen bedeuten eine zukunftsfähige TV-Versorgung via Astra: Haushalte mit Satellitenfernsehen empfangen dank SAT-Verteiler digital und sind damit für die heute modernste TV-Technologie, HD-TV und Ultra HD, bestens gerüstet. Und nicht zu vergessen: Auch wenn HD-TV und Ultra HD aktuell „State of the Art“ bezüglich Bildauflösung sind, werden auch in Zukunft wieder neue Formate mit noch höheren Auflösungen auf den Markt drängen – wie zum Beispiel 8K, für das bereits dieses Jahr die ersten TV-Geräte erscheinen. Während bei anderen Übertragungswegen jedoch schon heute Breitbandengpässe zu erwarten sind, kann der Satellit auch zukünftig den steigenden Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Hausnetze als einziger Übertragungsweg voll gerecht werden. Darüber hinaus bietet die Glasfaserverkabelung einen entscheidenden Vorteil: Sie ist leis-

Vorurteil Störanfälligkeit.

tungsstark und schnell genug für sämtliche digitalen Datenübertragungen. Damit können alle Bewohner ebenfalls superschnelles Internet erleben.

Mit Astra: bis zu 60% weniger Kosten und Steigerung des Wohnwerts. Damit die Medienversorgung der Haushalte mit den technologischen Entwicklungen Schritt halten kann, müssen Vermieter und Hausbesitzer in ihr Hausnetz investieren. Hier bietet eine

Lösung über Satellit und Glasfaser große Vorteile: Schon eine Antenne ermöglicht die Versorgung von bis zu 10.000 Wohneinheiten in verschiedenen Häusern über große Entfernungen – ohne Signal- und Qualitätsverlust. Und das zu einem vernünftigen Preis. Denn bei einer Glasfaserlösung kann die vorhandene Infrastruktur, also beispielsweise Rohre, genutzt werden. Da sich das schlanke Kabel problemlos in vorhandene Leerrohre oder Kabelrohre einziehen lässt, sind hier keine weiteren kosten-

intensiven Arbeiten notwendig. Zudem ist der Kostenaufwand für Wärmedämmung und Feuerschutz der Verkabelung deutlich geringer als bei Koaxialkabeln. Durch die Medienversorgung über SAT-Anlagen können 30 bis 60 Prozent der Kosten (im Vergleich zu einer Fernsehversorgung über Kabel) eingespart werden. Nicht zu vergessen: Unsachgemäß gebohrte Wandhalterungen werden überflüssig. Das Ergebnis sind unbeschädigte und schüsselfreie Fassaden. So bleibt

Noch immer herrschen Vorurteile bezüglich SAT-Anlagen. So wird gerne das berühmte „Schneetreiben“ auf dem Bildschirm als Argument gegen SAT-TV ins Feld geführt. Diesen Effekt gibt es jedoch nur bei unsachgemäß verbauten Anlagen. Er tritt sonst nicht auf. Und: Auch beim Kabelempfang steht am Anfang der Programmempfang über Satellit, ehe das Signal in die Kabelnetze eingespeist wird. Leistungsfähiger, wirtschaftlicher und bereit für die Zukunft – drei Argumente, die eindeutiger nicht zeigen können: Der AstraSatellit ist die beste Wahl für die Medienversorgung. Weitere Informationen finden Sie unter wowi.astra.de


Berliner Woche

Seite 14

Gesundheit & Medizin

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Putzige Vorsorge

Diagnose Demenz: Thermenbesuch Was nun? bei Herzschwäche

ZÄHNE: Wann Eltern mit dem Kind

zum Zahnarzt gehen sollten Nach dem Durchbruch des ersten Zahns können Eltern ihr Kind bereits einem Zahnarzt vorstellen. Darauf weist Karl-Georg Pochhammer hin, Zahnarzt aus dem Vorstand der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV). So lernt das Kind die Abläufe kennen, ohne gleich eine schlechte Erfahrung zu machen. Ein Kinderzahnarzt muss es nicht unbedingt sein. Bei ängstlichen Kindern könne das aber Sinn ergeben.„Wir begeben uns auf die Ebene des Kindes und nutzen seine Fantasie“, sagt Inke Supantia, die in einer Berliner Zahnarztpraxis nur Kinder behandelt. Mit kleinen Geschichten von Karies, Baktus und glitzerndem Kristallwasser bringt sie auch skeptische kleine Menschen dazu, den Mund zu öffnen.

„Mit einer kindgerechten Umgebung wird den Kindern auch ein Stück weit Angst genommen“, sagt Daniela Hubloher von der Verbraucherzentrale Hessen. Darauf allein will Supantia ihren Berufsstand aber nicht reduziert sehen. Milchzähne sind anders aufgebaut als die Bleibenden.„Sie haben einen viel dünneren Schmelz, entsprechend schnell kommt man bei der Behandlung am Nerv an“, sagt sie. Vor allem für Kinder, die schon Karies haben, sei die Behandlung beim Kinderzahnarzt aus ihrer Sicht daher sinnvoll. Wie erfolgreich der Besuch beim Zahnarzt ist, hängt aber auch von den Eltern ab. Viele neigen dazu, ihre eigene Angst auf das Kind zu übertragen, ist Supantias Erfahrung.„Der häu-

He will rzlich kom men !

Kinderzahnärztin Inke Supantia erklärt ihren Patienten mit Hilfe eines Stofftiers, wie die Zähne geputzt werden müssen. Foto: Petros Prontis/KU64 figste Fehler: Sätze wie‚Wenn du die Zähne nicht putzt, musst du zum Zahnarzt, und das tut dann richtig weh‘.“ Unglücklich seien auch Verneinungen à la: Das tut gar nicht weh.„Bei Kindern bleibt dann nur‚wehtun‘ hängen.“ Obacht ist geboten, wenn der Kinderzahnarzt Extraleistungen wie zahnfarbene Füllungen oder eine Versiegelung der Milchzähne verkaufen

will, sagt Verbraucherschützerin Hubloher. Eltern seien eine dankbare Zielgruppe, schließlich wollen sie für ihr Kind stets nur das Beste.„Skeptisch wäre ich vor allem, wenn man sich für eine Selbstzahlerleistung sofort entscheiden soll.“ Denn: Alles, was sofort gemacht werden muss und medizinisch notwendig ist, zahlt regulär die gesetzliche Krankenkasse. mag

Unsere Tagespflegestätten

„EL-Friede“ Volkradstraße 28 10319 Berlin

&

„EL-Rosa“ Volkradstraße 24 10319 Berlin

Geöffnet von Montag bis Freitag 7 - 18 Uhr Beschäftigungs- u. Aktivierungsangebote Beförderung durch eigene Fahrzeuge Entlastung pflegender Angehörige Unterstützung bei den Ämtern

KREUZBERG. Was ist Demenz und was unterscheidet dieses Krankheitsbild von normalen Alterungsprozessen? Wo und wie finden Betroffene und pflegende Angehörige Hilfe? Antworten auf diese und weitere Fragen soll die Informationsveranstaltung„Diagnose Demenz – was nun?“ liefern. In Kooperation mit der Alzheimer-Gesellschaft Berlin lädt die Ideal Versicherung am 19. Juni um 18.30 Uhr zu einem Informationsabend zum Thema Demenz im Hause der Ideal Versicherung am Checkpoint Charlie, Kochstraße 26, ein. Anmeldung erbeten: ¿258 74 39. KW

Wer in einer Therme baden geht, sollte sich an die vorgegebenen Zeiten halten. Der Körper wird im warmen Wasser ähnlich gefordert wie bei 75 Watt auf einem Fahrradergometer, erklärt Prof. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin. Deswegen seien 20 bis 30 Minuten eine gute Richtschnur. Menschen mit Herzschwäche müssen grundsätzlich vorsichtig sein. Druck und Wärme des Wassers wirken auf die Blutgefäße und können das Herz belasten. Also vor dem Thermenbesuch den Arzt fragen. mag

Sana Klinikum Lichtenberg

Weltinkontinenzwoche 2018 – leben ohne Druck und Drang Mittwoch, 20. Juni 2018 16.00 − 17.30 Uhr Einladung zum Kompetenzforum mit fachärztlichen Vorträgen: Inkontinenz (k)ein Tabu Übungen für den Beckenboden – einfach mitmachen! Ernährung bei Obstipation Moderne Therapien bei Inkontinenz und Senkungsleiden Im Sana Veranstaltungssaal (1. OG) Schottstraße 6 | 10365 Berlin Tel. 030 5518-2411 | petra.klemmer@sana-kl.de

Vorherige Anmeldung erbeten Freier Eintritt

Geregelter Tagesablauf

Apotheken-Notdienste

Hauseigene Küche

Eine diensthabende Apotheke in Ihrer Nähe können Sie rund um die Uhr wie folgt erfragen: Festnetz: 0800 00 22 8 33 (kostenlos) Mobilfunk: 22833 (aus allen Netzen, 69 ct/Min) online: www.akberlin.de

Rufen Sie uns an! 030 - 51 58 81 81

Kleinanzeigen Gewerblich In dieser Rubrik finden Sie ausschließlich gewerbliche Anzeigen aus Ihrem Kiez und der Umgebung. Möchten Sie hier eine Kleinanzeige aufgeben, sprechen Sie uns gerne an: Tel. 0 30-26 06 80 E-Mail: service@berliner-woche.de

An- und Verkauf S 030 - 86 39 70 82 Kaufe Nerze, Silber, Porzellan, KPM, Meissen, Rosenthal, Uhren, Schmuck, Münzen, Bronze, Postkarten, Bilder, Bernstein, Koralle, Orden. 10715 Berlin-Wilmersdorf, Berliner Str. 143, Fa. Silawi

Ankauf:

Gold/Silberschmuck,Besteck,Münzen (DM,DDR, Kaiserreich etc),Uhren,Bernstein, Pelze, Gemälde, KPM-Meissen, Bronzefiguren, Antiquitäten.

( 887 15 847

Joachimsthaler Str. 24, 10719 Berlin www.ankauf-in-berlin.de

Berliner Münzauktion GmbH kauft/verk. Münzen, Orden, Medaillen. Chausseestr. 16, S 030-282 99 20 Briefmarken, Münzen u. Orden! Seriös! Hausbesuche mögl.! Briefmarkenund Münzenhaus Finn, S 66 76 67 02 Suche Fahrräder aus den 50er-Jahren, Rennräder bis 1985, technischer Zustand egal. S 030-422 42 42

Ankäufe Hirsch-, Reh- oder Dammgeweihe von Sammler / Liebhaber gesucht. S 0163-811 88 94 Kaufe alte Musikinstrumente, Hausbesuche in Berlin Hr. Liebsch S 0176-41 17 19 96 Militärmuseum/Berlin kauft Soldatennachlass, Orden, Blankwaffen usw. S 03322-24 25 81, 0172-605 90 57

Auto – Ankauf ! Ankauf aller Typen ! S 54 49 72 06 Unfall/Motorsch., o. TÜV, viele km, zahle gut in bar! Sofortabhol./-abmeld. KFZ-Ankauf sofort! S 030-74685155 Barzahlung, alle Bezirke, 13089 Bln Blankenburger Str. 93, AutoAlex Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen S 03944-36160 / www.wm-aw.de Fa

Auto – Verkauf Mercedes A 160 Avantgarde / Benzin, 49Tkm, schwarz, Automatik, Klimaanlage, Sitzheizung, CD, el. FH, BC, beh. Spiegel, ZV-FB, ESP, ABS, ASR, uvm., nur 12.700,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90 Mercedes B170 Automatik / Benzin, erst 32Tkm, silber, Klimaanlage, CDWechsler, Telefon mit Freisprech., Regensensor, Tempomat, Sitzheizung, el. FH, ZV, ESP, uvm., nur 13.900,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90

Kleinanzeigen-Annahme:

Mercedes C180TK Avantgarde / Benzin, 67Tkm, weiss, Kombi, Autom., Klima, Sitzhzg., AMG-Optik-Paket, Parksensoren, Telefon, el. Sitze, Tempomat, ESP, uvm., nur 13.900,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90 Mercedes E200 K Elegance / Benzin, erst 64Tkm, silber, Autom., Klimaautomatik, el. Sitze, el. FH, Tempomat, Licht+Regensensor, ESP, ABS, Sitzheizung uvm. nur 10.900,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90 Mercedes A170 Elegance / Benzin, erst 79Tkm, dünenbeigemetallic, Automatik, Klima, CD, Sitzheizung, el.FH, ESP uvm., nur 8.500,- Autohaus Bourset, Inh. Alexander Denda, Attilastr. 101, 12247 Bln. S 774 30 90

Büromöbel/-bedarf Büromöbel gebraucht, Lieferservice, PDF-Katalog unter www.get-it-used.de

Gebäudereinigung Fensterreinigung - Terminabsprache ab 17 Uhr: S 030-91 14 13 00

Haus/Garten Wir liefern Mutterboden, Kies u. Sand, Abfuhr u. Ents. v. Boden u. Bauschutt. Erler Wennigsen KG S 98 69 50 81

Lieferservice www.getränke-lichtenberg.de S 030-566 18 37 Wir liefern in ganz Berlin

Senioren

Privat

Die SeniorenLebenshilfe bietet umfangreiche Unterstützung: Im Haushalt, beim Einkauf, auch Begleitungen außer Haus, mit einem Auto, immer durch dieselbe Person. S 030-83 22 11 00

Transport/Umzüge

Umzugsservice Behrens

Umzüge,Möbelmontagen,Entsorgung Kostenlose Beratung vor Ort

Tel. 54 82 54 95

Wohnungsauflösungen

Einrichtung & Haushalt Rote Holztruhe, Maße: 80x70x42 cm, Aufarbeitung des Deckels notwendig, 5€ S 0157-3/7002123 Spiegel von IKEA, 72cm Ø, mit grausilbrigem Rahmen, neuwertig, 24€ S 53011543

Mode & Bekleidung Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe, Standard, neu in Originalverpackung. 20€ S 01573-7002123 Damensandaletten, rot gemustert mit kleinem Absatz, Gr. 41 für 10€ S 01573-7002123

Achtung! Wohnungsauflösung mit Wertausgleich. Täglich S 693 58 07, www.hausservice-schneider-berlin.de

Kleid von Baur, knielang mit kurzem Arm, schwarz/rose, Gr.S/M, 24€ S 53011543

Entrümpelung, Sperrmüllabfuhr, Wohnungsauflösung, kostenlose Besichtigung. S 030-31 80 22 03

Kunstlederjacke, kurz , schwarz gesteppt, ohne Kragen, Gr.S/M 15€ S 53011543

Mein Kiez

Mitdiskutieren im Netz Auf unserer Internetseite können Sie die lokalen Beiträge kommentieren und anderen empfehlen. Einfach auf berliner-woche.de als Leserreporter anmelden und mitdiskutieren.

Sommerjacke Gr. 52/54, grün, neuwertig, sehr guter Zustand für nur 20€ VB S 0177-7516071

Hilfe & Betreuung Suche private Hilfe mit Büroerfahrung für Behördenkorrespondenz, mit sehr guten Deutschkenntn., 2x pro Woche, aus Kreuzberg / Nord-Neukölln. S 0151-22 77 40 03 (SMS) oder per E-Mail: rolli2008@yahoo.de

26 06 80

Dies & Das DDR-Zeitschrift "Modische Maschen" v. 1980-1984, 20 Stck für je 2€, S 94875361

Haus & Garten "Continental"-Schreibmaschine, 30iger, schwer, nur als Deko zu verwenden, 45€, S 0176-62248302 Elektrorasenmäher kostenlos abzugeben. S 030-631 86 38 Mähroboter Wiper Blitz 2.0, 1 Jahr alt, VB 600 €. S 030-655 94 61 Saison 2019 in Wernsdorf: Einziehen und Wohlfühlen! Bezugsfertiger Bungalow auf sicherem Pachtland 400m², 48 m² Wohnfläche, mit 26 m² Terasse (13 m² überdacht), dazu Gerätehäuschen mit allem, was der Garten braucht. Wald u. Krossinsee sind "Nachbarn". Kontakt: S 01522475 27 87 von 17-19 Uhr Verkaufe Massive Laube, 34 m², auf 500m ² Pachtland in Eberswalde, Dusche/WC/Küche, eigener Brunnen, Gerätehaus, Bestandsstutz, Preis nach Verhandlung. S 0157-81 94 96 76

Bitte melde Dich Peter, ehemals Siedlerklause, sucht seine Tochter nebts Enkelkinder und Schwiegersohn in Schöneweide. S 0177-409 62 50

Hobby & Freizeit Special Etition 5 DVDs Don Camillio u. Peppone Versiegelt neu f. 5€ S 01637493218


Tipps & Service

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Tierisch vermisst

Anzeige

NEU: Berliner Woche hilft bei Suche nach Ihrem entlaufenen Liebling

von Josephine Macfoy

Ihre Katze kommt nicht vom Streifzug zurück? Ihr Hund hat sich von der Leine losgerissen? Sie haben gelüftet und Ihr Wellensittich ist durchs Fenster entfleucht? Was nun? Die Berliner Woche unterstützt Tierhalter ab sofort beim Suchen ihres Lieblings mit dem Angebot „Tierisch vermisst“.

eher auf, wenn sie es sehen. Und was macht man, wenn man ein Tier findet? Entweder Kontakt mit der Polizei aufnehmen. Diese verständigt

Hund, der aus Schreck vor einem Böller davonlief“, sagt Beate Kaminski vom Tierheim Berlin.„Bei uns sind Fundtiere erst einmal sicher. Sie werden von Tierärzten versorgt und gefüttert.“ Wöchentlich veröffentlicht das Tierheim Berlin in Zusammenarbeit mit der Tiersammelstelle auf der Facebook-Seite„Tierschutz Berlin“ Fotos gefundener Tiere. Auch hier können Halter nach ihrem Schützling suchen. Und ab sofort auch in der Berliner Woche.

Und so geht’s: Unter berlinerwoche.de/tierisch-vermisst können Sie auf unserer Internetseite kostenlos bis zu zwei Anzeigen mit Bild und Angaben zu Ihrem verschwundenen Liebling veröffentlichen. Diese erscheinen in der gedruckten Ausgabe der Berliner Woche sowie auf unserer Internetseite. Tierhalter können drei Lokalausgaben für die Veröffentlichung der Anzeige angeben, um möglichst weiträumig zu suchen. Denn wenn Nachbarn wissen, dass ein Tier vermisst wird, fällt es ihnen

den Amtlichen Tierfang, der die Tiere in die zentrale Tiersammelstelle nach Falkenberg bringt. Oder man bringt das Fundtier dort direkt vorbei.„In der Tiersammelstelle gibt es alle möglichen Fälle: ein Hund, Wer gleich loslegen will: der aus dem Geschirr geschlüpft ist; eine Katze, die im berliner-woche.de/ Keller eingesperrt wurde; ein tierisch-vermisst.

Überraschende Blütenpracht

Mittwochs kein Telefon

Beratungstermine vereinbaren

LICHTENBERG. In der Reihe „Grüne Ecken in Berlin“ lädt die Begegnungsstätte Ruschestraße 43 am Mittwoch, 20. Juni, um 14.30 Uhr zu einem Lichtbildervortrag ein. Lea Beckmann zeigt die„überraschende Blütenpracht“ im Tiergarten mitsamt stiller Brücken und verschlungener Wege. Der Eintritt zur Veranstaltung kostet 2,50 Euro. Infos gibt es unter ¿559 23 81. bm

TEMPELHOF. Von Juni an ist das Zentrale Fundbüro für Berlin am Platz der Luftbrücke bis zum 31. Dezember mittwochs telefonisch nicht mehr zu erreichen. Die anderen Wochentage bleiben davon unberührt. Das Fundbüro ist weiterhin montags, dienstags und freitags von 9 bis 14 Uhr sowie donnerstags von 13 bis 18 Uhr besetzt. Möglich bleibt die Online-Suche: http://asurl.de/13w4. PH

SCHÖNEBERG. Das für ganz Berlin zuständige Zentrum für die gesundheitliche Beratung nach dem Prostituiertenschutzgesetz hat seine Tätigkeit in Räumen des Rathauses Schöneberg am John-F.-KennedyPlatz aufgenommen. Vorerst werden Beratungstermine nur telefonisch montags und dienstags von 13 bis 15 Uhr unter ¿902 77 20 50 per Reservierungsnummer vergeben. KEN

Hannes wurde in der Tiersammelstelle abgegeben. Er sucht ein neues Zuhause. Foto: Clara Rechenberg/TVB

Doch damit nicht genug: Wenn Mops Balu, Katze Lilli oder Hase Flecki endlich wieder da ist, können Sie Ihre Freude darüber mit anderen Berlinern teilen. Denn auch dafür ist„Tierisch vermisst“ in der Berliner Woche gedacht: um zu zeigen, wer sich glücklich wiedergefunden hat.

Seite 15

Berliner Woche

Selte t ne Erkra r nkungen: Im Dialog o für eine bessere r Versorgung

Anzeige

P zer lädt Betro Pfi r ff ffene, Angehörige und Inte t re r ssiert rte sowi w e Ärzt zte zum Info f rmationsabend ein

Eine bessere Versorgung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen ist das zentrale Thema eines Informationsabends in der Berliner Urania. Rund vier Millionen Deutsche sind direkt betroffen: Sie leben mit einer der insgesamt rund 7.000 bis 8.000 bekannten Seltenen Erkrankungen. Meist erhalten Betroffene erst nach mehr als 7 Jahren eine zutreffende Diagnose. „Wir wollen dazu beitragen, diese Zeitspanne deutlich zu verkürzen. Deshalb setzen wir uns bei Pfizer für eine bessere Aufklärung der Öffentlichkeit über Seltene Erkrankungen ein. Dafür arbeiten wir eng mit Ärzten und Patientenorganisationen zusammen“, sagt Nicole Schlautmann, Leiterin des Geschäftfsbereiches Rare Disease bei Pfizer Deutschland.

langen Weg bis zur Diagnose und ihren Einsatz für eine bessere Versorgung von Menschen mit der seltenen Lungenerkrankung Lymphangioleiomyomatose (LA L M), von der sie selbst betroffen ist. Catrin Ender ist zudem Vorstandsvorsitzende der LLAM Selbsthilfe e.V. Deutschland. Im Anschluss wird Dr. Siegfried Throm vom Verband Forschender Arzneimittelhersteller (vfa) einen Impulsvortrag zu „Mythen und Fakten von Seltenen Erkrankungen“ und Therapiemöglichkeiten halten. Eine Diskussionsrunde mit Prof. Dr. med. Hubert Wirtz, Leiter der Abteilung für Pneumologie am Universitätsklinikum Leipzig, und PD Dr. Peter-Andreas Löschmann, Medizinischer Direktor bei Pfizer Deutschland, Aufmerksamkeit stärken – bietet die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich mit den Experten auszutauChancen nuttzen schen. Hierzu sind alle Interessierten, Auf dem Programm steht ein Gespräch Betroffenen und Familien herzlich einmit Catrin Ender, sie berichtet über ihren geladen.

Kostenlose Info-Veranstaltung „Seltene Erkrankungen“ Mittw t och, 20. Juni 2018 18:00 bis ca. 21:00 Uhr Tagungszentrum der Urania e.V. An der Urania 17 10787 Berlin Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Parkmöglichkeiten auf dem Hof der Urania, Zufahrt über Kleiststraße 13.

Es moderiert Ulli Zelle vom rbb.

ANZEIGE

ANZEIGE

Außer Atem? Schnell erschöpft f ? Dicke Beine?

Wer Herzschwäche re rechtz t eitig bemerkt k, kann länger leben Schnell außer Atem. Ohne Vermeintliche Grund müde. Dicke Beine. Schu- Alte t rserscheinungen: Anzeichen he, die drücken. Kennen Sie das? r n Erkra r nkung einer schwere Von sich oder Ihren Liebsten? Denn: Atemnot, Müdigkeit und Dann sprechen Sie mit einem dicke Beine – drei Dinge, die wir Arzt.

gern als „Alterserscheinungen“ abtun – sind oft Vorboten einer schweren Krankheit. Im Volksmund wird sie Herzschwäche genannt – weil sie das Herz so sehr angreift, dass es am Ende nur noch sehr schwach schlagen kann.

Der Arzt z kann helfe f n Diese Krankheit beeinträchtigt stark und kann lebensgefährlich sein, denn sie beeinflusst den ganzen Körper. Sprechen Sie bei Anzeichen mit einem Arzt: Wer Herzschwäche rechtzeitig erkennt, kann ihr konsequent entgegenwirken.

i

Ihr kostenloses Herzschwäche-Infopaket erhalten Sie unter 0800/104 20 12 (gebührenfrei) oder auf www.herzschwäche.de . ww Eine Initiative der Novartis Pharma GmbH.

Reisemarkt Berlin/Brandenburg Familiäre Pension Haus am See! Abholung möglich, günstige Angebote, Prosp. anfordern. S 03382-70 45 11 Naturparadies im Schlaubetal mit schönem Spa-Bereich, ideal zum Entspannen und Relaxen. S 033673-660 www.hotel-wirchensee.de Oderbruch: herrlich zum Radeln & Wandern. Pension "Zur alten Weide", Neuküstrinchen 23. S 0152-03479667

Spreewald Urlaub: Günstige Ü/F-Angebote, Zi. & Bungalow mit TV. www.spreewald haus-zum-see.de S 0172-936 35 06

Harz Altenau / Harz: "Pension Waldfrieden" 6 Ü/HP 198 €, 4 Ü/HP 125 €, 2 Ü/ HP 75 €. Nur Frühstück möglich. Fewo auf Anfrage. K. Schönknecht, BreyelWeg, www.waldfrieden-altenau.de S 05328-252 Altenbrak / Bodetal: Komf. Zi. m. Blk., längste Hängebrücke. S 039456-336 www.harz-pension-cafe-fontane.de Angebot: Bad Harzburg, 2-Zi.-Komf.FeWo b. 4 P., Blk., Schwimmb./Sauna, m. Wäsche. S 492 88 71 od. 413 17 19

Kur & Wellness Gratis Katalog für Kuren in 2018 Angebote zur poln. Ostsee unter www.barbara-reisen.de oder kostenlos anrufen S 0800-977 99 00

„Danke für alles!“ www.sos-kinderdoerfer.de

Kurreisen & Wellness

Tschechien / Polen Swinemünde 1 Wo VP ab 210,3* Kurhotel GOLD mit Hallenbad Bad Flinsberg 2 Wo VP ab 329,3* Kurhotel KRYSZTAL mit Hallenbad Franzensbad 2 Wo HP ab 419,3* Kurhotel SEVILLA mit Hallenbad Alle Preise pro Person im DZ mit Arztbesuch, 2-3 Anwendungen pro Werktag Bitte KATALOG anfordern !!!

DESLA Touristik

GmbH Alexanderstr. 7 (Alexanderplatz) 10178 Berlin

Telefon: 030 / 24 72 75 11 www.desla-kuren.de Mein Kiez im Netz: www.berlinerwoche.de

Mosel Fewos an der Mosel: auch barrierefrei. www.haus-berghof-mosel.de S 06507-21 08

Nordsee

Sylt

Deichoase bei Büsum, FeWos, 2-8 P., strandnah. Freie Termine ab sofort! S 030-687 45 76 / 0151-72 42 31 16

Rügen Seebad Juliusruh, kleines Hotel, ca. 60 m z. Strand, Angebote anf.! S 030567 97 70, www.hotel-svantevit.de

Sachsen Preishit: 1 Woche in der Oberlausitz, 7 Tage = 6 Nächte inkl. HP für 189 € p.P. od. 4 Tage = 3 Nächte für 109 € p.P. inkl. HP (freie Auswahl). Deutsche Eiche Großschönau. S 035841-35551, kontakt@pension-deutsche-eiche.de

Sächsische Schweiz Sommer in Papstdorf zw. Königstein und Bad Schandau; Ideal für Wanderungen und Ausflüge! S 035021664 10 www.hotel-erblehngericht.de Zimmer/Fewo/Bungalow: Ü/F ab 27 €/P., HP, TV. S 035028-80170, www.ferienanlage-bergwald.de

Usedom

Schöne 2-Zi.-Fewos: Westerland-Süd, strandnah, frei bis 08.07. und ab 29.07.2018. www.butlerjohn.de, sylt butlerjohn@aol.com S 0170-362 49 02 Sylt / Westerland: App. & Zimmer frei. S 04651-313 32 oder 0171401 83 93 www.westerland-frei.de Sylt / Westerland: Fewo, ruhig, zentral, Juni & Juli noch frei. www.mehl-sylt.de S 07681-36 49 Westerland/Sylt, schöne FeWos in ruhiger, strandnaher u. zentraler Lage frei. S 04651-53 65, www.sylt-blum.de Anbieten, suchen, finden? Kleinanzeigen in der Berliner Woche.

.

Ahlbeck: Pension, zentral, Strand ca. 3 Min., preiswerte DZ, Frühstücksbuffet, freie Termine! S 01520-303 82 76 Bansin: Ferienhaus mit Terasse & Garten, für 4 Personen, ohne Tiere, ganzjährig. S 0170-411 15 77 Hotel Ratscafé Ückeritz: freie Zimmerer, besonders preiswert!!! S 038375223 62 www.hotel-ratscafe.de Juni: Ahlbeck, Fewo bis 3 Pers., strandnah bis 26.06. & gr. Fewo bis 6 Pers., 09.06. - 17.06. frei. S 0173800 83 11 Zinnowitz: hübsche Fewos, strandnah, 2-4 P., Sauna, Juni-Sonderpreise! S 04223-81 75, www.fewo-blunck.de

G

N

lis Kinderland e , lrich Behnke, Alte Dor str , 2399 el 03 423 3 www ulis-kinderland de

allentin

130 km vom Ku'Damm: Natur-ResortCantnitz, preiswerte FeWos mit Vollausstattung. S 03981-44 90 86

FeHs in Lychen am See: 2 - 3 Personen, sofort buchbar, günstig, dir. Seezugang, Terr., Grillpl., Pkw-Stellpl., Ruderboot u. NK inkl. S 0176-77517362

Landhotel direkt am Wasser! Rad- & Kanuverleih möglich. S 033921-76 80 www.landhotellindengarten.com

Mecklenb. Seenplatte: Fewo, 48 m², Termine frei. S 0170-128 00 17 www.heikes-ferienwohnung.de

Griechenland Urlaub von Privat, 20,- € p.P./T., 250 m zum Strand, ideal für Familien. S 040-890 27 16 od. 0178-494 94 97

Italien

Österreich

Klassenfahrten an den Schweriner See N

Super Fewos: Rest-Plätze 23.06. 01.07., bis 4 Personen & ab 07.09. www.ferienwohnung-pommern.de S 038378-282 13

Toskana für Individualisten! Kleines Naturstein-FeHs, Meerblick. S 0866299 13, www.toskana-urlaub.com

Ostsee

Mecklenburgische Seenplatte

00 n ab Perso ro

Ostseebad Koserow 4* Hotel inkl. Pools & Saunen: 3 Ü/F für 2 P. in Jun.Suite ab 399 € bis 28.06.2018. Hotel Nautic GbR Harry Bunczek & Thomas Wellnitz, Triftweg 4, 17459 Koserow S 038375-25 50, nautic-usedom.de

13.06. - 30.09. Heiligenhafen: Fewo am Strand, 2 - 4 Personen. S 08341-966 72 50 od. 0162-715 11 02 Ferienhaus Sonnenhof im Ostseebad Heringsdorf bietet noch wenige freie Plätze ab 18.8. S 0176-10 44 52 88 Fewo Rostock bei Warnemünde: bis 5 Personen, Gartennutzung möglich, ruhig und schön. S 0174-143 60 85 HOTEL*** an der OSTSEE zwischen Heiligendamm und Warnemünde, keine Kurtaxe, Parkplatz, super Preise. S 038203-86 00, www.hotel-kiebitz.de

Seebad Kühlungsborn Nh: ruh. / komf. FeWo, Meerblick, Garten. www.2rosen.de S 0177-568 71 50 Sonneninsel Fehmarn: herrliche Fewo am Meer, 2 - 6 Personen, Sommer noch frei! S 0177-500 81 69 Traumh. Fewos in Warnemünde & Nienhagen. Teilw. Meerbl., Whirlp., Kam. ostseevillen.com S 0381-85798710

Urlaub in der Wachau: 7 x Ü/Frühstücksbuffet 321,- € p. P., HP nur 12,- €/ Tag (Menüwahl). Alle Zimmer mit Du/ WC, Fön, SAT-TV, Radio, Tel., eigener Parkplatz, Hallenbad und beheiztes Freibad. 3* Hotel Grüner Baum, Karlheinz Ringl, A-3643 Maria Laach, Dorfplatz 3. S 0043-676-601 88 53, www.hotel-ringl.at, info@hotel-ringl.at

Polen ! KURREISEN EUROPAWEIT m. Preisvergl., z.B. 2 Wo. poln. Ostsee, VP + Anw. ab 336 €, Haustürtr. mgl., Katalog 2018, RB Rebel S 56 33 50 60, www.kurart.de

Warnemünde FeWo ab 79 €! Balkon, Toplage, Parkplatz, seniorenfreundl. S 0163-9196054, www.werftblick.de

(K)urlaub u.a. Usedom, Kolberg, Marienbad, 14 T, HP, 20 Anwd., Hausabholung ab € 349,- S 05251/390900 jawa-reisen.de

Zinnowitz: DZ, App., Fewos, m. Frühstück, 8 Min. z. Strand, k. Ht. S 038377360 85 www.ferienresidenz-berlin.de

Kur an der Pol. Ostseeküste in Bad Kolberg! 14 Tage ab 299 € + Hausabholung 70 €. S 0048-947 10 60 33


Berliner Woche Er sucht Sie 48/1.89, attrakt. Ing., su. etwas sportl., unabhängige Partnerin m. Natürlichkeit u. Herz. Hast Du Verständnis für manchmal lg. Arbeitstage, dann habe bitte Mut! Glücksbote: S 27 59 66 11 78/1,75, Witwer, Akademiker, orientalische Herkunft, Moslem, sportl. Typ, sucht nette Frau; gem. Kochen, Joggen, Spazieren, Fahrrad fahren, Reisen, kulturinteressiert, auch getr. Wohnen. Y 024/594 Berliner Woche 10934 Bln (P) Ach so - Du bist die Frau, die im Sommer 2018 mein Herz stehlen wird? André, 49/1,89, int. Beruf, sportl.schlank, sieht nicht nur gut aus, sondern ist gleichzeitig sympathisch, freut sich auf die Zeit mit einer Frau, sie nicht nur einen Internet-Flirt sucht! Agt. Neue Liebe: S 281 50 55 Achim, 76/1.78., Arzt aus Berufung, jetzt im verdientem Ruhestand, ein Witwer mit gepfl. Lebensstil, angen. Äußeres, su. aufgeschl. weltoffene Frau. Glücksbote: S 27 59 66 11

Seite 16

Bin kein Traummann, habe aber viel Herz. Bin 1,86 groß und 62 Jahre alt. Liebe meinen Garten, gehe gerne zu Musicals und reise gerne. Nur Du fehlst mir noch zum Glück. Trau Dich. Y 024/583 Berliner Woche 10934 Bln (P) Deine Nerven möcht' ich haben! Wartest seelenruhig bis ich inseriere u. grübelst auch noch, ob Du antworten willst! Wenn Du ehrlich, zuverl., humorvoll, nicht mollig bist, freue ich, 54/ 180/83, mich auf ernstgemeinte Bildzuschriften. Y 024/579 Berliner Woche 10934 Bln (P) Dipl. Restaurator, 59/1.80, Kunst u. Architektur ist sein Leben, ein sehr gefühlvoller Mann, sehnt sich nach e. natürlich gebl. Frau an seiner Seite, vermisst das Wir-Gefühl: Glücksbote: S 27 59 66 11 Dynamische 70+! Bodo, Architekt, ein Witwer mit Schultern z. Anlehnen, schönes Wohnumfeld, NR, mag das Meer aber auch Müggel- u. Wannsee, hört ab und an Klassik, sucht Sie für Freundschaft und Freizeit. Glücksbote: S 27 59 66 11

Afrikaner, 53/1,80, NR, charmant, mit gepflegten Umgangsformen, humorvoll und herzlich, sucht Frau für eine harm. Zweisamkeit, verreise gern, bin guter Zuhörer, weiß wie man mit einer Dame umgeht. Bitte rufe an: S 0178-873 33 43 (P)

Eine bunte Blumenwiese und wir zwei mittendrin, Du mit Kind oder noch ohne Kindersegen. Ich, M., 38/ NR, kinderlieb, einfühlsam und der ruhige Fels in der Brandung, Singe gern und lasse nicht nur im Lied rote Rosen regnen. Y 024/533 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Als ich Witwer wurde, sagten viele zum Trost: wir sind immer für Dich da. Jetzt im Alltag bin ich meist allein. Gert, Anf. 70/1,84, Pensionär, gebildet u. niveauvoll, gepfl., NR, su. Sie. Singlecontact Berlin: S 282 34 20

Einer muß den Anfang machen! Er, 59/1,91, Dipl.-Ing., gepflegt u. untern.lustig, mag Reisen, Kultur, Musik, reden, einfach füreinander da sein u. teilen wollen. "Stephan" Agt. Neue Liebe: S 281 50 55

Erfolgreicher Handwerker mit Gefühl u. Humor, Anton, 42/178, sehr attr., sehr symp., bodenständig, ehrl. u. verlässlich, tanzt, reist, kocht, handwerkelt, schafft u. verwöhnt gern u. sucht die optimistische Frau, die zu ihm passt. S 030-22 68 07 99, www.liebe-im-takt.de

Endlich mehr Zeit. Jahrg. 50, 79 kg, 175, Untern., sucht Dich, Jahrg. 60. Wenn nicht hetzt, wann dann? Int. für Kultur, Natur, für Alles, was Spaß macht, mit norm. Figur Y 024/582 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Wolfgang, 80/1,70, schlank, agil, kein Opatyp, sucht liebe Frau für den Rest des Lebens. Y 024/592 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Herzklopfen

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

Er, 54/1.80, Dipl.-Kaufmann, nicht abgehoben od. oberflächlich, mag Natur, Reisen, ist Hobbykoch u. Optimist, sucht e. fröhl. Frau, welche sich wieder nach Geborgenheit sehnt. Glücksbote: S 27 59 66 11

Erfolgreicher Unternehmer i. R., Dieter, 72/1.79, verw, möchte nicht das Schöne im Leben alleine genießen, mag die Nord- u. Ostsee, Reisen, fahre Rad und Auto, sucht natürl. Partnerin. Glücksbote: S 27 59 66 11 Ganz einfach: Martin, 65/1,78, Architekt, angen. Ä., modisch u. gut drauf, mag Oldtimer u. Musik, Natur, Radfahren, mag keinen Streit, su. passende Sie! Singlecontact: S 281 50 55 Gartenfreund/Naturliebhaber, 76, 1,70, NR, auch Lust zum Verreisen, sucht einfache Frau für eine feste Dauerbeziehung. Y 024/545 Berliner Woche 10934 Bln (P) Gemeinsam alt werden. Junger Mann, Witwer 65 J., 1,72 m, 68 kg, sucht asiatische, schlanke Frau. Y 024/573 Berliner Woche 10934 Bln (P) Hallo Fr. Bähr, Marzahn. Wenn du verzeihen kannst, könnten wir uns doch mal treffen. Natürlich zu deinen Bedingungen. Y 024/591 Berliner Woche 10934 Bln (P) Hallo, ich heiße Thomas, bin 55J., mag Musik, Tanzen, Natur und Schwimmen. Ich suche eine mollige Frau von 18 - 50. Ich würde mich auf Antwort freuen, war lange alleine. 024/ 572 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Jürgen, 66/1.70/70, sucht treue u. zuverl. Frau, etwas mollig mit großer Oberweite zw. 50 u. 60 J., für den Rest des Lebens. B.m.B. Y 024/566 Berliner Woche 10934 Bln (P) Kuschelbär, 37/195, br. Haare, br. Augen, mollig, su. für sich und seinen Sohn (8) eine Kuschelbärin bis 40 zum Verlieben. Gern mit Kind/er. Lust uns kennenzulernen? Antwort 100%. Freu mich. Y 024/593 Berliner Woche 10934 Bln (P) Liebe allein stehende Frauen: bei uns wartet die Zweisamkeit auf Sie - ohne lange selbst zu suchen und schon ab 60 EUR monatlich, so macht Partnersuche Spaß. Bitte rufen Sie an. Simone Klebe, S 030-22 68 07 99, Friedrichstr. 95, www.liebe-im-takt.de Mann, 60, groß, schlank, R/NT, ruhig, sucht feste Beziehung zu Frau, gern üppig, weiblich, leidenschaftlich bis dominant, für alles offen. Y 024/561 Berliner Woche 10934 Bln (P) Rene´ 51 Jahre, 180, schlank, dkl. blond im 3 Schichtsystem tätig, suche schlanke Frau ab 30 J. Y 024/557 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Von allein passiert nichts! Michael, 69/1.80, verw. Handwerks.-Mst. i. R., volles Haar, Hobbykoch, und das nicht nur zur Weihnachtszeit, schenkt Blumen nicht nur zum Geburtstag, sucht Herzensfrau, passenden Alters. Glücksbote: S 27 59 66 11

Nicht nur für einen Sommer! Er, 55/ 1,86, Montage-Ltr., sportl.-muskulös, hat die Schulter zum Anlehnen, sehr vielseitig interessiert, romantisch, su. ganz bestimmt Dich! "Florian" Agt. Neue Liebe: S 281 50 55

Witwer 70/1,66/70kg, sucht nette Frau für Reisen u. gemeinsame Stunden Y 024/536 Berliner Woche 10934 Bln (P) Witwer, 82/1,80/82, fit, NR/NT, sucht schlanke Partnerin für gemeinsame Beziehung, nicht Köpenick. Y 024/535 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Pensionär, Ende 70/1.77/95, viels. Int., möchte Dir in Partnerschaft und Harmonie gem. Wünsche erfüllen. Y 024/528 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Wollen wir die schöne Sommerzeit gemeinsam verbringen? Ex-Beamter, etwas über 80, inn- und äußerlich jung geblieben sucht das liebev., nett aussehende, weibl. Wesen m. fraul. Figur f. eine romant. Zeit. Foto wäre schön. Y 024/590 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Single-M., 56/1.78/95, Brillentr., sehr lieb, gepfl., zärtl., treu, ehrl., NT/NR, 4 Schichten, auch WE, im öff. Dienst. Suche liebe, treue, tolerante, fürsorgl., finanz. unabhäng. Singlefrau (NT/NR). Y 024/532 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Zwillinggeborener Singlemann, 65/ 1,82, NR, kein Auto, arm aber sexy, liebevoll, verschmust aber impotent, ehrlich, gepflegt, sucht eine Frau, 63-75, gerne mollig (Tierparknähe Friedrichsfelde). Y 024/550 Berliner Woche 10934 Bln

Thomas, 50/1.86, Techn. Leiter, mag Natur, Spaziergänge am Meer, Autotouren, ist handwerklich begabt, vermisst Zweisamkeit. Glücksbote: S 27 59 66 11

Hans, 75/1,75/77, sucht Frau ab 70. Sie kann ihre Macken haben, sie kann ein Handicap haben, nur ehrlich muss sie sein. Y 024/564 Berliner Woche 10934 Bln (P) Hast Du noch Träume? Stefan, 61/ 1.82, im musikalischem Bereich tätig, starken Schultern z. Anlehnen, su. fröhl. Frau m. Sinn für Romantik, Tanz, Kultur u. die vielen schönen Seiten d. Lebens. Glücksbote: S 27 59 66 11 Humorv., romant. und natürlicher Mann, 64/1.95, sucht schlanke, liebevolle Partnerin. S 0176-43 10 34 86 (P) Ich bin sehr zuverlässig und ehrlich, humorvoll, häuslich, gemütlich, lieb u. zärtlich; liebe die Natur, aber keine Lügen. Figur normal, NR, 77/166, ungebunden. Su. hierfür eine nette Frau. Y 024/560 Berliner Woche 10934 Bln

SUDOKU

HOROSKOP WIDDER 21.3.–20.4. Liebe: Durch Ihren Humor sind kleine Meinungsverschiedenheiten im Nu vergessen. Beruf: Bleiben Sie völlig objektiv, das wird Ihnen helfen. Allgemein: Halten Sie sich mit Forderungen etwas zurück. STIER 21.4.–20.5. Liebe: Auf persönlicher Ebene bahnt sich nun eine entscheidende Veränderung an. Beruf: Wichtig ist jetzt, dass Sie den Überblick behalten. Allgemein: Ein Kurs muss nicht exakt eingehalten werden. ZWILLINGE 21.5.–21.6. Liebe: Sie reagieren überempfindlich. Der Partner meint es bestimmt nicht böse. Beruf: Die Chancen für Ihr Weiterkommen steigen zusehends. Allgemein: Jetzt Pläne für eine Weiterbildung schmieden. KREBS 22.6.–22.7. Liebe: Ein ungeahntes Zusammentreffen entwickelt sich zur angenehmen Begegnung. Beruf: Nicht aufgeben, wenn nicht alles auf Anhieb klappt. Allgemein: Sie scheinen Ihren Ruhepol gefunden zu haben. LÖWE 23.7.–23.8. Liebe: Vorsicht! Kleinigkeiten können momentan das Fass zum Überlaufen bringen. Beruf: Sie nehmen in Diskussionen kein Blatt vor den Mund. Allgemein: Zeigen Sie sich ruhig einmal offen für Neues. JUNGFRAU 24.8.–23.9. Liebe: Jetzt warten Singles nur noch auf ein eindeutiges Signal aus dem Umfeld. Beruf: Ziehen Sie unter Umständen ein Angebot auch zurück. Allgemein: Wenn Sie Ordnung halten, ist vieles leichter.

Marius, 62/1,82, Immobilien-Gutachter, angen. Optik, ein Mann, auf den Sie sich verlassen können, würde gern eine Frau verwöhnen, mit ihr Freizeit planen, Musik hören, gemütlich essen gehen, reden u. schweigen... Agt. Neue Liebe: S 281 50 55

WAAGE 24.9.–23.10. Liebe: Sie nehmen die Dinge, wie sie kommen. Das macht den Umgang so entspannt. Beruf: Legen Sie eine Auszeit oder eine Weiterbildung ein. Allgemein: Es kommt ganz besonders auf Ihren Einsatz an. SKORPION 24.10.–22.11. Liebe: Ein lang geplantes Treffen verläuft nicht ganz nach Ihren Vorstellungen. Beruf: Zurzeit geht Ihnen alles recht leicht von der Hand. Allgemein: Jemand erwartet von Ihnen eine Stellungnahme. SCHÜTZE 23.11.–21.12. Liebe: Singles sollten die gemeinsamen und intensiven Gespräche wieder pflegen. Beruf: Unerwartete Veränderungen im Job kommen auf Sie zu. Allgemein: Ein genauer Zeitplan könnte Stress vermeiden. STEINBOCK 22.12.–20.1. Liebe: Lenken Sie ein! Sie werden sehen, dass es Ihnen gleich viel besser geht. Beruf: Überlegen Sie, welche Fortbildungen infrage kommen. Allgemein: Menschlichkeit ist für Sie wichtiger denn je. WASSERMANN 21.1.–19.2. Liebe: Sie neigen leider momentan dazu, sich viele unnötige Gedanken zu machen. Beruf: Zögern Sie nicht, wenn Sie um Hilfe gebeten werden. Allgemein: Finanziell bekommen Sie beachtlichen Aufwind. FISCHE 20.2.–20.3. Liebe: Ein kleines Stimmungstief sorgt eventuell für Meinungsverschiedenheiten. Beruf: Bloß nicht vom hektischen Treiben anstecken lassen. Allgemein: Der Neid der anderen macht Ihnen zu schaffen.

1 4 9

5 4 4 9 9

2 4

7 6

3 2

3

3 8 Cartoon der Woche von Steffen Butz

Aus dem Buch „RUNDE BILDER Cartoons für Fußballer & Fans“ vom Lappan Verlag (www.lappan.de), erhältlich in jeder guten Buchhandlung sowie im Internet auf cartoonkaufhaus.de

8 5

7 4 5 7 8

7 4 1 1 6

Wollen Sie anderen Lesern eine Neueröffnung in Ihrem Kiez empfehlen? Dann informieren Sie uns schnell und unkompliziert per E-Mail: leser@berliner-woche.de

KREUZWORTRÄTSEL

Visual Concepts, Fotolia.com

AUFLÖSUNGEN

8 7 6 1 4 5 2 9 3

1 3 2 7 9 6 4 5 8

5 4 9 3 8 2 1 6 7

4 9 3 2 1 7 6 8 5

6 5 1 8 3 4 9 7 2

7 2 8 5 6 9 3 4 1

9 8 5 4 2 3 7 1 6

3 6 7 9 5 1 8 2 4

2 1 4 6 7 8 5 3 9

■ ■ ■ ■W■ ■ A ■ ■ ■ S ■ ■ ■ ■ HA L S E■S T E H L AMP E N ■US T I NOV■A■L U I S E A F F E N■E■L I S Z T ■T ■ ■B■P■K L E I E■L ■RON ■A P P E A L ■ L ■MA T U R A P U N K ■ N EWL OOK ■ H I P ■■GE PARDE■BE HE L F

GEWINNSPIELBEDINGUNGEN

In der Berliner Woche und im Spandauer Volksblatt finden Sie regelmäßig Gewinnspiele. Dafür gelten folgende Bedingungen: Die Gewinner werden telefonisch oder schriftlich benachrichtigt. Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen und deren Angehörige sind von

den Verlosungen ausgenommen. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Ermittlung der Gewinner verwendet. Die Karten oder Sachpreise stellen die Veranstalter den Gewinnern direkt zur Verfügung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Herzklopfen

Er sucht Sie Manchmal trifft es einen im Leben hart. Da träumt und denkt man froh was willst du mehr, hast als Arzt einen schönen Beruf, ein schönes EFH, tolles Auto, eine Familie, die dich braucht und dann kommt ein angeblicher Freund und Kollege und nimmt dir die Frau. Ich heiße Udo, bin 55/182, habe dunkelblondes, volles Haar, Herz u. Humor und was mir fehlt bist du und deine Liebe. Du musst nicht super toll sein, auch nicht reich sein, nur mögen müssen wir uns. Habe doch nur ein wenig Mut u. melde dich ü. S 030-27 57 43 51 oder schreibe an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 725534. Mitten ins Herz will Dich ein humorvoller Pilot u. Unternehmer treffen! Bernd ist 67/180, schlank, sportl., die Zeit rennt einem davon, um auf den Zufall zu warten, kann genießen; würde mich freuen, wenn in mein Leben auch wieder die Liebe einzieht. Suche mutige Frau fürs Leben! Glücksbote: S 27 59 66 11 Getrennt wohnen - gemeinsam etwas unternehmen! Heinrich, 78/180, NR, promoviert, ich fühle mich für eine Freundschaft mit einer netten Frau, gern älter, noch lange nicht zu alt. Mein Interesse gilt den schönen Dingen, die den Lebensabend in Zweisamkeit bereichern, wie z. B. tanzen, gemeinsam verreisen, Besuche von Veranstaltungen oder einfach füreinander da sein, ohne die eigene Wohnung aufzugeben. Bin handwerklich geschickt, hilfsbereit, verständnisvoll, noch leidenschaftlicher Autofahrer, liebe die Natur, habe eine schöne Wohnung und fühle mich trotzdem sehr allein und einsam. Denn die Kinder haben keine Zeit, um sich mit der älteren Generation zu beschäftigen und aufdrängen möchte man sich nicht. Rufen Sie bitte an, denn wie sonst sollen wir uns kennen lernen. S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 723605. Junger Witwer Frank, 56/1,77/78, NR/NT, lustiger Typ, durch Unfall leicht behindert. Meine Interessen sind Haus und Garten, Autofahren, Kochen, Backen, Grillen und gem. Unternehmungen. Habe ein sicheres Einkommen. Suche nette Bekanntschaft einer pass. Frau ab 48 und bis 85 kg leicht. Freue mich auf Ihre Antwort. Y 024/587 Berliner Woche 10934 Bln (P) Ruhiger Mann, 59, groß, schlank, R/NT, mit Herz, lieb, ehrlich, treu usw., sucht feste Beziehung zu Frau (Alter, Äußerlichkeiten zweitrangig), gern sehr leidenschaftlich und lustvoll aktiv, für alles, was bei Sympathie dazugehört, auch viel häusl. Nähe. Ehrliche Zuschriften mit Bild und Telefon an: Y 024/558 Berliner Woche 10934 Bln (P) Stattlicher Typ in interessante Männlichkeit verpackt! Er, 63/1.81, lt. Angestellter, ein gestandenes Mannsbild zum Anlehnen aber auch Romantiker, mag nicht länger auf den Zufall hoffen, mag Tanz, Kultur, su. liebenswerte Frau, die gern lacht u. lebt, (gern mit ein paar Pfunden mehr als zu wenig) denn die Sympathie entscheidet. Glücksbote: S 27 59 66 11

Sabine, 60, hübsche Ärztin, mit sportl. Eleganz, allein in Berlin, möchte sich verlieben. Glücksbote: S 27 59 66 11

Hand in Hand in ein gemeinsames Wir starten. Sie, 66/1,65, schlank, sehr hübsch, sportlich, jugenlich, aktiv, vielseitig interessiert, wünscht liebev. Partner, humorvoll, sportl. BmB. Y 024/595 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Hallo schöne Unbekannte. Ich bin Klaus, 79 J. jung, 1,63 groß, 57 kg, habe in vielen Jahren im eigenen Segelschiff die Welt umfahren und bin seit 2 Jahren wieder in Berlin und suche Dich für eine neue Liebe, gemeinsame Aktivitäten und Reisen. Ich rauche und trinke nicht, bin sehr sportlich, liebe die Natur, Musik und freue mich, von Dir zu hören! Y 024/ 530 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Helga, 67, verw., dunkelhaarig, hat eine schöne Wohnung, kocht u. lacht gern, möchte der Einsamkeit ein Ende bereiten. Geht es Ihnen auch so? Glücksbote: S 27 59 66 11

Sie, 56, Lehrerin, mittelblond, gute Figur, mag Ausflüge, Gemütlichkeit, sucht bodenständigen Mann bis ca. 60. Y 024/584 Berliner Woche 10934 Bln (P) Sie, Mitte 60/1.69, mit Haus/Garten u. Hund, keine Reisetante, su. niveauv., bodenst. Partner mit gleichen Inter. Y 024/565 Berliner Woche 10934 Bln (P) Sommer in Berlin! Und ich bin allein! Franziska, 26, eine hübsche, natürliche junge Frau mit tollem Job, dem Herz am richtigen Fleck, möchte zu gern einen passenden Mann finden (und zwar nicht im Internet). "Ich freue mich auf Deinen spontanen Anruf". Agt. Neue Liebe: S 281 50 55

Stopp: Das Leben ist schön, Ute 59/ 1,62 NR, schlank, verw. suche Dich bis 60 Jahre, FSA, HSA Y 024/537 Berliner Woche 10934 Bln (P) Ich bin Markus, 26 J., ledig und schon lange auf der Suche nach Dir. Dass wir uns noch nicht gefunden haben, liegt vielleicht daran, dass ich ein etwas ruhiger Typ bin. Auch aus Discorummel mache ich mir nicht viel, dafür bin ich familiär eingestellt, mag Kinder, gehe gern ins Kino, liebe Spaziergänge durch die Natur und gehe auch gern mal schön Essen. Lass mich wissen, wie Du darüber denkst, rufe an über S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. FA 3475. Torschlusspanik, Träumereien, denke was Du willst, aber ich habe das Alleinsein satt. Ich, Andreas, 35 J., unkompliziert, kinderlieb, sportlich interessiert, treu, zuverlässig, offenherzig und unternehmungslustig. Bist Du eine nette, junge Frau oder schon Mutti? Dann sollten wir uns bald treffen. Anrufe bitte über S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 732174. Junger Witwer, Jürgen, 61/180, ist sehr verzweifelt, da sich auf seine Anzeige bisher keiner gemeldet hat. Durch einen Unfall ist er leider EURentner geworden, hat aber dadurch eine sichere Rente und einiges auf der "hohen Kante". Er ist groß, sehr familiär eingestellt, reist gern mit seinem Pkw, ist handwerklich außerordentlich begabt. Eine Frau, Alter und Aussehen zweitrangig, die seine leichte Behinderung akzeptiert, wird ihn als einen liebevollen und charakterstarken Mann zu schätzen wissen. Bitte nur etwas Mut, lernen Sie ihn kennen! S 030-27 57 43 51 oder Post bitte an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 726769.

Sie sucht Ihn Annett, gerade 60, lebenslustig u. optimistisch, blond u. schöne weibliche Figur, ist kein Typ zum Alleinsein. Es wäre schön, auf diesem Weg, einen zuverlässigen Partner zu finden. Singlecontact Berlin: S 282 34 20 An alle Ossi´s, ich suche einen +70 Mann bis 63kg , bin 63 kg leicht 1,60m groß, tierlieb, Naturfreundin. Traut Euch Männer! Y 024/538 Berliner Woche 10934 Bln (P) Anne, 57 J., verw. Mädchenfrau mit Gefühl, Herz u. Eleganz, im öfftl. D. tätig, su. ehrl. Mann, gern auch älter, z. Wohlfühlen, für liebevollen 2. Beginn Glücksbote: S 27 59 66 11

Berlins großer Bekanntschaftsmarkt

An einen älteren Herrn! Helga, 77 Jahre, Ärztin im Ruhestand, viele denken, die meinen früheren Beruf hören, ich bin eine eingebildete, feine Dame. Ganz im Gegenteil, ich bin immer bodenständig geblieben und komme aus einfachen Verhältnissen. Ich liebe Gartenarbeit, koche und rätsel gern, mag Musik, fahre Auto und bin sehr tierlieb. Wenn Sie gern Sport schauen, würde ich auch das mit Ihnen tun, ich will nur nicht mehr allein sein. Mir ist es egal, ob sie schlank oder kräftig sind, selbst eine kleine Behinderung würde mich nicht stören, nur sollten sie es wirklich ehrlich meinen. Habe eine schöne Figur und würde auf Wunsch auch zu Ihnen ziehen, egal ob in die Stadt oder aufs Land. Wir könnten aber auch unsere Wohnungen behalten und trotzdem zusammen leben, das wird sich ergeben. Bitte rufen Sie an! S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 452366.

Charm., 63j./1,65 schlk. mag Büch., Kino, Wasser, Café sucht entspr. Pendant bis 65/ab 1,80 Y 024/578 Berliner Woche 10934 Bln (P) Christine, 48, eine schöne Medizinerin mit schnellem Auto u. Fahrrad, mag Ostsee u. Natur, su. Mann, der sich auf ein glückliches Miteinander freut! Sie ist unkompliziert, mag keine Streitereien u. Unehrlichkeit. Agt. Neue Liebe: S 281 50 55

Attraktive Frau Hanna, 69, blond, wünscht sich für die 2. Lebenshälfte einen vielseitig interessierten Partner. Singlecontact Berlin: S 282 34 20

Du und ich! Petra, 65, Hausfrau, hübsch anzusehen, wünscht sich einen Partner! Es wäre schön, einen normalen, ehrlichen Mann kennenzulernen! Singlecontact Berlin: S 282 34 20

Auch mit Ende 70 werden die Tage heller zu zweit. Ww. 154, 62 kg, NR, wünscht sich verlässlichen, humorigen Ihn, der mit Ihr die Restzeit verbringen möchte. Y 024/551 Berliner Woche 10934 Bln (P) Bitte kein Foto, anderes muß stimmen! Sie, 62/165/HSA/ mit Arbeit, su. NR: linksdenkend, kulturint. Y 024/ 585 Berliner Woche 10934 Bln (P) Brigitte, eine hübsche Hausfrau von 74, verw., klein u. schlank, führt ein ruhiges Leben, fährt gern Auto, aber etwas fehlt: ein netter Mann! Singlecontact Berlin: S 282 34 20 Christel, Anfang 80, attraktiv, verwitwet, Krankenschwester, mit schöner Oberweite, jung und flott geblieben, mobil. Ich mag ein gemütliches Heim und suche einen Partner, gern auch älter, den ich bekochen kann und der mich in die Arme schließt. Ruf schnell an! S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 694741.

Daniela, 38/1.66, mit braunen Augen, schlanker Figur u. samtweicher Haut, möchte sich wieder auf den Feierabend freuen, su. Alltagshelden mit Ecken u. Kanten, der weiß was er will. Glücksbote: S 27 59 66 11 Dem Zufall etwas nachhelfen! Sie, 52 J., Bürokauffrau mit natürlicher Eleganz, möchte wieder gemeinsam lachen, tanzen, kochen, verrückte Dinge tun, sucht unkomplizierten einfachen Mann, möchte im Internet suchen. Hab Mut. Glücksbote: S 27 59 66 11

Eine 2. Chance für mich? Heike, 50/ 168, leider viel zu früh verwitwet, suche schon lange das Licht am Horizont. Ich bin eine ganz liebe Frau, gutaussehend, habe schwarze halblange Haare, bin vollbusig und berufstätig. Leider bin ich jetzt ganz allein und würde gerne mit einem ehrlichen, treuen Mann ein neues Leben beginnen. Da ich in meinem Beruf überall eine neue Arbeit erhalte, würde ich auch zu Dir ziehen (Auto ist vorhanden). Bitte sei lieb und ruf an! S 030-27 57 43 51 o. Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. FA 3175. Hallo! Nette Sie, Anf. 50/176cm vollschlk., berufst., mit Int. für Haus u. Garten und allem was Spaß macht, sucht lieben, gr. Mann mit ähnl. Int., der die Herausf. sucht, wirklich nochmal neu anzufangen! Interesse geweckt, dann melde Dich! Vielleicht bis bald! Y 024/540 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Berliner Woche ✂ Volksblatt Spandauer

2. Falls gewünscht: Extras wählen

Bitte in Druckschrift ausfüllen, für Wortzwischenraum und Satzzeichen je 1 Kästchen benutzen. Bei unkorrekt ausgefülltem Coupon wird der tatsächliche Anzeigenpreis in Rechnung gestellt. Bei Anzeigen ohne Chiffre Telefonnummer in der Anzeige nicht vergessen!

Sie sucht Sie Abenteuer Freizeitpartner

Hübsche Berlinerin Inge, Anf. 70, klug u. im Leben stehend, mag Natur Musik, Kultur, kleine Reisen, mö. gern einen Mann kennenlernen! Singlecontact Berlin: S 282 34 20

Hier finden Sie Ihr Glück!

In der Berliner Woche starten Sie ganz bequem Ihre erfolgreiche Partnersuche. Ihre Anzeige kann in ganz Berlin stehen oder nur in Ihrer Nähe. Zu Ihrem Schutz auch anonym mit Chiffre. Und so einfach geht es: Anzeigentext per Telefon mitteilen unter ¿ 26 06 80 oder den Kleinanzeigen-Coupon benutzen. Wir wünschen viel Glück!

1. Anzeigentext eintragen (Mindestgröße: 3 Zeilen)

Er sucht Sie Sie sucht Ihn Er sucht Ihn

mit Rahmen (West/Ost: 4€, Gesamt: 6€) grau unterlegt (West/Ost: 4€, Gesamt: 6€) Chiffre (6,50 €)

4. Erscheinungsgebiet wählen Gesamt Ost (657.350 Expl.): 14,50€, je Zusatzzeile 3,00€ Gesamt West (902.140 Expl.): 20,00€, je Zusatzzeile 5,00€ Gesamt Berlin (1.559.490 Expl.): 32,00€, je Zusatzzeile 7,00€

Bitte beachten Sie: Bekanntschaftsanzeigen mit Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nur veröffentlicht, wenn dem Coupon eine gut lesbare Ausweiskopie beiliegt. Ihre Antworten auf Chiffre-Anzeigen richten Sie bitte an unten stehende Adresse. Die Chiffre-Nummer dabei bitte gut lesbar auf dem Umschlag vermerken.

5. Ihre Daten eingeben

6. Einzugsermächtigung erteilen und unterschreiben

Vorname

Hiermit ermächtige/n ich/wir die Berliner Wochenblatt Verlag GmbH widerruflich die von mir/uns zu leistenden Zahlungen für Anzeigenrechnungen ihrer Objekte bei Fälligkeit zu Lasten meines/unseres Kontos einzuziehen.

Name

BIC: Straße

IBAN:

Ort

Telefon

7. Anzeige aufgeben Anzeigenschluss für die folgende Woche: Donnerstag, 12 Uhr

Berliner Woche

Dem Zufall etwas nachhelfen! Karin, 77 J., verw., fühlt sich zu jung, fürs Alleinsein. Glücksbote: S 27 59 66 11

Ihre Anzeige in der Rubrik„Herzklopfen“, Berlins großem Bekanntschaftsmarkt

3. Rubrik ankreuzen

Seite 17

Ein Mann, den man gern anschaut sportlich und attraktiv; Manuel, 46 Jahre, rank und schlank, guter Zuhörer, zuverlässiger Partner in allen Lebenslagen, zärtlicher Beschützer und perfekter Gastgeber, reiselustig, kulturell und politisch interessiert, doch leider sehr einsam. Er sehnt sich nach einer verständnisvollen Frau für ein harmonisches Miteinander. S 030-27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 457237.

Foto: highwaystarz, Fotolia.com

Bitte beachten:

Private Kleinanzeigen in dieser Rubrik sind mit einem (P) gekennzeichnet

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

per Telefon (Mo-Fr 9-17 Uhr):

t 26 06 80

Datum/Unterschrift

per Fax:

per Post:

26 06 82 18

Berliner Wochenblatt Verlag GmbH, 10934 Berlin

Die Ausführung aller Aufträge erfolgt auf Grundlage der AGB und ZGB des Verlages. Download unter www.berliner-woche.de > Service > Werben mit uns > Mediadaten

Ich bin keine Traumfrau, aber jung gebliebene Ww., Ende 70, fraul. Figur, gehbehindert. Su. netten Herrn f. romant. Stunden zu zweit. Y 024/543 Berliner Woche 10934 Bln (P) Ich bin nicht "typisch Lehrerin"! Sie, 59, eine Frau mit schönem Lachen, blond, schlank, bei ihr klingelt niemand an der Tür. Sie mö. den Sommer u. das Leben nicht allein verbringen. "Andrea" Agt. Neue Liebe: S 281 50 55 Ich heiße Kathrin, 41/167/54, sehr attraktive Verkäuferin, bin leider etwas schüchtern und möchte nicht mehr allein sein. Ich suche deshalb auf diesem Weg einen netten Mann, zwecks fester Freundschaft. Ich hatte schon eine Anzeige aufgegeben, auf die sich aber leider niemand gemeldet hat. Ich bin nicht ortsgebunden und würde gern, wenn Du es wünschst, zu Dir ziehen. Nur Mut! Du wirst es sicher nicht bereuen. Ruf bitte an über S 030-27 57 43 51 oder schreibe an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. FA 2395. Ich, Ute, 68 Jahre, bin eine sehr einsame Witwe vom Land, noch sehr hübsch mit zierlicher, aber vollbusiger Figur und würde umziehen, besitze ein Auto. Mein einziger Sohn wohnt in Amerika und ich bin ganz allein und sehne mich so sehr nach Zweisamkeit, mag Gartenarbeit, koche sehr gut und bin sehr lieb. Darf ich noch mal glücklich werden? Bitte rufen Sie an über S 030- 27 57 43 51 oder Post an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 1107515. "Ein Herz, das kann reparieren", da hilft küssen nur - Ina, 56/165, m. tollen Formen u. Format, zärtlich, humorvoll u. natürlich sucht e. Mann mit Humor u. Gefühl. Sie mag Grillabende, Wasser, Radtouren, Reden, Kuscheln. u.v.m. Wenn auch Sie allein sind? - ich freu mich auf Sie, S 030-22 68 07 99, www.liebe-im-takt.de Julia, 43, berufstätig o. Kind, lg. dunkles Haar, schlank, unkompliziert, sucht Freund/Partner bis ca. 47 J. Glücksbote: S 27 59 66 11 Der Zufall dauert mir zu lange: Kathleen, 41/ 173, tolle Figur, blonde Mähne, lustig & lieb, möchte die Liebe finden. Magst Du es, wenn ich für uns koche, liebst Du kl. Überraschungen, Kurztrips, schäkern, kuscheln? Dann melde Dich, Du wirst es nicht bereuen. S 22 68 07 99, www.liebe-im-takt.de Kathrin, 49, J., eine attraktive, charmante Persönlichkeit mit e. Mischung aus Klugheit, Stil u. selbstbewusster Weiblichkeit, sucht den Partner bis ca. 58 J. Glücksbote: S 27 59 66 11 Krankenschwester i. R., 65 J., hält nichts von flüchtigen Abenteuern. Sie hat ein fröhl. Naturell, sieht sehr gut aus, su Ihn, gern älter, ehrlich u. verlässlich. Glücksbote: S 27 59 66 11 Lebensfrohe Zweisamkeit wünscht sportl. Sie, 70, 164, NR, schlk., Int.: Malen, Tanzen, Reisen, Fitn. u.v.m. Mit lebensbejah. sportl. Er, BmB. Y 024/571 Berliner Woche 10934 Bln (P) Liebevolle Lena, 43, mit sexy, sportl. Figur, liebevollem Lächeln, möchte mit Dir glücklich werden, sehne mich nach Liebe und Zärtlichkeit. Das Alter ist für mich nicht wichtig, nur treue und Charakter zählten. Freue mich sehr auf ein 1 Treffen mit Dir bitte melde Dich ü. Ag.VMA S /SMS: 0160854 43 77 Liebe alleinstehende Männer: bei uns wartet die Zweisamkeit auf Sie ohne lange selbst zu suchen und schon ab 60 EUR monatlich. Tolle Frauen möchten Sie kennen lernen. Bitte rufen Sie an. Simone Klebe, S 030-22 68 07 99, Friedrichstr. 95, www.liebe-im-takt.de Marina, 73 J., hüb. Witwe ohne Allüren, mag Natur, ist e. gute Köchin, hofft auf e. schönes Glück mit einem lb. Partner, gern auch Witwer. Glücksbote: S 27 59 66 11

Su. eine echte Partnerschaft m. Interesse f. Camping (keine Bedingung); habe Campingwagen, aber keinen Partner. Meine Int.: Reisen, Fahradfahren, Kino, Natur u. alles was Spaß macht. Bin 68/163, norm. Figur, NR, verw., su. Partner bis 72, kein Opa-Typ. Familie kein Problem. Y 024/553 Berliner Woche 10934 Bln (P) Suche ehrlichen Freund für viele Gemeinsamkeiten, wobei das Alter nicht vorrangig ist. Ich bin 1,62, mittelschlank, NR, locker, gesellig, tolerant und mit 80+ fast noch gut erhalten. Ich freue mich auf eine freundliche Nachricht. Y 024/568 Berliner Woche 10934 Bln (P) Sylvia, 31 Jahre, eine bildschöne, junge Altenpflegerin, schlank, sexy, ohne Kinder, mit langen, blonden Haaren, ist schon fast verzweifelt und glaubt, dass sie niemanden findet. Sie hat diese Anzeige schon einmal aufgegeben und niemand hat sich gemeldet. Wenn es doch noch einen lieben, einfachen Mann mit Herz und Gefühl für sie gibt, freut sie sich sehr auf einen Anruf. Sie ist bescheiden, vielleicht etwas zu vollbusig, dafür aber sehr zärtlich, anschmiegsam, häuslich, sparsam, fleißig und treu. Sie ist mobil und würde auch gern zum Partner (3050 Jahre) ziehen. Bitte habe Mut und melde Dich! S 030-27 57 43 51 o. Post bitte an Julie GmbH, Lindenstr. 29, 12555 Berlin; Nr. 452409. Witwe, 77/1,72, sucht Witwer für gemneinsame schöne Stunden. Liebe die Ostsee, Reisen, Konzerte, lese gerne, auch Sport im Fernsehen ist angenehm. Bin für ein gemütliches Zuhause, jeder sollte seine Wohnung aber behalten. Y 024/549 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Er sucht Ihn M 50/184, schlk. su. aktiven M. mit gr. Hund für Freizeit und Spass. Whats App an 0152-51 60 39 64 (P)

Sie sucht Sie Einen Versuch ist es wert! Sie, 70+, sucht Frau (Anfang 60 - Mitte 70 J.) für eine schöne, gemeinsame Zukunft in "Guten und in schlechten Zeiten". Y 024/588 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Freizeitpartner Witwe aus Oberschöneweide sucht Kontakt zu Gleichaltrige ob Mann, ob Frau, denn keiner ist gern allein. Bin 79 geistig und körperlich fit, NR/NT bin ordentlich, gepflegt mit angenehmen Äußeren. Wer hat Mut und meldet sich zum Kaffeeklatsch, Spaziergang u.a. Y 024/580 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Abenteuer Einsame Sie sucht Ihn für geile Stunden am Telefon S 0221- 56 00 44 11 Lust auf Lust? Er, 52/186/85, sucht Sie für erotische Treffen. Kein fin. Int. S 0163-180 11 21 (P) M., 59, 162, schlank, sucht Frau und Paar zum Sex in Strapsen. Kein fin. Int.S 0152-27 78 37 03 (P) Männl. 43 J./182, ledig, berufl. Erfolgr., hoffnungslos romantisch, facettenreich u. erfrischend raffiniert, sucht erot. inter. Frau, auch geb., weibl., femininer Typ, mit starkem Inter. für Wellnessverwöhnwochenenden, Sauna und Reisen, die mich glücklich machen kann und das möchte ich auch unmissverständlich ausdrücken ohne gross drum herum zu reden, für eine erot. Dauerbez. mit Nächten aus Träumen gemacht. Kein fin. Int. Y 024/541 Berliner Woche 10934 Bln (P) Symp. Er, 61/174/76, su. junggebl. Sie für gelegentl. erot. Treffen. Kein fin. Int. Bild wäre nett. Y 024/569 Berliner Woche 10934 Bln (P)

Ramona, 55/1.67, hübsche Angestellte, lange bl. Haare, hat Sehnsucht nach lachendem Chaos, liebender Geduld, natürliche Sinnlichkeit… Wenn Du es bist, dann… Glücksbote: S 27 59 66 11 Schlanke Hobbybastlerin mit Fahrrad, 55/HSA/berufst., sucht Hobbykoch mit Auto, 53-60/NR/NT/berufstätig für Reisen, Strandgänge uvm. Y 024/548 Berliner Woche 10934 Bln (P) Schöne Frau aus Berlin, Sabine, Mitte 50, klug, rassig, temperamentvoll, hat ein herzliches Lachen, ist sehr ehrlich u. familiär, wü. sich einen Partner, der zu ihr hält. Anruf über Agt. Neue Liebe: S 281 50 55

Welche liebe, nette Frau möchte sich gerne von mir, Mann, 48, sexuell verwöhnen lassen. Alter und Aussehen egal. K. fin. Int. S 030-22 34 25 70 (P) Wer möchte mit mir ab u. an d. Alltag vergessen, in einer dauerh. erot. Beziehung m. viel Zärtlichkeit? Bin Anf. 60/166, NR, jünger ausseh., kein fin. Int. Y 024/570 Berliner Woche 10934 Bln (P)


Berliner Woche

Seite 18

Berlin engagiert

13. Juni 2018 Kalenderwoche 24

hne lut geht g r nichts

WELTBLUTSPENDERTAG: Mit der Kampagne #missingtype will das DRK neue Spender gewinnen leben, war eine extreme Erfahrung“, sagt Kaczmarek. Er weiß, m 14. Juni 2 18 jährt sich dass er den Blutspendern sein der Intern ti n le Welt lutLeben verdankt.„Weil ich erspendert g zum 15. M l. Der fahren habe, was Blutspenden wurde 2 4 v n der WH bewirken, habe ich mich selbst beim DRK als Werbeträger anund nderen rg nis ti nen ins geboten“, sagt er. Kaczmarek Le en gerufen und ist ls hofft, dass er mit seiner GeD nkeschön n lle lutspenderinnen und lutspendern schichte vor allem jungen ged cht. BERLIN. 19 Innovationen aus Menschen zeigen kann, wie Berlin wurden jetzt als„Ausgedringend ihr Blut benötigt Sie sehen richtig – hier fehlen zeichnete Orte im Land der wird. Ideen“ gewürdigt. Deutschdie Buchstaben„A“,„B“ und„O“. Es handelt es sich jedoch nicht Das war dem Steglitzer Sebas- landweit gab es knapp 1500 Bewerbungen, aus denen 100 um Rechtschreibfehler, sontian Heymann bereits klar, als dern um einen kleinen Denker vor über zwanzig Jahren mit Preisträger ausgewählt wuranstoß. Die Berliner Woche bedem Spenden begonnen hat. den. Eine Übersicht der„Austeiligt sich anlässlich des WeltDenn auch sein schwer krangezeichneten Orte“ in Berlin blutspendertages am 14. Juni ker Vater war auf Bluttransfusi- gibt es auf asurl.de/13wg. hh an der weltweiten Aktion onen angewiesen. Mit 18 Jah30 Blutkonserven haben Thomas Kaczmarek (links) das Leben gerettet. Sebastian Heymann spendet seit #missingtype . ren spendete Heymann zum ersten Mal bei einer Aktion des über 20 Jahren. Das Thema liegt beiden am Herzen. Foto: JoM Die Idee dahinter: Manches DRK in der Schulaula Blut. Seitfällt erst auf, wenn es fehlt – so det. Da diese nur 42 Tage halt- rationen in einigen Jahren er- Kaczmarek beitragen, den dem ist er dabei geblieben. BERLIN. Das Bundesnetzwerk wie das Blut der Gruppen A, B bar sind, muss ständig neues setzen kann. Nur bis zum Alter 2011 insgesamt 30 BlutkonserWarum, denkt er, sind gerade Bürgerschaftliches EngageBlut nachgeliefert werden. und 0. Blut ist ein kostbares ven retteten. Aufgrund eines von 73 Jahren ist es nämlich ment (BBE) hat seine Engagejunge Menschen schwer zu Gut, das in Notsituationen Lemöglich, Blut zu spenden. Um Herzklappenfehlers musste ben rettet. Ohne Spender ment-Botschafter 2018 erNoch ist die Versorgungslage sich Kaczmarek vier aufwendi- motivieren?„Ich glaube, viele einem Engpass zu entgehen, wäre das nicht möglich. Gein Deutschland überwiegend gen Operationen unterziehen. scheuen die Spritzen und den nannt. Es sind Klaus Hirrich wurde zwischen 1996 und schätzte 80 Prozent der Deut- ausreichend. Nur Blutspenden 2015 die Altersobergrenze für Bei der letzten gab es Kompli- Zeitaufwand. Dabei geht das vom Verein zur Förderung ökoschen sind mindestens einmal der Typen 0 und B rhesus nelogisch-ökonomisch angemesalles immer sehr schnell und kationen. Innerhalb von SeBlutspender schrittweise anim Leben auf eine Blutspende gativ gibt es etwa im Nordos- gehoben. kunden wandelte sich der Ein- professionell über die Bühne“, sener Lebensverhältnisse westlich des Plauer Sees, Johannes angewiesen. Während Opera- ten des Landes deutlich zu sagt Heymann.„Eine Spende griff zu einer zwölfstündigen tionen oder nach Unfällen wenige. Langfristig befürchtet 30 Blutkonserven Notoperation, während derer dauert meistens nur eine Vier- Müller vom Verein CorrelAid werden regelmäßig Blutkontelstunde. Das ist ein kleiner aus Konstanz und Katja Sinko Dr. Peter Mein, kaufmänniimmer wieder Blutkonserven nur für eine OP serven benötigt. Aber nicht Einsatz, der aber sehr viel von der Kampagne„The Euroscher Geschäftsführer des gebraucht wurden. Da KaczInsbesondere für die Blutspen- marek die relativ seltene Blut- bewirkt.“ nur in seiner Ursprungsform pean Moment“ aus Berlin. Die DRK-Blutspendedienstes drei werden ein Jahr lang für hilft Blut in der Medizin. Nord-Ost, allerdings Engpässe. dedienste des Deutschen Rogruppe 0 rhesus negativ hat, ten Kreuzes, die 70 Prozent Im Institut für Transfusionsmedizin am das bürgerschaftliche Engage„Der demografische Wandel wurden diese teils sogar per Für einige Medikamente wird macht sich auch bei den Spen- des bundesweiten Bedarfs lie- Kurier von Tübingen nach Hindenburgdamm 30a können an jedem ment werben, zum Beispiel in Blutplasma benötigt. Solche fern, führt kein Weg daran vor- Stuttgart gebracht. dern bemerkbar. Junge MenWochentag Blut- und Plasmaspenden ab- der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 14. bis gegeben werden. Informationen unter schen spenden weniger“, sagt bei, das Blutspenden jungen Mittel sind etwa in der Krebsbehandlung gebräuchlich. Ins- Mein. Es fehle der Nachwuchs, Menschen näher zu bringen. 23. September. Weitere Infos http://asurl.de/13wn und ¿80 68 10. „Nach dem Aufwachen im gesamt werden täglich circa der die derzeit noch sehr akti- Dazu will auch der 32-jährige Krankenhaus kam mir alles un- Weitere Blutspendedienste in Berlin fin- auf www.engagement-macht15 000 Blutspenden verwenstark.de/botschafterinnen. hh ven Spender aus älteren Gene- gebürtige Stuttgarter Thomas wirklich vor. Geradeso zu über- den Sie auf http://asurl.de/13wq .

von Josephine Macfoy

19 ausgezeichnete Orte in Berlin

Botschafter für das Engagement

Freiwillige gesucht Backen, Basteln, Ball spielen mit Kindern - Ehrenamtliche für sinnvolle Beschäftigung mit Kindern im Vorschulalter gesucht. Kontakt: oskar | freiwilligenagentur S 030-746 858 740 Einfühlsvermögen und Kompetenz: wir suchen zwei weitere Ehrenamtliche für unsere Engagement-Beratung. oskar | freiwilligenagentur, Kontakt: S 030-746 858 740 oder info@os kar.berlin Engagement gesucht? Sie möchten Ihr Hobby mit einem Ehrenamt verbinden? Wir helfen Ihnen gerne dabei. Kontakt unter www.gute-tat.de oder S 030-39088222. Wir freuen uns auf Sie! Engagement ist Herzenssache. Freiwilligenagentur CHARISMA vermittelt ehrenamtliche Tätigkeiten. Angebote unter www.charisma-diakonie.de oder S 030 440308-141 Gartenarbeit - wäre das etwas für Sie? Lichtenberger Projekte suchen ehrenamtliche Hobby-Gärtner*innen, Kontakt über oskar | freiwilligenagentur, info@oskar.berlin S 030-746 858 744 Gut zu Fuß? Dame (76J, leichte geistige Beeinträchtig.) freut sich über ehrenamtl. Besuch (Spaziergang mit Kaffee)S Springpfuhl 1xWo 1-2Std. S 4239973 besuchsdienst@unionhilfs werk.de oskar | freiwilligenagentur lichtenberg: Infos und Angebote für Ehrenamtliche, Di, Do 14-18 Uhr, Fr 10-14 Uhr. Weitlingstr. 89, 10317 Berlin | in fo@oskar.berlin S 030 - 746 858 744 oskar | freiwilligenagentur lichtenberg: Infos und Angebote für Ehrenamtliche, Di, Do 14-18 Uhr, Fr 10-14 Uhr. Weitlingstr. 89, 10317 Berlin | in fo@oskar.berlin S 030 - 746 858 744 Paten für Kinder psych. erkrankter Eltern gesucht. Stehen Sie ehrenamtl. einem Kind verlässl. zur Seite! Infoabend: 20.6., AMSOC-Patenschaftsangebot, www.pateninfo.de, S 03033772682

Poesie am PC. Sehr ruhige, ältere Dame sucht ehrenamtl. männl. Besuch f. Gespräche über ihre Gedichte+leichte PC-Arbeit, Plänterwald 1xWoche S 4239973, besuchsdienst@unionhilfs werk.de Russischsprachige Sterbebegleiter ab sofort gesucht. Malteser Hospizdienst schult in Karlshorst ehrenamtliche Sterbebegleiter für russischsprachige Familien. S 030-656617825 Sie würden gerne mehr Zeit mit Kindern verbringen? Werden Sie "bärenstark" ehrenamtlicher Familienpate. Junge Familien freuen sich sehr darüber. S 0151/14648745, keil@skf-ber lin.de Spaziergang! Alte Dame mit Demenz in Lichtenberg freut sich über Ehrenamtliche für Spaziergänge & Gespräche, 1x/Wo am Dienstag 2 - 2,5 Std, S 4239973 besuchsdienst@unionhilfs werk.de Spaziergänge und Cafébesuche! Dame mit Demenz sucht ehrenamtl. Besuch für 1x /Wo in Alt-Köpenick S 4239973, besuchsdienst@unionhilfs werk.de Spaziergänge, Ausflüge, Skatrunden - ältere Menschen freuen sich auf Ehrenamtliche, die daran Spaß haben. Kontakt: oskar | freiwilligenagentur, S 030-746 858 744, info@oskar.berlin Wegbegleiter (ehrenamtlich) für Menschen in verschiedensten sozialen Engagementbereichen – Sie sind herzlich eingeladen! S 42265-887/-889, freiwillig@unionhilfswerk.de Zeit für Patienten mit Demenz im Lutherkrankenhaus. Ihr ehrenamtlicher Besuch würden sie sehr freuen, S 0308955-5520, nicole.waberski@pgdiako nie.de

Diese und weitere Einsatzmöglichkeiten für Freiwillige finden Sie online unter www.berlin.de/buergeraktiv www.freiwillig.info www.gute-tat.de Ein Eintrag dort ist Voraussetzung für eine kostenlose Veröffentlichung auf unserer Seite „Berlin engagiert“.

Wir sind für Sie da

Wichtige Telefonnummern

Die Lokalzeitung der Hauptstadt

Berliner Woche BERLINER

WOCHENBLATT

Verlässlich, engagiert, frisch: Berlins auflagenstärkste Wochenzeitung erscheint immer mittwochs in 32 lokalen Ausgaben, in Spandau als Spandauer Volksblatt

Ausgabe Friedriichssfellde, Karlsshorst Aufflag ge: 38.4 470 Exem mplare

Ihre Ansprechpartner in unserem Verlag

Redaktion

Ulrike Lückermann Redakteurin t 887 277 304 Fax: 887 277 319 E-Mail: redaktion@berliner-woche.de

Anzeigenservice

t 887 277 277 E-Mail: service@berliner-woche.de

Zustellung

t 887 277 188 oder ganz bequem auf www.berliner-woche.de/zustellung

Besuchen Sie uns auf berliner-woche.de

Als Kiez-Entdecker können Sie Ihre eigenen Beiträge veröffentlichen! berliner-woche.de/ kiez-entdecker Selbstverständlich finden Sie uns auch in den sozialen Netzwerken facebook.com/ BerlinerWoche

twitter.com/ berlinerwoche

Ämter und Behörden im Bezirk Lichtenberg

115 46 64 46 64

NOT- UND SOZIALE DIENSTE

Apotheken-Notdienst Giftnotruf Kinderschutz-Hotline Jugend-Notdienst Telefonseelsorge Berliner Krisendienst Rollstuhldienst Pflegestützpunkte Ärzte (bundesweit) Zahnärzte

0800/00 22 833 192 40 61 00 66 61 00 62 0800/111 0 111 390 63 70 0177/833 57 73 0800/595 00 59 116 117 89 00 43 33

ENTSTÖRUNGSDIENSTE / SERVICE

Gas Strom Telefon Wasser Laternen BSR

78 72 72 0800/211 25 25 0800/330 20 00 0800/292 75 87 0800/110 20 10 75 92 49 00

KARTEN-/HANDYSPERRUNG

Der Berliner Wochenblatt Verlag ist

UNTERWEGS

BVG Kundendienst DB Reiseservice S-Bahn Berlin Zentrales Fundbüro

Berliner Wochenblatt Verlag GmbH Chefredakteur: Helmut Herold (V.i.S.d.P.), Wilhelmstraße 139, 10963 Berlin Hendrik Stein (Stellvertreter) Geschäftsführer: Bodo Krause, Görge Timmer, Telefon: (030) 887 277 100 Ove Saffe, Andreas Schoo, Michael Wüller Telefax Anzeigen: 887 277 219 Leiterin Regionalverkauf Key Account: Telefax Redaktion: 887 277 319 Manuela Stephan, Leiter Regionalverkauf www.berliner-woche.de Telesales/Außendienst: Michael Agethen Die Berliner Woche ist eine überparLeiter Logistik/Zustellung: Dr. Peer Donner teiliche, unabhängige Lokalzeitung. Gültige Preisliste Nr. 31 vom 1.1.2018 Parteienwerbung in der Berliner Druck: Axel Springer SE, Druckhaus Spandau Woche dient der politischen MeinungsVerteilung: BLM – Berlin Last Mile GmbH bildung der Leser. Die Werbung gibt Trägerauflage wöchentl.: 1.557.370 Exemplare die Position der jeweiligen Partei wieder, nicht die der Redaktion. (3. Quartal 2017, ADA-geprüft) Auflagenkontrolle Für die Herstellung der Berliner Woche durch Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien wird Recyclingpapier sowie Papier aus von BDZV und BVDA nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet.

BERLINER VERWALTUNG

Behördennummer Bürgertelefon d. Polizei

ec- und Kreditkarten D1 D2 O2

Impressum

Die Berliner Woche ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter.

Allgemeine Not- und Servicenummern

AUFLAGEN KONTROLLE DER ANZEIGEN BLÄTTER A/BDZV BVDA/

RUND UMS TIER

Tierheim Berlin

116 116 0800/330 22 02 0800/172 12 12 0800/221 11 22

194 49 0800/150 70 90 29 74 33 33 902 77 31 01 76 88 80

BÜRGERÄMTER

Egon-Erwin-Kisch-Straße 106 Normannenstraße 1-2 Otto-Schmirgal-Straße 1-7 Große-Leege-Straße 103 Öffnungszeiten: Mo 7.30-15.30 Uhr, Di+ Do 10-18 Uhr, Mi 7.30-14 Uhr, Fr 7.30-13 Uhr; Zentrale Einwahl über das Bürgertelefon ¿ 115

BEZIRKSAMT

Zentrale Einwahl: ¿ 902 96-0 Ordnungsamt, Große-Leege-Str. 103, ¿ 902 96-43 10 Stadtentwicklungsamt, Alt-Friedrichsfelde 60, ¿ 902 96-42 20 Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt, Alt-Friedrichsfelde 60, ¿ 902 96-65 20 Umwelt und Naturschutzamt, Alt-Friedrichsfelde 60, ¿ 902 96-42 30 Jugendamt, Große-Leege-Str. 103, ¿ 902 96-70 80 Gesundheitsamt, Alfred-Kowalke-Str. 24, ¿ 902 96-75 07 Amt für Soziales, Alt Friedrichsfelde 60, über Behördennummer ¿ 115 Schul- und Sportamt, Alt-Friedrichsfelde 60, ¿ 902 96-38 21

SONSTIGE

Finanzamt, Josef-Orlopp-Str. 62, ¿ 90 24 34-0 Agentur für Arbeit Berlin Mitte, Gotlindestr. 93, ¿ 0800 455 55 00 JobCenter, Gotlindestraße 93, ¿ 55 55 88 22 22

Helfen auch Sie Menschen in Not! BERLINER HELFEN E.V. Die Berliner Woche unterstützt den Verein„Berliner helfen“. Helfen auch Sie Menschen in Not! Mehr erfahren Sie im Internet unter www.berliner-helfen.de

Friedrichsfelde - Karlshorst  

KW 24 für die Ortsteile Friedrichsfelde und Karlshorst

Friedrichsfelde - Karlshorst  

KW 24 für die Ortsteile Friedrichsfelde und Karlshorst