Page 1


Der Berg ist das Ziel! Die Griechen erfanden den Marathon Die Hawaiianer erfanden den Ironman Wir erfinden den Mountainman!

Liebe Läuferinnen und Läufer, Liebe Besucherinnen und Besucher, In der Nacht zum ersten Mountainman vor genau einem Jahr konnte ich vor Aufregung kein Auge schliessen: alle möglichen und unmöglichen Pannen schossen mir durch den Kopf, als ich damals auf meiner Matratze lag. In der Zwischenzeit kann ich Euch allen mit Zuversicht erklären, dass ich ein sehr grosses Vertrauen in unsere Organisation gewonnen habe. Was vor einem Jahr noch teilweise durch Improvisation und „Last-Minute-Arbeiten“ entstand, ist nun gereift. Jedes Mitglied des Organisationskomitees kennt sein Ressort, seine Helfer und seine Einsätze. Ich freue mich auch in diesem Jahr mit Euch und allen Helfern zusammenzuarbeiten und möchte Euch auf diesem Weg mein Vertrauen und Dankeschön aussprechen. Die grosse Änderung zum letzten Jahr betrifft insbesondere die Streckenführung. Mit der Umkehrung

schlagen wir gleich fünf Fliegen auf einmal: Der alpine Teil der Route ist am Anfang, wenn die Teilnehmenden noch genügend Kraf treser ven haben, auf dem letzten Abschnitt zwischen Langis und Pilatus ist die Zufahrt für Rettungseinsätze fast durchgehend gewährleistet, der brutale Abstieg zum Ziel fällt weg, wird aber durch einen harten Aufstieg ersetzt, und auf dem Pilatus Kulm erwartet Euch eine brandneue Infrastruktur und eine atemberaubende Aussicht! Mit diesem Wissen und der Garantie, dass alle Helfer topmotiviert für Euch im Einsatz stehen werden, lässt sich vor dem Mountainman schlafen wie ein Murmeltier. Im Namen des Organisationskomitees und aller Beteiligten wünsche ich Euch viel Energie und ein Erlebnis der Spitzenklasse! Florian Spichtig, Präsident des OK


Willkommensgruss Liebe L auf spor tlerinnen und – sportler, Geschätzte Besucher Ich gratuliere den Verantwortlichen der Bergarena Unterwalden zur Durchführung des 2. Mountainman von Trübsee über den Hasliberg auf den Pilatus am Samstag, 20. August 2011. Mit Freude stelle ich fest, dass die Bergarena Unterwalden – als Produkt einer konstruktiven Zusammenarbeit der Kantone Obwalden und Nidwalden – innerhalb der Neuen Regionalpolitik des Bundes, es bereits in der zweiten Auflage schafft, dass die Sportwelt vom Mountainman als dem Anlass vor einmaliger Naturkulisse spricht und aktiv daran teilnimmt. Dass sich Läuferinnen und Läufer die äusserst anspruchsvolle Strecke auch in Staffeln aufteilen können, spricht für den Ideenreichtum der Organisatoren. Es zeigt, das Laufen spielt in Obwalden und Nidwalden eine grosse Rolle als Volkssport und als gesunde Möglichkeit, sich in unserer einmaligen Natur zu bewegen. Dass der Mountainman überhaupt bei uns stattfindet, bedeutet, dass beide Kantone aktiv mitmischen, im Spitzenfeld mitreden wollen, welt

offen sind, Impulse geben und ein guter Nährboden für Neues sind. Wie im Laufsport, halten wir uns systematisch fit, setzen uns realistische Ziele und teilen den vor uns liegenden Weg ein, dosieren Tempo und Kräfte und schalten auch mal einen Spurt ein, wenn’s nötig ist. Ohne Mitstreiter kann man sich nicht messen, sonst würde uns eine ganze Menge fehlen. Packen wir die Herausforderung und stellen uns gemeinsam dem Wettbewerb, - sportlich fair -. Im Namen beider Kantone heisse ich Sie herzlich willkommen bei uns und zum Mountainman 2011. Wir wünschen Ihnen ideale Bedingungen, sportlichen Erfolg und entlang der Strecke unvergessliche Eindrücke in einer einzigartigen Alpenlandschaft, die jederzeit später auch wieder zum Besuch einlädt. Herzlich willkommen ! Gerhard Odermatt Volkswirtschaftsdirektor Kanton Nidwalden, Mitglied Patronatskomitee


www.tiefdruckangebote.ch Hier regnet es kübelweise Angebote. Mitglied werden ! Gutschein ausdrucken ! Profitieren !

Los geht’s. Jetzt dreht sich wieder alles um Sport. Viel Vergnügen am Mountainman.

Patrik Zü nd Verkaufsleite r M 079 476 54 27

Ganz einfach. Fragen Sie uns. Helvetia Versicherungen Hauptagentur Sarnen Brünigstrasse 164, 6060 Sarnen T 058 280 76 88, F 058 280 76 80 www.helvetia.ch

Bucher Cornel erater b Kunden 2 44 77 0 M 079 7


Mehr Leistung. Zum Mitjubeln.

Immer dabei.


Atelier

Erstaunlich, farbig, kraftvoll. Spannende Wege beschreiten, den Horizont erweitern und die Natur entdecken. Geniessen Sie das Haslital. Immer wieder.

www.haslital.ch


2132 MĂśglichkeiten Ăźber Meer.


Strecke Der Mountainman ist ein Eintagesrennen für Extrem- und Ausdauersportler, die stark genug sind auf Singletrails rund um die BergArena Unterwalden zu rennen. Die einzigartige Strecke führt vom Trübsee – unterhalb des Titlis – über 80 Kilometer und 5‘000 Höhenmeter vorbei an tiefblauen Bergseen, schroffen Bergkämmen und atemberaubenden Aussichten rauf auf den Pilatus. Nebst diesem Mountainman Ultra finden für weniger extreme LäuferInnen gleichentags auf derselben Strecke die Viererstaffel Mountainman 4x4 und die Zweierstaffel Mountainman 2x2, statt. Auf verkürzter Strecke, entsprechend der Marathondistanz – vom Turren auf den Pilatus – findet der Mountainman Marathon sowie die Zweierstaffel Mountainman Marathon 2x2 statt.


Rennkategorien

SINGLE

2ER TEAM

Mountainman ULTRA

Mountainman ULTRA 2X2

Die wahren Mountainwomen and Mountainman nehmen die ganze Strecke allein unter die Füsse.

Die Zweier-Team-Variante Mountainman ULTRA 2x2 teilt die Wettkampfstrecke beim Brünigpass in zwei Etappen.

Start Trübsee (06.30 h) Ziel Pilatus (ab ca. 14.00 h) Länge 80km Aufstieg Total 5‘000m Abstieg Total 4‘674m Maximale Höhe 2‘323m Minimale Höhe 968m Der Mountainman ULTRA gibt 3 Qualifikationspunkte für den Ultra-Trail du MontBlanc 2011

MM‘ MARATHON Die Marathon-Variante des Mountainman führt Dich auf atemberaubenden Routen durch den zweiten Teil der Gesamtstrecke. Start Turren (09.00 h) Ziel Pilatus Kulm (ab ca. 12.30 h) Länge 42.195km Aufstieg Total 2‘561m Abstieg Total 2‘005m Maximale Höhe 2‘071m Minimale Höhe 1‘185m

Etappe 1

Start Trübsee (06.30 h) Ziel Brünigpass (ab ca. 09.00 h Länge 32.9km Aufstieg Total 1‘845m Abstieg Total 2‘550m Maximale Höhe 2‘323m Minimale Höhe 968m

Etappe 2 Start Brünigpass (ab ca. 09.00 h) Ziel Pilatus Kulm (ab ca. 13.30 h) Länge 47.4km Aufstieg Total 3‘155m Abstieg Total 2‘124m Maximale Höhe 2‘071m Minimale Höhe 1‘005m


Rennkategorien

2ER TEAM

4ER TEAM

MM Marathon 2X2

Mountainman ULTRA 4X4

Der Mountainman Marathon 2x2 eignet sich insebeondere für Paare, Einsteiger und Geniesser.

Die Vierer-Team-Variante des Mountainman ist immer noch eine Herausforderung für alle Läufer...

Etappe 1

Etappe 1

Start Turren (09.00 h) Ziel Langis (ab ca. 10.30 h) Länge 21.7km Aufstieg Total 1‘166m Abstieg Total 1‘235m Maximale Höhe 2‘071m Minimale Höhe 1‘441m

Start Trübsee (06.30 h) Ziel Planplatten (ab ca. 8.00 h) Länge 15.9km Aufstieg Total 1‘270m Abstieg Total 874m Maximale Höhe 2‘323m / Min. Höhe 1‘764m

Etappe 2 Start Langis (ab ca. 10.30 h) Ziel Pilatus Kulm (ab ca. 12.30 h) Länge 21.3km Aufstieg Total 1‘395m Abstieg Total 770m Maximale Höhe 2‘065m Minimale Höhe 1‘185m

Etappe 2 Start Planplatten (ab ca. 8.00 h) Ziel Brünigpass (ab ca. 9.30 h) Länge 17.0km Aufstieg Total 575m Abstieg Total 1‘449m Maximale Höhe 2‘186m / Min. Höhe 969m

Etappe 3 Start Brünigpass (ab ca. 09.30 h) Ziel Langis (ab ca. 11.30 h) Länge 26.0km Aufstieg Total 1‘793m Abstieg Total 1‘354m Maximale Höhe 2‘071m / Min. Höhe 1‘003m

Etappe 4 Start Langis (ab ca. 11.30 h) Ziel Pilatus Kulm (ab ca. 13.30 h) Länge 21.4km Aufstieg Total 1‘362m Abstieg Total 770m Maximale Höhe 2‘065m / Min. Höhe 1‘185m


Zeitplan und Ablauf

Freitag, 19. Aug. 2011

Samstag, 20. Aug. 2011

Bahnhof Areal Alpnachstad:

Mountainman ULTRA

14.00 h: Start Event 18.00 h: Teilnehmer-Briefing WICHTIG: Wir bitten alle Teilnehmenden anwesend zu sein

Transporte nach Engelberg: Bahn: Luzern ab 5.01 h / Stans ab 5.24 h -> Engelberg an 5.53 h Bus: Sarnen ab 4.45 h / Alpnachstad ab 5.00 h (Umsteigen in Stans auf Bahn)

15.00 h-22.00 h: Startnummernausgabe / Gepäckabgabe: siehe auch Gepäckplan. Nachmeldungen (nach dem 10. August plus Fr. 25.- zu offiziellen Startgeld pro Person)

Talstation Titlisbahnen Engelberg ab 05.00 h: Startnummernausgabe / Gepäckaufgabe für Brünig) ab 05.45 h: Bahn nach Trübsee

Spaghetti Party (15.00 h bis 22.00 h) 06.30 h: Start auf Trübsee

Fairness und Respekt In diesem Jahr werden wir die Pflichtausrüstung der Teilnehmenden stichprobenartig kontrollieren. Wir bitten alle Teilnehmenden die Pflichtausrüstung komplett mitzutragen. Dies gilt auch für Teilnehmer der Team-Rennen. Ein Gewit ter, ein Wet terumschlag, eine Verletzung kann auf allen Etappen eintreten.

Zeitlimiten Durchlauf: Brünigpass: 14.00 h Langis: 18.00 h Lütoldsmatt: 19.30 h ab ca. 15.00 h: Zielankunft der LäuferInnen auf Pilatus Kulm Siegerehrungen fortlaufend ...warme Duschen auf dem Pilatus ...lass Dich von unserem MassageTeam verwöhnen!


Zeitplan und Ablauf

Mountainman ULTRA 2X2

Mountainman ULTRA 4X4

Transporte nach Engelberg: (LäuferIn der 1. Etappe) Bahn: Luzern ab 5.01 h / Stans ab 5.24 h -> Engelberg an 5.53 h / Bus: Sarnen ab 4.45 h / Alpnachstand ab 5.00 h (Umsteigen in Stans auf Bahn)

Talstation Titlisbahnen Engelberg ab 05.00 h: Startnummernausgabe ab 05.45 h: Bahn nach Trübsee 06.30 h: Start auf Trübsee

Talstation Titlisbahnen Engelberg ab 05.00 h: Startnummernausgabe ab 05.45 h: Bahn nach Trübsee 06.30 h: Start auf Trübsee Brünigpass 14.00 h: Start 2. Etappe !! um 14.00 h werden alle LäuferInnen der 2. Etappe auf die Strecke gelassen, wenn der/die LäuferIn der 1. Etappe noch nicht angekommen ist !! Zeitlimiten Durchlauf: Langis: 18.00 h Lütoldsmatt: 19.30 h

Planplatten bis 9.30 h: Start 2. Etappe!! um 9.30 h werden alle LäuferInnen der 2. Etappe auf die Strecke gelassen, wenn der/die LäuferIn der 1. Etappe noch nicht angekommen ist !! Brünigpass bis 14.00 h: Start 3. Etappe!! um 14.00 h werden alle LäuferInnen der 3. Etappe auf die Strecke gelassen, wenn der/die LäuferIn der 2. Etappe noch nicht angekommen ist !! Langis bis 18.00 h: Start 4. Etappe!! um 18.00 h werden alle LäuferInnen der 4. Etappe auf die Strecke gelassen, wenn der/die LäuferIn der 3. Etappe noch nicht angekommen ist . Durchlauflimite Lütoldsmatt 19.30 h

Pilatus Kulm ab 15.00 h: Zielankunft der LäuferInnen

Pilatus Kulm ab 15.00 h: Zielankunft der LäuferInnen


Zeitplan und Ablauf

Mountainman MARATHON

MM‘ MARATHON 2x2

Lungern-Schönbüel-Bahnen Talstation ab 7.30 h: Startnummernausgabe

Lungern-Schönbüel-Bahnen Talstation ab 7.30 h: Startnummernausgabe

Turren, Lungern-Schönbüel 9.00 h: Start

Turren, Lungern-Schönbüel 9.00 h: Start

Zeitlimiten Durchlauf Langis: 18.00 h Lütoldsmatt: 19.30 h

Langis bis 14.00 h: Start LäuferInnen 2. Etappe!! um 14.0 0 h werden alle Läufe rInnen der 2. Etappe auf die Strecke gelassen, wenn der/die LäuferIn der 1. Etappe noch nicht angekommen ist !!

Pilatus Kulm ab ca. 12.30 h: Zielankunft der LäuferInnen

Achtung: Die Zeitlimiten dienen zur Sicherheit der LäuferInnen. Nach diesen Limiten wird der jeweilige Streckenabschnitt gesperrt und durch unsere Streckenposten kontrolliert!! Siegerehrungen fortlaufend ...warme Duschen auf dem Pilatus ...lass Dich von unserem Massage-Team verwöhnen!

Lütoldsmatt: Zeitlimite Durchlauf: 19.30 h Pilatus Kulm ab ca. 12.30 h: Zielankunft der LäuferInnen Extrafahrten Pilatusbahn: 19.25 h, 20.05 h, 20.45 h, 21.30 h und 22.15 h Alpnachstad ab 19.00 h: Abschlussparty / Nachtessen


Gepäck

Generell Unbedingt eigene Taschen mitbringen, inkl. Duschtuch (Duschen auf dem Pilatus)! - die Taschen werden vor Ort mit Deiner Startnummer beschriftet und nach Farben (Starnummern) sortiert. Die Tasche noch zusätzlich mit Adresse versehen.

Transport Damit Du am Ziel in frische und trockene Kleider wechseln kannst, bieten wir folgende Transportmöglichkeiten an: Für Mountainman ULTRA: 2 Säcke von Alpnachstad (oder Engelberg Talstation Titlisbahnen) nach Brünig (Wechselzone Brünigpass), anschl. zurück nach Alpnachstad (wird nur bei der Registration in Alp nach s t ad ang e nomm e n) 1 Sack von Trübsee nach Pilatus Kulm(vom Start zum Ziel) Für Mountainman MARATHON: 1 Sack vom Turren nach Pilatus Kulm(vom Start zum Ziel)

Für Mountainman ULTRA 2X2: 1 Sack von Trübsee nach Brünigpass (Läufer 1) 1 Sack von Brünigpass nach Pilatus Kulm (Läufer 2) Für Mountainman ULTRA 4X4: 1 Sack von Trübsee nach Brünigpass (Läufer 1) ACHTUNG: der Transport nach Planplatten ist aus zeitlichen Gründen nicht möglich, bitte organisiert Euch innerhalb der Teams! 1 Sack von Planplatten nach Brünigpass (Läufer 2) 1 Sack von Brünigpass nach Langis (Läufer 3) 1 Sack von Langis nach Pilatus Kulm (Läufer 4) Mountainman MARATHON 2X2: 1 Sack vom Turren nach Langis (Läufer 1) 1 Sack vom Langis nach Pilatus Kulm (Läufer 2) Lost and Found: ab ca. 19.30h in Alpnachstad


2.8

Tannalp

8.8

Planplatten

15.9

5

Käserstatt

21.6

6

Brünig

32.9

7A Turren (Start 2)

0.0

7B

Schönbüel

41.0

2.9

8

Glaubenbielen

46.0

7.9

9

Sattelpass

53.4 15.3

10

Langis

59.5 21.4

11

Horweli

66.5 28.4

12

Lütholdsmatt

74.8 36.7

13

Fräkmünt

77.4 39.3

14

Pilatus Kulm

80.3 42.2

Brot / Bread

Liquid Energy

Bananen

Energy BAr

Bouillon

Coca Cola

Isotonic

4

Jochpass

Long Energy Citrus

3

Competition Orange

2

0.0

Wasser / Water

Standort Start Trübsee

MARATHON km

1

ULTRA km

Mountainman Verpflegung Food/Beverage

Bitte Abfall nur bei den Verpflegungsposten entsorgen. Schütze die Natur, damit Du sie auch weiterhin geniessen kannst. Please keep the trail beautiful! Use the rubbish bins at the food / beverage posts


Streckenkarte Ăœbersicht 14

13 12 11

10

9 Grosse Festwirtschaft auf dem Glaubenbielen Pass (Grill, Pasta, Getränke)

8 7B 7A

5

6


3

Massage

Arzt

Sanität

Streckenposten

Toilette

— — — — — — 0.0 2.9 7.9 15.3 21.4 28.4 36.7 39.3 42.2

Verpflegung

0.0 2.8 8.8 15.9 21.6 32.9 — 41.0 46.0 53.4 59.5 66.5 74.8 77.4 80.3

Wechselzone

MARATHON km

Start Trübsee Jochpass Tannalp Planplatten Käserstatt Brünig Turren (Start 2) Schönbüel Glaubenbielen Sattelpass Langis Horweli Lütholdsmatt Fräkmünt Pilatus Kulm

1 2

4

Standort

ULTRA km

1 2 3 4 5 6 7A 7B 8 9 10 11 12 13 14


XR 1⁄2 Zip midlayeR

XR 1⁄2 Zip TeCH Tee

XR SHORT

Weicher, körpernah geschnittener und hoch atmungsaktiver Midlayer mit 1 ⁄2-Reissverschluss und Mesh-Einsätzen unter dem Arm. Hervorragend für hochaktive Sportarten bei kühlem Wetter.

Leichter & schneller laufen und besser erholen. Dieses bequeme T-Shirt stabilisiert die Oberkörpermuskulatur beim Trainieren.

Leichter & schneller laufen und besser erholen. Diese Laufshort kombiniert einen EXO Sensifit Innenslip mit einer leichten Overshort. Sie bietet Muskelunterstützung ohne den «Race-Look».

TeCHNOlOGieN SMART SKIN™

TeCHNOlOGieN EXO SENSIFIT MOTION • SMART SKIN™

TeCHNOlOGieN EXO SENSIFIT MOTION • SMART SKIN™

GeWeBe ACTILITE™ SMARTKNIT

GeWeBe ACTILITE™ SMARTKNIT

eiGeNSCHaFTeN 1⁄2 REISSVERSCHLUSS MIT ARRETIERBAREM VERSCHLUSS • REFLEKTIERENDER MARKENSCHRIFTZUG HINTEN UND VORN

eiGeNSCHaFTeN • REFLEKTIERENDER MARKENSCHRIFTZUG - HINTEN UND VORN • GELTASCHE

GeWeBe ACTITHERM™ STRETCH JERSEY • ACTILITE™ STRETCH TACTEL® MESH eiGeNSCHaFTeN DAUMENSCHLAUFE • REFLEKTIERENDER MARKENSCHRIFTZUG HINTEN UND VORN paSSFORm ACTIVE FIT GeWiCHT 240 G | 8,47 OZ

paSSFORm SKIN FIT GeWiCHT 110 G | 3,88 OZ

paSSFORm LÄSSIGE PASSFORM SCHRiTT 23 CM / 10 ‘ GeWiCHT 140 G | 4,94 OZ


TRaiNeR KOLLEKTION XR CROSSmaX NeUTRal

XR CROSSmaX GUidaNCe

XR eNeRGy BelT

Langstrecken-Trainingsschuh für Neutralfuss-Läufer auf der Suche nach einem Schuh, der sie direkt von der Haustür zum Trail begleitet.

Trainingsschuh für Langstreckenläufer auf der Suche nach Bewegungskontrolle und stabiler Dämpfung in einem leichtgewichtigen Schuh.

Dieser leichte, bequeme und elastische Energy Belt schmiegt sich der Körperform an. Zum sicheren Tragen von zwei 200 ml-Flaschen und kleinen Utensilien.

OBeRmaTeRial REIBUNGSFREIE ÖSEN • SENSIFIT™ • SCHNÜRSENKEL-TASCHE • VERNÄHTE ZUNGE • SENSIFLEX • QUICKLACE™ • FRAUENSPEZIFISCHER LEISTEN • STRETCH AIR MESH

OBeRmaTeRial VERNÄHTE ZUNGE • REIBUNGSFREIE ÖSEN • SENSIFIT™ • SCHNÜRSENKELTASCHE • ASYMMETRISCHES SENSIFLEX • QUICKLACE™ • FRAUENSPEZIFISCHER LEISTEN • STRETCH AIR MESH

meRKmale SENSIFIT-GURT • REISSVERSCHLUSSTASCHE AM GURT • INKLUSIVE TRINKFLASCHE X 2 (200 ML / 7 OZ) • DRUCKKNOPF-BEFESTIGUNG FÜR STARTNUMMER

FUTTeR INNENMATERIAL: TEXTILFASER

FUTTeR INNENMATERIAL: TEXTILFASER

SOHle ZWISCHENSOHLE: GEFORMTES EVA • AUSSENSOHLE: CONTAGRIP LT • CONTAGRIP HA • OS TENDON • EINLEGESOHLE: ORTHOLITE®

SOHle ZWISCHENSOHLE: EVA-ZWISCHENSOHLE MIT ZWEITEM HÄRTEGRAD • PRONATIONSSTÜTZE • AUSSENSOHLE: CONTAGRIP LT • CONTAGRIP HA • OS TENDON • EINLEGESOHLE: ORTHOLITE®

GeWiCHT 280 G (GRÖSSEN UK 5.5)

GeWiCHT 300 G (GRÖSSEN UK 5.5)

GeWeBe ELASTISCHES POWER MESH • 100D PA HONIGWABE • 70D PA*210T RIPSTOP PU VOlUmeN 1 L / 61 CI GeWiCHT 150 G / 5 OZ


XR 3⁄4 Zip midlayeR

eXO S-laB SS Zip TeCH Tee

XR SHORT

Weicher, körpernah geschnittener und hoch atmungsaktiver Midlayer mit 3 ⁄4-Reissverschluss und Mesh-Einsätzen unter dem Arm. Hervorragend für hochaktive Sportarten bei kühlem Wetter.

Leichter & schneller laufen und besser erholen. Die EXO Sensifit Technologie unterstützt die Körperhaltung im Brustund Oberkörperbereich und sorgt somit für bessere Sauerstoffversorgung beim Laufen.

Leichter & schneller laufen & besser erholen. Diese länger geschnittene Laufshort kombiniert einen EXO Sensifit Innenslip mit einer leichten Overshort.

TeCHNOlOGieN SMART SKIN™

TeCHNOlOGieN EXO SENSIFIT STABILITY • SOFTSHELL • SMART SKIN™ • NAHTLOSTECHNOLOGIE

TeCHNOlOGieN EXO SENSIFIT MOTION • SMART SKIN™

GeWeBe ACTITHERM™ STRETCH JERSEY • ACTILITE™ STRETCH TACTEL® MESH eiGeNSCHaFTeN DAUMENSCHLAUFE • REFLEKTIERENDER MARKENSCHRIFTZUG HINTEN UND VORN paSSFORm ACTIVE FIT GeWiCHT 300 G | 10,58 OZ

GeWeBe ACTILITE™ II STRETCH MESH • ACTILITE™ LB JERSEY eiGeNSCHaFTeN 1⁄2 REISSVERSCHLUSS MIT ARRETIERBAREM VERSCHLUSS • FLATLOCKNÄHTE • REFLEKTIERENDER MARKENSCHRIFTZUG - HINTEN UND VORN paSSFORm SKIN FIT GeWiCHT 140 G | 4,94 OZ

GeWeBe ACTILITE™ SMARTKNIT eiGeNSCHaFTeN REFLEKTIERENDER MARKENSCHRIFTZUG - HINTEN UND VORN • GELTASCHE paSSFORm LÄSSIGE PASSFORM SCHRiTT 18 CM / 8 ‘ GeWiCHT 170 G | 6 OZ


TRaiNeR KOLLEKTION XR CROSSmaX NeUTRal

XR CROSSmaX GUidaNCe

XR eNeRGy BelT

Langstrecken-Trainingsschuh für Neutralfuss-Läufer auf der Suche nach einem Schuh, der sie direkt von der Haustür zum Trail begleitet.

Trainingsschuh für Langstreckenläufer auf der Suche nach Bewegungskontrolle und stabiler Dämpfung in einem leichtgewichtigen Schuh.

Dieser leichte, bequeme und elastische Energy Belt schmiegt sich der Körperform an. Zum sicheren Tragen von zwei 200 ml-Flaschen und kleinen Utensilien.

OBeRmaTeRial REIBUNGSFREIE ÖSEN • SENSIFIT™ • SCHNÜRSENKELTASCHE • VERNÄHTE ZUNGE • SENSIFLEX • QUICKLACE™ • STRETCH AIR MESH

OBeRmaTeRial VERNÄHTE ZUNGE • REIBUNGSFREIE ÖSEN • SENSIFIT™ • SCHNÜRSENKELTASCHE • ASYMMETRISCHES SENSIFLEX • QUICKLACE™ • STRETCH AIR MESH

meRKmale SENSIFIT-GURT • REISSVERSCHLUSSTASCHE AM GURT • INKLUSIVE TRINKFLASCHE X 2 (200 ML / 7 OZ) • DRUCKKNOPF-BEFESTIGUNG FÜR STARTNUMMER

FUTTeR INNENMATERIAL: TEXTILFASER

FUTTeR INNENMATERIAL: TEXTILFASER

SOHle ZWISCHENSOHLE: GEFORMTES EVA • AUSSENSOHLE: CONTAGRIP LT • CONTAGRIP HA • OS TENDON • EINLEGESOHLE: ORTHOLITE®

SOHle ZWISCHENSOHLE: EVA-ZWISCHENSOHLE MIT ZWEITEM HÄRTEGRAD • PRONATIONSSTÜTZE • AUSSENSOHLE: CONTAGRIP LT • CONTAGRIP HA • OS TENDON • EINLEGESOHLE: ORTHOLITE®

GeWeBe ELASTISCHES POWER MESH • 100D PA HONIGWABE • 70D PA*210T RIPSTOP PU

GeWiCHT 320 G (GRÖSSEN UK 8.5)

GeWiCHT 340 G (GRÖSSEN UK 8.5)

VOlUmeN 1 L / 61 CI GeWiCHT 150 G / 5 OZ


eXO S-laB SS Zip TeCH Tee

eXO S-laB ii SHORT

eXO iV CalF

Leichter & schneller laufen und besser erholen. Die EXO Technology Wadenpolster sorgen für bessere Performance und Erholung, indem sie die Muskeln unterstützen und die Durchblutung verbessern. Leichter & schneller laufen und besser erholen. Die EXO Sensifit Technologie unterstützt die Körperhaltung im Brustund Oberkörperbereich und sorgt somit für bessere Sauerstoffversorgung beim Laufen.

Leichter & schneller laufen und besser erholen. Die EXO Short unterstützt die Körperhaltung und die Bauchmuskulatur für bessere Performance und schnellere Erholung.

TeCHNOlOGieN EXO SENSIFIT STABILITY • SMART SKIN™ • GEWEBE CLIMAUV™ 50+ • ACTILITE™ LP JERSEY • LYCRA® POWER® paSSFORm SKIN FIT GeWiCHT 60 G | 2,12 OZ

XT COmpaCT Cap

TeCHNOlOGieN EXO SENSIFIT STABILITY • SOFTSHELL • SMART SKIN™ • NAHTLOSTECHNOLOGIE GeWeBe ACTILITE™ II STRETCH MESH • ACTILITE™ LB JERSEY eiGeNSCHaFTeN 1⁄2 REISSVERSCHLUSS MIT ARRETIERBAREM VERSCHLUSS • FLATLOCKNÄHTE • REFLEKTIERENDER MARKENSCHRIFTZUG - HINTEN UND VORN

TeCHNOlOGieN EXO SENSIFIT STABILITY • SMART SKIN™ GeWeBe ACTILITE™ E JERSEY eiGeNSCHaFTeN 5 GELTASCHEN • INNENSLIP paSSFORm SKIN FIT SCHRiTT 26 CM / 10,2 ‘ GeWiCHT 140 G | 4,94 OZ

Sehr leichtes, atmungsaktives Cap zum Laufen bei heissem, sonnigem Wetter. Lässt sich leicht zusammenfalten und in einer Tasche verstauen.

paSSFORm SKIN FIT GeWiCHT 140 G | 4,94 OZ

ZUSammeNSeTZUNG ACTILITE™ MESH CLIMAWIND™ TEFLON® TAFFETA eiGeNSCHaFTeN FALTBARER SCHIRM


RaCeR KOLLEKTION SpeedCROSS 3

XT WiNGS S-laB 4

XT adVaNCed SKiN S-laB HydRaTiON SeT

Dieser Off Road Racing Schuh kombiniert geringes Gewicht mit einer leistungsstarken Passform und einer besonders griffigen Laufsohle, um die schwierigsten Bedingungen zu meistern.

Noch leichter, noch schneller für 2011. Die Racing-Version unseres XT Wings Trail Running Schuhs wurde in direkter Zusammenarbeit mit den weltbesten Athleten entwickelt.

Nagelneuer, nah am Körper liegender Trinkrucksack für intensives Trail Running. Die Sensifit Konstruktion verringert Reibung, während hochatmungsaktives Stretch-Material für bequemes und sicheres Tragen eines Trinkbeutels und wichtiger Utensilien unter anspruchsvollsten Bedingungen sorgt.

OBeRmaTeRial SCHNÜRSENKELTASCHE • SENSIFIT™ • ZEHENSCHUTZKAPPE AUS SYNTHETIK • SCHLAMMSCHUTZ • QUICKLACE™ • FEDERKONSTRUKTION • MESH-EINSATZ FÜR GERÖLLSCHUTZ

OBeRmaTeRial VERNÄHTE ZUNGE • SCHLAMMSCHUTZ • SCHNÜRSENKELTASCHE • SENSIFIT™ • ZEHENSCHUTZKAPPE AUS GUMMI • QUICKLACE™ • GUMMIRIEMEN • STRATEGISCH PLATZIERTE TEXTILEINSÄTZE

FUTTeR INNENMATERIAL: TEXTILFASER

FUTTeR INNENMATERIAL: TEXTILFASER

SOHle ZWISCHENSOHLE: EVA-ZWISCHENSOHLE MIT ZWEITEM HÄRTEGRAD • PRONATIONSSTÜTZE • AUSSENSOHLE: MUD&SNOW NON-MARKING CONTAGRIP® • EINLEGESOHLE: VORGEFORMTES EVA-FUSSBETT • GEFORMTES EVA • ORTHOLITE® • CHASSIS: SALOMON-DÄMPFUNGSSYSTEM

SOHle ZWISCHENSOHLE: EVA MIT DREIFACHEM HÄRTEGRAD • PRONATIONSSTÜTZE • AUSSEN­ SOHLE: NON MARKING RUNNING CONTAGRIP® • EINLEGESOHLE: GEFORMTES EVA • VORGEFORMTES EVA-FUSSBETT • ORTHOLITE® • CHASSIS: AC MUSCLE 2 • AGILE CHASSIS SYSTEM

meRKmale SENSIFIT-KONSTRUKTION • GURT-KONSTRUKTION • TWIN LINK • SENSIKOMPRESSION • 1 HAUPTFACH • 2 RV-TASCHEN AM GÜRTEL • 2 BRUSTTASCHEN • EXKLUSIVER SALOMON TRINKBEUTEL VON SOURCE (INKL.) • KÜRZERER ZUGANG ZUR FLÜSSIGKEIT • 4D-ISOLIERUNGSHÜLLE FÜR DEN TRINKBEUTEL • 4D STOCKHALTERUNG • WEICHE TRIMS • GRÖSSENWAHL • REFLEKTIERENDES PATCH • INKLUSIVE SICHERHEITSDECKE • TRILLERPFEIFE

GeWiCHT 310 G (GRÖSSEN UK 8.5)

GeWiCHT 310 G (GRÖSSEN UK 8.5)

GeWeBe SCHNELL FEUCHTIGKEITSABLEITENDE MATERIALIEN • ELASTISCHES POWER MESH • 3D MESH dimeNSiONeN 37 X 20 X 6 VOlUmeN 5 L / 305 CI GeWiCHT 640 G / 1 LB 6 OZ


*Januar/Februar 2012 Unterwaldner Schnee Rennen Skitouren- und Schneeschuhrennen von Kerns über das „Ächerli“ nach Wirzweli Damit auch das 2. Schnee Rennen zwischen Obwalden und Nidwalden auf weisser Unterlage stattfinden kann, haben wir uns entschlossen, das Datum erst ca. 10 Tage vorher bekanntzugeben. Sende ein Mail an info@bergarena.ch, damit wir Dich rechtzeitig informieren können! mehr Infos und Route unter:

www.bergarena.ch


Gratis Sommerprogramm 2011 Wert CHF 380

Zeitraum 4. Juli bis 19. August 2011 3. bis 28. Oktober 2011

Anmeldung Vortag bis 16.00 Uhr bei Engelberg-Titlis Tourismus AG, Tourist Center, 6390 Engelberg Tel. +41 41 639 77 77 oder welcome@engelberg.ch oder engelberg.ch/sommerprogramm

Die Aktivitäten sind nur mit Gästekarte* und ausschliesslich an den angegebenen Tagen gratis. Allfällige Bergbahntickets sind nicht inklusive. Anmeldung ist unumgänglich . *Übernachtung im Hotel oder Ferienwohnung ist Pflicht.

Dienstag

Klettersteig

Zeitpunkt

09.00 – 11.30 11.30 – 13.00* 14.00 – 16.30*

Treffpunkt

Anzahl

max. 6/Zeitpunkt

max. 8

Kinoabend

Klettern

(in der Halle)

Zeitpunkt

Ab

18.30 – 20.00

4 Jahren

19.00 – 21.00

Ab

9 Jahren

Treffpunkt

Anzahl

Talstation Titlis Rotair

Anzahl

Treffpunkt

Zeitpunkt

Sporting Park

max. 6

Mittwoch Besuch auf

Bauernhof

Zeitpunkt

Ab

Treffpunkt

Anzahl

09.30 – 13.00

6 Jahren max. 25

Ganzer Tag

11 Jahren/130 cm

09.30 – 15.30

9 Jahren

Treffpunkt

Anzahl

Treffpunkt

Anzahl

Activity Center gegenüber Bahnhof

max. 25

Freitag

Golf-Kurs

Zeitpunkt

Ab

9 Jahren

Treffpunkt

Anzahl max. 10

max. 8

Zeitpunkt

Ab

Treffpunkt

Anzahl

Bootshaus am Trübsee

CHF 60 / € 46

Sagen- und Bastelwoche

Tal Museum Engelberg Ab 4 – 12 Jahren

9.00 – 11.30 Uhr

Kosten

kostenlos

Märchenhafter Kindermorgen

anlässlich Ängelmärlibärg 3. – 7. Oktober 2011 am MO/MI/FR Treffpunkt Dauer

auf Trübsee 14.00 – 16.00

Kurpark Ab 6 – 16 Jahren

Ab

13.30 – 15.00 Driving-Range, Golfclub

Zirkus Woche

10. – 12. August 2011 am MI/DO/FR Treffpunkt Kosten

15. – 18. August 2011 am MO/MI/DO Treffpunkt Dauer

Kajaken

Zeitpunkt

Keine Begrenzung

Schweizer Skischule im Tourist Center

Kids Special Weeks

Ab

4 Jahren

Treffpunkt

Ab

Seilpark Engelberg bei der Talstation Fürenalp

Zeitpunkt

14.00 – 16.00

Anzahl

Biken

Seilpark

Zeitpunkt

Pony Reiten

9 Jahren

Brunni-Talstation *Brunnihütte SAC

Schweizer Skischule im Tourist Center

Montag

Ab

Donnerstag

6 Jahren max. 20

Tal Museum Engelberg Ab 4 – 12 Jahren

9.00 – 11.30 Uhr

Kosten

kostenlos


Weltgewandt und doch heimatverbunden.

Wenn es drauf ankommt. Als weltweit erfolgreiches Unternehmen setzen wir weiterhin auf den Standort Obwalden. maxon motor ist der weltweit führende Anbieter von hochpräzisen Antrieben und Systemen. Gegründet 1961 in Sachseln beschäftigen wir heute weltweit über 1600 Mitarbeitende. Wenn es drauf ankommt, kommen unsere Antriebssysteme auf der ganzen Welt zum Einsatz. Trotzdem setzten wir auch weiterhin auf den Standort Obwalden. Denn als grösster Arbeitgeber des Kantons sind wir uns nicht nur der Verantwortung gegenüber der Region bewusst, sondern auch der Überzeugung, dass höchste Qualität nur in einem grossartigen Umfeld entstehen kann. www.maxonmotor.ch

Mit uns starten Sie durch. Auch wenn es rasant zu und her geht – wir sind für Sie da.

Alfred Tschanz

Roland Arnold

André Nufer

Hubert Schumacher

Otti von Rotz

Fabian Fanger

Generalagentur Obwalden und Nidwalden Alfred Tschanz & Roland Arnold Bahnhofplatz 4, 6061 Sarnen Telefon 041 666 53 53, Telefax 041 666 53 59 sarnen@mobi.ch, www.mobisarnen.ch


       6060 Sarnen

041 662 82 82

www.dillierbus.ch

6005 Luzern

041 362 08 01

info@dillierbus.ch


Ausblick 2012

Unterwaldner Schneerennä 2012

MOUNTAINMAN TRAININGS 2012

Damit auch das 2. Schnee Rennen zwischen Obwalden und Nidwalden auf weisser Unterlage stattfinden kann, haben wir uns entschlossen, den Event kurzfristig zu planen und das Datum erst ca. 10 Tage vorher bekanntzugeben. Sende eine Mail an info@bergarena.ch damit du rechtzeitig informiert wirst... Infos unter: www.bergarena.ch

Auch 2012 werden wieder spezielle Trainings angeboten. Informationen dazu gibt es bald unter: www.theMountainman.ch

MOUNTAINMAN 4DAY 2. bis 5. August 2012 Komm mit auf die 4-Tages-Tour auf der Originalroute des Mountainman 2012 über 80 km Distanz und 5‘000 Höhenmeter. Was die Schnellen in etwas mehr als 8 Stunden schaffen, das schaffen wir in 4 Tagen! Gemütlich, ge meinsam: Wandern, Essen, Trinken, Schlafen Infos unter: www.bergarena.ch

MOUNTAINMAN 2012 18. August 2012 Sei wieder dabei, wenn am 18. August 2012 das wohl härteste Rennen der Schweiz zum dritten Mal statt findet. Alle aktuellen Infos, Bilder und Spezialangebote finden Sie laufend unter:

www.theMountainman.ch


Reglement und Ethik (Auszug) (Alle verwendeten Begriffe stehen für beide Geschlechter.)

MOUNTAINMAN® ETHIK

MOUNTAINMAN® REGLEMENT (AUSZUG)

Die Läufer, die freiwilligen Helfer, die Organisatoren und die Partner sind im gemeinsamen Abenteuer und durch dieselben Werte verbunden:

TEILWEISE SELBSTVERSORGUNG

GLEICHHEIT:

Der Wettkampf ist ein Einzelbewerb mit teilweiser Selbstversorgung. Im Besonderen ist folgendes zu beachten:

Gleiche Rechte für alle! Wir verzichten bewusst auf Preisgelder. Jeder Finisher erhält dasselbe Geschenk.

1) Jeder Läufer muss während des ganzen Laufes die gesamte Pflichtausrüstung bei sich haben (siehe Paragraph AUSRÜSTUNG).

RESPEKT GEGENÜBER PERSONEN:

2) An den Verpflegungsstellen werden den Läufern Getränke und Speisen zur Verfügung gestellt. Zwischen den Verpflegungsstellen muss jeder Läufer dafür sorgen, dass er genug Getränke und Verpflegung bis zur nächsten Verpflegungsstelle bei sich hat. Das Wegwerfen von Verpackungsmaterial ist verboten und führt zur Disqualifikation. An jeder Verpflegungsstelle gibt es Mülltonnen, die „auf Ihre Abfälle warten“!

Respekt sich selbst und den anderen gegenüber, was Betrug ausschliesst. Respekt den freiwilligen Helfern gegenüber, da auch sie zum Vergnügen teilnehmen. Respekt den Einheimischen gegenüber, die Sie willkommen heissen. Respekt den Organisatoren und deren Partnern gegenüber.

RESPEKT GEGENÜBER DER NATUR: Werfen Sie nichts zu Boden. Respektieren Sie Fauna und Flora. Nehmen Sie keine Abkürzungen, denn das verursacht schädliche Bodenerosion. Benutzen Sie mit Ihren Begleitern vorzugsweise die öffentlichen Verkehrsmittel oder bilden Sie Fahrgemeinschaften.

EINHALTEN DES WETTKAMPFREGLEMENTS UND DER WETTKAMPFETHIK Die Läufer am The Mountainman® (alle fünf Wettkämpfe) verpflichten sich zur Einhaltung des vom Veranstalter veröffentlichten Reglements und der Mountainman Ethik , die unter www.themountainman.com publiziert sind.

GEMEINSAMKEIT UND SOLIDARITÄT:

AUSRÜSTUNG

Hilfeleistungen sind wichtiger als der Sieg! Wir helfen Personen, die in Gefahr oder in einer schwierigen Lage sind.

Zur eigenen Sicherheit und für die Hilfeleistung von Dritten muss folgende Ausrüstung währen des gesamten Wettkampfes mitgetragen werden:

SEINE EIGENEN GRENZEN SUCHEN: Sich selbst besser kennenlernen und seine Autonomie entwickeln, um so entsprechend der persönlichen körperlichen und moralischen Kräfte bis an die eigenen Grenzen gehen zu können .

„ Ultra heisst, in sich ungeahnte Kräfte entdecken“. „ Ultra ist ein wenig Stolz und viel Bescheidenheit.“ Forum d‘Ultrafondus

Pflicht : - adhäsive elastische Binde für einen Notverband (minimum 80cm x 3cm) - Pflaster - Langes Oberteil und Lange Hose als Wind-, Regen- und Kälteschutz. - Mobiltelefon (TIPP: speichern Sie die Notrufnummer der Veranstalter, Ihre eigene Nummer und vergessen Sie nicht, die Batterien aufzuladen! Um Energie zu sparen lassen sie das Mobiltelefon während dem Rennen ausgeschaltet, und schalten Sie es nur im Notfall ein) Es werden vor dem Start und im Ziel Stichproben bezüglich Vollständigkeit der Pflichtausrüstung durchgeführt.


Empfohlen (nicht vollständige Liste): Teleskopstöcke, Wechselkleidung, Kompass, Taschenmesser, Schnur, Sonnencreme, Creme gegen Wundreibung, SOS-Decke, Mountainman Karte 1:50’000. (Diese Ausrüstung ist nicht Pflicht) Beschliesst ein Läufer, Stöcke zu verwenden, besteht keine Möglichkeit, diese unterwegs abzugeben. Stöcke können nicht in die „Läufersäcke“ gegeben werden.

WET TK AMPFAUFGABE UND RÜCKTRANSPORT Ein Läufer darf, ausser bei Verletzung, den Wettkampf nur an Kontroll- und Verpflegungsstellen abbrechen. Er muss in diesem Fall, den Postenverantwortlichen informieren, der die Startnummer entwertet. Der Läufer behält seine ungültige Startnummer, denn sie ermöglicht ihm die Benutzung von Eisenbahn, Bergbahnen und Bussen und den Zugang zu Verpflegungsstellen und Hilfeleistungen. Der Rücktranspor t erfolgt grundsätzlich selbstständig. Wird auf Grund von Schlechtw e t t e r d e r We t t ka m p f t e il w e i s e o d e r vollständig abgebrochen, so sicher t die Wettkampfleitung den Rücktransport der Läufer so rasch wie möglich. Im Falle einer persönlichen Aufgabe des Wettkampfs vor einem Kontrollposten ist es notwendig, an die letzte Kontrollstelle zurückzukehren und dem Kontrollposten die Aufgabe zu melden. Der Läufer ist von diesem Zeitpunkt an nicht mehr unter Kontrolle des Organisationskomitees.

VERWARNUNGEN UND DISQUALIFIKATIONEN Das Organisationskomitee kann aus folgenden Gründen Verwarnungen und Disqualifikationen aussprechen: VERGEHEN GEGEN DIE WETTKAMPFORDNUNG • Disqualifikation bei Abkürzungen, die die Strecke stark verkürzen • Verwarnung (im Wiederholungsfall Disqualifikation), wenn Abkürzungen genommen werden, die die Strecke nicht stark verkürzen, aber ausserhalb jedes Weges liegen • Disqualifikation bei Fehlen der PflichtAusrüstungsgegenständen • Disqualifikation bei Wegwerfen (absicht-

lich) von Abfällen durch einen Läufer oder einen seiner Begleiter • Verwarnung (im Wiederholungsfall Disqualifikation) bei Respektlosigkeit gegenüber Personen (Veranstalter oder Läufer) • Verwarnung (im Wiederholungsfall Disqualifikation), bei Versagen der Hilfeleistung, wenn jemand Schwierigkeiten hat • Disqualifikation bei Schwindel ( z.B. Verwendung eines Verkehrsmittels, Startnummerntausch….) • Gemäss Entscheid des Organisationskomitees bei Nicht Durchlaufen einer Kontrollstelle • Verwarnung (im Wiederholungsfall Disqualifikation), bei Verlust des elektronischen Chip (der verlorene Chip muss vom Läufer bezahlt werden) • Disqualifikation bei Nichtbeachtung einer Anweisung des Organisationskomitees, eines Postenverantwortlichen, eines Arztes oder Sanitäters • Disqualifikation bei Ablehnung der AntiDopingkontrolle • Disqualifikation bei Verlassen einer Kontrollstelle nach dem Zeitlimit Jedes andere Vergehen gegenüber diesem Reglement wird gemäss dem Entscheid des Organisationskomitees geahndet.

ÄNDERUNGEN DES STRECKENVERLAUFS ODER DER GRENZZEITEN; WETTKAMPFABSAGE Das Organisationskomitee behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung den Streckenverlauf und die Kontrollposten sowie Verpflegungstellen zu ändern. Bei schlechten Wetterverhältnissen und aus Sicherheitsgründen behält sich das Organisationskomitee das Recht vor, den Bewerb abzubrechen oder die Zeitgrenzen zu ändern.

HAFTUNG Versicherung ist Sache der Läufer. Jeder Läufer muss gegen Unfall versichert sein. Der Verein BergArena übernimmt bei Unfall oder Krankheit keine Haf tung. Trit t ein gemeldeter Läufer nicht zum Start an oder erklärt vorher (innerhalb der letzten zwei Wochen vor dem Anlass) seine Nichtteilnahme gegenüber dem Organisationskomitee, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der Anmeldegebühr.


HAUPTSPONSOR:

Official Carrier:

MEDIENPARTNER:

CO-SPONSOREN:

Supporter: • Gasser Felstechnik AG • HP Gasser AG • maxon motor • Schoonwater Parkett GmbH • Achermann Sport • Leister Process Technologies • Walter Kiser • Nahrin AG • Kantonsspital Obwalden

Herzlichen Dank!

Mountainman Programmheft 2011  

Das offizielle Programmheft zum Mountainman 2011. The Alpine Trail Running Challenge vom Titlis zum Pilatus