Page 1

Mit allem, was gesund, schön und

lebenswert ist

4nl4os . r N- koste be s ga 18 Au uli 20 i/J Jun

Mit dem metronom zu den schönsten Freizeitorten Seite 20-21

Lesefreude-Fest

für Kinder

in Lauenbrück

Fußball-WM: Interview Rainer Zobel

Besser essen: Böse Kohlenhydrate?

Spezial: Lokal statt global


Vorgestellt bgeschmeckt Lecker JAHRESABO BeneFit

BeneFit-Jahresabo

Sichern Sie sich alle zwei Monate Ihre Ausgabe Lesenswertes und Informatives aus der Region, unterhaltsam aufbereitet und schön anzusehen, das ist BeneFit, das Magazin für Gesundheit, Sport & Genießen. Das Heft ist für viele eine feste Lektüre geworden. Der Erscheinungsmodus: Januar, März, Mai, Juli, September und November, jeweils zum Monatsende. Doch was so begehrt ist, ist nach Erscheinen schon relativ schnell vergriffen. Wer keine Lust zum Suchen hat, dem schicken wir die BeneFit auch gern nach Hause. Sechs Ausgaben BeneFit im Jahres-Abo, inklusive Versandpauschale, kosten 18,- Euro. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an: abo@benefit-lueneburg.de, Betreff: BeneFit-Abo, mit Ihrem Namen und Ihrer Anschrift.

_2_


EDITORIAL BeneFit

Liebe Leserinnen, liebe Leser, haben Sie sich schon auf die Fußball-WM vorbereitet? Wer spielt mit? Welche Mannschaften treffen in den Gruppenspielen auf welchen Gegner? Haben Sie die Regeln noch mal aufgefrischt? Nein?! Müssen Sie auch nicht, sagt LSK-Trainer und Fußball-Experte Rainer Zobel. Im Interview mit Redakteurin Anika Werner spricht der sympathische Lüneburger über Regeln, Videobeweise und das Gastgeberland Russland. Passend zur WM und zum hoffentlich tollen Sommerwetter geht es in unserer Rezeptstrecke um die Gartenparty. Denn was gibt es Entspannenderes, als die Abende mit Familie und Freunden draußen unter freiem Himmel zu verbringen, zu essen und zu trinken?! Deshalb haben wir für Sie die ultimativen Rezepte für eine Gartenparty ausprobiert: schnell und unkompliziert, gut vorzubereiten und immer oberlecker. Und? Gehören Sie auch zu denjenigen, die seit neuestem auf kohlenhydrathaltige Lebensmittel weitgehend verzichten? Angeblich sollen Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot und Obst die Speckpolster stärker wachsen lassen als Käse, Fleisch und Sahnequark. Was dran ist am Low-Carb-Trend, das lesen Sie im Interview mit dem Lüneburger Alternativ- und Ernährungsmediziner Martin Kamma. Das und noch vieles mehr erfahren Sie in Ihrer BeneFit. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und gute Unterhaltung. Julia Steinberg-Böthig

Herausgeberin & Chefredakteurin

Ob sportlich oder schick, mit Paul Green Schuhen ist man immer gut angezogen

LÜNEBURG · ALTENBRÜCKERTORSTR. 13 · T. 0 41 31 / 40 74 87 · Mo.- Fr.: 9 - 18 Uhr, Sa.: 9 - 16 Uhr

_3_


INHALT BeneFit

Juni/Juli 2018

Fotos: ArchePark, Frische Fotografie, pexels.com

Titelfoto_metronom

WarmUp

08 Impressum: Jahrgang – 44/2018 Herausgeberin & Chefredakteurin: Dipl. oec. troph. Julia St.-Böthig julia.boethig@benefit-lueneburg.de Redaktionsanschrift: Fritz-Reuter-Ring 16, 21391 Reppenstedt T. 0 41 31 / 28 422 15 Mitarbeiter: Stefanie Diekmann, Burkhard Schmeer, Andrea Gieland, Anika Werner Fotografie: Frische Fotografie, fotolia.de, pexels.com Schlussredaktion: Cathrin Claußen Layout: Grafik-Design Rehr-Hoffmann Anzeigen & Vertrieb: Julia St.-Böthig T. 0 41 31 / 28 422 15 Druck: von Stern’sche Druckerei Lüneburg Auflage: 12.000 Exemplare Erscheinungsweise: Alle zwei Monate www.benefit-lueneburg.de Alle Rechte vorbehalten. Der Nachdruck der Texte oder Fotos ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.

Aktuelles➜Gesundheitstipp ➜Anjas Buchtipp und mehr

Kolumne

12

Aktiv

14

Schmeer schreibt

Fußball-WM – Rainer Zobel im Interview

Gut zu wissen

17

Ihre Serviceseiten

Besser essen

26

Ihre Gesundheitsexpertinnen

29

Formvollendet mit Katja Wesner

30

Gartenparty

Lecker

Zitrus-Seiten

33 35 36

Böse oder gute Kohlenhydrate?

_4_

Aktuelles, Kinoverlosung

Kolumne

Freizeit für jeden Geldbeutel


Bauen, wohnen, schöner leben

40 41 42

45

Aktuelles

47

Aus Liebe zum Tier: Auf den Hund gekommen

Aktuelles

Ihre Handwerker vor Ort

Raus ins Wohnzimmer

Unterwegs

43 44

Hund, Katze, Maus

Lüneburg & die Region

Uelzen & die Region

Zu guter Letzt

48 49

_5_

Venus Moden: Schöne Wäsche für die Frau

Schaufenster


Foto: pexels.com

Darf es ein bisschen mehr sein?... …klar gerne! Hauptsache Eis! Egal, ob Schokolade, Erdbeere,

Vanille oder extravagante Varianten wie Biereis und salziges

Karamell mit Lakritztopping (ugh!). Im Sommer ist Eis das ulti-

mative Schleckvergnügen für Jedermann. Von 1 bis 101 –

jeder liebt die eiskalte aromatische Kugel. Denn so schmeckt

der Sommer. Und so hoffen wir, dass wir ganz viele Gelegen-

heiten auf den Geschmack des Sommers bekommen…

_6_


WARMUP BeneFit

_7_


WARMUP BeneFit

Die Gute SACHE

Hamburg-Termine

Freizeit mit Menschen mit Behinderungen Jede Woche Dienstag ist Julius Flinks zu einem Spieleabend verabredet. Gemeinsam mit zwei bis drei Menschen, die im Wohnhaus der Lebenshilfe wohnen, spaziert er vom Kreidebergsee auf den Stint. Dort wird erst einmal eine Runde gekniffelt. „Dann darf sich jeder etwas zu Essen aussuchen. Das ist ein Highlight“, sagt der Student. Seit einem Jahr engagiert er sich für Menschen mit Behinderung. Diese freuen sich jede Woche auf diesen besonderen Abend. Zusammen mit dem 21-Jährigen können sie ausgehen, haben Spaß beim Spielen und kommen raus aus ihrem Alltag. Tagsüber arbeiten sie, in der Essensausgabe und auch im Wohnheim liegen verschiedene Aufgaben für sie an. Julius Flinks sagt: „Die Abende sind immer sehr entspannt. Für mich als Studenten ist es schön, einmal die Woche in ihre Lebenswelt einzutauchen und über ,normale’ Themen zu sprechen. Es entstehen immer wieder begeisterte und hitzige Diskussionen über die Lieblingsfernsehserie oder Fußball. Die Menschen mit Behinderungen genießen es und beim Kniffeln freuen sie sich immer lautstark über Erfolge. Es ist schön, die Leute so zu erleben.“ Es gibt viele Möglichkeiten, diese Menschen mit in das eigene Hobby zu integrieren. Interessierte wenden sich an Britta Habenicht von der Lebenshilfe unter 0 151 / 263 275 26 oder per E-Mail: b.habenicht@lhlh.org

Schöne Stoffe Am Sonntag, 17. Juni, von 10 bis 17 Uhr, stehen auf dem Alsterdorfer Markt viele Stände mit Stoffen, Kurzwaren und Schnittmustern. Aus allen Bundesländern reisen Händler nach Hamburg zum „Stoffmarkt Holland“, aber auch örtliche Anbieter verkaufen hier die neueste Trendware. An rund 140 Ständen können Sie sich das Regal für Ihr Hobby auffüllen.

Kunst, Musik und Kulturelles Das internationale Festival Millerntor Gallery mit dem Thema „IdentityKey“ findet zum achten Mal im Stadion des FC St. Pauli statt. Von Donnerstag bis Sonntag, 5. bis 8. Juli, bieten Musiker und Künstler ein vielfältiges Kultur- und Bildungsprogramm. Die Gewinne fließen in Projekte des Viva con Agua de St. Pauli e.V., der sich dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit sauberes Trinkwasser haben. Tickets und Informationen gibt es unter www.millerntorgallery.org

Ironman Triathlon 3,86 Kilometer in der Alster schwimmen, 180,2 Kilometer mit dem Rad durch die Hafencity fahren und 42,195 Kilometer bis zum Ziel am Rathausmarkt laufen. Zum zweiten Mal wird der Ironman Triathlon am Sonntag, 29. Juli, von 9 Uhr an, in Hamburg ausgetragen. 40 Amateure haben hier zudem die Möglichkeit, sich für den Ironman auf Hawaii zu qualifizieren. Weitere Informationen: www.eu.ironman.com

T. 0 170 / 99 74 303 · www.kulturzeit-mobil.de · info@kulturzeit-mobil.de

_8_


WARMUP BeneFit

Dr. oec. troph. Katja Lepthien ist promovierte Ernährungswissenschaftlerin und Heilpraktikerin. Ihre Praxis hat sie an der Schießgrabenstr. 3 in Lüneburg. T. 0 41 31 / 73 15 12

GesundheitsTipp 34. Teil

www.naturheilpraxis-lepthien.de

Die Gesundheit der Männer

Reine Männersache!? Natürlich machen den größten Teil der Patienten in meiner Praxis die Frauen und Kinder bzw. Jugendlichen aus – aber immer wieder darf ich auch einen Mann begrüßen. Was mich sehr freut. Lange war das Thema „Mann und Gesundheit“ ein Randgebiet. Doch Männer beginnen, die Zeichen der Zeit zu erkennen. Wer sich um seinen Körper kümmert, auf die Ernährung achtet, Sport treibt, bleibt länger fit und hat zum Beispiel auch eine erfülltere Sexualität.

Auch bei solchen Erkrankungen wird in meiner Praxis der ganze Mensch angeschaut und dann zusammen mit dem Patienten entschieden, welche Unterstützung ich als Therapeutin geben kann und wie vielleicht auch ein veränderter Lebensstil, eine veränderte Ernährung oder das Ablegen von alten Gewohnheiten/Mustern helfen kann. Für heute möchte ich mit einem Zitat von Sebastian Kneipp diesen Gesundheitstipp beenden: „Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel.“

Aber ob Mann oder Frau – Beschwerden wie Unruhe, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Heuschnupfen und Gewichts- oder Verdauungsprobleme können wir alle haben. Hier kann die Naturheilkunde jedem „gleich gut“ helfen und das Wohlbefinden unterstützen.

In diesem Sinne: Alles Gute für Sie!

Depressive Verstimmungen können bei beiden Geschlechtern auftreten. Untersuchungen zur sogenannten „Männerdepression“ zeigen, dass sich Depressionen bei Männern und Frauen unterschiedlich äußern und sich auch die Risikofaktoren unterscheiden. Frauen sind eher – natürlich nicht ausschließlich – anfällig für Stress, der aus engen Beziehungen in ihrem sozialen Umfeld hervorgeht. Bei Männern liegen die typischen Stressoren eher im Umfeld ihrer Erwerbstätigkeit und sind leistungsbezogen.

Keramik im Clamart-Park Töpfermarkt in Lüneburg

Blasen- und Prostataerkrankungen sowie Einschränkungen von Potenz und Zeugungsfähigkeit gehören zu Themen, mit denen man(n) sich in der Regel erst dann befasst, wenn sich Beschwerden bemerkbar machen. Neben Herz-Kreislauferkrankungen, Prostatakrebs sowie dem Prostatitis-Syndrom gehören gutartige Prostatavergrößerungen (BPH) zu den häufigsten Krankheiten bei älteren Männern. An einer BPH erkranken rund 50 Prozent der über 60-jährigen und 90 Prozent der über 80-jährigen Männer. Die Wahrscheinlichkeit, einmal im Leben am Prostatitis-Syndrom zu erkranken, liegt für Männer bei circa 15 Prozent.

09. & 10. Juni 2018 Sa: 10 - 18 Uhr, So: 10.30 - 17 Uhr Eintritt frei www.keramikmaerkte.de

_9_


WARMUP BeneFit

Der Keramikmarkt ist am Sonnabend, dem 9. Juni von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, dem 10. Juni von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Keramik im Park

Werkstätten präsentieren Waren im Clamartpark Zum zweiten Mal findet am 9. und 10. Juni in Lüneburg ein Töpfermarkt statt, bei dem mehr als 40 Töpfereien und Keramikwerkstätten aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland ihre handgefertigte Ware präsentieren. Das Niveau des Marktes und die Qualität der angebotenen Waren sind hoch, denn Hobbytöpfer und Händler sind nicht zugelassen. Angeboten werden Geschirr in großer Farb- und Formenvielfalt, Gefäßunikate, Objekte und Lampen. Dazu kommen florale Keramik, Gartendekoration, Objekte und Skulpturen für Haus und Garten sowie Schmuck. In Lüneburg hat das Töpfer- und Keramikhandwerk eine lange Tradition, denn die Hansestadt war im Mittelalter nicht nur für ihr Salz, sondern auch für ihre prächtigen Backsteinbauten berühmt. Neben dem Salz spielte also auch der Werkstoff Ton eine wichtige Rolle. Bekannt waren beispielsweise die Lüneburger Ofenkacheln, die in der Hanse gehandelt wurden. Scherben dieser Erzeugnisse sind heute im Museum Lüneburg zu sehen.

Fundsspende Sinnesgarten im Seniorenzentrum Alte Stadtgärtnerei füllt sich mit Leben 4.000 verkaufte „Fundsstücke“ sind einen Strandkorb wert, den die Bäckerei Harms jetzt für die Gestaltung des Sinnesgartens für Demenzerkrankte im Seniorenzentrum Alte Stadtgärtnerei spendete. „Für unsere Bewohner ist das eine schöne Möglichkeit, Urlaubserinnerungen wachzurufen“, freut sich Heimleiter Thomas König. „In der Betreuung demenziell Erkrankter arbeitet man häufig mit Erinnerungen, um den Bewohnern beispielsweise positive Gefühle und Sicherheit zu vermitteln – dafür eignet sich der Strandkorb ausgezeichnet.“ Jannik Harms, Geschäftsführer der Lüneburger Bäckerei Harms, unterstützt das Fundskerle-Projekt „Düfte wecken Erinnerungen“ von Anfang an. 2016 erfand er eigens dafür das „Fundsstück“, ein Brot mit hochwertigen Zutaten, von dessen Verkauf pro Stück 50 Cent direkt in den Sinnesgarten investiert werden. „Von Oktober 2017 bis Mitte März 2018 haben wir 4.000 „Fundsstücke“ verkauft. Diese 2.000 Euro wollte ich für die Ausstattung des Sinnesgartens verwenden und war von der Idee eines Strandkorbs sofort begeistert“, so Jannik Harms.

Shark Club – Eine Liebe so ewig wie das Meer, Ann Kidd Taylor, Penguin Verlag, 13,- €

as Buch ist weit weniger gefährlich, als es auf den ersten Blick scheint. Stattdessen verspreche ich Ihnen einen herrlich sommerlichen Schmöker, in dem neben der Liebe auch Haie und Rochen im Mittelpunkt stehen. Und Appetit auf Lemon Pie habe ich jetzt auch! Übrigens: Wenn Sie mehr Lust auf Sommerbücher und Überraschungen als auf die Fußball-WM haben, sind Sie herzlich am Donnerstag, den 14. Juni, ab 17 Uhr zu einem „Kein-FußballAbend“ in der Buchhandlung Vogel eingeladen. Ich freue mich auf Ihre Anmeldung. Ihre Anja Vogel

D

Hier gehts zum Buch!

Heimleiter Thomas König (l.), Claudia Bitti von den Fundskerlen und Jannik Harms, Geschäftsführer der Bäckerei Harms, freuen sich über den Strandkorb für den Sinnesgarten.

Anja Vogel · Wiesenweg 6 · 21391 Reppenstedt · T. 04131/ 699 67 35

Auch online bestellbar unter: www.buchhandlung-reppenstedt.de

_10_


WARMUP BeneFit

4. Treffpunkt BeneFit Lüneburger Heide-Radbus

Sie sind eingeladen!

In der Zeit vom 4. August bis 14. Oktober ermöglicht der Heide-Radbus allen Besuchern ein flexibles Erkunden der schönsten Orte und Landschaften der Lüneburger Heide. Wer den PKW einfach mal stehen lassen möchte, kann den kostenlosen Heide-Radbus nutzen, um einen Tag mit dem Rad durch die Heide zu radeln. Er transportiert Fahrgäste mit ihren Rädern an den Wochenenden von der Salz- und Hansestadt Lüneburg in das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide und wieder zurück.

Die 4. Treffpunkt BeneFit findet in diesem Jahr am Sonntag, 28. Oktober, wieder in der Markthalle Bienenbüttel statt. Die Messe bietet Kunden, Lesern und allen Interessierten die Gelegenheit, sich persönlich kennenzulernen. Die Akteure präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen, die angeschaut, probiert und getestet werden können. Auch diesmal wird es wieder eine Messe-Rallye für alle Besucher geben. An den Ständen muss eine kleine Aufgabe oder ein Rätsel gelöst werden. Für jeden besuchten Stand bekommt man einen Stempel im MesseBooklet. Je mehr Aussteller besucht werden, desto mehr Stempel bekommt man und desto größer sind die Chancen auf Gewinne bei der Verlosung am Messetag. Der Eintritt ist frei!

Der Heide-Radbus (Linie 5777) startet samt Fahrradanhänger für bis zu 16 Fahrräder viermal samstags und sonntags vom Lüneburger Bahnhof und fährt über Gellersen und Amelinghausen bis nach Egestorf und anschließend auch wieder zurück.

Wer sich gern auf der Treffpunkt BeneFit den Besucherinnen und Besuchern präsentieren und vorstellen möchte, der sollte sich schnell melden, da die Standplätze begrenzt sind. Kontakt: T. 0 41 31 / 28 422 15, E-Mail: benefit@benefit-lueneburg.de

4. Treffpunkt BeneFit Eintritt frei!

Schon jetzt vormerken!

Sonntag, 28. Oktober, von 11 bis 17 Uhr in der Markthalle Bienenbüttel Die Messe zum Magazin mit allem, was gesund, schön und lebenswert ist. Anmeldeschluss für Aussteller: 17. September.

_11_


KOLUMNE BeneFit

Was Adam und ich gemeinsam haben

A

lles begann an einem wunderschönen, fast schon sommerlichen Frühlingstag im April. Die Sonne strahlte, die Vögel bauten Nester, die Kirsch- und Apfelbäume blühten, die Hummeln brummten und eine große, warme Zufriedenheit legte sich über das Land. „Herrlich“, dachte ich, und ging mit einem kühlen Bier hinaus in den Garten, um eins mit dem Universum zu werden. „Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat!“, rief ich meiner Frau zu, und zitierte damit eine alte persische Weisheit, die manchem Fundamentalisten eine interessante Alternative anbot.

die mir eingeräumte Schonfrist von zehn Minuten gerade auf unter fünf verkürzt hatte. Verflixt! Jetzt musste ich mir aber schnell was einfallen lassen, sonst würde ich am Ende noch den ganzen Tag im Garten verbringen – nicht dass ich das nicht ohnehin vorgehabt hatte, aber doch nicht so! Und außerdem ging es nun ums Prinzip! Verschlagen versuchte ich meine Frau mit Philosophie und Semantik zu verwirren und so von ihrem diabolischen Vorhaben, mich zur Arbeit zu knechten, abzuhalten. Ich fragte: „Kommt Rasenmähen eigentlich von dem Geräusch das Schafe machen, wenn sie ihn fressen?“, felsenfest davon überzeugt, damit mindestens weitere zwanzig Minuten herausgeschlagen zu haben. Leider hatte ich bei diesem brillanten Schachzug vergessen zu bedenken, dass sie ebenfalls schon lange genug verheiratet war, um diesen kleinen Kniff vorherzusehen. Ihr langer Blick wurde noch ein bisschen länger und mit einer leisen, fast unbeteiligten Stimme, die ein bisschen so wie die von Marlon Brando in „Der Pate“ klang, sagte sie: „Eins weiß ich mit Sicherheit: Der Rasenmäher oder Du, einer von Euch beiden beißt hier gleich ins Gras!“ Um dann mit der Stimme von Al Pacino nachzulegen: „Presto!“ Während ich noch fieberhaft nach einer Ausrede, einem Argument, oder wenigstens nach ein paar Widerworten suchte, stelle ich verblüfft fest, dass sich meine Beine wie von selbst in Richtung Schuppen bewegten. Völlig ohne mein Zutun! Aber nicht nur das! Es war außerdem auch noch genau jener Teil des Schuppens, wo der Rasenmäher stand! Mein hingemurmeltes: „Lieber Gras rauchen, als Heu schnupfen!“ wurde genauso ignoriert, wie mein Hinweis, dass es bestimmt bald regnen würde. Statt darauf einzugehen, holte sich meine Frau ein paar Cracker, nahm mein immer noch kühles Bier und setzte sich in ihren Liegestuhl. Und da wurde mir klar: Man muss zwar nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat; aber wer dazu noch eine Frau hat, dessen Garten muss gemäht sein, um ein Paradies zu sein. Alles andere ist die Hölle.

Doch wie ich da so in meinem kleinen Paradies (griech. „paradeisos“= Garten) stand und vor mich hin sinnierte, erhob auch schon die Schlange, in Form meiner Frau, nicht nur ihr Haupt, sondern auch ihre Stimme und sagte: „Wenn Du schon am Sprüche Klopfen bist, wie wär’s denn damit: Kannst Du Dein Haus nicht mehr erspähen, wird’s höchste Zeit zum Rasenmähen!“ Nun hab ich ja nicht grundsätzlich was gegen kreative Frauen, aber in diesem Fall hätte mir ein einfaches „Ja“oder ein „Noch ein paar Cracker zu Deinem Bier?“ vollauf genügt. Denn inzwischen war ich lang genug verheiratet um zu wissen, dass dieser kleine Reim nicht einfach nur so für sich stand, sondern eine gut versteckte Aufforderung war. Ja, mehr als das. Dieser vermeintlich harmlose Reim enthielt die nonverbale Drohung, innerhalb der nächsten zehn Minuten mit der Gartenarbeit zu beginnen oder sich mächtig Ärger einzuhandeln. Wahnsinn, wieviel Bedeutung Frauen in so wenigen Worten unterbringen können... Mein zugegeben etwas hilfloser Konter: „Gott lässt den Garten uns gedeih’n. Ich pfusch ihm besser da nicht rein!“, brachte mir jedenfalls nicht den gewünschten Erfolg, sondern nur einen dieser langen Blicke, den Mädchen, Freundinnen und Ehefrauen so meisterhaft beherrschen. Und mir wurde schlagartig klar, dass sich

_12_


Von Japan über Nähwerkstatt bis Trickfilmkurs:

Ferienkurse in der VHS Japan erleben ab 8 Jahren Unterschiedliche Aspekte des japanischen Lebens werden in dieser Woche ausprobiert: Origami (Papierfaltkunst), Kalligraphie (Schreibkunst) oder mit Stäbchen zu essen. Auch eine Teezeremonie wird durchgeführt und es werden einfache Sätze auf Japanisch geübt. Montag, 2. bis Freitag, 6. Juli, 8.30 - 13.15 Uhr Ort: VHS, Haagestraße 4, Lüneburg Kursgebühr: 114,- Euro Kurs 181-22768

Nähkurs hren r ab 9 Ja u nähen? le ü h c S sz für genäht lber etwa

se aschine Lust, Dir t iner Nähm e Hast Du it m eiß wie, is ie noch n nn man w r einen e u D W ! n g n ti e h ode Auch w enau ric e Tasche Du hier g issen, ein . K in hast, bist e t, h " hr ch leic „zaubern - 13.30 U es ziemli Rock zu li, 10.15 u J . 8 1 , rg ittwoch , Lünebu 16. bis M estraße 4 g a a Montag, H , ro S u 0E Ort: VH ühr: 54,6 Kursgeb 19 5 2 -2 1 Kurs 18

eJunior: Einführung in die Welt der Computer ab 8 Jahren

Kreativer Fotografie-Kurs für Kinder ab 10 Jahren

Du wirst mit viel Spaß und vielen Übungen den PC kennenlernen und Sicherhei t im Umgang mit Maus und Tastatur erlangen. Neben Computergrundlagen erhälts t Du eine Einführung in versch iedene Programme und unternimmst erste Schritte im Internet. Montag,16. bis Donnersta g, 19. Juli, 9 - 12.15 Uhr Ort: VHS, Haagestraße 4, Lüneburg Kursgebühr: 60,80 Euro Kurs 181-51811

Mit modernen, volkshochschuleigenen Kompaktkameras werden in diesem Kurs kreative Fototechniken vermittelt und spielerisch die Technik der Bildgestaltung in der Praxis erlebbar gemacht. Themen wie Langzeitbelichtung, Tiefenschärfe, Formatierung, Bildkomposition und Lichtsetzung werden ausprobiert. Donnerstag, 28. bis Freitag, 29. Juni, 9 - 13 Uhr Ort: VHS, Haagestraße 4, Lüneburg d Trickfilme Kursgebühr: 38,- Euro Animationen un ab 10 Jahren Kurs 181-51892 n eigenes chspielst oder ei na en en Sz enntDu b O st Du ohne Vork Mit Scratch kann : st n de ee Id fin n er l ne ie ge Sp gen und Deine ei sche äu er G nisse gleich losle Du ie w , igen Dir auch ze ir W cher n. re he sp lic verwirk er Synchron und wie Du selb st nn ka en au einb irst. Deiner Figuren w - 13.15 Uhr 9 li, Ju . 25 s Montag, 23. bi burg 4, estraße Lüne Ort: VHS, Haag ro Eu 0 ,6 45 : Kursgebühr 2 Kurs 181-5186


Fußball WM

„Zurücklehnen und genießen, was passiert“ Rainer Zobel war als Spieler dreimal Deutscher Meister, einmal DFB-Pokal-Sieger und dreimal Europapokalsieger der Landesmeister. Dann führte er seine Fußballkarriere als Trainer fort und verhalf 1991 den Stuttgarter Kickern zum Aufstieg in die erste Bundesliga. Mit seinem Team al Ahly Kairo wurde er dreimal in Folge Ägyptischer Meister. Ende 2017 kehrte der 69-Jährige in seine sportliche Heimat zurück und trainiert nun den LSK. BeneFit-Redakteurin Anika Werner sprach mit dem Fußball-Profi über Regeln, Public Viewing und Videobeweise. BeneFit: Nach 30 Jahren sind Sie wieder zurück in Lüneburg. Wie fühlt es sich an, nachdem Sie so lange Mannschaften im Ausland trainiert haben? Rainer Zobel: Lüneburg ist meine zweite sportliche Heimat. Und genau so fühlt es sich auch an: Ich bin wieder nach Hause gekommen und freue mich, den LSK zu trainieren.

Dadurch sehnen sich die Leute nach mehr Gerechtigkeit für ihren Verein. Jedoch lässt sich da noch einiges optimieren. Im Moment ist es so, dass beliebig viele Videobeweise angefordert werden können. Es sollte so geregelt werden, dass jede Mannschaft pro Halbzeit einen Videobeweis einfordern darf. Stellt sich heraus, dass die Entscheidung des Schiedsrichters falsch war, bleibt das Recht auf den Videobeweis bestehen.

BeneFit: Gibt es Unterschiede zwischen Fußball in Kairo und Fußball in Lüneburg? Rainer Zobel: Es ist ganz egal, ob man ein Team aus der Kreisliga trainiert oder eine Nationalmannschaft. Vom Niveau her unterscheiden sie sich, aber im Grunde genommen geht es für mich als Trainer darum, sie mit meinen Strategien bestmöglich durch das Spiel zu führen, um zu gewinnen. Und vom Fußball her spielen die Ägypter nach den gleichen Regeln wie alle anderen Mannschaften.

BeneFit: Was halten Sie davon, dass die WM in Russland stattfindet? Rainer Zobel: Rein sportlich hat Russland es verdient, dass die WM dort ausgestattet wird. Das Land war schon immer eine Fußballnation, die hervorragende Spieler hervorgebracht hat. Die Landsleute sind fußballbegeistert und freuen sich, die WM vor der Tür zu haben. Das gönne ich Russland. Das einzige Problem, das ich dort kenne, sind die extrem radikalen Hooligans.

BeneFit: Apropos Regeln, welche Regeln sollten wir für die WM unbedingt kennen? Rainer Zobel: Am besten gar keine. Die WM ist in Deutschland zu einem Event geworden. Menschenmengen treffen sich, um gemeinsam das Spiel zu verfolgen. Das ist toll! Lehnen Sie sich zurück, nehmen Sie einfach hin, was passiert und genießen Sie den Fußball. Das einzige, was Sie wissen sollten: Das Runde muss ins Eckige. Den Rest der Regeln kennen nur eingefleischte Fußballfans, um sich darüber aufzuregen.

BeneFit: Wo schauen Sie die WM? Rainer Zobel: Ganz gemütlich zu Hause mit Freunden. Wenn das Wetter mitspielt, setzen wir uns bestimmt auch in den Garten. 2010 war ich noch Trainer in Johannesburg. Zwischendurch war ich kurz in Stuttgart und erlebte das erste und einzige Mal ein Public Viewing. Das fand ich sehr interessant. Vier Tage später war ich dann aber wieder live dabei in Südafrika. BeneFit: Worauf hoffen Sie in diesem Turnier? Rainer Zobel: Natürlich drücke ich die Daumen, dass Deutschland Weltmeister bleibt und dass Ägypten möglichst weit kommt. Ein persönliches Highlight wäre es für mich, wenn „mein“ ehemaliger Torwart Essam El-Hadary, den ich trainiert habe, zum Einsatz kommt. Er wäre dann mit 45 Jahren der älteste Spieler aller Zeiten während einer Weltmeisterschaft. Darüber würde ich mich sehr freuen.

BeneFit: Was halten Sie davon, dass die Schiedsrichter mehr und mehr vom Feld verschwinden und in Kabinen das Spiel vor den Monitoren verfolgen? Rainer Zobel: Der Witz ist ja, dass die Schiedsrichter nicht einmal mehr im Stadion sitzen. Sie sitzen in Köln. Sie sollten zumindest am Austragungsort sein. Durch die voranschreitende Technik und die vielen Kameras, gibt es mehr Möglichkeiten, Fehler genau nachzuvollziehen.

_14_


Fakten zur Fußball-WM 2018 in Russland Deutschland ist der aktuelle Titelträger und hat die WM in den Jahren 1954, 1974, 1990 und 2014 gewonnen.

Die Weltmeisterschaft 2018 findet vom 14. Juni bis zum 15. Juli in Russland statt. Es ist die 21. Auflage der Fußball Weltmeisterschaft. Die erste WM wurde 1930 in Uruguay ausgetragen. Sieger war damals der Gastgeber Uruguay.

Der Rekordsieger ist Brasilien mit 5 Weltmeistertiteln. Bei der WM in Russland spielt Deutschland in der Gruppe F und trifft dort auf Mexiko, Schweden und Südkorea.

Das Eröffnungsspiel findet am 14. Juni im Moskauer Olympiastadion Luschniki statt. Hierbei spielt der Gastgeber Russland gegen Saudi-Arabien.

Das offizielle Maskottchen der WM 2018 ist der in Landesfarben gekleidete und Sonnenbrille tragende Wolf Zabivaka.

Es spielen 32 Nationen in 64 Spielen um den Titel.

Quelle: akz-o

www.baeckerei-harms.de |

baeckereiharms |

_15_

harms_backtradition


Was knabbert eigentlich Jogi mit seinen Jungs, wenn sie den anderen Teams bei der Fußball-Weltmeisterschaft zuschauen? Mit diesen drei Klassikern zum Nachmachen lassen Sie sich Russland auf der Zunge zergehen.

WM Snacks aus der russischen Küche Gefüllte Teigtaschen

Wasser kocht, den entstandenen Schaum abschöpfen. 2 gehackte Zwiebeln zugeben und ungefähr 2 Std. kochen. 2 gehackte Zwiebeln in einer Pfanne anbraten, Möhren, Rote Bete und Paprika mitdünsten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen. Kartoffeln und Weißkohl kleinschneiden und in die Bouillon geben. 15 Min. kochen. Danach das angebratene Gemüse, Tomatenmark und Lorbeerblätter hinzugeben. 5 Min. weiterkochen und servieren.

Piroschki Zutaten (für 4 Portionen): Teig: 200 ml Milch, 200 ml Wasser, 2 Eier, ca. 1 kg Mehl, Salz Füllung: 1 kg Hackfleisch, 300 g Zwiebeln, 100 ml Wasser, Salz, Pfeffer, 2 EL Honig Zubereitung: Alle Zutaten für den Teig vermischen und ausrollen. Mit einem Glas Kreise ausstechen. Die gehackten Zwiebeln anbraten, dann mit dem Hackfleisch weiterbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Ein Glas Wasser hinzugeben, damit es saftig ist. In die Mitte der Teigkreise einen Löffel Füllung geben und zu Taschen verschließen. Bei mittlerer Hitze in der Pfanne ausbacken.

Ochen vkusnyy! Lecker!

Kekse

Prjaniki Zutaten (für ca. 30 Stück): 8 Eier, 5 Gläser Zucker, Salz, 1 Glas Milch, 1 EL Öl, 3 TL Natron, 1 kg Mehl

Priyatnogo appetita! Guten Appetit!

Zubereitung: Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Das Salz, die Milch und das Mehl hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten. 2 Std. ruhen lassen, dann ausrollen und mit einem Glas runde Plätzchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 200 Grad 15 Min. goldgelb backen. Für den Guss 1 Glas Wasser mit 3 Gläsern Zucker verrühren und 15 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dann die Plätzchen mit dem Guss bestreichen.

Eintopf

Borsch Zutaten (für 4 Personen): 500 g Suppenfleisch, 4 Zwiebeln, 1 Rote Bete, 2 Möhren, 1 Paprika, 2 Lorbeerblätter, 70 g Tomatenmark, 300 g Weißkohl, 6 Kartoffeln Zubereitung: Das Suppenfleisch in einen Topf mit 3 Liter kaltem Wasser legen und zum Kochen bringen. Bevor das

Lyubimoye pechen'ye! Lieblingskeks!

_16_


Foto: pexels

Gut zu wissen

V.i.S.d.P für die Inhalte sind auf den „Gut-zu-wissen-Seiten“ die inserierenden Unternehmen und Dienstleister.

_17_


Die Sonne scheint, Schäfchenwolken treiben am azurblauen Himmel, es riecht nach frisch gemähtem Gras, die Bienen summen, die Luft ist warm, umhüllt uns wie Samt – kurz: der Sommer ist da!

Sonne

Freibadsaison!

gefühle _18_


GUT ZU WISSEN FreibadSaison

Und platsch… …was gibt es jetzt Schöneres als ein erfrischendes Bad unter freiem Himmel?! Der Sprung ins kühle Nass ist ein Muss an heißen Tagen. Die Freibäder in der Region sorgen nicht nur für die entsprechende Abkühlung, sondern auch für einen abwechslungsreichen Spaßfaktor. Wo mehr los ist als einfach nur Bahnenschwimmen und Wildrutschen, das lesen Sie in unserem kleinen Terminkalender.

Highlights 23. Juni, von 12 bis 16 Uhr – Prüfungen für Seepferdchen und Jugendschwimmpass

Alle Kinder und Jugendlichen, die bereits schwimmen können und schon immer ein Schwimmabzeichen haben wollten, lädt das Freibad Hagen zum Abzeichen-Tag ein.

ay -D aadch e B n ge Ha eib im Fr

4. Juni, 14 bis 18 Uhr – Kinderfest

5 Uhr Sa., 14. Juli, 10–1 BeachVolles Programm! G LüneSV r de it m all volleyb u. v. m. lle bä uf burg, Wasserla n ge Ha ad eib Fr tt Eintri

7. Juli, 14 bis 18 Uhr – School‘s Out Party

Wasserspiele, Rutschwettbewerb, Schnitzeljagd und Hüpfburg im Freibad Lauenburg 14. Juli, 10 bis 15 Uhr – Beach-Day

© fotolia/ BillionPhotos.com

Spiel und Spaß im Waldbad Alt Garge

Freibad Hagen Lüneburg Schützenstraße 32 Tel. 04131 8563-0 www.salue.info

Beachvolleyball mit dem SVG, Kinderschminken, eine Märchenerzählerin und vieles mehr erwartet die großen und kleinen Besucher beim Beach-Day im Freibad Hagen.

FREIBAD HAGEN LÜNEBURG

Kurzentrum Lüneburg Kurmittel GmbH | Uelzener Str. 15 | 21335 Lüneburg

4. August, 11 Uhr – 24h-Schwimmen

Es gilt wieder – rein ins Wasser und Bahnen schwimmen im Waldbad Alt Garge

05.05.

ab 10 Uhr

15. September, 10 bis 17 Uhr – 3. Hundebadetag

Traditionell zum Ende der Freibadsaison dürfen die Vierbeiner ins Wasser des Freibads Lauenburg

Saisonstart im FREIBAD

Eintritt frei!

Die ersten Badegäste dürfen sich über ein Überraschungspräsent freuen!

16. September, 11 Uhr – Hundeschwimmen

ab

Zum Saisonende dürfen die Vierbeiner ins Wasser des Waldbads Alt Garge

09.05. Spielenachmittage

14 - 18 Uhr

07.07.

Jeden letzten Freitag im Monat – Pool Party

Bei schönem Wetter wird im Freibad Lauenburg das Wochenende mit einer Pool Party eingeläutet.

14 - 18 Uhr

15.09. 10 - 17 Uhr

Ne u

Alle 14 Tage mittwochs dürfen Wasserspielzeuge mit in das Schwimmbecken genommen werden!

School´s out

Party

3. HUNDE

BADETAG

h-Wettbewe Rutsc rb

Eintritt frei!

JEDEN LETZTEN FREITAG IM MONAT *

Happy Weekend

POOLPARTY

* Nur bei gutem Wetter

09.09.2018 Ende der Badesaison www.versorgungsbetriebe-elbe.de

Freibad Lauenburg | Am Freibad 13 | Tel. 04153 4115 | www.versorgungsbetriebe-elbe.de Freibad Lauenburg | Am Freibad 13 | Tel. 04153 4115 | freibad@versorgungsbetriebe-elbe.de

_19_


Freizeit Fahrplan 2018

Von Hamburg über Der metronom hat seinen neuen Freizeit-Fahrplan für 2018 herausgebracht. Darin erfahren Sie, wo es in Niedersachsen am schönsten ist. Mit Ausflügen, Geheimtipps und Events wissen Sie, wohin die Reise gehen kann. BeneFit hat für Sie einen Blick hineingeworfen und stellt hier sechs Ausflugsziele vor, die Sie prima mit dem metronom erreichen können und die maximales Vergnügen versprechen:

Bremen

rs und Indoor-Jahrmarktspieleparcou einmal tter We das nn Universum. We n sind dan te, soll len spie mit so nicht eitatreiz or-F Sie in Bremens neuer Indo tens bes dt esta rse traktion in der Übe elf ch dur sich Sie elen Spi . aufgehoben und en piel Stationen mit Jahrmarkts taltet im Geschicklichkeitsübungen, ges re. Um Jah r 50e der e Hafenambient Bremen. um vers Uni im es t geh sen Wis begeben In dem Mitmach-Museum Entdeeine auf sich in Groß und Kle Mendes , hnik Tec der lt We die ckungsreise in schen und der Natur.

Hamburg

und noch viel Alsterrundfahrt, Hochseilgarten kann viel ert, fähr g bur mehr – wer nach Ham schon beim da men kom hle gefü leben. Urlaubs a auf. ram ano Segelbootgucken mit Stadtp Seihen lisc idyl die Wer dann noch durch Kom das on sch hat ert, tenarme schipp e. usiv inkl hen fortpaket mit Kaffee und Kuc on im HochSportlicher geht es dann sch rger Inselsbu helm Wil seilgarten zu. Der nen und erin uch Bes e sein rt park füh die Konr übe Besucher in fünf Stationen bis zu von en Höh in e tinente unserer Erd . zehn Metern

Lauenbrück

LauenDer gemeinnützige LandPark Landund turbrück ist ein Tier-, Kul und g bur Ham en sch schaftspark zwi Famize gan die für et biet und Bremen Erholie faszinierende Momente und ztierNut und sHau lung inmitten von folSie ten soll us hina r übe rassen. Dar pas ver t gende Veranstaltungen nich i, Jun 15. am k“ sen: „Poetry im Par für Kin19.30 Uhr, „Lesefreude-Fest und Uhr der“, am 17. Juni, 12 - 17 ber, tem Sep 9. Herbstmarkt am 8. und von 10 - 18 Uhr.

_20_


Bremen bis Hannover etronom-Zügen bt es in allen m gi an pl hr Fa itmomente und Den Freize s Reisemagazin da es o w , rt do l lichkeit, sich und überal besteht die Mög em rd ße Au . bt gi nterzuladen. Fahrpläne etronom.de heru .m w w w r te un den Plan

Aller-Leine-Tal

heide im Wandern Sie im Naturpark Süd nkt ist rtpu Sta Land der Esche. Ufer am Sie rt füh g We Eschede. Der en ner klei , hau Asc es ach deb des Hei ent en haft dsc Teichen und offenen Lan Eiahe urn nat en uer lang. Sie durchq und sechenhain- und Buchenwälder l in seioge hen mitunter auch den Eisv zwinen kön rer nde nem Jagdrevier. Wa er), met Kilo (3,8 r Tou zen kur schen einer ter) und me Kilo (7 r Tou en tler mit r eine er) wählen. einer großen Tour (8,7 Kilomet

Hannover

tbewerb, MaschInternationaler Feuerwerkswet Hannover zu cht ma hr me viel so seefest und schseefest Ma einem idealen Ausflugsziel. Das 19. August zum bis 1. findet in diesem Jahr vom ade rund men rpro Ufe die elt statt und verwand te Flabun in eine um Hannovers „blaues Herz“ sowie ust Aug 18. Am niermeile für Jung und Alt. ale tion rna Inte der et find ber, 1. und 15. Septem ser häu ren Her Feuerwerkswettbewerb in den Uhr an stellen zwi18 von eils Jew t. stat ten Gär n, bezaubernden schen den prächtigen Fontäne Statuen die welten utig anm und Blumenbeeten nen unter Beweis. besten Pyrotechniker ihr Kön . Uhr 18 Los geht es jeweils um

Celle

Genuss – das ist das Zauber wort beim Celler Weinmarkt vom 25. bis 29. Juli in der Celler Innenstadt. Die Traditionsver anstaltung ist weit über die Grenzen der Reside nzstadt hinaus bekannt und sollte bei jedem Weinliebhaber fest im Kalender stehen. Stilvoll wird hier entspannt und genossen. Im Vordergru nd stehen Weine aus den klassischen Anbaug ebieten, aber auch edle internationale Tropfen.

_21_


GUT ZU WISSEN BeneFit

Vielseitige und viele Berufsperspektiven Die zahlreichen Berufsperspektiven in der Pflege sind ausgesprochen vielseitig. Durch neue medizinische und pflegerische Erkenntnisse sowie technische Geräte sind regelmäßige Fort- und Weiterbildungen erforderlich. Lebenslanges Lernen ist Voraussetzung für den Behandlungserfolg, die Patientensicherheit und das Wohlergehen von Bewohnern.

Hochqualifizierte Ausbildung Drei Jahre – so lange dauert die hochqualifizierte Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege beziehungsweise Gesundheits- und Kinderkrankenpflege an den Pflegeschulen der Gesundheitsholding Lüneburg. Dann, nach bestandenem Examen, bieten sich am Klinikum Lüneburg, der Psychiatrischen Klinik oder dem Seniorenzentrum Alte Stadtgärtnerei vielfältige Einstiegsmöglichkeiten in den Beruf: Fachlich anspruchsvoll und ganz nah an den Menschen.

Gesundheits-, Kranken- und Altenpflege

Berufe mit Zukunft und vielfältigen Perspektiven In vier von zehn Gesellschaften der Gesundheitsholding Lüneburg werden Patienten und/oder Bewohner gepflegt. Mehr als 1.300 Kollegen der Gesundheitsholding arbeiten in der Pflege. Sie bilden damit die größte Berufsgruppe. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels wird der Bedarf an qualifizierten Pflegekräften weiter steigen – auch in der Gesundheitsholding. Gute Berufsperspektiven und zahlreiche Qualifizierungsmöglichkeiten machen die Berufsbilder Altenpflege, Gesundheitsund Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege interessant.

Die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege endet aber nicht mit dem Examen. Neben regelmäßigen fachlichen Fortbildungen gibt es zahlreiche Angebote für alle, die sich noch weiter qualifizieren möchten. Ein Teil der pflegerischen Weiterbildungsmöglichkeiten ist in der „Verordnung über die Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen“ geregelt. Sie erfolgen berufsbegleitend innerhalb von zwei Jahren und führen neben der Fachbezeichnung zur Hochschulzugangsberechtigung. Weiterbildungen gibt es unter anderem zur Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege, für onkologische Pflege, Fachkraft für ambulante Pflege, Fachkraft für Psychiatrische Pflege oder zur Fachkraft für Hygiene in der Pflege.

am! in unser Pflege-Te Kommen auch Sie holdingits he nd : www.gesu Alle Informationen riere lueneburg.de/kar f Ihre Bewerbung! au s un n ue Wir fre

Pain Nurse, Stroke Nurse, Wundmanagement, ambulante Pflege oder eine sozialpsychiatrische Zusatzausbildung sind weitere Beispiele für pflegefachliche Spezialisierung. Auch eine Qualifikation zum Praxisanleiter in der Pflegeausbildung oder zur Führungskraft ist möglich. Zudem gibt es verschiedene Studiengänge mit den Schwerpunkten Pflegemanagement, Pflegewissenschaft oder Pflegepädagogik.

_22_


DIE

ORTHOPÄDIESCHUHTECHNIK

Schöne Schuhe für besondere Füße Maßschuhe, das Beste für ihre Füße

Einlagenversorgung mit modernster Technik

Nichts ist besser für den Fuß als ein exakt passender Schuh. In Handarbeit gefertigt und genau auf den Träger angepasst, wird zudem natürlich auch auf individuelle Wünsche eingegangen. Wir verbinden höchsten Tragekomfort mit Modebewusstsein und der Langlebigkeit aus Meisterhand.

Von den Füßen mit ihren Problemzonen wird ein Abdruck gemacht und analysiert. So sind wir in der Lage, die Einlage optimal für Sie zu fertigen.

ALEXIS PAHNER Orthopädie SchuhtechnikerMeister, Orthopädie Techniker

Diabetische Fußversorgung Bei der Behandlung und Prophylaxe von Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom, schaffen wir in enger Zusammenarbeit mit den behandelnden Diabetologen und Podologen, eine perfekt angepasste Umgebung für Ihre Füße.

Maßschuhe

Einlagen

Diabetischer Fuß

TECHNIK SCHMIDT Tel.: 04131 / 26 40 11 Auf dem Schmaarkamp 1 . 21339 Lüneburg www.ots-lueneburg.de


GUT ZU WISSEN BeneFit

angebote für Menschen mit Behinderungen und die Verschönerung der Tafel in Göttingen – die Bilanz der Ortszugabe „metronom tut Gut(es)“ kann sich wieder sehen lassen. Insgesamt investiert das Uelzener Eisenbahnverkehrsunternehmen zusammen mit der LNVG wieder rund 50.000 Euro, um weitere 16 besondere Projekte in den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt oder Soziales entlang der Strecken des metronoms zu fördern.

metronom tut weiter Gut(es)

Schon im vergangenen Jahr bedankte sich das Unternehmen mit der Aktion für 15 Jahre metronom in Niedersachsen. „Wichtig ist uns, dass die ausgewählten Projekte das Leben der Menschen in der Region schöner machen, Not lindern oder einen besonderen Ort schaffen, der beständig ist. Das war so erfolgreich im vergangenen Jahr, dass wir uns zu einer Fortsetzung entschlossen haben“, erklärt Pressesprecher Björn Pamperin den Hintergrund des Engagements. Die Projekte werden bis September in den ausgewählten Orten umgesetzt.

Wieder werden private Projekte vom metronom gefördert Ein „Wünschewagen“ für sterbenskranke Menschen, ein Filmprojekt für Förderschüler, ein barrierefreier Zugang zum Anker-Laden, dem Sozialkaufhaus in Nörten-Hardenberg, Klettersport-

BeneFit frei Haus

Trends, Tipps und Tests aus Ihrer Region Lesenswertes und Informatives aus der Region, unterhaltsam aufbereitet und schön anzusehen, das ist BeneFit, das Magazin für Gesundheit, Sport und Genießen. Das Heft ist für viele eine feste Lektüre geworden. Der Erscheinungsmodus: Januar, März, Mai, Juli, September und November, jeweils zum Monatsende. Doch was so begehrt ist, ist nach Erscheinen schon relativ schnell vergriffen.

Wer keine Lust zum Suchen hat, dem schicken wir die BeneFit auch gern nach Hause. Sechs Ausgaben BeneFit im Jahres-Abo, inklusive Versandpauschale, kosten 18 Euro. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an: abo@benefit-lueneburg.de, Betreff: BeneFit-Abo, mit Ihrem Namen und Ihrer Anschrift.

_24_


GUT ZU WISSEN BeneFit

von Oliver Vogel

Sensibel im Beruf? Ja, klar! Was tun mit Querdenkern, Feinfühlern und Empathieträgern in Unternehmen?

versteht, gewinnt starke Leistungsträger für die Führung oder die Mitarbeit in Teams. Denn Hochsensible, die um ihre persönlichen Herausforderungen wissen, ihre Stärken kennen und einsetzen und gut für sich sorgen, sind sinnorientierte und verantwortungsbewusste Mitarbeiter, die ein enormes Leistungspotenzial entfalten konnen.

Kennen Sie Menschen, die viel wahrnehmen, emotional tiefgründig und feinfühlig sind? Diese Kollegen scheinen ständig unter enormem, belastenden Stress zu stehen, auch dann, wenn andere den Arbeitsdruck noch als „normal“ empfinden.

Erfahren Sie mehr dazu an unserem Impulsabend „Sensibel im Beruf? Ja klar!“ am Donnerstag, 28. Juni um 19 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten. Erwachsene zahlen 10 Euro, Jugendliche 7 Euro.

Sehen Sie die „Sensiblen” mal aus einer anderen Perspektive. Vielleicht haben Sie es gar nicht mit überempfindlichen Business-Querulanten zu tun, sondern mit hochsensiblen Menschen, die Informationen aus ihrer Umwelt deutlich zahlreicher und tiefgehender wahrnehmen, verarbeiten und in den Kontext ihrer bisherigen Erfahrungen stellen.

Große Bäckerstr. 19 · 21335 Lüneburg · T. 04131/ 75 99 40 E-Mail: coachingbaecker19@salo-ag.de www.coachingbaecker19.de

Wer hochsensible Menschen (an)erkennt und richtig

Vorschau: August/September 2018

Aktiv: Aus Versehen Sport gemacht: Morgens mit dem Hund eine Runde um den Block, statt dem Fahrstuhl die Treppe ins Büro genommen, nach Feierabend ein Stadtbummel und schwups – die empfohlenen 10.000 Schritte erreicht. Wir geben Tipps, wie Sie Sport machen, ohne es zu merken und dabei Spaß haben.

Besser essen: Alte Gemüsesorten im Porträt zum Kochen, Brutzeln und Naschen.

Zitrus: Wenn ein Kind stirbt…

Hund, Katze, Maus

Bauen, wohnen, schöner leben: ht Ein Haus entste

Anzeigenschluss: 20. Juli 2018

_25_

Eichhörnchen in Not: Was tun, wenn ein Eichhörnchen-Junges anhänglich wird? Wie können Sie den Tieren helfen? Was hilft nicht?


Foto: pexels.com ieland

Böse oder gute Kohlenhydrate?

Foto: A. G

Martin un

d Corina K

amma

misch gesehen liefern Kohlenhydrate durchschnittlich rund 60 Prozent der Energie, die der menschliche Organismus täglich zum Leben braucht. Entscheidend ist allerdings die Qualität der Kohlenhydrate. Industrieller Zucker oder Weißmehlprodukte liefern dem Körper nur einen Brennwert, aber keinen Nährwert. Getreidemehle und Produkte in Vollkornqualität liefern neben Energie zusätzlich noch lebensnotwendige Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Vor allem Ballaststoffe, die nur im Zusammenhang mit Kohlenhydraten aufgenommen werden, sind die heimlichen Stars im Verdauungssystem. Sie liefern keinen Brennwert, unterstützen aber intensiv die gesunde Verdauung und entgiften zudem den Darm.

Interview mit dem Alternativ- und Ernährungsmediziner Martin Kamma In den Medien werden sie teilweise verteufelt oder in den Himmel gelobt: die Kohlenhydrate. Sie sind der Hauptnährstoff in allen pflanzlichen Lebensmitteln. BeneFit hat zum Thema böse oder gute Kohlenhydrate den Alternativ- und Ernährungsmediziner Martin Kamma befragt. Redakteurin Andrea Gieland traf den Arzt und seine Frau Corina Kamma in deren Praxisräumen am Lüneburger Kurpark. BeneFit: Herr Kamma, Sie sind seit 2000 als Facharzt für Allgemeinmedizin in eigener Praxis in Lüneburg tätig. Welchen Stellenwert hat der Schwerpunkt Ernährung im Laufe der Jahre bei Ihrer Arbeit bekommen? Martin Kamma: Zu ganzheitlichen Behandlungskonzepten gehört immer die Betrachtung der Ernährungsweise mit dazu, denn sie hat einen enormen Einfluss darauf, wie der menschliche Körper arbeitet oder auch nicht. Seit 2012 leben meine Frau und ich selbst vegan. Dadurch hat die pflanzlich orientierte Ernährungsberatung in meiner Praxis einen recht hohen Stellenwert erlangt.

BeneFit: Ohne Kohlenhydrate ist kein gesunder Stoffwechsel möglich. Was sagen Sie zu der – vielfach in den Medien – diskutierten These, dass Kohlenhydrate krank machen können? Martin Kamma: In der Tat können industrielle Zucker und andere raffinierte Kohlenhydrate, wie beispielsweise aus Weißmehl oder dem gerne von der Lebensmittelindustrie verwendeten Maissirup, krank machen. Vor allem die Kombination von hochverarbeiteten Zuckerarten mit gesättigten Fettsäuren programmieren Krankheiten vor. Die chemisch als gesättigt bezeichneten Fettsäuren kommen insbesondere in Lebensmitteln und Zutaten tierischen Ursprungs vor. Aber auch das pflanzliche Palmfett liefert diese ungesunden Fettsäurearten.

BeneFit: Sie sind in Lüneburg und Umgebung der einzige Arzt, der die vegane Ernährung mit in seine Arbeitsweise einbezieht. Welche Bedeutung haben hierbei die Kohlenhydrate? Martin Kamma: Kohlenhydrate und Ballaststoffe sind grundsätzlich pflanzlichen Ursprungs. Rein bioche-

BeneFit: Welchen Zusammenhang sehen Sie zwischen dem Verzehr von Kohlenhydraten und einer Gewichtszunahme? Martin Kamma: Wie schon Paracelsus (1493-1541) sagte, die Menge macht’s, ob ein Lebensmittel schadet oder nicht. Wird langfristig zu viel gegessen und getrun-

_26_


BESSER ESSEN BeneFit

ken, dann nimmt der Mensch zu, egal, ob die Energiequelle Kohlenhydrate, Eiweiße oder Fette heißt. Bei den Kohlenhydraten kommt die bereits erwähnte Art hinzu.

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine vollwertige Mischkost mit mehr als 50 Prozent der Energiezufuhr in Form von Kohlenhydraten. Wer auf Vollkornprodukte zurückgreift, hilft dem Körper gleich mehrfach. Zum einen werden Vollkornbrot, Müsli und Nudeln aus Vollkornmehl oder Hülsenfrüchten langsamer verdaut. Somit steigt der Blutzuckerspiegel nicht so schnell an. Zusätzlich bleibt das Hungergefühl durch Vollkorn länger gestillt. Und es wird mehr Energie vom Körper benötigt, wenn ein Vollkornbrot verstoffwechselt wird, als bei einem Weißbrot. Ein zusätzliches Plus sind natürlich auch die Vitamine und Mineralstoffe in allen Lebensmitteln aus Vollkorn.

Buchweizen, Hirse, Amaranth und Quinoa können den Speiseplan bereichern. Dazu reichlich Gemüse und frisches Obst, so unverarbeitet wie möglich. Viele Gemüsesorten, Salate, Früchte und Beeren sind roh nicht nur besonders lecker, sondern auch gesund. Während die Fruktose im Apfel zusammen mit Vitaminen, Mineralstoffen und dem enthaltenen Ballaststoff Pektin langsam im Blut aufgenommen wird, lässt industriell isolierte Fruktose – als Zutat in Fertigprodukten – den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen. Hülsenfrüchte, wie Erbsen, Bohnen, Linsen oder Kichererbsen, sollten auch regelmäßig auf den Tisch kommen. Ich kann mich weder für eine Low CarbErnährung, noch für eine extreme High Carb-Ernährung aussprechen. Beide sind unnatürliche Ernährungsformen, die keineswegs der Funktion des menschlichen Stoffwechsels entsprechen und somit langfristig Folgeschäden im Körper zeigen können. >

BeneFit: Pauschal gesagt erhöhen alle Kohlenhydratformen den Blutzuckerspiegel. Welche können Sie für eine gesunde Ernährungsweise besonders empfehlen? Halten Sie eine Low Carb- oder High Carb-Ernährung für sinnvoll? Martin Kamma: Empfehlenswert sind Vollkornprodukte in jeder Form. Vollkornmehl aus gängigen und alten Getreidearten, aber auch aus Pseudogetreide, wie

_27_


BESSER ESSEN BeneFit

Corina Kamma: In meiner eigenen Naturheilpraxis fällt immer wieder auf, dass die Menschen sich gerne gesünder ernähren möchten, aber ihnen die Zeit dazu fehlt. Die früher durch die Familie gelernte traditionelle Mahlzeitenabfolge von gemeinsamem Frühstück, Mittag und Abendbrot wird heutzutage immer weniger noch an sieben Tagen die Woche umgesetzt. Insofern würde ich es sehr begrüßen, wenn das „normale“ Essen wieder mehr Einzug in den Lebensrhythmus aller Altersstufen finden würde. BeneFit: Abschließend noch eine Frage an Sie beide. Herr Kamma, Sie arbeiten als Arzt, Frau Kamma, Sie als Heilpraktikerin. Spielen Kohlenhydrate in beiden Praxen und Ihrem privaten Leben eine besondere Rolle? Corina Kamma: Selbstverständlich sind Kohlenhydrate für uns beide ein wichtiger und integrierter Bestandteil der eigenen pflanzlich betonten Ernährungsweise. Privat kochen wir gerne und probieren auch immer wieder neue Rezepte aus. Die Pflanzenwelt hat so vielfältige Auswahlmöglichkeiten, dass es immer Neues zu entdecken gibt. Als Heilpraktikerin wird der Beratungsbedarf konkret in Richtung Kohlenhydrate eher seltener in Anspruch genommen. Aber es gibt Themenfelder, die Kohlenhydrate nebenbei mit betrachten. In der letzten Zeit ist beispielsweise der Aufklärungsbedarf hinsichtlich eines ausgeglichenen SäureBasen-Haushaltes vermehrt gestiegen. Martin Kamma: Als Arzt kann ich mich im Rahmen der Kohlenhydrat-Thematik ausdrücklich für eine pflanzenbasierte Ernährungsweise aussprechen. Bei dieser sollten mindestens 90 Prozent aller Lebensmittel und Getränke pflanzlichen Ursprungs sein. Dadurch kann das Risiko für Übergewicht, Diabetes Typ 2, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Demenz, Autoimmunerkrankungen und einige Krebsarten – wissenschaftlich belegt – deutlich eingeschränkt werden.

BeneFit: Sehen Sie ein Risiko durch den Verzehr von Kohlenhydraten, an Diabetes oder einer Fettleber zu erkranken? Martin Kamma: Die bereits erwähnten raffinierten Kohlenhydrate und vor allem auch extrem zuckerhaltige Getränke, wie Limonade und Cola, erhöhen beim kombinierten Verzehr von gesättigten Fettsäuren das Risiko für beide Erkrankungen. Bei der Entstehung von Diabetes mellitus Typ 2 sind die Zellen überernährt mit Zucker und lassen daher keine neuen Zuckerstoffe mehr in die Zellen rein. Somit verbleiben diese im Blut. Das Insulin hat Probleme, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Wenn der Körper verzweifelt versucht, den Zucker – den die Zellen nicht mehr aufnehmen können – loszuwerden, dann ist die Leber sein Ausweg. Dort wird der Zucker umgewandelt und in Form von Fett gespeichert. Ein besonders hohes Risiko für beide Erkrankungen besteht daher bei einem hohen Verzehr von tierischen Lebensmitteln, insbesondere Fastfood, in Kombination mit süßen Softdrinks.

Vollwertige Kohlenhydrate und gesunde, überwiegend nicht gesättigte Fette pflanzlichen Ursprungs sind für die Gesundheit förderlich!

BeneFit: In Deutschland hat ein Großteil der Bevölkerung die Möglichkeit, sich so zu ernähren, wie er möchte. Denken Sie beide aus Ihrer unterschiedlichen Praxiserfahrung heraus, dass die Menschen das „normale“ Essen verlernt haben und immer mehr ins Extreme verfallen? Martin Kamma: Viele Menschen haben in der Tat verlernt, das zu filtern, was ihnen nützt und was ihnen schadet. Stress ist häufig ein Faktor. Es gibt vor allem die beiden Extreme des vermehrten Konsums von Fastfood und Fertigprodukten und das erst in den letzten Jahren definierte Krankheitsbild der Orthorexie. Diese bezeichnet ein sehr streng kontrolliertes, zwanghaftes Essverhalten ausschließlich gesunder Lebensmittel und Getränke höchster Qualität. Patienten haben große Angst davor, dass sie etwas zu sich nehmen, was sie krank macht.

Die ganzheitliche Praxis von Martin Kamma und die Praxis für Naturheilkunde von Corina Kamma finden Sie in der Uelzener Straße 36 in Lüneburg. Weitere Informationen unter http://homöonik.de/ und www.corina-kamma.de.

_28_


Ihre Gesundheitsexpertinnen

Wir sind die Spezialisten für Gewichtsreduktion und Personal-Training mit EMS, Beweglichtkeitstraining und Faszienarbeit Katja Wesner, Heilpraktikerin, + Team, Universitätsallee 15, Lüneburg, T. 0 41 31-7 678 278 www.form-vollendet.info

form-vollendet

Aus Stunden werden Minuten

K

atja Wesner ist seit 14 Jahren als Heilpraktikerin und Homöopathin tätig. Sie ist auf Stoffwechselregulation und Gewichtsabnahme spezialisiert. In ihrer Praxis am Bockelsberg bringt sie ihre Kunden in Form. Durch Vitalstoffanalyse und einem ausführlichen Erstgespräch weiß sie, wie sie die Kunden zur Wohlfühlfigur, Gesundheit und Vitalität verhelfen kann. Umgesetzt wird der Plan mit Ernährungsberatung, Krafttraining, Stoffwechselaktivierung, Faszienarbeit oder Personal Trainings. „In zwanzig Minuten trainieren Sie 90 Prozent Ihrer Muskeln so effektiv, dass Ihnen etwa vier Stunden Gewichtestemmen im Fitnessstudio erspart bleiben. Unglaublich, aber möglich.” Bei der elektronischen Muskelstimulation (EMS) werden durch Stromimpulse die Muskeln stimuliert. Schonend und effektiv werden Problemzonen trainiert. Sie sagt: „Das EMS-Training ist ein hocheffektives Muskeltraining und dient zur Körperstraffung und Rückenstärkung. Zudem können mehrere Muskeln gleichzeitig trainiert werden, was sonst physiologisch nicht möglich wäre.“ Bei diesem Training werden die Sportler persönlich betreut. Die Heilpraktikerin empfiehlt: „Am besten kombinieren Sie das Training mit „five“, dem Faszientraining, das Sie aufrichtet und Ihre Beweglichkeit wieder herstellt. Bereits nach kurzer Zeit bemerken Sie eine Verbesserung.“ Die Methode eignet sich, um Beschwerden vorzubeugen. Aber auch bei akuten Erkrankungen wie einem Bandscheibenvorfall oder nach Operationen hilft die Arbeit an den Faszien. Übrigens hat in der Region nur form-vollendet die „five Geräte“. Das Team der Praxis arbeitet ganzheitlich: Nach der Erstanamnese wird ein individueller Leitfaden erstellt. Er umfasst Ernährungscoaching, Stoffwechselaktivierung und wird mit homöpathischen Arzneimitteln ergänzt. Zweimal pro Woche werden Fortschritt, Wohlbefinden, Fett, Wasser und Muskelmasse gecheckt. Diese engmaschige Betreuung trägt einen großen Teil zum Erfolg bei. Während dieser Kur können die Patienten etwa 1 bis 1,5 Kilo Gewicht pro Woche verlieren.

_29_

Praxis für Körpertherapie

• Ernährungsmedizin • Gewichtsreduktion • Stoffwechselkuren • Beratung & Coaching

Neue Sülze 5-6 · Lüneburg · T. 0 41 31 / 69 79 82 E-Mail: info@naturheilpraxis-petraeckert.de www.naturheilpraxis-petraeckert.de


Die Abende werden länger. Zu schade, die Zeit drinnen zu verbringen. Draußen sein, mit Familie und Freunden unter freiem Himmel zu essen und zu trinken – was gibt es Besseres?! Deshalb kommen hier jetzt für Sie unsere ultimativen Rezepte für eine Gartenparty. Schnell und unkompliziert, gut vorzubereiten und immer oberlecker… Das zischt so frisch!

Sommerliche Beeren-Bowle Zutaten (für 6 - 8 Personen): Je 150 g Heidel- und Himbeeren, je 200 g Erdbeeren und rote Johannisbeeren, 1 Limette, 200 ml Holunderbeersirup (falls nicht zur Hand geht auch Zucker), 3-4 Stile Minze oder Zitronenmelisse, 1,5 l Mineralwasser mit Kohlensäure, 1 l Zitronenlimonade. Zubereitung: Früchte (außer die Limette) verlesen und ggf. klein schneiden. Limettensaft auspressen. Alles in eine große Schüssel geben. Sirup/ Zucker und Limettensaft zu den Früchten geben. Melisse/Minze waschen, trocken schütteln und Blätter in feine Streifen schneiden. Ebenfalls zu den Früchten geben und vorsichtig umrühren. Rund 30 Min. ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren mit Mineralwasser und Limo aufgießen. Für eine alkoholische Variante statt Mineralwasser und Limonade zwei Flaschen Sekt oder Prosecco zugießen.

_30_

Fotos: Frische Fotografie

Gartenparty


LECKER BeneFit

Gewickelt und gegrillt

Gegrillter Spargel mit Rucolapesto Zutaten (für 4 Portionen): Je 500 g weißer und grüner Spargel, 300 g Speck in dünnen Scheiben, 1 Knoblauchzehe, 50 g geriebener Parmesan, 100 g Rucola, 100 g Pinienkerne, 100 ml Olivenöl, je 1 Prise Pfeffer und Salz.

Gemüsepäckchen

Fetaröllchen vom Grill Zutaten: 1 Zucchini, 1 Aubergine, 250 g Feta, Fetagewürz aus der Genusswelt, 50 ml Olivenöl, Zahnstocher

Zubereitung: Weißen Spargel schälen, bei der grünen Variante nur die Enden abschneiden. Stangen mit Speck umwickeln und in einer Aluschale auf dem Grill braun braten. Für das Pesto Knoblauch fein hacken und mit Pinienkernen, Parmesan und Rucola pürieren. Anschließend Olivenöl, Salz und Pfeffer zugeben und noch mal kräftig durchmixen. Das Pesto passt nicht nur zum Spargel, sondern auch als Dip zum Tomatenbrot oder einfach ganz klassisch zu frisch gekochter Pasta.

Zubereitung: Zucchini und Aubergine mit dem Sparschäler in breite Streifen schneiden. Feta in Würfel schneiden und mit dem Fetagewürz und Olivenöl marinieren. Je ein Würfel in einen Streifen Gemüse wickeln und mit dem Zahnstocher fixieren. Auf dem Grill von allen Seiten goldbraun braten. >

_31_


Aufgespießt

Hähnchen mit BalsamicoAprikosen-Marinade Es gibt Reis, Baby!

Reis-Gemüse-Salat Zutaten (für 4 Portionen): 1/2 Bund Petersilie, 1 rote Paprika, 180 g Langkornreis, 150 g Zucchini, 150 g Aubergine, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 60 g Olivenöl, 10 ml Zitronensaft, 10 ml Rotweinessig, 20 g Dijon-Senf, 30 g Honig, 1 TL Salz, Pfeffer. Zubereitung: Kräuter hacken und beiseite stellen. Reis kochen. Gemüse in Würfel schneiden und in einer Pfanne portionsweise anbraten. Alle Zutaten vermischen. Für das Dressing Zwiebel und Knoblauch fein hacken und mit dem Olivenöl andünsten. Zitronensaft, Rotweinessig, Senf, Honig, Salz und Pfeffer zugeben und mit einem Schneebesen gut aufschlagen, abschmecken und über den Reis geben. 30 Min. durchziehen lassen, noch mal umrühren und abschmecken. Fertig!

Zutaten (für 8 Spieße): 500 g Hähnchenbrust, 100 ml Rotwein, 100 ml Balsamico, 80 g Aprikosenkonfitüre, 2 Zweige Rosmarin, 2 Zweige Thymian, 1/4 TL Salz, 1/4 TL Pfeffer, 1 TL brauner Zucker, 8 Holzspieße Zubereitung: Hähnchenbrust in Streifen schneiden und fächerförmig auf die Holzspieße stecken. Für die Marinade alle Zutaten in einen Topf geben und gut aufschlagen. Anschließend 10 Min. leicht einkochen lassen. Die abgekühlte Marinade anschließend über die Hähnchenspieße geben und im Kühlschrank am besten über Nacht marinieren lassen. Die Spieße dann auf dem Grill oder in der Pfanne von beiden Seiten braten und warm oder kalt servieren.

Heidrun Seiffes Genusswelt

Genusstipp Die köstlichen mediterranen Gemüse im Reis-Salat lieben die würzige Unterstützung durch unser feines „Mediterraneo“, ein Olivenöl mit Thymian und Peperoncino abgeschmeckt. Wer es feuriger mag dreht mit dem „Peperoncino-Öl“ den Schärfegrad noch etwas höher… Zum Marinieren des Feta vermengen Sie unser Schafskäsegewürz mit Olivenöl und lassen ihn gut darin ziehen. Auch ohne Gemüse drum herum, sind die marinierten Stückchen pur unglaublich lecker. Sie mögen Bowle auch gerne mal mit Schuss? Ersetzen Sie doch den Holunderbeersirup durch unseren „Cassis-Grappa-Likör“ und es geht dann heiter weiter! Als genereller Tipp für das sommerliche Bowlen-Vergnügen: Die meisten Fruchtliköre bieten auf Grund ihrer intensiven Aromen eine tolle Basis für eine Bowle – Sekt und Weißwein gekühlt dazu und fertig!

Ohne Brot nix los

Tomatenbrot Zutaten: 400 g Tomaten, 500 g Mehl (550), 1,5 TL Salz, 1/2 Würfel frische Hefe, 20 ml Öl, 1/2 TL Zucker Zubereitung: Tomaten mit dem Salz mit einem Schneidstab fein pürieren und anschließend 5 Min. in einem Topf leicht erwärmen. In eine Schüssel Mehl, Hefe, Öl und Zucker mit der Tomatensoße zu einem weichen Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort mind. 1 Std. gehen lassen. In dieser Zeit eine Kastenform gut einfetten und mit Mehl ausstreuen. Den Teig dann in die Form füllen (Achtung: Nicht noch einmal kneten!) und noch mal 30 Min. gehen lassen. 10 Min. vor Gehzeitende den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Brot rund 40 Min. backen. In Scheiben lauwarm oder kalt servieren.


Foto: pexels.com

Nicht mehr lange und dann beginnt die schönste Zeit des Jahres: Ferien, Sommer, Sonne, Baden und viel Freizeit für Spiel und Spaß. Wir wünschen allen Schulkindern entspannte und schöne Sommertage mit allem, was dazu gehört.

Für Mamas, Papas und Kinder Museumsbauernhof Wennerstorf

Raspberry Pi

Brot backen und Honig schleudern

Kreativität einmal anders ab 12 Jahren

Was die Urgroßeltern über gesunde Ernährung wussten, lernen Kursteilnehmer im Museumsbauernhof Wennerstorf wieder neu: Angehende Hobbyimker erfahren am Sonntag, 8. Juli,

Du hast schon einmal vom Raspberry Pi gehört und möchtest wissen, was man damit machen kann? Oder Du hast schon einen „Raspi“ und brauchst neue Anregungen? In diesem Kurs beschäftigen wir uns kurz mit den Grundlagen und lassen es dann auch schon mit Scratch oder Python blinken. Du kannst Sensoren anschließen oder kleine Lichtkunstwerke mit LEDs erschaffen. Der Spaß am Ausprobieren zwischen 14 und 17 steht in dem Kurs der Uhr, alles über Bienen VHS Lüneburg von Monund Honig. tag, 9. bis Mittwoch, 11. Mit dem MuseumsbäJuli, im Mittelpunkt, egal cker bereiten Interesob Du gerade erst ansierte Sauerteig selbst t Kinderhaus t Grundschule t ÜMI fängst oder schon etwas zu und backen ihn im Montessori Lüneburg e.V. Erfahrung hast. Die Lehmbackofen zu Telefon (04131) 220 51 56 Kursgebühr beträgt knusprigem Brot. Margarete-Endemann-Weg 2 / 4, 21335 Lüneburg 45,60 Euro. Anmeldung Der Kurs findet am erfolgt bei der VHS, Sonntag,16. SeptemHaagestraße 4, Lüneber, von 13 bis 16 Uhr www.montessori-lueneburg.de burg. statt. Die Kurskosten betragen: Lüneburger Kinderfest zwischen 30 und 35 Euro. Anmeldung wird erbeten unter Spiel und Spaß in der Innenstadt T. 0 41 65 / 21 13 49 oder an Jedes Jahr im Juli verwandelt sich die Lüneburger Ininfo@museumsbauernhof.de. nenstadt beim Kinderfest in ein wahres Spiel- und Spaßparadies für die Kleinen. Diesmal ist es am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. Juli, soweit. Zwischen Sande und Clamartpark stehen dann Spiel, Spaß, Sport Foto: FLMK und beste Unterhaltung auf dem Programm.

_33_


AKTUELLES

Fotos: www.fotolia.de

Zitrus

Der Schlaumeier

Termine

&

Flohmärkte

Warum schwitzen wir?

>>> jeden Sonnabend, 7-14 Uhr Trödelmarkt in der Hittfelder Mühle

Schweiß stinkt, fühlt sich eklig an und hinterlässt Flecken auf dem T-Shirt. Warum muss das eigentlich sein? Der Körper hat eine Temperatur von 37 Grad Celsius. Wenn es draußen wärmer wird, steigt auch die Körpertemperatur. Dagegen hilft Wasser und das kommt aus allen Poren und kühlt den Körper ab. Das Wasser auf der Haut verdunstet und hat damit einen kühlenden Effekt. Beim Sport sind viele Muskeln in Bewegung. Durch die Anstrengung steigt die Temperatur und der Körper schmeißt wieder seine Klimaanlage an. Auch wenn Du Angst hast, kann es sein, dass Du zu schwitzen anfängst. Angst bedeutet Stress für den Körper. Bei Stress beschleunigen sich Herzschlag und Atmung. Der Körper ist in Alarmbereitschaft. Vorsichtshalber kühlt er sich schon einmal mit Schweiß ab. Er „denkt“, er müsste gleich flüchten oder kämpfen und bereitet sich vor, damit er möglichst viel Energie dazu hat.

>>> Sonnabend, 10. Juni und 15. Juli, 6-16 Uhr

Familien-Flohmarkt in Bad Bodenteich im Seepark

>>> Sonnabend, 9. und 30. Juni, 28. Juli, 8-17 Uhr

Flohmarkt auf dem Schützenplatz in Bardowick

>>> jeweils Sonnabend, 16. und 23. Juni, sowie 7., 14. und 21. Juli, 6-16 Uhr Flohmarkt in Brietlingen am Reihersee

>>> Sonnabend und Sonntag, 9. und 10. Juni, 10-18 Uhr

Biogartenmesse im Schifferwallpark in Lüneburg

>>> Sonnabend, 21. Juli, 16 bis 21 Uhr Abendflohmarkt auf dem Eventgelände

Sonntags zum FamilienPreis

in Luhmühlen

Verlosung

© Wild Bunch Germany

Meine teuflisch gute Freundin Die 14-jährige Lilith (Emma Bading) ist die Tochter des Teufels (Samuel Finzi) und lebt mit ihm in der Hölle. Sie will die Welt erkunden und schließt mit ihrem Vater einen Pakt. Sie darf eine Woche auf die Erde, muss aber einen guten Menschen zum Bösen wenden. Gelingt ihr diese Herausforderung, darf sie auf der Erde bleiben. Wenn nicht, muss sie in der langweiligen Buchhaltung der Unterwelt arbeiten. Sie versucht die herzensgute Greta (Janina Fautz) zu bekehren. Noch dazu verliebt sich Lilith in ihren Mitschüler Samuel (Ludwig Simon)…

_34_

und Zitrus verlosen für Sonntag, 1. Juli, für den Kinofilm „Meine teuflisch gute Freundin“ 3 x 2 Karten für eine Vorstellung nach Wahl. Wer gewinnen möchte, schreibt bis zum 28. Juni eine E-Mail mit dem Betreff „Teuflische Freundin“ an: gewinnen@benefit-lueneburg.de. Bitte Namen, Anschrift und Telefonnummer nicht vergessen! Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


KOLUMNE Zitrus

Möge die Straße dir entgegenkommen. Möge der Wind immer in deinem Rücken sein. Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen und der Regen sanft auf deine Felder fallen. (Irischer Reisesegen)

Neue Wege gehen gehen Neue Wege

I

ch muss den geraden Weg gehen, ich bin hier der Geschädigte“, empört sich der ältere Herr, dem ein junger Mann hinten ins Auto gefahren ist. Die zweitausend Euro, die der unsichtbare Schaden an der Stoßstange des BMWs kostet, könne der andere (21, im alten Polo, dessen Front nun total zerbeult ist) ja an die Versicherung zurückzahlen, wenn er nicht hochgestu werden wolle. Ich bin Zeugin und ratlos – der Herr ist ja im Recht, aber trotzdem möchte ich ihn am liebsten dazu bringen, einfach Mal ein Auge zuzudrücken, ist doch eigentlich gar nichts zu sehen an seinem Wagen. Aber natürlich ist die Lage eindeutig, Pech für den jungen Mann. Später schreibe ich Karten an Kinder von Freunden, die in den nächsten Tagen konfirmiert werden und denke dabei weiter über Wege nach, stoße im Internet auf viele Treffer. „Am Arsch vorbei führt auch ein Weg“ ist zu diesem ema auf jeden Fall der Ratgeber mit dem kreativsten Titel. Aber besonders freue ich mich über ein fast vergessenes Gedicht von Robert Frost und den „Irischen Reisesegen“. Ein bisschen wehmütig erinnere ich mich an eigene Wege, an Irrwege, Mittelwege, Umwege, gemeinsame und sich trennende Wege.

Viele Nachmittage auf Spielplätzen, Sommerfeste im Park, Demos und KLPs, Tränen und Matsch, Rotwein und Bionade, verwüstete Kinderzimmer und runtergekrachte Hängematten, Gezank, Geschrei, Getröste und Geknuddel, Silvesterfeiern und Osterfeuer, Radtouren, Adventskränze und Kochabende, Kindergeburtstage und Gartenpartys durchwandert man dann zusammen – bis die ersten Krabbelkinder plötzlich über einen hinauswachsen und sie, die bei so vielen Unternehmungen dabei waren – erst im Kinderwagen, dann an der Hand auf den eigenen Füßen, später auf Rad, Roller, Inlinern oder Skateboard hinter ihren quasselnden Eltern hergeeiert oder vorneweg gedüst sind – gehen jetzt neue Wege, eigene, ohne uns.

_35_

MARKETING GmbH

Ich wünsche ihnen, dass sie nicht nur den geraden Weg gehen, nicht immer den einfachsten, nicht den, den alle nehmen und noch nicht einmal immer den, der ihr „gutes Recht“ ist. Ich hoffe, dass sie Umwege freundlich willkommen heißen, im Vertrauen darauf, dass diese irgendwann ihren Sinn offenbaren werden, dass sie Holzwege erkennen und es schaffen, dann einfach umzudrehen. Dass sie hin und wieder stehenbleiben, sich wundern, genießen – die Sonne warm im Gesicht und den Wind im Rücken – und bei all dem ein paar echte Freunde und liebevolle Menschen an ihrer Seite haben. Und dass auch wir Eltern weiter mit gehen dürfen, mit Abstand vielleicht, aber doch in der Nähe.

www.lueneburg.info

Wenn man Kinder hat, kreuzen sich logischerweise viele Wege mit Menschen, die man als Eltern von deren Spielkameraden, Kitagenossen, Schulfreunden kennenlernt. Bei einigen ergrei man lieber gleich mit wehenden Fahnen die Flucht. Manche tri man einmal und macht danach jedes Mal schnell kehrt, bevor sie einen entdeckt haben. Vielen winkt man immer wieder kurz zu, ein paar Leuten kann man nie entkommen, manchen rennt man ewig hinterher. Mit einigen stößt man ständig zusammen,

bei ein paar Menschen bleibt man gern länger stehen, mit manchen geht man ein Stück, bevor man feststellt, dass einen außer der Kinder im selben Alter nicht viel verbindet – und einige ganz wenige, besondere begleiten einen jahrelang.

Kinderfest

07 . / 0 8 . 0 2018 7. im Clamartpark und Am Sande Kinderflohmarkt • Hüpfburg

Karaoke • Kletterwabe • Wasserbaustelle • Riesenkicker • Buntes Bühnenprogramm • Kinderschminken • u.v.m.

t in Claußen is Autorin Cathr und 12). (9 er nd Ki ei t zw verheiratet, ha Lüneburg. rer Familie in Sie lebt mit ih

19. Lüneburger


FREIZEIT Zitrus

Natur, Spiel und Spaß

Veranstaltungstipps für von Stefanie Diekmann Foto: ArchePark

Foto: Biosphärium

Bald ist Sommeranfang! Endlich ist es warm und alles ist grün. Das Leben findet wieder im Freien statt. Bei den steigenden Temperaturen wächst der Wunsch, mit Kind und Kegel raus in die Natur zu gehen oder die Kultur Lüneburgs zu erkunden und schöne Zeit bei einem Ausflug zu verbringen. BeneFit hat einige Tipps für Familien zusammengestellt:

Biosphärium

ArchePark

Elbtalaue

Für alle, die sich für alte Haustierrassen und Landwirtschaft interessieren, ist der ArchePark in Ochtmissen genau das Richtige. Viele Lüneburger kennen ihn vielleicht noch als ehemaliges Wildgehege in Ochtmissen. 2016 wurde das Tiergehege vom SCHUBZ, dem Umweltbildungszentrum der Hansestadt Lüneburg, übernommen und zu einem besonderen Lern- und Erlebnisort für Familien, Schulen und Kitas umgebaut. Seit August letzten Jahres leben im Arche Park ganz besondere Tiere, die man sonst nicht oft zu sehen bekommt, nämlich: Rotbunte Husumer Schweine, Shorthornrinder, Harzer Ziegen, weiße hornlose Heidschnucken, Vorwerkhühner, Lachshühner und Lippegänse. Zwei Tierpfleger kümmern sich liebevoll um die Tiere. Das Gelände ist jederzeit frei zugänglich, so dass sich ein Spaziergang durch den Park wirklich lohnt. Elf Informationstafeln berichten kindgerecht spannende Details über die mittlerweile selten gewordenen Tiere. Wer noch weiter ins Thema Landwirtschaft und die Besonderheiten der alten Haustierrassen eintauchen möchte, kann Kontakt zum SCHUBZ aufnehmen. Die qualifizierten Umweltpädagogen/-innen bieten spannende Veranstaltungen an, in denen die Besonderheiten der alten Nutztierrassen auf vielfältige Weise erlebbar werden. Und auch Kindergeburtstage können im Archepark gefeiert werden.

Ein weiteres Naturerleben bietet das Biosphärium Elbtalaue, das Informationszentrum für das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue an. Dort können sich am 23. Juni unter dem Titel „Klein, aber oho – Insekten und Co.“ Familien und mit Kindern ab 5 Jahren auf Entdeckertour begeben und mit Becherlupe und Insektennetz auf Spurensuche nach den Kleinsten der Kleinen gehen. Im Anschluss soll dann noch eine Nisthilfe für diese Nützlinge gebaut werden. Das Biosphärium Elbtalaue bietet in wunderschöner Umgebung viele Veranstaltungen zum Thema Natur erleben an und auch die Ausstellungen zur Vogel- und Wasserwelt rund um den Lebensraum Elbe sind sehr sehenswert. Kontakt: www.biosphaerium.de

Kinderfest Beim Kinderfest am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. Juli, verwandelt sich die Lüneburger Innenstadt in ein wahres Spiel- und Spaßparadies für die Kleinen. Zwischen Sande und Clamartpark stehen dann Spiel, Spaß, Sport und beste Unterhaltung auf dem Programm. Unter anderem mit Kletterwabe, Wasserbaustelle, Riesenkicker, Bühnenprogramm und vielen Leckereien zur Stärkung. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Kontakt: ArchePark Lüneburg, Ochtmisser Kirchsteig, www.schubz.org

_36_


FREIZEIT Zitrus

Kinder

ihr eigenes Salz aus original Lüneburger Sole. Wie die Nonnen im Mittelalter geschrieben haben, das lernt man im Kloster Lüne, wo Kinder Buchstaben mit Feder und Tinte skribieren. Bunte Anstecker aus Wolle werden im Museum Lüneburg gefilzt und im Ostpreußischen Landesmuseum entstehen beim Schleudern mit Farbe Kunstwerke. Kontakt: die jeweiligen Museen

Ferienprogramm Für den näher rückenden Beginn der Sommerferien haben sich die Museen in Lüneburg wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht. Am Sonntag, den 1. Juli findet der mittlerweile 4. „Ferienstarter – Großer Familientag in den Lüneburger Museen“ statt. An diesem Tag können Familien für einen pauschalen Eintritt von 12,50 Euro von 11 bis 17 Uhr das Deutsche Salzmuseum, das Kloster Lüne, das Lüneburger Brauereimuseum, das Ostpreußische Landesmuseum und das Museum Lüneburg besuchen. In allen Museen sind tolle Mitmachaktionen geplant: Im Deutschen Salzmuseum dampft und brodelt es, denn hier sieden Ferienkinder und ihre Eltern

Spiel, Spaß und ganz viel Bewegung

10 Jahre Motivo-Kindersportschule Mit einem großen Fest am 25. August feiert die Kindersportschule Motivo des MTV Lüneburg an der Uelzener Straße ihr zehnjähriges Jubiläum. „Eingeladen sind alle ehemaligen und derzeitigen Mitglieder sowie interessierte große und kleine Leute“, sagt Motivo-Leiterin Simone Budde.

0 bis 18:00 Uhr, 25.08.2018, 15:0 mittag an der sportlicher Nach platz) 90 (MTV –Sport Uelzener Straße

(6 bis 9 Jahre) viele Möglichkeiten sich mit Spaß und Freude zu bewegen.

Den Start für Motivo gab es im Oktober 2008 mit dem Auszug des Sportstudios in neue Räume. „Die alten Räume an der Uelzener Straße wurden somit frei und so konnte der Verein endlich ein gezieltes und qualitativ hochwertiges Angebot für Kinder in festen Gruppen schaffen“, erinnert sich Simone Budde, die seit 2016 die Leitung inne hat.

Angefangen hat es mit Motivo Mini-, Medi- und MaxiGruppen, dann kam 2009 Lütt-Motivo hinzu. Auch gab es immer wieder verschiedene Kursangebote wie zum Beispiel Kinder-Yoga, Appetit auf Bewegung, Krabbelund Schwimmkurse, die nur eine begrenzte Zeit liefen. Seit zwei Jahren gibt es auch MoTiDo (Selbstbehauptung und Selbstverteidigung) und „fitdankbaby“ – ein besonderes Fitnesskurskonzept für Mamas mit ihrem Baby. Die Angebote werden ständig weiterentwickelt.

Die Kindersportschule bietet seit dem für Kinder vom Krabbelalter (8 bis 15 Monate) über das Kindergartenalter (1 ½ bis 5 Jahre) bis hin zum Grundschulalter

„In den letzten zehn Jahren haben wir einige hundert Kinder in Bewegung gesetzt“, so Simone Budde. „Zurzeit sind gut hundert Kinder bei Motivo aktiv.“

_37_


100% ÖKOSTROM! JETZT WECHSELN!

Erdgas & Strom

Gute Energie für Lüneburg Wir liefern Ihnen positive Energie: preiswertes Erdgas und klimaguten Strom aus reiner Wasserkraft – ohne Aufpreis. Sie profitieren doppelt. Ihre Vorteile: • Erdgas und Strom zu günstigen Preisen • Ökostrom aus 100 Prozent Wasserkraft – ohne Aufpreis • Pünktliche Abrechnung • Keine Vorauszahlung

HU

WLIL

UX QJ

L

RS Ø ­ J N96WDQG

 J H P  9 G 7



QN

ES D Q

]LH

G

=

DU

) UH

O & D L Z LOOL J H

3³5Ø-.1#Ø"$13 &LA'



Kommen Sie zu uns – wechseln ist einfach. Telefonisch unter 04131 230 39 93 oder per E-Mail an wechseln@stadtwerke-barmstedt.de. Wir freuen uns auf Sie! ·

Garantiert günstig. Garantiert für Sie da.

www.stadtwerke-barmstedt.de


Bauen Wohnen Schöner Leben Luna Transport Service UG In der Marsch 3 · Lüneburg Tel.: 0 4131 92 79 990 Fax: 0 4131 92 79 991 Cell: 0151 23 056 049

In- & Outdoor-Küchen Reisemobil-Wohnkabinen Industriestraße 17 · 21394 Kirchgellersen Telefon: 04135 / 809430 www.heidenreich-kuechen.de

mail@luna-transport.de www.luna-transport.de

_39_


BAUEN · WOHNEN · SCHÖNER LEBEN BeneFit

Grundsätzlich sollte sich jeder so verhalten, dass er niemanden mit seinem Lärm unnötig belästigt. In der „32. Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes“ ist geregelt, dass Maschinen und Geräte im Freien von Montag bis Sonnabend von 7 bis 20 Uhr betrieben werden dürfen. Besonders laute Geräte wie Laubsauger oder Rasentrimmer dürfen während der Mittagsruhe zwischen 13 und 15 Uhr nicht benutzt werden. An Sonn- und Feiertagen ist die Benutzung von allen lauten Arbeitsgeräten im Freien verboten. Bei Missachtung kann ein Bußgeld fällig werden.

EnergieSparTipp

E

igentlich wissen wir es ja genau: Nicht benötigte Elektro-Geräte sollten abgeschaltet werden und nicht im StandbyModus schlummern.

Fotos: pexels.com

No Go: Standby-Betrieb

Vier Milliarden Euro jährlich werden laut Umweltbundesamt für den schleichenden Verbrauch gerade nicht benutzter Geräte ausgegeben. Rund zehn Prozent der durchschnittlichen Stromkosten könnte ein Haushalt sparen, wenn er auf den Standby-Betrieb verzichtet. Ersparnis: Mehr als 100 Euro pro Jahr.

Energie sparen Sommerhitze umweltfreundlich reduzieren Immer mehr Menschen kämpfen mit Klimaanlagen gegen die sommerliche Hitze in ihren Wohnräumen. Rund 140.000 Kühlgeräte kommen pro Jahr hinzu, stellte das Umweltbundesamt fest. Die Klimatisierung macht rund acht Prozent des Gesamtverbrauchs der Haushalte aus. Es geht auch ohne diese Stromfresser, erinnert der Verband Privater Bauherren (VPB). Alternativen sind nächtliches Lüften und Schließen der Fenster, Rollläden und Jalousien tagsüber. Besonders wirksam sind außenliegende Läden, Rollos und Markisen. Wer neu baut, muss den sogenannten sommerlichen Wärmeschutz nachweisen. Das schreibt die Energieeinsparverordnung vor. Eine gute Außendämmung reicht meist aus. Wer außerdem Jalousien vorsieht, sorgt für zusätzliche Beschattung und reduziert damit die Hitze drinnen. Bei Altbauten lassen sich diese nachrüsten. Gut funktionieren auch Deckenventilatoren. Sie setzen die Luft in Bewegung und sorgen so für gefühlte Abkühlung. Quelle: www.vpb.de

Ihr Bernd Szwirblatt Stadtwerke Barmstedt Xtra GmbH

Lärmschutz Wann darf der Rasen gemäht werden? Besonders Berufstätige haben in Norddeutschland oft das Problem, ein trockenes Zeitfenster zu finden, um den Rasen zu mähen oder die Hecke zu schneiden. So kommt es in Wohngebieten immer wieder zu Streitigkeiten, um die Mittagszeit zu wahren oder am Wochenende die Ruhe durchzusetzen.

MIT INFRAROT GÜNSTIG HEIZEN • keine Wartungskosten • keine Nebenkosten 10 Uhr, Fachvorträge rund um Jeden 3. Sonnabend im Monat, arotheizungen. das Thema Naturwärme und Infr des Monats. 12. Anmeldung bis zum jeweils

Adam Infrarotheizungen · Eichkamp 12 · 21365 Adendorf T. 0 171 / 45 48 086 · www.adam-infrarotheizungen.de Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch ist unser Büro nur nach terminlicher Vereinbarung geöffnet. Donnerstag und Freitag von 9 - 12 Uhr und von 14 - 18 Uhr · Sonnabend von 9 - 14 Uhr

_40_


Ihre Handwerker vor Ort

Heidelberg & Werner

Gesunde Luft vom Keller bis in den Spitzboden

Solarwärme • Holzpellets Photovoltaik • Bäder • Gasbrennwert

Text: Anika Werner

D

iplom-Informatiker (FH) Nils Heidelberg und Zimmerermeister René Werner sind Sachverständige für Schimmelpilzschäden und Schadstoffe in Innenräumen und an Gebäuden, baubiologische Messtechniker und Baubiologen. Sie sorgen nachhaltig für ein wohngesundes Zuhause.

Wenn sich Schimmel an den Wänden gebildet hat, holen Sie sich am besten gleich die Experten dazu. Die Sachverständigen gehen fachgerecht und konsequent vor: Von der Ursachenanalyse über die Schimmelpilzsanierung bis hin zu Erfolgskontrollmessungen bieten sie ein Rundum-Schadensmanagement. Nils Heidelberg: „Wir haben in den zehn Jahren, in denen wir als Sachverständige tätig sind, über 1.000 Fälle bearbeitet. Dieses Wissen nutzen wir, indem wir seit zwei Jahren qualifizierte Sanierungen durchführen.“ Für jeden Kunden wird ein Fahrplan festgelegt, die nötigen Schritte erklärt und besprochen bevor sich die Sachverständigen an die Behebung machen. Betriebseigene Sanierungstechniker und ausgesuchte Partnerfirmen sorgen für die fachgerechte Umsetzung.

Südergellerser Str. 5, 21394 Kirchgellersen Tel: 04135-8333, www.adfontes-lüneburg.de

Zäune, Tore und Antriebe aller Art.

www.luenezaun.de · E-Mail: info@luenezaun.de Tel. 0177 7936522

Dieser Platz ist exklusiv nur fu ̈r Handwerksbetriebe in Lu ̈neburg und der Region vorbehalten.

Kleiner Preis, große Wirkung: Ist mehr als ein Tapetenwechsel geplant, überprüft René Werner Ihr Traumhaus vor dem Kauf: „Beim ImmobilienCheck schauen wir uns da Haus vom Keller bis in den Spitzboden ganz genau an. So ersparen wir Ihnen böse Überraschungen und beraten Sie aus baubiologischer Sicht.“

_41_

Fu ̈r 74,50 Euro (netto)/Monat ru ̈cken wir Ihr Unternehmen in den Mittelpunkt! Kontakt: 0 41 31 / 28 422 15


BAUEN · WOHNEN · SCHÖNER LEBEN

Foto: pexels.com

BeneFit

Terrasse und Garten

Raus ins Wohnzimmer

E Foto: Frische Fotografie

ndlich! Morgens zwitschern die Vögel Frühstücksmusik, während Sie Ihren ersten Kaffee auf der Terrasse genießen. Die Tage dehnen sich bis in

die späten Abendstunden. Es wird gegrillt, in der Feuerschale gekokelt und die Sternenbilder werden bestimmt. Richten Sie sich draußen Ihr zweites Wohnzimmer ein. Machen Sie es sich gemütlich. Genießen Sie die warmen Monate im Freien.

kompetent und zuverlässig den Kunden zur Seite. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern friedet er in wenigen Stunden Ihr Grundstück ein. Inhaberin Helena Golz-Freund sagt: „Zaun ist nicht gleich Zaun. Es gibt viele Möglichkeiten, zu denen wir Sie gern beraten.“ Zur Auswahl stehen klassische Gitterstabmatten und Maschendrahtzäune, aber auch rund zwanzig verschiedene Zierzäune. Verschiedene Qualitäten, Größen und Farben lassen dabei von edel über verspielt bis stylisch keine Wünsche offen. Passend dazu gibt es jeweils Dreh- und Schiebetore mit und ohne Antrieb. Sven Freund hat seit 20 Jahren Erfahrung und bedient Privatkunden genauso wie gewerbliche Großkunden.

Lünezaun GmbH

Sichtschutz als Accessoire Zäune, Tore und Antriebe aller Art.

O

b zum Schutz, als Highlight, zur Abschirmung oder um Kinder und Tiere am Weglaufen zu hindern. Das Team von der Lünezaun GmbH setzt stilvolle Grenzen auf Ihr Grundstück.

Von der Planung über die Materialbestellung und -anlieferung, bis hin zur Montage und Installation von elektrischen Antrieben steht Geschäftsführer Sven Freund

www.luenezaun.de · E-Mail: info@luenezaun.de Tel. 0177 7936522

_42_


UNTERWEGS Lüneburg & Region

3. Juni

…beliebt Viel Liebe in der Kirche Von jeweils Sonntag, 3. bis 24. Juni, hält die Sankt Michaeliskirche Lüneburg ein besonderes Programm bereit. Die Liebe wird bespielt, besungen, gepfiffen, getanzt, gemalt, erzählt und gefeiert. Die ganze Zeit über können Interessierte ausgestellte Kunstwerke bewundern. Märchenerzählerin Karin Ulex erzählt Liebesgeschichten und Susanne Frenzel untermalt diese mit Flöte, Gitarre und Gesang. Am Donnerstag, 21. Juni, 19 Uhr, gibt es ein Konzert des Blasorchesters Flutissima aus Bardowick. Das Jugendensemble 3 des theaters im e.novum zeigt auf der Bühne am Sonnabend, 23. Juni, die junge Liebe. Alle weiteren Termine und Eintrittspreise lesen Sie unter www.sankt-michaelis.de nach.

…belesen 8. Barhocker-Open-Air Am Freitag, 27. Juli, 19 Uhr, verlassen die Kunst & FrevelAutoren Liefka Würdemann, Jörg Schwedler und Björn Högsdal ihren angestammten Platz im Salon Hansen und verwandeln Schröders Garten wieder in die größte Open-Air-Lesung Lüneburgs: Das Barhocker Open Air steht auf dem Programm. Bereits zum achten Mal gibt es freche Texte zwischen Satire, Comedy & Poetry Slam. Vorgetragen direkt an der Illmenau. Garniert wird das Ganze mit bissigem Humor und spontanen Wortgefechten auf der Bühne. Die Autoren lesen ausschließlich eigene Texte. Immer unterhaltsam, oft politisch unkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut.

27. Juli …beschaulich 1. Lüneburger Salztage

Salz ist weiß, macht durstig, ist geruchlos, verfeinert Speisen und ist eines der ältesten Kulturgüter. Das Salz hat Lüneburg besonders geprägt und hat die Stadt zu dem gemacht, was sie heute ist: Eine Stadt auf dem Salz, in der mehr als 1.000 Jahre lang das „weiße Gold“ das Leben beeinflusste. Es machte Lüneburg reich und mächtig. Mit den 1. Lüneburger Salztagen von Freitag, 27. bis Sonntag 29. Juli, sollen Geschichte und Salz für Besucher und Einheimische lebendig und erlebbar werden. Geboten wird das Salz unter anderem buchstäblich hautnah bei diversen Soleaufgüssen in der Saunawelt des SaLü. Auf den Spuren des Salzes begeben sich die Gäste bei Führungen durch die verwinkelten Gassen oder es wird auf der alten Salzroute auf der Ilmenau mit dem Salzewer geschippert. Im Salzmuseum gibt es die Möglichkeit, ein Salzsiede-Diplom zu erwerben und auch kulinarisch kommt das Salz nicht zu kurz: Die Lokale „Krone“ an der Heiligengeiststraße und „Das Kleine“ am Stint sowie die Genusswelt an der Roten Straße bieten an dem Wochenende besondere salzige Highlights an.

Einladung zur Waldführung im FriedWald Ostheide Lüneburg Waldführungen im Juni: • 23. Juni, 14 Uhr • 24. Juni, 11, 13 & 15 Uhr Waldführungen im Juli: • 7. Juli, 14 Uhr • 21. Juli, 14 Uhr

www.friedwald.de/ostheide

_43_


UNTERWEGS Uelzen & Region

Feiern und genießen 8 Bohlsener Mühlenfest 201

OAS 2018 10. Open Air Seedorf

Foto: BBM M.Kowalska

Am Sonnabend, 21. Juli findet das 10. Open Air Seedorf in Bad Bevensen, Ortsteil Seedorf statt. Von 16 Uhr an werden 7 Bands 7 Stunden eine Pferdewiese mit Metalund Rockmusik beschallen. Darunter Myosotis aus Hamburg, Advice aus Lüneburg und Schlagwetter aus Essen. Karten gibt es an allen bekannten reservix-Vorverkaufsstellen (z. B. in Bad Bevensen bei der Buchhandlung Zimmermann) oder online unter „Tickets“ auf der Homepage www.oas-seedorf.de. Preis: 10 Euro, 12 Euro an der Abendkasse.

, öffnet die Bohlsener Mühle Am Sonnabend, 23. Juni, für en Tür lsen wieder ihre an der Mühlenstraße in Boh Motto „So machen wir dem ter Un . ten alle Interessier und Bio-Bäcker, wie sie die BIO“ zeigen ihre Bio-Müller biologischen Lebensmittel t leckeren und 100 Prozen herstellen. die Gäste einen Einblick in Von 14 Uhr an bekommen hle, die lange Keks- und die traditionelle Wassermü derne Lager des Bio-PioMüslibäckerei und das mo können sich die Gäste auf niers. Neben den Führungen Lebensmitteln der „Werden Bio-Open-Air-Laden mit te Müslimischbar, ein fröhteMarken“ freuen, die belieb ie lebendige Unterhaltung liches Kinderprogramm sow mit Musik und Kleinkunst und vielem mehr. Von 19 bis 24 Uhr wird die Band One Louder unter freiem Himmel den Mühlenhof rocken.

Termine

6. Juni, 19.30 Uhr Romeo & Julia

27. bis 29. Juli

Am Sonntag, den 6. Juni um 19.30 Uhr ist das Landestheater Detmold mit der Tragödie von William Shakespeare „Romeo & Julia“ im Kurhaus Bad Bevensen zu Gast. Zwei sich bedingungslos Liebende, zwei verfeindete Familien, eine Stadt im Bürgerkrieg: Romeo und Julia. Das berühmteste und tragischste Liebespaar aller Zeiten hat keine Chance. Die alles übersteigende und verbotene Liebe muss scheitern. Zu feindlich ist die Umgebung, in der die jungen Liebenden sich begegnen. Und so bleibt ihnen nichts, als für ihre Liebe zu sterben. Seit mehr als 400 Jahren und über alle Grenzen hinweg zieht Shakespeares Meisterwerk das Publikum mit seiner poetischen Sprache und seiner unzerstörbaren, romantischen Botschaft in den Bann: Liebe ist stärker als Hass!

Am letzten Juli-Wochenende feiert Bad Bevensen sein jährlich stattfindendes, rauschendes Stadtfest. Die Festmeile schlängelt sich vom Kurpark, durch die Brückenstraße, vorbei an der Dreikönigskirche hoch bis zum Ende der Innenstadt. An drei Tagen gibt es auf drei Bühnen mehr als 100 Stunden Programm. Das Musikprogramm reicht in diesem Jahr von klassischem Rock, Pop und Jazz über maritime Klänge wie Shanty-Chöre, bis hin zum Schlager: das Hansen Blues Trio, Streetlive, die Helgoländer Jungs, das Andrea Berg Double und viele weitere Bands sorgen hier für richtig Stimmung in der Stadt und im Kurpark. Neben den musikalischen Auftritten sorgen Tanzeinlagen und Sportaufführungen für Abwechslung im Programm. Auch für die Jüngsten gibt es im Kinderpark mit Hüpfburg, Karussells und Bungeespringen beste Unterhaltung.

Stadtfest in Bad Bevensen

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information im Kurhaus, im Internet unter www.bad-bevensen.de oder an der Abendkasse.

_44_


UNTERWEGS Uelzen & Region

Der dritte Lauf des Heide Cups wird am Sonnabend und Sonntag, 28. und 29. Juli, in Wieren bei Uelzen ausgetragen. In verschiedenen Klassen von der Jugend über die Allrad-Klasse bis hin zur Königsklasse, den Bangers, bietet die Vollkontakt-Motorsportveranstaltung vielen Schrottautos ein letztes Rennen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 10 Euro pro Tag oder 15 Euro für beide Tage. Jugendliche von 14 Jahren an bezahlen 5 Euro am Tag oder 8 Euro für das Wochenende. Kinder bis 14 Jahre schauen kostenlos auf dem Uhlenköper Ring zu.

Drachenbootrennen Kult-Regatta in Groß Liedern Der Uelzener Ruderverein richtet am Sonntag, 24. Juni, von 9.30 Uhr an, das Drachenbootrennen aus. Dabei sitzen 16 Paddler in einem Boot, das am Bug einen Drachenkopf hat. Halten die Paddler den Rhythmus, der von einem Trommler vorgegeben wird, wird das Boot schneller. Gerudert wird auf dem ElbeSeitenkanal in Groß Liedern. Ansgar Büsse, erster Vorsitzender des Rudervereins Uelzen sagt: „Bei allem sportlichen Ehrgeiz steht bei der Uelzener Drachenbootregatta der Spaß absolut im Vordergrund. Die freundlich-familiäre Atmosphäre macht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern immer viel Spaß.“ Teams, die an der Regatta teilnehmen möchten, melden sich direkt beim Ruderverein.

Foto: BBM_N.Luedemann

Stockcar Rennen Heide-Cup auf dem Uhlenköper Ring

Kurhausfest Kurhaus feiert zweiten Geburtstag Am Sonntag, 17. Juni, zwischen 10 und 16.30 Uhr wird der Geburtstag des Kurhauses Bad Bevensen mit einem großen Fest gefeiert. Neben dem vielfältigen musikalischen Programm wird es rund um das neue Kurhaus einen regionalen Markt geben. Handwerker, Hobbykünstler, die Bevenser Feuerwehr und Beschicker vom Wochenmarkt präsentieren ihre Produkte und führen ihr Handwerk und Können vor. Viele kulinarische Spezialitäten und weitere Überraschungen erweitern das Angebot.

23. Juni, ab 14 Uhr Ende nicht absehbar

Komm mit auf's ...

BOHLSENER

Mühlenfest Weinmarkt Edle Tropfen Der 45. Uelzener Weinmarkt lädt von Freitag, 1. Juni, bis einschließlich Sonnabend, 16. Juni, zu lauschigen Sommerabenden ein. Rund um die Sankt-Marien-Kirche und das Glück spendende Uhlenköper Denkmal gibt es viele Stände von deutschen Winzern für jeden Geschmack von trocken über fruchtig bis hin zu würzigen Schoppen. Begleitet von Jazz-, Pop- und Pianomusik genießen Sie besten Weingenuss in der Heidestadt.

Gemeinsam Bio leben! Schaut in unsere Produktion, genießt den Bio-Markt und gutes Essen!

Austausch und Begegnung! Auf dem Mühlenfest begegnet Ihr Kunden, Bio-Landwirten, Bio-Herstellern, Bio-Ladnern und Großhändlern

Buntes Kinderprogramm Spiele und Toben für die Kleinen

Lasst uns feiern! Sonnige Lebenslust mit viel Musik

VERANSTALTUNGSORT:

Mühlenstraße 1 · 29581 Bohlsen www.bohlsener-muehle.de


HUND, KATZE, MAUS BeneFit

Seminar

Wie Hunde lernen

Foto: fotolia.de

Hunde-Expertin und ZDF-Moderatorin Kate Kitchenham hält ein Theorie-Seminar am Sonnabend, 23. Juni, von 10 bis 16.30 Uhr, in der IHK Lüneburg. In dem Seminar geht es darum, wie sich Hundehalter das Wissen um neurobiologische Vorgänge beim Training mit ihrem Hund zu Nutze machen können. „Hunde lernen nach ganz bestimmten Mustern. Dabei sind komplexe Botenstoffe und Hormone im Körper beteiligt“, sagt die studierte Zoologin. „Wenn ich als Mensch die Vorgänge verstehe, kann ich das Training mit meinem Hund entsprechend aufbauen. Das Ergebnis sind nicht nur tolle Erfolge, sondern vor allem auch gemeinsamer Spaß. Das lässt die Mensch-Hund-Teams zusammenwachsen.“

Teichpflege

Säuregrad, pH-Wert und Wasserhärte sind wichtig Nachdem wir die Fische gut über den Winter brachten, der Frühling mit Sonne und leicht verdaulichem Weizenkeimfutter für diese begann, die Kleinlebewesen aus dem gemütlichen Teichuntergrund geschlüpft sind, kann der Teichgrund von Mulm und verwesenden Blättern durch Absaugen oder Keschern wesentlich befreit werden. Das muss sein, um überschüssige Nährstoffe zu minimieren, die Auslöser für lästige Algenplagen sind. Algen sind aber nicht grundsätzlich schädlich, denn sie liefern Sauerstoff und sind Bestandteil der Nahrungskette. Erst wenn Algen massenhaft auftreten ist der Teich nicht mehr im Gleichgewicht. Ein Überschuss an Phosphat ist die Hauptursache von Algenblüten, dem zum Beispiel durch hochwertiges Fischfutter, dosiert gefüttert, durch den Einsatz verschiedener sauerstoffspendender Pflanzen, entgegengewirkt werden kann.

Für alle, die professionell mit Hunden arbeiten wichtig: Das Seminar wird von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung für Paragraf 11 des Tierschutzgesetzes anerkannt. Anmeldung für 120 Euro pro Person und weitere Informationen: www.kitchenham.de

Gewusst?! Eine Fledermaus kann innerhalb einer Stunde 1.200 Insekten verdrücken.

Weitere wichtige Parameter bilden der Säuregrad des Wassers, der pH- Wert und die gelösten Mineralien, gemessen in der Gesamtwasserhärte (GH) und Karbonathärte (KH). Hier sind pH-Werte von 6,5 bis 8,5 ideal. In Regionen mit weichem Wasser, wie in Lüneburg, treten eher niedrige pH-Werte auf, aber auch in mit Regenwasser gefüllten Teichen, was schließlich zu pH-Wertschwankungen führt. Darauf reagieren unsere Teichfische sehr empfindlich, aber auch die Fressfeinde der Algen.

Pandas machen bis zu zwölfmal am Tag ihr Geschäft. Faultiere hingegen nur ein bis zwei Mal in der Woche. Die Zunge der Giraffe wird bis zu 50 Zentimeter lang.

Also, nur in ausreichend hartem und gepuffertem Teichwasser mit einer KH über 5°dH und dem GH bis 14° dH funktionieren die Selbstreinigungsmechanismen und ökologischen Kreislaufprozesse.

Ein Elefant kann Sonnenbrand bekommen.

Die Fachleute von ZOO & Co. Lüneburg beraten Sie gerne und empfehlen Ihnen wirksame Wasserstabilisatoren, leistungsfähige Teichfiltertechnik namhafter Hersteller, ebenso natürliche Wasserpflegemittel mit effektiven Mikroorganismen (EM) und halten Teichpflanzen, Teichfische, auch einheimische Arten sowie eine Auswahl an Teichzubehör bereit. Freuen Sie sich auf eine entspannende Zeit an Ihrem klaren Gartenteich mit gesunden Wasserbewohnern.

Hunde schauen zu uns auf, Katzen auf uns herab . – Winston Churchill

Der Jaguar kann mühelos einen Schildkrötenpanzer knacken.

_46_


HUND, KATZE, MAUS BeneFit

JETZT IN DIE TEICHSAISON STARTEN!

Das Herz der Hundeschule: Hündin Zuma und Namensgeber Mika.

Bild: Ma-riechen Fotografie

Auf den Hund gekommen Ob im zweiten Berufsleben, ehrenamtlich oder als Quereinsteiger. BeneFit stellt Menschen vor, die sich dem Tierwohl verschrieben haben.

A

ls der Mischling Mika in die Familie kam, besuchte Yvonne Ziegenhagen mit ihm eine Hundeschule. „Mir war ziemlich schnell klar, dass ich unbedingt mit Hunden arbeiten möchte. Ich machte ein Praktikum in der Hundeschule und übernahm Spiel- und Sportgruppen.“ Doch das reichte der Vögelsenerin nicht. Sie kündigte ihre Vollzeitstelle als Mediengestalterin und zog innerhalb von einem Jahr den Zertifikatslehrgang zur Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin BHV/IHK durch. Das waren 500 Theoriestunden, 300 Praxisstunden und zwei Tage Prüfung. Der Bundesverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (kurz: BHV), war ihr Ausbilder: „Der BHV setzt sich dafür ein, dass der Beruf des Hundetrainers erlernbar und anerkannt wird. Basierend auf den neuesten Verhaltensforschungen der Hunde wird die Erziehung positiv und ohne Gewalt und Zwang, dafür mit Belohnung und Zuneigung gestaltet. Außerdem müssen sich Hundetrainer weiterhin schulen lassen.“ Genauso arbeitet sie bis heute: Mit Humor bringt sie Herrchen

und Frauchen bei, wie sie ihre Hunde liebevoll erziehen. Sie möchte, dass die Tiere es gut zu Hause haben. Im April 2011 machte Yvonne Ziegenhagen Nägel mit Köpfen und eröffnete ihre eigene Hundeschule: Die Hundeschule MIKAdo, benannt nach ihrem Hund Mika. Seitdem hat sie über 500 Hunden geholfen, zu Hause in Harmonie zu leben. So ein Tier hat schließlich seinen eigenen Kopf. Und wenn Bello plötzlich das Sofa schreddert oder am Gummibaum das Beinchen hebt, hilft sie Herrchen und Frauchen zu verstehen, warum er das tut und wie sie es künftig verhindern können. Gleich zwei Hundeplätze hat sie gepachtet: In Ochtmissen hinter dem Sportplatz und in Vögelsen am Festplatz in Richtung Mechtersen. Hier können nach Voranmeldung in der Gemeinde alle Hunde die Hälfte der Freilauffläche nutzen. Die 33Jährige sagt: „Vor allem jetzt während der Brut- und Setzzeit, in der alle Hunde an der Leine sein müssen, ist es mir wichtig, dass sie die Möglichkeit haben, sich auszupowern. Deshalb habe ich mich gefreut, dass ich diesen Platz mit übernehmen durfte und somit dafür sorge, dass die Hunde weiterhin frei und ohne Leine spielen, toben und rennen dürfen.“

_47_

• Professionelle Fütterung • Japanisches Originalrezept • Wirkungsvolle Wasserpflege • Erfolgreiche Algenbekämpfung

Lüneburgs größtes Heimtierfachgeschaft ZOO & Co. Lüneburg Karl-Heinz Kardas Bei der Keulahütte 1 • 21339 Lüneburg Tel. 04131 7277544 www.zooundco-lueneburg.de


ZU GUTER LETZT BeneFit

Annette Redder e.K. · Untere Schrangenstraße 13 21335 Lüneburg · T. 0 41 31 / 48 202 www.venus-moden.de E-Mail: annette.redder@venus-moden.de Öffnungszeiten: Montags bis freitags: 9.30 -18.30 Uhr Samstags: 9.30 17 Uhr

Venus-Moden Ina Völcker Unabhängige Beraterin Wacholderweg 15 · 21449 Rdbruch T. 0 178 / 132 87 19 ina.voelcker@wow-effekt24.de www.wow-effekt24.de

Schöne Wäsche für die Frau Text + Foto: Anika Werner

S

eit über 60 Jahren bietet Venus-Moden schöne Wäsche, perfekt sitzende Bademode und bequeme Nachtwäsche. Annette Redder übernahm das Geschäft im Jahr 2007. In ihrem Laden an der Unteren Schrangenstraße bietet sie hochwertige Wäsche ausgewählter Marken zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Unterwäsche, Bademoden und Nachtwäsche berühren den ganzen Tag die Haut. „Deshalb sollte sich das Material nicht nur gut anfühlen, sondern das Teil muss perfekt sitzen“, sagt Inhaberin Annette Redder. Dafür nehmen sie und ihr Team regelmäßig an Schulungen teil, um die Schnitte und Möglichkeiten kennenzulernen. Jede Figur hat besondere Schokoladenseiten, die mit Dessous betont werden oder Problemzonen, die sich mit raffinierten Modellen formen lassen. Rundum gut beraten wird jeder Typ bei Venus-Moden. Damit die Kundinnen sich während der Beratung wohlfühlen, gehen die Fachverkäuferinnen professionell und zurückhaltend vor. Die Umkleidekabinen sind in separaten Nischen eingefügt. So ist die Privatsphäre nach Außen auch während der Beratung gesichert. Zudem wird der Service geboten, einen Termin bei der Lieblingsberaterin zu buchen, die sich mit einem Glas Prosecco nur für Sie Zeit nimmt.

t Nia, Kindertanz, Jazz & Modern Dance, Ballet

Kalandstr. 10 · 21335 Lüneburg · T.0179 / 200 99 19 www.tanzraum-lueneburg.de E-Mail: nici@tanzraum-lueneburg.de

Annette Redder sagt: „Zu uns kommen die Kundinnen, die mit Lingerie schick und sexy sein möchten oder Wäsche für den Alltag suchen. Wir haben für jeden etwas Passendes da oder bestellen fehlende Artikel. Immer größer wird die Nachfrage nach Sport-BHs. Hier ist der Sitz besonders wichtig. Deshalb haben wir unser Sortiment entsprechend erweitert.“ Für Herren gibt es eine kleine Ecke, so dass frau gleich etwas Schönes für den Mann mitbringen kann. Die neuesten Trends bringt die Inhaberin aus Paris, Florenz oder München mit. Und einen heißen Tipp für BeneFit-Leserinnen verrät sie zum Schluss: „Rote BHs sieht man nicht unter einer weißen Bluse.“

_48_


SCHAUFENSTER BeneFit

Seit 60 Jahren

un Besuchen Sie

lin seren neuen On

e-Shop:

eam.de www.messer-t

Lüneburg Messer

Das beliebte Schweizer Taschenmesser gibt es jetzt auch mit Lüneburg Motiven, und zwar nur exklusiv in der Rasiererzentrale Lüneburg, Am Berge 18. Die schönen Taschenmesser sind in schwarz und weiß erhältlich mit den Motiven Luna-Brunnen, Johanniskirche, Salzeber, Wasserturm, Rathaus und natürlich Alter Kran.

Am Berge 18 · T. 0 41 31 / 44 38 3 – fachmännische Beratung selbstverständlich inklusive!

Bioladen · Lieferservice

Suppentreff

Öffnungszeiten: Di. bis Fr.10-18 Uhr, Sa.10-16 Uhr Obere Schrangenstraße 6, 21335 Lüneburg T. 04131/2461725 · www.biologisch-lueneburg.de

Fruchtig frisch

Sie sind gesund, erfrischend, gut für den Verdauungstrakt und ein prima „Limo-Ersatz“: Fruchtessige eignen sich pur zum Genießen, aber auch zum Mixen mit Wasser, für Salate, zu Früchten und Eis. In der Schokothek in Lüneburg, Enge Straße 1, bekommen Sie eine Auswahl vom Kakaokontor, dem Weinessiggut Doktorenhof, Schusters Spezialitäten sowie Lang Weinessige. Probieren Sie die Vielfalt!

Enge Str. 1 · Lüneburg · www.schokothek.de Öffnungszeiten: Mo. + Mi. bis Fr.: 10 - 18 Uhr Di.: 13 - 18 Uhr, Sa.: 10 - 16 Uhr

Mittagstisch

Immer frisch, „bio“ und vegetarisch, oft auch vegan, stets selbstgekocht und sehr lecker sind die Suppen von Susanne Lipkow vom BioLogisch an der Oberen Schrangenstraße in Lüneburg. Die Suppenküche ist seit Jahren Treffpunkt für viele Hungrige zur Mittagszeit. Von Dienstag bis Sonnabend gibt es täglich drei Suppen zur Auswahl.

_49_

Zuklappen, umdrehen und neu beginnen!

BeneFit Nr. 44  

Das Magazin mit allem, was gesund, schön und lebenswert ist

BeneFit Nr. 44  

Das Magazin mit allem, was gesund, schön und lebenswert ist

Advertisement