Page 1

Mit allem, was gesund, schön und

lebenswert ist

4nl3os . r N- koste be 8 s ga 01 Au ai 2 M ril / Ap

Sie macht jetzt Druck! Seite 22

Jetzt wieder mit

Saisonkalender

zum Herausnehmen!

LECKER: Muntermacher Müsli

AKTIV: Laufschuhe an und los

BESSER ESSEN: Bio ist nicht gleich bio


VERLOSUNG BeneFit

Wir sind dabei

Lüneburger Genusstour

Stadtführung für Feinschmecker Pünktlich zur Mittagszeit um 12 Uhr startet die etwas andere Stadtführung von Anja Neumann am Alten Kran am Lüneburger Stintmarkt. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, es ist eiskalt und ein schneidender Wind weht. Wie gut, dass die rund dreistündige Tour durch Lüneburgs Innenstadt gleich nebenan im warmen Restaurant „einzigartig“ beginnt. Bruschetta in vier verschiedenen Variationen hat Inhaber Jörg Laser vorbereitet, unter anderem mit rotem Pesto und Manchego-Käse, Honig und Birne. Köstlich! Während die 12 Teilnehmer – bis auf zwei Hamburger, alles Lüneburger – genüsslich probieren, erzählt Laser von der rund 450-jährigen Geschichte, der aufwendigen Restaurierung und der kulinarischen Ausrichtung des Hauses. Nach einer halben Stunde Aufenthalt geht es weiter.

Verlosung

BeneFit verlost für Sonnabend, 16, Juni, 4 x 1 Karten für die Lüneburger Genusstour. Wer gewinnen möchte, schickt bis zum 4. Juni eine E-Mail mit dem Betreff „Genuss“ an: gewinnen@benefit-lueneburg.de. Bitte Namen, Anschrift und Telefonnummer nicht vergessen! Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Am Alten Kran bleibt Anja Neumann noch einmal stehen, erzählt kurz etwas über seine Bedeutung damals und heute, um dann die Gruppe weiter zum Markt zu führen. Die 39-jährige Reiseverkehrskauffrau hat sich mit dieser Tour einen kleinen Traum erfüllt. „Ich mache das seit Mai 2017. Angefangen habe ich damit in Florenz, London und Brügge. Dort habe ich zum ersten mal Städte kulinarisch entdeckt. Das war viel spannender als die klassischen Stadtführungen. Das wollte ich dann auch in Lüneburg machen, zumal es hier noch viele wunderbare Manufakturen und Einzelhändler gibt, die tolle Produkte anbieten.“ Dass die Touren ankommen, zeigen die Teilnehmerzahlen: Heute sind gleich zwei Gruppen mit je 12 Teilnehmern in Lüneburg unterwegs. Termine für offene Gruppen gibt es mindestens ein mal im Monat immer samstags, oder für Gruppen ab 10 Personen auch an vereinbarten Terminen. Auf dem Wochenmarkt kommt Leopold Burg mit einem großen Korb voller Leckereien aus seinem Verkaufswagen. „Greift zu und probiert die besten Bureks der Welt“, sagt der sympathische Araber und reicht gefüllte Datteln, selbst gebackenes Fladenbrot, diverse Bureks und Oliven herum. Nach kurzem Genuss-Stopp geht es weiter. Mini-Burger, Currywurst und noch mehr gibt es zu genießen. An insgesamt sieben Stationen, die hier nicht alle verraten werden, macht Anja Neumann halt. Hier und da streut sie Anekdoten und Historisches über die alte Salzstadt ein, doch im Mittelpunkt steht der Genuss, der in den drei Stunden wahrlich nicht zu kurz kommt. Ein Erlebnis, das sich kein Feinschmecker entgehen lassen sollte und das sogar für gebürtige Lüneburger noch Überraschungen bereit hält! Preis pro Person: 31,90 Euro. Termine zu alle Touren gibt es unter www.tickets-lueneburg.de

_2_


EDITORIAL BeneFit

Liebe Leserinnen, liebe Leser, jetzt geht es raus! Holen Sie Ihre Laufschuhe aus dem Schrank und traben Sie los. Wie das geht, erklären Ihnen die Laufexperten Jürgen und Susanne Thies sowie Andreas Binder vom Laufladen endspurt. Und wer noch nicht überzeugt ist, dem liefert Ferdinand Surmann, Facharzt für orthopädische Chirurgie und leidenschaftlicher Marathonläufer, jede Menge gute Gründe, mit dem Laufen anzufangen. Gesund geht es diesmal auch auf unseren Lecker-Seiten zu: Wir stellen Ihnen etliche Müsli-Varianten vor, die alles andere als trocken und fade sind. Probieren Sie Müsli mit Koffeinkick, mit Kokosmilch für karibischen Genuss oder geschichtet mit Quark. Unser Versprechen: Diese Varianten machen sogar Frühstücksmuffeln Appetit. Wissen Sie, was die vielen Biosiegel eigentlich genau kennzeichnen? Unsere Redakteurin Anika Werner wusste es auch nicht, bis sie genau nachfragte und recherchierte. Ihre Erkenntnis: Bio ist nicht gleich bio. Was die einzelnen Siegel aussagen, hat sie für Sie zusammengetragen und erklärt. Um den Frühjahrsputz geht es in unserer Strecke „Bauen, wohnen, schöner leben“. Wie Sie Ordnung schaffen und wer dazu die richtigen Ansprechpartner sind, das lesen Sie ab Seite 48. Viele tolle Veranstaltungen stellen wir Ihnen in unserem Spezial „Freizeit & Reisen“ vor. Von Hafengeburtstag über Kurparknächte bis zum Summer’s Tale und vielen weiteren Highlights 2018, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Außerdem gibt es jede Menge Benefit ganz exklusiv für unsere Leserinnen und Leser – und das meinen wir wörtlich, denn wir verlosen jede Menge Freizeitspaß. Das und noch vieles mehr lesen Sie in Ihrer BeneFit. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und gute Unterhaltung.

Julia Steinberg-Böthig

Herausgeberin & Chefredakteurin

Farbenfroh, superweich und flexibel. Lauflernschuhe von

LÜNEBURG · ALTENBRÜCKERTORSTR. 13 · T. 0 41 31 / 40 74 87 · Mo.- Fr.: 9 - 18 Uhr, Sa.: 9 - 16 Uhr

_3_


INHALT BeneFit

April/Mai 2018

Fotos: Frische Fotografie, pexels.com

Titelfoto_Frische Fotografie

WarmUp Impressum: Jahrgang – 43/2018 Herausgeberin & Chefredakteurin: Dipl. oec. troph. Julia St.-Böthig julia.boethig@benefit-lueneburg.de Redaktionsanschrift: Fritz-Reuter-Ring 16, 21391 Reppenstedt T. 0 41 31 / 28 422 15 Mitarbeiter: Stefanie Diekmann, Burkhard Schmeer, Anika Werner Fotografie: Frische Fotografie, fotolia.de, pexels.com Schlussredaktion: Cathrin Claußen Layout: Grafik-Design Rehr-Hoffmann Anzeigen & Vertrieb: Julia St.-Böthig T. 0 41 31 / 28 422 15 Druck: von Stern’sche Druckerei Lüneburg Auflage: 12.000 Exemplare Erscheinungsweise: Alle zwei Monate www.benefit-lueneburg.de

08

Aktuelles➜Gesundheitstipp ➜Anjas Buchtipp und mehr

13

Schmeer schreibt

16

Körperformung im Luftanzug

Kolumne BeneTest Aktiv

18

30

Biosiegel – Wieviel „bio“ ist wirklich drin?

33

Praxis für Körpertherapie Antje Büsscher

34

Muntermacher Müsli

Ihre Gesundheitsexpertinnen Lecker

Zitrus-Seiten

Jetzt wieder mit

Laufen – Turnschuhe an und los

Gut zu wissen

21

Besser essen

Ihre Serviceseiten

Alle Rechte vorbehalten. Der Nachdruck der Texte oder Fotos ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.

_4_

Saisonkalender

40 41 42

zum Herausnehmen!

Aktuelles, Kinoverlosung

Büchertipps

Kinder in Bewegung


Bauen, wohnen, schöner leben

46 47 48 53

58

Ihre Handwerker vor Ort Frühjahrsputz: Aufräumen und neu gestalten Gartenzeit: Hochbeet aus Paletten

Aktuelles

59

Aktuelles

Unterwegs

54 56

Hund, Katze, Maus

Von Bienchen und Blümchen

Zu guter Letzt

60 61

Lüneburg & die Region, Theater Lüneburg

Uelzen & die Region

_5_

Dr. Juchheim: Kosmetik mit Wow-Effekt Rasiererzentrale Lüneburg: Spezialisten für scharfe Klingen


Foto: pexels.com

Trällerei… …Da sind sie jetzt wieder. Die Piepmätze zwitschern schon bei Sonnenaufgang laut durcheinander. Sind so wach, fröhlich und

agil, wie wir nach drei Tassen doppeltem Espresso auf nüch-

ternen Magen. Verbreiten mit ihrer Trällerei unerträglich gute

Laune und zeigen vor allem eines: Der Frühling ist da! Nun be-

ginnt die Zeit mit Sonnenschein, viel frischer Luft, blauem Him-

mel und Draußensein. Juhu! Hoffentlich wird es auch genau

so, denn Frühling und Sommer 2017 konnten kaum als solche

bezeichnet werden. Also, 2018 bitte etwas sommerlicher! Ansonsten heißt es für Vögel und Menschen wieder: Hurra, ach nee, doch nicht…

_6_


WARMUP BeneFit

_7_


WARMUP BeneFit

Die Gute SACHE

Hamburg-Termine

Straßenkinder in Tansania Rund 50 Kinder leben ohne Eltern in einer verlassenen Schule. Das konnte Heidulf Masztalerz, damals Vizepräsident der Handwerkskammer Lüneburg-Stade, nicht mit ansehen, als er 2004 Tansania wegen eines Projektes der Handwerksförderung Ost-Afrika e.V. besuchte. Zurück zu Hause in Südergellersen sammelte er Spenden und stellte eine Hausmutter, Köchin und Nachtwächter für die Kinder ein.

GlobeBoot im Stadtpark Jeder, der schon immer mal einen Kanadier, ein Faltboot oder Luftboot fahren wollte, hat auf dem OutdoorTestival die Gelegenheit dazu. Am Sonnabend und Sonntag, 21. und 22. April, von 10 bis 18 Uhr, findet die GlobeBoot zum 30. Mal auf dem Gelände des Stadtparkbades am Südring statt. 120 Zelte werden zum Testen und Informieren aufgeschlagen. Viele Ausrüstungshersteller zeigen ihre Waren wie GPS-Geräte oder Fahrradanhänger und einige Organisationen stellen Aktivitäten vor. Der Eintritt ist frei.

2007 gründete Heidulf Masztalerz den Verein Straßenkinder Tansania e.V. Dieser unterstützt Kinder, die meistens von ihren Eltern verstoßen wurden. In enger Zusammenarbeit mit dem Verein „Upendo Home for Street Children“ aus Salzburg werden ständig Verbesserungen in der Betreuung im neuen Heim auf den Weg gebracht. So wurde gerade der Bau einer dritten Ausbildungswerkstatt fertiggestellt. Spenden werden ohne Abzug von Verwaltungskosten direkt an die Einrichtungen in Singida gegeben. Zurück kommen oft rührende Briefe mit Erfolgsgeschichten von Erwachsenen, die durch diese Hilfe und Ausbildung nicht mehr auf der Straße leben mussten, arbeiten und eine Familie gründen konnten.

Osterstraßenfest Am Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. April wird wieder einmal quer durch Eimsbüttel gefeiert. Es gibt ein buntes Kinderprogramm im Unnapark, Foodtrucks und Hamburger Craftbierbrauer am Schulweg, LiveBands, Buden sowie einen Flohmarkt. Beginn ist jeweils um 10 Uhr und der Eintritt ist frei.

829. Hafengeburtstag Hamburg Jedes Jahr locken viele Ozeanriesen, kleine Schlepper und Barkassen an den Hamburger Hafen. In diesem Jahr feiert er von Donnerstag bis Sonntag, 10. bis 13. Mai, seinen 829. Geburtstag und lädt die ganze Welt ein. Am Fischmarkt, in der HafenCity und auf den Landungsbrücken wird vier Tage lang gefeiert, geschlemmt und gestaunt.

T. 0 170 / 99 74 303 · www.kulturzeit-mobil.de · info@kulturzeit-mobil.de

_8_


WARMUP BeneFit

Dr. oec. troph. Katja Lepthien ist promovierte Ernährungswissenschaftlerin und Heilpraktikerin. Ihre Praxis hat sie in der Schießgrabenstr. 3 in Lüneburg. T. 0 41 31 / 73 15 12

GesundheitsTipp 33. Teil

www.naturheilpraxis-lepthien.de

Klassische Homöopathie für Ihr Kind Hauterkrankungen wie Neurodermitis zeigen, kann durch die Gabe des sogenannten Konstitutionsmittels die Lebenskraft gestärkt und somit eine Chronifizierung der Beschwerden verhindert werden. Aber auch den Schulkindern, die häufig unter Bauch- oder Kopfschmerzen leiden oder in der Schule und im Alltag unruhig sind und sich schwer konzentrieren können, kann die Homöopathie helfen.

In meiner Praxis behandele ich sehr gerne Kinder. Ob sie 3 Monate, 4 Jahre oder 10 Jahre alt sind. Manche nennen mich die „Kugel-Katja“, weil die Kinder von mir dann Kügelchen bekommen. Wie soll ich diesen kleinen Wesen auch sonst helfen? Wir sprechen in der Homöopathie von der Lebenskraft. Es ist eine Energie in uns, die uns gesund hält. Wenn diese Lebenskraft nun – warum auch immer – geschwächt ist, kann diese Schwäche Krankheiten oder auch Ängste und Unwohlsein begünstigen. Mein Wunsch ist es, dass die Lebenskraft der Kinder wieder gestärkt wird und somit die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Ich möchte mit den Worten von Johann Wolfgang von Goethe schließen: „Für Kinder ist das Beste gerade gut genug“. In diesem Sinne – Nur das Beste für Ihr Kind!

Bei vielen akuten und chronischen Beschwerden im Kleinkindes- und Kindesalter ist die klassische Homöopathie somit für mich das Behandlungsmittel der Wahl. Schon im Säuglingsalter bei Stillproblemen, Blähungskoliken, Erkältungen oder Schlafstörungen, kann durch die Gabe des angezeigten homöopathischen Arzneimittels sanft geholfen werden.

Info 12. A -Abend pril 19 U hr

Neue Kurse ab Mai 2018 Heilpraktikerausbildung 2,5 Jahre und 1 Jahr ab Mai 2018

Sollte sich im Kleinkindesalter bereits eine Tendenz zu einer chronischen Erkrankung, wie wiederkehrende Infekte (Ohrenentzündungen oder Bronchitiden) oder

Prüfungsvorbereitungskurs Heilpraktiker ab 14. April Prüfungsvorbereitungskurs psychotherapeutischer Heilpraktiker Mai und Oktober 2018 Fachfortbildung Cranio-Sakrale-Therapie ab Dezember 2018 Fachfortbildung psychologische Beratung und Coaching ab Frühjahr 2019

_9_


WARMUP BeneFit

Bouldern, eine Dirt-Bike-Bahn und ein Hügellabyrinth sollen integriert werden. Durch den ganzen Park zieht sich ein Spazier- und Radweg mit einigen Erlebnispunkten zum Hangeln, Balancieren und Verweilen. Jogger können auf der rund 1.000 Meter langen Finnenlaufbahn ihre Runden drehen. Vereinsberater Peter Wehr sagt: „Das gibt es in Niedersachsen selten, in dieser Kombination gar nicht.“ Die 3,5 bis 4 Millionen Euro, die der Sportpark kosten wird, werden durch Fördermittel, Kredite und Eigenleistungen finanziert. Ein konkreter Plan zur Finanzierung soll im Herbst vorliegen, so der TSV Radbruch, der sich für die Planung mit verantwortlich zeichnet.

Neuer Sportpark TSV Radbruch plant für rund 4 Millionen Euro Die Vorentwurfsplanung für den neuen Sportpark, der in Radbruch auf einem freien Feld zwischen Bahn und Neubaugebiet „Hofkoppeln II“ entstehen soll, ist abgeschlossen. Entstehen soll eine parkähnliche Anlage, die sich naturnah in Form und Gestaltung in das Gesamtbild des Dorfes einfügt. Herz wird das Vereinsmehrzweckgebäude mit Gymnastikraum, Umkleiden und Dachterrasse. Bis zu 200 Quadratmeter Platz bietet das Bewegungsforum, das durch mobile Trennwände geteilt werden kann. Zwei Großspielfelder, zwei Tennisplätze, ein Beachvolleyballfeld, eine Bogenschießanlage und eine Laufbahn mit Weitsprunggrube gibt es auf dem jetzigen Sportplatz bereits, das soll auch nach dem Neubau so bleiben. Doch der neue Sportpark Radbruch soll noch mehr bieten: Durch Erdwälle und Hügel entlang der Felder haben Zuschauer den Überblick und sind nah am Geschehen. Es soll auch einen Bereich für Trendsportarten geben: Diverse Elemente zum Klettern und

200-Stunden-Programm Norddeutsche Hausärzte laden zum 34. Seminarkongress ein Gesundheitspolitische Lösungen für eine immer älter werdende Gesellschaft mit chronisch Kranken sind gefragter denn je. Aber welchen Stellenwert hat der Hausarzt im Zeitalter von Telemedizin, Gesundheits-Apps & Co. noch? Was tun gegen mangelnden Hausarztnachwuchs, vor allem auf dem Land? Ein herausforderndes Thema für das Politikforum, das mit dieser berufspolitischen Diskussion erstmals den Auftakt für den Seminarkongress Norddeutscher Hausärzte in Lüneburg bildet – in der mittlerweile 34. Auflage. Weiterhin auf der Agenda am 4. und 5. Mai im Seminaris-Hotel in der Hansestadt: Fast 50 Fortbildungskurse für Hausärzte und Praxisteams, eine Industrieausstellung auf 500 Quadratmetern, der traditionelle Gesundheitstag für Patienten in der Lüneburger Altstadt – dieses Mal zum Thema Impfen – und ein erweitertes Konzept für das Nachwuchsseminar „Karriere Allgemeinmedizin“, bei dem der Landesverband mit dem Kompetenzzentrum zur Förderung der Weiterbildung der Allgemeinmedizin Niedersachsen (KANN) kooperiert. Unterm Strich ein rund 200-Stunden-Programm an Fortbildung. Programm und Anmeldung gibt es unter www.hausaerzteverband-niedersachsen.de

Stefanie Carla Schäfer, Now! Mit Freude den eigenen Weg gehen, Scorpio Verlag, 17,99 €

etzt bin ich dran! Wenn dieser Satz zu Ihnen passt, haben Sie mit meinem Tipp das richtige Buch zur richtigen Zeit in der Hand. Die Autorin eröffnet Ihnen 1001 Ideen, wie Sie Ihr Leben genau nach Ihren Wünschen ändern und gestalten. Es heißt hier: Lebe wild, frei und wunderbar. Und genau das wünscht Ihnen für den beginnenden Frühling Ihre Anja Vogel.

J

Neue Praxisräume Naturheilpraxis Ahrweiler jetzt am Sültenweg

Wichtiges Datum: Am Mittwoch, den 25. April um 19.30 Uhr stellen wir Ihnen unsere aktuellen Lieblingsbücher vor.

Neue Praxisräume hat Heilpraktikerin Andrea Ahrweiler Anfang März bezogen. Auf dem Gelände des VfL am Sültenweg 20 können sich Patienten jetzt entspannen. In den neuen Räumen im ersten Stock bietet die Naturheilpraxis „Natural Health Care“ unter anderem Bioresonanztherapien, passives Gefäßtraining mit Vacufit und Stoffwechselanalysen. Die Telefonnummer für Terminvereinbarungen ist auch nach dem Umzug die gleiche geblieben: 0 15 78 / 90 54 068.

Hier gehts zum Buch!

Anja Vogel · Wiesenweg 6 · 21391 Reppenstedt · T. 04131/ 699 67 35

Auch online bestellbar unter: www.buchhandlung-reppenstedt.de

_10_


VHS AKTUELL BeneFit

Neue Impulse für die berufliche Praxis: Familien systemisch beraten Zertifikatslehrgang auf Masterniveau Ziel des Lehrgangs ist, die Beratungskompetenz von Menschen, die in sozialen Berufen arbeiten, zu verbessern. Dazu Heidrun Girrulat, Lehrgangsleitung: „Der Lehrgang gibt zusätzliche Impulse für alle, die mit Familien oder Einzelnen arbeiten. Im Zentrum steht die Grundannahme, dass das Verhalten Einzelner oder von Systemen nicht von der sie umgebenden Umwelt und dem Zeitgeschehen isoliert betrachtet werden kann.“ Der Lehrgang bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich neue, systemische Sichtweisen zu erarbeiten und diese in ihre berufliche Tätigkeit zu integrieren. Zum systemischen Lernen gehört auch die Reflexion der Arbeitspraxis, des Arbeitskontextes und der eigenen Person. Die grundlegende Methodik und Didaktik des Lehrgangs basiert daher darauf, dass die Teilnehmer eigene Erfahrungen einbringen und diese reflektieren. Umgekehrt wird so ein Transfer der Lehrinhalte in den eigenen Arbeitszusammenhang möglich. Inhalte des Lehrgangs: • Soziales Wirken und systemisches Modell • Kommunikation mit Familien • Krisengespräche mit (Teil-) Familien • Familien-Rekonstruktionen (Schwerpunkt Selbstreflexion) • Suchtstrukturen in Familien • Selfcare/ Selbstfürsorge der Familienberater Die nächste Ausbildung beginnt am 19. April 2018 und umfasst insgesamt 22 Seminartage, die in 6 Seminarblöcke aufgeteilt sind. Einzelne Abschnitte des Lehrgangs sind als Bildungsurlaub anerkannt. Teilnahmegebühr: 1870 Euro zzgl. der Kosten für die Übernachtung und Verpflegung im Tagungshaus Bassum. Ratenzahlung möglich. Dieser 1992 von Dr. Rudolf Kaufmann entwickelte berufsbegleitende Lehrgang wird gemeinsam vom Institut für mehrgenerationale Forschung und Therapie (ImFT) und der VHS REGION Lüneburg durchgeführt. Ansprechpartnerin im ImFT Heidrun Girrulat Tel.: 04131/2197270 E-Mail: girrulat@imft.info

Heidrun Girrulat Die approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und Diplom-Sozialpädagogin hat langjährige Erfahrung in der Arbeit mit suchtkranken Eltern und deren Kindern sammeln können. Weitergebildet hat sich die Lehrtherapeutin (SG) in systemischer Familienberatung und -therapie, integrativer Gestalttherapie und verschiedenen traumatherapeutischen Verfahren.

Prof. Dr. Ruthard Stachowske Der approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Diplom-Sozialpädagoge/Uni und Lehrtherapeut (SG) mit langjähriger Erfahrung in der Suchthilfe hat Weiterbildungen in systemischer Familienberatung und -therapie, Organisationsberatung, traumtherapeutischen Verfahren und pädagogischem Rollenspiel durchlaufen.

Neuer Lehrgang Heilpraktiker für Psychotherapie startet Am 4. August startet ein neuer Lehrgang für die Prüfungsvorbereitung. Der Lehrgang findet kompakt an den Wochenenden statt und kann berufsbegleitend besucht werden. Lernstrategien werden ebenso wie Fachwissen vermittelt. Lernzielkontrollen erfolgen mit Originalprüfungsfragen. Zusätzlich wird eine OnlineLernumgebung in der vhs.cloud zugänglich sein. Eine Infoveranstaltung findet am Montag, 30. April um 18.30 Uhr in der VHS, Haagestr. 4, statt.

Ansprechpartnerin und Anmeldung in der VHS Tina Scheef Tel.: 04131/1566107 E-Mail: tina.scheef@vhs.lueneburg.de

www.vhslg.de _11_


SaLü Aktuell

SaLü-Schwimmkurse

Schwimmspaß von klein an Wer gern Urlaub an der See macht oder ins Freibad geht, der sollte frühzeitig dafür sorgen, dass auch sein Kind schwimmen kann. Die Salztherme Lüneburg, kurz SaLü, bietet in ihrer Schwimmschule Kurse für verschiedene Altersklassen an.

Spritzwasser wegdreht oder am liebsten gleich hineinspringen möchte. Bei ängstlichen Kindern ist sehr behutsames Vorgehen notwendig. Dann kommen auch Schwämme und Gießkannen zum Einsatz, damit das Kind Wasser im Gesicht zulässt. Aber egal, welche Voraussetzungen die jeweils acht Kurskinder mitbringen, sie lernen zuerst mit Hilfe von Schwimmbrett, -Gürtel und -Nudeln die richtigen Bein- und Armbewegungen. Nach dem Erlernen der Schwimmbewegungen werden nach und nach die Schwimmhilfen reduziert und die Ausdauer trainiert. Am Ende des Kurses sollen die Kinder nicht nur schwimmen, sondern für ihre Wassersicherheit auch tauchen und sich unter Wasser orientieren können.

Wassergewöhnung gemeinsam mit den Eltern In den Baby- und Kinderkursen der SaLü-Schwimmschule lernen schon die Kleinsten, sich ohne Angst im, am und unter Wasser zu bewegen. Schwimmen und Spielen im Wasser können Babys bereits ab dem dritten Lebensmonat. Das Element Wasser wird gemeinsam mit den Eltern spielerisch entdeckt, die innige Eltern-Kind-Beziehung gestärkt und Lust auf Bewegung geweckt. Dabei werden auch Körperwahrnehmung und Koordination der Kinder gefördert sowie Orientierungs- und Gleichgewichtssinn geschult. Die Kurse werden für Kinder mit einem oder beiden Elternteilen angeboten und orientieren sich am Alter der Kleinsten: Lustige Wasserratten (Babys vom 3. bis zum 17. Lebensmonat), Bambinis (Kleinkinder vom 18. bis zum 36. Lebensmonat) und Steppkes (Kinder ab 3 Jahren).

Mit Spaß und Freude besser werden Es ist wichtig, auch nach dem Kurs regelmäßig mit dem Kind schwimmen zu gehen. Hier können sich die Kleinen weiter ausprobieren und die erworbenen Fähigkeiten einsetzen. Gemeinsames Baden- und Schwimmengehen ist auch ein tolles Familienerlebnis. Zur Vertiefung von Schwimmbewegungen und Wassersicherheit gibt es im SaLü den Schwimmtreff und die Kurse für das Jugendschwimmabzeichen Bronze, Silber und Gold. Kinder, die alleine oder mit ihren Eltern fleißig geübt haben, können jederzeit beim SaLüSchwimmmeister ihre Abzeichen-Prüfung machen. Weitere Informationen zum vielfältigen Kursangebot der SaLü-Schwimmschule gibt es unter www.salue.info.

Spielerisch Schwimmen lernen Das Jahr vor der Einschulung ist die beste Zeit Schwimmen zu lernen, denn die Kinder sind neugierig, haben kaum Ängste und ihre motorischen Fähigkeiten sind gut ausgebildet. Zu Beginn der Kurse wird nach Herzenslust gerutscht und Gleitübungen im 32°C warmen Kursbecken werden absolviert. Dabei beobachten die ausgebildeten Schwimmlehrer genau, wer sich beim © Imgorthand, istock.com

Wegen der Sanierung der Badewelt ist die Kinderwelt im SaLü geschlossen. Wasserbegeisterte Kids müssen aber trotzdem nicht auf Spaß und Spannung im SaLü verzichten.

Jede Menge aLü! Wasserspaß im S ds Wasserspaß für Ki -Abzeichen ze on für Kinder ab Br – 16:30 Uhr Samstags von 14:30 en Familien-Plansch inen Kindern kle it m n für Familie – 17:00 Uhr Sonntags von 13:00

Kurzentrum Lüneburg Kurmittel GmbH Uelzener Straße 1–5, 21335 Lüneburg www.salue.info

_12_


KOLUMNE BeneFit

Die Sache mit der

E

guten Sache...

s war einmal ein kleiner Prinz, der lebte in einer beschaulichen, wunderschönen Mittelalterstadt, mitten auf der Insel der Seligen. Wenigstens kam ihm das manchmal so vor. Denn diese verträumte Stadt hatte noch ganz viel von dem, was in anderen Städten bereits für immer verloren war. Hier kannte man sich noch, man grüßte sich auf der Straße, half sich gegenseitig aus, man hielt Abstand, wenn es angebracht war und nahm überhaupt ganz allgemein Anteil aneinander. Der kleine Prinz liebte seine Stadt. Tag für Tag war er auf ihren Straßen unterwegs, streifte durch ihre Geschäfte und huschte durch ihre verwinkelten Gässchen.

sie die Straße, stellten sich den Fußgängern in den Weg und versuchten sogar, sie am Arm festzuhalten. Aber damit nicht genug! Die bösen Zauberer liefen bis zu 50 Meter hinter den Passanten her! Einer armen alten Frau schnitten sie sogar den Weg ab, umringten sie zu dritt und schoben sie erbarmungslos an ihren Stand, sorgsam darauf bedacht, sie nicht entwischen zu lassen, bevor sie nicht einen mehrjährigen Fördervertrag unterschrieben hätte. Als der kleine Prinz das sah, wurde er sehr traurig. Er mochte den WWF. Er hatte selbst schon mehrmals für ihn gespendet und hielt ihn eigentlich für eine gute Sache. Wussten sie denn nicht, was in ihrem Namen geschah? Oder stimmten am Ende gar die Gerüchte, dass der WWF gewisse „Aktivisten“- Agenturen beschäftigte, die zirka 60 Euro für jeden abgeschlossenen Fördervertrag erhielten? Das also ein Großteil des in gutem Glauben gespendeten Geldes gar nicht für den Schutz der Umwelt ausgegeben wurde, sondern direkt in die Taschen von diesen aggressiven Bettlern floss? Und als der kleine Prinz sich dann auch noch dabei ertappte, lieber einen längeren Umweg in Kauf zu nehmen, als wieder durch seine geliebte Grapengießerstraße zu gehen, da setzte sich der kleine Prinz auf eine Bank und weinte bitterlich. Und wie er da so saß und weinte, da kam ein guter Mann des Weges und sagte: „Das ist nicht gut, dass Du so traurig bist, kleiner Prinz und da ich vom Ordnungsamt bin, möchte ich das in Ordnung bringen.“ Da erzählte der kleine Prinz alles, was er gesehen hatte, und der Mann vom Ordnungsamt wurde sehr ärgerlich. Er sagte: „Die ,Information’ durch die eingesetzten Personen darf nur unmittelbar am Stand erfolgen. Die von Ihnen eingesetzten Personen müssen daher am Informationsstand bleiben und dürfen nicht anderenorts tätig sein bzw. werden. Passanten dürfen nicht behindert, aufgehalten oder belästigt werden! Ach, wenn doch jeder die Nummer des Ordnungsamtes auf der Kurzwahltaste seines Handys hätte, wie schnell könnten wir den bösen Zauberern das Handwerk legen!“ Da lachte der kleine Prinz und sprach: „Das ist eine tolle Idee! Und ich weiß auch schon, wie wir das machen! Ich werde einen befreundeten Kolumnisten fragen, ob er nicht die Nummer in seiner Kolumne erwähnen möchte! Vielleicht können wir so die bösen Zauberer besiegen!“ Denn der kleine Prinz hatte nichts gegen Informationsstände und das Werben für eine gute Sache, aber die bösen Zauberer verabscheute er zutiefst. Und da man sich in der Stadt des kleinen Prinzen noch gerne half, steht jetzt hier: 0 41 31 / 309-32 76 und der Rat: Ruf doch mal an!

Aber nicht nur dem kleinen Prinzen ging das so. Hunderte und Aberhunderte der anderen Bewohner machten das genauso. Denn diese liebenswerte Stadt war trotz ihres hohen Alters noch immer quicklebendig. Wie oft war er schon in anderen Städten gewesen und musste feststellen, dass man dort niemanden um Hilfe bitten konnte, sei es, um nach dem Weg zum Bahnhof zu fragen, oder um verwirrende S-Bahn-Pläne zu verstehen. Wenn er in anderen Städten um Hilfe bat, dachte jedermann er wäre ein Bettler, ein Trickbetrüger, oder zumindest ein Fundamentalist der irgendeinen Gott verkaufen möchte und ließ ihn gar nicht erst zu Wort kommen. Man schrie ihn an, schubste ihn, oder ließ ihn im besten Falle einfach stehen. In der Stadt des kleinen Prinzen war das anders. Stand hier ein Auswärtiger hilflos mit seinem Stadtplan in der Hand, versuchte man nicht ihm sein Portemonnaie zu stehlen, sondern wies ihm den rechten Weg und ging beschwingten Schrittes wieder seinen eigenen. Ja, hier half man sich noch gern. Das wussten auch die bösen Zauberer und so kamen sie eines Tages in die Stadt des kleinen Prinzen. Die Bewohner der Stadt waren zwar freundlich, aufgeschlossen und hilfsbereit, aber sie waren nicht dumm. Einen bösen Zauberer hätten sie sofort erkannt und ihn mit Schimpf und Schande vom Hof gejagt, oder wenigstens links oder rechts liegen lassen, je nachdem in welche Richtung sie gerade gingen. Auch das wussten die bösen Zauberer und so nutzten sie ihre dunklen Kräfte und ließen sich aussehen wie gute Menschen, die für eine gute Sache warben. Diesmal waren sie besonders heimtückisch! Sie ließen sich als Vertreter der Umweltschutzorganisation WWF aussehen, errichteten einen Pavillon in der Grapengießerstraße und lauerten dort den arglos vorbei schlendernden Passanten auf. Auf gesamter Breite blockierten

_13_


Der Geschmack des Frühlings

R

habarber und Erdbeeren sind die ersten heimischen Früchte der Saison. Bei Bäckerei Harms gibt es die süßen Früchte jetzt wieder auf Kuchen und Gebäck. Doch nur im April können Sie in allen

Filialen die Erdbeer-Rhababer-Schnecke bekommen. Bis Ende Juli hat der Familienbetrieb die beliebte Erdbeerschnitte im Programm. Wer die Abwechslung liebt, probiert den Fruchtplunder, der mit wechselnden frischen Früchten belegt ist. Und wer sich gar nicht entscheiden kann, kauft alle, denn lecker schmecken die Plunder und Fruchtschnitten aus der Bäckerei Harms alle!

Bäckerei Harms GmbH Soltauer Str. 54/56 21335 Lüneburg · T. 0 41 31 / 28 75 850 www.baeckerei-harms.de

Lüneburg Messer

D

as beliebte Schweizer Taschenmesser gibt es jetzt auch mit LüneburgMotiven, und zwar nur exklusiv in der Rasiererzentrale Lüneburg.

Die schönen Taschenmesser sind in schwarz und weiß erhältlich mit Motiven vom Luna-Brunnen, der Johanniskirche, dem Salzeber, dem Wasserturm, des Rathauses und natürlich dem Alten Kran. Die Taschenmesser sind nicht nur für Sammler und Lüneburg-Fans, sondern auch ein tolles Geschenk für echte Lüneburger und die, die es werden wollen. Preis: 24,95 Euro Seit 60 Jahren

line-Shop: seren neuen On Besuchen Sie un am.de

www.messer-te

Am Berge 18 · T. 0 41 31 / 44 38 3 – fachmännische Beratung selbstverständlich inklusive!

Kräuterleiter

D

ank der praktischen Kräuterleiter mit drei Töpfen und Teleskopstange zum Einklemmen im Fenster müssen Feinschmecker, Genießer und kreative Köche ab sofort nie mehr auf die Zutat mit dem gewissen Etwas verzichten.

Vega bietet Platz für drei Töpfe, in denen Sie Ihre persönlichen Lieblingskräuter, aber natürlich auch Zimmerpflanzen, selbst pflanzen können. Auch die Montage an der Wand ist möglich – horizontal oder vertikal. Gesehen bei design3000.de. Preis: 39,99 Euro

_14_


Trend-Sneaker

D

iese Schuhe sind in diesem Frühjahr ein Muss an jedem Mädchen- und Damenfuß! Uneingeschränkt

bequem und somit perfekt für die Freizeit sind diese angesagten Hightop-Pauls! Die Reißverschlusseinsätze geben dem Modell eine trendstarke Note. Style und Tragekomfort in einer exzellenten Symbiose. Die Lederschuhe sind von Größe 4,5 bis 8 erhältlich.

LÜNEBURG · ALTENBRÜCKERTORSTR. 13 · T. 0 41 31 / 40 74 87 · Mo.- Fr.: 9 - 18 Uhr, Sa.: 9 - 16 Uhr

Großputz für den Organismus

G

önnen Sie Ihrem Körper 7 Tage-Basenfasten mit Déesse. Entschlacken, entsäuern, und verjüngen Sie sich. Verbessern Sie Ihren Stoffwechsel und Ihr

Hautbild. Steigern Sie Ihre gute Laune, Lebenslust und Ihr Leistungspotential. Werden Sie gelassener und fühlen Sie sich einfach rundherum wohl. Déesse-Gesundheitsberaterin Marion Gädke betreut Sie in einer 7-Tage- Basenfasten-Gruppe mit Ernährungstipps, Rezepten und Sport. Interessiert? Dann melden Sie sich!

Marion Ga ̈dke · Am Eichenbruch 7 · 21406 Melbeck T. 0 41 34 / 90 68 35 · Mobil: 0 170 / 72 45 783

Kräuterlust

L

ust auf Kräuter, aber nicht immer alles frisch im Vorrat? Das ist kein Problem mit dem Dip-Klassiker mit Petersilie, Schnittlauch, Dill, Paprika, Zwiebeln und Knoblauch aus der Genusswelt. Die Kräutermi-

schung passt immer – egal ob, in Schmand oder Quark, im Rührei oder Omelette und auch in der Vinaigrette – der Kräuter-Dip ist immer frühlingsfrisch und oberlecker! Den und viele weitere Köstlichkeiten gibt es in der Genusswelt an der Roten Straße in Lüneburg, T. 0 41 31 / 996 41 83 · E-Mail: leckeres@diegenusswelt-lueneburg.de


Massage per Luftpolster für maximales Wohlbefinden plus Wunschfigur Text: Julia St.-Böthig · Fotos: Frische Fotografie

Slimyonik Bodystyler

Körperformung im Luftanzug Studium der Ökotrophologie gearbeitet. Später absolvierte sie eine umfassende Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin. Schon immer galt ihr Interesse der Gesundheit. Ganzheitliches Wohlbefinden, Schönheit von innen und außen durch die richtige Pflege und überzeugende Behandlungen für Gesicht und Körper kamen dazu, um Menschen damit zufrieden und glücklich zu machen. Deshalb wunderte es mich nicht, als sie mir von Slimyonik berichtete, das genau dies verspricht: maximales Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele plus Erreichen der Wunschfigur. Und zwar auf entspanntem Wege.

Ich fühle mich ein bisschen wie das Michelin-Männchen, weil ich mit dem Unterkörper in einem leicht gepolsterten Anzug stecke, der sich nach und nach mit Luft füllt und mich dabei sanft umschließt. Die einzelnen Luftkammern werden von den Füßen bis zur Körpermitte auf- und wieder abgepumpt. Eine gute halbe Stunde dauert diese Art der Massage, die sich sehr angenehm anfühlt, ähnlich wie eine innige und feste Umarmung.

Ich stecke wieder in einem BeneTest, und diesmal meine ich das wörtlich. Martina Westermann, eine ehemalige Studienfreundin, hat mich überredet, Slimyonik bei ihr im „Kosmetikinstitut für gesunde Hautpflege und entspannende Wellness“ auszuprobieren. Nach anfänglichem Widerwillen – ich hatte gerade den Test mit Training unter Strom hinter mir – war ich dann doch neugierig.

Auch wenn Sie eine meiner besten Freundinnen ist, so war ich doch sehr skeptisch, ob „entspannt“ Gewicht verlieren, Umfang reduzieren, Gewebe straffen und Cellulite verbessern so einfach funktioniert. Nach meiner Erfahrung ist das eher mit eisernem Willen, vielen Entbehrungen und viel fiesem Muskelkater hinzubekommen. Aber gut. Ich wollte es ausprobieren.

Nun liege ich also zweimal in der Woche für gute 30 Minuten in einem Luftpolsteranzug. Ersetze zudem eine meiner drei Mahlzeiten am Tag durch einen vollwertigen, nicht gezuckerten Shake, der mit Obst gemixt wird und creme mich täglich abends mit einer speziellen Körpercreme ein. Die Massage ist super angenehm, der Shake schmeckt überraschend lecker, macht über Stunden satt und die Creme riecht nicht nur toll, sondern lässt sich auch leicht auftragen und die Haut fühlt sich danach ganz samtig weich an. Aber außerdem? Was soll das alles bringen?

Zu Beginn werde ich genau vermessen, gewogen, fotografiert und befragt. „Der Anamnese-Check ist wichtig, damit wir den Ist-Zustand festhalten, Deinen Wunsch-Zustand herausfinden, um danach das richtige Programm für Deine Ziele zu finden“, erklärt Martina. Es gibt sechs verschiedene Programme. Ich entscheide mich für das Slim- und Celluliteprogramm, denn ich möchte mein Gewebe straffen und Umfang reduzieren. Da ich momentan wieder vermehrt Sport mache und wie so viele jetzt im Frühjahr bewußter esse, passt Slimyonik zur Unterstützung prima.

Martina kenne ich seit mindestens 20 Jahren. Wir haben uns als Studentinnen gemeinsam durch das

_16_


BENETEST BeneFit

Sechs Wochen lang gehe ich zweimal pro Woche zum Slimyonik. Schon nach fünf Anwendungen geht der Reißverschluss auf beiden Seiten meiner Beine viel leichter zu. Zwischendurch teste ich auch die Sportmassage, die Muskelkater nach einem anstrengenden Workout minimieren soll. Dazu bringe ich auch meinen Mann Dirk mit, denn ich habe ihn neugierig auf Slimyonik gemacht. Also geben wir zunächst beim Training alles, um dann eine Stunde später im Slimyonik-Anzug zu entspannen. Eigentlich haben wir nach so einem Training immer Muskelkater und schwere Beine am darauffolgenden Tag. Diesmal bleiben die unangenehmen Symptome fast komplett aus.

Interview mit Martina Westermann, staatlich geprüfte Kosmetikerin und Slimyonik-Anbieterin im „Kosmetikinstitut für gesunde Hautpflege und entspannende Wellness“am Pilgerpfad in Rettmer. BeneFit: Wie wirkt Slimyonik? Martina Westermann: Jacke und Hose bestehen jeweils aus 24 Luftkammern, die sich je nach Programm sanft aufund wieder abpumpen. Und zwar immer in Abflussrichtung der Lymphe. Dadurch wird der Stoffwechsel angeregt und das Lymphsystem sanft mobilisiert. Das Gewebe wird entgiftet, entschlackt und insgesamt besser durchblutet und dadurch das Hautbild verbessert. BeneFit: Welche Ergebnisse lassen sich durch die Anwendung erzielen? Martina Westermann: Die Druckluftmassage sorgt für eine angenehme Entspannung. Je nach Programm wird Cellulite verringert beziehungsweise vorgebeugt oder Umfänge reduziert. Außerdem kann Muskelkater nach einem harten Workout reduziert werden, weil das gebildete Laktat durch die Anwendung abtransportiert wird. Deswegen wird die Slimyonikanwendung besonders gern von Sportlerinnen und Sportlern genutzt.

„Kosmetikinstitut für gesunde Hautpflege und entspannende Wellness“ Und wenn ich jetzt schon regelmäßig zur Kosmetikerin gehe, kann ich doch während der Anwendung auch gleich noch einen anderen Service nutzen: Während ich mich in der Slimyonik-Hose entspannt durchmassieren lasse, bringt Martina meine Augenbrauen wieder in Form, sorgt für frische Farbe auf meinen Wimpern und pflegt mein Gesicht rundherum. Als das Programm schon abgelaufen ist, bekomme ich noch eine super angenehme Gesichtsmassage. „Na, wenn das keine ganzheitliche Körperpflege ist“, denke ich und genieße das Wellnessprogramm vom Kopf bis zu den Füßen.

BeneFit: Was muss ich bei der Behandlung beachten? Martina Westermann: Wichtig ist, täglich mindestens zwei Liter Wasser zu trinken, damit die gelösten Schlacken- und Giftstoffe im Gewebe auch gut abtransportiert werden können. Am Slimyonik-Tag sollten keine kohlenhydratreichen Lebensmittel nach der Anwendung gegessen werden, damit die gerade angekurbelte Fettverbrennung durch eine Insulinausschüttung nicht gebremst wird.

Fazit: Nach sechs Wochen habe ich 2 Kilo abgenommen und am Bauch, Gesäß und an den Beinen insgesamt 12 Zentimeter an Umfang verloren. Meine Cellulite, besonders am Bauch ist weniger ausgeprägt, meine Beine fühlen sich straffer an und ich fühle mich extrem fit und bin insgesamt entspannter. Diese vielseitige Körperkur werde ich mir künftig öfter gönnen.

BeneFit: Für wen ist die Anwendung nicht geeignet? Martina Westermann: Menschen mit akuter Venenentzündung, Thrombose, entzündlichen und fiebrigen Erkrankungen, Durchblutungsstörungen, offenen Wunden sowie Schwangere und Stillende dürfen die Anwendung nicht machen. Bei ausgeprägten Krampfadern oder Herz- oder Nierenerkrankungen sollte unbedingt vorab mit dem Arzt gesprochen werden.

_17_


AKTIV

Foto: pexels

BeneFit

Laufen Turnschuhe an und los von Julia Steinberg-Böthig

Wie anfangen?

E

s ist die einzige Sportart, die überall in der Welt machbar ist, ohne dass besondere Trainingsgeräte nötig sind. Ein paar Laufschuhe sind das Einzige, was der Läufer braucht. Und außerdem ist Laufen die natürlichste Sportart überhaupt, sagen die Lüneburger Lauf- und Marathon-Experten Susanne und Jürgen Thies.

Die Ziele des Lauftrainings sind vielfältig, so wollen sich einige einfach nur besser fühlen, Kondition aufbauen, Gewicht abnehmen, Stress bewältigen oder sich auf einen Wettkampf vorbereiten. Doch für alle gilt: Langsam anfangen. „Gestartet wird mit einem lockeren Lauf. Im Wechsel mit ein paar Gehminuten zwischendurch reicht eine halbe bis dreiviertel Stunde für den Anfang vollkommen aus“, sagt Sportwissenschaftler und Sportpädagoge Jürgen Thies. Während des Laufs sollte man sich entspannt unterhalten können, dann stimmen Atmung und Geschwindigkeit. Eine Pulsuhr muss also nicht unbedingt sein. „Wichtig ist, dass Sie Ihrem Körper vertrauen und auf ihn hören“, sagt Thies. Auch Nordic Walking ist für den Anfang eine gute Wahl, um in Bewegung zu kommen. Zwischen den Lauftrainings sollten ein bis zwei Tage Regeneration liegen. „Die Dosierung ist wichtig. Herz und Kreislauf passen sich der neuen Belastung zwar schnell an, aber Gelenke, Sehnen und Bänder brauchen mehr Zeit. Sie sind die schwächsten Strukturen im Körper.”

Laufen macht glücklich. Vielleicht werden zu Beginn nicht gleich die berühmten Glückshormone (Endorphine) sprudeln, aber ein lockerer Lauf tut dennoch gut. „Denn schon die Gewissheit, für sich und seinen Körper etwas Gutes getan und den inneren Schweinehund besiegt zu haben, ist ein tolles Gefühl“, sagt Susanne Thies. Sie muss es wissen, sie hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und bringt als PersonalTrainerin in Laufseminaren die Teilnehmer auf den richtigen Weg. Laufen baut Stress und Anspannungen ab, es werden Hormone ausgeschüttet, die die Stimmung aufhellen, es hilft erwiesenermaßen bei Depressionen und stärkt Selbstbewusstsein und Ausstrahlung, weil das Körpergefühl verbessert wird und man lernt, selbst gesteckte Ziele zu erreichen.

_18_


AKTIV BeneFit

Zeit oder Tempo steigern? Leistungssteigerung zu erreichen“, so der Sportwissenschaftler. Wichtig sei aber, sich nicht zu überfordern, Pausen zu machen und das Training abwechslungsreich zu gestalten. Um die Kraftausdauer zu steigern empfiehlt das Lauf-Duo Treppentraining am Schiffshebewerk oder ein Intervalltraining. „Zweimal im Monat sollte so ein Training das übliche Laufpensum ersetzen“, sagt Susanne Thies. Um die Motivation zu halten, sollten Sie sich ein Ziel setzten, wie etwa eine neue schöne, aber anspruchsvollere Laufstrecke, einen Volkslauf oder den Hamburg-Marathon. Foto: Peter Fuks

„Bei Überbelastung und wenn das Trainingspensum zu schnell gesteigert wird, kann es leicht zu Reizungen oder Verletzungen kommen“, sagen die Laufexperten. Für den Anfang ist es angenehm in der Gruppe zu laufen. Denn feste Lauf-Verabredungen helfen gegen den inneren Schweinehund und es motiviert. „Suchen Sie sich eine schöne Waldstrecke aus, am besten einen Rundweg, und nehmen Sie sich besonders am Anfang nicht zu viel vor“, rät Susanne Thies. Die ersten Schritte sind geschafft, Sie trainieren zwei bis drei Mal in der Woche rund eine Stunde. Jetzt haben Sie die Wahl. „Bleiben Sie bei diesem Pensum, dann ist das ein Erhaltungstraining“, sagt Jürgen Thies. „Sie gehören zur Gruppe der Gesundheitsoder Freizeitläufer, die für das Wohlgefühl laufen.“ Wenn Sie eine gute Grundlagenausdauer erreicht haben und mehr wollen, können Sie auch am Tempo oder am Umfang feilen. „Das ist anstrengend und man muss sich schon ein bisschen quälen, um eine

Auf den Laufschuh kommt es an „Damit der Laufeinstieg mehr Freude bereitet, ist der passende Laufschuh das A und O. Auf den ersten Blick sehen Laufschuhe alle recht ähnlich aus, doch die Unterschiede sind zum Teil sehr gravierend”, sagt Andreas Binder vom Laufladen Endspurt in Lüneburg an der Oberen Schrangenstr. Es gibt Schuhe in unterschiedlichen Weiten, Wettkampfschuhe, klassische Allrounder für jeden Untergrund, für Läufer mit Senkfüßen und viele mehr. „Um aus dem umfangreichen Angebot den passenden Laufschuh herauszufinden, schauen wir uns zunächst die Fußform an, handelt es sich zum Beispiel um einen Senk- oder Hohlfuß, einen schmalen

oder breiteren Fuß? Häufig kommen Kunden auch mit akuten Beschwerden zu uns oder haben die ein oder andere Verletzung im Bewegungsapparat schon gehabt.” Genau wie die unterschiedliche Ziele des Sportlers fließen auch diese Informationen in die Auswahl des Schuhs mit ein. Mittels Videoanalyse wird nach einem kurzen Probelauf auf dem Laufband ermittelt, ob es sich um den richtigen Laufschuh handelt. Die einzelnen Phasen des Laufens, von der Landephase zur Standphase bis schließlich zur Abstoßphase wird mit dem Kunden besprochen. Danach können die Kunden gerne vor dem Geschäft eine kleine Runde laufen, um zu spüren, wie sich der Schuh auf gewohntem Untergrund läuft. „Wir geben eine vierwöchige Zufriedenheitsgarantie. Sollte der Kunde innerhalb dieser Zeit mit dem Laufschuh unzufrieden sein, kann er ihn gegen ein anderes Paar tauschen”, so der Experte.

_19_


AKTIV BeneFit

BeneFit: Was macht Laufen so gesund?

Ferdinand Surmann: Beim Laufen kommt es zu einer hohen Stoffwechselaktivität, das Herz- und Lungenvolumen ist erhöht, der Körper wird mit mehr Sauerstoff versorgt, die Muskeltätigkeit wird aktiviert. Blutzucker-, Cholesterin- und Adrenalin-Spiegel werden gesenkt und Stresshormone abgebaut. Kurz: Laufen ist für uns heute die beste Medizin für Körper und Geist.

Wie gesund ist Laufen?

I

nterview mit Ferdinand Surmann, Facharzt für Chirurgie und orthopädische Chirurgie in Adendorf und leidenschaftlicher Marathonläufer.

BeneFit: Macht Laufen glücklicher?

Ferdinand Surmann: Ja, denn der Läufer bekommt wieder ein direktes Gefühl zu seinem Körper. Laufen macht stolz, weil man sich überwunden hat, weil man sich für sich Zeit genommen hat und das gesteckte Ziel geschafft hat. Wichtig ist nur, sich nicht zu überfordern und besonders am Anfang nicht zu viel von sich zu verlangen. Jeder Lauf, jede Bewegung ist gut, und wenn es nur 15 Minuten sind. Diese Zufriedenheit überträgt sich auf den gesamten Körper. Es gibt tatsächlich Untersuchungen, die belegen, dass Patienten mit Depressionen, weniger Medikamente benötigten, wenn sie regelmäßig gelaufen sind.

BeneFit: Laufen ist heute der Freizeitsport. Warum ist das so?

Ferdinand Surmann: Noch vor rund einhundert Jahren hat sich der Mensch im Durchschnitt täglich 15 Kilometer zu Fuß bewegt. Darüber gibt es wissenschaftliche Erhebungen. Heute ist es nicht einmal mehr ein Kilometer am Tag. Unsere Arbeitsplätze verlangen uns in der Regel nicht mehr viel ab. Wir sitzen viel und wenn wir uns bewegen, dann per Auto, Bus oder Bahn. Das Laufen lernt man relativ schnell und man kann es immer und überall machen – sogar in der Mittagspause. Man kann allein laufen oder in der Gruppe, schnell oder langsam. Es tut einfach immer gut, unabhängig vom Trainingsgrad des Einzelnen, weil schon das Gefühl, den inneren Schweinehund besiegt zu haben, großartig ist.

BeneFit: Gibt es Personengruppen, denen Sie vom Laufen abraten würden?

Ferdinand Surmann: Ja, Menschen mit schweren Sprunggelenk-, Knie- oder Hüftgelenkschäden. Die sollten besser Radfahren. Auch Herz-Patienten sollten nicht laufen. Grundsätzlich sollten alle, die zuvor noch nie gelaufen sind, Rücksprache mit ihrem Hausarzt halten.

FIT IN DEN FRÜHLING!

NORDIC WALKING PRÄVENTIONSKURSE

Nordic Walking Schritt für Schritt zu einer besseren Ausdauer, dafür eignet sich auch das Nordic Walking. Es ist eine sehr schonende Form des Herz-Kreislauftrainings und kräftigt durch den Stockeinsatz zudem auch noch Schulter- und Armmuskulatur. Das Studio im Sportpark bietet ab April wieder Nordic Walking Kurse an. Entweder als wöchentliches Angebot oder als Kompaktkurs am Wochenende. Nach der Analyse ihrer persönlichen Ausgangssituation, geht es mit modernen Übungsformen und Stöcken ran an das Ausdauertraining. Das Gute daran: Es handelt sich hierbei um Präventionskursangebote, die von den Kassen bis zu 100% bezuschusst werden. Fragen Sie bei Ihrer Kasse nach und sichern Sie sich unter 04131-779791 gleich einen Platz.

STARTEN AB APRIL. IN KURSFORM WÖCHENTLICH ODER ALS KOMPAKTANGEBOT. KOSTENERSTATTUNG DURCH KRANKENKASSEN MÖGLICH

STUDIO-HOTLINE (0 41 31) 77 97 91 MTV-TREUBUND-STUDIO.DE

_20_


Foto: pexels

Gut zu wissen

V.i.S.d.P für die Inhalte sind auf den „Gut-zu-wissen-Seiten“ die inserierenden Unternehmen und Dienstleister.

_21_


LünePrint

Think global. Print local. Die Lüneburgerin Tamara Lerchl hat vor wenigen Monaten den Web-to-Print-Onlineshop „LünePrint“ gegründet. Im Interview berichtet Sie über Ihre Motivation und die Gründe, warum Print immer noch wichtig ist und immer wichtig bleiben wird.

auswählen zu können und schon am nächsten Tag in höchster Qualität geliefert zu bekommen. Genau das machen wir mit LünePrint für individuell hergestellte Produkte – denn selbstverständlich gleicht bei uns kein Auftrag dem anderen.

BeneFit: Sie haben sich mit LünePrint selbstständig gemacht. Ganz schön mutig, wenn man bedenkt, dass der Markt nicht nur stark umkämpft ist, sondern auch kräftigen Gegenwind durch die elektronischen Medien bekommt. Was waren Ihre Beweggründe?

BeneFit: Das hört sich nachvollziehbar an. Aber warum haben Sie sich für einen Web-to-Print-Shop entschieden? Tamara Lerchl: Das Thema Print und Werbung hat mich schon immer fasziniert. Plakatwerbung zum Beispiel gehört schon seit jeher zum gewohnten Stadtbild, um für Veranstaltungen, ein Produkt zu werben. Oder denken Sie an die werbewirksamen Klebefolien an Verkehrsmitteln und Schaufenstern von Geschäften und Kaufhäusern. Printwerbung ist wirklich überall. Früher habe ich nebenbei viele Events organisiert. Da geht natürlich nichts ohne Flyer, Eintrittskarten, Werbebanner. Sehen Sie sich doch selbst um – Sie werden kaum einen Gegenstand finden, der nicht bedruckt oder beschriftet ist.

Tamara Lerchl: Für mich war schon immer klar, dass ich mein eigenes Geschäft betreiben und mich damit unternehmerisch verwirklichen wollte. Und auf den ersten Blick prallen wirklich zwei absolut verschiedene Welten aufeinander – bedrucktes Papier vs. digitale Kommunikation. Dabei ist Onlineprint – wie die Wortkombination schon sagt – ein System, bei dem es vor allem einen Gewinner gibt. Nämlich unsere Kunden, die ohne Ladenschlusszeiten rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche sämtliche Vorteile des E-Commerce nutzen können. Jeder weiß doch zwischenzeitlich, wie bequem es ist von seinem Computer, Laptop oder Smartphone eine riesige Produktauswahl zu niedrigsten Preisen und schnellsten Lieferzeiten

BeneFit: Dann haben Sie es ja mit einem ziemlich großen Markt zu tun. Wie groß stufen Sie den Printmarkt ein und welchen Nutzen bringen Sie mit LünePrint für Kunden? Tamara Lerchl: Ich hatte zunächst keine Zahlen über den Markt und seine Möglichkeiten. Erst einmal wusste

_22_


GUT ZU WISSEN BeneFit

ich rein aus meinem Bauchgefühl heraus, dass Printwerbung ein enormer Markt sein muss. Tatsächlich ist der Printmarkt in Europa ein 100-Milliarden-Euro-Markt – und damit größer als die Automobilindustrie – also eine gigantische Möglichkeit, mit Onlineprint erfolgreich zu sein. Und erfolgreich ist – wie in jedem anderen Geschäft auch – wer seinen Kunden Nutzen bringt. Das klingt ziemlich simpel – und das ist es auch. Jeder, der auf unser Internetportal www.lüneprint.de geht, wird sofort bestätigen können, dass die Auswahl an Druckprodukten und Werbetechnik enorm groß ist, das Portal modern gestaltet und für jedermann super einfach zu bedienen ist. Wer dann noch die Preise und Lieferzeiten mit seinen lokalen Lieferanten vergleicht, dürfte seinen Augen kaum trauen…

dem Kunden nutzt – und das kann ich mit LünePrint bedeutend besser, als das jede stationäre Druckerei leisten kann, weil ihnen dazu schlicht und ergreifend die Möglichkeiten fehlen. BeneFit: Nun gibt es ja nicht gerade wenige Onlinedruckereien. Haben Sie nicht die Befürchtung, gegen die Großen des Onlinedruckmarkts in den Wettbewerb zu ziehen? Tamara Lerchl: Überhaupt nicht, ganz im Gegenteil! Ich kombiniere und nutze die Vorteile der Skaleneffekte mit den Vorteilen der Netzwerkeffekte unseres Partnershopsystem von Unitedprint Shop Services, einem der größten, erfahrensten und erfolgreichsten europäischen WtP-Player. Das ermöglicht mir – und vor allem meinen Kunden –, ein riesiges Produktangebot mit enorm günstigen Onlinepreisen und extrem schnellen Lieferzeiten. Das alles verbinde ich mit meinem persönlichen Einsatz und Service vor Ort in unserer Region Lüneburg-Wolfsburg. Ich bin davon überzeugt, dass mein lokales und regionales marktspezifisches Vor-Ort-Know-how, das ich mit LünePrint als leistungsfähiger lokaler und regionaler Web-to-Print-Anbieter verfügbar mache, enormes Potenzial hat. Für mich steht fest, dass ich genau diese dezentralen Räume bediene, wo große nationale, internationale und globale Player selbst niemals ausreichend intensiv und unmittelbar genug hinkommen. Mit LünePrint haben wir einen Web-to-Print-Onlineshop, mit dem wir unseren eigenen Markt vor Ort bis in die letzte Ecke erschließen und meinen Kunden von heute auf morgen Hunderte Produkte zum Onlinediscountpreis anbieten und liefern können. BeneFit: Das scheint eine echte Win-win-Situation zu sein. Wie funktioniert das genau? Tamara Lerchl: Mit LünePrint habe ich einen Onlineprintshop, der meinen Kunden neben der enorm breiten Produktauswahl, günstigen Onlinepreisen und schnellen Lieferzeiten die Möglichkeit bietet, millionenfache Produktvarianten online zu kalkulieren und zu bestellen. Die Kunden von LünePrint werden jederzeit über den aktuellen Produktionsverlauf Ihrer Aufträge per E-Mail informiert, können ihre Produkte unkompliziert nachbestellen sowie die Lieferung live verfolgen – und das nicht nur am PC, sondern auch mit unserem mobilen Shop ganz unkompliziert von unterwegs oder zu Hause.

BeneFit: Und was machen Sie nun mit Ihrem Onlineprintshop LünePrint anders als die stationären Druckereien oder konventionellen Werbetechnikanbieter? Tamara Lerchl: Die Reaktion auf meine Anfragen bei regionalen Anbietern hat ganz einfach zu lange gedauert. Außerdem gab es starre Öffnungszeiten bei denen ich überhaupt keine Chance hatte „nach Ladenschluss“ noch ein Angebot zu bekommen, geschweige denn einen Auftrag zu platzieren. Zudem waren die Preise für Kleinabnehmer, wie ich es war, viel zu hoch und das Produktangebot zu einseitig und limitiert. Ich wusste, wenn ich es schaffen würde, einen engagierten und kompetenten persönlichen Service in Lüneburg und im Umkreis von 50 Kilometern von Lüneburg anzubieten und dabei alle Vorteile des E-Commerce zu kombinieren, dann habe ich eine echte Chance, in diesem sehr großen und sehr jungen Markt „Web-to-Print“ sehr erfolgreich zu werden. Denn eines steht fest, erfolgreich ist, wer

LünePrint GmbH Lindenstraße 27, 21335 Lüneburg info@lüneprint.de, www.lüneprint.de Telefon 0 4131 / 6848330

_23_


GUT ZU WISSEN BeneFit

Neu beim Lecker Bäcker

Dinkelkruste – frisch, saftig, gesund und sooo gut

Der Teig reift im Brotkorb, daher auch das runde Muster auf dem Brot.

Die Kruste ist dunkel und richtig kross. Das Innere saftig, weich, geschmackvoll und zudem reich an Mineralstoffen, Vitaminen und Eiweiß. Die Dinkelkruste ist das neue Brot aus der Backstube vom Lecker Bäcker Kruse in Barnstedt. In monatelanger Arbeit hat Backstubenleiter Alexander Mahn das Brot entwickelt, Rezepturen getestet und optimiert. Das Ergebnis: Ein Dinkelbrot aus Dinkelruchmehl, Dinkelsauerteig, Frischkäse, Meersalz, Hefe und Honig. Das Besondere an dem Brot ist, dass es, obwohl es ein helles Brot ist, durch das Ruchmehl mehr Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine aus den Randschichten des Korns enthält als andere helle Brote,“ erklärt der Bäcker. „Zudem sorgt der Frischkäse für langen frischen Brotgenuss und der Honig für die dunkle Farbe und das kräftige Röstaroma der Kruste.“

Gebacken auf heißer Steinplatte Das Brot wird jeden Tag frisch gebacken. Der Teig gärt im Brotkorb – daher auch das runde Muster auf dem Brot – bis es auf der heißen Steinplatte im Ofen gebacken wird. Auch das sorgt für den krossen Biss. Die Dinkelkruste ist in allen 23 Filialen in Lüneburg und der Region erhältlich. Doch Achtung, wer es einmal probiert hat, will es nicht mehr missen.

DINKEL KRUSTE FRISCH & IMMER KNUSPRIG – AUS 100% RUCHMEHL J ETZT IN LEN FILIA E ALL N

,75 750g

Täglich wird die Dinkelkruste in Handarbeit gefertigt.


Foto: Frische Fotografie

Zum 1. August wird jeweils noch ein Auszubildender zum Fleischergesellen und zum Fachverkäufer/in für Lebensmittel gesucht.

benen Wettbewerb nahmen insgesamt 160 Betriebe von Usedom bis nach Baden-Württemberg und Bayern teil, die 1.006 Produkte aus handwerklicher Herstellung prüfen ließen. Die Juroren des Fleischerverbands prüften die Würste, Schinken, Braten und fertigen Gerichte anhand umfangreicher Kriterien, vor allem aber anhand des Geschmacks. Die Qualität der eingereichten Produkte hat nach Angaben des Fleischerverbands sogar noch die hohen Werte des Vorjahres überschritten. Der Verband wertet dieses Ergebnis als eine weitere Bestätigung des stetig steigenden Qualitätsniveaus im Fleischerhandwerk und des gerechtfertigten Vertrauens der Verbraucher in „ihr“ Fleischerfachgeschäft. Die Schlachterei Isermann erhielt unter anderem Auszeichnungen in Gold für die Heidemettwurst, Sahneleberwurst, Wiener Würstchen, den Bauernschinken und die Kohlwürstchen sowie ihre Hausmacher-Leberwurst und ihren Bratenaufschnitt.

„Meister-Stücke 2018“

Schlachterei Isermann zeichnet sich erneut bei Qualitätsprüfung aus Die Schlachterei Isermann aus Kirchgellersen hat die Preisrichter bei den Qualitätsprüfungen des Fleischerhandwerks in diesem Frühjahr durch den herausragenden Geschmack und einwandfreie Herstellung der Produkte aus eigener Herstellung überzeugt. Insgesamt holte das Team zehn Auszeichnungen in Gold mit voller Punktzahl. In Anerkennung besonderer Qualität in gleich mehreren Produktkategorien wurde dem Betrieb zudem die Pokalauszeichnung „Meister-Stücke 2018“ verliehen.

Schlachterei Isermann Dachtmisser Str. 2, 21394 Kirchgellersen · T. 0 41 35 / 252 E-Mail: info@isermann-buffet.de www.isermann-buffet.de Neue Öffnungszeiten: Montags: 6-12.30 Uhr Dienstags bis freitags: 6-18 Uhr Sonnabends: 6-12.30 Uhr

Die Prüfung für die Produkte des Fleischerhandwerks fand im Februar statt. Am deutschlandweit ausgeschrie-

Bis zu 3.000 Euro spendiert metronom, wenn man die Frage „Was kann Ihren Ort noch schöner oder lebenswerter machen? Was brauchen die Menschen in Ihrem Ort dringend? Wo kann etwas ganz Besonderes geschaffen werden?“ beantworten kann. Insgesamt sucht metronom 15 Projekte aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt oder Soziales entlang des Streckennetzes. Unter allen Bewerbern wählt eine Jury, bestehend aus metronom, den Aufgabenträgern und Experten, 15 Projekte aus. metronom unterstützt jedes dieser Projekte mit bis zu 3.000 Euro. Einzige Bedingung: Das Projekt wird bis September 2018 in einem Ort mit metronom-Haltestelle umgesetzt.

Weiter geht’s!

metronom tut auch 2018 gut(es) „Zum Dank für weitere 15 Jahre metronom in Niedersachsen, Hamburg und Bremen fördern wir auch in diesem Jahr 15 Projekte“, erklärt Pressesprecher Björn Pamperin den Hintergrund der Aktion. Bis zum 30. April haben gemeinnützige Vereine, Initiativen oder engagierte Menschen entlang der metronom Strecke die Möglichkeit, sich um eine Förderung für ihr Projekt zu bewerben.

Alle Interessierten können sich bis zum 30. April (ausschließlich) online bewerben: www.metronom.de/ortszugabe

_26_


GUT ZU WISSEN BeneFit

Dagmar Strampe und Tochter Anna im Erdbeertunnel, wo die Früchte ab Mai geerntet werden.

am Spargelhof Str

Chemische Unkrautbekämpfung gibt es mit dem Folieneinsatz im Spargelanbau nicht. „Unkraut bei Junganlagen wird bei uns entweder maschinell oder händisch entfernt.“ Und nach der Spargelernte kommt die Folie nicht etwa auf den Müll, sondern wird für die nächsten zehn Erntejahre aufbewahrt. Der Spargel wächst dann ohne Folie auf, füllt über die Photosynthese nun die Energiereserven wieder auf und dient von Juli bis September den Insekten als Nahrungsquelle, denn erst mit dem ersten Frost wird das Spargelkraut gehäckselt und in den Boden eingearbeitet. Auch im geschützten Beerenanbau wird mit Nützlingen gearbeitet. „Bei Läusebefall in den Himbeeren und Brombeeren werden zum Beispiel Schlupfwespen eingesetzt“, so Dagmar Strampe. „Für die Bestäubung der Beerensträucher und -pflanzen werden Bienenvölker und Hummeln gebraucht und der Honig aus den Blaubeeren ist besonders aromatisch.“ Auch hier werden die getopften Beerensträucher bewässert. „Dadurch, dass sie nicht in den Boden gesetzt werden, kann gezielt mit einzelnen Tropfvorrichtungen bewässert werden – nichts wird in das Grundwasser ausgewaschen.“ Und durch den Wetterschutz wird auch wieder an Pflanzenschutzmitteln gespart, da die Früchte nicht nass werden und ein Befallsdruck (Schimmel und Pilze) nicht gegeben ist. Deshalb wird im Freilandanbau besonders viel Wert auf den richtigen Standort sowie die Pflanzrichtung gelegt. Denn das sorgt für eine gute Belüftung und schnelles Abtrocknen der Anlagen. „Im geschützten Anbau kann jederzeit unabhängig von der Witterung gepflückt und ganz entspannt und trocken können die Früchte geerntet werden.“ Die Erdbeeren werden zudem seit einigen Jahren vermehrt auf Dämmen angebaut, da bei starkem Regen die Früchte nicht im Wasser liegen müssen, zudem wird das Ernten einfacher und rückenschonender. „Durch die Kombination von Freiland und geschütztem Anbau sichern wir Arbeitsplätze, da kontinuierlich geerntet werden kann. So schaffen wir auch geregelte Arbeitszeiten, was ein großer Ansporn für uns ist“, sagt Dagmar Strampe.

pe

Regional und Saisonal – vom Feld frisch auf den Tisch Der traditionelle Hof baut seit mehr als 50 Jahren Spargel und Beerenfrüchte an. „Wir setzen unsere gesamte Erfahrung und Leidenschaft ein, um gemeinsam mit unseren Mitarbeitern die bestmögliche Qualität beim Anbau und der Verarbeitung von Spargel und Beeren zu gewährleisten“, sagt Inhaberin Dagmar Strampe. Gemeinsam mit ihrem Mann Peter bewirtschaftet sie den Hof in zweiter Generation. Hier ergänzen sich Fortschritt und Tradition in einem generationsübergreifenden Team mit vielen verschiedenen Persönlichkeiten und Nationalitäten. Das Motto: „Natürlich frisch aus der Region – das sind wir!“ Denn der Hof bietet vegane Lebensmittel aus eigener Produktion mit Transparenz durch die zertifizierte QS-GAP und ein gutes Qualitätssicherung-Management. Die Vermarktung erfolgt über den eigenen Hofladen in Neetze, Selberpflücken im Juni, Juli und August auf den Feldern, die eigene Kuchenherstellung mit den hofeigenen Früchten, sowie über die Wochenmärkte in Lüneburg vor dem Rathaus und auf Wochenmärkten in Hamburg. Der Betrieb betreibt integrierten Anbau. Das heißt, dass nur bei Bedarf Pflanzenschutzmaßnahmen erfolgen und durch Tröpfchenberegnung im Spargel- und Beerenanbau viel Wasser gespart wird. „Die Beregnungsschläuche werden gleich bei der Pflanzung mit in den Boden direkt an die Pflanze gelegt. Die Wassermengen werden so unterirdisch direkt an die Wurzel getropft – bei Bedarf kann ein Nährstoff dazugegeben werden. So vermeiden wir Überdüngung“, erklärt Dagmar Strampe.

Dagmar und Peter Strampe Lüneburger Landstraße 1 · 21398 Neetze Tel. 0 58 50 / 1331 E-Mail: spargelhof.strampe@t-online.de www.spargelhof-strampe@t-online.de Öffnungszeiten: Hofladen und Café ganzjährig geöffnet von täglich 8 bis 18 Uhr, Winterpause immer vom 24. Dezember bis Mitte Januar. Führungen werden nach Absprache angeboten.

_27_


METRONOM TUT GUT(ES)! WEITER GEHT’S mit der großen Treue-Aktion! e Jetzt onlin ! bewerben

15 weitere Jahre – 15 weitere Projekte: Weil wir auch die nächsten 15 Jahre für Sie fahren dürfen, fördern wir wieder bis zu 15 gute Projekte in Orten entlang der metronom Strecke. Nutzen Sie Ihre neue Chance und bewerben Sie sich jetzt für Ihren Verein oder Ihre Initiative – ob Sport, Kultur, Umwelt oder Soziales! Einsendeschluss: 30.4.2018 www.metronom.de/ortszugabe


GUT ZU WISSEN BeneFit

von Petra Keil

Schule fertig und nun? „Es gibt nur einen Weg, der richtig für Dich ist: Deinen Eigenen“ (Tibetische Weisheit) Den Schulabschluss in der Tasche zu haben ist ein gutes Gefühl. Doch was kommt danach? Unzähligen Möglichkeiten und gut gemeinte Ratschläge machen die Wahl zur Qual. Um herauszufinden, welcher Beruf zu Dir passt und wie Du Deine Arbeit mit Deinen Vorstellungen vom Leben vereinbaren kannst, hilft die Bearbeitung der folgenden Fragen: Wo liegen meine Interessen und was kann ich gut? Was fällt mir leicht, wo habe ich viele Ideen und was macht mir Spaß? Wie stelle ich mir mein Leben in 10, 20 oder 30 Jahren vor? Was will ich persönlich oder beruflich erreicht haben? Wofür möchte ich mich in meinem beruflichen Leben einsetzen? Welchen gesellschaftlichen Beitrag möchte ich leisten?

Deine eigenen Stärken und Ziele zu kennen ist eine wichtige Voraussetzung, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können und Deinem Berufs- und Lebensziel ein Stück näher zu kommen. Weiteres zum Thema Berufsorientierung erfährst Du an unserem Impulsabend „Schule fertig und nun? Ein Abend für Eltern und junge Erwachsene, denen ihr beruflicher Weg am Herzen liegt. Donnerstag, 3. Mai um 19 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten. Eltern zahlen 10 Euro, Schüler sind frei.

Große Bäckerstr. 19 · 21335 Lüneburg · T. 04131/ 75 99 40 E-Mail: coachingbaecker19@salo-ag.de www.coachingbaecker19.de

Vorschau: Juni/Juli 2018

Aktiv: Fußballweltmeisterschaft: Wer schaut wo und mit wem? Und: Diese Regeln sollten Sie können. Außerdem: Public Viewing in Lüneburg und der Region EXTRA: Spielplan zum Herausnehmen in der Heftmitte

Bauen, wohnen, schöner leben: Zweites Wohnzimmer: Draußen. Über Terrasse, Möbel, Deko, Blumen und Gartengestaltung. Anzeigenschluss: 14. Mai 2018

Besser essen: Machen irklich krank? Kohlenhydrate w

Lecker: Gartenparty – Salate, iches aden und Sandw Brot, Grillmarin

_29_

Müsli, Brot und Früchte sind in Verruf geraten. Die enthaltenen Kohlenhydrate sollen dick machen, Diabetes fördern und zu Leberverfettung führen. Was ist dran an den Behauptungen?


BESSER ESSEN

Foto: pexels.com

BeneFit

Schön, aber selten: Auch Kühe, die nach Biorichtlinien gehalten werden, dürfen sich nicht immer frei auf der Weide bewegen.

Biosiegel

Wieviel Bio ist wirklich drin? zen von Gewächshäusern nicht einschränkt oder verboten. Nur 95 Prozent der Zutaten müssen aus ökologischer Herkunft sein. 47 Zusatzstoffe sind zugelassen. Das stark umstrittene Verdickungsmittel Carrageen, das in Verdacht steht krebserregend zu sein, ist zum Beispiel erlaubt. Gerade einmal die Hälfte des Bodens im Stall muss geschlossen sein. Auf der anderen Hälfte leben die Tiere weiterhin auf Gitterkonstruktionen, auf denen sie sich verletzen können. Eigentlich ist es nicht erlaubt, Rindern die Hörner abzunehmen, Hühnern die Schnäbel zu kürzen oder Körperteile zu kupieren. Doch wer einen Antrag stellt, kann von der Regelung ausgenommen werden. In einem Stall dürfen auf jeweils einem Quadratmeter sechs Legehennen oder zehn Masthühner leben. Die Legehennen haben Anspruch auf 18 Zentimeter Sitzstange – das entspricht in etwa der Länge eines handelsüblichen Kugelschreibers. In Deutschland sind laut Tierschutzgesetz Kuhtrainer verboten, die der Kuh Stromschläge verpassen wenn sie an ungewünschter Stelle kotet. In der EG-Ökoverordnung wurde darüber nichts geregelt. Somit könnten Tiere, die im Ausland gezüchtet wurden, dieser Quälerei ausgesetzt worden sein. Trotzdem erhält das Produkt das Biosiegel.

Früher wurde alles biologisch angebaut. Mit wachsender Bevölkerung mussten sich die Landwirte etwas einfallen lassen, um mehr zu produzieren. Sie griffen mehr und mehr zu Düngemitteln und wehrten sich chemisch gegen Schädlinge. Gut für die Verbraucher: Dadurch gab es mehr Lebensmittel und die Preise wurden günstiger. Die Hippies in den 70er Jahren brachten das Bewusstsein für naturbelassene Lebensmittel zurück. Bioprodukte wurden immer beliebter, viele Landwirte bauen seitdem wieder ökologisch an und verarbeiten ihre Rohstoffe zu eigenen Produkten, die sie dann in ihren Hofläden oder in regionalen Biomärkten verkaufen. Um klar zu definieren und zu kennzeichnen, was „bio“ oder „öko“ ist, wurden die Begriffe geschützt. In der EG-Öko-Verordnung wurden Richtlinien festgelegt. Produkte, die nach diesen Richtlinien in der EU erzeugt werden, bekommen seit 2010 das EU-Biosiegel. Das heißt zum Beispiel, dass sie zu 95 Prozent aus Bio-Produktion bestehen und Tiere artgerecht gehalten werden. Das deutsche Biosiegel kann zusätzlich frei-willig abgebildet werden.

Paradoxe Bestimmungen Standard reicht nicht Gemäß der Verordnung ist es für Landwirte möglich, den Betrieb teilweise auf ökologischen Landbau umzustellen. Vom selben Bauern können Verbraucher Kartoffeln in Bio-Qualität kaufen, während der Spargel mit Pestiziden bearbeitet wurde. Häufig wird Bio-Gemüse in umweltbelastendes Plastik verpackt, denn zur Verpackung gibt es keine Regelung. Ebenfalls wird das Behei-

Zu den staatlichen Logos gibt es Verbandssiegel. Für die angeschlossenen Vereine und Verbände, ist die EG-Öko-Verordnung ein Mindestmaß für Bioprodukte. Sie fordern unter anderem von ihren Landwirten, sich komplett für den biologischen Anbau zu entscheiden und nicht gleichzeitig konventionell zu produzieren. >

_30_


Frische Vielfalt für jeden Geschmack

denn‘s Biomarkt bietet Am Alten Eisenwerk 8 in Lüneburg alles, was das Bio-Herz begehrt: Auf einer Verkaufs äche von ca. 800 qm steht eine umfassende Auswahl an Bio-Lebensmitteln, ökologischen Drogeriewaren und Naturkosmetik-Produkten bereit. Über 6.000 Bio- und Naturprodukte füllen die Regale, darunter täglich frisches Obst und Gemüse, Molkereierzeugnisse, Käsespezialitäten aus Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch, deutsche und internationale Weine sowie Tiefkühl- und Fertiggerichte für die schnelle Bio-Küche. Viele Produkte stammen von Erzeugern aus der Region und sind am Regal entsprechend gekennzeichnet. Die Kunden können sich zudem auf zwei Bedientheken für Backwaren und Käsespezialitäten freuen.

Genussvolle Momente im Bio-Bistro

Herzstück des Marktes ist das Bio-Bistro mit seinem umfangreichen Angebot an Speisen und Getränken. In gemütlicher Atmosphäre genießen die Kunden ein täglich wechselndes Mittagsmenü, welches je nach Bedarf von BioMenü Schau inger oder von regionalen Partnern geliefert wird. Viele süße und herzhafte Leckereien stehen zur Auswahl. Jeden Tag gibt es frisch gebackenen Kuchen und frisch belegte Brötchen für individuelle Ernährungsformen. Kleine Gäste können sich in der Spielecke verwirklichen, während die Großen in aller Ruhe genießen. Auch ein Kindersitz für die ganz Kleinen steht bereit, damit sich die Eltern entspannt eine Auszeit nehmen können.

Qualität. Frische. Vielfalt.

Wir sind Bio. denn's Biomarkt

ukte über 6.000 Bio-Prod d Gemüse • frisches Obst un te und Backwaren • regionale Produk ein und Fleisch • Feinkost, Käse, W d Veganes • Vegetarisches un osefreie Produkte • gluten- und lakt • Naturkosmetik

8 Am Alten Eisenwerk 21339 Lüneburg Öffnungszeiten: Uhr Mo–Sa: 8.00–20.00

Individuelle Ernährung und Preistipps

Ob Familie, Pärchen oder Single, denn‘s Biomarkt in Lüneburg bietet alles für den Alltag, dazu gehören auch viele gluten- und laktosefreie Produkte sowie vegetarische und vegane Artikel. Um die Lust auf neue Bio-Produkte zu wecken, wartet auf die Kunden jeden Freitag eine Verkostung im Markt. Und für preisbewusste Genießer gibt es etwa 200 Preistipp-Produkte sowie regelmäßig wechselnde Angebote, die dabei helfen, den Einkauf auf Bio umzustellen. Das denn‘s Team Am Alten Eisenwerk 8 in Lüneburg berät gern bei der Produktauswahl und heißt seine Kunden herzlich willkommen.

www.denns-biomarkt.de |


BESSER ESSEN BeneFit

Das sind die wichtigsten Siegel und wesentliche Punkte, die den Unterschied machen:

Bei den Discountern entsprechen sie der EG-Öko-Verordnung. Darüber hinaus tragen einige Produkte weitere Verbandssiegel. Die konkreten Richtlinien ihrer eigenen Biomarken stellte keiner der Konzerne auf Nachfrage von BeneFit zur Verfügung.

Der gesamte Betrieb muss zu hundert Prozent nach den Bioland-Richtlinien arbeiten. So dürfen unter anderem Blut-, Fleisch- und Knochenmehle nicht zum Düngen genutzt werden. Denn diese gibt es nur aus konventionellen Quellen. Pro Hektar sind 140 statt 230 Legehennen, 280 statt 580 Hähnchen und 10 statt 14 Mastschweine erlaubt. Im Sommerhalbjahr muss frisches Grünfutter angeboten werden. In der Regel über den Weidegang. Auch auf die Art der Verpackung wird geachtet. Hier gibt es individuelle Regelungen. Beispielsweise ist der Einsatz von Aluminium am Flaschenhals von Bierflaschen verboten.

Thomas Bonrath, Pressesprecher der REWE Markt GmbH schreibt in seiner E-Mail an BeneFit: „REWE Bio betreibt Deutschlands größten Bio-Vertragsanbau. Langfristige Partnerschaften sichern Existenzen und gewährleisten gleichbleibend hohe Qualitätsstandards, die die Anforderungen der EU-Bio-Verordnung häufig übertreffen: Das Obst und Gemüse wird ständig auf Pestizid-Rückstände überprüft. Da Rückstände auf der Frucht oft nicht nachweisbar sind, wird zusätzlich eine Analyse der Blätter gefordert, die noch eindeutiger zeigt, dass keine verbotenen Mittel eingesetzt wurden. Regelmäßige Betriebskontrollen, auch von externen Sachverständigen, gehen weiter als amtliche Bio-Kontrollen und geben ein klares Bild von der Situation vor Ort.

Die Tiere bekommen zu hundert Prozent Bio-Futter. Mindestens 90 Prozent der Zutaten müssen aus Demeter-Herstellung sein. Zwei Drittel davon soll Demeter-Futter sein, bei Wiederkäuern muss der Demeter-Anteil bei mindestens 80 Prozent liegen. Kühe dürfen nicht enthornt werden. Eigene Sorten und Züchtungsarbeit im Bereich Getreide, Gemüse und Geflügel sind erlaubt. Nur unverzichtbare Zusatzstoffe und Hilfsmittel werden verwendet. Zum Beispiel wird Torf ohne synthetische Zusätze zur Jungpflanzenanzucht genutzt, es werden mechanische Schneckenfallen aufgestellt oder ätherische Öle auf Tieren angewendet, um Schädlinge in den Stallungen zu bekämpfen. Versteckte Zutaten wie Milchpulver in Joghurt müssen als Zutat angegeben werden.

Zudem sind REWE-Bio-Produkte frei von zugesetzten Aromastoffen und enthalten keine Hefeextrakte als Geschmacksverstärker. Als Besonderheit tragen rund 1/3 aller Produkte der Eigenmarke REWE Bio mittlerweile das Naturland-Siegel. Die Mitglieder des Bio-Anbauverbands bewirtschaften nach strengeren Regeln, als die entsprechende EU-Bio-Verordnung vorgibt, und geben damit den Verbrauchern mehr Sicherheit und Vertrauen. Der Naturland-Anteil soll weiter ausgebaut werden. […]“ Edeka-Sprecherin Andrea Ebert erklärt auf Anfrage: „Alle EDEKA Bio-Produkte erfüllen die gesetzlichen Vorschriften des ökologischen Landbaus und entsprechen mindestens den Richtlinien der EU-Öko-Verordnung, teilweise sogar weitergehenden, wie z.B. Naturland oder Bioland. Teils erfüllen zertifizierte EDEKA BioProdukte weitere zertifizierte Standards, tragen z.B. das Fairtrade-Siegel. Selbstverständlich müssen mit Blick auf hohe Produktqualität und Lebensmittelsicherheit grundsätzlich alle gesetzlichen Vorgaben sowie häufig darüber hinaus gehende spezifische EDEKAAnforderungen eingehalten werden, z.B. bezüglich qualitativer Produktspezifikationen wie dem Fruchtanteil.“

Es werden effiziente und wassersparende Bewässerungssysteme eingesetzt. Wassermanagementpläne werden erstellt, um Ressourcen zu schonen. Altlasten wie zum Beispiel Klärschlamm aus häuslichen Abwässern dürfen nicht auf die Äcker gebracht werden. Es gibt eine Positivliste mit zulässigen Reinigungsmitteln für Maschinen, Geräte und Anlagen im Pflanzenbau. Für die Berechnung der Auslaufflächen werden nur tatsächlich genutzte Flächen berücksichtigt. Der Auslauf ins Freie für Legehennen ist ständig vorgeschrieben. Es muss ganzjährig einen überdachten Außenbereich geben. Elektrische Erziehungshilfen bei Kühen sind verboten.

Zukunft Ökolandbau 20 Prozent Ökolandbau ist das mittelfristige Ziel der Bundesregierung. Sie unterstützt Deutschlands Landwirte durch Förderungen, damit diese sich der hohen Verbrauchernachfrage anpassen können und gleichzeitig damit Tierwohl und Umwelt schonen. Doch wann genau dieses Ziel erreicht werden soll, wird nicht näher definiert.

Bio bei Eigenmarken Supermärkte wie Aldi, REWE, Lidl und Edeka haben auf ihren Eigenmarken eigene Biosiegel.

_32_


Ihre Gesundheitsexpertinnen

Praxis für Körpertherapie

Praxis für Körpertherapie

Mit Beschwerden kommen und bleiben wegen des Wohlgefühls

• Ernährungsmedizin • Gewichtsreduktion • Stoffwechselkuren • Beratung & Coaching

Text: Julia St.-Böthig

I

n der Praxis an der Kastanienallee ticken die Uhren ein bisschen langsamer – nämlich ganz entspannt nach den Bedürfnissen der Patienten. Stadtnah können Sie hier direkt vor der Tür parken, gelangen barrierearm in die Räume. Heilpraktikerin Antje Büsscher nimmt sich Zeit, um herauszufinden, warum der Körper sich beschwert. Sie erklärt: „Im Körper spricht alles miteinander, deshalb schaue ich mir beispielsweise nicht nur die Schulter an, die Probleme macht, sondern gehe von oben bis unten den gesamten Körper durch. Gemeinsam mit dem Patienten erarbeite ich dann einen Fahrplan zur Behandlung.“ Ob die Expertin für Körpertherapie mit Taping etwas bewirkt, ob es sinnvoll ist, mit dem Baunscheidt-Verfahren künstlich eine Entzündung hervorzurufen oder einfach nur Hand anzulegen, um die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren, entscheidet sie mit ihren Patienten gemeinsam. Besonders bei der Massage an den Faszien, dem Tiefenbindegewebe, das die Muskeln umschließt, kommt es auf achtsame, tiefe und langsame Berührungsqualität an. „Der ganze Körper sollte locker und entspannt sein. Dann lassen Muskeln und Faszien den Druck und Zug bei der Massage

zu. Sie öffnen sich und passen sich an, so dass zum Beispiel Wirbel wieder zurückgeführt werden können und Blockaden gelöst werden.“ Für den Heilpraktikerberuf entschied sich die 46-Jährige erst vor 9 Jahren. Gelernt hat sie Augenoptikerin und ist auch weiterhin noch in diesem Beruf tätig. Zusätzlich absolviert sie eine mehrjährige Ausbildung zur Osteopathin, mit der sie nächstes Jahr abschließen wird. Neben Linderung erfahren die Patienten bei Antje Büsscher Entschleunigung. Für eine Anwendung nimmt sie sich eine Stunde Zeit. Dabei wird 45 Minuten der Körper direkt bearbeitet. Anschließend ist das Nachruhen eine Viertelstunde lang Pflicht. Deshalb kommen viele Patienten mit Beschwerden und bleiben wegen des Wohlgefühls.

_33_

Neue Sülze 5-6 · Lüneburg · T. 0 41 31 / 69 79 82 E-Mail: info@naturheilpraxis-petraeckert.de www.naturheilpraxis-petraeckert.de

Wir sind die Spezialisten für Gewichtsreduktion und Personal-Training mit EMS, Beweglichtkeitstraining und Faszienarbeit Katja Wesner, Heilpraktikerin, + Team, Universitätsallee 15, Lüneburg, T. 0 41 31-7 678 278 www.form-vollendet.info


Muntermacher für den Tag Müsli mit Milch schmeckt und ist gesund. Doch wir meinen: Müsli kann noch viel mehr. Deshalb haben wir für Sie Haferflocken, Nüsse, Kerne, Obst, Joghurt, Quark und noch einiges mehr neu gemischt und angerichtet. Probieren Sie warmes Müsli mit Koffeinkick, geschichtet mit Quark oder wecken Sie Urlaubserinnerungen mit karibischem Knusper… Hier zeigen wir Ihnen, das Müsli mehr ist als nur Flocken mit Milch!

Das schmeckt nach Sommer, Sonne und mehr

Fruchtiger Kickstarter Zutaten (für 2 Portionen): 100 g Dinkelvollkornflocken, 50 g gehackte Mandeln, 50 g Kokosflocken, 3 EL Honig, 400 ml Kokosmilch, verschiedene frische Früchte (z.B. Mango, Kiwi, Banane, Himbeeren, Weintrauben)

Zubereitung: Vollkornflocken, Kokosflocken und Mandeln mit Honig mischen und rund 10 Min. in einer Pfanne ohne Fett rösten. Früchte schälen, putzen und in Scheiben bzw. Würfel schneiden. Kurz vor dem Servieren mit dem Müsli vermengen, in Schalen anrichten und Kokosmilch zugeben.

_34_

Fotos: Frische Fotografie

Müsli -


LECKER BeneFit

Der Klassiker geht immer

schmelzen. Bananen fein zerdrücken und mit Schokolade, Öl, Zucker und Zimt vermischen. Unter die Flockenmischung geben und auf ein Blech mit Backpapier verteilen. Müsli bei 160 Grad etwa 30 bis 40 Min. rösten. Zwischendurch immer wieder durchmischen. Anschließend vollständig auf dem Blech auskühlen lassen. Erst dann in eine luftdichte Vorratsdose füllen.

Bircher-Müsli Zutaten (für 2 Portionen): 40 g Haselnusskerne, 4 getrocknete Pflaumen, 1 kleiner säuerlicher Apfel, 1 kleine Birne, 250 g Joghurt, 50 g zarte Haferflocken, 2 EL Honig Zubereitung: Nüsse grob hacken und unter Rühren in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie goldbraun sind und duften. Auf einen Teller geben und etwas abkühlen lassen. Pflaumen fein würfeln. Apfel und Birne waschen, trockenreiben, vierteln, entkernen und würfeln. Joghurt, Haferflocken, Honig, Nüsse und Obst verrühren und genießen.

Schichtarbeit

Apfelmus-Müsli Zutaten (für 4 Portionen): 50 g kernige Haferflocken, 50 g gehackte Mandeln,1 Prise Zimt, 3 EL Honig, 1 TL Öl, 2 Äpfel, 300 g Sahnejoghurt, 100 ml Wasser

Für Schoko- und Knusper-Fans

Zubereitung: Haferflocken, Mandeln, Honig, Zimt und Öl vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Im vorgeheizten Backofen (175 Grad, Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Min. rösten. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, in Würfel schneiden und mit 100 ml Wasser aufkochen. Bei mittlerer Hitze und ohne Deckel rund 10 Min. köcheln lassen. Anschließend abkühlen lassen, Joghurt mit Müsli und Apfelmus in Gläser schichten und servieren. >

Schoko-Granola Zutaten (für einen Monatsvorrat): 200 g gehackte Mandeln, 400 g Dinkelvollkornflocken, 100 g Sonnenblumenkerne, 50 g Sesam, 50 g Zartbitterschokolade, 150 g sehr reife Bananen, 50 g neutrales Öl, 100 g brauner Zucker, 1 TL Zimt Zubereitung: Backofen vorheizen. Mandeln, Dinkelflocken, Sonnenblumenkerne und Sesam vermischen. Schokolade

Neu

In der Heide brodelt es Die Heide-Krimis des Autorenduos Kathrin Hanke und Claudia Kröger sind aus der Region nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem neuen Projekt wagen sich die Autorinnen auf neues Terrain. Diesmal bringen sie nicht die Gemüter, sondern die Töpfe zum Kochen. „In der Heide brodelt es“ präsentiert 55 Lieblingsgerichte, von unter anderem RoteRosen-TV-Star Gerry Hungbauer und BeneFit-Verlegerin Julia Steinberg-Böthig. Sie stellen Speisen vor, die sie lieben, glücklich machen und unbedingt weiterempfehlen. Vom Hanse-Lachs über Limettenpasta bis hin zum Käsekuchen ohne Boden. Doch nicht nur das. Lüneburg und die Heide haben auch ihre dunklen Seiten. Erfahren Sie außerdem, was die Figuren der erfolgreichen Heide-Krimi-Autorinnen Hanke & Kröger zum Brodeln bringt.

Verlosung

BeneFit verlost 3 x „In der Heide brodelt es“ von Kathrin Hanke und Claudia Kröger. Wer gewinnen möchte, schickt bis zum 4. Mai eine E-Mail mit dem Betreff „Kochbuch“ an: gewinnen@benefit-lueneburg.de.

„In der Heide brodelt es“ von Kathrin Hanke und Claudia Kröger

Bitte Namen, Anschrift und Telefonnummer nicht vergessen! Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

156 Seiten, 20 Euro Erscheinungstermin: 11. April 2018

_35_


LECKER BeneFit

Crunchi-Genuss

Abwechslungsreiche Löffelmischung

Amaranth-Müsli

ÜbernachtFlocken mit Quark

Zutaten (für 8 Portionen): 2 EL brauner Zucker , 2 EL Öl, 75 ml Ahornsirup, 250 g Haferflocken, 30 g Sonnenblumenkerne, 25 g Amarant (gepoppt), 100 g getrocknete Aprikosen Zubereitung: Zucker, Öl und Ahornsirup in einen kleinen Topf geben. 100 ml Wasser dazugießen und alles einmal aufkochen lassen, so dass sich der Zucker aufgelöst hat. Haferflocken und Sonnenblumenkerne dazugeben und alles gut verrühren, dann den gepoppten Amaranth unterrühren. Die Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in den Ofen schieben. Den Ofen auf 140 Grad schalten und das Müsli etwa 30 Min. trocknen lassen, dabei ab und zu umrühren. Inzwischen die Aprikosen grob hacken und zum Schluss unter die Müslimischung rühren. Den Ofen ausschalten und das Müsli bei geöffneter Ofentür ganz abkühlen lassen, anschließend in eine gut schließende Blechdose geben.

Heidrun Seiffes Genusswelt

Zutaten (für eine Portion): 5 EL Haferflocken, 100 ml Milch, 1/2 TL Zimt, Vanille oder Honig, 4 EL Quark, Obst und Nüsse nach Wahl Zubereitung: Haferflocken in ein hohes Glas füllen, mit Milch und der gewünschten Geschmacksnote vermengen. Den Quark auf die Flocken geben (nicht verrühren!) und über Nacht im Kühlschrank lassen. Am nächsten Morgen die Flocken einmal umrühren und mit Nüssen und Obst nach Lust und Laune toppen. Leckere Mischungen sind z.B.: Zimt + Apfel + geröstete Nüsse, Vanille + Heidel- oder Erdbeeren, Kardamom + Feigen oder Datteln, Honig + Banane, Kokos + Pfirsich.

Genusstipp Gesunde Sachen noch leckerer machen und köstlich ergänzen? Geht wunderbar, zum Beispiel mit unseren Nussölen!

Nach der Ernte von den Schalen befreit, behutsam geröstet und anschließend schonend gepresst – so laufen Haselnuss- und Walnusskerne zu Höchstform auf. Der Röstvorgang bringt die Aromen der Nüsse noch deutlicher zum Vorschein – daher probieren Sie es einmal aus und ersetzen bei den hier vorgestellten tollen Rezepten die vorgeschlagenen neutralen Öle zum Beispiel durch unsere gerösteten Nussöle. Das Amaranth- und Apfelmus-Müsli wird aufgehübscht durch Walnussöl und beim Bircher-Müsli tunen Sie den Geschmack durch das elegante Öl der Haselnuss. Und beim Schoko-Granola? Oh je, da haben Sie die Qual der Wahl...

Für Morgen- und Frühstücksmuffel

Warmes Hallo-Wach-Müsli Zutaten (für 2 Portionen): 2 Äpfel, 10 EL Haferflocken, 3 EL Traubensaft, 4 EL Sahne, 2 EL Mandelstifte, 1/2 TL Kakao, 1/2 TL löslicher Espresso. Zubereitung: Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Haferflocken und Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren anrösten. Dann den Traubensaft und die Apfelstücke zugeben. Alles andünsten. Sahne, Kakao und Espresso unterrühren. Fertig!


„Nur ein Tag” wird derzeit am Theater Lüneburg aufgeführt. Foto: Andreas Tamme

Für Mamas, Papas und Kinder Malwettbewerb

Gewinner „Nur ein Tag“ „Nur ein Tag“ am Theater Lüneburg freuen und wurden bereits von uns benachrichtigt.

In der letzten Ausgabe haben BeneFit und das Theater Lüneburg zum Malwettbewerb aufgerufen. Kinder zwischen 6 und 12 Jahren sollten ihren schönsten Tag malen. Daraufhin erreichte die Redaktion viele schöne bunte Bilder, die tolle Erlebnisse zeigen. Da fiel es schwer, die schönsten Bilder zu prämieren, deshalb kamen einfach alle Bilder in den Lostopf. Die Gewinner dürfen sich jeweils über zwei Freikarten für das Stück

Für alle, die die Vorstellung auch sehen möchten: Termine gibt es für Sonntag, 22. April (15 Uhr), Sonntag, 29. April (15 Uhr) und Sonnabend, 9. Juni (15 Uhr).

Goblinstadt

Puppen-Theater

Indoor-Fantasy-Rollenspiele

Großer kleiner Riese

Spannende Abenteuer in einer fantastischen Welt erleHoch oben in den Bergen lebt ein Riese. Er kann geben – das geht Mitten in Hamburg mit der ganzen waltige Felsbrocken werfen. Er kann Bäume ausreißen. Familie. In der GoblinWenn er sich auf die Zestadt an der Wandsbehenspitzen stellt, reicht ker Zollstraße schlüpft seine Hand bis zu den jeder in die Rolle eines Wolken. Helden. Gemeinsam wird Was meint Ihr: Kann der Riese alles, was er will? die Spielwelt erforscht und Rätsel gelöst. Hier Findet es heraus am Sonntag, 15. April, um werden Schätze in den 15 Uhr, im Theater im Labyrinthen gesucht, t Kinderhaus t Grundschule t ÜMI e.novum am MunsterMonster bekämpft oder Montessori Lüneburg e.V. mannskamp in Lüneverzaubert und geheime Telefon (04131) 220 51 56 burg. Das Stück „Großer Schriftzeichen entziffert. Margarete-Endemann-Weg 2 / 4, 21335 Lüneburg kleiner Riese“ handelt Ist ein Auftrag geschafft, davon, dass selbst der erhält das Team RohGrößte und Stärkste stoffe, um Helden zu www.montessori-lueneburg.de manchen Dingen gegenstärken. über machtlos ist, dass man wahre Freunde nur gePädagogisch wertvoll: Die Charaktere brauchen einanwinnt, wenn man ihre Grenzen achtet, und dass der, die Strategien müssen besprochen werden und so mancher Riese erst ganz klein werden muss, um Rohstoffe können mit anderen Teams getauscht werrichtig groß zu sein. Karten gibt es online. Kinder zahden. len 5 Euro, Erwachsene 7 Euro. Weitere Informationen: www.goblinstadt.de

_37_


Gemüse Auberginen Blumenkohl Broccoli Erbsen Fenchel Grünkohl Kartoffeln Kohlrabi Kürbis Mangold Möhren Paprika Pastinaken Radieschen Rosenkohl Rote Beete Rotkohl Salatgurken Schwarzwurzeln Spargel Spinat Steckrüben Stangenbohnen Tomaten Weiß-/Spitzkohl Wirsing Zucchini

Jan

Febr März April

Mai

Juni

Juli

Aug

Sept

Okt

Nov

Dez

Kaufen Sie Obst und Gemüse saisonal und aus unserer Region! So ernähren Sie sich nicht nur frisch und gesund, Sie unterstützen auch unsere hiesigen Landwirte und Erzeuger und tragen dazu bei, dass weniger Umweltschäden durch Transport und Lagerung entstehen.

Kaufen und Sie Obst ur Gemüse z esJahr richtigen hrer zeit aus I Region!

in Drage-Stove

Immer mittwochs und sonnabends für Sie auf dem Lüneburger Wochenmarkt am Ochsenmarkt (Pflanzenstand) und auf dem Marktplatz direkt (Gemüsestand) mit einer großen Gemüse- und Salatvielfalt.

_38_


Obst Äpfel Birnen Heidelbeeren Brombeeren Erdbeeren Himbeeren Holunderbeeren Johannisbeeren Kirschen Pflaumen Quitten Rhabarber Stachelbeeren Weintrauben Salat Batavia Chicorée Eichblattsalat Eisbergsalat Feldsalat Kopfsalat Lollo Rosso Radicchio Rucola

_39_

Jan Febr März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez


AKTUELLES

Der Schlaumeier

Fotos: www.fotolia.de

Zitrus

Termine

&

Flohmärkte

Warum wird gefastet?

>>> Sonnabend, 7. April

Die einen möchten die schönen Dinge bewusster erleben, andere gesünder leben, die nächsten wollen ihrem Gott näher sein. Es gibt viele Gründe, um zu fasten. Fasten heißt, es wird auf bestimmte Vorlieben verzichtet. Das können Süßigkeiten sein, Fleisch, der Fernseher oder andere Sachen. In den Religionen wird unterschiedlich gefastet. Meistens bereiten sich die Gläubigen auf ein Fest vor. Für Christen beginnt die Fastenzeit am Aschermittwoch, dem letzten Tag der Faschingswoche. 40 Tage lang wird gefastet – genau bis Ostern. Beim islamistischen Glauben gibt es strengere Regeln für die Fastenzeit: Muslime verzichten während des neunten Monats ihres Kalenders, im Ramadan, ganz auf ihr Essen und Trinken solange es hell ist. Im Judentum gibt es verschiedene Fastenzeiten. Ganz wichtig ist die Regel: Niemand darf mehr als 25 Stunden auf Lebensmittel verzichten, denn die Gesundheit geht vor. Wenn jemand alt, schwanger oder krank ist, muss er beim Fasten nicht mitmachen, denn dann kann der Verzicht auf die Nahrung gefährlich sein.

Sonntags zum FamilienPreis

Großflohmarkt auf dem Messegelände in Uelzen, Albrecht-Thaer-Platz

>>> Sonnabend, 14. April und 12. Mai, 8-17 Uhr

Flohmarkt auf dem Schützenplatz in Bardowick am Adendorfer Weg

>>> Sonntag, 29. April, 10-18 Uhr Tulpenfest in den Luhegärten in Winsen

>>> Sonntag, 6. Mai, 13-18 Uhr Verkaufsoffener Sonntag in Lüneburg Stadtgebiet von Lüneburg

>>> Sonntag, 27. Mai, 10.30-17 Uhr Bevenser Antik- und Trödelmeile im Kurpark zwischen Neptunbrunnen und Ilmenau in Bad Bevensen

Verlosung

© Sony Pictures Germany

Liliane Susewind – Ein tierisches Abenteuer Die elfjährige Liliane Susewind (Malu Leichter) hat eine ganz besondere Fähigkeit: Sie kann mit Tieren sprechen! Doch weil sie dieses Talent schon öfter in Schwierigkeiten gebracht hat, erzählt sie nur sehr wenigen Menschen von ihrer Gabe. Nur ihrem Hund Bonsai vertraut sie sich an. Doch im Zoo lernt Lilli den Tierpfleger Toni (Christoph Maria Herbst) kennen und muss ihm mit ihrer Gabe helfen. Denn dort treibt ein fieser Tierdieb sein Unwesen, der auch das Elefantenbaby Ronni entführt hat. Gemeinsam mit dem Nachbarsjungen Jess (Aaron Kissiov) will sie das Tierbaby finden und entdeckt, dass Tonis Freundin Vanessa (Aylin Tezel) ein falsches Spiel spielt...

_40_

und Zitrus verlosen für Sonntag, 27. Mai, für den Kinofilm „Liliane Susewind – Ein tierisches Abenteuer“ 3 x 2 Karten für eine Vorstellung nach Wahl. Wer gewinnen möchte, schickt bis zum 24. Mai eine E-Mail mit dem Betreff „Liliane Susewind“ an: gewinnen@benefit-lueneburg.de. Bitte Namen, Anschrift und Telefonnummer nicht vergessen! Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Büc Bücherfrühling! Für Mädchen, für Jungs, für alle!

Elena Favilli, Francesca Cavallo Goodnight Stories for Rebel Girls Aus dem Englischen von Birgitt Kollmann Hanser, ab 12 Jahren, 24 Euro Aus dem Englischen von Marianne Harms-Nicolai Ars edition, ab 8 Jahren, 15 Euro

Goodnight Stories for Rebel Girls

A

n alle rebellischen Mädchen dieser Welt: Träumt größer, zielt höher, kämpft entschlossener und im Zweifelsfall merkt euch: Ihr habt Recht.“ Von Sophie Scholl, Steffi Graf oder Astrid Lindgren hat schon die ganze Welt gehört, aber wie steht es mit der Gewichtheberin Amna al Haddad, der Piratin Jacquotte Delahaye, der Rapperin Sonita Alizadeh? In allen Ländern und Zeiten waren und sind Frauen – manche noch Mädchen – Vorreiterinnen, Denkerinnen, Kämpferinnen, Entdeckerinnen, Aktivistinnen, Forscherinnen, Dichterinnen, Herrscherinnen, die mutig ihren Weg gehen beziehungsweise gegangen sind und deren Taten und Ideale bis heute nachwirken. Jeweils auf einer Doppelseite wird eine von 100 Frauen vorgestellt: Mit einem spannend geschriebenen Text, der stets einen besonderen, etwas ungewöhnlichen Ansatz findet und einem extravaganten, farbenfrohen Porträt von je einer Künstlerin. Am Ende ist Platz für eine weitere außergewöhnliche Persönlichkeit – Dich! Aufwendig gestaltete, inspirierende Bettlektüre – märchenhaft, aber wahr und nicht nur für Mädchen.

Krasshüpfer

Simon van der Geest Krasshüpfer Aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler, illustriert von Karst-Janneke Rogaar ienemann, ab 11 Jahren, 12,99 Euro

G

Die Welt in Zahlen und Grafiken

Atlas über einfach alles

A

nhand von mehr als 50 Karten der Erde mit Zahlen und Grafiken kann man hier die Welt neu entdecken und jede Menge dazulernen: Wo wird Palmöl produziert, wofür wird es verwendet und was ist eigentlich das Problem dabei? Welche gefährdeten Tierarten gibt es und wo? Wer hat weltweit alles Zugang zu einem Telefon und wer zu wie viel Wasser und zu Toiletten? Was wird auf der Welt gegessen? Woher stammen die meisten klugen Köpfe und woher die meisten Fußballer? Das und vieles mehr zeigt sehr anschaulich, bunt und informativ dieser Atlas.

eheimnisse muss man erzählen, sonst fressen sie einen von innen auf.“ Eine traurig-komisch-spannende Brüdergeschichte in Form eines geheimen Tagebuches, das sich an den Leser richtet, ihn mit ins Vertrauen zieht: Der 11-jährige Hidde hat eine große Leidenschaft für Insekten und in einem geheimen Keller ein Terrarium eingerichtet – aber nun will sein großer Bruder Jeppe den Keller als Proberaum. Das gibt Krieg! Einfühlsamer Roman über einen sehr liebenswerten Jungen, auf dem ein tragisches Familiengeheimnis lastet und der ganz in seinem ungewöhnlichen Hobby aufgeht. Skurill-witzig illustriert und spannend bis zum Schluss. Alle Titel sind im Buchhandel vor Ort erhältlich!

_41_


KINDER KINDER

Fotos: pexels.com

Zitrus

Hüpfen, springen, toben

Kinder und Bewegung

von Stefanie Diekmann

K

inder bewegen sich – wenn man sie lässt, tun sie das eigentlich immer. Schon Säuglinge strampeln aus Lust und Lebensfreude und als Ausdruck ihrer noch nonverbalen Kommunikation. Kleine Kinder hüpfen spontan vor Freude oder zappeln, wenn sie angespannt oder aufgeregt sind, sie rennen, toben, klettern und springen, ohne dass man sie dazu ermuntern muss. Ältere Kinder und Jugendliche drängen auf das Spiel mit anderen, rangeln und raufen und wollen sich im Wettkampf miteinander messen. Sie wollen wissen, wo sie in der Gruppen stehen und lernen dabei, unterschiedliche Rollen einzunehmen und Regeln zu akzeptieren.

All das läuft unbewusst und ohne große Absicht ab. Kinder scheinen am Spaß und der positiven Wirkung von Bewegung auf den Körper noch viel näher dran zu sein als wir Erwachsenen. Uns wird dieser positive Effekt ja meistens erst klar, wenn wir es nach einem anstrengenden Arbeitstag dann doch ins Fitnessstudio statt aufs heimische Sofa geschafft oder wir mit dem Hund eine lange Runde durch den Wald gedreht haben. Dann wird auch uns die heilsame und befriedigende Kraft der Bewegung deutlich, wobei der Wunsch nach körperlicher Fitness und Attraktivität ein ebenso starker Antrieb ist. Bewegung hat in der kindlichen Entwicklung eine große Bedeutung. Die Sport- und Bewegungswissenschaft hat heraus gefunden, dass für die kindliche Körpererfahrung verschiedenste Bewegungsabläufe wichtig sind: So schulen laufen, springen, klettern, hüpfen und rutschen die Bewegung des Körpers im Raum. Schaukeln, schwingen, rollen, drehen und balancieren auf verschiedenen Untergründen fördern den Gleichgewichtssinn und die eigenen Körpergrenzen werden durch Tastspiele im begrenzten Raum wie das Durchkriechen von Hindernissen erfahren. Kinder brauchen Bewegung als greifbares Element im Gegensatz zum Erlebten aus zweiter Hand, wie etwa beim Fernsehen oder anderem Medienkonsum.

Wie können wir nun dem Bewegungsdrang unserer Kinder gerecht werden und ihn altersgerecht fördern? Die Alltagsumgebung vieler Kinder ist durch ihre Wohnsituation und das direkte Umfeld in der Stadt nicht mehr sehr bewegungsfreundlich, so dass es sich anbietet, sportliche Angebote wahrzunehmen. Hier gibt es in Lüneburg zum Beispiel MoTiVo, die Kindersportschule des MTV Treubundes. Simone Budde ist die Leiterin dieser Sportschule, die es sich zum Auftrag gemacht hat, schon Kindern ab dem 8. Lebensmonat einen Bewegungsraum zu geben, der ihnen Zeit läßt, ohne jegliche Erwartung die Freude an der Bewegung selbst zu erfahren. „Wir bieten schon für die Krabbelkinder mit KrabbelMoTiVo Angebote an, in denen wir Bewegung fördern und den Eltern Tipps geben können. Bei Lütt MoTiVo können Kinder, wenn sie laufen können, ab anderthalb Jahren spielerisch weitere Erfahrungen im Bewegungsbereich sammeln und dabei auch erste Freundschaften knüpfen. Dabei ist uns ganz wichtig, dass alles ohne Druck abläuft und jedes Kind nach seinem Entwicklungsstand mitmacht. Wir wollen immer die Grundfähigkeiten fördern, die das Kind gerade für seine Entwicklung braucht, sei es nun krabbeln, springen, werfen, balancieren oder rollen“, beschreibt

Krabbel- oder Lütt-MoTiVo, MoTiVo-Kompakt oder MoTiDo ... hier ist für jeden was dabei. …für eine ausgewogene, fachübergreifende, dem Kindesalter angepasste Grundlagenausbildung. Uelzener Str. 90, Lüneburg · T. 04131 / 779745 www.mtv-treubund.de

_42_


KINDER KINDER Zitrus

Simone Budde ihre Aufgabe. „Der Raum, der Kindern in ihrer Umwelt zur Verfügung steht, wird immer weniger, so dass wir hier einen Ausgleich schaffen wollen. Auch sind die Eltern vielleicht durch fehlende Erfahrung vorsichtiger geworden und nehmen damit ihren Kindern ungewollt den Erfahrungsspielraum. Dafür sind dann wir in den Kursen da, die die Eltern ermutigen, dem Kind mal nicht die Hand zu geben beim Klettern oder Balancieren, sondern es einfach mal machen lassen“, berichtet Simone Budde augenzwinkernd.

Fazit: Kinder haben noch einen großen Drang nach Bewegung, der für ihre gesunde Entwicklung sehr wichtig ist. Ihr Alltag sieht aber oft leider so aus, dass sie mit dem Auto oder Bus in Kindergarten und Schule fahren, wo sie dann oft den ganzen Tag verbringen.

MoTiVo komplettiert sein Angebot für die Altersgruppe von 4 bis 8, in denen die Kinder dann ganzjährig in festen Gruppen sportlich gefordert und gefördert werden sowie durch verschiedene Kurse und Extra-Angebote wie Freizeiten und Ferienbetreuung. Dabei ist bei einigen Angeboten eine Mitgliedschaft im MTV Treubund notwendig, bei anderen nicht.

Selbstbestimmte und wirklich freie Bewegung ist dort nur eingeschränkt möglich. Somit lautet auch hier wie so oft im Umgang mit Kindern die Devise: Weniger ist mehr! Viel freie Zeit draußen verbringen und als Ergänzung oder wenn das nicht möglich ist, eine gute Sportschule, die auf die Bedürfnisse der Kinder altersgerecht eingehen kann.

„Für den ersten Laufschuh muss der Fuß genau vermessen werden, um die passende Größe zu ermitteln. Danach heißt es ausprobieren, um zu sehen, wie die oder der Kleine in den Schuhen läuft.“ Die Laufprobe sei wichtig, weil jedes Kind genau wie jeder Schuh anders ist. Die Sohle des ersten Laufschuhs sollte besonders weich sein, damit das Abrollen am Anfang leichter fällt. „Kautschuksohlen sind hier die beste Wahl“, rät Roland Riecken. Neben der richtigen Passform sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass der Schuh frei von Schadstoffen und die Verarbeitung einwandfrei ist. „Ein richtig angepasster Schuh ist auf jeden Fall ein guter Schuh, der muss dann auch nicht teuer sein. Welcher Schuh wirklich passt, weiß der Fachmann im Schuhhandel und Ihr Kind zeigt es Ihnen nach der Anprobe im Laufverhalten.“

Die ersten Schuhe

Das richtige Maß ist entscheidend Kleinkinder haben sehr weiche und biegsame Füße. „Deshalb folgt der Kinderfuß zunächst den Weg des geringsten Widerstandes und probiert bei jedem Schritt auf Neue aus, wie es sich läuft“, weiß Roland Riecken, Inhaber von Schuhhaus Wolterstädt an der Altenbrückertorstraße in Lüneburg. Der Schuhexperte berät gern Eltern bei der Wahl der ersten Laufschuhe ihres Kindes.

_43_


100% ÖKOSTROM! JETZT WECHSELN!

Erdgas & Strom

Gute Energie für Lüneburg Wir liefern Ihnen positive Energie: preiswertes Erdgas und klimaguten Strom aus reiner Wasserkraft – ohne Aufpreis. Sie profitieren doppelt. Ihre Vorteile: • Erdgas und Strom zu günstigen Preisen • Ökostrom aus 100 Prozent Wasserkraft – ohne Aufpreis • Pünktliche Abrechnung • Keine Vorauszahlung

HU

WLIL

UX QJ

L

RS Ø ­ J N96WDQG

 J H P  9 G 7



QN

ES D Q

]LH

G

=

DU

) UH

O & D L Z LOOL J H

3³5Ø-.1#Ø"$13 &LA'



Kommen Sie zu uns – wechseln ist einfach. Telefonisch unter 04131 230 39 93 oder per E-Mail an wechseln@stadtwerke-barmstedt.de. Wir freuen uns auf Sie! ·

Garantiert günstig. Garantiert für Sie da.

www.stadtwerke-barmstedt.de


Bauen Wohnen Schöner Leben Luna Transport Service UG In der Marsch 3 · Lüneburg Tel.: 0 4131 92 79 990 Fax: 0 4131 92 79 991 Cell: 0151 23 056 049

In- & Outdoor-Küchen Reisemobil-Wohnkabinen Industriestraße 17 · 21394 Kirchgellersen Telefon: 04135 / 809430 www.heidenreich-kuechen.de

mail@luna-transport.de www.luna-transport.de

_45_


BAUEN · WOHNEN · SCHÖNER LEBEN BeneFit

Nicht drängen lassen Verbraucherzentrale warnt vor Risiken beim Immobilienkauf Von Banken und Immobilienvermarktern wird zurzeit vielfach verbreitet: „Die Zinsen steigen. Wenn kaufen, dann jetzt.“ Die Verbraucherzentrale Hamburg rät Verbrauchern, einen Kaufvertrag für Haus oder Wohnung nicht voreilig zu unterzeichnen. Langfristig sei zwar mit steigenden Immobilienzinsen zu rechnen, doch Anzeichen für eine eindeutige Trendwende ließen sich derzeit noch nicht erkennen. „Wer nur auf die niedrigen Zinsen schielt, überstürzt handelt und nachlässig kalkuliert, geht hohe Risiken ein“, warnt Alexander Krolzik von der Verbraucherzentrale Hamburg.

EnergieSparTipp Im Sommer cool bleiben

Ö

kostrom hilft bei der Verbesserung der Klimabilanz, aber auch klimaguter Strom ist eine wertvolle Ressource, die wir bewusst einsetzen sollten. Deshalb bedenken Sie: Wer einen veralteten Kühlschrank benutzt, hat einen echten Stromfresser zu Gast.

Ein Single kommt übrigens gut mit einem Miniaturgerät klar, als Richtwert gelten 60 Liter Inhalt pro im Haushalt lebender Person. Auch der Verzicht auf eine Klimaanlage schont die Umwelt: Selbst wenn diese nur einen Monat lang acht Stunden pro Tag betrieben wird, saugt sie rund 75 Euro aus Ihrem Portemonnaie und stößt dabei über 150 Kilogramm CO2 aus. Immer eine leichte Brise wünscht Ihnen Ihr Bernd Szwirblatt Stadtwerke Barmstedt Xtra GmbH

Fotos: pexels.com

Bis zu 50 Prozent der verbrauchten Energie könnte durch die Anschaffung eines A+++Gerätes eingespart werden. Mögliche Ersparniss pro Jahr: mehr als 100 Euro.

Messe Biogartenmesse in Lüneburg Vom 9. bis zum 10. Juni präsentieren auf der ersten Biogartenmesse Lüneburg im Schifferwall-Park zahlreiche Aussteller ihre Produkte wie Rosen, einheimische Wildgewächse, mediterrane Kübelpflanzen, Stauden, Saatgut, Kräuter und Produkte zur nachhaltigen Gartenpflege. Ein vielfältiges Rahmenprogramm ergänzt das Angebot. Die Messe ist Sonnabend von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Am Sonntag bis 18 Uhr. Eintritt: 7 Euro.

MIT INFRAROT GÜNSTIG HEIZEN • keine Wartungskosten • keine Nebenkosten Achtung neue Adresse: hkamp 12 in Adendorf. Ab 1. Mai finden Sie und im Eic

Thema 10 Uhr, Fachvorträge rund um das Jeden 3. Sonnabend im Monat, des Monats. 12. ils jewe zum bis ng eldu n. Anm Naturwärme und Infrarotheizunge

Adam Infrarotheizungen · Bunsenstraße 8b · 21365 Adendorf T. 0 171 / 45 48 086 · www.adam-infrarotheizungen.de Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch ist unser Büro nur nach terminlicher Vereinbarung geöffnet. Donnerstag und Freitag von 9 - 12 Uhr und von 14 - 18 Uhr · Sonnabend von 9 - 14 Uhr

_46_


Ihre Handwerker vor Ort So bleibt der Hund sicher auf dem Hof und Einbrechern wird das Handwerk erschwert, während der Zaun das Zuhause auch optisch aufwertet.

Lünezaun GmbH

Grenzen setzen mit Stil Text: Anika Werner

Im Angebot gibt es die klassischen Gittermatten und Maschendrahtzäune, aber auch rund zwanzig verschiedene Zierzäune stehen zur Auswahl. Verschiedene Qualitäten und Farben lassen dabei von edel über verspielt bis stylisch keine Wünsche offen. Passend dazu gibt es jeweils Drehtore und Schiebetore mit und ohne Antrieb. Das qualitativ hochwertige Material kommt aus Deutschland. Helena und Sven Freund legen bei der Beratung viel Wert auf individuelle Lösungen. „Zaun ist nicht gleich Zaun. Wir beraten und setzen zuverlässig Ihre Wünsche um.“ Auch im gewerblichen Bereich ist die Lünezaun GmbH tätig: Hier verbaut sie meistens Schranken, Drehkreuze und Poller.

O

b ein privates Grundstück Sichtschutz benötigt, die Lieblingsecke im Garten neu gestaltet werden soll oder am Hamburger Flughafen neue Sicherheitstore installiert werden müssen: Die Lünezaun GmbH verwirklicht das Projekt von Anfang bis Ende. Von der Planung über die Materialbestellung und -anlieferung, bis hin zur Montage und Installation von elektrischen Antrieben steht das Team kompetent und zuverlässig den Auftraggebern zur Seite.

Zäune, Tore und Antriebe aller Art.

Die Inhaberin Helena Golz-Freund und ihr Geschäftsführer Sven Freund haben 20 Jahre Erfahrung im Zaunbau. Das Team friedet innerhalb von ein paar Stunden ein Grundstück ein.

www.luenezaun.de · E-Mail: info@luenezaun.de Tel. 0177 7936522

IHR NÄCHTES EVENT BRAUCHT UNSERE FOTOGRAFIE = LOCATION | ATMOSPHÄRE | GÄSTE | KÜNSTLER | PARTY | EMOTIONEN | FOTO-ENTERTAINMENT

LÜNEBURG / HAMBURG / BERLIN & ÜBERALL FÜR SIE VOR ORT STUDIO FÜR FRISCHE FOTOGRAFIE / FON 04131. 269020 / WWW.FRiSCHE-FOTOGRAFiE.DE

_47_


BAUEN · WOHNEN · SCHÖNER LEBEN

Foto: fotolia.de

BeneFit

Frühjahrsputz

Aufräumen und neu gestalten

D

ie Frühlingssonne bringt es an den Tag: Die Fenster zeigen noch die Spuren der vergangenen Herbst- und Winterwochen, im Regal wirbelt der Staub und schon seit Wochen findet sich kein Platz für die neuen Bücher, die der Weihnachtsmann gebracht hat. Zeit für einen Frühjahrsputz.

Dabei wird nicht nur der Wischmob geschwungen. Viele nutzen die Gelegenheit, mal so richtig

aufzuräumen, vielleicht endlich das fehlende Regal für die Wohnzimmerecke zu beschaffen, dem Schlafzimmer einen neuen Anstrich zu verpassen und das Esszimmer frühlingsfrisch zu dekorieren. Wo Sie Unterstützung in Sachen aufräumen, neu gestalten, renovieren, einrichten, dekorieren und sauber machen bekommen, lesen Sie hier:

Möbel Schulenburg

Ordnung im Schrank und Frühling im Haus Aufbauten unter Einbeziehung von Dachschrägen oder/und das Ausnutzen der vollen Raumhöhe möglich.

E

in Kleiderschrank sollte der Aufbewahrung von Kleidung dienen, doch häufig lässt die Ordnung darin zu wünschen übrig: Socken mischen sich mit Unterwäsche, Hemden zerknittern in Regalen, Kisten mit Saisonkleidung türmen sich auf dem Schrank. Schranksysteme nach Maß, individuell aufgeteilt, gibt es bei Möbel Schulenburg in Adendorf.

Ist einmal Ordnung geschafft, bleibt Zeit, den Frühling auch in die anderen Räume einziehen zu lassen. Und der beginnt mit zarten Farben. Dekostoffe, -figuren und -accessoires kommen in Pudertönen daher: zarte Rosa-, Blau- und Grautöne sind im Trend. „Schmetterlinge aus Holz und Porzellan sind dieses Jahr Deko-Element Nummer eins“, sagt Imke Horn, Teamleiterin und Expertin für Deko und Stoffe bei Möbel Schulenburg. „Der Vorteil: im Frühjahr einmal dekoriert mit Schmetterlingen, kann die Deko auch bis in den Sommer hinein bleiben.“ Shabby Chic, täuschend echt aussehende Blumen und maritime Gestaltungselemente haben auch 2018 wieder einen festen Platz in den vier Wänden. Gern ist das Team von Möbel Schulenburg behilflich, wenn es um das Dekorieren und Einrichten geht.

„Wir bieten eine Komplettlösung vom Aufmaß über Ausstattung bis hin zum Aufbau vor Ort“, sagt Geschäftsführer Dirk Nagel. Die Schänke können mit diversen Regal- und Aufbewahrungssystemen ausgestattet werden. Zum Beispiel mit Hosenhalter, Schubladen mit Glasfronten, Schmuckkästen, ausziehbaren Kleiderund/oder Krawattenhaltern, Einzelfächer und Innenbeleuchtung, Schiebetüren und Fronten in diversen Designs und Farben. Zudem sind

Möbel Schulenburg Lüneburg-Adendorf GmbH • Direkt an der B209 Artlenburger Landstraße 66 / B 209 • 21365 Adendorf/Hansestadt-Lüneburg Tel.: 04131 - 9911 - 00 • www.moebel-schulenburg.de

8x im Norden!

_48_


BAUEN · WOHNEN · SCHÖNER LEBEN BeneFit

Lagerhaus Teak Jan Ziegert und Gabi Stephenson vom Lagerhaus Teak in Bardowick beraten Sie gern.

Einfach schöne Gartenmöbel

A

uch im Garten und auf der Terrasse wird es jetzt Zeit für den Frühjahrsputz. Ist altes Laub entfernt und die Terrasse ausgefegt, müssen die Gartenmöbel wieder auf Vordermann gebracht werden.

„Das ist bei Teakholzmöbeln unkompliziert“, weiß Jan Ziegert vom Lagerhaus Teak in Bardowick. „Denn geölt, wie es früher immer hieß, muss das Holz nicht werden. Sind Tisch und Stühle oder Bänke nach dem Winter grün oder verdreckt, einfach mit Wasser und einer Drahtbürste abschrubben, trocknen lassen, Auflagen drauf und sie sind fertig für die Sommersaison.“ Für die Gartensaison 2018 hat Jan Ziegert auch wieder neue Möbel im Angebot: „Die Serie Rügen in Naturfarben und in Rattanoptik sieht nicht nur schick aus, durch die dicken Polster und das stufenlose Verstellen der Lehnen sind Sessel und Sofas extrem bequem und komfortabel.“ Zudem sind die Möbel auch noch pflegeleicht und sehr robust.

Daimlerstraße 2, 21357 Bardowick T. 0 41 31 / 26 61 62 info@lagerhaus-teak.de · www.lagerhaus-teak.de Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-15 Uhr

Neben Gartenmöbeln findet der Besucher auch jede Menge Anregungen, Deko und Accessoires für die heimische Terrasse oder die vier Wände. Ein Besuch lohnt sich allemal!

so dass Sie anschließend ein schimmelfreies Wohnumfeld haben.“ Für jeden Kunden wird ein Fahrplan festgelegt, die nötigen Schritte erklärt und besprochen, bevor sich die Sachverständigen an die Behebung machen. Betriebseigene Sanierungstechniker und ausgesuchte Partnerfirmen sorgen für die fachgerechte Umsetzung. Ist mehr als ein Tapetenwechsel geplant, überprüft René Werner Ihr Traumhaus vor dem Kauf: „Beim Immobilien-Check schauen wir uns das Haus vom Keller bis zum Spitzboden ganz genau an. So ersparen wir Ihnen böse Überraschungen und beraten Sie aus baubiologischer Sicht.“

Heidelberg & Werner

Experten für ein schimmelfreies Wohnumfeld

W

enn Sie beim Frühjahrsputz die Schränke abgezogen und dahinter Schimmel entdeckt haben, rufen Sie am besten gleich die Experten an. Nils Heidelberg und René Werner suchen nach einer ganzheitlichen Lösung.

Nils Heidelberg: „Es bringt nichts, durch eine neue Tapete den Schimmel zu beseitigen und danach zu hoffen, dass er nicht wieder kommt. Wir bieten Ihnen ein Rundum-Schadensmanagement: Wir finden die Ursache für den Schimmelbefall heraus, machen uns ein Bild über das Ausmaß und beseitigen den Schaden,

_49_


BAUEN · WOHNEN · SCHÖNER LEBEN

Fotos: Möbel-Reck

BeneFit

gent geplanter, multifunktionaler Hauswirtschaftsraum. Dazu gehört natürlich auch die Auswahl zwischen acht verschiedenen Frontfarben und diversen Schrankmodulen. So macht Ordnung Spaß und Sinn! Gerade hat Möbel Reck das 200jährige Firmenjubiläum gefeiert. Die angeschlossene Tischlerei ist die älteste im Landkreis Uelzen. Inhaber Siegfried Tippel: Möbel Reck steht für Erfahrung und Substanz. Unsere Kunden werden bei uns immer gut beraten und erhalten eine tolle Qualität zu ehrlichen Preisen.“

Möbel Reck

Ordnung schaffen durch Individualität

D

er Hauswirtschaftsraum, Ort für Wäschepflege, Reinigung, Bevorratung und Recycling, ist bei den meisten der Ort mit der größten Unordnung.

In der Ecke steht der Gelbe Sack, im Regal stapeln sich Reinigungsmittel und Zubehör, der Wischer lehnt an der Wand und fällt ständig um, die Wäsche türmt sich im Wäschekorb auf dem Boden und steht immer im Weg. Das muss so nicht sein. Bei Möbel Reck in Bad Bevensen wird kompakt auch auf kleinstem Raum Waschen und Aufbewahren organisiert. Mit ihrer hauseigenen Tischlerei bietet das Team für alle Bereiche den passenden Schrank. Individuell zusammengestellt, ergibt sich so für jeden Anspruch und Platzbedarf ein intelli-

Krummer Arm 5 + 9 · 29549 Bad Bevensen T. 0 58 21 / 41031 · www.moebel-reck.de

Große

KÜCHEN-MESSE! in der

Gültig bis 30.04.2018!

Gasgrill GRATIS DAZU!

2)

Hier kochen die Ideen

Ab 5999,- € Einkaufswert

Ab sofort Küchen bis zum

1/2

UVP des Herstellers:

499,- €

Weber® SPIRIT EO-210 Gasgrill Grillfläche: 52x45 cm, 1 fester Seitentisch mit 3 Besteckhaken, emaillierter Deckel mit Deckelthermometer, 2-geteilter porzellanemaillierter Stahlrost, 2 stufenlos regelbare Edelstahlbrenner, Piezzo-Zündung, 4 Lenkrollen, Crossover Zündsystem.

Wir sind exklusiver Weber World Experience-Partner!

PREIS REDUZIERT!

1)

www.mb-grillschule.de Möbelhaus Brümmerhoff GmbH

1) Gilt nur bei Küchen-Neukauf. Nur bei freigeplanten Küchen, nicht bei reduzierten Artikeln und Werbeangeboten aus dem aktuellen Prospekt. Lieferung gratis nur für komplette Einbauküchen. Anschlüsse gegen Mehrpreis. Nicht mit anderen Werbeaktionen kombinierbar. 2) Gilt nur bei Küchen-Neuaufträgen, ausgenommen preisreduzierte Ausstellungsküchen und Abholküchen. Nicht mit anderen Vorteilsaktionen und Preisvorteilen kombinierbar. Solange Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Küchenwelt Brümmerhoff GmbH & Co. KG s Ilmenau-Center 2, Bei der Keulahütte 2b s 21339 Lüneburg s Telefon: 04131 / 60 39 35-0 s Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 10 - 19 Uhr, Sa.: 10 - 18 Uhr www.kuechenwelt-24.de

_50_


BAUEN · WOHNEN · SCHÖNER LEBEN BeneFit

Hochbeete aus Paletten-Aufsteckrahmen

5

So geht’s:

1

3

1. Stellplatz suchen. Dann Rahmen rechtwinklig und eben aufeinanderstapeln, dabei die hochstehenden Metallecken nach unten richten und in den Boden drücken. 2. Den Boden mit Hasendraht auslegen und zurechtschneiden. Mind. 5 cm Rand lassen und ca. alle 5 cm an die Kiste tackern. 3. Noppenfolie bis kurz unter den Rand eintackern. Sie sorgt für Isolation und Luftzirkulation, damit die Kiste nicht von innen verrottet. Überlappend einen breiten Streifen Folie als Wetterschutz antakkern. Dieser wird nach außen umgeschlagen und dort ebenfalls festgetackert.

2 Wir brauchen:

4

2-4 gebrauchte Paletten-Aufsteckrahmen (auch Aufsatz-, Klapp- oder Palettenrahmen genannt), engmaschigen, verzinkten Hasendraht, Noppenfolie, dicke Folie, z.B. von Möbelverpackungen, Arbeitshandschuhe, Seitenschneider, Schere, Tacker, verzinkte Tackermunition, Leinöl.

Der TimmTipp Ob zur Pflege, zum Gießen oder zur Ernte, im Sommer wird das Gemüsebeet oft betreten. Das führt auf Dauer zu kleinen Trampelpfaden und verdichteter Erde. Diese müssen dann im Herbst mühsam umgegraben werden und sind nicht gut für das Bodenleben. „Um dies zu verhindern, legen Sie am besten lange Holzbretter als Wege auf die Beete. Dadurch wird das Gewicht gleichmäßig auf einer größeren Fläche verteilt. Ein angenehmer Nebeneffekt: Auch bei Regenwetter bleiben die Schuhe sauber, wenn man vor dem Abendessen mal eben noch einen Salatkopf ernten möchte“, rät Clemez Lübberstedt, Inhaber der Gartenbaumschule Timm in Reppenstedt.

4. Kiste von grob nach fein mit Schichten aus Holz- und Strauchschnitt, Zweigen, Blättern, Grasschnitt, Haushaltskompost oder einer Schicht Humus befüllen. Das restliche Drittel mit Erde auffüllen. Der Inhalt sackt noch etwas ab, daher sollte man ein paar Tage warten mit dem Bepflanzen. 5. Das Hochbeet im Einsatz: Mit vorgezogenen Pflänzchen hat man schnell prächtige Ergebnisse. Vor dem Winter empfiehlt es sich, die Kisten zur Konservierung von außen mit Leinöl einzupinseln. im Viel Spaß be wünscht: Nachbauen yclerei.de www.die-upc

Ihr Fachmann vor Ort in und um Lüneburg Baumschule und Pflanzenverkauf Garten & Landschaftsbau Floristik aller Art Friedhofsgärtnerei und Dauergrabpflege Hortensienspezialist www.hortensien24.de

125 Jahre von 1893 bis 2018

Reppenstedt | Böhmsholzer Weg 1 | 21391 Reppenstedt | Tel.: 04131 - 61 18 4 | www.garten-vielfalt.de

_53_


UNTERWEGS Lüneburg & Region

… belauscht Rock over Radbruch

Live-Bands wie „AchDuScheisse“, „NEUGIERIG“ und die „Winsen Allstars“ sind am Sonnabend, 5. Mai, von 21 Uhr an im Gasthaus Sasse an der Bardowicker Straße dabei, wenn Radbruchs jährliche Rock-Party steigt. Die Bands spielen Rock-Klassiker von AC/DC, die Lüneburger Party-Coverband bietet eine eigene PunkInterpretation des Lüneburg-Liedes, aber auch Neues, zum Beispiel von den Imagine Dragons ist dabei. Alle Rocker, die auf der Party ein Bierchen mehr trinken möchten, fährt der metronom anschließend sicher zurück in die Stadt. Für 12 Euro Eintritt sind Sie mit dabei.

5. Mai

Foto: NEUGIERIG

…beköstigt Salzreise von Lüneburg bis Hawaii

Dass die Hansestadt Lüneburg durch das weiße Gold im Mittelalter reich war, da früher mit Salz bezahlt wurde, wissen die meisten. Dass es dieses Gewürz in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen gibt, ist einigen neu. Viele interessante Fakten und Geschmacksproben erwarten Sie am Dienstag, 15. Mai, von 19.30 bis 21 Uhr in der Genusswelt Lüneburg an der Roten Straße. An diesem Abend dreht sich alles um Salz. Von der Herstellung über Sorten bis hin zu unterschiedlichen Farben ist Salz nicht gleich Salz. Für die „Kleine Salzreise – von Lüneburg bis Hawaii“ können Sie sich für 20 Euro im Laden anmelden. Foto: Pexels

15. Mai

…beschaulich Die Cowboys sind los in Broken Wheel

Pfingsten werden die Hüte herausgekramt, der Kolt poliert und den Pferden die Sporen gegeben. Radbruch wird am Sonnabend und Sonntag, 19. und 20. Mai, zum Cowboy-Dorf „Broken Wheel“. Country Musik lädt zum Line Dance ein, Pferdeshows zum Staunen und Ponys zum Reiten. Der Country Club Wild West e.V. organisiert das Country-Fest bereits zum 22. Mal auf dem Hof Eggers, Im Brook. Es gibt wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm mit OldtimerTreckern, Bullriding, Getränke- und Grillständen und vielem mehr. Besucher ab 14 Jahren zahlen 5 Euro Eintritt.

19. Mai

Foto: Alexandra Krüger

_54_


Von der Freiheit der Liebe, die keine ist Die Oper „Carmen“ von Georges Bizet, ist eines der meistgespielten Stücke im Musiktheater überhaupt – und war bei der Uraufführung 1875 ein Skandal. Carmen gilt als der Prototyp einer „Femme fatale“, die durch Manipulation und Verführung die Männer ins Verderben treibt. Im 19. Jahrhundert war eine selbstbewusste und selbstständige Frau, die weiß, was sie will, eben skandalös. Hajo Fouquet macht aus Carmen am Theater Lüneburg eine Heldin, die für ihre Freiheit eher stirbt, als diese aufzugeben. Regina Pätzer spielt eine verführerische und selbstbewusste Carmen. So zeigt sie gleich zu Beginn sehr eindeutig, was sie von Liebe und Treue hält, als sie Don José flirtend eine rote Rose zuwirft und singt: „Die Liebe ist ein rebellischer Vogel.“ José ist zunächst gleichgültig, dann aber doch fasziniert. Car-

men nutzt ihre Wirkung später aus, als sie ihn bittet, sie fliehen zu lassen, um einer Verhaftung zu entgehen. Er lässt sie frei, ihrem Charme erlegen. Und sie verspricht ihre Schuld mit der einzigen „harten Währung“ zwischen Mann und Frau zu bezahlen. Ebenfalls fasziniert von dem Mann, der für sie seine Karriere opfert. Sie will mit ihm in Freiheit leben. Für José bedeutet die Liebe die Rettung aus seinem vorbestimmten Leben und diese Rettung soll eine Bindung zu Carmen sein. Als Carmen erkennt, dass José nicht die Freiheit der Liebe meint, wie sie sie versteht, wendet sie sich voller Verachtung von ihm ab. Sie will frei sein, auch wenn das ihren Tod bedeutet. José tötet eher seine Liebe, als sie gehen zu lassen. Und so kommt, es wie es kommen muss. Fantastische Sänger, ein tolles Orchester und das ausdrucksstarke Bühnenbild machen die rund dreistündige Oper zu einem kurzweiligen Unterhaltungsgenuss. Wunderbar sind auch Ulrich Kratz als StarStierkämpfer und Signe Raven Heidberg als stimmgewaltige Micaela.

Foto: Jochen Quast

Was Sie sonst noch anschauen sollten… … DER ZERBROCHNE KRUG – erschreckend aktuell in Zeiten von „Fake News“ Ein Krug ist in die Brüche gegangen und, so wird unterstellt, die Ehre der jungen Eve gleich mit. Jedenfalls war mitten in der Nacht ein Unbekannter in ihrem Zimmer, der aus dem Fenster floh, als Eves Verlobter Ruprecht überraschend hereinkam. Eves Mutter Marthe wiederum glaubt fest daran, dass Ruprecht diesen angeblichen Nebenbuhler erfunden hat, um seine eigene Schuld zu verbergen. Sie bringt den Fall vor Gericht. Und damit gerät nicht nur die Verlobung von Eve und Ruprecht in Gefahr, sondern es steht die Wahrheit an sich auf dem Spiel. Denn Dorfrichter Adam setzt alles daran, die vorgetragenen Fakten zu verdrehen. Die Verhandlung nimmt groteske Formen an… Lügen werden hemmungslos als Tatsachen verkauft, offenkundige Irrtümer als Fakten: Diese manipulative, heute leider allzu vertraute Vorgehensweise führt Heinrich von Kleists wortgewaltiges Schauspiel urkomisch und zutiefst anrührend vor. In der Regie von Harald Weiler feiert es am 4. Mai Premiere im Großen Haus und steht bis zum 20. Juni sieben weitere Male auf dem Spielplan.

… DIE ENTFÜHRUNG – spannendes Musiktheaterprojekt für Zuschauer ab 15 Jahre Grundlage für dieses Junge Musiktheater bildet Mozarts Oper DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL. Die beiden jungen Engländerinnen Konstanze und Blonde werden in das Serail des Bassa Selim verschleppt, eingesperrt und (fast) zur Liebe gezwungen. Die beiden Männer der Frauen, Belmonte und Pedrillo, reisen hinterher und organisieren mit List die Rettung – und am Ende ist alles doch ganz anders. Es kommt heraus, dass Belmontes Vater einst grausam gegen die Familie des Bassa gewütet hatte. Der vergibt Belmonte und seinem Vater und lässt die Engländer ziehen, denn „nichts ist so hässlich wie die Rache!“ In diesem ungewöhnlichen Opernprojekt werden die Trennlinien zwischen richtig und falsch, gut und böse, vertraut und fremd schnell unscharf. Auch musikalisch wird es spannend: denn Mozarts Musik trifft auf heutigen arabischen Hip-Hop. Alles zusammen macht DIE ENTFÜHRUNG zu einem spannenden Begegnungsprojekt, nicht nur für Jugendliche! Vorstellungen gibt es bis zum 10. Juni.

_55_

Fotos: Andreas Tamme

Carmen


UNTERWEGS Lüneburg & Region

Museumstag Neue Wege, ne ue Besucher Am Sonntag, 13 . Mai, 10 bis 17 Uh r, haben Sie die Möglichkeit, ve rgünstigt für 3 Euro Eintritt da Handwerksmus s eum in Suhlendo rf kennenzulernen. Am internatio nalen Museumst ag können kleine und große Be sucher den Bäck ern, dem Tischler, dem Schmie d, dem Müller in der Bockwindmühle „Auguste “, der Weberin und den Imkern über die Schulte rn schauen und mitmachen. Zudem gibt es einen Kaffeegarten am Backhaus und es werden Geträ nke und Grillgut angeboten. Im Freilichtmuseum können zehn Ge bäude besucht werden. Hier er fahren Gäste vie l über die Hand werkskunst und wie sie sich entw ickelt hat.

© Peter Grimberg

Kabarett Neues von Wolke 7 Stellen Sie sich vor, die beiden Schauspieler und Entertainer Harald Juhnke und Peter Alexander säßen auf Wolke sieben und schauten hinunter auf das Geschehen der Show-Branche heute. Mit vielen Gesangseinlagen, Witzen, aber auch ernsten Gesprächen interpretieren die Darsteller Peter Grimberg und Horst Freckmann und schrieben mit dieser Hommage eine Liebeserklärung an ihre Idole. Am Sonnabend, 5. Mai, 20 Uhr, in der Jabelmann Veranstaltungshalle können Sie für 37 Euro mit dabei sein. Karten gibt es im Internet.

Fotos: BBM Markus Tiemann

Gartenmarkt reuden Stauden, Deko, Gaumenf Saisoneröffnung der vor n Schon zwei Woche in Wrestedt gibt des Sommerbads Stadensen Besuch: Am en es einen guten Grund für ein 20 Uhr, findet bis 14 von Sonnabend, 21. April, Deko, Gaumenunter dem Motto „Stauden, t statt. Pflanzen aus freuden“der Staudenmark zum Verkauf, Hobheimischen Gärten stehen ge für den Garten Din öne sch bybastler bringen und kulinarisch weraus ihren Werkstätten mit wöhnt. den die Gäste ebenfalls ver

Peter Grimberg und Horst Freckmann

Termine

5. und 12. Mai, ab 20 Uhr Kurparknächte in Bad Bevensen

Dienstag, 22. Mai, 19.30 Uhr

Die stimmungsvollen Kurparknächte in Bad Bevensen gehen in die nächste Runde – und weil sie so schön sind, werden sie in 2018 gleich viermal inszeniert, anstatt zweimal wie in den Jahren zuvor. Die Kurparknächte starten im Wonnemonat Mai und finden ihre Fortsetzung im September, jeweils mit unterschiedlichen Programmen. Mit Feuershow und Diabolo-Kunst, orientalischen Tänzen und Jonglage und viel Musik feiern die Besucher rauschende Kurparknächte. Zarte Musikklänge ertönen aus den lauschigen Winkeln und Plätzen des Kurparks, und geheimnisvolle Fabelwesen stolzieren durch den weitläufigen Park, aus dem geradezu magisch die illuminierten Bäume im Dunkel leuchten. Bei einem Glas Wein und leckeren Häppchen lässt es sich wunderbar durch den Kurpark schlendern und den Abend genießen. Eintritt: 8 Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse 10 Euro, Kinder jeweils 5 Euro.

Das Wendland-Sinfonieorchester lädt zum traditionellen Pfingstkonzert ins Kurhaus Bad Bevensen ein. Musiker aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland kommen zusammen, um in Werkstätten anspruchsvolle sinfonische Werke einzustudieren und vor großem Publikum aufzuführen. Mit ihren Auftritten haben sich die Musiker mit ihrem gerade einmal Anfang 20-jährigen Dirigenten Friedrich Praetorius eine beachtliche Fangemeide erspielt. Auf dem Programm: 1. Brahms Doppelkonzert in a-Moll op. 102 für Violine und Violoncello, 2. Beethoven 3. Sinfonie in Es-Dur. Solisten sind Friedrich Thiele (Cello), Julius Maier (Violine). Eintritt: 25 Euro (VVK), Schüler 17 Euro; Abendkasse + 2 Euro.

Pfingstkonzert im Kurhaus

_56_

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information im Kurhaus, im Internet unter www.bad-bevensen.de oder an der Abendkasse.


UNTERWEGS Uelzen & Region

Sommer-Sonntage Schwimmen, shoppen und schauen in Bad Bevensen Endlich geht es wieder los: Von Mai bis Oktober haben in der Innenstadt von Bad Bevensen über 50 Geschäfte von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Dazu kommen verschiedene Sonderveranstaltungen. Bei der „LandArt“ präsentieren an jedem ersten Sonntag im Monat zwischen Kurpark und Innenstadt Kunsthandwerker an rund 25 weißen Marktständen ihre selbstgemachten Stücke. Jeder dieser Sonntage steht unter einem besonderen Motto. Den Auftakt macht eine Ausnahme, und die findet an einem Dienstag statt, der ein Feiertag ist: Am 1. Mai dreht sich alles um Stauden. An jedem zweiten Sonntag im Monat – zum ersten Mal am 13. Mai – gibt es „Musik im Städtchen“. In Bad Bevensen hat Jazz eine lange Tradition. Deshalb unterhalten jeweils zwei Jazzbands die Besucher an diesen Sonntagen in der Fußgängerzone.

April: TIPP !

Mittwoch, 11. April, 9 Uhr

Frauenfrühstück Dienstag, 17. April, 19.30 Uhr

© BBM B. Rehse

Dorfgespräch - der Talk

Mai: Schnäppchenjäger besuchen am besten an den 3. Sonntagen in den Monaten Mai bis Oktober den Heidekurort. Dann heißt es bei den Antik- und Trödelmärkten jeweils von 10.30 Uhr an trödeln und feilschen. Die Märkte finden in der Lüneburger Straße zwischen Krummer Arm und Medinger Straße statt.

Sonntag, 6. Mai, 9 Uhr

Flohmarkt: Frauensachen Mittwoch, 9. Mai, 9 Uhr

Frauenfrühstück Sonntag, 13. Mai, 11 Uhr

Markthallenbrunch Muttertag Frühlings- und Flohmarkt Schicke Schätze für Frauen Von Montag, 23. April, bis Sonntag, 6. Mai, finden Schnäppchenjäger viele schöne Sachen zu Sonderpreisen in der Markthalle Bienenbüttel. Zusätzlich gibt es am Sonntag, 6. Mai, einen Flohmarkt für Frauensachen und einen Frühlingsmarkt mit Sommerpflanzen und Dekoartikeln für drinnen und draußen. Ihren eigenen Flohmarktstand melden Sie unter info@markthalle-bienenbuettel.de an.

_57_

Dienstag, 15. Mai, 19.30 Uhr

Dorfgespräch - der Talk TIPP !

Donnerstag, 17. Mai, 18.30 Uhr

Veganer Kochkurs Sonntag & Montag, 20. & 21. Mai, jeweils 11 Uhr

Pfingstbrunch Bahnhofstraße 16 29553 Bienenbüttel Telefon 0 58 23 / 954 222 0 Mehr zu den Terminen unter:


HUND, KATZE, MAUS BeneFit

Notfallkarte

Information rettet Leben Häufig leben Menschen allein mit ihren Haustieren. Sie sind ein Familienmitglied und haben eine besondere Sozialfunktion für alleinstehende Herrchen und Frauchen. Aber was passiert, wenn ihrem Menschen etwas passiert? Es kann unter Umständen lange dauern, bis jemand daran denkt oder bemerkt, dass zu Hause ein Vierbeiner vergeblich wartet. Dr. med. vet. Dirk Remien, Mitinhaber der Tierklinik Lüneburg, sagt: „Viele Tiere sind krank und auf Medikamente angewiesen. Ich wünsche mir, dass sie gut versorgt sind und nicht vergessen werden, wenn den Patientenbesitzern etwas passiert. Deshalb bieten wir auf unserer Internetseite www.tierklinik-lueneburg.de eine Notfallkarte zum Herunterladen an.“Auf dieser Karte wird eine Kontaktperson eingetragen, die im Notfall angerufen werden kann. Diese Person hat im besten Fall einen Schlüssel zur Wohnung und kennt das Tier. Sie kann es versorgen, bis Sie sich wieder um Ihre Tiere kümmern können.“ Die Notfallkarte sollte leicht zu finden sein, zum Beispiel im Portemonnaie. Noch ein Tipp: Auch an der Haustür sollte ein Hinweis auf tierische Mitbewohner angebracht sein. Denn sollte es brennen, können Hund, Katze und Maus nur gerettet werden, wenn die Retter von der Feuerwehr von ihnen wissen.

Angezogen

Braucht ein Hund eine Jacke? Wenn man sich die unterschiedlichen Hunderassen anschaut, sieht auch ein Laie grundlegende Unterschiede: Die einen Hunde haben kurzes, andere langes Fell; manchmal sieht das Fell aus wie Draht oder es wirkt ganz flauschig wie eine Wolke. Diese offensichtlichen Unterschiede bedeuten aber auch unterschiedliche Funktionen. Daher gilt: Fell ist nicht gleich Fell. Während Hunde wie Huskys dickes, dichtes Fell haben, welches aus Unterwolle und Deckhaar besteht, haben zum Beispiel Französische Bulldoggen ganz kurzes Fell ohne Unterwolle. Diese ist dicht und weich und dient als Wärmeisolation für Hunde. Festes Deckhaar schützt vor Dreck und Wasser. Diese unterschiedlichen Gegebenheiten beantworten die Frage, ob ein Hund eine Jacke benötigt: In erster Linie kommt es auf die Fellbeschaffenheit an. Den Hunden ohne Unterwolle ist kalt. Dann ist die Hundejacke eine sinnvolle Unterstützung, auch zur Vorbeugung vor Erkältungen.

Gewusst?! Seesterne stülpen beim Essen ihren Magen nach außen Die Zähne von Mäusen sind fast so hart wie Diamanten.

Fotos: pexels.com

Bei Ausnahmen gibt es natürlich auch. Ganz junge Tiere (die unnatürlicherweise inzwischen häufig auch in kalten Jahreszeiten geboren werden), ältere Vierbeiner oder kranke Hunde benötigen manchmal wärmende Unterstützung. Im Zweifel gilt: „Schauen Sie sich an, wie sich Ihr Hund verhält. Wenn er sich draußen nicht bewegen mag, zittert oder gar winselt könnte dies ein Zeichen sein, dass Ihr Hund von einer Jacke profitieren kann. Manchmal reicht schon ein leichtes Regencape, dass die Nässe abhält und so das Auskühlen Ihres Lieblings verhindert“, rät Rieke Sech, Zoo & Co.-Marktleiterin in Lüneburg. „Gerne finden wir das passende Modell, das dem Bedürfnis Ihres Lieblings entspricht.“

Bei Regen kommen Regenwürmer an die Oberfläche, um nicht zu ertrinken.

Hummeln naschen täglich an rund 450 Blüten.

Heringe pupsen, um sich zu unterhalten. Die Hummel hat eine Flügelfläche etern bei von 0,7 Quadratzentim ch den bekannten 1,2 Gramm Gewicht. Na amik ist es unmögGesetzen der Aerodyn issen zu fliegen. ltn rhä lich, bei diesen Ve nicht. Die Hummel weiß das h. fac Sie fliegt ein Arthur Lassen

_58_


HUND, KATZE, MAUS BeneFit

Von Bienchen und Blümchen Ob im zweiten Berufsleben, ehrenamtlich oder als Quereinsteiger. BeneFit stellt Menschen vor, die sich dem Tierwohl verschrieben haben.

kam auch vom Naturschutzbund (kurz: NABU). Einen Streifen Bio-Ackerland stellte Landwirt Ulrich Meyer aus Harmstorf zur Verfügung.

W

Im Mai 2014 wurden 1.000 Quadratmeter Ackerland zur „Bienenwiese Harmstorfer Weg“ direkt neben einer Streuobstwiese zwischen Barskamp und Harmstorf. Der Boden wurde schonend von den Grassoden gesäubert, viele Helfer pflanzten gemeinsam mit Gärtner Eberhard Parnitzke heimische Blüh- und Heilpflanzen an. „Bienen brauchen eine Palette von verschiedenen heimischen Blühpflanzen. Diese bieten wir ihnen mit diesem Projekt.“ Ein Biotop für Honigbienen, Wildbienen und andere Blüten besuchende Insekten wuchs heran. Seit vier Jahren blüht nun eine bunte Wiese mit jeder Menge Futter für die Insekten. Außerdem hat der NABU auf dem Gelände Nisthilfen für die Wildbienen aufgestellt. So fühlen sich hier auch Schmetterlinge und Vögel wohl, die ebenfalls jede Menge Nahrung finden. Der 66-Jährige aus Dahlem teilt sein Wissen gern: Schulklassen und Jugendgruppen besuchen mit ihm die Bienenwiese, helfen beim Pflanzen, Pflegen und Jäten, und so macht er die Wiese zu einem Ort zum Lernen und Mitmachen. Zudem ist er Autor eines Gartenkalenders und hat einen Online-Shop mit Wildstauden und Kräutern.

ir geben ihr liebevoll Namen wie „Maja“ oder „Willi“. Summend tanzt sie durch die Luft, sie fliegt von Blüte zu Blüte und produziert Honig. Doch die Biene hat einen noch viel wichtigeren Job: Sie bestäubt die Pflanzen, damit sie erhalten bleiben und sich fortpflanzen. Leider wird ihr die Arbeit durch die Menschen erschwert. Vor allem auf dem Land – obwohl es dort doch eigentlich viel mehr Arbeit für sie geben müsste. In vielen Gärten und auf den Feldern wird aber immer nur das gleiche angepflanzt: Oft sind es Mais auf den Feldern und gefüllte Blüten ohne Nektar oder Frühjahrs- und Sommerblüher in den Gärten. Wenn die Obstbaum- und Rapsblüte vorbei ist, leiden Honigbienen und alleinlebende Wildbienen. Sie vermissen die verlorengegangene Artenvielfalt für Nahrung und Fortpflanzung.

Das wollen Gudrun und Eberhard Parnitzke verhindern. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, den Wildbienen und Hummeln ein schönes Stück Land zu schaffen. In Kooperation mit dem bundesweiten Netzwerk „Blühende Landschaft” entstand so die Regionalgruppe Lüneburg. Starthilfe

_59_


Ina Völcker Unabhängige Beraterin Wacholderweg 15 · 21449 Rdbruch T. 0 178 / 132 87 19 ina.voelcker@wow-effekt24.de www.wow-effekt24.de

Juchheim Cosmetics

Kosmetik mit Wow-Effekt Text: Anika Werner, Foto: Ina Völcker

Nia, Kindertanz, Jazz & Modern Dance, Ballet

t

Kalandstr. 10 · 21335 Lüneburg · T.0179 / 200 99 19 www.tanzraum-lueneburg.de E-Mail: nici@tanzraum-lueneburg.de

Annette Redder e.K. · Untere Schrangenstraße 13 21335 Lüneburg · T. 0 41 31 / 48 202 www.venus-moden.de E-Mail: annette.redder@venus-moden.de Öffnungszeiten: Montags bis freitags: 9.30 -18.30 Uhr Samstags: 9.30 17 Uhr

Dieser Platz ist exklusiv nur für inhabergeführte, kleine, feine Läden in Lüneburg und der Region vorbehalten. Kleiner Preis, große Wirkung: Für 49,50 Euro (netto)/Monat rücken wir Ihr Unternehmen in den Mittelpunkt! Kontakt: 0 41 31 / 28 422 15

V

or 10 Jahren wagt Ina Völcker den Schritt in die Selbständigkeit. Sie richtet einen Raum im Obergeschoss bei sich in Radbruch am Wacholderweg ein und eröffnet die „Körpermanufaktur“. Zuerst macht sie sich einen Namen als Personal Fitness Trainerin. Sie bringt ihre Kunden in Bewegung und gibt Ernährungsberatung. Immer wieder kommt etwas Neues dazu wie die Power Plate und verschiedene Kurse.

Im August 2017 wird sie auf Dr. Juchheim aus München und seine Produkte aufmerksam. Cellulite und Wassereinlagerungen werden einfach weggecremt, Falten werden geglättet und das Haupthaar wächst nach. Erste Erfolge sieht man gleich nach der Anwendung. Viele Vorher-Nachher-Fotos von Kunden zeigen den Beweis. Nebenwirkungen und Allergien gibt es keine, denn die Produkte sind rein pflanzlich und zu hundert Prozent vegan. Es klingt ein bisschen nach Hokuspokus, macht aber neugierig. Ina Völcker kontaktiert ihre heutige Mentorin Andrea Grübel. Viele Mails, Telefonate, Workshops und Coachings später weiß die Radbrucherin: „Ich möchte den Menschen mit dem Sofort-Wow-Effekt ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Äußere Schönheit gehört zur inneren Zufriedenheit dazu. Mit den Dr. Juchheim-Produkten biete ich meinen Kunden die gewünschte Veränderung, die sie mit Leichtigkeit erreichen. Zudem sichere ich mit dem Zusatzverdienst meine Altersvorsorge.“ Das Prinzip des Netzwerk-Marketing gefiel der 47-Jährigen schon lange: Bei geringem finanziellen Aufwand verdient die Beraterin mit jedem Produktverkauf bis zu 35 Prozent, kauft die Produkte zum Einkaufspreis und profitiert von der Rekrutierung neuer Berater. „Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt und mittlerweile 35 Leute in meinem Team. Das Schöne ist, dass jeder so arbeiten kann, wie er möchte. Ob Mundzu-Mund-Propaganda, Präsentationen oder Messen – auch wenn er sich nur selbst versorgen möchte. Das Unternehmen ist für jede Idee offen.“ Gerade gibt es ein neues Produkt mit dem Wow-Effekt auf dem Markt, mit dem die Nutzer erfolgreich abnehmen können ohne Kalorien zu zählen oder zu hungern. Wer es immer noch nicht glauben kann, besucht Ina Völcker in Radbruch und probiert die Produkte aus.

_60_


ZU GUTER LETZT BeneFit

Seit 60 Jahren

un Besuchen Sie

lin seren neuen On

e-Shop:

eam.de www.messer-t

Am Berge 18 · T. 0 41 31 / 44 38 3 – fachmännische Beratung selbstverständlich inklusive!

Rasiererzentrale

Bioladen · Lieferservice

Spezialisten für scharfe Klingen

Text & Foto: Julia St.-Böthig

Suppentreff

Öffnungszeiten: Di. bis Fr.10-18 Uhr, Sa.10-16 Uhr Obere Schrangenstraße 6, 21335 Lüneburg T. 04131/2461725 · www.biologisch-lueneburg.de

A

ngefangen hatte alles vor rund 60 Jahren mit den ersten elektrischen Rasierern. Michael Kalb übernahm das Geschäft von seinem Vater. Damals noch in einem Laden schräg gegenüber der heutigen Rasiererzentrale Am Berge 18. Das Familienunternehmen hat sich auf Hersteller im Bereich Elektro-Rasierer, aber auch auf traditionelle Rasiermesser, Stahlwaren und Zubehör spezialisiert und ist dafür mittlerweile deutschlandweit erste Anlaufstelle für Kunden und Hersteller. Enge Str. 1 · Lüneburg · www.schokothek.de

Die Söhne Björn und Marco sind wie der Vater zuvor von klein auf ins Geschäft hineingewachsen. „Nach der Schule kamen wir in den Laden, haben hier Hausaufgaben gemacht und danach auch schon mal unseren Eltern geholfen“, erinnert sich Björn Kalb. Der heute 40-Jährige machte zunächst eine Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker und stieg dann doch ins Familienunternehmen mit ein. Bruder Marco absolvierte eine Lehre zum Zimmermann, half aber ab und zu im Laden aus bis er irgendwann ganz blieb. Heute ist der 37-Jährige Spezialist für Messer. Vater Michael kennt sich vor allem mit den alten Rasierern aus, die regelmäßig von Kunden zur Reparatur gebracht werden. „Die Hochzeit der elektrischen Rasur war in den 70er und 80er Jahren“, erinnert sich Senior-Chef Michael Kalb. Aber auch noch heute ist der Beratungsbedarf in Sachen Rasur groß. „Unsere Stärke ist die Beratung und der Service, denn nicht jeder Bart ist gleich und nicht jeder Rasierer muss zwangsläufig in der Tonne landen, wenn er nicht mehr funktioniert. Zudem gibt es eine enorme Vielfalt bei den elektrischen Geräten. Da braucht es Sachkenntnis und Erfahrung bei der Beratung.“ Und die hat das Team der Rasiererzentrale Lüneburg. Denn mittlerweile lassen sich sogar namenhafte Hersteller von den Experten beraten. „Im vergangenen Jahr hatten wir hier eine Delegation aus Japan. Zusammen haben wir mit der Firma Böker an einer Messerkollektion gearbeitet“, so Björn Kalb. „Und demnächst kommt von uns ein Schweizer Taschenmesser von Viktorinox mit Lüneburg-Symbolen heraus.“

_61_

Öffnungszeiten: Mo. + Mi. bis Fr.: 10 - 18 Uhr Di.: 13 - 18 Uhr, Sa.: 10 - 16 Uhr

Zuklappen, umdrehen und neu beginnen!

BeneFit Nr. 43  

Das magazin mit allem, was gesund, schön und lebenswert ist.

BeneFit Nr. 43  

Das magazin mit allem, was gesund, schön und lebenswert ist.

Advertisement