Page 1

aktiverleben 2013/14

Freizeit | Wandern | Radeln Kultur | Service www.benediktbeuern.de • www. bad-heilbrunn.de


Grüß Gott in Bad Heilbrunn und Benediktbeuern

Liebe Gäste, um Ihren Aufenthalt so abwechslungsreich und angenehm wie möglich zu gestalten, haben wir Wissenswertes und Interessantes zu vielfältigen Themen in dieser Broschüre zusammengestellt. Wir freuen uns, Ihnen diesen Urlaubsplaner erstmals gemeinsam für beide Orte präsentieren zu können. So haben Sie sämtliche Tipps und Hinweise für das Loisachtal und das Tölzer Land bequem und übersichtlich auf einen Blick bereit. Seit einiger Zeit arbeiten Benediktbeuern und Bad Heilbrunn eng zusammen, denn gemeinsam können wir Ihnen einen besseren Service bieten. Nicht nur die vielfältigen Angebote innerhalb der KräuterErlebnis-Regionen verbinden unsere Orte, auch die gemeinsame Geschichte. Bis zum Jahre 1803 gehörten beide Orte zusammen, denn bis zur Säkularisation war Bad Heilbrunn Teil des Benediktbeurer Klosterlandes. Als Zeichen der Rückbesinnung zu dieser Zeit wurde z.B. im Bad Heilbrunner Kräuterpark ein Beet mit Pflanzen des altehrwürdigen Benediktbeurer Klosterrezeptars angelegt. Benediktbeuern und Bad Heilbrunn liegen an der Deutschen Alpenstraße und am Bodensee-Königssee-Radweg. In der Umgebung wartet eine schier unerschöpfliche Auswahl an Freizeit- und Sportmöglichkeiten sowie kulturellen Angeboten, die (fast) keinen Wunsch offen lässt. Gerne beraten wir Sie auch persönlich in unseren Gästeinformationen. Wir wünschen Ihnen gute Erholung und viel Spaß beim Wandern, Radeln, bei Führungen und unserem Kulturangebot oder ganz einfach beim Entspannen und Entdecken. Ihre Gästeinformationen Benediktbeuern Prälatenstraße 3 83671 Benediktbeuern Tel. +49 (0)8857 248 tourismus@benediktbeuern.de Bad Heilbrunn Wörnerweg 4 83670 Bad Heilbrunn Tel. +49 (0)8046 323 info@bad-heilbrunn.de


Grüß Gott in Bad Heilbrunn und Benediktbeuern Seiten GrüßInhaltsverzeichnis Gott in Bad Heilbrunn – Bad Heilbrunn stellt sich vor 3 Benediktbeuern – zur Historie 5– 7 Inhalt 4 Bad Heilbrunn – zur Historie 8– 9 Kräuter-Erlebnis-Park 5,6,7 Heilklimawandern Bad Heilbrunn 10 – 15 Freilichtmuseum Glentleiten 8 Bergbahnen 15 Sehenswürdigkeiten und Wandern um Benediktbeuern 16 – 20 Ausflugsziele 9,10,11 Bergtouren 20 – 22 Bergwandern Radeln - Bergbahnen 12 24 – 29 Blomberg 13 Natursommer im Loisachtal 31 Brauneck Herzogstand Auf in -die Natur - B’beuern 14 32 – 33 Kochelsee - Walchensee Bad H. 15 Kräuter-Erlebnis-Park 34 – 35 Unsere Seen und Flüsse 16-18 36 Alpenwarmbad Benediktbeuern Museen 19 Freibäder, Hallenbäder 37 Wellness Gesundheit 20 Seen,/Bäche und Flüsse 38 – 39 Einkaufen in Bad Heilbrunn 21 Ausflugsziele 40 – 46 Museen Essen & Trinken 22-25 47 – 49 Familienausflüge 50 – 51 Fitness und Wellness 26 KlosterRauchsauna Benediktbeuern 27 52 – 54 Estnische Kirche und Pilgern B’beuern 27 55 – 57 Kunstakademie EigenArt Kirche u. Pfarreien Bad Heilbrunn Kultur, Freizeit, Ausflugtipps 1 28,29 58 Kultur undTölzer Brauchtum Heilklimapark Land 30,31 59 – 61 Musikfestival Bad Heilbrunn 62 Klima-Rundwanderwege Kunstakademie Eigenart in und um Bad Heilbrunn 32,33 63 Gesundheit | Wellness Heilklima-Wandern 34,35 64 – 66 Essen & trinken Bad Heilbrunn 67 – 71 Radeln/ Mountainbike 36,37 Essen & trinken Benediktbeuern 72 – 75 Radeln/ Familientour 38,39 Seminare und Tagungen 76 – 77 Kultur, Freizeit, Ausflugtipps 2 40 Im Winter 78 – 80 Elektroräder 41 Bad Heilbrunn von A – Z 81 – 84 Winter/ Langlauf 42 Benediktbeuern von A – Z 85 – 89 Wintersport allgemein 43 Kräuterpädagogik/Impressum 90 Ortsplan 44,45 Straßenverzeichnis 46 Bad Heilbrunn von A-Z 47-50 Geschichte Bad Heilbrunns 51 Kirche / Pfarreien 52 Unser Musikfestival 53 Seminare und Tagungen 54 Inserenten/Dank/Impressum 55

4

Ihre Adresse für Schnittblumen Topfblumen Trauerbinderei Hochzeitsdeko Geschenkartikel und vieles mehr. . .

Tel. 08857 / 85 34 Fax 08857 / 69 25 30 Geschwendt 3 · 83671 Benediktbeuern (nähe Alpenwarmbad)


5

Benediktbeuern – zur Historie

Benediktbeuern besticht durch seine attraktive Lage am Fuße der Benediktenwand (1.801 m) und am Rande des Loisach-KochelseeMoores. Schon von weitem grüßen die Zwiebeltürme der Basilika St. Benedikt. Noch heute gilt der Ort als geistiger und kultureller Mittelpunkt des Tölzer Landes. Die Gründung des Klosters erfolgte nach neuesten Erkenntnissen um das Jahr 725 durch Karl Martell, der die zunächst rein weltliche Station Buron zur Kontrolle der Bergpässe in Richtung Süden eingerichtet hat. 739 weihte der Hl. Bonifatius die Kirche und setzte den Huosigrafen Landfried, dessen Familie die Ländereien stiftete, als ersten Abt ein. Benediktbeuern gilt somit als ältestes Kloster Oberbayerns. In nördliche Richtung siedelten von Beginn an weltliche Untertanen des Klosters, die dessen Ländereien bearbeiteten. Die Entwicklung der Siedlung erfolgte in enger Abhängigkeit von der jeweiligen wirtschaftlichen und kulturellen Kraft des Klosters. Noch vor dem Jahr 800 vermittelte Karl der Große die Armreliquie des Hl. Benedikt, worauf der Name des Klosters in „Benedictoburanum“ geändert wurde, was soviel heißt wie „Haus oder Kloster, das in besonderer Weise dem Hl. Benedikt geweiht ist“. Schon zur Karolingerzeit verfügte das Kloster über eine bedeutende Schreibstube. Die erste große Blütezeit wurde durch die Überfälle der Ungarn 955 beendet. Das Kloster war zerstört und fast alle Mönche kamen ums Leben. Mit Unterstützung des Hl. Ulrich von Augsburg erfolgte der Wiederaufbau. 1031 besiedelte Kaiser Konrad II. das Kloster mit Benediktinern aus Tegernsee. Mehrere Familien aus dem Bereich der weltlichen Siedlung machten sich 1048 unter Führung von wegekundigen Mönchen auf den Weg über die Alpen, um einer Hungersnot zu entkommen. Sie siedelten sich auf den Hochflächen der Lessinischen Berge zwischen Rovereto und Verona an und wurden als „Cimbri“, also „Zimbern“ bezeichnet. Zimbrisch, das viele Verbindungen zur bayerischen Sprache vergangener Jahrhunderte aufweist, ist heute allerdings nur noch im kleinen Dorf Lusern lebendig. 1160 wird die weltliche Siedlung erstmals urkundlich mit dem Namen „Laingreb“, woraus sich „Laingruben“ entwickelte, erwähnt. Sie bestand aus 21 Gehöften.


Benediktbeuern – zur Historie

6

Es kamen die Klostervorwerke Häusern und Straßberg hinzu. Auch die Jachenau und das Walchenseegebiet wurden um diese Zeit vom Kloster aus besiedelt. Ein Großbrand im Jahre 1248 verursachte schwere Schäden. Andere Klöster halfen beim Wiederaufbau. 1490 fielen die zentralen Klostergebäude abermals einem Großbrand zum Opfer. Ab 1669 begann mit dem Umbau des Konventvierecks eine weitere bedeutende Bau- und Kulturepoche. Es entstand die barocke Klosteranlage, an der die bedeutendsten Künstler jener Zeit wie Caspar Feichtmayr, Johann Baptist Zimmermann, Johann Michael Fischer, Ignaz Günther und Johann Michael Feuchtmayer beteiligt waren. Von 1681-1686 wurde die neue Abteikirche und heutige Basilika im Hochbarock mit den herrlichen Deckenfresken von Georg Asam erbaut. Sein Sohn Cosmas Damian Asam, bedeutendster Freskenmaler Süddeutschlands, wurde 1686 in Benediktbeuern geboren und getauft. Es entstanden weitere repräsentative Gebäude, der landwirtschaftlich genutzte Maierhof und auch die separate Bibliothek im Konventgarten. 1751-1753 folgte mit der Anastasiakapelle ein Rokokojuwel. 1786 stattete Johann Wolfgang von Goethe Benediktbeuern einen Besuch ab. Während seiner dritten Italienreise kehrte er in der Raststation, dem heutigen Gasthof zur Post, ein und schrieb in sein Tagebuch: „Benediktbeuern liegt köstlich und überrascht bei seinem Anblick.“ Ein Fresko an der Westfassade des Gasthofs erinnert noch heute daran. Die Verwaltung des klösterlichen Hoheitsgebietes, das von Schönrain im Norden bis kurz vor Wallgau im Süden, von Sindelsdorf im Westen bis Stallau im Osten reichte, leitete ein weltlicher Klosterrichter mit juristischer Bildung im Namen des Abtes. Amtssitz war der heutige Pfarrhof am Dorfplatz. 1803 beendete die Säkularisation gewaltsam die Tätigkeit der Benediktiner. Das Klosterland wurde gänzlich aufgelöst. Die Gebäude blieben größtenteils erhalten. Die Pfarrkirche, die im Friedhof stand, wurde abgerissen und die ehemalige Klosterkirche zur neuen Pfarrkirche erklärt. Rund 40.000 Bände der Klosterbücherei kamen in die bayerische Staatsbibiliothek.


7 Bei dieser Gelegenheit entdeckte man die berühmte Carmina Burana, die größte Sammlung weltlicher und geistlicher Lieder des Mittelalters in Europa. Joseph von Utzschneider erwarb die Klostergebäude und errichtete 1805 mit Georg von Reichenbach eine moderne optische Glasfabrikation. 1807-1819 arbeitete Joseph von Fraunhofer im optischen Institut. Er stellte Geräte zur Landvermessung, aber auch Fernrohre und Mikroskope her. Während seiner Zeit in Benediktbeuern erzeugte er eine bis dahin nicht bekannte Glasqualität und entdeckte dunkle Linien im Sonnenspektrum - die nach ihm benannten „Fraunhoferschen Linien“. Ab 1819 befanden sich die ehemaligen Klostergebäude in Staatsbesitz und dienten u. a. als Kaserne, Fohlenhof, Invalidenheim, Genesungsheim und Gefängnis. 1865 änderte der Ort seinen Namen von Laingruben in Benediktbeuern. 1930 erwarben die Salesianer Don Boscos das Kloster und richteten eine Hochschule für den eigenen Ordensnachwuchs ein. Während des Zweiten Weltkrieges waren dort eine Heeresverwaltungsschule und später ein Lazarett untergebracht. Nach dem Krieg entwickelten die Salesianer ihr Kloster zu einem Zentrum religiöser Bildung, Wissenschaft und Erziehung und wenden sich mit zahlreichen Einrichtungen im Sinne ihres Ordensgründers speziell an junge Menschen. Heute hat der staatlich anerkannte Erholungsort ca. 3.550 Einwohner und eine Fläche von 3.786 ha.


Bad Heilbrunn – zur Historie

8

Bereits zu keltischer Zeit soll die Jodheilquelle genutzt worden sein. Urkundlich erwähnt wird sie erstmals im Jahre 1159, als die Mönche des nahen Klosters Benediktbeuern die Quelle fassen ließen. Schnell wurde die Heilwirkung der Quelle bekannt und im Sommer 1530 das besuchte bayerische Herzogspaar Wilhelm IV und Maria Jacobäa den sagenumwobenen Brunnen. Zu Ruhm gelangte Bad Heilbrunn im Jahre 1659, als die bayerische Kurfürstin Henriette Adelheid zum Bade weilte und den Ort zum Hofbad der Wittelsbacher machte. Als sie nämlich nach acht ehelosen Kinderjahren unter dem Druck der Erwartungen zusammengebrochen war, leitete Kurfürst Ferdinand Maria alles in die Wege, seiner geliebten Frau zu helfen. In Bad Heilbrunn wurde so in kürzester Zeit für sie eine Bade- und Wohnhaus erbaut. Die Kurfürstin kehrte nach sechs Wochen in bester Gesundheit nach München zurück und gebar 1662 schließlich den langersehnten Thronfolger Max Emanuel, der so die Dynastie sicherte und später als der „Blaue Kurfürst“ und Retter Wiens vor den Türken in die Geschichte eingehen sollte. Das Ortsbild änderte sich nun grundlegend, den Quellhügel krönte eine imposante Kirche und es gab zweistöckige sogenannte Badekästen. Henriette Adelheid blieb der Heilbrunner Quelle zeitlebens so verbunden, dass sie das Wasser auch in der Residenzstadt nicht missen wollte. Wie ihre Schwiegertochter nach ihr, ließ sie es in Fässern über Loisach und Isar regelmäßig zum Bade nach München bringen. Bis 1705 blieb Bad Heilbrunn das Hofbad der Wittelsbacher. Aufgrund eines Gelübdes und aus Dankbarkeit über den Kurerfolg wurde die bekannte Theatinerkirche in München erbaut. Es war der erste Barockbau nördlich der Alpen. Die Bad Heilbrunner Quelle wurde 1831 von König Ludwig I. in „Adelheid-Quelle“ umbenannt. Bereits 1803, im Jahr der Säkularisation, wurde Bad Heilbrunn von Benediktbeuern getrennt. Heute spielt mehr als die Quelle das Heil-


9 klima eine wichtige Rolle. In Bad Heilbrunn herrscht ein nachgewiesen gutes und therapeutisch nutzbares Heilklima, das der ständigen Überwachung unterliegt. Es handelt sich um „subalpines“ Klima, das als unterste Stufe des Hochgebirgsklimas gilt. Deshalb wurde Bad Heilbrunn 2005 als Heilklimatischer Kurort anerkannt. Mit der Bad Heilbrunner Klima-Terrain-Kur entlastet der Gast den Körper und unterstützt die Regeneration bei akuten gesundheitlichen Problemen, insbesondere bei Herz-/ Kreislauferkrankungen, erhöht das Wohlbefinden und beeinflusst die Erholung positiv. Lesen Sie mehr hierzu auf Seiten 10 - 14. In der Fachklinik gibt es regelmäßig offene Vorträge zur Geschichte Bad Heilbrunns. Die Termine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Veranstaltungskalender.

Wandern Sie sich gesund

im Heilklima - Park

und Kräuter-Erlebnis-Park Kräuter-Erlebn

Unsere Leistungen: täglicher Lieferservice, vielfältige Geschenkideen, Infoecke, Ernährungsberatung Homöopathie, Schüssler Salze, Bachblüten und vieles mehr. Unser Wunsch für Sie: „Bleiben Sie gesund!“

Ihr Team der Kur - Apotheke Bad Heilbrunn Inhaber: Apotheker Mag. pharm. Christopher Hummel Ferdinand-Maria-Str. 3 · 83670 Bad Heilbrunn Tel. 08046 -14 66 · Fax 08046 -81 86 info@kurapotheke-bad-heilbrunn.de

NEU: Onlinebestellung! Sie können Ihre benötigten Medikamente direkt in unserem Online-Bestellsystem ordern: www.kurapotheke-bad-heilbrunn.de


Heilklimawandern in Bad Heilbrunn und Umgebung

KW= Klimawanderwege KW 1 KW 6 KW 2 KW 7 KW 3 KW 8 KW 4 KW 9 KW 5

Die Wanderwege KW 1 KW 2 KW 3 KW 4 KW 5

KW 6 KW 7 KW 8 KW 9

Liebe Wanderfreunde,

dies ist ein kleiner Ausschnitt aus unserer Wanderkarte, die Sie bei uns in der Gästeinformation zu 3,90 € erwerben können. Im dazu gehörenden Führer werden die hier eingezeichneten Klimawanderwege im Detail beschrieben.

10


11

Heilklimaweg Nr. 5 – Panoramaweg Ausgangspunkt Gästeinformation, 7 km, Gehzeit ca. 2 Stunden Dieser leichte und eher sonnige Weg führt zu einem der schönsten Aussichtpunkte. Zuerst geht man den Fußweg nach Obermühl, dann links bis zum Gasthaus. Weiter kurz links, dann zweigt rechts der Weg zur Aussicht ab. Nach ca. 1,5 km wird der Aussichtpunkt erreicht, eine Bank lädt zum Verweilen ein. Auf dem Rückweg sorgt der Perspektivenwechsel für Kurzweil. Zurück beim Gasthaus führt der Weiterweg nun rechts, bis man links in Richtung Schönauer Weiher abbiegt. Bei einer Brücke können Kinder am Bach spielen. Der Weiher lädt im Sommer zum Baden und Verweilen ein. Zurück nach Bad Heilbrunn geht es den Berg hinauf, ein kurzes, steileres Stück führt schattig durch den Wald. Einkehrmöglichkeiten am Weg: Gasthaus

Ramsau, Café Kolb Schönau, Café Park-Villa.


Heilklimawandern

12

Heilklimaweg Nr. 7 – Loisachrundweg

Ausgangspunkt Gästeinformation, 12,5 km, Gehzeit ca. 3-3,5 Stunden Dieser Weg erfordert aufgrund seiner Länge etwas Ausdauer. Dafür wird der Wanderer mit reizvoller Landschaft an der Loisach belohnt. Von der Gästeinfo aus zunächst den Abt-Walther-Weg an der ParkVilla vorbei und weiter bis zum Café Waldrast. Das Café links liegen lassen und durch den Wald zur Verbindungsstraße nach Schönau. Hier rechts halten, an der nächsten Verzweigung wieder links den Hügel hinauf. Bei einem Wegkreuz links und durch ein kurzes Waldstück zur Reindlschmiede. Vorbei am Gasthaus in Richtung Mürnsee. Durch den Weiler weiter nach Kiensee, Hinter der Kapelle rechts weg. Durch Wiesen, einmal den Reindlbach überquerend erreicht man bald die Loisach. Achtung – vorher muss vom breiten Weg leicht links auf einen schmalen Weg abzweigen. Nun geht es eine Weile am Fluss entlang, schöne Stellen laden zum Verweilen ein. An Sommertagen kann man die Füße ins kühle Nass tauchen. Dann erreicht man die Verbindungsstraße nach Hohenbirken, links und bei der nächsten Gelegenheit rechts. Am alten Bahndamm der ehemaligen Isartalbahn rechts und zurück nach Mürnsee. Der Rückweg geht nun in der Nähe des Reindlbaches in Richtung Schönau, bis man links zum Weiher abzweigt. Von dort wie in Nr. 5 zurück zum Ausgangspunkt. Einkehrmöglichkeiten: Café Waldrast, Gasthaus Reindlschmiede, Café Kolb und Café - Restaurant Park-Villa

Heilklimaweg Nr. 8 – Höhenweg nach Benediktbeuern und weiter nach Kochel

Ausgangspunkt Gästeinformation, insgesamt ca. 18,5 km, Gehzeit ca. 4,5-5 Stunden Dieser Weg für konditionsstärkere Wanderer bietet sich als Tagesunternehmung an. Von der Gästeinformation entlang der Birkenallee, unter der B 472 hindurch und den Berg in einigen Kehren immer geradeaus hinauf bis auf ca. 850 Höhe. Nun rechts über die Brücke und den Höhenweg eine ganze Weile entlang. Beim Abstieg nach Obersteinbach hat man einige reizvolle Ausblicke. Im Weiler links, über die Brücke und bald wieder links nach Benediktbeuern. Hier kann man einen Abstecher in den Ort machen oder auch die Wanderung nach 9 km beenden und mit dem Bus zurückfahren. Ansonsten geht es nach dem Alpenwarmbad in Benediktbeuern weiter über Pfisterberg, Pessenbach und die Kohlleite bis nach Kochel. Immer wieder gibt es herrliche Aussichtspunkte mit weitem Blick ins Loisachmoos. Zurück nach Bad Heilbrunn mit dem Bus ab Bahnhof Kochel. Einkehrmöglichkeiten: in Benediktbeuern am Weg Hotel Friedenseiche, Einkehr zum Alpenwarmbad, in Kochel diverse.  


13

Blomberg


Heilklimawandern

14

Willkommen im Heilklimapark Tölzer Land Liebe Wanderfreunde, wir wünschen Ihnen in unserer schönen Voralpenlandschaft viele unbeschwerte Stunden und eine gemütliche Einkehr am Ende Ihrer Wanderung. Bevor es losgeht, beachten Sie bitte unbedingt die Hinweise zu den einzelnen Wegen (Bsp: Seiten 11/12). Der Ausschnitt aus der Wanderkarte auf den Seiten 10/11 stellt lediglich eine kleine Übersicht dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Der im Oktober 2010 eröffnete Heilklimapark Tölzer Land bietet hervorragende Wandermöglichkeiten für jeden Anspruch. Eine neu gestaltete Wanderkarte mit 90-seitigem Booklet können Sie für nur 3,90 Euro in der Gästeinformation kaufen. Dort beraten wir Sie auch gerne persönlich. Ein Heilklima herrscht vor allem an der See, in den Mittelgebirgen und in den Voralpen wie in Bad Heilbrunn. Es zeichnet sich durch das Vorhandensein von Reizfaktoren aus wie u.a. verstärkte Abkühlung des Organismus durch niedrige Temperaturen und höheren Windgeschwindigkeiten mit starker Tagesschwankung und erhöhte Intensität der Sonnenstrahlung.

Im Heilklimapark Tölzer Land sind die Wege neu beschildert. Sollte Ihnen dennoch auffallen, dass Schilder fehlen oder beschädigt sind, freuen wir uns über Ihre Rückmeldung.


Bergbahnen

15

Hinzu kommen Schonfaktoren wie zum Beispiel reine Luft. Die Reizintensität ist durch eigenes Verhalten gut dosierbar. (Wie immer gilt: Zu große Intensität der Reize kann schädlich sein, z. B. Sonnenbrand). Das Heilklima ist damit ein therapeutisch anwendbares Klima, z.B. für eine Klimatherapie, die einen Trainingseffekt (Ausdauertraining) bei den körperlichen Anpassungsfähigkeiten zum Ziel hat. Heilklima-Wandern ist eine Art des Wanderns, das durch das Heilklima mit seinen Reiz- und Schonfaktoren unterstützt wird. Bad Heilbrunn bietet 9 Heilklima-Wanderwege mit verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden:

• • • •

mit schattigen und sonnigen Abschnitten,

mit Steigungen und Gefälle,

in 600 bis 1200 m Höhe,

im Wald und in freier Landschaft.

Wenn Sie mehr über das Heilklima-Wandern erfahren möchten, fragen Sie in der Gästeinformation nach der Broschüre »HeilklimaWandern« Tipps für das Heilklima-Wandern • • • • • •

Wandern Sie möglichst in leicht kühler Umgebung. Vermeiden Sie zu schwitzen (Regulierung über die Bekleidung) Beginnen Sie mit Dehnübungen, um die Muskulatur auf die kommenden höheren Belas­tungen einzustellen. Variieren Sie die Gehgeschwindigkeiten Gehen Sie unter warmen Bedingungen eher langsam, unter kalten eher zügig. Kontrollieren Sie Ihren Puls: Er soll 60-75 % (~160 minus Lebensalter) Ihres Maximalpulses nicht überschreiten. Kur-Patienten: Überschreiten Sie zumindest anfangs nicht die vom Arzt vorgegebene Gehgeschwindigkeit mit der entsprechenden Watt-Leistung (Fahrradergometer)

Bergbahnen in der Umgebung • Blombergbahn kurz vor Bad Tölz, Tel. 08041-3726, s. S. 13 • Brauneckbergbahn in Lenggries, Tel. 08042-503940 • Herzogstandbahn am Walchensee, Tel. 08858-236, s. S. 19 • Karwendelbahn, Tel. 08823-9376760, s. S. 23 und Kranzbergsessellift in Mittenwald • Zugspitzbahn, Tel. 08821-7970, Alpspitzbahn, Kreuzeckbahn u.v.m. in Garmisch-Partenkirchen • Wallbergbahn am Tegernsee, Tel. 08022-705370 • Hörnlebahn in Bad Kohlgrub, Tel. 08845-592


Wandern rund um Benediktbeuern

16

Rund ums Kloster Länge ca. 2 km, Dauer ca. 30 min., Weg eben, wenig Schatten. Folgen Sie auf dem Spatzenpointweg an der Ostseite des Klosters der Bahnlinie Richtung Kochel. Am Ende der Klostermauer biegen Sie rechts ab ins Moos. Kurz nach dem Wanderparkplatz halten Sie sich rechts und gehen auf dem Schmetterlingspfad zu den Erlebnisbiotopen. Am Ausgang der Biotope gehen Sie rechts zurück zum Kloster. Moosrundweg 1 durchs Loisach-Kochelsee-Moor Länge ca. 10 km, Dauer ca. 2 ½ - 3 Std., Weg eben, wenig Schatten. Folgen Sie am Klosterparkplatz der Beschilderung Richtung Westen ins Moos. Sie passieren die Biotope und nehmen an der nächsten Weggabelung den rechten Weg. An der Vogelbeobachtungsstation Moosmühle halten Sie sich rechts, und nach 200 m biegen Sie links in Richtung Loisach ab. An der Loisach angekommen halten Sie sich links, bis Sie die Lainbachbrücke erreichen. Dort biegen Sie links ab und sehen bereits die Türme der Basilika. Nach 2,5 km erreichen Sie die Bahnlinie und folgen dem linken Weg Richtung Kloster. Moosrundweg 2 mit herrlichem Bergblick Länge ca. 6 km, Dauer ca. 1 ½ Std., Weg eben, kein Schatten. Folgen Sie am Klosterparkplatz der Beschilderung Richtung Westen ins Moos. Sie passieren die Biotope und nehmen an der nächsten Weggabelung den linken Weg, der sich zuerst in westliche, dann in südliche und in östliche Richtung durchs Moos zieht. Anschließend halten Sie sich rechts und wandern an der Klostermauer entlang. An der Bahnlinie angekommen, biegen Sie links ab und sind nach wenigen Minuten zurück am Ausgangspunkt.

Mo

os

ru

nd

we g

3

Moosrundweg 2

Rundw

M

we

und

r oos

g1


17

Einfache Wanderungen durchs Moos

Moosrundweg 3 zum Segelflugplatz Länge ca. 4,5 km, Dauer ca. 1 Std., Weg eben, etwas Schatten. Folgen Sie am Klosterparkplatz der Beschilderung Richtung Westen ins Moos. Sie passieren die Biotope und nehmen an der nächsten Weggabelung den rechten Weg. An der Vogelbeobachtungsstation Moosmühle halten Sie sich rechts, und nach 300 m biegen Sie wieder rechts ab. Sie wandern auf einer schattigen Allee entlang des Segelflugplatzes. Danach halten Sie sich links und erreichen die Teerstraße (kein Gehweg vorhanden!), die zurück zum Kloster führt. Die Moosrundwege und der Weg durchs Lainbachtal zur SöldnerAlm sind auch als Nordic Walking-Strecken geeignet. Auszug aus der Karte mit freundlicher Genehmigung: ©Alpstein Tourismus GmbH & Co. KG, Geoinformationen © Bayerische Vermessungsverwaltung (www.geodaten.bayern.de)

weg 7

Rundweg 8


Wandern rund um Benediktbeuern: Höhenwege

18

Kleine Höhenwanderung (Rundweg 7) Länge ca. 3 km, Dauer ca. 1 – 1 ¼ Std., zu Beginn leichter Anstieg, überwiegend schattig. Sie starten in Mariabrunn und folgen dem geteerten Weg links neben der Kapelle bergauf bis zur Bavaria-Hütte (nicht öffentl. bewirtschaftet). Dort gehen Sie auf dem ungeteerten Weg weiter bergauf, bis Sie die Forststraße erreichen. Sie halten sich rechts und gehen talwärts entlang des Waldlehrpfades bis zum Alpenwarmbad. Kurz vor dem Bad biegen Sie rechts ab auf einen kleinen Wiesenweg, der dann durch den Wald am Lainbach entlang zurück nach Mariabrunn führt. Auf dem Wildbachlehrpfad durchs Lainbachtal (Rundweg 8) Länge ca. 9 km, Dauer ca. 2 ½ - 3 Std., zwischen Söldner-Alm und Bauern-Alm (beide nicht bewirtschaftet) steiler Abschnitt, meist schattig. Sie starten in Mariabrunn und gehen entlang des Lainbachs auf dem Wildbachlehrpfad sanft bergauf zur Söldner-Alm. Dort überqueren Sie auf einer kleinen Brücke den Bach, gehen noch etwa 200 m bachaufwärts und nehmen dann den steilen Steig links durch den Wald hinauf zur Bauern-Alm. Genießen Sie nach dem Anstieg den wunderbaren Blick auf das Benediktenwandmassiv. An der Alm gehen Sie links vorbei und erreichen so die Forststraße, an der Sie sich wiederum links halten und talwärts gehen. Der Blick schweift über Benediktbeuern und das Loisachtal. Am Ende der Straße angekommen, biegen Sie links ab und sind nach ca. 200 m wieder zurück am Ausgangspunkt Mariabrunn.


Wandern rund um Benediktbeuern: Höhenwege/ Bergtouren Über Höhenweg ins Moos Länge ca. 16 km, Dauer ca. 4 – 4 ½ Std., Anfangs kleine Anstiege und schattig, später sonnig. Am westlichen Ende des Alpenwarmbades nehmen Sie den Wiesenweg, vorbei an der Sprunganlage des Bades, und folgen ihm bis zu den Bauernhöfen auf dem Pfisterberg. Dort halten Sie sich links auf dem Wanderweg Richtung Kochel durch den Wald. Sie überqueren die Wiese an den Ötzliften und gehen weiter durch den Wald bis zur Kohlleite, von wo Sie einen herrlichen Ausblick über den Kochelsee genießen können. Den Weg bergab folgend erreichen Sie die Ortsmitte von Kochel mit dem Schmied-von-Kochel-Denkmal. Sie passieren das Denkmal, gehen an der linken Gebäudeseite des Hotels zur Post vorbei und bleiben in der Hanersimmergasse, die dann in einen Spazierweg übergeht. Am Seeufer angekommen, halten Sie sich rechts, überqueren die Schlehdorfer Straße und wandern auf dem kleinen Spazierweg entlang der Loisach weiter. An der Weggabelung biegen Sie links ab und bleiben so an der Loisach. Am Gehöft Brunnenbach halten Sie sich links. Nach wenigen hundert Metern überqueren Sie die Lainbachbrücke und wandern ostwärts durch das Moos zurück nach Benediktbeuern. Abkürzer: an den Ötzliften überqueren Sie die Bundesstraße und wandern durch die kleinen Weiler Pessenbach und Ort ins Moos Richtung Brunnenbach, wo Sie wieder auf die eigentliche Route treffen.

Bergtouren

Benediktenwand (1801 m) ab Alpenwarmbad: Gehzeit einfache Strecke ca. 4 – 4 ½ Std. Am Alpenwarmbad folgen Sie der Forststraße AV 455 entlang des Waldlehrpfades bis zur Kohlstatt-Alm (nicht bewirtschaftet). Kurz danach verlassen Sie die Forststraße nach links und wandern durch das Tal der Schmiedlaine bis zur Hochalm Eibelsfleck (nicht bewirtschaftet). Sie überqueren den Eibelsfleck und kommen zum Fuße der Serpentinen, an deren Ende die Tutzinger Hütte (in den Sommermonaten und während der Weihnachtsferien bewirtschaftet, Übernachtungsmöglichkeiten) liegt. Hinter der Hütte teilt sich der Weg in den sog. Ost- und Westaufstieg. Für den steilen, teils mit Drahtseilen gesicherten Ostaufstieg ist Schwindelfreiheit und alpine


21 Erfahrung notwendig. Einfacher ist der Westaufstieg. Am Gipfel angekommen erwartet Sie ein überwältigendes Panorama. Zum Abstieg sollten Sie die westliche, einfachere Route wählen. Den Eibelsfleck überqueren Sie nun nicht, sondern gehen den Weg AV 456 geradeaus weiter hinab ins Lainbachtal und am Wildbachlehrpfad entlang bis zur Kapelle Mariabrunn. Dort folgen Sie dem kleinen Waldweg am Lainbach und erreichen so nach wenigen Minuten den Ausgangspunkt. Sehr beliebt ist auch die anstrengende Tagestour für Trittsichere und Schwindelfreie vom Brauneck in Lenggries (Auffahrt mit der Bergbahn) vorbei am Latschenkopf und den Achselköpfen zur Benediktenwand. Rabenkopf (1559 m) ab Pessenbach: Gehzeit einfache Strecke ca. 2 ½ – 3 Std. Am Ötzschlössl, Bushaltestelle Pessenbach, gehen Sie auf dem Weg parallel zur Skipiste bergauf und bleiben auf dem Weg AV 454 bis zur Orterer Alm. Dann führen steile Serpentinen aufwärts zur Pessenbacher Schneid (Wegkreuz). Sie folgen dem Weg AV 451 bis zur Staffel Alm (in den Sommermonaten bewirtschaftet), wo sich der Maler Franz Marc gerne aufgehalten hat. Auf dem baumlosen Südhang führt der Steig weiter zum Gipfelkreuz.

Jochberg (1567 m) ab Kesselbergpasshöhe: Gehzeit einfache Strecke ca. 1 ½ – 2 Std. An der Bushaltestelle Kesselbergpasshöhe überqueren Sie die Straße und erreichen nach wenigen Metern südwärts den etwas versteckten Einstieg zum Jochberg. In Windungen durch den Wald kommen Sie auf dem Weg AV 451 zu einer Weggabelung. Sie halten sich links und wandern über einen z. T. recht aussichtsreichen Grat zum Gipfel mit beeindruckendem Ausblick. Von dort können Sie zur Jocher Alm (in den Sommermonaten bewirtschaftet) absteigen. Dort führt ein Weg zurück zur Kesselbergpasshöhe, ein anderer verläuft südwestlich bis Sachenbach und entlang des Walchensees zurück nach Urfeld und weiter zur Kesselbergpasshöhe.


Bergtouren

22

Herzogstand (1731 m) ab Kesselbergpasshöhe: Gehzeit einfache Strecke ca. 2 ½ – 3 Std. An der Bushaltestelle Kesselbergpasshöhe folgen Sie rechts dem Forstweg AV 441, den König Ludwig II. als Reitweg zu seinem Jagdhaus bauen ließ, in südwestliche Richtung durch den Wald. In Kehren geht es nun etwas steiler hinauf zum Berggasthaus (geschlossen während der Revisionszeiten der Bergbahn, Übernachtungsmöglichkeiten). Auf einem mäßig ansteigenden Weg erreichen Sie über Serpentinen den Herzogstandgipfel mit Pavillon. Alternative: Auffahrt mit der Herzogstandbahn ab Walchensee in 4 Minuten bis zum Fahrenberg, von wo Sie in ca. 1 Std. vorbei am Berggasthaus zum Herzogstandgipfel wandern. Der Abstieg beginnt nahe Berggasthaus auf dem schmalen Weg AV 446 durch Latschen und Krummholz. Einige Stellen sind mit Drahtseil gesichert. In langen Serpentinen geht es unter der Bergbahn hindurch zur Talstation. Infos zu geführten Wanderungen finden Sie im Veranstaltungskalender.


23


Radeln

24

Rundfahrt zwischen Isar und Loisach ab Bad Heilbrunn Länge ca. 30km; Familienfreundliche Radtour Wir starten am Rathaus in Bad Heilbrunn. Zuerst geht es über den Wörnerweg durch den Ort an Fachklinik und Sportplatz vorbei bis zur Abzweigung links zur Ramsau, die wir nach kurzer Fahrt bergab durch den Wald erreichen. Hier links am Gasthaus vorbei den Feldweg zur Reindlschmiede. An der Bundesstraße nach rechts und sofort wieder nach links zum Gasthaus. Hier schöne und familienfreundliche Einkehrmöglichkeit (Montag Ruhetag). So gestärkt geht es das schöne und ruhige Sträßchen immer in Loisachnähe am Ortsteil Hohenbirken vorbei bis zur Abzweigung. Hier rechts ab nach Nantesbuch. Nun ist eine langgezogene, aber sanfte Steigung zu bewältigen. Hinter dem Gut die schöne Allee hinab, im Talgrund links den Feldweg hinein. Nach einer Weile überquert man den Haselbach und nach einem weiteren Kilometer, kurz vor dem Zellwieser Mühlbach nehmen wir die Abzweigung nach rechts. Wieder etwas ansteigend nach Höfen hinauf und über die Bundesstraße 11 hinweg , bei der nächsten Abzweigung nach Schwaighofen. Dort links auf der Straße nach Unterbuchen. Am Weiher besteht Bademöglichkeit. (Von hier aus kann die Tour abgekürzt und der direkte Weg nach Bad Heilbrunn genommen werden).


25

Familientour; E -Bike Verleih

. . . und weiter gehts. . . Ansonsten folgt man der Straße nach Bad Tölz, nun wieder bergauf, bis rechts das Sträßchen nach Glaswinkel und Linden abzweigt. An den Bauernhöfen in Linden vorbei, sausen wir nach Oberbuchen hinunter und biegen links ab über Ramsau (Einkehrmöglichkeit) zurück nach Bad Heilbrunn. Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus Ramsau; Gasthaus Reindlschmiede

Fahrradverleih in Bad Heilbrunn mit E-Bike Station Tourenräder, hochwertige E-Bikes der Marke Kalkhoff, Kindersitz, Movelo-Akkuwechselstation Gästeinformation, Wörnerweg 4, 83760 Bad Heilbrunn. Tel. 08046-323 Bad Heilbrunn ist seit Mai 2012 Movelo Akku-Wechselstation für alle, die mit einem Movelo-Elektrorad z.B. auf dem BodenseeKönigssee-Radweg unterwegs sind. Gerne nehmen wir für Ihren Radurlaub Reservierungen für unsere Elektroräder entgegen. Unser Schnupperangebot:

• • •

3 Tage E-Bike Ausleih Tourenkarte, persönliche Tourenberatung Berg- und Talfahrt mit der Blombergbahn Preis pro Person 60,- € Dieses Angebot gilt nur in Verbindung mit einer Unterkunftsbuchung in Bad Heilbrunn von mindestens 5 Tagen. Buchung und Information: Gästeinformation Tel: 08046-323


Radeln

26

Rundweg durchs Loisach-Kochelsee-Moor

Die familienfreundliche Rundtour ist ca. 23 km lang und führt von Benediktbeuern über Kochel am See und Schlehdorf wieder zurück ins Klosterdorf. Der Rundweg beginnt am Kloster Benediktbeuern und führt am Bahngleis entlang in südliche Richtung bis zur Bahnunterführung. Dort geht es rechts weiter, der Beschilderung „Kochel“ folgend durch das Loisach-Kochelsee-Moos. Unmittelbar nach dem Überqueren der kleinen Lainbachbrücke biegen Sie links ab. An der ersten Weggabelung vor dem Gehöft Brunnenbach halten Sie sich links und fahren dann auf dem leicht ansteigenden Weg Richtung Ort, wo man wieder auf die Bahnlinie trifft und dieser bis Kochel am See folgt. Der Radweg am nördlichen Ortsende von Kochel trifft auf die Schlehdorfer Straße. Nach wenigen Metern ist die Loisachbrücke erreicht, die Sie passieren und auf dem Radweg weiter in Richtung Schlehdorf fahren. Vor der Schlehdorfer Loisachbrücke biegen Sie rechts ab und fahren an der Loisach entlang. Alternativ bietet sich die Wegevariante vorbei an Kloster Schlehdorf nach Unterau an. Kurz nach der Unterauer Brücke halten Sie sich rechts und erreichen den Eichsee, der sich sehr gut für eine Badepause eignet. Nach dem Eichsee biegen Sie rechts ab und folgen dem Triftkanal für etwa 3 km. Diese Passage ist nach Regenfällen nicht optimal befahrbar. Nach dem Überqueren der Loisachbrücke und der kleinen Lainbachbrücke ist das Kloster Benediktbeuern bereits sichtbar. Noch 3,5 km - und der Ausgangspunkt wieder erreicht.


27

Radeln zu den Kirchen und Kapellen des ehemaligen Benediktbeurer Klosterlandes Zwei Touren, die sich auch gut zu einer längeren verbinden lassen, führen zu den größeren Kirchen und vor allem auch zu den kleinen Kapellen des Klosterlandes. Tourenbeschreibung, eine Kirchturmrallye und ein spannendes Quiz für die ganze Familie erhalten Sie in der Gästeinformation Benediktbeuern. Zu dieser und weiteren Touren kann man im Internet auch GPS-Daten downloaden. Weitere Tourenvorschläge erhalten Sie in den Gästeinformationen oder finden Sie auf unseren Internetseiten. Erleben Sie besondere Fahrradtouren „mit Rückenwind“: im TWIKE Center Benediktbeuern können Sie Elektroräder leihen und erhalten Tourenvorschläge sowie Infos zu Ladestationen in der Nähe. Weitere E-Bike-Leihstationen: Ferienwohnungen am Klosteranger, Tel. 0 88 57-69 000 Lainbachtaler E-Bike-Verleih, Tel. 0171-17 48 517 Übrigens: Benediktbeuern und Bad Heilbrunn liegen am BodenseeKönigssee-Radweg, der auf 410 km von Lindau bis Schönau durch das hügelige Voralpenland führt.


Radeln

28

Mountainbike-Tour Bad Heilbrunn - Benediktbeuern - Arzbach - Bad Heilbrunn Länge ca. 33km ca. 400 Höhenmeter - Befahren auf eigene Gefahr (Start wahlweise in Bad Heilbrunn oder Benediktbeuern/ Geschwendt, alle km-Angaben beziehen sich auf Bad Heilbrunn.)

Streckenbeschreibung: 6,6 km hinter Häusern links ab- biegen in Forstweg Nr. 8, 0,8 km am Ortsausgang von Bad Richtung Bauernalm, Heilbrunn rechts abbie ca. 3,5 km bergauf gen in Radweg Richtung Bichl über Baumberg nach 9,9 km bei der Gabelung links ab Untersteinbach zweigen, immer auf dem 3,1 km B 472 unterqueren in Hauptforstweg bleiben, Richtung Oberstein ca. 4 km bergauf und bach über Ludlmühle in bergab, bis rechts ein Richtung Freibad Bichl, in Brunnen kommt der Kurve geradeaus und 14,1 km beim Brunnen rechts in nach Häusern den Wald (Schild »Nach Arzbach«) auf dem Wald weg der bei km Start in Bad Heilbrunn Gäste-Info


Mountainbike

29 14,5 km in einen schmalen Pfad übergeht, kurze Schiebe strecke mit Bachüber- querung

21,5 km vor dem Bauernhof links

abbiegen (Achtung, Wege führung nicht ersichtlich!). Auf dem schmalen Wan- derweg über die Wiesen 14,8 km weiter auf der Forststraße in Richtung Schnait/ links, über das Almgelän Wackersberg bis Lehen de eben oder leicht berg­ 23,6 km an der Kreuzung rechts ab in Richtung Arzbach fahren, (geradeaus geht‘s 17,8 km Möglichkeit rechts zur Waldherralm, ein loh- abzubiegen zur Kirchstein- nender Einkehrstopp) auf hütte (Einkehr), sonst der Teerstraße bleiben bis weiter links steil bergab km (Vorsicht!) bis 24,4 km nach der Pestkapelle links 18,9 km Schranke am Arzbach abbiegen in den Weg Rich- (Achtung!!), am Arzbach tung Sauersberg, Blom berg Talstation entlang, Weg teilweise 25,7 km wieder auf der Teerstraße geteert bis weiter Richtung Bad Tölz 20,4 km links über die Brücke auf 26,9 km links abbiegen in Schotter- der Teerstraße bis km weg W 5 Richtung Blom

berg Talstation

27,7 km Blomberg Talstation, B 472 über/unterqueren und li. auf dem Radweg in Rich- tung Bad Heilbrunn einbiegen 32,0 km am Ortseingang von Bad Heilbrunn (Gärtnerei) re. abbiegen in Richtung Rathaus

32,7 km geschafft – Bad Heilbrunn – Rathaus!


Bad Heilbrunner Tee


31

Natursommer im Loisachtal

Natursommer im Loisachtal - Angebote für die Familie Für ihre Urlaubs- und Kurgäste bieten die drei Gästeinformationen Bad Heilbrunn, Benediktbeuern und Kochel am See in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Umwelt und Kultur ein ganz besonderes Ferienprogramm an: Der Natursommer im Loisachtal möchte, dass Alt und Jung das Tölzer Land auf eine intensivere Weise erfahren und erleben. Dabei können sowohl Gäste als auch Einheimische, die hier seit Generationen leben und arbeiten, die Eigenart dieser Landschaft kennen und lieben lernen. Beim Natursommer ist für alle etwas dabei, die den Urlaub einmal anders erleben wollen. Die Veranstaltungen finden von Mai bis September statt. Wir bieten Führungen und Work­shops in unseren Kräutergärten. Die Termine erfahren Sie in den Gästeinformationen.

Hier finden Sie ein reichhaltiges Angebot an Kräutern und Gewürzen, Tees, eine große Auswahl an Büchern zum Thema „Kräuter“ u.v.m.. Im Sommer lädt der lauschige Garten zum Verweilen – im Winter können Sie Kaffee und Kuchen innen im kleinen Cafe genießen. Unsere Öffungszeiten: November bis April 10.00 bis 17.00 Uhr Mai bis Oktober 10.00 bis 18.00 Uhr Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel: 08857 - 88 734 Kräuter-Erlebnis-Laden • Zeilerweg 2 • 83671 Benediktbeuern


Auf in die Natur - Benediktbeuern

32

Die Natur rund um Benediktbeuern weist einige Besonderheiten auf, z. B. das Lainbachtal. Geprägt ist dieses Gebiet durch die Festgesteine des Kalkalpin und des Flysch sowie durch die Lockergesteine des Quartär. Dies führt zu einem raschen Wechsel von Ton- und Sandsteinlagen, dessen Abfolge entlang des Bachlaufs mehrfach zu sehen ist. Während der Eiszeiten vor ca. 2 Mio. Jahren war das UrLainbachtal mehrmals unter einem gewaltigen Eispanzer begraben. Das Eis führte sehr viel Gesteinsmaterial mit sich. Dies blieb als Moränen im Lainbachtal zurück. Große Massen von Moränen und Resteis riegelten das Lainbachtal zeitweise ab, wodurch Stauseen mit weiteren Gesteinsablagerungen entstanden. Seit dem endgültigen Abschmelzen des Eises vor ca. 10.000 Jahren sind diese Ablagerungen der reißenden Kraft der Wildbäche ausgesetzt. Die Loisach-Kochelsee-Moore entstanden vor mehr als 15.000 Jahren in der Würmeiszeit. Nicht nur wegen der Größe von 3.600 ha zählen sie zu den bedeutendsten Moorgebieten Süddeutschlands. Die ausgedehnten Feuchtgebiete sind Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren, die vom Aussterben bedroht sind. Mehr als 200 Vogelarten rasten oder brüten hier. Wiedervernässung und extensive Bewirtschaftung der Moorwiesen stabilisieren die Populationen seltener Arten. Der Wildbachlehrpfad am Lainbach erläutert in 10 Schautafeln, was einen Bach zum Wildbach macht, warum Wildbäche verbaut werden oder welche Pflanzen und Kleintiere sich diesen Lebensbedingungen angepasst haben. Der Weg führt von Mariabrunn entlang des Lainbachs zur Söldner Alm (nicht bewirtschaftet). Länge: ca. 4 km (geringe Steigung), Gehzeit: ca. 1 Stunde einfach. Der Waldlehrpfad informiert mit 15 Schautafeln über die Bedeutung des Waldes, seine Nutzung und seine Probleme. Er beginnt am Alpenwarmbad und führt auf einer Forststraße zur Kohlstatt-Alm (nicht bewirtschaftet). Länge: ca. 4 km (teilweise steil), Gehzeit: ca. 1 Stunde einfach. Der Kräutergarten an der Südseite der Maierhofs zeigt an ausgewählten Beispielen die Entwicklungsgeschichte der Pflanzen auf. Für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte gibt es einen Handlauf entlang erhöhter Beete. Blinde und Sehbehinderte können die Pflanzennamen auf kleinen Schildern mit Braille-Schrift ertasten. Nebenan wurde mit der Kräuterspirale auf kleinster Fläche ein idealer Lebensraum für Pflanzen und Tiere angelegt, der die Menschen das ganze Jahr über mit frischen Kräutern versorgt. Der Grundriss des Meditationsgartens an der Westseite des Maierhofs orientiert sich an dem berühmten Bodenlabyrinth der Kathedrale von Chartres. Ohne Kreuzungen und Sackgassen wird man auf dem 160 m langen Natursteinweg an vier Beetkreisen entlang


33 bis zum Brunnen in der Mitte geleitet. Der Garten regt zu einer intensiven sinnlichen Wahrnehmung der Pflanzen und zur Besinnung an. Westlich des Klosters wurden behindertengerechte Erlebnisbiotope angelegt. Typische Lebensräume der Loisach-Kochelsee-Moore wie Verlandungszonen mit Schilf, binsenreiche Feuchtwiesen, Streuwiesen und Altgrasbereiche lassen sich dort entdecken. Zusätzlich wurden Kleinstbiotopbausteine wie Legsteinhaufen, Insektenhölzer, Totholzhaufen und Hecken eingefügt. Entlang des Rundweges gibt es Taststeine für Sehbehinderte, auf denen reliefartig die charakteristischen Tiere eingelassen sind.

Vielfältige Erlebnisse für die Füße verspricht der Barfußpfad im Bereich der Erlebnisbiotope, wenige hundert Meter westlich des Klosters. Der Rundweg ist ca. 400 m lang und beschäftigt sich mit der Geologie, den unterschiedlichen Bodenarten, der Vegetation dieser Landschaft und der Nutzung von Naturmaterialien. Er führt über verschiedene Gesteine, Wald- und Moorboden und durch Schlamm. Direkt neben dem Barfußpfad schließt der Evolutionspädagogische Trainingsparcours an. 7 Wahrnehmungs- und Bewegungsübungen, die an den Evolutionsprozess vom Fisch zum modernen Menschen angelehnt sind, helfen bei Lern-, Verhaltens- und Konzentrationsproblemen, Konflikten sowie Unsicherheit. Der gezielte Einsatz bestimmter Bewegungen ist der Schlüssel zur Wiederherstellung des Gleichgewichts. Einige hundert Meter weiter westlich lädt der Klangpfad „Im EinKlang mit der Natur“ ein, auf den wohltuenden, feinen Klang von Steinen, Hölzern, von Wind und Wasser, auf die Stimmen der Vögel und das Rascheln der Blätter zu lauschen. Die Klänge der Natur können den Besucher dabei vielleicht auch ein wenig zum Ein-Klang mit sich selbst führen. Etwa 3 km weiter westlich, mitten im Loisach-Kochelsee-Moor, legte das ZUK einen Moorgarten an, der die Möglichkeit bietet, sich unmittelbar vor Ort mit Hochmoor, Übergangsmoor und Niedermoor vertraut zu machen. Ein Rundweg erschließt das Gelände mit selten gewordenen Pflanzen, in dessen Mitte sich ein Hochmoor mit Moorauge, umgeben von Moorwald, entwickelt.


34

Kräuter-Erlebnis-Park Bad Heilbrunn Mit mehr als 400 beschilderten Blüh‐ und Wildkräutern und seiner riesigen Pflanzenvielfalt ist der Kräuter‐Erlebnis‐Park in Bad Heilbrunn ein einmaliges Erlebnis für alle Sinne.  Ein Bereich ist den Kräutern des Benediktbeurer Klosterrezeptars gewidmet. Direkt am Park liegt das Café Ladenbistro Kräutertopf mit gemütlicher Sonnenterrasse, im dazugehörenden Laden gibt es allerlei Interessantes und Gutes aus Kräutern. Ein Bachlauf, ein Feuchtbiotop sowie verschiedene Ruhe- und Erlebnisbereiche sollen auf dem Rundgang durch den Park nicht nur alle Sinne ansprechen, sondern auch Spaß vermitteln. Auch das keltische Baumhoroskop lädt zu einem Spaziergang durch den Park ein. An zweiundzwanzig Schautafeln können die Besucher an den jeweiligen Bäumen nachlesen, welchem Wesenstyp nach der keltischen Mythologie der Baumart zugeordnet wurde. Ein Buch zum Lehrpfad ist in der Gästeinformation erhältlich. Ein besondere Attraktion ist auch der Geobiologische Lehrpfad, der an 12 Stationen die Auswirkungen von geologischen Anomalien auf das Pflanzenwachstum zeigt. Ab Samstag, 23. März wieder 14-tägig, Treffpunkt immer um 10:00 Uhr an der Gästeinformation, Anmeldung erbeten.

Bad Heilbrunn, Wörnerweg 4 Tel.: 08046-323  Email: info@bad-heilbrunn.de www.bad-heilbrunn.de

Hier erhalten Sie auch alle  aktuellen Programme und Flyer.


35

Kräuter-Erlebnis-Park Bad Heilbrunn

Kräuter-Park-Programm „Kräuterwanderung auf die Sunntrat‘n mit Hütteneinkehr“ oder „Meditative Naturerfahrung – Ruhe und Stille im Einklang mit den Kräften der Natur“; sicher ist für jeden etwas Passendes dabei! Hier in der Gäste-Info Kochen rund um den Kräuter-Erlebnis-Park Unser beliebtes Kräuter-RezeptHeft kann gegen eine Schutzgebühr von 2,00 Euro in der Gästeinformation oder im Ladenbistro Kräutertopf erworben werden. Tolle Rezeptideen mit Kräutern, gesund und frisch, vorgekocht und zusammengestellt von Annemarie Baumgartner und dem Team aus Gemeinde und Gäste-Info!

Der Kräuter-Erlebnis-Park wurde gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).


Alpenwarmbad Benediktbeuern

Alpenwarmbad Benediktbeuern geöffnet von Mai bis September täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr Badespaß im beheizten Freibad mit • 1.000 qm Warmwasserbecken 26 ° C • 1.200 qm Sportbecken mit 50m-Bahnen und Sprunganlage • 15.000 qm Liegewiese • Kinderplanschbecken • Wasserrutsche • Kinderspielplatz • Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih • Kiosk und Restaurant Alpenwarmbad Schwimmbadstr. 32 83671 Benediktbeuern Tel. 08857-9625 www.benediktbeuern.de

36


37

Frei- und Hallenbäder

Freibäder: • Freibad Schönauer Weiher Bad Heilbrunn, mit natürlichem Moorwasser, Umkleiden, WC, großer Liegewiese, Tel. 08046-323 • Alpenwarmbad Benediktbeuern, Tel. 08857-9625, siehe S. 36 • Freibad Bichl, Tel. 08857-238 • Naturfreibad Eichmühle Bad Tölz, Tel. 08041-797209 • Alpenbad Arzbach, Tel. 08042-8888 • Naturfreibad Lenggries, Tel. 08042-509620 Hallen- und Erlebnisbäder: Wellenbad Penzberg (mit Freibereich und Sauna) Tel. 08856-813440 • Kristall-trimini Kochel (mit Freibereich, Wasserrutschen, Seezugang und Sauna), Tel. 08851-5300 • Alpamare Bad Tölz (mit vielen Wasserrutschen, Freibereich und Sauna), Tel. 08041-509999 • Städt. Hallenbad Bad Tölz (mit Sauna), Tel. 08041-797206 • Isarwelle Lenggries (mit Freibereich), Tel. 08042-509596 • Karwendelbad Mittenwald (mit Freibereich und Sauna), Tel. 08823-8222 • Wellenberg Oberammergau (mit Freibereich und Sauna), Tel. 08822-92360 • Alpspitz-Wellenbad Garmisch-Partenkirchen (mit Freibereich und Sauna), Tel. 08821-753313


Unsere Seen, Bäche . .

38

Neben vielen kleinen und idyllischen Weihern mit gesundem Moorwasser locken Walchensee, Kochelsee, Starnberger See, Sylvensteinsee und Kirchsee. Mit dem Schiff kann man auf dem Kochelsee, Staffelsee, Starnberger See, Ammersee und Tegernsee fahren. Als tiefster See Deutschlands mit türkisblauem Wasser begeistert der Walchensee viele Surfer und Segler – an den Ufern kann es an Wochenenden dann schon mal eng werden. Sehr idyllisch ist auch das einmalige Naturschutzgebiet der Osterseen. Badeseen: • Kochelsee, Eichsee, Walchensee, Grubsee und Lautersee in südliche Richtung • Staffelsee, Riegsee und Froschhauser Weiher in westliche Richtung • Schönauer Weiher, Eitzenberger Weiher, Bibisee, Osterseen und Starnberger See in nördliche Richtung • Kirchsee, Tegernsee und Schliersee in östliche Richtung Auch viele saubere Bäche laden zum Entdecken und Erleben ein: der Lainbach mit Wildwasserlehrpfad in Benediktbeuern der Schellenbach in Bad Heilbrunn (ab Schellenbachbrücke über die B 472) • der Steinbach ab dem Freibad Bichl • der Lainbach mit Vogellehrpfad und Wasserfall in Kochel a. See

• •

Wanderungen und Radtouren entlang von Loisach oder Isar mit den sehenswerten Steinpyramiden zwischen Bad Tölz und Arzbach sorgen für abwechslungsreiche Urlaubstage. Angelmöglichkeiten (nur mit staatlichem Fischereischein!) gibt es in der Loisachtaler Forellenzucht bei Bad Heilbrunn, am Schönauer Weiher, an der Loisach bei Kochel a. See sowie am Kochel- und Walchensee.


39

. . . und Flüsse

Auch wenn das Wetter mal nicht so strahlend schön ist: an der Isar oder an der Loisach haben die Kinder jeden Alters immer viel Spaß. Oder Sie besuchen eines unserer vielen Schwimmbäder wie bspw. das trimini in Kochel am See (siehe Anzeige unten).


Ausflugziele

40

Durch die geographisch günstige Lage zwischen München und Innsbruck, zwischen Herrenchiemsee und Neuschwanstein sind zahlreiche Ausflugsziele auch im Umkreis von 50 km schnell und einfach zu erreichen: • Bichl sehenswerte Rokokokirche St. Georg, Freibad, Badestellen am Steinbach • Blomberg Sessellift, Wandergebiet, Kunstwanderweg, Sommerrodelbahn, Skilifte, Winterrodelbahn uvm. • Bad Tölz historische Marktstraße, Spaßbad Alpamare, Kalvarienberg, Stadtmuseum • Kochel a. See Kristall-trimini, Franz Marc Museum, Bootsverleih und Schiff- fahrt auf dem Kochelsee, Infozentrum im Walchenseekraftwerk, Vogellehrpfad zu den Lainbachwasserfällen, Minigolf • Schlehdorf Kloster St. Tertulin der Missionsdominikanerinnen • Freilichtmuseum Glentleiten Ausflug in die vergangenen Jahrhunderte mit originalgetreu wiederaufgebauten Häusern, Mühlen, Almen und Werkstätten; regelmäßig Handwerksvorführungen (siehe unten) • Gestüt Schwaiganger Führungen Mai bis Mitte Oktober Di, Mi, Do 13.30 und 15.00 Uhr


41


Ausflugziele

• •

• • • • • • • • • •

• • • •

42

Walchensee – Bademöglichkeiten, Bootsverleih, Wikingerdorf „Flake“, Walchenseemuseum in Urfeld Murnau – Schlossmuseum, Münterhaus, Schifffahrt auf dem Staffelsee, Minigolf, Murnauer Moos Penzberg – Wellenbad, Einkaufsmöglichkeiten, Stadtmuseum, Barfußpfad am Gut Hub Starnberger See – Schifffahrt, Buchheim Museum in Bernried, Roseninsel in Feldafing, Bademöglichkeiten Lenggries – Brauneckbahn, Klettergarten, Falkenhof, Bullcarts, Sommerrodelbahn, Familienbad Isarwelle, Wintersportgebiet, Wandergebiet Jachenau – Wandergebiet, Bademöglichkeiten am Walchensee und am Bach, schneesichere Loipen Sachsenkam – Kloster Reutberg, Bade- und Wandergebiet Kirchsee Wolfratshausen/Geretsried – Freizeitpark Märchenwald, Flößerei, Badegebiet Bibisee, Einkaufsmöglichkeiten, Naturschutzgebiet Isarauen Tegernsee – Schifffahrt, Kloster Tegernsee, Wallbergbahn, Spielcasino in Bad Wiessee, Seesauna Ettal – Benediktinerabtei, Schaukäserei, Schloss Linderhof Mittenwald – Geigenbaumuseum, Karwendelbahn mit Naturinformationszentrum, Leutaschklamm, Kranzberg Garmisch-Partenkirchen – Zugspitzbahn und weitere Bergbahnen, Partnachklamm, Spielcasino, Wintersportgebiet Oberammergau – Passionsspielhaus, Holzschnitzer, Erlebnisbad Wellenberg Ammersee - Kloster Andechs, Schifffahrt, Seeuferpromenade Herrsching Wieskirche (ca. 50 km) – Rokokomeisterwerk und Wallfahrtskirche, seit 1983 UNESCO-Weltkulturerbe München (ca. 60 km) – Bayerische Landeshauptstadt mit ca. 1,3 Mio. Einwohnern, Stadtrundfahrten (ab Hauptbahnhof ), Olympiapark, Allianz-Arena, BMW Museum, Bavaria Filmstadt, Sea Life, Tierpark Hellabrunn, Deutsches Museum, Pinakotheken, Lenbachhaus, Englischer Garten, Viktualienmarkt, Frauenkirche, Glockenspiel am Rathaus u.v.m.


43

• • •

Eng/Großer Ahornboden (ca. 60 km) – Almdorf im Naturpark Karwendel, nur über Mautstraße ab Hinterriß zu erreichen Innsbruck (ca. 80 km) – Tiroler Landeshauptstadt mit ca. 120.000 Einwohnern. Goldenes Dachl, Alpenzoo, Schloss Ambras, Bergbahnen u.v.m. Chiemsee (ca. 80 km) – Schloss Herrenchiemsee, Fraueninsel, Schifffahrt, Bademöglichkeiten


Ausflugziele

44

Salzburg (ca. 145 km) – Landeshauptstadt des Bundeslandes Salzburg mit ca. 150.000 Einwohnern; Festung Hohensalzburg, Mozarts Geburtshaus, Dom, Schloss Hellbrunn, Fiakerfahrt, Zwischenstopps z. B. am Chiemsee, Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Königssee

Auf den Spuren von König Ludwig II.

Roseninsel, Starnberger See (ca. 35 km) Die Räume des Casinos, in dem sich der König gerne aufhielt, und der Rosengarten können vom Mai bis Mitte Oktober besichtigt werden; Überfahrt mit kleiner Fähre ab Feldafing

am Schachen •

Königshaus am Schachen (ca. 45 km bis Parkplatz Elmau, Wanderung ca. 3 ½ Std. einfach) Holzhaus auf 1886 m Höhe mit großem Türkischem Saal, wo der König gerne seinen Geburtstag verbrachte; Führungen von Juni bis Anfang Oktober; Botanischer Alpengarten Schloss Linderhof (ca. 50 km) Im einzigen Schlossbau, den der Märchenkönig vollendet und auch bewohnt hat, spürt man den Geist des Rokoko; kunstvoll a angelegte Gartenanlage mit Maurischem Kiosk, Grotte etc. Schloss Nymphenburg (ca. 60 km) Das Schloss, ein Gesamtkunstwerk mit barocker Architektur, weit läufiger Parklandschaft und kleinen Parkschlössern ist der Geburtsort des Märchenkönigs

Unser Tipp: OberbayernCARD Mit der OberbayernCard erhalten Sie nach dem Motto „einmal kaufen – zigmal sparen“ freien Eintritt oder Eintrittsermäßigungen für viele Attraktionen in der gesamten Region. (erhältlich in unseren Gästeinformationen) Übrigens: Benediktbeuern und Bad Heilbrunn liegen an der Deutschen Alpenstraße, der 450 km langen Traumroute vom Bodensee nach Berchtesgaden


45

• Schloss Neuschwanstein (ca. 70 km) Das berühmteste Bauwerk des Königs greift in Wandmalereien Themen aus der Musikwelt seines Freundes Richard Wagner auf; im benachbarten Schloss Hohenschwangau verbrachte er einen Großteil seiner Kindheit • Schloss Herrenchiemsee (ca. 95 km) Zu Ehren Ludwigs XIV. wollte der König ein bayerisches Versailles schaffen; nach seinem Tod wurde der Bau eingestellt; König-Ludwig-II.-Museum; Schlosspark; Überfahrt per Schiff

Chiemsee Rundtouren

Kirchen & Schlösser (ca. 175 km) Murnau – Oberammergau – Kloster Ettal – Schloss Linderhof – Plansee – Schloss Neuschwanstein – Schloss Hohenschwangau – Wieskirche – Bad Kohlgrub – Murnau

Murnau


Ausflugziele

46

Klosterrunde (ca. 160 km) Kloster Schlehdorf – Murnau – Saulgrub – Kloster Rottenbuch – Peißenberg – Kloster Polling – Weilheim – Kloster Wessobrunn – Kloster Dießen – Kloster Andechs – Tutzing – Kloster Bernried Seentour West (ca. 130 km) Sindelsdorf – Riegsee – Murnau – Staffelsee – Weilheim – Ammersee – Starnberger See – Osterseen

Starnberger See •

Seentour Ost (ca. 170 km) Kochelsee – Walchensee – Wallgau Mautstraße – Sylvensteinsee Tegernsee – Schliersee – Abstecher Spitzingsee – Fischbachau – Miesbach – Bad Tölz Durchs Tiroler Inntal (ca. 205 km) Walchensee – Mittenwald – Leutasch – Seefeld – Zirl – Innsbruck Hall – Wattens (Swarovski Kristallwelten) – Schwaz (Silberberg werk) Achensee – Abstecher Pertisau (Tiroler Steinöl Vitalberg) – Achenkirch – Sylvensteinsee – Lenggries – Bad Tölz

Bad Tölz Marktstraße


47

Museen

Fraunhofer Glashütte im Kloster

In Folge der Säkularisation erwarb der Fabrikant Joseph von Utzschneider 1805 die Gebäude des ehemaligen Klosters Benediktbeuern, wo er eine Glashütte zur Herstellung von Gebrauchsglas und optischem Glas errichtete. Joseph von Fraunhofer arbeitete von 1807 bis 1819 in diesem optischen Institut. Seine Aufgaben waren zuerst das Schleifen von Glas, dann die Herstellung von Fernrohren, Mikroskopen und von optischen Geräten für die Landvermessung. Er arbeitete an der Herstellung von schlierenfreiem Glas und einem perfekten Schliff. Er beschäftigte sich mit dem Verhalten des Lichts und entdeckte dunkle Linien im Sonnenspektrum, die nach ihm benannten „Fraunhoferschen Linien“. Damit begründete er die Spektroskopie. Seine Analysemethoden gelten auch heute noch als Grundlage für die Erforschung des Weltalls. Die Ausstellung in der historischen Glashütte umfasst zwei große Schmelzöfen zur Glasherstellung, Schautafeln, Werkzeuge, optische Instrumente u.v.m. Öffnungszeiten: täglich von 09.00 bis 16.00 Uhr, Eintritt frei, Fraunhoferstr. 2, Benediktbeuern

Freilichtmuseum Glentleiten:

Mit allen Sinnen Oberbayerns Vergangenheit erleben eine Sonderausstellung über bayer. Spielkarten und gewährt seinen Besuchern beim Jubiläumsfest „40 Jahre 1. Spatenstich“ (28.7.) Einblicke hinter die Kulissen, lässt sich also selbst in die Karten schauen. Kinder erforschen im „Haus zum Entdecken“ das Leben vor 100 Jahren, tägliche Handwerksvorführungen zeigen oft längst vergessene Techniken. Als „lebendes Inventar“ tragen alte z. T. vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen wie Brillenschafe oder bayer. Landgänse zum historischen Gesamtbild bei. Kramerladen, historische Kegelbahn und Gaststätte mit Biergarten runden das Angebot ab. Geöffnet vom Die Saison 2013 steht unter dem 19.3. bis 11.11., Di-So, im Sommer Motto „in die Karten gschaut“, denn auch montags. Sie finden das Museab Ende Juli zeigt das Museum um in 82439 Großweil. Oberhalb des Kochelsees präsentiert das Freilichtmuseum Glentleitenunser Landleben von einst. Auf dem reizvollen 38 ha großen Gelände stehen über 60 original wieder aufgebaute Gebäude – vom Bauernhof über Mühlen, Kornkästen und Werkstätten bis hin zu Almen, Kohlenmeiler und Forsthütte.


Museen

48

Museen im Umland • Freilichtmuseum Glentleiten bei Großweil, Tel. 08851-1850 Ausflug in die Vergangenheit oberbayerischer Lebenswelten • Franz Marc Museum in Kochel am See, Tel. 08851-924880 Blauer Reiter- und Brücke-Expressionismus, ZEN 49 u.v.m. • Schloßmuseum in Murnau, Tel. 08841-476201 Blauer Reiter, Münter, Horváth, Hinterglaskunst u.v.m. • Münterhaus in Murnau, Tel. 08841-628880 ehem. Wohnhaus von G. Münter und W. Kandinsky • Buchheim Museum in Bernried, Tel. 08158-99700 Meisterwerke des Expressionismus, Völkerkundliches u.v.m. • Walchenseemuseum in Urfeld, Tel. 08851-1486 Grafiken von Lovis Corinth, Heimatkundliches u.v.m. • Stadtmuseum in Penzberg, Tel. 08856-813481 für Kunst, v. a. Expressionisten um Campendonk und Stadtgeschichte • Heimatmuseen in Bad Tölz, Lenggries, Wolfratshausen und Geretsried • Geigenbaumuseum in Mittenwald, Tel. 08823-2511 • Deutsches Museum, Pinakotheken, Lenbachhaus, BMW Museum, Museum Mensch und Natur u.v.m. in München Nähere Infos erhalten Sie in den Gästeinformationen. Schloßmuseum Murnau Freilichtmuseum Glentleiten

Buchheim Museum


49


Familienausflüge

50

Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung sorgen dafür, dass kleine und große Gäste voll auf ihre Kosten kommen:

• •

Blomberg: der Erlebnisberg kurz vor Bad Tölz mit KinderFreizeitpark (Trampolins, Mini-Cars u.v.m.), Sommerrodelbahn, AlpenAchterbahn, Sessellift, Kletterwald, Snowboard-Funpark, Skipisten, Winterrodelbahn, Tel. 08041-3726 Freizeitarena Brauneck in Lenggries mit Bergbahn, Sommerrodelbahn, Falkenhof, Hochseilgarten, Kinderland Villa Lustig, Bikepark, Bullcarts, Tel. 08042-503940 Freizeitpark Märchenwald in Wolfratshausen mit Kinderachterbahn, Tel. 08171-3855838 Gut Aiderbichl Osterseenhof bei Iffeldorf: Gnadenhof mit großem Haus der Tiere, Führungen täglich um 10, 12, 14 und 16 Uhr, Tel. 08801-9147122

Wandern kann auch spannend sein, z. B.

• • • • •

auf dem Wildbachlehrpfad mit Abfrischung im Lainbach in Benediktbeuern auf dem Vogellehrpfad zu den Lainbachwasserfällen in Kochel am See im Naturlehrgebiet Benediktbeuern mit Biotopen, Barfußpfad, Moorpfad, … im eiszeitlichen Naturschutzgebiet Osterseen durch eine Schlucht: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen oder Geisterklamm in Mittenwald

Noch mehr Tipps:

• • •

Schiffsrundfahrt und Bootsverleih am Kochelsee (Fahrplan s. S. 43), Staffelsee, Starnberger See, Ammersee und Tegernsee Ausflug in die Vergangenheit im Freilichtmuseum Glentleiten bei Großweil, Tel. 08851-1850 Wickie-Dorf „Flake“: die Original-Filmkulisse mit Wikingerausstellung am Walchensee


51

• • • • • •

Minigolf in Kochel am See, Walchensee, Lenggries und Murnau Bauer Sepps Märchenbühne am Blaslhof in Schöffau, Tel. 08846-224 BergTierPark Blindham bei Holzkirchen mit heimischen Wildtieren, Streichelgehege, Abenteuer-Spielplatz, Tel. 08063-207638 Tierpark Hellabrunn München, Tel. 089-625080 Alpenzoo Innsbruck, Tel. 0043-512-292323 Skyline Park (Freizeitpark mit ca. 50 Attraktionen, A 96, Ausfahrt Bad Wörishofen), Tel. 01805-884880

… und wenn die Sonne mal nicht scheint: Kinos in Kochel, Penzberg, Bad Tölz und Murnau Marionettentheater in Bad Tölz, Tel. 08041-74176 DAV-Kletterzentrum in Bad Tölz, 08041-7952030 Bowling in Bad Tölz, Tel. 08041-9051 Kegelbahn u. Zauberkabinett in Bad Heilbrunn, Tel. 08046-323 Indoor-Kinderland in Weilheim, Bad Wiessee und Holzkirchen Infozentrum des Walchenseekraftwerks in Kochel-Altjoch, Tel. 08851-77225 • Deutsches Museum München, Tel. 089-21791 • Bavaria Filmstadt München, Tel. 089-64992000 • Sea Life München, Tel. 089-450000 oder probieren Sie mal einen Regenspaziergang zum Wasserfall

• • • • • • •

Bei uns und in unseren Nachbarorten gibt es vor allem während der Sommermonate jede Menge abwechslungsreiche Veranstaltungen für die ganze Familie. Dieses Kinderprogramm von Walchensee bis Bad Heilbrunn erhalten Sie in den Gästeinformationen. Fotos: Trampolin am Blomberg unten: Hochseilgarten

Foto: Zauberkabinett Bad Heilbrunn


Kloster Benediktbeuern

52

Entdecken Sie eines der lebendigsten und ältesten Klöster mitten im bayerischen Voralpenland Das ehemalige Benediktinerkloster Benediktbeuern ist heute ein geistliches Zentrum mit großer Ausstrahlungskraft. Seit 1930 leben und wirken die Salesianer Don Boscos im Kloster– eine Ordensgemeinschaft, die sich besonders in Jugendarbeit und Jugendpastoral engagiert. Die barocke Anlage zieht jährlich viele Kunst-­und Kulturinteressierte aus nah und fern an, denn im Laufe der über 1250- jährigen Geschichte hat nahezu jedes Jahrhundert hier seine Spuren hinterlassen. Erleben Sie das Kloster Benediktbeuern im Rahmen einer individuellen oder einer Gruppenführung oder werden Sie Gast in einem unserer Gästehäuser. Regelmäßige Führungen finden statt:

April, Mai, Juni, Oktober Juli, August, September November bis März

Di + Do + Sa + So 14.30 Uhr täglich 14.30 Uhr Sa + So zusätzlich 11.00 Uhr Sa + So 14.30 Uhr

Führungen für Gruppen melden Sie bitte unter 08857/ 88–105 an. Gästehäuser: In unseren liebevoll eingerichteten Zimmern können Sie sich erholen und Kraft schöpfen. Informationen und Buchung unter 08857/88 195 oder per Mail: gaestehaus@kloster-­benediktbeuern.de

Kloster Benediktbeuern Don-­Bosco-­Straße 1 83671 Benediktbeuern www.kloster-benediktbeuern.de info@kloster-­benediktbeuern.de


53

Seit 1930 ist die Ordensgemeinschaft der der Salesianer Don Boscos im ehemaligen Benediktinerkloster beheimatet. Derzeit leben dort 46 Mitbrüder aus mehreren Nationen. • Führungen durch das Kloster mit Basilika: Termine siehe S. 52. Preis: € 3,50 (mit Gästekarte € 3,00), Familien € 7,00. Treffpunkt: vor dem Klosterladen. Entsprechend dem Auftrag ihres Ordensgründers Johannes Bosco (1815-1888) entwickelten die Salesianer das Kloster zu einem Zentrum religiöser Bildung, Wissenschaft und Erziehung – vor allem im Dienst an jungen Menschen. Im Laufe der letzten Jahrzehnte entstanden zahlreiche Einrichtungen in den Räumlichkeiten des Klosters und des Maierhofes rund um diese Themen: • Katholische Stiftungsfachhochschule für Soziale Arbeit mit über 500 Studierenden, Tel. 08857-88501, www.ksfh.de • Institut für Salesianische Spiritualität, Tel. 08857-88224, www.iss.donbosco.de • Jugendpastoralinstitut, Tel. 08857-88281, www.jugendpastoralinstitut.de • Aktionszentrum: Jugendbildungsstätte mit Orientierungs- tagen, Kursen und Programmen zur außerschulischen Bildungs- arbeit, Tel. 08857-88303, www.aktionszentrum.de • Don-Bosco-Jugendherberge: Mehrtagesprogramme für Schul- klassen unter Einbeziehung von Kultur, Ökologie und Sport sowie für Familien, Tel. 08857-88350, www.don-bosco-jh.de • Don-Bosco-Club: Kinder- und Jugendfreizeitstätte zur offenen Jugendarbeit, Tel. 08857-88147 • Zentrum für Umwelt und Kultur: Bildungs- und Tagungs zentrum mit den Schwerpunkten Umwelt-Jugendbildung, Erwachsenenbildung, Kultur, Naturschutz und Naturerlebnis in eigenen Lehrgebieten, Tel. 08857-88777, www.zuk-bb.de


Kloster Benediktbeuern

54

• Gästehaus des Klosters, Tel. 08857-88195, (s. S. 52) www.kloster-benediktbeuern.de • Fraunhofer Glashütte: Industriedenkmal und Wirkungs stätte des Wissenschaftlers, Forschers und Unternehmers Joseph von Fraunhofer, www.fraunhofer.de, s. S. 47 • Fraunhofer-Zentrum für energetische Altbausanierung und Denkmalpflege, www.denkmalpflege.fraunhofer.de • Energiezentrale, in der aus regenerativen Energiequellen über 80 % des Energiebedarfs der Klosteranlage gewonnen werden • Klosterladen mit großem Bücherangebot und Karten vorverkauf, Tel. 08857-88110 • Kloster-Café im Gotischen Saal, Tel. 08857-88168 Zusätzlich führen die Don Bosco Schwestern mit dem Kindergarten und der Jugendherberge Miriam in der Bahnhofstraße zwei weitere Einrichtungen. Außerdem findet man im Bereich des Klosters einige „weltlich geführte“ Betriebe wie den Kräuter-Erlebnis-Laden, das Klosterbräustüberl und die Klostergärtnerei mit Biomarkt. Neben dem Zentrum für Umwelt und Kultur mit Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Literatur und Theater haben sich zwei weitere Einrichtungen im Maierhof des Klosters den Themen Kultur und Brauchtum verschrieben: Die Fachberatung Heimatpflege des Bezirks Oberbayern wickelt Denkmalpflegemaßnahmen ab, kümmert sich um das bauliche und kulturlandschaftliche Erbe Oberbayerns, berät in allen Fragen zur Regionalkultur, veröffentlicht diverse Schriften, organisiert Ausstellungen und weitere kulturelle Veranstaltungen. Tel. 08857-88850, www.fachberatung-heimatpflege.de Das Trachten-Informationszentrum des Bezirks Oberbayern ging aus einer jahrelangen Forschungs- und Sammeltätigkeit zur oberbayerischen Bekleidungskultur hervor. Das breite Spektrum an Aktivitäten umfasst Veranstaltungen, Beratung von Privatleuten und Institutionen, Kurse, Erweiterung und Pflege der Sammlung, Forschung und Veröffentlichung von Dokumentationen. Tel. 08857-88833, www.trachten-informationszentrum.de


55

Kirche und Pilgern Kirchen und Pilgern in Benediktbeuern

Die ehemalige Klosterkirche und jetzige Pfarrkirche St. Benedikt mit dem ersten in Freskotechnik geschaffenen Deckenbild Georg Asams wurde 16811686 im Hochbarock erbaut. Das Altarbild von Martin Knoller aus dem Jahr 1788 zeigt oben die Dreifaltigkeit, links Maria und rechts unten den Hl. Benedikt – Vater des abendländischen Mönchtums und Patron Europas. Die Deckenbilder stellen den Zyklus der Heilsgeschichte dar. 1973 erhob Papst Paul VI. die Kirche zur päpstlichen „Basilica minor“ und empfahl sie somit nachdrücklich als Wallfahrtsort. Aufgrund der Armreliquie des Hl. Benedikt, eine Schenkung Karls des Großen um das Jahr 800, gilt Benediktbeuern nach Montecassino und St.-Benoit-sur-Loire als drittwichtigster Benedikt-Wallfahrtsort weltweit. Auf einer Entdeckungsreise durch die Basilika lassen sich Momente der Stille und der inneren Einkehr erleben. An 12 Stellen findet man Anregungen, um über sich, das Leben und den Glauben nachzudenken. Gottesdienst: von Palmsonntag bis Anfang November sonntags um 10.00 Uhr


Kirche und Pilgern

56

An der Nordostecke der Basilika befindet sich die 1751-1753 errichtete Anastasiakapelle, die als einzigartiges Rokokojuwel gilt. Sie ist der Märtyrerin Anastasia gewidmet, die in der Christenverfolgung 305 unter Kaiser Diokletian ums Leben kam. Das Altarbild zeigt die Heilige als Fürbitterin für Kopf- und Nervenkranke. Reliquien von ihr, insbesondere die Kopfschale, werden hier in einer edlen Silberbüste aufbewahrt. An der Nordseite der Basilika steht seit dem späten 17. Jahrhundert die Leonhardi-Säule, die als Wallfahrtsziel errichtet wurde. Sie ist eines der bedeutendsten Leonhardi-Denkmäler im Oberland und hat im Aufbau die Münchner Mariensäule zum Vorbild. Beim Neubau der Basilika von 1681-1686 wurde eine Leonhardkapelle eingerichtet. Das Altarbild zeigt den Hl. Leonhard als Beschützer von Mensch und Vieh und stammt vermutlich von Georg Asam. In Benediktbeuern findet alljährlich Anfang November eine große Wallfahrt zu Ehren des Hl. Leonhard statt. Unmittelbar neben dem barocken Klosterrichtergebäude, dem heutigen Pfarrhof, wurde in den Jahren 1963 bis 1965 die Marienkirche erbaut, um ein Gotteshaus in der Ortsmitte zu haben. Markant sind das Pyramidendach und die quaderförmigen Glas-Öffnungen der Seitenwände. Gottesdienst: dienstags und donnerstags um 19.00 Uhr, samstags um 08.00 Uhr, sonn- und feiertags um 08.00 Uhr und 19.00 Uhr, von November bis 5. Fastensonntag auch um 10.00 Uhr. Mariabrunn, eine kleine Kapelle mit einer Marienstatue, versteckt zwischen hohen Bäumen am Lainbach gelegen, hat ihre Ursprünge um das Jahr 1880. Jeden Freitag ab Ostern bis Ende September wird dort um 19.00 Uhr der Rosenkranz gebetet. Das ganze Jahr über bezeugen Kerzen und frische Blumen die große Verehrung der „Patrona Bavariae“. Direkt daneben findet sich ein Marterl zu Ehren des Hl. Josef.

Weitere Informationen zu Gottesdiensten und Wallfahrt erteilt das Katholische Pfarramt St. Benedikt Dorfplatz 4 83671 Benediktbeuern Tel. 08857-692890, Fax 08857-6928918 www.pfarrei-benediktbeuern.de

Evangelische Gottesdienste finden jeden letzten Sonntag im Monat um 18.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus statt. Infos erteilt die Evangelische Kirchengemeinde Dietrich-Bonhoeffer-Weg 1 83671 Benediktbeuern Tel. 08851-5396 www.kochel-evangelisch.de


57

Der grenzübergreifende, 125 km lange Jakobsweg Isar-LoisachLeutascher Ache-Inn schließt die Verbindung zwischen Münchner, Südostbayerischem und Tiroler Jakobsweg. Er verläuft ab Kloster Schäftlarn entlang an Isar und Loisach, über Gelting, Beuerberg, Penzberg und Bichl, vorbei am Kloster Benediktbeuern, an Kochel- und Walchensee durch die Alpenwelt Karwendel mit Wallgau, Krün und Mittenwald in die Olympiaregion LeutaschSeefeld, der Leutascher Ache folgend, bis hinunter nach Mötz im Tiroler Inntal. Bedeutend dabei sind religiöse, kulturelle und kunsthistorische Aspekte, eingebettet in abwechslungsreiche Landschaft. Die Beschilderung des Jakobsweges zeigt eine stilisierte gelbe Jakobsmuschel auf blauem Hintergrund. Weitere Infos finden sie auf der Internetseite: www.auf-dem-jakobsweg.info.

Machen Sie sich auf den Weg und lernen Sie unsere oberbayerische und tiroler Landschaft von einer anderen, einer spirituellen Seite kennen!


Kirche · Gottesdienste · Pfarreien; Bad Heilbrunn

58

Die Pfarrkirche St. Kilian Der Ortsname Bad Heilbrunn verweist auf die Jodquelle, die hier seit vielen Jahrhunderten wertgeschätzt wird. Menschen haben durch dieses Wasser Heil erfahren. Die katholische Pfarrkirche St. Kilian ist ganz bewusst als „Überhöhung“ der Quelle gebaut worden: Unten die Quelle für das irdische Leben, oben auf dem Hügel die Quelle für das ewige Leben. Der aktuelle Bau stammt aus dem Jahr 1726 und zeigt in den Zwickelfresken biblische Quellorte. Über dem Altar aber ist das Kreuz als Brunnen göttlichen Lebens dargestellt. Die Pfarrkirche lädt ein zum stillen Verweilen und zur Mitfeier der schön gestalteten Gottesdienste – sie ist ein Ort des Heils und ein Brunnen zum »seelischen Auftanken«. Sprechzeit der Pfarrämter: Evang. Pfarrgemeinde: Pfarrer Schultheiß, Tel.: 2 44, Sprechzeit nach Bedarf. Kath. Pfarrgemeinde: Büro Di. 15:00-17:00 Uhr, Do. und Fr. 9:00-13:00 Uhr; Pfarrersprechstunden nach Vereinbarung, Tel.: 2 63 Gottesdienste siehe aktuellen Pfarrbrief

Kirche, Oberbuchen


59

Kultur und Brauchtum

Die närrische Zeit mit gut besuchten Faschingsbällen ist in Benediktbeuern sehr beliebt. Am Faschingsdienstag startet am Bahnhof der große Maschkerazug, wo vor allem regionale Themen aufs Korn genommen werden. Angeführt wird der Zug von den dunkel gekleideten „Haberer“. Zur Freude der Zuhörer verliest ihr Anführer auf einem Balkon am Dorfplatz beim sog. Haberfeldtreiben Missgeschicke von Gemeindebürgern. Am Dienstag nach dem Pfingstfest wird die Benediktbeurer Dorfstraße zum Marktplatz. Der Pfingstmarkt hat seinen historischen Ursprung in der Verehrung der Hl. Anastasia. In früheren Jahrhunderten kamen am Pfingstdienstag Gläubige aus Pfarreien der Umgebung ins Kloster, um die Reliquien der Heiligen zu ehren. Daraus entwickelte sich die Tradition dieses Markttages. Die Fronleichnamsprozession in Benediktbeuern gilt als die älteste Bayerns. Das Fest der Verehrung des Leibes Christi, bei dem man das Allerheiligste in Gestalt einer Hostie durch die Straßen geleitet, wurde 1264 offiziell angeordnet. Bereits neun Jahre später fand in Benediktbeuern die erste Prozession statt. Nach dem feierlichen Gottesdienst um 8.00 Uhr in der Basilika begleiten die Gläubigen in ihren festlichen Trachten die vom Pfarrer getragene Monstranz durch den geschmückten Ort. An Altären verweilt die Prozession zum Gebet. Am darauf folgenden Sonntag findet eine zweite Fronleichnamsprozession statt. Auch in Bad Heilbrunn gibt es eine Fronleichnamsprozession, die nach dem Festgottesdienst um 8.30 Uhr durch den Ort führt. Die Benediktbeurer Leonhardifahrt ist eine der bedeutendsten Wallfahrten zu Ehren des Hl. Leonhard. An dem Sonntag, der dem 6. November, also dem Namenstag des Schutzpatrons der landwirtschaftlichen Tiere am nächsten liegt, fahren um 9.00 Uhr etwa 55 meist vierspännige Pferdegespanne umrahmt von Reitern von der


Kultur und Brauchtum

60

Dorfstraße in den Innenhof des Klosters. Die knapp 250 Pferde und die zahlreichen Wallfahrer erhalten dort den Segen. Um 10.00 Uhr wird in der Basilika ein feierlicher Wallfahrtsgottesdienst zelebriert. Die Rückfahrt der festlich geschmückten Wagen erfolgt über Pechlern zum Dorfplatz. Neben den Frauen in traditionellen Trachten nehmen mehrere Motivwagen sowie Schützenkompanien und Musikkapellen teil. Den Abschluss bildet das Goaßlschnalzen, also das althergebrachte Peitschenknallen der Fuhrleute. Feierlicher Ausklang des Festtages ist der Leonharditanz im Gasthof zur Post. Traditionell am Sonntag nach der Benediktbeurer Leonhardifahrt findet in Bad Heilbrunn im Ortsteil Oberbuchen um 13.00 Uhr der Leonhardiritt statt. Am 2. Adventsonntag findet in der Benediktbeurer Dorfstraße entlang liebevoll dekorierter Häuser der Altbayerische Christkindlmarkt – einer der schönsten des Oberlands – statt. Für einen Tag verwandelt sich die Ortsmitte in ein Weihnachtsparadies. Mehrere tausend Menschen aus Nah und Fern besuchen den Markt, um an den ca. 70 traditionellen Holzständen etwas Besonderes, Handgefertigtes zu erwerben. Die lebende Krippe beim Kretzenhof ist vor allem für Kinder ein Anziehungspunkt. In der Marienkirche am Dorfplatz tragen das Adventsingen und die Pfarrkrippe mit ihren teilweise über 200 Jahre alten Figuren zur vorweihnachtlichen Stimmung bei. Ebenfalls am 2. Adventsonntag gibt den altbayerischen Christkindlmarkt rund um die Reindlschmiede und bei Kachelöfen Holtebrinck, wo es neben antiken Kachelöfen auch erlesene Handwerkskunst zu bestaunen gibt. Am 3. Advent ist dann der Christkindlmarkt in Bad Heilbrunn selbst. Kultur wird im gesamten Klosterareal groß geschrieben, und das schon seit Jahrhunderten. Im Zuge der Säkularisation von 1803 fand man in der Klosterbibliothek mit der Handschrift der Carmina Burana die umfassendste Sammlung mittelalterlicher Vagantenlieder aus dem 13. Jahrhundert. Entstanden sind die Schriften vermutlich in Südtirol. Die Originalschriften befinden sich heute in der Bayerischen Staatsbibliothek. Weltruhm erlangten sie durch die Vertonung von Carl Orff, die schon mehrfach im Maierhof aufgeführt wurde. Regelmäßige Ausstellungen von Gemälden, Kunsthandwerk und Skulpturen im Kreuzgang des Klosters bereichern das kulturelle Leben Benediktbeuerns. Konzertreihen wie der Musiksommer im Loisachtal, die Benediktbeurer Konzerte, die Orgelmusik in der Basilika, Konzerte der örtlichen Musikkapelle sowie die sommerlichen Open Airs von Klassik bis Rock im Maierhof runden das vielfältige Angebot ab. In Bad Heilbrunn gibt es neben dem jährlichen Musikfestival im Herbst von Mai bis Oktober regelmäßig Kurkonzerte mit der Musikkapelle. Den aktuellen Veranstaltungskalender erhalten sie in den Gästeinformationen.


61

Veranstaltungskalender

Brauchtum und Wissen um alte Kloster-, Bibel- oder Bauernkräuter kann man bei zahlreichen Themenführungen erleben. Ein gemeinsames Kräuterprogramm bietet ganzjährig interessante Veranstaltungen. Unser Veranstaltungskalender: So 05.05.13 Di 21.05.13 So 26.05.13 Do 30.05.13 Do 30.05.13 So 02.06.13 Sa 06.07.13 Sa 06.07.13 Sa 13.07.13 Do 18.07.13 Fr 19.07.13 Sa 20.07.13 So 28.07.13 Sa 03.08.13 Do 15.08.13 So 25.08.13 28.-29.09.13 So 03.11.13 So. 10.11.13 29.11.-01.12.13 So 08.12.13 So 15.12.13

Auftakt der Kurkonzerte in Bad Heilbrunn Benediktbeurer Pfingstmarkt in der Dorfstraße Parade bayerischer Gebirgsschützenkapellen im Klosterhof älteste Fronleichnamsprozession Bayerns in Benediktbeuern Fronleichnamsprozession in Bad Heilbrunn zweite Fronleichnamsprozession in Benediktbeuern Hoffest auf dem Hofgut Letten bei Bad Heilbrunn Tag der offenen Tür in der Park-Villa mit Kur-Konzert und Programm Fliegerfest am Segelfluggelände Benediktbeuern Max Raabe & Palastorchester Open Air im Maierhof LaBrassBanda Open Air im Maierhof ABBA-Night Open Air im Maierhof Gartenfest in Obersteinbach (bei Regen eine Woche später) Sommerkellerfest in Benediktbeuern Bergmesse auf dem Stallauer Eck bei Bad Heilbrunn Bergmesse an der Tutzinger Hütte Textilmarkt im Maierhof des Klosters Benediktbeuern

Leonhardifahrt in Benediktbeuern Leonhardiritt in Bad Heilbrunn Kunsthandwerk-Ausstellung im Kloster Benediktbeuern

Altbayerischer Christkindlmarkt in Benediktbeuern und bei der Reindlschmiede Christkindlmarkt in Bad Heilbrunn Di 04.03.14 Faschingszug mit Haberfeldtreiben in Benediktbeuern


Musikfestival Bad Heilbrunn 2013

62

Ob bayrisch-gemütlich, klassisch, rockig… für fast jeden Geschmack ist heuer wieder etwas dabei. Die Liebe zur Musik führt uns durch unser Festival. Genauere Informationen sowie Kartenvorverkauf bei der Gästeinformation, Tel. 08046/323 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter info@bad-heilbrunn.de. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


63

Kunstakademie Eigenart

Kunstakademie EigenArt In der Sommerakademie 2013 bietet die freie Kunstakademie EigenArt von Juni bis Sept. Kurse f端r Malen, Zeichnen, Bildhauerei und kreativen Filmschnitt. Die Dozenten sind namhafte K端nstler mit viel Unterrichtserfahrung. Die Kurse dauern drei bis f端nf Tage und finden in der kreativen Atmosph辰re der Parkvilla in Bad Heilbrunn statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.kunstakademieeigenart.de; Tel.: 0176/42 07 52 05


Gesundheit | Wellness

64

Physio Vita Gesundheitszentrum Parkvilla Wir begrüßen Sie in unseren modernen Praxis-Räumen in der Gabriel von Seidl Villa im Adelheidpark. Hier erwarten Sie qualifizierte Therapeuten, die einen speziell an Ihre Bedürfnisse angepassten Behandlungsplan erstellen und mit den unterschiedlichsten Behandlungen Ihren Gesundheitszustand steigern werden. Unser Leistungsspektrum umfasst die Bereiche Physiotherapie inkl. ambulanter Kuren und Ergotherapie. Ergänzt wird unser Angebot durch medizinische Fitness, Gesundheitskurse und Workshops. Selbstverständlich steht Ihnen in unserer Praxis ein anerkannter Osteopath zur Verfügung. Sie können sich in unseren sonnendurchfluteten Räumen auch verwöhnen lassen. Genießen Sie die Physio Vita Steinmassage oder unsere Kräuterstempelbehandlungen und vergessen Sie für einige Zeit Ihren Alltag. Um frühzeitige Terminvereinbarung wird gebeten. Telefon 08046-18 81 18

• Physiotherapie • medizinische Fitness • Osteopathie • ambulante Kuren • verschiedene Kurse • Wellness Wir haben Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden im Blick, sowohl klassisch medizinisch, als auch im Wellness-Bereich. Besuchen Sie uns:

Physio Vita · Gesundheitszentrum Parkvilla Christoph Metternich Badstraße 1 · 83670 Bad Heilbrunn Tel : 08046/188 118 Fax: 08046/188 117 E-Mail: info@physio-vita.com Internet: www.physio-vita.com


65

Wir bringen Sie ins Schwitzen, sei es auf einem unserer Sportsplätze oder lieber passiv in der Sauna?

Estnische Rauchsauna das älteste bekannte Saunahaus Deutschlands. Ein Saunavergnügen der besonderen Art. Besuch nur nach Vereinbarung. Theo Holtebrinck, Mürnsee 13, Tel. 08046 / 17 48. Weitere Informationen erhalten Sie in der Gästeinforma­tion.

THEO HOLTEBRINCK Antike Kachelöfen Verkauf · Restaurierung · Aufbau

Theo Holtebrinck · Mürnsee 13 · 83670 Bad Heilbrunn Tel 0 80 46 – 17 48 · e-mail: info@antike-kacheloefen.de

www.antike-kacheloefen.de


Gesundheit | Wellness

66

VitArea – Vital- und Stoffwechselzentrum Gästekarten im Vitarea - unser Angebot für Sie Einzelperson für 1 Woche: € 40,Einzelperson für 1 Wochenende: € 30,- (Freitag bis Sonntag) 2 Personen für 1 Wochenende: € 40,- (Freitag bis Sonntag) Im Angebot sind enthalten: alle Gruppenstunden, Outdooraktivitäten, Geräte- und Cardiobereich, Wellnessbereich. Saunalandschaft: € 12,- (4 Std.). Personaltraining, Kosmetik und Massagen sind nicht im Paket enthalten und werden separat berechnet. Gerne beraten wir Sie persönlich, Tel.: 0 80 46 -18 85 22

Ihr VitArea-Team

Willkommen . . .im Vitarea, Ihrem Vitalund Stoffwechselspezialisten! Der Mensch von heute strebt mehr denn je nach Vitalität, Ausgleich und Wohlbefinden. Wir haben uns darüber Gedanken gemacht. Unsere Gesundheit basiert auf drei Säulen: Bewegung - Ernährung - Entspannung Ziel ist es, diese drei Bereiche auszugleichen, denn zwischen ihnen bestehen enge Zusammenhänge. Durch unsere e-scan Stoffwechselanalyse und die Cardioscan-Herzstress-Messung bekommen wir die Daten, mit denen wir Sie ganzheitlich betreuen und Ihren persönlichen Ernährungs- und Bewegungsplan erstellen können. Gesundheit ist kein Zufall - sondern die Folge von Ursache und Wirkung. VitArea GmbH & Co. KG, Gewerbepark 5, 83670 Bad Heilbrunn T. 0 80 46 - 18 85 22, F. 0 80 46 - 18 85 23, info@vitarea.de Aktueller Kursplan und weitere Infos unter: www.vitarea.de


67

Gastronomie und Ruhetage Bad Heilbrunn

Ruhetage unserer Gastronomie – Bad Heilbrunn Restaurant - Café Parkvilla kein Ruhetag 08046 - 186 41 47 Gasthaus Reindlschmiede Montag 08046 - 2 85 Da Luca Montag 08046 - 186 40 86 Da Ricardo Dienstag 08046 - 188 37 86 Gasthof Cafe Ramsau Dienstag 08046 - 14 81 Cafe Waldrast Mittwoch 08046 - 13 33 Cafe Kolb Donnerstag 08046 - 2 18 Neueröffnung ehemaliges Gasthaus Kronschnabl/ Bistro Kräutertopf im Frühjahr 2013, bei Redaktionsschluß noch keine Ruhetage bekannt.

Das Hotel der anderen Art! Themenhotel - Krimi-Bibliothek - Ferienwohnungen Zauber-Fondue®: Ein Erlebnis für alle Sinne! Im Fuchswinkel 1 - 83670 Bad Heilbrunn Tel.: 08046 9183-0 - mail: info@zauberkabinett.com www.zauberkabinett.com


Essen & Trinken

68

Herzlich Willkommen im Gasthof - Café Ramsau Bayerische Biergartenromantik pur, die können Sie hier in unserem traditionellen Wirtshaus mit Garten unter Kastanien genießen. Bei uns gibts a guade Brotzeit, bayerische Küche und hausgemachten Kuchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, die Wirtsleute Familie Stremair in der Ramsau 6, 83670 Bad Heilbrunn Tel. 08046- 14 18 • Fax 08046 - 86 09 Email: gasthaus-cafe.ramsau@t-online.de Jeden Mittwoch Riesen-Spießessen

Jeden Donnerstag Spareribs-Essen Geöffnet täglich ab 11:00 Uhr Warme Küche bis 21:00 Uhr

Dienstag Ruhetag


Genießen in Bad Heilbrunn

69

Das in wunderschöner Natur etwas außerhalb von Bad Heilbrunn gelegene LandgasthofHotel in bester bayer. Tradition bietet Ihnen Ruhe, Erholung und Entspannung pur. In unserem familiär geführten Haus steht Gastfreundschaft

Ankommen und

und Spezialitäten aus unserer Hausmetzgerei genießen. Das Ambiente und die weithin bekannte Küche lassen Sie hier unvergessliche Stunden erleben. Ein herrlicher Biergarten mit alten Kastanien spendet auch im Hochsommer angenehmen Schatten.

Wohlfühlen

und erstklassiger individueller Service ganz oben. Gerne auch für Tagungen, Seminare und Familienfeiern. In gepflegter Atmosphäre können unsere Hausgäste und Besucher bodenständige Küche

Großzügiger, gut einsehbarer Kinderspielplatz. Besuchen Sie auch unseren hauseigenen Laden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, herzlich, Familie Rohrmoser mit Team.

Familie Rohrmoser, • Reindlschmiede 8 • 83670 Bad Heilbrunn Tel. 08046/285 · Fax 08046/8484 info@reindlschmiede.de www.reindlschmiede.de


Essen & Trinken

70

Ristorante - Pizzeria im Sportpark Bad Heilbrunn Unsere Öffnungszeiten: täglich von 11:00 Uhr - 14:30 Uhr und von 17:00 Uhr - 23:00 Uhr So. durchgehend warme Küche von 11:00 Uhr - 23:00 Uhr Dienstag Ruhetag! Tel. 08046-18 83 786 - alle Speisen auch zum Mitnehmen Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen buon appetito! Fam. Casula · Am Krebsenbach 9 · 83670 Bad Heilbrunn


71

café restaurant

villa

park Herzlich Willkommen auf der Sonnenterrasse von Bad Heilbrunn

* Mediterrane Küche * Trüffelspezialitäten * Saisonale Spezialitäten aus der Region * Täglich frische Kuchen

* Durchgehend warme Küche bis 21:00 Uhr * Ansprechendes und edles Ambiente

für Ihre Festlichkeiten * Zwei Sonnenterrassen mit herrlichem Bergblick * Geschenk-Idee fürs ganze Jahr: Unsere Gutscheine Unsere Öffnungszeiten: So. bis Fr. 11:30 Uhr - 22:00 Uhr Sa. ab 17:00 Uhr - 22:00 Uhr - Kein Ruhetag! Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Marijana und Elvis Derosi

t!

en

Gut

eti p p A

Badstrasse 1 * 83670 Bad Heilbrunn www.restaurant-parkvilla.de · Telefon 0 80 46 - 18 64 147


Essen & Trinken

72

Ruhetage unserer Gastronomie – Benediktbeuern Ruhetag Café-Hotel Friedenseiche Mo 08857-8205 Di ab 17 Uhr geöffnet Gasthof zur Post und Eisdiele Rialto Mo 08857-338 Klosterbräustüberl kein Ruhetag 08857-9407 Gasthof Herzogstand Mi, Do 08857-326 (im Sommer Do ab 15 Uhr geöffnet) Waldgaststätte zum Schreiner Di 08857-375 Il Ritrovo Winter: Mo 08857-899288 Einkehr zum Alpenwarmbad Winter: Mo, Di 08857-1621 Jägerstuben Sa + So geöffnet 08857-586 Lounge Zeitlos Do – So geöffnet 08857-586 Caféhaus-Konditorei Lugauer Mi 08857-240 Café am Dorfplatz Mi, So 08857-694559 Kloster-Café Mo, Di 08857-88168 Otti’s Eis & Cafegarten März-Okt. geöffnet, 08857-254 kein Ruhetag


73

GenieĂ&#x;en in Benediktbeuer


Essen & Trinken

74

Speis’ & Trank

Il Ritrovo Bahnhofsplatz 2 83 671 Benediktbeuern (0 88 57) 89 92 88


75

GenieĂ&#x;en in Benediktbeuern


Seminare · Tagungen · Heiraten in Bad Heilbrunn

76

Park-Villa Bad Heilbrunn eine wirklich gute Adresse für Ihre Hochzeit, Ihre Tagung, Ihr Seminar oder Workshop. Die Park-Villa ist das letzte von Gabriel von Seidl geplante Gebäude und steht unter Denkmalschutz. Das Gebäude wurde vor einigen Jahren liebevoll und mit viel Blick fürs Detail renoviert und bietet ein helles, freundliches und großzügiges Ambiente. In einem herrlichen Park gelegen sorgt es gleichzeitig für Ruhe und eine entspannte Atmosphäre. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Kurfürstlich tagen und heiraten Klangvolle Namen wie Max-Emanuel Salon und Gabriel-von-Seidl Salon verbinden hohe Ästhetik mit der perfekten Umgebung des Adelheidparks mit seinem alten Baumbestand. Von den Tagungsräumen geht der Blick weit ins Loisachtal über die Türme des Klosters hinweg zu den markanten Bergen. Alle gängigen Tagungsmittel sind vorhanden; Telefon und Internetzugang. Die Gastronomie verwöhnt die Tagungsgäste mit frischer, leichter Küche. Täglich ab 11:00 Uhr geöffnet. Tel. 08046 / 1 86 41 47 Tagen und Feiern einmal anders – die Gästeinformation unterbreitet Ihnen gerne ein entsprechendes Angebot. Weitere Tagungsmöglichkeiten in Bad Heilbrunn Hotel zum Zauberkabinett, der besondere Tagungsort mit abendlichen Zaubershows und Fondue, Tagungsraum für 18 Personen. Im Fuchswinkel 1, 83670 Bad Heilbrunn, Tel. 08046 – 91830, www.zauberkabinett .com (siehe auch Seite 65) Landgasthof/ Hotel Reindlschmiede mit eigener Metzgerei, Saal und Tagungsraum mit variabler Größe für bis zu 150 Personen, auch für Feiern geeignet. Reindlschmiede 8, 83670 Bad Heilbrunn, Tel. 08046/285 · Fax 08046/8484 www.reindlschmiede.de (siehe auch Anzeige S. 67)


77

Seminare · Tagungen · Benediktbeuern

Tagen in Benediktbeuern Zentrum für Umwelt und Kultur Zeilerweg 2 (Maierhof des Klosters) · 83671 Benediktbeuern Tel. 08857-88777 · www.zuk-bb.de 5 Tagungsräume bis 40 Personen, 4 Tagungsräume bis 80 Personen 1 Tagungsraum bis 200 Personen Kloster Benediktbeuern und Aktionszentrum Don-Bosco-Str. 1, 83671 Benediktbeuern Tel. 08857-880 · www.kloster-benediktbeuern.de www.aktionszentrum.de – siehe S. 52 diverse Räumlichkeiten in unterschiedlichen Größen Hotel Friedenseiche · Häusernstr. 34 · 83671 Benediktbeuern Tel. 08857-8205 · www.friedenseiche-hotel.de 1 Tagungsraum bis 30 Personen – siehe S. 91 Gasthof zur Post · Dorfplatz 1 · 83671 Benediktbeuern Tel. 08857-338 · www.gasthof-zur-post-benediktbeuern.de mehrere Räume und Saal bis 150 Personen – siehe S. 73 Gasthof Herzogstand · Dorfstr. 7, 83671 Benediktbeuern Tel. 08857-326 · www.gasthof-herzogstand-benediktbeuern.de mehrere Räume – siehe S. 74


Im Winter

78 11

Bocksberg Reindlschmiede

P

P R ei n

Kiensee Sch nau

Loisac h

Achm hl

dl b.

Hub

Oberm hl

Bad Heilbrunn

P Ostfeld

Langau

Unterenzenau

Ramsau

Oberenzenau

Langlaufen in Bad Heilbrunn ist ein Geheimtipp für Genießer! Auf insgesamt ca. 12 km Länge zieht sich das Loipennetz durch leicht hügelige, idyllische Landschaft. Von den Anhöhen aus hat man einen herrlichen Blick auf die Loisachtaler Berge. Mehrere Einkehrmöglichkeiten und Parkplätze an den Einstiegen machen Langlaufen hier zu einem schönen und gesunden Wintererlebnis. Ein komplettes Loipenverzeichnis vom Tölzer Land erhalten Sie in der Gästeinformation. Loipe Bad Heilbrunn Einstieg: gegenüber Sportplatz (Parkplatz), Ramsau, Reindlschmiede, Schönau Technik: Diagonal und Skating Länge: 12 km Info-/ Gästeinformation Bad Heilbrunn, Wörnerweg 4 hotline: 83670 Bad Heilbrunn · Tel. 08046 / 3 23 www.bad-heilbrunn.de


79 Langlauffreunde finden in Benediktbeuern eine ca. 4,5 km lange Loipe (klassisch und Skating). Der ca. 1,3 km lange südliche Abschnitt in Häusern/Gschwendt ist montags bis freitags von etwa 17.00 bis 21.00 Uhr per Flutlicht beleuchtet. Einstiege: Gschwendt, Häusern, Grund- und Mittelschule, Schwimmbad Bichl. Info: Gästeinformation 08857-248 Viele weitere Loipen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade gibt es im Umland. Als sehr schneesicher gelten die Loipen in der Jachenau und Hinterriß-Eng.

Skifahrer und Snowboarder kommen ebenfalls in der gesamten Region auf ihre Kosten – z. B. am Brauneck in Lenggries, am Blomberg kurz vor Bad Tölz (mit Snowboard Funpark), an der Ötz bei Kochel, am Herzogstand in Walchensee, in Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald oder Bad Kohlgrub. Schlittenfahren ist auf einigen Forstwegen möglich, z. B. Schellenbachforstweg in Bad Heilbrunn (Schlitten kann in der Gästeinformation Bad Heilbrunn geliehen werden), Windpässelforstweg in Benediktbeuern/Gschwendt, Forstweg zur Kirchsteinhütte in Arzbach – doch Vorsicht: diese Wege werden auch von landwirtschaftlichen Fahrzeugen genutzt! Eine 5,5 km lange Rodelbahn mit Schlittenverleih befindet sich am Blomberg, Auffahrt mit dem Sessellift möglich. Auch am Brauneck in Lenggries gibt es zwei Rodelbahnen (Reiseralm-Rodelbahn, Milchhäusl-Draxlhang), Schlittenverleih bei mehreren Skischulen. Am Wallberg bei Tegernsee ist Deutschlands längste Rodelbahn mit 6,5 km. Den Start erreicht man bequem mit der Gondel, Schlittenverleih an der Talstation. Eislaufen kann man auf mehreren Seen und Weihern. In Bad Tölz gibt es ein Kunsteisstadion mit Schlittschuhverleih, wo bis Ende März kleine und große Kufenkünstler samstags und sonntags von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr freie Fahrt haben, Tel. 08041-797140.


Im Winter

80

Die Welt der gefiederten Wintergäste – darunter Goldammer, Sperber, Grauspecht und mit etwas Glück auch der Eisvogel – lässt sich an der Vogelbeobachtungsstation Moosmühle westlich des Klosters Benediktbeuern erkunden. Ein Ornithologe des ZUK erläutert dort von November bis März jeden zweiten Samstag von 14.00 bis 16.00 Uhr Interessantes über die Lebensweise der Vögel, Maßnahmen zur Winterfütterung und zum Vogelschutz. Aber auch Winterwanderer, Schneeschuh- oder Skitourengänger finden in der gesamten Region abwechslungsreichen Routen.


81

Bad Heilbrunn von A bis Z Apotheke und Drogerie Kur-Apotheke, FerdinandMaria-Str. 3, Tel. 14 66 Ärzte Bauer Friedrich, Allgemein- und Kurarzt, Allergologie, alle Kassen. St. Kiliansplatz 5, Tel. 687 Ermoneit Dr. med. Bodo, prakt. Arzt, alle Kassen, Badstr. 13, Tel. 94 44. Gieler, Dr. med. Orthopäde, Wörnerweg 30, Tel. 18 41 17 Hufschmidt Dr. Ulrich, Zahnarzt, Ferdinand.Maria-Straße 3, Tel. 286

Proksch Dr. med. J. , priv. Internist u. Sportmed., Stallauer Bergweg 18, Tel. 1 88 99 33 Ausstellung Fachklinik Bad Heilbrunn: wechselnde Ausstellungen am Wochenende Auto Auto Ramet, KFZ-Meisterbetrieb, Bierhäuslweg 9, Tel. 8257 Bäckerei Zum Speckerbäck, Gewerbepark 2, Tel. 4 96 Bank Sparkasse, Ferd.-Maria-Str. 15, Tel. 91 84-0 Bad Heilbrunner Tee Verkauf des gesamten Sortiments an Wellness- und Kräutertees in der Apotheke und in der Gästeinformation Biomonitor Informationsterminal zum Heilklimapark und Ortsinformationen im Haus des Gastes Blumen Garten Holzmann, Tölzer Str. 17 Bunte Stube Fachgeschäft für Tischdecken und Wohn-Accessoires, Ramsauer Weg 6

TAXI CARSTENS

Kranken- und Dialysefahrten Flughafentransfer

08046 / 18 88 88 mobil: 0172 / 8 53 14 18 Parkweg 2 · 83670 Bad Heilbrunn


82

Fahrradverleih In der Gästeinformation können während der Öffnungszeiten Fahrräder ausgeliehen werden. Eine Radwanderkarte ist in der Gästeinforma­tion erhältlich. Seit 2012 auch mit E-bike Verleih! Fisch Hansi‘s Fischerei, Fischladen in Untersteinbach 16, Tel. 01 79 / 7 82 31 55 Forellenzucht Loisachtal, Achmühl (Richtung Penzberg) Tel. 6 66 Fotobedarf Foto und Bekleidung, Schreibwaren, Textil, Postagentur Soukup, Badstraße 8; Tel. 2 23 Fotoreparatur Gerhardt Ferd.-Maria-Straße 28, Tel.: 268 Friseur Schnitt im Trend, Rosmarie Abeltshauser, Wörnerweg 4, Tel.: 18 88 28, Frisiersalon Angela Carstens, Badstraße geg. Kirche, Telefon 14 18. Fundsachen Fundamt auf der Gemeindeverwaltung i m Rathaus, Tel.: 1 88 90. Gästeinformation Im Haus des Gastes, Wörnerweg 4, Tel. 3 23 Gästekarte – Mit der Anmeldung erhalten Sie die Gästekarte, die nur mit dem Anmeldestempel gültig ist. Sie haben mit Ihrer Gästekarte zahlreiche Ver­günstigungen in Bad Heilbrunn und Umgebung. Bitte beachten Sie daher, rechtzeitig an- und nicht vorzeitig abgemeldet zu werden. Wir bitten unsere Gäste, zu den Veranstaltungen Ihre Gästekarte mitzunehmen. Geobiologischer Lehrpfad – Begehungen auf Anfrage, Auskunft bei der Gästeinformation. oder direkt beim Geobiologischer Beratungsdienst Dieter Kugler; Tel.: 08046-18 88 29 Goldschmiede/ Schmuck – Ferdinand-Maria-Str. 18, Tel. 624 Handweberei am Gasselfeld 9, Hohenbirken, Tel.: 18 94 88


83

Bad Heilbrunn von A bis Z

Heilklimakur – Auskunft über die Bad Heilbrunner Klima-Terrainkur erteilt die Gäste­information Internetplatz – in der Gästeinformation während der Öffnungszeiten, Gebühr je Viertelstunde 0,50 €, mit Gästekarte je 15 min frei. Kachelöfen –antike Kachelöfen, T. Holtbrinck, Mürnsee, Telefon 17 48 Klettern Klettergarten an der B 472, Informationen über Kletterkurse und Topoführer in der Gästeinformation Kurmittelhaus Das Gesundheitszentrum Park-Villa ist komplett neu gestaltet und modernisiert worden. Die Praxis Physio Vita begrüßt ihre Patienten in neuen, großzügigen Räumen. Tel.: 18 81 18 Kurparks – Kräuter-Erlebnis-Park beim Haus des Gastes, freier Zutritt. Kurfüstin-Adelheid-Park rund um die Parkvilla, freier Zutritt. Eingang neben dem Rathaus. Kunstmaler – Christian Lückel, ständige Ausstellung, Tel. 13 59 Lebensmittel Tengelmannmarkt am Ortseingang Ferdinand-Maria-Straße Lettner Gut-Laden, Bio- und Naturkost, Birkenallee neben Gärtnerei, Tel.: 18 69 18 Liegepavillon überdachter Pavillon mit bequemen Liegen neben der Park-Villa Lokalradio – Radio Alpenwelle auf UKW 99,9/ 95,0/92,0 MHz mit Informationen und Unterhaltung aus der Region. Medizinische Fußpflege – Andreas Greif, Badst. 12, Tel. 18 97 41 Mediendesign/ Werbung/Digitalfotografie, Elian-Design, Mal.-Geiger-Weg 1b, Tel: 18 64 25 Naturheilpraxis und Massagen Dorn u. Breuss, Andrea Moser, Badstr. 11A, Tel. 24 89 728 Nordic Walking und andere Outdoor-Aktivitäten im VitArea, Tel.: 18 85 22 Schnupperkurse, Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene, Beatrice Möstl, Tel. 18 76 02 oder 2 57 Postagentur Soukup, Badstr. 8, Mo. von 9:00-10:00 Uhr Di.-Fr. von 9:00-11.30 Uhr und 15:00-17.30 Uhr, Sa. 9:00-11.30 Uhr geöffnet. Postleitzahl Bad Heilbrunn 83670 Vorwahl: 08046


Bad Heilbrunn von A bis Z

84

Physiotherapie Physio Vita, Gesundheitszentrum Park-Villa, Telefon 18 81 18 Reiseauskünfte – Busfahrpläne, Zugauskünfte und Infos über Gepäcktransport erhalten Sie in der Gästeinformation Reiten – Bad Heilbrunner Islandpferde, Reitstunden für Erwachsene und Kinder, Ramsau, Tel. 0171/ 6 46 77 27 Heilpädagogisches Reiten Tel. 0170/ 1 83 50 94 Sauna, Solarium im VitArea, Tel. 18 85 22 Schreibwaren Soukop (Lotto), Badstraße 8 Schneiderei und Säcklerei R. u. K. Spindler, Ramsau 2, Tel.1 87 69 60 Schuhe – Greif, Orthopädie-Schuhtech­nik, Badstraße 12, Tel. 18 97 41 A. Hindenberg, Orthopädie-Schuhtechnik, Gewerbepark 18, Tel. 188141 Sportpark/ Tennis Tennishalle, Freiplätze am Sportgelände; Tel. 18 84 99 Taxi – Taxi Carstens, Tel. 18 88 88 Funktaxi Morbitzer, Tel. 4 22 Telefon/ Münztelefon – Eine Telefonzelle befindet sich an der Bushaltestelle Kirche Töpferei – Töpferei Lederer, Wörnerweg 5 Toiletten – öffentliche im Haus des Gastes (für Behinderte), neben / im Rathaus und in der Parkvilla VitArea Ihr Vital- und Stoffwechselzentrum Gewerbepark 5, Tel.:18 85 22, geöffnet täglich 8:00-22:00 Uhr, Di. und Do. von 12:00 - 15:00 Uhr geschlossen. Wanderkarten – Die Gästeinformation hält eine Auswahl guter Wander- und Radwegekarten für Sie bereit. Wäscherei – Annahmestelle Mangelstube Lechner, Ferdinand-Maria-Straße 3, Tel. 87 84 Wassergymnastik – VitArea Tel. 18 85 22 Wellness im Vitarea Wetterdaten – Aktuelle Daten von der Kurort-Klimastation über www.bad-heilbrunn.de »Wetter und Klima« am Biomonitor oder in der Gästeinformation auf dem Gäste-PC abrufen. Zauberkabinett und -fondue im Hotel zum Zauberkabinett, Im Fuchswinkel 1, Tel. 91 83-0, siehe auch Seite 65

Friseursalon A. Carstens

für Damen und Herren Tel. 08046 / 14 18 gegenüber der Kirche · 83670 Bad Heilbrunn


85

Benediktbeuern von A bis Z

Apotheke/Drogerie Marien-Apotheke, Dorfplatz 3, Tel. 08857-694900 Ärzte Dr. med. Marion und Rudolf Buchkremer, Allgemeinarzt, Häusernstr. 2, Tel. 08857-592 Dr. med. Wolfgang Mayr, Allgemeinarzt, Kocheler Str. 13, Tel. 08857-273 Alexander Glockmann, Zahnarzt, Dorfstr. 11, Tel. 08857-8797 Thomas Trautnitz, Zahnarzt, Mariabrunnweg 6, Tel. 08857-9151 Kinderarzt Dr. Rebloh, Klammergasse 2, Bad Tölz, Tel. 08041-3854 Kinderarzt Dr. Schröder, Grube 39, Penzberg, Tel. 08856-2029 Ärztlicher Bereitschaftsdienst – Tel. 116117 oder Notruf Tel. 112 Autovermietung und -waschanlage Auto Thalhuber, Kocheler Str. 40, Tel. 08857-69210 Autowerkstätten Auto Butz, Tölzer Str. 5, Tel. 08857-241 Auto Thalhuber, Kocheler Str. 40, Tel. 08857-69210 Auto- u. Reifenservice Schönsteiner, Georg-Merz-Str. 8, Tel. 08857-9044 Bahnhof – Benediktbeuern liegt an der Bahnstrecke München – Kochel. Fahrkartenautomat Banken und Geldautomaten Sparkasse, Kocheler Str. 9, Tel. 08857-69060 Volksbank-Raiffeisenbank, Dorfplatz 2, Tel. 08857-69140


86 Bergwacht – Bereitschaft Benediktbeuern, Notruf Tel. 112 Bewirtschaftete Berghütte Tutzinger Hütte (Benediktenwand), Übernachtungsmöglichkeit, Tel. 0175-1641690 Blumen/Gärtnerei Blumen Rieger, Gschwendt 3, Tel. 08857-8534 Klostergärtnerei, Fraunhoferstr. 5, Tel. 08857-88265 Bücherei Pfarrbücherei, Dorfplatz 6, geöffnet Mi und Sa von 15.00 - 17.00 Uhr, mit Gästekarte kostenlos Umweltbücherei des ZUK im Maierhof des Klosters Fachberatung Heimatpflege des Bezirks Oberbayern Michael-Ötschmann-Weg 4, Tel. 08857-88850 Fahrradverleih Fam. Aichbichler, Häusernstr. 13, Tel. 08857-722 Elektrofahrräder und Solarmobile Twike-Center, Meichelbeckstr. 30, Tel. 08857-899963 E-Bikes im Ferienhaus am Klosteranger, Karl-Mindera-Str. 9, Tel. 08857-690000 Loisachtaler E-Bike-Verleih, Glaswandstr. 20, Tel. 0171-1748517 Heinritzi, Bahnhofstr. 8, Kochel a. See, Tel. 08851-471 Flughafen München – Flugauskunft Tel. 089-97500 Freibad Alpenwarmbad, Schwimmbadstr. 32, 1Tel.18.02.2013 08857-9625, siehe S. 361 Gästeinfo Bad Heilbrunn 95x98_Layout 11:43 Seite

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Eine Region mit Natur, Kultur und bayerischem Charme. Als führende Genossenschaftsbank stärken wir die regionale Identität und gestalten die Zukunft unserer Heimat aktiv mit.

VR-Bank Werdenfels eG


87

Benediktbeuern von A bis Z

Friseur Friseursalon Christine, Dorfstr. 25, Tel. 08857-333 Schnittstelle, Mondscheinweg 7, Tel. 08857-692424 Christl’s Mobiler Friseur, Tel. 08857-9306 Fundbüro – Rathaus, Prälatenstr. 7, Tel. 08857-69130 Gästeinformation – Prälatenstr. 3, Tel. 08857-248 Gästekarte Nach Ihrer Ankunft erhalten Sie vom Gastgeber einen Meldeschein, der Ihre Gästekarte beinhaltet. Bitte füllen Sie das komplette Formular aus und lassen die Gästekarte in der Gästeinformation abstempeln. Bitte achten Sie darauf, rechtzeitig an- und nichtvorzeitig abgemeldet zu werden. Gegen Vorlage der Gästekarte erhalten Sie folgende Ermäßigungen (Änderungen vorbehalten): Alpenwarmbad Benediktbeuern – Führungen im Kloster Benediktbeuern – Veranstaltungen des Natursommer im Loisachtal – Heimatabende kostenlose Nutzung der Pfarrbücherei – Nutzung des Internet-Terminals im Leseraum (tägl. 15 min.) – kostenlose Teilnahme an geführten Bergwanderungen –Kristall-trimini am Kochelsee – Herzogstandbahn in Walchensee – Brauneckbahn in Lenggries – Jaudenhangflitzer in Lenggries – Hochseilgarten in Lenggries – Freilichtmuseum an der Glentleiten – Motorschifffahrt auf dem Staffelsee – Veranstaltungen der Tourist-Information Bad Tölz im Kurhaus – Tölzer Stadtmuseum, sowie weitere Ermäßigungen in den Orten des Landkreises Bad Tölz – Wolfratshausen.

Gemeindeverwaltung/Rathaus – Prälatenstr. 7, Tel. 08857-69130 Gepäckservice für Bahnreisende Haus-zu-Haus-Kurier, Tel. 0180-5996633 Go-Kart-Verleih – Fa. Weißhaupt, Mondscheinweg 5, Tel. 08857-697738 Golf Golfclub Straßerhof Bad Tölz, Tel. 08041-9994 Golfclub Isarwinkel Bad Tölz, Tel. 08041-77877 Golfclub Iffeldorf, Tel. 08856-92550 Gottesdienste katholisch Marienkirche am Dorfplatz: Di, Do 19.00 Uhr, Sa 8.00 Uhr, So 8.00 Uhr, 10.00 Uhr 19.00 Uhr Basilika: von Palmsonntag bis Anfang November Sonntag um 10.00 Uhr (statt Marienkirche) Kloster (Hauskapelle): werktags um 6.30 Uhr, So um 9.00 Uhr Gottesdienste evangelisch Dietrich-Bonhoeffer-Haus: jeden letzten Sonntag im Monat um 18.30 Uhr Heilpraktiker Kellner Florian, Wurzweg 1, Tel. 08857-698661 Pappenberger Ute, Bonifatiusstr. 29, Tel. 08857-692208 Reinhart-Becker Petra, Tölzer Str. 10, Tel. 08857-697940 Tibetan Healing Center, Jorden Thinlay, Elilandstr. 4, Tel. 08857-698455 Unterhaslberger Theresia, Am Klosterweiher 13, Tel. 08857-9427


88

Hunde In Benediktbeuern besteht Anleinpflicht für Hunde. Hundetoiletten: Tüten können an folgenden Stellen kostenlos entnommen und entsorgt werden: neben Rathaus (nur Tütenentnahme), Wiesenweg Richtung Bichl, Wanderparkplatz nach der Klostermauer (Moosrundweg 2), Wanderparkplatz nach den Biotopen (Moosrundwege 1-3), Parkplatz am Schwimmbad, Wurzweg Nähe Mariabrunn, Spitzwegsteigerl Internet-Terminal im Leseraum der Gästeinformation, Prälatenstr. 3, mit Gästekarte 15 min. pro Aufenthaltstag kostenlos Jugendherbergen Jugendherberge Miriam, Bahnhofstr. 58, Tel. 08857-9050 Don-Bosco-Jugendherberge, Don-Bosco-Str. 3, Tel. 08857-88350 Kinderspielplatz Dr.-Zahner-Str. direkt am Gästepark und in Bichl Kinos – in Kochel, Penzberg, Murnau, Bad Tölz Klosterführungen siehe S. 52 Kosmetik Schmid Lydia, Oberjägerweg 16a, Tel. 08857-8598 Kröncke Gabriele, Herzogstandweg 3a, Tel. 08857-899944 Krankenhäuser Krankenhaus Penzberg, Am Schloßbichl 7, Tel. 08856-9100 Asklepios Stadtklinik Bad Tölz, Schützenstr. 15, Tel. 08041-50701 Langlauf - siehe Seite 79 4,5 km Rundkurs Benediktbeuern - Bichl, davon ca. 1,3 km Rundkurs mit Flutlicht (Mo – Fr ca. 17.00 – 21.00 Uhr, Einstieg Gschwendt) Lebensmittelgeschäfte Supermarkt, Bäckerei, Metzgerei, Getränkehandel, Obst- und Gemüsehandel, Bioladen Leseraum – Gästeinformation, Prälatenstr. 3 Lotto/Toto Schreibwaren Baader, Dorfstr. 26, Tel. 08857-9325


89

Benediktbeuern von A bis Z

Meereshöhe 630 m Minigolf in Kochel am See, Murnau, Walchensee Pfarramt katholischDorfplatz 4, Tel. 08857-692890 Pfarramt evangelisch Dietrich-Bonhoeffer-Weg 1, Tel. 08851-5396 Physiotherapie Otten Guido, Laingrubenweg 7, Tel. 08857-694613 Polizei Am Oberried 1, Kochel am See, Tel. 08851-259 oder 110 Postagentur Schreibwaren Baader, Dorfstr. 26, Tel. 08857-9325 Recycling Glascontainer: Rieder Str. vor Bahnübergang Fraunhofer Str. Wertstoffinsel: neben Rathaus, Prälatenstr. 7 Wertstoffhof: Häusernstr. 31, Mi 16.00 – 17.45 Uhr und Sa 08.00 – 11.45 Uhr Reiten Gut Bohmerhof, Burger 46-48, Wackersberg, Tel. 08041-792990, Resenberger Hof, Orterer Str. 6, Kochel am See, Tel. 08851-7159 Tankstelle Agip, Ortseingang Bichl (1km) Taxi Carstens, Bad Heilbrunn, Tel. 08046-188888 Suttner, Pessenbach 16, Kochel am See, Tel. 08851-1315 Tennisplätze 4 Sandplätze am Sportzentrum Nähe Alpenwarmbad. Tel. 08857-779 Platzmarken in der Gästeinformation erhältlich Tierarzt Dr. Münsterer, Penzberger Str. 10, Bichl, Tel. 08857-284 Dr. Ruf, Bahnhofstr. 8, Bichl, Tel. 08857-899114 Trachten–Informationszentrum Michael-Ötschmann-Weg 2, Tel. 08857-88833 Wohnmobilstellplatz am Sportzentrum Nähe Alpenwarmbad Zentrum für Umwelt und Kultur Zeilerweg 2, Tel. 08857-88777


Kräuterpädagogik/ Impressum

90

Natur schmeckt, unter dieser Überschrift bietet die GUNDERMANN-AKADEMIE einen 190 Stunden umfassenden Qualifizierungslehrgang: „Zertifizierter Kräuterpädagoge – BNE nach Dr. Klemme / Dr. Holterman / Dr. Kempen“ in Bad Heilbrunn an. Nähere Information erteilt die Gästeinformation. Wir freuen uns auf unsere Gäste und hoffen, dass Sie in dieser Broschüre viele Ideen und Eindrücke über unsere schöne Heimat gefunden haben. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Anzeigenkunden, ohne die diese Informationsbroschüre nicht entstanden wäre. Impressum Herausgeber, Redaktion und Konzeption: Gästeinformation Benediktbeuern, Prälatenstr. 3, 83671 Benediktbeuern Tel. 08857-248, Fax 08857-9470, tourismus@benediktbeuern.de Gästeinformation Bad Heilbrunn, Wörnerweg 4, 83670 Bad Heilbrunn Tel. 08046-323, Fax 08046-8239, info@bad-heilbrunn.de Gestaltung: elian-design, Liane Müller, 83670 Bad Heilbrunn, www.elian-design.de Anzeigenleitung: SL-Advertising, 83646 Bad Tölz, www.sl-advertising.de Druck: Häuser KG Köln Bildnachweis: Gästeinformation Benediktbeuern, Gästeinformation Bad Heilbrunn, Tölzer Land Tourismus (Karte Radtouren + Loipen), Bildagentur Bahnmüller, Liane Müller, Hein Hirz, Lubiag, Karl Allgäuer, Georg Rauchenberger, Tilman Michalski, Gemeinde Lenggries; Freilichtmuseum Glentleiten ; Blomberg-Werbepool, Schloßmuseum; privat Alle in dieser Broschüre gedruckten Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Die Herausgeber übernehmen keinerlei Haftung und Gewähr für die Richtigkeit. Der Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung der Herausgeber gestattet.


91


Benediktbeuern Bad Heilbrunn aktiv erleben 2013/14  

Freizeit, Wandern, Radeln, Kultur und Service in Benediktbeuern und Bad Heilbrunn, Oberbayern