Page 1

15Jahre

Moritz Verlag Herbst 2009


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Verfilmt!

15 Jahre gibt es nun den Moritz Verlag und immer noch sind Bücher aus unserem allerersten Programm lieferbar. Darüber kann man sich ein wenig freuen, denn in Verlagen darf es nicht nur stets um Novitäten gehen. Für den wirtschaftlichen Erfolg sind Aufbau und Pflege einer Backlist unabdingbar. Dies also sind jene Titel, die seit dem Herbst 1994 bis heute ununterbrochen zu haben sind:

Einer der großen Erfolge des Verlags, Die besten Beerdigungen der Welt von Ulf Nilsson und Eva Eriksson wurde verfilmt! Die Produzentin und Regisseurin Ute Wegmann verwandelte das Buch in einen 19-minütigen Realfilm, den sie derzeit bei internationalen Filmfestivals einreicht. Ulf Nilsson schrieb ihr dazu: »It is something you want to see again, and again, and again!«

* Das kleine Museum - weiterhin nicht nur das dickste, sondern auch das erfolgreichste Buch des Programms. Es ist eine geniale Idee, Kindern Begriffe dieser Welt anhand von Ausschnitten aus der Kunst nahe zu bringen.

Foto: Roland Breitschuh

* Nadjas Blauer Hund – ein erklärtes Lieblingsbuch vieler Kinder, von dem Eltern immer wieder berichten, dass sie es Abend für Abend für Abend vorlesen müssen. Nach ihm wurden Buchhandlungen benannt (»Chien bleu« in Genf) und im August erscheint es nun auch als MINIMAX bei Beltz & Gelberg. * Yvan Pommaux’ Detektiv John Chatterton - ein für Moritz ungemein wichtiges Bilderbuch, denn diese Rotkäppchen-Variation wurde ein Jahr später mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Aus einer Hand Aus Anlass des 15-jährigen Verlagsjubiläums zeigt das Bilderbuchmuseum Troisdorf vom 30. August – 4. Oktober 2009 Originale von 15 IllustratorInnen, deren Bücher im Moritz Verlag veröffentlicht wurden. Alle haben dabei eines gemein: Sie machen Bücher aus einer Hand, d.h. sie sind gleichzeitig IllustratorIn und AutorIn ihrer Bücher. Weitere Informationen unter www.bilderbuchmuseum.de

* Elzbietas Floris & Maja schließlich ist eines der ganz wenigen Bilderbücher zum Thema Krieg. In den letzten Jahren wurden nur noch wenige Exemplare davon verkauft.Vielleicht ist das gar nicht so unerfreulich, denn es waren vor allem Kriege wie jener auf dem Balkan, die die Verkaufszahlen nach oben ausschlagen ließen. Möge es auch Titeln aus diesem Jubiläumsprogramm gelingen, in 15 Jahren (… 2024) noch verlangt zu werden! Potential dazu haben sie, aber es sind viele Faktoren, die dafür zusammentreffen müssen und nur manche kann man beeinflussen.

Inhalt Michel Gay, Zeo fährt Rad Ulf Nilsson/Eva Eriksson, Als wir allein auf der Welt waren Antje Damm, Nichts und wieder nichts Chen Jianghong, An Großvaters Hand. Meine Kindheit in China Kazumi Yumoto/Komako Sakai, Der Bär und die Wildkatze Kate Banks/Georg Hallensleben, Ein Licht im Stall Rückschau Vertreter und Auslieferungen

Einen guten Bücherherbst wünscht Ihnen Markus Weber Frankfurt/M., im Mai 2009

PS: China wird im Oktober Gastland der Frankfurter Buchmesse sein. Links und auf der Titelseite ein Vorgeschmack auf das neue große Buch von Chen Jianghong, An Großvaters Hand, das ich Ihnen besonders ans Herz legen möchte. Deshalb liegt dieser Vorschau auch ein Plakat mit einem Motiv „Buchhandel in China“ bei.

3

5 7 9 11 13 15 16 20


»Was ist denn das für ein Minirädchen?«, fragte Zeo. »das ist ein Stützrad«, antwortet Großvater. »Davon gibt es zwei. Die montiere ich an, damit du nicht hinfällst!«

Ohne abzusteigen fährt Zeo aus der Werkstatt. Er stößt sich mit den Hufen ab. Er mus sich beeilen. Urgroßmutter kommt gleich um die Ecke!

Ding-ding-ding! So schnell er kann, tritt Zeo in die Pedale, um Urgroßmutter einzuholen. Klingeling-klingeling!, macht Urgroßmutter. »Bravo, Zeo, du bist ein Ass!«


Bereits in 3. Auflage:

32 S., C 12,80 [D]/13,30 [A]/Fr. 24.ISBN 978 3 89565 199 1

Bei seinen Großeltern wartet ein Geschenk auf

ganz Alte …«, denkt Zeo, als er Urgroßmutter mit ihrem Rollator sieht. Wie schafft er es, ohne Stützräder Rad zu fahren? Das ist eine wichtige Frage und es könnte sein, dass Urgroßmutter die Antwort darauf weiß. Michel Gay erzählt diese Geschichte aus dem Kinderalltag wie einen kleinen Film - und erfreut Junioren wie Senioren damit gleichermaßen.

Zeo: Ein nigelnagelneues Fahrrad! Dort wohnt aber auch jemand, der noch älter ist als Oma und Opa: Seine Urgroßmutter! Zeo mag sie nicht begrüßen, denn er will sein Fahrrad sehen. Das ist aber noch nicht zusammengebaut. Großvater will erst Stützräder dranmontieren. »Aber die sind doch was für Babys - oder für

Zebrajunge Zeo bekommt ein Fahrrad. Aber da sind Stützräder dabei! Müssen die wirklich sein??

Michel Gay wurde 1947 gegenüber vom Zoo in Lyon geboren. Wenn er kleine Kinder so verzaubert, liegt das zweifellos daran, dass er sie so wunderbar zeichnen kann, egal ob Menschen-, Pinguin-, Zebra-, Katzen- oder Wolfskinder – und weil er sie so perfekt versteht. Im Moritz Verlag erschienen von ihm Seid ihr schon wach? sowie Eine Dose Kussbonbons.

Michel Gay Zeo fährt Rad Bilderbuch Aus dem Französischen von Tobias Scheffel 32 Seiten, Pappband, Fadenheftung Format 29 x 23,5 cm ` 12,90 [D]/`13,30 [A]/Fr. 22.90 ISBN 978 3 89565 208 0 ab 3

Moritz Verlag, Kantstraße 12, 60316 Frankfurt am Main, Telefon 069/430 50 84 5


Wir hatten kein Haus. Wir hatten keinen Teppich. Wir hatten keinen Fernseher. Wir hatten keine Betten zum drin schlafen. Und vor allen Dingen hatten wir nichts zu naschen. Aber ich hatte versprochen, mich um meinen Bruder zu k端mmern! Und das w端rde ich tun.


Ulf Nilsson s Eva Eriksson

Als wir allein auf der Welt waren Bereits in 9. Auflage:

Moritz

E

40 S., C 12,80 [D]/13,30 [A]/Fr. 21,80 ISBN 978 3 89565 174 8

Also bauen beide im Garten aus herumliegenden Brettern erstmal ein Haus und aus einem Karton einen Fernseher. Damit der auch was zeigt, spielt der Große für den Kleinen das Fernsehprogramm. Plötzlich tauchen ganz unvermittelt die Eltern auf. So ein Glück! Eine prächtige Vorlesegeschichte im Ulf NilssonTon und mit Eva Eriksson-Charme. Dies Buch ist eine große Freude!

» inmal lernte ich im Kindergarten die Uhr. Neun Uhr, zehn Uhr, ein Uhr, zwei Uhr.« Als Papa um drei Uhr nicht wie gewohnt auftaucht, macht sich der Ich-Erzähler auf den Heimweg. Aber niemand ist zu Hause! Kein Papa, keine Mama. »Bestimmt waren meine Eltern tot.Vielleicht hatte ein Laster sie überfahren. Ich setzte mich auf die Treppe und weinte.« Damit beginnt eine großartige Geschichte, die tief in Kinderseelen blicken lässt, denn es gibt da noch einen kleinen Bruder, um den es sich zu kümmern gilt: »Ich durfte ihm nicht zeigen, wie furchtbar alles war.«

»Dieses Buch hätte ich gerne gehabt, als meine Jungs noch klein waren.« Ole Könnecke, Hamburg

Die luftig-leichte Geschichte zweier Kinder, deren Eltern von einem Laster überfahren wurden. Oder doch nicht? Ulf Nilsson, geboren 1948 in Helsingborg, lebt als freier Autor in Stockholm. Er schreibt für Kinder wie für Erwachsene und ein wichtiges Thema ist für ihn der Sieg des Guten über das Böse.

Ulf Nilsson/Eva Eriksson Als wir allein auf der Welt waren Bilderbuch Aus dem Schwedischen von Ole Könnecke 40 Seiten, Pappband, Fadenheftung Format 21,5 x 21,6 cm ` 12,90 [D]/` 13,30 [A]/Fr. 24.ISBN 978 3 89565 212 7 ab 4

Eva Eriksson, geboren 1949 in Halmstad, zähltzu den beliebtesten schwedischen Illustratorinnen und wurde mehrfach auch international ausgezeichnet. Von Ulf Nilsson und Eva Eriksson erschien bei Moritz zuletzt das Bilderbuch Als Oma seltsam wurde.

Moritz Verlag, Kantstraße 12, 60316 Frankfurt am Main, Telefon 069/430 50 84 7


Bereits in 3. Auflage:

96 S., C 13,80 [D]/14,20 [A]/Fr. 24,ISBN 978 3 89565 183 0

Sind wir nichts, bevor wir auf die Welt kommen?

Komponisten, die ein ganzes Orchester 4 Minuten und 33 Sekunden lang nichts spielen lassen oder Künstlern, die das Nichts zu malen versuchten. Und wer sagte noch: Ich weiß, dass ich nichts weiß ?

Ist das Nichts vielleicht ein Loch? Wohin geht die Reise ins Nichts? Fragen dieser Art stellt Antje Damm in ihrem neuen Buch und nimmt Kinder damit absolut ernst. Ihre Mischung aus knappsten Sätzen und oftmals verblüffenden Bildern regt Kinder unmittelbar zu eigenem Nachdenken an, denn auf solche Weise zu philosophieren macht Spaß! Und nebenbei erfährt man von

»Antje Damm hat eine wunderbar eingängige Methode entwickelt, Kinderfragen nicht mit Worten, sondern mit Bildern aufzugreifen.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Nichts ist ein faszinierendes Etwas. Man kann es haben und verteilen, aber kann man es auch denken, sehen, hören? Antje Damm macht das Nichts für Kinder begreiflich. Antje Damm, geboren 1965 in Wiesbaden, studierte in Darmstadt Architektur und lebt mit ihrem Mann und ihren vier Töchtern in der Nähe von Gießen. All ihren Büchern spürt man ihre große Nähe zu Kindern und deren Denkweise an. Ihr Fragenbuch Frag mich! liegt inzwischen bereits in der 8. Auflage vor. Antje Damm ist mit Räuberkinder für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2009 nominiert.

Antje Damm Nichts und wieder nichts Anlässe um miteinander über NICHTS nachzudenken 96 Seiten, Pappband, Fadenheftung, Format 19,7 x 14,8 cm ` 14,90 [D]/`15,50 [A]/Fr. 26.90 ISBN 978 3 89565 211 0 ab 6 sowie breit einsetzbar in Schulen

»Mit viel Phantasie zeigt sie uns, dass die Welt voller Überraschungen steckt. Man muss nur genau hinschauen. Bei wenigen Bilderbuchkünstlern macht das so viel Spaß wie bei Antje Damm.« Andrea Wanner, titel-forum.de

Moritz Verlag, Kantstraße 12, 60316 Frankfurt am Main, Telefon 069/430 50 84 9


    

   



   

Ein Buch im Rampenlicht!

 "

Diesen schÜnen Verkaufshelfer gibt’s ßber unsere Vertreter. Nur solange Vorrat reicht.

Der vielfach ausgezeichnete

Illustrator Chen Jianghong beugt sich Ăźber die eigene Vergangenheit. Auf 80 groĂ&#x;formatigen Seiten blättert er seine friedvolle Kindheit im Norden Chinas auf: GroĂ&#x;mutter kocht, näht und zĂźchtet HĂźhner. Seine groĂ&#x;e Schwester ist taubstumm und bringt ihm Zeichnen bei, doch besonders prägend ist fĂźr ihn der GroĂ&#x;vater. Aber dann ruft eines Tages Mao, der groĂ&#x;e FĂźhrer, die Kulturrevolution aus. Propaganda und Gewalttaten sind die Folge, ErinnerungsstĂźcke und BĂźcher mĂźssen verbrannt

werden. Die Roten Garden demĂźtigen auf offener StraĂ&#x;e Intellektuelle und Landbesitzer. Und dann, mit acht Jahren, wird auch Chen ein kleiner Rotgardist. In einer beeindruckenden Mischung aus Bilderbuch und Graphic Novel zieht Chen alle Register seines KĂśnnens und fĂźhrt ganz persĂśnlich durch eine erschĂźtternde Epoche der jĂźngsten Weltgeschichte. ÂťSelten nur sind KinderbĂźcher mit solch grandioser Meisterschaft gezeichnet.ÂŤ SĂźddeutsche Zeitung

Die Kindheit des kleinen Chen, berĂźhrend, aufwĂźhlend und spannend – eine Reise in die jĂźngste chinesische Vergangenheit. Chen Jianghong An GroĂ&#x;vaters Hand Meine Kindheit in China Bilderbuch und Autobiographic Novel Aus dem FranzĂśsischen von Tobias Scheffel 80 Seiten, Halbleinen, Fadenheftung, Format 31,8 x 28,6 cm ` 24,80 [D]/` 25,50 [A]/Fr. 42.80 ISBN 978 3 89565 210 3 ab 7

Chen Jianghong, inzwischen einer der bedeutendsten Illustratoren von BilderbĂźchern, trug das Projekt einer gezeichneten Autobiographie lange mit sich herum. Schulkinder, die neugierig auf seine Kindheit, auf China und dessen jĂźngere Geschichte waren, haben ihn dann Ăźberzeugt, es in die Tat umzusetzen. Ohne zu werten, konfrontiert uns Chen dabei mit UnterdrĂźckung und Indoktrinierung im China der kommunistischen ÂťKulturrevolutionÂŤ.

Moritz Verlag, KantstraĂ&#x;e 12, 60316 Frankfurt am Main, Telefon 069/430 50 84 11


Komako Sakai t Kazumi Yumoto

Der Bär und die Wildkatze

Moritz

Als der kleineVogel stirbt, ist der Bär untröstlich.

auf: Gemeinsam mit der Wildkatze zieht er als musikalisches Duo durch die Lande. Der Bär und die Wildkatze ist ein ergreifendes Bilderbuch über Einsamkeit, Kummer und Verlust, an dessen Ende ein Neuanfang steht. Es zeigt einen Ausweg aus lähmender Trauer und erzählt gleichzeitig die Geschichte einer aufkeimenden Freundschaft.

Voller Trauer schließt er sich in sein Haus ein und wagt sich erst wieder nach draußen, als der Frühling den Duft junger Gräser durchs Fenster weht. Er trifft eine Wildkatze und fühlt sich verstanden: Als diese auf ihrer Geige ein Lied spielt, erinnert sich der Bär an all das Schöne, das er mit dem kleinen Vogel erlebt hat. Jetzt kann er seinen Freund begraben, denn er weiß, dass ihm niemand die Erinnerung an ihn nehmen kann. Und so bricht der Bär in ein neues Leben

»Komako Sakai ist eine Meisterin sparsamer Kolorierung und schwereloser Linien. Kein überflüssiges Dekor beschwert die luftigen, durchsichtigen Bilder.« Bulletin Jugend + Literatur

Eines Morgens weinte der Bär. Denn sein Freund, der kleine Vogel, war gestorben. Kazumi Yumoto, geboren 1959 in Tokio, kam über die Musik zur Literatur. Sie studierte Komposition und schrieb bereits während ihres Studiums Opernlibretti. Ihr erster Roman, Gespensterschatten, wurde 1996 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, 1997 mit dem Bosten Globe-Horn Book Award ausgezeichnet und verfilmt. Komako Sakai, geboren 1966 in Hyogo (Japan), studierte Kunst. Anschließend arbeitete sie als Textildesignerin und begann schließlich Bilderbücher zu schreiben und zu illustrieren. 2004 erhielt sie den Japanischen Bilderbuchpreis Nippon Ehon Sho.

Kazumi Yumoto · Komako Sakai Der Bär und die Wildkatze Bilderbuch Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe 56 Seiten, Pappband, Fadenheftung, Format 24 x 18,6 cm ` 14,90 [D]/15,40 [A]/Fr. 26.90 ISBN 978 3 89565 207 3 ab 5

Moritz Verlag, Kantstraße 12, 60316 Frankfurt am Main, Telefon 069/430 50 84 13


Lieferbar als Flexpappe:

Kate Banks · Georg Hallensleben

Ein Licht im Stall Moritz 32 S., C 8,95 [D]/9,20 [A]/Fr. 17.ISBN 978 3 89565 202 8

Bald

ist Weihnachten! Es duftet nach Zimt und Nelken. Tannengeruch kitzelt in der Nase. Während der Frost Eismuster an die Scheiben malt, prasselt drinnen das Feuer, die Kinder backen Plätzchen und verzieren ein Lebkuchenhaus mit Zuckerguss. Niemand achtet dabei auf die Tiere, die ebenfalls voller Erwartung sind: Schweineschwänzchen kringeln sich vor Aufregung, Eichhörnchen drängen sich vor dem Tor aneinander und die

Schneeeule hält mit großen Augen Wache. Als am nächsten Morgen die Geschenke unter dem Baum liegen und die Strümpfe gefüllt sind, ist im Stall neues Leben angekommen: Die Stute hat ein Fohlen zur Welt gebracht. Und nun wissen es alle: Weihnachten ist da! »Georg Hallensleben braucht nur wenige Details, die setzt er aber so wirkungsvoll ein, dass seine Räume und Landschaften eine dichte Atmosphäre ausstrahlen.« Thomas Linden, Kölnische Rundschau

Nicht nur die Kinder freuen sich auf Weihnachten. Auch die Tiere warten gespannt auf etwas. Was das wohl sein mag? Kate Banks, geboren 1961 in Maine (USA), studierte und arbeitete in New York, bevor sie für einige Jahre nach Rom zog und nun als Kinderbuchautorin mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Südfrankreich lebt. Georg Hallensleben, geboren 1958 in Wuppertal, zeichnet und malt seit seiner Kindheit. Nach der Schulzeit verbrachte er fast zwanzig Jahre in Rom und lebt nun als freier Künstler in Paris. Seine Bilderbücher erscheinen in vielen Ländern. Von Kate Banks und Georg Hallensleben erschienen bei Moritz bisher die Bilderbücher Augen zu, kleiner Tiger! sowie Kleiner Fuchs.

Kate Banks / Georg Hallensleben Ein Licht im Stall Bilderbuch Aus dem Amerikanischen von Monika Osberghaus 40 Seiten, Pappband, Fadenheftung, Format 24,5 x 24,7 cm ` 13,90 [D]/` 14,30 [A]/Fr. 24.80 ISBN 978 3 89565 209 7 ab 4

Moritz Verlag, Kantstraße 12, 60316 Frankfurt am Main, Telefon 069/430 50 84 15


Gemeinsame Auslieferung aller Novitäten im August 2009*

Kantstraße 12 60316 Frankfurt/M. Tel.: 069/430 50 84 Fax: 069/430 50 83 MoritzVerlag@t-online.de www.moritzverlag.de

* bis auf Ein Licht im Stall, das Ende September erscheint.

Vertrieb:

VertreterInnen:

Verlagsgruppe Beltz Werderstraße 10 69469 Weinheim Tel.: 06201/60 070 Fax: 06201/60 07 310

(AMBURG 3CHLESWIG (OLSTEINUND.IEDERSACHSEN Nord:

Bestellungen bitte direkt an die

Auslieferungen: Deutschland: RML Rhenus Medien Logistik Justus-von-Liebig-Straße 1 86899 Landsberg Telefon 08191/9 70 00 - 622 Telefax 08191/9 70 00 - 405 beltz@de.rhenus.com

Henning Knapke Weidenallee 51 20357 Hamburg Tel.: 040/4 39 69 72 Fax: 040/43 80 67 henning.knapke@t-online.de Bremen und Niedersachsen (ohne Nord): Jochen Thomas-Schumann Zum Bauernholz 1 21401 Thomasburg Tel.: 05859/97 89 66 Fax: 05859/97 89 68 elajochen@t-online.de

Schweiz:

.ORDRHEIN 7ESTFALEN

AVA »buch 2000« Centralweg 16 Postfach 89 8910 Affoltern am Albis Tel.: 044/762 42 60 Fax: 044/762 42 10 buch2000@ava.ch

Georg Leifels Moltkestraße 10 58089 Hagen Tel.: 02331/33 04 96 Fax: 02331/33 65 59 georgleifels@t-online.de

Österreich: Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH Postfach 260 1101 Wien Tel.: 01/68 01 45 Fax: 01/68 87 130 und 01/68 96 800 bestellung@mohrmorawa.at

(ESSEN 2HEINLAND 0FALZ

Saarland und Luxemburg: Peter Wiebel Fritz-Schubert-Ring 71 60388 Frankfurt/M. Tel.: 06109/24 95 73 Fax: 06109/24 96 45 p.wiebel@gmx.net

"ADEN 7àRTTEMBERG

Schweiz:

Marion König Postfach 38 D - 76471 Iffezheim Tel.: 0033/38 88 00 040 Fax: 0033/38 88 00 298 m.undj.koenig@web.de

Giovanni Ravasio Verlagsvertretungen Klosbachstr. 33 8032 Zürich Tel.: 044/260 61 31 Fax: 044/260 61 32 g.ravasio@hispeed.ch

Bayern: Matthias Böhme c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1 97070 Würzburg Tel.: 0931/1 74 05 Fax: 0931/1 74 10 boehme@sitwell.de "ERLINUND.EUE"UNDES LËNDEROHNE4HàRINGEN  Barbara Strunk Kirchgasse 33 12043 Berlin Tel.: 030/6 82 18 28 Fax: 030/6 86 87 68 barbara.strunk@t-online.de 4HàRINGENSOWIE Nebenmärkte der Neuen Bundesländer: Jochen Thiele Sonntagstr. 18 10245 Berlin Tel.: 030/44 31 97 81 Fax: 030/44 35 61 93 jochen.thiele@gmx.de

Beat Eberle Verlagsvertretungen Schützenweg 205 8195 Wasterkingen Tel.: 044/869 17 06 Fax: 044/869 09 82 be_eberle@bluewin.ch Österreich: Günther Raunjak Feldstr. 92 3420 Kritzendorf Tel.: 0664/391 28 39 Fax: 02243/301 96 guenther.raunjak@mohrmorawa.at Günter Thiel Reuharting 11 4652 Steinerkirchen Tel.: 0664/39 12 835 Fax: 0664/77 39 12 835 guenter.thiel@mohrmorawa.at

Ill. von Thé Tjong-Khing, Best.-Nr. 900 884

Moritz Verlag

Moritz Verlag Herbst 2009  

Neuerscheinungen

Advertisement