Page 1

Wohneigentum im Glockenacker eine Herzensangelegenheit


INHALT 03

Willkommen in ZĂźrich Witikon

04

Die Lage

06

Wohneigentum Glockenacker

08 Wohnungsspiegel 10 Wohnbeispiel 12 Umgebungsplan 14

Wohnungen A1, A2

16

Wohnung A3

18

Wohnungen A4, A5

20

Wohnungen A6/A10, A7/A11

22

Wohnungen A8, A9

24

Wohnungen A12, A13

26

Wohnung A14

28

Wohnungen B1, B2

30

Wohnungen B3, B4

32

Wohnungen B5/B9, B6/B10

34

Wohnungen B7/B11, B8/B12

36

Wohnungen B13, B14

38

Wohnung B15

40

Keller / Tiefgarage

42

Visualisierung Haus B

44 Kurzbaubeschrieb 46 Minergie 47 Allgemeines 48 Kontakt

2


WILLKOMMEN IN ZÜRICH WITIKON PERSÖNLICH Witikon zählt zu den beliebtesten Zürcher Wohnquartieren, nicht trotz, sondern gerade wegen seiner Lage am Stadtrand. Nur wenige Minuten vom betriebsamen Zentrum entfernt, scheinen die Uhren hier etwas langsamer zu ticken. Die Bauten zeigen Dorfcharakter, die Strassen tragen Flurnamen und die Bewohner haben noch Zeit für einen kleinen Schwatz, wenn man sich auf der Strasse trifft. Kurzum, Witikon vereint ländliches Flair mit allen infrastrukturellen Vorteilen einer Grossstadt.

Witikon vereint ländliches Flair mit allen Vorteilen einer Grossstadt.

18 Alte reformierte Kirche

PRIVILEGIERT Auch meteorologisch hat Witikon die Nase vorn. Das Quartier liegt erhaben auf einer Anhöhe der Ausläufer von Adlis- und Oetlisberg. Hängen rund ums Seebecken noch zähe Nebelschwaden fest, zeigen sich in Witikon oft schon erste Sonnenstrahlen. Umgeben von viel Wald und naturbelassenen Spazierwegen, ist Witikon eine der grünen Lungen der Stadt Zürich. Naturliebhaber und Sportbegeisterte kommen hier gleichermassen auf ihre Kosten.

3

Ohne umzusteigen bis Hauptbahnhof oder Altstetten reisen 16 Bushaltestelle: Carl-Spitteler-Strasse


DIE LAGE DÜBENDORF VOLKETSWIL SCHWERZENBACH

ZÜRICH FÄLLANDEN GREIFENSEE

Klusplatz

WITIKON

BINZ

ZOLLIKERBERG ZOLLIKON

MAUR

rass

e

ZUMIKON

DÜBENDORF

nst ras se

k

Oetli sber gstra

stra sse

lde ns

19

tra e

tel

ss

pit er-

18

Str ass e

Bushaltestellen

Tramhaltestellen

31

Witikon

Zürich Altstetten

33

Triemli

Bahnhof Tiefenbrunnen

91

Witikon

Zollikerberg

701

Maur

703

Schwerzenbach

704

Volketswil

3

Zürich Klusplatz

Zürich Albisrieden

8

Zürich Klusplatz

Zürich Hardturm

Zürich Klusplatz Zürich Klusplatz Zürich Klusplatz

4

sse

ren

se

ha

11

Loo

6

rg

5

rl-S

31 91 701 703 704

asse

stras

8 16

Ca

< ZÜRICH

4

erstr

Be

10

on Witik

3

Witi

rst one

701 703 704

21

oner

7

15 31

Witik

1

Witikonerstra

14 2

9

Katz

ore 12

20

< Haltestelle Klusplatz 17

MAUR >

ensc

Lo

hwa

nzst

13

rass

e

701 703 704

lo Im G

cke

nac

ker

sse


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Migros Coop Denner Apotheke Apotheke Bäckerei Die Post Tankstelle ZKB UBS CS

12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Schulhaus Looren (Kindergarten, Unter- und Mittelstufe) Sportanlage Witikon Bushaltestelle Glockenacker Bushaltestelle Loorenstrasse Bushaltestelle Carl-Spitteler-Strasse Bus-/Tramhaltestelle Klusplatz Alte reformierte Kirche (Witiker Kirchenhügel) Weg zur alten reformierten Kirche (Witiker Kirchenhügel) Gemeinschaftszentrum Witikon Die Meyerhofscheune

Das Zürichseebecken mit Witikon auf der Anhöhe

19 Weg zur alten reformierten Kirche

20 Gemeinschaftszentrum Witikon

5

21 Die Meyerhofscheune dient schon bald als Ortsmuseum


WOHNEIGENTUM GLOCKENACKER EINE HERZENSANGELEGENHEIT

Trotz oder vielleicht gerade wegen des vielf채ltigen Angebots an Neubauwohnungen ist es zuweilen schwierig, das passende Eigenheim zu finden. Objektiv erkennbare Werte wie Wohnfl채che, Kaufpreis oder Immissionsbelastungen lassen sich vergleichen. Wenn das dann alles passt, kommt das ins Spiel, was man

6

gemeinhin Bauchgef체hl nennt: entspricht die Anordnung des Grundrisses meinen Vorlieben, f체hle ich mich in dieser Umgebung wohl oder ist die Besonnung des Balkons nach meinen Vorstellungen? Sie werden sicher zum Schluss kommen, dass der Kauf einer Immobilie immer eine Herzensangelegenheit sein wird.


Anlässlich eines persönlichen Beratungsgesprächs begleiten wir Sie bei den ersten Schritten in Richtung Ihres eigenen Wohntraums. Mit einem offenen Ohr und feinem Gespür für Ihre Fragen und Anliegen unterstützen wir Sie kompetent in notariellen, rechtlichen sowie finanziellen Belangen. Die Abteilung

„Käuferbetreuung“ des Architekturbüros Höhn + Partner AG lässt zusammen mit Ihnen Ihre individuellen Ausbauwünsche in die Planung Ihres künftigen Eigenheims einfliessen. Das garantiert jedem Eigentümer, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Denn Ihre Zufriedenheit ist uns eine Herzensangelegenheit.

...der erste Schritt in Richtung Wohneigentum...

7


DER WOHNUNGSSPIEGEL

2 Häuser - 29 Eigentumswohnungen 8 x 21/2 Zimmer Wohnungen 6 x 31/2 Zimmer Wohnungen 7 x 41/2 Zimmer Wohnungen 8 x 51/2 Zimmer Wohnungen

51/2 Zimmer Wohnung A10

8


Haus A Attikageschoss

A12/A13

Obergeschoss

A8/A9

Erdgeschoss

A4/A5

Gartengeschoss

A1/A2

Haus B

A14

Attikageschoss

B13/B14

A10/A11

Obergeschoss

B9/B10

A6/A7

Erdgeschoss

B5/B6

Gartengeschoss

B1/B2

A3

B15 B11/B12 B7/B8 B3/B4

A1 21/2 Zi. Wohnung - 82m2

B1 21/2 Zi. Wohnung - 87m2

A2 31/2 Zi. Wohnung - 134m2

B2 31/2 Zi. Wohnung - 115m2

A3 51/2 Zi. Wohnung - 167m2

B3 21/2 Zi. Wohnung - 77m2

A4 31/2 Zi. Wohnung - 95m2

B4 51/2 Zi. Wohnung - 149m2

A5/A9 41/2 Zi. Wohnung - 134m2

B5/B9 41/2 Zi. Wohnung - 129m2

A6/A10 51/2 Zi. Wohnung - 146m2

B6/B10 41/2 Zi. Wohnung - 136m2

A7/A11 21/2 Zi. Wohnung - 74m2

B7/B11 21/2 Zi. Wohnung - 77m2

A8 41/2 Zi. Wohnung - 133m2

B8/B12 51/2 Zi. Wohnung - 149m2

A12 31/2 Zi. Wohnung - 106m2

B13 31/2 Zi. Wohnung - 92m2

A13 21/2 Zi. Wohnung - 95m2

B14 31/2 Zi. Wohnung - 103m2

A14 51/2 Zi. Wohnung - 167m2

B15 51/2 Zi. Wohnung - 165m2

9

Attikageschoss Obergeschoss Erdgeschoss Gartengeschoss


10


41/2 Zimmer Wohnung B10

11


Umgebungsplan

m

5

10

M. 1:300

Garten A3 ~ 247 m² Garten A2 ~ 266 m²

Haus A

Zufahrt >

Velos A Cont. A

Eingang

Garten A1 ~ 41 m²

Im Glockenacker

12

Im Gloc


Garten B4 ~ 119 m²

Haus B Spielzone

Garten B3 ~ 41 m²

Eingang

Garten B2 ~ 69 m² Garten B1 ~ 83 m²

Cont. B Bes. 1

Bes. 2

ckenacker

13

Velos B


Haus A

Haus B

Haus A

Sitzplatz 15.2 Loggia 17.4

gedeckt

B

A

Im Glockenacker

Zimmer 1 17.7

A1

21/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 82m2

A2

31/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 134m2

m

Vorplatz 3.8

Zimmer 2 13.0 Red. 3.0

3

M. 1:100

Wm / Tu

Loggia 13.2

gedeckt

Sitzplatz 15.4

Wm / Tu

Zimmer 17.7

14


hochliegendes Fenster H 50 cm

Arbeitsraum 12.9 Wohnen / Essen / Küche 47.0

Red. 2.9 Entrée 9.7 Du. 5.5

HT

A2 3½ Zi. 134 m²

Bad 7.1

Lift

HT

A1 2½ Zi. 82 m² HT

Wohnen / Essen / Küche 35.6

Entrée 5.8 Lager A II 17.6

Red. 2.3 Bad-Du. 8.2 Vorplatz 5.9

15


Haus A

Haus B

Haus A

B

A

Im Glockenacker

A3

51/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 167m2

m

Lift

3

M. 1:100

16


Sitzplatz 18.3 gedeckt

Zimmer 1 20.1

Zimmer 2 14.7

Bad 6.8

Wm / Tu

A3 5½ Zi. 167 m²

Zimmer 3 12.9

Zimmer 4 12.9

Red. 2.1 Entrée 15.1

HT

Du. 7.3

Wohnen / Essen / Küche 63.9

Loggia 29.2

Eingang

gedeckt

17


Haus A

gedeckt

Balkon 16.8 Haus B

Haus A

B

A

Wohnen / Essen / Küche 50.2

Im Glockenacker

A4

31/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 95m2

A5

41/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 134m2

3

gedeckt

m M. 1:100

Loggia 13.1

Zimmer 1 17.7

18


Zimmer 3 14.2

Zimmer 2 14.2

Zimmer 1 20.0

Entrée 12.6 Bad 5.8 Du. 4.7

HT

A5 4½ Zi. 134 m²

Red. 3.0 Wm / Tu

Lift

A4 3½ Zi. 95 m²

HT

Wohnen / Essen / Küche 33.2

Wm / Tu

Red. 2.2

Entrée 6.5

Bad 5.8 Vorplatz 5.9

( Luftraum über Einfahrt TG )

Zimmer 2 16.7

19


Haus A

Haus B

Haus A

B

A

Im Glockenacker

A6/A10 A6/A10 A7/A11

51/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 146m2

Lift

21/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 74m2

m

Bad 5.9

3

M. 1:100

20


EG gedeckt, OG ungedeckt

Balkon 10.4

Zimmer 1 20.1

Zimmer 2 14.7

Bad 6.8

Wm / Tu

Zimmer 3 12.9

Zimmer 4 12.9

Red. 2.3

A6 / A10 A7 / A11 5½ Zi. 146 m² 2½ Zi. 74 m²

Entrée 15.1 HT

HT

Entrée 4.8

Du. 5.2

Red. 1.7 Wm / Tu

Wohnen / Essen / Küche 44.5

Zimmer 1 17.9

Wohnen / Essen / Küche 39.0

Balkon 11.1

Balkon 17.8

gedeckt

gedeckt

21


Haus A gedeckt

Balkon 16.8

Haus B

Haus A

B

A

Wohnen / Essen / K체che 50.2 Im Glockenacker

A8

41/2 Zimmer Wohnung Wohnfl채che 133m2

A9

41/2 Zimmer Wohnung Wohnfl채che 134m2

3

gedeckt

m

Loggia 13.1

M. 1:100

Wohnen / Essen / K체che 47.7

22


Zimmer 3 14.2

Zimmer 2 14.2

Zimmer 1 20.0

Entrée 12.6 Bad 5.8 Du. 4.7

HT

A9 4½ Zi. 134 m²

Red. 3.0 Wm / Tu

Lift

Du. 5.2

A8 4½ Zi. 133 m²

HT

Entrée 15.2

Zimmer 3 16.0

Wm / Tu

Red. 2.2

Bad 6.2

Zimmer 2 13.3

Zimmer 1 18.2

23


Haus A nicht begehbar

Haus B

Haus A

B

A

Wohnen / Essen / Küche 44.8 Im Glockenacker

A12

31/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 106m2

A13

21/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 95m2 Zimmer 2 12.7 m

3

M. 1:100

Zimmer 1 17.5

nicht begehbar

24


Terrasse 34.4

Zimmer 22.0

Entrée 9.2

Bad 5.7 A13 2½ Zi. 95 m²

Du. 5.0

Red. 2.2

Überhöhe

RWA

HT

Wm / Tu

Oblicht

Lift

Red. 2.3

Du. 4.4

A12 3½ Zi. 106 m²

HT

Bad 6.7

RWA

Oblicht

Dachausstieg

Wm / Tu

Entrée 6.3

Wohnen / Essen / Küche 48.0

Terrasse 33.3

25


Haus A

Haus B

Haus A

B

A

51/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 167m2

Lift

RWA

A14

RWA

Im Glockenacker

m

3

M. 1:100

Terrasse 3 14.7

26


nicht begehbar

Terrasse 1 23.0

Zimmer 4 15.4

Zimmer 3 13.5 Oblicht

Bad 7.5 Oblicht

Dachausstieg

Wm / Tu

A14 5½ Zi. 167 m²

Red. 2.1

Zimmer 2 13.5

Entrée 17.2 HT

Du. 5.8 Zimmer 1 23.1

Wohnen / Essen / Küche 57.9

Terrasse 2 15.5

nicht begehbar

27


Haus B

Haus B

Haus A

B

A

Im Glockenacker

21/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 87m2

B2

31/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 115m2

Wohnen / Essen / Küche 39.9

Loggia 17.5 gedeckt

B1

Sitzplatz 19.0

m

3

M. 1:100

Zimmer 1 20.4

hochliegendes Fenster H 80 cm

Vorplatz 9.1

28

Zimmer 2 19.3


Lift

Eingang B1 2½ Zi. 87 m²

B2 3½ Zi. 115 m²

HT

Entrée 4.7

Entrée 6.6

Du. 6.2

Wohnen / Essen / Küche 42.6

Red. 2.3

Wm / Tu

Vorplatz 3.3

Bad 7.6

Bad 6.2

hochliegendes Fenster H 50 cm

Zimmer 15.1

Wm / Tu

Red. 6.6

Keller 16.8

Sitzplatz 17.2

gedeckt / ak Gebäude

HT

Keller 19.5

hochliegendes Fenster H 50 cm

29


Haus B

Haus B

Haus A

gedeckt

B

A

Sitzplatz 12.5

Sitzplatz 15.3

Im Glockenacker

21/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 77m2

B4

51/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 149m2

Sitzplatz 13.2 gedeckt

B3

m

Loggia 16.5

Wohnen / Essen / Küche 35.6

3

hochliegendes Fenster H 60 cm

M. 1:100

30

Zimmer 19.0

Vorplatz 3.8


gedeckt

Sitzplatz 8.7 Zimmer 4 12.2

Zimmer 3 11.9

Wohnen / Essen / Küche 48.5

Entrée 16.0

Bad 5.8

Zimmer 2 13.6

Du. 5.5 Wm / Tu

Red. 3.2 HT

Entrée 3.1 Red. 1.5 Bad 7.5

Wm / Tu

Zimmer 1 21.9 B4 5½ Zi. 149 m²

B3 2½ Zi. 77 m²

Lift Eingang

HT

31


Haus B

Haus B

Haus A

B

A

Im Glockenacker

Zimmer 1 18.6

B5/B9 4 / Zimmer Wohnung Wohnfläche 129m2 1

2

B6/B10 41/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 136m2

m

Zimmer 2 15.0

3

M. 1:100

Zimmer 3 14.0

Balkon 15.7

gedeckt

32


Lift

B6 / B10 4½ Zi. 136 m²

Bad 6.4

B5 / B9 4½ Zi. 129 m²

Zimmer 1 19.5

Entrée 14.1

HT

Entrée 15.5

HT

Red. 3.4

Du. 5.2

Wm / Tu

Red. 4.1 Wm / Tu

Zimmer 2 12.2

Du. 4.0

Bad 8.1 Zimmer 3 12.2

Balkon 16.8 Wohnen / Essen / Küche 48.6

Wohnen / Essen / Küche 46.4

gedeckt

33


Haus B

Haus B

Haus A

EG gedeckt, OG ungedeckt

B

A

Balkon 14.6

Im Glockenacker

B7/B11 21/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 77m2

m

gedeckt

B8/B12 51/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 149m2

Loggia 16.0

Wohnen / Essen / Küche 35.6

3

M. 1:100

Zimmer 19.0

34

Vorplatz 3.8


EG gedeckt, OG ungedeckt

Balkon 8.1 Zimmer 4 12.2

Zimmer 3 11.9

Wohnen / Essen / Küche 48.5

Entrée 16.0

Bad 5.8

Zimmer 2 13.6

Du. 5.5 Wm / Tu

Red. 3.2 HT

Entrée 3.1 Red. 1.5 Bad 7.5

Wm / Tu

Zimmer 1 21.9 B8 / B12 5½ Zi. 149 m²

B7 / B11 2½ Zi. 77 m²

Lift

HT

35


Haus B

Haus B

Haus A

B

A

Im Glockenacker

B13

31/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 92m2

B14

31/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 103m2

m

Terrasse 30.3

3

M. 1:100

nicht begehbar

36


RWA

Lift

Dachausstieg

B14 3½ Zi. 103 m²

B13 3½ Zi. 92 m²

HT

Zimmer 2 14.8

Entrée 7.0 Oblicht

Oblicht

Wm / Tu

Zimmer 1 16.1

Du. 3.5

Red. 2.7

Terrasse 33.0

Wm / Tu

Entrée 9.5

HT

Bad 5.6

Red. 1.5

Wohnen / Essen / Küche 42.1

Wohnen / Essen / Küche 40.9

Zimmer 1 18.9

nicht begehbar

Zimmer 2 14.8 Bad 5.3

37


Haus B

Haus B

Haus A

B

A

Terrasse 2 12.8

nicht begehbar

Im Glockenacker

B15

51/2 Zimmer Wohnung Wohnfläche 165m2

m

3

Wohnen / Essen / KĂźche 57.7

M. 1:100

Terrasse 3 14.5

38


nicht begehbar

Zimmer 2 14.4

Zimmer 3 16.6

Zimmer 1 19.0

Oblicht

Du. 3.9

Oblicht

Terrasse 1 28.7

Bad 6.9

Red. 3.0

Wm / Tu

Entrée 15.7

Zimmer 4 16.1

HT

RWA

B15 5½ Zi. 165 m²

Überhöhe

Lift

Dachausstieg

39


Keller / Tiefgarage

m

5

M. 1:200

15

Ke. A7 8.4

Ke. A8 10.9

14

Ke. A6 8.4

Ke. A5 9.9

Ke. A4 8.2

Ke. A3 8.2

Ke. A2 8.2

Ke. A1 8.2

Brandschutztor

Trocknen A

13

12

Keller A9 11.4

Lift Heizung-Lüftung A

Lager A I 12.3

< Haus A

Abw. A Moto 1 Moto 2

Lager A14 8.2

Ke. A13 9.3

Überhöhe

Überhöhe

Ke. A12 9.3

Ke. A11 9.3

Velos-Kiwa. A

H 158

Ke. A14 9.3

H 198

Keller A10 10.7

Rampe-Zufahrt

Lager A13 10.1

Lager A12 10.1

Haus A

Im Glockenacker

Im Glockenacker 40

11


Moto 5 Moto 4

EWZ-Trafostation

34

33

32

31

30

29

28

27

26

25

Moto 3

Übergaberaum HV

Tiefgarage B

17

18

19

20

21

< Haus B

16

22

23

24

VelosKiwa. BI

Lift

Velos-Kiwa. B II

Heizung-Lüftung B 10

9

8

7

Trocknen B

6

Tiefgarage A Keller B15 10.2

1

2

3

4

Lager BI 9.6

Keller B4 9.5

Keller B5 10.7

Keller B3 9.2

Abwart B

5

Lager B15 17.6

Ke. B14 Ke. B13 Ke. B12 Ke. B11 Ke. B10 Ke. B9 10.3 10.3 10.3 10.2 10.2 10.2

Haus B

41

Ke. B8 10.2

Ke. B7 10.2

Ke. B6 10.2


42


43


KURZBAUBESCHRIEB FASSADE Tragendes Backsteinmauerwerk, teils Beton. Aussenisolation, verputzt. Dämmstärke gemäss Bauphysiker. Farbe und Struktur der Fassade gemäss Architekt. ZWISCHENWÄNDE Backstein- und Kalksandsteinmauerwerk, teils Beton. FENSTER Fenster aus Kunststoff/Aluminium. Flachdachfenster (Oblichter) festverglast. Isolierverglasung gemäss Bauphysiker. Fenster in Nassräumen mit Mattfolie. Pro Raum 1 Drehkippfenster. Bei Balkonen, Loggias, Sitzplätzen und Terrassen teilweise Hebeschiebetüren. Fenster im Garten- und Erdgeschoss mit Einbruchschutz. DACHKONSTRUKTION Flächdächer: Dampfsperre, vollständig abgeklebt inkl. Auf- und Abbordungen, Wärmedämmung, Wassersperrschicht, Schutzlager, extensiv begrünt. Wärmedämmung gemäss Bauphysiker. Spenglerarbeiten in Chromstahl. SITZPLATZ, BALKON, LOGGIA, TERRASSE Bodenbelag: Keramische Platten. Auswahl gemäss Architekt. Gemauerte Brüstung mit Stahlgeländer bei Balkons und Loggias. Terrassen mit Staketengeländer. Farbe gemäss Architekt.

LAMELLENSTOREN, SONNENSTOREN Verbundraffstoren und Knickarmmarkisen (1 pro Wohnung). Alles elektrisch bedient. Farben gemäss Architekt. MULTIMEDIA Komplette Multimediainstallation in allen Zimmern. BELEUCHTUNG Einbauspots in Entrée, Küche, Nasszellen, Sitzplatz, Balkon und Loggia. Terrasse mit Wandlampen. HEIZUNG, WARMWASSER Pro Haus zentrale Heizung mit einer SoleWasser-Wärmepumpenanlage mit Erdsonde. Alle Wohnungen mit Niedertemperatur-Fussbodenheizung. Die ganze Anlage wird witterungsabhängig gesteuert. Individuelle Heizkostenabrechnung. Zentrale Warmwasseraufbereitung. Minergie-Standard. KOMFORTLÜFTUNG Pro Wohnung ist eine Komfortlüftung inkl. 3-Stufen-Schalter vorgesehen. SANITÄRAPPARATE Qualitativ hoher Standard für Apparate und Armaturen (Geräuschklasse 1). Budget CHF 10‘200.– bis CHF 18‘700.– netto. Waschmaschine und Tumbler, Budget CHF 3’000.– netto. Duschtrennwand, Budget CHF 2‘900.– bis CHF 3‘700.– netto. Je Sitzplatz und Terrasse 1 Wasseranschluss.

44

KÜCHE Küchenfronten in Kunstharz glänzend. Arbeitsfläche Granit. Kochinsel (ohne Whgn. B3, B7 und B11). Sämtliche Geräte von Electrolux, u.a. KühlGefrierkombination, Geschirrspüler, Heissluft-Kombi-Backofen mit Dampfgarfunktion, Heissluft-Kombi-Backofen mit Mikrowellenfunktion, 4-Zonen Induktionskochfeld, Teppan Yaki Flächengrill (Whng. A14 und B15), Dunstabzugshaube mit Umluftsystem (Aktivkohlefilter), etc. Budget CHF 30’000.– bis CHF 45’000.– netto. LIFT Pro Haus 1 Lift für 8 Personen, rollstuhlgängig, elektromechanisch. TÜREN Wohnungseingang: Doppelfalz-Volltürblatt mit Spion und 3-Punkt-Sicherheitsverschluss. Videogegensprechanlage mit Türöffner. Zimmertüren: Kunstharz beschichtet. GARDEROBE, EINBAUSCHRANK Kunstharz beschichtet. Budget CHF 500.– bis CHF 3’500.– netto (ohne Whgn. A5 und A9). VORHANGBEFESTIGUNG 2-läufige Aufputz-Vorhangschienen (VS 57), an Decke montiert. Nasszellen ohne Vorhangbefestigung.


BODENBELÄGE Küche, Nasszellen und Reduit mit Plattenbelag. Übrige Innenräume wahlweise Plattenbelag oder Parkett. Budget CHF 150.–/m2 netto. WANDBELÄGE, DECKE Entrée, Wohnen / Essen, Küche, Vorplatz, Schlafzimmer, Arbeitsraum, Reduit: Weissputz gestrichen. Küche mit Küchenschild in Glas. Reduit mit Plattenspiegel hinter Trog (Whgn. B4, B8, B12 und B15). Nasszellen mit Plattenbelag, Weissputz gestrichen oberhalb 2m. Budget CHF 150.–/m2 netto. Decken Weissputz gestrichen.

käuferseitig. 1 Velo- und Kinderwagenraum im Untergeschoss von Haus A, 2 Velo und Kinderwagenräume Haus B. Im Freien: 2 Besucher PP für Autos sowie Veloparkplätze bei beiden Hauseingängen. Umgebung, Wege mit Zementsteinen. Treppen zu Sitzplätzen mit Betonblockstufen. Garagenzufahrt und Besucherparkplätze mit Asphalt. Grünflächen und Bepflanzung gemäss bewilligtem Umgebungsplan.

NEBENRÄUME Zu jeder Wohnung gehört ein eigener Keller, teilweise mit angrenzendem Lagerraum, im Untergeschoss, Zugang mit Lift (Whgn. B1 und B2 wohnungsangrenzend). 1 Trockenraum mit Wäschetrockner pro Haus. 1 zusätzlicher Lagerraum im Untergeschoss pro Haus. Zusätzlicher Lagerraum im Gartengeschoss Haus A. Boden: Zementüberzug, gestrichen. Decken und Wände roh: weiss gestrichen. PARKIERUNG Tiefgarage mit Kapazität für 34 Autos und 8 Motorräder. Es besteht die Möglichkeit, Parkplätze zum Betreiben einer Elektroladestation auszurüsten. Leerrohre bauseits, Ausbau

45


MINERGIE

heisst für Sie: umweltfreundlich und energiesparend wohnen.

Dieses Bauvorhaben wird nach dem Minergie-Standard erstellt. Das MinergieLabel bürgt für einen haushälterischen Umgang mit Energie. Damit schonen Sie nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern leisten aktiv Ihren Beitrag an den Umweltschutz. Bleiben Sie unabhängig vom Öl- und Gaspreis. Energie sparen Sie überdies dank einer ausgezeichneten Aussenisolation und hochwertigen Fenstern. Besonders zukunftsgerichtet ist die integrierte Komfortlüftung. Dabei wird die Aussenluft über Filtersysteme in Ihre Wohnung geleitet.

46

Dies birgt mehrere Vorteile in sich: • Engergieeinsparung dank umweltfreundlicher Wärmerückgewinnung • Schutz für Allergiker dank Filtersystem • Lärmschutz, da Sie bei geschlossenen Fenstern schlafen können • Frischluftzufuhr, auch während Ihrer Abwesenheit und in den Ferien, schafft ein ausgeglichenes, gesundes Raumklima Verschiedene Banken bieten zudem günstige Minergie Hypotheken an.


ALLGEMEINES ADRESSE Im Glockenacker 35 + 39, 8053 Zürich TERMINE Baubeginn: Sommer 2018 Bezug: Winter 2019/2020 KAUF- UND ZAHLUNGSKONDITIONEN 1. Anzahlung bei Unterzeichnung der Reservation: CHF 30‘000.-2. 20 % des Kaufpreises bei Beurkundung 3. Restkaufpreis inkl. Käuferwünsche bei Bezug Die Anzahlungen werden nicht verzinst. Notariats- und Handänderungskosten werden je zur Hälfte von Käufer und Verkäufer übernommen.

VISUALISIERUNGEN Die in dieser Verkaufsdokumentation abgebildeten computergenerierten Visualisierungen geben ohne Anspruch auf Vollkommenheit einen Eindruck der geplanten Überbauung wieder. Aus den darin enthaltenen Plänen, Abbildungen und Angaben können keine Ansprüche abgeleitet werden. Massgebend ist der detaillierte Objektbeschrieb. Ausführungsbedingte Änderungen, Anpassungen und oder Massabweichungen bleiben jederzeit ausdrücklich vorbehalten.

Dübendorf, März 2018

Die Offerte erfolgt unverbindlich und freibleibend. Zwischenverkauf und Preisänderungen wie auch die Änderung der vorliegenden Kauf- und Zahlungskonditionen bleiben vorbehalten.

SCHRITT 1 Sie interessieren sich für eine Wohnung. Wir beraten Sie aktiv und kompetent anlässlich von Besichtigungen oder in Verkaufsgesprächen. Bald darauf entscheiden Sie sich für den Kauf. SCHRITT 2 Mit der Unterzeichnung der Reservationsvereinbarung (Kaufzusage) und der Überweisung der Anzahlung haben Sie die Wohnung für sich reserviert. Damit sind Sie schon ein gutes Stück weiter. SCHRITT 3 Wichtiger Bestandteil der Kaufvorbereitungen ist die Finanzierung. Auf Basis unserer umfassenden Unterlagen und Ihren persönlichen Verhältnissen führen Sie Gespräche mit Immobilienfinanzierern. Sobald das Finanzielle zu Ihrer Zufriedenheit geregelt ist, biegen Sie auf die Zielgerade ein. SCHRITT 4 Nun wird der Kaufvertragsentwurf ausgefertigt. Dieser sowie die ergänzenden Unterlagen dazu werden ausführlich besprochen. Nachdem auch die letzten Unsicherheiten ausgeräumt sind, beurkunden Sie den Kaufvertrag mit einem guten Gefühl auf dem Notariat. Die zweite Tranche der Anzahlung ist gleichzeitig zu leisten.

Infolge einer wesentlichen Praxisänderung der Eidg. Steuerverwaltung betr. Mehrwertsteuer können notarielle Kaufvertragsbeurkundungen erst nach Baubeginn vorgenommen werden. Eine allfällige Grundstückgewinnsteuer wird von der Verkäuferin übernommen. Die Kosten für die Errichtung von Grundpfandrechten zur Käuferfinanzierung werden vom Käufer bezahlt.

IN 6 SCHRITTEN ZUM EIGENHEIM

Bildquellen: 16

Bushaltestelle Carl-Spitteler-Strasse

By Roland zh, upload on 28. August 2009 - Own work, CC BY-SA 3.0, https:// commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7680157 18 Alte reformierte Kirche By Roland zh - Own work, CC BY-SA 3.0 https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=772178 19 Weg zur alten reformierten Kirche By Roland zh - Own work, CC BY-SA 3.0 https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7721780.

Gemeinschaftszentrum Witikon By Roland zh - Own work, CC BY-SA 3.0 https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7721780 0 20

21 Meyerhofscheune Witikon By Micha L. Rieser, Attribution https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35512490

47

SCHRITT 5 Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, Ihr Eigenheim nach Ihren Wünschen und Vorstellungen mitzugestalten. Sie wählen Ihre Wunschküche, Ihr Traumbad und entscheiden sich für diejenigen Bodenbeläge, die Ihnen am besten gefallen. Es macht Freude, Ihren individuellen Wohntraum entstehen zu sehen. SCHRITT 6 Nach der Eigentumsübertragung auf dem Notariat und der Überweisung der Restzahlung gehört die Wohnung Ihnen. Herzliche Gratulation!


www.glockenacker-witikon.ch Das Team der belle immo ag ist für alle Fragen rund um das Projekt WOHNEIGENTUM GLOCKENACKER gerne für Sie da.

BERATUNG & VERKAUF belle immo ag Bettlistrasse 35 8600 Dübendorf Tel.: 044 802 90 00 info@belle-immo.ch www.belle-immo.ch

ARCHITEKT & TOTALUNTERNEHMER Höhn + Partner AG Bettlistrasse 35 8600 Dübendorf www.hoehnpartner.ch

BAUHERRSCHAFT Konsortium Glockenacker c/o Höhn + Partner AG Bettlistrasse 35 8600 Dübendorf

Verkaufsbroschüre Eigentumswohnungen in Zürich-Witikon, Wohneigentum Glockenacker  
Verkaufsbroschüre Eigentumswohnungen in Zürich-Witikon, Wohneigentum Glockenacker  
Advertisement