Page 1

transGourmet Holding AG: ein Joint Venture von Rewe und Coop Pressekonferenz vom 10. Januar 2005

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

1


Inhalte der Pressekonferenz 1. Joint Venture zwischen Rewe und Coop Hans Schmitz, Rewe

2. Gastromarkt Schweiz

Alain Caparros, Bon appĂŠtit Group

3. Prodega, Howeg und Aldis Service Plus Alain Caparros, Bon appĂŠtit Group

4. Coop und Bell Gastro Service Hansueli Loosli, Coop

5. Das Joint Venture transGourmet Holding AG Hansueli Loosli, Coop

6. Fragen und Antworten Moderation Felix Wehrle, Coop

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

2


1. Joint Venture zwischen Rewe und Coop Hans Schmitz

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

3


Neue Wege bei CC und Gastro ƒ Rewe hat die Weichen für das Geschäftsfeld Cash+Carry und Grossverbraucher-Versorgung (insbes. Gastronomie) in der Schweiz und in Frankreich neu gestellt. ƒ Rewe und Coop gründen ein Joint Venture: Beteiligung je 50 Prozent. ƒ Beteiligte Unternehmen: Prodega CC, Growa CC, Howeg, Aldis Service Plus sowie Bell Gastro Service. ƒ Joint Venture unter Vorbehalt der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden.

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

4


Gründe aus Sicht der Rewe ƒ Insgesamt Stärkung des Geschäfts mit gewerblichen Kunden. ƒ Mit Coop als Partner besseres Eingehen auf lokale Bedürfnisse. ƒ Belieferungsgrosshandel: Erweiterung der Sortimentskompetenz. ƒ Abholgrosshandel: Ausbau der Marktführung durch Expansion. ƒ Rewe untermauert Nachhaltigkeit des Engagements in der Schweiz.

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

5


Rewe: Nr. 3 in Europa Top 10 im Lebensmittelhandel in Europa in 2004 61.1 61.1

Carrefour Carrefour 35.4 35.4

Tesco Tesco

32.7 32.7

Rewe-Gruppe Rewe-Gruppe

30.3 30.3

Metro Metro Schwarz-Gruppe Schwarz-Gruppe

29.3 29.3

Aldi-Gruppe Aldi-Gruppe

28.7 28.7

Edeka-Gruppe Edeka-Gruppe

27.1 27.1

ITM-Intermarché ITM-Intermarché

26.8 26.8

Ahold Ahold Groupe Groupe Auchan Auchan

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

24.6 24.6 21.4 21.4

10. Januar 2005

6


Eckdaten Rewe-Gruppe Gesamtumsatz > € 40 Mia. Auslandsumsatz > € 10 Mia. Mitarbeitende 193´000 Einzelhandelsmärkte 11´500 In Ländern präsent 14 Umsatz Rewe-Grossverbraucher-Service in Deutschland € 651 Mio. ƒ Umsatz Fegro/Selgros C&C in Deutschland, Polen und Rumänien € 2,3 Mia. ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

7


Langfristige Perspektive ƒ Visionäre, langfristig erfolgreiche Lösung für den Gastrobereich in der Schweiz und in Frankreich. ƒ Rewe: “Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem Partner Coop in der transGourmet Holding AG.“

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

8


2. Gastromarkt Schweiz Alain Caparros

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

9


Umsatzentwicklung Gastromarkt 7.5

5

2.5

0

IV/04

III/04

II/04

I/04

IV / 03

III / 03

II / 03

I / 03

IV / 02

III / 02

II / 02

I / 02

IV / 01

III / 01

II / 01

I / 01

IV / 00

III / 00

II / 00

I / 00

IV / 99

III / 99

-5

II / 99

I / 99

-2.5

-7.5

-10

Gastgewerbe

Beherbergung

Gastst채tten

% Abweichung Quartal vs. Vorjahr Quelle: Gastrosuisse Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

10


Trends im Gastgewerbe Geschätztes Marktvolumen: > 7 Mrd. CHF Zunahme Ausserhausverpflegung Veränderungen der Verpflegungsgewohnheiten Zahl der Gastrobetriebe steigt weiter (aber auch jene der Schliessungen) ƒ Zunahme Organisationsgrad bei grossen Gastrobetrieben ƒ ƒ ƒ ƒ

ƒ Steigender Preisdruck ƒ Starke Zunahme der Verwendung von ConvenienceProdukten ƒ Verschmelzung von Detailhandel und Gastronomie Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

11


Belieferungsgrosshandel Schweiz Umsatz 2003 (Mio. CHF) Howeg

210 **

Scana

195

Pistor *

95 *

Total

500

Quelle: IHA – GfK AG, Hergiswil * Rein Gastroumsatz (interne Schätzung), Gesamtumsatz 505 Mio. CHF gem. IHA - GfK ** Ohne fresh&net Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

12


Abholgrosshandel CH (Cash+Carry)

Prodega / Growa CC Top CC CC Angehrn Aligro Ipergros Total

Umsatz 2003 (Mio. CHF) 857

Standorte 20

228

6

> 300

8

k.A.

2

42

2

> 1‘400

38

Quelle: IHA – GfK AG, Hergiswil

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

13


Standorte Abholgrosshandel Prodega CC CC Angehrn Top CC Aligro Ipergros

Growa CC

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

14


Wichtigste Wettbewerber Frankreich Umsatz 2003 (Mio. €) Pomona*

1‘050

Aldis

620

Prodirest**

610

Davigel

400

* inklusive Umsatz Belieferung Supermärkte ** inklusive CC-Umsatz Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

15


3. Prodega, Howeg und Aldis Service Plus Alain Caparros

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

16


Prodega CC und Growa CC

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

17


Firmenphilosophie Prodega/Growa ƒ Überall, wo verpflegt wird, ist Prodega dabei ƒ Restriktive Einlasspraxis. Angebot richtet sich an die Gastronomie, den Detailhandel und Grossverbraucher ƒ Im Growa-Kanal bedienen wir zusätzlich das Gewerbe ƒ Dem Detailhandel bieten wir attraktive und innovative Lösungen ƒ Das Vollsortiment wird geprägt durch Markenartikel, Gastro- und Eigenmarken ergänzen sie ƒ Regionale Sortimente werden gezielt gefördert ƒ Unser Sortiment ist dynamisch und richtet sich nach den Bedürfnissen unserer Kunden Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

18


Standorte Ende 2004

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

19


Steckbrief Prodega CC / Growa CC ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ

Netto-Umsatz 2003 Mitarbeitende Standorte Prodega CC Standorte Growa CC Ø Netto-Verkaufsfläche Prodega CC Ø Netto-Verkaufsfläche Growa CC Anzahl Artikel Anzahl aktiver Kunden

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

CHF 857 Mio. 937 17 4 3‘570 m2 960 m2 ca. 30‘000 60‘000

20


Howeg

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

21


Firmenphilosophie Howeg ƒ Howeg ist der bevorzugte Partner in der Belieferung von Hotellerie, Gastronomie, Heimen, Spitälern, Kantinen und Schulen ƒ Howeg entwickelt Dienstleistungen, die den Kunden mehr Zeit für ihre Kunden bietet: ƒ EasyScan (Bestell- und Inventursystem) ƒ Howeg Online (Bestellen über Internet) ƒ Unseren Partnern bieten wir ein Vollsortiment (mit 6‘000 Artikeln) sowie zusätzliche Kompetenz im Bereich Wein an ƒ Howeg engagiert sich in der Nachwuchsförderung des Kochberufs Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

22


Logistikstandorte Plattformen Call Center Auslieferungszentrum

Basel

Shuttle Feinverteilung

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

23


Steckbrief Howeg Netto-Umsatz 2003 CHF 210 Mio. Mitarbeitende 300 Fahrzeugflotte (2-Zonen Fahrzeuge ab Mai 2004) 47 Lagerfläche 33‘000 m2 Palettenplätze 22‘000 Rüstpositionen pro Jahr 2‘200‘000 Kundenaufträge pro Jahr 280‘000 ƒ Ø km pro Lastwagen und Jahr 60‘000 ƒ Anzahl Artikel, ca. 6‘500 davon Weine und Schaumweine ca. 1‘300 ƒ Anzahl aktiver Kunden 8‘000

ƒ ƒ ƒ ƒ

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

24


Aldis Service Plus (Frankreich)

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

25


Strategische Gesch채ftsfelder

Gastronomie

B채ckerei / Konditorei

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

ProfiHygiene

10. Januar 2005

Dienstleistungen

26


Standorte und Geschäftssitze Lille

Orly 14

27

NES

GAP

Ludres Guémar

Coulommiers Beaune Sautron

Châteauroux

Sallanches Lyo n

Bordeaux

Toulouse Tarbes Pressekonferenz transGourmet Holding AG

La Roche S/Foron

Valence

St Martin de Crau

Le Muy

10. Januar 2005

27


Steckbrief Aldis Service Plus ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ

Netto-Umsatz 2003 Mitarbeitende Fahrzeugflotte Lagerfläche Ø km pro Lastwagen und Jahr Anzahl Artikel Anzahl aktiver Kunden

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

620 Mio. € 2‘050 350 99‘600 m2 54‘000 ca. 9‘400 29‘500

28


4. Coop und Bell Gastro Service Hansueli Loosli

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

29


Steckbrief Coop ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ

Detailumsatz 2003 Konzernumsatz Mitarbeitende Mitgliederhaushalte Verkaufsstellen Verkaufsfläche Jahresergebnis Marktanteile (BAK)

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

CHF 14,6 Mrd. CHF 15,4 Mrd. 50‘400 2‘250‘000 1513 1‘458‘000 m2 CHF 341 Mio. 16,7%

10. Januar 2005

30


Bell Gastro Service

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

31


Firmenphilosophie Bell Gastro Service ƒ Spezialist für Fleisch, Charcuterie, Comestibles und Convenience ƒ Umfangreiches Sortiment an Frischfleisch, Wurstspezialitäten und Charcuterie, Geflügel, Fisch sowie zeitgemässen Convenience-Gerichten und Menukomponenten ƒ Bell geniesst seit 1869 bei den Konsumenten ein hohes Vertrauen und ist die stärkste Fleischmarke der Schweiz ƒ Die Kunden bringen Bell mit Genuss, Qualität und Sicherheit in Verbindung. Wir bieten ihnen daher Gewissheit und Kompetenz für die wichtigste Warengruppe der Gastronomie Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

32


Sortimentskompetenz Full-Service-Supplier f端r ein breites Sortiment an Frisch-Produkten zu sehr kompetitiven Preisen

Fleisch

Wurst/Charcuterie

Seafood Pressekonferenz transGourmet Holding AG

Gefl端gel Convenience

10. Januar 2005

33


Standorte

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

34


Steckbrief Bell Gastro Service ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ ƒ

Netto-Umsatz 2003 CHF 134 Mio. Mitarbeitende 325 Fahrzeugflotte 75 Produktionswerk in Kriens 1 Regionale Logistikplattformen 7 Anzahl Artikel ca. 2'000 Anzahl aktiver Kunden 4‘500 Grösster nationaler Fleisch-/FleischwarenLieferant im Gastronomie-Belieferungshandel

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

35


Gründe aus Sicht Coop ƒ Gastro- und Grosshandel: Neues und zugleich verwandtes Geschäftsfeld für Coop als Detailhändler im weitgehend gesättigten Schweizer Detailhandelsmarkt ƒ Erhebliche Wachstumschancen bei professioneller Bearbeitung dieses 7 Mrd. Gastromarktes ƒ Für Bell Gastro Service erschliessen sich unter dem neuen Dach attraktive Wachstumsperspektiven ƒ Erstes strategisches und kommerziell bedeutsames Auslandengagement von Coop mit Potential ƒ Nach der Beschaffungskooperation Eurogroup beinhaltet diese Kooperation eine ausbaufähige Vertiefung der Zusammenarbeit mit Rewe im europäischen Gastro- und Grosshandelsgeschäft Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

36


5. Das Joint Venture transGourmet Holding AG Hansueli Loosli

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

37


Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

38


Das Joint Venture ƒ Coop und Rewe gründen das Gemeinschaftsunternehmen transGourmet Holding AG und sind je zu 50% beteiligt. ƒ Rewe bringt mit Prodega CC, Growa CC, Howeg und ASP ihr Gastroportfolio in das Joint-Venture ein ƒ Coop bringt in das bestehende Geschäftsfeld der Rewe den Bell Gastro Service ein ƒ Wegen Wachstumsstrategie wird es keine Entlassungen als Folge dieses Joint Venture geben ƒ Diese Transaktion gilt vorbehältlich der Zustimmung durch die Wettbewerbskommission Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

39


Beteiligte Unternehmen ƒ Abholgrosshandel Schweiz ƒ Prodega CC ƒ Growa CC ƒ Belieferungsgrosshandel Schweiz ƒ Howeg ƒ Bell Gastro Service ƒ Belieferungsgrosshandel Frankreich ƒ Aldis Service Plus ƒ Alle Unternehmen treten weiterhin mit ihren Marken auf! Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

40


Struktur Gastronomieversorgung* transGourmet Holding AG

VGL

VGL

GL

GL

Leitung H.P. Gilgen

GL

Leitung G. Rog

*Organigramm nach Zustimmung Weko Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

Co-Leitung J.C. Adouritz G. Stepanian 41


Umsatz (in Mio. CHF)

Total

2003

2004*

853

871

210

219

134

134

907**

929**

2‘104

2‘153

* Hochrechnung ** Umrechnung 1€ = 1.50 CHF Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

42


Strategische Geschäftsfelder Abholgrosshandel (CC)

Belieferungsgrosshandel

Kernleistung

Bereitstellen Vollsortiment

Liefern von System-Lösungen

Sortiment

ca. 30‘000 Artikel

ca. 6‘000 Artikel

Kundenstruktur

Viele Einzelkunden

Wenige Grosskunden machen hohen Anteil des Umsatzes

Marktbearbeitung

Lokaler Fokus (Einzugsgebiet)

One-to-one-Marketing

Kundenbeziehung

Primär über CC-Mitarbeiter

Aussendienst / Call Center

Konkurrenzsituation

Prodega klarer Marktführer (Marktanteil > 50%)

Drei nationale Player, kein klarer Marktführer, viele regionale und lokale Belieferer

Wachstumsstrategie der Segmente

Expansion Prodega

Bündelung von Sortimentskompetenzen

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

43


VR transGourmet Holding AG ƒ Der Verwaltungsrat (VR) setzt sich aus je drei Mitgliedern von Coop und Rewe zusammen. ƒ Zusammensetzung Verwaltungsrat: Präsident: Hansueli Loosli, Coop Vize-Präsident: Hans Schmitz, Rewe Mitglieder: Jörg Ackermann, Coop Alain Caparros, Rewe Philippe Gramling, Rewe Hans Peter Schwarz, Coop

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

44


Unsere gemeinsame Vision ƒ Die transGourmet Holding AG ist im Beschaffungsmarkt der Schweizer Gastronomie klarer Marktführer und nimmt in Frankreich eine Spitzenposition ein ƒ Abdeckung der Bedürfnisse aller Betriebe und Institutionen, die Menschen verpflegen ƒ Abholgrosshandel: kompetentes Vollsortiment und lokale Kundennähe in einem schweizweiten CC-Netz Belieferungsgrosshandel: massgeschneiderte Konzepte für Klein-, Gross- und Systemkunden Ausbau der Sortimentskompetenzen (Fleisch, Wein, Food, Non Food etc.) ƒ Internationaler Gastroverbund mit Spitzenposition in den jeweiligen Ländern Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

45


Das weitere Vorgehen ƒ Einreichung der Unterlagen an die Wettbewerbskommission ist erfolgt ƒ Nach Abschluss der Prüfung Gründung der transGourmet Holding AG ƒ Beginn der gemeinsamen Aktivitäten nach Entscheid Weko

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

46


6. Fragen und Antworten

Pressekonferenz transGourmet Holding AG

10. Januar 2005

47


Praesentation moritz medien endversion d  

http://www.bell.ch/Portaldata/1/Resources/6_Medien/medienmitteilungen/mm_20050110_neues_joint_venture_mit_bell_gastro_service/praesentation_...

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you