Page 1

Bell Gefl端gel

Genuss, Qualit辰t und ein gutes Gef端hl

Gefl端gel


ach if e h c is l l e B o v t e «S’ Poul .» r e h c is r e z ii w h c s i äs bizel


Bell Geflügel im Überblick:

Kulinarischer Ausflug in die Welt des Genusses

Leitbild und Fakten

Seiten

4/5

Bell Poulet Suisse

Seiten

6/7

Freiland- und Biohaltung

Seiten

8/9

Unsere Vertragspartner

Seiten 10/11

Kerngeschäft Schweizer Geflügel

Seiten 12/13

Convenience

Seiten 14/15

Importgeflügel

Seiten 16/17

Wild-, Kaninchen- und Exotenfleisch

Seiten 18/19


Leitbild und Fakten:

Mit der richtigen Einstellung zur Topqualität Bell verhält sich richtig – allen gegenüber Das Leitbild hilft mit, unsere Vision und Mission zu verwirklichen. Denn es legt unser Verhalten im täglichen Umgang mit allen Beteiligten fest. Mit Bell in Verbindung stehende Kreise sind: Kapitaleigner, Mitarbeiter und die Sozialpartner, Kunden, Lieferanten, das gesellschaftliche Umfeld und natürlich die Tiere als Grundlage unserer Marktleistung. Wir legen Wert auf: Fairness Unsere Beachtung der geltenden Regel sowie die soziale und ethische Verträglichkeit unseres Handelns. Offenheit Unsere Fähigkeit und Bereitschaft, auf andere zuzugehen, die Transparenz (Nachvollziehbarkeit) unseres Handelns wie auch die Aufgeschlossenheit unseres Denkens. Leistungsorientiert Unser Bestreben, die gestellten Anforderungen zu erfüllen und unsere Leistungen nach anerkannten Grundsätzen zu beurteilen. Verlässlichkeit Unser Einhalten von Regeln und Zusagen, unser Festhalten an bewährten Prinzipien sowie die Regelmässigkeit und Gleichwertigkeit unserer Leistungen. Begeisterung Unsere Fähigkeit, uns selbst und andere zu begeistern und zu motivieren. Respekt Unsere Anerkennung, Achtung, Wertschätzung, Toleranz und Rücksichtnahme anderen gegenüber.

4


Bell Geflügel: Qualitätsbewusst, innovativ, vertrauenswürdig Bell Geflügel produziert, verarbeitet und vermarktet inländisches Geflügel. Zudem werden auch Geflügelspezialitäten sowie Wild-, Kaninchen- und Exotenfleisch beschafft, verarbeitet und vermarktet. Das umfangreiche Sorti-

Fakten zu Bell Geflügel • leistungsfähige und moderne Bauten und Anlagen in Zell

ment erfüllt unsere hohen Ansprüche und bringt Genuss sowie gesunde

• knapp 500 Mitarbeitende

Ernährung auf den Teller.

• 60’000 Stück Poulet werden täglich in Teile zerlegt

Das verlangt einiges – und Bell Geflügel erfüllt’s: das Wissen und Können der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, einen hohen technologischen Stand bei jedem Verarbeitungsschritt sowie kontrollierte Abläufe bis zur Auslieferung. Bell bedient sowohl den Detailhandel, den Grosshandel

• 70’000 – 80’000 Tiere werden täglich geschlachtet • hochmodernes Logistikwarenlager

der Gastronomie wie auch die Industrie. Unser Angebot reicht von ganzen Poulets über klassische Pouletteile wie Brüstli, Schenkel oder Flügeli bis hin zu Spezialitäten wie z.B. Spiessli, Oberschenkelsteaks, Trutenprodukte, Perlhuhn, Enten sowie Wild, Kaninchen, Strauss, Gitzi und Exotenfleisch. Was für Bell «Innovation» heisst, bedeutet für den Konsumenten mehr Abwechslung und Genuss auf dem Teller. Aus diesem Grund entwickeln wir laufend marktgerechte Neuheiten. Convenience-Produkte runden unser Angebot ab. Leistungsfähig, dynamisch, verlässlich: Willkommen bei Bell Geflügel, willkommen im Zentrum des Tellers.

5


Bell Poulet Suisse:

«Eifach äs bizeli schwiizerischer» Mit der Sortimentslinie «Bell Poulet Suisse» bieten wir beste Qualität direkt vom Schweizer Bauernhof. Wir arbeiten bei der Inlandproduktion nach den Grundsätzen von Suisse Garantie. Mit dem Poulet von Bell bieten wir Ihnen: • Eine integrierte Schweizer Produktion in Zusammenarbeit mit unseren Vertragsproduzenten • Haltung und Fütterung nach strengen Kriterien • Modernste Technologie bei der Verarbeitung • Vorbildliche Leistungen bei Hygiene und Lebensmittelsicherheit • Lückenlose Rückverfolgbarkeit der Produkte Das Geflügel von Bell Poulet Suisse stammt ausschliesslich aus besonders tierfreundlicher Stallhaltung (BTS) und garantiert beste Fleischqualität. Darüber hinaus bedeutet BTS bei Bell: • Herkunft von Schweizer Bauernhöfen • Bodenhaltung mit natürlichem Tageslicht, erhöhten Sitzgelegenheiten und der Möglichkeit zum Staubbaden • Ställe, die in einen Aktivitätsbereich, eine Ruhezone sowie einen Aussenklimabereich unterteilt sind • Ab dem 22. Lebenstag steht der Aussenklimabereich täglich zur Verfügung • Nach Höchsttierbestandesverordnung max. 18’000 Normaltierplätze pro Stall • Besatzdichte max. 30 kg/m2 • Die Aufzucht der Tiere erfolgt nach strengen Schweizer Tierschutzvorschriften • Das Qualitätsfutter, nach Bell Normen und ohne gentechnisch veränderte Rohstoffe hergestellt, gewährleistet ein gesundes Aufwachsen der Tiere Der respektvolle Umgang mit dem Tier gehört zu den Grundüberzeugungen von Bell. Unter dem Leitbegriff «Tierwohl» fassen wir eine Vielzahl von Vorkehrungen und Richtlinien zusammen, die ein möglichst artgerechtes Leben der Tiere zum Ziel haben. Lebensmittelsicherheit wird bei Bell gross geschrieben und der Kunde dankt mit Vertrauen.

7


Freiland- und Biohaltung:

Draussen auf der Weide Geflu ¨ gel ist leicht, beko ¨ mmlich, variantenreich Geflu ¨gelfleisch ist eiweissreich,

Bei diesen Haltungsformen gelten dieselben Grundsätze wie bei der besonders tierfreundlichen Stallhaltung (BTS), jedoch steht den Tieren zusätzlich zum Aussenklimabereich eine Weide zur Verfügung, welche mit Bäumen, Büschen oder Unterständen ausgestattet und strukturiert ist.

fett- und cholesterinarm. Hat einen hohen Gehalt an Vitamin C,

Zudem ist die Grösse der Herde so ausgelegt, dass die Hühner ihr Sozialver-

Magnesium und Phosphor. Zudem

halten besonders gut ausleben können. Die Biohaltung ist ausschliesslich

entha ¨lt es viele Vitamine der B-Gruppe. Ebenfalls spielt Geflu ¨gelfleisch in der modernen Erna ¨hrung eine wichtige Rolle. Es ist leicht, beko ¨mmlich, variantenreich und vor allem vielseitig verwendbar.

8

zertifizierten Bio-Vollknospe-Betrieben vorbehalten; für die Ausmast dienen mobile Ställe auf den Weiden.


Biohaltung

Freilandhaltung

• Herkunft von Schweizer Bauernhöfen • Herkunft von Schweizer Bauernhöfen • Bodenhaltung mit natürlichem Tageslicht, erhöhten Sitzgelegen-

• Zertifiziert mit der Bio-Vollknospe • Bodenhaltung mit natürlichem Tageslicht,

heiten und der Möglichkeit zum

erhöhten Sitzgelegenheiten und der

Staubbaden

Möglichkeit zum Staubbaden

• Ställe, die in einen Aktivitätsbereich, • Ställe, die in einen Aktivitätsbereich, eine eine Ruhezone sowie einen Aussen-

Ruhezone sowie einen Aussenklima-

klimabereich unterteilt sind

bereich unterteilt sind

• Ab dem 22. Lebenstag täglicher Auslauf im Aussenklimabereich und

• Ab dem 22. Lebenstag täglicher Auslauf im Aussenklimabereich und auf die Weide • Ausmast in mobilen Ställen auf der Weide

auf die Weide 2

• Die Weide bietet mind. 2 m Fläche,

• Die Weide bietet mind. 2 m2 Fläche pro

zur Schonung der Weide ist stets

Tier und wird nach jedem Umtrieb ge-

1 m2 pro Tier zugänglich

wechselt • Max. 2’000 Tiere pro Herde in der

• Max. 4’800 Tiere pro Stall 2

• Besatzdichte max. 25 kg/m

• Qualitätsfutter nach Bell Normen • Die Aufzucht der Tiere erfolgt nach

Aufzuchtphase, max. 500 Tiere in der Ausmastphase • Besatzdichte max. 20 kg /m2

strengen Schweizer Tierschutz-

• Qualitätsfutter nach Bell Normen

vorschriften

• Die Aufzucht der Tiere erfolgt nach strengen Schweizer Tierschutzvorschriften

Nur das Beste zum Picken Geflügel-Mischfutter für BTS, Freiland- und Biohaltung • Das Schweizer QualitätsMischfutter von Bell ist mitentscheidend für die gesunde Aufzucht der Tiere • Das Geflügelfutter ist ausschliesslich aus natürlichen Rohstoffen wie z.B. Mais und Weizen zusammengesetzt • Es werden nur pflanzliche Eiweisse und nur lebensmitteltaugliche Fette verwendet • Auf den Einsatz gentechnisch veränderter Rohstoffe wird konsequent verzichtet • Für den Anspruch «Bio-Knospe-Futter» gelten zusätzliche Regelungen

9


Unsere Vertragspartner:

Beste Qualität vom Schweizer Bauernhof Bell arbeitet mit mehr als 300 exklusiven Vertragsbauernhöfen in der Schweiz zusammen. Die Betriebe unterstehen regelmässigen Kontrollen bezüglich definierter Rahmenbedingungen. Zum Beispiel der von Markus Hunkeler in Schötz (LU), welcher bereits eine jahrelange Zusammenarbeit mit Bell pflegt. Markus Hunkeler ist einer unserer vielen Produktionspartner. Sein Bauernhof ist wie alle anderen Bell Produktionspartnerbetriebe sauber, gepflegt und attraktiv. Man spürt rasch: er macht gern, was er tut. Er bewirtschaftet einen Stall mit rund 8’000 Hühnern. Markus Hunkeler ist gern für seine Hühner da und pflegt die Tiere mit viel Engagement und Sachverstand. Für ihn sind die klaren Regeln für die Hühnerhaltung und die Betreuung durch den Bell Beratungsdienst ein grosser Vorteil. Die Instrumente der Qualitätssicherung werden aktiv bearbeitet und ausgetauscht, um der Zielsetzung bester Produktequalität gerecht zu werden. Markus Hunkeler steht stellvertretend für hunderte von Bauern, mit denen Bell Geflügel langfristige Beziehungen pflegt. Schön, mit solchen Partnern zusammen zu arbeiten.

11


Kerngeschäft Schweizer Geflügel:

Vertrauen schmeckt besser Unsere Poulets stammen von Tieren, die in der Schweiz geboren, aufgezogen, geschlachtet und verarbeitet werden («4 x CH»). Zu den Suisse-GarantieStandards gehören eine tiergerechte Produktion ohne jede Gentechnik, professionelle, tierschutzgerechte Transporte und strenge Kontrollen auf vielen Ablaufstufen. Das Kerngeschäft von Bell Geflügel ist das Schweizer Frischgeschäft. Auch in Zukunft sieht man eine hohe Bedeutung der Swissness. Der Konsument hat den Vertrauensbeweis und die verstärkten Qualitätsanforderungen gegenüber Bell zum Ausdruck gebracht. Mit Glaubwürdigkeit überzeugen und mit einem eigenständigen, sympathischen Auftritt eine hohe Aufmerksamkeit erreichen – dies sind neben der Swissness wichtige Pfeiler für das Schweizer Poulet von Bell. Die Öffnung der Grenzen ist eine Herausforderung, welcher Bell mit der Umsetzung einer klaren Preisdifferenzierung, der Beziehungspflege und einem konsequenten Kostenmanagement begegnet. Bell glaubt an die Schweizer Produktion und setzt auch in Zukunft auf das Kerngeschäft mit Schweizer Pouletfleisch.

13


Convenience:

Schnelle Küche für längeren Genuss Drei Veredlungsstufen bei Convenience-Produkten

Fertigprodukte in ausgezeichneter Qualität gewinnen weiter an Bedeutung. Schneller zubereiten, länger geniessen. Diesem Kundennutzen will auch Bell gerecht werden.

• Stufe 1: Kochfertige Produkte zum Selber-Dämpfen, -Braten,

Bell Geflügel hat die Zeichen der Zeit längst erkannt und führt eine ganze

-Frittieren usw.

Reihe hochwertiger Convenience-Produkte im Angebot.

• Stufe 2: Kochfertige verarbeitete Produkte zum Selber-

• Pouletbrust-Schnitzel mariniert und gegart

Ergänzen mit eigenen Zutaten)

• Diverse panierte, frittierte und gegarte Produkte

• Stufe 3: Verzehrfertige Produkte zum Wärmen (oder, für die kalte Küche: zum SofortEssen)

14

Zum Beispiel:

Wärmen (und allenfalls zum

• Pouletteile und Spezialitäten gewürzt und gegart


Importgeflügel:

Genuss ohne Grenzen Vierfache Bell- Qualitätssicherung für Importgeflügel

Geflügelliebhaber freuen sich auf das umfangreiche Angebot. Nebst Poulets sind auch Truten, Perlhühner, Enten und Gänse sowie weitere Geflügelspezialitäten im Sortiment.

• Überwachungsprogramm des Lieferanten • Staatliches Überwachungsprogramm im Herkunftsland • Überwachungsprogramm der

Importiertes Geflügelfleisch stammt von Produzenten, die nach strengen Kriterien ausgewählt werden. Die Lieferanten unterziehen sich regelmässig internen und externen Audits und bestätigen die definierten Rahmenbedingungen in Form von Lieferantenvereinbarungen.

grenztierärztlichen Kontrolle der Schweiz • Stichprobenanalysen durch Bell Geflügel in akkreditierten Labors sowie Pflichtenheftprüfungen vor Ort

17


Wild-, Kaninchen- und Exotenfleisch:

Wildspezialitäten – der herbstliche Genuss Liebhaber besonderen Genusses bedient Bell in der Wildsaison mit abwechslungsreichem Wildbret. Die Jagdsaison beginnt im September und endet im März. Besonders genossen wird das Wildfleisch im September und Oktober. Die Palette klassischer Stücke vom Wild wie Rücken, Entrecôtes, Filets und Schnitzelfleisch ist ebenso im Sortiment zu finden wie marinierter Pfeffer. Das Reh ist das beliebteste Haarwild unserer Breiten. Der beste Teil des Rehs ist der Rücken, für viele die Krönung kulinarischer Genüsse. Das Wildfleisch ist nicht nur vom kulinarischen, sondern auch vom ernährungsphysiologischen Standpunkt sehr wertvoll. Durch die ständige Bewegung der Tiere besitzt Wildbret kaum Binde- und Fettgewebe. Es ist reich an körpergünstigem Eiweiss, Mineralstoffen, Phosphor, Eisen und Vitamin B2. Der würzige, unverwechselbare Geschmack ist durch die Ernährung der Tiere zu erklären: Gräser, Kräuter, Knospen und Früchte stehen auf ihrem Speiseplan. Kaninchenfleisch – die zarte Köstlichkeit Kaninchenfleisch ist zart, wohlschmeckend und gesund. Weil es sehr fettarm ist und einen hohen Nährstoffgehalt aufweist, wird es auch als Diätkost sehr geschätzt. Zubereitet wird es in Teilstücken als Schmorgericht im Ofen, gebraten oder grilliert. Unser Sortiment beinhaltet neben ganzen Kaninchen auch Teilstücke. Übriges Exotenfleisch – die speziellen Gaumenfreuden Wir bieten weitere Spezialitäten wie das fettarme Straussenfleisch, saisonales feinwürziges Gitzi oder sonstiges Exotenfleisch an.

18


Bell AG • Zelgmatte 1 • Postfach 61 • CH-6144 Zell • Tel. +41 41 989 86 00 • Fax +41 41 989 86 01 • info@bell.ch • www.bell.ch

bell_gefluegel_d  

http://www.bell.ch/Portaldata/1/Resources/2_businesskunden_partner/gefluegel_spezialfleisch/bell_gefluegel_d.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you