Page 1

a MIA! Mamma

Das Eierstockkrebsmagazin www.mammamia-online.de

Eierstockkrebs

Therapieoptionen imÂ Ăœberblick


Dieser Ratgeber ist allen Frauen gewidmet, deren Leben durch die Diagnose Eierstockkrebs auf den Kopf gestellt wurde. Ein ganz besonderer Dank gilt allen Ärzten, die sich Zeit für ihre Patientinnen nehmen und den Weg durch die ­Krebsbehandlung gemeinsam­ mit ihnen beschreiten. Ein g ­ roßer Dank gilt außerdem allen Wissenschaftlern, d ­ eren Ziel die Erforschung neuer Krebstherapien ist.

a Mai 2015


Mamma  Mia! Editorial

Editorial Liebe Leserin, lieber Leser! Mehr als 7.500 Frauen erkranken in Deutschland jedes

Arm nehmen und trösten! Sie lächelte mich nur an, und

Jahr an Eierstockkrebs. Nicht selten wird die Krankheit

mir wurde bewusst, dass ich mit mir selbst strenger war

in einem fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert.

als mit jeder Freundin. Das meine ich, wenn ich schreibe:

Was es bedeutet, mit dieser Diagnose konfrontiert zu

„Seien Sie sich die beste Freundin“.

werden, kann wahrscheinlich nur nachempfinden, wer eine ähnliche Situation erlebt hat. Während die Welt der

Wenn Sie diesen Ratgeber als Angehöriger oder Freund

Betroffenen nun Kopf steht, gilt es, viele Informationen

lesen, kann ich Ihnen nur mein Kompliment aussprechen:

einzuholen, Entscheidungen zu treffen, ihr Leben neu

Es ist viel wert, wenn eine an Eierstockkrebs erkrankte

zu organisieren. Eine wahre Herausforderung. Um zu-

Frau Unterstützung erfährt, insbesondere auch in medi-

mindest die Informationssuche einfacher zu gestalten,

zinischen Fragen. Indem Sie sich kundig machen, können

haben wir in diesem Ratgeber die wichtigsten Informa-

Sie zu einem wichtigen Begleiter beziehungsweise einer

tionen zum Thema „Eierstockkrebs“ zusammengefasst.

wichtigen Begleiterin der Patientin werden.

Wenn Sie dieses Heft als Patientin in den Händen halten,

Interessieren Sie sich als Arzt, Ärztin oder Pflegekraft für

möchte ich Ihnen folgenden Rat geben: Seien Sie sich nun

die Inhalte dieses Ratgebers, habe ich eine ganz große Bit-

die beste Freundin! Erkundigen Sie sich über Ihre Erkran-

te an Sie: Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Patientin! Nehmen

kung, fragen Sie nach, holen Sie sich eine zweite Meinung

Sie ihre Sorgen, Nöte und Beschwerden ernst. Ermutigen

in einem auf Eierstock spezialisierten Zentrum ein, ent-

Sie sie, sich auch psychologische Unterstützung zu su-

scheiden Sie in aller Ruhe, welchem Arzt Sie vertrauen,

chen. Nehmen Sie Ihre Patientin als Mensch und Individu-

welchen Weg Sie gehen möchten. Es kann hilfreich sein,

um wahr. Sie hat es in dieser schwierigen Lage verdient.

eine Person Ihres Vertrauens in die Entscheidungen einzubeziehen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie turbulent

Wenn Ihnen dieser Ratgeber gefällt und Sie sich weiter-

die ersten Wochen und Monate nach der Diagnose Krebs

hin über Eierstockkrebs informieren möchten, können

sind. Ich war oftmals wütend auf mich, weil ich es nicht

Sie auch künftig das Eierstockkrebsmagazin Mamma

immer schaffte, rational Entscheidungen zu treffen. Weil

Mia! lesen, denn es erscheint ab September 2015 vier-

ich so viele Tage hatte, an denen ich mich einfach zurückziehen und heulen wollte. Eines Tages fragte meine Psy-

teljährlich. a

choonkologin mich, ob ich denn auf meine beste Freundin

Herzliche Grüße,

auch sauer wäre, wenn sie in einer solchen Situation verzweifelt und heulend in ihrem Zimmer sitzen würde. Was für ein Quatsch, natürlich nicht! Ich würde sie in den

Ihre Eva Schumacher-Wulf

www.mammamia-online.de  3


Mamma  Mia! Vorwort

Vorwort

Liebe Leserin, lieber Leser! Die Therapieoptionen beim Eierstockkrebs (Ovarial-

Seit 2008 wurden zur Optimierung der Behandlung

karzinom) sind vielfältig und erfolgreich – das ist die

von Patientinnen mit gynäkologischen Krebserkran-

Hauptbotschaft, die wir Ihnen im Jahr 2015 überbringen

kungen Gynäkologische Krebszentren etabliert, deren

können.

Ziel es ist, die interdisziplinäre Behandlung in optimaler Weise und basierend auf Leitlinien durchzuführen.

Das Ovarialkarzinom gehört zu den aggressivsten

Das interdisziplinäre Behandlungsteam berät in allen

Tumoren und ist die zweithäufigste bösartige Erkran-

Stadien von Diagnostik und Therapie, und auch die psy-

kung der weiblichen Geschlechtsorgane. Dabei sind

choonkologische Betreuung ist in einem zertifizierten

die Entwicklungen bei den zielgerichteten Therapien

Zentrum gewährleistet. Derzeit existieren 108 durch

(„­targeted therapies“) äußerst vielversprechend, er-

die Deutsche Krebsgesellschaft zertifizierte Zentren.

fordern aber auch eine hohe Aufmerksamkeit von der

Neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung in

Patientin. Die Beratung und Abwägung mit und zwi-

die Versorgung umzusetzen ist dabei unser Ziel und er-

schen den behandelnden Ärzten und den Patientinnen

öffnet neue Therapieoptionen für die Behandlung von

möchten wir als Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie

Patientinnen.

und Geburtshilfe (DGGG) besonders unterstützen. Die exakte Diagnose des Ovarialkarzinoms – die meist erst

Dieser Ratgeber soll Patientinnen helfen, die verschie-

durch eine Operation erfolgen kann – ist für die weitere

denen Optionen kennenzulernen und gemeinsam mit

Behandlungsplanung enorm wichtig. Heute verstehen

ihrem behandelnden Arzt ein maßgeschneidertes, indi-

wir die Tumoren viel besser und können zum Beispiel

viduelles Behandlungskonzept zu finden. a

Blutwerte (Stichwort: Tumormarker) besser interpretieren. Dieses Zusammenspiel verschiedener ärztlicher

Es grüßt Sie herzlich

Disziplinen und Kenntnisse macht den Unterschied in der erfolgreichen Behandlung aus.

Prof. Dr. Diethelm Wallwiener Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V.

4  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Vorwort

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser! Für Patientinnen mit Brustkrebs und ihre Familien exis-

Ein wesentlicher Meilenstein in der Behandlung von

tiert eine Vielzahl von Informationsmaterialien zu allen

gynäkologischen Tumoren ist auch die Etablierung von

Aspekten der Erkrankung. Im Gegensatz dazu ist das An-

zertifizierten gynäkoonkologischen Krebszentren. Dort

gebot an Informationsbroschüren zum Thema Eierstock-

erfahren Patientinnen eine leitliniengerechte und inter-

krebs bislang überschaubar. Aus diesem Grund freue ich

disziplinäre Behandlung, die alle Aspekte der Erkrankung

mich als Gynäkoonkologin und AGO Vorsitzende beson-

einschließt (zum Beispiel Psychoonkologie) und Zugang

ders, dass im aktuellen Heft der „ Mamma

Mia! “ das

zu innovativen Studienkonzepten verschafft.

Thema Eierstockkrebs bewusst aufgenommen worden ist und in unterschiedlichen Beiträgen gut verständlich

In vielschichtigen und klinisch hoch relevanten Bei-

vorgestellt und diskutiert wird.

trägen werden Sie im Rahmen dieses Sonderhefts als Betroffene, Angehöriger und Interessierter umfassend

Obwohl Eierstockkrebs aufgrund von fehlenden Früh-

über die Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten des Ei-

erkennungsmaßnahmen häufig erst im fortgeschrit-

erstockkrebses informiert. Dieser Ratgeber wird somit

tenen Stadium diagnostiziert wird, gibt es heute eine

sicher eine wertvolle Ergänzung zu einem Arzt- bezie-

Vielzahl therapeutischer Optionen, die den klinischen

hungsweise Beratungsgespräch sein. a

Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern können. Dies gilt natürlich auch für die Rezidivsituation. So

Mit herzlichen Grüßen

sind mittlerweile zielgerichtete Substanzen ein fester Bestandteil in der Therapie des Eierstockkrebses gewor-

Univ.- Prof. Dr. Tanja Fehm

den. Neue Hoffnung – vor allem für Patientinnen mit

Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische

familiärem ­ Eierstockkrebs oder BRCA1/2-Mutationen

Onkologie (AGO) e. V.

im Tumorgewebe – entsteht durch die Zulassung eines PARP-Inhibitors.

www.mammamia-online.de  5


Mamma  Mia! Inhalt

Tumorbiologie S  eite 9

3 Editorial 4 Vorwort

Diagnose Eierstockkrebs S  eite 30

4 ­Therapieoptionen

beim primären ­Eierstockkrebs  35

6 Inhalt

1

Eierstockkrebs 8

36

Primärer Eierstockkrebs

39

Operation beim primären Eierstockkrebs

9 Tumorbiologie 13

Erblicher Eierstockkrebs

42 Chemotherapie

15

Eine Frage der Gene?

46

Welchen Stellenwert haben Angiogenese-Hemmer?

Diagnostik 19

49

Neue Krebstherapien

2 20

Diagnostik Eierstockkrebs

23 BRCA-Testung

5 ­Therapieoptionen beim fortgeschrittenen ­Eierstockkrebs  51

25 Tumormarker 26

Gentests bei E­ ierstockkrebs

3 Diagnose

­Eierstockkrebs  29

30

Wegweiser für die E­ rsterkrankung

33

Eizellschutz vor Chemotherapie

52

Neue Therapieoptionen

55

Rezidivierter Eierstockkrebs

57

Palliative ­Strahlentherapie beim Ovarialkarzinom

6 Nebenwirkungen

der Krebstherapie 59

60 Therapienebenwirkungen

6  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Inhalt

Inhalt

Ernährungstipps für Krebspatienten Seite 74

63 Mind-Body-Medizin 66 Psychoonkologische Angebote 68 Frauengesundheit 70

7

Keine Angst vor P ­ sychoonkologen

10 91

Anhang 90 Wichtige Adressen

93 Literaturtipps 94 Glossar 96 Autorenverzeichnis

Ernährung und Sport  73 74

Was tut gut während der Chemotherapie?

76

Die regelmäßige Portion Fitness

8 Medizinische

­Forschung  79

80

9

Medizinische Studien

Leben mit ­Eierstockkrebs  83 84 Rehabilitation 86 Nachsorge 88

Austausch unter Frauen

www.mammamia-online.de  7


1

Eierstockkrebs


Mamma  Mia! Eierstockkrebs

Tumorbiologie Den Tumor besser verstehen Krebserkrankungen können heute individuell maßge-

normalen Körperzellen hin untersucht. Das Ziel ist, auf

schneidert behandelt werden – das gilt auch für den

dieser Basis passgenaue Therapien zu entwerfen. Der

Eierstockkrebs. Für jede Patientin wird ein „Steckbrief“

Ansatz einer von der Tumorgenetik geleiteten Therapie

erstellt, in dem relevante Charakteristika ihres Tumors

steckt zwar noch in den Kinderschuhen, aber die For-

festgehalten sind. Anhand dieses Steckbriefs entwerfen

schung auf diesem Gebiet nimmt einen rasanten Lauf.

die Ärzte dann die individuelle Behandlungsstrategie.

Einige Medikamente, die gezielt auf die molekulare Ausstattung von Tumoren hin entwickelt wurden, befinden

Maligne (bösartige) Tumoren sind individuelle Gebilde

sich schon im klinischen Einsatz.

mit einer Reihe von Eigenarten, die für das therapeutische Vorgehen bedeutsam sein können. Ein Beispiel: Bei

Auch Frauen mit einer bestimmten Form des Eierstock-

manchen Krebszellen ist die Anzahl von Andockstellen

krebses profitieren bereits heute von einer solchen The-

für bestimmte Wachstumsfaktoren erhöht, was ein

rapieoption: PARP-Inhibitoren hemmen ein Enzym, das

aggressives Tumorwachstum zur Folge hat. In dieser

bei der Reparatur von Brüchen des langkettigen DNA-

Situation wäre es sinnvoll, die betreffenden Rezeptoren

Moleküls unerlässlich ist. Wird dieses Enzym blockiert,

auf der Oberfläche der Tumorzellen gezielt zu blo-

sammelt sich schadhafte DNA in den Zellkernen an, und

ckieren – ein Therapieprinzip, das bei Frauen mit einer

das führt dazu, dass sich die Zellen selbst vernichten

bestimmten Form von Brustkrebs bereits erfolgreich

(Apoptose). Besonders gut sprechen auf dieses Thera-

angewendet wird.

pieprinzip Eierstocktumoren mit Mutationen in den

Maßgeschneiderte Therapiestrategie Die intensive Forschung der letzten Jahrzehnte hat zu einem immer besseren Verständnis derjenigen Krebszell-Eigenschaften geführt, die darüber entscheiden, ob sich ein Tumor mehr oder weniger aggressiv verhält. Klassisch stützen sich die Ärzte bei der Abschätzung der Prognose auf mikroskopisch sichtbare Charakteristika des Tumorgewebes. Für die Zukunft werden darüber hinaus große Hoffnungen in die molekularbiologische Analyse von malignen Tumoren gesetzt. Dabei wird die Tumor-DNA, das Trägermolekül der genetischen Information, kartiert und auf Abweichungen von

www.mammamia-online.de  9


Mamma  Mia! Eierstockkrebs

krebsrelevanten BRCA-Genen an (siehe Artikel „Erblicher

Und außen ist der Eierstock von einer Zellschicht um-

Eierstockkrebs“, Seite 13).

mantelt, die als Epithel bezeichnet wird.

Gutartig oder bösartig?

Grundsätzlich können sich Tumoren in jedem dieser Gewebe entwickeln, und egal, wo der Tumor seinen Ur-

Bei Verdacht auf Eierstockkrebs steht aber zunächst eine

sprung nimmt, es besteht immer die Möglichkeit, dass

ganz andere Frage im Raum: Ist es wirklich Krebs oder ist

er gutartig oder bösartig ist. Schwierig gestaltet sich

der Tumor vielleicht gutartig? Diese bange Frage lässt

die Zuordnung in gut oder böse bei so genannten Bor-

sich leider mit Gewissheit erst beantworten, wenn der

derlinetumoren. Liegt ein solcher Tumor vor, empfiehlt

Tumor operativ entfernt und unter dem Mikroskop ana-

es sich laut den Leitlinien immer, eine zweite Meinung

lysiert worden ist. Für diese histologische Untersuchung

einzuholen.

werden – noch während des chirurgischen Eingriffs – Feinschnitte des Tumorgewebes angefertigt, die der

Die meisten malignen Eierstocktumoren (Malignome)

Pathologe dann umgehend begutachtet. So erhält der

sind epitheliale Tumoren. Das heißt: Diese Krebstumo-

Operateur eine optimale Entscheidungsgrundlage, wie

ren sind aus einer einzelnen Zelle in der äußeren Epi-

er weiter vorzugehen hat.

thelschicht des Eierstocks entstanden – einer Zelle, die sich infolge einer genetischen Mutation unkontrolliert

Was genau ist der Unterschied zwischen gutartigen (be-

immer weiter teilt.

nignen) und bösartigen (malignen) Tumoren? Bösartige Tumoren sind grundsätzlich dadurch gekennzeichnet,

Epitheliale Malignome des Eierstocks werden auch als

dass sie in benachbarte Gewebe hineinwachsen (invasi-

Ovarialkarzinome bezeichnet. Insgesamt erkranken in

ves Wachstum) und diese zerstören. Außerdem können

Deutschland pro Jahr rund 8.000 Frauen an Eierstock-

sie sich durch Absiedelungen (Metastasen) in andere

krebs, und in rund 90 Prozent der Fälle liegt ein Ovari-

Gewebe ausbreiten.

alkarzinom vor. Nach makroskopischen (mit dem bloßen Auge sichtbaren) und mikroskopischen Charakteristika

Gutartige Tumoren dagegen wachsen nicht invasiv, son-

werden vier übergeordnete Klassen von Eierstockkarzi-

dern sie verdrängen benachbarte Gewebe nur und bilden

nomen unterschieden:

keine Metastasen. Auch gutartige Tumoren können al-

aa serös-papilläres Zystadenokarzinom, als der mit rund

lerdings auf eine erhebliche Größe anwachsen und allein

50 Prozent weitaus häufigste Typ

durch den raumfordernden Prozess Probleme bereiten.

aa endometroides Karzinom

Manche gutartige Tumoren besitzen zudem eine mehr

aa muzinöses Zystadenokarzinom und

oder weniger ausgeprägte Entartungstendenz. Das

aa Klarzellkarzinom.

heißt: Sie können mit der Zeit bösartig werden.

Am häufigsten: Epitheliale Eierstocktumoren

Epitheliale Eierstocktumoren haben eine zystische beziehungsweise polyzystische Struktur: Sie bestehen aus einem einkammrigen oder mehrkammrigen Hohlraum, der innen mit Epithel ausgekleidet ist. Bei gutartigen Tu-

Der Eierstock ist aus verschiedenartigen Geweben auf-

moren besteht dieses Epithel aus nur einer Zellschicht,

gebaut: Innen liegt das Mark. Dann folgt die Rinde, in

bei bösartigen Tumoren dagegen ist das Epithel mehr-

der sich aus Eifollikeln die reifen Eizellen entwickeln.

schichtig und wuchert in die Hohlräume hinein. Seröse

10  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Eierstockkrebs

se Malignome häufig Hormone produzieren, machen sie oft früh mit Beschwerden auf sich aufmerksam. Überwiegend erkranken Frauen, die sich bereits in den Wechseljahren befinden. Wenn der Tumor Östrogen produziert, fällt ihnen oft durch vaginale Blutungen auf, dass etwas nicht stimmt. Solche Symptome haben ein Gutes: Sie erleichtern die Früherkennung, so dass die Diagnose bei neun von zehn Frauen mit Keimstrangstromatumoren bereits gestellt wird, wenn sich der Krebs noch auf den Eierstock beschränkt. Die Prognose ist deshalb vergleichsweise gut. Allerdings müssen sich die Frauen über einen sehr langen Zeitraum hinweg nachuntersuchen lassen, weil dieser Krebstyp auch noch nach 20 Jahren erneut auftreten kann.

Keimzelltumoren Bei Eierstockkarzinomen und Keimstrangstromatumoren liegt das Erkrankungsalter meist jenseits des 50. Lebensjahres. Jüngere Frauen, die an Eierstockkrebs erkranken, sehen sich häufig mit einer anderen DifferenEpitheltumoren enthalten wässrige Flüssigkeit, und

tialdiagnose konfrontiert: Keimzelltumor beziehungs-

muzinöse Epitheltumoren sind mit Schleim gefüllt. Epi-

weise Dysgerminom als der häufigste Tumor dieser Art.

theliale Borderlinetumoren sind irgendwo zwischen gut-

Bei den Keimzelltumoren entartet eine reife Eizelle, aber

und bösartig angesiedelt: Sie weisen Zellwucherungen

auch aus versprengten Zellen einer befruchteten Eizelle

auf, wachsen aber im Unterschied zu malignen Tumoren

– sprich aus Embryonalzellen – können Keimzelltumoren

nicht invasiv.

hervorgehen.

Keimstrangstromatumoren

Tubenkarzinom und Bauchfellkarzinom

Keimstrangstromatumoren machen rund acht Prozent

Eine sehr ähnliche Tumorbiologie wie Eierstockkarzino-

aller bösartigen Eierstocktumoren aus und sind damit

me besitzen Eileiterkarzinome (Tubenkarzinome) und

deutlich seltener als Eierstockkarzinome. Der mit 95

Bauchfellkarzinome (Peritonealkarzinome). Das Bauch-

Prozent weitaus häufigste Tumor dieser Art ist der Granulosazelltumor.

fell ist eine Haut, die den Bauchraum auskleidet und die meisten inneren Organe umgibt. Maligne Tumoren des Eierstocks streuen oft im Becken- und Bauchraum Zellen

Keimstrangstromatumoren entstehen aus einer Art

beziehungsweise kleine Zellverbände aus, die sich dann

Bindegewebe (Stroma) im Mark des Eierstocks. Da die-

am Bauchfell festsetzen. Beim Bauchfellkarzinom dage-

www.mammamia-online.de  11


Mamma  Mia! Eierstockkrebs

gen ist der Primärtumor am Bauchfell lokalisiert. Beide

hat. Am Anfang ist er auf einen Eierstock oder beide

Karzinome – Eileiter- und Bauchfellkarzinom – werden

Eierstöcke begrenzt. Im weiteren Verlauf kann es aber

analog zum Ovarialkarzinom behandelt.

passieren, dass der wachsende Tumor auf andere Organe

Differenziert ist gut

des Beckens beziehungsweise Bauchraums übergreift. Oder er siedelt einzelne Zellen oder kleinere Zellverbände ab, die sich dann anderswo im Bauchraum – vor allem

Grundsätzlich ist es bei Krebserkrankungen für die

am Bauchfell oder Darm – festsetzen.

individuelle Prognose bedeutsam, wie weit sich die Krebszellen entdifferenziert haben. Was heißt das? Bei

In fortgeschrittenen Stadien sind auch Lymphknoten

normalen Körperzellen handelt es sich um differenzier-

von Krebszellen befallen, und in weiter entfernte Gewe-

te Zellen, die je nach Gewebetyp auf ihre jeweiligen

be siedeln bösartige Eierstocktumoren über die Lymph-

Funktionen hin spezialisiert sind. Eierstockzellen sehen

bahnen ebenfalls Metastasen aus. In dieser Situation

deshalb anders aus als zum Beispiel Nervenzellen. Ur-

stehen andere Behandlungsoptionen zur Verfügung als

sprünglich sind alle Körperzellen aus undifferenzierten

in frühen Krankheitsstadien – auch dieser Aspekt gehört

Zellen entstanden, die ein Entwicklungspotenzial in viele

natürlich ganz zentral zum Konzept einer individuell

Richtungen besitzen.

maßgeschneiderten Krebstherapie.

Eine Krebszelle durchläuft genau den umgekehrten Weg.

Zusammenfassung

Sie entwickelt sich aus einer differenzierten Körperzelle zu einer undifferenzierten Zelle. Dieser Prozess verläuft

Eierstocktumor ist nicht gleich Eierstocktumor. Zu-

in mehreren Stufen. Grundsätzlich gilt: Je weiter sich die

nächst einmal ist nicht jeder Tumor bösartig. Es gibt

Krebszellen vom Zelltyp des Ursprungsgewebes entfernt

eine Vielzahl gutartiger Eierstocktumoren, die sich

haben, je weiter fortgeschritten die Entdifferenzierung,

operativ entfernen lassen und damit heilbar sind. Und

desto ungünstiger ist die Prognose. Unter dem Mikros-

auch wenn sich der Tumor als bösartig erweist, können

kop kann der Pathologe den Differenzierungsgrad von

die betroffenen Frauen heute mit deutlich besseren

Tumorzellen gut erkennen. Dieser Punkt, der in der

Erfolgsaussichten behandelt werden als noch vor ei-

Fachsprache als Grading bezeichnet wird, gehört in den

nigen Jahren. Maßgeblich dafür ist das Konzept einer

individuellen Steckbrief unbedingt mit hinein.

individuell maßgeschneiderten Therapie. Ein Steckbrief

Metastasen ja oder nein?

des individuellen Tumors liefert den Ärzten wichtige Anhaltspunkte, die vor allem auf feingeweblichen Untersuchungen und zunehmend auch auf molekularbio-

Das Staging als weiterer wichtiger Aspekt des Steckbriefs erfasst das Krankheitsstadium anhand internationaler Klassifikationssysteme. Hat sich die Verdachtsdiagnose „Eierstockkrebs“ bestätigt, ist dies die Frage, die betroffenen Frauen am meisten auf der Seele brennt: Wie weit ist meine Erkrankung fortgeschritten? Erst während des chirurgischen Eingriffs lässt sich sicher sagen, wie stark sich ein Eierstocktumor ausgedehnt

12  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

logischen Tests basieren. a


Mamma  Mia! Eierstockkrebs

Erblicher Eierstockkrebs Wie entsteht ein familiäres Risiko? Es gibt Familien, in denen immer wieder Frauen an

Frauen, die einer potenziellen Risikofamilie angehören,

Brust- und/oder Eierstockkrebs erkranken. Die amerika-

sind natürlich sehr verunsichert. Sie sollten sich am bes-

nische Schauspielerin Angelina Jolie kommt aus einer

ten in einem Kompetenzzentrum für familiären Brust-

solchen Familie und hat dem Phänomen des familiären

und Eierstockkrebs vorstellen und individuell beraten

Brust- und Eierstockkrebses eine große öffentliche Auf-

lassen. Nicht jede Frau, die aus einer belasteten Familie

merksamkeit verschafft. In ihrem Fall waren sowohl die

stammt, hat zwangsläufig selbst die Risikogene geerbt.

Mutter als auch eine Schwester erkrankt.

Und selbst wenn dies der Fall sein sollte, bedeutet das nicht zwingend, dass es zu einer Krebserkrankung kommt.

Die verantwortlichen Gene: BRCA1 und BRCA2 Was genau sind das für Gene, die zu einem familiär erhöhten Risiko für Brust- und Eierstockkrebs führen? In den meisten der betroffenen Familien finden sich Veränderungen (Mutationen) im Bereich der Gene BRCA1 und BRCA2, die zu den Tumorsuppressorgenen zählen. Das sind Gene, in denen Informationen gespeichert sind, die eine unkontrollierte Vermehrung defekter Zellen verhindern. Mutationen von BRCA1 und BRCA2 können dazu führen, dass die Tumorsuppressorgene ihre „Wächterfunktion“ nicht mehr erfüllen können, und deshalb ist das Krebsrisiko erhöht. Das alleinige Vorhandensein einer BRCA1- oder BRCA2Mutation führt jedoch nicht zu Brust- beziehungsweise Eierstockkrebs – das ist für Frauen, die ein solches Risiko­ gen in sich tragen, ganz wichtig zu wissen. Etwa vier von zehn Frauen mit einer BRCA1-Mutation und bis zu zwei von zehn Frauen mit einer BRCA2-Mutation erkranken im Laufe ihres Lebens an Eierstockkrebs. Das Brustkrebsrisiko liegt bei 85 beziehungsweise 80 Prozent.

www.mammamia-online.de  13


Mamma  Mia! Eierstockkrebs

Jeder Mensch besitzt in jeder Körperzelle den doppelten

einzelnen Körperzelle statt und hat lediglich Folgen

Satz aller Erbanlagen (Gene), einen Satz von der Mutter

für das betroffene Individuum. Somatische Mutationen

und einen Satz vom Vater. Frauen mit einer BRCA1- oder

werden nicht vererbt.

BRCA2-Mutation haben das veränderte Gen von einem Elternteil geerbt, vom anderen Elternteil haben sie in der

Gutes Ansprechen auf PARP-Inhibitor

Regel aber ein voll funktionstüchtiges Tumorsuppressorgen bekommen. Erst, wenn sich zusätzlich in einer Zelle

Etwa jeder zehnte Eierstockkrebs ist in dieser Weise ge-

an diesem unveränderten BRCA-Gen eine Mutation er-

netisch bedingt, wobei das Erkrankungsalter – im Unter-

eignet, kann es passieren, dass diese Zelle entartet und

schied zu nicht erblichen Formen von Eierstockkrebs –

sich unkontrolliert immer weiter teilt.

häufig vor dem 50. Lebensjahr liegt. Was die Therapie betrifft, so gibt es eine gute Nachricht: BRCA-mutierte

Mutationen können zweierlei Ursprungs sein. Entweder

Tumoren lassen sich gezielt mit einem neuartigen The-

handelt es sich um eine Keimbahnmutation: Sie findet

rapieansatz behandeln: PARP-Inhibitoren blockieren die

in einer Keimzelle statt – also Eizelle oder Spermium – und wird von einem Träger dieser Mutation mit einer

Reparatur beschädigter Erbsubstanz und treffen BRCAmutierte Tumoren damit an einer hochempfindlichen

Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent an nachfolgende

Stelle. Voraussetzung für die Therapie ist der Nachweis

Generationen vererbt. Die zweite Mutation ist eine so

einer BRCA-Mutation mit einem validierten diagnosti-

genannte somatische Mutation: Diese findet in einer

schen Testverfahren. a

Folgende typische Familienmuster können auf erblich bedingten Brust- und Eierstockkrebs hindeuten:

Zentren für „Familiären Brust- und Eierstockkrebs“

Kiel

BRCA-Gesprächskreise Buchholz

aa drei Frauen mit Brustkrebs

Grafschaft Bentheim

aa zwei Frauen mit Brustkrebs, mindestens eine

Münster

davon vor dem 51. Geburtstag erkrankt aa eine Erkrankung an Brustkrebs vor dem 36. Geburtstag aa eine Frau mit beidseitigem Brustkrebs, die erste Erkrankung vor dem 51. Geburtstag

Bremen

Essen Mönchengladbach

Datteln

Braunschweig

Hannover Göttingen

Radevormwald

Düsseldorf Köln

Berlin Potsdam Magdeburg

Halle Leipzig

Troisdorf Kelkheim Ts.

aa eine Frau mit Brustkrebs sowie eine Frau mit Eierstockkrebs aa eine an Brust- und Eierstockkrebs erkrankte Frau aa zwei an Eierstockkrebs erkrankte Frauen aa ein Mann mit Brustkrebs sowie zusätzlich eine

Grünstadt

Würzburg

Tübingen

Ulm

Frau mit Brust- oder Eierstockkrebs Quelle: http://www.ago-online.de/fileadmin/downloads/leitlinien/ovar/ Diakit_S3_Ovar_OL.pdf

Regensburg

Heidelberg Straubing München Freiburg

Konstanz/ Radolfzell

Quelle: http://www.konsortium-familiaerer-brustkrebs.de

14  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

Dresden


Mamma  Mia! Eierstockkrebs

Eine Frage der Gene? Informationen zum erblichen Eierstockkrebs Priv.-Doz. Dr. med. Kerstin Rhiem ist stellvertretende Direktorin des Zentrums Familiärer Brust- und Eierstockkrebs des Universitätsklinikums Köln. Im folgenden Interview beantwortet sie Fragen rund um das Thema vererbbarer Eierstockkrebs.

Familie sind an Brustkrebs erkrankt, davon eine vor dem 51. Lebensjahr. aa Mindestens zwei Frauen aus der gleichen Linie einer Familie sind an Eierstockkrebs erkrankt. aa Mindestens eine Frau ist an Brustkrebs und mindestens eine Frau ist an Eierstockkrebs erkrankt

Mia!: In fünf bis zehn Prozent der Fälle ist

aa Eine Frau ist an Brust- und Eierstockkrebs erkrankt.

Eierstockkrebs erblich. Was bedeutet das, und wer ist

aa Mindestens eine Frau ist vor dem 36. Lebensjahr an

Mamma

gefährdet?

Brustkrebs erkrankt. aa Mindestens eine Frau ist an beidseitigem Brustkrebs

Dr. Kerstin Riehm: Für die überwiegende Zahl der Eierstock- und Eileiter-Krebserkrankungen wird die Interaktion von genetischen Faktoren mit anderen Ri-

erkrankt, wobei der erste Brustkrebs vor dem 51. Lebensjahr aufgetreten ist. aa Mindestens ein Mann ist an Brustkrebs und

sikofaktoren vermutet. Die genetischen Faktoren sind

mindestens eine Frau an Brust- oder Eierstockkrebs

bisher weitestgehend unerforscht und allein mit eher

erkrankt.

geringen Risiken für die Krebsentstehung verbunden. Im Zusammenspiel mit Risikofaktoren wie einem erhöhten

Die beiden am häufigsten veränderten Gene bei einer

Körpergewicht (Adipositas), Kinderlosigkeit oder einer

solchen familiären Belastung sind die beiden Tumorsup-

Hormonersatztherapie in den Wechseljahren können

pressorgene BRCA1 und BRCA2. Wird bei einer gesun-

genetische Faktoren aber am Ausbruch einer Krebser-

den Frau in einem dieser beiden Gene eine Mutation

krankung beteiligt sein.

gefunden, die zu deren Funktionsausfall führt, dann ist ihr Risiko erhöht, an Brust- und/oder Eierstockkrebs

Anders ist die Situation bei familiärem Brust- und Eier­

zu erkranken. Ohne BRCA-Mutation erkrankt von 100

stockkrebs. Bei fünf bis zehn Prozent der Frauen mit

Frauen etwa eine im Laufe des Lebens an Eierstockkrebs,

Eierstockkrebs findet sich eine familiäre Häufung von

und etwa zwölf von 100 Frauen erkranken an Brustkrebs.

Brust- und Eierstockkrebs-Erkrankungen, die auf der Ver-

Bei Vorliegen einer BRCA1-Mutation steigen die Erkran-

änderung bestimmter Gene beruhen. Von einer solchen

kungszahlen für Brust- beziehungsweise Eierstockkrebs

familiären Häufung spricht man, wenn in der väterlichen

auf etwa 60 von 100 an. Und von 100 Frauen mit einer

oder mütterlichen Linie eine der folgenden Konstellati-

BRCA2-Mutation erkranken zirka 55 Frauen an Brust-

onen gegeben ist:

krebs und zirka 17 an Eierstockkrebs. Zusammenfassend

aa Mindestens drei Frauen aus der gleichen Linie einer

heißt das: Das Krebsrisiko ist deutlich erhöht, aber nicht

Familie sind an Brustkrebs erkrankt. aa Mindestens zwei Frauen aus der gleichen Linie einer

alle Frauen, die eine BRCA-Mutation tragen, werden an Krebs erkranken.

www.mammamia-online.de  15


Mamma  Mia! Eierstockkrebs

Außerdem besteht das Risiko, dass die BRCA-Mutation an

Familie nicht abschließend geklärt werden. Wird bei ihr

Nachkommen vererbt wird. Von einer Mutationsträgerin

keine Veränderung im BRCA1- oder BRCA2-Gen gefunden,

oder einem Mutationsträger wird diese Genveränderung

kann keine Entlastung ausgesprochen werden, da wir nicht

an die Kinder – unabhängig von deren Geschlecht – mit

wissen, ob die Indexperson Trägerin einer BRCA-Mutation

einer 50-prozentigen Wahrscheinlichkeit weitergegeben. Töchter, die die BRCA-Mutation nicht geerbt haben,

war oder nicht. In einem solchen Fall wird für die gesunde Frau mittels eines computerbasierten Risikokalkulations-

tragen kein erhöhtes Risiko, im Erwachsenenalter an

programms auf der Basis der Familienkonstellation die

Brust- und/oder Eierstockkrebs zu erkranken. Sie werden

statistische Wahrscheinlichkeit für das Vorliegen eines

also durch einen Gentest entlastet. Töchter, die das ver-

Gendefekts errechnet.

änderte Gen geerbt haben, sind dagegen gefährdet und Mamma

werden über präventive Möglichkeiten beraten.

Mia!: Wie genau läuft ein BRCA-Test ab? Wel-

che Testverfahren gibt es, und wann kommen sie zum In den spezialisierten Zentren des Deutschen Konsorti-

Einsatz?

ums Familiärer Brust- und Eierstockkrebs (http://www. konsortium-familiaerer-brustkrebs.de/)

sich

Dr. Kerstin Riehm: Wenn wir von genetischen Tests spre-

Ratsuchende, in deren Familien gehäuft Brust- bezie-

können

chen, müssen wir prinzipiell zwei verschiedene Testformen

hungsweise Eierstockkrebs aufgetreten ist, ausführlich

unterscheiden: Zum einen kann man im Blut von Menschen

informieren.

mit einer familiären Belastung eine so genannte Keimbahnmutation nachweisen. Keimbahnmutationen werden

Mamma

Mia!: Wann raten Sie gesunden Frauen zu ei-

nem Gentest auf BRCA-Mutationen?

von dem betroffenen Elternteil mit einer 50-prozentigen Wahrscheinlichkeit auf die Nachkommen vererbt. Jede Körperzelle eines Menschen besitzt von jeder Erbanlage zwei

Dr. Kerstin Riehm: Wenn eines der oben genannten Krite-

Ausführungen – eine vom Vater und eine von der Mutter.

rien erfüllt ist, macht eine Beratung in einem der spezia-

Liegt eine Keimbahnmutation vor, ist an diesem Genort

lisierten Zentren für eine gesunde Frau Sinn. Sie wird von

eine der beiden Erbanlagen verändert. In aller Regel ist die

Spezialisten ausführlich über die Vor- und Nachteile einer

vorhandene gesunde Erbanlage aber in der Lage, eine nor-

genetischen Testung in der Familie informiert und kann

male Zellfunktion zu gewährleisten. Das heißt: Der Träger

sich dann für oder gegen eine solche Testung entscheiden.

einer Keimbahnmutation muss nicht an Krebs erkranken, aber er trägt ein erhöhtes Risiko. Bei Frauen ist das Risiko

Die genetische Testung sollte möglichst bei der so

für Brust- und/oder Eierstockkrebs und bei Männern das

genannten Indexperson der Familie erfolgen. Damit ist

Risiko für Prostatakrebs erhöht. Zur Krebserkrankung

diejenige Familienangehörige gemeint, die im jüngsten

kommt es dann, wenn in einer Körperzelle ein Defekt auch

Alter an Brust- beziehungsweise Eierstockkrebs erkrankt

der zweiten, gesunden Erbanlage auftritt.

ist. Wird bei diesem Familienmitglied eine Genmutation diagnostiziert, dann können sich gesunde Frauen der be-

So genannte somatische Mutationen treten ausschließ-

troffenen familiären Linie beraten lassen und überlegen,

lich im Krebsgewebe auf und werden dort nachgewiesen.

ob sie sich ebenfalls testen lassen möchten.

Während Keimbahnmutationen im Blut sowie in jedem Gewebe einschließlich des Tumorgewebes nachweisbar

Steht in einer Familie eine solche Indexperson nicht zur

sind, finden sich somatische Mutationen nur im Tumor-

Verfügung, kann das Risiko für eine gesunde Frau in der

gewebe. Bei alleiniger Testung des Tumorgewebes ist es

16  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Eierstockkrebs

deshalb nicht ohne weiteres ersichtlich, ob bei einem positiven Ergebnis eine vererbbare Keimbahnmutation

aa Soll ich einen Gentest bei meinen Kindern durchführen lassen? Das sollten die Kinder selbst entscheiden.

vorliegt oder nicht. Deshalb ist es sinnvoll, dieser Frage

Eine BRCA-Testung kann laut Gendiagnostikgesetz

weiter nachzugehen.

erst mit dem 18. Lebensjahr durchgeführt werden.

Die Patientin sollte darüber informiert sein, dass bei

Wird im Bluttest eine Keimbahnmutation nachgewiesen,

positiver Testung des Tumorgewebes eine Keimbahnmu-

werden die Betroffenen ausführlich über die individuellen

tation vorliegen könnte, und sie sollte hinsichtlich eines

präventiven Möglichkeiten aufgeklärt. Einerseits wird ein

anschließenden Bluttests beraten werden, mit dem man

intensiviertes Programm zur Brustkrebsfrüherkennung

eine Keimbahnmutation sicher nachweisen beziehungs-

angeboten, für Eierstockkrebs dagegen besteht eine sol-

weise ausschließen kann. Ist auch der Bluttest positiv,

che Option bislang noch nicht. Und die zweite Präventi-

liegt definitiv eine Keimbahnmutation vor. Im Unter-

onsmaßnahme, die bei positivem Gentest in Erwägung zu

schied zur rein somatischen Mutation, die nicht vererbt

ziehen ist, ist die operative Entfernung der Risikoorgane.

werden kann, hat der Nachweis einer Keimbahnmutation

Durch eine Entfernung der beiden Eierstöcke und Eileiter –

nicht nur Konsequenzen für die Patientin selbst, sondern

wenn möglich mittels schonender Bauchspiegelung – kann

möglicherweise auch für Familienmitglieder.

das Risiko für Eierstockkrebs auf zirka ein Prozent gesenkt werden. Dieser Eingriff sollte nach abgeschlossener Famili-

Mamma

Mia!:

Was bedeutet eine nachgewiesene

enplanung um das 40. Lebensjahr erfolgen bzw. fünf Jahre

BRCA-Mutation für Kinder der betroffenen Frauen? Wie

vor dem jüngsten Ersterkrankungsalter an Eierstockkrebs

beraten Sie BRCA-positive Frauen, die noch Kinder be-

in der Familie. Durch die Entfernung des Brustdrüsengewe-

kommen möchten?

bes lässt sich das Brustkrebsrisiko unter das Erkrankungsrisiko der weiblichen Allgemeinbevölkerung reduzieren.

Dr. Kerstin Riehm: Erfahren Frauen vor Abschluss der Familienplanung, dass sie eine vererbbare BRCA-Mutation

Mamma Mia! : Wenn eine Frau bereits an Eierstockkrebs

tragen, ergeben sich daraus eine Vielzahl von Fragen

erkrankt ist, hat der Nachweis einer BRCA-Mutation

rund um den Kinderwunsch:

möglicherweise Konsequenzen für die Auswahl der The-

aa Kann mein Kind die Mutation erben? Ja, eine

rapie – inwiefern? Sollte bei jeder erkrankten Frau auf

Keimbahnmutation in den Genen BRCA1 oder BRCA2

BRCA-Mutationen getestet werden?

kann sowohl an männliche wie auch an weibliche Nachkommen weitergegeben werden, und zwar mit

Dr. Kerstin Riehm: Im Dezember 2014 ist Olaparib, der

einer 50-prozentigen Wahrscheinlichkeit.

erste PARP-Inhibitor zur Behandlung von BRCA-Mutati-

aa Kann die BRCA-Mutation auch an meine Enkelkinder

onsträgerinnen mit Rezidiv eines platinsensiblen Ovarial-

vererbt werden, wenn mein Kind die Mutation nicht

karzinoms zugelassen worden. Für BRCA-positive Frauen

geerbt hat? Nein, die Mutation kann nur an die

ist eine BRCA-Testung im Gewebe beziehungsweise in

direkten Nachkommen vererbt und von diesen dann

der Keimbahn von therapeutischer Relevanz. Diese Pa-

weiter vererbt werden.

tientinnen profitieren besonders von einer Behandlung

aa Wird mein Kind Krebs bekommen? Das kann im

mit ­ einem PARP-Inhibitor: Bei Mutationsträgerinnen

Erwachsenenalter möglicherweise der Fall sein, das

kann durch diese Therapie die Zeit bis zu einem erneuten

Risiko für Brust- beziehungsweise Eierstockkrebs

Auftreten der Erkrankung – im Vergleich zu Patientinnen

liegt bei 60 Prozent.

ohne Mutation – deutlich verlängert werden.

www.mammamia-online.de  17


Mamma  Mia! Eierstockkrebs

Grundsätzlich zeigen Eierstockkrebs-Patientinnen mit

gewebeproben aufgrund gesetzlicher Bestimmungen

nachgewiesener BRCA-Mutation einen – verglichen mit

mindestens zehn Jahre lang aufbewahrt, so dass auch

Patientinnen ohne Mutation – günstigeren Krankheits-

noch nach Jahren im Fall eines inoperablen Rezidivs eine

verlauf. Der Funktionsausfall des BRCA-Gens macht die

somatische Gentestung möglich ist.

Tumorzellen offenbar auch gegenüber der platinhaltigen Standard-Chemotherapie besonders sensibel. Dennoch

Mamma Mia! : Werden die Kosten für den BRCA-Test von

erleiden viele dieser Patientinnen Rezidive, was damit

den Krankenkassen übernommen?

zu tun hat, dass die Krebserkrankung zum Zeitpunkt der Erstdiagnose oft bereits weit fortgeschritten ist.

Dr. Kerstin Riehm: Die Kosten für einen Bluttest auf Keimbahnmutationen werden bei familiär belasteten

Mia!: Wann wäre der beste Zeitpunkt für den

Frauen von den meisten Krankenkassen übernommen.

Test auf BRCA-Mutationen? Wird nach chirurgischer

Für die Testung von Eierstockkrebsgewebe werden die

Entfernung des Tumors routinemäßig die genetische

Kosten nicht übernommen, aber es wird für diese Frage-

Testung einer Gewebeprobe veranlasst, beziehungswei-

stellung aktuell nach einer Regelung gesucht.

Mamma

se Tumorgewebe für eine spätere Testung konserviert? Mamma Mia! : Sind außer den BRCA-Genen noch weitere

Dr. Kerstin Riehm: Aus unserer Sicht sollten Patientinnen

Gene bekannt, die bei familiärem Brust- und Eierstock-

mit Eierstockkrebs bereits zum Zeitpunkt der Erstdiag-

krebs eine Rolle spielen?

nose eine genetische Beratung und ein Bluttest angeboten werden, wenn eine familiäre Belastung erkennbar

Dr. Kerstin Riehm: Weitere Gene, die beim familiären Ei-

ist. Abgesehen von der möglichen therapeutischen Kon-

erstockkrebs eine Rolle spielen könnten, werden derzeit

sequenz für die Patientin im Fall eines späteren Rezidivs

intensiv erforscht. Einige Kandidatengene sind bereits

wird so auch die Situation für die Familienmitglieder

identifiziert, und es geht jetzt darum, die damit verbun-

geklärt.

denen Risiken genauer zu erfassen. Moderne Analysemethoden machen es möglich, eine Vielzahl potentieller

Ist bei einer Patientin bereits ein Rezidiv eines platin-

Risikogene gleichzeitig zu bestimmen, und im Rahmen

sensiblen Ovarialkarzinoms aufgetreten, und es wurde

einer solchen Analyse sind bei Eierstockkrebspatientin-

vorher keine Testung durchgeführt, sollte der Test auf

nen mit einer belasteten Familiengeschichte in zwölf

BRCA-Mutationen spätestens jetzt erfolgen. Bei familiä-

Prozent der Fälle Mutationen in weiteren Risikogenen

rer Belastung sollte der Patientin ein Bluttest angeboten

diagnostiziert worden. a

werden, bei Patientinnen ohne familiäre Belastung bietet sich zunächst die Testung des Tumorgewebes an. Wird bei der Gewebetestung eine BRCA-Mutation gefunden, sollte

Kontakt

mit einem anschließenden Bluttest überprüft werden, ob eine Keimbahnmutation vorliegt oder nicht.

Priv.-Doz. Dr. med. Kerstin Riehm Zentrum Familiärer Brust- und

Derzeit findet keine routinemäßige Testung auf BRCA-

Eierstockkrebs

Mutationen im Tumorgewebe statt, da das Verfahren

Universitätsklinikum Köln

aufwendig ist und nicht für alle Patientinnen therapeu-

Kerpener Straße 34

tische Konsequenzen hat. Allerdings werden Tumor-

50931 Köln

18  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


2

Diagnostik


Mamma  Mia! Diagnostik

Diagnostik Eierstockkrebs Verschiedene Verfahren im Überblick Eierstockkrebs wird leider meist relativ spät entdeckt. In der Regel ist die Erkrankung bereits fortgeschritten,

Welche Beschwerden können Warnsignale sein?

wenn sie sich mit Beschwerden bemerkbar macht. Hinzu kommt, dass diese Beschwerden unspezifisch sind und

Auch wenn der Tumor bereits eine größere Zahl von

leicht als harmlose Störungen missdeutet werden können.

Absiedelungen im Becken und Bauchraum gebildet hat, ist es häufig so, dass die betroffenen Frauen nichts

Das Tückische am Ovarialkarzinom ist seine spezielle Art

davon bemerken. Wegen ihrer geringen Größe von we-

zu wachsen und sich auszubreiten: Bereits sehr früh sie-

nigen Millimetern verhalten sich die Tumoren meist un-

delt der meist an der Oberfläche des Eierstocks sitzende

auffällig und sind auch mit bildgebenden Diagnosever-

Tumor einzelne Krebszellen oder kleine Zellverbände ab,

fahren nur schwer zu entdecken. Beschwerden treten

die sich dann im Becken- und Bauchraum festsetzen und

auf, wenn der Tumor am Eierstock eine gewisse Größe

zu neuen Tumoren heranwachsen. Absiedelungen finden

erreicht und auf Darm und/oder Blase drückt oder

sich vor allem am Bauchfell, einer Haut, die den Bauchraum

die im Bauchraum verstreuten Tumorabsiedelungen

auskleidet und die meisten inneren Organe umgibt. Aber

die Beweglichkeit des Darms einschränken. Das ruft

auch der Darm kann befallen sein. Das heißt, es gibt im

Blähungen, Verstopfung und übermäßigen Harndrang

Becken- und Bauchraum eine Vielzahl von diffus verteilten

hervor.

winzigen Tumoren, und auch der Primärtumor am Eierstock ist oft nur wenige Millimeter groß. Diese Eigenart

Diese Beschwerden sind allerdings unspezifisch und

des Wachstums findet man beim Ovarialkarzinom in fast

werden oft nicht ernst genommen. Erst im Nachhi-

der Hälfte der Fälle, und sie ist ein wesentlicher Grund,

nein – nach der Diagnosestellung – fällt Frauen mit

warum die Erkrankung oft erst relativ spät erkannt wird.

Eierstockkrebs auf, dass sie schon über eine längere Zeit hinweg immer mal wieder Probleme mit dem

75 Prozent der Frauen mit Eierstockkrebs befinden sich

Darm hatten. Wenn also Beschwerden wie Blähungen,

bei der Diagnose bereits im Stadium 3 oder 4 nach der

Verstopfung oder Druck auf der Blase hartnäckig über

FIGO-Klassifikation. Stadium 3 heißt, es sind Absiede-

Wochen hinweg bestehen, oder wenn sie immer wie-

lungen jenseits des Beckens im Bauchraum vorhanden.

der auftreten, sollten Frauen unbedingt zeitnah einen

Im Stadium 4 ist die Ausbreitung noch weiter fortge-

Arzt aufsuchen, um die Ursache abklären zu lassen.

schritten, am häufigsten ist hier eine Beteiligung des

Bleistiftstühle, die durch einen stark eingeengten

Rippenfells, wobei sich in vielen Fällen ein maligner

Darm zustande kommen, sind ebenso ein Warnsymp-

Pleuraerguss gebildet hat. Dabei sammelt sich zwischen

tom wie ein aufgetriebener Bauch. Dahinter kann ein

Lungen- und Rippenfell Flüssigkeit an, in der Krebszellen

maligner Aszites stecken, eine Flüssigkeitsansammlung

nachweisbar sind. Auch Lebermetastasen kommen in

im Bauchraum, die häufig durch Eierstockkrebs hervor-

diesem Stadium vor.

gerufen wird.

20  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Diagnostik

Was kann der transvaginale Ultraschall leisten?

Hat ein Tumor am Eierstock eine gewisse Größe erreicht, lässt er sich mit Hilfe des transvaginalen Ultraschalls sehr gut darstellen. Wird ein solcher Tumor entdeckt, stellt

Ein sensibler Umgang mit den geschilderten Beschwerden

sich als erstes die Frage: Ist der Tumor gutartig, oder

ist umso wichtiger, als es bislang keine etablierte Scree-

ist er bösartig? Verschiedene im Ultraschall sichtbare

ningmethode zur Früherkennung des Ovarialkarzinoms

Merkmale des Tumors führen zur Verdachtsdiagnose. So

gibt. Wir hoffen aber, dass sich das bald ändern wird. Inter-

spricht eine starke Durchblutung dafür, dass es sich um

nationale Studien sind auf dem Weg, die an großen Kollek-

Eierstockkrebs handelt, da bösartige Tumoren zu ihrer

tiven gesunder Frauen prüfen sollen, ob die Kombination

besseren Versorgung die Neubildung von Blutgefäßen

einer Ultraschalluntersuchung mit der Bestimmung eines

brauchen. Auch unregelmäßige Tumorwände und freies

spezifischen Tumormarkers als Screeningmethode geeig-

Bauchwasser sprechen für Malignität.

net ist. Die transvaginale Ultraschalluntersuchung, bei der ein Schallkopf in die Scheide eingeführt wird, gehört

Wie wird die Diagnose gesichert?

heute zur gynäkologischen Routinediagnostik und würde als risikofreie Methode eine wichtige Anforderung an ein

Für eine exakte Diagnose ist die Untersuchung des

Screeningverfahren erfüllen. Der transvaginale Ultraschall

Tumorgewebes erforderlich. In der Regel erfolgt diese

allein ist nicht geeignet, Frühformen des Ovarialkarzinoms

Gewebeanalyse im Rahmen der Operation. Man könnte

zuverlässig zu entdecken. Es gibt aber Hinweise, dass sich

auch vorher Zellen aus dem Tumor oder dem Bauch-

die Treffsicherheit steigern lässt, wenn zusätzlich der Tu-

wasser entnehmen, das wird aber in der Regel nicht

mormarker CA 125 bestimmt wird. Derzeit wird geprüft,

gemacht, weil der Tumor ohnehin operativ entfernt

ob durch das kombinierte Vorgehen – also Ultraschall plus

werden muss, und man die Patientin mit einer Gewebe-

Tumormarker – eine Früherkennung von Eierstockkrebs

entnahme nicht zusätzlich belasten will. Die Operation

möglich ist und sich dadurch die Prognose von betroffe-

erfüllt also immer auch einen diagnostischen Zweck.

nen Patientinnen verbessern lässt. Bereits mit bloßem Auge kann der Operateur in aller Regel erkennen, ob der Tumor gut- oder bösartig ist. Bösartige Tumoren wachsen invasiv in gesundes Gewebe hinein und zerstören es, gutartige Tumoren dagegen tun das nicht, sondern sie verdrängen gesundes Gewebe nur. Während der Operation wird ein so genannter Schnellschnitt durchgeführt, bei dem das Tumorgewebe von einem Pathologen unter dem Mikroskop histologisch untersucht wird, um die Diagnose zu sichern und weitere Informationen über den Tumortyp zu gewinnen.

Wann ist ein Gentest sinnvoll? Eine neue Entwicklung in der Diagnostik ist die genetische Analyse von Tumorzellen. Aktuell sind solche Gentests in erster Linie von wissenschaftlichem Interesse:

www.mammamia-online.de  21


Mamma  Mia! Diagnostik

Sie verfolgen das Ziel, verschiedene Subtypen von Eier-

erkennen. Dabei orientieren wir uns an eventuell neu

stockkrebs mit unterschiedlichen genetischen Mustern

auftretenden Beschwerden. Hinweise auf ein erneutes

zu identifizieren, in der Hoffnung, diese irgendwann

Tumorwachstum sind dieselben Symptome, die auch zur

spezifisch behandeln zu können.

Erstdiagnose führen: also Verdauungsprobleme, Druck auf der Blase oder ein Spannungsgefühl im Bauch. Treten

Bei einem Subtyp ist das heute schon Realität: Ovarial-

solche Beschwerden erneut auf, wird eine Bildgebung

karzinome, die auf Mutationen der BRCA-Gene beruhen,

veranlasst und der Verlauf des Tumormarkers CA 125

sprechen besonders gut auf PARP-Inhibitoren an. Bei

kontrolliert.

10 bis 15 Prozent aller Ovarialkarzinome liegen solche BRCA-Mutationen vor. BRCA-positive Tumoren sind

Bei beschwerdefreien Patientinnen wird während der

nicht in der Lage, Brüche im langkettigen DNA-Molekül

Nachsorge in regelmäßigen Abständen ein Tastbefund

– der Erbsubstanz – zu reparieren. Und genau an dieser

erhoben und ein transvaginaler Ultraschall durchge-

Schwachstelle der Tumoren greifen PARP-Inhibitoren an.

führt. Das reicht aus. Beim Rezidiv sammelt sich oft

Unter dem Einfluss dieser neuartigen Medikamente kön-

wieder freies Bauchwasser an, was man per Ultraschall

nen Schäden an der DNA nicht mehr repariert werden,

gut erkennen kann.

was schließlich zum Tod der Krebszellen führt. Fernmetastasen sind beim Ovarialkarzinom ein nachranIm Moment sind PARP-Inhibitoren beim Ovarialkarzinom

giges Problem. Auch im weiteren Verlauf der Erkrankung

zur Behandlung des platinsensiblen Rezidivs zugelassen,

breitet sich dieser maligne Tumor bevorzugt in der

wenn eine BRCA-Mutation nachgewiesen ist. Es ist gut

Bauchhöhle aus. Erst in späten Stadien kommen auch

vorstellbar, dass diese neuen Wirkstoffe in Zukunft –

Fernmetastasen vor: vor allem in der Leber, ganz selten

nach Abschluss entsprechender Studien – auch schon in

in der Lunge, Knochen- und Hirnmetastasen so gut wie

früheren Stadien bei Patientinnen mit BRCA-Mutationen

gar nicht – also ein ganz anderes Muster als etwa beim

eingesetzt werden. Aktuell sollte Patientinnen mit po-

Mammakarzinom. a

sitiver Familienanamnese für ein Mamma- oder Ovarialkarzinom und Patientinnen mit einem Rezidiv, die auf eine erneute Chemotherapie mit Platin gut angespro-

Autorin

chen haben, zur BRCA-Testung geraten werden.

Welche Untersuchungen gehören zur Nachsorge?

Prof. Dr. B. Schmalfeldt Frauenklinik und Poliklinik Klinikum rechts der Isar der TUM

Im Anschluss an Operation und Chemotherapie werden

Ismaninger Straße 22 81675 München

Patientinnen mit Eierstockkrebs auch weiter ärztlich

Tel.: +49 89 4140-2424

betreut. Das Ziel dieser Nachsorge ist, die Lebensqua-

Fax: +49 89 4140-4846

lität der Patientinnen nach den strapaziösen Behand-

E-Mail: Barbara.Schmalfeldt@lrz.tum.de

lungen zu optimieren, ihnen Schmerzen zu nehmen

Ab 1. Juli 2015: Frauenklinik des Universitätsklinikums

und Nachwirkungen der Behandlung abzumildern. Im

Hamburg-Eppendorf

zweiten Schritt geht es bei der Nachsorge darum, den

www.ago-ovar.de

Krankheitsverlauf im Auge zu behalten und Rezidive zu

www.eierstock-krebs.de

22  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Diagnostik

BRCA-Testung In zwei Situationen kann für eine Frau die Frage aufkommen: „Soll ich einen BRCA-Test machen lassen?“ Erstens

nicht sicher beantworten: Zwar spricht ein positives Testergebnis für ein deutlich erhöhtes Risiko – für Muta-

stellt sich diese Frage für gesunde Frauen, die aus Risi-

tionen der Gene BRCA1 und BRCA2 liegt dieses bei etwa

kofamilien stammen. Und zweitens werden Frauen, die

40 bis 60 beziehungsweise 10 bis 20 Prozent – aber nicht

an Eierstockkrebs erkrankt sind, mit dieser Frage kon-

alle positiv getesteten Frauen erkranken zwangsläufig.

frontiert, weil das Testergebnis für die Therapieauswahl von Bedeutung sein kann.

Patientinnen mit Risiko für BRCA-Mutationen

Bei Verdacht auf ein erhöhtes familiäres Risiko können sich Frauen eingehend beraten lassen, bevor sie sich zu einem Test entschließen. In Zentren für familiären Brustund Eierstockkrebs (siehe Karte Seite 14) stehen Rat suchenden Frauen interdisziplinäre Teams zur Seite und

Verständlicherweise möchten gesunde Frauen, in deren

wägen mit ihnen gemeinsam das Für und Wider einer

engerem Familienkreis bereits Brust- beziehungsweise

BRCA-Testung ab. Wird ein Test durchgeführt, werden

Eierstockkrebserkrankungen aufgetreten sind, ihr eige-

diese Frauen je nach Ergebnis auch weiterhin intensiv

nes Risiko besser einschätzen können. Allerdings kann

betreut. Eine Richtschnur, wann ein begründeter Verdacht auf familiären Brust- oder Eierstockkrebs besteht,

der BRCA-Test die Frage nach dem Erkrankungsrisiko

www.mammamia-online.de  23


Mamma  Mia! Diagnostik

wurde von der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische On-

Die BRCA-Testung zum Zwecke einer Therapieplanung

kologie formuliert (s. Infokasten Seite 14 und Beitrag

ist neu. Im Vorfeld gab es einige Diskussionen zur Erstat-

„Eine Frage der Gene“ Seite 15).

tungsfähigkeit dieser Testung. Der GKV-Spitzenverband hat sich hierzu klar positioniert: Der diagnostische Test

Der Test, der in der Regel im Falle eines begründeten

ist damit für alle Patientinnen vollumfänglich im GKV-

Risikos für eine BRCA-Mutation durchgeführt wird, ist

Leistungskatalog abgebildet und im Rahmen des Sach-

die so genannte gBRCA-Analyse (g = germline, engl. für

leistungsprinzips erbring- und abrechenbar.

Keimbahn, also die Testung mittels Blut). Anhand dieser Analyse können Keimbahn-, also vererbbare, Mutationen

Und neben finanziellen Aspekten drängen sich beim

ermittelt werden. Dafür ist lediglich die Entnahme von

Thema „Gentest“ automatisch auch sozialrechtliche Fra-

Blut erforderlich.

gen auf: Ist sichergestellt, dass der Test nur mit meiner

Patientinnen mit diagnostiziertem Eierstockkrebs

Einwilligung erfolgt? Und ist nach erfolgtem Test der Datenschutz garantiert? Informationen zu diesen und weiteren Fragen finden interessierte Frauen im Mamma Mia! Ratgeber „Komme ich aus einer Brustkrebsfami-

Ein solcher Fall tritt ein, wenn eine Patientin bereits an

lie?“, der auf www.mammamia-online.de zum Download

Eierstockkrebs erkrankt ist und die BRCA-Mutation als

zur Verfügung steht. Weitere Informationen zum Thema

Biomarker für die Therapieplanung relevant sein kann.

BRCA-Testung bietet zudem das BRCA-Netzwerk auf sei-

Ein neuartiger Wirkstoff – ein so genannter PARP-

ner Internetseite www.brca-netzwerk.de. a

Inhibitor – zeigt bei BRCA-positiven Tumoren eine gute Wirksamkeit und bietet sich als Therapieoption für Erst- und nachfolgende Rezidive an. Das Vorliegen einer schädigenden BRCA-Mutation ist Voraussetzung für den Einsatz dieses PARP-Inhibitors. Neben der gBRCA-Analyse kann in diesem Fall auch die sBRCA-Analyse (s = somatisch) am Tumor zum Einsatz kommen. Mit dieser Testung können neben den vererbbaren Keimbahn-BRCA-Mutationen auch somatische BRCA-Mutationen identifiziert werden, also solche, die zufällig in den Tumorzellen entstehen. Da für die Testung Tumorzellen erforderlich sind, ist hier der optimale Zeitpunkt die Operation zur Entfernung des Tumorgewebes.

BRCA-Testung ist erbring- und abrechenbar Die erbliche BRCA-Testung ist seit einigen Jahre im deutschen Gesundheitswesen etabliert und wurde bereits von vielen Frauen in Anspruch genommen.

24  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Diagnostik

Tumormarker Was sagen die Blutwerte aus? Tumormarker sind im Blut nachweisbare Eiweißstoffe

Um eine sichere Diagnose zu stellen, ist der Nachweis

(Proteine), deren Anstieg auf eine Krebserkrankung

von CA 125 im Blut deshalb nicht geeignet. Aber die-

hindeuten kann. Entweder produzieren Tumoren diese

ser Marker leistet gute Dienste bei der Beobachtung

Proteine selbst, oder es handelt sich um Stoffe, die im

des Krankheitsverlaufs: Spricht eine Patientin auf die

Rahmen der Immunantwort auf den Tumor entstehen.

Chemotherapie an und der Tumor schrumpft, geht dies

Bei Eierstock-, Eileiter- und Bauchfellkrebs gilt das

häufig mit einem Abfall der CA 125-Werte im Blut ein-

Eiweiß CA 125 (Cancer Antigen 125), das bei der Mehr-

her. Umgekehrt liefert ein Anstieg des Markers einen

zahl der Patientinnen erhöht ist, als aussagekräftigster

Hinweis auf erneutes Tumorwachstum.

Biomarker. Treten nach zunächst erfolgreicher Therapie erneut Allerdings kommen zum Teil deutliche Anstiege dieses

Beschwerden auf, gehört die Bestimmung des Tumor-

Markers auch bei einer Reihe von gutartigen Erkrankun-

markers deshalb zur Routinediagnostik, um den Ver-

gen vor: zum Beispiel bei Entzündungen am Eierstock

dacht auf ein Rezidiv zu sichern oder auszuräumen. Eine

oder Bauchfell, bei Endometriose (versprengter Ge-

regelmäßige Bestimmung von CA 125 bei beschwerde-

bärmutterschleimhaut), bei Lungenentzündung sowie

freien Patientinnen mit dem Ziel, ein Rezidiv möglichst

Nierenfunktionsstörungen.

früh zu erkennen, wird dagegen nicht empfohlen. Es ist nicht nachgewiesen, dass sich die Prognose durch ein solches Vorgehen verbessern lässt. Ob der Tumormarker regelmäßig überprüft wird, entscheidet immer der behandelnde Arzt in der individuellen Situation. Für die Bestimmung von CA 125 im Blut gibt es verschiedene Testmethoden. Um verfahrensbedingte Schwankungen zu vermeiden, sollten die Tests immer im selben Labor mit derselben Methode erfolgen. Auch andere Marker – CA 19-9, CA 72-4, CASA – können bei Eierstock-, Eileiter- und Bauchfellkrebs erhöht sein, sie sind jedoch in ihrer Aussagekraft weit unterlegen. Eine Kontrolle dieser Marker kommt nur in speziellen Situationen in Frage, beispielsweise dann, wenn die Erkrankung nicht mit einem Anstieg von CA 125 verbunden ist. a

www.mammamia-online.de  25


Mamma  Mia! Diagnostik

Gentests bei ­Eierstockkrebs Wann ist die genetische Testung s­ innvoll? Die Gene spielen bei Eierstockkrebs eine wichtige Rolle.

Der Gentest bei der bereits an Brust- oder Eierstock-

Dr. med. Nicola Dikow, Institut für Humangenetik am

krebs erkrankten Patientin ist aber auch von Bedeutung

Universitätsklinikum Heidelberg, erläutert im folgen-

für ihre Familienangehörigen: Die Frauen möchten

den Beitrag, was Frauen über entsprechende Gentests

wissen, ob sie selbst und eventuell auch ihre Kinder die

wissen sollten.

familiäre Mutation geerbt haben. Mit dem Gentest besteht die Chance, die gesunden Verwandten durch ein

Mamma

Mia!: Inwieweit spielen heute bei Eierstock-

krebs Gentests bereits eine Rolle?

unauffälliges Ergebnis zu entlasten. Wird dagegen die familiäre Mutation nachgewiesen, kann ein umfassendes Früherkennungsprogramm angeboten werden bis

Dr. Nicola Dikow: Meistens ist Eierstockkrebs multifak-

hin zur prophylaktischen operativen Entfernung von

toriell-polygen bedingt. Das heißt: Mehrere verschie-

Brust- und Eierstockgewebe, die das Erkrankungsrisiko

dene Gene sind zusammen mit Umweltfaktoren an

erheblich reduziert.

der Tumorentstehung beteiligt. Nur etwa 15 Prozent

Mia!: BRCA1/BRCA2-Mutationen kann man aus

der Ovarialkarzinome liegt eine vererbbare Krebsdis-

Mamma

position zugrunde. In diesen Fällen sind oft mehrere

dem Blut oder am Tumorgewebe bestimmen. Was ist

Familienmitglieder betroffen, weshalb am Anfang jeder

der Unterschied zwischen diesen beiden Tests, und in

molekulargenetischen Untersuchung eine sorgfältige

welchen Situationen kommen sie zur Anwendung?

Familienanamnese, also eine Erhebung der Familiengeschichte, steht. Besteht der begründete Verdacht

Dr. Nicola Dikow: Krebs entsteht durch Mutationen, das

auf eine erbliche Krebsdisposition, kann im Rahmen

heißt, durch genetische Veränderungen. Verändert sind

der genetischen Beratung eine molekulargenetische

häufig Gene, die normalerweise die Zellteilung kontrollie-

Untersuchung anhand einer Blutprobe angeboten wer-

ren. Treten im Bereich solcher Gene Mutationen auf, kann

den. Beim familiären Brust- und Eierstockkrebs spielen

ein unkontrolliertes Zellteilungsverhalten die Folge sein.

Mutationen des BRCA1- und BRCA2-Gens eine entschei-

Betreffen diese Mutationen nur das Tumorgewebe, so

dende Rolle.

spricht man von somatischen Mutationen, die nicht vererbbar sind. Bei manchen Frauen mit unauffälliger Fami-

Mamma

Mia!: Welche praktische Bedeutung hat die

Testung auf BRCA1/BRCA2-Mutationen?

lienanamnese kann es sinnvoll sein, den Tumor selbst auf BRCA1/BRCA2-Mutationen zu untersuchen, zum Beispiel, wenn das für die Therapieplanung von Bedeutung ist.

Dr. Nicola Dikow: Für die meisten betroffenen Frauen ist

Im Unterschied zu somatischen Mutationen liegen

es wichtig, die Ursache ihrer Krebserkrankung zu ken-

vererbbare Keimbahnmutationen seit der frühen Em-

nen. Zudem kann der genetische Befund Konsequenzen

bryonalzeit in fast allen Zellen eines Individuums vor.

haben für die Wahl der Therapie.

Keimbahnmutationen sind daher im Blut nachweisbar

26  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Diagnostik

und werden mit einem Bluttest bestimmt. Immer, wenn

Dr. Nicola Dikow: Träger der Erbsubstanz ist die DNA, ein

beim Ovarialkarzinom der Verdacht auf eine erbliche

langes doppelsträngiges Molekül aus aneinander gereih-

Krebsdisposition besteht, sollte eine Untersuchung auf

ten Nukleotiden. Jedes Nukleotid enthält eine der vier

Keimbahnmutationen im Rahmen der genetischen Bera-

Basen Adenin, Cytosin, Guanin und Thymin, welche die

tung erfolgen.

Buchstaben der genetischen Schrift darstellen. Alleine das BRCA1-Gen enthält eine Sequenz aus über 81.000 Basen.

Mia!: Wie geht man bei einem Gentest vor?

Es gibt verschiedene Sequenziertechniken, mit denen die

Wie lässt sich feststellen, ob eine BRCA1- oder BRCA2-

Anordnung dieser Basen bestimmt werden kann. Das Prin-

Mutation vorliegt oder nicht?

zip ist jedoch immer das gleiche: Zunächst wird die DNA

Mamma

www.mammamia-online.de  27


Mamma  Mia! Diagnostik

aus dem Blut oder dem Tumorgewebe isoliert und für die Sequenzierung vorbereitet. Dann wird die DNA-Sequenz aufgeschlüsselt und anschließend mit der bekannten Normalsequenz verglichen. Hier beginnt die eigentliche diagnostische Arbeit, denn Abb.: Dr. F. Cremer, Mannheim

von jedem Gen existieren Normvarianten, die zuverlässig von krankheitsrelevanten Mutationen unterschieden werden müssen. Mamma

Mia!:

Wird heute beim Ovari-

alkarzinom routinemäßig ein BRCA-Test veranlasst? Dr. Nicola Dikow: Nein. Ein Gentest sollte wegen der

Dr. Nicola Dikow: Bei Untersuchungen nach dem Gendi-

weitreichenden Konsequenzen für die Patientin und

agnostikgesetz wird das Recht auf Nichtwissen unbe-

deren Familie niemals routinemäßig ohne vorherige

dingt respektiert: Ein Gentest darf nur vorgenommen

Aufklärung veranlasst werden, sondern nur im Rahmen

werden, wenn die betroffene Frau nach angemessener

einer genetischen Beratung und unter den Rahmen-

Bedenkzeit die schriftliche Einwilligung dazu erteilt.

bedingungen des Gendiagnostikgesetztes angeboten

Die Frau kann sich später noch überlegen, ob sie das

werden.

Testergebnis wirklich entgegennehmen möchte. Der

In einigen pathologischen Instituten wird die genetische

Datenschutz hat in der Humangenetik einen sehr hohen

Testung von Tumorgewebe auf BRCA1/BRCA2-Mutatio-

Stellenwert. So werden Befunde nur mit ausdrücklichem

nen außerhalb des Gendiagnostikgesetzes angeboten

Einverständnis der getesteten Frau an Dritte weiterge-

– rechtlich aus meiner Sicht ein Graubereich, denn ein

leitet. Nach zehn Jahren werden die Daten vernichtet, es

hoher Anteil der im Tumor nachweisbaren Mutationen

sei denn, es liegt das Einverständnis der Untersuchten

sind vererbbare Keimbahnmutationen. Die Patientin sollte also auch vor einer Tumortestung wissen, dass sich

für eine längere Aufbewahrung vor. a

dabei Hinweise auf eine erbliche Krebsdisposition ergeben können, mit Konsequenzen für sie und ihre Familie. Spätestens mit dem Mutationsnachweis am Tumorgewebe sollte eine genetische Beratung und ein Bluttest

Kontakt

angeboten werden, um zu klären, ob die Mutation auch in der Keimbahn nachweisbar ist.

Dr. med. Nicola Dikow Genetische Poliklinik

Mamma

Mia!: Ist sichergestellt, dass Gentests nur mit

Universität Heidelberg

ausdrücklicher Zustimmung der Patientin vorgenom-

Im Neuenheimer Feld 440

men werden, und dass gegebenenfalls ihr Recht auf

69120 Heidelberg

Nichtwissen respektiert wird? Ist bei genetischen Tests

Tel.: +49 6221 565087

der Datenschutz garantiert?

Fax: +49 6221 565080

28  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


3

Diagnose ­Eierstockkrebs


Mamma  Mia! Diagnose Eierstockkrebs

Wegweiser für die ­Ersterkrankung Arztwahl, Zweitmeinung, empfohlenes Vorgehen Die Diagnose „Eierstockkrebs“ wirft eine Vielzahl von

positivem Ausgang der Studien in die Behandlungskon-

Fragen auf, und betroffene Frauen sollten sich Zeit

zepte integriert. Auch beim Eierstockkrebs hat dieses

nehmen, diese Fragen zu klären. Zwar empfehlen Ärz-

Vorgehen in den letzten Jahren zu wichtigen Fortschrit-

te, möglichst zügig mit der erforderlichen Therapie zu

ten geführt. Allerdings kann es unterschiedlich lange

beginnen, es gibt aber keinen Grund, die Dinge zu über-

dauern, bis die aktualisierten Therapieempfehlungen

stürzen. Erst einmal ist es für eine erkrankte Frau wich-

auch wirklich im klinischen Alltag Anwendung finden:

tig, Ärzte zu finden, die Erfahrung mit der Erkrankung

In onkologischen Zentren vollzieht sich dieser Erkennt-

haben, und bei denen sie sich gut aufgehoben fühlt.

nistransfer in aller Regel schnell, aber in nicht spezia-

Wo lasse ich mich behandeln?

lisierten Kliniken ist das keineswegs immer garantiert.

Bessere Chancen in Kompetenzzentren

Die Behandlung bei primärem, also erstmals auftretendem, Eierstockkrebs besteht in aller Regel aus einem

Es hat sich herausgestellt, dass Frauen mit Eierstock-

chirurgischen Eingriff plus Chemotherapie. Die Opera-

krebs in Zentren, die auf die Erkrankung spezialisiert

tion hat das Ziel, den Tumor möglichst vollständig zu

sind, und in denen onkologische Studien durchgeführt

entfernen, und die anschließende Chemotherapie soll

werden, bestmöglich behandelt werden. Die Prognose

eventuell noch im Körper verbliebene Krebszellen zer-

ist dort bei vergleichbarem Ausgangsbefund sehr viel

stören. Diese beiden Therapieoptionen ergänzen sich

besser als in Kliniken, die nicht in das onkologische

und werden meist in derselben Klinik durchgeführt.

Studienprogramm eingebunden sind. Dieser nachweisliche Prognosevorteil ist unabhängig davon, ob eine

An Eierstockkrebs erkrankte Frauen sollten sich sehr

Frau selbst an einer klinischen Studie teilnimmt oder

genau über die Qualitätsstandards der infrage kom-

nicht. Näheres dazu ist auf der Webseite des Europäi-

menden Kliniken informieren. Denn: Die Qualität der

schen Kompetenzzentrums Eierstockkrebs zu erfahren

onkologischen Behandlung ist nicht überall gleich, und

(www.eierstockkrebsforum.de).

die Auswahl der Klinik kann einen erheblichen Einfluss auf die Prognose haben.

Expertise und Erfahrung der Ärzte sind also ganz entscheidend für den Behandlungserfolg. Das gilt für den

Die Behandlung von Krebserkrankungen wird fortlaufend

Chirurgen ebenso wie für den internistischen Onkolo-

optimiert. Vielversprechende neue Therapieoptionen

gen, der für die medikamentöse Tumortherapie verant-

werden laufend in klinischen Studien überprüft und bei

wortlich ist. Gerade bei Eierstockkrebs – einer seltenen

30  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Diagnose Eierstockkrebs

Krebserkrankung mit unterschiedlichen Facetten – ist es für nicht spezialisierte Ärzte schwierig, ausreichend Erfahrung zu sammeln. Frauen, bei denen der Verdacht auf Eierstockkrebs besteht, sollten sich deshalb unbedingt sachkundig machen, wo in ihrer Wohnortnähe eine qualitätsgesicherte Diagnostik und Behandlung gewährleistet ist. Ihr Hausarzt oder Gynäkologe, aber auch Krebsberatungsstellen können ihnen bei der Suche nach einer geeigneten Klinik behilflich sein. Krebsberatungsstellen sind über den Krebsinformationsdienst des D ­eutschen Krebsforschungszentrums zu finden (www.­krebsinformationsdienst.de). Krankenhäuser sind gesetzlich dazu verpflichtet, alle zwei Jahre einen strukturierten Qualitätsbericht vorzulegen. Die Verbände gesetzlicher und privater Kran-

Für Frauen, die an familiärem Brust- beziehungsweise

kenkassen veröffentlichen diese Qualitätsberichte im

Eierstockkrebs erkrankt sind, gibt es spezielle Kompe-

Internet. Auch eine direkte Anfrage bei der eigenen

tenzzentren. Diese sind auf der Webseite des BRCA-

Krankenkasse kann bei der Kliniksuche sinnvoll sein.

Netzwerks zu finden, einer gemeinsamen Initiative der

Bessere Chancen durch Kooperation

Frauenselbsthilfe nach Krebs, dem Deutschen Konsortium „Familiärer Brust- und Eierstockkrebs“ und der Deutschen Krebshilfe.

Unter anderem die Deutsche Krebshilfe engagiert sich sehr dafür, die Versorgung von Krebspatienten flächende-

Eine wichtige Maßnahme zur Gewährleistung einer

ckend auf den besten Stand zu bringen. Ein Netzwerk aus

optimalen Versorgungsqualität ist die Einrichtung so

Onkologischen Spitzenzentren, Klinischen Onkologischen

genannter Tumorboards. Bei diesen Tumorkonferen-

Zentren und Organkrebszentren soll dies sicherstellen: Die

zen kommen Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen

aktuell 13 onkologischen Spitzenzentren (siehe Infonetz

zusammen, um das diagnostische und therapeutische

Krebs der Deutschen Krebshilfe) sind Kliniken, in denen

Vorgehen bei der individuellen Patientin eingehend zu

Krebsmedizin nach höchsten internationalen Standards

besprechen. Bei Eierstockkrebserkrankungen werden

angeboten wird. Gleichzeitig erfüllen diese Spitzenzent-

dem Tumorboard ein entsprechend spezialisierter Gy-

ren beratende Funktionen: Sowohl Ärzte als auch Patien-

näkologe, ein internistischer Onkologe und ein Chirurg

ten können sich hier beraten lassen. Von den Spitzenzen-

angehören. Auch ein Pathologe, der für die Analyse des

tren, die eng mit Krankenhäusern und Ärzten ihrer Region

Tumorgewebes zuständig ist, und eventuell ein Gene-

zusammenarbeiten, sollen nach dem Gießkannenprinzip

tiker zählen zum interdisziplinären Team. Die Vorteile

wichtige Impulse für eine auf hohem Niveau qualitätsge-

liegen auf der Hand: Das Tumorboard ermöglicht einen

sicherte Krebsmedizin ausgehen. Auch Forschungsaktivi-

ganzheitlichen Blick auf den individuellen „Fall“ mit all

täten sollen von hier aus gebündelt werden.

seinen Aspekten, wobei unterschiedliche Spezialisten

www.mammamia-online.de  31


Mamma  Mia! Diagnose Eierstockkrebs

die therapeutischen Optionen aus unterschiedlichen

solchen Fällen wird von Medizinern das Einholen einer

Blickwinkeln betrachten. Dieses Vorgehen hat sich be-

zweiten Meinung ausdrücklich empfohlen.

währt und kann – das ist nachgewiesen – die Prognose von Krebspatienten günstig beeinflussen.

Soll ich eine zweite Meinung einholen?

Frauen, die an Eierstockkrebs erkrankt sind, sollten sich also nicht scheuen, einen zweiten Arzt zu konsultieren. Sie haben das Recht auf eine zweite Meinung! Sollte der zunächst aufgesuchte Arzt mit Unmut reagieren,

Der Verdacht auf Eierstockkrebs ergibt sich häufig durch

ist dies ganz klar als Argument zu werten, das gegen

Untersuchung bei einem niedergelassenen Gynäkolo-

diesen Arzt spricht.

gen, und der leitet dann die nächsten diagnostischen Schritte ein. Es kann sein, dass er die betroffenen Frau-

Was genau möchte ich wissen?

en umgehend an ein onkologisches Zentrum überweist, aber dies ist nicht immer der Fall. Wer – aus welchen

Ganz wichtig für jedes Beratungsgespräch ist eine gute

Gründen auch immer – gerne noch eine zweite Meinung

Vorbereitung. Am besten sollten sich Frauen vor einem

einholen möchte, der sollte das unbedingt tun.

solchen Termin eine Liste mit allen Fragen machen, die

Angesichts der Seltenheit von Eierstockkrebs und der

sie gerne beantwortet hätten. Während des Gesprächs kann es sonst leicht passieren, dass wichtige Punkte

Vielzahl von Tumortypen macht es Sinn, sich in einem

nicht zur Sprache kommen.

Kompetenzzentrum vorzustellen und beraten zu lassen. In ganz besonderem Maße gilt das in „Zweifelsfällen“,

Neben dem therapeutischen Vorgehen ist auch die

wie bei so genannten Boarderline-Tumoren, die zwi-

Therapieverträglichkeit ein Aspekt, der thematisiert

schen gut- und bösartigen Tumoren angesiedelt sind. In

werden sollte. Es gibt heute vielfältige Möglichkeiten, Nebenwirkungen von Krebstherapien aufzufangen und

Angebote des Europäischen ­Kompetenzzentrums Eierstockkrebs

so die Lebensqualität zu optimieren. Ob diese Möglichkeiten auch wirklich genutzt werden, stellt ein wichtiges Gütekriterium bei der Auswahl einer geeigneten Klinik dar.

Am Europäischen Kompetenzzentrum Eierstockkrebs (EKZE) der Charité Berlin ist eine Hotline eingerichtet,

Frauen, die sich ein Bild machen möchten, sollten alle

die sowohl Patientinnen als auch Ärzten für Fragen

drängenden Fragen offen ansprechen. Es gibt keine

zur Verfügung steht. Die Ärzte dieser Arzt-Patienten-

dummen Fragen, und ein Beratungs- beziehungsweise

Hotline sind montags bis freitags zwischen 8:00 und 16:00 Uhr unter der Rufnummer +49 30 450664600

Sondierungsgespräch ist auch ein guter „Test“ dafür, welcher Umgang in der betreffenden Klinik mit Patien-

zu erreichen. Außerdem bietet das EKZE Patientinnen

tinnen gepflegt wird. Für Frauen, die gerade erst mit der

den kostenlosen Service, eine schriftliche Zweitmeinung zu gynäkologischen Tumoren einzuholen.

Krebsdiagnose konfrontiert wurden, ist es besonders

Weitere Informationen erhalten Sie unter der

behandelt werden. Bei der Entscheidung für oder auch

Rufnummer: +49 30 450564403 oder per E-Mail an

gegen eine Klinik wird deshalb immer auch das Bauch-

zweitmeinung-gynaekologie@charite.de

gefühl eine gewisse Rolle spielen. a

32  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

wichtig, dass sie mit Einfühlungsvermögen und Respekt


Mamma  Mia! Diagnose Eierstockkrebs

Eizellschutz vor Chemotherapie Den Kinderwunsch erhalten Prof. Dr. Michael von Wolff ist Leiter des Netzwerks

zum Eizellschutz in Betracht? Und welche Methoden

FertiPROTEKT, das über die Möglichkeiten des Frucht-

kommen infrage?

barkeitsschutzes vor einer Krebstherapie informiert und entsprechende Methoden verfügbar macht.

Prof. Dr. Michael von Wolff: Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Sie ist sehr individuell und von der Art

Mamma

Mia!: Wie hoch ist überhaupt die Wahrschein-

lichkeit, mit einem Eierstock schwanger zu werden?

des Tumors, dem Stadium der Erkrankung, der geplanten Krebstherapie und dem Alter der Frau abhängig. Ich möchte ein mögliches Vorgehen an zwei ausgewähl-

Prof. Dr. Michael von Wolff: Die Chance, mit nur einem

ten Situationen verdeutlichen: Wenn ein Borderline-

Eierstock schwanger zu werden, ist fast so groß wie

Tumor diagnostiziert wird, würde ich keine Maßnahme

mit zwei Eierstöcken. Pro Monat reift immer nur ein

ergreifen. Zum einen wird meist nur ein Eierstock

Eibläschen in einem der beiden Eierstöcke heran. Das ist

entfernt, und zum anderen ist keine Chemotherapie

auch so, wenn ein Eierstock fehlt. Dann nämlich reift in

erforderlich. Allerdings ist das Risiko erhöht, dass der

dem verbliebenen Eierstock jeden Monat ein Eibläschen

verbliebene Eierstock auch von einem Borderline-Tumor

heran.

befallen wird. Aus diesem Grund wäre es anzuraten, dass die Frau möglichst bald schwanger wird. Sollte dies nicht

Mia!: Und wie hoch ist das Risiko, dass bei Ei-

möglich oder gewünscht sein, so wäre eine Hormonsti-

erstockkrebs übliche Chemotherapien die Fruchtbarkeit

mulation zum prophylaktischen Einfrieren von Eizellen

ungünstig beeinflussen?

zu erwägen. Eine Hormonstimulation scheint zwar die

Mamma

Rezidivrate bei einem operierten Borderline-Tumor Prof. Dr. Michael von Wolff: Diese Frage stellt sich in der

minimal zu erhöhen, die Gesamtprognose der Frauen

Regel nicht: Wenn der Eierstockkrebs so früh – im FIGO

verschlechtert sich dadurch jedoch nicht.

Stadium Ia – diagnostiziert wird, dass nur der befallene

Sollte ein Eierstockkrebs diagnostiziert werden, der die

Eierstock entfernt werden muss, dann ist auch keine Che-

Entfernung beider Eierstöcke und eine nachfolgende

motherapie erforderlich. Gleiches gilt für die so genann-

Chemotherapie erfordert, so kann einer der Eierstöcke

ten Borderline-Tumoren, die weder eindeutig gut- noch

eingefroren werden. Voraussetzung: Dieser Eierstock

bösartig sind. Liegt ein Borderline-Tumor vor, so kann

muss – soweit sich das beurteilen lässt – tumorfrei sein.

bei Kinderwunsch in einem frühen bis mittleren Erkran-

Sollte später eine Schwangerschaft gewünscht werden,

kungsstadium ein Eierstock belassen werden. In diesem

so kann das Eierstockgewebe in den Unterbauch trans-

Fall ist ebenfalls keine Chemotherapie erforderlich.

plantiert und nach Entwicklung einer Schwangerschaft wieder entfernt werden. Auf diese Weise ist im Netzwerk

Mia!: Wann kämen denn für Frauen mit Eier-

FertiPROTEKT ein Kind geboren worden. Allerdings ist ein

stockkrebs, die sich ein Kind wünschen, Maßnahmen

solches Verfahren wegen des Risikos, dass sich im einge-

Mamma

www.mammamia-online.de  33


Mamma  Mia! Diagnose Eierstockkrebs

frorenen Ovar doch noch Tumorzellen befinden und dass

Mamma Mia! : Übernehmen die Krankenkassen bei Eier-

diese verschleppt werden könnten, nicht unumstritten.

stockkrebs die Kosten für Maßnahmen zum Eizellschutz?

Mamma Mia! : Vor dem Einfrieren von Eizellen muss sich

Prof. Dr. Michael von Wolff: Nein, Krankenkassen über-

die Patientin einer hormonellen Behandlung unterzie-

nehmen die Kosten nicht, weder für Entnahme und

hen. Könnte sich das nicht eventuell ungünstig auf ihre

Lagerung noch für die Verwendung von Eizellen und

Krebserkrankung auswirken oder das Risiko für andere

Eierstockgewebe.

Krebserkrankungen wie Brustkrebs erhöhen? Mamma Mia! : Gibt es gesetzliche Rahmenbedingungen,

Prof. Dr. Michael von Wolff: Wie bereits erwähnt, scheint

die berücksichtigt werden müssen?

bei einem Borderline-Tumor das Risiko für ein Rezidiv etwas erhöht zu sein. Ob dies auch bei Eierstockkrebs

Prof. Dr. Michael von Wolff: Nein, zumindest keine, die die

der Fall ist, ist unklar. Das Brustkrebsrisiko steigt durch

Patientin zu beachten hat. Die Techniken erfordern na-

eine In-vitro-Fertilisation nicht an.

türlich gewisse gesetzlich vorgeschriebene Maßnahmen, aber diese muss nur der Kinderwunsch-Arzt beachten.

Mamma

Mia!:

Kann eine Schwangerschaft Auswir­

kungen auf den Verlauf der Krebserkrankung haben?

Mamma Mia! : Die Entscheidung, im Fall einer Eierstock-

krebserkrankung schwanger zu werden, ist komplex und Prof. Dr. Michael von Wolff: Wahrscheinlich nicht. Beim

schwierig. Wie beraten Sie die Patientinnen?

Eierstockkrebs liegen jedoch keine ausreichenden Daten vor, um diese Frage definitiv beantworten zu können.

Prof. Dr. Michael von Wolff: Entscheidend ist zum einen,

Beim Brustkrebs, der oft hormonabhängig ist, sinkt laut

ob die Patientin noch eigene Eizellen hat. Und zum an-

einigen Studien sogar das Risiko für ein Rezidiv. Das

deren sollte weitgehend sicher sein, dass die Patientin

heißt, der Verlauf der Krebserkrankung wird trotz der

als geheilt anzusehen ist. Ist dies der Fall, so kann die

in der Schwangerschaft hohen Hormonkonzentrationen

Patientin mit einem verbliebenen Eierstock, mit einge-

günstig beeinflusst, wobei die Gründe unklar sind.

frorenen Eizellen oder mit eingefrorenem Eierstockgewebe schwanger werden. Außerdem gäbe es noch die

Mamma Mia! : Ist das Einfrieren von Eizellen beziehungs-

weise eine künstliche Befruchtung frei von Risiken für

Option einer Eizellspende. a

den Embryo?

Kontakt

Prof. Dr. Michael von Wolff: Weitgehend ja. Bei einer

Prof. Dr. Michael von Wolff

künstlichen Befruchtung ist grundsätzlich das Risiko für

Netzwerk FertiPROTEKT

eine Fehlbildung des Kindes etwas höher. Es wird aber

Universitätsklinik für Frauenheilkunde

angenommen, dass diese Risikoerhöhung im Wesentli-

Inselspital

chen auf der Unfruchtbarkeit der Paare beruht, die ja

Effingerstrasse 102

meist der Grund für eine In-vitro-Fertilisation ist. Wer-

CH – 3010 Bern

den Eizellen vor einer Krebstherapie eingefroren, liegt

Tel.: +41 31 6321301

eine ganz andere Ausgangssituation vor, so dass dann

E-Mail: Michael.vonWolff@insel.ch

die Risiken wahrscheinlich nicht höher sind.

www.fertiprotekt.ch

34  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


4

­Therapieoptionen beim primären ­Eierstockkrebs


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Primärer Eierstockkrebs Welche Therapieoptionen gibt es? Nach dem ersten Schock der Diagnose „Eierstockkrebs“

Gewebeeigenschaften des individuellen Tumors sowie

sehen sich betroffene Frauen mit einer Vielzahl von Fra-

dessen genetische Ausstattung relevant.

gen konfrontiert. Die drängendste dieser Fragen lautet: Welche Therapieoptionen gibt es für mich?

Mediziner sprechen in diesem Zusammenhang auch von personalisierter beziehungsweise stratifizierter Medizin.

Bei der Behandlung des Ovarialkarzinoms und verwand-

Stratifizierung heißt: Man sucht im großen Kollektiv von

ter Krebsarten wie Eileiter- und Bauchfellkarzinom hat

Patientinnen mit Ovarialkarzinom nach Untergruppen

sich in den letzten Jahren einiges getan. Mehr und mehr

mit bestimmten prognostisch relevanten Merkmalen

rückt die Vision einer Behandlung, die auf die individuel-

und behandelt diese Gruppen dann spezifisch nach ih-

le Krebserkrankung zugeschnitten ist, in den Bereich des

rem jeweiligen Risiko. Also: Patientinnen, deren Tumoren

Möglichen. Für die Therapieauswahl sind unter anderem

Zeichen eines aggressiven Wachstums zeigen, würden

36  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

zum Beispiel anders behandelt als Patientinnen, deren

Stadien kann eventuell auf eine Chemotherapie verzichtet

Tumoren diese Merkmale nicht aufweisen.

werden.

Ein weiterer Aspekt, der zunehmend in den Blickwinkel

Operationsergebnis ist entscheidend

rückt, ist die Ganzheitlichkeit der Therapie: Moderne Krebstherapie ist mehr Anti-Tumortherapie. Diese wird

Das Operationsergebnis ist für die Prognose von ent-

von weiteren Maßnahmen flankiert, die darauf abzielen,

scheidender Bedeutung. Das Ziel muss immer die voll-

die Lebensqualität der erkrankten Frauen zu optimieren.

ständige Entfernung aller im Bauchraum vorhandenen Tumorherde sein. Viele Ovarialkarzinome weisen eine

Als primäres Ovarialkarzinom wird das erstmalige Auftre-

besondere Form des Wachstums auf, indem sie bereits

ten des Tumors bezeichnet – im Unterschied zum Rezidiv,

sehr früh einzelne Zellen oder kleinere Zellverbände

also dem erneuten Auftreten des Tumors nach zunächst

aussiedeln, die dann an anderer Stelle im kleinen Be-

erfolgreicher Therapie. Entscheidend für die Therapiepla-

cken und später im gesamten Bauchraum zu Tumoren

nung beim primären Ovarialkarzinom ist in erster Linie

heranwachsen. Gelingt es, alle sichtbaren Tumorherde

das Krankheitsstadium. Leider wird das Ovarialkarzinom

chirurgisch zu entfernen, sind damit die bestmöglichen

häufig erst relativ spät entdeckt, so dass sich der Tumor

Voraussetzungen für eine langfristig erfolgreiche Be-

bei vielen Patientinnen zum Zeitpunkt der Erstdiagnose

kämpfung der Krebserkrankung geschaffen. Gelingt dies

bereits ausgebreitet hat. Das hat vor allem zwei Gründe:

nicht, verschlechtern sich die Aussichten deutlich. Des-

Eierstockkrebs entwickelt sich lange schleichend, ohne Be-

halb sollten Frauen mit Eierstockkrebs bei der Auswahl

schwerden zu verursachen, und andererseits steht bislang

des Operateurs sehr wählerisch sein und größten Wert

kein diagnostisches Verfahren zur Verfügung, das für ein

auf dessen Qualifikation und Erfahrung legen (s. Artikel

Vorsorge-Screening geeignet wäre.

„Wegweiser für die Ersterkrankung“, Seite 30).

Wie werden Frühstadien behandelt?

Auch bei optimalem Operationsergebnis wird anschließend eine Chemotherapie durchgeführt, um auf

Eine Diagnose in Frühstadien erfolgt beim Eierstockkrebs bei rund 30 Prozent der betroffenen Frauen. In diesen Fällen ist die Tumorerkrankung noch auf den Eierstock beziehungsweise das kleine Becken begrenzt und erfüllt damit die Kriterien der Stadien I bis IIa nach der internationalen FIGO-Klassifikation. Bei optimaler Primärtherapie ist die Prognose in diesen Frühstadien gut, und es bestehen realistische Heilungschancen. Die Fünf-Jahres-Überlebensraten werden mit bis zu 95 Prozent angegeben. Was heißt optimale Primärtherapie? Die Behandlung des primären Ovarialkarzinoms steht auf zwei Säulen: Zunächst wird der Tumor operativ entfernt, anschließend erfolgt eine Chemotherapie, um eventuell im Körper verbliebene Krebszellen zu zerstören. Nur in ganz frühen

www.mammamia-online.de  37


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Nummer sicher zu gehen. Es soll natürlich keine einzige

Krebsmedikament eingesetzt: der Angiogenese-Hem-

Krebszelle im Körper verbleiben. Als Zytostatika der ers-

mer Bevacizumab. Dabei handelt es sich um eine ziel-

ten Wahl kommen beim Ovarialkarzinom Platinverbin-

gerichtete Krebstherapie: Bevacizumab unterbindet die

dungen wie Carboplatin zum Einsatz, die in Frühstadien

Neubildung von Blutgefäßen und schneidet Krebszellen

als Monotherapie (Therapie mit einer einzigen Wirksub-

so von der Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen

stanz) gegeben werden. Die aktuellen Leitlinien sehen insgesamt sechs Zyklen vor, das heißt, das Zytostatikum

ab – ein empfindlicher Schlag, denn Krebszellen haben als hochaktive Zellen einen besonders hohen Versor-

wird in Abständen sechsmal verabreicht.

gungsbedarf. Der Angiogenese-Hemmer Bevacizumab

Wie werden fortgeschrittene Stadien behandelt?

kommt bei primärem Eierstockkrebs in Kombination mit Zytostatika eventuell als Erstlinientherapie zum Einsatz. Die Entscheidung, ob beziehungsweise wann Bevacizumab hinzugenommen wird, trifft der behandelnde

Ist die Eierstockkrebs-Erkrankung zum Zeitpunkt der Erstdiagnose bereits weiter fortgeschritten (FIGO-Stadien IIb bis IV), sind die Therapieprinzipien grundsätzlich

Arzt je nach den individuellen Gegebenheiten.

Flankierende Maßnahmen

dieselben wie in frühen Stadien: also OP plus Chemotherapie. Allerdings wird die Schlagkraft der Chemotherapie

Vielen Patientinnen ist es wichtig, nicht nur eine Anti-

durch Kombination mehrerer Zytostatika gesteigert.

Tumor-Therapie zu erhalten, sondern ganzheitlich behandelt zu werden. Diesem Wunsch wird die moderne

An erster Stelle steht auch in der fortgeschrittenen Situ-

Krebsmedizin mehr und mehr gerecht. Das Ziel ist, die

ation eine möglichst komplette chirurgische Entfernung

Lebensqualität der Patientinnen zu erhalten beziehungs-

der Tumorherde. Diese ist natürlich umso schwieriger, je

weise bestmöglich wieder herzustellen. Ein wichtiger

mehr Absiedelungen der Tumor im Bauchraum gebildet

Aspekt dabei ist die Minimierung von Nebenwirkungen

hat. Entsprechendes Können des Chirurgen vorausge-

der erforderlichen Therapien. Viele Nebenwirkungen

setzt, ist aber durchaus auch in fortgeschrittenen Sta-

lassen sich durch entsprechende Begleitmaßnahmen

dien ein optimales Operationsergebnis möglich. Je nach

abmildern oder sogar ganz verhindern. Auch die ge-

Organbefall können dazu allerdings sehr ausgedehnte

zielte Stärkung des körperlichen Allgemeinzustands

chirurgische Eingriffe erforderlich sein.

sowie des Immunsystems gehören zum ganzheitlichen Behandlungskonzept. Und nicht zu vergessen: die psy-

Bei der anschließenden Chemotherapie werden in der

choonkologische Begleitung. Krebs ist eine existenzielle

Regel Caroboplatin und Taxol miteinander kombiniert.

Bedrohung und stellt die psychische Belastbarkeit auf

Fortgeschrittene Ovarialkarzinome sprechen meist gut

eine harte Probe. Da kann es sehr hilfreich sein, auf dem

auf eine Kombination dieser beiden Zytostatika mit

Weg der individuellen Krankheitsbewältigung einen pro-

unterschiedlichen Wirkmechanismen an. Auch hier sind

fessionellen Begleiter an der Seite zu haben. a

sechs Therapiezyklen der Standard.

Zielgerichtete Krebstherapie Neben klassischen Zytostatika wird heute zur Behandlung des primären Eierstockkrebs auch ein neuartiges

38  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Operation beim primären Eierstockkrebs Überlebensvorteil durch Entfernung aller Tumorabsiedelungen Prof. Dr. med. Felix Hilpert ist leitender Oberarzt an

Das zum diagnostischen Aspekt der Operation. Was das the-

der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Uni-

rapeutische Ziel betrifft, ist eins entscheidend wichtig: Alle

versitätsklinikums Kiel und leitet dort das zertifizierte

Tumorabsiedelungen sollten komplett entfernt werden. Bei

Genitalkrebszentrum sowie das interdisziplinäre Tumor-

den frühen Stadien gelingt dies zumeist problemlos. Aber

board. Der ausgewiesene Experte für Eierstockkrebs

bei der Mehrheit der Patientinnen ist der Krebs bereits

erläutert im folgenden Interview das genaue Vorgehen

weiter fortgeschritten, dann kann die Komplettresektion

bei der Operation, deren Ergebnis für die Prognose ent-

schwierig und für die Betroffenen belastend sein.

scheidend ist. Mamma

Mia!: Die Therapie beim primären Eierstock-

krebs besteht in der Regel aus Operation plus Chemo-

Mamma Mia! : Heute wird der Tumor noch während der

Operation von einem Pathologen untersucht. Wie genau läuft das ab?

therapie. Welche Ziele verfolgt die Operation? Prof. Dr. Felix Hilpert: Dazu wird auffälliges Gewebe Prof. Dr. Felix Hilpert: Die Operation ist in vieler-

entnommen und noch während der Narkose im so ge-

lei Hinsicht der kritische Meilenstein bei dieser

nannten Schnellschnitt unter dem Mikroskop durch den

Erkrankung. Die Operation verfolgt drei Ziele: Si-

Pathologen untersucht. Das dient einerseits der Siche-

cherung der ­Diagnose, Feststellung der Tumoraus-

rung der Verdachtsdiagnose, andererseits gibt es einige

breitung und E­ ntfernung aller sicht- und tastbaren

feingewebliche Besonderheiten, die auf den weiteren

Tumorabsiedelungen.

OP-Verlauf Einfluss haben können.

Die Sicherung der Diagnose kann häufig erst während

Mamma

der Operation geschehen. Dasselbe gilt für die genaue

nose von entscheidender Bedeutung. Inwiefern?

Mia!: Das Operationsergebnis ist für die Prog-

Bestimmung des Krankheitsstadiums, das Staging. Systematisch wird dazu untersucht, wie weit sich die Er-

Prof. Dr. Felix Hilpert: Der Tumorrest, der nach der Ope-

krankung im Bauchraum ausgedehnt hat. Gerade bei den

ration im Körper verbleibt, ist neben dem Stadium der

vermeintlich frühen Stadien ist dieser Schritt kritisch,

wichtigste Prognosefaktor. Bei kompletter Entfernung al-

denn häufig hat sich der Krebs weiter ausgedehnt, als

ler Tumorabsiedelungen ergibt sich im Vergleich zu einer

mit Tasten und Sehen feststellbar ist.

suboptimalen Operation ein mehrjähriger Überlebensvor-

www.mammamia-online.de  39


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

teil, wie er durch die Optimierung der medikamentösen

der Operation sind vorher schlecht einzuschätzen, und

Therapie bei weitem nicht erreicht werden kann. Deshalb ist es so wichtig, dass wir Ärzte eine optimale Operati-

die Konsequenzen können weitreichend sein. Die Operation sollte durch einen erfahrenen gynäkologischen

onsqualität für alle Patientinnen sicherstellen, denn das

Onkologen erfolgen, und zwar an einer Einrichtung mit

ist das Entscheidende, was wir aktuell tun können, um die

ausreichenden Ressourcen und einem etablierten inter-

Prognose der Patientinnen wirklich zu verbessern.

disziplinären Netzwerk aller beteiligten Disziplinen. Unter diesen Bedingungen ist eine Komplettresektion auch in

Mia!: Wann operieren Sie per Laparoskopie,

fortgeschrittenen Stadien möglich und gelingt in Spit-

und wann ist ein klassischer chirurgischer Eingriff

zenzentren bei weit mehr als der Hälfte der Patientinnen.

Mamma

erforderlich? Mamma

Mia!: Welche Strukturen und Organe werden

Prof. Dr. Felix Hilpert: Die klassische offene Operation

in frühen beziehungsweise fortgeschrittenen Stadien

über einen Längsschnitt stellt derzeit die einzige Option

chirurgisch entfernt?

bei Eierstockkrebs dar. Bei der Laparoskopie dagegen, die auch als Schlüssellochchirurgie bekannt ist, wird die

Prof. Dr. Felix Hilpert: Immer gilt: Alle sichtbaren Absie-

Bauchdecke nur mit kleinsten Schnitten geöffnet, um

delungen sollten entfernt werden. Bei Frühstadien ist

darüber ein spezielles Instrumentarium an den Opera-

die Entfernung beider Eierstöcke, der Gebärmutter, des

tionsort zu bringen. Operiert wird mithilfe einer Video-

großen Netzes – einer „Fettschürze“, die vom Dickdarm

kamera, die Bilder aus dem Inneren des Körpers liefert.

und Magen herabhängt – und der Lymphknoten entlang

Die Laparoskopie hat bei anderen Genitalkrebserkran-

der großen Bauchgefäße erforderlich. Für eine systematische Ausbreitungsdiagnostik müssen außerdem aus

kungen in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen,

unauffälligen Arealen des Bauchfells Gewebeproben

nicht aber beim Ovarialkarzinom. Das liegt am besonderen

und eine Flüssigkeitsprobe gewonnen werden. Eine

Ausbreitungsmuster: Die Krebszellen gelangen schnell

möglichst exakte Ausbreitungsdiagnostik kann relevant

und unmerklich in die Bauchhöhle und können dort na-

sein für die Planung der anschließenden Chemotherapie.

hezu überall Absiedelungen bilden, insbesondere auf dem Bauchfell, einer serösen Haut, die den Bauchraum innen

Bei fortgeschrittenen Stadien hat die komplette Ent-

auskleidet. Es gibt sehr überzeugende wissenschaftliche

fernung aller Tumorabsiedelungen absolute Priorität,

Daten, dass die Erfassung und Entfernung all dieser Absie-

und der Aspekt der systematischen Diagnostik tritt in

delungen eben nur am offenen Bauch akkurat möglich ist.

den Hintergrund: In fortgeschrittenen Stadien werden, zusätzlich zum oben beschriebenen Vorgehen, alle be-

Mamma

Mia!:

Wie lassen sich in fortgeschrittenen

fallenen Bauchfellanteile und eventuell befallene andere

Stadien bestmögliche Operationsergebnisse erzielen?

Organe wie Milz, Darmanteile und Gallenblase entfernt.

Ist in dieser Situation eine vollständige Entfernung des

Die systematische Entfernung nicht vergrößerter

Tumors und lokaler Absiedelungen realistisch?

Lymphknoten erfolgt nur dann, wenn im Bauchraum eine Komplettresektion erreicht wurde.

Prof. Dr. Felix Hilpert: Grundsätzlich ist das realistisch, aber dafür müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

Mamma Mia! : Unter welchen Voraussetzungen besteht

Zu allererst muss das Vertrauensverhältnis zwischen

die Möglichkeit, bei jüngeren Frauen mit Kinderwunsch

Arzt und Patientin stimmen, denn Ausmaß und Dauer

die Fertilität zu erhalten?

40  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Prof. Dr. Felix Hilpert: Fertilitätserhaltende Operationen,

Kann es sinnvoll sein, vor der OP eine zweite Meinung

bei denen nur der befallene Eierstock entfernt wird,

einzuholen?

sind immer individuelle Entscheidungen, die im Vorfeld mit der Patientin genau besprochen werden müssen.

Prof. Dr. Felix Hilpert: Die Einholung einer Zweitmeinung

Grundsätzlich gilt: Bei Fertilitätserhalt ist das Risiko ei-

halte ich bei komplexen Krankheitsbildern grundsätzlich

nes Wiederauftretens der Erkrankung erhöht, was aber

für vorteilhaft. So können Fragen und Unsicherheiten

keinen Einfluss auf die Überlebensprognose haben muss.

der Patientin geklärt werden.

Vertretbar ist eine fertilitätserhaltende Operation nur bei einseitigem Eierstockbefall und bestimmten tumor-

Qualifizierte Chirurgen arbeiten in Einrichtungen, die

biologischen Eigenschaften. In jedem Fall sollte während

diese Erkrankung regelmäßig behandeln und über spe-

der Operation ein akkurates Staging erfolgen, um sicher

zialisierte gynäkologische Onkologen verfügen. Zudem

zu sein, dass wirklich nur ein Frühstadium vorliegt.

konnte gezeigt werden, dass es ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist, wenn eine Klinik an klinischen Studien

Mamma Mia! : Wann muss ein künstlicher Darmausgang

teilnimmt. Und auch die durch die Deutsche Krebsgesell-

gelegt werden, und unter welchen Bedingungen kann er

schaft zertifizierten Genitalkrebszentren gewährleisten

rückverlegt werden?

Zugang zu optimaler Qualität. Einen Überblick können Patientinnen auf der Seite www.eierstock-krebs.de be-

Prof. Dr. Felix Hilpert: Das passiert immer nur dann, wenn

kommen. Hier sind alle Kliniken aufgeführt, die sich an

die Patientin auch einen unmittelbaren Nutzen davon

einer freiwilligen Qualitätssicherung beteiligen. a

hat, zum Beispiel, wenn dadurch die Entfernung aller Absiedelungen möglich wird oder aber kurzfristig mit einem Darmverschluss zu rechnen ist. In den meisten Fällen ist aber auch nach Entfernung von Darmanteilen kein künstlicher Darmausgang nötig. Gelegentlich wird ein so genannter protektiver Anus praeter gelegt, damit die dahinter liegende Darm-an-Darm-Naht problemlos verheilen kann. Ein protektiver Anus praeter kann dann nach einigen Wochen wieder zurückverlegt werden. Selten ist die Anlage eines unwiderruflichen Anus praeters erforderlich. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn ein

Kontakt

Darmverschluss droht, oder wenn sich nach Entfernen befallener Anteile die verbleibenden Darmabschnitte

Prof. Dr. med. Felix Hilpert

nicht funktionserhaltend miteinander verbinden las-

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

sen. Ein solcher operativer Schritt wird immer kritisch

Arnold-Heller-Straße 3 (Haus 24)

abgewogen, denn alle Patientinnen haben genau davor

24105 Kiel

große Angst.

Tel.: +49 431 597-2100 oder 2101 Fax: +49 431 597-2146

Mamma

Mia!: Wie finden Patientinnen mit Eierstock-

krebs einen entsprechend qualifizierten Chirurgen?

E-Mail: fhilpert@email.uni-kiel.de www.unifrauenklinik-kiel.de

www.mammamia-online.de  41


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Chemotherapie Aktuelle Empfehlungen im Überblick Beim primären Ovarialkarzinom besteht die Therapie

lungen komplett entfernt werden konnten. Warum dann

meist aus Operation und anschließender Chemotherapie,

zusätzlich noch eine Chemotherapie? Diese ist deshalb

wobei insbesondere das Operationsergebnis prognosebe-

erforderlich, weil – abgesehen von sehr frühen Stadien

stimmend ist. Ziel muss die möglichst vollständige chirur-

– davon auszugehen ist, dass sich auch nach der OP noch

gische Entfernung des Tumors sein. Da der Qualifikation

Krebszellen im Körper befinden. Die Chemotherapie soll

des Operateurs eine entscheidende Bedeutung zukommt,

diese „unsichtbaren“ Krebszellen zerstören.

ist Frauen mit Eierstockkrebs unbedingt zu empfehlen, sich in erfahrene Hände zu begeben. Wenn der Verdacht auf ein Ovarialkarzinom besteht, heißt das nicht, dass

Wann kann auf die Chemo verzichtet werden?

gleich am nächsten Tag operiert werden muss. Wichtig ist jetzt erst einmal, einen Operateur zu finden, der eine

In sehr frühen Stadien kann eventuell auf eine Chemo-

entsprechende Expertise vorweisen kann. Das gilt beson-

therapie verzichtet werden. Diese Entscheidung wird

ders in fortgeschrittenen Stadien, wenn das Ovarialkarzi-

individuell getroffen, wobei verschiedene Faktoren

nom bereits Absiedelungen im Becken- und Bauchraum

zu berücksichtigen sind. Wichtig ist abgesehen von

gebildet hat – und das ist bei Diagnosestellung leider häufig der Fall. Bei oberflächlich am Eierstock sitzenden

Größe und Ausdehnung des Tumors das Ausmaß seiner Aggressivität. Anhand bestimmter Zellmerkmale

Malignomen können sich einzelne Krebszellen lösen, die

werden die Tumoren in „low grade“ mit geringerer

sich dann am Bauchfell oder auch am Darm festsetzen

Wachstumstendenz und „high grade“ mit aggressivem

und dort zu weiteren Tumoren heranwachsen. Oft findet

Wachstum klassifiziert. Bei frühen „low grade“-Tumoren

sich zum Zeitpunkt der Diagnose bereits eine Vielzahl

kann es gerechtfertigt sein, auf die Chemotherapie zu

solcher lokaler Absiedelungen. Darüber hinaus können

verzichten.

auch Lymphknoten im Bauchraum tumorbefallen sein. Aber – das ist eine wichtige Botschaft – auch in diesen

Und noch eine Frage ist in dieser Hinsicht relevant: Wo

Fällen besteht durchaus die Chance, alle Tumorherde zu

genau ist der Tumor am Eierstock lokalisiert? Ovarialkar-

entfernen. Ein solcher Eingriff ist allerdings oft komplex

zinome entwickeln sich aus entarteten Zellen der äuße-

und aufwendig und setzt entsprechendes Können und

ren Gewebeschicht des Eierstocks, weshalb die Tumoren

Erfahrung auf Seiten des Operateurs voraus.

oft an der Oberfläche sitzen. Es kann aber auch sein,

Warum eine Chemo zusätzlich zur OP?

dass die Krebszellen ins Innere des Eierstocks wandern und dann dort zum Tumor heranwachsen. Die äußere Oberfläche des Eierstocks ist in diesen Fällen tumorfrei

Im Anschluss an die Operation des Ovarialkarzinoms er-

– eine Situation, die prognostisch günstiger ist und un-

folgt in aller Regel eine Chemotherapie, und zwar auch

ter bestimmten Voraussetzungen dafür spricht, auf eine

dann, wenn der Primärtumor und seine lokale Absiede-

zusätzliche Chemotherapie zu verzichten.

42  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Was genau sind Zytostatika?

Die meisten Frauen haben bei Erstdiagnose allerdings bereits ein fortgeschrittenes Ovarialkarzinom, und

Zytostatika sind Zellgifte. Sie blockieren Prozesse, die

in diesen Fällen wird Carboplatin mit dem Spindelgift

für das Zellwachstum beziehungsweise die Zellteilung elementar sind. Ein Großteil der Zytostatika verhindert,

Paclitaxel kombiniert. Für einige der Frauen mit fortgeschrittenem Eierstockkrebs kommt zusätzlich noch

dass genetische Informationen abgelesen beziehungs-

die Behandlung mit einem Angiogenesehemmer in Be-

weise Kopien von der Erbsubstanz angefertigt werden

tracht. Dabei handelt es sich um einen Antikörper, der

können. Die genetische Information ist in einem lang-

die Blutgefäßneubildung hemmt.

kettigen Doppelstrang-Molekül – der DNA (Desoxyribonukleinsäure) – gespeichert, das sich stellenweise

Auf diese Behandlung sprechen Ovarialkarzinome in der

entfalten und öffnen muss, wenn eine bestimmte

Regel erst einmal gut an. Im weiteren Verlauf kann es

Information abgelesen werden soll. Will sich eine Zelle

dann aber zu einem Rückfall (Rezidiv) kommen. Setzt

teilen, muss die DNA verdoppelt werden, damit jede

innerhalb von sechs Monaten nach der Carboplatin-

Tochterzelle die gesamte Erbinformation erhält. Die

Therapie ein erneutes Tumorwachstum ein, geht man

Blockade dieser elementaren Prozesse durch bestimmte

von einer Platinresistenz der Krebszellen aus. Tumoren,

Zytostatika kann zum Absterben der Zellen oder zum

die erst später ein Rezidiv entwickeln, gelten dagegen

Stopp der Zellteilung führen.

als platinsensibel. Entsprechend unterschiedlich ist die weitere Strategie: Bei platinsensiblen Rezidiven kommt

Andere Zytostatika wirken als so genannte Spindelgifte.

erneut Carboplatin – meist in Kombination – zum Ein-

Der Spindelapparat ist ein Gerüst aus feinen Röhrchen,

satz, bei platinresistenten Tumoren dagegen wird auf

mit dessen Hilfe das genetische Material vor der Zell-

andere, platinfreie Zytostatika umgestellt.

teilung zu zwei verschiedenen Polen transportiert wird. Wird die Ausbildung des Spindelapparats durch Zytostatika gestört, hat das ebenfalls zur Folge, dass sich die

Was bedeutet intraperitoneale Chemotherapie?

Zellen nicht teilen können. Durch Kombination von Zytostatika mit unterschiedlichem Wirkmechanismus lässt

Propagiert wird aktuell von einigen Kliniken die in­

sich die Schlagkraft der Chemotherapie erhöhen. Dieser

traperitoneale Gabe von erwärmten Zytostatika im

Synergismus wird auch beim Eierstockkrebs genutzt.

Rahmen der Operation (HIPEC – hypertherme intra-

Welche Zytostatika kommen zum Einsatz?

peritoneale Chemotherapie). Entsprechend häufig sind Anfragen von Patientinnen mit Eierstockkrebs, die sich über die Erfolgsaussichten dieser Strategie

Das Zytostatikum der ersten Wahl ist Carboplatin,

informieren möchten. Was genau heißt intraperitone-

eine Substanz, die zur Ausbildung stabiler Brücken

ale Gabe? Das bedeutet, das Zytostatikum wird direkt

zwischen den beiden DNA-Strängen führt und so de-

in den Bauchraum gegeben. Die intraperitoneale Gabe

ren Replikation verhindert. Nach der Operation sind

kann gleich im Anschluss an die chirurgische Entfer-

in der Regel sechs Carboplatin-Zyklen erforderlich,

nung des Tumors und seiner Absiedelungen – also bei

das heißt, das Medikament wird sechsmal im Abstand

noch geöffnetem Bauchraum – erfolgen. Grundsätz-

von drei Wochen per Infusion gegeben. Beim frühen

lich ist es aber auch später noch möglich, Zytostatika

Ovarialkarzinom reicht oft eine alleinige Behandlung

auf diese Weise zu applizieren. Dazu wird dann meist

mit Carboplatin aus.

unter die Haut ein Portsystem implantiert, das man

www.mammamia-online.de  43


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

von außen anstechen und mit dem (in diesem Fall nicht erwärmten) Medikament beschicken kann. Über einen Katheter wird das Medikament aus dem Port in den Bauchraum geleitet. Theoretisch klingt es durchaus sinnvoll, das Zytostatikum direkt an den Ort des Krebsgeschehens zu bringen: Durch das Spülen des Bauchraums mit dem erwärmten Zytostatikum könnten sich die Chancen optimieren lassen, nach der Operation verbliebene einzelne Krebszellen oder auch Krebszellkolonien zu erwischen und auszuschalten – das zumindest ist die Hoffnung. Studiendaten, die diesen potenziellen Nutzen schlüssig nachweisen, fehlen allerdings bislang. Im Moment ist die intraperitoneale Gabe von erhitzten Zytostatika während der OP daher eine rein experimentelle Methode, und gegenüber optimistischen Versprechungen ist Vorsicht geboten. Es werden derzeit verschiedene Studien zu diesem Thema durchgeführt, die zeigen werden, ob die Methode eine Verbesserung der Therapie darstellt oder ein Irrweg ist.

Was bedeutet neoadjuvante Chemotherapie?

Beim Ovarialkarzinom jedoch ist nicht die absolute Größe des Primärtumors das Hauptproblem, sondern die

Ein anderer umstrittener Behandlungsweg ist die

spezielle Art der Ausbreitung mit einer Vielzahl lokaler

neoadjuvante Chemotherapie. Was bedeutet das? Die

Absiedelungen, die in der Regel wenige Millimeter groß

neoadjuvante Chemotherapie wird vor der Operation

sind. Zwar ist nach einer vorgeschalteten Chemothera-

durchgeführt mit dem Ziel, die Tumormasse im Vorfeld

pie in den meisten Fällen insgesamt weniger sichtbare

zu verkleinern und so bessere Operationsbedingungen

Tumormasse vorhanden, aber es ist sehr fraglich, ob

zu schaffen. Bei Brustkrebs ist das ein etabliertes Ver-

das bei dieser speziellen Tumorausbreitung überhaupt

fahren mit klar dokumentiertem Nutzen. Nicht so beim

wünschenswert ist. Es ist vielmehr zu vermuten, dass

Eierstockkrebs.

das Schrumpfen der ohnehin kleinen Absiedelungen die Arbeit des Chirurgen – nämlich die restlose Entfer-

Beim Mammakarzinom kann es mithilfe der neoadju-

nung aller Tumorherde – nicht leichter, sondern sogar

vanten Chemotherapie gelingen, den Tumor so weit

schwieriger macht. Diese Befürchtung steht zumindest

einzuschmelzen, dass im Anschluss eine begrenztere

im Raum. Aussagefähige Studien zu dieser Frage liegen

Operation bei gleich guter Prognose möglich wird.

bislang nicht vor, so dass dieses Vorgehen aktuell nicht

Gleichzeitig haben Patientin und behandelnde Ärzte auch einen direkt sichtbaren Effektivitätsnachweis für

zu befürworten ist. Aber auch zu diesem Thema ist eine

die eingesetzte Chemotherapie.

wird.

44  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

große Studie geplant, die hoffentlich Klarheit schaffen


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Was lässt sich gegen Nebenwirkungen tun?

passung – umgehend reagieren können, falls sich eine Veränderung der Nierenwerte abzeichnet.

Zytostatika sind unspezifische Zellgifte, das heißt, sie wirken leider nicht nur auf Krebszellen. Das bekommen

Bei Paclitaxel muss man eine andere mögliche Neben-

vor allem gesunde Körperzellen zu spüren, die sich

wirkung im Blick haben: die Polyneuropathie, eine Ner-

häufig teilen. Solche Zellen sind zum Beispiel blutbil-

venschädigung, die sich in der Regel zuerst mit Miss-

dende Zellen, Haarfollikel und auch Schleimhautzellen.

empfindungen in Fingern und Zehen bemerkbar macht.

Die meisten Nebenwirkungen der Zytostatika sind

Ein pelziges Taubheitsgefühl in den Fingerspitzen ist ein

darauf zurückzuführen, dass diese Zellen mit hoher

typisches Frühsymptom einer solchen Neuropathie. Bei

Teilungsaktivität geschädigt werden: Abfall der weißen

Anzeichen einer ausgeprägten Neuropathie sollte auf

Blutkörperchen (Leukopenie), Abfall der Blutplättchen

ein anderes Zytostatikum umgestellt und auch langfris-

(Thrombopenie), Abfall der roten Blutkörperchen (Anä-

tig möglichst auf Paclitaxel verzichtet werden.

mie), Haarausfall sowie Entzündungen der Schleimhäute (Mukositis) vor allem in Mund, Magen und Darm. Alle

Um die Verträglichkeit der Chemotherapie zu optimie-

diese Nebenwirkungen sind typisch für die ganze Wirk-

ren, ist es darüber hinaus von zentraler Bedeutung, die

stoffklasse der Zytostatika, kommen aber bei verschie-

Patientinnen umfassend aufzuklären: Welche Neben-

denen Substanzen in unterschiedlichem Ausmaß vor.

wirkungen können auftreten? Was lässt sich vorbeugend tun beziehungsweise wie reagieren wir, wenn es

Das gilt auch für die vielleicht am meisten gefürchtete

zu bestimmten Nebenwirkungen kommt? Vor allem

Nebenwirkung der Chemotherapie: Übelkeit und Er-

aber müssen die Patientinnen darüber informiert sein,

brechen. Aber auch in dieser Hinsicht gibt es eine gute

worauf sie selbst achten können. Wenn man all dies be-

Nachricht: Vor Übelkeit und Erbrechen brauchen Pati-

rücksichtigt, kommt es nach unserer Erfahrung äußerst

entinnen mit Ovarialkarzinom heutzutage kaum noch

selten vor, dass Patientinnen den Wunsch äußern, die

Angst zu haben. Es gibt sehr wirksame Medikamente

Chemotherapie abzubrechen, und ich empfinde gro-

dagegen, die prophylaktisch verabreicht werden. Weiter

ßen Respekt für die Bereitschaft unserer Patientinnen,

ist zu beachten, dass auch Unruhe, Ängste und negative

diese Belastungen im gemeinsamen Kampf gegen den

Erwartungshaltungen Übelkeit hervorrufen können. Ist

Eierstockkrebs durchzustehen. a

erkennbar, dass dies eine Rolle spielen könnte, hat sich die Gabe eines Beruhigungsmittels am Abend vor der Chemotherapie und/oder am Morgen vor der Infusion bewährt.

Autor

Abgesehen von den Nebenwirkungen, die – in unter-

Priv.-Doz. Dr. med. Sven Mahner

schiedlichem Ausmaß – allen Zytostatika gemeinsam

Klinik und Poliklinik für Gynäkologie

sind, gibt es substanzspezifische Nebenwirkungen. Car-

Universitätsklinikum Hamburg-

boplatin zum Beispiel kann die Nieren schädigen. Aber

Eppendorf (UKE)

auch dagegen lässt sich vielfach etwas tun: Ganz wichtig

Martinistraße 52

ist es, dass die Patientinnen während der Behandlung

20246 Hamburg

sehr viel trinken, damit die Nieren „gut durchgespült“

Tel.: +49 40 7410-52510

werden. Außerdem führen wir engmaschige Laborkont-

Fax: +49 40 7410-54355

rollen durch, damit wir – zum Beispiel mit einer Dosisan-

E-Mail: s.mahner@uke.de

www.mammamia-online.de  45


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Welchen Stellenwert haben Angiogenese-Hemmer? Prof. Dr. med. Jalid Sehouli ist Direktor der Klinik für

Der zweite Punkt ist: Mit dem Angiogenese-Hemmer

­Gynäkologie der Charité am Campus Virchow-Klinikum

können wir die rezidiv- bzw. progressionsfreie Zeit

Berlin und Campus Benjamin Franklin sowie Leiter des

deutlich verlängern. Das heißt, es vergeht mehr Zeit, bis

Europäischen

Eierstockkrebs

der Tumor wieder kommt oder weiter wächst. Auch das

(EKZE). Im folgenden Interview erläutert Prof. S­ ehouli

konnte in Studien nachgewiesen werden. Im Unterschied

den Stellenwert von Angiogenese-Hemmern bei

zu Zytostatika wird der Angiogenese-Hemmer dabei

Eier­stockkrebs.

auf Dauer alle drei Wochen als Infusion gegeben – wir

Kompetenzzentrums

nennen das Erhaltungstherapie. Also: Die Ansprechrate

Mia!: Inwieweit haben Angiogenese-­Hemmer

lässt sich durch den Angiogenese-Hemmer erhöhen, und

die Therapiemöglichkeiten bei Eierstockkrebs ver-

das durchschnittliche progressionsfreie Intervall wird

bessert?

länger. Das können wir den Patientinnen im Moment

Mamma

sagen. Was man nicht bisher beweisen konnte, ist eine Prof. Dr. med. Jalid Sehouli: Bei den meisten Frauen mit

Verlängerung der Überlebenszeit. Vielleicht haben wir

Eierstockkrebs ist die Erkrankung zum Zeitpunkt der

das Medikament aber bisher nicht lange genug gegeben,

Diagnose bereits fortgeschritten, und wir finden im

um einen Überlebensvorteil aufzeigen zu können. Das

Bauchraum eine Vielzahl – manchmal mehrere hundert

müssen wir noch weiter erforschen. Die Ergebnisse ei-

– Tumorknoten. Zwar sind wir heute oft in der Lage,

ner deutschen Studie werden in einigen wenigen Jahren

auch in fortgeschrittenen Stadien durch Einsatz kompli-

erwartet.

zierter und aufwendiger Operationstechniken meist alle Tumorknoten zu entfernen, aber bei vielen Patientinnen

Mamma Mia! : Wie genau wirken Angiogenese-Hemmer?

kommt es trotz erfolgreicher Operation und anschließender Chemotherapie nach zwei, drei Jahren zu einem

Prof. Dr. med. Jalid Sehouli: Krebszellen können durch

erneuten Tumorwachstum, also einem Rezidiv.

Aussendung von Wachstumssignalen die Aussprossung neuer Blutgefäße bewirken, die sich an vorhandene

Mit so genannten Angiogenese-Hemmern, die zusätz-

Gefäße anschließen. Diese Blutgefäße sind – so könnte

lich zur Standard-Chemotherapie gegeben werden, er-

man sagen – illegale Zapfsäulen, über die sich der Tumor

zielen wir bei fortgeschrittenem Eierstockkrebs höhere

mit Energie und Nährstoffen versorgt. Sie sind zwar

Ansprechraten als mit der Chemotherapie allein. Der

nicht so stabil wie andere Blutgefäße, aber sie erfüllen

Zugewinn liegt um etwa 20 Prozent. Wir können also un-

ihren Zweck, den Tumor zu ernähren.

ter Hinzunahme eines Angiogenese-Hemmers häufiger eine Tumorfreiheit bzw. eine deutliche Verkleinerung

Angiogenese-Hemmer blockieren die Bildung tumor-

der Tumormasse (Remission) erreichen.

induzierter Blutgefäße, indem sie die freigesetzten

46  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Mia!: Wie lauten die aktuellen Zulassungsbe-

Wachstumsfaktoren abfangen. Der Krebs wird also

Mamma

von der Blutversorgung abgeschnitten und sozusagen

stimmungen für Bevacizumab?

ausgehungert. Auch einer Ansammlung von Wasser im Bauchraum, die für Eierstockkrebs typisch ist, kann man

Prof. Dr. med. Jalid Sehouli: Bevacizumab ist zugelassen

durch Angiogenese-Hemmer häufig entgegenwirken.

als Erstlinien-Therapie bei fortgeschrittenem Eierstockkrebs, also für Fälle, bei denen bereits Tumoren

Mamma

Mia!: Welche Angiogenese-Hemmer gibt es?

außerhalb des kleinen Beckens existieren. Das ist zum Zeitpunkt der Erstdiagnose bei rund 75 Prozent der

Prof. Dr. med. Jalid Sehouli: Im Moment ist nur ein Wirk-

betroffenen Frauen der Fall. Als Erhaltungstherapie ist

stoff dieser Klasse beim Eierstockkrebs zugelassen: das

der Angiogenese-Hemmer in dieser Situation für einen

Bevacizumab. Aber es wurden weitere Angiogenese-Hem-

Zeitraum von 15 Monaten zugelassen.

mer mit unterschiedlichen Angriffspunkten entwickelt, von denen einige aktuell in Studien untersucht werden,

Und die zweite zugelassene Indikation für Bevacizumab

und wir hoffen, durch Kombination verschiedener Subs-

ist die Behandlung des Rezidivs (Wiederauftreten der

tanzen in Zukunft die Behandlungserfolge noch weiter

Erkrankung). Auch hier wird der Angiogenese-Hemmer

steigern zu können. Außerdem suchen wir nach Faktoren,

zusätzlich zur Standard-Chemotherapie gegeben und

molekulargenetischen Signaturen individueller Tumoren,

anschließend allein weiter als Erhaltungstherapie, um

anhand derer sich das Ansprechen auf unterschiedliche

den Tumor langfristig zu kontrollieren. In dieser Situati-

zielgerichtete Wirkstoffe vorhersagen lässt.

on wird Bevacizumab angewendet, so lange die Erkran-

www.mammamia-online.de  47


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

kung unter dieser Behandlung stabil ist – vorausgesetzt,

Prof. Dr. med. Jalid Sehouli: Das ist leider nicht immer

die Patientin hat keine relevanten Nebenwirkungen.

sichergestellt, wie Qualitätsuntersuchungen der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie AGO

Mamma

Mia!: Welche Nebenwirkungen können unter

Bevacizumab auftreten?

gezeigt haben. Wir sind im Vergleich schon recht gut, aber das sollte noch besser werden. Das Ziel muss sein, dass alle Patientinnen sicher sein können, überall opti-

Prof. Dr. med. Jalid Sehouli: Zunächst einmal ist für die

mal behandelt zu werden. In den spezialisierten Zentren,

Patientinnen wichtig zu wissen, dass, abgesehen von der

wo gut die Hälfte der Patientinnen mit Eierstockkrebs

Fatigue-Problematik, die typischen Nebenwirkungen der

betreut wird, ist das zweifellos der Fall. Außerdem

klassischen Chemotherapie unter diesem Medikament,

konnte gezeigt werden, dass Kliniken, die an onkologi-

das ja ganz anders wirkt, nicht zu befürchten sind.

schen Studien teilnehmen, grundsätzlich eine bessere Therapie anbieten. Das hängt damit zusammen, dass

Eine mögliche gravierende, aber sehr seltene Nebenwir-

die Teilnahme an Studien gewisse Qualitätsstandards

kung sind Darmperforationen, also Risse im Darm, oder

voraussetzt. Auch in solchen Kliniken sind Patientinnen

Darmfisteln. Deshalb ist es wichtig, Patientinnen mit

also gut aufgehoben.

einem erhöhten Risiko für solche Darmkomplikationen zu erkennen und nicht mit Bevacizumab zu behandeln.

Wichtig ist, dass Studienkliniken bereit sind, ihre Be-

Wird das beachtet, liegt die Rate von Darmkomplikatio-

handlungszahlen und Behandlungsergebnisse offen-

nen unter ein Prozent.

zulegen und an einer freiwilligen Qualitätssicherung teilzunehmen. Eierstockkrebs ist eine sehr komplexe

Außerdem kann Bevacizumab zu einem Blutdruckan-

Erkrankung. Deshalb plädiere ich dafür, dass gute Netz-

stieg führen bzw. einen bereits vorher bestehenden

werke geschaffen werden zwischen den Zentren und

Blut­hochdruck verschlimmern. Das ist damit zu erklä-

der Peripherie, um die Behandlung im wechselseitigen

ren, dass der Wirkstoff auch mit gesunden Blutgefäßen

Austausch flächendeckend zu optimieren. Wir haben in

interferiert. Etwa ein Viertel der mit Bevacizumab be-

und um Berlin ein solches Klinik-Netzwerk etabliert. Ich

handelten Patientinnen sind von dieser Nebenwirkung

halte das für ein zukunftsträchtiges Modell, von dem

betroffen. Wir kontrollieren das engmaschig, und wenn

alle – Patientinnen, aber auch die Ärzte – nur profitieren

es zu einem relevanten Anstieg des Blutdrucks kommt,

können. a

erhalten die Patientinnen ein Blutdruck senkendes Medikament. Diese Nebenwirkung ist also gut zu behandeln und ist selten ein Grund, die Therapie zu beenden. Weiter muss man die Eiweißwerte im Urin kontrollieren.

Kontakt

Eiweiß im Urin ist ein Hinweis, dass die Nieren nicht optimal arbeiten, was infolge eines Blutdruckanstiegs

Professor Dr. med. Jalid Sehouli

passieren kann.

Klinik für Gynäkologie Charité Campus Virchow-Klinikum

Mamma

Mia!: Bevacizumab gehört also heute zur Stan-

Augustenburger Platz 1

dardtherapie. Ist sichergestellt, dass auch wirklich alle

13353 Berlin

Patientinnen nach den aktuellen Standards behandelt

Tel.: +49 30 450664002

werden?

Fax: +49 30 450564900

48  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Neue Krebstherapien Zielgerichteter Angriff auf den Tumor Schon immer hatten Krebsforscher die Vision, Medi-

Die Nebenwirkungen der klassischen Chemotherapie

kamente zu entwickeln, die Tumorzellen ganz gezielt

sind unter zielgerichteten Krebstherapien nicht in dem

vernichten und gesunde Körperzellen möglichst unbe-

Maße zu befürchten, allerdings frei von Nebenwirkun-

helligt lassen. Inzwischen ist diese Vision Wirklichkeit

gen sind auch diese Medikamente nicht. Jede medika-

geworden: Verschiedene Ansätze einer zielgerichteten

mentöse Intervention birgt das Risiko unerwünschter

Krebstherapie (targeted therapy) werden bereits bei

Nebeneffekte.

unterschiedlichen

Tumorerkrankungen

angewen-

det, und auch für Eierstockkrebs bei nachgewiese-

Dank rasanter Fortschritte auf dem Gebiet der Moleku-

ner BRCA-Mutation gibt es eine solche spezifische

larbiologie und Gentechnologie existiert heute bereits

Therapieoption.

ein enormes Wissen über Ausstattung und Verhalten von Tumorzellen. Krebszellen besitzen die Fähigkeit,

Was genau ist der Vorteil zielgerichteter Krebstherapien

sich zu verändern, und haben die Tendenz, sich immer

gegenüber klassischen Zytostatika? Klassische Zytosta-

weiter von ihren Ursprungszellen – gesunden Körperzel-

tika sind unspezifische Zellgifte, die keinen Unterschied

len also – zu entfernen. Und genau das kann ihnen zum

machen zwischen Tumorzellen und normalen Körperzel-

Verhängnis werden, wenn es gelingt, die Krebszellen an

len. Dass sie Tumorzellen stärker schädigen, liegt daran,

einer Stelle zu treffen, wo nur sie verwundbar sind. An

dass diese eine hohe Teilungsrate aufweisen und deshalb

ihrer Achillesferse sozusagen.

besonders empfindlich reagieren. Aber auch gesunde Zellen, die sich häufig regenerieren, wie Haarwurzelzellen, Schleimhautzellen und blutbildende Zellen, bleiben nicht verschont – deshalb die Nebenwirkungen der klassischen Chemotherapie.

Molekulare Achillesferse Zielgerichtete Krebstherapien dagegen machen sich genetische Besonderheiten von Krebszellen zunutze – Eigenschaften also, in denen sich Krebszellen von gesunden Körperzellen unterscheiden. Von einer solchen Strategie, so die Hoffnung, sollen Patienten in doppelter Hinsicht profitieren: Einerseits ist eine hohe Effizienz und andererseits eine vergleichsweise gute Verträglichkeit zu erwarten.

www.mammamia-online.de  49


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim primären Eierstockkrebs

Das können zum Beispiel Andockstellen (Rezeptoren) für

Was genau sind das für Medikamente? PARP-Inhibitoren

Wachstumsfaktoren auf der Zelloberfläche sein. Nach dem

sind Medikamente, welche die Reparatur von Schäden an

Schlüssel-Schloss-Prinzip lagern sich Wachstumsfaktoren

der Erbsubstanz blockieren. Schäden am langkettigen,

an diese Rezeptoren an und geben der Zelle so den Befehl,

mehrfach aufgewundenen Molekül der Erbsubstanz – der

sich immer weiter zu teilen. Ein Beispiel: Manche bösarti-

DNA (engl. Desoxyribonucleic Acid) – treten laufend auf,

gen Brusttumoren tragen auf ihrer Oberfläche in großer

und deshalb verfügen Zellen über einen eigenen Repa-

Dichte Rezeptoren für den Wachstumsfaktor HER2 (engl.

raturbetrieb. Eine wichtige Rolle spielt das Enzym PARP

Human Epidermal Growth Factor Rezeptor 2). Der biome-

(Poly-ADP-Ribose-Polymerase), mit dessen Hilfe Brüche

dizinischen Forschung ist es gelungen, HER2 und HER2-

des DNA-Kettenmoleküls instandgesetzt werden.

Antikörper sehr genau zu analysieren, und auf dieser Basis haben Arzneimittelforscher Medikamente entwickelt, die

Wird dieses Enzym durch PARP-Inhibitoren gehemmt,

den HER2-Rezeptor blockieren. Diese Medikamente – so

sammeln sich DNA-Bruchstücke im Zellkern an, was

genannte monoklonale Antikörper – haben die Behand-

dazu führt, dass die defekten Zellen aus dem Verkehr

lung des HER2-positiven Mammakarzinoms revolutioniert.

gezogen werden. Jede Zelle besitzt ein genetisches Selbstmordprogramm, das bei Störfällen aktiviert wer-

Auch unter einem weiteren Aspekt ist dies ein gutes Bei-

den kann. Die Zelle vernichtet sich daraufhin selbst – ein

spiel für moderne Krebsmedizin: Diese verfolgt das Ziel

Phänomen, das als Apoptose bezeichnet wird und für

einer personalisierten – individuell maßgeschneiderten

die Krebstherapie von größter Bedeutung ist: Wenn es

– Therapie. Denn kein Tumor ist wie der andere. Deshalb

gelingt, durch Medikamente gezielt die Apoptose von

setzt die Medizin der Zukunft darauf, für jeden einzelnen

Tumorzellen auszulösen, wäre dies eine äußerst elegan-

Tumor einen möglichst detaillierten molekularbiologi-

te und vielversprechende therapeutische Strategie.

schen Steckbrief zu erstellen, um die Tumorzellen dann punktgenau an ihrer Achillesferse – oder besser noch an

Dass PARP-Inhibitoren zum Selbstmord von Krebszellen

gleich mehreren Schwachstellen – zu treffen. Je mehr

führen, gilt als bewiesen. Klinische Studien haben gezeigt,

Informationen über den individuellen Tumor vorhanden

dass speziell Frauen mit BRCA1- beziehungsweise BRCA2-

sind, desto größer stehen die Chancen, ihn zu zerstören.

Mutationen von einer Behandlung mit PARP-Inhibitoren

PARP-Inhibitoren lösen Selbstmord von Krebszellen aus

profitieren. Damit bestätigen die Zulassungsexperten die Einschätzung, dass PARP-Inhibitoren für Frauen mit BRCA-posi-

Dieses Konzept einer personalisierten Medizin auf

tivem Eierstockkrebs eine entscheidende Verbesserung

molekularbiologischer Basis steckt noch in den Kin-

der therapeutischen Möglichkeiten darstellen können.

derschuhen, ist aber in Ansätzen sehr wohl schon

Studien, die das therapeutische Potential von PARP-

realisiert, wie das Beispiel des HER2-positiven Mamma-

Inhibitoren bei Eierstockkrebs weiter erforschen, laufen

karzinoms zeigt. Und auch bei einer bestimmten Form

derzeit. a

des Eierstockkrebs wird eine solche zielgerichtete Krebstherapie heute bereits erfolgreich angewendet: Frauen, die an Eierstockkrebs mit Mutationen der Tumorsuppressorgene BRCA1 und BRCA2 leiden, sprechen gut auf PARP-Inhibitoren an.

50  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


5

­Therapieoptionen beim fortgeschritte nen ­Eierstockkrebs


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Eierstockkrebs

Neue Therapieoptionen Bessere Prognose durch Innovationen Prof. Dr. med. Andreas du Bois ist Direktor der Klinik

Weitere Optimierungen sind aber nicht in Sicht. Die

für Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie an

dosisintensivierte wöchentliche Gabe der Chemothe-

den Kliniken Essen-Mitte. Der ausgewiesene Experte

rapie, die intraperitoneale Gabe in den Bauchraum mit

für gynäkologische Krebserkrankungen ist Mitglied

und ohne Hyperthermie, die Kombination mit weite-

nationaler und internationaler Fachgesellschaften und

ren Chemotherapeutika – all das sind Variationen, die

engagiert sich sehr dafür, dass Patientinnen überall in Deutschland eine optimale Behandlung erhalten. Im fol-

regional unterschiedlich auch eingesetzt werden, aber

genden Interview schildert Prof. Andreas du Bois, welche

Standard gezeigt haben. Fortschritte gab es auch bei

therapeutischen Fortschritte in den letzten Jahren bei

der operativen Therapie. Spezialisierung und Schwer-

Eierstockkrebs erzielt wurden.

punkt-Weiterbildung zum Gynäkologischen Onkologen

bis dato keinen wesentlichen Vorteil gegenüber dem

haben sicher dabei geholfen, dass zunehmend bessere

Mia!: Warum ist der Bedarf nach Innovatio-

Operationsergebnisse mit kompletter Entfernung der

nen für die Behandlung von Eierstockkrebs besonders

Tumoren erreicht werden – zumindest in entsprechen-

dringlich?

den Zentren. Eine neue, „dritte Kraft“ neben Operation

Mamma

und Chemotherapie stellen die so genannten „targeted Prof. Dr. Andreas du Bois: Es gelingt uns heute, fast jede

therapies“ dar, die sich mittlerweile auch beim Ovarial-

zweite Frau mit Eierstockkrebs zu heilen. Frauen, die

karzinom zum Standard entwickelt haben.

nicht geheilt werden können, überleben heute länger,

Mia!: Was sind „targeted therapies“, und wel-

und wir konnten die Verträglichkeit der Therapie verbes-

Mamma

sern – dennoch sind die Ergebnisse nicht zufriedenstel-

che Therapien fallen unter diesen Begriff?

lend. Das Ovarialkarzinom hat immer noch die höchste Sterblichkeit von allen gynäkologischen Tumoren, und

Prof. Dr. Andreas du Bois: Unter „targeted therapies“

es gelingt eben bei mehr als der Hälfte der Frauen nicht,

verstehen wir Substanzen, die spezifisch an einem defi-

eine Heilung zu erreichen – bei fortgeschrittenen Stadi-

nierten Ziel – englisch „target“ – angreifen und so das

en sind die Ergebnisse sogar noch schlechter.

Krebswachstum verhindern oder gar zum Absterben der Zelle führen können. Dabei kann eine Struktur bezie-

Mamma Mia!: Welche Fortschritte gab es in letzter Zeit?

hungsweise ein Mechanismus der Tumorzelle selbst das Ziel sein, wie zum Beispiel bei Trastuzumab (Herceptin®),

Prof. Dr. Andreas du Bois: Zum einen haben wir die

das beim Mammakarzinom mit Her2neu-Überexpression

Chemotherapien optimiert und dabei viele Variationen

eine Blockade der in großer Dichte vorhandenen Wachs-

getestet. Es hat sich herausgestellt, dass die von uns in

tumsfaktor-Rezeptoren bewirkt. Aber auch die Umgebung

Deutschland entwickelte Kombination von Carbopla-

des Tumors kann Ziel einer „targeted therapy“ sein, wie

tin und Paclitaxel nach wie vor der Weltstandard ist.

zum Beispiel bei der Hemmung von Gefäßneubildungen

52  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Eierstockkrebs

Schäden, wie zum Beispiel Doppelstrang-Brüchen. Diese führen dann zum Zelltod, wenn die Zelle sich teilt, was bei Krebszellen häufiger der Fall ist als bei normalen Zellen. Besonders empfindlich auf PARP-Inhibitoren reagieren Krebszellen mit einer BRCA-Mutation. Normalerweise können auch DNA-Doppelstrang-Brüche von der Zelle repariert werden. Dieser Reparaturmechanismus wird als homologe Rekombination bezeichnet. Bei Patientinnen mit einer BRCA-Mutation ist dieser Mechanismus geschwächt, weil eines der immer doppelt angelegten Gene nicht mehr funktioniert. Fällt dann auch noch das zweite BRCA-Gen aus, wie dies bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs der Fall ist, dann kann die Krebszelle die Doppelstrang-Brüche nicht mehr reparieren. Wenn dann in dieser Situation ein PARP-Inhibitor gegeben ist, führt das dazu, dass sich immer mehr Fehler ansammeln. Die am Tumor durch Bevacizumab (Avastin®). Weitere zielge-

Zelle ist nicht in der Lage, dies zu kompensieren, und

richtete Therapien greifen in die Immunreaktion ein und

stirbt ab. Bei einem Defekt der homologen Rekombi-

führen dazu, dass das eigene Abwehrsystem die Tumorzel-

nation treffen PARP-Inhibitoren die Krebszellen also

len erkennen und angreifen kann. Zudem gibt es Substan-

zielgenau an ihrer Schwachstelle. Ein solcher Defekt

zen, die besonders bei Zellen mit genetischen Mutationen

liegt bei BRCA-positiven Tumoren vor, und deshalb ist

wirken und deren Defizientien ausnutzen. So können

die Wirksamkeit hier besonders hoch.

PARP-Inhibitoren bei Tumorzellen mit BRCA-Mutationen diese zum Tod führen, weil Sie sowieso schon geschädigte

Mamma Mia! : Wie schätzen Sie das Potenzial von PARP-

Reparaturmechanismen zusätzlich blockieren. Insgesamt

Inhibitoren bei Eierstockkrebs ein? In welchen Situatio-

sind viele mögliche Angriffsorte und Zielmechanismen

nen ist der Einsatz dieser neuartigen Krebsmedikamente

bekannt, und es wird intensiv daran geforscht, entspre-

sinnvoll?

chende neue Wirksubstanzen in die Klinik zu bringen. Prof. Dr. Andreas du Bois: Olaparib wurde als erster PARPMamma

Mia!: Wie wirken PARP-Inhibitoren?

Inhibitor in Europa als Erhaltungstherapie nach einer Platintherapie beim Rezidiv zugelassen. Bedingung ist

Prof. Dr. Andreas du Bois: PARP-Inhibitoren hemmen ei-

außerdem, dass es sich um einen serösen „high grade“-

nen Reparaturmechanismus der Zelle. Kommt es in einer

Tumor mit BRCA-Mutation handelt und dieser platin-

Zelle zu einem Einzelstrang-Bruch des doppelsträngigen

sensibel ist. Platinsensibel bedeutet: Das Rezidiv darf

DNA-Moleküls – dem Speicher der genetischen Informa-

frühestens sechs Monate nach der vorangegangenen

tion –, wird dieser Fehler in der Regel schnell repariert.

Platintherapie aufgetreten sein. Diese Einschränkungen

PARP ist ein Proteinkomplex, der in den Hauptrepara-

beruhen darauf, dass die Einschlusskriterien der Zulas-

turmechanismus eingebunden ist. Wird PARP gehemmt,

sungsstudie genau so gewählt wurden. Das heißt aber

kann dieser Reparaturmechanismus nicht mehr funkti-

nicht, dass die Substanz auch nur in der so definierten

onieren, und es kommt in der Folge zu weiteren DNA-

Situation wirksam ist. In den USA ist die Zulassung für

www.mammamia-online.de  53


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Eierstockkrebs

Olaparib weiter gefasst: Auch hier wird der Einsatz auf

Prof. Dr. Andreas du Bois: Mit den PARP-Inhibitoren

spätere Krankheitsstadien beschränkt, aber er ist nicht

steht ein neues Therapieprinzip für Tumoren mit

an eine Platinsensibilität gebunden. Studien haben eine

BRCA-Mutationen zur Verfügung. Andere spezifische

Wirksamkeit von Olaparib als Erhaltungstherapie nach

Therapien werden gerade bei weiteren Sonderformen

Platin, aber auch als Monotherapie ohne Bindung an eine Chemotherapie gezeigt. Eine Reihe weiterer Studien mit

des Eierstockkrebses geprüft – zum Beispiel die MEKInhibitoren bei den so genannten „low grade“-Tumoren.

verschiedenen PARP-Inhibitoren sind bereits gestartet

Daneben zeigen erste Studien, dass auch die modernen

oder geplant, und zwar sowohl beim primären Eierstock-

Immuntherapeutika durchaus Potenzial beim Eierstock-

karzinom als auch beim Rezidiv. Interessierte Frauen

krebs zu haben scheinen.

können sich unter www.ago-ovar.de einen Überblick

Mia!: Wie können Patientinnen sicherstellen,

über laufende Studien verschaffen und sich für weitere

Mamma

Informationen an die teilnehmenden Zentren wenden.

dass sie nach neuesten Standards behandelt werden?

Je nachdem, zu welchen Ergebnissen diese Studien kommen, wird es möglicherweise – auch in Europa – zu

Prof. Dr. Andreas du Bois: Wie die Erfahrungen aus dem

einer Zulassungserweiterung kommen. Zum jetzigen

nationalen Qualitätssicherungsprogramm in Deutsch-

Zeitpunkt allerdings sind die Hürden hoch, und nur ein

land zeigen, wird in Zentren, die an klinischen Studien

kleiner Teil der Patientinnen mit Ovarialkarzinom wird

teilnehmen, häufiger eine Leitlinien-gerechte Therapie

entsprechend den aktuellen Zulassungsbedingungen

durchgeführt. In diesen Zentren ist für Patientinnen die

Olaparib bekommen können.

Chance am größten, an neuen Therapieentwicklungen teilnehmen zu können. Da diese Zentren die ersten

Mamma

Mia!: Mit welchen Nebenwirkungen ist unter

PARP-Inhibitoren zu rechnen?

sind, die in den Studien mit den neuen Substanzen Erfahrung sammeln, werden die Substanzen dort auch schneller in den Alltag integriert. Eine Übersicht der

Prof. Dr. Andreas du Bois: Die Hauptnebenwirkungen von

Studien­ zentren findet sich unter www.ago-ovar.de

Olaparib waren in den Studien moderate Übelkeit und

bzw. w ­ ww.eierstock-krebs.de. a

Erbrechen sowie Abgeschlagenheit und Kraftlosigkeit, ein Phänomen, das als Fatigue bezeichnet wird. Diese Nebenwirkungen haben aber nur bei vier Prozent der

Autor

Patientinnen zum Therapieabbruch geführt. Bei manchen Patientinnen musste die Dosis reduziert oder eine

Prof. Dr. Andreas du Bois

Therapiepause eingelegt werden. Auch Anämien wurden

Klinik für Gynäkologie &

gehäuft beobachtet, bei anderen PARP-Inhibitoren – nicht

­Gynäkologische Onkologie

jedoch bei Olaparib – auch ein Abfall der Blutplättchen,

Kliniken Essen-Mitte

eine so genannte Thrombozytopenie. Inwieweit bei Gabe

Evang. Huyssens-Stiftung

von PARP-Inhibitoren mit Langzeit-Nebenwirkungen zu

Akademisches Lehrkrankenhaus

rechnen ist, lässt sich jetzt noch nicht sagen. Das werden

der Universität Duisburg-Essen

wir in den nächsten Jahren sehr genau beobachten.

Henricistraße 92, 45136 Essen Tel.: +49 201 174-34001

Mamma Mia! : Wo sehen Sie weitere Forschungsansätze,

Fax: +49 201 174-34000

die speziell bei Eierstockkrebs interessant sein könnten?

E-Mail: gynaekologie@kliniken-essen-mitte.de

54  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Eierstockkrebs

Rezidivierter Eierstockkrebs Therapieoptionen im Überblick Trotz der Fortschritte in der Primärtherapie erleiden etwa

krankung ist günstig zu beeinflussen. Eine Verlängerung

zwei Drittel aller Patientinnen mit fortgeschrittenem

der Lebenszeit um mehrere Jahre ist heute vor allem bei

Eierstockkrebs innerhalb von fünf Jahren ein Rezidiv.

platinsensiblen Rezidiven durchaus realistisch.

Von einem Rezidiv spricht man, wenn es bei einer Krebserkrankung nach zunächst erfolgreicher Behandlung zu

Beim Eierstockkrebs wird zwischen platinsensiblen und

einem erneuten Tumorwachstum an derselben Stelle

platinresistenten Rezidiven unterschieden, die unter-

kommt. Eine Heilung ist in dieser Situation in der Regel

schiedlich zu behandeln sind. Bei Erstdiagnose eines

nicht möglich, aber mit einer leitliniengerechten Therapie

Ovarialkarzinoms wird eine platinhaltige Chemotherapie

können wir auch in der Rezidivsituation viel erreichen: Die

durchgeführt. Platinsensibel bedeutet: Der Tumor hat

Lebensqualität lässt sich über eine verbesserte Symptom-

auf eine platinhaltige Chemotherapie angesprochen,

kontrolle optimieren. Und auch der Verlauf der Krebser-

und der erzielte Zustand ist mindestens über sechs Monate hinweg stabil. Falls es nach dieser Zeit zu einem erneuten Tumorwachstum kommt, ist davon auszugehen, dass dieses Rezidiv erneut auf Platin ansprechen wird. Tritt das Rezidiv dagegen früher auf – also innerhalb von sechs Monaten nach der ersten Chemotherapie – dann spricht das für Platinresistenz. In diesem Fall wählen wir für die Rezidivtherapie ein anderes Zytostatikum mit unterschiedlicher Wirkweise aus.

Wie wird ein platinresistentes Rezidiv behandelt? Das platinresistente Rezidiv wird ebenso wie das primäre Ovarialkarzinom mit einer Monotherapie, das heißt, einem einzigen Zytostatikum, behandelt. Wir verwenden zum Beispiel pegyliertes liposomales Doxorubicin, Topotekan, Paclitaxel oder Gemcitabine, und eventuell nehmen wir zu dem Zytostatikum den AngiogeneseHemmer Bevacizumab hinzu. Die Kombination mehrerer Zytostatika dagegen bringt in dieser Situation nachweislich keinen Prognosevorteil, sondern belastet die Patientinnen unnötig.

www.mammamia-online.de  55


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Eierstockkrebs

Wie wird ein platinsensibles Rezidiv behandelt?

sollte sich keine Flüssigkeit in der freien Bauchhöhle angesammelt haben. Im individuellen Fall muss das Für und Wider einer erneuten Operation gemeinsam mit der

Anders stellt sich die Situation beim platinsensiblen Re-

Patientin abgewogen werden. Meist handelt es sich da-

zidiv dar. Hier konnte gezeigt werden, dass die Kombina-

bei um große belastende Eingriffe, und die Entscheidung

tion zweier Zytostatika einer Monotherapie überlegen

kann letztlich nur die Patientin selbst treffen.

ist. Typische Kombinationsregime sind Carboplatin/PLD, Carboplatin/Paclitaxel, Carboplatin/Gemcitabine. Auch beim platinsensiblen Rezidiv nehmen wir eventuell noch

Wie ist eine leitliniengerechte Behandlung sicherzustellen?

Bevacizumab mit hinzu. Das wird individuell unter anderem danach entschieden, ob die Patientin schon vorher

Wie bereits eingangs erklärt, ist eine leitliniengerechte

mit dem Angiogenese-Hemmer behandelt wurde.

Behandlung entscheidend. Das gilt speziell auch in der

Wann werden PARP-Inhibitoren eingesetzt?

Rezidivsituation. Leider ist aber längst nicht bei allen Rezidivpatientinnen eine leitliniengerechte Rezidivtherapie realisiert, wie Qualitätssicherungserhebungen der AGO (Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische

Die PARP-Inhibitoren haben beim Ovarialkarzinom in

Onkologie) zeigen. Wir wissen, dass Zentren, die an

den bisherigen Studien eine sehr gute Effektivität ge-

Studien teil­nehmen, oft eine bessere Qualität bieten

zeigt, leider können wir etwa den ersten zugelassenen

als Nicht-­Studienzentren. Die Studienzentren sind auf der ­Homepage des Qualitätssicherungsprogramms der

PARP-Inhibitor Olaparib aufgrund der Zulassungsbestimmungen aber nicht allen Patientinnen anbieten. Die

AGO ­(http://eierstock-krebs.de) gelistet. Hier können

Zulassung beschränkt sich auf Patientinnen mit einem

Patientinnen auch weitere Kliniken finden, die sich in

serösen „high grade“-Tumor, der auf eine erneute pla-

Deutschland an diesem Programm zur Qualitätssiche-

tinhaltige Chemotherapie angesprochen hat. Außerdem

rung beteiligt haben. a

müssen die Patientinnen positiv auf BRCA-Mutationen getestet sein.

Wann wird beim Rezidiv erneut operiert?

Autor Dr. Philipp Harter

Viele Eierstockkrebspatientinnen mit einem Rezidiv

Klinik für Gynäkologie &

fragen, ob es Sinn macht, in dieser Situation erneut zu

­Gynäkologische Onkologie

operieren. Diese Frage lässt sich nicht pauschal beant-

Kliniken Essen-Mitte

worten. Es gibt Hinweise, dass ausgewählte Patientin-

Evang. Huyssens-Stiftung

nen von einem solchen Vorgehen profitieren. Vor allem

Akademisches Lehrkrankenhaus

trifft das laut den vorliegenden Daten auf Patientinnen

der Universität Duisburg-Essen

mit platinsensiblem Rezidiv zu, bei denen gute Chancen

Henricistraße 92

bestehen, den Rezidivtumor komplett entfernen zu

45136 Essen

können. Günstige Parameter in dieser Hinsicht sind ein

Tel.: +49 201 174-34001

guter Allgemeinzustand, Tumorfreiheit nach der ersten

Fax: +49 201 174-34000

Operation sowie ein Rezidiv ohne Aszites, das heißt, es

E-Mail: gynaekologie@kliniken-essen-mitte.de

56  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Eierstockkrebs

Palliative ­Strahlentherapie beim Ovarialkarzinom Operation und Chemotherapie stellen beim Ovarial-

sondern darauf, das Leben mit fortgeschrittener Er-

karzinom die Säulen der primären Behandlung dar. Die

krankung zu erleichtern und Beschwerden zu lindern.

Strahlenbehandlung (Radiotherapie) kommt als palliati-

Mit dieser Zielsetzung kommt die Strahlentherapie

ve Maßnahme zum Einsatz. Sie hat das Ziel, das Leben

beim metastasierten Ovarialkarzinom häufig zum

mit der fortgeschrittenen Erkrankung zu erleichtern. Dr.

Einsatz. Hirnmetastasen, Knochenmetastasen, aber

med. Karl Henne und Dr. Natalja Volegova-Neher von der

auch Lymphknotenmetastasen und Rezidivtumoren

Klinik für Strahlenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg erläutern, was sich mit einer modernen Strah-

im kleinen Becken können durch eine kleinvolumige Strahlentherapie, die auf das Tumorareal fokussiert, gut

lentherapie erreichen lässt.

kontrolliert werden.

Ovarialkarzinome zählen zu den normal strahlenemp-

In der Strahlentherapie wurden große Fortschritte er-

findlichen Tumorgeweben und sind grundsätzlich mit

zielt: Wir können heute Tumorgewebe oft zielgenau be-

einer konventionellen Strahlentherapie behandelbar.

strahlen und gesundes Gewebe entsprechend schonen.

Trotzdem hat die Strahlentherapie in der primären Be-

So lassen sich einzelne oder auch mehrere Metastasen

handlung des Ovarialkarzinoms keine Bedeutung.

durch eine präzise stereotaktische Strahlentherapie in nur einer Therapiesitzung zerstören. Wir sprechen in

Das liegt in erster Linie am oft diffusen Ausbreitungs-

diesem Zusammenhang auch von Radiochirurgie. Für die

muster dieses Karzinoms, das in der gesamten Bauch-

stereotaktische Radiotherapie wird vor der eigentlichen

höhle Absiedelungen bildet. Würde man den Bauchraum

Behandlung die zu bestrahlende Region – bildgesteuert

vom Zwerchfell bis zum Beckenboden mit wirksamen

und computerassistiert – sehr exakt vermessen, wozu

Strahlendosen behandeln, müssten die strahlenempfind-

eine Fixierung des betreffenden Körperteils erforderlich

lichen Bauchorgane – Nieren, Leber, Dünndarm – gut

ist. Alle relevanten Daten werden gespeichert, und in

geschützt werden, und dazu wären sehr aufwendige

der eigentlichen Therapiesitzung wird dann in identi-

Techniken erforderlich. Deshalb ist der modernen Che-

scher Position auf der Basis der gespeicherten Tumor-

motherapie in der primären Behandlungssituation der

Koordinaten die Bestrahlung vorgenommen.

Vorzug zu geben.

Gezielte kleinvolumige Strahlentherapie

Manchmal ist es erforderlich, eine Hirnmetastase, von der eine akute Gefährdung ausgeht, chirurgisch zu entfernen. Im Anschluss an die Operation wird eine

Die Strahlentherapie wird beim Ovarialkarzinom nicht

Bestrahlung durchgeführt, um eventuell verbliebene

als kurative, sondern als palliative Maßnahme angewen-

einzelne Krebszellen im ehemaligen Tumorloge zu zer-

det. Das heißt, sie ist nicht auf Heilung ausgerichtet,

stören. Auch in dieser Situation führen wir heute keine

www.mammamia-online.de  57


Ganzhirnbestrahlung mehr durch, sondern wenden eine

Die neuen Methoden der gezielten fraktionierten Radio-

gezielte kleinvolumige Strahlentherapie an, die nur we-

therapie sind an bestimmte technische Voraussetzungen

nige Sitzungen beansprucht. Diese Art der Behandlung

und Lagerungsmöglichkeiten gebunden und verlangen

wird als fraktionierte Radiotherapie bezeichnet, weil die

eine hohe Expertise der behandelnden Ärzte, Physiker

Gesamtstrahlendosis in mehreren Portionen verabreicht

und medizinisch-technischen Radiologie-Assistenten

wird. Bei der Radiochirurgie dagegen wird der Tumor in

(MRTA) an den Geräten. Patientinnen mit Ovarialkar-

nur einer Sitzung einer hohen Strahlendosis ausgesetzt.

zinom, bei denen eine Bestrahlung geplant ist, sollten

Gesundes Gewebe wird geschont

sich genau informieren, wo eine qualitätsgesicherte Radiotherapie angeboten wird. Bei gut überlegtem Einsatz der komplexen Techniken bietet die moderne

Für die Patientinnen ist die Möglichkeit der stereotakti-

Radiotherapie die Chance, Rezidive und Metastasen ef-

schen Radiotherapie natürlich von großem Vorteil, weil

fektiv und nebenwirkungsarm zu behandeln, und stellt

– zum Beispiel im Fall von Hirnmetastasen – weite Are-

eine wertvolle palliative Therapieoption für Frauen mit

ale des gesunden Gehirns keine Strahlung abbekommen.

fortgeschrittener Erkrankung dar. a

Ein kompletter Haarausfall, wie er nach Bestrahlung der ganzen Schädelkalotte auftritt, ist bei stereotaktischer Bestrahlung ebenfalls nicht zu befürchten. Das ist ein

Autoren

großer Zugewinn für die Patientinnen, zumal das Haar nach der Bestrahlung nur spärlich nachwächst. Im Be-

Dr. med. Karl Henne

ckenbereich ist das Risiko für Beschwerden wie Durch-

und Dr. Natalja

fälle und eine Reizblase nach gezielter kleinvolumiger

Volegova-Neher

Radiotherapie minimal.

Klinik für Strahlen­heilkunde

Bei Knochenmetastasen mit Stabilitätsgefahr hilft die

Department für

Radiotherapie oft, knöcherne Struktur zu erhalten und

Radiologische D ­ iagnostik und Therapie

Operation zu vermeiden. Außerdem hat sich die Bestrah-

Universitätsklinikum Freiburg

lung als sehr effektive Schmerztherapie etabliert.

Robert-Koch-Straße 3, 79106 Freiburg

58  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


6

Nebenwirkungen der Krebstherapie


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

Therapienebenwirkungen Die Heilkraft der Natur Prof. Dr. med. Hans Josef Beuth ist Direktor des Instituts

Mamma Mia!: Die Optimierung der Lebensqualität bei

zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkundlicher

Krebs rückt zunehmend in den Blickwinkel. Dies ist

Verfahren an der Universität zu Köln, das er selbst grün-

auch für Therapieerfolg und Prognose von Bedeutung

dete. Der mehrfach ausgezeichnete Mediziner engagiert

– inwiefern?

sich sehr dafür, die Lebensqualität von Krebspatienten zu optimieren. Im folgenden Interview erläutert Prof.

Prof. Dr. Hans Josef Beuth: Laut Definition haben kom-

Hans Josef Beuth, was speziell naturheilkundliche Be-

plementäre Behandlungsmethoden bei Krebserkrankun-

handlungsansätze dazu beitragen können.

gen keinen eigenständigen Einfluss auf die Prognose. Komplementäre Maßnahmen sollen Krebsstandardthe-

Mamma Mia! : Was hat Sie veranlasst, vor rund 15 Jahren

rapien ergänzen und deren Nebenwirkungen mindern.

das Institut zur wissenschaftlichen Evaluation naturheil-

Auf diesem Weg lassen sich die Standardtherapien

kundlicher Verfahren zu gründen?

bezüglich Dosierung und Zeitintervall optimieren, was die Chancen auf Heilung beziehungsweise längere Le-

Prof. Dr. Hans Josef Beuth: Unter anderem auch durch

benszeit erhöht.

Kontakte zu Krebsselbsthilfegruppen wurde mir sei-

Mia!: Eine der meist gefürchteten Nebenwir-

nerzeit bewusst, dass naturheilkundliche Methoden

Mamma

bei Krebs häufig angewendet wurden, ohne dass deren

kungen der Zytostatika-Therapie sind Übelkeit und Er-

Wirkung ausreichend erforscht war. Scharlatanen und

brechen. Inwieweit kann Ingwer hilfreich sein?

geschäftstüchtigen Therapeuten waren Tür und Tor geöffnet, die Patienten mit nicht haltbaren Heilsverspre-

Prof. Dr. Hans Josef Beuth: Die medikamentöse Therapie

chen zu ködern. Ein weiterer Aspekt war die Aufnahme

von Übelkeit und Erbrechen richtet sich nach den unter-

der Naturheilkunde in das Ausbildungsprogramm des

schiedlichen Ursachen und sollte immer fachkompetent

Medizinstudiums. Vor diesem Hintergrund wurde das In-

ärztlich angeordnet und überwacht werden. Selbstge-

stitut zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkund-

braute Ingwertees oder Ingwerextrakte stellen bei Übel-

licher Verfahren an der Universität zu Köln gegründet,

keit und Erbrechen eine studienerprobte komplemen­

um Chancen und Risiken der Naturheilkunde genauer

tärmedizinische Behandlungsmaßnahme dar. Allerdings

zu untersuchen. Ziel war und ist es, vielversprechende

ist der Therapieeffekt nicht sicher absehbar. Außerdem

Ansätze aus der Naturheilkunde auf Wirksamkeit und

kann Ingwertee unter laufender Krebsstandardtherapie

Unbedenklichkeit zu testen und so eine Evidenzbasis zu

geschmacklich problematisch sein.

schaffen, wie diese heute in der Medizin gefordert wird.

Mia!: Was genau ist Equizym MCA, und welche

So sollte es gelingen, naturheilkundliche Behandlungs-

Mamma

methoden auf seriöse Weise in die etablierte Medizin

Art von Nebenwirkungen kann dieses komplementärme-

zu integrieren.

dizinische Heilmittel lindern?

60  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

Prof. Dr. Hans Josef Beuth: Equizym MCA beziehungs-

reduzieren und die Lebensqualität zu verbessern. Alle

weise dessen Weiterentwicklung Equinovo sind komplex zusammengesetzte, komplementärmedizinisch ange-

verfügbaren Studien weisen allerdings gravierende methodische Mängel auf, so dass Wirksamkeit und Un-

wandte Formulierungen, die Natriumselenit, pflanzliche

bedenklichkeit der Mistelextrakttherapie bislang nicht

eiweißspaltende Enzyme sowie lektinreichen Linsenex-

als wissenschaftlich erwiesen gelten können. Ausnahme

trakt enthalten. Natriumselenit ist ein Antioxidans, die

ist die palliative Therapiesituation in fortgeschrittenen

pflanzlichen Enzyme wirken entzündungshemmend,

Stadien – hier sind Mistelextrakte nachweislich in der

und Linsenextrakt schützt die Schleimhäute. Besonders

Lage, die Lebensqualität zu verbessern.

gut sind die Effekte in klinischen Studien bei Brust-

Mia!: Was sonst können Frauen mit Eierstock-

krebspatientinnen untersucht, und es konnte gezeigt

Mamma

werden, dass die komplementäre Selen-/Enzymeinnah-

krebs tun, um ihre Lebensqualität zu optimieren?

me die Nebenwirkungen der Chemo-, Strahlen- beziehungsweise Antihormontherapie signifikant reduziert.

Prof. Dr. Hans Josef Beuth: Wie grundsätzlich alle Men-

Speziell Schleimhauttrockenheit und resultierende Ge-

schen sollten auch Frauen mit Eierstockkrebs auf ihren

lenkbeschwerden, Entzündungen, Blutungsneigungen

Lebensstil achten. Das heißt: Sie sollten sich, soweit

und Schmerzen wurden gemindert.

möglich, regelmäßig bewegen, und sie sollten sich bewusst ernähren. Körperliche Aktivität kann Neben-

Mamma

Mia!: Was können Mistelextrakte leisten?

wirkungen von Krebsstandardtherapien reduzieren und tut der körperlichen Verfassung insgesamt gut. Auch

Prof. Dr. Hans Josef Beuth: Die Misteltherapie ist in

eine ausgewogene Ernährung kann zu einer besseren

Deutschland die am häufigsten angewandte komple-

Verträglichkeit von Krebstherapien beitragen. Obst,

mentärmedizinische Maßnahme in der Onkologie.

Gemüse und Getreide sollte regelmäßig auf dem Speise-

Laut experimenteller Studien besitzen Mistelextrakte

plan stehen, und es ist wichtig, ausreichend zu trinken.

krebszelltötende und immunaktivierende Eigenschaf-

Speziell während der Chemotherapie sollten Frauen

ten. Klinische Studien haben unter anderem auch bei

nur essen, was ihnen schmeckt. Nie sollten sie gesunde

Eierstockkrebs gezeigt, dass Mistelextrakte geeignet

Nahrungsmittel mit Widerwillen essen, da es sonst pas-

sind, Nebenwirkungen der Krebsstandardtherapie zu

sieren kann, dass ihnen gesunde Nahrungsmittel infolge der Chemotherapie auf Dauer verleidet werden. Mamma

Mia!:

Viele Krebspatienten nehmen Vi­ ta­

mine in zum Teil hohen Dosen ein. Ist das wirklich empfehlenswert? Prof. Dr. Hans Josef Beuth: Vor der unkontrollierten Einnahme werbewirksam angebotener Mikronährstoffe, also Vitamine, Spurenelemente und sekundärer Pflanzenstoffe, ist unbedingt zu warnen. Viele auf dem Markt befindliche so genannte „alternative“ Krebsheilmittel berufen sich auf die angeblich krebsvorbeugende beziehungsweise krebsheilende Wirkung von Vitaminen

www.mammamia-online.de  61


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

und Spurenelementen. Solche Effekte gibt es aber nicht.

Prof. Dr. Hans Josef Beuth: Menschen, die an Krebs er-

Wissenschaftlich fundierte Langzeitstudien haben ge-

kranken, möchten alles tun, um ihre Heilungschancen

zeigt, dass vitaminhaltige Nahrungsergänzungsmittel

zu verbessern. Auf der Suche nach ergänzenden Be-

Krebserkrankungen nicht vorbeugen können. Mehr

handlungsmöglichkeiten konzentrieren sie sich auf die

noch: Zu hoch dosierte Vitamine und Spurenelemente

so genannten „natürlichen“ oder „sanften“ Methoden,

können schwerwiegende Nebenwirkungen hervorrufen.

denen unbewusst zwar Wirkungen, aber keine Neben-

Grundsätzlich sollten alle komplementärmedizinischen

wirkungen zugeschrieben werden. Diese Annahme ist

Wirkstoffe ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht an-

jedoch falsch: Auch Naturheilmittel enthalten wirksa-

gewendet werden. Eine Selbstmedikation sollte nicht er-

me Substanzen, und deshalb können auch Naturheil-

folgen, schon gar nicht nach dem „Gießkannenprinzip“.

mittel unerwünschte Wirkungen haben. Hinzu kommt,

Von der Devise „viel hilft viel“ profitiert in aller Regel

dass Naturheilmittel, die Krebspatienten angeboten

nur der Verkäufer.

werden, oft unzureichend geprüft sind. Besondere im Internet tummeln sich viele selbst ernannte Experten

Mia!: Ein Problem bei pflanzlichen Präparaten

mit Angeboten, denen Krebspatienten mit größter

sind die zum Teil erheblichen Qualitätsunterschiede.

Vorsicht und Skepsis begegnen sollten. Durch Be-

Wie kommt das?

handlungsversuche mit fragwürdigen Methoden wird

Mamma

wertvolle Zeit verschenkt, die besser in gut erprobte, Prof. Dr. Hans Josef Beuth: Pflanzliche Heilmittel sind

wissenschaftlich untermauerte Therapien investiert

in der Regel komplexe Gemische sehr vieler Einzelkom-

worden wäre. a

ponenten. Durch Klima und andere Umweltbedingungen sind Schwankungen in der Zusammensetzung der pflanzlichen Rohstoffe unvermeidbar, was zu Qualitätsunterschieden hinsichtlich der Wirkungen führen kann. Deshalb ist es wichtig, die Herstellung pflanzlicher Arzneimittel zu standardisieren. Vor allem problematisch sind Pflanzenextrakte aus anderen Kulturkreisen wie Asien oder Südamerika, wo oft weniger strenge Qualitätsauflagen gelten. Besondere Vorsicht ist bei der Einnahme von Kräutermischungen geboten, die nicht durch

Kontakt

deutsche Behörden zertifiziert wurden. Hinzu kommt, dass sich Menschen verschiedener Herkunft zum Teil

Prof. Dr. med. Hans Josef Beuth

erheblich in ihrem Stoffwechsel unterscheiden. Daher

Institut zur wissenschaftlichen Evalu­

können Arzneimittel, die etwa bei Chinesen wirksam

ation naturheilkundlicher Verfahren

sind, bei Europäern ohne Wirkung sein oder sogar nach-

Joseph-Stelzmann-Straße 9

teilige Effekte haben.

Gebäude 35a 50931 Köln-Lindenthal

Mia!: In der öffentlichen Wahrnehmung findet

Tel.: +49 221 478-6414

eine trügerische Polarisierung zwischen synthetischen

Fax: +49 221 478-7017

Medikamenten einerseits und sanften Naturheilmitteln

E-Mail: info@iwenv.de

anderseits statt. Könnten Sie das bitte gerade rücken?

www.iwenv.de

Mamma

62  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mind-Body-Medizin Heilerfolge durch ganzheitlichen Ansatz Prof. Gustav Dobos ist Leiter der Klinik für Naturheilkun-

Prof. Dr. Gustav Dobos: Die Integrative Medizin, die wir

de und Integrative Medizin in Essen. Er und sein Team

in Essen betreiben, kombiniert Therapien der Schulme-

unterstützen unter anderem die Klinik für gynäkologi-

dizin mit wissenschaftlich überprüften Methoden der

sche Onkologie, die unter der Leitung von Prof. Andreas

Naturheilkunde und verwandten Heilverfahren anderer

du Bois steht, in der Behandlung von Ovarialkarzinom-

Kulturen. Um das ganz klar zu sagen: Wir praktizieren

Patientinnen. Neben schulmedizinischen Methoden

keine „alternative“ Medizin und grenzen uns deutlich

kommen auch komplementäre Verfahren zum Einsatz

davon ab. Die Integrative Medizin zielt darauf ab, Be-

– vorausgesetzt, es gibt ausreichend Evidenz für ihre

findlichkeit und Lebensqualität der Patienten nachhaltig

Wirksamkeit. Außerdem folgt die Behandlung dem

zu verbessern. Ein Aspekt ist dabei die Linderung von

Mind-Body-Konzept, das dem Zusammenwirken von Körper und Seele Rechnung trägt.

Beschwerden, die durch die Krebserkrankung verursacht werden oder aber Nebenwirkungen ihrer Behandlung sind. Ein zweiter wichtiger Aspekt ist die mentale be-

Mamma Mia! : Sie stehen für eine ganzheitliche Medizin,

ziehungsweise psychische Stärkung der Patienten. Zur

die sich aus verschiedenen Quellen rekrutiert. Welche

Behandlung onkologischer Beschwerden gibt es eine

Therapieoptionen können Sie Krebspatienten anbieten?

breite Palette therapeutischer Möglichkeiten. So las-

www.mammamia-online.de  63


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

sen sich mittels Akupunktur Schmerzen lindern sowie Angst und Unruhe dämpfen. Auch Übelkeit ist durch Akupunktur zu beeinflussen, dasselbe gilt für Polyneuropathie als Funktionsstörung der Nerven als mögliche Folge der Chemotherapie. Ein Beispiel aus der Kräutermedizin ist die Anwendung von Ringelblumensalbe bei Hautirritationen nach Bestrahlung. Schließlich können auch Ernährungsempfehlungen sowie Bewegungstherapien dazu beitragen, das Befinden von Krebspatienten zu verbessern. Der Kern der Integrativen Onkologie ist jedoch die Mind-Body-Medizin. Mamma Mia! : Was genau bedeutet Mind-Body-Medizin?

Prof. Dr. Gustav Dobos: Die Mind-Body-Medizin ist eine moderne Erweiterung der klassischen, naturheilkundlichen Ordnungstherapie mit ihren Säulen Bewegung, Ernährung, Entspannung und Selbsthilfe. Das bedeutet, dass „wir den Patienten in den Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit stellen, um das gesamte Spektrum körperlicher, mentaler, emotionaler, sozialer und spiritueller Einflussfaktoren zu berücksichtigen, das Einfluss auf seine Gesundheit hat“. So hat es einer der Pioniere der Mind-Body-Medizin, Herbert Benson von der Harvard Medical School, formuliert. Im Fokus des – wissenschaftlich sehr gut untersuchten – ganzheitlichen Konzepts stehen die eigenen Ressourcen der Patienten.

Verbindung zwischen Körper und Psyche, speziell für die

Durch Anstoß von Lernprozessen und Training neuer

Vernetzung von Psyche, Nervensystem und Immunsys-

Verhaltensweisen werden die Fähigkeiten des Organis-

tem gibt es inzwischen eine Vielzahl von Belegen. Wir

mus zur Selbstregulation und Selbstheilung unterstützt.

sehen vor diesem Hintergrund das Potenzial, dass sich

Selbstwahrnehmung und Selbstfürsorge sind dabei

durch eine umfassende Stärkung der physischen und

wichtige Aspekte. Die Mind-Body-Medizin greift auf

psychischen Kräfte auch Krankheitsverläufe günstig

Elemente traditioneller Heilverfahren wie Yoga, Tai Chi,

beeinflussen lassen – dafür allerdings steht der wissen-

Qigong oder Meditation zurück, setzt aber auch moder-

schaftliche Beweis noch aus.

ne Entspannungsverfahren und Bewusstseinstechniken

Mia!: Was können Patientinnen mit Eierstock-

wie Achtsamkeitspraxis, Progressive Muskelentspan-

Mamma

nung, Imagination oder Kognitive Verhaltensänderung

krebs konkret tun, um ihre Lebensqualität zu verbessern?

ein. Zudem stellen Ernährung, Bewegung und soziale Unterstützung zentrale Maßnahmen einer gesundheitsför-

Prof. Dr. Gustav Dobos: Gerade bei hormonabhängigen

dernden Lebensstilgestaltung dar. Es besteht eine enge

Krebsarten können stressreduzierende Verfahren be-

64  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

Mia!: Wie finden Krebspatienten einen qua-

sonders hilfreich sein, allen voran eine Achtsamkeits-

Mamma

praxis. Dabei hält man im Alltag regelmäßig inne, um

lifizierten Therapeuten mit ganzheitlicher Ausrich-

die eigene Wahrnehmung zu schulen. Das geschieht

tung, und wie vermeiden sie, auf unseriöse „Heiler“

mit Atem- oder Konzentrationsübungen, aber auch mit

hereinfallen?

Meditationen. Der Amerikaner Jon Kabat-Zinn hat dafür ein Programm entwickelt, die „Mindfulness-Based Stress

Prof. Dr. Gustav Dobos: Es sind alle Arten von Therapeu-

Reduction“ oder kurz MBSR. Es gibt jedoch kein Patent-

ten abzulehnen, die nicht mit der etablierten Medizin

rezept, welche Art der Entspannung für die individuelle

zusammenarbeiten wollen oder sogar vor der Schul-

Patientin besonders geeignet ist. Wir können nur Infor-

medizin warnen. Umgekehrt sind aber auch Mediziner

mationen und Erfahrungen vermitteln, die Patientinnen

kritisch zu sehen, die sich nicht mit den Wünschen ihrer

suchen dann selbst aus, was am besten zu ihnen passt.

Patienten nach komplementären Methoden auseinan-

Das kann zum Beispiel auch Qigong oder Yoga sein. Wei-

dersetzen wollen. Äußerste Vorsicht ist weiter bei The-

terhin wichtig ist regelmäßige Bewegung. Früher emp-

rapeuten geboten, die Heilsversprechen abgeben oder

fahl man Tumorpatienten, sich zu schonen, heute jedoch

hohe Summen verlangen. Krebs ist eine individuell sehr

weiß man, dass – richtig dosierte – Bewegung eine Rei-

unterschiedliche Krankheit, für die es keine Patentrezep-

he günstiger Effekte hat: Sie stärkt das Immunsystem,

te gibt. Eine Zweitmeinung einzuholen ist sinnvoll und

reguliert den Stoffwechsel und wirkt Depressionen und

nützlich, und kein seriöser Arzt wird sich dem entgegen-

der gefürchteten chronischen Müdigkeit (Fatigue) ent-

stellen. Die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onko-

gegen. Und noch etwas kommt hinzu: Selbsthilfestra-

logie (AGO) ist integrativ-medizinisch aufgeschlossen

tegien geben unseren Patientinnen die Möglichkeit,

und vermittelt auf Wunsch Kontaktadressen. a

aktiv etwas für ihr Wohlergehen zu tun. Sie machen die wohltuende Erfahrung, dass sie ihrer Krankheit – und auch den Ärzten – nicht völlig ausgeliefert sind. Mamma

Mia!: Was bedeutet aus Ihrer Sicht Spirituali-

tät, und welche Rolle kann sie bei der Bewältigung von Krebserkrankungen spielen?

Kontakt

Prof. Dr. Gustav Dobos: Spiritualität kann von tiefer Re-

Prof. Dr. med. Gustav Dobos

ligiosität bis zu vagen Fragen nach dem Sinn des Lebens

Klinik für Naturheilkunde und

reichen. Viele Menschen wenden sich zwar von den

Integrative Medizin

Kirchen ab, haben aber trotzdem eine große Sehnsucht

Kliniken Essen-Mitte

nach Spiritualität. Und diese Sehnsucht steigt mit dem

Knappschafts-Krankenhaus

Grad der Erkrankung. Es gibt eine Forschungsdisziplin,

Akademisches Lehrkrankenhaus

die sich mit dem Ursprung von Gesundheit befasst,

der Universität Duisburg-Essen

und das ist eine sehr lohnende Perspektive. Es konnte

Am Deimelsberg 34a

gezeigt werden, dass Menschen, die spirituell ihren

45276 Essen

individuellen Weg gehen, besser mit Schicksalsschlägen

Tel.: +49 0201 174-25001

zurechtkommen und in einem ganzheitlichen Sinn ge-

Fax: +49 0201 174-25000

sünder sind.

E-Mail: naturheilkunde@kliniken-essen-mitte.de

www.mammamia-online.de  65


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

Psychoonkologische Angebote Hilfe bei der Krankheitsbewältigung finden. Wieder andere erfüllen sich nach Abschluss der onkologischen Therapie erst einmal einen großen Wunsch und nehmen sich vor, in Zukunft sehr viel bewusster zu leben. Nicht selten sind die Frauen selbst überrascht, welchen Weg sie nehmen und wieviel Kraft in ihnen steckt.

Ängste sind ganz normal Trotzdem, immer sind auch die Ängste da: Angst, dem Leben und seinen vielfältigen Anforderungen nicht gewachsen zu sein, Angst vor der Sexualität, Angst vor Verlust, Angst vor Schmerzen, Angst vor dem Tod. Angst und depressive Stimmung bis hin zur Verzweiflung sind ganz normale Reaktionen, mit denen jede Frau angesichts der Diagnose „Eierstockkrebs“ zu kämpfen hat. Die Diagnose „Eierstockkrebs“ stellt das ganze Leben

Und ganz normal ist es auch, sich bei der Krankheitsbe-

auf den Kopf. Von einem Tag auf den anderen ist nichts

wältigung professionell unterstützen zu lassen.

mehr so, wie es war. Meist beginnt schon bald die onkologische Therapie, der Alltag zu Hause muss weiter

Psychoonkologen sind dafür die richtigen Absprech-

laufen, und dann müssen erkrankte Frauen es auch noch

partner. Sie können an Krebs erkrankten Frauen helfen,

schaffen, psychisch irgendwie mit der neuen Lebens-

Ängste und Stimmungstiefs zu durchleben und sie zu

wirklichkeit zurecht zu kommen.

überwinden. Und sie können ihnen helfen, sich neu zu orientieren und neue Perspektiven zu entwickeln. Nicht

Der nach dem anfänglichen Schock einsetzende Prozess

wenige Frauen erkennen mit der Zeit in der Krebserkran-

der Krankheitsbewältigung braucht viel Zeit, wobei die

kung die Chance für einen Neubeginn und die Konzen-

Art und Weise, wie sich Frauen mit ihrer Krebserkran-

tration auf das, was ihnen persönlich wirklich wichtig

kung auseinandersetzen, sehr unterschiedlich sein kann.

ist. Und auch bei fortgeschrittener Erkrankung, wenn

Es gibt die Kämpfernaturen, die sich nicht unterkriegen

vielleicht nicht mehr sehr viel Zeit verbleibt, können

lassen wollen, und es gibt Frauen, die Kraft im Glauben

Psychoonkologen wertvolle Begleiter sein.

66  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

Psychologische Unterstützung in Anspruch zu nehmen,

wältigung sein. Beim Musizieren oder im Umgang mit

ist nicht – wie manche glauben – das Eingeständnis

Farben lösen sich aufgestaute Gefühle oft wie von

eigener Unfähigkeit. Es ist nicht mehr und nicht weni-

selbst, und es entsteht ein Zugang zu unbewussten

ger als das Eingeständnis, bei dem schwierigen Prozess

Persönlichkeitsschichten.

der Krankheitsbewältigung jemanden mit Erfahrung an der Seite haben zu wollen. Wer zum Psychoonkologen

Leitlinie zur Psychoonkologie

geht, ist nicht psychisch krank. Die Psychoonkologie möchte vielmehr präventiv wirken und verhindern, dass

Es ist eine sehr alte Weisheit, dass Körper und Seele

der enorme psychische Druck angesichts einer bedroh-

zusammen gehören, und auch in der modernen Krebs-

lichen körperlichen Erkrankung zu groß wird und dann

medizin soll diese Ganzheitlichkeit in Zukunft mehr

vielleicht wirklich irgendwann zu einer manifesten De-

Raum erhalten. Beim Jahreskongress der Deutschen

pression oder Angststörung eskaliert. Das sollten sich

Krebsgesellschaft im Februar 2014 in Berlin war die

Frauen bewusst machen, die sich scheuen, psychologi-

psychoonkologische Begleitung Schwerpunktthema, und es herrschte Einigkeit darüber, dass jetzt zügig eine

sche Hilfe zu nutzen.

Ausprobieren, was weiter bringt

flächendeckende Infrastruktur geschaffen werden muss, um allen Krebspatienten in Wohnortnähe psychoonkologische Angebote machen zu können. Es wurde eine Leit-

Psychoonkologen machen Angebote. Es gibt keine star-

linie zur psychoonkologischen Begleitung vorgestellt,

ren Konzepte, sondern es geht darum, für jeden einzel-

die als Meilenstein für die ganzheitliche Behandlung von

nen Patienten herauszufinden, wovon er auf seinem

Krebspatienten gelten kann. In der Leitlinie werden die

persönlichen Weg profitieren könnte. Nur der Patient

Eckdaten einer qualitätsgesicherten Psychoonkologie

selbst kann entscheiden, welche Angebote ihn wirklich

formuliert.

weiterbringen. An Eierstockkrebs erkrankte Frauen, die nicht automaDas können regelmäßige Gespräche mit dem Psychoon-

tisch über die Möglichkeit einer psychoonkologischen

kologen – einzeln oder in einer Gruppe – sein, das kann

Begleitung informiert wurden, sollten unbedingt ihren

aber auch das Erlernen von Entspannungsübungen und/

Arzt darauf ansprechen. Auch onkologische Beratungs-

oder meditativen Techniken sein. Ein Beispiel wäre die

stellen können weiterhelfen, und über das Internet-Por-

Achtsamkeitsmeditation, die darauf abzielt, mit sich

tal des Deutschen Krebsforschungszentrums besteht die

selbst und anderen bewusst und gleichzeitig gelassen

Möglichkeit, gezielt in Wohnortnähe nach qualifizierten

umzugehen. Bei onkologischen und nicht onkologischen

Psychoonkologen zu suchen. a

Erkrankungen konnte nachgewiesen werden, dass sich durch regelmäßige Achtsamkeitsmeditation die Lebensqualität in verschiedener Hinsicht günstig beeinflussen

Weitere Informationen + Links

lässt: Die Stimmungslage bessert sich, die Schmerzwahrnehmung verändert sich positiv, und die Patienten

www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/032-051OL.html

fühlen sich weniger gestresst. www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/ Auch kreative, künstlerische Tätigkeiten können wich-

adressen/psychoonkologen.php

tige Impulsgeber für den Prozess der Krankheitsbe-

www.mammamia-online.de  67


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

Frauengesundheit Körper und Seele gehören zusammen Die Verdienste der modernen Krebsmedizin sind un­

Die Rolle des Immunsystems

strittig, aber der Fortschritt hat auch seinen Preis: ­Frauen, die an Krebs erkranken, erleben den Medizin-

Die biomedizinische Wissenschaft versucht, Messgrößen

betrieb manchmal als sehr technisch, und etwas mehr

für psychische Phänomene zu finden, um so möglichen

menschliche Zuwendung täte ihnen oft gut. Sie wün-

Verbindungen zwischen Körper und Seele auf die Spur

schen sich eine Medizin, die Körper und Seele als Ganzes

zu kommen. Eine boomende Forschungsdisziplin ist die

sieht.

Psychoneuroimmunologie, die sich mit dem Einfluss der

Wunsch nach ganzheitlicher Medizin

Psyche speziell auf das Immunsystem befasst. Auch die Elimination von Krebszellen zählt zu den Auf-

Jede schwere körperliche Erkrankung besitzt eine

gaben des Immunsystems. Immer mal wieder kommt es

seelische Dimension und stellt eine große psychische

vor, dass sich einzelne Zellen plötzlich unkontrolliert ver-

Belastung dar. Krebsmediziner haben sich deshalb zum

mehren. Solche entarteten Zellen werden normalerweise

Ziel gesetzt, für alle Krebspatientinnen wohnortnah un-

von der körpereigenen Abwehr aus dem Verkehr gezogen.

terstützende psychoonkologische Angebote verfügbar

Wieso es manchen Krebszellen gelingt, zu entwischen und

zu machen. Zunehmend hat sich die Auffassung durch-

sich zu einem größeren Tumor zu entwickeln, darüber sind

gesetzt, dass die moderne Medizin dem elementaren

die Erkenntnisse noch lückenhaft. Aber das komplexe Ge-

Wunsch vieler Patientinnen nach ganzheitlicher Betreu-

schehen wird zunehmend besser verstanden. Zum Beispiel

ung Rechnung tragen sollte.

besitzen einige Krebszellen die Fähigkeit, sich zu tarnen: Sie maskieren die Erkennungsstrukturen auf ihrer Oberflä-

Warum war das bislang nicht selbstverständlich? Das

che und täuschen dem Immunsystem vor, sie seien ganz

hängt damit zusammen, dass Seele und Psyche mit na-

normale – harmlose – Körperzellen.

turwissenschaftlicher Methodik nur schwer zu erfassen sind. Die moderne Medizin ist eine exakte Wissenschaft,

Es gibt keine Krebspersönlichkeit

die auf rational fassbaren und schlüssig nachweisbaren Erkenntnissen fußt. Dies ist die Basis für wissenschaft-

Ob die Psyche auf die Abwehr von Krebszellen einen

lichen Fortschritt und hat die rasante medizinische

Einfluss hat, auch darüber weiß man noch wenig. Soviel

Entwicklung der letzten Jahrzehnte überhaupt möglich

allerdings steht fest: Der Mythos der Krebspersönlich-

gemacht. Allerdings birgt dieser Forschungsansatz auch

keit, der in vielen Köpfen herumgeistert, entbehrt jeder

ein gewisses Risiko: Phänomene, die sich einem rationa-

wissenschaftlichen Grundlage. Vor allem Frauen, die an

len Zugriff entziehen, werden möglicherweise ignoriert

Krebs erkranken, stellen sich diese Frage immer wieder:

und bleiben unberücksichtigt.

„Bin ich vielleicht selbst schuld daran, dass ich krank geworden bin?“ „Habe ich etwas falsch gemacht, was

68  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

meine Erkrankung erklären kann?“ Die Antwort ist ein

wältigung anzustoßen, könnte das möglicherweise auch

klares Nein! Krebs ist nicht psychisch bedingt. Es ist

körperliche Auswirkungen haben. Das ist weit davon

nicht belegt, dass bestimmte Persönlichkeitsmerkmale

entfernt, bewiesen zu sein, aber es gibt doch psycho-

für Krebs prädisponieren. Niemand erkrankt deshalb an

neuroimmunologische Studien, die in diese Richtung

Krebs, weil er ständig im Stress oder öfter mal depri-

deuten. Eine psychische Befindlichkeit, die von Akzep-

mierter Stimmung ist.

tanz oder sogar Hoffnung geprägt ist, scheint sich auf den Immunstatus günstig auszuwirken und kann mög-

Im individuellen Fall wird es niemals gelingen, das

licherweise den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.

komplexe Geschehen der Tumorentstehung nachzuvollziehen und herauszufinden, welche Faktoren beteiligt

Es wurde wiederholt dokumentiert, dass eine psy-

waren. Auszuschließen ist es nicht, dass in dem ein oder

choonkologische Intervention Auswirkungen auf das

anderen Fall auch psychische Faktoren eine Rolle ge-

Immunsystem haben kann. Bei Brustkrebspatientinnen

spielt haben. Viel sinnvoller ist es allerdings, nach vorne

zum Beispiel wurden die Effekte des CBSM-Programms

zu blicken. Die entscheidende Frage lautet: Inwieweit

überprüft. Dabei handelt es sich um ein strukturiertes

können ganzheitliche Konzepte, die auch die Psyche

Stressmanagementprogramm, das den Patientinnen

mit einbeziehen, Krebspatienten helfen, ihre Erkran-

hilft, eigene Ressourcen zu nutzen, Gefühle auszudrü-

kung psychisch – und vielleicht auch physisch – besser

cken und zu bewältigen sowie Konflikte konstruktiv

zu bewältigen?

anzugehen.

Angst und Verzweiflung, Ohnmachtsgefühle und Stress

Bei Brustkrebspatientinnen, die an diesem Programm

sind ganz normale Reaktionen im Verlauf einer Krebser-

teilgenommen hatten, waren Effekte auf verschiedene

krankung, und alle betroffenen Frauen haben damit zu

Immunparameter festzustellen: Die Ausschüttung von

kämpfen. Mit einem erfahrenen Psychoonkologen an der

Botenstoffen, mit deren Hilfe Immunzellen stimuliert

Seite lassen sich solche negativen Gefühle und Stimmun-

werden, war erhöht, und es konnte für relevante Im-

gen aber überwinden oder doch zumindest „handeln“.

munzellen – zum Beispiel natürliche Killerzellen – eine

Auch kann es betroffenen Frauen sehr viel bringen, wenn

gesteigerte Teilungsaktivität nachgewiesen werden.

sie lernen, achtsamer mit Stress umzugehen. Statt immer

Unklar ist, ob sich diese immunologischen Effekte in

alles gleich und gleichzeitig erledigen zu wollen, die Arbeit

einer günstigeren Prognose niederschlagen. Es gibt Hin-

ruhig mal liegen lassen und einen schönen Spaziergang

weise darauf, allerdings ist die Datenlage derzeit noch

machen. Die Seele baumeln lassen, wie es sprichwörtlich

widersprüchlich.

heißt. Frauen, die sich öffnen für einen Prozess der Veränderung, sind im Nachhinein oft erstaunt, wie befreiend

Es besteht also weiterer Forschungsbedarf. Ein besse-

es sein kann, sich von altvertrauten Verhaltensweisen zu

res Verständnis des Zusammenspiels von Körper und

verabschieden und neue Wege zu gehen.

Psyche könnte die Behandlung von Krebserkrankungen

Das Zusammenspiel von Körper und Seele bei der Krebstherapie

bereichern. Es geht darum, mehr zu wissen über die physischen und psychischen Bedingungen, unter denen der Körper mit seinen zweifellos vorhandenen Selbstheilungskräften in optimaler Weise zu einem guten

Und noch etwas kommt hinzu: Wenn es gelingt, einen

Krankheitsverlauf beitragen kann. a

konstruktiven Prozess der psychischen Krankheitsbe-

www.mammamia-online.de  69


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

Keine Angst vor ­Psychoonkologen Seelische Unterstützung tut gut Dr. Anette Brechtel leitet die Psychoonkologische Am-

Dr. Anette Brechtel: Zunächst ist es mir wichtig, darauf

bulanz am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen

hinzuweisen, dass Wirksamkeit und Nutzen psychoonko-

am Universitätsklinikum Heidelberg. Sie berät und

logischer Interventionen wissenschaftlich nachgewiesen

behandelt Krebspatientinnen und ihre Angehörigen in

sind. Wie Studien zeigen konnten, werden Depressivität

allen Phasen der Erkrankung. Auch in Forschung und

und Ängste reduziert, und das psychische Befinden so-

Lehre ist Anette Brechtel engagiert.

wie die Lebensqualität bessern sich.

Mia!: Werden psychoonkologische Angebote

Konkret können wir den Patientinnen ein ganzes Spek-

gut angenommen, oder müssen Sie häufig Widerstände

trum unterschiedlicher Interventionen anbieten, die je

und Ängste überwinden?

nach den individuellen Bedürfnissen zum Einsatz kommen.

Mamma

Manchmal berichten Patientinnen bereits nach einem TerDr. Anette Brechtel: Psychoonkologische Angebote wer-

min, dass ihnen das Gespräch geholfen hat, Dinge für sich

den zunehmend genutzt, und immer mehr Patientinnen

zu klären, Prioritäten neu zu sortieren und mehr Klarheit

äußern auch von sich aus den Wunsch nach Unterstüt-

für die nächsten Schritte zu gewinnen. Manchmal hilft das

zung. Wichtig ist, dass das Angebot zum richtigen

Gespräch Patientinnen auch, sich zu vergewissern, dass sie

Zeitpunkt erfolgt. In der ersten Zeit nach der Diagno-

auf dem richtigen Weg sind und stärkt ihre Zuversicht, die

se stürzt so viel auf die Patientinnen ein, dass sie oft

anstehenden Herausforderungen bewältigen zu können.

keinen Freiraum haben, psychoonkologische Angebote

Selbstvertrauen wird gestärkt, und es wächst das Gefühl,

wahrzunehmen. Bei vielen Patientinnen ergibt sich der

der Situation nicht hilflos ausgeliefert zu sein, sondern sie

Bedarf dann aber im weiteren Verlauf. Wichtig ist auch,

kontrollieren zu können.

den Patientinnen gleich zu Beginn zu vermitteln, dass es nichts Stigmatisierendes ist, in dieser schwierigen

Der Umgang mit Ängsten und Sorgen lässt sich gezielt

Lebenssituation psychologische Unterstützung einzuho-

beeinflussen, wobei wir spezielle therapeutische Ansät-

len. Die Patientinnen müssen wissen, dass die psychoon-

ze und Entspannungsverfahren anwenden. Die Patien-

kologischen Angebote sie entlasten und ihnen helfen,

tinnen lernen, aus Grübelkreisläufen auszusteigen und

eigene Ressourcen zu aktivieren und ihre Lebensqualität

Ruhe zu finden. Auch Gefühle der Freude werden so

zu verbessern.

wieder möglich.

Mamma

Mia!: Wie können Patientinnen konkret von

einer psychoonkologischen Begleitung profitieren?

70  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

Ein weiteres wichtiges Thema ist der achtsame Umgang mit persönlichen Bedürfnissen und Grenzen. Viele Pati-


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

entinnen sind es gewohnt, zu funktionieren, und haben Schwierigkeiten, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen. In einer psychoonkologischen Behandlung können Patienten lernen, achtsamer mit sich selbst umzugehen. Also: Wann ist mir nach Rückzug? Wann wünsche ich mir Trost und Zuwendung? Wann brauche ich ein Gespräch? Im zweiten Schritt geht es dann darum, diese Bedürfnisse auch umzusetzen und zu kommunizieren. Mamma

Mia!: Krankheitsbewältigung ist ein sehr in-

dividueller Prozess. Wie finden Sie heraus, was einer Patientin gut tun könnte? Dr. Anette Brechtel: Man könnte sagen, wir begeben uns mit unseren Patientinnen auf eine Entdeckungsreise. Wir untersuchen gemeinsam, welche Strategien in der Vergangenheit hilfreich waren und was davon auch aktuell hilfreich sein könnte. Oft lassen sich in Vergessenheit geratene Ressourcen reaktivieren. Für andere Patientinnen ist es wichtig, Neues zu entdecken: neue

hat eine Stabilisierung der Psyche den Effekt, dass Pati-

Strategien, neue Aktivitäten, neue Interessen. Als Psy-

enten unter weniger Nebenwirkungen leiden.

choonkologen verstehen wir uns als Begleiter auf einem

Mia!:

Weg, den die Patientin vorgibt und auf dem sie Tempo

Mamma

und Gangart bestimmt.

der Psyche auf das Schmerzempfinden: Wie hängt das

Ein wichtiger Aspekt ist der Einfluss

zusammen, und was lässt sich in dieser Hinsicht theraMamma

Mia!:

Gibt es Belege dafür, dass eine psy-

peutisch erreichen?

choonkologische Begleitung auch günstige körperliche Auswirkungen haben kann?

Dr. Anette Brechtel: Schmerz und Psyche sind eng miteinander verwoben. Wut, Trauer, Verzweiflung, Angst und

Dr. Anette Brechtel: Da Psyche und Körper nicht von-

Depression können das Schmerzempfinden ungünstig

einander zu trennen sind, hat eine psychoonkologische

beeinflussen und außerdem zu schmerzverstärkenden

Behandlung auch körperliche Auswirkungen. Wenn die

körperlichen Reaktionen wie Muskelverspannungen

Patientin wieder zu mehr Entspannung und Ruhe findet,

führen.

verbessert sich meist auch der Schlaf, muskuläre Verspannungen lösen sich, und das allgemeine Körpergefühl

Von zentraler Bedeutung ist die Frage, wie die betroffe-

wird günstig beeinflusst. Eine Reduktion von Ängsten

ne Patientin ihre Schmerzen bewertet beziehungswei-

und depressiven Symptomen macht sich auch auf der

se was sie damit assoziiert. Die Angst vor Schmerzen

Verhaltensebene bemerkbar: Patientinnen fühlen sich

kann körperliche Schmerzsignale verstärken, so dass

handlungsfähiger und nehmen wieder aktiver am Leben

die Patientinnen in einen Teufelskreis aus Angst und

teil. Und im Zusammenhang mit einer Chemotherapie

Schmerz geraten. Doch es ist möglich, diesen Kreislauf

www.mammamia-online.de  71


Mamma  Mia! Nebenwirkungen der Krebstherapie

zu durchbrechen. Patientinnen können lernen, Körper-

lung durch den jeweiligen Kostenträger abgedeckt. Für

signale und die damit verbundenen Gefühle besser

die ambulante Versorgung bieten regionale Krebsbera-

wahrzunehmen. Mit Hilfe von Entspannungsübungen

tungsstellen, zum Beispiel der Deutschen Krebsgesell-

lässt sich das Schmerzempfinden beeinflussen, aber

schaft, psychoonkologische Beratung und Behandlung

auch kunsttherapeutische Ansätze wie Mal- und Musik-

an. Die Beratung ist in der Regel frei zugänglich und kos-

therapie können hilfreich sein. Zum einen stabilisieren

tenlos, einzelne Anbieter erheben einen geringfügigen

die Übungen beziehungsweise kreativen Tätigkeiten das

Kostenbeitrag. Über den folgenden Link des Krebsinfor-

vegetative Nervensystem, sie reduzieren den Muskelto-

mationsdienstes finden Patientinnen Beratungsstellen

nus bei Verspannungen und regulieren Herzfrequenz,

in ihrer Nähe: http://www.krebsinformationsdienst.de/

Blutdruck und Atemfrequenz. Zum anderen finden aber

wegweiser/adressen/krebsberatungsstellen.php.

auch Veränderungen auf der emotionalen Ebene statt: Ängste werden abgebaut, und Gefühle des Kontrollver-

Eine längerfristige ambulante psychoonkologische

lusts und der Abhängigkeit werden reduziert.

Behandlung ist erstattungsfähig im Rahmen der ambulanten Psychotherapie. Grundsätzlich übernehmen die

Mamma Mia! : Wie finden Krebspatientinnen einen qua-

gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für eine Psy-

lifizierten Psychoonkologen?

chotherapie nur bei anerkannten Richtlinienverfahren wie Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch fundierte

Dr. Anette Brechtel: Qualifizierte Psychoonkologen sind

Psychotherapie oder analytische Psychotherapie. Auch

Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter oder Pädagogen mit

wird in der Regel eine Kassenzulassung des Therapeuten

einer von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifizierten

gefordert, aber Ausnahmen sind möglich, zum Beispiel,

Weiterbildung, die sie zur Beratung und Behandlung von

wenn die Patientin keinen entsprechenden Therapie-

Krebspatientinnen befähigt. In zertifizierten onkologi-

platz findet. Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Kos-

schen Zentren ist eine qualifizierte psychoonkologische

tenübernahme rechtzeitig mit dem Therapeuten und

Unterstützung sichergestellt, und dasselbe gilt für onko-

der Krankenkasse abzuklären. a

logische Rehabilitationskliniken und regionale Krebsberatungsstellen. Aber auch unter den ambulanten Psychotherapeuten/innen gibt es Kollegen und Kolleginnen, die eine solche Weiterbildung absolviert haben. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszen-

Kontakt

trums bietet Patientinnen die Möglichkeit, einen qualifizierten ambulanten Psychoonkologen in Wohnortnähe

Dr. sc. hum. Anette Brechtel

zu finden unter http://www.krebsinformationsdienst.de/

Dipl.-Psychologin

wegweiser/adressen/psychoonkologen.php.

Leitung der Psychoonkologischen Ambulanz am Nationalen Centrum für

Mamma

Mia!: Werden die Kosten für die psychoonko-

logische Behandlung von den Krankenkassen erstattet?

Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg Im Neuenheimer Feld 460 69120 Heidelberg

Dr. Anette Brechtel: Im Rahmen eines stationären Kran-

Tel.: +49 6221 564927

kenhausaufenthaltes oder der stationären Rehabilitation

Fax: +49 6221 565250

werden die Kosten für die psychoonkologische Behand-

E-Mail: anette.brechtel@med.uni-heidelberg.de

72  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


7

Ernährung und Sport


Mamma  Mia! Ernährung und Sport

Was tut gut während der Chemotherapie? Nahrungsmittel unter die Lupe genommen Beim Begriff Chemotherapie denkt man sofort an Übel-

aa Milchprodukte, Frischkäse, milde Käsesorten

keit und Appetitlosigkeit. Aber wie bei jeder Therapie sind

aa Butter, Pflanzenöle

die Nebenwirkungen bei den Patienten verschieden stark

aa Kräutertees oder stilles Mineralwasser

ausgeprägt, und die Therapien werden unterschiedlich gut vertragen. Neben der medizinischen Therapie kann die

Weniger bekömmliche Nahrungsmittel

Ernährung unterstützend wirken. Ein guter Ernährungszustand ist die Voraussetzung für ein besseres Befinden,

Neben diesen Empfehlungen gibt es Lebensmittel, die

einen günstigeren Krankheitsverlauf und eine bessere Le-

Beschwerden verursachen können. Auch hier ist die Ver-

bensqualität. Wichtig ist eine individuelle, bedarfsgerech-

träglichkeit individuell sehr unterschiedlich, so dass der

te Ernährung, die an die Beschwerden, Nebenwirkungen

Patient in kleinen Portionen ausprobieren sollte, ob ihm

und Einschränkungen jedes einzelnen Patienten angepasst

diese Nahrungsmittel bekommen oder nicht. Es handelt

ist. Die Ernährungsempfehlungen müssen bei jedem Pati-

sich hierbei um:

enten die Erkrankungsform und das Erkrankungsstadium berücksichtigen. Besonders wichtig ist, dass der Patient

aa sehr fette und sehr süße Speisen: Paniertes, Frittiertes, fette Braten, Fettgebackenes, Sahnetorte

isst, worauf und wann er Appetit hat.

aa blähende Gemüse: Erbsen, Bohnen, Linsen, Kohl,

Schonende Vollwerternährung

aa hartschaliges, säurereiches Obst: Pflaumen,

Zwiebeln, Knoblauch, Gurkensalat, Paprikaschoten Stachelbeeren, Johannisbeeren, Rhabarber, Zitronen,

Um das Verdauungssystem während der Chemotherapie

Apfelsinen, Grapefruit

nicht noch zusätzlich durch schwerverdauliche Lebens-

aa frisches, grobschrotiges Brot, Nüsse, Müsli

mittel zu belasten, gibt es eine so genannte Magen-

aa stark gewürzte, geräucherte, gesalzene Speisen

Darm-Variante der Vollwerternährung. Diese beinhaltet

aa alkoholische oder kohlensäurehaltige Getränke

folgende Empfehlungen:

aa saure Fruchtsäfte (Apfelsinen-, Grapefruitsaft) und

aa häufig kleine Mahlzeiten, bis zu acht am Tag aa nicht zu heiße/kalte Speisen aa zartes Gemüse dünsten: Möhren, Kohlrabi, Spinat, Spargel, Zucchini, rote Beete

säuerliche Tees (Hagebutte mit Hibiskus) aa Bohnenkaffee, Milch

Tipps zur Linderung von Nebenwirkungen

aa rohes, reifes Obst: Erdbeeren, Bananen, Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Aprikosen, Melonen, Mango, Himbeeren, Heidelbeeren aa leicht verdauliche, gekochte Vollkornprodukte: Naturreis, Vollkornnudeln, Knäckebrot, Vollkornzwieback, Hirse

Gegen die eventuell auftretenden Nebenwirkungen wie Übelkeit, Appetitlosigkeit, Geschmacksveränderungen, Schleimhautentzündungen, Schluckbeschwerden, Durchfall und Verstopfung gibt es teilweise Medika-

aa gekochte, fettarme Kartoffelgerichte

mente, doch man kann auch über die Ernährung einige

aa Geflügelfleisch, da leicht verdauliches Eiweiß

Beschwerden lindern. Dies ist für die Patienten oft die

74  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Ernährung und Sport

angenehmere Variante, da sie ohnehin viele Medikamen-

aa flüssige Kost: Suppen oder pürierte Speisen

te zu sich nehmen zu müssen. Bei Durchfall: Bei Übelkeit:

aa wenig frisches Obst essen, keine blähenden Gemüse

aa vor dem Aufstehen trockenes Brot/Gebäck essen

aa gemuste Banane, geriebene Äpfel und Möhren

aa Essensgerüche vermeiden

aa Magerquark, trockener Käse

aa nicht selbst kochen

aa ungesüßten Vollkornzwieback, Knäckebrot

aa Linderung durch Pfefferminz- und Kamillentee aa oft trinken, nur zwischen den Mahlzeiten

Bei Verstopfung:

aa kalte Getränke trinken

aa viele Ballaststoffe essen aa viel trinken

Bei Appetitlosigkeit: aa Essensgerüche vermeiden, gut lüften

Gewichtsverlust vermeiden

aa Nicht selbst kochen aa Mahlzeiten ansprechend zubereiten

Während einer Chemotherapie ist es für den Krankheits-

aa Essen, wenn man gerade Appetit hat

verlauf, die Prognose und die Lebensqualität sehr wich-

aa Essen, worauf man Lust hat

tig, dass der Patient sein Gewicht hält. Wenn dies durch

aa Kleine Schalen mit Essen bereitstellen, die zum

die normale Nahrungsaufnahme nicht möglich ist, gibt

Zugreifen verführen aa Aperitif vor dem Essen trinken

es eiweißreiche Trinkzusatznahrung oder Eiweißpulver, um die fettfreie Körpermasse des Patienten zu erhalten oder aufzubauen. Bei extremer Unverträglichkeit der

Bei Geschmacksveränderungen:

Chemotherapie mit Erbrechen, Durchfall und Gewichts-

aa Würzen bei Tisch mit Kräutern, Gewürzen

verlust über einen längeren Zeitraum ist eine künstliche

aa Geflügel und Fisch schmecken weniger bitter als

Ernährung über den Port möglich und zu empfehlen.

Schweine- und Rindfleisch aa Soßen mit Fruchtsäften zubereiten

Auch wenn während der Therapie weniger Obst und Gemüse verzehrt wird, sollten unter gar keinen Umständen Vitamintabletten eingenommen werden, da diese die

Bei Schleimhautentzündungen:

Wirkung der Chemotherapie vermindern. a

aa sehr saure und süße Speisen meiden aa Obst mit Milchprodukten mischen aa Obstsäfte mit Wasser verdünnen aa Speisen meiden, die die Magensäureproduktion anregen (Fleisch, Fisch, Fleischbrühe, Milch, Bier, Kaffee, Wein)

Autorin Dr. oec. troph. Tilla Ruf

aa Keine sehr heißen Speisen verzehren

Studienleitung

aa Keine stark gewürzten Speisen essen

Universitätsklinikum Heidelberg Pathologisches Institut

Bei Schluckbeschwerden:

Im Neuenheimer Feld 672

aa weiche Kost: Suppen und Breie aus Gemüse,

69120 Heidelberg

Kartoffeln, Getreide und Obst, Toastbrot, Brötchen,

Tel.: +49 6221 56-35644

Nudeln, Reis, Milchshakes, weiche Käse, Eiscreme

E-Mail: Tilla.Ruf@med.uni-heidelberg.de

www.mammamia-online.de  75


Mamma  Mia! Ernährung und Sport

Die regelmäßige Portion Fitness Sport hilft Krebspatientinnen Im Kampf gegen Krebs leiden viele Frauen unter körper-

oder Joggen. Gewöhnen Sie Gelenke, Sehnen und den

lichen und seelischen Veränderungen. Auch wenn der

Rücken langsam an die neue Herausforderung. Klassische

Nutzen einer vorbeugenden Chemotherapie außer Frage

Gymnastik kräftigt die Stützmuskeln, Dehnübungen für

steht, werden ihre Nebenwirkungen – insbesondere die

die Gelenkigkeit runden das Training ab. Insbesondere Yoga

zunehmende Abgeschlagenheit und chronische Erschöp-

und Pilates kombinieren Kraft- und Dehnübungen ideal.

fung – als quälend erlebt. Eine Untersuchung an der Charité zeigt nun, dass ein leichtes Ausdauersporttraining

Wenn Sie Anfängerin sind

auch in den Phasen der Chemo- und Strahlentherapie sinnvoll ist. Die Frauen sind nicht nur besserer Stimmung,

Machen Sie einen Check bei Ihrem behandelnden Arzt

auch die Nebenwirkungen ihrer Krebsbehandlung können

und bauen Sie dann Ihre Belastbarkeit langsam auf. Das

durch sportliche Aktivität gemildert werden. Und das ist

bedeutet, die ersten drei Monate zwei- bis dreimal die

nicht alles: Erst kürzlich haben kanadische Wissenschaft-

Woche Walken, Radfahren oder Schwimmen. Sie sollten

ler festgestellt, dass körperliches Training beispielsweise

jeweils so lange trainieren, wie es für Sie angenehm ist.

die Lebensqualität von Brustkrebspatientinnen deutlich

Ziel ist es, sich nach der Bewegung besser als davor zu

verbessert. Die Belastungen des Alltags werden leichter

fühlen. Nehmen Sie sich eine gute halbe Stunde Zeit,

toleriert, die Leistungsfähigkeit steigt deutlich an, und die Müdigkeit nimmt ab.

vielleicht begleitet Sie eine gute Freundin in einen nahe

Welcher Sport ist jetzt der richtige?

vier Schritte – ausatmen. Gehen Sie drei Minuten schneller,

gelegenen Park. Winkeln sie die Arme an und gehen Sie los – ganz langsam und bewusst, vier Schritte – einatmen, wiederholen Sie dieses schnelle Gehintervall fünfmal. Die

Doch wie fangen Sie alleine an? Das Zauberwort heißt ganz

Trainingseinheiten sollten mit Pausen 30 Minuten lang

einfach Bewegung. Sehen Sie jede Treppe, Spaziergänge,

sein. Die Gesamtstrecke wird dann bei etwa 1.200 Meter

tägliche Gymnastik und aktive Wochenenden als Heraus-

liegen. Versuchen Sie dies zwei- bis dreimal pro Woche zu

forderung – ganz egal, wie alt oder trainiert Sie sind, und

wiederholen. Überfordern Sie sich am Anfang nicht, wenn

ob Sie sich vor, während oder nach einer abgeschlossenen

Sie sich jedoch wohl fühlen, versuchen Sie nach zehn Wochen die Zeit auf 40 Minuten zu erhöhen und das Tempo zu

Krebsbehandlung befinden. Sie sollten auf Ausdauersport und Krafttraining setzen: Gehen und Laufen sind jetzt besonders wichtig, um die Knochen zu stärken. Schwimmen

steigern, indem Sie die Belastung ohne Pause durchführen.

oder Radfahren sind gut für die Kondition, stärken auch

gen. Ein weiteres Trainingsprogramm für Untrainierte ist

die Knochendichte, sind aber nicht so effektiv wie Walken

Schwimmen. Beginnen Sie mit zehn Bahnen à 25 Metern,

76  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

Die Gesamtstrecke sollte dann bei etwa 3,3 Kilometer lie-


Mamma  Mia! Ernährung und Sport

unterbrochen von je einer Minute Pause. Bei regelmäßiger

diagnose ist die Gewichtszunahme durch unterschiedliche

Durchführung zwei- bis dreimal die Woche sollten Sie nach

Faktoren deutlich höher. Diese überflüssigen Pfunde lassen

zwölf Wochen 800 m am Stück schwimmen.

sich mit Krafttraining in den Griff bekommen, zudem ver-

Begleitende Kraft- und Dehnübungen

bessern sich die Körperproportionen. Und bestimmt nicht zuletzt profitiert die Seele: Durch die Erkrankung stehen viele Frauen vor Veränderungen – Sport wirkt auch hier

Krafttraining hilft sehr effektiv gegen Osteoporose, vor-

sehr stabilisierend auf die Psyche. Um sich mit dem Kraft-

beugend gegen Rückenschmerzen und macht zusätzlich

training anzufreunden, lohnt ein Einsteigerkurs, beispiels-

eine gute Figur. Der Stoffwechsel verlangsamt sich mit

weise für Rückentraining, in einem medizinisch geführten

zunehmendem Alter und viele Frauen nehmen zwischen

Studio. Frauen, die nach der Chemo- oder Strahlenthera-

40 und 60 zu. Bei aktiven Frauen sind es in den 20 Jahren

pie unter verstärkter Gewebswasseransammlung leiden,

im Durchschnitt vier Kilogramm, bei sportlich wenig be-

sollten Aqua-Gymnastik ausprobieren: Die Bewegung im

geisterten neun Kilogramm. Bei Frauen nach einer Krebs-

Wasser ist besonders gelenkschonend, Überbeanspruchun-

www.mammamia-online.de  77


Mamma  Mia! Ernährung und Sport

gen sind nicht möglich, und der erhöhte Wasserwiderstand

Erfahrungsgemäß können Sie sich jedoch nach einer Ope-

wirkt sich positiv auf die Flüssigkeitsansammlung im Ge-

ration mit Bauchschnitt an folgendem Schema orientieren:

webe aus.

aa Ab der 3. Woche: leichte Sportarten (zum Beispiel

Wenn Sie bereits aktiv sind

Spazieren gehen, Stepper, Radeln auf einem fest stehenden Fahrrad, Kräftigungs- und Dehnungsübungen mit dem eigenen Gewicht oder Geräten, Schwimmen

Für die Ausdauer und feste Knochen sind jetzt Nordic Walking, Walking oder Jogging ideal. Die Gelenke wer-

– wenn die Wunde verheilt ist).

den dabei bewegt, aber nicht durch übermäßige Stöße

aa Ab der 4. Woche: mittelschwere Sportarten (Fahrradfahren draußen, Joggen).

belastet. Yoga, Pilates und Schwimmen halten fit und

aa Ab der 5. Bis 12. Woche: Ballspiele und jeglicher

beweglich und sind noch dazu ein gutes Krafttraining. Um das Reaktionsvermögen zu schulen, sind Tanzen, ­Aerobic, Jazzgymnastik oder ähnliche schnelle Sportar-

Leistungssport.

Wann sollte ich keinen Sport machen?

ten sehr gut geeignet.

So viel sollte es sein

In bestimmten Situationen wie bei Fieber, akuten Erkrankungen, Schmerzen, erniedrigten Blutwerte sowie eingeschränkter Blutgerinnung sind körperliche Aktivitäten

Drei mal 45 Minuten pro Woche laufen oder walken ist

nicht angebracht. Auch am Tag der Chemotherapie sollte

bei einer trainierten Frau wie Ihnen angesagt. Dazu zwei-

auf die körperliche Aktivität verzichtet werden. Jedoch ist

bis dreimal in der Woche mindestens eine halbe Stunde

ein Training an den Tagen zwischen der Behandlung mög-

Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht, also ohne

lich – und oft sehr hilfreich!

Zusatzgeräte.

Und noch ein Tipp! Rehabilitationssport

Stärken Sie bedächtig aber gezielt die Bauch- und Rückenmuskulatur sowie die Arm- und Schultermuskulatur. Kon-

Sport in der Krebsnachsorge ist auch „auf Rezept“ möglich.

trollieren Sie Ihre Übungen mit einer Physiotherapeutin –

Gesetzliche Krankenkassen handeln mit geprüften Reha-

insbesondere dann, wenn Ihre Schulter-Arm-Beweglichkeit

Einrichtungen oder Sportvereinen Verträge aus. Fragen Sie

oder die Bauchregion nach der Operation noch schmerz-

Ihre Ärztin oder Ihren Arzt! a

haft eingeschränkt ist.

Nach einer Operation

Autorin

Die Intensität Ihrer Sportausübung sollten Sie von Ihrer Schmerzempfindung abhängig machen. Prinzipiell gilt,

Dr. Anke Kleine-Tebbe

dass Sie jede Sportart ausüben dürfen, bei der Sie keine

Chefärztin

Schmerzen verspüren. Schmerzhafte Übungen sollten Sie zunächst noch vermeiden. Dies werden in erster Linie

Brustzentrums an den DRK Kliniken

ruckartige, kraftvolle oder hüpfende Bewegungen sein. Probieren Sie ruhig aus, wie die ersten Versuche klappen,

E-Mail: a.kleine-tebbe@ drk-kliniken-berlin.de

und wie rasch Sie die Belastung steigern können.

www.chefaerztin-brustzentrum-drk-berlin.de

78  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

Berlin Köpenick


8

Medizinische ­Forschung


Mamma  Mia! Medizinische Forschung

Medizinische Studien Die Basis wissenschaftlichen Fortschritts Von einer vielversprechenden Wirksubstanz bis hin

Beispiel mit der Standardtherapie plus dem neuen Me-

zum zugelassenen Medikament ist es ein weiter Weg.

dikament behandelt wird und die andere nur mit der

Zunächst durchlaufen solche Substanzen ein umfang-

Standardtherapie. Häufig wird ein plazebo-kontrollierter

reiches präklinisches Prüfprogramm, bei dem sie an

Vergleich durchgeführt, das heißt, die Kontrollgruppe

Zellkulturen und/oder am Tiermodell auf Wirksamkeit

würde in diesem Fall die Standardtherapie plus ein Plaze-

und Verträglichkeit hin untersucht werden. Ist diese prä-

bo erhalten. Ein Plazebo ist ein Scheinmedikament ohne

klinische Prüfung mit überzeugenden Ergebnissen abge-

medizinische Wirkung, also beispielsweise eine Tablette

schlossen, beginnt die klinische Prüfung am Menschen.

oder eine Infusion ohne Wirkstoff.

Die klinischen Studien laufen in mehreren Schritten, wo-

Die Patienten werden nach dem Zufallsprinzip auf die

bei die Zustimmung der Patienten zur Teilnahme an der

verschiedenen Studienarme (Standardarm, experimen-

jeweiligen Studie selbstverständlich in jedem Einzelfall

teller Arm) verteilt. Mit dieser Randomisierung soll ver-

die Voraussetzung ist. In der Onkologie werden erste

mieden werden, dass Störeinflüsse das Studienergebnis

Behandlungen am Menschen im Rahmen von Studien in

verfälschen. Diesem Ziel dient auch die Durchführung

der Regel an einigen wenigen Patienten durchgeführt,

einer Studie in doppelblindem Design, das heißt, weder

bei denen die herkömmlichen Behandlungsmöglichkeiten

die behandelnden Ärzte noch die teilnehmenden Patien-

ausgeschöpft sind, weshalb die neue Therapie für sie eine

ten wissen, wer mit dem Prüfmedikament und wer mit

besondere Chance darstellen könnte. In dieser frühen

dem Plazebo behandelt wird. Dadurch sollen suggesti-

Prüfphase steht zunächst einmal die Frage nach mögli-

ve Einflüsse auf das Studienergebnis ausgeschlossen

chen Nebenwirkungen im Vordergrund, aber es wird auch

werden.

schon nach positiven Therapieeffekten geschaut. Zeichnen sich entsprechende Hinweise ab, geht die klinische

Bei Eierstockkrebs als einer eher seltenen Erkrankung

Prüfung in die nächste Phase. Die Studien der Phasen 2

mit zirka 7.500 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutsch-

und 3, die ausschlaggebend sind für die Zulassung eines

land werden klinische Studien meist als nationale oder

Medikaments, werden an größeren Patientenzahlen und

internationale Multicenter-Studien durchgeführt. Das

unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt.

heißt, an einer solchen Studie nehmen Patientinnen aus

Was ist eine kontrollierte Studie?

vielen klinischen Zentren in mehreren Ländern teil. Um das eben skizzierte Vorgehen noch einmal konkret

Kontrollierte Studie heißt: Die Ergebnisse der zu

zu erläutern, nehmen wir als Beispiel die Angiogenese-

prüfenden Therapie werden mit denen einer Kontroll-

Hemmer. Das sind Krebsmedikamente, die die Neubil-

gruppe verglichen. Es werden für die Studie also zwei

dung von Blutgefäßen verhindern und so die Versorgung

Vergleichsgruppen gebildet, von denen die eine zum

des Tumors mit Sauerstoff und Nährstoffen unterbin-

80  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


den. Diese neuartigen Wirkstoffe wurden zunächst bei

onale Forschung bezeichnet. Präklinische und klinische

verschiedenen Krebsarten an Patienten mit zahlreichen

Forschung sind in der Onkologie eng vernetzt.

Vortherapien geprüft. Nachdem sich die AngiogeneseHemmer in diesen Untersuchungen als sicher und

Häufig sind klinische Prüfstudien in der Onkologie

wirksam erwiesen hatten, wurden sie dann in großen,

so angelegt, dass sie gleichzeitig auch grundlegende

teilweise plazebo-kontrollierten Phase-3-Studien gegen

Fragen zu klären versuchen. Zum Beispiel ist man sehr

die jeweilige Standardtherapie geprüft. Aufgrund der

an der Frage interessiert, ob es bei einer bestimmten

Ergebnisse dieser Studien stellen Angiogenese-Hemmer

Krebserkrankung wie dem Ovarialkarzinom verschie-

heute auch bei Eierstockkrebs eine etablierte Therapie­

dene Subtypen gibt, die eventuell unterschiedlich auf

option dar, die den behandelnden Ärzten für viele Pa-

bestimmte Therapien ansprechen. Das Ziel ist, individu-

tientinnen im Rahmen der ersten Chemotherapie oder

elle Tumoren anhand histologischer oder genetischer

auch bei einem Rezidiv zur Verfügung steht.

Merkmale zu typisieren und dann maßgeschneidert zu

Was bedeutet translationale Forschung?

behandeln. Entsprechende Informationen lassen sich mit einer mehrarmigen klinischen Studie gewinnen, in der die Wirksamkeit des Prüfmedikaments bei Patienten

Angesichts der Schwere der Erkrankung und des nach

verglichen wird, die sich hinsichtlich vermutlich rele-

wie vor hohen Innovationsbedarfs zielt die onkologische

vanter Tumoreigenschaften unterscheiden.

Forschung darauf ab, vielversprechende Neuentwick­ lungen möglichst rasch aus dem Experimentallabor

Ein klassisches Beispiel dazu ist die antihormonelle The-

in die klinische Anwendung zu bringen. Diese Art der

rapie bei Brustkrebs, die inzwischen seit vielen Jahren

anwendungsorientierten Forschung wird als translati-

klinisch angewendet wird. Durch entsprechende Studi-

www.mammamia-online.de  81


Mamma  Mia! Medizinische Forschung

en haben wir herausgefunden, dass nur Patientinnen,

Außerdem haben Patienten das Recht, von sich aus die

deren Tumorzellen Steroidrezeptoren aufweisen, von einer antihormonellen Therapie profitieren. Auch beim

Behandlung im Rahmen einer Studie jederzeit abzubrechen. Es kann immer Gründe für eine solche Entschei-

Ovarialkarzinom zeichnet sich aktuell eine differenzier-

dung geben, deshalb ist es für Patienten wichtig zu wis-

te Indikation für den Einsatz bestimmter Medikamente

sen, dass diese Möglichkeit grundsätzlich besteht. Man

ab. Seit kurzem wissen wir, dass Patientinnen, die eine

versucht natürlich durch eine entsprechende Auswahl

Mutation für BRCA-1 beziehungsweise BRCA-2 aufwei-

der Patienten einen vorzeitigen Ausstieg wenn irgend

sen, besonders von einer neuen Substanzklasse, den

möglich zu vermeiden.

PARP-Inhibitoren, profitieren können.

Was ist bei der Teilnahme an einer Studie zu beachten?

Eine weitere Regelung, die der Sicherheit dient, aber zum Glück nur extrem selten in Anspruch genommen werden muss, ist die so genannte Probanden-Versicherung. Wer an einer klinischen Studie teilnimmt, ist

Viele Patienten werden sich fragen, was ihnen die Teilnah-

automatisch gegen Gesundheitsverletzungen, die durch

me an einer Studie bringt. Für die teilnehmenden Patien-

die Behandlung verursacht werden, versichert. Aber wie

ten bedeutet das vor allem, dass sie – unabhängig davon,

gesagt: Das wird so gut wie nie relevant. a

in welchem Studienarm sie sich befinden – besonders gut betreut werden und zumindest nach dem optimalen Standard behandelt werden. Wer das Prüfmedikament erhält, hat zudem die berechtigte Chance, von einer neuartigen Therapie zusätzlich zu profitieren. Wir suchen die Patienten, die für eine Studie in Frage kommen, sehr sorgfältig aus, und nach meiner Erfahrung stimmen nahezu alle Patienten der Teilnahme an einer Studie zu, wenn man das Für und Wider ausführlich mit ihnen bespricht. Die Risiken bei der Teilnahme an einer Studie sind kalkuliert – auch das ist natürlich eine Frage, die Patienten bewegt. Dramatische Komplikationen bei Gabe des neuen Medikaments sind durch die vorausgegangenen Studien so gut wie ausgeschlossen, und zudem werden Neben-

Autor

wirkungen während der Studie engmaschig kontrolliert. Prof. Dr. med. Jacobus Pfisterer Sollte die Krebserkrankung während der Studie fort-

Zentrum für Gynäkologische Onkologie

schreiten, wird der betroffene Patient – in Abhängigkeit

Herzog-Friedrich-Straße 21

von der untersuchten Fragestellung – in der Regel nicht

24103 Kiel

weiter mit der Studienmedikation, sondern anderweitig

Tel.: +49 431 672525

optimal behandelt. In den Datenpool der Studie geht

Fax: +49 431 678998

dieser Einzelverlauf mit ein und wird entsprechend bei

E-Mail: info@frauenundkrebs.de

der Endauswertung berücksichtigt.

www.frauenundkrebs.de

82  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


9

Leben mit ­Eierstockkrebs


Mamma  Mia! Leben mit Eierstockkrebs

Rehabilitation Der Weg zurück ins Leben Die Entlassung aus der Klinik ist für viele Frauen, die

Reha-Antrag frühzeitig stellen

an Eierstockkrebs erkrankt sind, nicht nur mit Freude, sondern auch mit Sorge verbunden. Sie sind körperlich

Die in der Regel dreiwöchige Reha wird meist als

erschöpft und fangen gerade an, sich psychisch mit der

Anschlussheilbehandlung unmittelbar nach einem

neuen Lebenssituation auseinanderzusetzen, und nun

Klinikaufenthalt durchgeführt. Wer aber erst einmal

wartet der Alltag mit seinen Anforderungen auf sie.

nach Hause möchte, kann auch jederzeit später noch

Da stellt sich natürlich die Frage: Werde ich das alles

eine Reha in Anspruch nehmen. Die Anschlussheilbe-

schaffen?

handlung erfolgt meist stationär, aber auch ambulante Reha-Maßnahmen sind möglich. Grundsätzlich ist es

In der Reha (Rehabilitation) werden Krebspatientinnen

wichtig, eine für die individuellen Bedürfnisse geeig-

optimal auf den Alltag vorbereitet. Ärzte, Physiothera-

nete Reha-Einrichtung auszuwählen und den Antrag

peuten, Psychologen und Sozialarbeiter kümmern sich

auf Kostenübernahme frühzeitig zu stellen. In der

um das körperliche und psychische Wohlergehen und

Regel ist die Rentenversicherung zuständig, sonst die

beraten darüber hinaus auch in ganz praktischen Fragen,

Krankenkasse.

wie zum Beispiel Organisation des Haushalts oder Rückkehr in den Beruf. Falls dies erforderlich ist, kann von

Was genau bietet die Reha? Zunächst einmal werden

der Reha aus auch eine qualifizierte ambulante Pflege

Bewegungsprogramme angeboten, um die körperliche

beauftragt werden.

Belastbarkeit so weit möglich wieder herzustellen. Viele Frauen sind am Ende der Reha überrascht, wie sehr sie in dieser relativ kurzen Zeit von einem gezielten Kraft- und Ausdauertraining profitiert haben. Bewegung macht im Übrigen nicht nur fit und stärkt das Immunsystem, sie kann nachweislich auch dabei helfen, die Krebserkrankung anzunehmen und wieder ein positives Körpergefühl zu entwickeln.

Viele praktische Tipps für den Alltag Selbst aktiv etwas zu tun, hilft gegen Ohnmachtsgefühle und fördert die Krankheitsbewältigung. Regelmäßige – den individuellen Fähigkeiten und Neigungen entsprechende – Bewegung ist ein Aspekt, und auch eine bewusste Ernährung trägt sinnvoll zu einem ganz-

84  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Leben mit Eierstockkrebs

heitlichen Umgang mit der Krebserkrankung bei. In der

Auch die Möglichkeit, sich während der Reha mit anderen

Reha können Frauen lernen, welche Art der Ernährung

Krebspatientinnen auszutauschen, tut vielen Frauen gut.

empfehlenswert ist, und erhalten dazu viele praktische

Zu erleben, dass andere dasselbe Schicksal haben und zu

Tipps und Rezeptvorschläge. Eine spezielle Beratung

sehen, wie sie damit umgehen, kann wichtige Impulse für die eigene Krankheitsbewältigung geben. Dasselbe gilt

gibt es für Patientinnen mit künstlichem Darmausgang.

auch für eine professionelle psychoonkologische BegleiDie Ergotherapie als weitere Reha-Maßnahme bietet

tung, die auf Wunsch bereits während der Reha beginnen

ein gezieltes Training für den Alltag an. Tätigkeiten,

und anschließend fortgeführt werden kann.

die infolge der Krebserkrankung besonders schwer fallen, werden trainiert, oder die Patientin entwickelt

Optimierung der Lebensqualität

gemeinsam mit dem Ergotherapeuten Strategien, wie sie beschwerliche Tätigkeiten im Alltag umgehen kann.

Patientinnen mit Eierstockkrebs werden auch nach der Reha weiter begleitet. Diese Nachsorge verfolgt

Schritt für Schritt zurück in den Beruf

das Ziel, die persönliche Entwicklung der Patientinnen ganzheitlich zu fördern und ihre Lebensqualität zu optimieren. Sie erhalten einerseits Angebote, die sie bei

Das Hamburger Modell

der Krankheitsbewältigung unterstützen können, ande-

Ein wichtiger Schritt hin zur „Normalität“ ist für

rerseits werden bestehende Beschwerden bestmöglich

viele an Krebs erkrankte Frauen die Rückkehr in

therapiert.

ihren Beruf. Dabei hilft das so genannte Hamburger Modell, das nach längerer Krankheit einen beruflichen Wiedereinstieg mit schrittweiser Erhöhung des

Ein Beispiel: Viele Krebspatienten leiden unter Fatigue,

Arbeitspensums möglich macht. Diese stufenweise

stark beeinträchtigt, das sich aber mit speziellen Bewe-

Wiedereingliederung ist eine Maßnahme der medizi-

gungsprogrammen nachhaltig bessern lässt.

einem Erschöpfungssyndrom, das die Lebensqualität

nischen Rehabilitation, die der Arzt in Abstimmung mit Patientin und deren Arbeitgeber „verordnet“. Für

Ein kontinuierlicher Arztkontakt während der Nachsorge

die Dauer dieser Maßnahme erhält die Arbeitneh-

stellt sicher, dass solche Beschwerden nicht als gegeben

merin weiter in voller Höhe Krankengeld von ihrer

hingenommen, sondern effektiv behandelt werden. Dar-

Krankenkasse oder Übergangsgeld von der Renten-

über hinaus werden im Rahmen der Nachsorge – in indi-

versicherung. Während das Hamburger Modell bei

viduell festgelegten Abständen – Kontrolluntersuchun-

gesetzlich Versicherten automatisch greift, müssen

gen durchgeführt, um den Verlauf der Krebserkrankung

privat Versicherte mit ihrer Krankenkasse eine

im Auge zu behalten und erneutes Tumorwachstum

entsprechende Regelung aushandeln. Voraussetzung

frühzeitig zu entdecken. a

für die stufenweise Wiedereingliederung ist in jedem Fall die Zustimmung des Arbeitgebers, der sich auch ohne Angaben von Gründen verweigern kann. In der Mehrzahl der Fälle lässt sich jedoch eine einvernehmliche Regelung finden, mit der alle Beteiligten gut leben können.

www.mammamia-online.de  85


Nachsorge Chancen nutzen Nach der Operation beziehungsweise nach Abschluss

Regelmäßige Kontrollen

der Chemo- und Strahlentherapie werden Frauen, die an Eierstockkrebs erkrankt sind, weiter begleitet. Ziel der

Die Kontrolluntersuchungen im Rahmen der Nachsorge

Nachsorge ist es, ihre Lebensqualität zu optimieren und

werden durchgeführt, um Rezidive beziehungsweise

ihre persönliche Entwicklung ganzheitlich zu fördern.

ein beschleunigtes Tumorwachstum frühzeitig zu ent-

Außerdem werden im Rahmen der Nachsorge regel-

decken. In welchen Abständen die Kontrollen erfolgen,

mäßige Kontrolluntersuchungen durchgeführt, um den

legt der behandelnde Arzt individuell fest. In der Regel

weiteren Verlauf der Erkrankung im Auge zu behalten.

finden sie sowohl bei einer Erst- als auch bei einer Zweit­ erkrankung in den ersten drei Jahren alle drei Monate

Das gilt für frühe ebenso wie für fortgeschrittene

statt, in den folgenden zwei Jahren alle sechs Monate

Krankheitsstadien, denn auch wenn der Tumor komplett

und danach einmal jährlich. Die Kontrollen sollten min-

entfernt werden konnte und gute Chancen auf Hei-

destens über fünf Jahre hinweg erfolgen, besser aber le-

lung bestehen, sind die Nachsorgetermine „ein Muss“.

benslänglich, da – wenn auch selten – noch nach vielen

Verständlicherweise sind diese Kontrollen mit einem

Jahren Spätrezidive auftreten können.

bangen Gefühl verbunden, aber das sollte niemals ein Grund sein, einen Termin zu verpassen. Denn nur bei re-

Bei jedem Kontrolltermin wird die Patientin eingehend

gelmäßiger Nachsorge lassen sich die vorhandenen me-

befragt und körperlich untersucht. Der gynäkologische

dizinischen Chancen auch wirklich optimal ausschöpfen.

Befund wird per Spiegel- und Tastuntersuchung erho-

86  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick


Mamma  Mia! Leben mit Eierstockkrebs

ben, ergänzt durch einen vaginalen Ultraschall. Auch

Auch die Schmerztherapie muss in Abständen kontrol-

eine rektale Untersuchung gehört dazu. Bei unklarem

liert werden, weil sich Schmerzen häufig im Laufe der

Befund kann zusätzlich eine Computertomographie

Zeit verändern und dann eventuell eine Anpassung der

erforderlich sein.

Medikamente erforderlich wird. Die Kontrolltermine bieten zudem eine gute Gelegenheit, sicherzustellen, dass

Viele Frauen stellen ihrem Arzt die Frage, ob nicht auch

die verordneten Medikamente auch wirklich regelmäßig,

eine regelmäßige Bestimmung von Tumormarkern im

in der richtigen Dosis und zu den angegebenen Zeiten

Blut sinnvoll ist, um ein Rezidiv so früh wie möglich zu

eingenommen werden. Die Ärzte sprechen in diesem

entdecken. Dieses Vorgehen wird heute nicht routine-

Zusammenhang von Therapietreue oder Compliance.

mäßig empfohlen. Die Bestimmung von CA 125 – dem

Eine gute Compliance ist die Grundvoraussetzung für

aussagefähigsten Tumormarker bei Eierstockkrebs – er-

den Behandlungserfolg – das gilt für jede Therapie, bei

folgt im Rahmen der Nachsorge nur dann, wenn zum

der die Mithilfe des Patienten erforderlich ist.

Beispiel durch erneut Beschwerden der begründete Verdacht auf ein Rezidiv besteht.

Auch wenn schwer erträgliche Nebenwirkungen auftreten, sollten Patient(inn)en ihre Medikamente nicht

Bestätigt sich dieser Verdacht, ist das ein harter Schlag

eigenmächtig absetzen. Sie sollten vielmehr zeitnah

– aber auch für das rezidivierte Ovarialkarzinom gibt es

Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten, denn

verschiedene Therapieoptionen. Das genaue Vorgehen

oft sind Nebenwirkungen durch geeignete Gegenmaß-

hängt davon ab, welche Medikamente als Erstlinien-The-

nahmen in den Griff zu bekommen.

rapie eingesetzt wurde und wann es zum Rückfall kam. Als Therapieoptionen in der Rezidivsituation kommen

Ein zentraler Aspekt der Nachsorge ist schließlich die

eine erneute, eventuell modifizierte Chemotherapie

psychoonkologische Begleitung, deren Bedeutung für

und/oder Angiogenese-Hemmer (zum Beispiel Bevaci-

die Therapie von Krebserkrankungen zunehmend aner-

zumab) beziehungsweise der PARP-Inhibitor Olaparib

kannt wird. Wohnortnah sollen alle Krebspatient(inn)en

als zielgerichtete Krebsmedikamente in Frage.

die Möglichkeit erhalten, kompetente Hilfe beim schwie-

Optimierung der Lebensqualität

rigen Prozess der Krankheitsbewältigung einzuholen. Damit die vielfältigen Angebote der Nachsorge auch

Abgesehen vom gynäkologischen Befund macht sich

wirklich optimal genutzt werden, ist es sinnvoll, frühzei-

der Arzt bei den Nachsorgeterminen ein Bild vom

tig einen Koordinator zu bestimmen, der alle Fäden in der

Allgemeinbefinden der Patientin und kann frühzeitig

Hand hält und Kontakte innerhalb des Nachsorgenetz-

reagieren, falls sich Beschwerden verschlechtern oder neue Beschwerden auftreten. Zum Beispiel entwickeln

werks vermittelt. Das kann der behandelnde Onkologe

manche Krebspatienten im Laufe der Zeit ein stark

der Gynäkologe beziehungsweise der Hausarzt sein. a

oder – entsprechende Erfahrung vorausgesetzt – auch

beeinträchtigendes Erschöpfungssyndrom (Fatigue), das sich mit speziellen Bewegungsprogrammen gut behandeln lässt. Ein regelmäßiger Arztkontakt während der Nachsorge stellt sicher, dass solche Beschwerden von der Patientin nicht als gegeben hingenommen und verschleppt werden.

www.mammamia-online.de  87


Austausch unter Frauen Selbsthilfegruppen, Foren und Netzwerke Viele Frauen, die an Eierstockkrebs erkranken, machen

ten Raum, wo sie über heikle bzw. intime Themen spre-

die Erfahrung, dass ihnen der Austausch mit Schicksals-

chen können. Über die Furcht zum Beispiel, nicht mehr

gefährtinnen sehr gut tun kann. Familie und Freunde sind

attraktiv zu sein. Vertrauliche Gespräche mit anderen,

als emotionaler Rückhalt elementar, aber es ist für sie

denen es ähnlich geht, können wichtige Impulse liefern

nicht immer leicht, sich in die Situation und Gefühlswelt

und Frauen helfen, sich selbst wieder anzunehmen.

der Krebskranken hineinzuversetzen und ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Frauen, die sich in derselben

Aber in Selbsthilfegruppen dreht sich keineswegs alles

Lebenssituation befinden, können das leichter – ohne

nur um Krebs. Die Gruppe hilft Frauen vielmehr, mit ihrer

dass es viele Worte der Erklärung braucht.

Erkrankung zurück ins Leben zu finden. Deshalb stehen

Erfahrungen teilen

auch gemeinsame Ausflüge und andere Unternehmungen auf dem Programm, oder es wird einfach nur erzählt. In der Gruppe darf geweint werden, aber es wird auch viel

Hautnah zu erleben, dass andere Frauen mit derselben Diagnose und denselben Problemen konfrontiert sind, kann allein schon eine große Hilfe sein. Außerdem gibt

gelacht.

Vernetzung im Internet

die Gruppe Frauen die Möglichkeit, sich über ganz praktische Dinge austauschen und sich wechselseitig mit ihren

Selbsthilfegruppen für Krebspatient(inn)en gibt es heute

Erfahrungen zu unterstützen. Krankheit macht erfinde-

in allen größeren Städten, allerdings sind nicht überall

risch, und es kursieren viele Tipps zu unterschiedlichsten

spezielle Gruppen für Frauen mit Eierstockkrebs vorhan-

Aspekten der Erkrankung.

den. Vor diesem Hintergrund kann das Internet eine interessante „Alternative“ zum Austausch von Informationen,

Auch bietet die Selbsthilfegruppe Frauen einen geschütz-

88  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

Gedanken und Erfahrungen sein.


Mamma  Mia! Leben mit Eierstockkrebs

Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG), die Deutsche

Umständen über Jahre hinweg erhalten bleiben, selbst

Krebshilfe und das Europäische Kompetenzzentrum für

wenn der Account längst gelöscht wurde.

Eierstockkrebs (EKZE) an der Charité Berlin sind Anlaufstellen, wo sich Frauen über wohnortnahe Selbsthilfe-

Berührend und ermutigend

gruppen bzw. empfehlenswerte Internetforen informieren können. Das Portal der DKG verweist zum Beispiel auf

Und dann gibt es noch die Blogs – Webseiten von Frauen,

den Krebskompass als Diskussionsforum.

die im Netz über ihr Leben mit Eierstockkrebs berichten. Auf diesen Webseiten finden sich viele Tipps, vor allem

Am EKZE gibt es eine offene Selbsthilfegruppe, die sich

aber geht es darum, wie sich die Frauen fühlen, welche Er-

jeweils am ersten und dritten Mittwoch des Monats

fahrungen sie gemacht haben und wie sie selbst aktiv mit

trifft. Diese Selbsthilfegruppe bietet auch Beratun-

ihrer Krebserkrankung umgehen. Das sind berührende

gen für Frauen mit Eierstockkrebs an – persönlich,

und beeindruckende Geschichten, und es sind Geschich-

telefonisch oder per Mail. Die Kontaktadresse lautet

ten, die Mut machen.

www.eierstockkrebs-selbsthilfegruppe.de. Da ist zum Beispiel die Studentin Hanna, bei der im Alter Speziell für Frauen mit familiärem Brust- bzw. Eierstock-

von 23 Jahren die Diagnose „seröses Ovarialkarzinom“

krebs wurde das BRCA-Netzwerk ins Leben gerufen, das

gestellt wurde. Nach zwei Operationen und mehreren Zy-

sich an erkrankte Frauen richtet, aber auch an gesunde

klen Chemotherapie hat sich diese couragierte junge Frau

Frauen, die aus Risikofamilien stammen und/oder posi-

ganz allein auf den Weg gemacht und ist einmal um die

tiv auf BRCA-Mutationen getestet wurden. Das BRCA-

Welt gereist. Davon erzählt sie mit Fotos auf ihrer Blog-

Netzwerk wurde von der Frauenselbsthilfe nach Krebs in

seite (einneuerweg.blogspot.de/search/label/Weltreise).

Kooperation mit dem Deutschen Konsortium „Familiärer Brust- und Eierstockkrebs“ und der Deutschen Krebshil-

Auch von der ehemaligen Personalreferentin Hildegard

fe initiiert. Im Internet finden betroffene Frauen unter

Bornemann ist auf ihrer Webseite (hildegard-bornemann.

www.brca-netzwerk.de vielfältige Informationen rund

de/leben) eine ermutigende Geschichte zu erfahren: Als

um das Thema. Darüber hinaus werden aktuell bundes-

junge Frau erkrankte sie 1984 an Eierstockkrebs, der sich

weit Gesprächskreise eingerichtet.

zum Zeitpunkt der Diagnose bereits in fortgeschritte-

Facebook, Twitter und Co.

nem Stadium befand. Entgegen aller Prognosen kämpfte Hildegard Bornemann sich zurück in ein gesundes Leben. Ihre Krankheit sieht sie rückblickend auch als Chance an:

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. können

Sie hat eine mehrgleisige psychotherapeutische Ausbil-

– wenn gewisse Regeln beachtet werden – ebenfalls hilf-

dung absolviert und bietet heute Krebspatient(inn)en

reich sind. Sie ermöglichen es, in kürzester Zeit ein Inter-

ihre Begleitung an. „Einige Dinge habe ich in meinem

essennetzwerk aufzubauen. So gibt es beispielsweise bei

Leben gründlich gelernt. Dazu gehört auch, wie drama-

Facebook einige Gruppen, in denen sich Krebspatienten

tische Ereignisse alle bisherigen Ziele und Werte in Frage

austauschen. Bei Twitter ist es möglich, sich über Neu-

stellen können“, sagt sie auf ihrer Webseite. Und weiter:

igkeiten zum Thema Krebs zu informieren, Xing bietet

„Die Suche nach neuen Zielen und Werten kann schmerz-

professionelle Netzwerke. Wichtig ist zu wissen, dass die

haft sein, sie ist aber auch oft sehr erfüllend und immer

Informationen, die in sozialen Netzwerken preisgegeben

lohnend.“ a

werden, an die Öffentlichkeit geraten können und unter

www.mammamia-online.de  89


10

Anhang


Mamma  Mia! Anhang

Wichtige Adressen Allgemein E uropäisches Kompetenzzentrum für Eierstockkrebs (EKZE) Charité Universitätsmedizin Berlin
Campus VirchowKlinikum Prof. Dr. med. Jalid Sehouli Telefon: +49 30 450564002 Onlineportal des EKZE www.eierstockkrebsforum.de  ertifizierte Gynäkologische Krebszentren Z (­Quelle: u.  a. DKG) Liste: www.onkozert.de/gyn_zentren.htm

Fachverbände/Gesellschaften/­Information  rbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) A www.ago-online.de

 eutsche Krebsgesellschaft D Informationen und Kontakt zu Landesverbänden www.krebsgesellschaft.de  eutsche Krebshilfe D Kostenloses Informationsmaterial. www.krebshilfe.de  eutsche Osteoonkologische Gesellschaft D www.osteoonkologie.org  eutsche Schmerzhilfe e. V. D Telefon: +49 4142 810434  eutsche Stiftung Eierstockkrebs D www.stiftungeierstockkrebs.de  esellschaft für biologische Krebsabwehr G Informationen über komplementäre und alternative Krebstherapien. www.biokrebs.de

 rbeitsgemeinschaft „Supportive Maßnahmen in A der Onkologie, Rehabilitation und Sozialmedizin“ der Deutschen Krebsgesellschaft (ASORS) www.onkosupport.de

 rebsinformationsdienst (KID) K Beratungsstelle am Deutschen Krebsforschungszentrum, bietet aktuelle Informationen rund um die Diagnose Krebs. Kostenfreies Beratungsangebot zu Brustkrebs täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr, Telefon: 0800 4203040, www.krebsinformationsdienst.de

 eutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale D Onkologie (Dapo) Leitlinie für die Psychosoziale Betreuung von Brustkrebsbetroffenen. www.dapo-ev.de/

 OKON Kompetenznetz Komplementärmedizin K www.kompetenznetz-kokon.de

 eutsche ILCO e. V. D Vereinigung für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs www.ilco.de

Mamma Mia! Das Eierstockkrebsmagazin www.mammamia-online.de/eierstockkrebs

 eutsche Fatigue Gesellschaft D www.deutsche-fatigue-gesellschaft.de

www.mammamia-online.de  91


Mamma  Mia! Anhang

Familiärer Brust- und Eierstockkrebs  RCA-Netzwerk B Hilfe bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs e. V. Haus der Krebsselbsthilfe Thomas-Mann-Straße 40, 53111 Bonn Telefon: +49 228 33889-100 Telefax: +49 228 33889-110 E-Mail: info@brca-netzwerk.de Web: www.brca-netzwerk.de Hier finden Sie die Adressen der universitären Zentren für familiären Brust- und Eierstockkrebs, Beratungsstellen und Gesprächskreise.  eutsches Konsortium D Familiärer Brust- und Eierstockkrebs www.konsortium-familiaerer-brustkrebs.de/ Koordinierendes Zentrum des Konsortiums: Universitätsklinik Köln (AöR) Zentrum Familiärer Brust- und Eierstockkrebs Prof. Dr. med. Rita Schmutzler Kerpener Straße 34, 50931 Köln

Selbsthilfe und Psycho(onko)logische Beratung  eutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e. V. D Telefon: +49 30 8934014, www.dag-shg.de F rauenselbsthilfe nach Krebs Bundesverband e. V. Onlineberatung und regionale Gruppen. Telefon: +49 228 33889-400, www.frauenselbsthilfe.de

P sychosoziale Beratungsstelle für Krebskranke und Angehörige Selbsthilfe Krebs e. V. Cranachstraße 59 12157 Berlin Beratungstelefon für Krebskranke: +49 30 89409041 Beratungstelefon für Angehörige: +49 30 89409042  elbsthilfegruppe Eierstock- und Gebärmutterkrebs S Anfrage im Nachbarschaftsheim Schöneberg Holsteinische Straße 30 12161 Berlin Telefon: +49 30 85995130 Ansprechpartnerin: Rosemarie Mittermair E-Mail: mail@eierstockkrebs-selbsthilfegruppe.de www.eierstockkrebs-selbsthilfegruppe.de

Internetforen  eutsches Medizinforum D www.medizin-forum.de  rebs Kompass K www.krebs-kompass.org

Soziale Netzwerke  RCA-Netzwerk e. V. bei facebook B www.facebook.com/brcanetzwerk  rebsfamilie.de – Komme ich aus einer Krebsfamilie? k www.facebook.de/krebsfamilie

 aus der Krebsselbsthilfe H Telefon: +49 228 338890 www.hksh-bonn.de

 amma Mia! Das Eierstockkrebsmagazin bei facebook M www.facebook.de/eierstockkrebs.mammamia

 varcome – Selbsthilfe Ovarialkarzinom O www.ovarcome.at

Krebs mit Kindern

 ww.ovarian-news.org w Internationaler Newsletter von ­Patientinnen mit Eierstockkrebs zu Therapie, Studien, Krankheitsbewältigung

92  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

Flüsterpost e. V. www.kinder-krebskranker-eltern.de  ilfe für Kinder krebskranker Eltern H www.hilfe-fuer-kinder-krebskranker.de


Mamma  Mia! Anhang

Literaturtipps P atientenleitlinie Eierstockkrebs http://www.krebshilfe.de/fileadmin/Inhalte/Downloads/ PDFs/S3-Leitlinien_Patientenleitlinien/PL_Eierstock_11_ WEB.pdf

Gustav Dobos Die Kräfte der Selbstheilung aktivieren Zabert Sandmann 2008

Jalid Sehouli, Werner Lichtenegger Eierstockkrebs, Eileiterkrebs und Bauchfellkrebs: 100 Fragen – 100 Antworten Akademos 2007

Gustav Dobos, Sherko Kümmel Gemeinsam gegen Krebs Naturheilkunde und Onkologie – Zwei Ärzte für eine menschliche Medizin Zabert Sandmann 2011

Bühling, Jantke, Sehouli Krebs und Kinderwunsch: 100 Fragen – 100 Antworten Akademos 2009

Elmar Reuter Leben trotz Krebs – Eine Farbe mehr Schattauer Verlag 2010

Hermann Delbrück Eierstockkrebs Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige Kohlhammer 2004

Martin Bleif Krebs – Die unsterbliche Krankheit Klett Cotta Verlag 2013

Mamma

Mia! Spezial „Komme ich aus einer Krebs-

familie? Informationen für Männer und Frauen zum familiären Brust- und Eierstockkrebs“ GeKo Verlag, 2. aktual. Aufl. 2013 Josef Beuth Gut durch die Krebstherapie TRIAS 2011 Josef Beuth Krebs ganzheitlich behandeln TRIAS 2007 Jutta Hübner Diagnose Krebs… was mir jetzt hilft. Komplementäre Therapien sinnvoll nutzen Schattauer Verlag.

P sychosoziale Unterstützung für Menschen mit Krebs – ein Wegweiser http://www.hksh-bonn.de/fileadmin/hksh-bonn/inhalte/ dokumente/pdf/Broschüre_Psychosoziale_Versorgung. pdf  ie blauen Ratgeber der Deutschen Krebshilfe D Nr. 003: Gebärmutter- und Eierstockkrebs Nr. 040: Wegweiser zu Sozialleistungen Nr. 042: Hilfe für Angehörige Nr. 043: Patienten und Ärzte als Partner Nr. 046: Ernährung bei Krebs Nr. 048: Bewegung und Sport bei Krebs Nr. 050: Krebsschmerzen wirksam bekämpfen Nr. 051: Fatigue Nr. 057: Palliativmedizin Nr. 060: Klinische Studien

Günther Spahn, Annette Kerckhoff Nebenwirkungen einer Krebstherapie Naturheilkundliche Selbsthilfestrategien Natur und Medizin 2011

www.mammamia-online.de  93


Mamma  Mia! Anhang

Glossar Adhärenz: Therapietreue, das Befolgen ärztlicher Therapieanweisungen durch den/die Patienten/in, früher als Compliance bezeichnet Adjuvante Chemotherapie: Chemotherapie, die im Anschluss an die operative Entfernung eines bösartigen Tumors durchgeführt wird mit dem Ziel, eventuell im Körper verbliebene Krebszellen abzutöten Adnektomie: operative Entfernung von Eierstock und Eileiter einseitig oder beidseits Anämie: Blutarmut, die gekennzeichnet ist durch einen zu geringen Gehalt an Blutfarbstoff (Hämoglobin) bzw. roten Blutkörperchen (Erythrozyten), wodurch die Sauerstofftransportkapazität des Bluts vermindert ist. Schwäche und Leistungsabfall sind die Folge Analgesie: therapeutische Ausschaltung von Schmerz Analgetikum: Schmerzmittel Anamnese: Erhebung der individuellen Krankengeschichte Angiogenese-Hemmer: Krebsmedikament, das die Neubildung von Blutgefäßen hemmt und so die Versorgung des Tumors mit Sauerstoff und Nährstoffen unterbindet Antiemetikum: Medikament gegen Übelkeit und Erbrechen Antikörper: Eiweißstoffe, mit deren Hilfe das Immunsystem Krankheitserreger und auch Krebszellen ausschaltet. Es gibt eine Vielzahl von Antikörpern, die jeweils auf eine bestimmte Zielstruktur (Antigen) hin ausgerichtet sind. Infolge der Antigen-Antikörper-Reaktion wird die Zielzelle vernichtet. Nach diesem Schlüssel-Schloss-Prinzip funktionieren auch gentechnisch hergestellte monoklonale Antikörper, die zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken genutzt werden Aszites: Krankhafte Wasseransammlung in der freien Bauchhöhle, Eierstockkrebs kann eine Ursache sein Benigne Tumoren: Gutartige Tumoren, die gesundes Gewebe verdrängen, es aber nicht zerstören Biopsie: Entnahme und Untersuchung einer Gewebeprobe BRCA-Gene: Die BRCA-Gene 1 und 2 zählen zu den Tumorsuppressorgenen. Das sind Kontrollgene, die dafür sorgen, dass im Fall einer unkontrollierten Zellteilung die betreffenden Zellen eliminiert werden. Treten Mutationen im Bereich der BRCA-Gene auf, erhöht sich dadurch das Risiko für Brustund Eierstockkrebs Chemotherapie: Behandlung mit Zytostatika Compliance: siehe Adhärenz Computertomographie: diagnostisches Röntgenverfahren, bei dem Schnittbilder vom Körperinneren angefertigt werden

94  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

Eierstock: paarig angelegte Keimdrüse der Frau. Die beiden Eierstöcke produzieren im Wechsel monatlich eine befruchtungsfähige Eizelle, die über einen Trichter in den Eileiter und von dort in die Gebärmutter gelangt Familiärer Brust- und Eierstockkrebs: vererbbare Krebskrankheit, die auf Mutationen der BRCA-Gene beruht. Trägerinnen einer solchen Mutation tragen ein hohes Risiko für Brust- und/oder Eierstockkrebs, erkranken aber nicht zwangsläufig Fatigue: Erschöpfungs-Syndrom, das eine häufige Begleiterscheinung bei Krebskrankheiten ist. Symptome sind u. a. körperliche Schwäche, verringerte psychische Belastbarkeit und Schlafstörungen Fertilität: Fruchtbarkeit Grading: Beurteilung eines Krebstumors anhand bestimmter Zellmerkmale, die Rückschlüsse auf die Tumoraggressivität erlauben und für die Therapieauswahl bedeutsam sind Histologie: Teilgebiet der Medizin, das sich mit der genauen Untersuchung von Geweben befasst Hysterektomie: chirurgische Entfernung der Gebärmutter Ileus: Darmverschluss. Kann durch einen Eierstocktumor hervorgerufen werden, der den Darm abdrückt In-vitro-Fertilisation: künstliche Befruchtung „im Glas“ Keimstrangstroma-Tumoren: verschiedene Typen von Eierstockkrebs, die sich alle vom Stromagewebe des Eierstocks ableiten. In 95 Prozent der Fälle liegt ein Granolosazelltumor vor Keimzelltumor: Eierstockkrebs, der von einer Eizelle ausgeht Kernspintomographie: auch als Magnetresonanztomographie (MRT) bezeichnet. Diagnoseverfahren, das Schnittbilder des Körperinneren liefert. Das MRT funktioniert ohne Röntgenstrahlen Komplementärmedizin: Sammelbegriff für medizinische Verfahren, die ergänzend zur Schulmedizin angewendet werden Kryokonservierung: Aufbewahrung von Zellen bzw. Gewebe in flüssigem Stickstoff bei hohen Minustemperaturen Kurativ: heilend bzw. auf Heilung abzielend Laparoskopie: Bauchspiegelung. Dabei wird der Bauch mit einem winzigen Schnitt eröffnet, über den diagnostische und therapeutische Maßnahmen durchgeführt werden Leukozyten: weiße Blutkörperchen, die immunologische Aufgaben erfüllen Lymphknoten: über den ganzen Körper verteilte Filterstationen, die Teil des Immunsystems sind. Bei der Stadieneinteilung von Krebserkrankungen ist der Befall von Lymphknoten ein wichtiger Aspekt


Mamma  Mia! Anhang

Maligner Tumor: bösartiger Krebstumor, der durch invasives Wachstum gekennzeichnet ist, das heißt, der Tumor wächst in gesundes Gewebe hinein und zerstört es Mammakarzinom: Brustkrebs Metastase: Absiedelung eines Krebstumors in andere Gewebe Monoklonaler Antikörper: gentechnisch hergestellte Eiweißstoffe, die sich zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken nutzen lassen. Antikörper funktionieren nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip: Sie passen jeweils zu einer bestimmten Zielstruktur, die sie erkennen bzw. beeinflussen Mukositis: Schleimhautentzündung Mutation: Veränderung im Erbgut Nausea: Erbrechen Neoadjuvante Chemotherapie: Chemotherapie, die im Vorfeld einer Operation durchgeführt wird, um den Tumor zu verkleinern Neuropathie: Erkrankung bzw. Schädigung peripherer Nerven, die sich oft durch Empfindungsstörungen an den Fingern bemerkbar macht. Bestimmte Zytostatika können Neuropathien hervorrufen Obstipation: Verstopfung Onkologie: Krebsmedizin Ovar: Eierstock Ovarialkarzinom: häufigste Form des Eierstockkrebses, der von der äußeren Schicht des Eierstocks ausgeht Opioide: Schmerzmittel, die ähnliche Eigenschaften wie Morphin aufweisen und über das zentrale Nervensystem wirksam sind. Im Unterschied dazu greifen periphere Analgetika am peripheren Nervensystem an Palliative Therapie: Therapiemaßnahmen, die darauf abzielen, das Befinden zu verbessern, wenn eine Heilung nicht möglich ist PARP-Inhibitor: Neuartiges Krebsmedikament, das vor allem bei Eierstockkrebs mit nachgewiesener BRCA-Mutation (siehe BRCA-Gene) eine gute Wirkung zeigt Pathologie: Teilgebiet der Medizin, das sich mit der genauen Analyse krankhafter Veränderungen befasst. In der Krebsmedizin hat die Pathologie die Aufgabe, den Tumor genauer auf seine Eigenschaften hin zu untersuchen Peritoneum: Bauchfell. Haut, die die Bauchhöhle auskleidet und die inneren Organe umgibt. Das Bauchfell produziert ein dickflüssiges Sekret, das die Bewegung der Bauchorgane gegeneinander erleichtert Phythopharmaka: pflanzliche Medikamente Port: dauerhaft unter die Haut gelegter Zugang, über den Medikamente ins Blutgefäßsystem oder auch in die Bauchhöhle geleitet werden können Primärtumor: Tumor, der im Rahmen einer Krebserkrankung als erstes auftritt. Der Primärtumor kann Krebszellen in andere Gewebe absiedeln

Psychoneuroimmunologie: Wissenschaft, die die Zusammenhänge zwischen Psyche, Nerven und Immunsystem erforscht Psychoonkologie: psychologische Unterstützung von Krebspatient(inn)en Remission: Verbesserung eines krankheitsbedingten Zustands, ohne dass eine Heilung erreicht wurde. Man unterscheidet vollständige (komplette) und teilweise (partielle) Remission Rezidiv: erneutes Auftreten einer Krankheit Schmerzgedächtnis: Herabsetzung der Schmerzschwelle infolge immer wieder auftretender Schmerzen. Das Schmerzgedächtnis spielt eine zentrale Rolle bei der Chronifizierung von Schmerzen Staging: Bestimmung des Stadiums einer Krebserkrankung Stomatitis: Entzündung der Mundschleimhaut Supportive Therapie: Therapie, die nicht der Heilung dient, sondern das Befinden verbessern und Symptome mildern soll Targeted Therapy: zielgerichtete Krebstherapie mit Medikamenten, die auf bestimmte krebsrelevante Zielstrukturen hin ausgerichtet sind Thrombozyten: Blutplättchen, die bei der Blutgerinnung eine wichtige Rolle spielen Transvaginaler Ultraschall: gynäkologische Untersuchung, bei der ein Ultraschallkopf in die Scheide eingeführt wird, um zum Beispiel Gebärmutter und Eierstöcke abzubilden Tube: Eileiter Tumormarker: Substanzen im Blut, die auf eine Tumorerkrankung hindeuten. Diese Substanzen werden von Krebszellen freigesetzt oder entstehen bei Reaktionen des Körpers auf das Tumorwachstum Sonographie: diagnostisches Verfahren, bei dem mit Hilfe von Ultraschall Bilder des Körperinneren erzeugt werden Uterus: Gebärmutter Vagina: Scheide Zyste: in der Regel gutartiger Tumor, der innen hohl und eventuell mit Flüssigkeit oder Schleim gefüllt ist. Zysten kommen am Eierstock häufig vor Zytostatika: Zellgifte, die elementare Prozesse des Zellwachstums und der Zellteilung hemmen. Zytostatika wirken nicht spezifisch auf Krebszellen, sondern greifen auch gesunde Zellen an, und zwar vor allem solche mit hoher Teilungsaktivität Zytostatikaresistenz: Nicht-Ansprechen eines Tumors auf bestimmte Zytostatika

www.mammamia-online.de  95


Mamma  Mia! Anhang

Autorenverzeichnis Prof. Dr. med. Hans Josef Beuth Institut zur wissenschaftlichen Evalu­ation naturheilkundlicher Verfahren Joseph-Stelzmann-Straße 9, Gebäude 35a, 50931 Köln-Lindenthal Tel.: +49 221 478-6414 Fax: +49 221 478-7017 E-Mail: info@iwenv.de www.iwenv.de Prof. Dr. Andreas du Bois Klinik für Gynäkologie & G ­ ynäkologische Onkologie, Kliniken Essen-Mitte Evang. Huyssens-Stiftung Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen Henricistraße 92, 45136 Essen Tel.: +49 201 174-34001 Fax: +49 201 174-34000 E-Mail: gynaekologie@kliniken-essen-mitte.de Dr. sc. hum. Anette Brechtel Dipl.-Psychologin Leitung der Psychoonkologischen Ambulanz am Nationalen Centrum für Tumor­ erkrankungen (NCT) Heidelberg Im Neuenheimer Feld 460, 69120 Heidelberg Tel.: +49 6221 564927 Fax: +49 6221 565250 E-Mail: anette.brechtel@med.uni-heidelberg.de Dr. med. Nicola Dikow Genetische Poliklinik Universität Heidelberg Im Neuenheimer Feld 440 69120 Heidelberg Tel.: +49 6221 565087 Fax: +49 6221 565080

Prof. Dr. med. Gustav Dobos Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte Knappschafts-Krankenhaus Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen Am Deimelsberg 34a, 45276 Essen Tel.: +49 201 174-25001 Fax: +49 201 174-25000 E-Mail: naturheilkunde@kliniken-essen-mitte.de

96  Mamma Mia!   Eierstockkrebs – Therapieoptionen im Überblick

Dr. Philipp Harter Klinik für Gynäkologie & G ­ ynäkologische Onkologie, Kliniken Essen-Mitte Evang. Huyssens-Stiftung Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen Henricistraße 92, 45136 Essen Tel.: +49 201 174-34001 Fax: +49 201 174-34000 E-Mail: gynaekologie@kliniken-essen-mitte.de Dr. med. Karl Henne Klinik für Strahlenheilkunde Department für Radiologische ­Diagnostik und Therapie Universitätsklinikum Freiburg Robert-Koch-Straße 3 79106 Freiburg

Prof. Dr. med. Felix Hilpert Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Arnold-Heller-Straße 3 (Haus 24) 24105 Kiel Tel.: +49 431 597-2100 oder 2101 Fax: +49 431 597-2146 E-Mail: fhilpert@email.uni-kiel.de www.unifrauenklinik-kiel.de Dr. Anke Kleine-Tebbe Chefärztin Brustzentrum an den DRK Kliniken Berlin Köpenick E-Mail: a .kleine-tebbe@drk-kliniken-berlin.de www.chefaerztin-brustzentrum-drk-berlin.de

Priv.-Doz. Dr. med. Sven Mahner Klinik und Poliklinik für Gynäkologie Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) Martinistraße 52 20246 Hamburg Tel.: +49 40 7410-52510 Fax: +49 40 7410-54355 E-Mail: s.mahner@uke.de


Mamma  Mia! Anhang

Prof. Dr. med. Jacobus Pfisterer Zentrum für Gynäkologische Onkologie Herzog-Friedrich-Straße 21 24103 Kiel Tel.: +49 431 672525 Fax: +49 431 678998 E-Mail: info@frauenundkrebs.de www.frauenundkrebs.de

Dr. Natalja Volegova-Neher Klinik für Strahlenheilkunde Department für Radiologische ­Diagnostik und Therapie Universitätsklinikum Freiburg Robert-Koch-Straße 3 79106 Freiburg

Priv.-Doz. Dr. med. Kerstin Riehm Zentrum Familiärer Brust- und Eierstockkrebs Universitätsklinikum Köln Kerpener Straße 34 50931 Köln

Prof. Dr. Michael von Wolff Netzwerk fertiPROTEKT Universitätsklinik für Frauenheilkunde Inselspital Effingerstrasse 102 CH – 3010 Bern Tel.: +41 31 6321301 E-Mail: Michael.vonWolff@insel.ch www.fertiproptekt.de

Dr. oec. troph. Tilla Ruf Studienleitung Universitätsklinikum Heidelberg Pathologisches Institut Im Neuenheimer Feld 672, 69120 Heidelberg Tel.: +49 6221 56-35644 E-Mail: Tilla.Ruf@med.uni-heidelberg.de

Prof. Dr. B. Schmalfeldt Frauenklinik und Poliklinik Klinikum rechts der Isar der TUM Ismaninger Straße 22 81675 München Tel.: +49 89 4140-2424 Fax: +49 89 4140-4846 E-Mail: Barbara.Schmalfeldt@lrz.tum.de www.ago-ovar.de www.eierstock-krebs.de Professor Dr. med. Jalid Sehouli Klinik für Gynäkologie Charité Campus Virchow-Klinikum Augustenburger Platz 1 13353 Berlin Tel.: +49 30 450664002 Fax: +49 30 450564900

www.mammamia-online.de  97


IMPRESSUM HERAUSGEBER: GeKo Verlag Verlag für Gesundheitskommunikation Eva Schumacher-Wulf & Anne-Claire Brühl GbR Altkönigstraße 31, 61476 Kronberg REDAKTION: Mamma  Mia! Das Eierstockkrebsmagazin Altkönigstraße 31, 61476 Kronberg Telefon: +49 6173 3242858 Telefax: +49 6173 3280195 E-Mail: redaktion@mammamia-online.de www.mammamia-online.de www.facebook.de/eierstockkrebs www.twitter.com/MammaMiaMagazin

Eva Schumacher-Wulf – v.i.S.d.P. eva.schumacher@mammamia-online.de Ulrike Viegener ulrike.viegener@gmx.de MEDIZINISCHER BEIRAT Prof. Dr. med. Andreas du Bois und Prof. Dr. med. ­Jalid Sehouli LESERSERVICE MAMMA  MIA! Postfach 1363, 82034 Deisenhofen Sie können diesen Ratgeber bestellen unter: www.mammamia-online.de oder telefonisch unter: Telefon: +49 89 85853-572 Telefax: +49 89 8585362-572 E-Mail: aboservice@mammamia-online.de LAYOUT/GRAFIK: BECHTLE media www.bechtle-media.de BILDNACHWEIS: shironosov, golfladi, CandyBoxImages, Mark Kostich, Pali Rao, Eraxion, Tempura, fotostorm, Squaredpixels, Wavebreak, AdamGregor, Juanmonino, D ­ mitrii Kotin, svetikd, Ugreen, klenova, skynesher, AlexSava, YinYang, PeopleImages, wildpixel, erwo1, marvinh, prudkov, KatarzynaBialasiewicz, luchschen, humonia, -Antonio-, PetarPaunchev, benl (alle istockphoto.com); l­unamarina, Dasha Petrenko, monticellllo, Alliance, Dan Race, ­mangostock, freshidea (alle fotolia.com); Dr. F. Cremer KOOPERATION UND VERTRIEB: Anne-Claire Brühl Telefon: +49 (0) 6173 3242858 Telefax: +49 (0) 6173 3280195 E-Mail: acbruehl@mammamia-online.de DRUCK: Bechtle Druck&Service Zeppelinstraße 116, 73730 Esslingen www.bechtle-dus.de

Unsere Zeitschriften im Überblick

MIA! Mamma

Das Brustkrebsmagazin Damit Sie Mamma  Mia! schnell und bequem lesen ­können, einfach den Coupon ausfüllen und per Post oder Fax senden an: Mamma  Mia!, Leserservice, Postfach 1363, 82034 Deisenhofen. Oder schicken Sie uns eine E-Mail. Und schon kommt die nächste Mamma  Mia! Ausgabe in Ihren Briefkasten. Abo Hotline: +49 (0) 89 85853-572 E-Mail: aboservice@mammamia-online.de oder direkt auf unserer Webseite: www.mammamia-online.de

‰‰ Hiermit bestelle ich ein 12-monatiges Abo von ­Mamma  Mia! zum Preis von € 18,– zzgl. € 4,80 Versand­kosten / Ausland € 18,– zzgl. € 12,– Versandkosten. Das Abo verlängert sich automatisch um weitere vier ­Ausgaben, wenn ich nicht ­spätestens 14 Tage vor dessen Ablauf schriftlich kündige. ‰‰ Hiermit bestelle ich den Ratgeber „Möglichkeiten der Brust­rekonstruktion“ zum Preis von 8,90 € zzgl. Versandkosten. Hiermit bestelle ich gegen einen DIN-A4-Rückumschlag und   € 1,45 Frankierung für Zusendungen innerhalb Deutschlands   € 5,00 Euro Geldschein für Zusendungen innerhalb der EU den Ratgeber ‰‰ „Komme ich aus einer Krebsfamilie? Informationen für Männer und Frauen zum familiären Brust- und Eierstockkrebs“. ‰‰ „Brustkrebs – Die fortgeschrittene Situation“. Der Ratgeber speziell für Frauen mit einer fortgeschrittenen Brustkrebserkrankung. ‰‰ „Tumor ist nicht gleich Tumor“. Der Rat­geber bietet eine Orientierungshilfe zur individuellen Brustkrebstherapie. ‰‰ „Brustkrebs – Mythen und Fakten“. In seiner Reihe „Mythen & Fakten“ macht sich Professor Ingo J. Diel Gedanken über verschiedene Aspekte der Brustkrebserkrankung. Die Beiträge sind offen, direkt und mitunter provokant.

BANKVERBINDUNG: Taunus Sparkasse Konto: 55 011 966 BLZ: 512 500 00 IBAN: DE31 5125 0000 0055 0119 66 SWIFT: HELADEF1TSK

Vorname, Name

© Copyright beim GeKo Verlag GbR

Straße, Hausnummer

Diese Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der Richtlinien des Urheberrechtsgesetzes bedarf der Zustimmung des Verlags. Namentlich gekennzeichnete Beiträge verantworten die Autoren selbst. Sie stellen nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion dar. Ebenso verhält es sich mit allen gewerblichen Anzeigen. Wir freuen uns über jede Zusendung, übernehmen für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder aber keine Haftung. Bei allen veröffentlichten Texten behalten wir uns das Recht auf Kürzen und Redigieren vor. Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Etwaige Angaben müssen vom Anwender überprüft werden.

PLZ

Geburtsdatum

Ort

Telefon

Fax

E-Mail Adresse

Datum

Unterschrift

Vertrauensgarantie: Dieser Auftrag kann schriftlich beim ­Mamma  Mia! Abo­service innerhalb von 14 Tagen nach Eingang dieser Karte widerrufen werden. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung.


Wir danken

Dieser Ratgeber wurde realisiert mit freundlicher Unterstützung von:

Ohne Sponsoring ist es nicht möglich, ein journalistisches Projekt solchen Umfangs zu realisieren. Wir sind sehr froh, dass wir die AstraZeneca GmbH für unsere Idee gewinnen konnten und danken an dieser Stelle für die finanzielle Unterstützung. Es ist uns ein Herzensanliegen, unseren Leserinnen redaktionell unabhängig recherchierte und erstellte Informationen zur Verfügung zu stellen. Das Sponsoring bezieht sich insofern ausschließlich auf eine Mitfinanzierung des Projektes und schließt jede inhaltliche Einflussnahme und damit auch Verantwortung des Sponsors bezüglich der redaktionellen Inhalte aus.


Mamma

a MIA!

Das Brustkrebsmagazin

a

Ma mm

Das Br

a Mia!

ustkre

Da s Bru

stk reb

bsmag

sm aga

zin

azin

Für Frauen, die mitreden wollen!

Das B

rustkr

www .mam mamia -onlin e.de

ebsm

agazin

JETZT

Mögli ch Brustr keiten der ekons truktio Eine E ntsc n

2. aktu h alisiert eidungsh ilfe e Aufl age

abonnieren! Mamma

Rekons mit Im truktion plantat

Mamma

Mia! Rekonstr

uktion

ktion

mit Implantat

2

7

Expander entfer nung und

Mamma

Einbringen des

8

10

Reko mit Imnstruktion plant at

Mia! Rekonstru

ktion

endgü ltigen

mit Implantat

Implantats

9

16

17

ERNÄ HR

18

11

12

U NG Grüne Smoo thies

19

20

21

13

„Zu wahr um

14

15

22

Mamma

Mia! Brustrekonstruk

tion – ja oder

schön zu sein? “

Ein Kunstpro jekt von Frauen

nein?

für Frauen

23

Weite

1

mit Implanta t

Mia! Rekonstru

PSYCH O

LOGIE Krank heit a ls Cha nce

Das Projekt Die Schönheit

Brustrekonst ja oder nein ruktion – ?

re Info r www mationen f .mam mamia inden Sie u nter -onlin e.de

2/2 015

Bestellung unter:

CHEM O

THERA Neue PIE Empfe hlunge n im Ü berblic k

Telefon 089 85853-572 aboservice@mammamia-online.de oder direkt auf www.mammamia-online.de

2/2015 April bi D/A: 5, s Juni 50 € | LU: 6,50 €

Mamma Mia! Spezial – Eierstockkrebs  

Therapieoptionen im Überblick

Mamma Mia! Spezial – Eierstockkrebs  

Therapieoptionen im Überblick